Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Es wird gauer, die Blätter fallen, der Herbst ist auch auf dem Trainingsplatz von Hertha BSC angekommen. Es war eine weitgehend vollständige Truppe, die sich zur ersten Einheit der Woche auf dem Schenkendorff-Platz versammelt hat. Überrashend dabei: Felix Bastians. Der hatte sich vor zwei Wochen in Duisburg (2:2) einen Anriss des Außenbandes am Knie zugezogen. Von drei bis vier Wochen Pause war zunächst die Rede gewesen. Aber Bastians ist ehrgeizig  – somit nimmt die Konkurrenz in der Abwehr  zu. John Brooks ist da. Er steht beim Verein im Fokus. Auf der Hertha-Homepage äußerte sich Brooks  über die deutsche und die US-Nationalmannschaft, über Jerome Boateng und über Kevin Pezzoni – hier (Fotos: ub).

In Sachen Pezzoni will sich der Trainer noch nicht festlegen, man werde demnächst mal sprechen. Mein Eindruck von heute: Pezzoni hat gut trainiert, Anweisungen an die Nebenleute gegeben und ist resolut dazwischen gegangen. Ansonsten wurden fleißig Pässe geübt wie oben zwischen Sami Allagui und Peer Kluge.

Im Spiel traten an Gelb: Burchert; Morales, Brooks, Holland, Kluge, Niemeyer, Ndjeng, Ronny, Ramos, Wagner.

Blau: Kraft; Kobiashvili, Pezzoni, Lustenberger, Schulz, Sahar, Knoll, Mukhtar, Kachunga, Allagui.

Die Vorgabe war: Maximal drei Ballkontakte. Bester Mann: Ronny mit einer Kombination aus klugem Anlaufen der Bälle, Ruhe trotz Bedrängnis und Übersicht.  Resultat: Gelb gewann 3:0.

Am Nachmittag kehrte Änis Ben-Hatira ins Training zurück. Der war beim Länderspiel von Tunesien gegen Sierra Leone (0:0) in den letzten 20 Minuten im Einsatz. Den Freundschaftskick gegen Äpypten am Dienstag lässt Ben-Hatira in Absprache mit seinem Nationaltrainer aus. Die Vorbereitung auf das Bochum-Spiel am Freitag geht vor. Und am Ende der Einheit hieß es: Alle anpacken, Tor zurücktragen.

So, Ihr als Monday-morning-Manager, wo sich die Personallage in der Defensive durch die Bastians-Rückkehr ein wenig entspannt: Was heißt das für Pezzoni? Verpflichten, weil er sich ordentlich macht? Oder jetzt nicht verpflichten – und im Winter, wenn es  mehr Auswahl gibt?

Hertha sollte Kevin Pezzoni . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

157
Kommentare

HerthaBarca
15. Oktober 2012 um 19:04  |  120192

Ich mal erster?


15. Oktober 2012 um 19:05  |  120193

🙂


Blauer Montag
15. Oktober 2012 um 19:06  |  120194

Bronze, oder wat?


jenseits
15. Oktober 2012 um 19:07  |  120195

Man könnte Pezzoni zunächst einen Vertrag nur bis zum Winter anbieten, oder?


HerthaBarca
15. Oktober 2012 um 19:08  |  120196

Ha!
Aufgrund der Erfahrung, wie schnell es in der Abwehr zu einem Engpass kommen kann, wäre ich dafür. Voraussetzung: leistungsbezogener Vertrag und die Leistung – hat ja den Anschein – passt!


HerthaBarca
15. Oktober 2012 um 19:12  |  120198

Gold hätte ich noch sagen müssen – oder?


Blauer Montag
15. Oktober 2012 um 19:17  |  120199

Bin ich Mediziner und weiß, ob ein Außendbandanriß in 2 Wochen vollständig ausheilen kann? Nein

Bin ich Geschäftsführer und überblicke soweit die Kassenlage in dieser Saison, dass die Verpflichtung eines weiteren Spielers problemlos finanzibar wäre? Nein

Habe ich K. Pezzoni selbst mit eigenen Augen auf dem Trainingplatz gesehen? Nein

Verpflichten oder nicht – diese Frage können nur die TR und GF entscheiden.

P.S. Rein aus dem leeren Bauch heraus würde ich K.Pezzoni verpflichten – in völliger Unkenntnis der oben genannten Fakten.


Exil-Schorfheider
15. Oktober 2012 um 19:20  |  120200

Man sollte Pezzoni mit einem leistungsbezogenen Vertrag bis zum Winter ausstatten. Hätten beide Seiten etwas von. Er einen geregelten Trainingsbetrieb, Hertha einen Back-Up, wenn nicht gar Hubnik-Ersatz, falls der gar nicht mehr seine Krise überwindet.

Aber lt. @kraule steht die Verpflichtung ja längst. Erinnert mich momentan an die Luca Toni-Story eines anderen geschätzten Bloggers. 😉


HerthaHirn
15. Oktober 2012 um 19:27  |  120201

Bin für eine Verpflichtung. Was von den Trainingseindrücken geschrieben wird stimmt mich zuversichtlich.
Und besser als mein spezieller Freund Hubnik dürfte jeder mit Talent gesegnete IV der Regionalliga sein.


Fnord
15. Oktober 2012 um 19:30  |  120202

Bis Winter verpflichten geht glaube ich gar nicht. Ist bei vertragsfreien Spielern ausserhalb der Transferperiode nicht vorgeschrieben, dass sie mind. bis Saisonende einen Vertrag bekommen müssen?

Aus meiner Sicht ist das eine finanzielle Frage: wenn er „günstig zu haben ist“ gerne, sonst aber eher nicht.


dc1
15. Oktober 2012 um 19:30  |  120203

Vertrag für Pezzoni bis zur Winterpause mit einseitiger Option für Hertha auf Verlängerung bis zum Saisonende fänd ich für beide am besten.


ubremer
ubremer
15. Oktober 2012 um 19:32  |  120204

@HerthaHirn,

willkommen hier. Eine Frage: Wenn jeder Regionalliga-Verteidiger besser ist als Hubnik, wie hat es Hubnik bei Hertha unter fünf verschiedenen Trainern auf 70 Erst- und Zweitliga-Einsätze sowie auf 24 Länderspiele für Tschechien bringen können?


ubremer
ubremer
15. Oktober 2012 um 19:33  |  120205

@dc1,

solche Verträge gibt es in Deutschland nicht


Blauer Montag
15. Oktober 2012 um 19:37  |  120207

@ubremer // 15. Okt 2012 um 19:33
Gestatte die Nachfrage: Wenn HERTHA Pezzoni verpflichten will, muss es ein Vertrag bis zum Saisonende sein?


Exil-Schorfheider
15. Oktober 2012 um 19:43  |  120208

@ub

Ohne den Klugscheixxer spielen zu wollen, erinnere ich aber den hiesigen Fall:

http://www.reviersport.de/44322—msv-halbjahres-vertrag-war-schroeters-eigener-wunsch.html

Kann natürlich sein, dass es sich geändert hat. 😉


playberlin
15. Oktober 2012 um 19:47  |  120209

Von Verträgen bis zur Winterpause habe ich noch nie etwas gehört. Wenn verpflichten, dann bis Saisonende plus einseitige Option der Verlängerung.


playberlin
15. Oktober 2012 um 19:49  |  120210

Bis Saisonende kann man einen Spieler im Winter-Transferfenster verpflichten (siehe damals Schröter), aber meines Wissens nicht vom Sommer bis zur Winterpause.


ubremer
ubremer
15. Oktober 2012 um 19:52  |  120211

@Exil,

Du kannst, wie im Beispiel Schröter, im Januar einen Spieler bis Saisonende unter Vertrag nehmen. Das entscheidende ist: bis Saisonende. In Deutschland darfst du als Verein keinen Spieler im Oktober für ein paar Wochen bis Jahresende verpflichten.


playberlin
15. Oktober 2012 um 19:53  |  120212

@ ub

Musst du mir alles nachplappern?! 🙂


plumpe 71
15. Oktober 2012 um 19:57  |  120214

Meine Meinung zur Personalie Pezzoni habe ich ja bereits kundgetan und das deutliche 2/3 Voting gegen eine Verpflichtung spricht auch irgendwie Bände, finde ich.. ungeachtet der Trainingseindrücke, aber speziell beim Probetraining wenn ein Spieler für einen neuen Vertrag vortanzt, wird er einen vernünftigen Eindruck hinterlassen, aber.. zu deutlich sind meine Eindrücke seiner Auftritte bei Köln in der Innenverteidigung und selbst für alle anderen möglichen Positionen, die er auch in Köln im Mittelfeld gespielt hat, sind wir recht gut aufgestellt .. vor allem wenn Kobi zurückkehrt. Ich wüßte spontan nicht, wo ich Kobi aufstellen würde, vor allem auf wen ich dafür verzichten sollte .. wird spannend, wenn alle wieder an Bord sind.


Slaver
15. Oktober 2012 um 19:57  |  120215

Man sollte Pezzoni unter Vertrag nehmen, wenn er im Probetraining überzeugt. Das Bastians jetzt wieder kommt muss ja noch lange nicht heißen, dass es nicht wieder zu einem Engpass kommen kann. Den hatten wir z.B. auch in der letzten 2. Ligasaison, als Hubnik und Mijatovic in Augsburg beide Rot sahen und aufeinmal Kaka nach der Winterpause ran musste. Zu den ganzen Verletzungsproblemen in der Abwehr muss man auch auch immer jede Saison Gelb- und Rotsperren einkalkulieren.

Außerdem ist mir Lustenberger weiterhin ein Dorn im Auge, was die IV angeht. Der ist da einfach viel zu kopfballschwach. Wenn das mal ne Mannschaft so ausnutzt und mit vielen Flanken spielt, wie Duisburg, hagelt es da Chancen im Dutzend für den Gegner. Deshalb muss Lustenberger so schnell weichen, wie möglich.

Die Chance, Pezzoni zu günstigen Konditionen verpflichten zu können, ist nun ebenfalls größer, da es außerhalb der Transferperiode kaum Konkurrenz beim Werben um ihn gibt und man so in einer güntigen Verhandlungsbasis um das Gehalt ist, da Pezzoni ja unbedingt nen neuen Arbeitgeber sucht.


Exil-Schorfheider
15. Oktober 2012 um 19:57  |  120216

@ub

Okay. Gebe mich geschlagen. 😉


ubremer
ubremer
15. Oktober 2012 um 19:57  |  120217

@playberlin,

sorry 🙁


playberlin
15. Oktober 2012 um 19:59  |  120218

@ ub

Ich vergebe dir. Weil du es bist…


Exil-Schorfheider
15. Oktober 2012 um 20:03  |  120219

@playberlin

„Von Verträgen bis zur Winterpause…“

Und was war mit Leno? Zugegeben, noch im ersten Transferfenster, aber es war ein Leihvertrag bis zur Winterpause. 😛


Blauer Montag
15. Oktober 2012 um 20:04  |  120220

Man sollte Pezzoni unter Vertrag nehmen, wenn er im Probetraining überzeugt hat, und bezahlbar ist.

Wie könnte HERTHAs Pärchen in der Innenverteidigung aussehen?

– Lustenberger und Brooks
– Lustenberger und Pezzoni
– Pezzoni und Brooks

liest sich derzeit für mich immer besser als Hubnik und Bastians. Obwohl die beiden ja auch schon mal ein gutes Spiel in der IV hatten – weiß bloß nicht mehr, wann. 🙁


kczyk
15. Oktober 2012 um 20:05  |  120221

ich hätt nun auch mal gold verdient 🙂


Ursula
15. Oktober 2012 um 20:06  |  120222

Mensch „Schorfie“, Du bist aber nachtragend!!
Ich war doch „damals“, vor 100 Jahren, selbst
„Opfer“ in Sachen TONY, durch „connections“!!

Aber mal zu Pezzoni, das macht doch keinen
Sinn, gibt auch keinen Motivationschub für
diesen Mann, wenn an einen Vertrag ggf.
so gar nur bis Weihnachten gedacht würde….

Entweder Pezzoni besticht durch seine gute,
vorhandene Technik und kann dies dann auch
umsetzen, muss der Trainer sehen, also könnte
„uns“ auch über Weihnachten hinaus weiter-
helfen, weil er möglicherweise mehr Potenzial
zumindest als Bastians und Janker hat, oder
er wird zu einem weiteren Ergänzungspieler
degradiert und mit einem sinnfreien Pseudo-
vertrag ausgestattet….

Watten Schwachsinn! Entweder „Ente oder
Trente“….!!


playberlin
15. Oktober 2012 um 20:06  |  120223

@ Exil

Meiner Meinung nach beinhaltet deine Aussage bereits die Antwort. Bei Leno war es Anfang August 2011 und eben ein Leihvertrag.

Wir haben heute Oktober und es kann nur ein Kauf infrage kommen, da Pezzoni vertragslos ist.


Blauer Montag
15. Oktober 2012 um 20:09  |  120224

Twente @uschi,
der Verein heißt „Twente Enschede“. 😉


Dan
15. Oktober 2012 um 20:10  |  120225

@ursula
Jeder hat sein Lindenblatt. 😉


pax.klm
15. Oktober 2012 um 20:16  |  120226

@Play

Wir haben heute Oktober und es kann nur ein Kauf infrage kommen, da Pezzoni vertragslos ist.

Kaufen? Von wem?
Einen vertraglosen Spieler kannst Du unter Vertrag nehmen, aber kaufen?


playberlin
15. Oktober 2012 um 20:22  |  120227

@ pax

Hab mich missverständlich ausgedrückt. Hertha kann ihm einen Vertrag anbieten, aber ihn nicht leihen, da kein abgebender Verein existiert. Besser ? 😉


tabson
15. Oktober 2012 um 20:22  |  120228

Hertha kommuniziert das Sparen.
Die Zuschauerzahlen sind deutlich unter der Kalkulation. Ein Ramos ist nicht gewinnbringend zu verkaufen.
Der Verein will Nachwuchs einbringen.
Am Anfang der Saison wurde ein zu großer Kader festgestellt.

Und jetzt wird wieder Geld (600k €/a?) geliehen werden? Ein, für seine Leistungen in Köln zurecht kritisierter, pExterner vor einen hoffnungsvollen, internen Kandidaten (Brooks) gesetzt werden? Der Kader doch weiter aufgebläht werden?
Sorry, aber falls Pezzoni verpflichtet würde, fühlte ich mich verschaukelt. Aber ich bin ja nur Zuschauer.
Aber ich kann weg bleiben.


Blauer Montag
15. Oktober 2012 um 20:26  |  120229

Breite Hüften, breite Reifen, breiter Kader – man(n) gönnt sich doch sonst nix. 😆


Bakahoona
15. Oktober 2012 um 20:35  |  120230

Ich habe manchmal das Gefuehl dass die Verantwortlichen bei Hertha fuer einge hier nie was richtig machen koennen.
Da is ein voll ausgebildeter bundesligaerprobter Innenverteidiger fuer sprichwoertlich nen Appel und n Ei zu haben und es wird gegenargumentiert dass er bei Keoln nicht ueberzeugt hat. Das hat kein Koelner. Wenn wir den gleichen Massstab beim eigenen Kader der letzten Saison ansetzen, darf ja keiner der Jungs mehr aufs Feld, mal zugespitzt ausgedrueckt. Der Mann kostet keine Abloese und nur Gehalt. Mal bleod gesprochen, kann man den fuer zwei Jahre unter vertrag nehmen, nicht aufstellen und naechstes Jahr wieder verhoekern und es wuerde bei geschickter Verhandlung ein Nullsummenspiel rauskommen. Kann quasi kein schlechter Deal werden, schlimmstenfalls ne risikolose Enttaeuschung. Auch die Rueckkehr von Kobi wird hier als mittelfristige Offenbahrung gesehen, aber so sehr ich Kobi schaetzen gelernt hab, gehen die Jahre nicht spurlos an ihm vorbei. Der wird vermutlich eh zum Saisonende in den Operativen Kader transferiert und irgend einen NAchwuchsjob im Verein bekommen, oder so eingesetzt wie Zecke. Denn wenn wir das mal aus der Nachwuchsperspektive betrachten sind Spieler wie Kobi genau diejenigen, die Platz machen muessten fuer die Jungschen. KP ist auch noch sehr jung und wohl nen ziemliches Tier. Hubnik seh ich persoenlich als einen der naechsten Vereinswechsler. Der ist durch und sollte sich ne Luftveraenderung holen. Nicht alles Scheiden muss im Argen geschehen und vielleicht macht er ja den Simunic 2.0 und spuehlt noch etwas Geld in die Kasse. Bitte nicht falsch verstehen, ich mag sowohl Kobi als auch Hubnik sehr und weiss, dass sie die blauweisse Fahne aufm Arsch haben, aber bei beiden sehe ich keinen zuwachs im Marktwert mehr, der eine ist *durch* und der andere langsam *abgelaufen* und fuer beide steht bissiger Nachwuchs mit scharrenden Hufen bereit. Mut zur Veraenderung ist nun gefragt. Holland zeigt wie steil eine Leistungskurve bei entegegengebrachtem Vertrauen hochgehen kann.
Bei den Jungschen kann bei dem einen oder anderen noch perspektivisch ne 0 an den Martwert rangehangen werden, bei den Aelteren ne 0 gestrichen. Wenn wir Ausbildungsverein sein wollen muessen wir das entsprechen bei der Entwicklung des Kaders forcieren. Ich liebe dieses Thema


pax.klm
15. Oktober 2012 um 20:51  |  120233

Bakahoona // 15. Okt 2012 um 20:35
Deine Gedanken sind absolut nachvollziehbar!


apollinaris
15. Oktober 2012 um 20:53  |  120234

Für mich ist Hubnik einer der besten Innenverteidiger der 2. Liga und ein guter IV der Bundesliga..wenn, ja wenn er seine Normalform wiederfindet. Unabhängig von Hubnik und Brooks, braucht es dringend einen zuverlässigen Backup auf dieser Position. Franz ist ne Wundertüte und hat mich, im Gegensatz zu Euch, überhaupt nicht überzeugt. Außer einer (für mich zweifelhaften) Ausstrahlung ( auf Euch strahlte ja gut ab.. grins..)..habe ich da nix Besonderes gesehen. Ich gebe aber zu, dass ich ihn nicht mag und deshalb jeden, wirklich jeden Fehlpass, jeden Fehler lupenhaft wahrnehme..
fakt bleibt, er ist nicht jung, lange lange, lange schon verletzt, fiel auch durch Verlust von Schnelligkeit auf /( normal bei Verletzungen in diesem Alter)- wir haben keine Ahnung, was uns da erwartet. Bastinas hat bis auf ein Spiel eigentlich nie überzeugt und Brooks war als backup geplant. Janker fällt als planbare Alternative endgültig aus.Dass wir da also einen „aufgeblähten Kader“ hätten, verstehe ich mal als Scherz, denn schließlich mussten wir schon den dünnen Lusti zum IV schrauben… Für mich steht fest: kann der Pezzoni in der Spieleröffnung der Hertha helfen, bitte , einstellen, den Mann. Kann er das nicht, bin ich zwiegespalten: denn dann müssten wir, nach meinem Verständnis, auf dieser Position weiter Ausschau halten und investieren. Und dann wäre Pezzoni evtl wirklich zu viel an Bord. Aber ganz ehrlich?- Da vertraue ich auf die Erfahrung von Luhu und seinem Team plus GF. Also verschaukelt fühlte ich mich hier bei keiner Entscheidung. Würde es im Falle einer Nichtverpflichtung da allerdings in der RR mal Probleme geben, käme ich aber wohl noch mal auf diese Entscheidung zurück..Einige stimmten ja schon unlängst leise den Namen Neumann an.. was dann wohl los wäre..:idea:


Exil-Schorfheider
15. Oktober 2012 um 20:56  |  120235

Ursula // 15. Okt 2012 um 20:06

„Mensch “Schorfie”, Du bist aber nachtragend!!
Ich war doch “damals”, vor 100 Jahren, selbst “Opfer” in Sachen TONY, durch “connections”!!“

Nö, überhaupt nicht! Fiel mir nur so ein in Sachen Spatzen, anderswo auch gern „connections“ genannt! 😉

@play

Korrekt! Aber dann war Deine Aussage auch dort schwammig. Vertrag ist Vertrag, ob da nun Leihe oder Kauf davor steht. 😛


Etebaer
15. Oktober 2012 um 20:59  |  120236

Die Frage für mich wäre, ob Hertha jemand anderen, besseren im Blick hat und ein Pezzoni einen solchen Deal verhinderte.

Ansonsten kann ich bei einem vernünftigen Vertragskonstrukt kein Risiko erkennen, falls der Spieler irgendwie in das Anforderugnsprofil passt.

Wir scheinen ja überwiegend verletzungsanfällige Defensivspieler zu haben, grade auch auf Schlüsselpositionen, also wenn es paßt, der Pezzoni robust ist, macht es möglich.


hurdiegerdie
15. Oktober 2012 um 21:06  |  120237

Für mich hat sich nichts geändert. Ich würde ihn nur holen, wenn man in ihm einen der ersten 3 IV für die nächste Saison in der ersten Liga sieht.

Da wird nachgerüstet werden müssen, @apolinaris hat es beschrieben.


Der Bremser
15. Oktober 2012 um 21:14  |  120238

Für mich ist Pezzoni eine Alternative in einer dünn besetzten Abwehr.
Einen Vertrag bis zum Saisonende mit Option, da sehe ich kein großes Risiko.


dewm
15. Oktober 2012 um 21:16  |  120239

Klar ist, dass aus um 20:22 Uhr genannten Gründen die Gefahr besteht, dass @TABSON verschaukelt würde. ACHTUNG! Es droht der Verlust eines Zuschauers!

@UB: Bitte weise Herrn Preetz, als sportlich Verantwortlichen, und Herrn Schiller, als finanziell Verantwortlichen, auf die mögliche Auswirkung einer Entscheidung PRO-Pezzoni hin. Ich denke, wir wurden hier mit einem sehr ernsten Argument konfrontiert. Die Auswirkungen könnten besonders finanziell immens sein. Andere ImmerHerthaner haben gute Argumente sowohl PRO als auch CONTRA einer Verpflichtung Pezzonis. Aber @TABSON zu verschaukeln ist schon starker Tobak… Alle Achtung…


15. Oktober 2012 um 22:03  |  120241

Diese ganzen (möglichen) Vertragskonstrukte in Deutschland werden immer unübersichtlicher…
Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, kann Pezzoni nur bis Saisonende verpflichtet werden, weil er außerhalb des Transferfensters verpflichtet würde. Wäre dieser Transfer im noch offenen Fenster getätigt worden, wäre auch eine Verpflichtung bis zur Winterpause möglich. Egal – wenn, dann bis zum bitteren Ende… 😉

Das Problem bei der Beurteilung ist, dass ich die finanziellen Dimensionen gar nicht einschätzen kann. Wie viel würde der gute Herr Pezzoni denn bis Saisonende verdienen? Erst dann ist aus meiner Sicht eine fundierte Meinung möglich. Generell würde ich sagen: Janker noch ewig verletzt, Franz ebenso, beide haben in der jüngeren Vergangenheit bedenkliche Verletzungshistorien. Lusti auch häufiger verletzt (wenngleich ich in ihm durchaus einen guten IV sehe, auch Favre hat ihn damals auf dieser Position getestet und für gut befunden).
Da Pezzoni „gelernter“ DM ist, hoffe ich, dass sein Spielaufbau ordentlich ist.
Seine schlechten Leistungen im Kölner Dress können mMn nicht herangezogen werden – als junger Spieler kann man von ihm nicht verlangen, dass er sich gegen den Trend stemmen kann, noch dazu bei diesem „Verhältnis“ zu den Kölner Anhängern… 🙁

Von mir also ein glasklares: „Jein!“


Exil-Schorfheider
15. Oktober 2012 um 22:16  |  120242

Dass sich MP bei den finanziellen Wünschen nicht über den Tisch ziehen lässt, ist auch mein Wunsch.

Nicht jeder vertragsfreie Spieler hat es anscheinend nötig, jedes Angebot anzubieten, dass sich ihm bietet. Ein Herr Takiye hat das in Cottbus hervorragend gezeigt.


HerrThaner
15. Oktober 2012 um 22:32  |  120244

Ich war vorher schon gegen einen Pezzoni-Transfer und bin es nach der frühen Bastians-Rückkehr natürlich noch um so mehr.
Mit Brooks, Hubnik, Bastians und Lustenberger wird man die Hinrunde locker überstehen und dann haben wir ja auch Franz (und evtl. sogar Janker?) wieder. Reicht.


Kamikater
15. Oktober 2012 um 22:42  |  120245

Ich würde ihn nur verpflichten, wenn man ihn länger als bis zur Sommerpause brauchen würde.

So stelt sich also automatisch die Frage nach der weiteren Perspektive der anderen Spieler nach ihrer Rückkehr. Wird z.B. Pezzoni als gut genug eingeschätzt für einen Verbleib, verdrängt er dann einen Hubnik? Und was sagt man dann Hubnik oder Brooks?

Ich persönlich fand die Kombination Franz/Lusti am besten. Direkt danach Lusti/Brooks, dann Franz/Brooks. Hubnik fand ich unsicher, seit 1 Jahr. Leider.

Wenn man dann einen weiteren IV braucht, weil man einem bestehenden IV, wem auch immer absagt, dann ist Pezzoni natürlich ein Schnäppchen. Denn woher soll man sonst einen Ablösefreien IV, wohlgemerkt bundesligaerfahren, nehmen?

Es kann JLu und Preetz selbst einen Plan aufstellen, je nach Güte der Spieler und deren Verträge. Da muss man mal gucken, wie lang die Verträge unserer IV noch dauern.


plumpe 71
15. Oktober 2012 um 22:49  |  120247

Im Blogtext steht ja, dass sich Luhukay noch nicht festgelegt habe .. warum eigentlich ?

Ohne, dass ich da jetzt zuviel hinein interpretieren möchte, aber wenn ich mir unsere Nöte im Abwehrverbund betrachte und im Grunde war es ja bereits letzte Saison längere Zeit ähnlich und mir dann noch vor Augen führe, dass Pezzoni mit 80 Bundesligaspielen und Interesse von ausländischen Klubs wie Juve doch durchaus eine Muss Verpflichtung wäre, überzeugt er vielleicht doch nicht vollends ?

Im Grunde ist er ja auch kein unbekannter Spieler und Luhukay wird ihn über das Probetraining hinaus schon beurteilen können.. also lassen wir uns doch überraschen. Falls er verpflichtet wird und sich andeutet, dass er uns entscheidend helfen kann und seine Zeit bei Köln einfach nur längerfristige, negative Ausreißer waren.. dann her damit und ich korrigiere mein Urteil sehr gerne.

Da sich mit Niemeyer und Kluge eine feste Achse gefunden hat und immer besser harmoniert, dazu noch Lusti in der Warteschleife ist, tu ich mich aber auch sehr schwer mit der Vorstellung, dass Pezzoni dann eben was anderes spielt, wenn es als IV nicht ganz so paßt.

Die Kritik , dass Lusti in der IV allenfalls nur eine Übergangslösung sein kann, teile ich ja voll und ganz.. nur muss die Ablöse von Lusti dann eben auch besser sein und da hab ich KP nicht auf dem Schirm.. Mag ja der fehlende Turm sein, der uns derzeit fehlt.. wahrscheinlich auch mit ansprechender Spieleröffnung.. aber ich kann mich nur darauf beziehen, dass ich die Spiele der Geißböcke seit Jahren meist in voller Länge sehe
und was ich da von ihm speziell in der Defensive, also den Kernbereich eines IV, gesehen habe, hat mich eben nicht überzeugt und viele Kölner Anhänger offenbar auch nicht.

Was die finanziellen Risiken betrifft, wäre schon interessant in welcher Größenordnung sich KP im Gehaltsgefüge bewegt.. ich denke sittenwidrige Verträge werden wir auch nicht anbieten können, zumal Kleinvieh eben auch Mist macht und von daher ist meine Meinung eben Augen auf beim Spielerkauf.. es sollte ja hinsichtlich künftiger Transfers ja auch auf menschliche und charakterliche Eigenschaften geachtet werden.


f.a.y.
15. Oktober 2012 um 22:53  |  120248

@Exil: wobei ja keiner weiß, wie viel die Lausitzer angeboten haben…

Perspektivisch werden doch weder Janker noch Franz eine echte Rolle spielen, sollten wir aufsteigen, insofern brauchen wir langfristig natürlich einen jüngeren IV. Ob Pezzoni spielerisch dann einen Schritt nach vorne bedeutet (@apo hat ja die leidige Spieleröffnung schon erwähnt. Ein bis zweimal… ;-)), kann ich nicht beurteilen. So oder so sind wir aber sehr dünn in der Abwehr besetzt und von den wenigen sind in den letzten Jahren circa 50% sehr oft sehr lange verletzt gewesen.


Exil-Schorfheider
15. Oktober 2012 um 23:17  |  120249

@plumpe

Bastians stand auch in italienischen Notizbüchern und heute gibt es Hertha-Fans, die in ihm den aktuellen Marc Stein sehen…

@f.a.y.

Das mag sein, dass man es nicht weiß. Aber es muss mir doch in meinem Beruf wichtig sein, regelmäßig „am Ball“ zu bleiben, oder nicht?
Schau Dir „Bobbycar“ Sanogo an. Gerade von dem habe ich diesen Schritt nicht erwartet!


plumpe 71
15. Oktober 2012 um 23:29  |  120250

@Exil,

genau so sehe ich es ja auch, wobei die Vita von KP für mich nur ein sehr sachtes Argument wäre.. aussagekräftiger finde ich da eben seine Leistungen in Köln über einen längeren Zeitraum und genau die machen mich eher skeptisch..

Wurde nicht auch Christopher Schorch in einer Nacht- und Nebelaktion mal von Real verpflichtet und wo spielt der Mann jetzt ?

Wenn es also um die Vita ginge, wen müßte man da nicht alles holen..

Bastians stagniert für mich auch seit längerem und hat mit Holland derzeit aber einen mehr als würdigen Konkurrenten .. so als Marc Stein Reloaded seh ich ihn aber noch nicht ganz 🙂


Mineiro
16. Oktober 2012 um 1:02  |  120251

Ich bin im Zweifel eher gegen eine Pezzoni-Verpflichtung, wenn – ja wenn Felix Bastians bis Freitag wirklich wieder fit und einsatzfähig für den Kader sein sollte.

Für Kevin Pezzoni spricht eigentlich nur die Notlage bei Hertha BSC und der Umstand, dass er von der Fitness her voll im Saft steht.

Gegen ihn spricht, dass er in jedem Falle zusätzliches, nicht eingeplantes Geld kosten würde, seine besten Leistungen nicht in der Innenverteidigung zeigte, wo Hertha akuten Bedarf hat, sondern im defensiven Mittelfeld an der Seite eines Petit. Dort würde er m.E. auf absehbare Zeit an Leuten wie Niemeyer, Kluge, Lustenberger, Kobiashvili usw. nicht vorbei kommen und würde nur dann Sinn machen, wenn man mit einem Perdedaj nach seiner Leihe in keinem Fall mehr planen würde.

In der Innenverteidigung hat er aber keinen mehr, der hinter ihm absichert, wodurch ein Patzer oder Stellungsfehler regelmäßig ein Gegentor nach sich zieht. Zahlreiche dieser Fehler haben dem 1. FC Köln den Weg in die 2. Liga bereitet, was dem Spieler offensichtlich auch mental zusetzte und darin gipfelte, dass er auch zum Saisonstart der 2. Liga ähnliche Klöpse fabrizierte. Auch wenn Hertha defensiv ein anderes Konzept fährt und man auf eine stärkere Unterstützung durch Spieler wie Kraft, Lustenberger, Niemeyer und Kluge vertraut, könnten uns derartige Aussetzer im ungünstigsten Fall den Aufstieg kosten.

Solch ein Risiko kann und darf Hertha eigentlich nicht sehenden Auges eingehen, wenn ausreichend andere fitte Innenverteidiger zur Verfügung stehen, wonach es aktuell ja auszusehen scheint, wenn Bastians keinen schweren Rückfall erleidet und sich kein weiterer IV verletzt.


sunny1703
16. Oktober 2012 um 5:33  |  120252

Wenn JLu meint die Verpflichtung sei sinnvoll, dann bitte. Wenn er noch darüber nachdenkt, habe ich schon meine Zweifel. Ein 8 Spiele Pezzoni, dessen bessere bisher gespielte Position im DM liegt, sozusagen DM Nummer 5,6 keine Ahnung!
Hilft er Hertha auch langfristig in der Abwehr weiter und das mindestens als IV Nummer 3, ist eine Verpflichtung auch eine Verstärkung. Ansonsten bis zur Winterpause warten und bis dahin schon den Markt sondieren.
Allerdings den hier geforderten modernen Aufbauspieler aus dem Defensive in der Altersklasse Anfang Mitte 20 kann sich Hertha nicht leisten, es sei denn er wird ausgerecchnet von den Hertha Scouts entdeckt!
Außerdem bleibe ich ja dabei, ein OM wäre für Hertha mindestens genauso wichtig.

Übrigens wen es interessiert. Djuricin spielt regelmäßig beim Jahn mit bisher durchschnittlichen ordentlichen Leistungen für die 2.Liga.
Sebatian Neumann scheint sich inzwischen einen Stammplatz bei einem der Favoriten der 3.liga erkämpft zu haben. Bravo Sebastian, mach weiter so.
Und Perde ist Stammspieler bei Lyngby, die durch ein 2:0 bei HB Köge ihre Aufstiegsambitionen untermauert haben.
Drücken wir allen dreien die Daumen ihre Leistung zu festigen, auch wenn das vermutlich heißt, Ciao Perde!

lg sunny


backstreets29
16. Oktober 2012 um 6:46  |  120253

Guten Morgen,

die Verpflichtung von Pezzoni würde dann Sinn machen, wenn uns in der Winterpause ein Janker, Hubnik oder Bastians verlässt.
Was ich ausdrücklich begrüssen würde, da ich die Qualität von Pezzoni höher einschätze, als die aktuell von Bastians und Hubnik.

Bleiben alle diese Spieler bringt es nichts, weil wir uns dann wieder selber im Weg stehen und vor allem dem Nachwuchs wieder den Weg versperren.

Man muss sich auch mal vor Augen führen, was wir ab Januar zur Verfügung haben könnten/werden:

IV:
Franz, Janker, Hubnik, Bastians, Brooks, Lustenberger

Wenn man sich von Pezzoni eine Qualitätssteigerung erwartet, dann muss im Winter der Kader im Bereich IV ausgedünnt werden


Dan
16. Oktober 2012 um 7:53  |  120254

@sunny

Wieviel Tore hat Djuricin für Regensburg I geschossen? Ich habe mir zwei Spiele angetan und genau das gesehen, was ich bei Hertha sah.

3 Tore für die II. und er ist der King. In der I. bisher Show-Laufen.
Für Hertha kann ich nur hoffen, dass er endlich mal aufwacht.

Wenn die Note 3,7 nach fünf Spielen eine durchschnittliche ordentliche Leistung ist, dann gibt es bei Hertha BSC ja nicht viel zu meckern. 😉

Neumann spielt in Osnabrück einen 6er „Abfangjäger“.

Perde macht seinen Weg als Profi, da bin ich mir sicher, ob bei Hertha hmm, aber ich glaube der kehrt irgendwann in die deutsche Zweite Liga zurück. Ich würde ihm auch mehr wünschen.

Natürlich drücke ich auch den beiden anderen die Daumen und den vielen ehemaligen Talenten wie Bigalke in Köln, Hartmann in Babelsberg, Kiesewetter in Stuttgart, der seine ersten Spielminuten in der dritten Liga absolvierte usw..
—-
Pezzoni

Buhh die Für und Wider sind ausführlich ausgeführt worden.
Ich tendiere Richtung @apo & @hurdie bezüglich der Tendenz, ob er auch bei einem Aufstieg weiterhelfen kann.
Wenn ein Spieler neben dem DM auch im ZM und LM aufgeboten wurde, gehe ich davon aus, dass er mit dem Ball etwas anfangen kann. J-Lu muss nur beurteilen, ob er ihn als IV hinbekommt.

Was mich ein wenig irritiert in den anderen Beurteilungen, ist das jedem eigenem „Liebling“ eine schlechte Leistung unter dem Hinweis, alle waren schwach, wie soll er da besser sein, „verziehen“ wird. Ein Pezzoni hingegegen wird beurteilt, als wenn er der personalisierte Abstieg Kölns gewesen ist.

Natürlich kostet dieser Spieler Geld, aber ist dieses Geld nicht ggf. auch durch die Ausfälle unserer anderen Spieler eingespart worden?

An eine Wunderheilung von Bastians glaube ich nicht, eher an einen verfrühten ehrgeizigen Comeback-Versuch.

Mir wäre mit einer Verpflichtung von Pezzoni wohler.


Braunschweiger
16. Oktober 2012 um 8:16  |  120255

Mal ne blöde Frage, da hier die finanzielle Belastung durch eine mögliche Pezzoni Verpflichtung angesprochen worden ist und ich mich in diesem Bereich überhaupt nicht auskenne:
sparen wir durch die Langzeitverletzten nicht etwas Geld, weil irgendeine Versicherung das Gehalt für die Verletzten übernimmt? Sprich: wäre dann nicht sowieso etwas Geld frei?

Ansonsten kann ich eigentlich Kommentar von @BlauerMontag um 19:17 Uhr kopieren, ich habe schlicht keine Ahnung, ob eine Verpflichtung sinnvoll ist. Und dem Aspekt, dass insbesondere Lusti und auch Hubnik sehr verletzungsanfällig sind, wäre mir etwas wohler bei der Verpflichtung von Pezzoni, u.a. auch, weil Pezzoni erst 23 ist und sich durchaus noch entwickeln könnte.


Exil-Schorfheider
16. Oktober 2012 um 8:28  |  120256

Braunschweiger // 16. Okt 2012 um 08:16

„sparen wir durch die Langzeitverletzten nicht etwas Geld, weil irgendeine Versicherung das Gehalt für die Verletzten übernimmt? Sprich: wäre dann nicht sowieso etwas Geld frei?“

Ja. Es gibt sechs Wochen Lohnfortzahlung und ab dem 43. Tag der Verletzung übernimmt die BG, zahlt dann aber auch nur einen Bruchteil des Gehaltes.
Es sei denn, man ist Robben Superstar, der den Bayern in den Vertrag diktiert hat, dass er auch bei langen Pausen sein reguläres Gehalt bezieht.


sunny1703
16. Oktober 2012 um 8:57  |  120257

@Dan

Neumann kommt in Osnabrück ganz gut an, mit Hilfe des TRainers und genügend Einsätzen ist das die Möglichkeit für ihn zu zeigen, ob er für die oberen Ligen tauglich ist.

Djuricin, ja ich finde 3,7 bei Jahn Regensburg okay. Der Typ ist noch 19 hat sich in eine fest eingespielte Truppe gespielt und liegt als Offensivkraft besser als zB. ein Allagui, auf dem level eines Ndjeng. Ich behaupte mal eine 3,7 bei Regensburg ist etwa so viel wert wie eine 3,3- 3,5 bei einem Tabellenzweiten.
Ob er damit Hertha helfen würde, steht auf einem anderen Blatt. Zumindest scheint er mir jedoch begriffen zu haben, dass er jetzt was leisten muss.

Bei Perde sind wir einer Meinung. Hoffen wir auf den Aufstieg von Lyngby und vielleicht einer Einladung zur A Nationalmannschaft Albaniens. Ein Angebot, dass er annehmen sollte,um international zu spielen.

Gruß aus Winterhude …aber keine Bange,ihr müsst mich morgen abend im Turm wieder ertragen! 🙂

lg sunny


Herthas Seuchenvojel
16. Oktober 2012 um 9:01  |  120258

Pezzoni oder nicht…. erinnert sehr an Shakespeare gerade…

lt. Bild heute morgen steht eine mögliche Verpflichtung schon wieder auf der Kippe, da Niemeyer früher als erwartet wieder fit ist

ich muß sagen, Pezzoni der Hüne und Iron Franz zusammen dort hinten geben ein beängstigendes, abschreckendes Bild für jegliche dumme Gedanken der gegnerischen Stürmer ab…aber

Doch wo wollen wir hin?
Wiederaufstieg und dann erneut suchen müssen?
konstante Erstligaqualität sehe ich nur bedingt bei ihm
Was wenns nicht klappt, nächste Saison noch tiefer in die Schulden und mit Brachialgewalt unbedingt aufsteigen?
Wir haben zwar gerade eine Seuche, aber selbst die ist endlich(hoffentlich)
deswegen, Junge, werd woanders glücklich, wir haben schon genug deiner Sorte…


16. Oktober 2012 um 9:09  |  120259

@Exil

Es sei denn, man ist Robben Superstar, der den Bayern in den Vertrag diktiert hat, dass er auch bei langen Pausen sein reguläres Gehalt bezieht.

Wobei in diesem Falle davon auszugehen ist, dass der FC Bayern eine entsprechende Zusatzversicherung abgeschlossen hat, die dieses Risiko abdeckt. Die Police wird dann in das Gehalt eingepreist und unterm Strich (nicht: „am Ende des Tages“!) isses dann wieder Wurscht.

Und mit Würsten kennt sich Uli ja aus. 😉


16. Oktober 2012 um 9:11  |  120260

Oops, da hat die „blockquote“-Funktion nicht so richtig funktioniert.

@all

der erste Absatz im obigen Beitrag ist ein Zitat von Exil von 08:28 Uhr.


Exil-Schorfheider
16. Oktober 2012 um 9:16  |  120261

Sir Henry // 16. Okt 2012 um 09:09

Was sicherlich richtig ausgeführt ist. Aber denke an das Theater, dass der FCB mit dem niederländischen Verband nach der WM 2010 hatte! Nicht umsonst gab es das meiner Meinung nach unnötige Spiel im letzten Mai, um die finanziellen Ausfälle zu kompensieren.


teddieber
16. Oktober 2012 um 9:17  |  120262

Guten Morgen @all.
Wurde das Lob für Hertha vom DFB-Präsidenten extra für @hurdie festgehalten ;-)?
http://www.morgenpost.de/sport/hertha/article109857697/Warum-DFB-Chef-Niersbach-von-Hertha-BSC-schwaermt.html

Da KP keine ablöse kostet stehe ich der Verpflichtung durchaus positiv gegenüber. Bis zum Saisonende mit Option wäre doch für beide Seiten fair. Man stelle sich mal vor das Ihm ausgerechnet bei Hertha der Knoten platzt, das gönnt man doch auch den ehemaligen Herthaner. Wenn es mit dem Aufstieg mit der Unterstützung von KP klappt,dann hätte man doch für die Defensive eine Baustelle weniger.
Aber J-Lu (Dudu) macht das schon. 🙂

OT
Ich rege mich gerade über den deutschen Handballverband auf. Es ist doch einfach beschämend das niemand vom Verband bei der Beerdigung des Welt-Handballer Erhard Wunderlich war.


Exil-Schorfheider
16. Oktober 2012 um 9:27  |  120263

@teddieber

Sehe ich genauso in Sachen OT.
Eine absolute Frechheit und meiner Meinung nach nur der Gipfel an Peinlichkeiten. Heinevetter hatte sich nicht zu Unrecht über die Spitze mokiert. Da gehören einige abgewählt!


hurdiegerdie
16. Oktober 2012 um 9:34  |  120264

pfffft @teddieber 😉


kraule
16. Oktober 2012 um 9:42  |  120265

Morgen.
Wie geschickt wäre es JoLu würde sagen „Den brauche ich unbedingt!“. Das macht den Spieler nicht billiger. 😉
Bastians mit Pezzoni zu vergleichen und dann womöglich zu dem Schluss kommen, Bastians sei der bessere IV, oder Lusti, sorry kann ich überhaupt nicht verstehen. Aber oft denke ich, ich verstehe Fußball nicht mehr. 😉
Hubi ist absolut verbrannt!!! Der kommt nicht mehr, nicht hier in Berlin. Er braucht dringend einen Vereinswechsel, sonst ist sein Nati-Status bald auch nur noch Vergangenheit! Lusti ist kein IV! Habe ich schon ausführlich begründet warum ich dieser Meinung bin. Kobi! In dem Alter musst du nach dieser langen Spielpause erst einmal wieder Fuß fassen. Ob ihm das gelingen wird und von Hertha überhaupt so beabsichtigt ist…??????
Also ganz klar pro Pezzoni! Kann, zu vernünftigen Bedingungen, eher eigentlich kein Verlustgeschäft werden.


ubremer
ubremer
16. Oktober 2012 um 10:46  |  120266

@live vom Trainingsplatz,

wenn mich mein Blick durch drei Fangnetze hindurch nicht täuscht, trainiert Antony Syhre mit.
Auch Pezzoni steht auf dem Platz


plumpe 71
16. Oktober 2012 um 10:47  |  120267

Guten Morgen,

@kraule

Falls Luhus Zögern tatsächlich Verhandlungstaktik sein solllte, können wir ja bald mit Vollzug dieser Personalie rechnen ? 🙂

Ich gehe davon aus, dass Luhukay ihn schon deutlich länger gesehen und auch schon ein Meinungsbild über den Spieler hat, positiv oder negativ sei mal dahingestellt..

Ein A/B Vergleich zwischen Pezzoni und Bastians fällt mir etwas schwer, KP hat in Köln doch fast 70 % seiner Zeit im defensiven Mittelfeld gespielt, Bastians spielt bereits länger in einer Viererkette.. hat allerdings auch schon bei uns sehr mäßige Vorstellung in der IV abgeliefert.. allerdings selten so “ unterirdisch“ wie KP in Köln… für mich also beide etwa auf Augenhöhe, könnte da keinen von beiden herausheben.

Bei der Sicht auf Lusti, Hubi und Kobi bin ich allerdings wieder bei dir

Mal ganz unabhängig von Luhus Beurteilung, welche Rolle spielt denn hier und bei anderen Transfers der GF Sport noch ?

Hatten wir das nicht schon mal, einen überdimensionierten Trainer mit seiner Kaderzusammenstellung ..

Ich hatte bisher immer angenommen, dass Transfers sicher mit dem Trainer abgestimmt werden können/sollten, aber grundsätzlich trainerübergreifend betrachtet werden müssen.. Da wäre ich dann wieder beim GF Sport “ sein Konzept und seine Vision vom Fußball“

Bisher funktioniert das mit Luhukay sehr gut, aber ich hoffe dass man sich auch für eine mögliche Zeit nach Luhu Gedanken macht, was die gesamte Vereinsausrichtung angeht.

Dan // 16. Okt 2012 um 07:53

“ Was mich ein wenig irritiert in den anderen Beurteilungen, ist das jedem eigenem “Liebling” eine schlechte Leistung unter dem Hinweis, alle waren schwach, wie soll er da besser sein, “verziehen” wird. Ein Pezzoni hingegegen wird beurteilt, als wenn er der personalisierte Abstieg Kölns gewesen ist. “

Ich mach den Abstieg nicht allein an KP fest, aber in einer desolaten Mannschaft fiel genau er deutlicher zurück als so manch anderer.. aber der Fairneß halber.. auch Geromel, der im Vorjahr noch einer der besten IV gewesen ist, hatte eine Grottensaison gespielt und wir könnten uns durch die gesamte Kölner Mannschaft hangeln und vielleicht nur Podolski da etwas aussen vor lassen 🙂


ubremer
ubremer
16. Oktober 2012 um 10:57  |  120268

@plumpe,

auf dem Papier und de facto hat der Manager die letzte Entscheidung. Nach bestimmten Erfahrungen mit dem vormaligen Manager gilt aber seither eine Maxime des Präsidium: Es werden dem Präsidium nur Spieler vorgeschlagen, die sowohl der Manager als auch der Trainer wollen. Und das praktizieren Preetz und J-Lu entsprechend


Dan
16. Oktober 2012 um 11:05  |  120269

@ub
War der Lima – Transfer wenigstens für irgendetwas sinnvoll. 😉


ubremer
ubremer
16. Oktober 2012 um 11:08  |  120270

@Dan,

Ja, Lima und der Streit um diesen 1,66 meter kleinen Aussenverteidiger aus Brasilien


Exil-Schorfheider
16. Oktober 2012 um 11:10  |  120271

@Dan

Oder doch Luizao? 😉


Dan
16. Oktober 2012 um 11:14  |  120272

Ach ja Junior Cesar.


plumpe 71
16. Oktober 2012 um 11:15  |  120273

@ubremer,

danke für die Info, so stelle ich mir das auch grundsätzlich vor und bin gespannt wie man sich da bei Pezzoni entscheidet. Ich positioniere mich von daher jetzt schon mal. Mal angenommen Hertha greift an Pezzoni vorbei, warum auch immer.. fraglich ob das so genau nach aussen kommuniziert wird, dann wäre das für mich eine nachvollziehbare Entscheidung selbst dann, wenn KP irgendwo richtig einschlägt..

Ich würde diese Personalie den Verantwortlichen zumindest nicht um die Ohren hauen und dann sagen, wie konnte man nur an diesen Spieler vorbei greifen.

Was wäre denn deine ( @ubremer ) Einschätzung, warum bei KP noch nichts fix ist ?


Dan
16. Oktober 2012 um 11:21  |  120274

@plumpe 71 // 16. Okt 2012 um 11:15

Wenn dann aber KP für 7.0 Mio in die Premier League wechselt, garantiere ich Dir hier Diskussionen ala Samba.

Den 75% auch nicht haben wollten und dann aber argumentieren wie man den für nur 500T ziehen lassen konnte.

Und keiner will es dann wieder gewesen sein, nur der Manager. 😉


Exil-Schorfheider
16. Oktober 2012 um 11:26  |  120275

Das ist natürlich immer das Rest-Risiko, @dan. 😉
Bei Samba konnte es ja ein wenig abgefangen werden durch die Weiterverkaufsklausel und hier scheint der Micha ja was vom „Meister“ übernommen zu haben, wenn ich an die WV-Klausel bei Neumann denke.


backstreets29
16. Oktober 2012 um 11:31  |  120276

Hubnik ist schon kein Nationalspieler mehr und aufgrund seiner Entwicklung in den letzten 1,5 Jahren würde ich versuchen, ihn im Winter zu verkaufen und jetzt Pezzoni unter Vertrag zu nehmen.


plumpe 71
16. Oktober 2012 um 11:34  |  120277

@Dan,

könnte passieren, ja.. aber da wäre ich dann wie gesagt raus und die Verantwortlichen DANACH dann noch zu kritisieren, nee mach ich nicht, so gradlinig bin ich 🙂

Wenn man ehrlich ist und konstatiert, dass man in der IV Engpässe hat, wieder einmal .. dann doch eher weil man sich vor der Saison verschätzt hat, was Hubnik angeht und Franz seine Verletzungsanfälligkeit nicht wirklich ins Kalkül gezogen hat, schon bei seiner Verpflichtung offenbar nicht.. Janker ist doch auch keine konstante Größe..

Meiner Ansicht nach brauchen wir einen gestandenen neuen IV und kein Nervenbündel und dann wächst auch ein Brooks langsam heran, da bin ich mir sicher.. Er braucht ein Souverän ala Simunic, Friedrich neben sich und dann gewinnt er rasch an Sicherheit.. Ich denke , dass man einen solchen auch finden und bezahlen kann


cameo
16. Oktober 2012 um 11:55  |  120278

Naive Frage, weil aktuell bei Hertha und bei Löw: ist es so schwer einen IV zum AV umzufunktionieren und umgekehrt? J. Boateng zum Beeispiel, so weit ich es verstehe, kann doch beides?


16. Oktober 2012 um 11:57  |  120279

@cameo

Da müsste man das Innerste nach außen kehren.


cameo
16. Oktober 2012 um 12:06  |  120280

@Sir, vielen Dank, aber mir fehlt das Inside Knowledge zum Verständnis deiner Erklärung. Meine Frage war im Übrigen ernsthaft.


16. Oktober 2012 um 12:06  |  120281

@cameo: es gibt ne Menge Spieler, die das potentiell drin haben könnten. Aber rein physisch sähe ich bei Brooks und Hubnik beispielsweise Grenzen…und umgekehrt kann ein Lahm, ein Kobi oder ein Pizek nun mal nicht im Zentrum stehen. Rein physisch ist ja Lusti schon ein Grenzfall..


hurdiegerdie
16. Oktober 2012 um 12:09  |  120282

@backs,

ich dachte Hubnik wäre zur Zeit bei der Nationalmannschaft Tschechiens. Er stand wohl auch im Kader.


hurdiegerdie
16. Oktober 2012 um 12:30  |  120283

Exil-Schorfheider // 16. Okt 2012 um 11:10

Oder doch Reus?


Drokz
16. Oktober 2012 um 12:30  |  120284

mhm.. also als Hubik-Ersatz wäre Pezzoni durchaus ne Variante, müsste man sich mal überlegen. Hubnik hat jetzt seit über nem Jahr ne Krise, ich glaub da nicht mehr dran..


Ursula
16. Oktober 2012 um 12:34  |  120285

Pezzoni kaufen!


Kamikater
16. Oktober 2012 um 12:37  |  120286

Bei aller Liebe, aber verkaufen würde ich im Winter niemanden. Damit bringt man das Sozialgefüge in jedem Fall ein Stück durcheinander, denn wen auch immer man erst Mal nicht mehr braucht, von Störenfried kann bei niemandem die Rede sein.

Also wenn, dann KP holen und im Sommer den Kader verändern. das versteht dann auch im verein jeder. sonst hagelt es zur Unzeit Kritik am Management. Die haben wir genug. Wichtig ist vor allem mal Ruhe zu halten bis Sommer. Egal mit welcher Entscheidung – und wenn wir KP holen müssen, dann müssen wir eben.

Hier mal OT aus dem Hause „Dynamo hat den eigenen Schuss nicht gehört“.

http://www.welt.de/sport/fussball/article109863179/BFC-Dynamo-wirbt-mit-Stasi-Chef-Erich-Mielke.html


Exil-Schorfheider
16. Oktober 2012 um 12:37  |  120287

@hurdie

Ging ja um den vormaligen Manager. Reus war doch erst 2009 ein Thema, als der Lehrling zum Gesellen wurde, oder? 😉


Ursula
16. Oktober 2012 um 13:04  |  120288

Obwohl eigentlich grundsätzlich gegen
Pezzoni bzw. eine vertragliche Bindung
mit ihm einzugehen, kommt wieder der
Fußballer in mir durch!

Bei Abwägung aller „fußballerischen“
Künste von Bastinas und insbesondere
von Janker, der Verletzungsanfälligkeit
von Maik Franz und seiner aktuellen
Form nach der Verletzung, Hubnik
lass` ich mal außen vor, der wird
wieder, kann ich mir nicht vorstellen,
dass das mit Pezzoni nun gar nichts
mehr werden sollte!

Pezzoni unter Vertrag nehmen!

Grundsätzlich hätte ich ihn zwar nicht
übernommen! Aber fußballerisch steht
ER doch klar über den „Aufgezählten“!!

Wenn Jolu nun meinen sollte, auch er
bekäme ihn nicht mehr hin…!? Dann
Finger weg!

Aber es geht mir immer nicht in den Kopf,
dass wenn jemand Fußball spielen konnte,
er es plötzlich „verlernt“ haben soll…..


hurdiegerdie
16. Oktober 2012 um 13:09  |  120289

Bakahoona
16. Oktober 2012 um 13:09  |  120290

Mensch Ursel – bin da 100% bei dir – Gelegenheiten müssen eben ein wenig anders betrachtet werden, und Pezzoni ist eine Gelegenheit…


16. Oktober 2012 um 13:13  |  120291

@Ursula: so isses! das habe ich noch nie erlebt. Deshalb glaube ich auch dran..oder es ist etwas, was wir „von hier“ nicht sehen können. Aber wie jemand vom 26 fachen Nationalspieler ( nicht von Bermudistan, übrigen) zum Nullschnaller werden soll, das wird mir niemand erklären können. Und so ähnlich sehe ich das bei Pezzoni, der unter mehreren Trainern regelmäßig aufgestellt wurde…Und ebenso unterstütze ich die Meinung von @kamikater: wir können hier nicht das hire & fire einführen..und glauben, damit durcchzukommen.. 😈


Exil-Schorfheider
16. Oktober 2012 um 13:19  |  120292

@hurdie

Gut, dann ziehe ich meinen Einwand fristgerecht zurück! 😉


Dan
16. Oktober 2012 um 13:35  |  120293

@exil

Was ist mit Dir los? Krank? Du schwächelst seit zwei Tagen in der Analyse. 😉


16. Oktober 2012 um 13:40  |  120294

@Dan

Echt? Ist doch wie immer. 😉


Exil-Schorfheider
16. Oktober 2012 um 13:43  |  120295

@Dan

Immer dieser Druck! Mein Kopf ist so leer….

@Sir

So, so… 😉


ubremer
ubremer
16. Oktober 2012 um 14:00  |  120296

@plumpe,

Was wäre denn deine Einschätzung, warum bei KP noch nichts fix ist ?

Der Trainer hat heute nochmals gesagt:

Wir als Hertha BSC haben eine gute Position, wir stehen nicht unter Zeitdruck. Wir haben gesagt, wir wollen uns 14 Tage kennenlernen, das machen wir auch so.

Will sagen: Für Freitag in Bochum ist Pezzoni eh‘ keine Option. Insofern ist es egal, ob die Angelegenheit am, sagen wir Donnerstag, entschieden wird. Oder am Sonntag (wenn die Verantwortlichen die Hertha-Defensive ohne Pezzoni nochmal in Bochum gesehen haben).


Ursula
16. Oktober 2012 um 14:04  |  120297

100 ster!


hurdiegerdie
16. Oktober 2012 um 14:05  |  120298

Ich wette jetzt mal:
Pezzoni kommt nicht!


Ursula
16. Oktober 2012 um 14:06  |  120299

So isses apo!


hurdiegerdie
16. Oktober 2012 um 14:06  |  120300

Gar nicht! @Ursula. Ich war 100ster.


Ursula
16. Oktober 2012 um 14:06  |  120301

Wette dagegen!


Ursula
16. Oktober 2012 um 14:08  |  120302

Kruzituerken!


plumpe 71
16. Oktober 2012 um 14:17  |  120303

Falls Pezzoni jetzt verpflichtet wird und der Mannschaft helfen kann, dann macht eine Verpflichtung m.E nur dann Sinn, wenn man KP bei uns auch perspektivisch die 1. Liga zutraut.. also nicht nur so ein bißchen verpflichten meine ich.

Falls man im Winter einen wirklich guten Mann bekäme, dann könnte sich die IV doch auch mit Blick zur 1. Liga Folgesaison ein- bzw. festspielen .. mit Brooks .. mir erschließt sich dann nicht, dass ich im Sommer 2013 dann nochmals die IV komplett neu aufstelle, weil eben Pezzoni nur eine Übergangslösung war.. oder er spielt sich eben wieder frei nach seiner Kölner Zeit, fußballerisch zweifel ich das in technischer Hinsicht ja auch nicht an, aber es funktionierte in Köln nicht wirklich gut.. nur des Umfeldes wegen ? , und wie lange soll bei Hubnik gewartet werden, bis er wieder wird ?

Bin übrigens auch kein Freund vom Hire & Fire Prinzip, weder beim Trainer noch bei den Spielern, eher sorgsam und gut durchdachte Entscheidungen

apollinaris // 16. Okt 2012 um 13:13

„Aber wie jemand vom 26 fachen Nationalspieler ( nicht von Bermudistan, übrigen) zum Nullschnaller werden soll, das wird mir niemand erklären können. “

dann halte ich dagegen, dass Neumann wie oft in der Nationalmannschaft gespielt hat und zur Zeit in welcher Liga spielt ?

Ambitionierte 2. bzw. 1. Ligisten haben doch bei Neumann auch nicht angestanden, oder ? 🙂


Elfter Freund
16. Oktober 2012 um 14:19  |  120304

Wir sollten uns alle mal zurücklehnen und den Gang der Dinge in Sachen KP betrachten. Ich denke, wir können uns nach den bisherigen Erfahrungen auf deren Entscheidung verlassen. Und… das ist doch auch mal was, dass Ruhe einkehrt bei Hertha und wir uns darüber unterhalten, ob wir uns den Luxus eines weiteren IV leisten wollen (und können).


ubremer
ubremer
16. Oktober 2012 um 14:19  |  120305

@DFB-Präsident,

da die Vereinsführung von Hertha BSC hier nicht nur und dauernd hochgelobt wird, stelle ich hier nochmal die Äußerung von Wolfgang Niersbach ein, dem Präsidenten des Deutschen Fußball-Bundes. Stichwort Außenansicht. Niersbach sagte auf Morgenpost-Frage zu Hertha BSC:

„Natürlich wünscht man sich immer, dass ein Klub aus der Hauptstadt in der Ersten Liga spielt. Aus der Distanz betrachtet, finde ich, dass sie sich Hertha stabilisiert und die Chance hat, wieder zurückzukehren. Ich hatte diesbezüglich viel mehr Schwierigkeiten erwartet – auch im Hinblick auf die Nachwehen der Relegation. Aus meiner Sicht ist Jos Luhukay ein hervorragender Trainer. Er macht seit Jahren gute Arbeit. Ich würde mir wünschen, dass es Michael Preetz und Werner Gegenbauer gelingt, Hertha BSC wieder in die Erste Liga zu führen. Ich halte Werner Gegenbauer für einen guten Präsidenten. Sie müssen bei Hertha dankbar sein, ihn zu haben.“


tabson
16. Oktober 2012 um 14:20  |  120306

Ich wette, er kommt.

Das ist wie mit einer Probefahrt beim Autokauf.
Dreht der Interessent erst mal eine kleine Runde, ist der Wagen so gut wie verkauft.


Exil-Schorfheider
16. Oktober 2012 um 14:20  |  120307

plumpe 71 // 16. Okt 2012 um 14:17

„dann halte ich dagegen, dass Neumann wie oft in der Nationalmannschaft gespielt hat und zur Zeit in welcher Liga spielt ? “

Aber eben nur in der U21. Dort sind doch die körperlichen Voraussetzungen ganz andere!
Dieser Vergleich wäre ja nun geradezu fahrlässig. Irgendjemand schrieb doch am Wochenende, dass die verjüngte U23 von Hertha lediglich Probleme mit der körperlichen Gangart der Älteren in der RL hat, keine technischen.


Elfter Freund
16. Oktober 2012 um 14:23  |  120308

… Erfahrungen mit dem Trainerteam….


Silberrücken
16. Oktober 2012 um 14:24  |  120309

Aus dem Munde ein zweischneidiges Schwert. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.


plumpe 71
16. Oktober 2012 um 14:32  |  120310

@Exil,

genau das meinte ich , Pezzoni ist doch kein A-Nationalspieler und hatte bislang eben auch nur in den U-Teams gespielt, wie Neumann, oder täusche ich mich ? ..von daher also meine Bedenken..

@ubremer zu KP

Danke für die Info, gegen Bochum hätte ich ihn auch nicht auf dem Schirm gehabt, wie komfortabel die Position von Hertha wirklich ist, kann ich schlecht beurteilen.. Bedarf in der IV ist da und ich bin schon etwas irritiert, warum man sich so lange kennen lernen muss, würde also dazu tendieren, dass der Verein ihn nicht verpflichtet.. ich leiste dann 14 Tage später nach seiner Verpflichtung Abbitte und wenn er einschlagen sollte.. nochmals 🙂


Dan
16. Oktober 2012 um 14:39  |  120311

Niersbach

Mit gespaltener Zunge kann man jetzt mehrere bedienen.


Exil-Schorfheider
16. Oktober 2012 um 14:49  |  120312

plumpe 71 // 16. Okt 2012 um 14:32

„@Exil,

genau das meinte ich ,“

Mag sein, @plumpe. Aber @apo schrieb ja das Gleiche. Meiner Meinung hat er nur ein Formtief. Andere wollen ihm ja sämtliche Fähigkeiten absprechen und RL-Verteidiger höher stellen.


hurdiegerdie
16. Oktober 2012 um 14:58  |  120313

Also, ich habe mir mal die Kickernoten von Hubnik der letzten Rückrunde angesehen, da er ja schon über ein Jahr schlecht spielt. Es sind ein paar 5er dabei. Aber in der Regel waren seine Noten so schlecht nicht, und bei den 5ern von ihm hatten die anderen Abwehrspieler meist noch schlechtere Noten.

Ja ja ich weiss, ich glaube dem Kicker nur, wenn es mir passt 😉


Ursula
16. Oktober 2012 um 15:03  |  120314

Ich glaube dem KIcker fast nie!!


16. Oktober 2012 um 15:04  |  120315

@ub

Nur, weil Du das Zitat noch einmal so prominent hervorhebst: warst Du bei dem Interview anwesend? Wirkte Niersbach bei dieser Aussage überzeugend?

Denn ich bin, ganz ehrlich, etwas überrascht, dass ihr diesen Aussagen diesen großen Wert beimesst. Für mich sind das weitestgehend Allgemeinplätze (bis auf das unerwartet deutliche Lob für WG), die man dem Gastgeber (auch wenn Hertha das genaugenommen ja nicht ist) schuldet.

Hast Du den Eindruck, dass Niersbach hier über das gewöhnliche Maß hinaus ein Lob anbringt und dieses auch ehrlich meint?


hurdiegerdie
16. Oktober 2012 um 15:04  |  120316

Aber doch schon, wenn es ums Hubnik bashen geht, oder?


hurdiegerdie
16. Oktober 2012 um 15:05  |  120317

@Sir,

meine abgrundtiefe Niedertracht stellt folgendes fest:

Er verschluckt doch nur den 2. Teil des Konditionalsatzes.

„Ich würde mir wünschen, dass es Michael Preetz und Werner Gegenbauer gelingt, Hertha BSC wieder in die Erste Liga zu führen.“ ….. Wenn ich nicht so abgrundtief dagegen wäre.

Liegt natürlich nur an meinen schwächer werdenden Augen, aber irgendwie lese ich auch immer:

Ich hatte mir diesbezüglich viel mehr Schwierigkeiten erhofft – auch im Hinblick auf die Nachwehen der Relegation.


plumpe 71
16. Oktober 2012 um 15:06  |  120318

Exil-Schorfheider // 16. Okt 2012 um 14:49

wäre dann aber ein sehr lang andauerndes Formtief, soll es ja geben.. nur hat man doch bei Neumann auch mal eine konsequente Entscheidung treffen müssen.. war es da auch nur ein Formtief ?

Sämtliche Fähigkeiten spreche ich ja KP oder Neumann nicht ab, wie könnte ich auch .. nur versuche ich beim Spieler auch mal das Gesamtpaket zu sehen.. also Gier, Wille, Ehrgeiz.. wie schaut es mit Berlins Verlockungen aus .. bin da eben auch ein wenig Ebert sensibel geworden.. für mich technisch ein Riese und kann Dinge wovon so mancher eben nur träumt und so mancher muss eben diese fehlenden fußballerischen Fähigkeiten mit Einsatz und Physis kompensieren ( Niemeyer, Perde ) , daher rühren meine Bedenken bei KP.. aber was solls, verhindern könnte unsereins eine Verpflichtung eh nicht und meine IV würde eh anders aussehen, da mein Anforderungsprofil an einen IV eben nicht dem von Maik Franz entspricht, also harren wir eben der Dinge die da kommen


ubremer
ubremer
16. Oktober 2012 um 15:10  |  120319

@Sir,

ich habe die Frage nach Hertha dem Kollegen Gartenschläger mit auf den Weg gegeben, der am Sonntag einen Interview-Termin beim DFB-Präsidenten hatte. Will sagen: Ich war nicht dabei.
Fand die Antwort aber dennoch bemerkenswert.
Weil Niersbach den gesamten persönlichen Teil (Trainer, Manager, Präisdent) hätte weglassen können. Das wollte er also sagen und hat das Thema Präsident zusätzlich nochmal betont.

Wohlwissend, dass seine Aussagen hier in Berlin publiziert werden. Nach den Relegationsspiel-Vorkommnissen zwischen Düsseldorf und Hertha, bei denen der DFB-Präsident im Stadion war, fand ich dieses dezidiert persönlich gemünzte Statement einen Schritt auf Hertha zu.


ubremer
ubremer
16. Oktober 2012 um 15:11  |  120320

@Hubnik,

ernennen ihn hiermit zum neuen Blogliebling (wobei die immerhertha-Vergangenheit in dieser Kategorie von Wagner und Ramos dem Tschechen Mut machen sollte 😉 )


Exil-Schorfheider
16. Oktober 2012 um 15:13  |  120321

@plumpe

Nein, bei Neumann fiel die Entscheidung, dass man ihm die momentane Reife absprach, sofort helfen zu können und er nun eben den „zweiten Bildungsweg“ über einen Drittligisten geht. Verstehe gerade nicht, worauf Du hinaus willst?

@hurdie

Deine Konditionalsätze gefallen mir!


Mineiro
16. Oktober 2012 um 15:14  |  120322

Ich gehe davon aus, dass auch ein Pezzoni und sein Berater nicht arbeiten, ohne Geld verdienen zu wollen. Hertha könnte dem Spieler eine Chance offenbaren, in mittelfristiger Zukunft wieder Bundesliga zu spielen und letztlich seine ins Schlingern geratene Karriere zu retten.

Ob und inwieweit dem Spieler und dem Berater diese Umstände in ihrer Tragweite auch klar und bewusst sind, ist von außen nicht so recht einzuschätzen. In England hat Pezzoni ja bereits ohne Erfolg ein Probetraining absolviert. Ob es dabei an seinen wirtschaftlichen Vorstellungen oder sportlichen Leistungen haperte ist mir bislang nicht bekannt, doch beides wird auch für Hertha eine Rolle spielen neben der Frage, ob man ihm nach einer bis zum Braunschweig-Spiel immer wahrscheinlicher werdenden Rückkehr von Bastians und Hubnik überhaupt noch braucht.


Silberrücken
16. Oktober 2012 um 15:14  |  120323

Ja, Niersbach hängt im Ballon, scheint zur Zeit Mode zu sein, und Hertha steht am Abgrund. Die Frage ist, wer geht auf wen einen Schritt zu?


teddieber
16. Oktober 2012 um 15:36  |  120324

@hurdie da war sooooviel Honig im Spiel und du probierst Ihn noch nicht mal. ^^

Sorry musste nochmals sein. 🙂


plumpe 71
16. Oktober 2012 um 15:42  |  120325

Exil-Schorfheider // 16. Okt 2012 um 15:13

@plumpe

Nein, bei Neumann fiel die Entscheidung, dass man ihm die momentane Reife absprach, sofort helfen zu können und er nun eben den “zweiten Bildungsweg” über einen Drittligisten geht. Verstehe gerade nicht, worauf Du hinaus willst?

@Exil
Vielleicht reden wir grad aneinander vorbei, was ich grundsätzlich meine ist, dass ich mit der Visitenkarte von Pezzoni ( Nationalspieler+ 2 1/2 Saisons für Köln) nicht allzu viel anfangen kann und von einem Spieler der es technisch drauf hat, aber aus welchen Gründen auch immer dauerhaft nicht abruft, habe ich nicht so viel. Vielleicht irre ich mich ja und ich sollte weniger auf die Stimmen aus Köln hören, die mir sagen.. Finger weg von ihm.. so ganz nebenbei finde ich die Ausführungen von @mineiro zum Thema KP ganz interessant und lesenswert


Blauer Montag
16. Oktober 2012 um 15:44  |  120326

Moment mal bitte @ubremer // 16. Okt 2012 um 15:11

Geht das soooooo einfach? Der Blogvadder ernennt kraft Amtes mal eben den Blog-Liebling des Monats, der Woche, des Tages?

Als Stürmer sind Ramos und Wagner immer dann Liebling, wenn sie getroffen haben. Aber bei Hubnik???


Blauer Montag
16. Oktober 2012 um 15:47  |  120327

Seit 15:14 Uhr heute weiß ich nicht, ob ich mich vollumfänglich freuen sollte über die „immer wahrscheinlicher werdende Rückkehr von Bastians und Hubnik“. 😕


Silvia Sahneschnitte
16. Oktober 2012 um 15:51  |  120328

Niersbach. Waren andere Aussagen zu erwarten? Nein! Die DFB Elf spielt in Berlin, Niersbach ist dabei. Da wird er nicht unnötig ÖL ins Feuer gießen.
Ansonsten fand ich @hurdiegerdie Nebensätze klasse.
Mit lieben Grüßen
ihre Silvia Sahneschnitte


Exil-Schorfheider
16. Oktober 2012 um 15:52  |  120329

Ähm, @bm, Du weißt schon, dass die Bezeichnung Blog-Liebling ironisch gemeint ist?


ubremer
ubremer
16. Oktober 2012 um 15:52  |  120330

@BM,

den Titel des ‚Bloglieblings‘ verteile ich demonstrativ an jene Profis, die hier besondert gebasht werden.
Bisher hat die Kritik bei immerhertha in jedem einzelnen Fall zu einem erstaunlichen Formaufschwung geführt 😉


der 5. Offizielle
16. Oktober 2012 um 15:55  |  120331

Vielleicht habe ich heute meinen besonders
sensiblen Tag, aber ich finde es schon komisch,
dass Niersbach zunächst sagt

„Ich würde mir wünschen, dass es Michael Preetz und Werner Gegenbauer gelingt, Hertha BSC wieder in die Erste Liga zu führen.“,

im folgenden Satz aber nur noch die Arbeit von
Gegenbauer als gut bewertet wird (zumal er
im Satz vorher auch die Arbeit von Luhukay bewertet).


ubremer
ubremer
16. Oktober 2012 um 15:57  |  120332

@hurdie,

auf Deine Formulierung mit der ‚abgrundtiefen Niedertracht‘ fällt mir Johann Wolfgang G. ein:

Edel sei der Mensch,
hilfreich und gut!
Denn das allein
unterscheidet ihn
von allen Wesen,
die wir kennen.


Blauer Montag
16. Oktober 2012 um 16:12  |  120333

Danke für Eure Hinweise um 15:52.
Ironie ist für mich dann offensichtlich, wenn ein Smiley dran oder Gänsefüßchen drumherum sind. Anderenfalls … 🙄 😳

Und jetzt noch eine Frage zum Zitatenschatz der Weltliteratur: Wie hieß jene Figur, die an einen Felsen gefesselt erdulden musste, dass ein Adler tagaus, tagein ein Stück von seiner Leber fraß?


Exil-Schorfheider
16. Oktober 2012 um 16:23  |  120334

Prometheus?


Silvia Sahneschnitte
16. Oktober 2012 um 16:35  |  120335

OT
Zum Positionspapier des DFB zu
Beim DFB Sportgericht scheint ein Umdenken stattzufinden. Es hat erkannt, dass es mit den bisherigen Strafen die Hardcorefans nicht in den Griff bekommt. Doch das erstellte Positionspapier ist nur ein kleiner Schritt auf dem richtigen Weg. Immerhin wurde festgestellt das viele Vereine alles tun, um Zwischenfälle zu vermeiden. Werden Täter eindeutig überführt, sollen in Zukunft sie härter bestraft werden.
Siehe hier: http://www.stern.de/sport/sportwelt/mehr-strafen-gegen-randalierer-1909977.html
Guter Schritt!
Doch es fehlt der wichtigste Impuls um mit den Problemfans in einen echten Dialog zu kommen, der angeblich auch vom DFB gewünscht wird. Man muss auch Gespräche über Bereiche anbieten die diesen Fangruppen wichtig sind. Dazu gehört nun mal Pyro, ob wie auch hier im Blog schon thematisiert, man will oder nicht.
Wie das möglich ist, zeigen die Schweizer. Seit Frühjahr gibt es in Zürich einen Arbeitskreis mit abgeordneten der Stadt, Sicherheitsfachleuten, und Vertretern der Fangruppen des FC Zürich und den Grasshoppers, der auslotet, ob, wie, wann und wo in einem Stadion legal gezündelt werden kann. Dies zum Ärger von Verband und Polizei. Eine Vereinbarung gibt es bisher nicht, aber man habe sich angenähert, erklärte Marc Caprez, Sprecher des zuständigen Schul- und Sportdezernats. Die Chancen auf eine Einigung schätzte er auf 50:50 ein.
Siehe hier: http://www.blick.ch/news/schweiz/kantone-feuern-vs-zuerich-id2059561.html
Die UEFA hat das jüngste EM-Finale mit einem großen vom Stadiondach abgefeuerten Feuerwerk gefeiert. Bei den Eröffnungs- und Abschlussfeiern der Olympiade und der Paralympics kam Pyrotechnik sogar im Stadion zum Einsatz.
Es gibt also durchaus Ansätze, wenn es die Verantwortlichen wagen würden auf so genannte Problemfans zuzugehen.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Blauer Montag
16. Oktober 2012 um 16:39  |  120336

Vielen Dank Exil-S.
jetzt lese ich die Spur meiner Assoziationen klar und deutlich.

http://de.wikipedia.org/wiki/Prometheus_%28Hymne%29


16. Oktober 2012 um 16:45  |  120337

JJI

Jöte jeht imma.


16. Oktober 2012 um 16:46  |  120338

@Exil

Nee, „Das Göttliche“. Oder, um im Duktus zu bleiben: „Det Jöttliche“.


16. Oktober 2012 um 16:49  |  120339

Prometheus war:

Bedecke Deinen Himmel, Zeus,
und übe dem Knaben gleich, der Disteln köpft,
an Eichen Dich und Bergeshöh’n
Musst mir meine Erde doch lassen steh’n
Und meine Hütte, die Du nicht gebaut
Und meinen Herd, um dessen Glut Du mich beneidest.

Ohne Google!


16. Oktober 2012 um 16:50  |  120340

„Mit Wolkendunst“ fehlt oben noch.


cameo
16. Oktober 2012 um 16:51  |  120341

Schrecklich, diese Geschichte mit dem Adler. Schwäne würden das nicht machen.


Exil-Schorfheider
16. Oktober 2012 um 16:52  |  120342

Oller Streber, @Sir!

Biste uff Krawall jebürstet!?


16. Oktober 2012 um 17:03  |  120343

@Exil

Kann ich mit einem einzelnen PING antworten? 😉


Blauer Montag
16. Oktober 2012 um 17:05  |  120344

PING klingt harmlos.

BOIIIIING klingt nach Krawall.


Kamikater
16. Oktober 2012 um 17:19  |  120345

@ Silvia Sahneschnitte
Ich kann Dir versichern, dass das Thema Pyro in Deutschland nicht noch einmal aufgewärmt wird.

Das „Auf die Problemfans zugehen“ möchte ich mal so ausdrücken: Es sollte einen maximalen Dialog geben, aber auch ne 0%-Toleranz für Straftäter. Was aber genau jeweils die Strafen sind, dass sollten nun langsam mal eher die Vereine als der DFB selbst bestimmen.

Doch damit haben die Vereine noch Probleme, weil sie eben die Konfrontation mit ihren eigenen Fans scheuen und das bisher immer alles prima auf den DFB und die DFL schieben konnten. Das Positionspapier wird ja erst am 8.12. verabschiedet. Vorher gibts nix Neues.

OT: In Anlehnung ans „Planking“ gibts nun das „Niersbaching“ – das „Niederknien vor der Hauptstadt aus Angst vor Buhrufen“.
😆


hurdiegerdie
16. Oktober 2012 um 17:26  |  120346

Keine Sorge @teddieber, ich habe den Honig schon verstanden. Ich wollte auch kurzfristig antworten, dachte dann aber, das würde vom Thema weggführen. 😉

Ich gehe jetzt nach Hause, vielleicht kommt im Laufe des Abends noch was, wenn der Blog hier einschläft, oder Fussball guckt. 😉


16. Oktober 2012 um 17:27  |  120347

Kontrolliertes Abbrennen? Zu einem Zeitpunkt, den womöglich die Stadionregie bestimmt? Mit einem Feuerwehrmann daneben? Und der „Staatlich geprüfte Abfackler“ darf den ganzen Abend kein Bier trinken? Und muss zwei Stunden vor Spielbeginn im Stadion sein, getrennt von der Meute?

Wird bestimmt ein voller Erfolg.


cameo
16. Oktober 2012 um 17:38  |  120348

Bei mir spielt gerade die U21. Ich muss aber gleich noch weg.


cameo
16. Oktober 2012 um 17:39  |  120349

1:0


Blauer Montag
16. Oktober 2012 um 17:41  |  120350

Henry, wie hieß das Menschenkind, welches das Feuer ins Stadion trug?

Prometheus?
Promille?
Propaganda?
ProBono?
ProTest?


Kamikater
16. Oktober 2012 um 17:43  |  120351

@Sir Henry
Du hast vergessen: In einem Moment, wo noch keiner im Stadion ist in einem Bereich, der nur für die Feuerwehr zugänglich ist…

@BM
Don Promillo


Kamikater
16. Oktober 2012 um 17:46  |  120352

Dieser Zuber macht ja die Welt verrückt. Der hat schon im Hinspiel gezeigt, dass er sehr gut ist.

Bezahlbar wäre der auch. Vielleicht ja jemand für die kommende Saison: http://www.transfermarkt.de/de/steven-zuber/profil/spieler_68033.html


Blauer Montag
16. Oktober 2012 um 17:47  |  120353

äh @Kater Karlo
Bisse sicher?

Oder war es etwas Pepp Ohne?


Kamikater
16. Oktober 2012 um 17:48  |  120354

Nö, aber klang doch gut!
*Hab ick in Deutsch ooch immer jesacht…


pax.klm
16. Oktober 2012 um 19:25  |  120418

Klugscheißermodus an, werte Silvia Sahneschnitte
um 16.35 Uhr.

Wenn Du schreibst: Bei den Eröffnungs- und Abschlussfeiern der Olympiade … –
dann sind Dir Fehler unterlaufen.

Die Olympiade ist die Zeit zwischen den Olympischen Spielen, welche auch Spiele der xx. Olympiade genannt werden.

Also Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele und dann Abschlußfeier der Olympischen Spiele
oder
Abschlußfeier der xten Olympiade und dann nach der Zeit der Spiele, die Eröffnungsfeier der xten +1 Olympiade (also den nächsten 4 Jahren)
bis zu den Spielen ( während der Zeit in der die teilnehmenden Nationen Frieden untereinander haben müssen ). Die 4 Jahre der Olympiade dienen dann der Vorbereitung.

So nun den Klugscheißermodus aus! 😉

Anzeige