Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(mey) – Vor zwei Tagen kam die Meldung, dass Borussia Mönchengladbach darüber nachdenkt, Elias Kachunga vorzeitig aus Berlin zurückzuholen. Da der 20 Jahre alte Leihspieler bei Hertha sowieso kaum zum Einsatz kommt – und damit der Sinn der Übung aus Sicht der Fohlen verfehlt ist – könnte er schon im Winter die Zelte in Berlin abbrechen und zu einem anderen Klub weiterverliehen werden. Die Rede war u.a. von Fortuna Düsseldorf (ausgerechnet). Eigentlich hat Hertha Kachunga ja bis Saisonende ausgeliehen.

Das Ganze war noch wage und wir sind der Sache einmal nachgegangen. Mit erstaunlichem Ergebnis. Unseren Artikel aus der Morgenpost gibt es –>hier

Dass Kachunga unzufrieden ist, kann wahrscheinlich jeder verstehen. Wer so stark in der Vorbereitung aufgespielt hat, der hat sich wohl auch viel mehr Einsatzzeiten im Ligabetrieb erhofft. Man konnte ihm in den vergangenen Wochen beim Training schon anmerken, dass er unglücklich mit seiner Situation ist.

Preetz bestätigt Gespräche

Nun hat sich also auch Herthas Manager Michael Preetz offen für einen Wechsel zeigt. Er sagte:

„Wir haben mit seinem Berater gesprochen und vereinbart, die Entwicklung bis Weihnachten abzuwarten.“

Vorausgesetzt, niemand der Stürmer verletzt sich noch bis zur Winterpause, oder es zeichnet sich ein Wechsel ab, wird Kachunga Berlin wohl schon im Winter wieder verlassen. Denn wenn Adrian Ramos bleiben sollte und Pierre-Michel Lasogga zurückkehrt, wäre Kachunga womöglich nur noch Stürmer Nummer sechs bei Hertha. Damit wären seine Einsatzchancen dann noch geringer als aktuell.

Nur 15 Minuten Einsatzzeit

Nur 15 Minuten durfte Kachunga bisher in dieser Saison spielen (bei der bisher einzigen Saisonniederlage in Frankfurt). Seit dem 8. Spieltag stand der deutsche Juniorennationalspieler nicht einmal mehr im Kader. Zuletzt fand sich Kachunga oft bei der U23 wieder, bei der er allerdings oft einen starken Eindruck hinterlassen und dreimal getroffen hat.

Was haltet ihr von der Personalie Kachunga? Habt ihr Verständnis für ihn? Wäre es bei dem Überangebot in Herthas Sturm sinnvoll, den Angreifer schon im Winter ziehen zu lassen? Oder sollte man Kachunga einfach mal eine Chance geben, damit der Junge zeigen kann, was in ihm steckt?

Hertha sollte Kachunga...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

167
Kommentare

Wolf, M
17. November 2012 um 12:50  |  127570

erster!!


Boulette in Thüringen
17. November 2012 um 12:51  |  127571

gold????


17. November 2012 um 12:51  |  127572

silber!


Blauer Montag
17. November 2012 um 12:51  |  127573

SILBER


Boulette in Thüringen
17. November 2012 um 12:51  |  127574

tatsächlich… endlich mal wieder!


Blauer Montag
17. November 2012 um 12:51  |  127575

Ok Bronze 😉


jogi-bär
17. November 2012 um 12:55  |  127576

Danke für dir ersten fünf Kommentare betr. Kachunga.


jogi-bär
17. November 2012 um 12:57  |  127577

Zum Thema: wird zeit das er geht, er hat keine Chance in dieser Mannschaft und kostet nur Gehalt.


Blauer Montag
17. November 2012 um 12:59  |  127578

Gute Stürmer kann man nie genug haben.
Ich weiß bloß nicht, ob Hertha genug davon hat.

Im übrigen sehe ich – mit Blick auf die nächste Saison – im Kader eher noch Optimierungsbedarf im defensiven Mittelfeld und der Innenverteidigung.


Blauer Montag
17. November 2012 um 13:00  |  127579

Bitte sehr @jogi-bär um 12:55 Uhr.
Gern geschehen.


f.a.y.
17. November 2012 um 13:09  |  127580

Da es eh keine KO gibt, sollte man ihn ziehen lassen. Aber ausgerechnet zur Fortuna… 😉


Bakahoona
17. November 2012 um 13:28  |  127581

Kling vielleicht undankbar gegenüber Elias Kachunga, aber wenn die Wahl wegen der Einsatz-Zeiten zwischen einem Spieler der auch im Folgejahr noch unter Vertrag steht und einem Leihspieler gefällt werden muss, dann sollte immer der Spieler aufgestellt werden dessen Entwicklung Hertha am Besten täte. Als Stürmer Nr 5 und der Konkurrenz hat er halt die A-Karte gezogen. Konnte aber auch keiner ahnen bei der frühen Verpflichtung und dem Stürmermaterial das nachträglich noch verpflichtet wurde.


f.a.y.
17. November 2012 um 13:34  |  127582

OT: wenn ich heute um 15.00h immer noch 0 Punkte im Tippspiel habe, drehe ich meinen Hertha -Pauli Tipp lieber um… 😯


Inari
17. November 2012 um 13:44  |  127583

braunschweig wieder klar besser und verdient in führung gegangen. herbstmeisterschaft ist vergeben. mal sehen ob wir zweiter werden. sieg geen pauli pflicht. egal wie es ausgeht.

ÄBH montag fit?


17. November 2012 um 13:52  |  127584

Wir hatten mal die These aufgestellt, dass von Seiten von Hertha dieses eine Jahr Ausleihe als eine lange Testphase verstanden wird – in welcher der Spieler ganz bewusst kaum Einsatzzeiten kriegt um am Ende ihn günstig kaufen zu können, da man von seiner Qualität überzeugt ist. 🙂

Soviel Rafinesse haben die Herren dann wohl nicht 😉


schnuppi
17. November 2012 um 13:56  |  127585

wenn braunschweig nicht aufpaßt dann steigen sie mit uns auf.

dann haben sie den salat.

ha ho he


jenseits
17. November 2012 um 14:03  |  127586

Also, wenn von Fortuna die Rede ist, dann bitte ziehen lassen (kann ja wohl nicht wahr sein). 😉

Menno, Bibi Steinhaus bekommt im Kicker ihr Fett weg für ihre Spielleitung. Das ärgert mich. Guckt jemand Aalen Paderborn? Lag sie mit ihren Entscheidungen so daneben?


coconut
17. November 2012 um 14:12  |  127587

Ich habe diese Kachunga Leihe so verstanden, das man zur Sicherheit noch einen Stürmer haben wollte, falls Ramos geht.
Nun ist Ramos noch da, eine KO gibt es bei Kachunga nicht, also darf er gehen. In der Winterpause kehrt wohl auch Lasso zurück. Selbst wenn Ramos dann noch die Kurve kratzt, haben wir für unser 1 Stürmer Aufgebot noch genug Auswahl.

Noch hat Braunschweig nicht gewonnen…. 😉


fg
17. November 2012 um 14:19  |  127589

nochmal zum vorthread:

bin schulzmäßig eher bei togo (wenn auch nicht ganz so krass) und vor allem bei ursula, denn die vielen kleinen dinge, wie ungenaue anspiele, unpräzise schüsse oder schlechte annahmen machen mitunter gute konter kaputt.

da is mir ein äbh deutlich lieber, auch wenn er natürlich öfter den kopf hochnehmen muss. aber die technik stimmt.

hoffe sehr, dass es nicht mehr zu lange bei ihm dauert.

ansonsten wünsche ich mir, dass sahar im training ordentlich gas gibt und sich dem trainer anbietet.

sollte sich schulz noch entwickeln, will ich gerne zugeben, mich geirrt zu haben. jedoch weiß ich nicht, ob technische anlagen in den alter noch so einen großen entwicklungssprung machen können oder eher festgelegt sind (denn manche fordern ja geduld ob seines alters). entwicklungsfähig sind für mich eher parameter wie kopfballspiel, spielverständnis, zweikampfführung etc. nicht unbedingt die technik.

in dem bereich gefällt mir die ballsicherheit und -führung von mukhtar besser.

wie ihm (schulz) manche aber mal so locker bescheinigen, „bundesligastammspieler“, nationalspieler oder mal ein „ganz großer“ zu werden, ist mir schleierhaft, nicht nur wegen des potentials, sondern in erster linie, weil er bisher nicht so oft eingesetzt wurde, dass ich mir solch große urteile anmaßen würde.

noch krasser finde ich es bei knoll, der nahezu gar nicht spielt/gespielt hat, aber immer wieder sofort als taugliche alternative hineingeworfen wird in die diskussion.
nicht, weil ich es ihm nicht zutrauen würde, sondern weil er schlicht einfach kaum zu sehen war, um so etwas zu bewerten.

zu kachunga: sehe ich ziemlich emotionslos und vertraue ganz jlu. wenn er in ein paar jahren groß rauskommt, müsste man sich ärgern.


apollinaris
17. November 2012 um 14:20  |  127590

armer Kachu, ich hatte in ihm ne Menge Ansätze gesehen. Sollte dringend wechseln. Der kann was!-Bei Hertha sind zu viele vor ihm und alle haben auch noch Namen…


fg
17. November 2012 um 14:24  |  127591

@coco: naja, wenn ramos geht, bliebe mit allagui nur ein spielender stürmer. wenn der verletzt oder schlecht drauf ist, würde es schwierig.
grds. will ich sowieso, dass ramos bleibt. wenn nicht, sollte kachunga aber gehalten werden!


apollinaris
17. November 2012 um 14:24  |  127592

meine Meinung zu Schulz hat sich nicht geändert (Zweitligaspieler). „Große Spieler“ sind in seinem Alter schon in ganz anderen Sphären ( hat man ja selbst bei Hertha gesehen: Deisler, Boatengs etc)- er und sein Berater dürfen genau das nicht denken, sonst endet das , wie bei 90% aller Talente: im Nichts.
Klar, wenn Schulz hart arbeitet, jeden Tag- kann er noch mehr als 2. Liga erreichen. Talent dafür ist sicher da.


Inari
17. November 2012 um 14:28  |  127593

unfassbar, baunschweif in hz2 nicht aufdem platz aber ingolstadt trifft einfach nicht. achon die vierte 100%ige chance vergeben. pfosten, mannomann


fg
17. November 2012 um 14:29  |  127594

schade mit dem pfosten.


Freddie1
17. November 2012 um 14:30  |  127595

@jenseits

Bibi lag m.E mindestens drei mal eklatant daneben. Unberechtigt rot und zwei mal falsche Entscheidungen bei Strafstoß.

BS mit viel Glück. Ärgerlich !


Freddie1
17. November 2012 um 14:32  |  127596

Tja, und 2:0 BS


Inari
17. November 2012 um 14:32  |  127597

und 2:0 . absolut unverdient, war aber klar. richtig mies von ingolstadt, einfach selber zu dumm und unfaehig gewesen.

wieder so ein unverdienter sieg fuer braunschweig. jede woche das gleiche bild. braunschweig schiesst 1-2 tore. verdient aner keinen punkt.


fg
17. November 2012 um 14:35  |  127598

tja, zugegebenermaßen zwei punkte mehr, als ich für bs eingeplant hatte. mist! die hat hertha gegen ing nicht geholt. das einzig erfreuliche, dass hertha mit nem sieg abstand auf cottbus, 60 und ing geschaffen hätte.
ansonsten muss man sich wohl darauf einrichten, dass es die drei für lange zeit zusammen da oben bleiben werden.
ergo kommt vermutlich den beiden heimspielen in der rückrunde eine besonders große bedeutung zu!


jenseits
17. November 2012 um 14:36  |  127599

@Freddie, Danke, das ist ärgerlich. Aber das der blöde Kicker sich so negativ über einen Schiedsrichter äußert… Die soll doch bitte endlich mal auch Buli pfeifen.

Tja, leider war es das in Braunschweig. Wäre der Ingolstädter Freistoß nicht an den Pfosten „geleitet“ worden…


jenseits
17. November 2012 um 14:37  |  127600

+s


fg
17. November 2012 um 14:37  |  127601

trotzdem, in cottbus ist braunschweig fällig.


Inari
17. November 2012 um 14:38  |  127602

3:0. total unverdient


Inari
17. November 2012 um 14:38  |  127603

fg, du meinst die cottbusser, die 0 torschuesse in 90 minuten gestern zu sande gebracht haben? hm.


coconut
17. November 2012 um 14:38  |  127604

@fg
Mmmh, so ganz kann ich deinen Ausführungen nicht folgen.
Du schreibst, das Schulz zu wenig bringt und keinesfalls je den Status erreichen wird, den andere ihm zutrauen. Gleiches bei Knoll.
So weit OK.
Dann aber schreibst du im selben Atemzug, das weder Knoll noch Schulz genug gespielt hätten, als das du dir eine Beurteilung zutrauen würdest.
Sehe ich als Widerspruch in sich.
Lasst den jungen Spielern Zeit.
Wie viele grottige Spiele hat ÄBH bisher abgeliefert?
Dennoch wird er hier als eine Art „Hero“ gesehen.
Kann ich alles nicht nachvollziehen.
Das keiner der genannten perfekt ist, das ist doch klar.
Im 1:1 mag ÄBH der bessere sein, aber wann geht der schon mal bis zur Grundlinie und spielt dann noch ordentlich nach innen?
Die Wahrnehmung seiner defensiven Aufgaben sind auch verbesserungswürdig.
Das gehen bis zur Grundlinie sehe ich bei Schulz des öfteren. Nicht immer gut gemacht, aber zumindest der Versuch ist da. Nach hinten arbeitet er auch gut mit.
Nicht immer ist es das „Spektakel“, was ein mehr für die Mannschaft darstellt.

Ich denke wir müssen noch bei allen diesen jungen Spielern mehr Geduld haben. Viele sind noch sehr jung und können sich noch deutlich entwickeln.

Braunschweig jetzt 3:0 vorn….. 🙁


King for a day – Fool for a lifetime
17. November 2012 um 14:39  |  127605

Wieso unverdient ?
Überhaupt is Braunschweig seit einem Jahr ungeschlagen. Hut ab !
Sollen die ausserdem da oben ihre Kreise ziehen.
Dass so Ingolstadt auf Distanz gehalten wird ist gut für uns


Inari
17. November 2012 um 14:41  |  127606

king, weil sie in hz 1 nichts gemacht haben und noch weniger in hz2. bis auf 2 konter in hz 2. waren die bsler nicht mal auf dem plaz. hinten lochrig wie schweizer kaese, haetten 3. tore kassieren muessen und vorne hauen sie dann noch 2. konter rein.

ballbesitz 35 prozent in hz 1 und glaube 2 torschuesse.


Inari
17. November 2012 um 14:42  |  127607

die punkte nach den zahlen hat das ipad gesetzt. die bitte weglesen.


Freddie1
17. November 2012 um 14:42  |  127608

@jenseits
In dem Falle …“ Negativ über Schiedsrichter in …
😉

Halte Bibi aber auch für eine gute. Hätte Buli verdient, stimmt.


fg
17. November 2012 um 14:42  |  127609

@inari: jo, traue ich cottbus zu. is aber alles spekulatius.


jenseits
17. November 2012 um 14:43  |  127610

@Freddie, deswegen schrieb ich es ja ungegendert. 😉


coconut
17. November 2012 um 14:44  |  127611

@fg // 17. Nov 2012 um 14:24
Ich will auch das Ramos bleibt… 🙂
Bei Kachunga sehe ich das so, das er eh im Sommer wieder weg wäre. Zur Zeit hilft er uns also nicht und wenn es dann evt. so weit wäre, ist die Leihe vorbei.
Sollte Ramos im Winter gehen, bleiben Lasso, Allagui und Wagner. Da eh meist nur einer spielt sollte das reichen, auch wenn die nicht auf dem gleichen spielerischen Niveau sind. Wagner und Lasso haben dafür andere Qualitäten. Ich sehe aber auch lieber einen spielenden Stürmer da vorn (also eher einen Klose als einen Gomez… 🙂 )


Freddie1
17. November 2012 um 14:44  |  127612

Der Subtext kam schon rüber 😉


HerthaBarca
17. November 2012 um 14:45  |  127613

@BS
Haste keene Scheiße am Fuß, haste keene Scheiße am Fuß!
….oder war det?


apollinaris
17. November 2012 um 14:50  |  127614

hätte Hertha heute wie Braunschweig agiert, würde das hier anders besungen werden.. 😉
„clever“, „taktisch brilliant“, „die anderen hatten wenig >echte< Torchancen"..etc pp.
Das, was die Braunschweiger aus ihren Möglichkeiten machen, ringt mir den größten Respekt ab. Was dort die Spieler und Trainer leisten, hat , wenn man das miteinander in Beziehung setzt, den 1. Platz verdient. Nach einem Drittel der Saison kann man auch nicht mehr nur von Glück reden…, nebenbeiu gesagt.


Freddie1
17. November 2012 um 14:52  |  127615

@herthaBarca
Wenn’s läuft, dann läuft’s.
Oder nach Paul Breitner:
“ die anderen hatten die Hosen voll, bei mir lief es ganz flüssig.“


Nostradamus
17. November 2012 um 14:52  |  127616

Braunschweig hat in der Hinserie einfach – trotz aller Anerkennung für die „kompakte“ und effeziente Spielweise – einfach auch das Glück gepachtet. Aber sie zeigen wie es gehen muss: Siegen, selbst wenn man gleich gut oder nur einen Hauch besser spielt als der Gegner und Remis, wenn man schlechter ist (wie gg Hertha).

Hertha hingegen dominiert (fast) jedes Spiel eindeutig. Und hat von 13 Spielen nur 7 gewonnen, 6 nicht. Deshalb hängt Hertha nach wie vor in der Luft, denn das können auch viele andere:

7 Siege: Hertha, Cottbus, Lautern
6 Siege: Audi, Paderborn, FSV FfM, Aalen (!)


HerthaBarca
17. November 2012 um 14:54  |  127617

@apo
Bin bei Dir, wenn man bereits so lange ungeschlagen ist und oben mitspielt – auch wenn selten schön und brillant – ist es nicht unverdient!


HerthaBarca
17. November 2012 um 14:59  |  127618

….aber trotzdem -aus meiner Sicht – ärgerlich, da ich mir lieber ein fantastisches 0:0 oder 0:1 ansehe!

@ Nostradamus
Grundsätzlich richtig – aber ich denke, dass Hertha das Pech hat, dass alle Mannschaften gegen den Hauptstadtklub besonders motiviert sind und mehr kämpfen und rennen als in den anderen Spielen!


pathe
17. November 2012 um 15:02  |  127619

Ich glaub‘, so langsam müssen wir uns an den Gedanken gewöhnen, dass nicht K’lautern und wir in die 1. Liga durchmarschieren werden, sondern dass B’schweig vorneweg marschiert und wir uns mit K’lautern um Platz 2 streiten müssen. Gelutscht ist dieser Drops sicher noch nicht.


pathe
17. November 2012 um 15:04  |  127620

Zu Kachunga: Ich bin schon etwas enttäuscht, wie wenig Einsatzzeit er bekommt. Er hat von den Stürmern die beste Vorbereitung gespielt. Aber so, wie es ist, sollte man ihn gehen lassen. Vorausgesetzt aber, dass Ramos bleibt.


fg
17. November 2012 um 15:07  |  127621

nö, pathe. ich vermute eher, dass inkl. cottbus vier mannschaften ziemlich lange an der spitze bleiben werden.

ob hertha und lautern erster und zweiter werden? für mich eher ja, aber sicher ist das nicht.


frankophot
17. November 2012 um 15:07  |  127622

Hertha fehlt – wie schon seit Jahren – das Gen was der FCK und jetzt auch die Eintracht hat: aus manchmal wenig viel zu machen und zwar nicht nur jedes 15. Spiel… Hertha macht konstant wenig aus viel und daher kommen, nicht von ungefähr, die vielen Unentschieden…mit denen man nicht aufsteigt. Das einzig wirklich gute Spiel gabs gegen die 60er.
Ich sehe Hertha (momentan) im Kampf um den Relegationsplatz gegen Cottbus, 1860, Köln, ev. PB und Ingolstadt…mehr nicht…insbesondere wenn´s keine 3 Punkte gegen Pauli gibt am Montag. Ach ja, die seh ich auch noch dabei im Relegationsrennen…is ja klar.


Bakahoona
17. November 2012 um 15:21  |  127623

Ich weiß nicht, ob wir so viel weniger aus den Möglichkeiten machen als die Lauterer, oder ob der Blick auf die eigenen Möglichkeiten nicht ein wenig geschönt ist. Wir haben einen derben Umbruch hinter uns und waren in der letzen Saison desolat. Braunschweig spielt schon deutlich länger in der Konstellation, zu Lautern fehlen mir die Infos. Wir sind sehr lange Ungeschlagen und die meisten Unentschieden waren unglücklich. Sobald das Umschaltspiel nüchterner erfolgt als bisher wird das Zünglein an der Waage in unsere Richtung ausschlagen. Ich will nicht unken, würde mich aber nicht wundern, wenn wir den Rest der Saison ungeschlagen blieben, mit zwei Drittel Gewichtung auf Siege. Es besteht ja Konsenz, dass das Flügelspiel und das Flankenschlagen noch suboptimal sind, auch das wir einenn kompetenten Trainer haben. Somit ist das Platzen des Knotens nur ein Geduldsspiel. Und in Anbetracht dieses Geduldsspiels sind wir verdammt gut dabei. Andere Zweitliga-Teams sind bereits am Limit, welches bei unserem Team aber wegen der Potentiale noch nicht in Sicht ist. Also ich freu mich auf den Rest der Saison und Montag wird Pauli das Grinsen aus dem Totenkopf gespielt!


Freddie1
17. November 2012 um 15:23  |  127624

Klar ist es nicht nur Glück , wenn man zu diesem Zeitpunkt wie BS auf Platz 1 steht. Insbesondere wenn man deren Möglichkeiten sieht, muss man die Leistung einfach anerkennen.
Aber: sie haben noch keine Saisonkrise durch gemacht, wie sie eigentlich jedes Team ereilt. Wir haben sie hoffentlich hinter uns. Und sie sind noch verschont von Spielerausfällen. Anders bei uns. Insofern bin ich durchaus optimistisch, dass wir sie im Läufe der Saison ( nicht vor Weihnachten) überholen. St. Pauli und Cottbus erwarte ich nicht unter den ersten drei.


fg
17. November 2012 um 15:27  |  127625

oh mann! „die vielen Unentschieden…mit denen man nicht aufsteigt“. wenn hertha gegen pauli gewinnt – was jetzt nicht völlig unmöglich ist – hätten sie mit 29 punkten einen einen, 2,07-schnitt. mit dem stiege man sicherlich auf (70 auf 34).

2010/11 waren es nach 14 spielen…genau, 29 punkte. ende vom lied? aufstieg.

in besagter saison war es übrigens bis zum 28. spieltag ziemlich eng.

da würde ich nicht erwarten, dass nach 14 spielen schon zwei mannschaften sich zwangsläufig entscheidend abgesetzt haben.

schon krass, wie sich durch einen heimsieg der konkurrenz wieder (bei manchen) die stimmung verändern kann…


fg
17. November 2012 um 15:42  |  127626

@bakahoona: sehr angenehmer beitrag!


fg
17. November 2012 um 15:49  |  127627

ich sage übrigens augsburg steigt mit maximal 20 punkten ab.


pathe
17. November 2012 um 15:51  |  127628

@frankophot um 15:o7
Ich sehe nicht, dass Cottbus, 1860, Köln, PB und Ingolstadt um den Relegationsplatz mitspielen. Cottbus vielleicht noch, aber das war’s. Braunschweig, Hertha und K’lautern werden sich über kurz oder lang absetzen und die ersten drei Plätze unter sich ausmachen.


Inari
17. November 2012 um 15:52  |  127629

bedenkt auch, dass BS letzes mal schon einmal herbstmeister wurde und dann in der zweiten saisonhälfte gnadenlos abgestürzt ist. sie sind diese saison deutlich stärker, aber aufgestiegen sind sie noch lange nicht. dafür waren 3/4 ihrer Siege einfach zu glücklich. ihr lauf ist aber trotzdem bemerkenswert und respektabel. geringschätzig bin ich als alter fast-braunschweiger da sowieso nicht. das ist schon eine große leistung von braunschweig.


Exil-Schorfheider
17. November 2012 um 16:13  |  127630

Nee, @inari.
Aus dem Kopf heraus würde ich sagen, dass Fortuna mit 41 Punkten Herbstmeister der letzten Zweitliga-Saison war.


Exil-Schorfheider
17. November 2012 um 16:16  |  127631

apollinaris
17. November 2012 um 16:21  |  127632

@Bakoo: nimm doch schlicht die Etats beider Mannschaften…schau dir die individuellen Werte an. Nö, lass ich mir nicht aus reden: ähnlich, wie Augsburg die letzten beiden Saisons: Hut ab! und ich ordne die Leistung deutlich höher ein, als das, was wir zeigen. Wenn ich Umbruch höre, muss ich immer wieder lächeln. Mag jetzt @BM u.a. wieder mit Zahlen kommen: ich sehe, wer alles im 18er Kader steht..da sehe ich keinen Umbruch größter Ordnung. Frankfurt z.B. hatte da mehr zu bearbeiten. Nicht mal das Sytem wurde groß verändert..Und nselten hatte man eine längere Vorbereitungszeit.-Ich will bestimmt nicht unsere Leistung schmälern, das wäre ja Unfug hoch 5. Ich stelle nur die Leistung der Braunschweiger heraus. Und noch eines: sie werden Probleme bekommen, den 3. Rang am Ende zu bekommen. Ich rechne seit Wochen auf einen Einbruch, wenigstens einer Delle. Und die wird kommen. Vielleicht ist schon die kommende Winterpause Gift für ihre Welle..


Freddie1
17. November 2012 um 17:31  |  127633

Büschen spannender in der Buli, nachdem die Bayern bei den Glubberern nur 1:1 spielen. „Unser“ Gräfe guter Schieri in der Partie.


apollinaris
17. November 2012 um 17:56  |  127634

krumme Ergebnisse..diese Liga macht mir einfach Woche für Woche Spass.


Ursula
17. November 2012 um 17:57  |  127635

TOD und HASS dem FCB…..

….war ein Spruchband der „Glubberer“
lieber „Freddie1“ und ich war wieder
einmal bedient!!


Nostradamus
17. November 2012 um 17:57  |  127636

@kachunga

vorbereitung ist das eine, training während der saison das andere. im letzteren scheint er sich nicht aufzudrängen (ich bin allerdings nie beim training…). da zudem ramos, wagner, allagui und lasso „vertrag haben“, kachunga nicht, ist das herthas derzeit kleinstes „problem“. möge er das für sich richtige entscheiden.

@tabellensituation
mit unentschieden steigste nicht auf. bin da voll bei @frankophot. hertha macht aus viel zu wenig. viel weil man bei allem gehadere über diesen und jenen fehler einzelner doch in der gesamtbetrachtung bislang quasi jeden gegner dominiert, aber dennoch fast die hälfte aller spiele nicht gewinnen konnte. DAS macht mir sorgen, denn ich glaube nicht, dass hertha ungeschlagen durch die saison kommt. ich glaube sogar eher, dass hertha ihre „krise“ noch bekommen wird, und zwar eher als braunschweig oder lautern.

und dann wirds eng.


cameo
17. November 2012 um 18:00  |  127637

1860 feuert Trainer Rainer Maurer.
Offiziell wird das morgen mitgeteilt.


Ursula
17. November 2012 um 18:02  |  127638

….und woher weißt Du das, werte „cameo“?


Freddie1
17. November 2012 um 18:04  |  127639

@apo
Idioten gibt’s leider überall

@cameo
Neuer Trainer soll ja der ehemalige englische Nationalcoach Ericsson werden.


cameo
17. November 2012 um 18:05  |  127640

Hat ein Spatz aus München gezwitschert. Kommt aber heute vermutlich noch in die Medien.


juriberlin
17. November 2012 um 18:07  |  127641

als gebrannte Kinder glauben wir natürlich, dass Hertha eher eine Krise bekommt als Braunschweig oder Lautern. Allerdings gibt es eigentlich kein Indiz dafür. Das ist halt einfach unser üblicher Pessimismus!
Ich bin eigentlich sicher, dass wir eine bessere Rück- als Hinrunde spielen um Ende als Erster oder Zweiter gemeinsam mit Lautern aufsteigen werden. Wenn Braunschweig weiter so viel Glück hat wie bisher wird es am Ende noch zu Platz 3 reichen!


Ursula
17. November 2012 um 18:09  |  127642

Na, nur EIN Spatz, sitzt der „auf Dächern“….?


Freddie1
17. November 2012 um 18:16  |  127643

Natürlich falsch geschrieben :
Sven-Göran Eriksson


cameo
17. November 2012 um 18:27  |  127644

„Kommt aber heute vermutlich noch in die Medien.“
Wer oder was kommt wohin? Die Meldung kommt in die Medien = Akkusativ. Man kann auch fragen „Wo kommt die Meldung?“ Dann kommt sie in den Medien = Dativ.
Aber wem sage ich das, wo es in Berlin, wie ich gelernt habe, den „Akkudativ“ gibt. Ich lerne schnell.


apollinaris
17. November 2012 um 18:31  |  127645

@freddi: du meintest „ursula“, nehme ich an? Bis später..


cameo
17. November 2012 um 18:33  |  127646

Aktuell: Deutschlandweit beliebter Schiedsrichter pfeift Leverkusen:Schalke an.


Freddie1
17. November 2012 um 18:33  |  127647

Wen sagst du das? 😉
Hat sich doch keiner beschwert?


Freddie1
17. November 2012 um 18:36  |  127648

@apo
Stimmt! War auf Post von @ursula gemeint.
Tss, tss.

Und meiner von 18:33 war auf @cameo 18:27


Ursula
17. November 2012 um 18:37  |  127649

Ich bin nachsichtig und im übrigen geehrt,
wenn ich mit dem „apo“ verwechselt werde…..


Traumtänzer
17. November 2012 um 18:37  |  127650

Hm, also diese Kachunga-Sache ist ja echt unglücklich gelaufen. Der Junge war wirklich stark in der Vorbereitung, aber es zeigt sich, dass es doppelt schwer ist, an vermeintlich etablierten Namen vorbeizukommen.
Ich könnte einen Wechsel im Winter absolut verstehen und hätte ein schlechtes Gewissen, ihn bei uns auf der Bank/Tribüne versauern zu lassen. Bei dem Spielzeit-Angebot von Seiten Herthas hätte er auch in Osnabrück bleiben können.


Freddie1
17. November 2012 um 18:41  |  127651

@ursula
Danke! 😉
Leverkusen bisher recht gefällig. Versteh ja nicht, warum der Löw den Kießling so links liegen lässt.


Bakahoona
17. November 2012 um 18:44  |  127652

@APO – ich will in keiner Weise die Performance von Braunschweig kleinreden – ist beeindruckend und bedingt vorbildhaft. Und einen großen Umbruch kann es auch beim Wechsel weniger Spieler geben, wenn sie eben sehr in der Verantwortung standen.


jenseits
17. November 2012 um 19:18  |  127653

Sehr schönes Tor von Schürrle!

Ich bin dafür, nicht nur das Endergebnis mit Punkten zu bewerten, sondern ebenso die Halbzeitergebnisse. Gäbe es auch mehr zu tippen.


apollinaris
17. November 2012 um 19:32  |  127654

ich versuche es mal, @freddi:
– Löw hat sich festgelegt: er will mit den Spitzen Klose und Gomez zum Turnier; sollte keiner von denen sich verletzen oder in ein sportliches Mega-Tal fallen.- Da Kießling ein sehr ähnlicher Spieler-Typ ist, plant er sicher (und berechtigt) nicht, 3 Spitzen diesen Typs mitzunehmen. Und dass er Kießling, der mit den Füßen scharrt (auch zu Recht), nicht zu einem Test-Kick mitnimmt, um danach erst mal wieder auf ihn zu verzichten..ist einfach nur fair. So sehe ich das. Ob Kießling besser als einer der beiden ist, weiss ich nicht. Ich würde als Trainer aber auch keinen Grund sehen, die beiden, die immer funktioniert haben, auszutauschen.


sunny1703
17. November 2012 um 20:13  |  127655

Zum Bundesjogi schreibe ich nichts, das gibt nur Stress mit @apollinaris! 🙂

Kachunga soll gehen,wenn er denn möchte.Das heißt aber dann auch Ramos bleibt oder für Ramos kommt Ibrahimovic! 🙂

Bayern heute mit der schlechtesten Saisonleistung, selten so viele Fehlabspiele der Münchener gesehen. Nürnberg kämpferisch gut. Graefe durchschnittlich. Gelb Rot ist für mich eher Rot. Und dann ist er auf die ewigen Fallsüchte der Nürnberger eingestiegen. Ich habe noch nie eine Mannschaft, derartig von dieser Krankheit befallen gesehen ,wie die Clubberer.

Sowas muss ein Schiri auch mal mit Gelb für die „Kranken“ bestrafen, sonst breitet sich so eine Sucht aus,und wird zu einer Volkskrankheit. Wäre Hertha heute Bayern, hier wären 570 Beiträge über dieses Fehlverhalten der Nürnberger zu lesen.

Braunschweig überrascht mich mehr und mehr. Und sie erinnern mich an Hertha 08/09. Sie spielen höchstens durchschnittlich und gewinnen die Spiele. Ich hoffe, sie verlieren ihr Glück dann insbesondere gegen Mannschaften vom Tabellenende.

Frau Steinhaus, das war heute eine ganz schwache Schiedsrichterleistung.Soll vorkommen,niemand von uns ist unfehlbar.

Hertha soll St.Pauli am Montag nicht unterschätzen, das wird kein Selbstläufer wie gegen Sandhausen,sondern eher ein Ingolstadtspiel, mit hoffentlich erfreulicherem Ausgang.

lg sunny


apollinaris
17. November 2012 um 20:22  |  127656

Ja, @sunny: war für mich ziemlich klar ne Glatt-Rote. Aber erst in der Verlangsamung -)


Freddie1
17. November 2012 um 20:23  |  127657

@apo
Überzeugt mich nicht. Ist aber keine Löwkritik.
Ich finde nicht, dass Klose, Gomez und Kießling ähnliche Typen sind. Klose und Kießling ja, Gomez nein. Nun mag ich spielende Stürmer. Und Kießling hat heute wieder jede Menge davon gezeigt.
Ist aber ein gutes Zeichen, dass wir
A) die Auswahl haben
B) sogar auf den besten Stürmer des Jahres 2012 verzichten können.
Ich ( hab ja zum Glück nix zu sagen) würd auf Gomez verzichten.


apollinaris
17. November 2012 um 20:24  |  127658

ich hab´s doch aber recht hübsch erklärt, oder @sunny? 😀
Ich gebe aber zu, dass ich dabei Schützenhilfe hatte ( durch Berthold und Helmer)..


apollinaris
17. November 2012 um 20:29  |  127659

@freddi: natürlich nicht identische Typen. Aber: keinen von den Dreien könnte manz.B. auf Außen oder im MF einsetzen. Deshalb braucht so ein team wohl nur 2 echte Spitzen im Kader,weil umgekehrt, ein Reus, ein Poldi jederzeit auch als 9er einsetzbar sind, sollte komplette Not entstehen.


Blauer Montag
17. November 2012 um 20:33  |  127660

Bakahoona // 17. Nov 2012 um 15:21

Ich weiß nicht, ob wir so viel weniger aus den Möglichkeiten machen als die Lauterer, oder ob der Blick auf die eigenen Möglichkeiten nicht ein wenig geschönt ist. Wir haben einen derben Umbruch hinter uns und waren in der letzen Saison desolat. Braunschweig spielt schon deutlich länger in der Konstellation, zu Lautern fehlen mir die Infos. Wir sind sehr lange Ungeschlagen und die meisten Unentschieden waren unglücklich. Sobald das Umschaltspiel nüchterner erfolgt als bisher wird das Zünglein an der Waage in unsere Richtung ausschlagen.

Wir waren in der letzten Saison desolat, u.a. wegen fehlender Erstligaqualität im Tor, in der IV und im defensiven Mittelfeld. Für die Spitzengruppe der 2. Liga reicht derzeit erfreulicherweise die Qualität. Anscheinend hat HERTHA jetzt eine Trainerteam, weches jeden Spieler jeden Tag ein wenig weiter entwickelt. Die reden nicht darüber, dass „im Zweifelsfall der jüngere Spieler aufläuft“. Die lassen die Jungen einfach spielen.

Ob die Hertha es schafft, aus eigener Kraft Platz 1. der zweiten Liga zu erreichen, werden wir wohl erst am 28. spieltag im Oly
erfahren.


catro69
17. November 2012 um 21:02  |  127661

@BM
Wir waren desolat, wegen fehlender Erstligaqualität im Tor? Den mußte mir erklären.


frankophot
17. November 2012 um 21:35  |  127662

ich les` hier immer nur Platz 1 oder 2 oder 2 oder 1…oder 1,5, 0der 2 -0,3… und kann nur den Kopf schütteln.
Vorausgesetzt wir gewinnen am Montag, sind es nach einem Drittel der Saison auf Platz 1 (welchen zu erreichen eigentlich superunwichtig ist) 5 Punkte, auf Platz 4 – welcher bekanntermassen nicht zum Aufstieg berechtigt aber nur 4…und auf Platz 3 sogar nur 1 Pünktchen…und zu Relegationsspielen muss man ja wohl nix mehr sagen.
Und auch NUR dann – ich wiederhole mich gerne – WENN am Montag gewonnen wird…und das ist schon alles. Dieser Platz 1 geht mir so richtig am A. vorbei, ehrlich. Wichtig ist, daß aufgestiegen wird und bis dahin werden noch einige Steinchen zu beseitigen sein…und wenn die Wackelfüße vor dem Tor nicht bald ´n bisschen Stabilität kriegen, wird das am Ende eng. Aktuelles Torverhältnis hin oder her. Wichtig sind die Dinger die 3 Punkte bringen. Und die machen im Moment Braunschweig und der FCK. Im Moment seh´ ich die anderen beiden
ihre Aufgaben erledigen, wo wir es noch nicht hinkriegen (Ingolstadt z.B.). Braunschweig hat Scheisse gespielt gegen Sandhausen, aber gewonnen und kriegt dafür genauso 3 Punkte wie wir mit unseren 6 Toren. Dagegen haben wir besser gespielt als Ingolstadt und auch als Braunschweig – „dominierend“, wie immer so schön gesagt wird – und trotzdem haben wir nur 2 von 6 Punkten geholt.
Das ist der aktuelle Stand, und sonst nix. Meine Meinung. Allen ein schönes Spiel am Montag. Gruss aus BCN


Ursula
17. November 2012 um 22:31  |  127663

Leider, leider kann ich dem Beitrag von
„frankophot“ nur zu gut folgen…..

Ich mag mir gar nicht vorstellen, wir
verlören gar gegen „Pauli“, nö nich…..


Exil-Schorfheider
17. November 2012 um 22:43  |  127664

@catro

Das mit dem Torhüter kann ich auch nicht nachvollziehen.


catro69
17. November 2012 um 22:58  |  127665

@Exil
Hm, vielleicht mag @BM T.Kraft nicht…

Laut Hertha-HP hat Brooks heute voll mittrainiert und wird am Montag abend wahrscheinlich zur Verfügung stehen.
Damit dürfte die Startelf gegen Pauli die gleiche sein wie gegen Sandhausen.


Nordfass Kossi
17. November 2012 um 23:01  |  127666

@ cAtro

Ich vermute du hast recht….

…würde aber ganz gerne mal Sahar von Anfang an sehen !


Kamikater
17. November 2012 um 23:13  |  127667

Gar nicht auszudenken, wenn wir die nächsten 20 Spiele hintereinander verlieren. Was dann?

Abstieg?
Tod durch Togo?
Weltuntergang?


Christian Koßmann
17. November 2012 um 23:37  |  127668

Erst mal einen schönen guten Abend an alle Hertha-Fans.
Bin seit 1Jahr treuer Hertha Leser:-)
Und trau mich jetzt mal meinen ersten Kommentar abzugeben!
Ich muß sagen,dass diese Seite eine sehr schöne angenehme Hertha Seite ist(Ausnahmen ausgenommen;-) ).
Und meine erste Kritik ist:Sorry frankophot.
Deine Äußerung um 21:35 ist mir zu einfach u zu billig.
Erkläre es dir,wenn es sich interessiert, ein ander mal gerne mehr.
Bis dahin,Blau weiße Grüße der Hertha-Hoschi


Hertha-Hoschi
17. November 2012 um 23:39  |  127669

Christian Koßmann ab jetzt Hertha-Hoschi. 🙂


apollinaris
17. November 2012 um 23:39  |  127670

wenn´s nur das mit den Torhütern wäre :mrgreen:
Nichts für ungut. Allet Späßken. Gut Nacht, mich hat die aufkommende Kälte ein wenig im Griff. –
Gott, watt bin ick empfindlich jewordn 🙁


pax.klm
17. November 2012 um 23:46  |  127671

Ehrlich? Na ja, ich finde die Qualität im Sturm nun nicht ganz so dolle wie die Meisten hier.
Denn wenn diese Qualitäten vorhanden gewesen wären, hätte man mindstens die Hälfte der Unentschieden gewonnen!
Es fehlt noch die Coolness und der absolute
Wille! Vielleicht doch keine ganz gute Idee den Sturm ohne ihn richtig wehen zu lassen
einfach auszudünnen!?


Hertha-Hoschi
17. November 2012 um 23:46  |  127672

Schönen guten Abend an alle Hertha-Fans.
Bin seit 1 Jahre treuer Leser und finde es immer sehr interessant eure Kommentare durchzulesen.
Ausnahmen ausgenommen:-)
Hier auch meine kleine erste Kritik:frankophot!!!
Sorry aber was du von dir gibst hat leider nicht viel mit Fußball zu tun!!!!
Ich weiß,nicht konstruktiv,aber wenn du magst,erkläre ich es dir später ausführlicher!
Blau weiße Grüße der Hertha-Hoschi


Pogo in Togo
18. November 2012 um 0:18  |  127673

Kachunga?? Who the f… Nee, im Ernst, brauchen wir nicht, kann weg!

@kamikater

Tod durch Togo? Ich tu doch keinem was zu Leide… 😉


Exil-Schorfheider
18. November 2012 um 0:57  |  127674

Tja, @apo, wir werden alle nicht jünger… 😉


jmeyn
jmeyn
18. November 2012 um 1:35  |  127675

@catro69
Auch wenn Brooks spielen kann, wird es mindestens eine Änderung zum Sandhausen-Spiel geben: Holland für Bastians links in der Viererkette


Exil-Schorfheider
18. November 2012 um 2:48  |  127676

Ja @mey, ein spitzfindiger! 😉


catro69
18. November 2012 um 10:12  |  127678

@jmeyn
Upps, wo de Recht hast…


catro69
18. November 2012 um 10:31  |  127679

Noch ein Versuch: es wird die gleiche Startaufstellung wie gegen Braunschweig.


pax.klm
18. November 2012 um 10:44  |  127681

Völlig OT:
Befeuert aber sicher die Diskussionen über die Sicherheit in den Stadien etc!

http://www.abendblatt.de/region/article111244971/Vermummte-Hansa-Anhaenger-attackieren-Hertha-Fans.html

Gemäß dieser Meldung des Hamburger Blattes, sind alle HerthaFans die den KSC unterstützen
Hooligans…
Und nicht die Steinewerfer, die den Schaden (hier zumindest Sachschaden) verursachen werden dingfest gemacht, nein die Berliner werden schnurstracks im Zug nach Schwerin verfrachtet! Au Backe, DAS ist unser Rechtsstaat.
Und die Meldungen stellt letztlich die Angreifer auf die gleiche Stufe wie die „Opfer“. „Kopfschüttel“! Aber vielleicht weiß jemand mehr?


Blauer Montag
18. November 2012 um 11:13  |  127682

Morjn @catro und alle,
derzeit ist eine diskussion über den Torhüter Kraft eigentlich so überflüssig wie eine Warze am Fuß. Trotzdem will ich sagen, dass ich seine Leistungen in der 1. Liga nicht gut fand. Auf der Linie Weltklasse – aber im Strafraum? Seine Spieleröffnung?

Ich ziehe gerne in Betracht, dass der TW gegenüber dem Gegner immer die letzte, arme Sau ist. Und in der Mannschaft geriet in der letzten Saison die Balance zwischen Offensive und Defensive immer mehr in die Schieflage von jenem Spieltag an, seit dem Torun nicht mehr auf links spielte. Ben-Hatira oder Rukavytsya haben die linke Seite schlechter verteidigt, über die jedoch viele Gegner bevorzugt angegriffen haben. Der Versuch, den linken Innenverteidiger Mijatovic durch Maik Franz zu ersetzen, scheiterte nach 37 Minuten am 15. Spieltag. In der Rückschau fällt es mir schwer, im Einzelnen zu analysieren, wieso, weshalb, warum HERTHA zuletzt in der 1. Liga 64 Gegentore bekommen hatte. Eine Aussage in der Art „Der Torwart, die Innenverteidiger, das Mittelfeld haben jeweils so und so viel Anteil an den 64 Gegentoren“ wäre rein subjektiv.

Ich weiß noch genau, wie ich mich vor 1,5 Jahren ereifert habe über die SMS aus dem Präsidium.
http://www.immerhertha.de/2011/04/25/auf-nach-duisburg-live-unterwegs-zum-grosen-ziel/#comment-19528
„Wenn wir in der Bundesliga so spielen wie in Duisburg, steigen wir gleich wieder ab.“ Es ist wahrlich bitter, dass der Schreiber Recht behielt.

Derzeit bin ich zuversichtlich, dass TR und Mannschaft tagtäglich daran arbeiten, die Balance zwischen Offensive und Defensive, die Qualität im Mittelfeld der HERTHA zu verbessern. Wieweit uns diese Arbeit führt, werden wir in der aktuellen Saison wohl frühestens am 28. Spieltag im Oly erfahren.


fechibaby
18. November 2012 um 11:51  |  127683

sunny1703 // 17. Nov 2012 um 20:13

Da beschwert sich Sunny über die Fallsucht der Nürnberger.
Wie lächerlich ist das denn?
Bei Bayern spielen doch die Schwalbenkönige der Liga. Robben und Ribery zeigen es doch in jeden Spiel, wie man sich fallen lässt.
Glückwunsch an Nürnberg für das 1:1 gegen Bayern!!
Und das am Ende mit nur 10 Mann.


Ursula
18. November 2012 um 12:01  |  127684

Morjn „Montag“, so viel also zur Klarstellung
und „Deiner“ Interpretation der „Sichtweise“,
wie auch zur Torwartsituation, wobei ich
bei der Tor- und Strafraumbeherrschung
„unseres Keeper“, Dir durchaus nahe stehe….

Warum wir aber 64 Gegentore kassiert haben
und EBEN Deine „SUBJEKTIVE Meinung“
DAZU interessiert doch, da blendest Du aus!

Wir ALLE, auch „Jolu“, haben bei der Be-
wertung und Betrachtung in Sachen Fußball
letztlich „nur“ eine subjektive Meinung, die
man allerdings nachvollziehbar oder nicht
begründen kann, könnte….

Jetzt mal nen „Spässeken“, Du lebst doch nun
schon „SIEBEN“ Jahre in Deinem großen
Kühlschrank!

Stimmt es eigentlich, dass wenn man die Kühl-
schranktür schließt, das Licht ausgeht…?

Jetzt sage nicht, darauf hast Du bisher noch
gar nicht geachtet…..


Ursula
18. November 2012 um 12:03  |  127685

@ fechibaby, und gestern schon zietiert,
einem riesigen „Nürnberger Spruchband“:

TOD und HASS dem FCB…..


Ursula
18. November 2012 um 12:04  |  127686

„e“ weg…


pax.klm
18. November 2012 um 12:10  |  127687

Nachtrag zu: pax.klm // 18. Nov 2012 um 10:44

http://www.handelsblatt.com/fussball-3-liga-ausschreitungen-bei-drittligaspiel-in-rostock/7405572.html

Eine andere Berichterstattung, die die „Meinung“ schürt, die 180 HerthaFans wären
nach dem Spiel „auf dem ganz normalen Heimweg / aus dem Stadion / in der Bahn ausfällig geworden.
Nach dem Bericht aus der Hamburger sind sie aber gleich zurück geschickt worden, ohne das Spiel sehen zu können?!
Hallo, da wäre ich auch mehr als angefressen, wenn ich nach der Anreise zurückgeordert würde , „unter Polizeischutz“? Wie provokant darf sich so manch eine Einheit denn noch benehmen? Und die „bestrafen“ die angegriffen werden?


pax.klm
18. November 2012 um 12:15  |  127688

Zu @ BM und @ Ursula:
Blöde Frage eigentlich, weil einfache Antwort.
Wenn die Abteilung Attacke keine wirkliche Gefahr ausstrahlt, ist doch logisch, kann man eine verunsicherte Mannschaft noch leichter überrollen!
Für mich ist ein bleibt das Dilemma der Hertha ein „Sturm“ der häufig nur eine laue Brise war und noch zu oft ist!


Blauer Montag
18. November 2012 um 12:23  |  127689

Fünf Tore, fünf Assists.
Der Brasilianer Ronny hier im Interview mit Michael Jahn.


Blauer Montag
18. November 2012 um 12:28  |  127690

Jepp @pax um 12:15
Der Gedanke kam mir auch gerade beim Eierkochen. Denn das Mittelfeld (du nennst es „Abteilung Attacke“) sollte idealerweise
a) den Ball frühzeitig erobern und die Gegner vom eigenen Tor fern halten, sowie
b) eine größere Zahl gute Torchancen kreieren.

Darin hat die Mannschaft nach wie vor Optimierungsbedarf.


King for a day – Fool for a lifetime
18. November 2012 um 13:12  |  127691

Mal wieder neues aus der Ukraine …

Zuerst: Schachtjor hat nach 15 Siegen in Folge das 16. Saisonspiel verloren 😮

Kiew hat ohne Raffa (immer noch Adduktorenprobleme) ebenfalls (erneut) verloren


pax.klm
18. November 2012 um 13:17  |  127692

Blauer Montag // 18. Nov 2012 um 12:28
Ich hoffe doch für Hertha, dass Du so viele Eier genommen hast, wie wir gegen Pauli Punkte brauchen?


Blauer Montag
18. November 2012 um 13:23  |  127693

Kannst du Gedanken lesen pax?

Ich habe fürs zweite Frühstück 3 Eier in den Kocher gelegt. 😆 😆 😆


catro69
18. November 2012 um 13:23  |  127694

@BM
Verstehe deinen Ansatz, gehe aber nicht mit. Kraft spielte in der letzten Saison seine erste vollständige Runde als Profi, für seine (damals) 23 Jahre hat er das gut gelöst. Nach meiner bescheidenen Meinung einer der Wenigen, der über die gesamte Saison Bundesliganiveau angeboten hat. Dass auch bei ihm noch Luft nach oben besteht, ist schön für uns. Ihn für den Abstieg mitverantwortlich zu machen, ist legitim, Fußball ist halt ein Mannschaftssport, aber nicht zielführend, die greifbareren Probleme sehe ich eher in anderen Bereichen. Platzverweise, Verletzungen, Formschwächen, Trainerkapriolen und schlichte Versagensängste gipfelten in den Relegationsspielen und da hatte Kraft nur „Normalform“, leider. Einerseits rettete er grandios, andererseits kassierte er vermeintlich vermeidbare Treffer. Nee, an Kraft würde ich den Abstieg mit als Letztes festmachen.


Blauer Montag
18. November 2012 um 13:33  |  127695

Alles Clärchen im Ballhaus @catro.
http://www.ballhaus.de/

Es ist nicht meine Absicht, im Teamsport Fußball Einzelne für den Erfolg oder Misserfolg der Mannschaft verantwortlich zu machen. Es ist meine Absicht, den Optimierungsbedarf mit Blick auf die Rückrunde der aktuellen Saison frühzeitig zu benennen.


King for a day – Fool for a lifetime
18. November 2012 um 13:36  |  127696

Anpfiff Hertha II – Carl Zeiss Jena

Aufstellung:

Philip Sprint
Mark Leinau
Daniel Beichler
Kevin Stephan
Elias Kachunga
Maximilian Zimmer
Alfredo Morales
Marvin Knoll
Raphael Dem
G. Horoszkiewicz
Niklas Koerber

Bank:

Christian Tietz
Bene Brecht
Patrick Breitkreuz
Tim Scheffler
Omid Saberdest
Zecke Neuendorf
Dorian Diring


catro69
18. November 2012 um 14:09  |  127697

Schön, den Namen Diring zu lesen.

@BM
Okily-Dokily (Flanders)


King for a day – Fool for a lifetime
18. November 2012 um 14:18  |  127698

0:1 Jena durch Elfmeter

Aus dem Jenaaer Liveticker:
„Die Berliner Hertha hat das Fußballspielen weitgehend eingestellt. Unser FCC aggressiv“

Heine raus ! 😉


King for a day – Fool for a lifetime
18. November 2012 um 15:01  |  127699

Wie wenig Wert unser 6:1 doch zu haben scheint wenn man sieht dass sogar Bochum den Sandmännern 5 Dinger einschenkt ..


Inari
18. November 2012 um 15:07  |  127700

dacht ich mir auch eben, king ^^ sandhausen steigt klar ab dise saison.

aber wir haetten ja auch zweistellig gewinnen koennen, daher…

freuen tut es mich für union. 0:2 mach 3:2 , hoffentlich bleibt es dabei.


Inari
18. November 2012 um 15:08  |  127701

3:3 bloed


Dan
18. November 2012 um 15:09  |  127702

@King
…und alle rausgespielt. Nicht so unfähig wie die Herthaner die „nur“ aus Standards trafen. Was macht Sandhausen nächstes mal, wenn sie jetzt mit fünf bis sieben „neue“ Spieler angetreten sind?
Mit der zweiten Mannschaft angtreten?

Macht Spaß heute Konferenz zusehen, viele Treffer.


King for a day – Fool for a lifetime
18. November 2012 um 15:09  |  127703

Und nicht vergessen: Die ersten 3 Tore gegen Sandhausen waren bei uns nach Standards.
Bochum is klar besser 😉

Aber unglaublich wie es an diesem Wochenende in Deutschland klingelt.
Gestern in Liga 1 ja auch schon


King for a day – Fool for a lifetime
18. November 2012 um 15:10  |  127704

2 Doofe …


King for a day – Fool for a lifetime
18. November 2012 um 15:23  |  127705

Glatt rot für Morales in der 95 Minute …

Ende im Amateurstadion.
Hertha II unterliegt Jena mit 0:1

Kachunga, Beichler und Koerber wurden noch aus- und Breitkreuz, Scheffler und Diring eingewechselt


coconut
18. November 2012 um 15:43  |  127706

…und DüDo sammelt weiter fleißig 11er……


Freddie1
18. November 2012 um 16:55  |  127707

@coco
…wobei der berechtigt war.
Zum Glück aber mittlerweile 1:1


Freddie1
18. November 2012 um 17:05  |  127708

Lampertz senst seinen Gegner um, dass der weit fliegt, sieht dafür Gelb und der Sky-Kommentator meint wegen Meckerns. Geil!
Und jetzt überzogener Platzverweis gegen Bremen.


jenseits
18. November 2012 um 17:10  |  127709

Klasse, zum Glück noch ein Tor – selbst in Unterzahl!


apollinaris
18. November 2012 um 17:11  |  127710

na, Gott sei Dank. Werder 2:1


Freddie1
18. November 2012 um 17:34  |  127711

Jau, zum Glück.
Dem 1:1 ging ja Klasselauf von Schultz (?) voraus.
So, nun zwei Retortenclubs zuschauen.
Wobei der eine ja nen sympathischen Manager hat 😉


King for a day – Fool for a lifetime
18. November 2012 um 17:38  |  127712

Wolfsburg führt.
Saison beenden bitte

Düsseldorf auf 16
Hertha auf 3


Freddie1
18. November 2012 um 17:38  |  127713

Der Apache im Tor von 18,99 wieder im Tiefflug 🙂


18. November 2012 um 17:43  |  127714

Bei Hoffenheim gg. Wolfsburg fällt es mir schwer mich zu entscheiden, wem ich die Niederlage mehr gönne.


Freddie1
18. November 2012 um 17:47  |  127715

@sir
Grundsätzlich seh ich das auch so. Aber bei Punktgewinn VW geht’s für DüDorf runter auf 16 .


Dan
18. November 2012 um 17:58  |  127716

…und wieder nur eine Hinrunde für den Ex-Trainer?


jenseits
18. November 2012 um 17:59  |  127717

Freddie

Du meinst Schmitz, oder?

Allofs wertet Wolfsburg ein wenig auf und unsympathisch ist mir dort zumindest niemand in besonderem Maße – anders als bei den Sinsheimern, daher weiß ich, wem ich eine Niederlage eher gönne; wenn diese dann auch noch Auswirkung auf Fortunas Tabellenplatz hat… 😉


cameo
18. November 2012 um 18:04  |  127718

Gerade läuft das Match der beiden Retrovereine, oder heißt es Tortenvereine? Jedenfalls habe ich mich kurz vor dem 0:2 für Wolfsburg eingeschaltet und einen Bilderbuchfehlpass von Firmino bewundern können.


Freddie1
18. November 2012 um 18:10  |  127719

@jenseits
Stimmt, Schmitz.
Und dem Rest deines Posts kann ich auch zustimmen.


coconut
18. November 2012 um 18:12  |  127720

@Freddie1 // 18. Nov 2012 um 16:55
Mag sein das der 11er berechtigt war.
Kann ich absolut nichts zu sagen.
Aber wenn eine Mannschaft gefühlte 50% ihrer Tore durch 11er erzielt ist das schon bemerkenswert……

Zum Glück konnte Werder das noch drehen.

1899 wieder im Tiefflug…… babbelte da nicht einer was von einer Platzierung um international zu spielen oder so…… 😉


elaine
18. November 2012 um 18:20  |  127721

jenseits // 18. Nov 2012 um 17:59

dem kann ich mich auch voll und ganz anschließen.
Ich bin nur grün vor Neid, dass der Retorenverein aus Golfsburg sich nie Gedanken um die Finanzen machen muss.

@Ex-Trainer, ich kann mir nicht vorstellen, dass er da die Rückrunde bestreiten wird, obwohl der Retortenverein2 auch nur 3Punkte von einem Euro League-Platz entfernt ist .


18. November 2012 um 18:21  |  127722

@Sir

Ginge mir normaler Weise exakt wie dir. Hoffe gegen Wolfsburg = Pest gegen Cholera.

Allerdings hat der von mir so ungeliebte Felix als er bei den Wolfis noch das Sagen hatte uns nach einem Telefonat mit dem „Langen“ sehr großzügig und kostengünstig Pekarik überlassen. Gerade weil ich den Magath überhaupt nicht mag, rechne ich ihm das umso größer an. Außerdem vergesse ich nicht, wie fair und anständig sich das Publikum in Wolfsburg bei der Auswärtsfahrt in der letzten Saison benommen hat als wir nach dem vielleicht besten Saisonspiel mit 3:2 gewonnen haben, wenn ich mich recht erinnere. Die haben damals im Stadion sogar „Nur nach Hause“ vor dem Spiel für uns gespielt.

Deshalb sind meine Sympathien in dieser Saison ausnahmsweise klar verteilt… 🙂

Wie das Spiel war, weiß ich allerdings noch nicht, bin gerade von der Golfrunde gekommen. 😉

Blauweiße Grüße
Treat


Freddie1
18. November 2012 um 18:27  |  127723

@coco
Keine Frage, dass die DüDorfer allzu leicht fallen.
Auch die massiven Forderungen nach Roter Karte für einen Bremer machen sie nicht gerade sympathischer.
Das Spiel nahm aber ja seinen guten Ausgang.
@ex-Trainer
Vielleicht sucht er schon die Teeküche 😉


18. November 2012 um 18:33  |  127724

@Freddie

Ich meine gehört zu haben, dass die Teeküche einer Umbaumaßnahme zum Opfer gefallen ist.


Freddie1
18. November 2012 um 18:35  |  127725

Na dann kanner lange suchen.


Supernatural
18. November 2012 um 18:40  |  127726

Geil Ebert/Valladollid führt 1-0 zur Halbzeit. Er lieferte ne indirekte Torvorlage mit seinem Schuss. Sein Kollege konnte abstauben und den Ball versenken.
Ebert steigert sich von Minute zu Minute. Die ersten 20-30 Minuten eher schwach. Doch dann wurde er immer besser.
Der läuft seine Seite hoch und runter wie (positiv) verrückter.


Eggersdorfer
18. November 2012 um 18:43  |  127727

Schiedsrichter morgen ist Thorsten Kinhöfer.
Den hatten wir vor kurzem in Kaiserslautern. Mal sehen, ob er diesmal Pauli einen 11er schenkt.


Freddie1
18. November 2012 um 18:44  |  127728

Ach, kann Patty spielen.
Dachte, er sei verletzt (Handbruch?)
Freut mich für ihn


elaine
18. November 2012 um 18:44  |  127729

@Supern…

ach man, wenn ich gönne ihm das aus vollstem Herzen aber, was wäre möglich gewesen, wenn er hier professionell gelebt und nicht die Nächte durch gemacht hätte 🙁
Gerade im Abstiegskampf!


jenseits
18. November 2012 um 18:45  |  127730

Ich glaube, Düdo bekam 2010/11 zehn Elfer und 2011/12 sogar 20, Pokal mit eingerechnet, zugesprochen. Sie sind sehr erfolgreich mit dieser Strategie und wären ohne sie wohl auch nicht aufgestiegen.

@elaine, dafür gibt es auch Vereine, die noch nicht einmal mit einem GI aufwarten können. Die neiden uns unsere Schuldenpflaster. Der VfL hat’s nur noch viel viel leichter… 😉

@Treat, daran kann ich mich auch noch erinnern, dass sie unser Liedchen spielten. Das war sehr gastfreundlich von den Wolfsburgern. Habe ich noch in keinem anderen Stadion erlebt.


Blauer Montag
18. November 2012 um 18:51  |  127731

„dafür gibt es auch Vereine, die noch nicht einmal mit einem GI aufwarten können.“

Ja, das hat was, so ein geheimer Investor @jenseits 😉


Supernatural
18. November 2012 um 19:02  |  127735

elaine

Wie werden es wahrscheinlich nie erfahren. Ich fand Eberts Abgang auch schade.

Bei Valladollid ist Ebert jedoch fussballerisch besser aufgehoben. Da gibts nämlich viele ballsichere Leute. Bei uns gabs letzte Saison zu viele technisch limitierte Spieler mit Niemeyer, Ottl, Ruka, Mija und wie sie alle heißen.

Ich gönne es Ebert jedenfalls auch, wenns bei ihm läuft.


fechibaby
18. November 2012 um 19:03  |  127736

Ursula // 18. Nov 2012 um 12:03

Das andere Spruchband der Nürnberger fand ich aber noch besser:
“ Heimspiel dahoam, Danke Didier Drogba“.

Zieht den Bayern die Lederhosen aus!!


King for a day – Fool for a lifetime
18. November 2012 um 19:06  |  127737

Klasse Naldo !

Who the f**k is Ronny ?


elaine
18. November 2012 um 19:22  |  127740

Who the f**k is Ronny ?

weil du so nett fragst, hier eine Info zu
Ronny
Sollst auch nicht dumm sterben 😉


elaine
18. November 2012 um 19:23  |  127741

pax.klm
18. November 2012 um 20:13  |  127752

cameo // 18. Nov 2012 um 18:04

Was heißt hier eigentlich Retortenvereine?

Nur wenn Du WOB als Retortenstadt siehst, was ja auch eindeutig so ist!
Aber seit den 40ern ging es Klasse für Klasse aufwärts bei denen, und schon in den 50/60ern gab es Duelle gegen den HSV und andere in der damaligen höchsten Spielklasse..


cameo
18. November 2012 um 20:25  |  127757

Hast Recht, @pax
Schließen wir also den Pax Castellum Lupis.


L.Horr
18. November 2012 um 21:32  |  127764

…natürlich wird sich jeder an meinen Beitrag von vor 6 Monaten erinnern , im Tenor etwa :

Kachunga ist die uninteressanteste Personalie , da nur bis Saisonende geliehen , ohne Kaufoption.

Seien wir also froh , dass die Anderen eingeschlagen sind und diese optionale Personalie nicht relevant ist !

Zu Montag , wenn Lust vorhanden , gewinnt Hertha gegen Pauli 4:1 . !

Anzeige