Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Je später der Abend . . . oder Wenn die Nachrichtenlage nicht völlig täuscht, wird Michael Skibbe ab 1. Januar der kommende Hertha-Trainer. Anders gesagt: Markus Babbel betreut Hertha BSC noch in den beiden Spielen in Hoffenheim sowie im Pokal gegen Kaiserslautern. Zu Sylvester wird  dann Schluss sein.

Skibbe ist derzeit noch in der Türkei bei  Eskisehirsport unter Vertrag. Da wird Hertha wohl Ablöse zahlen müssen.  Es gibt ein Dementi aus der Türkei bei spox.com, wo ein Vizepräsident sagt, Skibbe habe einen Rückzieher von seiner Zusage in die Bundesliga gemacht.

Nach Morgenpost-Informationen ist der Stand der Dinge kurz nach 23 Uhr folgender: Weder ist der Vertrag mit Babbel aufgelöst, noch ein neuer mit Skibbe unterschrieben. Wenn nix schiefgeht, soll es aber genau darauf hinauslaufen.

Und ein Detail am Rande: Der Noch-Trainer hat Hertha, sprich den Manager, am Dienstag dieser Woche in Kenntnis gesetzt, dass er seinen Kontrakt im kommenden Sommer in Berlin nicht verlängern werde.

In Deutschland war Skibbe zuletzt zwei Jahre bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag. Unser Vorort-Korrespondent Jürgen Heide hat uns kurz zusammengefasst, wie Skibbe dort erlebt worden ist:

– deutliche spielerische Verbesserung gegenüber dem Vorgänger (der hieß übrigens Friedhelm Funkel).  So spielte die Eintracht die beste Hinrunde ihrer Bundesliga-Geschichte mit Skibbe.

– gleichwohl mangelnde taktische Flexibilität

– führt die Spieler eher an der langen Leine.

– gleichwohl haben sich die Profis am Ende über eintöniges Training und mangelnde Fitness beschwert. So gingen wohl reihenweise Spiele in den Schlussminuten verloren.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Wie sehr Ihr die neue Entwicklung? Gibt es positive Stimme für Skibbe? Und was wird mit etwas Abstand von Markus Babbel und Hertha in Erinnerung bleiben?

Unterschreibt er, ist Michael Skibbe für Hertha . . .

  • eine schlechte Wahl (43%, 389 Stimmen)
  • eine mittelmäßige Wahl (25%, 228 Stimmen)
  • naja, geht gerade so (16%, 149 Stimmen)
  • eine gute Wahl (15%, 135 Stimmen)
  • eine exzellente Wahl (1%, 9 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 910

Loading ... Loading ...

Die Arbeit von Markus Babbel seit Mai 2010 war . . .

  • gut (48%, 426 Stimmen)
  • befriedigend (28%, 251 Stimmen)
  • sehr gut (13%, 116 Stimmen)
  • ausreichend (9%, 83 Stimmen)
  • mangelhaft (2%, 19 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 895

Loading ... Loading ...

Die Trennung von Markus Babbel zum Jahresende ist . . .

  • ein richtiger Schritt (48%, 422 Stimmen)
  • verstehe ich überhaupt nicht (29%, 257 Stimmen)
  • hätte erst im Juni 2012 erfolgen dürfen (16%, 140 Stimmen)
  • kommt zu spät (6%, 53 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 872

Loading ... Loading ...

 


232
Kommentare

Ursula
16. Dezember 2011 um 23:26  |  50869

Gold! Nein!!!!


Alieu
16. Dezember 2011 um 23:27  |  50870

Skibbe ist eine Katastrophe, vor allem für unsere so vielversprechende Jugendabteilung. Wie man überhaupt auf Skibbe kommt ist mir ein absolutes Rätsel…


Eggersdorfer
16. Dezember 2011 um 23:31  |  50872

Skibbe???
Gebt ihm 100 Tage und lasst bereits 99 davon abgelaufen sein. Da hätte ich mir einen schöneren Wochenendanfang gewünscht.
Wenn schon nicht Babbel, warum dann nicht Büskens oder Foda. Hatte mich gerade mit dem Gedanken angefreundet. Dann wäre wenigstens eine Perspektive in Sicht. Aber so??


Schirokoko
16. Dezember 2011 um 23:31  |  50873

Hertha hat endlich mal eine trainer der ne austrahlung hat und dann sowas als ersatz. Gute nacht das wird der untergang unser alten dame


hurdiegerdie
16. Dezember 2011 um 23:32  |  50875

Wie hoch ist der Wahrheitsgehalt?

Was heisst das?

Weder ist der Vertrag mit Babbel aufgelöst, noch ein neuer mit Skibbe unterschrieben. Wenn nix schiefgeht, soll es genau darauf hinauslaufen.


scheuesreh
16. Dezember 2011 um 23:34  |  50876

Wenn das wirklich alles so stimmt, dann fehlt mir da jegliches Verständnis. Wieder ein Trainer aus der Rubrik „war mal wer und das muss ja gut sein“. Wenn das mit Babbel wirklich stimmen sollte, sofort rauswerfen (vonwegen bisher keine Zeit für eine Entscheidung gehabt) und sich um eine „junge“ „neue“ „moderne“ Lösung kümmern.

Nicht immer die alten Hausrezpte von Oma.
Und dann noch Ablöse????
Kann ich nicht verstehen. Sorry. Hoffe wenigstens das Skibbe ne Ente ist. Bei Babbel glaube ich da schon eher dran.


Atze
16. Dezember 2011 um 23:34  |  50877

Tut mit Leid aber Skibbe ist dann wohl der erste Hertha Trainer den ich schon vor dem Amtsantritt nicht leiden kann 🙁
Skibbe kann nichts und das hat er schon mehrfach unter Beweis gestellt.


Ursula
16. Dezember 2011 um 23:36  |  50878

Was bleibt von Babbel? Ich weiß es nicht!
Der Aufstieg!? Aktuell Stagnation und mehr?

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass
der Kader besser ist, als „sein Ruf“….

…daher Babbel immer überschätzt wurde!

Wenn ich ihn jetzt aber mit Skibbe vergleiche,
kommen wir nicht nur vom Regen in die
Traufe? Obwohl ich HIER EINIGEN Recht
geben muss, was gibt der Markt her und
wer passt zur Hertha und zu Berlin….

Ich möchte nicht unbedingt in Preetz`
Haut stecken!


dstolpe
16. Dezember 2011 um 23:36  |  50879

@ubremer
Stichwort Wohnort-Debatte: Stößt der neue Trainer dann direkt in Belek zur Mannschaft? 😉


Eggersdorfer
16. Dezember 2011 um 23:37  |  50880

Und dann kostet der auch noch Geld …
Eine doppelte Katastrophe. Und wenn Babbel auch noch kostet – dann eine dreifache Katatstrophe. Was hätte man mit dem Geld alles Sinnvolles anstellen können.

Was auch passiert: Ich bleibe Herthaner; Trotzdem! Erst recht!


Exil-Schorfheider
16. Dezember 2011 um 23:38  |  50881

Nun ja, nun wird die von @ursula geforderte Demission von MB eben ein Jahr später nachgeholt…

@hurdie

Hab es beim ersten Lesen auch nicht verstanden. Denke mal, dass damit der Vollzug gemeint ist.


Eggersdorfer
16. Dezember 2011 um 23:38  |  50882

Ist das ein Testballon, dass die Fans dann jeden anderen Trainer freudestrahlend begrüßen????


hurdiegerdie
16. Dezember 2011 um 23:40  |  50883

genau @eggersdorfer,

ich werde auch immer Hertha-Fan bleiben. Ganz davon abgesehen glaube ich das Gerücht nicht.


Schirokoko
16. Dezember 2011 um 23:41  |  50884

Konnen mal die blogpappies was sagen dazu


hurdiegerdie
16. Dezember 2011 um 23:43  |  50885

Upss Exil-S, die Mopo glaubt also, dass der Vertrag mit Babbel aufgelöst wird, und Skibbe einen neuen unterschreibt?

Ich wette 1:3 dagegen (zahle 3 Franken für einen Franken Einsatz). Email im TSP


Appius
16. Dezember 2011 um 23:44  |  50886

ich will ja nicht meckern…. aber sowas wäre bei DH nichts ins Haus gekommen und das schon zum zweiten mal….

Warum man nicht einmal etwas wagst, mit einem unbekannten trainer oder halt einen echt durchgeknallten typen.

Berlin ist voller Emotionen und und schlechte Laune mit nem guten Herzen. Dafür benötigen wir einen Trainer, wie Büskens , der Emotionen zeigt. Der sich über Aufstiege und Erfolge freuen kann.


16. Dezember 2011 um 23:44  |  50887

Vorausgesetzt es ist was dran, dann ändert sich meine Meinung zu Michael Preetz nun schlagartig. Er sollte doch auch wissen und gesehen haben, dass ein Michael Skibbe alles ist, nur eben kein Trainer, mit dem man gewisse Ziele erreichen kann. Ist es das Ziel von Hertha BSC auf Dauer gegen den Abstieg zu spielen? Viel mehr wird mit einem Trainer Skibbe nicht drin sein. Ich dachte damals schon, dass es mit Friedhelm Funkel nicht schlimmer hätte kommen können. Hab mich wohl geirrt, sollte da was dran sein!


Ursula
16. Dezember 2011 um 23:48  |  50888

Demission @ Exil sieht bei mir anders aus!!!
Wenn das ALLES so stimmen, sollte, so seit
Dienstag und er hat (hatte?) sich schon
entschieden (???), würde er bei MIR
morgen nicht mehr auf der Bank sitzen….

….und das hat mit meiner Antipathie nichts
zu tun, einfach mit der „Verarsche“, die er
seit Wochen (?) mit „UNS“ treibt….

Und wenn ich ehrlich überdenke, wieviel
FANS er auch hier hatte, die er von heute
auf morgen menschlich enttäuscht hat….

….und dann haben auch „WIR“ HIER noch
die Medien zu seinen Gunsten „gerügt“……..

Es ist zwar kein Vollmond, aber ich werde
heute Nacht schlecht schlafen! Gute Nacht!


hurdiegerdie
16. Dezember 2011 um 23:48  |  50889

@appius,
das stimmt, DH hätte Hertha mit seinen Brasiliennreisen in den Nahezu-Ruin geführt und dafür Trainer wie Götz und Stevens verpflichtet.


sehnsuchtberlin
16. Dezember 2011 um 23:56  |  50890

ich wäre ja mal für ne interne lösung mit tretsche und dardai, als motivations trainer ein zecke dazu 🙂


dc
16. Dezember 2011 um 23:58  |  50892

Ich fänd Skibbe eine akzeptable Alternative. Aber Ablöse für einen Trainer bezahlen finde ich nicht richtig. Wer sind wir denn… der HSV? ^^ Das Geld sollten wir lieber in die Mannschaft investieren (das ist am Ende immer besser). Kostet Skibbe keine Ablöse, dann ok. Ansonsten lieber die kostenfreien Alternativen ins Auge nehmen.


Temptazn
17. Dezember 2011 um 0:02  |  50893

bitte nicht skibbe als trainer … hertha soll nicht wieder als graue maus in der bundesliga enden…nach dem Aufstieg stand ein Verein mit einem neuen Image da und jetzt das ..verdammt !


Appius
17. Dezember 2011 um 0:04  |  50894

@hurdiegerdie

ich bin sicher auch kein Freund von DH, er hat auch viel fehler gemacht. keine Frage, aber darüber muss ich nicht mehr reden.

Stevens war ein richtig guter Trainer. Mir war es egal, dass er aus Schalke kam. Genauso wenig war es mir bei Kobi egal. Das ist keien wahre Feindschaft für mich, genauso wenig mit Union.

Wenn man ehrlich ist, Götz wollten fast alle damals haben. Am Ende hat er jedoch nicht mehr wie zu seiner frischen Interimszeit gearbeitet.

Aber sei doch mal ehrlich….
Preetz hat Favre entlassen und und holt eine Funkel.
Jetzt haben wir einen mittelmäßigen Trainer und holen einen grauen Skibbe, der für mich absolut das Grau Maus Image prägt. Das ist im Moment mein Problem bei Preetz. Es wird Mittelmaß geholt, die auch noch langweilig sind. Üer hertha will man nicht berichten, denn das Team ist langweilig und der zukünftige Trainer auch. BASTA

Das einzige,was ich hoffe, istdass Mija in der RR nicht mehr spielt und er seine 25 spiele nicht packt.


pax.klm
17. Dezember 2011 um 0:08  |  50895

Nee, das ist ja wohl ein Weihnachtsscherz!
Wer kommt auf solch bescheuerte Ideen, muß in Zukunft wohl doch anderen Berliner Vereinen mehr Zeit einräumen!
Oder kommt dit ooch aus ner Teeküche?


Exil-Schorfheider
17. Dezember 2011 um 0:11  |  50896

@ursula

Nun ja, es ist doch eine Demission, wenn der amtierende Trainer anbietet, trotz seiner negativen Entscheidung bis Vertragsende weiterzumachen, sich der Herr Geschäftsführer Sport aber dagegen entscheidet, Geld für die Entlassung des alten und die Ablöse für den neuen Trainer in die Hand nimmt.

So mutig die Entscheidung damals war, den Novizen MB zu holen, umso mutloser wirkt die jetzige Anbahnung. Aber vielleicht haben die anderen Kandidaten wie Büskens, Foda usw. eben Vertragstreue geschworen und waren mit Geld nicht zu überzeugen!? Für mich wäre das die Erklärung.


hurdiegerdie
17. Dezember 2011 um 0:14  |  50897

@appius,
nimm mich bitte heute nicht mehr für voll (oder gerade doch). Das Meiste was du sagst, kann ich mittragen. Ich stehe unter Schock. Ich nehme alles an, nur nicht „unter DH wäre alles besser gewesen“.

Die ganze Sch…, die wir heute haben, hat massgeblich DH zu verantworten … und @apolinaris ich meine nicht, dass es 13 Jahre schlecht war, nur 6 Jahre,

Aber zu Skibbe bleibe ich dabei:

Ich glaube es nicht, ich glaube es nicht, ich glaube es nicht. Ich will es nicht glauben!


Coachlexx
17. Dezember 2011 um 0:16  |  50898

Wenn wir mal ganz mutig wären, dann können wir auch Lothar Matthäus nehmen. Der zeigt Engagement und ist emotional. In der Rückrunde wären das dann 17 lustige Pressekonferenzen, 1-2 Lolitas und am Ende vielleicht etwas Erfolg.


BaerlinerHerthaFan
17. Dezember 2011 um 0:19  |  50899

Wann hat Babbel bitte gesagt, er verlängert nicht. Also ich habe auf der letzten PK gehört, dass der bisherige Fahrplan eingehalten wird und d.h. Babbel entscheidet sich in der Winterpause.
Skipper würde ich für die schlechteste Wahl halten, die man holen kann.
Dann lieber mit Babbel bis Saison-Ende und dann Büskens oder Foda.
Aber da ich das alles eh nicht glaube, kann es mir auch egal sein.


BaerlinerHerthaFan
17. Dezember 2011 um 0:23  |  50900

Besonders liest man hier den Artikel, sieht das nicht nach Gerücht aus sondern nach Tatsache.
Zitat:“Und ein Detail am Rande: Der Noch-Trainer hat Hertha, sprich den Manager, am Dienstag dieser Woche in Kenntnis gesetzt, dass er seinen Kontrakt im kommenden Sommer in Berlin nicht verlängern werde.“
Wo hat er hat gesagt, dazu hätte ich gerne eine offizielle Meldung.
Finde es schlimm, dass jetzt Gerüchte hier im Blog schon als Wahrheit genommen werden und Babbel eigentlich schon weg ist.


Coachlexx
17. Dezember 2011 um 0:23  |  50901

Skibby das Eichhörnchen, ich meine, er kann keine Mannschaft erfolgreich auf Dauer trainieren. Den will ich nicht. Irgendwer erwähnte Trainer aus den eigenen Reihen (Dardai z. B.). Da sage ich mal, warum nicht – DER ist zu 100% Herthaner!
Vielleicht sollte ein Trainer kommen, der die 3 Sechser vor der Abwehr vermeidet.


Etebaer
17. Dezember 2011 um 0:31  |  50902

Da wäre ich entsetzt, weil ich den Masterplan dahinter nicht mal im Ansatz erahne, aber hoffe das es einen gibt.

Vom Eindruck her ein ordentlicher Verbandstrainer – ein sehr, sehr mittelmässiger Vereinstrainer, der jeden seiner Verein in einer Situation verließ, die schlechter ist, als zum Einstellungszeitpunkt.
Ausstrahlung fehlt völlig.
Vision?

Das wäre der Vertrag, wo ich sage, dafür muß Preetz seinen Kopf hinhalten, wenn es so kommt.
Alles davor waren Zwangslagen.

Süper Lig ist nicht Bundesliga…oder?


Silberrücken
17. Dezember 2011 um 0:36  |  50903

Nebelkerze.
Zumindestens glaube ich das, kurz vor: das hoffe ich.
Lass diesen Kelch an mir vorübergehen.


ft
17. Dezember 2011 um 0:45  |  50904

Ich warte auf eine offizielle Stellungnahme von HBSC .
Glauben will ich diese Adventsposse nicht.

Skibbe – nein Danke.


ubremer
ubremer
17. Dezember 2011 um 0:54  |  50906

@Baer,

Wo hat Babbel gesagt, dazu hätte ich gerne eine offizielle Meldung.

von Hertha gibt es bisher keine offizielle Pressemitteilung dazu. Aber mir wurde von Hertha heute am späten Abend bestätigt, dass der Trainer am Dienstag den Manager in Kenntnis gesetzt hat.
(Wir erinnern uns noch an die Aussagen „Trainingswoche geplant“ und so 😉 )

Ich denke, dass der Manager diesen Vorgang zeitnah öffentlich bestätigen wird. Preetz wird sicher rings um das Hoffenheim-Spiel dazu befragt werden.


hurdiegerdie
17. Dezember 2011 um 0:55  |  50907

Ich habe das jetzt mal recherchiert.

Der Punkt ist, dass es sich um einen Übersetzungsfehler in türkischen Medien handelt.

Preetz pokert, und um das zu kaschieren hat er ein Kartenspiel zitiert, dass Skip-Bo heisst:
http://de.wikipedia.org/wiki/Skip-Bo

Dabei geht es um ein Spiel – im Original „Spite and Malice“ genannt – also Arglist und Boshaftigkeit.

In dem Spiel können 2-6 Spieler mitspielen (Babbel, Preetz, Gegenbauer, Büskens, Foda). Da dies nur 5 sind, wurde ein 6. Spieler gebraucht, der aber noch nicht öffentlich ist. In den türkischen Medien wurde das leider falsch verstanden und Skip-Bo mit Skib-be übersetzt.

Also keine Panik, nur eine Falschmeldung.


apo
17. Dezember 2011 um 1:17  |  50908

ich stehe echt ein wenig unter Scchock-wenn ich sagen würde, was ich über Skibbe bis jetzt immer dachte..würde ich niemals mehr eine seiner sportlichen Entscheidungen unterstützen dürfen,ohne dass es mir um die Ohren flöge. Au, Mann!So ein Quatsch und Murks!
Mit Skibbe undPreetz haben wir ein echtes Mittelmaß-Tandem-
Hertha wird zur grauen Maus. Das war bis gestern alles auf einem anderen Weg..
Ich trinke mir jetzt einen fetten Schnaps aus der Kategorie: „soll wirken“ 😈


frankophot
17. Dezember 2011 um 1:30  |  50909

Boah.
Wat ne Schmierenkomödie.
Ganz egal ob es nun stimmt mit Skibbe oder nicht.
Die letzten Wochen waren echt unter aller Sau.
Sehe schwarz für morgen und Mittwoch.
Hab schon gar kein Bock mehr hinzuschauen, geschweige hinzugehen.
Will jemand mein Ticket gegen ´lautern ?
Dann hol ich mir wenigstens keine Erkältung…


hurdiegerdie
17. Dezember 2011 um 1:31  |  50910

Da ist noch eine andere Erklärung.
Da Babbel für den kurzfristigen Erfolg vor jedem Spiel einen raus haut:

a) Raffael ruft die Leistung nicht ab
b) Ronny wird nie 90 Minuten spielen können
c) Mija hat seit Wochen ein mentales Problem
d) Ebert versteht nicht einfacher zu spielen
e) Der Berliner redet viel, aber leistet nichts
f) Mein Flieger startet vor Spielende
g) I don’t like Mondays for training
h) In Stuttgart arbeiten sie erst, bevor sie reden
i) ÄBH und Torun verstehen seit Wochen nichts
j) Neumann darf nicht in der U23 5:0 verliern
k) Brooks zeigt sich nicht genug in der U23
l) Djuricin hat nur in seinem einzigen wirklichenEinsatz gezeigt, was er kann
m) Ottl, wer ist Ottl? Den habe ich noch nie auf dem Spielfeld gesehen
n) Lasso kann was werden, muss aber konstanter die nicht geschlagenen Flanken suchen
o) ich brauche meine Pausen in München um nachdenken zu können
p) ich hatte keine Zeit, um nachdenken zu können
q) ein volles Stadium stresst die Mannschaft
r) bei einem nicht vollen Stadium springt der Funke nicht über, wegen der Laufbahn

Da fiel ihm einfach nichts mehr ein. Also: Wenn ihr jetzt nicht spurt, kommt Skibbe.

Also keine Sorge, eine Woche später gilt das eh alles nicht mehr.


Tunnfish
17. Dezember 2011 um 1:41  |  50911

Skibbe..ist doch super, für ein halbes Jahr!

Danach bitte einen Trainer der auch dauerhaft gute Arbeit abliefert. Franco Foda ist ein Trainer den die Fans mittragen könnten, bei Skibbe sehe ich da schwarz. Wenn er in der Türkei erfolgreich ist soll er da bleiben. Hoffentlich setzen sich die Türken da durch.

Der Markus hat uns allen ganz schön die Hucke vollgelogen.
Hoffen wir mal, das Preetz tatschlich erst seit Dienstag Bescheid weiß, sonst haette er uns genauso beschubst.
Man,man, waere doch verdammtnochmal nicht so schwer gewesen für Preetz und Babbel zum Saisonstart oder nach der missglückten MV zu sagen:“ Über einen neuen Vertrag reden wir erst bei Klassenerhalt. Bums und zack fertig ist der Maulkorb.


frankophot
17. Dezember 2011 um 1:46  |  50912

Ja, @hurdie, das is ja `ne schöne Sammlung. Wenn man alle diese Aussagen so sieht auf einen Schlag, frag ich mich: Ist eigentlich alles in Ordnung mit dem Kollegen Babbel ? Die Wirkung seiner Sprüche hat ja sowieso merklich nachgelassen in letzter Zeit, und wenn ihm dann nix anderes mehr einfällt als Trainer, denn isses wirklich besser, er packt seine Sachen…

Bin übrigens am 13. 2. nicht in BCN. Sieht so aus, dass ich meine Zelte wieder in Berlin aufschlage…


Tunnfish
17. Dezember 2011 um 2:17  |  50913

@hurdie
m) ist von Dir da reingeschummelt worden. Schäm Dich!


Seppelfricke
17. Dezember 2011 um 2:35  |  50914

Ich hab hier lange nichts mehr geschrieben nur mitgelesen aber jetz kann ich nich anders…

Ich bin geschockt wenn sich diese Meldung bewahrheiten sollte. Abgesehen davon das ich schon seit der MV die Nase voll hab von Babbel und seiner „phase der entscheidungfindung“ frag ich mich gerade

Wie in gottes namen kommt preetz auf diese wahl?! Zumal der spaß noch ablöse kosten wird. Wer kommt dann im frühling wenns mit skibbe, wie es meiner meinung nach eintreffen wird, nichts wird. Loddar? Neururer?

Warum auch nen Büskens der ja anscheinend nich will aber mit wenigen mitteln was in fürth aufgebaut hat. Oder nen Foda der mit nem finanziell und auch spielerisch begrenzten kader (erkennt man hier zufällig ne parallele?) meister wurde?

mein zustand: fassungslos und schockiert.

Und so werd ich auch morgen den „abschiedstournee 1.akt“ gegen hoffe verfolgen.

Ps: ich „freu“ mich auf die neuen, die von dem restlichen geld was nach einem freikaufen übrig bleibt, kommen werden. :S


fabse
17. Dezember 2011 um 3:05  |  50917

schlimmer geht’s nimmer….. 🙁


Toto-BSC
17. Dezember 2011 um 3:37  |  50918

Babbel hat es so gewollt. Mit der Arbeitseinstellung packt der es sowieso nicht, trotz Bayern-Gen. 😀


Chrome
17. Dezember 2011 um 3:44  |  50919

Dolle Nachricht nach der Heimkehr in der Nacht, da denkt man nix böses und dann tritt einen ein…Nashorn.

Man mag von Babbel und seiner Haltung denken wie man will. Aber diese Nachfolge kann einfach nicht Preetz ernst sein. Das erklärt sich mir höchstens durch den Umstand, das der gute Micha letzte Saison nur mit der 2ten Liga beschäftigt war.

Bitte lasst diesen Kelch an uns vorüber gehen…

Dennoch einen schönen Vierten Advent an alle.


Tunnfish
17. Dezember 2011 um 4:31  |  50920

Entsetzen allenthalben…was soll man dazu noch sagen. Lese kaum positive Stimmen in den Foren.
Scheint so als wäre wieder eine Chance vertan einen gewaltigen Schritt nach vorne zu tun.
Skibbe ist der Mann für die schnellen Anfangserfolge, aber keiner der das langatmige konzeptarbeiten lebt.
Wie schrieb die Bz so schön: Der bessere Funkel.

Allerdings verdichten sich die Anzeichen, das kein Vertrag unterschrieben sondern nur Bereitschaft sondiert wurde.
Vielleicht hilft ja der Aufschrei der Hertha-Fan Seele? Die Tinte zu löschen?
Kann die Auswärtshorde nochmal schnell ein paar Plakate schreiben:

Keen Skibbe!

Lieba Freie Liebe uff portugiesisch.


Chuk
17. Dezember 2011 um 6:27  |  50921

Morgen,
irgendwie hatte ich gehofft, dass wäre alles nur ein Alptraum gewesen. Aber es ist viel schlimmer, es ist wahr!
Skibbe für Babbel?! Bitte nicht! Skibbe ist der Funkel 2.0 🙁
Ich glaube, statt eines neuen Trainers wird es langsam Zeit für einen neuen Manager. Der Vertragh von Bob Hanning (Füchse) läuft bald aus, vielleicht hat der Lust auf eine neue Herausforderung?
Micha, so sieht für mich keine blau-weiße Zukunft aus. 😐


Uwe
17. Dezember 2011 um 6:55  |  50922

Bitte nicht Skibbe !!!!!!!!!!!!!!!!


Witcher
17. Dezember 2011 um 7:26  |  50923

Also wenn das stimmt, soll (muss!) Preetz gleich mitgehen.


RHS1892
17. Dezember 2011 um 7:41  |  50924

Ich hoffe dass wir heute Klarheit bekommen werden. Mir geht es wie einigen Anderen: Musste erstmal schlucken bei derm Namen aber letztenendes würde ich es mit Spannung erwarten. Denke jedoch dass ein Frontzeck besser gepasst hätte. Im Pokal wird wohl, auch abhängig vom heutigen Auftreten, unter Umständen eine Interimslösung auf der Bank sitzen.


Josie
17. Dezember 2011 um 7:42  |  50925

Damit beschäftige ich mich erst, wenn der Verein das offiziell bekannt gibt.

Wenn ich schon lese „Nach Informationen der Zeitung XY soll……“, und dann wird jeder Schwachsinn verbreitet.

Nee, nee, egal wie es kommt, die paar Tage/Wochen kann ich auch noch abwarten. Spekulieren kann ich selbst.

Wenn ihr außer Spekulationen nichts habt, könnt ihr die behalten.

Bestätigte Meldungen bitte immer gern.


catro69
17. Dezember 2011 um 7:54  |  50926

Da hab ich den Rechner wohl zu früh ausgeschaltet…
Mit dieser Nachrichtenlage sehe ich erstmal schwarz für heute und für den Pokal. Traurig, traurig…
Skibbe ist hoffentlich nur eine von vielen Optionen, mit dem kann ich so gar nichts anfangen.


backstreets29
17. Dezember 2011 um 8:11  |  50927

Wie bitte kommt man als ambitionierter Aufsteiger auf Skibbe?
Skibbe ist spätestens nach 12 Monaten bei seinen Vereinen gescheitert. Die angebliche spielerische Verbesserung gab es zweifellos, aber das waren immer nur kurzzeitige Effekte, egal ob in Dortmund, Frankfurt oder Leverkusen. Die türkischen Stationen kann ich nicht beurteilen.
Wenn das wieder mal der Schuss ist, der sitzen muss, dann kann sich Preetz gleich mal warm anziehen


don mikele
17. Dezember 2011 um 8:25  |  50928

Wenn das der Schuss ist,der sitzen muss, dann kann sich MP die Waffe auch an die Stirn halten.


LordNoxious
17. Dezember 2011 um 8:32  |  50929

Leute, so schlecht hab ich lange nicht geschlafen… Skibbe. Der Mann, dei einzig von Funkel noch unterboten wird. Will der Preetz unbedingt absteigen? Da erzählen wir alle, „der Preetz hat dazugelernt“ etc und dann sowas. Wir werden zur Fahrstuhlmannschaft, helau.


Herthaber
17. Dezember 2011 um 8:38  |  50930

Also ich versteh die Aufregung um Skibbe nicht. Vielleicht paßt es doch. Ich hätte mir auch lieber einen Typen wie z.B. Büskens gewüscht. Aber ich bin mir sicher das Preetz alle Möglichkeiten abgeklopft hat und sicherlich auch die finanzielle Seite berücksichtigt hat. Wenn dann dabei Skibbe raußkommt, sollten wir ihm eine Chance geben.
Babbel mag ja ein guter Trainer sein, menschlich hat er total versagt ung Geschäftsführung wie auch Team enttäuscht. Die Entscheidung von Preetz kann ich nur befürworten.


Hertha-Hirn
17. Dezember 2011 um 8:40  |  50931

Bitte nicht den Skibbe. Die Trennung von Babbel kommt zwar viel zu spät, aber nicht zu diesem Preis.
Warum nicht mal einen Loddar probieren, taktisch schlimmer als momentan kann es ja nicht werden.


backstreets29
17. Dezember 2011 um 8:52  |  50932

@Herthaber
Warum kannst die Entscheidung für Skibbe befürworten?


AKI
17. Dezember 2011 um 8:58  |  50933

Den „Babbel-Raus“ Leuten war es ja immer wurscht, wenn man als „Babbelianer“ mal zart daraufhin wie, welche Alternativen denn der markt hergibt. Skibbe ist jetzt die folgerichtige Konsequenz.
EIn Foda wird doch auch nur gefordert, weil er eine tolle, leere Prjetionsflaeche bietet. Wer kann den bitte sehr seine Arbeit in Oesterreich beurteilen? Und wieso glauben alle, dass ein Bueskens hierhergekommen wollte? Vileleicht hat man ja auch angefagt und er sagte ab.

Bei Skibbe schreie ich auch erst mal nicht Hurra, aber er bekommt eine faire Chance. Knopp und Tuchel waren nun mal gerade nicht vefuegbar.


Etebaer
17. Dezember 2011 um 8:58  |  50934

Naja, nachdem ich drüber geschlafen habe, bin ich genau so entsetzt, wie zuvor.

Diverse Kommentare in einigen Zeitungen sehn ja durchaus positives, gehn auf die absurde Geschichte ein, das schon wieder Hoffenheim ein „Endspiel“ für einen Trainer sein kann und werfen Preetz Nervenschwäche bei der Favre-Entlassung vor.

Letztes zuerst:
Wir wir alle ganz offiziell aus den Zeitungen erfahren durften, was der Herr Favre verschwiegen hatte:
„Für Hertha habe ich meine Gesundheit ruiniert – mir mußten 40cm Darm entfernt werden“
http://www.bild.de/sport/fussball/lucien-favre/fuer-hertha-riskierte-er-seine-gesundheit-20784724.bild.html
Ein Trainer der so schwer erkrankt ist, der ist meiner Meinung nach nicht in der Lager, überhaupt den Stressberuf Trainer auszuüben, geschweige denn Absteigskampf zu meistern!

Auch im Nachhinein ist die Entlassung völlig richtig – perfekt wäre natürlich offene Kommunikation mit Entwicklung einer Übergangslösung gewesen, die Favre erlaubt hätte, zu genesen und mit neuer Kraft wieder anzutreten.

Die katstrophalen Transfers mal ausgenommen,
allein die sind schon eine Todsünde!

+++

Hoffenheim-Spiel = Endspiel
Ein Kuriosum sondergleichen, Ende noch offen, Stoff für Horror und Legenden.

+++

Skibbe – positive Kommentare:
Pfeifen im Walde
Der Mann hat noch nie etwas erreicht, das über Kurzfristerfolge hinausging, ist blaß, hat keine Autorität und überhaupt nicht der Trainertyp den Hertha braucht!

Wit brauchen jemanden, der gewillt ist, aus Kohle Diamanten zu formen, der die traditionellen Grenzen der Fußballlehre in Frager stellt, prüft und neue Details entdeckt, ein Team, Spieler Physisch, Psychisch, Technisch und Taktisch zu Verbessern!
Jemand, der mit ungeheurer Gewalt an den Ketten Zerrt, die Hertha binden und den Verein letztlich durch harte arbeit und intelligentes, freches Agieren erst in der Bundesliga Etabliert und dann genaus so darum Kämpft, das der Verein Schritt für Schritt sein natürliches Potenzial als Top-5 Klub erschließt!

Wir brauchen keinen Fußballbeamten/Akademiker/Minderleister als Chefcoach!

Meine Glaskugel punkot Skibbe würde vorhersagen:
2012 – Klassenerhalt
2013 – 16ter
2014 – Gegenbauer, Preetz und Skibbe weg!
2015 – Hertha insolvent


blauweiss1892
17. Dezember 2011 um 9:00  |  50935

Ich verstehe die Aufregung auch nicht. Typisch Berliner…immer erst meckern und alles negativ sehen. MP hat sich bestimmt schon dabei was gedacht Es gab mal vor ewigen Zeiten einen Trainer, der fast jedes Jahr eine andere Mannschaft übernommen hat, weil er wegen Erfolglosigkeit immer entlassen wurde…und dann heuerte er bei Werder Bremen an…ich meine Otto Rehhagel!


Herthaber
17. Dezember 2011 um 9:01  |  50936

@backstreets29

weil ich Preetz zutraue den Markt sondiert zu haben, welche Möglichkeiten es derzeit gibt. Im übrigen kennt keiner die Bedingungen, vielleicht nur bis zu Sommerpause und Einige haben ihm ja in der Anfangsphase etwas zugebilligt. Was hat den Babbel als Trainer vorher geleistet ?? Und wir haben ihn akzeptiert.


17. Dezember 2011 um 9:03  |  50937

[…] bei Immerhertha heißt es, dass noch nichts unterschrieben ist – dass es aber so kommen soll, wenn nichts […]


backstreets29
17. Dezember 2011 um 9:12  |  50938

@ Herthaber Lt übereinstimmenden Medienberichten soll Skibbe einen Vertrag bis 2014 (!) erhalten.

Babbel hatte nur eine Trainerstation vor HErtha und da konnte man ihm die Doppelbelastung mit dem Trainerschein zugute halten.

@AKI

Ich fordere Foda, weil ich von seiner Arbeit in Graz überzeugt bin.
Mach dir mal die Mühe und sieh dir ein paar Spiele der Grazer an.
Das ist ein top-organisiertes diszipliniertes Kollektiv. Allerdings fehlen ihnen die überragenden Einzelkönner.
Von daher ist deine Aussage, dass man ihn fordert weil er eine „leere Projetkonsfläche“ biete, ohne Sinn.


Etebaer
17. Dezember 2011 um 9:13  |  50939

Aber es gibt meckern und meckern.

Babbel ist ansich meckern auf kleiner Flamme, es gibt den Wunsch das er noch mehr herausholt, als er schafft und die Träume von Goldenen Zeiten in der CL und Jungtalenten die wie Trauben von der Reebe gelesen werden.

Dann gibt es das Meckern über womöglich, oder sogar vorhersehbar schlechte Lösungsansätze, Handlungen, Verpflichtungen.
Das ist Skibbe-Meckern – Der Mann steht für garnichts!


Bärlin
17. Dezember 2011 um 9:18  |  50940

Was soll diese Endzeitstimmung auf einmal??? Gebt dem Mann (Skibbe) doch erst mal ’ne Chance! Schon vorher alles mies machen ist mir zu billig. Ich möchte mal die Kommentare hier lesen, sollte es unter Skibbe einen besseren Fußall zu sehen geben. Außerdem ist Hertha ja bekanntermaßen nicht in der finanziellen Lage, einen internationalen Top-Trainer zu verpflichten, nicht wahr?!
Würde es sich um den von @Hertha-Hirn (als alternative, au weia) erwähnten, als Trainer grandios gescheiterten Selbstdarsteller LM handeln, wäre ich auch in Panik, zugegeben, aber so… Vielleicht bekommt MS ja auch ’nen vernünftigen Co zur Seite gestellt.

Nochmal zu Babbel. Vorausgesetzt es kommt alles so wie berichtet: Sehr, sehr enttäuschend! Garnicht mal weil er nicht verlängert, aber die Art und Weise wie das nun an die öffentlichkeit kommt, einfach nur peinlich. Ich hoffe, die anderen Vereine sehen sich das genau an, um nicht ebenfalls so vorgeführt zu werden wie Hertha. Leider passt nun auch das Berlin-Bashing vom Herbst ins Bild. Sehr schade…mindestens menschlich wäre der Mann unten durch!


backstreets29
17. Dezember 2011 um 9:18  |  50941

@Herthaber
ok…es melden die BILD und alle berufen sich mit dem 2-Jahres-Vertrag auf die Bild.

Ich halte es für die verkehrte Wahl….aber lass mich auch gern eines Besseren belehren.


Slongbo
17. Dezember 2011 um 9:19  |  50942

Noch sind es alles nur Gerüchte.
Die einem allerdings wirklich den Magen umdrehen.
Weil sie einen so hoffnungslos werden lassen.
Der Name Skibbe verbreitet Hoffnungslosigkeit.
Oder muss ich sagen: Preetz tut das?
Und ein möglicher Vertrag bis 2014, wie im TSP zu lesen,
macht das noch grau-samer.

Was für eine Story war das im 11Freunde, die
Männerfreundschaft Preetz-Babbel.
Aber ist Babbel nicht im Grunde sportlich gescheitert?
Keine wirkliche Entwicklung der Mannschaft?!
Keine wirklich jüngeren Spieler auf dem Feld?!
Kein Lustenberger als einer unserer besten Fußballer?

Babbel kann ganz gut reden.
Babbel wirkte ganz sympathisch.
Er brachte was rüber.
Aber was kam dann?

Noch sind es alles nur Gerüchte. Aber zumindest das
über seinen Abgang hätte Babbel entkräften können.
Hat er nicht. Wollte er nicht. So wirkte es immer wahrer.

Foda und Büskens waren Namen voller Hoffnung.
Skip-Bo hat hurdiegerdie am schönsten beschrieben:
Möge das wirklich nur die Karte sein, die in einem
größeren Spiel sticht. Einem Spiel für die Hertha,
für einen Trainer mit Fußballwissen und langfristiger Vision.

Hertha Hoffnungs-Skat

Babbel, Skibbe, Büskens – passe.
Suche Foda, hab null Asse.
Steche Skibbe, babbel solo,
gehe heut noch mal zum Polo.

Hemdchen runter, Brust weit raus,
Hertha-Fahne auf der Haut.
Lange Farbe, kurzer Weg
mit dem Trainer hat’s kein Zweck.

Hat sich schon mal tot gemischt
und dazu kam Zeitungsgift.
Wieder einmal ging der König
und das Spiel war wie gewöhnlich.

Bei Hertha spielt man Ässe
oder hält die Fresse!
Keiner will die Null gewinnen,
doch die Eier hat der Foda hinten!


Ursula
17. Dezember 2011 um 9:22  |  50943

Der Morgen ist da und Johnny Walker geht,
aber Skibbe bleibt hartnäckig, oder was habe
ich heute Nacht, schlecht schlafend, geträumt?

Schon auf`m Klo in den Nachrichten, Skibbe,
Skibbe, Skibbe, und wie lange bis 2014….

….das hat der noch NIE überlebt! Was das
noch kostest, wenn er ausscheiden darf?

Nee, Michael Preetz, nu haste Dir ein bisschen
Bonuspunkte verdient und jetzt das….

Da gab es doch ein paar zum Anrufen, haben
die ALLE nicht zur Hertha gewollt???


herthafrosch
17. Dezember 2011 um 9:23  |  50944

Was wollt ihr eigentlich? Seit doch froh das der Verein endlich auf dieses Kindergarten gehabe von Herrn Babbel reagiert. Man hat ihm hier den roten Teppich ausgerollt, aber er will ihn nicht. Also und tschüs! Wir brauchen keinen SchickiMicki Trainer sondern einen der sich zu uns bekennt. Und wenn Skibbe das mit vollem Herzen tut, warum nicht? Er ist ein besserer Taktiker als Babbel. Wie sonst kann man die Angsthasentaktik zuhause mit einer Spitze erklären? Und der arme Vollblutstürmer Ramos verbrennt sich im linken Mittelfeld. So kann man daheim nicht gewinnen. Ach ja Herr
Babbel, nehmen sie den Ottl gleich mit damit unser Lusti wiederspielt.


backstreets29
17. Dezember 2011 um 9:24  |  50945

…und die die zu Hertha wollten, wollte Hertha nicht……na gut…
dieser Schuss muss sitzen….
Vielleicht hat sich Skibbe ja entwickelt wie Labbadia und hat aus seinen Stationen gelernt.
Ich glaub da nur nicht dran, weil seine Pause dafür zu kurz war


Etebaer
17. Dezember 2011 um 9:26  |  50946

@Bärlin
Skibbe ist seit über 20 Jahren Trainer, wenn der jemand wäre, der neue Wege sucht, der an Ketten zerrt, dann würden wir das seit langem wissen!

Meine Erfahrung ist, das Menschen sich entweder garnicht, oder extrem langsam ändern.
Manchmal ist ändern auch nur Herdenverhalten.
Wer Skibbe holt bekommt auch nur Skibbe und nicht Guardiola.
Hertha braucht den nächsten Guardiola!

Dafür ist ein Manager da, dafür hat ein Manager seinen Stab, dafür hat ein Manager Kontakte, das er im Fall der Fälle diesen neuen, deutschen Guardiola entweder schon kennt, der FINDET!!!

Ihr Task Herr Preetz, graben sie den ganze Welt um nach Herthas zukünftigem Pep Guardiola!


Bärlin
17. Dezember 2011 um 9:35  |  50947

@Etebear
Genau das meinte ich: Diese Forderung nach einem nächsten Guardiola! Vielleicht hatte man Hoffnung MB würde was ähnliches werden. Ansonsten wachsen solche Leute nicht auf den Bäumen, daher selten und von uns nicht zu bezahlen, es sei denn Hertha stellt einen Hellseher ein um Nachwuchstrainder zu ‚durchleuchten‘ um so einen ‚Supermann‘ zu finden! Der kann dann auch gleich noch nach einem neuen Messi für uns fahnden…au mann…

Von außen ist alles immer so super easy, warum dies nicht, warum das nicht….


herthafrosch
17. Dezember 2011 um 9:37  |  50948

Was bleiben denn für Alternativen? Einen Zweitliga erfahrenen Schalker (Büskens) oder einen aus der Schweizer Operettenliga ohne jede Erfahrung? ( Foda)

Ich glaube da ist Skibbe die bessere Lösung, noch besser wäre wahrscheinlich Ede Geyer oder Hans Meyer, aber die sind wohl gebunden…….


Chuk
17. Dezember 2011 um 9:39  |  50949

Skibbe hat eine Chance verdient …… aber bitte bei einem anderen Verein.
Preetz sägt gerade an dem Ast auf dem er sitzt.
Es gibt doch gar keine Eile für einen neuen Trainer. MB hat noch einen Vertrag bis Saisonende und den kann er (so wie jeder andere Arbeitnehmer auch) erfüllen. Während der Rückrunde kann man sich dann in Ruhe umgucken.


Etebaer
17. Dezember 2011 um 9:39  |  50950

@Bärlin
Wer sicht nicht nach der Decke streckt wird nichtmal über die Tischkante hinauskommen…


Andi
17. Dezember 2011 um 9:39  |  50951

hier wurde ja sch0n alles gesagt, nur nichts gutes über skibbe … sorry, muss euch enttäuschen … ich weiß auch nix positives … ich halte ihn ebenfalls für den falschen mann und völlig inkompetent bzw. nicht kompetent genug für die BL und schon GAR nicht für unsere HERTHA … und dann auch noch zur Rückrunde … Abstiegskampf hallo !!! doch, EINEN positiven effekt hab ich vielleicht … ottl wird nicht grundsätzlich durchspielen …

ich bin satt, wenn das alles stimmt und so eintrifft


kraule
17. Dezember 2011 um 9:41  |  50952

SKIBBE…………………..

KANN UND WILL ICH NICHT GLAUBEN ! ! ! ! !

Preetz macht, wenn das alles so stimmen sollte, genau das was ich von ihm standardmäßig, früher erwartet habe. Nur hatte ich zwischenzeitlich gedacht er hätte gelernt und sich weiter entwickelt.
Wie gesagt: SOLLTE DAS ALLES WAHR SEIN.

Wenn nicht, bitte ich Verzeihung und bin doch froh!


Bärlin
17. Dezember 2011 um 9:44  |  50953

@Etebaer
Stimmt wohl, aber nicht vergessen still zu halten, wenn Hertha sich dabei (finanziell) überdehnt! Ich bleib‘ dabei: Fordern ist immer einfacher als Machen!!!


Herthaber
17. Dezember 2011 um 9:47  |  50954

@backstreets29

Meine Begeisterung hält sich auch in Grenzen aber eine Chance hat er verdient und wenn er uns bis zur Sommerpause ins gesicherte Mittelfeld führt, ist doch alles in Ordnung. Dann werden wir weitersehen.


Herthaber
17. Dezember 2011 um 9:50  |  50955

Da ja alle sagen, Babbel sitzt beim Pokalspiel das Letztemal auf der Bank, ob der sich das traut wage ich zu bezweifeln, denn der bekommt ein Pfeifkonzert, daß er noch ein 1/2 Jahr in Bayern hört und ihn bis Schalke verfolgen wird.


Herthaber
17. Dezember 2011 um 9:54  |  50956

@kraule

wer weiß schon wen Preetz wirklich haben wollte aber nicht bekommen hat. Ich stehe zu Preetz, der handeln mußte und wieder gezeigt hat, daß er das kann und sich nicht auf der Nase rumtanzen läßt.
Ich halte mich mit vorzeitigen Bewertungen zurück und hoffe auf 1 Punkt in Sinsheim.


Jagger
17. Dezember 2011 um 9:58  |  50957

erste Reaktion: Ich kann es einfach nicht glauben.
Einen fähigen Trainer, wie Markus Babbel, zu ersetzen, durch einen, nach meiner Ansicht, schlechten und unfähigen Trainer, wie es Skibbe ist, für dann noch wahrscheinlich viel Geld zu holen. Es ist einfach ein Rückschritt. Also lieber Herr Pretz, lassen Sie die Finger von Skibbe und reden Sie klartext mit Markus Babbel. Und natürlich auch ein Tip an den jetztigen Trainer; die Fans werden es nicht verstehen, daher sollte er sich bekennen, wohin auch immer.


Bolle75
17. Dezember 2011 um 10:02  |  50958

Was auch immer da nun wirklich dran ist, der Tag ist für mich versaut.
Und gehen die letzten zwei Spiele daneben wird es ein böser Abschied aus Berlin für unseren Noch-Trainer. Das mit Skibbe weiß ich nicht wie ich das beurteilen soll. Ich bin ihm gegenüber nicht so abgeneigt wie die meisten hier. Ich halte ihn für einen guten Trainer. Doch nun warten wir doch einfach mal was herauskommt wenn die Nebelkerze abgebrannt ist.
Schlecht ist auf jeden Fall mal wieder der Zeitpunkt wo das ganze ans Licht kommt, aber das wird sich in einer Stadt wie Berlin, München, Hamburg oder Köln wohl auch nie vermeiden lassen.


tabson
17. Dezember 2011 um 10:09  |  50959

Ich fühle mich auch an die Funkel Verpflichtung erinnert. Der Sachlage nach, mag das ja momenten sogar vernünftig und nachvollziehbar sein, aber es wird nicht passen.
Eine Skibbe Verpflichtung kontakariert die Aufbruchstimmung rund um den Verein. Wir brauchen hier in Berlin eine Figur, die neben dem üblichen Anforderungsprofil eben auch für eine Version steht.
Ich bin mehr als enttäuscht, dass aus dem Funkel Disaster offensichtlich keine Lehren gezogen wurden. Eine fürchterliche Wahl.


Slongbo
17. Dezember 2011 um 10:12  |  50960

@Bolle und Herthaber

Hier ein Bericht, in dem Skibbe einfach mal neutral beschrieben wird.

http://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/hertha-bsc/article13771869/Skibbe-ersetzt-Babbel-als-Trainer-von-Hertha-BSC.html

Mich hat der Name zuerst richtig gruseln lassen. Aber ich will es jetzt ruhiger sehen.


pax.klm
17. Dezember 2011 um 10:18  |  50961

Ach nee , vielleicht hat Preetz den Markt sondiert, vielleicht wäre der LM ja einer der mal Erfolg hat, hört sich langsam wie die Lachbude der Liga an!
Sollte das alles so kommen hat für mich zuerst einmal die GF versagt! Zaudern, verletzte Eitelkeiten und eine Art der Herthaplatie zum Imageschaden des Vereins. Selbst wenn Babbel nicht verlängert, dann hieße es nicht, dass er entlassen werden muß!
Frage mich auch welche Spieler fühlen sich von skibbe angesprochen um zur Hertha zu kommen!? Das Schmierentheater ist nicht besser als das um DH…
Natürlich taucht dieses Gerücht oder diese Wahrheit ausgerechnet vor dieser schwierigen Endphase des Jahres auf!
Wer hat hier ein Interesse Hertha zu SCHADEN?
Egal wie die Entscheidungen aussehen, die haben hier und jetzt nix, aber auch gar nix in der Öffentlichkeit verloren! Das ist weder Erst noch zweitklassig, das ist nicht mal drittklassig es ist grottig! Von allen Beteiligten, sehe hier unabhängig von sportlichen Ergebnissen HERTHAs Reputation schwer in Mitleidenschaft gezogen! Jeden Tag nen Neuer, und alle werden dünnhäutiger!
Frage, soll neben Babbel auch gleich der Preetz demontiert werden?
Hertha zum Jahresausklang 2011 ein Scherbenhaufen!

Nur mal so:
Was hat den Babbel als Trainer vorher geleistet ?? Und wir haben ihn akzeptiert.

Babbel „hatte“ ne Ausstrhlung die dem Verein Hertha gut tut! Und Skibbe?

Jedenfalls macht Herr Preetz schon wieder den Fehler sich nicht vorbehaltlos vor den Angestellten des Vereins zu stellen!
Favre hat er auch nicht gestützt! Nicht so, dass ein wirkliches Vertrauensverhältnis bestand.
Würde mal gerne sehen was der geneigte Arbeitnehmer hier sagen würde wenn er krank wäre und dann gekündigt würde, oder weil er nicht verlängern will wird ihm gekündigt!
Nicht mehr FC Hollywood, nein BSC Bollywood!
Danke Herr Preetz!

Dann gibt es ja gar Leute die dem Loddar was zutrauen würden, ich auch, aber ich nicht das Coaching von Hertha BSC!


Blauer Montag
17. Dezember 2011 um 10:25  |  50962

Bärlin // 17. Dez 2011 um 09:44
…. Ich bleib’ dabei: Fordern ist immer einfacher als Machen!!!

Der einzig richtige Satz bis jetzt heute Morgen.

Bis zu jenem Datum, an welchem Preetz und Babbel das Ende des Trainervertrages verkünden, muss ich mich nicht beteiligen an Diskussionen über die Namen anderer (arbeitsloser) Trainer.

Es bringt für mich nix, in der Rückschau noch Blicke auf die Tätigkeit von Hoeness, Stevens, Götz, Favre oder Funkel zu werfen – oder gleich noch den Geschäftsführer Sport bei HERTHA aufs Korn nehmen. Daraus kann ich keine Erkenntnisse für zukünftige Entscheidungen gewinnen.

Diejenigen, die einen anderen Trainer als Babbel haben wollten, sollten ihre Pauschalkritik einstellen, und Mannschaft, Trainer und Management im nächsten Jahr unterstützen – egal, wer auf welchen Positionen arbeitet. Anderenfalls endet die letzte Bundesligasaison der HERTHA in Selbstzerfleischung.


Der Taktiker
17. Dezember 2011 um 10:32  |  50963

Ich denke taktische Unflexibilität, die ihm teilweise vorgeworfen wird, kann man anhand der Grundausrichtung der letzten 4 Spiele widerlegen.

4-2-3-1 (H) vs MKE Ankaragücü 3:2
4-2-3-1 (A) vs Bursaspor 0:1
4-1-4-1 (H) vs Antalyaspor 1:0
4-3-3 (A) vs Gaziantepsor 0:1

Gerade die Option eines 4-1-4-1 oder eines 4-3-3 finde ich für unseren Kader interessant.


kraule
17. Dezember 2011 um 10:33  |  50964

@pax,

wer oder was ist LM? GF = Geschäftsführung?


pax.klm
17. Dezember 2011 um 10:34  |  50965

Welt online:
Nach Informationen von „bild.de“ haben Hertha-Manager Michael Preetz und Skibbe am Montag dieser Woche in Düsseldorf-Oberkassel bei einem Geheimtreffen rasch Einigkeit erzielt. So soll Skibbe einen Vertrag bis Juni 2014 erhalten.

Einen Tag später, am Dienstag, hatte Babbel in einem Gespräch mit Preetz zum ersten Mal klar gesagt, dass er seinen auslaufenden Vertrag in Berlin nicht verlängern werde

Dann tun doch bitte alle nicht so als ob der Babbel den Schlußstrich in Form von Nichtverlängerung zieht, die treibende Kraft ist Preetz, wenn er denn am Montag schon alles klar gemacht hat!
Versagt hat Preetz mit der zu frühen Kündigung bei Favre und dem Holen von Funkel, ich sehe dann jetzt Parallelen!


Bolle75
17. Dezember 2011 um 10:42  |  50966

@pax.klm: Wenn ich jemanden stütze, bei dem ich nicht weiß ob es sich lohnt ihn zu stützen, dann darf ich es auch nicht tun. Dies trifft zumindest im Fall Babbel für Preetz zu. Favre war und ist ein komplett anderes Thema in einer völlig anderen Situation gewesen. Das jetzt reagiert wird finde ich völlig OK! Dürfte zwar gerne erst nächste Woche in den Medien erscheinen aber darüber braucht man nun nicht mehr zu diskutieren wo die Katze aus dem Sack ist.

###
Warum ist den Skibbe so ein schlechter? Ich finde die Entscheidung, wenn es denn wahr ist, gar nicht so schlecht. Skibbe ist kein Großmaul, braucht man in Berlin auch nicht, unsere Klappe ist so schon groß genug und mit der Babbelschen Demut und auch mit Skibbe seiner werden wir gut weiterfahren. Nur weil einer den Gegner nicht an die Wand redet heißt das doch nicht gleich das jemand ein schlechter Trainer ist. Was hättet ihr denn hier zu Löw gesagt wenn der vor seinen Erfolgen zu uns gekommen wäre. Ich habe von dem früher auf jeden Fall weniger gehalten als wie von Skibbe heute.
Wie man Skibbe mit Funkel vergleichen kann erschließt sich mir auch nicht. Wer zweimal in der Türkei war kann auf jeden Fall mit überzogener Kritik umgehen und das kann bei uns ein kein Nachteil sein. Als Feuerwehrmann ist er mir auch nicht bekannt. Skibbe ist für mich einer der einen Plan hat. Ich glaube Skibbe wird hier von den meisten gewaltig falsch eingeschätzt.


Exil-Schorfheider
17. Dezember 2011 um 10:44  |  50967

@kraule

Loddar Matthäus!


17. Dezember 2011 um 10:48  |  50968

Skibbe wäre eine Katastrophe, dafür Ablöse zu bezahlen ein GAU. Wo wir schon so klamm sind dann auch noch Ablöse für einen Trainer? Bloß nicht, schon gar nicht für Skibbe, der schon bei der Eintracht nix gerissen hat. Gibt doch bestimmt noch den ein oder anderen Trainer, der derzeit vereinslos ist und uns trainieren möchte.
Gut fände ich allerdings, wenn das in der Winterpause über die Bühne ginge, egal welcher Trainer. So könnte das Team sich drauf einstellen, der Kader partiell ergänzt werden (falls das dann überhaupt noch geht, ich fürchte, dafür müssen wir Lautern im Pokal schlagen..also besiegen) und generell die Mannschaft mal wieder auf Vordermann gebracht werden. Was so gut anfing, wird die letzten Wochen ja alles verspielt.

P.S. Vorteil von Skibbe ist allerdings, dass er so flexibel ist und nicht nur in der 60ten falsch auswechselt *g*


Ursula
17. Dezember 2011 um 10:53  |  50969

Einige gute und ernsthafte Beiträge, so von
„pax“, der Rest aber, ich inklusive, ist nur
restlos enttäuscht, ob der Möglichkeiten,
gerade aktuell, die vertan wurden!

Aus den guten Ansätzen von Babbel gern
auch gerlernt und die taktischen Defizite
nun mit einem ANDEREN kompensierend,
das wäre meine Prämisse für einen Hertha-
Trainer gewesen!

Das Preetz nicht auch sondiert haben soll,
will ich auch gern glauben, nur mit welchem
Ergebnis für die alte Dame!?

Selbst wenn ich dem Trainer-Novizen Babbel
mehr als kritisch gegenüber stand, stehe, das
Doppel Preetz/Babbel hat zu Herthas „neuer
Reputation“ beigetragen, was jetzt mit dem
anscheinend hilflosen Preetz und dem sehr
kühlen, kalten Technokraten M. Skibbe jäh
unterbrochen wird!

Back to the roots Hertha und Micha Preetz!

Was mich aber an dieser Schmierenkomödie
am meisten ärgert, ohne irgendwelche Zahlen
zu kennen, dass Hertha BSC für den Michael
Skibbe noch „ABLÖSE“ bezahlen muss…..

…..und dannVertrag bis 2014, das überlebt KEINER von BEIDEN!!!


Blauer Montag
17. Dezember 2011 um 10:55  |  50970

Nett mal wieder von dir um 10:32 zu lesen @Taktiker. Schade nur, dass Babbel deine Analysen nie gelesen oder umgesetzt hat.


Herthaner4ever
17. Dezember 2011 um 10:59  |  50971

Sorry Morgenpost, ich glaube Euch KEIN WORT von dieser Geschichte.

Warum soll Hertha gerade erst mitteilen, dass man sich bis 21.1. nicht zur T-Frage äußert ? Warum sollte das ausgerechnet VOR dem Hoffenheimspiel bekannt werden ? Glaubt Ihr nicht, dass Hertha das geschickter gemacht hätte ?

Ich weiß nicht, wer am ersten Rückrundenspieltag auf der Herthabank sitzt. Vielleicht ist es Babbel, vielleicht nicht. Aber ich bin mir sicher, Skibbe ist es NICHT!!!

Warum weiß der sonst immer so gut informierte Kicker nichts davon ?


calla
17. Dezember 2011 um 11:01  |  50972

Immerhin fände ich eine Skippe-Lösung besser als eine mit Büskens. Zu Foda kann ich nicht viel sagen. Erfahrungen konnte er immerhin schon früh bei großen Vereinen sammeln. So ganz abwegig finde ich Skippe jetzt nicht. Aber dieser Hundeblick – hoffentlich hat er den abgelegt! Den werde ich leider nicht lange ernst nehmen können. So gesehen doch wieder nur unser zukünftiger EX.

Ich bin enttäuscht von Babbel. Er kann sich entscheiden wie er will. Aber es macht ihn für mich zu einem schlechteren Trainer, weil er damit ausschließt, in Berlin erfolgreich sein zu können. Er kneift vor dieser großartigen Herausforderung.

Meine Favoriten Tretschok/Dardai sollten im Pokal schon auf der Bank sitzen.


backstreets29
17. Dezember 2011 um 11:02  |  50973

@Herthafrosch

Foda arbeitet in Graz und das liegt in Österreich.

@Herthaber
Natürlich hat er eine Chance verdient…und ich bin auch überzeugt, dass das erste Jahr sehr gut laufen wird und danach wird man sehen, ob es genauso läuft wie auf seinen bisherigen Stationen, oder ob er dazugelernt hat.

Ich hoffe es für Hertha, aber ich glaube nicht daran.

Was wird eigentlich aus Widmayer???? Ihn würde ich wirklich gern weiterhin bei Hertha sehen


catro69
17. Dezember 2011 um 11:03  |  50974

Verdammt, wo ist bloß das Dementi?
Ick leg mir noch mal hin, wach noch mal uff und der böse Traum hat denn ein Ende.


17. Dezember 2011 um 11:04  |  50975

Ihr seid echt unglaublich

Leute geht jetzt mal im Geiste alle verfügbaren Trainer durch und überlegt euch eure entsprechende Reaktion…genau sie wäre die gleiche. Das behaupte ich zu mindestens für die meisten von euch und nach vier Jahren zu 100 % von Uschi.
Ja, ich hatte auch erst eine Gänsehaut, aber danach habe ich mal nachgedacht: Skibbe hatte zuletzt in FFM großen Erfolg, bis zu dem Moment, wo seine Autorität in der“Amanatidis-Affäre “ untergraben wurde. Danach ging es Rasant. Skibbe wusste zuvor einen Gekkas wieder in Form zu bringen, seine geerbten brasilianischen Nappsülzen hat er auch wieder in die Spur gebracht. Jetzt ist er in der Türkei und lässt dort auch guten Fußball spielen.
Nebenbei ist er als Trainer Vize-Weltmeister.

Also wenn er wirklich Trainer werden sollte, so seid doch bitte fair.
Es ist doch nicht wahr, das es sich hier um einen Funkel 2.0 handelt. Er lässt ganz anderen Fußball spielen, einen offensiven gut anzusehende Fußball. Also hat er eine Philosophie, wie er sich seine Mannschaft vorstellt.
Kann das einer von Babbel sagen?
Was ich eigentlich sagen möchte: Lasst euch nicht so sehr von euren Vorurteilen treiben, sondern gebt ihm wenigstens 100 Tage.
Meinetwegen Skepsis ja, bashing nein.

@Uschi es ist für Dich doch scheiß egal, wer der Trainer ist, Du bist immer in Opposition.
Seit vier Jahren lese ich Deine Texte und sie sind immer die gleichen. Absolut austauschbar.
Mit einem Wort: LANGWEILIG !
Weil vorhersehbar.

Aber na klar, jeder darf hier schreiben was er beliebt und das gilt natürlich auch für Dich.


Der Taktiker
17. Dezember 2011 um 11:06  |  50976

@BM…Ja ich probier mich jetzt wieder häufiger ins Geschehen zu integrieren. Ein möglicher Trainerwechsel beeinhaltet natürlich gerade aus taktischer Sicht viele interessante Diskussionspunkte.

Aber ich muss ehrlich gestehen das ich ein wenig darüber geschockt bin wie negativ hier bereits über einen möglichen Trainer geschrieben wird der noch nicht eine Trainingseinheit oder ein Pflichtspiel für uns geleitet hat. Das ist äußerst unseriös und oberflächlich.

Skibbe wäre sicherlich auch nicht meine 1a Lösung, aber sollte er unser Trainer werden gilt es für alle Herthaner ihn und die Mannschaft bestmöglich zu unterstützen damit wir unser Ziel erreichen.


Blauer Montag
17. Dezember 2011 um 11:09  |  50977

Was mich aber an dieser Schmierenkomödie
am meisten ärgert, ohne irgendwelche Schreiber persönlich zu kennen, dass hier munter
a) der neue Trainer vorab kritisiert wird,
b) vertragliche Details diskutiert werden,
… ohne das Babbel oder Preetz irgend ein Wort darüber veröffentlicht hätten.

Ihr werdet diesen Verein noch in den Ruin schreiben, wenn die Journalisten und Blogger nicht aufhören, an prinzipiell jeder Entscheidung des Managers oder Trainers vorab und hinterher herum zu nörgeln. Mir gefällt das Prinzip überhaupt nicht.

Freund, Feind, Fan der HERTHA 🙁

Das ist keine charmante „Berliner Schnauze“ mehr, das ist die pure Lust an der Destruktion.


fechibaby
17. Dezember 2011 um 11:11  |  50978

Jeder andere Trainer ist besser als dieser Babbel!!!
Man hätte sich viel eher von ihm trennen müssen.


b. b.
17. Dezember 2011 um 11:12  |  50979

Was für eine Welle, hab gestern schon geschrieben, dass ich den Hern Skibbe nicht als Trainer möchte. Wenn es nun doch so kommt, auch von mir die genannten 100 Tage. Bin auf die Erklärung vom Manager gespannt, nur wird Herr Preetz nicht sagen können, habe das Trainerfeld sondiert und Skibbe war der Beste der Schlechten. Sollte noch nichts unterschrieben sein, wäre auch ich für eine interne Lösung mit Tretschok und/oder Widmayer. Aber eigentlich sollte diese Option ja geprüft und dann wohl verworfen worden sein. Bin also echt auch die offizielle Stellungnahme gespannt. Es werden aber auch nur Halbwahrheiten sein.
Wünsche mir, das unsere Mannschaft Charakter zeigt und sich nicht von der Welle wegspülen lässt. Wo/Wer ist die undichte Stelle?
b. b.


AKI
17. Dezember 2011 um 11:14  |  50980

So, habe mal den Vormittag genutzt mich durch Zeitungsarchive (FR-Online, Kicker) und Eintracht-Foren zu wuehlen.
Meine Begeisterung haelt sich weiterhin in Grenzen. Imerhin wurde im aber eigentlich ueberall zugebilligt, einen taktisch recht anspruchsvollen Offensivfussball spielen zu lassen. Hat auch keine Scheu vor Talente, war ja schliesslich jahrelang als Jugendtrainer unterwegs.
Zu denken geben mir gleich mehrere Beschwerden von Ex-Spielern, die im eine gewisse Falscheit unterstellen.
Letztendlich hat er sich auch nirgends soo kurz im Sattel gehalten. Im Schnitt 2 Jahre ist ja nicht so ungewoehnlich. Sollte er Hertha 1,5 Jahre zu Hoehenfluegen fuehren, wuerde mir das ja voellig reichen.


Blauer Montag
17. Dezember 2011 um 11:15  |  50981

So isses @bluekobalt,
jeder kann hier schreiben was er will.

Aber die Schreiber, die Strichliste darüber geführt haben, wann Babbel
– nach München fliegt,
– mit wem er Geburtstag feiert,
– in welcher Minute er von der Bank aufsteht,
dürfen ab sofort ihre garstigen Kommentare einstellen. Wenn ihr einen neuen Trainer bekommt, dann akzeptiert ihn. Euer Genörgel über alles und jeden nehme ich nicht mehr zur Kenntnis.


Chuk
17. Dezember 2011 um 11:19  |  50982

Habe ich gerade bei HI gelesen …..

Benni: „Warum denn bitte skibbe???“

Otto: „der hat bestimmt eine Gänsehaut bekommen beim Anruf von Preetz.“

🙄 😉


pax.klm
17. Dezember 2011 um 11:21  |  50983

Interessanter Abschluß im Focus, vielleicht ist es genau das was mich ärgert, das WIE!

>Doch eigentlich strebt Babbel, der sich die Wappen seiner Fußball-Stationen tätowieren lässt, gar nicht nach weiteren Tattoos. „Einerseits habe ich auf meinem Körper noch viel Platz“, sagte Babbel dem FOCUS. „Andererseits ist es mein Wunsch, dass nicht mehr allzu viele Vereine dazu kommen.“ Kein weiteres Tattoo würde bedeuten, dass er langen sportlichen Erfolg bei einem Club gehabt habe. „Und es wäre mir sehr, sehr recht, wenn dies Hertha BSC wäre!“ Bisher zieren Babbel die Embleme von FC Bayern, dem Hamburger SV, FC Liverpool, VfB Stuttgart und vom Jugendclub TSV Gilching.
mpl/dpa

Beim Rest schreiben eh alle von einander ab!


Sir Henry
17. Dezember 2011 um 11:22  |  50984

Angesichts unser mittelfristigen Ziele (Konsolidierung der Finanzen unter der Nebenbedingung Klassenerhalt) ist Skibbe vielleicht doch die richtige Wahl. Auch wenn er so viel Charisma versprüht wie eine Kiefer unter vielen in der Märkischen Heide.

Sollte MB unter diesen Bedingungen am Mittwoch noch auf der Bank sitzen?


Silberrücken
17. Dezember 2011 um 11:23  |  50985

Die Schockstarre löst sich langsam.

Jetzt habe ich es verstanden: Nach dem Mayakalender ist heute der 2. April.

Warten wir es mit der Geduld eines Herthafans ab.


backstreets29
17. Dezember 2011 um 11:23  |  50986

@Blauer Montag.

Du wirst nicht drum herumkommen auch hier Kritik am Trainer oder Manager zur Kenntnis nehmen zu müssen.
Man wollte einen neuen Trainer weil man einen holen musste. Babbel wollte nicht mehr und das seit Wochen evtl sogar seit Monaten und das der Markus da ein falsches Spiel gespielt hat dürfte jetzt auch klar sein.
Skibbe wird genauso unterstützt werden wie alle anderen Trainer. Dass man ihn aber mit seiner Vita nicht als Wunschkandidat bezeichnen würde, ist auch klar


Ursula
17. Dezember 2011 um 11:24  |  50987

Übrigens auch für Dich „kobalt“!!
Besonders spannend finde ich
Deine Beiträge nicht, aber das
eh Wurst!

Und „Montag“, auch als Ergänzung
zu „kobalt“, diese Foren, auch dieser
Blog, dienen der Kommentarfunktionen,
AKTUELLE Ereignisse betreffend und
weniger für Stilmittel von Durchhalte-
parolen….

Skepsis gegen JEDERMANN ist KEIN
„neudeutsches BASHING“!!!

Und wenn ich einmal Zahlen spielen liesse,
was ich selten tue, wie ist HIER die Relation
pro Skibbe, 10 : 90 oder 5 : 95….


Chuk
17. Dezember 2011 um 11:24  |  50988

@backstreets29:
Das Babbel nicht mehr will ist aber deine Interpretation, oder woher weisst du das?


backstreets29
17. Dezember 2011 um 11:28  |  50989

@Chuk
Ist die Frage ernstgemeint?
Preetz nimmt Babbel jetzt nur das Heft aus der Hand um nicht gänzlich das Gesicht zu verlieren.


Chuk
17. Dezember 2011 um 11:31  |  50990

Ich habe gelesen, Babbel will seinen Vertrag (bis Ende der Saison) erfüllen. Wenn dem so ist, dan muss Hertha jetzt keinen neuen Trainer holen.
Einen Vertrag verlängern oder nicht ist ja keine Aussage darüber, ob man ein Team noch trainieren will oder nicht.


frodo1074
17. Dezember 2011 um 11:37  |  50991

sind wir mal ehrlich, was hat babbel den erreicht mit dem kader mußte er aufsteigen alles andere wäre eine blamage gewesen und der jetzige stand in der liga ist nicht berauschend eher beängstigend, was will er in england oder in münchen genauso gelsenkirchen dafür ist er noch nicht reif genug und zu skibbe kann ich nur sagen ein neuanfang der zum scheitern verurteilt ist, ist den lodda nich frei? mensch fangt an die alte dame zu retten und setzt auf mut kampf und ehrlichkeit nicht rum eiern
HA HO HE kämpfen und siegen


17. Dezember 2011 um 11:50  |  50992

@Chuk
Das muss Babbel aus aus Arbeitsrechtsgründen sagen.


Freddie1
17. Dezember 2011 um 11:50  |  50993

So, Püppi hat das Hintergrundbild unseres Laptops – Babbel bei Aufstieg in Duisburg – gelöscht. Also dem zu Folge muss er auch am Mittwoch nicht mehr auf der Bank sitzen, um die Frage vom @sir zu beantworten. 😉
Skibbe: keine Ahnung, ob er der Richtige ist. Allerdings fallen mir auch keine (bezahlbaren) Alternativen ein.


17. Dezember 2011 um 11:52  |  50994

@Uschi
Ich denke das Du überhaupt keine Beiträge von anderen Usern interessant findest.
Das lässt Deine narzisstische Störung nämlich nicht zu.


f.a.y.
17. Dezember 2011 um 11:52  |  50995

Ich mach mal den @wilson: ist heute auch Fussball?

Zu den Meldungen: Babbel ganz sicher bei Bayern. Jetzt ganz sicher: Babbel zu Schalke! Babbel nach dem Spiel im Schalker Mannschaftshotel. Oder in München. Babbel zum Rapport. Babbel zur Dienstbesprechung. Babbel sagt ab. Babbel sagt nix. Skibbe kommt. Skibbe macht nen Rückzieher.

Fest steht: um 15.30h ist Anpfiff. Let’s focus.


Chuk
17. Dezember 2011 um 11:53  |  50996

@f.a.y. Danke! 🙂


TomTom81
17. Dezember 2011 um 11:58  |  50997

@Ursula

Die Frage, die BM sich (glaube ich) stellt ist: Wann wirst Du Dich positiv gegenüber einer Situation bei Hertha positionieren und sie vorbehaltlos gegenüber Kritikern verteidigen? Gab es die Situation schon, in der Du der Meinung warst, dass genau jetzt alles so läuft wie es laufen soll?
Oder siehst Du Deine Rolle in diesem Blog ganz anders?


Etebaer
17. Dezember 2011 um 12:00  |  50998

Ich finde es immer erstaunlich, mit welcher Gelassenheit und welcher Wundergläubigkeit Versagerpersönlichkeiten für Führungspositionen jedesmal wieder einen Job angetragen bekommen.
Menschen ändern sich nicht, wenn sie es die 20 Jahre vorher auch nicht getan haben, gezeigt haben, das sie progressiv denken, aktiv handeln, Grenzen austesten und neu schreiben.
Es ist überhaupt nicht oberflächlich eine Führungskraft nach ihrer Vergangenheit zu beurteilen – man kann zu 90% vorhersagen, welches Resultat zu erwaten ist.

Skibbe als Vereinstrainer:
6 Monate Aufwind
12 Monate Segelflug
Mäkeln das nicht genug Geld für mehr Wind ausgegeben wird.
Trennung im Streit
Situation ist schlechter als vorher

Wir brauchen einen Trainer der selber Wind erzeugt!
Der selber mit den Flügeln schlägt!
Wir brauchen den Flug des Phoenix, Hardy Krüger!


17. Dezember 2011 um 12:13  |  50999

Hey Ete,
geht es vielleicht auch eine Nummer kleiner, bevor Du Menschen die Du nicht kennst gleich als Versagerpersönlichkeiten brandmarkts ?


Bolle75
17. Dezember 2011 um 12:14  |  51000

Also auch ich fange mal an mich so langsam fertig zu machen. Ich werde Babbel und seine Jungs heute zum Sieg brüllen. Mit Django in der Mitte findet die Abwehr zu einer Sicherheit die keiner für möglich gehalten hätte und wir fahren mit null Gegentoren und drei Punkten wieder nach hause.


westend
17. Dezember 2011 um 12:15  |  51001

Nach dieser ganzen Posse bleibt: Babbel ist ein Heuchler vorm Herrn. Charakterlos und ohne eine Spur von Anstand gegenüber unserem Verein.

Daher passt er zu Schlacke 05 ganz hervorragend! Hoffentlich gibt es kein Hotel Esplanade in Gelsenkirchen. Von mir aus kann er hier übernachten (Else Kunz Pension):

http://branchenbuch.meinestadt.de/gelsenkirchen/company/9501822


redonyx
17. Dezember 2011 um 12:16  |  51002

Warum soll zu Hertha gerade DER Trainer kommmen, welcher für einen beispiellosen Absturz einer Fussballmannschaft (Eintracht Frankfurt) verantwortlich ist???
Kann mich nicht erinnern dass jemals eine Mannschaft so eine Katastrophen Rückrunde mitsamt Abstieg hingelegt hat…
Ich denke eine Verpflichtung von M.S. hätte verheerende Folgen.


pax.klm
17. Dezember 2011 um 12:16  |  51003

Nach dem was ich bisher beobachte, gibt es wieder vermehrt strukturelle Probleme bei Hertha, undichte Stellen, mangelndes Rückgrat (Spina dorsalis) bei Entscheidungsträgern, sinnloses Geld2verbrennen“, Aufbau schlechter Außenwirkung, mangelnder sportlicher Erfolg?

In meinem Beruf bin ich „genötigt“ für jeden Probanden Förderpläne zu schreiben, die dann abschließend überprüft und ausgewertet werden müssen, darüberhinaus auch Halbjahrespläne die ebenso ausgewertet werden… und das neben der täglichen Tätigkeit, die schon an die Grenzen geht. Nur bei uns ist dieses „Auswechseln“ nicht so möglich…, mag sich wie ein anderes Thema anhören, ist es aber nicht!
Ich würde Förder- u Halbjahresläne auch im Sportbereich der Profis erwarten.
Eine Evaluation des Vereins und seiner Tätigkeiten um unabhängig von kürzerfristigen Ergebnissen eine schlüssige Bewertung der Arbeit imVerein vornehmen zu können!
Letztlich frage ich mich nur, hat Herr Babbel in dieser Hinsicht versagt? Ja oder Nein, wenn nicht dann: wie Chuk,
Ich habe gelesen, Babbel will seinen Vertrag (bis Ende der Saison) erfüllen. Wenn dem so ist, dan muss Hertha jetzt keinen neuen Trainer holen.
Einen Vertrag verlängern oder nicht ist ja keine Aussage darüber, ob man ein Team noch trainieren will oder nicht.
Alles andere ist ne Art blinder Aktionismus, oder sind es verletzte Eitelkeiten?


us.ralf
17. Dezember 2011 um 12:17  |  51004

Skibbe kann nicht motivieren und aus einer Krise ist er noch nie raus gekommen.
Preetz macht einen großen Fehler.


Wir können alles ausser Derby
17. Dezember 2011 um 12:25  |  51005

Desaster!!

Sollte das stimmen, zweifel ich ernsthaft an den Fähigkeiten von MP.

Dabei geht mir vor allem auch darum, dass er nicht einschätzen kann was auch die Fans wollen, in welche Richtung sich Hertha entwickeln soll, wie bereit man ist, die Entwicklung auf allen Positionen als Fan auch mitzutragen und die Zukunft vielleicht nicht mitzugestalten, aber aktiv mitzutragen.

Sollte es zu einer Einstellung von Skibbe kommen, kann ich nur sagen, hat MP den Bezug zu den Wünschen der Fans komplett verloren.

Deute ich die Stimmung in den Foren richtig, ist ein Großteil der Fans bereit unverbrauchte Trainer wie Foda, Büskens oder den Paderborner mitzutragen bzw. sogar stark zu fordern, auch unter der damit ein Risiko einzugehen, mit dem Versprechen auf einen zweiten Favre bzw. einer bessere, sportlichen Perspektive, gerade auch was die Jungend von Hertha betrifft.

Risiko einzugehen und dabei – wie mit Tuchel oder damals Dutt bei Freiburg – Trainer zu installieren die eine bessere, vor allem auch perspektivische Zukunft ermöglichen können.

Bei Skibbe spricht nichts und rein gar nichts !!! dafür. MP würde den gleichen Fehler wieder machen den er in der Abstiegssaison mit Funkel schon gemacht hat. Einen alteingesessenen Trainer zu installieren, der keine aber auch gar keine Perspektive verspricht und Trainer aussen vor zu lassen – wie damals Slomka – die dies versprechen.

Funkel reloaded – passt sehr gut.

Hertha mir grauts vor dir – wenn der nette und sympathische Mann hier im Januar Trainer werden sollte.

Dann sehen ich mich langsam doch nach alten Blau Weiss 90 Zeiten zurück, denn mit Kollege Skibbe werden es dann wieder – mindestens – zwei-drei verschenkte Jahre werden.

Oh Oh – was für ein Schei. Samstag – fehlt nur noch das Hertha heute eine Union Leistung von gestern Abend zeigt 🙁


pax.klm
17. Dezember 2011 um 12:28  |  51006

Die
: Wann wirst Du Dich positiv gegenüber einer Situation bei Hertha positionieren und sie vorbehaltlos gegenüber Kritikern verteidigen
Gegenfrage: Was ist an einer zu erwartenden Entlassung von MB und einer „geplanten“ Einstellung von Herrn Skibbe positiv und wieso, warum sollte dies verteidigt werden?
Halte es da eher mit Udo:
In diesem Mietshaus wohnen wir seit einem Jahr und sind hier wohlbekannt.
Doch stell dir vor, was ich soeben unter uns’rer Haustür fand:
Es ist ein Brief von unsern Nachbarn, darin steht, wir müssen raus!
Sie meinen du und ich wir passen nicht, in dieses ehrenwerte Haus.

Weil wir hier Parties feiern und weil uns’re Freunde schräge Vögel sind,
hat man sich gestern hier getroffen und dann hatm an abgestimmt.
Und die Gemeinschaft aller Mieter schreibt uns nun: ‚Zieh’n Sie hier aus.
Denn es herrscht Anstand und Moral bei uns, in diesem ehrenwerten Haus.

http://www.youtube.com/watch?v=iZO1AgURC58


Bärlin
17. Dezember 2011 um 12:29  |  51007

@Etebaer
..au weia…ohne Worte…

Die Sache hier gerät aus dem Ruder. Bald wird’s wohl richtig persönlich/beleidigend. Einigen kann man nur ’ne Blog-Auszeit empfehlen…

HaHoHe! Heute ist Spieltag…endlich wieder Fußball!


scheuesreh
17. Dezember 2011 um 12:31  |  51008

Was habt ihr nur alle mit @ursula?.

Über Massenkritik an Babbel im Forum oder Medien meckern (ja sogar von einer Treibjagd reden), aber selber in Horden auf eine Person zielen. Tolle Doppelmoral.

Man kann doch wohl eine kritische Meinung über das große Ganze vertreten.

Bei Hertha stimmt doch seit Jahren wenig. Seit Jahren wird ein Schlingerkurs gefahren und da
ist es doch wohl legitim das auch kritisch zu äußern. Dieser Schlingerkurs beruht auf mehreren Problemen die es im Verein gibt.

Ab und an schafft es der Verein mal etwas Ruhe in den Laden zu bekommen, doch man kann
sich sicher sein, dass dann binnen kürzester Zeit alles mit dem Hintern eingerissen wird.

Beispiele?

Favre, Friedrich, Pantelic, Aufstiegsjahr Monat November, Babbelzirkus und das sind nur die Knaller aus der jüngsten Vergangenheit. Über Hoeness und sonstiges brauchen wir nicht reden.

Diese „Inkompetenz“ im Verein ödet auch mich seit langer Zeit an!. Ständig denkst Du jetzt könnte was gehen und dann in schöner Regelmäßigkeit wars das auch schon wieder.

Wer da immer nur die Rosarote Brille aufsetzt und alles immer bedingungslos hinnimmt, hat doch einen an der Waffel, Sorry!.

Berlin und Umland bietet Potenzial ohne Ende, doch das wird seit Jahren wenig bis gar nicht genutzt.

Klar darf man Fehler machen, aber man muss irgendwann aus diesen Fehlern auch mal lernen
und das sehe ich bei Hertha seit Jahren nicht.

Finanzen?. Seit Jahren ein Chaos und nix aber auch nix passiert.
Planung? Wird ständig umgeworfen und eine nachhaltige Arbeit ist so nicht möglich.
Marketing? mal Play Berlin dann wieder was anderes, kein Konzept kein einheitlicher Weg.
Personal? z.B. Krücken der gute Arbeit im Jugendbereich macht geht/muss gehen, Heine stümpert seit Jahren rum und bringt die U23 nicht vorwärts.

Wo bitte ist da ein Plan?. Wo bitte ist Vision?. Wo bitte ist da Innovation?. Gerade in Liga 2 hätte man damit beginnen können!.

Kurz um so wie es jetzt ist, wird Hertha auf ewig den Tanz auf der Rasierklinge fortführen und
irgendwann ist es dann zu spät und alle sagen wieder das konnte ja keiner ahnen.

Würde Preetz ein Wirtschaftsunternehmen führen……… (ach lassen wir das).

Ich persönlich bin eh dagegen immer nur Ex-Spieler zu Managern oder Trainern nach einem Crashkurs zu machen. Sie mögen sportliche Kompetenz haben, aber andere Grundlagen lernen die sicher kaum. Habe in der freien Wirtschaft noch nie einen BWL Absolvent gesehen, der nach 6 Monaten schon fertig war und heute bei einer Spielzeugfirma arbeitet, da er sich ja schon als Kind mit der Materie befasst hat. Da sollte es eine ausgewogene Struktur zwischen sportlicher und wirtschaftlicher Kompetenz geben.

Daher sollten kritische Stimmen nicht immer pauschal als Quatsch, Meckern etc. abgetan werden.

Nibelungentreue zahlt sich auf Dauer eher selten aus.

Und nun könnt ihr gerne auch mich als Meckerer, Querulanten, kein Hertha Fan oder sonst was
bezeichnen. Aber sollte sich nicht demnächst endlich mal etwas grundlegendes in diesem Verein
ändern, dann werde ich eines Tages nicht verwundert sein, warum Hertha BSC nur noch in der Kreisliga spielt.


17. Dezember 2011 um 12:40  |  51009

aus meiner Sicht stellt sich das völlig anders dar, als für jene, die Babbel Chrakterlosigkeit vorwerfen. Wer sich das Ganze mal etwas genauerr anschaut,müsste m.E. zu gegenteiligem Schluss kommen. Ich habe in den Foren aber gelernt, dass es gar nichts bringt, um eine andere Sichtweise zu werben; jeder bleibt bei seinem Standpunkt.- Preetz hat sich die Suppe selbst eingebrockt, in dem er völlig unnötig viel zu früh ein Bekenntnis einforderte, dadurch erst ist eine ungeheure Dynamik entstanden und erst durch diese wurde der jetzige Schritt notwendig.- Ohne dieses vielleicht übermütige Einfordern, wäre es kein Problem gewesen, mit dieser normalen und legitimen Situation in Ruhe weiter zu machen. Erst durch das Öffentlichmachen, ist Hektik entstanden.-Für mich ein Managmentfehler-bis jetzt jedenfalls, nach derzeitiger Faktenlage.
Ob Schalke, Bayern oder schlicht die Ehefrau, die vielleicht nicht ihren Job ausgerechnet für Berlin aufgeben wollte ( Babbel hat kein Püppchen geheiratet..)-das wissen wir doch noch gar nicht.-
Zu Skibbe: gestern abend hatte ich aus meinem Herzen keine Mördergrube gemacht..
Für mich ist Skibbe der Inbegriff der „grauen Maus“-das kann ich erst mal nicht ablegen. Ob der Mann mit Erwachsenen wirklich gut arbeitet, weiss ich nicht. Ginge es nach Lahm, macht er scheinbar ein noch relaxteres Training als Babbel ( war doch Assi bei Völler, oder?).- Ob ein Trainer 100 Tage bekommt, wenn es um die Vermeidung eines Abstieges geht..weisss ich nicht 🙄
Wie auch immer: er wird auch von mir Respekt bekommen und ich werde versuchen, meine vorhandene Voreingenommenheit zu beachten…
Mehr geht ( noch ) nicht.


juriberlin
17. Dezember 2011 um 12:40  |  51010

warum aus dem Ruder? Ich finde etebaer hat völlig Recht – genau so ist es gelaufen und die Wahrscheinlichkeit, dass es bei uns genau so laufen würde ist relativ groß.
Ich hoffe immer noch, dass der Vertrag nicht unterschrieben wird und Skibbe in der Türkei bleibt.


Stehplatz
17. Dezember 2011 um 12:41  |  51011

Ich kann mich auch nicht so für Skibbe erwärmen.
Mein persönlicher -zugegeben vollkommen unrealistischer- Wunsch wäre Bernd Schuster. Was der bei Getafe mit wenig Mitteln geschaffen hat ist wirklich großer Sport gewesen!

Das was unter Babbel geschehen ist, war jetzt auch nicht wahnsinnig revolutionär, als das man Rückschritte unter ihm vermuten müsste. Eher im Gegenteil sein plus an Erfahrung halte ich für einen deutlichen Pluspunkt. Außerdem behalten wir doch Kuchno der wird das mit der Fitness nicht besser und nicht schlechter regeln als im Moment. Wenn es im ersten halben Jahr bergauf geht steigt man zumindest nicht ab. Insgesamt nicht schlimm wenn er kommt, sicherlich sportlich ein Fortschritt zu Babbel, dennoch wäre eine andere Lösung auch nicht schlecht.

Der einzige Rückschritt der zu beklagen wäre, ist der Glamourfaktor und die damit verbundenen Spirenzchen im Auftreten. Mit Skibbe wird die öffentliche Wahrnehmung sicherlich nicht besser. Solang die Ergebnisse stimmen ist mir das am ehesten egal! Komisch das man das vermissen sollte….


Bärlin
17. Dezember 2011 um 12:41  |  51012

Alles tolle Ideen & gefühlte hundert Mal gehörte Totschlagargumente. Da gibt es nur : Verein wechseln oder richig einbringen und mitmachen! Da kann man dann zeigen, ob man es besser drauf hat! Das hat nichts mit ‚rosa Brille‘ zu tun! Würde man immer auf die Berufsnögler hören, gäb es nicht nur Hertha schon lange nicht mehr!


ft
17. Dezember 2011 um 12:42  |  51013

Tja wat nu Berlin.

Aus Dream Theater ist Bloodbath geworden. ( um mal mit ner Metalbandmetapher zu werfen)

Mußte das jetzt wirklich so kommen , wie es sich nach heutiger Nachrichtenlage anhört ?

Ich bin mir da echt nicht sicher.
Fakt ist, der Trainer liegt im vorgegeben Plansoll.
Mittelfeld Buli
Der Pokalfluch wurde gebrochen.
Aus der Mannschaft heraus gibt es ( oder gab es bis jetzt ) keine Kritik an der Arbeit des Trainers.

Weshalb also diese Panik ?
Wo ist das Problem wenn jemand seinen Vertrag pflichgetreu bis zum letzten Tag erfüllen will und es auch kann ?
Wenn ich bedenke wie sich in jedem Jahr das Trainerkarussell dreht, dann könnte ( sollte ) man beim Verein doch zufrieden sein, wenn man einen Coach hat, der über den Zeitraum von zwei Jahren die vorgegebenen Vereinsziel erfüllt.

Istes nun das einknicken vor der Berliner Weltpresse, die ja bekanntlich seit Herbst darauf drängte das MB sich weiterhin langfristig an HBSC binden soll,
oder schwehlte da im verborgenen ein Brand zwischen MB und dem Verein, welcher von außen nicht erkennbar war ?
Und die unseelige Vertragsverlängerungsposse ist nur ein Vorwand für eine vorzeitge Trennung ?

Was auch immer;

Der zukünftige Headcoach ( ob es nun wirklich Skibbe wird oder gar jemand anders)
muß eines vor allem können:
-Eine sehr gute Beziehung zur Berliner Medienlandschaft pflegen.
-Am besten sofort mit seiner Familie in den Wedding ziehen um zu zeigen das er ein echter Herthaner ist.
Lebenslängliches Bekenntniss zum Arbeitgeberverein sind ja Grundvoraussetzung für Annerkennung in der Berliner Gesellschaft.
Ansonsten hat der Kerl gleich verk###t.
– am besten wäre es auch wenn er die Coachingzone vor die Ostkurve legen würde um damit Zeugnis abzulegen dass er einer von uns ist.
Bloß keinen Anzug tragen. Trainingsklamotten sind absolute Pflicht.
Tattoo nicht unbedingt, aber dafür mindestens Schal und Trikot mit der Originalunterschrift von Pal Dardai.
– und janz wichitch : den Nachwuchs spielen lassen
alles was U 30 ist gleich weg


Bärlin
17. Dezember 2011 um 12:42  |  51014

p.s. ging an @scheuesreh


hurdiegerdie
17. Dezember 2011 um 12:43  |  51015

Ich glaube das nicht, ich glaube das nicht, ich glaube das nicht. Ich werde immer Hertha-Fan bleiben.


mhaase
17. Dezember 2011 um 12:45  |  51016

Was für ein Alptraum !!!!

Wenn das stimmt hat für mich unsere Hertha gerade Augsburg als Abstiegskandidat Nr.1 abgelöst. Ich habe selten so einen farblosen, uninspirierten und mimosenhaften Typen wie Skibbe gesehen. Da freue ich mich schon, wenn ich mir vorstelle wie der auf die Berliner Presse reagiert wenn es mal zwei Niederlagen nacheinander gibt.

In diesem Sinne noch einmal vielen Dank an die Berliner Presse die MP mit ihrem Geschreibsel über Gerüchte und das gezielte verbreiten von Indiskretionen in eine solche Lage gebracht hat, dass er sich gezwungen sieht diesen Typen als Trainer zu holen.

Eine echte Glanzleistung !!!! Ich bin stocksauer….


gole
17. Dezember 2011 um 12:48  |  51017

nach funkel den nächsten abstiegstrainer? bitte nicht!


naneona
17. Dezember 2011 um 12:53  |  51018

BITTE NICHT SKIBBE!
Ich würde das ganze gerne als Ente sehen aber das Timing scheint zu stimmen.
Montag versucht MP mit Skibbe einen neuen Trainer zu rekrutieren.
Dienstag hört MB von der Geschichte und hat die Faxen endgültig dicke und verkündet seinen Abschied.
Arme Hertha, wat für eine Posse WENN es denn alles so stimmt.


17. Dezember 2011 um 12:58  |  51019

@pax
Also wenn ich mal antworten darf?

Das Babbel fliegt ist ein ewiger Wunsch von Uschi.
Das ein neuer Trainer sofort abgeurteilt wird ist ein altes Verhaltensmuster von Uschi.

Es stellt sich doch gar nicht die Frage was daran positiv ist, weil es eben aus Prinzip immer Scheiße ist.

ich will mich hier auch nicht pro Skibbe positionieren, sondern erwarte so etwas wie Fairness gegenüber von Leuten die wir nur aus der Entfernung kennen.
Ich lese hier weniger Meinung, sondern mehr Vorurteil.
Was soll das bitte, dass hier einer tatsächlich glaubt, ein Manager müsste tatsächlich die Fans befragen?
Sind nicht genau das die Bestrebungen/Strömungen, die ein Verein eigentlich unführbar machen? Wer sich genau das „Babbel Theater“ angeschaut hat, sollte mich verstehen. Es ist so leicht Stimmung zu machen, die Blogbegründer hier wissen diese Klaviatur bestens zu bedienen. Sofort fängt die Herde an mitzublöken. Jeder hat sofort eine Meinung, die wenigsten wissen,dass es nicht ihre Eigene ist. Alle zusammen machen aber Druck auf den Verein. Dort werden sie dann die Getriebenen sein. Hier liegt wahrscheinlich auch die Stärke eines Hoeness, der sich nie von Einflüsterern beeindrucken ließ.
Es können nicht alle Ihren Wunschtrainer schnitzen und dem Verein als Heilsbringer überreichen, das muss doch wohl klar sein, oder?
Es gibt einen kleinen Kreis im Verein, der alle für und wieder abwägt und ob es uns nun passt oder eben nicht, wir müssen damit leben.
Jetzt können wir natürlich sagen, okay, jetzt machen wir soviel Druck bis der Kessel wieder platzt. Jedoch helfen wir damit den Verein?
Ich denke nicht.
Würden wir aber unterstützen, was wir sowieso nicht beeinflussen können, so würden wir zu mindestens nicht den Verein schaden.
Mehr kann ein Fan nicht machen.


urkoelner
17. Dezember 2011 um 13:00  |  51020

@westend
„Nach dieser ganzen Posse bleibt: Babbel ist ein Heuchler vorm Herrn. Charakterlos und ohne eine Spur von Anstand gegenüber unserem Verein. “

Ich weiß nich was ihr daran so schlimm findet, dass er nicht mehr Trainer bei Hertha sein möchte. Ich denke, dass es auch im Interesse von Hertha war, dass er nich sofort gesagt hat „Ich verlängere nicht den Vertrag“, denn dann wäre wohl noch mehr Chaos gewesen oder? Ich vermute ehrlich gesagt, dass er Preetz bereits davon unterrichtet hat und der ihn gebeten hat, nichts zu sagen, um die Hinrunde halbwegs akzeptabel hinter sich zu bringen… Immerhin ist er nich gegangen, als das Angebot von Schalke vorlag, das hätte er auch tun können, zeugt zumindest von Charakter! (wobei im Nachhinein Hertha dann zumindest eine Ablöse für ihn gesehen hätte 😉 )
Naja, schade ists trotzdem, dass er sich bei Hertha nicht wohl gefühlt hat.

Skibbe kann ich leider nich einschätzen, aber ich hätte auch lieber einen Büskens oder Foda gesehen. Dennoch frage ich mich, warum die Zeitungen so sicher sind, dass Skibbe kommt.


urkoelner
17. Dezember 2011 um 13:03  |  51021

Ach ja, vlt bekommen mit nem anderen Trainer ein paar Spieler eine Pause, die bisher nich so geglänzt haben – Ottl, Mija, Kobi, Ebert…


scheuesreh
17. Dezember 2011 um 13:05  |  51022

@ Bärlin

das habe ich auch schon so verstanden, dass es an mich ging.
Du hast mit Deiner Sicht auch nicht unrecht. Vermutlich ist der Mittelweg wieder genau der richtige.

Mir ging es nur um Beiträge von Leuten die immer nur das positive sehen wollen/müssen.


Bärlin
17. Dezember 2011 um 13:06  |  51023

@bluekobalt
Guter Kommentar!


alorenza
17. Dezember 2011 um 13:06  |  51024

Klasse-Aktion hier im Blog. Nachdem LF und MB durch die Fanliebe zu Hoffnungsträgern wurden, aber dann urploetzlich aus dem blau-weissen Himmel fielen wie bleierne Zeppeline, wird Skibbe erst mal gar nicht mit Freude, Zuversicht oder besten Wünschen belastet.

Scheitern soll er gefälligst, dann ist alles gut. Dann hamwer nämlich Recht gehabt. Und das ist hundertmal wichtiger als der BSC.


DEF
17. Dezember 2011 um 13:07  |  51025

@urkoelner
einen Skibbe kannst du nicht einschätzen (der schon bestimmt 10 Jahre im Geschäft tätig ist), dafür aber einen Büskens der noch der absolute Trainer-Frischling ist und einen Foda auch, der in Österreich sein Unheil treibt? ok….

Ich bin nicht kategorisch gegen Skibbe. Kurzfristiger Erfolg, also Mission Klassenerhalt wird meiner Meinung nach mit ihm absolut drinn sein. Also, erstmal Pro Skibbe. Nur leider glaube ich nicht daran, dass es unter ihm Kontinuität geben wird. Schade eigentlich. Der gefühlte hunderteste Umbruch steht uns wohl bald bevor.


frankophot
17. Dezember 2011 um 13:08  |  51026

Oh je.
Und jetzt kommt auch noch Transferzeit.
Irgendwie werd‘ ich das Gefühl nicht los, dass wir unsere Rückrunde ohne Raffael und/oder Ramos bestreiten könnten…

Quo vadis, Hertha…?


Polyvalent
17. Dezember 2011 um 13:12  |  51027

Bluekobalt // 17. Dez 2011 um 12:58

Kompliment. Mal wieder alles richtig beschrieben. Schließe mich uneingeschränkt an.


urkoelner
17. Dezember 2011 um 13:19  |  51028

@DEF
Skibbe hat momentan durchaus Erfolg bei Eskisehirspor, das erste Jahr bei Frankfurt war auch gut, im Zweiten die erste Hälfte ziemlich gut, dann kam der unerklärliche Einbruch – wobei Daum das auch nich besser machte. Lag das also an Skibbe?
Büskens und Foda haben doch ziemlich gute Werte, vor allem Büskens hat Fürth deutlich weiter gebracht!


mhaase
17. Dezember 2011 um 13:20  |  51029

@alorenza

Also ganz ehrlich was soll denn dieser Beitrag????

Es kann Dir doch wohl nicht entgangen sein das die bisherigen Auftritte von Herrn Skibbe in der Bundesliga, um es mal freundlich auszudrücken, nicht gerade von Erfolg gekrönt waren. Dass bei diesem Namen hier nun nicht alle in einen Jubelsturm ausbrechen dürfte vor diesem Hintergrund ja wohl noch verständlich sein.

Ihr jubelt doch bloß aus Angst die Leute könnten auf den Gedanken kommen Euch dieses ganze Desaster anzulasten weil ihnen plötzlich auffällt, wer dieses Ganze Theater eigentlich so hoch gezogen und damit Preetz zum Handeln gezwungen hat.


alorenza
17. Dezember 2011 um 13:20  |  51030

Foda – seit 14 Jahren in Österreich. Weit weg von der Bundesliga. Zu grosses Risiko mitten in einer Klassenerhaltssaison.

Bueskens: Bricht keine Verträge und/oder Versprechen. Hat seiner Mannschaft und dem Verein sein Wort gegeben, bei Aufstieg mit in die Bundesliga zu gehen.

Matthäus: kann grade nicht, wartet auf die Geburt seiner nächsten Ehefrau …


alorenza
17. Dezember 2011 um 13:21  |  51031

@mhaase NEIN!


TomTom81
17. Dezember 2011 um 13:22  |  51032

Inzwischen hats auch der Kicker vermeldet, auch wenn dort sehr lange gezögert wurde:
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/562188/artikel_babbel-vor-dem-abschied-bei-hertha.html

Wenns nun also tatsächlich stimmen sollte (ich glaubs erst, wenns offiziell ist), dann bedeutet das für mich folgendes:
1) Preetz und Babbel haben gelogen, als sie unter der Woche meinten, alles wäre beim alten. Dann doch besser gar nix sagen.
2) Skibbe sollte eine faire Chance bekommen. Während viele bei Frankfurt nur die Absturz-Halbserie in Erinnerung haben, sehe ich auch, dass Christoph Daum da das Zepter in der Hand hielt. Vorher gings der Eintracht eigentlich ganz gut.
3) Hertha hat mehr Maulwürfe als in nen 100ha-Garten passen. Da gehört dringend ausgemistet, denn sonst wäre das alles nicht so hochgekocht. Dass solche Meldungen genau vorm Spieltag aufkommen ist unter aller Sau und schadet allen beteiligten.


Pro Foda
17. Dezember 2011 um 13:22  |  51033

Wie mein Name schon sagt bin ich ja eher für die Vepflichtung von Foda. Mit Skibbe kann ich mich auch noch nicht so anfreunden, aber wir müssen mal an die Hertha denken!
Wenn es der fall sein sollte das Skibbe kommt, wünsche ich ihm alles alles gute und werde seinen namen auch aus der ostkurve rufen und versuchen ihn zu unterstützen. was wir nicht brauchen ist einen neuen trainer gleich runterreden, so steigen wir am ende wirklich noch ab…

kommt mal alle klar und hört auf jemanden zu zerfleischen der noch nichtmal einen schritt auf den rasen des olympiastadions gemacht hat.


17. Dezember 2011 um 13:23  |  51034

ach, alorenza: schreib weiter für deine schicke Zeiung..statt hier ständig vorbei zu kommen und den blog zu veralbern. Wir haben keine Ahnung von Journalismus-und nun sind wir auch noch schlechte Hertha-Fans und Egomanen?- Starke Leistung von jemanden, der beim Kurier schreibt-und ziemlich lustig..


mhaase
17. Dezember 2011 um 13:23  |  51035

@alorenza

super wenn Du das so genau wußtest, also klar war das es keine vernüftige Alternative dazu gab die Saison mit MB zu beenden, was sollte es dann eine Situation herbeizuschreiben in der der Verein gar keine andere Wahl mehr hat???????ß


mhaase
17. Dezember 2011 um 13:27  |  51036

@alorenza

Sprache verschlagen ????


derMazel
17. Dezember 2011 um 13:28  |  51037

Super. Da dachte ich den Kater von gestern gerade im Griff zu haben, so ist mir jetzt richtig schlecht! Skibbe – das darf doch nicht nicht wahr sein.
Sorry für den unqualifizierten Kommentar, aber die Nachrichtenlage heute morgen schockt mich!


Bärlin
17. Dezember 2011 um 13:32  |  51038

@scheuesreh
…da sind wir dann einer Meinung:o)


DEF
17. Dezember 2011 um 13:32  |  51039

@ urkoelner
bei Büskens sind es für mich z.Zt. eher Momentaufnahmen. Ob er wirklich das Zeug zum „Wunschtrainer“ hat, zweifel ich einfach mal an.
Die Össi-Liga ist mir sowas von Schnuppe. Daher kann ich auch rein garnichts zu Foda sagen. Mir ist einfach schleierhaft, warum der eigentlich eher unbekannte Trainer, einer unbekannten Liga hier zum Wunschkandidaten aufsteigt. Wohl ne janze Menge Fußballexperten und Insider mit Blick für jute Trainer unter uns Herthanern…

zu Skibbe:
– es ist erwiesen, dass er es drauf hat, seinem Team einen Stempel zu verpassen, erfolgreichen Offensivfußball spielen zu lassen. Wird das hier nicht die ganze Zeit über gefordert und man sieht Babbel hiermit als überfordert an?
– Mit Völler übernimmt er zusammen 2000 die Nationalmannschaft. Die werden sogar zusammen Vizeweltmeister, in einer Zeit, wo Deutschland nicht unbedingt so jut aufspielte wie z.Zt. Ich finde, dass Duo Völler / Skibbe haben auch was vom Duo Klinsmann / Löw. Soll jetzt aber keine Anspielung sein 🙂
– DFB-Jugendkoordinator, U18- und U-20-Nationaltrainer. Könnte doch sein, dass er auch ein gutes Auge für Talente hat, bzw. in der Lage ist diese voran zu bringen. Auch bei diesem Thema ist das Blau-Weiße-Geheul in letzter Zeit groß… und da soll ein erwiesener Fachmann kommt… und der Herthaner heult weiter.
Pro Skibbe… nur hoffentlich hat er sich Kontinuität angeeignet.


17. Dezember 2011 um 13:35  |  51040

aber gilt nicht seit neuestem, dass das Traning bei der Nati damals denkbar schlecht war..?


Joey Berlin
17. Dezember 2011 um 13:39  |  51041

@Mann mit „Meine Glaskugel…“, sah diese Kugel nicht auch den Wechsel von Babbel zu S04, den Bayern und … voraus? Berliner werden ist leicht, sein dagegen schwer! Ick bin geborener BERLINER, und diese Schlaumeier nerven mir!


Dan
17. Dezember 2011 um 13:40  |  51042

@ub + @sto

Ich habe noch nicht alles gelesen, aber das ist nach Babbel ggf. für Euch die Höchststrafe.

Sportlich kriegt das Skibbe wahrscheinlich bis zum 30.06.2012 hin, dass ist ggf. nur das Weihnachtsgeschenk von Preetz an die Berliner Medien, für die letzten Wochen. 🙂


mhaase
17. Dezember 2011 um 13:42  |  51043

@Dan
😉 😉 😉


alorenza
17. Dezember 2011 um 13:42  |  51044

@mhaase Warum soll ich auf eine Frage antworten, deren Antwort Du schon vorher festlegst und keine andere akzeptieren wirst. Dafür zigtausend Pixel sterben zu lassen bringt nichts. Du kannst mich aber jederzeit anrufen, dann erkläre ich Dir die Lage gerne noch mal.


urkoelner
17. Dezember 2011 um 13:45  |  51045

@DEF, okay, bei Foda habe ich mich ehrlich gesagt etwas von der Stimmung hier beeinflussen lassen, zu dem kann ich auch nichts sagen, außer seinen guten Werten als Trainer 😉
Der Unterschied zu Skibbe ist, dass Skibbe den bitteren Beigeschmack des Frankfurt-Abstiegstrainers hat.
Zum Duo Klinsmann/Löw und Völler / Skibbe : meinst du, dass damals Skibbe derjenige war, der eigentlich die Strippen gezogen hat und Völler die Rampensau?^^ Warum hat Löw eigentlich noch kein Angebot bekommen, Herthatrainer zu werden? 🙂
Aber wenn Hertha ein bisschen mehr Angriffsfussball spiel wär mir das sehr recht 😉


mhaase
17. Dezember 2011 um 13:45  |  51046

@alorenza

In der Redaktion???


pax.klm
17. Dezember 2011 um 13:45  |  51047

alorenza // 17. Dez 2011 um 13:21
DOCH!


urkoelner
17. Dezember 2011 um 13:46  |  51048

hm, dass in weniger als 2h Hertha spielt interessiert momentan kaum einen?^^


frankophot
17. Dezember 2011 um 13:50  |  51049

Hoffe, das Spiel
interessiert die Mannschaft, werden wir gleich sehen…


Exil-Schorfheider
17. Dezember 2011 um 13:51  |  51050

@mhaase

Wo sonst!? 🙂


TomTom81
17. Dezember 2011 um 13:51  |  51051

@urkoelner

Ich vermisse da ehrlich gesagt auch schon den üblichen „Auf dem Weg zum Spiel“-Blogeintrag mit den letzten Spekulationen zur Aufstellung etc.


teddieber
17. Dezember 2011 um 13:51  |  51052

Oh mein Gott. WtF ist Skibbe? Ist das der Mann der ein Thomas Häßler, bereits Weltmeister, als talentierten Fußballer bezeichnet hatte? Dann doch lieber Rudi Gutendorf. Ach man das ist doch einfach SCHEI…benkleister. Es war so ein schönes Hertha Jahr und in den letzten Wochen macht man alles kaputt. Hoffe auf 3 Punkte und Es gibt, es gibt nur Hertha BSC …
HA HO HE und Prost 🙁


alorenza
17. Dezember 2011 um 13:52  |  51054

@KöniginDerTischwasser Ich veralbere keine Blogs, nur Blockwarte!


ubremer
ubremer
17. Dezember 2011 um 13:52  |  51053

@urkoelner,

der Kollege Kleinemas läuft sich bereits im Stadion in Hoffenheim warm. In wenigen Momenten steht sein neuer Blog-Eintrag online 😉


mhaase
17. Dezember 2011 um 13:54  |  51055

@exi

er könnte ja schon im Stadion sein oder ? 😉


alorenza
17. Dezember 2011 um 13:54  |  51056

@mhaase Gerne, findest Du die Nummer?


17. Dezember 2011 um 13:55  |  51057

Skibbe?
Football’s Coming Home!


mhaase
17. Dezember 2011 um 13:55  |  51058

@alorenza

wenn sie auf der homepage steht schon 😉


Exil-Schorfheider
17. Dezember 2011 um 13:55  |  51059

@ubremer

Gibt es denn mittlerweile so etwas wie einen offiziellen Wortlaut von Verein? Oder bringt das Martin rechts über den Flügel im nächsten Blogeintrag?

@alorenza

@apo ist alles, nur kein Blog-Wart… Da haben wir hier andere…


DEF
17. Dezember 2011 um 13:56  |  51060

@ ubremer
wieso muss sich der Kollege dort warm laufen? Kommt da etwa eine riesen Überraschung in der Startaufstellung auf uns zu? Hat die Presse nun entgültig den Dampfer übernommen?


17. Dezember 2011 um 13:56  |  51061

@alorenza: gewohnt schlechtes, fast schon unappetitliches Wortspiel. Nu(h)r mal so..Zum wiederholten Mal, willst du hier den Besserwiser egeb. Vom direkten Beschimpfen ( „Brandstifter“), bis zum Verunglimpfen des gesamten blogs..alles dabei gewesen, bisher.


Exil-Schorfheider
17. Dezember 2011 um 14:02  |  51063

@mhaase

Er meinte bestimmt nicht heute, denn er muss sich ja auch warmlaufen… 🙂


urkoelner
17. Dezember 2011 um 14:04  |  51066

Vlt kann uns Maik Franz mehr über Skibbe erzählen 😉


ubremer
ubremer
17. Dezember 2011 um 14:04  |  51067

@Exil,

von Hertha gibt es bisher nix offizielles. Der Manager wird vor den Kameras heute auch bei seiner Linie bleiben („Wir reden in der Winterpause“).
Der Trainer ?
Aber es ist eine Menge in Bewegung. Das läuft bei mir in Berlin zusammen.
Mehr in der Sonntagsausgabe der Morgenpost.
Für Euch nur soviel: Skibbe wird es 😉


Thomas Remark
17. Dezember 2011 um 14:04  |  51069

HILFE!!!!
Bitte nicht
Sagt dass das nicht wahr ist
Mir könnte, außer vielleicht Matthäus oder Funkel, keine schlechtere Wahl einfallen. Ein absoluter Unsympath, taktisch eine Niete, langweilig und farblos wie jedes Preetz Interview
Meine Mitglieds Kündigung liegt schon in der Schublade.
Warum nicht Dardai bis Saisonende und dann Foda, oder Rangnick, oder Hyballa, oder , oder, oder


ubremer
ubremer
17. Dezember 2011 um 14:10  |  51073

@DEF

wieso muss sich der Kollege dort warm laufen? Hat die Presse nun entgültig den Dampfer übernommen?

Sollte der Eindruck entstanden sein, der Morgenpost-Reporter würde sich auf dem Rasen der Arena warmlaufen, bitte ich das zu entschuldigen.
Selbstverständlich wissen Pressevertreter, dass das Betreten des Spielfeldes eines Bundesliga-Stadions streng verboten ist.
Das respektieren sie auch.

Aber unter uns: So ein Blog muss ja nicht zwangsläufig eine humorfreie Zone sein, oder? Man kann schon verstehen, dass der Kollege mkl vor Ort angelandet ist. Und sich die Mühe macht, Euch mit Originalinformationen aus Hoffenheim zu versorgen . . .


schönling
17. Dezember 2011 um 14:13  |  51074

Weltuntergangsstimmung weils nicht der Trainer wird der auf den meissten Weihnachtswunschzetteln stand.
Dit is mein Berlin !

Niederlagen werden also auf Skibbes Kappe gehen, Siege liegen an der individuellen Klasse.
Nix neues aufm Herthadampfer


alorenza
17. Dezember 2011 um 14:16  |  51075

@apollinaris Warum habe ich nur immer das Gefühl, Du redest ueber Dich selbst. Zähl doch mal Deine Beleidigungen, haltlosen Vorwürfe, Attacken unter der Guertellinie etc.

Immer austeilen, kaum einstecken koennen.

@mhaase andreas


alorenza
17. Dezember 2011 um 14:17  |  51076

.Lorenz@Berliner-Kurier.de alles kleingeschrieben. Nummer schicken. Hertha quatschen.


17. Dezember 2011 um 14:18  |  51077

wann soll ich in den letzten Monaten hier jemanden beleidigt haben? Sag es mir??


DEF
17. Dezember 2011 um 14:22  |  51078

@ ubremer
ich habe dich sehr wohl verstanden und auch wie das gemeint war. Es war nur (ein wohl mislunger) Versuch meinerseits witzig zu wirken. Haben ja wenig zu lachen in letzter Zeit…


ubremer
ubremer
17. Dezember 2011 um 14:22  |  51079

@apoll und @alor

jetzt keinen Kindergarten, wer wessen Schaufel geklaut hat. Wenn ihr euch was zu sagen habt, die email-Adresse wurde gerade gepostet.

Wir bewegen uns hier im Blog iin der großen, weiten Hertha-Welt 😉


ubremer
ubremer
17. Dezember 2011 um 14:23  |  51080

@DEF,

dann sorry. Nehme alles zurück und mache mir erstmal einen Tasse Tee


alorenza
17. Dezember 2011 um 14:25  |  51081

Du disst undifferenziert meine Zeitung, meinen Berufsstand und mich selbst ohne den geringsten Beleg, willst mich aus diesem Blog haben und trägst Heiligenschein. Passt nicht.


schönling
17. Dezember 2011 um 14:26  |  51083

Startelf:

Thomas Kraft (35)
Christoph Janker (6)
Christian Lell (2)
Levan Kobiashvili (3)
Roman Hubnik (4)
Andreas Ottl (8)
Patrick Ebert (20)
Fabian Lustenberger (28)
Adrian Ramos (9)
Raffael (10)
Nikita Rukavytsya (13)

Lusti statt Niemyer. Wow


alorenza
17. Dezember 2011 um 14:26  |  51084

@ub Roger and over!


pax.klm
17. Dezember 2011 um 14:31  |  51087

ubremer // 17. Dez 2011 um 14:22

Keinen Kindergarten? Na das muß ich ja wohl von „Profis“ einfordern, so wie sich @alor hier bewegt wirkt er eher wie ein Amateur!
Sorry, das Geweine geht von ihm aus…
Stil sieht anders aus!


Exil-Schorfheider
17. Dezember 2011 um 14:46  |  51093

@thomas remark

Weil Herr Dardai keine Lizenz für die Bundesliga hat, höchstens RL trainieren darf.
Und Ausnahmegenehmigungen über 15 Tage gibt es seit der Causa Cardoso wohl nicht mehr.

Zu Deiner Kündigung:
Wollte ich damals auch, als „der beste Mann“ entlassen wurde, aber dann wurde mir bewusst, dass es um den Verein geht, nie um Personen. Oder meinst Du es sind Leute ausgetreten, als Pante´s Vertrag nicht verlängert wurde oder eingetreten, als AF endlich verkauft wurde!?
Außerdem schwächst Du damit den Verein, nicht die KGaA… So what!?


catro69
17. Dezember 2011 um 15:01  |  51107

Hm, hat nicht geklappt, wieder wach und der böse Traum ist immer noch da.
Warum zum Teufel fällt mir bei Skibbe ständig der Name Wichniarek ein?


Atze
17. Dezember 2011 um 15:02  |  51109

Preetz hat bei Sky gerade alles dementiert sowohl die Nummer mit Skibbe,als auch das Babbel schon Anfang November gesagt hat das er nicht verlängert.


ubremer
ubremer
17. Dezember 2011 um 15:07  |  51114

@Atze,

richtig davon ist, dass Babbel seinen Abschied bei Hertha nicht Anfang November hinterlegt hat. Sondern am Dienstag dieser Woche 😉

Zu Skibbe: Der kommt Anfang Januar, vertraue mir 😉


Hertha-Hirn
17. Dezember 2011 um 15:10  |  51116

Ebert wieder in der Starelf, bester Beweis das dringend ein neuer Trainer benötigt wird. MP hat bei Sky alles dementiert, kein Vertragsabschluß mit Skibbe und der Hr. Babbel hat im November nicht zum Saisonende gekündigt. Schlimmer als in der Muppetsshow.


Ursula
17. Dezember 2011 um 15:31  |  51134

Tja „apo“, von Brandstifter zu Brandstifter,
was der „Lorenzo“ so los lässt, gleicht einem
großen Illuminator!

„Ich veralbere keine Blogs, nur Blockwarte“!!!

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen
lassen, was der Mann HIER ABZIEHT….

Frage mich nur, wie unsere „Moralspostel“
der ehrenwerte „kobalt“, mit dem Zustimmer
„Polyvalent“ auf solche Diskriminierungen
der schlimmsten Art reagieren? GARNICHT!
Bin ja nicht ICH…..


Etebaer
17. Dezember 2011 um 15:44  |  51142

@Bluekobald
Sorry, wer so im Rampenlicht steht und zu den 18 Auserwählten gehört, denen es erlaubt ist, einen Bundesligisten zu trainieren, der muß ein wenig mehr liefern, als der Durchschnittsmensch.
Wer dazu nicht in der Lage ist, der muß in das Heer der Durchschnittsmenschen zurücktauchen, oder sich deutlichen Worten ausgesetzt sehn.

Bitte, ich bin offen für das Resultat und lass mich durch Ergebnisse überzeugen.

Wenn es so kommt wie ich denke, dann werde ich niemals aufhören zu Hänseln.
Kommt es anders bin ich der Idiot der alles bloß immer viel zu schwarz sieht.

Ich könnte einen Irrtum ertragen – Hertha nicht!


Etebaer
17. Dezember 2011 um 16:20  |  51188

ivokeeper
17. Dezember 2011 um 18:06  |  51285

Skibbe ??? da haben meine grauen alten Filzpantoffeln mehr Ausstrahlung.
Der hat doch noch nie was gerissen.


Treat
17. Dezember 2011 um 18:09  |  51286

Muss nach den gemachten Erfahrungen leider diesem Kommentar:
Ursula // 16. Dez 2011 um 23:48
uneingeschränkt folgen. Gut, dass ich das Alles erst heute gelesen habe, gestern hätte es mir echt meinen 40sten versaut!
Und nun tut sich Babbel auch noch als Lügner hervor – bitter. Er war mir als Spieler extrem unsympathisch, als Trainer schien er mir eine sehr smarte Lösung und durch die Aufbruchstimmung, die er hochgradig mitverantwortlich entfachen konnte, stand ich lange voll hinter ihm. Nunmehr bleibt mein Dank für eben diese Aufbruchstimmung und für einen doch sehr souveränen Aufstieg – und ein großer Haufen Scherben. Und seine vermeintliche Lüge über seine Ansage Anfang November – sorry, passt gerade nicht ins Presse – Bashing hier aber ich vertraue da doch sehr viel mehr den Infos von Uwe Bremer und den Ansagen von Micha Preetz – wirft ihn für mich wieder auf den Unsympathen – Status als Spieler zurück. Extrem schade – da wäre mehr drin gewesen, Herr Babbel.

Was Skibbe angeht, ich fürchte, dass er zu „brav“ für diesen Job in Berlin ist. Wenig emotional, wirkt manchmal hilflos, wenn es schwierig wird. Trotzdem ein fachlich guter Trainer – ich hoffe, er macht hier bei uns sein Glück! Allerdings wird es bei Medien und Fans von Anfang an extrem schwer haben und das könnte eine Abwärtsentwicklung in Gang setzen, die letztlich tatsächlich nicht nur den Trainer den Kopf kostet, sondern weit reichendere Folgen hat.

Und da es mir um meinen BSC geht hoffe ich genau deshalb, dass Skibbe hier einschlägt wie eine Granate und in 20 Jahren auf die 10 besten und erfolgreichsten Jahre seiner Trainerkarriere – bei HERTHA BSC zurückblicken kann. Und so werde ich ihn hier begrüßen und unterstützen, bis ich von Gegenteil überzeugt werde!

Blauweiße Grüße
Treat


Ursula
17. Dezember 2011 um 18:36  |  51304

Au Mann, tut mit leid, nicht gratuliert
zu haben! Also nachträglich bei „aller
„Unterschiedlichkeit“, nee „Auffassungs-
differenzen“, die besten Geburtstagsgrüße!

Besonders gute Gesundheit und Erfolg beim
„Gewicht reduzieren“, obschon es mir nach
Bildern, gar nicht von Nöten scheint (?)…..

Übrigens ganz einfach, du kannst essen, was
Du willst, nur „verbrennen“ musst Du es wieder..


Treat
17. Dezember 2011 um 18:39  |  51306

@ursula
Besten Dank, sehr freundlich. War auch eine schöne Feier – blöder Weise habe ich mir aber „altergerecht“ übel einen Nerv im Lendenwirbelbereich eingklemmt, musste mich heute früh spritzen lassen und kann trotzdem nicht krauchen. Aber was soll´s – wird ja wieder.

Sehr charmant übrigens aber dann ist das Foto wohl vorteilhafter als ich es gesehen habe… 😉 Da müssen schon nocht etwa 35 kg runter. Ich habe aber auch noch 2 Jahre Zeit dafür – nach meinem eigenen Rahmenplan. Und weiter gehts im neuen Jahr – jetzt betreibe ich keine Selbstquälerei mehr.

Blauweiße Grüße und dir und allen anderen hier einen wunderschönen 4. Advent am morgigen Sonntag

Treat


Hertha-Hirn
17. Dezember 2011 um 19:10  |  51319

Da der leitende Angestellte MB seinen Chef MP öffentlich der Lüge bezichtigt hat kann es nur eine sofortige Entlassung geben.
Vor dem Arbeitsgericht dürfte sogar Gehalt bis Saisonende gestrichen werden. Alternativ lügt MP, dann wäre dieser nicht mehr tragbar.


Ursula
17. Dezember 2011 um 19:18  |  51325

Der „Fred“ ist ja eh tot, 35 Kilo das ist aber
ein Happen, so sieht es in der Tat nicht aus
(auf dem Bild)! Wie ist denn das gekommen?

Und „Selbstquälerei“, ich laufe seit 100 Jahren,
ich glaube (fast) jeden Tag mit meinen
Kötern mindestens 8-10 Km oder ne gute
Stunde, das sind dann 12-14 Km durch die
Botanik! Ich esse und trinke, was ich will,
wenn Du Dich daran gewöhnst, passiert Dir
gar nichts und kriegst nochen Herz wie`n
Pferd! Nee, mal im Ernst, Du musst FRÜH
anfangen zu „bekämpfen“!

Die Meisten reagieren, wenn die „Latte zu
hoch hängt“ und dann wird es nervig!!

Aber nicht zu joggen, gilt nur bei „Erdbeben“!!!

Du schaffst das!!! Aber Du musst es wollen
oder diese orthopädischen Probleme werden
dann häufiger! Auch mit eingeklemmten
Nerv, trotz Kortison sich bewegen, Augen
zu und dann durch, sonst kommt das immer
öfter, believe me…..


Nordfass Kossi
17. Dezember 2011 um 20:44  |  51362

Wir haben M.Preetz Funkel verziehen, da er zu 100 % Prozent Herthaner ist. Sollte er wirklich Skibbe holen, MUSS er bei Misserfolg gleich mitgehen da er ja dann wohl nichts gelernt hat…


17. Dezember 2011 um 20:56  |  51367

an die „Juristen“ unter uns: wenn Babbel sagt“ dann haben einige nicht richtig zugehört“, wäre das zulässig, weit weg von einer arbeitsrechtlichen situation, die fristlose Kündigung rechtfertigen könnte.


blauweiss1892
17. Dezember 2011 um 21:01  |  51370

Ich weiss ja nicht was zwischen Markus Babbel und Michael Preetz vorgefallen ist, aber was und wie es zur Zeit abläuft ist wiedermal typisch Hertha. Welch tolles Bild gibt Hertha wiedereinmal in der Öffentlichkeit ab. Es ist wirklich legitim, das MB seinen Vertrag nicht verlängern will…Schade, aber er wird seine Gründe haben. Warum können sich die beiden( MB und MP) nicht einfach mal wie gestandene Männer zusammensetzten, ein paar Bierchen zischen und die Saison gemeinsam zu Ende planen…mein Gott, das kann doch nicht so schwer sein. Auch viele andere Trainer haben die Saison zuende gespielt, obwohl sie ihren Vertrag nicht verlängerten( Dutt, Klopp…), soetwas muss auch Hertha und vorallem MP aktzeptieren!!! Prost!!!


blauweiss1892
17. Dezember 2011 um 21:03  |  51375

Eines fällt mir dazu noch ein…am Dienstag will MP erst davon erfahren haben, das MB nicht verlängern will, aber einen Tag vorher verhandelt er mit einem anderen Trainer…hm naja!?


Nordfass Kossi
17. Dezember 2011 um 21:46  |  51383

Das Gleiche habe ich nach dem Interiew von MP auch gedacht…..bin genau wie Du dafür, dass MB weitermachen soll falls wirklich Skibbe als Ersatz geplant ist


Nordfass Kossi
17. Dezember 2011 um 22:01  |  51387

Skibbe kann nur als schlechter Scherz von MP gelten…wer möchte, sollte mal in andere Fan-Foren wie Transfermarkt.de schauen.
Die Frankfurter haben uns schon nach der Funkel Verpflichtung verhöhnt….
Die Skibbe Meinungen sind leider nicht besser:

– vermisst man bei der Hertha die zweite Liga schon wieder?

– Da kann man gleich noch Gekas und Lincoln zur Hertha aufmachen.

Mein Beleid nach Berlin.

– Hast du die letztjährige Rückrunde der Eintracht verfolgt? Ich habe keine Lust die gesammelten Fehlleistung von MS aufzuzählen.

Der „normale“ Fan hat ( in diesem Fall leider ) ein feines Gespür!


Ursula
17. Dezember 2011 um 22:31  |  51391

Als „Jurist“ muss ich Dir ja jetzt nicht auch
noch antworten „apo“, aber meine Frau
sagt, frag` Deine Frau…..


frnks
18. Dezember 2011 um 10:33  |  51446

Das beschädigt leider auch Preetz‘ Reputation als Manager. Nach Funkel nun auch noch Skibbe zu installieren ist ein echtes Armutszeugnis,,, Wir sind mal wieder das Gespött der Liga.


18. Dezember 2011 um 11:47  |  51487

Die Arbeit von Markus Babbel in Berlin kann man ohne wenn und aber als gut bezeichnen. Immerhin hat er dafür gesorgt, dass wir nicht mehr nach „Aue“ müssen. Negativ ist sicherlich, dass er als „Hotel-Trainer“ nie richtig heimisch geworden ist. Egal wann die Entscheidung, nicht in Berlin zu verlängern, bekannt gemacht wurde, die Entscheidung steht fest. Um unnötige Unruhe in der Rückrunde zu vermeiden und der Mannschaft kein Alibi zu verschaffen, muss die Trennung zum Jahresende erfolgen. Aber Herrn Skibbe sollten wir in der Türkei belassen. Der ist zu lasch und wird das Saisonende nicht überstehen. Ausserdem müssten wir wahrscheinlich eine Ablöse zahlen. Ich wünsche mir einen Trainer, der bei Heimspielen das Offensiv-Potential ausschöpft und nicht immer mit 6 defensiven Spielern antritt. Wenn Babbel geht, dann soll er Lell und Ottl gleich mitnehmen!


Beate Knorr
18. Dezember 2011 um 11:56  |  51494

Hallo,
das Ganze ist doch eine Farce, Lügenbarone sind offensichtlich doch alle drei bisherigen Herthamacher. Wenn Babbel erst Dienstag infomiert hat, warum dann die richtigen Vorhersagen bereits vorher in der Mopo und Kurier. Preetz weiß nichts was Gegenbauer nicht auch weiß, da aber beide alleine das Herthaschiff lenken, haben auch beide alleine das Chaos zu verantworten.


Martin
18. Dezember 2011 um 12:59  |  51530

Skibbe ?
Skibbe = Abstieg
Skibbe = Keine taktischen Konzepte
Skibbe = Konditionsschwäche
Skibbe = unansehnlichen Fußball
Skibbe = Zuschauerschnitt 25.000
Wir fünf werden auf jeden Fall nicht mehr hingehen !


Olaf Z.
19. Dezember 2011 um 16:19  |  52083

Seht euch die Vereinsgeschichte von Hertha BSC der letzten 50 Jahre an, dann wisst ihr was man von diesem Verein halten soll. Schlimmer geht es nimmer.
Seht euch Babbel´s Vita an, dann hat man die Antwort auf alle Fragen. Nerlinger, Hoeness und Beckenbauer werden sicher wissen wovon sie reden.


schlimmer
19. Dezember 2011 um 20:26  |  52216

HaHa! Selten so gelacht! Jetzt kommt langsam ans Licht wer lügt! Widmayer lügt im Kicker für den feinen Herrn Babbel.Googelt das mal (Berliner Kurier).Schade ,schade und schämt Euch.Ich hoffe nicht das der Typ am Mittwoch auf der Bank sitzt!!! Zum Thema Skibbe: Abwarten und Tee trinken…


Durststrecke
19. Dezember 2011 um 21:04  |  52251

Ich freu mich auf Skibbe, bin mir sicher er wird in Berlin viel bewegen.

Anzeige