Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(mkl) – Was für ein verrücktes Fußball-Spiel! Nie im Leben, das gebe ich offen zu, hätte ich an diese Wendung geglaubt. Hertha kommt nach einer turbulenten Partie zu einem 3:3 (0:1) bei Bayer Leverkusen. Ein Ergebnis, das wir vermutlich vorher unterschrieben hätten. Aber bei dem Spielverlauf, und vor allem: Bei einem derart schwachen Gegner? Ich weiß nicht.

Torhüter Thomas Kraft bemängelte am deutlichsten, was ihm missfiel: „Es ist mir unbegreiflich, wie ein Team in unserer Situation so ängstlich spielt wie wir in der ersten Hälfte, und dass man sich erst 2 Tore und eine Rote Karte einfangen muss, bevor man aufwacht“, sagte er. Damit hatte er das Geschehen ziemlich gut getroffen. Nach 0:2 aus Hertha-Sicht, einem gehaltenen Elfmeter und der Roten Karte gegen Levan Kobiashvili drehte die Mannschaft das Spiel und ging gar 3:2 in Führung. Doch lange währte die Freude leider nicht.

Die Tore erzielten Schürrle (44.), Kießling (51.), Lasogga (63.), Torun im Doppelpack (71./77.) und wiederum Kießling (84.).

„Das sind zwei verlorene Punkte“, analysierte Christian Lell, „für uns geht es jetzt nur noch um die Relegation. Da sollten wir jetzt keine Märchen mehr träumen.“

 Die Einzelkritik...fällt beim ein oder anderen Totalausfall der ersten Hälfte etwas gnädiger aus, weil ich die Schlussphase der gesamten Mannschaft bemerkenswert fand. Man muss auch gönnen können.

 Thomas Kraft: Herthas Torwart hielt nicht nur sensationell einen Elfmeter, er sorgte auch für die Szene des Spiels, als er in der 69. Minute zu Tunay Torun lief und ihn buchstäblich wachrüttelte. „Ich habe ihm gesagt, er soll auch nach hinten arbeiten“, brachte er die Aktion, für die er 30 Meter über das Feld gesprintet war, recht nüchtern zu Protokoll. Nur die Tatsache, dass er drei Tore kassierte verhindert die beste Note des Tages. So Note 2

Christian Lell: Der Rechtsverteidiger erwischte wahrlich keinen guten Tag. Beim 1:0 muss er Schürrle einfach am Schuss hindern, auch wenn der natürlich traumhaft war. Auch beim 2:0 durch Kießling stand Lell nur daneben, so darf man sich in der Bundesliga nicht austanzen lassen. Er verhinderte eine schlechte Note allerdings durch einen couragierten Auftritt in der turbulenten Schlussphase und der Flanke vor Lasoggas Tor. Insgesamt aber nur Note 4.

Peter Niemeyer: Herthas Vorkämpfer musste ungewohnt in der Innenverteidigung ran. Mein Eindruck war, dass das in der ersten Hälfte ziemlich gut geklappt hat. Zudem war er in den ersten 45 Minuten der einzige Herthaner (mal wieder), der eine wahrlich kämpferische Körpersprache zeigte. Wie auch für Lell gilt aber: Kießling hat es da zu einfach, Niemeyer lässt sich in der Szene gar zweimal austanzen. Gewann dafür aber mit 88 Prozent die meisten Zweikämpfe. Note 4

Felix Bastians: Begann als Innenverteidiger und hörte als Linksverteidiger auf. Keine leichte Partie für ihn. Mein Eindruck war auch wie bei Niemeyer, dass das Stellungsspiel ganz ordentlich lief. Er bügelte einige brenzlige Situationen per Kopf aus, er könnte aus meiner Sicht aber noch mehr Sicherheit ausstrahlen. Hatte Pech, dass sein Kopfball in der 56. Minute auf der Linie geklärt wurde. Note 4

Levan Kobiashvili: Sah in der 65. Minute nach seinem Foul an Rolfes als letzter Mann die Rote Karte. Davor hatte der Georgier eine ordentliche, aber nicht starke Partie gespielt. Beste Szene: Sein Traumpass auf Ramos in der 56. Minute, den der Stürmer leider vergab. Gehörte in der Anfangsphase zu den engagierteren. Weil der Platzverweis strittig war, trotz der Karte Note 4

Fanol Perdedaj: „Paradise“, wie er von Otto Rehhagel auch genannt wird, kehrte wegen der vielen Ausfälle in die Startelf zurück. Überzeugte mich allerdings nicht so wie bei seinen vorigen Einsätzen. Auch, weil er diese Robustheit vermissen ließ. Ich habe keine Statistik zur Hand, aber mein Eindruck war, dass seine Zweikampfwerte heute nicht gut waren. Zu einfach kam die Bayer-Offensive immer wieder gefährlich vor die Viererkette. Einen dicken Fehler hat sich der Youngster dafür nicht erlaubt. Wurde in der 54. Minute ausgewechselt. Note 4

Andreas Ottl: Für mich in der ersten Hälfte mit Abstand der schlechteste Spieler auf dem Platz. Jeder zweite Ball versprang ihm, Pässe kamen nicht an. Je verrückter das Spiel dann aber wurde, desto mehr Verantwortung übernahm Ottl. So bekommt auch er eine Note 4, der eine ganz dicke Bock blieb schließlich aus.

Nikita Rukavytsya: Der Wirbelwind musste sich so richtig in das Spiel hineinbeißen – und beendete es gar als Linksverteidiger! Er war der zweite Ausfall der ersten Hälfte. Im zweiten Durchgang hatte er dann aber gewichtigen Anteil am Aufschwung. Wohl auch, weil Hertha endlich den druckvollen Konterfußball spielte, für den er ideal ist mit seiner Geschwindigkeit. Hatte sich schon in der 41. Minute einen Fleißpunkt verdient, als er ungewohnt zweikampfstark im Konter gegen Ortega klärte – ganz wichtig zu diesem Zeitpunkt. Spielte vor dem Ausgleich durch Torun einen wohl überlegten Querpass. Hatte Riesenglück, dass sein Handspiel nicht einen Elfmeter verursachte. Insgesamt Note 3

Raffael: Hätte er das 4:2 gemacht – was nun durchaus im Bereich des möglichen gelegen hätte – er hätte von mir eine eins bekommen. Nicht für seine erste Halbzeit, die war wie bei allen Berlinern maximal durchschnittlich. Nein, für die Art und Weise, wie er in den letzten 20 Minuten das hektische Spiel sortierte und immer wieder nach vorne trieb. Unfassbar der Sololauf in der 77., den Raffael mit einer guten Vorlage auf Torun krönte. Hätte er nun….na ja, auch so noch eine gute Note 2.

Änis Ben-Hatira: Sein Spiel war leider einmal mehr nicht von großem Erfolg gekrönt, weil Abstiegskampf aber eben auch Einsatz und Leidenschaft erfordert, hat mir sein Spiel gefallen. Er war der einzige Offensivspieler, der wirklich etwas nach vorne versuchte, bevor in der zweiten Hälfte die Torflut losbrach. In der ersten Hälfte war er an nahezu jedem Angriff beteiligt, hätte aber in der 42. Minute das 1:0 erzielen müssen. Für ihn kam in der 54. Minute Tunay Torun – und schoss von der gleichen Position aus zwei Tore. Ach, das ist gemein. Für seinen vorbildlichen Einsatz bekommt Ben-Hatira eine Note 3.

Adrian Ramos: Vergab in der 56. Minute nach Kobiashvilis Traumpass freistehend. Ihm gelang so gut wie nichts. Seine Körpersprache und seine Versuche Zweikämpfe zu führen, besonders in der ersten Hälfte, sprechen Bände. Für ihn kam in der 81. Minute Alfredo Morales. Note 5

Tunay Torun: Kam in der 54. Minute für Ben-Hatira. Ihm musste Thomas Kraft erst den Kopf waschen, bevor er aufwachte. Um dann gleich mal zwei Tore zu erzielen, und zwar beide so abgezockt, wie wir das von Hertha gar nicht mehr kennen. Note 2

Pierre-Michel Lasogga: Kam in der 54. Minute für Fanol Perdedaj. Stieg neuen Minuten später zum Kopfball hoch und netzte ein. So macht man das. Note 2

Alfredo Morales: Kam in der 81. Minute für Adrian Ramos. Und muss nun leider damit leben, den Freistoß vor dem Ausgleich verschuldet zu haben. Ob es einer war? Ich kann es grade nicht beurteilen, mir fehlt noch die Zeitlupe.

 


111
Kommentare

Ursula
14. April 2012 um 21:05  |  75806

Doch! Erster!


Ursula
14. April 2012 um 21:08  |  75810

Das Stellungsspiel hat gefallen!?
Für mich stand die Viererkette fast
immer „schlecht gestaffelt“ und
egal wer, es zeigte KEINER ein
gutes Stellungsspiel, aber bitte…


raffalic
14. April 2012 um 21:14  |  75814

Gute Noten!!!

Das Du bei ÄBH die falsche Taste erwischt hast kann ja jedem mal passieren… 😉


Neuköllner
14. April 2012 um 21:19  |  75815

Nee, nicht bei ÄBH sondern bei Raffael.

Herr Raffael ist doch erst 20 Minuten vor Schluss aufgetaut. Bis dahin war er ein glatter Ausfall. Max. 4+ in meinen Augen.


apollinaris
14. April 2012 um 21:20  |  75816

@ursula: dito! das kann man diesmal aber sogar nachvollziehen. Fakt isses aber. Auch fällt immer wieder die Antritts-Langsamkeit einiger Spieler auf (auch Perde hat einen wirklich mauen Antritt)


apollinaris
14. April 2012 um 21:21  |  75817

Nö- Raffa bester Mann auf´m Platz. In der 1. HZ der Einäugige unter den ..


Neuköllner
14. April 2012 um 21:23  |  75818

So unterschiedlich können die Sichtweisen sein.

Kann auch daran liegen, dass es mir Herr Raffael wahrscheinlich nicht mehr Recht machen kann.


Ursula
14. April 2012 um 21:23  |  75819

Also dann müsste man jedem 2 Noten
verpassen! Eine Note für die 1. Hälfte
und dann für die totale Steigerung
fast aller Akteure in der 2. Hälfte die
2. Note…


Nordfass Kossi
14. April 2012 um 21:26  |  75822

@Ursula

…was willst Du uns mit diesem Kommentar sagen !?


monitor
14. April 2012 um 21:27  |  75823

Raffa war der einzige Feldspieler, der die ganze Zeit eine vernünftige Leistung zeigte.

Mit Lasogga und Torun bekam er frische Unterstützung, als die Aspirin Kicker sich müde gelaufen hatten.

Die erste HZ war öde, aber taktisch geschickt, denn Bayer hatte sich das einfacher vorgestellt.

Der schlimmste Protagonist war Jörg Dahlmann, der den Kommentar auf Liga Total zu verantworten hatte.


Ursula
14. April 2012 um 21:29  |  75824

Ein gut funktionierendes Kollektiv ist
stärker als der eigentliche Kader!

In der 1. Hälfte ein grauenvolles Spiel,
mit Punktvorteilen für die Hertha und
auch besseren Chancen! Leverkusen
hatte eigentlich Keine!

Hertha in der Rückwärtsbewegung zwar
kompakt, aber mit viel Glück auch beim
einfachen Abspiel! “Flüchtigkeitsfehler”?

Wenn doch dieser “Sportchef” in der
Winterpause noch bezahlbar “ergänzt”
oder gar verstärkt hätte!

Anfangs war Leverkusen so schwach, da fiel
einem nichts zu ein! Standfußball, und die
Hertha, was machte die daraus?

ZWEI dicke Torchancen! 35. Min. “sollte”
Ben Hatira etwa? Doch in der 41. Min. trifft
der “Ebert-Intimus” den Ball wieder nicht
ganz “richtig“…! Oh je! Was wäre wenn?

Doch der Schürle konnte es besser! Lell
wieder einmal “halbherzig” in der 43. Min,
und Kraft steht einmal mehr viel zu weit
vor dem Tor…..

OTTO hätte zur Halbzeit umstellen
müssen! “Kobi” hätte, na ja ins Mittel-
feld gehört, weil er “Impulse” für die
Offensive kreieren, den Ball halten kann….

….und in die Abwehr längst nicht mehr
gehört, weil zu langsam, nicht nur heute…

Dann spielte Kießling in der 51 Min. die
GESAMTE Abwehr aus, mit Pike Tor!

Diese technischen Fehler und dann das
Stellungsspiel!! Das MUSS man endlich
verbessern können!? ÜBEN, wie diese
mangelhaften Standards! Das kann
doch ALLES Spiel entscheidend sein,
kann man doch nicht dem Fußballgott
in die Schuhe schieben…

Glück hat nur der Tüchtige, wie heute!

Ging doch, 56. Min. der Doppelschlag!
Ramos erst zu weit nach außen gedriftet,
dann Bastians mit Kopfball, aber auf der
Linie, na klar (!), gerettet! Der Leno war
schon geschlagen!

DER wollte nicht reingehen, der Ball!
Doch plötzlich hat OTTO diese Idee,
mit ner 2. Spitze, und nun?

Lell mit verzögerter Flanke! Dann die
neue, zweite Spitze, Lasogga köpft ein!

Sollte OTTO in den letzten 3 Spielen
nur noch aufstellen, zwei Spitzen!

Dann Dramatik pur! “Kobi” langsam
und ungeschickt, aber war es ein Elfer??
Er wird gegeben, und die “Rote” dazu!!

Rolfes vergibt Elfmeter, und Derdiyok
verballert den Nachschuss, zum Glück,
aber nunmehr mit ZEHN Mann und …

…ohne “Kobi”, auch nächste Woche!

Doch DIESE Hertha steckte nicht auf!
Kopfball (!) von Torun und das 2 : 2!

Raffael endlich einmal SELBSTLOS,
mit Blick und Querpass!

Und wieder Torun mit Herz und Mut!

Führung in der 76. Min.! 3 : 2!!!

In der 83. Min. nach einem unberechtigten
Freistoß (!), stehen “DREI” Bayer-Spieler
völlig unbedrängt im “Fünfer”, Kießling
steigt am höchsten und der Ausgleich…!

Konnte KEINER aus dieser chaotischen
Innenverteidigung diese “Bogenlampe”
antizipieren? Weiter ging` s! Mit…

….Handspiel “Ruka” 86. Minute?? Aber
der Weiner hatte nichts gesehen!? Ergo…

Dann 87. Min. vermeidbarer Freistoß und
Ecke….! Danach durfte Derdiyok wieder
völlig unbedrängt köpfen!

Mein Gott, haben “WIR” eine Vierer-
kette! Wohl die schlechteste der Liga,
egal in welcher “Besetzung”!

Unser guter “Sportchef” war aber anderer
Meinung, beließ es bei dem ”polyvalenten”
BASTIANS! Weise Voraussicht!

Wenn dieser OTTO schon früher, na ja…

Zumindest diesen EINEN Punkt hatte sich
DIESE kämpfenden Hertha redlich verdient!

Denn fortes “milites” ab ignavis “militibus”
numquam vincentur, oder so ähnlich sagte
schon Gajus Julius (?) oder doch ich (?)…

Soll heißen, TAPFERE “Soldaten” werden
NIEMALS von feigen Soldaten besiegt….

Wenn doch immer mit DIESEM Charakter!


Nordfass Kossi
14. April 2012 um 21:31  |  75826

@mkl

Ä.Ben-H- eine Note 3 ???

Er hat in der 1 Hz. zwei „Gr0ßchancen“ kläglich vergeben….
…doch Torun hat ihm gezeigt wie es macht wird.

Deshalb die Frage: Torun 2 / Hatira Note 3 ?

Eine 4-5 trifft die Note für ‚Hatira eher.


Ben
14. April 2012 um 21:32  |  75827

ottls bock war doch da vor dem 1:0


sunny1703
14. April 2012 um 21:35  |  75829

Ich probiere es auch mal, allerdings bekommt jeder der in der zweiten Halbzeit auf dem Platz stand, für diese Einstellung einen Bonusbewertung.

Kraft: 2- Elfer gehalten, Torun wach gerüttelt,……….aber, so richtig unhaltbar erschienen mir alle drei Tore nicht, vor allem werde ich das Gefühl nicht los, Kraft ist bei Standards oder Flanken von der Seite nicht genügend präsent.

Lell 4+ jeder halbwegs Fuußballinteressierte weiß wie Schürrle seine Tore schießt und dennoch kommt er in der Aktion vor der Halbzeit zu spät, allerdings auch allein gelassen.
Ansonsten mit Licht und Schatten.
Niemayer 4 sieht beim 0:2 sehr schlecht aus und ich weiß auch nicht wer Kießling bei Standards zugeordnet war. Ansonsten aber nicht so schlecht als Notlösung IV.
Bastians 3+ Für mich bester Mann in der Abwehr und auch sein bestes Spiel bisher für Hertha
Kobi 4- Sicher ein umstrittener Elfer, dennoch sieht er in dem Augenblick nicht gut aus. Einige gute Aktionen nach vorne, hoffe ihn demnächst weder im DM zu sehen.
Perdedaj 4+ einige gute typische Perdeaktionen, recht sicherer Umgang mit dem Ball,aber in dem Spiel zu unauffällig.
Ottl, Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit, deshalb 4-, die erste Halbzeit war nahe an einer 6.
Ruka überrascht mich mehr und mehr in seiner Defensivarbeit, Ruka mach weiter so und wir bekommen doch noch einen ErsatzPiszczek 🙂
In der 1. Halbzeit allerdings nicht auf dem Platz,daher 4
ÄBH 5 bemüht, was anderes kann ich nicht schreiben
Raffael, Bravo, endlich mal wieder eine Gala, mit dem 4:2 wäre es eine 1 gewesen so aufgrund einer weniger guten 1. Halbzeit und dem Auslassen der Enteidung eine 2+.
Ramos Der hat wirklich die Seuche zur Zeit,aber dennoch im System mit einem Stürmer scheint er mir die bessere Variante zu sein. Note 4-
Torun, er kam und traf doppelt also 1-, das minus für manchmal etwas schlappe defensivarbeit
Lasogga, 2- macht seine Bude, mir fallen nur seine schauspieleinlagen zunehmend negativ auf und deshalb das minus.

Rehhagel 2+

Weiner 4- habe schon bessere Leistung des Schiedsrichters gesehen und das in beide Richtungen.


monitor
14. April 2012 um 21:37  |  75830

Bevor die Diskussion um die Meinungshoheit hier möglicherweise losgeht, möchte ich nur mitteilen, daß unser kleiner persönlicher Herthafreundeskreis sich heute angesichts dieser Leistung gleich nach dem Spiel die Karten für Kaiserslautern im Fanshop besorgt hat und Hoffenheim stark anvisiert ist, egal wie die Punkte stehen.

Bayern kann jeder, Hertha mußte können! 😉


Neuköllner
14. April 2012 um 21:38  |  75831

keine schlechten Noten. Nur, dass ÄBH schlechter benotet wird als Herr Ramos verstehe ich nicht. Er hat wenigstens zwei Tormöglichkeiten gehabt und sich halbwegs bewegt. Ramos stand fast nur rum.


Neuköllner
14. April 2012 um 21:39  |  75832

Meine Antwort bezog sich auf @sunny


teddieber
14. April 2012 um 21:39  |  75833

@Ursula danke für diesen Beitrag . Genau so war/ist es.
Ha Ho he
eins das bleibt bestehen …


sunny1703
14. April 2012 um 21:44  |  75835

@Neuköllner ,das liegt nur an dem oben von mir erwähnten Bonus für die Jungs der 2. Halbzeit!

lg sunny


Nordfass Kossi
14. April 2012 um 21:45  |  75836

@Neuköllner // 14. Apr 2012 um 21:38

…sorry mit diesem Kommentar verrätst Du, dass Du noch nie richtig Fussball gespielt haben kannst!

Deine Aussage:Er hat wenigstens zwei Tormöglichkeiten gehabt…

…hat er deswegen gut gespielt !!!

OH GOTT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


monitor
14. April 2012 um 21:49  |  75837

Ramos ist ein Spieler der immer wieder beeindruckt, wenn und wie er selbst schwierigste Bälle annimmt und behauptet. Nur nur zum Tor gelingt ihm wenig.

Der beschäftigte auch heute lange die Leverkusener, die wegen ihm nie hinten nachsichtig werden durften.


Neuköllner
14. April 2012 um 21:50  |  75838

@Nordfass

Und wieviele hat Ramos gehabt.

Sorry. Nicht bewegt, nicht gekämpft, nichts gebracht. ÄBH hat wenigstens gekämpft, auch wenn es manchmal einfach dämlich aussah. Aber er hat gekämpft.

Nichts OH GOTT !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Und somit in meinen Augen auch keinen Bonus für die 2. HZ verdient.

Aber jeder hat halt seine Sichtweise und die sollte akzeptiert werden Mr. Norfdfass.


Nordfass Kossi
14. April 2012 um 21:51  |  75839

@Ursula // 14. Apr 2012 um 21:29

aha das 1:0 ein Kraft-Fehler!!!

Eine sehr exclusive Meinung.

Genauso wie:

Wenn doch dieser “Sportchef” in der
Winterpause noch bezahlbar “ergänzt”
oder gar verstärkt hätte!

Womit denn…denn Hertha hat kein Geld oder kennst Du eine Geldquelle die der Hr. Preetz anzapfen könnte ?


Nordfass Kossi
14. April 2012 um 21:54  |  75840

@Neuköllner // 14. Apr 2012 um 21:50

Ich glaube Du bist der Einzige der heute einen kämpfenden Hatira gesehen hat !


monitor
14. April 2012 um 21:54  |  75841

Ben-Hatira

Zweimal über den Ball hauen ist nicht gerade „gut gespielt“!

Als Torun kam, sagte ich lapidar, „der bringt doch auch nichts“ ! Asche auf mein Haupt.
Aber wenn uns diese Spieler wie Torun, Morales, ABH helfen sollen, müssen sie Spielpraxis bekommen, auch wenn es riskant ist. Sie wachsen mit der Erfahrung, nicht mit der Bank!


Nordfass Kossi
14. April 2012 um 21:55  |  75842

p.s. Neuköllner

Ramos war heute nicht gut…
…doch Hatira erst recht nicht.


14. April 2012 um 21:57  |  75843

Also ich weiß nicht, wie man Kraft irgendwelche Schuld bei auch nur einem Tor unterstellen kann???
Wer das tut der hat in meinen Augen absolut keine Ahnung vom Fußball.
Das ist mir hier schon häufiger aufgefallen das man ihm immer irgendeine Schuld andichten möchte.
Am besten mal selber in die Kiste stellen, dann kann man sich auch nen Urteil erlauben.


Dan
14. April 2012 um 21:57  |  75844

für derMazel

22.08.64 in Köln 3:2
24.01.70 in Aachen 4:2
27.11.99 in Wolfsburg 3:2
12.03.05 in Leverkusen 3:3


Boulette in Thüringen
14. April 2012 um 21:58  |  75845

Habe auch eben 3 Karten gegen den FCK online bestellt, auf geht´s die Relegation ist NAH!


fechibaby
14. April 2012 um 21:58  |  75846

Das 3:3 ist einfach zu wenig.
Hamburg und Augsburg sind durch ihre Siege von Hertha nicht mehr zu erreichen!
Nun müssen wir sehen, wie sich Köln in Gladbach schlägt. Ich vermute, sie werden einen Punkt holen.
Dann kommt das Spiel gegen Lautern, das unsere Jungs unbedingt gewinnen müssen. Da sie solche Spiele , wo sie gewinnen müssen, fast nie gewinnen, wird man wohl am Samstag gegen Lautern auch wieder nicht gewinnen.
Das wars dann wohl, oder etwa nicht?


Neuköllner
14. April 2012 um 22:00  |  75847

@Nordfass

OK. Beide waren nicht überragend. Aber aus meiner Sicht war Ramos eben schlechter als ÄBH.


hurdiegerdie
14. April 2012 um 22:02  |  75848

Nordfass Kossi // 14. Apr 2012 um 21:51

@Ursula // 14. Apr 2012 um 21:29

aha das 1:0 ein Kraft-Fehler!!!

Eine sehr exclusive Meinung.

Ich kann nicht sehen, dass Ursula das als Fehler bezeichnet hat, aber sollte sie meinen, er war nicht unhaltbar, hätte sie diese Meinung nicht exclusiv.


Nordfass Kossi
14. April 2012 um 22:03  |  75849

@sweetchili

Sehe ich genauso…das hier teilweise ( völlig unqualifiziert ) Schuldige gesucht werden.


monitor
14. April 2012 um 22:04  |  75850

Sweetchili 21:57

Ich bin echt froh, das wir Thomas Kraft im Tor haben.
Für mich ist der immer 2.


Blauer Montag
14. April 2012 um 22:07  |  75851

Jepp, die von @monitor genannten Spieler wie Torun, Morales, ABH müssen Spielpraxis bekommen, auch wenn es riskant ist. Sie wachsen mit der Erfahrung, nicht mit der Bank! Gleiches gilt für Lasogga. Und seinem Lob für Ramos um 21:49 schließe ich mich gerne an.

Es warten noch 5 mitreißende Spiele auf die Herthafans. Bis zum letzten Pfiff gucke ich nicht mehr auf die Tabelle. :mrgreen: Viel Spaß bei der Diskussion um die Meinungshoheit – der Letzte macht im Fred das Licht aus ;-).

B is
M orgen


Nordfass Kossi
14. April 2012 um 22:10  |  75852

@hurdiegerdie // 14. Apr 2012 um 22:02

Die Aussage:
Kraft steht einmal mehr viel zu weit
vor dem Tor…..

…ist aus meiner Sicht eine Schuldzuweisung !!!

Auch zwei negative Meinungen ggü. Kraft sind für mich ecxclusive Meinungen!!!


monitor
14. April 2012 um 22:11  |  75853

@hurdie

Als Fiedler immer auf der Linie stand, war es falsch, weil nicht zeitgemäß. Er war aber mal mit van Burik und Simunic die beste Abwehr der Liga.

Jetzt ist Kraft der spielende Torwart, weil zeitgemäß, und fängt ein Tor, weil er bei dem Glücksschuß nicht auf der Linie steht.

Ja wat denn nu?
Lell hätte da auch einfach mal angreifen dürfen! Ein spielender Torwart erwartet von seinem Verteidiger, das der den ballführenden Gegenspieler attackiert. So etwas habe ich nicht sehen dürfen, stattdessen diesen Glückstreffer!


monitor
14. April 2012 um 22:16  |  75854

Nacht allerseits, ich träum von Hertha.
2:3 wäre schöner gewesen! 😉


Nordfass Kossi
14. April 2012 um 22:17  |  75855

@fechibaby // 14. Apr 2012 um 21:58

Gibt es von Dir auch mal positive Aussagen ?

Mich würde mal interessieren, ob Du ins Stadion regelmässig gehst oder doch nur ein Sportschau gucker bist ?


Ursula
14. April 2012 um 22:18  |  75856

Also eigentlich wollte ich dazu nichts
mehr sagen, aber wenn ein Torwart ein
Spiel „liest“ und davon ausgehen muss,
dass Lell 2. Sieger ist, muss er in JEDEM
Fall zur Linie zurück, denn ob „Sonntags-
schuss“ oder eben auch eine mögliche
FLANKE, oder ein Steckpass, muss er einkalkulieren….


14. April 2012 um 22:18  |  75857

Ich finde auch, dass Kraft hier von einigen zu Unrecht abgewertet wird, auch die Abwertung in der Benotung von @mkl will ich nicht nachvollziehen. Torhüter sind die ärmsten Säue auf dem Platz (ich hab da einschlägige Erfahrung), die last line of defense, wenn alle anderen versagen. Da kriegen sie halt auch mal drei rein.

Ich sagte es schon im Vorfred (nicht geschnallt habend, dass der Tross schon hierhin weitergezogen war):

Unser Keeper war heute der Unterschiedsspieler. Er hat den unglücklichen Elfmeter, der uns mit Sicherheits endgültig das Genick gebrochen hätte, gehalten und damit das Signal zum Aufbruch gegeben. Ohne den gehaltenen Elfer macht auch Torun seine zwei Dinger nicht mehr.


hurdiegerdie
14. April 2012 um 22:19  |  75858

@ Nordfass Kossi

habe ich kein Problem mit. Eher mit Einschüben wie „völlig unqualifiziert“.

Ich hatte diese exclusive Meinung im Blog kürzlich schon mal, da wurde sie von Ex-Profis in Super-Slomo in der Spieltagsanalyse bestätigt. Muss auch nicht richtig sein. Ich sage ja nur meine Meinung.


apollinaris
14. April 2012 um 22:20  |  75859

@Nordfass: wieso hat sich @Neuköllner als Nichtfussballer geoutet? Weil er gesagt hat, dass sich BH wenusgsten zwei Chancen erarbeitet hat ?- Na, sehr richtige Beobachtung von ihm! Ramos hat als Stürmer nichts dafür getan, in irgendeine Schnittstelle oder „Situation“ zu kommen. Vom Einsatz her und vom Willen ne bessere Leistung als Ramos. Aber hallo!
Ich verstehe immer noch nicht, wie du auf dein Urteil kommst?
Beim Schürrle-Tor hatte ich auch den Eindruck, dass Kraft ( für mich Herthas einziger Vollblut-Profi übrigens) nicht so gut aussah, trotz des natürlich überragenden Schusses. Vom Torwart-Spiel verstehe ich aber nicht sehr viel. Ich habe ab und an mal im Tor gestanden und mich entsetzlich doof angestellt..Völlig andere Bewegungen sind gefragt. Aber so Gaaanz unhaltbar schien er mir nicht. Kraft ist dennoch für mich einfach nicht kritisierbar, weil mit Abstand der ….usw. usf.


Nordfass Kossi
14. April 2012 um 22:26  |  75860

@hurdiegerdie // 14. Apr 2012 um 22:19

In welchen Beitrag habe ich Dir gegenüber oder Ursula:“völlig unqualifiziert” verwendet ?

gar nicht !!!!

Was Du sonst für exclusive Meinungen hast…naja….dann lieber schön Sport 1 gucken…gelle !!!


14. April 2012 um 22:26  |  75861

Und nochmal zu den Noten: Torun wird eingewechselt und macht in 30 Minuten auf dem Platz zwei Tore. Was müssen die armen Jungs denn noch machen, um hier mal die Bestnote zu kriegen?


Neuköllner
14. April 2012 um 22:27  |  75862

so jetzt ist für mich schluss mit Hertha (nur für heute) und ich kümmer mich jetzt um Baseball.

Meine Tampa Bay Rays spielen dieses Wochenende in Boston at Fenway Park.

Sie führen im 1. Inning 4:o 🙂


pathe
14. April 2012 um 22:28  |  75863

@fechibaby um 21h58 (auch wenn dich keiner ernst nehmen sollte)

Augsburg ist für Hertha sehr wohl noch zu erreichen. Die machen gegen Schalke und Gladbach keinen Stich (Punkt). Sollte Hertha gegen den 1. FCK gewinnen und vllt. auf Schalke einen Punkt holen, wäre es nur noch ein Punkt Abstand am letzten Spieltag.

Ihr seht: Ich habe den 15. Tabellenplatz noch nicht gänzlich abgeschrieben. Wenn auch der 16. realistischer ist.


Stumpy
14. April 2012 um 22:28  |  75864

So wie der Spieltag gelaufen ist wird Köln morgen mindestens einen Punkt holen. Mehr als die Relegation ist leider nicht mehr drin. Ab nächster Woche bitte von Anfang an mit Ramos und Lasogga, weil jetzt nur noch Siege zählen. Sollte sich verletzungsbedingt die Situation in der Abwehr nicht mehr verbessern, evtl. über eine Dreierkette mit Bastians, Niemeyer und Lell nachdenken.


Nordfass Kossi
14. April 2012 um 22:30  |  75865

@Ursula // 14. Apr 2012 um 22:18

Ursula // 14. Apr 2012 um 22:18

Also eigentlich wollte ich dazu nichts
mehr sagen

Dann belass es doch dabei !

Es sei denn, es kommen qualtitativ aufwertende Kommentare


hurdiegerdie
14. April 2012 um 22:34  |  75866

Nordfass Kossi // 14. Apr 2012 um 22:03

@sweetchili

Sehe ich genauso…das hier teilweise ( völlig unqualifiziert ) Schuldige gesucht werden.


pathe
14. April 2012 um 22:37  |  75867

@Stumpy
Die Dreierkette ist auch mMn die beste Lösung. Ein 3-5-2 wäre ja unter den gegeben Umständen (ein Sieg muss her) auch angemessen.
Also:
Kraft
Lell-Niemeyer-Bastians
Ottl-Perdedaj
Ruka-Raffa-Torun
Ramos-Lasogga


pathe
14. April 2012 um 22:39  |  75868

danke, dass Gladbach morgen gewinnen wird! Denn sie können ja auf einen Punkt an S04 herankommen.


Nordfass Kossi
14. April 2012 um 22:39  |  75869

@hurdiegerdie // 14. Apr 2012 um 22:34

a) ich habe keinen direkt angeriffen

und

b) muß man wirklich die Frage stellen, ob alle die sich hier äußern die Spiele wirklich über 90 Min. gesehen haben….


pathe
14. April 2012 um 22:39  |  75870

denke (nicht danke)…
Sorry!


Ursula
14. April 2012 um 22:40  |  75871

Hattest Du eigentlich schon etwas zum Spiel
geschrieben „Nordfass Kossi“?

Oder was hattest Du mit Deinen „Rund-
umschlägen“ bezweckt? Gar Meinungen
zu objektivieren? Kaum!

Und im Kehrwert? Von Dir habe ich keine
Meinung gelesen, die zu kritisieren wäre,
nur „Destruktive“! Gute Nacht!


Nordfass Kossi
14. April 2012 um 22:44  |  75872

@apollinaris // 14. Apr 2012 um 22:20

Ich habe heute nie gesagt das Ramos gut war…
…doch Hatira war heute einer der entscheidenden Spieler..leider negativ !!!

Die Kraft Kritik in dem Blog kann ich null nachvollziehen…

…und p.s. ich war über 20 Jahre Torwart.


Nordfass Kossi
14. April 2012 um 22:47  |  75873

@Ursula // 14. Apr 2012 um 22:40

Auch Dir eine gute Nacht.

Deine „Anregungen“ nehme ich mir natürlich zu Herzen, da sie genau von der Richtigen kommen.


Freddie1
14. April 2012 um 23:03  |  75874

OT: Die 1,5 Mio für Friend kann man ja fast schon einplanen.


hurdiegerdie
14. April 2012 um 23:03  |  75875

@ Nordfass Kossi

Es ist schon wichtig, dass nie was geschrieben wurde und nie jemand gemeint war.


linksdraussen
14. April 2012 um 23:17  |  75876

Gegen den FCK bitte 4-4-2

—————Kraft—————
Lell-Niemeyer -Bastians-Ruka
—————Ottl—————–
Torun—————-Ben-Hatira
————–Raffel—————
———Lasogga-Ramos———

Kann mir alternativ auch Morales als RV und Lell auf der rechten Seite im Mittelfeld vorstellen. Dann würde Torun links ÄBH ersetzen. Lell erzeugt im Vorwärtsgang enorm viel Torgefahr. Dazu käme es im Mittelfeld deutlich häufiger.


Inari
15. April 2012 um 0:14  |  75877

„Alfredo Morales: Kam in der 81. Minute für Adrian Ramos. Und muss nun leider damit leben, den Freistoß vor dem Ausgleich verschuldet zu haben. Ob es einer war? Ich kann es grade nicht beurteilen, mir fehlt noch die Zeitlupe.“

Nein war keiner. Der Gegenspieler bekam einen Krampf, fiel hin und der Schiri pfiff. Blöd gelaufen. Dafür hat der Schiedsrichter das klare Handspiel von (glaube) Ruka kurz vor Schluss nicht gepfiffen. Also ausgeglichen.


raffalic
15. April 2012 um 0:43  |  75878

Das KLARE Handspiel war gar kein Handspiel.

Ist aber auch egal, morgen (heute) wird ein anstrengender Tag (Gladbach-Köln!) – Zähneputzen und ab ins Bett – Gute Nacht! 🙂


Etebaer
15. April 2012 um 3:57  |  75879

Na gut, nun kommt K’lautern.

The Devils went down to Berlin, they were looking for some Points to steal.
They were in a bind cos they were way behind, no chance to get any deal.
Lets kick them to Hell were Devils belong and be this our triumphant song (Devil went down to Georgia – Zac Brown Band):
http://www.youtube.com/watch?v=0QVWQTDoMr4


teddieber
15. April 2012 um 7:29  |  75880

@Ete
Wow was für ein Lied!


schnuppi
15. April 2012 um 8:01  |  75881

morgen alle zusammen
wieder eine nacht(fast) ohne schlaf.
det jib´s doch nich.

man man man hertha wat machst du mit mir ?

tolle fans, tolle moral .
hertha muß drin bleiben.

ha ho he


L.Horr
15. April 2012 um 8:45  |  75882

… So fühlte sich Ost-Besuch an ,
wenn in der 2.Halbzeit erlebbar war , was in der 1.Halbzeit und den vielen Spielen zuvor nicht mehr gekannt war.

Ich hoffe nun inständig , das unser Trainer-Trio die Mannschaft sofort mit Anpfiff so in die kommenden 3 Spiele schickt.

Geduldig , abwartend ist nun allemal vorbei.
Es macht/machte keinen Sinn das Hertha-Spiel ständig so zu gestalten wie zuletzt , geduldig abzuwarten bis das Gegentor fällt um hiernach zu zeigen was man offensiv zu leisten in der Lage ist.

Körpersprache :
Spieler wie Lasogga , Kraft und Torun gestern , Ebert und Hatira zuvor zeigen an wie Abstiegskampf auch funktioniert , nämlich gestenreich und mitreissend.

Jetzt kommen , aus charakterlicher Sicht ,
3 Pokalspiele !


backstreets29
15. April 2012 um 8:47  |  75883

Bitter für Hertha.
Es ist halt einfach auch eine Unsitte, dass ein Baum wie Derdyok nach einem Tätscheln auf den Rücken stürzt wie vom Blitz getroffen.
Beim Bayern Spiel gab es eine ähnliche Situation und da waren sich alle einig, dass sowas nicht für einen Elfer reicht.

Immerhin war der gehaltene Elfer aber wohl der Weckruf.
Warum man eine Mannschaft im Abstiegskampf aufwecken muss, konnte mir bisher nicht abschliessend beantwortet werden.
Insgesamt war die Leistung ab der Einwechslung von Lasogga und Torun ordentlich.
Es war lediglich das, was man in einem Abstiegskampf erwarten darf.
Nicht mehr und nicht weniger, aber wohl am
Ende doch zu wenig.


15. April 2012 um 9:04  |  75884

Zwei Dinge habe ich etwas anders gesehen: Am 1:0 hat Ottl einen großen Anteil, der vor dem Zuspiel auf Schürrle die Ordnung durch einen Tacklingversuch zerreißt und so seine Mitspieler in Bedrängnis bringt. Und Kobi hatte wie fast immer so viele gute Szenen, dass eine 4 es einfach nicht trifft. Das kann ich als Kobi-Trikotträger nicht durchgehen lassen, howgh!


L.Horr
15. April 2012 um 9:05  |  75885

… hier der gelungene , recht ausführliche Zusammenschnitt der ARD-Sportschau :

http://www.youtube.com/watch?v=2ngXR8J2aLU


Ben
15. April 2012 um 9:58  |  75886

@klaus: damit ging die sch..e doch erst los 🙂 hab Ich auch gesehen


kraule
15. April 2012 um 10:14  |  75887

Morgen allerseits.
Wie bitte kann man ernsthaft Kraft in die Diskussion bringen? Das ist mir nun vollkommen unverständlich! Ohne Kraft hätten wir Lautern schon lange eingeholt.
Gestern, tolle Moral (warum erst nach dem Elfer?!) bewiesen, aber leider keinen Punkt gewonnen, sondern zwei verloren, siehe die anderen Ergebnisse.
Wir haben es nicht mehr selbst in der Hand und es sind nur noch drei Spieltage, nur noch drei Chancen und wir müssen siegen und die anderen dürfen das nicht mehr.
Sieht nicht wirklich gut aus…..auch nicht mit der Reli.


Supermad
15. April 2012 um 10:14  |  75888

Bitte liebe Hertha Verantwortliche, lasst Ottl nie mehr für Hertha spielen!
Seit langem der schlechteste Spieler in jeglicher Hinsicht.


Inari
15. April 2012 um 10:32  |  75890

Ich habe eben auf Sport1 noch einmal das erste Gegentor gesehen und bleibe dabei: das ist 100% das Gegentor von Lell. Erst trabt er alibimäßig zum Gegenspieler, dann greift er nicht an, dann lässt er noch 2 Meter Sicherheitsabstand und dann ist der Ball drin.

Das zweite Tor muss Niemeyer verteidigen, nicht einmal, sondern zweimal.


raffalic
15. April 2012 um 10:34  |  75891

Morgen Kraule,

kennst du schon das Ergebnis aus Gladbach?

Ob wir zwei Punkte verloren oder einen ganz wichtigen gewonnen haben zeigt sich doch erst heute um 17:20 Uhr!

Es geht leider nur noch um die Relegation, machen wir uns nichts vor… 🙁


kraule
15. April 2012 um 10:50  |  75892

Ich kenne das Ergebnis natürlich nicht, lese aber regelmässig die „Prognosen“, auch hier, dass der und der den Rest verliert und wir aber den und den noch weghauen ) Das dem leider nicht so ist, erleben wir nun Woche für Woche.
Und selbst wenn Köln heute verliert, wir haben es nicht mehr aus eigener Kraft in der Hand!


jonschi
15. April 2012 um 10:51  |  75893

Guten morgen!!!
So wie das dieses Jahr alles läuft denke ich Köln gewinnt 2:1 gegen Gladbach..
Uns bleibt dieses Jahr nichts erspart..
Ich denke hätte der liebe Fußballgott gewollt dass wir drinne bleiben, so hätten wir gestern gewonnen.. Unser Abstieg wird wohl erst am letzten Spieltag besiegelt, aber das hat damit zu tun weil ein Protagonist da nicht fehlen darf..
Liebe Hertha -Fans ihr seit soooo tapfer..;-)
Ha Ho He…


backstreets29
15. April 2012 um 11:01  |  75894

Lustig wird es wenn Babbel mit seinen Hoffenheimern mit einem Sieg in Berlin
in die Euroleague einzieht und wir
wie beim letzten Abstiege, Zeuge der
Feier sein dürfen.

Bin auf die Reaktion des Publikums
gespannt.
Wahrscheinlich feiern sie dann Babbel und
schreien „Preetz Gegenbauer raus“


kraule
15. April 2012 um 11:11  |  75895

Auf jeden Fall wird der Abstieg dann als der „verpimmperte“ Abstieg in die Bücher eingehen.
Denn am Beginn Stand die Begierde, die lustvolle.


blauweiss1892
15. April 2012 um 11:15  |  75896

Moin Moin!
Mir ist es egal ob die erste Halbzeit unterirdisch war… was vom Spiel übrig bleibt ist der Kampf mit dem wir zurückgekommen sind. Das war geiler Abstiegkampf unserer Jungs. Es wird ein Zittern und Hoffen bis zur letzten Minute werden und ich hoffe wenigtens auf die Relegation und auf ein ausverkauftes Stadion gegen Lautern und Hoffenheim!


Exil-Schorfheider
15. April 2012 um 11:20  |  75897

Blauer Montag
15. April 2012 um 11:21  |  75898

Bist du am 34. Spieltag im Stadion backss29?

Es wird spannend.
Es wird fröhlich oder traurig. :mrgreen:

Ich erwarte nicht, dass irgendein Berliner Babbel feiern wird, oder schreien wird „Gegenbauer raus“.

Der Präsident wird nicht von den Zuschauern im Olympiastadion, sondern von den Mitgliedern auf der MV gewählt am 29. Mai 2012. Bis dahin wird das Präsidium die aktuelle Saison auswerten, und Vorbereitungen für die neue Saison treffen.


backstreets29
15. April 2012 um 11:24  |  75899

Nein…aber ich b in Ende Mai in Berlin
Am 30.5 spielte in bekannter Musikant aus
New Jersey im Oly 😉


backstreets29
15. April 2012 um 11:25  |  75900

Das mti Fardi ist natürlich extrem bitter.
Insbesondere in Liga 2 hätte ich auf ihn
grosse Hoffnungen gesetzt


Blauer Montag
15. April 2012 um 11:28  |  75901

Zurzeit sind drei offenen Stellen bei der Olympiastadion Berlin GmbH zu besetzen.

http://www.olympiastadion-berlin.de/stadion-besucherzentrum/stellenangebote.html


mhaase
15. April 2012 um 11:38  |  75902

@all ein kleiner Mutmacher zum Frühstück von Sport1

„Köln droht Ausfall von Podolski

Dem abstiegsbedrohten 1. FC Köln droht im Derby bei Borussia Mönchengladbach am Sonntag (15.30 Uhr/Liga total!) der Ausfall von Stürmerstar Lukas Podolski.

Nach Informationen des „Express“ leidet der Nationalspieler unter grippeähnlichen Beschwerden, sein Einsatz entscheidet sich erst kurz vor dem Anpfiff.

Wegen Grippe müssen auch Ammar Jemal und Kevin Pezzoni passen.“


Freddie1
15. April 2012 um 12:18  |  75903

Gute Besserung Fardi.
Gab es früher schon so viele Kreuzbandrisse?

Im DoPa wird gleich der Abstiegskampf Thema.


Nostradamus
15. April 2012 um 12:29  |  75904

Im Dopa gehts nicht nur um Abstiegskampf, sondern explizit um Hertha. Bin gespannt auf die Glückwünsche vom Herrn Wontorra 😉


apollinaris
15. April 2012 um 12:34  |  75905

@freddi: würde sagen: ja.


Exil-Schorfheider
15. April 2012 um 12:38  |  75906

Zumindest meine ich schon mal gelesen zu haben, dass die Anzahl der Bänderverletzungen gestiegen ist durch die neuen Schuhe mit den Haifisch-Noppen.


apollinaris
15. April 2012 um 12:44  |  75907

Breukmann und Bartels: ich konnte diese Moralisten nie so richtig leiden; seit heute ist es Gewißheit: beides sind Ar..geigen.


apollinaris
15. April 2012 um 12:46  |  75908

oot: bezog ich auf deren Äußerungen bei Sport1. Vor allen Breukmann entpuppte sich als das , was er schon immer war: eine kleine Fanfanfare, die sich für besonders schlau hält. Gut von Helmer und Rost enttarnt. Habe Hals, sorry.


mirko030
15. April 2012 um 12:47  |  75909

Also ich kann es beim besten Willen nicht verstehen , dass Kraft das 1-0 mit angekreidet wird. Habt Ihr mal im Tor gestanden. Bei solch einem Schuß kann man so gut wie nichts machen. Der war einfach nur glücklich gewesen. Es gibt nun mal auch Tore, welche der Torwart nicht verhindern kann.


Freddie1
15. April 2012 um 12:51  |  75910

@apoll: Zustimmung!
Für die beiden ehemaligen Nationalspieler war´s kein Elfer.
Otto übrigens sehr jut! ;9


Freddie1
15. April 2012 um 12:51  |  75911

Sollte 😉 werden


Exil-Schorfheider
15. April 2012 um 12:56  |  75912

Bei Otto musste ich auch schmunzeln, @freddie! 😉


15. April 2012 um 12:56  |  75913

Im DoPa haben sie gerade noch einmal über die Elfmeter/Rot-Entscheidung gesprochen. Nachdem ich die Bilder nochmal mit zeitlichem und emotionalem Abstand gesehen habe: eine „Kann“-Entscheidung. Kobi nestelt, Derdiyok lässt sich fallen. Wer den Gegner im Strafraum zupft, muss damit rechnen, dass der fällt und der Schiedsrichter darauf reagiert.

Der Schiri hätte es aber auch lassen können: Frank Rost und Thomas Helmer waren als ehemalige Defensivakteure der Meinung, dass sei kein Elfer gewesen.

Womit wir bei der Regel wären. Die ist klar: Foul im Strafraum gibt Elfmeter, bei Vereitelung einer klaren Chance auch Rot. Vor allem wenn die Ansage gilt, Stürmer zu schützen und gegen die Trikotzupferei im 16er vorzugehen, hat der Schiedsrichter im Rahmen der Regel richtig entschieden. Die ist aber zu hart: Elfmeter, Rot und Sperre ist Dreifachbetrafung.

Zu Breuckmann erspare ich mir jeden Kommentar.


Dan
15. April 2012 um 12:58  |  75914

Kraft steht in der Mitte des Fünfmeterraumes.

Das sind ca. 3 Meter von der Torlinie entfernt.

Hmm zu weit vor dem Tor?


Freddie1
15. April 2012 um 13:05  |  75915

Nochmal zum Elfer: mir fehlt vor allem eine einheitliche Linie seites der Schiris. Auch bei der Frage, wann ist es ein Foul?
Unter der Woche hat mir beim Gipfel in Dortmund die Linie von Kircher(?) gefallen. Hat ne menge laufen lassen. Im Vergleich dazu hat Lady Gaga gegen freiburg das Spiel zerpfiffen.


f.a.y.
15. April 2012 um 13:13  |  75916

So, zurück aus Leverkusen, ausgeschlafen und gefrühstückt. Was war das für ein Spiel. Was für eine Achterbahn der Gefühle… Nach dem 2:0 war die Stimmung im Block resignativ, das war wieder zu typisch für Hertha. Eigentlich nicht wirklich die schwächere Mannschaft von zwei schlechten und dann 2 Schuss, 2 Treffer vom Gegner. Ganz bitter.

Und dann wechselt dieser Teufel Otto den Lasso und den Trainingsmeister Torun ein. Und das ganze Spiel kippt. Ramos in meinen Augen als einziger konsequent unterirdisch, alle anderen waren wie aufgeweckt durch diese großen Jungen mit dem großen Herzen. Wenn der uns verlässt (sollten wir runtergehen), wäre ich ihm nicht mal böse. Ein 100% Fußballer. Boah.

Und Torun konnte endlich zeigen, dass er technisch ein wahnsinnig guter Spieler ist und dass er dann so kaltschnäuzig seine wenigen Chancen nutzt, Hut ab. Beim Standard der Leverkusener war schon im Ansatz zu erkennen, dass es gefährlich wird. Von meinem Platz aus, sah es aus, als ob nur Leverkusener im Strafraum wären.

Fazit: schade, die Jungs hätten es sich redlich verdient dieses Spiel zu gewinnen. Was für eine Moral. ICH hätte das nicht mehr für möglich gehalten.

Danke an die Mannschaft (!), darum gehe ich zum Fußball. Für solche Spiele. Danke auch an die ganzen jungen Herthafans im Zug, die zwar laut aber nie aggressiv waren. Was für eine unterhaltsame Auswärtsfahrt. Der Junior war platt, aber bestens unterhalten. 😉 @mkl: ich war im 8.50h Zug, da war es moderat und ein Zugbegleiter MSV Fan, der andere leider von Bayer, der hatte sich noch per Mikro entschuldigt, das Hertha leider verlieren würde. 😆

Für heute nachmittag hat der Junior es perfekt zusammengefasst: er drückt BMG nicht die Daumen (er nimmt ihnen das Pokalspiel nachhaltig übel), aber er hofft auf ein Traumtor von Reus zum spielentscheidenden 1:0. Amen.


apollinaris
15. April 2012 um 13:17  |  75917

@dan: ich habe es mir nun auch noch mal angeschaut: ich finde (mittlerweile): das Tor dem Kraft anzukreiden, ist ziemlich..miesepetrig. Er kann ja nicht auf der Linie stehen. Und die Flugkurve vom Ball war wirklich extrem. Ein goiles Tor. Von 10 x, hält ihn Kraft (weil er ein sehr guter ist) vielleicht 3 x, weil er den richtigen Riecher in der Sekunde hatte. Dann kommentiert man vermutlich: „er hat einen Unhaltbaren pariert“.
Also: für mich kein >Fehler<


frankophot
15. April 2012 um 13:18  |  75918

100. !


frankophot
15. April 2012 um 13:18  |  75919

fast.


hurdiegerdie
15. April 2012 um 13:36  |  75920

Wer will, kann einfach den von L. Horr reingestellten Beitrag bei 3:44 anhalten.


Inari
15. April 2012 um 14:19  |  75921

nachher gewinnt hoffentlich Gladbach. Auch nur ein Punkt für Köln käme einer Katastrophe gleich.


Traumtänzer
15. April 2012 um 14:24  |  75922

Zur Kraft-Diskussion… schwierig.

Der wievielte Gegentreffer, resultierend aus Weitschüssen war das? Mindestens der zehnte. Also, diese Saison ist da Hertha mit Kraft schon besonders anfällig. Denke, das ist zum einen darin begründet, dass Kraft nicht der allergrößte ist. Das liegt zum zweiten daran, dass er meist in solchen Situationen spekulativ etwas weit vor seinem Tor agiert. Und zum dritten – das finde ich eigentlich am allerärgerlichsten! – sind es jeweils die Verteidigeraktionen im Vorfeld dieser Weitschussgegentore. Würde man da viel konsequenter zu Werke gehen, wären wohl ca. 50% der Tore nicht gefallen.

Wo ich mir viel mehr Sorgen mache… Kommt auch am Schluss beim ARD-Bericht noch mal gut raus: bei Ecken ist Thomas Kraft nicht derjenige Torwart, der raus kommt und sich den Ball aus der Luft weg schnappt. D.h., viel zu oft gibt es Gefahr einfach dadurch, dass die Bälle da mehr oder weniger unkalkulierbar (und das bei unserer Abwehr) in den Strafraum rein segeln dürfen. Das hinterlässt mir schon öfter ein mulmiges Gefühl. Ein hierbei öfter sicher zupackender Torhüter, würde mir viele ängstliche Momente als Zuschauer ersparen.

Ansonsten: Thomas Kraft in dieser Saison mit ober-genialen Paraden. Ohne diese Aktionen, wären wir längst Tabellenletzter und zum jetzigen Zeitpunkt auch schon sicherer Absteiger Nummer 1.


Dogbert
15. April 2012 um 14:29  |  75923

Ich habe mir die Elfmeterszene auch mehrfach angesehen und sehe hier keinen Elfmeter. Nun gibt es nunmal diese Trikothalteauslegung, auch wenn ich sie hier ein bißchen kleinlich finde.

Ansonsten bleibt für mich festzustellen, daß die beiden Gegentore wieder Eingemachtes waren. Ansonsten hat sich die Mannschaft prima aufgerappelt und spielte fast schon befreit auf, da es jetzt eigentlich nur noch um eine Abschiedstournee aus der 1. Liga geht.


f.a.y.
15. April 2012 um 14:36  |  75924

Bei aller Kritik unserer Vierkette, die komplett ohne echten IV spielte: guckt euch mal den Manuel Friedrich beim Kopfball vom Lassogga an. Ganz schlechtes Stellungsspiel. Und auch das zweite Tor von Torun darf einer Mannschaft, die international spielen will, eigentlich nicht passieren. Dann noch diese sensationelle, verdaddelte Chance von Raffael, eigentlich zu 85% das 2:4.

Nur mal so.


L.Horr
15. April 2012 um 14:37  |  75925

… zu jedem Torwart gehört auch ´ne Abwehrreihe welche dem Torwart nützlich ist .

Insofern hat Kraft diese Saison kaum Nutzen ziehen können , das erhöht seinen Level enorm !


f.a.y.
15. April 2012 um 14:38  |  75926

P.S. An meiner Prognose für den Saisonausgang hat sich noch nichts geändert, aber an meinem Respekt für die Mannschaft. Daher von mir bis zum Ende der Saison nichts Negatives mehr. Zur Not versuche ich das mit dem Schweigen nochmal. 😆


apollinaris
15. April 2012 um 14:49  |  75927

@fay: ich bin zu 100% dabei. Hätte ich auch nicht mehr geglaubt. M.E. hat auch hier der Opa entscheidenden Anteil .Für diesen Mann würde ich auch Kohlen schleppen. (trotz dreifachem Bandscheibenvorfalls im Nacken..).


Blauer Montag
15. April 2012 um 14:56  |  75928

In jedem Abschied liegt auch die Chance für einen Neuanfang.

Mir ist aber grade noch nicht nach Abschied.
Ich habe umso mehr Appetit auf R E L E G A T I O N. 😈

Anzeige