Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Auf Wunsch mehrer Immerhertha-User hat sich der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes nun festgelegt. Nach dem Sonderbericht von Schiedsrichter Wolfgang Stark im Anschluß an das unter chaotischen Umständen beendete Relegationsrückspiel  von Hertha BSC bei Fortuna Düsseldorf (2:2) liegen die Strafanträge vor.

Sind sind drakonisch.

So fordert der Kontrollausschuss für

Levan Kobiashvili ein Jahr Sperre wegen eines Faustschlages an den Hinterkopf von Schiedsrichter Stark.

Christian Lell sechs Spiele Sperre. Der Verteidiger soll  in der Nachspielzeit seinen Gegenspieler Assani Lukimya-Mulongoti angespuckt und nach Spielschluss den Unparteiischen beleidigt haben.

Thomas Kraft soll wegen Schiedsrichter-Beleidung für fünf Spiele gesperrt werden.

Andre Mijatovic soll wegen  Schiedsrichter-Beleidung für vier Spiele gesperrt werden.

–  Andreas Lambertz (Fortuna Düsseldorf) soll für zwei Spiele gesperrt werden, weil er nach Spielende im Stadioninnenraum mit bengalischem Feuer gefeiert haben soll.  Zudem soll Lambertz  5000 Euro Strafe.

Eure Meinungen bitte. Das sind die Anträge, wie werden die tatsächlichen Sperren ausfallen? Und was heißen die mutmaßlich zu erwartenden Strafen für die Kaderzusammenstellung und den Saisonstart von Hertha BSC?

P.S. Die Spieler haben bis Donnerstagnachmittag Zeit, sich zur Sache zu äußern. Stimmen sie nicht zu, gehen die Anträge an den Einzelrichter des DFB-Sportgerichts.

Den Antrag gegen Kobiashvili finde ich . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Den Antrag gegen Kraft finde ich . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Den Antrag gegen Lell finde ich . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Den Antrag gegen Mijatovic finde ich . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Den Antrag gegen Lambertz finde ich . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

 

 


330
Kommentare

DuCk
30. Mai 2012 um 16:46  |  89172

Kraft 5 spiele – n witz


Silberrücken
30. Mai 2012 um 16:48  |  89173

1. = Berufsverbot
2. zu wenig
3. zu viel
4. unplausibel zu 3.
5. falscher Verein; richtige, freundliche Bengalos


Chuk
30. Mai 2012 um 16:51  |  89174

Der DFB übertrifft sich wieder selber – 5 Spiele Sperre für Beleidigung (Kraft) und 2 für Bengalo im Innenraum (Lambertz). LÄÄÄÄCHERLICH!


clute_simon
30. Mai 2012 um 16:52  |  89175

Im Gegensatz zur Heulsuse Stark habe ich langsam keine Tränen mehr! So eine Unverschämtheit. Seit heute gibt es auch ein positives Bengaloabfackeln. Lumpi war eindach nur feierseelig…


Slaver
30. Mai 2012 um 16:53  |  89176

Der DFB nun wieder … ohne Worte!

Die Höhe der Sperren gegen Mijatovic, Lell und Kraft sind in keiner Weise nach zu vollziehen. Nicht, wenn es sich wirklich nur um die Beleidigungen gehandelt hat, die veröffentlicht wurden sind.

Die Sperre für Kobiashvili ist wohl gerechtfertigt, WENN er denn Stark wirklich geschlagen hat. Was Kobi ja schwört, dass er es nicht getan hat. Aber WENN, dann ist es gerechtfertigt.

Die Sperre für Lambertz ist dann natürlich die Krönung. 2 Spiele Sperre für ein Vergehen, wofür Zuschauer 3 Jahre Stadionverbot bekommen. Und dann will der DFB diesen Idioten auf den Rängen gleichzeitig verklickern, dass man keine Bengalos zünden darf. Das nehmen die natürlich noch absolut ernst, wenn ein Profispieler das auch macht und dann fast ungeschoren davon kommt.

Rein politische Urteile sind das.


InEveryCaseHertha
30. Mai 2012 um 16:54  |  89177

@Silberrücken:

Kraft können wir gebrauchen, Mijatovic nicht, das wird beim DFB scheinbar berücksichtigt, um möglichst viel Schaden anzurichten.
Und die Sperre für Kobi ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten, es stützt sich rein auf eine Behauptung des Schiedsrichters …


anno1995
30. Mai 2012 um 16:54  |  89178

Da bekommen Fans jahrelange Stadionverbote und ein Spieler auf dem Rasen mit Bengalo 2 Spiele? Ich verlange sicherlich keine jahrelange Sperre für Lambertz aber eine angemessene.


Interimstrainer
30. Mai 2012 um 16:55  |  89179

Hm. Sprachlos.

Die Kraft Strafe wird uns wohl auf nächste Saison gesehen am härtesten Treffen.
Falls Kobi wirklich geschlagen hat, was wahrscheinlic hsowieso nie geklärt wird da Aussage gegen Aussage -> Angemessen

Lambertz 2 Spiele? Was? wollen die uns eigentlich total verarschen? Vereine müssen teilweise Strafen im 5 Stelligem Bereich zahlen für Pyro von Fans und ein Spieler kommt mit 2 Spielen Sperre und 5000 Euro davon?

Ha Ha .


f.a.y.
30. Mai 2012 um 16:57  |  89181

Trotz meines geistigen Zustandes eine ernstgemeinte Frage: warum überhaupt eine Sperre für Lambertz? Seine Aktion war nach dem Spiel und sollte doch eigentlich nur eine Geldstrafe nach sich ziehen? Sollte dies symbolisch sein, sind 2 Spiele denke ich okay.

Warum Mija weniger als Kraft?

Ansonsten: sollten die Vorwürfe stimmen, sind die Strafen extrem hart, aber halt vor allem symbolisch. So sieht’s halt aus, wenn man dem DFB versucht ans Bein zu pinkeln.


Andi
30. Mai 2012 um 16:58  |  89182

also das wäre wirklich der gipfel der frechheit … mir fehlen gerade die passenden worte … selbst das lambertz ding ist nen witz … wieso soll der 2 spiele gesperrt werden ? ich dachte, dass das alles positive emotionen sind, die wir ab sofort generell akzeptieren … ich lach mich tot … ganz ernsthaft …


sunny1703
30. Mai 2012 um 16:58  |  89183

Sollte Kobiashvili nachweislich das gemcht haben,ist die Strafe folgerichtig und dann möchte ich ihn auch nicht mehr im Verein sehen. Sowas ist kein Vorbild für den Nachwuchs.
Warum Kraft ein Spiel mehr als Mija bekommt und zudem halte ich hier die erregte Situation für zuwenig berückschtigt, zwei, drei Spiele plus Geldstrafe würden auch reichen.
Lells spucken war zu sehen, dazu möchte ich nichts schreiben, kommt dazu noch die schiribeleidgung wäre auch zehn Spiele angemessen, bloß weg mit ihm aus Berlin.

Lambertz, sollte auch drei, vier spiele bekommen, man kann nicht gleichzeitig Fans verfolgen wenn sie diese Teile abfeuern und gleichzeitig Spieler die damit feiern besser darstellen.
Ich will Lambertz zugute halten, dass er das in einem Überschwang der Glücksgefühle gemacht hat, doch das kann nur etwas strafmildernd sein, zwei Spiele sind auf alle Fälle zuwenig, und zu bewerten wie die Schiribeleidigungen.

lg sunny


f.a.y.
30. Mai 2012 um 16:59  |  89184

P.S. Die Höhe der Geldstrafe ist natürlich ein absoluter Witz.


Polyvalent
30. Mai 2012 um 17:00  |  89185

Da niemand von uns dabei gewesen ist, kann sich auch niemand von uns dazu eine Meinung bilden und demzufolge sind auch die Abstimmungen kaum aussagekräftig.
Erfahrungsgemäß wird dies aber kaum jemand von seiner fundierten Kritik abhalten.


Dogbert
30. Mai 2012 um 17:03  |  89188

Kann man dazu ohne Kenntnis der Einzelheiten etwas sagen?

Die Sperre gegen Kobiashvili verdient eine gesonderte Betrachtung, zumal er nicht das erstemal wegen Unbeherrschtheiten aufgefallen ist und anscheinend immer noch nicht geklärt ist, was genau im Treppenhaus geschah.

Ich lasse diesen Fall wegen seiner besonderen Umstände jetzt mal außen vor.

Bei den anderen Spielern fallen mir die Strafen zu hoch aus, aber es mußte halt hier auch ein Zeichen gesetzt werden, daß solche Attacken gegen Schiedsrichter, egal wie schlecht sie pfeifen, nichts im Sport zu suchen haben.

Im Gegenzug sollte sich der DFB dazu durchringen können, daß ein Schiedsrichter nicht der Papst ist und Videos als verwendbares Nachbetrachtungsmittel mit nachträglicher Korrektur einer Entscheidung anerkennen.


30. Mai 2012 um 17:06  |  89191

im Moment sieht´s drakonisch aus. Vor allem bei Kobi. Sollte er aber geshlagen habe…tja..Ich kann es absolut nicht glauben. Umgekehrt traue ich dem Stark seit der Verhandlung keinen Mllimeter über den Weg… grrrr! 😈


Andi
30. Mai 2012 um 17:10  |  89194

es ist schon traurig, dass man nichtmal mehr weiß, wem man hier überhaupt noch trauen und glauben kann … sei es Preetz/Babbel, sei es Kobi oder Stark, der ja sogar vereidigt wurde vor Gericht und trotzdem teilweise widersprüchliche Aussagen getroffen hat … ist das alles erbärmlich … aber ja, der DFB muss aufhören die Schiris mit Gottheiten und unantastbaren Gestalten gleichzusetzen …


micha
30. Mai 2012 um 17:14  |  89198

Bengalos 2 Spiele Sperre und Beleidigung 5 Spiele????????????????

Wo sind wir denn hier? Also das muss ein Schreibfehler sein! Aber da es leichter ist als Oppositioneller ein faires Verfahren in Syrien zu bekommen als eine gerechte Strafe beim DFB wird wahrscheinlich so kommen!

Ich könnte ausrasten! Lambertz nur 2 Spiele Sperre ausgerechnet dieser ….! Die Fans ein Jahr Stadionverbot und Lambertz 2 … Sorry aber da könnt ich platzen und der Rest ist auch nen Witz!

Sollte Kobi tatsächlich zugeschlagen haben ist die Strafe OK aber Lell 5 Spiele Sperre? Wer kauft den denn jetzt ;-)?!

Leider hat der DFB mehr Selbstbewußtsein als die katholische Kirche somit wird er das wohl durchziehen und (scheinbar) Düsseldorf schonen!


micha
30. Mai 2012 um 17:15  |  89199

Rechtschreibfehler bitte ich zu entschuldigen, bin ein bisserl erbosst!!!!


pax.klm
30. Mai 2012 um 17:16  |  89200

sunny1703 // 30. Mai 2012 um 16:58

Sollte Kobi das nicht gemacht haben erwarte ich eine Zivilklage gegen Stark mit entsprechenden Strafen


f.a.y.
30. Mai 2012 um 17:16  |  89201

Wir werden am Ende auch hier wieder die Doofen sein. Düsseldorf akzeptiert die Strafe und äußert Verständnis, wir prozessieren..


Bakahoona
30. Mai 2012 um 17:17  |  89202

Wo ist der Beweis für den Schlag von Kobi? Gibt es dazu einen anderen Zeugen außer den Assi von Stark? Wenn nein, darf es zu gar keiner Strafe kommen, da unschuldig bis das Gegenteil bewiesen ist. Als Kobiashvili würde ich gespannt auf das Ergebnis des Zivilprozesses warten. Da kann man nämlich nicht ungestraft die Wahrheit schönen. Es ist das eine beim DfB zu bestätigen was mein Chef sagt, es ist was anderes dies vor einem Richter zu tun, der einen in den Knast bringen könnte. Die Strafe von Lambertz ist in Anbetracht der pyrotechnischen Ereignisse einen Lachnummer. Fans werden mehrere Jahre des Stadions verwiesen, eine Profi auf dem Rasen bekommt 2 Spiele sperre.
@Apo – mit dem Vertrauen gegenüber den Aussagen von Stark seh ich das genauso. Wioe geschrieben würde ich das auf das Zivilverfahren ankommen lassen. Mal ne amateur-juristen-Frage an immerhertha: Kobi wird vom DFB ein Jahr gesperrt, wegen angeblichem Faustschlag, aber vor dem Zivilgericht wird die Klage aus Mangel an Beweisen abgewiesen. Gilt dann noch die Sperre?


jonschi
30. Mai 2012 um 17:17  |  89203

Ohne Worte…
Der DFB ist in meinen Augen nur noch lächerlich..
Und der Stark, was ist das nur für eine Memme..
Ich glaube wenn der sien Jersey auszieht dann fällt der charakterlich einfach nur in sich zusammen..
Lumpi zündet Bengalos auf dem Feld, weil er in positiver Stimmung war und bekommt 2 Spiele Sperre, weil er ja einfach nur gut drauf war..
Dann muß man aber auch daran denken daß unsere Jungs genau andersrum drauf waren (mit Recht) und daß diese angeblichen Beleidigungen aus einem für sie noch nie da gewesenden Negativerlebnis (Platzsturm und Beleidigungen) heraus resultierten…
Danke DFB, aber das ist nur noch unterste Schublade..


micha
30. Mai 2012 um 17:19  |  89205

Fussballmafia


Mineiro
30. Mai 2012 um 17:19  |  89206

Problem wird sein, Starks Aussage zu entkräften, da der Schiedsrichterassistent ja schon ausgesagt hat, Kobis Schlag gesehen zu haben.


Interimstrainer
30. Mai 2012 um 17:19  |  89207

Wahrscheinlich werden uns zufälligerweise beim Spielplan für nächste Saison die 5 schwersten Gegner an den Spieltagen 1-5 zugelost 😉


Silberrücken
30. Mai 2012 um 17:21  |  89208

Zuallererst sollte Hertha mehr Diziplin vorleben, angefangen bei der GF. Selbstverständlich sind die vorgeschlagenen Strafen politisch motiviert. Wir hatten ~ 8 Rote Karten während der abgelaufenen Saison erhalten.

Leider ist das Verhältnis Vergehen: Strafe ein wenig aus dem Ruder gelaufen.

Das wird dem DFB auf die Füße fallen, die Relegationsurteile und 2 Spiele Sperre für den friedlichen Bengalo-L.

Abgesehen von meinem Rechtsempfinden, und den Abläufen des 2. Spiels, halte ich es für unglaublich schade und kurzsichtig und reiht sich in die Entscheidungen im Mai 12 ein.


jonschi
30. Mai 2012 um 17:21  |  89209

micha // 30. Mai 2012 um 17:14

bin voll deiner Meinung…
Hat sich die Düsseldorfer- Fraktion schon einmal öffentlich bei uns, für das Auftreten ihrer Fans entschuldigt??
Kann mir das jemand bestätigen?


jonschi
30. Mai 2012 um 17:24  |  89211

jonschi
30. Mai 2012 um 17:25  |  89213

Ursula
30. Mai 2012 um 17:26  |  89214

Auf jeden Fall HERTHA noch eine
Runde weiter….

….gegen diesen DFB…!!!

Auf wenn ich mangels Kenntnisse
zu den „Strafanträgen“ keine
Meinung haben darf!


InEveryCaseHertha
30. Mai 2012 um 17:27  |  89215

Wieso wird Lell als „Star“ betitelt? :O


Chris
30. Mai 2012 um 17:30  |  89216

Da werden nächtelang Talkshows abgehalten, der Untergang des Abend- ähh Fussballlandes herbeigeredet und dann bekommt Lambertz nur ZWEI Spiele Sperre wegen der Bengalos? Ach ja, waren ja positiv besetzt, gewissermaßen Wunderkerzen… schlimm schlimm…


30. Mai 2012 um 17:31  |  89217

Um mich zur Sperre von Kobi zu äußern, müßte es erst einmal belastende Beweise von unbefangenen Zeugen geben, so lange es diese nicht gibt, ist er für mich Unschuldig. Die anderen Strafen sind an Lächerlichkeit nicht zu überbieten, aber das war ja abzusehen


jonschi
30. Mai 2012 um 17:32  |  89218

InEveryCaseHertha // 30. Mai 2012 um 17:27

Er ist „Star“-Kolumnist einer uns sehr bekannten Zeitung!!!!


Bakahoona
30. Mai 2012 um 17:32  |  89219

Ich dachte mir ja, wenn die Strafen für die Spieler gemäßigt oder zumindest verhältnismäßig ausfallen, Mund abputzen, nicht weiter prozessieren und gut ist. Jetzt widerrum denke ich mir, was hat die alte Dame auf dem Rechtsweg denn noch zu verlieren? Den Ruf? Der ist eh auf unbestimmte Zeit im Eimer. Das Wohlwollen des DfB in der Zukunft? Pfffffff, die zeigen ganz klar dass mit der ollen Hertha nicht gespielt werden soll. Also weiter bis in die allerletzte Instanz, nicht weil ich mir ein positives Ergebnis verspreche. Aber die jetzigen Funktionäre des DfB sollen sich rechtfertigen müssen, wie ihre Einstellung zu Fairness im Sport ist. Ich bin kein Fan von Verschwörungstheorien oder ähnlichem, aber ich wüsste nicht wie ich die Ereignisse der letzten Wochen einem Außenstehenden erklären könnte. Es gibt hier schlicht einen Verband, dessen regeln für alle gleich, nur für manche gleicher zu sein scheinen…


derMazel
30. Mai 2012 um 17:33  |  89220

Und Bröker geht schon mal nach Köln. Nicht, dass es mich ärgert oder ich es für „heiß“ gehalten habe. Nur zur Information.


30. Mai 2012 um 17:34  |  89221

Aso, desweiteren bin ich der Meinung das Kobi erst dann gesperrt werden dürfte, wenn er tatsache etwas gemacht hat, wenn es polizeilich bewiesen ist. Was wäre denn der DFB sperrt ihn und polizeilich kommt raus, es ist nichts nachweisbar???????????


Ursula
30. Mai 2012 um 17:34  |  89222

Ganz genau „Bakahoona“!


pax.klm
30. Mai 2012 um 17:35  |  89223

Nachtrag zum Beitrag 17:16

Ein Herr Stark der hunderte wenn nicht tausende die sich minutenlang im Innenraum eines Stadions aufhalten nicht wahrgenommen haben will, der quasi als erster den Platz verließ, der nichts für den Schutz der Spieler tat, hat ein superduper Gehör und Augen im Hinterkopf, ehrlich ICH glaube DEM nicht. Für mich ist die Titulierung eines Menschen der FEIGE handelt mit dem Begriff FEIGLING keine Beleidigung sondern eine Beschreibung!


blauweiss1892
30. Mai 2012 um 17:40  |  89224

Ich könnte ausflippen. Dieser verdammte DFB…wenn ich den Namen Stark schon höre….Beeinträchtigungen der Herthaner durch Düsseldorffans… Klauen der Eckfahnen und des Elfmeterpunktes…ängstliche Herthaspieler…das alles will der Stark nicht gesehen haben…aber er kann genau benennen was welcher Herthaspieler ihm an Beleidigungen an den Kopf geworfen hat…geschweige denn das Kobi ihngeschlagen hat…ich bin ausser mir vor Wut!!!


michaux
30. Mai 2012 um 17:41  |  89225

Ich denke, nach all dem was vorgefallen ist (zu Lasten der Spieler) sollte beim Strafmass deutlich Zurückhaltung geübt werden. Es war auch für die Spieler eine Ausnahmesituation – diese rechtfertigt zwar nicht alles – aber: wir wollen engagierte Profis, nun Monats- und Jahressperren zu fordern finde ich keinesfalls angemessen.


Links Aussen
30. Mai 2012 um 17:41  |  89226

preetz sitzt vor allem deshalb wieder fest im sattel, weil gegenbauer im vorfeld erklärt hatte, dass es ihn nur im paket mit preetz geben werde. „er hat die mitglieder damit erpresst.“
nur gut das diese ankündigung k e i n e auswirkung auf das wahlergebnis hatte.
ein guter tag für preetz- ein schlechter für die demokratie.
nach so einer pleite an preetz festzuhalten ist wie ein dolchstoß für die meisten fans. f r a g e:
„wie soll unser verein erstklassig werden, wenn der manager drittklassig ist??“
was die 3 jährige bilanz wohl eindeutig beweist. preetz spricht von verantwortung übernehmen – wie bitte schön soll das aussehen? da werden die treuen fans auch noch verbal verar…t.

ha,ho,he das war nicht okay! 🙁


blauweiss1892
30. Mai 2012 um 17:42  |  89227

2. Liga natürlich erstmal planen…aber auf zur nächsten Instanz!!!


Nörgelpitter
30. Mai 2012 um 17:43  |  89228

Das habt ihr nun von eurer Prozessiererei. Was glaubt ihr warum der Kontrollausschuss mit seinen Anträgen so lange gewartet hat? Hättet ihr das erste Urteil akzeptiert wären die Strafen niedriger ausgefallen, aber so… Don’t mess with the DFB. Die sitzen eh am längeren Hebel.


Inari
30. Mai 2012 um 17:43  |  89229

1. Wenn es stimmt, vollkommen ok. Dann sollte Hertha Kobiashwili auch fristlos kündigen und zu Strafzahlung an den Verein verklagen, wegen vereinschädigendem Verhaltens.
2. Lell: deutlich zu wenig.
3./4. Kraft/Mijatovic: viel zu viel.
5. DDler: angemessen, aber im Vergleich zu Kraft und Mijatovic eine Frechheit. Illegale Brandsätze in einer Menge unkontrolliert ohne Genehmigung abfackeln und Menfschen Gefährden also eine kleine Strafe, „Arschloch“ gegen Schiris die es verdient haben zu sagen, also eine große. Lächerlich.


moogli
30. Mai 2012 um 17:44  |  89230

lat Bild.de hat Hertha schon gegen die ersten 3 Sperren Einspruch eingelegt, bzw, gedenkt das zu tun / lt Herrn Bohmbach:
„Den Strafvorschlag, den der DFB-Kontrollausschuss gegen unsere Spieler Lewan Kobiaschwili, Thomas Kraft und André Mijatovic vorgelegt hat, werden wir so auf keinen Fall akzeptieren. Wir stimmen bei allen drei Spielern den Anträgen nicht zu.“


Habt ihr Eier oder nicht?
30. Mai 2012 um 17:50  |  89231

Da fehlen einem echt die Worte…

Froschauge Lambertz kriegt nur 2 Spiele, welch ein Witz – Frechheit, aber ja, der spielt ja beim richtigen Verein.

Ansonsten habe ich nicht anderes vom DüFB erwartet.
„Was erlauben Hertha, gegen DFB Einspruch einzulegen?“
Das ist die Rechnung.
Daher weiter kämpfen bis zur letzten Patrone, wir haben doch eh verschissen beim DüFB. Aber vor einem DüFB-Gericht wird Hertha nie Recht bekommen..

Ach so bevor ich´s vergesse:

FREIHEIT FÜR KOBI – 1 JAHR SPERRE FÜR DIE PFEIFE AUS ERGOLDING!!! 😉


L.Horr
30. Mai 2012 um 17:54  |  89232

… ich finde das Strafmaß für Lambertz unangemessen weil viel zu drastisch !

Bildmaterial beweist eindeutig das dieser freudetrunken lächelt !

Ganz klar : „Positiv besetzter Fackellauf“ !


ft
30. Mai 2012 um 17:58  |  89233

Tja. Das ist ja mal ne interessante Fragestellung.
mal wieder

Ich möchte hier mal die Fälle trennen da sie miteinander nicht vergleichbar sind.
Und zwar den Fall Koba und den Rest.

Fall Kobashvili:
Soweit ich es in Erinnerung habe, hat Koba laut Aussage von Schiri Stark ihn mit der Faust an den Kopf getroffen. Bestätigt ( bzw. bekräftigt )wird dies von Starks Assistenten, welche diese Tätlichkeit gesehen hat oden gesehn haben will.
Laut Presse hat Stark noch vor Ort Strafanzeige gegen den Herthaspieler gestellt.

Und an dieser Stelle wird es für mich spannend.
Stark zeigt einerseits den Kobashvili vor einem Sportgericht an und
parallel dazu gibt es eine Anzeige bei der Polizei die dann zu einer Verhandlung vor einem Strafgericht führen kann, wenn ein Staatsanwalt dieses überhaupt vor ein Gericht bringen wird ( oder wegen Nichtigkeit das Strafverfahren einstellt )

Meine Frage: Wie kann man in Deutschland für ein und dasselbe Vergehen vor zwei Gerichte gleichzeitig gestellt werden ?

Wo ist im Rechtsstaat Deutschland überhaupt die Sportgerichtsbarkeit eingeordnet ?

Ich frage mich in diesem Zusammenhang welches Gericht ist eigentlich zuständig über den Fall Kobashivili zu richten ?
Ein Sportgericht ( welches mehr oder weniger ein Vereinsgericht nichtstaatlichen Charakters ist ) oder / und ein staatliches Gericht ?

Zusätzlich zu dieser Grundsatzfrage wo die Sportgerichtsbarkeit im Rechtswesen der Bundesrepublik angesiedelt ist,
grüble ich darüber nach inwieweit Schiri Stark zu dem Zeitpunkt der angeblichen Tätlichkeit gegen ihn Privatperson Stark oder Spielleiter Stark gewesen ist.

Denn nach meiner Erinnerung wurde die Tätlichkeit nach endgültiger Beendigung des Spiels ausgeübt.
Ist also Stark innerhalb seiner Amtsausübung als Schiedsrichter tätlich angegangen worden oder wurde er als Privatperson Stark von des Grusiniers Faust getroffen ?

Fragen Fragen Fragen
die sich mir in diesem Fall aufdrängen

———–

Fall zwei ist der Rest der Rasselbande mit den ganzen Beleidigungen und dem Spucker.

Also der Maßstab des Jahres für ne Spielsperre ist wohl eindeutig der HSVler Guierro mit seiner 8-Spiele Sperre nach einer heimtückischen Tätlichkeit gegen einen Torwart .
In welchem Verhältnis zu dieser Aktion stehen nun verbale Beleidigungen ?

Fünf Spiel Sperre für “ Du altes Armloch !!“ und nur 8 Spielsperrungen für ne heimtückische Gewalttätigkeit ?
Ich versteh da die ,wie heißt es so schön , die Angemessenheit der Strafe nicht ?


kczyk
30. Mai 2012 um 17:59  |  89234

auf „die wahre tabelle“ der kommenden saison bin ich gespannt.


Sir Henry
30. Mai 2012 um 18:00  |  89235

Der Strafantrag ist die Reaktion des DFB auf die Anschuldigung. Bei der Erstellung des Strafantrags wird von der Richtigkeit der erhobenen Anschuldigungen ausgegangen. Hier: Kobi watscht Schiri –> Kobi erhält eine Sperre von einem Jahr. Insofern ist die Höhe der Strafforderung doch völlig okay.

Bin mal gespannt, was der Prozess ans Licht bringt. Kobi steht ohnehin am Ende seiner Laufbahn. Stark hingegen hat ne Menge zu verlieren. Mir leuchtet nicht ein, wieso er das mit einer falschen Anschuldigung beim Sportgericht und vor einem ordentlichen Gericht aufs Spiel setzen soll.


L.Horr
30. Mai 2012 um 18:00  |  89236

Bakahoona // 30. Mai 2012 um 17:32

… mir aus der Seele geschrieben ,
mir aus der Seele gefordert !

Hertha´s Courage !


Links Aussen
30. Mai 2012 um 18:00  |  89237

unsere spieler sind als profis in die saison gestartet
benehmen sich aber auf dem platz wie amateure.
unnötige fouls provozieren, die die eigene manschaft schwächen. spuken, schlagen, beleidigen, alles kontraproduktiv. schadet dem verein und dem fussball im allgemeinen.
natürlich spielen emotionen auch eine rolle. nur als profi sollte man die im griff haben. hoffe sehr das der luhu das mit den jungs bzgl. der aggro wieder in den griff bekommt.
ich hoffe mit euch auf eine neue tolle truppe und ganz viel sportlichen erfolg.


kczyk
30. Mai 2012 um 18:01  |  89238

wenn ausschliesslich die sportgerichtbarkeit zuständig ist, warum hat der schiri strafantrag bei einer strafverfolgungsbehörde gestelt ?


L.Horr
30. Mai 2012 um 18:07  |  89239

… die DFB-Sportsgerichtsbarkeit ist das eine ,
„Ordentliche Gerichte“ das Andere .

Eine Schelle kann sportgerichtlich geahndet werden sowie auch gleichzeitig zivilrechtlich oder als Offizialdelikt.


30. Mai 2012 um 18:12  |  89240

@ L.Horr

eine Schelle ist das eine, aber ein Faustschlag in den Nacken ist da etwas ganz anderes, das dürfte schon in den Bereich schwere Köperverletzung gehen


Bakahoona
30. Mai 2012 um 18:16  |  89241

@kczyk Wenn Stark nicht von vornherein ein Glaubwürdigkeitsproblem mit seiner Anschuldigung haben will muss er auch bei der Polizei ne Anzeige machen.
Schließlich wurde Herr Stark ja vom Kobi für ne Nanosekunde ins Koma geprügelt.

Mal mit dem Lachenden Auge betrachtet, vermutlich ist Kobi in Richtung Stark gestolpert, weil Lamberz ihm ein Bein stellte. Kobi im Vorwärzsturz suchte Halt an Stark und stürzte dadurch glücklicherweise nicht in den sicheren Tod, die Treppe hinunter. Kobi lebt also nur noch dank Stark weiter. Stark, völlig überrascht von seiner ungewollten Heldentat konnte als Unfehlbarer nichts anderes mache, als Kobiaschwilli der heimtückischen Tracht nach seinem Leben zu bezichtigen. Da er nicht mitbekam, wie er Kobi das Leben rettete, blieb für den Unfehlbaren nur die Anklage auszusprechen. Er fehlt nie, hat immer Recht, er ist ein Schiedsrichter. Die sind gerechter als die Powerranger – und wer nicht für die PowerRanger ist, ist gegen sie. Kobi nun in Dankbarkeit für sein Leben schweigt zu den Anschuldigungen in der Öffentlichkeit, bereit die Schande ,als Preis für viele weitere Tage, wenn auch ohne Fußball, zu zahlen… diese Passage ist als Satire zu betrachten, sollten diesbezüglich Zweifel aufkommen.


Sir Henry
30. Mai 2012 um 18:18  |  89242

Kein ordentliches Gericht spricht Spielsperren aus. Das ordentliche Gericht soll die Privatperson Levan K. des tätliches Angriffs auf die Privatperson Stark für schuldig befinden und entsprechend bestrafen.

Das Sportgericht soll des Lizenzspieler K. sperren. Ist doch nicht so schwer zu verstehen.


ft
30. Mai 2012 um 18:21  |  89243

Ich nehme mal den Zwischenstand auf:

Info =>Strafanträge gegen Lell , Koba, Mija und Kraft
Info=> HBSC wird sich für die Spieler Kraft, Mijatovich , Kobjashvili einsetzen
Lell wird in diesem Zusammenhang nicht erwähnt

logische Spekulation: Lell ist bei HBSC weg

und, wenn es zu dieser Sperre kommen wird , für geraume Zeit vereins- und arbeitslos.


zenturio
30. Mai 2012 um 18:24  |  89244

richtig interessant ist für mich das Urteil gegen Kraft und das geforderte ist Lächerlich.


doso65
30. Mai 2012 um 18:24  |  89245

Schiedsrichter brauchen keine beweise, ihr Wort ist Wahrheit – Millionen von Zuschauern kann man nicht trauen!
Welche Sperre für den Schiri, nach den Bengalos von Hertha Seite hat er ganz deutlich über den Stadionsprecher verkündet: “ Bei der nächsten unterbrecheung wird abgebrochen!“

Welche Sperre gibt es für Wortbrüchige – ergo LÜGNER oder bleibt Herr Stark ohne Strafe. Was hat er und die Polizei den Spielern abverlangt und hat sie dann verarscht (Sorry anders kann ich das nicht sehen)!
Herr Schiedsrichter hat die Spieler doch nur auf den Platz zurückgeholt, damit er abpfeiffen kann, damit seine „Pflicht“(LÜGE) erledigt ist hat er den Berlinern das zugemutet – wie armselig lieber DFB:


bernie30
30. Mai 2012 um 18:27  |  89246

Der DFB ist eine einzige Mafiabande

Habe ich jetzt wegen „Gotteslästerung“ 1 Jahr Stadionverbot?….Dann kann ich mir den Preis für die Eintrittskarten sparen (Ironie aus)

Das Anträge des Kontrollausschusses sind schon sehr merkwürdig. Ich wusste nicht, dass der DFB es schafft, die FIFA unter einem Herrn Blatter noch zu toppen.


naneona
30. Mai 2012 um 18:34  |  89247

Falls es noch jemand nicht gesehen hat, hier sieht man was Stark unter einer Faust versteht.
http://www.youtube.com/watch?v=VZrH9X9azQ4
ab 4:35 kommt der Entscheidende Teil.
Kann sich jeder selbst ein Urteil über Stark’s Wahrnehmungsstörungen machen.


30. Mai 2012 um 18:35  |  89248

Im Text geht es nur um die Schiedsrichterbeleidigungen. Es fehlt die Forderung einer Strafe wg. versuchter „Stürmung“ der Schiedsrichterkabine.
Wird hinsichtlich dieses Vergehens auf eine Anklage verzichtet oder hat der DBF diesen Punkt als nicht anklagenswert beurteilt?


Ramobst
30. Mai 2012 um 18:45  |  89249

Hertha sollte Kobi jetzt möglichst fristlos entlassen, damit er von der Gehaltliste verschwindet! Das sollte drin sein bei der Schwere des Vorfalls! Was will man denn sowieso mit dem alten Gaul!


Bakahoona
30. Mai 2012 um 18:49  |  89250

@wilson – gerade angesehen und erst durch den Clip erkannt wie streitbar Stark eigentlich ist. Was ich in dieser gesamten Schiedsrichterdiskussion immer noch nicht verstehe, ist diese Hybris an der viele Schiedrichter wohl leiden. Das Schöne (und im Eigentlichen, die „Sie kommen aus dem Gefängnis frei“-Karte) an der Tatsachenentscheidung ist doch, dass sie nachträglich nicht korrigiert wird. Daher kann der Schiri, wenn er denn mal ins Klo Griff, doch gerne menschliche Größe zeigen und Fehler eingestehen. Wohlgemerkt, Tatsachenentscheidungen sollen auch trotz nachgewiesenem Fehler Bestand haben. So würden sich durch einen fortlaufenden Prozess die wirklich besten Schiris finden. Obwohl, wenn ich mir durchlese, was ich geschrieben habe, fällt mir auf, die Antwort auf die selbstgestellte Frage gegeben zu haben.


adailton
30. Mai 2012 um 18:50  |  89251

Wenn Herr Stark strafrechtlich Anzeige gegen Levan Kobiashvili kann, sollte Hertha BSC prüfen, ob man nicht Anzeige gegen Herr Stark wegen Falschaussage erstatten kann.

Wie wärs mit einer Flashmob Aktion und bei Facebook die Seite des DFB als Spam melden. Grund Verbrecherorganisation.


Bakahoona
30. Mai 2012 um 18:50  |  89252

ups – @ naneona – sry


linksdraussen
30. Mai 2012 um 19:01  |  89253

Sollte Kobi geschlagen haben, kann ich mit der Höhe der Strafe leben.

Sollte Stark lügen, würde ich an Herthas und Kobis Stelle alle sport- und strafrechtlichen Register gegen Stark ziehen. Seine Aussagen in der Berufungsverhandlung hätten im Vergleich zu den Aussagen der Erstinstanz vor einem Zivilgericht den Tatbestand der unendlichen Falschaussage erfüllt. Sollte Stark Kobi unwahr einer Straftat beschuldigt haben, ist er nicht mehr zu halten. Nicht mehr als DFB- Schiri und nicht als Hauptbelastungszeuge der ersten beiden Instanzen in Sachen Reli.

Wenn Hertha die Aussagen von Kobi für glaubwürdig hält, MUSS man vor das Schiedsgericht gehen.

Die anderen Strafen: schlicht lächerlich.


kczyk
30. Mai 2012 um 19:02  |  89254

früher, als hertha zwar hinter der mauer aber doch im westen kickte, war unsere alte damen schon nicht der lieblingsverein beim DFB.
es hat sich nichts geändert – es wird sich nichts ändern.
aber ist der kampf ‚david vs goliath‘ nicht schon immer die domäne der berliner gewesen ?


08-15
30. Mai 2012 um 19:03  |  89255

Fix ein kurzes Dankeschön von mir an die paar Immerherthaner von gestern Abend, für die sachlich-fachliche Wahlbegleitung. Diese MV war ja nun wirklich mal wieder „ultimativ endkrass“, in vielerlei Hinsicht. Vor allem: Warum planen wir eigentlich nur mit 45 Punkten – wollen wir denn nicht wieder aufsteigen? 😉

Bin relativ froh, dass die Mehrzahl der Herthamitglieder anscheinend doch mehr Grips in der Birne hat als man gemeinhin von außen so annehmen würde. Jedenfalls sind sie nicht so ohne weiteres bereit, einer unsäglichen sog. Opposition blind zu folgen und noch mehr Chaos zu stiften. Das neue Präsidium, ob es einem in der Konstellation nun gefällt oder nicht, sollte zumindest in der Lage sein, in den nächsten Jahren relativ stabil zusammen arbeiten zu können. Vielleicht auch ein Wert, den man in der momentanen Situation nicht zu sehr gering schätzen sollte?

Was die o.g. Anträge des Kontrollausschusses bzgl. der Spielerstrafen angeht, so würde ich mal abwarten. Bisher hat sich doch noch nicht ein einziger Spieler auf die Anwürfe von Schiedsrichter Stark geäußert. Besonders im Fall Kobiashwilli hoffe ich noch, dass sich da eine andere Erklärung findet als die eines „Faustschlages“. Sollte sich das jedoch erhärten, wird das schon schwer zu kippen sein. In jedem Falle aber kann man annehmen, dass der Kontrollausschuss bei der Festsetzung seiner Strafforderungen auch mit Herthaeinsprüchen gerechnet haben dürfte. Sieht man das also vielleicht mal zunächst als Verhandlungsbasis an?

Für die nächste Saison fürchte ich, dass das wohl noch schwerer wird als vor zwei Jahren. Die Rahmenbedingungen, laut den auf der gestrigen MV vorgestellten Eckdaten des Hertha-Etats, sind zwar nahezu identisch mit denen von vor zwei Jahren, aber eine Garantie für sofortigen Wiederaufstieg ist das noch lange nicht (war es vor zwei Jahren übrigens auch nicht). Und man wird sehen müssen, wie das Grundgerüst der Spieler für die zweite Liga aussieht (ich gehe jetzt mal stark davon aus, dass die zweite Liga nun gesetzt ist). Vor zwei Jahren gab es ja einige Leistungsträger, die mit runter gegangen sind. Heute sind es vermutlich die, bei denen man am ehesten an Verkauf denkt? Aber auch hier beginnen sich derzeit ja schon die Meldungen zu überschlagen (siehe Raffael).

Nun ja, ist auch nur so ein momentanes unbestimmtes Gefühl und wahrscheinlich noch viel zu früh.

Grüße an alle.


30. Mai 2012 um 19:04  |  89256

Timo Konietzka hat ein halbes Jahr bekommen, als er den Spielleiter gehauen hat. Insofern erscheint mir ein Jahr übertrieben.

http://www.focus.de/sport/fussball/zum-tode-von-timo-konietzka-nur-den-kampf-gegen-den-krebs-gab-er-auf_aid_723601.html


Inari
30. Mai 2012 um 19:04  |  89257

Im Verfahren um das Nachholspiel habe Stark angegeben, Kobi habe ihn schlagen wollen, er sei ausgewichen, deshalb sei er von Kobi am Hinterkopf/Nacken mit der Faust getroffen worden und dabei dann fast 5 meter in den beinahe-Tod gefallen. Ehrlich, wer soll das den glauben? Da hat der Mann also Reflexe wie ein Gott, dass er sich in einer Zehntelsekunde, in der jede normale Person sich ducken, schützen, oder nach hinten verlagern würde, umgedreht? Wenn Kobi ihn am Hinterkopf getroffen haben soll, dann müsste Stark sich in dieser extrem geringen Zeit mit dem Kopf um mindestens 90 Grad gedreht haben, da Kobi ihn getroffen haben soll sogar auf der Stelle (ansonsten hätte Kobi drüber geschlagen).

Es ist also offiziell: Stark ist das Kind eines Ninjas.

Tut mir leid, alles lächerlich.


Stumpy
30. Mai 2012 um 19:15  |  89258

Schon rein aus Prinzip jetzt in die 3. Runde der nicht vorhandenen Rechtsprechung des Düsseldorfer Fußball Bundes gehen…die Forderungen sind ein absoluter Witz…


cburger
30. Mai 2012 um 19:21  |  89259

Der 4. Offizielle des Relegationsrückspiels Markus Wingenbach wird übrigens laut Kicker (print von gestern) nächste Saison in die 2.Liga rückversetzt.
Er hatte in der ersten Verhandlung u.a. ausgesagt, dass kein Spieler der Hertha die Schiedsrichterkabine stürmen wollte. Ein Schelm…

Die Sperrenforderungen für Lell und Kraft sind im Verhältnis wohl eher lächerlich.
Und dass Pyrotechnik kein Verbrechen ist, sehen wohl nicht nur Ultras so.


linksdraussen
30. Mai 2012 um 19:30  |  89260

Natürlich auch nur ein dummer Zufall, dass die Strafanträge am Tag nach der MV und dem Votum der Mitglieder, nicht vor das Schiedsgericht zu gehen, veröffentlicht wird. Sollte Hertha nun trotzdem diesen Weg gehen, sieht es so aus als hinge das zuvorderst mit den Strafanträgen zusammen und der Vorsitzende könnte immer wieder vortragen, dass die Vertreter der Hertha nicht einmal die Prokura der Mitglieder habe… Schmutzig…


monitor
30. Mai 2012 um 19:32  |  89261

@08-15
Schön wieder von Dir zu hören.
Mach Dich nicht so rar!


monitor
30. Mai 2012 um 19:39  |  89262

Kobi 1 Jahr Sperre!

Beende ich als Knochenbrecher hinter dem Rücken des Schiri die Karriere meines Gegenspielers, gibt es nicht mal eine Klage wegen Körperverletzung.

Wenn ein Schiedsrichter einen Luftzug in seinem Hinterkopf als Schlagversuch wertet und in seinem Hinterkopf Augen hat, die Kobi erkannt haben, gibt es 1 Jahr Sperre.
Das ist Realsatire pur!


Ben
30. Mai 2012 um 19:39  |  89263

Stark, der ist doch nicht ernst zu nehmen. Schon die Aussage: Ich habe mich geduckt und wurde getroffen sagt doch schon alles . Also entweder sagt man Kobi hat mich geschlagen oder nicht. So lässt er sich wieder schön ein Hintertürchen offen, was der DFB gerne nutzt.

Eigentlich sollte man tatsächlich nen paar Euros einsammeln und Stark mal anzeigen, nur aus Prinzip. Wie hoch wäre der Streitwert bzw. die Kosten bei einer Anzeige bezüglich Verleugnung bzw. Falschaussage.

Vor allen Dingen bei dem Hintergrund, dass Stark auf dem Feld auch nicht gerade das beste Vokabular benutzt hat. Als Spieler erwarte ich jedenfalls kein Halt die Fre..e etc. .

Ich bin gerade so durch mit Fußball und seinen Funktionären.

Mein DFB-Trikot, welches ich einst stolz getragen habe, bleibt im Schrank für die EM und wenn ich mich bis dahin beruhige bin ich nicht zusätzlich noch für Holland, Portugal und Dänemark.

Könnte wir in Zukunft nicht in der polnischen Liga antreten ?


fechibaby
30. Mai 2012 um 19:46  |  89264

Wer einen Schiedsrichter schlägt, hat auf einem Fußballplatz nie mehr was zu suchen!!
Nach einem Jahr Sperre für Kobi ist seine Karriere auch sowieso vorbei.
Für alle Spieler, die den Schiedsrichter Stark beleidigt haben, sind die beantragten Strafen viel zu gering. Hier sind höhere Strafen fällig!!

Geldstrafe für Lambertz ist lächerlich und übertrieben. Seine Sperre geht in Ordnung.

Gegen die Strafen legt Hertha nun wieder Einspruch ein.
Hoffentlich werden bei dem Einspruchverfahren die Rüpel von Hertha noch höher bestraft!!!


Petra in Berlin
30. Mai 2012 um 19:46  |  89265

Man, man, man… dieser DFB kann einem echt nur sprachlos machen.
Die Strafe gegen Kraft ist doch im Vergleich zu dem DüDoofen ein echter Witz. Bengalos sind absolut no-go und dafür muss es eine ordentliche Strafe geben. Aber die 5 Spiele Sperre gegen Kraft sind echt extrem hart.
Der DFB zeigt wo für Hertha der Hammer hängt. Nämlich bei uns auf der Birne…

🙁


Ydra
30. Mai 2012 um 19:48  |  89266

fechibaby // 30. Mai 2012 um 19:46

Bitte baut eine Ignorierfunktion in den Blog ein.


Ursula
30. Mai 2012 um 19:52  |  89267

@ 08-15 mein Beitrag vom “Vorfred” zu
Deinem eher für Dich typischen “ALLES
wie gehabt, ist besser als ein “chaotisches
Ende” dieser Administration!? Eine Frage
bleibt, was darf denn noch passieren, dass
MAN sehenden Auges einen Eisberg rammt
und den Untergang wohlwollend prognostiziert….

Auf dieser Mitgliederversammlung sollte es
um Herthas Zukunft gehen…!?

Ein richtungweisender Tag für den Verein!?

Mit wirtschaftlichen Perspektiven, die einem
ernsthaften “Wirtschaftler” die Tränen in die
Augen trieb….

Mit einer “Nonchalance”, die eigene, fehlende
Sachkunde zu übertünchen und mit der, einer
Opposition, die seit Jahren keine ist, nie war!!!

Hier schrieb “jemand” tatsächlich, “es war
ein Genuss, wie sich Teile der Opposition
selbst demontierten”………

Was für ein Sarkasmus, für ein Zynismus
eines Herthaners, der sein Triumphgeschrei
ob der, dieser “siegreichen Versammlung”
kaum noch in realistische Bahnen lenken
konnte und wollte….!!!

Eine Opposition, die mit schwächelndem
Dirk Greiser, dem so hoch “eloquenten
Zungenakrobaten” Kirchhoff und einem
“populemischen” Michael Sziedat “ihre
Spitzenkräfte” präsentierte….

Über Michael Sziedat hatte ich mich schon
an anderer Stelle (“TSP”) ausgelassen….

Werner Gegenbauer hatte, wie vorab schon
gefeiert, leichtes Spiel mit “seiner Rhetorik”
und der, seiner blinden Präsidiumsmitglieder,
was einem wieder die Tränen in die Augen trieb,
sich leicht “einäugig” abzusetzen!!!

Es gab gestern KEINE Alternativ, und es gibt,
wenn JEDER ehrlich ist, kaum eine Hoffnung….!

Es gibt nur Tränen ob der Unfähigkeit auf
BEIDEN Seiten, und die Hoffnung, dass es
vielleicht doch besser wird, als es allzu leicht
zu befürchten ist……

Die “VISIONÄRE” waren unter sich, mit einer
peinlichen Administration, die im Wesentlichen
noch erschreckender weiter “wurschteln” wird,
als, was eigentlich in den letzten Monaten mit
diesen kurz- und mittelfristigen Verbindlichkeiten
und EINEM ERNEUTEN ABSTIEG doch kaum
noch zu “TOPPEN” schien….

Planungsziel FÜNFUNDVIERZIG Punkte
für den Wiederaufstieg oder WAS….???

Glaubtest Du “kraule”, dass sich nach den
inhaltlichen und “rhetorischen Glanztaten”
eines Kirchhoffs, sich irgendeine halbwegs
intelligente Alternative zu dem in der “CDU-
Wirtschaft”, und in der CDU-Politik bestens
vernetzten “Unternehmer” freiwillig und “ohne
Background” der Lächerlichkeit aussetzen wird….???

Nicht einmal Du (!), mit Deinem Stammtisch
der “Alten”, die mich als “Ursula” ja auch
kaum kennen, und die ich (Einige) wie den
Michael Sziedat, lieber vom “weggucken”
kenne, wie Dich als “kraule” auch nicht, oder….?

Guter “kraule” setze Dich doch lieber HIER
einmal “qualifiziert” mit diesem jubelnden
“Wahlsieger”, dem “Dan” auseinander und
stimme ihm, wenn anderer Meinung, doch
nicht ständig zu! Das wäre atmosphärisch
reizvoll…

Mir wäre lieber, wie HIER JEMAND schrieb,
ein “CHAOS” (?) wäre wünschenswerter für
einen echten Neuanfang, als das berüchtigte
Schrecken ohne Ende…..


Stumpy
30. Mai 2012 um 19:52  |  89268

Bengalos sind offenbar nun voll legitimiert in den Stadien, insbesondere dann, wenn diese vor lauter Freude von Spielern im Innenraum abgebrannt werden…dafür bekommt der gemeine Fan bis zu 3 Jahre Stadionverbot…freut mich andererseits aber zu hören, weil dann die Strafe für das Abbrennen der Bengalos durch Herthafans auch verschwindend gering ausfallen sollte…ach ne, das ist ja keine Mannschaft, die besonders von Niersbach´s Düsseldorfer Fußball Bund gefördert wird…


fg
30. Mai 2012 um 19:53  |  89269

das problem bei der werbung hier im blog ist, dass sie immer einige mm über dem linken blocksatz hängt, so dass man die buchstaben links komplett erahnen muss. das nervt schon tierisch!


blauweiss1892
30. Mai 2012 um 19:54  |  89270

Für diese Ignorierfunktion gerade für unseren Herthafeind Fechibaby bin ich auch!!!


hurdiegerdie
30. Mai 2012 um 19:56  |  89271

Ich verstehe das schon wieder alles nicht. Kann der Schiedsrichter nicht auch nach dem SPiel rote Karten verteilen? Wenn er es nicht tut, darf dann das Sportgericht nicht nur einschreiten, wenn der Schiri es nicht gesehen hat……?

Keine Ironie!


hurdiegerdie
30. Mai 2012 um 20:00  |  89272

Und noch was fehlt mir, wie war den das Meinungsbild gestern zum weiter prozessieren.


Ursula
30. Mai 2012 um 20:02  |  89273

Eher „nein“….


f.a.y.
30. Mai 2012 um 20:03  |  89274

@hurdi: meine gelesen zu haben, dass er das zwar nach dem Spiel aber nur auf dem Spielfeld darf, nicht mehr im Kabinengang. Und schon gar nicht an einer 3m hohen Treppe, wo man 6m tief stürzen kann… 😉 Ich suche es mal raus.


Eggersdorfer
30. Mai 2012 um 20:05  |  89275

Wenn unsere Jungs tatsächlich so ausgetickt sind, wie von dem Imperator S. behauptet, was muss er da an Provokationen losgelassen haben??

Sind die Aussagen von dem Unfehlbaren während des Spiels („Halt die Fresse …“ u. ä.)
a) tatsächlich so gefallen,
b) belegt und
c) nur gegenüber Herthaspielern getätigt worden??


Becks
30. Mai 2012 um 20:06  |  89276

Sollte das Gericht der Forderung des Kontrollausschusses nachkommen, wäre es die längste Sperre der Bundesliga-Geschichte. Die bekam bisher Timo Konietzka († 73), weil er 1966 Schiri Max Spinnler († 86) vor die Brust gestoßen, gegen das Schienbein getreten und die Pfeife weggeschlagen haben soll. Er stritt das ab, wurde dennoch für sechs Monate gesperrt.


f.a.y.
30. Mai 2012 um 20:08  |  89277

@hurdie: http://www.dfb.de/uploads/media/DFB_Umbr_Fussballregeln_2011_2012_low_01.pdf

„Vom Betreten bis zum Verlassen des Spielfeldes“


f.a.y.
30. Mai 2012 um 20:08  |  89278

@hurdie: S. 82


teddieber
30. Mai 2012 um 20:10  |  89279

Hatte WG sich gestern nicht zum Thema Kobi geäußert? Meine irgendwas gelesen zu haben.


mirko030
30. Mai 2012 um 20:16  |  89280

Na wartet mal ab, was Hertha für eine Strafe bekommt und was nächstes Jahr bei der Lizenzierung passieren wird.

Da habe ich ein ganz schlechtes Gefühl.


hurdiegerdie
30. Mai 2012 um 20:18  |  89281

Danke @f.a.y.


fechibaby
30. Mai 2012 um 20:21  |  89282

blauweiss1892 // 30. Mai 2012 um 19:54

Für diese Ignorierfunktion gerade für unseren Herthafeind Fechibaby bin ich auch!!!

Ihr braucht mich nicht zu ignorieren.
Ab sofort ignoriere ich Hertha!!!!!
Dieser Verein ist für mich gestorben.
Die werden jahrelang im Niemansland der 2. Liga verschwinden.
Es gibt in Berlin soviele Fußballvereine, da muß man sich dieses Chaos bei Hertha nicht mehr antun!!
Jeder Kiez hat seinen Verein. Dort gibt es noch wahren Fußball.
Auf Wiedersehen und auf Wiederhören!!
Euer Fechibaby!


Ursula
30. Mai 2012 um 20:24  |  89283

Hey „fechi“ nicht resignieren, nur ein
wenig moderater…


Kaepscha
30. Mai 2012 um 20:25  |  89284

Eigentlich gilt doch in Deutschland, man ist solange Unschuldig bis die Schuld bewiesen ist, gibt es irgendwelche Beweise von diesem Herrn Stark, ausser seine Aussage, ich habe noch keine gesehen. Also gilt doch Aussage gegen Aussage.
Ich frage mich jetzt nur, wie der DFB jetzt wieder entscheidet, die Wahrscheinlichkeit liegt wohl ziemlich hoch gegen Hertha.


SupporterBLN
30. Mai 2012 um 20:26  |  89285

Fans bekommen für das abfeuern eines Bengalos min 2 Jahre Stadionverbot und unter Umständen eine Anzeige.
Der nur 2 Spiele Sperre.
Das ist der DFB wie er leibt und lebt.
SCHEISSVEREIN.
Zu den restlichen Strafen kann ich nichts sagen da ich den Sachverhalt nicht kenne, mir aber gut vorstellen kann das Herr Stark min „leicht übertreibt“!


Ben
30. Mai 2012 um 20:27  |  89286

@Eggersdorfer:

a) wurde mir so berichtet
b) wäre definitiv belegbar
c) die Düsseldorfer haben wohl auch gut gepöbelt, was allerdings ungeahndet blieb.

Zusammengefasst kann man sagen, dass das natürlich immer subjektiv ist, aber so empfunden wurde und man sich definitiv benachteiligt fühlte, wobei man dem Schiedsrichter wohl anfangs noch höflich begegnete.


Habt ihr Eier oder nicht?
30. Mai 2012 um 20:29  |  89287

Die beste Nachricht des Tages:

Der schwarzgelbe Troll ist weg!

PS: Mal sehen, wie lange..


Habt ihr Eier oder nicht?
30. Mai 2012 um 20:31  |  89288

Leider nicht der aus Ergolding…


monitor
30. Mai 2012 um 20:37  |  89289

@Ursula 19:52

Fazit: Alle sind nicht fähig ihrer Tätigkeit gerecht zu werden, besonders diejenigen nicht, die Ursula nicht mal erkennen.

Wie viele kritische Fragen hat denn Ursula auf der MV gestellt?

Welche konkreten Vorschläge hätte Ursula denn, bezüglich Finanzierung und Personal bei Hertha BSC?

Hier im Blog immer so anzugeben ist echt billig, …oder pathologisch!

Deshalb: Bitte Filter einrichten! Oder tausche 10 @feschibabys gegen einen @Ursula! 😉
Nennt man Emissionshandel! 🙂


Ramobst
30. Mai 2012 um 20:40  |  89290

Der DFB ist völlig im Recht! Ein Spieler hat einen Schiedsrichter nicht zu schlagen und wenn er das tut gehört er als Abschreckung für mindestens 1-2 Jahre gesperrt! Warum sollte Stark lügen? Hertha braucht diesen alten Knochen sowieso nicht mehr. Nur weil es aufgrund seines Alters Rehhagels Liebling war, heisst es nicht, dass er einer der grossen Versager in der Saison war. So kann man ihm fristlos kündigen und gut ist. Dass Hertha keine Anwaltskosten für diesen schizophrenen Spucker Lell bezahlen will ist auch verständlich! Beide haben extrem Herthas Image geschadet und sind auch mitverantwortlich, dass gegen Hertha entschieden wurde.


TomTomBln
30. Mai 2012 um 20:40  |  89291

Ydra // 30. Mai 2012 um 19:48

fechibaby // 30. Mai 2012 um 19:46

Bitte baut eine Ignorierfunktion in den Blog ein

ich unterschreibe hiermit 🙂


naneona
30. Mai 2012 um 20:41  |  89292

Das wird noch Interessant mit Kobi, Hubnik hat es ja gesehen und meinte „kein Schlag“ und irgendwas von wegen Treppe.


Ursula
30. Mai 2012 um 20:43  |  89293

Wer lesen kann, schreibt nicht einfach so….

Und ein „Kommunikations-Blog“ ist keine
„Tauschbörse“ und wäre der Wunsch auch
noch so scheinheilig….

…ALLES wie gehabt! Gute Nacht!


Schirokoko
30. Mai 2012 um 20:44  |  89294

@ fechibaby

Das ist das erste mal das ich jetzt was Sage und das letzte mal. Kann es sein das du dich richtig auf geilst hier Unmut zuverbreiten. Wenn du kein Fan oder Sympathisant von Hertha bist, solltest du dich langsam mal hier endgültig verabschieden. Keinen hier interessieren deine Sinnlosen und völlig hetzerischen Kommentare. Muss ehrlich sagen das ich es sehr Arm finde das du nix besseres zu tun hast. Und bitte, ich flehe dich an, mache deine drohnung wahr, konzentriere dich auf einen anderen Verein im Kiez. Damit machst du sehr viel Menschen Glücklich. Ich jedenfalls werde zu jeder Zeit, in jeder Lage, egal welche Führung, zu Hertha meinem Verein stehen. Den für mich gilt einmal Herthaner, immer Herthaner.

HaHoHe lang lebe der BSC


Sir Henry
30. Mai 2012 um 20:46  |  89295

@teddieber

Ich schrob das gestern Abend. WG sagte, dass LK Stein und Bein schwört, den Schiri nicht geschlagen zu haben.

Abwarten.


Schirokoko
30. Mai 2012 um 20:47  |  89296

@ blogpappis

Macht bitte was gegen die Werbung. Ich wohne zwar bei der DeGeWo aber das ist mehr als nervig. Geht garnicht. Die Hälfte des Bildschirms fehlt dadurch


naneona
30. Mai 2012 um 20:49  |  89297

@Ramobst
Du stehst auf Vorverurteilungen? Wenn Dich mal jemand zu unrecht Beschuldigt ..
Ich lasse es lieber.

„Warum sollte Stark lügen?“
Gute Frage, nächste Frage.
[url]http://www.youtube.com/watch?v=VZrH9X9azQ4[/url]
An wen erinnert mich diese Billige Polemik, da war doch gerade einer…


playberlin
30. Mai 2012 um 20:49  |  89298

@ all

Keine Sorge, @ fechibaby schreibt hier schon weiter, ob nun als er selbst oder als @ Adrian Ramobst oder sonstwer… dazu macht ihm das provozieren zu große Freude.


monitor
30. Mai 2012 um 20:50  |  89299

@ramost 20:40
Seit wann ist Kobi bekannt für Ausraster?
Gilt für Kobi nicht auch die Unschuldsvermutung?
Hat Stark nicht den Platz für „korrekt“ befunden, obwohl wesentliche Teile fehlten, hat er ein Wahrnehmungsproblem? Wie kann man dem dann die Tätlichkeit von Kobi glauben?

Ich halte eher Lell für den maßgeblichen Kandidaten, der wird aber bald von Hopp geschützt!!! Hopp darf auch Beschallen, Ohrfeigen von Babbels Günstling werden da selbstredend auf einen Kobi abgewälzt!


teddieber
30. Mai 2012 um 20:52  |  89300

thx @Sir
es gibt hier zZ soviel zu lesen und das alles im Lehrgang, man kommt da stellenweise nicht mehr mit! 😉


hurdiegerdie
30. Mai 2012 um 20:54  |  89301

Ich glaube Stark kein Wort, Beleidigungen im Frust ja, das kenne/kannte ich auch von mir im Sport, wenn du ständig….. Ansonsten halte ich Stark für einen arroganten und selbstverliebten Machtmenschen, der seine Fehler kaschieren will.

Solange Kobi nicht klar nachgewiesen wird, dass er geschlagen hat, gilt bei mir die Unschuldsvermutung, und klar heisst nicht, dass sich die Schiris wie in der Verhandlung untereinander abgesprochen haben.

Hertha hatte Angst…vor dem Abstieg, …
ja gehts noch? Das war eine der klarsten Aussagen für mich, dass die sich alles leisten können.


monitor
30. Mai 2012 um 20:55  |  89302

@play
Interessanter Gedanke!

Aber ub hat hier schon mal so eine Konstellation der Lächerlichkeit preis gegeben.
Deshalb fühle ich mich hier auch so gut aufgehoben!
Es geht fair zu!


Tunnfish
30. Mai 2012 um 20:57  |  89303

Wenn nun ein paar Blog-Hooligans nach dem Abstieg das Weite suchen, genau wie die Söldner und Sprungbrettbenutzer in der Mannschaft, dann hat er sich wenigstens gelohnt, der Absturz.


jenseits
30. Mai 2012 um 20:58  |  89304

Oh Mann, irgendwann reicht’s ja auch mal…

Wenn ich diese Strafanträge lese, bin ich schon wieder (fast) dafür, doch weiter zu klagen – bis zur letzten Instanz -, obwohl ich davon vor nur wenigen Tagen, wegen mangelnder Erfolgsaussichten, nicht mehr überzeugt war. Ewiges, auch emotionales, Hin und Her…

@Ursula, was bzw. wen hast Du gestern gewählt?

Ich habe gestern nicht unbedingt aus vollster Überzeugung „meine“ Kandidaten gewählt: Gegenbauer und sonst noch 6 Bewerber, die ich am wenigsten schlimm fand. Ich frage mich halt nur, wie manche so gewiss sein können, dass eine Nichtwahl Gegenbauers und Wahl der „Opposition“ dem Verein förderlicher sein soll. Der ein oder andere hat mir da fast Angst eingejagt – jedoch Angst vor Veränderung würde ich mir selbst nicht unterstellen! Nur glaube ich nicht daran, dass es nicht noch schlimmer kommen könne…

Der Prozess ging mit etlichen Begriffskreationen einher, irgendjemand hatte, glaube ich, Fußball-Angst? Mir ist inzwischen fußball-schlecht. Vielleicht sollte man sich etwas weniger mit dem Verein befassen und alle machen lassen und ab nächster Saison einfach nur Spiele gucken…

Ach ja, die Strafen für unsere Spieler finde ich alle unangemessen hoch bis hin zur Frechheit und dem Stark glaub ich kein Wort mehr.


Ursula
30. Mai 2012 um 21:04  |  89305

„Es geht fair zu“ und daher Nachtrag, ob
„MAN“ für „SchadstoffHANDEL“ nicht
auch ein Jahr Sperre oder „ANDERES“
bekommen kann….

FUßBALL wäre gut liebe „jenseits“….

…oder Bruce Springsteen, den ich gerade
aus dem Stadion bis zu mir höre…..


Ramobst
30. Mai 2012 um 21:04  |  89306

Ich kann es auch umdrehen! Wieso gibt es keine Unschuldvermutung bei Starks Aussage? Es ist doch naiv zu glauben, dass ein Schiedsrichter absichtlich einem Spieler und einem Verein, der im Osten der Republik liegt, anschwärzen will! Aber pöbelt mich lieber weiter an, schade eigentlich, ich bin durch und durch Herthaner, mich nervt nur diese Söldnermentalität einiger Spieler!


monitor
30. Mai 2012 um 21:08  |  89307

@ramobst 21:04
Kobi = Sentimentalität ? Gerade der????


monitor
30. Mai 2012 um 21:11  |  89308

@Ursula 21:04

Na dann bis in 12 Monaten!
Ich schreibe solange ohne Dich hier weiter!


kczyk
30. Mai 2012 um 21:11  |  89309

hertha und die schiri’s des DFB.

bereits MB hatte erkannt, dass diesw offensichtlich eine besondere liebe ist:

aus:
http://www.bild.de/sport/fussball/markus-babbel/warum-hat-hertha-die-gelbsucht-20294750.bild.html

Babbel sieht darin System: „[…..] Als ich hierher kam, wurde mir gesagt, dass Hertha und Schiris ein besonderes Verhältnis haben. Ich musste lachen – aber es hat sich bewahrheitet.“


Ursula
30. Mai 2012 um 21:11  |  89310

Darf man HIER eigentlich auch unter
Drogeneinfluss schreiben???


monitor
30. Mai 2012 um 21:12  |  89311

@monitor + ramobst
SÖLDNERMENTALITÄT


monitor
30. Mai 2012 um 21:13  |  89312

@21.11
Wird durch solche Beiträge permanent bewiesen!


Ursula
30. Mai 2012 um 21:14  |  89313

Es reicht! Endgültig gute Nacht!


naneona
30. Mai 2012 um 21:17  |  89314

@Ramobst
„Wieso gibt es keine Unschuldvermutung bei Starks Aussage?“
http://www.youtube.com/watch?v=VZrH9X9azQ4

Stark ist eben eine extrem narzisstische Persönlichkeit der nicht normal reagieren kann, wenn es um seine Person geht. Seine Verhaltensmuster weichen von den üblichen flexiblen, situationsangemessenen Erleben und Verhalten in charakteristischer Weise ab. Für ihn gibt es keine „Beleidigung“ oder „Kritik“ wenn es gegen seine Person geht, sondern nur Gotteslästerung. Bei dem Spiel (siehe Link) wurden SEINE Entscheidungen Massiv in Frage gestellt, wie er darauf reagierte sieht man.


HerthaBarca
30. Mai 2012 um 21:26  |  89315

Irgendjemand hatte in einem der letzten Blogs geschrieben, dass man nach der MV die Ergebnisse akzeptieren und dann zusammen stehen soll! Ich teile diese Auffassung! Wir sollten endlich aufhören uns gegenseitig zu bepöbeln! Wie nach jeder Wahl haben die gewählten 100 Tage zeit, sich zu zeigen – das gilt auch für MP!
Kobi: wenn er es getan hat richtig – wenn nicht…. Die widersprüchlichen Aussagen von Stark während der Verhandlungen waren schon bemerkenswert – der DFB schützt seine Schiedsrichter bis auf’s Messer!
Zu den anderen Strafen sei nur gesagt, dass im Verhältnis untereinander schwer nachvollziehbar ist!
Auch wenn das Hertha-Fan sein immer wieder Rückschläge bedeutet, heißt es aus meiner Sicht: JETZT ERST RECHT!


fm
30. Mai 2012 um 21:27  |  89316

@ L.Horr 18:07 und @sweetchili 18:12

Beim Schlag auf den Nacken handelt es sich eher nicht um ein Offizialdelikt, sondern ein relatives Antragsdelikt. Schwere Körperverletzung ist das wohl auch eher nicht:

http://dejure.org/gesetze/StGB/226.html

Obwohl, vielleicht hat ja der gute Herr Stark tatsächlich sein Sehvermögen verloren und daher gemeint, den Kobi zu erkennen…Ansonsten, entschuldige ich mich hiermit für ein kleines bisschen Klugscheißerei!


Orgelpfiff
30. Mai 2012 um 21:28  |  89317

@naneona
Und hast Du bei dem Video auch den zweiten Assi gesehen, kurz vor Ende bei 6:17/6:20? Hat der da schon für den Nackenschlag geübt?


teddieber
30. Mai 2012 um 21:33  |  89318

@naneona
das ist ja ein ganz STARKes Video und sagt ja alles über diesen Schiri. 🙁

Wenn es nicht so traurig wäre, dann könnte man lachen

http://www.youtube.com/watch?v=4Wyubg-7SuY&feature=related


naneona
30. Mai 2012 um 21:35  |  89319

@Orgelpfiff
😉

Aber hatte nicht jemand geschrieben das sich Stark schon vor der Treppe den Nacken gehalten hat?


hurdiegerdie
30. Mai 2012 um 21:37  |  89320

Gab es hier nicht mal jemanden, der meinte schon während des Spiels Szenen gesehen zu haben, wo sich Stark immer wieder in den Nacken greift? Kann der/die das nicht nochmal posten, wenn es geht mit Beleg.


Nörgelpitter
30. Mai 2012 um 21:58  |  89321

Was hätte Stark (und seine Kollegen, die den Angriff beobachtet haben) davon, einen Spieler falsch zu beschuldigen? Merkt ihr eigentlich noch was? Genial, wie hier an einer Dolchstoßlegende gestrickt wird. Um zu prüfen, ob Kobi tatsächlich den Schiri geschlagen hat gibt es die Instanzen des DFB und in diesem speziellen Fall sogar die Staatsanwaltschaft, da Stark zusätzlich Anzeige erstattet hat. Wenn ein Spieler den Schiedsrichter schlägt muss er schwer bestraft werden, alleine schon zur Abschreckung. Ein Jahr finde ich da noch zu wenig.


kraule
30. Mai 2012 um 22:02  |  89322

@ursula
Antwort auf deinen Beitrag aus dem vorherigen Blog:
Ich kann die Aussagen von @Dan mittragen,
da er eine nicht Hertha schädliche Einstellung hat.
Deine Auffassung werde ich evtl. niemals teilen
können da sie mich zu sehr an Hertha Zeiten und Versammlungen im Prälaten erinnern!
Gott sei Dank haben wir das hinter uns!
Ich habe Gegenbauer nicht gewählt und ihm doch zu seiner Wahl applaudiert und gratuliert. Ich bin Demokrat und Sportler.
Ps
Ich schreibe vom Smartphone und bitte um Verzeihung sollten sich komische Wörter einschleichen.


linksdraussen
30. Mai 2012 um 22:05  |  89323

@Nörgelpitter: Stark hat schon in den beiden Instanzen teilweise unwahr ausgesagt. Und auch hinsichtlich des kolportierten Faustschlags stehen wohl Aussage gegen Aussage. Welchen Aussagen der DFB höheren Beweiswert beimessen, haben wir in der letzten Woche ja gesehen.


kraule
30. Mai 2012 um 22:08  |  89324

@nörgler,
Ich hatte es schon geschrieben:
Die Herren müssen sich jedes WE Schauspieleinlagen gefallen lassen
und werden anschl. betr. ihrer Fehlentscheidungen vor laufenden Kameras befragt…….
Hat Herr Stark nun auch mal ne Schwalbe gemacht. Rache?


Papazephyr
30. Mai 2012 um 22:11  |  89325

OT popup degewo:

IE blockt das Popup. Bei Firefox funktioniert der Popupblocker bei mir jedoch nicht. Wenn ich bei Firefox den Zoom verringer, kann man aber zumindest den Blogtext lesen.


Sir Henry
30. Mai 2012 um 22:11  |  89326

@all

Beste Grüße von der mitlesenden Jutta.


kraule
30. Mai 2012 um 22:19  |  89327

Hoffe Jutta ist keine Ursula 🙂


kraule
30. Mai 2012 um 22:21  |  89328

Also Gruß zurück


Papazephyr
30. Mai 2012 um 22:23  |  89329

Das mit Kobi kann ich einfach nicht glauben – und die restlichen Anträge gegen die Hertha-Spieler halte ich für zu hoch, selbst wenn die Anschuldigungen stimmen sollten.
Jones bekommt für seinen hinterhältigen Auftritt gegen Reus 6 Spiele Sperre und Kraft 5 Spiele für ’ne Schiedsrichterbeleidigung???


hurdiegerdie
30. Mai 2012 um 22:24  |  89330

Mitlesende Jutta finde ich klasse, vielleicht schreibt sie ja doch mal 😉


hurdiegerdie
30. Mai 2012 um 22:26  |  89331

uups naneona, da hatten wohl zwei Irre die gleiche Idee 😉


Stehplatz
30. Mai 2012 um 22:29  |  89332

@ubremer
erstmal dank für diesen blogeintrag. dazu die frage inwiefern ein weiteres engagement von kobi im raum steht, da er das letzte jahr seines vertrags wohl gar nicht spielen kann.


ft
30. Mai 2012 um 22:29  |  89333

Ja dieses blöde Degewo pop up.
Am Rechner wirds weggeblockt. Auf dem iPad ( trotz pop up unterdrücken aktiv ) nicht.

Es ist echt scheußlich ;
penetrante Art von Werbung

aber Zweck erfüllt ;
Ich werde niemals Mieter bei denen.
Das habt`er davon.


linksdraussen
30. Mai 2012 um 22:39  |  89334

@Stehplatz: Wenn sich die Anschuldigungen gegen Kobi bestätigen sollten, hat er in Ausübubg seines Berufs eine Straftat begangen. Dann könnte sich Hertha arbeitsrechtlich von ihm trennen. Ich kann das alles noch nicht glauben.


hurdiegerdie
30. Mai 2012 um 22:42  |  89335

Wer ohne Angst als erster in die Kabine rennt, der kann vielleicht auch ein Antippen auf die Schulter als Faustschlag werten, zumal er ja Elfmeterpunkte, Eckfahnen, Polizeihunde etc nicht gesehen hat.

Der Mann will zur EM und hat gute Chancen das Endspiel zu pfeifen, der sagt alles.


Dogbert
30. Mai 2012 um 22:44  |  89336

Die Spielsperren gegen die genannten Spieler sind sicherlich verhandelbar. Wie hier bereits geschrieben wurden, stimmen die Verhältnismäßigkeiten nicht. Unter dem Eindruck der ohnehin unübersichtlichen Situation werden sie möglicherweise anders bewertet.

Für Kobiashvilli gilt grundsätzlich die Unschuldvermutung.

Auch hier haben wir wieder eine abenteuerliche Konstellation. Was gehört zum Spiel und was nicht?

Was wäre, wenn ein Spieler einen Schiedsrichter nach einem Spiel auf dem Weg zum Parkplatz niederschlägt oder beleidigt? Zunächstmal wird hier die ordentliche Gerichtbarkeit zuständig sein, die keine sportbezogenen Disziplinarstrafen ausspechen kann.


Raffa muss bleiben
30. Mai 2012 um 23:16  |  89337

Ob der Mafia noch nicht aufgefallen ist, dass es mehr als offensichtlich ist, dass hier ein von jeher unerwünschter Verein systematisch vernichtet werden soll???

Aufbauend auf der Aussage eines Schiris, dem seltsamerweise entgangen ist, das Tausende Menschen am Spielfeldrand standen, dem entgangen war, das Eckfahnen und Elfmeterpunkt fehlten, dem entgangen war, das Polizisten mit Hunden ohne Maulkorb direkt an der Seitenlinie, teils sogar auf dem Spielfeld standen???
Darauf baut die Mafia ihre Klage auf??? Im deitschen Strafrecht würde jeder 3.klassige Verteidiger darüber nur jubeln, der Freispruch wäre garantiert!!

Im deutschen Mafiarecht allerdings steht, dass immer grundsätzlich gegen Hertha enrschieden werden muss und zwar egal, ob im den Regeln was anderes steht oder nicht. Denn laut §1 ist grundsätzlich alles gegen Hertha BSC Berlin zu entscheiden. §1a besagt: Sollte eine andere Regel zu Gunsten von Hertha BSC Berlin sprechen, so tritt umgehend wieder §1 in Kraft.

Im Ernst: die Sperre gegen Kobi wäre ok, sofern die sehr fragwürdige Aussage von Stark stimmen sollte. Irgendwie bezweifle ich aber, das es so war. Begründung siehe oben. Zu Kraft fehlt mir oben die 3. Wahlmöglichkeit „Frechheit“. 2 Spiele bei erwiesener Schuld wären angemessen. Auch hier muss aber an den Aussagen des „blinden“ Schiris angezweifelt werden, weil, wie gesagt, jemand, dem existentielle Dinge 2 Minuten vorher nicht aufgefallen sind einfach nur unglaubwürdig ist!
Die Lell-Sperre ist egal, da er ja sowieso weg ist, da der Vertrag ja mit Abstieg endete. Mijatovic 4 Spiele für „Wichser“ ist auch gerade so noch im Rahmen. Wenn allerdings verglichen mit Lambertz, dann eine Frrechheit.
Mit lebensgefährlichen Materialien AUF dme Spielfeld zu hantieren ist weniger schlimm, als den Schiri als Arschloch oder Wichser zu bezeichnen???? Lambertz gehört eher für 3-6 Monate gesperrt. Das wäre mal angemessen. Dann wären auch die Forderungen gegen die Herthaner gerecht. So aber wieder nur einfach typisch Mafia. Hauptsache für den Lieblingsverein des Mafia-Chefs und gegen Hertha. Also einfach „SAMEPROCEDURE AS EVERY YEAR!“


tabson
30. Mai 2012 um 23:28  |  89338

Zahlt, im Falle einer Sperre, Hertha ein Jahr lang Kobiashvilis Gehalt?
Gilt die Sperre auch in der Amateurmannschaft?


Raffa muss bleiben
30. Mai 2012 um 23:38  |  89339

@tabson

Im Falle einer 1-Jahr-Sperre würde Hertha wohl die Option für die 2.Liga bei Kobi nicht ziehen.
Für die U23 ist er zu alt und zu teuer, wäre soweit ich weis aber auch gesperrt.


Herthaber
30. Mai 2012 um 23:54  |  89340

Alle die der Meinung sind, die MV hat nichts gebracht und alles bleibt beim Alten, frage ich ernsthaft nach der Alternative zum jetzigen Zeitpunkt. Kein Kritiker hat auch nur andeutungsweise eine Lösung parat, die für die Mitglieder wählbar gewesen wäre. Solange ich nicht weiß, was auf mich zukommt, ist mir das aktuelle fassbar und wählbar. Frage mich auch, welches Chaos entstanden wäre, wenn WG (MP) nicht wiedergewählt worden wäre. Damit kann man sicherlich nicht die Fehler der Vergangenheit abtun, aber bitte wo ist die ALTERNATIVE. Nur meckern und keine Lösung haben ist, ich betone zum derzeitigen Zeitpunkt, verantwortungslos und würde dem Verein nicht helfen, sondern ihn für einige Zeit Führungslos machen. Das kann bei aller Kritik an den Verantwortlichen, doch von keinem Fan bzw. Mitglied, gewollt sein. Ich erinner auch an die standing Ovations auf der MV vor einem Jahr, ist das alles vergessen ?? Für mich hat sich MP, trotz einiger Anfeindungen (mehr als Kritik) gut gehalten und mit der Entscheidung für Luhukay einen guten Neustart begonnen. Wir als Herthafan`s sollten uns nun aud die kommenden Aufgaben freuen und die Vergangenheit ruhen lassen. Ich bin sehr froh darüber, daß die Mehrheit so besonnen reagiert hat und den Kritikern, die sich äußerst schwach dargestellt haben, eine Absage erteilt haben. Wem das nicht gefällt, kann sich gerne anders entscheiden.


Dogbert
31. Mai 2012 um 0:18  |  89341

Eine von Anfang auf alle Eventualitäten ausgerichtete Vereinsstruktur (wie beim FC Bayern München) benötigt keine Personalfragen, weil das System von sich aus funktioniert. Bei denen ist es ziemlich egal, wer da Präsident, Manager, Mediensprecher etc. ist. Wer nicht funktioniert wird ausgetauscht oder versetzt, und die Münchner sind vergleichsweise geduldig. Sie lassen keinen hängen und es geht trotzdem weiter.

Ich bin weit davon entfernt, Bayern München mit Hertha BSC sportlich zu vergleichen, sondern vergleiche nur die Vereinsstrukturen. Bei Hertha BSC sind eigentlich nur Amateure am Werk. Der, der das alles übertünchen soll, ist der Trainer. Es fällt schon auf, wie abhängig der Verein vom Erfolg seiner Profifußballmannschaft und Kassenlage ist. Wird mal ein Spiel gewonnen, ist alles super, alles richtig gemacht, und gleich die CL anvisiert.

Genau dieser Größenwahn ohne eine solide Grundlage, die dazu berechtigt, bringt mich auf die Palme. Durch diese Denke ist Hertha BSC erst in diese Schieflage geraten. Angefangen mit DH und fortgesetzt mit MP.


hurdiegerdie
31. Mai 2012 um 0:25  |  89342

Ich bin stolz auf mich. Ich habe einen sehr bösen Kommentar nicht gepostet.
Gute Nacht an alle.


Sir Henry
31. Mai 2012 um 0:29  |  89343

@hurdie

Du bist ein guter Mensch. Schlaf gut. 😉


Treat
31. Mai 2012 um 0:34  |  89344

@hurdie

Ein böser Kommentar von dir? Es war doch mindestens ein böser, SACHLICHER Kommentar, darf ich annehmen? 😉

Ansonsten verordne ich mir heute mal für mich selbst den Ignore – Button, sonst fielen mir zu den Vorschlägen der DFB – Anklagevertretung und insbesondere zur Glaubhaftigkeit eines gewissen Schiedsrichters jetzt noch so einiges ein – aber das ist ja hier kein rechtsfreier Raum… 😈

Blauweiße Nachtgrüße
Treat


Andi
31. Mai 2012 um 1:47  |  89345

Seit vielen Jahren ist fast mit den Händen zu greifen, dass Hertha beim DFB nicht wohlgelitten ist.
Jetzt habe ich Gegenmaßnahmen ergriffen. Als erstes hoffe und bange ich nun mit den jeweiligen Gegnern der DFB – Elf. Und was soll ich sagen: Die Fußballgroßmacht Schweiz hat endlich mal gegen Deutschland gewonnen und der Auswärtsnimbus von Jogi Löw ist dahin. Es wirkt also!

Es ist bekannt, dass auch und teilweise vor allem Profi-Fußballspieler und deren Trainer abergläubisch sind, was deren (DFB-)Chefs nicht ignorieren können.

Aber, ob ich das auch noch gegen Holland durchhalte? Von Luhu halte ich sehr viel. Deshalb soll er sich ruhig auch mal freuen, wenn er anschließend Hertha hilft und wir mal wieder tolle, mitreißende Spiele im Olympiastadion zu sehen bekommen.

Noch etwas: Was die nervige Werbung betrifft: Ich arbeite mit dem Opera-Browser und da konnte ich deren Überlappung des Blogs mittels Umstellung der aktuellen Seite auf Vollbildschirm mit der Funktionstaste F11 beenden. Jetzt nervt die Werbung nur noch an der Seite und lässt sich somit ignorieren. Vielleicht klappt das ja auch bei anderen Browsern. Ist aber nur eine Notlösung.


Thomas
31. Mai 2012 um 2:20  |  89346

Ich bin Berliner aber seit einigen Jahren schon ein Anti-Fan eures Vereins.
Bei euch läuft nix in den richtigen Bahnen:

Die Spielerkäufe waren meist Flops.
Es wurde viel Geld für Scouts und Spieler aus Südamerika ausgegeben ohne dass es sich wirklich bezahlt gemacht hätte.
Dann sind wir schon beim damaligen Hoenes der ein Geldverbrenner war und
der jetzige Preetz kauft und entlässt einen Trainer nach dem anderen und ist öffentlich überhaupt nicht kritikfähig (Seine Managerfähigkeiten zweifel ich aufgrund seiner Leistungen auch an, vielleicht sollte er besser Fanbeauftragter werden oder einen anderen Job im Verein übernehmen).
Euer Geldgeber Gegenbauer hat offensichtlich wenig bis keine Ahnung vom Fußballgeschäft und ist ebenso nicht gewillt die gemachten Fehler einzugestehen.
Viele Spieler haben einen schlechten Charakter und diese Saison hat neben der Farce nach der Relegation noch einen ganz großen Verlierer: Lewan Kobiashvili.
Ich kann mich nicht erinnern, in einer Saison jemals soviel dumme Aktionen von einem Spieler gesehen zu haben. Die Unsportlichkeit trägt seinen Namen… 2 Platzverweise gegnerischer Spieler auf dreckigste Weise provoziert und nun wohl noch der Schlag gegen einen Schiri, um nur seine „Highlights“ anzuführen.

Und wenn einer von euch Fans anderer Meinung ist dann ist das sein gutes Recht aber die Fakten sprechen eine klare Sprache.

Ganz ehrlich, ich würde mich riesig freuen endlich einen gut geführten und auch nur leicht erfolgreichen Hauptstadtverein in der Bundesliga zu haben, der dann ja noch nicht einmal ernsthafte Konkurrenz hätte wenn man sich zum Vergleich mal andere Hauptstädte und deren Clubs in Europa anschaut. Doch selbst nach all diesen Dingen wird sich wohl nichts ändern bei der Hertha… es ist zu traurig.

Da muss eine grundsätzliche Änderung im Denkprozess stattfinden. Es wird abgestritten, gelogen, geheuchelt und natürlich gejammert und gemeckert über die bösen bösen anderen. Aber KEINER hat die Eier mal zu sagen: Ja, da und dort haben wir diese und jene Fehler gemacht. Erst wenn man einen Fehler eingesteht kann man ihn auch ausmerzen und solange das nicht passiert wird es allen Durchhalteparolen zum Trotz nicht besser werden.


31. Mai 2012 um 3:16  |  89347

mit safari und firefox gibt es durch deren adblock 0,0 Werbung..auch an keiner Seite 😉
allerdings verstehe ich es so, dass auf den div. smartphones die Sache komplizierter liegt?
@turmgäste: hatte den toten Punkt erreicht.. 😉


Ursula
31. Mai 2012 um 3:25  |  89348

Es gibt HIER so viel gute Menschen und
Einige sind noch besser und wieder Einige
überhaupt nicht oder doch…?

Ich werde demnächst auch ein guter
Mensch und poste keine bösen Kommentare
mehr! Reicht das (?)….

….oder ich poste überhaupt keine Kommentare
mehr, das müsste aber für einen „guten
Menschen“ reichen!? Für einige User
vielleicht, aber für „Spezies“, und den DFB?

Der stellt dann „Strafanträge“wegen vieler
unterlassener Kommentare im „Blog“, weil
er Subtexte oder „keine Texte“ lesen kann….

Das war zu kompliziert! Bin ich „Jutta“?
Ich ziehe den Beitrag wieder zurück….

Gute Nacht „Marie“…


morix
31. Mai 2012 um 6:04  |  89349

ich sitze morgens immer bei einer tasse kaffee vorm Bildschirm und lese mir die Beitraege durch. das mache ich mit dem browser meiner boxee box, leider kann man hier kein no script oder ad block als plugin nachruesten. wenn diese nervige DEGEWO werbung weiter so penetrand ist werde ich morgens woanders lesen.


Sir Henry
31. Mai 2012 um 7:42  |  89350

Ist die degewo-Werbung wenigstens CO2-neutral?


catro69
31. Mai 2012 um 7:43  |  89351

Frage: Unter welcher Position werden die Kosten für Berufungsverhandlungen, auch die Anwalts- und Gerichtskosten wegen der Relegation, im Jahresabschluß aufgeführt? Spielbetrieb?

Dass der DFB hoch ran geht, war klar. Drei Berufungen als Folge auch.
Bei Kraft und Mijatovic wird man leichte „Verbesserungen“ erreichen.
Bei Kobi wirds schwer, selbst die Hälfte der geforderten Sperre ist wirtschaftlich inakzepttabel. Kobis Vertrag müßte aufgelöst werden, um vernünftigen Ersatz zu finanzieren.

@Dan Danke. Muß ich aufpassen. Letztes Jahr ging das etwas an mir vorbei, auch wegen der Arbeit.

Blauweiße Grüße


Tripeiro-Plumpe
31. Mai 2012 um 7:57  |  89352

@Raffa muss bleiben

Also ein Mintal geht auch zurück zum Club und wird in der U23 spielen, hat nichts mit dem alter zu tun…


lichterfelder
31. Mai 2012 um 8:39  |  89353

Boah, schaltet mal bitte diese nervige DEGEWO-Werbng aus, das nervt. Mir fehlt immer die ersten 2 Zeichen der Zeilen….


sunny1703
31. Mai 2012 um 8:48  |  89354

Ich kann verstehen, dass sich der DFB schützend vor seine Schiedsrichter stellt. Was jährlich von den niedigsten Klassen an gegen Schiedsrichter abläuft, ist schlimm. Soweit so gut,nur sollte der DFB auch aufpassen, den Verdacht vieler nicht nur Herthaner zu bestätigen, sie messen mit zweierlei Maß.

Vieles für mich rein juristisch gedacht noch nachvollziehbar. Ich kann verstehen, dass Lambertz so bestraft wird, wie er bestraft wurde.

Der bekommt in seiner Freude ein Bengalo in die Hand und ein Reporter macht Klick und schon ist es ziemlich dumm gelaufen. Nächstes Mal Denken vor Feiern. Gerade ein Kapitän hat Vorbild zu sein. Doch wenn man bei Lambertz Verständnis für seine Situation entgegenbringt, MUSS es zwangsläufig auch bei Kraft, Mija und Lell was die Schiribeleidigungen angeht passieren. Die waren erregt und da kann ein solcher harmloser Verbalentgleiser schon mal passieren. Stark macht seinem Namen in dem Augenblick wahrlichn keine Ehre oder fühlt er sich mit der einen Beleidigung ertappt?! 🙂

Anders sehe ich das Lama Lell, dafür habe ich null Verständnis und für Kobiashvili, sollte er handgreiflich geworden sein.

Und meine lieber Kollege@pax, ja sollte sich das als unwahr erweisen,muss Kobi Stark wegen Rufmord anzeigen.

Schiedsrichter sind keine unfehlbaren Götter und wenn sie es zu weit treiben,muss man ihnen auch mal die Grenzen aufweisen. Und da ist es egal, ob es das DFB Flagschiff bei der EM Wolfgang Stark ist, oder XY aus der Kreisklasse.

Bis zur Verhandlung gilt jedenfalls selbstverständlich für alle Seiten die Unschuldsvermutung.

lg sunny


bernie30
31. Mai 2012 um 8:50  |  89355

Ich habe den aktuellsten Firefox auf meinen Laptop und keine DEGEWO Werbung hier. Auch auf meinem Smartphone ist keine Werbung zu sehen….merkwürdig.


Exil-Schorfheider
31. Mai 2012 um 8:51  |  89356

Tripeiro-Plumpe // 31. Mai 2012 um 07:57

@Raffa muss bleiben

Also ein Mintal geht auch zurück zum Club und wird in der U23 spielen, hat nichts mit dem alter zu tun…

Oder Altin Lala, der zum FC Bayern geht.


Sir Henry
31. Mai 2012 um 9:00  |  89357

Kann Sziedat dann auch wieder in die U23 zurück?


08-15
31. Mai 2012 um 9:26  |  89358

Noch auf ein letztes Wort @Ursula…

Ich weiß ja nicht, ob Du beim Projekt „Sziedat“ Anschubhilfe oder sonstwie Unterstützung geleistet hast. Und selbst wenn, wirst Du es dann jetzt – wo es gescheitert ist – vermutlich auch sofort verneinen. Aber, man muss doch sagen, die Nummer mit Sziedat war von Anfang an schlecht und amateurhaft gemacht. Das fing mit dem Kandidaten selbst an. Ging weiter über die wahnsinnig tragenden Inhalte („Preetz raus!“) und endete in einer stümperhaften Kommunikationsform (Medien und MV), die man doch eigentlich eher Michael Preetz zum Vorwurf gemacht hatte.

Ihr aus der sog. Opposition müsst endlich begreifen, dass Opposition kein reiner Selbstzweck ist. Solange das aber so ist, habe ich das Vertrauen, dass Euch die Herthamitglieder nicht einfach auf den Leim gehen werden.


Exil-Schorfheider
31. Mai 2012 um 9:28  |  89359

Schön geschrieben, @08-15!

Sehe es nämlich ähnlich. 😉


Treat
31. Mai 2012 um 9:35  |  89360

@08-15

Schön, mal wieder von dir zu lesen, Alter… 🙂

Inhaltlich bin ich in Sachen Opposition voll bei dir und im Nachhinein noch immer froh, dass ich mir diese Witzveranstaltung bis kurz vor 3 Uhr früh nicht angetan habe. Und wie vorher gesagt, ist das moderate Wahlergebnis auch ohne meine Hilfe zustande gekommen. 😉 Das einzige, was mir ein wenig Sorge bereitet ist, dass es vielleicht doch ein bisschen zu wenig Neuanfang geben wird, weil die personellen Konstellationen schon sehr ähnlich geblieben sind. Allerdings gefällt mir das immer noch besser als DIESE Alternative – womit ich nicht sagen will, dass es keine gegeben hätte. Sie haben sich nur leider nicht gezeigt…

Blauweiße Grüße
Treat


Ursula
31. Mai 2012 um 9:36  |  89361

„Schön geschrieben“? Vielleicht!?
Aber der Inhalt geht doch an der
Realität vorbei….

….bei meinem Verhältnis seit Jahren
zu Michael Sziedat…..

Opposition gern und zugegeben, aber
mit einer „Strohpuppe Sziedat“, nur
über meine Leiche! ICH wusste, dass
das nicht gut gehen würde, aber es
gab ANDERE, die daran glaubten…..


Ursula
31. Mai 2012 um 9:42  |  89362

Ach so „08-15“ lies` oben, was ich über
die sich vorgestern präsentierende
Opposition und insbesonder über den
Michael Sziedat geschrieben hatte….

….lange vor Deiner aktuellen Replik!


31. Mai 2012 um 9:50  |  89363

Heute Morgen las ich in der „Morgenpost“, dass auf der Mitgliederversammlung Wahlbeobachter abgestellt wurden.

War das in der Vergangenheit auch so?
Nur mal so aus Interesse gefragt.


31. Mai 2012 um 9:51  |  89364

Ergänzung:

Wahlbeobachter neben zwei Notaren


08-15
31. Mai 2012 um 9:58  |  89365

@Ursula… dann noch auf ein allerletztes Wort. 🙂

Gebe zu, meine Vermutung, dass Du hinter der Sziedat-Sache stehen könntest, war jetzt mal nur rein ins Blaue hinein spekuliert, ohne Dich jetzt vorher vollumfänglich gelesen zu haben. Tut mir leid, wenn ich Dir damit Unrecht getan habe.


Ursula
31. Mai 2012 um 10:04  |  89366

Du „08-15“ machst den Unterschied…

Schönen Tag für Dich! Grüße


sunny1703
31. Mai 2012 um 10:09  |  89367

@wilson

Da Unregelmäßigkeiten bei Hertha BSC nichts außergewöhnliches sind, hat die OSZE Wahlbeobachter entsandt. 🙂

Ich weiß nur nicht,ob Gegenbauer jetzt nach Den Haag muss!?


Orgelpfiff
31. Mai 2012 um 10:11  |  89368

@ursula… „….bei meinem Verhältnis seit Jahren
zu Michael Sziedat…..“

Wie ist denn das so?


Tunnfish
31. Mai 2012 um 10:18  |  89369

Es soll Leute geben- Fans von HBSC 1892 die meinen, wenn es wirklich wahr ist dass Kobi den Stark im Nacken getroffen hat, ist mindestens ein Jahr Sperre gerechtfertigt – schließlich hat er ihn nicht richtig erwischt und das könnte man ja vom fairsten Spieler seit dem 2. Weltkrieg verlangen, wenn er denn schon zuschlägt, dann muss er auch treffen.


naneona
31. Mai 2012 um 10:27  |  89370

Da ich mir den 29. erspart habe muss ich jetzt leider hier Fragen. Wann ist denn endlich das nächste Öffentliche Training? …werde langsam ungeduldig.
😉


Unbekannter Poet
31. Mai 2012 um 10:32  |  89371

Dank Söldnertum und DFB,
kickt Hertha nun in Liga zwee.


elaine
31. Mai 2012 um 10:33  |  89372

@naneona

mir wurde gestern imTurm gesagt, dass der Trainingsbeginn am 24.06 sein wird 😀

Schön, dass von Dir so zu lesen 😉


Dan
31. Mai 2012 um 10:34  |  89373

@naneona // 31. Mai 2012 um 10:27

Ob öffentlich kann ich nicht sagen, aber der 24.06. ist Trainingsbeginn.


Dan
31. Mai 2012 um 10:35  |  89374

@elaine

Petze. 😉


elaine
31. Mai 2012 um 10:35  |  89375

@Dan

och mensch 😳


Dan
31. Mai 2012 um 10:37  |  89376

😆


Dan
31. Mai 2012 um 10:39  |  89377

Aber wahrscheinlich wird es der 25.06.2012 sein, weil auf der HP Urlaub bis 24.06. steht


Dan
31. Mai 2012 um 10:45  |  89378

Hertha-Echo heute um 18:00

Antenne
88,4 bzw. im Südwesten der Stadt über 90,7

Kabel
92,6


S.C. aus B. in Tmphf.
31. Mai 2012 um 10:46  |  89379

Hallo zusammen!
Habe hier schon einige Tage mitgelesen & möchte nun mal kundtun,was für mich unter`m Strich nach all den Ereignissen & meinen gewonnenen Erkenntnissen (Spielersperren) hängen bleibt.

Wir haben keine Chance !
Die Geschäftsführung muss schnellstens Geld heranschaffen,damit uns für die übernächste Spielzeit nicht die Lizenz entzogen wird.Der DFB hat sich erneut auf uns eingeschossen.


mirko030
31. Mai 2012 um 11:07  |  89380

@S.C.

Das sehe ich auch so. Für die kommende Spielzeit hatte der DFB keine Chance mehr. Bei der neuen Lizenzierung wird Hertha die volle Breitseite des DFB abbekommen. Sollte Stark jetzt auch noch vom Ruf her beschädigt werden, kann sich Hertha erst recht frisch machen.


Akki
31. Mai 2012 um 11:12  |  89381

Der unterschied zwischen einem glas bier und hertha? ein bier is flüssig und hertha is überflüssig! und tschüss schönet restleben noch!
viel spASS MIT PREETZ UND GEGENBAUER!


S.C. aus B. in Tmphf.
31. Mai 2012 um 11:19  |  89382

@mirko030:
Es wird ja immer zu Recht betont,dass wir ein Traditionsverein sind & keine Machtübernahme von neuen Investoren wollen.Allerdings ist nun der Punkt erreicht,wo man bei so vielen,mächtigen (DFB) & guten Freunden keine Feinde mehr braucht.Es müssen unverzüglich potente Geldgeber aquiriert werden…unverzüglich !!!!!


Exil-Schorfheider
31. Mai 2012 um 11:22  |  89383

mirko030 // 31. Mai 2012 um 11:07

@S.C.

„Das sehe ich auch so. Für die kommende Spielzeit hatte der DFB keine Chance mehr. “

Na wie gut, dass die DFL das Lizenzierungsverfahren durchführt. 😉


mirko030
31. Mai 2012 um 11:27  |  89384

@Exil

Das passiert wenn man noch nebenbei arbeitet. 😉


marathon
31. Mai 2012 um 11:29  |  89385

@sunny
Du schreibst:
Schiedsrichter sind keine unfehlbaren Götter und wenn sie es zu weit treiben,muss man ihnen auch mal die Grenzen aufweisen.

Du hast sicher noch nicht auf dem Platz gestanden und mal ein Spiel gepfiffen, bei dem es nur um ein bisschen geht. Dann wüsstest du, was auf Schiris einprasselt, schon in untersten Klassen. Mir gefällt auch nicht immer, was da gepfiffen wird. Aber ich sage meinen Spielern immer, dass die Schiris weit weniger Fehler als jeder Spieler machen. Was Stark angeht: Ich habe ihn für seine Ruhe und Coolness bewundert. Ich glaube sogar, dass er dafür hauptverantwortlich ist, dass nichts Schlimmes passiert ist. Kaum ein Schiri hätte dieses Spiel zu Ende gebracht. Was der DFB nachher in der Verhandlung entscheidet, ist nicht mehr seine Sache. Dass der Verband, den ich nun wirklich nicht allzu oft verteidige, seine Schiris schützt, ist das Mindeste, was man erwarten kann.

Was absolut nicht geht, ist solche Aktionen wie von Lell und den anderen zu tolerieren oder kleinzureden. Wenn die Spieler mit solchen Dingern ungeschoren durchkommen, werden wir nicht mehr allzu lange Leute finden, die bereit sind, sich dem Masochismus hinzugeben, ein Bundesligaspiel zu pfeifen. Stark ist ein Weltklasse-Schiri, Herthas angeklagte Spieler waren nach dem Abpfiff nicht mal Kreisklasse. In der Saison leider auch.

Was mir viel zu kurz kommt, ist der Austritt von Felix Zwayer bei Hertha. Er redet nicht darüber, was für seine Klasse spricht. Aber er wird seine Gründe haben. Diese zu erahnen, ist nicht allzu schwer. Im übrigens wäre es mal ganz interessant, ein Interview mit Herthas großer Schiedsrichter-Riege zu führen, wie die den Fall sehen. Für Hertha kann es künftig nur heißen: Charakterschwache Spieler wie Lell und Co. haben nichts im Team verloren. Da man sie sogar zum Kapitän gemacht hat, muss sich der Verein bezüglich seiner Personalauswahl doppelt hinterfragen.


naneona
31. Mai 2012 um 11:40  |  89386

@elaine

Frei nach BO
„Dieser Verein hat etwas Magisches – zog mich in seinen Bann.
Und so wie es mir selbst ging, geht es jedem irgendwann.
Er ist wie ein Virus und bist Du erst infiziert,
wird alles andere egal, und man leidet ungeniert.“

So ein Virus kann recht hartnäckig sein. 😉
Ich belasse erst mal alles wie es ist, sollte JLU aber vorschnell dem sofortigen Wiederaufstieg geopfert werden, anstatt einen vernünftigen Aufbau der Mannschaft durchzuziehen, bin ich sofort raus. (nachweisliche Fehler seinerseits mal ausgenommen)
Ich hoffe wir können ein paar Hoffnungsvolle Talente verpflichten.
Ich werde den Sommer nutzen und ein paar Hertha Shirt’s Entwerfen.
Das Original ist mir einfach zu teuer und es fehlt hinten der Spruch „Jedes Team kann mal ein schlechtes Jahrhundert haben“
Darunter ein Blau/Weißer Zwinker Smiley.
So etwa in der Art, wird auch nicht billiger aber ich kann dann vorne besser die Fahne einsetzen und das „DB“ Logo weglassen. Mal schauen, ist ja leider noch viel Zeit bis es wieder los geht. 🙁


papazephyr
31. Mai 2012 um 11:51  |  89387

@marathon

„Was Stark angeht: Ich habe ihn für seine Ruhe und Coolness bewundert. Ich glaube sogar, dass er dafür hauptverantwortlich ist, dass nichts Schlimmes passiert ist. Kaum ein Schiri hätte dieses Spiel zu Ende gebracht.“

Das sehe ich anders – wieso ist es richtig und bewundernswert, daß Stark das Spiel zu Ende gebracht hat? Das Spiel hätte nach dem Platzsturm abgebrochen werden müssen. Ich behaupte mal, er hat es nur zu Ende gebracht, um zu zeigen daß er es kann. Was hätte denn Schlimmes passieren sollen, wenn er 10 min nach dem Platzsturm abgebrochen hätte? Es waren ja laut Gerichtsverfahren alle Fans friedlich und die Polizei hat ja demnach auch kein Sicherheitsproblem gesehen – entgegen früher kolpotierten Aussagen…


L.Horr
31. Mai 2012 um 11:55  |  89388

… ich habe folgendes schon einmal vor 2 Wochen , ebenfalls im Zusammenhang mit dem Platzsturm , nachgefragt .:

„Wann ist unter dem rechtssportlichem Aspekt ein Fußball-Spiel zu Ende , sodaß DFB-Recht nicht mehr angewendet werden kann ?“

Ist es ,
A.) wenn derf Abpfiff ertönt ,
B.) wenn die Spieler in ihrer Kabine sind ,
C.) wenn sie geduscht sind ,
D.) wenn sie das Stadion verlassen haben ,
E.) wenn 24 Std. vergangen sind .

Stark und seine Tatsachenentscheidung sind ja ein rühriges Thema und haben den Ausgang der Hertha-Einsprüche bisher maßgeblich beeinflusst.

In Bezug auf die kommenden Spieler-Verfahren stelle ich mir folgende Fragen.

Das Spiel wurde am Ende ordnungsgemäß abgepfiffen und Stark wurde hiernach in den Katakomben angegangen.
Diese unterstellten Regelverstöße hat Stark nicht mit einer regelkonformen Sanktion belegt ,also weder Gelbe-noch Rote Karte.

Ich selber erinnere mich aber an Situationen da wurden noch Karten nach unmittelbaren Spielschluß gezückt , noch auf dem Weg in die Katakomben.

Hat also Stark in Bezug auf die Hertha-Spieler vorausgesetzt das deren regelwidriges Verhalten nicht mehr dem Spiel zuzurechnen sei und deswegen nicht sanktioniert ?

Gehört aber auch die Zeit in den Katakomben noch zum Spiel , dann hat Stark eine spielrelevante Tatsachenentscheidung getroffen , in dem er die Regelverstöße zwar wahrgenommen hat , diese aber nicht sanktioniert hat .

Heisst für mich also :

Die angeblichen Hertha-Spieler-Regelverstöße ergaben sich nach dem Spiel , dann stehen diese folgerichtig außerhalb des DFB-Regelwerks und dürften sportgerichtlich nicht relavant sein.

Die Spieler-Regelverstöße ereigneten sich während des „Spieles“ weil der Weg in die Katakomben noch zum Spiel gehören , dann dürfen diese Regelverstöße nicht nachträglich geahndet werden weil die Schiedsrichter-Tatsachenentscheidung nicht gekippt werden darf .

Ich weiss ich bin penetrant , halte solch filigranes Nachhaken aber für äusserst wichtig um nicht ohnmächtig alles abzunicken wasw da um Hertha herum alles konstruiert wird !
🙂


kraule
31. Mai 2012 um 11:55  |  89389

@ursula
Was sagt denn deine zuverlässige Quelle wie hoch Kobis Strafmaß ausfallen wird? 🙂


31. Mai 2012 um 12:01  |  89390

Ich wünschte es käme zum Prozess Stark gegen Kobi. Und man würde Stark mit seinen eigenen Schiedsrichterleistungen in die Enge treiben. Solange, bis er wutentbrannt zugibt, dass auch er fehlbar ist. (so wie in „Eine Frage der Ehre“)
Und dann sein Kartenhaus zusammenbricht.
Als Mensch wünsche ich ihm nur das Beste. Und das meine ich wirklich so, ohne Hintergedanken. Nur als Schiedsrichter würde ich ihm gern die Augen öffnen und ihm ne Chance für einen Neuanfang geben.


herthabscberlin1892
31. Mai 2012 um 12:02  |  89391

@L. Horr:

„Die Spieler-Regelverstöße ereigneten sich während des “Spieles” weil der Weg in die Katakomben noch zum Spiel gehören, dann dürfen diese Regelverstöße nicht nachträglich geahndet werden weil die Schiedsrichter-Tatsachenentscheidung nicht gekippt werden darf“.

Bitte teile das doch Herrn RA Schickhardt mit – der DFB kann somit die Akten sofort schliessen.


hurdiegerdie
31. Mai 2012 um 12:04  |  89392

L. Horr, bitte schaue auf die Diskussion zwischen mir und @f.a.y gestern.

Ich wollte ähnliches wissen.


Sir Henry
31. Mai 2012 um 12:06  |  89393

@L.Horr

Gar nicht penetrant, sondern ziemlich interessant.

Nicht dass ich eine Antwort wüsste.

Wir sprachen gestern im Leuchtturm auch über die Frage, ob nicht der Einspruch gegen die Wertung des Spiels nicht von Hertha BSC sondern vielmehr von seiten der DFL oder des DFB hätte kommen müssen.

Analog dem Vorgehen im Strafrecht, bei dem nicht der Geschädigte den mutmaßlichen Täter anklagt sondern der Staatsanwalt als Vertreter des Staates.


Exil-Schorfheider
31. Mai 2012 um 12:10  |  89394

@L. Horr

So, wie ich es vernommen habe, sind die Regelverstöße in den Katakomben geschehen.

f.a.y. hatte gestern das Regelbuch per Link gepostet, in dem steht, dass Disziplinarmaßnahmen nur „von Betreten und bis zum Verlassen des Spielfeldes“ per roter Karte geahndet werden können.

Also sind es imho keine Tatsachenentscheidungen, sondern per Sonderbericht gemeldete Vorfälle.


31. Mai 2012 um 12:10  |  89395

@ursula: ich fand den Sziedat nie wirlich sympathisch..aber sein Auftritt war deutlich besser, als er hier von den Preetz-Freunden und dir gemacht wird. Wer Preetz sympathisch findet, kann mit dem „Proleten“ ( ein user im tsp) natürlich nichts anfangen. Wer über Luhus, Manskes und Preetz´Geleier noch nicht eingeschlafen war, wurde bei dem EINZIGEN Auftritt mit leidenschaft und Feuer mal eben kurz wach. Und das war beileibe nicht nur ich und ein paar andere Verträumte, die angestachelt wurden: das war ein erheblicher Teil des Saales. Nur: es war schon deutlich nach Mitternacht, die Leute wollten schon längst nach Hause..und sein etwas überdrehter Völler-Abgang kam nicht gut rüber. In Berlin heisst es dann gerne: „das macht man nicht“Emotionen habe ich keine auf dem Feld gesehen..Emotionen habe ich auch den ganzen Abend lang vermißt!!! Da steigt ne Mannnschaft zum zweiten Mal ab und der verantwortliche Manager sagt wortwörtlich zum 2. Mal“ die Mannschaft war gut zusammengestellt, war bundesligatauglich!“ Also wieder nur ein Betriebsunfall?! Also wieder nur ne unverständliche sportliche Delle?- der Gegenbauer begründet sein Festhalten an Preetz mit einem Kernsatz“Ich hätte alle Entscheidungen genauso wie Preetz getroffen“ Das sagt er und kein Tumult im Saal?-Ich habe im Ohr, dass Gegenbauer mehrfach sagte, er hätte null Ahnung vom sportlichen Bereich und vertraue da ganz dem Sportlichen Leiter.- Gut. Aber wie kann dann sein Satz über Preetz nicht zu einem lauten Gelächter im Saal führen?- Sziedat war angemeiert und schimpfte wie ein Rohrspatz. Zu Recht. Er verstand (wie auch ich) überhaupt nicht, dass alles so piefig wie gewohnt (nur eben voller und noch langatmiger) ablaufen konnte.-Dann rastet einer der redenden Herren aus ( endlich!!) und die Klügeren der Mitglieder scheinen die Nase zu rümpfen, finden das Verhalten proletarisch, halten nichts von einer Publikumsbeschimpfung ( „wir sind ja so toll“), wie in den frühern 70ern das bürgerliche Theaterpublikum über Handke entsezt war..und die, die klatschten und sich freuten, hatten keinen Bock auf den 2. Wahlgang, weil sie auf rtl -Entzug waren?- Es wird auch unterschlagen, dass nur Kandidat Sauer mehr Stimmen als Sziedat hatte, von jenen, die es im 1. Wahlgang nicht schafften.
Jedenfalls ist die Partei der Preetzfreunde froh;- kann sie doch triumphieren und sagen“ seht Leute, so, wie die, so macht man es eben nicht“- Das mag ja sein: aber das das , was geboten wurde, reicht, um diesen Verein weiter so zu führen, das macht niemanden traurig, sauer, wütend?-
Mich, ehrlich gesagt, schon! Ich war entsetzt über 80% der Vortragenden und enttäuscht über die Vielen, die sauer waren.
Dieser Verein wird offenbar von leidenschaftslosen Bürokraten geführt(-und genau so spielten die meisten Spieler auch. Ich sehe da langsam einen Zusammenhang: denn seit vielen Jahren wundert man sich über das oft so tranige Spiel der verschiedenen Mannschaften.)
Ein bis drei Sziedats mehr in der oberen Reihe..und es wäre nicht so friedhofsstill.
Es muss ja nicht der „Micha“ sein.
Ich musste das mal rauskotzen.
Wie steigen nach Worten von Preetz schon wieder unverständlicherweise ab-und alles geht genau so weiter, wie voher-mit hübschen neuen Worten..Toll?!?


31. Mai 2012 um 12:13  |  89396

@Marathon: dass du ausgerechnet sunny anmahnst, ist echt pikant: er ist hier wohl der Einzige, der sich permanent vor die Schiris stellt. Absolutes Eigentor: ich habe dann gar nicht mehr weiter gelesen.Sorry.


Silberrücken
31. Mai 2012 um 12:33  |  89397

Die Ausrichtung des Vereins für die nächsten Jahre ist einem Desaster gleich zu setzen. Kalkulierte ~ 15Mio minus bei 45 Punkten und vllt. zu erzielenden Transfererlösen (unbekannt, wer die erhält).

Meine Vermutung, dass nur ein Bruchteil beim Verein landen wird, d.h. wenn wir aufsteigen sollten, fehlen wichtige Spieler, die Verbindlichkeiten sind > 15 Mio (u.a. wg. der Punkteprämien) und die „Unterschiedsspieler sind nicht mehr vorhanden.

Es braucht doch niemand glauben, dass irgendwer mal locker 15 Mio in den Verein pumpt ohne Gegenleistung.

WG wird sein Geld mit Hertha verdienen (Vermutung) oder es als Hobby sehen (dito), MP ist es nicht wert, dass darüber geschrieben wird. Ohne ernsthafte Selbstkritik „immer weiter so“, mal einen Glückstreffer landen, super.

Hier werden doch mehr Leute mitlesen, die mal etwas „Zinseszins“ und „Finanzplanung“ gehört haben. Das ist doch keine vernünftige Ausrichtung, wie soll das denn in ~ 2 Jahren ausgehen?

Die ganzen DFB-Nummern sind doch im Verhältnis Nebenschauplätze. Es fehlt an fundamentalen Geschäftsführungseigenschaften u.a. Diziplin., Konzeption usw. Für mich ist das Alles völlig unverständlich.

Vor der MV schrieb ich sinngemäß, dass aus dem Chaos auch etwas Gutes hervorkommen kann, nun, jetzt haben wir erstmal Ruhe, ist ja die erste Bürgerpflicht.


Freddie1
31. Mai 2012 um 12:35  |  89398

Nee, @apo, du machst es dir in deiner „Verteidigungsrede“ für Sziedat zu einfach. Einfach den „Preetzbefürwortern“ zu unterstellen, dass ihnen Sziedat zu prollig war.
Ich will nicht alles wiederholen, was ua @dan vorbrachte: aber auf Nachfrage, was er denn im Präsidium machen werde und wie er sich nach seinen Angriffen die Zusammenarbeit mit WG vorstellt, nur zu antworten (sinngemäß): „erstmal muss ich gewählt werden, dann sehen wir schon“ ist mir zu dünne, wenn ich denn etwas neues will.


Dan
31. Mai 2012 um 12:43  |  89399

@marathon // 31. Mai 2012 um 11:29

Ich hätte mir gewünscht wenn Herr Zwayer, immerhin „Herthnaner des Jahres 2011“, wenigstens die Urteile abgewartet hätte.

So hat bei mir diese voreilige Solidaritätsbekundung einen faden Geschmack von Vorverurteilung.


Stehplatz
31. Mai 2012 um 12:49  |  89400

Was soll man denn jetzt mit Aufregung noch bewerkstelligen können? Allein die Verlegung der Wahl als wichtigster Punkt der TOP nach ganz hinten statt nach ganz vorne war doch ein Zeichen wohin die Fahrt gehen wird. Selber schuld wenn man das zulässt. Es gab keine zentrale Figur hinter der sich eine Opposition hätte formieren können. Einen Wahlkampf der nur gegen die Arrivierten geht funktioniert nicht.

Man muss sagen gut gespielt Gegenbauer!
Die Opposition erfolgreich diskreditiert als Brandstifter im stabiltätsbedürftigen Konstrukt Hertha(das die Machthaber erst destabilisiert haben). Versagen des Managements mit dem Erfordernis nach sofortiger Handlungsfähigkeit überspielt und Preetz damit gerettet. Seinen eigenen Posten ohne Gegenkandidaten quasi geschenkt bekommen. Menschen sind im Bezug auf Wahlen leider ein bisschen beschränkt. Adenauer sogar mit dem Slogan „Keine Experimente“ Wahlkampf gemacht, denn damals wie heute gilt, was der Bauer nicht kennt frisst er nicht. Guten Appetit!

Für mich heißt das nur zwei weitere Jahre ohne Mitgliedschaft und Stadionbesuche verbringen zu müssen.


L.Horr
31. Mai 2012 um 12:57  |  89401

Exil-Schorfheider // 31. Mai 2012 um 12:10

>>> dass Disziplinarmaßnahmen nur “von Betreten und bis zum Verlassen des Spielfeldes” per roter Karte geahndet werden können.

Also sind es imho keineTatsachenentscheidungen, sondern per Sonderbericht gemeldete Vorfälle.<<<

…. danke für deine Antwort und ich korrigiere meine Frage dahingehend ,
"Wann endet das zum Spiel gehörende Zeitfenster in dessen Rahmen per Sonderbericht benannte Vorfälle vom DFB verfolgt werden dürfen" ?

Siehe oben meine Zeitfenster A-E .

Fragendes Beispiel :
Stunden nach dem Spielende wurden 2 Düsseldorfer Spieler mit Bengalos in der Hand in geschlossenen Räumen feiernd beobachtet.

Gegen Beide sowie gegen Lamberts wurden unverzüglich staatsanwaltliche Strafverfahren eingeleitet , im DFB-Verfahren nur gegen Lamberts.


Ursula
31. Mai 2012 um 13:05  |  89402

Na ja „apo“ eigentlich gar kein Widerspruch!
Ich bin da schon grundsätzlich bei Dir!

Im Gegenteil, ich sehe einiges noch“krasser“
als Du, nur der Sziedat meldet sich immer
dann, wenn der „Oppurtunismus klingelt“….

….und man ihm „nach Rücksprache“ auch
etwas Fundament (Argumente) mit auf den
Weg hätte geben können!?

Man sollte schon ausgegoren und GEDULDIG
um „Stimmen kämpfen“, bis zu bitteren Neige….

Nur „laut“ allein genügt nicht und sonderlich
sympathisch war er mir auch nie, aber das
würde HIER den Rahmen sprengen!


kczyk
31. Mai 2012 um 13:08  |  89403

eine handvoll kritiker ist noch lang keine opposition. ihnen fehlt das gemeinsame ziel und der wunsch, im zweifel auch dicke bretter bohren zu wollen – geduld.


Herthaner4ever
31. Mai 2012 um 13:08  |  89404

Diese Strafen sind allesamt eine absolute Frechheit. Außer der gegen Lell vielleicht. Ansonsten muss man feststellen, der DFB hat Hertha den Krieg erklärt. Sollen sie haben. Jetzt erst recht sollte Hertha jedes Rechtsmittel bis zum geht nicht mehr ausschöpfen. Also weiter gegen die Spielwertung klagen, notfalls bis vor das CAS. Auf Schadensersatz klagen. Stark anzeigen wegen Verleumdung, übler Nachrede und Prozessbetrug. Gegen die Sperren bis in die letzte Instanz klagen. Abwahlantrag gegen Niersbach stellen. Stark als Schiri ablehnen. Künftig wegen jeder noch so kleinen Fehlentscheidung gegen Hertha ein riesen Fass aufmachen.

Ich weiß nicht, warum der DFB was gegen Hertha hat und ich weiß auch nicht was der DFB gegen Hertha hat, aber wir haben verstanden, dass es so ist. Gut, wir können auch anders.
AUF GEHT’S HERTHA KÄMPFEN UND SIEGEN!


sunny1703
31. Mai 2012 um 13:20  |  89405

@Freddie

Sicher waren die Antworten von Sziedat,so sie mir mitgeteilt wurden,nicht versammlungsfreundlich,stimmungssammelnd. Dcoh was ist statt dessen in Präsidium, ein Vize, der solche rhetorischen Schwierigkeiten hat, dass ich keinen zusammenhängenden Satz von ihm verstanden habe, drei Juristen, die im Präsidium nicht in der Lage sind eine Entscheidung über Düsseldorf zu treffen und darüber noch mit juristischen Laien sprechen wollten.
Aber lassen wir das, so wie ich Manske demokratisch seine Chance gebe,hätte Sziedat sie verdient.Zum einen und das war das wichtigst,damit in diesen Haufen mal etwas sportlicheKompetenz einzieht.Zum anderen damit etwas belebendes Element einzieht,keine Abnicker. Seine etwas ruppige Art mag nicht jedermans Sache sein, sie ist aber nicht schleimig und ich muss ,wenn er sagt es ist arschkalt draußen,nicht Badesachen für den Strand mitnehmen.

Nur und da mit bin ich NICHT Deiner Meinung @lieber apollinaris, das was Du hier immer wieder den Berlinern anhängst, ist doch eher nicht berlinerisch, denn was bekommt man zu hören wenn man auswärts von Berlinern positiv spricht, großes Herz und große Schnauze,etwas ruppig, in der Hinsicht passte Sziedat eher in das Berliner Schema.
Aber das ist eher ein leuchtturmsommerthema!

@marathon

Erstmal danke für Dein Einsetzen für die Schiedsrichter.Wenn Du meinen Beitrag richtig gelesen hast, wüsstest Du, dass ich diese üblen Hetzkampagnen einiger so genannter Fans gegen Schiedsrichter absolut ablehne. Das hat mit Fairness nichts zu tun.

Da ich selber Spiele gepfiffen habe, weiß ich um die Schwierigkeit dabei. Und ich finde auch Scxhiedsrichter haben ein Recht darauf fehler machen zu können. Ich bin für gewisse kleine technische Verbeserungen bei den Spielentscheidungen, doch gegen TV Beweise mit Oberschiri trotz der vielen Kopeken bei denen es in diesem Sport geht.

Wenn Du gestern bei „Talk im Leuchtturm“ gewesen wärst,hättest Du gehört, dass ich zwar betreff Düsseldorf eine andere Meinung habe als die beiden DFB Instanzen, doch meine Intention war zu erklären waru auch diese Urteile getroffen werden konnten.(den Begriff positiver Platzsturm der war allerdings sehr seltsam).

So wie jemand Fehler machen kann, so sollte er aber auch fehler eingestehen. Stark hat die Partie in Düsseldorf hervorragend geleitet bis zu dem Zeitpunkt bei dem Zuschauer den Spielfeldrand säumten. Ab da machte er fehler.
Dennoch bin ich ein befürworter der Tatsachenentscheidung als eine Art heilige Kuh der deutschen Sportgerichtsbarkeit.

Worum es jetzt aber geht, ist das fehlende Einfühlungsvermögen eines Schiedsrichter sich in Erregung von Spielern zu versetzen. Ich denke die Stimmung war auf allen Seiten aufgeheizt und da MUSS ein Schiri und gerade ein solch internationaler Klasseschiri wie Stark, über seinen Schatten springen und sagen, die waren erregt, ich war erregt, vergessen wir mal was da für Worte gefallen sind.
Die Tätlickeit von Kobi muss untersucht werden, deshalb verbietet es sich für mich dazu was zu schreiben. Doch da Stark Strafanzeige erstattet hat, muss erstmal abgewartet werden, was dabei rauskommt.
Dennoch muss es aber auch für Schiedsrichter Grenzen geben und die sind erreicht,wenn sie Behauptungen einer KÖrperverletzung aufrecht erhalten,obwohl sie nicht stattgefunden hat…………,!

lg sunny


kraule
31. Mai 2012 um 13:23  |  89406

@apo
Noch war so ich so 100% bei dir!!!

apollinaris // 31. Mai 2012 um 12:10

Eins drauf mit Mappe!!!
Spart mir einige Kommentare.
Ein ehrliches Danke!


kraule
31. Mai 2012 um 13:23  |  89407

Noch NIE soll es heißen, soory


31. Mai 2012 um 13:24  |  89408

@fredi@ursula: mir geht´s jetzt mal nicht um´s Differenzieren. Das wird ja nun ausgiebig getan…so ausgiebig, dass ich ko… könnte. Man kann auch etwas zu Tode relativieren. Mir geh´s ja schlicht & ergreifend um diese lähmende Agonie, die den Verein seit Jahren befallen hat. Die Protagonisten sind mir im Moment einerlei. Dass es noch nicht mal ne kräftige STIMMUNG gibt, lässt mich absolut rätseln. Was da alles so an seltsamen Argumenten geschluckt wird..Ich gebe jetzt einfach mal den Sziedat-der mir im Moment vollkommen ausgereicht hätte. Das pure „weiter so“ nervt mich gewaltig und ist die Art des Opportunismus, die seit Jahren vollzogen wird.-Ich schaffe das nicht, das habe ich gestern im Kreis meiner lieben Hertha-Freunde gemerkt. Im Moment verstehe ich die Zufriedenheit vieler nicht. Man richtet sich eben ein…- Ich brauche fussballspezifisch dringend die EM und den Sommer, um das, was ich zur Zeit in meinem Verein sehe zu verkraften u/o zu verstehen und ggfs. zu relativieren.


31. Mai 2012 um 13:32  |  89409

@sunny: oh,.das ist mal ein schönes Thema, denn da denke ich 100% anders 😉


Ben
31. Mai 2012 um 13:32  |  89410

@apo: Die beste Zusammenfassung eines traurigen, vorhersehbaren Abends. 100 % Zustimmung !


31. Mai 2012 um 13:33  |  89411

@kraule: kam auch so an 😀


sunny1703
31. Mai 2012 um 13:35  |  89412

@apollinaris

sehr schöner Einblick in Deine Gefühlswelt, die ich sehr gut verstehen kann. Mir ist auch ein Rätsel wie ruhig hier der GAU erneuter Abstieg hingenommen wird. Von dem was Gegenbauer mal 2008 versprochen hat,sind wir Universen entfernt.
Erfolge sind rar gesäät,ich kann momentan nur hoffen, dass JLu möglichst ungestört von Preetz arbeiten kann.
Eine Beschneidung seiner Kompetenzen wäre möglich gewesen,ohne gleich eine Revolution zu machen, doch statt dessen ein Weiter so als Ergebnis eines sportlichen GAUs.

Ich bin noch belebter als Du, was meine Engagement angeht, doch eine Beziehung zu einem Verein darf nicht von den entscheidenden Personen übertrieben überreizt werden, ansonsten kann ich auch mal eine Beziehung beenden.Die 80er Jahre mit dem völlig unfähigen und überforderten Präsidium als schreckliche Erinnerung.

lg sunny


Freddie1
31. Mai 2012 um 13:41  |  89413

@stehplatz um 12:49 UHR
Zu deinem letzten Satz fällt mir nur ein:
keine Haare am Sack, aber nen Kamm in der Tasche.


31. Mai 2012 um 13:43  |  89414

.@sunny: es würde ja schon helfen, würde Preetz zukünftig nicht so viel mit den Spielern joggen und quatschen und sie Trainer stürzen lassen..um dann, nach dem Abstieg, ihnen die Hauptschuld zu geben..
So. Genug Wörter erbrochen. Ich gehe mal etwas arbeiten 😀


hurdiegerdie
31. Mai 2012 um 14:03  |  89415

Mal ein Buchtipp

Michael Horeni:
Die Boatengs
Drei deutsche Karrieren.
Klett-Cotta Verlag; 272 Seiten; 18,95 Euro.

Aus dem Spiegeltext:
http://www.spiegel.de/kultur/literatur/die-brueder-boateng-michael-horeni-portraetiert-jerome-und-kevin-prince-a-835912.html

Das lernt man: Gut kicken können viele, zum Star werden wenige. „Die Brüder Boateng“ ist ein Lehrstück darüber, wie die Umstände die Karriere bestimmen. Ihre herausragenden Fähigkeiten erarbeiteten sich die drei Brüder in dem Fußballkäfig an der Panke. Alle landen beim führenden Verein am Ort, Hertha BSC. Doch der überlässt die Talente weitgehend sich selbst; von koordinierter Jugendarbeit, die auch die schulische Entwicklung und die Fähigkeit zur Kommunikation mit der Öffentlichkeit betrifft, keine Spur. Horeni stellt als Gegenentwurf den VfB Stuttgart vor, der bei seinen Jugendspielern auf Benimm achtet und sogar auffällige Tätowierungen untersagt. Trotzdem schlagen die wilden Hertha-Jungs, die sich als Ghetto-Kids inszenieren, den VfB im Kampf um die Deutsche Jugendmeisterschaft vernichtend. Als später der VfB den Profi Kevin-Prince Boateng verpflichten will, läuft die Stuttgarter Jugendabteilung Sturm: Es wäre ein Verrat an ihren Prinzipien.


31. Mai 2012 um 14:14  |  89416

klingt sehr interessant, auch für (gegen) meine eigenen Vorurteile. Cool, die Sarraschlawinkurve-ganz mein Ding. Kauf ich. Les ich.


Dan
31. Mai 2012 um 14:15  |  89417

J-Lu und die jungen Spieler

Debütanten unter 22 mit nennenswerter Spielanzahl

Marko Marin mit 18 Jahren und 00 Monate
Akaki Gogia mit 19 Jahren und 06 Monaten

Jugendspieler unter 22 die in seinen Teams regelmäßig eingesetzt wurden

2005 / 2006 – Zweite Liga
Paderborn (2)
Marc Gouiffe á Goufan (21)
Daniel Brinkmann (19)

2006 / 2007 – Erste Liga
Gladbach (5)
Marcell Jansen (21)
Marvin Compper (21)
Michael Delura (21)
Eugen Polanski (20)
Marko Marin (18)

2007 / 2008 – Zweite Liga
Gladbach (2)
Tobias Levels (21)
Marko Marin (18)

2008 / 2009 – Erste Liga
Gladbach (2)
Marko Marin (19)
Alexander Baumjohann (21)

2008 / 2009 – Zweite Liga
Augsburg (2)
Jens Hegeler (21)
Stephan Hain (20)

2009 / 2010 – Zweite Liga
Augsburg (2)
Ibrahima Traore (21)
Stephan Hain (21)

2010 / 2011 – Zweite Liga
Augsburg (2)
Sören Bertram (19)
Moritz Leitner (18)

2011 / 2012 – Erste Liga
Augsburg (2)
Matthias Ostrzolek (21)
Akaki Gogia (19)

Angebot 2012 / 2013 – Zweite Liga
Hertha BSC (6)
Sebastian Neumann (21)
John Anthony Brooks (19)
Fanol Perdedaj (20)
Nico Schulz (19)
Marco Djuricin (19)
Pierre-Michel Lasogga (20)
+
Alfredo Morales (22)
Fabian Holland (22)
Torun Tunay (22)

Oberflächlich beurteilt ist es „normal“ zwei junge Spieler in einem Profiteam aufzubauen.
Also großen Jugendentdecker würde ich ihn nicht bezeichnen, wobei es schwer zu beurteilen ist, wie gut die Jugendarbeit in Gladbach bzw. Augsburg war.
Es wird spannend wie er unser Jugendangebot bewertet und nutzt.


sunny1703
31. Mai 2012 um 14:15  |  89418

@hurdie

Danke für den Buchtipp 🙂

Ich hoffe mal dass dieses Mal einer Ankündigung auch Taten folgen. Dementsprechend ist die Einführung eines zwiten Assistenten der vor allem den Übergang zwischen Jugendspielern und A Mannschaft besser betreuen sol, ein richtiger Schritt. Das beinhaltet auch und vor allem einzelzuwendung,wenn ein eben mal in der 1.Mannschaft eingesetzter der wieder zurück in die u23 oder in die A jujgend kommt, sich nicht gleich als Verlierer fühlt,sondern eben weiterhin motiviert wird.

Wenn ich richtig verstanden habe soll auch das scouting verbesssert werden.

Drücken wir die Daumen, dass so verfahren wird, ich bin mir sicher dann werden wir vermehrt davon profitieren, auchz wenn das ein paar Jahre dauern kann. Diese Geduld müssen wir alle im und rund um den Verein haben. Natürlich auch der Manager mit dem Trainer.

lg sunny


Exil-Schorfheider
31. Mai 2012 um 14:30  |  89419

@hurdie

Danke für den Buchtipp 🙂
Ist mir gestern auch ins Auge gefallen und werde ich wohl holen.

@freddie

Sehe ich ähnlich! 😉


mirko030
31. Mai 2012 um 14:37  |  89420

@sunny

Die Jugendspieler müssen dann aber auch die notwendigen Einsatzzeiten bekommen und nicht wie bisher 1 Spiel gemacht und dann wieder zurück in die U23. Nur dann werden Sie auch die notwendige Reife und Erfahrung sammeln.


mirko030
31. Mai 2012 um 14:38  |  89421

Freddie1
31. Mai 2012 um 14:41  |  89422

@e-s: danke!
@hurdie: wobei ich gehört hatte, dass Hertha seine Lehren aus eben diesen Fällen gezogen hat und seine heranwachsenden Kicker auch außerhalb des Spielfeldes betreut. Inklusive Bildung und Charakterschulung.


Freddie1
31. Mai 2012 um 14:42  |  89423

PS: danke für Buchtip 😉


Konstanz
31. Mai 2012 um 14:46  |  89424

An die Schiedsrichterversteher @sunny und @marathon ujnd Co.:

Ein Anachronismus, unmenschliches wird von Ihnen verlangt, Schiedsrichter in der jetzigen Form gehören abgeschafft.

Selbstdarsteller, schräge Typen, der Fall Amarell, kleine Lichter, die es den Berühmtheiten „zeigen wollen“, manchmal mehr Machtmissbrauch als natürliches „gerecht sein wollen“, sog. Konzessionsentscheidungen, nur mal in Stichworten.

Wir haben hervorragende technische und strukturelle Möglichkeiten, wird Zeit diese zu nutzen.


S.C. aus B. in Tmphf.
31. Mai 2012 um 14:50  |  89425

Von Amarell`s Lutschpuppen sind ja noch so einige aktiv. 🙂


S.C. aus B. in Tmphf.
31. Mai 2012 um 14:54  |  89426

Ich wünschte mir ein Mehr an Eschweilern….und nicht dieses arrogante,unnahbare Gehabe.


31. Mai 2012 um 14:57  |  89427

@konstanz: ach, kleine Lichter?- Die meisten Schiris sind den Spielern intellektuell heillos voraus..Auch ein Konflikt, hin & wieder. Selbstdarsteller?-Aha, -und die Kurzbehosten Kicker sind das alles nicht?
nee-so kommen wir auch nicht viel weiter..Und wer glaubt, Maschinen könnten Recht sprechen..dem fehlt es an Phantsie..Das geht nur zusammen. Wer aber ständig dabei ist, den Schiri zu täuschen, zu belügen und zu beleidigen, wer trotz permanenter Auffrischrischung, die regeln nicht kapiert..-der muss sich nicht wundern, wenn die auch immer wieder mal überreagieren. -Ich beziehe mich auf kein konkretes Spiel.( Falls jemand wieder so lange differenzieren möchte, bis keine Aussage mehr übrig bleibt.)


f.a.y.
31. Mai 2012 um 14:59  |  89428

@konstanz: mag sicher für einige gelten, aber alle so über den Kamm zu scheren… nee. Irgendwer sagte es schon: sie machen sicher ihre Fehler im Spiel, aber das tun die anderen Akteure auch. Wollen wir jetzt die Stürmer abschaffen, weil unsere nicht treffen?


Konstanz
31. Mai 2012 um 15:07  |  89429

Ja, nee @apo, irgendwann kann da etwas passieren, mit dem proaktiv umzugehen ist. Es sind schon Schiedsrichter erschossen worden, bisher gottlob (meines Wissens) nicht in Deutschland.

Die Kerle gehören aus der „Schusslinie“ genommen. Damit nimmt man den Entscheidern den Druck und Ursache für Fehler.

Maschinen: Blödsinn!
Maschinen können nicht entscheiden, aber einnTeam von Fachleuten im Hintergrund auf der Grundlage von Hightec.

Sowas wie in Düsseldorf hätte es damit nie gegeben. Denk mal drüber nach!


Dan
31. Mai 2012 um 15:07  |  89430

P.S.

Habe für Hertha BSC 2012 / 2013

Shervin Radjabali-Fardi
Marvin Knoll

vergessen, die als 21jährige in die Saison starten.


Konstanz
31. Mai 2012 um 15:08  |  89431

@f.a.y.
Bin unbedingt dafür, die Stürmer nicht abzuschaffen! 😉


Konstanz
31. Mai 2012 um 15:10  |  89432

Super @f.a.y.
Bitte auch nicht die Torhüter abschaffen, und vor allem nicht die LINKSAUSSEN. 😉


Dan
31. Mai 2012 um 15:11  |  89433

f.a.y. // 31. Mai 2012 um 14:59

Na klar Stürmer abschaffen. Schon Favre sagte, dass das Mittelfeld und die Abwehr mehr Tore schießen müssen. 😉


Nörgelpitter
31. Mai 2012 um 15:16  |  89434

@L.Horr: „Das Spiel wurde am Ende ordnungsgemäß abgepfiffen und Stark wurde hiernach in den Katakomben angegangen.
Diese unterstellten Regelverstöße hat Stark nicht mit einer regelkonformen Sanktion belegt ,also weder Gelbe-noch Rote Karte.“

Weil er das nicht darf. Nach Verlassen des Spielfeldes endet die Strafbefugnis des Schiedsrichters (DFB-Erläuterungen zur Regel 5). Er kann aber über alle besonderen Vorkommnisse vor, während und nach dem Spiel einen Sonderbericht anfertigen. Über alles weitere entscheidet nicht mehr der Schiedsrichter, sondern die Rechtsorgane des DFB.


Dan
31. Mai 2012 um 15:16  |  89435

@hurdie

Hatte gestern mal so nachgefragt:

Wie sieht es den auf dem Schweizer Spielermarkt aus, wenn „eure“ Liga wirklich kolabiert?


Konstanz
31. Mai 2012 um 15:17  |  89436

Nee @dan,
Stürmer brauchste schon als Entlastungsprügelknaben für Trainer, Manager …
Erst recht, wenn es die Schiris endlich nicht meht gibt.
🙂


linksdraussen
31. Mai 2012 um 15:21  |  89437

@Freddie: Deswegen hat man auch freudig reagiert als Nico Schulz nach wenigen Saisonspielen in der Saison 2010/2011 das Abitur abgebrochen hat…


Konstanz
31. Mai 2012 um 15:24  |  89438

Sorry @apo,
den „Blödsinn“ nehme ich zurück und ersetze ihn durch „Nein“. 😉


Freddie1
31. Mai 2012 um 15:25  |  89439

@linksdraussen: aber „freudig“ im Sinne von völligem Unverständnis. Nur so als Übersetzung 😉


Dan
31. Mai 2012 um 15:25  |  89440

@linksdraussen // 31. Mai 2012 um 15:21

Du hast den Subtexthinweis „freudig“ vergessen. 😉


Dan
31. Mai 2012 um 15:28  |  89441

@freddie1

Vielleicht sollte ich mal über „Barny“ nachdenken.


mirko030
31. Mai 2012 um 15:32  |  89442

@norgel
Seit wann beachtet der DFB seine Regeln?


L.Horr
31. Mai 2012 um 15:35  |  89443

…. ich bin bei all jenen die Schiedsrichter schützen wollen , diese aus der Schußlinie nehmen und deren Fehlentscheidungen relativierend hinnehmen .

Gut !
Ich frage mich nur warum ich als Hertha-Fan einzig devot diesem edlen Ziele folgen soll während der Rest der Liga bekannter Maßen weiterhin täuschend , schwalbend und beleidigend seine Vorteile sucht und dabei zumindest gefühlt weniger benachteilt wird als Hertha ?!

Ist wie mit der „Financial Correctness“ .
Die Einen machen sich bei 35-50 Mio € Schulden einen Kopp wie sie ernsthaft konsolidieren können ,
während Andere bei schlappen 360 Mio € Schulden der Herzen fortgesetzt in ihre Konkurrenzfähigkeit investieren und sich mit der CL-Teilnahme belohnen dürfen.

Hertha muß/darf nicht immer gut sein , man muß auch wissen wann man einfach mitschwimmt !


31. Mai 2012 um 15:36  |  89444

@konstanz: glaub mir: ich habe drüber nachgedacht… 😉
Was bei Hertha „geplant“ ist…die Jungen individueller zu betreuen, ist natürlich begrüßenswert. Nett, dass das so früh geschieht.-Bei aller Euphorie um unsere Jugendabtlg : es wurde von Preetz ( zu Recht) auch von Zukäufen junger Spieler gesprochen..denn einige wichtige Positionen sind qualitativ völlig unterbelichtet. Alles, was offensiv spielt, halte ich nicht für bulitauglich..und die AV´s (vielleicht kann Holland das mal werden) sind einschl Fardi zu schwach.
Insofern: auch Luhu wird Probleme bekommen-dann aber nicht gleich wieder wie wild meckern.. 💡
Im Moment kann ich mir nur Morales, Holland, Perde in einer zukünftigen Startelf vorstellen. Knoll, Fardi, Brooks als Ergänzungsspieler.
Bei Djuri und Schulz bin ich völlig zwiegespalten.


Freddie1
31. Mai 2012 um 15:37  |  89445

@dan: Geröllheimer?


L.Horr
31. Mai 2012 um 15:39  |  89446

…@Nörgelpitter , danke für deine Antwort ,

…………aber wie lange ist nach dem Spiel ?????
🙂


Freddie1
31. Mai 2012 um 15:44  |  89447

Uups, ich muss @apo zustimmen 😉
Und zwar bei der Bewertung unserer jungen Spieler.
Ergänzend dazu: wenn immer wieder der „Ausverkauf“ oder Verlust unserer jungen Spieler beklagt wird. Wer ist denn woanders groß raus gekommen? Die Boatengs waren doch die letzten. Und da gabs gutes Geld.


Dan
31. Mai 2012 um 15:52  |  89448

@Freddie1 // 31. Mai 2012 um 15:37

Na klar Mister Flintstone und der Leuchtturm wird zum Treffpunkt der “ Loyal Order of Water Buffalos Lodge“. 😉


Nörgelpitter
31. Mai 2012 um 15:54  |  89449

@L.Horr: Gute Frage, unbegrenzt natürlich nicht, aber das kann man so pauschal nicht sagen. Es kommt drauf an… Es muss eine Beziehung zum Spiel vorhanden sein, das kann aber auch deutlich nach dem Spiel so sein. So wurde jemand, der dem Schiri nach dem Spiel die Luft aus den Reifen ließ auch sportrechtlich bestraft.


Exil-Schorfheider
31. Mai 2012 um 15:54  |  89450

Freddie1 // 31. Mai 2012 um 15:44

„Wer ist denn woanders groß raus gekommen? Die Boatengs waren doch die letzten. Und da gabs gutes Geld.“

Nur für den einen. Der andere hatte ja die 1,1 Mio Klausel…

Unabhängig, dass ich @apo ebenfalls Zustimmung gebe bei der Bewertung:

Was bedeutet „groß rausgekommen“?
Schmiedebach ist ein passabler Spieler geworden, der mitunter auch in Dortmund gehandelt wurde. Ansonsten sehe ich auch nicht soviele „Gute“…


Konstanz
31. Mai 2012 um 15:55  |  89451

@apo, Watt denn watt denn?
Nachdenkprozess schon abjeschlossen? So schnell?

Gerade Du, der hier revolutionäres in unserer Club Administation fordert, willst über das Kernproblem nicht weiter nachdenken? Ich meine: In der Schiristruktur ist revolutionäres Potenzial gefragt.

Für den Düsseldorf Zoff waren Schiri Entscheidungen mitverantwortlich. Wo demnächst kein Schiri mehr ist, kann auch keiner beleidigt oder geschlagen werden.

Muss mich ausklinken, Tschau!


hurdiegerdie
31. Mai 2012 um 15:58  |  89452

@Freddie, wenn wir keine Spieler bauen können, die gross herauskommen, warum stecken wir dann jetzt noch mehr Geld rein?

@Dan, wieso sollte die Liga kollabieren? Ist hier kein Gesprächsthema. Man sieht das hier alles sehr gelassen.

Gute Spieler gibt es in Massen ( 😉 ! ) ), aber der Aufschrei dann, wenn Hertha wieder einen Schweizer holen sollte….


coconut
31. Mai 2012 um 16:02  |  89453

@apollinaris // 31. Mai 2012 um 12:10
Gut gebrüllt Löwe……

Ich habe das ganze Desaster so im Geiste noch mal auf mich wirken lassen.
Es begann als Gegenbauer die Hoeness Festspiel ausrief. Zu einem Zeitpunkt, als es um alles oder nichts ging, suchte er den Weg als Alleinherrscher nach oben. Es ging ein Bruch quer durch den Verein. Natürlich auch der Mannschaft.
Die Folge dessen:
Keine Meisterschaft. Keine CL.
Alles für den Verein? Wohl eher nicht!
Das war reines Machtdenken. Denn was wäre wohl passiert, wenn unter der Ägide von DH am Ende der Meistertitel oder zumindest die CL Teilnahme gestanden hätte? Dann wäre es schwer vermittelbar gewesen, DH abzusägen.

Vom 4. der letzten Saison ging es schnurstracks dank einer „sportlichen Delle“ in den Abgrund. Begleitet von seinem Günstling Preetz. Mit dem zusätzlichen Anstieg der Schulden……
Dann mit einem finanziellen Kraftakt den Aufstieg geschafft. Resultat: Erneut neue Schulden angehäuft.
Die Schilderung der letzten Saison erspare ich mir. Das Endresultat kennt jeder hier und wieder erneuter Anstieg der Schulden……
Nun folgt der nächste Anlauf zumindest den Wiederaufstieg zu schaffen unter weiter GEPLANTEN Anstieg der Schulden…….

Ehrlich gesagt frage ich mich ernsthaft, wie da einer noch jubilieren kann, das es so bleibt und nicht das Chaos, welches wir doch längst haben, ausbricht.
Dann wird Gegenbauer hofiert, weil er (angeblich?) Geld in den Verein pumpt. Selbst wenn dem so ist (es gibt da noch ganz andere, nicht genannte…), vermindert er damit nur den Schaden der er selber mit seinen Vasallen angerichtet hat.
Das sich dann noch ein Preetz hinstellt und sich für den Wiederaufstieg feiern lässt, ist Realsatire pur. War er doch selber maßgeblich mitverantwortlich für den Verfall!
Und nun? Immer weiter so gegen die Wand?
Ich sage schon mal jetzt und hier:
Man wird den Aufstieg verpassen.
Danach wird es düster werden.

Ich sage auch ganz klar:
Ich wünsche mir was anderes, nur mein „Bauch“ irrt sich verdammt selten.
Als Preetz Funkel verpflichtete, war für mich der Abstieg besiegelt.
Ich bemängelte schon während der letzten Hinrunde frühzeitig, das nicht konsequent auf Sieg gespielt wurde, sondern man den Punkt verwaltete. Ich sagte schon damals, das wird uns noch mächtig „auf die Füße fallen“.
Nee, ich habe kein gutes Gefühl. L-hu ist ein guter, braucht aber Zeit. Die hat er aber nicht, weil sonst der Zug nach oben schon längst zu weit weg ist.
Dieser erneute „Tanz auf der Rasierklinge“ wird uns diesmal wohl den Hintern bis zu den Ohren aufschlitzen.
Und was dann? Ende im Gelände…..?


31. Mai 2012 um 16:06  |  89454

@konstanz: als 1. ist es mal wichtig, die verschiedenen Themen voneinander zu trennen. Das Eine hat mit dem Andern nämlich nichts zu tun. Ich will auch nichts revolutionäres (bin wertkonservativ gestrickt), sondern Veränderung der Strukturen und Denkweisen. Ich will nicht das Mangerwesen abschaffen. Wat denn dat denn? Immer eins nach dem anderen 💡
Das Schiri-Thema hat NULL mit Herthas Problemen seit Jahren zu tun 😯 ?


Raffa muss bleiben
31. Mai 2012 um 16:09  |  89455

@Tripero u. Exil-S., heute morgen:

Schon klar, dass ältere Spieler auch zum Ende der Karriere nochmal irgendwo in einer U23 spielen. Ich wollte damit sagen, dass wir mit Sejna, Pal und Zecke schon die 3 erlaubten älteren haben. Deshalb macht Kobi dort keinen Sinn und wäre aufgrund des aktuellen Vertrages viel zu teuer dafür.

Wenn er solange gesperrt wird, muss Hertha sich von ihm (als Spieler) trenne. Dafür kann man 1, vielleicht 2 andere holen.


Exil-Schorfheider
31. Mai 2012 um 16:21  |  89456

@Raffa

Ja, Moment. Soweit ich weiß, enden die Verträge von allen Dreien am 30.06.2012.


Herthaber
31. Mai 2012 um 16:24  |  89457

@Treat

Ich lese gerne deine moderaten Kommentare, kann aber deine Einschätzung zur MV nicht verstehen. Was hast du denn erwartet ?
Ein Schlachtefest, einen neuen Präsidenten, einen neuen Manager, viele neue Sponsoren ??? All das ist nirgends zu sehen. Ist es da zum jetzigen Zeitpunkt, wo diverse wichtige Entscheidungen anstehen, nicht ok , den alten zu vertrauen ?. Wir haben denen doch allen zu gejubelt, nur weil die Mannschaft versagt hat, ist d0ch nicht alles in Frage zu stellen.
Auch ich hätte mir eine Veränderung gewünscht, nur wer sollte das sein? Kritische Fragen sind genügend aufgeworfen worden, nur hat sich die Opposition nicht so dargestellt, daß sie das Vertrauen auch verdient hätte. Alles nur zu kritisieren ohne eine Alternative zu haben, ist doch nun wirklich zu wenig. Ich fand die Veranstaltung durchaus ok und bin froh, daß die Mehrheit vernünftig abgestimmt hat. Wir sind beschlußfähig und das ist sehr wichtig gewesen. Alles andere hätte in einem noch größeren Chaos geändert und das will doch hoffentlich keiner.


Herthaber
31. Mai 2012 um 16:25  |  89458

@Treat

…deine moderaten Kommentare gerne ..


Konstanz
31. Mai 2012 um 16:26  |  89459

Ohne Schiri gibt’s keine Schiri Diskussionen, keine Schiribeleidigungen, keine Schirischläger, nicht mal (na gut: kaum noch) Schirifehler.

Und da willst Du mir sagen, dass hätte nix mit Herthas aktueller Lage zu tun? Also hör mal, also horch doch mal, also kieck doch mal…

Finde ich ebenso aktuell auf seine Weise wie den Nickname des Kollegen @Raffa muss bleiben (Prima Name, ist Programm!).


Boah hey
31. Mai 2012 um 16:26  |  89460

@ Dan // 31. Mai 2012 um 14:15

„J-Lu und die jungen Spieler“

Ibrahima Traore wurde bei Hertha ausgebildet, bevor er von Luhukay in Augsburg eingesetzt wurde (s. http://de.wikipedia.org/wiki/Ibrahima_Traor%C3%A9)


Eginho
31. Mai 2012 um 16:29  |  89461

@Konstanz:

Zum Thema „High-Tech nutzen um Schiris zu unterstützen/entlasten“: In der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL wird das schon seit Jahren praktiziert! Dort sitzen in der Zentrale in Toronto jeden Tag mehrere Liga-Offizielle die alle Spiele an Monitoren überwachen und die in strittigen Situationen direkt vom jeweiligen Schiri angerufen werden können. Bei youtube gibt’s da ein schönes Filmchen zu: http://www.youtube.com/watch?v=qI46OeK25Ao
Meines Erachtens ist so etwas im Fußball schon läääängst überfällig…! ;o)


31. Mai 2012 um 16:36  |  89462

@Konstanz: ich wiederhole: das Schiedsrichterwesen hat nichts mit den Problemen des Vereins Hertha BSC zu tun;
musst nicht horchen, musst Synapsen zum Klingen bringen 😉


Konstanz
31. Mai 2012 um 16:39  |  89463

@Eginho: DANKE!

Ich dachte schon, ich finde hier gar keine Zustimmung. Hatte das hier schon mal schlagwortartig thematisiert, blieb damals ohne jede Reaktion.

In der Sache muss unbedingt was passieren, und zwar radikal unter Einsatz aller technischen Möglichkeiten.


Raffa muss bleiben
31. Mai 2012 um 16:42  |  89464

@Exil:

Bist DU sicher?? Vor einigen Wochen habe ich gelesen (glaube es war der Kurier), Dass zumindest Sejna und Zecke bleiben. Ich glaube mich erinnern zu können, dass da auch was davon stand, dass Pal in Kürze auch verlängern soll.
Wenn allerdings einer doch aufhört, wäre Kobi eine Alternative, wenn auch eine viel zu teure für die U23.
Abgesehen davon wäre er glaube ich auch unterklassig gesperrt. Bleibt ihm nur ein Wechsel ins Ausland, wenn er noch spielen will oder aber der Gang vor den CAS (definitiv keine rein deutsche Instanz!!).

Das Lambertz die lächerliche Sperre akzeptiert ist klar. Wäre er Herthaner, würde er bis Oktober gesperrt bleiben.

Nebenbei: Gehörte Stark eigentlich zu Amerells „Blaskapelle“???


Treat
31. Mai 2012 um 16:43  |  89465

@Herthaber

Da hast du mich missverstanden. Im Grunde wollte ich genau das sagen – dass ich unter den gegebenen Umständen froh über die getroffenen Entscheidungen bin, dass aber dennoch ein gewisses Unwohlsein bleibt, weil ich glaube, dass ein „weiter so“ hier einfach zu kurz greift.

Ich bin natürlich auch mitnichten dafür, jetzt in blinden Aktionismus zu verfallen und „Irgendwas“ zu versuchen, nur weil es anders ist als das Bisherige. Trotzdem habe das Gefühl, dass strukturelle Veränderungen dringend Not tun, wobei ich immer noch eine Resthoffnung habe, dass die nun weiterhin agierenden Personen selbst dazu in der Lage sind. In diesem Zusammenhang macht mir auch die Wahl von Luhu als Trainer Hoffnung, den ich für einen hervorragenden Fachmann mit einem stabilen Wertekompass halte. Wie ich schon früher und sogar @apo hier vorhin schon schrieb, wird es aus meiner Sicht vor allem wichtig sein, dass Preetz den Spielern kein Alibi mehr bietet und gegenüber der Mannschaft gnadenlos zum Trainer steht. Dann denke ich, dass seine ruhige, sachliche und seriöse Art zu arbeiten bald erfolgreichere Früchte tragen könnte als bisher.

Lange Rede gar kein Sinn, ich denke, wir sind inhaltlich recht klar beieinander, ich versuchte lediglich, dieses etwas diffuse Unwohlsein in Worte zu fassen, dass nach dieser „Nicht – Veränderung“ bei mir geblieben ist. 😉

Und danke für die freundlichen Worte hinsichtlich meiner nicht mehr so häufigen Kommentare, das kann ich uneingeschränkt zurückgeben. 🙂

Blauweiße Grüße
Treat


Dan
31. Mai 2012 um 16:44  |  89466

@freddie1

Schmiedebach bevor die anderen über Dich herfallen. Aber das war auch der einzige in letzter Zeit. Traore ist kein Eigengewächs, falls jemand das dachte.

Ansonsten kann sich jeder selbst ein Bild machen was aus denen wurde, die in den letzten 5 Jahren Hertha BSC verliesen.:

Fatih Aydogdu
Jesse Armoo
Rico Morack
Marcel Subke
Tom Schmidt
Terrence Boyd
Junior Torunarigha
Patryk Podrygala
Patrick Nonnenmann
Dennis Rommel
Abdul Karim Martens
Christian Schalle
Toni Gänge
Dennis Lemke
René Pütt
Justin Gerlach
Patrick Sobtzik
Ellis McLoughlin
Volkan Dikmen
Sebastian Huke
Michael Laletin
Yannick Agro
Tim Lensinger
Elias Pech
Sascha Adler
Malick Bolivard
Francis Banecki
Muharrem Öztürk
Kennedy Owusu-Ansah
Sascha Benda
Patrick Rosenau
Nico Burchert
David Hahn
Koro Koné
Demircan Dikmen
Marcus Steinwarth
Patrick Reiß
Farrukh Karimov
Thomas Kraus
Assani Lukimya-Mulongoti
Daniel Frahn
Sascha Schrödter
Robert Huck
Leon Binder
Sascha Bigalke
Lennart Hartmann
Christopher Gäng
Florian Riedel
Bilal Cubukcu
Pascal Bieler
Chinedu Ede
Amadeus Wallschläger
Christopher Schorch
Robert Müller
Nico Pellatz
Sascha Schünemann
Engin Emiroglu
Deniz Eric Yesiltepe
Ante Drazina
Felicio Brown Forbes
Robin Carly
Darko Anic
Mike Ryberg
Damir Coric
Daniel Ujazdowski
Marcel Wagner
Daniel Wahl
Emre Turan
Omar Ali-Saleha
Volkan Cekirdek
Nicolas Warz
Jonas Schmidt
Sükrü Caliskan
Christopher Lehmann
Milos Marinkovic
Jerome Leroy
Marcel Kussmann
Marten Müller
Marinko Becke
Steffen Bruhn
Niels Preuß
Tony Ullrich
Steven Arnemann
Kevin Neuhaus
Dennis Vogler
Tobias Dittmann
Armando Schmoldt
Fatih Mustafa Baydemir
Marcel Prestel
Christian Amuri
Daniel Milovanovic
Kevin Capolei
Filip Krstic
Ugur Demirkol


Raffa muss bleiben
31. Mai 2012 um 16:44  |  89467

@Konstanz, 16:26

Danke für die Blumen! 🙂


kraule
31. Mai 2012 um 16:46  |  89468

Mich wunderte das auch, diese seltsame
Stimmung während der gesamten MV.

Auf mich wirkte das auch irgendwie
gespenstisch.

Ich bin nur immer noch nicht
darüber im Klaren
woran das denn liegt.

Erst hatte ich den Verdacht, es liegt
an diesem Abstieg auf Raten. Es war
ja eigentlich schon recht lange zu
erwarten, dass es wieder zum Abstieg
reichen könnte.

Dann dachte ich, es die Ohnmacht
des „Volkes“.

Unter dem Strich fehlt mir wie gesagt
immer noch die Erklärung für
„dieses mit Fassung tragen“.

Sicher die „Opposition“ hat bis
auf Micha S. ein erbärmliches Bild
abgegeben.

War dem übermächtigen Gegner
schon strategisch weit unterlegen,
aber diese Strategie der gezielten
Fragestellung musste doch eigentlich
auch bei den Anwärtern bekannt sein!

Außerdem verstand ich nicht wieso
nun bei wirklich fast jedem Beitrag
genervtes raunen oder Pfiffe zu hören
waren.

Guckst du rechts und links, siehst du
eigentlich vernünftige Leute, aber in
der Summe ist diese Veranstaltung
geprägt vom Mob.

Man denkt sich, so schwer kann das
doch nicht sein vernünftige Opposition
zu machen, aber anscheinend ist diese
nötige Mischung zwischen gut vernetzt sein,
in der Szene, in der Politik oder Wirtschaft,
und im Sinne des Vereins zu handeln,
im Fußballgeschäft selten anzutreffen.

Ich glaube viele von uns könnten, wüssten
was zu verbessern wäre und verbessert
werden muss, es fehlen aber die Skills
Vernetzung etc.
Schade eigentlich!

Und ich nehme Herrn Gegenbauer im
übrigen NICHT ab, dass er es geduldet
hätte das sich die Kritiker von der Arbeit
des Präsidiums überzeugen hätten
können und den Präsi-Mitgliedern über die
Schulter hätten schauen dürfen,
um deren Arbeit richtig zu beurteilen.

Und ich kann bestem Willen kein Konzept
des jetzigen Präsidiums erkennen, welches
nicht schon immer, vor Wahlen, danach
oder dazwischen „vorgebetet“ wurde.

Das DIE in meinen Augen nicht 1. Bundesliga
in der Präsi-Klasse sind….steht auf einem
ganz anderen Blatt……………..

Was ich akzeptiere ist, dass die Mitglieder
des Präsidiums demokratisch gewählt
wurden und jeder sich hätte einbringen können
es besser zu machen, oder vehement für seine
Vorschläge zu kämpfen.

Das habe ich nicht gemacht und
andere hier auch nicht. Viele die
meckern sind noch nicht einmal
Mitglieder oder haben sich bewusst
diese MV geschenkt. Und die dürfen
in meinen Augen über die MV nun
mal gar nicht meckern.

So, dass musste jetzt mal in Ruhe
bei mir raus.

Ps.
Ich habe diese Zeilen, Ehrenwort, nicht
auf bestimmte User abgezielt!!!


Konstanz
31. Mai 2012 um 16:46  |  89469

ja, nee, ja, @apo, sage ich ja gar nicht. Sind zwei Themen mit Diskussionsbedarf.

Dachte nur, ich könnte von Deinem von mir so verstandenen Revolutions- oder Experimentiergeist in dem einen Thema auf entsprechende Phantasie in dem anderen Thema schließen. Wertkonservativ bin ick vielfach ooch, steht dem Nachdenken nicht entgegen.


Dan
31. Mai 2012 um 16:50  |  89470

@Boah hey // 31. Mai 2012 um 16:26

Nö 😉

Ibrahima Traoré kam mit 18 Jahren und 08 Monaten zu Hertha BSC und spielte hier gleich in der U23.

Ausbildung in :
Levallois SC
Charenton C.A.P.


Eginho
31. Mai 2012 um 16:50  |  89471

@Konstanz:

You’re welcome! ;o)

Das Kuriose ist ja, dass dafür gar nicht viel getan werden müsste! Die bestehende Infrastruktur in den Stadien könnte schließlich problemlos genutzt werden; im youtube-Clip sieht man ja, dass die Herren in Toronto ausschließlich auf Material der Fernsehkameras zurückgreifen…


31. Mai 2012 um 16:51  |  89472

so, @dan, @hurdi wird das fazit nach deiner Liste ziehen: „hört uff, mit dem Quatsch! Streicht die Akademie, macht´s wie Dortmund.“
Durchaus verständlich vielleicht sogar klüger-aber nicht in meinem Sinne. Ich finde die Akademie hat einen enormen Wert-muss eher intensiviert werden und fachlich aufgestockt.
Aber: so viele Talente haben wir, weiss Gott (dan?), wirklich nicht verloren…
Aktuell bleibe ich aber beim Fall Sprint: mal sehen, wer am Ende den besseren Torwart hat…Hertha oder Bremen?
Auf allen Ebenen muss mehr Kompetenz hinein. Freiburg hatte die besseren Einzelspieler und AUCH das weitaus bessere Spielsystem beim Pokalendspiel der U19…


Raffa muss bleiben
31. Mai 2012 um 16:52  |  89473

@Dan

Hätte nicht eine Aufzählung derer gereicht, die jetzt irgendwo in der 1. oder 2. Liga spielen? Ausser Lukimya, Schorch und Ede habe ich beim überfliegen der Liste keinen weiteren gesehen.

Also scheinen die aussortierten Jungs ohnehin nicht das Format zu haben, Profis zu werden.
Und das gilt wohl auch für die aktuelle U23 genauso wie für die teils im Kader befindlichen Spieler.
Ausser Perdedaj, Schulz und Djuricin und mit Abstrichen Fardi, Knoll und Holland haben die anderen nicht ausreichend Talent, um Bundesligaprofis zu werden. Neumann, Morales, Brooks und Kargbo gehören mMn vom Talent her bestenfalls in die 3.Liga. Aber wer die bei uns als Stammspieler im Profikader sehen will, der muss wohl auch einkalkulieren, dass Hertha 2013/2014 in der 3.Liga spielt!


Herthaber
31. Mai 2012 um 16:53  |  89474

@Treat

da bin ich wieder voll bei dir.


Dan
31. Mai 2012 um 16:54  |  89475

@coconut // 31. Mai 2012 um 16:02

Was ist das denn für eine Legenden-Bildung 2008 / 2009?

Kann ich ja nur den Kopfschütteln.


31. Mai 2012 um 16:56  |  89476

@Konstanz: noch mal und zum Schluss (für mich) Ich habe drüber nachgedacht, seit ca 3 Jahren?-Ich komme zu anderen Schlüssen, wenn es erlaubt ist ( wie Alloffs, wie Netzer, wie so viele andere auch). Außer dem Chip im Ball, traue ich keiner anderen Technik zu, das Bestehende Dilemma wirklich endgültig zu lösen. Auch dies ließe sich begründen..Was sky etc fordert, halte ich übrigens nicht unbedingt für den Ausfluss revolutionärer Gedanken-Energie..
Ich halte Reformen im Regelwerk (Abseits..) für viel interessanter.


Herthaber
31. Mai 2012 um 16:57  |  89477

@apollinaris

wenn ich das auf der MV richtig verstanden habe, will man das doch genau machen. Keine Kürzungen im Jugendbereich, im Gegenteil Aufstockung durch Fachkräfte. Nur das gibt uns mittel-bis langfristig die Chance unseren Verein aus dem Schuldenberg zu helfen und vielleicht mal eine Granate zu finden.


Konstanz
31. Mai 2012 um 16:58  |  89478

@Eginho

Das Video kannte ich nicht, ist hochinteressant:
http://www.youtube.com/watch?v=qI46OeK25Ao

Wäre mindestens ein Anfang. In diesem Sinne: No goal 😉


Herthaber
31. Mai 2012 um 16:59  |  89479

Dortmund hat uns natürlich auch vorgemacht (Kagawa) wie man schneller aus der Schuldenmisere herauskommt. Auf liebe Herthascouts, macht mal was !!


Konstanz
31. Mai 2012 um 17:07  |  89480

Ist gerne erlaubt @apo 😉

Der Chip im Ball (immerhin ein Bestandteil einer anzustrebenden noch weiterreichenden HiTec Lösung) wird das Problem auch nicht gänzlich lösen, ist aber schon mal ein guter Ansatz.

Was spricht gegen das im Video gezeigte Beispiel beim Fußball anzuwenden? Natürlich nicht durch sky people 😉


Tunnfish
31. Mai 2012 um 17:11  |  89481

Hertha benötigt eine psychologische Abteilung, die sowohl die Profis, aber und vor allem auch die Jugendspieler bearbeitet. Von der Persönlichkeitsentwicklung mal abgesehen, die für manchen Ehemaligen nicht optimal verlief.

Uns fehlen die Erfolge um den Nachwuchs aus der Ostkurve heraus zu überzeugen oder auch das Geld um es anders zu machen, deswegen ist ein Einwirken auf die Denkweise und Erwartungshaltung der jungen Spieler nötig, von Anfang an und permanent.
Lokalpatriotismus und Loyalität sind die einzigen Argumente die der Club hat.
Wenn ein Spieler ab der U15 beim Club ist aber dann mit 19 wegen der Kohle woanders hingeht hat man während der Ausbildung was falsch gemacht.


sunny1703
31. Mai 2012 um 17:14  |  89482

@Konstanz

Ich habe nichts gegen gewisse Korrekturen bei entscheidungen rund um das Tor. Nichts gegen einen chip im ball oder so. Vielleicht gbt es auch eine elektrnische Abseitshilfe für den Assistenten.Aber mehr auch nicht. Wie oft ist es mir vorgekommen, dass eine Szene durch die Kamera verfälscht wird, das passiert besonders bei Fouls,die durch Zeitlupen einen teilweise wesentlich härteren eindruck bekommen. Aber auch Wembley war nach zwei Millionen Einstellungen und Fotos nicht zu klären.
Grundsätzlich bin ich aber auch ein eher Fußballpurist, ich möchte keine Amerikanisierung meiner Sportart. Die Möglichkeiten werden doch oftmals dazu benutzt noch mehr Werbung in das Spielgeschehen einbinden zu können. Die Gerechtigeit nimmt eine eher untergeordnete Rolle ein.

Und in Düsseldorf hätten auch 123456789 Kameras mehr nichts genutzt, nur mal nebenbei gesagt.

Ich denke, es geht weniger um den Schiedsrichter als darum Fans etwas bessere Umgangsformen mit allen Beteiligten beizubringen. Wenn das unterbleibt, werden keine technischen Hilfsmittel der Welt die nächsten Streitigkeiten und Ausschreitungen verhindern.

lg sunny


sunny1703
31. Mai 2012 um 17:19  |  89483

Mal etwas OT

Am nächsten üblichen „Talk im Leuchtturmtermin“ spielt Deutschland gegen die Niederlande.
Sollte @apollinaris einverstanden sein,solltenwir uns an einem anderen Termin treffen. Ich persönlich halte die Gruppe A mit Griechenland, Polen, Russland und Tschechien für die „uninteressanteste“ und würde daher, sollte das mit @apollinaris Vorstellungen übereinstimmen, Dienstag den 12.06. als nächsten Treffpunkt vorschlagen?!

lg sunny


Andi
31. Mai 2012 um 17:21  |  89484

das mit den technischen hilfsmitteln ist so eine sache … chip im ball sollte schon LÄNGST eingeführt werden … keine ahnung, was daran so lange dauert … was ich aber eine absolute frechheit finde, sind solche dinge wie de camargo … ist da eigentlich überhaupt noch mal irgendwas passiert ? da wurde hertha durch eine tatsachenentscheidung, die eine absolute fehlentscheidung war, dermaßen benchteiligt, dass das spiel nicht hätte zählen dürfen … die TV bilder beweisen eindeutig, dass das schauspielerei war … kein wenn und kein aber und kein einziger auf der welt könnte was anderes sagen … und nix passiert .. wirtschaftlicher schaden wird hingenommen und das wars … und nichtmal die sperre von hubnik von aufgehoben, wenn ich mich recht erinnere …


Andi
31. Mai 2012 um 17:22  |  89485

das sollte zum thema technische hilfsmittel sein mein post … 🙂


Andi
31. Mai 2012 um 17:23  |  89486

und ich wollte damit sagen, dass die entscheidung schon WÄHREND des spiels hätte korrigiert werden müssen …


Konstanz
31. Mai 2012 um 17:24  |  89487

Entschiedener (kurzgefasster) Widerspruch, lieber @sunny1703!

Eine Spielbeobachtung von Außen hätte in Düsseldorf entweder zu einem Spielabbruch geführt, oder zu einer Spielfortsetzung unter vernünftigen Bedingungen mit akzeptabler Nachspielzeit. Ohne den gehetzten Stark, hätte man eine Chance auf reguläre Spielbeendigung gehabt (Erinnerst Du Dich an Starks Fehlentscheidung in der Nachspielzeit gegen Mijatovic?) und niemand hätte Stark beleidigen können.

Das hat nix mit Amerikanisierung zu tun. Werbung draußen zu halten ist ein ganz anderes Thema. Liebe Grüße aus Texas. (Muss jetzt endlich los…)


Dan
31. Mai 2012 um 17:26  |  89488

@Raffa muss bleiben // 31. Mai 2012 um 16:52

Eben nicht, es wird hier immer wieder gesagt, welche Talente mal alles nicht einsetzt und das nur an den Trainern oder an den Managern liegt.

Erst dadurch wie Du selber feststellst, von über 100 Äbgängen, sagen wir mal 5 nennenswert sind oder ins Auge fallen, spricht doch Bände.

Ein Beispiel: Was war das damals für ein „Aufschrei“, als der FC Valencia unser Supertalent Filip Krstic für nur 250.000 wegschnappte. Und???

Heutiger Marktwert 50.000
und vom FC Valencia ging es über AS Livorno, Bielefeld, Babelsberg, Unterhaching bis zum FSV Frankfurt II in die Regionalliga Süd.

Mich der das eben relativ konstant verfolgt, regt diese Schuldzuweisung auf. Ein einziger (Schmiedebach) ist Hertha BSC durch das Netz gerutscht und den H96 II sogar ebenfalls nur als „Füllmaterial“ geholt.
Die die Hertha gehalten hat, eine Chance gegeben hat und dann gehen liesen, schaffen zurzeit 3.Liga oder auch die Zweite Liga. Aber wir sprechen davon, dass Hertha seine Jugend in eine Bundesligamannschaft einbauen muss bzw. in eine „Wir müssen Aufsteigen“-Truppe.

Wenn uns ZEHN Schmiedebachs durch die Finger gleiten, deren Qualität wir nicht erkannt haben, dann würde ich mir ebenfalls Sorgen machen.
Und wir müssen auch unterscheiden zwischen, Hertha hat sie gehen gelassen und Hertha hatte sich um eine Vertragsverlängerung bemüht.

Somit sehe ich dann z.B. Abgänge von Forbes und Boyd auch differenzierter.


Freddie1
31. Mai 2012 um 17:29  |  89489

OT: im Text der MoPo hieß es sinngemäß, dass das neue Trikot die Stimmung bei der MV hob, so dass der Investor nicht erwähnt werden brauchte. Heißt dies, dass es Investor gibt? Ahne schon die Antwort @ub’s. „Steht im Print“. 😉


Freddie1
31. Mai 2012 um 17:34  |  89490

@dan: genau dies wollte ich doch mit meiner Frage provozieren. An Schmiedebach hatte ich ehrlicherweise nicht gedacht. Für die beiden Boatengs hatten wir zusammen rd 9 Mio bekommen und fati 4 Mio. Aber danach…


Freddie1
31. Mai 2012 um 17:38  |  89491

Quatsch, für beide zusammen gabs rd 11 .Mio


Raffa muss bleiben
31. Mai 2012 um 17:41  |  89492

@Dan

Dann liegen wir ja auf einer Wellenlänge. Habe Deinen Post wohl falsch gedeutet.

Wo eben kein Talent ist, kann man keins hinkonstruieren. Mehr Fachkompetenz für den Nachwuchs wäre definitiv wünschenswert. Aber „vergangene“ Talente, von denen auch hier einige gefordert wurden, waren nicht wirklich dabei. Wären wir nicht vor 2 Jahren abgestiegen, wären ausser Perde, Djuricin und Schulz wohl auch keine anderen hoch gezogen worden, weil es einfach bei denen nicht reicht.

Ich persönlich würde auch gerne mehr junge Spieler sehen, aber eben nicht um jeden Preis. Und da wir offensichtlich nicht ausreichend Talent in der Jugend haben, habe ich auch kein Problem damit, junge Spieler von woanders zu holen, siehe Lasso.


Blauer Montag
31. Mai 2012 um 17:45  |  89493

Dein Vorschlag
sunny1703 // 31. Mai 2012 um 17:19
gefällt mir.

bis dahin habe ich hoffentlich den Großteil der drängendsten Arbeiten vom Tisch und könnte um 18 Uhr im Leuchtturm sein.


sunny1703
31. Mai 2012 um 17:45  |  89494

@Konstanz

Also ich habe mir die ganze Zeit ab dem 2:2 mehrmals zu Gemüte geführt, vermutlich eine Art unbekannter Masochismus.

Was Du meinst ist vermutlich die Gelbe Karte, ja die war überzogen, aber ,wenn Du in einem Spiel für sowas irgendwelche Oberschiris zitierst,dauert ein 90 Minuten Spiel länger als eine Hertha MV 🙂

Was die Nachspielzeit angeht…im TV beginnt die Umrandung des Platzes etwa 2 Minuten vor deb Abpfiff der 97 Minuten. Der Sturm begann so ziemlich 1 Minute und 12 sekunden vor dem Ende. Nun weiß ich zwar inzwischen, dass auch schon vorher wohl Düsseldorfer im Innenraum waren,aber für TV Kameras nicht zuu sehen. Stark ließ 1 Minute 30 nachspielen, das ist 30 sekunden weniger als er nach Kameras hätte nachspielen müssen aber 15 sekunden mehr als zum Zeitpunkt des Platzsturm.

Stark hat hier fehler gemacht, doch die hatten nichts mit fehlender technik zu tun.

Bist du auf der Suche nach einem texanischen Sponsor für Hertha, das könnte nächstes Mal für einenPlatz im Präsidium reichen 🙂

lg sunny


Sir Henry
31. Mai 2012 um 17:47  |  89495

Ist doch eine ganz einfache Rechnung:

Im Profikader gibt es etwa 25 Spieler. Relevante Nachrücker kommen aus den Mannschaften U23, U19 und, mit Abstrichen, U17. Diese Mannschaften werden
Eine vergleichbare Kaderstärke haben.

Es müssen also Nachwuchsspieler den Verein verlassen oder unser Profikader wächst ins Unermessliche. Das gilt sogar für den Fall, dass kein einziger Spieler von außen dazukommt.


sunny1703
31. Mai 2012 um 17:47  |  89496

@Blauer Montag

Na dann sind wir doch immerhin schon zwei! 🙂


hurdiegerdie
31. Mai 2012 um 17:48  |  89497

Ich bin nicht gegen Jugendarbeit, auch nicht gegen die Akademie, aber ich sehe 2 Hauptprobleme.

Das erste ist, dass m.E. aus den vielen guten Jugendspielern (Auswahlmannschaften) es zu wenig in den Herrenbereich (Profikader) schaffen. Das kann am Trainerstab liegen, aber auch an vielen anderen Dingen, z.B. Berlin als Umfeld mit seinen vielen Möglichkeiten, Bekanntenkreis, der ablenkt usw. Vielleicht müssen die Jungs einfach aus ihrem Umfeld weg, um dann in der Fremde sich voll auf den Profisport zu konzentrieren. Da sie es dort auch häufig nicht schaffen, liegt es vielleicht eher am Konzept des Übergangs vom Jugendbereich in den Erwachsenenbereich.
Hier kann man sicherlich konzeptuell was tun und mehr finanzielle Mittel können hilfreich sein.

Oder aber, es gibt einfach zu wenig wirklich Gute, dann frage ich mich allerdings, warum man soviel Mittel einsetzt.

Das zweite Problem ist viel gravierender. Schiller hat mal gesagt, man müsse erst teuer ausbilden und dann teuer bezahlen, um die Leute halten zu können.

Wie will man das in den Griff bekommen, wenn finanzstärkere Vereine, unser gut ausgebildeten Leute im Alter von 18 Jahren mit besseren Verträgen abwerben? Uns bleibt dann nur die Ausbildungspauschale. Das kann aber Hertha kaum beeinflussen, dazu müssen Änderungen zum Schutz der Ausbildungsvereine her.


Blauer Montag
31. Mai 2012 um 17:50  |  89498

Wieviele wart ihr gestern Abend @sunny?

Was assoziierst Du mit dem Termin 31. Mai eines jeden Kalenderjahres?


coconut
31. Mai 2012 um 17:53  |  89500

@Dan // 31. Mai 2012 um 16:54
Legendenbildung?
Um das klar zu stellen, weil das wohl falsch rüber kommt.
Natürlich hat Gegenbauer nicht absichtlich die Meisterschaft/CL verhindern wollen. Etwas unglücklich ausgedrückt. Sorry.
Nur das dieser mögliche Erfolg in erster Linie auf DH strahlt. Das hätte sein geplante Machtübernahme verhindern können. Eine fatale Fehleinschätzung. Denn selbst wenn DH die Meisterschaft/CL Teilnahme geholt hätte, wäre wohl dennoch die Mehrheit für einen Wechsel gewesen. Den Erfolgt hätten die meisten eher Favre angeheftet.

Die Folge dieses zur Unzeit von Zaun gebrochenen Streits war aber eben der als gefühlter „Misserfolg“ resultierende 4.Platz.
Er wollte nicht warten, bis die Saison zu Ende war. Das wäre weit klüger gewesen und bricht uns noch „heute“ das Genick.


sunny1703
31. Mai 2012 um 17:56  |  89502

??????????? Den letzten Tag des meteologischen frühlings 🙂

Erfreulicherweise war neben fünf Herren auch zwei Damen anwesend. (Den gastgeber eingerechnet)

lg sunny


Blauer Montag
31. Mai 2012 um 18:05  |  89505

@sunny um 17:56
Der Abgabetermin der jährlichen Steuererklärungen Est, Ust u.a.. Bei mir z.Zt. in Arbeit oder bereits abgegeben
– die eigene
– mein Vadder
– meine Tochter
– 3 gute Bekannte.


Dan
31. Mai 2012 um 18:11  |  89508

@coconut
Aber waren die D.H. Festspiele nicht deutlich vor dem Gipfelsturm gegen Bayern München?


schnuppi
31. Mai 2012 um 18:36  |  89516

ick bin so abgefressen auf diesen dfb das ich keinen bock auf die em habe.

ick hoffe das das flaggschiff des dfb versenkt.

mal sehen wie lange diese ohnmächtige wut noch anhält.

schxxx dfb


Exil-Schorfheider
31. Mai 2012 um 19:01  |  89518

@BM

Darfst Du denn die für drei gute Bekannte machen? 😉


Ursula
31. Mai 2012 um 19:45  |  89529

…hat ER denn DREI gute Bekannte…?


Ursula
31. Mai 2012 um 19:46  |  89530

„wart“…


31. Mai 2012 um 19:55  |  89532

@hurdi:ich glaube nicht, dass wir so wenig Qualität hervorbringen; nur glaube ich nicht, dass man jahr für Jahr Erstligaspieler hervorbringt. Das hatte Zehlendorf nicht gebracht, wohl auch Stuttgart nicht. Unsere „Erste“ ist halt so ein Zwitterding: zu schlecht, um in Ruhe eingebaut zu werden, zu gut für viele, die noch Zeit bräuchten..ich bin davon überzeugt, dass noch mehr heuaszubekommen ist. Ob das mit Leuten wie Heine geht…da fangen meine Bedenken wieder an. Ohne personellen Wechsel, auch in der Beurteilung von Fähigkeiten, kann ich mir eine grundlegende Verbesserung nicht vorstellen. Und was der Chef der Jugendabteilung bei der MVV gebracht hatte, was das Schlechteste, was ich mir überhaupt bei Hertha BSC je vorstellen konnte. Ein neuer Besen ala´Rangnik wäre extrem nötig gewesen, um eingefahrene Wege überhaupt zu erkennen. Dass dieser Verein nicht mehr Köpfe vorweisen kann, ist mir unbegreiflich.


hurdiegerdie
31. Mai 2012 um 21:02  |  89548

@apolinaris,

jetzt nicht du speziell, aber ich kriege bei diese Diskussion einen Knoten im Hirn. Ich bekomme es einfach auf keine Linie, muss an mir liegen.

Nehmen wir Dans Liste, die besagt, Hertha hat niemanden verpasst. Na gut, aber dann hat Hertha ja auch niemenden hervorgebracht, und das hat 10 Mio gekostet. Also haben wir für 10 Mio nicht den entsprechenden Gegenwert aufbauen können (ja ja etwas haben sie als SParringspartner im Training gebracht, aber dafür haben sie ja auch Gehalt bezogen) und ich rede über einen Zeitraum von 5 Jahren, nicht das jedes Jahr was dabei sein muss.

Oder es gibt eben nur alle 10 Jahre einen goldenen Jahrgang, dann muss der jedoch 20 Mio einbringen (jetzt mal vereinfacht gerechnet).

So jetzt gab es aber einen goldenen Jahrgang und wir mussten einen Dejagah umsonst ziehen lassen, für eine Jerome B. haben wir nicht das bekommen, was er Wert war, obwohl das beides Leute waren, die wir halten wollten. Das ist die zweite Seite des blöden Systems.

Wie also will Hertha mit einem Ramos pro Jahr mehr Investitionen sicherstellen, dass dann mal Spieler dabei sind, die man halten wollte, und wie will Hertha sicherstellen, dass sie die Leute dann halten können, wenn sie es wollen?


pax.klm
31. Mai 2012 um 22:00  |  89554

@dan, @apo,@ hurdie,@Rmb u a
Diese Diskussion ist doch noch gar nicht richtig gestartet!
Was bringt die Akademie, aus der damaligen Arbeit ist vieles nicht verwertet worden, augenscheinlich gibt es aber eine krasse Diskreapnz zwischen der Einschätzung der Herthaverantwortlichen und der von Ehemaligen oder Externen!
Das Buch über welches apo ua hier sprachen würde ich mir auch gerne reinziehen…Egal ob Babbel oder andere, Kritik wurde immer wieder laut, —> Konzeptlosigkeit, keine vorhandene Durchlässigkeit im Hinblick auf Spielsysteme,
mangelhafte Betreuung beim Übergang von Jugend zu Erwachsenen! Das WIR Gefühl einer „angenommenen“ Elite.

Es bearf ja keiner Supereinzelspieler,…
Denn wenn das System spiral aufgebaut ist, dann sind einzelne Jahrgänge kompatibel und durchlässig,…
Dann „funktionieren“ die als MANNSCHAFT,
als KOLLEKTIV und zwar als eingespielte und eingeschworene(?) Gemeinschaft!!!
Das reicht ja auch für so´n Endspiel, warum als MANNSCHAFT nicht für die Liga?
Es wurde doch nie richtig vorangetrieben!

Wäre ne Arbeit für das Sommerloch,
HerthaFans zeigen ihre Ideen zur Jugendarbeit…


Dan
1. Juni 2012 um 0:16  |  89578

@hurdie
Du solltest aus den fünf Jahren nicht die zehn Spieler vergessen.
Perde
Schulz
Neumann
Morales
Brooks
Fardi
Holland
Knoll
Djuri
Burchert.

Füllmaterial? Vielleicht.


1. Juni 2012 um 2:32  |  89582

@hurdi: mir fällt in dieser Frage auf, dass du hier sehr in Zahlen denkst. Ich komischerweise hier gerade gar nicht. Manche Dinge brauchen noch etwas länger..und dans nachgeschobene Liste zeigt doch auch, dass die 10 Mio nicht 10 verlorene Mios sind..Angesichts meiner Formulierungen, bekomme ich jetzt auch so einen Knotengefühl..
@pax: ja:es muss dringend ALLES auf allen Ebenen verbessert werden. Leider wird das offenbar mit dem gleichen Persona geschehen, plus X ( der oder die wiederum ausgesucht werden, genau: vom gleichen Personal..)
Die Grundidee ist m.E. sehr gut und schützenswert; ich fürchte nur, dass dringende Reformen nicht konsequent genug vollzogen werden könnten.
Aber die Wahl ist gelaufen.
Irgendwie hoffe ich ja noch auf ein Kaninchen, dass aus gegenbauers Hut gezaubert wird,


Blauer Montag
1. Juni 2012 um 13:41  |  89688

Nein Exil-S. um 19:01
Erklärungen für seine Mandanten darf nur der Steuerberater abgeben. Ich kann aber als Buchführungshelfer dabei behilflich sein, eine Einnahmen-Überschussrechnung für die Steuererklärung vorzubereiten.


hurdiegerdie
1. Juni 2012 um 21:16  |  89739

Im Prinzip ja, wie auch sonst. Hertha ist ein Verein, bei dem es um Geld geht. Schulden etc.
Rechnet sich das Ganze, wie @Dan andeutet, dann ist es ja ok. Rechnet es sich nicht, weiss ich nicht, warum man die Ausgaben noch erhöhen sollte.

Hertha denkt, es rechnet sich. Ich denke es nicht, aber die Details hat nur Hertha.


hurdiegerdie
1. Juni 2012 um 21:17  |  89740

ähm das war an @apolinaris, wegen Denke nur in Zahlen… 😉

Anzeige