Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) -Bisher in dieser Saison haben viele Notnägel erstaunlich gut eingeschlagen. Wenn Hertha gravierende Probleme hatte, fanden die fast ausschließlich in der Defensive statt. Die auf dem Reißbrett vorgesehene  Vierer-Kette hat nie zusammengespielt: Janker, Franz, Hubnik, Bastians.

Stattdessen war zuletzt in der Abwehr im Einsatz die Formation Pekarik, Lustenberger, Brooks, Holland.

Die gute Nachricht kommt heute aus München. Hertha BSC vermeldet:

Peter Pekarik ist am Mittwoch in der Atos-Klinik von Professor Peter Habermeyer an der Schulter operiert worden. „Die Schulter wurde stabilisiert, alles ist gut verlaufen“, sagt Herthas Teamarzt Dr. Uli Schleicher, der mit seinem Kollegen nach dem Eingriff Rücksprache genommen hatte. Peter Pekarik wird in den nächsten Tagen noch in München in der Klinik zur Beobachtung bleiben, nach der Winterpause soll der Slowake dem Team wieder zur Verfügung stehen.

Das hört sich  an, als sei die Verletzung nicht ganz so gravierend wie bei Maik Franz, der vier Monate nach seiner Schulter-Operation pausieren musste. Mir ist nur nicht ganz klar, wann Pekarik ins Mannschaftstraining zurückkehren kann:

– mit Trainingsauftakt Anfang Januar?

– Oder erst mit dem Liga-Start in 2013 Anfang Februar?

Trainer Luhukay ändert Bewährtes nur ungern

Bis Weihnachten brauchte es also in jedem Fall einen neuen rechten Verteidiger. In dieser Saison haben dort vor der Pekarik-Verpflichtung am 31. August Marcel Ndjeng und Fabian Lustenberger gespielt. Keine Option ist Alfredo Morales (Rote Karte bei der U23./ Das sind übrigens Details, die für das Zustandekommen/Nicht-Zustandekommen von Karrieren entscheidend sein können: Steht ein Talent zur Verfügung, wenn es benötigt wird?).

Mein Eindruck: Der Trainer hat sich bereits vor zwei Wochen  beim Niemeyer-Ausfall gegen Ingolstadt im defensiven Mittelfeld gewunden. Er stelle Fabian Lustenberger nicht auf dessen angestammter Position auf, weil er als Abwehrchef so gut funktioniere – hier. Luhukay:

 „Ich reiße nur sehr ungern auseinander, was sich bewährt hat.“

Die meisten von Euch waren (wie ich) der Meinung, dass Lustenberger gegen St. Pauli (1:0) der beste Mann auf dem Platz war.  Nimmt man den nun weg von der Manndecker-Position und schiebt ihn auf den rechten Außenverteidiger-Posten? Ich glaube nein, Lustenberger bleibt in der Abwehrzentrale.

Neue Chance für Marvin Knoll ?

Deshalb erwarte ich am Sonntag bei Erzgebirge Aue Marcel  Ndjeng hinten rechts. Viele von Euch haben sich für Ben Sahar dann als Mann auf der rechten Außenbahn ausgesprochen. Möglich.  In Aue wird aber heftig Fußball gearbeitet werden. Taktische Disziplin auch im Rückwärtsgang ist wichtig.  Halte es für vorstellbar, dass Nico Schulz auf rechts beginnt und auf der linken Seite Zweitliga-Kenner Marvin Knoll unterwegs sein wird. Allerdings wäre das schon wieder reichlich Rotation für einen Trainer, der so viel Wert auf die richtige Balance legt.

Eure Meinung ?

Rechter Verteidiger gegen Aue soll spielen . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Rechts im Mittelfeld gegen Aue soll spielen . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Links im Mittelfeld gegen Aue soll spielen . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

P.S. Letztes öffentliches Training vor der Partie in Aue morgen/Donnerstag um 14.30 Uhr auf dem Schenkendorff-Platz.

P.S.2 Geburtstag am Donnerstag feiern Peter Niemeyer (wird 29) und Peer Kluge (wird 32).


198
Kommentare

Plumpe 71
21. November 2012 um 17:50  |  128435

Gold ? 🙂


Dan
21. November 2012 um 17:51  |  128436

Marcel Ndjeng


21. November 2012 um 17:52  |  128437

🙁


Dan
21. November 2012 um 17:56  |  128439

@rasiberlin,Sie sind raus. 😉


Silberrücken
21. November 2012 um 17:59  |  128441

I. Schiller


lazzara
21. November 2012 um 17:59  |  128442

Lustenberger nach den Leistungen der letzten Woche aus der Innenverteidigung zu ziehen wäre so mit das dümmste, was man machen kann. Er wird mit Sicherheit IV bleiben.

Ndjeng wird nach hinten rücken, wo er ass Anfang der Saison schon überzeugt hat.

Und dann wird es spannend. Ich hoffe auf Sahar. Und da Luhukay die wirkliche Alternative fehlt (Knoll war verletzt), ist es nicht unrealistisch.


backstreets29
21. November 2012 um 18:00  |  128443

Patrick Ebert wäre ja der Super -Gau.
Kann man die Vergangenheit dnen nicht endlich ruhen lassen?

Ndjeg auf RAV
Sahar auf rechts
Ich denke das wäre die aktuell beste Lösung.


TassoWild
21. November 2012 um 18:00  |  128444

Blogliebling Patty rechter Läufer 😉 Prima Idee. Wo er doch wieder Torgefahr mitbringt. Und einen prima Teint mit dem Schuss iberischen Temperaments. Passt perfekt!


Fnord
21. November 2012 um 18:02  |  128445

Ich denke ndjeng, schulz und lusti bleiben auf ihren positionen und peter wird durch wen anders ersetzt. Können nich vielleicht bastians oder holland den rechten verteidiger übernehmen?


Ursula
21. November 2012 um 18:03  |  128446

Wenn nicht neithard von reuenthal, dann
Im vollen ernst HUBNIK….

?…..als Chance und Bewaehrung!

HUbnik kann das!!!

Tschuljung smartphone…


TassoWild
21. November 2012 um 18:06  |  128447

@silber
I.Schiller, der Sohn von Karl Schiller? Als RV?


Dan
21. November 2012 um 18:07  |  128448

Aue wir „beißen und kratzen“. Da hilft nur totale Offensive. 😉

——————Kraft———————–
Ndjeng-Lustenberger-Brooks-Holland
———-Kluge—-Niemeyer————–
Ramos——————————-Ronny
————-Wagner—-Allagui————


Chris
21. November 2012 um 18:07  |  128449

Bei Patrick Ebert musste ich schmunzeln, trotz allem bleibt er ein Herthaner und ist mir weiterhin sympathisch.


Chris
21. November 2012 um 18:08  |  128450

Im übrigen sehe ich Nico Schulz links und Ben Sahar rechts, Ndjeng nach hinten… ansonsten bleibt alles so wie gegen Pauli. Hoffe, dass Ramos diesmal die Pille einmal richtig mitm Fuß trifft.


Ursula
21. November 2012 um 18:29  |  128452

Die Aufstellung gefaellt mir!
Schade um Hubnik!


21. November 2012 um 18:30  |  128453

Nach den bisherigen – zugegeben wenigen – Eindrücken von Ben Sahar würde ich mich gegen Aue mit der Lösung: Schulz auf rechts, Knoll auf links, wohler fühlen. Wenn Knoll noch nicht so weit ist, wäre tatsächlich auch Ramos auf links eine Alternative. Dafür sähe ich, rein aus Gefühl, das ich nicht näher begründen kann, gegen Aue gern mal Allagui von Anfang an in der Spitze. Dies übrigens unabhängig davon, ob Ramos dann links oder überhaupt nicht spielte…

Blauweiße Grüße
Treat


Dan
21. November 2012 um 18:32  |  128454

Die Verletzung von ÄBH nennt sich „Bone Bruise”-Verletzung im Sprunggelenk.

Info aus dem Audi-VIP-Talk.


ubremer
ubremer
21. November 2012 um 18:45  |  128455

@Dan,

Audi-VIP-Talk, wo gibt’s den? Wer ist Gast?


hurdiegerdie
21. November 2012 um 18:46  |  128456

Ramos und Ronny auf den Aussen? Da gibts ja dann nur noch Querpässe vor dem Strafraum.

Knoll, da war doch was, der gehört doch nicht zum A-Team.


ft
21. November 2012 um 18:50  |  128457

Ich glaube Luhu wird Ndjeng – die Allzweckwaffe – in die Verteidigungskette beordern.
Lustenberger bleibt Chefe de defensive und
Ben Sahar wird von Anfang an spielen.
Schulz wird je nach Spielverlauf von Allagui ersetzt werden.

Hubnik bleibt als Kopfballjoker erst einmal auf der Bank.


Was hatte Patty Ebert eigentlich mit PML am Montag abgekaspert ?
Steht ein Wechsel von PML nach Spanien bevor ?


Dan
21. November 2012 um 18:52  |  128458

@ub
Aufzeichnung bei HerthaTV. War wohl nach dem Spiel und zwischen Fabian von Wachsmann und ÄBH.

ÄBH hofft noch zwei bis drei Spiele vor der Winterpause zumachen, muss sich aber in Geduld fassen, nach dem er jetzt dreimal das Training abgebrochen hat.

Trägt einen „Halt den Fuß ruhig“ Schuh.


Traumtänzer
21. November 2012 um 18:52  |  128459

Mensch, @Ursula, Hubnik auf rechts, meine Frage aus dem Vorfred, auf die niemand so recht eingehen mochte. Anscheinend gibt es dieser Idee gegenüber ein kollektives Blog-Unbehagen…aber warum eigentlich? Nur, weil nicht alles perfekt saß bei ihm? Mit der Begründung gehören einige andere aus dem Team dann aber auch raus.


Dan
21. November 2012 um 18:53  |  128460

@hurdie

Ja aber eben vor dem gegnerischem Strafraum, weit weg vom eigenem. 😉


ubremer
ubremer
21. November 2012 um 18:56  |  128461

@Dan,

danke


Blauer Montag
21. November 2012 um 19:05  |  128462

„Halte es für vorstellbar, dass Nico Schulz auf rechts beginnt und auf der linken Seite Zweitliga-Kenner Marvin Knoll unterwegs sein wird. Allerdings wäre das schon wieder reichlich Rotation für einen Trainer, der so viel Wert auf die richtige Balance legt.

Eure Meinung ?

Ja, den Gedanken mit Nico Schulz auf rechts hatte ich auch schon, allerdings in folgender Aufstellung:

Kraft
Ndjeng, Lustenberger, Brooks, Holland?
Kluge, Niemeyer
Schulz, Ramos, Ronny?
Allagui

Meine Fragezeichen stehen für die Frage, ob die Kondition für 90 Minuten Beißen und Kratzen in Aue reichen.

Ramos hat nach meiner Erinnerung auf der zentralen Position im Mittelfeld vor 11 Monaten ein gutes Spiel gemacht.
http://www.immerhertha.de/2011/12/21/live-hertha-will-gegen-lautern-in-die-naechste-pokal-runde/

Falls die oben genannten Fragezeichen zu große konditionelle Probleme haben wäre folgende Startelf möglich:

Kraft
Ndjeng, Lustenberger, Brooks, Schulz
Kluge, Niemeyer
Sahar, Ramos, Knoll
Allagui


playberlin
21. November 2012 um 19:10  |  128463

Mein Vorschlag:

Brooks macht den Boateng und spielt rechts hinten. Hubnik rückt neben Lustenberger in die Innenverteidigung. Die Sache mit Ndjeng war Anfang der Saison nicht so der Burner.

Aber Luhukay wird sicher Ndjeng nach rechts hinten ziehen. Schulz und Sahar können und werden die Flügelzange bilden und öfters mal die Seiten tauschen.


hurdiegerdie
21. November 2012 um 19:11  |  128464

Wagner ich will Wagner, Mensch @Andi sag doch mal was 😉


Kamikater
21. November 2012 um 19:18  |  128465

Vorsicht vor Jan Hochscheidt!

Seit der in Form ist, spielen die viel viel besser. Die letzten 6 Spieler hat der ne Menge Alarm gemacht, sogar gegen Braunschweig.

Also „Hurrafussball“ wird in Aue bestraft.


Blauer Montag
21. November 2012 um 19:20  |  128466

Was wäre denn für Dich „Hurrafußball“ @_kater?
Fällt Dir was zu Wagner ein?


Dan
21. November 2012 um 19:22  |  128467

@Kamikater

Glaubst Du auch nur annähernd an meine Hurra-Aufstellung?

Na also. 😉


Ursula
21. November 2012 um 19:25  |  128468

ICH JA, bin ja auch naiv genug…


hurdiegerdie
21. November 2012 um 19:26  |  128469

Ach watt,

Zwei richtige Hämmer plus ein Tor durch W,
das wars dann mit Aue dieser BSG.


Dan
21. November 2012 um 19:32  |  128470

@ursula

Mir würde die Aufstellung gefallen, aber als angeblicher SAF-Basher, glaube ich aber das + Allagui zu wenig Defensivarbeit geleistet wird.

Ein Wagner allein als erster Verteidiger ist mir zu wenig. Muß aber zugeben, dass Ronny gegen St. Pauli einige starke Sprints hingelegt hat um Verteidiger anzugreifen.


Kamikater
21. November 2012 um 19:35  |  128471

@Dan

Deine Aiufstellung ist schon ganz schön „Hurra-Style“. was Besseres könnte Aue gar nicht passieren, denn die stellen sich auch nur hinten rein und lauern auf Konter. Ohne Pekarik wird so was schnell finster.

——————-—Kraft———————–
Ndjeng-Lustenberger-Brooks-Holland
———-Kluge—-—-Niemeyer————–
Ramos——-—-Ronny———Knoll
——————–Wagner—-—————

Ich glaube auch @Dan und BM, man kommt um Wagner diesmal nicht umhin, weil Kopfball, das schrieb ich ja bereits, ein probates Mittel sein wird. Die werden nur die Bälle hoch rausschlagen.

Aber denen fehlt eben ein 1,90 IV. Den können sie nur schwer ersetzen. Und Braunschweig hatte mit den kleinen Leuten dort auch Probleme. Das ist unsere Chance.


Kamikater
21. November 2012 um 19:42  |  128472

Wagner:

– Nimmt unten im ersten stock immer die PAkete für mich an, weil arbeitslos un immer da. Total nett.

– Zum Belegen ist Wagners Flammkuchen der Bringer, ein dünn geschnittener Munster-Käse drauf und das TV-Programm kann gar nicht mehr so schlecht sein, ist der Abend gerettet.

– Mit seiner Schrift „Das Judenthum in der Musik „gehört er geistesgeschichtlich zu den Verfechtern des Antisemitismus und liegt mir damit geistig fern.


Dan
21. November 2012 um 19:55  |  128473

@Kamikater

Hättest Du all meine Kommentare in der Vergangenheit gelesen, in denen ich besonders die mangelhafte / halbherzige Defensivarbeit von Ronny und Ramos beanstande, dann hätte Dein „Helferlein auf der Schulter „blink“ gemacht. 😉

„Der kann das nicht ernst meinen.“ hätte die Glühbirne Dir zu geflüstert.
(Ich hoffe jeder kennt Düsentrieb) 😉

Die Defensivleistung von Ronny hat sich meines Erachtens gebessert, während ich weiterhin der Meinung bin, dass Ramos wie „Falschgeld“ in die Zweikämpfe als erster Verteidiger geht.

Aber ich „muß“ ja hier lesen, wie toll Ramos verteidigt, weil er in der 89.Minute den abgewehrten Eckball aus der Gefahrenzone geschlagen hat. Ja, wo den sonst sollte ein Stürmer stehen, wenn bei der Ecke die gegnerische IV mit nach vorne geht?

Das Geschriebene bitte aber nicht so heiß essen, wie es sich liest. Danke. 😉


TassoWild
21. November 2012 um 20:03  |  128474

Nicht so heiß wie den Wagnerschen Flammkuchen


Kamikater
21. November 2012 um 20:06  |  128476

@Dan
Sorry, aber manchmal schaffe ich es einfach wirklich nicht, rückwirkend alles zu lesen, das gebe ich zu.

Insofern allet schick. 😉

Hier mal die erste Reaktion der Fans zum überarbeiteten Papier der DFL. Es ist Licht im Tunnel zu erkennen:

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_642228.html


Dan
21. November 2012 um 20:10  |  128477

@Tasso Wild

Genau. Ist der auch schön dünn wie meine Geduldsfäden? 😉


elaine
21. November 2012 um 20:27  |  128478

@Kamikater

Müssen die Vereine eigentlich bestimmte Ordnungsdienste beauftragen?

Wieso sind diese Ordnungsdienste eigentlich im Nachhinein nicht verantwortlich, wenn sie nicht richtig kontrolliert haben?
Das heißt, weshalb kann man die Ordnungsdienste eigentlich nicht regresspflichtig machen, wenn der Verein Strafen an den DFB zahlen muss, wenn die Ordnungsdiesnte geschlampt haben und trotz deren Kontrollen beispielsweise Pyro in die Blöcke gelangt?


hurdiegerdie
21. November 2012 um 20:31  |  128479

Im Prinzip ist ja Preetz Schuld 😉

Der hätte uns doch schon lange von Ramos befreien können. Stattdessen zwingt er JLU, den Ramos immer einzusetzen, weil er völlige Phantasiesummen in der Winterpause erwirtschaften möchte.


elaine
21. November 2012 um 20:36  |  128480

@hurdie

ich glaube eher, dass Ramos bei und in Rente geht .
Wenn das Damoklesschwert des Transits über ihm schwebt, kriegt er die Striker-Depression, so dass er nicht zum angemessenen Preis vermittelbar ist.
Wenn die Hürde überwunden ist kommt er wieder in Schwung 😉 😉 😉

(das ist etwas ironisch gemeint)


Pogo in Togo
21. November 2012 um 20:39  |  128481

Test


hurdiegerdie
21. November 2012 um 20:42  |  128482

Falls es falsch verstanden wurde, ich bin bei Ramos (anders als bei Raffa) ziemlich emotionslos. Ich halte ihn für einen unterdurchschnittlichen Erstligastürmer (Achtung Erstligastürmer), der bei einem 5 Mio -Verkauf sein Soll mehr als erfüllt hätte.

Aber er spielt nun mal, bei allen Trainern, und das ist doch immer das Gegenargument wenn man andere in die Mannschaft schreiben will.


Blauer Montag
21. November 2012 um 20:47  |  128483

Ich lese auch nicht alle Kommentare,
aber es wäre schade gewesen, wenn ich die „Variationen über Wagner“ um 19:42 nicht gelesen hätte. 😆 😆 😆

Zur Aufstellung schließe ich mich gerne der Pro-Wagner-Fraktion PWF an. Dann bitte mit folgender Aufstellung:

——————-—Kraft———————–
Ndjeng-Lustenberger-Brooks-Holland
———-Kluge—-—-Niemeyer————–
Sahar——–Ramos——-—-Ronny
——————–Wagner—-—————

Ramos öffnet mir (ob rechts oder links) schlicht zu häufig die Außenbahn für den Gegner.


Kamikater
21. November 2012 um 20:58  |  128484

@elaine
Das ist der Punkt.

Jeder Verein aht einen Ordnungsdienst. Dieser wird nach bestimmten Kriterien gefiltert.

Erstens, können die das?
Zeitens, haben die genug Leute?
Drittens, was kosten die?

Drittens ist für viele Kriterium No.1, verständlich bei den finanziellen Gegebenheiten.

Diese Ordnungsdienste sind nun extrem im Fokus der Beobachtung. Ich beschrieb ja schon im Turm die aktuellen Herausforderungen an mancher Stelle.

Was deine konkrete Frage betrifft: Nein, da gibt es zunächst keine direkte nachweisbare verantwortung. Schlecht, wie ich finde.

So wurde meines Verständnis nach seinerzeit in Düsseldorf „geschlampt“. Ob absichtlich oder nicht ist nicht feststellbar. Es durfte jeder auf den Rasen rennen, wie er wollte. Genau das aber halte ich, in meinem Verständnis, für illegitim und lizensierungsrelevant.

Deshaln halte ich es ja für so fragwürdig, dass eseben theoretisch möglich wäre, in fremden Trikots zu zündeln und zu verschwinden. Bezahlen mus es dann der Verein, deren Trikot ich trug, nicht aber der zuständige Ordnungsdienst.

Da Ordnungsdienste auch „unterwandert“ werden können, ist es für mich die Chance für das „Trojanische Pferd“ schlechthin. Kein Wunder, bei den Dumpinglöhnen und der Arbeitslosenstatistik und den dabei angebotenen Kräften, die verständlicherweise nicht überall gleich gut ausgebildet sowie organisiert und integer sein können.


fg
21. November 2012 um 21:01  |  128485

für links fehlt mir die option „ein anderer“.

würde ronny nehmen.


Bolle75
21. November 2012 um 21:02  |  128486

Ihr habt doch nen Knall…. Alle wettern ständig gegen Ndjeng aber 81% wollen das er spielt.


elaine
21. November 2012 um 21:07  |  128487

@Kamikater

danke, für mich ist das unlogisch.

Jeder und alle werden am Erfolg ihrer Arbeit gemessen. Nur diese Ordnungsdienste nicht.

Nun weiß ich nicht, wie deren Verträge aussehen? Einen Werkvertrag können die nicht haben 🙂


Exil-Schorfheider
21. November 2012 um 21:13  |  128488

Heute ist Weltfernsehtag – muss noch ne Pizza holen…


teddieber
21. November 2012 um 21:13  |  128489

@Bolle75

Ihr habt doch nen Knall…. Alle wettern ständig gegen Ndjeng aber 81% wollen das er spielt.

Vielleicht sind 19 % „ALLE“?
Achte bitte auf den Smiley 😉

🙂


fg
21. November 2012 um 21:18  |  128490

yo, blauer montag, deine idee war meine 🙂

—————-kraft————-
ndjeng, lusti, brooks, holland
————kluge, pm———–
sahar———————ronny
—————–ramos———-
———wagner—————–

das sind sechs primär (bis eher) defensiv orientierte. und die vier anderen kriegen auch die order, nach hinten zu arbeiten. sollte dieses jemand verweigern, geht er eben nach 25 minuten runter.
mir ist es aber lieber, erstmal die leute auf dem platz zu haben, um zwei tore vorzulegen. dann kann man den gegner kommen lassen (und ggf. nochmal konternd nachlegen) und entsprechend stabilisierend/defensiv wechseln.


Blauer Montag
21. November 2012 um 21:23  |  128491

jenau @fg 21:01
bin auch für Ronny auf links,
wenn er denn überhaupt noch Luft für 90 Minuten hat.

Im übrigen bin ich „allein gegen alle“?
Ich habe niemals über Ndjeng gemotzt.
Dafür sehe ich überhaupt keinen Grund.


Kamikater
21. November 2012 um 21:23  |  128492

@teddieber
😆
Das ist mir auch schon aufgefallen:

„Mmmmh, der Spieler ist ja gut, wer ist denn das?“

„Ndjeng“

„Öäähh, nee den mag ich nicht!“


Blauer Montag
21. November 2012 um 21:24  |  128493

HIGH FIVE @fg um 21:18 😀


Kamikater
21. November 2012 um 21:24  |  128494

@fg
Und wer spielt dann im MF, wenn 6 defensiv orientierte und 4 Offensivkräfte spielen?


Exil-Schorfheider
21. November 2012 um 21:24  |  128495

Nee, biste nicht, @bm.
Das ist ein Punkt, wo ich bei Dir bin. Hab auch nie gemotzt.

Aber ich fand ja auch Ottl gut.


Kamikater
21. November 2012 um 21:25  |  128496

„Borussia Mordbund“dreht auf. 2-0 Götze.


fg
21. November 2012 um 21:27  |  128497

und wenn bei ronny nach 65 minuten schnappatmung einsetzt, kommt eben beim stand von 0:2 someone else.

im übrigen zähle ich mich ebenfalls explizit nicht zu den ndjeng-bashern, und ich sehe keinen grund aue im berti-vogts-style hochzureden.


Kamikater
21. November 2012 um 21:29  |  128498

3-0 Lewandowski. Wow. Da gehts ab.


King for a day – Fool for a lifetime
21. November 2012 um 21:31  |  128499

Dortmund rockt nun auch endlich mal die CL. Gefällt mir!

In der Liga wirds auch nicht so langweilig wie es zunächst aussah. Die Bayern kommen langsam runter (spielerisch)


TassoWild
21. November 2012 um 21:36  |  128500

@e-s
… Von wagner? 😉


Blauer Montag
21. November 2012 um 21:38  |  128501

HIGH FIVE @21:24 und jute Nacht Exil-S. 😉

Viel Spaß noch in der Berti-Vogts-Gedächtnisrunde – oder was immer euer Thema heute Nacht sein möge.


hurdiegerdie
21. November 2012 um 21:45  |  128502

Wo ist Pantelic?


fg
21. November 2012 um 21:45  |  128503

@kamikater: versteh ich nicht. nur weil ich kluge und pn in einer eher defensiveren grundausrichtung sehen würde, heißt das doch nicht, dass die beiden, insbesondere kluge, nicht auch (!) was nach vorne machen?
zwei ehere defensivere im zentrum, zwei ehere offensivere außen – klassische favreformation. nicht geläufig?


King for a day – Fool for a lifetime
21. November 2012 um 22:05  |  128504

Geiles Tor vom Poldinski


hurdiegerdie
21. November 2012 um 22:09  |  128505

Boah Dortmund ist ja langweilig, werde mal auf Schalke gehen 😉


King for a day – Fool for a lifetime
21. November 2012 um 22:11  |  128506

Noch son Fallrüchzieher a la Ibrahimovic.
Diesmal beim AC Milan

Immer diese Nachmacher …


etebeer
21. November 2012 um 22:17  |  128507

@hurdiegerdie

Pante bleibt wohl auf der Bank


hurdiegerdie
21. November 2012 um 22:18  |  128508

Torwartfehler


21. November 2012 um 22:19  |  128509

Der Knurrer von Kerkrade macht seinem Namen alle Ehre.

Cheer up, Huub.


hurdiegerdie
21. November 2012 um 22:23  |  128510

@etebeer, dabei war er doch sogar beim Abschlusstraining 😉


jenseits
21. November 2012 um 22:25  |  128511

Ndjeng Lusti Brooks Schulz
Allagui Ronny Kluge Sahar
Ramos Wagner

Wenn schon, denn schon.

Dortmund führt ja schon 4:0, obwohl statistisch in jeglicher Hinsicht ziemlich unterlegen. Schade, dass dieses Spiel nicht free übertragen wird.


Kamikater
21. November 2012 um 22:33  |  128512

@fg
Das war auch nicht wirklich Ernst gemeint.
😉


etebeer
21. November 2012 um 22:35  |  128513

Meine Favoriten für Sonntag
——————Kraft——–

——Lustenberger—-Brooks—

-Ndjeng————————-Holland–

———-Niemeyer—–Kluge—

-Schulz————————-Ben Sahar–
————————–Ronny——
—————–Waggner———–

Schulz hatte mir über Rechst gut gefallen
Wagner weil er besser presst und gegen den Ball arbeitet.
Ramos braucht zuviele Chancen und hat erstmal mindestens 60 Min. Pause.


catro69
21. November 2012 um 22:35  |  128514

@ubremer
Lustenberger war bester Herthaner – bester Mann auf dem Platz war Tschauner. Ehre wem Ehre gebührt.

Auch wenn Ndjeng die naheliegendste Lösung für das RV-Problem scheint, eine Rückkehr von Hubnik auf IV und ein weiterer Flexibilitätstest Lustis als RV geht mir nicht aus dem Kopf.


ubremer
ubremer
21. November 2012 um 22:42  |  128515

@catro,

wenn Blau-weiß gewinnt, kann der beste Mann auf dem Platz schlechterdings nicht vom Verlierer kommen #alteHertha-Weisheit 😉


etebeer
21. November 2012 um 22:42  |  128516

@hurdiegerdie
Keiner der im Training glänzte 😀
und wenn dann nur durch irgendwelche Einlagen.
ich mochte ihn trotzdem,
bis auf den Eigensinn,
die verschossenen Elfer,
seine unverschämten Forderungen bei der Vertragsverhandlung und und und
unsere Diva.


apollinaris
21. November 2012 um 22:46  |  128517

selten habe ich eine deutsche Mnnschaft so geil spielen sehen wie die Dortmunder. In der 1. HZ habe ich viel Weltklasse gesehen. Ajax ohne einen Hauch der Chance. 1 volle Klasse Unterschied. Chapeau!


sunny1703
21. November 2012 um 22:46  |  128518

Glückwunsch an den BVb für das Weiterkommen und das feuerwerk, dass sie abbrannten. Glückwunsch auch an Schalke, für ihre kompakte Leistung über die ganze Vorrunde.

lg sunny


hurdiegerdie
21. November 2012 um 22:46  |  128519

@etebeer,

auch wenn man es mir nicht glaubt: 100% Daumen hoch. Genau so und nicht anders. Ich hätte ihn für mehr als das, was er bei Ajax verdienen konnte, gehalten, aber nicht für das, was er wollte. Ich fand ihn toll, aber nicht sooooo toll.


fechibaby
21. November 2012 um 22:48  |  128520

Bravo BVB zum Gruppensieg in dieser Hammergruppe!!
Das war heute vom BVB Fußball vom Allerfeinsten.


etebeer
21. November 2012 um 22:55  |  128521

Was für eine Entwicklung von der letzten CL-Saison zu der laufenden.

Hochachtung vor der Leistung des BVB.


apollinaris
21. November 2012 um 22:58  |  128522

Ajyx 745 Pässe, BvB 350 😆


hurdiegerdie
21. November 2012 um 23:00  |  128523

aber 745 Pässe ohne Dominanz 😉


apollinaris
21. November 2012 um 23:03  |  128524

tja..


fg
21. November 2012 um 23:05  |  128525

@kami: around so better! 😉


hurdiegerdie
21. November 2012 um 23:06  |  128526

Depri

ich gehe auch gleich ins Bett.

Aber es tut mir so weh, wenn ich die Entwicklung von Dortmund und Hertha sehe, die an einem gewissen Punkt bei ähnlichen Voraussetzungen standen.


Kamikater
21. November 2012 um 23:08  |  128527

„Poschi“ wieder komplett zugedröhnt.

Frage von Klopp an Poschmann nach dem Spiel zur kompletten Fehlentscheidung Poencas, den die Zeitlupe aufdeckte und der statt Schwalbengelb für Götze einen Elfmeter für ihn hätte bedeuten müssen:
„Wars denn ein Elfmeter?“
Poschmann: „Nein, eher nicht!“

Lächerlich, dieser Mann ist so was von durch, der soll mal lieber seine Garage fegen und den Dachboden aufräumen. Im Fernsehen hat der nichts mehr zu suchen.


hurdiegerdie
21. November 2012 um 23:22  |  128528

Überhaupt nicht deiner Meinung @Kamikater
Klasse Entscheidung vom Schiri. Götze legt den Ball vorbei und initiert in dem Moment schon die Pirouette und macht sicher, dass er unten einfädelt.

Wenn jemand sich schon in der Luft für eine Schraube entscheidet, bevor er überhaupt durch einfädeln einen Kontakt provoziert – gelb.

Wenn es die gleiche Situation gäbe, wo er den Ball in Richtung Tor schiebt, springt er er über den Torwart und zieht sich im Sprung schon das Trikot über den Kopf.

Böse Täuschung von Götze mit gelb richtig bestraft.


Pogo in Togo
21. November 2012 um 23:25  |  128529

Ndjeng als RV
Sahar als RM
Knoll als LM

Schulz auf die Bank, weil eben nur laufen ohne jegliche Effektivität weniger wert ist, als 89 Minuten unsichtbar und dann einmal zu knipsen.
Deshalb auch die Variante Knoll/ Sahar im AM.

@BVB

Für mich war der BVB mit der Auslosung schon ausgeschieden. Auch als nicht BVBer bin ich trotzdem ein bißchen stolz, dass die sogar als Gruppensieger hervorgegangen sind. Jetzt noch ManCity rausschmeissen und die Gruppe hätte perfekter nicht laufen können. 😉


Kamikater
21. November 2012 um 23:36  |  128530

@hurdie
Meinst du das im Ernst?

Das war ein klarer Elfer, sagte sogar der Sprecher in der Wiederholung.

Also ich werde mich streiten, nur war das für mich ohne Diskussion ein Elfer.Der spieler trifft Götze klar und deutlich und dadirch kommt er zu Fall. das er sich beim Fallen dreht liegt daran, dass er derart im Schwung umgetreten wird.

Ungeachtet dessen lässt sich Götze nie fallen, wenn er ein Tor schießen kann, das kann aber Poenca nicht wissen. Der pfeift nur, was er sieht.

😉


hurdiegerdie
21. November 2012 um 23:46  |  128531

oh ja @Kamikater, das meine ich im Ernst.

Götze kann aus der Situation kein Tor schiessen, er geht ja weit weg vom Tor, also lässt er sich fallen.

Nachdem er – zugegeben – vorher am Ball ist, diesen aber in eine Richtung spielt, die nicht mehr torgefährlich ist, lässt er sofort die Beine schleifen, um den Kontakt zu provozieren. Gleichzeitig reisst es ihm den Oberkörper in eine Drehung um, die ja nichts mit dem Impact der Berührung unten zu tun hat.

Klare Schwalbe. Man muss nicht unten gucken, wo es eine Berührung mit dem Torwart gibt, sondern bei Götze, wie er gleichzeitig die Beine schleifen lässt und oben eine Körperrotation einleitet, die überhaubt keine Relation mit dem Kontakt unten hat.


hurdiegerdie
21. November 2012 um 23:48  |  128532

Und @Kamikater ich habe das im Internet mit englischem Kommentar gesehen.


Kamikater
21. November 2012 um 23:49  |  128533

Das war keine klare schwalbe, sondern ein klarer Elfer. da lasse ich nicht locker.

Der Kicker schreibt:
„Aufreger resultierten aber nur nach Schiedsrichterentscheidungen: Erst hob Götze im Strafraum nach einem Enoh-Foul ab und sah fälschlicherweise Gelb wegen einer Schwalbe (53.)“

Gucks Dir noch mal an, ich machs auch, dann sehen wir weiter.

😉


sunny1703
21. November 2012 um 23:53  |  128534

Der arme Videoschiedsrichter! 🙂

Gute Nacht!

lg sunny


hurdiegerdie
22. November 2012 um 0:03  |  128535

Du @Kamikater, das ist doch das Schöne am Fussball. Mal bestätigt einen der Kicker mal nicht.
Ich habe mir die Szene jetzt 10-Mal angesehen und dann schlägt @apolinaris selektive Wahrnehmung zu.

Willst du ein Foul sehen, siehst du ein Foul.

Will ich kein Foul sehen, sehe ich kein Foul.

Es gibt keinen objektiven Beweis. Wir haben eine andere Meinung, ist doch ok, oder?

Wenn es hilft, es gibt eine Berührung Torwart Götze, keine Frage. Du meinst Foul Torwart, ich behaupte Götze berührt den Torwart absichtlich. Wie willste das entscheiden?


etebeer
22. November 2012 um 0:12  |  128537

Götze hat schon den Kontakt gesucht,
kein Elfer für mich,
so ein Ding wird nur gegen Hertha gepfiffen,oder? 😀


Plumpe 71
22. November 2012 um 0:24  |  128538

Die Szene mit Götze war für mich kein Elfer, da aus meiner Sicht der Kontakt zunächst von Götze ausgeht. Er fädelt doch erst ein und kommt dadurch zu Fall.

Ob er damit nun ein Elfer schinden wollte, oder sich einfach vor nem Foul schützen wollte, indem er vorsorglich wie so mancher abhebt.. will da Götze nichts unterstellen , aber bei der Szene stand es doch schon 0:3 für den BVB und drückend überlegen waren sie auch.

Ich fands unnötig, muß aber ganz ehrlich sagen, bei Sky in der Originaleinstellung ohne Zeitlupe, dachte ich spontan, ein Elfer könnte man geben, wirklich sicher war ich erst nach der 1.Wiederholung, dass man so etwas nicht pfeiffen darf, Respekt vor dieser Schirientscheidung


etebeer
22. November 2012 um 0:28  |  128539

ob das ein Foulspiel war?
http://www.youtube.com/watch?v=_yg2-gg7XN4


apollinaris
22. November 2012 um 0:32  |  128540

der Kampf gilt den Betrügern und Schummlern; das artet doch aus 😈 Sag ich, der seit 2 Jhren glühender Götze-Beobachter ist. Das könnte seit vielen Jahren wieder ein absoluter Weltstar werden ( mit Reus..vielleicht sogar dann zwei). Aber d a s darf er sich gleich wieder abgewöhnen. Da hilft ihm ( mein nächster hero ) Klopp kein bißchen, wenn er ihn in solchen Situationen in Schutz nimmt.
WIR sind die Einzigen, die den Spielern klar machen könen, dass wir das nicht sehen wollen.


Kamikater
22. November 2012 um 7:11  |  128543

anbei mal Gedanken zum Betrug im Fussball. Ausgangspunkt ist hier das Tor von Adriano (Donetzk) gegen Nordsjaelland:

http://www.welt.de/sport/fussball/internationale-ligen/article111364279/Fair-Play-ist-im-Fussball-nur-ein-Mythos.html


Kamikater
22. November 2012 um 7:23  |  128544

Wenn jemand davon überzeugt war, dass Götzes Aktion eine Schwalbe war, was macht man dann mit den Riberys und Idrissous dieser Welt, die pro Spiel dann definitiv 3 Mal „ungestraft betrügen“?

Und wer legt das momentan fest? Warum vertrauen wir einer einzigen Person, wenn hunderte Arbeitsplätze beim Abstieg davon abhängen und ganze Existenzen auf dem Spiel stehen? Nicht jeder guckt Fussball mit nem Tee in der Hand.

Nur mal so als generellen Ansatz, finde ich Teams, die permanent hinfallen, um Freistöße zu erhaschen und mit Hilfe der weniger durchsetzungsstarken Schiedsrichter der Liga damit durchkommen ein Elend.

Dem entgegen steht dann die Fraktion derer, die den kontaktlosen Fussball fordern und jedes leisteste Foul am liebsten mit Rot bestraft sehen wollen.

Da nehme ich doch den schiedsrichter hier gerne in Schutz und sage: Klar, jeder kann so eine Entscheidung nur mit Videozeitlupe wirklich fällen.

Ergo: Ohne Videobeweis nur sinnlose Diskussion. Im Weltsport Football, Tennis und Eishockey ist das längst Gang und Gebe.

Es ist einfach überfällig, da es einfach um zu viel geht, statt immer nur von nettem „Nachmittagssport“ zu quaken. Ein Auf- oder Abstieg zwischen Düsseldorf und Hertha z.B. ist eine Differenz von 20+20 Mio EUR. Das darf man keinem einzigen Menschen überlassen.

Und selbst, wenn man damit auch nur 90% aller Fälle gerecht beurteilen könnte, weil Diskussionen auch dann nicht aufhören, so sind es eben jene 40% mehr, als ohne. Hier gehts nicht mehr um Spaß, hier gehts um Menschen und deren Einkommen, neben unserem „Spaß“.


Kamikater
22. November 2012 um 7:26  |  128545

Und abschließend folgender Gedanke:

Wenn niun ein Adriano im Nachhinein bestraft würde, hat man ja den Videobeweis genützt.

Und genau das ist das perfide an diesem Sport momentan. Jederzeit heißt es: „Nein, den Videobeweis führen wir doch nicht ein!“

Dabei wird er längst willkürlich jederzeit benutzt.


herthascberlin1892
22. November 2012 um 7:49  |  128546

Für mich ist es nicht nachvollziehbar bzw. sehr überraschend, dass hier die Abstimmung für Ndjeng als RV so eindeutig ausfällt, weil der überwiegende Teil hier doch oftmals nicht verstehen kann, warum Ndjeng überhaupt immer wieder aufgestellt wird. Und jetzt dann auch noch auf dieser Schlüsselposition? Von mir ein klares Nein zu Ndjeng und ein klares Ja zu Lustenberger als RV.


Exil-Schorfheider
22. November 2012 um 7:58  |  128547

@pogo in togo

ManCity ist doch schon raus aus den „Fleischtöpfen“ und darf maximal vom „Verlierer-Cup“ träumen? 😉


Blauer Montag
22. November 2012 um 8:30  |  128549

Alles Gute zum Geburtstag heute für die blauweiße DOPPELSECHS ❗


Exil-Schorfheider
22. November 2012 um 8:45  |  128550

Kamikater // 22. Nov 2012 um 07:26

„Und genau das ist das perfide an diesem Sport momentan. Jederzeit heißt es: “Nein, den Videobeweis führen wir doch nicht ein!”“

Aber meinst Du nicht, dass Du da Dinge vermischt?

Die von Dir genannte Aussage der Nichteinführung bezieht sich doch meiner bescheidenen Kenntnis nach auf den Videobeweis während des laufenden Spiels.
Die nachträgliche Bestrafung von Möller-Schutzschwalben, versteckten Jones-Fouls, etc. ist doch eine ganz andere Handhabe.


Blauer Montag
22. November 2012 um 9:37  |  128551

Welche Spieler sind derzeit noch verfügbar?

Torwart
Thomas Kraft, Sascha Burchert, (Philip Sprint)

Abwehr
Fabian Holland , John Brooks, Roman Hubnik, Felix Bastians

Mittelfeld
Ronny, Marcel Ndjeng, Fabian Lustenberger
Peter Niemeyer, Peer Kluge, Nico Schulz
Hany Mukhtar, Marvin Knoll

Angriff
Adrian Ramos, Sandro Wagner, Sami Allagui, Ben Sahar, (Elias Kachunga)

http://fussballdaten.de/vereine/herthabscberlin/2013/

Die Spieler in Klammern werden wohl die Reise nach Aue nicht antreten. Aber was ist zu tun, falls sich in den nächsten 20 Tagen noch einer der oben genannten Spieler verletzt oder gesperrt wird? Arbeitslose Spieler für die Abwehr verpflichten oder Spieler aus der U 23 zu den Profis nehmen?


sunny1703
22. November 2012 um 9:44  |  128552

Glücklich seien die , deren Arbeitsplatz nicht von den Entscheidungen eines Einzelnen oder einiger weniger abhängig ist. 🙂 Das höchste Glücksgefühl eines Berufsleben ist nun also diese Entscheidung in den Händen eines Computers zu wissen. 🙂

Du führst hier drei Sportarten an die den Videobeweis eingeführt haben und nicht so rückständig seien wie der Fußball. Football manmag mir verzeihen mag ich nicht, darüber kann ich nicht schreiben. Fans von Eishockey und/oder Tennis mögen mich verbessern, aber ist es nicht so dass es in den beiden Sportarten einen Linienvideobeweis gibt ,beim Eishockey wenn es um ein Tor geht ?!
Nun die für den Fußball entscheidende Linie ,die Linie zwischen den Torpfosten ist in Zukunft mit Hilfe technischer Mittel überwacht, das heißt zwischen diesen beiden Sportarten und dem Fußball besteht kein Unterschied mehr.
Ich begrüße das ausdrücklich, weil es eine Entscheidungshilfe für den Schiedsrichter ist, ohne den Spielfluss oder den Spielcharakter zu verändern.
Gäbe es ein ebensolches Mittel, dass den Assistenten Abseits automatisch anzeigt, her damit.
Der Videobeweis dreht sich also um den Rest der strittigen Entscheidungen.
Ich bin gespannt darauf, wie man mir erklärt ,wie und wann ein Videobeweis beim Fußball durchgeführt wird und zwar ohne eben Charakter und Fluss dieses Spiels deutlich zu verändern.Wobei die dann notwendige Einführung der Nettospielzeit nur die erste kleine Änderung werden müsste.

lg sunny


Exil-Schorfheider
22. November 2012 um 9:56  |  128553

Blauer Montag // 22. Nov 2012 um 09:37

„Arbeitslose Spieler für die Abwehr verpflichten oder Spieler aus der U 23 zu den Profis nehmen?“

Die Frage ist doch leicht zu beantworten, oder?


hurdiegerdie
22. November 2012 um 9:58  |  128554

Videobeweise gibt es u.a. auch beim Hockey, Fechten, sogar beim Sumo Ringen.

Beim Eishockes werden auch Schlittschuhtore oder Torraumabseits mittels Videobeweis entschieden. Beim Tennis gibt es ja nun wirklich nicht viel mehr als die Frage, ob der Ball die Linie noch berührte oder nicht. Denn ob der Ball im Netz war sieht man wohl auch so.


sunny1703
22. November 2012 um 10:18  |  128555

@hurdie

Die all von Dir aufgezählten Sportarten mussten dafür jedoch nicht ihre Sportart großartig verändern, zB weil sie laufend unterbrochen sind. Die Sportler werden laufend gewechselt,in den Mannschaftssportarten)Beim Fußball gibt es pro Spiel diverste umstrittene Entscheidungen, führen die jedes Mal zu einem Videobeweis, dauert ein Spiel zukünftig doppelt so lange. Wir diskutieren hieralleine schon pro Spiel drei bis vier Entscheidungen, und das sind alles Entscheidungen die wir noch nicht mal nach einer Videoanschau entscheiden konnten. Ihr habt gestern nach 60 Minuten noch nicht mal Schwalbe oder nicht entscheiden können. Am Ende wird der Videoschiedsrichter die Rolle des jetzigen Buhmann dem Schiri auf dem Platz übernehmen.
Schwalben also beuwsstes Fallen wird man nur in ganz eindeutigen Szenen belegen können,ansonsten nutzt keine Kamera was.
Viele Tore fallen durch Standardsituationen. Bei jeder 2-3, Standardsituation gibt es Fouls abseits der Ballsituation die der Schiedsrichter der auf den Ball fokussiert ist nicht wahrnehmen kann.Und fängst Du dann an zu schauen, ob zuerst dasFoul des Abwehrspielers oder erst das des Angreifers war, brauchst Du ein Sammelsurium von Kameras. So viel ich weiß haben die Oberschiedsrichter 60 Sekunden bis zur Entscheidung, ich wünsche dem viel Spaß dabei! 🙂

All das würde jedoch zu vielen Unterbrechungen des Spiels führen, Zeiten besonders angenehm im Winter an denen die Spieler auf dem Feld rumstehen.

Und am Ende frage ich mich,kann nicht der Videobeweis nachher als ein taktisches Mittel wie die Auswechslung in den Schlussminuten eingesetzt werden?

lg sunny


Blauer Montag
22. November 2012 um 10:19  |  128556

Gestatten Eure Lordschaft E-S. weitere Zusatzfragen?

Gibt es überhaupt noch derzeit arbeitslose Abwehrspieler in DE? Wenn Ja, wie heißen diese? Können die zum jetzigen Zeitpunkt noch verpflichtet werden?

Ich bin zu aktuellen Fragen akut unwissend. 🙁


Exil-Schorfheider
22. November 2012 um 10:23  |  128557

Blauer Montag // 22. Nov 2012 um 10:19

„Gestatten Eure Lordschaft E-S. weitere Zusatzfragen? “

Immer gerne, getreuer Knappe! 😉
Natürlich wird es die geben, da es bekanntlich nicht so viele Planstellen gibt im Segment Profifußball. Die Frage ist für mich eher, welche Variante hilft dem Verein?
Ein arbeitsloser Profi, der nicht zu 100% im Saft steht und zusätzliche Mittel kostet oder der U23-Spieler, der womöglich im „Wettkampf-Saft“ steht und auf die Bewährungschance brennt? Mir fiele hier ja Syhre ein als erste Alternative.

Meine Antwort wäre da recht einfach.


Exil-Schorfheider
22. November 2012 um 10:37  |  128558

OT für den @Sir:

Vielleicht hat da ja jemand Zeit am 18.12.? 😉

http://www.bild.de/sport/fussball/hoffenheim/ultimatum-fuer-babbel-27300706.bild.html


22. November 2012 um 10:43  |  128559

@Exil

Hehe, dann wird es für Babbel langsam Zeit, Hopp zu beleidigen, damit er nicht aus sportlichen Gründen geht.

Ironie beiseite: Babbels Vita als Trainer liest sich überhaupt nicht beeindruckend. Abgang beim VfB nach hervorragendem Start, Abgang bei Hertha (unter strittigen Bedingungen) nach solidem Start, und nun Hoffenheim. Wenn Du mich fragst, ist der Mann für die erste Liga kaum zu vermitteln.

Obwohl, wenn in Augsburg oder Fürth demnächst noch ein Platz frei wird. Hat er es auch nicht so weit nach Haus…


Blauer Montag
22. November 2012 um 10:46  |  128560

Soweit um 10:23 Uhr, so unklar E.-S.

Im Kader der U 23 sthen unter anderen folgende Spieler:
http://www.herthabsc.de/de/nachwuchs/der-hertha-bsc-nachwuchs/u23/mannschaft/page/205-1067—.html

Verteidigung
2 Mark Leinau
3 Maximilian Scheel
4 Bene Brecht
5 Anthony Syhre
13 Steve Breitkreuz
28 Glodi Zingu
35 Jamil Dem
39 Gracjan Horoszkiewicz

Mittelfeld
6 Jakob Regulski
8 Patrick Breitkreuz
10 Christian März
16 Onur Uslucan
36 Maximilian Obst
38 Dorian Diring
41 Robert Andrich
42 Baris Gündüzer
43 Dominik Wohlert

Leider kann ich vom Schreibtisch aus nicht beurteilen, ob irgendeiner dieser Spieler zu „100% im Saft“ steht und bereit wäre für ein erfolgreiches Debut in der 2. Bundesliga. Vielleicht könnte einer der hier bloggenden Kiebitze darüber etwas berichten?

Apropos Saft: Der schien bei Ronny am Montag nicht mehr für 90 Minuten zu reichen. Oder habe ich das falsch gesehen?


wilson
22. November 2012 um 11:15  |  128561

@Sir Henry

Ähnliches würde dann für Labbadia gelten und der findet auch immer wieder einen Erstligisten.

Offensichtlich wirst Du als erfolgreicher Ex-Profi nicht automatisch zu einem erfolgreichen Trainer. Wobei man schon hinterfragen sollte, wie man Erfolg definiert.

Magath, Heynckes als ehemalige Topspieler sind sehr erfolgreiche Trainer.

Dortmund wird von einem Ex-Zweitligakicker zu atemberaubenden Höhenflügen geführt. Löw führt die Nationalmannschaft immerhin stets zum 2. oder 3. Platz.

Schaaf, Büskens, Fink: erfolgreich in der Liga, auch international, aber als Spieler eher hinter Babbels Erfolgen zurückstehend.

Matthäus – na gut, lassen wir das, bis endlich mal ein Frauenfußballverein bei ihm anruft.


apollinaris
22. November 2012 um 11:16  |  128562

Ich denke mal, hier vermischen sich Dinge, die nicht zueinander gehören. Die Betrugsschiene nimmt ja immer mehr zu und das ist zuerst ne Frage des Kopfes, nicht des Videobeweises. Adriano hat damit nichts zu tun, weil an der Sachlage sich überhaupt nichts ändert. (Auch) hier braucht´s keinen Videobeweis dafür. Man kann dieses 11 vers 11 Spiel auf weiss ich, wieviel qm,- nicht mit Basketball, Volleyball, Eishockey etc vergleichen. Es ginge sowieso nur mit einer begrenzten Anzahl von Beweismomenten, wollte man nicht, dass ein Spiel 3 Stunden andauert. Nee, nee- der Videobeweis ist nicht dafür gedacht, die Moral des Spiels zu verbessern. Davor wären andere Instanzen zuständig..Wenn ich beispielsweise @kamikaters Zweikampfbewertungen der letzten Tage bedenke: die waren völlig anders als meine, trotz gemeinsamen Anschauen von Videos. Wer weiss, wie sehr auch Kameraperspektiven täuschen, verbergen können, der ist eben im Zweifel, ob das nun so der Weisheit letzter Schluss wäre. In jedem Doppelpass streiten sich 5 „Fachleute“, oft genug ohne Ergebnis.- Aber jetzt verquicke ich die Themen auch.- Also: ich behaupte mal: der Videobeweis ist nicht der Königsweg, um Betrügereien auf dem Platz zu reduzieren.
-Man sollte allerdings mal über das Dogma der sog. Tatsachenentscheidung nachdenken; ohne gleichzeitig die Autorität des Schiedsrichters zu schwächen. Denn dann hätte man ein paar Hebel mehr in der Hand. Und das Prinzip der Abschreckung wäre wenigstens installiert- etwas, worauf übrigens unsere Strafgesetzgebung im Grunde fusst ( Stichwort „Generalprävention“). Und hierbei können die elektr. Helfer durchaus nützlich sein. Im Profifussball wenigstens.


Exil-Schorfheider
22. November 2012 um 11:31  |  128563

wilson // 22. Nov 2012 um 11:15

„Matthäus – na gut, lassen wir das, bis endlich mal ein Frauenfußballverein bei ihm anruft.“

Apropos Frauenfußballverein:

Frank Rost soll mit viel Engagement die Frauen des HSV trainieren. 😉


hurdiegerdie
22. November 2012 um 11:33  |  128564

@Sunny,

wie ich gestern schon sagte, kommt man bei der Diskussion schnell vom 100sten ins 1000ste, gerade mit dir 😉

Also wenn Diskussion, dann muss sie geordnet sein.

Können wir uns darauf einigen, dass eine wie auch immer geartete Prüfmöglichkeit (Torlinienkamera, Chip im Ball), ob der Ball überhaupt im Tor war, sinnvoll ist? Oder gibt es da bereits Widerstände?


wilson
22. November 2012 um 11:37  |  128565

@Exil-Schorfheider

So setzt er keinen Rost an.

Gibt’s eigentlich die Schlechte-Kalauer-Kasse noch?


22. November 2012 um 12:00  |  128566

@wilson
@ubremer hat sie neulich erwähnt aber meine Vermutung ist ja, dass der Daniel sie mitgenommen hat als er sie raus“stolperte“. 🙂

@hurdie, @sunny
Sollte diese Diskussion nicht in der Winterpause stattfinden? Nehmt mir doch nicht schon jetzt die ganze Spannung… 😉

@Ultimatum für Babbel
Bin ja eigentlich gar kein nachtragender Mensch, muss aber zugeben, dass die Situation mich mit einer gewissen Schadenfreude erfüllt…

Blauweiße Grüße
Treat


sunny1703
22. November 2012 um 12:05  |  128567

@treat

Kennst Du die Kinderausrede“Ich habe damit nicht angefangen! 🙂

@hurdie

Das habe ich schon geschrieben, da bin ich sofort dabei. Und wenn es eine ebensolche technische Unterstützung für die Assistenten beim Abseits gibt, dann her damit! 🙂

lg sunny


fg
22. November 2012 um 12:12  |  128568

@sir: auf jeden! die gedanken zu babbels zukünftiger vermittelbarkeit hatte ich auch schon. wird eng.

genau wie für ottl, zu dessen vita sich nach den bayerntiteln (an denen er quantitativ eher geringen, qualitativ gegen null tendierenden anteil hatte) sich nun zwei abstiege gesellen, an denen er jeweils protagonist war.


22. November 2012 um 12:14  |  128569

22. November 2012 um 12:14  |  128570

@SWK

Ja, ich durfte neulich in selbige einzahlen. Dabei war es nicht einmal ein echter schlechter Witz. Ich habe mehr das Gefühl, ich musste zahlen wegen „Lustigmachen über die Weltanschauung des Blog-Pappies“. 😉

Das Strafmaß spricht auch dafür. 😉


Blauer Montag
22. November 2012 um 12:25  |  128571

Kann mir jemand sagen, wie lange Alfredo Morales jetzt gesperrt wurde, oder wo ich das nachlesen könnte?


Orgelpfiff
22. November 2012 um 12:25  |  128572

@wilson
Wenn er mal nicht einen kleinen Rost ansetzt…
(Herrenwitzmodus an und wieder aus.)


f.a.y.
22. November 2012 um 12:31  |  128573

@BM: laut Transfermarkt 1 Spiel Sperre. War aber jetzt nur oberflächlich „recherchiert“…

http://www.transfermarkt.at/de/kader-status-verletzungen–sperren-stand-21-11-2012/topic/ansicht_14_274504_seite


teddieber
22. November 2012 um 12:33  |  128574

@Sir
In Fürth wird in dieser Saison bestimmt kein Platz frei werden, da der Präsident absolut realistisch in die Saison gegangen ist und der Trainer das best mögliche aus dieser Mannschaft holt. Sie verfahren doch nach dem Motto: „Wir haben keine Chance also nutzen wir Sie“. Wie Freiburg.

In Augsburg sieht es schon anderes aus. Sollten die absteigen dann könnte denen das gleiche Schicksal treffen wie Aachen oder Duisburg. Da war doch der Aufstieg in Liga 1 schon die Rettung für den Verein.

Babbel wird vermutlich im Januar Urlaub machen können und diese Pause sollte er sich dann auch gönnen, um sich klar zu werden ob er wirklich geeignet ist als Trainer zuarbeiten. Ich war Babbel-Fan, aber er ist scheinbar (noch) nicht in der Lage eine Mannschaft aufzubauen oder er verliert sogar zu schnell die Lust an einem Ort zubleiben.


Blauer Montag
22. November 2012 um 12:40  |  128575

Danke @f.a.y.
Dann stünde Morales ja schon für das Heimspiel gegen Kölle wieder zur Verfügung. 😀

Für was Babbel geeignet ist weiß ich nicht. Als Trainer ist er scheinbar nicht der Fleißigste.


apollinaris
22. November 2012 um 12:41  |  128576

Leute, die ihr so schnell im Urteil seid: schaut Euch diverse Biografien diverser Erfolgstrainer an..also bitte..? Die Frage, die sich vielleicht eher stellt: ist dieser Verein ( Hoffenheim) überhaupt trainierbar? Seit RR´s Weggang spricht nichts mehr dafür. Die haben einen ähnlichen Trainerverschleiß wie wir..Hochmut sollten wir uns sparen.
Und es einfach mal genießen, seit ein paar Wochen mal Ruhe zu haben, in der 2. Liga. 😀


22. November 2012 um 12:44  |  128577

@apo

Gar kein Hochmut. Außerdem habe ich gar nichts gegen Hoffenheim, auch wenn mit dieser Einstellung ziemlich einsam bin. (Ich habe auch überhaupt nichts gegen Red Bull Leipzig, im Gegenteil, ich finde das, was die machen, sehr lobenswert.)

Ich habe was gegen Babbel. Und davon möchte ich mich auch gar nicht frei machen.


apollinaris
22. November 2012 um 12:46  |  128578

@BM: aha. Deshalb auch @bremers viele postings , die das immer bestritten..Mann, Mann..ich fasse es nicht, was wir hier manchmal rum labern..mich eingeschlossen. Wir sind schlimmer, als alte Waschweiber: zerreißen uns die Mäuler, zicken rum, versprühen Gift, sind rachlüstern und wünschem dem einen oder anderen die Pest an den Hals. Ich weiss gar nicht, ob die Geschichte der Waschweiber nicht ne erfundene Geschichte von Männern ist, um unsere Krallen in Unschuldige zu schlagen.. 🙄 😉


Blauer Montag
22. November 2012 um 12:46  |  128579

Nö also bitte, wir Herthaner haben Babbel nicht verschlissen. Das hat er ganz alleine verbockt – dieses Verb wähle ich in voller Absicht. 😈


apollinaris
22. November 2012 um 12:48  |  128580

ach Gottchen, was du so alles weisst und glaubst..Muss ich mir Sorgen machen? @BM Mann, Mann, Mann..


f.a.y.
22. November 2012 um 12:48  |  128581

Ob einem Babbel jetzt nach seinem Abgang sympathisch ist oder nicht, definitiv hat er sich den falschen Verein ausgesucht. Da werden Spieler aufs Dorf gelockt, die doch eigentlich alle lieber bei nem „richtigen“ Verein wären, seit Jahren wird darauf verzichtet, eine Mannschaft zu bilden. Auch Ralle Rangnick hat doch hauptsächlich von dem Spirit des Aufstiegs gezehrt.

Wie oft waren Veh und Labbadia schon komplett abgeschrieben? Ne, daraus kann man immer nur lesen, dass jeweils diese Mannschaft, dieser Verein und dieser Trainer nicht passen. Woanders kann es wunderbar funktionieren oder eben wieder nicht.


sunny1703
22. November 2012 um 12:58  |  128582

Ich habe mit Babbel ganz andere Probleme gehabt und die schon bevor die mainstreammeinung gegen ihn kippte.

Ob er ein guter oder ein schlechter Trainer ist, kann ich nicht beurteilen, der Typ ist 40 und damit noch ziemlich jung, in dem Alter wusste man bei Klopp auch noch nicht wo es hingeht.

Außerdem ist Babbel noch Trainer bei Hopp!

lg sunny


teddieber
22. November 2012 um 12:58  |  128583

Wie Hoffenheim aufgebaut wurde war absolut in Ordnung. Doch Hopp (wer sonst) reist alles mit dem Allerwertesten wieder ein weil ihm das Fingerspitzengefühl für einen guten Trainer fehlt.
Was in Leipzig passiert, finde ich auch richtig gut.


Blauer Montag
22. November 2012 um 13:00  |  128584

Mach dir keine Sorgen @apo.
Ich weiß, wen ich für glaubwürdig halte.


apollinaris
22. November 2012 um 13:07  |  128585

@BM: na dann, jeder bastelt sich sein Seelenheil,wie er´s braucht. Ich mache es so: wenn es nicht den geringsten Beweis für irgendeine Seite gibt, glaube ich keiner Seite. Sei es bei Babbel, sei es die Teeküchen-Story. Das kann ich aushalten. Ich weiss auch nicht, wer im Palästina-Konflikt glaubhafter ist. Ich halte einiges aus;-)


Exil-Schorfheider
22. November 2012 um 13:15  |  128586

Sir Henry // 22. Nov 2012 um 12:14

„@SWK

Ich habe mehr das Gefühl, ich musste zahlen wegen “Lustigmachen über die Weltanschauung des Blog-Pappies”. 😉 “

Lustig machen geht nun auch gar nicht.


wilson
22. November 2012 um 13:23  |  128587

@Exil-Schorfheider

Immerhin scheint er eine zu haben.
Weltanschauung, meine ich.

Ich bastele an meiner seit mehreren Jahrzehnten ziemlich erfolglos.


22. November 2012 um 13:49  |  128588

@sunny

Verstehe ich dich richtig, dass deine Bemerkung so zu übersetzen ist, dass du die richtige Meinung schon vorher kanntest und die ganzen, charakterlosen Umfaller, die deine – richtige – Meinung erst mit dem allgemeinen Mainstream – Umschwung angenommen haben und nicht etwa, weil sie sich das Recht genommen haben, durch neue Erkenntnisse und Argumente ihre bisherige, vom Mainstream unabhängige, Meinung zu modifizieren, nicht weiter ernst zu nehmen sind?

Das ist natürlich spaßhaft gemeint, weil du weißt, dass ich dich persönlich gut leiden kann aber was du manchmal so unüberlegt absonderst, ist ganz schön Subtext lastig… Lies dir deine Selbstbeweihräucherung bei gleichzeitger Mainstream – „Beschimpfung“ (Achtung, Anführungsstriche) mal dahingehend durch, wie man sie verstehen könnte, wenn man nicht wüsste, dass du so nie denken würdest… 😉

@Sir
Nur falls mich mal die Lust anwandelt, den Blogpappi ob seiner diversen Anschauungen zu verkackeiern, wie lange müsste ich darauf denn so sparen und lohnt es sich, dafür im Vorfeld einen Ratensparplan abzuschließen?

Und was deine Haltung zu Babbel angeht: Komm an meine blauweiße Seite Brüderchen, da sind wir uns mal wieder einig! 😉

@apo

Ihh, bist du immer politisch korrekt. 😉 Ich nehme mir das Recht, Babbel blöde und unglaubwürdig zu finden, auch wenn ich nicht mehr über die Hintergründe weiß als du. Mir geht es gut damit. 🙂

Was den nahen Osten angeht, teile ich aber deine Verwirrung und möchte darüber auch keine Scherze machen, dieses Elend ist auf beiden Seiten einfach schon zu lange zu groß. Das Aushalten erleichtert hier nur die reine Entfernung. Sobald ich beginne, mich gedanklich näher mit den dortigen Geschehnissen zu befassen, werden sie für mich schwer erträglich. Ich bin sicher, das geht dir und den meisten anderen hier genauso.

Noch ein böses Wort zum Fußball:
Ohne andere Situationen ausblenden zu wollen, die das Fairplay mit Füßen treten – z. B. werde ich Kopfstoß – Meier seine Aktion gegen Streit ebenso wenig verzeihen wie De Carmago die seine – muss ich nach später Betrachtung der hier kurz diskutierten Szene von Luiz Adriano noch sagen, dass dies mit die übelste Missachtung auch nur der geringwertigsten Auffassung von Fair Play war, die ich jemals gesehen habe. Wenn dieser widerliche Typ jemals einen Vertrag bei Hertha bekommen sollte, wäre Preetz selbst bei mir endgültig unten durch. Nur gut, dass wir uns den nicht leisten können… 😉

Blauweiße Grüße
Treat


Exil-Schorfheider
22. November 2012 um 13:58  |  128589

Delann
22. November 2012 um 14:02  |  128590

Moinsen!

PE20, der alte Rowdy… Bei Facebook war er mit Gipsarm und neuem Tattoo zu sehen. So kann er IMHO nicht für uns spielen… selbst wenn wir ihn kurzfristig ausleihen könnten. 😉

Ich bin gemäß Klickshow für Ndjeng als RV, Sahar rechts, Nico Schulz links.

Ohne Klickshow würde ich gern Ndjeng als RV, Sahar auf rechts, Ramos auf links und Allagui/Wagner als Sturmspitze sehen…

HaHoHe,
Delann


Blauer Montag
22. November 2012 um 14:06  |  128591

räusper @treat
Worüber unterhältst du dich denn so mit deinem Sitznachbarn im Olympiastadion? Nicht über blauweißen Klatsch und Tratsch? Über Wagner? Nietzsche? Carl Friedrich Gauß? Die Reisen des Alexander von Humboldt? Die Vermessung der Welt?

😳 Psst 😉 Du musst diese rhetorischen Fragen nicht blogöffentlich beantworten.


22. November 2012 um 14:12  |  128592

@BM

Auf welche meiner Bemerkungen bezog sich deine Nachfrage?

Ich bin gern bereit sowohl scherz- als auch ernsthaft zu antworten, nur fehl es mir am notwendigen Durchblick dafür, weil mir die Herkunft dieser Nachfrage momentan noch unklar bleibt.

Bitte um Aufklärung. (Nein, das mit den Bienchen und den Blümchen weiß ich schon, danke.)

Blauweiße Grüße
Treat


fg
22. November 2012 um 14:14  |  128593

@delann: ebend! daher habe ich beim letzten teil der klickshow auch nicht mitgemacht, da unvollständig.


cru
22. November 2012 um 14:22  |  128594

Ich hätte gerne Maicon auf der Rechtsverteidigerposition, der hatte jedenfalls gestern noch keinen Gipsarm.
Und schönes Wetter.
Und Weltfrieden.


Blauer Montag
22. November 2012 um 14:24  |  128595

Darauf @treat
„Ich nehme mir das Recht, Babbel blöde und unglaubwürdig zu finden, auch wenn ich nicht mehr über die Hintergründe weiß als du.“

Wollen wir jetzt zum guten Schluss die SWK füttern mit freien Assoziationen zu Bienchen und Blümchen? Darauf hätte ich heut‘ Bock. 😈
Jewel Akens – The Birds and the Bees


22. November 2012 um 14:29  |  128596

@BM

Ach so – da stand ich aber auf der Leitung. 🙂

Na gut, ich weiß vielleicht doch mehr als @apo darüber aber ich darf nicht drüber reden… 😉

Recht so? 🙂

Freies Assoziieren? Gefährlich!

Übrigens haben neben unserem Capitano und Herrn Klug heute auch Boris Becker und – eigentlich am wichtigsten – meine kleine Schwester Geburtstag. Und den gehe ich gleich mit ihr feiern. Nur damit ihr´s wisst! 😉

Blauweiße Grüße
Treat


22. November 2012 um 14:30  |  128597

Ich kaufe ein „e“ für den armen Peer, dem seines aus Altersgründen wohl schon abhanden gekommen ist.


Exil-Schorfheider
22. November 2012 um 14:31  |  128598

Wenn ich mich mit meinem Sitznachbarn im Oly ausgetauscht habe, dann über das vor uns laufende Spiel… Blau-weißer Tratsch? Gibt es so etwas überhaupt bei der „Alten Dame“!?


Blauer Montag
22. November 2012 um 14:33  |  128599

Alles Clärchen im Ballhaus @treat,
du Schelm darfst eben nicht blogöffentlich darüber schreiben. 😉


Kamikater
22. November 2012 um 15:42  |  128600

@hurdie
Also gegen den Chip im Ball habe ich nichts. Gerechtigkeit sollte siegen, nicht die Angst davor.

@apo
Natürlich gehts beim Videobeweis erst beim zweiten Schritt um Ethik. Wer plötzlich erwischt werden kann, der überlegt es sich eben dreimal. Oder anders ausgedrückt: Ein Ribery, der schon Gelb hat, lässt sich nicht mehr ohne weiteres hinfallen oder schindet Elfmeter, wie gegen uns vor 2 Jahren.

Die Lösung: Man kann sehr wohl wie beim Football mit drei Fähnchen pro Hz pro Team agieren, die man wirft, wenn man mit einer Entscheidung nicht einverstanden ist. Dann muss sich der Schriri eben kurz auf dem Monitor die Szene angucken.

Da ja sowieso ständig das Spiel schon so verzögert wird, weil die Leute trinken oder Luft schnappen wollen, ist das Spiel so maximal 3-5 Minuten länger. Na und? Dafür wäre ich gerne in der ersten Liga geblieben.

@Babbel
Der kann für die momentane Situation in Hoffenheim auch nur zum Teil, egal, wie man zu ihm steht. Deren Weg nach unten begann wesentlich früher.

Zum Nachwuchs:
Also @Elaine und ich hatten bei dem Spiel vor der Saison außerhalb Berlins ja Syhre (erst nicht gekannt) und Patrick Breitkreuz gesehen. Letzteren fand ich im linken Mittelfeld mehr als brauchbar. Schneller Antreiber mit brauchbaren Flanken und nicht Zweikampfscheu.

Syhre war mir zu unauffällig und noch unsicher.


sunny1703
22. November 2012 um 16:08  |  128601

@Kami

Jetzt ist es Football, au backe….ja, ich höre jetzt auf und warte darauf,dass wir das in der Winterpause diskutieren können!

lg sunny


hurdiegerdie
22. November 2012 um 16:23  |  128602

Ach ja, im Baseball, Cricket, Motorsport, Leichtathletik und Alpinen Skisport gibt es auch Videobeweise 😉


Kamikater
22. November 2012 um 16:34  |  128603

@sunny
Habe das Beispiel nur genommen, weil es da tadellos funktioniert. Ein geiler Sport.

Gell @Dan? Was war das noch? Buccaneers, Bills, Chiefs? Das waren Deine drei Favoriten, oder? 😆


Plumpe 71
22. November 2012 um 16:36  |  128604

Da ja hier immer noch fleißig über Schiris und deren Leistung diskutiert wird, wollte ich noch die Kickernote vom Kinhöfer aus dem Heimspiel gegen Pauli beisteuern 🙂

Im Kicker wurde er mit einer 2 benotet und neben einer ansonsten souveränen Spielleitung wurde eigentlich nur die gelbe Karte gegen Niemeyer als zu hart moniert.


sunny1703
22. November 2012 um 16:37  |  128605

@hurdie

In der Form wie es sie heute schon beim Fußball gibt, nach dem Ereignis bzw bezogen auf Linienereignisse.
Aber es hätte schon was, Haug rennt mitten im Rennen auf die bahn wedelt mit einer Fahne und Vettel bremst mit Tempo 300 vor ihm ab und wartet auf den Videobeweis! 😀

lg sunny


Kamikater
22. November 2012 um 16:37  |  128606

@hurdie
Genau. Ich finde man sollte beim 100m Lauf auch nur das Auge entscheiden lassen. Wer weiß, was dann bei heraus kommt.

Und Uhren, wer braucht denn Uhren und diesen ganzen neumodischen Quatsch? Da schätzt man. Ist viel menschlicher und spannender.


Kamikater
22. November 2012 um 16:40  |  128607

@Plumpe
Was hat eigentlich Stark bekommen nach dem Relegationsspiel?

Hier: Schiedsrichter:

Wolfgang Stark (Ergolding) Note 2
kaum Fehler, behielt auch im Chaos die Ruhe, traf in der hektischen Schlussphase die richtigen Maßnahmen.

Ein Schez in Tüten.


sunny1703
22. November 2012 um 16:40  |  128608

@Kami

Nee also für Football habe ich mich nie begeistern können, wem das gefällt , bitte 🙂 Das hat aber nichts mit dem Videobeweis zu tun, ich schaue mir Rugby an, da gibt es den auch.

lg sunny


fg
22. November 2012 um 16:41  |  128609

man man man, immer diese schiri-diskussionen…


Kamikater
22. November 2012 um 16:43  |  128610

Grausam. Finde ich auch. Einfach den Videobeweis einführen und man kann sich das für immer sparen.


Exil-Schorfheider
22. November 2012 um 16:45  |  128611

@kami

Jetzt vergleichst Du also Schiri-Noten aus zwei verschiedenen Spielen von womöglich unterschiedlichen Journalisten? Herrlich! 😉


sunny1703
22. November 2012 um 16:46  |  128612

Auch im 100m Lauf gibt es den Videobeweis erst nach dem Rennen und nicht mitten drin weil vielleicht jemand die Bahn verlassen hat.


Kamikater
22. November 2012 um 16:47  |  128613

@E-S
Ich muß nicht den kicker lesen, um ein Spiel zu beurteilen, was ich drei Mal insgesamt und ausschnittweise 5 Mal gesehen habe. 😉


Exil-Schorfheider
22. November 2012 um 16:47  |  128614

@sunny

Dafür hat der Starter doch noch die scharfe Pistole dabei, um Übertritt im Schnellgerichtsverfahren zu richten. 😉


Kamikater
22. November 2012 um 16:48  |  128615

@sunny
Sorry, aber beim Football wird eine Szene zu Ende gespielt und dann beurteilt. So geht das auch beim Fussball.


sunny1703
22. November 2012 um 16:48  |  128616

@Exil

Und ehrlich,wenn Du mich fragst, bis zur 85. Minute war Stark in Düsseldorf eine 1.


Plumpe 71
22. November 2012 um 16:49  |  128617

@Kami,

mit der Antwort habe ich fast gerechnet 🙂 , und wollte es schon vorsorglich einbauen.

Also Tenor wäre dann, der DFB bzw. der Kicker schützt seine Top Referees trotz bescheidener Leistung ? Hab im Kicker auch schon oft die Note 5 für eine entsprechende Spielleitung gesehen.

So schlecht hatte Stark das Relespiel auch bis zur Schlußphase nicht geleitet, fand ich , und die Ereignisse danach bis zum Platzsturm und der Anschlußveranstaltung in den Katakomben , wären vielleicht auch anderen entglitten 🙂


Exil-Schorfheider
22. November 2012 um 16:49  |  128618

@kami

Nein, natürlich nicht. Und trotzdem holst Du ein „vergessenes“ Spiel raus, um dem Kicker zu zeigen, dass dort Ahnungslose die Spielnoten vergeben.
Und ich dachte immer, diese Leute sitzen bei der BILD… 😉


sunny1703
22. November 2012 um 16:51  |  128619

@Kami

Aber das Spiel ist nicht vorbei. Und so wie Du Fehlentscheidungen siehst,die ich das ist aber Sichtweise seltenst so sehe,dauert ein Spiel mit Videobeweis drei Stunden und am Ende geht es mit dem gleichen Sieger aus wie schon zuvor.


Blauer Montag
22. November 2012 um 16:51  |  128620

Darf ich dein Gedächtnis auffrischen @_kater?
Du warst beim Spiel in Stahnsdorf. 😉


Kamikater
22. November 2012 um 16:52  |  128621

@E-S
Nein. Nur weil ich zwei Szenen anders beurteile sicher nicht. Warum auch, hbe ich nie gesagt.

@Plumpe
Das ist nicht der Tenor. Das ist so. Und beim jetzigen System ist das ja auch richtig.


Kamikater
22. November 2012 um 16:52  |  128622

@BM
Richtig, genau da.


sunny1703
22. November 2012 um 16:53  |  128623

@Exil

Nein Ahnungslose sitzen immer da,wo die eigene Meinung nicht zu Hause ist! 🙂

lg sunny


Kamikater
22. November 2012 um 16:54  |  128624

@sunny
Nein, die Entscheidungsfindung, von den es ja nur maximal drei pro Team gibt wegen der begrenzten Fähnchen, dauern maximal 1 Mimute.


Kamikater
22. November 2012 um 16:56  |  128625

Time to go


Blauer Montag
22. November 2012 um 16:57  |  128626

@ Kamikater // 22. Nov 2012 um 16:48

Auch beim Rugby wird eine Szene zu Ende gespielt und dann ggf. per Video beurteilt. An ein Rugbyspiel von 3 Stunden Dauer kann ich mich nicht erinnern – an den Heimweg vom IRISH HARP dagegen ganz genau.


Exil-Schorfheider
22. November 2012 um 16:59  |  128627

@sunny

Stimmt auch wieder! 😉


sunny1703
22. November 2012 um 17:01  |  128628

Wieso nur drei? warum nicht einer oder zehn? Was ist das denn für ein Willkürjustiz? Da bei Hertha doch sicher schon 7 Minuten nach Anpfiff die drei Fähnchen verbaucht sind, schwant mir ja für den Rest der Halbzeit Böses! Und wann wird unterbroochen und sich die Szene angeschaut?!Und wer erhebt Einspruch,ob das angeschaut wird.

@Kami

mal im Ernst,ich nehme Dir dein einsetzen für mehr Gerechtigkeit wirklich ab, doch ohne den Grundcharakter des Fußballs zu verändern, sehe ich noch keine praktikable Lösung. und habe ich noich keine gelesen.


Plumpe 71
22. November 2012 um 17:07  |  128629

Ich werd mich erst im Winter zu der ganzen Thematik Videobeweis im entsprechenden Blog ausführlich äußern, aber hier in aller Kürze mein Senf zu dem Thema, ich finde leichte Hilfsmittel wie den Chip im Ball in Ordnung, beim Videobeweis ist mir nicht klar genug ausformuliert , wann dieser denn eingesetzt wird und ob das gesamte Spiel nicht verhackstückelt wird.. das wären so meine Befürchtungen.. andererseits habe ich auch etwas für @Kamis Argument übrig, dass es tatsächlich um sehr viel geht und ein Schiri als Entscheidungsträger ohne Kontroll- und Hilfsinstanz oft alleine dasteht mit seinen Entscheidungen..

Das Spiel ist einfach für das menschliche Auge viel zu schnell geworden und wenn Fans selbst nach der xten Slomo und Kameraeinstellung noch diskutieren, sollte schnell klar sein, wie arm dran mitunter ein Schiri in der Bundesliga ist


22. November 2012 um 17:59  |  128630

@treat: schlag mich, aber ich mag den Babbel nun mal. Und nur, weil der und der etwas ganz genau zu wissen meint ( ähnlich der Teestubengeschichte), wechsle ich nicht Emotionen. Für mich gibt es mindestens 2 Unglaubwürdige bei der geschichte und ich verlass mich auf meinen Instinkt; wie es-letztlich- jeder von uns tut. Deshalb kann es da im Grunde auch keinen Konsens geben. Du würdest ja auch nie anzweifeln, dass Preetz im Falle Favre die volle Wahrheit sagt(e). Ich schon. Ich bezweifle beiden offiziellen Versionen. Umgekehrt sage ich aber nicht, dass Favre ( bei dem es auch Paralellen in Gladbach mit Eberl zu geben scheint, auch nicht koscher, der Lucian) oder Babbel Recht hätten. Ich enthalte mich da zu 100%. Und darüberhinaus bin ich ein extrem treuer Mensch 😀 Beispiel:Hatte Handke sogar seinen Serbien-Unfug verziehen ; habe zu allen meinen wichtigen Exen ein sehr gutes Verhältnis, egal, wer wen verließ..u.v.a.m. Babbel muss sich ne Menge einfallen lassen, bis der mir unsympathisch wird 😉
noch mal zum Videobeweis: es ist m.E. nicht realistisch, zu glauben, mit diesem würde sich extrem viel ändern; noch unrealistischer ist es, anzunehmen, der würde ein Spiel nicht gewaltig verlängern..Es sei denn, man begrenzte die Anzahl der Einsprüche. Aber da freute ich mich auch schon auf die ersten wilden Reaktionen und Forderungen nach Reform, wenn die Praxis zeigt, dass man da dann oft genug sein Pulver vor der interessantesten Szene verschossen hat..Gegen Chip etc habe ich rein gar nichts..Im Grunde ist es mir (aber) sogar vollkommen wurscht, wie sehr der Fussball zu einem rein TV-event verkommt, und „alle“ denken, es ginge um Gerechtigkeit..Ich frage mich nur, warum man so hingestellt wird, als wäre man bescheuert, wenn man gegen die zu starke Präsenu der TV-kameras ist: warum sind auch hochrangige Fussballer und Funktionäre ala´Alloffs z.B. gegen diese Entwicklung?- Ich glaube nicht daran, dass der Fussball sauberer würde, weil ich nicht an die Macht des Videobeweises glaube. Der löste auch nur ein Tel der Szenen auf. Wenn kamikater und ich in einem Entscheidergremium säßen, vielleicht noch hurdi dazu..ja, wie lange glaubt ihr, würden viele Szenen diskutiert werden??
Für mich persönlich: unwichtiges Thema. Aber natürlich würde ich weiter Fussball einschalten. Evtl aber häugiger die Festplatte gleich mit..Und in´s Stadion bekäme man mich dann gar nicht mehr, das weiss ich einfach 😉 Soviel Zeit werde ich auch in 5 Jahren nicht haben…


Blauer Montag
22. November 2012 um 18:06  |  128631

Heute schon das Gute-Nacht-Lied, bevor der Sandmann kommt.

The Monkees – I’m a Believer


Exil-Schorfheider
22. November 2012 um 18:10  |  128632

hurdiegerdie
22. November 2012 um 18:11  |  128633

Also hier ist ja schon Winter 😉

Natürlich (glaube ich zumindest) will doch niemand , dass man beliebig oft und bei jeder Szene Videobeweis einklagen kann. M.E. ist das ein Frage der Parameter a) welche Szenen werden zugelassen; b) darf nur der Schiri oder auch die jeweiligen Manschaften; c) gibt es eine maximale Zahl an Videobeweisen pro Spiel.

Allein damit kann man doch alles zwischen 3 Minuten und 3 Stunden eingrenzen.

Und was ist der Grundcharakter des Fussballspiels? Lassen wir mal die alten Chinesen raus, dann gab es (gemäss Wikipedia) in England eine Variante, wo zwei benachbarte Dörfer versuchten den Ball durch das Stadtor des jeweiligen anderen Dorfes zu treiben. Alles war erlaubt, also brauchte man keine Schiedsrichter. Allerdings war wegen der Grösse des Spielfelds das Zuschauen auch nicht so einfach.


cameo
22. November 2012 um 18:17  |  128635

Der wegen „unangemessenerer Wortwahl“ beschuldigte Schiedsrichter Mark Clattenburg

http://www.sportal.de/mark-clattenburg-im-kreuzfeuer-spieler-des-fc-chelsea-bekraeftigen-vorwuerfe-1-2012103023742500000

wurde heute in so weit entlastet, als gegen ihn kein Disziplinarverfahren eingeleitet wird. Allerdings werden in Zukunft während der Matches die Gespräche der englischen FA Schiedsrichter mit ihren Assistenten bzw. mit den Spielern aufgezeichnet. (Quelle: skynews)

Offensichtlich herrscht in England nach der leidigen Terry-Saga eine etwas übertriebene Hysterie bezüglich rassistischer Äußerungen bzw. solcher, die als rassistisch interpretiert werden könnten. „Black pudding“ (Blutwurst) wird wohl bald in „ebony pudding“ oder „ethnic pudding“ umbenannt werden müssen.


Blauer Montag
22. November 2012 um 18:23  |  128636

Berlin + 7 C
Hier ist noch kein Winter – deshalb liegt das Fröschlein auch noch nicht im Winterschlaf. 😉


Dan
22. November 2012 um 19:44  |  128650

@sunny

Drei Einspruchsmöglichkeiten pro Halbzeit, weil es drei Timeouts pro Halbzeit gibt. Plus das eigene Eingreifen des Hauptschiedrichters, wenn er sich unsicher ist, in den jeweils letzten zwei Minuten beider Halbzeiten.

Sollte der Einspruch „falsch“ sein, wird dem Team ein Timeout gestrichen. Im American Football je nach Situation ein entscheidener Verlust.

Schon im TSP hatte ich geschrieben, man könnte hier eine Lösung finden, in der Bestrafung durch wegfallende Auswechslungen.

Aber wie sich @hurdie sicherlich noch erinnert, bin ich überwiegend gegen einen Videobeweis, weil es dann „Fußball-Gerechtigkeit“ erst ab einer bestimmten Spielklasse (wahrscheinlich 3.Liga) gibt.

Den US Videobeweis kann man daher bei meiner Auffassung nicht ins Feld führen, weil die Profiligen keinen Unterbau mit Auf- und Abstieg haben.

Aber das ist eben mehr Nostalgie-Denken für allgemeingültige Regeln, die bis in die letzte Liga gelten.

Bei soviel Geld wie jetzt schon im Umlauf ist, ist das nur eine Frage der Zeit und der „richtigen Lobbyopfer“ in ganz Europa (Real, Barca, Bayern, BVB, S04, ManU, Chealsea, Arsenal usw.), dass technische Hilfsmittel eingeführt werden, wenn die eine oder andere Meisterschaft oder Qualifikation durch Fehlentscheidungen verpasst wurde und somit zig Millionen.
—–
OT
@Kamikater // 22. Nov 2012 um 16:34

Ich habe kein wirklich festes Team (naja über die zig Jahre vielleicht die Steelers). Ich bin eher der QB-Jumper. Habe immer so meine vier bis fünf QB’s und verfolge dann deren Weg.

Letztes Jahr wurde mein Tim Tebow Fever(den ich schon zu seinen Collegezeiten beobachte) in Denver belohnt, dieses Jahr bei den Jets, lassen sie in trotz der Sanchez-Pfeife nicht ran.

Dafür habe ich beim Monday Night Game einen klasse, sicheren und rotzcoolen Colin Kaepernick bei den 49ern gesehen, sowie eine Offense da leckt man sich die zehn Finger. 😉

Ok sorry Leute ich höre auf. 😉


hurdiegerdie
22. November 2012 um 20:02  |  128654

Ja @Dan, ich erinnere mich.
Das ist auch eines der Argumente, dass ich nicht verstehe. Die spielen doch auch nicht in allen Ligen mit der gleichen Anzahl Schiedsrichtern oder gar mit dem gleichen Spielgerät (Torfabrik).


apollinaris
22. November 2012 um 20:31  |  128665

Ich frage mich ehrlich, wer mit welchem der komplett bekannten Argumente überzeugt werden kann/will? Ich habe längst aufgehört, zu denken, man könne in Fussballfragen oder in politischen Einschätzungen noch irgendjemanden, der über 25 J. ist, auch nur 3 cm bewegen. Alles, was in Richtung Grundsatzfragen geht, ist nahezu únverrückbar. Diskussionen sind ja beliebt, jede Woche werden in zig Sendern 1000de Standpunkte gewechselt..Ich habe noch nicht auch nur eine Sendung gesehen, in der einer der Diskutanten je auch nur eine seiner vielen Einzel- Meinungen revidiert hätte. Traurig ? Weiss ich nicht..ich mochte deshalb das ZDF-nachtstudio-dort wurde miteinander gesprochen, aufeinander eingegangen..diese für mich einzige ansehbare Gesprächsshow wurde mittlerweile von dem Zwangsgebührenkultursender mittlerweile eingestellt;stattdessen gönnt man sich noch mehr Volksmusik..
Irgendwie glaube ich nicht, dass in Sachen „Videobeweis“ irgendjemand von uns, je seine
bisherige Meinung ändern wird.. 🙄


22. November 2012 um 21:03  |  128672

Lieber Apo,

nur, weil du an einer verzeihbaren und von dir selbst kaum zu beeinflussenden Geschmacksverirrung leidest, soll ich dich schlagen?

Das vergiss mal, ich bin Pazifist und bedauere dich stattdessen von hier aus… 😉 😉 😉

Blauweiße Grüße
Treat


apollinaris
22. November 2012 um 21:16  |  128674

@treat: wirklich nirgends bin ich (mir) so sicher, wie in Fragen des Geschmacks 😉 Aber ich nehme Dein Bedauern an 😀

Anzeige