Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) –  Erst wurde in großer Gruppe gelaufen. Dann setzte Trainer Jos Luhukay in zwei kleineren Gruppen fort. Jene Profis, die am Dienstag beim 5:3 der Hertha-Profis gegen die U23 im Einsatz waren, absolvierten ein ausgedehntes Auslaufen rund um den Schenkendorff-Platz  (Foto: ub /Kündigt sich der Herbst schon wieder  an? ).

Die Spieler, die beim 2:2 gegen Paderborn am vergangenen Freitag unterwegs waren, absolvierten diverse Passübungen. Den Parcour hatte Luhukay selbst abgeschritten und mit diversen Hütchen aufgestellt. Dreimal umrundete er sein Werk, rückten die Hütchen nochmal zehn Zentimeter nach rechts oder links, bis alles zu seiner Zufriedenheit aufgestellt war.  Die Übungsform war in drei Teile gegliedert:

1) Passen in zügiger Geschwindigkeit.

2) Passen, laufen, Ball annehmen mit Richtungsänderung, weiter passen

3)  wie Punkt 2, nur mit zweimaliger Richtungsänderung.

 

Der Trainer machte alles vor. Und kommentierte lautstart.

„Jetzt alle mal richtig aufdrehen.“

„Nicht so langsam. Patsch, patsch, feste Pässe spielen.“

Wenn dann mal ein Zuspiel weit vorbei ging am  Adressaten, Luhukay:

„Stop: Qualität geht über Schnelligkeit.“

Irgendwann wurde das Geschehen dem Trainer zu lahm:

„Alle mal richtig aufdrehen. Feste Pässe. Barcelona ist das Vorbild.“

Habe es im vorigen Treat schon angerissen: Dann hieß es Fünf-gegen-Fünf auf sechs Mini-Tore. Weil  da aber aus praktisch jeder Ballberühung ein Treffer fiel, wurden rasch  zwei Tore beiseite getragen 😉 .

Ein oder zwei Stürmer – was hilft Hertha im Moment?

@Ties hat es vorhin erwähnt: Er hat Luhukay in der Presserunde nach der Vormittagseinheit so verstanden, dass er bis auf weiteres bei seinem System mit einem Stürmer bleibt. Ich habe den Trainer anders verstanden: Dass er es sich offen lässt, ob er mit einem oder mit zwei Angreifern spielt. Und, dass er das Thema weniger personalisiert angeschaut haben will.

Also nicht: Spielt Allagui? Oder Wagner? Oder Kachunga?

Sondern, Luhukay will Breite: Vier, besser fünf Stürmer, die für mindestens 40 Tore gut sind. Damit sei Hertha weniger abhängig von der Form/Fitness eines Torjägers. Und für die Gegner weniger berechenbar.

Eure Meinung:  Ob in der Vorbereitung, gegen Paderborn oder gegen die eigene U23 – Herthas Stürmer treffen derzeit reichlich: Allagui, Kachunga, Wagner, Ben-Hatira, Sahar . . . Eine hübsche Auswahl für den Trainer? Oder am Ende doch zuviele Spieler für zu wenige Positionen (Adrian Ramos  Nikita Rukavytsya gehören auch noch dazu).  Was meint Ihr: Hat Hertha im Kader einen 20 + x-Tore-Stürmer? Oder wer sind die vier, fünf Angreifer, auf die sich in der Zweiten Liga mehr als 40 Tore verteilen werden?

Trainer Luhukay hat ein Zahlen-Gedächtnis. Er zählte locker auf. Das sei die Situation gewesen, wie er sie bei seinen beiden Aufstiegen gesucht habe:

„In Gladbach hat Rob Friend 18 Tore geschossen, Neuville 15 und Sascha Rösler zwölf. In Augsburg waren das Nando Rafael mit 14, Hain mit zehn, Thurk mit neun und Öhrl mit sieben Toren.“

Nicht dabei: Peer Kluge, der an einer Bänderdehnung laboriert. Bis Freitag muss er den Fuß ruhig stellen.  Fraglich, ob der Mittelfeldspieler bis Sonntag zur Partie beim FSV Frankfurt fit wird. Daniel Beichler weilt bis auf weiteres in Österreich, um seiner Mutter in einer familiären Angelegenheit beizustehen. Änis Ben-Hatira war am Vormittag nicht da. Dessen Mutter war ohnmächtig geworden, Ben-Hatira hat sich ins Krankenhaus gebracht. Am Nachmittag stand ÄBH wieder auf dem Trainingsplatz.

Immerhertha sagt Danke

P.S. Im übrigen vollenden wir mit dieser Immerhertha-Ausgabe das zweite Jahr im Blog und gehen ins dritte. Finde, wir haben gemeinsam etwas geschaffen, was es bisher nicht gab. Für Witz, Ideen, Kreativität, Input  und die gemeinsame Zeit – vielen Dank an Euch 😉

Bester Hertha-Torschütze in dieser Saison wird . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Hertha erzielt in dieser Saison . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Hertha soll beim FSV Frankfurt spielen mit . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

 


226
Kommentare

pax.klm
8. August 2012 um 19:07  |  102119

Barca? Sehr ambitioniert der GUTE!


megman18
8. August 2012 um 19:12  |  102120

na ja , warum nicht…?


megman18
8. August 2012 um 19:12  |  102121

ich meine die Gedanken sind frei !


fechibaby
8. August 2012 um 19:20  |  102123

Um so zu spielen wie Barcelona braucht Hertha noch mindestens 10-15 Jahre!!


Silvia Sahneschnitte
8. August 2012 um 19:21  |  102124

Zu Frage 1, da habe ich noch keinen richtigen Eindruck über unsere Stürmer erhalten, kann ich nichts zu sagen.
Zu Frage zwei, ist mir eigentlich egal, hauptsache wir schießen in jedem Spiel ein Tor mehr als der Gegner.
Zu Frage 3, am liebsten mit 2 Stürmer, zumal
a) der FSV unter erheblichen Personalsorgen leidet
b) das Stadion durch Abriss der Haupttribüne eher trist ist, die Stimmung nicht so gut ist und der FSV dadurch nicht unbedingt von den eigenen Fans nach vorne getrieben wird.
Zu Barca, ja toll Barca für Arme und Arm ist sexy (Nein so hat es Herr Wowereit ja nicht gesagt). Aber gegen die sexiest Mannschaft hätte ich nichts einzuwenden.
Mit lieben Grüßen Ihre
Silvia Sahneschnitte


Silvia Sahneschnitte
8. August 2012 um 19:32  |  102129

Lieber@u.b. möchte ein paar Bemerkungen zu Ihrer Wiedergabe einer Trainingseinheit machen:
„Passen mit zügiger Geschwindigkeit.“
Na hoffentlich ist der Zug für einige Spieler noch nicht abgefahren.
Oder sind einige Spieler verschnupft, weil es so zugig war.
Dann müssen sie nämlich passen, für das nächste Spiel.
Wäre doch Schade!
Mit lieben Grüßen Ihre
Silvia Sahneschnitte


cameo
8. August 2012 um 20:01  |  102133

OH TEE!
Hier das aktuelle FIFA Ranking
1) Spain 2) Germany 3) England 4) Uruguay 5) Portugal 6) Italy 7) Argentina 8) Netherlands 9) Croatia 10) Denmark
Selbst die Engländer wundern sich, dass sie auf (3) vorgestoßen sind. Erklärung der Fifa: berechnet werden die Ergebnisse aller internationalen Matches der letzten vier Jahre, einschließlich der Freundschaftsspiele. Brasilien hängt irgendwo im zweistelligen Bereich hinter Griechenland.

http://www.guardian.co.uk/football/2012/aug/08/england-third-fifa-world-rankings


Slaver
8. August 2012 um 20:06  |  102134

Absolut richtig von Luhukay auf viele Stürmer zu setzen, um immer die nötige Durchschlagskraft gewähren zu können.

Das ist sehr wichtig für den Aufstieg.

In der 2. Liga braucht es da viele Stürmer, um oben mit um den Aufstieg zu spielen. Eigentlich hatte immer jeder Aufsteiger eine hohe Anzahl an (für die 2. Liga) guten Stürmern.

In unserer letzten 2. Ligasaison haben Raffael, Ramos und Lasogga die nötigen Tore geschossen. Raffael ist weg, Lasogga lange verletzt. Jetzt müssen es Ramos, Allagui + x richten.


Heisenberg
8. August 2012 um 20:07  |  102136

@Ubremer

http://www.herthabsc.de/de/teams/training-mittwoch/page/988–45-45–45.html

[http://images.herthabsc.de/Sonstiges/1078_luhukay_02_656x369.jpg?]

Ist das da Perdedaj auf dem Foto vom heutigen Training? 😮


Raffa war da
8. August 2012 um 20:14  |  102137

@Kamikater

Vergleich mit früheren Zeiten ist abstrus? Was Komisch, ich finde es eher abstrus, dass ein Trainer, der so relativ kurz hier war und meist unattraktiven, manchmal effektiven Fussball spielen ließ als „bester Hertha-Trainer aller Zeiten“ tituliert wird. Vor allem eben, wenn Du in Favre diesen siehst. Dann hättest Du auch die Vergangenheit berücksichtigen müssen. Zustimmen würde ich Dir ohne Einschränkung, wenn Du geschrieben hättest, er war der beste Hertha-Trainer aller Zeiten auf die letzten 5 Jahre gesehen… 😉

Und natürlich gehören auch ein Kessler u.a. noch zu denen, die viel eher diesen Titel verdient hätten. Aber Favre sicher nicht.


Raffa war da
8. August 2012 um 20:19  |  102139

@ cameo

Guckst Du auch hier:

http://de.fifa.com/worldranking/rankingtable/index.html

BRA 13, FRA 14, MEX 18, hinter CRO 9, DK 10, RUS 11, GRI 12.

Irgendwie stimmt da was nicht…

Naja, irgendwie typisch FIFA


HerrThaner
8. August 2012 um 20:21  |  102140

@Heisenberg: Sieht ganz so aus. Wahrscheinlich wurde da ein altes Bild vom Trainingslager aus dem Archiv gekramt.


ubremer
ubremer
8. August 2012 um 20:24  |  102141

@heisenberg,

heute Vormittag beim Profi-Training war Perdedaj nicht dabei. Am Nachmittag war ich nicht vor Ort. Vermute mal, dass die online-Abteilung von Hertha ein (nicht-aktuelles) Luhukay-Foto aus dem Archiv gezogen hat, um die eigene Geschichte zu illustrieren.


Kamikater
8. August 2012 um 20:27  |  102142

@raffa war da

Frag Dich mal, woran Du einen guten Trainer festmachst.

Du willst unbedingt die früheren Zeiten mit den heutigen vergleichen? Du meinst, es war früher genauso schwer, wie heute, Erfolge zu erzielen?

Im Kontext von zig Vereinen, die nur existieren, weil es Unternehmen gibt, die alles reinbuttern? Wolfsburg, Leverkusen, Hoffenheim – demnächst Ingolstadt?

Na gut. Machen wir das mal, auch wenn der Vergleich sinnlos ist.

Wenn man Favres Erfolge nicht einschätzen kann, weiß ich nicht wovon wir reden. Wo war denn Kessler, Röber und die anderen noch erfolgreich und wie viel Geld hatten sie zur Verfügung?

Favre hatte mit 5 verschiedenen Clubs, allesamt ohne Ambitionen, Erfolg. Welcher andere Herthatrainer kann das denn von sich behaupten?

Diese Sache ist anhand der Daten von Transfermarkt oder anderen hilfreichen Tools ziemlich schnell geklärt.

Du verwechselst schön spielen mit erfolgreich und beliebt mit gut.


Heisenberg
8. August 2012 um 20:33  |  102144

Schade. Kurzzeitig war Hoffnung aufgekeimt.

Perdedaj for president! 😀


Kamikater
8. August 2012 um 20:40  |  102145

Der Luhukay soll unseren eingeschlafenen Spielern mal Beine machen. Bin gespannt, welche Jungen den Durchbruch schaffen. Wer auch immer es schaffen wird, hat Einiges drauf.

Mit gefallen die Trainings bei ihm ausgesprochen gut, da ist Sinn und Verstand hinter, immer viel Geschwindigkeit. Das einzige, was ich von den Spielern jetzt noch vermisse, ist der Killerinstinkt. Den müssen sie schon selbst aufbringen, einen Willen, das Spiel zu gewinnen, die Entscheidung zu erzwingen.

Das muss jetzt ganz schnell erwachen, dann nämlich sind wir wirklich nur schwer zu schlagen.

Um das System und die nach und nach eingespielte Technik sowie die Geschwindigkeit, das direkte Passspiel und die Automatismen mache ich mir keine Sorgen. Das schaukelt Luhukay Woche für Woche schon.


Ursula
8. August 2012 um 20:45  |  102146

Also der Kessler war ein sehr guter Trainer,
ohne wenn und aber! Röber, na ja bitte….

Mit Favre habe ich mich immer schwer
getan, aber das Wichtigste an ihm und an
den „modernen“ Trainern überhaupt ist,
dass sie Visionen haben! Das sie Fußball
denken und leben können….

Das sie ein tragfähiges Konzept realisieren!
Es immer wieder versuchen!

Training nicht in Routine erstarren lassen!

Wenn diese Trainer wirklich spielerisches
Potential etwas heraus kietzeln, auf gut
deutsch, Spieler verbessern können, sind
sie schon auf den Weg in „Walhall“….

…diese ganzen Eigenschaften, ob es einem
gefällt oder nicht, HAT Lucien Favre!!Eben
auch „diese Visionen“!!


backstreets29
8. August 2012 um 21:00  |  102148

Genau das ist der Punkt. Visionen.
Genau das habe ich bei Babbel
Götz oder auch Röber total vermisst.
Mit Favre kam plötzlich einer, der
sowas wie ein Versprechen auf die
Zukunft mitbrachte.
Bei Luhukay seh ich da gewisse Parallelen.


Kamikater
8. August 2012 um 21:03  |  102149

Danke.


hb28-bsc
8. August 2012 um 21:06  |  102150

Hau ’se raus! 3 Stürmer gegen Frankfurt, besser 4!

Nein, im ernst. Ich bin für drei, allerdings in einem offensiven 4-2-3-1, sprich 4-3-3 System.
Der FSV gehörte für mich zu den schwächeren Mannschaften des Spieltages, ich denke mit „optimistischer“ Offensive könnte da was zu holen sein.

Im Moment jedenfalls gefällt mir Luhukays Konzept-Arbeit, weiter so.


Chaoz2651
8. August 2012 um 21:14  |  102151

Nachdem sich der FSV Frankfurt heute sicher kein Selbstvertrauen ( 1: 7 gegen Leverkusen) geholt bin ick dafür mit 3 Stürmern zu Spielen.


Blauer Montag
8. August 2012 um 21:23  |  102152

BARCELONA
Was für ein Titel!

http://www.youtube.com/watch?v=rVqnCGwxKb4

Da rücken manche zusammen.

Freddie und Montserrat.
Dieter und Lucien.
Jos und Uwe.
Silvia und Ursula.

Wer auch immer …


adailton
8. August 2012 um 21:28  |  102153

Die Frage nach der Anzahl der Stürmer kann man nicht mehr so einfach beantworten. Ich wünsche mir nicht nur gegen Frankfurt ein Spielsystem, dass defensiv mit zwei eng stehenden Viererketten 4-4-2 verteidigt und offensiv mit vordersten Spielfelddrittel zu einem breiten 2-4-4 wird. Von den Spielertypen in der Offensive wüsche ich mit spielstarke Akteure die viel Unterwegs sind, anstatt Strafraumstürmer die auf Pässe und Flanken warten.


Blauer Montag
8. August 2012 um 21:30  |  102154

Falls du Visionen hast @bss29,
soll ich dich dann zum Aerts bringen? 😆


Kamikater
8. August 2012 um 21:36  |  102156

Ich denke schon, dass wir gewinnen werden, sofern nicht der Schiri wieder wilde Rote Karten gegen uns oder abstruse Elfmeter für den FSV die man zwar geben kann aber eigentlich niemals geben würde aus dem Hut zaubert.

Mein Tipp: 1:2, also knapper Sieg für uns.


Ursula
8. August 2012 um 21:41  |  102157

Ursula und die, das „Schnittchen“!?
Sieht die „Sahne“ aus, die Silvia…?


backstreets29
8. August 2012 um 21:41  |  102158

@Blauer Montag

Ne habs noch im Griff ……aber die Stimmen erzählen mir tolle Sachen….und die ganzen Farben….einfach toll 😀 😀


Blauer Montag
8. August 2012 um 21:43  |  102159

Hoffentlich kannst du gut einschlafen, bei all den Stimmen um dich herum backss29 … 😆


Griffi
8. August 2012 um 22:41  |  102161

Djuricin zu Regensburg?


Silberrücken
8. August 2012 um 22:43  |  102162

Ramos wird es, 76 Tore und 4-3-3 bei Ballbesitz und 4-5-1 im Gegenteil.

Trainerarbeit ist wohl eher nicht isoliert zu betrachten vom Rest der Entscheidungsträgerarbeit.

Versprechen auf die Zukunft gab es viele, letztendlich zählen die Ergebnisse. Der 4. Platz war sehr gut, aber auch Platz 3 verloren. Die Folgen für den Verein sind erheblich und wir würden heute u.U. eine andere Geschichte beschreiben, aber hätte, kette usw.

Schön, dass er in Gladbach ist, und ohne Häme, ich bin gespannt, wie es dieses Jahr laufen wird. Diese Saison ist komplett „seine“ , warten wir es ab. Wenn er das Ergebnis halbwegs halten kann, -> Hut ab.


Treat
8. August 2012 um 22:50  |  102163

Happy Birthday to you, happy birthday to you, happy birthday, lieber immerhertha – blog, happy birthday to you!
War ein hartes zweites Jahr, fand ich. Aber aus mancher Krise geht man ja gestärkt hevor. Da ist noch Luft nach oben!

Danke @ub für unglaubliche Arbeit, die du hier für uns leistest!
Trotzdem schade, dass Daniel und Martin nicht mehr bei uns sind.

Bei den meisten Toren tippe ich auf Allagui. Ich hätte Ramos genommen aber ich wäre nach wie vor nicht verwundert, wenn der Ende August plötzlich nicht mehr bei uns wäre…

Wieviele Stürmer finde ich total unwichtig. Die sollen ordentlich offensiv eingestellt sein und entsprechend verschieben, dann ist es vollends wurscht, wie das System heißt!

Tippe in Frankfurt auf den ersten Auswärtssieg der Saison für uns. Es sei, es pfeift wieder Stark oder einer seiner guten Freunde…

Blauweiße Grüße
Treat


monitor
8. August 2012 um 22:51  |  102164

Ich war damals relativ gelangweilt von Hertha!
Irgendwie nicht Fisch nicht Fleisch.
Hans Meyer mußte uns dann noch vor dem Abstieg bewahren, das war „peinlich“!
Aber wir waren doch ein „gestandener „Erstligaklub“ …oder doch nicht?!
Abstieg kam in meinem Empfinden nicht vor, das war ganz schön hochnäsig.

Dann kam Favre, und mit ihm Intelligenz anstatt „den koofen wir och noch!“

Hertha spielte plötzlich Fußball, anstatt ihn zu zerstören.

Letztendlich war es keine Erfolgsgeschichte.

Trotzdem ist es für mich eine prägende positive Zeit der Hertha-Geschichte. Tabellenführer und Bayern geschlagen nach Hause geschickt.
Ich habe es nur am Radio erfahren und war pünktlich zur Sportschau zu Hause. Dort habe ich die Situation entgegen meiner sonstigen Gewohnheit mit einem Grappa gefeiert, weil es so etwas Besonderes war.

Favre hat in Berlin bei Hertha eine Euphorie ausgelöst. Dieses Versprechen konnte er nicht halten, aber er hat hier eine Philosophie hinterlassen:

„Im Fußball kann man sich auch mit Köpfchen behaupten, nicht nur mit dem DH -Motto : „Und kostet?“ „


Schirokoko
8. August 2012 um 22:51  |  102165

@ griffi

Woher hast du das. Quelle???


kraule
8. August 2012 um 22:52  |  102166

Guten Abend.
Kurz und knackig:

Wer sollte sonst ein Vorbild sein?
DSC Wanne Eickel?

Ich finde diese Äußerung super und doch ganz normal.

N8ti


playberlin
8. August 2012 um 22:53  |  102167

Unser nächster Gegner FSV Frankfurt hat heute ein Testspiel gegen Leverkusen mit 1:7 verloren…


monitor
8. August 2012 um 22:54  |  102168

Jos Luhukay erinnert mich an diese Art!
Er hat mein vollstes Vertrauen.


kraule
8. August 2012 um 22:54  |  102169

@playberlin
Na und! Das schaffen wir auch 😉


hurdiegerdie
8. August 2012 um 22:56  |  102170

Was wäre eigentlich gewesen, wäre Hertha 3. geworden? Hätten sie dann ein Team, das sie nicht bezahlen konnten, behalten sollen in der vagen Hoffnung als schlechtgesetztes Team die CL Gruppenphase zu schaffen?


monitor
8. August 2012 um 23:04  |  102171

„Nutzloser 4. Platz“!

Ein Unwort des Jahres, wenn ich daran denke, was die damalige Saison in der Stadt ausgelöst hat.

Manchmal ist weniger mehr.


b. b.
8. August 2012 um 23:09  |  102172

Upps, voll beim Mainstream. Egal, Hautsache viele Tore und immer oben, am Besten auf dem Sonnenplatz, wird nicht leicht sein, sehe aber über die gesamte Saison keine Mannschaften, die klar vor uns stehen könnten. Vorbild Barcelona, ab Oktober schwer zu schlagen. Selbstvertrauen hat unser Trainer – finde ich gut. Wenn`s daneben geht, wird er die Schläge, die hier im Blog kommen werden und auch sonst in unserer ach so tollen Medienlandschaft, schon aushalten. Habe Vertrauen in J-Lu, er scheint mir grundsätzlich gut geerdet. Kommt auch rüber in Aussagen wie, „es wird dauern, bis es Rund läuft“ Bis Oktober is ja nicht mehr lange hin. Bis dahin werden wir bestimmt auch vorne mit dabei sein. Und wenn es denn nach dem Trainer geht, haben wir uns bis zur Halbzeit schon mal abgesetzt.


Dan
8. August 2012 um 23:12  |  102173

@hurdie
Talk im Turm:
Schiedsrichter – Fehlentscheidungen und Personalisierung

Abstiegsaufarbeitung – Sinn oder Unsinn, weil das Thema eh nur in eine Richtung wandert.

Favre – Mit welcher Plazierung 2012 / 2013 in Gladbach würde man ihm nach den Einkäufen ein schlechtes Zeugnis ausstellen. Tenor verpassen eines internationalen Startplatzes und ggf. das Verpassen jetzt in die CL einzuziehen.

Ansonsten Sichtweisen auf Brooks, eine Perde-Leihe und Small-Talk.

P.S.: Welche Transferzahlen hast Du für die Saison 08/09?
Wobei ich hinweisen will, dass die Transferpolitik im Vorblog von mir nicht wirklich thematisiert wurde.


Silvia Sahneschnitte
8. August 2012 um 23:14  |  102174

Für meinen Namen kann ich nichts @b.m. und @ursula; Aber für Sie beide dieses Liedgut:
„Sie treffen sich täglich um viertel nach drei aaahh ooojehh
am Stammtisch im Eck in der Konditorei aaahh ooojehh
und blasen zum Sturm auf das Kuchenbuffett
auf Schwarzwälder Kirsch und auf Sahnebaiser
auf Früchteeis, Ananas, Kirsch und Banane
aber bitte mit Sahne, aber bitte mit Sahne…

Sie schwatzen und schmatzen, dann holen sie sich aaahh ooojehh
noch Buttercremetorte und Bienenstich aaahh ooojehh
sie pusten und prusten, fast geht nichts mehr rein,
nur ein Mohrenkopf höchstens, denn Ordnung muss sein
Bei Mathilde, Ottilie, Marie und Liliane
aber bitte mit Sahne, aber bitte mit Sahne…

Und das Ende vom Lied hat wohl jeder geahnt, aaahh ooojehh
der Tod hat reihum sie dort abgesahnt aaahh ooojehh
die Hinterbliebenen fanden vor Schmerz keine Worte,
mit Sacher- und Linzer – und Marzipantorte
hielt als letzte Liliane getreu noch zur Fahne
aber bitte mit Sahne, aber bitte mit Sahne…

Doch auch mit Liliane war es schließlich vorbei aaahh ooojehh
sie kippte vom Stuhl in der Konditorei hmmmm ooojehh
auf dem Sarg gabs statt Kränze verzuckerte Torten
und er Pfarrer begrub sie mit rührenden Worten
dass der Herrgott den Weg in den Himmel ihr bahne
aber bitte mit Sahne, aber bitte mit Sahne…

noch ein Tässchen Kaffee, aber bitte mit Sahne
noch ein kleines Baiser, aber bitte mit Sahne
oder solls vieleicht doch ein Keks sein? aber bitte mit Sahne…“
Mit lieben Grüßen Ihre
Silvia Sahneschnitte


hurdiegerdie
8. August 2012 um 23:16  |  102175

Danke @Dan, ich habe ja gar nüscht Transfermarkt sagt -3.5 Mio für 08/09.


apollinaris
8. August 2012 um 23:20  |  102176

Favre hat ne Menge vorgefunden, da wurde viel Qualität für viel Geld verkauft; also so ganz kann ich dem Ganzen nicht folgen, wenn gesagt wird, er hätte auch dem Nichts gearbeitet 😯 Auch mag ich Visionen ganz gerne, aber es gab auch damals Dinge, die er nicht so meisterte. Der Favre von heute, gefällt mir besser. Vermutlich war Berlin die Erfahrung, die dem Hochbegtnen noch fehlte. Diese Saison wird seine weitere Karriere besiegeln-. Ich drücke ihm die Daumen und denke, er wird es packen!
Auf hertha bezogen ist das alles aber wirklich Schnee von Gestern.
. Betr: „Barcelona“. Also, wenn ich nicht schon völlig verblödet bin, meinte es der neue Trainer ganz ausdrücklich bezogen auf die gerade trainierte Situation..Genau das gleiche hatte Rehagel dem Raffa in einer Übung zugerufen: „denk an Barca..immer kurz, kurz“ Hatte ich hier gepostet. Das ist nicht anders gemeint, Luhu noch ohne subtext 😉


Dan
8. August 2012 um 23:24  |  102177

@b.b.
Als ich die Blog-Überschrift las, dachte ich jetzt haben sie ihn.

Aber wenn man liest, wann und wie er diese Aussage machte, dann ist das wohl drei Nummern kleiner gehalten als der „ab Oktober“, der ja auch auf seine Vergangenheit mit seinen alten Teams hinwies und nicht auf unsere aktuelle Hertha.
Aber Headlines wecken Interesse, so what? Nur später muss man die Aussagen wieder gerade rücken, wenn sie J-Lu an den Kragen gehen und man erzählt: Im Stile des FC Barcelona wollte J-Lu mit Hertha BSC unschlagbar sein.

War wieder netter Abend.
Cu


pax.klm
8. August 2012 um 23:27  |  102178

Was heißt guter Fußball?
Wenn guter Fußball mit spektakulärem Fußball gleichgesetzt wird, na dann gute Nacht!
Klar fand ich 70 das Spiel gegen Italien viel attraktiver, aber besser? Verloren wurde seit dem gegen Italien immer.

Ja und toll fand ich Herthas Fußball in den alten Zeiten auch, da war das Oly noch ne richtige Festung…

Hertha hat unter Favre vielleicht den effektivsten „Ball“ gespielt, seit den Meisterschaften…

JLu löst bei mir zwar keine „Begeisterung“ aus, aber das was ich bis jetzt mitbekommen habe zündet bei mir Zuversicht und ein wenig Vertrauen…

Wie soll übrigens Ramos über 70 Tore schießen wenn er doch spätestens im Winter wieder „erstklassig“ ist?!


monitor
8. August 2012 um 23:28  |  102179

@dan
Wenn er nicht absteigt, verzeihen sie ihm alles.
Weil er BMG wieder zu einem ernst zu nehmenden Gegner gemacht hat.

Wenn BMG in dieser Saison die ersten 8 Spiele nicht gewinnt, dann schauen wir mal wie BMG damit umgeht.
Danach haben die Favre -Fans (ich) ein Fallbeispiel, wie es bei Hertha ausgegangen hätte können, wenn sie wie BMG (falls sie an Favre festgehalten hätten) ausgegangen wäre.

Grammatik ist furchtbar, aber Deine Phantasie wird unsere Kommunikation retten! 😉


Dan
8. August 2012 um 23:37  |  102180

@Monitor

Das willste wirklich vergleichen? Geht doch schon garnicht, weil er kein Gämperle sein eigen nennt. 😉
—–
@hurdie
Hatte nur gefragt, weil Du das hier geschrieben hast:

„Er sollte nicht nur Transfergewinne erzielen (was er über drei Jahre nach Transfermarkt tat), sondern auch noch die Kosten über niedrigere Gehälter senken.“

Dachte Du hast da eine Marktwertsteigerungs analyse gemacht und bist auf einen Plusbetrag in 08/09 gekommen.


monitor
8. August 2012 um 23:37  |  102181

@ub
Glückwunsch!

Ist ein guter virtueller Ort sich auszutauschen.
Vor allem mit gegenseitiger Rücksichtnahme.


hurdiegerdie
8. August 2012 um 23:42  |  102182

N da hattet ihr ja hübsche Themen:

Schiris bewerte ich vn Spiel zu Spiel, befürchte aber schon eine „Solidarisierung“ (siehe Herthaustritt des Berliner Schiris).

Abstiegsaufbereitung, sehe ich auch keinen Sinn mehr drin.

Favre: Internationaler Platz sollt es schon sein. Ob das Team jetzt schon nach den wichtigen Abgängen steht und deshalb eine CL-Qualifikation Pflicht sein muss, sehe ich nicht. Das hängt doch auch vom Gegner ab. Dass er ein hervorragender Trainer ist, bestreiten wohl nur noch wenige.


monitor
8. August 2012 um 23:44  |  102183

@Dan

Danke für das 😉

Dachte schon wir sind nicht einer Meinung.
Wir sind wenigstens zweier Meinung. 😉

@all
Favre ist mein persönlicher Hertha-Held, mehr noch als Voronin oder Pantelic.


monitor
8. August 2012 um 23:47  |  102184

Nacht
tü dum dun dum


Dan
8. August 2012 um 23:49  |  102185

@hurdie
Hab ich damals schon nicht.
—–
@all und @ub

Ich als Zahlen-Korinthenkacker gratuliere erst morgen. Heute wurde zwar das zweite Lebensjahr beendet, aber Geburtstag ist erst am 09.08. .


b. b.
8. August 2012 um 23:50  |  102186

@ klar wird die Aussage hochgehängt, wenn`s denn schief geht. Wird ihn und uns nicht kratzen. Egal in welchem Kontex die Worte „Barcelona, schwer zu schlagen“ zu Hertha fallen, der sie ausspricht, wie unserer Trainer, der hat Selbstvertrauen, nicht nur nach innen auch nach außen und das finde ich gut. Wir brauchen uns nicht zu verstecken und wir wollen und müssen aufsteigen – also breite Brust mit Erdung und nicht durchdrehen oder überheblich sein. Demut war beim letzten Zweitliga auftritt. Heute Selbstvertrauen! Immerhertha Ha Ho He


b. b.
8. August 2012 um 23:51  |  102187

schon wieder upps, war für @ Dan und natürlich auch für @alle


hurdiegerdie
8. August 2012 um 23:51  |  102188

Nö @Dan sowas mache ich nicht. Mittelwerte (bzw. Summen) reichen doch, um zur Aussage zu kommen, dass er über 3 Jahre eine positive Transferbilanz hatte.


ahoi!
9. August 2012 um 0:00  |  102189

@apo. soso. ich habe hier, im blog, von dir (bei meinem einstand) schon gehört, wer visionen hat, der gehört zum arzt…. nun also heute die kertwende? „Auch mag ich Visionen ganz gerne.“…

wie dem auch sei: willkommen im klub. den visionen 😉 eines trainers sei dank, gehe derzeit wieder gern ins oly. luhu fährt den richtigen kurs. sprich: er hat system. ne idee vom spiel. und steckt doch voller überraschungen… (noch?)

ich hoffe nur, er nutzt sich nicht zu schnell ab. und hält dem druck hier stand. und verzichtet möglichst auf persönliche eitelkeiten wie wohl weiland in augsburg. da hat er nämlich ohne (nach außen hin erkennbare ) not gleich zwei gute stürmer draußen gelassen. bzw. aussortiert. thurk und nando raffael…

doch wenn ein trainer schon zu solchen maßnahmen greift, hätte ich mir zumindest den ansatz einer öffentlichen erkärung über die hintergründe gewünscht. doch darauf hat luhukay meines wissens nach verzichtet. oder lieg ich falsch, weiß es jemand besser?


Dan
9. August 2012 um 0:00  |  102190

Herzlichen Glückwunsch „Immerhertha“.

Dem stolzen Blogvater weiterhin gutes Gelingen und einen Dank an den unermüdlichen Einsatz.

Aber auch einen Dank an alle Ziehväter, die mitgearbeitet und mitgeholfen haben oder aktuell aktiv sind.

An uns Blogger noch der Wunsch, das wir das „jungche Ding“ mit Respekt, Wohlwollen und gegenseitige Rücksichtnahme hegen und pflegen mögen.


Kamikater
9. August 2012 um 0:02  |  102191

@hurdiegurdie
„Dass er ein hervorragender Trainer ist, bestreiten wohl nur noch wenige.“

Darum gings doch gerade. Ist ja nachzulesen, wer das alles bezweifelt. Angeblich hatten Röber und Kessler mehr drauf. Zum totlachen.

Ich glaube manchmal, dass einige immer erst dann anfangen nach zu denken, wenn sie sich mit der Materie mal in Worten auseinandersetzen.

Einen 4.Platz in der ersten Liga werden wir nicht erleben, bevor hier nicht ein Geldgeber 150-200 Mio EUR hinlegt, egal mit welchem Trainer. Es gibt mitlerweile so viele Vereine die aufgerüstet haben, dass für uns, wenn nicht ganz schnell ein Wunder passiert, der Zug auf lange Zeit abgefahren sein wird. Das will keiner wahrhaben.

Stattdessen wollen immer noch Gestrige kein eigenes Stadion und glauben durch eine eigene Amateurmannschaft noch immer an den Weihnachtsmann. Favre war unsere letzte Chance, eine andere Zukunft zu haben.

Zeiten ändern sich und die stoffeligen kleingeistigen Berliner haben so einen feinen und intelligenten Mann wie Favre nie verdient. Deshalb wollte er auch weg.

Man konnte ihn zwar kritisieren, aber hier wurde er kritisiert, als er auf Platz eins stand. Von ganz vielen Personen, bei Hertha auf der Geschäftsstelle, bei der Presse und bei vielen Fans, die bis heute nichts raffen. Traurig traurig.

Wir können froh sein, wenn wir aufsteigen. Und noch froher können wir mit diesem armen Verein sein, wenn wir nicht gleich wieder absteigen. Da kann kein Trainer der Welt mehr was dran ändern.

Und meckern hilft da auch nicht.


b. b.
9. August 2012 um 0:28  |  102192

@kamikater, denke schon, dass vielleicht auch mal wieder ein 4. Platz drin sein kann. Das Problem ist, grundsätzlich braucht es einen potenziellen Investor und Abhängigkeit um sich Erfolge kaufen zu können, siehe City, die Blues. Oder Steuerbefreiung und Schulden ohne Ende, siehe Real und Barca. Mal sehen wie es denn in Paris laufen wird. Es gibt noch andere Beispiele (Italien, Russland, Ukraine). Auch wenn ich kein Fan der Bayern bin, hier haben sie meinen vollen Respekt. Alleine nur mal ein paar Mal CL spielen reicht auch nicht, siehe Bremen und auch andere Buliteilnehmer, Hertha war ja auch schon dabei, leider lange her. Zusammengefaßt nochmal, um international ganz oben dabei zu sein müssen wir unsere Seele verkaufen. Will ich das? Nein, dann lieber Schuldenabbau, von mir aus auch ne Hertha im Fahrstuhl und zum Seelenheil mal den DFB Pokal im eigenem Stadion. Wenn es denn irgendwann mal klappt auch die Schale und wenn wir sie denn mal haben, träume ich nicht gleich vom CL-Finale.


Stiller
9. August 2012 um 0:38  |  102193

Ich halte Luhukay für einen Glücksgriff und hoffe, dass er die Manschaft entwickeln und sehr lange Hertha-Trainer seien kann. Ich halte ihn für geerdet und kompetent und ausgestattet mit einer lebbaren Fußballphilosophie der ich folgen kann. Sein Trainerstab scheint ebenso zu funktionieren.

Also bin ich bis jetzt zufrieden. Ebenso mit der Aussage, dass nicht die einzelnen Spieler zu wichtig genommen werden, sondern die Umsetzung des Spielsystems.

Favre habe ich ebenfalls sehr geschätzt, aber er wird zeigen müssen, dass er das 2. Jahr in Gladbach besser meistert als die Saison mit Reus und Hochstädter. Sicher, er kann kann das – aber er muss es jetzt auch zeigen.

Bei Luhukay finde ich besser, dass er dem Team auch Dominanzfußball beibringen will. Das fehlte bei Favre und dieses Manko hat Hertha bis in die letzte Saison hinein geschadet.

Ich glaube Michael Pretz hat das auch erkannt und daraus gelernt. Hoffen wir’s.

Im übrigen hatte Favre wirklich wesentlich mehr Qualität im Kader als Luhu. Man denke einfach nur an die Kombination Woronin und Pante. Vor allem Woronin war absolut professionell – auch in seiner Arbeitsauffassung. Luhu wird es wesentlich schwerer haben, aber er wird es packen.

Im übrigen glaube ich, dass Änis Herthas Torjäger werden kann.


apollinaris
9. August 2012 um 0:41  |  102194

@ahoi! Kommt doch immer auch auf den Zusammenhang an! Ich bin wegen Luhus Worten kein Gramm mehr aufgeregt, als zu Babbels Zeiten . Nee, Luhus Worte interessieren mich weniger, Systemfussball, wie ihn sich hier so einige vorstellen, noch viel weniger.- Da ich Anhänger des Politikers war, gegen den Hemut Schmidt diesen Satz schleuderte, war und bin ich nicht gegen Visionen;
Das , was mich zu Favres Zeiten nahezu verzweifeln liess und fast um den Verstand brachte, war das teilweise irrationale Element beim ganzen Wirbel um den Trainer.Das sehe ich heute auch kein bißchen anders als damals..und wenn ich heute den einen oder anderen Beitrag lese, krabbelt das ungute Gefühl von damals wieder in mir hoch. Ich würde heute wohl wieder das gleiche empfinden (und schreiben) wie damals.


coconut
9. August 2012 um 1:35  |  102195

@Stiller // 9. Aug 2012 um 00:38

Favre habe ich ebenfalls sehr geschätzt, aber er wird zeigen müssen, dass er das 2. Jahr in Gladbach besser meistert als die Saison mit Reus und Hochstädter……

Bei Luhukay finde ich besser, dass er dem Team auch Dominanzfußball beibringen will. Das fehlte bei Favre und dieses Manko hat Hertha bis in die letzte Saison hinein geschadet.

Mmh?
Das 2.Jahr soll er besser meistern als mit einem Reus und mit einem Hochstädter (Dante nicht zu vergessen!)?
Das finde ich aber eine ambitionierte Ansage.
Ich persönlich glaube, alle in Gladbach wären überglücklich, wenn es wieder zur CL Quali reichen sollte. Denn damit rechnet bei denen keiner ernsthaft….
Was du bei Favre vermisst hast, kann ich nachvollziehen. Das wäre der letzte Schritt gewesen (nimmt man Zürich als Beispiel). Dazu kam es aber aufgrund der finanziellen Umstände (um es freundlich auszudrücken) nicht mehr.

@apo
Wenn dir bis jetzt nicht klar geworden ist, worin der Verdienst eines Favre liegt, dann wird sich dir dieser Hype auch nie erschließen.
Kleiner Tipp:
Mach dich mal auf die Suche nach einem Interview von Reus. Der erklärt da recht genau, was Favre ihm beibrachte. Stichwort: Fußstellung….. 😉

Ansonsten sollte wir das Thema ruhen lassen. Bringt eh nichts mehr. Denn vorbei ist vorbei. Das finde ich persönlich durchaus sehr schade, denn zu dieser Zeit hatte Hertha ein weit positiveres Image als jetzt….


coconut
9. August 2012 um 1:37  |  102196

Ach so, ehe ich es vergesse:
Happy Birthday Immerhertha…. :mrgreen:


ahoi!
9. August 2012 um 2:01  |  102197

@apo: danke für die antwort. bin auch kein großer favre-fan. der mann ist mir zuviel vom ehrgeiz zerfressen. und noch so einiges weiteres mehr. ne willywählen-plakette habe ich bestimmt noch irgendwo in der schublade liegen… und bei luhu interessieren mich auch weniger worte, als vielmehr das ergebnis. wie war das noch mal? die wahrheit ist auf dem plat!z


apollinaris
9. August 2012 um 2:28  |  102199

@coco: du schiesst daneben.. 😉 natürlich weiss ich, was die Euphorie auslöste..natürlich weiss ich, dass der Favre ein guter Trainer ist. Das habe ich auch damals nicht ein einziges mal infrage gestellt (im Gegenteil!)- aber die Euphorie ging (mir viel) zu weit. Sie verstellte den Blick dafür, dass er auch Schwächen hatte, dass es neben den tollen Eigenschaften, auch weniger hilfreiche gab. Das auch nur zu erwähnen, war schon kreuzgefährlich und brachte viele auf die Barrikaden. Da wurde jemand in den Himmel gehoben, zu einem Mr. Unfehlbar gemacht. Wenn etwas schief ging, waren es Umstände oder andere Dinge. Das hat auch Favre nicht geholfen (denke ich) und Hertha dann auch nicht. Bei aller Begeisterung und Euphorie: ein Trainer sollte nicht zum Superstar werden, zu einer Art Papst. Das kann nicht gut ausgehen. Das ist meine Meinung dazu. Und die hat im Kern gar nicht mal so viel mit Favre zu tun. Der ist nach seiner Entlassung den genau richtigen Weg gegangen,hat sich Zeit gelassen und offenbar auch einiges korrigiert (so mein Eindruck aus der Ferne). Ohne Selbstkritik gibt es keinen persönlichen Fortschritt. –
Die Sache mit Reus ist eine der oft beschriebenen Stärken von Favre. Von denen hatte Uwe Bremer uns ja schon oft genug erzählt-nee, also das war mir nicht neu. Aber darum ging es mir ja auch gar nicht 😉


apollinaris
9. August 2012 um 2:30  |  102200

@ahoi! : so isses..von den Ergebnissen (und ich meine nicht unbedingt nur Punkte) werde ich dann auch überzeugt und ggfs etwas euphorisiert werden können 😀


backstreets29
9. August 2012 um 6:58  |  102203

Guten Morgen

Mir war und ist diese ganze Diskussion um Favre viel zu viel schwarz-weiss Malerei.
Dass DH keinen anderen neben sich duldete ist ja hinkänglich bekannt, dass sich DH und LF manchmal am liebsten an die Kehle gegangen wären, ist auch nix Neues.
Favre hat sicher auch aus seiner Zeit bei Hertha gelernt und davon profitiert jetzt Gladbach.

Hinzu kam bei Hertha ja auch eine permanente und auch kolportierte Skepsis gegen Favre und seine Arbeit. Übrigens auch nach Spielen wie damals gegen Bayern. Ein absolutes Highlight der letzten 10 Jahre.

Es nützt kein hätte, wäre, wenn usw. Aber es wird oft mal so getan als ob er ein Fülllhorn an Weltklasse Spielern zur Verfügung hatte.
Ich seh aber einfach, dass er aus Spielern mehr rausgeholt hat und ein Leistugnsvermögen
herausgekitzelt hat, dass seines Gleichen suchte.
Man denke da nur mal an Chahed oder Nicu.

Schade, dass das mit LF und Hertha nicht geklappt hat. Aber es nützt nix, der Blick muss nach vorne gehen und da kann als Ziel nur der Aufstieg stehen und dann der Klassenerhalt für Hertha. Langfristige Ziele wie Europa oder sonstiges Träumerei sollte man sich aber tunlichst abschminken


backstreets29
9. August 2012 um 7:15  |  102204

Ach so bzgl. Sonntag würde ich mir folgende Aufstellung vorstellen:

——————Burchert——————
Ndjeng—-Hubnik—-Brooks—-Schulz
————–Lusti——Niemeyer———
Ramos——–Ben-Hatira———-Knoll
————–Allagui————————-

Und wenn dann die Kräfte schwinden bringt
man in der 60. Ronny für Ben-Hatira
und Ben-Sahar für Knoll und Kachunga
für Niemeyer


Exil-Schorfheider
9. August 2012 um 7:53  |  102205

Erstmal herzlichen Glückwunsch an immerhertha.de! Weiter so! Mir macht es fast immer Spaß.

————————————————————

Stiller // 9. Aug 2012 um 00:38

„Vor allem Woronin war absolut professionell – auch in seiner Arbeitsauffassung.“

Echt? Dann habe ich einen anderen Woronin erlebt – den inszenierten „König von Berlin“, den Rot-Sünder von Hannover, der danach nichts mehr auf die Reihe kriegte, gar den Woronin, der im Schalke-Spiel den Trainer beschimpfte, weil der ihm taktische Vorgaben machte und dann wie ein Urlauber beim KSC-Spiel von der Bank grüßte…


backstreets29
9. August 2012 um 7:59  |  102206

Auch von mir natürlich noch herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum.

Weiter so…. 🙂

zu Voronin:
War grossartig als es lief, aber dann……


Spiritus Rector
9. August 2012 um 8:29  |  102207

Wir schreiben hier viel zu viel über Favre und Gladbach, kann das sein?
Aber wo wir dabei sind und um das mal belegbar abzuhandeln, zwei Spieltage vor Schluss in unserer Fast-Meisterschaftssaison hat Favre alles zuvor Aufgebaute versaut, als er gegen S04 zu Hause völlig destruktiv aufstellte (ohne den wiedergenesenen Pante) und nur ein 0:0 heraussprang (Hertha hatte ganz klar unter seiner Ägide die gesamte Saison über Zerstörerfußball gespielt, sehr effektiven allerdings), beim Saisonfinale verlor Hertha – erneut mit zweifelhafter Aufstellung – beim als Absteiger feststehenden KSC 0:4, wodurch man von Rang 2 auf 4 abrutschte und die sicher geglaubte Champ-League vergeigte, von dem Schock hat sich Hertha nie mehr erholt, auch finanziell (die Champ-League hätte ganz andere Gelder reingespült).
Das muss man Favre anlasten, seltsam ist auch, dass er mit seinem damaligen Co-Trainer – Gämperlein oder so ähnlich -, mit dem er ein Herz und eine Seele war und den Hertha mühsam freikaufen musste, auch nie wieder ein Wort gesprochen hat. Favre hat also seine Eigenheiten …
In MG beginnt für ihn jetzt auch die verflixte dritte Saison, wie die Wahnsinnigen haben er und Eberl (den ich für den schlechtesten Manager der Liga halte) irgendwelche Perspektivspieler für zweistellige Mio-Beträge eingekauft, das kann kolossal scheitern. Die Erwartungshaltung der Fans ist ins Unendliche gestiegen (am Ende der letzten Saison begannen die schon zu murren) und Favre wird beweisen müssen, dass er ein nachhaltig guter Trainer ist.

Luhu indes muss erstmal beweisen, dass er überhaupt ein guter Trainer ist (Skibbe wollte übrigens auch schon spielerische Anleihen bei Barca nehmen; sind immer die selben Sprüche), erst bei Hertha kann er es beweisen, denn DAS ist mal eine Aufgabe, an der man wachsen kann, und es zählt ja nur der Aufstieg und sonst nichts.

Getreu seiner Einkaufspolitik müsste er eigentlich mal das 4-2-4 auspacken und der Konkurrenz das Fürchten lehren; jedenfalls wird man kaum so schlecht aufstellen können, um Frankfurt nicht zu besiegen, also da gibt es kein Vertun, der Sieg muss her, sonst wird sich auch langsam die schmusekursige Berliner Medienlandschaft von ihm loskuscheln. 😉


jenseits
9. August 2012 um 8:48  |  102208

Guten Morgen allerseits,

welche waren denn Favres Schwächen, die die Euphorie verhinderte zu erkennen? Außer der, Pantelic in der Öffentlichkeit nicht angemessen zu loben? 😉

Und natürlich herzlichen Glückwunsch uns allen zum 2. Geburtstag!

Grüße aus der Schweiz.


megman18
9. August 2012 um 9:01  |  102209

@Kamikater….8.8 um 20.27

also finde schon das Kessler auch anderwärtig Erfolg hatte….mit Anderlecht das Double, Innsbruck den Pokalsieg, Alkmaar das Double und UEFA Cup Finale und gar mit Köln UEFA Cup Finale…..


Dan
9. August 2012 um 9:02  |  102210

@Spiritus Rector // 9. Aug 2012 um 08:29

Nur mal schnell aus dem Gedächnis.

War nicht Pante im GE – Spiel der Spieler, der sehr früh im Spiel ein angebliches Abseitstor geschossen haben soll und sich viele Herthaner heute noch auf Herrn Gagelmann freuen, weil er das korrekte Tor nicht anerkannte?

—–

Wer mit Otto Rehagel zusammen Geburtstag hat, kann ja nur jut werden. 😉

Daher auch noch einen Geburtstagsgruß nach Essen, lieber Otto. 😉


apollinaris
9. August 2012 um 9:07  |  102211

@jenseits: jeder Mensch hat Schwächen und jeder Fussballtrainer stellt auch mal falsch auf, überlegt die falsche Taktik. Wenn ein Trainer aber den Status der Unfehlbarkeit erreicht- geht in der Zusammenarbeit etwas verloren und das kann auf Dauer nicht gut gehen. In dieser Zeit aber geht es wahrscheinlich kaum noch anders: entweder
es ist jemand schlecht/versteht nix von Fussball/ist planlos..oder er ist ne Art Heiland. Und mir kommt es so vor, als sei es in Berlin besonders schwer, die Dinge maßvoll zu sehen.
Wenn ein Trainer aufgrund seiner Papstähnlichkeit ein Spiel nicht vercoachen kann, was heisst das dann eigentlich, wenn die Mannschaft verliert. Gewinnt immer der Trainer die Spiele und umgekehrt, verliert immer die Mannschaft die Spiele?- Ich mag Ungleichgewichtigkeiten einfach nicht. Wie das in Dortmund so gut klappen kann, verstehe ich aus der Ferne nicht. Denn diese Gechichte dort widerspricht meiner Sichtweise. So, ich versuche jetzt, noch ne Mütze Schlaf zu nehmen..
..ach so, Glückwunsch auch von mir..Klasse Sache ,ohne Frage 😀


hurdiegerdie
9. August 2012 um 9:10  |  102212

Happy börsday!

@Kamikater // 9. Aug 2012 um 00:02
Ich bin sicherlich Extremfavrist, aber ich würde mich nie auf ein Diskussion einlassen, ob er nun der beste, zweitbeste oder was auchimmerbeste Trainer war.

Ich fing mit Fifi an, zu Hertha zu gehen, und da war er klar der beste. Ein anderer Sir kam danach, Pokalfinale etc.

Röber na ja, würde ich siche rnicht auf ein Stufe stellen, aber hat uns anch langen langen JAhren mal wieder einige sichere Zeit in der ersten Liga begleitet, usw. usw.

@spiritus rector

Hertha war schon vor dem Schalke Spiel nicht mehr Zweiter und schon gar nicht vor dem Karlsruhe-Spiel. Pantelic hat gegen Schalke von Beginn an gespielt.


Dan
9. August 2012 um 9:16  |  102213

@megman18 // 9. Aug 2012 um 09:01

Naja das der gute Kuno vorher mit dem HSV DFB Poakalsieger wurde und den Europapokal der Pokalsieger gewann, ist auch nichts wert. 😉

Favre ist unbestreitbar ein guter Trainer und was ich schätze, er lernt dazu.
Der heutige Favre in Gladbach ist ein positiv veränderter Favre.

Wir in Berlin lobten ihn dafür, dass die Mannschaft der Star war, jeder wurde glatt gebügelt der über diese „Makierung“ herausragte.
Gestern im Gespräch fragte man sich, was hätte der heutige Favre noch aus dem Team herausgeholt, wenn er z.B. einen Pantelic wie Reus behandelt hätte. Im Freiheiten gewährt hätte.

Weil er damals erfolgreich war, fand ich es akzeptabel und richtig, aber der heutige Favre gefällt mir noch einen Zacken besser.
Aber so ist das mit dem Menschen, man kann wenn man will dazulernen.


kraule
9. August 2012 um 9:19  |  102214

Morgen.

„……der Sieg muss her, sonst wird sich auch langsam die schmusekursige Berliner Medienlandschaft von ihm loskuscheln. ………“

Hallo? Geht`s noch?
Oder habe ich einige Spieltage und Niederlagen verpasst. Ich Dummkopf dachte es steht der 2. Spieltag an :mrgreen:


jenseits
9. August 2012 um 9:21  |  102215

@hurdie,

…und erzielte ein nicht gegebenes Tor…

@apo,

klar, ich meinte aber nicht vereinzelte Fehler, sondern Schwächen. 😉


kraule
9. August 2012 um 9:21  |  102216

Ps.
Favre war bis zu seinem Scheitern, egal an wem oder was auch immer, der beste Trainer den ich seit langer,langer Zeit bei Hertha gesehen habe.
JoLu könnte der II. werden.


Dan
9. August 2012 um 9:31  |  102217

@kraule // 9. Aug 2012 um 09:21

Das hat auch keiner bestritten. Aber der Beste den wir je hatten, wie hier behauptet wurde und sich die Diskussion entzündete? Ick weeß nich?

In meiner Erinnerung schwärme ich noch von Werner Fuchs. 😉


Pal Dardai
9. August 2012 um 9:50  |  102218

Bin absolut bei Dan’s Meinung.
Favre war auch zu Hertha-Zeiten zweifelsohne richtig gut. Aber heute wirkt er gereifter und eben gerade im sportpsychologischen Bereich noch einen Tick besser. Dieses Kindergartengehabe mit Pantelic damals war einfach nur peinlich. Oder auch wie er im entscheidenden Spiel den Kapitän auf der Bank schmoren ließ war mir damals ein echtes Rätsel.

Nichtsdestotrotz ist er ein Top-Trainer über den jeder Verein nur frph sein kann und ich hoffe dass JLu für uns genauso ein Glücksgriff wird.

Hab da ein gutes Gefühl.

PS. Ronny for Startelf bitte.


backstreets29
9. August 2012 um 9:51  |  102219

@Spritus rector
1. Pante hat von Beginn an gegen Schalke gespielt
2. Der einzige Diskussionspunkt vorm KSC-Spiel war ob AF spielen soll oder nicht. Er war erst kurz zuvor von einer Knieverletzung genesen. Die ihn übrigens auf dem Flug zur Asien Reise nach der Saison komplett ausser Gefecht setzte
3. Dir die Vor -und Nachteile der verschiedenen Spielsysteme aufzuzeigen fehlt hier der Raum und die Zeit und wenn jemdan ein 4 -2 -4 fordert wäre das wohl auch vergebene Liebesmüh.

In der Mopo ist heute sehr schön beschrieben, welche Stürmertypen wir haben und daraus lässt sich auch sehr schön ableiten, dasss wir in der Offensive sehr viel breiter aufgestellt sind und vor allem nicht so abhänging von einem Akteur, wie vor 2 Jahren. Das bringt uns im Lauf der Saison einen entscheidenden Vorteil im Bereich der Variabilität in der Offensive und auch der Durchschlagskraft.

Luhukay sehe ich bisher auf einem sehr guten Weg und seine Entscheidungen sind nachvollziehbar und wirken durchdacht.
Ich hoffe inständig, dass man aus den letzten Jahren gelernt hat und Luhukay die Zeit gibt, die benötigt wird.
Das schliesst nämlich auch in keinster Weise den sportlichen Erfolg aus


Blauer Montag
9. August 2012 um 9:52  |  102220

Morjn alle miteinander.

Meine besten Geburtstagsgrüße an immerhertha.de, Otto Rehhagel, Filippo Inzaghi und alle anderen Geburtstagskinder auf diesem Planeten.


Blauer Montag
9. August 2012 um 10:00  |  102221

Da der Einsatz von Peer Kluge nach Aussagen des Blogvadders (hier oben) fraglich scheint, nominiere ich halt noch einmal meinen Kader für das Spiel am nächsten Sonntag.

Burchert
Ndjeng, Hubnik, Brooks, Schulz
Beichler, Lustenberger, Niemeyer, Knoll
Ramos, Allagui

Auf der Bank:
Sprint, Bastians, Ben-Hatira, Holland, Morales, Ronny, Wagner.

Ein 4-4-2 auswärts sollte Adrian Ramos eher liegen. Ungestört von den Pfiffen der eigenen Fans kann er hoffentlich ein Auswärtstor vorbereiten oder selber erzielen, und wieder Selbstbewußtsein tanken. Gleiches hoffe ich auch für Roman Hubnik, damit er die Zweifel an der Qualität unserer IV widerlegen kann. Ronny traue ich nach wie vor kein Spiel über 90 Minuten zu.

Bei “normalem” Spielverlauf ohne Karten und Verletzungen würde ich wie folgt wechseln.

ca. 55. min – Ronny für Lustenberger oder Beichler
ca. 65. min – Ben-Hatira für Kluge oder Beichler
ca. 75. min – Wagner für Ramos oder Allagui


Tunnfish
9. August 2012 um 10:01  |  102222

@Immerhertha

Alles Gute zum Jubiläum und Glückwünsche zu einer Erfolgsstory!

@Barcelona
Zieht Euch warm an, wir kommen!
…spätestens 2031 im CL-Finale nach Meisterschaft 2030

@Spiri

Fakten, Fakten, Fakten ! und dabei an die Leser denken.


backstreets29
9. August 2012 um 10:02  |  102223

@Blauer Montag
Schon wieder zuviel Spiritus am Morgen? 😀 😀

Beichler ist in Österreich (private Gründe) und wird nicht spielen können


Exil-Schorfheider
9. August 2012 um 10:02  |  102224

@tunnfish

Fakten sind nun mal Unfug, flach und beißen einen oft, wenn man widerlegt wird!


Tunnfish
9. August 2012 um 10:04  |  102225

@BM
ca. 65. min – Ben-Hatira für Kluge oder Beichler

eher Knoll statt Kluge, wir wollen doch nicht das ÄBH mit roter Karte zum verletzten Kluge auf die Tribüne muss. 😉


HerthaBarca
9. August 2012 um 10:05  |  102226

Barca als Vorbild – höre ICH natürlich gerne!!! (siehe oben) 🙂


Spiritus Rector
9. August 2012 um 10:07  |  102227

Ok., hab die Saison 2008/09 noch mal rekapituliert, es war natürlich nicht Pante, der ohne jede Not in den letzten beiden Partien von Favre geschasst wurde, sondern Woronin (für mich, der Hertha-Spieler der Saison schlechthin, eiskalter Vollstrecker); vor dem 33. Spieltag rangierte Hertha mit einem einzigen Punkt Rückstand auf den Tabellenführer auf Rang 3, mit zwei Siegen wäre Hertha Vize geworden, ein Sieg hätte für Platz 3 gereicht, es wurde aber nur ein einziger Punkt – was den Eitelkeiten des Trainers zuzuschreiben war, der gegen S04 viel zu spät seinen Starspieler Woro, ferner die Stürmer Domo und Chemiti in die Waagschale war.
Kapitän Arne Friedrich saß bei beiden Spielen auch nur auf der Bank, obwohl er wieder fit war, dafür ließ der schweizer (Wunder-)Trainer seinen Landsmann Steve von Bergen spielen …
Lange Rede, kurzer Sinn, Favre hat mit den beiden Spielen alles verbockt und damit begann bereits Herthas Untergang, der in den Abstieg gipfelte.

@Kraule, es gilt keine Punkte zu verschenken.


Blauer Montag
9. August 2012 um 10:16  |  102228

Jaaaha Männer, ich hätte meine Vorschau genauer lesen sollen, bevor ich auf senden drücke. Beichler in Österreich, wie lange? Kluge verletzt, dann kann der TR ihn ja gar nicht ein- oder auswechseln. 😳 😳 😳

Nächster Versuch – mein Kader für das Spiel am nächsten Sonntag.

Burchert
Ndjeng, Hubnik, Brooks, Schulz
Ben-Hatira, Lustenberger, Niemeyer, Knoll
Ramos, Allagui

Auf der Bank:
Sprint, Bastians, Holland, Kachunga, Ronny, Ruka, Wagner

Mögliche Wechsel:
ca. 55. min – Ronny für Lustenberger oder Knoll
ca. 65. min – Ruka für Lustenberger oder Knoll
ca. 75. min – Wagner oder Kachunga für Ramos oder Allagui


Exil-Schorfheider
9. August 2012 um 10:16  |  102229

Aber der Starspieler der Saison 08/09 hat doch seit seiner Roten Karte im Hannover-Spiel auch nichts mehr auf die Reihe bekommen. Seine Tore hat er alle davor geschossen.
Dass der Arne fit war, hörte man nur von ihm. Dem Trainer war wohl noch in Erinnerung, wie er sich vor dem Stuttgart-Spiel zu früh fit meldete, um im selbigen wieder verletzt vom Platz zu gehen.


backstreets29
9. August 2012 um 10:16  |  102230

Für Steve von Bergen hatte sich intern auch Joe Simunic ausgesprochen
Voronin und auch Domo wurden gegen Schalke frühzeitig eingewechsel
Friedrich wurde im Spiel vorher in Köln eingewechselt nach einigen Wochen Verletzungspause

NACH der Saison auf dem Flug mit der Nationalmannschaft wurde sein Knie so dick, und er konnte kein Spiel bestreiten

Und jetzt please stop that bullshitting here


sunny1703
9. August 2012 um 10:25  |  102231

Mir reicht es schon, wenn wir uns diese Saison an Eintracht Frankfurt der letzten Saison ein Vorbild nehmen. Solche Sprüche wie Beispiel an dem und dem nehmen sind nicht ungefährlich, auch nicht Bemerlungen wie etwa ab Oktober sind wir kaum noch zu schlagen.

An solchen Aussagen wird jemand spätestens dann von den Medien gemessen, wenn die ersten Niederlagen kommen.

Mir wird hier zu sehr ein verklärtes Bild der Favrezeit geschildert, sicher auch daran gelegen, dass wir unter ihm das letzte Mal Tabellenführer in der Bundesliga waren und lange um die Meisterschaft mitspielten. Er hatte eine Vision, das finde ich gut, aber umgesetzt von ihr ist kaum was und am Ende bleibt für mich, dass es seine Mannschaft gewesen ist,die unterirdisch in die 2.Liga abgestiegen ist.
Ob er inzwischen ein wirklich guter der Bundesligatrainergilde geworden ist, muss er in dieser Saison beweisen. Teilnahme an der CL ist ein Muss und am Ende der Saison ein Platz im Eurowettbewerb gehört zu den Pflichtaufgaben. Das wird nicht leicht bei der Konkurrenz vor allem aus Dortmund, München und auch Hopp der ja Babbel eine Mannschaft zusammenkaufte für die eine CL teilnahme auch fast Pflicht ist.

Bisher war das eher die Truppe von Frontzeck, die er gut geformt hat, jetzt muss er das beweisen, was ihm in Berlin zu einem grßen Teil versagt blieb, dass er auch eigene Mannschaften formen kann.

Vergleiche mit anderen Trainern aus anderen Jahren sind schwierig und im Grunde auch nicht fair. Favre war ein mir sympatischer Trainer bei Hertha mit einer am Ende durchschnittlichen Erfolgsbilanz und vor allem……….er ist der Schnee von gestern.

Bester Torschütze wird Ramos(so er denn bleibt) oder Allagui. Hertha schießt um die 60 Tore und kann von mir aus mit 11 Stürmern oder 11 6ern oder 11 Torhütern auflaufen, hauptsache sie holen drei Punkte. 🙂

Und natürlich auch von mir Glückwunsch an „Immerhertha“ und den noch vorhandenen Bloggründer.

lg sunny


Spiritus Rector
9. August 2012 um 10:31  |  102232

In der Endphase einer Saison, in der es um etwas geht, muss man immer alle Kräfte bündeln und nicht an allen Ecken Feuer anstecken.
Woro kam gegen S04 in der 59.Minute, Domo in der 71. und Chemiti in der 82.
Für S04 ging es um nichts mehr, abgeschlagenes Mittelfeld; bin mir sicher, dass mit Pante und Woro von Beginn das Spiel erfolgreicher verlaufen wäre, und dann wäre das Ergebnis gegen den KSC ebenfalls ein anderes gewesen. Hertha hätte Champ-League gespielt: Simu, Pante, Woro hätte man gehalten oder adäquat ersetzt – und wir wären nie abgestiegen. 😉

Aber lassen wir die Toten ruhen.


hurdiegerdie
9. August 2012 um 10:32  |  102233

downside up, upside down – slipping into the unknown

Zu Voronin, siehe Exil-S weiter oben.

Schalke hatte damals die beste Abwehr der Liga und trat nur destruktiv auf; Pante hätte in Karlsruhe beim Stand von 0:0 2 Tore machen können (müssen?), Friedrich war verletzt, konnte danach! nicht mal das Training in der Nati mitmachen.

Ich werfe einfach ein: Ebert war schuld 😉
Nach seiner Spiegelaffäre musste er aus disziplinarischen Gründen aussetzen, das Spiel ging verloren, wie auch die 2 danach, die Balance war gestört: 0 aus 9 Punkten, 3 hätten gereicht.

Hätte der 3. Platz gereicht oder wäre Favre der Versager gewesen, wenn das CL-Quali-Spiel verloren gegangen wäre? Wird er es wieder sein, wenn BMG es nicht schafft? Was wäre gewesen, Hertha hätte in der Hoffnung auf Cl seinen Kader weiter aufgebläht und weiter Schulden gemacht, aber dann die Quali nicht geschafft? Gäbe es jetzt noch 2. Liga?

Slipping into the unknown.


apollinaris
9. August 2012 um 10:37  |  102234

schätze, hier hat jemand ein paar wenige Mitstreiter verloren..
….Diese beiden Spiele werde ich nicht vergessen können und eines steht für mich seit dem fest: diese beiden Spiele haben alle gemeinsam verloren.
Mehr gibt´s dazu doch am 9.8.2012 nach 2 Abstiegen und gefühlten 34 Trainern und Mttelstürmern, nicht zu sagen..(oder?)


catro69
9. August 2012 um 10:43  |  102235

@backs
Friedrich hat aber gespielt, gegen China die volle Distanz und gegen, weiß nicht wen, eine Halbzeit. So verletzt war er nicht mehr…


Exil-Schorfheider
9. August 2012 um 10:44  |  102236

@catro

…aber so richtig fit auch nicht, wenn er aussetzen muss…


Pal Dardai
9. August 2012 um 10:53  |  102237

Stimmt Apollinaris…is alles Schnee von gestern und das ganze hätte wenn und aber hilft uns nicht.

Daher wieder volle Konzentration auf das hier und jetzt. Und das heißt am Sonntag Frankfurz.

Daher hier meine Startelf:

——–Burchert——–
Ndjeng–Hubnik–Brooks–Schulz
ÄBH—Niemeyer–Ronny–Knoll
Ramos—-Allagui


hurdiegerdie
9. August 2012 um 10:54  |  102238

Mitstreiter 🙄

Ganz oder gar nicht.

Und willst du nicht mein Bruder sein, so schlag ich dir den Schädel ein.

Ich mag Ungleichgewichtigkeiten einfach nicht, ebensowenig die Überhöhung anderer Meinungen (Papstähnlichkeit), um dann draufpatschen zu können.


catro69
9. August 2012 um 10:57  |  102239

@Exil
Ausgesetzt hat er nur bei Hertha, für Löw und die N11 war er fit genug.


Kamikater
9. August 2012 um 11:00  |  102240

Erst mal Danke @all für die anregende und sehr gute Diskussion um Favres Fähigkeiten.

Ich glaube, ohne das abschließen zu müssen, dass es eben klar ne Frage ist, ob man Favre an dem Erfolg in der Zeit bei Hertha oder seine Fähigkeiten im Eigentlichen, wie ich es mache, bewertet.

@backs
Gute Aufstellung. allerdings würde ich nach wie vor Beichler statt Ramos spielen lassen, auch wenn ich zugeben muss, Ramos‘ Tor gegen den FSV vor 2 Jahren nach der Ecke in der 89.Minute noch vor Augen zu haben.

Dem FSV wird es dieses Jahr an den Kragen gehen. Klar ist das Kanonenfutter. Aber so früh in der Saison und beim ersten Auswärtsspiel sowie bei den Schiris ist leider alles möglich. Ein Sieg muss also wenn überhaupt „against all odds“ erzwungen werden.

@Bremen
Der „Chicken-Riot“ ist ja ganz großes Tennis. Da sieht man mal was Web 2.0 für Kraft entwickeln kann – und das im angeblich zurückhaltenden Norden.

@Olympia
Oh, Gold im Kayak 2er! Schöner Lauf! Dafür der 4er Kayak schlecht.


backstreets29
9. August 2012 um 11:01  |  102241

Ok..dann lag ich da falsch, aber ich kann mich erinnern, dass sein Knie während des Fluges reagiert hat und er da Probleme hatte.

Ist aber auch alles müßig und eh nicht mehr zu ändern.

Mir wäre die Gegenwart und die Zukunft wichtiger, aber dazu hab ich mich heute schon geäussert.


backstreets29
9. August 2012 um 11:03  |  102242

@Kamikater

Beichler ist aus privaten Gründen bei seiner Mutter in Österreich.

Kleine Anekdote am Rande zum letzten Auswärtssieg in Frankfurt.

Wir waren damals dabei das Bad neu fliesen zu lassen und dem Fliesenleger (mittleweile ein sehr guter Freund von uns) ist bei meinem Torschrei fast das Herz stehen geblieben.

Die gesamte Spielzeit vorher hat er nur rüber ins Wohnzimmer gemäkelt, wie schlecht Hertha ist usw usw 🙂


9. August 2012 um 11:08  |  102243

@backstreets

Ich hoffe, die eine „Torschreifliese“, die dem armen Handwerker bei Deinem Urschrei völlig verrutscht ist, hast Du als ewige Erinnerung nicht gerade rücken lassen. 😉


sunny1703
9. August 2012 um 11:08  |  102244

Schlecht beim K4 heißt 4.Platz,! Ansonsten Glückwunsch nach Potsdam für Gold im K2. 🙂

lg sunny17


Kamikater
9. August 2012 um 11:10  |  102245

@backs
Ich nehme an, das Bad ist nie fertig gefliest worden… 😀

Ich freue mich auf Worms. Das wird nicht leicht, aber machbar. Bin dort eh beruflich unterwegs und habe meinen Eintritt klar gemacht.

Mit unserer Truppe könnte ich mir gut und gerne wieder das Viertelfinale vorstellen, sofern wir nicht bis dahin wieder mal in Gladbach, Stuttgart oder Dortmund antreten müssen.


apollinaris
9. August 2012 um 11:14  |  102246

@hurdi: nur mal so, weil du, ich fürchte, mal wieder seltsames zusammenbringst: ich meinte @spiri..
und weshalb meine heutigen Beiträge dich wieder zu der angeblichen apo-Meinungskeule bringen konnten..ich werde es einfach NIE verstehen, was dich da so treibt.
Oder ich habe deinen Text, der nicht leicht zu entschlüsseln ist (für mich jedenfalls), falsch gedeutet.


9. August 2012 um 11:17  |  102247

Glückwunsch an ImmerHertha – und viele weitere gute und unterhaltsame Jahre.


apollinaris
9. August 2012 um 11:30  |  102248

out of..T:
-Mal ne Frage zu Olympia und weil mir irgendetwas zu fehlen scheint: wenn irgendwelche Kanuten Gold holen..und man sich sonst nicht die Bohne dafür interessiert..warum freut man sich dann? Waren die sympathischer als die anderen? Hübscher?
Ich fand die US-Amerikanerin bei den Schützen cool, die keinen Fehlschuss hatte und so lässig ihr Gewehr hielt. Ich gönnte ihr das (irgendwie). Manchmal drücke ich bei den Frauen der hübschesten ( sexiesten) die Daumen. Is bei mir etwas falsch gepolt?


Kamikater
9. August 2012 um 11:33  |  102249

Nee apo, geht mir genauso. Ich denke da an die holländische Hockeyspielerin, die ukrainische Dreisprungtante und die amerikanischen Fussballfrauen.

Immer wie der Wind weht… 😉


Exil-Schorfheider
9. August 2012 um 11:37  |  102250

@apo

Könnte daran liegen, dass es deutsche Gold-Medaillen sind. So meine Lesart. Werden ja eh immer rarer, goldene Medaillen… aber ich wollte nun kein neues Fass wegen dem guten alten DDR-Sportsystem aufmachen, welches ich ohne Doping immer begrüßt habe… 😉

@backs

Ist die „schiefe Fliese“ denn signiert? 😉


Exil-Schorfheider
9. August 2012 um 11:38  |  102251

Kamikater // 9. Aug 2012 um 11:33

„Ich denke da an die holländische Hockeyspielerin, die ukrainische Dreisprungtante und die amerikanischen Fussballfrauen. “

Oh ja, bei letzteren besonders die Torfrau. Auch nicht zu verachten sind die schwedischen Handballerinnen… 😉


Dan
9. August 2012 um 11:44  |  102252

OT Hertha aber aktueller Fußball und erkaltende Diskussion um Herrn Favre:

CL-Quali Auslosung morgen 12:00

Setzliste der Play-offs für die UEFA Champions League
Gefettete Klubs sind gesetzt

Ligaweg
SC Braga (POR)*
FC Dynamo Kyiv (UKR)
-> Raffael
Panathinaikos FC (GRE)
FC København (DEN)
FC Spartak Moskva (RUS)*

Fenerbahçe SK (TUR)
Udinese Calcio (ITA)*
LOSC Lille Métropole (FRA)*
Málaga CF (ESP)*
VfL Borussia Mönchengladbach (GER)*
-> Thorben Marx
-> Lucien Favre

*Klubs, die zu den Play-offs hinzustoßen

Meisterweg
FC Basel 1893 (SUI)
RSC Anderlecht (BEL)
Celtic FC (SCO)
FC BATE Borisov (BLR)
GNK Dinamo Zagreb (CRO)
-> Joe Simunic

CFR 1907 Cluj (ROU)
Helsingborgs IF (SWE)
NK Maribor (SVN)
AEL Limassol FC (CYP)
Hapoel Kiryat Shmona FC (ISR)

Hinspiele: 21.-22.08
Rückspiele 28.-29.08
—-

@hurdie
Haste mal gesehen was Favre/Eberl eingekauft haben und das ggf. über ihre Verhältnisse. Kann mich an eine Rede von sehr angespannter Finanzlage erinnern und auch vor kurzem noch, das man die Reus-Millionen besonnen einsetzt und nicht alles auf einen Spieler setzt.
Kicker 22.01.12:
„Wir werden nicht zehn oder zwölf Millionen Euro auf einen Spieler setzen.“

Ich sage nur Luuk de Jong 🙂

Jetzt sind sie bei einem Transferminus von 8.0 Mio. .

Also ich sehe schon das Gladbach mit der CL bewusst liebäugelt und dafür investiert hat.

Das wäre natürlich mit Hertha wohl kaum gegangen. Daher für mich auch zwei verschiedene Bewertungen.

Mit Hertha in der CL-Quali scheitern, wäre ok gewesen, wenn es ein ordentlicher Gegner gewesen wäre.

Gleiches gilt für seine Quali mit Gladbach, aber das muss schon ein ganz Fetter sein. In dem Fall wohl Kiew oder Moskau.


apollinaris
9. August 2012 um 11:44  |  102253

stimmt, bei den Amerikanerinnen waren leckere Sachen dabei..allerdings..lieber exil..die Torfrau?..muss ich mir Sorgen machen? *duckunwech*


sunny1703
9. August 2012 um 11:45  |  102254

Gold im K2 der Frauen, Glückwunsch1´! 🙂


elaine
9. August 2012 um 11:46  |  102255

Happy Birthday, Immerhertha! Way to go! Und vielen Dank an @ubremer für den Einsatz. das ist hier etwas ganz Großes! 🙂

@apo , ich freue mich auch für Juri Borsakowski, Roger Federer u.s.w., aber auch wenn die deutsche Kanuten, von denen ich nie gehört habe eine Goldmedaille holen.
Aber die Endländer freuen sich auch, wenn Andy Murray eine Goldmedaille für GBR holt, auch wenn sie den normaler Weise nicht leiden können, weil der Schotte ist.
Ich glaube es macht nichts, wenn man sich freut aus welchem Grund auch immer 😉


Exil-Schorfheider
9. August 2012 um 11:53  |  102256

@apo

Warum? Hope Solo ist doch hübsch anzusehen. Oder wat meinste? 😉


Ties
9. August 2012 um 11:55  |  102257

Ich habe Luhukays Aussagen so verstanden, dass er die Journalisten um Geduld bitten wollte, was die geplante Umstellung auf sein erklärtes Wunschsystem 4-4-2 betrifft. Zumindest, was die Startaufstellung angeht – er sprach dann zufrieden von den Reaktionsmöglichkeiten, die er während eines Spiels je nach Situation habe, und dass es im Laufe der Saisn noch entscheidend sein könne, eine hohe Qualität von der Bank bringen zu können. Das Spiel gegen Paderborn hat ja bereits gezeigt, wie konsequent er gedenkt, dies auch zu nutzen.
Dass der Trainer etwas Sorgen vor aufkommenden Personaldiskussionen hat, ist für mich angesichts der qualitativ und quantitativ starken Besetzung in der Offensive nur allzu verständlich, zumal demnächst das Argument wegfallen wird, dass bestimmte Spieler noch nicht fit oder in der Mannschaft integriert seien. Es liegt an ihm, da die Balance sowie die betroffenen Spieler bei Laune zu halten. In diesem Zusammenhang rechne ich fest mit einem Einsatz von Kachunga im kommenden Spiel, und sei es als Einwechselspieler.
Aber System und personelle Besetzung hin oder her – für das Spiel in meiner Wahlheimat Frankfurt sollte es hoffentlich in jedem Fall zu 3 Punkten reichen!


sunny1703
9. August 2012 um 11:57  |  102258

@elaine

Um Dir die Medaillen der Kanutinnen und Kanuten ein wenig „näher“zu bringen, die Goldgewinner kommen alle vom Kanuclub Potsdam 🙂 !

lg sunny


hurdiegerdie
9. August 2012 um 11:59  |  102259

Absolut @Dan, BMG geht klar über seine Verhältnisse und muss aus seiner Sicht die CL-Quali schaffen.

Ob das sinnvoll ist oder Hertha das überhaupt gedurft hätte, ist eine andere (oder gar zwei andere) Frage(n).

Was Hertha anbelangt wird aus meiner Sicht der vermeintliche 3. Platz immer bereits mit CL-Quali gleichgesetzt. Es ist aber aussserordentlich fraglich, meiner Meinung nach, ob dies angesichts der Setzlisten wirklich so gewesen wäre.

Aber jetzt ist auch wieder gut. Interessant für mich immer wieder, wie Favre polarisiert. Warum ist Favre abgestiegen und nicht Funkel? Warum war es Favres Team, das abgestiegen ist und nicht Michas? Warum war es Frontzeks Team und nicht Favres Arbeit, was den Abstieg verhindert hat. Ich schwarz-weiss male mal bewusst als Überzeichnung.

Ich will wirklich keine Schärfe in die Diskussion bringen. Heute ist das nur noch Sägemehl mahlen.


ubremer
ubremer
9. August 2012 um 12:02  |  102260

@ties,

Aber System und personelle Besetzung hin oder her – für das Spiel in meiner Wahlheimat Frankfurt sollte es hoffentlich in jedem Fall zu 3 Punkten reichen!

Deine Worte in den Ohren der Mannschaft . . .
(die hat heute übrigens trainingsfrei. An einem Donnerstag, Spieltag Sonntag)


hurdiegerdie
9. August 2012 um 12:03  |  102261

Die schwedischen Handballerinnen? Die, die zu dritt bei Bolt auf dem Zimmer waren?


Joey Berlin
9. August 2012 um 12:05  |  102262

@Kamikater // 8. Aug 2012 um 20:27
»Wenn man Favres Erfolge nicht einschätzen kann, weiß ich nicht wovon wir reden.«
Na, von einem Medienhype um Favre! Diese BL-Saison wird es an den Tag bringen – also abwarten;)
In der BL hat Favre bisher wenig bis nichts vorzuweisen: BMG vor dem Abstieg gerettet und den 4. Tabellenplatz erreicht – Erfolge nur in der Super-League…

Tagesanzeiger/CH: »Und natürlich ist die Schweizer Liga im internationalen Vergleich nach wie vor höchstens zweitklassig…«

Schon älterer Artikel, aber die Fakten bleiben! http://www.tagesanzeiger.ch/sport/fussball/Gute-Aussichten-fuer-den-Schweizer-Fussball/story/12091789


elaine
9. August 2012 um 12:12  |  102263

@sunny

danke, irgendwie habe ich das inzwischen auch mitbekommen. 🙂
Das Trainingsgelände kenne ich auch, ist ja fast mein Kiez.


ubremer
ubremer
9. August 2012 um 12:12  |  102264

@Djuricin,

wird für ein Jahr an Jahn Regensburg ausgeliehen. Guckst du hier (Das ist die Facebook-Seite von Djuricins Berater-Agentur)
Gute Lösung oder schlechte Lösung?


Exil-Schorfheider
9. August 2012 um 12:17  |  102265

@Dan

Nun ja, neulich wollte mir jemand darstellen, dass die negative Transferbilanz bei BMG durch höhere, nicht eingeplante TV-Gelder, DFB-Pokal letzte Saison, Sponsoren-Boni und auch potenzielle Einnahmen aus der EL ausgebügelt werden sollen und BMG nicht auf das Erreichen der CL angewiesen wäre.

Was mich im Zusammenhang mit der EL wundert, war eine Aussage von Herrn Kind, der meinte, dass H96 dadurch richtig viel Geld in der letzten Saison verdient hat. Kann ja dann nur am fast immer ausverkauften Stadion und die TV-Übertragungen liegen, oder?


hurdiegerdie
9. August 2012 um 12:18  |  102266

hmm, muss ich jetzt meinen Tipp gegen Duisburg ändern?

Ich denke, das ist eine gute Lösung für Djuricin.


Blauer Montag
9. August 2012 um 12:18  |  102267

Anscheinend eine gute Lösung für Marco Djuricin.

Bei HERTHA hätte er wohl bis zur Winterpause nur in der U 23 gespielt. Wenn er dann nach seiner Rückkehr so gut auftritt wie zur zeit Marvin Knoll, ist alles schick.


Exil-Schorfheider
9. August 2012 um 12:18  |  102268

ubremer // 9. Aug 2012 um 12:12

Gute Lösung. Nähe zur Heimat ist gegeben und ein Trainer, der auf junge Spieler unter 24 setzt… 😉


sunny1703
9. August 2012 um 12:22  |  102269

@elaine

Daran dass es Dein „Kiez“ ist, habe ich dabei auch gedacht! 🙂

@hurdie

Natürlich war das für mich auch Preetz Mannschaft, doch entscheidend war für mich die ganz schlimme Hinrunde 09/10 und die Mannschaft dafür hat Favre zusammen gestelllt.

Selbstverständlich hat Favre bei MG das team vor dem Abstieg gerettet, und selbstverständlich auch letzte Saison nach vorne gebracht, doch zusammengestellt wurde die mannschaft noch zum größten Teil von Frontzeck. In dieser Saison spielt Gladbach dann mit einer vor allem „favremannschaft“.

lg sunny


sunny1703
9. August 2012 um 12:24  |  102270

Gute Lösung für Djuricin! Mit oder ohne Ko?


Kamikater
9. August 2012 um 12:26  |  102271

@djuricin

Gute Lösung! Da kann er immer eingesetzt werden und hat keine Ausrede, wenn es nachher nicht geklappt hätte, von wegen andere Liga, andere Voraussetzungen…

@Joey B.
Und weil die Schweizer Liga schwächer ist, sind seine Erfolge in Derselben zu schmälern? Im Gegenteil. Er kann eben auch mit Lehm Hochhäuser bauen. Sägemehl erat demonstrandum.


backstreets29
9. August 2012 um 12:26  |  102272

@all

Keine Angst um die Fliese, er hat alles tadellos und zu meiner vollsten Zufriedenheit ausgeführt.

Das mit Djuricin ist ne gute Lösung.
Ich wünsche ihm in den restlichen 33 Spielen
genau 31 Tore.
In jedem Spiel eins, ausser ….. 😀


9. August 2012 um 12:26  |  102273

@Djuri

Dann ist er ja in zwei Wochen schon wieder hier. Huch.

@immerhertha

Glückwunsch an uns alle, besonders an Uwe Bremer und Daniel Stolpe zum zweiten Geburtstag.

Wenn man sieht, wie wenig hier am Anfang los war und das mit den meist sehr interessanten Diskussionen heutzutage vergleicht…

Hut ab und weiter so! 🙂


ubremer
ubremer
9. August 2012 um 12:33  |  102274

@Sir,

aus der Rubrik ‚wir haben alle mal klein angefangen‘ ein Link zu immerhertha.de vom 27. September 2010. Sechs Wochen nach Bloggründung und die Diskussion „Ein Jahr nach Favre – Was ist geblieben‘ Das Thema hatte 33 Kommentare – war damals ein neuer Blog-Rekord


Blauer Montag
9. August 2012 um 12:44  |  102275

Falls es deine kostbare Zeit an diesem unserem Geburtstag erlaubt @ubremer, gestatte mir eine Nachfrage: Welches Thema hatte den absoluten Blog-Rekord an Kommentaren?


apollinaris
9. August 2012 um 12:48  |  102276

@hurdi: aber ich habe doch genau für das Aufgeben von S/W geworben..? was muss ich nur machen, bei diesem Thema insbes…?
@exil: ehrlich gesagt, bin ich nicht upgedatet und kenne nur die Lady-Mannschaft ( das war jetzt Absicht, werte @feministinnen) der letzten WM im eigenen Lande-als Frauenfussball überall gezeigt wurde 😉 . Und da erinnere ich mich an eine Torfrau, die mir nich so…du weisst schon.. 🙄 😉
@elaine: das wundert mich bei Engländern genauso. Bei klitzkleinen Ländern freue ich mich dann wieder mit. Ach, ich komme da einfach emotional nicht ganz mit 🙂 Find´s auh nicht sonderlich schlimm, wundert mich nur, das das alles so noch funktionieren kann.
Aber viel wichtiger: warste gestern eigentlich entschuldigt?


adailton
9. August 2012 um 12:50  |  102277

@ubremer

Die Abstimmung ist alleine schon sehenswert. Mach die Abfrage drei Jahre nach Favre nochmal. Von den damaligen Spielern würde ich nur noch Lukasz Piszczek gerne im Kader sehen. Er dürfte auf die Schnelle betrachtet auch der einzige Spieler sein, der einen Stammplatz besitzt und sich auch sportlich verbessert hat.

Die Frage die bleibt, hat Favre die Spieler von damals besser gemacht? Oder hat er sich bei der Einschätzung verschätzt. An den Mitteln kann es nicht alleine gelegen haben. Damals wurde vor seiner letzten Saison ca. 3.000.000 Euro für Transfers ausgegeben und seitdem weißt Hertha BSC bis auf die letzte Saison immer eine positive Transferbilanz aus.


adailton
9. August 2012 um 12:52  |  102278

@Blauer Montag

Ich würde auf Babbel und seinen Abschied tippen. Sollte ich Recht behalten sieht man mal wie „unterschätzt“ er doch war. Favre hat solche Tagesrekorde nicht aufstellen können. 🙂


9. August 2012 um 12:54  |  102279

@sunny

doch entscheidend war für mich die ganz schlimme Hinrunde 09/10 und die Mannschaft dafür hat Favre zusammen gestelllt.

Für mein bescheidenes Verständnis konnte man in jenem Sommer eben leider kaum von „Zusammenstellung“ sondern eher von „Außeinanderreißen“ einer über weite Strecken gut funktionierenden Mannschaft sprechen. Von wirtschaftlichen Zwängen in die Ecke gedrängt gelang es nicht, eine neue Mannschaft aufzubauen, die das absolute Minimalziel, Klassenerhalt, erreichen konnte.

Die Verantwortung für die Mannschaft hatten Favre und Preetz, die für die Ausgangssituation hatten andere.

Mich erinnert das Ganze an das Trainingsspielchen Fünf gegen Zwei, bei dem der von den Fünfen, der den Ball an die Zwei verliert, in den Mitte gehen muss (sozusagen den Schwarzen Peter hat). Aber vielleicht war das Zuspiel einfach schlecht?

Ich sehe es ähnlich mit Favre. Das Zuspiel (die wirtschaftlichen Randbedinungen) war unter aller Sau und Favre konnte den Ball nicht verarbeiten. Das hatte es ihn erwischt.

Favre bei Hertha ist für mich nicht der Anfang der Seuchensaison die zwei Spielzeiten zuvor.


Blauer Montag
9. August 2012 um 12:55  |  102280

😆 @adailton // 9. Aug 2012 um 12:52 😆


Dan
9. August 2012 um 12:59  |  102281

@Djuricin

Gute Lösung für uns.

Mann, wird das eine Saison der Beobachtung, was so der eine oder andere bringt. Von Regensburg bis nach Kiew. 😉


Tunnfish
9. August 2012 um 13:01  |  102282

Super dass Djuricin nur verliehen wird und in der 2. Bundesliga spielen kann. Regensburg ist genau die richtige Kragenweite.
Wollen die nicht auch noch Perdedaj und einen verlängerten Neumann? Auch Sandhausen könnte noch was Verstärkung gebrauchen…
😉


9. August 2012 um 13:03  |  102284

@ub

Sehr interessanter Blick zurück, inhaltlich aber auch atmosphärisch. 😉


hurdiegerdie
9. August 2012 um 13:06  |  102285

@apolinaris,
das schwarz-weiss hatte nichts aber auch gar nichts mit dir zu tun. Ich habe es nur erwähnt, um klar zu machen, dass meine Aussagen überzogen und extrem sind, um eine gewisse Pointierung hineinzubringen.

@Sir Henry // 9. Aug 2012 um 12:54

Ich stimme zu!


elaine
9. August 2012 um 13:07  |  102286

die Ausleihe von Djuricin nach Regensburg finde ich in super.

Hoffentlich kann er den Schalten im Kopf auch umlegen und versuchen, sich dort ins Team einzufügen. Ich kann mir vorstellen,dass Regensburg nicht seine Kragenweite ist. Da wären Chelsea oder Barca wahrscheinlich in seinen Augen angemessener gewesen.
Nun gut, wir werden es beobachten und ichwünsche ihm alles Gute.


cameo
9. August 2012 um 13:09  |  102287

Das scheint wie Wehmut nach einer verflossenen Jugendliebe. Die einen geben es zu, die anderen reden sich ein „ach, das war doch nichts.“ In Wirklichkeit haben sie ihn alle gemocht, den Lucien.


Kamikater
9. August 2012 um 13:10  |  102288

@Sir Henry
Sehr gutes Beispiel -100% d’accord!

@Djuricin
Man könnte Ihn ja nach dem ersten Spiel ausleihen… 😉


apollinaris
9. August 2012 um 13:10  |  102289

irgendwie is die Zeit stehen geblieben, wenn ich den link so lese. Finde ich gut: Wendehälse sind nicht zu sehen. Find ich doppelt gut!- Aber es sagt doch auch einiges über uns aus..also ich meine: wer lässt sich von Argumenten leiten? ich behaupte: die Allerwenigsten. Wir haben ne Meinung und bei der bleiben wir. Mindestens dann, wenn es um Menschen und unsere Sympathien geht. Die Chemie, nicht der Intellekt lenkt mich (uns?)


apollinaris
9. August 2012 um 13:11  |  102290

@Hurdi: aber du hast mich wörtlich zitiert? Naja, ich habe den Beitrag einfach nicht verstanden. Mehr nicht.


hurdiegerdie
9. August 2012 um 13:17  |  102291

@apolinaris: Du bringst Beiträge durcheinander. Dort wo ich von schwarz-weiss rede, zitiere ich dich nicht.


Drokz
9. August 2012 um 13:21  |  102292

Find ich gut, das Djuricin ausgeliehen wird, So sammelt er Spielpraxis (bei Regensburg dürfte es sogar fürn Stammplatz reichen können) und nach nem Jahr kommt er als Kachunga-Ersatz gestärkt zurück, sehr schön 🙂 (ein bisschen wird man wohl träumen dürfen..)


elaine
9. August 2012 um 13:21  |  102293

OFF TOPIC

ich hatte gerade die 4x400m-Staffel Männer gesehen und auch hier prägnant, wie wenig Jugendliche es schaffen im Männerbereich anzukommen.
Ich habe hier die Ergebnisse der Jugendmeisterschaften 2003 kopiert.
Von damals ist meiner Meinung nach keiner mehr dabei. Der Claas Caspers war damlas der große Überflieger ,ist aber nach einer bühnenreifen Show leider während des Laufes gestürzt

400 m Endläufe 05.07.2003

A-Endlauf

1.Jacob, Tobias 86 SCC Berlin
2.Lausecker, Falco 86 TV 1891 Bürstadt
3.Lausecker, Roland 86 USC Freiburg
4.Maresch, Tobias 86 LG Euregio
5.Griess, Andreas 87 Kevelaerer SV 1890/1920
6.Wilkmann, Lucas 86 LG Ratio Münster
7.Gottwalt, Simon 86 LG Baar
Caspers, Claas 86 Heidmühler FC aufg.

B-Endlauf

1.Geißhirt, Julian 87 Bremer LT
2.Eichbauer, Thomas 86 LG LKr Roth
3.Gründel, Sebastian 86 SSV Lichtenrade
4.Hublitz, Norman 87 SC Magdeburg
5.Akrami, Darius 87 LAV Bad Godesberg
6.Süßle, Jeremy 86 TSV Friedberg-Fauerbach
7.Oehrle, Michael 86 SC Vöhringen
8.Krebs, Oliver 86 LAZ Salamander


apollinaris
9. August 2012 um 13:22  |  102294

natürlich weiss ich das. ich war aber jetzt 2 Stunden mit Teil 1 beschäftigt. ich sollte es lassen.
bin arbeiten


Dan
9. August 2012 um 13:26  |  102295

Regensburg ist im Sturm aber Quantitativ hoch besetzt.
Wird interessant, ob er sich durchsetzt.


sunny1703
9. August 2012 um 13:32  |  102296

@elaine

Ich weiß nicht, ob die 4x100m Staffel der Männer sich fürs Finale qualifiziert, doch wenn nicht, hat es kein deutscher läufer in ein Finale geschafft.
Zu hinterfragende Jugendarbeit, aber auch evtl, die Abschaffung der Olympianorm und statt dessen Auscheidungswettkämpfe um die Olympiateilnahme können lösungsansätze sein!

lg sunny


elaine
9. August 2012 um 13:38  |  102298

@sunny ich meinte die 4x400m.
Die habe es nicht geschafft 🙁

Und ich will nun auch gar nicht so hoch greifen und vom Finale der Olympischen Spiele sprechen.
Von den Männern, die ich da aufgelistet habe ist auch keiner bei den nationalen Deutschen an den Start gegangen.
Zu diskutieren ist da viel. Die Jugendförderung , Qualifikationen, Freigabe des Doping….

Ich wollte auch nur vergleichen, wie schwer es auch in anderen Sportarten ist im Männerbereich anzukommen


Tunnfish
9. August 2012 um 13:40  |  102299

@cameo

Sehr treffend, dies mit einer Affäre zu einer Verflossenen zu vergleichen.
Im heutigen Geschäft kann mancher Trainer das im Nachhinein verliehene Prädikat „Wanderhure“ nicht umschiffen.


Drokz
9. August 2012 um 13:41  |  102300

@Dan:
nja,die sind relativ jung bis auf einen und wirklich bekannt ist davon auch keiner. Sollte für Djuri schon was gehen. Wenn nicht, wirds auch bei der alten Dame eng meiner Meinung nach.


Spiritus Rector
9. August 2012 um 13:49  |  102302

Na wenn Dju Hertha abschießt, dann war der Transfer falsch (soll Vereine geben, die nicht in die selbe Liga verleihen).

Wiesenhof als Trikotsponsor ist wirklich aus mehrerlei Gründen indelikat. 🙁

Cassandra war ja auch mal „hope solo“ …
Den Gentleman Lucien mag man, aber so ganz koscher (oder uneitel, oder uneigen) ist der auch nicht, siehe die Gämperlein-Affäre oder seine Hotel-Pk. (schmutzige Wäsche) nach dem Aus bei Hertha.

Der beste Hertha-Trainer aller Zeiten ist natürlich der Meistertrainer von 1930 und 31, den hat nur – (Un-)Gnade der späten Geburt – niemand miterlebt.

Und @Apo, es geht doch hfftl. niemandem um Mitstreiter, ich z.B. halte es in diesem Blog mit Helena Petrovna Blavatsky und ihrem überlieferten Wort: „Niemand ist dein Freund, niemand ist dein Feind. Der eine wie der andere ist dein Lehrer.“


Stiller
9. August 2012 um 13:53  |  102303

@coconut

Sorry, ich hatte mich bei der Korrektur verhaspelt. Natürlich hast Du Recht: besser als mit Reus und Hochstädter wird es wohl kaum werden. Richtig wäre:

… dass er das 2. Jahr in Gladbach (ohne Reus und Hochstädter) besser meistert als das 2. bei Hertha (ohne Pante und Woronin) …

Wenn er das hinbekommt, Chapeau, ansonsten …


Heisenberg
9. August 2012 um 13:53  |  102304

Juhu! Djuricin verliehen! Wenn man ihn schon verleiht, dann wird man Perdedaj wohl auch nur verleihen! Bin gespannt wohin es für Fanoli geht. 🙂


Spiritus Rector
9. August 2012 um 14:01  |  102305

Nach dem 1:7 „in Freundschaft“ gegen die Pillendreher wird der FSV zwangsläufig gegen Hertha die Deckung konzentrieren, wenn Luhu dann auch wieder den Angsthasen mimt, geht das glatt torlos aus, insofern: Ramos und Allagui (resp- Kachunga) im Sturmzentrum, flankiert von Ben-Hatira und Ruka, dahinter Ronny und Niemeyer, Vierer-Abwehr wie gehabt.
Lieber ein 5:2-Sieg als ein 0:0. 😉


Stiller
9. August 2012 um 14:03  |  102306

@Exil-Schorfheider

Ja, das sehe ich anders. Das soll aber nicht heißen, dass ich Woronin per se für unfehlbar hielte. Aber was er machte, hatte Hand und Fuß, war professionell und vor allem effektiv.

Allerdings war er auch Legionär. Als klar war, dass Hertha nicht verlängern würde/konnte, war ein Knick zu spüren. Im Gegensatz zu vielen Hertha-Fans fand ich ihn aber noch wichtiger als der launische Pante. Den habe ich sogar in Verdacht, dass er ein mögliches Tor gegen den KSC bewußt nicht gemacht hat als klar war dass der Verein nicht auf seine Forderungen eingehen würde. Aber das ist ein Schuß übers Grab und ich möchte es nicht vertiefen.


apollinaris
9. August 2012 um 14:04  |  102307

Pause. Gutes Zitat, @Spiri, sehr gutes sogar. Wird sich gemerkt.
Als verleihender Klub würde ich ausloten, ob es gute Einsatzchancen für meinen Schützling gibt. Naiv? Ich gehe davon aus, dass die Regensburger ihn nicht nur zum Auffüllen holen..(hoffe es für Hertha und für den Spieler)


Exil-Schorfheider
9. August 2012 um 14:04  |  102308

@apo

Ist die gleiche wie bei der letzten WM. Liegt es daran, dass Du schon älter bist? 😉


sunny1703
9. August 2012 um 14:06  |  102309

@elaine

Ich habe Dich schon richtig verstanden, bzw auch die 4x 400m gesehen. Ich meinte nur ein Ausscheiden der 4x 100 (oder waren die schon?) bei den Männern und kein deutscher Läufer sieht bei olympia ein Finale! 🙁

Oder sehen wir es anders, es gibt nicht nur bei Hertha was für den nachwuchs zu tun! 🙂

lg sunny


pax.klm
9. August 2012 um 14:08  |  102310

Alles gesagt : Richtig! Meinungen festgefahren : Auch!
Aber das in den jüngeren HerthaMannschaften hier und da so die Hierachie nicht stimmte ist schon zu erkennen!
Klar war aber auch, selbst bei einer CL Teilnahme hätte Hertha Voro nicht behalten, dieser wußte das, Grund für ein Nachlassen der Leistung? Oder hat dieser König von Berlin noch aus anderen Gründen nicht mehr getroffen?
Das Tor von Pante gegen SO 4 war regulär aber nicht anerkannt! Sunny, Verschwörung? So nach dem Motto, nö DIE nicht? Nicht ernst die Frage, aber warum nur ?

Sind die heranbrechenden Diskrepanzen zwischen WG u DH Schuld, weil die Mannschaft dies auch spürte, eine negative Aura…
Zu sagen dies läge an dem „Versager“ aus der Schweiz ist aber -auch wenn nur indirekt gesagt-
gelinde gesagt nicht zielführend!

Übrigens DANKE für einen schönen Blog ub, hoffentlich bleibt er erhalten!
Danke auch sunny und treat für die damaligen Hinweise!


Exil-Schorfheider
9. August 2012 um 14:08  |  102311

Stiller // 9. Aug 2012 um 14:03

@Exil-Schorfheider

„Aber was er machte, hatte Hand und Fuß, war professionell und vor allem effektiv. “

Stimmt! Den Ball hatte er gut in den Rücken des Gegenspielers geworfen! 😉


BaerlinerHerthaFan
9. August 2012 um 14:08  |  102312

Also das bei Frage 1 nicht Lasso aufgeführt wurde ist ja schon Blasphemie. 😉 Der macht in der Rückrunde noch locker 26 Tore. 😀


Stiller
9. August 2012 um 14:10  |  102313

@Exil-Schorfheider

😉 😉 :o)


Blauer Montag
9. August 2012 um 14:17  |  102314

Tja,
Auffüllen oder Abfüllen – das ist hier die Frage.

http://www.youtube.com/watch?v=rVdpkj1F0LY&feature=related


apollinaris
9. August 2012 um 14:21  |  102315

oha!! Exil: ich habe jetzt gegoogelt..ich habe sie doch glatt mit unserer Torfrau verwechselt!! Du hast natürlich recht! 😳
Hihi: aber zum Alter: für mich gilt da schon länger, selbstauferlegt: angucken , ja..der Rest ist bekannt. War aber ne schöne Zeit , so isses nicht 😉


Exil-Schorfheider
9. August 2012 um 14:24  |  102316

Kein Problem, @apo! 😀


Exil-Schorfheider
9. August 2012 um 14:26  |  102317

Wer sprach neulich noch von Medaillen im Zusammenhang mit dieser Frau? 😉

http://www.bild.de/sport/olympia-2012-london/ariane-friedrich/und-ihre-tattoos-25574796.bild.html

Wieder eine London-Touristin mehr… aber hier hätte wohl auch nicht @sunny´s Idee geholfen, die ich aus Amerika kommend, gut finde:

Pro Trials anstatt A- oder B-Normen!


Exil-Schorfheider
9. August 2012 um 14:28  |  102318

coconut
9. August 2012 um 14:47  |  102319

@Stiller // 9. Aug 2012 um 13:53
Ach so, das kann ich schon eher verstehen.
Wird in der Tat interessant sein, Allerdings hat BMG ja weit bessere finanzielle Möglichkeiten die Abgänge aufzufangen.
Ansonsten ist der Substanzverlust durchaus zu vergleichen.
Ich denke aber, das BMG nicht so abstürzen wird, wie damals unsere Hertha. Denn die haben sich gute Leute dazu geholt. Das war bei unseren Transfers finanziell damals nicht möglich. Schon gar nicht, wenn man betrachtet, wie kleckerweise da Geld zur Verfügung stand…..

BTT:
Djuri Leihe finde ich gut!


elaine
9. August 2012 um 14:54  |  102320

@sunny

jepp im Luafbereich hat es kiener geschafft.

Carsten Schlangen , er ja ein Zufallsprodukt ist und die Judengförderung über haupt nicht bekommen hatte, haben sie bis zur letzten Minute mit der Quali genervt, sodass der gar keine Vorbereitung hatte


hurdiegerdie
9. August 2012 um 15:11  |  102321

Ich glaube bei Olympia sollten nur Disziplinen zugelassen werden, bei denen man auf Fahrrädern, in Booten oder auf Pferden starten darf, und natürlich die klassischste aller Disziplinen den Diskuswurf der Männer.


elaine
9. August 2012 um 15:15  |  102322

@hundie

das ist die Lösung 😀


f.a.y.
9. August 2012 um 15:16  |  102323

Die Deutschen können halt Indianersportarten: Reiten und Kanufahren. Und dann haben wir immer mal ein Ass im Ärmel (dieses Mal Harting), aber die Spektakelsportarten sind’s insgesamt nicht so wirklich. 🙂


L.Horr
9. August 2012 um 15:17  |  102324

… der „Sir“ (Kessler) ist automatisch Hertha´s erfolgreichster Trainer nach 1932.

In einer Zeit der serienweise dominierenden Bayern und Gladbacher , der Müller , Netzer , Overath und Breitner Vize-Meister zu werden , das war/ist schon ´ne Hausnummer.

Favre ist dagegen nicht aufzurechnen , der war in seiner Berliner Zeit noch kein kompletter Trainer , eher positiv „autistisch“.

Wer weiss , dass zwar das Kennen aller Namen in einem Telefonbuch bei gleichzeitiger Unfähigkeit zu telefonieren im Prinzip nichts bedeutet , der ahnt das Inselbegabungen für´s „Ganze“ gesehen eher nutzlos sind.

Bisher habe ich den Eindruck , dass Luhu da eher dem Typ , „Kompletter Trainer“ entspricht.

🙂


9. August 2012 um 15:23  |  102325

@f.a.y.

Kein Wunder, bei DER Vorgeschichte

http://de.wikipedia.org/wiki/Winnetou

😉


f.a.y.
9. August 2012 um 15:36  |  102326

Winnetoooooooooooooou! 😆


9. August 2012 um 15:38  |  102327

Scharlieh!!! 😉


ubremer
ubremer
9. August 2012 um 15:41  |  102328

@BM

wollte mit Blick auf den damaligen 33-Kommentare-Rekord vom September 2010 wissen, wann es in der immerhertha-Historie die meisten Kommentare gegeben hat. Also bin ich in die unendlichen Tiefen des Blog-Archivs gestiegen.
Resultate, die meisten Kommentare:

3) 542 Kommentare „Tretschok und Comic starten mit Leidenschaft. Und Preetz hat einen neuen Favoriten“ (Guckst du 14. Februar 2012 hier)
2) 668 Kommentare „Hertha feuert Babbel“ (18. Dezember 2011)
1) 757 Kommentare „200 Fans auf Herthas Vereinsgelände, Skibbe gefeuert“ (12. Februar 2012)

Bei den Clickshows sieht es so aus:

2) 1318 Voter Als neuen Hertha-Trainer möchte ich sehen . . . (13. Februar 2012)
1) 1507 Voter Babbel oder Preetz – einer lügt, wem glaubt Ihr? (18. Dezember 2011)


Exil-Schorfheider
9. August 2012 um 15:50  |  102329

9. August 2012 um 15:52  |  102331

@e-s:

😆


backstreets29
9. August 2012 um 16:03  |  102332

Hat einer grad das Interview mit Ramos bei Sky gesehen?
Boh…der biedert sich ja mal was an….mehr als weg wie er kann man ja kaum wollen


ubremer
ubremer
9. August 2012 um 16:13  |  102333

@Kommentare,

o.k, ok. neues Ranking oder Immerhertha immer besser 😉 :

5) 542 Kommentare „Tretschok und Comic starten mit Leidenschaft. Und Preetz hat einen neuen Favoriten“ (Guckst du 14. Februar 2012 hier)
4) 668 Kommentare „Hertha feuert Babbel“ (18. Dezember 2011)
3) 757 Kommentare „200 Fans auf Herthas Vereinsgelände, Skibbe gefeuert“ (12. Februar 2012)

2) 795 Kommentare LIVE Hertha vor dem DFB-Sportgericht (18. Mai 2012)

1) 953 Kommentare LIVE Hertha startet mit Ronny und Mijatovic (15. Mai 2012, die Nacht von Düsseldorf)


Dan
9. August 2012 um 16:15  |  102334

@backstreets29 // 9. Aug 2012 um 16:03

Nö – erzähl. 😉


Exil-Schorfheider
9. August 2012 um 16:16  |  102335

ubremer // 9. Aug 2012 um 16:13

😉


derwalter
9. August 2012 um 16:28  |  102336

9. August 2012 um 16:31  |  102337

@ Graf Zahl

Und wat lernt uns dit?, wie der grammatikalisch-wagemutige Berlin-Brandenburger sagt: sex and crime geht immer – auch und erst Recht bei ImmerHertha. Trainerentlassungen und die Pyronale in D’dorf steh’n janz vorne.


9. August 2012 um 16:34  |  102338

Fehlt noch ein bisschen rock ’n roll, @wilson.


9. August 2012 um 16:35  |  102339

@ Sir Henry

Ich hab’s zur Zeit mehr mit Andrea Berg.


Exil-Schorfheider
9. August 2012 um 16:38  |  102340

@Sir

MB stand ja eher für Rock & Pop(p)… duw… 😀


9. August 2012 um 16:40  |  102341

@wilson,

Halte damit nur nicht hinter Selbiger.


Herthaber
9. August 2012 um 16:42  |  102342

Ich denke das PK nicht spielen wird, Beichler, der noch aus privaten Gründen in Österreich weilt, auch nicht. Ronny könnte in der Startelf stehen, da er gegen Paderborn richtig Schwung gebracht hat und evtl Ramos.
Mal schau`n mit was uns Luhu überrascht.


9. August 2012 um 16:44  |  102343

@ Sir Henry

Noch irgendein Kalauer mit Andreas Kreuz?


ubremer
ubremer
9. August 2012 um 16:49  |  102344

@wilson

4:26 Minuten Andrea Berg – Ein Schiff wird kommen , dazu gibt’s eine Trainingslager-Geschichte aus Oberstaufen. Aber die gehört hier jetzt nicht hier her 😉

Bei wem Andrea Berg nicht so erwünscht ist: Verweise auf
Dani Jaye (mit Tony Tyler) – Please be with me


backstreets29
9. August 2012 um 16:52  |  102345

@Dan

„Ich will 1. Liga spielen“
„Ich arbeite weiter und muss warten was passiert“

Es gibt noch keine Angebot ……kennt man zwar sch on alles…..aber mit den ständigen Wiederholungen wird es nicht besser 🙂


Stiller
9. August 2012 um 16:58  |  102346

@coconut

… sehe ich auch so. Daher bin ich gespannt, wie es für und mit Favre laufen wird. Das Hertha-Problem ab Favres 2. Saison war ja nicht nur der Qualitätsverlsut, sondern auch, dass Hertha ausrechenbar war und die Liga sich darauf eingestellt hat.
Daher wird es wichtig sein, dass Luhukay System und Spieler weiterentwickelt (offensiv wie defensiv); Ziel muß die komplette Palette sein. Wenn Luhukay das schafft (und davon scheint er überzeugt zu sein), dann würde ich sagen, es ist der „ideale“ Trainer für unser Team. Ich traue es ihm zu wünsche ihm dazu Fortune und die nötige Zeit.


apollinaris
9. August 2012 um 16:59  |  102347

@backs: Ramos hat Hertha im Blut.


Blauer Montag
9. August 2012 um 17:18  |  102348

Danke schön Blogvadder Bremer um 16:13.
Dafür gib’s auch ’ne Portion Rock’n Roll Music.


HerrThaner
9. August 2012 um 17:20  |  102349

@ubremer: Weißt du zufällig ob es üblich ist, seinen Leihspielern eine Nicht-Auflauf-Klausel zu verpassen, wenn sie gegen den eigenen Verein spielen, wie es bei Djuricin wohl gemacht wurde? Ich kann mich jedenfalls nicht entsinnen, dass das schon einmal so öffentlich gemacht wurde.


9. August 2012 um 17:32  |  102350

@wilson

Weil Du es bist:

Die letzte Reise der Andrea Doria war eine Berg- und Talfahrt.


kraule
9. August 2012 um 17:33  |  102351

@backs.

Wie lange schreibe ich das schon, dass er (Ramos) hier weg will, einfach nur weg will?! Wie oft wurde ich dafür gescholten?
Egal. Es geht mir nicht um Recht haben! Ich weiß es halt……….


Tunnfish
9. August 2012 um 17:34  |  102352

Wenn ich eine Wette abschließen müßte ob der vor 31.08 weg ist oder nicht würde ich auf weg setzen.
Mir persönlich wäre natürlich die Winterpause für ordentlich Geld nach 10 Toren lieber…
Aber das Leben ist kein Wunschkonzert.

Kluge und Beichler fallen aus…..
Hätte sowieso gerne ÄBH oder Ronny und Ramos in der Startelf gesehen.
Wechsel dann Kachunga für den 10er und eventuell Sahar für Ramos.


Blauer Montag
9. August 2012 um 17:37  |  102353

Ach @kraule 😉
was du weißt, macht mich nicht heiß … duw ..


ubremer
ubremer
9. August 2012 um 17:39  |  102354

@HerrThaner,

Weißt du zufällig ob es üblich ist, seinen Leihspielern eine Nicht-Auflauf-Klausel zu verpassen, wenn sie gegen den eigenen Verein spielen, wie es bei Djuricin wohl gemacht wurde? Ich kann mich jedenfalls nicht entsinnen, dass das schon einmal so öffentlich gemacht wurde.

ja, Hertha hat offiziell mitgeteilt, dass Djuricin in zwei Wochen nicht für Regensburg gegen Hertha spielen wird. Solche Vereinbarungen sind Verhandlungssache. Kommt vielleicht nicht so oft vor. Entsinne mich aber dunkel, dass es zu Calmunds Zeiten in Leverkusen auch bei irgendeinem Spieler, den Bayer verliehen hat, diese Klausel gegeben hat.


Blauer Montag
9. August 2012 um 17:56  |  102355

Nee lass mal @Tunnfisch,
der Sahar ist noch so langsam wie eine Flunder platt ist. Nach meinen Eindrücken von Dienstag Abend würde ich ihn nicht einmal mit nach FFM nehmen.


Slaver
9. August 2012 um 18:16  |  102356

Als Sandro Wagner in der Rückrunde von Werder Bremen an den 1. FC Kaiserslautern verliehen war, gab es ebenfalls die Klausel, dass er gegen Bremen nicht eingesetzt werden darf.

Nicht allzu unüblich diese Klausel. Meist kann auf sowas trotzdem verzichtet werden, da ja oft der verleihende und der leihende Verein nicht in der gleichen Liga spielen.


fg
9. August 2012 um 18:25  |  102357

@ubremer:

könntest du auch nochmal aus nostalgiegründen den allerersten tagesblog verlinken? 🙂
wer hat den allerallerallerersten kommentar abgegeben???


Blauer Montag
9. August 2012 um 18:40  |  102358

Ich mach hier mal die Aushilfe @fg,
und lege dir eine Spur für deine blauweiße spürnase … 😉

http://www.immerhertha.de/2010/08/


Supernatural
9. August 2012 um 19:18  |  102359

Schiri gegen Frankfurt ist… *trommlwirbel*…

… Guido Winkmann

Hat bereits schon mal gegen FSV Frankfurt gepfiffen in der letzten 2.Ligasaison und gegen Bochum, Ergebnisse:

Hertha BSC – FSV Frankfurt 3 : 1
Hertha BSC – VfL Bochum 2 : 0

letzte Saison pfiff er 2 Spiele mit unserer Beteligung:
Hertha BSC – Hamburger SV 1 : 2
1.FC Köln – Hertha BSC 1 : 0

Insgesamt einer der wenigen Schiris die eher für Hertha bzw. neutral pfeiffen(Beispiel: Kölnspiel lächerliche rote Karte für Poldi).
Und er scheint kein Schiri aus Starks Freundeskreis zu sein (im Gegensatz zu Aytekin ;-)).


hurdiegerdie
9. August 2012 um 19:29  |  102363

@BM Danke, aber dein Link geht auf den 31. August.

Der erste Blogger am 9. August war tärääääh

@MS


pax.klm
9. August 2012 um 20:02  |  102370

hurdiegerdie // 9. Aug 2012 um 19:29
Aber der ERSTE unter seinem NICK noch agierende war? Richtig, der „Blaue(r) Montag“!
Applaus!
Ansonsten ein recht schüchterner Beginn der Blogger von 2-1-0- und in dem Dreh, zu heitigen Dimensionen!
Möchte hier ein paar Grundsatzgedanken hier noch mal reinstellen:

„Hier im Blog wollen wir ab sofort jeden Tag die neuesten Entwicklungen widerspiegeln, über Wichtiges und manchmal auch Nebensächliches sinnieren und sicher auch an die Öffentlichkeit bringen, wenn in Westend etwas gründlich schief läuft.

Wir sind gespannt, wie Ihr und Sie darüber denkt/denken. Feedback ist immer erwünscht; je lebhafter die Diskussion, desto mehr werden vielleicht auch unsere Ideen, welchen Facetten rund um Hertha sich noch nachgehen lässt. Fragen sind willkommen, Meinungen und Anregungen erst recht, und natürlich auch Kritik. Nur fair sollte der Umgang miteinander sein, gerade in schwierigen Zeiten. Andere Leute dürfen andere Meinungen haben.“

Die wirklich ideale Basis! Danke!


hurdiegerdie
9. August 2012 um 20:03  |  102373

@Stiller // 9. Aug 2012 um 16:58

Ohne böse Hintergedanken, weil ich das oft höre mit der 2. Saison von Favre. Was ist für dich die 2. Saison von Favre? Bei mir ist das jene, die mit Platz 4 endete.

Bei Gladbach wäre die kommende jetzt die 2. Saison (da wäre ich dabei).


elaine
9. August 2012 um 20:25  |  102377

@sunny

die Vorläufe 4x100mM sind erst am Freitag um 20:45Uhr.

Anzeige