Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Das Abschlusstraining ist vorbei. Während diese Zeilen entstehen, nimmt der blau-weisse Reisetross Platz im Mannschaftsbus, der um 15.45 Uhr  Richtung Tegel losfahren wird. Um 17.05 Uhr hebt die Mannschaft von Hertha BSC mit Air Berlin Richtung Köln ab. Nicht mit an Bord der Boing 737-800 sind Patrick Ebert, Fabian Lustenberger und Maik Franz, die allesamt verletzt ausfallen.

Die Saison geht in ihre Schlussrunde, zehn Spiele stehen noch aus.  Hertha, Tabellen-15. (23 Pkt), kann Köln (14./25.) mit einem Sieg überholen. In jedem Fall sollte unbedingt vermieden werden, was Trainer Otto Rehhagel nach der Partie in Augsburg (0:3) ärgerte – zu verlieren: „Im Abstiegskampf musst du, wenn du nicht gewinnen kannst, auch mal einen Punkt mitnehmen.“ Richtig ist auch die umgekehrte Rechnung: Bei einer Niederlage würde Hertha fünf Punkte hinter Köln zurückfallen. Eine Rechnung, die der Hauptstadt-Klub sich ersparen sollte, zumal am Samstag in einer Woche der FC Bayern im Olympiastadion vorspricht.

Hertha wartet seit Mitte Oktober auf einen Auswärtssieg

Nun schwächelte der neue Trainer allerdings beim Thema Auswärtspartien. Ihr habt schon über den Eindruck gesprochen, den Rehhagel auf der Pressekonferenz gemacht hat. Manches will der Trainer absichtlich nicht sagen. Manchmal allerdings vermittelt er den Eindruck, nicht ganz auf Ballhöhe sein. Wenn die Frage kommt, welche Spieler verletzt ausfallen.

Vor allem habe ich mich gewundert  bei der  Einschätzung von Hertha in der Fremde. Rehhagel sagte:

 „Für einen Auswärtssieg müssen wir über uns hinauswachsen. Da muss alles zusammenpassen.“

Für ihn als Trainer sei es egal, ob er seine Mannschaft bei einem Auswärts- oder einem Heimspiel betreue. Aber für die Spieler mache das wohl einen Unterschied.

Hm. War es nicht so, dass Hertha in dieser Saison die überzeugenderen Spiele gerade auswärts geboten hat? Die Siege in Dortmund und Wolfsburg? Ordentliche Vorstellungen in Hannover, in Hamburg, in Bremen, teilweise auch in Kaiserslautern und Hoffenheim?

O.k., wollen wir nicht päpstlicher sein . . . Richtig liegt Rehhagel:

„Die Kölner sind jetzt auch in Schwierigkeiten. Wir sind schon länger in Schwierigkeiten. Damit sich das ändert, müssen wir auswärts mal etwas bestellen.“

Welche Elf soll es richten? Der Trainer hat sich mehrfach in dieser Woche positiv über Kobiashvili geäußert. Denke mal,  dass dieses Lob nicht als Nebelkerze gedacht ist. Kobiashvili wird im defensiven Mittelfeld spielen.

Das Ottl-Comeback

Ich interpretiere das Rehhagel’sche Diktum von der kontrollierten Offensive gegen Köln so: Hertha wird erstmal schauen, defensiv sicher zu stehen und wenig zuzulassen.  Im Vorwärtsgang ergibt sich mit zunehmender Spieldauer für Auswärtsteams immer mal eine Gelegenheit. Eine Regel, die am Mittwoch gerade Leverkusens Karim Bellararbi im Camp Nou gegen den FC Barcelona bestätigt hat 😉

Deshalb vermute ich, dass Hertha gegen Köln so beginnen wird, wie Hertha die Partie gegen Bremen (1:0) beendet hat: mit der Tannenbaum-Taktik.

– —————- Kraft – – – – – – – – –

Lell – – – Hubnik – – – – – Janker – – – – Bastians

– – Niemeyer – – – Ottl – – – Kobiashvili – – –

– – – – – – – Rukavytsya – – Raffael – – – – –

– – – – – – – – – – – – Ramos – – – – – – – –

Wie Ihr seht, ist die von Euch vielfach gewünschte Rückkehr von Ottl berücksichtigt worden. Auch die Mitnahme von  Änis Ben-Hatira im 18er-Aufgebot macht Sinn. Der hatte im Hinspiel, beim souveränen 3:0 von Hertha (Tore: Lasogga/2 und Raffael), seine mit Abstand beste Saisonleistung geboten.

Was erwartet Ihr? Auf wen gründet Ihr die Hoffnung? Und gelingt Hertha mal wieder ein Stürmer-Tor? Denke hier an die Herren Ramos, Lasogga oder Raffael . . .

P.S. Wer ihn noch nicht gesehen hat: MC Otto – Drop it like it’s Otto

Findet sich jetzt natürlich auch in der   immerhertha-Jukebox

 

Hertha holt beim 1. FC Köln . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Herthas Stürmer schießen in Köln . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

 

 


134
Kommentare

9. März 2012 um 16:24  |  67961

Gold?


sunny1703
9. März 2012 um 16:32  |  67965

Einen Punkt, Fahrkarten!


9. März 2012 um 16:35  |  67966

Snoop Otto.
Toll.

Und mit einem Schmunzeln

die von Euch vielfach gewünschte Rückkehr von Ottl

ins Wochenende.

Hat mir sehr gut gefallen, @ ubremer.


sunny1703
9. März 2012 um 16:36  |  67968

———————Kraft——————–

—-Lell———Hubnik—–Janker—–Bastians

————–Niemeyer——Kobi———

——-Torun———————Ruka

————Raffael———Ramos———


Dan
9. März 2012 um 16:39  |  67970

Ein Punkt.
Ein Tor.
Danke für Ottl.

und

Hm. Vielleicht hat der Trainerpapst auch einfach in seine große Plauderkiste gegriffen und die Medien daran teilhaben lassen.

”Für einen Auswärtssieg müssen wir über uns hinauswachsen. Da muss alles zusammenpassen.”

kostet bei mir genauso drei Euro wie „Der Ball ist rund.“ oder „Das nächste Spiel… blabla.“ 😉


KDL
9. März 2012 um 16:39  |  67971

Rap it like Otto:

„Ja, ja wunderbar;
tolle Rede man,
sieht so aus als ob er kann,
ein mega tor schiessen irgendwann !!! …. Yo!!!“

Tannenbaum gefällt !!!!

Do it ….


pax.klm
9. März 2012 um 16:46  |  67973

Na,na:

Hm. War es nicht so, dass Hertha in dieser Saison die überzeugenderen Spiele gerade auswärts geboten hat? Die Siege in Dortmund und Wolfsburg? Ordentliche Vorstellungen in Hannover, in Hamburg, in Bremen, teilweise auch in Kaiserslautern und Hoffenheim?

Wie lang ist das denn her?
Waren die letzten beiden Auswärtsspiele nicht herbe Klatschen?
So mit 0:8 Toren?
Und zu Hause eher knappe Dinger?

Also hat er doch in der jetzigen Situation recht!

Habe aber fürs WE ein schlechtes Gefühl!


Hertha-Hirn
9. März 2012 um 16:59  |  67976

Ein Punkt kein Stürmertor und wer bitte will Ottl ?


9. März 2012 um 17:25  |  67978

Alles gegeben, 2 Tore, 0 Punkte.


Slongbo
9. März 2012 um 17:28  |  67979

Ich weiß, wie es Hertha gegen Köln schaffen kann:

http://www.youtube.com/watch?v=O4tVtfDTqJs


zimsel79
9. März 2012 um 17:28  |  67980

wenn die bz von einer einsatzgarantie für Lukimya-Mulongoti spricht, frage ich mich doch ob ich was verpasst hab…….. ich hatte mich auf viele einsätze von janker und hubnik gefreut…wenn das nich löft wer da noch mein liebling franz…….zitat aus der BZ:

„Neben Hertha haben aber auch Dortmund, Gladbach und Leverkusen Interesse. Eine Einsatzgarantie gibt’s aber nur in seiner alten Heimat Berlin“

mit verwirrten grüssen

zimsel79


zimsel79
9. März 2012 um 17:30  |  67981

p.s. fieses video 😉


fg
9. März 2012 um 17:38  |  67982

sollte in der tat nicht auf ballhöhe sein, wärs arg bedenklich!


fg
9. März 2012 um 17:43  |  67983

und bitte nicht die oben genannte aufstellung!
wenn tannenbaum, dann mit raffe in der dreierreihe als ankurbler von hinten, so dass er vor sich noch zwei bedienen kann, die den ball auch verarbeiten können.
sonst gibts zu wenig techniker im team.

kraft
lell, janker, hubnik, bastians
ottl, raffa, kobi
ramos, ruka
lasogga


jap_de_mos
9. März 2012 um 17:47  |  67984

Wiederhole mich also hier nochmal: Mein Bauch sagt: Das wird nüscht. Obwohl das Chaos in Köln zurzeit größer zu sein scheint, als das in Berlin (zur Erklärung für @wilson 😉 ). Und dann hat die Lebensversicherung auch noch die Grippe (hoffe, das trifft auf meine nicht zu, sollte sie mal wichtig werden…).
Tannenbaum find ich gut – so denn die Flügel trotzdem ordentlich zugestellt und nach vorne bedient werden. Da sind dann die AVs gefragt. Oder die HS Ruka und Raffa müssen mal öfter ausweichen…


hurdiegerdie
9. März 2012 um 17:53  |  67986

Ich mag Tannenbaum nicht und würde dem Poldi den Gattuso auf die Füsse stellen. Poldi verliert doch schnell die Lust, wenn es für ihn nicht läuft. Also wenn schon Tannenbaum dann – so leid es mir für Niemeyer tut mit Gattuso.

Aber Otto wird es schon richten.


pax.klm
9. März 2012 um 18:02  |  67988

Hier der link zur BZ

http://www.bz-berlin.de/sport/hertha-bsc/hertha-ist-hei-szlig-auf-2-berliner-jungs-article1407515.html

Grundsätzlich fände ich solche Aktionen nicht schlecht, allerdings sind solche „Infos“ zZt kontraproduktiv!


raffalic
9. März 2012 um 18:35  |  67992

Naja, Salihovic‘ Rückkehr zur alten Dame wird wohl leider ein Traum bleiben, dürfte finanziell wohl kaum zu stemmen sein – ablösefrei heißt ja nicht frei von „Nebenkosten“ wie Handgeld, etc..

Der Tannenbaum gefällt mir gut, aber bitte mit Perde statt dem Ottl, Thomas, dann ist mindestens ein Punkt drin!

Und zum rappenden Otto: sehr, sehr geil, nicht wahr?!


hurdiegerdie
9. März 2012 um 18:37  |  67993

@pax,

wenn es eine Berliner Zeitung mit der höchsten Fehlerquote für Transfers gibt, dann ist es die BZ. Die schreiben echt jeden und alles rein, um dann am Ende sagen zu können, haben wir doch gesagt.


raffalic
9. März 2012 um 18:38  |  67994

…wer ist eigentlich Thomas Ottl? 😉


9. März 2012 um 18:45  |  67995

@hurdie,

und warum nicht Gattuso für Ottl?


hurdiegerdie
9. März 2012 um 18:46  |  67996

@raffalic,

das ist der Ottl von morgen, wenn er auf der Bank sitzt, der ungläubige Thomas.


raffalic
9. März 2012 um 18:48  |  67997

…auf der Bank können von mir aus nur Ottlse sitzen 😉


Stehplatz
9. März 2012 um 18:49  |  67998

Milosevic, Vranjes, Breno, Eggimann , Svensson, Nilsson, Maroh, Söder, Bärkroth, Sahan, Gjasula, Krol etc. etc.? Wer von den zu ihrer Zeit brandheißen Namen spielt jetzt bei Hertha? Da wird immer wild geraten. Bevor da nichts von einer seriösen Quelle kommt muss man nichts für voll nehmen.


hurdiegerdie
9. März 2012 um 18:51  |  67999

@jenseits, nur meine Meinung
Wenn 3 Sechser, dann wird Kobi mehr den linken Part machen und es braucht einen zentral, der das Spiel – zumindest theoretisch – nach vorne aufbauen kann. Da sehe ich Niemeyer nicht und Gattuso deckt ja rechts den Poldi zu.


pax.klm
9. März 2012 um 18:52  |  68000

hurdiegerdie // 9. Mrz 2012 um 18:37
widerspreche ich Dir nicht!
Faende die Spieler bei uns aber nicht schlecht.
Bin aber ganz dolle gegen solche „infos“ vor allem, da sie dazu führen dass im aktuellen Kader UNFRIEDE herrscht!
Egal also ob sie recht haben oder nicht, völlig deplaziert!


9. März 2012 um 18:54  |  68001

Ach so, @hurdie, das mit dem Spielaufbau schätze ich etwas anders ein. Aber wenn man es so sieht wie Du, dann macht es mit Ottl natürlich auch Sinn.


hurdiegerdie
9. März 2012 um 18:58  |  68002

@pax,

so sehr ich mir mal einen Freistossschützen wie Salihovic wünschen würde, ich möchte ihn nicht. Denn wenn wir absteigen, hat er m.E. mit dem Raffa-Ding einen erheblichen Anteil daran. Aber natürlich ist er, wenn er denn da sein sollte, Hertha-Spieler mit meiner vollen Unterstützung.

Ich weiss aber auch nicht, wie er dann wieder das Berliner Umfeld aufnehmen würde. Ich weiss auch nicht, warum er jetzt in Hoffenheim Probleme hat. Ich befürchte (Achtung kein Gerücht, nur eigene Befürchtung), dass er ein Troublemaker wäre.


hurdiegerdie
9. März 2012 um 19:05  |  68003

@jenseits, wie siehst du es denn? Niemeyer zentral?


9. März 2012 um 19:09  |  68004

Könnte ich mir zumindest vorstellen, @hurdie. Er kann ja auch in der IV spielen. Warum dann nicht auch zentral in solch einem Tannenbaum?


hurdiegerdie
9. März 2012 um 19:14  |  68005

Habe ich nichts dagegen, @jenseits, Niemeyer hat den Vorteil bei Standards hinten und vorne besser zu sein.


zenturio
9. März 2012 um 19:15  |  68006

ich hoffe wenigstens auf ein unentschieden. über die wichtigkeit des spiels ist alles gesagt. in hz.1 macht es durchaus sinn mit drei 6er zu beginnen.


ubremer
ubremer
9. März 2012 um 19:20  |  68007

@pax,

Bin ganz dolle gegen solche “infos” vor allem, da sie dazu führen dass im aktuellen Kader UNFRIEDE herrscht!
Egal also ob sie recht haben oder nicht, völlig deplaziert!

Einspruch. Als Journalist verstehe ich meinen Job so: Wenn ich eine Information habe, wird das aufgeschrieben. Weil es nicht mein Job ist, den inneren Betriebsfrieden von Hertha zu retten. Sondern meinen Lesern mitzuteilen, was bei Hertha gerade los ist.
(Aber, völlig klar, die Info sollte richtig sein)


pax.klm
9. März 2012 um 19:36  |  68008

ubremer // 9. Mrz 2012 um 19:20
Ok dann vielleicht einfach mal warten, bis nach dem Spieltag und sehen wohin die Reise geht?
So eine Nachricht direkt „neben“ einem wichtigen Spiel, das finde ich nicht so gelungen!


9. März 2012 um 19:42  |  68009

Diesen Artikel in der BZ finde ich jetzt nicht schlimmer oder weniger gelungen als andere. Das nimmt doch kaum einer ernst!


Ursula
9. März 2012 um 20:09  |  68011

Ich würde Salihoovic nicht kaufen, nicht
nur wegen der „Berliner Szene“….

….ABER AUCH!!!


ubremer
ubremer
9. März 2012 um 20:12  |  68012

@pax,

Ok dann vielleicht einfach mal warten, bis nach dem Spieltag und sehen wohin die Reise geht?

Meine Erfahrung nach einem knappen Vierteljahrhundert im Job: In Berlin kannst du keine Nachrichten zurückhalten. Geht nicht. Zeitungen, Medien befinden sich im Konkurrenzkampf.
Warum warten? Worauf?


9. März 2012 um 20:12  |  68013

Morgen im Geißbockzoo dabei….

Und eben diese komischen Ziegen liefern uns seit Jahrtausenden Fleisch, Leder, Milch (mehr als Schafe) und mitunter auch Wolle…

Morgen vor allem aber eines:

3 Punkte (eigentlich tip ich ja auf ein hartes 1:1, Torschütze: Niemeyer).

Ejal………….

Davon werden wa alle satt und knorke sein…

Uf jeden 😉 und n‘ mächtiges

Ha Ho He !!!!


pax.klm
9. März 2012 um 20:17  |  68015

ubremer // 9. Mrz 2012 um 20:12
Warum warten? Worauf?

Dass sich Hertha stabilisiert?


Treat
9. März 2012 um 20:22  |  68016

Ursula // 9. Mrz 2012 um 20:09

Ich würde Salihoovic nicht kaufen, nicht
nur wegen der “Berliner Szene”….

….ABER AUCH!!!

Bin hier voll und ganz bei dir – und schon wieder weg – bevor wieder jemand meint, ich würde Gerüchte streuen, dass Salihovic ein Arsxx ist… 😉


Treat
9. März 2012 um 20:22  |  68017

Habe die Anführungszeichen vergessen. Denkt sie euch vor dem Ursula und hinter dem dritten !


9. März 2012 um 20:34  |  68018

Das „Hoch“ von Sahilovic ist doch schon wieder vorbei-ich würde mir das Geld für einen anderen Transfer wünschen.
Niemeyer ist nach meiner Einschätzung nicht in der Lage, ein Spiel zu führen-er hat kein strategisches Talent, kann nur ein Tempo ist mir noch mit keinem langen Zuckerball aufgefallen. Er kann zwar IV und hätte von unseren IV´s wohl auch den besten Spielaufbau von Hinten-aber leider hat keiner unserer etablierten IV´s auch nur einen durchschnittlichen Spielaufbau..Wenn Tannenbaum, dann wohl tatsächlich mit den drei Genannten; bin mir aber nicht sicher, ob Otto mit dieser Variante anfangen wird. Eher nicht. Wenn in Köln mit Doppelsechs, dann vielleicht doch ohne Ottl?-Den sehe ich erst im nächsten Heimspiel auf dem Platz.
Kann mir auch vorstellen, dass Otto einen auf Poldi abstellt; ich finde diese Art zu spielen allerdings verkehrt, aber wenn sie effektiv ist, schert mich die Ästhetik dann auch wieder nicht. ich würde ihn lieber konsequent doppeln-das muss doch auch bei Hertha möglich sein?? Bei Gattuso befürchte ich viel zu viele Fouls vor dem Strafraum- das ist bei Niemeyer schon schlimm genug..
P.S. ich finde weder Konnopkes noch Krassels Curry wirklich aufregend..war beide Male herbe enttäuscht 😀


hurdiegerdie
9. März 2012 um 20:35  |  68019

Ich persönlich halte ja jegliche Transfergerüchte im Augenblick für Käsequark.

Wenn der Typ von Düsseldorf der beste 2.Ligaverteidiger ist, Düsseldorf im Aufstiegsrennen ist und Hertha vielleicht am Absteigen, warum sollte der jetzt in Verhandlungen gehen? Steigt Düsseldorf auf, werden sie wahrscheinlich nicht auf der Position des besten IV der 2.Liga nachrüsten, er hätte dann dort auch seinen Stammplatz. Warum sollte der jetzt einen unsicheren Vertrag mit Hertha eingehen?

Salihovic wird bestimmt nicht in die zweite Liga gehen und Hertha könnte ihn sich dort nicht leisten. Also auch dort – wenn überhaupt – würde doch frühestens etwas spruchreif werden, wenn Hertha den Klassenerhalt gesichert hätte.

Ich denke, dass auch Herthas Spieler soweit denken, und sich durch solche Gerüchte nicht verunsichern lassen.

Having said that, wird vermutlich morgen Salihovic verpflichtet 😉


Freddie1
9. März 2012 um 21:15  |  68022

Ich denke nicht, dass sich Spieler von Transfergerüchten verunsichern lassen. Das ist deren tägliches Brot, dass der Konkurrenzkampf innerhalb einer Mannschaft geschürt wird. Und wenn du nicht gerade Messi heißt, gibt es doch immer jemand, der an deinem Stuhl sägt.


ubremer
ubremer
9. März 2012 um 21:17  |  68023

@pax,

Warum warten? Worauf?
Dass sich Hertha stabilisiert?

Warum sollten Informationen (immer angenommen, dass sie wahr sind) Hertha destabilisieren, die besagen, dass der Verein sich mit der Planung der kommenden Saison befasst?

Oder hast Du Bedenken, dass ein möglicher Abgang von Salihovic dessen derzeitigen Vertreter in Hoffenheim derart unter Druck setzt, dass die TSG schlechte Resultate einfährt, und deren Trainer Markus-die-ach-so-ehrliche-Haut-Babbel Probleme bekommt?


ubremer
ubremer
9. März 2012 um 21:27  |  68024

@Radjabali-Fardi,

Herthas-Leihgabe hat mit Aachen gegen Spitzenreiter Fürth gespielt, die fünfte Gelbe kassiert und 0:1 verloren


Freddie1
9. März 2012 um 21:27  |  68025

@ub: 🙂
du bist einer von uns!
Püppi klatscht Beifall


jap_de_mos
9. März 2012 um 21:30  |  68026

@pax: Muss in dem Fall der Journalistenposition zustimmen. 😉
Voraussetzung ist natürlich, dass die Info auch nur die Spur eines Wahrheitsgehalts enthält (womit wir beim Grundproblem der BZ angelangt wären…).
Aber sollte die Info stimmen, kann ich sie nur sofort exklusiv vermarkten. Morgen weiß es schon halb Berlin. Wenn ich also meinen Arbeitgeber zufrieden stellen möchte (der mich immerhin bezahlt), ist es meine Pflicht, die Info zu veröffentlichen und so gewinnbringend wie möglich zu vermarkten.


Ursula
9. März 2012 um 21:37  |  68027

@ ubremer, Babbel hat doch so viel Humor…..


hurdiegerdie
9. März 2012 um 21:44  |  68028

Mann macht hinne, ich habe 3:0 getippt!


9. März 2012 um 21:48  |  68029

Ach @hurdie, auf die Stuttgarter ist einfach kein Verlass! Das machen die extra, um uns zu ärgern.


pax.klm
9. März 2012 um 22:04  |  68032

ubremer // 9. Mrz 2012 um 21:17
Also bitte keine >subtexte< im Hinblick mauf den "Babbligen"! 😉


Freddie1
9. März 2012 um 22:13  |  68034

Oh Mann, Stuttgart ist ja nur entäuschend.


9. März 2012 um 22:23  |  68036

@pax, ob Du da nicht den subtexten unrecht tust…


Nostradamus
9. März 2012 um 22:36  |  68039

Na der Spieltag geht ja schonmal gut los: Holen die Lauterer doch einen Punkt dort, wo Hertha so dermaßen untergegangen ist… Ich kann das gerade nicht ganz verstehen, warum auf einmal die Kollegen Abstiegskandidaten zunehmend gegen Gegner punkten, gegen die sie auf dem Papier keinen Stich sehen sollten. Erst Freiburg gegen Bayern und Schalke (4 Punkte!), jetzt Lautern, und morgen macht Augsburg wahrscheinlich auch noch Dortmund nass 🙁

Ich hatte mich eigentlich darauf verlassen wollen, dass die hinter uns auch weiterhin keine Punkte mehr holen und man im Zweifel mal mit 23 Punkten die Klasse hält. Da wird wohl nix draus, hä?


pax.klm
9. März 2012 um 22:41  |  68041

Nostradamus // 9. Mrz 2012 um 22:36
Ich hatte mich eigentlich darauf verlassen wollen, dass die hinter uns auch weiterhin keine Punkte mehr holen und man im Zweifel mal mit 23 Punkten die Klasse hält. Da wird wohl nix draus, hä?

Also doch allers eine große Verschwörung gegen Hertha!


bezzo
9. März 2012 um 22:45  |  68043

Ich muss sagen: mit dem 0:0 kann ich eigentlich ganz gut leben, SOLLTEN wir morgen die Punkte mit nach Haue nehmen. Besser, als wenn Lautern jetzt die Big-Points gelandet hätte, und Hertha deshalb noch mehr unter Druck stehen würde.


digga
9. März 2012 um 23:27  |  68053

Auch wenn ich mich wiederhole, aber wer will hier den Salihovix sehen? Der Drecksack, der mit VBorliebe gegen Hertha immer wieder gaaaanz unsportliche Sachen macht, wie zuletzt den strbenden Schwan, nachdem er gegen Raffa gelaufen ist? Nee, ich bleibe dabei, wenn der kommt, bin ich weg! Wie ich schon im vorigen Blog schrieb, fehlt dann nur noch deCamargo, weil der ja auch so ’n cooler Typ ist… 🙁


digga
9. März 2012 um 23:28  |  68054

Ach ja, morgen wäre ich mit einem dreckigen Punkt schon zufrieden (war auch meine Einstellung vor dem Bremen-Spiel). Alles, was oben drauf kommt nehme ich natürlich gerne mit.. 🙂


Dogbert
9. März 2012 um 23:46  |  68055

Ich habe auf 2:1 für Hertha BSC getippt. Gegen das Tannenbaum-System ist an sich nichts zu sagen, wenn vorne Leute stehen, die mit dem Ball umgehen können, sich bewegen und hinten nachgerückt wird. Als Anfangsformation für Auswärtsspiele eine sinnvolle Sache.


Etebaer
10. März 2012 um 0:30  |  68057

Wenn ich mir die PKs von Rehhagel angucke, dann die von Babbel erinnere – wie dement ist denn eigentlich der Babbel dann?


einervon5
10. März 2012 um 0:37  |  68058

Tach auch ! Trau mich einfach mal,lese sonst nur den Blog hier. Hab für morgen aber Sorgen,dreckiger Punkt?Wär i.O. Würde gern den Perde sehen. Ansonsten: WIR MÜSSEN DRIN BLEIBEN! Was bleibt denn sonst? Hab keine Lust wieder mit 3000 Nasen im Oly zu stehen oder weiss der Fuchs wo,und das ist die Zukunft bei Ab…
! Will das böse Wort nicht ausschreiben…
Gute Nacht @all


10. März 2012 um 3:37  |  68059

out of Topic:
@pax: habe dir Kilbeggan geflickert 🙂


10. März 2012 um 8:36  |  68060

Im Tannenbaum könnte ich mir übrigens auch gut Kobi zentral vorstellen und dahinter bzw. daneben Gattuso und Niemeyer. Mir ist Gattuso nicht durch übermäßig viele und zudem noch ungeschickte Fouls in Strafraumnähe aufgefallen. Eher kam es mir so vor, als hätte er die Situationen ganz gut eingeschätzt, antizipiert und die Bälle auch mit Übersicht weitergeleitet. Diese Bedenken kann ich da eher bei Niemeyer nachvollziehen.


herthabscberlin1892
10. März 2012 um 10:06  |  68063

Ottl?

Ich hoffe, die verlieren 0:5, vielleicht kapiert es dann ‚mal einer bei Hertha.

Da hat man mit Perdedaj endlich einen Kämpfer aus den eigenen Reihen und lässt wieder Ottl spielen.

Unglaublich – wenigstens ist er dann beim Abstieg weg.

Aus Schaden wird man klug (wenn man es vorher einfach nicht kapieren will)!


Ursula
10. März 2012 um 10:37  |  68065

Gebe dir Recht „herthabscberlin1892“, aber
vielleicht haut der OTTL heute „sein“ großes
Spiel raus und überzeugt „endlich“ alle Zweifler…..

Und der Nachsatz, allein mir fehlt der Glaube…..


Blauer Montag
10. März 2012 um 10:54  |  68066

Morjn,
mir fehlt der Glaube, dass OTTO heute eine TrOttelei begeht mit seiner Startelf in Köln. Die wird schon passen.

In den „Nachrichten“ der B.Z. lese ich zumindest mit Wohlwollen, dass für 2 Positionen neue Spieler geholt werden könnten: Innenverteidigung und offensives Mittelfeld. Dazu noch ein weiterer Stürmer, und die wichtigsten Einkäufe für die nächste Saison sind erledigt.


gry
10. März 2012 um 11:21  |  68067

Habe eben im Sport1 Ticker gesehen das Ebert ab Sommer nicht mehr für Hertha spielen soll. Der auslaufende Vertrag soll nicht verlängert werden und sein Berater hat ihn wohl schon bei Gazprom 04 angeboten.

Habt ihr davon was gehört? In anderen Medien findet man nix dazu….


Sir Henry
10. März 2012 um 11:24  |  68068

Es ist doch bescheuert, seiner Mannschaft eine Niederlage zu wünschen, nur damit man bzgl. seiner Meinung zu einzelnen Spielern recht behält.


herthabscberlin1892
10. März 2012 um 11:27  |  68069

@Ursula:

„aber vielleicht haut der OTTL heute “sein” großes Spiel raus und überzeugt “endlich” alle Zweifler“

Dein Wort in Fussballgottes Ohr!

Nachdem ich bei EBERT jahrelang genau darauf gewartet habe, ist meine Zuversicht bei OTTL aber leider nicht größer.


elaine
10. März 2012 um 11:29  |  68070

@gry,
hast du da eventuell den Link? Ich habe bei Sport1 nichts dazu gefunden.

Ich wünsche mir heute auch einen Punkt oder Sieg in Köln, (was ja bei Hertha-Fans ,oder angeblichen, nicht die Regel zu sein scheint) und denke auch, dass Ottle den Vorzug vor Perde bekommt.


herthabscberlin1892
10. März 2012 um 11:35  |  68071

@Sir Henry:

Da stimme ich Dir zu, ABER:

Wenn man das nicht endlich einsieht, dann helfen wohl nur drastische Ereignisse.

Mich interessiert weder das Standing eines Spielers in der Mannschaft bzw. seine Loyalität zu seinen Vorgesetzten bzw. irgendwelche positiven Passstatistiken.

Mich interessieren ausschliesslich die Punkte für unsere Hertha.

Mit Ottl und mit (bis vor kurzem) Ebert kam mir Hertha immer vor, als wenn wir mit 9 gegen 11 Mann spielen.

Wenn Perdedaj schon weichen muss, dann bitte für Niemeyer.

Ich war ein „Ottl-Freund“, werde es aber nicht mehr – das verhält sich für mich genauso wie mit Ebert (den wir nächstes Jahr hoffentlich woanders sehen dürfen).


catro69
10. März 2012 um 11:39  |  68072

Schönen Gruß an alle. Endlich wieder in der Hauptstadt und die Mannschaft ist auswärts unterwegs, laufen die vor mir weg?
Zur Aufstellung kann ich nicht viel beitragen, nur, dass mir eine erneute Nominierung von Perdedaj sehr gefallen würde. Habe in den Kritiken, die mir zur Verfügung standen, nichts negatives über ihn gelesen, also weiter mit ihm. Vielleicht als Kettenhund für Podolski, vielleicht als Spitze eines „Skibbischen“ 6er-Dreiecks, um das frühe Pressing zu ermöglichen (die Lustenberger-Variante).
Neben (besser hinter) Fanol würde ich Niemeyer und Kobi (scheint eh gesetzt zu sein) ran lassen.
Viererkette wie gehabt. Bleiben drei offensive Positionen übrig. Lasogga ist der Mann, mit dem ich Herthas Zukunft verknüpfe, also rein mit ihm.
Raffael, Ruka, Torun, BenHatira und Ramos bieten sich für die Außenpositionen an. Raffael dürfte die größten Chancen haben, bei mir auf links. Wegen Schnelligkeit, Standards und Brementor darf Ruka rechts wirbeln.
Ergibt folgende (Wunsch)Aufstellung:
———–Kraft——–
Lell-Hubnik-Janker-Bastians
——Niemeyer-Kobi——–
———–Perde——–
Ruka——————Raffael
———-Lasogga———

Egal was kommt, Haupsache ist ein
AUSWÄRTSSIEG AUSWÄRTSSSIEG AUSWÄRTSSIEG…


Blauer Montag
10. März 2012 um 12:13  |  68074

Hallo @catro69
mit deiner Aufstellung und den Begründungen dafür legst du einen guten Grundstein für einen AUSWÄRTSSIEG. Find ich Klasse.


fechibaby
10. März 2012 um 12:23  |  68076

Ebert zu Sch…04. Das wäre ja der Hammer.
Der Liebling der Ostkurve geht vielleicht zum Erzfeind.
Für Hertha wäre der Weggang jedoch kein Verlust!!!!!
Für heute in Köln alles Gute. Bin sehr gespannt, wie es dort heute läuft.


gry
10. März 2012 um 12:31  |  68077

hier meine Quelle:

http://mediencenter.sport1.de/de/video/fussball/#/0_mps5sqp0

Name des Videos: VW macht Magath Druck

Anderen Themen sind noch Poldi, Diouf…


Jimbo
10. März 2012 um 12:48  |  68078

Ebert ist nicht mehr der Liebling der Ostkurve


10. März 2012 um 12:50  |  68079

@hertha: eines kann ich dir zu deinem Beitrag von 10:06 sagen..: hätte ich den so verfasst, würde ich hier analysiert und asueinandergenommen werden.. 😉
Ich teile deine Einschätzung von Ottl nicht-in der Schärfe sowieso nicht. Aber, wie schon oft gesagt: darüber kann man nicht einig werden. Schätze, die Ramelow-Pfeifer von damals, denken heute immer noch genauso. Oder die Friedich-Gegner, die nach 82 Länderspielen immer noch sagten, der würde nix taugen..
Manche Spielertypen liegen einen einfach nicht. Ich kann z.B. dem Rolfes nichts, aber auch gar nichts abgewinnen: aber der spielt und spielt und spielt, sogar ab und an in der Nati-da liege ich dann einfach daneben, denk ich. Allerdings: Wäre ich Trainer, würde der trotzdem nicht spielen. 💡 😀
Oder Perde: ich sehe ihn nach wie vor als 2. Liga-Spieler- trotz des guten letzten Spiels, als er seine aufgetragene Rolle perfekt ausgefüllt hatte..


ubremer
ubremer
10. März 2012 um 12:51  |  68080

@gry,

habe eben im Sport1 Ticker gesehen das Ebert ab Sommer nicht mehr für Hertha spielen soll

das Gerücht stammt aus einer Boulevardzeitung. Demnach habe der Ebert-Berater beim FC Schalke vorgefühlt . . .
Schätze selbst ein, ob und warum sich Patrick für einen Klub empfohlen hat, der in der kommenden Saison Champions League spielen will.

@hertha,

kannst Du erklären, wie Hertha als Aufsteiger die Bundesliga-Hinrunde mit 20 Punkten hinbekommen hat mit Ottl in jedem Spiel in der Startaufstellung?


catro69
10. März 2012 um 13:00  |  68081

@ub Bei Ottl und den 20 Punkten verhält es sich so, wie bei der unbefleckten Empfängnis der Jungfrau Maria. Erklären kann man das nicht.


herthabscberlin1892
10. März 2012 um 13:04  |  68082

@ubremer:

20 Punkte in 17 Spielen in der Hinrunde mit Ottl, 0 Punkte in fünf Spielen in der Rückrunde ohne Ottl – die Wahrheit liegt wohl in der Mitte.

Perdedaj, Niemeyer und Lustenberger sind aus meiner Sicht allesamt wichtiger als Ottl.

Ich mache das aber weder an Punkten, noch an den Passstatistiken oder dem „Standing“ in der Mannschaft, sondern von der Präsenz auf dem Spielfeld fest.


herthabscberlin1892
10. März 2012 um 13:05  |  68083

@ubremer:

Es muss selbstverständlich „0 Punkte in fünf Spielen in der Rückrunde MIT Ottl“ lauten.


herthabscberlin1892
10. März 2012 um 13:10  |  68084

@ubremer:

Im Übrigen: Never change a winning team!

Aber wenn Hertha mit Ottl absteigen sollte, dann hätte dieser ja noch seine hohe Anerkennung in der Mannschaft und seinen Vorgesetzten sowie einen außerordentlich hohen Prozentsatz an angekommenen (Quer- und Rück-) Pässen.

Dann ist ja „Ende gut, alles gut“.


ubremer
ubremer
10. März 2012 um 13:16  |  68085

@hertha,

Im Übrigen: Never change a winning team!

Rehhagel wurde in der Pressekonferenz am Donnerstag gefragt, was er genau von dieser Maxime halte.
Seine Antwort:
„Da kann man sich dran halten. Muss man aber nicht.“

“0 Punkte in fünf Spielen in der Rückrunde MIT Ottl”

Im übrigen erlaube ich mir den Korinthenk. . . zu geben. Ottl hat in der Rückrunde vier Spiele absolviert 😉


10. März 2012 um 13:16  |  68086

@hertha: was, wenn du das Spiel von Ottl nicht richtig liest?-warum kommen @dan und @exil-da, auch, was die Präsenz ( oft die meisten Ballkontakte, für die Mitspieler also offenbar präsent) betrifft, zu anderen Ergebnissen?- Wenn alle Trainer auf jemanden zurück greifen, dürfte das seine Ursachen haben-. Wenn Otto die nächste Zeit Perde einsetzt, werde ich meine Position zu ihm noch mal überdenken ; aber ganz sicher noch ei Jahr abwarten, bis ich mein Urteil wirklich revidiere. Wir urteilen IMMER auch subjektiv. Die Trainer objektivieren da eher: jeden Tag sehen sie alle im Vergleich, jeden Tag sprechen sie mit ihrem Co und anderen Vertrauten-immer wieder mit ihren Führungsspielern..
Für Ottl dürfte wichtig sein, was Beate von ihm hät. Vielleicht hat er da Schwierigkeiten, denn die steht eher auf Baslers…


10. März 2012 um 13:18  |  68087

Vorsicht: es gab einen Ironie-Modus zum Schluss..ganz ohne smiley..Vorsicht: es gab einen Iro…


Blauer Montag
10. März 2012 um 13:28  |  68088

Wenn man mit einem außerordentlich hohen Prozentsatz an angekommenen (Quer- und Rück-) Pässen die Klasse hält, dann ist ja “Ende gut, alles gut”.

Als Zuschauer sehe ich das ähnlich wie @apo. Ich kann es akzeptieren, aber ich verstehe es nicht und es begeistert mich nicht, ein Spiel mit Quer- und Rückpässen.


herthabscberlin1892
10. März 2012 um 13:29  |  68089

@apollinaris:

Die meisten Ballkontakte bedeuten für mich eben nicht Präsenz.

Stürmer, die im ganzen Spiel drei Ballkontakte haben und beim vierten dann das siegbringende Tor erzielen, sind für mich präsent.

Oder Torhüter, die den einen gefährlichen Ball parieren.

Präsenz können Spieler durch Ausstrahlung darstellen.

Und mir ist es auch nicht wichtig, ob jemand Trainingsweltmeister ist, es zählen – einzig und allein – die 90 Minuten, wo es um Punkte geht.

Rukavytsa hat in der ihm zugestandenen Spielzeit in den letzten Wochen wahrlich keine Bäume ausgerissen, aber seine vorhandene Schnelligkeit hat den Gegner dazu gezwungen, immer wachsam zu sein – und er hat dann das entscheidene 1:0 erzielt für 3 Punkte.

Vor was soll ein Gegner bei Ottl wachsam sein?

Auf seine unzähligen Sicheitspässe?

Auf seine „Schüsschenversuche“?

@ubremer:

„Mal verliert man und mal gewinnen die anderen“ stammt ja auch von Otto Rehhagel.

Ist für mich aber nicht anstrebenswert.


herthabscberlin1892
10. März 2012 um 13:36  |  68090

@apolinaris:

„Oder Perde: ich sehe ihn nach wie vor als 2. Liga-Spieler- trotz des guten letzten Spiels, als er seine aufgetragene Rolle perfekt ausgefüllt hatte.“

Und genau darum geht es bei zehn verbleibenden (End-)spielen für Hertha.

Da sind mir Einzelschicksale vollkommen gleichgültig.

Perdedaj (wie auch Niemeyer und Lustenberger) wird von jedem gegnerischen Spieler wahrgenommen, die spüren seinen Atem.

Bei Ottl fragen die gegnerischen Spieler „Sollte er nicht mitspielen? – Ach, da hinten ist er ja“ .


10. März 2012 um 13:40  |  68091

@herthabscberlin1892

Ist für mich aber nicht anstrebenswert.

is aber so.


Ben
10. März 2012 um 13:45  |  68092

immer wieder ottl: und immer wieder meine meinung dazu: sicherheitsspieler bei bayern, voll okay. Hast du ebert und ramos oder niemeyer als anspielstationen hilft seine spielweise kein stück weiter. Die transportieren nämlich nicht zielsicher den ball 50 meter richtung tor nachdem man sie hinter der mittellinie quer angespielt hat. Hertha kann kein van gaal und konnte es seit ich das team verfolge noch nie.

hertha braucht tempo im aufbauspiel und 6 die nicht querdenken 🙂 sondern nach raffael schauen .
wir haben 20 punkte geschafft und ebert und der vielgescholtene adrian und der kapitän waren auch fast immer dabei. ich wage sogar zu behaupten, dass wir ohne ottl sogar mehr gemacht hätten. 🙂 erinnert sich jemand an augsburg im hinspiel ? Das zweite tor? 🙂
ich habe fertig.


Ursula
10. März 2012 um 13:59  |  68093

@ apo, @ hertha, @ ubremer, ich bin mir
ganz sicher, dass wenn „Lusti“ hätte spielen
dürfen, können und nicht OTTL, wir heute
„einige Punkte weniger Sorgen“ hätten…..

Ich kann mich überhaupt nur an zwei Steck-
pässe von Ottl erinnern, die effektiv waren
und eine Kopfballvorlage!

Das Thema Ottl ist in der Tat „ausgelutscht“!
Vielleicht verstehe ich sein Spiel eben nicht,
wenn seine Glücksseligkeit darin besteht,
Räume zu zustellen, ansonsten aber ein ganz
„gefährliches Neutrum“ zu sein, ist mir das
zu wenig! Bei den Bayern fiel er auch nie auf,
aber die konnten es besser kompensieren
oder sie setzten ihn einfach auf die Bank,
verliehen oder „verkauften“ ihn….


herthabscberlin1892
10. März 2012 um 14:05  |  68094

@alle:

Ja, das Thema Ottl ist wahrlich ausgelutscht, wird aber immer wieder von den Trainern unserer Hertha aufgewärmt, wenn sie mit einer Aufstellung von Ottl „drohen“.


Blauer Montag
10. März 2012 um 14:06  |  68095

Wer ist bloß dieser Ottl, über den hier alle schreiben?

Ist er der neue Topscorer oder der neue Torwart bei HERTHA?


herthabscberlin1892
10. März 2012 um 14:07  |  68096

Auf geht’s Hertha: 3:1 Sieg in Köln!


Blauer Montag
10. März 2012 um 14:07  |  68097

Wer hat mit dieser Aufstelleung „gedroht“ hb1892?

Bis jetzt nur Blogvater Bremer soweit ich weiß.


Hoppereiter
10. März 2012 um 14:14  |  68098

egal ob hinz,kunz oder ottl spielt wir putzen die geißböcke heute 3:0 weg wie im hinspiel 🙂


Ben
10. März 2012 um 14:16  |  68099

@ursula: bei bayern hatte er noch einen anständigen schuß ! Wo der hin ist?


10. März 2012 um 14:17  |  68100

@ub

klare Aufgabenstellung für nächste Woche: Wie isses nur möglich, dass es ein gewisser A. Ottl in den Kader von Bayern München schafft, von Herthas Trainern hochgeschätz wird, aber beim Fußball-Sachverständigenrat von immerhertha.de und diversen anderen Foren gnadenlos durchfällt?!


Ursula
10. März 2012 um 14:19  |  68101

Im Ofen! Er hat dort, in München sein Pulver „verschossen“ und nunmehr ist
er (s)ein „Schuss in den Ofen“….

Nee, ditt is jemein, ziehe ick wieda zurück!


Sir Henry
10. März 2012 um 14:20  |  68102

Ist doch interessant. Die Herren Babbel, Widmeyer, Skibbe, Tretschok, Covic und Rehhagel sowie Herr Hecking aus N. müssen doch anscheinend die ganz großen Fußballanalphabeten sein, dass sie alle nicht sehen, was für die große Gemeinschaft der Berliner Sachverständigen offensichtlich ist: Ottl taugt nichts.


Sir Henry
10. März 2012 um 14:21  |  68103

@egmonte

Da warst Du schneller. 😉


herthabscberlin1892
10. März 2012 um 14:23  |  68104

@egmonte:

Weil Bayern über mehr Spieler verfügt, die Mr. Unsichtbar kompensieren können.

Und bei dem ganzen Trubel bei Hertha ist man doch froh, einen Spieler zu haben, der immer artig ist.


herthabscberlin1892
10. März 2012 um 14:28  |  68105

@Sir Henry:

Aber wenn Herr Hecking so große Stücke auf Ottl hält, warum spielt er dann dort nicht mehr? Oder bei den Bayern?

Ich gebe dann so ein Juwel doch gar nicht erst ab.


Sir Henry
10. März 2012 um 14:32  |  68106

Ottl hat von 2005 bis 2010 bei Bayern gespielt. Da waren die Trainer Magath, Hitzfeld, Klinsmann, van Gaal. Du willst mir allen Ernstes weismachen, dass alle diese Trainer mit nur neun Feldspielern antraten, weil diese Neun es schon schafften, Ottls nicht stattfindendes Spiel zu kompensieren?

LMAO


Hoppereiter
10. März 2012 um 14:34  |  68107

ottl wird halt geschätzt weil er eine bierruhe am ball hat und eher wenige fehlpässe spielt,er kann sogar öffnende bälle spielen,so wie beim bvb sieg oder gegen köln im hinspiel.

mein problem bei ihm ist,das er sehr zweikampfschwach ist,nie auf die zweiten bälle geht und so gut wie null torgefahr ausstrahlt,zudem hat man das gefühl das er noch nie einen sprint angezogen hat und alles mit auge machen will.

in der heutigen zeit muss das ein sechser aber alles drauf haben


Ursula
10. März 2012 um 14:35  |  68109

Oder „egmonte“, wir drehen es mal um, gehen
mal reziprok an die Sache! „Wie isses nur
möglich, dass ein gewisser A. Ottl von dem
Fußball-Sachverständigenrat von immerhertha.
de und von div. anderen Foren gnadenlos
durchfällt“ und lediglich von Herthas Trainern
hoch geschätzt wird….

München hatten wir ja abgehandelt, Bank,
Verleihe und „Verkauf“….

Aber ich räume ja gern ein, dass ich ihn,
sein Spiel, seine Wirkung offensichtlich
nicht richtig einschätzen kann….

Ich sehe doch nur, was ich sehe, ohne
Statistiken, Zahlen, wenn er z. B. neben
Gegenspielern einherläuft, ohne somatisch
zum Ball zu gehen! Das ist zu oft, zu viel!!


hurdiegerdie
10. März 2012 um 14:35  |  68110

Ist die Aufstellung denn schon raus? Weiss man, dass Ottl spielt?


Bärlin
10. März 2012 um 14:38  |  68116

@Sir

Soweit ich weiß hat Grottl unter Tretsche/Chovic nur ein Spiel gemacht, das Erste der Beiden in der Buli, da werden die nicht alles auf den Kopf stellen. Skibbe wurde immer angezweifelt, nun plötzlich ist er eine Koryphäe des Trainertums, nur um Ottl zu rechtfertigen? Babbel/Widmeyer gehören zusammen und die haben’s nicht geschnallt, richtig (->Bayernconnection?!). Nürnberg (Hecking) sah keine Notwendigkeit, mit ihm zu verlängern bzw vom FCB ganz zu übernehmen. Rehagel konnte ihn ja noch garnicht spielen lassen…wg der roten Karte, er fällt also auch raus, bisher.

Nichts überzeugendes also. Ganz wie Grottl selber!

Also, Grottl bitte auf die Bank. Höchstens.


herthabscberlin1892
10. März 2012 um 14:39  |  68118

@Sie Henry:

Na, hoffentlich lachst Du noch so herzhaft, wenn Hertha mit Ottl abgestiegen ist.

Es haben dann ja lediglich 10 Spieler versagt.

Im Übrigen sind die Anforderungen aufgrund der vollkommen unterschiedlichen Spielanlage und Taktik bei Bayern München und Hertha BSC wohl nicht zu vergleichen.


10. März 2012 um 14:39  |  68119

@hertha1892

Niemand behauptet, Ottl sei ein Juwel. Für solche Kaliber fehlt uns ohnehin die Kohle. Aber genau da liegt offenbar das Missverständnis: Hier wird nach dem Muster argumentiert: „Wir sind ein Spitzenverein, also müssen auch die Spieler spitze sein!“ Leider sind wir aber nur ein kleiner hochverschuldeter Gernegroß. Kategorie Augsburg, Freiburg, Klautern, Kölle. Wenns hoch kommt. Aber nix für ungut – zum Rumnölen und Besserwissen sind solche Foren ja schließlich da.


herthabscberlin1892
10. März 2012 um 14:41  |  68121

@egmonte:

Ich hatte Deine Ausführungen nicht als Rumnölen oder Besserwissen empfunden, da solltest Du nicht so hart mit Dir ins Gericht gehen.

Hier kann jeder seine fundirte Meinung frei äußern.


Jimbo
10. März 2012 um 14:44  |  68123

Auch wenn der Ottl-Andy kein Spielmacher ist, so ist er doch in den Augen der Trainer mit seiner hohen Passquote ein gut funktionierendes Rädchen im Herthagetriebe:

Wenn er einen „Sicherheitspass“ 5m nach links spielt, weil er keiner ist, der das Risiko eines Sololaufs oder öffnenden Passes gehen will, ist der Ballbesitz nicht verloren, ein anderer (mit mehr Mut oder Können vielleicht) kann sich aufs Neue die Frage stellen, ob er geht, schickt oder wieder nur querlegt.

Mit Gewalt immer was zu versuchen ist wenig ertragreich, im besten Fall stehen die Chancen 50:50.

Und auch wenn es mir lieber wäre, wenn der Ottl-Andy mutiger oder eben ein anderer Mutigerer an seiner Statt spielt, ist mindestens Mathematik der Grund dafür, dass die Trainer eben ihn und keinen anderen aufgestellt haben. 5x ein Spieler wie Raffael im Team bedeutet halt auch, dass 5 Spieler da sind, die sich regelmäßig im (halbherzigen) Sololauf festrennen.

Und ich kann sagen, mindestens genauso ungern wie Sicherheitspässe sehe ich Spieler, die (aus meiner Schuzauersicht) eher unüberlegt ins Solo gehen und dann uninspiriert steckenbleiben.

Wir haben halt keine Zaubermannschaft, sondern eine, die ihren Erfolg über gute handwerkliche Beherrschung des Fußballs erreichen muss.


Sir Henry
10. März 2012 um 14:44  |  68124

@Bärlin und hertha

Ich beneide Euch und viele andere hier um ihre unglaubliche Fachkenntnis. Das meine ich nicht mal ironisch.

Mir gelingt es nicht, mir nur mit Hilfe der Spielbesuche und Presseberichte ein solches Urteil zu erlauben. Noch dazu, wenn ich mich mit diesem Urteil gegen die Meinung von Fachleuten stellen würde.


Bärlin
10. März 2012 um 14:45  |  68125

@egmonte

Aha, die Weisheit hast du also für dich gepachtet? Meinungsaustausch ist nicht automatisch ‚Rumnölen‘, nur weil die geäusserten Meinungen nicht deiner entsprechen!


herthabscberlin1892
10. März 2012 um 14:45  |  68127

@egmonte:

Meiner Ansicht nach – und wohl auch nach Ansicht der Mehrheit, ist Hertha BSC kein Spitzenverein, deshalb brauchen wir auch Typen, wie z.B. Perdedaj, Niemeyer, Lustenberger etc. die Kampfeswillen und Angriffslust ausstrahlen.

Und zumindest Perdedaj hat kein Vermögen gekostet.


Bärlin
10. März 2012 um 14:47  |  68129

@Sir

Ich nehme an, du hast die Fachleute bereits alle eingehend zum Thema Ottl befragt? Dann lass uns teilhaben! Ansonsten sind das auch nur Scheinargumente.


10. März 2012 um 14:48  |  68131

@1892
Ich gehe gerne mit mir ins Gericht, auch hart, wenns sein muss.


Blauer Montag
10. März 2012 um 14:49  |  68133

Ich als Laie und Zuschauer kann dem Spiel von Ottl nix abgewinnen. Ist auch heute kein Thema für mich, denn in Köln sitzt der Ottl auf der Bank.


Hoppereiter
10. März 2012 um 14:49  |  68134

selbe elf wie letzte woche nur lasogga vorne,bravo otto


herthabscberlin1892
10. März 2012 um 14:50  |  68135

@Jimbo:

„Wir haben halt keine Zaubermannschaft, sondern eine, die ihren Erfolg über gute handwerkliche Beherrschung des Fußballs erreichen muss.“

Das ist ein sehr schönes Kompliment an Perdedaj, wie ich finde:).


10. März 2012 um 14:50  |  68136

@Bärlin

bin ganz Deiner Meinung


herthabscberlin1892
10. März 2012 um 14:51  |  68137

@Hoppereiter:

Mir fallen Steine vom Herzen!


Ursula
10. März 2012 um 14:51  |  68138

Ich fühle mich zwar nicht angesprochen,
aber drei, vier, sieben Fußballspiele habe
ich auch schon gesehen und die Meinung
von „Fachleuten“ sollte für die eigene
Meinung weniger von Bedeutung sein!

Ich schrieb doch gerade oben, ich kann
doch nur das beurteilen, was ICH sehe
und nicht wie ANDERE es sehen mögen…..


Jimbo
10. März 2012 um 14:55  |  68142

@herthabscberlin1892: Aber passt eben auch auf Ottl, nur eben was andere Qualitäten angeht 😉


hurdiegerdie
10. März 2012 um 14:56  |  68143

oha AUfstellung ohne Ottl und ohne Niemeyer


Sir Henry
10. März 2012 um 14:56  |  68144

@Bärlin

Bitte mach Dir die Mühe und zähle Ottls Einsätze in der Ersten Liga seit 2005. Die Anzahl der Einsätze sind für mich kein Scheinargument sondern ein Fakt.

Du unterstellst, dass jeder der ihn aufstellenden Trainer (=Fachmann) wider besseren Wissens oder auf Grund seiner (also des Trainers) offenkundiger Inkompetenz auf Ottl zurückgegriffen hat.


Bärlin
10. März 2012 um 15:07  |  68152

@Sir

Nö, mach‘ ich nicht. Wozu? Ich bewerte ihn hier bei Hertha! Einsatzzahlen sagen doch nichts über die Leistung aus. Hier ist wichtig, nicht was vorher war! Ebert wurde jetzt auch lange mit durchgezogen, weil man hofft(e), dass der Knoten endlich platzt.

Und bitte wo habe ich jemandem Inkompetenz unterstellt??? Ich habe nur deine Verweise auf die genannten Trainer kommentiert! (Bezug zum Post Sir Henry // 10. Mrz 2012 um 14:20 )

Meine Frage haste auch nicht beantwortet…


Sir Henry
10. März 2012 um 15:11  |  68153

Deine Frage, @Bärlin, war, ob ich alle Experten befragt hätte. Nein, nicht persönlich.

Aber deswegen sagte ich, dass ich die Handlungen der Trainer als Meinung und Argument der Stärke Ottls auffasse.


Bärlin
10. März 2012 um 15:14  |  68155

Nachtrag:

Bei Ottl gibt es wohl nur zwei Meinungen:

Entweder oll oder toll. Nichts dazwischen, die kommen nicht zusammen. Denke darauf kann man sich einigen, wir werden eh‘ nichts ändern. Uns bleibt nur jeweils eine Hoffung (Spielt nicht/spielt). 😉


Bärlin
10. März 2012 um 15:17  |  68156

abschließend, @Sir 10. Mrz 2012 um 15:11

Da greift das Beispiel Ebert. Und mein Nachtrag…

Und jetzt volle Konzentration auf’s Spiel! Denn eines haben doch alle Bloggies gemeinsam:

Wir sind alle FÜR – Herthaaaaaa BSC 🙂


Sir Henry
10. März 2012 um 15:22  |  68158

@Bärlin

Ich mag Ottl nicht besonders. Ich gebe mir immer Mühe, im Spiel die Argumente zu finden, die seine Aufstellung rechtfertigen. Das gelingt mir selten, ehrlich.

Aber, und jetzt kommt mein Punkt, Ottl ist seit 2005 regelmäßiger BuLiSpieler, eingesetzt unter den oben aufgeführten Übungsleitern. Die alle müssen irgendwas wissen, was ich nicht weiß.

Für mich ist eben nicht ersichtlich, warum diese Trainer einen Spieler einsetzen sollen, der so schlecht ist.

Das gilt auch für Ebert. Vielleicht auch mangels Alternativen.

Gruß


10. März 2012 um 16:18  |  68225

ich sage dazu nur: viele haben hier Ronny als unumgänglich für das Hertha-Spiel gesehen; nicht wenigige dem Janker Bulitauglichkeit jegliche abgesprochen; in der 2. Liga und in der Vorrunde wurde an Kobi gezerrt-jetzt ist er Kapitän und gesetzt..da sind auch etliche dabei, die jetzt Ottl mies finden-ich finde,jeder muss sich und sein Urteilsvermögen mal selbst überprüfen..


Ursula
10. März 2012 um 22:06  |  68418

Aber „apo“ nur ganz kurz, es ist doch einfach
symptomatisch, dass Spieler wie Janker und
Dein „Zweitliga-Paradeis“ urplötzlich zu
Stammspielern avancieren!? Die waren doch
vorher auch nicht 1. Wahl, zu Recht….!?

Was ist mit der Mannschaft passiert, dass
nun Spieler in den Vordergrund rücken,
denen, auch ich, die Bundesligatauglichkeit
abgesprochen habe….??

Sind DIE so viel besser geworden? Oder hat
sich das Niveau, weil in der Vorrunde arg
überpaced, der Mannschaft, siehe Tabellen-
platz, eher rapide degressiv entwickelt??

Wenn ja, was ich glaube, warum??

Anzeige