Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(sto) – Bis jetzt haben wir alle, Fans wie Journalisten gleichermaßen, Michael Skibbe als sehr höflichen, sehr auskunftsbereiten Menschen und Trainer von Hertha BSC kennengelernt. Täuschte da heute also nur der Eindruck, oder war Skibbe nach seinem ersten Pflichtspiel in blau-weißen Diensten, das sogleich die erste Niederlage (0:2 in Nürnberg) brachte, hier und da zum ersten Mal etwas patzig?

Es war nach dem Vormittagstraining, die Zeit war zugegebenermaßen knapp. Wie seine Spieler, musste auch Skibbe eilig zum Shooting des neuen Mannschaftsfotos. Es konnte also gar keine ausgeruhte Plauderei über dies und das entstehen, kurz und compressed hatten Fragen gestellt und beantwortet zu werden. Doch entweder nervten Skibbe einige der ihm von Reporterseite gestellten Fragen. Oder aber die Zeiten der höflichen, auskunftsbereiten Antworten sind nach nur 90 Minuten tatsächlich schon Geschichte. Vorläufig zumindest.

„Das ist mir zu weit weg“

Barsch unterbrach Skibbe die Frage nach den nun wirklich unübersehbaren Problemen, die Hertha zuletzt regelmäßig mit einer erfolgreichen Gestaltung von Heimspielen hatte – und welche Ursachen er als Babbel-Nachfolger für die vom Vorgänger oftmals thematisierte Schwäche. . . „Das“, sagte Skibbe, „ist mir zu weit weg. So weit kann ich nicht ausholen, irgendeine Heimschwäche der Hinrunde oder der letzten oder der vorvorletzten Saison zu beschreiben.“ Keine Auskunft. Kein Lächeln. Nix.

Doch man wird ja noch mal nachfragen dürfen. Immerhin steht am Samstag gegen den HSV nicht nur mal wieder ein Heimspiel an, nein, insgesamt darf – oder muss – die nächsten drei Spiele samt und sonders im Olympiastadion austragen; nach dem HSV also auch jene Partien in der Liga gegen Hannover (5. Februar) sowie anschließend im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Borussia Mönchengladbach (8. Februar).

Pokal-Sieg gegen Lautern als Trendwende?

Wollen Sie das Thema also bewusst wegschieben, Herr Skibbe? Die Schwäche negieren, um Stärke zu demonstrieren? Na ja, sagte Skibbe, so ungefähr könne man das schon deuten: „Wir wollen uns zu Hause stark präsentieren – und das letzte Heimspiel haben wir gewonnen im Pokal gegen Kaiserslautern, von daher ist die Heimschwäche zuletzt ja schon mal ad acta gelegt worden.“

Wie aber lassen sich Heimspiele seiner Ansicht nach denn generell erfolgreich bestreiten? Oder anders gefragt, was steht einer erfolgreichen Gestaltung zuvorderst im Wege? „Sehr engagiert, sehr mutig“ müssen man spielen, sagte Skibbe, und „mit möglichst schnellen Passagen, in denen wir gut kombinieren, den Gegner in Verlegenheiten bringen“.

Denn Probleme bereiteten Heimspiele zunehmend dadurch, dass der Gegner recht humorlos auf eine kompakte Defensive setze. Dagegen so anhaltend sicher zu kombinieren, bis Lücken in die fremden Reihen gerissen sind, „fällt Mannschaften manchmal schwer – unserer auch“, gestand Skibbe dann immerhin doch.

Djuricin schießt Team Rot zum Turniersieg

Also veranstalteten die Trainer nach einem „längeren Einlaufen mit Steigerungsläufen“ (Skibbe) keineswegs zufällig ein Kleinfeldturnier der Teams Gelb, Rot und Grau. Zusätzlich zum Spaß, den solche Übungsformen mit Ball den Spielern naturgemäß bereiten, trage das Spiel auf kleinem Feld auch dazu bei, „eine gute Passgeschwindigkeit und –präzision zu entwickeln“, sagte Skibbe.

Team Gelb Kobiashvili, Morales, Brooks, Perdedaj, Ottl, Ben-Hatira, Ramos.

Team Rot Lell, Janker, Niemeyer, Schulz, Torun, Ronny, Djuricin.

Team Grau Neumann, Hubnik, Ebert, Lustenberger, Raffael, Lasogga, Kargbo.

Ergebnisse: Gelb – Rot 1:1 (Tore: Ramos; Djuricin); Rot – Grau 3:0 (Torun, 2x Djuricin; Ronny schießt Strafstoß flach rechts vorbei); Grau – Gelb 1:2 (Raffael; Ottl, Ben-Hatira).

Endstand: 1. Rot, 4 Punkte, 4:1 Tore; 2. Gelb, 4, 3:2; 3. Grau, 0, 1:5.

Von bemerkenswerten drei Djuricin-Treffern einmal abgesehen, ließ das Turnier noch keine verlässlichen Ableitungen auf die Aufstellung für das Wochenende zu.

Mijatovic steigt Mittwoch ins Lauftraining ein

Was das Personal insgesamt angeht, so soll Kapitän Andre Mijatovic morgen/Mittwoch mit Lauftraining beginnen. Doch ob er für das Hamburg-Spiel zur Verfügung stehen wird, „wissen wir erst, wenn er zweimal gelaufen ist und einmal mit der Mannschaft trainiert hat“, sagte Skibbe. „Im Moment hoffen wir, dass dem Sprunggelenk die Pause und die Spritzenkur gut getan haben.“

Zum Thema Winterzugänge lieferte der Trainer abschließend diesen aktuellen Sachstand: Wenn Mijatovics Knöchel wie erhofft positiv reagiert – ist das Thema „Neue“ dann ad acta gelegt? „Ja!“ Und falls nicht? „Wenn absehbar ist, dass Andre vielleicht nicht an diesem, aber am nächsten Wochenende spielen kann – dann wird es keine Neuverpflichtungen mehr geben.“

Hertha BSC startet Bonusprogramm

. . . und dann würde mich im Zusammenhang mit Heimspielen (und Heimspieltickets etc.) noch durchaus interessieren, was ihr über jenes Prämienprogramm denkt, dessen Start Hertha heute bekannt gegeben hat:

Als erster Bundesligist startet Hertha BSC unter www.herthabsc.de/fanmiles ein eigenes Prämienprogramm: Ab sofort können Hertha-Fans rund um ihren Lieblingsverein HerthaMeilen sammeln und sich dafür im Prämienkatalog exklusive Prämien sichern. Fans können HerthaMeilen einlösen in Treffen mit Lieblingsspielern, Heimspieltickets, original Hertha-Trikots und unzählige weitere Hertha-Fanartikel. Bei Gewinnspielen winken unter anderem die Erfüllung von Fanträumen wie VIP-Heimspieltickets, die Fußballschuhe eines Hertha-Torschützen oder der Stadion-Einlauf mit den Spielern für den Fan-Nachwuchs. Brandneue Multimedia-Prämien wie Video-Streams und interaktive Sammelbilder runden den Prämienkatalog ab, der ständig erweitert wird. HerthaMeilen verdient man schon durchs Fansein: Mit HerthaMeilen belohnt werden z. B. Hertha-Heimspieltickets, „Gefällt mir“-Button klicken auf der Hertha-Facebookseite oder Einkäufe im Hertha-Fanshop. Ob online oder vor Ort: In der Hertha BSC PrämienWelt warten ab heute ständig neue Sammelaktionen und -partner, mit denen der Fan ganz leicht HerthaMeilen verdient. Zum Start der Hertha BSC PrämienWelt auf www.herthabsc.de/fanmiles anmelden und als Willkommensgeschenk gleich 100 HerthaMeilen erhalten.

Was meint ihr – eine gute, gerade für eingefleischte Fans, wie viele von euch es sind, attraktive Idee? Welche der vielfältigen möglichen Prämien findet ihr besonders reizvoll?

Herthas Heimschwäche - war Kaiserslautern im Pokal die Trendwende?

  • Ich hoffe es zumindest (69%, 358 Stimmen)
  • Nein, im Ligaalltag sieht es wieder anders aus (22%, 116 Stimmen)
  • Ja, ganz sicher (8%, 42 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 516

Loading ... Loading ...

Djuricin trifft und trifft und trifft - gegen Hamburg gehört er. . .

  • wieder auf die Bank (74%, 398 Stimmen)
  • endlich in die Startelf (25%, 136 Stimmen)
  • trotzdem auf die Tribüne (1%, 7 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 541

Loading ... Loading ...

Herthas Bonusprogramm. . .

  • werde ich mir mal genauer anschauen, aber ich bin skeptisch (53%, 251 Stimmen)
  • interessiert mich überhaupt nicht (34%, 161 Stimmen)
  • ist total attraktiv für mich als Hardcore-Fan (13%, 63 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 475

Loading ... Loading ...

99
Kommentare

Blauer Montag
24. Januar 2012 um 15:31  |  56648

Freispiel 😀


teddieber
24. Januar 2012 um 15:33  |  56649

Ich habe als erster meine Stimme abgegeben! 😉


Blauer Montag
24. Januar 2012 um 15:36  |  56650

Kaiserslautern im Pokal war hoffentlich die Trendwende!

Djuricin trifft und trifft und trifft – gegen Hamburg gehört er. . .wieder auf die Bank (meine Stimme).


Exil-Schorfheider
24. Januar 2012 um 15:43  |  56651

Hertha´s Siege gegen den FCK war hoffentlich die Trendwende!

Djuri gegen HH auf die Bank!

Bonusprogramm – bin ich skeptisch. VIP-Tickets sind ein Fan-Traum? Hm…


playberlin
24. Januar 2012 um 15:54  |  56652

Also wenn ich mich entscheiden müsste, bei einem wichtigen Spiel wie am Samstag in der Ostkurve zwischen meinen Leuten zu stehen oder im VIP-Bereich hinter ner Glasscheibe mit Canapees in der Hand Hertha zu gucken, dann wüsste ich, dass Zweiteres ganz bestimmt nicht die „Erfüllung meines Fantraumes“ wäre… 🙂


derMazel
24. Januar 2012 um 15:59  |  56653

Pokal ist hoffentlich Trendwende gewesen.

Djuricin gegen Hamburg auf die Bank.
Wo sonst? Für Ebert rechts? Da ist Morales besser aufgehoben. Für Ronny links? Ich hoffe Ronny darf dort am Wochenende ran und zeigen, dass er mehr Einsatzfreude bereitstellen kann!

Fanmiles: Ich hab mich gerade durchgeschaut und bin skeptisch.
Die andere Frage: Ist dass eigentlich legal, also rein protektiv betrachtet, süchtige Leute so zu verführen? Ich sehe @Dan schon den nächsten Fanshop plündern….


derMazel
24. Januar 2012 um 16:02  |  56654

Ergänzung:

Absolutes Highlight der Prämiensache:

Die Hertha BSC-StarMasken!

„Hol‘ dir Raffael und werde Spielmacher von Hertha BSC!“

Hätte @Ursula gestern gewusst, dass es so einfach geht…


derMazel
24. Januar 2012 um 16:03  |  56655

playberlin
24. Januar 2012 um 16:12  |  56656

@ der Mazel

Bin mal auf die Ronny-Maske gespannt… Kann man in der Geisterbahn verwenden 🙂


frankophot
24. Januar 2012 um 16:17  |  56657

Würde gern `n paar mehr Meilen (pro 90 Spielminuten, versteht sich…) auf`m grünen Rasen sehen…von unseren „Maskenvorlagen“


Tunnfish
24. Januar 2012 um 16:32  |  56658

@frankophot
Naja es ist ja nicht das „VIELE“ laufen, Du mußt nur im richtigen Augenblick wissen: WOHIN

Ob nun durch festgelegte Laufwege oder improvisierte einfach nur dahin wo auch der Ball hinkommt oder hinkommen kann.

Am schlimmsten aber finde ich die rudelartige Trabe-Traube die sich im Schneckentempo vom Strafraum entfernt ohne auch nur ansatzweise einen leeren Raum zu besetzen und Thomas Kraft eine Anspielstation zu bieten.

Schnelle Mitte bzw Tempogegenstoß sagen die Handballer dazu. Das war schon unter Babbel ein Problem und ich wünschte daran würde mal gearbeitet. Das kann man aber auf Kleinfelder nicht machen. Man benötigt auch keine überragende Technik nach einem angefangen Ball nach vorne oder schräg nach vorne zu sprinten um die unsortierte Abwehr zu nutzen.

Mir ist bei dem Zusammenschnitt der Herthatore, die hier mal zu sehen waren aufgefallen, das die meisten Tore aus dem Spiel heraus durch Pressing und das dadurch entstehende Wirrwarr der gegnerischen Abwehr entstanden sind, weil dann Räume da waren. Ohne Räume tut sich selbst Bayern trotz der Offensivmillionen schwer.

Es deutet so vieles darauf hin, dass ein mentales Problem besteht. Der letzte Wille fehlt, der Biss, die Idee, die gedanklich schnelle Reaktion. Der „Heimkomplex“, die verschenkten Führungen der Hinrunde, die Unfähigkeit 90 min dominant aufzutreten weisen auch darauf hin.

Ich gehe davon aus, dass es keinen Teampsychologen gibt, aber ein paar Einheiten mentales Training könnten der Mannschaft wirklich gut tun.


Konstanz
24. Januar 2012 um 16:35  |  56659

Wie hätten wir wohl die Frage von Stolpe nach Herthas Heimschwäche beantwortet, wenn wir der Hertha Trainer wären:

Apo: Blöde Frage, mich langweilt diser Ansatz.

Blauer Montag: mira aquí:
http://www.youtube.com/watch?v=9oJ7gzWQ8Rc

Dan: Von den letzten 8 Heimspielen haben wir 3 gewonnen, 3 mal unentschieden gespielt und nur 2 verloren, geht doch!

Dewm: Fußball interessiert mich nicht. Du musst Hertha spüren, das ist geil.

Frankophot: Heimschwäche? Was ist das? Kennen wir hier in Barcelona nich‘.

Hurdiegerdie: Wir müssen kämpferischer ins Spiel gehen, ich sehe jedenfalls schwarz.

Konstanz: Wir hauen alle weg: Hertha wird Meister!

U. Bremer: Man muss ganz objektiv sagen, das Hertha zu Hause schon immer nur Heimspiele hatte.

Ursula: Wir kaufen einen neuen Weltklassemann, ich bin fit und werde mich selbst einwechseln.

Kraule:
Ach hör doch uff, @Ursula

Wilson: Wenn Tore gegen Hamburg fallen, werden bei uns Korken knallen.


dstolpe
24. Januar 2012 um 16:52  |  56661

@Konstanz
😆


elaine
24. Januar 2012 um 16:58  |  56662

@Konstanz,
lol *you made my day*

das hast Du aber gut getroffen 😛


teddieber
24. Januar 2012 um 17:07  |  56663

@ Konstanz
Yeah 🙂


M.Rehmer
24. Januar 2012 um 17:09  |  56664

Danke @ Konstanz!
Endlich mal was wirklich!! witziges!


24. Januar 2012 um 17:37  |  56665

@Konstanz
und was hätte ich gesagt??


Konstanz
24. Januar 2012 um 17:57  |  56666


egmonte:
Die Hamburger Gazetten sehen eine Chance für den HSV in Berlin, ich nicht! 😉


24. Januar 2012 um 18:06  |  56667

hahaha, bestens!!!


zenturio
24. Januar 2012 um 18:31  |  56668

die sollten mal lieber die Aktion machen Fans sammel und kaufen sich ein Star oder sowas in der Art :),:)


Dan
24. Januar 2012 um 18:44  |  56670

Lass den Mann doch erstmal sein erstes Ergebnis in Berlin einfahren.

Was soll der über die „Heimschwäche“ der Hinrunde und der Saison 2009/2010 zum besten geben?

Ich meine, man kann auch mal eine sinnfreie Frage, die jemand nicht mit Adam und Eva beginnen will und am Ende nicht Babbels Arbeits ansatz bezüglich mentaler Vorbereitung auf Heimspiele beurteilen kann, abbügeln.

Hatte wir nicht erst vor „kurzem“, es wird immer schwerer Heimspiele zugewinnen?
—-
@Konstanz
Sehr schön.
—-

Ich habe schon 1.600 Fanmeilen ;), aber ich werde sicherlich nicht, irgendwelche obskuren Umfragen mitmachen. Ich kaufe weiterhin den Fanshop leer. Prämien schauen wir mal.
Aber ich denke, ich werde weiterhin auf die Pokalsiegerfahrt im Cabrio neben Skibbe hinsparen. 😉


apollinaris
24. Januar 2012 um 18:44  |  56671

KONSTANZZZZZZZZZ!!!!!!!!! you made definitly my day ( © by BM) 😀 😀 😀


apollinaris
24. Januar 2012 um 18:49  |  56672

@Konstanz: wenn du meinen „vergessenen Buchstaben“ bei „diser“ absichtlich so getippt hast, fehlen mir endgültig die Worte.


24. Januar 2012 um 19:07  |  56673

@konstanz: echt super gut!!!

nur rasi fehlt… :`-(


ft
24. Januar 2012 um 19:12  |  56674

Skibbe hat mit HBSC noch kein Heimspiel verloren.
Das ist mal ne tatsache an der man nicht rütteln kann.

Weshalb löchert iht ihn also mit solch einer Frage ?

Fragt ihn doch morgen lieber mal wie hoch er gegen den HSV gewinnen möchte.

Das wäre doch mal was völlig neues.


Jorschdorfer
24. Januar 2012 um 20:18  |  56676

Hätte Herr Skibbe mal nur einen einzigen Bogen gemacht aber den ganz weit, um Hertha. Er ist eine einzige Pleite, egal ob Auswärts oder in Heimspielen. Nach den nächsten drei Punktspielen reden alle nur noch vom Abstieg und aus dem Pokal sind wir dann auch schon raus.
Willkommen in der Realität, willkommen in der Relegation.


kraule
24. Januar 2012 um 20:23  |  56678

Doch man wird ja noch mal nachfragen dürfen.

…….Doch man wird ja noch mal nachfragen dürfen……

Ist die Presse etwa schon wieder angepis.. weil der Trainer nicht so will, wie die Presse so gerne will?

Manno, Sensibelchen! Ihr uffn Platz und das Ding wäre Woche für Woche im Vorfeld weg.
😉


kraule
24. Januar 2012 um 20:25  |  56679

@Konstanz

Der war jut!!!! Echt!!!!
😉


kraule
24. Januar 2012 um 20:25  |  56680

@Rasi
bist halt auf der Bank, noch……… 😉


Ursula
24. Januar 2012 um 20:52  |  56681

Na ja „konstanz“, wenn nicht durch, aber IM
Faust, lässt Goethe sagen, nach dem Nürnberg
Spiel, accepit omnes timor et magnificabant
Skibbus dicentes, quia Michael Skibbus
magnus surrexit in nobis et quia Preetzus
visitavit (Hertha)plebem suam….

….oder einfach super „konstanz“(!), denn
ALLE haben Angst, aber nun haben wir
den großen SKIBBE, weil sich PREETZ der Herthafans erbarmte….
Grüße und danke für die Galerie…..


teddieber
24. Januar 2012 um 21:07  |  56682

Ich zitiere mal @Kraule
„Ist die Presse etwa schon wieder angepis.. weil der Trainer nicht so will, wie die Presse so gerne will?“
Das war auch mein erster Gedanke.


Slongbo
24. Januar 2012 um 21:10  |  56683

Finde den Beitrag heute auch einiges zu negativ. Berliner Ton eben.


driemer
24. Januar 2012 um 21:26  |  56684

@all,

wenn es schon bekannt ist, dann sorry:

Ex-Dortmund Profi Dede will Herthas Ronny helfen

http://www.goal.com/de/news/827/bundesliga/2012/01/24/2862908/ex-dortmund-profi-dede-will-herthas-ronny-helfen


jenseits
24. Januar 2012 um 22:37  |  56688

@driemer,

ich hielt dies gestern Nacht auch schon für berichtswürdig! 😉

http://www.immerhertha.de/2012/01/23/auf-der-suche-nach-den-bremsern-oder-warum-kann-hertha-nicht-ohne-raffael/comment-page-1/#comment-56578
(ich mach mal den @BM 😉 )


driemer
24. Januar 2012 um 23:00  |  56689

Danke @jenseins, habe ich inmitten der Kämpfe um @Ursula übersehen. 🙂 Und den @BM machen am Dienstag ist ja auch ne Kunst. 🙂


jenseits
24. Januar 2012 um 23:04  |  56690

@driemer, der @BM macht es einem leicht, ihn auch am Dienstag zu machen. Und dabei bleibe ich jetzt mal… 😉

@Konstanz hat heute ja alles übertroffen, aber zur Umfrage:

Ich fürchte, im Ligaalltag sieht alles anders aus.

Djuricin gehört auf die Bank, aber eingewechselt. Trotz vorheriger Aussage hoffe ich auf seine Tore, wie letzte Saison.

Herthas Bonusprogramm finde ich attraktiv, als nicht Hardcore-Fan und auch nicht für mich. 😉


Konstanz
25. Januar 2012 um 7:51  |  56695

Guten Morgen!

@apo: Damit die Worte weiter sprudeln, hier ist es: „e“. 😉
Sorry @rasiberlin: Wir haben hier so viele brillante Leute, die eigentlich in die erste 11 gehören. 😉

Vielen Dank für die allseits freundliche Reaktion auf den kleinen Spaß.


Exil-Schorfheider
25. Januar 2012 um 7:53  |  56696

Schönes Ding, @konstanz! Habe eben herzlich gelacht!


backstreets29
25. Januar 2012 um 8:38  |  56697

Guten Morgen……wenn man den heutigen Artikel liest, scheint man ja davon auszugehen, dass ÄBH und auch Torun gegen den HSV auflaufen werden.

Mich würde jetzt mal interessieren, wie man nach den Leistungen der beiden diese Aufstellung erklären kann. Warum versucht man nicht das System, welches erfolgreich war gegen Lautern, zu spielen?

Weshalb wird ständig an Spielern festgehalten, die leistungsmäßig nichts in der Mannschaft verloren haben (Ebert, Ottl..:)?


Exil-Schorfheider
25. Januar 2012 um 9:30  |  56698

backstreets29 // 25. Jan 2012 um 08:38

„Weshalb wird ständig an Spielern festgehalten, die leistungsmäßig nichts in der Mannschaft verloren haben (Ebert, Ottl..:)?“

Wahrscheinlich, weil der Trainerstab eine andere selektive Wahrnehmung hat? Ist aber nur meine Vermutung, denn ich habe Ottl nicht so schlecht gesehen wie einige andere hier…


teddieber
25. Januar 2012 um 9:41  |  56699

@Backstreet29
weil vielleicht auch der neue Trainerstab der Meinung ist das sich Spieler aus der 2.Reihe nicht genug aufdrängen. 🙁
Frag mal @rasiberlin, er hat es auch nicht in @Konstanz Startelf geschafft. 🙂 😉


Blauer Montag
25. Januar 2012 um 9:41  |  56700

Morjn Fans,
buenos dias para Adriàn Ramos y @frankophot.

Ich bin …
… höchst amüsiert über die Persiflage von @Konstanz,
… gerührt darüber, wieviel Gesprächsstoff ich als BM liefern kann,
… frustiert, weil unser Admin youtube gesperrt hat und ein Berg Klausuren vor mir liegt.

Und in der 65. Minute schicke ich frisch von der Ersatzbank ins Spiel mit großem Tusch

DJ rasiberlin: Die Damen von Trubine Potsdam gewinnen ihre Heimspiele 😆

Exil-Schorfheider: Von Holstein Kiel lernen heißt Heimspiele gewinnen. 😀

catro69: Ich habe gute leistungen im Training gesehen. Keine Ahnung, warum die Mannschaft die nicht im Oly zeigen kann … 🙁


backstreets29
25. Januar 2012 um 9:44  |  56701

Ich habe von Ottl bisher genau ein Spiel gesehen, das gerechtfertigt hätte, ihn im nächsten Spiel wieder aufzustellen.

Es konnte mir bisher auch niemand explizit die ordnenden Aktionen zeigen, von denen Babbel und auch Skibbe schwärmen.

Ebenso suche ich verzweifelt nach „dem Besonderen“, das Patrick Ebert verkörpern soll.

Ich kann ja bis zu einem gewissen Punkt nachvollziehen, dass die Trainer aufgrund der täglichen Arbeit mit den Spielern ein anderes Bild haben, ABER: Was zählt is aufm Platz
und wenn diese Spieler ständig versagen und andere von denen man sich Besserung erhoffen kann, entweder nur auf Bank und Tribüne schmoren, oder nach einer Halbzeit öffentlich an die Wand genagelt werden, dann fehlt mir dafür das Verständnis und auch die Argumentation der Verantwortlichen


Dan
25. Januar 2012 um 9:45  |  56702

Wer leistungsmäßig nicht ins Team gehört und ggf. besser ersetzt werden kann, kann doch nur einer beurteilen und dafür seinen Kopf hinhalten. Der Trainer.

Wenn er an Ronny festhält, trotz der Leistung vom Samstag ist das für mich auch ok. Oder Ramos oder Lell oder oder… .


Dan
25. Januar 2012 um 9:56  |  56703

Das Oly füllt sich kleckerweise weiter. 😉

286 Ticket seit letzter Meldung von gestern verkauft.


backstreets29
25. Januar 2012 um 9:59  |  56704

@ Dan Es geht nicht nur um letzten Samstag. Es geht um die gesamte Saison und da fällt einfach auf, dass einzelne gar keine Chance bekommen und an anderen auf Gedeih und Verderb festgehalten wird. Das war bei Mijatovic so und ist bei Niemeyer, Ebert und Ottl jetzt wieder so und das ist für mich nicht nachvollziehbar


teddieber
25. Januar 2012 um 10:04  |  56705

@ Dan -Das Oly füllt sich kleckerweise weiter.
du redest vom Samstag?
Wie sieht es beim Pokalspiel aus?


Dan
25. Januar 2012 um 10:05  |  56706

Nachtrag zum Pokalspiel:

ohne Gästetickets nähert sich die Verkaufszahl Richtung 45.000


hurdiegerdie
25. Januar 2012 um 10:06  |  56707

Ich mag ja den Ottl auch nicht, bzw. erkenne nicht, warum er so wichtig sein soll. Ich sehe ihn als Spielverzögerer, Sicherheitspässler und Zweikampfvermeider, dazu sehe ich noch individuelle Fehler, die zu Gegentoren geführt haben.

Aber: Er galt bei Nürnberg als die ordnende Hand und einer der Spieler, deren Wechsel zu Nürnberg den Unterschied zum Nicht-Abstieg ausgemacht haben (ein anderer war Breno, wenn ich mich recht erinnere). Er hat unter Babbel immer gespielt und jetzt heisst es, auch Skibbe baue auf ihn.

Skibbe war meine letzte Hoffnung, jetzt muss ich mir schlichtweg sagen: „Hurdie, da sind drei Leute mit mehr Ahnung und der Verantwortung für die Mannschaft, die alle Ottl besser sehen als Du bzw. niemend besseren für die Position im Kader. Vermutlich täuschst du dich.“

Ich werde natürlich weiterhin nach jedem Spiel meinen Eindruck zu den jeweiligen Spielern abgeben, wohlwissend, dass ich mich bei Ottl vermutlich täusche 😉 .


backstreets29
25. Januar 2012 um 10:20  |  56708

@hurdie Genau das ist der Punkt…..nur, so sehr ich mich auch anstrenge, besonders bei Ottl und Ebert bin ich ständig dabei, mich zu ärgern, was die für eine Grütze abliefern


Exil-Schorfheider
25. Januar 2012 um 10:45  |  56709

Dan // 25. Jan 2012 um 09:56

„Das Oly füllt sich kleckerweise weiter. 😉
286 Ticket seit letzter Meldung von gestern verkauft.“

Ist echt wenig.
Wie sieht es denn mit dem Jubiläumsspiel aus?


Dan
25. Januar 2012 um 11:04  |  56710

@backstreets29 // 25. Jan 2012 um 09:59

Warum ist das für Dich nicht nachvollziehbar?

Ich räume mal ein das Lustenberger demnächst wohl mal eine Chance von Beginn an bekommt, wahrscheinlich eher für PN als Ottl.

Ansonsten waren die sichtbaren Leistungen, die auf dem Platz, doch weder von Torun, Hatira, Lustenberger, Ronny, Djuricin eine durchgehende Empfehlung.

Bleiben als unbekannte Variablen Morales, Neumann, Schulz,Perde, Brooks und Kargbo + Kiesewetter.

In der genannten Reihenfolge sehe ich deren Stärke (Chance) eingesetzt zu werden.

Im öffentlichen Training kann man als „Laie“ kaum einen großen Abfall der Leistung des Einzelnen gegenüber Anderen erkennen. Ballannahme und Paßspiel ohne echte Gegnereinwirkung ist bei allen ordentlich. Auffällig sind die Torschützen und ggf. der Paßgeber, wenn es ein „genau in die Schnittstelle“-Paß ist.

Der jeweilige Trainer, wird ein anderes geübteres Auge haben als wir „Kiebitze“.
Der achtet vielleicht, auf den „richtigen“ freien Mann anspielen, auf der vom Gegner abgewandten Seite, das richtige Freilaufen und Bewegen usw. .

Ich frage mich dann immer, wird ein Trainer einen Spieler der ihm und dem Team weiterhelfen kann, draussen lassen?

Ganz sicher fehlen dem einen oder anderem der Mut mal einen Jungen ins kalte Wasser zuschmeißen, wie oft ist es aber der Fall, dass eher die Verletzung eines Spielers oder die katastrophale Leistung des Vorgängers (siehe Torhüter in Gladbach) zu einem Wechsel führen.

Ich könnte mir fast nichts besseres vorstellen, als wenn Morales Ebert ersetzt und die Linie bearbeitet, eine Flanke nach der anderen rein haut oder bis zur Grundlinie durchzieht und flach in den Rücken der Abwehr Lasogga bedient. Nur habe habe ich das, weder in den paar besuchten Trainingseinheiten noch U23-Spielen gesehen.

Anderseits sprechen wir von Ebert der die Massen spaltet und immerhin Samstag ggf. sein 100.Bundesligaspiel für Hertha bestreiten wird und der im InfoRadio sowie im Kicker für seine Leistung in der 1.Halbzeit „gelobt“ wurde. Während er hier schon zerrissen wurde.

Genauso halte ich Mija für den Hüftsteifen wie viele andere hier auch, aber, ohne es beweisen zu können, bezweifle ich z.B. das das 0:2 mit Mija gefallen wäre. Der wäre mit seiner Birne da ran gegangen. Vielleicht hätte er mit seinem Standing im Team, das Team in der zweiten Halbzeit nochmal geweckt. Ob nun Kopfball-/ Zweikampfstärke und Führungsqualität die Hüftsteifheit aufwiegen, kann ich nicht beurteilen, weil es schwer auszurechnen ist, wieviel er mit der Stärke Zählbares gerettet hat und wieviel er mit seiner Schwäche Zählbares zugelassen hat.

Vielleicht führe ich diese Diskussion um „Köpfe ab“ deshalb so ungern, weil ich das, wie gerade mal wieder selber merke, garnicht einschätzen kann.


Ursula
25. Januar 2012 um 11:14  |  56711

„Kämpfe um Ursula“!? Bin ich die „Helena“
und „driemer“ der „Menelaos“….?

Ich sah keine Kämpfe, nur eine Menge
Feinironie oder „unverstandene Ironie“?

Also Samstag ein 1 : 1, leider mehr nicht
oder mit Torun UND Ben Hatira DOCH
ein knapper Sieg (?)…….

Weiß der Geier, z. Z. weiß ich gar nichts
und „vertraue“, baue auf Skibbe! Deshalb
einen schönen Tag ALLEN!


Blauer Montag
25. Januar 2012 um 11:21  |  56712

Leider hatte ich seit Oktober keine Zeit mehr, das öffentliche Training zu besuchen, wie die Blogväter, @catro, @Dan oder @Herthaber.
Die Trainer (wie immer diese auch heißen) sehen die Spieler tagtäglich – im öffentlichen und im nicht öffentlichen Training. Und danach letztlich stellen sie den 18er-Kader fürs nächste Spiel auf. Dem ausführlichen Beitrag von @Dan um 11:04 schließe ich mich gerne an. Soll der Training den Kader nach dem Prinzip „Hoffnung“ wechseln? Ich meine NEIN.

@Dan schrieb:
„Ich könnte mir fast nichts besseres vorstellen, als wenn Morales Ebert ersetzt und die Linie bearbeitet, eine Flanke nach der anderen rein haut oder bis zur Grundlinie durchzieht und flach in den Rücken der Abwehr Lasogga bedient. Nur habe ich das, weder in den paar besuchten Trainingseinheiten noch U23-Spielen gesehen.“ Ich hab’s leider auch noch nicht gesehen.


Tunnfish
25. Januar 2012 um 11:25  |  56713

Interessant an allen Diskussionen um die Leistung der Mannschaft ist doch, dass immer wieder der Messias gesucht wird. Das sind das meistens die Personen, die gerade NICHT am Drücker sind.
Das gilt für die Spieler aber auch für Manager und Trainer. Wir sind als Fans oft (manche immer) der Meinung ein Anderer kann es besser. Ist dem dann nicht so, sehnen wir uns nach dem Alten zurück oder nach einem neuen Messias.
Sind alle Spieler des Kaders durch(gefallen), rufen wir nach Verstärkungen, greift die Transferpolitik nicht, nach einem neuen Manager und am liebsten- weil fast permanent -nach einem Trainer der die Spieler „jeden tag ein bischen besser macht“.
Die Sehnsucht nach Erfolg treibt uns alle an und wir würden uns wünschen diese Sehnsucht würde die, an dem praktischen Geschehen Beteiligten ebenso sehr wenn nicht sogar noch mehr antreiben, schließlich werden „die“ auch noch dafür bezahlt.


Dan
25. Januar 2012 um 11:26  |  56714

@Exil-Schorfheider // 25. Jan 2012 um 10:45

Wird voll werden:

Da schon etliche Blöcke zum Verkauf stehen und gebucht wurden, die sonst beim 50.000-55.000 Grundstock geschlossen bleiben, ist die 50.000 ohne Gäste schon geknackt worden, um wieviel genau kann ich nicht sagen, weil ich nicht erkenne, ob die Blöcke 18 – 20 Marathonkurve ausverkauft sind, oder der eine freie Platz in Block 20 nen Joke ist. 😉


apollinaris
25. Januar 2012 um 11:35  |  56715

@Tunn: von mir einen smiley, Marke „klatschende Hände“
@ursula: hm, dei letzter Absatz beschreibt meine derzeitige verwirrte Gemütslage ziemlich gut..


Kamikater
25. Januar 2012 um 11:56  |  56716

Egal wie „wegweisend“ die kommenden 2 Spiele gesehen werden und was man alles in Skibbes Aussagen hereininterpretieren wird: Unsere MAnschaft ist irgendwie ne Wundertüte in dieser Saison und wird nicht absteigen. Da gewinnt man nachher plötzlich im Rückspiel in Gladbach oder schlägt Bayern zu Hause, die dollsten Dinger kommen noch. Wer die Mannschaft mindestens 12 mal live diese Saison gesehen hat, der weiß das!

Nur absteigen werden wir nicht, auch wenn es sehr knapp wird, aber das wussten wir auch vorher schon als Aufsteiger.


Exil-Schorfheider
25. Januar 2012 um 12:02  |  56717

Kamikater // 25. Jan 2012 um 11:56

Wer die Mannschaft mindestens 12 mal live diese Saison gesehen hat, der weiß das!

LIve im Stadion oder vorm TV?


Exil-Schorfheider
25. Januar 2012 um 12:04  |  56718

So ein Mist. Habe die Gänsefüßchen vergessen zwecks Zitieren. Hoffe, es gibt keinen Ärger…


Blauer Montag
25. Januar 2012 um 12:07  |  56719

Lecker.
Da habe ich auch grad so richtig Appetit drauf.
Eine volle Tüte Optimismus.

Gib mir bitte einen Einkaufstipp @kamikater:
Wo waren diese Tüten um 11:56 im Angebot?


kraule
25. Januar 2012 um 12:07  |  56720

Über wem wird wo gemeckert? 😉

Man setze sich im Oly mal in den einen, dann wieder in den anderen Block und man wird feststellen, dass dort über Ramos, hier über Ottl und gegenüber über Mija gemeckert wird…….

Oder man treffe sich mit Freunden, die ihre Dauerkarten in einem anderen Block haben. Die sind geschlossen der Meinung, dass XY die größte Pfeife ist.
Ein Phänomen! Ist aber so.

Und das immer die, die gerade nicht am Drücker sind, die Heilbringer sind, ist wohl auch immer so 😉

Ist Ebert verletzt, wird er vermisst, ist er da sind nicht nur seine Standards Mist…….

Tel Aviv, so ist das Leben.

Der Mensch lebt von der Hoffnung.


backstreets29
25. Januar 2012 um 12:30  |  56721

@Dan
*****************************Zitat************
Ansonsten waren die sichtbaren Leistungen, die auf dem Platz, doch weder von Torun, Hatira, Lustenberger, Ronny, Djuricin eine durchgehende Empfehlung.
*********************************************

Ich bin da so mehr der, der von Spiel zu Spiel denkt. Wenn ich mir dann das Pokalspiel gegen Lautern ansehe, kann ich nicht nachvollziehen, weshalb Lusti und Ronny gegen Nürnberg draussen waren und wir auf ein System zurückgegriffen haben, welches uns nicht zu liegen scheint.

Torun, ÄBH, Ronny oder Lusti haben nicht mal den Bruchteil der Spielpraxis derer, die ihnen vorgesetzt werden.
Bekommen die Genannten in einem Spiel eine Chance, sitzen sie im nächsten wieder draussen.
Auf lange Sicht wird man so Unruhe in den Kader bekommen und das völlig unnötig

Wofür bitte wurde Ebert gelobt? Dass er aufgrund seiens Auftretens auf dem Platz auffällig ist, ist unbestritten, aber was kommt bei rum? Kein brauchbarer Standard, Pässe die den eigenen Mann in Schwierigkeiten bringen?

Ich kann auch bei Ottl beim besten Willen nicht erkennen, wo er das Spiel ordnet oder führt.
Wo Niemeyer aufgrund seines Einsatzwillens noch Laufwege zustellt und den Ball erobert, bleibt Ottl stehen und beschränkt sich auf Quer oder Rückpässe. Mit einer Ausnahme in dieser Saison.

Und das sind Dinge, die offensichtlich sind und nicht abgestellt werden. Daran krankt das Offensivspiel und deshalb schaffen wir es nicht uns durch das MF zu kombinieren, bevor der Gegner sich formiert hat.


sunny1703
25. Januar 2012 um 12:31  |  56722

Wieder zurück in Berlin und ……..wie seit langem üblich, Hertha lässt die Punkte bei der Konkurrenz liegen.
Eure Beiträge am Sonnabend nach dem Spiel zu lesen, hatte schon was mit Masochismus zu tun. Das muss ja wieder ein Gruselspiel der schlimmsten Herthamarke gewesen sein. Leute, die ihr in Nürnberg gewesen seid, macht es so wie ich, nach meinen Auswärtserfahrungen, nie mehr Nürnberg. Ich hoffe,Ihr konntet dennoch auch vergnügliches erleben. 🙂
Wir haben uns lieber in Binz bei einem Pott „Glücksseligkeit“ (heißer Sanddornsirup, für die die es nicht wissen) erwärmt, die Radionkonferenz habe ich nach der 40. Minute verlassen, ahnend was da noch passiert.

Eure Beiträge, die Berichte der Journalisten geben ein einheitliches Bild über die Qualität des Spiels ab, damit verzichtete ich auch noch auf zusätzliche Bilder. Während die Journalisten die Leistungen der einzelnen Spieler ziemlich einheitlich beurteilten, war das im Forum anders.
Die Spieler bei denen sich die Gemüter meistens scheiden, sind Mija( der dieses mal fehlte), Ottl und Ebert.
Mija wird sicher seine letzte Saison als Stammspieler erleben, er ist jedoch für das Mannschaftsgfüge als Kapitän sehr wichtig und, das ist meine persönliche Meinung, er hat das beste Stellungsspiel aller Verteidiger, trotz Hüftsteife.
Ottl ist natürlich kein Schweinsteiger, wer einen Spieler dieser Klasse im DM haben möchte, sollte sich schnellstens auf der Hertha Geschäftstelle melden und das Geld für einen Transfer von Schweinsteiger vorbei bringen. Sicher sind Ottls Anspiele oftmals keine Spieleröffnungen wie man sie sich wünscht, doch sie sind eben auch seltener Ballverluste als bei den Kontrahenten auf diesem Platz. Ich vermute Ottls Vorteil gegenüber Niemeyer und Lustenberger ist das Stellungsspiel und eben diese Kurzpasssicherheit.
Für mich wäre deshalb auch eher Niemeyer als Ottl der Kandidat, der durch Lustenberger ersetzt werden sollte.
Zu Ebert erscheinen mir die wirklich ausgewogenen Worte von @treat sehr treffend.
Während es aus der Defensive heraus vor allem erstmal darum geht, den Ball zum eigegen Mann nach vorne zu bringen, sind die offensiveren Mittelfeldspieler aufgefordert auch den Risikopass zu suchen. Ja, auch mir gefallen einige Pässe oder Standards von Ebert nicht, doch was Ebert immer macht, er versucht es. Ebert spielt nicht einer von ihm gewünschten Position, anders als zum Beispiel Raffael. Ebert und Lell sind rechts ein gut eingespieltes Paar, mit Lell harmoniert keiner so gut wie Ebert. Und was ich als Fußball und als Herthafan für ganz wichtig halte: Ebert ist fast immer selbst schlechten Spielen von ihm, einer der sich reinhängt, dieses Gefühl habe ich bei einigen Spielern nicht. Ebert gehört zu den wenigen bei dem ich den Eindruck habe, e identifiziert sich mit Hertha BSC.
Doch keine Frage, bringt er nur noch schlechte Leistungen, gehört Ebert mal wieder auf die Bank und jemand anderes soll seine Chacne bekommen.
Nur das sollte für jeden Spieler gelten.
Ich kann mich nur dem anschließen was @Dan um 09 Uhr 45 und um 11 Uhr 04 geschrieben hat.
Wir können hier uns die Köpfe einhauen, der Trainer muss entscheiden, er trägt auch die Verantwortung. Hat er keinen sportlichen Erfolg muss mit allen Konsequenzen rechnen, egal wie sympathisch oder unsympathisch der einzelne Skibbe findet oder wie er ihn als Trainer einschätzt.

@Tunnfisch 11 Uhr 25 Guter Beitrag ! 🙂

lg sunny


backstreets29
25. Januar 2012 um 12:40  |  56723

@Sunny was du über Ebert schreibst ist richtig, heisst aber im Klartext auch nur, dass er sich zwar bemüht, aber nix bei rumkommt und das ist genau das was mich nervt.
Ihm wird immer diese tolle kämpferische Einstellung zugute gehalten, aber was nützen einem 1 Mio Volt, wenn oben kein Licht brennt?


backstreets29
25. Januar 2012 um 12:41  |  56724

Nachtrag:
Kann mir irgendjemanden einen plausiblen Grund nennen, warum gegen Nürnberg oder auch gegen den HSV nicht so antritt wie gegen Lautern?


ft
25. Januar 2012 um 12:47  |  56725

Mal was anderes.
Ein blöder grippaler Infekt zwingt mich zu ner häuslichen Ruhepause und die hab ich heute genutzt um mal im HH Blog von Matz ab die Stimmung dort zu sondieren.
Not und Elend. Heulen und Zähneklappern ist dort die vorherrschende Grundstimmung.
Nach der Klatsche durch den BvB ist dort nichts mehr vom Hochmut zu lesen welchen man noch nach dem Dortmundspiel in der Hinrunde gegen HBSC zum Ausdruck brachte.
Selbst der letzte Leichtmatrose, dort, glaubt nur noch an den Abstieg.
So die Stimmung an der Alster.

Wir hingegen maulen zwar auch ordentlich rum, aber niemand nimmt doch ernstlich an, das HBSC nicht den Klassenerhalt schafft.
Meine Frage at all “ Wie schlecht ist der HSV aus Berliner Fansicht wirklich und wo sind wir stärker als die ?“


backstreets29
25. Januar 2012 um 12:53  |  56726

@ft Das wird von Spiel zu Spiel entschieden. Nimmt man die Leistung beider Mannschaften vom letzten Wochenende, dann prügeln sie sich förmlich mit Augsburg um die rote Laterne


Dan
25. Januar 2012 um 13:01  |  56727

@backstreets29 // 25. Jan 2012 um 12:41
😉
plausiblen Grund x3 :
1) Mijatovic verletzt
2) Hubnik wieder gesund
3) Widmayer nicht mehr verantwortlich
😉


ft
25. Januar 2012 um 13:04  |  56728

War unser Spiel wirklich so grottig wie wir es immer noch sehen wollen ?
Ich weis nicht.
Ich will mir den letzten Sonnabend nicht unbedingt schönreden, aber bis zum 1:0 durch Alex Esswein war die Truppe doch gar nicht mal so unübel.
Der Einbruch kam doch erst danach.


backstreets29
25. Januar 2012 um 13:05  |  56729

@ Dan
1. Hat nix mti der taktischen Ausrichtung zu tun
2. Siehe Punkt 1
3. Du weisst was ich meine

😀


Dan
25. Januar 2012 um 13:17  |  56730

@ft // 25. Jan 2012 um 12:47

Die sind halt als Dino und nicht Absteigbare, schlimmer drauf als wir. Ohne es nur an dem Mehrwert von 34.Mio gegenüber Hertha BSC festzumachen, hat das Team vom HSV schon mehr Qualität gegenüber Hertha BSC.

Das man so eine Klatsche gegen den BVB bekommen hat ist schon herb, aber der Fehler vom HSV war aus meiner Sicht und aus der Ferne gesehen, dass sie mitspielen wollten.

Und dafür waren einfach Bruma, Westermann, Kacar und Rincon zu „luftig“.

Unsere Chance sehe ich in einer geschlossenen Mannschaftsleistung und wenn der HSV in seinen Selbstzweifeln bestärkt wird.


sunny1703
25. Januar 2012 um 13:20  |  56731

@ft
Die Hamburger waren vorher neun Spiele seit Finks Amtsantritt ungeschlagen. Gegen Hertha treffen sie auf einen wirklich angeschlagenen Gegner der seit Monaten keinen Dreier mehr eingefahren hat. Qualitativ halte ich den Kader des HSV für besser besetzt, Mladen Petric wird gegen Hertha vermutlich wieder dabei sein.
Am Ende ist es jedoch die Tagesform die entscheidet. Ein glückliches 1: 0 wie gegen den VFB wäre für mich schon klasse, ich rechne eher mit einem Remis.

@backstreets29

Eine Mannschaft braucht solche Typen wie Ebert, die polarisieren.
Wenn Hertha über einen Flügel gefährlich war, dann über rechts wenn Lell und Ebert spielten. Beide passen zueinander. Ebert ist neben seiner Einsatzstärke beidfüßig und das bedeutet auch vielseitig verwendbar.

Wir müssen bei der Beurteilungen der einzelnen Spielern der Hertha aufpassen, dass wir die Relationen nicht vergessen. Außer Raffael haben wir keinen Spieler von internationalem Format.
Doch Spieler wie Kobi, Hubnik, Kraft Ramos oder Ebert sind im Vergleich zu Spielern auf den gleichen Positionen in der Liga auf durchschnittlichem Niveau.
Es kommt auf den Trainer an, was er aus solchen Durchschnittsmannschaften heraus holt.

Ich bin schon etwas überrascht, dass Hertha bisher nicht auf dem Transfermarkt zugeschlagen hat. Andere Mannschaften aus den unteren Tabellenregionen haben ihr Team gewaltig verändert, und damit meine ich nicht Wolfsburg. Ich hoffe Preetz arbeitet im Hintergrund schon einen Schnellplan B aus, sollte gegen den HSV wieder so eine bescheidene Leistung wie gegen Nürnberg zu sehen sein und es kommen allen Beteuerungen zum Trotz doch noch ein,zwei neue Spieler.

lg sunny


backstreets29
25. Januar 2012 um 13:27  |  56732

Ok, nichts Greifbares. Alles nur graue Theorie.
Ausser in Ansätzen habe ich bsiher von Ebert nichts gesehen, was ihn zu einem durchscnittlichen Spieler machen würde.

Theoretisch ist Ebert beidfüssig. Theoretisch kann er flanken. Theoretisch usw usw usw….
Das Problem ist doch, dass ausser dem Einsatzwillen von seinen ganzen anderen tollen Eigenschaften nix zu sehen ist.

Vergleicht man, was andere Mannschafte auf dem Flügel zu bieten haben, könnte man heulen, dass ein Sahan nach Lautern gegangen ist.

Ich denke übrigens nicht, dass Ebert die Mannschaft polarisiert, eher die Fans.

Gefahr über die Flügel wurde auch erzeugt wenn Ronny vor Kobi gespielt hat….aber das sit auch wieder ein anderes Thema


teddieber
25. Januar 2012 um 13:41  |  56733

@ft
Wenn der Berliner die CL fordert, dann MUSS der HSV dies gewinnen! Das der HSV in den letzten Jahren eher besserer Durchschnitt bzw. „untrainierbar“ ist begreifen scheinbar nicht alle.
Bei den Spielen gg Hamburg sind in den letzten Jahren meist viele Tore gefallen, es gab mal ein 6:0 oder ein 0:4. Ich bin zuversichtlich das es diesmal positiv für uns ausgehen wird. Warum?
Unser Team wird nicht nochmal so schlecht spielen wie in der 2.Hälfte! gg Nürnberg. Bevor jetzt einer sagt das der HSV auch nicht so schlecht spielen wird, sag ich das Mija, Lell, Ebert und auch Skibbe das Team so gut einstellen werden, das die Hamburger herrlich ausgekontert werden.
Die 40 Punkte Marke rückt also näher, wobei braucht man die doch garnicht 38 reichen doch auch?!
@BM ich habe gut gefrühstückt und deshalb gute Laune. 😉


Blauer Montag
25. Januar 2012 um 13:47  |  56734

Ooooch Backss29,

Ebert ist noch lange nicht derjenige, der mich aufregen (polarisieren) könnte. Wenn er im nächsten Heimspiel die gleiche Leistung bringt wie im Pokal gegen K’lautern, macht er wieder einen prima Job. und das gilt für alle Spieler, die am Samstag den Rasen des Olys betreten werden.

Ob die Qualität des Kaders insgesamt im Durchschnitt der Bundesliga oder darunter liegt, will ich für 27 spieler hier und heute nicht im Einzelnen diskutieren.

Vor 2 Jahren gehörten bereits Burchert, Ebert, Janker, Lustenberger, Ramos, Raffael zum Kader. In der Winterpause kamen Anfang 2010 noch Hubnik und Kobiashvili hinzu. Haben all diese spieler in den letzten 24 Monaten ihre Qualität steigern können? Ich hoffe, aber ich weiß es nicht.


Blauer Montag
25. Januar 2012 um 13:49  |  56735

Meine Laune ist ok @teddieber,
zumindest wenn meine TN gute Klausuren schreiben 😀


Exil-Schorfheider
25. Januar 2012 um 13:50  |  56736

@Dan

Es ist ziemlich häßlich geworden!

http://www.kn-online.de/sport/holstein_kiel/300131-Nach-17-Minuten-waren-alle-Tickets-weg.html

Mehr dazu am Samstag! 😉


Dan
25. Januar 2012 um 14:12  |  56737

backstreets29 // 25. Jan 2012 um 13:05

Naja eigentlich hat ja Skibbe von der taktischen Ausrichtung „fast“ so gespielt.

Änderungen waren:

Hubnik für Mijatovic
Niemeyer für Lustenberger

theoretisch für Dich nicht relevant bei der taktischen Ausrichtung.

Viererkette und zwei 6er

Die andere Änderung war je nach Auffassung und Beobachtung:

Kicker:

Ronny von links (FCK) in die Zentrale (FCN)
Ramos von Zentral (FCK) nach links (FCN)

oder gemäß

transfermarkt.de andersum

oder gemäß Bundesliga.de

hat Hertha BSC links mit Ronny und zentral mit Ramos gespielt, also genauso wie im DFB-Pokal gemäß Kicker.

Ja ich bin auch immer wieder verwirrt, aber liegt wohl auch daran, dass es keine wirklich festen Positionen im offensiven Mittelfeld gibt.

Auf alle Fälle war die taktische Ausrichtung in beiden Spielen 4-2-3-1

Für mich haben Ronny und Ramos Zentral sowie linke Seite genutzt.
(Ronny 1.Halbzeit 25 (messbare) Punkte – Schüße,Zweikämpfe, Pässe und genau die Zahl teilt sich auch auf in 22 linke Aktionen und 23 zentrale Aktionen – zentral überwiegt durch zwei Schüsse aus der zentralen Position).

Ich denke daher, die taktische Ausrichtung in Halbzeit eins, war relativ identisch mit dem FCK – Spiel. Zweite Halbzeit könnte man diskutieren.

Ich sehe aber gar keine schlechte Chance, dass wir gegen den HSV wieder anfangen wie gegen den FCK oder FCN diesmal auch wieder mit Lusti.


ft
25. Januar 2012 um 14:15  |  56738

Also ich leg mich mal sehr weit aus dem Fenster;
wir gewinnen am Sonnabend.
Ich seh das ganz locker.

Nürnberg war n Ausrutscher oder besser der Wachmacher den man braucht um in die Rückrunde zu starten.
Hamburg darf seine Punkte bei den Bayern abholen.


Dan
25. Januar 2012 um 14:19  |  56739

@Exil-Schorfheider // 25. Jan 2012 um 13:50

Hauptsache Du hast mein T-Shirt. 😉


kraule
25. Januar 2012 um 15:09  |  56740

Der Notenschnitt auf TM unterscheidet Sahan und Ebert kaum. Eher scheint Ebert konstanter mittelmäßig zu spielen 😉


backstreets29
25. Januar 2012 um 15:15  |  56741

Ramos hat gegen Lautern zentral gespielt, stimmt, aber deutlich weiter vorn als Raffael, von daher hätte ich da eher von einem 4-4-2 gesprochen.

@kraule
Sahan ist der, der immer für Gefahr sorgt und weit davon entfernt ist ein ähnliches Ärgernis für Teile der Zuschauer zu sein, wie Ebert


Blauer Montag
25. Januar 2012 um 16:57  |  56743

backstreets29 // 25. Jan 2012 um 15:15
……. und weit davon entfernt ist ein ähnliches Ärgernis für Teile der Zuschauer zu sein, wie Ebert

Hab Nachsicht backss29,
wir sind nicht beim Eislaufen, Kunstturen oder Dressurreiten, wo eine Jury Noten vergibt. Wir sind beim Teamsport Fußball.
Im Normalfall ärgere ich mich über einzelne Spieler nur dann, wenn sie spielentscheidende Fehler machen, oder nur Begleitschutz laufen.

Was mich dagegen rasch auf die Palme bringt sind:
a) Spieler, Trainer oder Manager, die unnütze Schönrednerei betreiben
b) Medienvertreter, die Erwartungen auf eine sorgenfreie Rückrunde, das Erreichen der Europa League o.ä. stiften.


frankophot
25. Januar 2012 um 17:32  |  56744

Buenas tardes, @bm

¿Porqué hablas castellano ?
¿Has vivido ya en España ?
Si conoces a Adrián, porqué no tomamos una copa la proxima fin de setmana: Tu, él y yo … :-). ¡Un saludo !


frankophot
25. Januar 2012 um 17:47  |  56751

EL fin de setmana… 😉


Blauer Montag
25. Januar 2012 um 17:50  |  56752

Lastimamente yo nunca viví en España. Mi esposa da clases de Español aquí en Berlin y Brandeburgo. Siempre me trata mal, si cometo errores en el vocabulario o la gramatica… 🙁 😉

Tu estàs aqui en Berlin en estos dias?

Wie drehe ich ein Fragezeichen um auf einer deutschen Tastatur?


Exil-Schorfheider
25. Januar 2012 um 18:00  |  56753

Ich kann im neuen Thema nichts posten!?


Ursula
25. Januar 2012 um 18:04  |  56754

Ich mach` das eigentlich nie, aber in diesem
Fall schon einmal, weil es grundsätzlich
wäre und an`s „Eingemachte“ geht…..

„Wer leistungsmäßig nicht ins Team gehört
und ggf. besser ersetzt werden kann, kann doch
nur EINER beurteilen und dafür seinen
Kopf hinhalten. Der Trainer.“ NA KLAR „dan“!

….nämlich eine sinnfreie Funktion dieses Blogs!
NU(H)R was machen „WIR“ HIER eigentlich?

Die „richtigen Trainer“, die Hobbytrainer,
gar keine Trainer, aber „normale User“, die
ihre Freude, den Frust gegenüber dem Team
oder eben den einzelnen SPIELERN, deren
Qualität, dem Trainer und Aufstellungen (!)
so gern kundtun, wie Du auch, aber nunmehr
ad absurdum geführt werden, weil dies @dan
durch Deine zwischenzeitlichen Feststellungen
letztlich anmaßend „diskussionsbeendend“
wirkt….

…..eigentlich „den Blog“ schließen, jegliche
Diskussionen über Spieler, Form, Veranlagung,
eben auch über die Mannschaft als solche
einstellen! Denn was wir machen ist Unsinn!

Das macht alles der Trainer und vielleicht, dürfen unsere „Blog-Pappies“ gerade noch
interpretieren….

Warum stellst Du „UNS“ und bitte, UNSERE
Kompetenz in Frage!

D`accord und einig, ändern können und
konnten wir HIER eh nichts, aber deshalb
unsere Diskussionen, letzlich den Blog in
Frage zustellen, finde ich anmaßend….

….werde Dich daran erinnern, wenn Du Dich
wieder einmal, obschon nur der Trainer dies
dürfte, über einzelne Spieler auslässt….


25. Januar 2012 um 18:15  |  56755

@ Blogpapies
Ich wollte grade im neuen Bericht was schreiben, habe aber keinerlei Kommentarfeld??!!


Tunnfish
25. Januar 2012 um 18:17  |  56756

@bm
Tastatur umdrehen und mit dem Kopf draufschlagen bis es sich dreht….habe ich aber nur mal gehört 😉


frankophot
25. Januar 2012 um 18:30  |  56767

@bm

ick bin hier. 🙂

Is Deine esposa Spanierin? Was sind denn das für Kurse ? Gibt´s ne webpage ?

Umdrehen geht mit „alt + das jeweilige Zeichen, also ¿? oder ¡! Auch das ñ geht so !
(Wenigstens bei MAC, bei Windows -no lo se…)


Blauer Montag
25. Januar 2012 um 19:20  |  56776

🙄 :roll:“uralter ASCII-Code“ 🙄
alt + 164=¿

¿el viernes 27 por la tarde con @apo, @frankophot?


frankophot
25. Januar 2012 um 19:41  |  56779

@bm

Pues – porqué no ?!
Wann und wo denn ?


Blauer Montag
25. Januar 2012 um 19:49  |  56781

@frankophot
Mein Vorschlag:
18 Uhr c.t in der Kneipe Leuchtturm, Crellestr. 41 in 10827 Berlin.
Frage bei @apo, dem Wirt nach mir.
Er wird uns bekannt machen.


frankophot
25. Januar 2012 um 19:57  |  56785

Ok.
Wollt ich sowieso mal hin.
Wird aber sicher eher 18.30/19.00 Uhr.


Blauer Montag
25. Januar 2012 um 20:00  |  56788

Prima @frankophot,
werde ab 18:50 Uhr dort sein.

Gute Reise nach Berlin wünsche ich dir!


frankophot
25. Januar 2012 um 20:12  |  56796

von Pankow ?
Jehört det nich dazuu ?


Blauer Montag
25. Januar 2012 um 20:34  |  56798

Uii @frankophot
du schon hier in Berlin-Pankow
und nicht in Barcelona? 😆

Anzeige