Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Was für ein grauer Sonntag im November. Die Mannschaft hat trainingsfrei. Der Trainer hat sich per ICE auf Heimatbesuch in die Niederlande begeben.  Im Zweitliga-Rennen hat Energie Cottbus mitgehalten (2:0 gegen Dynamo Dresden) und liegt mit 25 Punkten nun einen Zähler hinter Hertha.

Während wir uns hier  mehrfach über die üppig bestückte Offensive von Hertha BSC unterhalten haben, arbeiten still und leise einige Herren am Anschluss an die Profimannschaft. Daniel Beichler, beim Saisonstart gegen Paderborn (2:2)  in der Startelf, hat sich von seiner Verletzung erholt. Er war heute 88 Minuten bei der U23 gegen den FSV Zwickau im Einsatz. Wenn dem Liveticker vom MDR zu glauben ist, hat der Österreicher  auf der Sechs gespielt. Auch Torwart Philip Sprint und Alfredo Morales waren dabei. Vor 1126 Zuschauern gab es eines der besseren Regionalliga-Spiele zu sehen. Am Ende mit drei Roten Karten, bei den Berlinern waren Fandrich (82.) und Zingu (90.+2) betroffen. Herthas Nachwuchs unterlag   durch einen  Elfmeter in der vierten Minute der Nachspielzeit mit 1:2 (0:1).

Interessant: Alfredo Morales zeigt bisher ungekannte Qualitäten. Im dritten Spiel in Folge erzielte er ein Tor, diesmal war es ein Foulelfmeter, zuvor hatte Zwickaus Torwart Unger Rot gesehen (77.).

Brooks debütiert bei der deutschen U20

Was ist Euer Eindruck: Spielen Beichler und Morales in der Hinrunde bei den Profis noch eine Rolle? Oder ist es für Beichler unrealistisch, wenn er sich im rechten Mittelfeld hinter Marcel Ndjeng und Ben Sahar anstellen muss?

Apropos Nachwuchs: John Brooks (19) ist in der anstehenden Woche bei der deutschen U20 nominiert. Er soll in Gliwice sein Debüt im Länderspiel gegen Polen geben. Der Innenverteidiger steht jedoch ebenfalls schwer im Fokus der US-Nationalmannschaft. Dort hat er auch schon Junioren-Länderspiele absolviert. Und Brooks ist ein Kandidat für die U20-WM 2013 in der Türkei – noch hat sich die USA aber nicht für das Turnier qualifiziert.

Ihr kennt die Regel: Bis zum 21. Lebensjahr (oder bis zum ersten Pflichtländerspiel einer A-Nationalmannschaft) kann sich ein Spieler offen halten, für welche Nation er antritt. Theoretisch kann Brooks bis dahin munter mal in dem einen und mal in dem anderen Trikot auflaufen.

Was ist Euer Rat an John Brooks: Deutschland? Oder die USA? Und warum?

Daniel Beichler wird bis zur Winterpause . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Alfredo Morales wird bis zum Winter . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

John Brooks sollte sich . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

169
Kommentare

mirko030
11. November 2012 um 17:32  |  126729

🙂


Blauer Montag
11. November 2012 um 17:36  |  126730

SILVER AGER


mirko030
11. November 2012 um 17:37  |  126731

Morales wird bei Hertha keine Chance mehr haben, und Hertha spätestens im Sommer verlassen.

Ganzkörperkontrollen:

Sollten diese bei Spielen stattfinden, werde ich keine Spiele mehr besuchen. Das Kontrollen notwendig sind, ist ok aber nicht, wenn friedliche Fans mit gewaltbereiten Fans gleich gesetzt werden.


Blauer Montag
11. November 2012 um 17:41  |  126732

John Brooks sollte sich . . .
… nicht drängeln lassen und alles mal ausprobieren.

Ich find’s einfach Klasse, wie er sich in der 2.Liga behauptet. Das hatten ihm viele hier ja anfangs gar nicht zugetraut. Mir hatte er dagegen bereits im U 19 Finale dieses Jahres gefallen.

Beichler und Morales sind auch gute Profis – aber auf ihren Positionen werden sie dieses Jahr nur noch in der U 23 spielen können, da der Profikader genug Spieler hat.


Inari
11. November 2012 um 17:47  |  126733

gebt uns den videobeweis. 10. minute , rot fuehrt wegen notbremse. video zeigt, der gladbacher hatnsich mit dem linken fuss in die rechte wade getreten und ist dadurch gestolpert. festgehalten wurde er oben nicht, nur mit dem arm gestriffen.

fehlentschiddung, 80 minuten unterzahl.


11. November 2012 um 17:56  |  126734

@Mirko

Vor jedem Flug wirst Du Deiner Argumentation folgend mit Terroristen gleichgesetzt, denn auch dort folgt eine Durchsuchung Deines Gepäcks, Deines Handgepäcks und Deiner Person. Fliegst Du deshalb nicht mehr?


raffalic
11. November 2012 um 18:23  |  126735

@BM:

was ist denn deiner Meinung nach die Position von Morales?


hurdiegerdie
11. November 2012 um 18:26  |  126736

Aber @Sir, du kannst doch Metalldetektoren am Flughafen nicht mit Ganzkörperkontrollen vergleichen.

Nur die Polizei und mein Hausarzt darf mir in den A…. greifen. Geht’s noch?


jenseits
11. November 2012 um 18:28  |  126737

Bei Flügen sollen Entführungen und dergleichen abgewendet werden. Das finde ich kaum zu vergleichen.

Ganzkörperkontrollen vor einem Fußballspiel sind unverhältnismäßig und eigentlich müsste man aufschreien, wenn solche auch noch mit staatlicher Genehmigung durchgeführt werden.

Ist es denn nicht schon unwürdig genug, dass man als erwachsener Mensch in diese steilen, engen neuen Stadien gedrängt wird? 😉

Auch ich würde bestimmt kein Spiel mehr besuchen, sollten mir solche Kontrollen drohen. Sich vor einem Spiel ausziehen? Da muss man einen merkwürdigen Humor haben…


mirko030
11. November 2012 um 18:30  |  126738

@Sir

Leider ist es so, dass man da keine Wahl hat.

Ein Fussballspiel aber mit Terrorismus gleich zusetzen halte ich doch für übertrieben.

Bis zum heutigen Tage habe ich mich in den Stadien noch nie unsicher gefühlt, gescheige denn mein Leben in Gefahr gesehen. Also sollte man das jetzt nicht übertreiben, nur weil ein paar Idioten sich nicht zusammen reißen können. Hier sollte eine Videoüberwachung stattfinden, um die Übertäter zu finden und diese ordentlich zu bestrafen.


11. November 2012 um 18:30  |  126739

@hurdie

Mir geht’s nicht um das Wie, sondern darum, dass vorab ALLE gleich verdächtig sind, alle über einen Kamm geschoren werden.

Natürlich sind Methoden und Ziele andere.


Blauer Montag
11. November 2012 um 18:31  |  126740

Lass mich überlegen @raffalic.
Ich war das letzte Mal im Amateuerstadion beim Spiel der Profis gegen die eigne U 23. Wann war das? Hat Morales da überhaupt gespielt? Auf welcher Position? Au Mann, mein Gedächtnis ist eine …tüte.


raffalic
11. November 2012 um 18:35  |  126741

Ich frage deswegen, weil Alfi für mich der am Meisten unterschätzte Herthaner ist!

Als RV hat er mir auch nicht gefallen, aber bei der U 23 habe ich einige sehr starke Spiele von ihm gesehen.

Der Junge kann (eigentlich) ALLES !


Blauer Montag
11. November 2012 um 18:36  |  126742

Was verhältnismäßig und notwendig ist oder nicht, werden die Vereine am und im eigenen Stadion schon durchsetzen können.

Viel mehr Ängste bereiten mir jedoch jene Randalierer, die als Fußballfans kostümiert kreuz und quer durch die Republik reisen, um sich auf Raststätten oder Bahnhöfen zu Prügeleien zu treffen.


mirko030
11. November 2012 um 18:36  |  126743

@Sir

Auch wenn das jetzt diskriminierend klingt. Aber ich glaube ein Moslem mit Turban und Bart wird am Flughafen anders kontrolliert als ein Durchschnittsdeutscher.

Glaube ich zumindest.


11. November 2012 um 18:50  |  126744

@Mirko

Darum geht’s mir gar nicht.

Vor dem Flug muss JEDER Passagier, egal ob 80-jähriges Muttchen, Geschäftsmann im Anzug oder Koranverse zitierender Salafist die Kontrolle über sich ergehen lassen.

Wir haben uns einfach so sehr daran gewöhnt, dass wir die Tatsache der prophylaktischen Verdächtigung schon gar nicht mehr in Frage stellen.

Beim Fußball müssen wir uns auch einer Kontrolle unterziehen. Der Schritt zur Ganzkörperkontrolle wäre lediglich qualitativer Natur.

Nur um das klarzustellen: mich würde das selbstverständlich auch nerven.


tc
11. November 2012 um 18:52  |  126745

Alfi wird seinen Weg machen, aber wohl leider so wie es aussieht nicht bei Hertha. Andere Vereine werden sein Potential erkennen und sich die Hände reiben… und hier war mal wieder jemand blind.
6er das ist seine Position!!!!


Blauer Montag
11. November 2012 um 18:52  |  126746

Auch wenn das jetzt diskriminierend klingt:
Aber langhaarige junge Männer wurden vor der Benutzung der Transitstrecke durch die Grenzbehörden der DDR anders kontrolliert als ein Durchschnittsdeutscher. Meine ganz persönliche Erinnerung.

Ehrlich, ich würde gerne etwas Nettes über Alfredo Morales. Aber es ist Monate her, dass ich ihn zuletzt im Training gesehen habe. Da gehen andere viel öfter hin.


Inari
11. November 2012 um 18:53  |  126747

habdspiel elfer tor. angeschossen aus 1 meter entfernung mit vollspann. so laecherlich diese schiris


Blauer Montag
11. November 2012 um 18:53  |  126748

EDIT: Ehrlich, ich würde gerne etwas Nettes über Alfredo Morales schreiben ….


apollinaris
11. November 2012 um 18:57  |  126749

Brooks sollte sich für die USA entscheiden. In D wird er keine Chance auf Fortsetzung einer Nati- Karriere haben. Ansonsten finde ich seine Entwicklung toll. Ob er wirklich mal 1. Liga spielen wird, kann-ich- erst sagen, wenn ich ihn zwei, dreimal unter Druck spielen gesehen habe. In der Jugend hatte er dann gerne den Kopf verloren. In der 2. Liga kann ich mich nicht an ein einziges Spiel mehr erinnern, in der Brooks oder Lusti Druck gegen sich hatten..das lag aber mehr am DM.-
Neumann war Stammspieler bei der U-21..
also: tolle Entwicklung, aber bitte noch Vorsicht bei einer Einordnung.
Ansonsten habe ich mit dem Mainstream gestimmt.
GANZKÖPERMASSAGEN wünsche ich mir an Orten und zu anderen gelegenheiten 😈 Ich sehe das im Moment als Extrem-Maßnahme. Um abzuschrecken und um den Normalfan gegen Extremfans auszuspielen.- An sich ist die Strategie nicht so verkehrt. Allerdings wird es dabei vermutlich undifferenziert dann alle „Kuttenfans“ treffen, fürchte ich. Und dann hätten wir eine Hinorientierung zum Mittelstandsfan ala´England..danach kommen dann noch teure Tickets-und unser Fussball hat sich verändert, ohne das wir so schnell gucken konnten.- Bin nicht in der Materie, aber ich verstehe Leute wie @kamikater hier schon; obwohl ich in der Tendenz eher bei @Sir u.a. denke. Schwierige, verzwickte Kiste. Deshalb halte ich mich so gerne raus, bei diesen Fragen.


pax.klm
11. November 2012 um 18:58  |  126750

OK, nun mein Senf zu der Busgeschichte mit den Delphinen, für mich müssten die Busfahrer einen
symbolischen Tritt in den Hintern bekommen!
Ist nämlich extrem sinnvoll nen Parkplatz zu nutzen auf dem Fanbusse anderer nicht befreundeter Vereine stehen!
Wer Gefahr sieht und sich nicht verbirgt kommt darin um!
Logistisch schlecht gemacht!!!
Im Übrigen ist das Entwenden von Fanutensilien Raub, so sollte es dann bestraft werden!

Sollte mit Ganzkörperkontrollen mehr als das normale Abtasten gemeint sein, sollte es sich um solche „Nacktkontrollen“ handeln?
Kann ich mir nicht vorstellen, wie soll das bei Tausenden funktionieren? Riesige Zelte? Im Winter? Es dürfte ja aus Fragen der Diskriminierung so auch nicht machbar sein.
Ist irgenwie wie 1984!
Ich gehe dann sicher nicht mehr ins Stadion,
viele andere auch nicht!


f.a.y.
11. November 2012 um 18:59  |  126751

@sir: wenn man im Oly durch Detektoren laufen müsste und die Taschen in Zukunft von Maschinen statt Menschen kontrolliert würden, dann hätte man den Status von Flughäfen. Wir reden aber hier davon, dass man uns durch Container pfercht und mir Menschen in den Hintern gucken, dito meinem neunjährigen Kind, weil irgendwer in einem anderen Spiel, bei dem ich vielleicht nicht mal war, Pyro angezündet hat. Kanonen auf Spatzen wäre eine milde Formulierung, um die Verhältnismäßigkeit zu beschreiben… Da ginge ich auf die Barrikaden und in letzter Konsequenz nur noch zu Amateurspielen.


pax.klm
11. November 2012 um 19:14  |  126752

Nachtrag zum Busfahrer:
http://www.fuldainfo.de/index.php?type=special&area=1&p=articles&id=23918
Sorry war ursprünglich durchaus anders zu verstehen.


11. November 2012 um 19:15  |  126753

@f.a.y.

Du hast auch noch nie ein Flugzeug entführt (hoffe ich) und trotzdem unterwirfst Du Dich der Kontrolle am Flughafen.

Natürlich wäre der Aufwand absurd und die praktische Frage der Durchführbarkeit aus meiner Sicht mit „Unmöglich“ schnell zu beantworten.

Die Ganzkörperkontrolle ist doch ohnehin Schwachsinn, denn trotz einiger Bengalos in der vergangenen Saison (jede Fackel ist eine zuviel) haben wir doch kein Problem IN den Stadien, sondern eher eines im Umfeld.

DAS zu kontrollieren ist praktisch unmöglich.


11. November 2012 um 19:19  |  126754

OT: Benny twitter gerade „חייב לאכול טוב לקראת הדרבי המסקרן..אז אבאלה הכין קציצות ביתיות..אז מה יהיה היום בבלומפילד?“

Nach Google Translator: „Muss gut essen für Derby faszinierend .. so papa hausgemachte Frikadellen .. Also, was wäre heute in Bloomfield?“

Klingt wie die Bedienungsanleitung für eine Mirowelle. 😉


f.a.y.
11. November 2012 um 19:19  |  126755

@sir: am Flughafen gibt es doch keine Ganzkörperkontrolle mit Finger in den Popo, wo fliegst Du denn ab oder hin? 😯


11. November 2012 um 19:22  |  126756

@f.a.y.

Wie ich oben schrieb geht es mir um die Tatsache des Generalverdachts gegen jeden, der fliegt bzw. ein Fußballspiel besucht.

Natürlich unterscheiden sich die Methoden der Kontrolle.


Freddie1
11. November 2012 um 19:37  |  126757

Hm, teile die Meinung @apos zu Brooks und zu den Ganzkörperkontrollen.
Wobei mir zu dem konkreten Fall in München Infos fehlen. Sind nur einschlägig bekannte/berüchtigte „Fans“ genauestens untersucht worden? Dann wär dies für mich erklärlich.


sunny1703
11. November 2012 um 19:44  |  126758

Was für tolle Spiele am Sonntag.

Bevor es zu den Kontrollen ähnlich denen am Flughafen kommt, wäre ich für Karten nur auf Ausweis,,die dann am Stadiontor nochmals kontrolliert werden müssten. Sicher ein enormer bürokratischer Aufwand, aber der könnte Gewalttäter aus den Stadien raushalten.

Personenkontrollen wäre ein weiterer Schritt, ich halte aber besonders eine bessere Kontrolle der Ordnerdienste für notwendig und ich befürworte, ein schnellere Eingreifmöglichkeit der Polizei im Stadion.

Doch der Rest obliegt dem Staat, das ist alles außerhalb des Stadionsbereich und wie wir ja alle wissen passieren die meisten Dinge wie reale Straftaten oder auch nur psychischer Druck auf Nichtfußballfreunde außerhalb des Stadions.

lg sunny


sunny1703
11. November 2012 um 19:51  |  126759

@Sir

Zu dem evtl Bayern Sponsor brachte meine Freundin noch BMW ins Spiel! Wo sie Recht hat….. 🙂

Was Brooks angeht, bin ich der Ansicht, er sollte für die USA spielen. Es wäre schön, käme Brooks für einen Platz in der Nationalmannschaft unseres Landes in Frage, doch so richtig vorstellen kann ich es mir nicht.Ich finde seine bisherige Leistung schon erstaunlich genug!

Beichler und Morales……bekommen nur eine Chance,wenn das eintritt,was sich keiner von uns erhofft, noch mehr Verletzungen von Herthaspielern.

In Zukunft würfel ich meine Tipps aus, das ist ja ein Albtraum! Mit ein wenig Arroganz könnte man behaupten,wer keine Ahnung vom Fußball hat liegt in der 2.Liga bei den Tipps vorne! 🙂

Nein, Spaß,ich staune nur über einige Punktzahlen! 🙂

lg sunny


Drokz
11. November 2012 um 19:58  |  126760

all diejenigen die sich bei ihrem Stadionbesuch sicher fühlen:
https://www.ich-fuehl-mich-sicher.de/

nur so als kleines zeichen gegen den dfb/dfl Irrsinn.. nach 11 tagen knapp 40.000 unterzeichner spricht aber schon eine deutliche Sprache 😉


Blauer Montag
11. November 2012 um 19:59  |  126761

Sir Henry // 11. Nov 2012 um 19:15
…. Die Ganzkörperkontrolle ist doch ohnehin Schwachsinn, denn trotz einiger Bengalos in der vergangenen Saison (jede Fackel ist eine zuviel) haben wir doch kein Problem IN den Stadien, sondern eher eines im Umfeld.

DAS zu kontrollieren ist praktisch unmöglich.

Genau so sehe ich das auch.
Einen schönen Restsonntag wünsche ich allen.
Kommt alle gut in die neue Woche und seid vorsichtig im Umgang mit Randalierern, die sich als Fußballfans verkleiden.


Plumpe 71
11. November 2012 um 20:05  |  126762

@Morales

Da ja hier hin und wieder Vereinsverantwortliche mitlesen, in aller Kürze zu Alfredo Morales :

unbedingt halten und einbauen , im Abstiegsjahr ist er zwar mit der gesamten Mannschaft untergegangen, hatte aber aus meiner Sicht zuvor bewiesen, dass er in seiner taktischen und spielerischen Entwicklung deutlich weiter gewesen ist, als Perde, Neumann, Schulz .. in meinen Augen ganz klar ein Mann mit Perspektive auf die 6 und die wird bei uns nicht jünger. Unvergessen für mich das Spiel, wo Morales einen Reus in Topform 90 Minuten nahezu kaltgestellt hat. Ich weiß grad ad hoc nicht, ob es das Ligaspiel, oder das DFB Pokalspiel gegen die Fohlen gewesen ist.


11. November 2012 um 20:07  |  126763

@sunny

Der FC Bayern ist doch schon mit Audi verheiratet. Da wäre ein Engagement von BMW sehr unwahrscheinlich.


sunny1703
11. November 2012 um 20:08  |  126764

Wir können ja noch eine Wette abschließen, aber das machen wir dann im Leuchtturm! 🙂

lg sunny


cameo
11. November 2012 um 20:14  |  126765

@ub: „Was für ein grauer Sonntag im November.“

No worry, in weniger als sechs Wochen werden die Tage schon wieder länger.


Blauer Montag
11. November 2012 um 20:15  |  126766

Auf dein Gedächtnis ist Verlass @Plumpe71
Im Pokal spielte Morales als RAV den Pokalschreck, wie auch andere ….
http://www.immerhertha.de/2012/02/08/live-hertha-und-der-pokalhit-gegen-gladbach/#more-12373


Inari
11. November 2012 um 21:14  |  126767

ich fuehle mich im stadion nicht sicher, dafuer gibt es zu viele Assis im Stadion. Unsicher aber auch nicht, davon sind zum glück weit entfernt.

In berlin fuehle ich mich prinzipiell aber sehr unsicher. ich gehe abends kaum aus dem Haus wenn es dunkel ist und habe fuer den Ausnahmefall, dass ich doch mal Abends draussen sein muss, dann immer Pfefferspray dabei. Ich habe einige Zeit in Japan verbracht. Da gibt es so gut wie keine Kriminalitaet, die Otto-Normalbuerger mitbekommt. alles relaxt, alles cool. Selbst nachts total entspannte Athmosphaere in der Stadt. ein hoch auf die yakuza?! ^^

tldr: sicherheit~o~meter gefuehlt in…
olympiastadion 6,5 / 10
berlin 4 / 10
japan 10 / 10

was koennte hertha verbessern: kontrollen richtig durchfuehren! oft wird mir nicht in die tasche geschaut, frauen werden extrem viel genauer kontrolliert als wir maenner. wenn ich eine mütze im winter trage, kann ich die fast immer auflassen. hosentaschen und jackentaschen werden sporadisch abgetastet aber selten genau kontrolliert. ich muss nur sagen „handy und portemonnaie“ und ich werde ohne nennenswerte kontrolle durchgewunken. das ist aber auch z.b. in der waldbuehne letztesmal der fall gewesen. das letzte mal hatte ich ausversehen mein pfefferspay in der jacke dabei gehabt. vor dem sadion kurz unten in den rucksack gelegt und einfach problemlos durchgekommen. rucksack wurde nicht kontrolliert. gute. sicherheitskontrolle sieht andes aus.

wir brauchen keine verstaerkten sicherheitskontrollen, nur die effektive umseutzung der aktuellen vorschriften.


apollinaris
11. November 2012 um 21:35  |  126768

da bin ich bei q


f.a.y.
11. November 2012 um 21:43  |  126769

@sir: Achso, dann habe ich wohl wieder zu viel nebenbei und ungenau gelesen. Der Generalverdacht gilt natürlich auf dem Flughafen und nervt gewaltig, aber wie soll man das lösen, ohne diskriminierende Regeln zu schaffen? Daher stört mich an der Ganzkörperkontrolle auch nicht der Generalverdacht, sondern der Körperkontakt und die einhergehende Demütigung.


playberlin
11. November 2012 um 21:43  |  126770

Zum Thema Sicherheit im Stadion:

Selbstverständlich ist ein Fußballspiel Anziehungspunkt für die verschiedensten Gesellschaftsschichten. Dass bei mehreren Tausend Personen auch unterschiedliches Bildungsniveau vertreten ist, liegt in der Natur der Sache und ist natürlich der Faszination geschuldet, die diese Sportart auf die Bevölkerung ausübt.

Wenn ich einen Querschnitt an Berliner Bezirken nehme und an die Kreaturen denke, die mir den meisten Stadtteilen – insbesondere bei Dunkelheit – über den Weg laufen, dann kann man durchaus die These aufstellen, dass bei Hertha-Spielen die von @Inari titulierten „Assis“ im Vergleich zum gängigen Stadtbild nicht überproportional vertreten sind, zumindest nicht nennenswert.

Klar gibt es viele sozial Benachteiligte, wie ich sie mal nennen möchte. Aber die gibts beim Woolworth um die Ecke, die stehen mit mir am Dönerstand genauso an wie sie einem täglich in der U-Bahn oder im Bus entgegenkommen.

Daher fühle ich selbst mich im Olympiastadion nicht sonderlich sicherer oder unsicherer als sonst in Berlin. Allerdings ist das ein subjektives Empfinden. Dieses wird natürlich beeinflusst von persönlichen (schlechten) Erfahrungen oder der körperlichen Konstitution eines jeden Einzelnen. Von daher kann ich es sehr gut nachvollziehen, dass bspw. ein Rentner oder eine junge Frau hier möglicherweise eine andere Wahrnehmung hinsichtl. der eigenen Sicherheit haben.


hurdiegerdie
11. November 2012 um 21:55  |  126771

M.E. geht es bei Ganzkörperkontrolle eben nicht um einen Generalverdacht. Das ist als universelle Prävention gar nicht durchführbar. Hier geht es um eine selektive Massnahme , wobei die Kriterien der Selektion gar nicht festzulegen sind. Anders als beim Türsteher heisst es jetzt „ey du musst da jetzt rein“.


pax.klm
11. November 2012 um 22:04  |  126772

Hej sunny, aus persönlichen Gründen bin ich gerade ( nicht gegen Deine Beiträge) sehr Negativ gebürstet!
Du schreibst: Doch der Rest obliegt dem Staat, das ist alles außerhalb des Stadionsbereich und wie wir ja alle wissen passieren die meisten Dinge wie reale Straftaten oder auch nur psychischer Druck auf Nichtfußballfreunde außerhalb des Stadions.
Mir tun die Polizisten jetzt schon leid, denn sie werden immer mehr zu den „Arschlöchern“ der Nation gemacht, müssen um nicht Strafvereitlung zu begehen den Dienstanweisungen folgen, werden dann aber auf dem Altar der Politik geopfert indem sie ggf
als „rechts, gewalttätig oder migrantenfeindlich
diskriminierend von der „Politik“ und Gerichtsbarkeit „fallengelassen“!
Und nun sollen die Kontrollen in diesen -äußerst „persönlichen “ Bereichen verscxhärft werden?
Na dann sollten die Herren die das wollen es gefälligst selber machen!


pax.klm
11. November 2012 um 22:18  |  126773

sunny1703 // 11. Nov 2012 um 19:51

ALSO ehrlich: BMW gehört eindeutig eher zu blau-weiß, also 1860
oder Hertha ! (BMW in Spandau!)


sunny1703
11. November 2012 um 22:21  |  126774

@Pax

Mir ist jetzt momentan nicht ganz klar,worauf Du hinaus willst. Doch immer nur gegen alles sein, ist auch keine Lösung. Biete Lösungen an, damit wir diskutieren können. 🙂

lg sunny


Herthas Seuchenvojel
11. November 2012 um 22:28  |  126776

@sunny um 10:32 aus dem Vorblog

sorry, jetzt muss ich mal poltern
ich schrieb extra „östliche“ Bundesländer
kein Wort von Ostdeutdeutschen oder gar Ossis
einfach um die 2,1 Mio „ehemaligen“ Westberliner darin einzubeziehen

Fakt ist: es gibt keinen Erstligisten im Umkreis von 200 km
Fakt ist ebenfalls: es gab Hertha, Rostock, Cottbus und sogar Dresden und Leipzig
Fakt weiterhin: dieser Umkreis entspricht ca 17 Mio potentiellen Zuschauern, also ähnlich wie das gesamte Ruhrgebiet, wo sich etliche Erst-, Zweit und Drittligisten auf einem Umkreis von 50 km tummeln
das Ganze auf Patriotisch oder gar Politisch zu schieben ist unter aller S…
Hertha ist am nächsten dran, um wieder oben zu spielen
und nur bei uns ist momentan die Chance in näherer Zukunft, internationale Mannschaften sehen zu können
deswegen sollten echte Fußballfans zusammen stehen, und nicht aus den windigen Gründen, die du anführst…


sunny1703
11. November 2012 um 22:50  |  126777

@Herthas SV

Es ging um den Zusammenhang mit Gewalt“fans“ da ist es mir Wurscht,ob das Ossis Wessis oder welche von Grönland sind.

Wenn Du damit die Unterstützung eines Vereins nach der Zuneigung zu dem eigenen Verein angeht,sind mir auch einige Vereine aus dem Osten zb Union näher als andere Vereine, aber ob mir Aue zb näher ist als 96 weiß ich nicht, ich glaube das muss jeder für sich selbst entscheiden!

lg sunny


Herthas Seuchenvojel
11. November 2012 um 22:56  |  126778

@sunny, war nur eine Reaktion auf dein Posting
der Ton macht die Musik… 😉

mir ist Dresden auch näher als Bayern München, trotzdem differenziere ich bei Gewaltfans sehr stark, die haben nirgendwo was zu suchen

PS: an alle
Montag wird Hertha wohl verlieren, ick bin wahrscheinlich im Stadion^^


pax.klm
11. November 2012 um 23:06  |  126779

sunny1703 // 11. Nov 2012 um 22:21

Lösungen auf die Möglichkeiten von BMW?


pax.klm
11. November 2012 um 23:10  |  126780

sunny1703 // 11. Nov 2012 um 22:21

Eigentlich klar, so wie der „Schutz“ der Besucher und der Stadien organisiert werden soll gibt es nur „Opfer“ unter den den zu Kontrollierenden und den „Kontrollierenden“, aber nicht mehr Schutz sondern nur noch mehr Kontrolle, Macht für unsere Politiker und andere Bosse.
Also wehret diesen „Anfängen!“


pax.klm
11. November 2012 um 23:11  |  126781

Aber eher Mittwoch mehr, muß jetzt heiern, …


Kamikater
11. November 2012 um 23:12  |  126782

Du bleibst schön zu Hause, bei Graubrot und Kamillentee!

😆


Herthas Seuchenvojel
11. November 2012 um 23:37  |  126783

@Kami: steht noch janicht fest
muß erstmal morgen meinen Persochef quer durch die Leitung ziehen, weil ick gestern ungewollt kurzfristig arbeiten musste, um überhaupt frei zu haben
aber: mein Kollege der mich angefragt hatte, besorgt gerade VIP-Karten von unserem Arbeitgeber und Exklusivpartner … 😉


Freddie1
12. November 2012 um 6:42  |  126784

@pax 22:18
Blau-weiß?
Nee, Weiß-Blau! Großer Unterschied in Bayern 😉

BMW hat aber m.W nie was Sponsormäßiges im Fußball gemacht. Jedenfalls nicht aufm Trikot.


sunny1703
12. November 2012 um 7:47  |  126785

Guten Morgen @Freddie;

Siemens wäre auch noch eine Möglichkeit, wenn es bis Mittwoch noch nicht bekannt ist, wäre es eine Wette wert! 🙂

lg sunny


12. November 2012 um 8:00  |  126786

Audi ist strategischer Partner der Bayern. Selbst wenn, was ich für ausgeschlossen halte, BMW Audi ersetzen sollte, käme kein frisches Kapital ins Haus, sondern es gäbe einen Eignerwechsel der Audi-Anteile.

Hoeneß sprach aber von frischem Geld. Insofern erledigt sich jede Spekulation über BMW.


Exil-Schorfheider
12. November 2012 um 8:18  |  126787

Aber hat Rummenigge die Hoeneß-Aussage nicht sogar noch relativiert? Er sagte doch, dass die Möglichkeit bestünde, aber nicht, dass ein Deal in Sicht sei.

http://www.fussballtransfers.com/bundesliga/investorendeal-rummenigge-tritt-auf-die-bremse_32228


fechibaby
12. November 2012 um 8:22  |  126788

raffalic // 11. Nov 2012 um 18:23

@BM:

was ist denn deiner Meinung nach die Position von Morales?

Auf der Bank bei einem anderen Verein!!
Für Morales reicht es wirklich nur für die Regionalliga. Total bundesligauntauglich!


Freddie1
12. November 2012 um 8:46  |  126789

@sunny
Bei Siemens würd ich nicht gegen halten.
Wären auch aus meiner Sicht so ziemlich die einzigen, die in Frage kämen.
Wär auch was für unsere alte Dame. Schließlich haben wir sogar nen Stadtteil , der nach ihnen benannt ist.


12. November 2012 um 8:50  |  126790

Man muss eben auch sehen, inwieweit es neben dem Geld auch einen weiteren Nutzen für die Bayern gibt. Bei Adidas (Ausrüster) und Audi (Transport) liegt es auf der Hand. Was brächte Siemens? Waschmaschinen? 😉


Kamikater
12. November 2012 um 9:10  |  126791

Ich tippe auf Gazprom.

Bayerns größter Gegner finanziell ist Schalke. Die wollen denen eins auswischen und denen diesen Sponsor abluchsen.

Dafür spricht für mich das zufällig gesetzte jeweils ganzseitige Interview mit Tönnies und Horness in der Süddeutschen Zeitung.


sunny1703
12. November 2012 um 9:17  |  126792

@Kami

Wäre aber kein deutsches Unternehmen. Wenn schon international, wären sicher die Chinesen Anwärter!

lg sunny


Dan
12. November 2012 um 9:26  |  126793

kamikater
Uli hat ausdrücklich nur „deutsches Unternehmen“ gesagt.
Siemens wäre ein Favorit, ansonsten könnte ich mir einen Versicherer oder deutsches Energieunternehmen vorstellen.

Ansonsten mein Geheimtipp, Hopp hat die Schnauze voll mit 18,99 und steigt bei Bayern ein. 😉


fechibaby
12. November 2012 um 9:42  |  126794

Vermulich wird der DFB bei Bayern einsteigen.
Da die Schiedsrichter bereits seit Jahren für Bayern pfeifen, könnte der DFB dann auch mit Geld den Bayern helfen, wieder mal einen Titel zu holen.


fechibaby
12. November 2012 um 9:43  |  126795

t vergessen.
Vermutlich …


sunny1703
12. November 2012 um 9:56  |  126796

@fechi

Dass ausgerechnet ein Fan vom ehemaligen Megaschulden BVB ,der nur durch die geschenkte Lizenz des DFB UND Geld vom FC Bayern überhaupt noch als Verein existieren darf, hier was über den DFB rumposaunt, bringt mich zum Lachen. Der Wochenstart ist gelungen, danke @fechi! 😀

lg sunny


schnuppi
12. November 2012 um 9:57  |  126797

@fechibabi

ha ha ha . . . knaller !!!!!!!!!!!!!!!!


cameo
12. November 2012 um 10:30  |  126798

@Sir: „Was brächte Siemens? Waschmaschinen?“

Wenn nötig, Elektroschocks.


Exil-Schorfheider
12. November 2012 um 10:35  |  126799

@Sir

Wenn es denn so wäre, dann würde ich auf die Allianz tippen, die ja schon mit dem Stadion-Namen punktet und möglicherweise mehr möchte.
Aber ich verweise auf meinen Link, wo KHR alles relativiert hat. 😉


Freddie1
12. November 2012 um 10:41  |  126800

Höfliche Frage an die Kickerleser:

Was gabs denn für Noten?
Danke!


ubremer
ubremer
12. November 2012 um 10:59  |  126801

@Reminder

(um es auf Neudeutsch zu sagen): Heute 14.30 Uhr, Schenkendorff-Platz, J-Lu-Gucken


12. November 2012 um 11:02  |  126802

@Exil

Stimmt, die Allianz würde auch blendend passen.


sunny1703
12. November 2012 um 11:15  |  126803

@sir

Allianz und Deutsche Bank sind meine ersten tipps gewesen, wobei ich die Deutsche Bank sogar noch stärker darin sehe.

lg sunny


L.Horr
12. November 2012 um 11:51  |  126804

… da bin ich eher Werte-Konservativ in Bezug auf Nati ,
erstrecht wenn ich das ernst nehemen soll.

Brooks sollte sich entscheiden und zwar nicht nach Kassenlage.

Morales sollte sich gedulden , Schulz macht´s vor , Holland und Brooks haben´s vorgemacht.

Zur Ganzkörperkontrolle :
Nun ja , wenn´s gut gemacht ist ……:-)

LG


KDL
12. November 2012 um 11:53  |  126805

@ Bayern-Investor

Siemens hat erst kürzlich ein Sparprogramm von ca. 6 Milliarden angekündigt. Es wird wohl dann auch zu Entlassungen kommen.

Wie würde es wohl aussehen, wenn sie dann mal eben 100 Millionen in ein Sponsoring „verpulvern“??!!

Ne, Siemens glaub ich nicht.

Für mich außerdem immer noch Berliner !!!


KDL
12. November 2012 um 11:58  |  126806

Hab gerade online gelesen (ok, ist nur die BZ ;-)), dass es wohl Interesse an Holland und Brooks aus der Bundesliga (Frankfurt, Freiburg) geben soll ….

Mach mir zwar keine Gedanken, …. aber die ersten kommen schon an. 🙂


Blauer Montag
12. November 2012 um 12:16  |  126807

Ok es ist nur die B.Z. @KDL
Kann ich mich ja beruhigt zur Mittagsruhe legen.

Vor 12 Monaten hatten die auch Lell als Kandidat für die N11 gesehen.

Falls heute jemand zum Training fährt, werft doch mal euer Adlerauge auf Morales für @raffalic // 11. Nov 2012 um 18:35 Uhr. Danke.


TassoWild
12. November 2012 um 12:44  |  126808

Brooks zum SCF ? Lieber Bastians nach Freiburg verkaufen…;)


Kamikater
12. November 2012 um 12:46  |  126809

@fechi
Der war gut!

@morales
Wenn der Tore schiessen kann, dann springt der ja neuerdings eher weiter vorne rum, als nur rechts hinten. Da drängt sich mir genau wie bei Schulz, ehemals LV und nun Linksaußen auch die Frage auf, ob er dann bisher überhaupt auf seiner „Wohlfühl“-Position gespielt hat. Vielleicht wäre er ja eher eine Kandidat für die Ndjeng, der Rechtsaußen-Position?


Kamikater
12. November 2012 um 12:50  |  126810

Zur Neuverteilung der Fernsehgelder 2013:
http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_638293.html
Der letzte Passus ist interessant – „signifikant unter 20%“…


Blauer Montag
12. November 2012 um 12:59  |  126811

Nicht mehr ganz taufrisch,
das Anti Bayern Lied von Otto Walkes 🙂


Slaver
12. November 2012 um 13:15  |  126812

Lustenberger, Niemeyer, Ndjeng und Ronny stehen in der Kicker-Elf des Spieltages. Ronny ist sogar zum zweiten Mal zum Mann des Spieltages gewählt worden.

Die Kicker-Noten:

Kraft: 3
Pekarik: 3
Lustenberger: 2
Brooks: 2,5
Bastians: 3,5
Niemeyer: 1,5
Kluge: 2,5
Ndjeng: 1,5
Ronny: 1,5
Schulz: 2,5
Ramos: 2,5


jenseits
12. November 2012 um 13:18  |  126813

@Freddie

Da noch niemand auf Deine Frage geantwortet hat:

Kraft (3)
Pekarik (3)
Lustenberger (2)
Brooks (2,5)
Bastians (3,5)
Niemeyer (1,5)
Kluge (2,5)
M. Ndjeng (1,5)
Ronny (1,5)
Schulz (2,5)
Ramos (2,5)

Schiri Note 2

Lustenberger, Niemeyer, Ronny und Ndjeng in der Elf des Tages.


jenseits
12. November 2012 um 13:19  |  126814

Sorry, ich war zu spät.


elaine
12. November 2012 um 13:35  |  126815

danke @Slaver & @jenseits für die Kickernoten 🙂

Das ist eigenartig, dass die Spieler vom Kicker doch eher positiv bewertet werden,entgegen der Meinung von 75% der Schreiber hier, die doch eher einen Grottenkick der Herthaner gesehen hatten 🙂


12. November 2012 um 13:40  |  126816

ich hab´ja nur die 2. Hälfte geshen, aber der Ergebnis-Opportunismus des Kickkers hat ja hier wohl extremst zugeschlagen?? Damit kann ich wahrlich nix anfangen 🙄
Kicker diesmal „ungenügend“- das ist ne glatte Fehlinformation für alle, die das Spiel nicht geshen haben.


ubremer
ubremer
12. November 2012 um 13:40  |  126817

@BM,

Falls heute jemand zum Training fährt, werft doch mal euer Adlerauge auf Morales

Du als alter Trainingsguckerhase weißt ja wie es ist: Was macht ein Profi am Tag nach dem Spiel?
Auslaufen.
Was ist dabei über die Qualitäten eines Spielers zu sehen?
Nüschte 😉


Blauer Montag
12. November 2012 um 13:47  |  126818

Hasse auch wieder Recht Blogvadder um 13:40 Uhr. 😉

Aber eines könntest du doch für @Raffalich verraten: Hat A. Morales in den letzten Wochen überwiegend mit den Profis oder mit der U 23 trainiert?


plumpe 71
12. November 2012 um 13:50  |  126819

Ich selbst lese den Kicker seit vielen Jahren und was die Notengebung angeht, finde ich das im Großen und Ganzen schon ganz okay.

Abweichungen und völlig andere Meinungen gibt es immer, aber beim Kicker arbeiten ja nun nicht ausschließlich Blinde 🙂


catro69
12. November 2012 um 13:51  |  126820

@ub
Na Auslaufen war doch schon, heute gehts locker in die Trainingswoche, Passübungen (sehr wichtig), vielleicht ein Spielchen (Stürmerroulette), wer steigt wieder ins Training ein (Holland/ÄBH)? Gibt genug zum Gucken.
Bis nachher. 😉


Blauer Montag
12. November 2012 um 13:54  |  126821

Hihi, jetzt darf ich auch mal dem @catro69 auf die Sprünge helfen.

Morales hat am Sonntag gespielt mit der U23 gegen Zwickau.


12. November 2012 um 13:57  |  126822

@plumpe: ich bin auch nicht selten ziemlich konform mit den kickernoten. Wenn aber ne Mannschaft deutlich gewonnen hat, bekommen die Spieler insgesamt etwas zu gute Noten- das liest sich dann manchmal seltam. Und diesmal sind die Noten für mich völlig absurd. Das hat wirklich keinerlei Aussage diesmal. Die Notengeberei ist ja eh´nur ein Spielchen- aber wenn es so gemacht wird, ist es schlicht überflüssig.


Dovifat
12. November 2012 um 13:58  |  126823

Kleine Korrektur: Ein Spieler darf auch im Jugendbereich nur einmal den Verband wechseln. Bei einem Einsatz in einem „richtigen“ Spiel fuer die deutsche U20 waere Brooks fuer Deutschland festgespielt. Zu den Lehrgaengen des jeweils anderen Landes kann er natuerlich trotzdem fahren, wer sollte ihm das auch verbieten.


plumpe 71
12. November 2012 um 14:06  |  126824

@apo,

hast Recht, vielleicht hat das zu deutliche Ergebnis doch noch den einen oder anderen Spieler zu sehr nach oben gepusht, Sandhausen hatte über die gesamte Spielzeit nicht mal 2- Liga Niveau, aber so ein Team muss ja auch erstmal bespielt werden. Ich überflieg ehrlich gesagt die Kicker Noten bei Spielern nur, wo ich hingegen genau hinschau sind die Schirinoten, da gibt es auch die größten Abweichungen und meiner Meinung nach bekommt da ein noch nicht so etablierter 2. Liga Schiri eher mal ne 4-5, als einer unserer 1. Liga Größen für die gleiche Fehlleistung 🙂 , ne Frechheit fand ich den Elfer der Ingolstädter, obwohl ihnen ein regulärer zuvor nicht gegeben wurde, kann man so etwas nicht pfeiffen und wenn wir schon dabei sind.. Den Elfer für Bayern hätte ich ebenfalls nicht gegeben, wo soll denn das noch hinführen 🙂


Kamikater
12. November 2012 um 14:07  |  126825

@apo
Das ist beim kicker meistens so. Der Gewinner bekommt bessere Noten, was per se Unfug ist.

Zu Bedenken gebe ic zudem, dass beim kicker ja nicht immer die gleichen Figuren die Noten vergeben. Wenn also beispielsweise der kicker-Journalist aus Sandhausen uns eben besser einstuft, als Steffen Rohr zu Hause, dann ist das eben so.

Dennoch wird in Berliner Foren weitaus mehr Negatives gepostet, als man manchmal aushalten kann und was nominell zu sehen war. Insofern gebe ich @Elaine Recht.


sunny1703
12. November 2012 um 14:11  |  126826

@apollinaris

Natürlich alles nur Meinungssache, aber ich finde die kickernoten okay. Ndjeng und Rmos hätten bei mir beide eine 2,0 bekommen und Schulz eine 3,0 aber ansonsten……….schlechtere noten sind bei dem Ergebnis absurd. Meine Meinung! 🙂

@elaine

Na klar , Hertha hätte ja auch 10:0 gewinnen können und Du weißt doch übernächste Saison holen wir die CL! 🙂

lg sunny


12. November 2012 um 14:18  |  126827

ich habe schon des Öfteren gesehen, das ne Mannschaft, die in einem völlig ausgeglichenem Spiel durch ein abgefälschten Schuss in der 81. Minute das Spiel mit 1:0 gewonnen hat, Noten bekommt im Vergleich zum Gegner, das man meinen müsste, das Spiel sei 6:0 ausgegangen..Seit dem bin ich kuriert. Und trotzdem sind es die besten Noten in diesem Land- ganz schlimm die Kollegen vom Springer- Verlag…die, die bei den Großbuchstaben tätig sind, meine ich natürlich 😉
Mir ist am Samstag eigentlich niemand sonderlich stark aufgefallen. Über Ndjeng hatte ich mich gefreut und über die vielen Tore.


Blauer Montag
12. November 2012 um 14:19  |  126828

12. November 2012 um 14:19  |  126829

irichtig,sunnny..deshalb habe ich auch das erste Mal nicht mitgespielt.. 😉 Aber Einsen und Zeien habe ich gar nicht geshen.. 😉


Exil-Schorfheider
12. November 2012 um 14:20  |  126830

@dovifat

Warum konnte dann U19-Europameister Ömer Toprak den Verband wechseln? 😉


Kamikater
12. November 2012 um 14:32  |  126831

Auf das Mittwochspiel der Nationalmannschaft gegen Holland bin ich mal gespannt.

Nach den eher mauen Vorstellungen der letzten Zeit darf man insbesondere von den soch selbst hoch einstufenden Bayern-Akteuren eine deutliche Leistungssteigerung im weißen Trikot samt Sieg.

Allerdings denke ich sogar, dass wir verlieren, was dann auch berechtigterweise mal deutlichere Fragen an den Ein oder Anderen, auch den Trainer, aufwerfen sollte.


sunny1703
12. November 2012 um 14:36  |  126832

@Kami

Welche Bayern meinst Du denn? Vom augenblicklich besten deutschen Fußballverein, sind nur Torwart Neuer ,der ewige Lahm und Halbreservist Müller dabei!

lg sunny


12. November 2012 um 14:38  |  126833

das letzte Spiel der Nati war 60 Minuten das Beste, was ich je von einer Nationalmannschaft gesehen habe- deshalb stelle ich mir da solche Fragen gar nicht..das klingt absurd. Vor allem: wer stünde für Köw denn zur Verfügung? Neururer?-Die Rückwärtsbewegung ist das Problem..und da wüsste ich nicht, was die Bayern groß verändern könnten?- Hat Dante nen deutschen Pass?
Bin gespannt, aber stelle mir andere Fragen.


12. November 2012 um 14:39  |  126834

@sunny: dein Halbreservist spielt seit Wochen Weltklasse 😉


jenseits
12. November 2012 um 14:49  |  126835

@Kamikater

Der arme Holland. Ist er nicht noch verletzt? Dann soll er gleich gegen die Nationalmannschaft spielen? 😉


Freddie1
12. November 2012 um 14:56  |  126836

@ jenseits und slaver

Danke für die Kickernoten !


schnitzel
12. November 2012 um 14:58  |  126837

Wie wäre es, wenn sich mal Ndjeng hinter Beichler anstellt? Ihn sehe ich als deutlich stärker, wenn er wieder die Form findet, die er kurz vor der Verletzung hatte. Einsatzzeiten wird er so benötigen, wie auch Ben Sahar, den ich endlich von Beginn an sehen will! Solange ÄBH nicht fit ist, muss er unbedingt auf links spielen! Er ist mind. zwei Welten stärker als Schulz (kein Vorwurf an ihn, er ist eben noch nicht so weit), selbst ohne Spielpraxis.

Und sobald alle fit sind, sollte man an Ronny denken, wie man ihn auf die Bank/Tribüne setzt oder loswird. Wenn er spielt, spielen wir zu zehnt und das ist nicht akzeptabel. Solange die gesamte Kreativabteilung rekonvaleszent oder im Integrationsprozess ist, soll er meinetwegen spielen. Wenn sie aber wieder alle da sind, müssen wir mMn was machen, am besten verkaufen. Vielleicht klopft ja WOB mal an 😉


Freddie1
12. November 2012 um 15:07  |  126838

Mit Ronny sind wir zu Zehnt?
Mir völlig unverständlich, wie man ihn so schlecht sehen kann.

Oder ich hab die Ironie nicht verstanden.


Exil-Schorfheider
12. November 2012 um 15:17  |  126839

Verstehe ich gerade auch nicht, @freddie.


elaine
12. November 2012 um 15:24  |  126840

@sunny

Na klar , Hertha hätte ja auch 10:0 gewinnen können und Du weißt doch übernächste Saison holen wir die CL! 🙂

ach sunny, was sollen wirden in der CL? Uns mit so lausigen Gegnern, wie Rapid Wien oder Barca rumärgern? 😉

Ich will ja nicht sagen, dass wir mit der Leistung am Freitag die CL gewonnen hätten. Aber, man muss doch alles in der Relation sehen.

Wir spielen in der 2.Liga und haben einen Gegner, der noch eine Woche vorher in Braunschweig nur 1:2 verloren hatte, in die Tonne getreten.
Der Trainer war zufrieden, die Spieler waren zufrieden. Der Kicker ist zufrieden 😉

Gestern hatte ich Chelsea-Liverpool gesehen. DasSpiel war durch Ballverluste im Mittelfeld, lange Bälle ins Nichts u.s.w gekennzeichnet.


Better Energy
12. November 2012 um 15:29  |  126841

@Ganzkörperdurchsuchung der Auswärtsfans
Im GG steht bekanntlich: „Die Würde des Menschen ist unantastbar…“

Nun hat die bayrische Polizei in Form der USK bei dem Spiel am Samstag „Ganzkörperdurchsuchungen“ angeordnet, welche dann vermutlich vom DFB durchgeführt wurden (laut FCB).

Tatsache ist, daß bereits im Jahr 2007 das OVG des Saarlandes urteilte, daß diese Art der Ganzkörperdurchsuchungen Unrecht sind. Trotzdem setzte sich die bayr. Polizei, der DFB und auch der FC Bayern als Hausherr über das geltende Recht hinweg, welche eindeutig durch dieses Urteil definiert wurde. Gerade wurde Bayern verurteilt, weil es Personen kontrollierte, die ihnen nach dem Aussehen nicht passten: zu dunkel, zu hell oder etwa Nase zu schief…. Und nun haben sie Personen deswegen einer Ganzkörperdurchsuchung unterzogen, weil diese aus dem nicht-bayrischen Ausland (Hessen) kamen. Damit hat diese Polizei ohne Rechtsgrundlage gehandelt, die Vorschriften des GG, des EMRK und des Vertrags von Lissabon verletzt. Damit hat sich Bayern außerhalb dieser Gesellschaft gestellt.

Weiter zeigten die Bayern als Behörde, als Verein FCB und Hausherr der AA in Fröttmaning sowie deren „Fans“ und als DFB mit Vertretung in München, daß sie nicht gewillt sind geltende Gesetze zu beachten und einzuhalten.

Daraus folgt, daß alle aus dieser Gegend Stammende und Wohnende nach den Vorstellungen der dortigen Behörden potentielle Rechtsbrecher sind und damit als potentielle Gewalttäter Gruppe C in die ZIS eingetragen werden müssen (mit 10jährigen bundesweiten Stadionverbot natürlich).

Eigentlich müsste nun in allen deutschen Stadion folgendes passieren: Alle, die aus dem Rechtsbrecher-Freistaat kommen und in ein Stadion wollen oder die Farben eines dieser Vereine tragen, müssen sich einer Ganzkörperuntersuchung unterziehen. Dabei hat ein Ordner natürlich alle Körperöffnungen zu kontrollieren. Einzusetzen sind dann Instrumente wie Anal-Spreizer zur besseren Beurteilung der Körperöffnung oder Speculi ohne Vaseline. Natürlich hat dies ohne Ansehen der Person bei Allen zu erfolgen, die süddeutsch aussehen oder so ähnlich reden. Auch bei U. Hoeneß (dort am Besten mit einer Spreizung auf 10 cm…).

Und wenn wir wieder ins Oly gehen, wird uns genau diese Geschichte aus vergangenen Zeiten in Erinnerung gerufen. Wollen wir diese wieder? Wenn nicht, dann wehret den Anfängen!


Blauer Montag
12. November 2012 um 15:30  |  126842

Ich befürchte, @schnitzel um 14:58 Uhr schrieb seinen Kommentar mit vollem Ernst. Soll ich jetzt etwa anfangen, hier Fakten von wegen Laufleistung, Assists u.a. relevanten Daten über Ronny raus zu kramen so kurz vorm Feierabend? :mrgreen: Nicht wirklich, oder?


Kamikater
12. November 2012 um 15:30  |  126843

Stimmt, dass die geschont werden hatte ich vergessen. Aber Müller muss spielen.

Ansonsten lesen meine Augen in der Ubahn, dass Holland und Brooks angeblich bereits bei Freiburg und Frankfurt auf dem Zettel stehen.

Für zusammen 10 Mio würde ich sie gehen lassen. 😉


Exil-Schorfheider
12. November 2012 um 15:37  |  126844

@better

Was haben denn das OVG Saarland und die bayrische Verfassung miteinander zu tun? 😉

Ich gehe mal davon aus, dass man sich darüber durchaus Gedanken gemacht hat, um stichprobenartig bei denen zu suchen, die auch wirklich im Fokus stehen.
Oder meint hier jemand allen Ernstes, dass Kinder und VIP´s gefilzt wurden?
Man sollte die Kirche echt mal im Dorf lassen…


12. November 2012 um 15:38  |  126845

ich verstehe jeden, der mit Ronny Probleme hat, im Moment aber ist eigentlich wirklich mal Zeit für die Entspannung..da verstehe ich Aufgeregtheiten ala´“ich will den und den sehen!“ nun wahrlich nicht. Erinnert mich an das permanente Gezicke, als Hertha mit Babbel auf dem Weg zum Punkterekord war..und immer noch ständig fehlende Dreiecke und Systeme besungen wurden. Ich finde das bis zu einem bestimmten Punkt durchaus ok- denn rosarot wil ich das BlauWeisse Leben auch nicht malen, aber ab ner bestimmten Tonlage denke ich immer an “ vergessene Pillen“. Im Sinne von: „probier´s doch mal mit Gemütlichkeit“..und wem das nicht liegt, wenigstens… einen Dujardin oder Asbach..oder Yoga. Oder einfach nur mit der Realität: Wir sind auf gutem Weg! Und ich sehe einen Trainer, der noch lange lange nicht zufrieden ist, mit dem, was seine Mannschaft anbietet. Aber nach einem 6:1 (egal gegen wen) sind schrille Töne wirklich irgendwie ver-rückt.


Kamikater
12. November 2012 um 15:38  |  126846

@Better Energy
Die Ausweitung der Ganzkörper Kontrollen hat natürlich etwas. Dennoch liegt die Sachlage ein bisschen anders.

Für Bundesligaspiele gilt die jeweilige „Hausordnung des gastgebenden Vereins“. Es handelt sich hierbei um einen Alleingang des FCB, der auf Erkenntnisse der Polizei in Bayern, die die Vorkommnisse nach dem letzten Spiel FCN-SGE ausgewertet hatten, beruht.


schnitzel
12. November 2012 um 15:39  |  126847

Der Kommentar war voll ernst, ich bin nüchtern und völlig zurechnungsfähig.

Trotzdem werde ich meine Meinung zu Ronny nicht ändern, die ich schon im Sommer hatte. Auch wenn er noch ein Assist macht oder noch einen wichtigen Treffer schießt. Mich interessieren „hard facts“ wie i.welche Statistiken überhaupt nicht. Wichtig ist wie er sich bewegt, mit und ohne Ball, das macht er völlig unzureichend, Scorerpunkte hin oder her. Er ist mit ein Grund für unsere fehlende Durchsetzungskraft in der Offensive.

Wie gesagt, wir sind von ihm spieltechnisch abhängig – zur Zeit. Er mag vielleicht der beste Kicker in unseren Reihen sein, aber er kommt leider aus der Abteilung Steh-/ Badkicker, und das wird sich nicht mehr ändern. Wenn ein ÄBH, Ben Sahar, Beichler etc. wieder voll da sind, müssen wir unser Spiel nicht mehr von Ronny abhängig machen und wir können ihn gerne verkaufen.


12. November 2012 um 15:41  |  126848

bin heute mal der Krümelkacker vom Dienst: es heißt bayerisch.

Nich det ‚e‘ vajessen, Leute.

Weitermachen. 😉


12. November 2012 um 15:43  |  126849

Komisch, auf der einen Seite haben wir Ronny mit 5 Toren und x Assists, und auf der anderen Seite das Potential eines Spielers wie Beichler oder Ben Sahar oder Knoll.

Da ist mir der wahrhaftige Ronny lieber als die Möglichkeit eines guten Beichler.


Blauer Montag
12. November 2012 um 15:48  |  126850

Jepp @elaine // 12. Nov 2012 um 15:24
„Wir spielen in der 2.Liga und haben einen Gegner, der noch eine Woche vorher in Braunschweig nur 1:2 verloren hatte, in die Tonne getreten.
Der Trainer war zufrieden, die Spieler waren zufrieden. Der Kicker ist zufrieden 😉 “

Soweit bin ich auch zufrieden. Jedoch hatte Sandhausen am Freitag 2 Keeper im Tor, die beide einen ganz schlechten Tag hatten.


Dovifat
12. November 2012 um 15:48  |  126851

Bzgl. Toprak, Brooks und Baeumchen-Wechsel-Dich:

Toprak hat vor der A-Nationalmannschaft nie fuer die Tuerken gespielt und damit den Verband nur einmal gewechselt.

Brooks hat dagegen schon bei der FIFA/dem Kontinentalverband angemeldete Partien fuer die USA absolviert und wuerde deswegen mit einem Wechsel zur deutschen U20 den einen ihm zustehenden verbrauchen.

Ein Spieler, ein Wechsel – Das Alter ist diesbezueglich seit einigen Jahren sogar komplett irrelevant ( vorbehaltlich erneuter Neuregelungen in den letzten Monaten – weiss man bei der FIFA ja nie so genau ).

U.a. auch ein gewisser Kevin-Prince Boateng hat von dieser Lockerung Gebrauch gemacht.


sunny1703
12. November 2012 um 16:11  |  126852

@elaine

Ich bin ja voll bei Dir, ich frage mich, was muss passieren, dass es keine Kritik gibt.

@schnitzel

Jedem seine Meinung! Meine ist die,ohne Ronny in dieser Saison stünden wir vermutlich nahe bei Union in der Tabelle. Meine Meinung!

@apollinaris

Dennoch ist Müller momentan eine Art Halbreservist, er und Kroos streiten sich um den verbleibenden Platz im OM. Bezüglich seiner Leistung sehe ich ihn aber auch wieder deutlichst verbessert…….mit dem Wort Weltklasse hantiere ich nicht so gerne.

@better

Wenn ich zu einem Spiel von hertha BSCund den meisten anderen Vereinen gehe, gebe ich sämtliche Menschenrechte und das Grundgesetz an der Eingangstür ab S bahnhof Westkreuz ab.
Manchmal bekomme ich alles schon auf dem Rückweg am U Bahnhof Wilmersdorfer Straße wieder, manchmal aber auch erst bei mir zu Hause am U Bahnhof Eisenacher Straße.
Wenn ich zum Fußball gehe weiß ich das. Das ist so wie früher 1.Mai Kreuzberg, da musste man flink auf den Beinen sein, das wusste ich auch. Grund- und Menschenrechte abgegeben.

Ob ich das gut finde…nein,aber mich nervt nicht Personenkontrolle in München,mich nerven diese Typen,denen ich das zu verdanken habe. Gewalt“fans“ und Pyromanen,die nichts weiter als ihren Schei..egoismus auf Kosten anderer und ohne Rücksicht auf deren Unversehrtheit ausleben wollen.

lg sunny


JoergK
12. November 2012 um 16:22  |  126853

„Mann des 13. Spieltages
Ronny
Hertha BSC

Im Winter will Michael Preetz die Vertragsgespräche mit Ronny aufnehmen, das 2013 auslaufende Arbeitspapier des Brasilianers will Herthas Manager aus gutem Grund verlängern. Billiger wird die Weiterbeschäftigung des Edeltechnikers nicht mehr, eher teurer: Denn im Moment inspiriert niemand das Berliner Spiel mehr als Ronny, der am Freitagabend beim fulminanten 6:1 in Sandhausen den Gegner vor unlösbare Aufgaben stellte. Der 26-Jährige lässt das Schwere leicht aussehen, er bündelt Eleganz und Effizienz. „Noch nie“, sagt Preetz, „hatte Ronny bei uns so eine Phase wie jetzt.“ Stimmt.

Steffen Rohr “

Quelle: kicker.de


12. November 2012 um 16:23  |  126854

@sunny

Als vom Grundrecht der Meinungsfreiheit wird im Stadion ja nun reichlich Gebrauch gemacht. Bei einigen würde man sich wünschen, es wäre wie Du sagst. 😉


12. November 2012 um 16:25  |  126855

Als = Also


Better Energy
12. November 2012 um 16:26  |  126856

@Exil

Gerade wurde Bayern und auch Deutschland verurteilt, weil sie mehrheitlich Kontrollen bei Personen durchführten, die sie für die Kontrollen nach dem –>>> Aussehen —<<< aussuchten. Offenbar ist die Lernkurve in München bei 0. Wer Personen deswegen kontrolliert, weil sie aus FFM kommen, bricht geltendes Recht. Und genau das wurde durch die Behörden gebrochen. Kleiner Hinweis hierzu in Art. 20 (3) GG: „…die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.“ Siehe auch Vertrag von Lissabon und EMRK!

@Kamikater

Die Sache liegt eben nicht anders. Der FCB darf eben nicht als Hausherr schalten und walten wie er will, sondern hat sich an Gesetz und Rechtsprechung zu halten, da er ein so genanntes öffentliches Gebäude (bereits in Rechtsprechung ausdiskutiert) betreibt. Würde der FCB in seinen AGB hineinschreiben, daß jeder Auswärtige zuerst 10 Schläge mit der neunschwänzigen Katze pro forma erhält, ist dies zwar sein Recht in seine AGB solches hineinzuschreiben. Läßt er das aber durchführen, ist dies trotzdem eine Körperlverletzung. Art. 2 (2) GG: „Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit..“.

@Sir

„Bayrisch“ ist eine Nebenform und entspricht dem Original. „Bayerisch“ ist aus dem Buch „Deutsch für Ausländer“ 🙂


coconut
12. November 2012 um 16:27  |  126857

@Dovifat // 12. Nov 2012 um 15:48
Danke für deine Erklärung.
Ich war da auch noch auf dem falschen Stand.

Zu Ronny:
Mir ist einer der kein Langstreckenläufer ist, aber kluge und genaue Pässe zu spielen vermag deutlich lieber, als ein „Leichtathlet“, der den Platz rauf und runter rennt ohne etwas sinnvolles zu bewirken.
Zumal es gerade Ronny ist, der des öfteren den vertikalen direkten Pass spielt. Also ohne Schnörkel für direkte Torgefahr sorgt.
Das er zudem fast allein derjenige ist, der auch mal aus mehr als 10m gefährlich auf das Tor schießen kann, kommt noch dazu.
Ob das ein Beichler, Sahar oder ÄBH so konstant wie derzeit Ronny bringen könnten, wird sich zeigen müssen.
Ich habe da so meine Zweifel.


12. November 2012 um 16:30  |  126858

@Better und Bayerisch

Den ersten Satz verstehe ich, den zweiten mit dem Wörterbuch nicht. 🙂


JoergK
12. November 2012 um 16:33  |  126859

@coconut // 12. Nov 2012 um 16:27

Zu Ronny: …

Wie hatte Dino einst schon gesagt -> Wenn Ronny mehr Dynamik besitzen würde und läuferisch stärker wäre, würde er nicht bei uns spielen. 😉


Stehplatz
12. November 2012 um 16:44  |  126860

Warum kann man eigentlich nicht mehr sehen wer wieviel gelaufen ist? Letzte Saison ging das doch noch?


cru
12. November 2012 um 16:49  |  126861

zu Ronny:
einen so guten Techniker und einen mit so viel Spielintelligenz zu bekommen ist denke ich schwerer, als einen der fleissig arbeitet. Und ganz ohne Spielwitz und gute Standards wird es schwierig. Ich freue mich, wenn Ronny bleibt und spielt.

zu @Blauer Montag, gestern 16:43h (sorry, ein wenig spät)
Klar, die aktuellen Innenverteidiger haben noch keine Erstligatauglichkeit bewiesen, aber ich traue es ihnen zu, bei Brooks zumindest irgendwann mal und ich mag auch Lustenberger in der Postition. Und ich glaube, wer in der 2. Liga ein guter Innenverteidiger ist, ist es in der 1. Liga eher, als dass bei Offensiven der Fall ist. Viele, die in der 2. Liga regelmäßig scoren, können das nicht rüber retten. Ein Langenecke, ein Lukimya maches es besser, wobei Einzelbeispieler natürlich keine Statistik ergeben.
Und unsere Sechser Kluge + Niemeyer halte ich für erstligatauglich! Genauso Kraft.
Allet subjektiv natürlich.


Blauer Montag
12. November 2012 um 16:54  |  126862

@Stehplatz
Bei bundesliga.de könntest du in der Spiele-Matrix des jeweiligen Spiels bspw. schauen , welche Sprints der Spieler Ronny in welcher Minute des Spiels mit welchem Tempo gelaufen ist.


Blauer Montag
12. November 2012 um 17:05  |  126863

Lass mir momentan meine Skepsis @cru, weiter nichts. Eine Grundsatzdebatte über die Erstligatauglichkeit

Im Moment machen Kraft, Lusti, Brooks, Kluge und Niemeyer einen guten Job in der 2.Liga.
In der vergangenen Erstligasaison haben ja nur 2 der Genannten auf der gleichen Position bei HERTHA gespielt wie derzeit. Da ist hoffentlich noch Luft nach oben – aber jünger werden sie alle nicht, genauso wenig wie unser Einer. 🙁


cru
12. November 2012 um 17:07  |  126864

Torwärte leben ewig, zumindest war das früher so.


Knüppel
12. November 2012 um 17:08  |  126865

@Better Energy:

Lese diese Diskussion über diese Maßnahmen mit großem Interesse und bin da voll bei Dir.

Meine Meinung: Früher, als wir noch eine DDR vor der Haustür hatten (bin gelernter Westberliner), hat man noch vom „Preis der Freiheit“ gesprochen – was eben beinhaltete, dass man eben nicht wegen einer kleinen Minderheit die Masse drangasaliert hat. Dass mittlerweile auch von den Stadiongängern, auch hier im Forum, eine verschärfte oder gar flächendeckende Videoüberwachung gefordert wird, macht mir Sorge. Das sind für mich Stasi-Methoden, die ebenfalls vor 25 Jahren im Westen undenkbar gewesen wären. Das wird aber von dem ein oder anderen Unbedarften anscheinend als das kleinere Übel ggü. Leibesvisitation etc. angesehen und wird damit akzeptabel, das ist es aber mitnichten.

Ich meine: Es geht nicht um Sicherheit im Stadion, sondern um die totale Kommerzialisierung des Fußballs. Zuschauereinnahmen sind nettes Beiwerk. Die Kohle kommt aus dem TV! Bunte und laute Kurven sind fürs Geldverdienen irrelevant, für den Mainstream-Besucher (der immer so böse schaut, weil ich so laut schreie auf der gegengeraden…) allenfalls Beiwerk. Und wenn der Pöbel nicht mehr kommt, kann man auch mehr Eintritt nehmen.

Kampf der Klatschpappe, Krieg der Freiheitsberaubung, Zivilcourage vor dem starken Staat! Ha Ho He!


Blauer Montag
12. November 2012 um 17:20  |  126866

EDIT
Eine Grundsatzdebatte über die Erstligatauglichkeit einzelner Spieler wäre hier und heute verfrüht …

Für eine Grundsatzdebatte über Zivilcourage im Stadion speziell und in der Gesellschaft allgemein bin ich gerade viel zu müde. @sunny übernehmen Sie .. 😉


Kamikater
12. November 2012 um 17:24  |  126867

@Better Energy
Damit wir uns nicht falsch verstehen: wenn Du meine gestrigen Posts liest, dann kennst Du ja meine Position zum Thema.

Daher sehe ich auch inhaltlich keinen so großen Widerspruch unserer Standpunkte. Ich habe lediglich versucht Dir zu sagen, dass sie sich sehr wohl im rechtlichen Rahmen bewegt haben, wenn auch im menschenrechtlichen auf einer bedauerlich rigiden Ebene.


f.a.y.
12. November 2012 um 17:41  |  126868

Ganz interessanter Blog zum „Krawallspiel“ Dynamo und H96, den ich im HI Forum gefunden habe. Die Wahrheit liegt vermutlich mal wieder in der Mitte…

http://spuckelch.wordpress.com/2012/11/02/dynamo-dresden-hannover-96/


sunny1703
12. November 2012 um 17:41  |  126869

@knüppel

Stasimethoden sind vor 25 Jahren in Westberlin oder der BRD undenkbar gewesen?!

Na klar Stasimethoden konnten es ja nicht sein, denn die Stasi gab es ja in der DDR.

Aber wenn Du ernsthaft glaubst,du seiest in unserem Staat nicht überwacht worden, es hätte keine Polizeiwillkür usw gegeben, dann weiß ich nicht,wo Du von Beginn der 60 er Jahre bis zum heutigen Tag gelebt hast.

Das 17.Gesetz zur Ergänzung der Grundgesetz , die besser als Notstandsgesetze bekannt sind,sorgten dafür, dass Du in den 70 er Jahren beim Trampen ca an jeder dritten Raststätte an eine Polizeiwanne gefeuert wurdest, weil man ja schließlich ein terrorist hätte sein können, oder dass man sich auch schon der unterstützung einer terroristischen vereinigung verdächtig machte, wenn man raf an eine hauswand malte.Ich könnte das jetzt hier stundenlang fortführen,und zwar mit immer krasseren und härteren Beispielen, doch dann redet @Dan übermorgen kein Wort mehr mit mir.

Klatschpappe und monotoner Singsang sind nicht mein Ding. Zivilcourage ist,wenn Du den nächsten Pyromanen das nächste Mal daran hinderst oder die ordner holst und ansonsten eine Form von Freiheitsberaubung ist das was mir einige so genannte „fans“antun und vor allem, was sie zu verantworten haben , wenn es zu Dingen kommt,die auch ich nicht besonders gut heiße.

Das Wort Krieg und Kampf ist mir in diesem Zusammenhang mit zu viel Aggression behaftet.

lg sunny


12. November 2012 um 17:45  |  126870

@sunny

RAF an die Hauswand malen WAR Unterstützung einer terroristischen Vereinigung. Wozu sonst hätte man das tun sollen?


sunny1703
12. November 2012 um 17:51  |  126875

@Sir

Das waren teilweise Jungenstreiche, diejenigen, die die raf wirklich unterstützten sind weder getrampt noch sind sie so doof gewesen ,so auf sich aufmerksam zu machen.

Als ich mit 7,8 zu Klassenspielen ging haben wir uns Hoho HoHo Chi Minh angefeuert,meinst Du,ich habe gewusst,was oder gar wer das ist.

lg sunny


sunny1703
12. November 2012 um 18:01  |  126878

@f.a.y

Ich bin wirklich hellhörig,wenn mir eine berichterstattung zu einseitig ist. Doch hier decken sich Medienberichterstattung mit meinen Erfahrungen bei oder rund um Fußballspiele und zwar um die große Masse von Ereignisse ,die ja noch nicht mal in den Medien erscheint,wie die Angst,die Nichtfußballfans bekommen,wenn sie nach dem Fußballspiel auf eine sicher nur kleine Minderheit so genannter Fans treffen. Nationalismus,Rassismus, Frauenanmache übelster Sorte Pöbeleien sind leider der nicht registrierte Alltag.

Ich habe das Gefühl hier verweisen einige wenige auf Rechte,die ihnen natürlich wie uns allen zustehen, doch die sie ,wenn sie was zu sagen hätten abschaffen würden.

lg sunny


Knüppel
12. November 2012 um 18:19  |  126879

@sunny:
60er Jahre habe ich verpasst, bin Bj. 70.

Und ich habe in den 80ern an der Anti-Reagan-Demo bei seinem Berlin-Besuch teilgenommen, die verboten worden war (Demonstrationsfreiheit???) und wurde am Tauentzien eingekesselt, was seit einem Präzendenzfall in Hamburg („Hamburger Kessel“) . Insofern bin ich mir über diese Dinge wohl bewusst.

Neu ist die Qualität, dass Maßnahmen auch ergriffen werden, wo es nicht um ursächlich um oder gegen den Staat geht, sondern z.B. Überwachungsmaßnahmen ganz selbstverständlich Einzug ins Freizeitvergnügen halten.
„Ordentliche Bürger haben nichts zu befürchten.“ Das klingt mir wie G.W.B.’s „either you’re with us or with the terrorists“. DA bekomme ich Angst. Bei den von @sunny geschilderten „Nationalismus,Rassismus, Frauenanmache übelster Sorte Pöbeleien“ist es „nur“ Ekel.

Genug politisiert. Bin aber bei dieser „Big Brother“- Nummer und dem Gerufe nach der Ordnungsmacht sehr empfindlich. Mittlerweile liest sich „1984“ echt nicht mehr wie SciFi.


apollinaris
12. November 2012 um 18:28  |  126880

@Sir: betr. Wandschmierei: Sorry, manchmal machst du dir aber wirklich extrem leicht…das ist ja nun wirklich Schwarz/Weiss- ohne Graustufen.
– zu Ronny: ich mag keine Edeltechniker, die nur was tun, wenn sie Lust dazu haben, Wir haben die Unterschiedsspieler Ronny und Ramos schmerzlich vermißt, als wir sie brauchten: der eine war dick, der andere fühlte sich nicht wohl in dem kleinen Berlin..
nee, ich kann das wirklich schwer fassen, wie ungerecht da einige urteilen. – Eines ist klar: z.Z. ziehe ich den Hut, vor Ronnys Steigerung. Aber auch bei ihm, warte ich erst ab..dennd dazu hat er zu oft versagt, wenn es drauf ankam-wenn er gefordert wurde.


pax.klm
12. November 2012 um 18:29  |  126881

sunny1703 // 12. Nov 2012 um 17:51

Das Verhalten einiger Krawallmacher in den Stadien ist aus deren Sicht auch nur „ne Art dummer Jungenstreich“?!


hurdiegerdie
12. November 2012 um 18:44  |  126884

Mann hier geht’s ja heute ab, kaum hat man keine Zeit, kriegt man nüscht mehr mit 😉 .

Ronny wurde m.E. von einer Vielzahl der Leser hier bei den Three Stars (neben Niemeyer) vorne gesehen, und so wars auch im Kicker. Nicht das erste Mal. Ich weise darauf hin, dass @Plumpe und ich einige der wenigen waren, die sich das auch öffentlich noch trauten 😉

So arg ich gegen Nacktkörperkontrollen und für „wehret den Anfängen“ bin, diese gab es wohl nicht. Es mutet doch heute mehr wie eine typischen U.Hoeness Aktion an. „Was ihr stellt Bayern ins Abseits, weil sie pro Stadionpapier sind?“

Na dann zeige ich euch mal, wo es langgeht. Natürlich mit Unterstützung der DFB-Sicherheitsbeauftragten, aber sicherlich auch so, dass alles legal war. Da ist der Uli zu clever für.


sunny1703
12. November 2012 um 19:12  |  126885

@pax

Die werden aber nicht wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung angeklagt,wie es damals geschehen ist. Zum Glück!

@Knüppel

Okay, da biste entschuldigt, Kohls Gnade der späten Geburt sozusagen! 🙂

Bei der 87er Anti Reagan Demo war ich nicht bei, dafür aber bei der von 82, da sahen Teile von Schöneberg aus wie nach einem Bürgerkrieg.

Trotz wirklich brutalster Szenen von beiden Seiten,ich bin froh diese ganzen Jahre überstanden zu haben ohne jemals einen Gegenstand auf einen anderen Menschen geworfen zu haben.

Aggressivität ist mir zuwider,egal von wem……..Ungerechtigkeit natürlich auch! 🙂

lg sunny


Knüppel
12. November 2012 um 19:30  |  126890

@sunny,

was ein versöhnliches und weises Schlusswort :-).

Schön‘ Ahmt!


Better Energy
12. November 2012 um 19:33  |  126891

@sunny

Offensichtlich hast du vergessen, daß 1982 der Kessel wegen des toten Rattay explodierte, der von Polizeitruppen in den fließenden Verkehr gejagt wurde.

Die Folge war ja der Rücktritt des Senats, Vogel als neuer Regierender und Aufbau der Berliner Linie bei Häuserräumungen. Die anschließende Wahl gewann dann Weizsäcker. Und die Grünen zogen erstmals ins Abgeordnetenhaus ein.

Gerade die Aufstand der Bevölkerung in Berlin führte damals zu einem Umdenken bei der harten Sanierung mit der Abrissbirne in ganz Deutschland.

Seitdem weiß eigentlich auch der Letzte, daß Politik gegen die Wähler langfristig keinen Erfolg hat.


Ursula
12. November 2012 um 19:40  |  126892

@ sunny
Ich habe auf dem Ku`damm sehr wohl
„Ho, ho, Ho Chi Minh“ skandiert und
auch gewusst, worum es ging!

Ich war wohl in der 12. Klasse, da denkt
man schon ein wenig nach!

Es ging um die amerikanische Präsenz in
Vietnam und den Greueltaten, „Napalm“…..


Blauer Montag
12. November 2012 um 19:51  |  126895

Was für ein Blogabend.
Männer, ich bin superextrastolz auf Euch.

Wenn ihr noch wißt, wer Rattay war, wie die Grunewaldstraße aussah beim Reagan-Besuch, wer Ho Chi Minh war, dann ist mit eurem Gedächtnis noch ALLES BESTENS. Finde ich.


Ursula
12. November 2012 um 19:51  |  126896

@ apo, Klassebeitrag um 15:38 Uhr mit
Rundumschlag…..

Das ich „gezickt“ habe gegen Babbel vom
„ersten Tag“ an, ist so neu ja nicht und
später haben dann ANDERE festgestellt,
dass ER nur „gebabbelt“ hat!

UND Dreiecke und „Systeme“ würde ich
mir bis „heute“ wünschen! Es muss ja nicht
gleich „Barca“ sein, die nicht einmal gegen
Glasgow gewinnen können….

Das Du mir als „ollen“ Fußballer und Läufer
gar Yoga empfiehlst und als Schnapsbrenner
„darauf einen Dujardin“ nahe legst, sind schon
„ehrenwerte Attitüden“ Deinerseits…..


Blauer Montag
12. November 2012 um 19:55  |  126900

Komm, setz Dich zu uns @ursula
am Mittwoch Abend um 18 Uhr im Leuchtturm.

Ich war in der 10. Klasse, als ich 1973 zu meiner ersten Demo gegen die Machtergreifung von Pinochet ging. Den Rest unseres Lebens beschwatzen wir beim Bierchen. Hasta luego!


Ursula
12. November 2012 um 20:12  |  126906

Das wäre in der Tat „abendfüllend“ und ein
Bierchen würde kaum reichen….

Da ist schon eine Menge passiert bis heute
und es dauert noch an! Wenn Du dann noch
mit Pinochet dazukommst, ist die Woche rum….


Blauer Montag
12. November 2012 um 20:17  |  126908

Es gibt immer einen Anfang …
mit einem Bierchen oder anderen Nettigkeiten.

Tu’s einfach und komm @ursula. Du brauchst dich vorher nicht blogöffentlich ankündigen. Bienvenidos.


einervon5
12. November 2012 um 20:34  |  126911

Also icke war 1973 in der 2.Klasse, in Ostberlin , und wir malten Solidaritätskarten für Luis Corvalan und Salvator Allende ! Venceremos!!!


sunny1703
12. November 2012 um 21:39  |  126930

@ursula

Das wusste ich ein zwei Jahre später auch schon ………….umsonst habe ich auch nicht am OSI studiert! 🙂

@Knüppel

Rattays Tod hatte nichts mit der Anti Reagan Demo zu tun,sondern passierte nach der Räumung von einigen besetzten Häusern im Jahre 81. Da war aber schon der Weizsäckersenat mit Innensenator Lummer und seiner hardcorelinie dran.

lg sunny


pax.klm
12. November 2012 um 21:44  |  126933

Sunny , mir sind nicht mehr allzu viele Demos im Hinterkopf hängengeblieben. Einige wichtige: die für Rotraud Brentzel Mitte der 70er.
Es ging um Berufsverbote:
http://www.google.de/imgres?q=Rotraut+brentzel&hl=de&sa=X&biw=1680&bih=949&tbm=isch&prmd=imvnso&tbnid=TWLdJB22Hu2SHM:&imgrefurl=http://www.trend.infopartisan.net/trd0112/inhalt.html&docid=H9ll8_xo6LNv8

Viele Schüler unserer Schule zogen damals vor das Rathaus und veranstalteten eine „Sitzblockade“ der Schloßstr!
So viel jünger bist Du ja nicht, erinnerst Du Dich?

Und danach die Anti-HRG Demo, mit um 30000
Demonstranten, die Streiks an der PH, interessant da genau gegenüber der Polizei in Lawi. Dann einige Anti AKW Demos Ende der 70er und Anfang der 80er.
Die Demos auf dem KuDamm gegen den VietnamKrieg habe ich des öfteren vom Balkon einer Tante (also von ganz oben), zwischen Kranzler und Gedächtniskirche, verfolgt!
Sind aber nur noch die Rufe HoHo … im Gedächtnis geblieben!
Die Zeit der Hausbesetzungen war dann eher kulturell interessant.
Heute schaue ich nicht so sehr darauf was rechts oder links ist, sondern wo es gerecht sein soll, über mich damals schüttle ich manchmal im Stillen den Kopf!?


pax.klm
12. November 2012 um 21:47  |  126936

Irgendwie wird der link „verhackstückt“, na ja so wichtig war es dann doch nicht…


fechibaby
12. November 2012 um 21:48  |  126937

sunny1703 // 12. Nov 2012 um 21:39

Im September 1981 wurden mehrere besetzte Häuser in West-Berlin geräumt.
Auf dem Balkon eines geräumten Hauses in der Bülowstraße stand dann der damalige Innensenator Heinrich Lummer.
Daraufhin kam es zu Ausschreitungen in deren Verlauf Rattay vor einen BVG Bus sprang und überfahren worden ist.


pax.klm
12. November 2012 um 21:49  |  126938

Tausche d gegen t …


pax.klm
12. November 2012 um 21:52  |  126939

Ach so Nachtrag nur ne Frage: War in Berlin (West)
ursprünglich die Liste 6 unterwegs, die AL (Alternative Liste) ? Die sind doch damals ins Abgeodrnetenhaus eingezogen?!


sunny1703
12. November 2012 um 21:52  |  126941

@fechi

Danke, war ja meine Erinnerung richtig.

@pax

Klar demo für Brentzel…….aber weeßte wat, die Brentzel war eine der blödesten Lehrerinnnen an unserer Schule! :-)Aber demo musste sein!

lg sunny


hurdiegerdie
12. November 2012 um 22:03  |  126943

Na ja, so ganz richtig ist das nicht.

Lummer lummerte in Napoleonspose auf dem Balkon des geräumten Hauses und von unten gab es Rufe, keine Ausschreitungen, bis zum Polizeibefehl, die Strasse zu räumen, in deren Folge Rattay in einen Bus getrieben wurde.

Im Totenschein von Rattay stand „Berufschaot“.


pax.klm
12. November 2012 um 22:04  |  126944

@sunny, stimmt schon, soo dolle war sie icht, aber
Berufsverbote und der Radikalenerlaß, das ging auch nicht!
Hatten da schon ganz andere gute Lehrer,
Behr, Müller und etliche andere, da reichen 2 Hände nicht mehr. Die meisten jung und engagiert!


pax.klm
12. November 2012 um 22:08  |  126946

hurdiegerdie // 12. Nov 2012 um 22:03

Ja ja der Heinrich, und am Abend trafen sich dann die linken und rechten Südberliner in dieser Kneipe
an der Clayalle gegenüber dem Schwimmbad…, alles eine Sauce.


schnitzel
13. November 2012 um 12:21  |  127009

@ sunny1703 // 12. Nov 2012 um 16:11

Das zweifle ich auch nicht an. Ronny ist *jetzt* ein Gewinn und eine Verstärkung für die Mannschaft. Er hat auch wichtige Tore und Assists beigetragen, und wir stehen auch seinetwegen auf Platz 2 mit 26P. Meine Anerkennung hat er auf jeden Fall. Von den Resultaten her gibt es auch überhaupt nichts zu beanstanden. Was aber schon auffällt ist die problematische Durchschlagskraft in der Offensive. Ich glaube, dass wir auf Dauer eher ein schnelles Spiel mit viel Laufarbeit (=viel und richtig laufen) aufziehen können, wenn wir unsere SA-Restfraktion veräußern und wir uns mit einem fitten ÄBH, einem fitten Beichler und einem integrierten Ben Sahar (von dem ich sehr sehr viel halte) aufstellen. Dass es einige „Wenns“ enthält, habe ich ja selbst schon eingeräumt. Mich macht das 6:1 übrigens richtig glücklich. Das „Wie“ aber nicht so recht; man darf sich nicht zu sehr von so einem Resultat blenden lassen.

Es ist keine Kritik im Allgemeinen (wenn, dann nur eine grundsätzliche Kritik an Ronny, weil er so viel mehr machen könnte), nur ein grüblerisches in-die-Zukunft-Schauen.

Anzeige