Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Deutschland sucht einen Bundespräsidenten, Hertha sucht einen Cheftrainer. Und zwischendrin wird Fußball gespielt. Ehe es zum Spiel geht, ein Update vom Abend. Nach übereinstimmenden Informationen von Bild.de, sportbild.de und morgenpost-online bemüht sich Hertha BSC um die Dienste von Otto Rehhagel. Die Bild berichtet in der Samstagsausgabe, dass Manager Michael Preetz und Präsidente Werner Gegenbauer sich mit dem ehemaligen Nationaltrainer von Griechenland und Europameister von 2004 in Düsseldorf getroffen haben. Nach dem Bundesliga-Spiel am Samstag gegen Borussia Dortmund soll eine Entscheidung getroffen werden, ob der73-Jährige Hertha bis zum Saisonende betreut.

Beate Rehhagel wollte  immerhertha.de auf telefonische Anfrage den Vorgang weder bestätigen noch dementieren: „Wir sitzen gerade bei einer privaten Feier. Hier sind lauter Leute um mich herum. Ich kann jetzt nicht reden.“

(unten gibt es eine Clickshow)

– – – – –

 

Hertha empfängt den Deutschen Meister.  Eine Begegnung mit  vielen unbekannten Variablen. Hertha hat mit Rene Tretschok erneut einen Interimstrainer auf der Bank.

Wir alle wissen nicht, welche Taktik, Tretschok bevorzugt. Ist er jemand, der viel ändert? Oder jemand, der jegliches Risiko vermeiden wird?

Klar ist, nach zehn Bundesliga-Spielen ohne Erfolg dürstet es Hertha nach einem Sieg (Achtung: Symbolfoto/ub )

 

Tretschok muss in jedem Fall umbauen. Nachdem an dieser Stelle in der Vorwoche die Aufstellung exakt gestimmt hat und in der Vorwoche die grundlegende Tendenz richtig war, versuche ich mich nochmal als Tretschok-Versteher.

Hertha mit der Weltmeister-Taktik

Bei der gestrigen Abstimmung haben 76 Prozent für ein 4-4-2-System gevotet. Ich bin bei den 24 Prozent, die sich für ein 4-2-3-1 entschieden haben.  Dieses System, das Weltmeister Spanien international durchgesetzt hat,  hat Hertha durchgehend in dieser Saison gespielt. Zudem geht es gegen die laufstarken Dortmunder darum, in der Spielfeldmitte möglichst kompakt zu stehen.

Das Aufstellungspuzzle ohne Ottl und Lustenberger

Der Trainer im Profigeschäft als solcher ist vorsichtig. Er tendiert nicht dazu, verrückte Experimente zu machen. Tretschok fehlen die verletzten Christian Lell, Fabian Lustenberger, Maik Franz sowie der Rot-gesperrte Andreas Ottl. Die Schlüsselüberlegung dreht sich um die Doppel-Sechs. Peter Niemeyer ist gesetzt. Glaube nicht, dass der Interimstrainer  sich an das Experiment Fanol Perdedaj wagt, der bisher 0 Bundesliga-Minunten gespielt hat. Somit kommen als zweiter Sechser Christoph Janker in Betracht. Oder Raffael. Gegen Dortmund braucht es laufstarke, bewegliche Doppelsechser, die in die Zweikämpfe gehen. Deshalb ist ein Einsatz von Ronny oder Kobiashvili auf dieser Position für dieses Spiel nicht wahrscheinlich.

Die Personalien Janker und Raffael sind auf doppelte Weise aneinander gekoppelt.  Janker kommt für zwei Positionen in Frage: im defensiven Mittelfeld  oder rechts in der Vierer-Kette anstelle von  Morales. Aber selbst ein Janker in Topform kann nur eine Position bekleiden 😉

Morales hat das in seinen ersten beiden Spielen gut gemacht. Beim 0:5 in  Stuttgart war er überfordert, Janker kam – in der zweiten Hälfte beim VfB stand die  rechte Seite von Hertha einigermaßen. Deshalb wird Janker erneut rechts in der Vierer-Abwehrkette spielen, um da  Stabilität und Robustheit zu haben.

Wenn man Raffael auf die Doppelsechs zurückzieht, bleibt die Frage, wie das kreative Loch zu füllen ist, das der Brasilianer in offensive Mittelfeldreihe hinterläßt?

An dieser Stelle ziehe ich meinen Joker. Alle bisherigen Hertha-Trainer haben gehört, dass der Morales ein vielseitiger Typ ist. Gespielt hat er jedoch nur als rechter Verteidiger. Rene Tretschok ist der erste Hertha-Trainer, der Morales in seiner eigenen Jugendmannschaft gesehen hat: Als Stürmer. Und als Zehner. Und Morales hat bei seinen wenigen Bundesliga-Einsätze so gespielt, wie es im Profigeschäft verlangt wird: Ballsicher, sachlich, technisch sauber. Und sehr beweglich.

Tretschok mauert

In der Pressekonferenz wollte Tretschok partout nichts blicken lassen. Bei einem Satz bin ich aber hellhörig geworden. Tretschok sagte:

„Wir haben uns etwas vorgenommen. Mal schauen.“

Meine kühne These: Raffael wird als schlauer Zweikämpfer auf die Doppel-Sechs neben Niemeyer zurückgezogen.  Und Morales wird den Überraschungs-Zehner geben.

Was bleibt, ist eine Frage, wo mir beide Varianten gleich wahrscheinlich erscheinen: Im Sturm gibt es am Einsatz, an der Bereitschaft von Pierre-Michel Lasogga nichts auszusetzen.  Ich erwarte Hertha aus einer defensiven Grundausrichtung. Deshalb würde die Laufstärke von Adrian Ramos  in der Spitze besser passen. Aber er hat sich zuletzt  nicht aufgedrängt.

Die immerhertha-Aufstellung:

 

– – – – – – – – – – – – – Kraft – – – –

Janker – – – Hubnik – – – – Mijatovic – – – Kobiashvili

– – – – – – – – Niemeyer – – –  Raffael – –

Ebert – – – – – – – – – Morales – – – – – – – – Bastians

————— Ramos – – – – – –

 

P.S. Wer am Samstag im Olympiastadion dabei ist: Bei der Anreise mehr Zeit als sonst einplanen. Der BVG-Streik wird einige Auswirkungen haben. Die S-Bahn will im kürzenen Takt  und mit längeren Zügen fahren. Tut Euch und Euren Nerven einen Gefallen:  Rechtzeitig aufbrechen. Das Olympiastadion wird um 13.30 Uhr geöffnet, Anstoß ist um 15.30 Uhr.

Wie wird die Fan-Unterstützung für Hertha sein?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Otto Rehhagel bis zum Saisonende fände ich . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

420
Kommentare

Alexander
17. Februar 2012 um 12:47  |  63442

Gold!


17. Februar 2012 um 12:51  |  63445

Polyvalent
17. Februar 2012 um 12:51  |  63447

@ubremer

Im Text oben:
„Spielt Janker im defensiven Mittelfeld stellt sich die Frage, wer verteidigt rechts in der Vierer-Kette: Morales oder Janker?“

Ein Janker zuviel.


der 5. Offizielle
17. Februar 2012 um 12:53  |  63448

So wie oben gefällt mir die Aufstellung nicht besonders.
Die Positionen von Raffa und Morales tauschen, dann
bin ich dabei.


Donald
17. Februar 2012 um 12:58  |  63449

Mein Vorschlag wäre, Ebert neben Niemeyer auf die 6, dafür Morales auf rechts außen und Raffa auf „seine“ 10er-Position.

Ich denke, dass Ebert die 6 ausfüllen könnte. Während zwar über seine Flanken oft geklagt wird, ist ja weitgehend unumstritten, dass er gut nach hinten arbeitet und kein allzu schlechter Zweikämpfer ist.
Ein Versuch wäre es wert.


herthabscberlin1892
17. Februar 2012 um 13:00  |  63450

Ich habe mittlerweile Schwierigkeiten mit

Mijativic – Kobiashvili

Auch wenn Mijatovic im Kopfballspiel fast unbezwingbar ist und Kobiashvili weitestgehend ballsicher erscheint, sind beide doch sehr bzw. zu langsam.

Wenn Dortmund über rechts kommt, wird mir deshalb schon jetzt Angst und Bange.


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 13:08  |  63451

Die Aufstellung gefällt mir.
Wenn hier einige Tretsche als Heilbringer sehen, der bis Saisonende das Zepter schwingen soll, und er den Alfi aus der Jugend kennt, dann sollte man es wagen.

Und zu Tretsche als Übergangslösung:

Man könnte ja den Antrag auf Ausnahmegenehmigung bei der/dem DFL/DFB stellen und auf die chronisch klamme Kasse verweisen! Nur mal so als Denkanstoß! 😉


mhaase
17. Februar 2012 um 13:15  |  63452

Guten Tag @ all

ich weiß es ist OT aber täglich babbelt das Babbeltier:

„Babbel tritt gegen Hertha-Bosse nach…Markus Babbel hat die Führung des Fußball-Bundesligisten Hertha BSC erneut bezichtigt, die Unwahrheit zu sagen.“

Wers es sich antun will hier ist es zu finden:

http://www.ksta.de/html/artikel/1329385431982.shtml

Die Erwägungen von ubremer finde sehr gut nachvollziehbar, aber ich würde trotzdem mit Ramos auf links statt Bastians und vorn mit Lasogga spielen…


mhaase
17. Februar 2012 um 13:17  |  63453

oh mann habe im letzten Blog meinen eigenen Beitrag nicht mehr gefunden und gedacht ich habe ihn noch nicht abgeschikt sorry für die Wiederholung


17. Februar 2012 um 13:19  |  63454

Noch einmal:

Unser Kader ist nicht schlechter als der von Gladbach, Hannover oder sonst wen.

Taktisches Geschick, konzeptionelle Arbeit, Aufteilung und konditionelle Leistung sind durch die Leistungsdichte der Liga die entscheidenen Nuancen!

Hertha hat dies in der Vorrunde bewiesen!

Die Harmonie unter den Spielern war ist und hat seit dem Aue Spiel (Dez. 2010, meines Erachtens das Schlüsselspiel) nicht gelitten.

Herr Preetz, entscheiden Sie sich für die interne Lösung!! Geben Sie Tretschok jetzt die Chance!
Auch über den Februar hinaus (Heine kann ja im Duo dabei sein).

Sie sprechen doch fortwährend von Nachhaltigkeit! Sollten Sie mit ihren
(B)Kalaschnikows u. co. Ihre vermeintliche „Wunderwaffe“ ziehen, dann waren Sie das letzte Mal Herthaner.

Der Mai wird es dann zeigen!

Hertha ist stark genug!!

Und wenn das Gespann Team und Coach (Tretsche) funktionieren, dann wird die Krise auch gemeistert werden.

Ich plädiere für eine vollständige plebistizitäre Demokratie. Wirklich ein Jammer, dass das Volk überall in diesem Land an die Wand gedrückt wird. Und schade, dass alle Herhafans ihren Coach, (Bundes) -präsidenten, wen auch immer nicht per Mehrheit (ab) wählen können.


17. Februar 2012 um 13:21  |  63455

Kraft

Janker – Hubnik – Neumann – Bastians

Niemeyer – Raffael

Morales – ÄB-H – Torun

Lasogga


ubremer
ubremer
17. Februar 2012 um 13:21  |  63456

@Poly,

danke für den Hinweis. Habe die Stelle etwas klarer formuliert.


Ursula
17. Februar 2012 um 13:23  |  63457

So ein paar Hütchen, habe ich auch noch an
der Hans-Braun-Str. auf der Hutablage und
dort munkelt man nachhaltig, dass BABBEL
so weiter „babbeln“ wird…..

….mit derKonsequenz, dass zumindest Preetz
zum „Bauernopfer“ werden sollte….

Ansonsten noch einmal Herr Preetz „klären“
Sie endlich auf, im Interesse des Vereins
und des Bundesligafußballs in Berlin…..

…..den ich aufgrund von „Missmanagement“
und stümperhaften „Traineraktionismus“
nicht missen möchte…!!


der 5. Offizielle
17. Februar 2012 um 13:23  |  63458

Lasogga gegen eine IV mit Hummels und Subotic
verspricht jetzt nicht gerade grossen Erfolg.
Da wäre mir ein schneller und beweglicher Ramos weit lieber.


Sascha
17. Februar 2012 um 13:28  |  63461

– – – – – – – – – – – – – Kraft – – – –

Janker – – – Hubnik – – – – Mijatovic – – – Kobiashvili

– – – – – – – – Niemeyer – – – Bastians –

Ebert – – – – – – – – – Raffael – – – – – – – – Ramos

————— Lasogga – – – – – –

Das Problem ist bei der immerhertha Aufstellung sehe ich an der Personalien Lasogga. Wieso sollte man den einzigen Spieler der sich einigermaßen gewährt hat und torgefährlich war außen vor lassen? Somit wird er meiner Meinung nach spielen. Ramos spielt derzeit unter seinen Möglichkeiten, um es mal vorsichtig auszudrücken, ist aber trotzdem unverzichtbar. Raffael als Sechser gegen Dortmund ist mit zuviel Risiko verbunden. Deshalb wird er den Zehner geben. Janker wird den Rechtsverteidiger geben und Bastians könnte meiner Meinung nach einen guten Sechser mimen. Ich bin gespannt…


Delann
17. Februar 2012 um 13:29  |  63462

@ubremer:

Interessanter Vorschlag! Die personellen Veränderungen halten sich im Rahmen… Gefällt mir fast… Nur sehe ich Bastians eher in der Abwehr und Kobi auf der Aussenbahn, gern auch wechselnd, wenn der Spielverlauf das zuläßt.

Ruka und Torun könnten auf den Aussenbahnen als Einwechslung kommen…

Wir wollen Euch kämpfen sehen!

HaHoHe!


Polyvalent
17. Februar 2012 um 13:30  |  63463

@ubremer

Erst heißt Janker, sein Spitzname ist Django und er trägt morgen eine Maske.
Na wenn dies nicht unser absoluter Schlüsselspieler ist (oder wie die Basketballer sagen, unser Go-To-Guy).


playberlin
17. Februar 2012 um 13:32  |  63464

——————–Kraft——————

Morales–Hubnik–Mijatovic—Bastians

———–Niemeyer—Janker————–

—-Ramos– —-Raffael——-Kobiashvili

——————-Lasogga——————–


herthinho2310
17. Februar 2012 um 13:32  |  63465

Lasso muss raus (nur gegen den BVB) und für ihn muss entweder Ruka oder Ramos vorne rein.
Und wenn wir versuchen „mitzuspielen“, kriegen wir den Hintern versohlt und da war Stuttgart noch Kindergeburtstag gegen.
Wir können nur über Konter auf unsere Chancen warten und dafür brauchen wir ganz vorne die schnellsten, die wir haben und das sind Ramos und Ruka.

Die Idee mit Raffa auf der 6 finde gut. Die „modernen“ Spielmacher spielen alle auf der offensiven 6er-Position. Diese hat Ottl ja erfolgreich seit Saisonbeginn blockiert… Hoffentlich schafft es Lusti in den nächsten beiden Spielen Ottl entgültig zu verdrängen…


Delann
17. Februar 2012 um 13:33  |  63466

Nachtrag:

…. Augenreib… Stimmt… Lassoga fehlt mir vorn… Ramos gehört IMHO auf die Tribüne…


Ben
17. Februar 2012 um 13:40  |  63468

bastians-kobiashvili-mijatovic-Tor! Und wieso immer Ebert? Meine aufstellung: torhüter sollte klar sein! Janker,Hubnik,Mijatovic,Bastians—–morales,raffael,niemeyer————ben-hatira,ramos,ruka————– aber leider sehr unwahrscheinlich. Vermutlich wieder ebert, der jeden ball verliert, strafraumspieler lasogga als konterstürmer und ramos auf links statt im sturm. Hoffe trotzdem, dass tretsche was ändert !


Traumtänzer
17. Februar 2012 um 13:42  |  63469

Vor 1000. Spiel:
Alle Hertha-Hoffnungen ruhen auf Tretschok

Parallel zur Vorbereitung auf die Partie gegen den Liga-Spitzenreiter ist Manager Michael Preetz auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer. Wie Morgenpost Online erfuhr, sind die Kandidaten Balakov (derzeit bei Hajduk Split) und Anders Jonker (FC BayernII) nicht mehr erste Wahl. Preetz lässt sich aber partout nicht in die Karten schauen. Solange der Manager unterwegs ist, ruhen alle Hertha-Hoffnungen auf Interimslösung Tretschok.

Wenigstens etwas Beruhigendes.


paule-dardai
17. Februar 2012 um 13:47  |  63470

mein wunsch:

– – – – – – – – – – Kraft – – – – – – –

Morales – – – Hubnik – – – – Janker – – – Kobiashvili

Ebert – – – – Niemeyer – – – – Raffael – – Bastians

– – – – – -— — — — — Ramos – – – – – – – – –

– – – – – – – – – – – – – – Lasogga- – – – –


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 13:47  |  63471

Traumtänzer // 17. Feb 2012 um 13:42

Vor 1000. Spiel:
Alle Hertha-Hoffnungen ruhen auf Tretschok

Parallel zur Vorbereitung auf die Partie gegen den Liga-Spitzenreiter ist Manager Michael Preetz auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer. Wie Morgenpost Online erfuhr, sind die Kandidaten Balakov (derzeit bei Hajduk Split) und Anders Jonker (FC BayernII) nicht mehr erste Wahl. Preetz lässt sich aber partout nicht in die Karten schauen. Solange der Manager unterwegs ist, ruhen alle Hertha-Hoffnungen auf Interimslösung Tretschok.

Wenigstens etwas Beruhigendes.

War doch klar, dass es Doll wird! 😀


marcello84
17. Februar 2012 um 13:48  |  63472

Ramos brauchen dringend Selbstvertrauen – das kriegt er nicht, wenn er nicht spielt ! Und einen Ramos in guter Form wäre immens wichtig für die Mission Nicht-Abstieg.

Würde so aufstellen:
Kraft – Janker, Hubnik, Mijatovic, Bastians – Niemeyer – Ebert , Ronny – Raffael – Lasogga , Ramos


hurdiegerdie
17. Februar 2012 um 13:59  |  63473

Da wir keine Chance haben, würde ich die nutzen wollen. Dafür braucht es Entlastung der Abwahr, weil sonst der Druck von Dortmund zu gross wird.

Ich würde Janker in die IV ziehen, weil mir die Kopfbälle weniger Angst machen als die Spielstärke (bei Standards muss dann auf Hummels und Konsorten aufgepasst werden, z.B durch Niemeyer und Bastians)) und Morales auf RV. Raffa gibt den Spielstarken 6er und Torun macht den Raffa mit Ebert und Kobi (Bastians nach hinten).

Also so:

——————–Kraft——————

Morales–Hubnik–Janker—Bastians

———–Niemeyer—Raffa————–

—-Ebert– —-Torun——-Kobiashvili

——————-Ramos——————–


Inari
17. Februar 2012 um 14:00  |  63474

Ich bleibe bei einem 4-4-2. Alles andere halte ich für nicht praktikabel, egal ob Weltmeister X oder Übermannscht Y dieses etabliert hat. Wir sind weder Weltmeister X und erst recht nicht Übermannscht Y.

_____________Kraft_____________
Janker___Hubnik____Mijatovic____Kobiashvili
______Niemeyer____Raffael______
Morales_________________Bastians
________Lasso______Ramos________


Dan
17. Februar 2012 um 14:03  |  63476

@Hanne Sobeck

„Und wenn das Gespann Team und Coach (Tretsche) funktionieren, dann wird die Krise auch gemeistert werden.“

Na das ist ja recht logisch. Eine Aussage der niemand widersprechen kann.
—– Ende Sobeck

ABER, wir holen einen Punkt morgen gegen den BVB und verlieren eine Woche später in Augsburg.

„Ahhh Herr Preetz wie konnten sie, haben sie nicht erkannt, dass es nur ein glücklicher Punktgewinn gegen den BVB war, wie konnten sie auf eine interne Lösunbg setzten? Wo ist der neue Trainer? Herr Preetz warum haben sie nicht gehandelt?“ Blablabla

Selbst meine Freizeit reicht nicht aus, auch noch U19 Spiele zu sehen. Die steht zur Zeit mit 10 Punkte Rückstand zum HSV auf Platz 3.
6Siege/4Remis/3Niederlagen

Nur weil Tretschok mal Deutscher Meister war und CL-Sieger wird er nun zur Trainer-Heiligenfigur.
Da werden hier Trainernamen, die im Männerbereich und sogar Bundesliga halbwegs Erfahrungen gesammelt haben, weggefegt wie Blätter im Wind, um die Hoffnung zu pflegen, dass in unserem U19-Trainer, ein versteckter Klopp oder Tuchel steckt.

Den Wunsch würde ich jederzeit mittragen. Genau ein Wunsch, aber soll das die Basis einer Managerentscheidung sein, dass es mit Tretschok klappt und wenn doch nicht, dann anfange ich an einen Trainer zu suchen?

Und natürlich ist Hertha BSC nicht unbedingt schlechter als xy oder sonst wer. Genau unsere Abwehrkette ist das Bollwerk schlecht hin, wir kreieren eine Chance nach der anderen und die Torquote ist beängstigen hoch.

Ich muss mich fragen, ob ich an einem Realitätsverlust leide, weil ich das nicht sehe.

Hertha BSC spielt von Beginn an gegen den Abstieg. Es ist nicht unsere Stärke, dass wir noch auf Platz 15 stehen, sondern die Schwäche von drei Teams hinter uns. Noch!! Und ich hätte gerne einen Mann am Ruder, der schon mal wenigsten mit fertigen Männer, Charakteren und Profis zusammen gearbeitet hat, um ggf. einen echten Abstiegsplatz von Platz 18-16 bestreiten zu können.

Auf heile Herthawelt und Träumerei ist gelinde gesagt gesch…, Kampf, Leidenschaft und Nervenstärke ist gefragt.

Natürlich meine Meinung.


ubremer
ubremer
17. Februar 2012 um 14:07  |  63477

@Inari,

warum hat Hertha in diese Saison nie im 4-4-2-System gespielt?
Und wo sind die pfeilschnellen, offensiven Aussenverteidiger im Hertha-Kader, die Du für ein funktionierendes 4-4-2 benötigst?


hurdiegerdie
17. Februar 2012 um 14:15  |  63478

Wie Morgenpost Online erfuhr, sind die Kandidaten Balakov (derzeit bei Hajduk Split) und Anders Jonker (FC BayernII) nicht mehr erste Wahl. Preetz lässt sich aber partout nicht in die Karten schauen. Solange der Manager unterwegs ist, ruhen alle Hertha-Hoffnungen auf Interimslösung Tretschok.

Exil-S. : „War doch klar, dass es Doll wird!“ 😀

Hanne Sobek: „Ich plädiere für eine vollständige plebistizitäre Demokratie. Wirklich ein Jammer, dass das Volk überall in diesem Land an die Wand gedrückt wird. Und schade, dass alle Herhafans ihren Coach, (Bundes) -präsidenten, wen auch immer nicht per Mehrheit (ab) wählen können.“

Also ich fasse zusammen: Balakov und Jonker raus, ein nicht genannter Mister X deutet nicht auf Doll hin.

Hier die Bild von morgen (ist leider nicht von mir. Das Lob geht an Co-Kommentator @glaesi im TSP):

http://img138.imageshack.us/img138/2216/christianwulffalstraine.jpg


zenturio
17. Februar 2012 um 14:28  |  63481

Ich halte Raffa auf der Pos. der doppel 6 für absolut verschenktes Potenzial. Wenn denn Janker wieder richtig fit ist von mir aus aus in bzw. auf der rechten Abwehrseite


kraule
17. Februar 2012 um 14:36  |  63482

Vorneweg, keiner würde sich mehr freuen als ich, würden wir eine interne Lösung hin bekommen, um am Ende festzustellen:
Ein neuer Star (Trainer) ist geboren!

Vollkommen ohne Ironie!

Was ich mich aber frage ist, warum werden erfahrene Trainer, ausgebildete Trainer, mit entsprechender Wettkampfpraxis, hier runter gemacht und wenn ein U-19 Trainer einspringt, sind alle die, die eben noch jene Trainer kritisieren, hell auf begeistert?

Da steht ohne Frage ein Wunsch hinter, ein Traum, fachlich ist das aber nicht zu verstehen.

Ich drücke Tretsche und meinem alten Kumpel Ante die Daumen und habe dennoch auch vor den hier gehandelten anderen Trainern Respekt und tue einen Doll z.B. nicht als “Pfeife” ab 😉

Bin mal gespannt ob das Stadion wirklich voll wird, wenn die BVG streiken sollte?!


Etebaer
17. Februar 2012 um 14:38  |  63483

Viele interessante und durchdachte Ansätze.
Ich laß mich einfach überraschen – wichtig für mich, das die Mannschaft sich unabhängig vom Spielstand mit hohem Zusammenhalt und hoher Moral präsentiert, nur dann kann auch die beste Aufstellung wirken.


Karlshorster
17. Februar 2012 um 14:42  |  63484

Wann geht Preetz endlich???


Matzelinho
17. Februar 2012 um 14:43  |  63485

Frage an die Experten:

BZ und Spox schreiben davon, dass Tretschock bei Erfolg auch bis Saisonende den Trainer machen kann und dann Rangnick folgen könnte.

Ich dachte Tretschock hat einen A-Schein und kann somit nur für 15 Tage zur Verfügung stehen?!?!


kraule
17. Februar 2012 um 14:45  |  63486

Setze einen Fußballlehrer mit auf die Bank und schick ist.


digga
17. Februar 2012 um 14:45  |  63487

@kraule

Wäre besser, wenn der BVB streikt, als die BVG… 😉


Karlshorster
17. Februar 2012 um 14:48  |  63489

Wenn der bvb die zweite halbzeit in de kabine bleibt so haben wa wenigtens noch die chance auf ein 0:0…:)


kraule
17. Februar 2012 um 14:50  |  63490

Ich habe gehört genau das wollen die auch machen, die haben Angst vor dem angeschlagenen „Boxer“ und außerdem wüssten sie nicht, wie sie nun ins Stadion kommen. :mrgreen:

Stimmt es eigentlich, das Wulff in seiner Abschiedsrede Micha Mut gemacht hat und gesagt hat es sei gar nicht so schwer……? 😉


since_1892
17. Februar 2012 um 14:53  |  63491

Mal ziemlich anders…

——————–Kraft——————

Morales–Hubnik–Janker—Bastians

———–Niemeyer—Raffael————–

—-Ruka – —-Ramos——- Ä-B-H

——————-Djuricin——————–

Kobi und Mija würden von den Dortmundern hundertmal im Spiel überlaufen werden. Mit Ruka, Änis und Djuri hätten wir schnelle offensive Jungs, die die Doofmunder auch mal auskontern könnten.

Auch wenn es so nicht kommen wird, ich würde mir etwas Mut und junge, hungrige Spieler auf dem Feld wünschen.

Mein Tipp: 1:1
(Tor Raffa)


Dan
17. Februar 2012 um 14:53  |  63492

Zeigt doch, dass die es bei der B.Z. bis heute nicht kapiert haben.

„In Tretschoks Fall, dem Hertha allerdings für ein längerfristiges Engagement einen Co-Trainer mit Fußballlehrer-Lizenz zur Seite stellen müsste, womöglich eher früher als später…“


Blauer Montag
17. Februar 2012 um 14:56  |  63493

Jepp @etebaer um 14:28,

ad hoc gefallen mir die Teams von ubremer und Sascha am besten.


Blauer Montag
17. Februar 2012 um 14:57  |  63494

Dan, schau in deinen Postkasten 😉


Alfons Köhler
17. Februar 2012 um 15:01  |  63495

Hallo,
Tretschok soll bleiben; er verkörpert Teamgeist in dem Sinne: die Mannschaft ist der Star! Wenn alle wirklich zusammenrücken, ist eine Sensation möglich. Jeder für jeden und wenns sein muss „doppeln“ (da darf keine Maus durchschlüpfen!!), alles eine Frage des Willens und des Selbstbewusstseins – die Jungs finden jetzt eine Chance vor, die so schnell nicht wieder kommt. Und Fans: Stellt Euch hinter die Mannschaft, dann können wir es packen!
Zum neuen Trainer: nur keine übereilte Lösung.
Wenn Preetz nicht eine Kanone aus dem Hut zaubert (was nicht anzunehmen ist), soll Tretschok diese Saison machen (der packt das!) und dann soll Rangnick übernehmen, er ist ein hervorragender Trainer und eine große Persönlichkeit. Und so einen brauchen wir in der Hauptstadt. Ich verstehe sowieso nicht, warum mit dem Hauptstadtbonus nicht entsprechend gearbeitet wird. Berlin ist eine Sportstadt und im Fußball weiter nur ein schlafender Riese … In Kunst und Kultur … ist Berlin international Spitze und warum sollte es im Fußball mit Hertha nicht möglich sein ???
PS:
Wieso hört man nichts von einem Mentaltrainer bei Hertha? Ist im Leistungssport unumgänglich! Die mentale Kraft (stabile Psyche) macht den Unterschied!!!

Ein Herthaner!


Polyvalent
17. Februar 2012 um 15:01  |  63496

@Dan

Aber für ihre Leserschaft reicht diese Info, um an den Stammtischen zu fachsimpeln …


Knick_im_Kopp
17. Februar 2012 um 15:02  |  63497

DISKUSSIONSFUTTER:
Warum spricht MB am 30.11.2011 in der Vergangenheit? „Werde ich geteert und gefedert, weil ich es wagen konnte, das Angebot nicht anzunehmen? Ich finde es legitim, sich Gedanken über die Zukunft zu machen“, sagte Babbel der „Bild“.
http://www.berliner-zeitung.de/hertha/vertragsverlaengerung-babbel-versteht-aufregung-nicht,10808800,11240848.html


naneona
17. Februar 2012 um 15:02  |  63498

Ich verstehe nicht warum Lell nicht in der Aufstellung ist. So eine kleine „Verstauchung“ kann doch nicht länger als 2 Wochen dauern, also rein mit ihm in die Aufstellung.

Auch wenn ich gespannt bin wer der nächste Trainer wird, ist es mir lieber man lässt sich Zeit als wieder einen schnell Schuss hin zulegen. Also Herr Preetz, lassen Sie sich nicht unter Druck setzen bei der Suche nach dem Übergangs Trainer, bis dann im Sommer Ralf Rangnick übernimmt!


paule-dardai
17. Februar 2012 um 15:06  |  63499

am besten wir machen es so wie damals unter hans meyer:

http://www.rp-online.de/sport/fussball/bundesliga/befreiungsschlag-fuer-hertha-1.1565082

aber alles andere als eine niederlage morgen, egal mit welchem system, wäre eine sensation in meinen augen. wie kloppo schon sagte, sie wollen hertha schnell daran erinnern das alles noch so ist wie vor einer woche. das befürchte ich leider auch, aber schön das hier noch ein funken hoffnung keimt.


Neuköllner
17. Februar 2012 um 15:10  |  63500

Dan
17. Februar 2012 um 15:10  |  63501

Hier mal der Link zum HSV – Blog im Falle Cardoso.

http://hsv-blog.abendblatt.de/2011/10/04/cardoso-wird-dem-hsv-erhalten-bleiben/

Klar streut „Matz ab“ Zweifel wie und wer das beurteilen will, aber nach dem hier nun in der ganzen Medienlandschaft schon Szenarien durchgekaut wurden, möchte ich nicht von einer DFB-Beobachtungseinschätzung abhängig sein.


gry
17. Februar 2012 um 15:11  |  63502

Das Hertha in dem Spiel gegen den Meister eher defensiv stehen wird ist klar. Doch Konterfußball im eigenen ausverkauften Stadion könnte doch auch erfolgsversprechend sein. Zumindest erfogsversprechender als gegen die Taktisch und technisch überlegenen Borussen.

Warum dann nicht Ruka bringen? Der Typ ist einfach die Rakete, und niemand hat ihn auf dem Zettel.

Ob dann Ramos vorne drin spielt und Lassoga auf die Bank muss (was wohl schade für PML wäre aber taktisch wohl besser) oder PML vorne drin und Ramos über links, ist mir dann egal. Also muss wohl Ebert erst mal auf die Bank – oder die 6.

An Mija und Kobi kommen wir wohl trotz ihres Rentenalters nicht vorbei. Ein wenig Kontinuität muss in der Verteidigung sein.

Also:

RUKA in die erste 11.


fg
17. Februar 2012 um 15:13  |  63503

uwe, deine aufstellung gefällt mir!


Dan
17. Februar 2012 um 15:14  |  63504

Ach ja @blogväter

Vielleicht macht ihr nochmal eine Umfrage:

„Liebe Hertha-Fans nach dem nun schon soviele Namen und Graupen durch das mediale Netz geflossen sind, sollte Thomas Doll nicht doch Trainer von Hertha BSC werden?“

o Ja
o Nein

😉


Ben
17. Februar 2012 um 15:24  |  63505

@dan: Nein!


apollinaris
17. Februar 2012 um 15:25  |  63506

– – – – – – – – – – – – – Kraft – – – –

Janker – – – Hubnik – – – – Mijatovic – – – Kobi

– – – – – – – – Niemeyer – – – Raffael – – – – – – – – – – Morales —– Ebert – – – – – – – Bastians

————— Ramos – – –

Morales muss viel zu viel machen als LV, denn die Taktik dürfte ähnlich der des Hinspiels sein.-Das würde ich ihm niemals aufbürden wollen, dann eher bremers „10“.
Ein 4-4-2- mit der Hertjha`das würde m.E. in einem Fiasko enden-aber das ist jetzt denke ich, schon 1000 mal begründet worden ( Hamsterrad).
Für Lasso muss es mal eine Pause geben-gleich aus mehreren Gründe. Schlechter als andere spielt er nicht, aber z.Z. völlig unterversorgt durch die Schwäche des Mannschaftsgefüges. Statt Ramos könnte ich mir auch einen Djuri vorstellen, wenn er gut drauf ist..


Dan
17. Februar 2012 um 15:27  |  63507

@BM

Das nächste Mal ist @apo bei mir CL gucken.
Leuchtturm dauert dann noch ein wenig, ggf. der 01.03.2012 ohne Gewähr.

@apo
Die nächsten CL-Termine:

Di 21.02. 18:00 ZSKA Moskau – Real Madrid
Di 21.02. 20:45 SSC Neapel – FC Chelsea

Mi 22.02. 20:45 FC Basel – Bayern München
Mi 22.02. 20:45 Olympique Marseille – Inter Mailand

Di 06.03. 20:45 FC Arsenal – AC Mailand
Di 06.03. 20:45 Benfica Lissabon – Zenit St. Petersburg

Mi 07.03. 20:45 APOEL Nikosia – Olympique Lyon
Mi 07.03. 20:45 FC Barcelona – Bayer Leverkusen

Di 13.03. 20:45 Bayern München – FC Basel
Di 13.03. 20:45 Inter Mailand – Olympique Marseille

Mi 14.03. 20:45 Real Madrid – ZSKA Moskau
Mi 14.03. 20:45 FC Chelsea – SSC Neapel


Dan
17. Februar 2012 um 15:29  |  63508

@Ben

Hmm, wenn ich jetzt Ja – stimme, sind 50% für T.Doll . 😉


apollinaris
17. Februar 2012 um 15:32  |  63509

@Alfons. bisher hatte man ja einen brauchbaren „mentalen Trainer.“..In Zeiten wie diesen, den versammelten Behaviorismus oder gar „launologische“ Floskeln durch die Ohrstöpsel zu jagen.-ach, das ist eher whoodhoo, denn vernünftige mentale Arbeit..kann man im Moment sehr gut drauf verzichten.


Dan
17. Februar 2012 um 15:32  |  63510

Für das seelische Gleichgewicht, vielleicht heute 20:30 Uhr exklusiv Herrn Tuchel die Damen drücken? 😉


apollinaris
17. Februar 2012 um 15:33  |  63511

@dan 13.3. find ich gut und danach dann Mailand-Barca 🙂


Dan
17. Februar 2012 um 15:35  |  63512

@apollinaris // 17. Feb 2012 um 15:33

Ok ist im Kalender gespeichert.


apollinaris
17. Februar 2012 um 15:37  |  63513

dito!


herthabscberlin1892
17. Februar 2012 um 15:47  |  63515

Ich möchte hier explizit noch einmal anmerken, obwohl im vorherigen Blog bereits gepostet, dass ich um 12:15 Uhr den Beitrag

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/artikel_519894.html

wie folgt unter der Überschrift “ES REICHT!” kommentiert habe:

“Markus Babbel sollte sich mit seinen Aussagen zu seiner Zeit in Berlin und bezüglich Hertha BSC doch lieber einmal zurückhalten.

Sonst könnte es sein, dass sich andere Menschen einmal mit seinem selbst kreierten Image der “ehrlichen” Haut befassen.

Zeit wäre es so langsam.

Es gibt Angelegenheiten, die sich zwar mit finanziellem Ausgleich regeln lassen, moralisch aber nicht zu tolerieren sind.”

DIESER KOMMENTAR WURDE NICHT VERÖFFENTLICHT!

NOCH FRAGEN?


naneona
17. Februar 2012 um 15:55  |  63516

@Dan Nein!


cru
17. Februar 2012 um 15:56  |  63517

—– —– —– Kraft —– —– —–
Janker Hubnik Mija Bastians
—– Perdedaj Niemeyer —–
Morales — Raffael — Ronny
—– —– — Ramos —– —– —

Stabile und einigermaßen schnelle Abwehr (3/4).
Bissige 6er.
Ballsichere Mittelfelder.
Schneller Stürmer.


Püppi
17. Februar 2012 um 16:16  |  63518

@dan : ja


Thomsone
17. Februar 2012 um 16:16  |  63519

@ Dan
Ja !!
und nun sind es wieder 50%


Thomsone
17. Februar 2012 um 16:18  |  63520

Hmmm,
tja so isses,
Dann eben jetzt 60%


apollinaris
17. Februar 2012 um 16:31  |  63521

den Ronny lachen die Dortmunder doch aus-wie kann man den noch ernsthaft bringen?
Und Perde hat allenfalls 2. Ligaformat, außer Fleiss ist da ja nicht viel mehr-wieso dann in so einer präkeren Situation gegen das mit Abstand spieltstärkste Team der Liga bringen? –


apollinaris
17. Februar 2012 um 16:36  |  63522

@dan: nee, so weit gehe ich nicht. Ich sehe Mainz potentiell eher als Hoffenheim als Partner gegen den Abstieg..Und: so schnell lasse ich Freunde und seien sie nur „virtuelle buddhys“fallen, nur weil heftiger Wind geht und Indizien mies sind- da bin ich auf treu geschnitzt. Ich suche mir temporär, wenn´s gerade besser passt, auch nicht völlig unglaubwürdige neue ( 🙂 ) buddys…yeah-außerdem will ich mal wieder ein gutes Tipp-WE hinlegen, fürchte aber schon wieder Schlimmstes..


apollinaris
17. Februar 2012 um 16:38  |  63523

krank sein ist cool-Mann, bin ich faul…fange schon an, zu müff… hihi…und iiiiih..


jenseits
17. Februar 2012 um 16:43  |  63525

@Dan, ich stimme auch mit ja, wieviel Prozent sind es jetzt? 😉


Stehplatz
17. Februar 2012 um 16:44  |  63526

Darf man mal verschämt fragen welche Toptalente Hertha verlassen haben? Babbel scheint das ja heute noch zu bewegen?!


freddie1
17. Februar 2012 um 17:00  |  63527

Tja @sir: Guus Hiddink is ja nu vom Markt.
Daher ja zu Doll


HerrThaner
17. Februar 2012 um 17:15  |  63529

@Stehplatz: Hoffenheim hat vor einem Jahr zwei herthanische U15- oder U16-Nationalspieler abgeworben. Vor allem der eine (Öztürk oder so, glaub ich) soll wohl einer der besten seines Jahrgangs sein.


HerrThaner
17. Februar 2012 um 17:17  |  63530

Achja: Babbel nervt und ist lächerlich. Rennt jetzt anscheinend wirklich von einer Zeitung zur nächsten um seine Kommentare zu Preetz und Hertha abzulassen.
Und ich hatte noch gehofft, dass Preetz eventuell der Patenonkel vom kleinen Racker werden könnte…


playberlin
17. Februar 2012 um 17:30  |  63531

Lt. BZ sind Torun und Ben-Hatira nicht im Kader….


naneona
17. Februar 2012 um 17:35  |  63532

@HerrThaner
Wat, wo die sich Streiten wer von beiden der Papa ist?


Sir Henry
17. Februar 2012 um 17:37  |  63533

@freddie

Und was ist mit „The Special One“?


hurdiegerdie
17. Februar 2012 um 17:40  |  63534

Bis wann muss eigentlich ein Kader benannt werden? Oder anders gefragt, ist das reine Spekulation von der BZ?


fg
17. Februar 2012 um 17:41  |  63535

klassenerhalt!


freddie1
17. Februar 2012 um 17:45  |  63536

@sir: der geht nicht ans Telefon


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 17:54  |  63537

@freddie

Aber dann ist noch Capello frei!


fg
17. Februar 2012 um 17:54  |  63538

@exil: der wirds nich.


herthabscberlin1892
17. Februar 2012 um 17:58  |  63539

Die zwei wichtigsten Ämter Deutschlands sollten, wie folgt, besetzt werden:

Rangnick (ab Juli 2012)
Gauck (in 30 Tagen)


hurdiegerdie
17. Februar 2012 um 18:01  |  63540

Wat’n fg Geheiminfos? Lass mal hören!


fg
17. Februar 2012 um 18:02  |  63541

warte bis halb acht ab, hurdie 😉


mirko030
17. Februar 2012 um 18:03  |  63542

Also ich würde ja diese Aufstellung wählen
———————Kraft————-

Morales—Hubnik—-Janker—-Bastians

————Niemeyer—-Perdedaj——-

Ebert——————————Raffael———

————–Lasogga——–Ramos————-

Ist Defensiv stabiler und bringt auch mehr Schwung in der Offensive.

Wenn Hertha zu Defensiv spielt, bekommen wir Probleme, da Dortmund in der Abwehr beschäftigt werden muss.


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 18:03  |  63543

@freddie

Du hast mich heute auf eine Idee gebracht.
Habe mal versucht, die Presserklärung von Hertha BSC/ Babbel zu finden, aber in diesem Blogeintrag

http://www.immerhertha.de/2011/12/21/ramos-ebert-und-lasogga-schiessen-hertha-ins-pokal-viertelfinale/

finde ich sie nicht mehr!
Das finde ich nun nebulös.


Freddie1
17. Februar 2012 um 18:06  |  63544

@e-s: ein Italiener! Ich bitte dich! Was haben uns denn die Römer schon gebracht?


Freddie1
17. Februar 2012 um 18:09  |  63545

Mein voriger post beuzog sich auf 17:54.
@e-s: vielleicht googlen, müsste sich doch finden lassen


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 18:11  |  63546

@Freddie

Den Limes, woraus dann jemand die Anleitung für den antifaschistischen Schutzwall herleitete! 😉


Dan
17. Februar 2012 um 18:11  |  63547

@Freddie1
Wein, Weib und Gesang.

UND die Wasserspülung 😉


Polyvalent
17. Februar 2012 um 18:15  |  63548

herthabscberlin1892 // 17. Feb 2012 um 17:58

Wenigstens einer hier, der den Überblick behält.
Volle Zustimmung.


Freddie1
17. Februar 2012 um 18:16  |  63549

Ja gut, aber sonst.


Dan
17. Februar 2012 um 18:19  |  63550

@Freddie1

Arena-Sport? 😉


Bluekobalt
17. Februar 2012 um 18:22  |  63551

Bei Gauck würde ich das Kotzen kriegen, nur so am Rande !


KDL
17. Februar 2012 um 18:23  |  63552

———————–Kraft————————–

Janker—–Hubnik—–Mijatovic—–Kobiashvili

Morales—–Ebert——Niemeyer—-Bastians—-

———————-Raffael—————————

———————Lasogga—————————


17. Februar 2012 um 18:23  |  63553

Die @ubremer Aufstellung hat was, gefällt mir.

Erst über Konter kommen und zum Schluß wirds dann wie 2004 gegen Dortmund.
Aber eigentlich egal, hauptsache Hertha holt minimal nen Punkt, dann muß nen Kollege von mir am Montag auf Arbeit ganz böse leiden.
Alles andere außer wenigstens 0-4 für Dortmund wäre für ihn eine Sensation


f.a.y.
17. Februar 2012 um 18:25  |  63554

@e-s, hatte sie vorhin auch nochmal gelesen:

Relativ weit unten, von @mkl zitiert. Mit Zitierfunktion. 😀


f.a.y.
17. Februar 2012 um 18:26  |  63555

P.S. Korrigiere: eher mittig, 12:36h


apollinaris
17. Februar 2012 um 18:26  |  63556

Gauck??-Liest man hier wirklich nur den Sportteil??
Das Amt sollte ne Weile vakant bleiben 😀


Sir Henry
17. Februar 2012 um 18:27  |  63557

@freddie

Bei mir schon. Wieviel soll ich ihm bieten?


f.a.y.
17. Februar 2012 um 18:28  |  63558

http://www.immerhertha.de/2011/12/21/ramos-ebert-und-lasogga-schiessen-hertha-ins-pokal-viertelfinale/

Und dann nun auch der Link. Multitasking scheint Freitags abgestellt.


Sir Henry
17. Februar 2012 um 18:29  |  63559

@Römer

Die Sommerpause?


Bärlin
17. Februar 2012 um 18:33  |  63560

@Freddie1 // 17. Feb 2012 um 18:06

Den Aquädukt! 😉

Welcher Film?


Dan
17. Februar 2012 um 18:35  |  63561

@Römer

Catenaccio und Fliegen ohne Kontakt.

Sterbender Schwan, Wiederauferstehung, Wunderheilung


Dan
17. Februar 2012 um 18:36  |  63562

Prian?


ft
17. Februar 2012 um 18:39  |  63563

The special one in Berlin wäre die Lösung für alle Probleme die Berlin bedrückt.
Der Königsweg schlechthin.
Für den Regierenden, für die ansässige Presse vor Ort, für die Stadionauslastung für den Verein, für die einsamen Damen der Stadt.

einfach für alle

Ein Finanzierungsmodell dafür müßte sich doch finden.
Da sollte doch nicht schwer sein.


hurdiegerdie
17. Februar 2012 um 18:39  |  63564

Es ist halb Acht @fg


17. Februar 2012 um 18:39  |  63565

Manchmal frag ich mich:

Nächtelang wegen diesem blöden Verein nicht geschlafen. Mehr Frust als Lust. Ewiges Chaos.
Mit Häme überzogen (1986)….
Von 8 Endspielen 2 gewonnen….
Soll ick verdammt noch mal bis 2064 warten, doch dann sind wir alle schon weg….

Verdammt…. ewige Sucht…. komischer Verein,
ick komm von dir nicht los….


Bärlin
17. Februar 2012 um 18:39  |  63566

@Dan

Sie haben so viele Waschmaschinen gewonnen wie sie tragen können!

Wo steht das Phrasenschweinchen…???


Sir Henry
17. Februar 2012 um 18:39  |  63567

Pizza


apollinaris
17. Februar 2012 um 18:41  |  63568

läuft hier gerade das Forum der Berlinale-ich blicke jedenfalls nicht mehr durch (die Andeutungen) hindurch..?
jetzt ist sogar schon wieder Sommerzeit?


hurdiegerdie
17. Februar 2012 um 18:42  |  63569

Miro Klose in EM Form


Bärlin
17. Februar 2012 um 18:42  |  63570

@Dan again

War natürlich nur ’n Zitat! 😉


17. Februar 2012 um 18:46  |  63571

italy??? = Lasagne…

@fg: wann ist es denn nun 19.30h… 😆


hurdiegerdie
17. Februar 2012 um 18:47  |  63572

Bei mir jetzt schon, bin in Helsinki


17. Februar 2012 um 18:48  |  63573

na ja, wat soll’s… jeht weita… Ob Niederlagen oder Siege vs. wen auch immer….

Ha Ho He


Dan
17. Februar 2012 um 18:48  |  63574

@apo

zu Poden Du Pursche.

(Brian schreibt etwas an die Palastwand) – Palastwache: „Was soll das denn heißen?“ – „Romanes eunt Domus, Menschen gennant Romanis gehen das Haus?“ – Brian: „Es soll heissen: Römer geht nach Hause!“ –
Wache: „Heisst es aber nicht. Was ist lateinisch für ‚Römer‘?“ – Brian: „Romanus“ – Wache: „Deklinieren!“ – Brian: „…anus?“ – Wache: „Vocativ Plural von …anus ist?“ – Brian: „..ani?“ – Wache: (verbessert den Fehler an der Palastwand): „Ro-ma-ni. Richtig. Aber gehen ist ein Befehl. Also?“ – Brian: (wird am Ohr gezogen) “ I-…I… Imperativ!“ – Wache: „Genau! Und wohin gehen sie?“ – Brian:“in das Haus!“ – Wache:“Also?“ – Brian:“Akkusativ! Dommum!“


17. Februar 2012 um 18:50  |  63575

fg ist insider, für was steht fg??? und wo ist unserer abkürz-special blauer montag…

fg – fan (von) gegenbauer
fg – für (trainer) gross
fg – …


Dan
17. Februar 2012 um 18:50  |  63576

Brian: „Romani ite domum“ – Wache: „Das schreibst du jetzt hundert mal!“


Dan
17. Februar 2012 um 18:55  |  63577

@rasi

Wetten für Family Guy 😉


backstreets29
17. Februar 2012 um 18:55  |  63578

Träumen ist erlaubt 🙂
Mourinho würde alle unsere Probleme auf einmal lösen
Und die Medien müssen Doppelschichten fahren 🙂


Freddie1
17. Februar 2012 um 18:56  |  63579

Is ja jut. Habt’s geschafft. Sitze mit Püppi beim Italiener in Heiligensee. Ristorante Roma passender weise


Bärlin
17. Februar 2012 um 18:56  |  63580

Ich glaub‘ den gucke ich heute noch! Köstlich!!!

🙂


hurdiegerdie
17. Februar 2012 um 19:01  |  63581

Falko Götz


Hattrick
17. Februar 2012 um 19:04  |  63582

Heidewitzka…..was habt Ihr hier genommen oder was muss ich studiert haben um Euch hier geistig zu folgen ? 😉


hurdiegerdie
17. Februar 2012 um 19:13  |  63583

@heidewitzka: Abitur reicht, hat @digga gesagt

In 20 Minuten gibts nen neuen Trainer, sagt fg.

Exil -S schlug Capello vor, worauf Freddie fragte, was denn jemals Gutes von den Römern gekommen sei. Antworten schaukelten sich dann hoch, bis @Dan mit Zitaten aus dem Leben des Brian kam…

Ok als Kurzfassung? 😉


WilliamWe
17. Februar 2012 um 19:14  |  63584

———- Kraft————
Morales Hubnik Neumann Bastian
—– Niemeyer—-Raffael —–

Rukka —- Ramos —- Kobi

Lasogga

Damit läufst. Ehrlich!!!


jenseits
17. Februar 2012 um 19:14  |  63585

Mann, so viel OT…. 😉 Ich glaube, Tretschok wird morgen ein 3-4-2-1 spielen.


17. Februar 2012 um 19:18  |  63586

was meinst du denn hetzt damit @jenseits:

wir verlieren 3:4 (2:1)… alter pessimist!!! pfui… 😉


17. Februar 2012 um 19:19  |  63587

h= j


apollinaris
17. Februar 2012 um 19:20  |  63588

Dreierkette oder Raute_ viel zu langsames Personal dafür…bfffffff“!!!-
@hurdi: gutes update- bin jetzt auf dem Laufenden. Götz war aber nur Blähung, hoffe ich doch?-Ähnlich wie Gauck..


hurdiegerdie
17. Februar 2012 um 19:23  |  63589

Falko Götz war eine Möglichkeit für das Kürzel @fg so wie family guy von @Dan


Dan
17. Februar 2012 um 19:24  |  63590

@hurdie

Heeyy angefangen hat die „Bärlin“ mit den Zitaten aus Leben des Brian mit der römischen Wasserspülung.

Wenn Du Prian nicht magst, dann den hier damit es Dir bis 20:30 im Hellen Sinki nicht so langweilig wird, weil ja heute jemand nach Fan Demokratie rief.

„König von wem?“ – „Der Briten!“ – „Wer sind denn Briten?“ – „Wir alle, alle sind wir Briten, und ich bin euer König!“ – „Ist mir neu dass wir einen König haben. Ich dachte wir wären autonomes Kollektiv.“ – „Hör auf Dir was vorzumachen Genossin, wir leben in einer Diktatur. In einer sich selbst erhaltenden Autographie.


jenseits
17. Februar 2012 um 19:25  |  63591

Nein, @rasi, verlieren 1:3, aber vielleicht auch untentschieden oder gewinnen!


17. Februar 2012 um 19:27  |  63592

@hurdie:

stark!!! manchmal sieht man den wald vor bäumen nicht…

na dann welcome falko in unserer runde… hauptsache du haust unsere spieler dann nicht… glaube mal, dass maik f. zurückhaut… 😆


mhaase
17. Februar 2012 um 19:28  |  63593

so Leute noch 3 Minuten bis zur großen Enthüllung da bin ich ja mal gespannt….


mhaase
17. Februar 2012 um 19:30  |  63594

3…2..1…0 und wo ist jetzt die tolle Neuigkeit


hurdiegerdie
17. Februar 2012 um 19:30  |  63595

Jetzt ist aber auch bei euch 19.30


17. Februar 2012 um 19:31  |  63596

falko… nu sag endlich…


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 19:33  |  63597

@rasi

Wahrscheinlich musste Falko erst noch seinen Götz auf das Papier setzen… 😉


apollinaris
17. Februar 2012 um 19:34  |  63598

🙁
allet nur Blähungen?


Hattrick
17. Februar 2012 um 19:34  |  63599

@ hurdie
aso…..ich bin ausgestiegen nachdem Brian in Helsinki um 18:30 beim Italiener war und Falko mit ner Lasagne auf dem Schoß gegen 19:30 bei der Berlinale gesehen wurde.


mhaase
17. Februar 2012 um 19:35  |  63601

Ich hab´s. Er hat ja nicht gesagt an welchem Tag halb acht…


f.a.y.
17. Februar 2012 um 19:37  |  63602

Essen geschlungen, hektisch ins Netz, Mist schon 6 Minuten zu spät… Und dann? Nix. 🙁


fm
17. Februar 2012 um 19:37  |  63603

die Bild wirft rehakles ins spiel..


elaine
17. Februar 2012 um 19:37  |  63604

@Dan, mensch…

ich bin hier fast vom Hocker gefallen 😉


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 19:38  |  63606

Was hat Wehen-Wiesbaden eigentlich, was wir nicht haben!?

http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,815921,00.html


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 19:39  |  63607

@herthabscberlin1892

Wahrscheinlich beruft sich Sport1 auf die hier:

http://www.sport1.de/de/themen/community/netiquette-kommentare.html


Berliner30
17. Februar 2012 um 19:42  |  63608

Jimbo
17. Februar 2012 um 19:42  |  63609

Hat der Christian Wulff eigentlich den Fußballlehrerschein? Oder nein, vielleicht sollte e lieber Geschäftsführer werden. Dann kann er dem Verein das Handy von dem Filmproduzenten besorgen um hier die Telefonkosten zu senken. Oder Bobbycars für die Kinder der Spieler. Dann lässt sich da sicher auch ne halbe Stelle bei der Hertha einsparen.

Wulff entschuldet uns!


mhaase
17. Februar 2012 um 19:46  |  63610

sport1 meldet Otto Rehagel bis Saisonende


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 19:46  |  63611

@jimbo

Er könnte uns den Ehrensold spenden! Das reicht dann immer für ein Trainer-Monatsgehalt!


jenseits
17. Februar 2012 um 19:46  |  63612

Also nee, oder? Na gut.


ich123
17. Februar 2012 um 19:47  |  63613

jenseits
17. Februar 2012 um 19:51  |  63614

Haben wir genug Sechser für ihn? 😉


apollinaris
17. Februar 2012 um 19:52  |  63615

das wäre der sichere Nicht-Abstieg und wahrlich ein coup! Und Ottl darf bald wieder mitspielen… *duck&und weg*


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 19:52  |  63616

Unglaublich!


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 19:52  |  63617

@jenseits

Eher genügend Liberos!?

Wie fit ist Rekdal eigentlich!?


jenseits
17. Februar 2012 um 19:53  |  63618

Also, wir sind doch immer wieder für eine Überraschung gut!


f.a.y.
17. Februar 2012 um 19:53  |  63619

Die Info hat @fg bestimmt um 19.00h weitergegeben und hatte um 19.30h schon die Artikel erwartet. 😉 Herr Preetz hat zwar Familie in DUS, aber wer weiß, vielleicht hat er auch mit Rehakles verhandelt? Tannenbaum ick hör Dir trapsen…


jenseits
17. Februar 2012 um 19:53  |  63620

@Exil, so gemein bin ich nicht!


hurdiegerdie
17. Februar 2012 um 19:54  |  63621

Der Rehagel, von dem man schon vor 10 Jahren sagte, er bräuchte einen Assistenten auf der Bank, der ihm sagte, wer gerade was gemacht hat, weil seine Augen so schlecht sind, dass er selber niemanden mehr erkennt, er aber aus Eitelkeit keine Brille tragen wolle?


coconut
17. Februar 2012 um 19:54  |  63622

jenseits // 17. Feb 2012 um 19:51

Haben wir genug Sechser für ihn 😉

Viel wichtiger, wer macht den Libero…. 😉


f.a.y.
17. Februar 2012 um 19:55  |  63623

fg = Fanis Gekas

😆


Sir Henry
17. Februar 2012 um 19:56  |  63624

Gegen Augsburg aus einer stabilen Sechserkette vor dem Libero. 😉

Mir würde es gefallen.


jenseits
17. Februar 2012 um 19:56  |  63625

@coconut, das war eine Höflichkeit meinerseits! 😉


jenseits
17. Februar 2012 um 19:56  |  63626

@Sir, so ungefähr stelle ich mir’s vor!


Alexander
17. Februar 2012 um 19:57  |  63627

Naja, mit Mauertaktik wird so mit Ach und Krach der Abstieg vermieden – aber wenn dann Rangnick kommt, soll’s uns recht sein!


hurdiegerdie
17. Februar 2012 um 19:58  |  63628

Respekt @fg!


f.a.y.
17. Februar 2012 um 19:59  |  63629

Dann werden ja bald endlich Lusti, Ottl, Niemeyer, Janker, Morales und Perde ihre Einsatzzeiten bekommen. Wobei der Altersschnitt vermutlich nicht hinhaut…


Hattrick
17. Februar 2012 um 19:59  |  63630

Hallo …..bitte Zeit zurückdrehen…falscher Film..zurück nach Helsinki


ubremer
ubremer
17. Februar 2012 um 20:01  |  63631

@Rehhagel,

oben gibt’s ein Update samt Clickshow. Habe mit Beate R. gesprochen.
Was ist Eure Meinung?


ft
17. Februar 2012 um 20:02  |  63632

Rehagel – da muss unsereiner erstmal schlucken.

Wenn diese Meldung stimmt, dann JA wieso nicht.

Solange Otto fit im Geiste ist, kann er meinetwegen vom Rollstuhl aus dirigieren.

Aber wenn schon old school coaching, weshalb nicht Menotti ?


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 20:03  |  63633

Hat Preetz etwa Eulen nach Athen getragen?


apollinaris
17. Februar 2012 um 20:03  |  63634

ernsthaft-das wäre -neben Meyer- der einzog mögliche Knaller für ne typische feuerwehr gewesen!-Wenn das hinhaut, muss Sport-BILD schon am nächsten Mittwoch ne neue Manager-Rangfolge drucken 😉
Krass-schon medial wäre das einzigartig genial.


commander
17. Februar 2012 um 20:07  |  63635

da wird Vereinsgeschichte gelebt 1.mal Hertha immer Hertha


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 20:09  |  63636

„Wir sind auf einer Feier. Hier sind so viele Leute.“

War das die Erlösungsparty zugunsten von Christian W.? 😉

Habe für „beste Lösung“ geclickt, da er für mich im Kandidatenpool der Einäugige unter den Blinden scheint!


Sir Henry
17. Februar 2012 um 20:09  |  63637

Wird an Beate R. eine Ablöse fällig?


Schirokoko
17. Februar 2012 um 20:10  |  63638

Stimmt das bin ich mir ziemlich sicher das es einen Deal mit Rangnick gibt. Finde die Idee im komplettpaket nicht schlecht. Otto bis zum Sommer danach Rangnick.

@ blogpappis
Stimmt meine Einschätzung so ungefähr oder würdet ihr da mit gehen


Hilli
17. Februar 2012 um 20:11  |  63639

irre, wenn das klappt und etwas Wahrheit dran ist, Wahnsinn, und im Sommer kommt dann Rangnick ?! Das Wäre es jaaaaa


hurdiegerdie
17. Februar 2012 um 20:13  |  63640

Der Präsidente verhandelte mit Preetz?
Schiller verlängert? Ranknik im Sommer, der will auch den Manger-Posten…..

Aus für Michas?


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 20:13  |  63641

Sir Henry // 17. Feb 2012 um 20:09

Wird an Beate R. eine Ablöse fällig?

Falsche Fragestellung

Wird für Beate R. eine Ablöse fällig? 😉


commander
17. Februar 2012 um 20:14  |  63642

ich tippe auf Schuster dermuss nur den Vertrag bei Sport 1 beenden und dann geht´s los, olé


Bolle75
17. Februar 2012 um 20:15  |  63643

Mensch wenn Otto wirklich kommt …
Ach was soll das alles ich glaube das Rad dreht noch, es wird nur immer langsamer.

Trotzdem Otto hätte schon irgendwie etwas.


Etebaer
17. Februar 2012 um 20:15  |  63644

Otto – das wäre ein Coup, funktionieren muß jede Lösung sowieso, Garantien gibt es nicht, aber wir gehn jedenfalls nicht koppheister.
Die Mission Bundesliga bleibt realistisch erfüllbar.

Find ich also gut!


apollinaris
17. Februar 2012 um 20:16  |  63645

um was geht´s bei Hertha: um die Vermeidung des Abstieges, um Vollbresung auf dem Weg nach unten.
– wie machen das ALLE Trainer?
– ja wohl nicht mit dreierketten, Schülermannschaften oder Rauten ohne Absicherung jonglieren ?
Die defensive wird als allerestes dicht gemacht- das war Favres Rezept und Meyers und ist das Rezept aller Feuerwehrleute. -Wer kann das besser als Otto? Der, der mit biederen Bremer Mannschaften Erfolge feierte, der, der mit zweitklassigen Griechen jahrelang die Qualis zu den Großturnieren geschafft hatte und Europameister wurde..mit Kaiserslautern…
Die Offensive ist stark genug, Tore zu machen. Eine der wenigen Personalien, die überhaupt funktionieren könnten.
RR im Sommer wäre dann sensationell. Ist das alles dann wirklich dann auf Preetz zurückzuführen?


commander
17. Februar 2012 um 20:16  |  63646

Otto bis zum Sommer und dann Schuster, dann ist auch schön warm


jenseits
17. Februar 2012 um 20:17  |  63647

@apo, Du bist einverstanden mit OR?


teddieber
17. Februar 2012 um 20:18  |  63648

Damit will sich Otto nur einschleimen um sorry zu sagen. 🙂


17. Februar 2012 um 20:19  |  63649

Sollte Rehagel tatsache kommen, werde ich diese Saison garantiert kein Heimspiel mehr live verfolgen.
Nichts gegen Rehagel persönlich, sehr erfolgreich, aber ich möchte hier keinen Trainer von anno dunnemals haben. Schon alleine die Vorstellung mit Libero,…….nein das geht ja nun weißgott nicht.

PS: Ich fürchte nur leider wird es so kommen, da die Bild in solch Sachen meist sehr zuverlässig ist.
Andere Variante wäre, Otto kommt nur damit wir nen Trainer mit Lizens haben und Trtsche machts bis Saisonende und danach Rangnick


commander
17. Februar 2012 um 20:21  |  63650

bei Otto werden die Medien ihre Freude haben, ich freue mich schon auf die Antworten und auf den
17.03.2012


teddieber
17. Februar 2012 um 20:21  |  63651

Otto find ich gut. Komm mit dem smartphone nicht klar


hurdiegerdie
17. Februar 2012 um 20:22  |  63652

HAt was Sweetchili, der Lattek/Sammer Trick


17. Februar 2012 um 20:26  |  63653

@ hurdiegerdie // 17. Feb 2012 um 20:22

Das wäre jedenfalls für mich die einzige aktzeptable Variante, alles andere finde , ich persönlich, absolut indiskutabel


hurdiegerdie
17. Februar 2012 um 20:26  |  63654

@teddieber, Otto bestimmt auch nicht!


RR1892
17. Februar 2012 um 20:26  |  63655

Man sollte jedes Heimspiel ins Stadion gehen, egal wer auf der Trainerbank sitzt oder wie die Mannschaft gerade spielt.


coconut
17. Februar 2012 um 20:29  |  63656

@sweetchili // 17. Feb 2012 um 20:19
Es geht zur Zeit nur ums nackte überleben in der Bundesliga.
Denn ein veritabler Abwärtstrend ist nun mal da und da ist kein schön spielen angesagt.
jetzt ist erst mal die Pflicht dran, die Kür muss bis mindestens zur nächsten Saison warten.
Ich mache nun auch keine Jubelsprünge, wenn es denn so kommen sollte. Aber in der Not…..


apollinaris
17. Februar 2012 um 20:30  |  63657

@jenseits: na klar-egal in welcher Position-ist Otto bis Saisonende dabei, steigt Hertha nicht ab. Liberodiskussionen machen mich dann nur noch lachen. Der Mann ist genial, sieht nach drei Wochen, welche Fähigkeiten die Einzelnen haben-und rührt das Passende zusammen, unabhängig von modischem Schnickschnack.Schönheitspreise verlange ich mit dieser immer wieder heillos überschätzten Truppe nicht. Dafür ist dann ab Sommer ein anderer zuständig.- Es gilt den Abwärtstrend zu stoppen-und mir fiel kaum ein Name ein, der mit Mut machte-
Rehagel ist gewiß einer von den wenigen..ein Tretschok alleine..ich weiss nicht…wie das gehen sollte.Eine Fussballmannschaft besteht nur zu 50% aus Taktik und Technik. Die anderen 50% sind genauso wichtig…


Etebaer
17. Februar 2012 um 20:31  |  63658

Und jetzt bin ich mal völlig einer Meinung mit Apo!

Ohne Ironie, wirklich und total!


Sir Henry
17. Februar 2012 um 20:32  |  63659

Dann machen wir mal ne Aufstellung

-Kraft-Burchert-Aerts-
Morales-Lell-Hubnik-Mija-Kobi-Janker
——–Raffael—–
———Lasso—–


17. Februar 2012 um 20:32  |  63660

Schon richtig, aber das nackte Überleben können auch jüngere Trainer sichern. Der Anfang wird gegen Dortmund mit Tretsche gemacht und der kennt einige aus der Truppe


Bluekobalt
17. Februar 2012 um 20:34  |  63661

Pro Rehakkles

Es geht in dieser Saison gewiss nicht um schönen Fußball, sondern darum ein Abstieg zu verhindern.

Wenn überhaupt einer die nötige Erfahrung hat und den Spielern auch eine Stütze sein kann dann dieser Mann.
Wenn wir dafür wieder mit Libero spielen? So what ? Ich bin sicher, dass stellt viele Teams vor erhebliche Probleme. Da ja alle nur noch den Einheitsbrei spielen.
Es gibt keinen modernen Fußball, es gibt nur erfolgreichen ! Das wird meines Erachtens viel zu oft vergessen.


Tripeiro-Plumpe
17. Februar 2012 um 20:37  |  63662

Pro Rehhagel!

aber ich bezweifel es, dass Otto sich das antut!


Hoppereiter
17. Februar 2012 um 20:37  |  63663

wenn otto kommt spielt wohl bald wieder zecke neben dardai im mittelfeld 😀


Tripeiro-Plumpe
17. Februar 2012 um 20:39  |  63664

Aber vll hat auch die Bild sich vertan und Otto verhandelt mit dem Bundestag


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 20:40  |  63665

@sweetchili

Weil er die „Einigen“ in der Jugend trainiert hat?
Ist meiner Meinung nach ein großer Unterschied.


Bolle75
17. Februar 2012 um 20:41  |  63666

Ja und der Libero heißt dann Raffa als moderner 6er Libero in einer 5er Abwehr 😉


pax.klm
17. Februar 2012 um 20:44  |  63667

Otto Rehhagel bis zum Saisonende fände ich . . .

besser als die anderen gehandelten Kandidaten

Begründung: Alt-Herthaner, den man sogar ab und zu bei den Versammlungen gesehen hat, also vielleicht ein bißchen „Herzblut“?!
Dann sicher sehr erfahren, könnte das Aufbegehren schwieriger Charaktere „eindämmen“, lenken,
Erfolge als Trainer hat er ja wahrlich vorzuweisen, auch mit Teams die keine Übermannschaften sind!

Ansonsten, je länger ich über Doll nachdenke, desto eher kann ich mich an Doll gewöhnen.

Am besten aber wäre die Lösung mit RR ab Sommer…, finde ich.


RR1892
17. Februar 2012 um 20:45  |  63668

wenn er uns den Klassenerhalt sichert gerne! Dann zum Sommer Rangnick und man kann vielleicht auch als Herthafan wieder Spass haben 😀


apollinaris
17. Februar 2012 um 20:45  |  63669

aber @sweeti: Du kannst doch nicht Reahagels Aura mit der von Tretsche vergleichen. Wenn Otto mit seiner Vita ne Ansprache hät oder am Spielfeldrand ne Armbewegung macht-das sind völlig andere Gewichte!- Abgesehen davon, dass es wohl wenige gibt, die ähnlich motivieren können. Ehemaligen Reghagel-Schülern glänzen immer noch die Augen, wenn sie von diesen Zeiten reden. Der Mann ist für Spieler das personifizierte Vertrauen, keine Wúndertüte- ala´Doll, Bala etc absolut passend auf die jetzige Situation.
Es würde mich auch freuen, würde man dem Otto bei Gelingen noch ne gute Funktion im Verein dazu geben-wir brauchen dringend Namen und Reputation…huch-ich bin ganz aufgeregt, Fieberthermoter knallt auf 39 °…


pax.klm
17. Februar 2012 um 20:45  |  63670

Pro Bluekobalt:
Es gibt keinen modernen Fußball, es gibt nur erfolgreichen ! Das wird meines Erachtens viel zu oft vergessen.
So isses!!!


17. Februar 2012 um 20:46  |  63671

ich werd mich damit nicht weiter befassen, meine Meinung dazu ist ja weiter oben zu lesen


apollinaris
17. Februar 2012 um 20:46  |  63672

Doll ab Sommwer würde ich übrigens auch ok finden.
@pax: falls Otto kommt, dann nächste Woche an der Schenke?..aber bitte nicht 9:30…


Tripeiro-Plumpe
17. Februar 2012 um 20:47  |  63673

@apo

guter Ansatz mit der Zeit nach dem Sommer…in den oberen Etagen Fussballkompetenz, hätte was


derMazel
17. Februar 2012 um 20:47  |  63674

Rehhagel? Sollte uns nicht eine zukunftsfähige Lösung präsentiert werden? Oh Man…


17. Februar 2012 um 20:49  |  63675

@ apollinaris // 17. Feb 2012 um 20:45

Ich wage zu bezweifeln das ein Raffael, Ronny oder Ramos den Otto Rehagel kennen, alle anderen kennen ihn schon, wage aber zu bezweifeln, das sie sich von einem sorry „alten Mann“ sagen lassen wie sie zu spielen haben. Wenn der dann kommt mit Libero oder so, lachen die den höchstens aus


Tripeiro-Plumpe
17. Februar 2012 um 20:49  |  63676

also die B.Z. meldet, dass Otto unser neuer ist 🙂

*freu


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 20:50  |  63677

@apo

Ich dachte immer „An der Schranke“? 😉
Aber nicht, dass Ihr das Gelände stürmt!

Bin pro @apo, was die Aussagen zu Rehakles betrifft!


Bolle75
17. Februar 2012 um 20:51  |  63678

Otto hätte auf jeden Fall ein paar Vorteile.
Neben der Authorität und der Medienerfahrung hat er viele Erfolge vorzuweisen. Niemand kann sich mit ihm anlegen denn er hatte eigentlich immer mehr Erfolg als er hätte haben dürfen. Er ist vermutlich einer der beliebtesten Deutschen. Er ist der Papatyp, er kann Motivieren, Spieler wieder aufbauen und scheut auch vor harten Entscheidungen nicht zurück. Außer das er nicht für schönen Fussball steht bringt er für mich alles mit was das Profil für einen Feuerwehrmann beinhalter. Schöner Fussball ist mir (zumindest für dieses Jahr) Schnuppe, wir brauen Punkte.

Aber nun mal den Ball flachhalten, bisher ist alles nur ein besseres Gerücht.


ubremer
ubremer
17. Februar 2012 um 20:52  |  63679

@Tripeiro,

nach meinen Infos wurde verhandelt. Und die Bedenkzeit läuft bis Samstag nach dem Spiel.
Kann sein, dass es so ist.
Kann aber auch sein, dass das die Sprachregelung ist, damit Mannschaft und Tretschok bis morgen, 17.20 Uhr im Fokus stehen . . .


17. Februar 2012 um 20:53  |  63680

Laut BZ ist das schon perfekt mit Rehagel, assistenten Tretsche und Covic
http://www.bz-berlin.de/sport/hertha-bsc/perfekt-rehhagel-neuer-hertha-trainer-article1390306.html


Tripeiro-Plumpe
17. Februar 2012 um 20:55  |  63681

Bin da auch noch skeptisch.


Bolle75
17. Februar 2012 um 20:55  |  63682

@sweetchili: Ganz großer Einspruch, gerade die Südländer und Asiaten sind doch die, die vor dem alter höchsten Respekt haben. Das ist alleine schon ein Kulturelles Ding.
Also wegen dem alter würde ich mir keine Sorgen machen.


17. Februar 2012 um 20:59  |  63683

@ Bolle, damit dürftest du Recht haben, allerdings ob das im Fußball bei evtl antiquirtem Fußball auch so ist, da habe ich bedenken


Sir Henry
17. Februar 2012 um 21:00  |  63684

Hehe, Tor in Hoffenheim.

Die Luft für die ehrliche Haut wird langsam dünn.


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 21:01  |  63685

Gut!

Dann also meine Aufstellung für morgen:

———Kraftos————

Jankeros- Hubnikos-Mijadopolou-Kobikos

—–Niemeyeropolou-Morakles————

Ebertos——Raffakles—–Rukaxia

—————Ramostis————-


Sir Henry
17. Februar 2012 um 21:03  |  63686

@freddie sitzt im falschen Lokal. Er hätte mit @Püppi zum Griechen gehen sollen.


Tripeiro-Plumpe
17. Februar 2012 um 21:03  |  63687

@ubremer

Der Fokus, wird so oder so nicht auf die Mannschaft stehen.


17. Februar 2012 um 21:03  |  63688

@ Exil-Schorfheider // 17. Feb 2012 um 21:01

coole Aufstellung, die würde Rehagel gefallen denke ich


17. Februar 2012 um 21:04  |  63689

@ Tripeiro-Plumpe // 17. Feb 2012 um 21:03

@ubremer

Der Fokus, wird so oder so nicht auf die Mannschaft stehen.

Stimmt dafür haben Bild und BZ schon gesorgt


17. Februar 2012 um 21:07  |  63690

ne, ne ne, solche Nachrichten kurz vorm Schlafen gehn, dat ist Müll


Tripeiro-Plumpe
17. Februar 2012 um 21:07  |  63691

@sweetchili

Namen sind reichlich viele gefallen und das aus allen Ecken.


17. Februar 2012 um 21:08  |  63692

@ Tripeiro-Plumpe // 17. Feb 2012 um 21:07

Das bezog sich in dem Falle auch nur auf die Rehagel Meldung


Bolle75
17. Februar 2012 um 21:11  |  63693

Aber keine wurde bisher so oft von verschiedenen Stellen mehr oder weniger bestätigt. Das ist zumindest die erste Meldung der ich halbwegs Glauben schenke.


freddie1
17. Februar 2012 um 21:11  |  63694

@sir:wer sagt, dass wir nicht noch Ouzo trinken? 😉


17. Februar 2012 um 21:12  |  63695

@ freddie1 // 17. Feb 2012 um 21:11

da werd ich munter


Sir Henry
17. Februar 2012 um 21:16  |  63696

@freddie

Na denn, prostopolous. 😉


fm
17. Februar 2012 um 21:16  |  63697

pro Rehagel! Wir haben bisher auch nicht die große Fußballkost erleben dürfen…wenn wir mit Otto 1:0 gewinnen, kann man das durchaus ein halbes Jahr aushalten.

Laut kicker will Rangnick auch im Sommer nicht zu uns (letzter Absatz):

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/564838/artikel_herrscht-koenig-otto-bald-bei-der-hertha.html


Dan
17. Februar 2012 um 21:16  |  63698

Wie Otto nur bis Sommer? Kontinuität ist gefragt. 😉


apollinaris
17. Februar 2012 um 21:19  |  63699

@sweeti: ich denke mal, du unterschätzt wie Otto Rehagel Fussball spielen lässt. In Ermangelung eines guten Liberos im Team, wird er wohl ganz normal mit 4er Kette spielen. 🙂 Eventuell wird er versuchen, ein 4-4-2 zu spielen-aber dass er nun Fussball aus dem vorherigen Jahrtausend spielen lässt-das wird so nicht passieren.
Ein Raffael , der in seinem Leben noch gar nichts von der weiten Fussballwelt gesehen hat, wird ein Gespür dafür haben, wann jemand mit Aura vor ihm steht und wann nicht. Eher würde er den Tretsche nicht ernst nehmen..Fussballer mögen ein bißchen doof sein-aber Gespür haben die meisten ab ne bestimmten Klasse.
Otto ist das Ggegenteil für die Fifa-Managerspiel-Generation..und das kann auch mal ganz gut tun, vor allem, wenn die Elf außer Rand und Band ist und einen Trainer nach ein paar Wochen schon, so auflaufen lässt..@exil : 🙂


17. Februar 2012 um 21:21  |  63700

@ apollinaris // 17. Feb 2012 um 21:19

Lasse mich da gerne eines besseren belehren so isses ja nicht, aber mögen tu ich diese Trainervariante trotzdem nicht


apollinaris
17. Februar 2012 um 21:22  |  63701

shcade, RR scheint es dann doch nicht zu werden.. 🙁
Das war sozusagen das Sahnehäubchen.


apollinaris
17. Februar 2012 um 21:24  |  63702

@sweet: kann ich aus einer bestimmten Perspektive verstehen.
Meine Freude ist nunal da-abgerechnet wird natürlich zum Ende.


17. Februar 2012 um 21:24  |  63703

ja leider, das wäre wirklich was sehr positives gewesen. Aber evtl macht ja Tretsche in der Zeit seinen Schein und kann dann im Sommer übernehmen….oder reicht dafür die Zeit nicht aus?


f.a.y.
17. Februar 2012 um 21:24  |  63704

Alle Späße mal beiseite. Wenn das was wird mit Rehakles, dann hätten wir ne lebende Legende als Trainer. Da würde ich doch glatt nachmittags auch mal wieder zum Training gehen… 🙂


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 21:24  |  63705

Habe gerade mal die wikiblödia-Seite von Rehhagel durchstöbert.

Einhelliger Tenor bei allen Stationen seit Offenbach inklusive Bremen(dann habe ich aufgehört, zu lesen, weil ich da shcon groß war und die Erinnerungen recht frisch sind 😉 ):

Er erreichte stets die Spieler und hatte Erfolge – bis auf die Station in Bielefeld, mit der Arminia sind aber auch schon andere Trainer abgestiegen! 😉


17. Februar 2012 um 21:25  |  63706

Zu RR, aber abwarten, bis Sommer kann noch soviel passieren


17. Februar 2012 um 21:27  |  63707

Hmmm, ich will nicht mal zum Spiel gehn und andere aber zum Training dafür….ick vasteh die Welt nicht mehr 😉


pax.klm
17. Februar 2012 um 21:29  |  63708

@apollo
Wenn es der Otto wird, was ich wie geschrieben irgendwie „stark“ fände, dann ist Treffen angesagt.
Aber die Meinigen haben es in die Endrunde geschafft, nicht schön, aber gut erkämpft.
Die ist aber nicht mehr bei Max sondern im März in Schöneberg! Trainiere nun 2x die Woche mit denen, weil sie das möchten, sie behaupten doch tatsächlich es würde ihnen Spaß machen. Verstehe ich nicht…tsstss 😉
Habe darum bis zu den Ferien keine Zeit mehr für Trainingsbesuche…
Montag ganzen Tag, Di auch Mittwoch Fortbildung, Do ganzer Tag, ginge dann nur Freitag, da ist aber fast immer Geheimtraining. Also wird es schwer für die Schenke.
Aber wir kommen schon noch zusammen… 😀


hurdiegerdie
17. Februar 2012 um 21:31  |  63709

Ich freue mich für @apolinaris, wirklich, der freut sich so.

Ich halte das für eine Schnapsidee aus Resignation heraus. Könnte also klappen. Ich gebe dem 30%, das wir nicht mehr absteigen, das wäre mehr als vorher.

Wenn man es überlegt, was soll Hertha auch machen? Nach der Saison muss eh eine grosse Lösung her, in der einen oder der anderen Richtung. Das wäre auch mit der Verpflichtung eines anderen Trainers so gewesen. Die Mannschaft ist für Offensive sowieso nicht aufgestellt, also warum nicht einen 1:0 Mauertaktiker? Die einzigen offensiv zuverpflichteten Leute Torun und ÄBH stehen nach BZ nicht mal im Kader.

Meinen Segen hat es, hoffen wir das Beste.


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 21:31  |  63710

@apo

„FIFA-Manager-Generation“ – autsch, der hat gesessen! Spiele ich gern! 😉

Und als Libero wäre doch einer prädestiniert:

Mijadopolou – wird eh von vielen als zu langsam angesehen in der Viererkette… 😀


apollinaris
17. Februar 2012 um 21:38  |  63711

@exil: ist doch auch ein tolles Spiel_ aber eben doch weit weg von der Realität. Ich hatte es wegen Sohn Matti mal ne Weile (3/4 Jahr)gespielt, wurde mit Hertha (Pante, Simunic & co) dreimal Meister, 1 x das tripple..na ja-und dann fand selbst mein Sohn, dass das komisch sei 😉
– aber: es ist wirklich toll programmiert!!


apollinaris
17. Februar 2012 um 21:39  |  63712

@exil: ein Libero sollte sehr schnell und sehr passsicher sein-und eine augesprochen saubere Zweikampfführung haben…. 🙂


apollinaris
17. Februar 2012 um 21:40  |  63713

@pax: lass uns mal am WE telefonieren, wenn ich wieder bei 36,7° C bin… 😉


Etebaer
17. Februar 2012 um 21:42  |  63714

@Apo

Playstation-Generation, die haben alle ne Playstation zu Hause, auch die Nationalspieler.

😉


raffalic
17. Februar 2012 um 21:44  |  63715

Hab nachdem ich die Überschrift gelesen habe erst mal auf den Kalender geschaut – nein, heute ist NICHT der 1. April!

Wenn einer zur „alten Dame“ passt dann ein „Junggebliebener“ – Herzlich Willkommen in Berlin König Otto!


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 21:45  |  63716

@apo

Dann habe ich aber noch einen für Dich:

Ruf vorher an bei Hertha, damit die Schranke oben ist und die Altherren-Riege mit dem Rollator durchkommt! 😉


cru
17. Februar 2012 um 21:46  |  63717

jenseits
17. Februar 2012 um 21:49  |  63718

Na gut, ich habe jetzt schon mehrere Argumente pro Rehagel erwogen. Was sagt den @Ursula?


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 21:50  |  63719

Sitzt bei der Feier in Düsseldorf und ist für immerhertha.de nicht zu erreichen!


hurdiegerdie
17. Februar 2012 um 21:51  |  63720

Mein frecher Sohn schickt mir gerade böse whatsups:

Tehagel hat die meisten Spiele als Trainer und Spieler.
Er hat die meisten Spiele gewonnen und die meisten Tore erzielt.

Er hat auch die meisten Spiele verloren und die meisten Tore kassiert.

Kurz er ist generell am meisten, jetzt auch am meisten Hertha


apollinaris
17. Februar 2012 um 21:53  |  63721

@ete: sonst würde meine Aussage ja auch keinen Sinn machen 😉


linksdraussen
17. Februar 2012 um 21:54  |  63722

Wahnsinn, ein paar Stunden nicht hier und das solche News. Nächste Woche stehen dann wojl Zecke, Dardai und Andy Thom in der Startelf.


schönling
17. Februar 2012 um 21:54  |  63723

Bekomm ich jetzt mit meinem Mitgliedsausweis Rabatt bei „Ach Niko ach“ am KuDamm hier umme Ecke ?


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 21:58  |  63724

@hurdie

Einfach mit „toll gegooglet!“ kontern!
Weiß der Frechdachs, dass Otto mal für Deinen Lieblingsverein gespielt hat? 😉


jenseits
17. Februar 2012 um 21:59  |  63725

@linksdraussen,

das ist das Unterhaltsame an Hertha! 😉


pax.klm
17. Februar 2012 um 22:00  |  63726

Der sandard.at meldet unter anderem:

Sollte der Manager nicht so schnell fündig werden und Tretschok die Talfahrt stoppen, könnte das die Chance auf eine „große Lösung“ im Sommer erhöhen. Der ehemalige Schalke-Trainer Ralf Rangnick hat dem Vernehmen nach zwar den Klubverantwortlichen abgesagt, jedoch auch seine Gesprächsbereitschaft für die kommende Saison signalisiert.

Na ja vielleicht sind die Alpenländler auch zu weit weg,…


hurdiegerdie
17. Februar 2012 um 22:05  |  63728

Hätte ich mir denken können @Exil-S, der hat nämlich von Fussball keine Ahnung, dafür kennt er den Gitarrenbauer von Dave Grohl. 🙄


linksdraussen
17. Februar 2012 um 22:05  |  63729

@ jenseits: Dieser Verein macht einen fertig. Gibt es eine Statistik der Lebenserwartung von Fans nach Vereinen geordnet? Mich kostet die Hertha mindestens zehn Lebensjahre.


hurdiegerdie
17. Februar 2012 um 22:08  |  63730

ach watt @linksdraussen, Lachen hält jung und gesund. Wir werden zumindest 3 Monate zu lachen haben.


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 22:11  |  63731

@hurdie

Ist doch auch was! Kann für WWM nützlich sein, falls da mal eine so eine Frage kommt! 😉


jenseits
17. Februar 2012 um 22:12  |  63732

@linksdraussen,

ich habe jetzt @Dan nicht gefragt, 😉 aber ich glaube, wir werden älter als andere Fans.


1berlin19
17. Februar 2012 um 22:12  |  63733

rehagel ist schon eine harte entscheidung. pedda als vorstopper, ottl als libero, lasso als stossstuermer. beklemmende vorstellungen. hertha ist halt die hearte.

ich denke, dass otto die diziplin besser als skibbe unter kontrolle bring. aber die zeit in der er aus einer mannschaft rausholen kann als die konkurrenz ist schon bestimmt 10 jahre vorbei. den EM erfolg in griechenland wuerde ich eher ich eher in die abteilung „uebberraschungs effekt taktischer museumsstuecke“ einordnen. das funktioniert mal bei einem tunier. aber eine BL saison durch wird damit kein blumentopf zu gewinnen sein. und spieler die dem modernen fussball zugetaen sind werden sich bestimmt fragen was sie bei der hertha machen.

der fussball gerade in deutschland hat sich sehr in den letzten 10-20 jahren veraendert. die generation rehhagel kann heute einfach nicht das rausholen was ein tuchel, klopp, favre oder rangnick aus ihren teams holen koennen. die spieler haben anderen fussball gelernt als rehhagel ihn spielen laesst. das bedeutet nichts gutes.

hoffen wir mal dass kurzfristig wenigstens einen aufschwung gibt.

mit rehhagel faehrt man bestimmt besser als mit spieler verstehern a la doll. aber vorwaerts kommt hertha damit meiner meinung nach nicht. ich sehe eine groessere chance sich als witz der liga zu etablieren als einen druchburch zu schaffen.


luetti
17. Februar 2012 um 22:14  |  63734

Kommt Rehakles, gehe ich….diese Saison nicht mehr hin. Und nochmal 2 Liga tue ich nir dann auch nicht an. Gute Nacht Hertha. Schade.


ruhelos
17. Februar 2012 um 22:19  |  63735

Tretschok soll erstmal seinen Fußball-Lehrer machen. Als U-/Jugend-Trainer hat er bisher ja auch bei Hertha noch keine Bäume ausgerissen. Ich verstehe diese blinde Euphorie hier nicht.
Und ein RR wird schon deshalb nicht kommen, weil ein MP GF Sport ist und somit sein Vorgesetzter ist. Wenn Gegenbauer, aus welchen Gründen auch immer, MP halten möchte, dann sollte er ihm den Titel GF Sport wegnehmen und diesem in der Doppelfunktion einem Top-Kandidaten anbieten – dann wird ein Schuh draus. Denn wer läßt sich denn bitte von den Top-Trainern etwas von MP sagen????


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 22:23  |  63736

Der Remis-König der laufenden Saison hat wieder zugeschlagen! Schon verbrannt in Sinsheim?! 😉


Silberrücken
17. Februar 2012 um 22:23  |  63737

Achtung Spaß:
vor 10 Tagen Rene T. erwartet.
vor 3 Tagen Beate.
Bitte ab Montag die Lottozahlen von morgen erfragen.

Preetz verkündet seinen Abschied bei der nächsten MV

RR kommt zum 1.07.12.
_______________________

Egal, morgen ein geiler Kick, und alles ist besser. Warum sollten wir absteigen? Unsere können doch wenigsten mit der Murmel umgehen.

Am 34, Babbel in die 2. spielen, bis dahin kann er seinen Weg gehen. Jedes Wort ist zu viel für den.

Unabhängig von den gezeigten Leistungen unserer GF, das gehört sich nicht von MB. Bis zur fälligen Entscheidung auf der MV passt kein Atom zwischen dem Verein und den Fans/Bloggern.

In diesem Fall gilt, alle für Einen, Einer für alle. (Zitat)


apollinaris
17. Februar 2012 um 22:28  |  63739

da gehen Leute nicht mehr in´s Stadion, weil ne Autorität für drei Monate ne Mannschaft trinieren soll? Und noch mal: der Fussball hat sich doch nicht derartig verändert, dass Heynkes Otto & co ihn nicht mehr verstünden? Die Mannschaft spielt doch schließluch auch ne Rolle?! Auf dem Platz müssen Raffa, Ebert & co sowieso die richtigen Entscheidungen treffen Für das letzte Dutzend Spiele geht´s doch nicht mehr um´s Einüben von Laufwegen?
Übriges hatte Rehagel ja nicht nur den coup 2004, sondern hat sich mit dieser Gurkentruppe permanent für die Turniere qualifiziert- was vorher bei Griechenland absolute Ausnahme war…nie gab es eine erfolgreichere Periode als unter Rehagel-das Gleiche gilt für Bremen. Alles Glückstreffer?


1berlin19
17. Februar 2012 um 22:29  |  63740

ich hoffe das der deal wirklich so aussieht, dass rehhagel bis zum sommer zug in die truppe bringt – das traue ich ihm zu – und dann ein trainer kommt der hertha auf einen level hebt.


1berlin19
17. Februar 2012 um 22:34  |  63741

rehhagel ueber seine verpflichtung 63:
„Ich werde den Anruf aus Berlin im Frühjahr 1963 nie vergessen, als mir die Hertha-Herren sagten: ‚Herr Rehhagel, wir freuen uns auf Ihr Kommen.‘ Bis dahin habe ich mit meiner Mutter zusammen in kleinen Verhältnissen in Essen gelebt. Jetzt ging’s hinaus in die große weite Welt. Ich sehe mich noch heute mit meinem VW am Theodor-Heuss-Platz stehen, so hieß der damals, und die Straße hinunterschauen zur Siegessäule und dem Brandenburger Tor und höre mich zu mir selbst sagen: ‚Otto, jetzt geht´s los!‘ Das war für mich der Startschuß [sic!] zu neuen Dimensionen. Und ich rannte los. Mit großen Augen, gutgläubig, restlos begeistert und scheunentoroffen.“


Slaver
17. Februar 2012 um 22:42  |  63742

Da hat sich der Babbel-Effekt also auch schon bei der TSG Hoffenheim eingeschlichen!

Babbel-Teams gehen oft in Führung, fahren aber am Ende dann doch oft nicht den Sieg ein. Die brechen regelmäßig zusammen und fangen sich dann noch die nötigen Gegentore.

Genauso sind Babbel-Teams auch unfähig Spiele noch nach einem Rückstand zu gewinnen.

Babbel redet immer viel davon, dass seine Mannschaften die Gier und den absoluten Willen zum siegen brauchen. Nur leider kann er ihr nicht die nötigen fußballerischen Mittel lehren, die es braucht, um auch wirklich erfolgreich spielen zu können.

Das war in Stuttgart so, bei Hertha und allem Anschein nach (zumindest nach den ersten beiden Spielen) auch in Hoffenheim.

Babbel hatte als Spieler das absolute Sieger-Gen, seine Mannschaften die er jetzt trainiert aber immer nur das Loser-Gen.


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 22:42  |  63743

@apo, Du weißt doch, dass immer nach einem Haar in der Suppe gesucht wird! Apropos: für die WM 2002 konnte er sich nicht mit seiner Gurkentruppe qualifizieren! 😛

Lt. spiegel.de soll es ebenfalls sicher sein, dass er kommt!


sunny1703
17. Februar 2012 um 22:47  |  63744

Puuuuuh, na das ist allerdings dann doch ne Überraschung und wie ich finde eine der positiven Sorte. Hoffentlich täusche ich mich nicht wie bei Skibbe!

lg sunny


Sir Henry
17. Februar 2012 um 22:48  |  63745

Kann mir kaum vorstellen, dass OR ein anderes System (Libero, Vorstopper) spielen lässt. So eine Umstellung ist nicht mal eben im Vorbeigehen zu bewältigen. Das bräuchte Zeit.


Herthaber
17. Februar 2012 um 22:49  |  63746

Ich habe es ja geahnt, MP zieht noch einen Joker aus dem Hut.
Ich finds prima und Rangnick hat Zeit sich die Hertha bis Sommer anzuschauen und dann zu übernehmen.
Zum richtigen Zeitpunkt einen alten Haudegen, dem keiner was vormachen kann, zu uns zu holen, ist prima und zeigt die Qualitäten von MP. Natürlich ist noch nichts damit gewonnen aber für die Moral sehr wichtig. Wenn sich Otto das antut, dann hat er Vertrauen in die Mannschaft und das stärkt das Selbstvertrauen. Hoffentlich zeigen sie ihm schon am Samstag in welche Richtung es mit unserer Hertha geht.
Ich fine den Clopu hervorragend und wünsche viel Erfolg.


Schirokoko
17. Februar 2012 um 22:50  |  63747

Lang lebe König Otto 😉


sunny1703
17. Februar 2012 um 22:50  |  63748

@Exil

Ich oute mich mit Dir, auch ich bin FM 12 Manager 🙂

lg sunny


Herthaber
17. Februar 2012 um 22:54  |  63749

Mensch @apo sei doch nicht so negativ eingestellt. Wer soll es denn richten ? Bist du von einem der bisher genannten 100% überzeugt ?? Ich galube nicht dann gib doch mal der Idee von MP und OR eine Chance. Ich finde die haben sie verdient. Und bitte nicht schon vorher alles in Frage stellen, wir werden es doch sehen dann gibts hoffentlich keine Diskussionen mehr. Es geht doch um unserer Hertha da sollten wir Fans doch wirklich jedem eine Chance für unseren Verein geben zumal keiner weiß obe eine andere Lösung die bessere wäre. ier


teddieber
17. Februar 2012 um 22:56  |  63750

Besuch ist gegangen und jetzt nochmal mein Ja zu Otto.
Er steht nicht für den „modernen“ Fußball, aber stand der Meyer dafür? Nein, aber er hat Hertha gerettet und nen „kleinen“ Koffer von D.H. bekommen. Das soll und würde Otto auch gelingen. Die Herren! Ebert und ÄBH bekommen bestimmt einen Kulturschock, doch OR würde für ruhe sorgen. Das wird dadurch für die Blogpapis natürlich nicht leichter werden an eine gute Story zukommen. 😉
Die Erfolge sind natürlich lange her aber sie kamen nie unverdient, denn die Tabellen lügen am ende einer Saison/Turnier nicht. Also pro Otto und bitte mit RT.
Auf alle Fälle zeigt es das MP die auch hier im Blog genannten Namen bisher nicht so DOLLe fand.


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 22:56  |  63751

@sunny

Super! Spiele aber seit Jahren nur noch CaC-Modus.

@Sir

Denke auch, wenn er die Jungspunde Covic und Tretschok an der Seite hat, eher ein „modernes“ System spielen lässt, und noch eher das, welches fast immer gespielt wurde. Den Tannenbaum hat ja noch „Horny Mike“ eingeführt…


Herthaber
17. Februar 2012 um 22:58  |  63752

@apo ich glaube ich hab was falsch gelesen und muß abbitte bei dir tun. Du siehst es ja wie ich ! Sorry alles bestens und in Butter .


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 22:58  |  63753

@herthaber

Kann es sein, dass Du @apo mit jemanden anderes verwechselst?


DonG
17. Februar 2012 um 22:58  |  63754

ich habe extrem die Entscheidungen und Fähigkeiten von Preetz kritisiert. Dazu stehe ich auch. Preetz muss ersetzt werden.

Die Wahl von Rehhagel ist jedoch die richtige Entscheidung. Rehhagel ist einer der wenigen noch möglichen Trainer mit einer Gelassenheit, Ruhe und Respekt auf und neben dem Platz. Er braucht keinen guten und starken Manager neben sich, um respektiert zu werden.

Preetz hat Hertha in eine Sackgasse manövriert in der nur noch wenige Optionen möglich waren. Rehhagel war eine von den guten Optionen.

Wird Rehhagel Hertha vor dem Abstieg im Sommer retten? Das hoffe ich. Sonst kann man bald die Lichter ausmachen.


böllenfalltor
17. Februar 2012 um 23:02  |  63755

Rehhagel bis Sommer – und dann Runjaic?? 🙂


apollinaris
17. Februar 2012 um 23:04  |  63756

@slaver: na, bitte guck noch mal in die Staistik von Hoffe..und dann überdenke mal deine Schlüsse. Oder : wofür steht dann Tuchel?-Auch da mal in die Statistik gehen..
@herthaber: Ironiemodus? oder nur verwechselt?- ich wurde ja schon ein wenig ausgelacht , weil ich meiner spontanen Freude Ausdruck gegeben habe 😉
Und @sunny: hast du auch solche Erfolge vorzuweisen? Bei mir hatte Hartmann (ich spielte dat ungefähr 2008) 2011/12 92 Punkte und auch RFardie hatte 88 oder so…Als ich dann das Triple schaffte, tratt ich zurück 🙂 und Matti spielt jetzt völlig anders geartete Spiele..


f.a.y.
17. Februar 2012 um 23:04  |  63757

@herthaber: häh? @apo ist glühender Verehrer von König Otto…

Komisch @alte Trainer sind Steinzeit: Jupp und Stevens stehen in der Tabelle nicht schlecht da. Also die Nummer alt = schlecht und jung = gut ist zu polemisch.


17. Februar 2012 um 23:04  |  63758

Preetz hat Hertha in eine Sackgasse manövriert in der nur noch wenige Optionen möglich waren.

Ich glaube, das war eher Hoeness.

Erst habe ich einen Schreck bekommen, aber nach und nach denke ich auch, dass dies eine gute Entscheidung war.
Es hört sich für mich super an diese Trainerlegende auf dem Schenkendorfplatz zusehen. 😛


apollinaris
17. Februar 2012 um 23:05  |  63759

ok 😀 herthaber


apollinaris
17. Februar 2012 um 23:07  |  63760

@elaine: riecht nach Zuschauerrekord am Schenkendorfplatz.. 😀


17. Februar 2012 um 23:08  |  63761

@apo, ja das sind beim 1.Training bestimmt mehr als 50 Zuschauer 🙂


teddieber
17. Februar 2012 um 23:10  |  63762

@apo“ riecht nach Zuschauerrekord am Schenkendorfplatz.. :-D“
Mist, warum nicht letzte Woche da hatte ich noch Zeit! 😉


Püppi
17. Februar 2012 um 23:11  |  63763

Ich freu mich auf Otto. Bin gespannt, wie unsere Stars ihn ertragen. Glaube auch, dass ne klare Ansage einer Respektsperson Wunder bewirken kann. Trotz seiner 73 Jahre ist OR zweifelsfrei ein guter Trainer und nicht zuletzt auch menschlich eine Respektsperson.


sunny1703
17. Februar 2012 um 23:12  |  63764

@apollinaris

Nee, gründe immer eigenen Verein und fange dann ganz unten an 🙂

lg sunny


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 23:14  |  63765

Ich muss definitiv Urlaub einreichen!

Dann Besuch auf dem „Schenke“ und in @apos Turm! Einer muss ja den Altersschnitt senken! 😉


hurdiegerdie
17. Februar 2012 um 23:15  |  63766

Also an eins werde ich mich nicht gewöhnen:

OR = odds ratio (Chancenverhältnis)


Herthaber
17. Februar 2012 um 23:18  |  63767

Ich bin richtig gespannt und werde mir das Training am Dienstag und Mittwoch reinziehen, egal wie das Spiel gegen Dortmund endet. Also ich hab wieder Hoffnung!


schönling
17. Februar 2012 um 23:26  |  63768

Ihr seid so Micha !


schönling
17. Februar 2012 um 23:26  |  63769

Ich fühl mich so Micha


Exil-Schorfheider
17. Februar 2012 um 23:28  |  63770

Schönes Zitat von Otto:

„Modern spielt, wer gewinnt.“

Ebenso sein „schwieriges Verhältnis zu den Medien, weil er Pressevertretern mangelnde Fachkenntnisse unterstellt…“

Wir eine interessante Zeit bis zum 05. Mai! 😉


fg
17. Februar 2012 um 23:34  |  63771

bin ganz klar bei apo! der trainer, der mit hertha den klassenerhalt schafft, der is der richtige für hertha im hier und jetzt, nur darum kann es gehen. und das traue ich otto zu aus den beschriebenen eigenschaften! schönheitspreise haben nicht zu interessieren.
ob es dann im sommer rangnick wird, mal sehen, ich glaube er wüsste zur zeit selbst noch nicht ob ja oder nein. wenn ja, würde ich mich freuen, vlt. gelingt es ja noch, ihn zu überzeugen. aber wichtig ist erstmal, dass wahnwitzige experimente wie balakow an uns vorbeigegangen sind.


hurdiegerdie
17. Februar 2012 um 23:39  |  63772

Warum komme ich bei Rehagels Alter nur auf den alten Hagen-Song ohne Farbfilm?

Micha, mein Micha, und alles tat so weh
Tu das noch einmal, Micha und ich geh
Du hast den Farbfilm vergessen, mein Michael
Nun glaubt uns kein Mensch wie schön’s mal war ha ha ha


apollinaris
17. Februar 2012 um 23:40  |  63773

hat Otto eigentlich je öffentliches Training gemacht?- nee, im Ernst: bei ihm dürfte sich einiges ändern 😀
auch und vor allem für die Journalisten. Andererseits wird es endlos Zeilengeld der Chefetage geben 😉


apollinaris
17. Februar 2012 um 23:41  |  63774

und dieser song ist sowas von zeit-los. einer der wenigen, den man noch aus dieser zeit erinnert (ich jedenfalls)


pax.klm
17. Februar 2012 um 23:43  |  63775

Na ja, hoffentlich ist dit keene Ente, die kam ja och aus Essen!


Herthaber
17. Februar 2012 um 23:53  |  63776

@Exil-Schorfheider

dann ist doch endlich mal Leben in der Bude. Mir haben schon immer seine Sprüche gefallen. Was hab ich damals Bremen beneidet einen Trainer mit solch einer Ausstrahlung und so einem Erfolg zu haben. Auch wenn ein paar Jahre ins Land gegangen sind, seine Grundeinstellung ist positive und jeder ist so alt wie er sich fühlt (Frauen wie sie sich anf…..) und „Otto“ ist Fußballlehrer mit Leib und Seele und wirds schon richten, wenn die Truppe mitzieht und wehe nicht.


Papazephyr
17. Februar 2012 um 23:57  |  63777

Rehagel? Da habe ich Bauchschmerzen.

Was wäre an Rehagel besser als an Funkel?
Wieweit ist es bei Rehagel mit Altersstarrsinn?

Ich hoffe, das wird nicht wieder eine riesengroßer Irrtum.


b. b.
18. Februar 2012 um 0:00  |  63778

Haben die Blogväter doch geschrieben, es wird einer, der noch nicht genannt wurde, mit dem keiner rechnet, den keiner auf dem Zettel hat (einer ja wohl doch, Silberrücken?) Angenehm finde ich, das Otto hier nicht verrissen wird, sondern eher positiv angenommen wird. Mir geht es wie elaine, erst habe ich gezuckt aber Ihr hier macht mir Mut. Hoffe Otto packt es bei uns noch einmal. Bin ab Mittwoch wieder in Berlin, versuche auch mal zur „Schenke“ zu kommen. b. b.


Nostradamus
18. Februar 2012 um 0:11  |  63779

Der große Bellheim


apollinaris
18. Februar 2012 um 0:15  |  63780

der Unterschied zu Funkel: etwa 2 Klassen Qualität. Funkel ist Buli-Schnitt gewesen, das ist aller Ehren wert. Rehagel hat ne völlig andere vita vorzuweisen..mehrfacher Pokalsieger, Deutscher Meister, Aufstieg, EM-Meister..mit FF nicht vergleichbar.
Bis gestern hatte ich für mich mit höchstens 10% den Verbleib in der Liga eingeschätzt. Mit Rehagel sagt mein Kopf 60%, mein Bauch 80%..
Ähnliche Werte hätten nur unrealistische Lösungen erreicht.


naneona
18. Februar 2012 um 0:17  |  63781

Also ich kann mich mit der OTTO Idee anfreunden. Die Mannschaft braucht vor allen anderen Dingen einen Trainer zu dem Sie Aufschaut, zu hört und folgt. Besser als Doll, Bala… u.s.w.
Ich hoffe die RR Geschichte ist noch nicht abgehakt. Bis dahin ist ja noch Zeit zum Überzeugen und erst mal muss die Klasse gehalten werden. Ich glaube nächste Woche Dienstag muss ich mal beim Training vorbei schauen. 🙂


Inari
18. Februar 2012 um 0:22  |  63782

Mit Rehakel würde ich sogar ohne großen Groll absteigen. Wenn der die Spieler nicht zum Laufen bewegen kann, dann gehört diese Mannschaft nicht in die erste Liga.


Inari
18. Februar 2012 um 0:23  |  63783

Rehhagel*


Leuchtfeuer
18. Februar 2012 um 0:28  |  63784

Gerade in der BZ Online: Rehagel soll morgen unterschreiben. Ist das jetzt sich?
Gruß Leuchtfeuer


apollinaris
18. Februar 2012 um 0:28  |  63785

stelle fest: wenige Trainer hätten so ein Echo bekommen. So gesehen, schon mal ne gute Entscheidung,


Leuchtfeuer
18. Februar 2012 um 0:28  |  63786

„er“


Traumtänzer
18. Februar 2012 um 0:29  |  63787

Werden wir dann jetzt Überraschungseuropameister?


kraule
18. Februar 2012 um 0:33  |  63788

REHAGEL ! ! !

Der Name schmettert rein,
aber wirkt er noch, der Otto?

Hab noch keine Meinung!


hurdiegerdie
18. Februar 2012 um 0:34  |  63789

Sorry, aber ich komme aus dem Grinsen gar nicht mehr raus. Ein 73-Jähriger wird Herthas 6. (Dan?) Trainer/Coach der Saison. Die Euphorie kocht über. Hauptargument: der wird Respekt bei der Mannschaft haben.

Ein Offenbarungseid für die Mannschaft und die Vereinsführung. Zum Glück war es mir sowieso egal, wer Trainer wird, weil wir bei keinem gewusst hätten, ob der es nun geschafft hätte. Warum also nicht Otto?

Also: Viel Glück Otto und Micha. Für uns und für Hertha, zumindest wir haben es verdient.


Papazephyr
18. Februar 2012 um 0:41  |  63790

Mir würde ja schon eine Klasse besser als Funktel reichen, wenn es denn genug Punkte in dieser Saison bringt.

Ich gebe zu – mir war Rehagel nie so richtig sympathisch. Aber im Erfolgsfall lasse ich mich bekehren.

Vielleicht bringt Rehagel tatsächlich einen positiven Ruck in unser Trümmerteam. Und möglicherweise sind die notorischen Miesepeter etwas leiser – zumindest am Anfang.


kraule
18. Februar 2012 um 0:44  |  63791

Mir ist wie 1. April…………


naneona
18. Februar 2012 um 0:49  |  63792

Sollte es Otto werden, dann ist Dienstag sicher die Hölle los beim Öffentlichen Training. Das gute bei dieser Wahl ist doch, das die Mehrheit der Fans das Unterstützen würde. Ich kann mir auch durchaus vorstellen das viele in der Mannschaft diese Wahl positiv sehen. Wenn die Alternative Doll oder Balakov ist, dann sicher lieber Otto. Das würde frischen Wind in die Bude bringen und den brauchen wir um uns aus dem Tal zu befreien, in dem wir gerade stecken.


Dan
18. Februar 2012 um 0:49  |  63793

@Hurdie

Babbel
Widmayer
Skibbe
Tretschok
Rehagel


Wanderer
18. Februar 2012 um 0:51  |  63794

Spanien hat nicht 4-2-3-1 gespielt. Spanien spielt seit der EM 2008 ein extrem offensives 4-1-4-1.


Dan
18. Februar 2012 um 1:04  |  63795

Seid mal ehrliche, nach dem ganzen Scheiß um Babbel und Skibbe, ist das doch wenn es passt ein Turnaround.

Der alte Herr und die alte Dame. Zittern sich am Ende der Saison mit Stock und Rollator über die Ziellinie.

Geschafft bevor die Senioren-Pampas bei den Fans überläuft.

Die Geschichte ist sowas von abgefahren, das ich mir gar kein Bild machen kann, was die drei Monate jetzt da auf uns zu kommt.


naneona
18. Februar 2012 um 1:07  |  63796

Was mir etwas Sorgen macht ist die Spielweise von OR. Die Defensive steht bei ihm über alles. Nun sehe ich da leider nicht gerade die Top Qualität. Ob das reicht um Otto’s Spiel, zu spielen? Wir haben oft gut gespielt wenn wir uns nicht hinten rein gestellt haben, das hat unsere Abwehr entlastet. Oft hat man ja gesehen das die Mannschaft gut mitspielt aber das Spiel aus den Händen gab sobald man sich hinten rein gestellt hat. Ich hoffe unsere Qualität ist für Otto’s Spielweise ausreichend. Für seine Art zu spielen ist nicht jede Mannschaft geeignet.


Etebaer
18. Februar 2012 um 1:12  |  63797

Wenn mit 73 der Kopf noch funktioniert, dann ist das Alter kein Problem – und die Karriere von Rehagel ist mit aussergewöhnlichen Erfolgen ja gradezu gespickt!

Dazu kommt, das anscheinend Tretschock und Covac die Co-Trainer geben, das ist doch ein irsinniger Erfahrungstransfer, wenn man es geschickt anstellt.

Für mich ist das eine um Dimensionen bessere Lösung – neben einer evtl. mal in der Zukunft liegenden Beschäftigung eines Fachmannes wie Rangnick – als alles andere, was so als wahrscheinlich kuriserte.

+

Wer Fußball Manager mag, der sollte sich den Football Manager von SI/Sega angucken.
Das ist allerdings ein Manager mit Schwerpunkt auf dem Spiel, der Taktik, dem ausgucken der Gegner.
Die Management-Optionen sind im Verhältnis zu unserem deutschen FM sehr gering und Motivationsmindernd.
Allerdings ist unser deutscher FM schlicht ohne jegliche Challenge.
Meine Lieblingsaufstellung im FM10: 1-3-2-3-1

Und bis es mal einen Manager gibt, der die Realität auch tatsächlich realitätsgetreu abbildet, uuuh, das wird womöglich nie passieren, weil es zu schwer für den Massenmarkt wäre.


apollinaris
18. Februar 2012 um 1:26  |  63798

@hurdi und @dan: natürlich habt ihr auch Recht. es ist ne dreiste,irre, drollige, clevere Entscheidung. Und mich würde (eben) nicht wundern, wenn es klappen würde; denn darin sind sich Kaiser und König gleich: was sie anfassen, wird meistens gut.
„Unterm Strich, zähl ich.“ Sagt sich die alte Dame.
****
Die Zufriedenheit (euphorisch war ja eigentlich nur einer) kommt vielleicht daher, dass wohl kein anderer Name, die Anhängerschaft und Presse so „milde“ hätte reagieren lassen.
Ja, Berlin hat erst mal nichts anderes verdient, hat ja immer wat zum Meckern..Wenn das allerdings gut geht und Rangnick kommt -dann, ist alles noch mal gut gegangen 🙂
„arm, aber sexy“-alle Klischees scheinen zu stimmen.
„Nichts ist unmöglich“. 🙂


apollinaris
18. Februar 2012 um 1:38  |  63799

@ete: nee, die Programmierung hat einfach Grenzen: in jeder menschlichen Entscheidung wohnt auch deren Alternative-das Digitale Rechensystem kann nicht adäquat gewichten, weil Zufälle, Glück, menschliche Faktoren etc einfach nicht zu Ende progammierbar sind. Berechenbar ist Fussball u.ä. nur zu einem Teil. Die digitale Logik widerspricht in ihrer Struktur der menschlichen Psyche , und ganz besonders wenn es sich um Gruppenphänomene handelt. Die benutzten Paradigmen sind extremst simpel, die Wirklichkeit viel zu komplex , um digital abgebildet zu werden.. Am Schwächsten wird der Manger an diesen Stellen. Und in Wirklichkeit ist das der vielleicht gewichtigste Teil der Trainerarbeit.-Und deshalb schneidet man mit halbwegs gesunden Fussballverstand gut ab.Das verkauft sich besser und kann aber auch nicht viel besser programmiert werden. Noch leben wir nicht in der Matrix.-Obwohl: seit heute kann man darüber mal kurz nachdenken..Otto, das Orakel..? oder Preetz? und Otto ist Nemo?


Treat
18. Februar 2012 um 1:40  |  63800

@apo:
Mann, da schwelgt aber einer… Ist das Alterssolidarität? 😉 🙂

Aber im Ernst. Klar, Otto hat einen großen Namen aber wie sagt man so schön – alte Erfolge zählen nicht? Ich hatte in den vergangenen Jahren schon des Öfteren den Eindruck, dass er jetzt endgültig in der unflexiblen Rentner – Ecke und im galoppierenden Alters – Starsinn angekommen ist. Knurrig und schwierig war er ja immer schon aber inzwischen scheint mir die Genialität, die damit immer verbunden war, weitgehend abhanden gekommen. Ich könnte das nicht mal genauer begründen, habe da keine Fakten zur Hand. Ist eher so ein Eindruck, der sich über die letzten Jahre gebildet hat, wann immer ich König Otto sah.

Ich hoffe aufrichtig, dass ich mich täusche und natürlich werde ich Otto Rehagel als neuen Trainer freudig und mit den besten Wünschen begrüßen – das täte ich aber aus Prinzip bei (so ziemlich) jedem neuen Hertha – Trainer.

Dennoch – ein flaues Gefühl bleibt. Die Überraschung wäre Micha allerdings wieder einmal gelungen, keine Frage. Niedlich war ja, dass vorhin jemand – warst das nicht auch du, @apo? – mutmaßte, wenn es so eine gute und planvolle Entscheidung geben sollte, könnte die eigentlich gar nicht von Preetz sein… Nur gut, dass du immer so sachlich – neutral argumentierst und deine Sympathien und Antipathien keinen Einfluss auf deine Argumentationen nehmen lässt… 😉 (nur halb ernst gemeint, nicht dass der Kamm schwillt…) 🙂

Blauweiße Grüße
Treat


Dan
18. Februar 2012 um 2:01  |  63801

@hurdie

Wie sieht das mit „aktiv“ Coaching aus? Kann das Tretschok übernehmen oder muß Rehhagel mit dem Rollator in der Coaching-Zone die Runden drehen?
—–

Ein T-Shirt mit der Aufschrift „Danke Hans“ freut sich bestimmt auf den Zuwachs „Danke Otto“.


apollinaris
18. Februar 2012 um 2:04  |  63802

@treat: ich habe da nur berechtigte Zweifel, -auch, weil RR ja sowas wie das eigene Ende bedeuten würde 💡


Treat
18. Februar 2012 um 2:28  |  63803

Berechtigte Zweifel – natürlich. Wie konnte ich wiederum vermuten, es könnte etwas mit deiner neu gewonnenen Lieblingseinstellung gegenüber Herrn Preetz zu tun haben… 😉 Übrigens behauptet außer der österreichischen Zeitung meines Wissens niemand, dass Rangnick im Sommer käme, oder?

Aber möglich ist natürlich alles, es ist also wie immer. 🙂

Guts Nächtle @all und blauweiße Grüße
Treat


El Pantelic
18. Februar 2012 um 2:35  |  63804

Wahnsinn!
Dass der Mann aus Sch…e Gold machen kann (natürlich nur im sportlichen Sinne, sonst hätten die Griechen nicht mehr einen Cent Schulden…), wissen wir ja alle seit spätestens 2004.
Wie König Otto spielen lassen wird, ist so dermaßen egal. Soll er doch ruhig n Libero aufstellen oder gar mit 10 Mann mauern… Es zählt nur der Nichtabstieg! Und wenn er das mit diesem derart schlecht zusammengestellten Team schafft, dann hat er eben erneut aus Sch…e Gold gemacht und wir können alle glücklich sein!
Von all den gehandelten Namen ist er der einzige, dem ich es zutraue aus dieser Truppe das Maximum rauszuholen.

Ich freue mich auf König Otto und bin sehr stolz, dass solch ein erfahrener, sympathischer Mann mit grandiosen Erfolgen unsere Hertha retten will. Und ich hatte schon Angst, dass mit einem Doll z.B. wir unser graues Mäuschen Image nicht mehr loswerden können…
@ alle Kritiker: Seht das mal auch aus dieser Perspektive!


18. Februar 2012 um 6:22  |  63805

Weiß einer eigentlich, wieviel Hertha mit seinen Trainern in dieser Saison an Euros verballert hat?
Und was kostet uns der Otto-Versand?
War nicht von einer langfristigen Lösung die Rede. Nun ja…. wenn’s schön macht…


backstreets29
18. Februar 2012 um 7:32  |  63806

Guten Morgen
auf jeden Fall kann man sich ejtzt mal auf launige Pressekonferenzen freuen und die Spieler werden, ob sie wollen oder nicht Gas geben müssen.

„Wer nicht mitzieht, fliegt“ Otto lebt das wie nahezu kein anderer. Gleichzeitig duldet er aber auch schlampige Genies, Ronny könnte das entgegen kommen.

Ich bin mit Rehhagel, auch wenn ich erstmal 2 Bier drüber trinken musste, mehr vom Klassenerhalt überzeugt als vorher.


18. Februar 2012 um 7:38  |  63807

Aus dem Kölner Express, 18.2. 2012

Immer dann, wenn der Fußball und das Leben gar nicht mehr verrückter werden kann, kommt Hertha BSC und setzt neue Maßstäbe:

http://www.express.de/fussball/liga-hammer–irre–rehhagel–73–soll-die-hertha-retten,3186,11658916.html


backstreets29
18. Februar 2012 um 7:41  |  63808

**************ZITAT****************
Immer dann, wenn der Fußball und das Leben gar nicht mehr verrückter werden kann, kommt Hertha BSC und setzt neue Maßstäbe:
**************ZITAT****************

Das stammt aus dem heutigen Kurier von Andreas Lorenz


18. Februar 2012 um 7:51  |  63809

Aus Kölner Express 18.2.2012:

„Eines ist klar: Wenn Rehhagel die Saison rettet, haben Preetz und Gegenbauer einen Coup gelandet. Wenn nicht, wenn die Blau-Weißen mit Rehhagel absteigen, wird das Lachen über Hertha BSC nie mehr aufhören!“

von mir aus.., hab mich als Herthaner in Deutschland sowieso schon dran gewöhnt


catro69
18. Februar 2012 um 7:56  |  63810

Verzweiflungstat oder Befreiungsschlag?
Sorgt diese Sensationsnachricht für weitere Verwirrung in der Mannschaft?
Preetz wird schon wissen, was er da tut, oder eben nicht.
Gruß aus Genf


18. Februar 2012 um 7:57  |  63811

Dank Dir backstreets29 //für die Info.

Hab mich schon gewundert. Ein eingefleischter Kölner, kann das wohl auch kaum geschrieben haben… Der Geißbock hat ja schon mit sich selbst zu viel zu tun….


backstreets29
18. Februar 2012 um 8:09  |  63812

@Frank

Das stammt ebenfalls aus dem Berliner Kurier, wie kommst du immer auf den Kölner Express??

http://www.berliner-kurier.de/hertha-bsc/neuer-trainer-hertha-berlin-rehhagel,7168990,11658864.html


backstreets29
18. Februar 2012 um 8:10  |  63813

Sorry @ Frank, da war ich jetzt zu schnell 😉


kraule
18. Februar 2012 um 8:36  |  63814

Jetzt noch Effe für das Mittelfeld
als Leader verpflichten.

Dann haben wir endlich große Namen
und Geschichte in Berlin, bei Hertha.

Effe wollte ich auch schon immer
bei uns sehen.

Keine Atempause,
Geschichte wird gemacht,
es geht voran.

Ps.
Weiß immer noch nicht wie ich die
Verpflichtung einordnen soll?


derwalter
18. Februar 2012 um 8:40  |  63815

Besser König Otto als König Artur 🙂


Parzifal
18. Februar 2012 um 8:56  |  63816

@ frank wormuth
Otto Notnagel kostet 125.000 pro Monat.
Geht doch noch, oder?


Exil-Schorfheider
18. Februar 2012 um 8:59  |  63817

Nee, lieber @treat, meines Erachtens hatte die MoPo über RR berichtet, dass er für die Rückrunde abgesagt hätte, aber die Bereitschaft hinterlegt hat, ab Sommer in Doppelfunktion zur Verfügung zu stehen.

So liest Du also Deinen Lieblings-Sportteil! 😉


backstreets29
18. Februar 2012 um 9:02  |  63818

Hast du den Vertrag schon gegengelesen oder woher stammen deine Zahlen?
Selbst wenn, ist das iM Vergleich zu einem Abstieg ein zu vernachlässigender Betrag


raffalic
18. Februar 2012 um 9:11  |  63820

Hertha BSC vs. Borussia Dortmund 20.02.1999

Aufstellung:
Hertha BSC Berlin
Kiraly

Herzog, Rekdal (6. Neuendorf), Sverrisson (88. van Burik)

Veit, Schmidt, Tretschok, Hartmann

Wosz

Preetz, Reiss (46. Aracic)

Borussia Dortmund
Lehmann

Nijhuis, Reuter, Kohler

Ricken, Stevic, Nerlinger (73. But), Dede

Möller

Herrlich (46. Chapuisat), Tanko (77. Salou)

Statistik:
Zuschauer: 68.419
Tore: 1:0 Aracic (70.)

2:0 Aracic (82.)

3:0 Preetz (85.)

Schiedsrichter: Albrecht (Kaufbeuren)
Verwarnungen:
Gelb: Wosz (5), Herzog (4), Tretschok (3), Neuendorf, Reiss

Möller (4), Kohler (3), Reuter (3), Lehmann
Rot: keine
Gelb-Rot: Stevic (wiederholtes Foulspiel 71.),

Veit (unsportliches Verhalten 78.)


naneona
18. Februar 2012 um 9:17  |  63821

@b29 die Zahlen hab ich gestern auch irgendwo gelesenen. (weiß nicht mehr wo) 125.000 + Nicht-Abstiegsprämie. Nun ja,nicht billig aber wie Du schon schreibst billiger als der Absturz. Ich hoffe das alles passt und mit dem 1:0 wird für den Neu- Anfang der erste Schritt getan. 🙂 Und selbst wenn es nicht klappt nach dem Spiel beginnt eine neue Zeitrechnung mit König OTTO am Ruder.


Akki
18. Februar 2012 um 9:26  |  63822

Wer kommt nach Rehhagel?
Daffy Duck, Bugs Bunny oder wer?
Is mal wieder ne typische aktion von Herrn Michael Hilflos Preetz!
HaHa


Atze
18. Februar 2012 um 9:28  |  63823

Preetz sollte einen erfahrenen Trainer holen der erfolge vorweisen kann genau das ist ihm gelungen.Es gibt sogar noch gratis Respekt dazu und jemanden der dem Sauhaufen endlich mal zeigt wo es lang geht und wofür der Scheck am Monatsende eigentlich ist.
Es wird keiner mehr einen Stammplatz haben nur weil er früher mal bei Bayern München gespielt hat oder weil er so schöne Haare hat.
Schön das es schon durchgesickert ist ich denke das sich jeder einzelne heute den
Aller wertesten aufreißt um demnächst noch spielen zu dürfen.
Sollte sich im Fall eines Klassenerhalts auch noch Rangnick noch für uns entscheiden sehe ich wieder entspannter in die Zukunft.
Bleibt noch die Frage warum diese Lösung nicht schon im Dezember möglich war.


Hertha@nordhessen
18. Februar 2012 um 9:32  |  63824

R E H A G E L

König Otto rettet P R E E T Z
und nebenbei die H E R T H A vor dem Abstieg

bin überaus beeindruckt- was für ein genialer Schachzug

– könnte funktionieren-

für immer Hertha
blauweisse Grüsse aus Nordhessen


Exil-Schorfheider
18. Februar 2012 um 9:37  |  63825

@backs

Hab es eben bei sport1.de gelesen. Keine Ahnung, woher die schon wieder die Zahlen haben, aber gut. MS soll ja 150.000€ pro Monat kassiert haben…


Ben
18. Februar 2012 um 9:39  |  63826

kurier und express kooperieren. Deshalb die inhaltliche überschneidung.


18. Februar 2012 um 9:43  |  63827

Liebe Immerherthaner,

es sind bewegte Zeiten in diesen Tagen. Skibbe musste gehen. Wulff musste (endlich) gehen. Und wir finden, es ist an der Zeit, dass auch Rehagel gehen muss: Der Berliner Weg: Rehagel raus!!!

Wir wünschen viel Spaß und ein erfolgreiches Spiel heute!


Sir Henry
18. Februar 2012 um 9:49  |  63828

Ich habe eine Vision: Ottl wird auch unter dem fünften Trainer Stammkraft sein.

Die haben doch alle keine Ahnung.


pax.klm
18. Februar 2012 um 9:49  |  63829

Ben // 18. Feb 2012 um 09:39
Na das ist ja keine Überschneidung mehr, das ist deckungsgleich/kongruent!
A.Lorenz macht halt überall Stimmung, wenn ich aber an Kölle denke kann das nur ein Ablenkungsmanöver sein! 🙂


pax.klm
18. Februar 2012 um 9:59  |  63830

Bildunterschrift in „DerWesten“:
Mit Hertha stieg Rehhagel zwischenzeitlich in die Regionalliga ab. Nach dem Schlusspfiff in Düsseldorf ging er (l.) mit Schiedsrichter Kurt Handwerker und Bernhard Steffen (Düsseldorf) vom Platz.
Mit Hertha stieg Rehhagel zwischenzeitlich in die Regionalliga ab. Nach dem Schlusspfiff in Düsseldorf ging er (l.) mit Schiedsrichter Kurt Handwerker und Bernhard Steffen (Düsseldorf) vom Platz.
Um mal so zu sagen, Hertha wurde zwangsabgestiegen, Regionalliga war der Unterbau der 16er, dann 18er Liga…
Wäre der DFB damals nicht so „einseitig“ gegen Hertha vorgegangen, dann hätte Rehagel vielleicht länger bei Hertha gespielt, auf alle Fälle
wäre die Geschichte der Hertha eine andere, vermutlich erfolgreichere!


Parzifal
18. Februar 2012 um 10:00  |  63831

Zu den Zahlen, die hab ich von metatagesschau.de
Ich denke sie sind korrekt.


hurdiegerdie
18. Februar 2012 um 10:08  |  63832

@Dan active coaching: Ich habe den Rehagel lange nicht mehr gesehen, vermute aber das er mit 73 immer noch am Rande auf- und abhüpft. Tretschok wird wohl mithüpfen, denn einer muss Rehagel ja erklären, wegen wem oder was er gerade hüpft (die Augen sollen ja nicht mehr so gut sein).

@Exil-S Rangnick soll sein Interesse, im Sommer zu Hertha zu kommen, auch bereits dementiert haben, oder heisst es jetzt demenziert?

@Catro69 biste heute auch noch in Genf? Willste Hertha bei mir gucken (Lausanne)? Kannst auch hier schlafen, wenn du willst.


Parzifal
18. Februar 2012 um 10:09  |  63833

Ich finde MP sollte mal über eine Beziehung mit der Kanzlerin nachdenken. Die haben viel gemeinsam.
Beide wohnen in Berlin, beide haben zweimal ins Klo gegriffen und nur der Supernachfolger kann ihren Kopf noch retten. MP bleiben dafür allerdings
höchstens sechs Spieltage, Merkel bekommt deutlich mehr Zeit. – Ich wäre ja für eine Gleichberechtigung von Mann und Frau!


Sir Henry
18. Februar 2012 um 10:15  |  63834

@active coaching

Wir haben ja glücklicherweise GROSSE Zahlen hinten drauf.

Gibt’s auch mit Braillezeile. 😉


Atze
18. Februar 2012 um 10:18  |  63835

Falsch Frau Meckel hat 30 Tage dann muss ein neues Opfer da sein 😉


hurdiegerdie
18. Februar 2012 um 10:21  |  63836

Braillezeile? Ich hoffe die gegnerischen Spieler lassen sich nicht das Gesicht haltend hinfallen, wenn er bei ihnen die Rückennummern abtastet.


fg
18. Februar 2012 um 10:23  |  63837

naja, @apo, euphorisch waren/sind zumindest wir beide!


fg
18. Februar 2012 um 10:23  |  63838

zumindest wollte ich es so ausdrücken.


hurdiegerdie
18. Februar 2012 um 10:27  |  63839

Hübsch TorSchussHinein, gefallen mir sowieso immer gut eure Texte.


michaux
18. Februar 2012 um 10:39  |  63840

@ubremer – ist das tatsächlich war, was ich auch hier im Süden lesen muss? Rehhagel als Lösung ? Wie verzweifelt muss die Lage in Berlin wohl sein. Was denkst Du? Ist das das Ende von Preetz?


Dan
18. Februar 2012 um 10:42  |  63841

Was sind Titel schon dagegen, wenn man solche Schlagzeilen bundesweit und bis nach Griechenland hervorgerufen kann.
Ich glaube die Nachricht das ggf. Rehhagel verpflichtet wird, ist die Erste die mich bis in meinen Schlaf und Träumen verfolgt hat.

Von Otto mistet Hertha aus über Ottl, der Libero bis hin zu nach der Rettung wird Rehhagel auf der MV auf Händen getragen und als sportliche Kompetenz ins Präsidium gewählt.
Aber ich muss sagen, dass war kein schweißtreibender Traum.

Ich liebe meine Hertha für sowas. Den Medien die Nase gedreht, denn keiner wird berichten können: wie schon damals als erste gewusst kommt Otto zur Hertha.

Kopfschuß oder Goldner Schuß, je nach Wendung ist das Schicksal von Preetz daran gebunden. Clou oder Schmierentheater?

Nach solanger Zeit mit Hertha ist das mal wieder eine mich emotional berührende Entscheidung, die einfach nach Gelingen schreit, weil das eine megaposititiv Story wäre.

Leider kann es auch anders kommen.


jorschdorfer
18. Februar 2012 um 10:44  |  63842

moin moin einer hat´s schon am 12.02.12 gewußt wer neuer Trainer wird.

UPDATE: 200 Fans auf Herthas Vereinsgelände, Skibbe gefeuert, Tretschok/Covic Interimstrainer

linksdraussen // 12. Feb 2012 um 12:40

Es läuft auf Otto Rehagel hinaus

vielleicht weiß er auch schon wer es ab dem 01.07.12 macht.

26.09.1969


f.a.y.
18. Februar 2012 um 10:46  |  63843

So. Eine Nacht drüber geschlafen und ich muss sagen, die Idee mit Rehagel gewinnt an Kontur in meinem Kopf. Warum nicht? Hans Meyer wollte ja nicht. 😀

Aber ob tatsächlich dem Preetz die Idee anzuschreiben ist? Da bin ich skeptisch…


gry
18. Februar 2012 um 10:46  |  63844

@Hertha@nordhessen
@Schuss. Tor. Hinein!
@hurdiegerdie

Bevor ihr über unseren neuen Trainer urteilt, informiert euch doch erstmal wie der gute Otto geschrieben wird:

Otto Rehhagel

soviel Zeit muss sein 😉

Auch wenn er lang nicht in der BuLi war, der macht die Abwehr dicht und ist erfahren und autoritär genug dem ganzen Sauhaufen mal ordentlich Feuer unterm Hinter zu machen.

Das Alter ist doch nebensächlich, steht doch nur im Personalausweis, genau wie der Name(!), aber der ist ja anscheind auch nebensächlich, sonst würdet ihr ihn ja richtig schreiben.


f.a.y.
18. Februar 2012 um 10:48  |  63845

@dan: der schmale Grat zwischen Genie und Wahnsinn. Darauf balanciert die Alte Dame grade höchst medienwirksam…


Kamikater
18. Februar 2012 um 10:51  |  63847

Es zählen nur Ergebnisse.


elaine
18. Februar 2012 um 10:52  |  63848

na mal gucken, aber es wäre doch peinlich für den 38-jährigen, wenn der das hier besser hin kriegt 😉


f.a.y.
18. Februar 2012 um 10:57  |  63849

OT: wie erwartet, fällt die Erfolgself von BMG nach und nach auseinander. Nach Reus und Neustädter wird jetzt auch Dante gehen. Mal sehen, ob Favre mit dem Mehr an Geld auch ein Mehr an Erfolg beim Ersatz hat.

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_520355.html


Parzifal
18. Februar 2012 um 11:02  |  63850

@gry
irgendwie hast du ja recht. Autorität kann man dem alten Haudegen nicht absprechen, aber irgendwie beschleicht mich die Angst, dass Otto gerade grübelt wen er heute als Libero auflaufen lässt. 😉


pax.klm
18. Februar 2012 um 11:08  |  63851

Na ja scheint ja wirklich so zu kommen:
Berlin. Hertha BSC hat einen neuen Trainer! Nach Sport Bild-Informationen soll der BSC-Manager Michael Preetz am Freitagabend gegenüber der Mannschaft verkündet haben, dass der ehemalige Griechenland-Coach Otto Rehhagel nun bis zum Saisonende das Team aus Berlin im Bundesliga-Abstiegskampf betreuen wird.

Hätte ihn mir schon 2009 gewünscht, das hat was. Zur Gründung der Liga und dann zum Tausendsten!
Endlich kommt hier Historie rein, alte Herthaner bei „ihrem“ Verein!
Sollte es nicht klappen, ist mir dieser Weg dennoch angenehm!


Dan
18. Februar 2012 um 11:10  |  63852

@f.a.y.
Ja was tun?
Viele jammern wegen graue Maus Image, da hilft dann nur der Wahnsinn. 😉

Aber entscheiden müssen sich die „Preetz Freunde“ nun langsam.

Entweder eigene Idee und er kann zur Rechenschaft gezogen werden oder die Idee ist ihm aufgedrängt worden.


pax.klm
18. Februar 2012 um 11:13  |  63853

Bayern lässt im Meisterschaftskampf keine Möglichkeit aus zu punkten und sei es mit der Methode Spieler schon während der laufenden Saison „zu binden“!
>Wie die Münchner „tz“ berichtet, soll der 28-Jährige, der in seinem bis 2014 laufenden Vertrag angeblich eine Ausstiegsklausel hat, für die festgeschriebene Ablösesumme von 4,6 Millionen Euro an die Isar kommen.

„Dante wechselt im Sommer nach München“, hieß es in dem Blatt, Gehalt und Vertragslaufzeit seien bereits fixiert. Bayern-Präsident Uli Hoeneß hatte in der Winterpause angekündigt, dass sich die Münchner in der Abwehr verstärken wollen. <

Hauptsache den Gegner irgendwie schwächen…
Aber im Moment gönne ich dies den Gladbachern!
Erhaschen sich ihren Erfolg auch um jeden Preis, sind halt auch nicht besser als die Bayern!


Dan
18. Februar 2012 um 11:17  |  63854

Ach ja was vergessen.Es stinkt mich an, dass schon wieder soviele Informationen aus Präsidium und Mannschaft an die Öffentlichkeit drängen .


Alpi
18. Februar 2012 um 11:20  |  63855

Otto Rehhagel
Dann habe ich ja schon Ideen für die Aufstellungen der nächsten Spiele.
Der Kader ist ja definitiv zu jung und unerfahren.
Wir reaktivieren jetzt einfach Preetz (der zeigt dem Ramos wie man Bälle ins Tor stolpert) und Tretschok. Dazu spielen dann noch Dardai (damit ist das 6er Problem gelöst) und Zecke.

Vielleicht auch noch den einen oder anderen vereinslosen Spieler jenseits der 33 holen. Hier ein paar Vorschläge:
Hernan Crespo, 36 Jahre
Maniche, 34 Jahre
Fredrik Ljungberg, 34 Jahre

Die Entscheidung, einen Trainer nur bis Saisonende zu holen ist natürlich richtig.
Danach kann mal neu planen. Entweder für die erste oder zweite Liga.


Exil-Schorfheider
18. Februar 2012 um 11:21  |  63856

@pax

Tja, immerhin hat LF dann aber über 20 Mio zur Verfügung, die er in neue Spieler stecken kann. Hat er ja auch schon mal anders erlebt.


fm
18. Februar 2012 um 11:22  |  63857

Kann mir durchaus vorstellen, dass Rehagel nicht der Wunschkandidat von Preetz war. Könnte das vielmehr auf seinen Abgang im Sommer hindeuten!? Die langfristige, große Lösung ist es ja jedenfalls nicht.

Meine vor kuzem (hier im Forum?) die Spekulation gelesen zu haben, Rangnick möchte zwar im Sommer gerne kommen, allerdings dann in der Doppelfunktion? Mit dem 10-Wochen-Rehagel ist dieser Variante jedenfalls nicht verbaut.

War es denn bisher üblich, dass Gegenbauer die Gespräche mit Preetz zusammen führt? Das lässt sich jedenfalls auch als Vertrauensverlust seitens des Präsidiums verstehen.


doso65
18. Februar 2012 um 11:24  |  63858

Bei Otto wird Preetz nicht gehen müssen – nein er wird wieder laufen müssen und zwar auf!
Allerdings werde ich mich auch auf Pal Dardai in der Startelf freuen und Zecke, genauso sollte sich Tretschok nicht zu warm anziehen vielleicht muss er ja ran. Schade das Enver Maric nicht mehr TT ist. Covic hat jedoch glück er ist zu jung.
Ich habe Rehhagel noch zu seinen besten Zeiten als Trainer erlebt und überall wo er ging hat er eine Hoffnungslos überalterte Truppe hinterlassen (hier besteht bei uns ja zum Glück nicht die Möglichkeit). Damals war er zwar auch schon ein bischen selbstherrlich (…im alter sollen sich ja sowas auch noch manifestieren)

ABER ER KONNTE MOTIVIEREN UND NAHM KEIN BLATT VOR DEN MUND.

…und einige Herren haben eine deutliche Ansprache verdient! Ich hoffe Otto wird einigen Personen klarmachen worum es geht.


pax.klm
18. Februar 2012 um 11:31  |  63859

Dan // 18. Feb 2012 um 11:17
Bevor Du ins Stadion tigerst, hast schon recht, hier aber finde ich das gut, es lenkt von der Mannschaft ab (ganz im Sinne eines MB) und liefert mal positive Nachrichten. Hertha will halt für die Sponsoren im Blickfeld sein…


pax.klm
18. Februar 2012 um 11:39  |  63860

Hab mir noch mal Gedanken zu Skibbe gemacht!
So wie er hier von den Fans empfangen wurde mußte er zum Scheitern verurteilt sein. Da sehe ich bei Otto vielmehr positive Resonanzen, bin darum positiv gestimmt!

Allen : Einer für alle, alle für EINEN Verein!
Auf geht es Hertha!

Prentice Mulford, hier auszugsweise:
Der Ansatz des ‘Positven Denkens’ wäre innerhalb der modernen Psychologie wohl am ehesten im Kontext der sogenannten ‘kognitiven Verhaltenstheorie’ anzusiedeln, die den klassischen Reiz-Reaktions-Mechanismus von Pawlow, Skinner und co um die mentale Ebene erweitert hat. Die Auswirkungen des Denkens sogar auf die organische und physiologische Ebene sind dagegen klassischer Gegenstand der psychosomatischen Medizin. Inwieweit dabei Gedanken zu Motivationen und Gefühlen führen und damit bestimmte Handlungen begründen oder gerade umgekehrt, wie es mehr der psychoanalytischen Auffassung entspricht, ist zwar eine interessante Fragestellung, die schon unendliche Kontroversen in der Psychologie ausgelöst hat, aber das muß uns hier nicht weiter beschäftigen. Ein simpler freilich noch etwas abstrakt bleibender Kompromiß in diesem Streit liefe auf den Begriff der ‘Wechselwirkung’ hinaus, denn es ist sowohl der eine wie der andere kausale Pfad denkbar, aber das dürfte im konkreten Einzelfall zu sehr komplexen Bewußtseins- bzw. Verhaltensmodellen führen.

So viel zu positiven Stimmungen, gerade auch für sportliche Höchstleistungen und eine notwendige Diskussion über zB Mentaltrainer und so weiter…


apollinaris
18. Februar 2012 um 11:53  |  63865

@treat: das ist wirklich selektive Wahrnehmung 😉
Du nimmst au ca 70 Sätzen , jenen einen heraus, der im Nebensatz mit zitternder Stimme fragt: ob das wirklich Preetzens Idee ist. ..
Drüber geschlafen, die starke Verschnupfung ist immer noch nur viruell begründet:
wenn es wirklich Preetzens Idee ist ( schließlich wurde dem RR ja der Antrag gemacht, es bleibt also immer die gleiche Situation @treat), dann wäre das wahrlich ein extremer „letzter Schuss“ Geht der Schuss gut, war´s ein kapitaler Fangschuss, zielt er daneben, hat er zeit seines Lebens den größten Manager-Lacher der Liga an seinem Brevier haften. Soviel steht fest.- Für „die letzte Patrone“ ziemlich „hop oder top“- das alleine nötigt Respekt ab.
Habe heute etwas rumgelesen-bisher standen bei solchen Gelegenheiten eigentlich nie beide Namen in den Gazetten-es wurde immer nur von „Preetz´Entscheidung geschrieben-diesmal taucht Gegenbauer paralell öfters auf,- nur Indiz, aber : so gaaanz weit hergeholt ist meine Nebenfrage ja scheinbar nicht… 😉
Und warum man seinen eigenen Nachfolger bestellen sollte, ohne Auftrag vom Chef, leuchtet mir auch nicht ein.-Erst lässt er auf Grund des höchsten Edelmuts sich von allen Seiten beschießen,ohne Ggenwehr- dann besorgt er ohne jeden Anlass seinen eigene Nachfolger. Ein Heiliger ist geboren?
Vorsicht: „es ist alles nur Satire“..jedenfalls ein bißchen..


apollinaris
18. Februar 2012 um 11:55  |  63866

@pax: starker letzter Beitrag-aber bedenke die Situation!!-Rotweinthema…


elaine
18. Februar 2012 um 12:01  |  63868

So viel zu positiven Stimmungen, gerade auch für sportliche Höchstleistungen und eine notwendige Diskussion über zB Mentaltrainer und so weiter…

Ja, darüber wird in anderen Sportarten auch gar nicht mehr diskutiert 😉

Aber, es muss auch an der Wurzel beginnen und den Jungs (nicht allen) muss klar gemacht werden, dass sie Leistungssport betreiben und etwas geben sollen für die Knete, die sie bekommen.
Am Dienstag war ich auf dem Trainingsplatz, wo Tretsche das erste Training leitete.
Es begann mit Aufwärmübungen. Für Menschen , die aus anderen Sportarten kommen mutet das eigenartig an. Die Gruppe versammelte sich im Kreis und Tretsche gab vor, welche Übungen zu machen sind.

In der Leichtathletik läuft das so mit Kindern, vielleicht noch mit Pubertierenden bis ca. 13Jahre.
Danach kommen die in den Leistungsportbereich kennen die Übungen und führen die
eigenverantwortlich aus. Das Training beginnt danach.

Nun gut sei wie es ist.

Also, unsere Jungs standen nun im Kreis und sollten sich aufwärmen. Tretsche forderte sie auf sich zu strecken. Kann ja nicht so schlimm sein und schon hier brach Anis die Übung ab. Wieso??? Überlastung kann es nicht gewesen sein!
Hier sollte man gleich ansetzen, wenn die das von selber nicht in die Birne kriegen.
Ich denke da an leistungsbezogene Verträge. In den
1)die Fitness voraus gesetzt wird (Gewicht)
2) Einsatzbeim Training, was vor gegeben wird, ist aus zu führen.
3)Anerkennung von Autoritäten, welcher Trainer auch vor Ort ist, der hat das sagen
4)leistungsbezogenen Lebensweise. (Nachts um 4:30h hat keiner was bei etcMcDonnalds verloren)


Parzifal
18. Februar 2012 um 12:03  |  63871

Hähhh? Hör ma, ick bin Fußballa, so kannste mit mich nich reden tun!


fm
18. Februar 2012 um 12:17  |  63882

@pax

An positivem Denken hat es Skibbe bestimmt nicht gefehlt – immerhin hätte er sich das ja noch zugetraut (mit ihm wär auch Frankfurt nicht abgestiegen). Und zum positiven Denken der Fans: Trainer sollten evtl nicht nach Berlin kommen, wenn sie permanent gute Stimmung brauchen…;)


elaine
18. Februar 2012 um 12:21  |  63885

Hähhh? Hör ma, ick bin Fußballa, so kannste mit mich nich reden tun!

ja oaky, manche brauchen auch ein paar Streicheleinheiten. Das muss auch sein, hatte ich vergessen und füge es hinzu 😉


fm
18. Februar 2012 um 12:22  |  63886

Babbels Segen haben wir jedenfalls schon mal – Micha, alles richtig gemacht!

http://www.bz-berlin.de/sport/hertha-bsc/babbel-findet-hertha-wahl-grandios-article1390738.html


apollinaris
18. Februar 2012 um 12:54  |  63896

@elaine: danke für diesen Wohlklang..so ist es …so ist es …so ist es…


Treat
18. Februar 2012 um 13:02  |  63899

Wieso wird der Babbel eigentlich neuerdings zu jedem Scheiß befragt, der bei Hertha passiert? Hat der irgendetwas mit unserem Verein zu tun? Warum fragen wir nicht Falko Götz, Hans Meyer, Erich Ribbeck, Dariusz Wosz, Ilja Aracic, Ebehardt Diepgen, Richard von Weiszäcker oder Christian Wulff, wie sie die aktuellen Geschehnisse um Hertha einordnen? Geht es vielleicht noch ein wenig belangloser?

Wieso fragt mich eigentlich keiner? Ich bin wenigstens HERTHANER!!!

Blauweiße Grüße
Treat

@apo: Ich glaube, so selektiv war meine Wahrnehmung an dieser Stelle nicht. Mein Eindruck ist, dass du solche Nebensätze sehr häufig und auch sehr gezielt einsetzt. Aber unabhängig davon respektiere ich natürlich deine Haltung und kann sie auch aus deiner Perspektive nachvollziehen, deshalb war das Augenzwinkern bei den Bemerkungen auch wirklich ernst gemeint. Das Ganze war keinesfalls als Anmache zu verstehen. Meine Haltung zu Preetz ist eben eine andere. Macht ja nix. 🙂


apollinaris
18. Februar 2012 um 13:13  |  63905

habe ich auch nicht als Anmache verstanden… 😉
Natürlich setze ich Nebensätze gezielt..und benutze subtexte..und habe selektive Wahrnehmungen..Ich spreche ja sowieso meistens von mir 💡


pax.klm
18. Februar 2012 um 13:15  |  63907

fm // 18. Feb 2012 um 12:17
Joa, der Skibbe hat ne gute Stimmung gehabt, das Umfeld wohl eher nicht, die Fans der OK wohl auch nicht, die Pfiffe gegen den Trainer kamen sehr schnell! Hier generierte sich das Negative zu einer schlechten Stimmung, dann noch dazu die fragwürdigen Schiedsrichterentscheidung(en) und schwupps haben wir einen negativen Selbstläufer!
Auch hier im Blog wurde Skibbe , na zumindest ein „wenig“ auf Grund seiner Gesichtsfalten und F negativ „belegt“, dann klappt es halt nicht!
Der Boxer der vor dem Kampf davon ausgeht dass er verliert, der kriegt tatsächlich was auf die Plautze!
Wenn die Fans, der Verein, die Spieler nicht an sich glauben, wird jede (Fehl?)Entscheidung zu einem „Sargnagel“ und es geht abwärts!
Das zumindest erwarte ich beim Otto so nicht!
Zumindest dioe „alten“ Fans nehmen ihn sicher an!
Es ist einer von uns, von Hertha!
Die Berliner Opern weiß er sicher zu schätzen…


sunny1703
18. Februar 2012 um 13:24  |  63909

Wer kritisiert muss auch loben, deshalb kann ich nur sagen, das war ein nicht von mir erwarteter Coup Michael Preetz!

Egal wen Preetz jetzt holt, dieser Trainer ist seine letzte und zwar seine allerletzte Chance. Da könnte auch Mourinho oder Capello kommen, mehr als diese Chance hat Preetz nicht mehr.

Was braucht Hertha?Einen Trainer der entweder gleich die Mannschaft motiviert und so in den Griff bekommt, dass sie den Klassenerhalt schaffen und dennoch auch im Abstiegsfalle bei Hertha bliebt. Kaum vorstellbar. Das machen nur wenige und die die sich vermutlich eine Hertha in der 2.Liga antun, sind vermutlich nicht die Typen, die eine Mannschaft wie Hertha schnell aus ihrer Lethargie heraus holen.

Oder es muss jemand sein, der langfristig mit Konzept anbietet und aber auch einer ist, der kurzfristig das Team zu den nötzigen Punkten antreibt. So jemand ist zum einen teuer und zum anderen eventuell durch die Person Preetz nach der Schnellentlassung Skibbe etwas skeptisch. Ich vermute viele von uns erhoffte Trainer wollten nicht.

Was bleibt ist eine kurzfristige Lösung, jemand der durch Erfahrung und Ausstrahlung ein Team schnell erreichen kann. Viele von uns hätten sich in diesem Fall den Hans Meyer gewünscht, der übrigens dieses Jahre auch „schon“ 70 wird.
Ich bin mir sicher Preetz hat in Gladbach nachgefragt, doch Meyer wollte nicht, vielleicht natürlich alles reine Spekulation hat Meyer Preetz auf die Idee mit Otto gebracht.

Otto bedeutet Erfahrung, Autorität, Stabilisierung der Abwehr, jemand der aus eher „kleinen“ Mannschaften das äußerste rausholt. Alles natürlich im positiven Fall. Die Frage ist, hat er noch diese Ausstrahlung auf die Spieler? Hat er sich in den Jahren des Ruhestandes weiter mit der Bundesliga beschäftigt?! Ich hoffe noch auf genügend geistige Frische von Rehhagel und dann seiner Stärke, dem Rausfiltern, wer menschlich den Charakter hat, zum Stamm zu gehören. Teamspirit ist eins der Merkmale von Rehhagels Mannschaften gewesen.

Kann Rehhagel noch all diese Eigenschaften zumindest für diese paar Monate in die waagschale werfen, hat die Mannschaft gute Chancen die Klasse zu halten.

Und Preetz erreicht mit diesem „Coup“ noch etwas anderes. Rehhagel arbeitet als eine Übertrainer wie einst Lattek beim BVB und Tretschok, Covic sind die Trainer der Truppe(beim BVB war es damals Sammer), Leute die ganz nahe am Team in der ganzen Zeit waren. Tretschok bekommt Bundesligaerfahrung und könnte mit der hoffentlich bald erworbenen Ligalizenz im Rücken eine weitere interne Möglichkeit bei Hertha werden. So zum Beispiel wenn Rehhagel und Preetz scheitern.

Für mich ist das schon sehr durchdacht. Hertha bekommt einen Übertrainer der spürt wer will und wer nicht. Egal wie es endet, nach der Saison bekommt Hertha einen neuen Trainer und evtl einen neuen Manager. Die Suche nach geeigeneten Kandidaten kann abhängig vom Erfolg bzw Misserfolg der Mannschaft gemacht werden. Auf alle Fälle bekommt der Verein Zeit bei der Suche. Und zwei Trainer mit A Schein bekommen ganz wichtige Erfahrungen, die sie auch noch gewinnbringend für Hertha einsetzen können.

Zuletzt ist es clever die Entscheidung Pro Otto vor dem Spiel gegen den BVB zu kommunizieren, denn die Spieler die heute vom Einsatz nicht mitziehen, haben unter einem rehhagel zumindest erstmal schlechtere Karten,, die Spieler werden hoffentlich begreifen, um was es für sie geht!
Unter der Vorraussetzng der nötigen geistigen Frische daher mein Urteil daumen hoch und

WILLKOMMEN OTTO REHHAGEL! 🙂

Hier kommt übrigens jemand der sich als Kulturliebhaber in Berlin sehr wohl fühlen wird.

lg sunny


Etebaer
18. Februar 2012 um 14:07  |  63917

@pax
Das hat nix mit negativer Eigendynamik zu tun, sondern mit fehlender positiver Eigendynamik.
Typen wie Skibbe sind aufgrund ihrer Ausstrahlung keine natürlichen Respektpersonen.
Autorität kommt allein über das Fachliche, im Erfolgsfall, welcher nicht eingetreten ist.
Abgesehn davon ist Skibbe einer dieser „Verbrauchten“.
Das hat natürlich auch ganz direkt mit allem was Einschätzungen und Vorurteile bildet zu tun, also auch Aussehen, Habitus, etc.
Checklisten bilden eben nicht alles ab…


apollinaris
18. Februar 2012 um 15:00  |  63930

ach, so@treat..beinahe das Wichtigste!! Sollte es sich heraustellen, dass es Preetzens coup ist..was würde das für @apoll bedeuten …? 💡


pax.klm
18. Februar 2012 um 17:57  |  64005

Etebaer // 18. Feb 2012 um 14:07
aufgrund ihrer Ausstrahlung keine natürlichen Respektpersonen.
Soll er sich den verdienen?
Sicher unterstützen äußere Merkmale die natürliche Autorität!
Aber hatte die der Ostmärker hier in Berlin , in der Welt? Nee der hat geübt! >>>artui hui
Und alles was Babbel kritisiert wurde hat er anders gemacht: Da machen wir es den Spielern zu einfach, diese Aura wird durch Stimmungen erzeugt!

Anzeige