Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Moin in die Runde. Gruss aus dem ICE Richtung Westen. Auswärtsspiel. Hertha auf Schalke. Das letzte Auswärtsspiel dieser Saison. Vielleicht für längere Zeit das letzte Bundesliga-Auswärtsspiel? Vielleicht auf Jahre hinaus das letzte Bundesliga-Auswärtsspiel von Hertha BSC?

Who knows? Auf dem Hauptbahnhof ist es wie immer: Hertha spielt, die Fans reisen. Allein in ‚meinem’ ICE dürften hunderte Anhänger sein, Zielort: Gelsenkirchen. Die Stimmung ist ernst. Keine „Ha-ho-he“-Sprechchöre, kein fröhliches Einfeiern in einen langen Tag. Anspannung liegt in der Luft, erstmal gilt es, die Sitzplätze zu organisieren.

Stichwort Auswärtsreisen, Rückblende.

+ + +

Februar 2010, Lissabon. Herthas letztes Europacup-Spiel, auf Jahre hinaus. Im Hotel wache ich nachts auf.

„Was schwankt hier?“

Antwort: Das 20-stöckige Gebäude.

In der Nacht zuvor war ein schwerer Orkan über Madeira hinweggefegt, die Ausläufer erreichen Lissabon und schütteln auch das Hotel im 17. Stock durch. Hertha verliert gegen Benfica 0:4. Chancenlos. Ein einsamer Trainer Friedhelm Funkel steht mit durchgedrücktem Kreuz vor der Bank. Seine Mannschaft kommt in 90 Minuten kaum einmal aus der eigenen Hälfte heraus. Auffälligster Mann auf dem Platz ist ein pfeilschneller Linksaussen, Angel di Maria. Diese Woche haben wir den Argentinier im Fernsehen gesehen, aber das ist eine andere Geschichte.

+ + +

1999, Amelia Island, Florida. Nach zehn Tagen mit der deutschen Nationalmannschaft will Michael Preetz mal etwas anderes sehen, als das Mannschaftshotel. Er ist zum ersten Mal eingeladen. Matthäus, Bierhoff, Möller, Kahn, Lehmann – der Torjäger von Hertha hat noch nie in einer so guten Mannschaft gestanden. Die spielt auf der Länderspiel-Reise in den USA zwar schlecht, aber der Preetz-Einstand ist stark: Mit zwei Toren bewahrt „der Lange“ die DFB-Mannschaft vor einer Pleite und rettet ein 3:3 gegen Kolumbien. Es ist später Nachmittag, ich fahre mit Preetz in ein Cafe. Wir sind die einzigen Gäste. Preetz ist beeindruckt von der Nationalmannschaft – und erstaunt.

Beim Abschlusstraining fragte Erich Ribbeck, wer die Freistöße schießen soll.

Bundestrainer: „Kannst Du das, Micha?“ Ribbeck legt einen Ball 22 Meter vor dem Tor hin. Preetz läuft an und jagt den Ball über zwei Marionetten hinweg links oben in den Dreiangel des leeren Tores.

Preetz: „Das reicht wohl als Antwort, Trainer.“

Der Hertha-Stürmer kann in dem Moment schlecht sagen, was die ganze Bundesliga weiß: Preetz hat seit Jahren Leistenprobleme. Deshalb erzielt er alle seine Treffer aus der Nahdistanz im Strafraum. Bälle, die weiter als 13, 14 Meter weg vom Tor sind, bekommt Preetz nicht am Torwart vorbei. Aber der Bundestrainer ernennt ihn zum Distanzschützen.

Will sagen: Im Profi-Fußball stehen Name, Prestige und Renommee nicht immer in einer sinnvollen Relation zum fachlichen Wissen.

+ + +

Mai 2011, Aue. Herthas erstes Spiel im Erzgebirge. Verbunden mit der Hoffnung, dass es auf Jahre hinaus das letzte Auswärtsspiel in Liga zwei sein möge. Der Verkehrspolizist am Spielort amüsiert sich über die Reporter aus der Hauptstadt. Er hat beobachtet, dass im Wagen mit dem Kennzeichen „B“ die iPhones gezückt wurden, um das Navigationssystem anzuwerfen.

„Lasst die Handys stecken“, ruft er. „Ihr müsst links runter, dann kommt rechts der Presseparkplatz.“

Vor der Kabine parkt der dunkelblaue Mannschaftsbus von Hertha. Mit einem großen, neuen Aufkleber: „Mission erfüllt“.

Hertha gewinnt 2:0, Rob Friend schießt ein blitzsauberes Tor.

+ + +

;

Heute, 10 Uhr. Der Zug fliegt an gelben Rapsfeldern in Brandenburg vorbei. In Wolfsburg thront die VW-Arena am Mittellandkanal. Der ungeliebte VfL wird auf Jahre hinaus in der Bundesliga dabei sein, die Volkswagen-Millionen machen es möglich. Hertha gehört zu den Klubs, die auf Jahre hinaus kämpfen müssen. Ob Köln, Lautern, Frankfurt, Nürnberg oder eben Hertha – ein Name, eine Vergangenheit ist schön und gut. Aber sie alle dürfen sich kaum Fehler erleben, sonst ist die Erstklassigkeit dahin.

Hertha ist heute auf Schalke krasser Aussenseiter. Die Sonne scheint. Ich bin gelassen. Es wird passieren, was passieren wird.

Daniel Rimkus – Immer dabei. Hertha und Schule / 2010


279
Kommentare

Chuk
28. April 2012 um 10:30  |  78707


Viel „Spaß“


28. April 2012 um 10:38  |  78708

@ub: Vielen Dank für den kleinen Ausflug
in die Vergangenheit. Und für das Relativieren.
Mein Tip für heute: Hertha gewinnt 2:1.


Inari
28. April 2012 um 10:46  |  78709

heute 2:1 schalke, abstieg aber erst nach hoffenheimpleite


jenseits
28. April 2012 um 10:49  |  78710

Ich erwarte nix, deswegen wird es mich nicht allzu hart treffen, wenn es nach 30 Minuten 3 : 0 oder so steht.

Aber ich kann’s nicht lassen: Ich hoffe auf ein Unentschieden und halte sogar Wunder für möglich. Sollten heute sowohl Hertha als auch Köln verlieren, dann werde ich sogar noch gegen 1899 aufs ganz Unwahrscheinliche hoffen…

Ich wünsche allen einen guten Morgen und @ubremer und allen Auswärtsfahrern einen schönen sonnigen Tag.


Treat
28. April 2012 um 10:56  |  78711

Lieber Uwe Bremer,

einer der schönsten Blogposts, die ich hier bislang lesen durfte. Er ist schlicht und ein bisschen melancholisch und fügt sich damit perfekt in meine Stimmung vor diesem Spiel.

Ein wenig Wehmut, ein wenig Galgenhumor, ein wenig Fatalismus, ein wenig Hoffnung – und dennoch ohne jedes Klischee.

Traurig und schön zugleich, danke dafür!

Blauweiße Grüße, mal sehen, wann wir Schalke wiedersehen,
Treat


KDL
28. April 2012 um 11:07  |  78712

GE siegt, Köln siegt, …. und wir Fans ? Zuerst traurig, dann aber erleichtert, … weil endlich vorbei !!!

Wahre Liebe kennt keine Liga !!!!!!

Weiter, immer weiter …


Orgelpfiff
28. April 2012 um 11:31  |  78713

@ub: „Immer dabei. Hertha und Schule“
Bin ich froh, daß ich aus dem Alter raus bin und Hertha und Schu-ll-e haben darf (oder was anderes, leckereres – außer Veltins natürlich).


Exil-Schorfheider
28. April 2012 um 11:57  |  78714

@ubremer

Hertha hat doch aber 2-0 in Aue gewonnen?


ft
28. April 2012 um 12:07  |  78715

Tja. Die Episode 1 Liga neigt sich dem Ende entgegen.
Heute gibts die Raulfeier .
An Zeichen und Wunde glaube ich nicht.
Deshalb tippe ich auf ne heftige Klatsche am heutigen Nachmittag.
Und nächste Woche wird es wohl das endgültig letzte Buli Spiel von Otto Rehagel als Trainer sein.
Ein Blumenstauß als Dank wäre das mindeste was wir Otto zurückgeben sollten.
Standing ovations wird es bestimmt nicht geben. Nach der Niederlage gegen Hoffenheim im eigenen Stadion.
Eher wird Katzenjammer angesagt sein.

Mission Wiederabstieg erfüllt.

——-
Das einzige was ich heute noch sehen will:
Die sollen sich wenigstens wehren.

——
Wann werden die DKs für die Saison 12/13 zu haben sein.
Ich brenne schon richtig drauf.

Dresden Köpenick Kaiserslautern München

Ich komme


Exil-Schorfheider
28. April 2012 um 12:11  |  78716

„ft // 28. Apr 2012 um 12:07

Wann werden die DKs für die Saison 12/13 zu haben sein?“

Ich denke mal, ab dem 07.05.2012. 😉


ubremer
ubremer
28. April 2012 um 12:13  |  78717

@treat, @jenseits und @leuchtfeuer,

danke für die netten Worte.

@Exil,

wo Du Recht hast . . . 😉


Wir können alles außer Derby
28. April 2012 um 12:20  |  78718

Das war es heute mit dem letzten Auswärtsspiel der Hertha!

5:0 für die Bergarbeiter!

Da nützt auch American Pie nichts -das war dann der letzte Mannschaftsausflug mit guter Unterhaltung!

Gucke heute zum ersten mal Konferenz – kein Bock mehr auf die 11 Spieler ABER freue
Ich auf die neue Zweitliga Saison!!

Nach dem Motto – alles Neu macht der Mai 🙂


28. April 2012 um 12:44  |  78720

Schnief………..letztes Auswärtsspiel bis 2098……… Ach Scheiße……..

Respekt vor den 6%, die mit nach Lüdenscheid fahren………. Wenn zuviel Frust ahmt nicht die Frösche nach, wie weiland 83…

Adieu kleine Dame, wirst mir fehlen in der 1.

Oder kommt das Wunder von Seilokides, welcher 37 Riesen mit einem Säbelhieb niederstreckte———-na ja………

Ejal, wie’s weiterjeht:

Auf immer HA HO HE


don mikele
28. April 2012 um 12:58  |  78721

@ubremer
schöne Blogeröffnung (Wehmut).

Heute holen wir einen Punkt undKöln auch.Nächste Woche spielen wir im Jahn Sportpark und Gewinnen.Köln spielt 1:1.Schöner Traum .Ein Schönes Wochenende


teddieber
28. April 2012 um 13:20  |  78722

Was für ein schöner Einstieg @ub in den vorletzten Spieltag 2011/12. Was wird dieser herrliche Sommertag uns bringen? Zunächst hat meine Frau Einsicht das ich auch dieses Spiel verfolgen möchte und morgen erst nach Beelitz fahren. 😉
Erwartung an das Spiel hab ich eigentlich keine, denn entweder gibt es die erwartete Klatsche (3:0 oder ähnlich) oder es gibt MINDESTENS einen Punkt!
Wie auch immer : Ha Ho He und für Mannschaft und Fans „Macht Sie alle, schießt Sie aus der Halle“ 😉


juriberlin
28. April 2012 um 13:25  |  78723

Heute 17:20 sind wir abgestiegen und können mit dem Neuaufbau beginnen. Morgen sollte man dann mal erstes Preetz entsorgen!


28. April 2012 um 13:33  |  78724

@juriberlin: Man mag ja zu Preetz stehen, wie man will.
Und muss dabei nicht respektlos werden.
Das mit dem Neuaufbau ist eine gute Idee, danke dafür. 🙂
Gruß Leuchtfeuer


Micha
28. April 2012 um 13:41  |  78725

Von dieser Mannschaft erwarte ich nix mehr und man kann auch nix erwarten. Es sind halt Pfeifen!

Wenn ich diesen Manager höre der nun verkündet er habe Vertrag bis 2014 u d den würde er auch erfüllen, weiß ich wie es um den Verein steht. Alles Abzocke, ihm ist Hertha völlig egal, genau wie dem gesamten Vorstand sonst hätten sie diesen völlig unfähigen, überforderten und mit einer ausgewachsenen Hybris versehenen Manager längst den Rücktritt nahe gelegt!


fechibaby
28. April 2012 um 13:43  |  78726

Das heutige Spiel in Gelsenkirchen werde ich mir ganz entspannt auf Sky ansehen, da für mich feststeht, dass unsere Hertha heute absteigt.
Man wird deutlich auf Schalke verlieren und Köln siegt in Freiburg.
Dann ist alles vorbei. Wenn es dann wirklich so kommt, muß man nicht mehr traurig sein, da man es ja erwartet hat.
Alles andere als der heutige Abstieg der Hertha wäre eine Überraschung!!


Dan
28. April 2012 um 13:57  |  78727

Mein Verein spielt heute Bundesliga und ich habe:
den Rasen gemäht
geschraubt, gehämmert und gebohrt
Regenrinne gesäubert
Terrassenmöbel rausgestellt
die Vogeltränke gefüllt und die Meisen gefüttert.

Ich habe alles mögliche getan um mich abzulenken. Nun ist aber alles getan und die Sonne brezelt mächtig. Mir ist es zu warm. Ich bin kein Sonnenanbeter. Ich schaue hoch und seh den schönen blauweißen Himmel.

Ach Scheiße, ich wusste schon warum ich den heutigen Grillevent auf 18:00 gelegt habe.

Ich kann es doch nicht lassen. Diese Mannschaft hat es seit letzter Woche nicht mehr verdient, aber mein Verein. Denn nicht die guten Zeiten sind die Zeiten in denen man standhaft sein muss, sondern die Schweren.

Freue ich mich auf dieses Spiel? Keine Ahnung. Aber es ist Fussball und allein die CL hat gezeigt was möglich. Sogar wenn man garnicht Fußball spielen will, wie Chelsea.


jenseits
28. April 2012 um 13:58  |  78728

Wenn man nur wüsste, was der große Plan vorsieht… Wenn es denn schon beschlossen ist, dass Hertha absteigt, dann möchte ich natürlich lieber heute schon Gewissheit haben und mir dieses bei mir nicht gänzlich vermeidbare Hoffen erparen. So tu ich’s mir gegebenenfalls bis zur letzten Sekunde an…


ubremer
ubremer
28. April 2012 um 14:03  |  78729

@Aufstellung,

Hertha: Kraft – Lell, Hubnik, Janker, Bastians – Ronny, Perdedaj – Rukavytsya, Raffael, Ben-Hatira – Ramos

(live aus dem Stadion, noch ohne Gewähr, die ist mir so zugeflogen. Hoffe aber, dass sie stimmt 😉


Norman
28. April 2012 um 14:03  |  78730

Die Hoffnung stirbt zuletzt, dass Hertha BSC nicht absteigt


Dan
28. April 2012 um 14:06  |  78731

Ronny als 6er mal was Neues.


Dan
28. April 2012 um 14:11  |  78732

@jenseits
Wie langweilig.
1980 gewinnt man gegen Stuttgart, hatte noch paar Riesen für ein deutlicheres Ergebnis als 4:2.
Und man muss warten, ob Köln Uerdingen eine Packung mit gibt.
Köln siegt nur mit 1:0 und wir steigen wegen 2Toren ab. Was für ein Schmerz, aber man lebt weiter.


jenseits
28. April 2012 um 14:12  |  78733

Danke, @ubremer, für die Information. Bin insgesamt mit der Aufstellung zufrieden und vor allem beruhigt, dass die normale Abwehrkette zur Verfügung steht…


jenseits
28. April 2012 um 14:16  |  78734

@Dan, warum denn langweilig? Das mit dem „großen Plan“ ist doch sehr hypothetisch… 😉 Ich harre ja aus und hoffe und tu’s mir an – im Unterschied zu vielen anderen!


Slaver
28. April 2012 um 14:16  |  78735

Sehr gut, Janker und Hubnik dabei, Ronny als 6er habe ich mir immer schon mal gewünscht!


chriswilmersdorf
28. April 2012 um 14:18  |  78736

d.h. trotz des Fehlens von Niemeier und Kobi ohne Ottl, wird denn jetzt nach Leistung aufgestellt? 🙂


teddieber
28. April 2012 um 14:20  |  78737

@Dan
„Und man muss warten, ob Köln Uerdingen eine Packung mit gibt.
Köln siegt nur mit 1:0 und wir steigen wegen 2Toren ab. Was für ein Schmerz, aber man lebt weiter.“
Das war MEIN erster Abstieg, also warum sollte mich ein weiterer Abstieg ..
Noch ist aber nicht Schluss, also entspannt gucken was in GE passiert oder halt nicht.


coconut
28. April 2012 um 14:26  |  78738

@Dan // 28. Apr 2012 um 13:57
Ja, kenn ich. Das sind eindeutige Zeichen einer Sucht.
Vielleicht sollten wir ne Selbsthilfegruppe gründen…. :mrgreen:
Auch wenn es völlig unrealistisch ist, man hofft doch immer noch.


Dan
28. April 2012 um 14:26  |  78739

@jenseits
Den großen Plan zu kennen wäre langweilig. 😉

Was gab es nicht für Herzschlagfinals am 34. Spieltag.

Wer hätte schon gerne vorher gewusst, dass ein Ex-Gelsenkircher seinem alten Verein, die Meisterschaft stiehlt, weil er einen Rückpass aufnahm und einen indirekten Freistoß verursacht.


ft
28. April 2012 um 14:28  |  78740

Ronny und Perde als Sechser.

Das hatten wir ja noch gar nicht.

Rehakles setzt auf ein Cattanagio.

Ramos steht zum Verkauf ?
Oder weshalb darf der heute wieder über n Rasen stolpern ?


apollinaris
28. April 2012 um 14:39  |  78741

so, vom Groß-Einkauf zurück ( seit 11:00 …) und doch noch mal los..meinen zweiten cappuccino unterwegs nehmen..das Vergessene schnappen-und dann die vorletzten 90 Minuten anschauen. Kribbeln tut´s heute irgendwie nicht. Bin leer und ausgelaugt. Die Aufstellung ohne Ottl ist für all jene, die von einer Stammplatzga´rantie phantasierten-und durchaus gerecht. Otto ist wirklich ein toller Trainer,finde ich. Hoffentlich war er nicht für lange der letzte große Trainer bei Hertha…Wenn es Rangnick nicht werden sollte, dann bitte einen sehr guten No-name.., bitte. Und keinen, der uns „nur durch die 2. Liga pushen soll“..bitte..bitte…einen, der Fussball liebt und lebt.


jenseits
28. April 2012 um 14:43  |  78742

@Dan

Das war ja das Ding schlechthin in der Fußballgeschichte… Ich möchte nicht wissen, wie schockiert die Gelsenkirchner in diesen Sekunden waren…


Slaver
28. April 2012 um 14:43  |  78743

Aufstellung ist von bundesliga.de bestätigt …

Das ist heute unsere Bank:

Maikel Aerts (1)
Nico Schulz (26)
Andreas Ottl (8)
Patrick Ebert (20)
Fabian Holland (32)
Tunay Torun (11)
Pierre-Michel Lasogga (19)

Aerts also mal wieder dabei und auch Schulz wieder auf der Bank …


Slaver
28. April 2012 um 14:51  |  78744

Auweia, der kleine Marko Marin wechselt von Werder Bremen zum CL-Finalisten FC Chelsea in die harte Premier League. Wie soll er das denn überleben? *g*


dieter
28. April 2012 um 14:52  |  78745

@chriswilmersdorf // 28. Apr 2012 um 14:18

Wenn nach Leistung aufgestellt werden würde, wäre Ramos nicht dabei.


f.a.y.
28. April 2012 um 14:58  |  78746

Nach dem Lauternspiel habe ich laut mit Liebesentzug gedroht… Und jetzt? Ich gebe ihnen 15 Minuten, wenn ich Willen sehe, gucke ich weiter, sonst Konferenz. Und natürlich gehe ich am letzten Spieltag auch als Absteiger ins Stadion. Ein letztes mal 1. Liga. Ein letztes Mal die Namen derer mit brüllen, die hier toll gearbeitet haben. Ein letztes Mal Otto.

Hach Mensch, bei aller Enttäuschung: die DK für Liga 2 ist gebucht, die Auswärtsttermine schon besprochen. Die Welt dreht sich weiter. Und Fußball ist gar nicht so wichtig….


Treat
28. April 2012 um 14:58  |  78747

Also dann, wechsle jetzt rüber ins Wohnzimmer zur Sky – Übertragung.

Was auch kommt, ich hoffe, die Mannschaft kommt NIE WIEDER so leblos daher, wie gegen den FCK.

@Dan: Ein Grillevent? Und warum bin ich nicht eingeladen? 😉

Allen – trotz allem – viel Spaß beim Spiel!

Blauweiße Grüße
Treat


raffalic
28. April 2012 um 14:59  |  78748

Geile Aufstellung – wird nur leider nix nützen!

Nachdem ich vorhin eine üble Packung beim Minigolf gegen Frauchen bekommen habe befürchte ich ähnliches für unsere Hertha… 😉

Übrigens ganz starke Spieleröffnung von @ub, wenn man das nur mal von unserem Team sagen könnte…


backstreets29
28. April 2012 um 14:59  |  78749

Ramos?
Wie sehr muss sich ein Spieler noch gegen seine Aufstellung wehren?


Bolle75
28. April 2012 um 15:05  |  78750

Auch ich bin völlig entspannt. Ich habe keine Erwartungen an dieses Spiel. Bin immer noch zu sehr enttäuscht von sämtlichen Protagonisten dieser Saison. Es kommt, was kommt. Danach, gucken wir mal wie es weitergeht. Genieße das Wetter. Ham 30° und werde mir das Bier gleich schmecken lassen. Grüße aus dem sonnigen Audiland.


raffalic
28. April 2012 um 15:09  |  78751

Zitat OR: „Ottl ist kein Kämpfer, im Zweikampf tut er sich schwer.“

Sachen gibts… 😉


Dan
28. April 2012 um 15:14  |  78752

@raffalic

Alles zitieren, dann ist es auch seriös. 😉


jogi-bär
28. April 2012 um 15:16  |  78754

juriberlin
28. April 2012 um 15:16  |  78755

naja, ob Ottl jetzt, wie Rehagel auch noch meinte, ein wunderbarer Fußballer ist, ist ja sicherlich strittig – die Frage bleibt warum ein Spieler, der seine Stärken nicht im Zweikampf hat monatelang auf der 6er Position gespielt hat?


catro69
28. April 2012 um 15:17  |  78756

@ Dan Bitte hilf, ich lag vor Lachen am Boden, irgendwas mit „wunderbarer Fußballer“ kam noch und dann wars ganz vorbei…


Herthaner4ever
28. April 2012 um 15:17  |  78757

Beigefügte Mail habe ich an den DFB geschrieben, möchte sie dem Forum nicht vorenthalten.

Liebe „Blogpappies“, sollte Euch gefallen, was ich geschrieben habe, schlage ich vor, dieses Thema mal aufzugreifen. Wenn in den Medien sich mal zu diesem Thema geäußert wird, macht das vielleicht mehr Eindruck, als wenn es nur per Mail an den DFB geht bzw. in einem Forum steht ? Wenn Ihr wollt dürft ihr mich gerne zitieren und den Text verwenden.

Hier also meine Mail:

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ihre Entscheidung, den Spieler Levan Kobiaschvili von Hertha BSC für 2 Spiele zu sperren und vor allem die Begründung macht mich wieder einmal maßlos sauer. Ich möchte nicht von Verschwörung reden, aber derartige Entscheidungen gegen Hertha BSC sind schon auffällig. Vielleicht subjektiv, werden Fans anderer Vereine ebenso empfinden.

Aber zurück zum Aufreger. Zunächst einmal möchte ich feststellen, dass wirklich jeder, der Ahnung vom Fußball hat und nicht durch die Leverkusenbrille schaut, gesehen hat, dass KEIN FOUL von Kobiaschvili vorlag und somit die Entscheidung, rot und Elfer grundverkehrt war. Die Problematik der Dreifachbestrafung durch rot, Elfer und Sperre lasse ich mal aussen vor, so wird nun mal leider entschieden, immerhin ist hier ja bekannt, dass sich hier was ändern muss. Fehlentscheidungen kommen auch vor, keine Frage. Aber warum korrigiert man die Entscheidung nicht hinterher ?

Sie werden jetzt wieder argumentieren, dass die Tatsachenentscheidung bestand haben muss, blabla. Dass das so ist, dafür bin ich ja auch. Keinerlei Verständnis habe ich aber dafür, wenn nachweislich unschuldige Spieler dann dennoch gesperrt werden. Es will ja keiner eine Annulierung des Ergebnisses oder eine Spielwiederholung. Zustände wie in der Formel 1, dass unter Umständen nach Wochen Rennergebnisse geändert werden, will niemand. Aber es schadet meines Erachtens der in Sekundenbruchteilen gefällten Tatsachenentscheidung nicht, wenn man deren Folgen anschließend mildert. Bislang wurde immer argumentiert, das würde geschehen, indem die Strafe dann auf ein Spiel abgesenkt wird und dass die FIFA mehr nicht zulässt. Interessant in dem Zusammenhang, dass die UEFA das offenbar anders sieht (Fall Matip in der Europaleague). Dass die FIFA hier protestiert hätte ist mir nicht bekannt. Auch der DFB hat selber schon mal anders entschieden (Salihamizic, 2003). Mit der Argumentation, anders ginge es nicht und die FIFA würde es nicht dulden begibt sich der DFB auf ganz dünnes Eis.

ABER, der DFB hat ja anders entschieden. Man hat ja ein Foul von Kobiashvili erkannt und befunden, dass somit eine Sperre von 2 Spielen korrekt ist. Selbst der Kicker, der nicht gerade dafür bekannt ist, DFB-kritisch oder Herthafreundlich zu sein bzw. die Schiedsrichter zu kritisieren, befand ganz eindeutig, dass das eine Fehlentscheidung war. Warum korrigiert man diese dann nicht ? Und, da ja nach Ihrer Auffassung ein Freispruch nicht möglich ist, sondern maximal eine Mindeststrafe von einem Spiel, warum reduziert man dann nicht auf ein Spiel und dokumentiert somit wenigstens, dass man eine Fehlentscheidung erkannt hat ? Nicht mal diese Hilfskonstruktion, da man ja angeblich keinen Freispruch geben darf, wurde angewendet. Man hat erkannt, dass das Strafmaß richtig angewendet wurde und entweder auch, dass die Entscheidung vom Schiri richtig war, oder man hat über die Entscheidung des Schiris gar nicht und nur über das Strafmaß entschieden.

Meines Erachtens hätte es bei Wertung der Szene nur einen Freispruch wegen erwiesener Unschuld geben dürfen, da kein Foul vorlag. Meinetwegen hätte ich noch akzeptiert, wenn der DFB entsprechend der oben von mir kritisierten Auffassung ein Spiel Sperre gegeben und signalisiert hätte, dass es eine Fehlentscheidung war.

Aber selbst wenn wir mal einen Moment davon ausgehen, dass die Entscheidung rot und Elfer richtig war und somit ein Freispruch nicht möglich, so gibt auch die Begründung für 2 Spiele Sperre Anlass für Diskussionen.

Es wird begründet, dass Kobiashvili 2 Spiele gesperrt wurde, da der Elfer nicht zum Gegentor führte, sondern gehalten wurde. Das impliziert, dass wohl nur 1 Spiel gesperrt werden würde, wenn der Elfer verwandelt würde.

Was bitte ist das für eine lebensferne Logik ? Hertha BSC wird somit dafür bestraft, dass Kraft den Elfer gehalten bzw. der Leverkusener verschossen hat. Das kann ja wohl nicht sein. Haben Sie mal überlegt, was das für Konsequenzen haben kann ?

Beispiel 1: 2 Abstiegskonkurrenten spielen gegeneinander, der eine führt kurz vor Schluss 3:0 und bekommt einen Elfer zugesprochen. Jetzt hätte nach Ihrer Logik der Spieler die Wahl: treffe ich zum 4:0, oder schade ich unserem Konkurrenten mehr, wenn ich verschiesse, und der Fouler dafür ein Spiel mehr gesperrt wird ?

Beispiel 2: Ein Team bekommt einen Elfer gegen sich durch ein Foul eines wichtigen Spielers. Es ist kurz vor Schluss, das Team führt 3:0. Der Torhüter könnte den Ball absichtlich durchlassen, weil ein 3:1 weniger weh tut, als eine 2-Spiele-Sperre für den eigenen Mitspieler. bei 3:1 wäre es nur 1 Spiel Sperre. Jetzt kann sich aber der Schütze des anderen Teams denken, ob wir nun 1:3 oder 0:3 verlieren ist auch egal, wichtiger für uns wäre, deren Spieler wird ein Spiel mehr gesperrt – und verschiessen.

Ich denke, es ist klar geworden, wie unsinnig diese Regelauslegung ist und hoffe auf Besserung.

Ich will keine Bevorzugung von Hertha BSC. Nur eine gerechte und faire Behandlung durch DFB und DFL. Und die ist gegenüber Hertha BSC meines Erachtens seit Jahren nicht gegeben.

Vielleicht legen Sie wert auf solide, aber langweilige Clubs. Dann haben wir bald eine Bundesliga mit Sandhausen, Wacker Burghausen und Eintracht Frankfurt.

Mit freundlichen Grüßen


raffalic
28. April 2012 um 15:19  |  78758

So siehts aus, @juriberlin, genau das „predigen“ ich und andere hier seit Monaten, aber nun ist es leider zu spät…


coconut
28. April 2012 um 15:19  |  78759

Mmh, Ronny im DZM?
Wenn schon Ottl kein Zweikämpfer ist, was ist dann Ronny?
Nun ja, zumindest kann der den genauen vertikalen Pass spielen. Also doch nur 1:4….


hurdiegerdie
28. April 2012 um 15:21  |  78760

So ich habe den Einkauf auf dem Markt überlebt. Es war einfach heiss und ich bin noch nicht daran gewohnt.

Dann habe ich Autofahren üben mit meiner Tochter überlebt. Auch dabei brach mir mehrfach der Schweiss aus.

Den Rest überlebe ich auch.


Dan
28. April 2012 um 15:22  |  78761

Für die „rote Zora“ zu beherrscht. 😉


ubremer
ubremer
28. April 2012 um 15:23  |  78762

@aus dem Stadion:

das Handy-Thermometer zeigt 25° Grad in GE. Das Stadiondach ist, natürlich, offen. Die Stimmung bei den Fans der Gastgebern ist prächtig. Bei der Mannschaftsvorstellung explodiert die Lautstärke mal eben, als die Nummer 7 aufgerufen wird „unser Senior“ – „Raul“


Wir können alles außer Derby
28. April 2012 um 15:26  |  78763

Bleibe bei Konferenz und meinem Tipp:

5:0 für Schalke!!

Gut das Ronny ran darf – schöner Abschluss bei uns für ihn – und das in der schönen Atena!!

Viel Spaß den Hertha Guckern!!


ubremer
ubremer
28. April 2012 um 15:31  |  78764

@los geht’s,

Hertha in roten Trikots mit schwarzer Hose, Schalke in Blau und Weiß.
Und tatsächlich: Auf der Doppelsechs Perdedaj und Ronny


apollinaris
28. April 2012 um 15:31  |  78765

@juri: weil normalerweise einer der 6er für die Zweikämpfe zuständig ist und der andere für die Ordnung und den Spielaufbau, Spielberuhigung. So spielt Barca, Real, Bayern, Dortmund, Deutschlnad etc. Heute, wie auch letzte Woche sind diese Eigenschaften aber gar nicht vordergründig gefragt. Deshalb ist Rehagel ja anders als viele andere..er macht seinen Job von Spiel zu Spiel..Für einen verein wie uns, wäre solch eine Trainer maßgeschneidert…leider kommt er ca 20-30 Jahre zu spät 🙁


mirko030
28. April 2012 um 15:33  |  78766

Na bei den Temperaturen muss die SAF ja richtig abgehen und einen nach den anderen ins Tor ballern.


Konstanz
28. April 2012 um 15:33  |  78767

Prima Schuss von Ronny.


hurdiegerdie
28. April 2012 um 15:36  |  78768

Man könnte natürlich auch sagen, dass Skibbe nicht genug Zeit hatte, um zu erkennen, dass Babbels Stammplatzgarantie Unsinn war.


Dan
28. April 2012 um 15:36  |  78769

raffalic + juriberlin

Hmm

Wenn es in die eigene Meinung passt ist es richtig, aber obwohl die gleiche Persone eine weitere Aussage trifft, ist die anzuzweifeln.


mirko030
28. April 2012 um 15:38  |  78770

🙂 Ich kann heut garnichts gegen Ottl sagen.
Wie soll ich das überleben 🙂


coconut
28. April 2012 um 15:48  |  78771

Lautern führt… 😆


Mr. Spock
28. April 2012 um 15:49  |  78772

Lautern führt gegen Dortmund – Hertha kann noch Letzter werden… auf gehts


Slaver
28. April 2012 um 15:51  |  78773

Unsere U23 trennt sich 2:2 vom HSV. Hat 2 Mal nen Rückstand ausgeglichen.


Mr. Spock
28. April 2012 um 15:55  |  78774

Hätte übrigens Elfmeter und Rot für Hubnik geben müssen.

Wie Hertha um den Abstieg betrogen wird….


Benji
28. April 2012 um 15:58  |  78775

War kein Elfmeter , höchstens Freistoß


juriberlin
28. April 2012 um 16:00  |  78776

… naja, Freistoß denn es war außerhalb!


apollinaris
28. April 2012 um 16:00  |  78777

Mann-O-Mann_ich habe seit der C-Jugende keinen schlechter einlaufenden Stürmer mehr gesehen als Ramos. Abenteuerlich. Der einzige Punkt, an dem ich mich mit Rehagel streiten würde..


ubremer
ubremer
28. April 2012 um 16:01  |  78778

1:0 Huntelaar tunnelt Kraft (32. Minute)


Neuköllner
28. April 2012 um 16:01  |  78779

war ja klar …


mirko030
28. April 2012 um 16:01  |  78780

Das wars


Neuköllner
28. April 2012 um 16:02  |  78781

@mirko030
solange Köln nicht führt war es das noch nicht


Mr. Spock
28. April 2012 um 16:03  |  78782

@ Neuköllner

so ist es


Neuköllner
28. April 2012 um 16:04  |  78783

aber wie einfach Schalke zu dem Tor gekommen ist. Nur Matip und der Hunter. Trotzdem steht der völlig ungedeckt.


Mr. Spock
28. April 2012 um 16:05  |  78784

Freiburg führt !!!!!!!!!!!!!!!


Dan
28. April 2012 um 16:07  |  78785

6 Tore Vorsprung für das Finale am 34. Spieltag


ubremer
ubremer
28. April 2012 um 16:07  |  78786

Köln liegt in Freiburg 0:1 zurück. Im Moment ist also gar nix passiert 😉


Neuköllner
28. April 2012 um 16:08  |  78787

Wenn es so bleibt.

Ein Sieg gegen 18,99 und Kölle gegen Bayern unentschieden, dann sind wir in der Relegation.

Vorausgesetzt wir bekommen keine Klatsche.

Zurzeit sind wir noch 6 Tore besser.

Aber Heimsieg …


Neuköllner
28. April 2012 um 16:08  |  78788

OK. Dan und ub waren schneller


Neuköllner
28. April 2012 um 16:10  |  78789

Bitte befreit Herrn Ramos von seinen Leiden.


Bolle75
28. April 2012 um 16:10  |  78790

Für das Tor hätte es Hubi und Janker aber auch nicht gebraucht.


coconut
28. April 2012 um 16:12  |  78791

@Dan // 28. Apr 2012 um 16:07
Hätte aber nichts dagegen, wenn da auch noch 1 Punkt Vorsprung stehen würde.
Soo schlecht halten sich unsere Jungs angesichts der Situation nicht. Man sollte ja dabei auch bedenken, das es für S04 auch noch um was geht…


Treat
28. April 2012 um 16:16  |  78792

Müde erste Halbzeit aber gegen den FCK hätte die bisherige Leistung vermutlich sogar gereicht…


juriberlin
28. April 2012 um 16:18  |  78793

hatten wir einen Torschuss?


Neuköllner
28. April 2012 um 16:18  |  78794

Mit etwas mehr Willen, wäre mehr drin gewesen.

Sie möchten gerne sie trauen sich nur nicht richtig.

Wie das Kaninchen vor der Schlange.


Neuköllner
28. April 2012 um 16:18  |  78795

@juri

Ja, durch Ronny


faronso
28. April 2012 um 16:21  |  78796

Die spielen ohne mut. Obwohl man nicht mehr als verlieren kann spielen die, als ob sie im gesicherten mittelfeld der 1.liga stehn. aber ich hab nicht mehr erwartet. Luschen! Diese Taktik ist nett, wenn man nen Punkt will. Nun liegt man 1:0 zurück und trabt übers Feld. Einfach ohne Worte. Kämpfen kann die Truppe einfach nicht. Rukavytsa kann nicht mal einen Ball annehmen. Tip 3:0 mit Abschiedstor von Raul. Hertha sind Statisten und werden vom schalker Publikum verarscht. Ehre? Null!


pathe
28. April 2012 um 16:24  |  78797

Gut wäre es, wenn Hoffenheim am letzten Spieltag keinen EL-Platz mehr erreichen kann. Dann ginge es für die um nix mehr. Und danach sieht es momentan aus.


apollinaris
28. April 2012 um 16:24  |  78798

das war aber eher ne schlechte Rückgabe..und beim Schalker Tor schläft Ronny am Tiefsten, finde ich.
Na ja- ne Taktik, wie ich sieerwartet hatte und auch selbst ausgegeben hätte. Aber es reicht eben nicht, weil wir keinen guten Stürmer haben : der läuft abstruse Wege und wenn er dann den Ball bekommt, dann…Hat DER vieleicht ne Stammplatzgarantie 😀


jolly
28. April 2012 um 16:27  |  78799

Bitte Otto,bring PML!!!


hurdiegerdie
28. April 2012 um 16:29  |  78800

Ist doch ganz in Ordnung. Wir haben unsern Torvorsprung nicht verspielt. Der könnte ja noch wichtig werden.

Ach neeeee, dazu müsste Hertha ja gegen Babbelheim gewinnen.


mirko030
28. April 2012 um 16:32  |  78801

So auf gehts mit PML


Mr. Spock
28. April 2012 um 16:32  |  78802

PML für Ramos, jetztw ird alles gut


raffalic
28. April 2012 um 16:32  |  78803

nö @apo, das Gegentor geht eindeutig auf die Kappe von Hubnik (der nicht foult) und Jancker (der den Torschützen aus den Augen lässt).


Mr. Spock
28. April 2012 um 16:35  |  78804

Köln gleicht aus…


Slaver
28. April 2012 um 16:35  |  78805

Köln hat das 1:1 gemacht


Dan
28. April 2012 um 16:36  |  78806

@raffalic

Ronny muss bloss zwei Schritte nach hinten gehen und absichern , als Matip an Perde vorbei ist und in den Zweikampf geht mit Hubnik.


jolly
28. April 2012 um 16:38  |  78807

Mann, ist der Lell´ne Flachzange. Und tschüß!


ubremer
ubremer
28. April 2012 um 16:39  |  78808

53. Ebert kommt für den angeschlagenen Lell. Und übernimmt dessen Kapitänsbinde. Und die Position als rechter Außenverteidiger


Mr. Spock
28. April 2012 um 16:40  |  78809

Ebert für Lell…


Neuköllner
28. April 2012 um 16:40  |  78810

Raffa kann keine Standards.

Wozu haben wir den überhaupt noch.

Weg.Weg. Weg.


pathe
28. April 2012 um 16:40  |  78811

Köln wird gewinnen und wir werden in gut 30 Minuten wieder Zweitligist sein….


mirko030
28. April 2012 um 16:40  |  78812

Also mi Flanken wird das heute nix von rechts.


Mr. Spock
28. April 2012 um 16:40  |  78813

Freiburg-Köln 2:1


Neuköllner
28. April 2012 um 16:41  |  78814

Freiburg führt wieder…


Dan
28. April 2012 um 16:41  |  78815

wieso pathe Freiburg führt


coconut
28. April 2012 um 16:41  |  78816

Freiburg wieder vorne.
Schön das die nicht abschenken


mirko030
28. April 2012 um 16:42  |  78817

Lautern hat schon 2 Tore gegen den Meister geschossen. So schlecht ist Herha also nicht 😉


mirko030
28. April 2012 um 16:43  |  78818

Das ist klares Rot.


Neuköllner
28. April 2012 um 16:44  |  78819

Jones ….

Wir bekommen für so etwas rot.

Aber hier: nur gelb.

Vor allem hätte er schon für das Foul gegen Raffa gelb sehen MÜSSEN.


Treat
28. April 2012 um 16:44  |  78820

Klare rote Karte gegen Jones – Gelb ist ein Skandal!


pathe
28. April 2012 um 16:44  |  78821

@Dan
Hatte ich kurz nach dem Ausgleich geschrieben…


coconut
28. April 2012 um 16:44  |  78822

Jones wieder mal.
Man, man, man, so ne Leute gehören für immer vom Platz


kielerblauweiß
28. April 2012 um 16:44  |  78823

Eine Gelbe und eine Gelb-Rote gegen Jones zu wenig!


Treat
28. April 2012 um 16:45  |  78824

Das hat keinen Einfluss auf das Spielergebnis aber ein Ermittlungsverfahren wegen vorsätzlicher gefährlicher Körperverletzung gegen Jones wäre das Minimum! Da MUSS ein öffentliches Interesse an der Strafverfolgung bestehen! Lebenslanges Spielverbot für solche Verbrecher!


apollinaris
28. April 2012 um 16:46  |  78825

oh Mann, dieser Jones..wie ich diese Art von Fussballer verachte..Ohne Respekt.


Mr. Spock
28. April 2012 um 16:46  |  78826

Ronny macht heute noch ne Bude…


Neuköllner
28. April 2012 um 16:48  |  78827

Ich habe das Gefühl, dass heute noch was geht.

Bitte eine Schippe drauflegen


Neuköllner
28. April 2012 um 16:50  |  78828

Man ÄBH ….

Flanke oder Schuss ?


jolly
28. April 2012 um 16:52  |  78829

PML bringt jetzt sch9on mehr als Ramos,äh Lahmos!


coconut
28. April 2012 um 16:52  |  78830

Man Lasso, was soll der scheixx


doso
28. April 2012 um 16:53  |  78831

Über ein 3:0 dürfte man sich auch nicht beschweren. Torchancen für uns ???


kielerblauweiß
28. April 2012 um 16:54  |  78832

Es fehlt echt immer nur ein kleines bisschen – aber das konsequent 🙁


apollinaris
28. April 2012 um 16:54  |  78833

oha..wir spielen einfach ohne Sturm. Raffael ist im Grunde der einzige ernstzunehmende Fusballer auf dem Platz ( Hubnik und Kraft noch dazu) bei der Hertha. Tut mir leid, aber heute muss ich gestehen: das hat mit Erstligafussball wenig zu tun 🙁 Schalke lustlos-
frech, vor so einem Publikum so zu faulenzen 😯


ubremer
ubremer
28. April 2012 um 16:56  |  78834

Hertha wechselt zum letzten Mal: Tunay Torun kommt


doso
28. April 2012 um 16:57  |  78835

Die Körpersprache von Raffa zeigt jedoch wieder einmal alles – nicht aufbäumen nein leiden!


Konstanz
28. April 2012 um 16:59  |  78836

Wir scheinen heute Glück zu haben:
Komm Ronny, schieß noch mal!


Konstanz
28. April 2012 um 17:00  |  78837

Irrtum!


Neuköllner
28. April 2012 um 17:00  |  78838

das war’s für heute.

War das wieder billig.

Ein langer Ball und alles ist ausgehebelt.


apollinaris
28. April 2012 um 17:01  |  78839

unsere Freistoßspezialisten vergeigen-das DM ist völlig offen- es fällt das Tor. Alles nur zwangsläufig.


mirko030
28. April 2012 um 17:01  |  78840

Warum hat Hertha den Bastians gekauft?


coconut
28. April 2012 um 17:01  |  78841

das war es in diesem Spiel 🙁


apollinaris
28. April 2012 um 17:02  |  78842

@doso: su greifst den heute mal wieder besten Herhaners an. Schlimm sind die Leistungen ganz anderer..


mirko030
28. April 2012 um 17:02  |  78843

So wie es aussieht, wird wieder eine Woche gehofft und gebangt.


apollinaris
28. April 2012 um 17:03  |  78844

es war doch nicht Bastians Fehler-sondern das schlechte Stellungsspiel von Perde und keinerlei Abstimmung zwischen Ronny und Mr. XY, verzweifelt gesucht..


Wir können alles außer Derby
28. April 2012 um 17:05  |  78845

Traberverein Herrha BSC – so spielt man gegen den Abstieg.

Escort Begleitservice wäre stolz auf uns!!

Nächstes Jahr als Trikotsponsor!!


Neuköllner
28. April 2012 um 17:06  |  78846

Was für ein Einsatz von Ebert.

Klärt super zur Ecke.

War leider nur völlig unbedrängt….


linksdraussen
28. April 2012 um 17:07  |  78847

Wieder einmal ein irregulärer Treffer gegen Hertha. Holtby mit Handspiel. Aber auch egal, wir können heute noch Stunden spielen und erzeugen keine Torgefahr.


mirko030
28. April 2012 um 17:08  |  78848

@apo:

Aber er köpft in die Mitte wo 2 Schalker laufen. Das man das nicht macht, lernt man in der E-Jugend


hurdiegerdie
28. April 2012 um 17:09  |  78849

Und das war wieder kein Schiri Spiel für uns. Freistösse nicht bekommen und Jones muss vom Platz, aber Hubnik erste HZ, na ja. Zumindest kein pro Hertha.


Neuköllner
28. April 2012 um 17:09  |  78850

ÄBH kriegt gelb, obwohl Jones sich wieder einmal
unsportlich fallen lässt.

er zieht ÄBH sogar noch runter und bekommt den Freistoß.


kielerblauweiß
28. April 2012 um 17:09  |  78851

Die lächerlichste gelbe Karte aller Zeiten kommt jetzt auch noch dazu – und auch noch für ein „foul“ an einem Spieler, der garnicht mehr dabei sein dürfte.


teddieber
28. April 2012 um 17:10  |  78852

was war das denn? der jones nee nee


Mr. Spock
28. April 2012 um 17:11  |  78853

Freiburg-Köln 3:1


mirko030
28. April 2012 um 17:12  |  78854

Die verspielen auch noch den Torevorsprung.


Neuköllner
28. April 2012 um 17:12  |  78855

Was mich echt ärgert ist, dass Schalke mit 30% Leistung jetzt 3:0 führt.


linksdraussen
28. April 2012 um 17:12  |  78856

Handspiel Raúl: 3:0

Abstrus.


Neuköllner
28. April 2012 um 17:12  |  78857

zum Glück führt Freiburg jetzt 3:1.

Abstiegsfrage wird vertagt.


Wir können alles außer Derby
28. April 2012 um 17:12  |  78858

Oh Köln Erlöse und von der Qualen!!

Gerade 3:1

Shit


mirko030
28. April 2012 um 17:13  |  78859

Ich glaube nicht das die gegen Hoppelheim gewinnen.


Neuköllner
28. April 2012 um 17:14  |  78860

Am besten bleibt die Mannschaft gleich im schönen Castrop-Rauxel und bereitet sich intensiv auf den letzten Spieltag vor.

Vielleicht übt man ein wenig Zweikampfführung.

Spalier stehen ist dann nicht angesagt.


apollinaris
28. April 2012 um 17:14  |  78861

Nee, fechibaby hat neben aller Penetranz und unnötigen Provokation, Recht. Nicht erstligareif: nur Raffael, Kraft und Hubnik sind heute ernsthafte Spieler. Die anderen bemühen sich.— Und niemanden gönne ich es mehr, als RAUL.
Das Schalker Publikum feiert einen integrativen, fleißigen und extrem engagierten Weltfussballer- in Berlin sucht man sich einen essfreudigen, nullintegrativen Pseudoartisten zum Liebling aus..Da fangen die Unterschiede schon an. Ich muss mich stoppen und settze ein paar Stunden aus 😈


Neuköllner
28. April 2012 um 17:14  |  78862

4:0


coconut
28. April 2012 um 17:15  |  78863

Langsam wird es zu heftig…… 😡


mirko030
28. April 2012 um 17:15  |  78864

Das ist keine Abwehr. Das ist ein Sauhaufen.


Bolle75
28. April 2012 um 17:15  |  78865

Köln und Hertha sind so schlecht, man sollte die Relegation abschaffen. Die haben es nicht verdient.


hurdiegerdie
28. April 2012 um 17:16  |  78866

Glückwunsch an Augsburg, insbesondere an den Manager.


mirko030
28. April 2012 um 17:17  |  78867

Schade das Köln nicht gegen Hertha spielt am letzten Spieltag. Die würden sich bestimmt darum kloppen, wer verliert.


Neuköllner
28. April 2012 um 17:17  |  78868

noch 4 Tore Vorsprung.

Und wieder hat sich die Mannschaft aufgegeben.

Wie kann man sich so gehen lassen.

Wie wäre es einmal mit einer Abmahnung und einer Gehaltskürzung ?


f.a.y.
28. April 2012 um 17:17  |  78869

Weder Köln noch Hertha sollten nächste Saison 1. Liga spielen. Dat is ja grausam.


linksdraussen
28. April 2012 um 17:17  |  78870

Bekommt Babbel Nichtabstiegsprämie, wenn wir drinbleiben? Ein unberechtigtes 1:0 und der Sprung in die Reli würde zur Saison passen.


Mr. Spock
28. April 2012 um 17:17  |  78871

Freiburg-Köln 4:1


Bolle75
28. April 2012 um 17:17  |  78872

Jup Augsburg hat es sich verdient und das meine ich in keinsterweise Ironisch.


Neuköllner
28. April 2012 um 17:17  |  78873

Freiburg 4:1


hurdiegerdie
28. April 2012 um 17:19  |  78874

Glückwunsch an Freiburg, insbesondere an den Manager für seine Trainer-Entscheidung.


Dan
28. April 2012 um 17:19  |  78875

Ok das Wichtigste. Alles noch rechnerisch drin. Ich gehe wieder in den Garten. Bin nicht enttäuscht, haben es S04 schwer gemacht und dann aufgemacht und zusammen gefallen.


Wir können alles außer Derby
28. April 2012 um 17:19  |  78876

Noch ein Tor dann stimmt mein Tipp!

Escort Service – wie gesagt!

Die 11 Jungs die da auf dem Platz stehen kennen das Wort kämpfen nicht!!

Zweikampf ist ebenfalls ein Fremdwort!!

Oh wie freie ich mich auf ein neues!!! Team


Neuköllner
28. April 2012 um 17:20  |  78877

Selbst wenn wir durch ein Wunder noch die Relegation nschaffen sollten.

Wie sollten wir diese erfolgreich bestreiten ?

Die potentiellen Gegner weisen Mannschaftsgeist auf (Düsseldorf, St. Pauli oder Paderborn).

Dagegen kann Hertha nicht ansatzweise anstinken.


kraule
28. April 2012 um 17:20  |  78878

@alle Optimisten,
Nichts passiert, noch alles möglich.
Ha, ha, ha……


Mr. Spock
28. April 2012 um 17:21  |  78879

Ist ist weiterhin alles möglich für Hertha BSC. Also: Am Sonnabend ab ins Stadion und die Truppe zum Sieg brüllen…


mirko030
28. April 2012 um 17:21  |  78880

Wie sollen die denn zu Hause gegen 18,99 gewinnen?

kein AW, kein MF und keinen ST.

Das wird ein trauriger Samstag der nächste.


kraule
28. April 2012 um 17:21  |  78881

@dan,
Sorry welches Spiel hast du gesehen?


Bolle75
28. April 2012 um 17:22  |  78882

Ich bin auch nicht enttäuscht. Worüber denn?
Das Bier auf der Terasse hat geschmeckt.


hurdiegerdie
28. April 2012 um 17:23  |  78883

Glückwunsch an Hamburg und den Manager für seine Trainerentscheidung.


Petra in Berlin
28. April 2012 um 17:23  |  78884

Manno, dass geht doch auf keine Kuhhaut drauf. Warum können die Kölner nicht mal klare Verhältnisse schaffen und uns abschießen. Jetzt muss ich nächste Woche doch noch das Herzinfarkt-Finale im Stadion durchstehen. Oh mein Gott….

Wobei eigentlich ist das Ding ja jetzt schon durch. Denn Zuhause holen wir ja eh nix.


mirko030
28. April 2012 um 17:25  |  78885

Also ich werde nächste Woche im Stadion mit meinem Kind Hertha nochmal richtig anfeuern. Das ist seit langem ein Spiel wo Sie wieder mitkommt.


Treat
28. April 2012 um 17:27  |  78886

Glückwunsch Schalke, Glückwunsch Raul.

Nächste Woche verliert Köln gegen Bayern, wir krampfen uns zu einem Sieg und verlieren in der Relegation gegen DüDorf.

Wir sind Herthaner, wenn schon leiden, dann richtig!

Blauweiße Grüße
Treat


hurdiegerdie
28. April 2012 um 17:28  |  78887

Mein besonderer Glückwunsch geht heute an Nürnberg, die nicht nur heute zeigten, wie man mit klugem Mangement und gutem Trainer mit wenig Geld sicher im Mittelfeld spielen kann.


Konstanz
28. April 2012 um 17:29  |  78888

O.k., mit einem Sieg gegen Hoffenheim spielen wir die Relegation, denn Köln wird nicht die Bayern schlagen. Bin gespannt, wie die Babbel Mannschaft am kommenden Samstag im Olympiastadion auftritt.

Ich bin jedenfalls im Stadion dabei.
Und? Kommt noch einer?


coconut
28. April 2012 um 17:30  |  78889

Was einige hier so ablassen….
Die haben gegen ein sicheren CL Teilnehmer deutlich verloren. Schon vergessen, das auf Schalke unsere Hertha schon mit weit besser besetzen Teams eingegangen ist?
Das heute, nehme ich der Truppe weit weniger übel, als die Vorstellung am letzten WE oder gegen Freiburg.

Der „Todeskampf“ dauert also noch weiter an…..


28. April 2012 um 17:31  |  78890

also gegen Hoffenheim sehe ich ein knappen Sieg- . Witzig wäre es-zur Hertha- Dramaturgie würde dann aber auch passen, dass Köln in der 94. Minute das 2:0 gegen die Bayern macht.. 🙄


28. April 2012 um 17:31  |  78891

Ich verstehe die Hoffnung auf zwei weitere Niederlagen nicht so recht.


hurdiegerdie
28. April 2012 um 17:31  |  78892

Mein Dank geht auch an Dortmund, die sich nicht haben hängen lassen und uns den letzten Tabellenplatz ersparten.


28. April 2012 um 17:32  |  78893

das 2:2 sollte es heißen..


Dan
28. April 2012 um 17:32  |  78894

@kraule

Darf ich Dich ansprechen, denn eigentlich biste ja noch im Exil?

Ich habe 3:0 getippt und die erste Halbzeit war ok. Das es nachhinten so klar wird, konnte man nach dem 2:0 erwarten.

Und wer Ahnung von Fußball hat, hätte damit rechnen müssen, dass unsere beiden IV wohl kaum in 2 Tagen Trainingslager ihre zwei bis vier Wochen Ausfälle aufholen. Aber jetzt wieder drin sind und eine Woche auf das nächste Spiel haben.


28. April 2012 um 17:33  |  78895

dortmund und Bayern sind der Liga enteilt; was ich 60 Minuten vom Tabelldritten und seit 6 Wochen von Gladbach sehe..oha!


hurdiegerdie
28. April 2012 um 17:33  |  78896

Nuhr mal so, Hertha hat 2 der letzten 22 Spiele gewonnen.


Inari
28. April 2012 um 17:34  |  78897

Haha, was für eine Witznummer, mal wieder. Gott sei Dank war ich dieses Mal so schlau und habe es mir nicht angetan. Ich habe gearbeitet (hab noch viel zu tun), war dann beim Sport, schaute kurz bei spox nach (1:0, also verloren), habe weitergearbeitet und bin mit meinem Tagespensum gerade fertig geworden. Dann also nochmal fix auf spox geschaut, hätte ja 1:1 oder 2:0 ausgegangen sein können und was seh ich da? Spox-Haupttitelbild: „Für die Bundesliga unwürdig. Schalke 0:4 Hertha“.

Ehrlich, was eine lächerliche Trümmertruppe. Jetzt geht das Leiden bei vielen Herthafans noch bis nächste Woche weiter, da Köln genauso bundesligaunwürdig spielt wie wir.


f.a.y.
28. April 2012 um 17:37  |  78898

Bayern gewinnt gegen Köln. Heynckes will für den Pokal üben und Schmomez will die Torjäger – Kanone holen, der bekommt 3 Dinger aufgelegt. Einzig unsere Truppe steht der Relegation im Wege, aber vielleicht ein Eigentor von Commper?


Konstanz
28. April 2012 um 17:38  |  78899

Ehrlich gesagt bin ich nicht unzufrieden. Das liegt natürlich an dem Ergebnis in Freiburg. Denn jetzt ist am Samstag noch alles drin. Jedenfalls ist das viel besser, als mein Besuch im Olympiastadionam letzten Spieltag vor zwei Jahren.


f.a.y.
28. April 2012 um 17:41  |  78900

Und für alle, die sich ärgern: 2004 gabs den letzten Hertha-Sieg auf Schalke. Das liegt nicht am jetzigen Team, das hat Tradition.


Dogbert
28. April 2012 um 17:42  |  78901

So, Fußballfreunde.

Was ist denn hier los? Habe ich was verpaßt? Ich sehe mir das in der Sportschau an.

In Anbetracht des Wetters fasse ich mal sarkastisch zusammen:

Lieber Hautkrebs als Hertha anschauen.

Ansonsten sind die Verhältnisse um die Futterplätze schonmal geklärt.

Bleibt nur noch das Fernduell zw. Köln und Hertha übrig.

Nun gut, 0:4. Es bleibt also im Rahmen der Erwartungen, auch wenn ich optimistisch auf 1:3 getippt hatte.


mirko030
28. April 2012 um 17:42  |  78902

Noch eine Woche leiden. Ich kann nicht mehr.


Bluekobalt
28. April 2012 um 17:42  |  78903

@konstanz

was isn jetzt besser?
Seit wann kann Hertha Heimspiele?
Seit wann gewinnen, wenn sie wirklich müssen?
Hoffenheim wird uns Hertha auskontern nach allen Regeln der Kunst.

Die Mannschaft ist total tot, das hat man heute doch gesehen….


hurdiegerdie
28. April 2012 um 17:47  |  78904

Glückwunsch an Mainz und die sportliche Führung, die mit relative wenig finanziellen Mitteln aber gutem Auge für erstklassige Trainer und Spieler, seit vielen Jahren die Liga halten


BaerlinerHerthaFan
28. April 2012 um 17:47  |  78905

Naja, hab ja mit einer Niederlage gerechnet und bin daher eher Glücklich, dass Köln verloren hat. Nun muss man hoffen, datt die Bayern es nicht schleifen lassen und wir gegen Hoffenheim gewinnen, wie auch immer.
Bis zur 73min stand es ja 1:0, keine Ahnung was da noch in der Restzeit passiert ist. Jetzt muss volle Konzentration auf das Hoffenheimspiel gelegt werden. Ist das die Rache des Schicksals, dass wir gerade gegen unseren Aufstiegstrainer wieder in Liga 2 zurück geschickt werden könnten?


Konstanz
28. April 2012 um 17:49  |  78906

@Bluekobalt
1) Kobi ist wieder dabei
2) Niemeyer ist wieder dabei
3) Hubnik wird sich weiter erholt haben
4) Raffa kommt langsam in alte Form, hat heute jedenfalls nicht schlecht gespielt.
5) Für Hoffenheim geht es um nichts mehr
6) Ein Heimsieg ist endlich wieder fällig.
7) Erstmalig geht es nun wirklich um Alles, diesmal ist es wirklich ein Endspiel.
8) Otto wird das letzte Motivationsmoment ‚rausholen.
9) Ich bin live im Stadion, das ist selten, weil ich nicht in Berlin wohne, und mit mir im Stadion hat Hertha gegen Hoffenheim noch nie verloren ;-).


28. April 2012 um 17:50  |  78907

Jetzt haben wir unser Endspiel, ich bin dabei. Auch wenn wir auf die Bayern angewiesen sind: Immerhin geht es am nächsten Samstag noch um was. Vor zwei Jahren war das anders:

http://fooldc.wordpress.com/2010/05/12/absteiger/


Konstanz
28. April 2012 um 17:51  |  78908

Genau @FoolDC, sag‘ ich doch!


Slaver
28. April 2012 um 17:52  |  78909

Ja, ne Niederlage auf Schalke war absehbar. Trotzdem kann man zufrieden sein. Köln bekommt ne Klatsche in Freiburg und Hoffenheim verliert auch und verspielt so schon jetzt die EL. Es geht als am letzten Spieltag für sich um rein gar nichts mehr.

Selber punkten heute wäre zwar noch schöner gewesen, aber so ist es dank der Konkurrenz schon fast optimal gelaufen und ist bis nächste Woche vertagt.

Wenn Hertha da gewinnt ist es mir auch egal, dass sie in der restlichen Saison zu Hause nix gebacken bekommen haben.

So nen lucky 1:0-Sieg, wie in den Heimspielen gegen Stuttgart und Bremen würde ich auch nehmen. *g*


Inari
28. April 2012 um 17:55  |  78910

ja toll und nächste Saison das gleiche dann, sollten wir die Relegation überstehen. Ne danke, da steige ich lieber gleich ab und „exe“ 80% des Deppen-Kaders inklusive Manager.


Konstanz
28. April 2012 um 18:00  |  78911

Nee @Inari,
beschwingt durch den Sieg gegen Babbelheim freue ich mich sogar auf „das bisschen Aufregung“ in den zwei Religationsspielen.


28. April 2012 um 18:00  |  78912

@Inari – Das befürchte allerdings auch: Mit Ultra-Dusel schaffen wir Relegation und Klassenerhalt – und dann geht das Elend nächste Saison weiter.


Konstanz
28. April 2012 um 18:03  |  78913

@FoolDC, wieso Elend?
Neue Saison gibt ’ne neue Chance. Die nächste Saison muss so oder so ordentlich vorbereitet werden, ist doch klar!


mirko030
28. April 2012 um 18:05  |  78914

Wenn die Klasse gehalten wird, muss Hertha in der Offensive nachlegen und auf den AV-Positionen. Dann noch ein guter Trainer und wir können auf bessere Spiele hoffen.

Aber Hertha muss auch Spieler abgeben, welche einfach Hertha nicht weiterhelfen.


coconut
28. April 2012 um 18:09  |  78915

@Inari
Ich habe ja durchaus Verständnis für deinen Frust. Nur machst du und einige andere einen gewaltigen Denkfehler.
Denn mit 80% neuer Spieler, geht erst mal fast nichts. Bis daraus eine Mannschaft geworden ist, sind wir in der RR.
Egal ob Liga 1 oder 2 …..
Abgesehen davon, das der Verein länger als 1-2 Jahre 2.Liga finanziell nicht übersteht.
Dann nehme ich doch lieber einen glücklichen, unverdienten Klassenerhalt und hoffe dann eher darauf, das mit einem guten Trainer (Rangnick?) da deutlich mehr gehen würde. Denn rein vom Potenzial kann die Mannschaft deutlich besser spielen.
Selbst wenn ich dafür in den „sauren Apfel“ namens Preetz beißen muss…..


28. April 2012 um 18:10  |  78916

Ich halte es für schwierig, mit den begrenzten Mitteln, die in Berlin zur Verfügung stehen, eine Mannschaft zu formen, wenn die von Tag 1 an gegen den Abstieg spielen muss. Deshalb Elend. 😉


berlinjuli
28. April 2012 um 18:14  |  78917

Der Blogeintrag von UB ist so mit der schönste seit langem.
Von der Sorte möchte ich gerne mehr lesen, also mal die ein oder andere Anekdote aus der Vergangenheit.

Wovon ich gar nichts mehr lesen möchte, ist der aktuelle Kader, zumindest ein Großteil.

Unfassbar, dass unsere Trümmertruppe immer noch nicht abgestiegen ist…

Ich hatte ja gehofft, nächsten Sonnabend mich um den Garten zu kümmern, jetzt gilt natürlich Anwesenheitspflicht im Oly.


teddieber
28. April 2012 um 18:15  |  78918

Was hat sich heute verändert? Nüscht.

Es hat schon was von Sir Toby, Admiral von Schneider, Mr. Pommeroy und Mr. Winterbottom.
Der Schiri hat heute nur mal keinen Herthaner früher zum duschen schicken müssen, sondern diesen unerträglichen Jones.
Gut das hätte nüscht geändert, denn die GE-Spieler hätten immer noch mehr Spieler beim Sommerfußball auf dem Feld gehabt.

Ein Ramos zB hat man heute hoffentlich zum letztenmal in einem Hertha-Trikot gesehen, denn das war noch nicht mal nüscht.
Aber was soll ich mich jetzt auslassen, das bringt ja eh nüscht.
Denn “The same procedure as every year”

Übrigens ich bin am letzten Spieltag im Stadion! Vielleicht überraschen mich ja die Bayern und
diese Spieler in den Hertha Trikots haben dann einen Kobi und PN dabei. Diese wollen drinne bleiben und werden treffen!


teddieber
28. April 2012 um 18:20  |  78919

Falls es jemanden hilft, Basler ist mit RWO abgestiegen und Babelsberg hat in der 91.Minute mit einem Freistoß perfekt gemacht!
18,99 € spielt hoppenlicht genauso wie gg den 1.FC N.


Konstanz
28. April 2012 um 18:21  |  78920

@FoolDC
Schwierig? Wie schwierig?

Unsere Lage ist nicht einfacher oder schwieriger, als bei anderen Vereinen.
Das packen wir an!
Mein Vater sagte immer: „Wäre ja gelacht!“

@Bluekobalt, wenn ich gerade Hoffenheim gesehen habe, kommt noch Punkt 10 hinzu:
Wir haben den deutlich besseren Keeper. Tom Starke wird gerade von Babbel demontiert durch die Weise der Wiese Diskussion.


f.a.y.
28. April 2012 um 18:23  |  78921

Wahnsinn, Raúl war 2 Jahre bei S04 und die Nummer 7 wird vorerst nicht vergeben. So etwas hätte ich Pal von Herzen gewünscht. Das hat Stil. Nur am Rande.
@Inari: in Liga 2 geht’s auch nur gegen den Abstieg, dann doch lieber ne Klatsche auf Schalke als bei Union, oder?


Herthaber
28. April 2012 um 18:24  |  78922

Ich sehe es auch so wie @Dan, der Anfang war nicht so schlecht und Ronny`s Schuß hätte die 1:0 Führung sein können. Leider fürchte ich aufgrund der 2. Halbzeit, ähnliches wie der Reporter vonInfo Radio, die Mannschaft ist tot, kein aufbäumen sich ihrem Schichsal ergeben. Was mir noch Hoffnung auf die Relagation macht ist, Hoffenheim kann nichts mehr erreichen, Kobi und Niemeyer kommen wieder und das Otto endlich begriffen hat, mit Ramos ist nicht mehr zu rechnen. Die Bayern müßten auch mit einer C Mannschaft die Kölnert bezwingen. Die Hoffnung ….


Konstanz
28. April 2012 um 18:27  |  78923

@teddieber
Na prima, dann sind wir schon zwei im Stadion, offenbar mit ähnlichen Gedanken.

Bayern wird sich eine Niederlage gegen Köln und den damit zusammenhängenden Manipulationsvorwurf nicht leisten wollen, deren zweite Reihe wird brillieren wollen. Eher hätte ich heute mit einer Niederlage gegen Stuttgart gerechnet, nach dem harten Halbfinale.


herthabscberlin1892
28. April 2012 um 18:39  |  78924

An die Mannschaft (außer Thomas Kraft):

WIR sind HERTHANER,
IHR seid es NICHT!

Es ist eine Schande für den deutschen Fussball, dass diese „Mannschaft“ überhaupt noch eine Gelegenheit hat, die Relegationsspiele zur erreichen.

Anstat darüber nachzudenken, die 1. Liga auf 20 Mannschaften zu erweitern, sollte man diese in dieser Saison eher auf 15 reduzieren.

Ich SCHÄME mich für diese „Mannschaft“!


28. April 2012 um 18:41  |  78925

Naja wenigstens hat sich die Ausgangslage nicht verschlimmert/geändert.
Wie gesagt die Hoffnung stirbt zuletzt.
Ins Stadion werde ich aber nicht gehen, da ich solange wie unser GF Sport noch im Amt ist definitiv nicht mehr zu Hertha gehen werde.


Neuköllner
28. April 2012 um 18:42  |  78926

Ich denke mal positiv:

Die Mannschaft hat mit der Pleite der Kölner in Freiburg gerechnet und sich gleich für das Spiel nächste Woche gegen Hoppenheim geschont 🙂


Dogbert
28. April 2012 um 18:43  |  78927

Hier schleicht sich bei einigen ein Denkfehler ein:

Köln muß gewinnen, wenn Hertha BSC gegen Hoffenheim gewinnt. Ein Unentschieden Reicht den Kölnern dann nicht mehr.


Neuköllner
28. April 2012 um 18:46  |  78929

@Dogbert

Völlig richtig. Deshalb volle Konzentration nur auf uns und Hoppenheim. Denn die Kölner gewinnen nicht gegen den FCB.


Parzifal
28. April 2012 um 18:54  |  78930

Die Erkenntnis des heutigen Tages, wir haben es tatsächlich noch selbst in der Hand.
Die B-Elf der Bayern wird es schon richten. Immerhin sind drei Positionen im CL-Finale durch Sperren vakant. – Und mal ehrlich, wenn wir es gegen die PVC-Truppe von Hoppe nicht schaffen einen Dreier einzufahren, beschleicht mich der Verdacht das zu viele Spieler einfach nur noch weg wollen und ihre Ausstiegsoption bei erneutem Abstieg ziehen wollen. – Dann muss aber auch MP weg, der für das Klima innerhalb der Mannschaft ganz wesentlich verantwortlich ist. Privat ein netter Kerl, aber als GF-Sport offensichtlich gnadenlos überfordert. So leid es mir tut.


Konstanz
28. April 2012 um 18:59  |  78931

@hurdiegerdie
Wo bleibt Dein Glückwunsch nach Gladbach?

und der nach Hoffenheim, hab‘ ich was überlesen?
😉


hurdiegerdie
28. April 2012 um 19:02  |  78932

Zunächstmal muss Hertha im nächsten Spiel ein Tor schiessen und darf dabei keines bekommen. Das ist angesichts des zweitschlechtesten Rückrundensturms und der schlechtesten Rückrundenabwehr schon mal ziemlich unwahrscheinlich.

Sollte das doch wider Erwarten eintreten, dann können wir uns Sorgen darüber machen, wie Bayern auftritt.


Konstanz
28. April 2012 um 19:08  |  78933

… und kein Glückwunsch nach München?


don mikele
28. April 2012 um 19:09  |  78934

Ich bin auch für den Verkauf von etlichen Spielern,aber lieber wenn wir in Liga1 bleiben.Nur so bekommen wir vernüftige Ablösesummen,womit ein guter Trainer R.R.?,eine erneuerte Mannschaft formen kann.Also,egal wie,alles versuchen.HA HO HE


Konstanz
28. April 2012 um 19:12  |  78935

Du sagst es, @don mikele

Und allen noch einen hübschen Abend, gehe jetzt ‚was knabbern.


backstreets29
28. April 2012 um 19:14  |  78936

Nun ja, ein Sieg würde erstmal „nur“ die Relegationsspiele bedeuten.
Also 2 Spiele zusätzlich.

So wie ich das Team sehe, standen heute mindestens 4 Leute auf dem Platz, die darauf gar keinen Bock haben.

Und auch wenn Relegation. An die Wand werden wir keinen keinen der Zweitligisten spielen


Nostradamus
28. April 2012 um 19:15  |  78937

Szenario: Babbel wird in der Winterpause gefeuert und Preetz noch dazu. „Mannschaft“ bleibt wie gehabt. Und auch der Nachfolger von Babbel (Balakov, Oenning, Doll, oder wer sonstnoch außer Skibbe zu holen gewesen wäre…) wird ebenfalls nicht von der „Mannschaft“ angenommen. Würden „die“ DANN kämpfen, genaue Pässe spielen, in die Positionen laufen, Flanken zum Mitspieler bringen, die Abstände in der Defensive halten, einnetzen, ihr Potential abrufen?

Ich bleibe meiner Auffassung, dass Preetz nicht alles richtig gemacht hat, aber nicht die Wurzel allen Übels ist, sondern nur der Leidtragende, der die Launen dieser charakterlosen Söldnertruppe jetzt ausbaden muss.

Und ich bleibe auch dabei: Das war bei der Zusammenstellung der Mannschaft auch nicht zu erwarten, wie überhaupt die Entwicklung in der Rückrunde ebenso wenig wie die Hinrunde 2009/2010 zu erwarten war. Ohne Moos eine Bundesligamannschaft zu „bauen“ ist wahrscheinlich nicht möglich. So musst Du als Manager eben holen, was zur Verfügung steht. Und das haben wir halt jetzt.

Hoffnung habe ich keine mehr, weil ich sehe, wie diese Gurkentruppe „spielt“. Ich gehe zwar davon aus, dass Köln gegen Bayern die Hucke vollbekommt, aber das dieser Herthajahrgang keinen Punkt mehr holt. Und wenn diese Pfeifen sich vielleicht dadurch motivieren lassen, dass ihr „großer Meister“, der Trainergott Babbel, der einzige, mit dem diese Kacktruppe arbeiten wollte und den sie als genehm akzeptierte, mal wieder bei nem Herthaspiel an der Seitenlinie steht… dann lass ich mich gerne überraschen.

Dass die Relegation gewonnen werden könnte, halte ich für gut möglich. Aber dann muss das Großreinemachen beginnen. Einnahmen durch Transfers generieren und reinvestieren in junge, hungrige Talente, und da gerne auch mal ne Mark mehr als nötig ausgeben!


Beachcomber
28. April 2012 um 19:17  |  78938

Ach Hertha, doch nicht so spannend machen!

Schoener Blogeintrag von @Uwe – habe ich aehnlich wie @Treat empfunden.

Tja, auch ich gehoere zu den gnadenlosen Optimisten, bei denen die Hoffnung zuletzt stirbt 🙂

Go Hertha, go!!


hurdiegerdie
28. April 2012 um 19:23  |  78939

Glückwunsch an Leverkusen, dessen Management durch einen rechtzeitigen Trainerwechsel und richtige Trainerverpflichtung doch noch den EL Platz gesichert hat.


hurdiegerdie
28. April 2012 um 19:30  |  78940

Ach ja @Konstanz, München braucht man nicht zu gratulieren, bei denen ist ein 2. Platz schon eine schlechte Saison. Das haben sie sich durch ein überragendes Mangement aufgebaut, das sich nicht auf den Fussballsachverstand einer einzelnen Person verlässt.

Aber stimmt Gladbach:

Herzlichen Glückwunsch Gladbach, dessen Mangement wohl einen der besten Trainer der Liga verpflichtet hat (und nicht etwa beurlaubt) und somit nicht nur den Abstieg im letzten Jahr verhindert hat, sondern dieses Jahr gar die CL-Quali erreicht hat.


Parzifal
28. April 2012 um 19:33  |  78941

Hey Nostradamus, – wer ist eigentlich für die Zusammenstellung des Kaders verantwortlich ?
Die ganzen Interimstrainer?


Slaver
28. April 2012 um 19:33  |  78942

Hmmm, die Sichtweise ist da wahrscheinlich von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Ich klammer mich lieber an die Hoffnung bis zum letzten Spieltag oder sogar dem Rückspiel der Relegation, dass es trotzdem noch iwie zum Klassenerhalt langt, als nun schon die bittere Gewissheit der 2. Liga zu haben.

Den ein Abstieg mit all seinen Folgen diesmal wäre aufgrund der Art und Weise des Saisonverlaufs einfach nur traurig und absolut unnötig.

Da hoffe ich lieber solang wie möglich, auch wenn ich zum Schluss vielleicht doch enttäuscht werde und trauern muss.

Unsere Rückrunde und Saison ist so Sch …, dass es schon eine große Freude wäre, wenn man die Gelegenheit bekommt in 2 Spielen gegen den Dritten der 2. Liga noch das alles klar zu machen und die Saison letztlich zu retten, was man in den 34 Spielen zuvor versäumt hat.

Die Relegation ist für den Verein der aus der höheren Liga nach einer schlechten Saison, der daran teilnimmt ein großer Segen, für die andere Mannschaft aus der tieferen Liga, die eine tolle Saison spielen musste und eigentlich verdient hat aufzusteigen, ein großes Ärgernis.

Insofern sollte man noch alles tun, dass man iwie noch an Köln vorbei kommt.

Wir haben das große Glück, dass Köln am letzten Spieltag den schwierigsten möglich Gegner hat und das wir gegen eine durchschnittliche Bundesligatruppe, für die es um nicht mehr geht, in eigenem Stadion antreten dürfen.

So sind die 1 bis möglicher Weise 3 nächsten Spiele eine sehr große Chance eine Saison noch zu retten, die wir eigentlich schon alle als verloren abgehakt haben.

Leider habe ich wenig Hoffnung, dass es die Mannschaft genauso sieht …


faronso
28. April 2012 um 19:37  |  78943

Was für eine sch… Truppe. Lassen sich von Schalke sowas von verarschen. Geben Raul einen würdigen Abschied. Geben sich gegenseitig den Ball für nen Einwurf. Nein nimm du, nein nimm du. Man hat ja bei einem 1:0 Rückstand alle Zeit der Welt. Geht ja um nixWwichtigem, nur um die Zukunft von Hertha. Man und am Seitenrand steht Tretschok und will die noch positiv pushen. Das ist ein absoluter Dreckshaufen da unten. Erbärmlich meinte Marcel Reif. Trümmertruppe wie Kaiserslautern und nochmal ne Schippe drauf. Die spielen da gemütlich Ihren Schuh hinunter und lassen sich 4:0 den Arsch versohlen. Ich glaub die einzigen die kämpfen sind wir Fans. Nämlich um unsere Fassung, um nicht komplett in jähzornigen Wutausbrüchen zu enden, so dass die Nachbarn einen für komplett druchgedreht einstufen und die Bullen rufen wegen häuslicher Gewalt. Ich habe versprochen vor dem Spiel nicht zu meckern, aber nach dem anfängerhaften Gestocher von Rukavytsa und den Leichtsinnpässen ohne Bedrängnis von Ronny ging nix mehr. Ich habe auf der Couch gebrüllt wie KingKong. Wo war da Kampf? Man das ist ne Zumutung, Arbeitsverweigerung und absolut fürn Arsch. Leute, ich bin seit meinem 6. Lebensjahr ein Hertha-Fan, aber die Truppe übertrifft die Truppe von vor 2 Jahren um Längen. Dieser Ramos ist nen einziger Krampf und den lässt er zu Beginn statt Lasogga spielen. ICH RASTE AUS. Diese Truppe gewinnt niemals gegen Hoffenheim. NIEMALS!!!!!


Micha
28. April 2012 um 19:37  |  78944

Weiß immer noch nicht was ich sagen soll.
Die haben einfach kein Interesse …. So etwas habe ich noch NIE gesehen.

Solche Schweine. Wie sind die Profifussballer geworden??? Traurig sehr traurig …


schönling
28. April 2012 um 19:38  |  78945

@ Bremer und Co.

Fragt mal Preetz und Co. wofür Hertha BSC steht !

Ja, genau jetzt !


Micha
28. April 2012 um 19:39  |  78946

@faronso

Das trifft es auf den Kopf!


Micha
28. April 2012 um 19:40  |  78947

Dieser Preetz den müsste man mit Schimpf und Schande davon jagen!


Nostradamus
28. April 2012 um 19:42  |  78948

Wenn man sieht, wie schlecht (auch) Köln ist, macht es die Sache nur noch trauriger. Wie oft gab es schon die Gelegenheit, die abzufangen? Wieso sollte das nun gerade nächsten Samstag klappen?

Machen die Rückkehrer Hoffnung? Kobi, Niemeyer, Babbel?


teddieber
28. April 2012 um 19:46  |  78949

@Nostra
„Machen die Rückkehrer Hoffnung?“

Ja und wenn Hertha den Siegtreffer erzielt laufen ca. 4 Spieler zu Babbel und klatschen ab.


Nordfasskossi
28. April 2012 um 19:59  |  78950

@mich

Machst du dir es nicht etwas einfach….
…an den individuellen Fehlern von Janker,bastians,Ebert und lassoga ist natürlich mp schuld !


28. April 2012 um 20:10  |  78951

Diese Mannschaft gehört geschlossen in die Geriatrie!!!!!!!!!!
Scheiße!!!!!!!!!!!
Wenn wenigstens Kampf da wäre, ein wenig Mut, ein Hauch von Courage…………..
Was ist das für ein Haufen Elend….
Was eine bodenlose Frechheit.
Rafael scheint schon in Gladbach zu sein, Lell mit seinen Gedanken im Irakkrieg und Ebert in der Justizvollzugsanstalt. Da fahren tausende von Berliner stundenlang ins Ruhrgebiet und müssen sich eine solche Vergewaltigung ansehen.
Das Team ist tot…………………
Alle Mann auf die Müllhalde. Da seid ihr am besten aufgehoben.


Treat
28. April 2012 um 20:10  |  78952

@f.a.y. // 28. Apr 2012 um 18:23

Wahnsinn, Raúl war 2 Jahre bei S04 und die Nummer 7 wird vorerst nicht vergeben. So etwas hätte ich Pal von Herzen gewünscht. Das hat Stil.

Genau deshalb rufe ich bei jedem Heimspiel, wenn die Nr. 8 vom Fabian von Wachsmann aufgerufen wird nach dem „Andreas“ DARDAI! 😉

Blauweiße Grüße
Treat


Treat
28. April 2012 um 20:11  |  78953

Sorry, habe die Ausrufungszeichen für das Zitat vergessen. Also bitte vor dem f.a.y. und nach dem Stil. dazu denken.

Danke.


coconut
28. April 2012 um 20:12  |  78954

Einige sind offenbar im D.Zug an der Kinderstube vorbei gerauscht.
Bin hier weg, bis die Kidis in der Heia sind….


Nordfasskossi
28. April 2012 um 20:14  |  78955

@Dickung

Wusts up ?


catro69
28. April 2012 um 20:15  |  78956

@backstreets Welche 4 Spieler hatten keinen Bock?

Eine um Sicherheit bemühte Herthaelf hielt gegen unentschlossene Schalker lange Zeit ein 0:0, dann 0:1, so weit – so schlecht.
Gerade ging es mir so durch den Kopf, „Die vielen freien Montage rächen sich jetzt, wir können nicht zulegen.“, schwupps da war es, das 0:2. Der Rest – geschenkt.
Frage an @ub: Im TV sah man Lasogga oft humpeln, sind das die Knieprobleme, oder was Neues?
Mal sehen, wie sehr sich Babbel seiner alten Mannschaft verbunden fühlt, oder ob der Rosenkrieg mit Preetz wichtiger ist.


Nordfasskossi
28. April 2012 um 20:16  |  78957

Scheiss Tastatur…

…ich meinte natürlich…whats up ?


Stehplatz
28. April 2012 um 20:16  |  78958

Wer hat denn ernsthaft mit weniger als drei Toren Vorsprung für Schalke gerechnet? Ich hab das Spiel nicht gesehen, ist mir auch egal wie sehr man sich bis zum auch rechnerisch feststehenden Abstieg blamiert. Spieler und Verantwortliche sollten sich schämen und ihr Gehalt nicht bekommen.


Nordfasskossi
28. April 2012 um 20:18  |  78959

@Stehplatz

Habe heute das Spiel live auf Sky gesehen…
….wünschte ich hätte was besseres gemacht!


f.a.y.
28. April 2012 um 20:19  |  78960

@treat: 😆


Alexander
28. April 2012 um 20:25  |  78961

Ex-Nationalspieler Thomas Doll ist offenbar als möglicher Nachfolger von Trainer Otto Rehhagel beim Tabellenvorletzten Hertha BSC im Gespräch.

Nach Informationen der „Welt am Sonntag“ hat Manager Michael Preetz den derzeit arbeitslosen Coach Doll in dieser Woche seinem Vorstand präsentiert.

Doll trainierte zuletzt den saudi-arabischen Erstligisten Al-Hilal, trat nach Ärger mit Sportdirektor Sami Al-Jaber am 22. Januar 2012 von seinem Amt zurück.

Zuletzt war auch Ralf Rangnick als möglicher neuer Hertha-Trainer gehandelt worden. Er hatte sein Interesse an einem Engagement in Berlin bekundet, auch für den Fall eines Abstiegs.

Rangnick verband dies jedoch damit, für alle sportlichen Belange allein verantwortlich zu sein.

Da Präsident Werner Gegenbauer an Preetz festhalten wird, soll Rangnick laut „WamS“ als Kandidat auf die Nachfolge für Rehhagel ausscheiden.

Der 73 Jahre alte Trainer-Routinier beendet seine Tätigkeit bei der „alten Dame“ am Ende der Saison.


28. April 2012 um 20:26  |  78962

Schade, dass mir grad nicht mehr einfällt…Aber an alle Freunde der alten Dame, wünsche Euch allen dennoch einen schönen Samstagabend, lasst Euch trotz allem nicht unterkriegen
Hab 2 Karten für das Hoffespiel, die befördere ich ins Jenseits. Gut dass ich heut selbst gekickt habe.


Nordfasskossi
28. April 2012 um 20:31  |  78963

@ hanne

Immer positiv denken…

…denn aber eins das bleibt bestehen blau-weiss Hertha wird nie unter gehen!!!


apollinaris
28. April 2012 um 20:33  |  78964

wenn die „Welt am Sonntag“ riuchtig informiert, ist das der absolute Gipfel. Dann ersticken wir an den Milliönchen vom Chef. Die beiden spinnen doch!? Ich will nicht hoffen, dass das stimmt!


28. April 2012 um 20:34  |  78965

@faronso // 28. Apr 2012 um 19:37 , dank Dir faronso, Du warst heute mit uns Fans der aufrichtigste Herthaner……
Sie brauchen nicht wie King Kong schreien, aber eine Sumpfhenne beim Balzen hat 80mal mehr drauf, als alle Herthaspieler zusammen.


28. April 2012 um 20:36  |  78966

@Nordfasskossi , hast schon recht, aber am 5.5. werd ich’n bißchen Ete Beer im Park nachspielen und dann läuft’s schon wieder 😉


apollinaris
28. April 2012 um 20:38  |  78967

Das Merkmal des Provinziellen: Angst vor Veränderung , Angst um die eigene Reputation . Favre war zu erfolgreich und klug(?) Babbel hatte ne vergleichsweise Riesen-Karriere-und nun Rangnick. Da zittert auch Gegenbauer. Man möchte gerne König bleiben- und sei es König von Liliputanien. Ich fasse es gerade nicht. Ich hol mir erst mal die Mampe nach oben 😈


Stehplatz
28. April 2012 um 20:42  |  78968

@apollinaris
Was meinst du? Hast du einen Link?


Nordfasskossi
28. April 2012 um 20:43  |  78969

@hanne

Würde ich auch gerne machen…
…bin verheiratet und habe zwei Kinder…
…doch ich bin Mitglied und habe eine dauerkarte…
…bin seid 20 Jahren beim BSC….
…die hoffnung stirbt zuletzt…
… Ha ho He


Slaver
28. April 2012 um 20:46  |  78970

Doll wird von den Fans genauso wenig akzeptiert sein von Anfang an, wie Skibbe. Somit wird gleich ab dem 1. Spieltag, gerade nach dem Abstieg, eine so negative Stimmung herrschen, dass ein positiver Saisonstart und auch -verlauf von Anfang an ausgeschlossen ist.


Nordfasskossi
28. April 2012 um 20:48  |  78971

Doll???

Hat er nicht sofort Erfolg, wird er keine Lobby haben…


mirko030
28. April 2012 um 20:55  |  78972

Bei Hertha kann man das Sprichwort anwenden:

Erstklassige Chefs ebenfalls erstklassige Leute um sich scharen; zweitklassige Chefs aber nur drittklassige Mitarbeiter.

Anscheinend ist Gegenbauer nur ein zweitklassiger Chef.

Wenn das mit Doll stimmt und Rangnick nicht kommt, weil Hertha an Preetz festhält, zeigt das wie sehr Hertha den beiden am Herzen liegt. Rangnick zu bekommen ist für Hertha ein Glückfall. Aber anscheinden holen wir uns wieder einen Trainer, der immer alles abnickt. Doll wird wahrscheinlich eh nur 2 Monate unter MP überstehen.


mirko030
28. April 2012 um 20:56  |  78973

MP muss ja nicht entlassen werden. Er kann bei Hertha ja solch eine Rolle wie Breitner bei Bayern spielen.


apollinaris
28. April 2012 um 20:58  |  78974

Doll war immer einer meiner liebsten deutschen Spieler seiner Zeit-ich hätte ihn durchaus gerne bei Hertha. ABER doch nicht, wenn ich Rangnick in doppleter Ausführung bekommen kann. Ich habe es noch nicht überprüft. Unsere blogpappies gehören ja quaie zur Familie, werden uns bald bestens informieren können. Ich hoffe und bete, dass ich nicht total sauer zu sein brauche…


L.Horr
28. April 2012 um 21:00  |  78975

… shit happens . da hilft nur noch 3 Mal in´s Kino gehen , ansonsten 4 Tage frei um den Kopf frei zu kriegen .

Dabei fand ich bei meinen niederschwelligen Ansprüchen Hertha heute nicht einmal so schlecht.

Aber die Linie verlassen um etwas zu erzwingen , egoistisch zu sein , Instinkten zu folgen und Wut zu entwickeln , das bringen die Jungs nicht.

Saubere Nummer und erwartungsgemäß sauber eingeknickt.

Aber , Schalke war nun wahrlich nicht der Punkt, nicht der Absteiger und auch nicht die Referenz.
Letzte Energie , letzter Wille und beinah endzeitige Leidenschaft lassen sich nicht im Trainingslager verordnen.
Das war heute gut gemachter Dienst nach Vorschrift , da kann man kaum einen Spieler nageln , aber Abstiegskampf definiere ich anders.

Was soll man auch anderes erwarten , bei Lell und Raffa ist´s beinah gewiss , bei anderen vermutlich auch , jene wissen wie´s in der 1.Liga weiter geht.

Hertha noch abwickeln und weiter zieht der Tross !


monitor
28. April 2012 um 21:02  |  78976

Ich weiß nicht was in Medien aus den Fingern gezogen wird und was wahr ist!
Wenn Doll keine Ente ist, wird sich bei Hertha nichts ändern.
Preetz ist anscheinend ein getriebener, da kann der Verein keine wegweisende Lösungen finden, sondern wird immer wieder nur flicken und schustern.

Wenn nicht endlich der Verein eine Strategie festlegt und das zu engagierende Personal danach aussucht, sondern nur nach dem Motto: „Da ist einer billig zu haben und hatte mal einen Namen“ verpflichtet, dann ist das wie ein Überschuldeter der wöchentlich Lotto spielt, anstatt seine Situation mal gründlich zu überdenken und vernünftige Schlüsse daraus zu ziehen.


Nordfasskossi
28. April 2012 um 21:05  |  78977

….lasst uns uns in einer Woche tacles sprechen…
…wenn unsere Hertha drine bleibt, was wir uns alle wünschen, ….
…würde ich mich sehr ueber manche wendehaelse freuen…so Long !


Nordfasskossi
28. April 2012 um 21:09  |  78978

P.s. Ich weis, nach so ein spiel mutige worte….


L.Horr
28. April 2012 um 21:10  |  78979

… Doll wäre Beerdigung mit absoluter Ansage , deshalb wird er nicht kommen !

Rangnik ist super zu verkaufen , der kann nur das Ziel der Begierde sein.

Man kann alle düsteren Wolken über Gegenbauer , Preetz , Schiller und Co zusammen ziehen ,
aber diese Meldung ist ´nun wahrlich eine Ente !


mirko030
28. April 2012 um 21:15  |  78980

Wenn Preetz bleiben sollte, muß er m.E. folgendes machen:

Er muss

a.) ein Konzept entwickeln – zumindest muss er wissen wo er Hertha hinführen will und welchen Weg er nehmen will

b.) mit Schiller sprechen, was finanziell realistisch vorhanden ist und was machbar ist, um Hertha endlich auf einen finanziell soliden Weg zu bringen

c.) einen Trainer finden, welcher für diese Philosophie/Konzept steht und mit Ihm an einem Strang ziehen – notfalls auch in schwierigen Zeiten

d.) mit dem Trainer die Spieler finden, welche zur Philosophie und in den finanziellen Rahmen passen

e.) den Fans und der Öffentlichkeit das Konzept vorstellen – also mit offenen Karten spielen

Wenn MP bleiben sollte, hoffe ich das er sich über diese Punkte sich seine Gedanken macht. Dann kommt er vielleicht auch zu dem Punkt, dass der nicht mehr nur reagieren muss, sondern auch mal agieren kann.

Alles in allem hoffe ich zwar, dass MP nach der Saison seinen Hut nimmt, aber so wie es momentan aussieht wird er wohl bleiben.


monitor
28. April 2012 um 21:19  |  78982

@nordfasskossi

Im Grunde hatten wir die Situation doch schon beim letzten Abstieg. Es wurde in den Foren/Blogs über Schnitt, Neuaufstellung, oder nötiger Wiederaufstieg, auch wenn es Geld kostet, debattiert.
Ein paar Mio. später haben wir den selben Scheixx wieder auf der Agenda.
Wenn die Nachwuchsspieler keinen Einsatz bekamen, kam das richtige Argument, wenn es nicht klappt, kostet es Babbel den Kopf. Jetzt kostet die mangelhafte Integration junger Spieler nicht Babbel den Kopf, sondern Hertha, bzw.. Preetz und MG.
Der Verein muß sich endlich vom Trainer emanzipieren und nicht dem jeweiligen Trainer hinterher rennen. Das muß Preetz lernen.
Wer „Preetz raus“ denkt, kann kein Verfechter des Herthanachwuchses sein, sondern muß davon überzeugt sein, daß nur die „üblichen Verdächtigen des Managerkarussells“ Hertha aus der Misere führen können.

Übrigens, der letzte unbestritten beste Manager der Hertha war Carl-Heinz Rühl.


Nordfasskossi
28. April 2012 um 21:24  |  78986

@ Mirko

A. Ein Konzept sollte man immer haben

B. Das macht man ja normalerweise nicht…

C. Dafür ist mp der richtige…

D. Aha

E. Noch mehr aha!!!


apollinaris
28. April 2012 um 21:25  |  78988

@Nordfass: oha!


ubremer
ubremer
28. April 2012 um 21:33  |  78993

@Doll,

im Zusammenhang mit Hertha und Trainer: einfach vergessen den Namen. Der wird’s nicht!


Dogbert
28. April 2012 um 21:33  |  78994

Über die Trainerfrage unterhalte ich mich erst, wenn klar ist, wie es weitergeht. Desweiteren erwarte ich von Herrn Preetz, ein schlüssiges Konzept auszuarbeiten. Das sollte selbstverständlich auch ein Ausbildungs- und Förderungskonzept für die Sichtung („Scouting“), die Nachwuchsmannschaften und deren Betreuern beinhalten.

Zum heutigen Spiel muß man auch sagen, daß hier zwei wichtige Spieler aussetzen mußten.

Diese werden dann hoffentlich gegen Hoffenheim zur Verfügung stehen. Jancker und Hubnik werden sicherlich besser von ihren Verletzungen erholt sein. Mit Ausnahme von Franz könnte man praktisch in Bestbesetzung auflaufen.

Zur Überlegung, welcher Weg für die sportliche Konsolidierung der bessere ist, erlaubt ein Gang in die zweite Liga mehr Entwicklungsspielräume.

Andererseits bedeutet ein Verbleib in der ersten Liga eine wesentlich bessere Argumentierungsgrundlage gegenüber potentiellen Sponsoren.

Wesentlich einfacher wird die zweite Liga sportlich gesehen auch nicht werden.

Man sollte die gegebenen Chancen, die noch verbleiben schon nutzen. Die Liga hat oft genug für Hertha BSC gespielt. Nun sollte man sich für dieses Entgegenkommen auch mal revanchieren.

Wenn es dann in den Relegationsspielen dann doch nicht reichen sollte, sei es den Aufsteiger vom Herzen gegönnt, denn rein sportlich hat Hertha BSC einen Klassenerhalt wahrlich nicht verdient.


monitor
28. April 2012 um 21:46  |  78998

Das Schlimme ist doch, das einzelne Spieler seit Babbels Abgang so eine Art innere Kündigung vollziehen.
Ich weiß nicht, ob ein Lell, der wieder mal den Gegner beim Angriff freundlich begleitet hat, wenn er denn überhaupt den Rückweg auf seine Position ernsthaft in Erwägung gezogen hat, der Mannschaft helfen will!
Aber hat er ein Mikro vor dem Mund, kommen große Sprüche.


Elfter Freund
28. April 2012 um 21:51  |  79000

@ub, da bin ich erleichtert. Ansonsten, Hoffnung und Glaube sind in mir nicht mehr vorhanden. Ich lasse das über mich ergehen wie ein Herthaner. Eigentlich dürften wir nicht drinbleiben. Das ist irgendwie nur schlimm, auch heute wieder….


monitor
28. April 2012 um 22:00  |  79002

@ubremer 21:33

DANKE!

Scheinbar haben die Redaktionen irgendwelcher Presseorgane Exeltabellen von unbeschäftigten Fußball“experten“ die bei Notwendigkeit in den Ring geschmissen werden.
Wenn es total absurd, aber der Auflage dient, macht man das in Frageform:

Kommt Mourinho nach dem Bayern-Waterloo zur Hertha?

Was fehlt ist : Die Antwort heißt nein! 😉

Anzeige