Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Mit @slaver haben wir uns ja schon gegen  Mitternacht  des Themas angenommen. Kabinenkrach bei Hertha, Skibbe fetzt sich mit Lell.  Die Veröffentlichung sorgte bei Hertha für einigen Wirbel.  Wir Monday-Morning-Manager mal unter uns: Was ist Eure Lesart dieses Themas:

A) Fußball-Profis sind Diven, die Kritik als Majestätsbeleidigung empfinden.

B) Der Trainer braucht keine vier Wochen, um seine Autorität gegenüber den Profis aufs Spiel zu setzen

c) Ein Maulwurf, der Interna aus der Kabine weiterreicht, ist ein schlechtes Zeichen.

D) Eine Mischung aus den Punkten A – C.

Wie geht man mit solchen Vorfällen um? Nach meinen Informationen hat das Gespräch in etwa so, wie geschildert, stattgefunden. Allerdings gibt es Aussagen, dass andere Spieler dem Trainer nicht ins Wort gefallen seien, sondern es richtig fanden, dass das Motto Klartext auch für den  Ersatz-Kapitän galt. Ich habe heute mit Manager Michael Preetz gesprochen (dazu mehr in der Donnerstags-Ausgabe der Morgenpost/u.a., dazu, was mit dem Franzosen Michaël Ciani (27) gelaufen ist 😉 ).  In der Causa Kabinenzoff hat sich der Manager deutlich positioniert:

„Das geht gar nicht. Eine interne Sitzung hat intern zu bleiben. Ein Zweck solcher Zusammenkünfte, neben anderen, ist es, Klartext zu reden. Wo kommen wir hin, wenn der Trainer die Spieler nicht kritisieren darf?“

Gegenüber dem TV-Sender Sky Sport News HD sagte Preetz:

„Natürlich muss der Trainer kritische Dinge in der Mannschaftssitzung ansprechen, zumal nach zwei verlorenen Spielen. „Solche Dinge müssen intern bleiben, wie wir das in der Vergangenheit bei uns in der Mannschaft auch getan haben. Wir werden das ansprechen, auch gegenüber den Führungsspielern.“

Preetz erwähnt nicht zufällig die Führungsspieler. Es gibt da einen, der sich dezidiert angesprochen fühlen darf.

Hertha und der Selbstzerstörungsmechanismus

Die Frage, wer von den Spielern die Interna  nach draussen lanciert hat, kann sich der Manager sparen. Da wird sich erfahrungsgemäß niemand melden. Trotzdem ist der Vorgang unüblich, weil er bei Hertha länger nicht vorgefallen ist. Die interne Geschlossenheit der Mannschaft war über anderthalb Jahre ein Trumpf gerade in schwieriger Zeit.  Die sportliche Lage ist nach acht Bundesliga-Spielen ohne Sieg sensibel. Am Samstag kommt Hannover 96 ins Olympiastadion. Der Trainer ist neu – wie also verfahren, damit Hertha nicht in den automatischen Selbstzerstörungsmechanismus übergeht?

P.S. Der Hertha-Blog befasst sich ebenfalls mit dem Thema 😉

An der Affäre 'Kabinenkrach' nervt mich . . .

  • dass es einen Maulwurf im Team gibt (66%, 471 Stimmen)
  • die Kritikempfindlichkeit der Profis (26%, 188 Stimmen)
  • das Auftreten des Trainers (7%, 51 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 710

Loading ... Loading ...

Die Affäre 'Kabinenkrach' . . .

  • wird maßlos übertrieben (45%, 317 Stimmen)
  • gefährdet das Saisonziel Klassenerhalt (39%, 271 Stimmen)
  • lässt sich mit einem Teamabend aus der Welt schaffen (16%, 109 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 697

Loading ... Loading ...

 


198
Kommentare

adailton
1. Februar 2012 um 18:37  |  58010

Gold


Colossus
1. Februar 2012 um 18:40  |  58011

Silber?


Wir können alles außer Derby
1. Februar 2012 um 18:46  |  58012

Maßlos übertrieben.

Interessiert mich nicht was da in der Kabine abging. Ich fand es sogar gut – so werden Reibungspunkte gesetzt, die sich vielleicht in einer kämpferischen Einstelung auf dem Platz kummulieren.

Viel interessanter ist, wer spielt am Samstag und wie hoch werden wir gewinnen in der Tiefkühltruhe Oly.

Wieviel Grad sind vorrausgesagt und kann Ronny dann überhaupt spielen, oder wird der kalte Schweizer und der unterkühlte Ottel dann zur Hochfrom auflaufen und durch die Hannoveraner wedeln – und das ohne einen Ösi als Gegner – Pogatez ist ein Glück gesperrt worden heute.

Also wer gewinnt die Alpine Meisterschaft in Berlin – ich tippe Hertha – 3:1 – nach großem Kampf – vor allem der Jungen.


Colossus
1. Februar 2012 um 18:51  |  58013

Zum Thema an sich: Unschön triffts wohl am besten. Hertha wird den Ruf des Chaosklubs im Augenblick nicht so richtig los.Das schadet natürlich dem nationalen Image gehörig.
Den tatsächlichen Schaden im internen Bereich halte ich für durchaus reparabel und eigentlich eher marginal.
3 Punkte im nächsten Spiel und die Sache ist mehr als vergessen.
Eine klare Positionierung seitens Skibbes kann sicher nicht schaden. So wurde der Leistungsgedanke unter Babbel doch das ein oder andere mal ad absurdum geführt ,merken die Spieler jetzt,dass es für schlechte Leistung auch offene Kritik hagelt,dann kann das unter Umständen gehörig anspornen. Ist in meinem Beruf als Musiker beispielsweise nicht anders. Da hagelt es auch offene Kritik vor 80 Leuten ohne,dass sich jemand danach zurückziehen würde.
Die Tatsache das es einen Maulwurf gibt ist zwar unschön aber in dieser Form auch zu erwarten. Mit dem Problem ist Hertha nun nicht wirklich allein.

Interessant finde ich an obiger Schilderung aber,dass die Spieler dem Trainer wohl NICHT ins Wort gefallen sind.

Aber: wir waren alle nicht dabei und wissen dementsprechend nicht wie die Form der Skibbeschen Ansage in Wahrheit aussah.
Aus dem Zusammenhang gerissen mag die ein oder andere Aussage ungehöriger klingen als sie es in der Realität war.
Deswegen: Ruhig bleiben und sich freuen,dass die zunehmend leblose Truppe mal einen Ansatz von Leben zeigt.


teddieber
1. Februar 2012 um 18:53  |  58014

Macht man da jetzt nicht aus einer Mücke einen Elefanten?
Der Trainer darf/muss kritisieren und erst recht in der Kabine. Als MB zB Ronny über die Medien kritisierte war das nicht ok, wurde aber geduldet.
Uli Hoeness antwortete auf eine Frage: „Ich dachte wir reden über Fußball.“ Es war zwar in einem anderen Zusammenhang, trifft es aber trotzdem.
Absolutes OT
Wer zeit hat gebe mal beim Google-Translater folgenden Text ein: men are men and men are stupid
Viel Spaß 😉


ft
1. Februar 2012 um 19:04  |  58015

Also wo ist das Problem, wenn man sich mal im Team fetzt.
Bei uns gehört das zu ner gesunden Firmenkultur, das man – und das ist das wichtige dabei- hinter verschlossenen Türen fetzt. Auch mit dem Chef.
Solange sowas im Team bleibt und die Fetzerei ein für alle positives Ergebnis hat, ist es doch ok.

Eklig wird es dann wenn Maulwürfe zu Gange sind.
( Im fußballgeschäft wirds wahrscheinlich sogar noch ein paar Scheinchen oder ähnliches dafür geben – keine Ahnung wie das da läuft)

Aber grundsätzlich ist Dampf ablassen ok.


Polyvalent
1. Februar 2012 um 19:11  |  58016

Bei welt.de ist bereits jetzt der Artikel zu lesen. Oder ist dieser Hinweis hier nicht erwünscht? Dann bitte löschen!

http://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/hertha-bsc/article13846072/Fuer-Manager-Preetz-geht-es-um-die-Existenz.html


hurdiegerdie
1. Februar 2012 um 19:14  |  58017

Die einzige Frage, die mich interessiert ist: kriselt es jetzt schon zwischen Trainer und Mannschaft.


Slaver
1. Februar 2012 um 19:19  |  58018

Peter Sippel wird Schiedsrichter beim Spiel gegen Hoffenheim sein. Das letzte Spiel was er von uns pfiff, war das 1:1 in Hoffenheim am 17. Spieltag (dem letzten Spiel von Babbel). Dort stellte er auch Raffael vom Platz, der jetzt noch einmal zuschauen muss.

Überhaupt zieht Sippel gerne mal die Rote Karte. In seinen 3 letzten Einsätzen in der Bundesliga stellte er gleich 5 Spieler insgesamt vom Platz.


Stehplatz
1. Februar 2012 um 19:20  |  58019

1) Sofortige Absetzung von Lell als Vizekapitän!
2) Suspendierung für den Maulwurf und eine empfindliche Geldstrafe!

Hertha braucht keine Nebenschauplätze sondern eine Mannschaft die alles für die nächsten 3 Punkte tut! Ich bin sehr dafür, dass, wenn die Profis nicht kapieren nur auf dem Platz etwas zu leisten und nicht á la Lell mimosenhaft beim ersten berechtigten Gegenwind beleidgt zu spielen(RV scheint nicht die Position der charakterstarken Spielern zu sein) und der Presse ins Mikrofon zu weinen, man ihnen ein paar Bilder der Fans vom VfB Stuttgart vor der Entlassung vom Babbel Markus zeigt. Danach vielleicht noch ein wenig Platzsturm im Olympiastadion? Leistung bringen, nicht Überschriften!


Slaver
1. Februar 2012 um 19:22  |  58020

Sorry, beim Spiel gegen Hannover natürlich.


Bärlin
1. Februar 2012 um 19:22  |  58021

Was soll das Aufgebausche? Das sollen die unter sich klären. Wie erwachsene. Mich interessiert in diesem Fall nur was auf’m Platz abgeht…


Exil-Schorfheider
1. Februar 2012 um 19:26  |  58022

Bin da bei @hurdie.

Wie ist das Verhältnis zwischen Trainer und Mannschaft?

Sollten die Worte tatsächlich so gefallen, bin ich mir sicher, dass da etwas hängen bleibt, denn im Affekt nach dem Spiel kann so etwas schon mal passieren, aber nicht am nächsten Tag!


coconut
1. Februar 2012 um 19:28  |  58023

Für mich sind es 2 Dinge die mich „nerven“:
„dass es einen Maulwurf im Team gibt und
die Kritikempfindlichkeit mancher Profis“

Ansonsten ist es an der Zeit, das mal Klartext geredet wird. Denn egal, wie die Form ist. Rennen und in Zweikämpfe gehen, sollte doch immer möglich sein. Ja, diesen Anspruch erhebe ich an die hoch bezahlten Profis!
Denn Zweikämpfe und Rennen sind allein „Fleißarbeiten“ und das ist das mindeste was man erwarten kann. Egal ob in einem „normalen“ Beruf oder bei einem Berufssportler.
Würde ja zu gerne mal das Gesicht einiger Spieler sehen wenn das Gehalt, das auf dem Konto landet, dann auf einmal nicht den Erwartungen entspräche. Ich könnte wetten, da wäre sofort „der Teufel los“…… 😉


jap_de_mos
1. Februar 2012 um 19:31  |  58024

Einziges Problem: der Maulwurf!
Wenn einige Spieler gut damit leben können, dass auch der Herr Vizekapitän mal was abbekommen hat (gab’s da doch nen Bayern-Bonus?), ist das durchaus nachvollziehbar. Er muss sich sein Standing durch Leistung wieder erarbeiten. That’s life.


1. Februar 2012 um 19:32  |  58025

Zu Punkt 1 konnte ich nichts ankreuzen, da für mich alle 3 Antworten zutreffend sind.

Zum einen soll der Lell sich nicht ins Hemde machen, zum anderen aber scheißt man als Vorgesezter seiner Mitarbeiter nicht vor allen Leuten zusammen, das ist ein absolutes NoGo und zeugt für mich von einer ganz großen Führungsschwäche des Trainers.
Natürlich nervt der Maulwurf mich auch, aber diesen Wird es in jedem noch so guten Team geben.

Denke aber das sich das mit einem Teamabend aus der welt schaffen lassen sollte


Schirokoko
1. Februar 2012 um 19:40  |  58026

Kurze frage wer ist genau gemeint doch nicht im ernst einer der Dienstältesten? Oder der?


ubremer
ubremer
1. Februar 2012 um 19:47  |  58027

@Schirokoko,

manchmal bleibt der Journalist absichtlich etwas wolkig . . .
Die Kombinationsaufgabe übernehmt Ihr als gelernte Dr. Watsons 😉


1. Februar 2012 um 19:48  |  58028

mir past das Gesamte und der Zeitpunkt überhaupt nicht; das löst in mir ´heftige Zweifel aus. Zoff un d Aussprache ist natürlich wichtig/richtig- das braucht man mir echt nicht erklären; so, wie es im Moment da steht-ist es definitiv ein schlechtes Zeichen. Wir wissen zu wenig deshalb fomuliere ich ja seit gestern: ich habe Bauchgrimmen; nicht in Panik verfallen, aber die Lauscher aufstellen. -Das Verhältnis Trainer -Mannschaft ist das Allerentscheidenste..uin Umbruch-/Krisenzeiten.


Mirko030
1. Februar 2012 um 19:56  |  58029

Für mich ist es nich wirklich wichtig, dass Lell nicht damit klar kommt, dass er kritisiert wird (es kommt auch auf die Art und Weise der Kritik an und wie – also vor versammelter Mannschaft oder im Einzelgespräch).

Für mich ist das Verhältnis zum Trainer entscheidend. MS war von Anfang an der falsche Trainer für Hertha und wenn ich die Spiele sehe, dann hatte ich das genauso erwartet. Wo ist das Offensivspiel von Hertha, wo sind di flüssigen Kombinationen und wo ist die Sicherheit im Spiel. Nichts ist zu sehen. MS hatte die ganze Vorbereitung Zeit, die Mannschaft zu verbessern aber zu sehen ist davon nicht. Auch kann ich nicht erkennen, dass die Jugendspieler eine Chance erhalten haben.

Ehrlich gesagt sehe ich für die Hertha einfach nur Schwarz und hoffe eigentlich nur, dass ich eines besseren belehrt werde. Herr Preetz bitte nehmen Sie im Sommer Ihren Hut und MS gleich mit, damit Hertha eine Neuanfang starten kann, welcher wirklich Kontinuität verspricht.

Übrigends war ich vor 1,5 Jahren ein Anhänger von Preetz. Aber er hat bis jetzt gezeigt, dass er es nicht kann.


Kamikater
1. Februar 2012 um 20:01  |  58030

Wir müssen einfach mal wieder drei Punkte holen, das geht nur mit laufen und kämpfen.

Punkt.


Exil-Schorfheider
1. Februar 2012 um 20:02  |  58031

Ich hatte es im Gefühl, @ubremer, dass es einer der Dienstältesten war… bleiben ja nicht so viele über…


coconut
1. Februar 2012 um 20:07  |  58032

Ich glaube, mindestens eine Vertragsverlängerung dürfte jetzt gefährdet sein…..


1. Februar 2012 um 20:08  |  58033

Das denke ich aber auch


1. Februar 2012 um 20:09  |  58034

Grade bei Facebook erschienen „HERTHA BSC
‎…schaut euch mal Patricks Facebook-Seite an!“


Traumtänzer
1. Februar 2012 um 20:10  |  58035

Hatte ich es schon erwähnt? Alle Spieler nackt raus zum nächsten öffentlichen Training und zehn Minuten lang Kältepeitsche mit dem nassen Waschlappen… nun, ich werde wohl keine Mehrheit für diesen Vorschlag finden. Dann wird wohl alles weiter gehen wie bisher. Was für eine Kindergarten-Kacke…
@Wir können alles außer Derby sagt zwar „Interessiert mich nicht was da in der Kabine abging.“ – mich auch nicht, aber da es nun mal öffentlich wurde, kommt man ja fast nicht umhin, sich damit auseinanderzusetzen. Wäre es intern geblieben, hätte man es wohl unter „Reibungspunkte“ abhaken können, die nicht unbedingt schlecht sein müssen. Jetzt riecht’s halt stark nach „Trainer bloß stellen“.

Schlechtes Zeichen!
(ah, diese Formulierung wurde schon in Beiträgen vor mir verwendet – ich bitte um Entschuldigung für diese Wiederholung)


raffalic
1. Februar 2012 um 20:14  |  58036

Hmm, die aus meiner Sicht größte Stärke vom Babbel Markus war es, aus dem Team eine Einheit zu formen.

Skibbe mag zwar im taktischen Bereich deutlich stärker sein als Babbel/Widmeyer (was auch nicht schwer ist), aber wenn die mannschaftliche Geschlossenheit und das Verhältnis von Trainer zu Mannschaft nicht intakt ist, so sehe ich im Abstiegskampf dunkelschwarz!

Wo wir schon beim Thema Zoff sind: man hört derzeit von mehreren Seiten (was ein Indiz dafür ist das da was dran ist), dass der Trennung vom Babbel Markus ein Vorfall mit einem gewissen Ingo Schiller vorausgegangen sein soll – was sagen die Herren Blogpapis dazu? 😉


Exil-Schorfheider
1. Februar 2012 um 20:25  |  58037

@raffalic

Kannst Du mehr zu diesem Vorfall sagen? Also ins Detail gehen?


Schirokoko
1. Februar 2012 um 20:30  |  58038

@sweetchili

Was soll da auf facebook stehen bin da nicht angemeldet


Exil-Schorfheider
1. Februar 2012 um 20:33  |  58039

@schirokko

Da steht nichts weiter. Der Web-Service dachte sich wohl nur, mal die Seite zu pushen. Machen Sie öfter bei Hertha BSC, dass sie auf Spieler-Seiten hinweisen…


1. Februar 2012 um 20:33  |  58040

Nur nen link zu Patrick Ebert seiner Facebookseite, dachte das wäre in dem Zusammenhang erwähnenswert


1. Februar 2012 um 20:34  |  58041

„..deutlich stärker im taktischen Bereich (was ja auch nicht schwer ist)“-ich staune immer wieder über solche fixen Urteile. Ich habe bis jetzt nix, wirklich gar nix gesehen, was mich zu einem Urteil darüber überhaupt schon befähigen könnte. Kein neues System, keine Neu-Interpretation der Positionen, keine neuen Verknüpfungspunkte; kein anders pressing; kein anders Stellen der Linien..usw. -Stattdessen: zwei schlechte Spiele; zwei Niederlagen.
Aber:“deutlich stärker im taktischen Bereich“
Kapier ich nicht.


teddieber
1. Februar 2012 um 20:35  |  58042

@Schirokoko, nichts besonderes Ebi ist im Kino usw. , außerdem scheint Torun scheint sein Kumpel zu sein.


Schirokoko
1. Februar 2012 um 20:37  |  58043

Ja und das soll was heißen in dem Zusammenhang. 😉


teddieber
1. Februar 2012 um 20:38  |  58044

sorry. 1x scheint abziehen. Pokern und schreiben passt nicht


raffalic
1. Februar 2012 um 20:39  |  58045

@E.S.:

Nun ja, angeblich ist es auf der Geschäftsstelle beinahe zu einer Handgreiflichkeit zwischen den beiden gekommen, die Gründe hierfür sollen nicht im sportlichen Bereich liegen…


Schirokoko
1. Februar 2012 um 20:42  |  58046

@meinst du die Story das babbel bettsport betrüben hat und deswegen Schiller ausgerastet ist


raffalic
1. Februar 2012 um 20:48  |  58047

Geht so in die Richtung, allerdings habe ich das Ganze jetzt mal gegoogelt und festgestellt es bei hertha-inside bereits eine entsprechende Diskussion gibt, insofern denke ich das wir es hier beim sportlichen belassen sollten und entschuldige mich dafür diese Flanke hier aufgemacht zu haben.


Exil-Schorfheider
1. Februar 2012 um 20:49  |  58048

Vorsicht, @schirokko!

Das Internet ist kein rechtsfreier Raum! 😉


Exil-Schorfheider
1. Februar 2012 um 20:49  |  58049

Aber, @raffalic, nicht so schnell! 😉
Hast Du den Link dazu?


Schirokoko
1. Februar 2012 um 20:51  |  58050

Deswegen Story. Aber danke für die Warnung kann schnell nach hinten losgehen


fechibaby
1. Februar 2012 um 20:53  |  58051

Das es einen Maulwurf in der Mannschaft gibt zeigt nur eins: In der Mannschaft stimmt es nicht.
Dem Lell einen neuen Vierjahresvertrag zu geben ist sowieso ein Unding. Hoffentlich gilt dieser Vertrag dann auch in der 2. Liga.
Ausserdem muß noch immer geklärt werden, wer in der Trainerentlassung von Babbel der Lügner war. Hier wurden die Fans doch sehr verarscht.
Bei Hertha stimmt zur Zeit überhaupt nichts!!!


driemer
1. Februar 2012 um 20:54  |  58052

Was mich an der ganzen Sache hellhörig machen würde,wäre bei dem kolportierten Ausbruch Skibbes, daß er schon so früh bei seiner jetzigen Trainerstation Formulierungen gewählt haben soll, über die man bei seinen anderen Trainerstationen erst vor dem jeweiligen Ende erfuhr.

Ich hätte aber auch Verständnis dafür, wenn sich da jemand gewehrt haben würde. Schließlich hat Skibbe kein Mikrofon und keine schreibende Zunft ausgelassen, seine Klasse als Trainer vor sich herzutreiben. Da sind natürlich Widerworte zu seinen eigenenFehlern durchaus vorstellbar. Die Voraussetzung dafür hieße denn wohl, daß die Nerven blank lägen.
Und das machte mir dann die meiste Sorge, denn es bedeutete, daß auf keiner Seite ausreichend selbstkritische Haltung vorhanden ist.


1. Februar 2012 um 21:01  |  58053

@driemer: du sprichst aus, was ich seit gestern andeuten will..


driemer
1. Februar 2012 um 21:13  |  58054

Danke @apollinaris. Und nun denke mal an unseren ersten „Blogkrach“. Hoffentlich haben die in der Kabine unsere Klasse 😉 🙂


Silberrücken
1. Februar 2012 um 21:17  |  58055

Eine selbstkritische Haltung auf dem Olymp des Fußballs ist ein Paradoxon. 😉

Aber ein Teilaspekt, warum in der Zusammensetzung der Vereinsführung kein strategischer Partner auftauchen dürfte/wird.


Traumtänzer
1. Februar 2012 um 21:21  |  58056

@E-S: Ich geniere mich da nicht so… Ein Link


driemer
1. Februar 2012 um 21:24  |  58057

Exil-Schorfheider // 1. Feb 2012 um 20:49

Vorsicht, @schirokko!

Das Internet ist kein rechtsfreier Raum!

Sollte von dieser ganzen Geschichte je Rosamunde Pilcher erfahren, dann würde das ZDF garantiert den rechtsfreien Raum schaffen. 🙂


Traumtänzer
1. Februar 2012 um 21:27  |  58058

@E-S zum Zweiten… es ist nur „so ein Link“, wie ich gerade sehe. Gossip halt, nichts Bewiesenes. In einem anderen Thread wird wieder genau das Gegenteil behauptet usw.
Aber such‘ vielleicht auch selbst mal im Forum.


hurdiegerdie
1. Februar 2012 um 21:31  |  58059

ach ja@traumtänzer, was denn?


Schirokoko
1. Februar 2012 um 21:32  |  58060

Naja sag ja selber das ich das irgendwie nicht so richtig glauben kann wenn ich ehrlich bin


Exil-Schorfheider
1. Februar 2012 um 21:33  |  58061

driemer // 1. Feb 2012 um 21:24

Exil-Schorfheider // 1. Feb 2012 um 20:49

Vorsicht, @schirokko!

Das Internet ist kein rechtsfreier Raum!

Sollte von dieser ganzen Geschichte je Rosamunde Pilcher erfahren, dann würde das ZDF garantiert den rechtsfreien Raum schaffen. 🙂

Ja, kann ich mir gut vorstellen! Vielleicht dann auch gleich noch die harte Variante á la Mankell? 😉

@Traumtänzer

Danke! Bin mittlerweile auf den Gossip gestoßen. Es wird ja auch hertha-blog.de benannt, wo man solche Aussage findet.


Ursula
1. Februar 2012 um 21:43  |  58062

Unbehagen wegen PREETZ!
Unbehagen wegen EBERT! Achtung BUND!
Unbehagen wegen LELL!
UNBEHAGEN wegen SKIBBE!

Prächtige Voraussetzungen für DREI Punkte
gegen Hannover mit einer „taktiklosen“ und
überhaupt nicht eingespielten Mannschaft…

Wie lange hat Skibbe Vertrag und welche
Bedingungen gelten für eine vorzeitige
Auflösung des Selbigen…..?

Was bekommt eigentlich PREETZ für
eine Abfindung?

Krach im „Weddinger Hinterhaus“ zum
absolut „richtigen Zeitpunkt“! Hertha ick
liebe Dir! Wie de ditt imma so hinkrichst….!?


Ursula
1. Februar 2012 um 21:48  |  58063

Ach so wegen des BUND,…..

….Maulwürfe stehen unter Naturschutz!


Schirokoko
1. Februar 2012 um 21:48  |  58064

Was ich ein bisschen lustig finde am 19.12 haben wir schon mal darüber gesprochen. Da wurden Wörter benutzt wie fremdvögeln und viele nette nickligkeiten


Herthaber
1. Februar 2012 um 21:49  |  58065

Das Trainer MS in der Kabine auf die Pauke haut und die Dinge beim Namen nennt kann man wohl erwarten und ist vollkommen ok. Das diese Dinge dann nicht in der Kabine bleiben ist ein Unding und die Mannschaft sollte intern dafür sorgen, daß dies demnächst unterbleibt. Wenn ein Trainer nach so einer grotten schlechten Halbzeit gegen den HSV, nicht die Spieler, unabhängig von der Stellung in der Mannschaft, auf ihre Fehler hinweisen darf, dann gute Nacht. Im übrigen, glaube ich, wird das Theman zu hoch gekocht. Wir haben doch wirklich genug Probleme und brauchen keine Nebenschauplätze. Thema beendet.


Schirokoko
1. Februar 2012 um 21:51  |  58066

Aber das war doch schon immer so das Team internes nach außen dringt. Auch wo anders z.b lodda gibt ein gutes beispiel. Klinsmann war richtig begeistert damals


Exil-Schorfheider
1. Februar 2012 um 22:02  |  58067

Mag sein, @schirokko, aber damals sind keine Namen gefallen…


Herthaber
1. Februar 2012 um 22:04  |  58068

@Ursula

Wäre ja mal schön von dir dein Unbehagen gegenüber MS erklärt zu bekommen. Aber wenn du meinst einer muß ja schuld sein, kann man sich ja irgendeinen ausgucken. Könnte es nicht an der Mannschaft liegen ???? Oder verlangst du von einem Trainer nach 3 Wochen mit unserem Team die Chance auf die Meisterschaft. Nur draufhauen hilft keinem.


Ursula
1. Februar 2012 um 22:19  |  58069

Na ja „Herthaber“ nun ist mein „Unbehagen“
gegenüber Skibbe grundsätzlicher Art, aber
er hat weiterhin alle Chancen! Hätte bei mir
viel mehr als BABBEL….

…..zumindest weil Skibbe von Fußball etwas
versteht, aber ob mit komplizierten Situationen
und er letztlich MIT SICH SELBST umgehen
kann, will ich jetzt nicht näher hinterfragen!

Aber warum von einem Extrem ins Andere
fallen? Ich verlange von ihm nicht die
Meisterschaft! Mir würde der elementare
Nichtabstieg „dicke“ reichen!

Nur Diskrepanzen schon aktuell und zur
absoluten Unzeit!? Wenn Du das nun mal
anders siehst, Dein Bier!

Mit gefällt das nicht! Eben Unbehagen…..


jenseits
1. Februar 2012 um 22:20  |  58070

Ach, ich habe glücklicherweise auch Behagen am Unbehagen.

Demütig nichtserwartend freue ich mich darauf, am Samstag bei -12 Grad der Mannschaft dabei zusehen zu dürfen, wie sie die null Punkte einheimst. Vielleicht tut mir Skibbe ja den Gefallen und stellt Ottl und auch Kobi nicht auf. Jetzt möchte ich möglichst viel Experiment mit ungewissem Ausgang.

Und Maulwürfe finde auch ich gar nicht ok. Boah, ich konnte mir ja die ganze Zeit nicht zusammenreimen, wer den nun gemeint ist – „Führungsspieler“, „Dienstältester“ – da habe ich lange fürs Verstehen gebraucht… 🙄


AKI
1. Februar 2012 um 22:24  |  58071

Bei Ursula erinner ich mich immer an den Film „Und ewig gruesst das Murmeltier“.
Einfach mal ihre Beitraege aus dem letzten Winter (und vermutlich ueber die diversen Foren verstreut auch in saemtlichen vorherigen Jahren) nachlesen, MB mit MS austauschen, und man kann die identische Kassandrarufe nochmal lesen…


Exil-Schorfheider
1. Februar 2012 um 22:29  |  58072

@AKI

So dachte ich es mir auch.
Das ist wie bei @fechi, der hier immer nur zum Abledern auftaucht. Selbst wenn Hertha Meister werden würde, würde er noch was zum Bekritteln finden…


Ursula
1. Februar 2012 um 22:31  |  58073

@ AKI, Du irrst, und zwar gewaltig!
Ich mache mir doch tatsächlich die
Mühe, zur eigenen Erbaung, jeden
Beitrag neu zu fertigen!

Arroganter Weise könnte ich sagen,
weil ich Spaß an dieser Freude, am
Schreiben habe!

Aber Du solltest zur Kenntnis nehmen,
as you like it, oder nicht, dass meine
aktuellen hartnäckigen Intensionen
nur um Hertha BSC gehen und mittel-
oder unmittelbar mit einem evtl. Abstieg
zu tun haben, den es gilt zu vermeiden….


Ursula
1. Februar 2012 um 22:33  |  58074

Au Mann „Schorfheide“, Du machst es mir
immer schwerer, Dir gegenüber objektiv
zu sein, bei solch geschriebenem „Nonsens“….


1. Februar 2012 um 22:36  |  58075

na, ich verstehe den ja eher ursula so, dass er ihn dem Babbel weit vor zieht, weil er ihm mehr Sachverstand anheftet ( lauter Einspruch!),- aber die Realitäten lassen fast auf ein schnelles Ende schließen. Und ich orakele mal ganz heftig und heize an: ein Daum ist mal an Kokain gescheitert. Ich spüre da etwas ähnliches im Anmarsch. Ist alles nur heiße Luft..nur heiße Luft..vom apoll..
@ursula ist jedenfalls heute frei zu sprechen..


Ursula
1. Februar 2012 um 22:39  |  58076

Ein Jammer, wenn ich meine gestrigen,
ernsthaften Beiträge Revue passieren
lasse, und dann solche Reaktionen erfahre…

O. k. „AKI“ kenne ich nicht, und „Schorfheide“
habe ich LEIDER abgeschrieben, “ von daher“
habe ich oft angekündigt, HIER wirklich
nichts mehr verloren…..

Es lebe die „gesunde Ignoranz“ gegenüber
„Besserwissern“….


Bolly
1. Februar 2012 um 22:40  |  58077

Guten Abend allerseits Aber Uschi (heisstSienurbeimir ) hat doch Recht : In der jetzigen Zeit,wo alle Vereine in Ruhe machen schafft es wieder unsere Alte Dame alles daran zu setzen keine Sorgenfreie Rückrunde zu bestreiten! Gehe seit den 80 iger Jahren zu Hertha und immer die gleiche Leier Außer zwei Saisons mit Röber und eine mit Favre war das leider immer die gleiche Leier „Wenn alle auf Ruhe machen schlägt Hertha wieder zu mit Dicken Nebenkriegsschauplätze“ SCHADE


Ursula
1. Februar 2012 um 22:42  |  58078

Vielen DANK „apo“, hättest Du ja auch ein
ganz klein wenig „großherziger“ formulieren
können! Es geht um BUNDESLIGAFUßBALL
IN BERLIN….

Gute Nacht und tschüss!


Herthaber
1. Februar 2012 um 22:43  |  58079

@Ursula

was du Diskrepanzen nennst, empfinde ich als notwendige Kritik. Wenn ein Profi damit nicht umgehen kann, ist er fehl am Platz. Kritik gehört in allen Bereichen zur Weiterentwicklung und ich halte sie für notwendig. Ich wäre schwer enttäuscht, wenn das, was MS vor Kameras und den schreibenden Journalisten von sich gibt. seine wirkliche Meinung zu dem Geschehen auf dem Platz gewesen wäre. Intern die Dinge beim Namen nennen ist eine Notwendigkeit, die Mannschaft voran zu treiben.


jenseits
1. Februar 2012 um 22:53  |  58080

Man kann doch durchaus mit Babbel als Trainer nicht einverstanden gewesen sein und an seiner Kompetenz zweifeln und die jetzigen Ereignisse zumindest skibbtisch betrachten. Es geht mir da ähnlich, nur messe ich dem Kabinenkrach nicht viel Bedeutung zu, vor allem weiß ich auch gar nicht, ob denn überhaupt ernsthafte Spannungen zwischen Trainer und Mannschaft dahinter stecken. Und ich neige dazu, zu hoffen, dass Skibbe vielleicht einiges anders oder, noch besser, einiges besser macht als sein Vorgänger.


AKI
1. Februar 2012 um 23:01  |  58081

@Bolly,
Es ist eben eine wirklich grosse und wichtige Frage, ob es Hertha selber ist, die diese Nebenkriegsschauplaetze fabriziert. Oder ob es nicht eher die explosive Mischung aus grossem Boulevard und hysterischem Anhang ist, welcher aus einer Muecke (Kabinenstreit) gleich wieder ein Riesenthema fuer die naechsten Tage macht. Finden man imho so nur noch in Koeln. Auch so ein Verein bei dem ruhiges Arbeiten umfeldbedingt scheinbar nicht moeglich ist- mit gleichen Konsequenzen wie bei uns.
Entsprechend unserer Wirtschaftkraft pendeln wir in dieser Saison zwischen Platz 10-15. Momentan wird’s eben etwas enger-Sperren und Verletzungsbedingt. Alles kein Grund zur Hysterie. Etwas Gelassenheit und Optimismus hat noch nie geschadet. Frag mich wirklich manchmal, wie manche es morgends aus dem Bett schaffen, wenn man staendig den Weltuntergang vor Augen hat…


L.Horr
1. Februar 2012 um 23:04  |  58082

… ein Maulwurf , schlimmer noch eine Maulwurfsgruppe , könnten zumindest einen Zustand beschreiben , welcher gegen den Trainer gerichtet ist.

Ist/sind es Aussortierte oder welche die den Babbel-Abgang nicht verkraftet haben ?

Egal , charakterlos ist es allemal und ein schlechtes Zeichen für den bestehenden Abstiegskampf .

Skibbe braucht jetzt jede erdenkliche Rückendeckung , 2009/10 darf sich nicht wiederholen.

Eitelkeiten , Profilneurosen auf der Einen- und ein nur lauernder Boulevard auf der anderen Seite , wären die Totengräber !


driemer
1. Februar 2012 um 23:05  |  58083

@Herthaber, was man aber von einem Trainer nach mehr als 3 Wochen abverlangen kann, ist, seinen Job ehrlich zu machen, auch gegenüber den Spielern.

Skibbe wollte sich die Mannschaft auch per DVD erschließen. Ein eigentlich löbliches Vorhaben, von dem ich auch erwartete, daß er die Widmayer-Aufstellung im Pokalspiel studieren würde. Dann zugeben zu müssen, daß er das noch nicht so richtig geschafft habe, nach dem er Ronny demontierte, halte ich schon für eine Form von Arroganz gegenüber den Spielern, die ja auch miterleben durften, wie viel Zeit er dagegen schon mit seinem Hertha-Denkmal und Babbels richtiger Telefonnummer-Suche verschwendet hat. Hätte er sich dagegen mit den Grundlagen dieses seit langem besten Herthaspiels beschäftigt, wären ihm zur Mannschaft mehr Lichter aufgegangen als im rbb-Studio. Das wäre dann sein Preis gewesen für die ersten Spiele und nicht die Niete der wirren Suche nach dem Platzhalter für Raffael. Genau so war es m.E. auch ein Fehler, jedem Journalisten nach dem Trainingslager zu diktieren, daß er an Ronny als Ersatz für Raffael „nicht vorbei kommt“ – als wenn er es gern gewollt hätte. Skibbe als Südamerika-Versteher? Ja, vielleicht beim Karneval in Rio .

Und dann noch seine Haltung gegenüber Neumann. Nach dem Trainingslager verkündet Skibbe, daß er keine Sorgen hätte, Neumann in der Bundesliga einzusetzen. … und zieht ihm den lanzeitangeschlagenen Mija vor die Nase wie ein Rummelzauberer das narkotisierte Karnickel aus dem Zylinder.
Vertrauensbildende Maßnahmen a la Skibbe. Da wundert es mich, daß es eines Maulwurfes bedurft hatte.


AKI
1. Februar 2012 um 23:11  |  58084

Ronny demontiert, weil er nach schwachem Spiel ausgewechselt wurde?
Neumann brueskiert, weil im wichtigen Spiel lieber der Kapitaen einwechselt wurde und nicht ein Novize?
Seltsame Ansichten haben Manche…


Bolly
1. Februar 2012 um 23:12  |  58085

Ich bin generell auch ein Optimist aber ich sehe halt einige Ähnlichkeiten wie in der Abstiegssaison Erst verlierste gegen nun wahrlich nicht bessere Gegner (Nbg,Hsv) dann kommt ein unglückliche Niederlage, meist noch wegen irgendeine Fehlentscheidung und dann kommt „gegen den Meister kann man verlieren“ und dann haste eine Serie die schwer zu durchbrechen ist! Trotzdem hoffe ich auf ein Erfolgserlebnis gegen 96, die lagen uns ja meist :-)))


Herthaber
1. Februar 2012 um 23:18  |  58086

@driemer

ich halte einen Vergleich Pokal – Bundesliga für sehr gewagt. Wir alle wissen doch der Pokal etwas ganz anderes ist. Hier wird eine Entscheidung im Spiel getroffen , während in der Bundesliga eine Pleite wieder korrigiert werden kann. Ich denke die Einstellung der Spieler ist einfach – leider – oder gottlob , eine andere. Ich wäre schon froh, wenn er die Mannschaft so aufstellen könnte, wie die letzten 10 Minuten gegen den HSV. Nun gut, ist leider nicht möglich. Ich kann mich nur @AKI anschließen und hoffe, das die Weltuntergangsstimmung am Samstagabend verflogen ist um Mittwoch selbstbewußt die nächste Pokalrunde zu erreichen.


Ursula
1. Februar 2012 um 23:18  |  58087

Sag` mal „AKI“, was schreibst Du?
DIE haben überdachte Ansichten….


Hattrick
1. Februar 2012 um 23:25  |  58088

Ich denke, man braucht sich gar nicht so viel zusammen zu reimen sondern einfach mal überlegen, wie das für die verwöhnten Herrschaften, die ja fast frei von aller Kritik durch die letzten 1,5 Jahre hofiert wurden und denen nun endlich mal etwas Gegenwind um die Birne weht, sein muss. Ein Lell, ein Mijatovic, ein Ottl und auch ein Ebert (bis auf einen kurzen Moment) wurden doch immer nur beschützt trotz des teilweise unansehnlichen Rumgegurkes. Konsequenzen für schlechtes Spiel gab´s doch fast nicht. Jetzt ist diese komfortable Situation dahin und den verwöhnten Bengeln geht der A. auf Grundeis. Die Analyse hat zwar was von Stammtischniveau, ist für mich aber extrem stimmig. Freuen tut´s mich auch nicht, gerade weil jetzt der Baum schon wieder dolle brennt aber die sportliche Leitung hätte ja schon Mitte der Hinrunde als die Tendenz nach unten zeigte ein paar Reizpunkte setzen können. Chance vertan und nun müssen wir hoffen, das die Jungspunde funktionieren und sich die alten auch mal wieder zusammreißen.


AKI
1. Februar 2012 um 23:25  |  58089

@Ursula:
Du und Driemer , ihr habt genau EINE Ansicht. Dass im Vergleich zu euch alle Herthaverantwortlichen nur ganz kleine Lichter sind, und dass muesst ihr jeden Tag auf’s neue in allen Foren HINAUSSCHREIEN…

@Driemer: Warte immer noch auf die Antwort, ob du „der alte Mann am Meer“ aus dem hertha-chat bist. Wuerde mir die Einordnung deiner Beitraege erleichtern.


Dan
1. Februar 2012 um 23:31  |  58090

@apo

Habe gerade Beitrag gelöscht, weil wir uns ggf. morgen sehen.

Aber überdenke mal Deine Ansprüche an andere und Deine Andeutungen am 26.01. und der heutigen heißen Luft.


1. Februar 2012 um 23:51  |  58091

ich bin da, @dan. Ich halte mich ja zurück-ich habe da nun mal ein extrem merkwürdiges Gefühl im Bauch -aber im Moment ist eben alles nur heiße Luft von mir. Es passt eben gerade alles zusammen. Gewinnt Hertha gegen Hannover sind 90% aller momentanen Unruhe weg- da bin ich sicher. Wenn nicht, fürchte ich ne ähnliche Eigendynamik wie kurz vor knapp einem Vierteljahr.


Dan
1. Februar 2012 um 23:55  |  58092

@apo
Fein – freue mich. 18:00 wie immer.


1. Februar 2012 um 23:57  |  58093

jepp. Zero koffen, zero koofen 😀


1. Februar 2012 um 23:58  |  58094

also: das soll bis morgen mein innerner Monolog sein, nicht das du das noch falsch verstehst .. 😳 😀


driemer
2. Februar 2012 um 0:00  |  58095

@Herthaber, pardon aber es geht es mir gar nicht um den Spieltyp, es geht mir nur darum, daß eine Spielanlage ohne Raffael erfolgreich war, weil sie das Spiel mit Raffael eben nicht zu kopieren suchte und auch darum, daß die Spieler diesen Erfolg mit in die Pause genommen haben. Nun kam Skibbe, der ja zumindest verbal nicht viel ändern wollte, und er findet personell dieselbe Situation vor. Jeder Sportpsychologe würde jetzt lehren, diese Mannschaft an das letzte Erfolgserlebnis zu erinnern, um aus einer Fähigkeit eine Fertigkeit zu formen, dazu das Trainingslager zu nutzen und die Mannschaft auf die Pokalspiel- Moral einzuschwören.
Statt dessen zu verkünden, daß Raffaels Fehlen einer großer Verlust ist, der nur mit experimentellen Platzhaltern zu überbrücken versucht werden kann, ist einVersagen in der Basis des Trainerseins. Skibbe hatte zu der Zeit nicht die Aufgabe, die Mannschaft auf das Jahr 2014 vorzubereiten, sondern auf den Klassenerhalt2012, der nach der langen Sieglosserie eben nun doch Pokalspielcharakter hat. Mit all seiner Gemeinheit, daß die Hin-und Rück-Spiele keine Siege über das Auswärts erreichte bessere Torverhältnis ermöglichen.


driemer
2. Februar 2012 um 0:02  |  58096

Hm, ein „es“ zuviel. Na gut habe ja auch viele „es“ hier rumzulaufen, 😉


Dan
2. Februar 2012 um 0:17  |  58097

@apo

Aha du willst als „nüscht koofen“. Na klasse. 😉


@exil
Haste Dir schon die Hertha-Meilen besorgt für die Mitgliedschaft?
Wenn ja kannste das Stadionpanoramabild für 30 Meilen holen. Siehste uns und alle anderen und vorallem kannste sehen was @Freddie1 für ein harter Hund ist, sitzt er da ohne Mütze einfach rum. Respekt. Und Püppis Schal sieht schön flauschig dick aus. Friert aber scheinbar, wie da so eingekauert sitzt. 😉

Jedenfalls nettes Gimmick.


Exil-Schorfheider
2. Februar 2012 um 0:26  |  58098

@Dan

Nee, stand als nächstes auf der Agenda! Bild ist dann Pflicht!
Und @freddie1, na ja, wir im Osten hatten ja nüscht! 😉
Bedeutet das, das @püppi aus´m Westen ist!? Dekadent mit flauschigem Schal und doch am Frieren? 😉
Ich muss ins Bett…


Sir Henry
2. Februar 2012 um 0:28  |  58099

Freddie wärmt sich innerlich beim Gedanken an Püppie und die Ankunft im warmen Heim. 😉


Pille
2. Februar 2012 um 0:29  |  58100

@Schirockoko

Wenn du jetzt noch eine Sekretärin in dieses Gerücht einbauen kannst haben wir wohl selbiges gehört.
Sehr pikante Geschichte, nicht in den Medien, kommt über verschiedenste Ecken.
Macht nachdenklich.


pax.klm
2. Februar 2012 um 0:31  |  58101

Völlig OT
Zur Erheiterung aber mit gewichtigem Hintergrund etwas zum LACHEN und FREUEN, vielleicht nach dem 96 Spiel? Hab es mir heute reingezogen:
„Ziemlich beste Freunde“
http://www.youtube.com/watch?v=uGe6J_5Izfw


Dan
2. Februar 2012 um 0:49  |  58102

@pax
Da hatteste ja einen netten Abend im Kino, war sehr gut. Leise, bewegend und lustig.

Nur bei der Rasur zum Schluß, konnte ich mich nicht für ein Gefühl entscheiden. Aber nach:

„ES REICH T“ musste ich doch schmunzeln, obwohl er hilflos dem Schabernack ausgesetzt war.

Kann ich jedenfalls ebenfalls empfehlen, wer sich mal etwas abseits des Blockbusters bewegen will.

Falls Du ihn noch nicht kennst, besorge Dir mal „Lang Lebe Ned Devine“.

Gute Nacht allerseits.


hertie
2. Februar 2012 um 2:41  |  58103

Mit so nem Trainer kanns nur wieder in Liga 2
gehen , ich weiss auch nicht warum wir die ab-gelegten Trainer von Eintracht Frankfurt weiter-beschäftigen müssen , es gibt doch das Arbeitsamt. Ich war auch ein absoluter Preetz-Fan, aber der lernt nichst aus seinen Fehlern.
Bei Abstieg kommt dann Veh + Hertha ade (schade). Ich hoffe auf den DFB-Pokal , so dass
HBSC endlich mal wieder ein Zeichen setzt und in die ruhmreichen Spuren der damaligen Amateure tritt , das waren noch Kerle und ich hab Rotz und Wasser geheult , als die damals ins Halbfinale kamen und Kirsten uns dann im Endspiel killte.


Schirokoko
2. Februar 2012 um 7:18  |  58105

@pille

Ja so in etwa hab ich das Gerücht ebenfalls mitbekommen. Und nicht nur aus einer Ecke. Naja denke irgendwann wird es raus kommen denk ich


Etebaer
2. Februar 2012 um 8:07  |  58106

Wollte nichts mehr schreiben, aber etwas zum Letzen dann doch noch.

Warum ich nicht an Michael Skibbe glaube:
Der Mann ist kein Leader, kein Anführer.
Wenn ich in sein Gesicht seh, dann seh ich Angstfalten, wenn ich ihn reden höre, dann bekomme ich ein Lehrbeispiel in Rhetorik, wenn ich ihn handeln sehe, dann sehe ich Negativmuster.
Als Mann, als Ex-Sportler bin ich von dieser Person M.Skibbe nicht inspiriert, ich fühle mich von seiner Rhetorik unmotiviert und habe kein Vertrauen in seine Führungsfähigkeiten und zweifle instinktiv an seinen Entscheidungen.

Laut O.Hitzfeld scheitern Trainer praktisch niemals am Fachlichen, sondern immer, wenn die Mannschaftsführung entgleitet.

Problem erkannt – Gefahr gebannt

Hoffentlich!

Und Tschüss


arete
2. Februar 2012 um 8:26  |  58107

@ub: Auch unter Bezugnahme auf Euren Print-Artikel heute zu MP: Wer würde ihm eigentlich bei einem Abstieg nachfolgen? Gibt es einen internen Kronprinzen, der aufgebaut wird? Oder käme dieses Mal die Lösung von außen? Und immer noch die Frage, warum hat der laut Tagesspiegel so allgegenwärtige Gegenbauer dem Treiben und der Entfremdung von MP und MB so lange tatenlos zugesehen?


Neo
2. Februar 2012 um 8:49  |  58108

@schirokko: Ich denke nicht das an diesen Fremdgeh-Gerüchten was dran ist. Das ist doch nur heiße Luft. Sonst wäre doch schon längst mehr ans Tageslicht gekommen! Dieses Gerücht geht von Blog zu Blog, aber keiner hat Beweise. Und solange das so ist…. Letztendlich ist es seine Privatangelegenheit…


Exil-Schorfheider
2. Februar 2012 um 9:10  |  58109

@neo

Warum sollte da mehr ans Tageslicht kommen? Der Boulevard benötigt doch immer was für die Hinterhand. Bei Labbadia hat man auch nie was Offizielles gehört…


Freddie1
2. Februar 2012 um 9:15  |  58110

@dan, @sir und @e-s ab 0:17 h : hier kann man nicht einfach seine Nachtruhe pflegen, ohne aufzupassen, dass man/frau Thema ist. 😉
Danke für Hinweis. Aber wahrscheinlich war der sir mit seinem Einwurf am dichtesten dran 😉


Neo
2. Februar 2012 um 9:16  |  58111

Kaum vorstellbar, dass die Presse was in der Hand hat und damit nicht rausrückt?


Exil-Schorfheider
2. Februar 2012 um 9:22  |  58112

@Neo

Warum nicht? In dem Artikel „Warum der Minibar-Berliner nicht nach Berlin passte“ wurde doch die Vorliebe für dass Berliner Nachtleben angedeutet. Reicht ja auch erstmal…


wysiwyg
2. Februar 2012 um 9:44  |  58113

Warum erinnert mich die derzeitige Diskussion und die Artikel in der Medienlandschaft an die Situation vor dem Stuttgart-Spiel??
War es damals eine „Generalkritik an Berliner“, so sind es heute Themen zu einem gesperrten, verletzten Spieler und seinem „angeblichen Disput“ mit dem Trainer sowie ein was-wäre-wenn-Szenario zum Manager.
Über alles wird geredet, nur kaum über das richtungsweisende Spiel am Samstag. Zufall? Oder werden bestimmte Themen von Hertha einfach in der Presse lanciert, damit nicht zu viel über sportliche Dinge geschrieben wird?
Das oben aufgeführte ist natürlich reine Spekulation meinerseits, aber mich macht das ganze schon skeptisch. In diesem Sinne hoffe ich für Samstag auf denselben Ausgang wie damals. 3 Punkte müssen her, egal wie.

PS: Als bisher eher stiller Leser dieses Blogs, möchte ich den Beteiligten hier danken, dass dieser Blog so lesenswert ist und über Dinge informiert, die man sonst nicht so wahrnimmt.


Neo
2. Februar 2012 um 9:54  |  58114

Erstmal? Na, dann sind wir ja mal gespannt 😉


Neo
2. Februar 2012 um 9:56  |  58115

… was da noch alles rauskommt!


pax.klm
2. Februar 2012 um 10:03  |  58116

@Schirokoko @pille @Neo
Das Thema ist schon zu Weihnachten durch gewesen. Diesbezüglich scheinen noch andere Personen involviert gewesen zu sein. Aber was bringt es, das alles wieder rausziehen zu wollen.
Es gibt für nicht wenige Menschen auch ein Gentleman Agreement.
SCHWEIGEN ist GOLD!


hurdiegerdie
2. Februar 2012 um 10:25  |  58117

@pax,

ich stimme dir zu, dass das Thema zur Zeit durch sein sollte, es gilt alle Kraft auf den Nichtabstieg zu richten.

Ich stimme dir nicht zu, dass es gänzlich durch sein sollte. Das Blätterrauschen um Preetz beginnt doch jetzt schon. Für mich steht er nach der Saison auf dem Prüfstand, egal wie die Saison ausgeht. Und da wird auch die Beurlaubung Babbels wieder ein Thema werden. Mir wäre wesentlich wohler, wenn bei der Beurteilung „verletzte Eitelkeiten“ keine Rolle gespielt haben. Ich befürchte jedoch, dafür wird eine Klärung der gesamten Geschichte notwendig sein.
Nur meine Meinung.


Neo
2. Februar 2012 um 10:27  |  58118

BILD: Wäre es nicht besser gewesen, mit Babbel weiterzumachen?
Preetz: „Das war unsere Absicht. Aber das war ein einseitiger Wunsch.“

???


elaine
2. Februar 2012 um 10:32  |  58119

Und da wird auch die Beurlaubung Babbels wieder ein Thema werden

vor dem Spiel in Hoffenheim wurde auf Facebook schon gepostet, dass Babbel sein Hotelzimmer gekündigt hatte.
Mich würde da interessieren, in wie weit er die Freistellung provoziert hatte?

@pax

SCHWEIGEN ist GOLD!

lol, na das ist doch unser und der Berliner Presse Motto 😉


Ursula
2. Februar 2012 um 10:41  |  58120

Auf ein Neues „AKI“, WAS schreibst DU??

Mutmaßungen, Unterstellungen und DEINE
ureigenen Hypothesen über meine, EINE
Ansicht, die ich in „sämtliche Foren“
HINAUS SCHREIE….

Ich habe so viel Ansichten, dass Du überfordert
wärest, sie zu „verdauen“!

Ich schreibe in KEINEN FOREN, außer HIER
und nur noch sporadisch im Tagesspiegel, was
ich mir bei diesem z. T. ganz „hahnebüchenen“
Nonsens, bei dem gerade auf gut Glück versucht
wird, die „Mehrheitsmeinung“ beifallheischend
zu treffen, längst überlege (hatte), es weiterhin
zu tun!! Kann nur nicht immer meine Klappe
halten, wenn über Fußball „diskutiert“ wird……


ubremer
ubremer
2. Februar 2012 um 11:02  |  58121

@arete und @wysiwyg und @neo,

willkommen in unserer Runde. Schaut Euch um, fühlt Euch wohl.

Auch unter Bezugnahme auf Euren Print-Artikel heute zu MP: Wer würde ihm eigentlich bei einem Abstieg nachfolgen?

Bei Hertha werden derzeit alle Energien darauf verwandt, die Bundesliga zu halten (abgesehen von den Lizenzanträgen für die DFL, die für Erste und Zweite Liga ausgearbeitet sein müssen).

Oder werden bestimmte Themen von Hertha einfach in der Presse lanciert, damit nicht zu viel über sportliche Dinge geschrieben wird?

Die Beschäftigung mit Manager-Thema oder der Kabinenkrach werden von Hertha bestimmt nicht lanciert. Abgesehen davon denke ich, dass es von heute an vorrangig um Sportliches gehen wird


dieter
2. Februar 2012 um 11:04  |  58122

@Ursula

Deine Arroganz ist unerträglich!

Wenn „wir“ dir hier alle zu einfältig sind, weil du uns mit deinen Ansichten, die natürlich die einzig wahren sind, gänzlich überforderst, dann tu uns UND DIR!!! doch einfach den Gefallen und behellige diesen Blog nicht weiter!


backstreets29
2. Februar 2012 um 11:13  |  58123

Ich denke das Thema Babbel sollte man jetzt endlich ruhen lassen. Da ist genug geschrieben, spekuliert und Porzellan zerschlagen worden.

Wichtig ist die aktuelle Situation und die ist sowohl sportlich, als auch medial eine mittlere Katastrophe.

Preetz, Gegenbauer tun gut daran Ruhe zu bewahren und den „Maulwurf“ in Hab-Acht zu stellen und die Mannschaft tut gut daran, zumindest mal eine engagierte Leistung über 90 Minuten zu zeigen.
Was am Ende dabei rumkommt wird man sehen.
Aber nochmal eine Vorstellung wie gegen den Club oder den HSV, dann kann man sich mal ganz warm anziehen


mhaase
2. Februar 2012 um 11:20  |  58124

@dieter

Ich mache es zur Schonung meines Blutdrucks einfach so, dass ich sobald der Name auftaucht einfach durchscrolle. Wenn das hier alle machen und es einfach ignorieren würden, hätte sich das Thema sicherlich ganz schnell erledigt!!!!

Aber wenn man auf diesen Stuß eingeht muss man sich eben nicht wundern das mehr davon kommt….

Ich findes es schon armselig wenn man nicht zu seiner Meinung steht und sich hinter einem Nickname verstecken muss!!!!


Ursula
2. Februar 2012 um 11:26  |  58125

Zynismus? @ dieter, für wen sprichst Du
wieder einmal? „Tu UNS den Gefallen“…

Und wenn es um Fußball geht, bist Du doch
ohnehin kaum dabei, lediglich mit Deiner
„moderaten Feststellung“, dass Du bei mir
noch nie „Fußballsachverstand“ erkannt
hast, obschon Dich selbst der Kollege Rehmer
davon überzeugen wollte….

Nur mal so zu Deiner „message“, mit der ich
genau so etwas, oder Ähnliches meinte!

Solche Äußerungen kämen nicht von mir,
wenn es um Fußball und die Hertha ginge
und dies durchaus mit differenzierten
Meinungen, aber das hatten wir HIER ja
schon hundert Mal durchgekaut….


teddieber
2. Februar 2012 um 11:26  |  58126

@ub „Abgesehen davon denke ich, dass es von heute an vorrangig um Sportliches gehen wird“

Wie jetzt? Geht es etwa um Fußball? 😉

Wie macht sich Bastians und wie sieht die Tendenz für die Startelf aus ?


ubremer
ubremer
2. Februar 2012 um 11:31  |  58127

@teddieber,

Wie jetzt? Geht es etwa um Fußball? 😉

nachher ist Pressekonferenz, um 15 Uhr Training (dann wird für den Morgenpost-Print getextet und zum Abend hin an hier gebloggt) Bis dahin bitte ich um Geduld – oder selbsttätiges Vorbeischauen auf dem Schenkendorff-Platz


Ursula
2. Februar 2012 um 11:39  |  58128

Es bleibt dabei, wenn Meinungen noch so gut
begründet, nicht in den Kram passen, kommen
die „Protagonisten des Mainstream“ aus den
Löchern und machen, was sie am Besten
können….

….anstatt sich mit Meinungen und Ansichten
„fruchtbar“ auf Gegenseitigkeit auseinander
zu setzen, zu Spaß und „Erbauung“ in diesem
Blog! Was übrigens manchmal schon ganz
hervorragend, anregend funktionierte!!


kraule
2. Februar 2012 um 11:47  |  58129

Meinem Hausschwein geht es heute wieder prächtig :mrgreen:


coconut
2. Februar 2012 um 11:48  |  58130

@mhaase & @dieter
Keiner von Euch ist gezwungen hier zu lesen oder zu schreiben.
Was ist denn daran so schwer anderer Meinung zu tolerieren?
Diese dann gar als „Stuss“ zu deklarieren ist der Gipfel der Intoleranz.

Wer eine andere Meinung hat, kann diese doch hier ebenso kundtun, ohne die Gegenseite zu diffamieren. Das scheint aber ein allgemeines Problem zu sein. Nur die eigene Meinung ist relevant, die anderen haben keine Ahnung.
Zumal es eben genau diese Postings, die mit dem Thema nichts zu tun haben, das lesen zu einer weniger erfreulichen Beschäftigung degradieren.
Scheint einigen wirklich schwer zu fallen, nicht immer sofort zum Gegenangriff zu starten, statt die Finger ruhen zu lassen….
Ich stimme nun auch ganz sicher nicht mit den Meinungen einiger anderer überein. Na und? Deshalb würde mir nie einfallen, diejenigen anzugehen und als „Ahnungslos“ oder ähnliches zu bezeichnen. Jeder hat doch seinen ihm ureigensten Blick auf das „Gebilde“ Hertha. Das es dabei zu unterschiedlichen Wahrnehmungen kommt ist doch völlig klar.
@all
Sorry für OT, aber das musste mal (wieder) raus.


dieter
2. Februar 2012 um 11:53  |  58131

@Ursula // 2. Feb 2012 um 11:26

Für gewöhnlich antworte ich auf deine Beiträge nicht und ich habe auch weiterhin nicht vor es zu tun.

Deine Frage…

„@ dieter, für wen sprichst Du wieder einmal?“

will ich zum besseren Verständnis für dich dennoch kurz beantworten.

Ich spreche immer für mich bzw. gebe meine eigene Meinung wieder!


boRp
2. Februar 2012 um 11:59  |  58132

Es nervt, dass Interna nach außen getragen werden. Ansonsten verstehe ich MS, da eine (Fußball)mannschaft hierarchisch organisiert ist. Und wenn Chef eine Ansage macht, hat ihm da IN DIESEM MOMENT keiner zu nerven, wer’s doch probiert, kriegt ne Ansage. Solange das am nächsten Tag nicht in der Presse steht, ist das nicht nur legitim, sondern notwendig.


dieter
2. Februar 2012 um 11:59  |  58133

@coconut // 2. Feb 2012 um 11:48

Vor dem Verfassen solcher Beiträge solltest du dir vielleicht erstmal einen Überblick verschaffen, wer hier ständig und wiederholt andere als ahnungslos bezeichnet oder als solches hinstellt.


papazephyr
2. Februar 2012 um 12:03  |  58134

Es ist nunmal so, daß die Beiträge von U… ab und zu den Einen oder Anderen auf die Nerven gehen – und dies dann hier auch kund getan wird. Dies muß man wohl genauso ertragen wie die Beiträge von U… – und schnell drüberweglesen.


Nostradamus
2. Februar 2012 um 12:07  |  58135

Wo sich die Beteiligten anscheinend wieder vorzugsweise anfangen, mit sich selbst zu beschäftigen, noch ein kurzer Kommentar zum Blogthema:

Sollte Skibbe tatsächlich den Lell so angepfiffen haben, dann finde ich das erstmal angesichts der vergangenen Leistungen völlig legitim und zweitens den Spruch auch sowas von saucool, das ich ihn Skibbe, dem alten Dackelblick, überhaupt nicht zugetraut hätte. Ich musste jedenfalls gut lachen. Und mit Lell trifft er da sicherlich auch kein Sensibelchen, der sich jetzt wochenlang in die Schmollecke verzieht. Dazu erscheint er mir zu professionell.

Was das ganze Pressetheater darum soll, verstehe ich allerdings überhaupt nicht. Erst recht nicht, dass man in so einem Zusammenhang nun schon wieder auf MP eindrischt, der am allerwenigsten dafür kann und sich – wieder mal – im Grunde professionell verhält. Vielleicht muss man aber als Fußballmanager doch anders gestrickt sein, mehr wie Assauer oder die Hoenessbrüder? Einfach voll in die Fresse? Bekommt man dann den nötigen Respekt von den Medien? Ich finde den derzeitigen Umgang mit MP jedenfalls unmöglich!
Mahlzeit!


Chuk
2. Februar 2012 um 12:19  |  58136

Kabinenkrach ….
Blogkrach ….
Man, ist das laut hier. 😉


2. Februar 2012 um 12:27  |  58137

Wie entledigt man sich eines Maulwurfs?

Der Maulwurf lebt bevorzugt in nährstoffreicher und vitaler Erde. Ein solcher Bewohner im Garten spricht also prinzipiell nur für die Qualität des heimischen Bodens.
(Quelle)
Man könnte auch von fruchtbarem Boden sprechen.

Was heißt das für Hertha BSC?
Nun, verehrte Verwirrte – dem Maulwurf an sich bietet sich bei Hertha BSC ein Eldorado des Wohlgefühls. Er buddelt nur dort, wo er genug Nahrung findet – die gibt es reichlich. Er wühlt unbehelligt im Dreck, wirft mit Schmutz um sich und stößt dabei auf vitales Interesse der heimischen Presse, die qualitativ ihresgleichen sucht.

Wen ein Maulwurf stört, sucht ihn zu beseitigen. Dieses Interesse können die Medienvertreter nicht haben, sorgt er doch für Nachrichten und Schlagzeilen. Ich würde selbstverständlich nie so weit gehen zu behaupten, dass sie ihn möglicherweise gar füttern, damit er weiterhin seine durch finsteren Gänge schleicht und gelegentlich an die Oberfläche kommt.

Töten ist gesetzlich verboten. Das würde auch wirklich zu weit führen.

Als Anhänger der gepflegten Fußballkunst meines Lieblingsvereins, plädiere ich für die Lebendfalle. Warten, bis er sich zeigt. Kleiner Klaps mit dem Spaten auf den Hinterkopf und anschließend freundlich aus dem heimischen Garten hinaus komplimentieren.

Übermorgen ist übrigens wieder Fußball.


Exil-Schorfheider
2. Februar 2012 um 12:35  |  58138

coconut // 2. Feb 2012 um 11:48

@mhaase & @dieter
Keiner von Euch ist gezwungen hier zu lesen oder zu schreiben.
Was ist denn daran so schwer anderer Meinung zu tolerieren?
Diese dann gar als “Stuss” zu deklarieren ist der Gipfel der Intoleranz.

Wer eine andere Meinung hat, kann diese doch hier ebenso kundtun, ohne die Gegenseite zu diffamieren. Das scheint aber ein allgemeines Problem zu sein. Nur die eigene Meinung ist relevant, die anderen haben keine Ahnung.

@coconut

Nun ist es aber so, dass dies auch von denen angewendet wird, denen diesmal „Stuss“§ vorgeworfen wird. Ich hoffe, Du sprichst mit Deinem Post auch diese Leute an. Denn ansonsten wäre es ungerecht. 😉


Exil-Schorfheider
2. Februar 2012 um 12:40  |  58139

@wilson

Fantastisch! Thumbs up! 😉


pal sein weinberater
2. Februar 2012 um 12:56  |  58140

Auszug aus der morgigen MoPo (Print)

Kabinenkrach weitet sich aus. Nicht nur Mannschaft, Funktionsteam und Management üben sich in Stutenbissigkeit, auch die Fans zerfleischen sich. So ist keine Vorbereitung auf den Spieltag möglich.

Michael Skibbe teilte telefonisch mit.
„Bis jetzt habe ich mich in Sachen Aufstellung und taktische Ausrichung auf die sehr guten Vorschläge verlassen, die ich auf immerhertha.de gelesen habe. Leider haben sich die von mir so geschätzten Experten von unserer schlechten Stimmung anstecken lassen. Da ich von Fussbal nicht so viel verstehe wird ab Freitag bis auf weiteres Ubremer die taktische Ausrichtung übernehmen und auch Samstag auf der Bank sitzen. Um ein wenig Feuer in die Sache zu bekommen, wird Ursula die Kabinenansprache halten.“
———————————
Das ist ja mal ne Überaschung…. also, es gibt hoffnung für Freitag.

@Ubremer wann wolltest du das eigentlich offiziel in diesem Rahmen verkünden???


pal sein weinberater
2. Februar 2012 um 12:57  |  58141

ähhh Hoffnung für Samstag 🙂


Exil-Schorfheider
2. Februar 2012 um 13:05  |  58142

pal sein weinberater // 2. Feb 2012 um 12:56

„Um ein wenig Feuer in die Sache zu bekommen, wird Ursula die Kabinenansprache halten.”“

Du willst doch nicht den kommenden Trainer vorzeitig „verbrennen“???


sunny1703
2. Februar 2012 um 13:08  |  58143

@wilson

Ein typischer wilson ! 🙂

@Exil

Ich sehe es so wie @coconut, aber verstehe auch Deine Ansicht. Nur mir fällt auf, dass Meinungen, die gegen Hertha gerichtet sind, hier oftmals statt argumentativ persönlich beleidigend beantwortet werden. Und wenn dann solche Leute dazu aufgefordert werden doch nicht mehr im blog zu schreiben, das ist absolut nicht in meinem Sinne.
Ich bin oftmals nicht der Ansicht des hier gerade gemeinten users, doch das ändert nichts daran, dass ich mich mit dessen Meinung auseinandersetze und nicht wo er was noch schreibt, wie viele nicks er noch hat usw.
Mir ist es auch egal was jemand ist oder mal war, wenn ich mich mit seiner Meinung auseinandersetze.
Am Ende wollen doch alle oder fast alle hier das gleiche. Hertha nächste Saison in der Bundesliga! 🙂

@Nostradamus

Das ist nun mal das Wesen der Medien. Sie veröffentlichen Nachrichten und ich möchte nicht wissen, was hier los wäre, wenn sie die Nachricht von dem Kabinenstreit nicht veröffentlicht hätten. Dass sie nun die Position des Managers für umstritten halten ist doch auch normal im Geschäft. Und sie haben ja diese Meinung nicht für sich allein.
Auch ich glaube, Skibbe ist die „letzte Patrone“ von Preetz.
Und nebenbei die von Dir genannten Ex-Manager sind sicher auch nie davor gefeit gewesen, in die Negativschlagzeilen zu geraten,wenn der Verein für den sie tätig sind oder waren,nicht mehr die Leistungen brachte, die sich die Verantwortlichen erhofft hatten.

lg sunny


Exil-Schorfheider
2. Februar 2012 um 13:15  |  58145

@sunny

Du magst mit Deinen Ausführungen Recht haben und ich kann sie sehr gutverstehen. Ich bin auch gern bereit, vieles auszublenden und Meinungen zu akzeptieren. Wir beide sind auch schon aneinander gerasselt, haben aber nun ein geordnetes „Verhältnis“.
Wenn jedoch einem Verstand abgesprochen wird, weil man eben anderer Meinung ist, dann geht es in die Richtung, die Du selbst mit „hier oftmals statt argumentativ persönlich beleidigend beantwortet werden“ beschrieben hast. Ich habe den User nicht aufgefordert, hier nicht mehr zu schreiben. Mir ist es egal, wo er seine Thesen an die Blog- oder Kommentaren-Front tackert, aber er sollte seine hohen Maßstäbe, die er anderen setzt, auch für sich gelten lassen! Und das macht er eben nicht!

In diesem Sinne bin ich bei @wilson:

Übermorgen ist schon wieder Fußball.


bormio96
2. Februar 2012 um 13:23  |  58146

@wilson:

Der post war Klasse! Auch von mir hierfür einen „daumen hoch“

@pal sein weinberater:
dito!

Ich verstehe ja auch nicht so viel von Fussball – sonst wäre ich wohl auch nicht darauf beschränkt HIER nur meine MEINUNG posten zu müssen, sondern dürfte vielleicht schon längst zu „Höherem“ berufen worden sein und dürfte vielleicht selbst ENTSCHEIDEN (als Spieler, Trainer, Manager, Präsidium etc. pp.).

Es steht doch grundsätzlich jedem frei, sich auch aktiv in das „Gebilde Hertha“ einzubringen.

Immer nur „aus der Deckung“ heraus den handelnden Personen (zumindest tendenziell) Unfähigkeit zu werfen und Probleme bei Hertha herbeizureden, nervt (zumindest mich).

Hieran ist aber übrigens auch die Boulevard-Presse wohl mit Sicherheit kein ganz unbeteiligter „Beobachter“ („only bad news are good news“).

Warten wir doch erstmal die Spiel gegen H96 und Gladbach ab! Bei mit hat MS immer noch Vertrauens-Vorschuss!


sunny1703
2. Februar 2012 um 13:25  |  58147

@Exil

Ich finde ja auch gerade die Auseinandersetzung verschiedener Meinungen spannend, wie langweilig wäre es, hätten wir alle dieselben Ansichten.

Und falls das falsch verstanden worden sein sollte, ich meinte nicht Dich mit persönlichen Anmachen.

Mir fällt es auch schwer einen Tag nach solchen Dingen wie sie in Ägypten nach einem Fußballspiel passierten, Auseinandersetzungen in der Form zu lesen.

Deshalb schließe ich mich sehr gerne Dir und @wilson an:

Übermorgen ist schon wieder Hertha! 🙂

lg sunny


coconut
2. Februar 2012 um 13:30  |  58148

@dieter & @Exil-S
Soory, wenn das nicht deutlich wurde:
Selbstredend gilt das in beide/alle Richtungen!
Ob nun das Ei oder Huhn zuerst da war, sollte dabei irrelevant sein.
Ich habe Gestern zB. mit @dan diskutiert.
Obwohl wir nicht in allem einer Meinung sind, geht das eben auch auf einem angenehmen Niveau. Das sollte doch auch für andere Protagonisten möglich sein.
Denn wie @Sunny schon schrieb: Es geht doch letztlich uns allen um „unsere“ Hertha.

Also meine Bitte lautet an alle: Einfach mal den Ball flach zu halten und nicht im ersten Reflex „zum Gegenschlag“ auszuholen.
Danke.


sunny1703
2. Februar 2012 um 13:36  |  58149

@bormio96

Ich bin wahrlich kein Freund vom Boulevardjournalismus. Doch auch er ist ein Teil eines Gutes namens Pressefreiheit. Seien wir doch mal ehrlich, wer von uns liest nicht öfters die Bild oder die BZ, zumindest online den Teil bei dem es um Hertha geht, ich habe das sogar(Achtung outing! :-)) unter meinen Lesezeichen!
Und da ich gerade Sommers Buch über Helmut Schmidt lese, weiß ich, auch Schmidt liest täglich neben vielen anderen Blättern wie der Süddeutschen und dem tagesspiegel auch die Bild. Und das teilt er mit einer ganze Menge anderer Menschen.
Die Frage nach der Stimmungsmache ist immer verbunden mit Deinem eigenen Standpunkt. Wenn die meisten so nehme ich jedenfalls mal an, die Nachrichten und die Nachforschungen über Wulff richtig finden, genauso wie meinetwegen bei Guttenberg oder anderen Politskandalen, mögen wir das Dreckkehren im eigenen „Mist“ nicht so. Das meine ich nicht nur bezogen auf Hertha, sondern allgemein.
Doch so etwas lässt sich nun mal nicht trennen und wird von der Presse auch nicht getrennt, zum Glück muss ich hinzufügen!

lg sunny


Exil-Schorfheider
2. Februar 2012 um 13:39  |  58151

AKI
2. Februar 2012 um 13:45  |  58152

Noch mal zum Thema „Streit im Blog“:
Es wird von Einigen hier die Gefahr unterschaetzt, wie schnell so ein Blog abschmieren kann, wenn ein paar gelangweilte oder boesartige Trolle es drauf anlegen (Ursula zaehle ich NICHT dazu). Negativbeispiele gibt’s genug (TSP, Hertha-Blog). Die Atmosphaere ist vergiftet, die Gutwilligen ziehen sich entnervt zurueck. Wer auch im HI-Forum mal reinschaut, fiel z.B. vielleicht auf, dass sich der engagierte User „Thanxs“ zurueckzog, der mir per Mail mitteilte, dass es ihm in einen solchen Klima einfach keinen Spass mehr machte. Konnte ich gut verstehen.
Aktuell ist dieser Blog der fuer mich mit Abstand Beste. Gerade deshalb gilt es ihn zu schuetzen und manchmal auch entsprechend zu antworten.
Aber auch hier wird der Ton zunehmend giftiger, negativer. Ein staendiges Einkloppen auf den jeweils aktuellen Trainer, Preetz, Gegenbauer, med. Abteilung, TW-Trainer etc….
Klar darf man kritisieren. Dann aber konstruktiv, nicht immer gleich alle rausschmeissen wollen. Lieber mal Ideen praesentieren, wie’s besser gehen koennte


hurdiegerdie
2. Februar 2012 um 13:46  |  58153

Lassen wir mal das „wie“ weg, so liegt zwischen Skibbe und Babbel punktetechnisch zur Zeit ein Torwartfehler in der 88. Minute (nach Ecke Raffael) und eine vergebene Grosschance in der 91. Minute von Lasogga.


apollinaris
2. Februar 2012 um 13:47  |  58156

@sunny: H. Wehner wurde mal gefragt, ob er zu seiner tgl Zeitungslektüre ( es sollen 6 Tageszeitungen gewesen sein) auch die BILD dabei hätte, sagte er” natürlich, ich mus doch wissen, was das Volk denken soll..” 🙂


apollinaris
2. Februar 2012 um 13:50  |  58157

@AKI: im Moment der Angst und Unsicherheit, fängt jeder Fussball-blog an, sich untereinander zu verbeißen. Ist leider so…Geht´s der Hertha gut, geht´s auch dem blog gut 🙄


backstreets29
2. Februar 2012 um 13:52  |  58158

Da gnade uns Gott 😀 😀


sunny1703
2. Februar 2012 um 14:04  |  58159

@apollinaris

Der war gut, den Ausspruch kannte ich noch nicht ! 🙂


dieter
2. Februar 2012 um 14:07  |  58160

@sunny & @coconut

Da ja zweifelsohne ich derjenige war, der hier den Blogger @Ursula darum „gebeten“ hatte, diesen Blog nicht mehr weiter mit seinen (meiner Meinung nach!) arroganten und andere Meinungen herabqualifizierenden Beiträgen zu behelligen melde ich mich hierzu nochmal kurz zu Wort.

Es geht mir nicht um die inhaltliche Auseinandersetzung mit anders Denkenden, dafür ist so ein Blog unter anderem ja auch da und zumeist ist das Diskussionsklima hier ja auch sehr angenehm.
So zumindest meine Wahrnehmung.

Wenn es jedoch persönlich wird oder man andere Meinungen in solcher…

“hahnebüchenen” Nonsens, bei dem gerade auf gut Glück versucht wird, die “Mehrheitsmeinung” beifallheischend zu treffen“

Form (nur EIN Beispiel) kommentiert, dann ist das keine inhaltliche Auseinandersetzung mehr, sondern eine (Ab)Wertung anderer Meinungen.

Sorry, dabei schwillt zumindest mir dann eben der Kamm und wenn ich es sonst fast immer schaffe, diesen Blogger insofern zu ignorieren, als das ich nicht auf seine Beiträge „antworte“, weil es meiner Meinung nach keinen Sinn macht, dann muss ich zugeben, dass ich aus eben erwähnten Gründen dieses Mal die Finger nicht von der Tastatur lassen konnte.


Dan
2. Februar 2012 um 14:09  |  58161

Boah @sunny Du unaufmerksamer Leser, den hat @apo in unserer ca. vierjährigen Rumgetipperei mindestens schon dreimal gebracht. 😉


sunny1703
2. Februar 2012 um 14:21  |  58162

@Dan

Echt???????!! Ja, dann muss ich noch genauer lesen, denn den Wehner hätte ich bestimmt nicht vergessen! 🙂

@Dieter

Es ist bestimmt dann besser für Dich Deine Meinung hier kund zu tun als das in sich hinein zu fressen. :-))

lg sunny


coconut
2. Februar 2012 um 14:23  |  58163

@AKI
Da du den ehemaligen User Thanks aus dem HI Forum ansprichst.
Gerade jener gehörte eben den Usern, deren Verhalten ich hier angesprochen habe.
Beispiel gefällig: Als andere und meine Wenigkeit die Verpflichtung des Spielers Friend kritisch sahen, wurden wir vom User Thanks als „Anti-Herthaner“ und …. lass ich mal aus Höflichkeit beiseite, bezeichnet. Wenn also ausgerechnet dieser ehemalige User sich über das Klima bei HI beschwert, dann soll er sich mal an die eigene Nase fassen. Es ist nun mal nicht alles Rosarot bei Hertha und das sollte dann angesprochen werden dürfen, ohne diffamiert zu werden. Jeder darf gerne in Optimismus machen, sollte jedoch nicht erwarten, das es ihm alle gleich tun.
Verwundert hat mich dabei, das dieser User mit dem Engagement von Babbel auftauchte und mit der Entlassung Babbels sang und klanglos verschwand…..
Denke sich jeder seinen Teil….
—————-
So, nun aber genug OT auch was HI angeht.
Wir haben nun wirklich andere Sorgen.

Es sind nur noch 2 Tage bis zum „Spiel der Spiele“
und ich sag es rund heraus:
Ein Sieg wäre derzeit eine große (freudige) Überraschung für mich. Ich wäre schon über eine Teilerfolg erfreut.
Leider ist nun genau das eingetreten, was ich schon länger befürchtete:
Wir sind mitten drin im Abstiegskampf und alles schön reden (Tabellenplatz) hilft uns nicht mehr aus der Bedrängnis. Ich hatte mich schon vor längerer Zeit dahingehend geäußert, das ich diese Truppe lieber nicht im „richtigen“ Abstiegskampf erleben möchte. Derzeit habe ich recht wenig Hoffnung, das der Turnaround gelingt. Es sei denn, Skibbe gelingt es, die schon länger vorhandenen Fehler, sehr schnell abzustellen. Da bin ich aber ein wenig zu skeptisch um Felsenfest daran zu glauben.
HILFE!!! ;(


apollinaris
2. Februar 2012 um 14:24  |  58164

alle Jahre wieder…:-)


coconut
2. Februar 2012 um 14:24  |  58165

muss natürlich Thanx heißen …….


Dan
2. Februar 2012 um 14:25  |  58166

@apo

Habe nochmal nachgeschaut. Genau 1201 Tage 😉


apollinaris
2. Februar 2012 um 14:32  |  58167

@dieter:
ich versuche das mal so neutral es irgend geht, zu formulieren, mit einem Zítat-dem hier
„@Ursula:
Du und Driemer , ihr habt genau EINE Ansicht. Dass im Vergleich zu euch alle Herthaverantwortlichen nur ganz kleine Lichter sind, und dass muesst ihr jeden Tag auf’s neue in allen Foren HINAUSSCHREIEN…“

und einer Frage:
wie reagiert „man“ auf so eine Behauptung/Provokation?
********
********
Ich will wirklich keine Partei ergreifen, das ist mir zu anstrengend auf Dauer-aber gelegentlich schiesst man auch mal auf den Falschen, selbst, wenn´s den Richtigen treffen mag. Kryptisch genug formuliert?-Pure Absicht-wir paddeln alle ein wenig durch die jeweiligen Abgründe-aber gerecht-gerecht sollte man immer bleiben und zu jeder Zeit. Was bleibt uns denn sonst noch? 😉


apollinaris
2. Februar 2012 um 14:33  |  58168

@dan: ich schätze, es waren tatsächlich 3,oder 4 Mal-hast du ein Elefantengedächtnis, Herr der Zahlen 😯 😀 ?


sunny1703
2. Februar 2012 um 14:38  |  58169

@ubremer

Ein wie ich finde sehr sachlicher und angenehm zu lesender Artikel von Dir zum Thema Michael Preetz in der heutigen Mottenpost! 🙂

lg sunny


Dan
2. Februar 2012 um 14:38  |  58170

@coconut // 2. Feb 2012 um 14:23

Und was machen wir mit den Spieltagen 21 – 34 ? 😉

22. Spieltag – 1000 Spiele und 1 Punkt
24. Spieltag – Der Fisch fängt an zu stinken
26. Spieltag – Mutter aller Schlachten – Preußen vs. Bayern
28. Spieltag – Den Letzen beissen die Wölfe
30. Spieltag – Freischlag oder Untergang
32. Spieltag – Kampf dem Abstiegsteufel
34. Spieltag – Hoffnung stirb zuletzt


dieter
2. Februar 2012 um 14:49  |  58171

@apollinaris // 2. Feb 2012 um 14:32

Ich verstehe, was du meinst bzw. worauf du hinaus willst. 😉

Das von mir weiter oben angeführte war jedoch wie ich betonte nur EIN Beispiel.
Meiner Meinung nach ist es aber @Ursula, die hier immer wieder, und zwar auch OHNE etwaige vorherige Provokation durch andere Blogger, Beiträge verfasst, deren Art und Weise der Formulierung zumindest für mich (und ich glaube, da stehe ich hier nicht sooo alleine. Nur trauen sich andere vielleicht nicht, auch Stellung zu beziehen) besserwisserisch, oberlehrerhaft und somit arrogant rüber kommt.

Ich war nie im TSP-Forum, weder schreibend noch lesend, kann mich aber noch gut daran erinnern, dass hier einige lauthals aufstöhnten, als @Ursula von dort hierher kam.

Ich wusste zunächst nicht, was gemeint war.
Nunmehr weiß ich es!

Meine Meinung ist, das Diskussionsklima war hier vor @Ursula ein anderes, ein angenehmeres.


AKI
2. Februar 2012 um 14:51  |  58172

@APO, da Du mich ja zitierst hast um 14:32, noch mal (und-versprochen-letztmals) ein Versuch der Klarstellung. Wenn Herthaakteure unsachlich angegriffen oder als vollkomende Versager hingestellt werden, schwillt mir halt der Kamm.

Hier mal ein paar Beispiele vom „Alter Mann am Meer“ Vielposter aus dem Hertha-Blog. Hier ist er ja offentsichlich als DRIEMER unterwegs.
Wichniarek: „Nachgeburt eines normalen Menschen“
Raffael: „verachte ihn, brasilianischer Bastard eines Schweizers“
Preetz und Favre:“unendliche Verachtung“
Favre: „mittelmaessiger schweizer Agitpropclown“,us.w., war nur eine kleine Auswahl
Wer so was schreibt, ist fuer mich unmoeglich ein echter Fan und ich nehme ihm auch ein echtes Interesse am Meinungsaustausch nicht ab.
Deswegen auch meine Warnung vor Unterwanderung.


apollinaris
2. Februar 2012 um 14:56  |  58173

Aki: so hat @driemer hier aber nicht mal ansatzweise formuliert? Oder?
Würde jemand so schreiben hier, wäre ich auch auf den Barrikaden-egal, ob es um Hertha oder Schalke ginge 💡


playberlin
2. Februar 2012 um 14:59  |  58174

Da schaut man hier mal wieder vorbei in der Hoffnung auf spannende, lebhafte Diskussionen auf sachlicher Ebene und stellt erst einmal fest, dass ein Blogger offensichtlich mal wieder zur Hochform aufgelaufen ist und – mit Ausnahme der letzten 2,5 std. – jeden zweiten Beitrag selbst verfasst hat.

Ich werde ihn weiterhin ignorieren, zumal ich (noch) nicht Zielscheibe seiner bisweilen provokanten und selbstherrlichen Ausführungen geworden bin.

Mal was anderes, Sportliches:

Hat jemand anhand der Eindrücke aus dem Training schon Erkenntnisse, ob sich eine Tendenz abzeichnet, wie unsere Abwehr am Samstag aussehen könnte (Bastians oder Neumann als IV)?


sunny1703
2. Februar 2012 um 15:07  |  58176

So Jungs, ich verabschiede mich ins we, es geht auf nach Hamburg. Ich hoffe, ich kann morgen am Radio oder zumindest hier im blog das Spiel mitverfolgen.
Allen die ins Stadion gehen, ich wünsche Euch eine Erwärmung durch das Spiel unserer Mannschaft, mit am Ende drei Punkten. 🙂

lg sunny


apollinaris
2. Februar 2012 um 15:15  |  58177

ach, so: sunny-bin schon wieder in Berlin.. 🙂


AKI
2. Februar 2012 um 15:16  |  58178

@APO,
ne, so hat er hier noch nicht geschrieben.Waere ja aber recht einfaeltig, sofort so loszufeuern. Erst mal schreibt man ein paar harmlose Kommentare, umgarnt andere User fuer ihre angeblich brillianten Beitraege und legt dann so ganz langsam los die Grundstimmung hier zu beinflussen.

@DRIEMER: Ich bat dich ja mehrfach zu posten, ob Du der alte Mann bist oder nicht. leider ohne Antwort. Wollte eigentlich sichergehen, bevor ich dich hier so anschwaerze. Da ja identische Beitraege unter beiden Nicknames in beiden Foren auftauchen, ist es ja aber sowieso eindeutig.


hurdiegerdie
2. Februar 2012 um 15:20  |  58179

@Dan, 2. Feb 2012 um 14:38

muss es nicht heissen, was machen wir in der Zeit vom 21. bis zum 34. Spieltag?

Ich schlage eine Task-Force Gruppe vor, die ein Konzept entwickelt.

Thema: 10 Jahre ohne erste Liga – Überlebenstraining für Hertha-Fans

Einleitung – Wir haben es kommen sehen (2 Seiten)
Kapitel 1: Zweite Liga war doch auch schön (Einleitung der Blogpappies)
Kapitel 2: Livestreams in der 3. Liga – nützliche Tipps (1 Seite)
Kapitel 3: Gegen 50+1 – Geld wird gebraucht! (50 Seiten)
Kapitel 4: Geschäftsführung Finanzen – Ein Auslaufmodell? (1 Absatz, siehe Kapitel 3)
Kapitel 5: Geschaftsführung Sport – Welche Abteilung? (Gastkommentare vom Beachvolleyball und Tischtennis)
Kapitel 6: Thermoskanne im Stadion – Kein Alkohol ist auch keine Lösung (4 Seiten mit abschliessender Anleitung zum Selbstbrennen)
Kapitel 7: Bloggen im TSP (3 Zeilen, denn die berichten dann ja nicht mehr)
Ausblick: Aber unseren Kindern wird es besser gehen (4 Seiten angereichert mit selbstgemalten Bildern von der Prinzessin und anderen Blogkindern)


Exil-Schorfheider
2. Februar 2012 um 15:25  |  58180

AKI // 2. Feb 2012 um 15:16

„@DRIEMER: Ich bat dich ja mehrfach zu posten, ob Du der alte Mann bist oder nicht. leider ohne Antwort. Wollte eigentlich sichergehen, bevor ich dich hier so anschwaerze. Da ja identische Beitraege unter beiden Nicknames in beiden Foren auftauchen, ist es ja aber sowieso eindeutig.“

Meinst du, er hat die mal eben abgespeichert? Bisher waren die hiesigen Beiträge frei von soclh Auswüchsen, wie Du sie zitiert hast. Hast Du evtl. einen Link zu einem Beitrag, der identisch mit einem hier veröffentlichtem ist?


AKI
2. Februar 2012 um 15:35  |  58181

@Exil-Schorfheider:
Der Beitrag hier im Forum vom 21/01, 20:06 und im hertha-chat (im Nuernberg:Hertha-Thread) gleicher Tag, 21:43.
Verlinken kriege ich leider nicht hin. Findste aber per google ganz einfach


hurdiegerdie
2. Februar 2012 um 15:40  |  58182

Heiligsblechle. Es ist doch völlig Schnurz, ob jemand unter 2 Namen in 2 verschiedenen Blogs schreibt. Ich schreibe auch als Ahnungsloser im TSP.

Blöd wird es doch nur, wenn man mit 2 Nicks im selben Blog schreibt (z.B. um seine eigene Meinung zu pushen).


Dan
2. Februar 2012 um 15:41  |  58183

@hurdie
Ok super, soll ich schon mal ein neues Arbeitsforum anlegen?

MoPo – Illuminaten z.B.?

Brauchen wir ggf. für die Auswahl diesmal eine Casting-Show? M8 sucht die Superblogger?
In den Kategorien:
1) Alles wird gut
2) 2012 – Hertha und die Mayas
3) Finanzen – Stroh zu Gold oder das Kind
4) Jugend – Neue Männer braucht der Verein

Hat die MoPo nicht ihr eigenes TV?


Exil-Schorfheider
2. Februar 2012 um 15:54  |  58184

Nö, @hurdie! Für mich wird an dieser Stelle interessant, wie man in verschiedenen „Foren“ unterschiedliche Töne anschlagen kann – denn Niveau wird nicht in kleinen blauen Dosen angeliefert! Selbst wenn Du unter zwei Nicks schreibst wie ich auch hier und im TSP, so ist unser Tenor in beiden Plattformen doch der gleiche… oder nicht?


Dan
2. Februar 2012 um 15:56  |  58185

Wieso ist @sunny schon wieder mit der Zeitmaschine unterwegs?

Kann ihn mal jemand im Temporäruniversum kontaktieren und sagen das heutige Morgen ist Freitag. 😉


hurdiegerdie
2. Februar 2012 um 16:00  |  58186

@Dan,
ich würde doch noch den 20. Spieltag abwarten wollen.

Ich wäre aber gegen ein nicht-öffentliches Casting, sonst heisst es wieder, wir wollten die M8 an uns reissen. Allerdings wäre die Nutzung neuer Medien durchaus überlegenswert.

Ich schlage Bewerbungsvideos vor , die dann hier zur Abstimmung gestellt werden.


Dan
2. Februar 2012 um 16:04  |  58187

@hurdie
Aber nur Bewerbungen, die nicht nach 10 Minuten mit den Worten : „Ich ziehe meinen Abwahlantrag zurück.“ enden . 😉


hurdiegerdie
2. Februar 2012 um 16:09  |  58188

Ok @Exil-S,
wenn du das gerne wissen möchtest.

Für mich ist nur wichtig, wie sich die Leute hier verhalten. Wenn jemand unter anderem Namen sonstwie und sonstwo abledern möchte, ist mir das egal.


hurdiegerdie
2. Februar 2012 um 16:12  |  58189

@Dan,
ginge denn „Ich bin ein Superblogger, lasst mich hier raus?“


dieter
2. Februar 2012 um 16:12  |  58190

@AKI

Danke für diesen Hinweis. 😉
Ich sehe das nämlich genauso, wie @E-S. 😉


teddieber
2. Februar 2012 um 16:18  |  58191

Herrlich dieser Pessimismus von @Hurdie. 😉
In 10 Jahren sitzen dann ein erlauchter Kreis beim Käsefondue und dem selbstgebrannten zusammen und amüsieren sich über die Unstimmigkeiten im Blog und wissen garnichts mehr von der Kabinenpredigt. 🙂


Exil-Schorfheider
2. Februar 2012 um 16:23  |  58192

@Dan

Darf man eigentlich in das Forum der Illuminaten mal reinschauen? Oder ist es so geheim, dass jegliche Existenz vom Präsidenten der Vereinigten Staaten dementiert wird? 😉


apollinaris
2. Februar 2012 um 16:31  |  58193

ich bin hier bei @hurdi: Mir ist einzig wichtig, wie die Leute hier auftreten. Ich weiss es darüberhinaus auch sehr genau, was es heisst, mit solchen Unterstellungen und gestreuten Gerüchten umgehen zu müssen: man hat null Chance im Grunde.


Dan
2. Februar 2012 um 16:36  |  58194

@hurdiegerdie // 2. Feb 2012 um 16:12

Hmmm zweifelhaft. Denke da wäre eher das „Big Brother“-Konzept sinnvoller. Oder vielleicht sogar der ganz große Wurf wie „Die Lindenstraße“.

Woche für Woche die besten spitzzüngigen Szenen mit Unserer „Frau Kling“.
Die Treffen in der kleine Kneipe „Hertha-Turm“ mit seinem Wirt Apopolus.
Dazu die kleinen ganzen herzergreifenden Szene wenn der Sir z.B. die Prinzessin knuddelt. Oder Freddie1 mit dem neuesten RAP-Hand-Verreckungsgruß @ub und die rote Zora im Block grüßt.

Das wird so rocken, da kann Hertha noch länger untenbleiben. 😉

Duck und wech


coconut
2. Februar 2012 um 16:44  |  58195

@Dan & Hurdi
Danke das Ihr meinen Hilferuf erhörtet.
Nun kam das Grinsen wieder.
Hoffe das verwandelt sich am Samstag in ein Lachen…. 😉


Dan
2. Februar 2012 um 16:44  |  58196

@Exil-Schorfheider // 2. Feb 2012 um 16:23

Definitiv „Nein“ !!!

Nicht nur, dass wir über jeden Blogger ein Dossier angelegt haben, mit Profil und sämtlichen Blogkommentaren, sondern auch die Einstufung der einzelnen Blogger, in wie weit wer gefährlich für unsere M8ergreifung sein könnte. Einschließlich Gegenaktionen, Übernahmemanöver sowie der Selbstzerstörungscode der 23 wogegen die 42 wie ein Kinderhüpfereim aussieht. 😉

Bin dann mal weg, bis heute abend.


2. Februar 2012 um 16:47  |  58197

😀
-zero-eingetroffen-zero eingetroffen..


Dan
2. Februar 2012 um 16:50  |  58198

@apo
🙂

Nö die Null sitz noch am PC. 😉


Slongbo
2. Februar 2012 um 16:51  |  58199

Auf alle Fälle spielen die „Blogger“ hier noch einiges schlechter miteinander als die Hertha auf dem Rasen.

Und das will ja im Moment echt was heißen ….


hurdiegerdie
2. Februar 2012 um 17:01  |  58200

Pessimismus @teddieber?

Habe ich nicht, ganz Optimist, gesagt, ich wäre mit 4 Punkten aus den ersten 4 Spielen zufrieden?


pax.klm
2. Februar 2012 um 17:03  |  58201

Sensation!!!
Beinahe hätte ich ihn gehabt ! Den Maulwurf.
Zumindest bin ich vorhin im Bereich der Pressetribüne am Sch-Platz über seinen Haufen, quatsch „Berg“ gestolpert!
Lag sicher an der verwirrenden Trainingseinheit die Skippy abrief, dann war och nich richtig zufrieden!
Manno, und fast als ich den Maulwurf packen konnte sah ich geblendet von TW Power, die
k ö n n e n richtig weit abwerfen und auch präzise, war eine Trainingseinheit heute, selbst mit dem Fuß kamen die Abschläge an!
Das beeindruckte auch die kleinen Zuschauer!
Warum nur wird ne Übung nicht komplexer auf diese schnelle Umkehrung ausgerichtet?
Aber ich bin ja och keen Fachmann, andere können das vielleicht erklären?!


teddieber
2. Februar 2012 um 17:32  |  58202

@Hurdie
Habe ich nicht, ganz Optimist, gesagt, ich wäre mit 4 Punkten aus den ersten 4 Spielen zufrieden?

Stimmt und ich habe bei der letzten Umfrage 2 Siege. 1 Remis und 1 Niederlage getippt. Also alles noch möglich. Werde diesen Tipp aber nicht weiter ausmalen und verlange von mir Demut. 😉


hurdiegerdie
2. Februar 2012 um 17:42  |  58203

@teddieber, da brauchst du gar nicht mehr viel ausmalen, da ja dann die Frage nur noch sein kann, ob das Unentschieden gegen Hannover oder gegen Dortmund kommt. 😆


stiller
2. Februar 2012 um 17:45  |  58204

Mein lieber @apollinaris,

„Und ich orakele mal ganz heftig und heize an: ein Daum ist mal an Kokain gescheitert. Ich spüre da etwas ähnliches im Anmarsch …“

Ich finde das ist ein klares NOGO und wundere mich über die Blogbetreiber – sowohl journalistisch als auch (ge-) rechtlich. Wenn da nicht kein Butter bei die Fische kommt, plädiere ich dafür Deinen Beitrag rauszunehmen und wieder über Fußball zu sprechen.


Slongbo
2. Februar 2012 um 17:55  |  58205

P.S. Ohne die gierige Presse
wäre nichts von diesem „ach, so bedeutenden Krach“ in die Welt gekommen!

Hier schäumt es im journalistischen Bierglas!


pax.klm
2. Februar 2012 um 18:00  |  58206

stiller // 2. Feb 2012 um 17:45
???????
Was meinst Du, drücke Dich bitte deutlicher aus!


Stefan2002Alfred1958
2. Februar 2012 um 18:06  |  58207

Der MB muss halt endlich mal mit was ablenken,
Muss ja nicht stimmen


Exil-Schorfheider
2. Februar 2012 um 18:07  |  58208

@stiller

Von wann ist das denn!?


stiller
2. Februar 2012 um 18:18  |  58209

@pax @exil @ubremer @apo

Es geht mir um:

apollinaris // 1. Feb 2012 um 22:36

So geht’s ja nun gar nicht.


apollinaris
2. Februar 2012 um 20:57  |  58249

hänge es einfach tiefer, genau dahin , wo es @catro und ich hatten ( als sehr subjetive und unbelegte Wahrnehmung). Dann ist es unbedenklich und auch nicht unge(rechtlich). Ok?


hurdiegerdie
2. Februar 2012 um 21:23  |  58258

Wie @apolinaris, du meintest das ernst? Ich dachte, das war nur eine ungeschickte Formulierung.


Ursula
2. Februar 2012 um 22:33  |  58266

„hurdiegerdie“ Du bist mir schon EINE……


2. Februar 2012 um 22:53  |  58268

@hurdi: ja, 50/50 ..durchaus..aber wirklich ohne Gewähr..

Anzeige