Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Die gedanklichen Wege von Fußball-Profis sind manchmal unergründlich. Da ist jemand arbeitslos. Und erhält die Chance, bei einem ambitionierten Zweitligisten vorzuspielen. Das Casting ist nicht außergewöhnlich, aber solide. Es gibt ein Vertragsangebot vom Verein. Das ist niedrig dotiert, aber mit sehr hohen Einsatzprämien versehen. Vor der Vertragsunterschrift spricht der Spieler mit dem Trainer über seine Perspektiven.

Trainer: Wir haben  einen Kader beisammen. Wir holen Dich jetzt zwischen den Transferfenstern. Du bist mein Backup.

Profi: Wie Backup? Ich will spielen.

Trainer: Ich habe 26 Spieler im Kader, die wollen alle spielen. Wir haben auf allen Positionen  Konkurrenzkampf. Und wenn du besser bist als  die anderen, dann spielst du.

Profi: Trainer, ich brauche jetzt Einsätze für meine Karriere.

Trainer: Überlege es Dir, jetzt geht’s erstmal raus zum Training.

Profi: Nee, ich kann jetzt nicht trainieren, ich muss erstmal nachdenken und rufe heute Abend an.

Trainer:  Es gibt Grund zur Eile. Trainiere jetzt, rede dann mit Deinem Berater und Deiner Familie, schlafe eine Nacht darüber.

. . .

Der Profi hat, wenn die Saison günstig verläuft, die Chance, Teil einer Aufstiegsmannschaft zu sein. Aber er will spielen. Jetzt. Und ruft abends den Trainer an, um ihm sagen: Danke, er nehme das Angebot nicht an. Wenn er nicht sicher ist, dass er spielen kann, will er nicht kommen.

. . .

Ich war nicht dabei. Vielleicht ist es so abgelaufen zwischen Jos Luhukay und Kevin Pezzoni, vielleicht auch anders. In jedem Fall steht unter dem Strich: Pezzoni kommt nicht.

Eure Meinung: Gut für Hertha? Oder schlecht, weil  Pezzoni der Mannschaft geholfen hätte? Oder ist es gut für den Kader, wenn jemand sich den üblichen Mechanismen nicht stellen will, dass er erst gar nicht kommt?  Ist Pezzoni bei seinem Vorgehen gut beraten?

P.S. Die Entwicklung ist eine Mahnung an alle, die ‚zu 99 Prozent ganz sicher‘ wissen: Pezzoni kommt.

Kritisch sein mit den Quellen 😉

+ + + UPDATE + + +  UPDATE + + + UPDATE + + +

Ronny steht nach Grippe im Aufgebot

Der Hertha-Kader für die Partie in Bochum:

Tor: Kraft, Burchert.

Feld: Pekarik, Lustenberger, Hubnik, Brooks, Holland, Schulz, Kluge,  Niemeyer, Ndjeng, Ronny, Sahar, Mukhtar,  Ramos, Ben-Hatira, Allagui,  Wagner.

Eure Aufstellungsvorschläge, bitte.

Für Hertha ist die Pezzoni-Absage . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Für Pezzoni ist die Absage an Hertha . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Hertha wird beim VfL Bochum . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

295
Kommentare

IceT
18. Oktober 2012 um 11:24  |  120794

Gold!?


18. Oktober 2012 um 11:24  |  120795

Unkonventionell von Pezzoni würde ich sagen.


pax.klm
18. Oktober 2012 um 11:24  |  120796

Dann passt der Kerl nicht!


Karga
18. Oktober 2012 um 11:25  |  120797

Pezzoni ist ein einfach ne Pfeiffe. Mit so einer Einstellung wird der nie wieder in der ersten Liga spielen.


jai123
18. Oktober 2012 um 11:29  |  120798

Man gut das der Kelch an uns vorübergegangen ist, der hätte nur Unruhe und Theater gebracht, wer weiß was in Köln wirklich los war? Allet wird juut.


IceT
18. Oktober 2012 um 11:29  |  120799

Mhhh, ein Spieler mit Einsatz Garantie, hätte aus meiner Sicht dem Mannschaftsgefüge nicht gut getan.
Wenn er gut ist soll er spielen, ok, aber wenn halt 2 andere IV besser sind, dann gehts halt auf die Bank.
Soll er sich halt nen anderen Verein suchen.


Konstanz
18. Oktober 2012 um 11:33  |  120800

Ich vermute mal:

Wenn die Hertha Verantwortlichen nach den Kennenlernwochen Pezzoni würden haben wollen, würde man ihm das durch weitere Gespräche nun vermitteln und ihn ganz sicher „überreden“ können, auch ohne Einsatzgarantien.


DuCk
18. Oktober 2012 um 11:34  |  120801

Der hätte nur unruhe gebracht, so ist es schon gut


Mineiro
18. Oktober 2012 um 11:36  |  120802

Wie ich schon erwähnt hatte, will der Spieler als Profi auch Geld verdienen und nachdem er das Vertragsangebot gelesen hat, wurde ihm klar, dass das nur dann passieren wird, wenn er auch spielt und die Mannschaft dann noch erfolgreich ist.

Wenn das für Pezzoni zu viele Unwägbarkeiten sind und er von seinen Fähigkeiten und denen der Mannschaft nicht stärker überzeugt ist, dann ist es gut für Hertha, dass er abgesagt hat, weil er uns dann wohl wirklich nicht weitergeholfen hätte.

Der Spieler scheint seinerseits entweder den Ernst seiner Lage bezüglich des Marktwertes und der Vermittelbarkeit noch nicht begriffen zu haben oder er hat andere Angebote in der Hinterhand, bei denen er bequemer zu seinem Geld kommen würde. Besonders verzweifelt scheint er nicht zu sein, darum hält sich mein Mitleid für ihn eher in Grenzen.


cameo
18. Oktober 2012 um 11:39  |  120803

Einsatzgarantie bekommt der höchstens im unteren Bereich der 3. Liga. Wo kommen wir denn da hin, wenn z.B. 16 Spieler in einem Team Einsatzgarantie haben wollen? Angeblich wird P. von seinem Vater gemanaged. Nichts Neues, dass Väter ihre Söhne überschätzen bzw. ihre eigenen Unzulänglichkeiten durch Leistung der Söhne kompensieren möchten.


Dogbert
18. Oktober 2012 um 11:45  |  120804

Ich habe mich zu Pezzoni bereits im Vorgängerblog geäußert.

Ein Spieler, der Einsatzgarantien fordert, ist so oder so nicht akzeptabel. Entweder man empfiehlt sich durch Leistungen für die Einsätze oder läßt es ganz bleiben. Auch ein Michael Ballack mußte sich seinen Platz beim FC Chelsea erarbeiten.

Es dürfen halt nur elf Spieler pro Mannschaft gleichzeitig auf dem Platz stehen. Ist das nunmal. Ein Verein braucht aber um die 20 Spieler, um Ausfälle zu kompensieren und bis zu drei Spieler während des Spiels auszutauschen.

Da kann ein eher durchschnittlicher Spieler wie Pezzoni nicht kommen und sagen: „Wenn ich hier unterschreibe, will ich garantiert ständig spielen.“

Was sollen denn die Spieler von Bayern München von sowas halten? Heynckes stellt sie so auf, wie er es für richtig hält. Hin und wieder wird auch mal rotiert, denn eine Saison dauert lange. Da meckert keiner.


sunny1703
18. Oktober 2012 um 11:49  |  120805

Einsatzgarantie ist absurd. Hoffentlich wird Hertha nicht doch noch auf ihn zurück greifen müssen, das wäre peinlich. Pezzoni kann ich nur raten in Zukunft sich anders und besser beraten zu lassen.

@ubremer, ich gehörte zwar nicht zu diesen die den Transfer für sicher hielten,aber wenn ich das richtig verstehe,wollte Hertha ihn ja. Also war das nicht ganz falsch!

lg sunny


plumpe 71
18. Oktober 2012 um 11:52  |  120806

Hier hat die Vereinsführung, allen voran vermutlich Luhukay, alles richtig gemacht und um es mit Adenauers Worten zu sagen “ endlich isser wech “ . Ich würde gerne mal wissen, woher bei ihm , oder sein Beraterstab dieses Anspruchsdenken und dieses Selbstverständnis herkommt. Gelegentliche Selbstreflexion hätte ihn in Köln auch sehr gut getan..

Ein Transfer muß in vielerlei Hinsicht stimmen ( menschlich, charakterlich ) und auch sportlich hätte KP bei Hertha keinen leichten Stand gehabt und man darf gespannt sein, welcher Verein denn seine gehobenen Ansprüche erfüllen wird, ist aber im Grunde nicht mehr unsere Baustelle.

Die Baustelle in der IV , auch im Hinblick auf die nächste Saison, muss weiter konsequent bearbeitet werden.

Ich hacke ja nun oft genug auf die sportliche Führung rum, aber für einen extrem leistungsbezogenen Vertrag, der den Spieleer vielleicht abgeschreckt hat, gibt es von mir ein klares Daumen hoch.

Schwierige Charaktere und Quertreiber wie Lell, Ebert ist man endlich los und mit KP wäre das erneut ein Rückschritt.


18. Oktober 2012 um 11:56  |  120807

Seltsames Vorgehen von Pezzoni. Wünsche ihm viel Glück und fürchte, genau das wird er noch brauchen, wenn er mit dieser Einstellung rangeht. Oder hat er andere Angebote in der Hinterhand?
Vorteil auf jeden Fall: Hertha spart Geld!


teddieber
18. Oktober 2012 um 11:56  |  120808

Hatte Klinsmann nicht so einen Vertrag mit Einsatzgarantie?
Wie ich im vorherigen Blog-Thema schon schrieb, hatte KP nicht die Lust an dem Leistungsprinzip vom Trainer teilzunehmen. also kann es nur „und tschüß“ heißen.

Thema Halbzeitunterhaltung. @Bakahoona und @E-S, wenn man so etwas bei uns veranstalten würde, wer holt dann die „leckere“ Wurst und das „Alk-freie“ Bier. 😉
Ernsthaft, es wäre ein Versuch wert.


sunny1703
18. Oktober 2012 um 12:00  |  120809

@plumpe

Gegen einen schwierigen Charakter habe ich nichts einzuwenden, die tun mit ihrer Art zu polarisieren einer mannschaft gut, ich fand Spieler wie auch Ebert ,aber dann Marcello und Pante richtig gut, auch wenn sie wahrlich nicht leicht zu händeln waren.

Grundsätzlich halte ich die Entscheidung für richtig eine Einsatzgarantie nicht zu geben. Aber sollten weitere defensivspieler ausfallen, wird Pezzoni mit die einzige akzeptable Lösung sein. Die vertragslosen Spieler geben nicht viel her.

Drücken wir die Daumen, dass bis zum Jahresende mal die Seuche mit verletzten aus der Abwehr vorbei ist.

lg sunny


Exil-Schorfheider
18. Oktober 2012 um 12:01  |  120810

„Gut für Hertha?“

Offensichtlich! Wer Einsatzgarantien fordert, wird dem Mannschaftsgeist nicht gut tun.

„Oder schlecht, weil Pezzoni der Mannschaft geholfen hätte?“

Möglich, aber ungewiss, wenn er jetzt schon solch „divenhaftes“ Verhalten an den Tag legt

„Oder ist es gut für den Kader, wenn jemand sich den üblichen Mechanismen nicht stellen will, dass er erst gar nicht kommt?“

Offensichtlich, wenn es stimmt, dass der Käpt´n den bisherigen Zusammenhalt hervorhebt.

„Ist Pezzoni bei seinem Vorgehen gut beraten?“

Klares Nein! Er ist kein Rensing, der dann ein halbes Jahr später beim 1. FC Köln(!) gleich einen Stammplatz sicher hatte. Sucht Lyngby BK nicht noch Spieler? Mein Mitleid hält sich wie bei @mineiro arg in Grenzen. Ich hoffe nur, in NRW findet jetzt keine Spatzenjagd statt…


Ursula
18. Oktober 2012 um 12:01  |  120811

An der Stammplatzgarantie ALLEIN kann
es doch nicht gelegen haben….!?

Ich war nachhaltig gegen die Verpflichtung
von Kevin Pezzoni, da ihn aber nunmehr
Hertha haben wollte, hat er sich doch ganz
offensichtllich als Verstärkung angeboten,
möglicherweise auch Richtung 1. Liga…??

Das DIE nunmehr keinen „Modus vivendi“
gefunden haben, enttäuscht mich jetzt doch
ein wenig! Ja, widersprüchlich zwar, aber
noch einmal, ein Fußballer kann doch nicht
auf einmal ALLES verlernen….

….gilt vermehrt auch für HUBNIK!

Daher auch ein weiteres „HOCH“ auf diese
Zunft der Berater…..!!!


sunny1703
18. Oktober 2012 um 12:08  |  120812

Sandhausen, Union, Bochum Aue, die 2.Liga gibt genug Kandidaten für einen Verteidiger her. Da das sportliche scheinbar ja besser war als gedacht,wird Pezzoni auch in diese Leben wieder einen Verein finden ! 🙂

lg sunny


Ursula
18. Oktober 2012 um 12:08  |  120813

In meinem „Waldhaus“ sind diese „dicken,
fremden Spatzen“, gegen die ich nichts hätte,
wenn sie von HIER wären, wie vom Erd-
boden verschluckt, verschwunden!

Ein kleener „Miesepetriger“ sitzt uff ner
Tanne und „jodelt vor Glück“, endlich sind
se wech diese „NRW-Typen“, die nur von
den Dächern pfeifen und „stille Zweig(e)“
meiden…

Hat ein wenig Rasensaat bekommen, mag
er doch so gern!


Exil-Schorfheider
18. Oktober 2012 um 12:09  |  120814

18. Oktober 2012 um 12:11  |  120815

Was wir nicht wissen ist, wie dieser „stark leistungsbezogene Vertrag“ tatsächlich ausgesehen hat. Vielleicht war das angebotene Fixum tatsächlich eine Frechheit. Wenn dann keine Einsätze folgen, ist das Einkommen vielleicht ziemlich mau.


plumpe 71
18. Oktober 2012 um 12:14  |  120816

@ Hi sunny,

hab ja auch nichts gegen Typen mit einer ausgeprägten Persönlichkeit, aber der sportliche Gegenwert muss stimmen und die negativen Ausreißer nicht ganz so extrem. Ich vermisse auch Typen wie Marcello und Pante, bei Ebert beklage ich die Einstellung zum “ Profi „, der hat technisch eine ganze Menge drauf, aber wenn der Kopf nicht mitspielt 🙂

Meine Einschätzung bis zur Winterpause wäre :

Falls das defensive Mittelfeld weiter so überragend arbeitet und die beiden Aussenverteidiger Pekarik und Holland ihre Seiten weitestgehend im Griff haben, dann kann man sich mit der “ Notabwehr“ sehr gut in die Winterpause retten und dann in aller Ruhe den Markt sondieren.

Was den Markt an IV angeht, so hatte ich Nürnbergs Maroh vorgeschlagen, wurde unter Hecking aussortiert, bzw. wollte von sich aus den Vertrag wohl nicht verlängern und ist in Köln gelandet. Ich denke perspektivisch wären wir vielleicht auf kürzere Sicht die bessere Alternative für ihn gewesen.


sunny1703
18. Oktober 2012 um 12:14  |  120817

@Exil

Soll Hertha Lothar als Verteidiger holen?? 🙂


dc1
18. Oktober 2012 um 12:18  |  120818

charakterlos, der Pezzoni. Wenn er nicht mal berei t ist für seine Karriere zu kämpfen, dann hat er keinen Vertrag verdient. Das heißt nämlich, dass er gar keine Motivation hat. So einen brauchen wir nicht.


sunny1703
18. Oktober 2012 um 12:22  |  120819

@dc1

Was heißt charakterlos? Er hat seine Vorstelllung,die mögen übertrieben sein,aber charakterlos ist wohl wahrlich was anderes.


kraule
18. Oktober 2012 um 12:26  |  120820

Liebste Uschi,
es gibt Menschen die gehen einer Tätigkeit nach und haben Verpflichtungen und lauern nicht nur darauf endlich, zwischen Gassi gehen, Marathon, Whisky trinken, Medizinstudenten unterrichten, Trainer ausbilden (habe ich was vergessen? Sorry!) einen reinzuwürgen :mrgreen:

Meine NRW-Connection, oder dicke Spatzen, schmale Geier, wie auch immer, hatten Recht!
Hertha wollte Pezzoni und Pezzoni wollte Hertha!
Aber bei einem fast schon unmoralischen Angebot, wo du das Gefühl hast, du kommst als letzter Artikel von der Resterampe………….
Sorry, dafür ist er ein zu guter Fußballer (gewesen?).


plumpe 71
18. Oktober 2012 um 12:28  |  120821

Ursula // 18. Okt 2012 um 12:08

„Ein kleener “Miesepetriger” sitzt uff ner
Tanne und “jodelt vor Glück”, endlich sind
se wech diese “NRW-Typen”, die nur von
den Dächern pfeifen und “stille Zweig(e)”
meiden… “

.. erwischt :-), aber so schadenfroh bin ich gar nicht, letzlich kann bzw. sollte im Sinne des Vereins entschieden werden, wie eben bei KP.

Kleiner Nachtrag noch, Chapeau zu deiner Länderspielanalyse, präziser und nüchterner gehts kaum.

Sir Henry // 18. Okt 2012 um 12:11

“ Was wir nicht wissen ist, wie dieser “stark leistungsbezogene Vertrag” tatsächlich ausgesehen hat. Vielleicht war das angebotene Fixum tatsächlich eine Frechheit “

Ich gehe eher von einem branchenüblichen Vetragsangebot, als von grenzwertigen Dumpingofferten aus. Verhungert ist bei Hertha doch noch keiner 🙂


backstreets29
18. Oktober 2012 um 12:30  |  120822

Ich find die Entscheidung von beiden Seiten nachvollziehbar.

Gesetzt dem Fall, dass es so abgelaufen ist, wie im Artikel beschrieben, dann ist es für beide Seiten so am besten.

Nichtsdestotrotz muss man auf der IV nachbessern. Spätestens wenn wir aufsteigen


f.a.y.
18. Oktober 2012 um 12:32  |  120823

Ich würde gerne wissen, ob das normal ist, dass das schon wieder in der Öffentlichkeit breitgetreten wird? Heißt es nicht üblicherweise „beide Seiten konnten sich nicht einigen“ und Ende? DAS ist das einzige, was mir daran gar nicht gefällt.


18. Oktober 2012 um 12:33  |  120824

http://www.herthabsc.de/de/teams/pezzoni-kommt-nicht/page/1358–45-45–45.html

„Berlin – Hertha BSC wird den ehemaligen Kölner Kevin Pezzoni, der zuletzt acht Tage unter Cheftrainer Jos Luhukay mittrainierte, nicht verpflichten. Über die wirtschaftlichen Aspekte wäre eine Einigung zwar möglich gewesen, jedoch sah der Spieler für sich unter den gegebenen Umständen keine genügende sportliche Perspektive.“

DAS ist die gesamte Erklärung von Hertha. Wenig Worte sagen manchmal mehr als viele.


Freddie1
18. Oktober 2012 um 12:33  |  120825

Der nächste Kreuzbandriss in der Buli:
Cacau vom VfB hat’s erwischt.
Soviele gabs doch früher nicht?
Aber das Thema hatten wir schon mal.

Solange wir das Vertragsangebot nicht kennen, können wir auch das Handeln Pezzonis nicht
beurteilen. Allerdings wärs eine Riesenchance für ihn gewesen.


Freddie1
18. Oktober 2012 um 12:34  |  120826

Okay, @sir: stimmt!


plumpe 71
18. Oktober 2012 um 12:41  |  120827

Sir Henry // 18. Okt 2012 um 12:33

@Sir

und da spekuliere ich mal, dass ihm von Luhukay sein sportlicher Stellenwert deutlich gemacht wurde und wer nicht an Hubnik, Franz vorbeikommt, womöglich noch Lustenberger in der IV vorgezogen bekommt.. ich meine sportliche Wertschätzung von Hertha hätte doch dann vielleicht anders aussehen können. Im Training hat er ja auch nur passabel mitgespielt, überragend soll es ja auch nicht gewesen sein.


18. Oktober 2012 um 12:48  |  120829

@plumpe

Entscheidend ist, was bei der Erklärung weggelassen wurde. Es fehlen Formeln die Dank an KP den Spieler ausdrücken, ein Bemerkung des Bedauerns, dass es nicht geklappt hat sowie die besten Wünsche für die Zukunft des Spielers.


Traumtänzer
18. Oktober 2012 um 12:50  |  120830

Was wissen wir schon…
Die Story von @ubremer oben ist ja eine Fantasiegeschichte. Kann sich zwar so abgespielt haben, muss aber nicht. Vielleicht hat Hertha sich auch einfach nur nicht getraut, direkt zu sagen „wir wollen Dich lieber doch nicht verpflichten“ und hat das dann indirekt über das gemachte Vertragsangebot zum Ausdruck gebracht. Kommunikativ ist das dergestalt besser zu verkaufen, indem man das Scheitern letztlich „beim Spieler“ abladen kann. Siehe Hertha-Link von @Sir Henry.

Aber wie gesagt, was wissen wir schon. Vielleicht war’s ja auch einfach so wie von Hertha BSC dargestellt.

Ich komme für mich gerade zu der Meinung:
Mir ist’s eigentlich schnurz-piep-egal.

Zum Spielergebnis morgen: Hauptsache kein 4:4…


hurdiegerdie
18. Oktober 2012 um 12:50  |  120831

Wette gewonnen, basta!


Dan
18. Oktober 2012 um 12:55  |  120832

Wer einen Konkurrenzkampf gegen einen 19jährigen, einem ungelerntem IV Lustenberger, einem „leistungstaumeldem“ Hubnik und Kurzzeitverletztem Bastians scheut, kann wohl nicht „viele Eier“ sein eigen nennen.

Man sollte aber auch vorsichtig sein, was die Eckdaten des Vertrages angeht. Man muß nun wirklich nicht jeden Vertrag unterschreiben, auch nicht als Arbeitsloser. Hertha BSC ist sicherlich finanziell nicht die Top-Adresse.

Natürlich hätte er jetzt einen Verein, aber in 2 1/2 Monaten öffnet auch wieder der reguläre Transfermarkt und soviel Geld sollte ein Profi haben um dies zu überbrücken.

Für mich ist diese Ablehnung nun keine „Majestätsbeleidigung“ an Hertha BSC, sondern ein Abwägen der Situation und vielleicht auch noch ein gewisser Stolz, dem man jedem Menschen zubilligen sollte, nicht nach jeden hingeworfenem Knochen zu schnappen.

Viele würden doch hier nach einer Kündigung, nicht jeden beliebigen Job annehmen, sondern den Markt sondieren und das kann Pezzoni auch noch in der Wintertransferphase.


kraule
18. Oktober 2012 um 12:56  |  120833

Aus TM:
„………Der 23-Jährige konnte sportlich überzeugen, ein leistungsbezogenes Vertragsangebot lag vor. Allerdings konnten sich am Ende beide Seiten nicht einigen. Hertha-Trainer Jos Luhukay wollte Pezzoni keine Stammplatzgarantie geben, auch weil sich die Personalsituation in der Hertha-Abwehr langsam entspannt.“

Das Detail „leistungsgezogen“ war wohl der Knackpunkt.

Ich bin z.B. auch dagegen Hartz IV Empfängern 1,-€ Jobs aufzudrücken und wenn diese den nicht annehmen sich in der Art zu äußern: „Hauptsache Arbeit, besser als überhaupt eine Arbeit, faule Sau!“. Ich kann verstehen, dass jemand der mal gut war in seinem Job, diesen verlassen musste(!), nicht jedes Angebot annehmen möchte!


teddieber
18. Oktober 2012 um 12:57  |  120834

Sir Henry // 18. Okt 2012 um 12:48

Mir fehlt es nicht.
Bei anderen Spielern die zur Probe da waren gab es noch nicht einmal eine Pressemitteilung.
Oder doch?


playberlin
18. Oktober 2012 um 12:59  |  120837

Ist ja wie im Bundestag hier. Jeder sieht sich als Sieger der „Wette“ um eine mögliche Verpflichtung Pezzonis 🙂

Meine bescheidene Meinung ist, dass Hertha richtig gehandelt hat. Pezzoni hat in der Vergangenheit nicht die überragenden Leistungen gebracht, die eine Stammplatzgarantie rechtfertigen würden. Wenn er selbst es sich nicht zutraut, sich in Herthas dezimierter Abwehr einen Stammplatz zu sichern und dem Kampf anzunehmen, wäre er nicht der Richtige.

So ist er halt weiter arbeitslos, kann sich von Probetraining zu Probetraining hangeln, um seine Fitness aufrecht zu erhalten und darf von seinem Ersparten leben. Wer´s mag!


18. Oktober 2012 um 13:03  |  120838

@teddieber

Mir persönlich fehlt es auch nicht. Aber mit dem Weglassen oder Hinzufügen dieser Formulierungen wird mehr gesagt, als mit dem reinen Inhalt.

Wie das bei anderen Probespielern war, weiß ich auch nicht. Die Besonderheit in diesem Fall war ja die breite Aufmerksamkeit, die dieser Personalie zuteil wurde. Und die Tatsache, dass die Personaldecke bei Hertha in der Verteidigung ja wirklich dünn ist.


Silberrücken
18. Oktober 2012 um 13:09  |  120839

Merkwürdig verhandelt, da kann ich doch im Winter vereinbaren, dass der Spieler (ablösefrei) gehen darf, wenn er unter x Einsatzminuten landet.


urkoelner
18. Oktober 2012 um 13:12  |  120840

Also ich vermute mal, dass Pezzoni deswegen abgesagt hat, weil Jos ihm klar gemacht hat, er sei tatsächlich nur ein „Backup“ und dann sozusagen die Nr. 4 oder 5 in der Rangliste der Verteidiger, von daher ein bissl verständlich, dass Pezzoni das nicht wollte.

Allerdings spricht das auch nicht gerade für Pezzoni, dass er sich nicht zutraut, sich nach oben hochzukämpfen… Ich bin gespannt wo er letztendlich landet!


backstreets29
18. Oktober 2012 um 13:12  |  120841

@Silberrücken

Ist nicht ein Wechsel dann ausgeschlossen, weil er dann in einem Jahr für den dritten Verein spielen würde??
Mir ist so, als ob es da ein Regel gibt, die Hertha auch mal einen Transfer hat platzen lassen


Dan
18. Oktober 2012 um 13:14  |  120842

@Sir Henry // 18. Okt 2012 um 12:48

Das kann aber auch am mangelhaften Höflichkeitsbewußtseins von Hertha BSC liegen. Hier werden ja selbst verdiente Spieler lapidar „verabschiedet“, was soll man da von „?Herrn Bohmbach?“ bei einem 8tage Gast erwarten.

Hier mein Beispiel von der Hertha HP.

„Gleichzeitig hat Hertha BSC Offensivspieler Nikita Rukavytsya zum Bundesligisten FSV Mainz 05 transferiert. Der australische Nationalspieler wechselt mit sofortiger Wirkung. Nikita Rukavytsya war in der Saison 2010/11 ablösefrei zu Hertha BSC gewechselt. Er bestritt 56 Spiele für Hertha BSC und schoss dabei sechs Tore. Über die Modalitäten beider Transfers wurde Stillschweigen vereinbart.“

Soviel Dankeschön und einen guten weiteren Lebensweg für einen der mit seinen Vorlagen, maßgeblich am Aufstieg 2010 / 2011 beteiligt war.

Es gibt Personalien und die Art von Benehmen die langsam mal bei Hertha BSC überdacht werden sollten.
Da reichen mir „Scheinwandlungen“ ala Raffael, Ebert oder Aerts nicht aus.

Und es ist völlig „scheißegal“ wie sich ein Spieler gegenüber Hertha BSC benommen hat, sondern einfach eher das Image des höflichen fürsorglichen Vereins hochhalten, als die der beleidigten, ohne Anteilnahme nehmende Zicke.

Das ist einfach eine Form der guten Kinderstube und wenn man nun mal in der Öffentlichkeit steht, nützt es nichts wenn man z.B. Ruka privat freundlich und mit einem Blumenstrauß verabschiedet hat.


Bakahoona
18. Oktober 2012 um 13:19  |  120843

Schade dass er nicht kommt, zum einen, andererseits ist die Art des Angebots die genau Richtige gewesen. Stellt man Hubnik, Franz und Pezzoni auf eine Stufe, kann man nicht einem von denen eine Einsatzgarantie geben. Das ist toedlich fuers Klima. Fuer Pezzoni isses auch gut gelaufen, weil er bisher wohl ueberall Angebote bekam wo er vorstellig war, auch wenn er sie nicht annahm. Ist ne gute Ausgangsposition fuer die Winterpause. Zumal er ja seinem naechsten AG keine Abloese kosten wuerde. Naja, wie gesagt schade. Bin gespannt aufs offizielle Statement des Vereins und ggf eine mediale Reaktion von Pezzoni. Mal guckn ob das elegant gehandled wird.


apollinaris
18. Oktober 2012 um 13:20  |  120844

Na, die Sache scheint ja klar zu sein. Ob es wirklich ratsam ist, bei Herthas Verlautbarungen allzusehr zu deuteln, wie es @sir um 12:48 tut, das wage ich mal zu bezweifeln. In Stilfragen sind wir ja nicht gerade sehr verläßlich. Ansonsten teile ich die Positionen von ihm, @dan und @kraule.
Ich würde, da wir ja die genauen Eckdaten nicht kennen, vorsichtig sein, KP daraus nun einen stinkenden Fisch zu kochen. -Unter gewissen Umständen mag es aus seiner Sicht die richtige Entscheidung gewesen sein. Wenn er das Gefühl hatte, als reiner, dazu schlecht bezahlter, Platzhalter kommen zu sollen- dann ist seine Entscheidung respektabel. Bin mir sicher @Daniel Stolpe nimmt nun auch nicht „alles“ an.. 😉
Andersherum hatte Hertha keine Wahl. Einsatzgarantien, in welcher Form auch immer, sind in der Regel kontraproduktiv.
Für unseren Fussballklub ist es riskant, unabhängig von richtig/falsch.
Ich find´s schade, weil mir die IV extreme Sorgen bereitet ( auch mit Franz , auch mit Bastians)..aber das ist dann auch alles.


ubremer
ubremer
18. Oktober 2012 um 13:20  |  120845

@Dan,

was hätte Deiner Meinung nach noch in eine solche Erklärung seitens Hertha BSC reingehört?


apollinaris
18. Oktober 2012 um 13:21  |  120846

huch.. @dan: da hatten wir ja wohl den haargenau gleichen Gedanken 😀


apollinaris
18. Oktober 2012 um 13:23  |  120847

@bremer: das hatte @Sir ja schon ganz gut formuliert 😆


playberlin
18. Oktober 2012 um 13:23  |  120848

@ Presseerklärung

Mir fehlt hier nichts. Der Spieler stand nicht einen Tag bei Hertha unter Vertrag und hat dementsprechend nichts geleistet für Hertha. Man hat ihm lediglich die Möglichkeit geboten, mittrainieren zu dürfen und sich für einen Vertrag anzubieten (den er dann auch vorgelegt bekommen hat).

Wenn eine Seite hier der anderen zu Dank verpflichtet wäre, ist es eher Pezzoni als Hertha.


Silberrücken
18. Oktober 2012 um 13:26  |  120849

backstreets29 // 18. Okt 2012 um 13:12

Da bin ich überfragt, kommt mir aber so vor wie ein „Berufsverbot“. Von meinem Rechtsempfinden eher nicht durchsetzbar, wenn der Fall vor Gericht käme. Aber ganz klar, ich habe da keine erweiterten Kenntnisse. Generell stehen einseitige Beschränkungen/Optionen immer auf dem Prüfstand der Gerichtsbarkeit, und sind schwer zu halten.


Exil-Schorfheider
18. Oktober 2012 um 13:28  |  120850

@Dan

Bin bei Dir, was die Verabschiedungsformeln für Spieler nach Vertragsende betrifft. Das geht nicht und ist unterste Schublade.
Aber bei einem Testspieler? Hm, kann man wohl machen, aber es fehlt mir nicht wirklich.


Exil-Schorfheider
18. Oktober 2012 um 13:30  |  120851

backstreets29 // 18. Okt 2012 um 13:12

„@Silberrücken

Ist nicht ein Wechsel dann ausgeschlossen, weil er dann in einem Jahr für den dritten Verein spielen würde??“

Korrekt. Ist bisher auch noch nicht angefochten worden.

@silberrücken

Wenn dies als „Berufsverbot“ angesehen wird, müsste man auch Monatsverträge einführen und das Transferverbot für arbeitssuchende Spieler nach dem zweiten Transferfenster.


18. Oktober 2012 um 13:34  |  120852

@Dan / Verabschiedungen

War mir gar nicht mehr so bewusst, dass Hertha da so grantig ist. Dann muss man natürlich die Skala neu eichen. 😉


Dan
18. Oktober 2012 um 13:36  |  120853

„Wir danken Pezzoni das er uns in UNSERER Situation zur Verfügung stand. Wir bedauern, dass es zu keinem beiderseitigem Konsens kam und wünschen ihm auf seinem weitere Lebensweg viel Erfolg.“

UNSERER natürlich klein, soll nur betonen, dass Hertha BSC ja in einer „Notsituation“ war und nicht Pezzoni.

Und das sauge ich mir in 30 Sekunden aus den Fingern raus und Hertha BSC kann daran noch ein wenig feilen und als Textbaustein benutzen.

Und einfach nur bei einem Abschied von einem Spieler, Mitarbeiter oder was auch immer Situation benutzen.

Damit, mit einfacher Höflichkeit, kann man auch sein Image positiv gestalten und Fans wie mich abholen, dass es sich bei Spielern und Verantwortlichen immer noch um Menschen handelt und nicht um eine Ware, die man wenn ausgelutscht einfach in die „Ecke“ spuckt.

Ich habe als Mitglied schon meinen „Disput“ über diese Art der Unhöflichkeit imVerein geführt, trotz schöner Geste DANACH an Raffael, Ebert und Aerts scheint das nur oberflächlich wahrgenommen zu werden und schon wieder im Fall Ruka vergessen worden zu sein.


Dan
18. Oktober 2012 um 13:47  |  120854

@Exil-Schorfheider // 18. Okt 2012 um 13:28

Müssen muß man das sicherlich nicht, aber wie geschrieben, dass ist ein Textbaustein, den ich in einer Sekunde gedrückt habe und damit ein ganz anderes Bild von mir abgebe, als das zum Beispiel eine Interpretationsmöglichkeit den @sir zur Spekulation verführt.

Hertha BSC hat doch keinen Grund, dem Kunden, Fan oder sonstigen Interessierten, eine „Beurteilung“ von Pezzoni abzugeben.

Einfach Danke, war nett, schade, tschüß, machs gut.

Wem bricht da ein Zacken aus der Krone?
—-

@ playberlin // 18. Okt 2012 um 13:23

Das ist meines Erachtens genau die Denke, die nicht zu unserem Verein gehören sollte.

Wir haben nicht Pezzoni eingeladen, weil wir mit ihm Mitleid hatten und ihm einem Job gegeben wollten, sondern weil wir durch Verletzungen in eine „Notsituation“ geraten sind aus der er uns heraushelfen sollte.


f.a.y.
18. Oktober 2012 um 13:50  |  120855

Bin zu 100% bei @dan und hatte mich damals bereits maßlos über den lieblosen Abschied von Ebert, Ruka, Mija, Aetrts per Homepage aufgeregt – hier und per Mail an Hertha (needless to say, dass ich keine Antwort erhalten habe…). Aerts und Ebert bekamen ja im Nachgang noch Blumen. Immerhin.

@ub: ist nicht Dein Ernst, oder? Du bist doch „vom Fach“. Dir wäre sicherlich nachts um drei ein besserer Text eingefallen…


Silberrücken
18. Oktober 2012 um 13:52  |  120856

Exil-Schorfheider // 18. Okt 2012 um 13:30

Ist dein Vorschlag denn zwingend die Antwort bzw. die Folge?

Wenn ein Spieler 2 Vereine binnen eines Jahres (Zeitjahr oder Ligajahr?) verlassen muss, z.B. aus fin. Gründen der AG, dann darf er in Deutschland nicht mehr spielen?

Ich kann mir vorstellen, dass es die Liga so haben möchte, Gründe sprechen auch dafür, aber ist es wirklich in letzter Konsequenz durchsetzbar?

Warten wir es ab, bis jemand in die Lage kommt und seine Interessen versucht durchzusetzen. Ich finde die Fragestellung interessant.


playberlin
18. Oktober 2012 um 13:52  |  120857

@ Dan

Sehe ich anders. Ein Dankeschön immer gerne, wenn es denn angebracht ist (z. B. nach Ablauf/bei Beendigung eines Vertragsverhältnisses) und von Herzem kommt. Aber ein Dank nur der Dankesfloskel wegen wirkt m. E. deplatziert und hier aufgesetzt.

In diesem Fall reicht mir die Erklärung völlig aus. Er ist weder ein verdienter Spieler, noch hat er sich in den vergangenen Tagen uneigennützig um Hertha verdient gemacht.

Außerdem gibt es im Hinblick auf die Partie morgen Wichtigeres als die fehlende Danksagung an einen ehemaligen Probespieler.


f.a.y.
18. Oktober 2012 um 13:53  |  120858

Ich bleibe dabei, bei Pezzoni hätte deutlich weniger reingehört. Wen geht das was an, warum es nicht geklappt hat? Geht es Hertha jetzt besser, wenn Pezzoni der Buhmann ist? Stilvoll ist einfach anders. Punkt.


f.a.y.
18. Oktober 2012 um 13:55  |  120859

… den Punkt nehme ich zurück, will ja schliesslich diskutieren. Aber dieses Thema regt mich wirklich auf. 😉


18. Oktober 2012 um 13:55  |  120860

@Dan

Verführt? @Sir Henry von Peter Bohmbach verführt. Das sind ja Aussichten 😉

Ich gehe bei einem Pressesprecher … nein STOPP! Mediendirektor davon aus, dass er weiß was er tut und schreibt und sagt. Der Mann ist gelernter Journalist. Er sollte um die Wirkung von Worten und Formulierungen, auch ausgelassenen, wissen.

Wenn Bohmbach, also Hertha, eine dermaßen dürre Erklärung verfasst, dann gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Bohmbach hat keine Ahnung, was er da tut.
2. Bohmbach hat diese Erklärung in voller Absicht so gestaltet, weil er damit ausdrücken wollte, dass die Entscheidung Pezzonis von Seiten Herthas auf großes Unverständnis gestoßen ist.

Ich hoffe, es ist Variante Zwo, denn ich möchte keinen Verein, der einen untauglichen Pressespre… schon wieder das Wort… Mediendirektor hat.


apollinaris
18. Oktober 2012 um 13:57  |  120861

jepp, ich bin da bei @fay und @dan- Ich denke, die Frage war rhetorisch, als Rauskitzler gestellt, @fay 😉


hurdiegerdie
18. Oktober 2012 um 13:57  |  120862

Die Mitteilung von Hertha klingt angepi…t.


apollinaris
18. Oktober 2012 um 13:59  |  120863

na ja..er ist ja nicht gleich untauglich?? Man halte Maß, wie in allen Dingen… trillitröt… 😀
Es ist nur ne kleine Marginale, ein Puzzlestückchen..


Dan
18. Oktober 2012 um 14:01  |  120864

@f.a.y. // 18. Okt 2012 um 13:50

Scheinbar bist Du nicht 50 oder bist etwas zu „hart“ an die Sache gegangen. 😉

Ich habe mich ebenfalls beschwert und mir zum 50. keinen Aufstieg gewünscht, sondern eine bessere Behandlung von verdienten Herthanern. Speziell war mir der lieblose Abschied online von Ebert aufgestossen.

Man hat mir geantwortet und gesagt man lerne aus seinen Fehlern, danach gab es online die tolle Verabschiedung von Raffael und die Ankündigung vom Abschied Ebert und Aerts im Stadion.
Ich bin jetzt nicht so unverschämt mir das zuzuschreiben, doch auffällig ist, dass dieser Prozess scheinbar nicht dauerhaft übernommen wird bzw. angemessen angepasst wird. Siehe mein Beispiel Ruka.


Exil-Schorfheider
18. Oktober 2012 um 14:01  |  120865

Silberrücken // 18. Okt 2012 um 13:52

„Wenn ein Spieler 2 Vereine binnen eines Jahres (Zeitjahr oder Ligajahr?) verlassen muss, z.B. aus fin. Gründen der AG, dann darf er in Deutschland nicht mehr spielen? “

Nicht nur nicht in Deutschland. Ist meines Erachtens von der FIFA vorgegeben.

http://www.bundesliga.de/media/native/dfl/ligastatut/neue_lo/lizenzordnung_spieler_los.pdf

Meine Antwort wäre imho die logische Konsequenz, andere „Berufsverbote“ aufzuheben.


18. Oktober 2012 um 14:02  |  120866

@ub

Mal eine schöne Frage an Bohmbach zur nachmittaglichen PK:

Darf man die Kürze der Pressemitteilung bzgl. der Nichtverpflichtung von Kevin Pezzoni dahingehend deuten, dass es zwischen dem Spieler und Hertha zu einer Verstimmung gekommen ist?

Wenn ja, wie stark ist der Grad der Verstimmung auf einer Skala von 1 bis 10? 😉


apollinaris
18. Oktober 2012 um 14:11  |  120867

😀 finde ick jut @Sir , vor allem die Skala..


tabson
18. Oktober 2012 um 14:14  |  120868

Gibt es auch eine offizelle Stellungnahme seitens des Spielers?


ubremer
ubremer
18. Oktober 2012 um 14:16  |  120869

@Dan,

hatte eben einen Anruf von Herthas Pressechef Peter Bohmbach. Er bat darum, dass Du bei Deinem nächsten Trainingsbesuch am Schenkendorff-Platz ihn ansprechen mögest. Er registriert die Kritik, die hier vorgetragen wird. Würde Dir aber gern persönlich erklären, wie Hertha mit Spielern verfährt, die den Verein verlassen. Und, dass der Fall Pezzoni insofern anders liegt, weil dieser Spieler nie bei Hertha unter Vertrag stand. Im übrigen, sagte Peter Bohmbach, gelte dieses Angebot für jeden, der Fragen, Anregungen oder Kritik hätte. Er sei regelmäßig beim Training am Platz anzutreffen.


wilson
18. Oktober 2012 um 14:17  |  120870

Ein Spieler bewirbt sich um einen Posten, von dem weder Spieler noch Arbeitgeber wissen, ob er tatsächlich besetzt werden wird.

Und dann wird das aus welchen Gründen auch immer nichts – und deswegen so ein Trara?!

Ich sehe es wie @Dan, wenn es um Spieler wie Ruka, Ebert etc., die etwas für den Verein geleistet haben, geht. Ein Danke sehr ist Pflicht. Über die Art und Weise der Kür lässt sich streiten.

Bei Pezzoni sehe ich es anders: hier irritieren mich alle Meldungen, weil überflüssig. Notiz an die Presse und Kurzmeldung über die Nichtverpflichtung eines Interessenten – und fertig.


Freddie1
18. Oktober 2012 um 14:21  |  120871

@Bohmbach
Ich habe ihn im persönlichen Umgang auch als sehr überheblich und nicht verbindlich kennen gelernt.
Habe eher das Gefühl, dass er um seine Formulierungen wenig Aufhebens macht.


apollinaris
18. Oktober 2012 um 14:21  |  120872

find ick ooch jut..wir werden immerhertha.. 😉


apollinaris
18. Oktober 2012 um 14:22  |  120873

huch?


Freddie1
18. Oktober 2012 um 14:25  |  120874

Den Anruf und die damit verbundene Einladung, Kritik zu äußern find ich gut.
Als ich aber eben solche am Rande des Trainings äußerte, wurde ich ziemlich abgebügelt.
War jedenfalls recht irritiert.


Dan
18. Oktober 2012 um 14:28  |  120875

@playberlin // 18. Okt 2012 um 13:52

Dein gutes Recht. 😉

Klar Danke muß man nicht sagen, dann eben noch eine kleine höfliche Floskel hinten ran.

Du sagst doch warscheinlich aus Reflexe auch zur Verkäuferin „Danke“ wenn sie Dir Dein Wechselgeld gibt. Ist auch nur eine aufgesetzte Floskel, die aber immer noch das respektvolle Miteinander dokumentiert.
—–
@sir

Rhetorisch gefragt, wenn Bohmbach weiß was er da schreibt und Du es richtig interpretierst, ist das dann nicht eine Farce sich öffentlich wie eine „abgewiesene zickige“ Person zuverhalten?

Wem gegenüber oder was will man damit ausdrücken, „der Pezzoni weiß nicht was für ihn gut ist, was besseres als Hertha BSC hätte ihm nicht passieren können.“

Der ist der „Arsch“, nicht wir.

Ist das nicht traurig das unser Verein dann schon so denkt?

@hurdie sagt „liest sich wie angepi..t“. Und schon wieder läßt diese Pressemitteilung ein negatives Feedback beim Leser zurück.

Wozu? Warum outet man sich ggf. als „beleidigte Leberwurst“?

Sorry, ich finde jedenfalls sowas kann man cleverer und smarter lösen und wir sprechen hier nicht über einen Verein, den es fünf Jahre gibt und der sich noch in einem „kontinuierlichen Verbesserungsprozess“ befindet.
Wir sprechen von Hertha BSC einem Verein der scheinbar in 120 Jahren nicht gelernt hat Spieler zu verabschieden oder aktuell nur deren handelnde Personen.
Das ist natürlich jetzt eine Pauschalkritik, es gab mit Pal, Fiedler, Preetz, Jolly, Kiraly usw. tolle emotionale Abschiede.
Aber man muß sich auch an den „kleinen Dingen“ messen lassen und vorallem wenn es so einfach ist, wie eine Höflichkeitsfloskel beim Abschied eines Spielers auf der eigenen HP.


plumpe 71
18. Oktober 2012 um 14:30  |  120876

@Dan, @f.a.y.

was die Bewertung unseres Kompetenzzentrums Kommunikation angeht und hier speziell den Umgang mit ehemaligen Spielern, da würde ich euch zustimmen, das Thema ärgert mich auch bereits längerer Zeit und der Verein stellt sich damit unnötig ins Abseits. Die Textbausteine von Dan sind doch treffend und auf Führungsebene eigentlich obligatorisch.. das geht sicher etwas professioneller vom Verein

Wenn ich mir die kurze Pressemitteilung immer wieder durchlese, wirkt es auf mich so als ob man den sich vielleicht selbst überschätzenden Spieler KP noch mal einen Gruß mitgibt, obgleich er es nach seiner Zeit in Köln schwer genug hat.. weniger wäre dann mehr gewesen okay ..

Was die Finanzen angeht, bin ich etwas anderer Meinung als andere Blogger. Ich gehe davon aus, dass Hertha ihm kein 1,- Euro Vertrag angeboten hat und unsere finanzielle Situation ist ja auch soweit bekannt. Im Aufstiegsfalle würden wir doch von einem deutlich verbesserten TV Vertrag der ja mit Wirkung zur nächsten Saison in sich auch verbessert wurde, profitieren und damit auch Pezzoni, wenn er die Chance genutzt hätte.

Hat denn KP allen Ernstes erwartet hier einen Vertrag wie Albert Streit in Gelsenkirchen unterschreiben zu können ?

Nee, ist schon ganz gut wie es gekommen ist, sicher ist sein Verhalten legitim, aber ob sein Marktwert und seine persönliche Wahrnehmung in der Öffentlichkeit davon profitieren.. habe ich meine Zweifel.

KP hat ne Chance vertan es allen Kritikern zu zeigen und mit uns erst einen Schritt zurück zu machen und dann später seine Vita in der 1. Liga mit uns wieder aufzupolieren


Exil-Schorfheider
18. Oktober 2012 um 14:33  |  120877

ubremer // 18. Okt 2012 um 14:16


Bakahoona
18. Oktober 2012 um 14:33  |  120878

Ich bin was das Absagen und Verabschieden betrifft bei Dan, aber aus ein wenig anderen Gruenden. Diese freundlichen GoodBys sind sicherlich nicht zwingend. Was man hier aber wieder versaeumt ist die Gelegenheit zu nutzen die Aussendarstellung zu pimpen wie es so schoen im Neudeutschen heisst. Man sollte immer so scheiden, dass man gerne wieder zusammentrifft. Und Hertha sollte sich selbst als Verein so positionieren, dass man das als Beteiligter erwarten kann. Ich glaube jeder hat schonmal Bewerbungen geschickt und keine Antwort erhalten. Da wo allerdings eine Antwort kam, auch bei einer Absage, bei der Dank fuer das Interesse ausgedrueckt wird, freut man sich doch ueber die entgegengebrachte Hoeflichkeit. Und genau das fehlt Hertha leider als Unternehmen, dass permanent in der Oeffentlichkeit steht. Das bringt nur Vorteile und foerdert den Ruf.


Ursula
18. Oktober 2012 um 14:34  |  120879

Volle Zustimmung „Dan“! Der ganze Vorgang
hat wieder einmal den obligatorischen Nach-
geschmack, der mich „irgendwie“ ZU Pezzoni
tendieren lässt! Wenn ich jemanden sportlich
„gebräuchen“ könnte, auch oder eben gerade
längerfristig, darf man in einem spezifischen
„Preisegment“ auch einmal Konzessionen
machen! Denn ein Schnäppchen war der
Pezzoni doch in jedem Fall, oder was…?


18. Oktober 2012 um 14:34  |  120880

@Freddie

Ein Zaungast ist eben keine Öffentlichkeit.

immerherta.de und/oder das Mutterschiff Berliner Morgenpost eben schon.


Silberrücken
18. Oktober 2012 um 14:35  |  120881

Exil-Schorfheider // 18. Okt 2012 um 14:01

Danke für die Infos.


Exil-Schorfheider
18. Oktober 2012 um 14:35  |  120882

ubremer // 18. Okt 2012 um 14:16

Nanu, die Technik… 😉

Finde den Ansatz gut, teile aber die Bedenken von @freddie. 😉

Kleine Idee:

Wie wäre es mal mit einem Live-Blog bei immerhertha.de MIT Herrn Bohmbach? Auch, um vielleicht mal Imagepflege zu betreiben? (einige werden „Welches Image!?“ fragen…)
Ginge so etwas? Allein schon zeittechnisch?


hurdiegerdie
18. Oktober 2012 um 14:37  |  120883

@Wilson,

ich bin prinzipiell deiner Meinung (ne Kurzmitteilung muss sein), auch grösstenteils der von @playberlin.

Dann aber bitte kurz und knapp:
Hertha BSC wird den ehemaligen Kölner Kevin Pezzoni, der zuletzt acht Tage unter Cheftrainer Jos Luhukay mittrainierte, nicht verpflichten. Beide Parteien konnten keine Einigung erzielen.

Der Nachsatz stört mich:

„Über die wirtschaftlichen Aspekte wäre eine Einigung zwar möglich gewesen, jedoch sah der Spieler für sich unter den gegebenen Umständen keine genügende sportliche Perspektive.“

Der besagt zu viel.
Wir wollten ja, aber der nicht.
So toll ist er nicht, denn seine sportliche Perspektive ist fragwürdig.
Der wollte was, was man niemandem zustehen sollte.
Eigentlich ist er eh‘ nur eine Zwangslösung wegen der augenblicklichen Misere gewesen.

Was will man denn damit erreichen? Es stellt den Spieler schlecht da, aber deswegen überlegt er doch nicht und macht es dann doch. Für mich ist das Nachtreten.


Dogbert
18. Oktober 2012 um 14:38  |  120884

Meine Güte, da kam ein Spieler zum Probetraining. Mehr ist doch nicht passiert.

In anderen Firmen stellen sich auch Leute vor. Dafür braucht man keine Presseerklärungen.

Viel Wirbel um einen ganz normalen Vorgang.


hurdiegerdie
18. Oktober 2012 um 14:38  |  120885

uups @Dan war mal wieder schneller


coconut
18. Oktober 2012 um 14:41  |  120886

@Dan
Bin da auch ganz bei Dir!
Keiner vergibt sich was, wenn er höflich ist.
Schleimen muss nicht sein, aber respektvolles miteinander schadet nie.

Ansonsten:
Schauen wir mal.
Es sind ja einige die IV „können“ auf dem Wege der Besserung, Also allzu viel Sorgen mache ich mir da derzeit nicht.


apollinaris
18. Oktober 2012 um 14:42  |  120887

jepp, so kleine Bausteinchen sind entscheidender als vielfach wahrgenommen…Alles nicht zuuu hoch hängen, aber auch sicher nicht gleichgültig. Die Position von @ursula, bzw. die Interpretation geht mir dann wieder ein Schrittchen zu weit. (ich hätte KP gerne gehabt. Aber wenn J-Lo das unterm Strich anders entscheidet- wird er gute Gründe haben)


f.a.y.
18. Oktober 2012 um 14:44  |  120888

@dan: 50 bin ich nicht und geschrieben hatte ich recht freundlich; eher einen konkreten Verbesserungsvorschlag als eine allgemeine Meckertirade. Vielleicht war die Mailadresse auch falsch, auf der neuen Seite finde ich gar keine.

Wenn ich dann arbeitslos bin oder Urlaub habe, kann ich ihn aber gerne auch beim Training mal persönlich ansprechen. 😉


ubremer
ubremer
18. Oktober 2012 um 14:46  |  120889

@Exil,

Wie wäre es mal mit einem Live-Blog bei immerhertha.de MIT Herrn Bohmbach?

das wäre eine Idee. Gib uns mal etwas Zeit 😉


sunny1703
18. Oktober 2012 um 14:46  |  120890

@Dan

Daumen hoch für Deinen Einsatz für etwas mehr Benimm beim Texten im Fußball! 🙂

Ich sehe das zwar im Fall Pezzoni schon mehr wie @wilson, doch wenn wir alle etwas mehr die Wortwahl gegenüber anderen Menschen beim Fußball reflektieren, nimmt es die Schärfe aus mancher Diskussion und fokussiert sich besser auf das Thema selbst.

Verabschiedungen eigener Spieler sollten im Verein üblich sein und dementsprechend nach außen kommuniziert werden.

Mich interessiert aber doch mehr der sportliche Aspekt bei der Pezzoni Geschichte. War er nun zu schwach, dass er nicht an Brooks, einem noch sehr unerfahrenen Spieler, an einem Hubnik im momentanen Leistungstief und einigen Dauerverletzten vorbei käme bzw nicht mal auf einer Höhe mit denen stand?!
Ein Back up heißt doch nichts weiter als, dass er nur hinten dran gestanden hätte. Ist das der sportliche Wert von Pezzoni, dann ist es gut, dass kein Vertrag zustande gekommen ist. Nur dann verstehe ich auch nicht, wieso man ihn eigentlich doch verpflichten wollte. Einen Bundesligaspieler als IV Nummer 4 oder 5 oder als DM Nummer 7 ?!

lg sunny


Dan
18. Oktober 2012 um 14:52  |  120891

@ub
Nehme ich gerne an.

Er möge aber bitte auch richtig lesen, dass ich in keinsterweise glaube, dass Hertha BSC seine Spieler im „inneren Zirkel“ nicht angemessen verabschiedet, sich für Leistungen bedankt, alles Gute wünscht und ggf. immer die Türe offen steht.

Meine Kritik bezieht sich darauf, wie Hertha BSC seine Spieler öffentlich auf ihrer vereinsinternen Homepage verabschiedet.

Denn das ist doch, was der eigene Fan, Vereinsinteressierte oder auch der Fan vom Team wohin der Spieler wechselt öffentlich wahrnimmt.

Die Pezzoni Sache ist für mich auch ganz anders gelagert. Ich bin nur darauf eingestiegen, dass man ggf. den von @sir oder auch @hurdie wahrgenommenen Unterton der Mitteilung, mit einer Höflichkeitsfloskel abgedämpft hätte.

Die Frage stellte sich doch eher, wieviel Substanz steckt überhaupt in „unseren Interpretationen“?


hurdiegerdie
18. Oktober 2012 um 14:56  |  120892

@sunny,

inhaltlich lese ich das so (nur meine Interpretation), und dann finde ich die Entscheidung richtig.

Pezzoni ist jemand der uns augenblicklich in der 2. Liga helfen kann, insbesondere dann, wenn noch mehr passiert. Aber ein Backup, den wir nicht brauchen, wenn nicht mehr passiert.

Er ist nicht der, den wir brauchen, wenn wir in der 1. Liga grundsätzlich von hinten neu aufbauen und verstärken müssen. Aber auch da wäre er ein brauchbarer Backup, auch wegen seiner Vielseitigkeit IV und DM. Indes, es ist nicht der Wunschspieler für die erste Liga.


Exil-Schorfheider
18. Oktober 2012 um 14:57  |  120893

@ubremer

Gerne! Bis morgen? 😉


18. Oktober 2012 um 14:59  |  120894

Wo steckt eigentlich @Kamikater. Mit dem wollte ich mich morgen wegen der Fanprojektsache treffen, und nun ist er abgetaucht.

@Kamikater, you got copy, buddy?


ubremer
ubremer
18. Oktober 2012 um 14:59  |  120895

@Dan,

denke, dass die Kritik bei Peter Bohmbach angekommen ist, wie gemeint. Aber wie gesagt, da könnt Ihr Euch ja mal drüber austauschen.

– Beim Punkt Verabschiedungen wird im Moment ein Instrument vergessen, mit dem ebenfalls die Hertha-Gemeinde informiert wird: Das Programmheft. Dort wurden in der Ausgabe vom Aalen-Heimspiel abgestuft vier Spieler verabschiedet: Raffael mit einer ganzseitigen Gechichte. Die Profis Neumann, Peredaj und Rukavytsa gemeinsam auf einer Seite (samt Fotos).

@Exil,

es gibt ohnehin die Planung, eine Blog-Ausgabe mal in einer technisch anderen Form zu versuchen. Hat aber leider diese Woche nicht geklappt. Könnte sein, dass es nun noch – Achtung Cliffhänger – ein oder zwei Wochen dauert (die Erstausgabe wäre aber ohne Hertha-Mitarbeiter 😉 )


hurdiegerdie
18. Oktober 2012 um 15:02  |  120896

So ich mach jetzt mal Mittagsschläfchen, habe ja meinen vertraglich pro Jahr zugesicherten halben Tag arbeitsfrei . 😉

100ster?


Exil-Schorfheider
18. Oktober 2012 um 15:12  |  120897

@ub

War doch nur ´n Späßchen.
Warte gespannt, bin ja noch jung… 😉


ubremer
ubremer
18. Oktober 2012 um 15:21  |  120898

@Kader

zum Bochum-Spiel nun oben eingestellt. Eure Aufstellungswünsche 😉


Kamikater
18. Oktober 2012 um 15:30  |  120899

@Sir Henry
Bin gerade wieder aufgetaucht. Off work now. Call me.

@Pezzoni
Naja, hätte Hertha nur verlauten lassen, dass man ihn nicht holt, ohme weitere Erklärung, hätten alle gesagt: wie kann man sich so ne Chance entgehen lassen. Wie man es macht ist es falsch.

Es ist schon bedenklich, wie schlecht der eigene Verein von den Fans mitlerweile hier in Berlin gesehen wird. Da gibts auch noch andere Vereine, die intern viel mehr Mist gebaut haben und denen verziehen wird.

Aber gut, da hat eben die Abteilung Kommunikation lange Mist gebaut umd das ist das Resultat. Schade. Für mich ist irgendwann auch mal gut und mir erscheint in diesem Fall nach Abwägung der mir bekannten Fakten das Vorgehen gut und richtig. Sowohl in der sportlichen, als auch der medialen Entscheidung.

Jetzt dürcen die bestehenden Kräfte in der Abwehr zeigen, was sie können. Und ich wünsche mir, dass wir gut aus der langen Kunstpause rauskommen und uns nicht gegen Braunschweig selbst unter Druck setzen.


Herthaber
18. Oktober 2012 um 15:33  |  120900

Ich finde auch das um KP zuviel Aufhebens gemacht wird. Wir wissen doch alle nicht was hinter den Kulissen abgelaufen ist. Wie hat sich KP z.B. verhalten nach Vertragsangebot, wie sind die Gespräche wirklich abgelaufe. Wenn das nicht so harmonisch war, wird es sicherlich schwer fallen, ein öffentliches Dankeschön auszusprechen. >Im Übrigen ist KP beim Training nun wirklich nicht aufgefallen oder hat sich besser dargestellt als unsere anderen Spieler. Wenn dem so gewesen wäre, hätte er sicher ein akzeptableres Angebot erhalten. Für mich wäre es besser gewesen, er hätte zu dem Angebot gestanden, dann Leistung gezeit, dann hätte Hertha, wenn sie nicht ganz dumm sind, auch nachgebessert. Aber so wie es galaufen ist, hat Hertha für mich nachvollziehbar gehandelt. Erst Leistung dann Forderung, dann Dankeschön.


coconut
18. Oktober 2012 um 15:34  |  120901

Na gut, dann meine Aufstellung:
——–Kraft———-
Pekarik–Lustenberger–Brooks–Holland
Ndjeng–Kluge–Niemeyer–Ben-Hatira
——-Allagui (Wagner)—-Ramos——

Also bitte ein 4-4-2


f.a.y.
18. Oktober 2012 um 15:50  |  120902

@kami: ein klitzekleines bisschen entsteht die Kritik aber auch, weil es teilweise schlecht gemacht wird. Nicht aus Bösartigkeit. Sondern ob des hehren Wunsches, man möge da doch langsam mal ein Upgrade fahren.


18. Oktober 2012 um 15:57  |  120903

@Kamikater

Hab Deine Nummer nicht. In welcher Gegend wohnst Du?

Bin selber in Friedrichshain. Vorschlag: Kneipe auf halber Strecke. Erst das Spiel um Sechs, dann erklärst Du mir, was ein Fanprojekt ist. Gäste herzlich willkommen.

Passt?


Kamikater
18. Oktober 2012 um 16:03  |  120904

@Sir Henry
Frag mal @apo, der hat meine Email. Dann finden wir was.


kraule
18. Oktober 2012 um 16:14  |  120905

@dan,
gut gebrüllt Löwe 😉
Sehe das ziemlich ähnlich. Es kommt immer mehr der Eindruck auf, die müssen bei Hertha einfach nachtreten, wenn es nicht wie von ihnen gewünscht läuft.
Just for Info:
Pezzoni hat sich nicht bei Hertha beworben. Hertha hat Pezzoni eingeladen. Und dann darf man sich auch ordentlich „verabschieden“. Unabhängig davon ob Herthas Angebot Fair war, oder Micha das absolute Schnäppchen machen wollte und dachte er könne die Situation Pezzonis ausnützen.
Ein leistungsbezogener Vertrag wäre verständlich gewesen, aber auch diese Art Verträge dürfen fair sein.
Einsatzgarantie! Gibt es nicht! Das ist ein Märchen. Hatten wir schon mal als Thema bei Ottl, oder? Üblich ist jedem Spieler, den man gerne hätte, den Mund wässrig zu machen. Da werden Dinge aufgezählt wie es denn laufen könnte und welche Rolle der Spieler spielen soll.
Nehmen wir bei Pezzoni an, ihm wurde ein sehr kleines Grundgehalt geboten, die Leistungszahlung war auch nicht so dolle, aber man hat argumentiert er könne sich ja ins Schaufenster spielen (dafür aber ganz kleines Geld), dafür alleine könne er ja schon dankbar sein, nun…..dann kann ich ihn verstehen…..
So hätte es sich auch zugetragen haben können 😉


Tobias
18. Oktober 2012 um 16:16  |  120906

Schade für Pezzoni, aber: Bravo Jos Luhukay!
Das ist gelebter Führungsstil, auch wenn es mal schiefgeht.
Keine Extrawürste oder Garantien; alle werden an ihren Leistungen gemessen. Absolut glaubwürdig. Seine Haltung hat mir schon in Sachen Allagui sehr zugesagt, auch wenn es mal für den Einzelnen (eine Zeit lang) weh tut. Nur so kommt der Verein nach oben, und so bleibt man als Verantwortlicher eine Autorität. Klare Ansagen.
Der Konkurrenzkampf lebt auch dadurch, dass er nicht unfair ist – keiner muss erst an Trainers Liebling vorbei.


Braunschweiger
18. Oktober 2012 um 16:21  |  120907

coconut // 18. Okt 2012 um 15:34
So sähe auch meine Aufstellung aus!
Spannend sind für mich folgende Positionen:
2. IV neben Lusti: Hubnik oder Brooks
2. Stürmer: Allagui oder Wagner

Oder gibt es diesmal (wieder) eine völlige Überraschung.
Bochum sollte geschlagen werden. Die sind diese Saison wirklich nicht gut, insbesondere in der Offensive nicht.


ahoi!
18. Oktober 2012 um 16:24  |  120908

zur diskussion über den stil von herthas öffentlichkeitsarbeitern (u.a. bei der verabschiedung von ebert, aerts und anderen) sei nur kurz angemerkt: es gab da mal einen pressesprecher, der hat persönlich auf mails (auch auf schnoddrige, sogar anonyme) reagiert und ist auf argumente eingegangen, die im selbst eher quer im magen lagen. der mann hieß hans georg felder.

von seinen beiden nachfolgern sind mir derartige verhaltensweisen nicht bekannt! der wind, der seit der felder-demission aus der abteilung öffentlichkeitsarbeit weht, spricht eher gegen eine gute kinderstube und für eine latent arrogante grundhaltung. aber vielleicht müffelt der fisch ja auch (mal wieder) vom koppe her…

will sagen oder zumindest vermuten: männer mit ecken, kanten und eigen-ansichten stehen bei unserem aktuellen GFSport nicht sonderlich hoch im kurs. zu dünnhäutig?


pilgrims
18. Oktober 2012 um 16:25  |  120909

Meiner Kenntnis nach kommen interessante Spieler nur deshalb zur Hertha, weil hier mehr gezahlt wird. Bezogen auf die sportliche Leistungsklasse des Vereins.
Die Spieler kommen also nicht wegen Berlin, dem Stadion oder den Fans her, sondern wegen des Geldes.

Daher gehe ich davon aus, dass Pezzoni durchaus einen leistungsbezogenen Vertrag bekommen hat, dessen Fixum noch über den durchschnittlichen Verdiener einer normalen Arbeitnehmers in Deutschland befindet. D.h., er wäre nicht unter der Brücke gelandet…

Wenn ich die bisherige Berichterstattung verstanden habe, dann gab es sportliche Bedenken. Pezzoni wollte nicht der Notnagel sein und wollte regelmäßig spielen. Das wiederum wollte ihm niemand garantieren.


Traumtänzer
18. Oktober 2012 um 16:29  |  120910

@ubremer / @Exil-Schorfheider
Liveblog mit Bohmbach wäre eigentlich mal eine geile Idee, auch wenn da in mir gleich wieder der Bedenkenträger aufploppt. Wie will man das handhaben, wenn Bohmbach was posted und dann gleich1.000 Antwort-Posts kommen, von denen vielleicht 20 die Qualität von @Dan haben und der Rest… eben nicht.
Ich stell’s mir gerade schwierig vor, allein schon auch aufgrund der großen Anzahl, die das „Event“ vermutlich auslösen wird. Das müsste eigentlich in etwas „moderierter Form“ von Statten gehen.

Na, bin gespannt, was @ubremer demnächst zaubert.


schnuppi
18. Oktober 2012 um 16:29  |  120911

eisatzgarantie für einen wie pezzibär ?

det jibs doch janich.

wat sind das für typen?

wat haben die für berater?

nicht auszumalen was der für eine unruhe gebracht hätte.

man wat freu ich mich uuf morgen.

ha ho he


Ursula
18. Oktober 2012 um 16:30  |  120912

@ ahoi! Ja zu Dir und zu „Felder“…..


ubremer
ubremer
18. Oktober 2012 um 16:32  |  120913

@kraule,

empfehle die Lektüre des obigen Blogeintrages. wg kleines Grundgehalt. Und xxl-Prämien.
Momentane Notlagen von Spieler ausnutzen ist dumm. Das dürfte seit dem vormaligen Manager bekannt sein. Hätte der damals Pantelic/Simunic/Kiraly ein marktübliches Gehalt gezahlt, hätte er sehr viel mehr Ruhe im Klub gehabt


18. Oktober 2012 um 16:36  |  120914

Dass JLu wieder irgendeine Überraschung aus dem Hut zaubert, kann ja wohl als sicher gelten.

Kraft
Pekarik Lusti Brooks Holland
Niemeyer
Ndjeng ÄBH
Ronny
Wagner Ramos

4-4-2 mit Raute.

Vor zwei Jahren lief das hier noch unter dem Stichwort „Auf sie mit Gebrüll“.


Exil-Schorfheider
18. Oktober 2012 um 16:38  |  120915

Nehme die Elf vom @Sir, aber nicht mit der Raute. 😉


weiße Feder
18. Oktober 2012 um 16:39  |  120916

Ich fand Pezzoni beim 1. FC Köln schon bescheiden, aber als Backup durchaus zu gebrauchen. Egal, wir haben ja echte Herthaner wie Brooks. Die gefallen uns sowieso besser.

Ha Ho He


ahoi!
18. Oktober 2012 um 16:42  |  120917

@Sir und @Exil:
tausche wagner gegen allagui bauchgefühl! 🙂
ooch ohne raute


18. Oktober 2012 um 16:42  |  120918

@Exil

Wenn es nicht die Raute ist, passt aber Ronny nicht. Bei einem flachen Mittelfeld nähme ich Kluge.


Dogbert
18. Oktober 2012 um 16:43  |  120919

Ich gehe davon aus, daß Ronny noch nicht fit genug ist. Daher Kluge.


ahoi!
18. Oktober 2012 um 16:46  |  120920

@ub: was ist denn deine meinung zu den sprechern? so rein aus professineller sicht.

oder lesen die hier mit, und du kannst nicht so, wie du gerne möchstest? 🙂


18. Oktober 2012 um 16:48  |  120921

@ahoi!

Zumindest heute scheint Herr Bohmbach hier mitgelesen zu haben. Oder jemand hat ihm einen Tipp gegeben.


ahoi!
18. Oktober 2012 um 16:52  |  120922

@Sir: da kann er was lernen!


18. Oktober 2012 um 16:57  |  120923

Meinst Du?


ahoi!
18. Oktober 2012 um 16:59  |  120924

zumindest wie wir hier ticken…


ubremer
ubremer
18. Oktober 2012 um 17:10  |  120925

@ahoi,

was ist denn deine meinung zu den sprechern? so rein aus professineller sicht.

das ist ein Leuchtturm- Rotwein-Thema.
Meine Meinung extrem verkürzt: Was Hertha seit drei Jahren betreibt, verdient den Namen Pressearbeit, vorher wurde irgendwie eine andere Disziplin betrieben. Dass die Außendarstellung/Öffentlichkeitsarbeit von Hertha in den Monanten von Dezember 2011 bis Mai 2012 teilweise schlecht war, ist unstrittig. Darauf hat der Klub reagiert. Die Restriktionen, die sich unter Babbel/Skibbe/Rehhagel gegenüber den Medien eingestellt hatten, wurden in dieser Saison weitgehend zurückgenommen. Unsere (Medien-)Arbeitsbedingungen sind besser geworden. Das ist sowohl Luhukay geschuldet, als auch dem Manager als auch dem Mediendirektor.
Wir sind aber alle lange genug dabei: Die Belastungsprobe kommt, wenn Hertha mal eine Krise haben sollte. Und wer weiß, ob sich Hertha in dieser Saison so etwas genehmigt ?


Tim
18. Oktober 2012 um 17:16  |  120926

Hi,
Ich hab mal ne Frage.
Seit 4-5 Spieltagen ist unser Hany jetzt immrt im Kader …
Ist er jetzt für die U-23 vorgesehen oder trainiert er dauerhaft mit der 1. Mannschaft mit.
Dank für Antworten


ahoi!
18. Oktober 2012 um 17:18  |  120927

@ub:

dankeschön für deine einschätzung! an einen leuchtturm-themen-abend bzw. abstecher habe ich auch schon mal gedacht. nur leider bin ich mittwoch abends immer gebunden. insofern passt das „durchgestrichene“ (zumindest für mich) ganz gut…

aber alles ändert sich. irgendwann.


ubremer
ubremer
18. Oktober 2012 um 17:20  |  120928

@Tim,

es gibt solche Phasen – und solche. Mukhtar war im Sommer im Trainingslager mit und hat danach weiter bei den Profis trainiert. Dann war er bei der U23. Und seither pendelt. In den vergangenen drei Wochen trainiert er regelmäßig bei den Profis


Kamikater
18. Oktober 2012 um 17:29  |  120929

Mal eine andere Art der gemeinsam getragenen, weil akzeptierten Konsequenzen für Fanarbeit: Das „St.Pauli Modell“:

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_626743.html


ubremer
ubremer
18. Oktober 2012 um 17:33  |  120930

@Rob Reekers,

aus gegebenem Anlaß ein Interview bei den Kollegen der Ruhr-Nachrichten hier
Reekers – 244 Spiele für den VfL Bochum (1986-95)


Kamikater
18. Oktober 2012 um 17:51  |  120931

Und hier Näheres zur Ablehnung Unions zum Positionspapier:

http://www.n24.de/news/newsitem_8303385.html


Kamikater
18. Oktober 2012 um 17:53  |  120933

Nanü? Was isn mit der Aktualisierung los?


Blauer Montag
18. Oktober 2012 um 17:53  |  120934

N‘ Abend die Herrschaften,
bin ich zu müde oder ist das Föhnwetter zu warm? Warum verstehe ich den Verlauf der heutigen Diskussion so schlecht?

Als Zwischenstand mein Eindruck: Weil XYZ ihm keine Stammtischgarantie gibt, sagt H. Bohmbach den immerhertha-Liveblog ab.


Kamikater
18. Oktober 2012 um 17:53  |  120935

@ub
Geht ein Link von N24 nicht?


18. Oktober 2012 um 18:00  |  120937

@ub

Endlich mal wieder ein Journalist, der gut informiert ist (schwer zu schlagen vs. unschlagbar).


Schirokoko
18. Oktober 2012 um 18:06  |  120938

Um mal auf den Stil zu kommen. Wer hat wohl der Bild das ganze vor der Pressekonferenz gesteckt sicher nicht jlo oder mp. Ergo hat hertha nur bestätigt. 😉


Herthas Seuchenvojel
18. Oktober 2012 um 18:07  |  120939

zum Thema KP hatte ich mich heute morgen schon geäußert, das langt völlig
@ub an sich nix Neues für mich als Blogthema 😉

perspektivisch werde ich ihn im Auge behalten und schauen, wo er letztendlich landet
mal schauen, ob er sich da nicht ins eigene Fleisch geschnitten hatte, einen angehenden Erstligaaufsteiger abzusagen

letztendlich gabs von beiden Seiten keine Leistung, um diese öffentlich zu erwähnen
Handschlag & alles Gute für die weitere Karriere kommt aus ehrlichem Munde Jo-Lus/GFs bestimmt auch besser rüber
sicher streichelt eine Erwähnung auf der offiziellen Homepage sein Seelchen, aber aus welchem Grund?

kein Vertrag bei Hertha, keine Punktspiele für uns, die uns sportlich weitergebracht hätten und er hatte die Möglichkeit, JoLus Trainingsmaterial & -methoden zu nutzen
daher öffentlicher Kniefall völlig unnötig
bei langjährigen Lizenzspielern sollte es aber Pflicht sein

der Knaller des Tages ist für mich aber der ziemlich zeitnahe Anruf Bohmbachs bei @ub
zwecks DAN
wäre für mich mal nen Leuchtturmthema einen gewissen Fragenkatalog auszuarbeiten für Themen, die uns interessieren, aber kaum kommuniziert werden
ob es dazu wirklich wertschöpfende Antworten gibt oder man nur mit Phrasen abgefertigt wird, muss man sehen
aber einer kleine immerhertha-Delegation aus diesem Grund würde ich gerne beiwohnen


Kamikater
18. Oktober 2012 um 18:16  |  120940

Das kann ja noch lustig werden. Jetzt hat sich auch noch St.Pauli sehr kritisch zu dem Positionspapier geäußert und Dr.Stenger ist aus der Kommission für Sicherheit zurückgetreten.

Da steht nun eine heftigere Herbst-Debatte ins Haus, zwischen Vereinen und den Verbänden.


Kamikater
18. Oktober 2012 um 18:18  |  120941

PS: Dazu noch Union, die dieses Positionspapier strikter ablehnen und dafür schon „zur Kooperation gebeten“ wurden.


Eggersdorfer
18. Oktober 2012 um 18:18  |  120942

Morgen ist endlich wieder Fußball:
Also tippen nicht vergessen. Wir haben noch einigen Aufholbedarf.


18. Oktober 2012 um 18:21  |  120943

@schirokoko

Zumal der Link zum Bild-Artikel bereits in der vergangenen Nacht geschaltet war.


Exil-Schorfheider
18. Oktober 2012 um 18:25  |  120944

Mensch, @kami, dafür, dass Du hier ja einen Hertha-Blog vermutest, bringst Du ganz schön viele andere Vereine rein… 😉

Die Haltung von Union habe ich auch vernommen. Bin gespannt, wie es ausgeht.


Kamikater
18. Oktober 2012 um 18:31  |  120945

@E-S
Ich versuche was ich kann, um uns über Vorkommnisse zu informieren, die Hertha und uns Fans direkt betreffen. Das Positionspapier ist so Eines.

😉


pax.klm
18. Oktober 2012 um 18:37  |  120946

pax.klm // 18. Okt 2012 um 11:24

OT
Ich weise darauf hin, dass ich mit der verlinkten Seite nichts zu tun habe und mich grundsätzlich davon distanziere!
Diese Verlinkung ist nicht von mir autorisiert!

Mein klm hat eine ganz andere Bedeutung!


ubremer
ubremer
18. Oktober 2012 um 18:40  |  120947

@hs,

der Knaller des Tages ist für mich aber der ziemlich zeitnahe Anruf Bohmbachs

habe es hin und wieder bereits erwähnt: Dieser Blog wird bei Hertha registriert. Ob in der Mannschaft, im Trainer-Stab, im Präsidium, auf der Geschäftsstelle.
Nein, dort klebt niemand atemlos am Bildschirm, um auf den neuesten Post von wem-auch-immer zu warten. Aber die Grundstimmung wird durchaus verfolgt 😉

@kami,

habe erst beim Blick in den Spam-Filter gemerkt, was Du meintest. Habe den Link von 17.51 Uhr freigeschaltet.


18. Oktober 2012 um 18:41  |  120948

@pax

Welche Verlinkung?


ubremer
ubremer
18. Oktober 2012 um 18:43  |  120949

@Sir,

17.51 Uhr


18. Oktober 2012 um 18:48  |  120950

@ub

Zumindest scheint man bei Hertha heute nicht weit weg vom Monitor gewesen zu sein. Keine Stunde liegt zwischen Dans Kritik und Deinem Post. 😉


Herthas Seuchenvojel
18. Oktober 2012 um 18:58  |  120951

@ub: ja, daß mitgelesen wird, hab ich durchaus mitbekommen 😉
aber das zeitnah und direkt reagiert wird, ist mir neu 😀


Exil-Schorfheider
18. Oktober 2012 um 18:59  |  120952

„Nein, dort klebt niemand atemlos am Bildschirm, um auf den neuesten Post von wem-auch-immer zu warten.“

@ub

Und ich dachte, dafür seien extra Praktikanten angestellt worden.

Man, man, man.


Blauer Montag
18. Oktober 2012 um 19:02  |  120953

ubremer // 18. Okt 2012 um 18:40

….Dieser Blog wird bei Hertha registriert. Ob in der Mannschaft, im Trainer-Stab, im Präsidium, auf der Geschäftsstelle.
Nein, dort klebt niemand atemlos am Bildschirm, um auf den neuesten Post von wem-auch-immer zu warten. Aber die Grundstimmung wird durchaus verfolgt

Ja wenn das so ist, gebe ich natürlich gerne Auskunft über meine heutige Grundstimmung.

Müde. Keine Anspannung vor dem Anpfiff morgen. Hoffe auf die gleiche Mannschaft mit der gleichen Leistung wie zu Guter Letzt gegen 18,60 Mühlstein. Bringt 3 Punkte mit und wir genießen alle ein entspanntes Herbstwochenende.

Zusatzfrage: Wer war jetzt noch mal K. Pezzoni?


Kamikater
18. Oktober 2012 um 19:14  |  120954

K. wer?
😆


Freddie1
18. Oktober 2012 um 19:14  |  120955

Vor kurzem wurde ja nach ihm gefragt:
Beichler ist heute nach seiner Verletzung wieder ins Lauftraining eingestiegen.
Falls schon gepostet, Sorry!


Blauer Montag
18. Oktober 2012 um 19:16  |  120956

Irgendwas mit Pezzi. Waren das nicht in meiner Jugend saure Drops oder so ähnlich?


Kamikater
18. Oktober 2012 um 19:18  |  120957

@Sir Henry
…noch zugegen?


Exil-Schorfheider
18. Oktober 2012 um 19:20  |  120958

@freddie

Nee, nicht, dass ich wüsste. @catro , unser Mann an der Trainingsberichts-Front ist wohl noch nicht mit dem Krad zurück, um seinen Bericht zu verfassen. 😉
Danke für die Info!


Blauer Montag
18. Oktober 2012 um 19:22  |  120959

Hast du immer noch nicht seine Nummer oder Emailaddy @kamikater? Falls ich @henrys OK hätte, könnte ich sofort weiterhelfen.


18. Oktober 2012 um 19:29  |  120960

Wen es interessiert, hier der Eintrag zu Herrn Pressedirektor Peter Bohmbach beim Mediendiesnt Kress:

Geburtstag
4.7.1959

Berufsweg
Nach dem Volontariat bei der Berliner Morgenpost (bis 1983) Sportredakteur bei der BM, BILD, BZ und dem Berliner Kurier; bis 2000 Leitung des BM-Sportressorts; bis Juni 2003 Chef vom Dienst der Berliner Morgenpost; seit Juli 2003 Leiter Öffentlichkeitsarbeit beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC; seit 2010 Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei Hertha BSC, Sprecher des Vereins.

Ausbildung
Jurastudium, Volontariat

Hobbys


18. Oktober 2012 um 19:29  |  120961

Wer ruft? 😉


Kamikater
18. Oktober 2012 um 19:30  |  120962

Gerne, @BM. Weil morgen Planung voranbringen, wo man schnell gekonnt einkehren kann, um dem einarmigen Reißen in der 500ccm Klasse frönen zu können und parallel die Welt zu retten….


Kamikater
18. Oktober 2012 um 19:31  |  120963

Awaiting moderation… 😉


Dogbert
18. Oktober 2012 um 19:32  |  120964

Ich finde es jetzt doch ein bißchen unfair, sich über Pezzoni zu belustigen.

Er hat hier ein Probetraining absolviert und man konnte sich nicht einigen. Dabei sollte man es jetzt auch mal belassen.


Kamikater
18. Oktober 2012 um 19:33  |  120965

@dogbert
Recht hast Du.


Dan
18. Oktober 2012 um 19:38  |  120966

@Freddie1 // 18. Okt 2012 um 19:14

Danke, bestätigt meine Meldung an @megman, dass Beichler scheinbar seit 16.10. wieder „gesundgeschrieben“ wurde.

Grüße an Deinen Sonnenschein.
——
@dogbert
genau


Blauer Montag
18. Oktober 2012 um 19:38  |  120967

Awaiting @henrys Ok … 😉
Vielleicht iss‘ er schüchtern, und ich darf seine Daten nicht weiter geben? 😕

Ich kann morgen Abend nirgends einkehren wg. Arbeit. Wenn ich nach hause komme morgen Abend, will ich hier nur fröhliche Kommentare lesen. 😆 ❗


schnitzel
18. Oktober 2012 um 19:42  |  120968

Für Hertha ist die Pezzoni-Absage . . .
gut, weil wir ihn nicht brauchen. Wir haben so oder so genug Spieler, die hinten in der Abwehr spielen können.

Für Pezzoni ist die Absage an Hertha . . .
mir vollkommen wurscht. Ob er jetzt Nationalspieler und Weltmeister wird, irgendwo in der Regionalliga aufblüht oder gleich Karriere beendet, mir ist alles gleich.

Hertha wird beim VfL Bochum . . .
gewinnen, und mein Tip diesmal: Nicht zu knapp 😉


18. Oktober 2012 um 19:44  |  120969

@Kamikater

Schick mir mal eine Mail an groefumaz (at) web punkt de

Gruß


jonschi
18. Oktober 2012 um 19:45  |  120970

wieder mal sehr viele und auch sehr interessante Einträge hier…
lese wirklich sehr gern eure kommentare…
mir fällt nur auf, dass keiner die bochumer morgen so richtig ernst nimmt..
oder täusche ich mich da???


Kamikater
18. Oktober 2012 um 19:46  |  120971

Gut, ich überbrücke die unerträgliche Wartezeit zwischen 2 2.Ligaspielen mal mit meinem Aufstellungsversuch:

Kraft
Pekarik, Lustenberger, Brooks, Holland
Kluge, Niemeyer
Ndjeng, Ronny, Ben-Hatira
Ramos


Kamikater
18. Oktober 2012 um 19:50  |  120972

Bochum hatte schon gute und schlechte Spiele. die sind halt Kampfstark, können an guten Tagen sogar richtig gefährliches Kurzpassspiel, sind aber relativ früh müde, ähnlich den 60ern.


Blauer Montag
18. Oktober 2012 um 19:52  |  120973

Never change a winning team @K.Kater 😀


Kamikater
18. Oktober 2012 um 19:56  |  120974

@BM:
Ein altes finnisches Sprichwort sagt:
„Aamu on iltaa viisaampi!“

😆


catro69
18. Oktober 2012 um 20:17  |  120975

@Schorfi
Ich war mal kurz in Paris zum Arbeiten. Deswegen keine Trainingsberichte. 😉

Die Pezzoni-Nummer war doch witzig, schöner Lückenfüller in der LSP. Gebe denen Recht, die an Herthas Mitteilung herummäkeln. Da ist ein Unterton drin, der den Spieler irgendwie „blöd“ aussehen läßt.
Für ein Kennenlern-Probetraining schon zu viel Information, simpler Satzbaustein á la @Dan hätte es auch getan.

Mit der Information, dass dem Kevin tatsächlich ein Vertrag angeboten wurde, erwarte ich eine spannende Transferphase im Winter, denn dass wir einen IV suchen, steht ja jetzt fest, oder?


Der Bremser
18. Oktober 2012 um 20:29  |  120976

Pezzonis Forderung ist lächerlich. 🙁
Er wollte nicht um einen Startplatz kämpfen und das in der 2. Liga.
Keiner für die Hertha 2012, jetzt zählt nur noch Leistung sonst droht die Bank.

In Bochum würde ich so beginnen wie
gegen 1860 mit einen 4-4-2
-Kraft
-Pekarik-Brooks-Lustenberger-Holland-
-Ndjeng-Niemeyer-Kluge-ÄBH-
-Allagui-Ramos-
Ich hoffe nur das gegen Bochum nicht wieder so das Spiel hergeschenkt wird wie in Duisburg.
Einfach wird das nicht im Rewirstadion,
Bochum spielt mit dem Rücken zur Wand.


Dogbert
18. Oktober 2012 um 20:45  |  120977

Zunächstmal würde ich sagen, daß hier wohl alle dem VfL Bochum ernstnehmen. Die Lehren aus dem Duisburg-Spiel sollte man ziehen. Das erklärte auch der Co-Trainer.

Ronny würde ich als Einwechselspieler bereithalten.

Ich halte den Vorschlag von @Der Bremser für absolut vertretbar.

Man kann jetzt auswürfeln, ob man Allagui oder Wagner lieber hätte.


megman
18. Oktober 2012 um 20:49  |  120978

@Dan
danke für Info zu Beichler …..


kraule
18. Oktober 2012 um 21:26  |  120979

@ubremer // 18. Okt 2012 um 16:32
Deine Info!
Ich bin mal ganz frech. Meine private Info sieht da ganz anders aus. Ist aber auch von der „Gegenseite“. Empfehle dir auch mal nicht nur auf deine „Connection“ zu hören, oder deiner Hertha-Connection alles zu glauben. Jede Medaille hat zwei Seiten. Aber ich kann dein Handlungsweise nachvollziehen…..Ist dein Job, ich kenne nur ein paar Typen in der Szene ganz privat. Scheixxe, das war wieder dumm! Das kann kein Blogger leiden……. But, so is it!


HerthaBarca
18. Oktober 2012 um 21:28  |  120980

Ich war einer, der der Meinung war, dass eine Verpflichtung unter bestimmten Voraussetzungen (z.B. leistungsbezogener Vertrag) Sinn macht!
Aber nach diesem arroganten Verhalten – LoJu & MP alles richtig gemacht!
Ich denke der wird – zumindest in Deutschland – nix mehr bekommen!
Morgen 3 Punkt ohne den Schnösel!


HerthaBarca
18. Oktober 2012 um 21:34  |  120981

Mal meine 2. Liebe anzubringen:
Wenn mal guckt, wer beim FC Barcelona ab und zu auf der Bank sitzt, kann man nur sagen: „Was wollen Pezzoni?“


apollinaris
18. Oktober 2012 um 21:49  |  120982

ganz ehrlich, @Barca: nichts an dem bisher Bekannten lässt mich an Arroganz denken. Weiss nicht, wie du drauf kommst? Der Vergleich mit Barca ist ja abenteuerlich: wenn du einen stark leistungsbezogenen Vertrag angeboten bekommst,mit sehr niedrigem Grundgehalt..und gleichzeitig das Gefühl hast, nicht unbedingt gesetzt zu sein, sondern allenfalls als backup..da muss ich das doch nicht arrogant finden, wenn jemand das ausschlägt..? – Ich weiss zu wenig, um zu dem ganzen Vorgang ne konkrete Meinung zu haben. Aber jemanden aus der Entfernung zu bashen und dann noch mit einem seltsam schrägen Vergleich zu belegen, d a s finde i c h unfair..
Und warum der nun gleich ein Schnösel ist..das weisst du wahrscheinlich selber nicht. Oder haste mit ihm schon geduscht?


Der Bremser
18. Oktober 2012 um 21:52  |  120983

@Dogbert richtig, Ronny von der Bank, Grippegeschwächt vielleicht reicht es für 30. Min. und die übrigen verdächtigen wie Hubnik, Schulz, Wagner, je nach Spielstand.

Ich habe das ungute Gefühl das Pezzoni ganz kurzfristig bei einen abstiegsgefährdeten Erstligisten auftaucht.


hurdiegerdie
18. Oktober 2012 um 21:58  |  120984

Weiss jemand, vorrangig die Blogpappies, ob es bei Hertha Überlegungen gibt, sich zum Konzeptpapier „Sicheres Stadionerlebnis“ zu äussern?


Kamikater
18. Oktober 2012 um 22:13  |  120985

@Sir Henry
Kann es sein, dass Deine Mailbox voll ist? Irgendwie kann ich nix senden… 🙁


Kamikater
18. Oktober 2012 um 22:15  |  120986

@hurdie
Das werden die versuchen zu vermeiden, weil wir in keiner besonders guten Position sind, wenn es um die Lizenz geht… 😉


lazzara
18. Oktober 2012 um 22:19  |  120987

Ich rechne mit folgender Aufstellung:

————-Kraft————–
Pekarik-Lusti-Brooks-Holland
———Niemeyer-Kluge———-
—Ndjeng————ÄBH—–
——–Ramos—–Wagner—

Diesmal kann Luhukay uns nicht überraschen. Ronny wird nicht bei 100% sein, also ab Minute 60. Und nur Allagui wäre dann eine Alternative zu den 11 genannten. Ich rechne aber mit Wagner.


Freddie1
18. Oktober 2012 um 22:19  |  120988

Ursula
18. Oktober 2012 um 22:21  |  120989

Der Jos Luhukay kann doch nicht in einer
guten Woche, den „mit sich selbst im Klinch
liegenden Pezzoni“ in eine Stammelf in die
erste- oder zweite Liga führen…

…zwei, drei Tage mehr dürften es schon sein…

Noch einmal, ich war ein klarer Gegner des
Pezzoni, doch ich wollte ihn nicht gern als
Behelf sehen! Ich hätte mich gefreut, wenn
dabei ein Schnäppchen für die evtl. 1. Liga
dabei heraus gesprungen wäre….

Ich hätte mir so gar vorstellen können, in der
1. Liga mit einer Innenverteidigung Hubnik,
Pezzoni und als Backup Brooks durchaus sehr
erfolgreich hätte, „HÄTTE“ sein können…..

Da bedarf es doch „Sensibilität“! Diese BEIDEN
können doch nicht ALLES verlernt haben…?

Der Wind steht gut, ich bin trotzdem bei Dir
„liebster kraule“…..


Elfter Freund
18. Oktober 2012 um 22:33  |  120990

Ich freue mich persönlich auf das Spiel morgen, einfach wieder schön raufgehen wie gegen 60 und Fußball spielen

ach so, Pezzoni, schöne Pausenüberbrückung


hurdiegerdie
18. Oktober 2012 um 22:33  |  120991

Manchmal verstehe ich dich nicht @Ursula.

Warst du nicht von den technisch-spielerischen Fähigkeiten überzeugt, davon, dass er als Jungscher mit 80 1-Ligaeinsätzen nicht so falsch sein kann?

Wenn du ein klarer Gegner von ihm warst, warum kritisierst du dann die Entscheidung? Ich bringe das nicht zusammen, liegt bestimmt an mir.


HerthaBarca
18. Oktober 2012 um 22:38  |  120992

@apo
Ich argumentierte aus eigener Erfahrung. Trotz guter Ausbildung, Studium usw. bin ich auch mal einen Schritt zurück gegangen, um wieder vorwärts zu kommen.
Ich finde als Mannschaftssportler einen Stammplatz garantiert haben zu wollen, schnöselig!
Ich finde nicht, dass mein Vergleich mit Barca ungerechtfertigt ist. Das sind durch die Bank weg alles super Fußballer! Keiner von denen würde einen Stammplatz einfordern!


hurdiegerdie
18. Oktober 2012 um 22:39  |  120993

@kraule // 18. Okt 2012 um 21:26

Kannst/darfst du deutlicher werden? Was ist denn die Gegenposition?
Ich lese daraus, Hertha wollte ihn nicht, sichert sich aber nach aussen gegen Kritik dadurch ab, dass Pezzoni nicht wollte, wenn es zukünftig weiter Engpässe in der IV geben sollte.


b. b.
18. Oktober 2012 um 22:41  |  120994

Mal kurz zurück zu gestern, den Footbonaut gab es schon vor zwei Jahren bei Hertha, nur wo steht der und wie wird er im Herthabetrieb genutzt? @ub, weisst Du was

http://www.youtube.com/watch?v=7kDn5vbz2QA


Ursula
18. Oktober 2012 um 22:43  |  120995

Ganz einfach „Gerdie“, wenn Du mich
„richtig gelesen “ hättest, waren mir seine
„balltechnischen Fähigkeiten“ bekannt,
selbst erlebt!

Mein Problem war seine aktuelle Situation
und DIESE aktuelle Situation der Hertha!!!
Unbedingt und eingentlich NUR eine Aushilfe
haben zu wollen….

Ob das zusammen passt!!!???

Wie geschehen eben nicht!! Das dieser Pezzoni
einmal die „Fußballmathematik“ gelernt und
„gekonnt hatte“, ist für mich, wie bei Hubnik,
der „Knackpunkt“….

Was ist daran nicht zur verstehen…?


18. Oktober 2012 um 22:44  |  120996

@Kamikater

Nee, ist leer. Versuch mal sirhenry33 (at) web punkt de


18. Oktober 2012 um 22:47  |  120997

OT: Habe soeben einen neuen Rekord in der Disziplin „Nigeria-Dollar“ erzielt. Diesmal sind es sage und schreibe „Eighteen million five hundred thousand pounds“

18.500.000

Soll ich es machen? 😉


Ursula
18. Oktober 2012 um 22:48  |  120998

ZWEIHUNDERSTER!!!


hurdiegerdie
18. Oktober 2012 um 22:53  |  120999

@Ursula, es liegt nur an mir, aber

„Noch einmal, ich war ein klarer Gegner des
Pezzoni, doch ich wollte ihn nicht gern als
Behelf sehen! Ich hätte mich gefreut, wenn
dabei ein Schnäppchen für die evtl. 1. Liga
dabei heraus gesprungen wäre….“

Du bist ein Gegner von Pezzoni, aber du hättest ihn nicht gerne als Behelf, sondern als Schnäppchen für die erste Liga. Das verstehe ich nicht. Entweder willst du ihn nicht, dann ist doch die Entscheidung gut, oder du willst ihn, weil es ein Spieler für die erste Liga ist und dazu preisgünstig.

Kritisierst du dann, dass Hertha das Schnäppchen zu billig gemacht hat und somit den Spieler für die erste Liga leichtfertig verpasst hat?

Wirklich ich verstehe es nicht.


Kamikater
18. Oktober 2012 um 22:54  |  121000

Hat geklappt. Nigerian Dollar?


Püppi
18. Oktober 2012 um 23:02  |  121001

@all
Morgen endlich wieder Hertha-Fußball! Tagesplanung steht entsprechend, es wird nix geduldet was uns ablenken könnte!!!
Pezzoni ist mittlerweile obsolet-bei mir war’s beim Shopping heut Abend schon spät. Konnte daher den Blog nur kurz überfliegen-doch drei Punkte morgen-die würd‘ ich lieben!
@ DANke für den Sonnenschein. Kriegst n Sonnenstrahl per Blog!


Exil-Schorfheider
18. Oktober 2012 um 23:04  |  121002

@Sir

Sowas gibt es noch?
Mich bat neulich ein Leutnant Ferrara um Hilfe, 11,5 Mio Dollar in Afghanistan zu verschieben.
Man muss schließlich mit der Zeit gehen…


18. Oktober 2012 um 23:07  |  121003

@Kamikater

Hast Du noch nie eine Email bekommen, bei der ein Dir unbekannter Mensch in schlechtem Englisch einen Deal anbot?

Hi, wir haben hier ein Konto mit Fantastillionen Dollar. Der Inhaber des Kontos ist vor 20 Jahren verstorben und das Geld fällt an den Staat. Es sei denn, wir überweisen Dir die Kohle und Du schickst es dann dort und dort hin. Du bekommst x Prozent.

http://de.wikipedia.org/wiki/Vorschussbetrug

Abschnitt 2: Methodik


Ursula
18. Oktober 2012 um 23:08  |  121004

„hurdie“, Du hast doch ALLES richtig
formuliert! So wie Pezzoni geplant war,
vor mittlerweile 12 Tagen, mit seiner
ganz kurzfristigen Vergangenheit und
der aktuellen Hertha-Situation, war bzw.
wäre es ein „Himmelfahrtskomando“
gewesen!

Diesen Spieler, aber eben HIER aufzubauen
und mit z. B. Hubnik, ohne (für mich) dabei
Brooks außer Acht zu lassen, wäre auch eine
Herausforderung für JoLu gewesen….

….und ggf. in der 1. Liga, Hubnik – Pezzoni,
ein Option von seriöser Klasse, einer Innen-
verteidigung……


18. Oktober 2012 um 23:09  |  121005

@ub

Noch auf?

Zeigt das Walhalla die Zweitligaspiele morgen in Konferenz oder konzentrieren die sich auf Hertha?


Kamikater
18. Oktober 2012 um 23:09  |  121006

@Sir Henry
Ach so, das habe ich doch schon 2 mal bezahlt…. 😆


Kamikater
18. Oktober 2012 um 23:14  |  121007

Also ein Anruf verriet:

Das Walhalla zeigt morgen auf Leinwand und man muss für einen Platz, so die gute Frau am Fon, zwischen halb 5 und 5 da sein. Reservieren geht nicht.


18. Oktober 2012 um 23:17  |  121008

@Exil

Afghanistan? Bald wird es Kuba sein. 😉


hurdiegerdie
18. Oktober 2012 um 23:19  |  121009

Also @Ursula, hätte man ihn holen müssen und versuchen müssen, ihn mit JLU für die erste Liga aufzubauen?

Ich stehe auf dem Schlauch, bin ja auch heute wieder gealtert.

Interessant @Sir, ich dachte bisher immer nur, die wollen an deine Bankverbindung.


b. b.
18. Oktober 2012 um 23:21  |  121010

@Sir, mal für @ub, im Walhalla immer Hertha auf der Großbildleinwand und im Raucherzimmer. In einem Nebenraum Konferenz.


b. b.
18. Oktober 2012 um 23:25  |  121011

@Kater war schnell, stimmt ist immer recht voll dort. Bin Morgen bei @Andi und seinem HFC Moabit in der Spener Stube, fast um die Ecke. Wie voll es da sein wird, keine Ahnung, werde früh dort sein.


18. Oktober 2012 um 23:27  |  121012

@Kamikater

Okay. Ich werde um fünf da sein und halte einen Platz frei.

@all

Wer Interesse hat, kann morgen gerne dazustoßen: @Kamikater wird mir ollem Zyniker was über Fanprojekte erzählen. Walhalla in Moabit 18:00 Uhr Hertha. Danach Fanprojekt Class 1.01


Kamikater
18. Oktober 2012 um 23:29  |  121013

Oh Gott, was soll ich nur erzählen? Ich hoffe, das Spiel ist gut genug und lenkt uns ab… 😉


18. Oktober 2012 um 23:30  |  121014

DU hast Dich soweit aus dem Fenster gelehnt, weißt Du noch? 😉

Und die Reihenfolge ist: erst Spiel, dann Fanprojekt.


Ursula
18. Oktober 2012 um 23:33  |  121015

Nein „hurdie“, Dein Hang Dich viel dümmer
zu stellen als Du bist, oder „Gemeintest“ zu
drehen, ist bekanntlich bei Dir sehr ausgeprägt!

Ich denke, du hast mich gut verstanden und
ich möchte mein eigenes „Gesagtes“ nicht
durch Wiederholungen „verwässern“…..

Hertha hat die Möglichkeit verpasst, einen
Spieler, ein Schnäppchen, in seiner ureigenen
Situation für SICH zu gewinnen….

…aber eben nicht als Behelf zwische Tür und
Angel!!!

Und da sehe ich Deinen „Liebling“ Hubnik in
ähnlicher Situation…!!!

ICH weiß, dass man als Fußballer nicht ALLES
verlernen kann und das gilt für BEIDE!!!


Kamikater
18. Oktober 2012 um 23:36  |  121016

@Sir Henry
So lange es keine Powerpoint Präsi werden soll… 😉


18. Oktober 2012 um 23:39  |  121017

@Kamikater

Was sonst? 😉


Herthas Seuchenvojel
18. Oktober 2012 um 23:39  |  121018

@Sir: mal schauen
bin zwar gesundheitlich etwas angeschlagen, aber wäre dabei, wenns nicht schlimmer wird
sei mal so nett und schick ne Adresse rüber 😉


Ursula
18. Oktober 2012 um 23:41  |  121019

….UND DAS LASSE ICH MIT NIICHT
ENTGEHEN…..


Ursula
18. Oktober 2012 um 23:42  |  121020

ZWEIHUNDERTZWEIUNDZWANZIGER!!!


18. Oktober 2012 um 23:43  |  121021

@Seuchenvojel

Essener- Ecke Krefelder Straße in Moabit.


hurdiegerdie
18. Oktober 2012 um 23:44  |  121022

Nehme ich so hin @Ursula, du überschätzt mich 😉 . Meistens verstehe ich Sachen wirklich nicht, aber egal, muss ich ja nicht.

@Kamikater, warst du vielleicht vor etwa einem Jahr bei einem Treffen der Bundeszentale für gesundheitliche Aufklärung in Berlin zum Thema Alkohol und Gewalt (inkl. Vertreter Fanprojekte/Fanbeauftragte)?


hurdiegerdie
18. Oktober 2012 um 23:45  |  121023

Walhalla, seufz, mein alter Kiez (na ja fast, Wilhelmshavener)


Ursula
18. Oktober 2012 um 23:48  |  121024

@ Sir Henry, war da nicht mal ne Klein-
Brauerei oder ne „Klein-Destille“ drin..?

So wie bei „Ambrosius“, wenn es das noch
gibt, Ecke Bochumer Str./Alt Moabit…..???


Ursula
18. Oktober 2012 um 23:52  |  121025

Sei nicht traurig „hurdie“, s. o. oder überhaupt,
ich kenne mich da auch aus….


Herthas Seuchenvojel
18. Oktober 2012 um 23:52  |  121026

@Sir : thx
mal schauen, was Google Maps ausspuckt


18. Oktober 2012 um 23:53  |  121027

@Ursula

Keine Ahnung, ist nicht meine Gegend. Bin da eher „zu Gast“.

P.S. Das erste Mal, dass Du mich direkt ansprichst und meinen Namen nicht in Anführungsstriche setzt.

Muss ich mir Sorgen machen?


pax.klm
19. Oktober 2012 um 0:04  |  121028

Sir Henry // 18. Okt 2012 um 18:41

@pax …

Nun beim Lesen des blogs stellte ich fest, dass der zweite Tei des nicks blau war und unterstrichen,
klickst Du darauf landest Du bei Werbung und so weiter für die KLM,
da ich dies nicht GUT finde wollte ich nur darauf hinweisen dass hier verlinkt wird ohne das Wissen von Personen die dann zur Rechenschaft gezogen werden können!?

Sorry für OT
Gutes Nächtle!


Ursula
19. Oktober 2012 um 0:06  |  121029

KEINE!!! Wenn ich nicht „@“ benutze,
setze ich ALLE in „Anführungsstriche“!

Hätteste mir aber längst „schreiben“ können,
dass Du es nicht magst….

…denn mich hattest Du noch NIE angeschrieben!


19. Oktober 2012 um 0:16  |  121030

@Ursula

Ich habe es bisher vermieden, Dich direkt anzusprechen, weil ich Dich meist schlicht nicht verstehe. Ich schiebe das aber nicht auf Dich, sondern versuche, besser zu werden.

Ich stelle aber fest, dass es mir in letzter Zeit viel besser gelingt, Deine Gedanken nachzuvollziehen. Also entweder schreibst Du nicht mehr so kryptisch wie früher einmal oder ich bin irgendwie schlauer geworden.


19. Oktober 2012 um 2:15  |  121031

ich verstehe dich jetzt ganz gut, glaube ich, @ursula: ohne die Nachfragerei von @hurdi hatte ich das aber auch nicht gecheckt. Jetzt ja, und ich finde deinen Gedankengang nachvollziehbar. Hatte ich „so“ gar nicht bedacht. Dann bedaure ich es doppelt- allerdings sehe ich es nicht als „Fehler“ an. Kann man so entscheiden. Denn es steht und fällt ja alles mit KP und der wollte nun mal nicht.
@ Herthabarca: man sollte sich nicht an der Formulierung „Stammplatzgarantie“ so hoch ziehen: das kann doch vieles bedeuten. Ne halbwegs garantierte Einsatzzahl in der Saison , seinetwegen auch nur in der letzten Viertelstunde; einfach, um nicht in der Versenkung zu verschwinden und auch nicht allzu wenig zu verdienen; denn dein Beispiel ist insofern haarig, als das doch Barca-Spieler , die dort auf der Bank sitzen immernoch sehr leicht transferierbar sind und auch immernoch ein fürstliches Grundgehalt bekommen.– Es ist nicht arrogant, sich als nicht mehr 18 jähriger sportlich und finanziell zu sortieren. Keine Ahnung, wie man das schnöselig und arrogant finden kann. -Wir werden uns da wohl nicht einig werden. 😉


Dan
19. Oktober 2012 um 7:48  |  121033

Guten Morgen @all.

TIPPEN nicht vergessen!!!!!!!
—-
@ub
Sachlicher Artikel heute über Pezzoni.
(Geschätzte)10.000 Grundgehalt. Ich kann das nicht einschätzen, aber fühlt sich für einen Profi mit 80 Bundesliga-Spielen ein bisle wenig an.

Aber mit den erhöhten Einsatz- und Punktprämien finde ich das Angebot in unserer finanziellen Lage als ok.

Wie @ub auch noch mal erwähnt, seltsam das sich Pezzoni nicht dem Konkurrenzkampf stellte.

Interessant ist aber, dass man ihn nicht stärker als unsere Innenverteidiger Franz, Hubnik oder Bastians sieht. Somit wäre er ggf. auch nicht die angestrebte Verstärkung für die 1. Liga gewesen.

Wäre interessant gewesen, was J-Lu aus so einem Spieler hätte rauskitzeln können, nun ist seine vorrangige Aufgabe Hubnik in die Spur zu bringen. Gehe da mit @ursula, @hurdie und wahrscheinlich auch @apo konform, man kann nicht alles vergessen/verlernt haben.
—–
@jonschi // 18. Okt 2012 um 19:45

Nee, die Bochumer nehme ich sehr wohl wahr und bei unserer unbeständigen Hertha wird das auch kein Selbstläufer. Wie heißt dieses häßliche Wort ? „Abnutzungskampf“ – ich denke das könnte uns erwarten, sollte Hertha BSC diesen bis 20 Minuten vor Schluß stand halten, könnte Bochum das koditionsschwächere Team sein. Jedenfalls war das in der kürzeren Vergangenheit so, aber die hatten nun auch 12 Tage Zeit gehabt daran zu feilen.

Wird interessant,
– ob Bochum mitspielen will
– ob Brooks & Lusti mehr Druck bekommen und bestehen
– ob Allagui oder Wagner
– ob 12 Tage Pause gut oder schlecht waren
– usw.


Dan
19. Oktober 2012 um 7:52  |  121034

Nur, weil es @ub „verlangt“ 😉

————-Kraft————–
Pekarik-Brooks-Lusti-Holland
———Kluge-Niemeyer———-
—Ndjeng—————–ÄBH—
—————–Ramos——-
———–Wagner———


19. Oktober 2012 um 8:16  |  121035

@Grundgehalt

10.000 ist für einen Fußballer der zweiten Liga wahrlich nicht der Kracher, zumal sein letztes Gehalt bei Köln beträchtlich höher gewesen sein soll. Dass Pezzoni in diesem Fall nach Einsätzen verlangt, ist nachvollziehbar. Evtl. hat Pezzoni dieses Angebot als Affront empfunden. Seine Strategie wird sein, sich in der Winterpause anzubieten.

Ich frage mich nur, ob er sich nicht selber einige Barrikaden aufgebaut hat:

1. mit dem Kneifen vor dem sportlichen Wettstreit
2. mit dem Durchstecken der Info an Bild

zu 1. eine andere Kommunikation seinerseits hätte das evtl. abmildern können.
zu 2. wird nicht gerne gesehen

Egal.


19. Oktober 2012 um 8:17  |  121036

@Grundgehalt

gewesen sein dürfte muss es heißen, nicht soll.


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2012 um 8:19  |  121037

@Dan

Tippen erledigt! 😉
Sehe gerade, dass @fechi gute Resultate hat mit weit weniger getippten Spielen. Respekt!
——————————————————————————————————————
@ub

Schöner Artikel mit einigen interessanten Infos.
Vor allem die Tatsache, dass Brooks nun noch mehr im Fokus steht, gefällt mir. Schließlich fordert der gemeine Berliner ja immer nicht zu knapp Einsatzzeiten von Jugendspielern. 😉
Aber auch der Ausblick auf das zweite Transferfenster ist gut. Stand heute gibt es die Nachrüstung in der IV also nur, falls Janker nicht fit wird. Macht Sinn.


19. Oktober 2012 um 8:19  |  121038

@Bochum

Sollte auch nur einer aus der Mannschaft nach der Erfahrung aus Duisburg das heutige Spiel nicht ernst nehmen, prophezeie ich Ärger für diesen Spieler mit JLu big time.


Dan
19. Oktober 2012 um 8:22  |  121039

@Sir Henry // 19. Okt 2012 um 08:16

Anderseits bedienen sich doch allgemeingültig beide „Parteien“ gerne dieses „Stilmittels Durchstecken an die Medien“.


19. Oktober 2012 um 8:30  |  121040

@Dan

Logo, klar machen sie das.

Aber aus Vereinssicht möchte „ich“ gerne der Durchstecker sein und nicht der Spieler. „Ich“ (also der Verein) möchte kontrollieren, was durchgesteckt wird. 😉


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2012 um 9:01  |  121041

„Ich bin der Verein!“ hatten wir doch jahrelang… 😉


19. Oktober 2012 um 9:02  |  121042

@Exil

In meinem ersten Leben war ich Souffleur. 😉


hurdiegerdie
19. Oktober 2012 um 9:02  |  121043

Morgen

Welche Info hat Papa Pezzoni an Bild gegeben? Dass sein Sohn nicht hingehen wird, oder mehr?

Warum hat er sich einen Bärendienst erwiesen? Ich kann das in der Bild nicht finden.
Muss man den Pressetext von Hertha jetzt anders lesen?


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2012 um 9:12  |  121044

@Sir

Kein Wunder. @Dan oder ich hätten nie Platz gehabt in diesen Kabinen… 😀


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2012 um 9:14  |  121045

@hurdie

Habe auch nur diesen Artikel gefunden.

http://www.bild.de/sport/fussball/hertha-bsc/pezzoni-sagt-trotz-angebot-ab-26750884.bild.html

Denke mal, dass mit „Durchstecken“ gemeint ist, dass der Verein nur reagieren, nicht agieren konnte.


Dan
19. Oktober 2012 um 9:16  |  121046

@Sir Henry // 19. Okt 2012 um 08:30

Das sagt sich der Berater / Spieler auch.

Denn zeitlich gesehen, hat Pezzoni dem Verein abgesagt und schon im voraus klargemacht „Ich will nicht“ bevor „der Verein“ ggf. zweideutig offen lässt wer oder was entschieden hat.

Ich denke weder Spieler noch Vereine lieben das, wenn es ihnen passiert.

Für meine „heile Welt“ fände ich es klasse, wenn es ein „Gentlemen’s Agreement“ gäbe, dass beide Parteien verpflichtet zeitgleich jedem einen respektvollen Rückzug zu ermöglichen.


hurdiegerdie
19. Oktober 2012 um 9:18  |  121047

Danke,
@Exil-S.

Ich dachte da wäre mehr dran, denn damit erweist man ja keinen Bärendienst, oder? Ich dachte, der Vater lies mehr durchblicken von wegen „nur Nummer 4“ und „wollte sich nicht durchsetzen müssen, oder so.“


19. Oktober 2012 um 9:20  |  121048

@hurdie

Der von @Exil verlinkte Bild-Artikel ist vom Mittwochabend 23:11 Uhr. Lt. @ub war es Papa P., der Bild informiert hat.

Warum hat er das getan? Mehrere Gründe, denke ich.

1. Interpretationshoheit über das Geschehen erlangen.
2. Liebkind mit Bild machen.

Für Hertha ist die Infoweitergabe völlig irrelevant.

Für jeden potentiellen Neuverein Pezzonis hingegen heißt das, dass man sich im Zweifel eine Ratte (im Sinne von: Infoverräter) ins Boot holt. Wer will das schon?


hurdiegerdie
19. Oktober 2012 um 9:21  |  121049

Ah ok, @Sir.
Danke!


Dan
19. Oktober 2012 um 9:22  |  121050

@exil

Bin ich mir nicht sicher:

http://www.eppsteiner-zeitung.de/newsfotos/4425.jpg

aber rausgekommen wäre ich wohl nicht mehr. 😉


19. Oktober 2012 um 9:26  |  121051

@hurdie

Aber Du teilst meine Meinung nicht?


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2012 um 9:47  |  121052

@Dan

Das lässt sich dann mit Margarine oder Bratenfett erledigen! 😉


Dan
19. Oktober 2012 um 9:50  |  121053

@Exil-Schorfheider // 19. Okt 2012 um 09:47

Klar doch, vielleicht auch noch nen Apfel im Mund? 😉


teddieber
19. Oktober 2012 um 9:51  |  121054

Guten morgen @ all.
Endlich wieder „richtiger“ Fußball. 🙂
@ub
auch mir hat der Bericht zu KP gefallen. Man könnte meinen das der Spieler auf die“schnelle“ Kohle aus ist und da ist Hertha nun wirklich die falsche Adresse. Die zarte Pflanze „Mannschaftsgefüge“ wäre durcheinander gekommen und das der Trainer Brooks stützt dafür fällt gibt es ein „GEFÄLLT MIR“.
Ich behaupte das KP diese Saison nicht mehr in D spielen wird.

Zum Spiel.
Das wird ein ganz schweres Spiel und im Vorfeld wäre ich mit einem Punkt zufrieden. Da man anschließend nach BS muss (verdammt ich habe keine Karte bekommen) braucht man weiterhin die Ruhe im Umfeld.
Eine bitte @ub. Sollten es heute keine Punkte geben, bitte macht KP nicht zum Thema. Er wollte nicht machen beim versuch aufzusteigen.

Have a nice Day .

Ha Ho He


f.a.y.
19. Oktober 2012 um 9:59  |  121055

Hm. Papa Pezzoni ruft also bei der Bild an und sagt, dass sein Sohn Hertha absagen wird. So weit, so schlecht.

Wer aber nun den Inhalt des Jos/Kevin Gespräches an die Bild gegeben hat, wird im „Artikel“ nicht klar. Hertha hätte aber von der Bekanntgabe dieser Info mehr, sagt mein innerer Sherlock Holmes…


Kamikater
19. Oktober 2012 um 10:02  |  121056

@hurdie
Nee, ausgerechnet da war ich nicht, obwohl es ein „Heimspiel“ war. Sonst sind das auch meine Veranstaltungen. 😉


Kamikater
19. Oktober 2012 um 10:03  |  121057

@fay
Hälst Du es für möglich, dass sich jemand die Inhalte des Gesagten dazudichtet?


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2012 um 10:10  |  121058

Dan // 19. Okt 2012 um 09:50

@Exil-Schorfheider // 19. Okt 2012 um 09:47

Klar doch, vielleicht auch noch nen Apfel im Mund? 😉

Dann hätte ich „Bratensaft“ geschrieben, Großer! 😉


HerthaBarca
19. Oktober 2012 um 11:00  |  121059

@apo
Muss ja auch nicht. Ich meine das nicht negativ! Dafür ist der Blog ja da, um Meinungen auszutauschen.
Vielleicht sind wir uns beim nächsten Mal einer Meinung. 😉


Supernatural
19. Oktober 2012 um 11:15  |  121060

Soooo meine Freunde, guten Morgen.
Wurde wohl nix aus dem Pezzoni-Transfer. Ist zwar bisschen schade, aber Bastians steht ab dem nächsten Spiel wieder zur Verfügung, daher kein großes Problem. In den 2 Wochen Probetraining haben wir nichts verloren, sondern nur an Erfahrungsschatz gewonnen.

Bin zwar ganze Zeit für einen neuen Innenverteidiger gewesen, aber wenn man so arrogant wie Pezzoni von Stammplatzgarantie spricht, dann ist es gut, ihn nicht zu verpflichten.

Jetzt heißt es also Hubnik wieder hinzukriegen. Falls sich bei ihm in den nächsten Wochen formmäßig nichts tut, muss man im Winter nachbessern. Natürlich nur wenn ein neuer Innenverteidiger uns auch qualitativ weiterbringen würde. Da vertraue ich einfach J-Lu.

Meine Aufstellung für heute Abend:

———————Kraft————————-
Pekarik——Lusti——Brooks——-Holland
Ndjeng—-Kluge—–Niemeyer—Ben-Hatira
—————Ramos–Wagner——————

Im Grunde genommen die selbe Aufstellung wie gegen 1860-München. Ich wäre eigentlich eher dafür Allagui für Wagner zu bringen. Aber da vertraue ich mal dem Trainer.
Auswärts bin ich gegen einen Ronny, auch weil er wahrscheinlich noch nicht 100% gesund ist. Zu Hause gefiel mir Ronny bisher viel besser als auswärts.

Tippe auf einen ungefährdeten 2-0 Sieg Hertha


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2012 um 11:18  |  121061

@supernatural

Noch mal, es ging nicht um Stammplatz-, sonder Einsatzgarantien. Die konnte man dem KP nicht gewähren, mehr eigentlich nicht.
So zumindest meine Lesart.


sunny1703
19. Oktober 2012 um 11:25  |  121062

Zuerst mal und das finde ich,ist ein Gebot der Fairness , der Beitrag von Pezzoni auf seiner Facebookseite zu dem Ganzen:

Liebe Fußballfans,
meine Entscheidung, nach der Testphase doch nicht bei der Hertha zu spielen, hat vielleicht für Verwirrung gesorgt. Ich möchte euch darüber informieren, dass keine Stammplatzgarantie meinerseits gefordert war.
Die Rahmenbedingungen haben zum jetzigen Zeitpunkt einfach nicht gestimmt, und deshalb bitte ich um Euer Verständnis. Ich danke dem Verein für die Chance, mich zu beweisen. Und natürlich den Hertha-Fans, die sich positiv geäußert haben. Die Testphase in Berlin hat mir sehr viel Freude bereitet. Der Verein, die Stadt und Ihr als Fans seid einfach phantastisch. Ich persönlich wünsche der Hertha viel Erfolg für den Wiederaufstieg!
Euer Kevin

Danke für diese netten Worte Kevin Pezzoni

lg sunny


Dan
19. Oktober 2012 um 11:25  |  121063

Ich finde die Berliner Zeitung trifft es für mich sehr gut. Bei meiner Lesart ist das ein sauberer Abschluß und das war es dann auch vorerst mit dem Thema Pezzoni für mich.

Berliner Zeitung 16.10.2012

„Da sowohl Bastians als auch Hubnik nun jedoch schon schneller als gedacht wieder einsatzbereit sein könnten, ist man in Berlin nicht mehr unbedingt auf Pezzoni angewiesen. Mit dem leistungsbezogenen Angebot ging man daher ein sehr geringes Risiko ein, zu gering, um Pezzoni zu überzeugen. „


Dan
19. Oktober 2012 um 11:35  |  121064

@sunny

Danke für den Text. Bin ja kein Fan von Fatzebook.

Und jetzt frage ich Euch ohne blauweisse Brille, wer steht besser da:

Ein Pezzoni mit einem kurzen netten höflichen Statement

oder

Hertha BSC mit seinem „unnötigem“ Abschlußsatz in der Presseerklärung.

Ich „hasse“ es wirklich, wenn wir bei so kleinen Sachen die bundesweit verfolgt werden, so die Hosen runter lassen müssen.

Natürlich meine kleine exklusive Meinung und Wahrnehmung. 😉

Endgültig Ende Pezzoni.


sunny1703
19. Oktober 2012 um 11:35  |  121065

Die Worte von Vater Pezzoni würde ich nicht überbewerten, da Pezzoni ja schon vorher seine Entscheidung dem Verein mitgeteilt hat. Ich glaube deshalb nennt hier @ubremer auch den Namen, denn ansonsten wäre es von Springer ein riesiges Eigentor Informanten preis zu geben.

Ich frage mich auch, was macht Hertha sollte sich heute wieder einer aus der Defensivabteilung verletzen?! Doch noch Pezzoni holen,zu etwas verbesserten Bedingungen?!

Und es ist natürlich auch ein gewisses Risiko was Pezzoni eingehen sollte, würde er bis zur Winterpause mit dem Suchen warten. Denn dann hat er die volle Konkurrenz zu fürchten und nach der Transferperiode ist auch die zeit für einen Wechsel eines vertragslosen Spieler vorbei.

Vielleicht hat er ja auch schon andere Interessenten!

lg sunny


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2012 um 11:40  |  121066

@Dan

Unabhängig von den Worten Pezzonis bezüglich des Wahrheitsgehaltes ist solch ein „weichgespültes“ Statement natürlich das bessere!


sunny1703
19. Oktober 2012 um 11:50  |  121067

@Exil

„Weichgespült“ ? Kein wahrheitsgehalt? Oder verstehe ich da jetzt was falsch?

lg sunny


plumpe 71
19. Oktober 2012 um 11:54  |  121068

Guten Morgen,

das Thema Pezzoni läßt mich irgendwie nicht los und so wirklich verstehen kann ich die Zweifler nicht, die hier immer noch von einer verpaßten Chance sprechen, das sehe ich komplett anders. KP ist allenfalls Mittelmaß und im Echtbetrieb unter Gegnerdruck kein Stück besser als unser vorhandenes Problempersonal der Innenverteidigung. Hertha sollte mit Blickrichtung Bundesliga Qualität in der IV verpflichten und den Kader nicht mit Mitläufern auffüllen, diesbezüglich bestand hier ein Grundkonsens, dachte ich zumindest bis gestern..

Bei der Erkenntnis, dass ein Fußballer nicht alles verlernt haben kann, wäre ich ja noch dabei.. , aber weder dieser Punkt, noch der Umstand der vielen 1. Liga Spiele und Karriere im U-Team kann für mich ein alleiniger Bewertungsmaßstab bei der Verpflichtung sein. Demnach hätte man doch Neumann und Ebert auch eher behalten können.. hat man aber nicht, weil aus meiner Sicht das Gesamtpaket “ Fußballer“ hier bei uns nicht mehr gestimmt hat und keine Besserung zu erwarten war. Luhukay wird bereits vor dem Probetraining ein Eindruck von KP gehabt haben und wird eine Zukunftsprognose erstellt haben, ob das was werden kann und ob er sich das vor allem antun möchte. Lange genug stand Köln mit uns und vor allem Augsburg im Abstiegskampf und Luhukay wird sich alle Spiele von KP angesehen haben und eine Meinung von ihm haben.

Dass sich andere Vereine scheinbar nicht gerade um KP reißen, ist doch auch Ausdruck seiner sportlichen Wertschätzung..

Ich bleib dabei, hier hat Hertha bis auf das Thema Öffentlichkeitsarbeit in sportlicher Hinsicht für mich alles richtig gemacht.

@Grundgehalt von 10.000 Euro

Hier mußte ich allerdings kurz schlucken, auch wenn ich die Maxime und die Vorgaben des Vereins nicht so genau kenne.. das erscheint mir recht niedrig und erweckt zumindest Verständnis für die Haltung von KP. Ich hatte als Grundgehalt etwas in der Größenordnung zw. 100.000- 250.000 € vermutet, .. leicht abweichend 🙂 , andererseits wäre KP die Investition für die Zukunft mit Blick eines Stamm IV 1. Liga hätte der Verein ein ganz anderes Angebot unterbreitet, wenn man denn von ihm vollends überzeugt gewesen wäre.

@Bochum,

schwieriges Spiel, kein Selbstläufer..

Klatschen hat Bochum eigentlich nur auswärts bekommen, daheim verliert die Truppe nicht hoch und wenn dann recht unglücklich. Den einen oder anderen Hochkaräter wie Lautern, 1860 haben sie auch dabei gehabt.

Ich hoffe, dass sich nach unserem sehr guten Auftritt daheim gegen 1860 nicht zu schnell diese Sattheit und Selbstzufriedenheit breit macht, wie nach Deutschlands zwischenzeitlichem 4:0 gegen Schweden. Ohne die Bochumer zu unterschätzen, oder abzuwerten.. mit einer konzentrierten Vorstellung nimmt Hertha dort etwas mit

PS: sorry für den überlangen Beitrag


Silberrücken
19. Oktober 2012 um 12:04  |  121069

Ramos kommt langsam in Form, Hubnik wird auch wiederkommen. Er ist doch mit Franz erstligafähig. Dazu Brooks heranführen, da kann ich nichts negatives finden.

Heute Bochum, ich habe mit meiner Wahrnehmung der Spieler Ndjeng und ÄBH meine Probleme, vllt. genügt auch einer von beiden parallel auf dem Platz?

Ich möchte an der Aufstellung erkennen müssen, dass wir gewinnen wollen. Ramos und Allagui im Sturm, der Rest stellt sich automatisch auf (mit den kleinen Einschränkungen).

Allen ein gutes Spiel, 2 Tore Unterschied zu unseren Gunsten.


19. Oktober 2012 um 12:04  |  121070

@plumpe: ich glaube, die meisten Bedenken bezieg´hen sich auf den kleinen Stilfehler, der leider typisch für Hertha erscheint. Mir will es auch nicht in den Kopf, warum man die simpelsten Regeln des Verkaufens (von Nachrichten) nicht so richtig drin hat. Weichgespült ist im Zweifel immer besser, weil auch ganz schnell abgehakt..
Sportlich stellt es sich ganz klar so dar, dass Hertha Gefallen an ihm hatte, aber FÜR IHN auch nicht die schmale finanzielle Gasse verbreitern wollte. Nicht gut genug, um über den eigenen gesteckten Rahmen zu gehen. Alle anderen Bewertungen halte ich für zu spekulativ und ggü. dem Spieler für ungerecht.


hurdiegerdie
19. Oktober 2012 um 12:05  |  121071

Sir Henry // 19. Okt 2012 um 09:26

@hurdie

Aber Du teilst meine Meinung nicht?

Doch, doch (oh man, ich habe mir wohl einen komischen Ruf erworben), ich bin deiner Meinung.

Ich dachte nur, es wäre noch dramatischer gewesen, irgendwelche Geheiminfos vom Manager an die Bild, und ich konnte den Artikel nicht finden.


fechibaby
19. Oktober 2012 um 12:05  |  121072

In 6 Stunden fängt das Spiel in Bochum an.
Jetzt aber langsam Konzentration auf dieses Spiel.
Pezzoni ist vorbei.
Wer nicht will, der hat hier auch nichts zu suchen!
Viel Glück Jungs in Bochum.


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2012 um 12:06  |  121073

@sunny

Na ja, ich weiß ja nicht, ob es stimmt. Weißt Du es?
Für mich ist es eine Erklärung, weil in den Umlauf gebracht wurde, dass er die Stammplatzgarantie verlangt hätte. Wäre der Satz nie gefallen, gäbe es imho nciht diese Erklärung.
Mit „weichgespült“ meine ich eben die Höflichkeitsfloskeln „viel Erfolg beim Aufstieg“, usw. Es wirkt halt sehr glatt geschliffen, nicht von ihm geschrieben, sondern eher von einem PR-Berater hingezimmert. Zumal es als/ für Fußballer en vogue ist, die Facebook-Seite von jemanden betreuen zu lassen.


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2012 um 12:09  |  121074

@plumpe

„@Grundgehalt von 10.000 Euro

Hier mußte ich allerdings kurz schlucken, auch wenn ich die Maxime und die Vorgaben des Vereins nicht so genau kenne.. das erscheint mir recht niedrig und erweckt zumindest Verständnis für die Haltung von KP. Ich hatte als Grundgehalt etwas in der Größenordnung zw. 100.000- 250.000 € vermutet, .. leicht abweichend.“

Zum Verständnis für mich:
Meinst Du 100k monatliches Grundgehalt?


hurdiegerdie
19. Oktober 2012 um 12:10  |  121075

Kamikater // 19. Okt 2012 um 10:02

Schade, sonst würden wir uns kennen 😉


Püppi
19. Oktober 2012 um 12:11  |  121076

@plumpe

Grundgehalt 10.000 pro Monat, sicher nicht pro Jahr 😉


19. Oktober 2012 um 12:15  |  121077

@hurdie

Quark, nichts mit „erworbenem Ruf“. 😉

Du weißt doch, dass man dazu neigt, Aussagen anderer nach den Maßstäben zu interpretieren, nach denen man selbst verstanden zu werden beabsichtigt.

Hätte ich geschrieben „Okay, danke“ so drückte ich damit nicht Zustimmung aus, sondern eher leichtes Unverständnis.

Insofern alles schick und danke für die Klarstellung.

🙂


plumpe 71
19. Oktober 2012 um 12:21  |  121078

apollinaris // 19. Okt 2012 um 12:04

hallo apo,

d´accord , was die Stilfehler angeht, den Umgang mit ehemaligen Spielern habe ich oft beklagt, wenn auch nicht hier 🙂

Was die sportliche Bewertung von KP betrifft, werden wir ja sehen, wo sein Weg hinführt und aus welchem Holz er ist. In meiner Wahrnehmung der Reihenfolge der Ereignisse in Köln ist bei mir hängen geblieben. Die sportlichen Darbietungen in negativer Hinsicht über einen solch langen Zeitraum waren doch vor dem Kölner Pöbelmob da und nicht umgekehrt. Damit meine ich, dass ich es nicht ausschließen, aber zumindest für fragwürdig halte, dass das Verhalten der Anhänger dort als Ursache für seine sportliche Delle zu sehen ist.

Ich kann mir eine IV Brooks / Pezzoni eben nur schwer vorstellen, dazu besgeistert mich neben Holland eben Brooks in Ansätzen und stellt man neben ihn einen sehr guten in jeder Hinsicht gefestigten IV, dann entwickelt sich Brooks in 2 Jahren weiter und wir könnten viel Freude an ihm haben, von daher kommen bei mir eben auch die Bedenken, dass KP der falsche Nebenmann ist, nicht generell aber jetzt ..


hurdiegerdie
19. Oktober 2012 um 12:21  |  121079

@Pezzoni facebook,

der konnte sich ja auch vorher hier informieren. 😉


plumpe 71
19. Oktober 2012 um 12:25  |  121080

@Exil, Püppi,

ich meinte natürlich 10.000 € pro Monat 🙂 , war mißverständlich geschrieben von mir


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2012 um 12:25  |  121081

@püppi

10.000 p.a. wäre in der Tat fatal! 😉


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2012 um 12:26  |  121082

@plumpe

Aber 10.000€ im Monat sind doch bei mir 120.000€ p.a.
Das kommt Deinem doch recht nahe, wenn man die Untergrenze 100.000 nimmt, auch wenn er nur für 9 1/2 Monate unterschreibt. 😉


backstreets29
19. Oktober 2012 um 12:27  |  121083

Heute so:

———————Kraft————————-
Pekarik——Lusti——Brooks——-Holland
Ndjeng—-Kluge—–Niemeyer—Ben-Hatira
—————Ramos–Wagner——————

Ick kann leider nicht gucken.
In unserem Dorf findet ein
bayerisches Kartenspielturnier statt,
an dem ich teilnehmen möchte 😉


hurdiegerdie
19. Oktober 2012 um 12:30  |  121084

@backs

Schafskopf! 😉


plumpe 71
19. Oktober 2012 um 12:31  |  121085

@Exil , hast Recht blöd ausgedrückt von mir, 2. Versuch 🙂

10.000 Euro x12, oder auch 9 1/2 x halte ich für wenig, denn ein absoluter Nobody ist KP auch nicht.

250.000 – 500.00 pro Jahr habe ich da so im Kopf, aber ist das angemessen und marktüblich ?


backstreets29
19. Oktober 2012 um 12:35  |  121086

@Hurdie

Nein, Wattn

Schafkopf kann ich nicht…..bewundere aber Leute, die das auch noch nach mehreren Litern Bier beherrschen 😉


Freddie1
19. Oktober 2012 um 12:36  |  121087

@plumpe
Denke mal, ja.
ÄBH soll ja bei unter 400 k liegen.


Dan
19. Oktober 2012 um 12:39  |  121088

@backstreets29 // 19. Okt 2012 um 12:27
Schafkopf
Haferltarock

oder

simples Pokern? 😉


Dan
19. Oktober 2012 um 12:40  |  121090

@hurdie

wieder mal zwei doofe…. 😉


Dan
19. Oktober 2012 um 12:45  |  121094

@backstreets29

„Deuten = Da die beiden Teamspieler anfangs ihre Karten gegenseitig nicht kennen, ist das Deuten (bzw. funken, mucken) selbiger durch Mimik und Gestik nicht nur erlaubt, sondern fester Bestandteil des Spiels. Dazu vereinbaren die Spielpartner vorher Geheimzeichen. Der Max wird üblicherweise durch Lippenspitzen, der Belli durch Zwinkern mit dem rechten Auge und der Spitz durch Zwinkern des linken Auges signalisiert. Ebenso wird mit den Fingern einer Hand angedeutet, welche Trümpfe man hat. Dabei gilt: Kleiner Finger = eine Sieben, eine Acht, eine Neun oder einen Zehner der jeweils angesagten Farbe. Ringfinger = Unter, Mittelfinger = Ober, Zeigefinger = König und der Daumen bedeutet Ass/Sau. Linke Schulter zucken heißt Schlag, rechte Schulter bedeutet, dass der Spieler den Haube hat. Schaut der Mitspieler nach oben deutet er an, dass er keine guten Karten hat. Es darf auch geredet werden, etwa wer welche Karte des Gegners stechen (oder das versuchen) soll oder was er vorspielt.“

Kann ich da mal ein Video von bekommen. 😉

Stelle mir gerade zwei Bayern in krachern Lederhosen und rotweißkariertem Hemd vor, die sich Spitzmundküsschen zuwerfen. 😆


sunny1703
19. Oktober 2012 um 12:49  |  121096

@Exil

Wenn Du mich fragst, ich glaube die Stammplatzgarantie nicht! Welcher Fußballer macht denn das schon?! Schon mal,wenn er ein vertragsloser Spieler ist!?

Ich gehe davon aus, dass das Gesamtpaket Pezzoni nicht gepasst hat und dann sind es die Rahmenbedingungen. Für mich ist der Text von Pezzoni schlüssiger.
Niemand von uns auch die Herren von Hertha BSC und der MoPo waren bei den Gedankengängen von Pezzoni dabei.
Und ich halte es auch nicht für fair jemanden, der einen sehr versöhnlichen Beitrag zu dem Ganzen veröffentlicht, mit den Worten „weichgespült“ zu begegnen. Pezzoni hat sich für die Tage bedankt und das auch bei uns Fans getan. Dass ihm nach dem was ihm in Köln widerfahren ist, das auch wirklich seine ehrliche Meinung sein könnte, ist für mich leicht vorstellbar.

lg sunny


sunny1703
19. Oktober 2012 um 12:55  |  121097

Aufstellung?!

Ich habe beschlossen, dass dem Trainer zu überlassen. Der bekommt in einem Jahr so viel Kohle wie ich vermutlich in meinem restlichen Leben nicht mehr und dann nehme ich ihm auch noch die Arbeit ab.

Nee, nee für meine wertvollen Erkenntnisse möchte ich dann wenigstens auch eine finanziellen Beitrag. 🙂

lg sunny


backstreets29
19. Oktober 2012 um 13:08  |  121101

@Dan

Gibts bestimmt bei youtube 🙂

Es ist aber wirklich ein kurzweiliges Spiel,
das oftmals viel taktisches Geschick verlangt
und wo sich doch beide Partner einig sein
müssen.

Übrignes tragen in Bayern nicht alle Menschen
„Krachlederne“ und tragen karierte Hemden.

Eigentlich sieht man das eh nur noch während der Oktoberfestzeit und dann auch in den seltensten Fällen von gebürtgien Bayern

Ausserdem „wirft“ man da keine „Spitzmundküsschen“, sondern deutet das nur an, und am besten so, dass der Gegner es nicht mitkriegt 😉


Kamikater
19. Oktober 2012 um 13:31  |  121105

@hurdie
Ich weiß. Ein guter Bauer erkennt seine Schweine am Gang. Aber wir werden uns diesbezüglich bestimmt mal begegnen. Oder im Stadion oder in einer Patisserie in Genf… 😉

Anzeige