Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Mittwoch, 22.8.2012

Lustenberger macht den Lell

(ub) – Ein Trainer hat es auch nicht leicht. Kaum ist Jos Luhukay froh, dass  Maik Franz (31)  in der Innenverteidigung einsatzfähig ist. Wohl wissend, dass Franz nach acht Monaten Verletzungspause noch einige Spiele benötigen wird, ehe er bei 100 Prozent ist. Da öffnet sich die nächste Baustelle. Und zwar dort, wo Hertha ohnehin nicht gut aufgestellt ist: auf der Position des rechten Außenverteidigers. Beim Pressegespräch sagte Trainer Luhukay  (Mitte, Mediendirektor Peter Bohmbach/links, Manager Michael Preetz/Foto: ub):

Hinter Marcel Ndjeng (Bluterguss im Oberschenkel) stehe für den Einsatz am Freitag gegen Jahn Regensburg ein Fragezeichen. Außerdem sieht es nicht gut aus bei Alfredo Morales, der sich am Mittwoch im Training eine Hüftprellung zugezogen hat. Das trifft sich nun doppelt schlecht. Weil sich Mittelfeldspieler  Ndjeng bereits als ‚Aushilfskellner‘ für hinten rechts zur Verfügung gestellt hat, da Christoph Janker weiterhin wegen Leistenproblemen ausfallen wird. Morales, „der keine glückliche Vorbereitung gespielt hat“, wie Luhukay sagte, war als Backup für Ndjeng eingeplant.

Wer spielt nun gegen Regensburg, falls beide Spieler ausfallen? Maik Franz, der auf dieser Position mal bei Eintracht Frankfurt gespielt hat, wird es sicher nicht.

„Maik kommt gerade von einer langen Verletzung zurück. Es wird ohnehin dauern, bis er seine Sicherheit in der Innenverteidigung hat.“

Es sei anders, wenn ein Spieler voll fit und im Spielrhythmus sei, „wenn ich ihn bitte, mal auf einer anderen Position auszuhelfen. Aber bei Maik macht das jetzt keinen Sinn.“ Also testet Luhukay heute und morgen beim Abschlusstraining – Fabian Lustenberger.

Lustenberger sagt ja stets, er spiele, wo der Trainer ihn aufstelle. Wir haben ihn als Torwart gesehen (gegen 1860 München), als Manndecker, als Achter, als Zehner. Aber als rechter Außenverteidiger? Auf der Position, wo Christian Lell so außerordentliche . . . 😉

Der Trainer musste sich wohl selbst diese Variante ein wenig zurechtlegen.  Er wisse sehr wohl, dass Lustenberger eigentlich im defensiven Mittelfeld zuhause ist. Aber er sei eine Art Allrounder, er wolle das mit Lustenberger probieren.

Spielintelligent wie Lustenberger ist, traue ich ihm zu, dass er sich taktisch dort zurechtfindet. Aber es braucht auf der Positon auch Dynamik und Antrittsschnelligkeit. Was ist Eure Meinung? Falls Ihr diesen Test für nicht gut haltet, wem aus dem Kader traut ihr den laufintensiven Job zu?

Negative Erinnerungen – nur ein vorgeschobenes Argument?

Davon abgesehen würde ich von Euch gern die Meinung zu einem anderen Thema hören. Beim Forum Hertha-inside hat @mineiro einen Beitrag eingestellt, den ich hier mal zitiere. @mineiro:

Was ich ehrlich gesagt ein wenig merkwürdig finde, ist die Erklärung des Trainers und des Managers in Interviews und Zeitungsberichten, dass der Mannschaft derzeit noch der „Negativismus der Abstiegssaison“ in den Knochen stecken würde und man sich davon nicht so leicht befreien könnte.

Um diesem Argument nachzugehen, habe ich mir einfach mal die Mühe gemacht, die bislang eingesetzten Spieler danach zu sortieren, ob und in welchem Umfang sie vergangene Saison für Hertha auf dem Platz standen oder nicht, denn Neuzugänge oder bislang nicht berücksichtigte Spieler können von diesem Phänomen ja eigentlich nicht betroffen sein:

bisher eingesetzt:

  • Sascha Burchert (letzte Saison kein Stammspieler)
  • Philip Sprint (letzte Saison kein Profieinsatz)
  • Roman Hubnik (Stammspieler in Abstiegssaison)
  • Maik Frank (im Abstiegskampf verletzungsbedingt nicht im Kader)
  • John Anthony Brooks (letzte Saison kein Profieinsatz)
  • Nico Schulz (letzte Saison kein Profieinsatz)
  • Felix Bastians (Ergänzungsspieler in Abstiegssaison)
  • Peter Niemeyer (Stammspieler in Abstiegssaison)
  • Peer Kluge (neu bei Hertha)
  • Fabian Lustenberger (im Abstiegskampf verletzungsbedingt nicht im Kader)
  • Marcel Ndjeng (neu bei Hertha)
  • Daniel Beichler (letzte Saison ausgeliehen)
  • Änis Ben-Hatira (Ergänzungsspieler in Abstiegssaison)
  • Ronny (Ergänzungsspieler in Abstiegssaison)
  • Marvin Knoll (letzte Saison ausgeliehen)
  • Adrian Ramos (Stammspieler in Abstiegssaison)
  • Sami Allagui (neu bei Hertha)
  • Elias Kachunga (neu bei Hertha)
  • Sandro Wagner (neu bei Hertha)

Die Liste entlarvt das Argument als das was es ist: eine billige Ausrede. Wenn Spieler wirklich dieses Problem haben sollten, dann könnte dies eigentlich nur bei Niemeyer, Hubnik und Ramos wirklich auf die Leistung durchschlagen, mit ganz großen Abstrichen vielleicht noch auf Ronny, Ben-Hatira und Bastians. Alle anderen waren letzte Saison ja überhaupt nicht dabei bzw. haben diese Saison noch nicht für Hertha auf dem Platz gestanden.

Daher scheint mir diese Erklärung vorgeschoben zu sein und nicht geeignet dazu, die wahren Gründe für die schlechten Leistungen der ersten drei Spiele dieser Saison zu erklären.

Soweit @mineiro. Trainer Luhukay hat auch heute auf der Pressekonferenz wieder davon gesprochen, dass  die Auswirkungen der vergangenen Saison nach wie vor in einigen Köpfen drin stecken. Luhukay:

Aus unterschiedlichen Gründen ist das Fundament noch nicht so perfekt . . .  Aber wichtig ist der Kopf. Es sitzt sehr tief. Es ist nicht  so einfach. Wir wollen alle erfolgreich sein. Wenn man aber lange Zeit nicht erfolgreich war, dann geht bei Rückschlägen der  eine oder andere schnell runter oder das zieht einen runter. Auch unsere erfahrenen Spieler haben Probleme mit sich. Hubnik muss ein gestandener Spieler sein. Er hat Angst Fehler zu machen. Wenn man die Angst hat, mahct man auch Fehler. Auch Peter Niemeyer ist ein erfahrener Spieler, der aber im Moment viel mit sich zu tun hat. Ich will jetzt hier keinen Spieler negativisieren, absolut nicht. Aber ich will ehrlich die Antwort geben: Auch erfahrene Spieler, die in der Vergangenheit auf dem Platz standen, haben da viel erlebt.

 

Zur Erinnerung: Hertha hat von seinen letzten 30 Pflichtspielen lediglich vier gewonnen (vier Siege, acht Unentschieden, 18 Niederlagen). Seht Ihr dieses Argument als ein vorgeschobenes für die neue Saison? Oder trifft es?

Lustenberger als rechter Außenverteidiger ist . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Die Negativ-Erlebnis der Vorsaison spielen aktuell . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

 


225
Kommentare

Exil-Schorfheider
22. August 2012 um 18:53  |  106216

😀


Exil-Schorfheider
22. August 2012 um 18:57  |  106217

Lustenberger als rechter Außenverteidiger:

könnte eine gute Idee sein . . .

Die Negativ-Erlebnisse der Vorsaison:

dürften eigentlich keine große Rolle spielen . . . wenn man @mineiro´s Ausführung folgt, die für mich auch sehr schlüssig ist.


Blauer Montag
22. August 2012 um 18:57  |  106218

Silber


Ursula
22. August 2012 um 18:57  |  106219

Scheiß-Silber!


Ursula
22. August 2012 um 18:58  |  106220

Bronze!?


exilherthaner
22. August 2012 um 19:01  |  106221

jo, ich sag mal wer traumatische Erlebnisse der letzten Saison mit sich rumschleppt der sollte sich in professionelle (ärztl.) Behandlung begeben, ansonsten auf dem Platz den A…. aufreißen und siegen; würde auch dem Kopf helfen. Also Hertha auf geht`s am Freitag: kämpfen und siegen!


Tunnfish
22. August 2012 um 19:02  |  106222

Natürlich spielt die negative Erfahrung des Abstiegs eine Rolle. Nicht nur für die Stammspieler. Auch die Ergänzungsspieler waren diesem Einfluss ausgesetzt. Das zieht einen runter, weil man glaubt das einem allgemein las Verein das Pech an den Stiefeln klebt.
Auch da Hubnik, Niemeyer und Ramos die Achse der Erfahrenen bilden müßten, Leistungsträger sein müssen wirkt sich deren Schwäche auf die anderen im Team aus.
Außerdem muss man auch die Entwicklung der ersten drei Spiele sehen. Diese hatten durch Ihren Verlauf einen eigenen negativen Einfluss auf das Selbstvertrauen der Mannschaft.
Die Mannschaft hat ein mentales Problem.
Ausrede ist ein zu starkes Wort für diesen Erklärungsansatz.

Nicht umfassend würde es besser beschreiben.


jenseits
22. August 2012 um 19:06  |  106223

Die Neuen betrifft es nicht, aber alle anderen schon, auch wenn sie nur Ersatzspieler oder solche mit wenigen Einsätzen waren. Vorgeschoben scheint mir diese Erklärung nicht zu sein. Vor allem sind sie ja nicht „nur“ abgestiegen, sondern mussten dieses ganze Theater ertragen.

…negativisieren. Grusel.


Exil-Schorfheider
22. August 2012 um 19:10  |  106224

Ich ziehe es mal hierher:

@kamikater

Danke für den Link zur „Welt“!
Aber eine Passage verwundert mich:

“Hertha BSC Berlin zum Beispiel musste vor einigen Jahren einen Transferüberschuss erzielen, um von der Deutschen Fußball Liga (DFL) überhaupt die Lizenz für die Bundesliga zu bekommen. Daraufhin wurden gute Spieler zwangsverkauft, das Team stieg ab in Liga zwei.”

Ich dachte immer, dass sei eine selbstauferlegte Hürde gewesen in Sachen Sparzwang!? Kann @ub was dazu sagen?


Traumtänzer
22. August 2012 um 19:13  |  106225

@Mineiros Analyse in allen Ehren, aber man kann schon der Meinung sein, dass die Negativerlebnisse der letzten Saison auch die Ergänzungsspieler erfasst haben. So was frisst sich doch auch kollektiv ein und betrifft nicht nur die 2-3 Stammspieler von seinerzeit. Und wir alle erinnern uns, welch bleibenden Eindruck gerade die beiden letzten Spiele z.B. bei uns hinterlassen haben (da braucht man nur die Kommentarzahlen seinerzeit anschauen). So gesehen würde ich Jay-Lu’s Aussagen hier nicht nur als vorgeschoben entlarvt sehen wollen. Die viel wichtigere Frage wäre für mich aber: Welche Konsequenzen zieht man bei Hertha BSC aus dieser Erkenntnis? Es zu erkennen ist ja nur das eine, das andere wäre die Frage der „Behandlungmethode“.


tabby
22. August 2012 um 19:16  |  106226

Lustenberger : als IV tw. zu passiv, daher wohl eine Verzweiflungstat

Negativität:
Die Aufstellung stimmt aber nur zum Teil.
An den Spielern die im Verein waren wird die letzte Saison auch nicht spurlos vorbei gegangen sein.
Es gab mal einen Mentalcoach, aber derzeit ist diese Stelle wohl nicht besetzt.
Wenn die Mannschaft daran Interesse hätte, würden die sich einen auf eigene Kosten holen. Dann könnte er auch etwas bewirken.
Warum so viel Konjunktiv: Man muss sich auch mal eingestehen das man ein Problem hat, um sich helfen zu lassen.

@SR : ne hab zwar was mit „Tele“ zu tun gehabt, aber wie schon mal geschrieben: Dosierung/Komsum einschränken, dann verschwinden auch die bunten Figuren wieder


jenseits
22. August 2012 um 19:17  |  106227

Ich bin ja schon froh, wenn Lusti irgendwo spielt, sein Talent darf man nicht so verkümmern lassen. Aber warum kann nicht Kluge AV und Lusti MF spielen? Würde mir eher zusagen.


Ursula
22. August 2012 um 19:17  |  106229

Armer „Lusti“, einmal „seine“ Position…

Wer, „warum“ und wie alt ist eigentlich
dieser „Sprit Rektus“, der den „Alten“
gern etwas über Fußball und Hertha BSC
ganz unbedingt und verzweifelt erzählen
möchte, was „wir“ doch ALLE schon längst
wissen und ihm nicht einmal böse sind, dass
es ihn gibt! ER aber gar nicht möchte, dass
man IHN ernst nimmt….

….“nam hostes, qui bellum parant, brevi
tempore aderunt“…

Oder wenn man nur „Feinde“ will, sind sie
auch bald da….


ft
22. August 2012 um 19:19  |  106230

Lustenberger auf die AV zu stellen ist aus meiner Sicht ein Akt reiner Verzweifelung.
Hier bedarf es anscheinend dringend , den schon vom Blogvadder geforderten, Nachkauf auf de Resterampe.

——-
Zum anderen Thema:

Wurde schon im Blog um Sandro Wagners Stellungnahme ( Worms ) angedeutet:
Die einzige Konstante auf der Bank am Rasen ist der GF Sport.

Alle anderen Aktöre des gegenwärtigen Teams sind mehr oder weniger Variablen, die meiner Meinung nach nicht so kraßen Einfluß auf das Mannschaftsgefüge haben können, wie der Chefstürmer von HBSC.

Das wird Luhukay, selbst wenn er das auch so sehen würde wie ich, nie und nimmer so sagen können.

Deshalb bleibt das „Unerklärliche“ unerklärlich.


cameo
22. August 2012 um 19:20  |  106231

Die „negative Erfahrung des Abstieges“ besteht für die betroffenen Spieler darin, dass sie jetzt weniger Geld verdienen und im deutschen Fußball nur noch die zweite Geige spielen bzw. bald nur noch auf dem Kamm blasen, wenn das so weiter geht.


tabby
22. August 2012 um 19:23  |  106232

Nochmals die Frage: Hat Preetz nix anderes zu tun als bei Fragestunden und Spielen auf Juhu aufzupassen.
Vielleicht entwickle ich zur Zeit ein Negativismus, aber dann nur gegen die allgegenwärtige traurige Präsenz des GF Sport und Kommunikation. Das zieht mich runter.


schönling
22. August 2012 um 19:23  |  106233

RV ?
Mäßige Idee. Polyvalenz hat auch seine Grenzen.
Aber vielleicht noch besser als IV …

Negativ-Erlebniss der Vorsaison ?
Sehr grosse Rolle !
Schliesslich hab wir immernoch genug Leute im Kader die nun schon zum zweiten Mal mit abgestiegen sind …
Seit „Jahren“ nach Hause kommen müssen mit „Schatz, ich hatte n Scheisstag“, nagt mit Sicherheit ordentlich !

Übrigens ……. Bao Bao is tot 🙁


ubremer
ubremer
22. August 2012 um 19:29  |  106234

@Exil,

“Hertha BSC Berlin zum Beispiel musste vor einigen Jahren einen Transferüberschuss erzielen, um von der Deutschen Fußball Liga (DFL) überhaupt die Lizenz für die Bundesliga zu bekommen. Daraufhin wurden gute Spieler zwangsverkauft, das Team stieg ab in Liga zwei.”

Ich dachte immer, dass sei eine selbstauferlegte Hürde gewesen in Sachen Sparzwang!? Kann @ub was dazu sagen?

tja, nicht alles, was so ähnlich klingt, trifft die Realität.
Ich habe nie was anderes gehört, als den „selbstauferlegten Sparzwang“. Der Hintergrund war aber weniger freiwillig: Hätte Hertha seine Personalkosten damals nicht reduziert, hätten die Banken ihre gewährten Kredite . . .
Das waren Verhandlungen, die Gegenbauer und Troppmann damals mit den Banken geführt haben. Es war eine existenzielle Situation für den Verein. Am Ende gab es die Kredite


jap_de_mos
22. August 2012 um 19:31  |  106235

Generell: Warum nicht?!
Alternative könnte m.E. Peter Niemeyer sein. Hat er die Position nicht bei Bremen oder in Holland schon mal gespielt?


cameo
22. August 2012 um 19:33  |  106236

@tabby, ich glaube auch, dass MP nach außen hin einen wesentlich effizienteren Eindruck erwecken würde, wenn man ihn einfach nie zu sehen bekäme. Egal, ob er dann auf der Geschäftsstelle sitzt oder zu Hause den Hund im Nacken krault. Frühestens zu einer Aufstiegsfeier könnte man ihn wieder frei herumlaufen lassen.


Ursula
22. August 2012 um 19:35  |  106238

@ jap_de_mos, mittlerweile bin ich vom
„Kapitän“ weit weg! SOLL er dort spielen,
wo er den wenigsten Schaden anrichtet
und vielleicht sogar der Mannschaft noch
ein wenig helfen kann!

Die Entwicklung von Peter Niemeyer war
leider abzusehen, wie auch die Bremer
längst „ahnten“….


Tunnfish
22. August 2012 um 19:39  |  106239

….”nam hostes, qui bellum parant, brevi
tempore aderunt”…

Oder wenn man nur “Feinde” will, sind sie
auch bald da….

Dit haste jetz abba schön ausjedrückt.

Dennoch,
ich zitiere einen unbekannten Philosophen:
„Wer braucht schon Freunde wenn man nicht mit sich allein ist?“

Ich gebe aber die Hoffnung nicht auf, haben sich ja schon ganz Andere „Altersmilde“ entwickelt über die Zeit.


Ursula
22. August 2012 um 19:40  |  106240

Peter Niemeyer ist ein Spieler, dem man
niemals den Abstieg und „aktuell“ ankreiden
würde, aber gerade ER ist ein relevanter
Teil des „Ganzen“, leider….

…und „aktuell“, was bringt er für das
Kollektiv ein? Er KÄMPFT…

…unglücklich und OHNE Talent….


Kamikater
22. August 2012 um 19:41  |  106241

Ich verstehe überhaupt nicht warum der Artikel nicht zutreffen kann, den Mineiro schrieb.

Natürlich sind es eben genau diejenigen, die die Achse bilden und aus dem Angst vor dem Versagen versagt haben.

Ob die nun alle immer auf dem Platz standen oder nicht spielt keine Rolle, sie haben die Verunsicherung im Verein intensiv miterlebt.

Das habe ich vor Wochen auch schon geschrieben.


jenseits
22. August 2012 um 19:41  |  106242

Als AV sollte PN allerdings etwas schneller sein, das ist ja schon auf der 6 Teil seines Problems.


Tunnfish
22. August 2012 um 19:43  |  106243

Niemeyer hätte schon vor Jahren auf Innenverteidiger umschulen sollen, konsequent und ohne Kompromisse. Da könnte er seine Stärken am besten zur Geltung bringen.

Lusti auf als RV empfinde ich als interessante Variante. Besser als in der IV oder gar nicht.


RobDiao
22. August 2012 um 19:49  |  106244

was denn mit Holland er ist doch Rechtsverteidiger!! Da bin ich zu 90 % sicher dass er spielt!


Spiritus Rector
22. August 2012 um 19:49  |  106245

Wo war denn der Negativismus in der Vorbereitung bei den Siegen gegen Norwich oder Hannover? Und kennzeichnet es nicht des Trainers Negativeinstellung, bzw. seine Ängste vor der eigenen Courage, wenn er urplötzlich das bis zum Get-no eingeübte 4-4-2 opfert, weil er vermeint, für eine „Spitzenmannschaft“ wie Paderborn käme solch offensives Zuwerkegehen einem unvertretbaren Wagnis gleich?
Hat nicht am Ende Luhu den Spielern das Selbstvertrauen (denn darauf kommt es an) weggeimpft?
Für mich ist das vorgeschoben, bzw. selbstgemacht; nichts als Ablenkungsmanöver und ein Schwachreden des eigenen Teams, um selbst nicht schlecht dazustehen. Wenn der Zeugwart die Aufstellungen vorgenommen hätte, hätte Hertha vermutlich 6 Punkte und wäre locker in die 2. Pokalrunde einmarschiert.

Außerdem könnt ihm evtl. ein anwesender Journalist dahingehend verbessern, dass das Verb nicht „negativisieren“ (gibts nicht), sondern „negativieren“ heißt.

Noch als Überhang, ich kann mich sehr wohl an die Lizenzauflage des Transferüberschusses erinnern, das ist keine Mär.


Exil-Schorfheider
22. August 2012 um 19:51  |  106246

Danke, @ub! 😉


Ursula
22. August 2012 um 19:52  |  106247

@Kamikater, was schreibe ich HIER seit Wochen?

Wenn möglich hätten ALLE, zumindest diese
„zweimaligen“ Absteiger nebst Reservisten
ausgewechselt werden müssen!

Datt jeht doch nich spurlos vorüber, so`n
„doppelter Abstieg“! Eben ooch nicht an
diesem „Frontmann-Bankdrücker“ PREETZ….

Watt heißt denn (schönes Wort) Neuanfang???


sunny1703
22. August 2012 um 19:53  |  106248

Lustenberger als RV…….warum nicht, ich wüsste spontan auch keinen anderen.
Das mit den Negativerlebnissen ist eine überflüssige Erklärung. Wären sie in der 1.Liga verblieben und so gestartet, wäre es dann ein Sattsein vom erreichten Ziel der Vorsaison?! Auf diese Weise bastel ich mir meine „Erklärungen“ ohne das Übel beim Namen zu nennen. JLu muss aufpassen sich nicht rhetorisch aufs babbelniveau zu begeben. Sätze wie, ich setze auf die Jugend, wir sind ab Oktober nur noch schwer zu schlagen ,die Brandrede vom FSV Spiel und nun austauschbare Argumente für eine Anfangsformkrise fallen bei Nichterfolg schneller auf den Trainer zurück als es ohne das schon geschehen wird.

Danke @mineiro für diese Aufstellung! 🙂

lg sunny


Spiritus Rector
22. August 2012 um 19:56  |  106249

Wer hat eigentlich Lusti das Prädikat „spielintelligent“ verliehen und womit ist das begründet? Ich empfand seine Aktionen gegen Worms höchst unintelligent, z.B. bei der Frage: Wann muss ich den Sprint (doppeldeutig!) einsetzen.

Unter Otto hat Perde ja mal rechts gegen Ribery gespielt, ging zwar in die Hosen, aber diese Erfahrung kann ihm keiner mehr nehmen. Anderseits ist alles besser, als Lusti in der Innenverteidigung aufzubieten (das war genauso crazy wie der 8:0-Tipp eines Bloggers vorm Paderborn-Spiel). 😉


f.a.y.
22. August 2012 um 19:56  |  106250

Der arme Lusti…

Einige Sorgen bereitet mir der Stürmer von Regensburg, der wohl hauptsächlich von Schnelligkeit und Ballmitnahme aus dem Lauf lebt. Bei dem „Tempo“, das Franz an den Tag legt, dann noch Roman, der Hüftsteife, und auf den außen Lusti und entweder Bastians oder Schulz… 😯

Wenn man nur noch eine Spieler holen könnte, wäre ich für einen defensiven Mann. Da sind wir aufgrund von momentanen Befindlichkeiten einiger Akteure extrem schwach aufgestellt. Nicht einen einzigen gelernten Rechtsverteidiger. Oh je.


Tunnfish
22. August 2012 um 19:57  |  106251

Außerdem könnt ihm evtl. ein anwesender Journalist dahingehend verbessern, dass das Verb nicht “negativisieren” (gibts nicht), sondern “negativieren” heißt.

Es fehlte in der Pressekonferenz einfach der Spiritus LECTOR.


Exil-Schorfheider
22. August 2012 um 19:59  |  106252

RobDiao // 22. Aug 2012 um 19:49

„was denn mit Holland er ist doch Rechtsverteidiger!! Da bin ich zu 90 % sicher dass er spielt“

Seit wann denn das?
Meiner Kenntnis nach ist er DM und Aushilfskellner auf der LV-Position.


Ursula
22. August 2012 um 20:00  |  106253

Doll, nicht Thomas, was DER alles so weiß….


Spiritus Rector
22. August 2012 um 20:00  |  106254

Holland hat doch in der ersten Mannschaft immer links gespielt gehabt @RobDiao?
Neulich wollte auch jemand Ruka nach links stellen, obwohl er durchgehend rechts spielte.
Dachte, vornehmlich Frauen hätten eine Rechts-/Linksproblematik …


Spiritus Rector
22. August 2012 um 20:02  |  106255

„Lector“ lasse ich mir ja noch gefallen (an Hannibal denkend). 😉


jenseits
22. August 2012 um 20:02  |  106256

Negativieren – nur der halbe Grusel.


Ursula
22. August 2012 um 20:03  |  106257

Aushilfskellner find` ich gut! Otto fand ich
auch gut…

….aber diese Diskrepanzen mit dem „Micha“,
werden nach Otte auch den Jolu verzweifeln
lassen! Warum „bremst“ den KEINER, diesen
DEGRESSIVEN….


sunny1703
22. August 2012 um 20:04  |  106258

OT insbesondere für@hurdie, Dan,BB,BM ua, die öfters da sind.

Turmtalk heute in Minibesetzung.

Einigkeit am Saisonbeginn überrascht gewesen zu sein, dass der sofortige Wiederaufstieg kommuniziert wurde.

Auch Einigkeit darüber, dass ein deutliches Nichterreichen dieses Ziel ,sprich platz 5-6 und schlechter, Konsequenzen in der sportlichen Leitung haben müssen,wenn sich der Verein sich nicht völlig lächerlich machen möchte.

Einigkeit über den Bedarf im kreativen Mittelfeld.

Und Einigkeit in der Hoffnung, dass die vielfältige Schöneberger Szene nicht noch mehr durch einige wenige zu einer spießigen Provinz mutiert.

lg sunny


playberlin
22. August 2012 um 20:05  |  106259

Bin für Ruka als Rechtsverteidiger. Wir müssen gewinnen und Regensburg wird tief stehen. Da bedarf es offensivstarken Außenverteidigern.

————–Sprint—————-

Ruka—Hubnik—Franz—Schulz

——-Niemeyer—Kluge———-

Ben-Hatira—————-Ronny

———-Ramos—Allagui——-


Exil-Schorfheider
22. August 2012 um 20:07  |  106260

Ursula // 22. Aug 2012 um 20:00

In der Tat.

http://www.welt-hertha-linke.de/transferuberschuss.html

Und uns Altherrenriege schimpfen… tz


Spiritus Rector
22. August 2012 um 20:10  |  106261

Ruka ist im Zweikampfverhalten eine völlige Niete, der hat doch noch nie einen Ball erobert … 🙁

Ich wünschte Schulz könnte rechts spielen, dann Holland links – und die beiden marschieren ja ohne Ende. Bastians hat mir gegen Worms gereicht, den kann Luhu im blutigen Oktober wieder ausgraben.


hurdiegerdie
22. August 2012 um 20:11  |  106262

Danke Sunny


tabby
22. August 2012 um 20:12  |  106263

Taore gerade nach toller Technik mit einer Flanke das 2:0 für die Schwaben vorbereitet.
Das ist neben Samba, einer bei dem ich nicht verstehe warum sie abgegeben wurden.


Spiritus Rector
22. August 2012 um 20:14  |  106264

Und Preetz gehört natürlich auf die Bank und in den Focus, er ist fast schon Ur-Herthaner und muss auch letztlich für alles geradestehen. Herthinho wird auch nicht des Stadions verwiesen …
Die Leute kommen auf Ideen.


22. August 2012 um 20:14  |  106265

Lusti ist für mich kein Spielertyp, der sich am“ Rande des Platzes“ wohlfühlen könnte. Ihn zieht es in die Mitte ( defensiv,zentral). Die ganze Art und Weise , wie er läuft, wie er reagiert..das ist kein Außenspieler. Für mich einentlich ne Schnapsidee. Dann bin ich den Kader durchgegangen und mir fällt niemand anderes als die Verletzten ein. Tja. Der starke (stärkste) realtiviert sich immer wieder in solchen zugespitzen Momenten..
-pffffff..Luhus „These“..boah. ich bin da eher bei Mineiro. Mindestens kann man, wie wir doch wissen, einen solchen „Negativismus „auch herbei reden. Anderen gelang und gelingt es, solche Erlebnisse umzuformen und in positive Energie zu
verwandeln: die einen könnten Trotz und Wut nutzen, die anderen, Nichtbeteiligten ..könnten eine vorgefundene Welle nutzen. Nichts von all dem ist da. Da frage ich mich eher: warum ist solch eine Leere in der Mannschaft? im verein? warum diese Agonie? Wenn ich aber einen Ronny und Ramos, die beiden Symbolfiguren für falsches Engagement, weiter bringe-muss ich mich nicht wundern, dass kein Ruck durch die Mannschaft geht. Wenn ich den glücklosen Manager und dessen Gefolgsleute weiter schalten und walten lasse, muss ich mich nicht über fehlende Aufbruchsstimmung oder positive Energie im Verein wundern. Preetzens Gesicht drückt das Dilemma des Vereins derzeit nahezu perfekt aus. Das das nicht abstrahlen würde, durfte man nie annehmen. Ich hatte das immer im Gefühl und im Moment werde ich brutal daran erinnert. Luhu, den ich nicht gut kenne, erscheint mir im Moment sehr sehr allein. Für mich ist Unkenzeit, wie noch nie, seit ich über Hertha blogge.Und ich halte mich echt noch zurück, weil ich 1. nicht 100% sicher bin und 2. Respekt vor anderen An-Sichten habe.


Ursula
22. August 2012 um 20:15  |  106266

Richtig „jenseits“, wir „Frauen“, denn es
gibt auch „negativieren“ nicht! Gruselig!

Aber der „Sprit-Rektus“…..

Die „feine Frau“ wird „NEGIEREN“,
wenn es an der Zeit ist! Aber bitte….


tabby
22. August 2012 um 20:15  |  106267

Zustimmung, Ruka bringt schon seinen Hintermann immer in größte Nöte, dahinter wäre keiner der seine Fehler ausbügelt.


Spiritus Rector
22. August 2012 um 20:18  |  106268

Ah, Ibrahima Traore ist ja einer der zwei Spieler, die ich versucht hätte, zu Hertha zu lotsen – statt der sechs von der Resterampe. Aber auf mich hört ja nie einer (und ob VFB den abgegeben hätte? Und S04 seinen Pukki? Fraglich! Sehr fraglich!).


freddie1
22. August 2012 um 20:20  |  106269

Tja @exil (20:07),

is halt so, wenn einige der Nichtaltherrenriege glauben, was in der BZ steht.


adailton
22. August 2012 um 20:21  |  106270

@playberlin

Rukavytysa als Außenverteidiger wäre eine Option. Nur ist er als Linksfuß keine Option für die rechte Seite, weil er mit seinen schwächeren Fuß keine Flanken schlagen kann. Ist nicht Nico Schulz beidfüssig?

@Außenverteidiger

Lustenberger gehört für mich in Defensive Mittelfeld noch vor Ronny und Niemeyer. Ich plädiere für das Spiel gegen Jahn Regensburg für Perdedaj. Diese Position hat er zwar schon mal mit mäßigen Erfolg gespielt. Der Gegner war aber damals Bayern München mit Ribery. Wäre auf alle Fälle ein Zeichen für den Spieler und die Jugend, dass sie nicht abgeschrieben ist. Ich kann mir Perdedaj in der Abwehrkette rechts auf alle Fälle sehr gut vorstellen.


ubremer
ubremer
22. August 2012 um 20:24  |  106271

@freddie,

bin bei Dir. Und bleibe bei meiner Version von 19.29 Uhr 😉


Ursula
22. August 2012 um 20:24  |  106272

Was red` ich, schreibe ich denn lieber „apo“….?
Gehe natürlich mit Deinen etwas längeren
Ausführungen völlig konform…

….und „WIR“ werden LEIDER noch viel
heftiger werden (müssen)!!!

Die fußballerischen „SEHER“ zählen viel
zu wenig in dieser „illustrierten“ Runde…..

Auf Subtexte weise ich besser nicht mehr hin!
Versteht eh kaum EINER!


22. August 2012 um 20:28  |  106273

@spiri: hättest du den von dir so verschmähten ubremer gelesen und nicht stattdessen permanent das BLÖDblatt rezitieren, wäre dir ein weiterer Lapsus erspart geblieben. Hier wurde es nie anders formuliert. Fast schon gebetsmühlenartig wurde es zigtausendmal wiederholt. 😉
Ich hatte Abo. Brauche ich nicht mehr. Aber Bremer ist jetzt Pflichtlektüre. Gehört sich so und hat Vorteile in Sachen Redlichkeit.


Spiritus Rector
22. August 2012 um 20:30  |  106274

Kann mir mal einer die Zitatefunktion erklären? Danke.

Altherrenriege sagt: „Einigkeit am Saisonbeginn überrascht gewesen zu sein, dass der sofortige Wiederaufstieg kommuniziert wurde.“

Klar, weil man bei geplanten 13 Mio Neuschulden (bei fetten 38.000er-Zuschauerschnitt) auch schlüssig kommunizieren kann, dass der Aufstieg ruhig noch 2, 3 Jahre warten kann … OMG! Euer Turmtalk ist scheinbar kein Schuldenturmtalk. Wieviel Biere habt ihr denn schon intus, um den finanziellen Hintergrund vollkommen auszublenden?
Kann man sich Hertha schuldenfrei und finanzzwängeohne trinken?? 😉


22. August 2012 um 20:36  |  106275

@spiri: es geht um Wort & Tat. Und da gibt es Widersprüchlichkeiten. Es wurde auch nicht im Sinne von richtig/falsch besprochen. Die Runde war übrigens alkoholfrei. Andereseits habe ich bei Dír manchmal das Gefühl, dass du entweder zu viel oder zu wenig Tabletten nimmst. Sorry. Aber permanentes abwatschen kann ich nicht ab. Solange du nicht vor mir stehst und die gleichen Sprüche kloppst, bist du nir ein virtuelles Avatar, ne Art Panini-Bild. Mit schlechtem Tauschwert.


Spiritus Rector
22. August 2012 um 20:37  |  106276

Welcher Lapsus denn @Apo? Die öffentliche Wahrnehmung kennt jedenfalls diese Lizenzbedingung, dass ein Verein nicht mehr für Spielereinkäufe ausgeben darf als er für Spielerverkäufe einnimmt, vielleicht irrt die öffentliche Wahrnehmung und damit dann auch ich. 😉


hurdiegerdie
22. August 2012 um 20:38  |  106277

tja @freddie1, wenn all das Wissen aus der BZ kommt, ist es ja auch nicht verwunderlich, dass praktisch alles falsch ist, egal, ob es um Fussball, Rechtschreibung, Schriftsteller oder Esotherik geht.


Ursula
22. August 2012 um 20:38  |  106278

„apo“, wer oder was ist „spiri“? Unser
„WASSERTRÄGER“ Spiridon, oder
Spyridon Luis mein Marathonkumpel…?

Oder „Biere intus“, im „Turmtalk“ ohne
„Spiri“? Ick vasteh` nischt mehr!


Exil-Schorfheider
22. August 2012 um 20:39  |  106279

@ub

Würde ich je an Dir zweifeln? 😉
Dein Berufskollege hatte mich nur kurz verwirrt… wo er doch die richtige Darstellung quasi im Haus hatte… 😉


ubremer
ubremer
22. August 2012 um 20:39  |  106280

@Leuchturm-Runde,

einer findet noch, dass das Ziel Aufstieg ein sinnvolles ist: Jürgen Röber in der Donnerstagsausgabe vom Kurier


jenseits
22. August 2012 um 20:39  |  106281

„kleiner als“blockquote“größer als“Zitat einfügen“kleiner als“/blockquote“gößer als“

Wenn man nun statt „kleiner als“ und „größer als“ die entsprechenden Zeichen (ohne Anführungsstriche) einfügt, sieht es so aus:

Zitat einfügen

Ansonsten irrt die öffentliche Wahrnehmung.


sunny1703
22. August 2012 um 20:41  |  106282

@sr

Ich freue mich, dass mein kleiner Beitrag so sehr Deine Aufmerksamkeit erregt hat, dass er Dich zu dem literarischem Erguss verleitet hat.

lg sunny


Ursula
22. August 2012 um 20:44  |  106283

Oh „jenseits“, meine Güte…


sunny1703
22. August 2012 um 20:51  |  106284

@ubremer

Danke für den Link.

Ich glaube niemand hat etwas gegen den Wiederaufstieg. dennoch habe ich die Kommunikation in der direkten Form damals nicht erwartet.

Wenn es wirtschaftliche Notwendigkeit ist, macht es mir eher noch mehr Sorge, denn die Chancen auf einen Aufstieg sehe ich unabhängig von dem kleinen Fehlstart nicht als unbedingt gegeben an. Und wenn kein Aufstieg,wie dann weiter…….so wie ich es jetzt schon diese Saison erwartet habe?!

lg sunny


22. August 2012 um 20:51  |  106285

@ubremer: nochmal: es ging nicht um richtig/falsch. Sagt mal, gibt´s denn wirklich nichts mehr dazwischen. Macht die Hertha so meschugge?
Aber wenn man so oft von „letzter Patrone“ von „nicht noch mal möglich“usw. hört und spricht, dann darf doch das kommiúnizierte doch verwundern? Ganz abgeshen von richtig oder falsch. Ganz allmählich setzt sich mein Puls in Bewegung.. 😀 Pause bis Mitternacht.


Spiritus Rector
22. August 2012 um 20:53  |  106286

Tja, mein größter Fehler ist, dass ich so ansprechbar bin. Aber Pillen oder Tabletten? Nichts da!

Danke @Jenseits (nein, ist kein Zitat, hat nur Testcharakter), einfachstes HTML! Hätte man wohl auch selbst drauf kommen können. 😉

Und jetzt muss ich dringend weg.


Ursula
22. August 2012 um 20:54  |  106287

Schön!


plumpe 71
22. August 2012 um 21:10  |  106288

@Lustenberger,

wirkt für mich wie ein erneuter Trial & Error Versuch, gibt es ausser Lusti denn einen Spieler, der öfter auf den Positionen rotiert ?

Ich dachte nicht, dass Lell so ein sportliches Loch in unserer Viererkette zurück läßt.

@Mineiros These ,

Der würde ich mich nahezu anschließen wollen. Ich würde das mentale Problem aus den Abstiegen ja nicht völlig als vorgeschoben bezeichnen, aber das wirkt doch auf mich etwas überdimensioniert. Mir würden da eher andere Gründe für den Stotterstart einfallen, die mehr mehr in den Kram passen würden 🙂

Vielleicht eher,

Hey Trainer, spiele ich heute ? Wenn ja, wo und wer spielt neben, vor und hinter mir.

Mal im Ernst, auch wenn viele Neuzugänge durch die Querelen rund um den Abstieg + Anschlußtheater erst spät dazu kamen, so gab es doch in Form von Testspielen und Trainingslagern zumindest ausreichend Gelegenheit eine gewisse Grundstruktur und so etwas wie eine angedeutete “ Stammelf “ zu finden. Ich werd das Gefühl nicht los, dass Luhu noch mitten in der Findungsphase ist und der Spielbetrieb schon munter an uns vorbei läuft.


hurdiegerdie
22. August 2012 um 21:11  |  106289

Für mich kann die Zielvorgabe doch nur Aufstieg heissen. Ich verstehe das gerade nicht.

Die können doch nicht sagen, wir machen diese Saison 15 Mio Schulden, um in der 2. Liga zu bleiben.


mirko030
22. August 2012 um 21:15  |  106290

So so. Die Leistung ensteht, weil einige Spieler letzte Saison solch negative Erlebnisse im Fußball hatte.

Also wenn das so ist, dann hätte Hertha diese Spieler besser abgegeben und sich komplett neu aufstellen sollen. M.E. liegt es eher daran, dass die Qualität der angeblichen Führungsspieler/Leistungsträger nicht gut genug ist, um die jungen Spieler zu führen und ggf. diesen bei Fehlern zu helfen.

Hubnik:

Ein Schatten seiner selbst. Ich weiß nicht, was er hat, aber es muss schon etwas mehr sein, als seine negativen Erlebnisse der letzten Saison. Vielleicht braucht er ja auch einfach nur einen Spieler neben sich, an dem er sich orientieren kann. Das würde aber heißen, dass Hertha diesbezüglich auf das falsche Pferd als Führungsfigur in der Abwehr gesetzt hat.

Niemeyer:

Technisch reicht es bei Ihm nicht einmal für das obere Drittel in der zweiten Liga. Auch ein Spiel eröffnen, was heute so wichtig für seine Position ist, kann er nicht. Das was er beherrscht ist zu kämpfen, was aber im heutigen Fußball einfach nicht mehr ausreicht. Des Weiteren ist sein Stellungsspiel äußerst schwach, was dem Gegner immer wieder Lücken lässt den Ball durchzuspielen.

Ramos:

Tja was soll man zu ihm noch sagen. Er ist ein Spieler, welcher in einer funktionierenden Mannschaft seine Leistung bringt. Sobald aber die Mannschaft nicht mehr funktioniert, kann er seine Leistung nicht mehr abrufen, was man seit einigen Monaten deutlich zu sehen bekommt.

Hinzukommen noch Spieler wie Franz, Kluge und Allagui, welche sicherlich Führungsspieler sein können, denen es aktuell aber einfach an Spielpraxis fehlt.

Achso als RV würde ich dann doch lieber Kluge sehen, sollte er fit sein. Wenn nicht, dann doch lieber Franz, da er diese Position schon gespielt hat.


plumpe 71
22. August 2012 um 21:22  |  106291

Die Zielvorgabe Aufstieg vor der MV hab ich ja noch als Wahlkampftaktiv interpretiert, Luhu seine forsche Ansage bei der PK verstehe ich allerdings nicht. Warum nicht Tacheles reden, wie stark die 2. Liga in den letzten Jahren tatsächlich geworden ist ? Traditionsteams, etablierte und spielerisch gewachsene Mannschaften und selbst Paderborn taugt schon lange nicht mehr als Synonym für die Niederungen der 2. Liga wie einst Meppen. Da kommen wir mit einem fast vollständigen Kaderumbruch und sprechen von Aufstieg ?


freddie1
22. August 2012 um 21:58  |  106292

Hach ja, seh grad Jo Simunic mit Zagreb in der CL.
Schön war´s jewesen.


pax.klm
22. August 2012 um 22:09  |  106293

Spiritus Rector // 22. Aug 2012 um 20:53

Tja, mein größter Fehler ist, dass ich so ansprechbar bin. Aber Pillen oder Tabletten? Nichts da!

Nö wer am Tropf hängt oder sich sonst was reinzieht, der braucht keine Pillen.
Passt schon…

Lies halt hier:
pax.klm // 21. Aug 2012 um 19:46


pax.klm
22. August 2012 um 22:13  |  106294

Danke @sunny für Deinen Kurzbericht aus dem Turm,
danke auch Dir @apo für Deinen link zu flickr, tolle Reihe aus Grabow, besonders die s-w Bilder der Straßen…


Exil-Schorfheider
22. August 2012 um 22:17  |  106295

@pax

Danke für den Tipp!
Mensch, @apo! Schöne Bilder aus der Heimatstadt meiner Oma väterlicherseits! Da war ich ja schon ewig nicht mehr…


Andi
22. August 2012 um 22:20  |  106296

noch mal :

freitag 2 karten für block 31.2 über … bei interesse bitte per mail

gute nacht


pax.klm
22. August 2012 um 22:28  |  106297

http://www.morgenpost.de/printarchiv/sport/article108732815/Der-Preis-des-Jugendstils.html

Für mich sind es weniger die Fehler die tatsächlich passieren als die vorhandene Lethargie etlicher Spieler die “ uns“ um den Erfolg bringen.
Die Jungens agieren weniger als sie reagieren…

Hier wird zwar Alfredo genannt, aber auch der Lusti ist viel zu lethargisch, der macht da nur den Escort Service…
. „Wie Alfredo stehen bleibt und wartet, bis der Ball kommt! Wenn er energisch entgegengeht, bekommt er den Ball – und nicht der Stürmer. Das sind Momente, die fatal sind. Entweder verlierst du dadurch ein Spiel in der Liga, oder im Pokal scheidest du aus“, erzählt der Niederländer.

Gehe mit der Einschätzung vom Wormsspiel klar mit JR.


Bakahoona
22. August 2012 um 22:35  |  106298

Jetzt fällt mir wieder ein, warum der Film Moneyball mich so sehr an Hertha erinnert. Da hat das Team nur gewonnen, wenn der General Manager nicht im Stadioninnenraum war. Sind wir nicht alle ein klein wenig abergläubig?


hurdiegerdie
22. August 2012 um 22:39  |  106299

Wer ist denn JR? Ewing?


22. August 2012 um 22:40  |  106300

@exil.pax: neues aus Grabow.. 😀 und nicht vergessen: immer die Vollbildansicht nutzen, das bringt mehrfaches Sehvergnügen ..oder zeigt die Schwächen schonungslos. 🙂


Kamikater
22. August 2012 um 22:44  |  106301

Jetzt ZDF gucken


pax.klm
22. August 2012 um 22:47  |  106302

hurdiegerdie // 22. Aug 2012 um 22:39
Vielleicht währe der für Hertha der RICHTIGE!
Nee es ist der Röber Jürgen…


hurdiegerdie
22. August 2012 um 22:52  |  106303

Danke Kamikater, hatte es schon wieder vergessen.

Manno @Pax, immer diese Abkürzungen. Ich habe hier den Blog durchsucht, wessen Meinung zum Wormsspiel du denn meintest. 🙄


pax.klm
22. August 2012 um 22:58  |  106304

pax.klm
22. August 2012 um 22:59  |  106305

Ach so: 😀


catro69
22. August 2012 um 23:00  |  106306

Die Erlebnisse der letzten Rückrunde, oder dem Ende der Hinrunde, spielen eine Rolle.
Ein Kluge oder Allagui werden bei Herthas Anklopfen nicht in hochjauzende Jubelarien verfallen sein. Für die sind wir ne „Vernunftentscheidung“. Allagui mit Stammplatzgarantie und Kluge kann in Ruhe seinen Körper auf weitere Profifähigkeit prüfen.

Rechtsverteidiger – Dorian Diring wäre meine Wahl. Lusti gehört da nicht hin, die geforderte Dynamik hat er nicht. Als Innenverteidiger hat er mich zwar enttäuscht, aber das kommt vor, bin noch nicht bereit diese Option völlig aus den Augen zu verlieren.


22. August 2012 um 23:14  |  106307

Diring dachte ich auch, aber spielt der nicht immer links?


naneona
22. August 2012 um 23:16  |  106308

@sunny
Danke für den Bericht, ich war schon drauf und dran vorbei zu kommen. Nun steht es in 4 Wochen auf dem Programm, früher gehts leider nicht. Aber wie ich Hertha kenne gibts auch da wieder genug Gesprächsstoff 🙁


catro69
22. August 2012 um 23:25  |  106310

@apo Nö, hab ihn mehr rechts aufm Schirm.


Kamikater
22. August 2012 um 23:26  |  106311

Favre hatte bei uns damals 2 Jahre Zeit. Die hat JLu nicht.

Das ist die Krux.

Favre hat Leuten, die beim Geradeauslaufen hingefallen sind und Spielern, die den Ball weiter stoppen als schießen konnten, über die Straße geholfen. Mehr noch, er hat eine Systematik in eine durchschnittliche Truppe installiert, die unter anderem zu Siegen gegen Bayern führte.

Das würde auch JLu schaffen, da bin ich mir sicher. Aber er hat diese Zeit nicht und der druck ist ungleich höher, da die Erwartungshaltung Platz 1 oder 2 heißt. Denn Platz 3 kann diese Truppe nicht schaffen, also die Relegation meine ich. Denn da steht Augsburg, Düsseldorf, HSV oder Frankfurt. Das ist in meinen Augen nicht machbar.

Zu der Truppe selbst:

Ich sehe die oben aufgeführten Analysen der wichtigen Spieler von Mirko030 gut, zu ergänzend um die Fehler der Torwärte und Lusti, die uns die Niederlagen brachten.

Es gilt jetzt schnellstens, erstmal Punkte mit den Leuten zu holen, die möglichst wenig psychisch vorbelastet sind, soweit wir diese zur Verfügung haben, bis die arrivierten alten Hasen sich stabilisiert haben.

Für den rechten Verteidiger würde ich jemanden von den Amas holen. Alles andere ist Schuhflickerei und in meinen Augen sportlicher Mumpitz, ohne damit jemandem zu nahe zu treten.

Daher ist meine Aufstellung folgende:

——————-Gersbeck—————-
Brecht—-Hubnik—-Franz—-Bastians
———–Niemeyer——-Kluge———
Knoll——————————Holland
————–Allagui—Wagner———–


coconut
22. August 2012 um 23:42  |  106312

@Kamikater // 22. Aug 2012 um 23:26
das mit dem RAV aus der U23 hatte ich auch schon im Kopf.
Nur warum denn um Gottes wollen schon wieder einen „Neuling“ ins Tor?
Da lass mal den Sprint oder Burchert ran, denn die haben wenigstens etwas Profi Erfahrung.
Ansonsten passt das schon. Wobei ICH eher Lusti statt des Form schwachen Niemeyer aufstellen würde…… 😉


Kamikater
22. August 2012 um 23:53  |  106313

@coconut
Naja, beide Torwärte sind ja nun extrem neben der Kapp.

Mit Lusti im MF kann ich auch noch leben, nur hat der auch auf der 6 nicht besonders gut gespielt dieses Jahr.


Kamikater
22. August 2012 um 23:56  |  106314

PS: Mit Harm Osmers haben wir am Freitag einen Schiri, der ganz neu in der 2.Liga ist und so eine Kulisse noch nie erlebt hat.

Oha!

Aprospos oha: Schade dass keiner mit SR gewettet hat, dass mehr als 25.000 kommen…

😉


coconut
23. August 2012 um 0:13  |  106315

@Kamikater // 22. Aug 2012 um 23:53

„Naja, beide Torwärte sind ja nun extrem neben der Kapp.“

Das ist zwar richtig, birgt aber keine Garantie, das ein Einsatz des noch unerfahrenen Gersbeck nicht auch zum „Rohrkrepierer“ wird. Der hat noch nie vor so einer Kulisse agiert.
Wir sollten uns daran gewöhnen, das gerade Nachwuchsspieler auch mal Fehler machen. Würden sie das nicht tun, hätten wir keine Schulden mehr, weil alle dann für >15 Mio. transferiert wären…. :mrgreen:
….unsere jungen Spieler sind aber höchst durchschnittlich und brauchen Zeit um an ihren Aufgaben zu wachsen. Diese Geduld muss man dann schon aufbringen.

Ich verweise da immer wieder gern auf das (talentiertere!) IV-Duo des BVB. Was haben die damals für Böcke geschossen. Auch gegen uns…
Heute würden wir uns alle ein 2.es *** freuen, wenn wir so eine IV hätten, oder…. 😉


Dogbert
23. August 2012 um 2:42  |  106316

Ich greife mal das Thema „Indoktrinierung der Negativerlebnisse der Vorsaison“ auf.

Wieviele Spieler sind denn aktuell unmittelbar davon betroffen? Sehr wenige.

Aus reiner mannschaftssportpsychologischer Perspektive betrachtet sieht es doch so aus:

Die Vorjahrssaison ist abgehakt. 2. Liga. Auf ein Neues. Vorbereitung, Teamgeisttraining, Mut und Selbstvertrauen schöpfen.

Das eigentliche Problem ist aktuell, daß man nicht so optimal in die Saison gestartet ist, sich zuviel versprochen hatte. Verloren ist deswegen noch lange nichts.

Das weitere Problem ist dazu noch der Druck, aufsteigen zu müssen und dazu gehört eben auch, Spiele gewinnen zu müssen.

Mit diesem Druck können die Herthaner anscheinend immer noch nicht umgehen, wie auch die zwei oder drei wichtigen Sechs-Punkte-Spiele gegen Abstiegsaspiranten in der Vorsaison gezeigt hatten.

Hier muß wirklich mal ein Mentaltrainer her.


Jimbo
23. August 2012 um 4:26  |  106317

Uah, da läuft es mir kalt den Rücken runter, ist ja wie Slapstick:

„Luhukay und Manager Michael Preetz führten besorgt Einzelgespräche, was nicht zuletzt dadurch herauskam, dass sie dies auf einer Caféterrasse taten, über der ein Reporter wohnt.“

http://www.tagesspiegel.de/sport/hertha-bsc/vor-dem-spiel-gegen-regensburg-kritik-und-ruecknahme-von-hertha-coach-luhukay/7042258.html

————————

Ja, die Mannschaft hat ein Kopfproblem. Eine Mischung aus „Scheiße am Fuß“ (siehe Andy Brehme, und ja, ich glaube das bleibt auch in Köpfen/an Füßen hängen, deren Besitzer letzte Saison nicht auf dem Platz standen) und Überheblichkeit. Wenn Sandro Wagner im Interview vor ein paar Tagen gesagt hat, man sehe sich eigentlich als Bundesligamannschaft, ist das zwar löblich, verstellt aber den Blick. Vielleicht glaubt der ein oder andere, man werde die Saison schon schaukeln, weil man ja die besseren Einzelspieler hat, die sogenannte Qualität. Aber auf die Art ist noch keiner Meister geworden.

Mir gefällt auch die Attitüde der Spieler oft nicht, wie sie in manchen Situationen erscheint: Ben Hatira wurde schon irgendwo genannt, stand glaub ich auch im TSP, dass er zum letzten Eckball in Worms nicht gesprintet sondern geschlichen ist. Oder Ronny, der rumblafft. Oder Ramos, der nie enthusiastisch wirkt, immer den Kopf hängen lässt.

11x Maik Franz ist natürlich auch nicht des Rätsels Lösung. Es gibt ja ein paar Leute im Team, von denen ich mir die nötige Erdung der Mannschaft erhoffen würde (Niemeyer, Kluge, Ndjeng, Franz, Kraft, Kobiashvili). Die sind offensichtlich keine Heißsporne mehr und wirken abgeklärter. Aber das klappt ja auch irgendwie nicht.

Gibt es sowas wie einen Mannschaftsrat diese Saison? Früher sind Mannschaften in der Krise gern mal ohne Trainer etc. abends einen saufen gegangen und haben sich zusammengerauft. Vielleicht fehlt der Truppe ja sowas. Käme rechtzeitig, ist ja noch zu früh, um von Krise zu sprechen 😉

Fazit: Die Saison lässt sich ärgerlich an. Habe ja nicht den Anspruch, dass wir „die ganzen Dorfklubs sechsnull weghauen“ oder so, aber die letzten Spiele wirkten so, als hätte das Team nicht verstanden, worum es geht. Dafür tue ich mir den Aufwand, die Spiele zu sehen, nicht gern an.


Jimbo
23. August 2012 um 4:35  |  106318

kraule
23. August 2012 um 5:17  |  106319

Sponsor gesucht!
Wer spendiert Hertha noch einen AV, IV und einen Lenker und Denker?
Benötigt werden ca 5-7 Milliönchen.
Also Hertha-Freunde, ran!
Oder wer spendiert Micha einen 2 jährigen Urlaub? 😉


catro69
23. August 2012 um 6:58  |  106320

Schlechte Morgenlektüre gefällig? Bitte!

http://www.bild.de/sport/fussball/hertha-bsc/kraft-schlaegt-alarm-25798242.bild.html

So, bzw. sehr ähnlich, äußerte sich der gute Thomas auch in der letzten Rückrunde…
Dass wir als Fans uns im Meckern gegenseitig überbieten, kein Problem, aber dass einzelne Spieler sich daran beteiligen? Freunde, zeigt doch endlich Zusammenhalt, auf und neben dem Platz, vielleicht klappts dann auch mit der Einstellung.
Schönen Donnerstag, Vorfreude ist noch nicht zu spüren, aber dieses „was passiert als nächstes“-Gefühl, die reine Neugier, gewinnt Überhand.
Ha Ho He


Freddie1
23. August 2012 um 7:11  |  106322

Ist ja ne sensationelle Nachricht, dass es bei Hertha Einzelgespräche gibt. Donnerwetter!
Echter Coup des Tagesspiegel und der Bz.

Ehrlicherweise weiß ich nicht, @jimbo, was daran Sketch sein soll, zumal der kolportierte Inhalt des Gespräches nicht überraschend ist.
Und dass sie dabei fotografiert worden sind, so what?


Exil-Schorfheider
23. August 2012 um 7:33  |  106323

Kamikater // 22. Aug 2012 um 23:56

„Aprospos oha: Schade dass keiner mit SR gewettet hat, dass mehr als 25.000 kommen…“

Wozu? Es gibt Menschen, die wissen, wieviele Zuschauer sich das Spiel wohl „antun“ werden und es gibt die, die um Aufmerksamkeit betteln. 😉

Mein Tipp: knapp unter 30.000 Zuschauer, gerne mehr. Dass der geplante 38.000er Schnitt
gewagt ist, habe ich schon damals angedeutet, als es generelles Blogthema war.


f.a.y.
23. August 2012 um 7:52  |  106324

@mich stimmt es zumindest nicht zuversichtlich für die Zukunft, wenn in solchen Gesprächen hauptsächlich MP zu reden scheint. Um den Vertrag wird es ja wohl nicht gegangen sein und alles andere sollte doch Aufgabe des Trainers sein? Wenigstens dürfte er bei diesem Gespräch noch anwesend sein, die Joggingrunden kommen wohl erst nach dem Unionspiel…


sunny1703
23. August 2012 um 8:02  |  106325

@freddie

Weder die BZ noch der Tsp werden den Anspruch haben mit dieser Nachricht einen Coup landen zu wollen……….allerdings auch keinen Sketch.

@Exil

Wer das Gefühl hat, an einen Internetexhibitionisten geraten zu sein, sollte so darauf reagieren, wie man es auch real machen soll.Mit nicht beachten oder so, wie die person es nicht erwartet bzw nicht wünscht.

lg sunny


Freddie1
23. August 2012 um 8:15  |  106326

@sunny
Nö, weiß ich. Meine Einlassung wandte sich an unseren empörten Mitschreiber.

Erfreulich, dass rd 16500 DK verkauft worden sind.


backstreets29
23. August 2012 um 8:21  |  106327

Guten Morgen 🙂

Die Nummer mit der negativen Vorbelastung durch den Abstieg kann man eigentlich kaum glauben. Eigentlcih total absurd, aber im Fussball ist alles möglich.

Bis zu einem gewissen Grad ist der ganze Verein ja in Schockstarre, das Umfeld, die Medien, Hauptstadtklub usw. Das sind alles Dinge, die den Spielern täglich um die Ohren fliegen und einige sicher als willkommenen Vorwand nehmen oder sicher auch als berechtigte Begründung, warum es nicht läuft.

So far so good. Hier ist es aber dann Aufgabe jedes Einzelnen diese Dinge auch mal auszublenden, um Leistung abzurufen, oder einen Weg zu finden, dass es nicht mehr leistungshemmend wirkt.
Das gilt für die Neuzugängen, aber noch viel mehr für diejenigen, die den Abstieg mit verursacht haben.

Was haben wir im Sommer für tolle Sprüche gehört: Wir haben das eingebrockt, wir müssen das ausbaden…..ich fühle mich verantwortllich…..usw usw usw
Alles von Beratern vorgekauter Schwachsinn, den uns die Herren Spieler dann in die Pressemikros sabbern

Falls Kraft die Worte in der BILD so gewählt hat, muss ich ihm uneingeschränkt zustimmen.
So traurig das ist, aber welcher unser gebauchpinselten Möchtegernbundesligaspieler hat denn in den ersten 3 Pflichtspielen eine Leistung auf den Platz gebracht, die man als angemessene Berufseinstellung sehen kann?

Niemeyer ist mit der Rolle des Kapitäns schlichtweg überfordert, was sich man in jedem Spiel ablesen kann.
Ben-Hatira ist mehr damit beschäftigt seine Peinlichkeiten auf Facebook wieder auszubügeln und zeigt in jedem Spiel, dass er keine Ahnung hat, was das Spiel von ihm verlangt, bzw der Trainer erwartet.
Hubnik hat seit etwa 1 Jahr mehr mit sich als mit allem anderen zu tun.
Kluge war gegen Paderborn „schwach wie eine Flasche leer“
Morales bekommt im Pokal die Chance sich zu zeigen und geht mit einer unerträglichen Arroganz in einen Zweikampf am eigenen 5er, dass man noch wochenlang kotzen möchte.
Bastians zeigt bei jedem Einsatz, warum Freiburg in rausgeschmissen hat…

Die Jungs die da auf dem Platz spielen, sind trotz aller anderslautenden Verlautbarungen der Kadermitglieder („wir haben einen tollen Teamspirit“) keine Mannschaft, geschweige denn ein Team.

Und sowas führt dann ruckzuck in eine Negativspirale: Es läuft beim Einzelnen nicht, und da er vom Team nicht aufgefangen und unterstützt wird, fällt das ganze sensible Gebilde in kürzester Zeit in sich zusammen.

Hier ist nicht mehr nur der Trainer gefragt, sondern ein wirklicher Mental- PSychologie-Profi, der den ganzen Scheiss mal auflöst
Und auch hier stellt sich die Frage, warum ist da nicht längst was passiert?

Der Klub selbst befindet sich seit dem Ende der so erfolgreichen Saison 2008/09 in einem Negativstrudel, der kaum zu glauben scheint und den man versucht mit einzelnen „Lichtgestalten“ aufzuhalten versucht, aber stattdessen immer tiefer in den Sumpf taucht.
Das sind aber Probleme der strategischen Ausrichtugn, die an anderer Stelle ausführlich diskutiert werden können.

Jetzt und hier vor dem Spiel gegen Regensburg ist niemand, absolut niemand ausser der Mannschaft gefragt.
Es gibt definitv keine Ausreden mehr und ich kann nur hoffen, dass Preetz und Luhukay ernst machen und jeden entfernen, der gegen Regensburg nicht mindestens 120 % gibt.
Dann muss eben mal einer suspendiert werdene, oder nach 20 Minuten ausgewechselt werden, aber die Zeiten der Ausreden sind vorbei


Exil-Schorfheider
23. August 2012 um 8:21  |  106328

sunny1703 // 23. Aug 2012 um 08:02

„@Exil

Wer das Gefühl hat, an einen Internetexhibitionisten geraten zu sein, sollte so darauf reagieren, wie man es auch real machen soll.Mit nicht beachten oder so, wie die person es nicht erwartet bzw nicht wünscht. “

Was mir dem IE gegenüber auch gut gelingt. Hab mich ja an @kamikater gewandt. 😉


fechibaby
23. August 2012 um 8:22  |  106329

coconut // 22. Aug 2012 um 23:42

@Kamikater // 22. Aug 2012 um 23:26

Nur warum denn um Gottes wollen schon wieder einen “Neuling” ins Tor?
Da lass mal den Sprint oder Burchert ran

Hier sind ja wirklich nur Experten am Werk.
Burchert ist am Freitag wegen seiner Roten Karte gesperrt.
Nur mal so zur Info!


Tunnfish
23. August 2012 um 8:26  |  106330

Aus der Morgenpost

Diese Position ist seit Jahren ein Problem. Außenverteidiger, so heißt es, kauft man nicht, die bildet man selbst aus. Hertha hatte ein solches Talent, das aber bereits drei Knieoperationen hinter sich hat. Deshalb haben die Verantwortlichen einen ausländischen Spieler im Auge. Gut möglich, dass der im Winter kommt.

Bitte genauer erklären Herr Bremer.
Namen, Daten,Fakten.


backstreets29
23. August 2012 um 8:41  |  106331

Das wird eine lustige Rückrunde.

Lasogga, Fardi und Kobi kommen zurück….mal schauen wer sich dann als erstes an die Presswe wendet und jammert, dass er nicht berücksichtigt wird.

Aber egal: Welcher unserer Nachwuchsspieler für die RAV Position hat denn schon 3 Knie-Op`s ? Das wäre ja extrem

Aufgrund der Personalsituation hätte ich ein 3-5-2 befürwortet. Aufgrund der mentalen Situation der Kadermitglieder wäre das aber fatal, weil sie das zusätzlich belasten würde.

Meine Aufstellung für Freitag:

—————Sprint—————–
Lusti——Franz—-Hubnik—–Schulz
—————Niemeyer—Kluge——–
Ruka——————————–Knoll
————-Allagui—-Wagner———-

Bank: Brooks, Kachunga, Bastians, Holland, Ronny, Gersbeck


Tunnfish
23. August 2012 um 8:45  |  106332

Mark Cuban, NBA Besitzer der Dallas Mavericks auf die Frage welche Personalentscheidung der Vergangenheit er am meisten bereut:
„Die Entlassung unseres Mentalcoaches 2005“
!!!


Exil-Schorfheider
23. August 2012 um 8:50  |  106333

@tunnfish

Kann ja dann nur dieser Spieler hier sein, wenn ich die Verletzungs-„Historie“ sehe:

http://www.transfermarkt.de/de/jens-gottschick/profil/spieler_82736.html

Sonst waren noch Flo Riedel und David Krecidlo als RV im Kader…


Blauer Montag
23. August 2012 um 9:05  |  106334

Morjn und Dankeschön @sunny1703 // 22. Aug 2012 um 20:04

4x Einigkeit, da bin ich gerne dabei.
Hoffentlich auch wieder am Mittwoch 5.9. selbst im Leuchtturm. Derzeit schaffe ich es weder auf den Schd.platz noch ins Olympiastadion. Ich habe noch 10 von 14 Gutachten in Arbeit diesen Monat. Muss weitermachen.

@Tunnfisch um 8:45
Ich bin skeptisch, ob ein Mentalcoach oder ein anderer Pressesprecher für eine bessere Kommunikation innerhalb und außerhalb des Vereins sorgt. Du weißt doch selbst, wo der Fisch beginnt zu … 🙁 😉

Ha Ho he.


Freddie1
23. August 2012 um 9:07  |  106335

Fardi kann auch rechts. Vielleicht er?


Exil-Schorfheider
23. August 2012 um 9:22  |  106336

@freddie

Möglich.
Hatte nicht nach den Nebenpositionen geschaut.


23. August 2012 um 9:25  |  106337

@sunny

Wer das Gefühl hat, an einen Internetexhibitionisten geraten zu sein, sollte so darauf reagieren, wie man es auch real machen soll.Mit nicht beachten oder so, wie die person es nicht erwartet bzw nicht wünscht.

Ich gebe Dir recht, und mir ist es bis gestern auch gelungen. Dann habe ich für einen kurzen Moment meine Linie verlassen und mich persönlich an @Spiritus Rector gewandt. Meine gewählte Anrede war unangemessen, persönlich beleidigent und damit nicht im Sinne des Blogs und des guten Miteinander.

Ich bitte um Entschuldigung, @Spiritus Rector.

Lass mich bitte noch kurz erläutern, warum mir für einmal die Hutschnur geplatzt ist:

Ich finde die allermeisten Deiner Beiträge, @SR, inhaltslos, belanglos und persönlich angreifend. Darüber täuscht auch Deine gepflegte Sprache nicht hinweg. Du kanzelst die versammelte Leserschaft gerne ab und attestierst ihr Inkompetenz auf fußballerischem, sprachlichem oder sonstigem Gebiet, bleibst aber den Beweise Deiner eigenen Kompetenz schuldig. Du stehst nicht zu getroffenen Aussagen und kannst es auch nicht verknusen, wenn Dir ein Fehler nachgewiesen wird. Dann lenkst Du ab und machst ein neues Thema auf.

Du nutzt die einfachste Möglichkeit, Aufmerksamkeit zu erzielen: Du meldest Dich in einem Blog an und schreibst mit, garnierst das Ganze mit ein paar provokanten Beiträgen und fertig ist die Laube. Genauso gut kann ich mich als Fleischesser in einem Vegetarierforum anmelden und versuchen, meine Weisheiten unters Volk zu bringen. Wäre natürlich wahnsinnig aufregend.

Mich gibt es, wie einige andere hier, auch in „echt“, nicht nur als virtuelle Schreibmaschine. Im Zweifel stehe ich als reale Person für gemachte Aussagen. Dich kenne ich nur als virtuellen Luftikus, der sich hinter seinem Nick versteckt, und der irgendwie auch mitmachen möchte.

Ich habe es bisher vermieden, Dich persönlich anzusprechen. Mein erster Versuch ging in die Hose. Einen zweiten Versuch wird es im virtuellen Raum nicht geben.


23. August 2012 um 9:26  |  106338

t = d


Freddie1
23. August 2012 um 9:30  |  106339

Sehr schön, @sir!
100% Zustimmung


Knüppel
23. August 2012 um 9:33  |  106340

Moin zusammen,

ich denke nicht, dass man die „Negativaura“ nur auf die Spieler begrenzen kann, die letzte Saison auf dem Platz standen. Wer auf der Bank sitzt, hat da auf jeden Fall auch etwas mitbekommen. Und nach dem mäßigen Saisonstart ist die gefahr groß, dass es auch die neuzugänge erwischt, sozusagen als selbsterfüllende Prophezeiung.

Dennoch ist es ein neues Team und ich hoffe und glaube, dass es sich finden wird, wenn es (oderJLu) die Zeit bekommt. Jetzt nur keine Panik und weiter arbeiten.


Exil-Schorfheider
23. August 2012 um 9:35  |  106341

Wow, @Sir!
Eins rauf mit Mappe, wie es hier sonst manchmal heißt!
Kann Dir nur zu 100% zustimmen!
Mehr habe ich einfach nicht. 😉


ubremer
ubremer
23. August 2012 um 9:36  |  106342

@tunn,

Aus der Morgenpost

Diese Position ist seit Jahren ein Problem. Außenverteidiger, so heißt es, kauft man nicht, die bildet man selbst aus. Hertha hatte ein solches Talent, das aber bereits drei Knieoperationen hinter sich hat. Deshalb haben die Verantwortlichen einen ausländischen Spieler im Auge. Gut möglich, dass der im Winter kommt.

Bitte genauer erklären Herr Bremer.
Namen, Daten,Fakten.

Nö. In diesem einen Fall mache ich von meinem Joker Gebrauch und sage nicht mehr 😉


Freddie1
23. August 2012 um 9:38  |  106343

Überraschung! 😉


sunny1703
23. August 2012 um 9:39  |  106344

@Sir

Das war großes Kino……………MEINEN Respekt hast Du für diesen Beitrag.

Ich kann Deine emtionale Stimmung zu den Beiträgen des Angesprochenen gut nachvollziehen. Wer kann das hier auch nicht!? Vielleicht ist es meine etwas längere Erfahrung auf allen möglichen Seiten des Internets von Blogs bis Foren zu allen Themen und vor allem auch flirtlines( da müssen Frauen sowas in viel üblerer Form „aushalten“), um auf sowas etwas besonnener zu reagieren.

Da ich Dich persönlich als einen sehr intelligenten Menschen kennen gelernt habe, wusste ich dass Du dass Du Dein eigenes Verhalten reflektieren wirst.

Selbstkritik ist für mich ein Zeichen großer Stärke! 🙂

lg sunny


don mikele
23. August 2012 um 9:49  |  106345

@Sir
einfach nur klasse


sunny1703
23. August 2012 um 9:59  |  106346

@ubremer

Hast Du nicht auch noch einen Joker fürs kreative Mittelfeldspiel! 🙂

lg sunny


Herthaber
23. August 2012 um 10:02  |  106347

Also das dem ein oder anderen Spieler noch der Abstieg im Kopf rumgeht, mag ja sein. Ich finde aber das in den Spielen in der Vorbereitung (Mitjütland und Teplice) nicht zu merken war, daß dort vielversprechend gespielt wurde, was leider mit dem Start in die Bundesliga alles wieder weg war. Die Mannschaft hat sich einfach noch nicht gefunden. Z.B hat die Viererkette noch nicht einmal in der gleichen Aufstellung gespielt, daß gilt auch für die anderen Mannschaftsteile. Hier scheint Luhu noch auf der Suche nach der richtigen Zusammenstellung zu sein. Das scheint sich aber durch Sperren und Verletzungen schwierig zu gestalten.Hinzu kommt jetzt natürlich der schlechte Start. Luhu`s Aufgabe muß es also zu sein, einen Kader aufzustellen, der den Ansprüchen gerecht wird und sich aufeinander einspielen kann. Genug Spieler und Qualität haben wir, es muß halt nur stimmen. Ich bin sicher ein Optimist aber ich gehe mit sehr gemischten Gefühlen am Freitag ins Stadion, weil das wieder ein Spiel ist, was man schon vorher gewonnen hat. Wir werden es sehen.


Tunnfish
23. August 2012 um 10:03  |  106348

@ubremer
Naja, zu dem Nachwuchs mit den 3 OP’s könntest Du zumindest was sagen.

Zu der Verstärkung aus dem Ausland:
Cliffhanger
🙁

P.S: An den Link hätte ich selbst denken können.
Wo kann ich eigentlich nachlesen wie man einen Link hinter ein Wort packt?

Naja, vielleicht ist es ja das von Wilson in die Welt gesetzte Gerücht zu Cellulite in der Viererkette. Müßte dann aus Italien kommen. Soweit ich gehört habe ist Cellulite auch kaum zu bekämpfen, hartnäckig und schwer zu überwinden.
Ideal für die Alte Dame Hertha.

@Sir
Es gibt Situationen in denen man sich zu Recht auch mal eine gelbe Karte einfangen muss um Zeichen zu setzen, selbst wenn das eine grobe Unsportlichkeit bedeutet.

@BM
Ein professioneller Mentalcoach kann sehr viel erreichen, in der Mannschaft, bei einzelnen Spielern und auch bei Funktionsträgern.
Der Bedarf für einen solchen wird aber leider in der Gesellschaft im Allgemeinen als Schwäche ausgelegt.
Es sollte im Leistungssport eine Selbstverständlichkeit sein jederzeit auf einen Mentalcoach zugreifen zu können ohne schräg angesehen zu werden.
Ich würde mir natürlich auch wünschen die Spieler würden dies für sich selbst erkennen, aber die Hemmschwelle ist sehr groß.


mirko030
23. August 2012 um 10:12  |  106349

@Sir

Guter Beitrag zum Thema Spiritus Rector.


sunny1703
23. August 2012 um 10:13  |  106350

@tunnfisch

Wenn eine Gelbe Karte wachrüttelt und nicht den Gegner verletzt oder gar vorteilhafte Situationen oder Gefühle verschafft,stimme ich Dir zu.@ Sirs Gelbe war leider nicht so,………………….dafür war das heute ein lupenreiner Hattrick! 🙂

lg sunny


Kamikater
23. August 2012 um 10:24  |  106351

Wäre schon gut, wenn noch ein RV kommt, auch wenn mir eigentlich zudem ein ZM fehlt.

Wäre noch schöner, wenn Anchi Makhatskala (oder so ähnlich) ein Angebot für Ramos unterbreiten würde. Weit weg und nicht mehr zu sehen. Für 4 Mio….

Da wurde er aus seinem Traum geweckt


Exil-Schorfheider
23. August 2012 um 10:26  |  106352

sunny1703 // 23. Aug 2012 um 10:13

Nicht unbedingt ein lupenreiner Hattrick, dafür aber ein Freispruch erster Klasse vor dem Blog-Bundesschiedsgericht, dass die Gelbe damit hoffentlich annulliert! 😉


Alpi
23. August 2012 um 10:28  |  106353

Ich tippe ja eher auf Mark Leinau. Er hat in den letzten zwei Jahren lediglich ein Spiel gemacht, war lange verletzt.

http://www.transfermarkt.de/de/mark-leinau/leistungsdaten/spieler_82295_2012.html


sunny1703
23. August 2012 um 10:28  |  106354

@Exil

Lieber den Hattrick, wer weiß ob nicht einer aus der „DFB Mafia“ beim Schiedsgericht dabei ist und damit wäre dem guten @Sir nicht gedient! 🙂

lg sunny


Kamikater
23. August 2012 um 10:32  |  106355

Ein Mentalcoach halte ich für dringend notwendig. Da kann man drüber lachen oder den Kopf schütteln, das geht gar nicht ohne. Aber es ist auch nicht Aufgabe der Presse, das groß zu kommentieren.

Sas wird in allen Vereinen mehr oder weniger still und leise genutzt umd fertig. Nein, Wormatia Worms braucht keinen Mentaltrainer nach einer Niederlage in Ulm. Aber. Ach unserer Historie mit diesem Müll der auf alle hereingeprasselt ist nach dem Relegationsspiel, wäre es ein Wunder, wenn es ohne ginge.


Exil-Schorfheider
23. August 2012 um 10:33  |  106356

@alpi

Auch möglich, hatte wie gesagt nur auf die Verletzungs-Historie geschaut und die ist beim Leinau-Mark nicht sonderlich gepflegt. 😉

@sunny

Stimmt auch wieder! 🙂


Herthas Seuchenvojel
23. August 2012 um 10:41  |  106357

@Sir: 1 plus mit Sternchen, hoffe ich bekomme demnächst nicht ähnliches meinetwegen zu lesen 😉

so OT direkt an den Blogpapi:

@ub: das eine größere Hotelkette als strategischer Heimspielpartner eingestiegen ist, hab ich in devisen Konkurrenzblättern und auch googlemäßig nicht lesen können
der Herthawebside traue ich nur bedingt, die ist wie immer nicht auf dem aktuellsten Stand
hab ich einfach die Info übersehen, war es zu unwichtig oder seid ihr von der schreibenden Zunft wirklich noch nicht informiert?

nähere Informationen notfalls am Nachmittag 😉


23. August 2012 um 10:43  |  106358

Ein wenig ängstigt mich mein folgender Vorschlag bereits selbst.
Sei’s drum:

was spricht gegen Ronny (auch als Linksfuß) als rechter Außenverteidiger.
Mal abgesehen davon, dass ihm der Weg zur gegnerischen Eckfahne und des Gegners Strafraum zu weit sein dürfte und diese daraus resultierenden Ballverluste somit im Vorfeld vermieden würden, hat er bereits als Außenverteidiger gespielt, wenn auch auf links.


sunny1703
23. August 2012 um 10:47  |  106359

@wilson

Bist Du das wirklich?!??!! 🙂

lg sunny


Blauer Montag
23. August 2012 um 10:50  |  106360

Sehr schön, @sir um 9:25!
100% auch meineZustimmung.

Von @Tunnfisch um 10:03
fühle ich mich leider missverstanden.
Aber will hier nicht weiter für miese Stimmung sorgen, wenn ich den Namen desjenigen Funktionsträgers nenne, der „Schwäche hin, Schwächer her“ einen Mentalcoach oder Kommunikationstrainer benötigt, da eben der fisch vom Kopf her …


blauweiss1892
23. August 2012 um 10:50  |  106361

Ich finde auch das wir auf der RV Position nachrüsten sollten….dabei fällt mir immer wieder der Name Sofian Chahed ein. Man sollte da bei Hannover nochmal vorfühlen und Möglichkeiten einer Verpflichtung abchecken. SC hat zu seiner Herthazeit nicht überragend aber ganz solide gespielt. Sein Herz schlägt immer noch für uns…ihn könnten wir glaube ich ganz gut gebrauchen.


Freddie1
23. August 2012 um 10:56  |  106362

@seuchenvojel

den Sponsor konnte ich auf der Hertha HP nicht sehen. Wo steht denn das?


L.Horr
23. August 2012 um 11:01  |  106363

…… es gibt das „Bayern-Gen“ wobei sich angeblich auch die permanente Siegermentalität auf die Neuzugänge auswirkt also ,
denke ich das gleichwohl ein negativ stigmatisiertes Team hemmend auf seine Neuzugänge wirken kann.

Zu Spiritus Rector ,
die Siege gegen Norwich und 96 in der Vorbereitung stellten sich ein , weil beide Mannschaften „mitgespielt“ haben und kein Beton anrührten ,
zudem war durch den Testspielcharakter auch nicht der leidenschaftliche Kampfcharakter zu verspüren , so wie diesen unsere bisherigen Pflichtspielgegener an den Tag legten.

Das Hertha personell , qualitative Vorteile hat ist ja bekannt , was fehlt ist , wenn´s mal nicht so läuft , selbst ´ne leidenschaftliche Klinge zu führen und den Sieg dreckig zu erkämpfen .


Alpi
23. August 2012 um 11:02  |  106364

Ich bin der Meinung als RV sollte einer aus dem Nachwuchs ran. Derjenige wird die Sache wahrscheinlich weder besser noch schlechter machen als Lusti, es ist jedoch auch ein Signal an alle, das ein Einsatz im Profiteam jederzeit möglich ist.

Chance und Risiko zugleich. Diesen Weg muss Hertha ohnehin vermehrt gehen. Jetzt kurzfristig einen Spieler verpflichten verbrennt nur unnütz Geld. In der Vergangenheit wurden viel zu oft solche durchschnittlichen Notnagel verpflichtet wie Cufre, Babic, Cesar etc.

Keine Ahnung wieviel solche durchschnittlichen Spieler verdienen, aber auf 12 Monate hochgerechnet kommt da die eine oder andere Million zusammen. Geld das Hertha definitiv nicht hat und daher auch nicht ausgeben sollte.

Mentaltrainer? Bin ich dafür. Ich fand es schon immer komisch, dass die Mannschaft auswärts in der Regel besser spielt, mehr Einsatz zeigt als in Heimspielen. Was hatten die Jungs sich in der Vergangenheit nicht immer alles vorgenommen. Kaum hatten sie den Rasen im Oly betreten, die vollen Ränge gesehen, konnte keiner mehr vor Angst (oder warum auch immer) laufen.


sunny1703
23. August 2012 um 11:04  |  106365

Warum keinen mentalcoach?! Ich halte das für sehr sinnvoll,wenn Hertha einen für bestimmte Situationen und bestimmte Spielertypen hat.

Chahed wird wohl nicht der „joker“ sein, denn warum sollte der erst in der winterpause kommen?!

lg sunny


jenseits
23. August 2012 um 11:12  |  106366

Hannover liegt m.E. auch nicht im Ausland.


Tunnfish
23. August 2012 um 11:13  |  106367

@BM
Ich meine doch auch das Funktionsträger von einem Mentalcoach viele Tipps bekommen könnten. Zum Beispiel den Manager dazu auffordern mal für eine Weile die Spielerbank zu verlassen. Eine Aufforderungen aus einer „anderen“ Ecke würde eventuell ein Umdenken einleiten.

Aber das Thema scheint Vereinsintern blockiert, käme es doch in der Wahrnehmung einem Offenbarungseid bzgl. der eigenen psychologischen Fähigkeiten gleich.

Deshalb auch das Beispiel Dallas Mavericks.
Der 2005 eingestellte Trainer kam mit einer eigenen psychologischen Ausbildung im Gepäck und wollte seine Kompetenzen dahingehend nicht teilen. Der alte Mentalcoach wurde entlassen. Die Mannschaft wurde mit Vereinsrekord 1. in der regulären Saison und versagte dann kläglich in den Playoffs in der ersten Runde, weil die Fähigkeiten der Funktionsträger eben doch nicht ausreichten die Stellschrauben zu drehen.

Während man dort von einem unglücklichen Handeln sprechen kann, empfinde ich bei Hertha hinsichtlich dieses Themas so etwas wie Ignoranz.

Natürlich gibt es keine Garantien, aber ein Versuch ist es Wert. Das würde ich sogar noch ausweiten, weil ich denke das auch und gerade die Jugendspieler proffessionell mental betreut werden müssen.

Nicht nur wegen des Sprungs von der Jugend zu den Männern, auch die Reflexion, Loyalität, Lebensplanung und das Anspruchsdenken spielen eine Rolle.


ubremer
ubremer
23. August 2012 um 11:26  |  106368

@Herthas Seuchenvogel,

Hotelkette?


sunny1703
23. August 2012 um 11:28  |  106369

@jenseits

Ein ausländischer Spieler muss nicht zwangsläufig aus dem Ausland sein. Und es könnte auch die Gemeinde Hannover in North Dakota sein! :-)))

lg sunny


Exil-Schorfheider
23. August 2012 um 11:39  |  106370

sunny1703 // 23. Aug 2012 um 11:04

Chahed ist aber auch kein Ausländer. 😉


jenseits
23. August 2012 um 11:40  |  106371

@sunny
Chahed, wenn er denn nicht in Hannover, North Dakota, spielt, sondern im Lande Niedersachsen, wäre dann ein ausländischer Spieler? Sollte er gemeint sein, ein Deutscher, in Deutschland spielend, dann müsste mit „ausländisch“ ein anderes Bundesland gemeint sein. 😉


Exil-Schorfheider
23. August 2012 um 12:05  |  106372

@seuchenvojel

Meinst Du die Steigenberger Hotelgruppe? 😉


Traumtänzer
23. August 2012 um 12:06  |  106373

Gerade die (lange) PK vor dem Regensburgspiel auf Hertha TV gesehen….

1. Jay-Lu entwickelt sich zu einem energisch-engagierten Redner, der weite Teile der PK als Vortragender alleine bestreitet. An den rhetorischen Mitteln kann man vielleicht noch etwas arbeiten, aber ansonsten recht gehaltvoll

2. Preetz reagiert mittlerweile weidlich genervt auf jegliche Art von Nachfrage durch Journalisten. Das finde ich ziemlich ungut und wirkt doch deutlich nachtragend. Dafür, dass sich mittlerweile vieles um seine Person beruhigt hat, könnte er mal etwas lockerer drauf sein.

Ich glaube, das Spiel morgen gegen Regensburg werden wir nicht „einfach so“ gewinnen. Das wird wieder ’ne ganz harte Nuss für uns alle.


Jimbo
23. August 2012 um 12:23  |  106374

Ein Coup ist das sicherlich nicht. Aber kurios, sich dem Reporter unter die Nase zu setzen. Wenn ich so ein Mitarbeitergespräch führe, mache ich das lieber im Stillen, gerade wenn ich mit jemandem über seine Schwächephase sprechen will.


doc030
23. August 2012 um 12:27  |  106375

Hallo allerseits!

Ich als sporadischer Mitleser möchte an dieser Stelle mal eine Lanze für den Spiritus brechen…

Sicherlich, sein Schreibstil lässt auf ein (zu) hohes Selbstbewusstsein schliessen, jedoch sind seine Beiträge nie unsachlich, soweit ich das beurteilen kann. Und irgendwie belebt er diesen Blog dadurch ungemein, da es erfrischend ist, auch mal Meinungen ausserhalb Eures Zentralorgans Mottenpost zu lesen.
😉

Habe eher den Eindruck, so mancher Alteingessene hat da ein persönliches Problem!?

Also, dran bleiben!

Viele Grüsse
doc030


Kamikater
23. August 2012 um 12:27  |  106376

Meint Ihr HRS oder die Steigenberger Gruppe?


Kamikater
23. August 2012 um 12:36  |  106377

@doc030

Also hier redet niemand nach dem „Zentralorgan Mottenpost“. Das ist nun wirklich billigste Polemik, nur weil hier manche schon SR nicht einer Meinung waren.

Es ist verdammt leicht, dieser Tage hier auf einem verein herumzukloppen, der Deutschlandweit die meisten Hasser besitzt.

Einerseits, weil Berlin aus irgendeinem Grund unterstellt wird, sie würden schmarotzen und ne große Klappe haben. (Hat Bayern und NW wesentlich schlimmer).

Andererseits weil offensichtlich ist, dass viele Deutsche so lange man Berlin nicht besucht, eine große innere Distanz zur eigenen Hauptstadt haben und lieber das typisch deutsche „mit dem Finger auf andere zeigen, um eigene Schwächen zu vertuschen“ pflegen.

Dafür kann Hertha nichts.

Das alles wird medial vermengt und zwar so ziemlich von allen Medien. Wenn nicht ausdrücklich, so doch von der Haltung, fast durchgehend.

Udn heute wird man ja schon im eigenen Forum verdächtigt, nur weil man nicht komplett durchdreht nach dem 2.Spieltag.

Das nimmt hier langsam absurde Züge an. Ich komme mir vor, als wäre jedes Herthaforum von systematischen Attacken seiner größten Feinde durchwandert. Sorry, aber man kann zwar mal meckern, aber wer die Historie und die Finanzen des Vereins kennt, der weiß, dass es hier mit „Preetz raus“ nicht getan ist.

Und ein SR macht mehr Terror, als die Hoeness-Sisters verdienen würden.


doc030
23. August 2012 um 12:50  |  106378

Hallo Kamikater!

Sorry, ich wollte nicht polemisch sein, „Zentralorgan“ war sicherlich überzogen, hatte aber auch ein Smiley platziert….

Ich habe aber abgesehen davon überhaupt nicht den Eindruck, SR wäre kein Hertha-Fan!? Genau wie dieser fetchi, der ist in seinem tiefsten Herzen mit Sicherheit ein grösserer Fan als wir alle zusammen. 😉
(Wobei seine Aussagen zugegebenermassen absolut gehaltlos sind.)

Und natürlich ist mit „Preetz raus“ nicht alles getan, aber man wird es nach all dem Misserfolg der letzten Jahre doch zumindest fordern dürfen?

Ich bin mir ziemlich sicher, in jedem anderen Verein wäre er schon längst zum Teufel gejagt worden – eigentlich finde ich nur hier im Forum immer noch seine letzten Fürsprecher. Und das kann ja kein Zufall sein….

Viele Grüsse
doc030


Traumtänzer
23. August 2012 um 12:53  |  106379

Pro @SR und pro @Kamikater! Es muss für alle ein Eckchen geben. 🙂

Nee, im Ernst: Bin dafür, den @SR mal machen zu lassen. Hat zwar schon ’ne gewaltige intellektuelle Schraube locker… :-), aber ich lese ihn jedenfalls genauso gerne wie z.B. den @Kamikater. Solange es nicht persönlich beleidigend wird/ist, finde ich: Allet schick.


jenseits
23. August 2012 um 12:53  |  106380

@doc030

Und wer kritisiert hier im Blog Deiner Meinung nach Preetz und fordert dessen Rauswurf?


23. August 2012 um 12:54  |  106381

keine Transfers mehr bitte !!! ich bin felsenfest überzeugt, dass der Kader stark genug ist oben mitzuspielen. Es ist a) eine Kopfsache und b) fehlt noch die Abstimmung der einzelnen Spieler und Mannschaftsteile

ein Mentaltrainer macht in jedem Fall Sinn und kostet ein Bruchteil von einem neuen Spieler UND hilft allen … selbst Micha Preetz, falls der bald einen braucht 😉

ich habe früher auch nicht viel von Psycho-Kram gehalten … aber in letzter Zeit habe ich viele Erfahrungen gesammelt und kann nur sagen, dass man da mehr bewirken kann, als mancher denkt.


tabby
23. August 2012 um 12:56  |  106382

Zu Chahed: waaagh, na hoffentlich nicht.
Ich fand sein 2 Kampfverhalten zu Hertha Zeiten nicht so prickelnd und es soll sich nicht verbessert haben.Es hat schon seine Gründe warum Cherundolo bei H96 trotz Ausreisser als alternativlos gilt und man jetzt einen anderen Spieler einbaut.

@doc030
Ich bin keiner der alteingesessen, habe aber SR auch schon den Hinweis gegeben sich mal zurückzunehmen.
Andere Standpunkte sind immer interessant, bringen neue Erkenntnisse und ich kann SR zum Teil zustimmen.
Aber manchmal scheint es das der Account gehackt wurde. Dann erfolgt ein wildes Gebashe in hoher Frequenz bei dem ich nur noch genervt weiterscrolle und vielleicht interessante Aspekte übersehe. Das ist einfach Schade und bringt nix


Kamikater
23. August 2012 um 12:57  |  106383

Ich fordere den sofortigen Rauswurf. Aber nur mit einem guten Ersatzmann. Schlecht sind nämlich leider viele….

Allerdings wissen wir, wie schwierig das ist, wegen Gegenbauer.

Fussballmanager ist so ziemlich das letzte, was ich zusammen mit Krebsfischer in Alaska jemals machen wollte.


Kamikater
23. August 2012 um 12:58  |  106384

Und bitte auch Herrn Bohmbach mit dazu.


jenseits
23. August 2012 um 12:58  |  106385

Ich wollte es gerne von @doc030 lesen, wen er damit meinte.


doc030
23. August 2012 um 13:03  |  106386

Hallo Jenseits!

Verstehe die Frage nicht so richtig!?
Leider lese ich zu selten mit, als dass schon ich einzelnen Usern eine Meinung zuordnen könnte, habe aber schon den Eindruck, dass (hoffentlich) der Grossteil dieses wünscht!?

Was mich nur ärgert: bei jedem anderen Verein gehen die Fans auf die Barrikaden (sprichwörtlich gemeint, bitte keine Gewaltabsichten unterstellen!), hängen Transparente auf oder lassen durch Sprechchöre ihrer Wut freien Lauf… und das habe ich bei Hertha nun mal leider nie erlebt.

Viele Grüsse
doc030


mirko030
23. August 2012 um 13:05  |  106387

Zur GF sage ich nichts mehr, da meine Meinung ja bekannt sein sollte.


23. August 2012 um 13:08  |  106388

mit >Preetz-Raus< ist es natürlich nicht getan. Aber es wäre ein Anfang. Dieser verein suppt im eigenen DSaft. Da kann ich mich als Großstadt nicht über den Aufstand des Landvolkes beschweren. Heute kommen wir leider gar nicht zusammen, @kamikater. Da liegen Meere dazwischen 😀
@Sir: schlechtes timing. 2,3 Stunden später..und es hätte mehr Kraft. Mal sehen.
– in diesem Zusammenhang würde mich mal interessieren, warum es weniger beleidigend ist, einen Preetz oder Friedrich Arsch, Idiot, Judas zu nennen, als einem Mitblogger fehlende IQ´chen zu unterstellen? Oder warum im Plural verpackte Bloggerbeleidigungen durchgehen, als Singular aber gelb/ rote Karten mit sich bringen?- Dies verstehen, ich werde wohl nie..?
– Wenn ein geholt Mental-Trainer geholt werden soll, dann jetzt. Obwohl mir solche Schraubendreherei suspect ist. -By the way: sollte der Manager dann bitte auch teilnehmen, aber als Solist, bitte.
– Juhus Entscheidungen wirken auf mich teilweise seltsam. Ich muss mich an diesen Trainer erst noch gewöhnen.. 😉


jenseits
23. August 2012 um 13:12  |  106389

@doc030, so wie Du Deinen Beitrag verfasst hast, musste sich der Eindruck aufdrängen, es könnte jemand gemeint sein, für den Du eine Lanze brechen wolltest.


naneona
23. August 2012 um 13:12  |  106390

@Sir Henry // 23. Aug 2012 um 09:25

Hab ick Unterschrieben, wo hin schicken? 😉

@Mentalcoach
Dafür, aber sicher nicht für jeden geeignet.
Eigentlich verwunderlich warum es keinen bei Hertha gibt (nicht wirklich wenn man bedenkt wer für den Sportlichen Bereich zuständig ist). So einer kann den Spielern aufzeigen wie sie sich Mental auf ein Spiel einstellen können und wie es gelingt alten Ballast abzuwerfen. Denn das gelingt nicht jedem gleich gut bei uns, aber es gibt Tricks und Wege wie man es schafft sich selbst einzustellen. Manchen Spielern müsste wohl der Weg dahin von einem Profi aufgezeigt werden.


hurdiegerdie
23. August 2012 um 13:15  |  106391

jenseits // 23. Aug 2012 um 12:53

Und wer kritisiert hier im Blog Deiner Meinung nach Preetz und fordert dessen Rauswurf?

Also wenn es mit kritisierte und forderte auch geht: Ich!

Aber es gab ein eindeutiges Votum und das ist es, was für mich zählt. Augenblicklich kann ich ihm bei der Verwaltung seiner Fehler keinen neuen Vorwurf machen.

@doc030 Ich halte es mit @traumtänzer, solange SR nicht ausfällig wird (wobei er in letzter Zeit m.E. zumindest beleidigend wurde), soll er schreiben, was er will.

Seine inhaltlichen Fehler zum Fussball wurden ja allzu schnell deutlich. Auf seine „intellektuelle Schraube“ bin ich anfänglichst auch reingefallen, bis ich einen Teil dieser „Fakten“ geprüft habe. Auch bei den Inhalten, die sich nicht auf Fussball beziehen, stimmt nur wenig. Seitdem scrolle ich einfach drüber.


doc030
23. August 2012 um 13:21  |  106392

@jenseits: ja, habe ich doch klar geschrieben, für wen ich die Lanze brechen wollte, eben für SR…

Aber wenn ich nun lese, dass er teilweise auch beleidigend schreibt (was mir noch nicht aufgefallen ist), dann klebe ich die Lanze nun halt ganz schnell wieder zusammen.
🙂

Nix für ungut!


Dogbert
23. August 2012 um 13:21  |  106393

Was soll am @SR’s Beiträgen so geistreich sein?

Nichts gegen Meinungen aus einer anderen Perspektive betrachtend. Diese sind sogar diskussionsfördernd.

Die meisten Beiträge von @SR enthalten jedoch gehaltloses Zeug und sind zudem auch noch unlogisch und realitätsfern.

Man kann eine Sachlage nur fair einordnen, wenn man die Umgebungsparameter und die Entwicklungen dabei berücksichtigt.

Es steht wohl außer Frage, daß etliche gewisse bis erhebliche Vorbehalte gegen Michael Preetz haben und diese auch recht ausführlich und logisch begründen.

Ich gehöre auch zu den Preetz-Skeptikern. Er ist kein Krisenmanager. Wenn es schlecht läuft, taucht er mehr oder weniger ab. Wenn es ganz schlecht läuft, handelt er irrational. Wenn es gut läuft, hat er alles richtig gemacht.

Man muß sich nicht darüber wundern, warum er regelmäßig zum schlechtesten Manager der Liga gekürt wurde.

Natürlich sind seine Handlungsspielräume eingeschränkt und das wird von allen Kritikern auch berücksichtigt. Ein guter Manager zeichnet sich aber gerade dadurch aus, bei hohen Wellengang das Schiff mit BESONNENHEIT wieder auf Kurs zu bringen.


jenseits
23. August 2012 um 13:22  |  106394

@apo,

Oder warum im Plural verpackte Bloggerbeleidigungen durchgehen, als Singular aber gelb/ rote Karten mit sich bringen?

…verstehe ich auch nicht, vor allem affimiert es zusätzlich jenes Verhalten.


Exil-Schorfheider
23. August 2012 um 13:25  |  106395

apollinaris // 23. Aug 2012 um 13:08

Warum schlechtes Timing? Der @Sir hat mindestens eine Nacht drüber geschlafen.
Ick find´s jut so!
Nebenbei, auch die neuen Fotos sehen gut aus! 😉

doc030 // 23. Aug 2012 um 12:27

„Habe eher den Eindruck, so mancher Alteingessene hat da ein persönliches Problem!?“

Wenn man sich nur virtuell kennt, kann man kein persönliches Problem miteinander haben. Meiner Meinung nach, weil sich einige auch persönlich kennen. Zum Rest hat @hurdie alles geschrieben, was ich sonst auch noch mal schreiben würde…


sunny1703
23. August 2012 um 13:27  |  106396

@doco30,Traumtänzer

Ich kann nur für mich schreiben, aber mir geht es doch nicht um die Meinung zum Thema Hertha, für mich kann eben auch jeder schreiben, er findet Hertha nicht gut. Das ist doch kein“ hier schreiben nur Herthafans blog“. Vielleicht auch noch alle mit einer Art Test,wie viel man von dem Verein und sener Vergangenheit weiß oder ähnlichem.

Wogegen ich mich jedoch wehre ist, dass jemand fast ausschließlich Argumente mit Beleidigungen und teilweise übelsten persönlichen Anmachen verwechselt. Wenn das hier jeder macht, kann der blog dicht machen weil er nur noch ein blog für Beschimpfer wird. Ich bin ebenso wie viele andere real greifbar, ich verstecke mich nicht hinter einer Anonymität und befriedige mich daran,dass andere von mir beleidigt werden und dann vielleicht überreagieren wie der gute @Sir.

Die Anonymität des Internets bringt leider solche Leute mit sich, doch sie ist kein rechtsfreier Raum,auch hier kann jemand wegen persönlicher Beleidigungen angezeigt werden.

Ich nehme gerne das Beispiel @fechi, den ich im Grunde immer gegen andere verteidige. Ja, auch @fechi verbirgt seine provokanten Beiträge hinter seiner Anonymität, doch er wird fast nie persönlich bei seinen Provokationen. Doch nicht alle haben die gleiche Elefantenhaut gegenüber Beleidigungen und bevor hier jemand auch nur schlechte oder aggressive Gefühle wegen eines bekommt, der dauernd beleidigt, sollte der Täter zur Rechenschaft gezogen werden und nicht das opfer. Das ist nicht meine Aufgabe,sondern die des bloggründers, doch auch die Zeitung des bloggründers hat ein Interesse daran uns zu 99% sich nicht in üblen persönlichen Anmachen auch mal schärfer über das Thema Hertha diskutierende im Blog zu behalten. Werden aber solche Internetexhibitionisten nicht auf dauer ferngehalten,sondern sie noch ermuntert ihr Tun fortzusetzen,……es gibt auch andere Stellen, bei denen über Hertha geschrieben wird.

Was mich dabei noch verstimmt ist die tatsache, dass jemadn das recht auf fast freie Meinungsfreiheit in diesem blog von @ubremer auf das Übelste mit den Füßen tritt, denn die Frage ist doch nun, stärkere Zensur oder eine Qualitätssenkung sondergleichen.

Nebenbei ist mir ein fan eines anderen Vereins,der hier ohne persönlich beleidigende Art schreibt lieber als ein so genannter oder auch wirkicher Herthafan der auf seine exhibitionistische Art Beleidigungen gegenüber jederman hemmungslos ,wenn auch verbal schön verpackt hier zum besten gibt!

lg sunny


jenseits
23. August 2012 um 13:29  |  106397

@doc030, aber Du hast vielleicht gar nicht richtig gelesen? Denn Du wirst lange suchen müssen, bis Du dies „Erfrischende“ dort finden wirst. Lies einfach nochmal. Preetz kritisieren hier eben andere!

Gut, dass die Lanze wieder geklebt wurde – man weiß nie, wann sie mal wirklich gebraucht werden könnte! 😉


TassoWild
23. August 2012 um 13:31  |  106398

Thema RV: Mein alter Kamerad Micha Sziedat hätte morgen gegen 6 Zeit 😉


23. August 2012 um 13:33  |  106399

@ doc030

…eigentlich finde ich nur hier im Forum immer noch seine letzten Fürsprecher. Und das kann ja kein Zufall sein

Verschwörungstheorie?

Hier im Blog gibt es viele „Fürsprecher“. Allerdings auch viele „Dagegensprecher“.
Eines bleibt aber:
Hier kann vierhundert Mal „Preetz raus“ geschrieben werden – es wird die personelle Situation im Verein in keinster Weise beeinflussen. Hier können dreihundertundfünf Aufstellungsvorschläge vorgelegt werden – es wird die Aufstellung des Trainers nicht beeinflussen.

Aber: es ist ein schöner, munterer und flockiger Meinungsaustausch, gelegentlich auch darüber hinaus – wat willste mehr?
Ob da @ Spiritus Rector, @ Sir Henry, @ wilson oder @ Ernst H. Hilbich ihre Weisheiten unters Volk bringen, wird die Hertha-Welt nicht beeinflussen, aber den Lesern eine manchmal amüsante Show bieten. Ansonsten wäre der Blog nicht so erfolgreich.

Man mag sich einbilden, das hiesige Meinungsbild, was im übrigen selten genug einheitlich ist, könnte die Kommentierung in der „Morgenpost“ beeinflussen. Ich halte dies für wenig wahrscheinlich.
Anders herum will es mir ebenfalls nicht so ganz einleuchten, ist die „Morgenpost“ in ihrer Berichterstattung doch keine Zeitung, die Hertha weiß oder schwarz beschreibt, sondern in der Farbe, in der viele Hertha ohnehin derzeit sehen: grau.
Aber das ist ein anderes Thema.


23. August 2012 um 13:42  |  106400

fussballerisch ist Hertha seit langem ne graue Maus- es wird nur immer sehr gerne vom Glitzer gesprochen ( wir nennen es Potential).
Gedankensprung zu @wilsons letztem Satz..


Dogbert
23. August 2012 um 13:44  |  106401

Zum Thema RV:

Ich habe auch keine Idee. Bei einem 100% fitten Franz hätte ich halt noch sagen können: Stellt da einen hin, der irgendwie die Bälle aus der Gefahrenzone raushauen kann und über die nötige Grundschnelligkeit verfügt. Den Rest bügelt Franz dann noch aus. Simunic und Friedrich hatten das Problem mit den AV’s auch auf diese Weise akzeptabel lösen können.

Ich würde solange einen rechten Außenbahnläufer nach hinten ziehen und halt darauf hoffen, daß diese Seite verstärkt abgesichert wird.


zenturio
23. August 2012 um 13:46  |  106402

Hertha ist ganz ganz dunkelgrau. Es wird immer peinlicher auch was die Ausreden der Protagonisten angeht. Ein Sieg gegen Regensburg reicht mir hier nicht. Hier muss eine Serie her sonst wird unser Verein noch mehr zur Lachnummer


23. August 2012 um 13:47  |  106403

@exil: ich meinte , HEUTE ..2,3 Stunden später posten..das ist in etwa die Zeit, in der „er“ aufläuft.. 💡


doc030
23. August 2012 um 13:49  |  106404

@jenseits, abschliessend zu dem Thema:
Ich habe mir nun wirklich die Mühe gemacht, noch mal hochzuscrollen und SRs (heutige) ca. 5 Beiträge zu lesen… Diese kommen ziemlich hochnäsig rüber, aber vom Inhalt her sind sie nicht schlecht…. und mit keiner einzigen Zeile beleidigend!??

Vielleicht ist da auch irgendein Seitenhieb versteckt, den ich nicht verstehe!? Aber eigentlich ist es mir auch nicht sooo wichtig, wollte nur erklären, wie es zu meinem ersten Posting oben kam. 🙂


Exil-Schorfheider
23. August 2012 um 13:52  |  106405

@apo, abschließend von mir zu dem Thema:

Ich fand einen Teil vom 22. Aug 2012 um 20:30 schon ziemlich anmaßend!


Exil-Schorfheider
23. August 2012 um 13:54  |  106406

Quatsch, war für doco030!

apollinaris // 23. Aug 2012 um 13:47

Den verstehe ich nicht! Zumal die Gelbe gestern auch bei mir für Verwunderung sorgte! Dann mach ich mir lieber länger Gedanken!


23. August 2012 um 13:57  |  106407

@exil:?
Klar. Aber warum sagst du mir das, Weiss ich doch.- Irgendwie senden wir gerade komplett aneinander vorbei 😀
@dogbert: ?


jenseits
23. August 2012 um 13:57  |  106408

Ist schon in Ordnung, @doc030. Dann habe ich Dich wohl doch falsch verstanden, denn ich dachte, eine kritische Haltung würdest Du als erfrischend empfinden. So, widmen wir uns nun wieder den eigentlichen Problemen und Aufgaben. 🙂


23. August 2012 um 13:59  |  106409

1. Teil ist aufgeklärt, @exil.
2. Teil. Heute hätte ich es lieber gepostet, wenn er (ist immer der selbe Zeitrahmen) aufläuft..mehr nicht. Ist doch gar nicht so wichtig 😈


Freddie1
23. August 2012 um 13:59  |  106410

@exil

stimm dir zu. Sowohl was die Bewertung des gestrigen Beitrags um 20:30 angeht als auch Timing des @sir als auch Verwunderung über gelbe Karte.


Exil-Schorfheider
23. August 2012 um 14:00  |  106411

apollinaris // 23. Aug 2012 um 13:57

„@exil:?
Klar. Aber warum sagst du mir das, Weiss ich doch.- Irgendwie senden wir gerade komplett aneinander vorbei :-D“

Sorry, hab es korrigiert! 😀
Bei einigen Nicks könnte man auch locker den einen oder anderen gleichen User vermuten… 😀


Dogbert
23. August 2012 um 14:02  |  106412

@apo

Was ist unklar?

Ich halte die Beiträge von @SR für wenig durchdacht und auch ziemlich pubertär.


Freddie1
23. August 2012 um 14:02  |  106413

@apo

Zum Timing. Bei @sr ist es doch wurscht, wann man etwas schreibt. Er will´s (kann´s ?) eh nicht verstehen.

Aber hast recht: auch egal


Freddie1
23. August 2012 um 14:03  |  106415

@exil (14:00)

…oder Userin 😉


Traumtänzer
23. August 2012 um 14:05  |  106416

@Sunny1703
Klar, wenn @SR beleidigt oder anmacht, fände ich es auch nicht gut.


jenseits
23. August 2012 um 14:06  |  106417

?


jenseits
23. August 2012 um 14:07  |  106418

? für @Freddie…


23. August 2012 um 14:07  |  106419

oha, @dogbeert..heute ist die Altherrenriege außer Rand und band..ich verwechselte die Namen..gerichtet war mein „?“ gegen @doco30″. Puhh. Noch´n Kaffee? Sorry 😀


23. August 2012 um 14:10  |  106420

@freddi, unter uns: wenn du das so siehst, war der Text also eher an uns gerichtet?- Nicht zu hoch hängen, bitte, ist mehrdeutig und augenzwinkernd gemeint.


Freddie1
23. August 2012 um 14:11  |  106421

@jenseits

zum einen Filmzitat aus „Leben des Brian“
zum anderen fällt auf, dass mit @sr zeitgleich immer eine Userin online ist.


jenseits
23. August 2012 um 14:12  |  106423

Ach so, @Freddie, verstehe.


Exil-Schorfheider
23. August 2012 um 14:12  |  106424

jenseits // 23. Aug 2012 um 14:07

„? für @Freddie…“

Mein und auch das Empfinden von @freddie ist, dass hier jemand unter uns mit mehreren Namen firmiert, mal als Männlein, mal als Weiblein… 😉


Freddie1
23. August 2012 um 14:14  |  106426

@apo
vielleicht als geeignete Handlungsempfehlung gegenüber dem Demaskierten
(sollte auch noch einen Kaffee trinken)


cameo
23. August 2012 um 14:15  |  106428

Freddie1 // 23. Aug 2012 um 14:11
„…zum anderen fällt auf, dass mit @sr zeitgleich immer eine Userin online ist.“

nicht notwendigerweise


plumpe 71
23. August 2012 um 14:20  |  106430

Zum Thema RV:

Warum nicht Morales trotz Schwächen auch mal stärken ? Von unserem Nachwuchs gefällt er mir mit Holland im Echtbetrieb noch mit am Besten bisher.

Sicher hat Morales in der letzten Saison gegen Stuggi Lehrgeld bezahlt und ist kollektiv mit allen anderen daheim gegen Bayern vorgeführt worden. Ich habe aber auch in Erinnerung, dass Morales im DFB Pokal Achtelfinale gegen Gladbach letzte Saison einen Reus fast 90 Minuten aus dem Spiel genommen hat, nach vorne kann er auch Akzente setzen. Vielleicht würde ich insgesamt eher auf die Balance zwischen jung und alt achten, grade damit auch mal der eine oder andere Lapsus aufgefangen werden kann.

Verstärken würde ich unsere Innenverteidigung, wenn sich Hubnik in den nächsten 2-3 Spielen nicht fängt. Da fehlt meiner Meinung nach ein gestandener Spieler ohne mentale “ Altlast “ .

Ich hätte da gerne das Düsseldorfer IV Pärchen gesehen ( Lukhimja, Langeneke ) , gut am Mann, spielintelligent, oder in der kreativen Schaltzentrale einen Alban Meha von Paderborn, um das Vakum um Raffa auszufüllen. ÄBH sehe ich noch nicht so weit und mir fehlt bei ihm zu oft der Blick für den besser postierten Nebenmann


Tunnfish
23. August 2012 um 14:21  |  106432

Mein und auch das Empfinden von @freddie ist, dass hier jemand unter uns mit mehreren Namen firmiert, mal als Männlein, mal als Weiblein…

Glaub ich nicht dran und erkenne ich auch nicht.

Ich habe vor etlichen Tagen schon mal geschrieben. Ohne die „personalisierten“ Seitenhiebe auf Kommentatoren finde ich nichts schlimmes an selbstbewußten und kritischen Beiträgen. Sie müssen dann nur noch bei den Fakten bleiben und bilden eine nette Diskussionsgrundlage.


jenseits
23. August 2012 um 14:29  |  106435

Na ja, selbstbewusst ist was anderes…

Dass hier ein bestimmtes Verhalten immer wieder mit Kritik verwechselt wird… Der ganze Blog wimmelt von Leuten, die Kritik üben, manche auch nicht. Was soll’s.


Freddie1
23. August 2012 um 14:30  |  106437

Das problem ist aber, dass eben Fakten bisweilen einfach ignoriert werden (zB U21-Diskussion) oder Fehler nicht eingestanden werden.


Freddie1
23. August 2012 um 14:32  |  106440

Zustimmung an @jenseits

Selbstbewusstsein ist was anderes. konstruktive kritik auch


23. August 2012 um 14:32  |  106441

ejaaaal.
Die Zeitgleichheit ist mir auch aufgefallen. Wer aber männlich oder weiblich ist, hat sich mir noch nicht entschlüsselt. Sind Zecken eigentlich Zwitterwesen?


23. August 2012 um 14:34  |  106444

wobei-und das will ich noch loswerden: ich lese da ja manchmal etwas selbstironisches heraus, beim Rector. Oder?


23. August 2012 um 14:34  |  106445

Subtextforscher apo.


23. August 2012 um 14:35  |  106446

4 Beiträge untereinander. Stark.


23. August 2012 um 14:35  |  106447

So in etwas meine ich das 💡


Exil-Schorfheider
23. August 2012 um 14:36  |  106448

Das sind aber schon fünf! 😀


Dan
23. August 2012 um 14:38  |  106449

@sunny1703 // 22. Aug 2012 um 20:04

„Kleine Runde“. Kann ja dann nur ein Selbstgespräch gewesen sein oder bei den Themen und die Zustimmung ggf. @catro. 😉
——–

@ub
Zum Jugendartikel in der MoPo. Mir fehlt was seit mindestens einem Monat. „Penetrant“ habe ich schon ein- oder zweimal hier „angefragt“, ob es was zur Arbeit, Aufgabenverteilung usw. des Karriere-Coaches Markus Gellhaus gibt?

Gerade jetzt fände ich es interessant, ob wirklich den Jugendspielern, die Fehler mit sportlichen und finanziellen Auswirkungen machten, unter die Arme gegriffen wird.

Bisher habe ich lediglich den Eindruck, dass Herr Gellhaus ein besser bezahlter Konditionstrainer und der Karriere-Coach nur ein Deckmäntelchen ist.

In Anbetracht der Entlassung von Angestellten, fände ich eine Beschäftigung von Gellhaus und Kuchno mit einer derartigen Aufgabennähe als sehr fragwürdig.

Gibt es die angedachten zusätzlichen Trainingseinheiten der 10 bis 12 Jugendlichen aus den U23, U19 und U17 Teams mit individuellem Training? Wer sind ggf. diese Spieler?

Was ist aus dem Grundrauschen / Bedarf eines U-Managers geworden?

Ich weiß meine „penetrante“ Art kann nerven, aber ich glaube, ich stehe mit den Fragen nicht ganz alleine. 😉

Wäre schön mal was darüber hier oder in der MoPo zu lesen. Gestern wurde das Thema m.E. nicht angeschnitten.


fechibaby
23. August 2012 um 15:00  |  106457

sunny1703 // 23. Aug 2012 um 13:27

Ich nehme gerne das Beispiel @fechi, den ich im Grunde immer gegen andere verteidige. Ja, auch @fechi verbirgt seine provokanten Beiträge hinter seiner Anonymität, doch er wird fast nie persönlich bei seinen Provokationen.

Danke sunny1703!!

Obwohl ich hier schon desöfteren herb beleidigt worden bin, werde ich hier niemanden persönlich beleidigen bzw. angreifen.
Das meine Kommentare nicht jeden gefallen, ist mir klar. Viele Sachen beim Fußball kann man so oder so sehen.
Zum Fußball gehören Emotionen!!


jenseits
23. August 2012 um 15:09  |  106462

@fechi, sehe ich auch so (letzter Absatz). Danke übrigens, dass Du, wie ich soeben sehen konnte, der Tippgemeinschaft beigetreten bist. Unsere Chancen werden sich dadurch nicht gerade verschlechtern…


Dan
23. August 2012 um 15:10  |  106463

Na dann nehme ich lieber einen @fechi, als einen Pyro. 😉


jenseits
23. August 2012 um 15:19  |  106466

@Tippspiel

Ich möchte gerade meine Tipps abgeben. Funktioniert aber nicht, da meine Tipptendenz teilweise darüber geblendet ist. Hat sonst noch jemand dieses Problem und kann mir weiterhelfen?


Blauer Montag
23. August 2012 um 15:24  |  106469

Na Prost allerseits – ein Futschi für @fechy. 😀

Leider fehlt mir die Zeit, mich erneut zum notwendigen Einsatz eines Mentalcoaches zu äußern; sehe es ähnlich wie @Andi um 12:54. Bezüglich der Meinungsvielfalt in diesem Blog sehe ich es heute ähnlich wie @hurdie und @wilson.

Auf zum nächsten Termin.


sunny1703
23. August 2012 um 15:53  |  106479

@Dan

Nee ,@apollinaris war auch noch da……Zustimmung mit mir selbst,gibt es sicher noch mehr als die wenigen aufgeführten Punkte 🙂

@fechi

Und das alles obwohl Du in der 1.Liga für den BVB und ich für die Bayern bin,……….am Ende geht es „nur“ um unseren Fußball und Hertha! 🙂

lg sunny


fechibaby
23. August 2012 um 20:10  |  106588

sunny1703 // 23. Aug 2012 um 15:53

@fechi

Und das alles obwohl Du in der 1.Liga für den BVB und ich für die Bayern bin,……….am Ende geht es “nur” um unseren Fußball und Hertha!

GENAU!!!!


Mineiro
24. August 2012 um 10:05  |  106714

Hui, da war ich mal ein paar Tage nicht hier und dann wird hier glatt einer meiner Beiträge diskutiert ohne dass ich es merke 😉

Nun ist es aber wohl zu spät, an der Diskussion noch teilzunehmen, aber ich hoffe, dass spätestens nach dem heutigen Spiel der Abstieg aus den Köpfen in denen er noch herumspuken sollte heraus ist und unser Team mit gestärktem Selbstvertrauen ins Derby gehen kann.

Anzeige