Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(mkl) – Ahhh, endlich wieder der Duft von Rasen. Und Bratwurst. Und noch vielen anderen Dingen, die wir mit Fußball in Verbindung bringen, zuletzt aber schmerzlich missen mussten. Einzig: Das Olympiastadion gibt es heute nur von Außen zu sehen, der Test gegen den VfL Osnabrück steigt im Amateurstadion.

Erstaundlich, wie voll es hier ist: Mehr als tausend Fans, so schätze ich, haben ihren Weg hierher gefunden. Mag das Spiel sportlich – oder besser: vom Ergebnis her – auch belanglos sein, die Erkenntnisse sind wichtig.

Fangen wir daher gleich mit den Fakten an: Hier sind die Teams von Hertha (wie sich das sortiert, sehen wir gleich):

1. Hälfte: Aerts, Lell, Janker, Neumann, Schulz, Niemeyer, Lustenberger, Torun, Raffael, Rukavytsa, Lasogga

 2. Hälfte: Burchert, Morales, Hubnik, Brooks, Kobiashvili, Ottl, Perdedaj, Ebert, Ronny, Ben-Hatira, Ramos

Ein bisschen enttäuscht bin ich, dass Trainer Michael Skibbe in Jerome Kiesewetter, Marco Djuricin und Abu Bakarr Kargbo gleich drei hoffnungsvolle Taente für dne Angriff in der Reserve lässt.

Übrigens: An dieser Stelle begrüßen wir feierlich – tätärätää- auch den Kollegen @sto im Stadion 🙂 .

Hier geht es gleich weiter – bleibt dran. 😉

13.58 Uhr: Der neue Trainer wird mit Applaus begrüßt und läuft in federndem Schritt die kleine Treppe hinunter. Auch Gäste-Trainer Claus-Dieter Wollitz bekommt einen herzlichen Empfang.

14 Uhr: Und los!

14.47 Uhr: Pause. Es steht 1:1. Mein Zwischenfazit zum ersten Team: Hertha begann engagiert, spielte gut nach vorne und hatte in zwei Situatioinen ein wenig Pech, als Lasogga frei scheiterte bzw. der Pass von Schulz keinen Abnehmer fand. Danach wehrte sich die Mannschaft erfolgreich gegen eine Serie von Ecken und Freistößen. Gefährlich wurde es nur zweimal: Beim Fernschuss von Riedel (24.) und beim Schuss von Fischer (37.). Gefallen hat mir vor allem die linke Seite, Nico Schulz empfahl sich mit enigen guten Vorstößen. Dafür entblößte er ab und an seine Seite, die Rukavytsya zweimal gut zumachte. Auf rechts ist Torun zwar agil unterwegs gewesen, er lief sich aber oft fest. Durch die Mitte ging nicht viel. Bis auf Janers Horrorpass vor dem Ausgleich eine solide Parte der gesamten Verteidigung.

Ronnys Pässe machen den Unterschied

16.30 Uhr: Zeit für das Fazit nach dem Abpfiff. Hertha gewinnt also 3:2 (1:1) gegen Osnabrück durch Tore von Rukavytsya, Ebert und ein Eigentor von Mauersberger, musste aber auch zwei Treffer durch Claus Costa und Elias Kachunga hinnehmen. In der zweiten Hälfte fand ich den Druck in Richtung Osnabrücker Tor zwar stärker, oft fehlte aber der Plan. Wer weiß, wie alles gekommen wäre, hätte Skibbe nicht zur Halbzeit Ronny gebracht. Der Brasilianer machte ein starkes Spiel. Obwohl er nonimell auf links auflief, nahm er die Spielgestaltung in die Hand.

Der neue Trainer war begeistert, Ronny war der einzige Spieler, dem er direkt huldigte: „Ronny hat ein richtig gutes Spiel gemacht und tolle Pässe in die Spitze gespielt.“ Als wir ihn dann auf die Forderungen des widerstarkten Sorgenkindes ansprachen, er wolle Raffael in der Mitte vertreten, zeigte sich Skibbe aufgeschlossen. „Wenn er in den nächsten zwei Wochen so weitermacht, werde ich Mühe haben, ihn nicht aufzustellen. Man hat gesehen, dass er ähnlich gut Fußball spielen kann wie sein Bruder.“ Ist da etwa schon eine Vorentscheidung gefallen? Sicher nicht, aber besser hätte sich Ronny bei Skibbes Einstand nicht präsentieren können.

Skibbes große Pläne für das Trainingslager

Eine Erklärung hatte Skibbe auch für die (von mr ja schon bemängelte Tatsache), dass er Kiesewetter, Djuricin und Kargbo nicht einsetzte. Er meinte: „Das hat gar nichts zu sagen, aber ich wollte bei je nur 45 Minuten nicht noch wechseln. Im nächsten Testspiel werden sie alle ihre Halbzeit bekommen.“ Na dann. Und: Die beiden Patzer der Innenverteidiger Janker und Brooks nahm er gelassen. Das würde ihnen, so Skibbe, in einem Pflichtspiel so sicher nicht passieren.

Bleibt von uns, der Mannschaft und dem Kollegen @ubremer einen guten Flug in die Türkei zu wünschen, morgen geht es bekanntlich los. Der Kollege wird wohl viel zu sehen bekommen, Skibbe kündigte ein knüppelhartes Programm mit bis zu drei Einheiten am Tag an. Da hat einer was vor….


103
Kommentare

urkoelner
6. Januar 2012 um 13:56  |  54403

oi bin gespannt 🙂


Blauer Montag
6. Januar 2012 um 13:57  |  54404

Oho wir haben einen neuen Spieler 😆 ?

Raffael und Raffel,


Blauer Montag
6. Januar 2012 um 13:58  |  54405

Häuptling flinker Finger hat bereits zu Torun korrigiert 😉 .


Der Taktiker
6. Januar 2012 um 14:02  |  54408

Ich kann das Spiel leider nicht verfolgen. Kann einer der Anwesenden bitte ein Auge auf Elias Kachunga (Nummer 11) werfen? Habe bisher sehr viel positives von ihm gehört. Danke schonmal! 😀


mkleinemas
6. Januar 2012 um 14:07  |  54409

@BM: danke, ja. Die Finger sind eher kalt als flink… 😉


Blauer Montag
6. Januar 2012 um 14:08  |  54410

Schreib weiter für uns @mkl 😉

Das hält die Finger warm.


derMazel
6. Januar 2012 um 14:13  |  54411

@Taktiker: Ist der zum Vorspielen bei den Veilchen mit dabei? Ist doch eigentlich Gladbacher, oder nicht?

@MKL:

Klar ist das Schade mit den 3en, aber wenn von den etablierten Kaderspielern den ganz außen vor lassen? Ich finde es ok dass der Skibbe sich erst mal die Leute sehen möchte, die konstant im Kader und nicht überwiegend bei der Reserve waren. Es kommen ja noch ein paar Testspiele in denen man nicht zur Pause komplett durchwechselt.


mkleinemas
6. Januar 2012 um 14:14  |  54412

zwei gute Hertha-Chancen: Erst scheiter Lasogga am Keeper, dann verpassen Freund und Feind eine gute Heringabe von Schulz…der junge spielt einen sehr agilen Part bisher


mkleinemas
6. Januar 2012 um 14:16  |  54413

Lasogga prallt mit Gäste-Keeper Riemann zusammen, der behandelt werden mus…als er aufsteht, Applaus von der Tribüne. Schöne Geste.


mkleinemas
6. Januar 2012 um 14:22  |  54414

Hertha gerät jetzt (rund um die 20.) ein wenig unter Drck und muss einige Standards abwehren, das gelingt ganz gut. Allerdings ist auh ein bisschen Glück dabei, als Riedel aus 30 Metern am Eck vorbeizieht….


mkleinemas
6. Januar 2012 um 14:23  |  54415

Kollege Stolpe bewirbt sich um 20 Cent in die SWK: ´“Der Riedel, hat der nicht so Schiffsunternehmen hier an der Spree?“


mkleinemas
6. Januar 2012 um 14:24  |  54416

@Mazel: ja, das stimmt schon. Eine richtige Entscheidung muss ja nicht zwangsweise mit meiner Neugier korrelieren… 😉


Der Taktiker
6. Januar 2012 um 14:25  |  54417

@derMazel

Ja genau ist eigentlich Gladbacher. Wurde jetzt aber an Osnabrück ausgeliehen. Hat eine sehr starke Regionalligahinrunde gespielt.


Blauer Montag
6. Januar 2012 um 14:29  |  54418

Freind schon wieder hier?

Ich denke, der spielt bei den zwieträchtigen Frankfurtern?


schönling
6. Januar 2012 um 14:38  |  54419

tooooooooooor


mkleinemas
6. Januar 2012 um 14:38  |  54420

40.: 1:0 für Hertha durch Rukavytsya, Lasogga setzt einen Kopfball an die Latte, und der Australier steht genau richtig und netzt im Fallen ein


6. Januar 2012 um 14:45  |  54421

1:1 ?


mkleinemas
6. Januar 2012 um 14:46  |  54422

45.: 1:1, Ausgleich für Osnabrück durch Costa, der einen schlechten Rückpass von Janker abfängt


mkleinemas
6. Januar 2012 um 14:52  |  54423

Mein Zwischenfazit zum ersten Team: Hertha begann engagiert, spielte gut nach vorne und hatte in zwei Situatioinen ein wenig Pech, als Lasogga frei scheiterte bzw. der Pass von Schulz keinen Abnehmer fand. Danach wehrte sich die Mannschaft erfolgreich gegen eine Serie von Ecken und Freistößen. Gefährlich wurde es nur zweimal: Beim Fernschuss von Riedel (24.) und beim Schuss von Fischer (37.). Gefallen hat mir vor allem die linke Seite, Nico Schulz empfahl sich mit enigen guten Vorstößen. Dafür entblößte er ab und an seine Seite, die Rukavytsya zweimal gut zumachte. Auf rechts ist Torun zwar agil unterwegs gewesen, er lief sich aber oft fest. Durch die Mitte ging nicht viel. Bis auf Janers Horrorpass vor dem Ausgleich eine solide Parte der gesamten Verteidigung.


schönling
6. Januar 2012 um 14:54  |  54424

„Torun agil, lief sich aber oft fest“

Nichts neues vom Tunay 😉


mkleinemas
6. Januar 2012 um 15:03  |  54425

Anpfiff zur zweiten Hälfte


Stumpy
6. Januar 2012 um 15:05  |  54426

Oh, der Liveticker schreibt was von 2.500 Zuschauern…


Pal Dardai
6. Januar 2012 um 15:07  |  54427

TOOOOR.


Treat
6. Januar 2012 um 15:07  |  54428

2:1 für Hertha?


moogli
6. Januar 2012 um 15:09  |  54429

mkleinemas
6. Januar 2012 um 15:09  |  54430

48.: 2:1 für Hertha, tolle Kombination: Ronny schickt Kobiashvili auf links, der flankt halbhoch – Ebert rutscht rein und versenkt.


Treat
6. Januar 2012 um 15:12  |  54431

Na geht doch…


6. Januar 2012 um 15:17  |  54432

jetzt gebt ihm endlich seinen hochdotierten vertrag, mehr geht nun wirklich nicht… 😆


Treat
6. Januar 2012 um 15:18  |  54433

Hmm, Spiel plätschert so vor sich hin?


moogli
6. Januar 2012 um 15:22  |  54434

lt Hertha ticker :

Momentan spielt sich das Geschehen überwiegend im Mittelfeld ab. Keine gefährlichen Torszenen


mkleinemas
6. Januar 2012 um 15:22  |  54435

Die „offiziell geschätzte“ ´(O-Ton) Zuschauerzahl beträgt übrigens 2500


Treat
6. Januar 2012 um 15:22  |  54436

Offenbar sind alle eingeschlafen… 😉

Na macht nichts, ich muss jetzt sowieso gleich wieder los…

Allen noch viel Spaß oder süße Träume, je nachdem.

Blauweiße Grüße
Treat


Treat
6. Januar 2012 um 15:29  |  54437

Jetzt brauchen wir schon Eigentore – wie peinlich.


mkleinemas
6. Januar 2012 um 15:29  |  54438

70.: 3:1 für Hertha, Eigentor Mauersberger…der Pechvogel rutscht im Zweikampf mit Ben-Hatira nach einer Heringabe von Ramos mit dem Ball ins Tor


Treat
6. Januar 2012 um 15:29  |  54439

@mkl
Wurde das wenigstens erzwungen, wurde er scharf von Ronny angeschossen oder so was?


Treat
6. Januar 2012 um 15:30  |  54440

Na gut, halbwegs erzwungen…


Treat
6. Januar 2012 um 15:31  |  54441

So, nun muss ich aber los.

Tschüssli


mkleinemas
6. Januar 2012 um 15:33  |  54442

3:2: Kachunga netzt für Osnabrück ein, nachdem Brooks einen Steilpass unterschtzt und durchgelassen hatte


moogli
6. Januar 2012 um 15:34  |  54443

73. Minute:

Quasi im Gegenzug das 3:2.


sunny1703
6. Januar 2012 um 15:38  |  54444

Fehler Janker, Fehler Brooks, Skibbe sieht wenigstens gleich wo die Schwäche von Hertha ist.


Petra in Berlin
6. Januar 2012 um 15:48  |  54445

Ist schon Schluss? Oder passiert nichts mehr? 😉


mkleinemas
6. Januar 2012 um 15:50  |  54446

Schluss. Endstand: 3:2


Petra in Berlin
6. Januar 2012 um 16:06  |  54447

Danke für die Infos 🙂


Wir können alles aus Derby
6. Januar 2012 um 16:15  |  54448

Sieg Sieg Sieg – Hertha ist Weltmeister!!

Schade mit unserem Ösi – hätte ihn gerne gesehen – besser gesagt – gelesen! Aber der kommt bestimmt noch im Trainingslager.

Auf geht es ab in den Süden – ungeschlagen in der Vorbereitung!!! Was für eine Leistung vom neuen Trainer!!!

Alle Achtung 😉


mkleinemas
6. Januar 2012 um 16:45  |  54449

@alle: Wer noch mag: Habe oben ein Update mit Trainerstimmen eingestellt.


RR1892
6. Januar 2012 um 17:11  |  54450

Find ich super. Hoffentlich schafft Ronny jetzt mal den Durchbruch bei uns. Er kanns doch so gut!


naneona
6. Januar 2012 um 17:44  |  54451

Was war der Grund für die Schubserei in der zweiten Halbzeit? Danach gab es Gelb gegen Osnabrück.


Exil-Schorfheider
6. Januar 2012 um 17:53  |  54452

@RR1892

Freistöße kann er nicht und Luft hat er nur für 60 min… duck und wech…


pax.klm
6. Januar 2012 um 18:11  |  54453

naneona // 6. Jan 2012 um 17:44
Der Osnabrücker lief hinterher und latschte Ramos
(?) -sorry hatte die falsche Brille mit- von hinten in die Haxen, das erregte unseren Mann und der Mitspieler von Susi machte Männecken,…


Sir Henry
6. Januar 2012 um 18:12  |  54454

Auch nach einer ganzen Woche unter Skibbe ist immer noch keine Handschrift des Trainers erkennbar.


pax.klm
6. Januar 2012 um 18:13  |  54455

Ja besonders Kiesewetter, Djuricin aber auch den Kargbo hätte ich gerne gesehen!


schönling
6. Januar 2012 um 18:14  |  54456

:mrgreen: @ Sir


pax.klm
6. Januar 2012 um 18:18  |  54457

mkleinemas // 6. Jan 2012 um 15:29
Was heißt hier Pechvogel, der will lediglich den Torerfolg von Ben Hatira verhindern,
so erzwingt man Tore,…
tse,tse
Auf Torhöhe war es gar nicht als Eigentor zu erkennen!
Dan hast Du es aufgenommen?
Die Durchsage war dort auch nur sehr schlecht zu hören! Da hatte jemand seine Privatfehde mit Susi dem Torhüter…


pax.klm
6. Januar 2012 um 18:19  |  54458

Sir Henry // 6. Jan 2012 um 18:12
Genau, sie spielten wie unter Babbel…


xberger
6. Januar 2012 um 18:25  |  54459

ich finde ronny brauch einfach mehr spiele. ich erinnere nur an den zuckerpass im ersten zweitligaspiel gegen oberhausen. dagegen gibts echt andere die mal ne auszeit nehmen könnten


6. Januar 2012 um 18:30  |  54460

sir = uschi??? 😆


Blauer Montag
6. Januar 2012 um 18:35  |  54461

„nach einer ganzen Woche unter Skibbe“ 😕 ?

Henry, rechnest Du nach dem Maya-Kalender?
Nach meinem gregorianischen Kalender zähle ich von Dienstag bis Freitag 4 Wochentage.

@pax um 18:19
Konnte Skibbe der Mannschaft keine neuen Impulse geben?


Nostradamus
6. Januar 2012 um 18:35  |  54462

Sehr schön, mein erstes Testspiel überhaupt gesehen und in der Pause noch Schal & Mütze geschoppt. Wie nah man am Geschehen dran ist, ist schon cool. Interessant ist insbesondere, dass man individuelle Fehler oder langsames Spiel viel extremer als im Fernsehen mitbekommt. Bei dem „Bock“ von Janker stand ich drei Meter daneben und bin komplett vom Glauben abgefallen, dass einem Profi so ein Ding passiert… Das tat mir übrigens richtig leid, denn er hatte sich gerade wieder ins Gespräch gebracht und stellt sich dem neuen Trainer gleich mal mit sonem Ausfall vor. Erfrischend agil und gut fand ich übrigens den Perdedaj, soll der immer noch verliehen werden? Der ist doch die personifizierte Balleroberung!

Ansonsten: Aus Ben-Hatira kann vielleicht mal ein guter werden, wenn ihm einer mal schonend beibringt, dass das Dribbling (!) nicht seine Baustelle ist. Er hat weder den Blick, wohin er mit dem Dribbling will noch das Timing, um den Gegner zu überraschen. Und eine Technik wie Raffa leider auch nicht. So gewinnt er also keinen Meter Raum und Zeit und sollte es einfach lassen. Stattdessen sollte er sich mal die Spielweise vom Schürrle zum Vorbild nehmen, dafür hat er m.E. durchaus die Anlagen, halt mit viel Tempo in Räume gehen, bei denen er maximal einen Haken schlagen muss. Sein Antritt ist schon gut und wenn er mal mit anderen kombiniert ist das auch alles ganz fein anzuschauen, aber dieses typische „Käfigspiel“ – Ballhalten, Sohle, 1 gegen 3 und nischt kommt bei rum… grausam! Fußball ist nicht Zirkus!


Blauer Montag
6. Januar 2012 um 18:46  |  54463

Prost Neujahr @rasiberlin,
mit Henry habe ich schon persönlich im realen Leben angestoßen. Uschi ist dagegen für mich weiterhin nur ein virtuelles Phantom.

Gut beschrieben @Nostradamus, den Ben-Hati. Ähnliche Eindrücke hatte ich im Sommer und Herbst 2011 bei meinen Trainingsbesuchen. Es war mir jedoch nicht vergönnt, diese Eindrücke mit ähnlich prägnanten Worten zu schildern.


6. Januar 2012 um 18:55  |  54464

@bm:

prosit back to you… 🙂

wird zeit, dass es endlich auch mit uns auf nen bierchen klappt… hsv-heimspiel vielleicht… landmann 14.00h… 😉


BerlinerHerthaFan
6. Januar 2012 um 18:58  |  54465

Also nach den letzten guten Auftritten von Ronny hoffe ich ja wirklich, dass er sich als eine Art zweiten Raffa zeigen kann in den 4 Spielen ohne seinen Bruder und dann kann er mit Raffa zusammen Dortmund auseinander nehmen. 😉
Nein mal im ernst. Finde gut, dass Ronny Formkurve in letzter Zeit nach oben geht und ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn er sein volles Potenzial zeigen kann. Dann wird es aber für Skibbe echt schwer zu entscheiden wer alles spielen soll (je nach System natürlich). Denn mit Ramos, Ronny und Lasogga sind schonmal drei klasse Leute Vorne drin. Wenn dann noch Raffa zurück kommt wird es echt eng auf dem Platz.
Schauen wa mal.


Blauer Montag
6. Januar 2012 um 19:31  |  54466

Dass wir vorne gute Leute haben will ich gerne glauben. Dagegen macht mir die Qualität der Defensive massive Sorgen, insbesondere im defensiven Mittelfeld und der Innenverteidigung. Dort muss der Trainer in den nächsten 14 Tagen Lösungen finden. @rasi, @BM und alle Fans wollen den nächsten Heimsieg sehen. 2 Heimsiege in der Liga und 1 im Pokal sind gerade mal 3 von August bis Dezember 2011.

@rasi
Ein Treff beim nächsten Heimspiel könnte klappen. Lass uns über vertrauenswürdige Dritte die Handynummern tauschen.


catro69
6. Januar 2012 um 21:21  |  54467

@ BM Defensive Probleme haben wir, Tore lügen nicht. Doch mit unseren Offensivkünstlern bin ich momentan auch nicht so glücklich. Test hin, Test her, ein paar mehr Chancen darf sich ein Bundesligist schon erspielen.
Wenn das Testspiel Aufschlüsse über die Raffa-Vertretung geben sollte, gebe ich @mkl Recht, die Rolle hat Ronny besser gelöst, als z.Bsp. Ebert. Wenn sich einer der beiden ins ZM bewegte, fiel dem Brasilianer wenigstens was ein.
Ich denke, es wird auf die Lautern-Offensive hinauslaufen: Ebert – Ramos – Ronny, in der Spitze Lasogga.


pax.klm
6. Januar 2012 um 22:30  |  54468

catro69 // 6. Jan 2012 um 21:21
Dem wäre nicht mehr allzuviel hinzuzufügen!


catro69
7. Januar 2012 um 9:20  |  54469

@Nostrdamus
„Erfrischend agil und gut fand ich übrigens den Perdedaj, soll der immer noch verliehen werden? Der ist doch die personifizierte Balleroberung!“
Vielleicht hast Du es schon gelesen, vielleicht auch nicht.
http://www.berliner-kurier.de/hertha-bsc/fanol-perdedaj–20–verdammt–ich-bei-hertha-berlin,7168990,11395620.html
Liest sich wie ne Kampfansage, letztes Wort möglicherweise noch nicht gesprochen.


Blauer Montag
7. Januar 2012 um 10:30  |  54470

Er will nicht flüchten vor mächtiger Konkurrenz und großen Namen. Ja, ein Andreas Ottl, Peter Niemeyer und Fabian Lustenberger spielen auf seiner Position.

Das schreibt Dajana Rubert über das Talent Fanol Perdedaj (20).

In der Rückblende zur letzten Saison kann ich nur sagen:
„Dumm gelaufen für Perdedaj, dumm gelaufen für HERTHA.“
In der 2.Liga spielten im defensiven Mittelfeld:
Peter Niemeyer, geb. 22.11.1983, 28 Spiele, 3 Tore, 3 Vorlagen, 9 gelbe Karten.
Fabian Lustenberger, geb. 02.05.1988, 18 Spiele, 1 Tor, 2 Vorlagen, 3 gelbe Karten.
Fanol Perdedaj, geb. 16.07.1991, 16 Spiele, 1 Vorlage, 4 gelbe Karten.
http://fussballdaten.de/vereine/herthabscberlin/2011/

Hätte, hätte, Lichterkette … 😀 :mrgreen:

Hätten Lustenberger oder Perdedaj in der letzten Saison nachhaltig einen Stammplatz erobert, wäre uns vielleicht die ganze „Ottelei“ erspart worden. Wenn man Perdedaj für HERTHA auf der Schlüsselposition im defensiven Mittelfeld einsetzen möchte, muss man Lustenberger oder Ottl verleihen/verkaufen.


kraule
7. Januar 2012 um 10:40  |  54471

@BM, morjen 😉

Wenn man Perdedaj für HERTHA auf der Schlüsselposition im defensiven Mittelfeld einsetzen möchte, muss man Lustenberger oder Ottl verleihen/verkaufen.

Nun, erst einmal muss sich Perde endlich dauerhaft durchsetzen und dann erst muss man sich Gedanken machen was mit unserem Stammspieler Ottl und dem Ergänzungsspieler Lusti passiert :mrgreen:


Blauer Montag
7. Januar 2012 um 11:08  |  54472

Morjen @kraule 😉

„endlich dauerhaft durchsetzen“?
Das erwarte ich an erster Stelle von einem Spieler geb. 1988 vgl. comment #54470. Meine Erwartungen an einen Spieler geb. 1991 sind demgegenüber geringer.

Trotzdem bleibe ich bei meiner Aussage: Der Stammspieler Ottl wäre uns evt. erspart geblieben, wenn Lustenberger und Perdedaj in der 2. Liga deutlich stärkere Leistungen gezeigt hätten.

Stand heute hätte ich nix dagegen, den Kader durch Ausleihen/Verkäufe zu verkleinern. Lustenberger, Ottl und Perdedaj wären mögliche Kandidaten, weitere 2 Kandidaten für eine Ausleihe wären noch zu nominieren.

Ich würde den Kader auf etwa 24 Spieler verkleinern, um Platz zu schaffen
A. für den eigenen Nachwuchs ,
B. für die Rückkehrer Beichler, Friend, Knoll und Radjabali-Fardi.

Habe ich bei B. einen ausgeliehenen Spieler übersehen?


RR1892
7. Januar 2012 um 11:22  |  54473

Bei Aufstieg Frankfurt würde Friend ja zum Glück weg sein..


Blauer Montag
7. Januar 2012 um 11:29  |  54474

Mein Favorit für den Zweitligameister 2012 heißt Fortuna Düssledorf. Zwietracht Frankfurt tut sich schwer, überhaupt den 2. oder 3. Platz zu erreichen.


Treat
7. Januar 2012 um 11:40  |  54475

Wenn Ronny weiterhin aufsteigende Form zeigt und sich einmal längerfristig mit konstanten Leistungen und verbesserter Kondition präsentiert, bräuchten wir vorerst keine Verstärkung fürs DM. Dorthin würde ich nämlich Raffa zurück ziehen, der in dieser Position für meine Begriffe seine bislang stärksten Spiele für Hertha gemacht hat. Davor, zentral offensiv – sofern es, wie schon geschrieben, die Leistungskurve zulässt – Ronny und wir hätten eine traumhaft schnelle, ballsichere und kreative Achse.
In diesem Fall sollte wirklich nur noch mit einem IV nachgebessert werden. Wenn dann Schulz wieder zur echten Alternative als LV wird und Djuri vielleicht vorne rechts wieder mal zum Zuge kommen kann, sind wir gut aufgestellt.
Neben Raffa Niemeyer ins DM stellen, ein Spieler der auch kämpfen kann und ein „Aggressive Leader“ nebeneinander auf dieser Position, auf die beiden würde kein Offensivspieler der Liga gerne zulaufen müssen…
Lusti und Ottl wären dann unter Druck, sich stärker anbieten zu müssen. Sollte Ottl das nicht wollen und gehen, würde ich ihm nicht nachweinen auch wenn er tatsächlich nicht so schlecht ist, wie ihn einige hier konsequent immer wieder machen. Allerdings verzögert er oft in entscheidenden Momenten das Spiel zum Nachteil der Hertha und wenn er sich dann schon mal für einen offensiven Pass entscheidet – was viel zu selten der Fall ist – dann landet der allzu häufig in den Füßen des Gegners. Insgesamt strahlt er zwar Ruhe und Sicherheit aus, ist mir aber oft gedanklich einfach zu langsam und zu wenig mutig im Abspiel. Lusti wäre für mich derzeit erste Ergänzung für eine der DM – Positionen, falls sich der Einsatz von Raffa dort realisieren ließe. Allerdings hat er für mich tatsächlich auch noch kein richtig gutes Spiel gezeigt, da muss jetzt wieder mehr kommen. Vielleicht wird es ja unter dem neuen Trainer, wer weiß.
Auf den „Neuer Trainer – Effekt“ hoffe ich neben ihm vor allem bei Ronny und bei unseren Jungen, allen voran Nico Schulz, Djuri und Brooks/ Neumann.
Ziemlich viel Hoffnung für ein einziges neues Jahr aber wer weiß, vielleicht geschieht ja ein blauweißes Wunder… :mrgreen:

Blauweiße Grüße
Treat


Blauer Montag
7. Januar 2012 um 12:27  |  54476

Hallo @treat,
bezüglich all der von dir genannten Spieler bin ich vollauf deiner Meinung. In dieser Frage passt zwischen uns beide nicht ein Blatt der Berliner Morgenpost.

Die Variante, Raffa oder Ronny als DM spielen zu lassen, hat erheblichen Charme. Wäre das nicht eine spielstarke Aufstellung für das nächste Pokalheimspiel?

Kraft,
Lell, Hubnik, Janker, Kobiashvili
Niemeyer, Raffa
Djuricin, Ramos, Ronny
Lasogga

Auf der Bank im Oly dürften dann Platz nehmen:
Aerts, Ebert, Lustenberger, Mijatovic, Morales, Ruka, Schulz


Freddie1
7. Januar 2012 um 12:33  |  54477

@bm: bei allem Respekt: Djuricin gegen MG, wenn er nicht mal gegen Osnabrück gespielt hat?
Und kein Mensch hier weiß, wie gut/schlecht er überhaupt ist? Mal abgesehen, dass das Spiel noch nen Monat hin ist.


Exil-Schorfheider
7. Januar 2012 um 12:39  |  54478

@BM

Was hast Du denn geraucht?
Lustenberger oder Ottl ausleihen? Und dann Djuri gegen BMG?


Blauer Montag
7. Januar 2012 um 12:46  |  54479

Yepp @freddie1,
da habe ich eventuell in meiner Freude über den Kommentar von @treat den „K-Punkt“ übersprungen.

Wenn ich#s richtig überblicke, ist das Pokalheimspiel das erste Spiel, in dem Raffa wieder spielberechtigt wäre. Vor lauter Begeisterung habe ich zum gemeinsamen Auftritt von Raffa und Ronny noch Djuricin oben drauf gepackt. Realistisch betracht wäre es bereits prima, wenn Djuricin die positiven Trainingseindrücke der ersten Januartage bestätigen könnte, und an einem der nächsten Spieltage wenigstens den Sprung in den 18er Kader schafft.


adailton
7. Januar 2012 um 12:58  |  54480

Meine Aufstellung würde etwas anders aussehen:
Kraft
Lell, Hubnik, Niemeyer, Kobiashvili
Lustenberger, Raffael
Ebert, Ramos, Ronny
Lasogga

Lustenberger hat in der Rückrunde der Abstiegssaison in einer Raute im Mittelfeld bewiesen, dass er diese Position sehr gut spielen kann. Der Spielaufbau mit einer Doppel 6 Lustenberger/Raffael würde nicht nur auf den Schultern des Brasilianers liegen.
Niemeyer hat bei Werder Bremen und Twente Enschede bereits ordentlich in der Innenverteidigung gespielt.
Hat Hertha bei einem Angriff des Gegners Überzahl in der Defensive, könnte Niemeyer aus der 4er Kette in das defensive Mittelfeld vorrücken.


Blauer Montag
7. Januar 2012 um 13:21  |  54481

Nix habe ich geraucht Exil-S. 😉

Die Winterpause finde ich gar nicht langweilig – ganz im Gegenteil. Nur jetzt kann man neue Formationen durchdenken und hier in diesem Blog konstruktiv diskutieren. Und neue Formationen eröffnen neue Perspektiven der Personalplanung

Ich würde aus den bereits um 11:08 geäußerten Gründen den Kader gerne um 1 bis 3 Spieler verkleinern. Als Kandidaten für eine Ausleihe/Verkauf kommen alle Spieler in Frage, die ihre Tauglichkeit für die erste Liga in der Hinrunde nicht zweifelsfrei beweisen konnten. Dies trifft leider auf etliche Spieler zu 😕 .


Treat
7. Januar 2012 um 13:50  |  54482

@BM
Danke für den Schulterschluss. 🙂

Natürlich werden nicht all die Wünsche auf einmal in Erfüllung gehen aber die genannte Vertikal – Achse Raffa – Ronny halte ich schon für sehr viel versprechend. Ob Djuri sich bis dahin wirklich durchsetzen kann, bezweifle ich auch aber es wäre schön, wenn er wenigstens zur ernsthaften Konkurrenz im Rahmen der Rückrunde weiter entwickelt werden könnte.

Davon abgesehen gefällt mir deine Aufstellung so sehr gut und wäre auch die meine…

Blauweiße Grüße
Treat


pax.klm
7. Januar 2012 um 13:55  |  54483

@BM —wäre uns vielleicht die ganze “Ottelei” erspart worden.

Nun ja, das mit dem Ottl ist wohl auch ne Geschichte die sich verselbstständigt hat!
Gestern habe ich mehrere Male beobachten können wie ball – und paßsicher er agierte.
Oft wurde er dann angespielt wenn seine Mitspieler unter Druck geraten waren, sene Position war schon recht hoch, selten waren in diesen Situationen sine offensiv ausgerichteten Mitspieler überhaupt „vernünftig“ anspielbar oder auch anspielbereit, so suchte er dann möglichst Mitspieler um das Spiel zu entzerren!
Wenn ihm dies immer wieder zur Last gelegt wird, dass er keine Risikoanspiele nach vorne sucht, dann möchte ich nicht das Geschrei derer hören die bei riskanterem Paßspiel und schlechterem Spielverlauf über evtl nur 11 Pkt zZt meckern würden: Manno ….

@Freddie1 // 7. Jan 2012 um 12:33
Genau darum war ich auch „ein wenig“ enttäuscht ob des Nichteinsatzes Von Djuri…


ft
7. Januar 2012 um 14:07  |  54484

Nachdem ich den gestrigen Nachmittag ( mann ,watt hatt ick für kalte Zehen ) nochmal hab richtig sacken lassen,
glaub ich für mich folgende Impressionen mitgenommen zu haben:

Ottl – hat aus meiner Sicht doch deutlich mehr nach vorne getan als unter Widmeyer/ Babbel.
Deshalb, so glaub ich, kann er mehr als diesen Verwaltungsfußball welchen wir in der Liga von ihm sahen.

Wer an Koba / Hubnik und Mija von den herandrängenden Nachwuchsfußballern rankommen möchte – der muß noch deutlich ne Schippe drauflegen. Hier zeigt sich doch deutlich, das ein ausgewachsener Verteidiger jedem flinkeren Talent, auf Grund der immensen Erfahrung überlegen ist.
Ronny – ich mach hier mal drei virtuelle Ausrufezeichen – Ronny ist derzeit nicht besser und auch nicht schlechter als im Oktober 2011. Da sah ich ihn zuletzt im Training.
Der war dazumal schon fit für die Einsätze.
Gestern war er ein regelrechter Dominator dem man es ansoieht dass er unbedingt was reissen will und auch kann.
Diese Vorlagen von ihm sind einfach absolute Sahne.
Noch n Pünktchen zu gestern:

Wenn M. Aerts einige kleine Schritte weiter vor dem Tor gestanden hätte, dann wäre alles ganz anders gekommen als es kam.
Er hätte sicher den Ball a) entweder aufnehmen oder b ) direkt mit dem Fuß rausschlagen und damit sofort in die Offensive bringen können.
Ein ter Stegen hätte das so gemacht.
Der Gegner war noch in der Vorwärtsbewegung und hätte weder die Zeit noch die nötige Zeit gehabt um diesen Angriff abzublocken.
So hats den armen Janker getroffen.
Mag sein, das er dafür Kritik erhält, aber eigentlich ist für mich der Fehler durch Aerts begannen worden. ( so aus taktischer Sicht)

Also wenn ich Skibbe wäre ( und auch kein Geld ausgeben dürfte könnte ) dann würde ich mal ein 3-4-3 probieren .
Gestzt den fall, dass Mijatovisch und Maik Franz wg Verletzung nicht spielen können.
Ronny , jedenfalls ist für mich gesetzt.


ft
7. Januar 2012 um 14:11  |  54485

Der Gegner war noch in der Vorwärtsbewegung und hätte weder die Zeit noch die nötige Männer gehabt um diesen Angriff abzublocken*
korrigierte Fassung

##Nachtrag zu Ronny

Was ich eigentlich behaupten möchte:

Babbel hat uns Ronny bewußt vorenthalten.

Weshalb? Keine Ahnung.

Einsatzfähig war der schon lange.


Blauer Montag
7. Januar 2012 um 14:33  |  54486

2.500 Fans im Olympiapark beim Testspiel – und was macht BM? 🙄 arbeiten 🙄

Umso dankbarer bin ich für den Bericht von mkl und die Berichte/Kommentare von @ft, @pax und @nostradamus.

Die Berichte von @ft und @pax belegen für mich erneut die alt bekannte Schwäche in der Spieleröffnung durch den Torwart, die IVs oder DMs. Diese scheinen nach der Balleroberung nicht zu wissen, wohin mit dem Ball. 12 Tage Training sind verdammt wenig Zeit, an der Linderung dieser Probleme zu arbeiten.


sunny1703
7. Januar 2012 um 15:41  |  54487

Ich sehe hier doch einiges anders als die geschätzten Vorschreiber.
Der Ronny, den ich seit anderthalb Jahren bei Hertha gesehen habe, war ein Spieler der bei allem technischen Potential vom konditionellen kaum Luft für eine Halbzeit hatte. Selbst in dem wirkich ordentlichen Spiel gegen lautern ließen seine Kräfte nach und er baute Bock auf Bock in der eigenen Hälfte,die ein Team mit bessseren Offensivkräften konsequent ausgenutzt hätte ..mit der Folge, dass wir vermutlich ausgeschieden wären.
Sollte sich Ronny im Defensivverhalten, im konditionellen Bereich und auch in der Konstanz steigern, wäre er wirkich eine NEUE Verstärkung für Hertha, bisher hat er für mich mehr den Etat des Vereins belastet.

Raffael und die so tollen Spiele auf der 6. Da sie ja nicht in dieser Saison gewesen sind, mussten sie in der letzten Saison gewesen sein. Also machte ich mir mal die Mühe und recherchierte welche sensationellen Spiele gemeint sein können.
Es gab ein richtig gutes Spiel von ihm auf der Position, das 3:1 in Bielefeld, doch ohne jemanden zu nahe zu treten, wer kann sich an dieses Spiel noch erinnern?!
Dann gab es das 4:2 gegen Düsseldorf mit einem ordentlichen Raffael.Doch an das Spiel kann ich mich nur wegen der guten Offensivqualitäten beider Seiten erinnern.
Es gab das 2:0 gegen Paderborn bei dem Raffael der schlechteste Berliner war.
Dann gab es das 2:2 gegen Cottbus in Berlin ein ganz bescheidenes Spiel von Hertha und von Raffael.
Das 1:1 in Ingolstadt,ein Spiel bei dem ich das Gefühl hatte, Ingolstadt spielte mit 20 Spielern, weil das DM völlig versagte.
Und es gab das“ sensationelle“ Raffaelspiel gegen Union im Olympiastadion, Ergebnis bekannt.
Die Spiele bei denen Raffael glänzte, waren Spiele bei denen er im OM schalten und walten konnte. Das ist sein Spiel, das ist die Position ,die er spielen möchte und die er auch kann.

Natürlich werden hier immer Beispiele wie Schweinsteiger und Sahin genannt, doch das sind auch Spieler die bei Mannschaften spielen, deren Aufgabe in einem Spiel vor allem die Offensive ist.
Spielt Hertha mal in der Bundesliga eine solche Rolle wie die Bayern oder der BVB, dann ist es möglich einen OM zum DM umzuwandeln. Nur auch bei denen gilt, der umgewandelte Spieler muss zumindest ordentliche defensivqualitäten haben,!!
Und so gerne ich einen Raffael sehe und so sehr ich anerkenne, dass er seine Arbeit nach hinten deutlich verbessert hat, nach hinten sind mir die Niemayers,Ottls und Lustenberger doch lieber.
Und selbst mit denen war der Defensivverbund Herthas in der Hinrunde noch der schwächere teil der Mannschaft.

Im Übrigen könnte ich mir vorstellen, dass Skibbe nicht dogmatisch bei zwei Spielern im DM bleiben wird, sondern das dem Gegner und dem Spielverlauf anpasst.

lg sunny


sunny1703
7. Januar 2012 um 15:44  |  54488

NT zu Raffael und seinen Spielen im DM. Mit den Punkten aus den Spielen auf der Position,, hochgerechnet auf eine Saison(62) hätte Hertha nur mit Mühe die Relegation erreicht und von der Benotung ist er auch nicht besser


hurdiegerdie
7. Januar 2012 um 16:03  |  54489

Ein Trainer, der mit einem Lusti oder Perdedaj in der Hinterhand praktisch ausschliesslich mit Niemeyer und Ottl spielt, hat nicht die mittelfristige Zukunft des Vereins im Blick, sondern eine auf bestenfalls 6 Monate ausgelegte Strategie, seinen eigenen Marktwert nicht einem Risiko auszusetzen, um dann den Verein verlassen zu können.

So zumindest meine Meinung.


Sir Henry
7. Januar 2012 um 16:39  |  54493

@hurdie

So isses. Und die Folgen wären mit Bs Verbleib bei Hertha bis zum Sommer noch gravierender gewesen.


pax.klm
7. Januar 2012 um 16:46  |  54495

ft // 7. Jan 2012 um 14:07
Ob das die Schuld von Aerts oder Janker war kann nicht wegen nicht gegebener Möglichkeit der Wiederholung nicht sagen, denn diesbezüglich hatte ich mir die jeweils falsche Seite ausgesucht.
War immer auf der Höhe von Susi!
Erste Hz li , zweite re, flüchtete vor den „Verbalattacken“ einiger ausgemachter „Susi – Fans“, aber die kamen mir nach, den Ursprung
ihrer Freundschaft -Raauuss-Ruuhhee- werde ich wohl kaum mehr ergründen können, nur so viel war immer zu weit vom Hertha Tor weg, aber eins war klar, die Gegentore fallen eindeutig zu einfach. Erst 80% der Zeit wirklich gute Defensivarbeit und im Rest Verhalten wie bei Schülermannschaften!


pax.klm
7. Januar 2012 um 16:51  |  54496

@sunny, finde, dass Du die Defensivleistungen von Raffa nicht genügend anerkennst, finde ihn diesbezüglich auf einem recht hohen Level,
mir werden diesbezüglich seine derartigen Fähigkeiten von vielen nicht genügend gewürgigt…

@BM fand bei Burchert die Abschläge recht ordentlich, kamen recht häufig gut und verwertet an…


sunny1703
7. Januar 2012 um 17:39  |  54498

@pax

Ich will es mal so ausdrücken, Raffaels Leistung nach hinten ist besser als die von Ramos und Lasogga.Sie ist in den letzten Jahren auch besser geworden. Doch ob wir noch einen wirklich guten DM Raffael sehen, glaube ich kaum, dazu müsste die Ausrichtung der Mannschaft von Grund aus viel offensiver angelegt sein und sie müssten das Spielermaterial haben auf einen solchen kreativen Offensivspieler wie Raffael verzichten zu können.
Das geht aber nur, wenn Hertha im Lotto gewinnt, oder jemanden findet, der ihnen diese Spieler kauft.

lg sunny


pax.klm
7. Januar 2012 um 17:55  |  54500

OK sunny, aber muß schon Lotto mit Jackpot sein…, bei Herthas Kassenlage und bitte nicht so:

http://www.stern.de/panorama/lotto-der-jackpot-ist-geknackt-78-mal-1756215.html


Treat
7. Januar 2012 um 19:05  |  54501

@sunny

Und dieser „Vortrag“ ist was? Tatsache? Wissenschaft? Oder vielleicht nur deine eigene Meinung, die nicht mehr oder weniger wert ist als andere?

Jedenfalls bitte ich untertänigst um Verzeihung für die Mühe, die du dir extra wegen meiner geistigen Verwirrung und meiner vollständigen fußballerischen Unkenntnis machen musstest, um in diesen uralten Spieldaten extra für mich zu recherchieren…

Mann, Mann, Mann…


Blauer Montag
7. Januar 2012 um 19:23  |  54502

Na jut @sunny,
dann nehme ich mal als Ausgangspunkt für die weiteren Überlegungen eine 4-2-3-1-Formation ähnlich der von adailton um 12:58

Kraft
Lell, Hubnik, Niemeyer, Kobiashvili
Ottl, Lustenberger
Ramos, Raffael, Ronny
Lasogga

Mindestens genauso überlegenswert finde ich eine 4-4-2-Formation.

Kraft
Lell, Hubnik, Niemeyer, Kobiashvili
Torun, Lustenberger, Raffael, Ronny
Ramos, Lasogga

Auf der Bank dürften dann – je nach Formation – Platz nehmen:
Aerts, Ebert (Torun), Janker (Neumann), Mijatovic, Ottl (Morales), Ruka, Schulz

Und nun rechnet bitte noch mal nach, wieviele Spieler es nicht mal bis in den 18er Kader schaffen würden: 27 – 18 = 9 Spieler. Darunter wären so hoffnungsvolle Talente wie Ben-Hatira, Burchert oder Brooks. Wenn das Motto lauten soll „Der Jugend eine Chance“, würde ich den Kader durch Verleihen/-kaufen auf 24 Spieler für die Rückrunde verkleinern.

P.S. für @sunny: Gravierende Fehler von Ronny sind mir aus dem letzten Pokalheimspiel nicht in Erinnerung gebleiben.


Blauer Montag
7. Januar 2012 um 19:27  |  54503

Bleib locker @treat 😉

Im Brainstorming an der virtuellen Taktiktafel kann jeder seine Ideen äußern, solange unser virtueller. trolliger Fußballlehrer sich im Winterschlaf befindet.


Treat
7. Januar 2012 um 19:38  |  54505

Klar, ich reagiere nur empfindlich, wenn solche Meinungen, solches Brainstorming als Tatsache in derart belehrender Form dargebracht werden.

Aber du hast schon recht, Einsicht erzielt man in solchen Fällen ohnehin nicht als kann man auch locker bleiben… :mrgreen:

Blauweiße Grüße
Treat


Freddie1
7. Januar 2012 um 19:39  |  54506

1. kann ich die Kritik an Raffas Arbeit als 6er nicht nachvollziehen. ich fand ihn überzeugend.
2. Kann mich an große Fehler von Ronny gegen Lautern nicht erinnern. Sondern eher an großartige Pässe.


sunny1703
7. Januar 2012 um 19:48  |  54509

@BM
Dann schaue Dir mal die teilweise schlimmen Ballverluste ab Minute 60 an.

Ach Mann @Treat. Das mit den tollen Spielen von Raffael auf der 6 ist doch nicht etwas dass Du zuerst aufgebracht hast.
Es geht ja mir auch nicht darum eine Idee zu attackieren, ich dachte ja auch mal Ruka könnte mit etwas Training ein LV werden, doch davon nehme ich inzwischen doch sehr viel Abstand 🙂

Sondern es ging mir nur um die Behauptung Raffael hätte auf der 6 so tolle Spiele abgeliefert.Ich hatte nie diesen Eindruck. Um aber mal zu wissen, ob mein Eindruck oder der andere, dass er dort wirklich gute Spiele abgeliefert hat, stimmt, habe ich mir diese Mühe gemacht.
Das Ergebnis ist so wie ich es in Erinnerung habe und darüber freue ich mich nicht. Denn was habe ich davon?!
Es ist also nichts weiter als eine Statistik, genau wie eine von @Dan, der sie nur viel schöner und oft auch ausführlicher gestalten kann, einfach zur Information.

Also kein Grund zur Aufregung, vielleicht widerlegt ja Raffael in einer Stammposition auf der 6 in der rückrunde meine Meinung, wichtig ist nur was Hertha was bringt und von mir aus kann er auch Torwart sein, wenn dadurch die Klasse gehalten wird.

Allerdings und da haben wir wirklich andere Meinungen,muss ja nach den letzten Wochen auch mal wieder sein, erscheint mir Raffael im OM viel wichtiger als im DM.Das ist aber wirklich Meinungssache.

lg sunny


Treat
7. Januar 2012 um 19:57  |  54510

@sunny

Na dann ist ja gut… 😉

Und es ist ja nicht so als würde ich Raffa im OM nicht gerne sehen, klar ist es auf der 6 schade um seine offensiven Qualitäten. Ich verspreche mir einfach viel von der genannten Vertikalachse mit seinem Bruder Ronny.

Wie auch immer, die Zeit wird es zeigen.

Grüße zurück
Treat


Blauer Montag
7. Januar 2012 um 19:57  |  54511

Nicht wahr @treat, hier gab es schon gelegentlich viel höheren Wellengang in ätzender, persönlich beleidigender Form. 😀 Genießen wir die Ruhe in der Winterpause, solange es geht.

Mein Dank auch an Freddie zu Punkt 2. um 19:39. Ich muss doch noch nicht an meiner Sehkraft und meinem Gedächtnis zweifeln.


sunny1703
7. Januar 2012 um 20:08  |  54512

@freddie
Die Zahlen sind keine Erfindung von mir. Und ich bin mir sicher,wenn Du Dich an die genannten Spiele erinnern kannst, wird dir da auch kein besonderer DM in Erinnerung geblieben sein, andere gab es nicht…..
Und freddie und BM….wenn Ihr die Möglichkeit bekommt irgendwo irgendwann nochmal die zweite Halbzeit aus dem Pokalspiel anzuschauen, dann achtet auf die Zeit nach der 60. Minute und den Aktionen von Ronny vor dem eigenen Tor.

@Treat

Mir wäre es am liebsten, Hertha bräuchte keine zwei DM mehr und könnte mit einem spielen, dazu einem natürlich nur guten Ebert von Rechts einem fitten Ronny von links und einem Raffael als OM……..naja man darf ja auch mal träumen und vorne unser Duo Ramogga 🙂

lg sunny


Blauer Montag
7. Januar 2012 um 20:21  |  54518

Räusper @sunny um 20:08,
ich kann dir grad nicht mehr folgen. Schreibe bitte noch mal 11 Namen an die virtuelle Taktiktafel. Wer soll wo spielen?


pax.klm
7. Januar 2012 um 20:47  |  54522

Ohne Gegenwind ist die Spiel-„freie“ Zeit schwer zu genießen!
Darum:
http://www.youtube.com/watch?v=RcDCvQbOdig
Einen schönen kreativen Samstagabend!
Pax


sunny1703
7. Januar 2012 um 21:41  |  54526

@BM
Kraft
Lell, Hubnik, Mija, Kobi ( ausgehend von dem bisherigen material)
Niemayer
Ebert Ronny
Raffael
Lasogga Ramos

Jetzt klar?!

lg sunny


Blauer Montag
7. Januar 2012 um 21:58  |  54527

Ja Danke @sunny
4-4-2 mit Raute – so verstehe ich das.

Anzeige