Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Freitag, 23.11.2012

Ronny meldet sich zurück

(ub) – Nein, er will sich nicht in die Karten schauen lassen. Jos Luhukay dribbelt: Ja, Marcel Ndjeng sei eine wahrscheinliche Variante. Aber Fabian Lustenberger habe ja auch bereits einen guten rechten Außenverteidiger gespielt (beim 2:1 gegen Union). Das Pressegespräch für die Partie am Sonntag bei Erzgebirge Aue brachte also keine neuen Erkenntisse, wer den an der Schulter operierten und für zehn Wochen ausfallenden Peter Pekarik ersetzen wird.

Insofern können wir nun weiter im Kaffeesatz rühren obin der Folge der notwendigen Umstellung

– Ben Sahar die Ndjeng-Position im rechten Mittelfeld übernimmt oder

– Hubnik den Lustenberger-Job in der Innenverteidigung.

Ein Gedanke bei den Umbauten wird sein, dass die neue Lösung vor allem hinten rechts für die ausstehenden Partien bis Weihnachten taugen soll (Aue, Köln, Cottbus, Paderborn, FSV Frankurt).

Vom Geheimtraining am Nachmittag teilte Hertha mit, dass Ronny das komplette Programm mitgemacht habe. Hört sich so an, dass der Brasilianer am Sonntag spielen kann. Zum Trainingsbericht auf der Hertha-Homepage geht es hier.

Wie ist das mit Hertha und den Ost-Klubs?

Mit Blick auf den Spielplan fragte heute ein Kollege in der Redaktion: Wie kommt Hertha eigentlich gegen Ost-Klubs zurecht?

Habe zunächst gestutzt. Was ist heute politisch korrekt und was nicht. Aber man darf von Ostklubs sprechen, oder? Auch wenn dort Profis aus vielen verschiedenen Nationen unterwegs sind: Ich finde, dass Hertha bei Gegnern aus dem Osten jedesmal ein hartes Stück Arbeit erwartet.  Das war im Derby gegen Union so (2:1). Das war beim 1:0 gegen Dynamo Dresden so. Jetzt geht es in den nächsten beiden gegen Auswärtspartien nach Aue und achte Tage später zu Energie Cottbus. Egal, ob es gegen Hansa Rostock ging, gegen Rot-Weiß Erfurt (im DFB-Pokal im November 2011), erinnere jeweils Teams, die über ihre Physis kamen, eher mannschaftlich geschlossen als mit Individualisten bestückt, Fußball wird direkt und eher schnörkellos  gespielt.

Auch aus der Vergangenheit fallen mir diverse Hertha-Auftritte ein, in denen sich die Mannschaft im Osten regelmäßig schwer getan hat. In günstigen Fall gab es einen 1:0-Siegtreffer wie von Rob Friend in Cottbus. Im ungünstigen Fall musste Hertha-Trainer Jürgen Röber seinen Posten räumen nach einem 0:1 eben auch in Cottbus (im Februar 2002). Mir fällt indessen kein Kantersieg ein, so wie ihn Hertha jüngst in Sandhausen (6:1) oder in der Zweitliga-Saison zuvor in Aachen (5:0) oder Karlsruhe (6:2) hingelegt hat.

Was ist Eure Prognose, wie wird sich Hertha im Erzgebirge aus der Affäre ziehen? Auf was muss Trainer Jos Luhukay seine Mannschaft einstellen? (Und was ist die Click-Show zum Thema? )

Wünsche allen ein schönes Wochenende.


208
Kommentare

23. November 2012 um 18:30  |  128818

🙂


hurdiegerdie
23. November 2012 um 18:32  |  128819

Wie macht der Kerle das?


pathe
23. November 2012 um 18:41  |  128820

3.?


coconut
23. November 2012 um 18:45  |  128821

@hurdiegerdie // 23. Nov 2012 um 18:32
Er malträtiert die F5 Taste bis zum abfallen….
Wer es braucht….

Ich würde eher Marcel als RV sehen wollen, als Lusti. Der macht in der IV einen zu guten Job.
Offensiv haben wir eh mehr Optionen.


jenseits
23. November 2012 um 18:50  |  128822

JLu sollte zur Vorbereitung auf Aue ein Trainingsspiel auf einem Stoppelacker durchführen.

Meine Glaskugel, die allerdings launisch, ein verlogenes Stück ist und sehr unzuverlässig, sagt mir, dass es gegen Cottbus anders als sonst läuft und Hertha dominierend klar gewinnt, ebenso im Erzgebirge.

JLu wird hoffentlich die Innenverteidigung nicht ändern, dann sollten doch lieber Ndjeng oder meinetwegen Bastians Pekarik bis zum Winter vertreten.

Lieber Ndjeng als Rechtsverteidiger und Rechtsaußen etwas Neues probieren.


hurdiegerdie
23. November 2012 um 18:51  |  128823

Nur kein Neid @coconut 😉

Ich wollte es diesmal auch, aber da ich die 2. Liga bestenfalls im Internet schaue, habe ich das Umschalten zwischen Fenstern verpasst.

Mein freundlicher Respekt geht an @Rasiberlin.

Nach zwischenzeitlich 7 Punkten bin ich jetzt wieder bei 2 Punkten, dürfte wieder auf eine Nullrunde im Tippspiel rauslaufen 😆


wilson
23. November 2012 um 19:01  |  128824

@ub

Aber man darf von Ostklubs sprechen, oder?

Ich unterstelle, dass die besagten Club großen Wert darauf legen.

Die Spiele gegen Energie Cottbus sind mir als äußerst bedrückend in Erinnerung geblieben, was beim letzten Heimspiel an den arktischen Temperaturen und zuvor an der mehr als gewöhnungsbedürftigen Trikot-Farbe – irgendwo zwischen BSR, Hare-Krishna und Lady Gagas Unterwäsche – der Cottbusser lag.


fg
23. November 2012 um 19:03  |  128825

halte solche „parallelen“/vergleiche für unpassend/schwierig/nicht zielführend/sinnlos (nicht böse gemeint).

zum einen weiß ich nicht, was man daraus folgern könnte.
zum anderen sind (hertha)mannschaften verschiedener generationen eh nahezu nicht vergleichbar (was schert es einen kluge, welche probleme/nichtprobleme früher ein kacar/gilberto/beinlich/veit… mit verein xy aus bundesland yz hatte?).

zumal ich bezweifle, dass sich irgendein herthaspieler gedanken macht a la „ui, heute spielen wir in den neuen bundesländern, na, dann wird das wohl heute per se schwerer“.

grundsätzlich kann man wohl sagen, dass ostmanschaften wohl meist fußball arbeiten und weniger dortmundmäßig den ball durch die eigenen reihen zaubern, dies sieht aber bei vielen vereinen aus dem brd-gebiet ebenso aus.

kantersiege mit 4 toren plus x gibt es generell selten (bei hertha).
spontan fallen mir dennoch ein:

– ein 5:2 gegen rostock
– ein 3:0 in cottbus
– zwei souveräne 2:0 in und gegen aue

zu vergessen ist auch nicht, dass sich derbys generell schwerer spielen.


icke
23. November 2012 um 19:05  |  128826

Ich würd Hubnik ja in den Sturm packen, bis Lassoga wieder fit ist. Wir haben keinen torgefährlicheren Abwehrspieler 😉 und Umlernen hat schon der ein oder andere müssen. Aber bitte nicht die gute Abwehr aufbrechen mit einem nicht eingespielten und nicht stabil spielendem Spieler. Dafür stehen wir dieses Jahr einfach zu stabil da hinten.


23. November 2012 um 19:15  |  128827

Aus dem Kapitel „Unnützes Wissen clever angewandt“:

Lady Gaga trägt Unterwäsche in der Farbe einer reifen Orange.


catro69
23. November 2012 um 19:23  |  128828

@ubremer
Rot Weiß Erfurt?


catro69
23. November 2012 um 19:26  |  128829

Gabs da nicht mal ein 5:2 gegen Rostock?


23. November 2012 um 19:29  |  128830

In Oranienburg gab es vor gut einem Jahr auch einen hohen Sieg, wobei der Trainer aber erst aus dem Spielbericht das Endergebnis erfuhr.


fg
23. November 2012 um 19:30  |  128831

@catro: siehe oben 😉

inkl. deislerfreistoßtor…


etebeer
23. November 2012 um 19:32  |  128832

HR wurde zweimal mit 5 Toren nach Hause geschickt 5:1 u. 5:2.

Der Trainer wechselt nur eins zu eins,
Ndjeng ersetzt Pekarik und die bewährte IV bleibt so bestehen.
Bisher war er bei Spielerwechsel immer sehr konservativ und mag keine grossen Veränderungen.


catro69
23. November 2012 um 19:36  |  128833

@fg war schneller, das Spiel gegen Rostock war 99 – Saisonauftakt.
Rot-Weiß Erfurt war 2001 und nicht 2011 (wie im Text).


ubremer
ubremer
23. November 2012 um 19:45  |  128834

@catro

0 und 1, ist das im digitalen Zeitalter nicht eh‘ alles gleich ?

Wie der Link belegt, ist 2001 gemeint 😉


hurdiegerdie
23. November 2012 um 19:47  |  128835

Diese Saison tippe ich noch zu Ende. Aber wenn ich jemals wieder an einem Tippspiel mitmache, bitte meinen Hausarzt wegen Demenzerkrankung informieren.


jenseits
23. November 2012 um 19:50  |  128836

Warum, sind Deine sieben von vorhin wieder auf null Punkte zusammengeschmolzen? 🙂


mirko030
23. November 2012 um 19:50  |  128837

Also Hubnik sollte draussen bleiben, wo er am wenigsten Schaden anrichten kann.

Meine Elf:

Kraft
Ndjeng, Lusti, Brooks, Holland
Kluge
Schulz, Sahar
Ronny
Allagui, Wagner


hurdiegerdie
23. November 2012 um 19:55  |  128838

A propos Demenz, ich bin immer wieder begeistert, wie sich Leute an Spiele erinnern können.

Ich habe morgen schon vergessen, wie Hertha übermorgen spielen wird.

Ich kann mich echt nur an 3-4 Spiele in der Vergangenheit erinnern. Und dann immer nur an so komische, die ich nicht mal gesehen habe.
2. Liga Frankfurt Hertha 0:1 Tor Ramos kurz vor Schluss, da bin ich mit meiner Familie nach Zürich zur Copperfield-Show gefahren und mein Sohn der Handys bedienen kann, musste immer nachschauen, wie es bei Hertha steht. Kurz vor dem Einlass fiel das Tor und ich dachte er verarscht mich 🙄

Brauche ich Hilfe?


fg
23. November 2012 um 19:57  |  128839

@hurdie: denkbar 😉


jenseits
23. November 2012 um 19:59  |  128840

Nein, @hurdie, so ist es normal. Kann man sich jedoch an viele Spiele erinnern, dann stimmt vielleicht etwas nicht.


23. November 2012 um 20:00  |  128841

@hurdie

Wenn ja, dann mach beim Doc gleich einen Termin für Zwei. Mir geht’s genau so.


hurdiegerdie
23. November 2012 um 20:03  |  128842

@Jenseits, ein Punkt ist mir geblieben.
Ich war auf 1-1 in Regensburg, war ja auch ne Zeit so.
Sieg von Paderborn (2:1), war ja kurzfristig so, und 2:1 Köln.

Zwischenzeitlich war 1:0 Köln (2 Punkte), 2:1 Paderborn (3 Punkte) und 0:0 Regensburg (2 Punkte), aber selbst mit dem zwischenzeitlichen 1:1 in Regensburg und der Hoffnung auf einen Sieg in Paderborn war ich wieder auf 6 Punkte, aber ist ja egal, zwischenzeitlich bin ich gut, am Ende bin ich der Loser.

Oder wie Charlie Brown sagt. I could have been the hero, now I’m the goat.

Ich weiss nicht, warum ich meine Freizeit nicht mit interesanteren Dingen verbringe. 😉


jenseits
23. November 2012 um 20:03  |  128843

Siehste, dem @Sir geht’s auch so, mir ebenfalls. Also ist das normal und gut so. Man darf sich da nicht verunsichern lassen, nur weil es bei den meisten anders ist.


jenseits
23. November 2012 um 20:06  |  128844

Immerhin: 1 Punkt – das ist mehr, als ich bei meinen letzten Tipps für den ganzen Spieltag bekam. War da, glaube ich sogar mal im Minus. Dann habe ich es sein lassen.


apollinaris
23. November 2012 um 20:06  |  128845

Termin bitte für Drei machen..ich weiss meist nicht mal mehr, wer der Gegner ne Woche zuvor war. 😳 „Man“ macht einfach mittlerweile viel zu viele Dinge gleichzeitig… DAS ist vermutlich das hüpfende Komma bei der Geschichte. Zweiliga-Tipp beginnt vielversprechend..alle in der Tendenz richtig.. Ich brauch allerdings dringend Luft da unten in dem ranking… 🙁


wilson
23. November 2012 um 20:13  |  128846

Hertha Feiler?


apollinaris
23. November 2012 um 20:15  |  128847

Frau von Rühmann?


wilson
23. November 2012 um 20:16  |  128848

Ich habe mich immer gefragt, von welcher Hertha hier die Rede sein könnte . . .


hurdiegerdie
23. November 2012 um 20:18  |  128849

Nö @Apolinaris, wir müssen den Tatsachen ins Auge blicken. Das ist Altersdemenz. 😉 Ich kann mich noch genau an das 2:1 gegen Belgrad erinnern, oder das Eigentor von Kliemann im Pokalfinale. Früher konnte ich über die ganze Saison nachträglich alle Spiele herle(a?)iern. Jetzt kenne ich nicht mal mehr die Torschützen von meinem letzetn Oly-Besuch. Wann war der doch gleich?


hurdiegerdie
23. November 2012 um 20:19  |  128850

Genau, die Sprüche aus der Feuerzangenbowle kann ich auch noch, den neuen Bond muss mir meine Frau erklären.


Ursula
23. November 2012 um 20:20  |  128851

„Brauche ich Hilfe?“

War die Frage (indirekt) auch an mich
gerichtet „Kollege hurdie“…?

Meine Antwort wäre, wenn es denn noch
Sinn macht…!?


hurdiegerdie
23. November 2012 um 20:26  |  128852

@Ursula,

ich nehme Hilfe von jeder (Person) an, so auch gerne von dir (wobei ich natürlich noch – ist ja in der fernen Vergangenheit – die Diskussion um „Sinn machen“ verinnerlicht habe).


Ursula
23. November 2012 um 20:31  |  128853

Die Priorität des „Sinn machens“ übergehe
ich dabei gern….


Scott
23. November 2012 um 20:33  |  128854

in Düsseldorf gibt’s heute vielleicht wieder etwas friedliches…abhängig natürlich vom Spielstand…:-)


coconut
23. November 2012 um 20:36  |  128855

@Hurdie

Da sind die meisten wohl hilfebedürftig…..
Ich habe nur noch wenige Spiele im Kopp. Es gibt schlicht wichtigeres. Fußball ist für mich, bei aller Leidenschaft, die schönste Nebensache der Welt. Genau das empfinde ich auch als angenehm. So bewahrt man sich die Freude am Spiel mit dem Runden, welches in das Eckige muss……
natürlich auf der richtigen Seite… :mrgreen:


hurdiegerdie
23. November 2012 um 20:38  |  128856

Zurück zum Fussball, Paderborn und Aalen verabschieden sich aus dem Aufstiegsrennen, wenn sie denn jemals dabei waren.

Bleiben noch 5, so mein Siegtipp für Ingolstadt nicht auch daneben geht. In der Winterpause werden es noch 4 vielleicht nur noch 3 sein.


jenseits
23. November 2012 um 20:39  |  128857

Tja, man ist hier unter seinesgleichen. 😉


pax.klm
23. November 2012 um 20:41  |  128859

hurdiegerdie // 23. Nov 2012 um 20:38

10 kleine Aufsteigerlein die zogen in die Liga,…,
da waren es nur noch drei…und die sind dann alle aufgestiegen!


hurdiegerdie
23. November 2012 um 20:41  |  128860

so isses Coconut, deshalb hole ich mir morgen mein 1931 Kicker Retro-Schild bei der 24/7 DHL-Stelle in Lausanne ab (weil die wieder zu doof waren, das an meinen Arbeitsplatz auszuliefern).


Ursula
23. November 2012 um 20:44  |  128861

Mein Gott, was für ein „faux pas“…..


Pille
23. November 2012 um 20:48  |  128862

Du hast die Beiden ernsthaft im Aufstiegsrennen gesehen?
Du scheinst echt ambitioniert zu sein.


Bakahoona
23. November 2012 um 20:50  |  128863

Hinten rechts: Ich weiß ja nich, ich weiß ja nich. Die letzen Partien erfreuten wir uns an einer stabilen Abwehr, die aber auch stark vom Mittelfeld unterstützt wird. Vor allem Rechts wars dichter als dicht. Ndjeng ackert auch viel zurück. Wenn Ndjeng jetzt aber als AV auflaufen soll, fehlt seine Abwehrarbeit als MF-Spieler. Er selbst ist wohl schwächer als Perkarik einzuschätzen und über rechts wird dann wohl auch mehr von Gegners offensive kommen. Also Ndjeng zurückziehen und ne andere Lücke reissen, die man vielleicht mit viel Drang nach vorne füllen könnte, oder einen anderen Spieler als AV aufstellen, auch wenn er nicht so gut ist wie Pekarik oder Ndjeng, dafür aber Mittelfeldunterstützung bei der Abwehrarbeit behalten. Dann doch Bastians auf rechts mit der Aufgabe nichts zuzulassen.


etebeer
23. November 2012 um 20:51  |  128864

Man muß nicht alles wissen,
man muß nur wissen wo es steht. 🙂


Silvia Sahneschnitte
23. November 2012 um 21:06  |  128865

Liebe Foristen,
OT
zum Thema sicheres Stadionerlebnis ein Link den vielleicht noch nicht jede(r) kennt:
http://www.12doppelpunkt12.de
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


ubremer
ubremer
23. November 2012 um 21:08  |  128866

@hurdie

Paderborn und Aalen verabschieden sich aus dem Aufstiegsrennen,

nur zur Erinnerung:
Regensburg-Aalen 1:3

@mirko

Meine Elf:

Kraft
Ndjeng, Lusti, Brooks, Holland
Kluge
Schulz, Sahar
Ronny
Allagui, Wagner

Wie würdest Du Niemeyer erklären, dass der Kapitän draussen bleibt?


Ursula
23. November 2012 um 21:12  |  128867

Für „hurdie“!

ACHTZEHN wollten gern in Liga EINS,
von einem Dutzend schafft`s wohl keins!

Da blieben nach nem Drittel sechs,
als Quintessenz ist man perplex!

Für Paderborn und heute Aalen (?),
wer`n “bwin” Leute wenig zahlen!

Da bleiben, das ist Freude pur,
die Lauterer und die Hertha “nur”…

Für Braunschweig wird die bittre Pille
die “Rele” mit dem STARK sein Brille….

Tschuljung für die “dichterische Freiheit”!


hurdiegerdie
23. November 2012 um 21:30  |  128869

Haste Recht @ub faux pas


cru
23. November 2012 um 21:36  |  128870

Ich denke, dass man in Aue nicht so offensiv spielen sollte, wie hier schon gepostet. Wenn die was können, dann hinten rein stellen und schnell kontern. Kein einfaches Spiel. Daher:

Kraft
Ndjeng, Lusti, Brooks, Holland
Niemeyer, Kluge
Sahar, Ronny, Schulz
Ramos

Und wenn es dann nicht läuft gerne Allagui oder Wagner bringen. Oder Mukhtar im offensiven MF. Schulz auf halb ist sowieso vor allem da aus Mangel an Alternativen, bei dem fürchte ich zu viele Ballverluste gegen Aue. Aber nach vorne klappts ja manchmal auch ganz schön dynamisch und gefährlich … also ich irre hier gerne.


del Piero
23. November 2012 um 21:43  |  128871

Wer hat alles im letzten Fred geschrieben wir hätten keine erstliga taugliche Mannschaft?
Also wenn ich mir so Opfertuna gegen HSV ansehen. Schlechter können wir auch nicht spielen


Ursula
23. November 2012 um 21:43  |  128872

Meine Aufstellung wäre so langweilig
wie eh und je….!

——————-Kraft——-

—Ndjeng–Lustenberger–Brooks–Holland–

—–Sahar—Kluge—Niemeyer——

————————Ronny——

————–Ramos————–

————————Wagner———–

..und wird wohl nur in meinen Wunsch-
träumen von „Jolu“ realisiert werden…


cru
23. November 2012 um 21:50  |  128873

Wer schlägt denn dann die Flanken von der Grundlinie auf Ramos und Wagner, @Ursula?


fechibaby
23. November 2012 um 21:50  |  128874

Die HSV Fans sind in Düsseldorf genauso negativ aufgefallen, mit ihren Pyros zu Spielbeginn, wie die „Herthafans“ im Relegationsspiel.
Auf der Startseite von Bild.de ist jedoch der absolute Pyrohammer zu sehen.
Bei einem Spiel in Rumänien werden ringsherum auf den Tribünen Bengalos abgebrannt und das Fußballspiel läuft weiter.
Wahnsinn!!!


Ursula
23. November 2012 um 21:51  |  128875

Gern „cru“, wie gehabt doch so wie so
kaum „Einer“….


catro69
23. November 2012 um 21:54  |  128876

@etebeer
Stimmt, nach meiner Recherche spielte Hertha in der Zeit nach der Wende auf Ligaebene gegen folgende Ostklubs:
Rostock, Cottbus, Chemnitz, Leipzig, Jena, Stahl Brandenburg, Zwickau, Dresden, Aue und Union.
Die erschütternde Bilanz:
31 Siege – 20 Remis – 25 Niederlagen
Angsgegner sind Cottbus (5-2-7), Chemnitz (1-4-3) und Jena (1-3-4). Lieblingsopfer sind Zwickau (4-1-1), Stahl (2-0-0) und natürlich Aue (2-0-0). 😉
Dazu kommen noch unsere Pokalspiele, vom Elferschießen in Rostock (6:5 / 03), über das Pokalaus in Stendal (2:3 n.V. / 95), die Revanche ein Jahr später (5:1 / 96), die lockeren Auftritte in Eisenhüttenstadt (4:0 / 97) und Meuselwitz (auch 4:0 / 11), bis zum Spiel in Erfurt.

Fazit: Hertha tut sich gegen Ostvereine schwer, egal mit welcher Mannschaft, egal in welcher Liga.


del Piero
23. November 2012 um 21:54  |  128877

Der Kommentator bei Sky sagt grade:“Das wird morgen ein riesen Erstliga-Spieltag, weil wir alle Fouls und Unzulänglichkeiten heut schon aufgebraucht haben“ 🙂


cru
23. November 2012 um 21:54  |  128878

Aber nur durch die Mitte auf dem Acker in Aue gegen 10 Mann rund um den eigenen 16er …? Das kann zäh werden, auch wenn zwei große Sürmer im Strafraum stehen.


cru
23. November 2012 um 21:58  |  128879

Also F95-HSV ist wirklich zum fremdschämen, aber gute Energieleistung von Reisinger zum 2:0 … auch wenn ich mich seid dem Sommer weniger an diesem Club freuen kann.


Ursula
23. November 2012 um 22:05  |  128880

@ cru, wie spielen „wir“denn bitte schön
sonst, als im Wesentlichen durch die Mitte
und „hoch rein“ und im Strafraum mit
wenig spielerischer Präsenz glänzen….

…von Flachpassspiel mit Chancenmöglich-
keiten, von -Verwertung rede ich nicht mehr!


cru
23. November 2012 um 22:09  |  128881

@Ursula: berechtigte Kritik, aber für mich nicht unmittelbar ein Grund, diesen Mangel per Aufstellung zu verstärken … und das wäre meine Befürchtung bei Deinem Vorschlag.

Ich hoffe auf schlaue Pässe durch die Mitte von Ronny + die eine oder andere Flanke von Schulz oder Ben Sahar. Variabilität kann uns in dem Spiel doch nur helfen.


Ursula
23. November 2012 um 22:12  |  128882

Na klar, ohne Frage!


Blauer Montag
23. November 2012 um 22:20  |  128883

„Und was ist die Clickshow zum Thema?“

Eine meiner leichtesten Freitagabend-Übungen.
Wer startet für den verletzten Pekarik in Aue?
o Ben Sahar
0 Roman Hubnik
o Felix Bastians
o Andre Mijatovic
o Arne, das Teekesselchen
o Patrick Ebert
o Andreas Ottl
o ein ganz Anderer


hurdiegerdie
23. November 2012 um 22:21  |  128884

also ich kann mir ja jedesmal eine Aufstellung vorstellen, von der ich weiss, dass sie nie so stattfinden wird , damit ich mich hinterher bei einer Niederlage bestätigt fühle, dass es ja nicht meine war.

Hier also meine:

——————-Kraft——-

–Brooks–Hubnik –Holland–

—– ——– —Lusti
—–Sahar—Kluge—Niemeyer—Schulz

————–Ramos—Wagner——–


Freddie1
23. November 2012 um 22:24  |  128885

@del Pierro 21:54

Nur was wieder als Foul vom Kommentator und
leider wieder Gagelmann gesehen wird.
Sobald einer fällt, gilts als Foul.
Quatsch! Normale Zweikämpfe werden abgepfiffen.


Ursula
23. November 2012 um 22:25  |  128886

Sieh` mal „hurdie“, das wäre so gar eine
Aufstellung, die mir gefiele….

….nur die können nicht „Dreierkette“….
Nächtle!


del Piero
23. November 2012 um 22:33  |  128887

@Freddie
Ja seh ich auch so. Aber das ist bei vielen anderen Spielen auch so. Es gibt ja auch immer Tote im Stadion. Sind englische Zuschauer, welche sich totgelacht haben, was hier so als Foul gefiffen wir. War aber heute wieder von Gagelmann besonders krass (schlecht)


del Piero
23. November 2012 um 22:36  |  128888

@cru
Naja Energieleistung von Reisinger. Klar er läuft im tiefen Boden, das kostet Energie. Aber er muß keine Energie für den HSV Begleitservice aufwänden.Hab das höchstens in liga 2 von Sandhausen so gesehen.


23. November 2012 um 22:37  |  128889

ich nehme heute @ursulas Aufstellung; gefällt mir.
@hurdis gefällt mir nicht; einfach, weil wir mit dieser Dreierkette m.E. Minimum 4 Dinger bekommen, alleine über Brook´s Seite würde ich 4 fürchten 🙂 ( Natürlich nicht nur wegen Brooks). Lusti könnte zwar diese Formation spielen, der Rest wohl eher in Gänze nicht. Da sehe ich ganz einfach auch Geschwindigkeitsdefizite. 3er Kette ist was ganz was kompliziertes heutztage..(nur meine Meinung. Bin kein Taktikfuxx)


del Piero
23. November 2012 um 22:43  |  128890

@Aufstellung
Never change a winning team! Ich denke JL wird für Pekarik Sahar bringen. Njdeng natürlich hinten rechts. Wahrscheinlich zieht er Schulz auf RO und Sahar auf LO. So hat er jedenfalls zweimal gewechselt.


del Piero
23. November 2012 um 22:44  |  128891

PS eingewechselt


del Piero
23. November 2012 um 22:48  |  128892

@hurdi- Aufstellung
Interessanter Gedanke. Allerdings glaub ich nicht das in absehbarer Zeit irgend jemand wieder den „Vorstopper“ einführen wird.
In den 70ern war das wohl das man so spulte


cru
23. November 2012 um 22:51  |  128893

@del piero
Ja, in der Wiederholung habe ich dann auch gedacht, dass er wenig behindert wurde. Trotzdem gut durchgezogen …


del Piero
23. November 2012 um 22:59  |  128894

@cru
Leider ein Düsseldorfer aber an Reisinger sieht, wie das geht wenn man sich ein Herz fasst.
Ich denke die meißten Profis sind zu sehr in taktischen Vorgaben erstarrt.
jedenfalls gute Leistung und allein schon deshalb verdienter Sieg. Der HSV war noch überforderter gegen Maurer wie unsere Hertha manchmal.


del Piero
23. November 2012 um 23:04  |  128895

@All
was meint ihr zu morgen. Ist es besser wenn Cottbus gewinnt und damit Braunschweig einbremst, oder soll die Eintracht unseren Verfolger auf Abstand halten. Bin ziemlich unentschieden diesbezüglich.


etebeer
23. November 2012 um 23:07  |  128896

meine Startelf
Das wird wie immer ein zähes ringen
Kampf annehmen,
Spielrythmus aufzwingen,
zu Fehlern zwingen
und die wenigen Chancen die es geben wird nutzen.
_____……………Kraft……………

————Lusti———–Brooks——-
-Ndjeng————————–Holland–

———-Niemeyer——-Kluge…

Schulz————————Ben Sahar–
—————–Ronny————
————————Ramos


hurdiegerdie
23. November 2012 um 23:14  |  128898

Wie gesagt „meine Aufstellung“ wird eh niemals gespielt. Ursulas zwar mit den Leuten aber nicht in der Formation.

Ist doch eh alles nur Spässle. Ich drücke einfach nur mein Unbehagen aus, warum man gegen eine Defensive mit einem Stürmer mit einer defensiven 4-Kette spielen muss.

Ich halte jede Wette gegen Apolinaris, dass wir mit meiner Aufstellung nie mehr als 2 Tore kassieren werden, aber mindestens 5 schiessen. Wer will es jemals überprüfen?

@apolinaris wird niemals Recht bekommen mit seinen 4 Gegentoren. Niemals!!!!

Warum? Weil das nie gespielt wird.


hurdiegerdie
23. November 2012 um 23:21  |  128899

@del Piero,

nur meine Meinung; Braunschweig muss da oben weg, damit es einfacher wird. Hertha und Kaiserslautern. Je eher der Dritte weg geht, desto souveräner werden wir. An Cottbus glaube ich eh nicht. Aber wer weiss es schon.


hurdiegerdie
23. November 2012 um 23:25  |  128900

auch @del Piero,
ich führe keinen Vorstopper ein, sondern einen intelligenten Spieler, der bei einer hohen Verteidigung des Mittelfelds eventuell entstehende Lücken durch Spielübersicht stoppt, also einen Libero vor der Abwehrkette.


23. November 2012 um 23:27  |  128901

😆


del Piero
23. November 2012 um 23:29  |  128902

@hurdie
Naja jeder sagt Braunschweig wird nach der Winterpause einrechen(wie Aue vor zwei Jahren) aber daran glaube ich nicht.
DasGute ist – alle (EB,1.FCK,EC) müssen in der Rückrunde noch zu uns


del Piero
23. November 2012 um 23:32  |  128903

@hurdie
wo ist der unterschied zum vorstopper???? ich habe vorstopper gesehen die sind durchgelaufen und haben tore erzielt, oder gute pässe gespielt


23. November 2012 um 23:33  |  128904

@del Piero

Und dann vahaun wa se. 😉


etebeer
23. November 2012 um 23:33  |  128905

@hurdiegerdie

Ich halte eigentlich ein 3-5.2 für ein
interessantes System.,
es ist ein recht offensives System,
aber auch durch die 5 Spieler im MF gut zu verteidigen.
zumal mindestens 3 MF Spieler hinter dem Ball als Anspieloption bleiben.
Ob Hertha das spielen kann?
Halte unseren Trainer für einen guten aber doch sehr konservativen Menschen
der wenig verändert und auch nur dann wenn er durch Verletzungen gezwungen wird.
Sowas kann man in Testspielen probieren
Ich bin sowie so ein Freund von wechselnden Systemen
mag das nicht wenn man Montags schon weiß wer Sonntags spielt,
das macht einen berechenbar.


hurdiegerdie
23. November 2012 um 23:40  |  128906

@del Piero

in meiner unmassgebliche Vorstellung spielt ein Vorstopper hinter der Abwehrkette nicht davor im Mittelfeld, aber das ist mit viel zu ernst.

Ich mache es mal beleidigend ehrlich. Jede Aufstellung, die wir hier posten ist einfach nur Quark, denn JLU entscheidet.

Mich würde an den Aufstellungen nur das Folgende interessieren:
Ist es die, die sich jemand wünscht (und warum) oder ist es die, die jemand glaubt JLU wird sie bringen.

Im ersten Fall ist es Wurscht, weil JLU aufstellt. Im anderen Fall ist es Wurscht, weil JLU aufstellt.


hurdiegerdie
23. November 2012 um 23:43  |  128907

Jenau @Sir, Sonntag Abend heisst es:
Ham wa die verhaun


Silvia Sahneschnitte
23. November 2012 um 23:58  |  128908

lieber @del piero um 23:29 Uhr. Ich denke Hertha spielt zur Zeit auswärts besser, sehe deshalb die Heimspielen gegen die drei genannten mit gemischten Gefühlen. Besonders der FC K. und die Eintracht sind sehr auswärtsstark.
Erstmal sollte die Hertha viele Punkte bis zur Winterpause sammeln.
Am besten in Aue damit anfangen.
Die taktische Variante von @hurdie hat was. Würde allerdings Lustenberger auf der Hubnik-Position und Ronny davor zentral spielen lassen.
Aber grau ist alle Theorie und der Trainer wird es schon richten.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


del Piero
23. November 2012 um 23:59  |  128909

@sir @hurdie
na ob wir aue verhauen, hab da so meine zweifel. die stehen hinten drin wie alle. aber wenn die welche auch aufsteigen wollen zu uns kommen dann..“haun wa se wech :-)“
deshalb ist es ganz wichtig dass wir dann schon vor diesen teams stehen, dann müssen sie selber was tun, mauern hilft dann nicht


Silvia Sahneschnitte
24. November 2012 um 0:01  |  128910

Lieber @hurdiegerdie um 23:43 Uhr. Lieber so als zu lesen „In Aue gab´s haue“
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


del Piero
24. November 2012 um 0:04  |  128911

Liebe Frau Sahneschnitte,
bis dahin spülen wir mit PML,LK und bei der Abwehr hat JL dann auch die Qual der Wahl.
Hach was bin ich für ein unverbesserlicher Mist..äh Optimist


del Piero
24. November 2012 um 0:05  |  128912

In Aue gabs haue, hihihihi.Herrlich!!!!!!!
Ist nur die Frage für wen?


Silvia Sahneschnitte
24. November 2012 um 0:07  |  128913

Lieber @ del Piero, erhalten Sie sich Ihren Optimismus. Positive Ausstrahlung kommt gut.
Auf der Wismut Seite ist von 2500 Karten die Rede, die an Hertha gingen. Wie viel sind davon schon weg?
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Silvia Sahneschnitte
24. November 2012 um 0:10  |  128914

Lieber @ del Piero, ändern in „Für Aue gab´s haue!“
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


del Piero
24. November 2012 um 0:15  |  128915

So nun geh ich in meine Hertha-Bettwäsche.
Nicht ohne zu bemerken, dass Eurosport genau meine Aufstellung benennt. Nämlich mit Schulz links und Sahar rechts.


del Piero
24. November 2012 um 0:32  |  128916

Sorry natürlich Schulz rechts und BS links offensiv


catro69
24. November 2012 um 9:25  |  128919

Was für ne Morgenlektüre, @ubremer.
41 Millionen Verbindlichkeiten, trotz Geheiminvestor, trotz Einsparungen auf allen Ebenen. Ne angekündigte Unterdeckung auch für diese Saison, wieviel der Raffaeltransfer davon auffängt, ist noch Spekulation. Ramos aus sportlichen Gründen halten zu können scheint Utopie, da der wirtschaftliche Druck zu groß ist.
Oh Mann, ich brauch noch nen Kaffee.


King for a day – Fool for a lifetime
24. November 2012 um 9:32  |  128920

„Die Saison ist voll durchfinanziert“ … kann ich da Ingo Schiller nur nochmal aus dem Mai zitieren …


Blauer Montag
24. November 2012 um 9:36  |  128921

fg // 21. Nov 2012 um 21:18

—————-kraft————-
ndjeng, lusti, brooks, holland
————kluge, pm———–
sahar———————ronny
—————–ramos———-
———wagner—————–

das sind sechs primär (bis eher) defensiv orientierte. und die vier anderen kriegen auch die order, nach hinten zu arbeiten. sollte dieses jemand verweigern, geht er eben nach 25 minuten runter.
mir ist es aber lieber, erstmal die leute auf dem platz zu haben, um zwei tore vorzulegen. dann kann man den gegner kommen lassen (und ggf. nochmal konternd nachlegen) und entsprechend stabilisierend/defensiv wechseln.

Guten Morjn,
die Aufstellung für Sonntag hatte bereits vor 3 Tagen unser Startrainer @fg nach intensiver Abstimmung mit seinem Cotrainern @Kamikater und @Blauer Montag beschlossen, verkündet und begründet. 😉


Slaver
24. November 2012 um 10:18  |  128923

41 Mio € Verbindlichkeiten – das heißt, dass die Verbindlichkeiten um etwa 6 Mio € gestiegen sind in dieser Saison. Wenn man bedenkt, dass ursprünglich vor der Saison von einer Unterdeckung von etwa 13 Mio € ausgegangen wurde, dann finde ich diese 6 Mio € noch vertretbar. Ein Abstieg kostet halt und da muss man so auf Kante kalkulieren, wenn man sofort wieder hoch will.


catro69
24. November 2012 um 10:24  |  128924

@Slaver
Die 6 Mios sind das Ergebnis der letzten Saison.


sunny1703
24. November 2012 um 10:32  |  128925

Wenn es darum geht Geld zu machen, dürfte wohl ein Verkauf von PML sinnvoller sein,weil er mehr einbringt(?). Denn was bleibt bei einem Verkauf von Ramos?! Von angenommenen 4 Millionen 3,2 Millionen und dann noch eine unbekannte Summer die dem Investor gehört.

Die Saison muss über die Runden gebracht werden und anschließend müssen wir sehen, welche Liga zukünftig für uns zuständig ist.

lg sunny


Blauer Montag
24. November 2012 um 10:39  |  128926

Guten Morgen erneut,
hätten die Herrschaften gerne einige Bilanzzahlen als Frühstücklektüre?

Ich habe mir noch mal die letzten 4 Bilanzen der Hertha BSC GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) angeschaut, die im Unternehmensregister veröffentlicht sind http://www.unternehmensregister.de.

Dort wurden publiziert per 30.6.2011 u.a. folgende Passiva:
C. Verbindlichkeiten
1. Anleihen 3.498.880,00
2. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 20.362.832,98
3. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 5.299.687,21
4. Verbindlichkeiten aus Transfer 527.250,00
5. Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen 149.828,23
6. Sonstige Verbindlichkeiten 4.892.599,91

Summe C. Verbindlichkeiten € 34.731.078,33.

Den Betrag von 34,7 Mio € nennt auch Uwe Bremer in seinem Artikel heute in MoPo-Print.

Die Summe C. Verbindlichkeiten betrug in der Bilanz der Jahre zuvor:
– zum 30.6.2010 € 37.348.858,75
– zum 30.6.2009 € 33.003.679,21
– zum 30.6.2008 € 28.959.335,09

Die Summe C. Verbindlichkeiten betrug in der Rechtsform des vorherigen Unternehmens:
– zum 30.6.2007 € 46.777.773,69

Kredite gibt’s selten geschenkt (Ausnahmen sind bei der Bundeskanzlerin zu erfragen). Normalsterbliche müssen dafür Zinsen zahlen. Diese sind in der Gewinn und Verlustrechnung publiziert als Zinsen und ähnliche Aufwendungen.
-2.571.506,87 € im Geschäftsjahr GJ bis zum 30.6.2011
-1.994.468,35 € im Geschäftsjahr GJ bis zum 30.6.2010
-2.616.720,68 € im Geschäftsjahr GJ bis zum 30.6.2009
-2.410.317,14 € im Geschäftsjahr GJ bis zum 30.6.2008
-2.847.819,16 € im Geschäftsjahr GJ bis zum 30.6.2007.

Die Gläubiger der HBSC KGaA kenne ich nicht namentlich. Aber solange diese Gläubiger ihre Kredite nicht fällig stellen und die KGaA die Kreditlasten zahlen kann, ist für mich als Zuschauer noch alles im blauweißen Bereich.


Exil-Schorfheider
24. November 2012 um 10:40  |  128927

Ich hoffe doch, dass es am Montag eine Erklärung von IS gibt, wie das passieren konnte.

So können wir uns gleich von der Idee verabschieden, dass man sich in der Bundesliga konsolidieren könnte.


Exil-Schorfheider
24. November 2012 um 10:42  |  128928

Boah, @bm, auf einmal? Wo Du es immer warst, der sich an „durchfinanzierte Saison“ hochgezogen hat?


catro69
24. November 2012 um 10:52  |  128929

Die Frage ist doch, wie groß die Deckungslücke jetzt, nach dem Raffaeltransfer, ist? Sollten da immer noch 5 Mios oder mehr fehlen, schließen wir die Saison mit einem fetten Minus ab (siehe letzte Zweitligasaison) und steuern unverdrossen auf die 50 Millionen-Grenze zu.
Solang uns keiner Geld schenkt, sollte Ramos im Winter verkauft werden. Pierre ist die Hoffnung auf ne bessere Zukunft, bzw. auf das nächste lautere Kassenklingeln.


Blauer Montag
24. November 2012 um 11:11  |  128930

Vasteh dich grad nicht um 10:42 Ex.-S. 🙁
Ich vertraue auf die Aussage, die Saison sei durchfinanziert. Der GF einer KGaA kann in der Öffentlichkeit keinerlei Aussagen tätigen, welche die Bonität und letztlich auch Liquidität (ich kenne den Unterschied!) seines Unternehmens gefährden. Keine Ahnung, an was ich mich hochgezogen hätte. Du packst da irgendwelche Subtexte (Ironie) in manchen meiner Kommentare, die ich gar nicht kontrollieren kann. 🙁

Schwamm drüber. 😳

Bei catro um 10:52 muss ich noch mal nachfragen. Eine Deckungslücke ist zuallererst eine Frage der Liquidität. Die Entwicklung der Verbindlichkeiten ist dagegen eine Frage der Bilanzierung.


Elfter Freund
24. November 2012 um 11:14  |  128931

OT: Ein letzter Schluck auf Larry Hagman !!!!


Blauer Montag
24. November 2012 um 11:22  |  128932

@catro69

Meine grob vereinfachte Rechnung wäre so.

per 30.6.2012 Verbindlichkeiten – 41 Mio
+ Transfererlöse lfd GJ + 8 Mio
– Verlust lfd. GJ – 5 Mio
—————————————-
per 30.6.2013 Verb.keiten – 38 Mio


Hertas Seuchenvojel
24. November 2012 um 11:25  |  128933

@E-S: dasselbe hatte ich mir auch bezüglich @BM gedacht 😉
egal, die 41 Mille stehen und müssen wech
Montag bitte Pläne dazu herrGesangsverein

ich hab es heute morgen in der Bild gelesen
und ganz großes Lob an @ub, die Bild zitiert die Morgenpost namentlich, da verschluckte ich mich erst einmal am Kaffee
werden die jetzt seriös?


Tunnfish
24. November 2012 um 11:31  |  128934

41 Mio trotz Bundesliga und vorhergehendem 2.Liga Jahr? Das heißt 46 Mio 2013, 51Mio 2014
Aachen wir kommen 2015????


24. November 2012 um 11:35  |  128935

warum können wir Berliner einfach nicht mit Kohle umgehen.. 🙁


jenseits
24. November 2012 um 11:37  |  128936

Um das zu lernen, müsste ja erstmal welche da sein.


24. November 2012 um 11:37  |  128937

@sunny: Lasso?
-man verkauft nur d a s Silber, das so aussieh, als sei es Silber. Also: die R&R.. 😀


Blauer Montag
24. November 2012 um 11:41  |  128938

😆 @jenseits // 24. Nov 2012 um 11:37 😆


sunny1703
24. November 2012 um 11:41  |  128939

Und da sind die zwei drei Millionen die für Ramos im besten Fall für Hertha in die eigene Tasche zu erzielen sind, das Konzept um die Verbindlichkeiten abzubauen?!???
Wenn es so schlimm ist, wie überall steht, können Spieler auch nach der Saison verkauft werden. Aber diese zwei drei Millionen werden hier als die Rettung Herthas angesehen, was ein Quatsch, sorry!Vor allem auch unter dem Aspekt den Stürmer Nummer 1 bei Hertha nach JLus Ansicht momentan zumindest, abzugeben und mit einem scheinbar schwächeren Allagui, einem Wagner der bemüht ist und einer Wundertüte PML in die Rückrunde zu gehen, um das Projekt Aufstieg zu verwirklichen. Sportlich ein Risiko!
Und am Ende wäre der Normalfall nach der Saison für Ramos genauso viel Kohle zu bekommen. Und das alles eingehen nur um für ein halbes Jahr marginal „bessere“ Zahlen darzustellen?!

lg sunny


Exil-Schorfheider
24. November 2012 um 11:44  |  128940

@bm

Deine Häufigkeit der Verwendung hat mich dazu gebracht.
In Deiner Rechnung ist ein grober Fehler.
Wenn man mit 13 Mio Unterdeckung plant, acht Mio erlöst, bleiben fünf Mio Verlust.
Und die kommen dann auf die 41 Mio dazu, oder?


sunny1703
24. November 2012 um 11:48  |  128941

@apollinaris

Das ist sportliches Harakiri und erinnert mich an 09/10.Ich wäre auch nicht dafür Allagui und PML abzugeben, mir kann keiner weiß machen, dass nicht vier Monate mit diesen Verkäufen gewartet werden kann. Wenn es so schlimm ist, dass das passieren muss, sind wir hier ziemlich belogen worden und ich vermute auch dem Trainer wurde nicht ganz die fast schon Unmöglichkeit der Aufgabe klar gemacht.

lg sunny


Stehplatz
24. November 2012 um 11:52  |  128942

Das sportliche und finanzielle Vollversagen der Verantwortlichen muss eigentlich Konsequenzen nach sich ziehen. Dazu wird es leider nicht kommen. Es sollte aber dabei bleiben, dass Preetz bei der nächsten Unstimmigkeit umgehend seinen Platz räumen muss und man das auch konsequent verfolgen sollte. Das kollektive Totschweigen der letzten Katastrophensaison von Seiten der Medien und der Fans verwundert mich da doch sehr.
Inwiefern man Schiller zur Verantwortung ziehen muss, kann ich nicht beurteilen. Dennoch sollte es auch bei dieser Personalie klar sein, dass es kein „Weiter so“ geben kann. Man hätte stärker auf das seriöse Wirtschaften pochen müssen. Aber von einem Ex-Hoeneßlakaien ein solides Geschäftsgebaren zu erwarten, ist ein vergeblicher Wunsch.


catro69
24. November 2012 um 11:55  |  128943

@BM
Du bist der Fachmann. Für mich als Laien sind die Verbindlichkeiten ein Indiz für die Richtung, in die ein Unternehmen marschiert. Ohne wenn und aber steigt dieser Indikator in die falsche Richtung.
Die Deckungslücke ist nur zum Teil auf meinem Mist gewachsen, Schiller sprach von einer „Unterdeckung“ und im selben Atemzug von einer „durchfinanzierten“ Saison. Wie eine Unterdeckung des Saisonetats durchzufinanzieren ist, hat vor vielen Monden Union vorgemacht – mit Bankbürgschaften, zu Unions Nachteil waren die gefälscht und die Lizenz flöten.
Nein, ich glaube nicht an Fälschungen bei Hertha, aber an Zusagen und Versprechen von Banken oder Gönnern, die die Liquidität sichern, wenn die Konten leer sind. So gesehen ist die Liqidität sichergestellt, die Saison durchfinanziert, jetzt hat Hertha die Wahl auf diese in Aussicht gestellten Gelder zurückzugreifen, sich neu zu verschulden, oder die Unterdeckung über Transfers aufzufangen.
Wenn ich komplett daneben liege, erklär es mir.

PS: Deine Rechnung, wonach wir am Ende dieser Saison besser dastehen, versteh ich nicht. Die 13 fehlenden Mios hab ich mir doch nicht ausgedacht. Ansonsten, wie @Exil, ein Verlust von 5 Mio führt zur Senkung der Verbindlichkeiten um 3 Mio? Ist das die griechische Lösung?


sunny1703
24. November 2012 um 11:57  |  128944

@Stehplatz

Du wunderst Dich über das Schweigen der Fans nach der letzten Katastrophensaison?!
Hertha hatte doch in den Ereignissen von Düsseldorf genug Möglichkeit von dem Thema abzulenken! Und den Fans fällt es leichter einen positiven Platzsturm und Schiedsrichter Stark zum Sündenbock zu machen, als den eigenen Verein.

lg sunny


24. November 2012 um 12:00  |  128945

@Stehplatz: ich hatte irgendwann aufgegeben, zu bitten, endlich das Problem der fehlenden 7 Minuten as acta zu legen und uns den eigentlichen Gründen des Abstiegs zuzuwenden. Es war völlig unmöglich. Selbst die Besonnenen konnten nicht von disem Thema ablassen..und dann ging der Fussballbetrieb los..


Silberrücken
24. November 2012 um 12:03  |  128946

Der Trend von Herthas Finanzen sind sicherlich nicht angenehm. Deshalb weise ich darauf hin, dass der eingeschlagene Weg sehr unwahrscheinlich erfolgreich sein kann.
Es sollten erst Werte geschaffen werden, ob als Marke, Spielerwerte o.ä. sei dahingestellt. Die von BM aufgestellten Zahlen sprechen doch eine eindeutige Sprache. Die Zinszahlungen werden größer, ohne das mehr Werte geschaffen werden. Das bedeutet, die Handlungsräume werden, auch deshalb, von Jahr zu Jahr enger. Die Lösung kann sein, dass dieser Strudel durchbrochen wird, und nicht mit dem Prinzip Hoiffnung, sondern dass das gesamte Konstrukt den Realitäten der 2. Liga angepasst wird. Hertha ist kein Verein der ersten Liga, hat aber die Ausgaben davon. Es gibt kein Patentrezept für wirtschaftlichen Erfolg, aber Planung und Glück gehen meistens Hand in Hand. Da hapert es bei uns ziemlich, wie die letzten Jahre gezeigt haben.

@ hurdie (vereinsübergreifend, nicht personalisiert)

Manchmal ist ein Tor zu viel, wenn er/sie am falschen Platz ist.


sunny1703
24. November 2012 um 12:06  |  128947

@apollinaris

Bingo, genau meine Erfahrung, dabei wäre diese Diskussion spätestens vor den Wahlen bei der MV Pflicht gewesen!!!!

Aber Du weißt ja,die eigenen Kinder machen keinen Mist, es sind immer nur die anderen!

lg sunny


Stehplatz
24. November 2012 um 12:19  |  128948

Ich finde es schade, dass man, unabhängig von personellen Konsequenzen, weder von einem der Verantwortlichen noch von Seiten der Anhängerschaft auf die Aufarbeitung gedrängt hat. Ich hoffe das wird auf der MV nachgeholt.
Was in Düsseldorf passiert ist ist vollkommen uninteressant für die Bewertung und Analyse der letzten Spielzeit. Was ist mit den Trainerwechseln, der Mannschaftszusammenstellung, der Misswirtschaft. Das sind nur grobe Punkte auf deren Klärung ich leider vergeblich hoffe.
Düsseldorf war nur die Konsequenz der 34 Spiele vorher.

Auf der MV wird doch nix weiter rumkommen als: „Ja, letzte Saison war schlecht aber diesmal machen wir alles besser“. Mich interessiert das Warum. Das sollte beleuchtet werden.


mirko030
24. November 2012 um 12:26  |  128949

@ub 23.11.12 21:08

Gegen Aue muss Hertha das Spiel machen und da ist PN nun einmal nicht geeignet für.

Für war er als Kapitän auch die falsche Wahl.

Und seit wann kann ein Kapitän nicht auch mal auf der Bank Platz nehmen?


Blauer Montag
24. November 2012 um 12:37  |  128950

Mahlzeit (das Prost verkneif ich mir),
welche Aussagen möchten die Herrschaften aus den oben genannten Bilanzzahlen ableiten?
http://www.immerhertha.de/2012/11/23/ronny-meldet-sich-zurueck/comment-page-1/#comment-128926

Dort wurden publiziert per 30.6.2011 u.a. folgende Passiva:

C. Verbindlichkeiten
1. Anleihen 3.498.880,00
2. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 20.362.832,98
3. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 5.299.687,21
4. Verbindlichkeiten aus Transfer 527.250,00
5. Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen 149.828,23
6. Sonstige Verbindlichkeiten 4.892.599,91

Summe C. Verbindlichkeiten € 34.731.078,33.

Zinsen und ähnliche Aufwendungen in der GuV der letzten Jahre
-2.571.506,87 € im Geschäftsjahr GJ bis zum 30.6.2011
-1.994.468,35 € im Geschäftsjahr GJ bis zum 30.6.2010
-2.616.720,68 € im Geschäftsjahr GJ bis zum 30.6.2009
-2.410.317,14 € im Geschäftsjahr GJ bis zum 30.6.2008
-2.847.819,16 € im Geschäftsjahr GJ bis zum 30.6.2007.

Wie sich diese Posten im laufenden Geschäftsjahr entwickeln werden, ist für Außenstehende (Uwe Bremer und wir alle) schwer zu prognostizieren. Verdammt eng wird es vermutlich, sollten die Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten um weitere Mios steigen und die Zinsen und ähnliche Aufwendungen für die Bankkredite über die 3 Mio Marke jährlich steigen. Ich weiß jedoch nicht, ob der blauweiße Dampfer in diese Richtung fährt, die bspw. @Silberrücken um 12:03 meint, aus den Zahlen der letzten Jahre erkennen zu können.


ubremer
ubremer
24. November 2012 um 12:39  |  128951

@mirko,

will Dir Deine Meinung nicht ausreden. Erinnere aber an das letzte Spiel ohne Peter Niemeyer, das 2:2 beim MSV Duisburg. Und die Erleichterung, als der Kapitän danach seine Gelb-Sperre abgesessen hatte.

@Zahlen,

was am Montag vorgelegt wird, sind die Zahlen der Bundesliga-Abstiegssaison 2011/12, wie sie am 30. Juni geendet hat. Die Plan-Zahlen für 2012/13, die im Mai vorgetragen wurden, haben damit erstmal nix zu tun. Deshalb macht es keinen Sinn die geplante Unterdeckung von 13 Millionen + die 9-Millionen-Einnahme für Raffael mit den Zahlen für 2011/12 durcheinanderzuwürfeln. Zum Morgenpost-Text geht es hier


pax.klm
24. November 2012 um 12:44  |  128952

Nette Diskussion hier und heute!
Aber egal was hier kund getan wird, egal was WIR und ANDERE sich Gedanken machen um Hertha,
ändern wird sich nix oder zumindest nicht viel!
Klar stellt sich Hertha bezüglich des sozialen Engagements besser an, aber das Erscheinungsbild nach Außen hin ist dennoch desaströs. Andere Vereine kommunizieren ihr Engagement viel offensiver und haben dann halt ein entsprechendes Image! Also sind ne Marke.
Das wird hier überhaupt nicht relevant betrieben!
Klar steht einem Bescheidenheit gut, …
Aber um sich zu positionieren kann man nicht immer nur die Klappe halten! Man muß auch mal KLAR Stellung beziehen!
Hertha hat einiges auf den Weg gebracht, das Große und Ganze dümpelt aber vor sich hin!
Da die letzt Saison nicht im mindesten aufgearbeitet wurde, ziehe ich mich emotional immer mehr zurück! Das Engagement sich WIRKLICH Gedanken zu machen geht immer mehr gegen Null.
Hier kommt allerdings das Geschäftliche in den Blickpunkt!
Um das mal -laienhaft- auf den Punkt zu bringen, wenn Hertha 40 Mill Verbindlichkeiten hat und sich diese von Banken geliehen hat, dann sind ohne Tilgung als Zins etwa 3 Mill pro Jahr aufzu-
bringen. Das soll nicht möglich sein ? Bei dem Etat? Aber das alles zurückzuzahlen bedarf es schon der Fleischtöpfe!
Also TV Einnahmen, CL Gelder, also Top Platzierungen etc, ein Teufelskreis.
Nur sparen und verkaufen, das würde dem Verein vielleicht, wenn der ganze Kader auf einen Schlag verscherbelt würde, die rote Null
bringen aber auch Spiele bei den Amateuren vor vielleicht 1000 Fans… Wer das will, bitte!
Ansonsten erwarte ich nicht nur ein geschicktes Jonglieren mit Zahlen, sondern innovative Lösungsansätze zum sinnvollen Betrieb und eine vernünftige Publikation dessen!


ubremer
ubremer
24. November 2012 um 12:48  |  128953

@pax,

Ansonsten erwarte ich nicht nur ein geschicktes Jonglieren mit Zahlen, sondern innovative Lösungsansätze zum sinnvollen Betrieb und eine vernünftige Publikation dessen!

exakt das hat Dieter Hoeneß auch immer gefordert 😉


Blauer Montag
24. November 2012 um 13:01  |  128954

ubremer // 24. Nov 2012 um 12:39

…….@Zahlen,
was am Montag vorgelegt wird, sind die Zahlen der Bundesliga-Abstiegssaison 2011/12, wie sie am 30. Juni geendet hat. Die Plan-Zahlen für 2012/13, die im Mai vorgetragen wurden, haben damit erstmal nix zu tun. Deshalb macht es keinen Sinn die geplante Unterdeckung von 13 Millionen + die 9-Millionen-Einnahme für Raffael mit den Zahlen für 2011/12 durcheinanderzuwürfeln.

pax.klm // 24. Nov 2012 um 12:44

Nette Diskussion hier und heute!
……Man muß auch mal KLAR Stellung beziehen!
Hertha hat einiges auf den Weg gebracht, das Große und Ganze dümpelt aber vor sich hin!
Da die letzt Saison nicht im mindesten aufgearbeitet wurde, ziehe ich mich emotional immer mehr zurück! Das Engagement sich WIRKLICH Gedanken zu machen geht immer mehr gegen Null. Hier kommt allerdings das Geschäftliche in den Blickpunkt! Um das mal -laienhaft- auf den Punkt zu bringen, wenn Hertha 40 Mill Verbindlichkeiten hat und sich diese von Banken geliehen hat, dann sind ohne Tilgung als Zins etwa 3 Mill pro Jahr aufzu-
bringen. Das soll nicht möglich sein ? Bei dem Etat?

Jawoll meine Herren.
Hertha hatte sich per 30.6.2011 letztlich „nur“ von den Banken geliehen 20,3 Mio €. Ob diese Kredite in den vergangenen 16 Monaten rasant gestiegen sind weiß ich nicht.

Mit dem Abstand von 6 Monaten schien es mir bereits am 11.11. in der Rückschau auf die vergangene Saison verwunderlich, dass HERTHA nach einer einzigartigen Häufung von „Pleiten, Pech und Pannen“ überhaupt die 3 Relegationsspiele in Berlin, D.dorf und Frankfurt/M. erreichte, und nicht vorher schon abgestiegen war. Für meine (und eure) blogöffentliche Trauerarbeit nannte ich rein subjektiv einige der in meinen Augen peinlichen Momente seit September 2011:

– eine Geburtstagsfeier ohne Geburtstagskind
– eine MV ohne HERTHA-Trainer
– die Lügenposse von Hoffenheim
– die rote Karte für Raffael
– die Verpflichtung und die Entlassung von TR Skibbe
– die rote Karte für Ottl
– die Nichtverlängerung mit Mijatovic
– die Verpflichtung von TR Rehhagel
– das Selbstinterview des GF Kommunikation
– die Eigentore von Hubnik und Ramos
– die gelb/rote Karte für Ben-Hatira.

http://www.immerhertha.de/2012/11/10/herthas-viele-torschuetzen-fluch-oder-segen/#comment-126655

Mein Antoß zur Trauerarbeit wurde jedoch nicht weiter aufgegriffen.


paulex
24. November 2012 um 13:06  |  128955

Tor für Cottbus!


jenseits
24. November 2012 um 13:09  |  128957

Energie wird die erste Mannschaft sein, die Braunschweig bezwingt. Hoffentlich.


Bolle75
24. November 2012 um 13:10  |  128958

Jup Cottbus führt. Das ich mich für die mal freue hätte ich auch nicht gedacht 🙂


jenseits
24. November 2012 um 13:15  |  128959

Ach nöö.


paulex
24. November 2012 um 13:15  |  128960

Oh man, Braunschweig so schlecht bisher, nur Fehler, dann zwei Fehlentscheidungen von Graefe die in der Konsequenz zum Eckball führen und dann das 1:1.


Bolle75
24. November 2012 um 13:15  |  128961

1:1 🙁


hurdiegerdie
24. November 2012 um 13:25  |  128962

Ich würde die 6 Mio nicht überbewerten.
Das ist aus meiner Sicht „nur“ aus der Zweitligasaison verschobenes Geld. Es braucht 2 Jahre 1. Liga um die Schulden aus einem Jahr 2.Liga aufzuarbeiten.


L.Horr
24. November 2012 um 13:29  |  128963

… Die Sache mit den Finanzen ist ja so´ne Sache , deshalb mal aus dem Nähkästchen.

Bin innerfamiliär als Bevollmächtigter quasi zum Manager einer dementen und verschuldeten Person geraten.

Neben dem bedienen der laufenden Betriebskosten und dem Schuldendienst war es mein Anspruch den Betreffenden auch in dessen Liga – sprich angemessenen , anspruchsvollen Lebensstandard – zu halten.

Dabei entstanden permanent neue , abwägbare Einflüsse bzw. Veränderungen von Aussen auf die reagiert werden musste.

Ein anspruchsvoller Ritt auf der Rasierklinge aber welcher letztlich gelang.
Standard gehalten und erstmal belastbar Konsolidiert .

Hätte mich hier irgend ein Nahestehender mit der Frage brüskiert ,
„Schön und gut , aber warum muß der sich noch immer nach der Decke strecken und schiebt Verbindlichkeiten vor sich her “ ,
hätte ich dem wohl eine geklatscht !

Dabei habe ich in dieser Angelegenheit viel persönliches Engagement gezeigt welches auch mit Bezahlung nicht zu steigern gewesen wäre ,
dennoch sind rückblickend auch mir Fehler unterlaufen.

Was hat das nun mit Hertha zu tun ?

LG 😉


jenseits
24. November 2012 um 13:30  |  128964

Darf man samstags über Geld sprechen?


Inari
24. November 2012 um 13:39  |  128965

Braunschweig hat Woche für Woche unglaublich Glück. Unfassbar. 2 Elfmeter (Foul und klares Handspiel) bei freier Sicht des Schiris nicht gepfiffen. Und dann den Ball einen cm am Tor vorbei gelegt.

Nervt total.


Exil-Schorfheider
24. November 2012 um 13:44  |  128966

@hurdie

Deine Theorie macht Sinn(!). 😉
Ich denke da an die Stadionmiete, etc.
Denn auf die Bundesliga-Saison bezogen, frage ich mich, wo die Mehreinnahmen aus dem DFB-Pokal hin sind, sieht man mal von fünf Trainer-Gehältern und zwei Abfindungen ab…


trikottauscher
24. November 2012 um 13:44  |  128967

…und täglich grüßt das murmeltier… wann hat hertha eigtl. das letzte mal schwarze zahlen geschrieben? 😉


jenseits
24. November 2012 um 13:45  |  128968

2:1 Cottbus.


Inari
24. November 2012 um 13:45  |  128969

2:1, verdient.


Freddie1
24. November 2012 um 13:45  |  128970

Hah! 2:1


apollinaris
24. November 2012 um 13:46  |  128971

@Inari: hätte ein Herthaner den Ball derart an den Grenzbreich bei komplett angelegtem Arm bekommen, hätten hier 99.8% davon gesprochem. dass man niemals dafür Elfer geben könnte..Übrigens: der Schiri letzter Woche hatte auch vom Kicker ne 2 bekommen..>Als Hertha mit Favre ständig 1:0 Spiele hinlegte, sprach man in Berlin von Effizienz und überlegener Taktik. Beim Gegner ist es nervendes Glück und die dfb-Mafia. Übertreibe ich jetzt?


KDL
24. November 2012 um 13:46  |  128972

41 Mio. € Schulden !!!! Fxxk

Ich denke ich geniesse meinen Verein im dt. Profi-Fussball noch solange es geht.
Denn ich denke, solange geht es nicht mehr.


Kamikater
24. November 2012 um 13:47  |  128974

Ecke Marco Stiepermann und Tor, nachdem er selbst diese herausgeholt hatte und der TW von Braunschweig schon vorher nur mit Glanztat halten konnte. Ich sags ja, kaufen den Mann, kaufen!

@BM
Da war doch was, da war doch was… 😉


Kamikater
24. November 2012 um 13:48  |  128975

@Inari
Wetten, dass nur Du die Elfmeter gesehen hast…

Duck und wech*

😉


jenseits
24. November 2012 um 13:52  |  128976

Und Lautern führt wiedermal durch nen Elfer.


Freddie1
24. November 2012 um 13:52  |  128977

Den Handelfer hätte ich auch nicht gegeben.

@exil
Hatte ich auch gedacht. Wir haben mehr als geplant im Pokal eingenommen, deutlich höheren Zuschauerschnitt und mit Sicherheit nicht über Plan Punkteprämien ausgekehrt. Und dann 6Mio Miese.


paulex
24. November 2012 um 13:52  |  128978

Cottbus bisher klar die bessere Mannschaft, Braunschweig aber immer gefährlich. Für mich macht Adlung bisher den Unterschied aus, das ist ganz großer Fußball bisher von ihm. Beim letzten Konter spielt er den Ball zu ungenau, aber der Laufweg von Stiepermann war auch eine Katastrophe, stand die ganze Zeit im Abseits.

@Inari, beim Elfmeter bin ich bei dir, sehe aber auch kein Verschwörung, Glück für die Eintracht. Er verhindert mit seinem Oberarm klar das der Ball zum Cottbusser durch geht.


Kamikater
24. November 2012 um 13:58  |  128979

@paulex
Ich sehe weder Verschwörung, noch Illuminaten.

@BAK-Hertha II
Wer auch immer das Spiel genau auf den Sonntag zeitgleich zu Aue – Hertha gesetzt hat, gehört verprügelt. Dämlicher gehts ja wohl nicht.


pathe
24. November 2012 um 13:58  |  128980

Langsam trennt sich die Spreu vom Weizen…
Braunschweig, Hertha, K’lautern und Cottbus setzen sich in der Tabelle etwas ab. Ich denke, diese vier Mannschaften werden die Aufsteiger unter sich ausmachen.


coconut
24. November 2012 um 14:01  |  128981

@Freddie1 // 24. Nov 2012 um 13:52
Könnte es sein, das da noch die 2.Liga Saison rein spielt? Denn rein aus der 1.Liga Saison wüsste ich auch nicht, wie man da 6Mio an Miese sammeln konnte.

Schön das Cottbus führt. Aber nicht vergessen, wir müssen da auch noch hin…..
Ob die Braunschweiger sich auf Dauer da oben halten? Ich glaube es nach wie vor nicht. Was wird, wenn es dann darum geht, gewinnen zu müssen (um aufsteigen zu können)? Wird das Team diesem unausweichlich wachsendem Druck standhalten? Ich habe da so meine Zweifel. Es ist was anderes ohne ein absolutes MUSS, den Aufstieg zu schaffen in eine Saison zu gehen als ebene vom ersten Spieltag an diesen Druck zu haben.


trikottauscher
24. November 2012 um 14:03  |  128982

@finanzen
ein ausstieg der bahn als hauptsponsor könnte auch die chance auf frisches geld, was dringend benötigt würde, bedeuten. berlin sollte/könnte (nicht nur als touristenmagnet) ein ideales werbepflaster für internationale investoren sein. wenn der verein modern geführt bzw. konzeptionell und planerisch-visionär auf einem guten weg wäre. wenn…


pathe
24. November 2012 um 14:08  |  128983

In Cottbus läuft gerade das mit Abstand beste Zweitligaspiel dieser Saison!


pathe
24. November 2012 um 14:10  |  128984

@coconut
Braunschweig wird sich da oben halten, ganz sicher. In Cottbus gerade sind sie absolut spielbestimmend!


Freddie1
24. November 2012 um 14:11  |  128985

@coco
Muss wohl so sein.
Und Ausgleich bei Union


Freddie1
24. November 2012 um 14:12  |  128986

Und Eriksson auf der Tribüne in Berlin


Freddie1
24. November 2012 um 14:14  |  128987

Hätte Elfer für Frankfurt gg Lautern geben müssen


jenseits
24. November 2012 um 14:18  |  128988

@Freddie

War es ein absichtliches Handspiel oder wurde er lediglich angeschossen?


Kamikater
24. November 2012 um 14:19  |  128989

@pathe
Die müssen jetzt kommen, spielbestimmend sind sie nicht. Das verwechselst Du, meinst du nicht? Ballbesitz ist auch nicht Spielstärke… 😉

Wieso wird eigentlich Wuppertaler SV – Rot-Weiß Essen live bei Sport1 übertragen???


apollinaris
24. November 2012 um 14:22  |  128990

Fussball ohne Diskussionen wäre die reine Armut 😉 Bis später…


mirko030
24. November 2012 um 14:23  |  128991

@ub

Die Erleichterung war nicht bei mir gewesen. Aber das ist meine Meinung und nett das ich Sie vertreten darf.

Zu den Zahlen sage ich nicht mehr viel, außer das bei solch einem Management nicht viel zu erwarten ist. Das habe ich im Mai gesagt und diese Meinung werde ich weiterhin vertreten.

Auch diese Saison wird Hertha wieder einen Verlust machen, welcher den möglichen Spielraum noch mehr verkleinert.


pathe
24. November 2012 um 14:24  |  128992

@Kamikater
Wuppertaler SV – RW Essen = Lokalderby.
Zu B’schweig: Ich finde schon, dass die mehr das Spiel machen und gefälliger kombinieren.


Freddie1
24. November 2012 um 14:24  |  128993

@jenseits

Er ist nicht aktiv zum Ball. Von daher angeschossen. Allerdings hat er Körperfläche vergrößert.
Sagen wir mal so: die Mehrzahl der Schiris hätte gepfiffen.


jenseits
24. November 2012 um 14:26  |  128994

Danke, @Freddie.


Plumpe 71
24. November 2012 um 14:32  |  128995

Kamikater // 24. Nov 2012 um 13:48

@Inari
Wetten, dass nur Du die Elfmeter gesehen hast…

Duck und wech*

😉

Falls die Situation von Idrissou gemeint ist, da hätte ich einen Elfer gegeben, im Original wie in der Zeitlupe. Für mich macht Idrissou sich mit Hilfe des Armes breit, um den anfliegenden Ball nicht passieren zu lassen, ich meine den kann man geben


Plumpe 71
24. November 2012 um 14:35  |  128996

Freddie1 // 24. Nov 2012 um 14:24

@jenseits

Er ist nicht aktiv zum Ball. Von daher angeschossen. Allerdings hat er Körperfläche vergrößert.
Sagen wir mal so: die Mehrzahl der Schiris hätte gepfiffen.

Auch wenn Idrissouu keine aktive Bewegung macht, sonderlich Mühe gibt er sich auch nicht sein Arm da etwas anzulegen, und das in einer Zeit wo sich Aussenverteidiger vor einer Flanke beide Hände auf den Rücken legen.. also ich hätte den guten Gewissens gegeben 🙂


Kamikater
24. November 2012 um 14:36  |  128997

Die Unterdeckung ist eben das resultat der Differenz zwischen „teuren“ Spielern und dem Fernsehgeld, welches eben auf dem letzten Platz niedrig ist.

Jeder Investor ist willkommen. Es kann einfach nicht sein, dass wir hier in der Hauptstadt der Bunderepublik Deutschland keine Geldgeber finden, die mitlerwerile jeder Nappelverein hat. Von Hoppenheim bis Wolfsburg, von Ingolstadt bis Schalke, alle haben Großsponsoren, die nachschießen würden, wenn man mal oben mitspielt.

Und wir? Wir haben auch Wochen als Tabellenerster Minus gemacht. Das gibts doch gar nicht!

Eiegntlich bräuchten wir uns vorerst auf gar nichts anderes zu konzentrieren. 1. Liga, 2. Liga, egal.

Wenn wenn wir erst mal irgendwoher 150 Mio bekommen, sind wir durch. dann brennt nämlich hier der Baum. Auch wenn ich dafür für bescheuert erklärt werde, es sei ja utopisch.

Das ist absolut realitisch und keine große Summe im Sportbereich bei diesen Perspektiven.


Kamikater
24. November 2012 um 14:37  |  128998

@Plumpe

Ich auch!

Das war nämlich ein Zwinkern. Nur unterstellt man mir bei schirischelte ja sofort jedesmal eine Verschwörungsmeinung. Absurd.


Kamikater
24. November 2012 um 14:38  |  128999

@pathe
Übertragen sie dann morgen BAK-Hertha 2 auch live?


Kamikater
24. November 2012 um 14:39  |  129000

Traumtor von Daniel Brinkmann. Das wars Eintracht. Und Tschüß!

3-1


jenseits
24. November 2012 um 14:40  |  129001

Sehr schönes Tor von Brinkmann zum 3:1 für Cottbus.


pathe
24. November 2012 um 14:40  |  129002

Traumtor! 3:1 Cottbus!


mirko030
24. November 2012 um 14:41  |  129003

Bis jetzt sehen die Ergebnisse für die Tipprunde gut aus. 🙂


pathe
24. November 2012 um 14:43  |  129004

@Kamikater
Wohl kaum. Ich denke, WSV und RWE sind da schon Mannschaften mit etwas mehr Tradition, Bekanntheitsgrad und Fans…..


Kamikater
24. November 2012 um 14:45  |  129005

Glatt Rot für Theuerkauf. Also Manuel Gräfe aus Berlin ist ja wohl der beste Schiedrichter der Republik, ja der ganzen Welt!

Da sollten sich mal alle anderen ein Beispiel dran nehmen.

😆
Guter Mann!


Stehplatz
24. November 2012 um 14:48  |  129006

Cottbus? Find ick (heute) jut!


etebeer
24. November 2012 um 14:52  |  129007

Man kommt nicht mehr auf die Beine,
wenn nicht seriöse Investoren gefunden werden.,
weder sportlich noch wirtschaftlich das ist das Entscheidene.

2005 hatten Dortmund und Hertha ähnliche Probleme,
wobei der BVB eine noch viel höhere Schuldenlast drückte.
Beide hatten zu dieser Zeit die Chancen sich zu konsolidieren
Ich könnte kotxxx wenn ich die Entwicklung der beiden Vereine vergleiche.

Das war wohl der falsche Investor den sich Hertha ausgesucht hatte.

http://www.rp-online.de/sport/fussball/klubs-zeigen-parallelen-in-der-entwicklung-1.1535949


coconut
24. November 2012 um 14:52  |  129008

Mist, hatte 2:1 für Cottbus getippt…. 🙁
Union mit dem Ausgleich. Nun noch eins nachlegen….

Unter DH wurden Schulden aufgebaut, aber wir spielten oft oben in der 1.Liga mit.
Nun werden auch wieder Schulden aufgebaut und wir sitzen im Fahrstuhl zwischen der 1. und 2.Liga fest.
Mag ein jeder für sich entscheiden, was denn nun besser war/ist….. 😎

So wirklich verstehen kann ich das alles nicht. Verantwortungsbewusstes Wirtschaften sieht für mich da deutlich anders aus. Zumal ja zu den öffentlichen Schulden auch noch die Anleihen kommen….
GI und Spielerwerte „vermietet“, da dürften noch mindestens 10 Mio drauf kommen.
Aber5 die Mehrheit der bei der MV anwesenden hat das ja durchgewunken und so soll es dann wohl so sein.
Ich wünschte mir einen wie zB. den Watzke. Der hat die Dortmunder nicht nur Wirtschaftlich stabilisiert……


jenseits
24. November 2012 um 14:53  |  129009

Gutes Spiel.

Danke Cottbus. Danke Gräfe. 🙂


Kamikater
24. November 2012 um 14:55  |  129010

@pathe
Ich kenne dieses Derby, seit Jahrzehnten. Dennoch ist es in meinen Augen das erste Mal, dass Sport1 ein 3.Ligaspiel live überträgt. Oder machen die da regelmäßig?

Mist das Lautern dieses Spiel gewonnen hat. Das erhöht den Druck auf uns. Ich tippe auf ein 2-2 morgen.


waidmann2
24. November 2012 um 14:55  |  129011

@ apo
>Als Hertha mit Favre ständig 1:0 Spiele hinlegte, sprach man in Berlin von Effizienz und überlegener Taktik. Beim Gegner ist es nervendes Glück und die dfb-Mafia. Übertreibe ich jetzt?<

Danke apo!

Nur durch (gegenteilige) Übertreibung findet man vermutlich die Wahrheit die – wie immer – irgendwo in der Mitte liegt.
Sprich – bei Hertha war AUCH Glück dabei und bei Braunschweig ist es nicht NUR Glück.


Kamikater
24. November 2012 um 14:58  |  129012

@coconut
Verantwortungsvolles Wirtschaften geht heutzutage in den oberen Ligen nur noch mit strategischen Sponsoren. Niemand kann mit Amateuren oben mitmachen.

Da gibt es mitlerweile so viele Mannschaften mit Geld, dass es schon statistisch nötig sein wird, um in 5 Jahren überhaupt in die erste Liga zu kommen.


Kamikater
24. November 2012 um 14:59  |  129013

Soll heißen: „…statistisch nötig sein wird, mit einer dreistelligen Mio Vertrag gerüstet zu sein,…


Kamikater
24. November 2012 um 15:01  |  129014

Ist ja unglaublich. Sieh mal einer an:

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_dritteliga/newspage_643331.html

Lasst mich raten…VW?


sunny1703
24. November 2012 um 15:12  |  129016

So unterschiedlich sind die Sichtweisen, NACH Videobeweis……ich habe Greafe heute eher schwach gesehen, die fehlentscheidungen hielten sich aber die Waage.

In Frankfurt hätte es Elfer für den FSV geben müssen und auch den FCK Elfer fand ich nicht überzeugend, Bunjakus Extraflug sah seltsam aus. Vor einer Diskussion über Pro und Contra Videobeweis möchte ich die DEUTSCHLANDWEITE ÄCHTUNG von diesen Kunstfliegern beim Fußball. Von solchen Bunjakus,über die Götzes, den De Camargos bis hin zu den Wagners und PMLs. Ich wäre dafür den Tatsachenentscheid der Schiris bei solchen Entscheidungen im Nachhinein abzuschaffen und solche Spieler noch später für vier bis sechs Wochen aus dem Verkehr zu ziehen.

lg sunny


Kamikater
24. November 2012 um 15:14  |  129017

@sunny
Also das ist ja die reinste Verchwörung! Warum denn? Weil Theuerkauf Rot bekam?

Grafe schwach? Der was Weltklasse, der beste Schiri seit Gedenken! Hat genauso gut gepfiffen wie stark gegen uns. Note:2, alles andere wäre der Hohn.

Nur weil er mal pro Hertha pfeift, heißt es doch nicht, dass er schlecht war, oder?

😆


ubremer
ubremer
24. November 2012 um 15:20  |  129018

@Schiedsrichter,

wenn ich Braunschweigs Trainer Lieberknecht richtig verstanden habe, meint er, mit der Niederlage brauche er sich nicht zu beschäftigen. Weil seine Mannschaft gegen zwölf Mann keine Chance habe (er meinte Schiedsrichtier Gräfe aus Berlin).

Oder Jeder scheint sich zurechtlegen, was er sehen will 😉


sunny1703
24. November 2012 um 15:25  |  129019

@ubremer

Um es mal anders auszudrücken. Fehler sind dem Schiri natürlich zu zu gestehen, aber ich halte die Ansetzung eines Berliners Schiedsrichter bei diesem Spiel für sehr bedenklich.

lg sunny


Kamikater
24. November 2012 um 15:32  |  129020

@sunny
Du scheinst ja heute schon fast 99% meiner Ansichten zu teilen… 😉

Das passiert seit Jahren. Das Tükische daran ist, so lange man diesen Gerüchten durch so eine Ansetzung Nahrung geben kann, flippen Leute aus. Genau deswegen ist der Videobeweis ja mitlerweile absolut unerlässlich.

Was tippst du denn für morgen?


jenseits
24. November 2012 um 15:35  |  129021

Also, ich bin für den Videobeweis – auch ohne Ächtung irgendwelcher Spieler! 🙂


moogli
24. November 2012 um 15:45  |  129023

@ubremer

Legt sich nicht jeder im Leben die Dinge zurecht wie er will? 🙂


jenseits
24. November 2012 um 15:48  |  129024

@moogli

Nur ca. 50 % der Bevölkerung. 😉


moogli
24. November 2012 um 15:53  |  129026

@jenseits

Und das gehört zur Kategorie:

Jeder beluegt sich selbst am Besten 🙂


Jolly
24. November 2012 um 15:55  |  129027

@Schiris
Genauso clever war die Ansetzung des Bremer
Gagelmann beim gestrigen HSV Spiel. VdV wird kaputt gefoult und es gibt nicht mal Freistoß. Ach ja, war ja mal wieder Fortuna…


ubremer
ubremer
24. November 2012 um 15:56  |  129029

@moogli,

Legt sich nicht jeder im Leben die Dinge zurecht wie er will? 🙂

wo Du das so sagst: Bei anderen fällt mir das auch auf 😉


jenseits
24. November 2012 um 15:56  |  129031

@moogli

Und das wiederum trifft auch nur auf ca. 50 % zu. 🙂


moogli
24. November 2012 um 16:01  |  129034

@ ubremer @jenseits

Nur für mich gilt: ich mache Beides, erkenne es aber auch bei meinen Gegenüber 🙂


sunny1703
24. November 2012 um 16:38  |  129036

@Kami

Ich glaube es geht uns beiden sicher um Gerechtigkeit und uns beiden darum die Schiedsrichetr als so ziemlich die ärmsten S..e eher zu schützen.

Ich finde es gibt einen Videobeweis im Fußball, ich finde er könnte erweitert werden in dem auch manche tatsachenetscheidungen rückgängig gemacht werden könnten.
Ich bin für technische Hilfsmittel wie den Chip im Ball und wenn es eine Hilfe für die Assis gibt,die sofort Abseits erkennt, dann her damit.

Ich bin aber gegen den Videobeweis ,wenn die Grundstruktur des Fußballs verändert wird und da hat mir noch niemand praktikable und gerechte Lösungen aufgezeigt, Vergleiche mit anderen Sportarten hinken gewaltig, weil sie ganz anders strukturiert sind. Nebenbei dürfen Profifußball und der ab der 3 oder 4 Liga nicht zu zwei verschiedenen Sportarten mutieren.

Ach ja mein Tipp für morgen ist verbunden mit der Hoffnung, ein knapper Sieg für Hertha.

Nebenbei der BVB hat bisjetzt Suppe gegen Mainz 05,aber ein Klassetor von Leewandowsky. Nur dieser Fallgötze nervt ab!

lg sunny


hurdiegerdie
24. November 2012 um 16:44  |  129038

Ich habe das schon mal gefragt: Was ist denn die Grundstruktur von Fussball? Und was ist daran anders als bei anderen Sportarten?


etebeer
24. November 2012 um 17:06  |  129042

Schiedsrichter-Ansertzung
MichaelWeiner, Holger Henschel,
Dr. Manuel Kunzmann, Matthias Anklam

Hertha’s Bilanz unter Weiner.

http://www.weltfussball.de/schiedsrichter_profil/michael-weiner/hertha-bsc/4/


jenseits
24. November 2012 um 17:17  |  129043

Ich möchte mich da @hurdies Frage anschließen. Und warum sollte der Videobeweis so viel schwieriger durchführbar sein als beim Eishockey oder Basketball. Der Videorichter sitzt irgendwo mit seinem Monitor oder Monitoren und kann in strittigen Szenen befragt werden. Würde das Spiel auch nicht lange unterbrechen.


trikottauscher
24. November 2012 um 17:53  |  129052

@videobeweis
es gibt eigtl. keine rationalen argumente mehr gegen die einführung des videobeweises (außer vlt. nostalgisch-romantischen 🙂


fechibaby
24. November 2012 um 18:22  |  129069

sunny1703 // 24. Nov 2012 um 16:38

Nur dieser Fallgötze nervt ab!

Sunny, Du nervst!!
Hannover spielte am Donnerstag und mußte schon wieder heute in München antreten.
Das ist Wettbewerbsbetrug, angeordnet durch den DFB!!

Anzeige