Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub)  – So, das war nun mit heißer Nadel gestrickt. Der Kader zum Spitzenspiel von Hertha BSC gegen den TSV 1860 München morgen, Freitag, ist raus (18 Uhr, Olympiastadion).

Tor: Kraft, Burchert.

Feld: Pekarik, Morales, Brooks, Lustenberger, Syhre, Holland, Schulz,  Kluge, Niemeyer, Ndjeng, Ronny, Ramos, Mukthar, Ben-Hatira, Allagui, Wagner, Sahar.

Verletzt: Hubnik, Bastians, Franz, Beichler, Knoll, Janker, Lasogga, R.-Fardi.

U 23: Sprint, Kachunga.

Wer weiß näheres über Anthony Syhre (17)?

@Catro hat mit scharfem Blick zweierlei erkannt: Dass  in der allerersten Version Nico Schulz gefehlt hat. Den hat Hertha via Pressemitteilung wenigen Minuten später ’nachgereicht‘. Das hat zur Folge, dass Trainer Jos Luhukay derzeit einen 19er-Kader nomminiert hat. Will sagen, morgen wird da noch ein Spieler gestrichen. Ich kann im Moment nicht sagen, ob es eine Vorsichtsmaßnahme mit Blick auf Wagner (Magen-Darm-Infekt) ist. Oder ob es um die Defensive geht.

Der Trainer hat allerdings betont, dass er auf Spieler setzen wird, die zu 100 Prozent fit sind. 70 oder 80 reichen ihm nicht. Das lese ich so, dass Wagner (wenn überhaupt) auf der Bank sitzen wird.

Habe Eure Frage heute in der Pressekonferenz gestellt, ob Hertha eventuell einen neuen (arbeitslosen) Verteidiger nachverpflichten wird. Dazu hat Luhukay eine sehr lange Antwort gegeben. Ich verkürze  mal:  Zu Beginn kommender Woche wird er das Thema mit Manager Michael Preetz besprechen. Er, Luhukay, möchte das Problem am liebsten mit internem Personal lösen.  Zumal im Winter mit Franz und Kobiashvili zwei Defensivkräfte zurückkommen werden. Er weiß aber um die ausstehenden elf Spiele bis Mitte Dezember. Dann gelte es zu prüfen, ob eine externe Lösung zur Verfügung stehe, die passt.

Luhukay:

 Ich sage jetzt nicht Nein und sage nicht Ja.

Eure Aufstellungsvorschläge, bitte 😉

Hertha wird gegen 1860 München . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Ich verfolge die Partie gegen 1860 . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

236
Kommentare

coconut
4. Oktober 2012 um 17:21  |  117417

Ui, neues Thema


playberlin
4. Oktober 2012 um 17:21  |  117418

Erster


playberlin
4. Oktober 2012 um 17:21  |  117419

🙁


4. Oktober 2012 um 17:21  |  117420

🙂


catro69
4. Oktober 2012 um 17:25  |  117423

Was ist mit Nico Schulz?


Ursula
4. Oktober 2012 um 17:26  |  117424

Was ist hier los?


Ursula
4. Oktober 2012 um 17:29  |  117425

Kraft,
Pekarik, Lustenberger, Brooks, Holland,
Kluge, Niemeyer,
Ronny, Ben Hatira,
Ramos,
Allagui….


coconut
4. Oktober 2012 um 17:29  |  117426

Mmh, Syhre im Kader. Ein 17 jähriger?
Na das nenne ich mal mutig. Wird aber wohl nicht in der Startelf stehen.

Meine Aufstellung:

———–Kraft———–

Pekarik-Lusti-Brooks-Holland

Ndjeng–Kluge–Ronny–Schulz

———Ramos– Allagui—–


Freddie1
4. Oktober 2012 um 17:29  |  117427

@catro
Wieso? Ist doch im Augebot.


coconut
4. Oktober 2012 um 17:30  |  117428

Ach ja, Ronny im ZM, wenn PN doch ausfällt.


catro69
4. Oktober 2012 um 17:34  |  117429

@Freddie
Ja, jetzt schon. 😉


Freddie1
4. Oktober 2012 um 17:37  |  117430

Na klaaar 😉

@ursulas Aufstellung halte ich für sehr wahrscheinlich


catro69
4. Oktober 2012 um 17:38  |  117431

Dafür haben wir jetzt nen 19er-Kader…


lazzara
4. Oktober 2012 um 17:40  |  117432

———–Kraft————-
Pekarik-Lusti-Brooks-Holland
——-Niemeyer–Kluge——-
-Ramos—Ronny—-ÄBH—
———–Allagui————–


Placebo
4. Oktober 2012 um 17:42  |  117433

Joa, bis jetzt nur als stiller Mitleser unterwegs gewesen, melde ich mich mal aufgrund der Frage zu Syhre zu Wort.
Kenne ihn persönlich, hab daher auch zwangsläufig seinen Werdegang verfolgt.
Hat früher auch schon einige Einsätze für deutsche U-Mannschaften gehabt, wurde dann aber irgendwann nicht mehr berücksichtigt.
Hatte nach der U17 Meisterschaft – wie viele andere – einige Angebote anderer Bundesligavereine. Spielt jetzt seit dieser Saison in der U23 als Stammspieler in der Innenverteidigung, obwohl er eigentlich noch 2 Jahre in der A-Jugend vor sich hätte.
Spielt hinten einen sehr ruhigen Ball, souverän im Spielaufbau und hat ja, wie hier auch teilweise berichtet wurde, schon einige Male bei den Profis mittrainiert und in Freundschaftsspielen mitgewirkt.
Sympathischer Junge auf jeden Fall 🙂

Gruß


Freddie1
4. Oktober 2012 um 17:42  |  117434

Und Kachunga hat’s selbst jetzt nicht in den 19 er Kader geschafft.


Kamikater
4. Oktober 2012 um 17:43  |  117435

———–——-Kraft———–——-

Pekarik-Lusti-Brooks-Holland

Kluge-Niemeyer-Ronny-ÄBH

———Wagner——Allagui—–

Syhre hat, soweit Elaine bestätigen kann, doch auch beim Freundschaftsspiel im weltbekannten Berliner Vorort gespielt. Das war doch die Figur, die wir am Anfang nicht kannten. Eigentlich ganz ok, so lange man ihn nicht gegen Lauth stellt.

Wir können nur Offensiv morgen. Mit einem Unentschieden wäre ich hochzufrieden, auch wenn ich bei meiner Prognose für eine klare Niederlage bleibe.

Den Schiri Schmidt hat dieses Jahr schon Lautern gegen 60 gepfiffen und ist kein Erklärbär. Das ist schon mal gut.


ubremer
ubremer
4. Oktober 2012 um 17:43  |  117436

@Placebo,

willkommen in unserer Runde. Schaue Dich um und fühle Dich wohl. Danke für die Infos zu Anthony Syhre


Kamikater
4. Oktober 2012 um 17:49  |  117437

Guter Einstand Placebo. Das ist ein Dujardin wert.
😆

Ach nee, heute ist ja Oktoberfest in der Fischerhütte. Muss los…


Nordfass Kossi
4. Oktober 2012 um 17:55  |  117438

@kami 17:43 uhr

ich hoffe deine aufstellung incl. System trifft ein…
…ich moechte endlich wieder ein 4-4-2 sehen !
Mit dem system haben wir in 3 spielen 9 punkte geholt und die entsprechenden spielertypen sind vorhanden.


TassoWild
4. Oktober 2012 um 17:56  |  117439

In der IV wird es personell jetzt richtig eng. Dennoch denke ich, Brooks ist bereit. Er sah gegen den MSV ordentlich aus, wirkte auf mich besser als Neumann zu seiner Zeit. Hoffen wir, dass unsere „defense der Stunde“ steht. 60 wird eine Prüfung, dennoch bin ich optimistisch für morgen. Nötig wird sein, die Balance zu finden, um Lulu mal wieder zu zitieren 😉
Auf geht’s, kämpfen und siegen!!!


KDL
4. Oktober 2012 um 17:57  |  117440

@ lazzara // 4. Okt 2012 um 17:40

Glaube, dass deine Aufstellung sehr, sehr nahe kommt, … einzige Ausnahme, …. Wagner für Allagui …. mMn !!!

———–Kraft————-
Pekarik-Lusti-Brooks-Holland
——-Niemeyer–Kluge——-
-Ramos—Ronny—-ÄBH—
———–Wagner————–


jonschi
4. Oktober 2012 um 18:02  |  117441

——————— Kraft

—–Pekarik——- Lusti—- Niemeyer—-Schulz

—–Sahar—–Kluge——Holland——ÄBH

———– Ronny ——-Ramos


backstreets29
4. Oktober 2012 um 18:09  |  117442

Ich unterschreib mal die Aufstellung von lazzara, mit dem kleinen Unterschied, dass ich Wagner in den Sturm stelle und nicht Allagui


jonschi
4. Oktober 2012 um 18:09  |  117443

KDL // 4. Okt 2012 um 17:57

wir wissen doch dass es mit Ramos auf der Aussenbahn nichts wird… leider!!!


TassoWild
4. Oktober 2012 um 18:17  |  117444

@jonschi
Holland auf der 6 würde ich auch gern mal sehen. Kommt aber m.E. auf die Reihe der 60er an. Aber dann Brooks dahinter? Geht gar nicht…


Better Energy
4. Oktober 2012 um 18:18  |  117445

Jetzt kommt also auch Anthony in den A-Kader. Und damit sehen einige (nicht alle, insbesondere die Basher nicht) die neue Struktur von Hertha. JL ist eben der Cheftrainer 🙂


KDL
4. Oktober 2012 um 18:20  |  117446

backstreets29 // 4. Okt 2012 um 18:09

Also so wie meine, … 2 Postings vor dir !!?? 😉

jonschi // 4. Okt 2012 um 18:09

Sorry, weiss ich nicht … ! Finde ihn noch immer besser als die Alternativen, …. obwohl, N.Schulz als LA fänd ich auch nicht schlecht !!!

Naja, mal sehen …


Dan
4. Oktober 2012 um 18:23  |  117447

Mist Arbeit, hätte ich ja heute nen Big Point machen können, als ich aus „Spass“ Tony im Vorblog vorschlagen wollte. 😉

Ruhiger Spieler, gut im Aufbau, Kopfball geht, aber im U17 Finale gegen Stuttgart hatte er mit einem sauschnellen Flitzer seine Probleme.

Fuß: ? Aber er hat mit links ein Tor gemacht und spielt auch in der IV den linken Part.

Aber ich glaube ein Einsatz viel zu früh, da er bisher kein sehr auffälliger Spieler war.


ubremer
ubremer
4. Oktober 2012 um 18:29  |  117448

@Clickshows,

jetzt oben 😉


jonschi
4. Oktober 2012 um 18:30  |  117449

TassoWild // 4. Okt 2012 um 18:17

Hinter Holland ist nicht Brooks sondern unser Capitano…Mmh…


KDL
4. Oktober 2012 um 18:30  |  117450

Mal kurz „leicht“ OT:

Heute Spielt BMG gegen FB Istanbul, daher fiel mir gerade ein, dass „Alex“ z.Z. Vereinslos ist … (übrigens einer meiner Lieblingsspieler) !!!

http://www.transfermarkt.de/de/alex/profil/spieler_18537.html

Wäre bzw. ist ein Traum !!! Ja, ist schon klar …

Die ganze Offensivabeilung wäre kein Problem mehr !!!

Fänd es super, wenn MP auf die Idee kommen würde, einfach mal unverbindlich nachzufragen … !!

BL ist attraktiv, … 1,5 Jahresvertrag, … Raffas Gehalt + Aufstiegs- bzw Klassenerhaltsprämie … !!

träum, träum … schluchz


Dan
4. Oktober 2012 um 18:35  |  117451

Ich werde im Oly ein verdientes Remis sehen.


4. Oktober 2012 um 18:40  |  117452

@Kamikater
ja , das war Syhre :D, den wir am Anfang nicht kannten.
@Dan hat auch schon alles zu ihm geschrieben und ich schließe mich da voll an.
Im letzten U23 Spiel gegen Halberstadt hatte er ein gutes Spiel und ist meistens Unauffällig geblieben, hatte eben auch keine Fehler.
Danke @Placebo für die Darstellung!

Mir graut so ein bißchen vor morgen und hoffe trotzdem auf einen knappen Sieg. Ich habe natürlich auch nichts gegen einen sicheren Sieg 😉


4. Oktober 2012 um 18:49  |  117453

heute hatte ich irgendwo gelesen, daß Wagner wegen einer Magen-Darm-Grippe ausfällt.
Ist er nun doch dabei ?


Stehplatz
4. Oktober 2012 um 18:49  |  117454

Alex stand unter DH schon mal vor einem Wechsel zu Hertha als Nachfolger für Marcello, wenn ich mich nicht täusche. Damals hätte ich ihn mit Kusshand genommen, aber heute käme das wohl eher einer Exhumierung gleich.
Mir ist die Stabilität hinten wichtiger als die abstrakte Kunst nach vorne.

Schön das Luhukay sich wieder bei den Jungen bedient (gut, alternativlos….). Mir fällt kein Arbeitloser Spieler ein. Vielleicht kann man Schumi überreden statt im im Kreis zu fahren vorwärs und rückwärts zu laufen. Er spielt doch so gern Fußball!


ubremer
ubremer
4. Oktober 2012 um 19:00  |  117455

@UD Levante

mit versammelter Hertha-Power: Gekas und Lell in der Startelf gegen Hannover 96.


Supernatural
4. Oktober 2012 um 19:04  |  117456

Die Aufstellung fürs nächste Spiel würde ich so gestalten:

————Wagner——-Allagui————–
Ben-Hatira—Niemeyer—Kluge—-Ndjeng
Holland—–Brooks——Lusti——Pekarik
———————Kraft———————–

Die IV stellt sich von selbst auf.

Kluge und Niemeyer ergänzten sich in den letzten Spielen sehr gut und verhinderten gegnerische Angriffe bereits im Ansatz durch gutes Zweikampfverhalten und zustellen von Passwegen. Dadurch wurde unsere IV besser entlastet.
Ndjeng gehört in die Startelf um unsere Defensive auf der rechten Seite zu verstärken und er kann gute Standards. Das reicht mir momentan, besonders in einem Spitzespiel. Für die schnellen Vorstöße haben wir ja auch noch Pekarik. Denke die beiden passen am besten auf rechts zusammen.

Dank Niemeyer/Kluge werden Ben-Hatiras Defensivschwächen nicht so stark auffallen und da Ben-Hatira unser momentan einziger torgefährliche offensive Außennbahnspieler ist, muss er in die Startelf. Bei ihm hab ich die Hoffnung, dass er demnächst wieder bessere Entscheidungen beim letzten Pass und vor dem Tor trifft.

Wagner war in Duisburg für mich bester Mann. Hat viele Standards rausgeholt, Bälle gut behauptet und sein Tor+Vorlage gemacht. Daher muss er spielen.
Außerdem haben Allagui und Wagner zu Hause bereits gemeinsam funktioniert. Daher würde ich auch Allagui aufstellen.

Ronny und Ramos würde ich in der 2.HZ bringen.


ubremer
ubremer
4. Oktober 2012 um 19:09  |  117457

@Update,

oben 😉

Und Gekas schindet einen 11m und Platzverweis gegen Hannover, 96 nach neun Minuten nur noch zu Zehnt und 0:1 im Rückstand


backstreets29
4. Oktober 2012 um 19:26  |  117458

@ubremer um 19 UHR

Ex-Hertha-Power, soviel Zeit muss sein


Joey Berlin
4. Oktober 2012 um 19:30  |  117459

„Vielleicht kann man Schumi überreden statt im im Kreis zu fahren vorwärts und rückwärts zu laufen. Er spielt doch so gern Fußball!“

Als Halbzeit/Pausenfüller okay. 😉
In der Offensive sollte Allagui eine Chance erhalten, kann mir nicht vorstellen, dass der Junge weniger bringt wie Ramos. Man muss seine Position eben nur etwas weniger eingeschränkt interpretieren. Ramos lieber von der Bank bringen! Sehe das Fehlen von Roman eher positiv, natürlich gute Besserung, aber dem Team kann er zur Zeit nicht helfen!
Mein Tipp: „Lass Dich überraschen“… sagte der große Entertainer Rudi C.


4. Oktober 2012 um 19:34  |  117460

http://m.spiegel.de/sport/fussball/a-857225.html

Olle Kamellen.

@Dan

Warste damals schon im Ältestenrat? 😉


ubremer
ubremer
4. Oktober 2012 um 19:34  |  117461

@backs,

bitter für Levante: Jetzt müssen sie auf Hertha-Power verzichten: Lell nach 31 Minuten wegen Oberschenkel-Problemen raus 😉


hurdiegerdie
4. Oktober 2012 um 19:34  |  117462

Jetzt schon weniger Ex-Hertha-Power Chris(tian Lell) muss raus mit ner Zerrung (schätze ich).


backstreets29
4. Oktober 2012 um 19:37  |  117463

@ubremer

ich habs gesehen….war wohl zuviel Power 😉


Herthas Seuchenvojel
4. Oktober 2012 um 19:51  |  117464

http://www.spiegel.de/sport/fussball/fussballtrainer-peter-neururer-nur-65-tage-bei-hertha-bsc-im-amt-a-857225.html

Skibbe hätte eigentlich gewarnt sein müssen, zimperlich sind wa nicht… 😉


King for a day – Fool for a lifetime
4. Oktober 2012 um 19:56  |  117465

@ Pressekonferenz

Warum war denn der Micha schonwieder nich da ?

Neulich auch schon nicht !

Zieht er sich etwa zurück ? 😉
Sucht er einen „arbeitslosen“ IV ?


catro69
4. Oktober 2012 um 20:02  |  117466

Wagner rutscht also vielleicht noch aus dem Kader. Wie siehts mit Niemeyer aus? Bin immer wieder überrascht, wie schnell Dehnungen, egal ob Innenband am Knie oder Bänder am Sprunggelenk, auskuriert sein sollen. Wenn die 100%-Regel auf alle und jeden angewandt werden würde, stünde uns morgen wahrscheinlich nur ne halbe Mannschaft zur Verfügung. Mit Ronny und ÄBH fallen mir zwei weitere aktuelle Stammspieler ein, die mit Wehwehchen kämpfen.
Die Viererkette sehe ich, wie die meisten, mit Peka – Lusti – Brooks – Holland als gesetzt.
Danach wirds spannend, die Doppelsechs mit Kluge und Niemeyer (sofern fit) ist noch „einfach“. Aber dann stellt sich die Systemfrage, mit zwei Stürmern, oder lieber Dreier-MF, um auch Ronny einbinden zu können? Da die 60er keine Mannschaft haben, die sich eben mal überrennen läßt, tippe ich auf die Einstürmervariante, mit Ronny als Strippenzieher in der Mitte. Da Wagner auszufallen droht, darf Ramos auf der Mittelstürmerposition zeigen, dass er es doch kann. Ich persönlich würde da Allagui hinstellen, aber ich folge jetzt den Indizien der letzten Wochen und da scheint Sami schlechte Karten zu haben. Den linken Flügel darf Schulz beackern, rechts wähle ich die offensivere Heimspielversion mit Ben-Hatira.
Ergibt:
……………..Kraft
Peka…Lusti…Brooks…Holland
……….Kluge…Niemeyer
Ben-Hatira…Ronny…Schulz
…………..Ramos

Einen Ausfall von Niemeyer würde ich am ehesten mit der großen Rotation beantworten, also Schulz auf LV, Holland auf die Sechs, ÄBH nach links und Ndjeng nach rechts.


fg
4. Oktober 2012 um 20:14  |  117467

na gut, ich auch:

kraft
pekarik, lusti, brooks, holland
kluge, niemeyer
ndjeng, äbh
allagui, ramos

hätte genug gute fußballer aber mit der doppelsechs und ndjeng auch die erfahrung und defensivqualität, die so eine abwehr benötigt.
allagui und ramos sollen endlich mal zusammen spielen, da bin ich ganz bei ursula!


playberlin
4. Oktober 2012 um 20:15  |  117468

Also bei all den gezwungenen Umstellungen nun auch die wenigen Konstanten der vergangenen Partien umzustellen, halte ich für sinnlos. Ein paar Eckpfeiler sollten bleiben, sonst können wir gleich die Mannschaftsaufstellung auswürfeln.

Daher sollte Fabian Holland links hinten bleiben. Auch wenn er ein gelernter Sechser ist, aber eine nahezu komplett neue Abwehr muss dann doch nicht sein.

Wenn Niemeyer fit ist, ganz klar auf der 6, wenn nicht, dann eben Ronny.

Meine Eld, vorausgesetzt die oben genannten 19 Spieler sind auch einsatzfähig:

————————Kraft——————–

Pekarik—-Lusti—-Brooks—-Holland

—————Niemeyer—Kluge————–

Ben-Hatira——–Ronny——Ramos (Schulz)

—————-Wagner (Ramos)—————


Ursula
4. Oktober 2012 um 20:18  |  117469

Obwohl gerade Oktober, bekomme ich
meine November-Depressionen wegen
der Einschätzungen zum morgigen Spiel,
wenn wir wieder ZU HAUSE nicht mit
ZWEI Spitzen spielen und ein Bauern-
opfer WIEDER allein auf weiter Flur
den Mittelstürmer „mimen“ muss….

…mit der Aussicht zerrissen zu werden….

Lieber hinten zwei Eigentore kassieren,
als vorn zwei eigene Tore schießen….

Nee Denkfehler, der Hubnik spielt ja nicht!!!


Nordfass Kossi
4. Oktober 2012 um 20:24  |  117470

Wuerde auch gerne ein 4-4-2 sehen…
….aber den gefallen wird uns j-lu nicht tun!
Er hat das system drei mal spielen lassen und 9 punkte geholt.


HerrThaner
4. Oktober 2012 um 20:26  |  117471

Mit wievielen Zuschauern im Oly darf denn morgen eigentlich so gerechnet werden? Weiß da jemand genaueres, wurde das auf der Pressekonferenz evtl. angesprochen?


Ursula
4. Oktober 2012 um 20:30  |  117472

Ok,. ok., diese Subtexte, aber muss ich denn
gegen die 60 ziger mit einem 4 – 2 – 3 – 1,
o. ä. schon vor dem Anpfiff die Zuschauer
„(ver)prellen“ und „defensiven Angstfußball“,
dann mit Konterfußball im eigenen Stadion
ggf. eine Niederlage vorprogrammieren…???

Mensch Luhukay, wenn schon ALLE evtl.
eine Niederlage erwarten, halte doch einmal
mit Aufstellung und Spielweise DAGEGEN!!!

Jeder Punkt wäre doch dann ein Gewinn…

…oder man wäre mit fliegenden Fahnen
untergegangen! Mut zur Lücke…..


Lutzi69
4. Oktober 2012 um 20:32  |  117473

Tor Bengtsson!


ubremer
ubremer
4. Oktober 2012 um 20:33  |  117474

@Hertha-Power

allerorten: Rasmus Bengtsson, bei Twente Enschede eingewechselt, köpft den 1:2-Anschlusstreffer für die Holländer in Helsingborg

@HerrThaner

VVK für 1860: 30.000


HerrThaner
4. Oktober 2012 um 20:37  |  117475

@ubremer: Danke! Hmm, wenig… Freitag 18 Uhr ist ja immerhin deutlich besser als Mittwoch 17.30. Und der Gegner ist auch attraktiv (auch, wenn er vielleicht nicht ganz so viele eigene Fans aus München mitbringt).


coconut
4. Oktober 2012 um 20:41  |  117477

Ich würde ja zu gerne mal bei Hertha sehen, was H96 gerade gegen Levante macht.
Die gehen permanent drauf und wollen die Entscheidung. Und das in Unterzahl seit der 9.min!
Wird wohl ein Traum bleiben, so was mal wieder von Hertha zu sehen. Denen reicht ja eine 1:0 Führung um nahezu alle Aktivitäten einzustellen.


backstreets29
4. Oktober 2012 um 20:49  |  117478

@ubremer, der ganz seelig geblendet scheint von der EX-Hertha-Power 🙂

Gibts da eigentlich mal ein Statement vom Trainer wie er sich das erklärt, dass Hertha es nicht schafft 90 Minuten ein in etwa gleichbleibendes Niveau zu spielen?
Gegen Dresden hätte man ja auch nachlegen können/sollen/müssen


Ursula
4. Oktober 2012 um 21:02  |  117479

„Gleichbleibendes Niveau“ finde ich gut!
Man muss ja nicht 90 MinuntenPower-
fußball spielen, aber eine gewisse Konstanz
über die gesamte Spielzeit sollte sein!

Aber das beginnt mit der Aufstellung,
Einstellung, Ansprache des Trainers vor
dem Spiel und spätestens in der Pause,
mit zeitlich richtigen Einwechslungen,
die Signalwirkung haben…

…und dem VERMITTELN von Laufbereitschaft
bis zu „bitteren Neige“ oder potenzierend mit
einem möglichen ERFOLGSERLEBNIS……

…NICHT mit dem Verwalten einer evtl.
frühen Führung, geht bekanntlich meistens
in die Hosen!!!


Nordfass Kossi
4. Oktober 2012 um 21:05  |  117480

….und in fuehrungen verwalten, war hertha noch nie stark!


Ursula
4. Oktober 2012 um 21:07  |  117481

Tja….


Inari
4. Oktober 2012 um 21:09  |  117482

@Seuchenvogel: das war ja der Hammer, dein Neururer-Link. Ich wusste das alles gar nicht und habe viel gelernt. Am Ende dann noch die 2 Absätze über das 3:7 gegen die Bayern, die Tipp-Kick-Schmunzelei und die fristlose Kündigung. Herrlich.


backstreets29
4. Oktober 2012 um 21:10  |  117483

@Ursula

Deinen Ausführungen entnehme ich, dass du die Einstellung, welche der Coach vorgibt kennst udn auch seine Ansprachen kennst.

Weil das eben eigentlich nicht öffentlich bekannt ist, hatte ich Uwe Bremer danach gefragt


Ursula
4. Oktober 2012 um 21:13  |  117484

Ich werde künftig nicht mehr auf Deine
Beiträge ergänzend, wie auch immer
eingehen, bin auch schon weg, merkt
lt. „hurdie“ auch KEINER wenn man
nicht mehr da ist, und tschüss….

Guten Rutsch….


backstreets29
4. Oktober 2012 um 21:24  |  117485

Ich hoff du kannst dein Versprechen halten.


Ursula
4. Oktober 2012 um 21:32  |  117486

Soll ich auf Deine Frechheit noch replizieren?

Nee, gehört schon zu meinem „spontanen“
Gesamtkonzept! Geht schon seit wenigen
Tagen so, dass ich mir das nicht mehr
antun muss, wobei Du mit „Deiner“ ja
„bürgerlichen Unverblümtheit“ deutlich
unangenehmer als „kraule“ und „Andere“ bist!!!


ubremer
ubremer
4. Oktober 2012 um 21:34  |  117487

@Hertha-Power,

Favre bringt Thorben Marx – oh, Gladbach kassiert 1:1

@fehlendes Niveau über Spielzeit,

das hat der Trainer mehrfach erklärt. Hertha fehlt es an Stabilität für 90 Minuten. Als ein Hauptargument hat er die „fehlende Effizienz vor dem Tor“ genannt.
Luhukays Ausführung dazu heute:

Ich habe als Fan auf dem Sofa ein tolles Spiel von Dortmund in Manchester gesehen. Ich will uns überhaupt nicht mit Dortmund vergleichen. Aber im Fußball geht es darum, Tore zu machen. Weil, solange es 1:0 steht, solange bleibt der Gegner im Spiel. Da müssen wir zulegen.


backstreets29
4. Oktober 2012 um 21:39  |  117488

Woher will er denn die Stabilität nehmen?
Bzw woran liegt es seiner Meinugn nach?

Das mit den Toren hat er ja richtig erkannt, aber, wieder als Beispiel das Dresden-Spiel, oder auch Worms.
Hertha ist regelmässig dabei, den Gegner wieder aufzurichten und stark zu machen.

Das ist aber keine neue Erkenntnis, die erst unter Luhukay Realität wurde, sondern schon länger ein Problem darstellt


Fnord
4. Oktober 2012 um 21:41  |  117489

——————-Kraft——————
Pekarik-Lustenberger-Brooks-Holland
———-Kluge—-Niemeyer———–
—-Ben-Hatira—Ronny—Ramos—-
—————–Wagner—————-

Vorausgesetzt, die sind fit. Statt Wagner würde ich bei Bedarf Allagui bringen. Fällt Niemeyer aus, sieht’s sicher ganz anders aus…


jenseits
4. Oktober 2012 um 21:50  |  117490

Guten Abend allerseits

Inzwischen glaube ich, man sollte möglichst viele mental starke Spieler aufstellen. Je mehr davon sich in der Defensive befinden, desto besser. Pekarik macht unbeeindruckt und äußerst fleißig seinen Job – schöne Verpflichtung für uns.

Lusti ist ein Fels in der Brandung und soll Brooks unter seine Fittiche nehmen. Holland schwächelt auch nie, er lässt sich zumindest nicht verunsichern.

Niemeyer scheine ich stets ob seiner technischen und sonstigen Mängel zu unterschätzen. Offensichtlich braucht die Mannschaft eine solche Stütze.

Wagner ist ebenfalls sehr stabil.

Daraus soll JLu irgendetwas basteln. Vielleicht ein 4-4-2 mit Niemeyer und Kluge, ÄBH und Ndjeng auf den Außen, Schulz früher oder später für ÄBH, im Sturm mit Ramos und Allagui oder Wagner.

Aufregen kann ich mich nur noch während des Spiels, ansonsten bin ich gelassen: am Ende steigen wir auf oder auch nicht. Mal sehen, falls nicht…


Blauer Montag
4. Oktober 2012 um 21:54  |  117491

——————-Kraft——————
Pekarik-Lustenberger-Brooks-Holland
Ndjeng—-Kluge—-Niemeyer——Ronny
——Ramos—-–Allagui—————-


jenseits
4. Oktober 2012 um 21:57  |  117492

Oder so


Blauer Montag
4. Oktober 2012 um 22:04  |  117493

Ick vasteh‘ da @jenseits 😉


fechibaby
4. Oktober 2012 um 22:35  |  117494

Mal kurz ein anderes Thema: Favre bekommt wieder auf den Sack.
Heute folgt die nächste Klatsche nach dem Debakel beim BVB. Favre geht mit Gladbach genauso unter wie mit unser Hertha.


apollinaris
4. Oktober 2012 um 22:40  |  117495

Fels in der Brandung?-Ich habe im letzten Spiel Lusti in der 2. HZ als schwächsten herthaner wahrgenommen ..Ich kann das Spiel morgen leider nicht sehen..auch nicht „mitlesen“..jedenfalls bin ich besorgt. Ich hoffe auf ein 1:1..Ich weiss nicht, wie 1860 spielt, hoffe, sie spielen flacher als Duisburg. bei Brooks werden 2,3 Klöpse drin sein, hoffentlich steht da jedes Mal jemand in seiner Nähe. Armer Holland, der muss immer alleine auf seiner Flanke spielen..


HerrThaner
4. Oktober 2012 um 22:41  |  117496

@fechibaby: Abwarten!
Genauso wie er mit uns noch die Kurve gekriegt hätte wird er mit hoher Wahrscheinlichkeit auch noch mit Gladbach die Kurve kriegen, wenn man ihn lässt.
Bei der Borussia hat man drei der allerwichtigsten Spieler verloren, insbesondere Reus ist einfach nicht 1:1 zu ersetzen. Das wird noch.
Bisher sehe ich da nur ein kleines sportliches Tief, wie es bei jedem Verein und Trainer früher oder später mal passiert.


Schirokoko
4. Oktober 2012 um 22:44  |  117497

@ ub

Was war den mit dem 60- Trainer los. Sowas von aggressiv Hertha gegenüber. Jedenfalls meldet das die Bz. Seit wann geben wir im Notfall noch einfach mal 10mio aus.

Schwächer sehe ich uns insgesamt als vor 2 Jahren nicht. Großer Unterschied hat als einziger für mich Raffael gemacht. Dafür muss man aber sagen sind wir in der Breite besser


catro69
4. Oktober 2012 um 22:46  |  117498

@BM Ronny auf der Außenbahn? Scheint mir ne gewagte Idee zu sein.


Schirokoko
4. Oktober 2012 um 22:48  |  117499

Jetzt wird es böse für Favre. 2:4


fechibaby
4. Oktober 2012 um 22:49  |  117500

2:4 für Favre!!
Weiter so Istanbul.


Dogbert
4. Oktober 2012 um 22:51  |  117501

Abgesehen von den nicht unbedeutenden Spielerabgängen wird Gladbach in der Liga jetzt auch anders wahrgenommen. Es ist eben nicht mehr der Fastabsteiger.

Die Gladbacher waren die Überflieger- oder Überraschungsmannschaft der letzten Saison. Es ist häufig zu beobachten, daß sich solche Mannschaften in der Folgesaison konsolidieren müssen.


fechibaby
4. Oktober 2012 um 22:51  |  117502

HerrThaner // 4. Okt 2012 um 22:41

@fechibaby: Abwarten!
Genauso wie er mit uns noch die Kurve gekriegt hätte

Ha ha ha!!


jenseits
4. Oktober 2012 um 22:56  |  117503

Euro League war bis auf Hannover nicht so toll. Zu zehnt haben die über 80 Minuten gekämpft und gewonnen.

Auch wenn der Kommentator meinte, der Sieg Leverkusens sei verdient: das eine (!) Tor war regelwidrig.


Wir können auch Derby
4. Oktober 2012 um 22:58  |  117504

Fähre im freien fall!

Kommt mir bekannt vor und tut mir irgendwie leit für den guten Mann!!

Morschen einen Punkt mit der IV und ich bin zufrieden!!!


Ursula
4. Oktober 2012 um 22:59  |  117505

Unfassbar! Echt mein letzter Beitrag HIER,
wie kann man sich so freuen, dass Favre 2 : 4
verloren hat??? Was ist HIER heute los?

Was seit ihr für Sportsleute und was Favre
Euch getan….???


Ursula
4. Oktober 2012 um 23:01  |  117506

„d“…


Schirokoko
4. Oktober 2012 um 23:02  |  117507

Da muss ich Ursula recht geben. Bei babbel könnte ich es verstehen.


jenseits
4. Oktober 2012 um 23:04  |  117508

Ich wäre auch gerne mit Favre in die zweite Liga gegangen.


Dogbert
4. Oktober 2012 um 23:05  |  117509

Leute, es nadelt sich hier genau um EINEN User, der Schadenfreude gegenüber Favre verspürt!


Dogbert
4. Oktober 2012 um 23:06  |  117510

nicht nadelt, sondern handelt …


fechibaby
4. Oktober 2012 um 23:08  |  117511

@ Ursula
Was seit ihr für Sportsleute und was Favre
Euch getan….???

Favre hat uns in den 1. Bundesligaabstieg getrieben!
Er ist der SCHULDIGE an Herthas Niedergang!!
Wieso man den hier vergöttert, wird mir ein ewiges Rätsel bleiben.


Ursula
4. Oktober 2012 um 23:09  |  117512

Nee „jenseits“, aus dem „Chamäleon“ kommste
nicht mehr raus….

…und Du wunderst Dir? Nee nich!?

Hast doch Ahnung, hab` doch mal Meinung….

…nicht so wohl als auch!


fechibaby
4. Oktober 2012 um 23:10  |  117513

Lieber Babbel als diesen Favre!!


Joey Berlin
4. Oktober 2012 um 23:11  |  117514

wg. Ex-Herthaner!
Favre wieder unglaublich im Interview… kauft für Millionen ein Team zusammen, quatscht dann sein Team runter und beschwert sich dann über die Einstellung, sieht aber positive Spielzüge. 😉 Dieser Trainer kann vielleicht schon ab Weihnachten einen längeren Urlaub einplanen! Alle, die Favre für einen überschätzten Trainer halten, dürfen sich bestätigt sehen. Der Kabeleins-Reporter war ja wohl der Hardcore-BMG-Fan schlechthin.


jenseits
4. Oktober 2012 um 23:12  |  117515

Versteh ich jetzt nicht @Ursula. Ich habe noch nie was gegen Favre gesagt. Oder warum meinst Du Chamäleon?


Exil-Schorfheider
4. Oktober 2012 um 23:15  |  117516

@fechi

Den ersten? Mitnichten! DAS waren andere!


Ursula
4. Oktober 2012 um 23:19  |  117517

„fechibaby“ ich glaube nicht was Du schreibst!!!

Ich weiß aus dem Kopf nicht wieviel Spiele
es noch waren, die ER mit der Mannschaft
noch hätte machen können, als ANDERE
dann degressiv wirken „durften“….

Ich war weiß Gott nicht immer ein Freund
von Favre, aber mit seinem „WEGGANG“
ging auch ein Stück Fußballvision aus Berlin…
Amen! Gute Nacht!


Etebaer
4. Oktober 2012 um 23:21  |  117518

Ich bin so froh, das J-Lu hier Trainer ist und nicht irgendeine Dampfgurke mit nem „Großen Namen“, der Mann hat eine gesunde Einstellung zum Fußball!

Und wenn er als Trainer Hertha zum Aufstieg führt, dann hat er hier auch den Stein im Brett, den ein solcher „Nobody“ im exaltierten Berlin zum erfolgreichen Arbeiten braucht.

Falls die Abwehr schwächelt muß man den Druck von der Abwehr nehmen und nicht den Druck auf die Abwehr konzentrieren – sprich die Abwehrarbeit in den Raum vor der Abwehr verlegen (was man sowieso immer machen sollte) mit dem Aufstellen entsprechender Spieler in die entsprechenden Positionen.

Letztlich ist die einzige richtige Taktik sowieso das 1-9-1 System.

Der Torwart ist der defensivste Feldspieler der immer den eigenen Strafraum schütze, der 9er Block macht gemeinsam die Offensive und Defensive und ein Spieler bedroht immer den gegnerischen Strafraum um den Gegner zu asymetrisch großen „Sicherungsmaßnahmen“ zu zwingen, sodaß man Feldvorteile erreicht und die Chancen für gute Ergebnisse erhöht.

Alles andere ist „Mode“…


Ursula
4. Oktober 2012 um 23:22  |  117519

100 ster!!! Ende!


apollinaris
4. Oktober 2012 um 23:32  |  117520

freue mich weder bei Favre noch bei Babbel, mit dem wir überlegen Zweitligameister geworden sind, und lt „Spielverlagerung.de“ immer mit sehr guter Ordnung gespielt hatten. ..Die einzige Lehre, die man ziehen kann, wenn man will: Systeme sind anfällig. Matchpläne haben auch andere Trainer. Ohne einen Pante , Joe, Arne und Voronin..kann man bestimmte Dinge nicht so schön und gut machen. Ohne einen Dante, Reus und X eben auch nicht. Man kann nicht mit einem Chermiti und Domo die gleichen Erfolge feiern, nur weil man die (vermeintlich) bessere Spielidee hat oder den Ball nach 1,5 sec fehlpasst..Das war so das, was mich „damals“ kirre machte. -Aber das war eher die Presse und Teile der Fans, die so dachten, weniger Favre selbst. Warum also Schadenfreude??


coconut
4. Oktober 2012 um 23:47  |  117521

@fechibaby // 4. Okt 2012 um 23:08
Also Favre den ersten Abstieg allein zuzuschreiben ist an Absurdität nicht zu überbieten.
Der Mann wurde nach dem 7. Spieltag gegangen.
Da waren also noch 27 Spiele und es standen noch 81 Punkte zur Vergabe.
Ja, da war ein mieser Lauf und einige Verpflichtungen waren nicht gut. Es gab aber auch Verletzungen, die der gerupfte Kader nicht auffangen konnte. Ich sage nur zB.Drobny. Auch darf man dabei nicht übersehen, das Geld nur Kleckerweise zur Verfügung stand und nicht nur Favre diese Spieler verpflichtete, sondern ebenso ein Preetz. Der Preetz, der direkt am Saisonbeginn 5 Mio einsackte um die Vorgaben zu erfüllen. Auf der anderen Seite durfte aber Funkel in der Winterpause noch mal für 3 Mio. shoppen gehen (vorgezogene Sponsorengelder). Warum nicht gleich zu Saisonbeginn diese Möglichkeit in Angriff genommen wurde ist mir ein Rätsel. Da hätte man zB. einen Voro halten oder einen anderen guten Stürmer holen können.

Gladbach wird bis zur Rückrunde leiden müssen. Erst danach werden die Neuen sich eingefunden haben.
Zur Zeit spielen die Fehlpässe ohne Ende und bringen damit den Gegner immer wieder ins Spiel und sich selbst in Bedrängnis. Das ist tödlich, da auch die Abwehr noch keine Stabilität erlangt hat. Der Lenker (Dante) ist weg und ter Stegen schwächelt auch.


apollinaris
4. Oktober 2012 um 23:59  |  117522

Der verletzte Dante war der Hauptgrund, warum Frontzek scheiterte..Es sind und bleiben (auch) die Spieler.. 😉 die die Unterschiede machen.
Man kann Fussball immer mehrseitig interpretieren. Man könnte ja auch fragen, warum und wie Favre die Mannschaft verloren hatte, das war ja der Hauptgrund für die Kündigung. (ohne die vordergründige Erklärung abzugeben „Arne war´s, der Arne war´s!“).
Eberl ist nicht Preetz. Gladbach geht durch ein unerwartetes tiefes Frusttal, nach großer, völlig berechtigter Euphorie-dieser hohe Fall ist das eigentlich gefährliche. Ähnlich wie in Berlin: man wähnt sich in anderen Sphären und sieht nicht die Realität. (einschränkend muss ich aber auch sagen, das 30 MIO Reinvestition nicht gerade peanuts sind..)


L.Horr
5. Oktober 2012 um 0:13  |  117523

… bitte nicht hier vormachen ,
was man gegebenenfalls morgenHertha vorwirft !

Die 60er kommen , das ist aber kein Grund sich schon vorab in die Hose zu machen .

Mit der richtigen Einstellung gibt´s ein 3 : 1 .

😉


Dan
5. Oktober 2012 um 0:40  |  117524

Hmmm wahrscheinlich verstehe ich gerade was nicht.

Die Verteidigungsgründe eines Herrn Favre, sind zur Zeit bei J-Lu nicht zu gelassen und man darf schon ein wenig am jetztigen Trainer kratzen.

Verletzungen, Abgänge, hätte man ihm Zeit gegeben, all das mit 6 Niederlagen gewährt / verteidigt man Favre, J-Lu mit 15 Punkten nach acht Spielen, sechs in Folge ungeschlagen, 2 Punkte vom direkten Aufstiegsplatz entfernt , wird hier „übertrieben“ schon die Haustür nach draussen geöffnet.

Wo ist es geblieben, dem Trainer Zeit zu geben, wo ist es geblieben, dass ein Trainer kein Spielsystem oder Sicherheit ins Team bekommt, wenn sich kein Team einspielen kann.
Wo ist der Glaube gelieben, dass ein J-Lu ein Team formen kann und damit sein Ziel erreicht, sogar „Wunder“ (Augsburg) bewirkt.

Hiermit sind natürlich nicht alle angesprochen, aber die die den Glauben verlieren, die sich wie Lemminge heillos die Klippe runter stürzen.

Genau den Glauben, den man in sich trägt, das man mit Favre nicht abgestiegen wären, wenn nicht die Unwägbarkeiten gewesen wären, genau diesen Glauben und die Geduld sollte man J-Lu entgegen bringen.

Ja es ist und wird schwer und der Erfolg ist nicht garantiert, aber wir sind im Plan, auch mit schlechtem Fußball.
Nein es gefällt mir ganz sicher nicht, aber nach meiner anfänglichen Kritik, bilde ich mir nun ein, dass da ein Team wächst, aus Verletzungen und Not. Ein Team das es versucht, ein Team das noch das Selbstvertrauen fehlt, ein Team das geistig noch an einem alten System krankt. Tore verhindern, ein Tor machen und diesen Vorsprung zu verteidigen um genug Punkte zu sammeln um nicht abzusteigen.
Genau, ich glaube, dieses Team aus etlichen Absteigern hat noch nicht den Schalter umgelegt. Noch nicht begriffen, dass sie die Herren auf dem Platz sind. Noch nicht begriffen, dass verwundete Wild nach dem 1:0 mit einem 2:0 und Nachsetzten zu erlegen.

Ich glaube aber dieses Team hat das Potenzial dazu, wenn sie endlich über einen längeren Zeitraum sich endlich einspielen können.

Daran glaube ich und das hoffen wir alle.

Amen und gute Nacht Euch allen Gläubigen. 😉


Kamikater
5. Oktober 2012 um 1:36  |  117525

@fechi
Ich habe mich auch sehr gefreut, dass Dortmund gestern in der letzten Minute den überfälligen Ausgleich durch den absolut berechtigten Elfer bekommen hat!

Aber nicht wegen Dir.


Kamikater
5. Oktober 2012 um 1:44  |  117526

Nur mal so zum Wachwerden:

1860 plant trotz der fast-Pleite vor drei Jahren ein eigenes Stadion.

Was machen wir eigentlich derweil hier in Berlin, außer uns über Michael Preetz zu streiten im Club?

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga2/newspage_620800.html

Ich glaube in 20 Jahren, wenn wir in Liga 3 sind, reden hier einige immer noch davon, wie toll doch trotz der 2000 Mio Renovierungskosten das Olympiastadion ist, bei ca. 11,3 Mio Miete pro Jahr…

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga2/newspage_620800.html

An dem Tag, an dem wir ein eigenes Stadion haben, werde ich einer Menge Menschen den Effe-Finger zeigen, weil ich scheinbar der einzige bin, der weiß, dass das finanziell unseren Club retten könnte.

Winkewinke morgen im Stadion.


apollinaris
5. Oktober 2012 um 1:48  |  117527

Wieso war der der Ausgleich „überfällig“? Und wieso „absolut berechtigt“? Für mich sind doppelt so viele Torschüsse und eine völlig einseitige 2. HZ zu Gunsten des BvB nicht Grund, um City den Ausgleich zu wünschen. Eine der besten Leistungen, die ich je von deutschen Mannschaften gesehen habe, wird durch einen 50/50-Handelfmeter in letzter Minute etwas verwässert. Was ist daran so erfreulich? – Sind wir hier auf dem Bolzplatz gelandet?! – Hier werden ja immer mehr Brillen aufgesetzt 😯 Blauweisse reichten mir eigentlich 😆


sunny1703
5. Oktober 2012 um 5:32  |  117528

Guten Morgen @all ! 🙂

Bin demnächst wieder auf dem Heimweg von HH nach Hause. Geteilte Stimmung in der Stadt. Die HSV Fans optimistischerer Stimmung als noch vor Wochen, und diese kleine Euphorie hat einen Namen van der Vaart.
Bei den St.Pauli Fans eine gewisse Sorge vorhanden,aber noch nicht diese Panik, die einige Blogger hier erfasst.
Ich kann manches gerade aus der Ferne nicht nachvollziehen. Was habe ich von dieser Mannschaft vor der Saison erwartet?! Irgendwas zwischen Platz 2 und Platz 6. Okay, die Vereinsspitze kommuniziert den direkten Wiederaufstieg. Daran wird sie sich messen lassen müssen. Doch bitte nicht nach dem 8.Spieltag . Und nicht bei Platz 6 und zwei Punkten Rückstand auf Platz 2.
Ich sehe auch sehr gern schönen Fußball, wobei jeder vermutlich eine andere Definition dessen hat, doch Fußball ist kein Eiskunstlaufen, am Ende zählt nur der Blick auf die Tabelle am 34. Spieltag. Das ist dann ein Fakt,wie manche gerne schreiben.
In der letzten Aufstiegssaison gab es eine ganze Reihe von Grottenspielen, die hier von Babbel und seinem Fußball schwärmen sollten bitte doch mal die Spiele einzeln der Saison zurück verfolgen. Gerade so genannte kleine Mannschaften taten dieser Hertha oftmals weh. Und am Ende holte Hertha souverän den Meistertitel. Und letzte Saison waren wir nach 8 Spieltagen auf Platz 8 in Liga 1.Auf Platz 10!!
Wo spielen wir jetzt? Das ist jetzt eine Momentaufnahme, die selbst bei einer Niederlage nichts besagt. Vor allem wenn man bedenkt, dass bis auf Kraft eine komplette Stammabwehr ausfällt(Pekarik und Janker in Normalform ist Abwegungssache) Damit hätten auch die Bayern und der BVB Probleme.
Die vermehrten Ausfälle in der Abwehr machen mir natürlich auch Sorgen, ich bin gespannt wie JLu mit der Situation umgeht. Ich könnte mir vorstellen, dass Ergebnis UND Abwehrleistung gegen die Löwen bei der Frage eine Rolle spielen,ob nochmal auf dem Transfermarkt nachgelegt wird. Bei Herthas finanziellen Möglichkeiten und dem eigentlich fast schon zu viel an Defensivspieler(solange alle oder zumindest 75% da sind) und dem was auf dem Markt zu bekommen ist, hoffe ich auf keine Neuverpflichtung. Ich bleibe bei meiner Beurteilung Herthas Schwachpunkt bleibt das Spiel nach vorne.Ihm mangelt es jetzt schon an Kreativität und ich frage mich wie es läuft, wenn Ronny und ÄBH ausfallen sollten oder die Form der letzten Saison erreichten.
Lieber in der Winterpause nochmal etwas Geld zusammenkratzen und auf dieser Position verstärken.

OT: Tippen nicht vergessen. Unser Tippteam ist in einer erschreckenden Form und ich bin ein Teil des Übels 🙁 !

lg sunny


sunny1703
5. Oktober 2012 um 5:40  |  117529

Meine Güte optimistischer natürlich.

Zu Favre: Sollte er auch noch in der EL scheitern und in der Bundesliga nicht die Kurve bekommen, wird er es schwer haben,die Winterpause zu erreichen. Viel Geld in die Hand bekommen und dafür zu viele Möglichkeiten Geld einzunehmen verpasst.

Und BVB, Ich kann mich natürlich für eine deutsche Mannschaft nicht freuen,die in einem europäischen Wettbewerb verliert oder Punkte liegen lässt.

Aber weder war das ein verdienter Ausgleich für City und schon gar nicht das beste Spiel einer deutschen Mannschaft seit Wochen, Monaten oder gar Jahren…………es sei denn ich habe in diesem Zeitraum kein anderes Spiel gesehen.

lg sunny


Freddie1
5. Oktober 2012 um 7:07  |  117530

Wieder mal OT

Erhard Wunderlich (Handballspieler des Jahrhunderts) ist gestern im Alter von 55 Jahren gestorben. Kann mich noch gut an die Spiele zur WM erinnern. War sehr beeindruckend.
RIP


backstreets29
5. Oktober 2012 um 8:31  |  117531

Ein grosser deutscher Handballheld.


fechibaby
5. Oktober 2012 um 8:50  |  117532

apollinaris // 5. Okt 2012 um 01:48

Du hast zu 100 % Recht!!

Noch einmal zu Favre:
Herthas Abstieg mit Favre begann bereits zum Ende der Saison 2008/2009, als man die Chance auf einen CL-Platz noch kläglich verspielte.
Der Höhepunkt des Versagens war dann die Niederlage am letzten Spieltag beim Absteiger Karlsruher SC.


kraule
5. Oktober 2012 um 9:04  |  117533

Morgen 😉

@backs.
Wie kannst du mir den Rang bei ursula ablaufen 😉

@fechi
ich bin/war Favre „Fan“, aber man kann das durchaus so betrachten wie du es um 8:50h tust!

@Dan // 5. Okt 2012 um 00:40
Mal wieder Daumen hoch! Gefällt mir.

Für heute Abend habe ich ein schlechtes Gefühl, was ein gutes Zeichen sein könnte. „Die“ machen es immer genau umgekehrt wie ich vermute. 😉


Freddie1
5. Oktober 2012 um 9:04  |  117534

„Getretener Quark wird breit – nicht stark“
Goethe


backstreets29
5. Oktober 2012 um 9:11  |  117535

@Kraule

Qualität setzt sich immer durch 😉
Aber bemerkenswert ist ihre unglaublich
konsequente Inkonsequenz 😉

Zum Thema Favre:
In den letzten Jahren wurde alles gesagt und
diskutiert. Mich ermüdet diese Diskussion.
Neue Erkenntnisse gibt es nicht….vile haben ihre eigene Wahrheit.

Was mich aber anwidert ist die Schadenfreude, die dann herrscht, wenn ein deutscher Klub verliert


Ursula
5. Oktober 2012 um 9:16  |  117536

Was mich anwidert ist nicht nur die
Schadenfreude, sondern wenn man
„GROBironisch“ von Qualität, die
sich durchsetzt, dieser beiden
konsequenten Herren „fabuliert“….

Fröhlichen Herbstag und ha ho he
heute abend ….


Ursula
5. Oktober 2012 um 9:18  |  117537

Nicht nur Qualität setzt sich immer
durch, auch „gleich zu gleich“ gesellt
sich gern….

….oder gar „Schulterschluss“ mit
Qualität….? Nu aber….


hurdiegerdie
5. Oktober 2012 um 9:27  |  117539

Ich bleibe dabei, dass diese Hertha-Mannschaft mit die höchste Qualität in der Liga hat und sich letztendlich durchsetzen wird. Und JLU ist bei mir sowieso gesetzt.

Ich ändere auch wegen der Verletzungen meinen Siegtipp nicht, aber heute muss ich aufgrund der Verletzten nicht mal ein schönes Spiel sehen.

Aber irgendwann würde ich es schon gerne mal öfter sehen wollen, das schöne Spiel.


kraule
5. Oktober 2012 um 9:31  |  117540

Nacht ursula, schlaf‘ schön :mrgreen:


kraule
5. Oktober 2012 um 9:33  |  117541

@hurdie
Gehe auch da mit. Wir haben nominell die beste Qualität im Kader. Für mich auch einen sehr guten Trainer, aber mit den Verletzten…….könnte eng werden.
Und, JA, ich möchte auch mal wieder schöne Spiele unserer Hertha sehen.


backstreets29
5. Oktober 2012 um 9:41  |  117542

Hat Uschi mal wieder der Sky-Tante beim Joggen nachgeschaut und den Baum auf 12 Uhr erst beim Einschlag bemerkt? 😉

Anyway….die Qualität ist ja weitgehend unbestritten, aber was nützt einem das, wenn die Qualität verletzt ist?
Hubnik in Normalform mit Franz wäre mit das Beste in Liga 2, was anzutreffen ist.
Ohne Verletzung hätte man sich einspielen können.
Gleiches gilt natürlich für Lusti/Franz, die ja auf einem sehr guten Weg waren


5. Oktober 2012 um 9:46  |  117543

Ich sehe es anders als @Luhu (und @sunny). Ich würde nach wie vor und jetzt sowieso, nach einem guten , spielenden IV Ausschau halten. Da baue ich nämlich nicht so sehr auf Franz, den ich als doch arg limitiert gesehen habe ( natürlich mit Stärken versehen). Zweitens hoffe ich sehr auf Pekarik- steigert sich der noch in die Richtung, die er ganz am Anfang versprach, wird es auch deutlich besser im Spielaufbau werden. Aber mit einer weiterhin toten IV u n d einem fehlenden Raffa, wird es wirklich verdammt schwer, einen schnellen, präzisen Spielaufbau zu initieren.- An einen sehr guten, für uns bezahlbaren „Mittelfeldler“ glaube ich , zuml in der Winterpause, nicht. Es sei denn, Hurdi hat da doch noch einen kleinen Japaner im Handgepäck durch den Zoll geschmuggelt..
So, jetzt ab ,zu den 10° C an die Küste.. 🙁


f.a.y.
5. Oktober 2012 um 9:47  |  117544

Bin heute sowohl für die Doppelsechs, um die IV zu unterstützen, als auch den Doppelsturm, um die Defensive durch Angriffsspiel ganz allgemein zu entlasten. Dafür wäre Laufbereitschaft schön, damit es dann ein dynamisches Spiel wird. Traut euch.

Weiterhin bin ich dafür, dass @backs und @kraule Telefonnummern austauschen und sich abseits dieses Blogs über @ursula austauschen, hier nervt es.

Danke.


5. Oktober 2012 um 9:51  |  117545

klang jetzt seltsam: eigentlich wollte ich im subtext den @dan und @hurdi etc beipflichten..mit Einschränkung halt..Dann eben so: auch bei mir ist der Trainer unantastbar. Auch ich sehe einen Kader, der nicht oft übertroffen wird (in der Summe aber nicht unbedingt zwingend der beste ist!)..ich habe mehr Probleme mit dem Verein als solches, mit dessen Mentalität.- Aber DAS ist wirklich ein anderes Thema und mindestens einen Rotwein lang..


Blauer Montag
5. Oktober 2012 um 9:51  |  117546

Guten Morgen und hej @hurdie,
ähnliche Gedanken gingen mir heute morgen auch durch den Kopf. Ich erwarte kein schönes Spiel heute Abend. Hauptsache HERTHA erkämpft irgendwie einen Punkt.

Das schöne Spiel können sie dann mit weiteren gesunden Spielern in der L.spiel.pause üben. Sind Beichler und Knoll dann schon wieder im Training?


backstreets29
5. Oktober 2012 um 9:54  |  117547

@Apo

mit Lusti hat man einen spielenden IV, ansonsten macht so ein Transfer erst beim Aufstieg Sinn oder beim gleichzeitgen Verkauf von Hubnik.

@f.a.y
Kein Problem…deine Forderung sollte dann aber beide Seiten treffen.


Blauer Montag
5. Oktober 2012 um 9:56  |  117548

jepp @f.a.y. // 5. Okt 2012 um 09:47
Bin auch für die Doppelsechs, damit Lusti und Brooks nicht zu oft unter Druck geraten.

Lusti gefällt mir in der IV insgesamt gut. Vielleicht ist bis zur Winterpause doch der Spieler, der die Abwehr organisiert und das Speil aus der Abwehr heraus eröffnet.


Blauer Montag
5. Oktober 2012 um 9:57  |  117549

Zwei Doofe, ein Gedanke 😀
backss und BM pro Lusti.


f.a.y.
5. Oktober 2012 um 10:06  |  117550

@backs: grundsätzlich richtig, aber heute ging das Gift von Dir aus, @ursula hat deinem Beitrag ja zugestimmt… Egal, ich will mich da nicht einmischen, ich will es hier nur nicht immer und immer wieder lesen. Warum kann man jemanden nicht ignorieren, wenn es eh immer und mit Ansage „ausartet“?

Lusti ist sicher eher ein spielender IV als Hubnik und Franz, aber leider auch extrem verletzungsanfällig.


hurdiegerdie
5. Oktober 2012 um 10:17  |  117551

Eventuell im Gegensatz zu den meisten hier, fand ich, dass Lusti bei den beiden Gegentoren stärkere (nicht alleinige) „Schuldanteile“ hatte als Hubnik. Er ist einfach vom Kopf her (Achtung Wortspiel) kein IV.

Aber haben wir Alternativen? Und München macht mir eher am Boden Sorgen, und das kann er wieder, der Lusti.


backstreets29
5. Oktober 2012 um 10:17  |  117552

@f.a.y.
Das „Gift“, wie du es nennst, geht nahezu permanent von Ursula aus.
Ihre Postings bestehen aus Abwertungen von Usern, haltlosen Behauptungen und ständigem Kokettieren mit ihrer/seiner Anonymität.
Das nervt ebenfalls und wenn man dann erleichtert ist, dass dieser famose Blog von diesem wirren Geschreibsel endlich mal verschont bleibt, dann kann man das durchaus auch äussern.

Ich bin ein Freund von inhaltlichen Auseinandersetzungen, da muss nicht immer die Meinung der „Kontrahenten“ deckungsgleich sein, aber im Vordergrund sollte grundsätzlich der Respekt dem Anderen gegenüber stehen. Und wenn ich in besagten Postings selten etwas anderes lese, als das sog. Bashing gegen Preetz/Gegenbauer oder andere User hier, wegen Spielanlagen, die nichtmal 1/3 der Bundesligisten beherrscht, dann ist das halt keine inhaltliche Auseinandersetzung mehr, sondern diese Postings zielen darauf ab, Stimmungen zu erzeugen, die scheinbar persönliche Interessen verfolgen und Hertha nicht zum Wohle gereichen.


backstreets29
5. Oktober 2012 um 10:21  |  117553

Back to topic:

Lusti ist momentan wohl unbestritten unser bester IV, acuh als Hubnik und Franz fit waren.
Brooks ist ein Versprechen auf die Zukunft und Bastians und Janker eh nur Ersatz.
Insofern plädiere ich für einen starken IV-Partner für Lusti in der Winterpause.


plumpe 71
5. Oktober 2012 um 10:24  |  117554

Schönen guten Morgen,

Ich bin noch ein wenig unschlüssig, was ich heute tippen soll. Ich hoffe, dass die Mannschaft sich an das Lautern Spiel erinnert und wie bereits dort mal konsequent 90 Minuten einen Fahrplan einhält und durchgängig drückt. Ich weiß, dass die Jungs das können und freu mich auf heute abend, auch wenn der Eindruck des
“ WIE “ beim 2:2 gegen Duisburg noch tief sitzt

Mit zwei Sturmspitzen würde ich schon anfangen wollen, diese Defensivdenke sollte langsam der Vergangenheit angehören. Genau deshalb hole ich regelmäßig Mannschaften ins Spiel zurück, die sich eigentlich schon ihrem Schicksal ergeben hatten (Dresden) und häufig wird das nicht gut gehen. Will man aufsteigen, sollten die Heimspiele gewonnen werden .. heute

Zum Thema Qualität .. ich finde das Wort im Zusammenhang mit unserem Team arg überstrapaziert, entweder ist Qualität verletzt, oder sie wird nicht dauerhaft abgerufen.. ich tu mich mit solchen Aussagen sehr schwer, dass Qualität aufsteigen muss.. wird meiner Meinung nach der Leistungsdichte und gewachsenen Spielstärke der 2. Liga in den letzten Jahren nicht immer gerecht.. Mit Babbel waren die individuelle Klasse und Form eines Ramos und Raffa die Aufstiegsgaranten, deutlich mehr Spielkultur gab es selbst unter Funkel im ersten Abstiegsjahr.. ganz aussen vor lassen würde ich die spielerische Linie also nicht.

Kann ja gerne mal ein dreckiges, erzwungenes 1:0 sein, vielleicht heute schon , oder doch ein souveränes 2:0, aber das Team braucht auf Dauer mehr Spielfluss.


plumpe 71
5. Oktober 2012 um 10:28  |  117555

hurdiegerdie // 5. Okt 2012 um 10:17

“ Eventuell im Gegensatz zu den meisten hier, fand ich, dass Lusti bei den beiden Gegentoren stärkere (nicht alleinige) “Schuldanteile” hatte als Hubnik. Er ist einfach vom Kopf her (Achtung Wortspiel) kein IV. “

@hurdie
Seh ich ganz genauso, so sehr wie ich Lustis Vorteile in der Spieleröffnung schätze, die fehlende körperliche Robustheit und die fehlende Lufthoheit ergeben für mich in der Summe einen eher suboptimalen IV, aber ich sehe bei uns derzeit spielerisch nicht mal ansatzweise einen besseren


backstreets29
5. Oktober 2012 um 10:32  |  117556

@plumpe

Das dreckige 1:0 hatten wir gegen Dresden 😉

Der Vergleich mit dem Absteigsjahr unter Funkel hinkt, wenn man sich da mal die Qualität des Kaders ansieht.
Allein die IV mit Freidrich und Simunic war mindestens eine Klasse besser.
Aufgrund der Personalsituation würde ich mit einem Stürmer beginnen und ein Nicht-Verlieren in den Vordergrund stellen


f.a.y.
5. Oktober 2012 um 10:34  |  117557

@backs: ich sprach nur von diesem Thread hier, nicht allgemein. Mir gefiel einfach das virtuelle auf die Schulter klopfen mit @kraule nicht, fand @ursula heute (!) gar nicht giftig, wie schon seit Wochen im Übrigen. Aber vielleicht bin ich da auch weniger empfindlich/sensibel? Keine Ahnung. Deckel drauf.


backstreets29
5. Oktober 2012 um 10:34  |  117558

@f.a.y.

Schwamm drüber


Traumtänzer
5. Oktober 2012 um 10:39  |  117559

Neuauflage des Finales von 1931 – Gegen die „Löwen“ holte Hertha BSC die letzte deutsche Meisterschaft. (Link: http://www.herthabsc.de)

LOL. Sind ja nur knapp hundert Jahre seitdem vergangen…
Bin gespannt auf heute Abend. Bissel Schiss habe ich vor dem Spiel schon, weil wir in der letzten gemeinsamen Zweitligasaison beide Spiele gegen 1860 verloren haben. Glaube, das war die einzige Mannschaft, die uns damals so dermaßen in die Suppe gespuckt hatte. Andererseits, es liegt ein Hauch von Spitzenspiel in der Luft. Vielleicht bietet das den extra Kick Motivation bzw. hat Hertha bisher eigentlich bewiesen, dass sie mit „so was“ besser umzugehen wissen als mit „Duisburg-Situationen“.


plumpe 71
5. Oktober 2012 um 10:43  |  117560

@backs,

seh ich mit Dresden genauso, für mich wars spielerisch nur ein Rückschritt zu Lautern, in der Pfalz gewinnen wir mit nem vernünftigen Schiriassistenten , da war das Team auch in der 90. noch bereit den Siegtreffer zu erzwingen. Ich meine speziell die Situation zum Schluß, wo Wagner den Ball von der Torauslinie kratzt und ihn hätte einpassen können .. für mich war der Ball nicht mit vollem Umfang hinter der Linie.. naja egal, abhaken..

Zum Kadervergleich mit Funkels Saison, finde ich sehr schwierig so unterschiedliche Kader über Kreuz zu vergleichen.. aber ich würde mich aus meiner Erinnerung schon festlegen, dass wir wohl einer der spielstärksten und sympathischsten Absteiger waren.. die Mannschaft von damals hatte Struktur, Ordnung, Hierarchie .. das wächst bei uns hoffentlich bald zusammen , und ja
mit nem Punkt wäre ich heute auch zufrieden, sogar sehr 🙂


monitor
5. Oktober 2012 um 10:44  |  117561

Zitat von fechi:

„Noch einmal zu Favre:
Herthas Abstieg mit Favre begann bereits zum Ende der Saison 2008/2009, als man die Chance auf einen CL-Platz noch kläglich verspielte.“

Bedeutet das im Umkehrschluss, daß Hertha sich hüten sollte, obere Tabellenplätze zu erreichen, um nicht wieder mal den maximalen Erfolg zu verspielen?

man man man!


Dogbert
5. Oktober 2012 um 10:47  |  117562

Ich frage mich langsam, von welcher Qualität die Rede ist.

Bei einigen Spielern ist man versucht, ihnen eine individuelle Qualität nicht absprechen. Wenn ich mit schon die Ballbehandlung der meisten Spieler ansehe, oder den Blick zum freistehenden Mitspieler, oder die Bewegung ohne Ball ansehe, sehe ich da keine Qualität. Über das mangelhafte Zusammenspiel (Fußball ist ein Mannschaftssport) lasse ich mich vorerst nicht aus. Auch die Chancenverwertung ist noch nicht so doll.

Wo soll ich in der Summe meiner Aufzählungen von Qualität sprechen? Mehr als Rumpelfußball mit ein paar glücklichen Einzelaktionen und verbesserter Nutzung von Standardsituationen ist das nicht.

Mir reicht es für heute abend, wenn Hertha BSC ordentlich dagegenhält. Für das dann am Ende reicht, werden wir dann sehen.


backstreets29
5. Oktober 2012 um 10:50  |  117563

Du sollst unter BErücksichtigung der Spielklasse die Qualität einwerten.

Das ist meiner Meinung nach bei vielen ein Problem. Man sieht Hertha immernoch als gefühlte deutsche Spitzenmannschaft, die mit Leuten wie Kovac, Marcellinho oder Simunic wuchern kann.

Diese Zeiten sind vorerst vorbei. Wir müssen uns mit Spielern a la Niemeyer, Kluge, oder Ndjeng begnügen. Eben gehobenes Zweitliga Niveau, aber eben nicht mehr


la49
5. Oktober 2012 um 11:01  |  117564

Da ja schon spekuliert wird, eventuell einen vertragslosen IV zu holen.

Warum nicht Fernando Meira?
Ablösefrei, kennt den deutschen Fussball, ist sicherlich trotz des Alters immer noch gut genug für Liga 2 und auf jeden Fall ein Führungsspieler mit einem guten Stellungsspiel.

Leider rächt sich jetzt, dass man im Sommer in der IV mit viel zu vielen verletzungsanfälligen Spielern geplant hat. Hoffentlich hat Lusti seine Seuchenjahre endlich hinter sich.

Was ich allerdings nicht verstehe: Warum spielt Hubnik angeblich 60 Minuten mit einer Zerrung, wenn der Trainer angeblich so grossen Wert darauf legt, dass Spieler 100%ig fit sind?


plumpe 71
5. Oktober 2012 um 11:04  |  117565

@backs,

also ich sehe Hertha schon länger nicht mehr als deutsche Spitzenmannschaft und habe mich bei vielen Auftritten in der EL unter Hoeneß schon oft mit Grausen abgewendet, wenn ich mir da so H96 ansehe.. kann man sich schon was abschauen vom Slomka finde ich..

Niemyer wird ich schon als gestandenen Bundesligaspieler bezeichnen, auch wenn seine Technik der eines Yves Eigenrauch gleicht.. der hatte nach seiner aktiven Zeit bei Gelsenkirchen mal über sich selbst gesagt

“ Ich bin erstaunt, wie weit ich es mit meinen Mitteln bringen konnte „,

Genauso so würde ich es auch sehen 🙂

Kluge hat ebenfalls lange in der 1. Liga gespielt, dazu noch Championsleague, Ndjeng ist ebenfalls ein Gestandener, dazu kommen noch Nationalspieler wie Hubnik, Ramos, Pekarik..

also das Argument hier nun ein wohlwollenderen Maßstab anzulegen, greift bei mir nicht :-),

ein gepflegter Doppelpaß, das ständige Schaffen von Überzahlsituationen ( Dreiecke in Ballnähe ) , das alles geht auch in Liga 2 , jede Wette 🙂


Kamikater
5. Oktober 2012 um 11:05  |  117566

Also eigentlich dachte ich, dass das mit der Ironie oben und dem Dortmund Spiel klar war, aber gerne kommt der Smiley hinterher.

😉

Und obwohl ich am Anfang gedacht habe, dass der Elfmeter Quatsch war, musste ich später sehen dass er eigentlich absolut berechtigt gewesen ist.

So heute wieder volles Rahmenprogramm mit Kurven- Gespräch et cetera, tschüss Jungs bis später!

HaHoHe!


Traumtänzer
5. Oktober 2012 um 11:14  |  117567

@Kamikater
Aha, Du findest aber auch nach späterer Einsicht trotzdem immer noch nur, dass der Elfmeter „eigentlich“ absolut berechtigt war…. Ich sage mal so: Volle Überzeugung iss anders! 🙂

(Meine Meinung: Diese Handspiele werden zu willkürlich interpretiert und entschieden – da gibt’s keine klare Linie mehr bei den Schiris. Und das ist Mist!)


backstreets29
5. Oktober 2012 um 11:15  |  117568

Niemeyer war in der Buli nur Reservist…Kluge hatte seine beste Zeit beim Klub, den kann man aus der Liste nehmen.
Ndjeng hat sich bei keinem Bundesligisten durchsetzen könne.

Natürlich ist der Schlüssel die Laufbereitschaft, aber Hertha steht auf Platz 4, ich finde man sollte jetzt mal mit dem ganzen Negativschreiben aufhören und hier Unterganngsszenarien zu kreieren.

Wir sind ein Zweitligist, der um den Aufsteig mitspielt und dieses Ziel verfolgt.
Aber auch nicht mehr.
Wir haben nicht mal annähernd noch die Qualität von vor 2 Jahren.


Traumtänzer
5. Oktober 2012 um 11:17  |  117569

@backs
Kleine, aber feine Korrektur: Wir sind aktuell sechster… 😉


Kamikater
5. Oktober 2012 um 11:27  |  117570

@Traumtänzer
Die unklaren Regeln sind sogar Bockmist! So lange wir Regeln haben, die Interpretationsspielraum lassen, sind Betrug oder Sympathien von und für Mannschaften seitens der Schiris Tür und Tor geöffnet.

Noch schwerer wiegt allerdings das Mißtrauen, welches beim Zuschauer entsteht und dem Fussballgeschäft als solchem immensen Schaden in Finanzen und Ansehen beschert.

Ich glaube behaupten zu können, dass es keinen einzigen Fussballfan gibt, der sich nicht irgendwann mal benachteiligt fühlte, weil der Schiri falsch lag, warum auch immer.


Blauer Montag
5. Oktober 2012 um 11:35  |  117571

Nö echt ma Backss um 11:15
Welche Qualität, welche Spieler hatten wir noch mal vor 2 Jahren?

Aerts, Lell, Mija, Ebert, Raffa, Dardai, Zecke, Hubnik, Ramos, Ronny. Der letztgenannte hat seine Qualität verbessert, die anderen dagegen … Du weißt selbst, was ihnen geworden ist.


Exil-Schorfheider
5. Oktober 2012 um 11:39  |  117572

backstreets29 // 5. Okt 2012 um 11:15

„Wir haben nicht mal annähernd noch die Qualität von vor 2 Jahren.“

Würde ich so unterschreiben, wenn man wirklich den Leistungsstand der Spieler aus der Saison 2010/2011 nimmt.


Dogbert
5. Oktober 2012 um 11:40  |  117573

Es mag sein, daß der Ausgleich in der letzten Minute gegen Manchester City nicht verdient war, ob der Elfmeter berechtigt war oder nicht (die Fachleute sind sich offenbar einig darüber, daß ein aktives Handspiel nicht zu erkennen war), gelten immer noch die bekannten Fußballregeln, wo nach der Schiedsrichter samt der Assistenten über die Spielsituation befinden muß. Ähnlich unübersichtlich war die Situation bei Kaiserslautern gegen Hertha BSC.

Solange sich die Fußballverbände sich nicht über zusätzliche Hilfsmittel verständigen können, muß man damit leben. Ärgerlich ist dieser Zustand allemal.

Es ist erlaubt, auch Spiele gegen feldüberlegene Gegner zu gewinnen oder ein Unentschieden abzutrotzen.


plumpe 71
5. Oktober 2012 um 11:52  |  117574

backstreets29 // 5. Okt 2012 um 11:15

@backs,
Einspruch, Niemeyer kam in Bremen nur sporadisch zum Einsatz und war ideale Beute für uns, aber bei uns kam er in der Bundesliga wie oft zum Einsatz ? 🙂

Wenn wir schon beim Thema Durchsetzen sind, hat sich denn der oftmals hochgelobte Kreativspieler ÄBH in der Buli durchgesetzt, oder sich bei uns zumindest Stand heute festgespielt ? .. ich meine eher Nein

Ich folge deinen Argumenten gerne, aber dann muss mir auch gestattet sein , dass ich die Qualität des Kaders in Frage stelle, und das tue ich, angefangen vom Stückwerk Viererkette und was dann den Zweifel an Qualität von einzelnen Spielern angeht, so wäre ich dann bei @Dogberts Auffassung von heute 10.47 Uhr

Im übrigen schreiben manche, auch ich, nur deshalb negativ, weil es genug Negatives gibt und Untergangsszenarien male ich nicht 🙂 , bedrohlich genug ist doch die finanzielle Situation, die kann man bzw. sollte man doch nicht verkennen, nur des lieben Friedens willen

Ich denke, dass man mit dem Kader aufsteigen kann, aber ohne erhebliche Nachbesserungen mit unserem schmalen Budget, den Blick für die richtigen Leute .. befürchte ich , werden wir die neue graue Maus der Liga für ein Jahr


5. Oktober 2012 um 11:58  |  117575

Meine Handspielregel wäre ganz einfach: Handspiel liegt vor, wenn der Ball die Hand oder den Arm berührt. Liegt der Arm am Körper an, ist es kein Handspiel.

Geschieht das Handspiel mit Absicht, gibt es Gelb. Fertsch.

Ist doch so einfach.


naneona
5. Oktober 2012 um 12:00  |  117576

„Dan // 5. Okt 2012 um 00:40“

Danke dafür, gerade nach so einem Unsinn wie von @Ursel sind es solche Beiträge die mich nicht ganz aus dem Blog fliehen lassen.


ubremer
ubremer
5. Oktober 2012 um 12:10  |  117577

@la

Warum spielt Hubnik angeblich 60 Minuten mit einer Zerrung, wenn der Trainer angeblich so grossen Wert darauf legt, dass Spieler 100%ig fit sind?

Dass es bei der Frage der 100 % um die Überlegungen zur Aufstellung vor dem Spiel geht, ist bei Dir angekommen, oder?

Davon abgesehen: wieviel Minuten hat Hubnik mit einer Zerrung in Duisburg gespielt, wenn er Mitte der zweiten Hälfte an der Seitenlinie war und auf sein Problem aufmerksam gemacht hat?

Und wie hättest Du als Hertha-Trainer reagiert, wenn Dir in Duisburg bereits in der ersten Hälfte dein anderer Innenverteidiger verletzt ausgefallen ist und nun der Hubnik-Meister kommt und sagt: Trainer, ich weiß nicht, ob es geht ?


plumpe 71
5. Oktober 2012 um 12:12  |  117578

@Dortmund Elfer,

Im Original dachte ich zumindest zweifelhaft, da ich die Gesamtsituation so schnell nicht erfaßt habe. In der 1. Wiederholung hatte ich mich festgelegt, den kannst bzw. musst du sogar geben. Zwar geht die Hand nicht aktiv zum Ball, aber mit dem abgespreizten Arm, der vermeidbar ist, macht der Dortmunder den Paßweg zum kurzen Pfosten doch erst zu.. wäre er am Körper angelegt gewesen und er wird aus Nahdistanz angeschossen, hätte ich gesagt albern.. aber so, bitter ist es für den BVB.. weil die Truppe deutlich reifer in der Defensive wirkte als im Vorjahr international , diesmal hat es vorne einfach nicht gereicht mit der “ Gier „


backstreets29
5. Oktober 2012 um 12:25  |  117579

@plumpe71

Bin völlig bei dir.
Für die Liga 1 müssten wir uns ausser im Tor und im Sturm in allen Bereichen verstärken.

Auch bei ÄBH bin ich bei dir, aber ich bin auch der Meinung, dass der Kadern Aufsteig absolut hergibt


la49
5. Oktober 2012 um 12:25  |  117580

@ubremer
Angesichts Hertha’s dünner Personaldecke in der Abwehr ist nicht gerade die richtige Zeit für Heldentum, oder?! (Wo das Heldentum von Janker am letzten Saisonende hingeführt hat, sehen wir ja gerade mal wieder)

Immerhin hatte der Trainer auch den Mut, mit Brooks einen IV einzuwechseln, um ein schmeichelhaftes Unentschieden beim Tabellenletzten zu retten. – Warum nicht Brooks schon für Hubnik als die Verletzung auftrat?

In HZ1 hätte es bei Führung und einem halbwegs kontrollierten Spiel ein überschaubares Risiko dargestellt, auch Hubnik rauszunehmen.

Bei beiden Gegentoren sah er schlecht aus.
Es ist Spekulation, ob dass nun verletzungsbedingt war. Aber er war anscheinend nicht im Vollbesitz seiner Kräfte.

Und da ist es (mir) egal, ob VOR oder IM Spiel.
Selbst gegen einen Tabellenletzten sind 11 fitte Spieler auf dem Platz nötig.


Blauer Montag
5. Oktober 2012 um 12:36  |  117581

@backss29
Im Moment spielen wir zweite Liga und keiner weiß, wie lange noch. Ich wüsste nur gerne, wieso ihr den aktuellen Kader schlechter seht als jenen vor 2 Jahren in der Zweitligameisterschaftssaison.


backstreets29
5. Oktober 2012 um 12:40  |  117582

@Blauer Montag

Raffael, ein in Form befindlicher Ramos, Lasogga, ein stabilisierender Kobi. Ein zuverlässiger Hubnik.

Das war das, was die Qualität entscheidend angehoben hat, im Vergleich zu jetzt


Dogbert
5. Oktober 2012 um 12:44  |  117583

Mijatovic war in der 2. Liga auch gut. Also da könne man noch einige aufzählen.


Exil-Schorfheider
5. Oktober 2012 um 12:48  |  117584

@backs

Lasso würde ich sogar noch raus nehmen, weil damals keiner wusste, wie er einschlug.

Ich denke da noch an die Achse Lell-Ebert, die mit mehr Spielen Sicherheit hatte und eben Mija, dessen Erfahrung in der Zweiten Liga Gold wert war.


HB28-BSC
5. Oktober 2012 um 12:53  |  117585

Im Moment, mit all den verletzten und außer Form befindlichen spielern, sehe ich den Kader auch schwächer als beim letzten Aufstieg.
Dennoch halte ich den Kader in seiner Gänze für stark und auftiegsfähig. Viele stärkere Mannschaften sehe ich auch (nominell) aktuell nicht. 1860 wäre so eine, kann ich aber nicht einschätzen. Wird sich heute Abend aber zeigen…


pilgrims
5. Oktober 2012 um 12:57  |  117586

ubremer // 5. Okt 2012 um 12:10

Und wie hättest Du als Hertha-Trainer reagiert, wenn Dir in Duisburg bereits in der ersten Hälfte dein anderer Innenverteidiger verletzt ausgefallen ist und nun der Hubnik-Meister kommt und sagt: Trainer, ich weiß nicht, ob es geht ?

Ich hätte erleichtert reagiert, ihn rausgenommen und Brooks dafür eingewechselt.

Wenn ein Spiel unterzugehen droht, dann fehlt es manchmal an Mut und Risikobereitschaft.


hurdiegerdie
5. Oktober 2012 um 13:02  |  117587

Bockig wie ich nunmal bin, sehe ich immer noch nicht, wo die Qualität im Kader schlechter geworden ist, und dabei meine ich nicht den augenblicklichen Leistungsstand bzw. die Verletztenmisere.

Statt Aerts -> Kraft
Statt Lell (der im 2.Ligajahr auch noch mit Leistungsfindung zu kämpfen hatte) -> Pekarik
Statt Mija -> Franz, Brooks, Bastians

Dardai und Zecke waren doch – zu unserer aller Leidwesen – damals schon Auslaufmodelle.

Über Ebert wurde immer gelästert, jetzt haben wir da Ndjeng, Sahar, Beichler.

Hubnik war bereits da, ebenso Ronny, Niemeyer, Lusti, Schulz und Ramos (und andere, die ich vergessen habe).

Statt Lasogga/Friend jetzt Allagui/Wagner.

Dazu Kluge, ÄBH. Klar, mir fehlt mein Raffa, aber sonst?

Wir haben mit Verletzungsproblemen zu kämpfen, dafür können wir nichts. Wir haben mit Leistungsproblemen zu kämpfen, da müssen wir (im Sinne von Hertha) ran.


jonschi
5. Oktober 2012 um 13:03  |  117588

Man kann eine Menge diskutieren welcher Kader besser oder schlechter….
Gute Form… Schlechte Form… usw.
Aber kämpfen und sich den Arsch aufreißen kann jeder wenn er möchte!!!
Auf gehts Hertha!!!!!!!!


pilgrims
5. Oktober 2012 um 13:06  |  117589

Kamikater // 5. Okt 2012 um 01:44

An dem Tag, an dem wir ein eigenes Stadion haben, werde ich einer Menge Menschen den Effe-Finger zeigen, weil ich scheinbar der einzige bin, der weiß, dass das finanziell unseren Club retten könnte.

Wir können kein eigenes, neues Stadion bauen/bekommen, weil mit dem Olympiastadion einige politische Zusammenhänge bestehen, die der Hertha im hier und jetzt wichtig für das wirtschaftliche Überleben sind.
Desweiteren bestehen verschiedene Verpflichtungen, vertraglich und moralisch, die Hertha als Hauptmieter in dieser Angelegenheit die Hände gebunden halten.

Szenario 1: Es findet sich ein Investor, der das Poststadion auf eigene Kosten in eine 45.000er Arena umbaut und Hertha zur Verfügung stellt. Dadurch würde die Verhandlungsposition Herthas gestärkt werden.

Szenario 2: Hertha geht in die Insolvenz und fängt ganz unten wieder an. Findet vielleicht einen großen Investor, an dessen Tropf man sich hängt, woran sich dann Szenario 1 anknüpfen könnte.

Realistischer ist es eher, die Möglichkeiten des Olympiastadions positiv zu nutzen. Auch einen weiteren Umbau zu versuchen, um die Distanz zum Rasen und die Weite im Stadion zu verringern.
Angeblich gab es da schon einige Ideen von Fachleuten, deren Ideen am Denkmalschutz gescheitert sein sollen. Hier (am Denkmalschutz und den Ideen zur Nähe und Weite) könnte man aber wieder ansetzen…


Freddie1
5. Oktober 2012 um 13:19  |  117590

@pilgrims
Zu deinem letzten Absatz: nach meiner Erinnerung war es weniger der Denkmalschutz , sondern der Senat, der noch ein Leichtathletikstadion wollte, um sich auf die WM bewerben zu können. Hat ja auch geklappt.
Als „Kompensation “ bekamen wir die blaue Bahn.
Also theoretisch kann man das Oly zu einem reinen Fusballstadion umbauen


5. Oktober 2012 um 13:23  |  117591

@eigenes Stadion

Dass diese Diskussion derzeit überhaupt hochkommt, überrascht mich. Es ist mir völlig schleierhaft, in welcher Konstellation die Finanzierung dieses Stadions im Ansatz denkbar wäre.

Hinzu käme, dass die Stadt Berlin Hertha in dieser Angelegenheit bestimmt keine Brücken baut. Was soll die Stadt denn auch mit dieser völlig überflüssigen Immobilie anfangen? Das Ding wird siebzehn Mal im Jahr genutzt, ab und zu kommen noch Päpste, Barden oder Stabhochspringer ins weite Rund.

Gab es im vergangenen Sommer mehr als fünf Nicht-Hertha Veranstaltungen im Olympiastadion? Und wie viele davon, abgesehen vom ISTAF, hätten nicht auch woanders stattfinden können?

In dieser Situation soll die Stadt der Hertha bei der Realisierung eines neuen Stadions behilflich sein?

Aber das wäre ohnehin erst die zweite Diskussionsrunde. Da Geld und Kreditwürdigkeit fehlen, ist das aus meiner Sicht eine Scheindebatte.


5. Oktober 2012 um 13:27  |  117592

P.S. Mein zweiter Absatz („überflüssige Immobilie“) bezieht sich auf das dann nutzlose Olympiastadion.


coconut
5. Oktober 2012 um 13:30  |  117593

@Dan // 5. Okt 2012 um 00:40
Also ich für meinen Teil, kratze nicht am Trainer…. 😉
Das wir zur Zeit einige Ausfälle haben, ist wohl jedem bekannt. Weshalb ich auch neulich schrieb, das man da (IV) nicht zu viel erwarten kann.
Was ich aber von der Mannschaft allgemein erwarte, ist schlicht, das sie sich ein ganzes Spiel engagiert zeigt (wie gegen K’lautern) und nicht nach einer Führung ihr Engagement einstellt.

Zur Qualitätsfrage:
Schwerlich zu beantworten. Zu unterschiedlich die Typen um sie zu vergleichen. Ich denke das wir insgesamt an spielerischer Qualität eingebüßt haben. Wir haben eine reiche solider Spieler, aber kaum einen, der aus der „grauen Masse“ herausragt.

@backs
Joe war im „Jahr des Funkel“ (1.Abstieg) nicht mehr da!

Für heute rechne ich mit einer Niederlage. Die Münchner sind hinten recht sicher und vorne nicht ohne. Das dürfte ihnen reichen. Es sei denn, die erwischen einen „Seuchentag“ und wir einen „Sahnetag“.
Bei voller Besetzung würde ich das anders sehen, aber bei der Personalmisere nicht. Da sind für mich die 60er Favorit.


coconut
5. Oktober 2012 um 13:31  |  117594

reiche = reihe


Blauer Montag
5. Oktober 2012 um 13:44  |  117595

@hurdiegerdie // 5. Okt 2012 um 13:02

Mein Reden, genau mein Reden.
Aber wer hört schon auf uns …. 🙁


Joey Berlin
5. Oktober 2012 um 14:01  |  117596

@Berliner Olympiastadion basher.
Den Unfug hört man gewöhnlich nur von Ossis, Zugereisten und nach 1968 geborenen – gut gebrüllt Stubentiger! 😉


5. Oktober 2012 um 14:05  |  117597

@Joey

Ach, weißt Du. Ich mag das Olympiastadion auch nicht so besonders (immerhin erfülle acuh ich zwei Deiner drei Kriterien ;-)), aber die Stadiondiskussion sollte derzeit nicht in unserem Fokus liegen.

Dafür sollte Hertha derzeit kein Gehinrschmalz verwenden.


Exil-Schorfheider
5. Oktober 2012 um 14:06  |  117598

@bm

Schade nur, dass Du es nicht wie @hurdie detalliert darstellst. An eine Meinung anhängen kann ich mich auch. Zuviele Gutachten auf dem Tisch? 😉

oconut // 5. Okt 2012 um 13:30

„Was ich aber von der Mannschaft allgemein erwarte, ist schlicht, das sie sich ein ganzes Spiel engagiert zeigt (wie gegen K’lautern) und nicht nach einer Führung ihr Engagement einstellt.“

Tja, gegen den FCK lagen wir auch nie in Führung. Vielleicht liegt hier ja der Schlüssel drin? 😉

@Sir

Zeig mir eine Stätte, wo man U2, Depeche Mode, den feinen Herrn Barth usw. ohne Zuschauereinbußen auftreten lassen kann. 😉


Exil-Schorfheider
5. Oktober 2012 um 14:09  |  117599

Joey Berlin // 5. Okt 2012 um 14:01

Da ich wie @Sir zwei Deiner Kriterien erfülle, kurz von mir dazu:

Ich mag es als Bauwerk, aber Stimmung kann man in anderen Stadien besser wahrnehmen.

Nachtrag zu @freddie:

Ging es nicht damals darum, die Spielfläche abzusenken? Dann sitzen die Oberrang-Fans ja mindestens genauso oder gar noch weiter weg, oder irre ich?


coconut
5. Oktober 2012 um 14:13  |  117600

@Exil
Gutes Argument mit der Führung… 😀

Es wäre doch toll, wenn die Mannschaft eine solche Bereitschaft dauerhaft abrufen könnte (auch bei einer Führung). Ich denke da würden die meisten dann auch über spielerische Mängel hinweg sehen.
Bestes Beispiel war doch Gestern H96. Die haben gekämpft wie nichts gutes. Das auch noch in Unterzahl. Erst in den letzten 10 min. ist ihnen ein wenig die Luft ausgegangen. Dieser absolute Wille fehlt mir seit langem bei Hertha.


5. Oktober 2012 um 14:14  |  117601

@Exil

So sehr ich Depeche Mode und U2 (zumindestens musikalisch) schätze, so wenig kümmert mich das. Zumal als Steuerzahler, der ich heftig für dieses Stadion zur Kasse gebeten werde.

Wenn Depeche Mode und U2 große Bambule machen wollen, so sei ihnen das von Herzen gegönnt. Dann müssen sie halt drei Mal hintereinander die Waldbühne buchen oder fünfmal die O2-World oder eben auf die grüne Wiese zwischen Staaken und Dallgow ausweichen.

Es kann doch nicht Aufgabe der Stadt sein, für fünf Konzerte im Jahr und ein Sportfest ein Stadion vorzuhalten.


5. Oktober 2012 um 14:20  |  117602

@Exil

Nachtrag zu @freddie:

Ging es nicht damals darum, die Spielfläche abzusenken? Dann sitzen die Oberrang-Fans ja mindestens genauso oder gar noch weiter weg, oder irre ich?

War ohnehin mal vorgesehen. Adolfus Maximus war nämlich der äußere Eindruck des Stadions zu popelig, weil bekanntermaßen ja nur der Oberrang von außen zu sehen ist. Wahrscheinlich schwebte ihm eher so eine Art Römisches Kolosseum vor. Er wollte also einen dritten Rang aufsetzen lassen, wenn dafür mal Zeit ist. Kam er bekanntermaßen nicht mehr zu.

Wahrscheinlich war der Gröfaz und passionierte Architekturkritiker nicht in der Lage, vom Modell (das er bestimmt gesehen hat) auf die Realität zu schließen. Nicht die einzige Fehleinschätzung, der er unterlag. Wenn auch eine der weniger Folgenreichen.


Exil-Schorfheider
5. Oktober 2012 um 14:21  |  117603

OT:

Dieter Müller liegt nach schwerem Herzinfarkt im Koma.

@Sir

Inwiefern musst Du einen Olympiastadion-Soli löhnen?


backstreets29
5. Oktober 2012 um 14:22  |  117604

Die Idee mit 3 Mal Waldbühne oder Wuhlheide buchen, kam mir bei Springsteen in diesem Jahr.

Die Bühne stand gegenüber der Haupttribüne und insgesamt war das Stadion vielleicht halb voll.
Dafür muss man kein Stadion buchen


5. Oktober 2012 um 14:30  |  117605

@Exil

Das Stadion gehört der landeseigenen Stadion-GmbH. Das Stadion wurde vor zehn Jahren teuer saniert. Wer hat denn die Kosten für die Sanierung getragen?

Der Bund und das Land. Und wer finanziert Bund und Land? Der Steuerzahler.


backstreets29
5. Oktober 2012 um 14:30  |  117606

Zum Spiel heute:
Auch wenn Luhukay ihn nicht als IV sieht, so würde ich doch Niemeyer neben Lusti in die IV stellen.
Sowas schafft Lufthoheit.
In der Doppel-6 könnten dann Ronny und Kluge antreten
Insgesamt würde das dann so aussehen,

——————–Kraft——————-
Pekarik—–Niemeyer—–Lusti—–Holland
————–Kluge—–Ronny—————
Ndjeng———————————Ben-Hatira
———-Allagui——-Ramos—————-

Ist schick, wird aber so wohl nicht kommen

Ich weiss auch, dass ich mir da selbst widerspreche, nachdem ich früher am Tag mit nur einem Stürmer antreten wollte.
ICh denke, aber dass diese Aufstellung einen guten Mix aus dichter Defensive und Torgefahr bildet


5. Oktober 2012 um 14:35  |  117607

braucht jemand noch ne karte ? der platz neben mir ist heute für nen 10er zu haben 🙂

block 31.2

andi@null-3-null.de


Exil-Schorfheider
5. Oktober 2012 um 14:36  |  117608

@Sir

Das ist mir bewusst. Aber das sind ja indirekte Belastungen wie so viele andere. Denk dann aber auch an die generierten Steuereinnahmen durch das Catering, Ticketing, usw.! 😉


Kamikater
5. Oktober 2012 um 14:38  |  117609

@hurdie und BM
Nominell sicherlich nicht auf dem Papier.

Dennoch sehe ich erstens ein auf vielen mit der Vergangenheit vorbelastete Mannschaft, die noch immer am bitteren Abstieg aus psychologischen Gründen uu kanbbern hat, weswegen sich ein umgestalten dieser Unsicherheit in ein „Jetzt-erst-Recht!“-Gefühl, wie es Babbel seinerzeit gelang, als unmöglich erachte.

Die Basis dieser psychischen Stärke muss sich diese auf Mannschaft neu erarbeiten. Das erkannte und verlangt nun auch der neue Trainer. Zudem ist die finanzielle Situation ungleich größer. Davon finde ich, ist aber auf dem Rasen nichts zu spüren.

Insofern hat es diese Truppe summasumarum bis zur Rückkehr von Lasogga und Kobi, sozusagen als Inbegriff des Abschüttelnd von Altlasten, noch ein gehöriges Säckchen zu tragen und ist daher als nicht so stark einzuschätzen, wie die vor 2 Jahren, bei denen viele Gegner vor Ehrfurcht erblassten, wie Fürth und Düsseldorf seinerzeit.

Braunschweig, Paderborn und Frankfurt erscheinen mir doch wesentlich frecher heutzutage und sind sich bei Weitem bewusster auch uns schlagen zu können.


Kamikater
5. Oktober 2012 um 14:39  |  117610

Ich hasse Siri. Sorry


trikottauscher
5. Oktober 2012 um 14:40  |  117611

@olympiastadion
das stadion steht als historische sportstätte unter denkmalschutz. im besonderen die laufbahnen, auf den jesse owens alle in grund u. boden lief. sind von daher nicht ‚abzuschaffen‘. die blaue tartanbahn war ein kompromiss… und auch der name ist geschützt und darf nicht ’sponsorgerecht‘ umbenannt werden…


ubremer
ubremer
5. Oktober 2012 um 14:40  |  117612

@Syhre,

bei Hertha scheint es Leute zu geben, die diesen Blog sehr genau verfolgen. Als wäre hier gefragt worden: Wer ist eigentlich Anthony Syhre? heißt es auf der Klubhomepage heute: Das ist Anthony Syhre – hier


5. Oktober 2012 um 14:42  |  117613

@Exil

Denk dann aber auch an die generierten Steuereinnahmen durch das Catering, Ticketing, usw.!

Mit dem Argument könntest auch ein Bäcker seinen Kunden 20 Cent in die Hand drücken, damit diese dann bei ihm Schrippen kaufen.


ubremer
ubremer
5. Oktober 2012 um 14:44  |  117614

@trikottauscher,

auch der name ist geschützt und darf nicht ‘sponsorgerecht’ umbenannt werden…

Wie kommst Du darauf?
Es gibt einige Arenen, die als Olympiastadion begannen, mittlerweile aber andere Namen tragen, siehe hier

Nur mal zum Hintergrund:

Der Senat als Betreiber hat einen Vertrag mit Hertha abgeschlossen. Dort ist unter anderem geregelt, in welchem Verhältnis das Geld zwischen dem Land Berlin und Hertha aufgeteilt werden würde, falls es einen Namenssponsor gäbe. Siehe Morgenpost-Text hier


Freddie1
5. Oktober 2012 um 14:45  |  117615

@exil
ja, die Spielfläche sollte abgesenkt werden. Aber ich meine, nur um 3 oder 4 reihen.,
@sir : der Architekt hat meines Wissens das Stadion gegen den Willen des Irren halb in den Boden gebaut. Der Gröfaz wollte es komplett draußen haben.


Dan
5. Oktober 2012 um 14:50  |  117616

@Sir

Als TeBe, Hertha BSC und / oder BW 90 in der Bundesliga im Oly auftraten sogar wöchentlich, da war man mehr als froh über das Stadion.

Ebenfalls gab es Stimmung im Stadion ohne OK und die besagte Heimstärke.

Zu den aufgezählten Events gibt es noch das Deutsche Pokalfinale und nun fast im Jahres oder Zweijahresabstand ein Länderspiel.

Ich bin jedenfalls froh, dass wir ein exklusives Design haben, als die ganzen anderen Betongerippe.

Und würde Hertha BSC erfolgreich Fußballspielen und in einer 3,x Mio Stadt 14 tägig 70.000 Fußballbegeisterte zum kommen inspirieren. Dann wäre das „Rumgejaule“ um Stimmung und Nachteil gegenüber eines engen Stadions kein Thema.

Keiner spricht einem gutgestaltetem reinem Fußballstadion den Flair ab, aber das Jammer nur in einem „Oly“ spielen zu müssen, ist doch eine absurde Luxusdiskussion.


Dan
5. Oktober 2012 um 14:53  |  117617

@Sir Henry // 5. Okt 2012 um 14:30

Zuschüsse vom DFB und der EU gab es nicht ?


sunny1703
5. Oktober 2012 um 14:59  |  117618

Wieder zurück und 60 er Fans selbst aus Hamburg kommend im Zug getroffen. Die Diskussion um das Stadion hat nichts mit dem Alter oder der Herkunft zu tun. Ich bin eindeutig für ein neues reines Fußballstadion, doch weiß ich auch nicht wenn nicht ein Investor kommt,wie das finanziert werden könnte. Die Nutzung des Olympiastadion ist eine Frage der Vermarktung, in München geht das auch.

Die Frage,ob der Kader 2010 stärker aufgestellt war als der heutige ist im Grunde nicht zu beantworten. Vergleiche von Namen hinken doch stark, zum einen waren Spieler besser in Form,(Hubnik) oder sie waren nicht so verletzt. Dann waren sie alle jünger(das kann positv wie negativ angesehen werden)…doch das für mich entscheidende fehlt dieser Hertha, ein kreativer Kopf. Ohne die teilweise aufblitzende Leistungsfähigkeit der Südamerikaner wäre Hertha in dieser Saison vermutlich um einiges schlechter als sie es jetzt sind. Ein damals vor allem in der Rückrunde überragender 10er Raffael machte neben einem auch starkem Ramos den großen Unterschied zum Rest der Liga aus. Schaffen Ronny, ÄBH und Ramos eine konjstant ordentliche Leistung und verletzen sich nicht noch mehr Spieler ist Hertha ohne Zweifel neben den Löwen, Kaiserslautern und noch zwei, drei Teams ein Mitfavorit auf den Aufstieg. Nicht mehr und nicht weniger. Was damals aber anders war, es gab nicht diese Konkurrenz wie in dieser Saison. Dass Köln und Pauli bisher hinter ihren hohen Ansprüchen zurück geblieben sind, ein Glück. Dass mit Duisburg einer der letztjährigen Geheimfavoriten mit einer starken Besetzung um den Abstieg spielt, eine Überraschung. Union spielt noch unter seinen Möglichkeiten. Bochum, eine Mannschaft die vor zwei Jahren nur ganz knapp in der Relegation an Gladbach scheiterte wird eine Graue Maus der 2.Liga.
Das ist diese Saison eine viel besser besetzte 2.Liga als damals.

Ich bin was die Durchsetzung eindeutiger nicht mehr auslegbarer Regeln ganz klar bei @Kami. Für mich ist Abseits Abseits und nicht passiv und nicht im Zweifel für den Angreifer und solch ein Unsinn.
Ich bin für alle möglichen technischen Neuerungen ,wenn es um die Eindeutigkeit bei der Torentscheidung geht. Vielleicht kann auch mit technischen Hilfsmitteln dem Asi Abseits angezeigt werden. Auch sehr gut. Ich bin aber solange gegen den Videobeweis,bevor mir keiner einen Vorschlag macht, der aus dem Spiel dann eine farce macht,in dem er als taktisches Mittel beim Spiel eingesetzt werden kann oder von den TV Anstalten zum Senden von Werbeunterbrechungen genutzt werden kann. Ich möchte kein Werbefernsehen mit Fußballunterbrechungen. Mir sind auch Neuerungen aus anderen Sportarten suspekt,wie jeder darf dreimal nachschauen lassen.

Natürlich hängen an diesen Entscheidungen sehr viel geld, für mich viel zu viel,aber das nur nebenbei.Und ich möchte die Schiris aus der Schusslinie nehmen, denn was teilweise ihnen vorgeworfen wird, finde ich schlimm. Würde jeder Spieler von Hertha soweinig Fehler machen wie selbst schlechte Herthaschiris, würden wir in der 1.Liga um die CL spielen. Wir diskutieren hier über tagelang über Schirientscheidungen , die wir 8.763.464 x in 54 facher Verlangsamung aus 3298 verschiedenen Situationen betrachten konnten und kommen dennoch selten auf einen Nenner. Na toll!

Ich bin für die Abschaffung von Zeitlupen und Wiederholungen oder da das ein Schritt zu weit zurück ist für die Kamera in Augenhöhe des Schiris, so dass die Fußballsender vor allem auf diese zurück greifen dürfen.

Was wäre dieser blog ohne Diskussion über umstrittene Entschedidungen ,ohne Verschwörungstheorien(obwohl die TV richter sind bestimmt auch alle teile derDFB Mafia) ?
Zwei Möglichkeiten, entweder das schläft hier ein oder die Fans selbst die mit der ganz starken Blau Weiß Brille müssten erkennen ,im Verein stimmt was nicht.
Das wäre ja mal was! 🙂

Mein Tipp für heute, Sieg für 60. Mit einem remis bin ich zufrieden und über einen dreckigen Sieg freue ich mich riesig!

lg sunny


schnuppi
5. Oktober 2012 um 15:00  |  117619

@ dan

richtich!!!!!!!!!!!!!!


Dan
5. Oktober 2012 um 15:00  |  117620

@ub

Anthony „Tony“ Syhre

Haben wir doch hier schon alles beantwortet, die machen sich mal wieder nur wichtig. Bestimmt wieder der GF Kommunikation. 😉


Exil-Schorfheider
5. Oktober 2012 um 15:02  |  117621

@Sir

Hm, komisches Gegenargument.
Für die „Vermarktung“ des Stadions ist die GmbH zuständig. Wenn es denen nicht gelingt, genügend Veranstaltungen zu generieren, ist es eben ein Verlustgeschäft. Mit ähnlichen Problemen kämpft die Schalke Arena GmbH aber auch, wenn auch dies eine Privatfinanzierung ist, die aber im Nachhinein öffentliche Hilfe durch die Übernahme von Anteilen bekam.


Freddie1
5. Oktober 2012 um 15:09  |  117622

Zum damaligen Umbau (war noch nie einfach, in Berlin zu bauen 😉 )

http://www.welt.de/print-welt/article515207/Umbau-des-Olympiastadions-kurz-vor-dem-Scheitern.html


Dan
5. Oktober 2012 um 15:09  |  117623

@sunny

So ein Schwachsinn, da dauert die Ansicht einer Szene

1.460.577,3333333333333333333333333 Minuten.

oder

24.342,955555555555555555555555556 Stunden

oder

1.014,2898148148148148148148148148 Tage

usw.

Ich HASSE es, wenn Du immer so übertreiben mußt. 😉


5. Oktober 2012 um 15:10  |  117624

@Dan

Und wer finanziert die EU?


pax. klm
5. Oktober 2012 um 15:12  |  117625

Dan // 5. Okt 2012 um 14:50

Gebe Dir absolut recht, mein lieber HerthaFreund, leider kann ich das Spiel nur im Bay. Rundfunk verfolgen..
tippe auf UE, was schon fat wie ein Erfolg zu sehen ist!
Urlaubsgrüße
Pax


sunny1703
5. Oktober 2012 um 15:14  |  117626

@Dan

Habe ich mich etwa verzählt !? 🙂

Dann sorry!


catro69
5. Oktober 2012 um 15:15  |  117627

@ubremer
Stand mit den Koreanern von Samsung nicht mal ein zahlungskräftiger Namenssponsor auf der Türschwelle? Scheiterte der Deal nicht am Einspruch des IOCs, NOKs ?


sunny1703
5. Oktober 2012 um 15:16  |  117628

@OT

Will man Euch eigentlich auch hier immer zum Staubsauger Vertreter machen oder haben die nur mich auf dem Sender?! 🙂

lg sunny


Dan
5. Oktober 2012 um 15:17  |  117629

@Sir Henry // 5. Okt 2012 um 15:10

Sicherlich nicht Du mit Deinen 2 Groschen vom Bäcker. 😉


Freddie1
5. Oktober 2012 um 15:20  |  117630

@sunny
Über Webcam sehen se, wie´s bei dir aussieht 😉

Im Ernst: die Werbung hab ich auch manchmal


trikottauscher
5. Oktober 2012 um 15:22  |  117631

@ubremer, 14.44Uhr
…merci bien für die infos. das bzgl. namen war mir neu, sorry…


ubremer
ubremer
5. Oktober 2012 um 15:23  |  117632

@catro,

siehe 14.44 Uhr.
Es gab keinen Einspruch von irgendjemandem, weil es kein Angebot eines Konzerns gab. Ganz abgesehen davon, melden sich reflexartig bei dem Thema Politiker/Sportfunktionäre zu Wort, die 0 Ahnung haben, worum es geht. Das Stadion als solches läuft so la-la. Aber die Infrastruktur drumherum, vor allem die unterirdische (von deren Existenz kaum jemand weiß) ist absolut sanierungsbedürftigem Zustand.


hurdiegerdie
5. Oktober 2012 um 15:23  |  117633

Kamikater // 5. Okt 2012 um 14:38

Ich finde ja viele deiner Einsprüche/Anmerkungen richtig, aber ist da nicht ein Widerspruch drin, wenn die Mannschaft so doll am Abstieg knabbert, es aber dann besser werden soll, wenn mit Kobi und Lasso noch zwei Absteiger dazu kommen?


Freddie1
5. Oktober 2012 um 15:24  |  117634

@catro
Meine auch, dass es Samsung war.
Der Einspruch wurde wohl so begründet, dass man dann nicht wieder hier Olympische spiele austragen könnte ( vermute wg Sponsorenverträge)


Freddie1
5. Oktober 2012 um 15:25  |  117635

Nach Lesen des Beitrages von @ub behaupte ich das Gegenteil. 😉

Hatte es aber auch so in Erinnerung.


coconut
5. Oktober 2012 um 15:27  |  117636

@Sir Henry
Mit dem gleichen Argument könnte man auch die Schließung aller Museen, Theater, Opern etc.pp fordern.
Denn nicht ein jeder geht dort hinein. Sei es aus Desinteresse oder aus Zeitmangel.
Aufgabe des Staates ist es jedoch auch für Kulturelles zu sorgen. Das dabei Steuergelder eingesetzt werden ist für mich auch völlig OK.
Ich möchte mal das Gejammer hören, wenn der Staat zB. den Straßenbau einstellt. Nicht jeder hat ein Auto und einige verfluchen diese Dreckschleudern sogar….
Meine Meinung!


L.Horr
5. Oktober 2012 um 15:27  |  117637

… zur Diskussion „Deutsche Mannschaften“ :

Wenn Schadenfreude widerlich ist , wie bewertet man dann meine Gleichgültigkeit bezüglich des Weiterkommens derer ?

Zu Favre :

Ein ganz akribischer Perfektionist mit überdurchschnittlicher , „Taktischer Begabung“,
aber eben auch in seiner autistischen Inselbegabung gefangen.
Leider scheinbar kein „Kompletter Trainer“ !

Zum Stadion:

Wenn ich nicht irre hat Hertha ohnehin einen gültigen Mietvertrag bis 2017 und obwohl ich ein leidenschaftlicher Verfechter einer eigenen Fußballarena auf dem Tempelhofer Feld bin , sehe ich auf absehbare Zeit nur die durch @pilgrims benannten Voraussetzungen als einzig realistisch an.

Hertha selbst wird wohl als gewünschter Bauherr die kommende Dekade selbst nicht einen Gedanken daran verschwenden.

Mein Tip bleibt für nachher , 3 : 1 wenn Einstellung über purer Aufstellung die Oberhand gewinnt !

LG 🙂


hurdiegerdie
5. Oktober 2012 um 15:27  |  117638

Das mit dem Staubsauger verstehe ich nicht! Vermutlich ist aber die Werbung am Rande des Blogs gemeint.

Also nicht vergessen: Ab und zu draufklicken, das sichert unseren Blog!


Dan
5. Oktober 2012 um 15:28  |  117639

@sunny

„Es saugt und bläst der Heinzelmann, wo Mutti sonst nur saugen/blasen kann.“

Meinste die Werbung?

oder

„haste da was eigenes?“ 😆


Freddie1
5. Oktober 2012 um 15:32  |  117640

@hurdie und dan
meint er.
Wohl sein! Darauf eine Oberföhringer Vogelspinne.


Dan
5. Oktober 2012 um 15:34  |  117641

@hurdie

Wenn man keinen vernüftigen Popup-Blocker hat, kriegste hier eine „Vorwerk“ Werbung mitten im Browser „geknallt“. ca. 5 ? Sekunken.

Dann verschwindet sie.


Dan
5. Oktober 2012 um 15:38  |  117642

@Freddie1

Du hast doch fast null Geschmack. Komm mal auf einen 75er Klöbener Krötenfuhl vorbei.


Freddie1
5. Oktober 2012 um 15:40  |  117643

So muss guter Wein sein: einer wie der andere.


Dan
5. Oktober 2012 um 15:43  |  117644

@Freddie1 // 5. Okt 2012 um 15:40

Und fragt @Püppi auch immer nach, ob er nach Kork schmeckt?

Ist schwer solche Weine zu finden. Vorallem im Tetra Pack.


Freddie1
5. Oktober 2012 um 15:46  |  117645

@dan
stimmt, schwer zu finden, aber leicht zu dekantieren.
Ich verlass mich da auf deine Produktinformationen.


Exil-Schorfheider
5. Oktober 2012 um 15:48  |  117646

Dan // 5. Okt 2012 um 15:17

„@Sir Henry // 5. Okt 2012 um 15:10

Sicherlich nicht Du mit Deinen 2 Groschen vom Bäcker. ;)“

Immerhin hat er dafür mal vier Schrippen bekommen… 😀


Dan
5. Oktober 2012 um 15:49  |  117647

@Exil-Schorfheider // 5. Okt 2012 um 15:48

Ich habe dafür eine ganze Tüte Kuchenränder bekommen, wir hatten ja was im Westen. 😉


Alexander
5. Oktober 2012 um 15:50  |  117648

Besten Wein gibt’s hier:

http://www.wein-fey.de/


Freddie1
5. Oktober 2012 um 15:52  |  117649

@alex
Oder hier (auch lecker Essen)

http://www.vino-vita-shop.de/


Alexander
5. Oktober 2012 um 15:57  |  117653

ich empfehle den Deidesheimer Kieselberg


Freddie1
5. Oktober 2012 um 16:01  |  117655

@dan

🙂


backstreets29
5. Oktober 2012 um 16:02  |  117656

Als Schlusswort in diesem Thread empfehle ich einen schönen Amarone 😉


Dan
5. Oktober 2012 um 16:02  |  117657

So genug der Nettigkeiten, die Pflicht ruft, ich habe noch ein Team anzufeuern.

Denn einen oder anderen sehe ich ja im Stadion.


Freddie1
5. Oktober 2012 um 16:04  |  117658

@dan
Dann schrei für mich mit.
das nächste mal bin ich hoffentlich wieder dabei


Kamikater
5. Oktober 2012 um 17:39  |  117680

Kraft, Pekarik, Ndjeng, Ramos, Ben-Hatira, Allagui, Niemeyer, Kluge, Brooks, Lustenberger, Hollamd

Anzeige