Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Für die Profis von Hertha BSC war es der vierte Trainingstag, für Peer Kluge (31) der erste mit den neuen Kollegen. @catro hatte sich ebenfalls auf den Weg zum Schenkendorff-Platz gemacht, hier kommt sein Bericht vom 10-Uhr-Training (Fotos: ub).

(@catro) – So ganz ist der Sommer noch nicht in Berlin angekommen, aber ohne Regen, mit milden Temperaturen und einem lauen Lüftchen war es ganz angenehm,  unseren Jungs bei der Arbeit zuzuschauen. Dank einiger Jugendmannschaften und der Hertha-Fußballschule waren rund 80 Zaungäste Zeugen des ersten Trainings mit Peer Kluge. Die Knirpse hatten ihre Freude, als ein Ordner ihnen den Ball zur neuen Saison hinhielt. Die „Torfabrik“ der dritten(?) Generation. Aber nur Anfassen, die Steppkes hätten die Pille lieber behalten.
OK, ich schweife ab.


Die Personalien: Franz und Janker anwesend, aber noch immer mehr mit individuellem Training beschäftigt. Während Franz schon ordentlich am Ball ist, lief Janker ein paar Runden auf der Finnbahn, bei der Erwärmung haben beide mitgemacht. Torwart Maikel Aerts kuriert weiter seine Innenbanddehnung aus. Fabian Holland fehlte erneut wegen seiner Magen-Darm-Probleme.

Diring überzeugt erneut

Mit Neuzugang Kluge und dem U23-Probespieler Diring standen also 17 Feldspieler und zwei Torhüter zur Verfügung. Teil der Erwärmung waren ganz lockere Ballübungen, wie Jonglieren, enge Ballführung mit Richtungsänderung, usw. Die Intensität wurde dann mit Passübungen erhöht, immer noch erstaunlich, die teilweise schlampigen Abspiele oder Ballannahmen. Fußball-ABC und scheinbar muss es immer noch bis zum Erbrechen geübt werden. Damit endete die Erwärmung und die Spieler spendeten sich selbst Applaus dafür. Aaah, ja.
Vor dem Trainingsspiel wurde die Truppe (jetzt ohne Janker und Franz) in zwei Mannschaften
eingeteilt.
Blau: Kraft; Morales, Brooks, Knoll, Diring, Lusti, Djuricin, Kachunga
Gelb: Burchert; Neumann, Bastians, Ronny, Niemeyer, Perdedaj, Beichler, Kargbo
Freier Mann im Roten Leibchen (und damit stets auf Seite der ballführenden Mannschaft) war Kluge. Vor dem Spiel wurde Ballbesitz, Balleroberung und Überwinden des Mittelfelds ohne Tore und nur mit zwei Ballberührungen geübt. Danach kamen die Tore auf den Platz und der Höhepunkt des Trainings stand an, Spielchen.


Obwohl die gelbe Truppe nominell über viel Defensivpotential verfügte, war es ne recht einseitige Angelegenheit – 4:0 für die Blauen.
Der junge Franzose Diring machte wieder einen guten Eindruck und belohnte sich mit zwei Toren, auch defensiv wußte er zu gefallen, klärte per Kopf, eroberte Bälle, spielte kluge Pässe. Wenn er so weiter macht, wird er eher in den Profikader rücken, als zu unserer U23. „Katsche“ Kachunga durfte sich über sein erstes Trainingstor freuen, war auch etwas lebhafter, ich warte weiter ab.

Burchert pariert Djuricin-Elfmeter

Djuricin vervollständigte den Torreigen, aber was für Chancen er davor ausließ, tsss. Krönung war ein verschossener Elfer, Burchert  parierte. Zuvor hatte Neumann Knoll umgesenst. Insgesamt wurde die Partie bissig geführt, der Kampf um die Kaderplätze kommt langsam ins Rollen.
Noch ein Wort zum Trainer, J-Lu macht sehr viel selbst, ich glaube da kommt nicht mal Favre ran, wozu aber dann zwei Co-Trainer? Mal sehen, vielleicht schlägt deren große Stunde erst noch. Das Training morgen ist schon im Terminkalender, das „Leuchtturm“-Treffen noch in der Schwebe.
Blauweiße Grüße

Danke an @catro. Trainer Luhukay hat später uns Medienvertretern gesagt, dass er Kluge nicht als reinen Sechser sieht, sondern als Umschaltspieler. „Peer hatte bei seinen Vereinen meist einen Abräumer an seiner Seite.“

Was Kluge gesagt hat und welche Rolle sich aus seiner Verpflichtung für andere defensiven Mittelfeldspieler ergibt – dazu mehr in der Donnerstags-Ausgabe der Morgenpost 😉

Nur soviel: Kluges Reaktion, ob er für die immerhertha-Gemeinde einmal Schauen möge . . .

. . . wie war das mit dem Bild, das mehr sagt als 1000 Worte 😉

Ein Satz zum Spielsystem für die kommende Saison. Luhukay sagte, dass er in seinen beiden Aufstiegsjahren mit Gladbach und Augsburg jeweils ein 4-4-2 mit flacher Sechs gespielt habe. „Aber das hängt von den Spielern ab. Situativ kann das auch ein 4-2-3-1 werden.“ Wie er das bei Hertha halten will, „hängt davon ab, wen ich ich zur Verfügung habe.“

Training morgen/Donnerstag: Nur am Nachmittag um 16 Uhr (kein Vormittagstraining).

P.S. Schaut später hier nochmal vorbei. @Abseitsfalle hat im vorangegangenen Blog schon darauf hingewiesen: Es könnte sein, dass das DFB-Sportgericht heute seine Entscheidung zu den Fan-Ausschlüssen von Hertha BSC bekannt gibt.

 


85
Kommentare

Herthinio1982
27. Juni 2012 um 15:25  |  93372

Schöne Eindrücke von catro.

Ich bin gespannt was sich da noch entwickelt, auch wenn mir das wohl scheinbar mangelhafte Fussball-ABC zu denken gibt.


Freddie1
27. Juni 2012 um 15:30  |  93373

Schöner Bericht @catro.

Zum Vorbeitrag an @kraule: mir ist es völlig wurscht, wo Kluge oder andere vorher gespielt haben


KDL
27. Juni 2012 um 15:47  |  93375

@catro

vielen Dank für den Lacher der Woche, …

J-Lu !!!!

Einfach genial. 🙂 😉


Appius
27. Juni 2012 um 15:50  |  93376

danke für den kleinen Bericht. Bisher kann ich den ransfer noch nicht richtig nachvollziehen.
Ich bin gespannt was der morgige Artikel der Morgenpost verrät. Ich halte den Transfer bisher nicht für nötig. Aber Kluge ist ein Arbeiter, den man in der 2 Liga auch wieder gebrauchen könnte. Den sehe ich aber auch in Perdedaj

@ubremer
was ist aus dem Kollegen Stolpe geworden? Ich muss da wohl etwas nicht mitbekommen haben.


catro69
27. Juni 2012 um 15:53  |  93377

Schade, da hat der „Formatteufel“ zugeschlagen, erkenne meinen eigenen Bericht kaum wieder.
Nochmal schade, kein Vormittagstraining morgen.

Noch ne kleine Anekdote zum Fußball-ABC, Ronny ist beim Jonglieren hingefallen. Etwas ungeschickt auf den Ball getreten und dann lag er da…
Meine Jonglierkünste sind zwar eingerostet, aber dabei hinfallen?


Mineiro
27. Juni 2012 um 15:55  |  93378

Herr Stolpe hatte per Ende Mai die Morgenpost verlassen und sich hier offiziell verabschiedet. Er hat allerdings angekündigt, dass er auch künftig hin und wieder mal hier reinschauen würde und vielleicht auch mal was schreiben würde.


Stehplatz
27. Juni 2012 um 16:13  |  93379

@catro
Auf welcher Position spielt denn Diring?


playberlin
27. Juni 2012 um 16:19  |  93380

Mal ne Frage am Rande:
Trainiet Kobi nicht mit? Hat er noch Urlaub? Er sollte doch trotz seiner Sperre normales Mitglied der Mannschaft sein, oder?!


Hellas
27. Juni 2012 um 16:21  |  93381

Mal ne bescheidene Frage: Warum sind Ruka und Ben Hatira nicht beim Training dabei? Sind die schon weg? Eine Verletztung von beiden Profis ist mir nicht bekannt.


catro69
27. Juni 2012 um 16:25  |  93382

@Stehplatz Soll ein def. MFler, bzw. Abwehrspieler sein. So positioniert er sich bei den 7 gegen 7 Spielchen auch. Allerding setzt er überraschend viele offensive Akzente. Blogvadder Bremer hat schon den Vergleich mit Lasogga bemüht, der ja auch nicht zwingend für den Profikader geholt wurde. Vielleicht ein Schnäppchen, das keiner auf der Rechnung hatte.
Schaun wir mal.


Pal Dardai
27. Juni 2012 um 16:29  |  93383

Danke für den netten Bericht. Endlich gehts wieder los.

Ich halte Peer Kluge für einen guten Mann.
Und ob wir Verwendung für ihn haben?
Scheinbar ja…da vertraue ich ganz auf die Kompetenz von JLu.

Niemeyer und Kluge könnten ein gutes Gespann bilden. Lusti ist zu Verletzungsanfällig…Leider! Und die anderen um Perde und Co. sind halt starke Backups. Man muss die Positionen immer doppelt besetzen. Insofern wird er uns bestimmt weiterhelfen. Puuuh gottseidank ist Ottl weg.


uamini
27. Juni 2012 um 16:35  |  93384

Wieso wird Diring eigentlich als Probespieler geführt? Laut diesem Artikel hat er als Amateurspieler unterschreiben, mit der Zusage, bei den Profis mittrainiren zu dürfen: http://www.lalsace.fr/sport/2012/06/14/dorian-diring-au-hertha-berlin-c-est-fait


ubremer
ubremer
27. Juni 2012 um 16:36  |  93385

@appius,

der Kollege-formerly-known-as-Blogpappi-Stolpe ist zum Monatsbeginn zur Nachrichtenagentur dapd gewechselt.

@playberlin,

Kobiashvili hat noch Urlaub, wird aber zurückerwartet. Wie übrigens auch Ben-Hatira und Ruka. Und Ramos. Und Raffael. Und Hubnik. Und Schulz. Und Sprint. Und Mukhtar


playberlin
27. Juni 2012 um 16:38  |  93386

@ ubremer

Danke, das ging wieder mal schnell.


ft
27. Juni 2012 um 16:45  |  93387

Ich bin schon gespannt auf das Freitagsspiel in der Finsterwalderstr.
Ich denke dort kann man dann schon erahnen wohin die taktische Reise der neuen HBSC Truppe gehen wird.


ubremer
ubremer
27. Juni 2012 um 16:55  |  93388

@ft,

Hertha an der Finsterwalder Straße ist mit Sicherheit einen Besuch wert. Aber ich sage Dir jetzt schon, dass die taktischen Erkenntnisse bei 0,0 liegen werden 😉

– weil zu wenig Spieler
– weil zu viele Urlauber
– weil noch zu wenige Abgänge
– weil zu wenig Neue


ft
27. Juni 2012 um 17:01  |  93389

Also vor zwei Jahren gegen die Lübarser viel mir ein junger Kerl auf, der mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Spielfeld stand .Aber sobald der ball in seine Richtung kam trammelte er mehrmals auf der Stelle und biss sich ins Spiel.
Das war Lassogga. Im Nachhinein kam dann die Meldung das er sich n Syndismoseriß im Spiel zugelgt hat.
Was sagt mir das?
Selbst wenn mn keine Feintaktik in solch Auftaktspiel sehen kann, so kann man doch erahnen was für Charaktere in so manchem Neuzugang schlummern.


ft
27. Juni 2012 um 17:02  |  93390

*trampelte an Stelle von „trammelte“


zenturio
27. Juni 2012 um 17:15  |  93391

Für mich bleibt Kluge ein guter DMF Spieler, aber auf keinen Fall ein rechter Flügelflitzer oder eine Kreativzentrale im OMF. Wenn Luhukay das System spielen sollte mit 4-2-3-1 und ein Lustenberger verletzungsfrei sowie in Form ist sollte da etwas mehr Kreativität vorhanden sein und mehr kluge Pässe von hinten raus kommen wie in der Vergangenheit. Weiterhin halte ich Kluge auf der Pos. für stärker als PN,Perde,Holland und Kobi.
Eine bitte an die Herscher aller Reusen hier vom Blog hättet ihr ein paar mehr Infos über den Spieler Diring. Dafür schon mal danke. Ich betrachte unseren Kader obwohl in Liga 2 opperierend und insbesondere die rechte Seite als viel zu schwach an.


Mineiro
27. Juni 2012 um 17:17  |  93392

@ubremer:

Bei Ramos und Raffael ist ja bekannt, dass Hertha sie bei einem entsprechendem Angebot ziehen lassen würde. Werden darüber hinaus weitere Spieler noch den Verein wechseln (die nicht mit in die 2. Liga wollen), wenn ja wieviele ungefähr?

Hängt das ggf. auch davon ab, bei welchen Spielern Hertha bis 30.6. noch eine Zweitligaoption zieht oder nicht?


coconut
27. Juni 2012 um 17:19  |  93393

@ft
und fiel (von [auf-]fallen) statt viel (=Menge)…… /Klugscheißermodus off …. :mrgreen:

Na mal sehe, wie sich die Truppe zeigen wird.
Noch fehlt mir da einiges an Offensiv-Power. Zumindest wenn ich davon ausgehe, das Raffa und Ramos uns verlassen werden…..


Exil-Schorfheider
27. Juni 2012 um 17:20  |  93394

Auch von mir noch zum Vorbeitrag an @kraule:

@freddie hat das Fass mit den Ex-Schalkern nicht aufgemacht… 😉


BaerlinerHerthaFan
27. Juni 2012 um 17:26  |  93395

Mensch der Diring scheint ja einen guten Eindruck zu machen. Na schauen wir mal, nicht datt der es noch schafft sich in den Profikader zu spielen. Wenn dass so weitergeht sollten sich unsere Nachwuchskicker mal ein Beispiel nehmen.
Und das mit den vergebenen Chancen von Djuricin ist sicher nur eine Phase. Hoffe ich jedenfalls, wir brauchen ihn als Knipser! 🙂

Aber gut scheint zu sein, dass wir (im Moment jedenfalls) keinen Stinkstiefel ala Ebert oder Lell im Kader haben. Alle zeigen wohl Einsatz ohne dass einer abgeht wie ein Zäpfchen. Aber gut, ist ja auch die erste Trainingswoche. 🙂


Mineiro
27. Juni 2012 um 17:32  |  93396

Noch ne Frage an @ubremer:

Bei transfermarkt.de behauptet der für gewöhnlich sehr gut informierte User „preetzinho“, dass in Kürze Ivan Klasnic zu Hertha kommen wird, nachdem Reisinger nun bei Fortuna Düsseldorf unterschrieben hat. Ist da eine heiße Spur erkennbar?


Herthaber
27. Juni 2012 um 17:48  |  93397

@catro

Mensch @catro ich bin auch auf der Schenke gewesen aber ohne deinen Bericht hätte ich ein paar Dinge verpasst. Habe wohl zuviel gequatscht. Habe ja fast das Gefühl du hast auch die Grashalme gezählt. Gut gemacht, danke.-


ubremer
ubremer
27. Juni 2012 um 18:09  |  93398

@Mineiro,

Bei Ramos und Raffael ist ja bekannt, dass Hertha sie bei einem entsprechendem Angebot ziehen lassen würde. Werden darüber hinaus weitere Spieler noch den Verein wechseln (die nicht mit in die 2. Liga wollen), wenn ja wieviele ungefähr?

im Moment ist es noch zu früh für Antworten, wir würden uns nur im Konjunktiv-Modus bewegen.

Vielleicht macht es Sinn, einen Jüngeren auszuleihen, wenn Du auf einer Position sechs Leute hast (wie Knoll/Beichler im vergangenen Sommer) ?
Vielleicht wird einer der Etablierten unzufrieden sein, mit der Rolle, die ihm Luhukay zubilligt ?
Vielleicht bietet Dortmund plötzlich x Millionen für, sagen wir, Thomas Kraft, weil die unverhofft ein Problem auf ihrer Torwartposition haben ?

P.S. Klasnic wird es nicht. Dessen Berater versuchen seit Jahren in jeder Transferperiode ihren Spieler (u.a.) bei Hertha zu lancieren.


Jimbo
27. Juni 2012 um 18:12  |  93399

@ub

Haha, schön, wie trocken Du am Ende diese Info unterbringst 😀


Mineiro
27. Juni 2012 um 18:18  |  93400

Vielen Dank für die aufschlussreiche Antwort! 😉

Übrigens ist auf den Bildern vom heutigen Training ja zu erkennen, dass die Spieler inzwischen mit nummerierter Spielkleidung unterwegs sind. Da ja Kluge nun dem armen Brooks die Nummer 24 weggeschnappt hat braucht der ja ne neue Nummer.

Auch die Nummern von Beichler, Knoll und Fardi sind ja noch nicht bekannt (bzw. im Online-Trikotshop im Gegensatz zu Kachunga nicht enthalten). Können die Trainingsbesucher hierzu ggf. etwas berichten?


Jimbo
27. Juni 2012 um 18:19  |  93401

Von mit natürlich auch Danke für die Info 😉


Jimbo
27. Juni 2012 um 18:19  |  93402

mit=mir


Kapitän
27. Juni 2012 um 18:41  |  93403

Für mich ist die Entwicklung bei Hertha in den letzen Tagen sehr positiv. Meine einzige Sorge: Aufgrund fehlender Angebote zieht Preetz bei Raffael und Ramos die Option nicht und beide gehen ablösefrei. Das wäre der Super-Gau.


hurdiegerdie
27. Juni 2012 um 19:33  |  93404

Ich habe ja viele Sorgen, was Hertha anbelangt, aber deine, @Kapitän, ist die einzige, die ich nicht habe.

Eher spielt Hertha mit den beiden noch eine Zweitligasaison als sie für lau gehen zu lassen. Da bin ich mir sicher.


mirko030
27. Juni 2012 um 19:37  |  93405

@kapitän

Vorher macht WG nochmal die Schatulle auf, um das Gehalt bezahlen zu können. Die gehen beide nicht ablösefrei.


Etebaer
27. Juni 2012 um 19:53  |  93406

Ich denk mit Peer Kluge haben wir einen wirklich guten Griff getan und er passt absolut in unser MF.

Alles Gute in Berlin Peer !


Ursula
27. Juni 2012 um 20:48  |  93407

Das hatten wir doch schon!!

Wieder einen, wie auch immer positionierten
„Sechser“, der den „jungen Nachrückern“
die „Show stehlen“ soll oder was….?

Welche seiner eher doch dürftigen Qualitäten
rechtfertigen seine Verpflichtung?

Und wieder werden „Lusti“, wenn gesund,
und Perde, auch Holland, in die 2. Garnitur,
also auf die Bank, versetzt!!!

Die „Sechs“ war und ist noch immer gut
besetzt! Die Offensive „kränkelt“….

Wann wird ENDLICH ein „echter Mittelfeldler“
engagiert?


playberlin
27. Juni 2012 um 20:52  |  93408

Obwohl ich Lusti durchaus mag, erscheint mir die Verpflichtung eines weiteren erfahrenen Mittelfeldspielers sinnvoll.

Man muss ehrlich sein, Fabian Lustenberger ist im Februar durch eine vermeintliche Fußprellung nahezu ein halbes Jahr ausgefallen. Er hat offensichtlich kein gutes Heilfleisch. Es wäre somit riskant, auf ihn zu setzen, ohne gleichwertige Alternativen zu haben.

Nur mit jungen Talenten wird der Wiederaufsteig nicht gelingen. Außerdem ist Peer Kluge vielseitig verwendbar, daher Daumen hoch zu diesem Transfer.


Ursula
27. Juni 2012 um 20:59  |  93409

Nee „playberlin“, wenn Du ihn spielen
gesehen hättest, hatten, haben wir das
ALLES; der Mann wird bald 32 Jahre….

….auf der „Sechs“ wäre kaum Platz für ihn
und wie und wo spielte er „konstruktiv“
auf anderen, letztlich „ähnlichen“ Positionen?


playberlin
27. Juni 2012 um 21:02  |  93410

Uschi, ich habe durchaus vernommen, dass er bald 32 wird. Na und? Nur mit Leuten wie Holland, Perdedaj und Knoll werden wir keinen Blumentopf gewinnen. Meine Meinung.

Wir sollten aus an Kaliber eines Kluge gewöhnen. Spieler, die woanders aussortiert werden. Ablösesummen können wir nicht zahlen, der Name Hertha lockt auch niemanden nach Berlin und die zweita Liga tut ihr Übriges.

Ich sähe auch lieber Iniesta und Xavi auf der 6, aber wir sollten im Hier und Jetzt ankommen.


Papazephyr
27. Juni 2012 um 21:13  |  93411

Apropos Iniesta und Xavi: bisher eher langweilig heute.


ERM
27. Juni 2012 um 21:25  |  93412

Favre kann sich wieder nicht entscheiden ob der Raffael holen soll oder nicht. Auch in Gladbach hat er schon den Ruf weg selbst im Supermarkt zu verhungern, weil er sich nicht entscheiden kann.


Bakahoona
27. Juni 2012 um 21:55  |  93413

Alles zusammen wirkt das alles recht beruhigend für mich. Danke für den klasse Trainingsbericht und die eigene eingebrachte Note. War erheiternd zu lesen. Was Kluge betrifft scheinen wir doch einen, vorsicht Kampfvokabel, polyvalenten Spieler erhalten zu haben. Kluge könnte wohl auch rechts spielen. Die Sorge darum, dass Lusti nicht zum Zug kommt halte ich für unberechtigt. Ich kann mir auch gut vorstellen Lusti vor den 6ern mit Aufgaben nach vorne zu sehen. Diese ganze Festlegung auf spezielle Positionen ist mir zu starr. Ein guter Fußballer kann doch verschiedene Positionen spielen, bei entsprechender taktischer Bildung. Auch was die Suche nach einem „Sturmjuwel“ betrifft, seh‘ ich das alles nicht so schwarz. Jos wird schon mitwirken und Preetz wird nicht nochmal Artur herauskramen. Unter Druck wird aus Kohlenstoff ein Diamant. Und Druck hat Preetz jüngst maßlos ertragen müssen.


Bakahoona
27. Juni 2012 um 21:56  |  93414

@Papazephyr: Das ist doch alles nach Plan – den Gegner einschläfern durch ständige Wiederholung der selben Sache – wie Hypnose.


ubremer
ubremer
27. Juni 2012 um 22:27  |  93415

@erm,

Favre kann sich wieder nicht entscheiden ob der Raffael holen soll oder nicht.

zitiere mal die Morgenpost vom vergangenen Sonntag zum Thema:

Nur, bisher hat sich niemand gemeldet, wenn man von Dynamo Kiew absieht, das sich quasi „über Eck“ bei Hertha nach Raffael erkundigt hat. Doch Kiew wird wohl erst dann über Raffael entscheiden, wenn die Ukrainer im August die Champions-League-Qualifikation überstehen. Borussia Mönchengladbach mit Raffael-Ziehvater Lucien Favre hat sich, wie zu hören ist, aus dem Poker verabschiedet. Von der Raffael-Seite wird ein Jahres-Salär von gut zwei Millionen Euro aufgerufen, dazu ein Vier-Jahres-Vertrag, zuzüglich einer Ablöse von fünf, sechs oder sieben Millionen an Hertha – das Gesamt-Paket ist Gladbach zu teuer.


Papazephyr
27. Juni 2012 um 22:31  |  93416

… und wer schläfert hier wen ein? Irgendwann fallen beide Manschaften gleichzeitig um?
Aber zwischendurch gibt es ja immer mal wieder ein Foul, um wachzubleiben.
Die Portugiesen sind auch für Spanien eine schwer zu knackende Nuß.


Exil-Schorfheider
27. Juni 2012 um 22:34  |  93417

ERM // 27. Jun 2012 um 21:25

So schlecht finde ich die bisherigen Delikatessen nicht, für die er sich entschieden hat…


Papazephyr
27. Juni 2012 um 22:44  |  93418

Zu Herthas Mannschaft in der 2. Liga:

Ich hatte ja mit dem Abstieg ein Auseinanderbrechen mit kompletten Neuanfang befürchtet (andere mögen das erhofft haben). Daher bin ich froh, daß dies so nun nicht aussieht – und die Defensive meines Erachtens ganz gut da steht. Auch wenn die gleichen Jungs verdammt viele Tore in der 1. Liga kassiert haben – ich denke immer noch, sie können’s eigentlich besser – und habe hier Vertrauen zu Luhu, das hinzubekommen.

Mal sehen, was aus der Offensive wird. Ramos wird – denke ich – für 2-3 Mio verschachert. Bei Raffael sehe eine kleine Chance, daß er bleibt – und hoffe, daß Preetz n0ch einen passenden Partner aus dem Hut zaubert.


Traumtänzer
27. Juni 2012 um 22:46  |  93419

@Euro2012-1. Halbfinale
Langweilig. Und vernehmbare Pfiffe gegen Tiki-Taka. Aber: Die Portugiesen wehren sich sehr tapfer. Muss man auch sehen. Na, vielleicht passiert ja noch was.


Ramobst
27. Juni 2012 um 23:05  |  93420

Es wird gemunkelt, dass RB Salzburg Raffael verpflichten will!


hurdiegerdie
27. Juni 2012 um 23:12  |  93421

Xhaka, Mlapa, Dominguez, perspektivisch Hrgota, hmmm.


Papazephyr
27. Juni 2012 um 23:15  |  93422

Unter der Annahme, daß die Italiener morgen geknackt werden – wem drücken wir jetzt die Daumen fürs 11er-Schießen?
Ich bin heute für die Spanier – da ist für unsere Jungs noch eine Rechnung offen.


Bakahoona
27. Juni 2012 um 23:28  |  93423

Schade für die Portugiesen. Aber ehrlich gesagt hat mir Spanien heute wenig Angst gemacht. Zahnlos.


hurdiegerdie
27. Juni 2012 um 23:29  |  93424

Irgendwie gewinnt immer der, der anfängt. Nein @Dan, du brauchst nicht nachschauen, ich weiss, dass das nicht stimmt. Aber irgendwie habe ich gefühlt immer den Eindruck.


Freddie1
27. Juni 2012 um 23:41  |  93425

Lt Bild soll Niemeyer Abwehrchef sein, solange Frantz noch nicht fit ist. Spricht für Kluge/Lusti im Mittelfeld. Aber was, wenn Iron M wieder fit ist? Jut, Luxusproblem


catro69
27. Juni 2012 um 23:42  |  93426

Über weite Strecken ein taktisches Geplänkel.
Finde den spanischen Sieg verdient, da sie zum Schluß die besseren Szenen und Chancen hatten. Portugal konnte zwar das Ballgeschiebe unterbinden, aber der Beitrag zum Spiel an sich war überschaubar.
Na denn, die Rechnung gegen die Iberer ist in den letzten Jahren länger geworden und vergesst mir 1984 nicht.
Ganz wichtig, erst mal die Italiener schlagen.


ERM
27. Juni 2012 um 23:44  |  93427

Ah danke für die Infos. Raffael hat doch mal anklingen lassen das er nicht mehr 2. Liga spielen will. Wenn das noch so ist kann Hertha einen unmotivierten Raffael kein zweites Jahr gebrauchen.


hurdiegerdie
27. Juni 2012 um 23:45  |  93428

Ich finde das gut. Ich möchte mal sehen, ob Deutschland Spanien schlagen kann. Ist die Zeit reif für einen Wechsel? Der neue König schlägt den alten?

Wenn es zum Finale kommt.

Die Spanier haben ein Tor kassiert bei der EM. Ich finde das spannend zu sehen, ob wir denen Tore einschenken können. Aber erst gilt es, Italien zu schlagen. (5 €)


Dan
28. Juni 2012 um 0:02  |  93429

@hurdie
Wenn wir die „Petzen“ schaffen, dann möchte ich sehen, wie wir Spanien mit einer Klatschen nachhause schicken. 😉


Treat
28. Juni 2012 um 0:10  |  93430

So, Trainingsbesuch für morgen früh wieder abgesagt – gut, dass ich noch mal hier reingesehen habe…

Gegen Spanien im Finale fände ich gut – so gut waren unsere Chancen noch nie, die vom Platz zu fegen…
Allerdings müssten wir dazu erst an Italien vorbei und das halte ich unter den gegebenen Umständen für den weit schwierigeren Job. Na mal sehen, morgen um diese Zeit wissen wir deutlich mehr.

Kluge finde ich erst mal vorsichtig gut auch wenn ich Transfers im Offensivbereich zunächst bevorzugen würde. Zu Lusti brauchen wir aber definitiv eine Alternative. Nach wie vor einer meiner Lieblingsspieler auch wenn er das in der abgelaufenen Saison praktisch nie zeigen konnte aber er ist und bleibt einfach zu verletzungsanfällig. Verdammtes Pech.

Blauweiße Grüße
Treat


28. Juni 2012 um 3:41  |  93431

wen interessiert denn Gemunkel, wenn man noch nicht mal hört, wer da munkelt? 😯


backstreets29
28. Juni 2012 um 6:37  |  93432

Guten Morgen 🙂

Das Spiel war ein Langweiler und ich frage mich, wer für solche Anstosszeiten verantwortlich ist.
*kopfschüttel*


mirko030
28. Juni 2012 um 7:25  |  93433

Guten Morgen,

also Spanien macht mir keine Angst. Wenn Deutschland ins Finale kommt, wird Spanien erkennen müssen, dass deren Zeiz abgelaufen ist.

@treat

Als Lusti-Ersatz sehe ich Holland durchaus und Ronny kann diese Position auch spielen. Ab dem 01.01.2013 steht auch Kobi wieder zur Verfügung, sodass auf der Doppelsechs genügend Alternativen vorhanden gewesen sind.

Die jungen Spieler werden es wohl wieder schwer haben Ihre Einsatzzeiten zu bekommen, um zu zeigen das Sie durchaus in der Lage sind auf diesem Niveau zu spielen.

Wenn Niemeyer wirklich in die IV rücken soll, kann einer der beiden jüngeren Spieler von Hertha ausgeliehen oder verkauft werden. Das spart unnötige kosten.


randberliner
28. Juni 2012 um 7:48  |  93434

Mit diesen Neuverpflichtungen (Kluge, Kachunga und eventuell der Franzose) können wir uns nur selbst schlagen.

Ich bin positiv eingestellt auf die neue Saison. 🙂


backstreets29
28. Juni 2012 um 7:51  |  93435

Welche Rolle ist denn Perdedaj zugedacht?
Und wie sieht man Morales?

Was ist mit dem Vertrag von Aerts und dem von Ben-Hatria?
Das sollte doch alles jetzt üebr die Bühne gehen oder?

Wie machen sich Beichler und Ruka`?


mirko030
28. Juni 2012 um 7:57  |  93437

Wäre sicherlich eine sinnvolle Verpflichtung.


pax.klm
28. Juni 2012 um 8:01  |  93438

http://liga-zwei.de/hertha-bsc-marcel-ndjeng-im-anflug-vertrag-bis-2014/8828

Was ist dran? Vermutet wurde dies ja schon längere Zeit…


pax.klm
28. Juni 2012 um 8:02  |  93439

Sorry mirko, hatte vor dem post nicht aktualisiert…, na ja zu verkraften?


mirko030
28. Juni 2012 um 8:04  |  93440

@pax

Ich überlebe es gerade so 🙂


backstreets29
28. Juni 2012 um 8:22  |  93441

Kann eigentlich Lusti evtl auch RAV spielen?


JoergK
28. Juni 2012 um 8:25  |  93442

Kurzes Video vom gestrigen Training, u.a. mit Peer Kluge, Dorian Diring und Blockpappi Uwe in Aktion. 🙂

http://www.tvb.de/newsmeldung/datum/2012/06/27/hertha-neuzugang-peer-kluge.html


Slaver
28. Juni 2012 um 8:40  |  93443

Ndjeng ist ne gute billige Alternative für den rechten Flügel. Für die 1. Liga ist er sicher nichts, aber besonders unter Luhukay in der 2. Liga immer TOP.


kraule
28. Juni 2012 um 9:41  |  93444

Guten Morgen.

OT
Die Anstoßzeiten dieser EM nerven immer mehr.
Wer hat sich das bloß ausgedacht und mit welchen Hintergrund.
Es sind doch Europameisterschaften!

————————————————-

Zu dem Gerücht, mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit „Ndjeng“ hat
@Slaver bereits alles gesagt!
Deine Einschätzung könnte jedoch fast
für das Team im Allgemeinen gelten.


Slaver
28. Juni 2012 um 9:48  |  93445

Der FC Ingolstadt 04 will Marvin Knoll verpflichten. Hertha hat dem aber bisher eine Absage erteilt, weil wohl das Angebot zu niedrig war.


physsus
28. Juni 2012 um 10:15  |  93446

Ich bin ganz klar dafür Knoll zu verleihen/verkaufen! Genauso wie Neumann, Brooks und wie sie alle heißen. Kein Jugendspieler wird sich bei uns durchsetzen. Wir sollten mehr erfahrene Spieler +30 holen (Ndjeng, Kluge, + weitere).

@ randberliner

bin absolut deiner Meinung 😀


catro69
28. Juni 2012 um 10:32  |  93447

@kraule
Was stört dich an den Anstoßzeiten?


backstreets29
28. Juni 2012 um 10:40  |  93448

@catro69

Auch wenn ich nicht gefragt bin, antworte ich trotzdem mal.

1. Es sind noch nicht überall Ferien und auhc der Nachwuchs interessiert sich für dieses Grossereignis.
Ein Spielende jenseits der 22:30 ist da nicht so einfach zu verkraften.
Wer am nächsten Tag früh aus den Federn muss, guckt schon mal ziemlich blöd aus der Wäsche.
Bei uns in der Arbeit sind jedenfalls die Augenringträger deutlich in der Mehrheit.

Wieso ist das Finale am Sonntag abend, wenn die Leute eigentlich den Sieg feiern wollen?
Warum nicht Samstag abend?

Wieso ist man vom Anstoss um 20 Uhr weggegangen?
Die 2. Liga spielt beispielsweise Freitags um 18 Uhr und hat nicht wirklich Zuschauereinbussen zu beklagen.


Blauer Montag
28. Juni 2012 um 11:00  |  93449

Morjn @JoergK // 28. Jun 2012 um 08:25

Entspannt sieht er aus, der Blogvadder Uwe 😀


Stumpy
28. Juni 2012 um 11:38  |  93450

Wenn es tatsächlich was mit Ndjeng werden sollte, hat Hertha zwar mittlerweile den 3 Spieler verpflichtet, es ist aber keiner dabei, der in Zukunft für eine mögliche Konsolidierung mit dem Erwirtschaften von Transfererlösen beitragen kann.
Ich hatte mir da eigentlich mehr erhofft und nicht erwartet, daß JL nur auf ihm schon bekanntes Spielermaterial zurückgreifen würde. Hoffentlich gibt es hier auch noch Neuverpflichtungen mit mehr Perspektive. Ich bleibe gespannt…


Slaver
28. Juni 2012 um 12:11  |  93451

Nach der „Augsburger Allgemeinen“ zu Folge soll Ndjeng noch heute seinen Vertrag bei uns unterschreiben. Da dürfte also heute noch Vollzug gemeldet werden.


Furios
28. Juni 2012 um 12:14  |  93452

@Stumpy
Mit unseren Jugendspielern, die
Zum profikader hochgezogen werden haben wir doch genug Spieler mit Perspektive v.a wenn ich an Mukhtar,Brooks denke.
Jetzt müssen halt einige erfahrene her an denen sich die jungen orientieren können und um eine Gesunde Mischung zwischen Erfahrung und unbeschwertheit herzustellen.


ubremer
ubremer
28. Juni 2012 um 12:16  |  93453

@Slaver,

Nach der “Augsburger Allgemeinen” zu Folge soll Ndjeng noch heute seinen Vertrag bei uns unterschreiben. Da dürfte also heute noch Vollzug gemeldet werden.

und so wird es kommen 😉


28. Juni 2012 um 13:08  |  93470

boah, was wurde der Babbel (auch) hier angemacht, weil er in Liga 2 auf die Morales, Lusti, Neumann usw. nicht gesetzt hätte..nun sind sie noch ein Jahr älter und bekommen Kluge und einen anderen, mir völlig unbekannten 30jährigen vor die Nase gesetzt..und kaum jemand erinnert sich..Entweder Babbel/Niemeyer hatten recht und einige sollten ihre teilweise derbe Kritik relativieren..oder aber ebenso derbe jetzt auf die Einkaufspolitik reagieren. Oder verstehe ich da grundlegend etwas falsch?


mirko030
28. Juni 2012 um 13:13  |  93473

@apo

Bei Kluge bin ich bei Dir.

Bei Ndjeng ist es doch so, dass aus dem eigenen Nachwuchs nicht genügend Spieler für doe Offensive vorhanden sind. Das einzige was mir bei Ndjeng fehlt ist die Zukunftsperspektive. Aber man kann halt nicht nur mit jungen Spielern in die Saison gehen.


catro69
28. Juni 2012 um 13:33  |  93485

@backs
Sind wir mit diesen verrückten Anstoßzeiten nicht auch aufgewachsen?
Persönlich in Erinnerung: 1980, als Noch-10jähriger, Vaddern „lass ihn gucken“, Muttern „geh ins Bett“, Anstoß war 21,00h, habs gesehen und ist doch was ganz Vernünftiges aus mir geworden, Hrubesch immer noch ein Held für mich.
Zwei Jahre später das Halbfinale gegen Frankreich, ebenfalls 21,00h Anstoß, bis ins Elferschießen, das Foul an Battiston, Stielike, Hrubesch immer noch ein Held für mich.
Das Endspiel gegen Italien fing um 20,00h am Sonntag an.
1986 mußte ich das Spiel gegen Marokko noch heimlich am Radio hören (bin eingeschlafen), gegen Mexiko hab ich meinen Willen dann durchgesetzt und mit Vaddern vor der Glotze mitgefiebert, Anstoß war um Mitternacht.
Worauf will ich eigentlich hinaus? Späte Anstoßzeiten gehören zum Fußball, begeisterte Fußballknirpse oder -gören mal länger wach bleiben zu lassen ist bestimmt kein Fehler. Die Kollegen mit den Augenringen, na ja, die haben also noch nie ein CL-Spiel gesehen, oder was?
Schon 1966 war 20,30h ne Standardanstoßzeit, seit Mitte der 90er eben 20,45h im Europapokal, übrigens auch 1978 in Argentinien. Die Endspiele der EM finden seit 2004 um 20,45h statt.
Verstehe deine Argumente volkommen, doch so dramatisch finde ich das Ganze dann doch nicht. Gehört irgendwie zum Fansein dazu.


apollinaris
29. Juni 2012 um 11:28  |  93651

@catro: da kann ich dir nicht folgen. Mir ist nicht bekannt, dass Schulen ihre Klassenarbeiten etc für 2-4 Wochen auf Eis legen? Nee, verstehe ich jetzt nicht, deine Argumente. 20:45 finde ich daneben, dann, wenn 20:00 oder 19:00 genauso gut gehen könnte?

Anzeige