Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Der Nächste, bitte. Hertha BSC hat Marcel Ndjeng (30) den dritten Spieler für die kommende Saison verpflichtet.  Der Deutsch-Kameruner unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag. Zuvor hatte sich der Bundesliga-Absteiger mit Peer Kluge und Elias Kachounga geeinigt. Dazu sagte Hertha-Manager Michael Preetz in einer Pressemitteilung:

„Mit Marcel Ndjeng konnten wir einen sehr routinierten, bundesligaerfahrenen Spieler für uns gewinnen. Er wird eine wertvolle Verstärkung unserer rechten Seite sein.“

Ndjeng sagte an gleicher Stelle:

„Hertha BSC und Berlin sind eine echte Herausforderung für mich. Die Aufgabe, gemeinsam mit den Herthanern und deren Fans das Ziel Wiederaufstieg anzupeilen, reizt mich sehr. Natürlich bin ich auch froh, wieder mit Trainer Jos Luhukay arbeiten zu können.“

Ndjeng arbeitete bereits in Paderborn, Mönchengladbach und Augsburg mit seinem Vorgesetzten zusammen. Er bestritt insgesamt 276 Spiele (43 Tore), für den FC Augsburg, Gladbach, den HSV und Bielefeld absolvierte er davon 39 Bundesligaspiele. Im Kader von Hertha BSC bekommt  Ndjeng die Trikotnummer 8.

Was ist Eure Meinung zu diesem Transfer? Die Kollegen aus Augsburg sagen mir, dass Ndjeng fast ausschließlich im rechten Mittelfeld zum Einsatz gekommen ist. Nicht schlecht, aber auch nicht überragend. Wie bewertet Ihr es, dass Trainer/Spieler mittlerweile zum vierten Mal gemeinsame Sache machen?

Reicht die Qualität für den Wiederaufstieg?

Die bisherigen Personalbewegungen im Gesamtblick:  Fünf Abgängen (Mijatovic, Lell, Ebert, Ottl, Torun/ weitere werden folgen) stehen bisher die oben aufgeführten Neuen gegenüber. Auch hier werden noch Spieler kommen. Ergibt sich bereits ein Bild? Oder sind die Verpflichtungen von allem Ausdruck der drückenden finzanziellen Sorgen, die Hertha hat? Und was heißt das alles für die Mission Aufstieg?

Einsätze, Tore, Vorlagen – Statistisches zur Karriere des Deutsch-Kameruners findet sich hier.

P.S.: Morgen, Freitag, Testspiel Berliner SC – Hertha BSC (18 Uhr, Stadion an der Finsterwalder Straße).

Ich denke, dass Marcel Ndjeng für Hertha . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Die Personal-Entscheidungen bisher finde ich . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

221
Kommentare

28. Juni 2012 um 12:32  |  93454

🙂


ERM
28. Juni 2012 um 12:36  |  93455

Einen Spieler der den Trainer schon kennt finde ich gut.


28. Juni 2012 um 12:42  |  93456

Marcel Ndjeng , Peer Kluge und Elias Kachounga = 2012/13

Thomas Kraft, Andreas Ottl, Tunay Torun, Maik Franz = 2011/12

.. sehe der saison sehr kritisch entgegen und nehme wetten GEGEN einen sofortigen wiederaufstieg an… aber wenigstens ist meine dauerkarte um 60,- € preiswerter geworden… 🙁


Slaver
28. Juni 2012 um 12:43  |  93457

Für die 2. Liga, dort hat er in 106 Spielen 18 Tore gemacht und 36 weitere vorbereitet (also in etwa jedem 2. Spiel gescored), ist er, gemessen daran das er ablösefrei und wohl relativ billig im Gehalt ist, eine sehr gute Lösung. Bei Aufstieg wird es dann nur noch zu einem BackUp für die rechte Seite reichen.

Für die kommende Saison also eine sehr gute Sache. Mittel- bis langfristig eher nicht.

Er wird uns also teilweise helfen können. Und solange wir in Liga 2 spielen, dürfte er eine Verstärkung sein.


juriberlin
28. Juni 2012 um 12:53  |  93458

sind wir ehrlich – schlechter als Ebert geht eigentlich kaum!


Exil-Schorfheider
28. Juni 2012 um 12:54  |  93459

Gemessen an den finanziellen Möglichkeiten unseres Klubs eine sinnvolle Lösung für die rechte Seite.

@ub

Welche Spieler stehen denn noch im Schaufenster, sieht man mal von unserem „Tafelsilber“ Raffa und Ramos ab? 😉


Kdi67
28. Juni 2012 um 12:55  |  93460

Viele wollten immer einen Japaner, vom Namen her ist das schonmal nah dran…
Ich finde bei vielen jungen Spielern, ist es auch gut erfahrene zu verpflichten, erst Kluge und jetzt ndjeng! Ich finde es gut, denke es werden mehr Flanken ankommen als bei Ebert


fhainer
28. Juni 2012 um 12:57  |  93461

Wird MN heute schon am Training teilnehmen ?


Grrr
28. Juni 2012 um 12:58  |  93462

Ndjeng wird uns sicher verstärken,
aber sollte jetzt nicht langsam etwas Richtung Raffa und Ramos passieren?
Wir müssen doch langsam die Optionen ziehen usw.


Petra in Berlin
28. Juni 2012 um 12:59  |  93463

Na endlich, langsam geht es voran. Ich denke, für unsere finanziellen Möglichkeiten ist es gut, wenn der Trainer schon mehr von dem Spieler weiß, als nur die Akte gelesen zu haben und der Spieler dann auch noch ablösefrei ist.

Schlechter als Ebert/Lell wird er wohl hoffentlich nicht sein und wer weiß, villeicht überrascht er ähnlich positiv wie Kraft 😉


28. Juni 2012 um 13:02  |  93464

jetzt schreib ich schon mal nen text und dieser ist dann komplett am thema vorbei… ich muss natürlich die derzeitigen neuverpflichtungen mit denen der letzten 2.liga saison vergleichen….

Marcel Ndjeng , Peer Kluge und Elias Kachounga = 2012/13

Mija, Lassoga, Beichler, Niemeyer, Ruka, Friend, Lell, Aerts, Ronny, Hubnik = 2010/11

aber viel optimistischer macht mich diese gegenüberstellung auch nicht…


Pal Dardai
28. Juni 2012 um 13:03  |  93465

@ juriberlin…Du sprichst mir aus der Seele. Danke.

Denke Ndjeng ist eine ordentlich und
sicherlich preisgünstige Lösung.

Heißen wir ihn herzlich willkommen.


ubremer
ubremer
28. Juni 2012 um 13:04  |  93466

@Exil,

Welche Spieler stehen denn noch im Schaufenster, sieht man mal von unserem “Tafelsilber” Raffa und Ramos ab? 😉

was sagt Dir Dein Fußball-Verstand?

@fhainer,

ja, es ist geplant, dass Ndjeng heute Nachmittag ab 16 Uhr mit der Mannschaft trainieren wird.


jap_de_mos
28. Juni 2012 um 13:05  |  93467

ne gute Variante, weil er konstant Leistung bringt und ein guter Typ ist, sprich: keinen Stunk macht. Wird keine Bäume ausreißen, steht aber für gehobenes Zweitliga-Niveau. In Liga 1 (sollte es dazu kommen) wird er dann wohl eher auf der Bank sitzen.
Schaun mer mal.
Insgesamt: Neuzugänge, die ordentlich sind, aber keinerlei Euphorie aufkommen lassen. Ob’s reicht?! Hängt noch sehr von der Besetzung im Sturm ab, fürchte ich.


kraule
28. Juni 2012 um 13:06  |  93468

Na ja, es musste wohl so kommen.

Wie bereits gesagt, bestenfalls (!)
2.Ligatauglich, sollten wir wirklich
aufsteigen, ich spinne mal,
dann brauchen wir wieder fast ne
kpl. neue Mannschaft.

Leider habe ich die Befürchtung,
dass wir uns diesen Kopf nicht
machen müssen.

Es sei denn, es kracht noch 2-3 mal
richtig im Transferkarton 😉


kraule
28. Juni 2012 um 13:08  |  93469

@Backs,

Danke für die Antwort betr.
Anstoßzeiten.

Genauso ist es!

Jedes Spiel Stress mit dem Nachwuchs
und Zeit zu feiern ist auch nicht mehr 🙁


julefan
28. Juni 2012 um 13:11  |  93471

Endlich mal ein Blog, bei dem einem beim Lesen nicht immer der Kaffee der letzten 3 Tage hoch kommt!
Ich finde die letzten Neuen und die „alten Neuen“ sprich Rückkehrer, ganz okay!
In Jos Luhukay, seine Trainingsarbeit und seine Personalentscheidungen setze ich großes Vertrauen.
HaHoHe Hertha BSC


ubremer
ubremer
28. Juni 2012 um 13:13  |  93472

@Jule,

willkommen in unserer Runde. Schau Dich um, fühl‘ Dich wohl, bringe Dich ein, erweitere die Diskussion.

P.S. Wir plaudern schon seit zwei Jahren an dieser Stelle 😉


Exil-Schorfheider
28. Juni 2012 um 13:16  |  93474

@ubremer

Mein Fußballsachverstand sagt mir Marvin Knoll und Ben-Hatira….

…was sagt mein Blog-Daddy? 😉


kraule
28. Juni 2012 um 13:18  |  93475

Sollten Marvin und ÄBH
gehen…..schlechtes Signal!


mirko030
28. Juni 2012 um 13:20  |  93476

Also ÄBH sollte nicht verkauft werden, da er für die Zweite Liga sicherlich ein Spieler sein wird, welcher den Unterschied ausmachen kann.


Becks
28. Juni 2012 um 13:22  |  93477

Ist denn eigentlich schon amtlich, dass Niemeyer bleibt? War im Urlaub und hab bei Google nix dazu gefunden.


28. Juni 2012 um 13:23  |  93478

-für mich ist das alles Ausdruck der finanziellen Schieflage,
– Aufstieg kann nicht das Ziel sein, das ist Blendwerk
– alle, die Babbbel/Niemeyer wegen Djuri, Morales, Perde, Neumann etc z.T. schwer angingen, sollten sich entweder entschuldigen oder sich hier mal zu Wort melden .. 😉 💡

Ich weiss gar nicht, wie ich mich zu all dem stellen soll, ich mache es mal, ohne jede Taktik:
-Hertha hat in den letzten 3 Jahren sportlich schwer versagt: nach eigener Überzeugung ist man zweimal abgestiegen, obwohl man jeweils bulitaugliche Kader hatte und in der Zweitligameistersaison gehabt hätte; man versäumte vor allem auch, das Team zukunftsfähig zu machen.
Nach drei Jahren Versagen, ist man nun finanziell nicht mehr bereit, weiteres Risiko zu gehen und richtet sich auf Liga 2 ein, es bleibt eine vage Hoffnung auf die neuen wundervollbringenden Trainerhände. (Mal sehen, wie lange die hier helfen dürfen..)
Ich komme mir vor, wie in einer Zeitschleife ala´enterprise..und hoffe, es ist nur das Paralelluniversum.


28. Juni 2012 um 13:26  |  93479

sorry, mir ist ein Satzstellungsfehler unterlaufen..der Sinn bleibt aber einigermaßen verständlich, deshalb lasse ich eine Korrektur 🙄


hurdiegerdie
28. Juni 2012 um 13:27  |  93480

Ich denke, es wird schwer für mich, diese Verpflichtungen nur Preetz anzuhängen 😉


28. Juni 2012 um 13:28  |  93481

ach so: nach Aussen wird zwar kommuniziert, der sofortige Aufstieg sei das Ziel- ich glaube aber nicht, dass im inneren Kreis das ebenso gedacht wird.


Dan
28. Juni 2012 um 13:30  |  93482

Wie erwartet ist Ndjeng nun da. Für mich ein Spieler, der das System von J-Lu kennt und als verlängerter Arm ins Team „transportieren“ kann.

Ich hoffe ab jetzt wird etwas für die Offensive getan.
——
@kraule
Du willst ohne Kohle, jetzt schon einen Kader zusammenstellen, der sicher aufsteigt und nächstes Jahr bundesligatauglich ist?
——
@exil
Ist zwar nicht mein Sachverstand, aber der Trainer spricht von Niemeyer und Franz. Hubnik ggf. auf der Bank?
—–


hurdiegerdie
28. Juni 2012 um 13:30  |  93483

und du meinst sicher Widmeyer, gelle @apollinaris 😉


schnitzel
28. Juni 2012 um 13:32  |  93484

@ Exil-Schorfheider // 28. Jun 2012 um 13:16

Gleich vorab, Entschuldigen mein Einmischen.. Mein enden wollender Fußballsachverstand sagt mir:
Niemeyer
Ronny

…abgesehen von dem einen oder anderen Perspektivspieler, der verliehen oder gegen geringe Ablösen verkauft werden könnte.

Wäre auf Blog-Daddy’s Feedback sehr gespannt 😉


Dan
28. Juni 2012 um 13:35  |  93486

Klugscheißer Modus an:

@apo:

WIDMAYER

Niemeyer ist nen Spieler und bei dem muß man sich nicht wegen der „zahnlosen Jugend“ entschuldigen.

Klugscheißer Modus aus. 😉


mirko030
28. Juni 2012 um 13:35  |  93487

@apo

Der sofortige Wiederaufstieg ist zwar das Ziel, aber die Vorraussetzungen sind völlig anders als vor 2 Jahren.

Thema Neuverpflichtung:

Das sind bisher ordentliche Spieler, welche sicherlich helfen werden, dass Hertha um den Aufstieg mitspielen kann. Nicht mehr und nicht weniger. Aber was will man auch machen, wenn kein Geld vorhanden ist und schon vor allen Transfers eine Lücke von 13 Mios im Budget vorhanden ist. Diese Lücke wird sicherlich nicht durch den Verkauf von RA + RA geschlossen, sodass keine weiteren spektakulären Neuverpflichtungen möglich sein werden. Also wird auf die Karte J-Lu gesetzt nach dem Motto: „Augen zu und durch“.

M.E. wurde die Mitglieder und Fans auf der MV mit schönen Worten und einem sehr g..len Trikot wieder einmal ruhig gestellt bzw. haben sich ruhig stellen lassen.


28. Juni 2012 um 13:37  |  93488

@hurdi und dann @all: hupsi..klar, war Widmeyer gemeint..oha, es fängt an ..


Dan
28. Juni 2012 um 13:38  |  93489

WIDMAYER


hurdiegerdie
28. Juni 2012 um 13:40  |  93490

LATÜRNICH @Dan


ubremer
ubremer
28. Juni 2012 um 13:42  |  93491

@schnitzel und @Exil,

habe es schon gestern gesagt: Derzeit ist es noch zu früh.

Der Trainer hat bestimmt Vorstellungen im Kopf, die er mit 15 Feldspielern aber alle nicht umsetzen kann. Trägt Niemeyer eine Versetzung in die Innenverteidigung mit? Was sagt Franz in acht Wochen? Hängt erstmal davon ab, wie einsatzfähig er dann ist. ÄBH kann ich gar nicht einschätzen. Da laufen Gespräche. Lustenberger sehe ich auf der Sechs gesetzt (nach Trainer-Äußerungen/aber auch das ist eigentlich zu früh, um es zu werten).

Insofern: Geduld ist doch unser aller Stärke, oder 😉


Colossus
28. Juni 2012 um 13:47  |  93492

Bin skeptisch. Da ich aber letzte Saison geradezu euphorisch war was die Verpflichtungen anging und uns auf jeden Fall im gesicherten Mittelfeld sah geht es dieses Jahr eventuell mal in die andere Richtung. Erwarte im Augenblick wenig bis gar nix von den Neuen, lasse mich aber gerne überraschen.


kraule
28. Juni 2012 um 13:50  |  93493

@Dan,

ich will endlich mal so etwas wie
Ehrlichkeit, Klarheit und das die
Fanverarsche aufhört.

Hertha kommuniziert das Saisonziel:

Aufstieg!
Nicht um den Aufstieg
mitspielen. Das wäre vielleicht ehrlich.
NEIN, es wird stattdessen klar und
deutlich der Aufstieg als das eine Ziel kommuniziert.

Das ist das was ich will!
Ehrlichkeit, Klarheit.

Nicht mehr, aber bitte auch nicht weniger!


f.a.y.
28. Juni 2012 um 13:51  |  93494

Bin heute bei @apo und schließe mich seinem Pessimismus an. Sandhausen, Aalen, Ndjeng… dieser Start ist tatsächlich nicht im Ansatz mit dem vor zwei Jahren zu vergleichen. Keine Euphorie bei mir, keine Verpflichtung, die Mut macht. Klar haben wir kein Geld blabla, aber der direkte Wiederaufstieg wurde auf der „Wir reden uns die kleine Hertha-Welt schön MV“ sinnloserweise als Ziel ausgegeben. Und an den großen Worten gemessen, ist das bisher nix.


ubremer
ubremer
28. Juni 2012 um 13:54  |  93495

@kraule,

ich will endlich mal so etwas wie
Ehrlichkeit, Klarheit und das die
Fanverarsche aufhört.

Bisher hat sich Hertha klar positioniert: Ob Manager oder ob Trainer auf der Mitgliederversammlung, oder jeder der Neuen, der bisher vom Verein vorgestellt wurde: Alle haben das Saisonziel „Aufstieg“ ausgegeben.

Was ist daran misszuverstehen?


kraule
28. Juni 2012 um 13:55  |  93496

OT
und wird die wenigsten interessieren,
ich plapper das mal trotzdem raus:

Ich kaufe sonst immer so um die 2-3 Hände
voll Dauerkarten ein.
Diesmal kann ich nicht halb so viele
Interessenten begeistern.

Woran das wohl liegt?


Kiko
28. Juni 2012 um 13:56  |  93497

@ubremer

Was ist an dem Gerücht Lorenzo Davids von Augsburg drann?Hoffe nicht viel;)


IceT
28. Juni 2012 um 13:57  |  93498

Thema Aufstieg:
Aus finanzieller Sicht kann der Verein doch gar keine andere Parole aus den direkten Wiederaufstieg ausgeben.
Wer würde dann schon noch Dauerkarten kaufen, mal abgesehen von uns treuen, treuen Fans!

Die Neuen sind aus meiner Sicht bisher ok, aber jetzt sollten langsam mal die Stürmerfragen geklärt werden, sowohl Verkauf Ra+Ra als auch die Zugänge. Da bekomme ich langsam Bauchschmerzen…


kraule
28. Juni 2012 um 13:59  |  93499

@ubremer,

du hast sicher ( scheinbar eher nicht)
meine bisherigen Beiträge gelesen und kennst
evtl. meine Meinung.

Zwischen der/den Aussagen von Hertha
und den bisherigen Transfers, klaffen
nach meinem bescheidenen Fußballsachverstand
Welten.

Sonst wäre die Antwort auf @Dan
eigentlich kein Fragezeichen wert 😉


28. Juni 2012 um 14:05  |  93501

@ubremer: na, weil wohl niemand mit klarem Blick glauben kann, dass (ernsthaft) daran geglaubt wird, mit diesem Kader aufsteigen zu können. Und wenn ja: dann gibt´s bei Hertha echt ne Delle-aber die ist dann nicht nur eine sportliche..Mindestens nach meinem Verständnis.
Und, falls wieder der Wundertrainer herhalten muss: es ist eine Art Wunder, mit Augsburg nicht abgestiegen zu sein. Dáccore! Aber, um aufzusteigen, bedarf es vor allem Agieren, Dominieren..das ist noch mal ne ganz andere Aufgabe, als zu verteidigen..
Ich kann @kraule da durchaus verstehen..


Dan
28. Juni 2012 um 14:06  |  93502

Geduld ist doch unser aller Stärke, oder.

@ub biste neu im Blog? 🙂
————-

@apo
Ich denke nicht, dass man sich auf Liga 2 eingestellt hat. Dies ist nun die Billiglösung des Versuches aufzusteigen.

So wie einst D.H. versuchte, mit einem Favre preiswerter Erfolg in der Bundesliga zu haben, weil ihm das Geld ausging. Genauso versucht nun Preetz, mit einem J-Lu und einem finanziell erzwungenden „besserem“ zweitklassigen Kader den Wiederaufstieg anzupeilen.

Nur diesmal nicht als „Bayern der Zweiten Liga“ den Meistertitel anstreben, sondern es reicht vollkommen ggf. erfolgreich über die Relegation gegen Düsseldorf in die Bundesliga zurückzukehren.

Wichtig wird sein, das J-Lu wie in Augsburg eine Mannschaft formt, die ihre Spiele eben nicht wegen der individuellen Klasse eines Spielers gewinnt, sondern als Einheit.
Meine Sichtweise / Einschätzung zur aktuellen Situation.

Ich bin gespannt, wie das Stürmerprofil von J-Lu für den Hertha BSC „Sturmkracher“ aussieht.

Kachounga ist doch hoffentlich nur eine Alternative.


sunny1703
28. Juni 2012 um 14:10  |  93503

Es gab auf der letzten MV zwei Aussagen, die mich erfreuten. Und beide kamen von JLu. Zum einen verstärkt mit den jungen Spielern zu arbeiten( Frage was heißt arbeiten und bis wann ist ein Fußballer jung?) und 2. offensiven schönen Fußball zu spielen.
Die Transfers 2 und3 sind glücklicherweise getätigt worden, doch sie haben mit der Aussage pro Jugend nichts zu tun. Da kommt ein sicherlich ordentlicher Bundesligaspieler wie Kluge, der aber eine umfangreiche Verletzungsgeschichte aufweist,ausgerechnet auf der einzigen Position die bei Hertha doppelt und dreifach besetzt ist. Und Kluge wird in diesem Jahr 32, ein Transfer mit Perspektive scheint mir das nicht zu sein.
Und nun Ndjeng. Ja, er hatte drei gute Jahre in der 2.Liga,doch die letzte gute Saison war 2009/10, die älteren unter uns werden sich noch daran erinnern, das waren jene Zeiten als zu Beginn der Saison der Trainer noch Favre hieß, ein unbekannter Manager namens Preetz die sportliche Leitung bei Hertha übernahm und unsere Hertha, ja man glaubt es kaum noch international spielte.
Hoffentlich schafft Ndjeng nochmal den Schritt in diese Richtung. Doch mit 30 ist auch er für mich nicht unbedingt das was ein Perspektivspieler ist. Uns erwartet noch ein Stürmer, eine Art Königstransfer. Da der Sturm bei Hertha wirklich jung besetzt ist, vermute ich auf eine Lösung die erfahren ist.
Nein, @apollinaris, das hat absolut nichts mit mangelndem Geld zu tun, wenn nicht auf junge Spieler gesetzt wird. Das hat was mit dem Mut eines Trainers zu tun. Perspektivisch empfand ich den Wechsel zu Favre, weil es endlich ein Ende mit dem was kostet die welt hatte. Übrigens eingeleitet von Hoeness. Und wenn Hertha in den letzten Jahren noch einen perspektivisch denkenden und arbeitenden Trainer hatte, dann ausgerechnet Opa otto. Wieso? Weil der nichts zu verlieren hatte und so bekamen die angeblichen Taugenichtse von Hertha plötzlich ihre Chancen. gut Hertha ist abgestiegen, doch ganz sicher nicht wegen dieser Jungspunde. Ein Perde,ein Holland, der sogar auf einer ungewohnten Position nutzten ihre Chance in der ERSTEN Liga sehr gut und nun? Neben den etablierten Spielern bekommen sie einen weiteren „erfahrenen“ Spieler vorgesetzt. Als ihr Manager würde ich das Gespräch mit den Verantwortlichen suchen. Denn so wie es zumindest jetzt aussieht,kann man ihnen nur empfehlen ganz schnell das weite zu suchen.
Ja, ich bin bisher angefressen, vielleicht weil mich das ganze zu sehr an das Geschwafel eines babbels erinnert, an bei gleicher Stärke spielt der jüngere,Herthas Luftblase dieses jahrtausends.
Ja, JLu hat noch Zeit die Mannschaft zu formen und vielleicht gibt er ja den jüngeren viel mehr Einsatzmöglichkeiten wie es bisjetzt aussieht. Und vielleicht kommen ja noch einige neue Talente noch zur Hertha und man holt nicht noch demnächst Ete Beer und Granitza aus der Mottenkiste.

Und ich hoffe darauf, dass wenigstens das Versprechen mit schönem fußball gehalten wird, auch wenn das ebenfalls definitionssache ist. Viele Trainer werden den diesjährigen EM Fußball Spaniens begeisternd finden, ich finde ihn ziemlich fad,aber auch sehr erfolgreich.

lg sunny


Blauer Montag
28. Juni 2012 um 14:15  |  93504

„Oder sind die Verpflichtungen vor allem Ausdruck der drückenden finanziellen Sorgen, die Hertha hat? “ Ja, das sind sie.

„Und was heißt das alles für die Mission Aufstieg?“
Kann ein Verein noch aufsteigen, wenn er in die Insolvenz muss? Ich denke NEIN.


papazephyr
28. Juni 2012 um 14:19  |  93505

Könnte mir jemand erläutern, warum diese 2.Liga-Mannschaft schlechter ist, als die letzte, welche den Aufstieg geschafft hat – und auf welchen Positionen?

Die Offensive kennen wir noch nicht – und der Torwart wird wohl nicht der Schlechtere sein… Oder ist einfach nur die Stimmung schlechter als beim letzen Versuch – weil dieses mal nicht die Hin- sondern die Rückrunde die Katastrophe war?


Dan
28. Juni 2012 um 14:20  |  93506

@f.a.y. // 28. Jun 2012 um 13:51

Aber man kann doch das „blabla“ nicht ausblenden nur weil es einem langweilt. 😉

Es sind noch 64 Tage Zeit um die Zielsetzung auch durch Handlungen / Transfers zu untermauern.

Aber a) blabla muss dazu Ra+Ra verkauft werden

und b) sind Transfers wie Kluge und Ndjeng nun doch kein „Schiß in die hohle Hand“ um zu behaupten mit denen kann man nicht aufsteigen.

Ich bin zwar gerne bei @kraule, dass es nicht unbedingt die Stützen sind, die 2013/2014 die Bundesliga halten, aber lass uns doch erstmal den ersten Schritt machen.


28. Juni 2012 um 14:22  |  93507

@dan: die Strategie habe ich schon kapiert..deshalb attestierte ich da mal vorsorgliche ne „Delle“. Man darf mich auf meine Prognose festnageln: Ich glaube, wir werden weit entfernt von den Aufstiegsplätzen einlaufen…
-@sunny: jepp, Spanien hätte nun schon zwimal verdient gehabt, das Spiel zu verlieren. Wie einst Deutschland: sie spielen erfolgreich, ohne zu gefallen. Natürlich spielt Spanien technisch sauberer als unsere einstigen Rumpler, ds ist ja klar.. 😀


kraule
28. Juni 2012 um 14:25  |  93508

Gedanken über die Ziele eines Trainers:

JoLu hat ein gutes Image, einen guten Ruf.
Er hat einen Vertrag über 2 Jahre bei Hertha BSC.
Was kann sein Ziel sein unter Berücksichtigung der Halbwertzeit eines Trainers, hier im Besonderen bei Hertha BSC.

Um seinen Ruf nicht zu ruinieren muss er
eine möglichst erfolgreiche Zeit haben. Dem Gesetz der Serie nach (mind. gefühlte Zeit-außer Röbers Zeit), hat er ca 12-18 Monate hier.
Das heißt sein Denken und Handeln ist auf kurzfristigen Erfolg ausgerichtet, nicht perspektivisch.
Also was tut er, mit den nicht oder nur schmal vorhandenen Mitteln ( wo ist eigentlich der Geldgeber, der avisierte?), er kauft Erfahrung ein, Erfahrung die andere Vereine gerne abgeben. Spieler wie Torun z.B. werden verschenkt……. ÄBH, Marvin???
da muss sein


kraule
28. Juni 2012 um 14:27  |  93509

Da muss sein = Bitte Ersatzlos streichen 😉


berlinjuli
28. Juni 2012 um 14:28  |  93510

@ Becks und andere

Kann mir gut vorstellen, dass Niemeyer uns verläßt. Ob der noch mal Lust auf 2. Liga hat?
Wäre aber schade, wenn er geht.

Klar gilt das Ziel „Wiederaufstieg“. Aber die Kohle reicht eben nicht um (wie vor 2 Jahren) mit einem Erstliga-Kader durchzumarschieren.

Die bisherigen Verpflichtungen (PK und MN) sind sicher für die 2. Liga sehr gute Leute, aber nicht die ganz großen Knaller, so wie Ramos und Raffael es 2010/2011 es waren. Dass RaRa Erstliga-Spieler sind, steht ja sicherlich nicht zur Disposition, trotz der besch…. letzten Saison.

Also gehen wir -finanziell notgedrungen – das Thema Aufstieg diesmal etwas verhaltener an.

Vielleicht kommen ja doch noch die ganz großen Namen, aber mal ehrlich, wollen wir dieses finanzielle Risiko eingehen, so knapp am Rande des Abgrunds?


kraule
28. Juni 2012 um 14:30  |  93511

Bin bei diesem Thema zu 100% bei @apo.

Nur der erste Schritt reicht nicht.
Die dritte Delle in Folge wäre vorprogrammiert.
Wobei ich ebenso wie @ apo vermute, wir werden mit dem Aufstieg nichts zu tun haben.

Außer, wie schon mehrmals gesagt, es kommen noch richtige Kracher und die ÄBH’s etc. werden gehalten!


L.Horr
28. Juni 2012 um 14:31  |  93512

…. realistisch wäre es bei dem augenblicklichen Kader nicht vom sofortigem Aufstieg zu reden
aber ,
in Berlin lässt sicht Mittelmaß und Stagnation auf diesem Niveau nicht verkaufen.

Es wäre sachlich den wirtschaftlichen Zwängen in´s Auge zu schauen und zumindest einen ausgeglichenen Etat anzustreben
aber ,
so ließe sich kein konkurrenzfähiger Aufstiegskader zusammen stellen.

Es wäre Konzeptionstreu endlich einen visionären Kader aus entwicklungsfähigen Talenten und wertsteigerungsbefähigten Spielern zusammen zu stellen , anstatt auf sofort helfende aber relativ perspektivlose Recken zu setzten
aber ,
erstmal „Augen zu und durch“ ist ob des Zwangs des sofortigen Wiederaufstiegs echt alternativlos.

Mit anderen , deutlicheren Worten ausgedrückt ,
Hertha kann garnicht anders als Realität , Sachlichkeit und Konzeptionstreue auszublenden .
Hertha muß und wird sich den existenziellen Zwängen unterwerfen müssen , denn keiner glaubt wirklich das Hertha als konsolidierender Zweitliga-Dauergast eine Chance in Berlin hat !


f.a.y.
28. Juni 2012 um 14:33  |  93513

@doch @dan, kann man. Denn mehr Geld hatten wir vor zwei Jahren auch nicht und da wurde Ramos gehalten und der Vertrag mit Raffael angepasst. Dazu ein Markus Babbel und fertig war die Euphoriewelle.

Jetzt kommt erst der Text vom direkten Wiederaufstieg bei der MV und dann wird dieses Ziel mit den Transfers von lauter „alten“ Männern untermauert. Franz verlängert. Schön, aber verletzungsanfällig und „alt“. Kluge kommt. Schön, aber was wird aus Holland und Perde? Zudem verletzungsanfällig und „alt“. Ndjeng kommt. Schön, aber auch nicht wirklich jung.

Sorry, aber ich sehe da keinen 1., keinen 2. Platz und auch kein Relegationsspiel auf uns zukommen.


Konstanz
28. Juni 2012 um 14:34  |  93514

jap_de_mos // 28. Jun 2012 um 13:05
hat es richtig gesagt:

– ordentliche Neuzugänge
– keine Euporie
– alles hängt von der Besetzung in der Offensive ab.

Während wir jetzt noch bis zum Einkaufsschluss Geduld haben, kann die Vereinsführung seine Qualität zeigen. Bis danhin dürfen wir angesichts des Saisonziels allerdings von Gebauer und Preetz noch ein paar klasse Zugänge zur Beflügelung der Phantasie erwarten.

Kein Geld?!
Das lass ich nicht gelten!
Das zu beschaffen und damit einen starken, aufstiegsfähigen Kader zu gewährleisten ist die wesentliche Aufgabe der Herren. Daran müssen (und ich nehme an wollen) sie sich messen lassen.

Vorschlag: Erstmal Raffa halten!


kraule
28. Juni 2012 um 14:37  |  93515

Wo sind die Millionen Investitionen die
so gut platziert vor der MV angekündigt wurden???


f.a.y.
28. Juni 2012 um 14:38  |  93516

Da, wo auch die gültigen Zweitligaverträge aller (!) Spieler ausser Lell sind… @kraule


Blauer Montag
28. Juni 2012 um 14:44  |  93517

@ papazephyr // 28. Jun 2012 um 14:19

Meine Stimmung ist vor allem deshalb tiefe Skepsis, weil inzwischen im Unternehmensregister veröffentlicht wurde, dass HERTHA bis zum 30.6.2011 in der Zweitligasaison 6,7 Mio EUR Verlust gemacht. In einer einzigen Saison wohlgemerkt. Und ich kann noch nicht erkennen, wie ein derart hoher Verlust in der kommenden Zweitligasaison vermieden werden kann.


kraule
28. Juni 2012 um 14:45  |  93518

Schublade Nirvana? 😉


kraule
28. Juni 2012 um 14:46  |  93519

Schublade Nirvana? 😉
War für @fay


papazephyr
28. Juni 2012 um 14:47  |  93520

Welche Neuzugänge haben denn beim letzen Abstieg Euphorie aufkommen lassen- Aerts und Friend?


ubremer
ubremer
28. Juni 2012 um 14:48  |  93521

@kraule,

Wo sind die Millionen Investitionen die
so gut platziert vor der MV angekündigt wurden??

Du meinst der Investor, dessen potenzielle Absicht die selbsternannte Opposition an den Boulevard durchgesteckt hat? Jenen Investor, zu dem Hertha nie etwas offiziell gesagt hat? Jener Investor, der verärgert über das wenig professinelle Handling der Angelegenheit nun sagt: Schauen wir uns Hertha noch ein wenig an?
Und natürlich wird der Maulwurf immer behaupten: Hat mit mir nix zu tun, echt nicht.


f.a.y.
28. Juni 2012 um 14:48  |  93522

@papa: Ramos, Raffa wurden gehalten, Ronny, Beichler, Babbel geholt. Also bei mir hat das gereicht. 😆


f.a.y.
28. Juni 2012 um 14:49  |  93523

@ub: seid ihr dann auch Boulevard? Hier habe ich doch darüber ebenfalls was gelesen…


kraule
28. Juni 2012 um 14:50  |  93524

@ubremer,

ich meine den Investor, den uns die Presse verklickert hat. Ich kann mich nicht entsinnen, dass dem hier von euch widersprochen wurde, oder habe ich da was verpasst?


mirko030
28. Juni 2012 um 14:51  |  93525

@berlinjuli

Hertha geht bereits das Risiko ein (sehe Etatlücke).

Wenn Hertha diese Saison nicht aufsteigt, dass heißt es für lange Zeit zweite Liga.

Also entweder ein Neuaufbau mit geringem Risiko und einem ausgeglichenen Etat oder direkter Wiederaufstieg mit großem Risiko.

Im Moment versucht Hertha ein Mischmasch aus beidem und sowas geht meistens bekanntlich schief.


Dan
28. Juni 2012 um 14:51  |  93526

@apo & @kraule

Also ich bewundere Euch dafür. Fünf Tage Training, ein halbfertiger Kader, noch kein Testspielergebnis und ihr könnt schon Prognosen aussprechen. 😉

Ich bin sicher stimmungstechnisch auf Eurer Wellenlänge, nicht Fisch nicht Fleisch, aber ich bin mit den derzeitigen Daten, in keinsterweise in der Lage zu sagen in welche Richtung es gehen könnte.


ubremer
ubremer
28. Juni 2012 um 14:53  |  93527

@fay,

@ub: seid ihr dann auch Boulevard? Hier habe ich doch darüber ebenfalls was gelesen…

die Geschichte stand zu erst im Boulevard. Weil der Tippgeber seiner eigene Geschichte aber nicht verstanden hat, völlig falsch. Da hat die Morgenpost sich erlaubt, das potenzielle Investoren-Pferd vom Kopf auf die Füße zu stellen. Aber das Problem beginnt vorn: Wenn du relevante Informationen nicht vertraulich im Präsidium behandeln kannst, hast du als Verein ein Problem, bei interessierten Geldgebern ernst genommen zu werden.

Anscheinend gab ( gibt?) es Präsidiumsmitglieder, die intellektuelle Probleme haben, diesen Zusammenhang zu überblicken.


kraule
28. Juni 2012 um 14:58  |  93528

@Dan,

spielen die Verpflichtungen 2 und 3 für kleines Geld oder gar umsonst? 😉
Kluge geht ja noch, wenn das Finanzielle stimmt er gesund ist, genau der Richtige!
Nur ich kann nicht glauben das er evtl. auf viel Geld für seine alte-schon-immer-Liebe Hertha verzichtet und Ndjeng…….na ja……. soll er uns mal überzeugen.


kraule
28. Juni 2012 um 15:00  |  93529

So Leute, ick muss jetzt mal ein bisschen Kohle verdienen um Hertha weiter zu sponsern 😉


kraule
28. Juni 2012 um 15:02  |  93530

Ps. Für ein Investment reicht es nicht, leider…..
oder Gott sei Dank 😉


papazephyr
28. Juni 2012 um 15:03  |  93531

@BM
ja – an der Stelle verstehe ich Dich – aber hier wird von einigen der aktuelle Kader als „1.-Bundesliga-aufstiegsunwahrscheinlich“ benannt ohne zu begründen warum, und ohne überhaupt die Offensive für die 2. Liga zu kennen.


Kiko
28. Juni 2012 um 15:04  |  93532

@ubremer

Was ist an dem Gerücht Lorenzo Davids von Augsburg drann?Hoffe nicht viel? 😉


Abseitsfalle
28. Juni 2012 um 15:06  |  93533

Weitere Sportgerichtsurteile von der DFB-Seite:

Dynamo Dresden: Im ersten Heimspiel max. 16.000 Zuschauer plus Geldstrafe (beantragt waren 13.000 Zuschauer, das Urteil fiel also etwas milder aus)

1. FC Köln: Im ersten Heimspiel max. 20.000 Zuschauer plus Geldstrafe (wie beantragt)

Bei Regensburg (Geldstrafe), Bayern (Geldstrafe) und Frankfurt (max. 20.000 Zuschauer+Geldstrafe) wurde wie beantragt entschieden.

Die Urteile in Sachen Hertha, Düsseldorf und Karlsruhe stehen noch aus. Vielleicht kommen die dann morgen. Aber bei der bisherigen Linie des Sportgerichts (nur bei Dresden wurde dem Antrag des Kontrollausschusses nicht entsprochen) mache ich mir nicht viel Hoffnung auf ein mildes Urteil. Wobei es uns mit dem Auftaktgegner Paderborn bei weitem nicht so schlimm trifft wie z.B. Eintracht Frankfurt mit Bayer Leverkusen als erstem Gegner.


cru
28. Juni 2012 um 15:06  |  93534

So,
nach längerer Zeit mal wieder eine Wortmeldung aus dem Süden der Republik:
ich bin nicht so skeptisch wie viele hier! Ich habe mich über JLu gefreut, weil ich ihm „Konzepttrainerkompetenz“ unterstelle. Ich glaube die beiden letzten Verpflichtungen passen in dieses Schema: technisch starke Spieler, die auch mal den Ball halten können. Nicht sehr („sehr sehr“, wie Olli K. sagen würde) jung, zugegeben .
Das kann und wird nicht das Ende der Verpflichtungen sein, also abwarten und Ra+Ra teuer an den Mann bringen. Am Ende wird sich die Hertha nicht kaputt sparen können, das klappt nicht in Griechenland und wir werden die Schulden mit Zweitligaeinnahmen auch nicht tilgen können.
Jetzt noch einen talentierten jungen Stürmer und vielleicht einen talentierten jungen Verteidiger, den Trainer ein „Kollektiv“ formen lassen und die Stimmung wird sich wieder fangen. Und bitte ÄBH halten, dem traue ich auch viel zu. Ronny, wenn er sich alleine traut, wird in Liga 2 auch helfen können. Und 6er haben wir vorerst genug. HaHoHe


Dan
28. Juni 2012 um 15:09  |  93535

@kraule

Die Frage ist doch auch, wieviel Unterschied macht die Einsparung von z.B. Lell , Ebert, Ottl aus?

Ohne es zu wissen, glaube ich das ein Ndjeng weniger kostet als ein gepamperter Ebert.

Wie gesagt, ich haue auch keine Vorschußlorbeeren raus. Ich heiße alle willkommen, doch die Leistungen müssen erbracht werden.

Aber Stand heute, sehe ich weder Himmel, Erde noch Hölle.


jonschi
28. Juni 2012 um 15:09  |  93536

Kraft

Janker PN Hubnik Ronny

N djeng Lusti Kluge

Raffa

Kachunga Ramos

Gute Truppe… Oder?? 😉


28. Juni 2012 um 15:14  |  93537

@dan: @kraule und ich haben uns ne Hintertür offen gelassen..in allen Sätzen schwingt mit „Stand heute“. Aber ich bin eben relativ sicher, dass sich substantiell nichts mehr Großes verändern wird..dafür spricht wenig. -Aber eines ist doch wohl sonnenklar: die Mitglieder wurden auf der MV ziemlich in die Irre geleitet..Da war wirklich viel Blendwerk dabei. Weisst du: ich halte es mit Geliebten immer so: ich sage ihnen, wenn Sie sich blöd verhalten oder ich das Gefühl habe, veralbert zu werden. Mit dieser Methode bin ich im Grunde sehr gut gefahren. Soll übersetzt heissen: ich vertraue meiner Fussball-Geliebten im Moment nicht…vielleicht macht sie ja mal wieder einen Schritt auf mich zu..sie ist jedenfalls am Zug. Mal sehen.


f.a.y.
28. Juni 2012 um 15:16  |  93538

@ub: um das Pferd aber von vorne aufzuzäumen, müsst ihr ja die Wahrheit auch von irgendwem gekannt haben, korrekt? War das dann auch ein Maulwurf? Derselbe? Mit dem Abstieg und dem anschließenden öffentlichen Auftreten hat der Ausstieg des Investors ganz sicher nichts zu tun?


ubremer
ubremer
28. Juni 2012 um 15:20  |  93539

@fay,

um das Pferd aber von vorne aufzuzäumen, müsst ihr ja die Wahrheit auch von irgendwem gekannt haben, korrekt?

Das Fachwort heißt ‚Recherche‘. Da die Morgenpost-Infos korrekt waren, stammen sie definitiv nicht vom Maulwurf.

Mit dem Abstieg und dem anschließenden öffentlichen Auftreten hat der Ausstieg des Investors ganz sicher nichts zu tun?

Niemand hat behauptet, dass der Investor ausgestiegen ist. Deshalb ergibt dieser Frage-Zusammenhang keinen Sinn.


cru
28. Juni 2012 um 15:22  |  93540

@apo
Wie, Hertha ist auch Deine Geliebte? Jetzt geht’s ja los 😉


Dan
28. Juni 2012 um 15:22  |  93541

@apo

Stand heute sehe ich erstmal nur, dass „meine Geliebte“ einen Solo-Latin-Lover „abschieben“ will und ihn durch einen soliden Teamplayer mit guter Technik zu ersetzen versucht. 😉


28. Juni 2012 um 15:24  |  93542

@jonschi, denke da fehlt noch ein OM und MS.

Werden Ra + Ra sicher noch verkaufen bzw. den ein oder anderen jungen Spieler noch verleihen.

Daher bin ich nicht ganz so pessemistisch wie schon so viele anderen hier, obwohl ich ansonsten ebenso ein großer Kritiker war. Lasse mich einfach mal treiben oder positiv überraschen was MP noch als MS aus dem Hut zaubert wenn wir Ra + Ra verkaufen könnten. Einen jungen OM/HS mit perspektive sowie einen erfahrenen MS fehlen dann noch. Ä B-H sollten man halten und bei Beichler oder Schulz über eine Leihe nachdenken. Dafür als Backup im ZM noch Mukhtar und Obst zu den Profis holen. Denke das dies dann passt und für die ersten drei Plätze reichen sollte. Hätten somit eine gute Mischung zwischen jung und alt, meiner Meinung nach. Vielleicht Helmes als Leihe von WOB als MS, sofern VW sein Gehalt stemmt und wir nur die Ausleihe zahlen müssen ?! Nur so eine Idee 😉


papazephyr
28. Juni 2012 um 15:32  |  93543

@f.a.y und @L.Horr und andere…
„…. realistisch wäre es bei dem augenblicklichen Kader nicht vom sofortigem Aufstieg zu reden.“

Ich verstehe immer noch nicht, warum der damalige Zweitliga-Kader besser gewesen sein soll – wegen Beichler, Aerst und Friend? Weil die Mannschaft einen anderen Trainer hatte?

Sowohl Raffael als auch Ramos zählen zum augenblicklichen Kader – wir wissen nicht, ob sie wirklich gehen – oder wer kommt. Ist das der Kern der Besorgnis über den Kader? Und diese Besorgnis führt dazu – das Ziel Aufstieg, nicht als realistisch zu sehen?


28. Juni 2012 um 15:33  |  93544

von soliden Technikern kann man einiges erwarten..aber zum Höhepunkt kommt man mit ihnen nie ..um im Bild zu bleiben, @dan 😉


Kofi
28. Juni 2012 um 15:40  |  93545

Spielt eigentlich Wichniarek noch? Der hätte doch nochmal ne Chance verdient… 😉


Kiko
28. Juni 2012 um 15:43  |  93546

@ubremer

Was ist an dem Gerücht Lorenzo Davids von Augsburg drann?


L.Horr
28. Juni 2012 um 15:44  |  93547

Abseitsfalle // 28. Jun 2012 um 15:06

(…)Wobei es uns mit dem Auftaktgegner Paderborn bei weitem nicht so schlimm trifft (…)

…. also vor 2 Jahren kamen bei dem „Top-Act“ Oberhausen immerhin 48.500 Zuschauer.
😉


Dan
28. Juni 2012 um 15:45  |  93548

@apo
Aber vielleicht gemeinsam und nicht nur einer „Erster“ ruft. 😉
So ich bin wie @kraule mal weg, aber habe schon Geld verdient, gehe den neuen Spidey gucken. 😉


***Q***
28. Juni 2012 um 15:53  |  93549

hmmm…

<>

Nach dem Link komm ich auf folgende Zahlen:

1.Liga – 40 Spiele
2.Liga – 106 Spiele
Regionalligen – 88 Spiele = 234 Spiele

1.Liga – 3 Tore
2.Liga – 18 Tore
Regionalligen – 14 Tore = 35 Tore

insg. alle Ligen 38 Assists

alles von 2002 – 2012…

…für mich eher nen weiterer Mitläufertyp ohne Stammplatzqualität! Dann lieber einen der Jungen aus den eigenen Reihen…


***Q***
28. Juni 2012 um 15:55  |  93550

Jaaaa, ARTHUR wär sehr geil…..

Ich glaub, dann brauch M.P. dauerhaften 24-Std.-Personenschutz!!! *lach*


28. Juni 2012 um 15:57  |  93551

>> Nur mal so; Team JosLu.

Kraft (Burchert) (Sprint)

Janker Niemeyer Hubnik Bastians
(Morales) (Brooks) (Neumann) (Holland)

Lustenberger
(Perdedaj)
(Mukhtar)

Ndjeng Kluge Ronny
(Ruka.) (Ä B-H.) (Knoll)

(Obst)
( ????? )

Kuchunga Djuricin
(Kargbo) ( ???? )

Also wenn man Ra + Ra noch verkauft und Beichler sowie Schulz noch verleiht, sieht der Kader zur Zeit so aus, wenn ich mich nicht täusche.


hurdiegerdie
28. Juni 2012 um 16:04  |  93552

Stand heute sehe ich, dass meine Geliebte einen Latin-Lover mit überragender Technik (ausser beim finalen Schluss), der leider in Ermangelung von geeigneten Teamspielern zu häufig den Höhepunkt alleine suchen musste, abgeben muss.

Ob ihn ein solider Teamspieler, dem wegen mangelnder Solo-Qualitäten auch noch diese Höhepunkte abgehen, ohne geeignetes Team ersetzen kann, wird man sehen.

Stand heute 😆 😆 😆


Abseitsfalle
28. Juni 2012 um 16:06  |  93553

Ich finde die Neuzugänge nicht schlecht. Wir brauchen für den Wiederaufstieg nicht nur Superfußballer, sondern gerade auch Teamspieler.

Die Offensive bleibt aber ein Problem, solange nicht klar ist, was auf Raffael und Ramos wird (und wer ggf. als Nachfolger kommt). Diese Hängepartie ist nicht gut für den Verein, zumal ja auch potentielle Neuzugänge für die Offensivabteilung nicht ewig warten werden.

Überhaupt: Was ist eigentlich mit Raffael? Ist der Brasilianer immer noch transportunfähig? Nicht, dass der hier eine Show abzieht, um einen Vereinswechsel zu forcieren, wobei ich Raffael das ehrlich gesagt nicht zutraue.

@ L.Horr
Ja, dank der Sonderaktionen und weil nach dem Abstieg Aufbruchstimmung herrschte. Diese Aufbruchstimmung ist nach dem zweiten Abstieg binnen zwei Jahren leider verflogen. Mit einem guten Start kann die Euphorie aber wieder kommen. Nur glaube ich nicht, dass in der derzeitigen Situation zum Auftakt so viele Zuschauer kämen.

Köln legt übrigens auch Einspruch ein. Von Dresden gibt´s noch keine Erklärung.


Bakahoona
28. Juni 2012 um 16:08  |  93554

Der Schrei nach jungem Blut das knallt geht mir ein wenig auf den Sack. ich kann jeden Herthaner verstehen der nach Verstärkung ruft und gerne Top-Spieler mit Perspektive im Team sehen will. Aber sofern wir diese Spieler nicht in Pusteblumen oder heißer Luft bezahlen können bleibt das schlicht ein frommer Wunsch. Und gemessen an den Möglichkeiten haben die GF und der Trainer bisher souverän gehandelt und Spieler geholt die von der Qualität zwischen erster und zweiter Liga sind. Also Spielermaterial mit dem das Saisonziel Wiederaufstieg nüchtern betrachtet als realistisch angesehen werden kann. Wozu also diese ganze Panik wir würden in der zweiten versauern bevor auch nur ein Spiel gemacht wurde?


28. Juni 2012 um 16:09  |  93555

..sehr interessant dieser Blog..
..da glauben einige User/Nutzer doch tatsächlich, dass Hochkaräter sich in die Niederungen der zweiten Liga begeben würden.
.. neben den bisherigen drei Neuzugängen werden sicher noch zwei Offensivkräfte mit Erfahrung kommen.
..ob die Kombi „Jung & Alt“ auch beim Hertha Jahrgang 2012/2013 funktioniert, werden wir spätestens im Mai 2013 wissen.
.. überigens hat sich schon einer von Euch einmal die bisherigen Kaderzusammstellung der Konkurrenz angesehen, da ist „unser Kader“ gar nicht so schlecht.
..Sorgen machen mir nur die „Zustände“ im Sturm und das der unfähige Herr Preetz erneut verletzungsanfällige Spieler verpflichtet hat.
(Kluge und den neuen Ex-Augsburger) . Mit Franz, Lustenberger, Aerts & Co. ist das Reha-Team gut besetzt.
.. wie gut ist eigentlich der Daniel Beichler?

Mein Tipp:
Hertha steigt trotz aller Widerstände auf.
..und darauf wieder ab (und wieder mit Preetz)
..seit 2005/2006 geht es mit Hertha, trotz einer zwischenzeitlichen tollen Fastmeistersaison, bergab.

Mit vielen Grüßen
ein Hertha-Miglied seit 1988 und ehemals Aktiver


Stehplatz
28. Juni 2012 um 16:14  |  93556

Erstmal Willkommen Ndjeng! Finde ich zwar etwas eigenartig das man ihn erst zu diesem Zeitpunkt verpflichtet. Hätte man auch früher haben können.

Bevor ich anfange zu zittern, guck ich mir die Spiele unter Luhukay an und werd sehen wen er da als Kracher im Sturm hinstellt. Ob es sportlich wieder bergauf oder bergab geht, kann man jetzt noch nicht beantworten. Das Vorbereitungen nichts Aussagen hat man bei Favre und Skibbe gesehen. Beide wurden kurz danach demontiert, obwohl die Vorbereitung absolut positiv verlief.
Ich bin gespannt was uns da im Sturm blüht und wie die Transfers von Raffa und Ramos über die Bühne gehen.


f.a.y.
28. Juni 2012 um 16:21  |  93557

@ub: dann bin ich beruhigt und warte weiter ab… 😉

@alle Nicht-Pessimisten: sorry, meine Stimmung ist jetzt seit dem Augsburgspiel am Boden, so ein Ndjeng holt mich da aus meinem Loch nicht raus. Und dass Raffa und Ramos bleiben, glaube ich halt nicht. Werde mich aber wieder in meine Schmollecke zurückziehen und nerve nicht weiter mit dunkelschwarzen Szenarien.


sunny1703
28. Juni 2012 um 16:29  |  93558

@Bakahoona

Wer fordert hier junge Top Spieler? Die kann sich Hertha zum einen nicht leisten, zum anderen gehen sie dann doch oftmals direkt zu einem Erstligisten.

Ich meine Spieler die in der letzten Saison ihre Erstligatauglichkeit bewiesen haben und aufgrund ihres Alters für Hertha spielerisch und auch wirtschaftlich eine Alternative darstellen. Vielleicht wird ja ein Kluge mit seinen demnächst 32 Jahren ein neuer Kobi und landet irgendwann im Trainerstab. Ich weiß es nicht. Vielleicht ist ein Ndjeng, den ich übrigens nachträglich hier bei Hertha willkommen heiße ja wirklich besser als ein Ebert. Ich wünsche es mir. Doch man hat mir zum zweiten Mal in zwei Jahren den „Junge Spieler Blues“ auf der gegenbauer Preetz Wahlveranstaltung namens MV vorgesungen und zumindest an der Stelle war fast der ganze Saal positiv gestimmt und hat mitgetanzt, weil wir diese Musik mögen.

Wenn das ganze jedoch sich wieder nur als Stimmenfangprogramm herausstellt, muss der Erfolg von 2010/11 wiederholt werden,um mich von dem weiteren Wirken der gesamten Spitze des Vereins zu überzeugen,irgendwann hat auch meine Geduld mal ein Ende.
Die Transfers sind die von JLu,keine Frage,doch sollte JLu scheitern, ist es auch das Allerletzte Scheitern eines GF Sport und ich werde mich auch fragen, ist dieser Präsident wirklich noch der richtige für meinen Verein.

Alleine deshalb schaue ich den hohen Herren da oben dieses mal genauer auf die Finger.

Und wie sagt der werte Kollege @apollinaris…..alles Stand heute. Diskussionsstand…….und um mal was positives zu sagen, den Transfer von Kachunga finde ich begrüßenswert.

lg sunny


Blauer Montag
28. Juni 2012 um 16:35  |  93559

Mönsch f.a.y.
deine Stimmung scheint ja noch schwärzer zu sein als meine. Hätte ich nie gedacht.

Die 3 Neuzugänge sind aus meiner Sicht ok. Wie der Kader am 1. Spieltag sein wird und wozu er dann fähig sein wird, bleibt abzuwarten. Ist doch nicht mehr so lange hin.

Raffael ist dahin hoffentlich verkauft. Ronny kann man gerne ausleihen oder verschenken. Was aus Hubnik und Ramos wird, ist mir schnurz. Zu Zweitligakonditionen können sie gerne bleiben. Und warum jemand Beichler und Schulz verleihen möchte, muss ja nicht ad hoc verstehen.


denny
28. Juni 2012 um 16:36  |  93560

mir gefallen die bisherigen personalentscheidungen zum größtenteil überhaupt nicht!!das ist genau der falsche weg den man einschlägt,es werden nur alte ausgemusterte spieler geholt,die woanders nicht mehr gebraucht werden weil man da ein konzept hat und die zeichen der zeit erkannt hat und versucht jungen erfolgshungrigen spielern das vertrauen zu schenken,nur die hertha schwimmt leider in die andere richtung…:-( .wenn ich mir mal so die vermeintliche stammelf angucke,dann haben wir mit abstand die wohl älteste mannschaft der 2.liga,und das kann es echt nicht sein!!überhaupt kein konzept erkennbar,alles nur für die kurzfristigkeit bedacht,und falls man aufsteigen sollte,wird diese mannschaft sang und klanglos wieder absteigen….,ist leider mein gefühl zur zeit :-(.ich hätte mir mehr mut gewünscht,und den willen etwas langfristiges aufzubauen,aber das geht mit über 30 jährigen von der resterampe einfach nicht!!!für kluge und ndjeng hätte man lieber raffael sein erstligagehalt gezahlt,oder sogar torun behalten,hätte mir besser gefallen,aber hatte auch schon befürchtet das diese eine sehr schwache transferperiode für hertha wird,mit preetz und luhukay…schade


Blauer Montag
28. Juni 2012 um 16:38  |  93561

Mönsch @sunny,
bist du um 16:29 auf die hohe Palme geklettert, um den hohen Herren besser auf die Finger zu schauen? 😈


Abseitsfalle
28. Juni 2012 um 16:50  |  93562

So, auch das Hertha- und das Düsseldorf-Urteil sind nun da. Wie erwartet wurde den Strafanträgen entsprochen. Düsseldorf bekommt ein Geisterspiel, wir die gleiche Strafe wie Köln und Frankfurt.

Bei Hertha heißt es:
„Der Verein darf für das erste Heimspiel gegen den SC Paderborn am Wochenende 3. bis 6. August nur 15.000 Karten an eigene Anhänger und maximal 5000 Tickets an Gästefans verkaufen. Die Karten müssen personalisiert und ausschließlich im Vorverkauf abgegeben werden. Darüber hinaus müssen die Stehplatzbereiche komplett geschlossen bleiben, es kommen nur Sitzplatzkarten in den Verkauf.“
Quelle: http://www.dfb.de

Beim DFB weiß man anscheinend nicht mal, dass es in Berlin offiziell keine Stehplätze gibt.

Einspruch ist binnen 24 Stunden möglich, dann kommt es zur mündlichen Verhandlung.


***Q***
28. Juni 2012 um 17:02  |  93563

„Während des Bundesliga-Heimspiels gegen den SC Freiburg am 10. April 2012 zündeten Berliner Zuschauer zwei Knallkörper. Auch während des Relegations-Hinspiels gegen Fortuna Düsseldorf am 10. Mai wurde im Berliner Zuschauerblock ein Böller angesteckt, der auf der Laufbahn detonierte. Zudem wurden im Düsseldorfer Zuschauerblock mehrere Bengalische Feuer und ein Rauchkörper abgebrannt.

Im Verlauf des Relegations-Rückspiels am 15. Mai bei Fortuna Düsseldorf warfen Berliner Zuschauer in der 60. und in der 87. Minute eine Vielzahl von Feuerwerks- und Knallkörpern auf das Spielfeld. Der Schiedsrichter musste die Begegnung daraufhin zweimal für mehrere Minuten unterbrechen. “

Heisst das dann also, dass wir dafür bestraft werden, dass a) Düsseldorfer bei UNS gezündelt und WIR IN Düsseldorf gezündelt habe?!?? Wo ist denn da die Logik…?


Djuricin
28. Juni 2012 um 17:15  |  93564

Wann kommt der Trainingsbericht? 🙂


Blauer Montag
28. Juni 2012 um 17:18  |  93565

Knallfrösche u.a. Pyrokram muss draußen bleiben.

Das ist die Logik, die ich darin sehe.


decon
28. Juni 2012 um 17:27  |  93566

Kann mir jemand mal erklären was das für die Leute heißt die sich diese Saison wieder eine Dauerkarte für die Ostkurve geholt haben?

Ich verurteile dieses ganze Pyro-Zeugs, klatsche auch nicht wenn der Gegner das macht. Bin also strikt dagegen. Werde ich also trotzdem für bestraft oder wie wird das ganze enden?


S.C. aus B. in Tmphf.
28. Juni 2012 um 17:30  |  93567

……….denn sie wissen nicht was sie tun ?!?!

🙁


***Q***
28. Juni 2012 um 17:34  |  93568

Das ist ja unstrittig… maximal Wunderkerzen (die Kleinen)… machen auch ne tolle Stimmung und sind ungefährlich 🙂

Hatte mich aber auch zugegebenermassen verlesen bei der BSC- & DüDo-Urteilsbegründung… Hatte es zunächst fälschlicherweise als zweierlei Maaß verstanden…

Also, zündeln, egal ob zuhaus oder auswärts ist doof, um mal mit den Schafen zu sprechen…

Aber auch wenn ich in der Minderheit bin, hoffentlich darf man künftig noch Rauchen im Stadion… 🙂


ubremer
ubremer
28. Juni 2012 um 17:34  |  93569

@Djuricin,

solltest Du auf dem Trainingsplatz stehen – liefere uns einen Bericht 😉
Ich kann nur sagen: Am Vormittag wurde im Wald gelaufen. Am Nachmittag mit dem Ball gearbeitet, vor allem auf drei kleine Tore gekickt. Alle drei Neuen waren dabei.


pax.klm
28. Juni 2012 um 17:46  |  93570

Abseitsfalle // 28. Jun 2012 um 15:06

Nur mal so, sicher wiederhole ich mich.
In meinen Augen wird Hertha genauso bestraft wie Düsseldorf!
Die haben ein Stadion für 55ooo, spielen leer und sparen so einen Großteil der Ausgaben ein, weil keine Werbung, keine oder wenige Ordner und geringe Abgaben!
Hertha spielt in einem Stadion wo 75000 reinpassen! 20000 dürfen dazu sind davon 1/4
Gästefans. Am liebsten möchte man die Ostkurvengänger aussperren und andere mit Dauerkarten (wahrscheinlich die eher aktiven Fans) !
Also in Düsseldorf darf keiner rein (auch keine Gäste)-Warum werden diese Gäste und ihre Mannschaft bestraft?
Also in beiden Stadien — 55000= gleiche Bestrafung, denn im Oly 20000 ist wie leer!
Sehe überhaupt nicht wo Düsseldorf für den Platzsturm bestraft wird!
Aber ich weiß—niemand hat da vor Hertha schlecht und ungerecht zu behandeln!
Beim letzten Besuch von Paderborn waren (nach entsprechender Werbung) gut 70000 im Stadion!
ICH BIN SO WAS VON SAUER!
Dann können wir doch gleich Sizilien….


Exil-Schorfheider
28. Juni 2012 um 18:12  |  93571

***Q*** // 28. Jun 2012 um 17:02

„Heisst das dann also, dass wir dafür bestraft werden, dass a) Düsseldorfer bei UNS gezündelt und WIR IN Düsseldorf gezündelt habe?!?? Wo ist denn da die Logik…?“

Die Logik besteht darin, dass in beiden Fällen der Sicherheitsdienst versagt hat und somit der Gastgeber bestraft wird. Klingt für mich logisch.
Ebenso die Kategorisierung „Stehplätze“, die es zwar nicht offiziell gibt, aber bei „freier Platzwahl“ in der Ostkurve darf man davon ausgehen, dass diese Zone des Stadions gemeint ist…


Exil-Schorfheider
28. Juni 2012 um 18:18  |  93572

@pax

Wo steht denn was von „keine Werbung“?


westend
28. Juni 2012 um 18:20  |  93573

Raffa muss bleiben
28. Juni 2012 um 18:29  |  93574

Stand heute, nach den 3 Zugängen, sehe ich nicht, wie Hertha aufsteigen will. Sofern nicht weiter mit RaRa geplant wird, werden wir mit diesem „Füllstoff“, den wir bisher geholt haben keinen Blumentopf gewinnen. Sollten RaRa doch bleiben, ist das allerdings schon ein Aufstiegskader. Aber ohne sehe ich uns eher noch hinter Union.
Naja, unser ach so toller Einkäufer (den Manager zu nennen wäre eine Beleidigung für diesen Berufsstand) wird schon noch irgendwelche weiteren „gesichtslosen“ Mitläufer holen und sicher stellen, dass wir den Aufstieg 2013 garantiert NICHT schaffen… 🙁

Aktuell sehe ich jedenfalls absolut schwarz!


ubremer
ubremer
28. Juni 2012 um 18:33  |  93575

@westend,

Super. Tolles Fundstück!


westend
28. Juni 2012 um 18:42  |  93576

@ub: und das Englisch ist gar nicht mal so schlecht! Respekt!


catro69
28. Juni 2012 um 19:41  |  93577

@Dan Danke, bin heute zum ersten Mal mit dem Fahrrad zur Hanns-Braun-Str. gefahren. Jetzt weiß ich, was du neulich meintest…
sing „Dieser Berg, wird ein steiler sein, dieser Berg ist lang und schwer.“ 😉
Völlig außer Puste und ganz sexy klitschnass geschwitzt habe ich unseren Aufsteigern bei einer sehr interessanten Trainingseinheit zugeschaut.
Neuzugang Ndjeng und auch Fabian Holland waren dabei, Torwarttalent Sprint hat ebenfalls die Vorbereitung aufgenommen.
Im ersten Teil ging es um Passübungen. Kurzes Anspiel, Rückpass, langes Anspiel. Heute mit der ersten J-Lu-Verfeinerung: Merkt Euch die Begriffe „Dreh“ und „Klatsch“, das bedeutet, der Spieler der den Pass spielt sagt dem Empfänger, was dieser als nächstes tun soll, den Ball mitnehmen (weil unbedrängt), oder eben zurückprallen lassen (weil bedrängt). Ganz lustig, was da von unseren Jungs so alles kam, nichts, „Hey“, „Ja“, ein Vorname, die Clevereren (schönes Wort) habens geschnallt und konnten dann auch mit „Dreh“ und „Klatsch“ was anfangen. J-Lu unterbrach und forderte die Truppe auf sich auf diese zwei Worte zu konzentrieren und danach lief die Übung auch einigermaßen.
Überhaupt der J-Lu, engagiert, lautstark, mittendrin, statt nur dabei.

Kurze Pause, es geht gleich weiter…


Hoppereiter
28. Juni 2012 um 19:53  |  93578

das arne video is echt cool und mich freuts das er da drüben so gut rüber kommt 🙂


28. Juni 2012 um 20:04  |  93579

danke für das tolle Arne- Video! Schön, mal andere Faccetten zu sehen 😉


catro69
28. Juni 2012 um 20:17  |  93580

… In Anbetracht der Zeitnot, (Deutschlaand) nun der Rest in etwas knapperer Form.
Mannschaften gebildet:
Blau: Brooks, Niemeyer, Kluge, Holland, Djuricin, Kachunga, Knoll, Beichler
Gelb: Morales, Perdedaj, Ndjeng, Ronny, Neumann, Bastians, Kargbo
Rot (freier Mann): Dorian Diring
Eine angreifende Mannschaft versuchte in eins von drei kleinen Toren zu treffen, Die Blauen waren näher dran, getroffen hat keiner.
Danach Spiel, J-Lu unterbrach, weil der Sinn der „Dreh“ und „Klatsch“- Übung völlig vergessen wurde. (Diring spielt kurz auf Knoll, Perde grätscht den Ball bei der Annahme ab).
Perdedaj erzielt 1:0 (Endstand), Djuricin vergibt gute Gelegenheit, Niemeyer jagt Elfer (Hand?) übers Gebälk (sehr schwach).
J-Lu fordert schnelles Spiel nach vorn, kein Ballgeschiebe innerhalb der Viererkette.
Letzte Übung: Flanken von beiden Seiten mit zwei kreuzenden Abnehmern, die vor dem 16er starten. Mir ist ein gelungener Flugkopfball von „Katsche“ Kachunga in Erinnerung…
Highlight für uns Kiebitze (@Herthaber war auch da) ein Small Talk mit Rob Reekers, ich hab meine Dienste inoffiziell angeboten, aber bevor ich ran darf, macht er es. Mist! Gut zu wissen, er mag diese neonorangen Töppen auch nicht.
Blauweiße Grüße und auf ins Finale!


Alexander
28. Juni 2012 um 21:26  |  93581

Da fehlt einer rechts!
Wo ist Reus???


coconut
28. Juni 2012 um 21:39  |  93582

Wer hat dem Löw bloß diese Sinn befreite Aufstellung Geflüstert? Ohne RM um Kroos als Manndecker für Pirlo zu missbrauchen?
Ich habe da schon vor dem Anpfiff nichts gutes geahnt. Ist ja dann auch so gekommen. JeBo soll auch den RM geben und ist dann ausgepowert im Zweikampf nicht mehr auf der Höhe.
Jetzt bitte Umstellen. Poldi raus, Reus rein, Kroos raus Schürle rein, Gomez (wieder viel zu statisch) raus, Klose rein.
Ich habe nur noch wenig Hoffnung……..


Stehplatz
28. Juni 2012 um 21:41  |  93583

Finde es toll wie die deutsche Mannschaft sich bisher präsentiert!

Löw hatte im letzten Spiel viel Bewegung und Chancen im Minutentakt von seiner Mannschaft gesehen. Trotzdem hat er zu viel Schiss um das gegen die Italiener fortzusetzen….

Heute bekommt er seine Quittung zu seiner Nibelungentreue zu Gomez und Podolski. Beide sind wie Mertesacker Fußballer aus dem letzten Jahrtausend und gehören nicht in diese Mannschaft.
Erinnern wir uns an die großen Töne die Löw vor der Partie spuckte als er den Italienern den eigen Rythmus diktieren wollte. Aufgestellt wird aber ein Manndecker für Pirlo. Funkel ist frei. Der könnte mit dem Spielermaterial wohl nichts falsch machen!


28. Juni 2012 um 21:41  |  93584

tja..Fussball..immerhin: weiterhin: nicht berechenbar, dieses Spiel. Nicht wirklich. Dieses Italien überrascht mich dermaßen..Vor dem Turnier hatte ich sie erstmals seit 30 Jahren vor einem Turnier nicht auf dem Zettel. Und nun? Werfen sie vermutlich die bisher mir Abstand flexibelste Mannschaft aus dem Turnier.- Mal gucken, Reuss und Müller werden wohl kommen. Kritik an diesem Trainer wird man von mir nicht hören. Heute sind seine Entscheidungen nicht erfolgreich gewesen. Mindestens bis zu 45. Minute nicht.


Stehplatz
28. Juni 2012 um 21:41  |  93585

es fehlt „auch“


hurdiegerdie
28. Juni 2012 um 21:45  |  93586

Jetzt gibts entweder eines der Deutschland-Italien-Jahrhundert-Spiele oder wir können uns auf Hertha konzentrieren.


catro69
28. Juni 2012 um 21:46  |  93587

Wenn ich 45 Minuten am Meckern bin, stimmt was nicht.
Warum Podolski? Warum Boateng? Warum Kroos?
Bei Gomez scheiden sich auch meine Geister.


coconut
28. Juni 2012 um 21:47  |  93588

Zu mal es ja geradezu absurd ist, einen auf Flanken angewiesen Gomez zu bringen und dann keinen RM aufzustellen.
Ich mag Löw und er ist ein Guter, aber heute haben er und sein Team da absoluten Mist verzapft.


bernie30
28. Juni 2012 um 21:48  |  93589

Habe die Aufstellung von Gomez und Kroos auch nicht so richtig verstanden. Blöd ist nur wenn jetzt schon eingewechselt wird reicht evtl. die Luft am Ende nicht. Dennoch würde ich das Risiko ingehen und zumindest klose und Reus bringen,


catro69
28. Juni 2012 um 21:51  |  93590

Der nächste Fehler, ohne Zuspiele kannste als Stürmer nichts machen, der Klosewechsel kostet uns nur ne Nachjustierung im Mittelfeld.


28. Juni 2012 um 21:55  |  93591

ja, ja..die Trainerdebatte geht wieder los…Wahnsinn. Manches ist dann doch wieder vorhersehbar.


pax.klm
28. Juni 2012 um 22:09  |  93592

Zu Deutschland gegen Italien:
Der eher von mir erwartete Verlauf …


pax.klm
28. Juni 2012 um 22:15  |  93593

Exil-Schorfheider // 28. Jun 2012 um 18:18
Wo steht denn was von “keine Werbung”?
Gegenfrage: Kostet Werbung nix?
Warum sollte Düsseldorf viel Geld für Werbung bei einem Geisterspiel ausgeben? Ergo: Einsparpotential!
Und Hertha:
Beim letzten Besuch von Paderborn waren (nach entsprechender Werbung) gut 70000 im Stadion!
Ist doch klar „normalerweise“ kommen gegen Paderborn nicht 70000 + ins Stadion, aber möglich wäre es…,
ALLES klar, Herr Kommisar?


coconut
28. Juni 2012 um 22:39  |  93594

Nö @apo, keine Trainerdiskussion, Löw ist, wie schon geschrieben, ein gut. Aber heute hat „er“ sich vertan. Die Aufstellung war nichts.
Nun sind wir raus und alles ist wie immer. Kein Titel, nicht mal im Endspiel. Das es nicht leicht werden würde gegen diese Italiener war wohl jedem klar. Nur sollte man es vermeiden den Gegner durch eigene Aufstellungsfehler noch zu stärken.
Zur Pause hat er es ja weitestgehend korrigiert. Nur war es da schon zu spät.


jonschi
28. Juni 2012 um 22:41  |  93595

Die Jungs tun mir ehrlich leid…
Aber die Fresse von Niersbach wird mich für alles andere entschädigen!!!!


hurdiegerdie
28. Juni 2012 um 22:50  |  93596

Meines Erachtens war die Aufstellung nicht das Problem. Gegen Italien, die ja Mitte 2. HZ schon fertig waren, darst du erste HZ keine 2 Tore bekommen, und das 2. war ein Konter. Da musst du m.E. einfach von Anfang an defensiver spielen. Tempo hochhalten aber hinten muss die Null stehen.

Aber hinterher ist jeder klüger. Ich fand den Sieg von Italien nicht unverdient.


Orgelpfiff
28. Juni 2012 um 22:53  |  93597

Warum stand da eigentlich „Kriegssäge“ an der Werbebande, ist das die Bezeichnung für Balotellis Frisur…


catro69
28. Juni 2012 um 22:55  |  93598

Gut geschrieben, @coconut. So isses, so wirds in die Geschichte eingehen.
Wie dieses Spiel ausgeht, wußte ich bei den Nationalhymnen.
Die Sieger mit Inbrunst, die Verlierer mit Schweigen und Murmeln, Zufall oder nicht, die lauten Sänger haben gewonnen, oder waren bei uns noch die besseren Verlierer.
Was mich besonders ärgert, der Chancentod macht ausgerechnet gegen uns nen Doppelpack, war meine Befürchtung, leider jetzt Realität.


coconut
28. Juni 2012 um 22:55  |  93599

@hurdi
Wenn DAS der Gedanke gewesen sein sollte, dann ist auch der völlig „in die Hose“ gegangen.
Wie ich schon vor ein paar Tagen schrieb, muss das Umschaltspiel klappen, sonst wird das nichts.
Ich verstehe aber einfach schon die Kombi -ohne RM, aber mit Gomez- nicht. Alle Flanken waren heute nebenbei eher suboptimal


catro69
28. Juni 2012 um 22:56  |  93600

@hurdie Verdienter gehts kaum.


Etebaer
28. Juni 2012 um 22:57  |  93601

Was sind die Voraussetzungen für Titel?

Ein Trainer der das Potenzial seiner Mannschaft erkennt, ausnutzt und sich nicht in Abenteuer verrent, die man nicht gewinnen kann!

Danke Jogi…


jonschi
28. Juni 2012 um 23:01  |  93602

ich wünsche dem DFB-Tross einen schönen Empfang in Frankfurt!!!
Den haben sie sich wirklich verdient!!


hurdiegerdie
28. Juni 2012 um 23:02  |  93603

@coconut
Ich glaube nicht, dass das der Gedanke war, aber er hätte es sein sollen. Das erste Tor waren zwei individuelle Fehler, gekauft, passiert immer wieder, aber das zweite Tor darf nicht passieren, da stand Schland einfach zu offensiv.
Lass die Italiener sich doch auspowern, die Null muss stehen. Italien weiss doch auch, dass mit Dauer des Spiels ihre Chance schwindet. Ich hätte erste HZ nicht das Siel gemacht sondern auf Konter gewartet, aber nochmals und das gilt für mich auch: hinterher ist jeder klüger.


elaine
28. Juni 2012 um 23:04  |  93604

Niersbach raus !


Raffa muss bleiben
28. Juni 2012 um 23:05  |  93605

@jonschi

😉 !


hurdiegerdie
28. Juni 2012 um 23:06  |  93606

Genau Elaine 😆 Löw auch! Und alle Zwayern! 😉


pax.klm
28. Juni 2012 um 23:11  |  93607

Was fehlt?
Klar, man muß richtig gierig nach Titeln sein, als Spieler muß ein Spieler auch bereit sein sich zu quälen! Das fehlt im Augenblick, das reine „Schönspielen“ reicht nicht für Titel. Aber was soll es …, ich habe es so erwartet…

Aber jonschi, Du hast so recht…
Aber die Fresse von Niersbach wird mich für alles andere entschädigen!!!!
Ist mehr als ein Grinsen wert!


hurdiegerdie
28. Juni 2012 um 23:12  |  93608

Ich find Scholl gut! Für mich ergibt das Sinn, was er sagt, auch in der Verteidigung von Löws Entscheidung.


Better Energy
28. Juni 2012 um 23:16  |  93609

Ich frage mich die ganze Zeit, warum zurzeit die Staatsanwalten Deutschlands nicht gegen den DFB wegen Anstiftung eines Vergehens gegen das Sprengstoffgesetzes ermitteln, da enorm viele Böller in den Städten wie Berlin gezündet wurden. Hier wäre mindestens ein Strafbefehl von 10 Mio Euro pro Stadt angebracht.

Dass das rechtlich auch tragbar ist, zeigt doch immer wieder der am Landgericht Mainz amtierende Richter Lorenz, der nebenberuflich für das Sportgericht tätig ist.

Nur für die StA: Die Nichteinleitung von Strafverfahren gegen den DFB wegen Anstiftung eines Verstosses gegen das Sprengstoffgesetzes ist nach Auffassung der Judikative Mainz (Landgericht) und vieler Juristen Strafvereitelung im Amt…


hurdiegerdie
28. Juni 2012 um 23:18  |  93610

Ok, jetzt bin ich nicht mehr bei Scholl. Dieses martialische „man muss auch gewinnen wollen“. Fussball ist ein Sport, der in der Spitze durch 1-2 Fehler entschieden wird. Die gab es diesmal bei den Deutschen.


jonschi
28. Juni 2012 um 23:19  |  93611

Scholli is auch schon so ein richtiger EXPERTE!!
….und es ist jetzt wieder mehr Platz in meiner Lieblingszeitung für das wirklich Wichtige im Leben.. Auf gehts Hertha!!


Stehplatz
28. Juni 2012 um 23:24  |  93612

Ich sing sowieso lieber „Fratelli d’Italia“. Ich freue mich sehr für Italien! Ich habe das ganze Turnier schon gemerkt, dass ich wenig für Deutschland über hatte und mich von Anfang an mit den Italienern identifizieren konnte. Das ist eine Mannschaft der man permanent alles vor die Füße geschmissen hat, was man nur finden konnte. Andrea Pirlo schon ausgemustert reüssierte als Architekt im Spiel der Italiener. Balotelli und Cassano zwei Jungs mit Ecken und Kanten. Dazu mit De Rossi einen echten „Römer“ der wohl auch im Colloseum auflaufen würde wenn es noch up2date wäre. Eben die Typen die man sich immer so sehnlichst wünscht, wenn man über die flachen Hierarchien spricht!

Deutschland hat heute bewiesen, dass man nicht bereit war. Löw war zu feige um gegen Italien von Anfang zu attackieren und hat auf Kroos gesetzt der 90 Minuten eher deplatziert wirkte und das Spiel eher kaputtgemacht als strukturiert. Podolski und Gomez haben ihrem Ruf als Salzsäulen alle Ehre gemacht. Die Spanier haben mit Negredo und Llorente identische Spieler in ihren Reihen. Komisch das die anders als Gomez nicht spielen obwohl sie sicherlich auch ihre Tore machen würden? Weil man weiß das sie dem Spiel schaden und ihre körperliche Präsenz eben alles ist was sie bieten können. Podolski hat im gesamten Turnier nicht viel gebracht und hat wohl mit dem Kölner Abstieg mehr verloren als nur die Vereinszugehörigkeit. Maßlos enttäscht haben Schweinsteiger und Lahm die als Führungsspieler nichts getan haben um der Mannschaft zu helfen. Da waren ein Khedira, Neuer oder auch Hummels(trotz schlechter Leistung) deutlich präsenter!
Die Chancen die man hatte hat man nicht genutzt und ist von einer cleveren und taktisch wie spielerisch reiferen Mannschaft -wieder- besiegt worden. Herzlichen Glückwunsch Italien werdet Europameister!

Ob Löw nu bleibt oder nicht ist mir herzlich egal. Mit dem Kader kann man nicht viel falsch machen. Wenn man ihn aber weghaben wollte könnte man ja sagen: Erst Zweiter, dann Dritter jetzt nur unter den ersten 4. Besser wirds nich 😛


28. Juni 2012 um 23:27  |  93613

@hurdi: hat Scholl doch auch gesagt: es sind die ganz kleinen Dinge, die noch fehlen, 2-3 kleine Dinge. Das Große und Ganze stimme..Fand Scholls statesments klasse und auf den Punkt genau.


hurdiegerdie
28. Juni 2012 um 23:34  |  93614

@apolinaris, fand ich zunächst auch, aber es driftete(!) dann in die Nicht-Wollen Richtung ab, das mag ich nicht und das glaube ich auch nicht.

Italien hatte den besseren Plan und Deutschland hat Fehler gemacht, da war m.E. kein Punkt des Nicht-Wollens. Wir hatten die falsche Strategie und die wurde durch Fehler bestraft.

Das ist Fussball.


28. Juni 2012 um 23:42  |  93615

ja..aber er ist dann wieder ja zurück gekommen ;-D
Die falsche Strategie glaube ich nicht mal.. es waren die Kleinigkeiten..und: der schwächste Mann war unser zentraler Mann: schweinsteiger..auf der anderen Seite wirkte da Pirlo..


hurdiegerdie
28. Juni 2012 um 23:53  |  93616

Ok @Apolinaris,
falsche Strategie war falsch ausgedrückt.

Wenn ich Preetz kritisiere ist es die Summe der Entscheidungen, obwohl man jede einzelne zerreden kann.

Bei Löw gehe ich in die andere Richtung. Die Summe der Entscheidungen über Jahre war grossartig, diesmal hat es nicht funktioniert. Für mich kein Drama.

Sartre sagt (nicht im Wortlaut) Fussball kompliziert sich, wenn der Gegener ins Spiel kommt. Diesmal war Löws Gegner besser.
Ich habe nicht gesehen, dass – wie mal bei Hertha gegen Leverkusen – Deutschland 15 100er hatte und unglücklich durch ein nasty goal verloren hat. Heute hatte Italien mehr Chancen, vielleicht mehr Glück und hat die Stragtegie- unabhängig davon, ob es die bessere war- durchgesetzt.

Punkt


sunny1703
28. Juni 2012 um 23:53  |  93617

@pax

das ist ne Logik, man kann sich ja über die 20000 Zuschauer ärgern,ich verstehe das Urteil auch nicht, weil die eigentlich üblen Aktionen Herthas auswärts waren, doch wenn schon diese Strafe lieber gegen Paderborn als gegen Union, wie sie Düsseldorf bekommen hat. Ein Spiel vor leerem Haus gegen Gladbach ist die Höchststrafe,ärgerlich sicherlich auch für die Gladbach Fans.

Zum Halbfinale. Mich überraschte das Ergebnis nicht, ich fand das team bei diesem Turnier trotz dreier Siege in der Vorrunde nicht so stark, vor allem weil es in der defensive immer wieder kritische Momente gab,die auch schon bei den testspielen zu erkennen waren und weil Spieler wie Schweinsteiger, Podolski ,Müller und teilweise auch Özil nicht die Form der Ligasaison erreichten.

Eine Trainerdiskussion verbietet sich aber zum jetzigen Zeitpunkt, nach der WM 2014 ,so sie denn erreicht wird, sollte man egal bei welchem Ausgang eventuell über einen Trainerwechsel nachdenken.

lg sunny


Ursula
29. Juni 2012 um 0:13  |  93618

Die Aufstellung war schon das Problem!!!

Die Startelf immer, immer wieder mit
Podolski und einem anfälligen Schweinsteiger
war nicht der „Weisheit letzter Schluss“…..

Mit 9 1/2 Spielern gegen DIESE Italiener
„freiwillig“ aufzulaufen, war ein Schuss
in den Ofen und „ABSEHBAR“!!!

Fußball ist keine Wissenschaft und
KEINE Mathematik……


29. Juni 2012 um 0:13  |  93619

@hurdi: das wird ja eh´permanent vergessen: dass die anderen auch noch da sind…
..und: Schweini, Müller, Lahm waren weit weg von ihrem eigentlichen Limit-
Insgesamt fehlt den Deutschen natürlich ein Zentimeter, seit Jahren. Darüber muss nachgedacht werden..und ist ja mein Lieblingsthema, wenn es über den Mannschaftssport Fussaball (mit ELF Spielern pro team!) geht.
Das allerdings ist wahrhaftig ein schönes Rotweinthema 😀


Silberrücken
29. Juni 2012 um 0:17  |  93620

Ich vermute, dass wir mit Löw keinen Titel holen werden. Warum reagiere ich auf einen Gegner, wenn ich der Favorit bin?

Die Ansage an die Mannschaft, dass der beste Mann gegen GR, Reuss, nicht spielt kam zumindestens an.

Löw hat super Arbeit abgeliefert, aber es reicht nur bis max. zum HF/2. Platz. Dafür haben wir einen Event, die meisten Leute sind freundlich und zufrieden.

Lahm, Schweini und Gomez werden vllt. nie einen inter. Titel holen. Da steht ein Vereinswechsel an, damit noch einmal durch einen Kick Fähigkeiten freigesetzt werden.


hurdiegerdie
29. Juni 2012 um 0:27  |  93621

@apollinaris,
vieleicht ein Hauptunterschied zwischen uns, aber ein netter 😉

Für mich fehlte kein Zentimeter, es ist ganz einfach, beim ersten Tor war es ein Fehler von Hummels und Badstuber, beim zweiten Tor von Lahm und dem Plan, Lahm alleine gegen Boticelli (oder so) bei der eigenen Ecke stehen zu lassen Auf dem Niveau sind es einfach nur individuelle Fehler. Deutschland gehört zu den 4 besten Mannschaften weltweit. Das heisst aber auch, dass man bei Fehlern eben auch mal im Halbfinale ein Spiel verliert, oder auch mal öfter.


denny
29. Juni 2012 um 0:28  |  93622

….wie liebend gerne hätte ich einen fußballfachkompetenten und symphatischen fredi bobic als geschäftsführer sport,seine transfers dieses jahr sagen ja schon alles,der mann hat wenigstens ahnung von fußball,im gegensatz zu unserem gfs….!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


fg
29. Juni 2012 um 0:28  |  93623

@jonschi um 23:02: 🙂

@stehplatz um 23:24: 🙂

und wer italien nicht auf der rechnung hatte – naja, das erklärt einiges und relativiert einige aussagen der letzten monate…


fg
29. Juni 2012 um 0:29  |  93624

korrigiere: jonschi um 23:01


pax.klm
29. Juni 2012 um 0:30  |  93625

Sunny rechne mal nach, solltest zum gleichen Ergebnis kommen, 55000 Zuschauer nicht sind halt 55000 nicht, die 50000 Penimsen Unterschied sind ja nun wirklich nicht da…

Aber mir ist grad nach Bob Seger
http://www.youtube.com/watch?v=ghxJaEBix2E


denny
29. Juni 2012 um 0:34  |  93626

ok zur nationaltrainerfrage….,löw hat heute unglückliche entscheidungen getroffen,aber wir wären mit keinem anderen trainer der welt so erfolgreich wie wir heute sind!!!!,nah dran,aber …..,gebt der mannschaft zeit,ich wünschte diese denkweise hätten so einige andere leute hier….!!!!!!!!…..,mit jungen spielern!!!!!!!!!!


fg
29. Juni 2012 um 0:36  |  93627

und auch zustimmung an silberrücken um 00:17 uhr!


Stehplatz
29. Juni 2012 um 0:49  |  93628

spannende randnotiz: Italien ist mit einem 4-4-2 ins finale eingezogen. bereits 2006 hat man als erster das 4-5-1 das bestimmende system der nächsten jahre eingeführt.

vielleicht hat hertha jetzt einen trainer erwischt der taktisch nicht immer nur die b-ware auswählt. Wäre der erste seit favre.


Exil-Schorfheider
29. Juni 2012 um 2:28  |  93629

@pax

Deine Erklärung verstehe ich nicht.
Wen kostet denn die Werbung etwas? Meiner Auffassung nach dem Sponsor und ich glaube nicht, nur weil es Zuschauerbeschränkungen gibt, dass diese Spiele nicht im TV gezeigt werden!?
Denn das ist der eigentliche Grund von Bandenwerbung – Präsenz im TV.
Wer die Kosten für die Aufstellung der Bänden übernimmt, keine Ahnung. Unser Verein ist ja nur Mieter.
Und die Rechnung 74.244 minus 20.000 = 55.000 Zuschauer geht für mich auch nicht auf.
Gegen Paderborn 2011 war ein hoch subventioniertes Spiel – den Altbier-Trinkern entgeht der Top-Zuschlag aus einem Derby!
—————————————————–

Zum Spiel der Deutschen sage ich nichts. Schade, dass es nicht geklappt hat, ist alles dazu.
Scholl hat es perfekt analysiert. Man muss es eben auch wollen und das war bei einigen in diesem Spiel eben nicht der Fall…


apollinaris
29. Juni 2012 um 2:29  |  93630

@hurdi: haargenau das, was du als anführst, hatte ja @Scholl auch gesagt. Und Hummels individueller Fehler war heute auch ein Tei meines Zentimeters..dazu kommt allerdings auch, dass drei unserer wichtigsten Spieler in diesem Turnier nicht auf höchstem level spielten. (Und Podolski diesmal erstmalig nicht zurückzahlen konnte..)
Ich kann mit der EM-Platzierung sehr gut leben. Vom Niveau der EM bin ich enttäuscht. Den meisten Spielen fehlt Leidenschaft und Rasanz. Die allermeisten Manschaften können verdammt gut verteidigen und haben ähnliche Pläne. Taktisch scheint mir nicht mehr allzu viel passieren zu können. Ich hoffe darauf, dass sich bald wieder mehr Anarchie in das Fussballspiel einschleicht. Dass 4-4-2 der Italiener ist für mich vollkommen belanglos. Dass Italien aber gleich zwei unorthodoxe Spieler hat, die sich keinem System unterordnen und ihr eigenes Spiel machen, das war heute der Schlüssel.
Deutschland hätte, da bin ich sicher, Spanien geschlagen. Ob es die Italiener schaffen? da bin ich zurückhaltender..


Etebaer
29. Juni 2012 um 3:42  |  93631

Scholl ist ein Sabbelkopp – Kleinigkeiten fehlten – jaja – was Löw gemacht hat war, das Team auf einen Berg zu führen, „Springt in die Schlucht“ zu rufen und dann zu erzählen, es wären Klenigkeiten wie der fehlende Flügelschlag, warum die Spieler nicht himmelwärts flogen.
Wenn „Kleinigkeiten“ die Analyse ist, werden wir unter Löw niemals ein großes Turnier gewinnen und das mit einer Mannschaft, die absolut die Spieler dafür hat!

Ein weiser Trainer soll mal gesagt haben:
„Mein Verdienst ist es, die Mannschaft nicht am Siegen gehindert zu haben“

In jedem einzelnen Turnier mit Löw fallen wir durch solchen Unsinn auf.
Überhaupt, die Italiener sind uns taktisch Jahrzehnte voraus, die kann man so nicht
schlagen, in dem man sich auf Spielchen einläßt.

Da geht es nur darum, was sich durchsetzt – entweder deutsche Durchschlagkraft, angetrieben von einem Weltklasse ZOM, der ein paar Mitspieler bekommt und einer agressiven Abwehr, oder italienische, taktisch unfehlbare und völlig abgebrühte Spielwiese.
Und bestenfalls wird es ein 50:50 gegen Italien – heute war es ein 20:80 gegen uns!

Und mir fehlt der Glaube an die Lernfähigkeit, Löw ist seit Jahren Bundestrainer, auch er muß besser werden, evtl. muß der Sammer jetzt mal mit der Faust auf den Tisch hauen!


Dan
29. Juni 2012 um 7:34  |  93632

Mal wieder den Fokus auf Hertha setzen. 😉

Gemäß Print-MoPo lehnt Aerts den angebotenen reduzierten Vertrag ab und verläßt Hertha BSC.

Danke Maikel, zwar nicht immer sportlich überzeugend, aber ein Typ. Mir wird sein „Druuuuck“ beim Training fehlen.

Mach’s jut.


Andi
29. Juni 2012 um 7:49  |  93633

wo war denn da der Kampf gestern ? Wo war der Leader im Mittelfeld, der die Leute mal anbrüllt und zusammenstaucht ? Davon war rein gar nix zu spüren … das hat aus meiner Sicht den Unterschied gemacht … wir haben keine einzige gelbe Karte bekommen … da muss man doch mal dazwischenkloppen … ein Boateng hüftsteif wie immer, ein Schweinsteiger im Mittelfeld total verloren, ein Kroos ohne durchschlagskraft und Drang nach vorne, ein Badstuber mit lächerlichem Zweikampfverhalten … total verängstigt und VIEL zu viel Respekt .. Lahm mit Stellungsspiel eines F-Jugend-Spieler … Gomez wie in den anderen Spielen auch ein Totalausfall … all DAS sind und waren die Bayernspieler, die Deutschland nach vorne bringen sollten … peinlich war das … tut mir leid … Bart ist ab …

ABER hab gerade meine Dauerkarte für Hertha bestellt und die Fahrt nach Kaiserslautern wird geplant … es kann wieder losgehen … HA HO HE


f.a.y.
29. Juni 2012 um 8:08  |  93634

Mir hat als erstes Spiel der EM Italien-Spanien, als zweites Italien-England gefallen. Gestern habe ich leider nur die 2. Halbzeit geschafft, aber was für ein geiles Tor von Balotelli. 😯

Bei den Italienern ist die Kombi aus sensationell gutem Buffon (wie der den Elfer gg Cole (?) einfach festgehalten hat, dann der Blick, Feuer pur!), solider Abwehr, taktischer Rafinesse, Andrea Pirlo und zwei Irren (positiv gemeint) im Sturm schwer zu knacken. Da herrscht – und da gebe ich @apo recht – echte Anarchie in der Offensive. 😆

Trotzdem denke ich, dass es mehr als Kleinigkeiten waren, eher etwas Essentielles. Überspitzt gesagt: mit Jungs kann man gegen Männer keinen Pokal gewinnen. 😉 Die DFB Elf konnte mich diesmal nicht begeistern, Italien schon. Schön aber langweilig, emotionslos Fussball zu gucken, ich freue mich auf Hertha!


S.C. aus B. in Tmphf.
29. Juni 2012 um 8:15  |  93635

Was für ein beschis….Fussballjahr.
Poldi wünsche ich bei Arsenal viel Spass auf der Tribüne.


mirko030
29. Juni 2012 um 8:15  |  93636

Guten Morgen,

meine Enttäuschung gestern hielt sich in Grenzen. Zum einen habe ich es irgendwie geahnt, dass es gegen die Italiener nichts wird und zum anderen war mein emotionaler Tiefpunkt bereits im Mai erreicht. Also alles nicht mehr so schlimm.

Die Trainerdiskussion kann ich hier teilweise nicht nachvollziehen. Dieser Mannschaft gehört die Zukunft und ich bin mir sicher, dass 2014 der WM-Titel am Ende von der deutschen Mannschaft geholt wird.

Man sollte nicht vergessen, dass es eine sehr junge Mannschaft ist, welche jetzt schon auf einem hohen Niveau spielt. Viele Spieler (Reus, Hummel, Özil etc.) sind in Ihrer Entwicklung noch gar nicht fertig und werden auch noch die nötige Erfahrung und vor allem Cleverness sammeln.

Zum Spiel gestern:

Die Aufstellung war sicherlich nicht optimal gewesen, aber Jogi wird sich dabei etwas gedacht haben. Leider war es so, dass die eigentlichen erfahrenen Leistungsträger wie Schweinsteiger, Podolski, Müller, Lahm nicht Ihre Topleistung abrufen konnten. Was bei einigen aufgrund von Verletzungen oder anderen Erlebnissen zu erwarten war. Vielleicht hätte Jogi hier etwas anders aufstellen müssen. Meine Wunschaufstellung war folgende:

Neuer
Boateng, Hummel, Badstuber, Lahm
Bender (Gündogan), Khedira
Götze (Schürrle), Ozil, Reus
Klose

Kleine quirlige Spieler, welche eine erfolgreiche Saison hatten.


Tripeiro-Plumpe
29. Juni 2012 um 8:31  |  93637

WM in Brasilien, kann nur Brasilien oder Portugal Weltmeister werden.
Wenn man so ein Kader hat, wie der Löw und ältere wichtige Spieler absägt, ist der selber schuld und muss den Hut nehmen. Wenn man 6 Jahre nix holt, dann reicht es langsam.

Wenigstens sehen hier alle, dass es gestern verdient war. Außerdem dieser Kirmesfussball, mit Countdown zum Anpfiff und die weinenden 16 jährigen „Fans“ auf der Trauermeile, geht mal garnicht! Gut so alles vorbei und endlich der Liga widmen.

Guten Morgen!


fechibaby
29. Juni 2012 um 8:31  |  93638

Nur ein kurzer Kommentar zum EM aus:

Wer acht Bayernspieler einsetzt muss sich nicht wundern, wenn er als Verlierer vom Platz geht!
Herr Löw, wenn sie so auf die Bayernspieler stehen, dann werden sie doch Trainer von Bayern München.
Jetzt kann „Bayern Deutschland“ nicht mal mehr Vize werden!
Am besten hat mir der weinende Thomas Müller gefallen. Was für schöne Bilder.


kraule
29. Juni 2012 um 9:03  |  93639

Guten Morgen,

ich durfte mir heute Morgen das „Drama“
von gestern Abend noch einmal (teilweise)
anschauen. Ich hatte Junior dieses versprochen.
Ich muss sagen, hätten wir nur eine Chance
in der 1.Hz genutzt…..es wäre anders gelaufen.

Es war ein Spiel, wo du normal 3 Tage
spielen kannst und kein Tor schießt.

Italien hat verdient gewonnen!
Sie haben ihre ersten Chancen halt
konsequent genutzt und den Sack somit
zeitig zu gemacht.

Aber waren die wirklich besser???

Verdient gewonnen, OK.
Besser, nein.

Und das obwohl wir einige Depris,
von den einst glorreichen Bayern, in
unseren Reihen hatten.

Sicher, im Nachhinein weiß man alles
besser, aber Löw hat diese Mannschaft
gut geformt und sonst fast immer ein
glückliches Händchen.
Gestern war das Glück nicht auf unserer
Seite und es war nicht unser Tag.

Schade!

Nun gilt unsere Konzentration wieder
ganz dem schnöden 2.Liga Alltag……
und das ist (z.Z.) gut so.

Schei.. Fußballjahr 2012 🙁


sunny1703
29. Juni 2012 um 9:04  |  93640

@fechi

Lieber mit wirklich zum Teil außer Form befindlichen Bayernspieler zumindest unter die Besten Europas kommen, als wie BORUSSIA POLEN sang- und klanglos zu Hause die Fans derart schwach zu verarschen.
Wie schon in der CL gewogen und für viel zu leicht befunden.Man kann wirklich nur hoffen, dass Klopps Truppe in der neuen Saison den Deutschen Meister würdiger vertreten als 2011/12.

lg sunny


jonschi
29. Juni 2012 um 9:08  |  93641

Das schönste am gestrigen Abend war das Interview mit Herr Niersbach….
Diese Verzweiflung im Gesicht.. einfach schön!!!
.. und das, obwohl es doch nur noch darum ging, wo unsere EM-Helden empfangen und gefeiert werden!!
Hochmut kommt vor dem Fall wie gestern Abend eindrucksvoll bewiesen!!
Ich freue mich jetzt auf ein entspanntes Finale!!
Nur leider bringt es uns nicht weiter!!
Weiß einer wie viele DK schon weg sind??
Werden wir Berufung gegen das Urteil einlegen??
Wereden wir jetzt immer zu Verantwortung gezogen ,wenn andere Vereine ihrer Pflicht ( Sicherheit im Stadion, Einlasskontrollen) nicht nachkommen?
Noch ein Tag Zeit die Option bei Raffa zu ziehen!!
Gruß Jonschi


Dan
29. Juni 2012 um 9:19  |  93642

@Jonschi

Laut Print MoPo: „Hertha wird gegen das Urteil Berufung einlegen.“

Nach meinen Infos versuchen sie, wenn schon Aussperrung, alle Dauerkartenbesitzer reinzubekommen. Unzwar eben auch die OK-DK Besitzer, diese sitzen dann wohl nicht OK, aber werden in anderen Blöcken untergebracht.


S.C. aus B. in Tmphf.
29. Juni 2012 um 9:39  |  93643

War gestern von mir selbst überrascht,wie emotionsslos ich die Niederlage des DFB-Flaggschiffs hingenommen habe.
Da ist bei mir wohl doch noch mehr hängengeblieben als gedacht.


Dan
29. Juni 2012 um 9:50  |  93644

Quelle Bild:

Profil des noch zu suchenden Stürmers:

Luhukay: „Wie Lasogga! Ich wünsche mir genau so einen Typen: Groß, robust, kopfballstark. Ein Stürmer der den Ball behaupten, ablegen und Tore erzielen kann.“

(Kommt Friend zurück 😉 )

Was geschieht mit RA+RA

Luhukay: „Ich habe noch kein Gespräch mit beiden gehabt. Der Verein war sehr offen zu mir. Beide sind hervorragende Spieler, aber es gibt auch eine wirtschaftliche Seite. Doch wenn die Angebote nicht so sind, wie Hertha das will, dann bleiben beide bei uns. Sollten beide gehen, suchen wir vielleicht noch einen Spieler.“

Hört sich für mich also so an, dass so oder so die Option gezogen wird.

Den Rest dazu kann man aus der BILD vergessen, deshalb kein Link. 😉
Natürlich hoffe ich, dass dieses Interview wirklich geführt wurde und es sich um unverfälschte Zitate handelt.


sunny1703
29. Juni 2012 um 10:02  |  93645

Was hat uns das Spiel gestern gezeigt. Schönspielen alleine ist viel zu wenig. Ich habe außer Manuel Neuer und Sami Khedira von niemanden einen richtigen Kampf um das Weiterkommen gesehen. Da ein großer Teil der Spieler aus Bayernspielern besteht, gibt es festzuhalten, in München spielen zu wenig Siegertypen,dazu hatten sie diese Saison zu viele Rückschläge als 2. in allen Wettbewerben erhalten und ich bin der Ansicht viele Spieler sind einfach überspielt gewesen.
Die Verkürzung der CL auf einen reinen Meistercup wäre sehr sinnvoll, doch in Zeiten,in denen viele berühmte CL klubs hochverschuldet sind, illusorisch, die müssen an die dicken Geldtöpfe ran.

Wenn die DFB Elf mal wieder Turniersieger werden möchte,müssen sie auch wieder kämpfen lernen. Sie brauchen einen anderen Kapitän als den lieben braven Lahm, trotz schwacher EM ist ein Schweinsteiger,ein Neuer oder wenn er weiter so spielt ein Khedira viel mehr dafür geeignet.

Und bitte Klose, tritt zurück!!

Nun werden viele meinen die spielen doch recht erfolgreich, doch das ist es nur relativ. Nur in einem Zeitraum zwischen 1955 und 1971 blieb Deutschland 16 Jahre wie jetzt seit 1996 ohne einen Titel und das auch weil die DFB Elf erst 1968 das erste mal um die EM mitspielte. In der Zukunft werden sich die Fußballfreunde nur an Titelgewinner erinnern. Die große Mannschaft um Beckenbauer;Netzer und Müller wäre ohne den Titel 72 nichts wert. Und in der Zukunft werden diese jahre seit 96 blass bleiben, egal ,ob wir erstmals in der Lage sind 10 Mann in der Telefonzelle auszuspielen oder Rumpelfußball der 80er spielen.

Noch was, ich glaube nicht, dass diese Elf Spanien geputzt hätte. Und ich habe meinen Zweifel, dass sie in zwei Jahren in Südamerika unter den dortigen Bedingungen den Titel holen wird, da werden gerade die Südamerikaner insbesondere die Brasilianer was dagegen haben.

lg sunny


jonschi
29. Juni 2012 um 10:12  |  93646

Dan // 29. Jun 2012 um 09:19

Danke!!


apollinaris
29. Juni 2012 um 10:31  |  93647

was hier manche so über Löw sagten, habe ich mal gespeichert, weil es mir ne Menge darüber sagte, wie die Trainer sehen, und warum bei manchen kein Trainer ne Chance hat. Da werden Nationalspieler und Europa-Cup-Gewinner, überragende Real-Fussballer mit Trainerschein mal eben als Sabbelkopf bezeichnet..klar, falls mir wieder einer in meine Rede springt..klar, kann man diese Meinung vertreten. Aber ich nehme mir heraus, aus solchen Dingen etwas herauszulesen..Und wenn die Gleichen dann die ersten vermeintlichen coaching-Schwächen des jeweils amtierenden Herthatrainers dann wieder deftig kommentieren, werde ich an Stammtisch und Großredner denken.
Solche Leute sollen mir zeigen, was sie geleistet haben, dann respektiere ich das. Ein Basler hat (irgendwie) das Recht, zu poltern und derbe zu verkürzen. Bei Sesselfussballern erinnert das nun mal sehr an Stammtisch und unkontrollierter Cholerik.
@sunny: ich bin felsenfest davon überzeugt, dass Deutschland diesmal Spanien geschlagen hätte..vielleicht war das sogar der heimliche Verlierer gestern: man war auf Spanien fokussiert..(alles reine Spekulation. So oder so.)
Ob Italien Spanien schlagen kann? Ich weiss es wirklich nicht. Mein Bauch sagt nein. Mein Herz wünscht es sich diesmal. Weil Spanien mit diesem Reissbrttfussball unbedingt gestoppt werden muss. Bei allem Respekt.


kraule
29. Juni 2012 um 10:36  |  93648

Danke @apo,
betr. Trainer“polemik“ mir voll aus
der Seele gesprochen.

Mich erinnert dieses
„Ich weiß es immer besser als der Trainer“
an den Spruch:

Alle dof außer mir! 😉


apollinaris
29. Juni 2012 um 10:39  |  93649

@kraule: ist doch wahr..da kommt mir doch der 1. Kaffee hoch?! Und ich denke: na, ist denn noch kein Feierabend ?? (du weisst, was ich meine? ) 😉


schnuppi
29. Juni 2012 um 11:14  |  93650

schade schade,immer wieder diese alten pizzabäcker.

für niersbach und seine schergen freud´s mich ohne ende.

aber für uns schlandler ist es mal wieder bitter.

schade das ich so zerrissen bin ,aber den dfb hab ich nich mehr lieb.

diese alten zecken.

ab heute wieder ha ho he hertha bsc


jonschi
29. Juni 2012 um 11:37  |  93652

schnuppi // 29. Jun 2012 um 11:14

Absolut deiner Meinung!!!


kraule
29. Juni 2012 um 11:37  |  93653

@apo,
so ist es 😉


Dan
29. Juni 2012 um 11:45  |  93654

@ub

Ist das ein neues Feature, dass man auf seine Print-Ausgabe verlinken kann?

Wennj ja, muss ich demnächst darauf achten, Teile der Printausgabe nicht zu früh in den Papierkorb zuschmeissen, sonst geht der Link ins „Nirwana“. 😉


Huj
29. Juni 2012 um 11:46  |  93655

Wer kommt heute zum Testspiel?


fg
29. Juni 2012 um 12:07  |  93656

@bildartikel: wenn beide gehen, holen wir vlt. noch einen spieler?! heißt, wenn beide gehen, holen wir vlt. auch gar keinen? lassen den 20jährigen kachunga allein stürmen und wissen noch nicht, ob äbh im mittelfeld spielt?


Dan
29. Juni 2012 um 12:08  |  93657

@Huj // 29. Jun 2012 um 11:46

Meiner einer, wenn das Gewitter auf sich warten läßt bzw. nicht mehr bildet.


Dan
29. Juni 2012 um 12:10  |  93658

@fg // 29. Jun 2012 um 12:07

Davor sagt er doch, dass ein Stürmer noch kommen soll und beschreibt sein Suchprofil.


Exil-Schorfheider
29. Juni 2012 um 12:19  |  93659

@andi

Nur kurz dazu:

Gelbe Karten sind für mich nicht unbedingt ein Stilmittel, dass man ein Spiel gewinnen will, aber Hummels hat gestern tatsächlich eine erhalten…


ubremer
ubremer
29. Juni 2012 um 12:26  |  93660

@Aerts,

was @Dan heute morgen in seiner Morgenpost gelesen hat, bestätigt nun mit einer Pressemitteilung Hertha BSC.
Deren Inhalt:

Die Wege von Hertha BSC und Torwart Maikel Aerts trennen sich. Nachdem der Holländer ein neues, angepasstes Vertragsangebot des Vereins nicht akzeptiert hat, wird der Schlussmann den Verein verlassen. Hertha BSC geht nun neben der Nummer eins, Thomas Kraft (23), mit den beiden Berliner Eigengewächsen Sascha Burchert (22) und Philip Sprint (19) in die neue Saison 2012/13.

@huj,

Wer kommt heute zum Testspiel?

ich 😉


kraule
29. Juni 2012 um 12:33  |  93661

Ich und und der „kleene Nachzügler“ sind auch da. 😉


Huj
29. Juni 2012 um 12:54  |  93662

na dann mal sehen wir jos spielen lassen wird, bestimmt mit 2 manschaften pro halbzeit….

hauptsache wir werden nicht so nass…


Slaver
29. Juni 2012 um 13:18  |  93663

@Huj

„na dann mal sehen wir jos spielen lassen wird, bestimmt mit 2 manschaften pro halbzeit….“

So viele Spieler stehen uns doch derzeit noch gar nicht zur Verfügung.


catro69
29. Juni 2012 um 14:21  |  93664

@Exil-Schorfheider
Nur wofür? Für mich ne klare Fehlentscheidung, womit wir tatsächlich wehrlos das Finale hergeschenkt haben.

Meiner einer kommt auch zum Test.

Zu Aerts, ist die Herthamitteilung der Weisheit letzter Schluß, oder bemüht man sich noch um nen preiswerten Keeper mit Zweitligaerfahrung?


Exil-Schorfheider
29. Juni 2012 um 14:41  |  93665

@catro

Das ist ja was anderes! Ich kann mich aber nicht hinstellen und schreiben, es gab keine einzige Gelbe Karte!
Ich bin da absolut bei @apo, der es in seinem Beitrag eben darstellte, dass es typisch ist, nun mal wieder die Schuld beim Trainer zu suchen?

Aber was ist mit den Spielern? Am besten gefiel mir aus folgendem Link das Statement zu Toni Kroos:

http://www.spox.com/myspox/blogdetail/Ich-hab-die-Schnauze-voll,169271.html


mirko030
29. Juni 2012 um 14:55  |  93666

Was die deutsche Mannschaft aktuell hat ist ein Stürmerproblem.

Wenn Klose nicht mehr da ist, hat Deutschland nicht einen Stürmer mehr, welcher mit den MF-Spielern spielen und somit Lücken aufreissen kann. Leider sehe ich aktuell auch niemanden, der diese Position im Sturm übernehmen könnten.


ubremer
ubremer
29. Juni 2012 um 15:00  |  93667

@catro,

Zu Aerts, ist die Herthamitteilung der Weisheit letzter Schluß, oder bemüht man sich noch um nen preiswerten Keeper mit Zweitligaerfahrung?

Nach übereinstimmenden Berichten von Hertha und der Morgenpost geht Luhukay mit diesem Torwart-Trio in die Saison 😉
Stand heute.


Delann
29. Juni 2012 um 15:00  |  93668

Maikel Aerts hat bekanntgegeben, dass er nicht bei Hertha bleiben wird…

Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/571210/artikel_angebot-abgelehnt_aerts-verlaesst-hertha.html

Schade… Alles Gute Maikel!

Gruß,
Delann


Delann
29. Juni 2012 um 15:01  |  93669

Da war ich wohl zu langsam… 😉


Huj
29. Juni 2012 um 15:28  |  93671

haha


catro69
29. Juni 2012 um 15:39  |  93674

@ubremer Ich wundere mich nur, dass einerseits dem Maikel ein Angebot vorgelegt wird, aber andererseits kein „Ersatz“ gesucht. Hätte Aerts das Angebot akzeptiert, wären wir mit vier Torwarten in die Saison gegangen, so aber nur mit dreien, irgendwie seltsam, Stand heute.


Tripeiro-Plumpe
29. Juni 2012 um 15:40  |  93675

catro neuer thread


sunny1703
29. Juni 2012 um 15:42  |  93676

@mirko

Da bin ich nun wirklich ganz anderer Meinung. Das einzige bei dem Deutschland in der europäischen Spitze mitspielt,bzw sie sogar darstellt, ist die gesamte Offensive. Zwar war das nicht das Turnier von Özil und schon gar nicht das von Podolski, doch die beiden plus Gomez plus reus plus Götze,Schürrle, Helmes usw usw lassen mich in diesem Bereich zuversichtlich in die Zukunft blicken.

Ich kann auch die immer wiederkehrende Kritik an Gomez nicht verstehen, spielt Deutschland mit einer Spitze ist Gomez ein Trumpf. Dass sein Radius vielleicht etwas eingeschränkter ist, na und, haupotsache er macht die Buden. Das waren andere Zeiten doch ein Gerd Müller, hatte einen Bewegungsradius von einem Bierdeckel, doch auf dem schaffte er Deutschlands bester Stürmer aller Zeiten zu sein und ich vermute mal diesen Status wird er auch noch einige Zeit behalten.

Für Opa Klose ist es Zeit zu gehen. Danke für Deinen Einsatz Miro!

Worin Deutschland jedoch nicht europäisches Spitzenniveau ist oder zumindest noch nicht, ist der defensivverbund. Ohne darin wirklich dieses Spitzenniveau zu erreichen,wird ein titel lange Zeit ein Wunschtraum bleiben.

lg sunny


julefan
29. Juni 2012 um 16:17  |  93681

Schön, dass wir wieder bei Hertha angekommen sind.
Warum haben einige Blogger so wenig Zutrauen zum Trainer und dem Kader, den er zusammenstellt? JL hat mit einer Elf der Namenlosen den Aufstieg geschafft und den Abstieg verhindert.
Wir dagegen haben mit einigen Millionaros deutlich schlechter und teurer agiert!
Also abwarten, Vertrauen schenken – draufhauen könnt ihr dann immer noch.
Ich hoffe, das wird nicht passieren!!!
Kann leider erst zum Spiel in der Bosestr. dabei sein. Kein richtiger Gegner, aber ich freue mich trotzdem drauf.
HaHoHe vom Mittelrhein an die Spree!!!


pax.klm
29. Juni 2012 um 18:37  |  93689

sunny1703 // 29. Jun 2012 um 15:42
Damit tut man dem Müller Gerd aber unrecht, den kleinen Aktionsradius den sehen nur wir…,
gerade in den letzteren Spielzeiten ist er recht weite Wege gegangen…,


29. Juni 2012 um 20:06  |  93692

@sunny: Badstuber und Hummels sind für IV´s extrem jung; für mich haben die Potential wie kaum jemand, mindestens Hummels wird bald die Weltklasse erreichen können. LV ist ein Schwachpunkt und es gibt keine Alternative zu Lahm. Die beiden Positionen sind chronisch schwach besetzt.
Ich glaube ja, dass neben dem unglücklichen coaching, vor allem die extreme Formschwäche des Kopfes , Schweinsteiger und der nächsten Führungsspieler, Müller und Lahm die Hauptursache sind. Einen starken Schweinsteiger im Rücken und Özil funzt auch noch besser. Ich weiss nicht: ich kann mich mit „schlechterem Plan“ wirklich nicht anfreunden..oder gar falscher Taktik. Nee, für mich ligen hier kleinere Dinge im Argen. Ein Fehler dieser Art, wie ihn Hummels machte, machten die Försterbrüder & co. auch..Es fehlt gestern doch auch das Zurückschlagen…Diese Mannschaft hat ja, wie man heute so sagt, eine „flache Hierarchie“. Aber jene, die etwas über dem Flachen hinausragen: Özil, Schweini, Poldi, Lahm..gingen nicht voran, sondern waren teilweise die größten Schwachpunkte. Das kann man auch nicht lösen, in dem man sie alle nicht aufstellt..denn die sind in zwei Jahren ja auch alle noch da.
Khedira und Neuer: die machten es vor. Zu wenige.

Ich hoffe jetzt auf Italien, befürchte aber, alles bleibt beim Alten.


29. Juni 2012 um 21:11  |  93702

mein Beitrag wollte sagen: eine Niederlage nach 15 Siegen..kann ja nicht alles über einen Haufen schmeissen..


Papazephyr
29. Juni 2012 um 21:52  |  93710

100%-Zustimmung für @Apo. Sowohl unsere jungen Spieler also auch Löw werden wohl Ihre Lehren aus dem Spiel gegen die abgezockten Italiener ziehen.

Anzeige