Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(sto) – Nein, Kollege Bremer ist nachweislich nicht ertrunken, und er holt auch nicht sein Seepferdchen nach. Beides wäre nach dem, was er mir aus Belek telefonisch geschildert hat, aber wohl problemlos möglich – es muss am Vormittag an der türkischen Mittelmeerküste wirklich infernalisch geregnet haben. Und weil mein Mitstreiter mit dem Wechseln der nassen Klamotten beschäftigt ist – und ein bisschen auch mit der morgigen Printausgabe 😉 – übernehme ich an dieser Stelle für ihn.

Passend zum miesen Wetter hat Trainer Michael Skibbe das Programm gestaltet und eine Kraft- und Ausdauereinheit allererster Güte angesetzt. Sichtlich beschwingt schritten die Herrschaften zur Tat (Fotos: ub). . .

 

 

 

 

 

 

Schon das Zirkeltraining war eher nicht vergnügungssteuerpflichtig. Von Seilspringen und Tauschwingen erzählte mir unser Schwimmbadaufseher vor Ort und von Gummibändern und Trippelhürden und sichtlich schweren Gewichten, die die Spieler immer wieder auf und nieder zu heben hatten. 25 Minuten ging das so – die Begeisterung bei den Herren Ottl und Raffael hielt sich nachweislich in Grenzen.

 

 

 

 

 

 

Auch Adrian Ramos schien sich zu fragen: Was, zum Geier, macht mein Berater eigentlich beruflich?

Auch das noch: Zirkeltraining und Tempoläufe

Dem Zirkeltraining folgten fast 50 Minuten Tempoläufe durch Regen und Sturmböen; von der Mittellinie ging es mit Ball zur einen und von dort zur anderen Eckfahne und von da zurück zur Mittellinie – immer in hohem Tempo.

Augen auf bei der Berufswahl – das gilt in solchen Momenten auch für Patrick Ebert!

 

 

 

 

Immerhin Sebastian Neumann waren Sprache und Humor nicht verloren gegangen. Als er einmal vor der Tribüne mit den Hertha-Fans anhielt (und gerade Luft hatte), sagte er vor allem mit Blick auf das Wetter: „Da hätten wir auch in Berlin bleiben können.“

Aber, Basti, wenn Du das lesen solltest: Falsch! Berlin meldet frühlingshafte neun Grad und keinen Regen 😛 😉

Mijatovic weiter nur auf Stand-by

Mit einer Ausnahme konnten alle Spieler an dem beschriebenen Programm teilhaben. Einzig Kapitän Andre Mijatovic, dessen malades Sprunggelenk weiter nur Geradeauslaufen, aber keine Drehungen und Wendungen zulässt, musste einmal mehr passen. Mit Physiotherapeut Jörg Blüthmann absolvierte er erst einen kleinen Lauf, später spielten die beiden ganz vorsichtig ein paar Bälle hin und her.

Stand heute sieht es danach aus, als sollte Mijatovic auch das dritte und letzte Testspiel in Vorbereitung auf die Rückrunde nicht mitmachen können. Das steigert die Aussichten der Bewerber Janker und Neumann, am 21. Januar in Nürnberg zum Zuge zu kommen.

UPDATE: Die gute Nachricht vom  Nachmittag: Der Platz war quietschenass, aber es hat nicht mehr geregnet. Am Ende wurden Flanken und Torschuss-Training geprobt. Die Wette ging zwischen den Torwarten Sascha Burchert und Thomas Kraft einerseits sowie der Mannschaft auf der anderen. Resultat: Sieg für die Torwarte. Die Runde Liegestützen hatten das Team samt den beiden Trainern zu absolvieren. Ebenso wie die Runde Situps.

Zuvor wurde aufs große Feld in folgenden Formationen gespielt:

Team Grau: Kraft – Kiesewetter, Janker, Hubnik, Kobiashvili – Perdedaj, Lustenberger – Ebert, Ben-Hatira, Ronny – Djuricin.

Team Rot: Burchert – Morales, Hubnik, Brooks, Schulz – Niemeyer, Ottl –  Rukavytsya, Raffael, Torun – Kargbo.

Team Gelb: Ramos (war jeweils bei der ballführenden Mannschaft).

Resultat: 0:1 Torun.

Am Nachmittag blieben im Teamhotel:  Mijatovic (Sprunggelenkprobleme), Aerts (Muskelverhärtung Oberschenkel), Lasogga (Schonung, um ihn nicht muskulär zu überlasten) und Lell (Muskelverhärtung am Oberschenkel).

Die anhaltenden Knöchelbeschwerden von Andre Mijatovic. . .

  • finde ich allenfalls zum Teil beunruhigend - wir haben ja noch Janker und Neumann (82%, 438 Stimmen)
  • machen mir keine Sorgen - bis Nürnberg ist der Käpt'n wieder an Bord (13%, 72 Stimmen)
  • beunruhigen mich in höchstem Maße - wir brauchen unseren Käpt'n (5%, 27 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 537

Loading ... Loading ...

83
Kommentare

Stehplatz
11. Januar 2012 um 14:24  |  55010

1#


11. Januar 2012 um 14:28  |  55011

2. 🙁


11. Januar 2012 um 14:31  |  55012

Tauschwingen

Im Schwingerclub?

Mal ne andere Frage, @ dstolpe

Das Janker-Interview in der heutigen MoPo weist D. Stolpe als Autor aus. Ich bin insoweit verwirrt, weil ich davon ausging, dass U. Bremer in der Türkei weilt. Wie Herr Janker.
Wurde das Interview bereits vor einigen Tagen geführt?
Oder wurden die Fragen und Antworten jeweils auf die Mailbox gesprochen? Ist ja vieles möglich dieser Tage.
Danke vorab.


dstolpe
11. Januar 2012 um 14:35  |  55013

@wilson

Wurde das Interview bereits vor einigen Tagen geführt?

In der Tat war das so. Vorsorge für schlechte Tage – und da gestern zwischen Training und Testspiel keine Medientermine möglich waren, . . .

Oder wurden die Fragen und Antworten jeweils auf die Mailbox gesprochen?

CHRISTOPH Janker, nicht CHRISTIAN. . . 🙄 😉


Blauer Montag
11. Januar 2012 um 15:00  |  55014

Die Lacher sind um 14:35 auf deiner Seite @dstolpe 😆 😆 😆

Die anhaltenden Knöchelbeschwerden von Andre Mijatovic. . .

finde ich Stand heute nicht beunruhigend – wir haben ja noch Janker und Neumann (85%, 41 Stimmen)


Blauer Montag
11. Januar 2012 um 15:10  |  55015

Applaus für die Fotos @ubremer!

Und mein Respekt für Ruka (?) – ohne Regenjacke ❗

Er wird sich dabei hoffentlich keine Erkältung geholt haben.


Dan
11. Januar 2012 um 15:16  |  55016

Mensch @BM 😉

Was hast Du denn damals für eine Zeitung studiert um Namen und Gesichter zusammen zuführen.

Ohne Jacke ist unser „Kampfschwein Perde“.


Dan
11. Januar 2012 um 15:22  |  55017

und auf dem Bild „1“ gibt es hinten noch einen das ist Lasogga.

Auf Bild „3“ versteckt, kannste Lusti noch Deinen Respekt zollen, oder an den Ohren ziehen, sich so der Erkältungsgefahr auszusetzen. 😉


Exil-Schorfheider
11. Januar 2012 um 15:23  |  55018

@Dan

Sammelt der „Märchendising“-Messi auch Raritäten? 😉

http://www.holstein-kiel.de/newsbeitrag/items/ticketverkauf-regionalliga-und-dfb-pokal.html


f.a.y.
11. Januar 2012 um 15:31  |  55019

Äh… vorletztes Bild, Herr rechts ohne Jacke? 3€ auf die Schwyz. Die Locken hat der Regen geschluckt…

Ansonsten: gegen Nürnberg sollte eh unsere „2. Reihe“ mal vortanzen, bin also nicht beunruhigt.


Dan
11. Januar 2012 um 15:34  |  55020

Wenn es in meiner Größe gibt, ist mir sowas immer einen Gaudi wert.

Kannste am 28.01. oder 08.02. bitte gerne mitbringen.

XXL ist ok XXXL ist bequemer.


Dan
11. Januar 2012 um 15:38  |  55021

@f.a.y. // 11. Jan 2012 um 15:31

Richtig, vorletztes Bild bei Dir – 3. Bild bei mir ist Lusti.

@BM meint sicherlich Bild 1 also das Oberste, mit ganz vielen Spielern. Lusti und Ruka zu verwechseln, da musste schon „Weisse Gans auf Gelben Grund“ tragen.


Blauer Montag
11. Januar 2012 um 15:44  |  55022

Ok f.a.y.
du gewinnst die Wette mit dem Herrn rechts im dritten Bild. Die aktuellen Fotos bei herthabsc zeigen gut erkennbar Lustenbergers Milchbart.

@Dan
Ich brauche keinen Spickzettel, um in Bild 1 Perde zu erkennen.


f.a.y.
11. Januar 2012 um 15:48  |  55023

@dan: und wer trägt jetzt die Gans? 😆

@BM: habe jetzt grade einen grossen Bildschirm, in klein habe ich den Luschti nicht erkannt.


Dan
11. Januar 2012 um 15:50  |  55024

😉 @BM
Also ich bitte Dich. Du erkennst Perde auf Foto eins, verwechselst aber den dunkelhaarigen Ruka mit dem rotblonden Lusti? Wem willste denn das Märchen erzählen, Du Frauenversteher.

Kein Wunder das Du uns immer beim Training ablenkst, Du siehst nüscht. 😉


Dan
11. Januar 2012 um 15:55  |  55025

@ f.a.y. // 11. Jan 2012 um 15:48

Wieso sollte ich eine „weiße Gans“ tragen? Ich habe doch Lusti erkannt und das von Anfang an. 😉

@BM redet sich doch nur raus. Vielleicht kann man auf einem kleinen Monitor nicht genau erkennen wer es ist, aber ich bitte auch Dich – Ruka fast schwarze Haare -> Lusti rotblond. Wer kommt den da auf Ruka, wenn man helles Haar sieht. Oder habt ihr schwarzweiß Monitore? 😉


Blauer Montag
11. Januar 2012 um 16:00  |  55026

Ich sehe genug @Dan 😉

Von der Haarfarbe rotblond sah ich zuerst auf Bild #3 wenig bis nüscht. Wegen des Wangenbartes tippte ich spontan auf Ruka. Bei Lusti war mir bis dato der Flaum auf der Wange gar nicht aufgefallen. Aber ich habe noch einen Frage für dan Statistiker. Nicht nur den Wangenbart haben Lusti und Ruka gemeinsam, sondern auch ….
a) das Geburtsjahr,
b) die Schuhgröße,
c) die Blutgruppe?


Dan
11. Januar 2012 um 16:05  |  55027

@BM

Da beide Schuhgröße 43 haben ist Antwort b) richtig

Die Blutgruppe sind unterschiedlich, aber fallen unter meine Schweigepflicht.


pax.klm
11. Januar 2012 um 17:13  |  55029

@Blauer Montag u. @ Dan
Mönsch, so scharf sind die Bilder nun ooch widder nich!


ubremer
ubremer
11. Januar 2012 um 17:42  |  55031

@UPDATE,

habe oben ein paar Infos samt Trainingsspiel vom Nachmittagstraining eingestellt.


f.a.y.
11. Januar 2012 um 17:48  |  55032

@dan just made my day:

Oder habt ihr schwarzweiß Monitore?


ft
11. Januar 2012 um 18:11  |  55034

Roman Hubnik spielte dann also die Doppelgelb.
Oder wie konnte er sich sonst sichtbar machen, wenn er einerseits bei den Grauen aber auch bei den Blauen mitlief.

*spaßmodusaus*


adailton
11. Januar 2012 um 18:25  |  55035

Alle Achtung vor Roman Hubnik. Trotz der sicher anstrengenden Vormittags Einheit, war er in der Lage in beiden Teams in der Innenverteidigung zu spielen. Respekt.


catro69
11. Januar 2012 um 18:41  |  55036

Und Neumann schleicht sich vorzeitig ins Nachtleben von Belek…

@ubremer Was ist genau mit Lasogga los? Vorgestern Syndesmosebandreizung, Deine Kollegen berichten von Patellasehnenproblemen, heute Schutzmaßnahme vor muskulärer Überbelastung. Hört sich nicht gut an. Als wenn der Junge aus dem letzten Loch pfeifen würde.

Noch ne Frage zu Lusti: Alles gut bei ihm? Hatte während den letzten Vorbereitungen den Eindruck, dass er etwas sanfter angepackt wird, um ihn vor erneuten längeren Ausfällen zu schützen. Da bis jetzt von keinem „Päuschen“ zu lesen ist, hab ich die Befürchtung, dass falsch verstandener Ehrgeiz sich seinen Weg bahnt.


herthabscberlin1892
11. Januar 2012 um 21:37  |  55037

@ubremer und @dstolpe:

Kann man Sie auch per E-Mail kontaktieren, um Ihnen bezüglich Hertha BSC eine Frage zu stellen, die ich hier nicht veröffentlichen kann/darf?

Blau-weiße Grüße!


Graun Millionenbruecke
11. Januar 2012 um 21:46  |  55038

Frage@blog: was macht eigentlich Co-Trainer Boekamp, er wird nicht mehr erwähnt?


ubremer
ubremer
11. Januar 2012 um 22:58  |  55039

@catro,

Was ist genau mit Lasogga los? Vorgestern Syndesmosebandreizung, Deine Kollegen berichten von Patellasehnenproblemen, heute Schutzmaßnahme vor muskulärer Überbelastung. Hört sich nicht gut an. Als wenn der Junge aus dem letzten Loch pfeifen würde.

Lasogga wird immer mal wieder aus dem Training genommen. Er hat in den letzten anderthalb Jahren so hart trainiert, wie nie in seinem Leben. Dazu reichlich abgenommen. Und hängt sich tagtäglich extrem rein, egal, ob Training oder Spiel. Er hat seit längerem, schon zur Zweitliga-Saison, bei Belastungen Probleme mit der Patellasehne. Damit das nicht chronisch wird, bekommt er immer mal wieder eine Pause.
Mein Eindruck: Nix wirklich Gravierendes.

@hertha,
vorname.name (at) axelspringer.de

@Graun,

willkommen im Blog. Cotrainer Boekamp hat bei Skibbe eine andere Rolle als Harry Gämperle bei Favre oder Widmayer bei Babbel. Boekamp scheint mir ein klassischer Container zu sein. Der seinem Chef zuarbeitet. Aber Skibbe macht die Hauptarbeit inklusive Hütchen aufstellen und Leitung der Einheiten.

Apropos Widmayer: Heute Abend hat ein Kollege der Berliner Zeitung hier in Belek Borussia Mönchengladbach – Herakles Almelo (3:2) geschaut. Wem begegnet er dort: Rainer Widmayer. Er wolle sich informieren, was bei den einzelnen Klubs so los sei.
Zufälle gibt’s 😉


Exil-Schorfheider
11. Januar 2012 um 23:24  |  55040

@herthabscberlin1892

Och, lass uns doch an den Fragen teilhaben. Bitte! 😉


teddieber
12. Januar 2012 um 7:23  |  55043

Guten Morgen,
da will man wohl einen neuen Vertrag haben und nimmt den alten Trainer mit ins Boot. Auf dieser Position hat man nun wirklich kein Problem, oder @ub?
http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/01/67045/hertha-bsc-moechte-veysel-sari-und-alper-potuk-von-eskisehirspor/


catro69
12. Januar 2012 um 7:42  |  55044

Morgen, @ub.
Zunächst mal Danke für Deine Antwort. Ich hake aber trotzdem noch mal nach.
Wenn sich „Pierro“ seit längerer Zeit mit diesem Problemchen rumärgert, warum kann man ihm nicht helfen? Ist eine OP und die folgende Ausfallzeit das bißchen Schmerz nicht wert, ist das Problem überhaupt mit ner OP zu lösen?
Bin halt nur ein besorgter Fan und bei „gerade 20 – Knieprobleme“ schrillt meine Alarmglocke.


Dan
12. Januar 2012 um 8:15  |  55045

@teddieber // 12. Jan 2012 um 07:23

Wenn man schon liest, dass Skibbe Heimweh in die Türkei hat, weil das Trainingslager von Hertha BSC nun dort stattfindet, kann man sich weitere Spekualtionen über die Ernsthaftigkeit des Artikels fast sparen.

Sari ist DM und da haste recht: kein wirklicher Bedarf.

Potuk ist 20 und Zentrales Mittelfeld, da kommt es halt auf die Pläne von Hertha BSC und natürlich dem Brüderpaar an. Bedarf ?
Aber anderseits hat der Vertrag bis 2016 und einen MW von ca. 4.0 Mio. – wer soll das bezahlen?

Nee Nee ich denke, dass ist nur eine höfliche Antwort.
—-
@exil

Schon mein T-Shirt gekauft? 😉


Exil-Schorfheider
12. Januar 2012 um 8:31  |  55047

@Dan

So liest Du also meine verlinkten Artikel…. tz
Der Verkauf beginnt erst morgen!!! Es will schließlich am Freitag, den 13. gekauft werden! 😉


ubremer
ubremer
12. Januar 2012 um 8:39  |  55048

@catro,

bei „Knieproblemen“ denkt man Meniskus oder Kreuzbänder. Da hat Lasogga meines Wissens nach aber keine Probleme. Was ihm helfen würde: Mal drei Monate keine Belastung: Kein Laufen. Keine Sprints. Keine Zweikämpfe . . .
Aber für einen Fußball-Profi ist das keine rechte Option. Deshalb wird versucht, für Lasogga eine Balance zu finden zwischen Be- und Entlastung, auch, wenn die etwas anders aussieht als bei seinen Kollegen.

@teddieber,

hatte gestern ein Gespräch mit Skibbe. Er hat gesagt, dass jetzt im Winter niemand neu kommen wird. „Als Trainer ist das immer ein schlechtes Signal an die Mannschaft, wenn man als erstes vier Neue haben will.“ Weil es fehlendes Vertrauen in den Kader ausdrücke. Er findet den Kader aber „sehr gut zusammengestellt“ (Ausnahme Felix Bastians, das ist eine andere Baustelle).


Treat
12. Januar 2012 um 9:00  |  55049

@dstolpe
…sichtlich beschwingt…
Der war gut! Wie übrigens der ganze Bericht, danke dafür, hat mir den Morgen versüßt! 🙂

Das mit dem Interview hatte ich mich übrigens auch gefragt, ging aber davon aus, es sei möglicher Weise telefonisch gemacht worden und fragte mich schon, ob das so sinnvoll sei, wo @ub doch vor Ort ist… Das es vorproduziert wurde, daran dachte ich auch kurz, hielt es aber für unwahrscheinlich, wo ihr doch immer so aktuell seid… 😉

Die anhaltenden Beschwerden bei Mija finde ich beinahe ein wenig beruhigend – ich hoffe auf eine Chance, dass sich da hinten in den ersten Spielen eine neue Combo bewährt, die dann weitermachen darf…

Bei Lasso mache ich mir ebenfalls wenig Sorgen, mein Eindruck ist, dass man das sehr gut im Blick und auch im Griff hat. Seine anhaltende Fitness zeigt doch deutlich, dass er durch die gelegentliche Schonung nicht zu wenig trainiert. Und wenn einer in 90 Minuten Training so viel Energie verbraucht, wie ein anderer in 270, dann darf er eben auch drei mal so viele Pausen machen… :mrgreen:

Blauweiße Grüße
Treat


elaine
12. Januar 2012 um 9:03  |  55050

Lasogga müsste den Laufstiel ein bisschen verändern oder noch mehr Krafttraining für die Bauchmuskulatur machen. Das denkt man bei dem kleinen *Bullen* zwar nicht, 😉 aber auf *Blogpappies* zweitem Bild vom 8.Januar sieht man wieder ganz gut, auch im Vergleich mit den Kollegen, dass er falsch belastet.


Freddie1
12. Januar 2012 um 9:41  |  55051

Guter und nachdenklich machender Artikel heut in der Mopo über ÄBH


catro69
12. Januar 2012 um 10:04  |  55052

@ub Stimmt, bei Knieproblemen denkt man eher an die anderen Bänder.
Ich bin noch ein wenig neugierig. Hat Lasso die Probleme bei beiden Knien? Gibt es eine offizielle Diagnose (z.Bsp. Patellaspitzensyndrom)?
Richtet man sich bei Hertha auf einen längeren Ausfall ein, sprich Stürmersuche für die nächste Saison?
Ich würde als Nichtmediziner behaupten, die jetztige Therapie (kurze Belastungspausen) führt nicht zum Ziel (dauerhafte Schmerzfreiheit und damit volle Belastbarkeit). An weitreichendere Folgen, wie Sportunfähigkeit, möchte ich gar nicht denken.


Blauer Montag
12. Januar 2012 um 10:11  |  55053

Morjn @elaine und der fröhliche Rest hier.

Wo hast du denn auf Bild 2 Lassoga erkannt? 😉

Dein Kommentar von heute um 9:03 ist der gleiche, denn du mir schon mal auf dem Schenckendorffplatz gesagt hattest. Aber unsere Kommentare hier in dem Blog werden als freundliche Ratschläge bei HERTHA gar nicht wahrgenommen. Schnüff. 🙁


Blauer Montag
12. Januar 2012 um 10:26  |  55054

Nee, also diese Woche ist bei mir der Wurm drin …tss…tss… 🙄
Ich korrigiere meinen letzten comment um 10:11.“Lasogga“ heißt der Spieler 😕


Exil-Schorfheider
12. Januar 2012 um 10:29  |  55055

elaine
12. Januar 2012 um 10:53  |  55056

@BMund Exil
genau, das Bild meinte ich 🙂

Ich hatte unserem Lasso schon im Sommer Knieprobleme prophezeit, als er noch gar keine hatte.
Unser Blogpappie hatte im Sommer ein ganz tolles Foto vom Lasso geschossen, wie er Sprints berauf-oder ab ? machte, da war es noch viel besser zu sehen. Das Bild finde ich aber nicht mehr.
@BM, na ja , die Kommentare, die wir aufdem Trainingsplatz abgeben, kommen vielleicht nicht auf der Chefetage an?? 😉


ubremer
ubremer
12. Januar 2012 um 10:58  |  55057

@Freddie,

Guter und nachdenklich machender Artikel heut in der Mopo über ÄBH

Danke für die Blumen. Wer den Ben-Hatira-Text lesen will, findet ihn hier

@catro,
bei den Details zu Lasogga bin ich überfordert. Die grundsätzliche Interessenlage aber ist klar: Der Spieler, der Verein, die Trainer und die medizinische Abteilung setzen alles daran, möglichst langfristig die Arbeitskraft zu erhalten. Mit anderthalb Jahren im Profigeschäft ist Lasogga noch in der ‚Entwicklungsphase‘. Man ist noch dabei auszutarieren: was verträgt sein Körper? Wann ist es zuviel? Nach Pausen kann man ihn wie rasch und wie stark belasten?
P.S. Heute/Donnerstag war Lasogga beim Training wieder dabei 😉


Blauer Montag
12. Januar 2012 um 11:15  |  55058

@elaine um 10:53
Kommentare vom Trainingsplatz gelangen sicher nicht an das Ohr der Geschäftsführung GF. Ich frage mich halt, ob Kommentare hier in diesem Blog das Auge der GF erreichen? 😕


elaine
12. Januar 2012 um 11:22  |  55059

@BM ich glaune sicher, dass es da Mitleser gibt,
ich hatte mich bisher noch nicht getraut, meine Weisheit hier zu teilen 😉 Aber,ich glaube fest daran, dass die medizinische Abteilung Lassos Problem im Auge hat. Wie man auf dem Bild sieht läuft er nicht gerade und bringt zuviel Masse auf das Knie. Wenn die Bauch-Gesäß-Oberschenkelmuskulatur mehr gestärkt wird, wird er das besser abfedern können 🙂


Dan
12. Januar 2012 um 11:54  |  55060

@elaine

Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst:

u.schleicher@bewegungsheilkunde.de

😉


Blauer Montag
12. Januar 2012 um 12:01  |  55061

räusper @elaine
Wenn sonst keiner möchte …
(d)eine Vorlage für schlechte Witze kann ich nicht verfehlen. 😆

Stets willkommen finde ich Mitleser.
Mitesser dagegen nicht.


teddieber
12. Januar 2012 um 12:13  |  55062

Wer hat von Euch die Möglichkeit ein Video, ja das gab es mal ;-), auf DVD zu brennen? Ich hatte mal vom SFB! einen Hertha-Abend aufgezeichnet. Bin noch auf der Suche nach der 2. Kassette, aber die ist nicht soo wichtig. Da ist wohl nur der Rest vom Finale gg Fortuna drauf und das Spiel war nicht wirklich prickelnd. 🙁


Sir Henry
12. Januar 2012 um 12:15  |  55063

http://www.stern.de/sport/fussball/bundesliga-check-hertha-bsc-1772741.html

Zitat: „Von einem Club, der in der 2. Liga mehr als 40.000 Zuschauer im Schnitt hatte und auf dem Weg schien, Fußball in Berlin einen neuen Schub zu geben, ist wieder der Chaosclub geworden, bei dem Trainer mitten in der Saison im Streit gehen, wie zuvor schon Lucien Favre. Auch dort erfolgte die Trennung recht abrupt nach einer Phase großen Erfolgs.“

Hier rumpeln nicht nur die Sprache sondern auch die Argumente. Befassen sich die Autoren dieser Artikel eigentlich auch mit den Themen oder werden die schlichtweg ausgelost? Die sogenannte Phase großen Erfolgs waren sieben Niederlagen in Folge.

Auch der Plural „Trainer gehen“, der impliziert, dass bei Hertha die Trainer öfter als anderswo ihre Papiere erhielten. Wir bewegen uns doch genau im Schnitt, oder?

Und wenn man so will, hat sich MB ja die Papiere selber genommen. 😉


Exil-Schorfheider
12. Januar 2012 um 12:26  |  55064

Sir Henry // 12. Jan 2012 um 12:15

http://www.stern.de/sport/fussball/bundesliga-check-hertha-bsc-1772741.html

Zitat: “Von einem Club, der in der 2. Liga mehr als 40.000 Zuschauer im Schnitt hatte und auf dem Weg schien, Fußball in Berlin einen neuen Schub zu geben, ist wieder der Chaosclub geworden, bei dem Trainer mitten in der Saison im Streit gehen, wie zuvor schon Lucien Favre. Auch dort erfolgte die Trennung recht abrupt nach einer Phase großen Erfolgs.”

War es nicht der Stern, den wir hier schon mal verrissen haben wegen einem solch hanebüchenen (nicht Hambüchen, @BM!) Artikel!?
Rechnest Du das Pokal-Aus dazu?


RR1892
12. Januar 2012 um 13:02  |  55065

auf der Facebook seite der „FPA Fairplay Agency GmbH“ ist auf der Pinnwand ein tolles 20 minütiges Ronny Video zu finden. Kann ich nur empfehlen 🙂


Sir Henry
12. Januar 2012 um 13:33  |  55067

Freddie1 // 12. Jan 2012 um 09:41

„Guter und nachdenklich machender Artikel heut in der Mopo über ÄBH“

Will ja nicht die kuschelige Stimmung stören und die Folgen des Überfalls kleinreden, aber die Leistungen Ben Hatiras waren auch schon VOR dem Überfall bestenfalls mäßig, wenn man das Spiel gegen Köln mal weglässt.

Nach Köln gab es den Kick gegen Bayern, da waren alle grottig. Zu Hause gegen Mainz hat ihm der Kicker die Note 5,5 verpasst. Dann gab es den Rausschmiss aus der 1. Mannschaft für das Spiel in WOB.

Das war alles vor dem Überfall. Dass es ihm danach um so schwerer fällt, wieder Anschluss zu finden, ist unbenommen.


Blauer Montag
12. Januar 2012 um 14:08  |  55068

Bin grad in Eile.

Falls einer von Euch Zeit hat, schickt doch mal den STERN-Artikel durch das BlaBlaMeter. :mrgreen:
http://www.blablameter.de


Blauer Montag
12. Januar 2012 um 14:21  |  55069

Und wenn man so will, hat sich MB ja die Papiere selber genommen.

Das sehe ich ganz genau so.
Babbel wollte nicht verlängern.
Die Gründe dafür hat er bis heute in der Öffentlichkeit nicht genannt. Punkt.

Favre bat 2009 nach einer Serie von 7 (stimmt’s Dan?) Niederlagen selbst um seine Entlassung.

Bei beiden Entlassungen kann ich von außen nicht erkennen, dass das Präsidium oder die Geschäftsführung einen Streit mit dem Trainer ausgelöst hätten.


Freddie1
12. Januar 2012 um 14:31  |  55070

@sir: is ja richtig, dass seine Leistungen schon vor dem Überfall nicht mehr gut waren. Aber dennoch finde ich es bemerkenswert, wie Verein und Team mit ihm umgehen. Auch rückt das Schicksal der Opfer durch solch Vorfall eines Promis eher in den Fokus . Leider wird dies allzu häufig vergessen.


Exil-Schorfheider
12. Januar 2012 um 14:35  |  55071

@BM

Klar hat er das. Er sagte, es seien schlussendlich private Gründe..


Freddie1
12. Januar 2012 um 14:37  |  55072

Ergänzung: damit wollte ich dir nicht unterstellen, dass du nicht an die Opfer von diesen Schwachköppen denkst


apollinaris
12. Januar 2012 um 14:45  |  55073

so langsam verstehe ich die verschiedenen Geschichtsschreibungen..im Großen, wie auch im Kleinen..Ich interpretiere die Fakten anders.
Sehr viel Subjektives (Interpretation wird als Fakt ausgegeben)fließt ein und wohl auch von Sympathie gefärbtes.. ;_)


Blauer Montag
12. Januar 2012 um 14:50  |  55074

So iss‘ es Exil-S. 😉

Und das Private darf von mir aus gerne auch privat bleiben. Und es sollte für keinen Journalisten der Anlass sein, HERTHA als „Chaosclub“ zu titulieren.


Exil-Schorfheider
12. Januar 2012 um 14:51  |  55075

Blauer Montag // 12. Jan 2012 um 14:21

Favre bat 2009 nach einer Serie von 7 (stimmt’s Dan?) Niederlagen selbst um seine Entlassung.

Wie meinst Du das?


Exil-Schorfheider
12. Januar 2012 um 14:52  |  55076

Blauer Montag // 12. Jan 2012 um 14:50

So iss’ es Exil-S. 😉

Und das Private darf von mir aus gerne auch privat bleiben. Und es sollte für keinen Journalisten der Anlass sein, HERTHA als “Chaosclub” zu titulieren.

Aber dann schreib doch nicht, er hat die Gründe nicht genannt!


sunny1703
12. Januar 2012 um 14:54  |  55077

Gemach Leute. Hertha ist für viele von UNS so etwas wie der Nabel der Welt oder zumindest ein schönes Hobby. Doch schon in Berlin gibt es Massen von Mitbewohnern, denen der Verein total egal ist. Im Gebiet der ehemaligen Bndesrepublik potenziert sich dieses Bild. Fußballfans, ausgenommen sie sind KSC Fans oder haben sonstwie positiv mit Berlin zu tun, erkoren neben ihren Heimatverein, eher Vereine wie Dortmund, Bayern oder Schalke zu ihren Lieblingen.
Viele haben schon etwas gegen die Hauptstadt und deren Verein, das Schicksal teilt Berlin inzwischen mit anderen Ländern.
Den Stern Artikel finde ich nicht so schlimm, den könnte auch ein Babbelaner aus dem Forum geschrieben haben. Vier Trainer in zweieinhalb Jahren ist zumindest keine Erfolgsgeschichte.
Meine eigene Meinung deckt sich sicher nicht mit allen teilen des Beitrags doch wenn am Ende das steht, was dort im letzten Absatz steht, die Mannschaft verschlechtert sich zwar etwas,steigt jedoch nicht ab………meine Güte, wo kann ich das unterschreiben, dass es so kommt. Eine besonders mutige Prognose ist das nicht.
Also ruhig bleiben, viel Wind um gar nichts,oder eine auch legitime Ansicht einer kritischen Illustrierten.

lg sunny


teddieber
12. Januar 2012 um 15:05  |  55078

Schon vor der Saison hat der Stern mit einem eigenartigen Artikel Hertha beschrieben. Vom Gefühl her ist der Schreiber mit Mario Basler befreundet. 😉


Exil-Schorfheider
12. Januar 2012 um 15:05  |  55079

Genau den meinte ich, @teddieber!


Dan
12. Januar 2012 um 15:08  |  55080

@BM

Favre bat 2009 nach einer Serie von 7 (stimmt’s Dan?) Niederlagen selbst um seine Entlassung.

Es gab NIE eine SERIE von sieben Niederlagen unter Favre.


Exil-Schorfheider
12. Januar 2012 um 15:10  |  55081

@Dan

@Sir schrieb das Gleiche, da dachte ich, er rechnet das Pokal-Aus mit hinzu… denn in der Buli waren es sechs.


elaine
12. Januar 2012 um 15:14  |  55082

@Dan, lol so mutig bin ich allerdings noch nicht. 😛
Hier unter uns 8897 traue ich mich schon ab und zu eine verwegene Meinung zu posten

@BM 😉


Dan
12. Januar 2012 um 15:16  |  55083

Stern Artikel „strotzt“ nur so von Fehlern:

Michael Skibbe ist der sechste Trainer unter Michael Preetz der das Hertha Team betreut.


hurdiegerdie
12. Januar 2012 um 15:19  |  55084

Favre hat nie um seine Entlassung gebeten, sondern auf Wiedereinstellung geklagt.

😉


Sir Henry
12. Januar 2012 um 15:19  |  55085

Dann waren es eben Sechs. Ich nahm mir die Freiheit der Waffengleichheit: wenn der Autor des Artikels mit dem linguistischen Werkzeug der Übertreibung arbeitet, dann darf ich das auch. 😉

In der Liga waren es sechs Niederlagen (BMG, Bochum, Bremen, Mainz, Freiburg (?), Hoffenheim). Pokal war gar nicht in dieser Zeit, aber ich glaube es gab ein oder zwei UEFA-Cup Spiele.

@sunny

Mir geht es ja nicht darum, dass der Autor nicht der Meinung sein kann, dass Hertha nicht die Klasse hält oder dass er Hertha schlicht öde findet. Das geht mir am *** vorbei. Mich stört, wie er sich hier seine Argumente so zurechtbiegt, dass sie seiner These entsprechen.

Aber, meine Güte, alles nicht so wichtig. Wo sitzt der Stern? 😉


Dan
12. Januar 2012 um 15:20  |  55086

@Exil-Schorfheider // 12. Jan 2012 um 15:10

Ihr vergesst einfach z.B. den emotional geilen 3:1 Sieg gegen Bröndby IF.

Das Pokal ist wetttechnisch ein Remis und ausserdem spielte Hertha unter Lucien Favre gegen FK Ventspils 10 Tage vor seiner Entlassung 1:1.
😉


Sir Henry
12. Januar 2012 um 15:21  |  55087

@Dan

Ich komme auf Fünf:

Favre, Funkel, Babbel, Widmeyer, Skibbe.

Wer ist der Sechste?


Blauer Montag
12. Januar 2012 um 15:22  |  55088

Danke @Dan um 15:08
deshalb hatte ich ja noch mal nachgefragt.

Ob das Wort „Chaos“ die Finanzlage der HERTHA richtig beschreibt, ist Ansichtssache. Ansonsten empfinde ich die Führung durch das Präsidium unter Gegenbauer seit 2009 im Allgemeinen als wohl geordnet und nicht spektakulär.


Dan
12. Januar 2012 um 15:26  |  55089

Sir Henry // 12. Jan 2012 um 15:21

Karsten Heine, das EL-Spiel gegen Sporting Lissabon. 😉


Sir Henry
12. Januar 2012 um 15:34  |  55090

@Dan

So was musste es sein. 😉


Exil-Schorfheider
12. Januar 2012 um 15:38  |  55092

@Dan

Wenn sich @BM schon mit einer Nachfrage rausreden will, spring ich auf die S-Bahn mit auf!

Ich habe auch nur nachgefragt… 😀


Dan
12. Januar 2012 um 15:48  |  55098

Ach ja ich mach auch Fehler. 😉

Natürlich wurde Favre erstmal beurlaubt und nicht entlassen. Die Entlassung kam erst nach dem Hotelinterview.


Freddie1
12. Januar 2012 um 15:49  |  55099

OT: Magath hat heute wieder einen Spieler verpflichtet ( der 9.?). Und bei Ollic haben sie auch schon angefragt.


sunny1703
12. Januar 2012 um 15:52  |  55101

@Sir

Dieses Biegehilfsmittel bedient sich selbst die seriöseste Zeitung, ansonsten verkauft sie sich nicht.
Und bedienen wir uns nicht selber auch dieser Methode …..zumindest ab und zu?! Nochmals, da steht unten im letzten Absatz, wir steigen nicht ab und so hoffe ich, dass der Stern recht behält, und ob das drei oder zehn trainer waren oder vier oder 78 Niederlagen ist mir dabei sowas von egal. Rechthaberei und am Ende stehen wir auf Platz 17………nöööööö. lass den Stern recht behalten!!!

lg sunny


sunny1703
12. Januar 2012 um 15:57  |  55103

@Freddie

Magath schlägt sämtliche Rekorde eines Fußball Manager Spielers 🙂
Da ist mir dann Hoffenheim inzwischen schon lieber …..und das hat bei mir was zu heißen.

lg sunny


apollinaris
12. Januar 2012 um 18:14  |  55122

mir gehen Artikel, wie der vom Stern immer am *** vorbei: so ungefähr muss man sich auch Artikel über den BvB, Bayern, Hoffe etc vorstellen. Deshalb gilt (immer): Vorsicht bei der Erstellung von gefestigten Meinungen-dprften bei Licht fast immer eher Vorurteile sein… 💡
Dass der „stern“ so etwas so schreibt..hat allerdings im Kern eben auch letztlich etwas mit Herthas reales Gebaren zu tun. Leider darf man ja nichts gegen das Denkmal Preetz sagen…der macht ja alles gut..*duckundwech*


apollinaris
12. Januar 2012 um 18:15  |  55123

verzeiht die Grammatik–mich plagt „erhöhte Temperatur“ 🙂


sunny1703
12. Januar 2012 um 19:13  |  55130

@apollinaris

Gute Besserung und allen anderen Betroffenen gleich mit 🙂

lg sunny


Treat
12. Januar 2012 um 23:14  |  55150

@apo
So langsam hast du dich von deiner so „neutralen – kritischen“ Haltung aus aber ganz gut auf den Langen eingeschossen, was? 😉

Antworte nicht, ich bin nicht ernst zu nehmen, sondern nur ein weiterer, verwirrter Preetz – Sympathiesant, der schon deshalb nicht mehr in der Lage ist, eine objektive Haltung zu bewahren… :mrgreen:

Blauweiße Grüße
Treat

Anzeige