Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Dienstag, 29. Mai – dieser Tag wird in die Historie von Hertha BSC eingehen.  Nur,  mit welcher Wertung: Ein guter Tag? Ein schlechter Tag? Tag der Kontinuität? Ein Befreiungsschlag? Anfang vom Ende? Tag des Chaos?  Tag der Vernunft?  – Wer Hertha kennt, ahnt: Wahrscheinlich wird es etwas ganz anderes werden.

12 Uhr Also, packen wir’s an: Der Erfolgskollege Marcel Stein und ich begleiten Euch mit einem Liveticker. Vor uns liegt heute ein langer Ritt. Den  beginnt Hertha BSC  mit der Vorstellung von Jos Luhukay (48), dem neuen Trainer. Dann wird’s etwas Zeit am Nachmittag geben. Ab 19 Uhr steigt im Saal 1 des ICC die mit Spannung erwartete Mitgliederversammlung. Die Neuwahl des Präsidiums steht an. An der Zusammensetzung des Gremiums hängt, mit welchem Personal und vor allem mit welcher Ausrichtung der Zweitligist in die kommende Saison geht. Warum ich mich hier schon mal auf die Rubrik ‚Zweitligist‘ festlege, erkläre ich später noch 😉

12.35 Uhr Pressekonferenz Hertha BSC, Präsentation von Jos Luhukay. Tohuwabohu vor dem Podium. Ein dutzend Fotografen und Kamera-Teams balgen sich um Fotos vom neuen Cheftrainer. Der nimmt dort oben Platz an der Seite von Manager Michael Preetz und Mediendirektor Peter Bohmbach  (Foto: ub)

 

Luhukay über die Kontaktaufnahme:

In der Woche nach Bundesliga-Saisonende mit dem FC Augsburg habe ich mehrere Anfragen bekommen, eine war von Michael Preetz. Das war noch vor der Relegation. Ich konnte nicht wissen, ob es die erste oder die Zweite Liga wird. Ich hatte nach den Gesprächen ein gutes Bild von Hertha und habe zugesagt.

Was dann gekommen ist, das konnte ich nicht vorhersehen. Aber das beeinflusst meine Arbeit nicht so sehr. Ich will jetzt die Mannschaft auf die Saison vorbereiten. Trainingsaufstart ist am 24. Juni.

Luhukay über die zusammenzustellende Mannschaft:

Wir haben jetzt schon zwei Wochen verloren. In den nächsten Tagen werden wir die Planung angehen für die Zweite Liga.

Luhukay über das Saisonziel:

Wir wollen den Betriebsunfall Abstieg korrigieren. Mein Ziel ist es, die Saison auf einem der ersten drei Plätze zu beenden, am liebsten auf einen der ersten beiden, weil wir dann direkt aufsteigen würden. Aber das wird unglaublich harte Arbeit.

Luhukay über Manager Michael Preetz:

Ich denke, dass es für jeden Trainer wichtig ist, dass ein Verein Kontinuität und Stabilitaät hat.  Für mich ist wichtig, welcher Manager mir zu Seite steht. Ich habe vollstes Vertrauen in den Mensch Michael Preetz und den Manager Michael Preetz. Die Führung war sehr offen zu mir, auch was die finanziellen Möglichkeiten betrifft.

13.01 Uhr Soviel an dieser Stelle (muss mir noch ein wenig für die Zeitung aufheben). 26 Minuten dauerte die erste Pressekonferenz von Luhukay, eine eher ausgedehnte Veranstaltung.

Christian Lell geht definitiv nicht mit in die Zweite Liga

14.30 Uhr Ehe ich es vergesse: Eine Frage ging an den Manager, ob es Spieler gibt, deren Vertragssituation so ist, dass sie definitiv nicht mit in die Zweite Liga gehen. Antwort Michael Preetz: „Das betrifft  nur Christian Lell, der ist im Fall des Abstieges vertragsfrei.“

Christian Lell. Der einzige Profi, der in der letzten zusätzlichen Trainingswoche gefehlt hat, alle drei Mal ohne Entschuldigung. Jener Profi, der beim letzten Training vor dem Relegationsrückspiel sich mit mehreren Mitspielern angelegt hat sowie mit den Trainern Rehhagel und Tretschok. Zufälle gibt es . . .

Wetten, dass Hertha beim DFB nicht in die dritte Instanz geht?

16.30 Uhr Stichwort Hertha und der Rechtsstreit mit dem DFB wegen der Wertung für das Relegationsspiel in Düsseldorf (2:2): Mein Eindruck ist, dass der Verein noch ein wenig auf Zeit spielen wird. Manager Michael Preetz sagte heute, dass die schriftliche Begründung für das Urteil der zweiten Instanz „unter der Woche“ bei Hertha eintreffen werde. Und, dass Hertha die Begründung sorgfältig prüfen wird. Zuvor wird heute Abend bei den Mitgliedern ein Meinungsbild eingeholt. Wenn ich diese Puzzlesteine zusammenlege mit dem Umstand, dass die Mannschaft seit Freitag im Urlaub weilt. Dass Luhukay heute nur und ausschließlich über die Zweite Liga und das Ziel direkte Rückkehr in die Bundesliga gesprochen hat + dem, was ich sonst im Hintergrund höre, aber nicht sagen darf 😉 – bin mir relativ sicher, dass Hertha die dritte Instanz nicht mehr anrufen wird.

Aus juristischen Gründen wird Hertha das aber nicht sofort hinausposaunen. Ein ganz anderer Nebeneffekt ist, dass Fortuna Düsseldorf seine Mannschaft immer noch unter Spannung und im Trainingsbetrieb hält. Und Probleme bei der Verpflichtung mit Neuen hat. Aber da wird sich das Mitleid in Berlin in Grenzen halten: Dass Fortunas Bundesliga-Abenteuer schon vor dem Saisonstart in Schräglage gerät.

17.15 Uhr Wer sich schon mal etwas warmlaufen möchte für heute Abend, anbei die Tagesordnung für die Mitgliederversammlung. Die Präsidiumswahlen finden sich unter Punkt 7.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung, Begrüßung und Festlegung der Tagesordnung
  2. Ehrung verstorbener Mitglieder
  3. Bericht des Präsidiums
  4. Bericht des Aufsichtsrates
  5. Bericht des Ältestenrates
  6. Aussprache zu den Berichten des Hertha BSC e.V.
  7. Wahl des Präsidiums auf Vorschlag des Aufsichtsrates des Hertha BSC e.V.
  8. Bericht der Geschäftsführung der Hertha BSC GmbH & Co. KGaA
  9. Bericht des Beirates der Hertha BSC GmbH & Co. KGaA
  10. Aussprache zu den Berichten der Hertha BSC GmbH & Co. KGaA
  11. Anträge
  12. Verschiedenes

 

18.35 Uhr Himmel, der erste Parkplatz vor dem Palais am Funkturm ist bereits voll. Es scheint viele Hertha-Mitglieder ins ICC zu ziehen.

 

18.45 Uhr Am Sonderschalter der Mitglieder ist eine sehr lange Schlange. Ansonsten bei den einzelnen Buchstaben ist alles im Flow.

18.50 Uhr Rene Tretschok erscheint im dunkelblauen Anzug mit weißem Hemd. Ein knappes „Guten Abend“, dann strebt er dem Saal 1 zu.

18.55 Uhr Im Saal 1 wird die Empore oben geöffnet. Habe von dort mal ein Springsteen-Konzert gehört (Solo und accoustic), wieviel Jahre ist das schon wieder her? Na, der Boss verfolgt mich: Am Freitag in Frankfurt hat Springsteen mit seinem Konzert im Stadion dafür gesorgt, dass die Technik der Medien-Kollegen in der benachbarten DFB-Zentrale in die Knie ging. Die berichteten von der Verhandlung Hertha vs. DFB. Immerhin spielt Springsteen morgen im Olympiastadion.

19.08 Uhr Das Podium an der Stirnseite füllt sich mit den Mitgliedern des Präsidiums. Präsident Werner Gegenbauer begrüßt alle Anwesenden und einen Ehrengast, Klaus Böger, den Präsidenten des Landessportbundes. Gegenbauer stellt das Präsidium vor und übergibt die Versammlungsleitung an Dr. Lentfer.

19.20 Uhr Die Versammlung stimmt gerade darüber ab, ob die Presse ausgeschlossen werden soll. Begründung: Die Berichterstattung über Hertha war in den letzten Monaten nicht so dolle. Aufsichtsratschef Bernd Schiphorst spricht.

19.40 Uhr Wegen technischer Probleme schnell noch der Nachtrag, dass die Presse doch im Saal verbleiben darf. Der Antrag eines Mitglieds auf Ausschluss wurde mit 1171 zu 1358 Stimmen abgelehnt. Das ganze hat den ohnehin langen Abend noch einmal um 20 Minuten nach hinten verschoben.

19.43 Uhr So, die große Frage um die neue Richtung wird sich deutlich verzögern. Die für den Tagesordnungsunkt sieben vorgesehene Wahl des Präsidiums wurde auf Antrag gerade auf Punkt zehn verlegt. Es wird sicher spät werden.

19.45 Uhr Nach der Verabschiedung der neuen Tagesordnung tritt Preetz vor, er wird teilweise ausgepfiffen, und stellt den neuen Trainer Jos Luhukay fort. Jubel im Saal. Vor allem, als er sagt, dass er wieder Fußball spielen lassen will, der allen Freude macht.

19.48 Uhr Ansonsten erzählt Luhukay, was er am Mittag bei seiner offiziellen Vorstellung vor der Presse schon gesagt hat. Aber die meisten kennen das ja noch nicht, er kommt an, punktet schon mal mit Worten.

19.50 Uhr Beim Thema Talentförderung wird es laut, offenbar gibt es eine große Sehnsucht bei den Hertha-Fans, nach Spielern aus dem eigenen Hause.

19.53 Uhr Jetzt werden die verstorbenen Mitlglieder geehrt.

19.56 Uhr Präsident Werner Gegenbauer eröffnet den dritten Punkt der Tagesordnung.

19.59 Uhr Die aktuelle Mitgliederzahl beträgt 29.300, davon sind 5195 Frauen. Hertha ist stolz.

 

+ + +  SORRY + + +  die Kommentarfunktion in diesem Thread ist abgestürzt + + + Neuen Liveticker nebenan  😉


157
Kommentare

29. Mai 2012 um 12:06  |  88601

🙂


Tripeiro-Plumpe
29. Mai 2012 um 12:19  |  88603

blauweiß


mirko030
29. Mai 2012 um 12:20  |  88604

@Dogbert

MP muss sich in jedem Fall der Kritik stellen. Ich denke aber, dass er auch endlich mal die Verantwortung übernehmen sollte. Das einzige was MP bis jetzt macht ist Bla Bla und nicht mehr.

Er versucht anderen die Schuld zuzuschieben, nur damit er sagen kann, dass er die Verantwortung übernimmt, nicht aufgibt und weiter macht. Sorry. Aber das ist nicht Verantwortung übernehmen das ist am Stuhl kleben. Nicht mehr und nicht weniger.


Wûnschenswert
29. Mai 2012 um 12:22  |  88605

Schonmal danke für den angekündigten Liveticker, auf euch ist ebend verlass!


Tripeiro-Plumpe
29. Mai 2012 um 12:24  |  88607

Ich geh heute abend nicht hin! Dieses gesültze von MP, ist genauso eine Farce wie die Sache mit dem DFB!

DAS SYSTEM IST DER FEHLER


Tripeiro-Plumpe
29. Mai 2012 um 12:25  |  88608

DAS RESULTAT IST DAS ERGEBNIS


29. Mai 2012 um 12:31  |  88610

An den Entscheidungen in den letzten drei Jahren waren immer mehrere Menschen beteiligt. Ja, Michael Preetz muss Verantwortung übernehmen. Und genau das tut er. Alle Mitentscheider sollten dies auch tun und ihren Teil an den Entscheidungsprozessen offenlegen.
Die Spannung steigt.


29. Mai 2012 um 12:35  |  88611

P.S.: Ich bin kein Freund von Herrn Bohmbach.
Ich hätte gern einen neuen Pressesprecher,
der gleich noch Herrn Preetz die Arbeit mit den
Medien abnehmen darf.


Dogbert
29. Mai 2012 um 12:40  |  88613

@mirko030

Wir sind uns ja bzgl. der Bewertung des Wirkens von Herrn Preetz einig. Es stellt sich halt die Frage, wie es künftig weitergehen soll. Voraussetzung dafür ist ein offener Umgang mit Kritik auch im Bezug auf Herrn Preetz.

Wenn es nach mir ginge, hätte er erst gar nicht in diese Position gelangen dürfen. Unter dem Sonnenkönig konnte er sich nicht entwickeln.

Ich hatte mich schon zu DH’s Zeiten dafür ausgesprochen, daß Preetz sich erstmal in einem überschauberen oder wenigstens geordneteren Umfeld ausprobieren sollte anstatt in Berlin sechs Jahre abzusitzen.

Auch wenn ich nicht viel auf Bewertungen von außerhalb gebe (weil den meisten die nötigen Einblicke für eine faire Beurteilung fehlen dürften), wurde er nicht einfach so aus schlechter Laune zum schlechtesten Manager der Bundesliga gekürt.

Es fehlt ihm einfach noch das nötige Rüstzeug, um in einem Krisenverein erfolgreich zu bestehen.

Nicht von ungefähr wird doch gerade hier gefordert, daß er jemandem benötigt, der ihn in einigen Bereichen entlasten könnte.

Vielleicht böte sich Hertha-Sympathisant Reiner Calmund dafür an? Leider ist der schon ehrenamtlich in Dresden engagiert.


Abseitsfalle
29. Mai 2012 um 12:41  |  88614

Wird ein spannender Tag. Bin mal gespannt, ob schon Personalentscheidungen für die kommende Saison (Abgänge, etc.) bekannt gegeben werden.


Wûnschenswert
29. Mai 2012 um 12:41  |  88615

@Leuchtfeuer
Wo übernimmt Preetz denn Verantwortung? Für mich fängt Verantwortung erst dann an, wenn man auch Konsequentzen zieht und das als erstes bei sich selbst. Ich habe Preetz als Spieler verehrt, aber blauweißes Blut allein macht noch keinen guten GF Sport, Medien und Kommunikation. Ich lasse mich aber gerne auf einen Deal ein, z.B. wenn mir WG offenlegt, warum er sein Schicksal an das von Preetz knüpft und an ihm festhalten will. Ein schnödes „Weil er der beste für Hertha BSC ist!“ reicht mir nicht…


29. Mai 2012 um 12:43  |  88616

Ein Neuanfang kann nur glaubwürdig mit einem neuen Geschäftsführer Sport kommuniziert werden. Ich fürchte, mit Preetz heißt es in der nächsten Saison im Olympiastadion: „Macht Euch bereit für Berlins Fußballteam Nr. 2…“


29. Mai 2012 um 12:44  |  88617

Auch für mich liegt die Spannung mehr bei den
künftigen Neuverpflichtungen. Mal sehen, ob sie
bereits heute Abend Spieler aus dem Hut zaubern.


L.Horr
29. Mai 2012 um 12:54  |  88618

apollinaris // 29. Mai 2012 um 12:15

>>>Das durchsichtige Taktieren von Gegenbauer als “demokratisch offen” zu bezeichnen wie @Horr..na ja…da gehe ich nun wirklich nicht mit und treibt mir ein Grinsen in´s Gesicht.<<<

…. @Apo ,
erklär mir mal warum Gegenbauer´s konkrete Ansage :
"Wenn mit mir dann nur MIT Preetz !" ,
weniger demokratisch ist ,
als die Ansagen einiger Kandidaten :
"Wenn mit mir dann nur OHNE Preetz !" es wohl sind ?
😉


29. Mai 2012 um 12:54  |  88619

@Wünschenswert: Danke, Sie sprechen mir aus der Seele: Aus meiner Sicht gibt es nicht nur die Konsequenz den Verein zu verlassen. Mit der Verpflichtung von JLu hat er bereits einen ersten Schritt getan. Einen Trainer mit Perspektive und einem Zweijahresvertrag, wegen des finanziellen Risikos. Die Langfristigkeit wollte er auch mit Babbel haben, nur der eben am Anfang auch und nach einem Jahr nicht mehr. Wer konnte das ahnen?

Fallen Ihnen noch andere Konsequenzen ein, ausser entlassen? (nicht als Vorwurf zu verstehen bitte, sondern als ergebnissoffene positive Frage)

Warum WG an Preetz so hängt, weiss ich auch nicht.

Gruß Leuchtfeuer


Blauer Montag
29. Mai 2012 um 12:57  |  88620

Toi toi toi HERTHA ❗

Behalte den Kopf oben und triff die richtigen Entscheidungen für die kommende Saison. Dazu habe ich folgende Frage: Welche Zuschauerzahlen hat HERTHA in der Zweitligasaison 2010/11 erreicht?


Freddie1
29. Mai 2012 um 12:58  |  88621

@leuchtfeuer: glaube nicht, dass heute Neuverpflichtungen vorgestellt werden. Man hatte doch gar keine Zeit sich darum zu kümmern (Prozess in FFM). Einzig der neue Trainer dürfte zugegen sein.
@l.horr: dieses „demokratisch/nicht-demokr“ versteh ich auch nicht


Tripeiro-Plumpe
29. Mai 2012 um 13:00  |  88622

@BM

auf jeden Fall den Rekord eingestellt von Köln oder so…
43000 im Schnitt (ca. Angaben)


mirko030
29. Mai 2012 um 13:02  |  88623

@Dogbert

Das sehe ich auch so, obwohl ich mich damals noch nicht wirklich mit dem Thema MP beschäftigt habe, da eine Ablösung von DH und der für mich einhergehenden Übergabe der Aufgaben an MP nicht so absehbar gewesen ist. Auch hatte ich gehofft, dass es bei Hertha so vollzogen wird, wie es beim FC Bayern durchgeführt wurde.

Hertha benötigt auf diesem Posten m.E. einen erfahrenen Manager und keinen Neuling.


29. Mai 2012 um 13:03  |  88624

@Feddie1:
Ich habe die leise Hoffnung, das hinter den Kulissen bereits gearbeitet wurde. Und das nicht nur an der Gerichtsverhandlung. Herr Preetz ist ja eher dafür bekannt, dass er die Neuverpflichtungen ruhig und unauffällig tätigt. Zumindest das finde ich eine gute Eigenschaft.


Tripeiro-Plumpe
29. Mai 2012 um 13:04  |  88625

@Leuchtfeuer

ja, einen Witzinarek, hat er still und leise verpflichtet – wow


29. Mai 2012 um 13:07  |  88627

@tri: Das stimmt und Friend
nicht vergessen. Auch der war ein Griff ins K…
Und wer war aus Deiner Sicht
eine Verstärkung?
Gruß


mirko030
29. Mai 2012 um 13:08  |  88628

@Leuchtfeuer

Das ist sicher eine gute Eigenschaft. Nur muss er dann auch die Spieler holen, welche zu Hertha und dem Mannschaftsgefüge passen. Und das ist Ihm nicht gelungen.


Tripeiro-Plumpe
29. Mai 2012 um 13:09  |  88629

Also mit Lasso, das war ein guter Griff aber dann hört es schon leider auf. Klar Kraft guter TW aber meiner Meinung, noch zu viele Fehler aber der is ja noch jung 😉


Blauer Montag
29. Mai 2012 um 13:11  |  88630

Danke @T.P.
der Zuschauerrekord in der 2. Liga ist schwer zu toppen. Aber HERTHA steigt ja diesmal wieder in den Wettbewerb mit Köln und K’lautern ein. Viekkeicht geht das was …


29. Mai 2012 um 13:11  |  88631

@mirko: Und waren da nicht auch die Trainer beteiligt. Und hätte er sagen sollen: „Trainer den bekommst Du nicht, auch wenn Du von ihm überzeugt bist“

Ich weiss nicht wer welche Spielerentscheidung getroffen hat. Nur Preetz war es sicher nicht allein.


mirko030
29. Mai 2012 um 13:15  |  88632

@Leuchtfeuer

Ja die waren auch beteiligt. MP muss aber abwägen, ob der Trainer den Spieler erhält oder nicht. Das muss er ja auch, wenn die finanziellen Bedingungen nicht gegeben sind.

Weiterhin muss er den Überblick behalten, ob der/die Spieler auch in das Spielsystem passen. Hertha kann ja nicht bei jedem Trainerwechsel die halbe Mannschaft auswechseln.

Und die Trainer wurden ja von MP zur Verantwortung gezogen. Das ist der kleine aber feine Unterschied.


sunny1703
29. Mai 2012 um 13:15  |  88633

@Lenz

Weil es nicht nur Schwarz und Weiß gibt. Es gibt Lösungen dazwischen. Ich hoffe, dass Gegenbauer,aber diesen Druck nur ausübt,um ein möglichst starkes präsidium seiner Wahl zu bekommen.
Wirft er hin, sollte das nicht der Fall sein, ist es aber für mich eher ein zeichen von Schwäche. Verantwortung gegenüber dem Verein nur mit Vasallen umgeben, das kann jeder.

lg sunny


Exil-Schorfheider
29. Mai 2012 um 13:20  |  88635

Blauer Montag // 29. Mai 2012 um 12:57

Dazu habe ich folgende Frage: Welche Zuschauerzahlen hat HERTHA in der Zweitligasaison 2010/11 erreicht?

http://www.lmgtfy.com... 😉


Tripeiro-Plumpe
29. Mai 2012 um 13:27  |  88636

Och nöö, der hat vollestes Vertrauen – klasse, dann kan man ja heute abend wirklich zu hause bleiben


29. Mai 2012 um 13:30  |  88638

Ich sehe leider nicht, dass es sich beim Abstieg um einen „Betriebsunfall“ handelt.


Freddie1
29. Mai 2012 um 13:30  |  88639

Ey, voll undemokratisch dieser Luhukay.
Will er doch mit Preetz zusammen arbeiten.
😉


berlinjuli
29. Mai 2012 um 13:38  |  88640

@ tripeiro:
was meinst du mit den 43.000 in Köln?

@Leuchtfeuer:
bin ganz bei dir, was Herrn Bohnbach für seinen Job qualifiziert, entzieht sich meiner Kenntnis.
Vielleicht erwarte ich als Laie auch zuviel, aber ein bischen Charisma und positive Ausstrahlung wären ja nicht schlecht.

@ub
Ja, Hertha ist Zweitligist. Wir haben vor Gericht
verloren, da wird sich nichts mehr dran ändern.

Auch wenn ich mal die Konkurrenz lobe:
Im Tagesspiegel ist ein schöner Kommentar zu Herrn Preetz.
http://www.tagesspiegel.de/sport/hertha-bsc-blau-weisses-blut-reicht-nicht/6682096.html

Setzt sich sehr sachlich mit seinen (fehlenden) Erfolgen auseinander.

Au backe, ohne Gegenbauer droht das Chaos, und mit Gegenbauer droht die Preetz´sche Weiter-Wurschtelei.

Zum Glück brauche ich heut Abend nicht abzustimmen. Möchte nicht in der Haut der Mitglieder stecken.

Der einzige Lichtblick:
Der Trainer scheint sein Fach zu verstehen. Die letzten 3 erfolgreichen Jahre waren sicherlich kein Zufall.


Dan
29. Mai 2012 um 13:43  |  88641

@berlinjuli // 29. Mai 2012 um 13:38

Also meine Haut sitzt, ich fühle mich nach meiner Entscheidungsfindung wohl. Ich gehe wie immer ganz entspannt hin. 😉


mirko030
29. Mai 2012 um 13:43  |  88642

Ob MP ihm auch gesagt hat, dass er beim kleinsten Gegenwind umfällt und den Trainer entlässt, mit der Begründung es war ein Fehler und dazu steht er?


Stehplatz
29. Mai 2012 um 13:45  |  88643

Wird Gegenbauers Erpressung Erfolg haben und werden die 30 Silberlinge für Preetz angenommen? Preetz hat die winzige Chance, wenn er alles offen legt was die Mitglieder wissen wollen und einen sehr überzeugenden Plan. Sonst sollte er nicht nur Verantwortung tragen sondern endlich Konsequenzen ziehen!


HUKL
29. Mai 2012 um 13:48  |  88644

Hertha, heute ist wirklich ein besonderer Tag!

Auch als Nicht-Hertha-Mitglied war es schon interessant, in den letzten Wochen besonders das Fanverhalten Eures Clubs in Berlin und auswärts sowie die völlig unterschiedlichsten Meinungen nach den letzten Spielen dieser Saison hier auf dieser Seite nachzulesen.

Bekanntlich steht Euch heute ein ganz besonderer Abend bevor, wo die Weichen für die Zukunft gestellt werden und welche Leute auf der Kommandobrücke die volle Verantwortung übernehmen sollen. Doch noch vor dem Ergebnis melde ich meine Bedenken an, dass ein glücklicher Neustart erfolgen kann. Die Meinungen sind bereits im Vorfeld einfach zu unterschiedlich!

Wenn man etwas erreichen will, muss der Trend auffällig in eine Richtung gehen. Nur so ist Stärke zu erreichen. Deshalb mein Tipp:

Nach der erfolgten Wahl sollten die Leute mit einer anderen Meinung für eine gewisse Zeit, anders, als nach erfolgten Wahlen in der Politik, sich meinungsmäßig einfach einmal zurücklehnen und nicht gleich wieder stänkern! Die mehrheitlich gewählten Führungsleute sind demnach zu akzeptieren. Sonst wird es mit dem Neuanfang und dem sofortigem Wiederaufstieg nichts, denn da muss Vieles stimmen!

Der vergangenen Saison nachzutrauern, hilft auch nicht weiter, obwohl es bekanntlich einfacher war, eine Klasse zu halten, statt mit einer völlig noch unbekannten und nicht eingespielten neuen Truppe in der Tabelle unbedingt möglichst ganz oben stehen zu müssen, um wieder das leichtfertige Verpasste schnell wieder rückgängig zu machen.

Ob ein nächster juristischer Versuch gestartet werden soll, zeigen die bereits erfolgten Umfragen wohl eindeutig….

Für eine fußballerisch erfolgreiche Zukunft-
viel Erfolg aus Thüringen!


Tripeiro-Plumpe
29. Mai 2012 um 13:48  |  88645

@berlinjuli

lesen junge, lesen


L.Horr
29. Mai 2012 um 13:48  |  88646

…. @berlinjuli ,
wenn wie in deinem Tagesspiegel-Link dort behauptet wird ,
„Das im Frühjahr ganz Deutschland Hertha wegen der Rehagel-Verpflichtung ausgelacht hat“
und
Skibbes sechswöchiges Engagament 750.000 € gekostet hat ,
dann fehlen dort zur Sachlichkeit für meine Begriffe wesentliche Sachkenntnisse , egal nun gewollt lanciert oder um den tendenziellen Tenor auszuschmücken .


Dan
29. Mai 2012 um 13:56  |  88647

@Stehplatz

Hat er das nicht schon mit dem Plan bzw. seine Vorstellungen?

sofortiger Aufstieg, J-Lu wegen offensiven Fußball vorallem zuhause, zwei Co Trainer für J-Lu wovon einer das Bindeglied zwischen Jugendspieler / Jungprofis und dem Chefcoach ist um den „Durchstich“ Jugendbereich -> Profis zu verbessern.

Denke Profile für Spieler die zu Hertha kommen, wurden ausgelotet nur noch nicht kommuniziert. Dürfte aber ein erhöhter Disziplinlevel und Laufbereitschaft gefordert sein. 😉


Unaufgeregter
29. Mai 2012 um 13:57  |  88648

Ich verstehe die Aufregung darüber, dass Gegenbauer auf Preetz besteht nicht. Ich sehe die Kritikpunkte an Preetz auch, aber es ist doch auch verständlich, dass Gegenbauer sagt er macht nur weiter, wenn er sein Konzept umsetzen kann, wenn er mit den Leuten zusammenarbeiten kann, die er sich dafür vorstellt.

Was mir in der Ganzen Diskussion fehlt ist eine echte Alternative zu Preetz. Es wird immer wieder verlangt, dass er “Verantwortung übernehmen soll”, was gleichgesetzt wird mit einem Rücktritt. Eine andere Form Verantwortung zu übernehmen kann aber auch sein die Strukturen aktiv zu ändern, statt einfach nur aufzugeben. Was Preetz bräuchte wäre einen Beraterkreis. Warum soll er die sportlichen Entscheidungen alleine Treffen? Was gebraucht wird ist einen Sport-Manager der die Fäden in der Hand hält und im Zweifelsfall auch das letzte Wort hat, aber wenn er klug ist ein Gremium von Leuten aufbaut, die ihm zuarbeiten. In so einen Kreis könnte man bestimmt auch einige der Kritiker einbinden und die ganze Konfrontation in konstruktive Energie umsetzen, statt immer nur zu fordern dass MP gehen soll und WG nicht an ihm klammern darf.

Wer die Arbeit macht, hat auch das Recht entscheidungen zu treffen. Wenn WG an MP festhält kann Hertha sich überlegen, ob sie dieses Konzept so annimmt oder nicht. Unabhängig davon sollte MP sich überlegen, ob er nicht den Schritt nach vorne macht und die Kritiker sinnvoll einbindet.


Blauer Montag
29. Mai 2012 um 13:58  |  88649

Trainingsauftakt ist am 24. Juni…. hoffentlich schon mit wesentlichen Teilen des Kaders. Ich fänd’s chaotisch, wenn bis Ende August weiter am Kader gebastelt wird. Na gut, einen Einkauf á la Ramos heiße ich auch am 30 August 2012 noch willkommen.


Dan
29. Mai 2012 um 13:58  |  88650

OT @Freddie1

„An Tagen wie diesen…“ gibt es kein Grau nur schwarz oder weiß.

@sunny
nicht aufregen ist ein Insider. 😉


Exil-Schorfheider
29. Mai 2012 um 13:59  |  88651

apollinaris
29. Mai 2012 um 14:00  |  88652

also, @Lenz: wie oft soll ich denn eigentlich noch betonen, dass mir die Gegenposition genauso wenig bringt?-Hört denn niemand mehr zu? Gibt´s nur noch Schwarz/Weiss?
Ich empfehle einen guten RAW-Konwerter-der schaffft´s am Besten, die verschiedenen Graustufen herauszuarbeiten 😈
@pumpe: …“Das Resultat ist das Ergebnis“,..ach?..und der Schimmel, der ist weiss, wa?


kczyk
29. Mai 2012 um 14:01  |  88653

kritik ist die beurteilung einer handlung, möglichst unter einbindung was der kritisierte wie hätte besser machen können.
ich lese meist still in diesem blog. bisher las ich kritik an MP überwiegend als tadel, was mir als kritik zu dünn ist und letztlich nur offenlegt, dass der kritiker kritik allein der kritik wegen übt.

was genau werfen die kritiker dem MP vor ?
die öffentliche unruhe nach der demission favre. was wissen wir in dieser sache wirklich, ausser, dass LF – nach seiner eigenen aussage – ausgebrannt war. mir ist nicht offenkundig geworden, dass MP wirklich nachgekartet hat.
die öffentliche unruhe nach dem abgang MB. mir ist nicht bekannt, dass MP nachkartete.
oder ist es die allgemeine unzufriedenheit darüber, dass nicht öffentlich wurde, warum MB sich von Hertha abseilte ?
soweit ich es erkennen kann erscheint mir MP ein fairer partner.
im rahmen der eingeschränkten wirtschaftlichen freiräume ist seine transferpolitik nicht wirklich zu kritisieren.

zu kritisieren ist ausschließlich die haltung der mannschaft in der kompletten rückrunde. welchen einfluss hatte MP hierauf ? hatte er möglichkeiten, hier positiv einzuwirken?
nicht einmal der stellvertreter des fussballgotts, rehhagel, konnte diese mannschaft – die in der hinrunde noch ordentlich spielte – wirklich trainieren und erfolgreich ausrichten. offensichtlich hat sich ein vermeintliches gen zu einem toxischen virus mutiert.

sollte in der kommenden saison 12/13 die mannschaft nach der hinrunde abgeschlagen auf einem platz im niemansland der tabelle stehen, wird WG mit sicherheit die reißleine ziehen (müssen).

dann erst wird es für mich wirklich spannend.


apollinaris
29. Mai 2012 um 14:03  |  88654

übrigens: wenn jetzt die Verpflichtung eines Trainers (diesmal Luhu) für den Plan und die Seriösität des managers stehen soll, muss ich schon wieder (extrem) breit grinsen…


Dan
29. Mai 2012 um 14:04  |  88655

@apollinaris // 29. Mai 2012 um 14:00

RAW-Konverter? Ist das ein neuer Wrestler oder Titel? 😉

Wann biste heute da oder versteckste Dich wieder?


apollinaris
29. Mai 2012 um 14:06  |  88656

@ksyk: aha, mal abgesehen davon, dass du anscheinend ne Menge nicht gelesen hast ( ich denke da an das A-Z von hurdi und dergl), lese ich bei dir umgekehrt nicht heraus, was und warum nun der Kandidat Preetz der geeigneteste Kandidat sei. Wo bleiben deine Begründungen? Oder ist deine tik an die Kritiker vielleicht nur-wie nennst du es- etwas „zu dünn“? 💡


schönling
29. Mai 2012 um 14:06  |  88657

@ apo

Preetz hat den Jos doch nur geholt, weil er weiss dass dieser auch gern mal von selbst hinschmeisst.
Läuft es also nicht nach Plan, wird Preetz alles menschenmögliche tun damit er eben von sich aus hinschmeisst, somit wäre Preetz fein raus und kann sich wieder hinstellen „Wir wollten ja Kontinuität“

Natürlich nicht ganz ernst gemeint …


L.Horr
29. Mai 2012 um 14:07  |  88658

… sorry @apo ,
es gibt nur Schwarz/Weiss weil ich die Grautöne beim besten Willen noch nicht erkennen konnte.

Die einen nur mit Preetz , die anderen nur ohne Preetz .
Mehr habe ich bisher nicht wahrgenommen , daran muß man sich bei der Wahl orientieren .

Das ist wenig aber immerhin ´ne klare Positionierung der Kandidaten.


apollinaris
29. Mai 2012 um 14:08  |  88659

@dan: ich habe gerade Thea überreden können, früher zu kommen-ich trudle demnach ziemlich pünktlich ein-ich melde mich ca 19:30-vorher muss ich meinem Hobby nachgehen 😀
Raw-Konverter..weisst du ja, was das ist, den Rest klärt für den Rest bei Interesse google auf 😀


apollinaris
29. Mai 2012 um 14:09  |  88660

@schönling: aber durchaus realistisch geflachst 😀


mirko030
29. Mai 2012 um 14:18  |  88661

@kczyk

Die Tranferpolitik kann/muss eben doch kritisiert werden.

Es wurde in der letzten Sommerpause kein weiterer Stürmer verpflichtet, in der Winterpause wurde trotz der Verletzungen kein weiteren IV verpflichtet. Das OM wurde nicht verstärkt, dafür aber das DM (m.E. wäre das nicht notwendig gewesen). Es wurde kein weitere AV verpflichtet.

Also ich sehe das schon so einiges, was kritisiert werden darf/muss.


Freddie1
29. Mai 2012 um 14:19  |  88662

@dan: OT Hoffentlich aber nicht soo chaotisch. Mit gerichtlichem Nachspiel.
BTT: bin auf die Worte des neuen Trainers gespannt. Ist ja eher ein ruhiger und wird sicherlich nicht so mitreißend (kalkulierend?) wie MB bei seiner Vorstellung vor zwei Jahren sein.


decon
29. Mai 2012 um 14:19  |  88663

Mal eine ganz andere Frage, wo macht es eigentlich am meisten Sinn auszusteigen (fahre mit den Öffentlichen) um zum Saal 1 im ICC zu kommen? 😀


Better Energy
29. Mai 2012 um 14:22  |  88664

Mit der S-Ringbahn bis Messe Nord/ICC und dann den Ausgang auf der anderen Straßenseite nehmen… 🙂


pax.klm
29. Mai 2012 um 14:26  |  88665

Für mich bedeutet Verantwortung zu übernehmen nicht zwangsläufig „seinen Hut zu nehmen“!
Es bedeutet vielmehr gründliche Analyse, intern und extern und Evaluation der Ziele und der Einrichtung(en) –> GF, GSt, Mitarbeiter, Akademie usw!
Dann sollte (am Besten schon heute) die neuen Ziele führend formuliert werden inkl einem Arbeitsplan für die einzelnen Mannschaften oder Arbeitbereiche, von der Profimannschaft runtergebrochen bis zu den kleinsten!
Mache denen gerne ein paar Vorschläge wie so was aussehen kann…


cburger
29. Mai 2012 um 14:28  |  88666

@mirko030
In der Winterpause wurde mit Felix Bastians sehr wohl ein Links- und Innenverteidiger verpflichtet


Polyvalent
29. Mai 2012 um 14:31  |  88667

@decon, mit besten Grüßen von Werner Gegenbauer

Bist Du für Gegenbauer/Preetz: S-Bahnhof Messe Nord
Bist Du gegen Gegenbauer/Preetz: S-Bahnhof Köpenick


mirko030
29. Mai 2012 um 14:35  |  88668

@cburger

Zum einen ist Bastians ein LV und wenn ich mich nicht Irre, sind IV ausgefallen. Und zum anderen, sind in Person von Franz und Mija zwei gestandene Profi ausgefallen, welche auch noch Führungsqualität hatte. Ein Bastians kann diese Lücke wirklich nicht füllen. M.E. war es ein sehr schlechter Transfer von MP gewesen, wenn man nach den Leistungen in der Rückrunde geht.


decon
29. Mai 2012 um 14:37  |  88669

@Better Energy

Danke, bin so selten da in der Nähe.


mirko030
29. Mai 2012 um 14:37  |  88670

Lell sollte eine kräftige Strafe vom Verein aufgebrummt bekommen, dafür das er 3 mal unentschuldigt gefehlt hat.


Stehplatz
29. Mai 2012 um 14:40  |  88671

@dan
so langsam sollte man verstanden haben das ein neuer trainer kein plan oder konzept bedeutet sondern eben NUR ein neuer trainer ist. siehe ff, ms oder or…


Jorschdorfer
29. Mai 2012 um 14:40  |  88672

Jeder trägt wohl für sein Tun und Handeln ob geschäftlich oder privat die Verantwortung, auch und das steht jawohl außer Frage, MP, Punkt.
Es gibt keinen anderen, der an diesem und dem vorherigen Misserfolg, was für ein blödes Wort, die Verantwortung tragen kann. Ihm oblagen die Trainer- und Spielersuche. Ein Unternehmer, ein Jurist oder wer auch immer im Vorstand, konnte seinen Vorschlägen nichts entgegensetzen, mit was für einer Argumentation denn auch? Keiner von Ihnen hat doch den Sachverstand um einen geeigneten Kandidaten (Trainer, Spieler) im Lande zu finden. Sie waren seinen Argumenten, welche er auch immer bei der Entlassung bei LF, MB, und bei der Vorstellung von FF, MS etc. hatte, auf Gedeih und Verderb ausgeliefert.
Welche Begründung gab es für eine „Nicht Verpflichtung“ von RR? Nur eine, „ich dulde keine Götter neben mir“ und schon gar keine mit Sachverstand.
Jos Luhukay, und hier lehne ich mich ganz weit aus dem Fenster, wird ebenfalls in Berlin scheitern.
Unser Verein braucht Leute mit Sachverstand, natürlich jeder auf seinem Gebiet, aus Berlin. Einen Trainer und einen Mager die den Verein, die Menschen, unser Verhalten, unser Denken und Handeln, unsere Berliner Kultur kennt und der genau weiss, wie wir Ticken und genauso lebt. Auch mal eine große Klappe hat aber das Herz am rechten Fleck trägt.
Ein Konzept für unseren Verein erarbeitet nach dem gelebt, gearbeitet und gespielt wird von der F-Jugend bis zur 1.Manschaft.
Eine Philosophie entwickelt nach dem Motte „icke dit sind wir und wir sind Berlin“.
Für MP kann es heute Abend nur heißen „Gute Nacht Freunde, es wird Zeit für mich zu gehn. Was ich noch zu sagen hätte, dauert eine Zigarette …“.
Und danach gilt, alle bis dato getroffenen Entscheidungen in Frage zu stell, zu Überdenken und zu Überarbeiten.
Obwohl ich den Richterspruch vom DFB nicht nachvollziehen kann, (dreht sich das Spiel zu Ungunsten deines Vereins, Zuschauer auf den Platz macht doch nichts) keine weitere Instanz anrufen, da unser Ruf bundesweit schon reichlich ramponiert ist. Aufpassen, evtl. gehen Sponsoren verloren.
Ab heute Abend kann es nur noch heißen, ab jetzt alles richtig machen. Ansonsten heißt es bald, ach schade Hertha

26.09.1969


Ben
29. Mai 2012 um 14:45  |  88673

@cburger: Dein Ernst ? Bastians ? Winterpause ? Der kam doch nur noch, weil die Abwehr dann endgültig ins Schwanken geraten ist. Bundesliganiveau hat der nicht und war für den Sommer vorgesehen.

Preetz hat für die Rückrunde nicht reagiert !


Becks
29. Mai 2012 um 14:49  |  88674

Na Herr Hopp hat doch gute Kontakte zum DFB, da wird Lell´s Strafe nicht allzu hart ausfallen…*würg


herthabscberlin1892
29. Mai 2012 um 14:51  |  88675

@ub:

Mensch, wenn Du heute nicht so viel zu tun hättest, würde ich Dich glattweg fragen, ob einer Deiner Kollegen weiß, in welchem Berliner Hotel Bruce Springsteen wohnt.

Dann könnte ich backstreets29 und mir ein Autogramm holen.


mirko030
29. Mai 2012 um 14:54  |  88676

@Becks

Aber die Strafe von Hertha sollte umso höher sein.

Übrigends, sollte von Lell die Strafe vom DFB nicht so hoch ausfallen, kann Hertha bei Niemeyer und Kraft ebenfalls auf geringe Strafen hoffen.


hurdiegerdie
29. Mai 2012 um 14:55  |  88677

Ich bin heute total entspannt.
Ich kann ja eh‘ nichts ändern, weil ich nicht wählen kann. Ich verlasse mich auf die Leute wie @Dan und andere, die Ahnung haben.

Was mich interessieren würde, wäre eine Begründung, warum man nicht weiter prozessiert. Hier gäbe es gute Gründe, die ich aber nicht kenne. Einer wäre, dass das Schiedsgericht nur formale Fehler der anderen beiden Verhandlungen prüft. Dann wäre es wirklich sinnlos weiterzumachen.

Hätte das Schiedsgericht jedoch eine andere Kompetenz (also nicht nur entweder Fortuna oder Hertha), dann würde ich weitermachen.

Ansonsten bin ich nur ein Kritiker, der Kritik der Kritik wegen übt, und das bleibt mir ja auf jeden Fall erhalten. Entweder gibt es ein Chaos-Präsidium oder Preetz bleibt. Warum kommt mir seit Tagen immer Ton, Steine, Scherben in den Sinn? Ich bin nicht frei und ich kann nur wählen…. und nicht mal das kann ich.


29. Mai 2012 um 15:04  |  88678

Es spricht in meinen Augen nicht gegen Luhukay wenn er den seit Monaten vorhersehbaren Abstieg als „Betriebsunfall“ klassifiziert. Auch „sofortiger Wiederaufstieg“ und „..am liebsten Platz 1 oder 2“ halte ich für reine Phrasen zur Beruhigung damit man sich in Ruhe der eigentlichen „Mission“ stellen kann .. angesichts des Etats für die 2te Liga und den zu erwartenden finanziellen Einbußen die so ein Abstieg mit sich bringt wird’s ein knüppelhartes Jahr für die Hertha in Liga 2. Vergessen wir auch nicht die Landflucht die unter Herthas Nachwuchs eingesetzt hat (Kiesewetter, Strebinger und Ngankam alle for free weg), wie wird denn der Kader für den sofortigen Wiederaufstieg aussehen ? Kann mir beim besten willen nicht vorstellen wie das klappen soll. Vielleicht gibt’s ja hier im Liveblog noch die eine oder andere Info dazu. Obercool dass Du das machst btw ^^


kraule
29. Mai 2012 um 15:04  |  88679

Also ich glaube fest an die reinigende
Wirkung eines Gewitters.

Geht das heute Abend, wie ich vermute,
alles glimpflich ab,
dann werden sie
sich wieder sicher fühlen
-so schätze ich die
Charaktere ein-
und Nichts verändern!
Frei nach dem Motto:
siehste alles halb so wild…..
Nichts wird so heiß gegessen
wie es gekocht wird.

Wir brauchen aber eine Grundreinigung,
Herr Gegenbauer! Das sollten sie doch
von Berufswegen her schon erkennen!


cburger
29. Mai 2012 um 15:05  |  88680

@mirko030: Bastians kann sehr wohl auch als Innenverteidiger eingesetzt werden, wurde er übrigens auch in Freiburg.
Wenn ich mich richtig erinnere wollte Preetz die Verletzungslücke in der IV durch Michaël Ciani füllen. Scheiterte damals laut Blogpappies am damaligen Übungsleiter.
Das Bastians in der Rückrunde nicht das gebracht, was sich wohl alle erhofft hatten, ist wohl offensichtlich.

@Ben: In seiner Zeit in Freiburg hat er fast alle Begegnungen, die möglich waren mitgemacht. Könnte man als Indiz für BL-Tauglichkeit werten.
Bei Hertha hat er das allerdings meist vermissen lassen.


kraule
29. Mai 2012 um 15:07  |  88681

@cburger
Wollte….

Preetz soll nicht wollen, sondern machen!
Wollen kann ich auch 😉


Ben
29. Mai 2012 um 15:08  |  88682

@cburger: Freiburg war, wenn ich mich Recht erinnere, die Schießbude der Liga zu diesem Zeitpunkt! Das durfte ja dann bei uns weitergeführt werden.

Sorry @cburger: Ich bin einfach verbittert 🙂


ubremer
ubremer
29. Mai 2012 um 15:10  |  88684

@Tony,

wie wird denn der Kader für den sofortigen Wiederaufstieg aussehen ?

soweit sind JLu und der Manager noch nicht. Wer die Cotrainer sind, wie der Kader aussieht, das wollen sie in den nächsten Tagen in Klausur besprechen. JLu wusste aber bereits relativ gut Bescheid. „Vergangene Saison haben sechs, sieben Talente, die bei Hertha ausgebildet worden sind, gespielt, vielleicht einen Tick zu wenig. Für die ist es wichtig, dass sie jetzt ihre Qualität entwickeln und sich einbringen. Ich habe keine Angst, junge Spieler zu den Profis zu holen. Ich hoffe, dass wir nicht die Hertha-Talente aus den Augen verlieren.


mirko030
29. Mai 2012 um 15:12  |  88685

@cburger

Er kann kein IV spielen, wie man gesehen hat. Auch die Einstellung von Bastians war des öfteren mangelhaft. Das er in Freiburg auf das Abstellgleis gestellt wurde, sagt doch einiges aus. Für mich wäre er ein eindeutiger Verkaufkandidat.

Übrigends ist Niemeyer DM, hat IV gespielt und Holland ist auch DM und hat LV gespielt, aber beide um einiges besser als Bastians und mit mehr Einsatz.


Dan
29. Mai 2012 um 15:12  |  88686

@Stehplatz // 29. Mai 2012 um 14:40

So langsam sollte man verstehen, dass ein Trainer IMMER ein Teil eines Plans ist.

Sicherlich nicht eine feste Komponente, eines vereinsumspannendem Konzeptes.

Aber man könnte bei Kontuinität mit dem Trainer ein sportliches Konzept ausarbeiten, dass bei Erfolg auch unabhängig von Manager oder Trainer weiter existieren kann.


Freddie1
29. Mai 2012 um 15:21  |  88687

Bei den Absagen, die sich RR leisten kann, sollte man nicht glauben, dass er nicht zu Hertha kam, weil MP ihn nicht wollte. Ich denke, wir könnten uns ihn einfach nicht leisten.

http://www.kicker.de/news/fussball/intligen/startseite/569740/artikel_rangnick-sagt-auch-anderlecht-ab.html


Ydra
29. Mai 2012 um 15:22  |  88688

Jorschdorfer // 29. Mai 2012 um 14:40
Obwohl ich den Richterspruch vom DFB nicht nachvollziehen kann, (dreht sich das Spiel zu Ungunsten deines Vereins, Zuschauer auf den Platz macht doch nichts) keine weitere Instanz anrufen, da unser Ruf bundesweit schon reichlich ramponiert ist. Aufpassen, evtl. gehen Sponsoren verloren.

Nach dem Urteil gegen Hertha und den Diskussionen um das Trainingslager der Nationalelf hat sich der Ruf des DFB für mich endgültig erledigt. Die einzige Möglichkeit, die ich habe um das zu zeigen (auch wenn nur ich es merke), ist ein Boykott der DFB Sponsoren.


Ydra
29. Mai 2012 um 15:23  |  88689

hurdiegerdie // 29. Mai 2012 um 14:55
Ich bin heute total entspannt.

Alle können entspannt sein!
Es gab bereits nach dem letzten Abstieg Abwahlanträge gegen WG und obwohl diese gescheitert sind, wird immer noch Fußball gespielt und der Verein ist immer noch da. Egal wie es ausgeht, irgendwie geht es weiter. Ob alle damit glücklich sind, ist zu bezweifeln, aber das war vor 2 Jahren nicht anders.

hurdiegerdie // 29. Mai 2012 um 14:55
Hätte das Schiedsgericht jedoch eine andere Kompetenz (also nicht nur entweder Fortuna oder Hertha), dann würde ich weitermachen.

Das Bundesgericht hat Beeinträchtigungen festgestellt, diese aber nicht geahndet. Vielleicht ist es einem Schiedsgericht möglich ein Urteil zu fällen, das eben nicht das Ergebnis ändert, aber Hertha BSC eine andere Form der Kompensation (Schadenersatz) zugesteht?


Freddie1
29. Mai 2012 um 15:25  |  88690

Andi
29. Mai 2012 um 15:26  |  88691

ich kann heute abend leider nicht vor ort sein, denn mein arbeitgeber hat irgendwie arbeitszeiten eingerichtet, die das heute verhindern … eine bitte hätte ich an die heute anwesenden mitglieder … kann bitte ernsthaft die frage an MP gestellt werden, ob er sich bei verpflichtungen auch andere meinungen einholt … und zwar die der fans … die verpflichtung von skibbe war von anfang an von so gut wie keinem fan gewünscht … im gegenteil … alle haben die hände überm kopf zusammengeschlagen … die, die das nicht getan haben, haben gesagt „nun gebt ihm mal ne chance“ … was auch nicht FÜR einen skibbe spricht, sondern eher für „der typ ist ne pfeife, aber warten wir mal auf die überraschung“ … und BITTE bei der „abstimmung“ über die gerichtsverhandlung auch mal fragen,ob das ernst gemeint ist ? Also ein verein muss sich der sache schon alleine sicher sein, ob man weiter einspruch einlegt oder nicht … genau DAS ist nicht souverän und in keinster weise zeigt das, dass verantwortung übernommen wird … diese verantwortung wird dann nämlich nur weiter getragen …

im übrigen scheint das ja eine angenehme PK von Jos Luhukay gewesen zu sein … bei mir steht im Moment ein plus zeichen …


Freddie1
29. Mai 2012 um 15:29  |  88692

@andi: kann doch nicht dein Ernst sein, dass Laien (nix anderes sind wir alle hier) gefragt werden, ob XY kommt?


schönling
29. Mai 2012 um 15:32  |  88693

@ andi

Da widersprichst du dir aber ein wenig selbst.
Bei Spieler/Trainerverpflichtungen soll gefragt werden, bei der Verhandlung aber nicht ?


hurdiegerdie
29. Mai 2012 um 15:37  |  88694

@Ydra,
„Das Bundesgericht hat Beeinträchtigungen festgestellt, diese aber nicht geahndet. Vielleicht ist es einem Schiedsgericht möglich ein Urteil zu fällen, das eben nicht das Ergebnis ändert, aber Hertha BSC eine andere Form der Kompensation (Schadenersatz) zugesteht?“

Das ist ja genau meine Frage. Eventuell konnten die ersten beiden Instanz nur über Umwertung (also entweder es bleibt beim Ergebnis oder….) entscheiden, das Schiedsgericht aber einen Interessenausgleich (D-Dorf ist aufgestiegen und muss nicht nochmal ran; Hertha wird entschädigt und darf auch drinbleiben 😉 )

Ich habe mal sowas gelesen, allerdings auch „nur“ in einem Blog, von daher kenne ich den Wahrheitsgehalt nicht. Ich gehe aber davon aus, dass Schickhardt das weiss. Wenn dem so wäre, würde ich alle anderen Sorgen (schlechtes Image, geringe Wahrscheinlichkeit) beiseite schieben und es probieren. Die Urteile waren doch arg knapp, meine ich.

Aber ich weiss es nicht! Es klingt aber nach @UB so, als wenn das Thema vom Tisch sei.


Inari
29. Mai 2012 um 15:38  |  88695

Der sofortige Wiederaufstieg ist denke ich ausgeschlossen. Macht euch mal auf 5+ Jahre Zweite Liga gefasst.


Olles Alpaka
29. Mai 2012 um 15:39  |  88696

ich würde von einigen konstruktiven Kritikern, schlaue Sprüche Klopfern oder Nebenrednern gerne wissen:

1. den Mann oder Frau für Herrn Preetz
2. den Mann oder Frau für Herrn Gegenbauer

wenn diese Personen nicht mehr gesehen werden sollen, jetzt mal Butter bei die Fische und mitteilen wer an dessen Stelle treten soll. Auf die Ergebnisse bin ich mal gespannt, ich würde aber vorher darüber nachdenken oder der Ersatz die Beziehungen, finanziellen Backround und Verbindungen besitzt wie die grad Genannten…


hurdiegerdie
29. Mai 2012 um 15:40  |  88697

Weiss jemand, ob sich der Sport5-Vertrag bei Zweitliga unendlich verlängert oder wann wäre da Schluss?


apollinaris
29. Mai 2012 um 15:40  |  88698

@dan: man kann viel wollen; man viel sagen; man kann sogar viele Trainer einstellen..
Was zählt, ist das tasächliche Handeln: und das habe ich mir jetzt drei Jahre und etliche Trainer lang angesehen, einschl. zwei Abstiegen. Es gibt keinen besseren als Preetz-sagt WG. Ich frage: ist der besoffen?
..bis nachher…


apollinaris
29. Mai 2012 um 15:40  |  88699

@hurdi: alles, was ich bisher gehört habe ist, dass das Schiedsgericht inhalttlich nichts mehr entscheiden kann…


schönling
29. Mai 2012 um 15:46  |  88700

@ Schadensersatz

Ich kann mir nicht vorstellen dass man darauf Aussicht haben kann.
Man hat ja von Anfang an AUCH ein Wiederholungsspiel gefordert.
Dieses hätte aber nicht automatisch bedeutet dass wir weiter in Liga 1 spielen.
Ich glaube das ist so nicht machbar

Zumal Schickhardt erneut die Strategie komplett ändern müsste und man dadurch wohl noch unglaubwürdiger würde …


schönling
29. Mai 2012 um 15:47  |  88701

Die PK mit Luhu ist jetzt übrigens online bei HerthaTV.
Kostenlos!


Andi
29. Mai 2012 um 15:53  |  88703

ich finde nicht, dass ich mir wiederspreche 🙂 es geht mir nicht darum, dass wirklich eine abstimmung gemacht wird, was verpflichtungen angeht … sondern dass der informationsradius ein wenig erweitert wird … im nachhinein zu meckern und zu sagen „ich wusste es doch..“ das kommt ja ständig vor … darauf kann man ja nix geben … wenn es aber wirklich so ist, dass VORHER schon alle nur den kopf schütteln, dann muss doch da irgendwas dran sein, oder ? das gleiche gilt zum beispiel für ottl, der IMMER und IMMER wieder spielt und 90% der fans es auch da nicht verstehen können … die fans wollten ihn nicht mehr auf dem platz sehen … interessiert aber nunmal keinen … und das ist nicht einzig und allein die entscheidung des trainers …


Freddie1
29. Mai 2012 um 16:05  |  88704

@andi: zum letzten Satz. doch, es ist einzig die Entscheidung des Trainers.


Stehplatz
29. Mai 2012 um 16:07  |  88705

jlu ist nur ein weiterer trainer in den preetz seine hoffnungen setzt. funkel, rehagel und skibbe sind gescheitert. favre wurde vor die tür gesetzt. über causa babbel weiß man hoffentlich heute abend mehr.

das der plan wiederaufstieg heißt ist klar. egal ob da nun ein besenstiehl steht oder luhukay. da steht bisher kein plan und kein konzept hinter sondern der letzte strohhalm für preetz.


Andi
29. Mai 2012 um 16:07  |  88706

@Freddie so SOLLTE es sein … und so kann es in der außendarstellung ja auch wirken … ein fingerzeig von herrn preetz z.b. würde dem dann aber sicherlich gut tun …


Delann
29. Mai 2012 um 16:21  |  88707

@hurdie // 29. Mai 2012 um 15:40

Potsdamer Neueste Nachrichten, 09.05.2012

[…]Für die vorzeitige Verlängerung der Zusammenarbeit mit Sportfive von 2014 bis 2018 erhielt Hertha vor drei Jahren auf einen Schlag 25 Millionen Euro. Im Gegenzug bekommt Sportfive von allen aus der Vermarktung erzielten Einnahmen 20 Prozent – und zwar nicht nur bis 2018, sondern vielleicht sogar bis 2020. Durch Herthas Abstieg 2010 hat sich der Vertrag automatisch schon um ein Jahr, nämlich die Zeit in der Zweiten Liga, verlängert.
[…]

Der Vertrag mit Sport Five scheint sich jedes mal um die Anzahl der Jahre in Liga2 zu verlängern…


Delann
29. Mai 2012 um 16:21  |  88708

Nintendo Kevin
29. Mai 2012 um 16:21  |  88709

@ Tripeiro-Plumpe

Zu deinem Kommentar von vorhin:
Wer heute als Mitglied nicht zur Versammlung geht drückt sich genauso vor seiner Verantwortung wie MP!!!


Dan
29. Mai 2012 um 16:22  |  88710

@apollinaris // 29. Mai 2012 um 15:40

Aha, dann kannst Du also die Zukunft voraussagen? Oder ein Handlungsprofil aufstellen?

Ich habe bei sowas immer Schwierigkeiten.

Plan B Trainer:

Während Funkel unendlich bis zum bitteren Ende agieren durfte, flog Skibbe nach fünf Niederlagen.

Plan A Trainer:

Favre bekam die Papiere nach vier Monaten, Babbel bat nach 18 Monaten darum.

Plan C Trainer:

Beendete erfolglos und ruhig seine Tätigkeit.

Wie wird also nun J-Lu enden? Ich kann mir bestimmt 7 Szenarien vorstellen. Da bin ich dann bei MIB3 und ob Agent K nun das Trinkgeld gezahlt hat oder nicht. 😉

Bei der „besoffenen“ Gegenbauer Antwort fehlt mir immer irgendwie der Hinweis, dass er doch sowas wie zurzeit, zu diesem Zeitpunkt usw. sagte.

Naja ich finde es spannender, wenn man nicht schon weiß was kommen wird.

Wobei nach 18 Monate ist ja die statistische Mitte. Mist weiß ich es ja doch schon und J-Lu wird wie Babbel nicht verlängern. 😉


Exil-Schorfheider
29. Mai 2012 um 16:24  |  88711

Andi // 29. Mai 2012 um 15:53

Das gleiche gilt zum beispiel für ottl, der IMMER und IMMER wieder spielt…“

Was ja so nicht stimmt!
Der eine oder andere Trainer traf die Entscheidung, dass der momentan „most hated“-Sechser dann nicht mehr spielte!

Somit bin ich bei @freddie, dass es einzig und allein die Entscheidung des Coaches ist.


ubremer
ubremer
29. Mai 2012 um 16:29  |  88712

@Relegationsspiel-Wertung,

nun oben was zum Thema Hertha vs DFB 😉


hurdiegerdie
29. Mai 2012 um 16:31  |  88713

@Delann, danke,
aber ginge das dann immer so weiter, wenn Hertha nicht aufstiege? Das mit 2019 für den ersten Abstieg war mir bekannt, das mit 2020 für den jetztige Abstieg vermutete ich, aber irgendwann muss doch mal Schluss sein, oder etwa nicht?


Delann
29. Mai 2012 um 16:34  |  88714

@hurdie

Da sollte schon irgendwann Schluß sein. Kann man als Mitglied die Verträge einsehen? Wahrscheinlich nicht… Vielleicht gibt es heute Abend dazu eine Stellungnahme. Ich halte die Ohren auf.

Gruß,
Delann


Andi
29. Mai 2012 um 16:42  |  88715

Mich würde interessieren, wie die Verhandlungen der Berater mit anderen Vereinen ablaufen, wenn nicht feststeht, ob Hertha in Liga1 oder 2 spielt … ggf bei dem einen oder anderen entscheidend …


Dan
29. Mai 2012 um 16:43  |  88716

@hurdie

Soweit ich das noch im Kopf habe, war mal die Anfangsregelung, dass sich der auslaufende Vertrag 2018 um ein Jahr verlängert, wenn Hertha BSC in der normalen Vertragslaufzeit sich nicht für die CL qualifiziert.

Ich denke bei Abstiegen wird das noch Happen heftiger sein, man kann nur hoffen, dass da ein festes „endet spätestens 20xx“ drinsteht.


Andi
29. Mai 2012 um 16:43  |  88717

für die kommende Saison schlage ich übrigens mal ein Treffen vor, was hier abgesprochen wird .. wo wir uns ein Hertha Spiel gemeinsam angucken … auswärtssieg natürlich 🙂

ich weiß, dass die einen oder anderen sich ja ab und zu schon mal gesehen haben …


Exil-Schorfheider
29. Mai 2012 um 16:47  |  88718

Dan // 29. Mai 2012 um 16:43

„@hurdie

Soweit ich das noch im Kopf habe, war mal die Anfangsregelung, dass sich der auslaufende Vertrag 2018 um ein Jahr verlängert, wenn Hertha BSC in der normalen Vertragslaufzeit sich nicht für die CL qualifiziert.“

Ich bin der Meinung, dass die Textpassage hier neulich mal von @ub reingestellt wurde, dass sich der S5-Vertrag auch mit jedem Abstieg um ein Jahr verlängert, weil man nie davon ausging, dass man absteigen würde.

@Dan

Kann ich eigentlich meine Verzehrgutscheine auf Dich übertragen? 😉


Dan
29. Mai 2012 um 16:58  |  88719

@Exil-Schorfheider // 29. Mai 2012 um 16:47

Hatte gerade einen Schreck bekommen, weil „McFly-@ub“ schon wieder mit 17:15 in der Zukunft war.

Danke @exil, aber ich glaube die werden alle satt, so das es genug Restwürste gibt und in letzter Zeit haben wir mit den Dingern am Ende noch handeln können. 😉

Ich verabschiede mich mal schon für heute und ggf. gibt es ja Infos vom Sir, wenn er eine Steckdose findet, an die er herankommt. 😉


Delann
29. Mai 2012 um 17:02  |  88720

@Dan // 29. Mai 2012 um 16:58

Danke @exil, aber ich glaube die werden alle satt, so das es genug Restwürste gibt und in letzter Zeit haben wir mit den Dingern am Ende noch handeln können. 😉

Sollte das nicht ein Schlachtefest werden??! *wegduck*


anno1995
29. Mai 2012 um 17:07  |  88721

Offtopic

Das degewo-Banner hängt bei mir zum Teil im Content der Seite. Nervt!


hurdiegerdie
29. Mai 2012 um 17:11  |  88722

Hat S5 eigentlich Connections zur Rechtssprechung des DFB? 😈


Andi
29. Mai 2012 um 17:17  |  88723

einen verbesserungsvorschlag an die Blogpappies … könnt ihr nicht die neuesten Aktualisierungen an die obere Stelle setzen ? Das scrollen ist immer nen bisschen doof …


Treat
29. Mai 2012 um 17:28  |  88724

Okay – drücke ich mich halt mal wieder vor meiner Verantwortung. Das tue ich mir heute Abend nicht an, nicht einmal, um @Dan zu treffen oder die Fraktion der „Vernünftigen“ zu stärken. Außerdem dürfte @Dan ja ohnehin mit @Apo beschäftigt sein, da möchte ich mich gar nicht dazwischen drängen… 😉

Ich fürchte, dass man sich heute endlose Litaneien von Basismitgliedern eher überschaubarer intellektueller Strahlkraft anhören muss, darüber dass der Preetz voll scheiße ist und jetzt endlich mal ein Konzept vorlegen soll, darüber dass die Tickets in Liga Zwo jetzt hoffentlich billiger werden und dass endlich mehr Toiletten und ausreichend Helmfächer zur Verfügung stehen und das früher mehr Lametta war.

Es wird haufenweise populistische Sprüche und entsprechendes Gejohle und Gepfeife zu den mehr oder weniger gewitzten Vorträgen geben – und morgen gehen dann alle in die Verlängerung…

Nee, das überfordert mich momentan massiv, da habe ich schon genügend Stressfaktoren bei der Arbeit und gehe in der Zwischenzeit lieber selbst zum Dienst.

Wünschen würde ich mir, dass Gegenbauer Präsi bleibt und dass Preetz entweder ein nachvollziehbares Programm mit deutlichen, strukturellen Veränderungen vorstellen kann oder dass Gegenbauer sich alternativ damit anfreundet, mit einem anderen Manager Sport zu arbeiten. Ich hege noch immer Sympathien für Preetz, jedoch so gut wie kein Vertrauen mehr in ihn, das muss ich einräumen. Der Artikel von Herrmanns im Tagesspiegel fasst es leider ganz gut zusammen aus meiner Sicht, auch wenn der sich liest als hätte er Wort für Wort von @hurdie abgeschrieben, wenn der mal einen seiner sachlicheren Kommentare zur Situation abgibt… 😉

Ich bewundere ja @Dan und vergleichbare Mitstreiter für ihr Pflichtbewusstsein aber in diesem Falle bin ich mir sicher, dass die Entscheidungen, die getroffen werden, so oder so, mit oder ohne mein Mitwirken getroffen werden. Klar, wenn das jeder sagt… aber ich wähle ja sowieso nur, was @Dan mir rät, macht also keinen wirklichen Unterschied… 😉

Euch anderen trotzdem viel Spaß, ich geh derweil zum Tischtennis…

Heute Abend sehe ich hier noch mal rein, was so bis dato abgegangen ist – ich hoffe, meine Befürchtungen erweisen sich als unbegründet.

Blauweiße Grüße
Treat


Dogbert
29. Mai 2012 um 17:55  |  88725

Ich sehe dem ganz entstpannt entgegen. We sichon woanders hier schrieb, bin ich seit einigen Jahren kein Mitglied mehr und damit lebt es sich schon sehr viel entspannter.

Man gewinnt ein bißchen mehr Abstand und muß sich nicht über eine seit Jahren verfehlte Vereinspolitik ärgern.

Dürfen eigentlich nur die wählen, die auch anwesend sind? 4500 bis 6000 Leute präsentieren doch nicht den Verein.

Es ist schon völlig idiotisch, einen weiteren Versuch vor einer gerichtlichen Instanz vom Stimmungsbild der Mitglieder abhängig zu machen, aber berechtigte Diskussionen und dringende Fragen nicht zulassen zu wollen. (Das hatte bereits hier schon ein anderer User fesrgestellt.)

Ich weiß nicht, wie bei Hertha BSC Gegenpositionen und Meinungen überhaupt gesammelt und vorgetragen werden.

Übernimmt das einer der Präsidiumskandidaten, der die Argumente wohlvorbereitet und überlegt vorträgt?

Es macht sicherlich wenig Sinn, wenn sich einzelne Mitglieder zu Wort melden und nicht über die erforderliche Redezeit verfügen, um ihre Kritikpunkte zusammenhängend vortragen zu können.


Sir Henry
29. Mai 2012 um 18:28  |  88726

http://t.co/OgezGb0S

Mein erster Tweet. Funzt das?


Dogbert
29. Mai 2012 um 18:33  |  88727

Bei scheint es zu funktionieren.


moogli
29. Mai 2012 um 18:34  |  88728

@Sir
…das funzt 🙂


Links Aussen
29. Mai 2012 um 18:46  |  88729

wenn herr gegenbauer sein schicksal mit dem von michael preetz verküpft, dann hat das nichts mit demokratie zu tun. das ist ein schmierentheater.
man könnte es auch in die rubrik (erpressung) einordnen. – na ja wir werden sehen.

ich wünsche hertha bsc alles, alles gute
ha,ho, he


monitor
29. Mai 2012 um 18:52  |  88730

Quo vadis Hertha?

Alles in Frage stellen oder aus Fehlern lernen?

Gegenbauer: Scheint die kontroverse Diskussion nicht zu lieben, Motto: solange die anderen quatschen handele ich lieber! Ist aber eindimensional, denn kein Einzelner hat so viele gute Ideen wie Mehrere. Also, auch mal zuhören und nachdenken.

Preetz: Seit er Spieler und Trainer engagiert, erfährt man dann erst etwas darüber, wenn der Vollzug vermeldet wird. Bei Interviews wirkt er eher scheu. Charme und Charisma hat er wirklich nicht erfunden. Die Trainerentscheidungen waren z.T unglücklich, aber nicht komplett so doof, wie vielfach geschrien. Also raus aus dem Focus der Medien und im Hintergrund sachlich korrekt wirken.

Wie wäre es, wenn Axel Kruse mehr in die Kommunikation eingreift? Der hat dieses unverwechselbare authentische Berlinerische, ist Medienprofi und macht seine Sache m.E. erstaunlich gut!

Gebt Jos Luhukay einen 5 Jahresvertrag und die alleinige Zuständigkeit Spieler auszuwählen. Preetz wickelt dann, wenn möglich, die Vertragsverhandlungen ab, soll heißen, scheitert der Wunsch des Trainers an zu hohen Forderungen, geht es nicht. Spielen wir gegen den Abstieg Richtung 3. Liga gibt es eine Ausstiegsklausel für den Verein.

Und laßt Tretchok und Ante Covic weiter bei den Profis Tuchfühlung halten. So wie Gerland bei den Bayern.

Bombach, Heine u. a., deren Wirken ein gewisses Maß an Effektivität vermissen lassen, geben den Herthinho! 😉


monitor
29. Mai 2012 um 18:56  |  88731

@Sir
Es funktioniert, allerdings hätte ich ohne diesen Tweet mir die Situation auch so ausmalen können! 😉

Und wech!!!!!


Alfonso
29. Mai 2012 um 18:57  |  88732

Der Hashtag für heute Abend scheint #BSCMV zu sein, wer alle Infos über Twitter erfahren will.


naneona
29. Mai 2012 um 18:59  |  88733

@monitor
Deine Vorstellungen gefallen mir ausgesprochen gut. Leider wird davon so gut wie nichts umgesetzt werden. 🙁


monitor
29. Mai 2012 um 19:02  |  88734

@naneona

bestimmt nicht heute, aber irgendwann vielleicht, dann aber mächtich gewaltich! 😉


Sir Henry
29. Mai 2012 um 19:04  |  88735

http://t.co/Nb2YF7QG

Jetzt wird der Oberrang geöffnet.


Dogbert
29. Mai 2012 um 19:10  |  88736

Nun ja, man muß Luhukay nicht gleich mit einem Fünfjahresvertrag ausstatten. Das könnte sonst noch teuer werden. Aber er sollte schon weitreichende Befugnisse erhalten.

Wir werden jetzt erstmal schauen, was sich jetzt tut.


moogli
29. Mai 2012 um 19:11  |  88737

och menno…ich kann nix lesen wegen der blöden werbung 🙁


29. Mai 2012 um 19:11  |  88738

Interessant ist ja an dieser Stelle, dass alle Kritiker und Kandidaten, welche das Herthaschiff nun führen wollen (so weit ich das recherchiert und gelesen habe), eine wirklich klare und detaillierte Alternativstrategie nicht vorweisen können.
Schlagwörter fallen da:
Neubeginn, Jugendaufbau,Schaffung regionaler Stützpunkte, Abkehr von satten, alten, teuren Spielern…Abgesehen davon, dass diese Punkte bei Hertha weitgehend berücksichtigt werden, sind dies doch die stets wiederkehrenden Standardklassiker…..

Gerne möchte ich fragen:

Wer da draußen steht denn wirklich als ernsthafte Alternative für einen Sportdirektor in Frage?

Erstaunlich finde ich nebenbei, dass wir der einzige Fußballverein in Deutschland sind, wo alle beiden Jugendteams (A u. B) im Halbfinale um die Deutsche vertreten sind!!


29. Mai 2012 um 19:13  |  88739

@moogli:

neustart der website? wenn nein, dann sag bescheid und ich mach für dich copy&paste in der kommentarfunktio… 😉


Graun Millionenbrücke
29. Mai 2012 um 19:14  |  88740

Java Script abschalten @ moogli


monitor
29. Mai 2012 um 19:14  |  88741

@sir
Deine Bilder sind aber besser, als meine Ausmalung! 🙂


monitor
29. Mai 2012 um 19:18  |  88742

@Dogbert
Unter 5 Jahre kann er die Situation nicht korrigieren und selbst was davon haben. 2-3 Jahre bis Wiederaufstieg, wenn wirklich gespart werden muß und 2-3 Jahre Etablierung in der 1. Liga.
Ansonsten kommt der nächste Trainer nach 1-2 Jahren und kippt alles um.


Sir Henry
29. Mai 2012 um 19:18  |  88743

Nun soll allen Ernstes die Presse ausgeschlossen werden. Sorgen haben die Leute. Hier werden ja wohl Botschafter und Botschaft miteinander verwechselt.


moogli
29. Mai 2012 um 19:19  |  88744

danke @rasiberlin

ich aktualisiere ja ständig…mal ist’s da, mal nicht… ich sag Bescheid, danke jedenfalls für dein Angebot…das hatte ich hier noch nie…


moogli
29. Mai 2012 um 19:19  |  88745

Presse ausschliessen??? wozu das denn?


moogli
29. Mai 2012 um 19:21  |  88746

@sir

dann musst du das berichten übernehmen 😉


teddieber
29. Mai 2012 um 19:22  |  88747

„Presse ausschliessen??? wozu das denn?“

Formal korrekt, aber es ist was aufzuarbeiten und es kommt doch sowieso alles raus!
Also meine Blau Weiße Herren steht über den Dingen!


monitor
29. Mai 2012 um 19:22  |  88748

@hanne

Das Nachwuchsargument paßt eben nicht ins Konzept derer, die sich auch mal unter der Hertha Sonne bräunen wollen, obwohl die keine Ahnung haben, ob sie sich nicht einen Sonnenbrand holen!


bernie30
29. Mai 2012 um 19:23  |  88749

Die 1 Abstimmung zieht sich schon……..


Sir Henry
29. Mai 2012 um 19:25  |  88750

Es wird gezählt. Ziemlich knappe Kiste.


flötentoni
29. Mai 2012 um 19:25  |  88751

War vom podium nicht zu erkennen, ob antrag abgeht oder angenommen wurde.neue abstimmung und stimmen werden ausgezählt, ob presse dabei sein darf oder nicht……


monitor
29. Mai 2012 um 19:26  |  88752

@sir

Ich nehme mein 18:56 untertänigst zurück und finde es ganz toll, daß Du twittern kannst.
Ich bin zu doof dazu. Also mach weiter, gibt’s mir!

Niederkniend!


flötentoni
29. Mai 2012 um 19:26  |  88753

Ub-bist du mitglied?


Sir Henry
29. Mai 2012 um 19:27  |  88754

Passt schon, @monitor.


teddieber
29. Mai 2012 um 19:28  |  88755

Nichtmitglieder haben da natürlich nichts zusuchen!


Dogbert
29. Mai 2012 um 19:30  |  88756

Hier die Kommentierung aus dem B.Z.-Ticker:

19.16 Uhr: Ein Mitglied möchte die Journalisten ausschließen. Aufsichtsratschef Schiphorst spricht dagegen: „Die meisten Journalisten sind doch eh schon Mitglied.“ Jetzt wird abgestimmt!

Es geht wohl vielmehr darum, daß eine Berichtserstattung vor Ort nicht gegeben werden soll, vermute ich.


Sir Henry
29. Mai 2012 um 19:30  |  88757

Ist ja ne wahnsinnig produktive erste halbe Stunde. Die ersten Teilnehmer nicken weg.


Sir Henry
29. Mai 2012 um 19:31  |  88758

Abjelehnt. :mrgreen:


monitor
29. Mai 2012 um 19:31  |  88759

@ub
Du bist Mitglied ? Anerkennung!
Bleibt der Kurier auch drinnen dabei?

Ich glaube, ich trete auch bald ein. Immer schön gegen den Strom schwimmen!


bernie30
29. Mai 2012 um 19:31  |  88760

Presse darf bleiben.


flötentoni
29. Mai 2012 um 19:32  |  88761

Prese darf bleiben:-)


Neuköllner
29. Mai 2012 um 19:32  |  88762

@monitor

laut Kurier müssten die sich ausklinken, wenn dem Antrag stattgegeben werden würde.


monitor
29. Mai 2012 um 19:34  |  88763

@sir 19:27

Danke Sire!

(Meine Knie taten schon weh)


InEveryCaseHertha
29. Mai 2012 um 19:35  |  88764

Keine negativen Äußerungen über euren Wahlhelfer, ich lese mit 😉


ubremer
ubremer
29. Mai 2012 um 19:49  |  88765

@ein Königreich

für eine funktionierende Verbindung (egal ob WLAN oder UMTS). Es läuft 3 Minuten. Und dann 15′ nicht. Krise auf der pressetribüne


ubremer
ubremer
29. Mai 2012 um 20:09  |  88770

@alle,

die Technik spinnt. Kommentarfunktion weg 🙁
Deshalb neuer Liveticker eine Seite weiter 🙂

Anzeige