Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(sto) – Der gute alte @catro hatte sich an seinem freien Tag mal wieder aufgemacht, er kam, sah – und sah, dass er nichts sah. Denn die Spieler von Hertha BSC, die er auf dem Trainingsplatz vermutete, waren zu einer Fahrradtour aufgebrochen. Um Viertel nach 10 waren sie losgefahren, knappe 40 Minuten dauerte ihre Ausfahrt.

Für den Nachmittag hatte das Trainerteam schon im Vorfeld des Wochenendes eine (Video-)Analyse des Mainz-Spiels anberaumt, später sorgt ein Mannschaftsabend für (hoffentlich) lockere Atmosphäre.

Einer wird vermutlich trotzdem traurig dreinblicken. Wobei das Freizeitprogramm des Fabian Lustenberger zuletzt nicht das schlechteste gewesen ist: Bei einer Filmpremiere in der Kulturbrauerei war er, er grüßte via Facebook von der Echo-Preisverleihung – und doch nehme ich an, dass er nichts lieber tun würde, als endlich wieder auf dem Fußballplatz stehen und trainieren und spielen.

Keine Besserung trotz Spezialschuh

„Aber er wird noch eine Weile ausfallen. Wir wissen wir keinen genauen Termin, wann er wieder einsteigt“, sagte Rene Tretschok, Mitglied des Trainerteams, am Montag. Er berichtete von Beschwerden, die eine vor sieben Wochen im Pokalspiel gegen Mönchengladbach zugezogene Fußprellung noch immer bereite. Und obwohl ein Spezialschuh schon eine Menge Belastung auf den Knochen wegnehme, sei Lustenberger unverändert nicht schmerzfrei.

Die Zeit läuft gegen Hertha und den Profi. In sechs Wochen ist die Saison zu Ende, noch weiß niemand, ob Hertha dann noch Bundesligist oder schon Absteiger oder der höherklassige von zwei Teilnehmen an der Relegation sein wird. Wie auch immer, sagt Tretschok, „wir brauchen ihn natürlich. Wir hoffen, dass wir noch mal auf ihn zurückgreifen können.“

Diagnose: „Knochenmarksödem im Bereich des Großzehengrundgelenks im Mittelfuß“

Doch in dem Wissen, dass Lustenberger nach Verletzungen meist nur eine kurze Anlaufphase braucht, ehe er wieder vollwertig zur Verfügung steht – ein erster Versuch der schnellen Wiederherstellung kam vor gut zwei Wochen noch zu früh. Den Preis dafür zahlen Hertha und Lustenberger jetzt. „Wir haben Zeit verloren“, sagte mir Mannschaftsarzt Uli Schleicher heute auf Anfrage. Als die Not im Mittelfeld groß war, weil die Stammkräfte Andreas Ottl und Peter Niemeyer gleichzeitig gesperrt waren, hätten sie alles versucht, Lustenberger wieder heranzuführen, sagte Schleicher: „Das ist fehlgeschlagen“.

Was aber hat Lustenberger denn nun genau? Denn natürlich schrillen gerade bei ihm bei den Schlagworten „Fuß“ und „Prellung“ sämtliche Alarmglocken – also, Herr Schleicher: Wieder ein Mittelfußbruch? Antwort des Mediziners: „Es ist ein Zwischending zwischen Bruch und Prellung“, also ein so genanntes Knochenmarksödem – und wer es nun noch ganz genau wissen möchte: im Bereich des Großzehengrundgelenks im Mittelfuß.

Eine Art Einblutung im Knochen jedenfalls, wie sie durch eine sehr starke Prellung entsteht – laienhaft ausgedrückt, spricht man bei so etwas von einer „Vorstufe zum Bruch“.

Nach Schleichers Meinung wird Lustenberger besagten Spezialschuh „noch gut zwei Wochen“ tragen müssen, dann wird man erneut einen Versuch unternehmen, ihn wieder an die Mannschaft heranzuführen. Die Formulierung „Saisonende für Lustenberger“ findet der Mediziner noch zu reißerisch, aber darauf, dass die Zeit in jedem Fall knapp wird, könne man sich einigen.

Mijatovic macht Fortschritte

Wenn wir gerade schon bei der Krankenakte Hertha sind: Die Magen-Darm-Probleme, die Ottl in Mainz von einem Einsatz abhielten, haben nun auch weitere Spieler befallen. Namentlich nannte Tretschok heute Änis Ben-Hatira, auch bei Christian Lell und Maikel Aerts war von Arztbesuchen die Rede, aber die wurden nicht näher präzisiert.

In allen Fällen bestehe Hoffnung auf eine morgige Rückkehr ins Mannschaftstraining. Dienstag sei „der Hauptbelastungstag“, sagte Tretschok, „da würden wir gern mit ihnen planen“. Klarheit gebe es jeweils aber frühestens am Montagabend.

Andre Mijatovic absolvierte nach seinen Achillessehnenproblemen am Montag eine leichte Laufeinheit; auch der etatmäßige Kapitän steht demnach kurz vor einer Rückkehr ins Mannschaftstraining.

Jetzt ihr: Den Ausfall von Lustenberger muss Hertha nun schon seit sieben Wochen verkraften. Vorher war er in dieser Saison zumeist nur Reservespieler. Ob er in dieser Saison noch mal wird spielen können, vermag derzeit verlässlich niemand zu prognostizieren. An welcher Stelle in der Hierarchie im defensiven Mittelfeld seht ihr einen gesunden(!) Lustenberger aber angeordnet?

In der Hierarchie im defensiven Mittelfeld gehört ein gesunder Lustenberger. . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

238
Kommentare

Blauer Montag
26. März 2012 um 15:43  |  71586

Gute Besserung Fabian ❗


Bertinho92
26. März 2012 um 15:44  |  71587

silber


Boulette in Thüringen
26. März 2012 um 15:55  |  71588

bronze


daweed
26. März 2012 um 16:01  |  71590

hm, eigentlich vertippt da oben.. Fäbu gehört für mich immer in die start11. Aber er hat schon pech seit er bei uns ist. ansonsten müssen wir jetzt möglichst eine kleine serie starten, wolfsburg ist machbar zu hause, dann weiter sehen von spiel zu spiel und bloss nicht auf die anderen gucken!!! am letzten spieltag dann gegen hoffenheim den sicheren klassenerhalt und dann nächstes jahr mit rehagel meister werden 😉


26. März 2012 um 16:02  |  71591

hm..das ist ja mal ne wichtige und spannende Umfrage.. 😉


schnitzel
26. März 2012 um 16:12  |  71592

Ein gesunder Lustenberger ist für mich mit Abstand (!) die Nummer 1 im defensiven Mittelfeld. Was der Junge für ein Stellungsspiel, eine solide Grundtechnik, einen Blick fürs Wesentliche (kann das „Spiel lesen“) und ein Talent für den richtigen Pass hat, davon können die anderen 6er nur träumen. Er fehlt uns an allen Ecken und Enden. Alle gute Lusti, und bitte in Ruhe wieder fit werden!


jenseits
26. März 2012 um 16:12  |  71593

Tja, traurig finde ich es…

Aber mit Kobi im DM bin ich jetzt doch viel zuversichtlicher als mit dem „Traumpaar“ Niemeyer/Ottl. Da fällt Lustis Ausfall nicht mehr so stark ins Gewicht. Aber Kobi droht irgendwann die 5. …

So richtig glauben kann ich es noch nicht, dass Otto tatsächlich beabsichtigte, gegen Mainz Kobi wieder als LV aufzustellen und Ottl an seiner statt im DM. Nächsten Samstag wird man mehr wissen…


Boulette in Thüringen
26. März 2012 um 16:39  |  71594

@daweed.
Otto Rehagel ist nächstes Jahr wieder in Essen!
Und Rot Weiß Essen wird nächstes Jahr nicht Meister.


schönling
26. März 2012 um 16:42  |  71595

Ehrlich gesagt hat mich Lusti in keinem seiner Einsätze in dieser Saison überzeugt.
Dass er ein „intelligenter“ Spieler ist, wissen wir sicher alle, aber was in dieser Saison zu sehen war, war doch eher Magerkost.
Sein eben so hochgelobtes „Offensivspiel“ bzw. seine Akzente nach vorne, desöfteren in Liga 2, waren kaum zu sehen.
Dazu ist er im Defensivverhalten, was Zweikämpfe angeht, Niemeyer, Kobi und auch Ottl einfach unterlegen. Ist auch völlig logisch bei der Bohnenstange 😉

Bei einer Doppelsechs ist er dennoch immer eine Option. Aber nur wenn er neben Niemeyer oder Kobi spielt. Lusti und Ottl auf der Doppelsechs bringt in meinem Augen mal rein gar nichts!

Er hatte in dieser Saison mal einen Auftritt, den man schon eher als ZM oder ZOM auslegen konnte. Da hat er mir noch am Besten gefallen, im Vergleich zu seinen Auftritten im DM.


bama286
26. März 2012 um 16:51  |  71597

Ich sehe die Reihenfolge im defensiven Mittelfeld im Moment so, ausgehend davon, dass alle gesund sind:

1. Levan Kobiashvili (mit ihm steht und fällt derzeit unsere defensive Stabilität)
2. Peter Niemeyer (in unserer jetzigen Situation braucht man einen Kämpfer wie ihn)
3. Fabian Lustenberger (kann für die besten Spieleröffnungen gut sein)
4. Fanol Perdedaj (mit guten Ansätzen, kann sich leider nicht längere Zeit beweisen)
5. Andreas Ottl (vom 1. bis zum 27. Spieltag leider nicht die gewünschte Verstärkung)

Alfredo Morales würde ich sehr gern mal im rechten Mittelfeld sehen. Rukavytsya gehört für mich unbedingt nach links. Auf rechts kann er nur gefährlich sein, wenn er in die Mitte zieht und bedingt durch Defensivschwächen des Gegners ungestört Tempo aufbauen kann. Auf rechts haben wir dann noch Not und Elend zur Verfügung, warum also dann nicht mal Alfi?


Blauer Montag
26. März 2012 um 17:08  |  71598

In dieser Saison spielt HERTHA um den Verbleib in der 1. Liga – leider ohne Fabian Lustenberger. Im defensiven Mittelfeld spielen von Mal zu Mal besser Kobiashvili und Niemeyer. Wenn Perdedaj spielte, war er ähnlich gut wie Kobi und PN. Diese 3 sollten meines Erachtens auch in der nächsten Saison die defensiven Positionen im Mittelfeld spielen. Als Ergänzungsspieler für das DM kommen Lustenberger, Ottl, Morales sowie ggf. der zurück kehrende Knoll in Frage. Dies sind Stand heute 7 Spieler für 2 Positionen im defensiven Mittelfeld. Auf den ersten Blick denke ich, dass 2 oder 3 dieser 7 Spieler im Sommer auf der Transferliste stehen werden für eine Ausleihe oder einen Verkauf.


26. März 2012 um 17:18  |  71599

nun..ich bin mir ziemlich sicher, dass ich es war, der als allererster über Lusti schrieb „der schlaue Lusti“..und dann wurde das sozusagen zu seinem Attribut. Jedenfalls erinnere ich das so.- Trotzdem sieht bei mir die Reihenfolge ziemlich anders aus. Für die nächste Saison würde ich anders planen, je nach Ligaart..da niemand von uns ne Ahnung hat, wer bliebe etc-erübrigt sich für mich das erstmal.


dstolpe
26. März 2012 um 17:34  |  71600

@apo
Gut, da wir das wirklich alle noch nicht wissen, stellen wir bis zur Klärung der Liga jegliches Bloggen und alle Umfragen ein? 😉 Man, schon klar, dass die Frage, ob Liga eins oder zwei, keine ganz unerhebliche ist. Aber reden wir doch über das Hier und Jetzt – und verleihen darüber hinaus unser aller Hoffnung Ausdruck, dass es auch über den Mai 2012 Liga eins bleiben möge. . .


Dogbert
26. März 2012 um 17:37  |  71601

Lustenberger ist schon von der Statur her der Typ „körperloser Spieler“. Die brauchen Nebenleute, die sich schnell freilaufen und sich direkt anbieten. Dazu gehören die entsprechend eingeübten Laufwege. Solange Hertha BSC nicht das entsprechende Spielsystem hat und im Abstiegskampf auch nicht einführen wird, ist Lustenberger kein wirklicher Verlust.

Nach der Saison hat man Zeit, verschiedene Systeme auszuprobieren, in denen Lustenberger wieder eine zentrale Rolle spielen dürfte. Möglichkeiten böten sich ab, z. B. Rafael zu entlasten oder Kobi als flexiblen Nebenmann rückwärts wie vorwärts.


zenturio
26. März 2012 um 17:52  |  71602

Ein gesunder und fitter Lustenberger kann eine Bereicherung sein und wäre dann durchaus im Stande als Nr.1 im DMF zu aggieren.
Da aber der bei mir sehr beliebte Lusti Glasknochen hat und zu oft verletzt ist, ist er meistens keine grosse Hilfe deshalb sollte man abwägen ob es nicht ratsam ist ihn zu verkaufen.

Grosses Lob das jetzt endlich freiwillig auf Frei verzichtet wurde und trainiert wird.
Hoffentlich begreifen alle Spieler das man nach dem Sieg in Mainz sich nicht zurück legen darf.


Blauer Montag
26. März 2012 um 17:53  |  71603

Nein danke zu 17:37
ich bin dafür, einige dieser „körperlosen Spieler“ zu verkaufen – egal ob sie Ottl, Raffa, Ronny, Ruka oder Lustenberger heißen. Das kämpferische Element sollte für mich stärker werden. Nicht schwächer, wenn Mija und Kobi langsam in den Ruhestand schlendern (gegen Ende der kommenden Saison).


jenseits
26. März 2012 um 18:01  |  71604

Mir ist eh nicht so ganz klar, was denn „körperlose Spieler“ sind. Sollten Raffa und Lusti jedoch solche sein, dann sind körperlose sicher nicht gleich auch nicht kämpferische Spieler. Das kann ich hier nicht nachvollziehen. Sollen hier jetzt nur noch „Bullen“ im Mittelfeld galoppieren? Geschicktes Stellungsspiel in die Zweikämpfe gehen und sie gewinnen, kluge Pässe spielen, darauf kommt es letztlich an, oder nicht?


jenseits
26. März 2012 um 18:02  |  71605

…Stellungsspiel“,“


coconut
26. März 2012 um 18:13  |  71606

@jenseits // 26. Mrz 2012 um 18:01
Richtig!
Ich kann es nicht mehr lesen, diese „Stammtisch-Denke“ die müssen nur Gras fressen, dann wird das auch.
Die Mischung macht es und das schon seit vielen Jahrzehnten.
Mit 10 x Peter N. + Torwart, gewinnst du in der BuLi keinen Blumentopf.
Intelligentes (Pass-und Stellungs-)Spiel gepaart mit Laufbereitschaft heißt die „Zauberformel“….


Blauer Montag
26. März 2012 um 18:33  |  71607

Am realen Stammtisch sitzt man zusammen bei einer Gerstenkaltschale o.a. Getränken, und redet über die aktuellen Themen. Bei immerhertha, diesem virtuellen Stammtisch, sitzt jeder mit seinem Getränk alleine vor dem PC.

Die Qualität der Diskussion ist in beiden Fällen die gleiche. Fragt @apo, der pendelt täglich zwischen beiden Stammtischen hin und her.

Vor 2 Jahren hat die „Mischung“ in der Mannschaft nicht gestimmt. Ich bin froh darüber, dass diesmal Kobiashvili, Niemeyer und Perdedaj ihre Qualitäten einbringen können im Abstiegskampf bis zu einem hoffentlich für HERTHA guten Saisonende. Welche Spieler dann ihr intelligentes Pass- und Stellungsspiel ab August 2012 im Olympiastadion vorführen werden, muss der Trainer der neuen Saison entscheiden.


jenseits
26. März 2012 um 18:39  |  71608

@coconut,

Intelligentes (Pass-und Stellungs-)Spiel gepaart mit Laufbereitschaft heißt die “Zauberformel”

genau, und solch eine Formel steht auch nicht in Widerspruch zum Kämpferischen!


Blauer Montag
26. März 2012 um 18:52  |  71609

Idealer defensiver Mittelfeldspieler=
Intelligentes (Pass-und Stellungs-)Spiel x Laufbereitschaft x Kämpfernatur.

Golem erwache :mrgreen:
http://www.youtube.com/watch?v=a5mSzcR3KcA


Dogbert
26. März 2012 um 19:17  |  71610

Körperloses Spiel bedeutet, daß der Ball schneller zum Mitspieler gespielt wird als der ballführende Spieler angegriffen werden kann. Das setzt blindes Verständnis bezüglich des Spielsystems und der Laufwege voraus.

Beim ballführenden Gegenspieler bedeutet das, daß der körperlose Spieler mindestens intelligent genug ist, rechtzeitig die Räume so zuzustellen, daß der ballführende Spieler keine Abspielmöglichkeiten findet.


jenseits
26. März 2012 um 19:28  |  71611

Das ist doch dann aber ein „Vermögen“ eines Spielers, welches er je nach Mannschaft mal besser mal schlechter nutzen bzw. zum Einsatz bringen kann. Das bedeutet doch nicht, dass solche Spieler nicht aggressiv und zweikampfstark sind!?


apollinaris
26. März 2012 um 19:35  |  71612

ach, @sto- wirklich- du bekommst das in den falschen Hasl-ich bin aber echt auch zu müde, d a s nun auch noch erklären zu müssen. Wieviel smieys musste ich denn zum ersten Beitrag setzen? Ich finde die Umfrage deshalb lustig, weil das Ergebnis doch wohl von Anfang an klar war? -und dann habe ich (brav) die Fragen ja sogar beantwortet. Was verlangst du mehr-vom blogger? 😯 😉 Man, mal nicht so mädchenhaft , bitte ( pcorrigiere: nicht so mimosenhaft, bitte)


26. März 2012 um 20:01  |  71613

Lustenberger ist einer der Besten, die Hertha hat.
Lustenberger hat mehr Verletzungs- als Einsatzzeiten.
Er hilft Hertha nicht.
Hertha wird abwägen müssen, ob ein Spieler, der zu Verletzungen neigt (ich weiß nicht, ob es das gibt, hoffe aber, dass ich mich verständlich machen kann), „durchgeschleppt“ werden kann. Schlussendlich (Oh!) ist das auch eine finanzielle Frage.
Und nochmal: es ist ein Jammer. Ein gesunder, fitter Lustenberger wäre, wenn ich der Grüßaugust Trainer wäre, gesetzt.


Ursula
26. März 2012 um 20:15  |  71614

@ apo, „der schlaue Lustie“, von Dir….?
Wieviel Jahre haue ich mich mit „Lusti“,
dann Ramos und Raffael herum…….???

Nee, mal im Ernst, wie oft habe ich, „WIR“
das Thema Lustenberger „sportmedizinisch“
durchgekaut?

Und ich bin noch immer davon überzeugt,
dass seiner „orthopädischen Sensibilität“
nicht adäquat zu seiner Physis UND Psyche
entsprechend begegnet wird….


Nico
26. März 2012 um 20:22  |  71615

Also so langsam werden diese Fußprobleme chronisch bei Lustenberger, jede Saison hat er da Probleme. Gerade wenn eine Vorgeschichte besteht finde ich es unverantwortlich ihn wieder zu früh ranzuführen, egal wie groß die personellen Probleme auch sein mögen.
Doc Schleicher macht da auch seit Jahren eine schlechte Figur, immer wieder brechen alte Verletzungen auf. Diese Saison bereits bei Mijatovic, Lell und Lusti. Kann man in der Weltstadt Verlin keinen besseren Teamarzt finden?


jenseits
26. März 2012 um 20:26  |  71616

Man kann das auch ein wenig relativieren. Mal ganz davon abgesehen, dass Lustis „Verletzung“ durch übles Foul Jantschkes verursacht wurde. Aber z.B. Niemeyer und Mija weisen ähnliche Verletzungszeiten auf. Gut, nun ist Mija auch nicht mehr der Jüngste…


apollinaris
26. März 2012 um 20:30  |  71617

@ursula: ja, ziemlich sicher ..lange, bevor er so populär wurde 😀


Blauer Montag
26. März 2012 um 20:32  |  71618

Fabian Lustenberger machte in dieser Saison 12 Ligaspiele bei den Profis für HERTHA – 10 bei TR Babbel, 2 bei TR Skibbe.

http://fussballdaten.de/spieler/lustenbergerfabian/2012/

Anhand dieser Daten kann ich nicht erkennen, das er einer der Besten wäre, die HERTHA hat – ebeso wenig wie die nackten Zahlen den Grüßaugust Raffael beschreiben könnten.


Slaver
26. März 2012 um 20:34  |  71620

Peter Niemeyer schaut sich gerade LIVE in der Alten Försterei das Spiel von Union gegen Frankfurt an …


Sir Henry
26. März 2012 um 20:34  |  71621

Jedes Tor der Eintracht bringt uns den Einskommafünf Mios näher, auch wenn es mir heute andersrum lieber wäre.


Sir Henry
26. März 2012 um 20:34  |  71622

@slaver

War er, oder?


Sir Henry
26. März 2012 um 20:35  |  71623

Was ist da eigentlich für eine Aufregung hinter dem linken Tor?


Slaver
26. März 2012 um 20:36  |  71624

Na klar war er das …


herthinho2310
26. März 2012 um 20:38  |  71625

auch wenn Lusti super sympathisch ist, aber wie will man mit einem so verletzungsanfälligen Spieler denn langfristig auf einer so wichtigen Position planen…

Das entwickelt sich so langsam wie bei Castelen vom HSV („Riesiges Talent, aber die Knochen machen nicht mit“)…
Er macht 5 Spiele, ist dann 6Spiele verletzt und braucht nochmal drei Spiele Aufbautraining, wo er nur 15min max. spielen kann… und schon ist fast eine Halbserie um…

So talentiert der Mann auch ist, aber so kann man keine langfristige Planung mit einer eingespielten Elf angehen… Lusti ist gefühlt jede Saison 3/4 der Saison verletzt bzw. im Aufbautraining und dann reichts eben nicht für die 1.Elf…
Lieber im Sommer auf einen „belastbareren kreativen 6er“ setzen… In Lautern wird wohl Tiffert für etwa 1Mio Euro wechseln dürfen…


zimsel79
26. März 2012 um 20:57  |  71626

Tiffert??? biite nicht


silvia sahneschnitte
26. März 2012 um 21:02  |  71627

Saisonende!
Wird damit nicht jedem Herthaner gedroht?
Lusti, Sie sind nicht allein!
Einen Blick auf die medizinische Abteilung zu werfen, wäre es wert. Dem Bruder des Cheforthopäden, dem Gerd, damals in der Havelklinik, kann ich nur loben. Aber die medizinische Abteilung der Hertha, schon seit Jahren, trau ich nicht. Gab es dort nicht wiederholt, die ein oder andere Fehldiagnose, wenn nicht gar Fehlbehandlungsempfehlung?
Gute Besserung Fabian Lustenberger?
Wenn Sie Fit sind und Spielpraxis haben, sind Sie ein Guter!


catro69
26. März 2012 um 21:05  |  71628

„Der gute alte @catro hatte sich an seinem freien Tag mal wieder aufgemacht, er kam, sah – und sah, dass er nichts sah.“
Doch, aufm Rückweg sah ich, wie dreckig mein Auto war. Frisch ans Werk und gewaschen. Siehe da, es war ein Metalliclack unter der Staubschicht…
Tschüß Winter!
So ganz sinnlos war der Besuch im Westend aber nicht, Karten fürs Wolfsburgspiel geholt.
Der nette Plausch mit den „Pressefuzzis“ bei bestem Wetter war auch nicht zu verachten, fehlte nur noch ein Käffchen…
Da das nächste Jobprojekt näher rückt, werde ich auch morgen mein Glück versuchen.

Tja, der Lusti. Ewig schade, wie weit er sein könnte, wenn die Knochen mitmachen würden…

Der Magen-Darm-Infekt zieht seine Kreise, hm, war da nicht was mit den Duschen bei Hertha? Legionellen warens wohl und ist ein Jahr her.


apollinaris
26. März 2012 um 21:05  |  71629

Tiffert? sofort!


Blauer Montag
26. März 2012 um 21:11  |  71630

Wenn das die Bestnoten sind ( 4 bis 5 bei fussballdaten.de s.oben um 20:32) für Fabian Lustenberger, möchte ich gar nicht die Noten der anderen Hertha-Spieler wissen.


Blauer Montag
26. März 2012 um 21:15  |  71631

Tu mir einen Gefallen @catro69,
wenn du morgen auf dem Schenckendorffplatz sein solltest. Schicke doch auch die „Pressefuzzis“ mit ihren Sahneschlitten zum Duschen wegen der virtuellen Ansteckungsgefahr 😈


hurdiegerdie
26. März 2012 um 21:28  |  71632

Lusti ist einer meiner Lieblingsspieler. Er ist auch ohne mit der Wimper zu zucken in die 2. Liga gegangen.

Irgendwann mal (war es noch letzte Saison?) habe ich gelesen, dass sein 2. Fussbruch nur Pech sei, organisch sei da nichts dran. Aber jetzt zum dritten Mal? Könnte er noch mal, wie er könnte, könnte ich ihn mir gut weiter bei Hertha vorstellen.


Ursula
26. März 2012 um 21:30  |  71633

@ apo, HALLO….


jenseits
26. März 2012 um 21:33  |  71634

Hm, übles Foul und dann zu früh ins Training geschickt. Warum spricht das überhaupt so sehr gegen Lusti? Und dann sollen seiner statt hier irgendwelche mittelklassigen Leute kommen und spielen. Ach wie schade…


catro69
26. März 2012 um 21:36  |  71635

Sahneschlitten? Du meinst die Lebenspartner(innen)?
Willst Du den Vielgeschmähten auch noch ein Alibi für geistigen Dünnpfiff liefern?


monitor
26. März 2012 um 21:40  |  71636

@apo 19: 34?

Was heißt hier mimosenhaft? pc geht anders!
Ich hatte mal eine Mimose. Extrem clevere Pflanze. Und eine wahnsinnsausdauer. Erst nach vierzehn Tagen schütteln machte die auf kalten Streik. 😉

(Bitte smiley beachten)

@catro69

Da kann man mal sehen, Hertha spart an der Warmwassertemperatur und schon geht der Schuß nach hinten los! 😉


Exil-Schorfheider
26. März 2012 um 21:42  |  71637

Nee, @catro!
Das sind ja die Sahneschnitten… 😀


Ursula
26. März 2012 um 21:44  |  71638

Hm, gegen „Lusti“ spricht nichts, liebe
„jenseits“, guten Abend, gegen seine
Befindlichkeiten, wenn überhaupt….

…oder geh doch mit ihm einmal eine
Pizza essen, und wenn er Vertrauen zu
Dir gewonnen hat, versuche doch seine
Problematiken duch Dialog zu ergründen…….


hurdiegerdie
26. März 2012 um 21:53  |  71639

@Ursula, was würde Lusti mir denn erzählen, könnte ich mit ihm eine Pizza essen?


jenseits
26. März 2012 um 21:56  |  71640

Tja, n’Abend, @Ursula, ich fürchte, selbst wenn er zu mir Vertrauen fassen und mir etwas über seine eventuellen Befindlichkeiten und Problematik erzählen würde, könnte ich da nicht viel ausrichten und daher wird er erst gar nicht mit mir Pizza essen…


Ursula
26. März 2012 um 21:58  |  71641

Was glaubst Du, was ich Dir jetzt antworten
soll(te), oder vielleicht in französich….?

Hatten wir doch schon einmal, wir wohnen
mehr oder weniger um die Ecke und besuchen
„Pizzen(rias)“ in „unserer“ Gegend….


f.a.y.
26. März 2012 um 21:59  |  71642

Hm. Ich mag Pizza. Und Lusti. Neugierig bin ich eh. Kann aber zuhören und schweigen wie ein Fisch.

Schade, dass ich nur Bahnhof verstehe…


jenseits
26. März 2012 um 22:00  |  71643

@hurdie, ihr könntet Euch prima über die Schweiz unterhalten. Da bist Du ihm von uns allen hier doch am nächsten…


Ursula
26. März 2012 um 22:02  |  71644

….nicht daher, das war unlogisch!


jenseits
26. März 2012 um 22:02  |  71645

Nö, war es nicht.


Ursula
26. März 2012 um 22:05  |  71646

Ich kann auch nichts ausrichten, und dennoch…..


apollinaris
26. März 2012 um 22:06  |  71647

wat is?!


hurdiegerdie
26. März 2012 um 22:08  |  71648

Ich wollte doch nur rauslocken, was Lusti so erzählt, wäre doch interessant für uns; von mir aus auch auf französisch.


jenseits
26. März 2012 um 22:09  |  71649

Es war logisch, dennoch nicht causal, @apo. Dat is.


jenseits
26. März 2012 um 22:10  |  71650

Ich schließe mich an, die Sprache ist mir egal…


Ursula
26. März 2012 um 22:10  |  71651

Von DIR aus schon…..


Ursula
26. März 2012 um 22:11  |  71652

Das isses….

…in Latein?


hurdiegerdie
26. März 2012 um 22:13  |  71653

@jenseits, ein Berliner in der Schweiz, ein Schweizer in Berlin, da gibt es einige Kilometer dazwischen. Aber wenn er mal hier ist… Vielleicht gibt es ja den nächsten Uhrencup mit Hertha.


hurdiegerdie
26. März 2012 um 22:16  |  71654

Oh Mann, in Latein eine flüssige Kommunikation, die über Zitate hinausgeht? Hätte ich nicht mehr drauf, sorry. Aber deine Äusserungen würde ich vielleicht noch verstehen können. Also lass los!


jenseits
26. März 2012 um 22:16  |  71655

Aber manchmal ist der Berliner in der Schweiz auch in Berlin…

Ich bin für Rätoromansich. Hatten wir hier noch nicht.


Ursula
26. März 2012 um 22:17  |  71656

Ich liebe und sammle Uhren…

….auch oder gerade „Schweizer“…

Habe ne Breguet und ne Constanin Vacheron…

So Ende!!!


catro69
26. März 2012 um 22:18  |  71657

Passt nicht ganz zu Eurer angeregten Unterhaltung, aber das mit den (vielleicht) infizierten Duschen ist eine Spekulation, ganz meinerseits, war nicht mal im Ansatz Gesprächsthema am Vormittag.
Wäre ich Verantwortlicher würde ich das prüfen lassen. Könnte auch die Klimaanlage vom Mannschaftsbus sein, oder auch ein ganz normaler mannschaftsinterner Infekt, nur Gewissheit sollte man sich verschaffen. Es sind Kleinigkeiten, die über Wohl und Weh von Hertha entscheiden.


Ursula
26. März 2012 um 22:21  |  71658

Also auf gut DEUTSCH, bleibt aber unter uns,
ER ist NICHT glücklich….

….und das hat mit der Hertha „grundsätzlich“
NICHTS zu tun, aber….


Ursula
26. März 2012 um 22:25  |  71659

Insider, heißt natürlich Vacheron Contantine…


Ursula
26. März 2012 um 22:26  |  71660

Constantine, was ist den los?


Ursula
26. März 2012 um 22:27  |  71661

denn


apollinaris
26. März 2012 um 22:28  |  71662

ach?


jenseits
26. März 2012 um 22:28  |  71663

Gerade Schweizer Uhren finde ich auch interessant. Finde aber gerade die etwas einfacheren sehr schön, ohne grand und sonstige complication und so. Z.B. manche schlichten Ebel oder auch da Vinci von IWC.


hurdiegerdie
26. März 2012 um 22:29  |  71664

Romansch kann ich nicht, sorry. Aber ich denke mal Lusti auch nicht, und unglücklich ist er vielleicht über seinen Fuss. Und was ist damit? Chronisch oder nur Pech?


jenseits
26. März 2012 um 22:30  |  71665

Stimmt, @catro, aber man kann sie so schlecht trennen… Ich meine, sollten sie sich gegenseitig anstecken…


Ursula
26. März 2012 um 22:31  |  71666

Ebel und „Vinci“ neeeee, aber IWC ist o. k. !!


monitor
26. März 2012 um 22:31  |  71667

@catro
Das Aufnehmen der infizierten Duschen war meinerseits nicht auch ernst gemeint und sollte nur der Unterhaltung dienen.

Aber pssst, mal ganz unter uns, irgendwas ist doch immer dran an solchen Gerüchten?! Oder?
😉


Ursula
26. März 2012 um 22:31  |  71668

Ja „hurdie“ unglücklich ist er über seine Füße……..


hurdiegerdie
26. März 2012 um 22:32  |  71669

Meine Lieblingsuhren kommen von Hublot, bis ich mich über den Preis erkundigt habe.


jenseits
26. März 2012 um 22:32  |  71670

@hurdie, ich glaube Pech. Seine Ermüdungsbrüche sind auch schon 2,5 Jahre her.

Man muss es ja nur verstehen, nicht selbst schreiben können…


Ursula
26. März 2012 um 22:34  |  71671

Mehr geht nicht! Wenn ich jetzt schreiben
würde, er fühlt sich falsch verstanden, geht
mich das gar nichts an….


monitor
26. März 2012 um 22:35  |  71672

hmhh
Entweder
„nicht ernst“
oder:
„auch nicht ernst “

Bitte selber wählen


Ursula
26. März 2012 um 22:36  |  71673

Ich habe eine Hublot „Manchester United“…..


Ursula
26. März 2012 um 22:38  |  71674

Auch falsch „jenseits“, nicht 2,5 Jahre her!!


hurdiegerdie
26. März 2012 um 22:41  |  71675

Ach so, du redest über Billiguhren 😉


Ursula
26. März 2012 um 22:42  |  71676

Auweia, die hat mein Taschengeld bis zum
Jahre 2020 aufgefressen, schmunzel, ohne
Smiley´s….


monitor
26. März 2012 um 22:43  |  71677

Am Gardasee habe ich mal Pizza mit Würstchen gesehen. Das war sehr grenzwertig.

Jetzt frage ich mich gerade, ob Fabian Lustenberger eine „Schweizer-Käse-Fondue-Pizza“ bevorzugt?

Ich habe seinerzeit am Gardasee die Idee einer „Kassler-mit-Sauerkraut-Pizza“ entwickelt, alternativ die „Weißwürschle-mit-süßem -Senf-Pizza“, entweder gefüllt als Calzone (mit Weißbier) oder „klassisch“! trocken 🙂


dieter
26. März 2012 um 22:44  |  71678

Ich esse gern Wiener Schnitzel.


jenseits
26. März 2012 um 22:44  |  71679

Was heißt hier „auch“ falsch? Rede ich nur Unfug? Herbst 2009, sind ca. 2,5 Jahre, oder nicht?


jenseits
26. März 2012 um 22:47  |  71680

Ich esse alles gerne, was man mit Senf essen kann. Und das ist so gut wie alles…


monitor
26. März 2012 um 22:47  |  71681

Wiener Schnitzel Pizza? Klingt gut!


Ursula
26. März 2012 um 22:49  |  71682

Eigentlich will ich Dir nie mehr antworten,
aber ich mache eine Ausnahme! Eine Art
des „Hauses“, was ich „HIER“ auch nicht
verklickern will, oder einfach Pizza Sardelle…..

….das isses!


Ursula
26. März 2012 um 22:51  |  71683

Da gab es noch etwas, und später, leicht
erregte „jenseits“, bitte mit Verlaub….


dieter
26. März 2012 um 22:51  |  71684

Buletten lieb ick och.


monitor
26. März 2012 um 22:52  |  71685

@22:49

Klingt lecker und vor allem unverfälscht italienisch.


jenseits
26. März 2012 um 22:54  |  71686

Am Fuß?


Ursula
26. März 2012 um 22:54  |  71687

Am Fuß!


catro69
26. März 2012 um 22:56  |  71688

Danke, jetzt hab ick Hunger, mach mir ne Stulle.


jenseits
26. März 2012 um 22:57  |  71689

Was und wann denn? Ich kann mich nicht erinnern…


Ursula
26. März 2012 um 22:57  |  71690

„Dauernd“ später am Fuß….


apollinaris
26. März 2012 um 22:58  |  71691

ich habe ne TCM..und mag nur nóch Bio-Fleisch essen , wenn übahaupt.-Traurig sind wir doch alle irgendwie. Und mich versteht hier sowieso keiner, das ist sogar nachweislich 😉


jenseits
26. März 2012 um 22:58  |  71692

Na gut.


dieter
26. März 2012 um 22:58  |  71693

Rinderrouladen sind och lecker.


monitor
26. März 2012 um 22:59  |  71694

@22:49

Das war ehrlich und ernst gemeint.
Die italienische Küche hat wirklich mehr zu bieten, als Spaghetti Bolognese. Deshalb war ich so schockiert in Italien Würstchen auf Pizza zu sehen.

Mittlerweile habe ich italienische Hausmannskost an meiner Seite und bin überrascht, wie Fisch, Pasta und eine leckere Soße zusammenpassen.


jenseits
26. März 2012 um 23:00  |  71695

Ich hab ne ganz schlichte aber schöne YSL.


Ursula
26. März 2012 um 23:00  |  71696

Er hatte schon „2,5 Fußbrüche“ und div.
„Nebenfußschauplätze“, vergessen….?


monitor
26. März 2012 um 23:02  |  71697

Ich habe immer noch diese Idee, Pizza für deutsche Touristen in Italien. Boulettenpizza und Rinderrouladenpizza ist gerade neu in die Auswahl übernommen worden.


Ursula
26. März 2012 um 23:02  |  71698

Ich bin ÜBERHAUPT nicht traurig……

….viel eher „im Gegenteil“, aber meinen
„Mutterwitz“ versteht ja KEINER……


dieter
26. März 2012 um 23:02  |  71699

Ick hab schönet DSL.


hurdiegerdie
26. März 2012 um 23:03  |  71700

Pizza Choriz0 ist ein Versuch wert. Wenn ich mir Ursulas Hublot leisten kann, dann kann ich mir auch eine Dauerkarte Hertha leisten (inkl Flüge).

Wird wohl noch ein paar Jahre dauern. Die Kinder, seufz


Ursula
26. März 2012 um 23:05  |  71701

Hey „hurdie“, ich bitte Ihnen…


jenseits
26. März 2012 um 23:05  |  71702

Ja, habe ich dann wohl… Mir fallen andere Verletzungen ein…


monitor
26. März 2012 um 23:09  |  71703

Lusti bekam mal den Stempel wegen der Ermüdungsbrüche, und den wird er leider nicht mehr los.
Die letzte Verletzung resultiert aus einem Foul, die Bilder des schmerzverzerrten Spielers habe ich noch im Kopf.

PS. Tempic von Karstadt, hat die mittlerweile irgendeinen Kultstatus?


Ursula
26. März 2012 um 23:13  |  71704

Wenn ich jetzt schreiben würde OMEGA
ist die Marke der „Armen“ und „Tempic“
die Marke der „Obdachlosen“, fliegen mir
HIER sämtliche FETZEN um die Ohren…

…und zu RECHT!!


hurdiegerdie
26. März 2012 um 23:15  |  71705

Ich danke Sie @Uschi, ich dachte du sprichts über die Hublot für 10’000 bis 14’o00 Euro???


Ursula
26. März 2012 um 23:17  |  71706

Ich wollte „Ihnen“ doch gerade „bremsen“….

…und nu….?


monitor
26. März 2012 um 23:18  |  71707

@23:13
Neee, war doch ein Scherz.
Muß jetzt los.
Mach‘ mir noch ’ne Eisbein-mit-Sauerkraut-Pizza und geh dann schlafen, falls ich diesen miesen Typen unter meiner Brücke vertrieben habe!
Gute Nacht.

P.S. Paßt auf Eure Hunde auf, sie könnten den Falschen? beißen! 😉


Ursula
26. März 2012 um 23:20  |  71708

Die „beißen richtig“, die gucken mich vorher
immer fragend an……


jenseits
26. März 2012 um 23:28  |  71709

Guts Nächtle, muss mich noch kurieren und morgen wech… Schlaft gut.


hurdiegerdie
26. März 2012 um 23:29  |  71710

Gehe jetzt lieber schlafen


Ursula
26. März 2012 um 23:30  |  71711

Ja gern zurück! Kurieren…? Und wech biste…..
Gute Nacht und Besserung!


jenseits
26. März 2012 um 23:34  |  71712

Danke schön!
Noch bin ich da, erst morjen wech…


Ursula
26. März 2012 um 23:36  |  71713

Morjen „wech, für imma“….???


jenseits
26. März 2012 um 23:39  |  71714

Noch drei Mal, und dann komm ich…
Nee, nich für imma… Komme wieder…


Ursula
26. März 2012 um 23:51  |  71715

Ich verstehe wie imma nur „railway station“…..


Ursula
26. März 2012 um 23:54  |  71716

Ich muss, „Nächtle“!


olleDick
27. März 2012 um 2:21  |  71717

unabhängig von der Uhrzeit 🙂
OT
Frankfurt hat beim Förster jewonnen und wir kriegen somit bald (mit ziemlicher Sicherheit) einen SCHECK, einen ungedeckten oda einen kanadischen, ODA WATT?


Alexander
27. März 2012 um 5:13  |  71719

Laut Sport1 wird Rangnick im Sommer Nachfolger von Dutt…


mirko030
27. März 2012 um 8:23  |  71721

Guten Morgen,

man sollte Lusti im Sommer nicht abgeben. Für mich ist es ein intelligenter 6er, welcher in seinem Alter mit zu den besten seines Faches gehört. leider ist er sehr oft verletzt, was aber nicht immer an Ihm gelegen hat. Hertha sollte Lusti jetzt langfristig aufbauen und Ihm auch wenn er Fit ist nicht gleich wieder einsetzen, sonders erst in der neuen Saison. Wenn Lusti eine komplette Vorbereitung mit dem Team macht, dann kann er das Spiel von der 6er-Position gestalten und durch sein sehr gutes Stellungsspiel auch die Räume eng machen. Bei Ihm hätte ich auch keine Bauchschmerzen, wenn er als einziger 6er aufläufen würde. Er war nicht umsonst bei der U21-EM einer der besten Spieler und hat sein Team bis ins Finale gebracht.


Blauer Montag
27. März 2012 um 8:56  |  71722

Morjn @Alexander
wird dann Dutt der Nachfolger von Rehhagel bei HERTHA?


mirko030
27. März 2012 um 9:09  |  71723

@BM:

Ich hoffe es nicht. Da Herr Dutt anscheinend auch ein Trainer ist, welcher mit gestandenen Spielern nicht umgehen kann, wäre die Probleme (siehe Skibbe) vorprogrammiert.


Blauer Montag
27. März 2012 um 9:19  |  71724

@m030
Oh je, die TR-Suche wird wohl nicht einfach.

Gesucht wird ein TR, der
a) mit gestandenen Spielern umgehen kann,
b) junge Spieler fördern kann,
c) die Berliner mag,
d) mit den Berliner Medien kann
…. u.a. mehr.

Hm, vielleicht sollte HERTHA diesen TR selbst ausbilden?


mirko030
27. März 2012 um 9:25  |  71725

Das wäre wohl das beste. 🙂

Ich würde gerne mal Fode eine Chance geben, da ich soweit ich es verfolgen konnte, er gute Arbeit geleistet hat.

Rangnick, wird Hertha wohl definitiv nicht bekommen.


27. März 2012 um 9:27  |  71726

muss gleich los..hoffentlich ohne das Bild von Dutt in meinem Kopp..einer, den ich nicht so gerne in Berlin sähe..


Bolly
27. März 2012 um 9:28  |  71727

Ich weiss ein wenig vermessen 😉 aber warum geben Hertha nicht ein Effe eine Chance Ich würde mich freuen, unverbraucht, unerfahren 🙂 aber irgendwie ähnlich wie Babbel.

Ist auch nur mal was zur Diskussion!


27. März 2012 um 9:33  |  71728

aus der „Jungen Welt“, 26.3.:
„Die Untoten von Hertha geben nochmal ein letztes Zucken von sich. Absteigen werden sie eh…“

Grrrrrrrrrr……..

aus dem Hertha Blog:

„Hertha im Jahr 2012, das ist wie eine
Frau, die einen abstößt, wenn man sich ihr hingibt und die einen begehrt,
wenn man sie aufgeben will.“

Häufig sind das ja die attraktivsten Damen… na ja. oder auch nicht…

Hach, ich kann den Samstag nicht mehr abwarten. Wobei, bei o.g. müsste es ja wieder eine 0:4 Klatsche geben…

Und zu Lusti: einfach nur blöd, blöd, blöd…


Sir Henry
27. März 2012 um 9:42  |  71729

@Hanne

Nenne mir bitte ein Ressort, bei dem sich die Junge Welt durch Kompetenz auszeichnet. Ein einziges reicht.

PS: Und nicht Kompetenz mit Lautstärke verwechseln. 😉


Blauer Montag
27. März 2012 um 9:59  |  71730

Morjn @henry,
nur falls du grade Zeit hättest, könntest du einige Kriterien definieren, nach denen man die Kompetenz beurteilen könnte für
a) einen defensiven Mittelfeldspieler,
b) einen demnächst zu berufenden HERTHA-Trainer,
c) eine Wochenzeitschrift oder eine Tageszeitung?


mirko030
27. März 2012 um 10:00  |  71731

Ich wusste gar nicht, dass es diese Zeitung noch gibt.


Dan
27. März 2012 um 10:02  |  71732

Kiriakos Aslanidis, Britta Carlson, Oscar Corrochano, Detlev Dammeier, Stefan Effenberg, Michael Gentner, Peter-Sebastian Gunkel, Jörg Heinrich, Thomas Horsch, Sven Hübscher, Markus Kauczinski, Vanessa Martinez, Peter Nemeth, Christian Oles, Sören Osterland, Janos Radoki, Alexander Schmidt, Meikel Schönweitz, Mehmet Scholl, Frank Vogel, Christian Wörns, Hannes Wolf, Alexander Zorniger

Von den o.g. neuen „jungen wilden“ Fußball-Lehrern könnte ja einer dabei sein. Fank Vogel ist von Hertha BSC und Markus Kauczinski schon weg beim KSC.


27. März 2012 um 10:04  |  71733

Sehr geehrter Lord, Sire Henry…

also der Bereich Sport gehört nun mit Sicherheit nicht zum Kompetenzbereich der JW.
Ganz witzig ist manchmal die Kolumne „Blutgrätsche“ und wirkt ab und an erfrischend….Das gestrige Titelfoto zeigt z.B. eine Aufschrift mit: „Fuck the Pope…but use a condom.“


mirko030
27. März 2012 um 10:14  |  71734

@Dan: Christian Wörns? Bitte. Wenn ich den sehe bekomme ich gleich Ausschlag.


Dan
27. März 2012 um 10:17  |  71735

@mirko030 // 27. Mrz 2012 um 10:14

Ich bitte Dich. 😉

Mit der schönen weinerlichen Stimme, kann der jeden Schiri umstimmen. 😉


Sir Henry
27. März 2012 um 10:17  |  71736

@Sehr geehrter Meisterschütze (aka Hanne Sobek),

War nicht bös gemeint. 🙂

Es gibt hier das ungeschriebene Gesetz, dass Politik nicht diskutiert wird. Das ist auch ganz gut so, denke ich, auch wenn es manchmal schwer fällt. Wenn ich jetzt anfinge, über die Junge Welt zu schreiben… 😉

Kleine Episode: Way back in den Achtzigern, als die Junge Welt noch das Zentralorgan der Freien Deutschen Jugend war (inhaltlich hat sich da nicht viel getan), gab es mal eine Schlagzeile, die ich mir glatt gemerkt habe: „Wirklich doll, dieser Thomas“. Das war für das damalige Umfeld geradezu boulevardesk.

Vielleicht schreibt der Autor ja inzwischen für die B.Z.


Sir Henry
27. März 2012 um 10:19  |  71737

@Trainerkurse

Weiß jemand, wie lange diese Kurse dauern und wie viele es davon pro Jahr gibt?

Sind da immer Plätze frei oder muss man auf den nächsten Kurs fünf Jahre warten?

Mich beschäftigt diese Frage, weil ich wissen wollte, ob Tretsche für das kommende Jahr überhaupt eine Option wäre.


Freddie1
27. März 2012 um 10:34  |  71738

@sir: dachte, du fragst in eigener Angelegenheit: 😉
By the way: wie lange dauert Ausbildung zum Spielerberater? 🙂


Ursula
27. März 2012 um 10:34  |  71739

Ich glaube, fürchte, dass „Tretsche“ DAFÜR
vorläufig nicht in Frage kommt, denn die
Voraussetzungen für eine erfolgreiche
Bewerbung sind relativ hoch und ob er
die beibringen kann, weiß ich nicht….?

Und dann benötigt er in „der Regel“
mindestens ZEHN Monate dafür!?


Ursula
27. März 2012 um 10:36  |  71741

Ach so, ich glaube es dürfen nur 20 oder 24
Teilnehmer sein….


Sir Henry
27. März 2012 um 10:37  |  71742

@freddie

Ich scheitere ja schon bei meinen Kindern. Die wollen auch nicht durch den brennenden Reifen hüpfen. 😉


Dan
27. März 2012 um 10:38  |  71743

@Sir

und ich glaube nicht das er den ausgefüllt hat. Oder vielleicht doch? Können ja unsere Blogväter mal als Frage definieren.

http://www.dfb.de/uploads/media/Bewerbungsbogen_FLL2012.pdf


Sir Henry
27. März 2012 um 10:44  |  71744

@Ursula

Ich sage ja auch nicht, dass Tretsche der richtige Trainer sein sollte. Aber man muss ja zunächst einmal die Optionen kennen, bevor man sie diskutiert.

Ich weiß jetzt, dass ich jede Stimme, die Tretsche als Trainer für Hertha fordert, in den virtuellen Orkus des WeWeWe jagen kann. (Und ich bin mir sooo sicher, dass diese Forderungen kommen werden.)

Es muss also eine andere Lösung geben. Wie wäre es mit Lobanowski als nächstjährigen Grüßaugust? Vielleicht lässt sich der DFB ja von einer Wachsfigur auf der Trainerbank täuschen. Viel mehr bewegt hat sich Lobanowski ja damals auch nicht.


Blauer Montag
27. März 2012 um 10:46  |  71745

Morjn @Dan,
nach welchen Kriterien hast Du die Namensliste der „neuen jungen wilden Fußballlehrer“ um 10:02 zusammen gestellt?


Dan
27. März 2012 um 10:50  |  71746

@BM
Das sind die Absolventen des 58. Fußball-Lehrer-Lehrganges. Also ganz frisch auf dem Markt sozusagen.


Ursula
27. März 2012 um 10:54  |  71747

Nee, nee „Tretsche“ vielleicht, „ginge“ schon…
Lebt denn Lobanowski überhaupt noch…??


Sir Henry
27. März 2012 um 10:56  |  71748

@Ursula

http://www.youtube.com/watch?v=3XAe0PDnics

Sieh mal hier nach. 😉


jenseits
27. März 2012 um 10:56  |  71749

Morjen,

habe gerade mal die Zulassungsvoraussetzungen überflogen – klingt nicht danach, als würde allzu viel verlangt werden, oder habe ich da was überlesen bzw. gibt es da besondere Hürden beim Eignungstest? Aber will der Tretsche das überhaupt? Vielleicht hat er ja Blut geleckt…


Sir Henry
27. März 2012 um 11:00  |  71750

@jenseits

Die Frage ist ja derzeit nicht, ob er das will. Es geht einfach nur darum, ob es zeitlich möglich ist. Das ist es nicht. Damit erübrigt sich jede Diskussion über Tretsche als möglichen Trainer für die kommende Saison.


jenseits
27. März 2012 um 11:06  |  71751

Entschuldigung, @Sir, dass ich mich so unangemessen zum Thema äußerte! Nehme den Kommentar hiermit zurück. 😉


Sir Henry
27. März 2012 um 11:09  |  71752

@jenseits

Oops, wollte Dich nicht von der Seite anpinkeln, ehrlich nicht.

Sieh mal hier. 🙂

http://nicsbloghaus.org/wp-content/uploads/2011/02/Blumenstrauss.gif


Ursula
27. März 2012 um 11:13  |  71753

….“als würde nicht allzu viel verlangt werden“,
das täuscht…

Schönen Tag allerseits und „jenseits“!


Dan
27. März 2012 um 11:27  |  71754

Hier die morgige Alternative zu CL Bayern München.

A-Jugend Berliner Pokal Viertelfinale:
28.03.2012 19:00 Uhr – Sportplatz Hatzfeldallee
Nordberliner SC – Hertha BSC
——-

@Sir
Wir können auch diskutieren, ob Tretsche und/oder Jürgen Vogel, Karsten Heine ablösen.


jenseits
27. März 2012 um 11:35  |  71755

@Sir, vielen Dank für die Blumen, die etwas Zeit benötigten, um zu erblühen, denn in der Realitität bin ich wech, gerade in der Pampa, deswegen auch hier, in der Wirklichkeit, manchmal etwas abgeschieden…

Morgen @Ursula, dachte ich mir schon, dass es täuscht…


Sir Henry
27. März 2012 um 11:45  |  71756

@Dan

Wie sieht denn die Deine derzeitige Zuschauerprognose für Samstag aus?


hurdiegerdie
27. März 2012 um 11:49  |  71757

Wo bist du denn @jenseits?


Blauer Montag
27. März 2012 um 11:51  |  71758

„Mein Matchwinner vom Samstag ist ein Magen-Darm-Virus“ 😆

las ich im HERTHA-Blog
http://www.hertha-blog.de/wende-ende-das-ratsel-hertha.html#comment-6888


Dan
27. März 2012 um 11:55  |  71759

Bodycount gegen Wölfe ohne begleitende Wolfswelpen: ca. 40.000


27. März 2012 um 12:00  |  71760

@Sir: ein Segen, die Politik hier Außen vor zu lassen-sonst gäb´s kein Halten mehr …;-)


Blauer Montag
27. März 2012 um 12:05  |  71761

Beginn der Osterferien in Berlin und Brandenburg dieses WE.
Da sind >50K Zuschauer schwer zu erreichen.


jenseits
27. März 2012 um 12:05  |  71762

@hurdie, ganz unspektakulär: mit unserem Sponsor unterwegs, Richtung Südwesten.


Blauer Montag
27. März 2012 um 12:06  |  71763

Darf ich denn Witze über Politiker machen @apo?


Tripeiro-Plumpe
27. März 2012 um 12:14  |  71765

@BM: Aujaa, ich auch, ich auch 🙂


Freddie1
27. März 2012 um 12:16  |  71766

Wenn sie denn mal lustich wären. Aber die zB 1000. Variation über Merkels Äußeres ist nur langweilig.


Sir Henry
27. März 2012 um 12:19  |  71767

@Freddie

Vielleicht haste die Witze einfach nur nie verstanden? :mrgreen:


Freddie1
27. März 2012 um 12:24  |  71768

@sir: vielleicht nur ein wenig anspruchsvoller als andere. 😉
Niveau ist nämlich keine Hautcreme.


sunny1703
27. März 2012 um 12:31  |  71770

Fehler meinerseits vorherigen Text bitte rausnehmen

@jenseits

Da hast Du aber Glück, ich fahre nachher ebenfalls mit dem Sponsor nach HH und da gibt es unterwegs fast nur Tale der Ahnungslosen! 🙂

Zum Thema Lustenberger, ich würde ihn nicht abgeben, es sei denn er bittet um eine Freigabe oder es kommt ein Angebot bei dem Hertha nicht nein sagen kann. Ihn abzugeben, weil er zu viel verletzt ist, widerspricht meinem sozialem Empfinden. Steht der Verein in solchen Situationen dem Spieler bei, so verbessert das auch das Klima einer Mannschaft insgesamt, denn schon länger im Verein spielende Akteure bekommen noch mehr Identifikation, in Form einer Art Vereins-”Familie”.

Vielleicht ist so eine Denkweise in den heutigen Zeiten erbarmungsloser nur auf Erfolgszahlen getrimmer Manager antiquiert, doch ich kann nun mal nicht über meinen Schatten springen.

Der FC Bayern hat immer wieder vorgemacht, dass bei ihm Spieler in Not auch in gesundheitlichen Schwierigkeiten nicht weggeworfen werden. Berühmtes Beispiel der beste Stürmer aller Zeiten in Deutschland Gerd Müller, der vom Verein in Zeiten schwerer persönlicher Probleme aufgefangen wurde.

Etwas OT: Was würdet Ihr an Stelle des DFB nun mit der Frankfurter Eintracht machen? Diese Form der Strafe ist doch ad absurdum geführt worden!

lg sunny


Freddie1
27. März 2012 um 12:44  |  71771

@sunny: Strafe für FF. Wat willste machen. Dem Verein ist hier wohl nix anzulasten. Die gestrige Aktion gelang ja wohl eher mit Hilfe der Gastgeber.


jenseits
27. März 2012 um 12:46  |  71772

@sunny, diese Täler werden dafür zügig durchquert sein! 🙂

In der Försterei wurden die Gäste trotzdem zugelassen, oder?


Sir Henry
27. März 2012 um 12:52  |  71773

Es entbehrt nicht einer gewissen Komik, dass von Seiten der Frankfurter der übliche Spruch „Fußballmafia DFB“ zu hören war.


Blauer Montag
27. März 2012 um 13:15  |  71774

TR Rehhagel, der große Vorsitzende einer kleinen deutschen Partei, der deutsche Finanzminister und der Berliner Bürgermeister machen nach der Bundeswahlversammlung einen Lokalbummel durch Berlin-Mitte, bis sie vor einem angesagten Lokal landen. Misstrauisch beäugt sie der Türsteher und fragt, politisch nicht ganz korrekt: „Was seid ihr denn für eine bunte Truppe?“

Was antworteten die vier?


Exil-Schorfheider
27. März 2012 um 13:18  |  71775

Der ist nun definitv nicht witzig, weil in mehreren Varianten bereits zum Besten gegeben…


Blauer Montag
27. März 2012 um 13:21  |  71776

Wan und wo wurde der schon zum Besten gegeben Exil-S.?


sunny1703
27. März 2012 um 13:27  |  71778

@jenseits

Stimmt von mir in Schöneberg zu ihr nach Pöseldorf dauert es genauso lang wie in Berlin von Kohlhasenbrück nach Rauchfangswerder! 🙂

Gute Fahrt weiterhin!

Grundsätzlich müssen solche Strafen abgeschafft werden, Zuschaueraussperrungen kann es nur bei Heimspielen geben.

Oder man bestraft Frankfurt für die Ereignisse mit Punktabzug, nur was kann die Eintracht dafür wenn Frankfurter sich bei Union Tickets besorgen?!

Im Normalfall hätte Perl gestern das Spiel abbrechen müssen, doch zu welchem Preis wäre das geschehen?! Allerdings fallen die Eintrachtfans relativ häufig negativ auf. Die Herren beim DFB müssen sich auf alle Fälle was überlegen!

lg sunny


Dan
27. März 2012 um 13:29  |  71779

Die Zehn Gebote: 279 Wörter.

Unabhängigkeitserklärung: 300 Wörter.

EU-Verordnung über den Import von Karamelbonbons: 25911 Wörter.


sunny1703
27. März 2012 um 13:29  |  71780

@Freddie1

Danke für den Link 🙂


Blauer Montag
27. März 2012 um 13:32  |  71781

immerhertha.de: 71780 Kommentare
Worte darin ungezählt.


Freddie1
27. März 2012 um 13:34  |  71782

@sunny: da nix für!
@dan: nicht zu vergessen die Verordnung über den Krümmungsgrad von Salatgurken.
Aber stimmt schon: man kann nicht jeden Einzelfall regeln


Sir Henry
27. März 2012 um 13:42  |  71783

Union und Eintracht (man beachte die Schnittmenge in der Bedeutung der beiden Namen). Die scheinen sich ja richtig zu lieben.


Freddie1
27. März 2012 um 13:44  |  71784

Na wenn´s gegen den DfB geht.


hurdiegerdie
27. März 2012 um 13:45  |  71785

@dan und @lle

kennst du den schon:

http://www.youtube.com/watch?v=qAu94Un4G-I


jenseits
27. März 2012 um 13:51  |  71786

Danke, @sunny, Dir später ebenfalls! Hättest Du aber fast hinradeln können… 😉


27. März 2012 um 13:53  |  71787

wisch mir gerade die Tränen aus den trockenen Augen, was für eine Rede…:-)


Dan
27. März 2012 um 13:54  |  71788

Wenn ich den Bruchhagen gestern richtig verstanden haben, dann sind die Personen/Gremium, die diese Strafen verhängen, für ganz andere Strafvergehen zuständig und sind überhaupt nicht, somit auch der DFB, auf die neue Fangewalt und Ausschreitung vorbereitet bzw. sensibilisiert.

Sondern hauen eben auf alles unsensibel druff.
Das finde ich schon bedenklich, weil wir ja über einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren sprechen. Kollektivstrafe gegen Hertha BSC nach den Nürnberg-Spiel.


papazephyr
27. März 2012 um 14:17  |  71790

@Blauer Montag // 27. Mrz 2012 um 13:21
Ich kenne die Antwort noch nicht – kommt noch was?


Blauer Montag
27. März 2012 um 14:19  |  71791

Für papaC4
OTTO R. antwortet: „Wir sind beim Außenminister zum Essen eingeladen.“


Dan
27. März 2012 um 14:31  |  71792

@hurdie
Nein kannte ich nicht, am besten hat mir aber der Aufhänger von der Vorsitzenden gefallen.

Wer sich gerne anstecken lässt:

http://www.youtube.com/watch?v=5X1VIyZe3Ws&feature=youtube_gdata_player


Herthaner4ever
27. März 2012 um 14:41  |  71793

Strategiewechsel:
Wenn Hertha schon kein Geld für Verstärkungen hat, sollte man vielleicht versuchen, mit Abgängen die Konkurrenz zu schwächen. Man gibt schwache Spieler wie z.B. Ebert ab, damit die dann dort in entscheidenden Spielen spielentscheidende Fehler machen, die zu Punktverlusten der Konkurrenz führen, wie jetzt gerade Rodnei in Kaiserslautern.

Der DFB hat sowas auch schon mal probiert, indem er Berti Vogts nach Schottland geschickt hat…


Blauer Montag
27. März 2012 um 14:43  |  71794

Stimmt @H4ever
vorher war ja Schottland lange Jahre der Angstgegner des DFB 😆


27. März 2012 um 14:44  |  71795

Sir Henry // 27. Mrz 2012 um 10:17
…inhaltlich hat sich bei der JW nicht viel getan…“

da haste recht… im Kleingedruckten suchen sie immer noch Spendengelder für Traktoren für die Kleinbauern auf Cuba…“ Revolutionärer wäre es, wenn Sie einen Aufruf für blau-weiße (mit Herthafahne) Erdbeeren auf Nicaragua ….

Ok, det war es erstmal wieder mit der Politik….

Ursula // 27. Mrz 2012 um 10:54
Lebt denn Lobanowski überhaupt noch…??

War ein außergewöhnlicher Coach, aber er ist vor etwa 3 Jahren gestorben….


Sir Henry
27. März 2012 um 14:46  |  71796

Dan
27. März 2012 um 14:47  |  71797

@BM
Das verwechselst Du. Island war es. Island. Wahnsinn, Du sitzt da auf deinem Stuhl und hast drei Weizenbier getrunken und behauptest Schottland. 😉


Blauer Montag
27. März 2012 um 14:52  |  71798

Weizenbier bei der Arbeit dürfte ich wohl nicht einmal im Turm der Illuminati konsumieren @Dan.

Und der Rest böhmischen Bieres hatte schon gestern …. nee, das wolltest du gar nicht wissen.


Freddie1
27. März 2012 um 15:15  |  71799

Oh, steckt etwa Tante Käthe hinter @dan?
Was meinste denn zu den Sky-Experten? 😉


Tripeiro-Plumpe
27. März 2012 um 15:16  |  71800

Aber Börti war doch in Schottland – ging es nicht um Börti?^^


Dan
27. März 2012 um 15:17  |  71801

@Freddie1
Fozzie Bear,Statler und Waldorf


Dan
27. März 2012 um 15:22  |  71802

@ // 27. Mrz 2012 um 15:16

Naja der eine sagt so der andere so – Angstgegner sage ich. 😉

Was hat denn der @Tripeiro-Plumpe früher für einen Scheiß gespielt? Das war doch Stehfußball!“


Tripeiro-Plumpe
27. März 2012 um 15:38  |  71803

Was hab ich für ein Scheissfussball gespielt?
Du hast mich doch nie spielen sehen 😉

Börti hat den Rehhagel gemacht oder andersrum aber dazu muss man sagen, dass mit Mannschaften wie GR, SCO, AZ – es meistens auch anders schlecht ist….


Dan
27. März 2012 um 15:41  |  71804

Dan // 27. Mrz 2012 um 15:22

Ich füge mal sicherheitshalber, falls nicht jedem die sprachliche Vergangenheit des deutschen Fußballs bekannt ist ein

😉

hinten ran.


Freddie1
27. März 2012 um 15:42  |  71805

Ach @tripeiro: Waldi, Völler, Pressegespräch nach Länderspiel Island.


Dan
27. März 2012 um 15:45  |  71806

„Tripeiro-Plumpe, das ist ein Sauerei, was der sagt. Die Geschichte mit dem Börti, und nochmal ein Börti. Da gibt’s nochmal einen niedrigen Börti. Ich kann diesen Scheißdreck nicht mehr hören. Das muß ich ganz ehrlich sagen. Da stelle ich mich vor Island.“ 😉


Tripeiro-Plumpe
27. März 2012 um 15:56  |  71807

Ja, ihr könnt ja da gemütlich sitzen mit euren drei Weizen aber ich dachte es ging um Börti und Schottland. 😉


Tripeiro-Plumpe
27. März 2012 um 15:57  |  71808

@Freddie! – danke ich weiß 😉


Dan
27. März 2012 um 16:05  |  71809

Tripeiro-Plumpe // 27. Mrz 2012 um 15:56

Ich habe ja auf @BM geantwortete (Angstgegner) und nicht auf @Herthaner4ever (Berti & Schottland).

„Ich kann es mir als Blogger in diesem Blog nicht erlauben, die Dinge subjektiv zu sehen. Grundsätzlich werde ich versuchen zu erkennen, ob die subjektiv geäußerten Meinungen subjektiv sind oder objektiv sind. Wenn sie subjektiv sind, dann werde ich an meinen objektiven festhalten. Wenn sie objektiv sind, werde ich überlegen und vielleicht die objektiven subjektiv geäußerten Meinungen der Blogger mit in meine objektiven einfließen lassen.“ 😉


Freddie1
27. März 2012 um 16:07  |  71810

NEIN ! Ich will nicht den Erich zurück!


Dan
27. März 2012 um 16:09  |  71811

Tja Freddie1

„Jede Seite hat zwei Medaillen.“ 😉


Tripeiro-Plumpe
27. März 2012 um 16:10  |  71812

Blaukraut bleibt Blaukraut und Weißkraut bleibt Weißkraut


Sir Henry
27. März 2012 um 16:12  |  71813

@Freddie

Du hast ihn doch nie gehabt.


Freddie1
27. März 2012 um 16:13  |  71814

Boah! Dann kommste aber nächste Mal im Sakko von Erichs Cotrainer


Dan
27. März 2012 um 16:14  |  71815

@Sir Henry

Das bin ich mir nicht sicher: 😉

„Es war ein wunderschöner Augenblick, als der Bundestrainer sagte: ‚Komm Steffen, zieh deine Sachen aus, jetzt geht’s los.“


Dan
27. März 2012 um 16:14  |  71816

Da Da Da statt das.


Freddie1
27. März 2012 um 16:15  |  71817

Mein letzter Kommentar bezog sich auf @dan.
@sir: war klar, dass der kommen musste.
Aber die fußballerische Zeit unter Erich war auch von Mängeln begleitet. 😉


Dan
27. März 2012 um 16:18  |  71818

Dan // 27. Mrz 2012 um 16:14

Unverändertes Originalzitat.


Tripeiro-Plumpe
27. März 2012 um 16:19  |  71819

Wie war das? Ribbeck vom Havelland?


Freddie1
27. März 2012 um 16:19  |  71820

Ach @dan, “ es war schon immer ein gutes Gefühl, den Olli hinten drin zu haben“


Dan
27. März 2012 um 16:21  |  71821

ach @Freddie

„Immer, wenn ich breit bin, werd‘ ich spitz.“


Dan
27. März 2012 um 16:22  |  71822

oder

„Ich brauche Spieler, die auf dem Platz die Rute raus holen.“


Freddie1
27. März 2012 um 16:23  |  71823

lol, von wem sind die?
Meiner war von Kehl.


Dan
27. März 2012 um 16:26  |  71824

W. Wuttke

“Immer, wenn ich breit bin, werd’ ich spitz.”

M. Sammer

“Ich brauche Spieler, die auf dem Platz die Rute raus holen.”


Freddie1
27. März 2012 um 16:33  |  71825

Schön. Aber Christoph Daum hat immerhin „das dritte Bein wachsen lassen“


Sir Henry
27. März 2012 um 16:34  |  71826

Ihr seid ja wieder bestens in Fahrt. Respekt. 😉


Dan
27. März 2012 um 16:36  |  71827

@freddie1

„Das sind Gefühle, wo man schwer beschreiben kann.“

Bundestrainer aus Californien. 😉


Freddie1
27. März 2012 um 16:39  |  71828

Nur damit @dan weiß, mit welchem Anzug er aufkreuzen mhttp://www.google.de/imgres?q=uli+stielike&um=1&hl=de&sa=N&tbm=isch&tbnid=Wy-mJNtI0nf1NM:&imgrefurl=http://www.spox.com/de/sport/diashows/0803/Fussball/Best-of/Modesuenden/Modesuenden.html&docid=kNKnCCmVUWZOKM&imgurl=http://www.spox.com/de/sport/diashows/0803/Fussball/Best-of/Modesuenden/modesuende-06.jpg&w=514&h=297&ei=q9BxT5CIFo_T4QTJ97z8Dg&zoom=1&iact=hc&vpx=241&vpy=140&dur=2976&hovh=171&hovw=295&tx=115&ty=193&sig=105473050206180992538&page=2&tbnh=121&tbnw=161&start=13&ndsp=12&ved=1t:429,r:5,s:13&biw=894&bih=442uss:


Dan
27. März 2012 um 16:47  |  71830

@Freddie1

Sakko

Springer B1 – C3


Dan
27. März 2012 um 16:50  |  71832

@Freddie1
Sie haben uns erhört. Neues Blog-Thema. 😉

Anzeige