Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(mkl) – Boa, war das spannend! Nicht nur ich, sogar Routinier Peter Niemeyer gab zu, dass der Mannschaft kurz vor Schluss der Partie gegen Hoffenheim doch noch einmal das Herz in die Hose gerutscht war. „Wir sind auch nur Mensch, als der Ausgleich fiel, wurden die Beine noch einmal schwer.“

Hertha gewinnt also 3:1 (1:0) gegen die TSG 1899 Hoffenheim, und weil der 1. FC Köln zeitgleich 1:4 gegen Bayern München verlor, zogen die Berliner noch einmal gerade so den Kopf aus der Schlinge. Am Donnerstag und Dienstag in einer Woche geht es also in die Relegation.

Manager Michael Preetz lobte nach dem Sieg: „Die Mannschaft hat es verstanden, mit der Drucksitution sehr gut umzugehen. Das hat sie besser gemacht als in den Wochen zuvor. Ich war genauso angespannt wie die anderen 50.000 Zuschauer im Stadion. Es war wie ein Pokalspiel: Entweder Sieg, oder Niederlage.“ Gut für Hertha, dass es ein Sieg wurde.

Die Einzelkritik.

Thomas Kraft: Herthas Keeper war auch in der hitzigen Atmosphäre, und auch in dem Wissen, dass ein Patzer den Klub um alles bringen könnte, stets der sichere Rückhalt. Während des gesamten Spiels zeigte er gute Paraden, aber seine wichtigste Aktion hatte er kurz vor Schluss, als er den Ball direkt vor dem bereitstehenden Gäste-Keeper (!) Starke parierte – der hätte sonst wohl Herthas Schicksal besiegelt. Note 2

Christoph Janker: Der 27-Jährige durfte gegen Hoffenheim als Rechtsverteidiger agieren. Insgesamt spielet er eine ordentliche Partie ohne große Patzer. Nur einmal, in der 32. Minute, ließ er sich im Duett mit Peter Niemeyer im eigenen Strafraum austanzen. Gewann zwar nur 54 Prozent seiner Zweikämpfe, brachte dafür aber starke 87 Prozent seiner Bälle an den Mann. Insgeasamt ein routinierter Auftritt. Note 4

Peter Niemeyer: Der lange Schlacks musste erneut in der für ihn ungewohnten Innenverteidigung agieren, machte das aber insgesamt ziemlich gut. Bis auf die Szene in der 32. Minute ist ihm nicht viel vorzuwerfen, dafür setzte er nicht wie sonst öfter gewohnt Akzente nach vorne. Er gewann nur sechs Zweikämpfe, was ein Grund dafür ist, dass Roman Hubnik eine bessere Note als er bekommt. Note 3

Roman Hubnik: Der Tscheche war für mich nach einigen durchwachsenen Partien heute der absolute Fels in der Brandung, zumindest in der Abwehr. Beste Aktion war sicher seine präzise Abwehraktion in der 34. Minute gegen Schipplock, der bereits Kraft umkurvt hatte und an sich nur noch ins leere Tor schieben brauchte. Aber weil Hubniks Timing stimmte, schaffte er es nicht. Auch in vielen anderen kleinen, aber wichtigen Situationen war Hubnik zur Stelle. Nach so einem Einsatz wird deutlich, wie sehr er der Abwehr wochenlang gefehlt hat. GEwann sensationelle 85 Prozent seiner Zweikämpfe. Note 2

Fabian Holland: Eine mutige Entscheidung von Otto Rehhagel, den Youngster als Linksverteidiger zu bringen. Aber der Trainer wurde nicht enttäuscht. Zwar nur 33 Prozent gewonnenen Zweikämpfe, das ist zu wenig. 95 Prozent sichere Pässe sind hingegen ein ordentlicher Wert, der auch davon zeugt, dass ihm keine schweren Fehler unterliefen. Note 4

Fanol Perdedaj: Der nächste Youngster, für den ein Routinier weichen musste, in diesem Fall Andreas Ottl. Perdedaj brachte wie gewohnt eine ordentlich Härte ins Spiel, aber: Diesmal hat er übertrieben. Sein rambo-ähnliche Aktion, für die er Gelb sah, kostete ihn viele Einsatzminuten – in der 44. Minute kam für ihn Ronny. Note 4

Levan Kobiashvili: Der Georgier lief erneut im defensiven Mittelfeld auf und fungierte wieder als Ballverteiler. Davon zeugen 73 Ballkontakte, nur Compper auf Seiten der Hoffenheimer hatte mehr. Im Spiel nach vorne hatte er nicht so viele Aktionen, er beschränkte sich diesmal auf die etwas simpleren Aufgaben. Note 3

Patrick Ebert: Das Bemühen kann man dem Urgestein nicht absprechen. Nur: Es kam auch heute wenig dabei heraus. Eine wirklich gute Szene hatte Ebert, als er einen Ball von der Grundlinie im Fallen noch vor den Strafraum brachte, Ronnys Schuss dann aber leider daneben ging. Ansonsten fiel auf, dass er eben auch nicht der Schnellste ist. Note 4

Änis Ben-Hatira: Der Deutsch-Tunesier wird im Saisonendspurt immer stärker – und war neben Thomas Kraft und Roman Hubnik der Mann des Spiels. Zwei Tore erzielte er, das erste (14.) per Freistoß sicher etwas glücklich, das zweite (78.) dafür mit unglaublicher Abgeklärtheit. Fast hätte er auch noch eine Vorlage gegeben, wäre Pierre-Michel Lasogga nicht elfmeterreif gefoult worden (45.+1). Note 2

Raffael: Der Brasilianer agierte irgendwo zwischen Zehner und hängender Spitze. Er begann stark und war vor allem in der ersten halben Stunde an fast jedem Berliner Angriff beteiligt. Heute zeigte er, dass er die Bälle nicht nur verteilen kann, vielmehr eroberte er sie ein ums andere Mal selbst, um sie dann teils 50 Meter über das Feld zu treiben. So belohnte er sich dann mit dem 3:1 ins leere Tor auch selbst. Note 2

Pierre-Michel Lasogga: Der junge Stürmer hat diesen Sieg offenbar teuer bezahlt. In der 60. Minute kam er nach einem Sprung falsch auf, fasste sich sofort ans Knie und musste auf der Trage vom Platz gebracht werden. Es besteht der Verdacht auf einen Bänderriss im Knie. Manager Michael Preetz sagte: „Ich rechne nicht damit, dass er in dieser Saison noch zur Verfügung steht.“ Bleibt zu hoffen, dass dem aufstrebenden Burschen das Schlimmste erspart bleibt. Note 4

Ronny: Kam in der 44. Minute für den verwarnte Perdedaj und übernahm auch seine Position auf der Sechs. Ein guter Schachzug, Ronny präsentierte sich ballsicher und spielgewand. Gehörte mit Raffael und Ben-Hatira zu den Spielern mit den meisten Torschussvorlagen (3) und hatte bei zwei sehenswerten Fernschüssen um ein Haar selbst getroffen. Note 3

Adrian Ramos: Kam in der 61. Minute für den verletzten Lasogga. Ich weiß nicht, was sie mit ihm gemacht haben, aber auch der Kolumbianer zeigte eine deutlich verbesserte Leistung gegenüber den vergangenen Wochen. Gab die Vorlage zum 2:0 durch Ben-Hatira.

 Nikita Rukavytsya: Kam in der 79. Minute für Janker.

Meine Three-Stars gegen Hoffenheim sind . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Hertha wird die Relegation . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

 


285
Kommentare

playberlin
5. Mai 2012 um 20:14  |  80665

Gold?


Drokz
5. Mai 2012 um 20:15  |  80666

Welcher Ausgleich fiel denn? Wohl eher der Anschlusstreffer..^^


Scotty
5. Mai 2012 um 20:16  |  80667

kurze Frage: gibt es schon irgendwo die Pressokonferenz nach Ende des Spiels zu sehen?


fg
5. Mai 2012 um 20:19  |  80668

http://www.youtube.com/watch?v=q1zuqyBYxxk

megagänsehaut! 🙂

schon interessant, dass raffael bei seinem jubel auch bei babbel war. in der nächsten saison sollten die babbelfreunde, so sie denn noch da sind, allerdings mal das thema abhaken und sich auf ihren aktuellen arbeitgeber und trainer konzentrieren.


mirko030
5. Mai 2012 um 20:19  |  80670

Wow! Welch ein spannendes Spiel. Ich bin wieder um Jahre gealtert. Aber Hertha hat nen neuen Fan (mein Kind) gewonnen. Und am Donnerstag gehts weiter. Wenn die „Mannschaft“ und heute kann man das sagen so in der Reli spielt, dann schaffen die den Klassenerhalt.

Otto sollte mit der gleichen Startaufstellung spielen wie heute (außer Lasogga).

Weiß jemand, was der hat?


Schirokoko
5. Mai 2012 um 20:20  |  80671

Bin einfach nur platt


teddieber
5. Mai 2012 um 20:25  |  80672

Diese Spieler waren eine MANNSCHAFT.
So jetzt muss ich meine Stimme schonen und mit meiner Frau genüsslich was trinken.
Kritik ist mir heute egal, da die Mannschaft das 1. Endspiel gewonnen hat .

Ha Ho He

„An Tagen wie diesen ……“ 😉


Slaver
5. Mai 2012 um 20:28  |  80673

Wenn wir nicht auf Paderborn in der Relegation treffen bin ich mir sicher, dass wir die Liga doch noch halten.

Fortuna Düsseldorf hat nach der überragenden Hinrunde nur 4 Spiele der bisherigen 16 Rückrundenspiele gewonnen. Von dieser Form, dass man Angst vor ihnen haben müsste sind sie seit Monaten weit entfernt.

Und beim FC St. Pauli haben sie auch keine all zu gute Rückrunde gespielt. Zudem soll es dort zwischen Trainer und Mannschaft nicht mehr stimmen.

Paderborn hingegen ist die stabilste Mannschaft der 3 Kandidaten und dazu die auswärtsstärkste Mannschaft der 2. Liga. Zudem ist ihr Erfolg nicht rein personell wegen guter Einzelspieler bestimmt, sondern eher wegen einer guten Organisation und gutem Zusammenhalt. Solche Mannschaften sind viel stabiler und sollten uns am wenigsten liegen.

Also am liebsten gegen Düsseldorf!

Meine Three Stars waren heute Ben-Hatira (wegen den 2 Toren), Raffael (weil er endlich mal wieder an seine gute Form aus der Hinrunde anknüpfen konnte) und Ronny (weil er als offensiver ZDM mit seiner Passsicherheit, seinen öffneden Pässen und seinen Distanzschüssen einfach mal gut tut).


Etebaer
5. Mai 2012 um 20:31  |  80674

Was für ein Unterschied ein solcher Tag machen kann:
http://www.youtube.com/watch?v=JnYsFc0DnRA

Heut hats gestimmt, heut wart ihr alle gut!


Sir Henry
5. Mai 2012 um 20:33  |  80675

@fg

Geiles Video. Achtet mal auf Nello an der Seitenlinie. 🙂


Der Taktiker
5. Mai 2012 um 20:36  |  80676

Absolut überragende Laufleistung von ÄBH!

11.64km (größte Distanz aller Feldspieler)
34 Sprints (meisten aller Feldspieler)
75 intensive Läufe (mit großem Abstand die meisten aller Spieler auf dem Platz)

Chapeau!

Interessant auch die Statistik obwohl man gefühlt alle Zweikämpfe gewinnen konnte und aggressiv im Spiel war nur 45% gewonnene Zweikämpfe als Mannschaft 😉


dieter
5. Mai 2012 um 20:36  |  80677

Man bin ich fertig!
Hab immer noch Puls dafür aber keine Stimme. 🙂

Fast 5 Monate lag der „Patient“ auf der Intensivstation im Koma.
Heute hat er zum ersten Mal die Augen aufgeschlagen.

Ich hoffe es ist noch nicht zu spät und der Patient wird in den nächsten 10 Tagen weiter gesunden.

Eines steht aber auch fest.
Viele von solchen Spielen wie heute verkrafte ich nicht, ansonsten bin ich der Patient. 😉

Allen einen wundervollen blau-weißen Abend und bis spätestens Donnerstag im Stadion. 😉


playberlin
5. Mai 2012 um 20:37  |  80678

Egal, wer Gegner in der Relegation ist: Nur mit einer solch geschlossenen Mannschaftsleistung wie der heutigen werden diese beiden Spiele erfolgreich bestritten. Sowohl Düsseldorf, als auch Paderborn und St. Pauli haben den psychologischen Vorteil, eine relativ erfolgreiche Zweitligasaison gespielt zu haben und verfügen jeweils über eine eingespielte Elf. Was man von unserer Mannschaft weniger behaupten kann.

Trotzdem: Wir werden es packen!

HaHoHe, Hertha BSC

P.S.: Toller Support heute, insbesondere von der Gegentribüne sowie dem Oberring!


Links Außen
5. Mai 2012 um 20:41  |  80679

Danke Otto !


L.Horr
5. Mai 2012 um 20:44  |  80680

… so etwas macht unsterblich !

Wie ich das Raffael gönne , diesen Lauf in den Ur-Schrei ! 😉

http://www.youtube.com/watch?v=q1zuqyBYxxk


Neuköllner
5. Mai 2012 um 20:45  |  80681

@playberlin

Ich hoffe, dass wir die Motivation aus diesem Spiel ziehen können. Dieser Sieg muss normalerweise ungeahnte Kräfte freisetzen.


hertha fever
5. Mai 2012 um 20:48  |  80682

Jetzt alle schnell Tix für Donnerstag kaufen, bevor der Gegner morgen zuschlagen kann und sich die „neutralen“ Plätze sichern kann!!

Das Stadion muss absolut in Hertha Hand sein!!!


Scotty
5. Mai 2012 um 20:48  |  80683

ich frage noch einmal, ich weiß ich bin hartnäckig…:)

Gibt es schon irgendwo die Pressokonferenz nach Ende des Spiels zu sehen?


monitor
5. Mai 2012 um 20:48  |  80684

Danke an die Bayern! International drücke ich denen sowie immer die Daumen, diesmal aber noch fester!
Aber der Hammer war, dass Hertha diesmal sein ganzes Potential ausschöpfen konnte.
Nicht das Hertha zwingend überlegend war, aber immerhin konkurrenzfähig!!!!


backstreets29
5. Mai 2012 um 20:50  |  80685

Wenn man fies wäre, könnte man ja jetzt herleiten, wie geil die Mannschaft kämpfen kann, wenn Lell und Ottl nicht auf dem Platz stehen 😉


backstreets29
5. Mai 2012 um 20:56  |  80686

Kann mir jemand ein Foto von dem Banner in der HZ mailen?

Herthaner gebt auf eure Frauen acht.
Markus Babbel bleibt über Nacht

🙂


elaine
5. Mai 2012 um 21:01  |  80687

@backstreet29
ich Grunde ja, aber wohin soll ich mailen?


Stehplatz
5. Mai 2012 um 21:02  |  80688

Bei dem Youtubevideo ist der Schluss das Beste! 😀


Inari
5. Mai 2012 um 21:04  |  80689

Meine Three Stars ist die gesamte Mannschaft. Die Relegation können wir mit so einer Leistung schaffen, nur nicht so viel nach hinten spielen bitte. Ganz schlecht ist der mögliche Kreuzbandriss von Lasso. Er wäre für die Relegation der perfekte Spieler gegen ein Zweitligateam. Bullig, quirrlich, kämpferisch. Echt mist :/


fg
5. Mai 2012 um 21:05  |  80690

von dem banner bitte hier einen link posten! 🙂


fg
5. Mai 2012 um 21:06  |  80691

vor allem ist der ausfall lasoggas für die nächste saison affenbitter!


ivokeeper
5. Mai 2012 um 21:10  |  80692

das positive zuerst…..die relegation zu erreichen ist geschafft und der kampfgeist stimmte. ist ja auch die hauptsache. aber diese streckenweise lähmende angst im offensivspiel läßt noch zwei spiele zittern.


linksdraussen
5. Mai 2012 um 21:18  |  80693

@fg: Abwarten. Sollte es „nur“ das Innenband und nicht das Kreuzband sein, könnte er zu Saisonbeginn beinahe wieder fit sein.


elaine
5. Mai 2012 um 21:18  |  80694

naneona
5. Mai 2012 um 21:23  |  80695

@ivokeeper
das habe ich auch gesehen.
Es kam immer wieder das alte Muster zum Vorschein.
Das bei einem Gegner der zu 10 war und für den es nichts zu Gewinnen gab.
Das wird in der Relegation wesentlich schwerer.
Was soll’s, das Spiel sollte einige Blockaden lösen. Wenn die Mannschaft realisiert das Sie das Wunder geschafft haben, sollte die Brust etwas breiter werden.

Ich bin unbedingt dafür das die Mannschaft vor jedem der beiden folgenden Spiele so einen Gemeinschaftsabend mit Familie ansetzt.


naneona
5. Mai 2012 um 21:25  |  80696

PS ich drücke Lasso die Daumen das es nicht ganz so schlimm ist, jute Besserung, Du wirst uns bitter fehlen in der Relegation.


raffalic
5. Mai 2012 um 21:26  |  80697

@backstreets29:

Hoffentlich haben das nicht die beiden Ottl-Fans hier im Blog gelesen… 😉

@playberlin:

Sehe ich genau andersrum: der Bundesligist kann eine, sagen wir mal bescheidene, Saison mit zwei guten Spielen retten, der potenzielle Aufsteiger kann sich um den Lohn einer guten Saison bringen!


fg
5. Mai 2012 um 21:29  |  80698

merci, elaine! sehr, sehr gut… 🙂


playberlin
5. Mai 2012 um 21:32  |  80699

@ raffalic

Das ist der Druck, den der Zweitliga-Dritte hat, richtig. Dennoch bin ich der Auffassung, dass die in Frage kommenden Teams aus Liga 2 mit breiter Brust nach Berlin kommen, eingespielt sind, sich nach dem morgigen letzten Spieltag in einem Stimmungshoch befinden und somit nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollten.

So sehr ich den Sieg heute genieße, man sollte nicht den Fehler machen, eine Hoffenheimer Elf, die mehr als eine HZ eine „Zehn“ war und sich geistig bereits im Urlaubsmodus befand, als Maßstab anzusetzen. Gegen den Zweitligisten wird es ungleich schwerer. Ich erwarte noch mehr Kampf um jeden Zentimeter, noch mehr Leidenschaft, als unser heutiger Gegner sie an den Tag gelegt hat.


raffalic
5. Mai 2012 um 21:39  |  80700

@ playberlin:

völlig richtig, ich denke es macht aber auch viel aus wie man auf den Religationsplatz rutscht: für Hertha schien er letzte Woche für viele noch unerreichbar und ist somit ein großer Teilerfolg.

Anders wäre es, wenn man zum Beispiel am letzten Spieltag von einem Nichabstiegsplatz auf Platz 16 zurückgefallen wäre – dann wäre in der Tat Düsseldorf (?) psychologisch im Vorteil.


linksdraussen
5. Mai 2012 um 21:39  |  80701

Laut Kicker.de hat sich der Kreuzbandriss bestätigt. Mist. Gute Besserung!


Etebaer
5. Mai 2012 um 21:42  |  80702

Das die Relegation nochmal alles von den Spielern fordert, das ist ja schon von Gladbach-Bochum gezeigt worden, wie schwer Gladbach sich dort tat.
Wenn man die Reli schafft hat man auch ein gemeinsames „Erweckungserlebnis“.
Sowas soll beflügeln – auch ohne Schweizer Trainer 😉


fg
5. Mai 2012 um 21:42  |  80703

das heißt, bei einem zu erhoffenden abgang von ramos muss preetz (leider!) oder sein nachfolger (wohl leider nicht!) mindestens zwei stürmer verpflichten, die was drauf haben und gleich richtig gas geben können. selbst wenn man djuricin als drittem vertrauen würde.
anosnten bräuchte man sogar drei neue. schwierig schwierig…


playberlin
5. Mai 2012 um 21:43  |  80704

@ raffalic

Hoffen wir, dass Hertha den glücklichen Umstand, trotz unterirdischer Rückrunde am letzten Spieltag noch auf einen Relegationsplatz zu rutschen, in positive Energie umwandeln kann. Vor einigen Jahren wären sie noch direkt abgestiegen.

Die sich nun bietende Chance MUSS genutzt werden, egal ob gegen Düsseldorf, Pauli oder Paderborn (wobei ich Paderborn am unbequemsten einschätze).


Dan
5. Mai 2012 um 21:44  |  80705

Beileid für Köln und seine Fans. Wir wissen wie das ist und ich gönne es keinem.

Lieber Kobi auch wenn es für uns war, deine Aktion war nicht „clever“.
Bitte spielt Fußball und nicht Theater.

What a game.


Dan
5. Mai 2012 um 21:45  |  80706

Gute Besserung Lasogga.


raffalic
5. Mai 2012 um 21:46  |  80707

Das wäre natürlich ganz bitter – gute Besserung Lasso!!

Sehr interessant übrigens die Spielerstatistik bei bundesliga.de:

Ronny bezogen auf seine Spieldauer mit überragenden Werten, nur 2 Fehlpässe bei 26 Pässen (und was waren da für herliche dabei, ich sag nur der mit dem Außenrist auf Lasso!!!, aber auch viele öffnende Pässe), 10 gewonnene Zweikämpfe, 45 Ballkontakte!


dieter
5. Mai 2012 um 21:48  |  80708

@Dan

Den Fairplay-Preis können wir ein anderes mal wieder anvisieren. 😉


trikottauscher
5. Mai 2012 um 21:50  |  80709

@ub
super kommentar: http://www.morgenpost.de/sport/hertha/article106263475/Hertha-bekommt-die-naechste-letzte-Chance.html

bringt die diskussionen der letzte wochen gut auf den punkt, zeichnet den status quo auf und stellt die (w-) richtigen fragen für die nähere zukunft… natürlich wäre eine neuorientierung (nicht nur aus finanzieller sicht) in Liga 1 tausendmal besser!!!
boah: durchatmen! komme gerade erst ganz langsam wieder runter…
die hoffnung lebt 🙂


Dan
5. Mai 2012 um 21:53  |  80710

@raffalic
Schöne Daten. Noch schöner wäre gewesen, wenn er nach dem Sommertrainingslager die 1o Zweikämpfe gegen McDoof gewonnen hätte und nicht 45 Burger gehabt hätte, die zu 6 Kilo auf den Aussenhüften führten.
Es sich somit nicht mit dem Trainer verschissen hätte und uns in der Hinrunde austrainiert zur Verfügung gestanden hätte.

Hätte Hätte Hätte 😉


didi
5. Mai 2012 um 21:54  |  80711

Guter Link … für alle. die nix dafür zahlen wollen/können …


linksdraussen
5. Mai 2012 um 21:58  |  80712

@fg: Leider sehe ich niemanden, der für Ramos einen angemessenen Preis (5-7 Mio. €) nach dieser Rückrunde zahlen wird. Deswegen gehe ich davon aus, dass er bleibt. Einen Top-Stürmer, der immer 10-15 Buden macht, brauchen wir aber. Gerne einen Typ Drecksack als Mladen Petric oder Ibisevic. Die wollen aber leider nicht zu uns, wenn wir nicht Gegenbauers Schatztruhe öffnen.


Dan
5. Mai 2012 um 21:58  |  80713

Nö Dieter. Wenn man den „Gladbacher“ teert und federt, dann ist es genau das was man als Fan auch seinen Spielern sagen muß. Rumzetern beim Gegner und Auge zu drücken beim eigenem Spieler? NEIN DANKE.

Ist aber nun auch kein böses Meckern, sondern der eben der Fairplay-Gedanke.


zenturio
5. Mai 2012 um 22:01  |  80714

Bin überglücklich war endlich mal wieder ein Erfolgserlebniss. Aber Achtung der Drops ist noch lange nicht gelutscht. Also volle Konzentration für die Mission.

Ha Ho He und jute Nacht mit vielen blau weissen Träumen


raffalic
5. Mai 2012 um 22:03  |  80715

Naja, @ dan, an deinem Beispiel erkennt man schön den Unterschied zwischen Ottl und Ronny:

Ronny geht wenigstens in die Zweikämpfe, auch wenn er sie bei McD verliert – Ottl steht wahrscheinlich auch dort nur im Weg rum… 😉


dieter
5. Mai 2012 um 22:05  |  80716

@raffalic // 5. Mai 2012 um 22:03

😆 😆 😆


Traumtänzer
5. Mai 2012 um 22:08  |  80717

Boah, bin ich durch mit den Nerven… und:

DANKE, @Nordlicht!!!

Ich ernenne dich hiermit mal zum Blog-Maskottchen. 🙂


pathe
5. Mai 2012 um 22:10  |  80718

@ fg // 5. Mai 2012 um 21:42

Nach der Verletzung von Lasogga (Gute Besserung!!!) wird Preetz Ramos wohl kaum verkaufen. Da Lasogga aber wohl erst in der Rückrunde der kommenden Saison wieder spielen können wird, muss unbedingt ein neuer Stürmer her.


coconut
5. Mai 2012 um 22:23  |  80719

@raffalic // 5. Mai 2012 um 22:03

Ronny geht wenigstens in die Zweikämpfe, auch wenn er sie bei McD verliert – Ottl steht wahrscheinlich auch dort nur im Weg rum…

Na logisch, weil er versucht dem Ronny den Weg zum Tresen zu versperren…. 😉
Aber unser Moppelchen war fixer in der Birne und hat den Drive-In benutzt… :mrgreen:

BTT:
Relegationsspiele sind nicht ohne. Ich finde es ja doof, das wir zuerst zu hause ran müssen. Dann sollte man wenigsten 2 Tore vorlegen. Dann noch min. 1 Tor auswärts und es sollte reichen.
Mit Laso ist natürlich Mist. Nun brauchen wir wenigstens noch 2 Stürmer. Djuri wird wohl gehen und Laso ist erst mal weg vom Fenster. Bleibt derzeit nur Ramos und sollte der wechseln, wird es prickelnd…..


pax.klm
5. Mai 2012 um 22:27  |  80720

Na immerhin hat sich die Aktion von Kobi ausgeglichen!
Böses Foul und nur gelb nix rot und keinen Elfer inkl. mögl. roter Karte!
Also zumindest hier scheint es ne zusätzliche „Bestrafung“ zu geben!


dieter
5. Mai 2012 um 22:28  |  80721

Vielleicht ist es für unsere Mannschaft gar nicht schlecht, dass sie das letzte, wirklich entscheidende Spiel auswärts hat. 😉


fg
5. Mai 2012 um 22:28  |  80722

@coco: so sehe ich es auch. ich würde ramos auch für weniger als 5-7 ziehen lassen. der typ ist einfach schwach oder will nicht besser, das weiß ich nicht.
typ rosenberg wäre klasse.
djuricin würde ich aber bei neuem trainer, neuer saison inkl. kompletter vorbereitung nicht abschreiben!


coconut
5. Mai 2012 um 22:34  |  80723

@fg
Ja, an Rosenberg hatte ich auch schon gedacht. Schade das Cacau noch Vertrag hat…..
Djuri hat wohl keine Geduld mehr und will wechseln. Aber evt. könnte da ein neuer Trainer was bewirken.
Bei Ramos ist das ne Nervensache. Wenn es läuft (im Spiel, siehe Mainz-RR) dann zeigt er was er kann. Geht aber nichts, dann ist er völlig verloren auf dem Platz. Ist halt nicht seine Mentalität….


Dan
5. Mai 2012 um 22:35  |  80724

Ach ja.
21.307 haben ein gefühlsintensives Spiel verpasst.

Seit nicht dumm, kommt Donnerstag. 😉


Dan
5. Mai 2012 um 22:36  |  80725

22.307


ubremer
ubremer
5. Mai 2012 um 22:46  |  80726

@tt,

superkommentar

danke für die netten Worte 🙂
Und in der Sonntags-Ausgabe der Morgenpost gibt es weitere Neuigkeiten zur Diskussion um den Manager. Mit Kritikern aus dem Präsidium. Und einem sehr prominenten Preetz-Unterstützer aus Dortmund (ist noch nicht online, sonst hätte ich verlinkt)

@Lasogga,

das ist leider korrekt. Die Untersuchung im Klinikum in Marzahn hat leider einen Kreuzbandriss ergeben. Gute Besserung und guten Mut.

@Nordlicht,

willkommen im Maskottchen-Olymp 😉


b. b.
5. Mai 2012 um 22:47  |  80727

@alle, Danke für die Kommentare @ fg für das dritte Tor, @ elaine für das geile Foto. So gab es für mich einen schönen Nachgeschmack, wo ich doch nicht dabei sein konnte, halt nur sporadisch am Handy. Ja @ dan, auch unsere Hertha kann ab und zu wichtige Spiele gewinnen. Hoffen wir auf die nächsten Zwei. @ ub schöner Printartikel. Zeigt mir deutlich auf, wir müssen drinne bleiben, wegen der Finanzen, war ja zwischenzeitlich auf für den Gang in die 2. Liga. Hatte ja neulich schon unter anderem @ coconut aufgezeigt und mein Umdenken eingeleitet. Das ist ja das schöne hier, super viel und toller Input aus und in alle Richtungen. Gibt es vielleicht zum 15. etwas von Euch geplantes, public viewing im Axel-Springer Haus für den Blog?
Zu Ronny, ist ja irgendwie seit Oberhausen mein Lieblingsspieler, der hat`s wirklich drauf ( außer Freistösse). Mein Vorschlag an Preetz, respektive dem Nachfolger, für Ronny nen Personaltrainer!!! @ Lasogga gute Besserung.
b. b.


trikottauscher
5. Mai 2012 um 22:49  |  80728

@fg, coconut
wie wärs mit petric, pedersen und sahin? oder Raul 🙂
aber langsam leute… erstmal in der liga bleiben! lassos verletzung muss auch nicht so schlimm sein… (alle guten wünsche von dieser stelle!!!).
attack! go! attack!


trikottauscher
5. Mai 2012 um 22:50  |  80729

@ub
bitte: gern doch 🙂


trikottauscher
5. Mai 2012 um 22:53  |  80730

lasogga: bitter, bitter!
junge, kopf hoch! du kommst wieder!


linksdraussen
5. Mai 2012 um 22:57  |  80732

@ trickottauscher: Eine Leihe mit KO von Nils Petersen halte ich nicht für abwegig.


Herthaber
5. Mai 2012 um 22:58  |  80733

Ich bin fix und fertig, habe keine Stimme mehr. Der erste Schritt ist gemacht. Wenn doch die Jungs immer mit dieser Einstellung aufgelaufen wären. Heute hat alles gepaßt. Das man bis zur 91. Min. zittern muß überlebe ich kein 2. Mal.
Puhhhh !!! Aber auch die Fans waren heute super !! Es gibt Momente, die möchte man nicht versäumen. HaHoHe Hertha BSC ….


coconut
5. Mai 2012 um 22:59  |  80734

@trikottauscher
Auch wenn es abwärts gehen sollte werden wir in der 2.Liga nicht ohne Stürmer antreten wollen.
Hoffe ich jedenfalls mal… 😉
Ein Rosenberg wäre logischerweise einer für die 1.Liga. Je tiefer die Liga um so bescheidener die Ansprüche.
,,,und das mit Lasogga hast du ja nun auch endlich mitbekommen. Guten Morgen… 😀


hurdiegerdie
5. Mai 2012 um 23:00  |  80735

So jetzt wird gebabbelt.


playberlin
5. Mai 2012 um 23:01  |  80736

Bitte im Falle des Ligaverbleibs un Rosenberg für den Sturm und Lukimya für die Abwehr bemühen. Der Vertrag von Letzterem mit Köln ist ja nun hinfällig…


coconut
5. Mai 2012 um 23:04  |  80737

@linksdraussen // 5. Mai 2012 um 22:57
Petersen halte ich für wenig realistisch. Der Olic geht und selbst wenn Pizza tatsächlich zu den Bayern wechselt haben die dennoch nur 3 MS. Bei deren Belastung ist das nicht zu viel.
Bleibt eh nur abwarten, was da weiter passiert. Noch wissen wir ja nicht mal welche Liga es wird.


linksdraussen
5. Mai 2012 um 23:14  |  80738

Die Bayern holen vermutlich Giroud und einen weiteren offensiven Hochkaräter. Dann, ich gebe zu nur dann, wäre Petersen realistisch.

Rosenberg trifft doch immer nur die letzten zwei Monate vor dem Vertragsende. Sicherlich ein schneller, technisch solider Stürmer. Aus Bremen hört man aber seit Jahren nur Klagen über seinen Charakter und seine fehlende Einbindung ins Spiel. Und das für 1,6 Mio. € p.a.? Nö!


Dan
5. Mai 2012 um 23:27  |  80739

Kein Sieg, kein Oberwasser, ausgebabbelt.


dieter
5. Mai 2012 um 23:27  |  80740

Sehr kurz angebunden der Herr Babbel.

Wird sicherlich hier auch wieder jeder anders interpretieren.

Ich bin mit meiner Interpretation jedenfalls wieder ein Stück weiter. 😉


Papazephyr
5. Mai 2012 um 23:36  |  80741

Sportstudio: Die Analyse von Babbel zu Hertha in dieser Saison ist wohl richtig: Es war seine Mannschaft – und deshalb hatte seine Trainer-Nachfolger es auch so schwer mit dieser Mannschaft.

Und auf Fragen zu den Gerüchten um sein Privatleben verweigert er konsequent jeden Kommentar…

Ich denke ohne die privaten Gründe des Herrn Babbel hätte Hertha nicht so eine katastrophale Rückrunde gespielt. Schade, daß wir deshalb soviel Nerven lassen durften.

Aber was soll’s – Hertha lebt noch – und hat heute verdient gewonnen!


Sir Henry
5. Mai 2012 um 23:36  |  80742

Etwas schmallippig, der Herr.


herthabscberlin1892
5. Mai 2012 um 23:40  |  80743

So defensiv, wie MB heute im ASS aufgetreten ist, ist es für mich ganz klar, dass MB etwas zu verbergen hat.

KMH will es sich halt auch nicht mit den Gästen verscherzen, daher wohl die doch eher zurückhaltende Fragestellungen.

Ist hier und heute auch egal, es zählen ausschliesslich der 10.05. und 15.05.2012!


Andi
5. Mai 2012 um 23:45  |  80744

Ich hoffe, dass dieser Sieg zusammenschweißt … Ein paar Szenen, die sensationell waren …

Niemeyer bei JEDER Aktion mit geballter Faust und dem kampfschrei

Ebert schnappt sich paradise nach der 1. Gelben und wäscht ihm scheinbar den Kopf

ÄBH hält die Hand von Lasso, als der behandelt wird

Gute Besserung

Für mich ist es heute auf dem Platz eine Mannschaft geworden !!!

Und wieso rede ich seit Wochen, ja Monaten, dass endlich Ronny spielen soll . Genau wegen DER pässe und Schüsse …

Danke und gute Nacht


sunny1703
5. Mai 2012 um 23:45  |  80745

Ich muss leider erstmal einige negative Dinge loswerden,bei aller großen Freude über den Sieg und Platz 16!.

Ich wundere mich was hier los ist. Da bricht ein Sturm der Entrüstungt völlig zurecht wegen der Schauspieleinlagen von De Camargo und Salihovic aus. Und alle sind sich einige Schauspielerei muss bestraft werden, auch bei der eigenen Mannschaft.
Und dann?!Der so eminent wichtige und eine gute Saison spielende Kapitän Kobi foult in einer nicht gerade spielwichtigen Zone und Spielsituation Babel, der fliegt gegen Niemayer und sieht dafür Gelb, er steht vor Kobi auf und der fällt um wie von einem Hammer getroffen. Und Babel bekommt Gelb Rot. Leute ich zeige Kobi dafür meine persönliche Rote Karte, ich mag das nicht bei De Camargo oder Salihovic oder Ribery oder sonstwen. Ich kann nicht hier jaulen vor Ungerechtigkeit und dann wenn ein Spieler meiner Mannschaft sowas macht von ausgleichender Gerechtigkeit schreiben. Nach der Logik werden wir diese wirkliche Unsitte niemals auf dem Spielfeld ächten.
Danke@Dan, dass Du dafür passende Worte gefunden hast!

Ich mache mir um den Sturm langsam Sorgen,ich hoffe auf ein Knotenplatzen von Ramos möglichst schnell schon am Donnerstag. Dem fehlt es inzwischen wirklich total an Selbstvertrauen. Der Assist beim 2:0 war für mich, verzeiht den Ausdruck, ein Hosenschisserabspiel,normalerweise muss ich als Stürmer in der Situation abdrücken und nicht einen seltsamen Querpass spielen der auch nur deshalb zu ÄBH kommt, weil die Hoffenheimer davon überrascht waren und weil Raffael sie beim Klären störte und erst so der ball zu ÄBH kommen konnte.

Die vielen positiven Dinge behalte ich mir für morgen vor……….

HaHoHe

sunny


Papazephyr
5. Mai 2012 um 23:48  |  80746

@Sir
Danke nochmal für die Karte!

Endlich – dieses mal mußte ich nicht mit grimmiger Miene das Oly verlassen.


Sir Henry
5. Mai 2012 um 23:49  |  80747

@papazephyr

Gerne, keine Ursache.


Freddie1
5. Mai 2012 um 23:55  |  80748

Babbel: seehr schmallippig. bestärkt mich in meiner Einschätzung, dass was an Gerüchten dran ist.
Otto: schönes bonmomt zu 100.000 Volt.
Babbel: spricht von großen Zielen, fehlt irgendwie die demut. Wie bei den berlinern


Jimbo
6. Mai 2012 um 0:02  |  80749

@herthabscberlin1892 und @Freddie1

Bl0ß weil er sich aalglatt zeigt und auf keine Kitzelei von KMH eingeht, ist es schon mutig daraus zu schließen, dass MB was zu verbergen hat. Hätte MB die Fragen dankbar aufgenommen und zweideutig Andeutungen gemacht, hätte das ja auch wieder keinem gepasst. Von wegen „Warum muss er immer wieder nachtreten“.


jenseits
6. Mai 2012 um 0:04  |  80750

Das war heute eines der schönsten Spiele, die ich je im Oly gesehen habe. Natürlich nicht spielerisch. Aber was für eine Stimmung… Eigentlich verlief das Spiel so, wie ich es erwartet hatte. Ich glaube, die Mannschaft hat die Kurve gekriegt und wird auch ohne Lasogga die Relig meistern. Gute Besserung! Sie werden für ihn spielen…

Es geht weiter!


Papazephyr
6. Mai 2012 um 0:08  |  80751

@Sunny

1. Bei diesem Querpaß von Ramos habe ich zuerst auch geflucht, weil er den nicht selbst macht.

2. Zu Kobis „Fallsucht“: Mehrmals in Zeitlupe angesehen, Babel war schon aufgestanden und hat Kobi dann mit offenen Armen angerempelt – und Kobi stand gerade nicht sehr stabil. Ob er deshalb hinfallen mußte….? Der Schiri stand direkt daneben und hatte wohl kein Problem, das zu bewerten. Ich denke aber, eine einfache Gelbe für die Rempelei hätte auch gereicht. Die erste Gelbe war der Fehler.


jogi-bär
6. Mai 2012 um 0:09  |  80752

Puuuhhhh
Man hat das Gefühl das der Knoten geplatzt ist! SUUUUUUPER!!!!!!


trikottauscher
6. Mai 2012 um 0:18  |  80753

@ sunny 23:45
bin 100% bei dir… fair play, bitte!!!


Und nun?
6. Mai 2012 um 0:32  |  80754

Nehmen wir an Hertha BSC bleibt in der 1 Bundesliga, soll dann alles so weiter laufen wie jetzt? Manager Preetz und Vorsitzender Gegenbauer? Ist dann wieder alles Jubel Trubel Heiterkeit und alles bleibt beim alten? Das kann wohl kaum jemand wollen. Das Übel bleibt das selbe wie in der letzten Saison und dies sind eben die Namen Preetz und Gegenbauer. Wollen wir das selbe Schauspiel auch in der neuen Saison miterleben? Diese Frage sollten sich die Hertha BSC Mitglieder vor der Hauptversammlung stellen bevor Sie den Vorstand wieder Neu wählen.


Papazephyr
6. Mai 2012 um 0:33  |  80755

Und stellt Euch mal vor, Kobi hält dagegen und fällt nicht einfach um, dafür fällt Babel vom „Rückstoß“ getroffen um – und wer kriegt dann rot….?
Ist doch echt Mist diese Schauspielerei in der Bundesliga .


coconut
6. Mai 2012 um 0:43  |  80756

@jenseits // 6. Mai 2012 um 00:04
Offenbar war die Stimmung endlich mal so, wie ich es mir schon lange erhoffte. War gut zu hören als das HA HO HE erscholl.
Wie in alten Zeiten….. 😉


Papazephyr
6. Mai 2012 um 0:46  |  80757

Ich fand die Stimmung auch prima – und schön angefeuert durch den Stadionsprecher. Beim 1:0 hatte ich das Gefühl, es wäre der Wille von 11 Mann auf dem Platz + 50.000 Zuschauern, der den Ball ins Tor trägt.


Peter74
6. Mai 2012 um 1:14  |  80758

@sunny1703, 23:45 Uhr.
Absolute Zustimmung. Eine unwürdige Vorstellung von Kobi. Was hätten wir wohl gesagt, wenn ein Hoffenheimer die Nummer abgezogen hätte?

@papazephyr, 00:08 Uhr.
Da haben wir wohl unterschiedliche Spiele gesehen.


6. Mai 2012 um 1:47  |  80759

so..nun noch zwei Siege, bitte.
Mental war´s wirklich einwandfrei.- Ich war fix&foxy nach dem Spiel. Zu Kraft fällt mir kaum noch etwas ein; Raffa seit Wochen mit famoser Hingabe und Disziplin!- Ein Rehagel, der tolle Aufstellungen macht; Risikofreudig ( von wegen Altherrentaktik; von wegen ohne Übersicht) usw. usf.
Einfach nur tolle und ernsthafte Bayern!!
Schwache Kölner, deren Frontmann Podolski mich jetzt 12 Monate, einschl. heute, überrascht und überzeugt hat( und Löw bestätigte).
Was für ein tolles Berliner Publikum heute..tja..leider aber auch ein mich arg enttäuschender Kapitän, meinem seit langem auserkorenem Superprofi..Kobi..Dass Rehagelsche Bild mit dem 2. Weltkrieg, stimmt seit heute nicht mehr. Schade und ärgerlich. Ausgerechnet mein Kobi 🙁
Nun aber bitte wenigstens die depperten Schiritheorien einschl dfl- Verfolgungsängste ablegen,, am Besten auf „abgeschlossen-Wiedervorlage unnötig“ stellen. Hätte es den Elfer gegeben ( klarer ging´s allerdings kaum). hätten die Kölner uns für immer auf dem Zettel gehabt..


Hoppereiter
6. Mai 2012 um 1:49  |  80760

die fans im stadion waren für mich heute welklasse,das geht nicht mehr besser in unserer lage.
ich geb zu noch nie so gebrüllt zu haben wie heute und mit mir aucn och 3.4 leute die sonst nur meckern 😀


Bertinho92
6. Mai 2012 um 2:09  |  80761

Schlaflos und emotional immer noch auf 180.
Trotz jahrzehntelangem Fansein habe ich kaum Erfahrung mit erfolgreichem Abstiegskampf, aber es fühlt sich grandioser als Madlungs 1-1 und Kioyos verschossenem Elfr 2004 in München an.


Brechersyndikat
6. Mai 2012 um 3:16  |  80762

Wahnsinn. Was für ein Sieg. Was für ein Tag.
Und endlich zuhause – vom Feiern. Heiser, komplett fertig, immer noch mit gefährlich hohem Puls und einem soo guten Gefühl. Danke Hertha und Berlin – genau für solche Momente liebe ich Euch!

Die Stimmung in unserer Kathedrale war heute weltklasse und absolut einzigartig. Kann mich lange nicht an so eine Stimmung erinnern – vielleicht damals beim Aufstiegs-2:0 gegen Lautern. Einfach Wahnsinn, was da vorhin abging! Wenn im Unterring (!!) die sonstigen Schnarchnasen fast 90 Minuten stehen, brüllen und singen – dann muss man schon kurz inne halten und sich zwicken lassen, denn das war echt wie im Traum. Mehr geht fast nicht! Warum nicht immer so, Berliner??!!! Das war doch nicht etwa der Brief? Eher war es doch wohl die absolute Ausweglosigkeit, die uns in unserer Mentalität scheinbar immer wieder zu absoluten Höchstleistungen antreibt und uns dermaßen zusammenschweißt?

Und nun? Zwei neue Endspiele. Wieder schlaflose Nächte. Wieder bangen, zittern, hoffen, heulen oder jubeln. Aber…und das hat das Spiel heute bewirkt: Ich habe keine Angst. Denn die Angst wurde heute besiegt. Niemand wird uns jetzt aus der Liga kicken. Niemand. Wir schaffen das. Ganz sicher. Lasst uns am Donnerstag die Kathedrale voll machen und am Dienstag in großer Stärke auswärts fahren – ganz egal, wohin.

An die Mannschaft: Tut es für Euch. Tut es für uns. Tut es für Berlin. Und tut es für Pierre-Michel. Dann werdet ihr doch noch unsere Helden.

Endlich eine Nacht, in der ich seligen Schlaf finden werde.
Gute Nacht, Herthaner.

HAHOHE!


Ursula
6. Mai 2012 um 7:41  |  80763

Ein Spielbericht erübrigt sich nach dieser
Nervenschlacht, der noch die Fortsetzung
folgt, was nicht unbedingt vorhersehbar
war! Aber resümierend kann man doch
feststellen, mit dieser Einsatz- und Lauf-
bereitschaft wäre diese Hertha, trotz der
auch gestern WIEDER unübersehbaren
Mängel im Spielaufbau, gar nicht erst in
diese Bredouille gekommen!

Da kommt erst Rehhagel und stellt fest,
dass der “Kobi” im Mittelfeld viel besser
aufgehoben ist! Das stellt ER fest, dass
die unbeständige Spielweise und diese
“Deckungstreue” von Lell neben seinen
“Außendarstellungen” von Interna in
dieser Mannschaft nichts zu suchen
haben! Da zieht er den jungen Holland
dem “Notkauf Bastians” vor und setzt
den “Spielverzögerer OTTL dahin, wo
er hingehört, als Ergänzungsspieler auf
die Bank…! Eine überfällige Aufstellung
durch kämpferische Attitüden einer neu
beseelten Mannschaft! Neu “beseelt” im
wahrsten Sinne des Wortes!

Diese “boulevardeske Inszenierung” des
Godfather`s of Football, brachte zwar wie
gehabt “holprigen Fußball”, aber Disziplin
und die Ernsthaftigkeit DIESES Kollektivs
waren unübersehbar und dann scheint dieser
Fußballgott, auch “die Tüchtigen mit Glück”
zu überschütten….

….wenn die taktischen und spielerischen
Mittel nicht greifen!

Zwei Spiele noch und dann wird ALLES
wieder so, als wäre nicht geschehen….


teddieber
6. Mai 2012 um 8:10  |  80764

Guten Morgen @ all.
Zunächst Gute Besserung PML, Kopf hoch !
Im Block K liegt irgendwo meine Stimme, wer sie findet gebe bitte Bescheid wo ich Sie mir abholen kann. 🙂 Ja Ja ich war einer der ersten der an unmöglichen Stellen aufgesprungen ist ohne das ein Tor fiel! 😉
Bei der gelb-roten Karten war die Situation für mich unübersichtlich und dachte sogar das es ein Herthaner erwischte. Im TV war dann zusehen das es nix war, dafür gab es halt keinen Elfer.
Was mich noch beeindruckte:
– Der Gerstensaft hat ja doch Wirkung
– Das Blau-Weiße Fahnenmeer
– Die Ostkurve
– Die Gegengrade und alle anderen Fans
auch wenn es hier schon alle gesehen haben, nochmal Gänsehaut 😉 http://www.youtube.com/watch?v=q1zuqyBYxxk
– Die Spieler die eine Mannschaft waren
– Ein entscheidendes Spiel (von 3) wurde gewonnen

Es gibt für mich eine so tolle Szene.
Kraft wird ausgespielt und Hubnik/Janker legen den Turbo ein um das Tor zu verhindern.

Jetzt mit dieser Einstellung in die nächsten Spiele gehen und das Saisonziel wird erreicht!

Ha Ho He


teddieber
6. Mai 2012 um 8:14  |  80765

@Ursula
„Zwei Spiele noch und dann wird ALLES
wieder so, als wäre nicht geschehen….“

Mal schauen … :-/


la49
6. Mai 2012 um 8:58  |  80766

Das mit Lasogga ist ganz grosser Mist.
Gute Besserung!

Jetzt kann der Preetz endlich mal über seinen Schatten springen und Pantelic holen. Der hat in Griechenland nur Vertrag bis 30.06.2012.

Bevor er wieder irgendeinen Königstransfer mit Mios bezahlt, kann er ja mal einen echten Herthaner ablösefrei holen.


naneona
6. Mai 2012 um 9:10  |  80767

@la49
als gehender Manager sollte er keine Spieler mehr holen, sondern das seinem Nachfolger überlassen. (Hoffentlich)
😉


Ursula
6. Mai 2012 um 9:12  |  80768

100ster!


Ursula
6. Mai 2012 um 9:19  |  80769

Ja „la49“, zumindest als Unterstützung für
den Fall, dass Lasogga durch den „Unfall“ zwar
bleibt, aber länger ausfällt, kann dann der
„Pante“ durchaus noch für ein bis zwei Jahre
eine Strafraumpräsenz der ganz besonderen
Art anbieten….

….und OTTO noch ein Jahr ranhängen lassen,
ihn überreden, wenn, was ich glaube, diese
Relegation überstanden wird!

Fröhlich Regensonntag!


Blauer Montag
6. Mai 2012 um 9:30  |  80772

Puuuuuuuuuh,
das erste von 3 Spielen um den Klassenerhalt gewonnen. Meine Nerven … 🙄
Ich hoffe, mit der Aufstellung und der Einstellung gelingt am Donnerstag ein Sieg im Oly. Heimsiege sind halt am schönsten, wie in der letzten Saison. http://www.immerhertha.de/2011/01/23/42-gegen-duesseldorf-lasogga-und-ramos-erloesen-hertha/

Ich hoffe, die Mannschaft tritt von Anfang an dominant auf und erspart uns allzuviel Herzkasperei und die ganzen Katastrophenszenarien, falls nicht ….

Gute Besserung Pierre-Michel !


Silberrücken
6. Mai 2012 um 9:31  |  80773

Moin, ja, da gehe seit Wochen mit, Otto noch 1-2 Jahre als Trainer bei Hertha. Beeindruckend, dass bei der Wichtigkeit des Spiels Holland und Perde spielen, und beide haben ihre Rolle ausgefüllt. Das war wirklich mutig.


6. Mai 2012 um 9:38  |  80774

@Taktiker

Die Tatsache, dass wir als Mannschaft nur 45% Zweikämpfe gewonnen haben rührt daher, dass Ebert, Ben-Hatira, Lasso und Raffael den Gegner bis zum 2:0 hin schon sehr früh in des Gegners Hälfte attackierten. Diese Zweikämpfe waren teilweise ohne wirkliche Aussicht auf Erfolg, allerdings bestand der Sinn des frühen Attackierens auch nicht zwangsläufig darin, den Ball zu erobern, sondern vor allem den konstruktiven Spielaufbau des Gegners zu unterbinden. Hat ja diesmal auch wunderbar geklappt.


linksdraussen
6. Mai 2012 um 9:41  |  80775

Ursula kann ja schon einmal eine Flasche Rotwein gen Hellas senden und fragen, ob Pante denn wollte. Im September wird er 34. Aber für ein zwei Jahre? Wieso nicht?

Dazu einen, der noch entwicklungsfähig ist, aber schon gezeigt hat, dass er (konstant) weiß, wo das Tor steht und diese (existenzielle) Baustelle wäre behoben.


Ursula
6. Mai 2012 um 9:46  |  80777

Noch nen Nachtrag zu einer durchaus
denkbaren „Pante-Verpflichtung“ zu
vernünftigen „Alterskonditionen“. Der
Ramos, der ja nun auch bleiben müsste,
könnte von Pantelic profitieren, lernen,
und ZWEI spielerische Mittelstürmer
hat die Liga nicht!! Eine echte Variante….

Habe wegen dieses Fußballs total den
25 Km Lauf von Berlin, Start und Ziel
am Stadion vergessen! So`n Schitt!

Nun aber nen schönen Sonntag!


Sir Henry
6. Mai 2012 um 10:07  |  80778

Sind nun doch BEIDE Relegationsspiele um 20:30 Uhr? Ich meine gehört zu haben, dass das Rückspiel um 18:30 Uhr angepfiffen würde.

Weiß da jemand Genaueres?


backstreets29
6. Mai 2012 um 10:10  |  80779

Ist eine grandiose Idee einen 33jährigen Ex-Stürmer zu holen, der an einem Knöchelbruch laboriert.

Was macht eigentlich Thomas Remark?


Slaver
6. Mai 2012 um 10:11  |  80780

Beide Relegationsspiele sind um 20:30 Uhr. Mit einer wichtigen Ausnahme: WENN der SC Paderborn in die Relegation kommt findet das Rückspiel schon um 18:30 Uhr statt.


Inari
6. Mai 2012 um 10:14  |  80781

teddieber // 6. Mai 2012 um 08:10
„Im TV war dann zusehen das es nix war, dafür gab
es halt keinen Elfer.“

Meinst du die Aktion gegen Lasso? Dann ist das vollkommen falsch:
– ohne Wiederholung klarer Elfer und rot
– mit Wiederholung klarer Elfer und rot
– Wiederholung mit Zeitlupe und Vergrößerung bei Alle Spiele alle Tore klarer Elfer und rot
– Spox liveticker klarer Elfer.


Dan
6. Mai 2012 um 10:14  |  80782

@blogväter
Danke für drei Seiten Hertha BSC in der Print Ausgabe.

Wie einst bei einem in Kritik stehenden D.H., schauen heute Gekränkte (Jörg Thomas, Christian Wolter) oder blasse Präsidiumsmitglieder (Wolter & Pering) die mit Satzungsänderung, Dampferkauf oder Jugend nicht punkten können, dem Volk aufs Maul.

Heute wird z. B. die Zusammenstellung Der Mannschaft kritisiert, aber einst im Januar nach dem Trainingslager:

„Christian Wolter, Präsidiumsmitglied bei Hertha BSC, sagte uns in einem Interview positives über die Rückrunde: „Wir sind stabil, wir haben eine tolle Mannschaft und mit dem neuen Trainer sollten wir auch den Klassenerhalt schaffen. Es erwarten uns tolle Heimspiele und ich kann nur jeden dazu auffordern uns bei den Heimspielen zu unterstützen.““
Interview Sportick
Und selbst Ende März kommt kaum ein Wort Kritik über die Lippen:
http://www.youtube.com/watch?v=0RbPVjVFf6U

Erst jetzt – eben Wahlkampf.


jenseits
6. Mai 2012 um 10:16  |  80783

Morjen,

bin gespannt, wie viele Leute am Donnerstag ins Stadion kommen. Alle, die sich gestern das Spiel „ersparen“ wollten, haben wirklich was verpasst. Gestern standen selbst die älteren Herren, die sonst immer nur rumnörgeln, hinter der Mannschaft, hielten ihren Schal hoch, feuerten mit an und jubelten – fand ich goldig.

Otto hat inzwischen eine Mannschaftsaufstellung gefunden, die passt. Gestern haben alle gekämpft, selbst Ruka und Ramos. Kobi und Niemeyer sind im Moment eh unverzichtbar. Aber drohen nicht ausgerechnet wieder diesen Spielern Gelbsperren?

Von Holland bin ich ebenfalls begeistert. Der wird mal eben in die Bundesliga geworfen – das noch auf einer Position, auf der er sonst gar nicht spielt! – und zeigt solch eine Leistung.

So, nun noch zwei nervenaufreibende Spiele, auf die ich mich schon sehr freue. Schade, dass das Rückspiel auswärts stattfindet…

Dann werden wir weiter erste Liga spielen – daran glaube ich ganz fest. Wenn dann wirklich Otto noch ein Jahr dranhängen würde und Pante käme noch…

Ich wünsch Euch allen noch einen schönen Sonntag!


Auswaertsler
6. Mai 2012 um 10:21  |  80784

@ Sir Henry

Frankfurt – Die DFL Deutsche Fußball Liga hat die Relegationshinspiele neu terminiert. Das ursprünglich für Freitag vorgesehene Spiel zwischen dem 16. der Bundesliga und dem Dritten der 2. Bundesliga wird nun am Donnerstag, 10. Mai 2012, stattfinden.

Die vormals für Donnerstag angesetzte Partie zwischen dem Dritten der 3. Liga und dem 16. der 2. Bundesliga ist jetzt für Freitag, 11. Mai 2012, angesetzt. Diese Neu-Terminierung ist sowohl mit dem Deutschen Fußball-Bund als auch mit den Stadionbetreibern in Berlin und in Köln sowie den betroffenen Drittligisten abgestimmt.

Die Relegation 2012 findet zu folgenden Terminen statt:

16. der Bundesliga – 3. der 2. Bundesliga am 10.05.2012 um 20.30 Uhr
3. der 3. Liga – 16. der 2. Bundesliga am 11.05.2012 um 20.30 Uhr
16. der 2. Bundesliga – 3. der 3. Liga am 14.05.2012 um 20.30 Uhr
3. der 2. Bundesliga – 16. der Bundesliga am 15.05.2012 um 20.30 Uhr

Die Spiele zwischen Bundesliga und 2. Bundesliga werden live in der ARD und auf Sky gezeigt. Die Partien zwischen 2. Bundesliga und 3. Liga sind in den 3. Programmen der ARD zu sehen.

Es gelten folgende Ausnahmen: Sollte der SC Paderborn in der Relegation spielen, wird das Rückspiel am 15. Mai bereits um 18.30 Uhr angepfiffen. Bestreitet Alemannia Aachen die Relegation, beginnt das Rückspiel am 14. Mai erst um 20.45 Uhr.


Dan
6. Mai 2012 um 10:26  |  80785

Hmm
GE bietet einem Raul mit 34 nur einen 1 Jahresvertrag an und wir sollen Pante für zwei Jahre zurückholen, der seit Januar nicht mehr gespielt hat oder ist da dann schon der Managerposten mit bei?

Ich bin da skeptisch.


L.Horr
6. Mai 2012 um 10:26  |  80786

… Zu Kobi/Camargo-Effect :
Wir haben aus der Hubnik-und Raffa-„Rote Karte“ gelernt das der gesunde Menschenverstand auszuschalten ist wenn es um das Fußballregelwerk geht.

Natürlich hat sich Kobi theatralisch fallen lassen , so wie eben Salihovic und Camargo.
Ob es nun einen gefällt oder nicht , so lange keine Änderung der Auslegung des Regelwerks erfolgt muß man das Spiel wohl mitspielen.

Stürmer :
Wirklich schade diese Lasogga-Verletzung .
Wie Vorschreiber bereits ebenbfalls posteten müssen 2 Stürmer her , da ich davon ausgehe das Ramos gehen und Djuricin unbedingt gehalten werden muß.
Petersen ausleihen und Rosenberg kaufen .

Relegation :
Bitte nicht Paderborn.
Nicht nur weil dies meine absolute „Respekt-Mannschaft“ der vergangenen Saison ist , sondern weil diese relativ unverkrampft auftrumpfen könnte , einen super flexiblen Trainer hat und eingespielt ist höherrangige Mannschaften blass ausehen zu lassen.

Babbel :
Hat im Sportstudio eher wohlwollend über Verein und Fans von Hertha gesprochen.
Wenn nicht noch irgend eine Seite etwas wesentliches zur Sache vorzutragen hat , dann sollte man jetzt zur Tagesordnung übergehen.

Vielleicht war die ganze TrennungsChose auch nur einer tragischen Eigendynamik geschuldet ,
vielleicht fragen sich beide heute noch insgeheim , wie es so weit kommen konnte !

Ansonsten Tickets für Donnerstag besorgen und Heimspiel-Hoheit erzeugen , da wenn Düsseldorf der Gegner heisst , diese mit fettem Anhang einfliegen werden .

Lazy Sunday für Alle nach dieser Nervenschlacht gestern !!!
🙂


naneona
6. Mai 2012 um 10:29  |  80787

@Dan
Sicher ist das Wahlkampf und ich würde es besser finden wenn man sich das für die Zeit nach den Relegationsspielen aufhebt.
Der Fokus muss allein bei diesen beiden Spielen liegen und darf durch nichts gestört werden.
Dann möchte ich aber schon wissen wer Pro oder Kontra Preetz ist. Preetz würde ich nur Akzeptieren wenn er RR holt und etwas nach hinten rückt.
Aber das halte ich für fast Aussichtslos.
Da ich Preetz nicht direkt abwählen kann, muss ich wissen wer von den Präsidiumsmitglieder für was und wen steht.
Weniger „Ja und Amen“ sager hätte uns eventuell manche schlechte Entscheidung ersparrt diese Saison. (Skibbe)


Delann
6. Mai 2012 um 10:32  |  80788

Moin Jungs und Mädels!

Was ein Spiel gestern… Ich habe meine Stimme in Oberring (35.2) verloren!

Die Einstellung der Mannschaft hat seit Wochen das erste Mal gestimmt. Ich habe gehofft, dass wir uns nicht nur hinten reinstellen und kontern. Statt dessen haben die Jungs früh gestört, Druck gemacht und beweisen, dass sie auch eine Mannschaft sein können. Niemeyer, Kraft, Kobi und Hubnik haben die anderen angefeuert. Lasso und Änis haben sich die Bälle auch mal aus der Abwehr geholt und in brenzligen Situationen auch in der Abwehr ausgeholfen! Weiter so!

Gute Besserung @Lasso!

Ich fand es auch gut, dass Rehakles Perde runtergenommen hat. Der Junge war etwas übermotiviert. Ronny zu bringen war goldrichtig!

Die Tore von Änis und Raffa waren super. Ich hoffe, dass Änis das ins nächste Spiel mitnimmt und zusammen mit Tunay dann vielleicht noch ein paar mehr reinmacht. Ramos hat immer noch Schiss. Er sollte beim nächsten Mal ebenfalls als Joker kommen. Wenn er dann einen Assist oder gar ein Tor macht, wäre das ein nettes Plus.

@Elaine: Geiles Foto! Das Banner ist schon der Hammer! Habe es wegen der Auseinandersetzung im Unterring zwischen Fahnenträger und Security gar nicht mitbekommen.

@Fans: Auch wenn es einen Disput mit EINEM Ordner gibt, muss man nicht volle Tetra-Paks mit Milch und O-Saft auf die anderen Securites in den Innenraum werfen! Dafür habe ich mich echt geschämt. Der Ordner hatte aus irgendeinem Grund einem Fan die Fahnenstange abgebrochen, was in einem kurzen Tumult ausartete.

So… meine sexy Stimme braucht etwas Regeneration/Ölung für Donnerstag.

Einen schönen Sonntag Euch allen!

Delann


backstreets29
6. Mai 2012 um 10:32  |  80789

@Elaine

Kann man das Foto an glennmenzel@gmx.de mailen? Ich find das bei flick nicht mehr


Sir Henry
6. Mai 2012 um 10:36  |  80790

Danke.


L.Horr
6. Mai 2012 um 10:38  |  80791

… Zum Apachen ,
wäre vermutlich selbst mit Rolator , bei angemessener Entlohnung , noch für ein Jahr ein Zugewinn .
Linker Außenrist-Schuß in´s lange Eck , während er sich mit seinen schlechteren , rechten Stand-Hand am Rolator abstützt , das hätte Charme !


Andi
6. Mai 2012 um 10:38  |  80792

für alle, die jetzt hier fairplay fordern und Gobi angehen … MIR ist es in dem moment wirklich sowas von scheiß egal, ob er sich hat fallen lassen oder nicht … Gobi ist aus meiner Sicht einer der fairsten Spieler, die wir haben … ein mlapa muss aus meiner Sicht da auch rot kriegen gegen hubnik, so wie der da einsteigt … trifft der ihn voll, ist der fuß in jedem fall gebrochen … ein hubnik bekommt gegen da camargo rot, wo er rein GAR nix macht und im Nachhinein wird ihm noch vorgeworfen, dass er da hätte nicht so hingehen dürfen … am ende interessiert das KEINEN mehr … so lange der DFB keinen arsch in der Hose hat und da Konsequenzen folgen, wird das immer wieder vorkommen. .. nicht, dass jemand denkt, ich würde das gut finden … aber ich verurteile ihn da nicht …

ich dachte im Stadion übrigens auch, dass es 2 x gelb gegeben hat … 1 x hoffe, 1 x Hertha und dann Hertha gelb/rot … aber war gar nicht so 🙂

geil auch, wie kraft den hoffenheimer ein paar Takte erzählt, nachdem er niemeyer umgerissen hat im Strafraum …

und pante ? klar … dann können wir ihm auch endlich das Denkmal bauen, welches er verdient hat 🙂

freu mich auf Donnerstag … beide Spiele sind übrigens um 20:30 Uhr

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_519551.html


ubremer
ubremer
6. Mai 2012 um 10:38  |  80793

@Preetz,

wie versprochen nun der Link aus der Sonntagsausgabe der Morgenpost zum Thema Preetz mit einem Vizepräsidenten und einem Meistertrainer, bitt’schön hier entlang

Im übrigen allen einen schönen Sonntag

@Andi,

der Rückspiel-Termin in der Relegation ist der 15. Mai, 20.30 Uhr. Es sei denn, Paderborn wird Dritter. Dann würde bereit 18.30 Uhr angepfiffen (Gerichtsbeschluss wg. Lärmbelästigung der Anwohner )

oups,

sehe gerade, dass @slaver und @auswaertsler zum Thema Relegation früher aufgestanden sind als ich 😉


Ursula
6. Mai 2012 um 10:45  |  80794

Ja nun, für EIN bis zwei Jahre eher „als Ersatz“
für Lasogga, wo liegt das Problem, wenn „ER“
gesund ist!? Die „Knöchelproblematik“ dauert
keine Ewigkeit und Lasogga ist, wenn er denn
gesund ist, auch nicht sofort bei 100 %….

….und „ER“ wäre Lehr- und Identifikationsfigur
in einer Person (!) und wenn ein, DER Trainer
noch etwas bei IHM „rauskitzelt“, denn „tot-
geackert“ hat „ER“ sich noch nicht in seinem
Fußballerleben…..


fechibaby
6. Mai 2012 um 10:46  |  80795

Dankeschön dem Schiri Kinhöfer für diesen geschenkten Herthasieg. Die gelb-rote Karte für Babel ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten. Dieser Babal hat absolut nichts gemacht.
Zuerst wurde er von Kobi geschubst und stürzte zu Boden. Dann läuft Babel auf Kobi zu und dieser lässt sich spektäkulär fallen. Eine schöne Schauspieleinlage.
Der einzige, der hier gelb und dann gelb-rot sehen muß, ist Widerholungstäter Kobi.
Diese Schauspieleinlage hat er toll vom
de Camargo abgeschaut.
Noch hat Hertha nichts erreicht.
Relegation ist schwer und ungerecht!!


6. Mai 2012 um 10:52  |  80796

ach, @fechi: wenn du doch mal nur über den eigenen Schatten springen könntest.. 🙁
So bleibste einfach viel zu leicht ausrechenbar 😉


la49
6. Mai 2012 um 10:52  |  80797

Bin voll bei Ursula.
Er ist ablösefrei. Durch den Rekonvaleszentenstatus kann man das Gehalt drücken.
Leistungsbezogener Vertrag über 2 Jahre.
Wo ist das Risiko?
Obwohl Diva, ist er ein Teamspieler. Und eine Integrationsfigur für junge Spieler.
Djuricin, Roussel und Kargbo können von ihm lernen. Auch ist er ein Vorbereiter.
Damit könnten wir das Thema Führungsspieler, Integrationsfigur, Knipser usw. mit einer Personalie mal angehen.
„ER“ kann Bälle halten, Bälle verteilen, macht mal was Überraschendes und bringt Leben rein. Nebenbei weisser wo das Tor steht und der Mensch bei Hertha, der für den Trikotverkauf verantwortlich ist, wird sich auch freuen.


Bluekobalt
6. Mai 2012 um 10:55  |  80798

fechi,

aber den Elfer kurz vor der Halbzeit, den erwähnst Du lieber nicht, oder? Passt nicht so richtig in Dein Stinkstiefel Konzept, gelle?


backstreets29
6. Mai 2012 um 10:58  |  80799

@fechi

Du bist definitiv im falschen Blog

Jetzt nochmal: Hat einer das Foto von „Babbel über Nacht“ und könnte es mir mailen?


Bluekobalt
6. Mai 2012 um 11:00  |  80800

@Pante Diskussion,
Freunde das ist extrem lächerlich! Wir benötigen einen Stürmer, der uns sofort helfen kann.
Bei Verletzungen sagt als Faustregel, dass man solange braucht wieder Fit zu werden, wie gedauert hat, bis die Verletzung ausgeheilt ist.
Im übrigen hat Pante seit Jahren nicht mehr auf diesem Niveau gespielt.
Weniger Romantik, etwas mehr Realitätssinn, bitte!


Bluekobalt
6. Mai 2012 um 11:02  |  80801

Auweia!

Ich meinte: Bei Verletzungen sagt man als Faustregel, dass man solange Zeit benötigt um Fit zu werden, wie es gedauert hat, bis die Verletzung ausgeheilt ist.


teddieber
6. Mai 2012 um 11:02  |  80802

OMG @ fechi
wie stand es zu diesem Zeitpunkt? 1:0 für Hertha und das war nicht unverdient!! Das musst auch du eingestehen!
@Inari ich fand das es keine gelb rote Karte war, ABER es hätte einen Elfer geben müssen.


Interimstrainer
6. Mai 2012 um 11:05  |  80803

lasst den @fechiblödi doch quatschen, kommt ja sowieso immer nur der gleiche, wenn hertha gewinnt ist alles scheisse und wenn hertha verliert ist alles gut.


la49
6. Mai 2012 um 11:15  |  80804

@Bluekobalt

Wir wären besoffen vor Glück gewesen, wenn wir seit 2009 mit Hertha BSC auf dem Niveau gespielt hätten, auf dem Pantelic seitdem gespielt hat.

Ajax und Piräus sind ja nicht gerade Dorfvereine. Oder hältst Du das für Laufkundschaft?

Komisch, dass wir die seit Jahren im Olympiastadion nicht mehr sehen. Dafür durften wir solche Weltvereine wie Paderborn, Ingolstadt, FSV Frankfurt, Aue geniessen.

Mit beiden ist er Meister geworden, hat EL und CL gespielt.

Leistungsbilanz:
Ajax, 38 Pflichtspiele, 21 Tore, 9 Assists
Piräus, 42 Pflichtspiele, 26 Tore, 2 Assists

Unsere Bundeligastürmer Ramos, Wichniarek, Gekas, Domo, Lasogga, Djuricin, Torun haben zusammen in 2009/2010 und 2011/2012 gerade mal 34 Bundesligatore geschossen.

Also, auf dem Niveau hält Pantelic selbst mit Rollator locker mit.


Dan
6. Mai 2012 um 11:15  |  80805

@L.Horr & @Andi

Es ist aber eben scheinheilig, die Anderen zu vereteufeln und für die eigenen Spieler Ausreden zu finden. Und natürlich muss man das Spiel nicht mitspielen. Es ist eine Handlung auf Kosten von Spielern und Schiedsrichtern sich einen Vorteil zu „ergaunern“. Tu mir leid, egal ob Kobi nun der fairste Spieler seit dem 2. Weltkrieg ist, ich will das nicht sehen, egal ob Gegner oder eigenes Team. Ich will Fußball sehen und kenne keine Regel die dazu auffordert durch Schauspielerei sich Vorteile zu verschaffen.
——————-
@naneona
Aber das sind doch eben über Jahre(8? Wolter und mehr Thomas) „Ja und Amen“-Sager.
Erst jetzt wo sie von Gegenbauer in seinem Präsidiumsvorschlag aussortiert wurden, regt sich Widerstand.
Jörg Thomas wurde aussortiert, weil Gegenbauer Manske als Vize haben will und auch Christian Wolter wurde von ihm aussortiert. Hier ist spekulativ, ob Gegenbauer mit der Jugendarbeit / Betreuung von Wolter nicht zufrieden ist und einen anderen Kandidaten dafür vorzieht.
Aber bis dahin sind die Herren als „Ja und Amen“ Teamplayer unsichbar aufgefallen.
Pering kämpft hingegen derzeit einen nicht besonders unterstützten Satzungsänderungskampf.

Wenn sie ein Gegengewicht aus anderen Gründen als den eigenen Verbleib im Präsidium bilden würden, dann fände ich es gut. Aber das sehe ich nicht, denn für mich ist dies über die Jahre gesehen die typische „Rattenfängermentalität“. Jahrelang den Mund halten und dann die Melodie spielen, die gern gehört wird.

Meine Meinung.


la49
6. Mai 2012 um 11:19  |  80806

@ Dan
wofür stehen denn Manske, Ottow, Sauer, Döhmer ?
Was machen die?
Sind das keine Ja-Sager?


Inari
6. Mai 2012 um 11:21  |  80807

@teddiber: vielleicht habe ich dich falsch verstanden. Es war weder eine gelbe noch gelbrot gegen Babel, aber es hätte einen Elfer geben müssen wegen Foulspiel an Lasso im 5er samt roter Karte.

Wir sehen das wohl genauso?!


Tomate
6. Mai 2012 um 11:28  |  80809

Herthaner gebt auf eure Frauen acht, Babbel bleibt heut über Nacht.


Dan
6. Mai 2012 um 11:29  |  80810

@la49

Natürlich, aber ich habe auch nicht das Gegenteil behauptet, sondern lediglich auf die Situation hingewiesen, warum zumindesten zwei Präsidiumsmitglieder nun offensiv Gegenpartei ergreifen.
Wenn das keinen interessiert bitte, doch Deine Frage in diesem Zusammenhang habe ich daher nicht verstanden.


L.Horr
6. Mai 2012 um 11:34  |  80811

… @Dan , ich teile ja deinen Anstand ebenso , würde mich beispielsweise in einer Warteschlange niemals vordrängeln.

Wenn ich aber nach Spielende S-Bhf-Westkreuz bei einfahrendem Zug nicht auch mal meine „gute Schule“ ablegen könnte , dann würd ich da noch Stunden später stehen.

Realität heisst eben auch Spielregeln folgen können/müssen wenn nicht anders geregelt.
🙂


6. Mai 2012 um 11:34  |  80812

@backstreet – du hast Post.


Bluekobalt
6. Mai 2012 um 11:35  |  80813

@la49

Die Vereine, in denen Pante gespielt hat, waren durchaus gut. Nicht jedoch die Gegner, gegen die Pante getroffen hat!
Gegen uns hätte Pante auch so oft getroffen, aber wohl nicht gegen die 15 Teams, die vor uns sind.
Wir brauchen aber einen fitten Stürmer, der uns sofort hilft. Keine Rekonvaleszenten, mit Rentenvertrag!


fg
6. Mai 2012 um 11:35  |  80814

im doppelpass geht man wieder dem lieblingshobby nach: herthabashing.

tenor: hertha gewinnt nur wegen hoffenheimer fehler und wurde vom schiedsrichter klar bevorteilt.
nach studium der fersehbilder stimme ich zweiterem zu, dennoch macht natürlich immer der ton die musik.

was mich jedoch richtig fuchsig macht, war der letzte auftritt von strunz eben. sinngemäß:
hertha verkauft die jetzige situation als großen erfolg, hat keine fähigkeit zur selbstkritik. er geht auf das plakat in der kabine mit 40 + x punkten ein und sagt, dass man davon meilenweit entfernt ist.
das ist doch aber hier auch allen klar. natürlich konnte es schon lange nicht mehr um 40 +x punkte gehen, trotzdem war es doch legitim, dieses ziel vor der saison auszurufen. in der jetzigen situation wurde das plakat wegen aspekten wie „zusammenhalt“ etc. nochmal rausgeholt. das ist doch absolut in ordnung, zumal es sowieso in der woche nur eine mediengeschichte war und nicht von hertha selbst promoted wurde.

das ist doch völliger blödsinn: bei hertha verkauft keiner die situation als erfolg und man hat doch gesagt, dass es eine absolut schlecht rückrunde war. aber man wird sich dochmal freuen dürfen von herthas seite aus, dass man gestern nicht direkt abgestiegen ist.

völliges faktenverdrehen und meinungsmache in einem bundesweiten medium. unverschämt!


hurdiegerdie
6. Mai 2012 um 11:35  |  80815

So Puls wieder runter. In Ruhe nochmal alles betrachtet: Wir haben gestern auch Riesenglück gehabt, sowohl in Berlin als auch in Köln. Aber manchmal erarbeitet man sich auch das Glück, und das war (bis auf die miese Schauspielerei von Kobi) gestern der Fall.

Zu Pante sage ich nichts mehr, weil es mir eh‘ falsch ausgelegt werden würde. Alte Leute und/oder solche ohne Chance auf Transfergewinn kann nicht Herthas Richtung sein, mMn.


Papazephyr
6. Mai 2012 um 11:36  |  80816

@Dan
aber das Problem ist doch, wenn Kobi „standhaft“ bleibt und nicht umfällt, dann zuckt Babel, fällt um, faßt sich sonstwo hin – und Kobi sieht rot. Der Mist ist doch, daß der der nicht fällt gewinnt.


linksdraussen
6. Mai 2012 um 11:37  |  80817

@Bluekobalt: Haha, wir haben die letzten drei Jahre immer CL gespielt…


Papazephyr
6. Mai 2012 um 11:39  |  80818

Sir Henry
6. Mai 2012 um 11:41  |  80819

Dieser Strunz ist einfach ein widerlicher Besserwisser, egal ob es um Hertha oder um den FC geht.

Verantwortungsloses Gequatsche.


fechibaby
6. Mai 2012 um 11:41  |  80820

Es ist doch sehr schön, dass Hertha es in die Relegation geschafft hat!!!
Über ungerechte Platzverweise gegen Hertha regt sich hier im Blog jeder auf.
Ungerechte Platzverweise für den Gegner findet man dann jedoch hier in Ordnung.
So kann und darf es aber nicht sein!!
Wo bleibt das Fairplay?
Fairplay ist wohl bei den Hertha-Fans ein Fremdwort.
Ich wünsche unseren Herthajungs alles Gute für die Relegationsspiele.
Kämpfen und siegen!!
Vielleicht wird doch noch alles gut.


6. Mai 2012 um 11:49  |  80821

Slightly OT: Im Doppelpass geht es jetzt um die Köln-Ultras. Der Bild-Mann redet schon italienische Verhältnisse herbei.


Papazephyr
6. Mai 2012 um 11:51  |  80822

@Fechibaby

Wer hat gesagt, dass ungerechtfertigte Platzverweise für den Gegner in Ordnung gehen? Für mich war das ’ne Gelbe wegen des unnötigen Anrempelns gegen Kobi (ob der nun umfällt oder auch nicht).

Übrigens hast Du beim letzen mal noch mit einer Tätlichkeit von Hubnik argumentiert (http://www.immerhertha.de/2012/02/09/der-miese-schauspieler-de-camargo-einfach-clever/#comment-60454) – und heute ist es doch bei Dir der Schauspieler Camargo?


Dan
6. Mai 2012 um 11:51  |  80823

@Papazephyr
Mist ist, dass geschauspielert wird. Das dies zu einer Unsitte geworden ist und nicht verurteilt wird, sondern eben auch unter Profis und Medien, als „clever“ (sorry @blogväter 😉 ) dargestellt wird.

Es wäre wichtig, wenn diese Schauspielerei n achträglich SCHWER bestraft und Opfer begnadigt werden. Gerne eine Regeländerung. Aber noch wichtiger wäre ein Fairplay untereinander.

———–
@L.Horr
Weiß ich doch, aber Du drängelst doch bestimmt nur und nimmst nich fünf Meter Anlauf um in die Meute reinzuspringen, oder? 😉


Bolle75
6. Mai 2012 um 11:57  |  80824

Ja gestern sind mir ganz viel Steine vom Herzen gefallen. Das Kobiding fand ich auch nicht i.O. Ich mag einfach ehrliche Spiele. Leider ist Fussball nun mal so und ich freue mich trotzdem über die Relegation und vor allem darüber das gestern endlich mal wieder eine Mannschaft auf dem Platz stand. Das war wirklich mal Abstiegskampf und den habe ich uns nun wirklich nicht mehr zugetraut. Egal was heute passiert, alle drei sind ernst zu nehmende Gegner.
Die Hoffnung ist zurück und ja ich traue es den Jungs wieder zu. Zeigt uns das der Brief ernst gemeint war und bleibt erstklassig.


6. Mai 2012 um 11:57  |  80825

@papa: das war auch kein Gelb, denn Babel ist lediglich aufgestanden. Da war noch weniger als bei Hubnik…Wer a sagt MUSS auch b sagen-alles andere kann ich nicht ertragen.. 😉
Pante ist mein Lieblingsspieler. Aber zurück holen? – Eher nein.


Etebaer
6. Mai 2012 um 12:03  |  80826

Zum Zeitungsartikel: Jürgen Klopp hat Recht!

Wenn man das Urteilsvermögen des momentan besten Bundesligatrainers nicht als gut einschätzt, dann wird man nur wieder einem Handaufleger in die Fänge geraten, der in Hertha eine Einkommensquelle sieht und nicht eine Herzensangelegenheit!

Einfach Tagesordnung und weiter so geht nicht, aber ich will glauben, das der Micha Preetz inziwschen etliche Lehren gezogen hat und mit jeder Lehre ein besserer Manager wird.
Wenn er das darlegen kann und unser neuer Trainer Hand und Fuß hat und eine Hertha-Strategie glaubwürdig vorgestellt werden kann, darf man das nicht aus Depression über eine schwere Saison gefährden.

Schon garnicht wegen ein paar Oportunisten und anderen Personen mit einer stark persönlichen Agenda.


Etebaer
6. Mai 2012 um 12:08  |  80827

Zu der Kobi-Situation:
Ich finde die Fernsehbilder, die ich kenne, zeigen alles aus einem sehr ungünstigen Winkel.

Auf jeden Fall ist die Situation nicht vergleichbar mit dem Pokalspiel.
Es ist nicht im Strafraum, es gibt keinen Elfmeter, es wird keine Verletzung vorgetäuscht, es gibt keine zwingende Rote Karte.
Das es Doppelgelb gibt ist meiner Meinung nach auch überhaupt nicht zu erwarten.
Es ist mithin kein Versuch, das Spiel betrügerisch zu gewinnen!


backstreets29
6. Mai 2012 um 12:08  |  80828

Kobi hat den DeCamargo gegeben, da gibts wohl keine 2 Meinungen.
Das war ne Sauerei, ohne Frage.
Den Elfer hätte der Schiri auch geben MÜSSEN.

Das soll nix entschuldigen, aber doch verdeutlichen, dass wir nicht derart bevorteilt wruden, wie das zum Teil dargestellet wird.


HerthaFever
6. Mai 2012 um 12:15  |  80829

Ich hoffe so sehr, dass die Hütte am Donnerstag voll wird und das möglichst viele Karten fürs Oly schon verkauft werden, bevor der Gegner heute Nachmittag nachziehen kann!!

Ich arbeite unter der Woche in Frankfurt. Habe mir den Flug und das Ticket für DO aber schon gesichert! Ich denke, dass es in beiden Spiele so wie gestern auf den 12. Mann ankommt!!!!


Papazephyr
6. Mai 2012 um 12:18  |  80830

@Apo
habe mir die Szene mit Kobi mehrmals in Zeitlupe angesehen. Babel ist erst aufgestanden – und dann auf Kobi mit weit ausgebreiteten Armen zugegangen – und hat ihn dabei angerempelt. Die andere Frage ist, ob Kobi dabei umfallen mußte.


Dan
6. Mai 2012 um 12:25  |  80831

@Bolle75
Ick freuje mir doch ooch wie Bolle. 😉
——–
Gelbe Karten:
Hertha BSC drei Kandidaten:
Kobi, Hubnik, Raffael

Fortuna Düsseldorf (2 könnten heute noch gesperrt werden für das erste Reli)
Dum & Ilsö

Paderborn (0)

St. Pauli (2)
Thorandt & Kruse


dieter
6. Mai 2012 um 12:28  |  80832

@fechibaby // 6. Mai 2012 um 11:41

Fairplay einfordern?
Aus deinem Munde, deiner „Feder“/Tastatur???

Sorry aber das ist in meinen Augen blanker Hohn, wenn ich dazu deine stereotypen Beiträge in diesem Blog reflektiere!

Andererseits passt es auch irgendwie wieder ins Bild, denn deine Beiträge sind schlichtweg nicht ernst zu nehmen und das mit einer unglaublichen Konstanz.


Dan
6. Mai 2012 um 12:34  |  80833

Ach ja noch die Regel:
Was passiert mit persönlichen Verwarnungen? Die Relegation gehört offiziell mit zur Saison, d.h. Sperren durch rote Karten werden genauso mit in die Entscheidungsspiele genommen, wie gelbe Karten. Auch eine gelbe Karte im Hinspiel kann Auswirkungen auf das Rückspiel haben, wenn es sich um die 5. bzw. 10. gelbe Karte der Saison handelt.


dieter
6. Mai 2012 um 12:40  |  80834

Zum Thema Pante.

War mal zu seiner Zeit bei der Hertha mein Lieblingsspieler.

Eine Rückholaktion würde ich trotzdem nicht wollen.
Sehe das in diesem Falle ausnahmsweise 😉 mal genauso wie @hurdie.

Noch dazu weiß man nicht, wie er sich von seiner Verletzung regeneriert hat oder noch regenerieren wird.

Ansonsten würde ich dann auch meinen absoluten Lieblingsspieler der „jüngeren“ Vereinsgeschichte, seit dem Aufstieg 1997 wiederhaben wollen, Marcelinho! 😛

Zu guter letzt, mal davon ausgehend Preetz bleibt weiter unser Manager, möchte ich nicht hören/lesen, was da alles an „Gülle“ wieder über MP ausgeschüttet würde, wenn die Verpflichtung nicht aufginge. 😉


Dogbert
6. Mai 2012 um 12:53  |  80835

Die Situation um Kobiashvilli und Babel war im ersten Moment unübersichtlich. Der Schiedsrichter darf den Regeln gemäß nicht über Wiederholungen verfügen.

Ich fordere schon seit Jahren die Überprüfung strittiger oder unübersichtlicher Situationen vor Ort mit Hilfe der Kameras aus verschiedenen Einstellungen vor Ort. Der vierte Offizielle hat sollte auf der Tribüne einen Monitor haben un den Schiedsrichter über Funk darauf aufmerksam machen.

Hier muß sich die FIFA mal ein bißchen weiterentwickeln.


Blauer Montag
6. Mai 2012 um 13:01  |  80836

HerthaFever // 6. Mai 2012 um 12:15

Ich hoffe so sehr, dass die Hütte am Donnerstag voll wird und das möglichst viele Karten fürs Oly schon verkauft werden, bevor der Gegner heute Nachmittag nachziehen kann!!

Der Verkauf läuft rasant. Ich kann jedem nur raten, schnellstmöglich den nächsten Fanshop zu entern, oder online das Ticket zu kaufen. Meine Prognose für heute Abend: bis auf teure Restposten alles ausverkauft. Die billigen Tickets in der Gegengeraden sind jetzt schon fast alle weg.

Kann mir jemand @catro69s Email-Adresse geben?
Ich weiß nicht, ob er schon eine Karte hat fürs Relispiel.


Papazephyr
6. Mai 2012 um 13:02  |  80837

@Dogbert

Sehe ich auch so. Ich habe im ersten Moment auch nur alle möglichen Spieler umfallen sehen und dann hat der Schiri plötzlich irgendwem gelb und gelb-rot gegeben.

Eine Kameraüberprüfung hätte da schnell helfen können. Und mit ein bißchen „Laissez faire“ – wie in den letzten CL-Spielen – wäre man dann vielleicht auch mit Ermahnungen und ohne Karte ausgekommen.


Blauer Montag
6. Mai 2012 um 13:06  |  80838

Zum Thema „Pante, Preetz und Präsidenten“ sage ich meine Meinung bis nächsten Samstag nur im persönlichen Gespräch – wenn überhaupt.


apollinaris
6. Mai 2012 um 13:19  |  80839

sehe ich andersrum- auch nach mehreren Versionen. Siehste mal.


laotse
6. Mai 2012 um 13:20  |  80840

Naja 11.000 Tickets, mit den Dauerkarten also ingesamt 30.000 verkaufte Karten, deuten ja nun nicht wirklich auf ausverkauft hin.


Dogbert
6. Mai 2012 um 13:22  |  80841

Entschuldigung für die vielen Fehler im Posting. Meine Gedanken waren schneller als ich schreiben konnte.

Zu Babbel:
Was soll er sich im Sportstudio denn großartig über Dinge auslassen, die die Öffentlichkeit nichts angehen? Ich finde es schon großartig, sich überhaupt zu einem Studiogespräch zur Verfügung zu stellen, wo weder Hoffenheim noch Hertha BSC wirklich interessant sind. Man wollte ala Boulevardjournalismus was herauskitzeln.

Zu Pantelic:
Als Spieler wird er kaum helfen können. Als Stürmertrainer gemäß dem Muster der Torwarttrainer wäre er sicherlich eine Option.

Zu Petersen:
Sollte Bayern München vorerst keine Verwendung für ihn finden, sollte man über eine Ausleihe ernsthaft nachdenken. Ich glaube eher, daß man Petersen als Ersatz für Gomez weiterhin dort behalten möchte.

Zu den Mitgliedern Thomas & Co.:
Über die Personalie Preetz sollte man sich erst nach Abschluß der Saison unterhalten. Die Verantwortung muß einfach auf mehrere Schultern verteilt werden, und zwar in seinem Interesse. Der Mann ist schon nervlich am Ende. Die operative Vereinsführung muß breiter aufgestellt werden. Ein so schwieriger Verein samt seines Umfeldes ist einfach zu viel für eine in diesem Managermetier noch unerfahrene Person.

Er wäre für mich der ideale Marketing-Chef in Berlin. Vermutlich sogar ein besserer Pressesprecher als Herr Bohmbach. Im sportlichen Bereich ist er hoffnungslos überfordert.


Dan
6. Mai 2012 um 13:26  |  80842

apollinaris
6. Mai 2012 um 13:30  |  80843

um das klar zu stellen: im ersten Moment hatte ich den Schiri gelobt-ich fand das überragende, wie er blitzschnell zwei Gelbsituationen erkannte-und die dann konsequenterweise (und gestich klar anzeigend) in Gelb/Rot umsetzte. Erst nach der Zeitlupe kam das Fremdschämen. Es sind nicht die Schiris, die nerven und betrügen. Es sind die Süieler!-und die Sportrichter unterstützen diese Methode leider. Aber unzweifelhaft bleibt: scheiss Aktion mienes Lieblingsspieler-und Lieblingsmenschen bei Hertha. Da muss ich nun durch. KobiArschwilli, sorry. is so.


sunny1703
6. Mai 2012 um 13:31  |  80844

Ich werde mir gleich die Spiele von Düsseldorf und St. Pauli gegen Paderborn anschauen.

Zu den Vorfällen um Kobi nochmals. wenn ein Spieler bei so einer Aktion umfällt, sollte er nicht Fußball spielen, sondern Schach, das ist körperlos. Eine Berührung durch Babel war kaum vorhanden. Ich hoffe Kobi ist so fair ,dass vor dem Sportgericht auch zu zugeben. Wir werden solche Schweinereien aber nicht vom Fußballplatz bekommen, wenn wir nicht geschlossen, solche Leute, wie in England als nicht gewünscht kritisieren.
Und sorry Leute, @fechi liegt doch fast richtig, Kobi hatte für das Foul fast Gelb verdient und wäre dann beim ersten Reli-Spiel gesperrt gewesen und das in einer Situation bei der nichts gefährliches drohte. Über sowas kann ich mich nur noch zusätzlich ärgern.
Doch schlimmer als Spieler, die sowas ja schon verinnerlicht haben und das müssen sie, denn zeit zum nachdenken gibt es in dem augenblick nicht, sind in meinen Augen Fans ,die das auch noch rechtfertigen oder entschuldigen. Hier geht es nicht um Elfmeter, die nicht gegeben worden sind,meine Güte Leute, in Köln ist gestern ein klarer handelfer für Köln nicht gegeben worden und da stand es noch 0:1,oder ob Mlapa Rot hätte bekommen müssen, ja das war Dunkelgelb, doch auch Perde den ich wirklich schätze hätte Gelb Rot verdient gehabt und Kobi mehrmals seine 5. Hier geht es um vorsätzlichen BETRUG!
Verdammen wir endlich diese Schauspieler vom Platz, von mir aus auch im Nachhinein.

TV Beweis nein, danke,eine Stimmung gegen solche Typen und dann wird sich das Klima dazu auch ändern, oder sind nur Engländer dazu fähig!??

lg sunny


Papazephyr
6. Mai 2012 um 13:32  |  80845

@Dogbert

Stimme Dir auch hier in allen Punkten zu.
Wir haben aber nicht zufälligerweise die gleiche IP-Adresse ? :mrgreen:

P.S. Ich würde nur das „hoffnungslos“ in „hoffnungslos überfordert“ streichen.


dieter
6. Mai 2012 um 13:34  |  80846

@Dogbert // 6. Mai 2012 um 13:22

Holen wir dann auch noch

– einen OM-Trainer
– einen DM-Trainer
– einen RAV-Trainer
– einen LAV-Trainer
– einen IV-Trainer

???

Falls wir unser Spielsystem von 4-2-3-1 ändern evtl. noch weitere?

Darüber hinaus.. wer sollte das alles bezahlen???


L.Horr
6. Mai 2012 um 13:40  |  80847

… uuups , Düsseldorf liegt zuhause 0:1 hinten !


Blauer Montag
6. Mai 2012 um 13:42  |  80848

Charmante Ideen @dieter um 13:34
Das sind mindestens 6 Positionen, auf denen HERTHA nachrüsten müsste – eher 7, weil evt. 2 Stürmer benötigt werden. Oder kommt Beichler wieder zurück? Ramos und Djuricin sind in meinen Augen 2 Stürmer zu wenig für die nächste Saison.

Die wichtigste Position ist soweiso die des neuen TR für die nächste Saison.


Papazephyr
6. Mai 2012 um 13:43  |  80849

@Sunny
Wer und viewiel rechtfertigen hier eine Täuschung?

Was die Tatsachen angeht, bin ich hier vielleicht in der Minderheit, wenn ich eine Rempelei gesehen habe. Aber wenn Dich von vorne einer anstößt, ohne daß Du gerade ein festes Standbein hast- dann kann man auch mal umfallen. Ich bin mir nur nicht sicher, ob das hier tatsächlich so war.

Aber eine Theatralik konnte ich bei Kobi auch nicht sehen, er hat sich auch nicht schmerzverzerrt Kopf, Bauch oder sonstwas gehalten.


Neuköllner
6. Mai 2012 um 13:52  |  80850

@papazephyr

Sehe ich genauso. Er steht sofort wieder auf und fordert NICHTS. Absolut NULL Theatralik und Schauspielerei. Ich verstehe nicht warum hier so auf Kobi eingedroschen wird.

Es war definitiv ein (unbeabsichtigter) Rempler da. Kobi war in der Vorwärtsbewegung und fiel dabei um.

Vielleicht subjektive Wahrnehmung. Vielleicht gibt es noch eine Kameraperspektive, die ich nicht kenne. Aber aus der die ich mir jetzt mindestens 20x angeschaut habe, ist definitiv ein Rempeln von Babel da.

Das es kein Platzverweis war, da er vorher von obi in Niemeyer geschoben wurde ist klar, aber daraus kann man Kobi keinen Strick drehen.

Und das mit dem Betrug von De Camargo zu vergleichen ist absolut grotesk.

Sorry, just my 2 cents.


elaine
6. Mai 2012 um 13:53  |  80851

Aber eine Theatralik konnte ich bei Kobi auch nicht sehen, er hat sich auch nicht schmerzverzerrt Kopf, Bauch oder sonstwas gehalten.

Kobi hat dem Babel auch keine Kopfnuss gegeben, sich dann fallen lassen und wie oben beschrieben agiert.
Ich weiß nicht, weshalb er gefallen war? Eine gelbe Karte war aber zu hart .


Neuköllner
6. Mai 2012 um 13:53  |  80852

Düdorf 2:1


flötentoni
6. Mai 2012 um 13:54  |  80853

F95 2-1 vorn


Papazephyr
6. Mai 2012 um 13:56  |  80854

@Neuköllner
ob uns die Kölner dann am Mittwoch die Daumen drücken, wenn es gegen Düsseldorf geht?


Freddie1
6. Mai 2012 um 13:56  |  80855

Düdorf munteres Spielchen. Würde mivh überraschen, wenn die zu elft das Spiel überstehen.
2:2


Papazephyr
6. Mai 2012 um 13:57  |  80856

… ich meinte natürlich DONNERSTAG!


flötentoni
6. Mai 2012 um 13:58  |  80857

2-2


Neuköllner
6. Mai 2012 um 13:59  |  80858

@papazephyr

Ich hoffe doch mal. Die wollen doch ein tolles Derby in Liga 2.


jenseits
6. Mai 2012 um 13:59  |  80859

Ich habe übrigens auch nicht gesehen, dass Kobi da etwas vorgetäuscht hat. Sah für mich ganz normal aus…

Ob der MSV es noch schafft, gegen die Fortuna zu gewinnen? Dann hätte Pauli vielleicht doch noch eine Chance…


jenseits
6. Mai 2012 um 14:01  |  80860

1:0 Pauli


6. Mai 2012 um 14:07  |  80861

Vom Oberring sah die Begegnung Babel-Kobiashvili „echt“ aus. Nachdem ich nun die Fernsehbilder gesehen habe, denke ich auch, dass sich unsere #3 ein bisschen hat fallen lassen. Kein sterbender Schwan, aber eben diese reflexhafte Fallsucht. Das wird denen doch schon in der Jugend antrainiert.

Zu einer Affäre hat das meiner Einschätzung nach der Schiedsrichter gemacht. Eine Gelbe für beide hätte doch gereicht.

Wir haben auf der Gegengeraden oben bei der ganzen Fuchtelei gar nicht mitbekommen, wer da nun was gezeigt bekommen hat. Mein Sitznachbar hat die Hoffenheimer schnell durchgezählt, da war Babel aber noch auf dem Platz – und fast einen Herzkasper bekommen, weil er dachte, Kobi sei geflogen.


Dan
6. Mai 2012 um 14:13  |  80862

Spannender 34. Spieltag der Liga 2.


Dan
6. Mai 2012 um 14:19  |  80863

@Freddie1
Die Zebra haben doch schon nur noch 10 Streifen. 😉


hurdiegerdie
6. Mai 2012 um 14:21  |  80864

Ich möchte mal wissen, was hier los wäre, wären wir Kölner. Kobi hat zwei unberechtigte rot-gelbe gekostet, einmal direkt für einen Kölner und einmal in einem wichtigen Spiel für die Kölner.

Na ja, egal jetzt ist erstmal 4 Tage Hertha-Freude angesagt.


backstreets29
6. Mai 2012 um 14:25  |  80865

Man muss sich das mal geben.
Relegationsspiele zur Bundesliga.
Da stehen sich mit Hertha und Düsseldorf absolute
Traditionsklubs gegenüber und da kommen dann noch insgesamt knapp 130 000.

Das dürfte weltweit einmalig sein.


sunny1703
6. Mai 2012 um 14:26  |  80866

Das ist es eben, so argumentieren Gladbacher Fans im Falle De Camargo, es ist ein hoffnungsl0ses Unterfangen, die Schaupieler werden weiter ihre Bühne bekommen weil die eigenen fans das nur beim Gegner schlimm finden. Ich bin mir sicher, wäre Kobi für die gleiche Situation bestraft worden, würde für den Betrüger Babel eine lebenslange Spielspere gefordert werden.. Ich hoffe nur nicht, dass ein DÜsseldorfer,Paderorner,Paulianer ebensolch ein Staatsschauspieler wie Kobiashivili ist.

Die Spiele der 2.Liga sind spannend. Richtig gut spielt nur Pauli, die ich auch als sehr unbequem für Hertha einstufe. Zum einen weil es bei den ebenfalls den NICHTMEHRMITGERECHNETEFFEKT“ und dazu noch das enge Stadion am Millerntor nicht unbedingt was für Herthas Spielweise.


Dan
6. Mai 2012 um 14:29  |  80867

@sunny
Aber Düsseldorf auch recht flott mit paar Direktspiele oder neudeutsch „One-Touch“Aktionen.


Dan
6. Mai 2012 um 14:31  |  80868

Ingmar Pering hat „uns“ geliked. 😉


Neuköllner
6. Mai 2012 um 14:32  |  80869

St. Pauli will ich auch nicht. Kann mich nicht daran erinnern, dass wir jemals gut gegen die ausgesehen haben.

Nochmal: Kobi hat nicht geschauspielert. Hätte er das, wäre er bei mir unten durch. Nur kann ich das in dieser Situation nicht ansatzweise erkennen.

Blau-weiße Brille … kann sein 😉


Parzifal
6. Mai 2012 um 14:39  |  80870

Ich finde das sehr überschaubar was Ddorf da abliefert, immerhin mit einem Mann mehr auf dem Platz. – Da bin ich doch etwas entspannter für Donnerstag(wenn es denn bei der Paarung bleibt)


WilliamWe
6. Mai 2012 um 14:44  |  80871

Ronny is’n 6er


Dan
6. Mai 2012 um 14:44  |  80872

Oh Gott Aue


dieter
6. Mai 2012 um 14:51  |  80873

@Parzifal // 6. Mai 2012 um 14:39

Bei aller Freude, was Hertha gestern mit einem Mann mehr auf dem Platz abgeliefert hat war ebenfalls sehr überschaubar.


Freddie1
6. Mai 2012 um 14:52  |  80874

Sascha Dum gg uns nicht dabei


Freddie1
6. Mai 2012 um 14:53  |  80875

Also wenn D´Dorf in Relegation kommt.


elaine
6. Mai 2012 um 14:59  |  80876

Das ist es eben, so argumentieren Gladbacher Fans im Falle De Camargo

das ist wie Äpfel mit Birnen vergleichen. Camargo ist auf Hubnik los, hat dem eine Kopfnuss gegeben, sich dann theatralisch fallen lassen und sich den Kopf gehalten.
Kobi ist angerempelt worden und gefallen aus welchen Gründen auch immer. Er hat sich nicht gewunden oder sonst was.
Die gelbe Karte war definitiv zu hart, aber das kann man jetzt nicht vergleichen 😉


Dogbert
6. Mai 2012 um 15:03  |  80877

Entschuldige, elaine.

Hubnik rannte nach einer längst geklärten Situation auf Carmago los. Nicht die Tatsachen verdrehen.


Blauer Montag
6. Mai 2012 um 15:06  |  80878

Ja gerne doch.
Nicht die Tatsachen verdrehen und eine Tatsachenentscheidung schlicht akzeptieren.

Entscheidend ist der kommende Donnerstag.


6. Mai 2012 um 15:07  |  80879

(Irgendwie ist mein Kommentar hier im Nirwana verschwunden, ich versuchs nochmal)

Vom Oberring sah die Begegnung Babel-Kobiashvili „echt“ aus. Nachdem ich nun die Fernsehbilder gesehen habe, denke ich auch, dass sich unsere #3 ein bisschen hat fallen lassen. Kein sterbender Schwan, aber eben diese reflexhafte Fallsucht. Das wird denen doch schon in der Jugend antrainiert.

Zu einer Affäre hat das meiner Einschätzung nach der Schiedsrichter gemacht. Eine Gelbe für beide hätte doch gereicht.

Wir haben auf der Gegengeraden oben bei der ganzen Fuchtelei gar nicht mitbekommen, wer da nun was gezeigt bekommen hat. Mein Sitznachbar hat die Hoffenheimer schnell durchgezählt, da war Babel aber noch auf dem Platz – und fast einen Herzkasper bekommen, weil er dachte, Kobi sei geflogen.


6. Mai 2012 um 15:08  |  80880

Vom Oberring sah die Begegnung Babel-Kobiashvili „echt“ aus. Nachdem ich nun die Fernsehbilder gesehen habe, denke ich auch, dass sich unsere #3 ein bisschen hat fallen lassen. Kein sterbender Schwan, aber eben diese reflexhafte Fallsucht. Das wird denen doch schon in der Jugend antrainiert.

Zu einer großen Sache hat das meiner Einschätzung erst nach der Schiedsrichter gemacht. Eine Gelbe für beide hätte doch gereicht.

Wir haben auf der Gegengeraden oben bei der ganzen Fuchtelei gar nicht mitbekommen, wer da nun was gezeigt bekommen hat. Mein Sitznachbar hat die Hoffenheimer schnell durchgezählt, da war Babel aber noch auf dem Platz – und fast einen Herzkasper bekommen, weil er dachte, Kobi sei geflogen.


L.Horr
6. Mai 2012 um 15:13  |  80881

… Dogbert , und Babel drehte sich (wütend) gegen Kobi um !

Wie gesagt , aus Hubniks und Raffa`s Roten Karten hab ich gelernt das Beiden im Nachhinein mehrheitlich attestiert wurde , nichts rotwürdiges angestellt zu haben.
Dennoch zog sich die Gerichtsbarkeit auf die Position , „Tatsaschentscheidung“ des Schiedsrichters zurück und bestätigte die Roten Karten.
Fazit , entschieden wird im Spiel und wer zuerst flach liegt bekommt Recht.

Find ich auch blöd , bin nur der Meinung das Hertha nun nicht alleine die „Jeanne d’Arc“ des Fußballs geben sollte.


Ursula
6. Mai 2012 um 15:16  |  80882

Na ja Düsseldorf ist schon der „richtige“
Gegner für die Hertha, viel Ähnlichkeiten…

Können auch nicht das Spiel machen!
Tritt man denen auf die Füße, werden
sie harmlos!

Ergo D`dorf weiter und Hertha Gas geben….


Joey Berlin
6. Mai 2012 um 15:17  |  80883

Vor Düsseldorf muß Niemand zittern – wenn unsere Jungs konzentriert und kämpferisch auftreten sollte uns die 1. Liga erhalten bleiben – aber kämpfen und kämpfen und… IST Voraussetzung!!!


Ursula
6. Mai 2012 um 15:18  |  80884

….und bleibt es beim Remis, fehlt auch das
ganz große „Erfolgserlebnis“!!

Denn SIE wollten gewinnen!!


Neuköllner
6. Mai 2012 um 15:19  |  80885

Wir gegen DüDorf


Freddie1
6. Mai 2012 um 15:19  |  80886

In D´Dorf singen sie: wir fahren nach Berlin.
Und zack: stimmt


Dan
6. Mai 2012 um 15:21  |  80887

Schade Aachen.


Neuköllner
6. Mai 2012 um 15:22  |  80888

Aachen leider abgestiegen.

Aber Glückwunsch KSC zur Relegation


pathe
6. Mai 2012 um 15:22  |  80889

@ la49 // 6. Mai 2012 um 11:15

Die Torquote von Pante in Holland und Griechenland ist ja richtig gut. Warum hat die nur bei uns nicht geschafft…? Ich will den nicht zurück, nicht mal für umsonst.

@ Apo

Du begibst dich mit der Bezeichnung „KobiArschwilli“ aber arg auf fechis Niveau herunter. Peinlich, peinlich…

Zur Reli:

Düsseldorf daheim 2:0 schlagen und gut is‘


Joey Berlin
6. Mai 2012 um 15:22  |  80890

St. Pippi wäre ein unangenehmerer Gegner geworden – bin zufrieden;-)


elaine
6. Mai 2012 um 15:24  |  80891

@Dogbert, wie ich es in Erinnerung habe, kam die Kopfnuss von de Camargo 😉


Freddie1
6. Mai 2012 um 15:24  |  80892

Na @dan: wie sieht´s aus?
Auf zur längsten Theke der Welt?


Blauer Montag
6. Mai 2012 um 15:24  |  80893

Tja @Dan um 15:21,
31 Punkte reichen am Ende der Saison oft nur zu Platz 17 😆


Ursula
6. Mai 2012 um 15:25  |  80894

222 Schnaps!


Blauer Montag
6. Mai 2012 um 15:26  |  80895

„Düsseldorf daheim 2:0 schlagen und gut is’“
Jepp @pathe


Dan
6. Mai 2012 um 15:26  |  80896

@Freddie1
Klar wenn es mit den Tickets klappt.


jenseits
6. Mai 2012 um 15:28  |  80897

Ich bin zufrieden mit Düsseldorf. Ein kleiner Vorteil ist sicherlich auch, wie @Ursula sagte, dass die Fortuna heute nicht siegen konnte.


Dan
6. Mai 2012 um 15:29  |  80898

Ps.
Entweder mit Auto und zurück. Oder mit Bahn hin, hoffentlich eine Nacht an der längste Theke feiern und morgens mit der Bahn zurück.


Neuköllner
6. Mai 2012 um 15:30  |  80899

Zudem F95 eine relativ schwache Rückrunde gespielt hat und selten überzeugen konnte.

Aber das zählt alles nicht mehr. Bei diesen Spielen kommt es auf die Tagesform an.

Chancen 50/50.


sunny1703
6. Mai 2012 um 15:31  |  80900

@elaine,

Der Unterschied ist, dass Kobi nicht auch noch einen Fosburyflop in Perfektion hingelegt hat, doch nochmals, es ist klar ersichtlich, das war um es jetzt ganz vorsichtig darzustellen eine unfaire Aktion von Kobiashvili vom Foul bis zum Hinfaller.

Und zu De Camargo, das ist schon zu vergleichen, der reagierte auf Hubniks Anrennen mit seinem Rückwärtssalto, kobi fiel von Babels aufstehen wie ein Stein…………sowas gehört nicht auf den Platz.

Ja, ich bin zufrieden mit Düsseldorf als Gegner. Die spielen ähnlich wie Hertha,@ursula hat das schon angeführt, für sie ist Platzz 3 nach einer tollen hinrunde eher eine Enttäuschung und der Platz in Düsseldorf liegt Hertha viel mehr.

Chancen für mich unter der Maßgabe beide spielen so wie am we 60:40 für Hertha.


Dan
6. Mai 2012 um 15:33  |  80901

@BM
Wir können uns eben auch bei Bayern bedanken, dass die nicht so eine Nichtleistung wie die charakterlosen Frankfurter. 😉


fechibaby
6. Mai 2012 um 15:39  |  80902

@Neuköllner // 6. Mai 2012 um 15:30

Zudem F95 eine relativ schwache Rückrunde gespielt hat und selten überzeugen konnte.

Was hat denn Hertha für eine Rückrunde gespielt? Das war absolut bundesligauntauglich!
Und überzeugen konnte Hertha so gut wie nie.
Auch nicht beim Sieg gegen Hoffenheim.
Nun kommt es auf zwei Spiele an.
Hoffentlich haben die angesetzten Schiedsrichter bei beiden Spielen gute Tage.


Eigor
6. Mai 2012 um 15:41  |  80903

@Dan 15:21
FF war vieleicht keine so gute Idee…


Bluekobalt
6. Mai 2012 um 15:45  |  80904

@sunny Düsseldorf hat den Schauspieler Rösler, der in dieser Hinsicht weit mehr Talent hat, als die ganze Hertha Mannschaft. Auch heute war der Freistoß zum 2:2 von ihm ermogelt.

Ansonsten ist glaube ich F95 der für uns beste Gegner…


Ursula
6. Mai 2012 um 15:45  |  80905

Stimmt ALLLES „fechibaby“…

…dennoch bin ich aufgrund des gestern
und heute Gesehenem bei klarem 75 : 25
für die Hertha, zuzüglich auch der „stillen
Reserven“ und der individuellen Klasse
Einzelner! Nee, ich GRABE mich ein und
der OTTO erstmal, wenn die Hertha jetzt
nicht die Gunst der Stunde packt….

…“wem die Stunde schlägt“ und wenn es
auch ein ganz „späte Stunde“ wurde…


Neuköllner
6. Mai 2012 um 15:46  |  80906

@Fechibaby

Deswegen ist mir auch F95 lieber als die Reeperbahn oder das Dorf an der Pader.

Deswegen stehen meines Erachtens die Chancen auch wie bereits erwähnt 50:50.

Können wir die Leistung von gestern wiederholen, dann kann die alte Dame es schaffen


Blauer Montag
6. Mai 2012 um 15:46  |  80907

Was soll ich sagen @Dan?
Ein Dankeschön an den FCB,
und mein Beileid für FF, den TR mit der eingebauten Abstiegsgarantie. :mrgreen:

Wer wohl der nächste Hertha-TR wird?


Dan
6. Mai 2012 um 15:47  |  80908

@Eigor
???
Wegen unserer Fanfreundschaft?

Ich spreche ja von Fußball und die Leistung von FF war miserabel, dafür das sie alles geben wollten um eine Chance auf die Meisterschaft zu haben.


Freddie1
6. Mai 2012 um 15:52  |  80909

@dan: FF= Fried Funkel


elaine
6. Mai 2012 um 15:52  |  80910

@sunny

nein de Camargo reagierte auf seine eigene Kopfnuss mit einem Rückwärtssalto.

Und weshalb Kobi da so gefallen ist kann ich nicht erkennen.
Ich finde, das kann man auf keinen Fall vergleichen.

Aber, ich stimme zu Theatralik hat auf Platz nichts zu suchen.


teddieber
6. Mai 2012 um 15:53  |  80911

mein letzter post zu @fechi
„Auch nicht beim Sieg gegen Hoffenheim.“
War der unverdient? Nein
Hat Hertha mehr investiert um das Spiel zu gewinnen? Ja

Da man nicht spielen kann wie der BVB ist Hertha nicht Meister geworden und NU? Das ist mir mit verlaub schei..egal!
Die Kölner waren zu dumm und die Spieler von Hertha haben die letzte Chance genutzt in der Liga zu bleiben. Jetzt müssen sie mit dem gleichen Einsatz gg D´dorf spielen. Wenn es dann geschafft werden sollte(?), dann fragt in 3 Monaten keiner mehr nach wieso, weshalb warum. Außer fechibaby!


Dan
6. Mai 2012 um 15:56  |  80912

@Freddie
AAAAAAHHHH Danke. 😉


Eigor
6. Mai 2012 um 15:56  |  80913

@Dan
BM und Freddie1 haben’s erfasst.

Das mit dem KSC hat ‚was : Hertha und der KSC – beide in der Reli….


Dogbert
6. Mai 2012 um 15:57  |  80914

Ist das nicht ein ausgezeichneter Qualitätsnachweis, daß M. Preetz eine Nase für Abstiegstrainer hat (Funkel, Skibbe).


Ursula
6. Mai 2012 um 15:57  |  80915

Ja „teddieber“ hier irrt „fechi“ doch „leicht“!
Der Sieg gestern war schon verdient wegen
der kollektiven Gesamtleistung und s. o.
auch wegen der individuellen Klasse…


sunny1703
6. Mai 2012 um 16:02  |  80916

Aber nun zu dem was mir gestern gefallen hat. Toll dieser Einsatz der Mannschaft. Otto was hast Du in der Woche mit den Jungs getan.

Kraft der üblich gute Rückhalt.

Eine Deckung, die links ihre Schwächen hatte und leider etwas zu oft Foul spielte, da hat es doch sicher Hinweise gegeben was das für Folgen haben könnte, salihovic, dennoch keine Kritik an Holland, der besser war als in seinem ersten Spiel auf der Position.

Hubnik und Niemayer richtig gut, auch Janker und später Ebert machten rechts zu.

Das DM wie gewohnt. Kobi bis auf das schauspiel überzeugend, Perde leider etwas zu überdreht. Junge Du brauchst nicht noch mehr Einsatz bringen, der sonstige reicht bei weitem, du bist darin eher ein Vorbild für andere. Konzentriere dich auf deine Technik, die mich in manchen Situationen überrascht, übrigens auch bei Holland. Und Ronny, ich habe viel gemeckert, aber mit der richtigen Figur und der richtigen einstellung wie gestern, ein gewinn. Ebert überrascht mich als eine art leader, wie der immer wieder voran geht und auch die jungen anführt, das erinnert mich an die frühere position von Pante, der auch bei den jungen spielern ein gutes standing hatte. Und ich glaube ebert nimmt sich daran ein beispiel.
ÄBH meine Güte, bitte mehr davon. Und Torun nachmachen, so verstärkt ihr das team. Raffael,manchmal wieder zu verschleppend ,dennoch natürlich ein großes spiel. Ramos, bitte eine kiste in der ersten halbzeit gegen Düsseldorf,dann klappt es vielleicht wieder.
Und Lasogga kann ich nur meine allerbesten Wünsche mit auf den weg geben.

Und dann ist für mich Mann des spiels Otto Rehhagel, der „grußaugust“einiger!. Der bringt anders als die ganzen vorgänger Holland und Perde für gestandenen Profis in einem spiel um alles oder nichts. Die ganzen fiunkels und babbels hätten zu diesem Zeitpunkt alle spieler unter 25 nicht mehr im training belassen. Doch dann kommt ein alter Opa, das ist bitte lieb zu verstehen und zeigt mal was erfahrung ohne angst alles riskiert. Nur so geht es, und im grunde finde ich es schade, das schluss mit Otto ist, denn ich bin mir sicher noch ein jahr otto und der brächte noch ein bis zwei junge heraus.
Ich hoffe sein nachfolger nimmt sich daran ein Beispiel und nicht eins an den Funkels und babbels.

Dennoch als babbelkritiker auch mal was positives. Die Interviews vor und nach dem Spiel von MB waern okay,ich fand die einstellung seiner truppe profihaft und ich nehme ihm auch seine anteilnahme an der freude mit raffael ab. Ich glaube dem ist selbst ein stein vom herzen gefallen nicht derjenige zu sein, der hertha in liga 2 schießt.

Wir sollten alle das thema MB jetzt so langsam mal begraben,zumindest dann wenn die Klasse gehalten wird, ansonsten wird es sicher nochmal tagesordnungspunkt werden.

@ursula, wir haben beide zur Winterpause auf die gefährliche Situation in herthas sturm hingewiesen. Und keine farge einige haben das ja auch schon aufgeführt, hertha braucht,egal in wlecher liga, einige neue Stürmer. Ein Pante,wenn er für ein geringes geld nach berlin kommen möchte,warum nicht. Doch das nur als Stürmer Nummer 3 oder 4,ob er dazu und ohne klagen bereit ist!? Und vor allem wie schwer ist seine Verletzung!??
Ich bin sonst voll bei @hurdie, junge spieler haben vorrang!!

Liga 1 oder 2, ich weiß es nicht, doch etwas mehr Optimismus habe ich nun schon,………mehr aber auch nicht.

lg sunny


backstreets29
6. Mai 2012 um 16:03  |  80917

Düsseldorf muss man jetzt auch erstmal schlagen.
Das sind 2 K.O Spiele und dass wir irgendeinen Gegner klar beherrschenhalte ich für Utopie.

Aber mit der Einstlelung von gestern, haben wir eine realistische Chance


Freddie1
6. Mai 2012 um 16:04  |  80918

@dogbert: mit welchen Vereinen ist denn Skibbe abgestiegen?


trikottauscher
6. Mai 2012 um 16:05  |  80919

@ fechi
wer bezahlt dich ‚agent provokateur‘ eigtl. und wieviel bekommste?
@all
schauspieler gehören allgemein ins theater und nicht auf den fußballplatz
@preetz
der lange wird trotzdem nach der saison einiges zu erklären haben. im vereinfriedensinteresse. es bedarf einer sachlichen analyse. man kann -ob ligaverbleib o. ab…..- nach so einer katastrophalen spielzeit nicht einfach zur tagesordnung übergehen … m.Mn.


sunny1703
6. Mai 2012 um 16:06  |  80920

@Elaine, bluekobalt

Wenn wir dazu kommen,uns einig zu sein, dass Schauspielerei auf dem Fußballplatz nichts zu suchen hat und zwar egal von wem, dann sind wir ein Stück weiter. Doch so wie damals schon bei De Camargo, was aus so einer Ankündigung wird, entscheidet sich,wenn es um den eigene Mann geht.
Und da sind uns die Engländer voraus, die ächten solche Typen ganz besonders in ihrer eigene Mannschaft.


jenseits
6. Mai 2012 um 16:07  |  80921

Ramos hat letzte Saison schon zwei Tore gegen Düsseldorf geschossen, dürfte ihm in guter Erinnerung sein. Da wir ohne Lasogga jetzt keinen weiteren Stürmer einsetzen können, wird er auf jeden Fall die alleinige Verantwortung als Stürmer über die nächsten 180 bis 210 Minuten übernehmen müssen. Oder haben wir für diese Position noch jemand „in petto“?


Interimstrainer
6. Mai 2012 um 16:08  |  80922

Freddie1
6. Mai 2012 um 16:16  |  80923

@interimstrainer: dazu hat @dan doch schon was geschrieben. Erst seit die im Artikel genannten Präsi-Mitglieder von Gegenbauer nicht mehr aufgestellt werden, machen sie einen auf Populismus um selbst gewählt zu werden. Und da ist MP natürlich zur Zeit dankbares Thema, um bei der Fan-Base zu punkten.


Ursula
6. Mai 2012 um 16:18  |  80924

Na klar “Sunny” sollte und wird der “Pante”
kein Perspektivspieler mehr sein und werden!

Aber erst einmal gilt es einen “eins zu eins”
Ersatz für Lasogga zu finden, der ja auch
nicht unbedingt Stammspieler war, aber…

Das Stürmerproblem zieht sich natürlich
nicht erst seit dem Winter wie ein “Roter
Faden” durch die Hertha und “wir” haben
BEIDE ernsthaft und mit viel Nachdruck
darauf hingewiesen…

Nur frage ich mich allen Ernstes, den
M. Preetz einmal außen vor, WARUM
und WIESO hat das KEINER dieser
wirklich Verantwortlichen auch so
gesehen???

Diese theatralische „Fallsucht“ sollte
und kann man auch ganz einfach
eliminieren, besser abstellen…

…die gleiche „Farbe“ für den „Faller“
je nach Schwere des s. g. Verursachers….

…spätestens im „nachhinein“ nach den
TV-Bildern!!!

Grüße


Blauer Montag
6. Mai 2012 um 16:33  |  80925

@räusper
Wollen wir jetzt alle User noch mal namentlich aufzählen, die zuletzt im Winter Verstärkungen für den Sturm, das OM und die Defensive forderten (auch meiner einer bspw.) ?


fechibaby
6. Mai 2012 um 16:35  |  80926

Ursula // 6. Mai 2012 um 15:57
Ich habe nicht gesagt, dass der Sieg gegen Hoffenheim nicht verdient war.
Ich habe gesagt, auch beim Spiel gegen Hoffenheim konnte Hertha leider nicht überzeugen.
Kampf war da!. Eine überzeugende Leistung war es aber nicht.
Das 1:0 ein Freistoßglückstor. Freund und Feind verpassen den Ball, bis er ins Tor fällt.
Tor darf nie fallen.
Dann der fehlerhafte Platzverweis gegen Hoffenheim.
Herthasieg geht in Ordnung, da sie mehr Siegeswillen hatten.
Hoffentlich haben sie diesen auch in den Spielen gegen Düsseldorf.
Für mich stehen die Chancen zum Klassenerhalt 50 : 50.
Hoffen wir das Beste!!


sunny1703
6. Mai 2012 um 16:37  |  80927

@ursula

Es ist auch für mich keine Frage, ein sehr erfahrener Spieler kann auf mehrere Arten einer Mannschaft helfen. Die Szene von heute mal beiseite sieht man das bei Hertha mit Kobi, den ich schon für nicht mehr erstligareif gehalten habe. Asche über mein haupt. Ein Ballack, der einen Rolfes in Leverkusen den Rang abgelaufen hat, früher dort ein Hypiää, und ganz zu vorderst ein Raul, den nochmal in der Bundeslihga zu erleben wohl für jeden fußballfan ein genuss war und der dazu keinen star raushingen ließ, solche Spieler braucht jeder verein und der deutsche Nachwuchs als Vorbilder.
Sollte Pante weg sein von seinen Starallüren,die Kohle für ihn niedrig sein, und seine gesundheit ebenso.seine Leistung stimmte ja saison für saison.,dann warum nicht, doch das sind schon eine menge wenns!
Ansonsten gibt es jedoch genug andere alternativen,wenn ich nur an meinen vorschlag helmes zur winterpause denke,der damals von vielen für zu schwach empfunden wurde. Sorry Besserwissermodus,also schnell wieder aus. 🙂

Übrigens OT: Wem kann man denn im Tippwettbewerb gratulieren? Und wievielter ist das team geworden?
Unser kleines team bei bundesliga.de hat am letzten Spieltag die Top 100 gehalten und ist 96. geworden, bei 1140 Mannschaften recht ordentlich. 🙂

lg sunny


Stehplatz
6. Mai 2012 um 16:37  |  80928

Gegen Düsseldorf hat man mehrere Probleme. Das eine ist Rösler der jede Gelegenheit wahrnimmt, um einen Elfmeter zu schinden. Das andere Problem ist, dass mit Lell, Hubnik,Kobi und Raffael nach der nächsten Gelben Karte eine Sperre droht. Auf keinen (Lell eventuell) kann man verzichten!


sunny1703
6. Mai 2012 um 16:40  |  80929

@Blauer Montag

Du hast Recht!! 🙂

Deshalb übernehmen wir vom blog ja auch den verein, falls keiner mehr gewählt werden sollte. Präsident Dan steht schon in Stellung 🙂


Ursula
6. Mai 2012 um 16:51  |  80930

Der Unterschied „Montag“ ist der, dass
wir „de fakto“ nur Ramos und Lasogga
als Spitzen hatten und wie leicht hätte
doch durch Sperren oder „VERLETZUNG“
einer dieser Stürmer ausfallen können….


Ursula
6. Mai 2012 um 16:52  |  80931

…längerfristig“…


hurdiegerdie
6. Mai 2012 um 17:04  |  80933

Aber @Sunny,

nur weil du Helmes verpflichtet hättest, heisst das doch noch lange nicht, dass er zu verpflichten war, und dass wir uns ihn hätten leisten können.
Oder?


Freddie1
6. Mai 2012 um 17:08  |  80937

@hurdie: aber im managerspiel klappt´s doch immer 😉

Wobei ich hier nicht @sunny die Blauäugigkeit einiger User unterstelle, die meinen, das Leben wär so einfach wie im Managerspiel. Und dann den echten Manager für alles verantwortlich machen.


Blauer Montag
6. Mai 2012 um 17:09  |  80939

Wir vom Blog @sunny,
lassen uns von „Mutti“ die Lizenz für die Ausgabe von Hertha-Bonds geben, gesichert durch eine usbekische Kreditausfallversicherung, und dann gehen wir für 50 Mios noch mal richtig einkaufen, nicht wahr? Mit dem Geld müßten wir keine Stürmer im Second-Hand-Laden kaufen. :mrgreen:


Herthaber
6. Mai 2012 um 17:21  |  80949

@fechibaby

alle Tore die Hertha schießt sind Glück. Was sagst du denn zum nichtgegebenen Elfer f PML ?? Glück, natürlich für Hertha, Hertha hätte den sowieso vorbeigeschossen und sich somit nicht blamiert.


waidmann2
6. Mai 2012 um 17:25  |  80953

Wieder auf dem Weg zurück nach Asien. Meine „Mission completed“. War in dieser Saison bei 2 Heimspielen – 6 Punkte (VfB+gestern).
Wollte eigentlich nur nochmal Oly-Atmo – und dann dieses Spiel …
Hab über meine eigene Sprungkraft beim 3:1 gestaunt 🙂
Zum Spiel ist alles gesagt – vielleicht noch ein Gedanke: Ich freue mich sehr für Fabian Holland, das gestrige Erlebnis mit allem drum und dran wird hoffentlich einen echten Kick in seiner jungen Karriere bedeuten.

Ich versuche, nächste Saison auch wieder zu 2 Spielen zu kommen – versprochen:-)


hurdiegerdie
6. Mai 2012 um 17:25  |  80954

Autsch Freddie1. Ich kann dir aber versichern, dass ich im Leben noch nie ein Fussball-Managerspiel gespielt habe. Ich würde Preetz auch nicht die Mitverantwortung für alles unterstellen. 😉 Nur für die Bereiche, für die er verantwortlich ist, also für Sport, Medien und Kommunikation.


Freddie1
6. Mai 2012 um 17:38  |  80955

🙂

Is halt immer einfacher, die Entscheidungen von damals mit dem Wissen von heute zu bewerten.
Oder mal wieder Mark Twain: „Am schwierigsten sind die in die Zukunft gerichteten Prognosen“


Remscheid ueberlebt
6. Mai 2012 um 17:39  |  80957

Hallo Hertha Fans. Bin hier neu und hoffe auf wohlwollende Aufnahme. Zur Relegation möchte ich auch eine 50/50 Chance mitteilen obwohl es mir gestern in erster Linie darum Ging endlich wieder ein Team zu sehen das sich für den Verein, für die Fans, für die Stadt/Region zerreißt bis die Lunge brennt. Das haben sie gemacht. Spielerisch war das limitiert aber steht mal da unten vor über 50.0000 mit den Gedanken das viele Existenzen auf dem Spiel stehen. Es sei den die meisten von euch glauben das diese Generation nur an das eigene Wohlbefinden denkt?


Ursula
6. Mai 2012 um 17:44  |  80961

Wobei Prognosen immer in die Zukunft
gerichtet sind, von mir….


jenseits
6. Mai 2012 um 17:47  |  80965

Na, das ist es doch gerade…


apollinaris
6. Mai 2012 um 17:47  |  80966

Ich habe den CamArscho erfunden, deshalb darf ich auch den KobiArscho. Ich habe den Kobi schon als Lieblingsspieler ausegrufen, da wurde er von 70% des immerherthablog als buliuntauglich eingestuft, für den lieber 18jährige spielen sollten..Nee, das Recht nehme ich mir. Kobi ist definitiv derjenige der Herthaner (mit Kraft) , den ich zum Spieler des Jahres küren würde-und mit dem ich als Morgenmuffel mir zutrauen würde, ein angenehmes Frühstück zu verbringen..eines der ersten Themen bei mir wäre allerdings dann diese Aktion..
Anscheinend ist es unmöglich in Deutschland diese Theatralik anzuschwärzen, weil bei den eigenen Leuten die Angelegenheit natürlich viel differenzierter ist, als bei anderen. Kobi hat zwar nicht den italienischen Operschauspieler gegeben, aber er hat durch seine Aktion ganz klar den Schiri beeinflussen wollen. Und er ist auf den Babel zugegangen, während dieser vollkommen passiv aufstand. Na ja. Wir werden leider nicht den Stil der Engländer lernen. Das fängt beim Bahnaustritt an und endet beim diver…
Die Kölner könnten das alles ganz anders sehen..


apollinaris
6. Mai 2012 um 17:50  |  80968

@Freddi: ein Manager sollte aber genau diese Fähigkeit besonders gut beherrschen. Nicht gefragt sind Sachverwalter, sondern Entscheidungen, die die Zukunft gestalten. Das ist sein Job. Und wie jeder andere Job wird die Leistung danach bemessen, wie seine speziellen Fertigkeiten einzuschätzen sind. Ein Manager ist immer dafür verantwortlich, was aus seinen Entscheidungen geworden ist 😉


Freddie1
6. Mai 2012 um 17:57  |  80971

@apoll: verantwortlich- ja; immer schuld- nein. Will aber hier nicht wieder das hamsterrad anwerfen.


Freddie1
6. Mai 2012 um 17:58  |  80973

Ach ja @jenseits: danke!
😉


hurdiegerdie
6. Mai 2012 um 18:07  |  80979

Das Zitat mit der Prognose wird ja auch Churchill zugeordent.

Der sagte auch:

„Der Preis der Grösse heisst Verantwortzung“

Ansonsten:

Verantwortung: Eine abnehmbare Last, die sich leicht Gott, dem Schicksal, dem Glück, dem Zufall oder dem Nächsten aufladen läßt. In den Tagen der Astrologie war es üblich, sie einem Stern aufzubürden.“
Ambrose Bierce (1842-1914)


monitor
6. Mai 2012 um 18:50  |  80995

zu Kobi

Er hat Babel geschubst, der fliegt deswegen in den Herthaner, ist sauer und fliegt wie ’ne Rakete hoch und auf Kobi zu.

Bis dahin Foul von Kobi, allerdings muß man das nicht unbedingt pfeiffen. Der Herthaner (Niemeyer?) geht allerdings ohne Schauspielerei spektakulär zu Boden und der Schiri pfeifft eben wegen der Wuchtigkeit.

Nun hat sich der Schiri auf Grund seines Eindruckes für Babel als Sünder entschieden, weil er den Schubser von Kobi gar nicht mitbekommen hat. Babel rauscht hoch und auf Kobi zu, der fällt. Er fällt sehr heftig und dramatisch. Allerdings kommt man zu dieser Beurteilung erst durch TV und Zeitlupe.

Der Schiedsrichter macht eine von gefühlt tausenden Fehlentscheidungen in der Buli und stellt Babel unberechtigterweise vom Platz.

Fazit:
Solange Nickligkeiten nur geahndet werden, wenn sich der gefoulte Spieler per „Sterbender Schwan“ bemerkbar machen muß, wird es solche Szenen immer geben.

Ich schrieb nicht „solche“ sondern ganz allgemein Nicklichkeiten. D.h. Du bist als Spieler gezwungen zu Theater zu spielen oder nimmst die kleinen versteckten miesen Fouls des Gegners einfach hin. Wer kann denn das eine ganze Saison durchstehen?


pax.klm
6. Mai 2012 um 19:22  |  81008

So habe nun die letzten 50 Kommentare nicht gelesen!
Zitiere hier mal:
Fairplay ist wohl bei den Hertha-Fans ein Fremdwort.
War wohl Fechixxx,
sag mal dass das ne Frechheit ist, die Du da loslässt!
Fairplay kann ja wohl nur von den Spielern kommen, wie sollen die Fans das praktizieren? Nicht mehr die eigene Mannschaft puschen, sondern artig neutral sein?
Es fehlen mir die Worte!
Um fair zu sein wird dann eine Halbzeit der Gegner angefeuert?
Selten so eine abstruze Vorstellung von Fairness gehört!…


pax.klm
6. Mai 2012 um 19:35  |  81012

monitor // 6. Mai 2012 um 18:50
Greife mal die Gedanken aus der Sportschau und der Zeitlupe dort auf!
Dann ist die Entscheidung des Schiedsrichters
absolut klar:
Hart aber berechtigt!
Zwar wird Babel in diese Szene „geschubst“, aber er reißt die Arme (den Arm) nach oben in Richtung Oberkörper Niemeyer und trifft diesen (vorsätzlich) im oberen Brustbereich / Hals mit dem Unterarm und /oder dem Ellenbogen…
Diese Aktion ist wegen der möglichen Verletzungen des Gegners äußerst gefährlich!
Und dafür gab es ZU RECHT GELB!
Und der „Richter“ sieht den Drang nach Blut im Verhalten des Babels!
Sein „erzürntes“ Verhalten wird hier als Tätlichkeit gewertet, auch ohne den Faller von Kobi, welcher gefoult hat – und deswegen hätte es dann Freistoß für Hoppe geben müssen-, aber Schauspielerei sah ich da nicht! UND der „Richter“ stand daneben!!!


6. Mai 2012 um 19:37  |  81014

Nachdem meine letzten drei Versuche hier im Nirwana (oder in der Moderationswarteschleife, @blogpappies?) gelandet sind, nochmal mein Senf zu The Kobiashvili Encounter (nicht von Robert Ludlum):

Vom Oberring sah die Begegnung Babel-Kobiashvili „echt“ aus. Nachdem ich nun die Fernsehbilder gesehen habe, denke ich auch, dass sich unsere #3 ein bisschen hat fallen lassen. Kein sterbender Schwan mit großer Leidens-Arie, aber eben der klassische Fall-Reflex. Der wird denen doch schon in der Jugend antrainiert. Zu einer großen Sache hat das meiner Einschätzung nach erst der Schiedsrichter gemacht. Eine Gelbe für beide hätte doch gereicht.

Wir haben auf der Gegengeraden oben bei der ganzen Fuchtelei gar nicht mitbekommen, wer da nun was gezeigt bekommen hat. Mein Sitznachbar hat die Hoffenheimer schnell durchgezählt, da war Babel aber noch auf dem Platz – und fast einen Herzkasper bekommen, weil er dachte, Kobi sei geflogen.


Etebaer
7. Mai 2012 um 1:31  |  81066

Also echt – wer Kobi mit Camargo vergleicht, der glaubt doch auch, das eine Geisterfahrt und ein Parkrempler gleich schwer zu bewerten sind.

Sorry, man muß tatsächlich je nach Situation differenzieren und das geht hier ein paar Leuten total ab, die offenbar eine Befriedigung daraus ziehen, sich so undifferenziert über Kobi her zu machen.

Ein Camargo hat einen Sportbetrug begangen und das Ergebnis manipuliert.
Ein Kobi fiel nach einem Rempler um, an einer Stelle, wo eine Ergebnismanipulation unmöglich ist, ein Feldverweis nicht zu erwarten und stand gleich wieder auf, ohne eine erlittene Tätlichkeit zu simulieren.

Wenn man das nicht differenzieren kann…naja…

+++

Das es für zu viele Dinge zu schnell Gelb gibt, wie auch gestern und für andere, wirklich schlimme Dinge, nichts, das muß der DFB mal abklären und gegebenenfalls muß es zwei Sorten gelbe Karten geben.

Gelb – führt je Karte zu einer Geldstrafe und niemals zu einem Platzverweis, egal wie viele man sammelt.

Geld-Rot: Zwei davon sind ein Platzverweis.

Und die übliche Rote Karte.

Denn für Trikot ausziehn und solche Sachen braucht es wirklich keinen Platzverweis.

Allgemein muß man mehr laufen lassen, nur dadurch kann man die vielen leichten Faller und Schwalbenversuche eingrenzen.
Unterbrechen nur noch bei brutalen Fouls und Tätlichkeiten.


apollinaris
7. Mai 2012 um 13:43  |  81190

@also, du machst es dir ja hübsch leicht; aber ich habe dazu schon viel geschrieben-und auch meine Meinung über den Menschen Kobi schon oft und lange vor vielen jetzigen claqueuren bekannt gegeben. Ich trenne gerne zwischen Mensch und Tat. Gäbe es diese Trennung nicht, hätten wir eine mittelalterliche Rechtssprechung 💡 Schauspielerei ist Schauspielerei-der eine mit mehr, der andere mit weniger Pathos. Beide Male wurde der Schiri manipuliert. Mehr nicht, aber auch nicht weniger.
Regelkunde: für eine Tätlichkeit ist der Tatort nicht von Belang..
@Fool: die Fuchtelei war doch eindeutig; verstehe nicht, was an dieser Zeichensprache nicht zu verstehen war: er hat jeweils den „Tatort gezeigt- und jeweils die verhängte Sperre.-Das war das einzig Gute an der ganzen Schiri-Aktion, machte sie nur nicht richtig..


Etebaer
7. Mai 2012 um 14:28  |  81198

@Apo

Wenn es Schauspielerei war, dann ist das eine Unart, die man bekämpfen sollte.

Es leibt aber offen, ob es überhaupt Schauspielerei war.

Es gibt mehrere Kamerapositionen und je nachdem sieht man nicht, was geschehn ist, bis hin zu einem harten Rempler und einer Beinaktion.

Es ist mir daher, neben der Undifferenziertheit, auch viel zu eilfertig, den Stab über Kobi zu brechen.

Damit soll es meinerseits gut sein 🙂


7. Mai 2012 um 20:17  |  81297

ich habe keinen Schubser gesehen und enen Beintritt schon gar nicht. Deine Argumentation erinnert mich extrem an die von @fechi, als er immer erzählte, Kobi wäre dem Camarcho auf den Fuss gestiegen…na ja-mich kannst du da sicher nicht umstimmen; zumal es mir eigentlich um viel mehr geht-und ich feststellen kann, dass selektive Wahrnehmung ein Grundprinzip zwischenmenschlicher Beziehungen ist. Der Fremde wird schneller abgeurteilt als der Freund. – Das mag verständlich und erklärbar sein, ist aber eine extreme Fehlerquelle.
wie „eilfertig“ sind deine Urteile im umgkerten Fall 💡 ?
Na ja. Für mich ist das auch ne Art Schlusswort zu dieser Sache.

Anzeige