Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Es war ungemütlich. Kalt. 56.500 Zuschauer waren da. Vorab waren die Rollen klar verteilt. Der Gast im Olympiastadion war hoher Favorit.  Das Spiel war nicht hochklassig – aber nervenaufreibend.  Niemand, der dabei gewesen ist, wird jene Nacht vom 31. März 1993 vergessen. Mit 2:1 behielt die zweite Mannschaft von Hertha BSC im Halbfinale des DFB-Pokals gegen den klassenhöheren Zweitligsten Chemnitzer FC.  Deren Trainer Hans Meyer fasste die Partie mit den Toren von Carsten Ramelow (5.) und Sven Meyer (22.) so zusammen: „Nach 22 Minuten war die Krähe tot.“

Faszination DFB-Pokal. Im laufenden Wettbewerb hat Dynamo Dresden für die Gänsehaut-Momente gesorgt. 0:3 lag Dynamo Dresden gegen den Bundesligisten Bayer Leverkusen zurück. Mit großem Kampfgeist und viel Enthusiasmus kämpfte der Zweitligist den hohen Favoriten nieder und gewann in der Verlängerung mit 4:3. Hier das coole Siegtor des eingwechselten Alexander Schnetzler.

Mauer-Taktik trifft Defensivstärke

Mittwoch ab 19 Uhr, so sieht es Mittelfeldspieler Fabian Lustenberger, sind die Karten ähnlich verteilt. „Wir sind klarer Außenseiter, Mönchengladbach der hohe Favorit.“ Aber das müsse nix bedeuten, „im Pokal ist alles möglich.“ Hertha BSC hat Heimrecht gegen die Überraschungsmannschaft der Liga. Das Wiedersehen mit Ex-Trainer Lucien Favre, so ist mein Eindruck, interessiert diesmal kaum.  Die Berliner wollen nach der Bundesliga-Tristesse der vergangenen Woche die Pokal-Bühne nutzen, um sich aus der Abwärtsspirale zu befreien.

Ich erwarte ein noch größeres Geduldsspiel als am vorigen Wochenende gegen Hannover (0:1). Mit Blick auf die Gladbacher Defensivstärke (beste Abwehr der Liga) wird Hertha erneut versuchen,  in der Abwehr so wenig wie möglich zuzulassen. Um die Kreise von Gladbachs wieselflinken Star Marco Reus einzuengen, gehe ich davon aus, dass Hertha-Trainer Skibbe im defensiven Mittelfeld den wendigen Fabian Lustenberger aufbieten wird. Im Vorwärtsgang ruhen die Hoffnungen auf Rückkehrer Raffael. Will sagen: Da trifft Mauer-Taktik auf Defensivstärke, gute Nerven werden gefragt sein.

Ursprünglich hatte Hertha nach dem anfänglich sehr guten Verlauf des Vorverkaufs auf 60.000 Zuschauer bei diesem Pokalspiel gehofft. Doch die Kombination aus eisigen Temperaturen sowie zwei Heimniederlagen in Folge wirken als Bremse. Es werden rund 50.000 Anhänger im Olympiastadion erwartet.

Was ist für Euch die Inkarnation einer magischen DFB-Pokalnacht? Und welche Partien verbindet Ihr mit Hertha und der Faszination K.o-Runde? War es das 1:0 beim TSV Aindling im August 2004 😉 ? Oder das 2:0 von Nigbur, Sziedat & Beer gegen Borussia Mönchengladbach (mit den Herren Simonsen, Lienen und Del’Haye) vom Dezember 1978? War es der 4:3-Sieg im Elfmeterschießen bei Hansa Rostock im Oktober 2003. Nach regulärer Spielzeit hatte es 1:1 gestanden, nach 120 Minuten 2:2. Oder erleben wir die Pokalfaszination morgen?

Ramos fit, Neumann draußen

Update  Wie immer vor Spielen hat Trainer Skibbe das Abschlußtraining mit reduziertem Kader, sprich mit 22 Spielern absolviert. Youngster wie Abu-Bakarr Kargbo oder John Brookss sind dort nicht dabei. Die zuletzt angeschlagenen Profis waren alle dabei: Adrian Ramos hat sich ebenso fit zurückgemeldet wie Pierre-Michel Lasogga. Im 18er-Kader steht trotz seiner Maske nach einer Jochbein-Operation vor zehn Tagen Christopher Janker.

Die  Morgenpost-Aufstellung von Hertha für das Pokalspiel: Kraft – Morales, Hubnik, Mijatovic, Kobiashvili – Niemeyer, Ottl, Lustenberger – Ebert, Raffael – Ramos.

Nicht im 18er-Kader: Neumann, Ben-Hatira und Torun

Hertha wird im Pokal gegen Gladbach . . .

  • verlieren (48%, 295 Stimmen)
  • in der regulären Spielzeit gewinnen (33%, 204 Stimmen)
  • in der Verlängerung gewinnen (12%, 73 Stimmen)
  • nach Elfmeterschießen gewinnen (6%, 37 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 609

Loading ... Loading ...

Ich verfolge Herthas Viertelfinale im DFB-Pokal . . .

  • im Olympiastadion (43%, 268 Stimmen)
  • bei Sky (27%, 165 Stimmen)
  • im Internet (20%, 123 Stimmen)
  • gar nicht (6%, 35 Stimmen)
  • im Radio (3%, 21 Stimmen)
  • bei immerhertha.de (1%, 7 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 619

Loading ... Loading ...

 

 

 


316
Kommentare

Ursula
7. Februar 2012 um 13:01  |  59338

Erster!


Ursula
7. Februar 2012 um 13:01  |  59339

Gold!


Ursula
7. Februar 2012 um 13:01  |  59340

Sieg!


Ursula
7. Februar 2012 um 13:02  |  59341

Worum ging es gleich noch mal?


Ursula
7. Februar 2012 um 13:03  |  59342

Hertha gewinnt nach Verlängerung!
Und ich bin NATÜRLICH im Stadion dabei!!


Ursula
7. Februar 2012 um 13:05  |  59343

Warum gewinnt Hertha in der Verlängerung?
Weil Hertha „hinten“ lange die „NULL“ hält
und dann glücklich zuschlägt! Gleich wie!
Sei` s drum, das Erfolgserlebnis muss her,
auch für Stuttgart….


Ursula
7. Februar 2012 um 13:06  |  59344

Schönen Tag noch allerseits!


Schirokoko
7. Februar 2012 um 13:08  |  59345

Ein kleiner Witz am rande

Ein Herthaner steht vor Gericht, weil er zwei Schalker angefahren hat.

Richter:Angeklagter, sagen sie die Wahrheit!
Herthaner: Die Strasse war eisig, mein Wagen is ins Schleudern gekommen…
Richter: Wir haben August, Sie solln die Wahrheit sagen!
Herthaner: Es hat geregnet und Laub war auf der Strasse…
Richter: Seit Tagen scheint die Sonne. Zum letzten Mal, die Wahrheit!
Herthaner: Also gut. Die Sonne hat geschien‘ und schon von weitem hab ich die
Scheiss-Schalker gesehn. Dann hab ich einfach auf sie draufgehalten. Der eine
is durch die Frontscheibe, der andere is in einen Hauseingang geflogen.
Ich bereue nichts!

Richter: Na, also. Warum denn nich gleich so?
Den einen verklagen wa wegen Sachbeschädigung, den andern wegen
Hausfriedensbruch!


Jimbo
7. Februar 2012 um 13:10  |  59346

2., Silber, Sieger der Herzen

Bin morgen im Stadion und gehöre wohl eher zu den Unken. Ich erwarte mir nicht zu viel. Klar, im Pokal kann jeder jeden schlagen, aber dazu ist ne Menge Leidenschaft nötig. Und Leidenschaft und unbändiger Wille sind nicht die beiden Kernkompetenzen unseres Teams…

Aber, auch ich habe Hoffnung. Raffael ist wieder dabei. Hauptsache, er lässt sich nicht die Laune verderben, wenn er gut verteidigt wird.


Blauer Montag
7. Februar 2012 um 13:15  |  59347

Bin morgen im Stadion und hoffe auf einen HERTHA-Sieg in 90 Minuten. Verlängerung bitte nicht bei den eisigen Temperaturen.


Tunnfish
7. Februar 2012 um 13:27  |  59348

@schirokko
Für mich nicht witzig, kann ich mir nicht helfen…

@Pokalspiel
Es würde mich doch sehr überraschen könnte Raffael gerade gegen Gladbach den Unterschied ausmachen. Insbesondere Favre weiß doch genau unter welchen Bedingungen Raffa nicht funktioniert und wie man ihn abmeldet. Da müßte schon ein sehr gewitzter taktischer Kniff her um daraus einen Vorteil zu schlagen(Raffa als 6er neben Lusti und Ottl?).
Das Spiel kann nur über eine -unwahrscheinliche- fehlerfreie Abwehrleistung und Vorne mit Glück gewonnen werden.
Vielleicht geht ja auch mal für uns ein Sonntagsschuss rein?


Herthacalle
7. Februar 2012 um 13:31  |  59349

Natürlich im Stadion, es wird doch warm.

Außerdem gibt es viele Gründe die für den Hertha Sieg sprechen ……..


backstreets29
7. Februar 2012 um 13:36  |  59350

Bei sky, zwar konnte ich durch meine Anwesenheit beim letzten Pokalsieg gegen Lautern den Sieg sicherstellen, diesmal klappt das leider nicht 🙂

HEIMSIEG, was sonst


Delann
7. Februar 2012 um 13:39  |  59351

Hertha gewinnt nach Verlängerung.

„Komm schon Hertha, schieß ein Tor!!!“ – Ich werde im Oly zu den Jungs halten.

Reus ist sicher ein guter Spieler, aber am Wochenende war er auch nicht überragend – man denke nur an die 100-Prozentige, die er komplett vergeigt hat… Kein Grund all zu großen Respekt zu haben!


Delann
7. Februar 2012 um 13:57  |  59352

L.Horr
7. Februar 2012 um 14:00  |  59353

…was für eine Frage ?

Natürlich war es Dezember 1971 , nasskalt , neblig das DFB-Pokal-Rückspiel gegen Schalke.

Mit 3:0 hatte Hertha die Meineidler nieder gekämpft , Hinspiel 3:1 Schalke.

Solche Fights gibt es heute nicht mehr , Technik durfte man bei diesen Umständen nicht erwarten aber dafür unbändigen Kampf und Hertha hat geliefert !

Schalkes Lobby-Arbeit hat sich letztlich am „Grünem Tisch“ durchgesetzt.

Trotzdem , das war Pokal , das hatte Hertha-Herz !!!!
🙂


mhaase
7. Februar 2012 um 14:08  |  59354

@ubremer

Ist das jetzt eine Nebelkerze vor dem Pokalspiel oder müssen wir uns da wirklich sorgen um Raffa machen??

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_516276.html


jap_de_mos
7. Februar 2012 um 14:11  |  59355

@schirikoko: Nicht mein Fall, danke. Vermutlich habe ich einfach zu wenig Schalke-Hass im Blut. Erzähl den das nächste Mal einfach an deinem Stammtisch. Oder, noch besser, lass ihn ganz weg.
Zum Spiel: Bin erstaunlicherweise optimistisch, kann aber nicht dabei sein. Gremien-Sitzung am Niederrhein, da kann man nix machen… 🙁


Herthaner4ever
7. Februar 2012 um 14:14  |  59356

Meine Pokalmomente:
Viertelfinale 1993, Hertha Amateure – Nürnberg 2:1 im voll besetzten Mommsenstadion
Halbfinale, selbe Saison Hertha Amateure gegen Chemnitz.


Herthaner4ever
7. Februar 2012 um 14:16  |  59357

Achja, ich werde morgen im Stadion den grandiosen Sieg von Hertha gegen M’gladbach verfolgen. 1:0 Raffa, 2:0 Lusti 3:0 Reus (ET)

Der Beginn der Wende… Von da an geht’s bergauf!


lusti1892
7. Februar 2012 um 14:16  |  59358

Wie sieht es eigentlich mit unserer Defensive aus? Wer wird neben Morales, Hubnik und Kobiashvilli spielen? Etwa wieder Mijatovic? Bitte nicht! 🙁


Blauer Montag
7. Februar 2012 um 14:17  |  59359

Gestatte mir 2 Fragen @jap_de_mos:

1. Gremiensitzung? Niederrhein? Karneval?

2. Gibt es deines Wissens eine Stastik über die Leistungen südamerikanischer Fußballprofis während der Karnevalszeit in Deutschland?


Blauer Montag
7. Februar 2012 um 14:17  |  59360

Verfl „1 Statistik“ ?


Blauer Montag
7. Februar 2012 um 14:20  |  59361

Nette Torfolge H4ever 😉
aber wann hat Lustenberger sein letztes Tor bei den Profis erzielt?


HerrThaner
7. Februar 2012 um 14:26  |  59362

Ich werd auf das Spiel wohl gänzlich verzichten müssen. Ich kann dem Mädchen meiner Träume ja nicht beim ersten Date wegen Fußball absagen.^^
Und gerade weil ich es wohl nicht mitbekommen werde wird es wohl ein historisches Spiel, ein Offensivfeuerwerk unserer Hertha über das man noch in Jahren sprechen wird und das man nicht verpasst haben sollte.
Und anschließend dann ein Halbfinale gegen Greuther Fürth und das Pokalfinale/internationales Geschäft ruft. 😉


Exil-Schorfheider
7. Februar 2012 um 14:30  |  59363

@BM

In Aachen… Hertha-Tor des Jahres… man, man, man…

mhaase // 7. Feb 2012 um 14:08

@ubremer

Ist das jetzt eine Nebelkerze vor dem Pokalspiel oder müssen wir uns da wirklich sorgen um Raffa machen??

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_516276.html

War doch nur eine Frage der Zeit…


Pal Dardai
7. Februar 2012 um 14:31  |  59364

Fand den Witz auch nicht witzig. Schalke ist mir einfach egal. Hab wirklich keinen Hass gegen Huub und seine Jungs. Raul finde ich sogar n super Typen 🙂

Morgen im Stadion…klar. Hab schon die Skiklamotten rausgelegt. Am Samstag war mir dann doch ziemlich kalt als die Sonne weg war. Und der werden wir morgen gar nichts sehen.

Bin mir sicher dass Raffa den Unterschied ausmachen wird und dass Patte einen aus der Distanz reinknallt.

HA HO HE.


7. Februar 2012 um 14:33  |  59365

Stimme da @lusti1892 voll und ganz zu. Bitte NICHT Mijatovic spielen lassen. Dann eher wieder Neumann oder Bastians. Der Reus und Hermann sowie Hanke spielen den Kapitän ja schwindelig, ganz abgesehen von der schnelligkeit der Spieler!!!

Kraft
Morales – Hubnik – Neumann – Bastians
Niemeyer – Lustenberger
Djuricin – Raffael – Ronny
Lasogga

So sind wir auch dynamisch und schnell.
Würden den Gladbachern sicher mehr Paroli bieten als mit der „Altherren-Mannschaft“.
Denke aber mal, dass die Führung leider noch nicht die Zeichen der Zeit erkannt hat. Müssen wohl leider doch noch mehr Spiele verlieren oder schlechter in der Tabelle stehen, bevor das einer bei Hertha kapiert, wie man gewinnen kann.


7. Februar 2012 um 14:41  |  59366

Die Reinkarnation des Verhexten ist immer noch Hertha vs Schalke, 15.12.71, DFB-Pokal 1. Runde, Rückspiel, Zoltan Vargas Husarenstreich vor 100 Schock Unentwegten.
Das Spiel, das die Erzfeindschaft zu Wanne-Eitel begründet hat, wurde erst 5 Wochen später vom DFB-Sportgericht entschieden. Was mich immer noch am Meisten fasziniert, das sowas das Fansein überleben kann, muss wohl auf die Jugend zurück geführt werden.
Der betrogene Betrüger war wohl schon immer ein schlechter Verlierer.
Morgen hat man die Möglichkeit die faszinierende Erfolglosigkeit im Pokal zu beenden und eine echte Überraschung zu schaffen. Dazu müssen sie allerdings hinten ganz tief stehen und vorne muss Raffaels aufgestaute Spielfreude übersprudeln. Dass um jeden Grashalm verbissen gekämpft werden muss, versteht sich dabei von selbst.


Bertinho92
7. Februar 2012 um 14:45  |  59367

TuS Langerwehe. Und schon wieder habe ich Kopfschmerzen….


bama286
7. Februar 2012 um 14:47  |  59368

Ich habe noch kein persönliches Pokal-Highlight. Wir reden doch hier über Hertha oder? Ich war leider erst bei zwei Pokalspielen vor Ort, und das war dieses Jahr in Meuselwitz und in Essen. Morgen folgt Nummer drei! 🙂 Von daher nehme ich die Variante: Wir erleben morgen die Pokalfaszination. Sorry, @HerrThaner. 😛

Mijatovic wird wohl in die Abwehr zurückkehren. Ich fand Neumann allerdings gar nicht schlecht. Ansonsten sähe ich gern den Wechsel Raffael für Ottl. Natürlich nicht positionsgetreu, Lustenberger würde nach hinten neben Niemeyer rutschen. Mehr würde ich nicht ändern wollen.

Mal eine Frage an die Blogpapies: Wie steht es eigentlich um Nikita Rukavytsya. Er scheint im Moment weit weg von der Startelf, evtl. noch hinter Torun, Ronny und Ben-Hatira?


Bertinho92
7. Februar 2012 um 14:48  |  59369

Man könnte aber auch sagen:

Herthas schlimmste Pokalpleite? Immer die nächste!


micha
7. Februar 2012 um 14:48  |  59370

Im Olympiastadion! Bin jetzt echt mal gespannt was die Herren in den Trikots uns da anbieten.

Wenn jeder an sein Limit geht und kämpft müsste es zu schaffen sein aber wirklich NUR dann.

Toi Toi Toi


Exil-Schorfheider
7. Februar 2012 um 14:50  |  59371

Mein „Pokal-Highlight“ in Sachen Hertha?
Hm, persönlich erlebt? Der Sieg gegen den FCK im Dezember 2011. Also noch ganz frisch. Da ich morgen wieder dabei bin, kann es ja nur klappen… 😉


dr. gonzo
7. Februar 2012 um 15:01  |  59372

Hertha im Pokal ist für mich: 1:2 Heimniederlage im 1/4-Finale gegen den FC 01/02, Viertelfinalaus in Stuttgart 06/07 ohne Torchance, vier Mal in Folge in der zweiten Runde raus und die gewonnene Erkenntnis seit ein paar Jahren, dass Hertha eine beschissene Schönwettermannschaft ist und ich niemals etwas Großes – außer CL und zwei Aufstiegen – mit ihr erleben werde. Ich hoffe, das Eisgrab Olympiastadion wird mal zu unserem Vorteil.


sunny1703
7. Februar 2012 um 15:05  |  59373

Naja, wenn Hertha gegen Stuttgart mindestens einen Punkt holt, dürfen sie morgen abend auch gewinnen, ansonsten schmeckt mir dieser Sieg nur wenig!
Sky!

Spiele :Mein größtes DFB Pokalerfolgserlebnis live dabei war am 07.04.77 in Uerdingen gegen Bayer 05 das 1:0 duch ein Tor von Hanne Weiner und damit der Endspieleinzug.

Heimspiel live im Stadion ganz sicher eine Runde zuvor gegen die Bayern, 0:1 Kapellmann, 1:1 Granitza, 1:2 Weiß, 2:2 Granitza, 3:2 Horr, 4:2 Gersdorff nV.

Auch ganz gut von der Stimmung der 2:1 Heimsieg im Juni 79 gegen Frankfurt bei dem Ete Beer und ganz kurz vor Schluss Milewski, die Frankfurter Führung von Pezzey umdrehten und uns zum zweiten Mal ins Finale schossen.
Aber der Finaleinzug zwei Jahre zuvor hat mehr Spuren in mir hinterlassen..

lg sunny


sunny1703
7. Februar 2012 um 15:13  |  59374

Gegen S 04 ja, da war ich auch dabei,aber damals mit ziemlich viel Wut im Bauch weil mir meine Mannschaft so viel Spott, Häme und Anfeindungen in der Stadt eingebracht hat.

lg sunny


Mustermannbln
7. Februar 2012 um 15:16  |  59375

Fußball wird total überbewertet 😉


dstolpe
7. Februar 2012 um 15:21  |  59376

@HerrThaner um 14:26
Nach Übersendung deiner Mobilnummer werden die Kollegen Bremer und Kleinemas Dir einen in dieser Opulenz nie da gewesenen SMS-Service bieten. . . – das Eintreffen von Kurznachrichten im 45-Sekunden-Rhythmus wird das Date zu einer Zeit zu Ende bringen, dass Du die Verlängerung locker noch im Stadion erleben kannst 😆


megman18
7. Februar 2012 um 15:23  |  59377

mein schlimmstes Pokalerlebniss.. war meine Übernachtung beim Doppelten Endspiel gegen Köln
1977 in Hannover , wo beide Spiele nicht gerade für uns gepfiffen wurde…grrr. na ja und 2 Jahre später gegen Fortuna im Endspiel , hat meine erneute Anwesendheit auch nix gebracht … also bleibe ich Morgen am PC event. hilft das…


Dan
7. Februar 2012 um 15:23  |  59378

Im Stadion.

Viertelfinale 76/77 gegen Bayern München 4-2 i.V.

Aber gibt noch paar Schöne wie das Halbfinale 78/79 gegen Eintracht Frankfurt mit Milewskis Tor in der Schlußphase.
—-
Für Mannschaftsaufstellungen bin ich nicht unbedingt zu haben, aber gegen Gladbach sahen wir vor kurzem nun nicht wirklich schlecht aus.

Bis zum 1:1 hatten wir Reus unter Kontrolle und das der Ball beim 1:2 genau auf seinen Fuß springt – hmmm. Danach haben wir dann aufgemacht und auf Risiko gespielt. Für Gladbach die Räume geöffnet und paar brenzlige Situationen überstanden. Trifft Raffa ins Tor statt ans Lattenkreuz stehts 2:2 .

Also verstecken muß man sich meines Erachtens vor Gladbach nicht, aber auch nicht mit „Hurra“ ins offene Messer laufen. Kontrollierte Offensive nannte es damals Rehakeles.

Defensiv stabil stehen und im Mittelfeld Übergewicht schaffen, hoch stehen, aufrücken und soweiter und sofort. Und nicht vergessen Tor treffen.


sunny1703
7. Februar 2012 um 15:25  |  59379

@Dan

Na das war aber eine Punktlandung mit mir 15 Uhr 05 ! 🙂


Silberrücken
7. Februar 2012 um 15:26  |  59380

Wenn wir gewinnen wollen, dann wird die Anzahl der Langsamen im Defensivbereich verringert, 2 Stürmer stehen auf dem Platz und das Herz wird am richtigen Platz getragen. Die Jungs aus dem Westen kennen unsere Kälte nicht, wir sind 12!


Exil-Schorfheider
7. Februar 2012 um 15:29  |  59381

HerrThaner // 7. Feb 2012 um 14:26

Ich werd auf das Spiel wohl gänzlich verzichten müssen. Ich kann dem Mädchen meiner Träume ja nicht beim ersten Date wegen Fußball absagen.^^

@HerrThaner, ohne zu wissen, wie alt Du bist, lass Dir eins gesagt sein:

Frauen kommen und gehen – die Liebe zum Verein bleibt… 😉


7. Februar 2012 um 15:29  |  59382

Meldung vom 2012-02-07 15:21:00
Voraussichtliche Mannschaften, DFB-Pokal, Viertelfinale
Fußball/DFB-Pokal/Mannschaften/

——————————————————————————–

MITTWOCH:

Hertha BSC – Borussia Mönchengladbach (19.00 Uhr)

Hertha BSC: Kraft – Morales, Hubnik, Mijatovic, Kobiaschwili –
Lustenberger, Niemeyer – Ebert, Raffael, Ramos – Lasogga

Borussia Mönchengladbach: ter Stegen – Jantschke, Brouwers, Dante,
Daems – Nordtveit, Neustädter – Herrmann, Arango – Reus, Hanke

Schiedsrichter: Brych (München)

Bei Hertha wie immer der selbe Mist !!!
Mija muss rauss genauso wie Ebert und auch mal ohne Kobi probieren !! Neee – die lernen es nicht mehr. Deshalb gehen ja schon viele nicht mehr zu den Spielen in Oly. Das Wetter wäre egal aber diese Aufstellungen gehen garnicht mehr. Ist ja wie bei Babbel. Da kann man sich nur noch ärgern und man weiss jetzt schon wie das Spiel so wird. Siehe Nürnber, HSV oder 2.Hz gegen Hannover. Schade das dies kaum noch einer versteht. 🙁


sunny1703
7. Februar 2012 um 15:32  |  59383

@HerrThaner

Alles richtig gemacht !

Viel Spaß und einen Abend wie Du ihn Dir wünscht! 🙂

lg sunny


7. Februar 2012 um 15:33  |  59384

@dsto: 😆


Blauer Montag
7. Februar 2012 um 15:36  |  59385

Also nein dr. gonzo,
schön-wetter war bestimmt nicht beim Pokal-Heimspiel-Sieg im Dezember 2011. Und ich hoffe steinstark, dass mein persönliches Pokalhighlight vielleicht nicht morgen Abend, aber noch zu meinen Lebzeiten im Olympiastadion gefeiert wird. Das wünschen wilson und ich uns hier bereits seit dem 10. Juni 2011.

http://www.immerhertha.de/2011/06/10/und-ewig-lockt-der-pokal-hertha-schaut-sportschau/#comment-24534

Babbel, Lell, Skibbe oder wer auch immer vom Finale sprach – sie waren nicht die ERSTEN.


7. Februar 2012 um 15:36  |  59386

@sunny:

das wird er erst am abend wissen der herrthaner, ob er alles richtig gemacht hat, denn dann weiß er erst wie das spiel und das date waren….

am ende des tunnels….


Dan
7. Februar 2012 um 15:41  |  59387

@HerrThaner um 14:26

Gibt da so einen schönen Werbespot von den AT & T für 4G „Romantic Diner“, da wird Dir geholfen 😉


pal sein weinberater
7. Februar 2012 um 15:42  |  59388

Then it comes to be that the soothing light at the end of your tunnel
Was just a freight train coming your way

…. singt Metallica….. und kann damit nur mein Empfinden in Sachen Hertha im Jahre 2012 meinen!

Aber ich bleibe mal optimistisch….. ein Rumpelsieg durch Eigentor in der 107. Minute


Dan
7. Februar 2012 um 15:42  |  59389

@sunny

Langsam kann ich verstehen, dass die glauben, dass wir uns absprechen. 😉


Dan
7. Februar 2012 um 15:43  |  59390

„Dinner“


Blauer Montag
7. Februar 2012 um 15:44  |  59391

Nee, ich versteh deine Aufregung nicht @NK Berlin
zur Meldung vom 2012-02-07 15:21:00
Voraussichtliche Mannschaften, DFB-Pokal, Viertelfinale

1. Es fehlt die Quelle dieser Meldung.
2. Die können nicht einmal den Namen Kobiashvili korrekt schreiben.


schnuppi
7. Februar 2012 um 15:47  |  59392

@herr thaner

bitte bitte mach´s nicht.
wir brauchen jeden mann.
und außerdem merken frauen wenn mann nicht 100%tich bei der sache ist.

bis dann.


Blauer Montag
7. Februar 2012 um 15:48  |  59393

pal sein weinberater // 7. Feb 2012 um 15:42

Then it comes to be that the soothing light at the end of your tunnel
Was just a freight train coming your way

…. singt Metallica…..

In welchem Titel @pal.s.w. ?


sunny1703
7. Februar 2012 um 15:49  |  59394

@Dan

Bloß gut, dass Du für Uerdingen damals vermutlich noch keine Erlaubnis von zu Hause bekommen hast, sonst wäre das auch in Deiner Liste und alles noch auffälliger! 🙂

@NKBerlin

Ohne Mija,ohne Ebert und ohne Kobi also nur noch zu acht, das wäre allerdings mal was neues! 🙂


Dan
7. Februar 2012 um 15:49  |  59395

@NKBerlin // 7. Feb 2012 um 15:29

Da ist der Ottl nun schon mal raus und ist nun immer noch nicht richtig. 😉


Exil-Schorfheider
7. Februar 2012 um 15:52  |  59396

Dan // 7. Feb 2012 um 15:49

@NKBerlin // 7. Feb 2012 um 15:29

Da ist der Ottl nun schon mal raus und ist nun immer noch nicht richtig. 😉

😆


Exil-Schorfheider
7. Februar 2012 um 15:53  |  59397

@Dan

Die Stammplatzgarantie wurde schließlich nur für die Bundesliga verhandelt! Da muss man sich auf die nächsten einschießen! 😆


Delann
7. Februar 2012 um 15:53  |  59398

Skibbe im BZ-Interview:

Carsten Priefer: Sie sind wirklich durch nichts aus der Ruhe zu bringen.

Michael Skibbe: Doch, wenn ich noch einmal so eine erste Halbzeit wie gegen den HSV sehe, dann explodiere ich.

lol…

Quelle: http://www.bz-berlin.de/sport/hertha-bsc/skibbe-bleibe-noch-lange-hertha-coach-article1380882.html


pal sein weinberater
7. Februar 2012 um 15:54  |  59399

@Blauer Montag
no leaf clover von der S&M 🙂


7. Februar 2012 um 15:56  |  59400

@BM – Quelle ist – dpa fdo yyzz s5 se vom 07Feb. um 15:21 laut Tickermeldungen.
Den Namen „Kobi“ kürzen ja noch mehr hier so ab und jeder weiss wer gemeint ist; Du nicht ?!

@sunny – Nein, es sind natürlich diese Elf gemeint 🙂

Kraft
Morales – Hubnik – Neumann – Bastians
Niemeyer – Lustenberger
Djuricin – Raffael – Ronny
Lasogga

@Dan – dies ist auch das einzig positive dabei.


Schirokoko
7. Februar 2012 um 15:56  |  59401

Ich find ihn gut. Dabei bleib ich.


Exil-Schorfheider
7. Februar 2012 um 15:59  |  59402

@schirokko

Wen? @HerrThaner? 😉


dr. gonzo
7. Februar 2012 um 15:59  |  59403

@ Blue Monday
Dass es Ausnahmen gibt, bestreite ich nicht. Ich hätte diesen Skeptizismus nicht in mir, wenn ich von Hertha BSC (speziell in den Pokalspielen seit 96) nicht so oft auf den Boden der Tatsachen geholt worden wäre, ob vor Ort in Wuppertal, Kiel oder Koblenz. Die erlebte Realität schlägt leider meist die Phantasie/Träume und bei Hertha kommt es mir so oft vor, als wenn es ein Dauerzustand ist.


7. Februar 2012 um 15:59  |  59404

@Exil – gönne den „Alten Herren“ (Mija.-Kobi.) sowie Formschwachen Ebert und Ottl doch auch mal eine Pause. 😉


Dan
7. Februar 2012 um 16:00  |  59405

@Schirokoko // 7. Feb 2012 um 15:56

Den Ottl oder Deinen Witz? 😉


Exil-Schorfheider
7. Februar 2012 um 16:04  |  59406

NKBerlin // 7. Feb 2012 um 15:59

@Exil – gönne den “Alten Herren” (Mija.-Kobi.) sowie Formschwachen Ebert und Ottl doch auch mal eine Pause. 😉

Hatten sie doch schon – regenerativ gegen den kleinen und großen HSV… duck und wech 🙂


Sir Henry
7. Februar 2012 um 16:05  |  59407

Im Stadion.

Und was heißt hier eigentlich immer „Kühlschrank Olympiastadion“? In meinem Kühlschrank zu Haus sind so wohlige fünf bis acht Grad, aber PLUS. Das ist ja wohl morgen Abend da draußen ja wohl eher nicht zu erwarten.

Bin pessimistisch. Fürchte, wir sehen morgen keinen Stich.


Clute_Simon
7. Februar 2012 um 16:06  |  59408

Meine Top-Erlebnis: Halbfinale der Bubis gegen den CFC – so voll hatte ich das Oly bislang nur in den U16-Spielen gegen England gesehen. Nach dem Sieg habe ich vor Glück geheult.
Mein Flop: Vor all den Bauchlandungen in Runde 2 in letzter Zeit, an denen ich persönlich zugegen sein durfte(Stutti, W’tal, 1860, Koblenz) und dem einhergehenden, unertäglichen Spott am nächsten Tag im Büro, hat sich das in der letzten Minute vergeigte DFB-Pokalfinale 1979 (Rückpaß von Uwe) für ewig in meine Seele eingebrannt. Wir Jungs guckten auf einem Kindergeburtstag bei Rivercola und Debic-Sahne. Das ganze endete in einer üblen Rauferei- das Geburtstagkind war Bayern-Fan und hatte die ganze Zeit geblöckt: „Wir gucken das nur, weil ich Hertha verlieren sehen will!“ Natürlich kippte Stimmung nach Abpfiff vollends und meine Eltern wurden angerufen, sie sollten mich doch bitte umgehend abholen.

In Ergänzung der Umfrage von gestern (?) 3 Punkte in Stutti oder Erreichen Halbfinale: Der Sieg morgen wäre einfach irre. Dem würde ich alles hinten anstellen. Es kann doch nicht sein, daß mein ganzes Hertha-Dasein lediglich mit dem Paul-Rusch-Pokal 1987 belohnt wird. Ich will endlich einen Titel sehen – dafür zitter gerne ich im Gegenzug um den Klassenerhalt, und sei es bis zum 5. Mai, 17:20, mit evtl. anschließender Reli.

12. Mai Finale im Oly- that counts and nothing else!!!


sunny1703
7. Februar 2012 um 16:06  |  59409

Ich hätte morgen nochmal experimentiert und so angefangen, ohne zu wissen,wie die in Form sind.

Kraft
Morales-Hubnik-Bastians-Neumann
Niemayer (Lustenberger)
Ebert Kobi
Raffael
Lasogga Ramos

Bastians sollte sich vor allem um Reus kümmern.
Mit Kobi und Ebert sind zwei auf den Außen im MF die defensiv arbeiten können.
Und Ramos ist für mich im MF verschenkt!

lg sunny


Herthaber
7. Februar 2012 um 16:08  |  59410

Wir gewinnen in der regulären Spielzeit, weil es so kalt ist! Gladbach ist haushoher Favorit aber im Pokal ist jeder für eine Überraschung gut. Warum nicht Hertha ? Mit diesem Selbstbewußtsein schlagen wir auch die Schwaben.
Nee im Ernst, ich hätte keine Probleme wenn wir nach einem guten Spiel aus dem Pokal scheiden. Eine hohe Klatsche wäre zum derzeitigen Zeitpunkt richtig schlecht und würde uns ersteinmal richtig Probleme bereiten. Ich hoffe auf eine Fortsetzung wie gegen Hannover nur mit dem besseren Ausgang.


Schirokoko
7. Februar 2012 um 16:10  |  59411

Beide

Im Bezug auf meinen Witz wohl eher. Muss echt mal was los werden hier. Manche hier kommen mir vor als wenn sie denken würden das sie was besseres sind. Aber gut vllt bilde ich mir das nur ein. Jedenfalls bei so einigen herablassenden kommentare. Aber gut jeder backt seine eigenen Brötchen 😉


Exil-Schorfheider
7. Februar 2012 um 16:10  |  59412

Sir Henry // 7. Feb 2012 um 16:05

Bin pessimistisch. Fürchte, wir sehen morgen keinen Stich.

Hatte sich der Michael angekündigt? 😉


sunny1703
7. Februar 2012 um 16:13  |  59413

Eine Alternative zu meiner Aufstellung von 16 Uhr 06 wäre noch Lustenberger im RM oder LM statt Kobi.Sollte er RM spielen geht Ebert nach Links.

Nur wer wäre dann der Mann mit der Binde bei Hertha?

lg sunny


lusti1892
7. Februar 2012 um 16:13  |  59414

Sehe die Aufstellung ähnlich wie @NKBerlin:

Kraft

Morales Hubnik Neumann Bastians

Niemeyer Lustenberger

Ebert Raffael Ramos

Lasogga

Bin aber nicht enttäuscht, wenn Mijatovic und Kobiashvili auflaufen. Das kann man den Trainern glaub ich nie eintrichtern. 😉

Ich hoffe einfach, dass wir morgen mutig und kämpferisch spielen. Dann wirds vielleicht was!


Exil-Schorfheider
7. Februar 2012 um 16:16  |  59415

Schirokoko // 7. Feb 2012 um 16:10

Beide

Im Bezug auf meinen Witz wohl eher. Muss echt mal was los werden hier. Manche hier kommen mir vor als wenn sie denken würden das sie was besseres sind. Aber gut vllt bilde ich mir das nur ein. Jedenfalls bei so einigen herablassenden kommentare. Aber gut jeder backt seine eigenen Brötchen 😉

Ich weiß ja auch, dass es solche hier geben soll, hoffe aber, Du meinst damit nicht das bisschen Frotzeln und Aufziehen? 😉


Sir Henry
7. Februar 2012 um 16:18  |  59416

@Exil

Den kapier ich jetzt nicht?

❓ ❓ ❓


Exil-Schorfheider
7. Februar 2012 um 16:20  |  59417

@Sir

Wer bin ich?

Ex-Tennisspieler, der Wimbledon gewonnen hat…


7. Februar 2012 um 16:24  |  59418

Apropos Brötchenbacken.

Ich glaube ja, dass morgen verdammt kleine Brötchen gebacken werden müssen.
Nichtsdestotrotz – der Pokal hat seine eigenen Brötchen Gesetze.

Mir ist wurscht, wer spielt.
Motto des Spiels muss sein: Jetzt sind wir schon mal hier (Viertelfinale – selten genug). Jetzt bleiben wir auch hier. Also nicht im Viertelfinale hängen, sondern in Berlin. Und zwar bis zum Finale.


Dan
7. Februar 2012 um 16:25  |  59419

Schirokoko // 7. Feb 2012 um 16:10

Nee sind alle gleich, nur paar sind wie ich auch älter und der eine lacht bei Mario Barth und andere bei Martin Buchholz.

Und weil es gerade passend ist nehmen wir den mal:

Kind aus zerrütteter Ehe kommt zum Jugendamt.
Betreuer fragt : „Willst Du zum Vater ?“
Kind „Nee, der schlägt mich “
Betreuer fragt :“Willst Du zur Mutter“
Kind „Nee, die schlägt mich auch imma“
Betreuer : „Wohin willste denn hin ? “
Kind :“Zur Hertha, die schlagen keinen „


Sir Henry
7. Februar 2012 um 16:28  |  59420

@Exil

Björn Borg?


Tripeiro-Plumpe
7. Februar 2012 um 16:30  |  59421

Der grippegeschwächte Martin Stranzl fällt auch im DFB-Pokal Viertelfinale gegen Hertha BSC aus…..


Exil-Schorfheider
7. Februar 2012 um 16:37  |  59422

@Sir

Falsch. Deutscher Spieler, ein Finalsieg.


hurdiegerdie
7. Februar 2012 um 16:38  |  59423

Ich schlage mal andere Musik als Metallica vor (Just Michael; äh Just Jack).
In düsterer Vorahnung:

And I’ve been trying to save my team,
I’ve been trying to do right,
but all I’m getting is the tunnel
at the end of the light.


Sir Henry
7. Februar 2012 um 16:41  |  59424

@Exil

Pittiplatsch?


Schirokoko
7. Februar 2012 um 16:46  |  59425

@ Dan das hat denke ich nix mit dem alter zu tun.

Und das war jetzt nicht nur auf die Reaktion vom Witz bezogen. Lag mir schon lange auf der Tastatur 😉


HerrThaner
7. Februar 2012 um 16:54  |  59426

Danke an alle für den mehr oder weniger großen Support. Das Angebot von @dstolpe klingt auf jeden Fall wunderbar verlockend. 😀

@Exil-Schorfheider: Ich bin 20. Und ja, richtig! 😉 Aber ich will mir am Ende nichts vorwerfen lassen und die alte Dame ist geduldig und verzeiht es einem auch mal, wenn man mal einen Abend ausfallen lässt. Vor allem wenn 55.000 andere ihr Gesellschaft leisten! 😛


wildstyle
7. Februar 2012 um 17:02  |  59428

Basti Neumann hat noch nicht die Qualität für die 1. Bundesliga, Hannover hat es nur teilweise aufgezeigt, ihm fehlt Schnelligkeit und ein gutes Zweikampfverhalten. Ich fürchte, dass man mit einem Einsatz gegen Gladbach seiner Karriere einen herben Dämpfer erteilen wird.


HerrThaner
7. Februar 2012 um 17:05  |  59429

@wildstyle: Im Gegenteil, ich finde Neumann hat bis auf die dumme gelb-rote Karte, die wohl der Unerfahrenheit geschuldet ist, sogar einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Also mir persönlich wäre deutlich wohler, wenn er statt Mijatovic in der IV steht. Ich glaube nachdem Reus mit unserem Käptn fertig ist, ist bei dem erst einmal Knotenzählen angesagt. Ein etwas flinkerer Mann könnte da sicherlich nicht schaden. Und Neumann mag zwar nicht der Schnellste sein, aber schneller als Mijatovic ist er auch mit nem gebrochenen Bein.


Dan
7. Februar 2012 um 17:14  |  59430

Ohne zu den Unken zu gehören, fandet Ihr Hannover 96 als eine echte Herausforderung für unsere Abwehr?

Also ich konnte mir da nicht wirklich ein Urteil über Morales und Neumann verschaffen. Wäre interessant wie die mit mehr Druck auf die Abwehr agieren.


hurdiegerdie
7. Februar 2012 um 17:35  |  59431

hmm, @dan, wenn du trotz Ottl und Niemeyer meine Meinung hören willst 😉

Hannover konnte Hertha kaum unter Druck setzen, das lag aber auch (nicht nur) an der Arbeit von Morales, der einiges (m.E. abfing) bevor es gefährlich werden konnte. Neumann konnte man m.E. wirklich kaum beurteilen, bis auf den Jugendfehler bei der ersten Gelben war er m.E. solide und wurde ohne Fingerspitzengefühl für sein gefühltes 2. Foul (aber ich habe nicht die Matrix gecheckt) rausgestellt.


ubremer
ubremer
7. Februar 2012 um 17:45  |  59432

@UPDATE,

jetzt oben mit den News nach dem Nachmittagstraining 😉


Hertha-Hirn
7. Februar 2012 um 17:45  |  59433

Bin im Eischrank und Hertha gewinnt nach Elfmeterschießen. Zumindest hoffe ich das es so kommt. Vorraussetzung ist, dass Beton angerührt wird und Hertha auf keinen Fall versucht das Spiel zu machen. Dann werden wir gnadenlos ausgekontert.
Die Hoffnung stirbt zuletzt.


Exil-Schorfheider
7. Februar 2012 um 17:50  |  59434

@Sir

Wieviel Grad hat eigentlich Deine Tiefkühltruhe?


7. Februar 2012 um 17:57  |  59435

Meine Highlights sind die Amateurspiele 1993
Viertelfinale gegen FCN 2-1 glaube ich
Halbfinale gegen Chemnitz 2-1
und Finale gegen Leverkusen 0-1

Und nicht zu vergessen die anschließende Party mit meinem Duisburger Cousin im Hofbräuhaus am Zoo, als die Herthafans den levs gezeigt haben was ne Party ist, schön uff de Tische getanzt 😉


7. Februar 2012 um 17:58  |  59436

Aso und morgen 2-1 für Hertha ohne Verlängerung


HerrThaner
7. Februar 2012 um 17:59  |  59437

@ubremer: Eine Aufstellung ohne Lasogga? Warum das?
Und Ottl ist aus irgendeinem Grund wohl nicht wegzudenken…


Sir Henry
7. Februar 2012 um 18:01  |  59438

@Exil

Das geht ja wohl höchstens Dr. Oetker was an, oder?

😉


Blauer Montag
7. Februar 2012 um 18:02  |  59439

Edit just for you Sir Henry at 7. Feb 2012 um 16:05

„im Tiefkühlschrank Olympiastadion“


Blauer Montag
7. Februar 2012 um 18:05  |  59440

So so,
die „Morgenpost-Aufstellung von Hertha für das Pokalspiel: Kraft – Morales, Hubnik, Mijatovic, Kobiashvili – Niemeyer, Ottl, Lustenberger – Ebert, Raffael – Ramos.“ Janker, ok – und wer sind die anderen 6 Spieler auf der Bank?


Dan
7. Februar 2012 um 18:09  |  59441

@hurdie

Fingerspitzengefühl da habe ich auch gleich daran gedacht. Nur was heißt das? Von hinten in die Beine ohne den Ball zu spielen – Gelb. Ist es kein Herthaner verbrennen wir ihn auf dem Scheiterhaufen. Ist es ein Herthaner wünschen wir uns Fingerspitzengefühl. Also unberechtigt und aus der Luft geholt war sie nicht, kann ich also mit leben.
Übrigens kann sich Neumann bei Kobi bedanken, denn da hat Kobi gepennt und „Glatze“ durchlaufen lassen.

Morales hat etliches mit gutem Auge vorausgesehen und so manchen langen Pass schon direkt abgefangen hat mir ebenfalls gut gefallen.

Aber wie Du schon schriebst, Druck sieht anders aus und da bin ich dann gespannt.


Exil-Schorfheider
7. Februar 2012 um 18:13  |  59442

@Sir

Du meinst den Kuchenmischer von Bielefeld? 😉


Blauer Montag
7. Februar 2012 um 18:15  |  59443

HerrThaner // 7. Feb 2012 um 16:54

Danke an alle für den mehr oder weniger großen Support. Das Angebot von @dstolpe klingt auf jeden Fall wunderbar verlockend. 😀

Lass dich nicht ablenken HerrThaner. Genieße dein Date ohne Nebengeräusche. Mach’s wie Inari und nimm das Spiel auf. Dann kannst du später noch entscheiden, ob du’s anschauen willst oder löschen. Ein netter Abend wird Dir hoffentlich lange im Gedächtnis bleiben. Ein vergurktes Spiel kannst Du mit einem Knopfdruck löschen. Die Eintrittskarten für das nächste Pokalheimspiel sind im Erfolgsfalle hoffentlich bald im Handel.


Dan
7. Februar 2012 um 18:15  |  59444

Wie schlecht sind die denn bei fussballdaten.de ?

Wieso wissen die nicht wer Trainer bei den Hertha Amateuren war.

Hallo aufwachen – Jochem Ziegert


Sir Henry
7. Februar 2012 um 18:19  |  59445

@Exil

Ja, wenn in diesem Fall eher die Pizzasparte gemeint war. 😉

Bei Euch isses heute Abend mit -2.7 Grad geradezu lauschig.


Sir Henry
7. Februar 2012 um 18:20  |  59446

wenn auch

muss es heißen, sonst ergibt der Satz keinen Sinn.


Exil-Schorfheider
7. Februar 2012 um 18:24  |  59447

@Sir

Schon klar… aber der Mann hat ja ein Imperium. Die Radeberger Gruppe gehört ihm ja auch…

Ja, habe schon, wie von @dan gefordert, das T-Shirt an!


7. Februar 2012 um 18:31  |  59448

Ich erinnere mich noch an ein 4:2 n.V. gegen Bayern München. Irgendwann 70er, Viertelfinale, gloobick. Da hat auch vorher keiner einen Pfifferling auf uns gegeben. Genau wie morgen.
Ich werde trotzdem da sein.


hurdiegerdie
7. Februar 2012 um 18:38  |  59449

ja@Dan,

man kann es geben, aber wie ich schon kurz nach dem Spiel sagte, man kann den Schiris nicht unterstellen, dass sie absichtlich gegen Hertha pfeifen, aber auch nicht, dass sie im Zweifel mal für Hertha pfeifen.

Es war ein Foul, ein Foul für das man gelb geben konnte, aber es war nicht von hinten brutal in die Hacken getreten. Ein Schiri kann auch mal wissen, dass es das erste Bl-Spiel eines jungen Mannes war und ihn nochmals hart ermahnen.

Daggen steht dann auf der anderen Seite das Foul gegen Lusti, wo er frei durchgewesen wäre (letzter Mann?), wo es gar nichts gab.

Wie gesagt, nicht absichtlich gegen Hertha aber selten für, und Hamburg war auch schon so!


Dan
7. Februar 2012 um 18:41  |  59450

@hurdie

Hauptsache Du hast das in der FG – Berechnung drin. 15 Minuten zu zehnt + 1 Spiel Sperre. 😉


teddieber
7. Februar 2012 um 18:49  |  59451

@Schirokoko
ich habe gelacht und gleich nach GE weitergeleitet! 🙂
Meine Pokal-Highlights im Stadion die mir richtig bewusst sind:
Halbfinale und Finale der Amas und das Pokal-Aus gg Stuttgart nach Elfmeterschießen.
Der Pokal ist mir eigentlich egal geworden,hoffe aber das man übermorgen den Pokal-Song immer noch spielen kann.


hurdiegerdie
7. Februar 2012 um 18:50  |  59452

Aber natürlich!

FG ist von +4 für Hertha auf +3 runtergegangen, da Hertha ein Unentschieden verdient gehabt hätte. Die Schiri-Wertung ist gleich geblieben (ich werte ja konservativ), weil sie schon gegen Hamburg von -3 auf -4 (gegen Hertha) runtergegangen ist.


Alexander
7. Februar 2012 um 18:51  |  59453

OT (oder auch nicht): Die Medien im Rheinland versuchen uns vor dem Viertelfinale zu destabilisieren: Raffael soll Reus beerben…

Link: http://www.rp-online.de/sport/fussball/bundesliga/wird-raffael-der-neue-reus-1.2702378


Treat
7. Februar 2012 um 18:54  |  59454

Werde natürlich mit im Stadion frieren.

Größtes Pokalerlebnis? Meine erste Pokal – Auswärtsfahrt. Ergebnis: 4:0 gegen Meuselwitz. 😉

Zu dem Witz oben muss ich ja mal ein wenig den Erzähler in Schutz nehmen. Auch ich bin ja empfindlich, wenn es allzu feindselig hergeht und auch ich habe eigentlich nichts gegen die Schalker, das habe ich immer gesagt. Dennoch ist der Witz doch ganz niedlich und insgesamt wirklich harmlos. Es ließe sich auch jede beliebige bzw. missliebige Mannschaft für die Schalker einsetzen. Wir haben jedenfalls schmunzeln müssen. Und besonders grob oder geschmacklos war er ja nun wirklich nicht, oder?

Blauweiße Grüße
Treat


Wildparke
7. Februar 2012 um 18:59  |  59455

@HerrThaner
Basti Neumann ist leider nicht wesentlich schneller und wendiger als Mija.
Im 1 gegen 1 ist Reus von Hertha sowieso nicht zu verteidigen. Fitness vorausgesetzt ist das Duo Janker/Hubnik in Kombination mit einem funktionierenden def. Mittelfeld am ehesten in der Lage die Gladbacher zu verteidigen .


sunny1703
7. Februar 2012 um 19:03  |  59456

@egmonte

Dir kann geholfen werden.
19.02.1977 🙂


herthabscberlin1892
7. Februar 2012 um 19:12  |  59457

Es war der 23.06.1979, 90.Minute im Niedersachsenstadion zu Hannover. Hans „Hanne“ Weiner läuft mit dem Ball auf Jörg Daniel zu, der den Winkel verkürzt und Hans „Hanne“ Weiner somit für einen Bruchteil einer Sekunde aus der Fassung bringt und dieser neben das Tor schiesst.

Wie das Spiel dann in der Verlängerung leider ausging, wissen wir alle.


Blauer Montag
7. Februar 2012 um 19:12  |  59458

@alexander um 18:51
Erpel Online versucht HERTHA zu destabilisieren?

Das ist gar nicht nötig. Wir haben genug Medien in der Hauptstadt, die das liebend gerne selbst erledigen ….
:mrgreen: … pfeif und wech…


herthabscberlin1892
7. Februar 2012 um 19:15  |  59459

@Ursula (und alle anderen ähnlichen Posts):

„Erster!“
„Gold!“
„Sieg!!

(alle 07.02.2012 um 13:01 Uhr)

Müssen solche Posts unbedingt sein?


Schirokoko
7. Februar 2012 um 19:18  |  59460

Wat heißt GE


Blauer Montag
7. Februar 2012 um 19:26  |  59461

Hm, wat heißt GE?

– Geine Eingünfte
– Gott’s Erbarmen
– Geld Eintreiber
– Gazprom’s Edelschinken?

Ich bin wahrlich unwissend. 😕


Sir Henry
7. Februar 2012 um 19:30  |  59462

Gladbachs Ende.


hurdiegerdie
7. Februar 2012 um 19:33  |  59463

Lass dich nicht verarschen @schirokko, ich musste auch erst nachdenken. Gelsenkirchen ist gemeint


jenseits
7. Februar 2012 um 19:38  |  59464

@herthabscberlin1892// 7. Feb 2012 um 19:15

Weißt Du denn nicht, dass nach einem komplizierten Punktesystem am Ende der Saison ermittelt wird, wer Sieger in der Kategorie „Erster-Blogger-des-Tages“ ist? Jeden Tag bekommt natürlich der Erste mehr Punkte als der Zweite und der wiederum mehr als der Dritte. Nach der Saison bekommt der Sieger einen Preis , der aus der SWK bezahlt wird. Was genau dieser Preis ist, weiß man nicht. Kommt auch darauf an, wie gefüllt die SWK gerade ist. Könnte auch ne Brezel sein. Also deswegen posten hier so viele „Gold“ oder „Erster“, was sie sonst nicht machen würden.


Schirokoko
7. Februar 2012 um 19:39  |  59465

Ok hät ich auch drauf kommen können

Aber was hat das mit Schalke zu tun 😉
Wieviel Einwohner hat eigendlich Schalke 😀


Blauer Montag
7. Februar 2012 um 19:44  |  59466

Verzeih mir die Klugscheißerei @jenseits.
Wäre nicht die richtige Schreibweise: „Es könnte auch ’ne Preetzel sein?“

Danke @sir henry um 19:30


herthabscberlin1892
7. Februar 2012 um 19:45  |  59467

@jenseits:

Vielen Dank für die Aufklärung!

Und @Ursula (und alle anderen Teilnehmer):

Viel Erfolg!


jenseits
7. Februar 2012 um 19:47  |  59468

@BM,

es sei Dir gestattet! Ich kenne mich leider nicht so gut mit der Schreibweise von Fremdwörtern aus. 🙄


megman18
7. Februar 2012 um 19:47  |  59469

@herthabscberlin1892

..aber nen bissl Schuld am Endstand war der Funkturm/Rasen auch….


schnuppi
7. Februar 2012 um 19:49  |  59470

ich hab noch den original verhexten scheiß grasbüschel aus dem pokalfinale 78/79 vor meinem geistigen auge.
ich hab rotz und wasser geheult.
und seit dem warte ich geduldig auf ein neues finale mit unserer hertha.

bin noch nich richtig alt,aber die zeit läuft.
hoffe die jungs morgen auch.


sunny1703
7. Februar 2012 um 19:49  |  59471

@herthabscberlin1892

Oder ein Jahresabo der Bild,schließlich sind wir hier bei Springer ! 🙂


ubremer
ubremer
7. Februar 2012 um 19:51  |  59472

@Blauer Montag,

wer sind die anderen 6 Spieler auf der Bank?

im beliebten Quiz ‚Wir basteln uns eine prima Hertha-Kader‘ noch drei Infos. Den Rest erledigt der Dr. Watson in Euch selbst:
Also: Nicht im 18er-Aufgebot stehen die Herren Neumann, Ben-Hatira und Torun . . .


Blauer Montag
7. Februar 2012 um 19:55  |  59473

Jepp @sunny, @jenseits und alle,
lasst uns den Blog weiter drehen auf 200 Kommentar, die virtuelle Schlechte-Witze-Kasse füllen, die blauweiße Tristesse und den saukalten Winter verquatschen. Ein Wunder, dass die Berliner S-Bahn noch nicht eingefroren ist.


megman18
7. Februar 2012 um 19:58  |  59474

zwei davon kann ich verstehen aber Herr Neumann, hätte sich m.M.n. zumindest die Bank verdient…. wenn nicht mehr.
Wie? soll er dann seine Unerfahrenheit ablegen?

na gut , an seiner Stelle , wohl in der Ferne…


herthabscberlin1892
7. Februar 2012 um 20:00  |  59475

Hat jemand Interesse an einer Eintrittskarte für morgen?

Block M6 Reihe 15

Echter Herthaner als Sitznachbar inlusive (40 Jahre Mitglied).

Vielleicht meldet sich jemand, ein kleiner Kostenbeitrag (für das Sparschwein meines Sohnes zum Geburtstag) wäre nett.

Ich bin leider erkrankt und kann leider nicht ins Stadion gehen!


ubremer
ubremer
7. Februar 2012 um 20:07  |  59476

@herthabscberlin,

wünsche gute Besserung. Viel Wasser und viele Vitamine 😉

@megman,

denke, dass Neumann nicht im Kader steht, weil Janker zurück ist. Und der ist trotz Maske zurück, weil er zwei Positionen spielen kann (Innenverteidiger/rechter Außenverteidiger). Und Felix Bastians sitzt zudem noch auf der Bank.
Zu Kobiashvili: Es geht für Hertha um eine Einnahme von 2,3 Millionen Euro. Mit Morales steht ein Jungscher in der Abwehr. Mit Mijatovic kehrt jemand zurück, wo niemand weiß, wie stabil er drauf ist. Da startet kein Trainer der Welt ein Experiment, statt seines erfahrensten Profis (Kobi) Bastians aufzubieten, der noch keine Minute für Hertha gespielt hat.


herthabscberlin1892
7. Februar 2012 um 20:08  |  59477

Warum WIEDER Ottl?

Warum nicht zur Abwechslung mit Bastians anstatt Kobiashvili?

Und als bekennender Ebert-Nichtfan:

Warum wieder mit ihm und nicht mit Rukavytsa?


Blauer Montag
7. Februar 2012 um 20:09  |  59478

Kombiniere Blogvadder Bremer –
auf der Bank werden Mittwoch Abend sitzen:

Aerts, Bastians, Janker, Lasogga, Rukavytsya, Ronny, Schulz


herthabscberlin1892
7. Februar 2012 um 20:10  |  59479

@ubremer:

vielen Dank für die Genesungswünsche!

Ich versuche, das Spiel wenigstens in meinem Hertha-Stammdomizil zu schauen (wo sicher auch HerrThaner zugegen sein wird).


ubremer
ubremer
7. Februar 2012 um 20:16  |  59480

@BM,

ersetze

– Aerts durch Burchert
– Schulz durch Djuricin


Blauer Montag
7. Februar 2012 um 20:16  |  59481

Werde gesund und reg da nich uff über die Uffstellung der Baliner Morgenpost @h.1892.

Ich rege mich höchstens nach dem Spiel morgen über die tatsächliche Aufstellung auf. Stand heute entspricht die Aufstellung des Journalisten-Trainers Bremer in meinen Augen eher der Aufstellung für ein Auswärtsspiel, bei welchem leider Neumann gar nicht mitreisen darf. 🙁


Blauer Montag
7. Februar 2012 um 20:21  |  59482

Oh wie einfach @ub um 20:16
Die gleiche Bank wie beim letzten Ligaspiel, nur Janker hätte den Platz von B-H eingenommen.

Babbel hat ja wenigstens auf der Bank rotiert, aber das tut grad nix nur Sache.


herthabscberlin1892
7. Februar 2012 um 20:22  |  59483

@Blauer Montag:

Hertha ja spielt ja neuerdings immer sehr defensiv und abwartend, wäre schön, wenn das irgendwann anders werden würde.

Anscheinend merkt bei Hertha niemand, dass die Gegner immer beeindruckt waren, wenn Hertha Druck ausgeübt hat (in der 2. Liga und in der 1. Liga).

Schlimmer kann es in der Defensive mit offensiver Gesamtausrichtung auch nicht mehr werden.

Ich kann nicht immer „die Null muss stehen“ spielen, wenn man doch in jedem Spiel Gegentreffer kassiert.

Die prognostizierte Aufstellung samt Taktik ist mittlerweile für jeden Gegner zu ausrechenbar.


Sir Henry
7. Februar 2012 um 20:32  |  59484

Ich dachte, HerrThaner sitzt morgen mit seiner Angebeteten in einem romantische Separee?


Blauer Montag
7. Februar 2012 um 20:33  |  59485

Oh zwei Berliner im Kieler Stadion:

Feliy Zwayer und Exil-S. 😉


Blauer Montag
7. Februar 2012 um 20:36  |  59486

Kombiniere @sir henry
hbsc1892 ist der/die Angebetete von HerrThaner?


Bolle75
7. Februar 2012 um 20:39  |  59487

Also so ein richtiges Highlight habe ich nicht aber es gab natürlich immer ein paar kleine die die großen geärgert haben und das ist dann wie heute. Alle außer Dortmunder dürften wohl Kiel Fans sein, zumindest für einen Tag und ggf. das nächste Spiel. Für Hertha gegen Leverkusen damals habe ich leider keine Karten bekommen.
Ich hoffe einfach auf ein Highlight dieses Jahr und irgendwie glaube ich dieses Jahr wirklich an den Herhta Triumpf. KO Spiele sind einfach immer etwas besonderes egal ob Pokal, EM oder WM.
Morgen hat der Reus wieder die Nase ganz weit oben und trifft deswegen das Tor nicht und Lasso spielt sich in die Herzen der Nation mit einem Hattrick in der zweiten Hälfte … ihr werdet sehen … 🙂


herthabscberlin1892
7. Februar 2012 um 20:41  |  59488

@Blauer Montag:

Ich bin schon vergeben – HerrThaner ist zwar sehr nett, das Ufer werde ich aber deswegen nicht wechseln:).


Elfter Freund
7. Februar 2012 um 20:45  |  59489

Die Kieler sind aber nervös, das 0:1 war folgerichtig


Dominik
7. Februar 2012 um 20:49  |  59490

voll cool bald ist Stanislawski frei^^ yeah! 🙂


herthabscberlin1892
7. Februar 2012 um 20:51  |  59491

KIEL-BVB:

War doch klar – tolle Auswahl der ARD…

Dann hätten sie lieber Hertha heute ansetzen und live zeigen sollen!


Blauer Montag
7. Februar 2012 um 20:53  |  59492

herthabscberlin1892 // 7. Feb 2012 um 20:22

@Blauer Montag:
……Ich kann nicht immer “die Null muss stehen” spielen, wenn man doch in jedem Spiel Gegentreffer kassiert.

Die prognostizierte Aufstellung samt Taktik ist mittlerweile für jeden Gegner zu ausrechenbar.

Dank für deinen Kommentar @hbsc1892
Mal ehrlich: Wenn ich analysiere sollte, wieso, weshalb, warum HERTHA in dieser Saison bis dato 30 Gegentore kassierte, verpasse ich morgen den Anpfiff beim Heimspiel. Deswegen in aller Kürze mein persönlicher Eindruck: Die prognostizierte Aufstellung samt Taktik ist für die eigenen Spieler nicht verständlich – deshalb auch für keinen Gegner ausrechenbar. Die Konfusion im eigenen Spielaufbau sehe ich seit Monaten als Kernproblem der HERTHA.


Bloody
7. Februar 2012 um 20:57  |  59493

@ub

Also mal ganz unter uns, hat der Ottl nun wirklich so ne Stammplatzklausel in seinem Vertrag? Irgendwie kann das ja alles nich mehr rein leistungsbezogen sein (obwohl er gegen H96 gar nicht sooo schlecht war)


herthabscberlin1892
7. Februar 2012 um 21:03  |  59494

@Blauer Montag:

Wenigstens benutzt Du noch das Wort „Spielaufbau“ in Zusammenhang mit Hertha:).

Aber im Ernst:

Wenn ich die vergangenen Spiele ohne Regisseur (Raffael) bestreiten musste, hätte ich wenigstens einen schnellen Spieler (Rukavytsa) gebracht, der über die Außenposition einen Ball nach vorne und dann in die Mitte bringen kann.


Dan
7. Februar 2012 um 21:10  |  59495

So mal zum Spaß und damit @wilson mal wieder in Sachen Hertha lächeln und den Kopf über Dan schütteln kann hier ein kleiner Service von mir für „Sweet Moments“ 😉

http://www.flickr.com/photos/75799042@N04/6837298173/in/photostream


7. Februar 2012 um 21:14  |  59496

@sunny1703

19.2. – kann mich nicht erinnern, gefroren zu haben 😉


Blauer Montag
7. Februar 2012 um 21:24  |  59497

„…. hätte ich wenigstens einen schnellen Spieler (Rukavytsa) gebracht, der über die Außenposition einen Ball nach vorne und dann in die Mitte bringen kann.“ Und nach dieser Szene kann ich vor Wut ein Loch in die Trainerbank dreschen, weil der gute Ruka vorne stehen bleibt, statt die Gegenspieler zu attackieren. Fiktion oder Realität?


herthabscberlin1892
7. Februar 2012 um 21:27  |  59498

@Blauer Montag:

Dann würde Kraft bei einem seiner Abschläge aber vielleicht vorne auch einmal einen Mitspieler finden!


L.Horr
7. Februar 2012 um 21:48  |  59499

… klasse , zur besten Sendezeit ein BVB-Trainingsspiel , schön verkackt ARD !

Oder hat irgend jemand ein Spiel annähernd auf Augenhöhe erwartet ?


playberlin
7. Februar 2012 um 21:53  |  59500

@ L. Horr

… hoffentlich wird es morgen kein Gladbach-Trainingsspiel… ne, im Ernst: Angesichts unserer derzeitigen Leistungsfähigkeit vielleicht gar nicht schlecht, nicht live vor einem Millionenpublikum gezeigt zu werden.

Ich möge mich irren…


7. Februar 2012 um 22:06  |  59501

@ Dan

Gelegentlich bleibt das Lachen im Hals stecken.
Dennoch – das Schmunzeln vergeht mir nicht so schnell. Das Kopfschütteln (über Dich und Dein „Museum“) allerdings auch nicht.
Es ist ein immer wieder aufs Neue erstauntes und anerkennendes Kopfschütteln.


hurdiegerdie
7. Februar 2012 um 22:06  |  59502

Also Torun durfte mal eine HZ ran, jetzt ist er weg. ÄBH durfte auch mal eine HZ ran, jetzt ist er weg. Höchststrafe auch für Neumann. Hoffentlich macht Morales keinen Fehler, sonst dürfte er auch weg sein.

Also vertrauensstiftend ist das auch nicht, was Skibbe macht.

Täusche ich mich oder wird morgen jede offensive Neuverpflichtung für diese Saison rausgelassen? Was haben wir denn sonst noch so in den letzten Jahren offensiv verpflichtet? Ach ja, Friend und Beichler. Zum Glück war Friend so schlecht, dass sich Lasogga in der 2.Liga warmspielen durfte, sonst wäre der jetzt vermutlich auch in der U23 verb(r)annt. Also Herrha hat ja wenig Geld, aber überzeugend waren die offensiven Verpflichtungen ja nicht, oder?

Ach was soll ich mich ärgern, morgen wird wieder mitgefiebert.


Hattrick
7. Februar 2012 um 22:10  |  59503

Wenn die Bank wie angesprochen stimmt…wer spielt dann LOM? Raffa? – oder spielt Lusti auf links? ansonsten bliebe ja fast nur Lusti hinter Raffa und Ramos wieder links…..wie auch immer – für mich von weitem betrachtet nich so dolle.

Laßt doch einfach Ronny mal 3 Spiele auf links zeigen was er kann, Raffa mitte und Ramos oder Lasso davor. Oder zur Not auch mal mit 2 Spitzen, wenns nicht gerade gegen Bayern oder Dortmund geht.


ubremer
ubremer
7. Februar 2012 um 22:13  |  59504

@Bloody,

Also mal ganz unter uns, hat der Ottl nun wirklich so ne Stammplatzklausel in seinem Vertrag? I

Nein, solche Klauseln gibt es im deutschen Profifußball nicht. Die hat auch Ottl nicht.
Habe es Euch im Trainingslager sowohl hier im Blog erzählt und in der Morgenpost: Ottl ist einer von zwei, drei Führungsspielern. Gesetzt unter Babbel. Gesetzt unter Skibbe.
Er hat die meisten Einsatzminuten aller Hertha-Profis.
Wenn Ihr Euch mal löst von dem optischen Eindruck, dass Ottl nicht immer den dynamischsten Eindruck macht.
Er bringt 82,4 Prozent seiner Pässe zum Mitspieler.
Wer nun mit dem Niemeyer-Wert um die Ecke biegt (81,8 % ) – und behauptet: Also ist es egal, ob man Ottl oder Niemeyer aufstellt – übersieht die wesentliche Zahl:
Niemeyer spielt in 1538 Minuten 511 Pässe.
Ottl spielt in 1772 Minuten 902 Pässe.

Fast doppelt so viel!
Das heißt: Er wird von den Kollegen gesucht, er bietet sich an. Und bringt die meisten Zuspiele aller Herthaner zum Mitspieler. Das bedeutet weiter Ballbesitz. Wer nun behauptet: Davon seinen 40 Prozent Sicherheitspässe über vier Meter: Ottl spielt häufig den Pass, der zur jeweiligen Situation passt.
So ein Typ genießt Respekt unter den Kollegen. Deshalb zählt sein Wort etwas. Deshalb gehört er zu den Führungsspielern. Deshalb stellen die Hertha-Trainer, egal, wie sie heißen, jeweils in der Startelf den Spieler mit der Nr. 8 auf: Andreas Ottl 😉


7. Februar 2012 um 22:15  |  59505

Pfff. 😉


pax.klm
7. Februar 2012 um 22:17  |  59506

wilson // 7. Feb 2012 um 22:06
Schau noch mal rein! Bei Dan!


7. Februar 2012 um 22:18  |  59507

@ pax

Hab ich.
Mein Kopfschütteln ist noch nicht krankhaft.


linksdraussen
7. Februar 2012 um 22:18  |  59508

@HerrThaner: Viel Erfolg morgen. Wir erwarten ausführliche Schilderungen des Verlaufs am Donnerstag 😉

Wir gewinnen morgen, weil ich in dieser Saison bisher leider nur die Spiele gegen Stuttgart, Köln und Lautern (Pokal) verfolgen konnte und morgen in der Eistruhe dabei bin. Wenn ich wieder mit einem Sieg nach Hause gehe, sollte MP mir Karten für den Rest der Saison sponsorn. Die Politik darf ja nicht mehr 😉

Ernsthaft: Ich halte die Aufstellung von Mijatovic nach den gezeigten Leistungen, der Spielanlage von Gladbach und den zu erwartenden Bedingungen für kaum vertretbar. Ich würde gerne Bastians, Niemeyer oder Lustenberger neben Hubnik in der IV sehen wollen. Allesamt beweglicher und in der Lage von hinten raus das Spiel zu eröffnen. In der Hinrunde sahen wir gegen Gladbach bis zum 0:1 gut aus. In der Phase haben wir konsequent offensiv Pressing gespielt. Danach sieht mir die Aufstellung nicht aus.


pax.klm
7. Februar 2012 um 22:19  |  59509

ubremer // 7. Feb 2012 um 22:13
Spricht mir voll aus dem Herzen!
Vielleicht wollen die das nicht sehen, weil er aus Bayern kommt?
Aber deren Landesfahne ist doch Blau-Weiß!


teddieber
7. Februar 2012 um 22:20  |  59510

Mich würde es nicht wundern, wenn in Dan´s Museum auch DIE berühmte Schreibmaschine steht. ;-)Klasse.
Ach bin ich Stolz über meine kleinen Schätze. 🙂


Bloody
7. Februar 2012 um 22:20  |  59511

@ub

Gut, das war so überzeugend, dass mir erstmal nichts mehr dazu einfällt, gut gemacht und gute Nacht (in die Runde) 😉


pax.klm
7. Februar 2012 um 22:20  |  59512

wilson // 7. Feb 2012 um 22:18
Du bist doch in der Situation gut getroffen, oder?


herthabscberlin1892
7. Februar 2012 um 22:25  |  59513

@ubremer:

Zu Ottl:

Quantität ist gleich Qualität.

Quer- und Rückpässe (nach meinem subjektiven Eindruck bei einer Quote von 80-90 %) mit gesichertem Abstand zum Gegner schafft auch jeder Blog-Teilnehmer.

Torschussqualitäten sind bei Ottl nicht vorhanden.

Wir sind hier wohl unterschiedlicher Meinung.

Wir brauchen jemand, der sich zeigt (Niemeyer & Lustenberger) und niemand, der sich versteckt (Ottl).


herthabscberlin1892
7. Februar 2012 um 22:26  |  59514

@ubremer:

Es sollte natürlich Quantität ist NICHT gleich Qualität lauten!


7. Februar 2012 um 22:27  |  59515

@ pax

Schöne Menschen . . .

Gute Nacht.


pax.klm
7. Februar 2012 um 22:30  |  59516

wilson // 7. Feb 2012 um 22:27
Genau!


Sir Henry
7. Februar 2012 um 22:31  |  59517

@pax

Deren Fahne ist Weiß-Blau. Das ist ein Unterschied.


fechibaby
7. Februar 2012 um 22:33  |  59518

Bravo BVB!!
Wieso sollte die ARD Hertha-Gladbach zeigen?
Dieses Spiel wird morgen genauso einseitig verlaufen, mit einem klaren Sieger Namens Borussia!!


elaine
7. Februar 2012 um 22:36  |  59519

Torschussqualitäten sind bei Ottl nicht vorhanden.

er hat vielleicht nicht oft die Gelegenheit zum Torschuss.
Aber, gegen den HSV hatte ich ihn beim Warmmachen beobachtet und da hat er da Tor eigentlich fast am besten von allen getroffen.
ich hatte sogar leichtsinnig gewettet, dass Ottl an diesem Tag ein Tor schießen würde 😉


Elfter Freund
7. Februar 2012 um 22:38  |  59520

Der Klopp ist ja geil… der knallt richtig rein. Delling sah ja schön blöd aus…


Hattrick
7. Februar 2012 um 22:38  |  59521

Mit 271 geführten Zweikämpfen bei so vielen Spielminuten dürfte Ottl auch zu den eher passiven defensiven Mittefeldspielern gehören (Ja ich weiß, der Junge macht´s mit Auge).
Ich find ja solche Statistiken immer ganz witzig aber die Aussagekraft ist auch eher Auslegungssache. Man sieht, was man sehen will.
Ich finde, er spielt wie sich ein Schiedsrichter bewegen sollte….immer nah dran aber irdendwie nie richtig dabei.


Slongbo
7. Februar 2012 um 22:39  |  59522

Ramos wird sich beweisen müssen. Für ihn kommt in der 67. Minute Lasogga.

Mijatoviv kommt als Kämpfer. Hoffen wir, dass der Neue aus Freiburg nicht als Verletztenersatz gebraucht wird.

Die drei vorne werden ohne Lusternberger nichts reißen. Überhaupt sieht es vorne dünne aus.

Diese defensive Nummer wirkt auf mich insgesamt logisch aber auch extrem mutlos.

Andererseits könnte Lusti so Torun und Hatira und wie sie alle heißen endlich im off. MF verdrängen ..

Na ja, das sind wohl eher Träume.

Wir werden sehen.


ubremer
ubremer
7. Februar 2012 um 22:47  |  59523

@hertha,

Zu Ottl
Wir sind hier wohl unterschiedlicher Meinung.

Es geht nicht um meine Meinung.
Die Tatsachen sprechen für sich: Ottl wird bei Hertha immer aufgestellt. Er hat die meisten Einsatzminuten.
Warum?
Haben die Trainer alle keine Ahnung?
Er gehört zu den Führungsspielern.
Warum?
Haben die Team-Kollegen keine Ahnung von Fußball?


Püppi
7. Februar 2012 um 22:56  |  59524

@ubremer 22.47

Danke. Wir haben zwar über 80 Mio Bundestrainer, aber die ausgebildeten dürften wohl noch immer die Besseren sein …


Schirokoko
7. Februar 2012 um 23:00  |  59525

@ ub

Was man auch erwähnen sollte die Fans sind die einzigen die an Ottl rütteln wollen. Nicht mal die Presse hackt auf ihn rum


Dan
7. Februar 2012 um 23:03  |  59526

@ub

Wenn Du Euren Blog verfolgt hättest, wüsstest Du das etliche Blogger Deine Fragen mit : „Ja haben keine Ahnung von Fußball beantworten würden.“ 😉


Blogger
7. Februar 2012 um 23:11  |  59527

Was sagt ihr zu den Gerüchten M. Babbel als evtl. Nachfolger für Stani?


jenseits
7. Februar 2012 um 23:17  |  59528

Ich dachte ja, auch Mijatovic sei ein Führungsspieler!?


Dan
7. Februar 2012 um 23:25  |  59529

😉

Aber mit 540 Pässen suchen sie ihn doch nicht so oft. 😉


jenseits
7. Februar 2012 um 23:28  |  59530

Das sagt doch schon alles, wenn einer gesucht werden muss!


Atze
7. Februar 2012 um 23:33  |  59531

Warum nicht das schlimmste Pokal Spiel so zum an wärmen 😉
2002 1. Runde Holzbein Kiel Hertha BSC 4-1 n.E
Genau das war das Spiel wo nicht einer unserer genialen Profis im Elfmeterschießen das Tor traf 🙁


Exil-Schorfheider
7. Februar 2012 um 23:49  |  59532

So, zurück aus dem „Storchennest“… War wirklich nur ein besseres Trainingsspiel auf einem bescheiden spielbaren Platz.
Notiz an mich: Für Stehplatzgedränge wohl doch etwas zu alt… 😉


pal sein weinberater
7. Februar 2012 um 23:53  |  59533

Entweder mir fehlt der Fussballsachverstand (realistisch), man sieht ihn als Exbayer zu negativ(hmm), oder ich sollte auf meine tägliche Weinprobe verzichten (unrealistisch!!!) Der Fall Ottl bleibt für mich unerklärlich. Für mich nie wirklich besser als 4+, unauffällig, bieder, statisch, phlegmatisch. irgendwie wie ein Domovchiyski im DM. Die Trainer lieben ihn. Die Presse „versucht“ mit ihm was anfangen zu können und die Fans suchen bei Amazon nach dem Buch „Ottl für Dummies“ um mitreden zu können.

Mir wird das langsam zu komplieziert…. Ich will meinen Pal wiederhaben… mir fehlt seine beidbeinig eingesprungene Kniescheibengrätsche mit anschließender Mahatma Gandhi gedächnis Mimik…. Ich merke ich werde alt…. Vergangenheitsverklärung sind wohl ein Prozess der dazugehört….


pal sein weinberater
8. Februar 2012 um 0:05  |  59534

Ich als ein müder, unkonzentrierter Legasteniker entschuldige mich bei allen germanistik affinen für eventuelle Kopfschmerzen 🙂


herthabscberlin1892
8. Februar 2012 um 0:09  |  59535

@ub:

Aber gerade Deine Meinung interessiert mich!

Vielleicht monieren seine Mitspieler nicht seine Spielweise, weil er bei den beiden letzten Trainern gesetzt war/ist.

Vielleicht monieren Sie auch nicht seine Spielweise, weil auch er intern keinen Kollegen angreift.

Aber in dieser Situation verschenkt Hertha einfach einen Spieler bzw. einen Kaderplatz.

Es wirkt manchmal so, als ob Hertha lediglich mit 10 Mann spielen würde.

Und das merkt der Gegner dann aber auch und weiß es zu nutzen.

Und vielleicht haben dann Trainer und Mitspieler momentan eben auch keine Ahnung.

Soll ich jetzt sagen, dass einige Menschen glauben, dass ich Ahnung habe, weil ich früher in der Berliner Auswahl gespielt habe (und mich dann aber für die schulische Ausbildung entschieden habe und nicht für eine eventuelle Profilaufbahn, weil früher die duale Erziehung Schule/Ausbildung & Fussball unter Profibedingungen nicht angeboten wurde)?

Es gibt genügend Menschen, die sehr wohl Ahnung von Fussball auf hohem Niveau haben und nicht im Profibereich als Trainer oder Spieler aktiv sind.

Andreas Ottl mag ein „wertvoller“ Spieler sein, in der jetzigen Situation ist sein Einsatz nicht hilfreich, wie in vergangenen Partien, wie z.B. beim Auswärtssieg beim BVB oder dem Spiel in Bremen.

Aber nicht in Spielen, die man eigentlich dominierend gestalten sollte (die letzten drei Spiele und das heutige Spiel), um zu gewinnen.


pal sein weinberater
8. Februar 2012 um 0:10  |  59536

@herthabscberlin1892 Berliner Auswahl??? welcher Jahrgang ???


Etebaer
8. Februar 2012 um 0:16  |  59537

Leider ist Fußball ein Sport, wo man, um den Gegner zu bezwingen, den Ballbesitz gewollt freiwillig aufgeben muß.
Dortmund weiß das, Bayern nicht, Ottl ist Bayer… ;P

So, wenn Skibbe zu einem energischen Trainer mutiert und Hertha ein passendes Spielkonzept verpaßt, dann werde ich sein größter Fan!

Beginn: Schon morgen!


herthabscberlin1892
8. Februar 2012 um 0:19  |  59538

@palseinweinberater:

Ach, das war noch zu Zeiten, wo die Fussballschuhe noch schwarz waren die Trikots aus 100 % Baumwolle waren:).


dc
8. Februar 2012 um 0:20  |  59539

– Hertha 0 : 4 Gladbach
– ich schaue das Spiel: gar nicht.


pal sein weinberater
8. Februar 2012 um 0:24  |  59540

@herthabscberlin1892 Schwarzschuhzeiten kenn ich auch noch… Baumwolle kannten wir noch nicht…. mußten unsere Trikots noch vor den Spielen aus Bäume schnitzen….. 😉


Konstanz
8. Februar 2012 um 0:32  |  59541

@ub 22:47

Ottl wurd bei Hertha immer aufgestellt, weil er in Babbels vorsichtiges System passte.

Die Trainer haben Ahnung, Babbel war ja erfolgreich, Skibbe suchte bislang noch Erkenntnisse.

Ottl gehört zu den Führungsspielern, weil er ein intelligenter, in der Mannschaft akzeptierter Typ ist und in Babbels System passte.

Die Team-Kollegen haben Ahnung von Fußball. Die Hackordnung wird auch über das Ansehen der Charaktere beim Trainer und in der Mannschaft bestimmt.

These:
Hier liegt ein aktuelles Grundproblem. Denn unsere sogenannten Führungsspieler (Mija, Ottl und Lell) sind nicht nur nicht unsere besten Fußballer, sondern gerade sie strahlen zu oft Unsicherheiten aus.
Wenn Skibbe sich nun in dieser aktuellen Lage traut einen mutigeren Ansatz durchzuziehen, werden wir Ottl bald weniger regelmäßig in seiner „Bremserrolle“ in der Anfangsformation sehen.


Treat
8. Februar 2012 um 8:18  |  59543

Und jeder, der mal in der Jugend auf relativ hohem Niveau gespielt hat, zu Zeiten, die mit den heutigen überhaupt nicht mehr zu vergleichen sind, hat deshalb automatisch Fußballsachverstand und hat von Taktik, Trainingslehre, Psychologie und was beim modernen Fußballprofigeschäft noch so alles anfällt mehr Ahnung als die aktuellen Profis und die in der Verantwortung stehenden Trainer und Manager? Da sucht aber der eine oder andere wirklich sehr verzweifelt nach Anerkennung, oder? 😉

Blauweiße Grüße
Treat


herthabscberlin1892
8. Februar 2012 um 8:44  |  59544

@Treat:

Ich suche jedenfalls nicht nach Anerkennung, warum auch?

Nichtsdestotrotz haben Quer-, Rück- und Sicherheitspässe auch vor 35 Jahren nicht zur offensiven Spielanlage und zur modernen Spieleröffnung geführt.

Und zu den aktuellen Profis kann ich Dir nur sagen:

Hätte wir früher unsere Stutzen weit über die Knie gezogen, wären wir als „Mädchen“ verhöhnt worden.

Auch lag uns damals mehr am Fussballspiel als an „schicken“ bunten Töppen, stylischen Frisuren, Tattoos und eingestickten Landesflaggen bzw. Initialen auf unseren Fussballschuhen.

Ich schliesse mich aber @Konstanz an, der von einer „Bremserrolle“ von Ottl spricht – genauso sehe ich es auch.

Hertha braucht im Moment eher Antreiber als Bremser – vor allem hätte Hertha diese in den Spielen gebraucht, in denen wir nicht auf „Übermannschaften“ getroffen sind (Nürnberg, Hamburg und Hannover).


sunny1703
8. Februar 2012 um 8:45  |  59545

@treat

Eins rauf mit Mappe ! 🙂

lg sunny


Sir Henry
8. Februar 2012 um 8:47  |  59546

Ich habe eine Überzeugung. Komm mir bloß nicht mit Fakten!


Exil-Schorfheider
8. Februar 2012 um 8:53  |  59547

Das Schöne ist doch, dass @ubremer meine Überzeugung mit Fakten füttert. Vielleicht ist es ja die Erfahrung, nur schmutzigen Straßenfußball gespielt zu haben, dass ich eine andere Dinge der Sicht habe und als Ottlfant gelte…


Bolle75
8. Februar 2012 um 8:55  |  59548

Diese Ottl Diskussion ist wirklich anstrengend und begleitet uns nun schon die ganze Saison. Letztes Jahr hat der Niemeyer sich relativ schnell Respekt erarbeitet weil er aufgrund seiner Rustikalen Art doch öfters mal auffällt und vor allem spielte Hertha guten oder zumindest Erfolgreichen Fussball. Ottl hat einfach den Nachteil (der aber nur in der öffentlichen Wahrnemung einer ist) abgeklärter zu spielen und dadurch weniger aufzufallen. Außerdem fehlt aktuell der Erfolg, der bei Niemeyer gegeben war. Wie gut Ottl wirklich ist wird leider erst auffallen wenn wir insgesamt wieder besser spielen. Wenn wir letztes Jahr schlecht gespielt hätten wäre Niemeyer vermutlich auch einer der besten gewesen aber er hätte niemals diese Anerkennung genossen. Diese Probleme hat meiner Meinung nach jeder defensive Mittelfeldspieler. Weiteres Beispiel ist Sami Khedira, wie gut der ist sehe ich auch erst seit er bei Real und in der Nati spielt, der ist mir sonst nie so richtig aufgefallen in Stuttgart.
Für mich ist Fakt, diese Position im Fussball kann nur glänzen wenn es läuft und genau deswegen sollte man den reinen statistischen Zahlen hier doch etwas mehr Glauben schenken als wie dem nur optischen Eindruck.


sunny1703
8. Februar 2012 um 8:58  |  59549

@herthabscberlin1892

Nur warum dann die Erwähnung? Meine Güte, wie kann bloß eine Physikerin Bundeskanzlerin werden?

Vielleicht sollten auch demnächst nur noch Politologen wählen dürfen. Meine Güte endlich leere Wahllokale! 🙂

Es geht um Inhalte, sorry und irgendwelche früheren Taten als Argumente anzubringen, sind in meinen Augen Totschlagargumente. Denn wie soll ich der nie Berliner Auswahl gespielt hat oder der Kollege @treat, mit einem wohl ähnlichem Schicksal nur Kraft des Wortes dann noch argumentieren können.
Mich erinnert das an eine Versteigerung , biete zehn Spiele Berliner Auswahl , wer bietet mehr. fünf Spiele Oberliga(ist das jetzt mehr wert) okay, wer bietet noch mehr, zum ersten,zum zweiten,zum dritten…..das richtige Argument, der richtige Beitrag geht an fünf Spiele Oberliga…..wie war noch mal der Beitrag ……..:Hertha for President! 🙂

Bitte nicht so ernst nehmen !!

lg sunny


Sir Henry
8. Februar 2012 um 9:18  |  59550

@herthabscberlin1892

Vor 35 Jahren gab’s nur schwarze Töppen. Tattoos (die damals noch Tätowierungen hießen) waren eher ein Erkennungsmerkmals von Luden oder (Ex-)Knastis (Überschneidungen sind wahrscheinlich). Und eine stylische Frisur trugst Du aus dem gleichen Grund nicht, aus dem Du Dir die Stutzen nicht übers Knie gezogen hast: Deine Teamkollegen hätten Dir was erzählt.


f.a.y.
8. Februar 2012 um 9:33  |  59551

@Ottl: Bitte lieber Andi, mach doch heute einen direkten Assist (keinen Pre-Assist) oder am besten einen Weitschuß wie noch zu Nürnberger Zeiten. Optimal wäre ins Tor. Damit das hier endlich aufhört…


Sir Henry
8. Februar 2012 um 9:39  |  59552

@f.a.y.

So wie die Stimmung hier ist, könnte Ottl in einem Spiel zwei Dinger von der Linie kratzen und selber vorne zwei machen und er müsste sich dafür rechtfertigen, warum er in der 63. Minute nicht den besser postierten Ramos angespielt hätte.


Bolle75
8. Februar 2012 um 9:43  |  59553

@f.a.y: Dann erweitere ich mal meine Glaskugelfähigkeiten von gestern abend

…Morgen hat der Reus wieder die Nase ganz weit oben und trifft deswegen das Tor nicht und Lasso spielt sich in die Herzen der Nation mit einem Hattrick in der zweiten Hälfte #UDATE: die ihm alle von Ottl aufgelegt werden# … ihr werdet sehen … 🙂

So und nun zur Arbeit …


sunny1703
8. Februar 2012 um 9:49  |  59554

Thema Ottl

Am Ende der Saison sollte mal gezählt werden, wer mehr Thema war, Ottl oder Ebert!

Dass Führungsfigur und spielerische Klasse nicht dassselbe sein müssen, ist eine Entwicklung, die schon vor Jahrzehnten angefangen hat,spätestens als Kämpfertypen wie Vogts und Dietz auch Kapitäne der deutschen Nationalmannschaft wurden. Manche Führungsfiguren stehen gar im Tor wie zuletzt ein Kahn,.
Wenn also Spieler wie Mija, Lell und Ottl eine solche Rolle übernehmen, dann ist das zum einen normal, zum anderen auch dem geschuldet, dass die Spielertypen wie Raffael und Ebert nicht oder noch nicht dafür so geeignet sind.

Ottl interpretiert seine Position anders als es ein Dardai oder ein Niemayer. Er bietet sich laufend an, kann häufig angespielt werden, das spricht für Spielverständnis und Stellungsspiel. Im Grunde könnte er damit ideal DIE Schaltstation zwischen Defensive und Offensive werden. Nur daran krankt es für meinen Geschmack bei Ottl. Sein Spiel ist mehr Flickschusterei im Defensivbereich mit zu wenig Aktionen die das Spiel nach vorne beleben. Ich weiß nicht,ob Ottl das nicht kann oder er es sich nicht traut.

Durch diese Form seines Spiels verlangsamt er oftmals den Angriff oder unterbindet ihn. Dafür bleibt der Ball dann zwar in den eigenen Reihen, jedoch eben meistens in den Defensivreihen.
Zum anderen vermisse ich bei Ottl ganz stark eine gewisse Torgefährlichkeit, in dem Bereich erscheinen mir Lustenberger und Niemayer deutlich stärker.
Insgesamt sollte Ottl etwas mehr Mut zum Offensivspiel haben, auch auf die Gefahr hin, dass wie bei Ebert dann der Ball mal öfters beim Gegner landet. Dann wird er für Hertha auch zu einer wirklichen Schaltstation und richtig wichtig. Jedoch Ballkontrolle in der Defensive bringt einer spielerisch eher bescheideneren Mannschaft wie Hertha sehr wenig.
Da jetzt Raffael wieder da ist, hoffe ich auf eine Doppelsechs Niemayer – Lustenberger!

lg sunny


kraule
8. Februar 2012 um 9:52  |  59555

@Bolle75

Wäre toll wenn es HEUTE so käme 😉

@Sunny1703

Apropos Bundeskanzlerin.

Wusste du , dass die Buchstaben von

Bundeskanzlerin

anders angeordnet

Bankenzinsluder

ergeben? :mrgreen:


backstreets29
8. Februar 2012 um 9:56  |  59556

Ich finde die Diskussion geht hier in eine ungute Richtung.
Das ist mittlerweile alles zu überspitzt.
Ottl ist kritikwürdig, und ich halte ihn für eine Bremse im Spiel, aber wenn die Leistung stimmt, sollte man ihn auch loben.
Wie für den Pass auf Raffael gegen Leverkusen vor dem 1:0
Ich denke das Problem ist die Erwartungshaltung, die er mti solchen Aktionen natürlich auch befeuert, aber zu selten erfüllen kann.


sunny1703
8. Februar 2012 um 9:57  |  59557

Guten Morgen @kraule

🙂

lg sunny


kraule
8. Februar 2012 um 10:01  |  59558

Guten Morgen,

mal ne Frage aus Neugierde, von einem ganz Dummen, der sich wieder den Hintern im Oly abfrieren wird, wo und wie kann man im Internet das Spiel live sehen?

Steht ja oben auch zur Abstimmung.


Dan
8. Februar 2012 um 10:07  |  59559

@backstreets29 // 8. Feb 2012 um 09:56

Das fing doch schon an, als noch nicht eine Minute gespielt worden war.

„Wozu braucht man einen Ottl, wenn man Niemeyer und Lustenberger hat ggf. auch Raffael?“ war die Fragestellung nach der Verpflichtung.

Und dann wird Liebling Lustenberger aussortiert und das Gebashe geht los. Lusti hätte alles besser gemacht.

Meine Sichtweise warum man über durchschnittliche Leistungen eines Ottl nicht vernünftig reden kann.


Blauer Montag
8. Februar 2012 um 10:08  |  59560

Danke an f.a.y. // 8. Feb 2012 um 09:33

„@Ottl: Bitte lieber Andi, mach doch heute einen direkten Assist (keinen Pre-Assist) oder am besten einen Weitschuß wie noch zu Nürnberger Zeiten. Optimal wäre ins Tor. Damit das hier endlich aufhört…“

HERTHA – ich will dich kämpfen seh’n ❗


herthabscberlin1892
8. Februar 2012 um 10:09  |  59561

@sunny1703:

Vielen Dank, dass Du die Eigenschaften von Ottl noch einmal ganz fachmännisch und hervorragend herausgearbeitet hast – Du sprichst mir aus der Seele, wie man so treffend sagen zu pflegt.

Zum Glück ist Raffael heute Abend wieder mit von der Partie, so dass sich Ottl weiterhin auf seine Qualitäten in der Defensive konzentrieren kann.

Im Übrigen habe ich das mit der Berliner Auswahl auch lediglich aus dem Grund erwähnt, da in diesem Blog nach meiner Wahrnehmung die Ansichten des Trainers und der Spieler über allem stehen, weil sie diesen Sport professionell betreiben.

Ich sehe es nach wie vor so, dass es auch viele andere Menschen gibt, die vielleicht verletzungsbedingt niemals Fussball spielen konnten oder sich lieber irgendwann auf Ihre berufliche Zukunft außerhalb des Fussballplatzes konzentriert haben und trotzdem eine außerordentlich hohe Fachkenntnis bzw. Fachkompetenz mitbringen.

Ansonsten wäre dieser Blog doch auch sinnlos – und viele User hier wünschen sich doch, dass sie als kompetenter Fan durch den Verein auch Ernst genommen werden, oder?!


Dan
8. Februar 2012 um 10:09  |  59562

@kraule // 8. Feb 2012 um 10:01

z.B. bei Sky Go


sunny1703
8. Februar 2012 um 10:15  |  59565

sunny1703
8. Februar 2012 um 10:16  |  59566

Den anderen link bekomme ich hier leider nicht abgeschickt!

lg sunny


8. Februar 2012 um 10:17  |  59567

Bin jedes Mal aufs Neue bereit, mich im großen, kalten Stadion von der Klasse von Ottl überzeugen zu lassen (Ehrlich!). Bislang ist Ottl dies nicht gelungen. Mag an mir liegen.

Sorgt er wirklich durch Passsicherheit – und weiß der Geier was noch – für die Stabilisierung der Defensive? Verliert Hertha, weil die Offensive nicht in der Lage ist, Torchancen zu erarbeiten/erspielen? Und was ist dran an der Behauptung, der „moderne 6er“ (was auch immer darunter zu verstehen ist), müsste für eine schnelle und möglichst noch überraschende Spieleröffnung sorgen?

Ich beobachte, wie Ottl sicher passt.
Ich beobachte, wie Ottl das Spiel ausbremst.
Möglicherweise vermag ich nicht zu beurteilen, ob der sichere (Quer-/Rück-)Pass die bessere Alternative zum riskanten Offensivpass ist.


kraule
8. Februar 2012 um 10:19  |  59568

@sunny1703

Muss man mal bei Gelegenheit ausprobieren.
Trojaner inklusive?


sunny1703
8. Februar 2012 um 10:22  |  59569

Keine Ahnung habe das bei google gefunden, also bitte mit Vorsicht genießen!!

Aber es gibt bestimmt hier noch einige Spezies, die sich da besser auskennen!

lg sunny


kraule
8. Februar 2012 um 10:23  |  59570

Auf jeden Fall Danke @sunny1703

lg und ciao


f.a.y.
8. Februar 2012 um 10:40  |  59572

Hm. Die Links gingen wohl nicht durch… Daher also nur die Empfehlung nochmal: 90 Elf Webradio! Immer spannend und mit dem richtigen Telefon auch mobil abrufbar. 1000x besser als pixelige Livestreams, die immer genau an den spannenden Szenen Aussetzer haben. 🙂 Nutze ich jeden Freitag und Samstag für das Abendspiel, wenn der Fernseher von Yakarai oder Phineas und Ferb blockiert wird. Und bin jedes Mal enttäuscht, wenn ich dann wieder gucken darf und das Spiel gar nicht so spektakulär ist, wie im Radio.


Freddie1
8. Februar 2012 um 10:46  |  59573

Mal was anderes: weiß jemand, was an Geld aus den Ticketverkäufen nach so einem Spiel wie zB heute hängenbleibt? Heißt: wie hoch sind die Kosten, die von den Einnahmen abgezogen werden müssen? Und weiß jemand, wie hoch der Durchschnittspreis ist bzw wie ich den auch für die Buli-Spiele mir errechnen könnte?


backstreets29
8. Februar 2012 um 10:46  |  59574

@Dan

Ich fand die Verpflichtung sinnvoll, weil ich Lusti immernoch als verletzungsanfällig erachte und Perdeday noch nicht soweit ist
Nachvollziehbar finde ich eben nicht, dass Ottl ein schwaches Spiel nach dem anderen abliefern darf, ohne Konsequenz.
Das war meine Kritik, die aber nie gegen dei Person Ottl gerichtet war, sondern ausschliesslich gegen seine Leistung und die Aufstellung durch die Trainer

@Blogdaddies
(warum hat eigentlich bei Perde kein Leihgeschäft geklappt?


Exil-Schorfheider
8. Februar 2012 um 11:03  |  59575

@freddie

@Dan hatte mal aus der Spielordnung zitiert, was alles in Abzug geht, bevor der Ticketerlös geteilt wird im DFB-Pokal. War vor dem RWE-Spiel, wenn ich mich recht erinnere.


teddieber
8. Februar 2012 um 11:04  |  59576

@kraule
die links sind ok! Meistens werden die Kanäle während der Spiele abgeschaltet (warum nur 😉 ) dann muss man wieder neu suchen.


ubremer
ubremer
8. Februar 2012 um 11:15  |  59577

@backs,

warum hat eigentlich bei Perde kein Leihgeschäft geklappt?

weil’s kein Angebot gab?

@Ottl,

neben den Zahlen (Pässe/Zweikämpfe . . . ) gibt es eine weitere Qualifikation insbesondere für das defensive Mittelfeld: Den Raum im richtigen Moment zulaufen. Meint: Wenn der Gegner mit Tempo angreift und der Ballführende den Stürmer anspielen könnte, stellt der Sechser eben diesen Passweg zu. Dann kann der Gegner nicht mehr durch die Mitte angreifen und nimmt meist den (weiteren) Weg über eine Außenposition.
Diese Fähigkeit ist eminent wichtig. Sieht aber kaum jemand auf der Tribüne. Nur der Manndecker, der Torwart und der Trainer wissen: Super, da hat der Sechser ein Torchance vereitelt, noch ehe sie entstanden ist.
Diese Fähigkeit, das Spiel lesen zu können, erfasst allerdings keine Statistik. Meiner Meinung nach haben alle drei Mittelfeldspieler von Hertha diese Qualität. In (meiner subjektiven) Reihenfolge: Ottl, Lustenberger, Niemeyer 😉

P.S. Mir gefällt die Trikotdiskussion von 0.19 Uhr zwischen @PalsW und @Hertha. Als ich Ende der 1970er bei der Turnerschaft Wienhausen unterwegs war, gab es für die Zweite Mannschaft noch die Originaljerseys mit Kragen und Schnürband am Hals vom Ende der Sechziger


Dan
8. Februar 2012 um 11:16  |  59578

@herthabscberlin1892 // 8. Feb 2012 um 10:09

„Hohe Fachkenntnis bzw. Fachkompetenz“ kann man erreichen, wenn man es lernt und sich weiterbildet und auf dem Laufenden bleibt ggf. durch Lehrgänge und natürlich durch Anwendung des Wissens.

Meines Erachtens aber nicht, weil man Fußball spielt / spielte, zuschaut, Fußball-Sendungen konsumiert und sich mit dem Stammtisch austauscht.

Ich werde ja auch nicht Professor in Fach xy, weil ich mir viele Dokumentationen anschaue und lese.

Und natürlich sind Blogs vollkommen sinnlos, weil wir hier ALLE lediglich unser EGO einbringen oder bedienen. Dies ist hier nichts anderes als ein virtueller Stammtisch.

Und Du willst wirklich als kompetenter Fan vom Verein Ernst genommen werden, weil Du hier schreibst? Und das in einem Alter, der noch in Baumwolle und schwarzen Schuhen gespielt hast?

Ich bin mir nicht sicher in wie weit man in einer kommerziellen Maschenerie, in der es um Zielgruppen, Event und Gewinnoptimierung geht, noch ernsthaft um die Fanbelange im sportlichen Bereich wert legt, aber ich glaube das liegt wohl eher im Promille-Bereich und könnte dann eher am personengebundenen Trikotverkauf liegen.

Also ich will bestimmt nicht hier im Blog vom Verein ernst genommen werden, da gibt es andere Wege und selbst die bewegen wenig.

Ich will hier mich auf geordnetem, respektvollem Weg mit Fans austauschen. streiten, diskutieren, loben, Dampf ablassen usw. . Aber „Hallo“ vom Verein Ernst genommen werden in Sachen wie XY aufzustellen, in der oder der Taktik zu spielen, weil ich mir 17 Spiele im Stadion anschaue zu drei Auswärtsspielen fahre, den Rest bei Sky, ca. vier U23 Spiele und sagen wir 6-10 zum Training gehe.
Ich habe ja noch in Trikots aus Fell gespielt und früher war eine Menge besser, aber durch Kontakte in meiner Hardcore-Zeit mit Wolfgang, Kuno, Klima, Sundi usw. war der Fan schon damals wie heute, ein Posten in der Bilanz.

Der natürlich gepflegt werden muß, aber Einfluß auf die Aufstellung, Einkaufspolitik usw. dafür hat man dann FM programmiert.

Meine Ansicht und Erfahrungen zum Profi-Fussball, den ich so akzeptiere und konsumiere. Was logischerweise nicht geteilt werden muß.


Sir Henry
8. Februar 2012 um 11:17  |  59579

Ist der Mieter des Stadions heute Abend technisch gesehen eigentlich Hertha oder der DFB?


Dan
8. Februar 2012 um 11:22  |  59580

@ubremer // 8. Feb 2012 um 11:15

Das wollen die nicht lesen. 😉 Das schreiben die Ottlfanten schon seit Wochen. 😉

Ach Mensch ich wollte mich da doch endlich raushalten.


Pal Dardai
8. Februar 2012 um 11:24  |  59581

Guter Text @Dan. Das trifft es wohl ziemlich genau.

So und nun zu etwas ganz anderem….wie kriege ich heute Abend mein Fläschchen Rum für den Tee ins Stadion?

:)))


8. Februar 2012 um 11:37  |  59582

@ Ottlfanten

da hat der Sechser ein Torchance vereitelt, noch ehe sie entstanden ist

Durch den Rückpass. Sag ich doch.
Nee, ich lasse es.


Freddie1
8. Februar 2012 um 11:38  |  59583

@e-s: danke!


Sir Henry
8. Februar 2012 um 11:44  |  59584

@Pal Dardai

Intravenös vielleicht.


kraule
8. Februar 2012 um 11:49  |  59585

@Dan

Gehe mit Dir, wieso oft, konform. Bei Ottl gar Schulter an Schulter 😉

Aber was die Fachkompetenz betrifft, sehe ich das etwas differenzierter.
Es macht einen Unterschied ob wir von Fachkompetenz in Sachen Nuklearforschung oder in Sachen Fußball sprechen.

Ich denke sooo kompliziert ist der Volkssport Fußball, auch der Profifußball, auf dem Feld zumindest, nicht. Schon gar nicht wenn man selbst auf einem bestimmten Level gespielt hat und regelmäßig am Ball bleibt.

Sicher sind die Zeiten vorbei als in der Kabine 11 Hemden hoch geworfen wurden und der mit der 1 hinten drauf ins Tor musste, aber Fußball hat sich weiterentwickelt und ein jeder gute Fußballer oder auch „nur“ aufmerksamer Beobachter konnte dem eigentlich folgen. Gerade durch das Fernsehen etc.

Natürlich ist es vermessen, von sich zu behaupten man wisse wie man ein Profiteam besser führen, einstellen etc. könnte.

Dafür bedarf es der täglichen Arbeit mit dem Team und dem Austausch der einzelnen Funktionsteams, Fortbildungen usw.

lg kraule


sunny1703
8. Februar 2012 um 11:54  |  59586

@Dan,ubremer

Eure Verteidigung von Ottl in allen Ehren, nur wenn Hertha ja auf dieser für das Spiel so wichtigen Schaltstelle zumindest in den letzten neun Spielen ordentlich besetzt war,warum wurde kein Spielmehr gewonnen?!

Nein, natürlich ist Ottl nicht der Schuldige an dieser Bilanz, andere haben genauso versagt, doch ein Teil dessen, was in den letzten Monaten nicht klappte, nämlich das schnelle Umschalten von Defensive in die Offensive, das hat mit dem Versagen von Ottl zu tun. Im Gegensatz zu seinen ersten Spielen fiel er mir in der Zeit nur noch gegen Leverkusen positiv auf.

Da Ottl wie erwähnt der Spieler mit den meisten Einsätzen war, sollte zumindest mal probiert werden, wie es denn ohne Ottl klappt!

Im Erfolgsfall sollte dieser Weg weiter gegangen werden, denn beim Fußball zählt am Ende nur nackte Zahlen,sprich Tabellenstand, Punkte und Tore und nicht irgendwelche Haltungsnoten wie die ob jemand 50 oder 500.000 Ballkontakte pro Spiel hat.

Ich möchte mich nicht in Richtung Anti oder Pro Ottl positionieren,doch da Lustenberger- Niemayer bisher noch keine Chance hatten, sollte sie selbige bekommen.
Am Ende sollen für mich die spielen, die dieses erfolglose Gegurke der letzten Monate beenden, wie die dann heißen, ist mir nicht Gurke, sondern Wurscht! 🙂

lg sunny


Dan
8. Februar 2012 um 11:55  |  59587

@kraule

Da schrieb jemand „HOHE Fachkenntnis bzw. Fachkompetenz“, ansonsten bin ich für Deine Argumentation offen, was die einfache/normale Fachkenntnis bzw. Fachkompetenz“ betrifft.


Pal Dardai
8. Februar 2012 um 12:03  |  59588

@ Sir Henry…danke für den Tipp. Aber vielleicht lasse ich mir auch noch etwas anderes einfallen. Denn wie soll ich mir sonst im Stadion den Tee pur runterwürgen!?


derMazel
8. Februar 2012 um 12:33  |  59589

Jemand heute schon BILD gelesen?

Doofe Frage ich weiß. Aber die die haben Favres Taktik-Coup für heute Abend schon in ihrer Aufstellung. Hier das Bild, ich hoffe es klappt https://lh6.googleusercontent.com/-NzwapHQ2YsU/TzJc2SR-1rI/AAAAAAAAAFc/DVO1lXtpGkA/s512/421327_10150550271534387_292236804386_9259531_1593558136_n.jpg


Sir Henry
8. Februar 2012 um 12:34  |  59590

@der Mazel

Raffiniert, diese Gladbacher. :mrgreen:


Blauer Montag
8. Februar 2012 um 12:43  |  59591

Wie unfair @derMazel

Gladbach will mit 2 Torhütern antreten … 😈


catro69
8. Februar 2012 um 12:44  |  59592

und zu zwölft…


catro69
8. Februar 2012 um 12:48  |  59593

… und da Glinker nicht spielberechtigt ist, stehen wir im Halbfinale.


derMazel
8. Februar 2012 um 12:49  |  59594

Dieser Favre, hat immer noch einen im Köcher.

Erst dieser taktische Erguss. Den „spielenden Torwart ter Stegen“ für alles zwischen 5 und Straufraumkante, Blitztransfer Glinker als Mann für die Linie – Chapeau, die Revolution ist da!


pal sein weinberater
8. Februar 2012 um 12:51  |  59595

Was soll Favre auch anderes machen.

Hertha´s Offensive ist ja auch wirklich einschüchternt. Da gibt es wenig andere Möglichkeiten!


Dan
8. Februar 2012 um 12:52  |  59596

@sunny1703 // 8. Feb 2012 um 11:54

z.B.
Weil Niemeyer aus 5 Metern den Ball nicht über die Linie drücken kann, weil ein Gegenspieler den Ball von der Linie kratzt usw.

Und ich sage Dir auch weiterhin, gehe ins Stadion und sehe hin wie schon seit der Zweitliga Saison die Anspielstationen aussehen. Vielleicht sieht man das am TV nicht, im Stadion schon. (Ich weiß ab zu biste da.)

Natürlich verpasst Ottl, auch das eine oder andere schnelle Abspiel, mehr als betonen kann ich „durchschnittliche Leistung“ ebenfalls nicht.

Aber überwiegend, gibt es nach vorne keine Abspielmöglichkeiten oder riskante die z.B. Niemeyer und Lustenberger spielen aber dann eben auch abgefangen werden. Diese Pässe spielt scheinbar Ottl nicht, weil ihm die Quote 5 Fehlpässe von 7 Pässen in die Spitze in der Vorwärtsbewegung gegen seine Art Fussballspielen spricht oder gegen seine taktische Einstellung.

Und wie seltsam ist die Einstellung, dass 20 Punkte mit Ottl unter Babbel ok waren, aber bei drei Niederlagen ohne Raffael unter Skibbe vielleicht mal Ottl ausgewechselt werden sollte, obwohl er naja natürlich nicht der Alleinschuldige ist.

Ich habe wirklich keinen Bock mehr jeden skurrilen Ansatz zu kommentieren. Ich bin für die nächsten paar Wochen raus aus der Ottl – Diskussion, auch wenn er drei Tore schiesst oder Assists verteilt, komme ich zum Thema Ottl nicht aus der Kiste. Wochen nicht Monate. 😉


Blauer Montag
8. Februar 2012 um 12:59  |  59597

Auf Wiedersehen @Dan 😉
zum Thema Ottl am 29.2.2012.

Zu allen anderen Themen bitte weiterhin stündlich. Danke.


Hattrick
8. Februar 2012 um 13:19  |  59598

Ich glaube, die Ottl-Diskussion entsteht ja nur deshalb, weil er bisher den Status des Unantastbaren hatte. Ottl spielt mal besser, mal schlechter…..genauso wie seine Spielkameraden. Fakt ist aber….er spielt immer. Die einen sehen darin eben „Der muss was drauf haben“, die anderen fragen sich halt wieso. Ich zähl mich eher zur 2 Kategorie, denn ein Xavi ist der Ottl, Andi nunmal nicht. Genauso wenig verkörpert er eine Vollgraupe. Positiv für mich: Es hat den Anschein, als sind die Zeiten der „ewigen Stammplatzgarantie“ für einige Spieler unter Skibbe am bröckeln und es entsteht so ein fairerer Konkurrenzkampf.


Exil-Schorfheider
8. Februar 2012 um 13:24  |  59599

Stimmt, @dan, die Ansätze werden immer skurriler! Ich hole mir trotzdem den Becher mit seinem Konterfei! 😉


Sir Henry
8. Februar 2012 um 13:29  |  59600

@Hattrick

Aber das gilt doch für die Herren Kobishvili, Ramos, Hubnik und Lell ebenso. Warum wird sich Ottl hier herausgepickt?


Bärlin
8. Februar 2012 um 13:33  |  59601

..nur zu. Sollen ja die zuverlässigsten Rückläufer sein, die Becher mit diesem Aufdruck. Von daher können das sich auch zwei werden. Hehe…Rückläufer…


Exil-Schorfheider
8. Februar 2012 um 13:36  |  59602

@bärlin

Die werden quasi zurück gepasst! 😉


Bärlin
8. Februar 2012 um 13:40  |  59603

@E-S
…aber mit Sicherheit:o)


ubremer
ubremer
8. Februar 2012 um 13:43  |  59604

@Hattrick,

Ottl spielt mal besser, mal schlechter…..genauso wie seine Spielkameraden. Fakt ist aber….er spielt immer. Die einen sehen darin eben “Der muss was drauf haben”, die anderen fragen sich halt wieso.

Weil eine Mannschaft kein Rangierbahnhof ist. Jede Mannschaft braucht ein Gerüst. @Sir weist darauf hin: Bei Hertha sind das Kraft, Hubnik, Kobiashvili, Ottl, Raffael, Ramos und Lasogga.
Davon abgesehen tendieren Trainer nicht zu selbstmörderischen Entscheidungen. Kein Trainer stellt Spieler nicht auf, obwohl er überzeugt ist, dass sie die Position besser ausfüllen könnte, als der, der spielt. Weil Skibbe bei diesem Beispiel nicht nur ein Problem mit Lustenberger und Niemeyer bekäme. Sondern mit allen anderen Spielern auch, die denken: Aha, da ist das Leistungsprinzip außer Kraft gesetzt.
Folge: Die Autorität des Trainers leidet.
Folge: Der Zusammenhalt schwindet.
Folge: Die Chancen auf Erfolg sinken.
Folge: Weniger Erfolg = weniger Prämien
Folge: Für den Trainer steigt die Chance entlassen zu werden
Meine Meinung: Mit seltenen Ausnahmen (hier fällt mir der Name Babbel ein) tendieren Trainer nicht dazu, sich und ihre Arbeit selbst zu zerstören


teddieber
8. Februar 2012 um 13:43  |  59605

Was für ein geiler Trailer! Lasst uns alle Daumen drücken, zittern und und und 🙂
Ha Ho He
http://www.youtube.com/watch?v=KkT7uOBVTwk


Hattrick
8. Februar 2012 um 13:44  |  59606

@ Sir
diese Frage kann ich Dir nicht beantworten.
Das von mir geschriebene gilt ebenso für die von Dir angesprochenen Kandidaten. Gerade Ramos hat mich nun 3 Spiele hintereinander enttäuscht (ich bin zwar der Meinung, er spielt da links auf der falschen Position, kann damit jedoch nicht diese Leistungen entschuldigen), und ich verstehe auch hier nicht, warum man Ronny nicht mal 2-3 ganze Spiele zugesteht. Ein Spiel schlecht ….rumms raus….Jetzt wird Neumann wieder zerlegt und einer mit kaputtem Kopf (Janker) oder ein Untrainierter (unser Käp) kommen zum Zuge.


Bärlin
8. Februar 2012 um 13:45  |  59607

Dabei fällt mir auf: Vielleicht gibt’s für ihn ja auch sowas wie ’ne Rückgabeprämie! 1 Euro pro Rückpass…da kommt bei ihm ganz schön was zusammen. Könnte ja eine Erklärung sein… :o)))


Exil-Schorfheider
8. Februar 2012 um 13:45  |  59608

@Bärlin

Und wenn Dir die Catering-Dame zwei Volle hinstellt, spielst Du mit Sicherheit einmal quer zu Deinem Kollegen! 😉


Bärlin
8. Februar 2012 um 13:51  |  59609

@E-S
Klar, und dann folge ich ihm in gebührendem Abstand zum Sitzplatz. 🙂


Bärlin
8. Februar 2012 um 13:52  |  59610

…und decke den Raum dabei geschickt ab!


Hattrick
8. Februar 2012 um 13:54  |  59611

@Ubremer
richtig mit dem Gerüst. Mir ist das allerdings zu blumig bzw. zu plakativ denn so kann ich auch einfach entgegenhalten: wenn Teile dieses Gerüsts morsch oder rostig sind sollte ich diese auch mal austauschen und nicht warten bis es komplett zusammenkracht!
Zum Leistungsprinzip: Unter Babbel hab ich da nicht wirklich daran geglaubt, aber das ist meine Meinung aus der Ferne (gerade im Bezug zum Einsatz unseres Nachwuchses).


Bärlin
8. Februar 2012 um 13:57  |  59612

@Hattrick
Die Erklärung liegt im Wort Leistungsprinzip selbst:
Im Prinzip nach Leistung, aber…(frei nach ‚Radio Eriwan’…).

Nur mal so dahingebabbelt… 😉


catro69
8. Februar 2012 um 14:00  |  59613

@ ubremer
„Wenn der Gegner mit Tempo angreift und der Ballführende den Stürmer anspielen könnte, stellt der Sechser eben diesen Passweg zu.“
Ist der Angriff jetzt beendet, der Ball erobert oder zum Einwurf geklärt?
Tatsächlich ist es doch so: Tempo raus, gucken, Ball auf die Seite (bei Kobi und Lell keine Kunst) oder quer schieben wo der aufgerückte Mitspieler von Niemeyer gestört (oft gefoult) wird.
Frage mich gerade, warum sich meine Fußballersprache als Verteidiger auf „Ruff“, „Störn“, „Ran“ und „da drüm jeht Eener“ reduzierte.
Vielleicht ist es das, was mich am Andi stört, er unterbindet die Angriffe nicht, er leitet sie um sich herum…

Genug geottlt.

Volle Kraft voraus, Kurs Halbfinale!

Glaubt an Eure Stärke
Wir versetzen Berge
Gemeinsam holn wir den Pokal


sunny1703
8. Februar 2012 um 14:01  |  59614

@Exil, Sir Henry

So ist es ja nicht, Ebert ist ebenso dran und auch Mijatovic nur um mal zwei andere Beispiele zu nennen.

Ich habe lange Zeit zu Ottl gestanden, doch die letzten von mir gesehenen Leistungen warern schwach und nachgelesen die von mir nicht gesehenen Leistungen noch schwächer. Und da ich der Meinung bin jeder und damit meine ich wirklich jeder muss bei einer länger anhaltenden schwachen Leistung auch mal auf die bank, ist nun Ottl dran.
Vor allem angesichts der Tatsache, dass mit Lustenberger und Niemayer ordentlicher Ersatz da ist.
Warum den beiden nicht mal zusammen die Chance geben? Nutzen sie sie nicht,ist es wieder Zeit für Ottl……oder für Gattuso! 🙂

Geht es Euch um Ottl oder um Hertha……..dann sollte doch auch Euch egal sein, wer spielt,hauptsache es wird wieder gewonnen,ob mit Ottl oder Lustenberger oder Niemayer oder Perdedaj. Die die am erfolgreichsten spielen, sollen spielen.

lg sunny


Blauer Montag
8. Februar 2012 um 14:01  |  59615

Dies Aussage von @ubremer um 13:43 verstehe ich spontan gar nicht „Mit seltenen Ausnahmen (hier fällt mir der Name Babbel ein) tendieren Trainer nicht dazu, sich und ihre Arbeit selbst zu zerstören“. Für Erläuterungen zu dieser Aussage wäre ich sehr dankbar.


Bärlin
8. Februar 2012 um 14:03  |  59616

@carto69
„…er unterbindet die Angriffe nicht, er leitet sie um sich herum…“

Schön formuliert!


Sir Henry
8. Februar 2012 um 14:05  |  59617

@Hattrick

wir sind komplett einer Meinung.

Besonders die Nichtberücksichtigung Neumanns halte ich für unglücklich. Ich hoffe, sie wird wenigstens mit einem ausgiebigen Gespräch zwischen Trainer und Spieler begleitet, damit sich sich Neumann nicht zu schlecht fühlt.


Sir Henry
8. Februar 2012 um 14:09  |  59618

@sunny

Deshalb kommen Ebert und Mija in meiner Aufzählung von 13:29 eben auch nicht vor. 😉


8. Februar 2012 um 14:11  |  59619

@Dan – z.B.
„Weil Niemeyer aus 5 Metern den Ball nicht über die Linie drücken kann, weil ein Gegenspieler den Ball von der Linie kratzt usw.“

Kann mich noch erinnern, wie Ottl den Ball aus 2 Metern nicht ins Tor bekam, dafür aber Niemeyer den abpraller ins Tor versenkte.
Soviel zu Deiner Aussage.

@ubremer –
„Davon abgesehen tendieren Trainer nicht zu selbstmörderischen Entscheidungen. Kein Trainer stellt Spieler nicht auf, obwohl er überzeugt ist, dass sie die Position besser ausfüllen könnte, als der, der spielt.“

Den Eindruck habe ich bei Ottl aber auch bei Mijatovic sowie Ebert nicht. Die spielen egal wie schlecht, fasst immer in der Startelf. Das hat auch nichts mit rangierbhf. zu tun. Wenn die sogenannten Führungsspieler eben außer Form sind, MÜSSEN halt auch die andern eine Chance bekommen, wie Bastians, Djuricin oder eben Lustenberger und Niemeyer. Kampf im Training allein genügt nicht, wenn der Spieler in den Punktespielen nichts gebacken bekommt. Da nützt der ganze Gerüst nichts. Wenn einige „Rohre“ durch Materialermüdung nicht halten fällt auch ein Gerüst zusammen, lieber ubremer.

„Aha, da ist das Leistungsprinzip außer Kraft gesetzt.
Folge: Die Autorität des Trainers leidet.
Folge: Der Zusammenhalt schwindet.
Folge: Die Chancen auf Erfolg sinken.
Folge: Weniger Erfolg = weniger Prämien“

Dies trifft nur zu, wenn man das Gerüst so läßt, egal wie schlecht diese Spieler auf dem Platz sind. Dann kommt man wohl eher ins Grübeln, als wenn das Leistungsprinzip gilt, ohne Rücksicht auf Namen oder das Amt. Wenn also
Kraft
Morales-Hubnik-Neumann-Bastians
Niemeyer-Lustenberger
Djuricin-Raffael-Ronny
Lasogga
ihre Sache besser machen als die „Altherren“ Mijativic, Kobi oder dir Formschwachen Ottl, Ebert und Ramos, dann sollte man diesen Spieler auch mal das Vertrauen schenken.
Viel schlechter als bisher kann es ja bestimmt nicht werden, auch wenn das einige hier wie immer anders sehen werden.


ubremer
ubremer
8. Februar 2012 um 14:18  |  59620

@NK

Dies trifft nur zu, wenn man das Gerüst so läßt, egal wie schlecht diese Spieler auf dem Platz sind.

Das ist Unsinn. Weil Du wissentlich aussen vor läßt, was ausführlich dargelegt ist: Dass es selbstmörderisch für einen Trainer wäre, gegen besseren Wissens Spieler aufzustellen, die schlecht sind.


Nostradamus
8. Februar 2012 um 14:23  |  59621

Und wieder mal das beliebte Ottlbashing… Das Phänomen erkläre ich mir weniger dadurch, dass Ottl so schlecht gesehen wird, sondern dass viele Hoffnungen in Lustenberger gesetzt werden, die von Ottl anscheinend aus dem Blickwinkel der Betrachter nicht erfüllt werden.

Täuscht der Eindruck, oder liegt das daran, dass der Ottl als „Neuer“, „Ex-Bayer“ und „Anti-Showspieler“ schlichtweg vielen auch nicht symphatisch ist? Ganz anders als der nette Herr Lustenberger und der Fighter Niemeyer, die auch immerhin den Wiederaufstieg mitzuverantworten hatten. Anders ist jedenfalls für mich nicht zu erklären, weshalb die Diskussion auch stets nur auf Ottl oder Lustenberger reduziert wird, Niemeyer aber anscheinend „gesetzt“ ist.

Für mich ist Niemeyer – so symphatisch und kampfeslustig er auch sein mag – der klar Schwächtste von den Dreien, daher sehe ich auch Ottl UND Lustenberger als die eigentliche Kombi. Mich treibt also schon seit Mitte der Hinrunde die Frage, warum Niemeyer statt Lustenberger spielt. Komisch, oder?


8. Februar 2012 um 14:30  |  59622

@ubremer – doch spielen leider DIE Spieler immer, die schlecht sind in der Startelf. Nachweislich ja aus den vielen letzten spielen klar zu sehen. Ergo – ist das Verhalten in diesem Fall viel selbstmörderischer, als wenn man die Spieler, welche eine Chance verdiehnt haben und sogar besser sein könnten, aufstellen würde.
Woher weisst man, dass die anderen Spieler nicht doch bessere Leistungen zeigen können, siehe Morales !!! Was nützt der gute Eindruck im Training, wenn der Spieler die Leistung in den Punktespielen nicht bringt?? Also sollte man wohl auch mal umstellen dürfen/müssen.


apollo
8. Februar 2012 um 14:35  |  59623

ich denke mal, bei Ottl wird es immer so weiter gehen…@dan, Exil ,andere und ich haben ja wirklich alles das, was ubremer aufführt ,schon seit Wochen versucht, aufzuzeigen; das wird schlicht nicht akzeptiert-stattdessen kommen dann die „Quer-Und Rückpässe“ und, besonders lustig: „er versteckt sich“-wie kann sich jemand verstecken, der reglmäßig mit die meisten Pässe spielt? @jenseits hatte wenigstens einen klasse bonmot dazu beigetragen ( „kein Wunder, dass die Mitspieler den Ottl so oft suchen, wenn der sich auch ständig versteckt“.. 🙂 Der gefiel mir 😀
Ich glaube, es ist (überwiegend)ne Sympathiesache, nicht viel mehr. Lusti wird m.E. regelmäßig zu gut gesehen und Neumann, der nicht gut spielte , wurde von vielen als jemand gesehen, der ein gutes Spiel machte.
Mein Argument bleibt: wenn 4 Hertha-Trainer und seine Mitspieler den AO als Startspieler sehen, wird das seine Gründe haben.
Dass wir trotzdem nicht so erfolgreich sind, hat den Grúnd, dass alle unsere 6er eher unteren Durchschnitt im Vergleich zur Liga darstellen. Perde war noch nicht mal verleihbar..
@dan : ich war ja nicht froh über den Ottl-Transfer, weil ich diese Position als gut besetzt empfand. -Hielt mich aber auch nicht davon ab, meine Meinung zu revidieren (jedenfalls teilweise-). Lusti wird über- Ottl – unterschätzt. Lusti ist Liebling, weil symapathisch und pfiffig, Ottl wird nicht gemocht, weil er Lusti den Weg zustellt (was er eben ganz gut kann, s. @dan seit Wochen..)


hurdiegerdie
8. Februar 2012 um 14:38  |  59627

Ich habe ja eine völlig andere Meinung zu Ottl .Der spielt so schlecht, weil er nicht mit Lusti spielt. Er hat ein gutes Auge und sicheres Füsschen,aber um es einzusetzen braucht es Ballgewinne. Das kann er nichtund Niemeyer nur mit Foul. Und so krank das Aufbauspiel und das Umschaltspiel


apollinaris
8. Februar 2012 um 14:38  |  59628

apollo ist auch apollinaris


ubremer
ubremer
8. Februar 2012 um 14:41  |  59629

@NK,

warum dann so zaghaft nur auf Ottl schauen?
Vielleicht ist Burchert viel besser als Kraft?
Oder Bastians besser als Kobiashvili.
Oder Schulz besser als Bastians?
Oder Djuricin besser als Lasogga?
Oder Perdedaj besser als Lustenberger?

Tragisch nur, dass die Trainer, obwohl sie die Spieler jeden Tag vor den Augen haben, all‘ das nicht erkennen . . .


apollinaris
8. Februar 2012 um 14:42  |  59630

Lusti hatte nur 26% seiner Zweikämpfe gewonnen-ich weiss nicht..Wobei Lusti und Ottl zusammen, das würde ich jetzt mal drei Spiel als Trainer durchziehen. Heute allerdings ist für mich der Tannenbaum die Wunschformation: heute gilt es, wie nur selten mehr-die Mitte „dicht“ gegen die kreuzenden Gladbacher zu machen. Mit einem 4-4-2 gingen wir m.E. richtig heftig unter…


Bärlin
8. Februar 2012 um 14:46  |  59631

@apollo
„Lusti hatte nur 26% seiner Zweikämpfe gewonnen“

Immerhin geht er in Zweikämpfe! Würde Ottl das mal hinbekommen, anstatt nur Eskortservice zu spielen, müsste Niemeyer nicht immer Kopf und Kragen (Karten) riskieren!


Freddie1
8. Februar 2012 um 14:47  |  59632

Jenau @ub 14:41: sie sehen es nicht, weil sie einfach diesen Blog nicht lesen und die wertvollen Hinweise sofort befolgen 😉


Hattrick
8. Februar 2012 um 14:49  |  59633

Ich glaube, die statistischen Werte hast Du schonmal zu Lusti geschrieben. Im Hinterstübchen sollte man dazu aber (auch wenn Sie sich bescheiden lesen und vielleicht auch sind) behalten, dass Lusti eher so eine Art 10er gegeben hat und mit der 6-er Position nun gegen Hannover recht wenig zu tun hatte. Also nicht Äpfel mit Birnen vergleichen 😉


apollinaris
8. Februar 2012 um 14:50  |  59634

@bärlin: wenn jemand in der eigenen Hälfte lieber die Räume dicht macht, um Freistöße zu vermeiden und den Gegner zwingt, lieber quer zu spielen, ist da m.E. nicht falsch? Eskortservice geht mir wieder zu sehr in die Baslerische Diktion 😉
Niemyer verliert leider genre in der eigenen Hälfte seine Zweikämpfe, während Ottl jene, die er in der eigenen Hälfte führt, meist auch gewinnt (/ Zahlen: @dan hatte sie vorgestern gepostet)..


apollinaris
8. Februar 2012 um 14:52  |  59635

@Hattrrick: ich hatte dir das doch schon mal begründet? ich weiss das, es geht nicht darum zu vegleichen, sondern nachzufragen, ob das, was Lusti gerne nachgesagt wird, wirklich stimmt? –


Dan
8. Februar 2012 um 14:52  |  59636

@NKBerlin // 8. Feb 2012 um 14:11

Meine von Dir zitierte Antwort an @sunny bezüglich:

„….warum wurde kein Spiel mehr gewonnen?!“

Da habe ich mich dann als Beispiel nur auf das letzte Spiel bezogen, natürlich gehört die von Dir genannte Szene, wenn man die ganze Saison betrachtet dazu. Doch ich dachte nicht, dass @sunny von mir noch lesen will, wie Lassoga gegen den HSV das 2:2 nicht macht, wie Raffa gegen Gladbach an Latte schießt oder Kobi nen Elfmeter vergibt. Ich ende mal mit der Aufzählung, weil es nicht wirklich zur Sache gehört.

Jedenfalls soviel zu Deiner Aussage auf meine Aussage und hoffentlich auf ein erfolgreiches Saisonabschneiden. 😉


Bärlin
8. Februar 2012 um 14:55  |  59637

@apollo

Also beim Thema Ottl werden wir nicht zusammen kommen. Statistik, mit der man ja bekanntlich alles beweisen kann, hin oder her. Ottl ist und bleibt kein großes Hindernis für den Gegner. Das Wort offensiv nehme ich bei ihm garnicht in den Mund.

So macht halt jeder seine Beobachtungen und hat seine Überzeugungen…


Hattrick
8. Februar 2012 um 14:58  |  59638

Btw. ich finde es wirklich tragisch, was die Trainer so alles nicht erkennen. Die Leistung von Morales sollte die, die ab und an mal bei der U23 zugeschaut haben, nicht wirklich überraschen. Da ja der Trainer vor Skibbe dem Spieler zwar verbal das Potential bescheinigte, man aber (oder vielleicht auch nur ich) nie das Gefühl hatte, der Junge bekommt seine echte Chance sage ich mal ganz forsch: der Trainer hat da nicht richtig hingeguckt!


Tripeiro-Plumpe
8. Februar 2012 um 15:03  |  59639

@ apo Lusti hatte auch dreifach so viele Zweikämpfe wie Ottl


apollinaris
8. Februar 2012 um 15:04  |  59640

@Bär: also ist es so, wie ubremer fragt: 4 Trainer ( eigentlich mehr-auch bei Bayern hatte er über 100 mal gespielt) stellen ihn auf, weil er harmlos ist und mit ihm kein Offensivspiel möglich ist, setzen also ihren Job auf´s Spiel?-und die Mitspieler setzen auch auf´s falsche Pferd..?-Nochmal: Ottl ist nur Durchschnitt-aber seine speziellen Fertigkeiten braucht die Mannschaft (meistens). Die Frage hat @hurdi gestellt: ist das Tandem das Richtige?-Hier ist die Antwort, denke ich, auch bei den Trainern.. nicht so eindeutig
Richtig ist natürlich: jeder hat so seine Überzeugungen.


apollinaris
8. Februar 2012 um 15:06  |  59641

aber @ trip: es geht um den Anteil der gewonnenen Zweikämpfe-d a s ist die wichtige Zahl. Wenn du 100 mal grätschst und davon 99 mal in den Gegner-für wen soll das gut sein?
Übrigens sollte auch ein 10er ein positives Zweikampfverhältnis haben, man denke an Diego, Micaoud & co…(davon mal abgesehen)


8. Februar 2012 um 15:12  |  59644

@ Hattrick – 8. Feb 2012 um 14:58

„Btw. ich finde es wirklich tragisch, was die Trainer so alles nicht erkennen“

Bin voll und ganz bei Dir und das ist es ja auch was ich meine. Dein Beispiel mit Morales kann man ja auch auf einige andere anwenden. Siehe Neumann, Schulz, Bastians oder Djuricin. Es geht mir auch nicht um die Namen, sondern um Hertha BSC und wenn ich sehe, dass bei dem Stamm die Leistung nicht stimmt, so muss ich den Spieler (s.o.) auch endlich mal ihre Chance geben. Wann sollen die sich denn zeigen können, erst wieder in der 2. Liga oder wenn es eh zu spät ist. Da haben unsere Trainer einfach zu wenig Mut. Falls man sich irrt und sie ihre Chance nicht nutzen, so kann man ja wieder auf die „Altherren Riege“ oder Formschwachen Stammspieler zurück greifen.


Hattrick
8. Februar 2012 um 15:12  |  59645

@ Apo beim Thema Ottl bin ich näher bei Dir als du denkst. Ich bleibe aber dabei, wenn einer ein paar mal schlecht spielt, dann kann auch der nächste mal sein Glück versuchen. Genauso wenig wie ich Ottl nun verdammen werde, weil er weniger Zeikämpfe führt, werde ich Lusti übernatürliche Fähigkeiten im Spielaufbau attestieren.
Es war mir persönlich halt in der Hinrunde schon zuviel spielerische Grütze dabei und es wurde zu wenig dagegen gemacht.
Ottl hat seine Qualitäten aber auch seine Defizite -genauso wie Herr Lustenberger. Der eine spielte die Hinrunde durch, der andere kam sporadisch zum Einsatz. Da ist doch logisch, dass der Spielende da mehr Kritik abbekommt wenn es schlechter läuft und man ihm Fähigkeiten zuschreibt, die der Zuschauer ohne Trainerschein nicht erkennt.


Hattrick
8. Februar 2012 um 15:18  |  59646

@NKBerlin

zu den anderen Nachwuchsleuten kann ich weniger sagen, die sind mir nun nicht so extrem aufgefallen.
Ich will auch nicht mißverstanden werden, d.h. nich entweder oder – also entweder alt oder jung. Mit feinem Skalpell dem Nachwuchs eine Chance geben, das wäre es gewesen. Mal hier, mal da ein bissl Einsatzzeit. Die Chance wurde leider vertan und nun macht man ein grosses Faß auf, wenn mal 2 Youngster eingesetzt werden.


Etebaer
8. Februar 2012 um 15:24  |  59647

Das Ding in meinen Augen ist, das da jemand ist dem man den Sicherheitspass zuspielen kann.
Das mindert den Willen aktiv Aufbauspiel zu betreiben.

Noch schlimmer, wir sind kein Ballzirkulierteam – abgsehen davon, dass ausser Barcelona (wo es bloß ein Symptom ist) die Ballzirkulierer den Anschluss an den Erfolgsfußball verlieren (rasend schnelles Umschaltspiel) – und Ballzirkulieren bei Hertha bedeutet einfach nur, das der Gegner bloß auf den Fehler warten muß, der in der Zirkulation passiert und das spielt z.B. Teams wie Gladbach extrem in die Karten.

Bei Hertha muß es so gehn:
Balleroberung -> Konter -> Abschluß !

Zum Einen wird der Angriff/Konter damit in die Phase der höchsten Verletzlichkeit des Gegner fallen!

Zum anderen hat Hertha bei einem sofortigen Ballverlust immer noch mehr Spieler hinter dem Ball und kann leichter wieder in die Verteidigung umschalten.

Gelingt der Spielzug ist der Ball weit weg vom Herthator, die Angreifer, egal in welchem Zahlenverhältnis, haben den Initiativ-Vorteil.
Es rücken Spieler nach, die anspielbar sind, bei Ballverlust muß der Gegner lange Wege gehn, die Zeit die Abwehrformation einzunehmen erhöht sich, die Chancen des Gegner zum Torabschluß sinken dementsprechend.

Ottl ist gut, wenn er das Spiel beschleunigt, ausser es wird eine Ruhephase eingestreut, aber dafür ist Hertha eigentlich nicht Ballsicher genug, finde ich.
Es kann nur 90 Minuten Abwehr, Konter, Abwehr, Konter gehn.
Das muß von der Kraft her auch möglich sein!

Was auch immer noch ein Mangel ist, das Coachen der Spieler während des Spiels untereinander.
Da muß noch viel mehr helfende, aufbauende Unterstützung kommen!

Jedenfalls, Hertha ist nicht Bayern und auch die kommen mit Sicherheitsfussball nirgendwo hin.
Das kalkulierte Risiko ist der Weg zum Erfolg!

+

Niemeyer ist wegen seines Einsatzwillen praktisch unersetzlich, man merkt es jedesmal, wenn er nicht spielt.
Die Frage ist also: Wer spielt neben Niemeyer?
Und: Wie bringe ich desser wichtige Stärken am besten zur Geltung?

+

Am Ende bin ich mit dem Auftreten von Hertha nicht zufrieden.
Es ist gut und richtig neben dem Platz „demütig“ zu sein, im Sinne von Realismus, Anspruchsdenken, Seriosität, aber auf dem Platz hat das nichts zu suchen!

Auf dem Platz muß die Graue Maus zum Löwen mutieren, zum Tiger, zum Panther, ist mir ganz egal, selbst als Singapura würde man mehr erreichen, als diese „Tristesse Bleu“, die da jedesmal aufläuft und Bochumlike Punkt um Punkt herschenkt.

Naja, heute wohl nicht, ist schließlich Pokal.

+

Demut – Dortmund ist das Beispiel, wie man richtig Demut übt, lieber Herthavorstand!

Erfolg – Dortmund ist das Beispiel, wie man auf die Erfolgsstrasse zurückkommt – mit eigene Ideen, nicht den Trends nachäffend, sondern sie setzend!

Spieler – Dortmund ist das Beispiel, das auch nur leicht überdurchschnittliche Spieler in der richtigen Teammischung, gescouted für die jeweiligen Anforderungen des Dortmunder Spiels unterstützt von wenigen überragenden Fußballtalenten hervorragenden Erfolg erreichen können.

Hertha hat dagegen eine Beraterfirma, die Rabbataktionen für Mitglieder vorschlägt.
Well done Hertha!

+

Wirklich, es gibt doch so viele positive Ansätze, aber genau wie das Team spielt auch der Verein seine Spielzüge nicht konsequent zu Ende!

Bitte Herr Preetz, selbst ist der Mann, ändern sie das, sie sind der Manager, der wichtigste Entscheider im Verein, werden sie ihrer Aufgabe gerecht, werden sie ihrer Aufgabe gerecht!

Und viel Glück und Erfolg schon abend!


8. Februar 2012 um 15:26  |  59650

Wobei Djuricin in der Wintervorbereitung einer der erfolgreichsten Torschützen war und sicher seinen Einsatz auch mal verdiehnt hat, falls Ramos wieder zu sehr fröstelt.


Tripeiro-Plumpe
8. Februar 2012 um 15:29  |  59652

@apo: gebe ich dir recht 🙂
aber einen micoud oder einen diego mit lusti zu vergleichen – cool

lustig ist halt ein kleiner storch…und im unsere mittelfeld, das geht auch dem niemeyer so, die müssen ja immer arbeit für 2 leisten, weil ja der ottl ja sein dauerlauf absolviert…

Ottl 4 Berliner Marathon!!!!


apollinaris
8. Februar 2012 um 15:35  |  59658

Barrios, Lewandowski, Götze, Hummels, Pitsche,Kaggawa, Bender, Weidenfeller..alles nur Durchschnitt?- Habe ich da noch ein par Nationalspieler übersehen?-Im Vergleich zu Bayern der schwächee Kader..aber im Vergleich zu Hertha??-Hertha hat sich mit Kaiserslautern, Nürnberg, Köln Mauin , Freiburg zu messen..nicht mit dem Rest..


apollinaris
8. Februar 2012 um 15:37  |  59660

@trip: und dann ist der Ottl auch noch nicht langsamer. als die beiden anderen..also es wird eng mit all den schnellen Urteilen..
Na egal. Wir werden da immer im Hamsterrad bleiben..


Tripeiro-Plumpe
8. Februar 2012 um 15:40  |  59662

Fussball ist ein Tagesgeschäft!
Fussball Urteile sind immer schnell…
und ändern sich auch wieder – meistens


Nostradamus
8. Februar 2012 um 15:40  |  59663

@Bärlin // 8. Feb 2012 um 14:46

Würde Ottl das [Zweikämpfe] mal hinbekommen, anstatt nur Eskortservice zu spielen, müsste Niemeyer nicht immer Kopf und Kragen (Karten) riskieren!

Ottl ist also auch noch schuld, dass Niemeyer so schlecht spielt… Das personifizierte Böse! Wann kommt einer um die Ecke und erzählt, dass er vor dem Spiel die Einlaufkinder erschreckt?

Und es mag ja übrigens durchaus sein, dass „jeder so seine Überzeugungen“ hat, das ist klar. Aber nicht jede Überzeugung ist auch richtig. Wer seine Überzeugung entgegen der Faktenlage bildet oder aufrechterhält, der handelt nicht richtig, sondern nur noch stur. Also bitte: Keine „Überzeugungen“ aus purem Selbstzweck, sondern mit Fakten argumentieren.

P.S. Morales ist besser als Lell (?)


Tripeiro-Plumpe
8. Februar 2012 um 15:45  |  59665

Wir werden noch viel viel Freude mit Morales haben!!! Bloß ich denke nicht als RV.

Außerdem mal die Kirche in Gladbach lassen, weil Lell hat die letzten 40 Spiele Souverän gespielt, dann darf er auch mal ein kleines tief haben…


Hattrick
8. Februar 2012 um 15:52  |  59668

Morales muss ja nicht unbedingt für Lell eingesetzt werden. Mit ein bissl Phantasie finden sich noch andere Positionen, z.B. 20 m davor 😉
Um keinen Ärger zu provozieren, ich kann nicht viel mit Ebert anfangen aber die letzten beiden Spiele fand ich ganz anständig von ihm.


hurdiegerdie
8. Februar 2012 um 16:00  |  59673

Ich empfinde es ja als Lustibashing wenn jemand zum achten mal diese 26 Prozent bringt. Die dürften jetzt alle verstanden haben. Das Lusti dabei mit Tempo in den Strafraum eindrang während Ottl als defensive Sechser überhaupt nur 9 Zweikaempfe führte
….


apollinaris
8. Februar 2012 um 16:16  |  59675

soll wirklich kein bashing sein-ich habe, denke ich, vor so manch anderem, Lusti als meinen Lieblingsspieler bezeichnet..Nur, wenn ständig immer die gleichen Bilder hervorgeholt werden, gibt´s natürlich auch die gleichen Antworten. DAS ist das Hamsterrad. –
26% hat er ja auch nicht immer. Und: das erste Mal, als ich diese Zahl erwähnte, war es eine direkte Antwort auf einen Foristen, der hier schrieb“ Lusti hat alle seine Zweikämpfe gewonnen“- das wiederum meine ich , wenn ich selektive Wahrnehmung schreibe.
Ich hätte niemals etwas von den 26% erwähnt, noch nicht mal, dass mir Liústis 2. HZ nicht gefiel-wenn nicht immer und immer wieder diese Vergleiche gebracht würden. Ist eigentlich nur ne Reaktion.


kraule
8. Februar 2012 um 17:08  |  59703

Meine eigene, ohne Frage subjektive, Meinung:

Irgendwann ist das Thema Ottl nur noch langweilig.
So wie dieses Thema durchgekaut wird, lese ich persönlich Kommentare, wo ich beim ersten „Überfliegen“ den Namen Ottl lese, schon gar nicht mehr.

Schnarch, psssss, schnarch…..

Oh Entschuldigung :mrgreen:


kraule
8. Februar 2012 um 17:10  |  59704

….und schwupps, ab in den Hexenkessel Oly!


hurdiegerdie
8. Februar 2012 um 17:32  |  59710

Apollinaris ich habe noch mit meinem Smartphone geübt und da kann ich die Smileys noch nicht.

Die Argumente sind auf beiden Seiten immer die gleichen. 80% Passquote – kein Wunder bei 3 Meter Quer- und Rückpässen; die Spieler suchen ihn – kein Wunder, wenn er sich immer versteckt (der war echt gut) etc….

Beim Lusti Vergleich im letzten Spiel könnte man auch die unterschiedliche Anzahl an Zweikämpfen erwähnen, oder die Anzahl intensiver Läufe (eine Kritik an Ottl). Trotz der unterschiedlichen Meinungen ist komischerweise immer eine Seite die der Basher. Das wollte ich lustig hervorheben, ist mit Smartphone misslungen. Sorry.

Ich meine nicht, das hier Leute bashen, sie haben nur unterschiedliche Meinungen, und wer pro Ottl ist, basht letztendlich gegen Niemeyer oder Lusti. Na ja egal.

Ich sehe Ottl sowieso ganz anders und das nicht weil ich Lusti statt Ottl will (wie hier dann auch häufig angenommen wird), sondern weil ich glaube, dass Ottl mit Lusti besser werden könnte. Aber das ist dann Niemeyer bashing, oder? 😉

Fakt ist, meine ich, dass sich an Ottl und Ebert (vielleicht noch Kobi) wohl die Geister am meisten scheiden, und wenn es so vehement ist und so vielstimmig (in beide Richtungen), dann gibt es da vielleicht nicht die Weisheit der Mehrheit, weil es keine Mehrheit gibt 😉 trotz Statistiken.


apollinaris
8. Februar 2012 um 18:26  |  59728

..meine Rede..Deshalb sage ich zwischendurch ja auch nichts dazu; im Prinzip nehme ich bei allen Trainern an, das sie ( auch noch zu zweit) immer die beste Übersicht haben. Früher dachte ich auch anders, aber seit Pante und einigen anderen Dingen, denke ich über die Aufstellungen der Trainer meistens positivistisch nach. Im blog ist das aber ca 90% Gesprächsgegenstand..und eben immer das Gleiche. Selbst die Presse hat andere Themen. Ich bleibe beim chemischen Ansatz..Es spaltet ja áuch nicht den blog: es sind ca 90% gegen Ottl. 💡
Bei En´bert ist es noch komplizierter, denke ich (auch?)


hurdiegerdie
8. Februar 2012 um 19:56  |  59746

Ich kann im aktuellen Blog nicht posten


Slongbo
8. Februar 2012 um 20:03  |  59747

Kann keiner. Ist abgestürzt.
Das Foul von Ebert eben vor der Pause war echt ein Blödsinnstat, oder?

Anzeige