Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ste) – Nur 13 Spieler auf dem Platz, wenige Tage vor dem Start in die zweite Phase der Liga am Sonntag gegen Aalen. Müssen man sich Sorgen machen um Hertha? Wohl nicht, morgen sollte es deutlich voller sein, denn heute fehlte ein Teil der Spieler, weil Laktattests angesagt waren. Zudem kehren die verletzten Kluge und Ben-Hatira wohl zurück, außerdem werden die drei WM-Quali-Spieler erwartet. Somit dürfte auch Zugang Peter Pekarik zum ersten Mal beim Training der Hertha zu sehen sein, in welcher Form, hängt von heute Abend ab.

Wenn er spielt, dann wird er nur auslaufen. Ansonsten trainiert er am Nachmittag mit der Mannschaft, sagt Trainer Jos Luhukay.

Zu sehen dürfte er also in jedem Fall sein auf dem Gelände. Ein Trainingseinsatz von Ben Sahar ist dagegen eher wahrscheinlich, musste er doch schon gegen Aserbaidschan zuschauen. Nun treffen die Israelis auf die Russen. Zu dem Angreifer, der als einziger der neuen Spieler von Hertha noch keine Einsatzminute zu verzeichnen hat, dass dieser für ihn jetzt erst seine Vorbereitung abgeschlossen habe:

Er war letzte Woche sechs Wochen dabei, und ich habe immer gesagt, bevor ein Spieler spielt, muss er die körperliche und konditionelle Voraussetzung dafür haben.

Luhukay reagierte etwas unwirsch auf Fragen nach Sahar, der sich ja etwas beschwert hatte (Luhukay: „Das ist überhaupt kein Problem, dass ein Spieler enttäuscht ist, verstehe ich.“) und witterte typisches Vorgehen der Presse, er wollte sich auch nicht darauf einlassen, die Zugänge ein wenig bilanzierend nach den ersten fünf Spielen, inklusive Pokal, einzuordnen.

Soll ich jetzt zu jedem eine Erklärung abgeben? Wir haben jetzt zwei positive Spiele hinter uns, und hoffentlich sind am Mittwoch wieder alle da. Dann wollen wir weiter erfolgreich sein.

Trotzdem, es ist schon interessant, mal zu schauen, wie die neuen Spieler (dazu zähle ich auch die zuvor ausgeliehen, sofern sie schon zum Kader gehörten in dieser Saison), sich in den ersten Partien geschlagen haben. Da ist Marcel Ndjeng der einzige in der ganzen Mannschaft, der bisher alle Ligaspiele absolvierte. Da ist Wagner nicht nur der beste Torschütze mit drei Treffern, er hat auch den besten Kickernoten-Durchschnitt des Teams, der mit 3,0 natürlich noch deutlich ausbaufähig ist. Allagui wiederum ist der beste Scorer mit zwei Treffern und zwei Vorlagen – und steht dennoch in der Kritik des Trainers. Insgesamt scheint die Transferpolitik von Hertha jedenfalls aufzugehen, die erfahrenen Neuen spielen wichtige Rollen.

Ein kleiner Nachtrag an dieser Stelle zum Perdedaj-Text, der heute im Blatt steht. Bezüglich der Rückkehrmodalitäten ist selbst für den Spieler noch einiges unklar.

Man weiß nicht, was passiert, sagt Perdedaj.

Er würde zwar gern zurückkommen, der Trainer habe allerdings noch nicht mit ihm darüber gesprochen, ob er wieder zurückkehren darf. Gut, es ist ja auch noch Zeit bis zum Ende der Saison.

Wie beurteilt Ihr soweit den Erfolg der Transferpolitik hinsichtlich der Zugänge von Hertha in diesem Sommer?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Welcher Transfer wird sich am meisten auszahlen?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Welcher Zugang überraschte bisher am meisten? (Mindesteinsatzzeit 100 Minuten)

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

194
Kommentare

11. September 2012 um 18:44  |  111762

🙂


jonschi
11. September 2012 um 18:44  |  111763

dritter?????


jap_de_mos
11. September 2012 um 18:53  |  111767

Wagner, unser Blogliebling. Bislang vermisse ich Lasogga nicht – hätte vor ein paar Wochen nicht gedacht, dass ich das so schreiben würde… 😉


Turner
11. September 2012 um 19:02  |  111768

Würde mich freuen wenn mit Hilfe von Pekarik die Defensive wieder etwas besser wird…bevor dann Levan auch wieser dazustößt, dann kann ja garnischt mehr anbrennen 😉


L.Horr
11. September 2012 um 19:06  |  111769

… das nenn ich mal Kontinuität ,
Wagner bestätigt derzeit – 19.o2 Uhr – seinen Status als „Blog-Liebling“.

Wer hätte das noch vor 6-8 Wochen gedacht !

Die Dänen haben zwar ´ne Kaufoption für Perdedaj ,
das ist schlecht .
Vielleicht ist diese aber auf 5 Mio € fixiert ,
das wäre auch nicht schlecht .
🙂


tabby
11. September 2012 um 19:09  |  111770

Nachdem oben schon mal die wichtigsten Dinge geklärt wurden, mal zum Thema
Ich finde die Diskussion über die Qualität einzelner Zugänge und des Kaders insgesamt für mich noch zu früh.
Wer immer noch vom tollen Aufstiegskader 2011 schwärmt der sollte sich mal neutrale Berichte der ersten Spiele (gibt es bei einer bekannten Fussballzeitschrift) dieser Mannschaft nochmals durchlesen. Da war die Defensive auch nicht gefestigt, und einige Spiele wurden durch das nichtvermögen der Gegner Ihre Chancen zu nutzen gewonnen.( F95-Hertha 1:2 durch Friend & Domo, man war das toll…)
Wenn es einen Unterschied zur damaligen Mannschaft gibt, dann den Trainer der auch viel Glück hatte, welches er wohl mittlerweile verbraucht hat.

Mir ist aber ein Juhu lieber der eine Entwicklung der Mannschaft möglich macht wie zB ein Slomka bei H96. (Ne Slomka mag ich immer noch nicht, der soll bei H96 bleiben)


tabby
11. September 2012 um 19:14  |  111771

Andere Frage: Was macht eigentlich ein GF Sport in solch einer Zeit.
Ist jetzt keine Anfeindung sondern mal wirklich eine Frage.
Der Kader steht, Ramos wurde aus dem Kreuzfeuer genommen (wenn auch die Art und Weise als Merkwürdig zu beschreiben ist), bis zur nächsten Transferperiode ist es noch hin, die Verträge laufen auch noch.
Was also macht der GF derzeit ?


11. September 2012 um 19:15  |  111772

Wagner? Gut bis hier.
Rob Friend traf auch zu Beginn. Na ja, zunächst hat er sich selbst ausgeknockt, aber dann traf er. Und dann wurde er aussortiert.
Was ich damit sagen will: möglicherweise noch a bisserl (geh, seid’s ned fad!) früh für ein erstes Zwischenfazit.


L.Horr
11. September 2012 um 19:30  |  111774

…@wilson ,
den „Blog-Liebling“ nicht so ernst nehmen .

Letzte Woche war er Thema , weil er anfangs hier mit derart viel Skepsis bedacht wurde , das der Stimmungswandel hier beachtlich war.

Scheint sich heute wieder zu bestätigen. Warum positive Wandlungen nicht mal erfreut mitnehmen ?

Ich pers. hoffe auch das Ndjeng und Knoll mehr als nur Mitläufer sein werden .
🙂


Berlinator
11. September 2012 um 19:31  |  111775

Wir wurschteln die nächsten 10 Jahre noch weiter. Wetten?


Berlinator
11. September 2012 um 19:34  |  111776

Wagner war bzw ist der Beste Transfer!
Berlinator


11. September 2012 um 19:47  |  111777

Wahnsinn, wie subjektiv alles beim Fussball ist. ich habe nicht mal ne Idee, wie man Slomka unsympathisch finden kann? Für mich der ideale Typ als Trainer..mit dem verrückten Klopp, meine beiden Top-Trainer derzeit. Tja, Fussball eben. 😀


11. September 2012 um 19:49  |  111778

ich finde den Kluge klasse, sehe in Kachunga irgendwas..beim Rest warte ich noch ab. In Wagners Persönlichkeit hatte ich mich schwer geirrt, offebar.


Tunnfish
11. September 2012 um 19:51  |  111779

Wagner?

Der ist der Roboter

http://www.youtube.com/watch?v=_y8ESVQVj_4


raffalic
11. September 2012 um 20:06  |  111780

@ L-Horr 19:06 Uhr:

„Wer hätte das vor 6-8 Wochen gedacht?“

– bei aller Bescheidenheit: ich, und dementsprechend habe ich es auch umgehend nach seiner Verpflichtung hier gepostet!


Tunnfish
11. September 2012 um 20:27  |  111781

Ben Sahar wurde im Länderspiel zur Halbzeit oder kurz danach eingewechselt. Stand jetzt 0:2 für Russland.


Tunnfish
11. September 2012 um 20:27  |  111782

ok ………Israel -Russland 0:3


ubremer
ubremer
11. September 2012 um 20:42  |  111783

@Pekarik

steht in der Startelf der Slowakei. Nach 23′ steht’s gegen Luxembourg 0:0


linksdraussen
11. September 2012 um 20:51  |  111784

Hummels heute auf Hubnik-Niveau. Wieso wollte Favre eigentlich den Kavlak damals nicht. Gefällt mir bisher gut.


Mineiro
11. September 2012 um 20:51  |  111785

Israel liegt inzwischen mit Ben Sahar 0:4 hinten gegen Russland.


Turner
11. September 2012 um 20:51  |  111786

Lichtenrade Banner nebn dem Tor 🙂


ubremer
ubremer
11. September 2012 um 20:56  |  111787

@Pekarik

führt nach 35′ mit der Slowakei 1:0 gegen Luxemburg


Tunnfish
11. September 2012 um 20:57  |  111788

Was hat denn bitte Spanien heute vor? 0:0 in Georgien nach 70 min?


mirko030
11. September 2012 um 21:06  |  111789

@tunn

Was hat die DFB-Elf heute vor? Die schwimmen ja ohne ende.


Tunnfish
11. September 2012 um 21:08  |  111790

@mirko

Nö das is wie immer…. 😉 IN Östereich


11. September 2012 um 21:13  |  111791

Muss eben wieder Ballack mit Krawall ran.


mirko030
11. September 2012 um 21:13  |  111792

Also wenn die Österreicher das verlieren, sind sie selber schuld.


raffalic
11. September 2012 um 21:13  |  111793

@linksdraussen:

habe es eigentlich eher so in Erinnerung, das Favre ihn unbedingt haben wollte, allein das liebe Geld… 🙁

Benötigt wurden ja überwiegend Spieler, die „sofort weiterhelfen“ – wird sich dies jemals ändern oder holt man irgendwann auch mal wieder Perspektivspieler wie einen Felix Klaus?


Ursula
11. September 2012 um 21:19  |  111794

Marko Reus, früher Hertha, beinahe gewesen….


11. September 2012 um 21:19  |  111795

Was für ein Zauberjunge.


Ursula
11. September 2012 um 21:20  |  111796

Ach so 0 : 1!!


cameo
11. September 2012 um 21:21  |  111797

Reus – bei Favre viel gelernt!


mirko030
11. September 2012 um 21:22  |  111798

Es spielen mehr von den Österreichern in der BuLi, als in der DFB-Elf.


apollinaris
11. September 2012 um 21:28  |  111799

der schwächste Deutsche trifft, Fussball ist echt seltsam goil. Hummels mit viel Licht und etwas Schatten, Lahm..na ja..Aber vor allem:sie wollen hübsch spielen, wie Ronny: am Liebsten ohne Gegenspieler. 😀 Denke, die 2. HZ wird aus deutscher Sicht besser werden. Im MF gefällt mir mit Abstrichen der khedira ganz gut; kroos macht 2 gute Bälle und schiebt sofort einen schlechten nach. Anstrengend heute.


ubremer
ubremer
11. September 2012 um 21:40  |  111800

@Ukraine

führt nach 38′ in Wembley gegen England mit 1:0


ubremer
ubremer
11. September 2012 um 21:43  |  111801

Veli Kavlak,

der war doch auch schon mal fast bei Hertha, Jui 2007 und Dezember 2007


11. September 2012 um 21:45  |  111802

Hat sich Özil wirklich erst im allerletzten Moment für die rechte Ecke entschieden, nachdem er die Position des Torwarts gesehen hatte? Kann man so schnell reagieren?


11. September 2012 um 21:47  |  111803

dieser Özil übernimmt Verantwortung. Die beiden Spanier haben Mourinho gelernt 😀


11. September 2012 um 21:48  |  111804

glaube ich nicht, SIR. Das sah mir nach keinem Wechsel im Plan aus.


11. September 2012 um 21:50  |  111805

Dortmunder Fehlleistung 🙁


11. September 2012 um 21:53  |  111806

@ub

Schöner Artikel zu Kavlak. Das waren noch Zeiten.


linksdraussen
11. September 2012 um 21:53  |  111807

@Apo: Wo siehst Du heute bei Hummels Licht. Eine – gefühlte – Fehlpaßquote von 50 Prozent ist für einen IV a bisserl viel. Lahm seit Monaten defensiv eine Katastrophe. Im Mittelfeld strahlt außer Khedira niemand Präsenz aus. Trauriger Auftritt.

@Kavlak: am Geld kann es doch damals nicht gescheitert sein?


11. September 2012 um 21:54  |  111808

ich sehe sehr viel Licht. Für mich mit Abstand der beste in der Viererkette.


11. September 2012 um 21:56  |  111809

bei den Fehlpässen,ist eher Löw zu fragen, dessen defensive Spieleröffnung ich für falsch halte ( seit langem).


11. September 2012 um 21:57  |  111810

Özil strahlt für mich mittlerweile sehr viel Präsenz aus. Kroos macht viel kaputt.


11. September 2012 um 21:58  |  111811

@linksdraussen

Vielleicht wollte er in Schilling bezahlt werden.


11. September 2012 um 21:59  |  111812

Schmelzer hat „nur“ nationale“ Klasse..


Tunnfish
11. September 2012 um 22:00  |  111813

Schmelzer wie einst Pejcinovic……

und Spanien hat es wieder mal gemacht…..ein gutes Pferd usw.


mirko030
11. September 2012 um 22:01  |  111814

Nur leider hat Deutschland keinen besseren AV mehr.


cameo
11. September 2012 um 22:02  |  111815

11. September 2012 um 22:02  |  111816

Die linke Bahn ist verloren.. und die rrRechte allenfalls unentschieden.. 🙁


linksdraussen
11. September 2012 um 22:05  |  111817

@Apo: Was Hummels heutige Leistung angeht, kommen wir nicht zusammen. Bei den AVs bin ich bei Dir.


ubremer
ubremer
11. September 2012 um 22:17  |  111818

@Sir,

Schöner Artikel zu Kavlak. Das waren noch Zeiten.

long time gone . . . 😉


tabby
11. September 2012 um 22:19  |  111819

Spanien: wahrscheinlich mal wieder 90% Ballbesitz und jenseits der 80 min wird ein Tor geschossen. Toll, so kann man auch (Anti) Werbung für einen Sport machen.
Zum Glück werben die Brasilianer derzeit für die schöne Seiten des Fußballs und für Ihre WM…


linksdraussen
11. September 2012 um 22:20  |  111820

Janko als Rob Friend Double.


linksdraussen
11. September 2012 um 22:22  |  111821

Quatsch. Arnautovic.


Exil-Schorfheider
11. September 2012 um 22:26  |  111822

Sind das im Stadion eigentlich VIP-Logen auf Rasenhöhe? Ist ja auch interessant.


fechibaby
11. September 2012 um 22:32  |  111823

apollinaris // 11. Sep 2012 um 21:50

Dortmunder Fehlleistung

Wer hat das 0:1 für Deutschland geschossen?
Ein Borusse.
Was für ein glücklicher Sieg!


11. September 2012 um 22:33  |  111824

das Gegentor war gemeint, als Arnautovich zwischen Schmelzer und Götze hindurchspazierte..


Freddie1
11. September 2012 um 22:39  |  111825

Bei der Abwehr kriegt man echt Angst.
Schmelzer dürfte nicht mehr in der Nationalelf spielen. Lahm seit langem mit mehr Schwächen als Stärken.


11. September 2012 um 22:49  |  111826

wenn die beiden AV leicht auszuspielen sind und einer der beiden 6er vieles falsch macht, hat die IV einfach viel zu viel Arbeit. Die defensiven Außenbahnen sind im Moment das problem. Und: ich finde das Löwsche Heusspielen-Dogma blöd. Da sollte Löw bitte die sehr viel realistischere und flexiblere Spielweise der Dortmunder endlich zum Vorbild nehmen. Und nicht die Spanier kopieren wollen.


11. September 2012 um 22:50  |  111827

edit: Herausspielen-Dogma


Supernatural
11. September 2012 um 22:56  |  111828

Belgien-Kroatien 1-1

Simunic mit starker Leistung, der Fels in der Brandung. Hielt Favre Josip damals nicht für zu alt? 😉

Wünsche ihm jedenfalls viel Glück in der CL mit Zagreb.


Freddie1
11. September 2012 um 23:04  |  111829

Hatte Joe in Hoppenheim noch so gut gespielt wie in Berlin?
Außerdem wollte doch Joe in der Premierleague spielen 😉


backstreets29
11. September 2012 um 23:09  |  111830

Simunic wollte weg und Hoffenhiem hat kurz vor Transferschluss dei 7 Mio bezahlt.


11. September 2012 um 23:13  |  111831

in alten Dingen rumzuwühlen, finde ich oft unnütz. Ich finde, das wird Favres Veränderung auch gar nicht gerecht. Wozu entwickeln sich die Menschen, wenn ihnen immer (vermeintlich) alte Fehleinschätzungen vorgeworfen werden. Einiges würde Favre heute anders machen, als damals in Berlin, als er seine allersten Erfahrungen außerhalb der schweiz machte.-Und jene, die an die Unfehlbarkeit einiger Trainer glauben, werden sowieso nicht nachgeben 😀
Alles in allem: bringt nix. Ich bin extrem jedenfalls gespannt auf Favre.


Supernatural
11. September 2012 um 23:20  |  111832

Ihr habt mich falsch verstanden. Der Verkauf von Simunic war damals absolut nachvollziehbar, jedoch hat er meiner Meinung nach heute bewiesen, dass er „es“ noch kann, woran Favre damals zweifelte.

Hier der entsprechende Mopo Artikel von damals:

http://www.morgenpost.de/sport/hertha/article1115546/Joe-Simunic-ist-von-Trainer-Favre-enttaeuscht.html

Freue mich einfach für Josip, dass er es allen nochmal zeigen kann. Wollte jetzt keine alten Diskussionen starten.


11. September 2012 um 23:20  |  111833

Scholli in Hochform. Der wird langsam zum letzten kritischen Geist im Sport-TV! Chapeau!


11. September 2012 um 23:21  |  111834

@super: ich sehe das sehr ähnlich (genauso?) wie du. Aber..wie gesagt.. 😉


Freddie1
11. September 2012 um 23:28  |  111835

Ja, fand Joe seinerzeit ja auch grandios. Wahrscheinlich der beste IV, den wir hatten.
Aber ich finde auch, dass er nie wieder so gut gespielt hat wie in seiner letzten Herthasaison.

Aber wir waren alt und brauchten das Geld 😉


backstreets29
11. September 2012 um 23:29  |  111836

@Apo

Wenn ich öfter Scholl gucken muss, dann „krisch Plack“

Ist ja nicht nur sein extrem anstrengender Humor, sondern vielmehr sein ständig nach Kritikansätzen suchender Geist, der ihn halt einfach als absolute Luftpumpe erscheinen lässt.

Da war bei Netzer einfach mehr Substanz


11. September 2012 um 23:43  |  111837

Ich bin ja der größte Netzer-Fan aller zeiten. Aber zum Schluss hat er sich doch arg wiederholt. Nö, Scholl steigert sich nach schwachem Anfang von Spiel zu Spiel. heute hat er den Punkt getroffen. Mir gefällt er halt. Im TV gibt´s ja kaum noch interessantes.


11. September 2012 um 23:46  |  111838

Rangnick bestätigt gerade Scholls Hauptkritikpunkt. Ich mag es einfach, wenn ich bei Fussballern dessen Praxis heraushöre, ohne zu viel Allgemeinplätzen ( „noch“ bei Kahn..allerdings hat er eine furchtbare Begleitung)


L.Horr
11. September 2012 um 23:54  |  111839

… was macht das mit mir ?

Ich schliesse die Augen und sehe nur noch ähnlich aussehende Jungs mit riesigen Kopfhörern welche teilnahmslos in einen Bus klettern .

Manche sprechen noch schnell stereotyp , am Haaransatz kraulend , irgendwelche Floskeln in gierige Mikrofone.

Später dann , in einem Kafkaschem Schlußbild , sehe ich diese alle wortlos in irgendwelche A8´ts einsteigen und sie entschwinden.

Kopfkino als Störenfried eines Sieges !


12. September 2012 um 0:14  |  111840

deshalb fand ich ja Scholls kleine kritik an Müllers lasches Interview wohltuend-obwohl Müller einer dewr wenigen war, dem man wenig vorzuwerfen hat ( ich werfe nie jemandem eine durchschnittliche LEISTUNG vor, oder auch nur eine schwache Tages- Form. Ich kritisiere ausschließlich individuell vorwerfbares..) Das wird bei Hertha übrigens auch gerne durcheinandergeschmissen.


hurdiegerdie
12. September 2012 um 2:09  |  111841

http://www.tagesspiegel.de/sport/hertha-bsc/hertha-bsc-favre-spricht-mit-simunic/1546352.html

Favre -Simunic 1:1

Simunic hat später auch gesagt, dass es kein kleiner Junge wäre und sowas mit Favre geklärt hätte. So sinngemäss: Hertha brauchte Geld, Hertha hat seit Jahre nicht gehalten, was sie versprochen haben (die Zuschauer werden doch seit Jahren verarscht, oder so) und ausserdem wollte er in England spielen.

Schon vergessen, dass Hertha damals um die 5 Mio Transfererlöse brauchte?

Na egal, ist eh kalter Kaffee.


Etebaer
12. September 2012 um 6:58  |  111842

Koller ist ein exzellenter Trainer-Fachmann und gegen Deutschland braucht man auch nicht motivieren.
Und was meine Meinung ist – der Unterschied zwischen „Groß“ und „Klein“ ist die Fähigkeit Tore zu machen.
Bei Löw ist mir der Glaube abhanden gekommen.
Was sagte Scholl sinngemäß so schön: „In Dortmund spielt Hummels solche Bälle nicht, das muß eine Vorgabe von Löw sein.“
Zum Thema Rückstand allgemein – Löw: „Auf dem Niveau werden Spiele niemals umgebogen“.
Zum Thema Standards: Angeblich werden keine trainiert.
Zum Thema System: Löw will offenbar alle anderen durch schön ausspielen besiegen.

Das geht aber nicht, wenn man auf „Augenhöhe“ spielt, weil dann eine Neutralisation stattfindet und sich das Spiel auf Glück, Individuelle Qualität und Standards verlagert.
Individuelle Qualität ist da, Glück ist da, wo sind die Standards?

Abgesehn davon dann diese Ausrede man kann nicht 90 Minuten pressen.
Natürlich ist das situativ, aber grundsätzlich ist diese Ansage schon wieder ein Alibi.
Und anstelle gegen Österreich das unter Wettbewerbsdruck zu üben stecken wir zurück, um unsere makellose weisse Weste nicht zu gefährden und in der WM fehlt dann wieder das Können, weil man es nur gegen Underdogs praktiziert hat.
Als Trainer muß ich auch mal eine Niederlage einkalkulieren.
Diese Gruppe ist nicht gut genug besetzt, wir haben keinen Gegner auf Augenhöhe, nur leidenschaftlich kämpfende Underdogs!

Grundsätzlich – wenn man gegen Underdogs immer gewinnt und gegen Uberdogs immer verliert, dann ist man ein uninspirierter Durchschnittstrainer.

Große Trainer/Teams fangen sich mal einen bei einem Underdog und wachsen unter Druck über sich hinaus!

Für Löw muß am Ende ein Titel stehn, oder er ist nicht „der beste Bundestrainer aller Zeiten“, sondern nur der „Niveaman“.


f.a.y.
12. September 2012 um 7:44  |  111845

Hab nur die erste Halbzeit gesehen und dann aus Desinteresse abgeschaltet. Fand die Ösis saustark und den Treffer von Reus typisch „Fussball“, nämlich komplett ungerechtfertigt. Ausgerechnet vom bis dahin Schwächsten, toll im Ansatz, aber der eigentliche Schuss eher aus der Not geboren, weil Pogatetz (?) den Ball gestoppt und aufgelegt hatte. 😆

Spielerisch war es mir aber zu zäh, ich denke nicht, dass ich mir das gegen Schweden live angucken werde. Was ist momentan denn mit Lahm los? Den finde ich deutlich unter Form. Schmelzer ist eh nicht mein Spieler, da hat mich die Form nicht gewundert.


Braunschweiger
12. September 2012 um 8:15  |  111846

@L.HORR zum Thema überdimensionale Kopfhörer: In der U19 sind sie verboten
http://www.spox.com/de/sport/fussball/dfb-team/1209/News/christian-ziege-fordert-mehr-freiraeume-fuer-talente-u-19-nationalmannschaft-trainer-druck-training.html

Ich persönlich intressiere mich nur wenig für unsere Nationalelf. Insbesondere bei der EM habe ich mir die Spiele lieber in Ruhe zuhause angesehen als beim Public Viewing, da es dort einfach zu viele „Experten“ gibt. Ich finde auch, dass die „Erfolge“ der Nationalmannschaft überbewertet sind.

Zu Wagner: Er war damals nach der EM einer meiner Lieblingsspieler und hatte ihm ne richtig steile Karriere zugetraut. Das er nun bei uns spielt, freut mich natürlich riesig. Ich hoffe, er kann an seine bisherigen Leistungen anknüpfen.

Mittelfristig bräuchten wir vlt. noch einen Konkurrent für Allagui. Dann hätten wir vorne einen schönen Konkurrenzkampf und 2 Positionen: Wagner/Lasogga, Allagui/Mr. X .


12. September 2012 um 8:26  |  111847

@Etebaer

Willst Du mit Spielern wie Reus, Götze, Özil und Khedira tarmtsächlich zurück zum Rumpelfußball von Ribbeck und Völler?


jap_de_mos
12. September 2012 um 8:40  |  111848

@ste: Schöner Tippfehler im aktuellen Artikel der MoPo: Über Sahar: „Herthas LAibchen durfte er bislang noch keine einzige Minute tragen …“
Ich sehe schon, wie die Hertha-Mannschaft gemeinsam mit Maskottchen Bernd den Brot-Song tanzt… 😉


12. September 2012 um 8:44  |  111849

@jap

Wahrscheinlich hatte @ste schlicht Hunger, als er den Artikel in den Rechner hackte. Das führte zu einer Umleitung in der Auge-Hirn-Hand-Koordination. 😉

@ste

Nichts für ungut. Sehr hübscher Verschreiber. 😉


Exil-Schorfheider
12. September 2012 um 8:45  |  111850

Braunschweiger // 12. Sep 2012 um 08:15

„zum Thema überdimensionale Kopfhörer: In der U19 sind sie verboten“

Nur in der Öffentlichkeit, wenn man den Text liest. Sollten generell in Uxx-Mannschaften abgeschafft werden.


hurdiegerdie
12. September 2012 um 8:50  |  111851

Warum @Exil-S?

Das Verbot in der Öffentlichkeit finde ich ok. Aber warum sollte man jemandem verbieten, im Bus oder auf dem Zimmer die Musik zu hören mit dem Kopfhörer den man mag? Mir tun z.B. diese Innenohrstecker weh.


Exil-Schorfheider
12. September 2012 um 9:08  |  111852

Ja okay, @hurdie.
Aber man kann sich solche In-Ear´s ja anpassen lassen.


12. September 2012 um 9:30  |  111853

wenn das mit der Nationalmannschaft so weiter geht, dann ist Jogi in 2 Jahren kein Trainer mehr …

wieso spielen die ohne Selbstvertrauen ? Verstecken sich vor Österreich !!! unfassbar ….

Schmelzer ist aus meiner Sicht auch bei Dortmund nicht die Größe … nur gibt es kaum Alternativen …

nunja … gewonnen ist gewonnen und dafür, dass sie die Ösis bei Nationalhymne gepfiffen haben, haben sie das nunmal verdient … und Arnautovic kann ich eh nicht leiden … dieser Vollpfosten


Kamikater
12. September 2012 um 9:58  |  111854

Also wir können froh sein, dass Österreich so liederlich mit den Chancen umging. Wir hätte mal richtig verlieren müssen, damit es rappelt im Karton. Mit der Truppe gewinnt man keinen Blumentopf.

Das wir alles weichgewaschen und beschönigt.

Wenn ich das immer hören, was wir alles für tolle Systeme spielen können mit diesen Jugendweltstarts, wird mir schlecht. Da war null System gestern zu sehen.

Da versuchte jeder nur noch den Ball wegzuschlagen, damit es hinten nicht scheppert. Und nur weil Reus das Glück hatte zu treffen, kommen wir eh nicht umhin festzuhalten, dass wir gegen Gegner größeren Kalibers wie immer die Segel streichen müssen.

Ich lege mich fest: 2014 gewinnen wir gar nix. Und wenn Neuer so weiter macht, muss man sich ernsthaft Sorgen machen. Dessen Abschläge sind ja nicht zum Ersten Mal einen Zumutung.

Und ein Lahm würde ich gar nicht mehr aufstellen. der steht da nur, weil man auf die Frage „Wer sonst?“nicht spontan antworten kann. Ansonsten ist der genau wie Schmelzer ein Unsicherheitsfaktor wie Hummels und Badstuber, allesamt immer Mal für böse Schnitzer die zum Tor führen gut.

So langsam darf man auch mal Herrn Löw fragen, ob er sich Österreich vorher überhaupt angeguckt hatte, Die haben uns über die größte Zeit des Spiels hinweg überrollt. Und wenn man so etwas nicht mal aus- und anspricht, sondern sich am Ergebnis orientiert, dann wird man nie was gewinnen.

Ich mag die Truppe gar nicht.


Exil-Schorfheider
12. September 2012 um 10:02  |  111855

Oh, heute war Freigabe für das Union-Spiel, oder?

Denn es heißt hier:

„http://static.eventimsports.de/warteseite_12.html“

Wird ja vielleicht doch noch was mit dem 38.000er Schnitt, den ich eigentlich eher bei bestenfalls 30.000 – 35.000 sehe…


plumpe 71
12. September 2012 um 10:23  |  111856

Kamikater // 12. Sep 2012 um 09:58

Da kann ich dir nur zustimmen. Mir hat das Spiel gestern auch eher Kopfschmerzen bereitet und ein Gegner mit Format hätte uns locker 2-3 Tore eingeschenkt.

Lahm, Badstuber, Kroos, Klose, Neuer, Schmelzer völlig von der Rolle.

Die EM Niederlage muss noch derart tief sitzen. Wo ist bei uns nur die Leichtigkeit des Spiels und die Spielfreude hin, keine Überzeugung in den Aktionen und derzeit leben wir wie gegen die Farörer nur von Einzelaktionen unserer Individualspezies Götze, Reus und Özil.

Da Poldi mit seiner Rolle auf der Bank nicht zufrieden sein dürfte, könnte man ja versuchen ihn zum LV in der Viererkette umzufunktionieren.. das klappt eher, als dass ich von Schmelzer mal eine annehmbare Leistung sehe 🙂

Beim BVB schwimmt er wie auch Großkreuz auf der Kloppschen Erfolgswelle mit, da wächst er eher über sich hinaus. Hmm, erreicht Klopp die Spieler eher als Löw und wäre vielleicht ein Titel mit Klopp eher denkbar ? Ich meine ja.


ubremer
ubremer
12. September 2012 um 10:33  |  111857

@Hertha-Training,

mit fünf Torwarten. Wer ist derjenige neben Kraft, Burchert, Sprint und Lundt ?


Dan
12. September 2012 um 10:38  |  111859

Äh das war die Antwort auf @ubs fünften Torwart. Aber die Frage ist verschwunden. 😆


Dan
12. September 2012 um 10:39  |  111860

Ui da ist sie wieder. 🙂


ubremer
ubremer
12. September 2012 um 10:41  |  111861

@Torwarte,

Gersbeck kann sein. Er ist etwas kleiner und muskulöser als die anderen langen Kerls.
Ben-Hatira läuft mit Konditionstrainer Kuchno, Kluge joggt allein


Dan
12. September 2012 um 10:44  |  111862

Jupp Gersbeck ist ca 10 cm kleiner als die die beiden anderen jungen Torwarte Sprint und Lundt.


backstreets29
12. September 2012 um 10:45  |  111863

Warum denn 5 Torhüter?
Oder sollen da Feldspieler simuliert werdenß ,-)


Dan
12. September 2012 um 10:48  |  111864

Hier aus @apos Schülerzeitung ein Willkommens-Interview von Peter Pekarik.

http://www.herthabsc.de/de/teams/interview-pekarik/page/1146–45–.html

Somit werde ich heute nachmittag versuchen, wenn es trocken bleibt, den auslaufenden „Peter“ abzulichten.


Herthas Seuchenvojel
12. September 2012 um 11:07  |  111865

erst haben wir Torwartmangel, nun Überschuss 😀
werden die DFB-Leistungszentren seit heute auf einzelne Positionen spezialisiert? 😮


Etebaer
12. September 2012 um 11:08  |  111866

@Sir Henry

Ich bin der letzte der Rumpelfussball will.
Ich will leidenschaftlichen, aktiven Fussball der sich nicht in selbst auferlegte Dogmen zwängt.

Wenn ich nicht durch die Mitte komm, geh ich über Aussen, kann ich nicht flach spielen, dann halt hoch, gehts nicht kurz probier ich es lang, komm ich aus dem Spiel nicht zu Chancen, dann durch Einzelaktionen, oder Standards.

Ein „Standard“ ist das Beste was einem passieren kann, man hat einen ruhenden Ball, den man ohne Druck, technisch sauber und überlegt spielen kann und trotzdem den Initiativvorteil und das oft sehr nah am gegnerischen Tor.
Mit diesen vielen, individuell sehr guten Spielern müssen wir wesentlich mehr aus unseren Standards machen!

Hannover ist zu 50% gute Standards, um mal ein Bundesligabeispiel zu nehmen.

Es gibt immer Antworten, man muß nur situativ
die Antwort finden, die Erfolgversprechend ist.
In einem z.B. hat ja Lahm recht – es gibt im Fußball keine Antwort mit Sieggarantie, aber es gibt erfolgversprechende und erfolghindernde Antworten und ausserdem stellen wir aktuell auch die falschen Fragen.

Da wird Österreich kleingeredet – deren Chancen wären ja bloß das Ergebnis deutscher Fehler gwesen…
Hallooo?
Fußball ist genau das, den Gegner zu Fehlern zwingen und diese Eiskalt ausnutzen, Österreich hat für ihre Verhältnisse überragend gespielt und ist an der Unfähigkeit zum Abschluß gescheitert.
Gegen einen „Großen“ hätten wir 5:0 verloren, in so einer Form.

Das schlimme ist, das die Aufstellung grundsätzlich ok war, wir haben scheinbar viele Spieler unter Form, ich mein die Etablierten, die auch falsche Prämissen haben, oder vorgegeben bekommen.

Letztlich ist dieses Team, gespickt mit tollen Spielern, behindert von wenigen Baustellen nur dann ein großen Team, Löw nur dann ein großer Trainer, wenn es mal über sich hinauswächst und anfängt, die Topteams dieser Welt zu schlagen, anstelle sich an Pflichtaufgaben zu berauschen.

Und in einem muß ich den Bundestrainer mal korrigieren:
Wir siegen zwar wo es nur möglich ist, aber gewonnen haben wir rein garnichts!

PS: Ich bin jetzt auch nicht die Person, die wegen einem schwierigen Spiel gegen einen Kleinen, oder eine Niederlage gegen eine Großen den Untergang des deutschen Fußballs herannahen sieht.
Nur ist es so, das unserer Siege überproportional aufgeblasen werden und wir eben nichts gewonnen haben.
2010 sind uns die Gegner noch ins offene Messer gelaufen, das passiert jetzt nicht mehr, solche Spiele wird es nur noch gegen fußballfremdelnde Exoten geben, wie Katar etc.
Die Realität im Fußball holt uns ein, wir werden Neutralisiert und die Großen schiessen ihre Tore gegen uns – dessen muß man sich bewußt werden und entsprechende Lösungen entwickeln!


12. September 2012 um 11:11  |  111867

@Länderspiel
Gegen einen Gegner auf Augenhöhe darf man möglicherweise auch nicht mehr erwarten. 😉

Sehr schön und stimmungsvoll kurz vor dem Einmarsch Spiel war der „Radetzky-Marsch“. Ich plädiere fortan für Paul Linkes „Berliner Luft“ vor Heimspielen von Hertha BSC.


mirko030
12. September 2012 um 11:15  |  111868

Nur mal so zur Info.

Gestern haben in der ÖSI-Elf 9 Spieler gestanden, welche in der Bundesliga spielen. Teilweise sind diese Spieler auch Stammspieler in ihren Vereinen und somit ein wichtiger Bestandteil.

Das wa mir gestern nicht gefallen hat bei der DFB-Elf ist, dass die Verteidgung so oft einfach überrannt wurde. Diesbezüglich sollte die DFB-Elf und ihre Verantwortlichen nicht vergessen, dass Meisterschaften und Turniere nur mit einer guten Defensive gewonnen werden kann. Darauf wird aber aktuell zu wenig Wert gelegt. Ob mit Absicht, weil Herr Löw etwas ausprobieren möchte oder nicht, entzieht sich meiner Kenntnis.


Etebaer
12. September 2012 um 11:17  |  111869

@Wilson
Berliner Luft wäre geil!


Exil-Schorfheider
12. September 2012 um 11:18  |  111870

@wilson

Oder „Kreuzberger Nächte“… aber PE20 ist ja nicht mehr da…


Etebaer
12. September 2012 um 11:19  |  111871

Natürlich hat Österreich eine Menge Bundesligaspieler, aber die Offensivkräfte sind nicht mehr als solide und das Astronautowitz kein Chancengott ist, kann man jedes Wochende sehn.


12. September 2012 um 11:21  |  111872

Oh wie unangenehm:
ich unterschlug ein C. Möglicherweise ein hohes.

Der Mann hieß Lincke.


Dan
12. September 2012 um 11:25  |  111873

@wilson // 12. Sep 2012 um 11:11

Schön 11:11 Uhr abgewartet. 😉

Aber lieber „Berliner Luft“ als „Dickes B“. 😉


sunny1703
12. September 2012 um 11:29  |  111874

Was mir in den letzten Tagen als nurleser aufgefallen ist, die Stimmung ist um einiges schlechter als vor zwei Jahren. Ich möchte das Wort desillusioniert nicht überstrapazieren, doch dem kommt es schon nahe. Woran liegt es?! Punktemäßig sind wir drei Punkte schlechter und von der Platziering zwei Plätze hinter der Aufstiegssaison. Sportlich gibt es dafür keine rechten Gründe.

Die Finanzen. Ich bin immer wieder überrascht, wie hier über Herthas Finanzsituation gemutmaßt wird. Im Grunde weiß keiner was richtig,außer den veröffentlichten Zahlen, die wenn man was von der Sache versteht und das tun doch nur wenige hier, auch noch verschieden interpretieren kann oder man hat keine Ahnung und dann wird fantasiert. Niemand kennt die genauen Zahlen, weil niemand weiß, ob die kommunizierten Zahlen die wahrheit sind.
Deshalb mag eine Diskussion spannend sein, aber ich kann mich an ihr nicht beteiligen weil sie wie ergebnisstippen ist, Glückssache und nicht mit Fakten zu unterlegen.
Was mich verwundert, sind die, die heute hier ja vielleicht zurecht ein schlechtes Gefühl bei Gedanken an Herthas Perspektive haben, alle keine Vereinsmitglieder?! Sind sie bei der letzten MV nicht anwesend gewesen oder waren sie bei den Abstimmungen nicht mehr dabei?!
Es wäre bei der gelungenen Gegenbauer- Preetz Veranstaltung ein Leichtes gewesen, mit der Stimme seiner Sorge Ausdruck zu verleihen. Doch statt dessen ist ein Ergebnis rausgekommen, bei dem ich nicht weiß, was ist es. Ein das kleinere Übel wählen?! Nach dem Motto,ich bin katholisch und wähle deshalb CDU oder ich bin Arbeiter und wähle deshalb SPD,egal was sie alles gerade für Schaden anrichten?!
Oder war es ein letzter Vertrauensvorschub gegenüber der Spitze. Ich kann mich an die Diskussion nach dem Rausschmiss von Skibbe gut erinnern, da gab es für Preetz nur noch eine Kugel bei fast allen bloggern, die hieß Klassenerhalt, doch irgendwie leben viele nach dem Adenauerschen Vergesslichkeitsprinzip. Klassenerhalt ist nicht und Preetz dafür immer noch.

Wenn Hertha wirklich so bedenkenswert schlecht da steht, dann „schreit“ das in die Welt, schreit, wer das verursacht hat, „schreit“ was ihr sportlich kritisch findet. Aber vage Bedenkenträger bringen dem Verein nichts außer dass sie sich für ihre eigene Position abwartend in Stellung gehen, mindestens vier Punkte gegen AAlen und Lautern und alle sind wieder die Größten!!!?

Und wo stehe ich, der hier mal eben die Fresse aufreißt?! Ich habe mich auf der MV positioniert und habe Gegenbauer mehr Gegenwindstimmen zukommen lassen, Dass die aufgrund einer geschickten Verzögerungstaktik und auch deppenhaften Auftreten nicht angekommen sind, sei dahin gestellt. Man muss Gegenbauer klar machen, er ist unser Präsident, doch die sportliche Leitung und damit meine ich wahrlich nicht nur den Trainer ist austauschbar, vor allem nach einer solchen Serie von Misserfolgen.Preetz schafft den Aufstieg und er hat seinen Kopf gerettet,wenn nicht, dann ist es an der Zeit für Neues.

Ich habe leider auch ein anderes Gefühl. Ihr könnt mir jetzt schreiben, ob ich nicht weiß, was für ein Geldverschwender er war……ja natürlich weiß ich das. Aber als reiner Fußballfan empfand ich die Zeit unter Hoeness viel interessanter als die jetzige und das ist nicht nur Liga 2 geschuldet. Mir fehlen Reibungspunkte, Preetz ist zwar ein Thema, kein Wunder bei seiner Schreckensbilanz, doch er ist irgendwie………nett,er ist keiner zum reiben. Preetz bringt Hertha nichts ins Gespräch, mit Hoeness waren wir im Gespräch über die Stadtgrenzen hinaus.

Zu guter letzt was zur Yogielf. Zum einen , ruhig bleiben, die haben gestern gewonnen wie danach fragt morgen keiner mehr. Wann geht Klose endlich aufs Altenteil?
Für mich sind die DFB Elf und ihr Trainer schon lange überbewertet. Sie marschieren drch die Qualis bei Gegnern die das Niveau von Kickers 1900 haben. Und bei den Turnieren gab es jeweils ein zwei bessere Spiele,aber sobald es um was ging hatten sie Massel, wie bei der WM 2006 als sie gegen Argentinien hoffnungslos unterlegen waren, bis der argentnischen Trainer der Arroganz verfallen war und seinen genialen Spielmacher Riquelme vom Platz nahm. An Spanien reicht Deutschland nicht heran und die Spieler….es gibt ganz wenige Typen wie Khedira, der vielleicht beste Spieler Özil wirkt auf mich immer wie Raffael, sehr bedrückt.

Aber wen wundert es ?! Die Mannschaft ist ein Spiegelbild der Gleichschaltungsebene Löw Bierhoff usw.

lg sunny


schnitzel
12. September 2012 um 12:06  |  111876

@ Veli Kavlak

Seinerzeit, als wir an ihm dran waren, spielte er im OM sowohl im Zentrum als auch auf den Seiten. Rapid wollte damals richtig gutes Geld mit ihm machen, es wurden 4 Mio. verlangt. Dass diese Summe ausgesprochen wurde, ist sehr realistisch, man konnte einige Spieler für sehr viel Geld verkaufen (allen voran Jimmy Hoffer für 5 Mio. an Napoli).

Kavlak hat sich mittlerweile auf der 6 etabliert, wo er regelmäßig gute Spiele zeigt, hinten gut agiert und intelligent spielt und trotzdem Impulse nach Vorne setzt. Bin sehr glücklich mit seiner Entwicklung und bei Besiktas kann er noch besser werden.


Kamikater
12. September 2012 um 12:09  |  111877

@sunny
Erstmal Danke für die ehrlichen Worte.

Ich bin mit der sportlichen Führung auch nicht d’acord. Noch weniger mit der Finanziellen.

Allerdings habe ich auch nicht das Gefühl, den Durchblick zu besitzen. Mich beschleicht nur seit Jahren aufgrund merkwürdiger Rechenexempel ein ungutes Gefühl.

Ich habs neulich schon geschrieben: Wieso fehlen jedes Jahr unglaublich hohe Beträge? 13 Mio EUR dieses Mal, 5 Mio davor….. Wie bitte? Wofür denn eigentlich? das fragt gar keiner nach.

Das heißt es , so wurde geplant.

Also mal so ausgedrückt: Wer garantiert mir denn, dass da alles mit rechten dingen zugeht, wenn die Finanzen derart intransparent gehalten werden. BEi unseren Konstruktionen kann man problemlos 5-6 Mio verschwinden lassen in irgendwelchen Posten im Jahresabschluss.

Bin ich jetzt ungerecht, weil ich solche potentiellen Dinge als Möglichkeit unterstelle? Naja, so lange wie wir ein Transferplus machen und teilweise 15.000 mehr Zuschauer im Schnitt haben, als avisiert, muss ich mich natürlich fragen, was da schiefläuft.

I Jahr, als wir 4. wurden kam ein gewaltiges Minus bei raus. wie geht das denn, bei dem Marketingerfolg, den Zuschauermassen und der EL Teilnahme, die auch nicht eingeplant war?

Und da liegt es eben nahe, auch mal zu fragen, ob da nur schlecht gewirtschaftet wird oder eben mehr dahinter steckt. Bei aller Liebe, aber 13 Mio EUR sind nicht die Abfindungen entlassener Trainer.

Mir wäre als Herthaner wohler, wenn man eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft heranholte, die das bisher noch nicht für uns gemacht hat. Am besten mit Leuten, die nicht aus Berlin kommen.

Dann kommt vielleicht auch mal wieder ein bißchen Vertrauen zurück.

Sportlich weiß ich zu wissen: Ohne Geld kann man da nicht sehr viel mehr erwarten, als einen ganz knapp verpassten oder zumindest einen knappen Aufstieg. Nur, ob man sich so in Liga 1 heute in einem Jahr halten könnte, dürfte äußerst fraglich sein, wenn ich mir die potente Konkurrenz angucke.

Denn ehrlicherweise müßten wir mal eine Tabelle der Schulden, bzw. Guthaben aufstellen Und dann würde sehr schnell deutlich: Hertha steht von 36 Vereinen der 1. und 2. Liga unter den letzten 3..


Silberrücken
12. September 2012 um 12:22  |  111878

@ sunny
stark.
@kamikater
Die WP aus Berlin sind sicherlich nicht schlechter als andere, aber ich vermute, dass du von einer objektiveren Bewertung ausgehst. Normalerweise wird ja nach einigen Jahren auch mal gewechselt, damit „neue“ Augen eingebunden werden.

Wir hatten es vor einigen Wochen mal angerissen, die EB-Werte der Spieler gehen wohl, auch, auf die Werte von TM zurück. Da entsteht viel Luft nach oben, wenn der Wert von Lassogga von ~ 500k auf 5.000k schießt.


12. September 2012 um 12:23  |  111879

ui..die Bundestrainer sind wieder unterwegs. Also hier trifft niemand meine Ansichtr..und die halte ich auch lieber zurück. Hertha-Zoff soll reichen 😀 Nur eine Spitze kann ich mir nicht verkneifen…Kann ich doch 😉 (wer subtext findet, liegt vermutlich richtig)
Oh, ja.. Hertha hatte mal..aber nee, auch da halte ich lieber mein Ma…
– @dan: mindestens @fay liest auch ab und zu in der Schülerzeitung 😀 Ich bin nicht (ganz) allein.
OT: was für ein Spiel schauen wir denn?


sunny1703
12. September 2012 um 12:30  |  111880

@Kamikater

Aber dann bitte die gleiche Form und Schärfe bei der Kontrolle der Richtigkeit der Zahlen bei allen Vereinen.
Da werden vermutlich einige mehr neben Hertha in der „Abstiegszone“ auftauchen!
Aber ist hier der Fußball nicht auch bloß ein Spiegelbild der Gesellschaft, der Wirtschaftswelt, des Staates?!
Ich bin noch nach „Keine Schulden machen“ erzogen worden. Doch wenn 0% Finanzierung bei Mediamarkt oder in Möbelläden angeboten werden ,mache ich mit.
Wer bezahlt sein Auto, sein Haus denn heute schon „bar auf die Kralle“ ? Das wird doch auch alles finanziert. Die Wirtschaft lebt zu einem großen Teil auf Pump und unser Staat ist verschuldet, dass es besser ist, sich keine Geanken um die Zukunft zu machen,sonst lauert die Gefahr von Depression.
Und da sollen Fußballvereine die moralische Ausnahme sein?! Innerhalb dieses Systems schwer vorstellbar.
Um nicht falsch verstanden zu werden, ich befürworte strengste Auflagen finanzieller Art bei der Linzenzvergabe, doch ich ertappe mich dabei zu wissen, wie naiv dieser Wunsch eigentlich ist.

lg sunny


mirko030
12. September 2012 um 12:42  |  111881

@sunny

Des Wegen stelle ich ja seit längerem schon die Frage, wie es um Herthas Finanzen wirklich aussieht. Es wird sich von Seiten Herthas diesbezüglich niemand zu äußern. Zu groß ist wahrscheinlich die Angst vor einem Aufschrei, oder man hat selber den Überblick verloren und reagiert nur noch.


ubremer
ubremer
12. September 2012 um 13:01  |  111882

@Finanzen,

die Diskussion erinnert mich an den Murmeltiertag: Ob Favre, ob Babbel, ob Finanzen: Alles schon gehabt, alles durchexerziert. Und taucht immer wieder auf.

Was die Finanzen angeht: Die Zahlen liegen auf dem Tisch. Regelmäßig.Sie sind im elektronischen Bundesanzeiger bequem daheim auf dem eigenen Rechner nachzulesen. Die Medien beschäftigen sich regelmäßig mit dem Thema. Wem das alles nicht reicht: Finanzchef Ingo Schiller kann auf jeder Mitgliederversammlung befragt werden. Passiert aber eher selten. Stattdessen wird diskutiert, warum man im Familienblock nicht rauchen darf und wo lasse ich meinen Motorradhelm im Winter. So wie ich Schiller einschätze, ist er übers Jahr auch unkompliziert bei Hertha zu erreichen.
Nur: Man muss sich mit dem Thema beschäftigen. Statt sich in diffusen Ahnungen zu ergehen.


plumpe 71
12. September 2012 um 13:03  |  111883

@apo,
bist wirklich nicht ganz alleine, ich lese auch hin und wieder in der “ Schülerzeitung “

Fand ich seinerzeit das Selbstinterview des GF Sports noch peinlich, ist mir gestern zum Ramos Interview einfach nichts mehr eingefallen und da hab ich mir dann mal ein Maulkorb auferlegt und mich zu Themen wie die Aussendarstellung unseres Vereins nicht weiter geäußert.


Dan
12. September 2012 um 13:08  |  111884

@sunny

Hertha BSC
„….mindestens vier Punkte gegen AAlen und Lautern und alle sind wieder die Größten!!!?“

Nati

„Zu guter letzt was zur Yogielf. Zum einen , ruhig bleiben, die haben gestern gewonnen wie danach fragt morgen keiner mehr. “

Willkommen in der Wendezeit. 😉

Ansonsten habe ich das mit dem Finanziellen nicht verstanden. Ich sehe die Finanzen schlecht, glaubste das wir noch Reserven haben wovon man nichts weiß? Jedenfalls glaube ich nicht, dass wir besser dastehen als ich es sehe.
Oder was meinste, wenn einige über Finanzen schreiben?
——————-

@apo OT

Liegt doch wie immer fast nur an deinem Zeitplan. 😉

Schülerzeitung: Preetz mag zwar GF auch für Kommunikation sein, aber ich glaube das geht selten über seinen Tisch, höchstens mal die Absprache was man machen kann. Für was hätten wir sonst einen Pressechef? Sowas sollte doch über einen erfahren Medienmann gehen und abgesegnet werden.
——-
@Kamikater
Werden die Unterlagen nur von WP geprüft , in wie weit sieht sich die DFL in der Pflicht die eingereichten Unterlagen auf Richtigkeit zu prüfen? Legen die Vereine nur zwei Blätter hin? Ich höre/lese da immer was von „in Aktenordnergröße“?

Die verschwindenen Millionen ist mir zu fiktiv.


Dan
12. September 2012 um 13:28  |  111885

@plumpe 71 // 12. Sep 2012 um 13:03

Mich würde dánn mal interessieren, wie denn so eine Vereinsaktion um einen Ramos aussieht, der ja bei den Fans bezüglich seiner Leistungen zurecht in der Kritik steht, nach einem nicht zustande gekommenen Transfer, um ihn wieder in die Mitte des Vereins zurückzuholen?

Oder willst du den Spieler zum Abschuß freigeben, also den „Mob“ weiter wüten lassen und dich ,als Verein, nicht vor deinen Spieler / Investition stellen und schützen?

Wir müssen nicht darüber diskutieren, dass diese Aussagen ggf. nicht die Pixel wert sind, aber es geht hier um ein Zeichen, dass der Verein zu dem in der Kritik stehendem Spieler steht.

Man ist nicht gewillt, den Spieler alleine zu lassen. Dazu gehört die „Schülerzeitung“, die besonders betonten Aussagen des Trainers und eben die auffälligen Bekundungen der Spieler, wenn Ramos etwas gelingt.

Für mich ein ganz klares Konzept, Ramos wieder in die Gemeinschaft zuholen, von der er sich meines Erachtens selber etwas distanziert hat.

Das ist für mich Vereinsverantwortung und da witzel ich nicht über Plattitüden sondern versuche das „Ganze“ zu erkennen.

Ich muß natürlich mit meiner Annahme nicht richtig liegen.


Kamikater
12. September 2012 um 13:31  |  111886

Die DFL will nur sehen, dass Geld genug fließt, um die Ausgaben zu decken. Die Posten im Einzelnen können gar nicht geprüft werden.

@ub
Ich wüßte wirklich nicht, wie die Fragestellung lautet, die ich einen Ingo Schiller stellen müßte.

Es geht auch nicht um Unterstellungen. Sondern um die Konstruktion unserer KgAa’s, die ein nachvollziehbaren Geldfluss unmöglich machen. das haben schon Mineiro (HI) und andere, die es mit Hertha wie ich gut meinen, vergeblich persönlich bei ihm versucht.

Es bleibt wie immer nur blind zu vertrauen und zu hoffen, dass das bisherige „Darlegen“ der Finanzen ausreicht, damit es auch wirklich weiter geht.

Nur frage ich mich, was vor ein paar Tagen das Thema: „Wie sollen wir die Aalen-Prämien zahlen?“ dann sollte. Eine Mannschaft kriegt das sehr wohl mit und dann frage ich mich auch nach der Motivation auf dem Platz.

Oder habe ich da was falsch verstanden?


sunny1703
12. September 2012 um 13:33  |  111887

@ubremer

Glauben oder nicht Glauben bezogen auf die Richtigkeit der Zahlen ist die Frage und wenn man glaubt, dann bleibt die Frage wie interpretiert man diese kommunizierten Zahlen. Das was Schiller weiter gibt, ist selbst für Experten etwa so differenziert anzusehen,wie jetzt gerade das Besprechen des Einzelhandelsplans 04 im Bundestag. Oder wie Aktienmärkte auf Zahlen eines Unternehmens reagieren.

lg sunny


Exil-Schorfheider
12. September 2012 um 13:37  |  111888

Kamikater // 12. Sep 2012 um 12:09

„Im Jahr, als wir 4. wurden kam ein gewaltiges Minus bei raus. wie geht das denn, bei dem Marketingerfolg, den Zuschauermassen und der EL Teilnahme, die auch nicht eingeplant war?“

Wo fängt denn bei Dir gewaltiges Minus an? 😉
In der Saison hatte man in der Nachbetrachtung 800k als Minus angekündigt, in der Bilanz stehen 1,5 Mio.
War also noch ein ruhigeres Jahr im Gegensatz anderen und ich versuche es nicht schönzureden, aber selbst in solchen Jahren mit unerwarteten Erfolgen kommt die Kehrseite, nämlich die Prämienzahlungen. Die müssen in der Beinahe-Meister-und-knapp-an-der-CL-vorbei-Saison so exorbitant gewesen sein, dass ich mir ein Minus nicht erklären kann.

Hab mal mit @freddie über das Thema gesprochen. Es bleibt eben nicht viel über pro Ticket bei einer Mischkalkulation. War eher im niedrigen zweistelligen Bereich. Wenn man dann Stadionmiete zahlt, die noch mal steigt, wenn man über 50.000 Zuschauer hat, muss man sich nicht wundern, dass hintenrum wenig erzielt wird. Ebenso wirst Du für solch ein Stadion-Areal mit mindestens 300 Ordnern rechnen müssen, wenn Risiko-Spiele, manchmal auch Derby genannt 😉 , anstehen, wohl mindestens das Doppelte…
Rein theoretisch müsste Hertha meiner Meinung nach konstante 60.000 im Stadion haben, um hier Erlöse zu erzielen.


ubremer
ubremer
12. September 2012 um 13:38  |  111889

@kami

Nur frage ich mich, was vor ein paar Tagen das Thema: “Wie sollen wir die Aalen-Prämien zahlen?” dann sollte.

was ist gemeint ?

@sunny,

Glauben oder nicht Glauben bezogen auf die Richtigkeit der Zahlen ist die Frage und wenn man glaubt, dann bleibt die Frage wie interpretiert man diese kommunizierten Zahlen. Das was Schiller weiter gibt, ist selbst für Experten etwa so differenziert anzusehen,wie jetzt gerade das Besprechen des Einzelhandelsplans 04 im Bundestag. Oder wie Aktienmärkte auf Zahlen eines Unternehmens reagieren.

Es hat niemand behauptet, dass es leicht ist.
Aber die Kombination aus’verstehe es nicht‘, ‚ich mache mir keine Mühe‘ und ‚dann werden wohl alle, die dazu etwas sagen, die Unwahrheit sagen‘ interessiert mich nicht.
Um ein Stichwort zu nennen: Wirtschaftsprüfer besitzen eine Lizenz. Die benötigen sie, um ihren Beruf ausüben zu können. Wenn Wirtschaftsprüfer etwas falsch testieren, riskieren sie ihre Lizenz. Und damit die Grundlage ihres Einkommens. Die Vorstellung, dass zwei Rippenstöße und ein Zwinkern von Preetz/Schiller/Gegenbauer + ein Gratiskaffee bewirken, dass ein Wirtschaftsprüfer das Gegenteil von dem unterschreibt, was er in den Hertha-Zahlen sieht, geht an der Realität vorbei.


Exil-Schorfheider
12. September 2012 um 13:40  |  111890

Kamikater // 12. Sep 2012 um 13:31

„Oder habe ich da was falsch verstanden?“

Bestimmt. Es ging nur darum, dass man am 14.09. mittags nicht „Wir haben gerade eine Lücke von xx Mio“ sagen kann, wenn man abends gegen Aalen gewinnt. Denn dann wird die Lücke ja wieder größer.
So war zumindest meine Lesart. 😉


Dan
12. September 2012 um 13:46  |  111891

@ubremer // 12. Sep 2012 um 13:38

So arm ist Hertha BSC nun auch nicht, wir haben immer Kuchen, Brezeln und „Schnittchen“ zur Verfügung gehabt. 😉


hurdiegerdie
12. September 2012 um 13:52  |  111892

Der Bundesanzeiger-Abwatscher. Etwa 2 Jahre alt vom Stand. Alles schon gehabt, alles durchexerziert. Und taucht immer wieder auf.


plumpe 71
12. September 2012 um 13:53  |  111893

Dan // 12. Sep 2012 um 13:28

Ich denke, dass wir in der Analyse um Ramos Situation einig sind, worin wir dann abweichen ist dann der Umgang mit der enstandenen Situation. Die ausbleibenden Leistungen von AR seit Monaten, das hierzu fehlende Korrektiv , die beabsichtigte Klage gegen die Option des Vereins, die scheinbar mangelnde Bereitschaft zur Integration .. Da wirkte das Interview auf mich nur nervig und naiv. Dieser Fehlentwicklung hätte Preetz deutlich früher erkennen und entgegentreten müssen.

Befürchtete Parallelen zum Fall Pezzoni kann ich nicht erkennen, die Sachverhalte finde ich grundverschieden. Stichwort Eigenanteil an der Situation durch den Spieler, wieviel hat Pezzoni verursacht, wieviel Ramos ? Der eine hat nur schlecht gespielt und ist bei Teilen der Kölner Anhängerschaft schon länger als Sündenbock ausgewählt und Ramos hat ja schlichtweg keinen Fettnapf ausgelassen .

Natürlich geht das viel zu weit, was in Köln abläuft und sollten sich Anzeichen mehren, dass es bei AR in ähnliche Richtung ausarten könnte, sollte / muss vom Verein ein Zeichen gesetzt werden, aber nicht mit einem solchen Interview, wo ich als Tenor lese, „ Hertha geht mir über alles „ Das wirkt nicht nur aufgesetzt, sondern kann genau das Gegenteil vom erhofften Effekt der wachsenden Entfremdung zwischen Anhängern und AR bewirken, wenn die Leistung und Körpersprache nicht ab sofort stimmt. Nun schauen einige vielleicht ganz bewußt auf AR und „ lesen“ jede noch so unbedeutende Aktion von ihm. Auslegen kann man das dann je nach Glaubensrichtung 🙂


mirko030
12. September 2012 um 14:04  |  111894

Geht es nicht eher um die Frage: Warum Hertha jedes Jahr Verluste macht, egal ob es eine erfolgreiche, durchschnittliche oder schlechte Saison gewesen ist?

Jedes Unternehmen muss Planungen aufstellen, wo unbekannte Größen enthalten sind. Wenn dieses Unternehmen aber aufgrund dieser unbekannten Größen jedes Jahr Verluste verzeichnet, ist es irgendwann nicht mehr zahlungsfähig.


Balauer Bär
12. September 2012 um 14:04  |  111895

f.a.y. // 12. Sep 2012 um 07:44

Hab nur die erste Halbzeit gesehen und dann aus Desinteresse abgeschaltet. Fand die Ösis saustark

Jepp und Hallo für heute.
Nach 20 Minuten hätte Österreich bereits mit 2 Toren führen können. Da bin ich duschen gegangen.


sunny1703
12. September 2012 um 14:09  |  111896

@ubremer

Ich bin zwar kein Wirtschaftsprüfer, sondern nur gelernter Assi von so jemanden. Und selbst mir, kann im Falle von falschen Steuerangaben, der Brief entzogen werden.
Soweit in der Theorie, in der Praxis ist das mit Verantwortung ähnlich wie mit der Verantwortung die ein gewisser Manager eines gewissen Zweitligisten übernimmt. Bewusste Fehler müssen nachgewiesen werden, die sind bei Herrn Preetz sichtbar, bei dem Herrn Wirtschaftsprüfer kaum.

Ich sage nicht, dass Hertha falsche Zahlen veröffentlicht, aber ich bin sicher, säßen sechs verschiedenen Wirtschaftsprüfer an den Tiefen der Herthazahlen, es gäbe vier verschiedenen Ergebnisse und wehe da ist ein Fußballgegner bei! 🙂

Deshalb wirst Du von mir auch wenig Engagement zu dieser Thematik erleben, aus Erfahrung zu viel Glaskugelgekucke!

lg sunny


Dan
12. September 2012 um 14:14  |  111897

@plumpe 71 // 12. Sep 2012 um 13:53

Über die Bewertung sind wir uns doch einig, keine Frage.

Aber höher kann die Entfremdung doch kaum kommen, wenn nach über zwei Jahren bekannt gegeben wurde, dass Ramos den eigenen Verein verklagt hat und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass dies zu diesem Zeitpunkt von Vereinsseite kam.

Ich bin mir nur irgendwie nicht sicher, wem ich dafür eine verbale „Maulschelte“ verteilen sollte, einem dämlichen Berater oder einem Dorf mit neuem Insiderwissen , die ihn mal haben wollten und ggf. den Preis drücken.

Wie gesagt ich verstehe es , aber lieber nervig und naiv und „wehret den Anfängen“, als zu spät zu reagieren.

Danke für den Austausch.


hurdiegerdie
12. September 2012 um 14:16  |  111898

Wo genau liegt eigentlich der Unterschied zwischen Simunic und Ramos?


Exil-Schorfheider
12. September 2012 um 14:17  |  111899

mirko030 // 12. Sep 2012 um 14:04

Ist bei Fußball-KGaA eben etwas anders. Die Planzahlen gehen jährlich zur DFL, werden dort geprüft. Die schauen wohl schon genau hin.

Mein „es ist eben anders“ kommt nun:

Plane ich durchschnittlich mit 45 Punkten in den Zahlen für die DFL und gebe das Ziel „Wiederaufstieg“ auf der MV aus, gibt es doch tatsächlich Mitglieder, ob bierbeseelt oder nicht, die allen Ernstes aufstehen und fragen „Wie will man denn mit 45 Punkten aufsteigen!?“

Nehmen wir das Beispiel „geplatzter Sirius-Deal“. Es gab tatsächlich Vereine, die haben bereits mit Geldern geplant, wo die Verträge noch gar nicht unterschrieben waren´, weil das Kartellamt die Finger drauf hatte. Da hat der „gemeine Fan“ auch gleich wieder geplärrt „wie kann man nur so doof sein?“

Du siehst, Planzahlen im Fußball sind eben nur Planzahlen.

Ganz schlimmes Beispiel ist für mich momemtan VfL Bochum, der sich anschickt, das nächste Bielefeld oder Aachen zu werden, dabei haben die noch mit Neu- oder Umbaukosten zu kämpfen.
———————————————————

@hurdie

Der war pöhse, aber ich kann es verstehen. Die Zahlen im e-Bundesanzeiger kann ich auch nicht mehr sehen und ich finde es bedauerlich, dass sich die KGaA die volle Frist gönnt, bis die aktuellste Bilanz veröffentlicht wird.


Dan
12. September 2012 um 14:19  |  111900

@hurdiegerdie // 12. Sep 2012 um 14:16

Ramos hat mehr Tore für Hertha BSC geschossen. Oder was meinste? 😉


Dan
12. September 2012 um 14:28  |  111901

Ramos:

Sollte viel Geld bringen, hat er nicht, musste bleiben und das nun zweimal.

Simunic:
Hatte eine hohe festgeschriebene Ablössesumme in seinem Vertrag, wollte nicht unbedingt gehen, aber Hertha BSC hatte sich selber 5 Mille Transfererlöse eingeschrieben um ein „flüssiges Polster“ zu haben um weiterhin mit den Banken reden zu können.
Das Dorf war bereit zu zahlen.

Meine Erinnerung.


ubremer
ubremer
12. September 2012 um 14:28  |  111902

@Exil,

die Zahlen im e-Bundesanzeiger kann ich auch nicht mehr sehen und ich finde es bedauerlich, dass sich die KGaA die volle Frist gönnt, bis die aktuellste Bilanz veröffentlicht wird.

Es ist aber nicht verboten, auf den Mitgliederversammlungen im November die jeweils von Schiller vorgelegten (und testierten) Zahlen anzuschauen, die an jedes Mitglied ausgehändigt werden. Und am Folgetag in diversen Zeitung zu finden sind (ähnliches gilt für Mai-Versammlung mit den Planzahlen für die jeweils kommende Saison).
Davon abgesehen kann jedes Mitglied 14 Tage vor den jeweiligen Versammlungen die Zahlen samt Geschäftsbericht auf der Hertha-Geschäftsstelle einsehen. Und wenn man fragt, ist es sogar möglich, eine Kopie zu erhalten . . .


Dan
12. September 2012 um 14:32  |  111903

@ubremer // 12. Sep 2012 um 14:28

Ah @ub kennt die Satzung. Warum? Sag ich nicht. 😉


Exil-Schorfheider
12. September 2012 um 14:33  |  111904

ubremer // 12. Sep 2012 um 14:28

Das mag ja richtig sein, dass es nicht verboten ist.
Aber gerade die MV Nov 09 hat doch gezeigt, dass auch hier was nicht stimmt. Euch von der MoPo diktiert IS vor der MV noch 800k als „Rote Null“ in die MacBooks und im e-Bundesanzeiger muss ich dann lesen, dass es 1,5 Mio Verlust sind, nachdem mich @BM wegen der Formulierung „Rote Null“ bekrittelte.


ubremer
ubremer
12. September 2012 um 14:35  |  111905

@Simunic,

wollte unbedingt gehen. Nach England, um in der Champions League zu spielen. Weshalb er sich für Hoffenheim entschieden hat. Und mit Hoffenheim gegen Hertha gepokert hat, um die vertraglich vereinbarten sieben Millionen Ablöse zu drücken (in den letzten 14 Tagen vor dem Stichtag). Was Simunic/Hoffenheim allerdings nicht gelungen ist. Weshalb Simunic am Nachmittag jenes 30. Juni ein handschriftlich verfasstes Fax an die Geschäftsstelle geschickt hat:
Er mache von seiner Ausstiegsklausel gebrauch und wolle sofort zur TSG 1899 . . .


12. September 2012 um 14:37  |  111906

Wirtschaftsprüfer find ich lustig.


hurdiegerdie
12. September 2012 um 14:37  |  111907

Aber @UB zu den Maizahlen sagst du doch selber, das seien Kirschen, die mit den Melonen später nichts zu tun haben.

Aber mir ist es inzwischen auch wirklich unwichtig. An einem Punkt, wo man nicht mal weiss, ob die Ablöse eines Spielers in die Tilgung der Gönnersumme geht oder nicht, sind wir letztendlich drauf angewiesen, mit 2 Jahren Verspätung zu merken, was wieder schief gegangen ist.

Ich geb dir aber recht, es ist ein Murmeltierthema, aber nicht, weil sich Leute nicht ausreichend damit beschäftigen, sondern weil Infos immer nur verspätet mit der Macht des Faktischen dröppeln. Vielleicht muss es so sein. Es sind auch nur noch 18 Jahre bis zur Vollendung des schlechten Jahrhunderts.


12. September 2012 um 14:39  |  111908

Wirtschaftsweise auch.


sunny1703
12. September 2012 um 14:40  |  111909

@Exil

Und so fängt es doch schon an, da redet der eine Experte von einer „roten Null“ Herr Brüderle sprach vorhin von einer „Schwarzen Null“ , ,da nutzen doch all die vorgegebenen Möglichkeiten sich zu informieren nichts.
Nochmals das Lesen dieser Zahlen ist eine Wissenschaft und wir alle können nur glauben oder nicht glauben, lesen können von uns nur die allerwenigsten und die die es können werden zu verschiedenen Urteilen kommen und am Ende nicht wissenl,sind das die wirklichen Zahlen?! Deutschland ist doch keine Republik der NUR Zahlenehrlichkeit, gerade wenn davon vielleicht auch noch etwas existentielles wie eine Lizenz abhängt!

lg sunny


Dan
12. September 2012 um 14:40  |  111910

@ubremer // 12. Sep 2012 um 14:35

Gut dann revidiere ich meine Erinnerung von wollte nicht unbedingt weg, in wollte wahrscheinlich unbedingt weg, vergesse aber seine Tränen auf der MV nicht. 😉

😆 Aber ist eh wurscht, alles Söldner. 😆


ubremer
ubremer
12. September 2012 um 14:43  |  111911

@hurdie,

andersrum gefragt: Hertha ist ein Unternehmen. Welches Unternehmen lässt Dich (oder mich, ist egal) in dem Moment in die Kasse schauen, wenn Du gerade die Summe x für irgendetwas bezahlt hast. Und sagt Dir: Also, diese Einnahme war wichtig, weil ich jetzt zumindest die Hälfte meiner Angestellten bezahlen kann. Und die Hälfte der Lieferungen, die ich vergangene Woche erhalten habe. Jetzt brauche ich aber noch drei weitere Kunde wie Dich, damit ich alle Angestellten entlohnen kann.
Wo gibt es sowas auf der Welt?


hurdiegerdie
12. September 2012 um 14:45  |  111912

Danke @UB zu Simunic, das war auch mein Stand. Er wollte weg. Ebenso Ramos.

Bei Simunic wollte Hertha mitspielen, weil sie das Geld brauchten. Ich lese bei Ramos vielleicht fälschlicherweise immer heraus, der sei ein Knallkopp, weil er nicht bei Hertha bleiben will. Ramos ist Profi, wie Simunic, die wollen in der Kürze der Zeit das Bestmögliche rausholen. Da ist nichts Falsches dran, es sei denn, sie spielen absichtlich schlecht, und genau daran glaube ich eben nicht.

Vereine wollen Spieler auch loswerden, bevor der Vertrag abläuft, weil sie sonst nicht mehr kassieren können.

Kraft ist auch nur geblieben, weil sie ihm das Gehalt weiterzahlen, Bengtsson wurde verteufelt, weil er auf seinem Vertrag bestand.


hurdiegerdie
12. September 2012 um 14:49  |  111913

Völlig einverstanden @UB, manches wissen wir nicht und vielleicht auch du nicht, wie z.B. ob man die 8 Mio um den Raffa Anteil reduziert hat oder die Schulden weiterträgt.

Das ist so und muss vielleicht so sein, dann darf man aber auch nicht Diskussionen damit abbügeln, dass ja alles im Bundesanzeiger stehe und wenn man nur wolle, die Infos alle klar auf der Hand liegen. Das ist es, was mich eher ärgert.

Dass ich nie genau hinter Herthas Finanzpolitik steigen werde, damit habe ich mich schon lange abgefunden.


mirko030
12. September 2012 um 14:53  |  111914

@exil

Das ist schon klar, dass es dieses Jahr aufgrund der zweiten Liga anders aussieht.

Mein Problem ist, dass Hertha es nicht schafft, mal schwarze Zahlen zu schreiben.

Nur mal so. Andere Vereine schaffen es auch und die arbeiten in der Regel auch nur mit Planzahlen.

Ich arbeite übrigends auch nur mit Planzahlen und muss diese einhalten. Und dieses sollten soweit mir das mitgeteilt wurde im schwarzen Bereich liegen. 😉


Dan
12. September 2012 um 14:55  |  111915

@hurdie

Wieso hat Hertha BSC im Fall Simunic mitgespielt?

Die haben knallhart auf die Summe von 7. Mio bestanden. Wäre Hoffenheim/Simunic nicht bereit gewesen, diese Summe zubezahlen, wäre doch nichts aus diesem Deal geworden.

Natürlich wäre dann die Frage gewesen, wer hätte die eingeplanten 5.0 Mille gebracht?

Hätte Hoffenheim die geforderte Ablösesumme von xx Mio gezahlt, wären Simunic und Ramos fast gleiche Fälle. Nur der eine hatte eine festgeschrieben Ablösesumme in seinem Vertrag.


Exil-Schorfheider
12. September 2012 um 15:02  |  111916

mirko030 // 12. Sep 2012 um 14:53

„Andere Vereine schaffen es auch und die arbeiten in der Regel auch nur mit Planzahlen.“

Sehe ich ein, dass es die gibt. Aber so viele sind es dann auch nicht. Bayern ist klar, Dortmund mittlerweile auch. Dann kommen „kleine“ Vereine wie BMG, Stuttgart oder Nürnberg, die Transfer-Millionen erzielen, etc.
Ob Schalke letzte Saison Überschuss erzielte, weiß ich aus der Büffel-Hüfte geschossen gerade nicht, denke aber, dass es so ist, wenn sie schreiben, dass man den Schuldenstand absenken konnte.

Meine eigentlichen Kernfragen sind ähnlich derer von @hurdie:

Wenn feststeht, dass von 33 geplanten Mio 13 für den Spieleretat verplant sind, wo dann die anderen 20 her kommen? Das ist die Frage, die man IS auf der MV stellen müsste und eben nicht die Frage nach der Motorradhelm-Ablage oder wann mit der Rückkehr von Arne „Es bleibt immer etwas hängen“ F. zu rechnen ist.


Exil-Schorfheider
12. September 2012 um 15:07  |  111917

Dan // 12. Sep 2012 um 14:55

„Hätte Hoffenheim die geforderte Ablösesumme von xx Mio gezahlt, wären Simunic und Ramos fast gleiche Fälle. Nur der eine hatte eine festgeschrieben Ablösesumme in seinem Vertrag.“

Interessanter Aspekt, @Dan!
Denn bei Ramos frage ich mich seit dem letzten kicker-Artikel zum Ablauf der Wechselfrist, was damals los war, als der wechselwillige Ramos in die Zweite Liga „gezwungen“ wurde.
Hier wurde seitens der GF immer auf 10 Mio bestanden, die viele als nicht realistisch ansahen. Dann hieß es, die ´99ers hätten max. 4,2 Mio geboten. (Schon dafür hätte ich AR9 persönlich nach Sinsheim gebracht!) Zu allem Ärgernis erscheint dann im letzten großen kicker-Artikel über Ramos ein neuer Betrag zwischen 6 und 7 Mio. Stimmt dieser Betrag? Oder wurde uns das vom „unfähigen“ GF auch wieder nur verschwiegen? Oder will man ihm ans Bein pinkeln?;)


mirko030
12. September 2012 um 15:16  |  111918

@Exil

Bezüglich der Fragen auf der MV stimme ich Dir zu. Das sind Fragen, welche man sich sparen kann.


Blauer Montag
12. September 2012 um 15:22  |  111919

Meine – nein, wiki’s 5 Schilling zum Thema Publizitätspflicht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Publizit%C3%A4tspflicht

Den gesetzlichen Publizitätspflichten kommt die HERTHA BSC KGaA ohne Frage nach. Darüber hinaus könnte sie – wenn sie es denn wollte – Daten zur wirtschaftlichen Situation in ähnlicher Weise wie börsennotierte Unternehmen publizieren.


hurdiegerdie
12. September 2012 um 15:23  |  111920

Ja @Dan mitspielen ist nicht das richtige Wort.

Mitpokern vielleicht? Uns allen war doch klar, oder?, Simunic musste es sein, wer sonst? Das hat Preetz gut ausgezockt, bei Ramos hat er sich verzockt.

Aber meine Ausgangspunkt ist doch: sooo unterschiedlich sind die Fälle nicht bis auf die Sympathiewerte.

Was gewesen wäre, hätte Simunic bleiben müssen (was ich nicht glaube, da hätte dann vielleicht auch die Herthaseite noch rechtzeitig gezuckt, aber wer weiss es schon)? Wie er dann gespielt hätte, wissen wir auch nicht.

@Exil-S: Mein Punkt ist vielmehr, wenn du mit 33 planst und hast einen relativ fixen Spieleretat von 13 Mio, wie kann die Saison dann 55+ kosten, zumal man soviel Mehreinnahmen hatte, dass man die 33 Mio locker um 10-15 Mio (Gewinn) übertroffen hätte? Aber wir drehen uns im Hamsterrad.


Exil-Schorfheider
12. September 2012 um 15:30  |  111921

hurdiegerdie // 12. Sep 2012 um 15:23

„@Exil-S: Mein Punkt ist vielmehr, wenn du mit 33 planst und hast einen relativ fixen Spieleretat von 13 Mio, wie kann die Saison dann 55+ kosten, zumal man soviel Mehreinnahmen hatte, dass man die 33 Mio locker um 10-15 Mio (Gewinn) übertroffen hätte? Aber wir drehen uns im Hamsterrad.“

Das kommt noch dazu, @hurdie und auch hier bin ich bei Dir.


jap_de_mos
12. September 2012 um 15:34  |  111922

Hamster sind fleißige Tierchen, besonders heute… 😉
Dennoch interessant, das alles quer zu lesen. Wie sieht denn die Praxis mit den Zahlen bei anderen Vereinen aus? Ich vermute, alle werden sie nur das nötigste veröffentlichen, um der Konkurrenz (und der DFL?!) nicht zu viel preiszugeben. Da kann ich IS keinen Vorwurf draus machen.
Insgesamt können wir uns vermutlich darauf einigen: Hertha geht’s miserabel. Und ohne Aufstieg wird’s nicht besser. Ob es mit besser wird, ist noch offen, die Glaskugel ist grad wieder mal beschlagen… 🙁 😉


12. September 2012 um 15:35  |  111923

Nachtrag: welche Schulden woher kommen und von wem ver-schuldet wurden, wäre ähnlich spannend und hoffnungslos aussichtslos. Schade eigentlich…


hurdiegerdie
12. September 2012 um 15:43  |  111924

Mal ein Halb-OT, halb weil Pekarik die Eisbären sehen will. Habt ihr in Berlin „Servus-TV“?


Exil-Schorfheider
12. September 2012 um 15:44  |  111925

jap_de_mos // 12. Sep 2012 um 15:35

„Nachtrag: welche Schulden woher kommen und von wem ver-schuldet wurden, wäre ähnlich spannend und hoffnungslos aussichtslos. Schade eigentlich…“

Hm, zumindest das lässt sich ja an den bisherigen Bilanzen erkennen. Und dann schaut man auf die Vereinshistorie, wer bis wann GF Sport war… 😉


hurdiegerdie
12. September 2012 um 15:47  |  111926

Oder @Exil-S man schaut auf die Konstante, das dürfte der GF Finanzen sein (was ich lange nicht wahrhaben wollte).


Exil-Schorfheider
12. September 2012 um 15:55  |  111927

Ja, @hurdie. Der muss die Luftschlösser ja konstruieren und damit meine ich nicht die Sky-Boxen im Oly. 😉


12. September 2012 um 15:59  |  111928

@hurdie & Exil-S: Ihr merkt, worauf ich anspiele… 😉


ubremer
ubremer
12. September 2012 um 16:13  |  111929

@Pekarik,

läuft allein beim Nachmittagstraining ( und noch ohne Nummer auf der Hose)


pax.klm
12. September 2012 um 16:16  |  111930

Also gut, komme nach Hause und sehe die Diskussion geht weiter!

pax.klm // 12. Sep 2012 um 07:35

So, das ist bis hierher eine nette Diskussion,

zu den Finanzen, sicher ist die Finanzlage absolut
dürftig, weiß aber nicht zu welchen/wieviel %
die gut 30 Mill “geliehen” sind und dann noch getilgt werden…
Mit an Sicherheit grenzender “Wahrscheinlichkeit”
drückt der Schuh noch woanders, Denn die etwa
3 Mill für Zinsen und Tilgung aufzubringen sollte doch möglich sein??bei dem Etat!!
Allerdings wirkt Hertha eher MEHR als klamm
und darum die notwendigen Spielerverkäufe…
und dieses KLAMM sein das gäbe es dann auch ohne Schulden!!!
Dieses KLAMM sein müßte beendet werden… (Traum)!
Schönen Tag @all!

Ich bräuchte mal wirklich nen Einblick in die Zahlen, die AUSSAGEKRÄFTIG sind, mir wird grundsätzlich zu viel gedeckelt!


ubremer
ubremer
12. September 2012 um 16:18  |  111931

@Pekarik

läuft nicht mehr allein, Konditionstrainer Kuchno ist nun an seiner Seite


12. September 2012 um 16:40  |  111932

@Pekarik

Na dann lernt er ja Hertha gleich von seiner besten Seite kennen.

Wenn Er noch länger läuft wird er wohl die Nr. 53 erhalten.


Exil-Schorfheider
12. September 2012 um 16:45  |  111933

@pax

Okay, gehen wir mal rein. In der Bilanz 10/11 stehen

Genussrechte – 4,5 Mio mit Zinsen bei Gewinnen, also momentan nichts

Dann:

Volksbank-Anleihe – 3,499 Mio zu 5%
Banken – 20,363, davon 15,363 kurzfristig (1 Jahr), hier wurde/ wird bestimmt umgeschuldet

Sonstige Verbindlichkeiten – 4,892 Mio gegenüber wem auch immer

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen – 5,30 Mio

Das sind die großen Posten. Denke mal, dass Verbindlichkeiten aus Transfers sowie Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen vernachlässigenswert sind. Und das Spielerbeteiligungsmodell fällt ja nicht unter Verbindlichkeiten, ebenso die Genussrechte.
Die Volksbank –Anleihe ist klar mit 5% p.a.
Nun die Banken. Denke mal, dass es auch der übliche Satz für Unternehmen ist. Aber was sagt uns das? Nicht unbedingt viel.
Mein Problem ist eher, dass in einer Zweitliga-Saison wie 10/11 die Position Spielerlöse/Ticketing weniger einbringt als die Aufwendungen Spielbetrieb, dazu die TV-Gelder fast wieder durch die Aufwendungen TV/ Werbung „aufgefressen“ werden. Da müsste man meiner Meinung nach ansetzen! Denn was kostet bitte 10 Mio am Spielbetrieb? Löhne und Gehälter sind das nicht…


Exil-Schorfheider
12. September 2012 um 16:45  |  111934

Sir Henry // 12. Sep 2012 um 16:40

Hohe Nummern gab es doch nur beim Medizinball-Diktaktor…


Kamikater
12. September 2012 um 17:27  |  111935

@E-S
Und wie kommen dann diese 10 Mio Spielbetrieb zustande? Stadionmiete plus Ordner?


Exil-Schorfheider
12. September 2012 um 17:53  |  111936

@kamikater

Das ist eben die Frage. Stadionmiete wurde ja für besagte Saison gestundet. Ordner laufen doch bestimmt in „L & G“ ein, oder?


Blauer Montag
12. September 2012 um 18:01  |  111937

Was lesen wir im publizierten Geschäftsbericht per 30.6.2011 auf Seite 14?

„Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen in Höhe von T€ 29.146 (Vorjahr: T€ 39.658) sind im Vergleich zum Vorjahr geprägt durch Sparmaßnahmen in allen Teilbereichen.
Insbesondere im Spielbetrieb wurden bedingt durch geringere Spieltagskosten (u.a. Stadionmiete, VIP-Bewirtung, Ordnungsdienst, Verbandsabgaben) rd. € 3,1 Mio. eingespart. Die Reisekosten konnten um T€ 254 verringert werden.“ Wie hoch die gebuchten Aufwendungen für Stadionmiete, VIP-Bewirtung, Ordnungsdienst, Verbandsabgaben tatsächlich in jenem Jahr waren, steht nicht im Geschäftsbericht.


pax.klm
12. September 2012 um 18:03  |  111938

E-S sicher ein Punkt, das mit den 10 Mill Spielbetrieb, aber genau wie Du es zeigst ist hier nicht wirklich klar , wofür 10 Millionen?
Und so geht mir das mit den anderen Kosten auch,
wann wirbt denn Hertha für sich? Im TV?
Was soll sich da gegenrechnen?
Ist die Security nicht ein Gegenbauer Unternehmen?


pax.klm
12. September 2012 um 18:06  |  111939

Ach so Nachtrag, vor 2 Jahren hieß es noch der Eigenanteil sprich Kostenanteil liegt pro Eintrittskarte bei 5 €, erst darüber geht es in den +Bereich!


Exil-Schorfheider
12. September 2012 um 18:17  |  111940

Gut, dank @bm wissen wir nun, dass der Ordnungsdienst zum Spielbetrieb gehört.

Wenn ich dann aber „Insbesondere im Spielbetrieb wurden bedingt durch geringere Spieltagskosten (u.a. Stadionmiete, VIP-Bewirtung, Ordnungsdienst, Verbandsabgaben) rd. € 3,1 Mio. eingespart. “ lese, dann frage ich mich, ob damit nicht die Stundung der Miete gemeint ist oder die irgendwo als Rückstellung auftaucht wie z. B. die Hälfte der acht Mio im Spielerbeteiligungsmodell?


Kamikater
12. September 2012 um 18:18  |  111941

Die Gehälter der Geschäftsführung findet sich auch unter „betriebliche Aufwendungen“, oder?


Freddie1
12. September 2012 um 18:22  |  111942

@pax 18:03
Sicherheitsdienst ist die Firma BEST, die mW nix mit Gegenbauer zu tun hat


Exil-Schorfheider
12. September 2012 um 18:27  |  111943

pax.klm // 12. Sep 2012 um 18:03

„Und so geht mir das mit den anderen Kosten auch, wann wirbt denn Hertha für sich? Im TV?“

Gesehen habe ich noch nie was im TV. Deswegen verstehe ich die Höhe nicht. Das andere werden die Kampagnen sein für Spielplakate oder ähnliches.


Blauer Montag
12. September 2012 um 18:40  |  111944

Ex-S. um 18:27
Es könnten die Produktionskosten für HERTHA TV sein. Oder auch nicht.

„Im Geschäftsjahr 2010/2011 haben die Aufsichtsratsmitglieder keine Vergütungen erhalten.
Die Geschäftsführung der Hertha BSC GmbH & Co. KGaA erfolgt durch die persönlich haftende Gesellschafterin, die Hertha BSC Verwaltung GmbH, Berlin (Stammkapital: € 25.000,00).
Geschäftsführer der Hertha BSC Verwaltung GmbH waren im Berichtsjahr
Herr Michael Preetz und
Herr Ingo Schiller.
Die Angabe der Bezüge der Geschäftsführer unterbleibt gemäß § 286 Abs. 4 HGB.“ Seite 9 des oben zitierten Geschäftsberichts. Wenn die Miete nur gestundet wurde, zählt sie dennoch zu den betrieblichen Aufwendungen eines Geschäftsjahres. Die Gegenbuchung erfolgt in der Bilanz bei sonstigen Verbindlichkeiten.

Wenn aber die Miete erlassen wurde, muss man dafür keine Aufwendugen mehr buchen. Alles Clärchen im Ballhaus?

http://www.ballhaus.de/


Exil-Schorfheider
12. September 2012 um 18:43  |  111945

Blauer Montag // 12. Sep 2012 um 18:40

„Ex-S. um 18:27
Es könnten die Produktionskosten für HERTHA TV sein. Oder auch nicht.“

Ja klar… Ich Hirnli…

„Wenn die Miete nur gestundet wurde, zählt sie dennoch zu den betrieblichen Aufwendungen eines Geschäftsjahres. Die Gegenbuchung erfolgt in der Bilanz bei sonstigen Verbindlichkeiten.“

Lang ist´s her mit theoretischem Rechnungswesen… sorry… 😉


pax.klm
12. September 2012 um 18:48  |  111946

Lang ist´s her mit theoretischem Rechnungswesen… sorry… 😉

Nun gut, lang ist es her mit der arbeit in einer Werbeagentur in meinem Fall Vertrieb,
namhafte Konzerte, Austellungen, Festspiele,
aber HALLO solche Summen dürften bei dem was bei Hertha an Werbung läuft nie und nimmer auflaufen!!


pax.klm
12. September 2012 um 18:49  |  111947

Wann lerne ich das Gegenlesen?


pax.klm
12. September 2012 um 18:50  |  111948

Freddie1 // 12. Sep 2012 um 18:22

Ok, dann ticketing, Verwechslung! Sorry


Blauer Montag
12. September 2012 um 19:03  |  111949

Nüscht für ungut Exil-S. um 18:43

Eine kleine Auffrischung kann mein Gedächtnis auch gelegentlich vertragen. Ein anderer uns bekannter User schrieb mal: „Ruf mich nachts um 2 Uhr an, und sage dir den kompletten unserer Äh U 17“. Den ein oder anderen Buchungssatz kann ich im Schlaf, aber Anrufe nachts um 2 deswegen?

Apropos Ticketing: Wer von den Damen und Herren ist denn am Sonntag dabei, sich auf der Tribüne zu aalen? Gip’s ein Treffen vor oder nach dem Heimspiel?


Blauer Montag
12. September 2012 um 19:04  |  111950

Sorry Leute,
meine Rechtschreibung im letzten Kommentar fiel grad durch den Laktattest.


Freddie1
12. September 2012 um 19:09  |  111951

@pax
Blöde Frage meinerseits bzgl Ticketing.
Läuft das nicht über Eventim?


Ursula
12. September 2012 um 19:18  |  111952

Na ja meine Herren bei „“Stundungen
befristet oder gar unbefristet, schon
einmal etwas von Rechnungsabgrenzungen
(Posten) gehört? Da gibt es doch auch die
transitorischen oder auch die antizipativen,
steht auch einem Fußballer gut, wenn er
antizipiert….


Ursula
12. September 2012 um 19:21  |  111953

….dabei müsste man schon die Dauer
der Stundung genauer wissen und die
weiß ich ehrlich überhaupt nicht!!

Wie lauten denn die „Modalitäten“
der Stundung, so dass sie, s. o. in
meine „Besserwisserei“ passen!

Weiß jemand etwas genauer, wie
diese Stundung(en) terminisiert
ist/sind?


Exil-Schorfheider
12. September 2012 um 19:33  |  111955

@freddie

Er meint sicherlich die Kassendamen.
Ich kann mich noch ans WC-Personal erinneren, dass das zu ihm gehört. Oder?


Etebaer
12. September 2012 um 19:36  |  111961

Um mal den Millionen-Bundestrainer zu geben:
—————-Reus—————
—————-Özil—————-
Schmelzer—————-Müller
——-Kroos——-Schweini—–
————-Khedira————–
Badstuber-Hummels-Lahm—-
————–Neuer—————

Boateng Lahm alternativ


Freddie1
12. September 2012 um 19:40  |  111964

@exil
Ach ja, gibt ja noch ne analoge Welt 😉


Exil-Schorfheider
12. September 2012 um 19:52  |  111967

@freddie

Meinte eher die am Stadion… 😉


Exil-Schorfheider
12. September 2012 um 19:54  |  111968

Ursula // 12. Sep 2012 um 19:21

„Weiß jemand etwas genauer, wie
diese Stundung(en) terminisiert
ist/sind?“

http://www.sportonline.de/fussball/zweite-liga/senat-stundet-hertha-stadionmiete-bei-abstieg-34541


Freddie1
12. September 2012 um 19:56  |  111969

@exil
Die meinte ich auch 😉
Die onlinen sind doch eher digital


Ursula
12. September 2012 um 19:57  |  111970

Vielen Dank, „Haidjer“!!


Exil-Schorfheider
12. September 2012 um 20:12  |  111972

Freddie1 // 12. Sep 2012 um 19:56

Schon klar! 😉

Ursula // 12. Sep 2012 um 19:57

Gerne!


Better Energy
12. September 2012 um 22:18  |  111988

@ursula

Durch die Stundung erfolgt kein Mittelabfluss. Aber der Aufwand ist entstanden und ist auch zu bilanzieren…

Anzeige