Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Hertha nimmt die Vorlage des 1. FC Union an. Mit dem 1:0 (0:0) des Hauptstadt-Klub beim SC Paderborn hat Hertha  den Abstand auf Platz den Dritten Kaiserslautern auf sieben Punkte ausgebaut. Den Treffer des Nachmittages in der Benteler Arena erzielte vor 9416 Zuschauern Adrian Ramos mit einem kleinen Geniestreich  in der 65. Minute. Und Tabellenführer Braunschweig hat am Montag beim 1. FC Köln noch eine schwere Aufgabe vor sich.

Wird das doch noch was mit der von Trainer Jos Luhukay geforderten  Weihnachtsmeisterschaft von Hertha?

Von Euch erwünscht: Die Einzelkritik inklusive Trainer-Arbeit. Und die Einschätzung der Schiedsrichter-Leistung von jenen, die im LIVE-Thread nicht (oder positiv) über Tobias Stieler geredet haben.

Hier ein Foto von @Daniel123 aus Paderborn: Titel: SCP-Ordner beim Aufräumen.

https://pbs.twimg.com/media/A9mdVYZCMAEPEid.jpg

 

P.S. Für Eure Lebensplanung: Das Sonntagstraining bei Hertha entfällt. Montag ist ebenfalls frei. Die letzten beiden öffentlichen Trainingseinheiten in diesem Jahr finden am Dienstag, dem 11. Dezember, und Mittwoch, dem 12., jeweils um 14.30 Uhr auf dem Schenkendorff-Platz statt

Meine Three-Stars in Paderborn sind . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

306
Kommentare

mirko030
8. Dezember 2012 um 14:57  |  132766

Gold


mirko030
8. Dezember 2012 um 15:01  |  132768

Puh der Sieg war wichtig und dreckig, aber auch solche Spiele müssen gewonnen werden, will Hertha aufsteigen.

Noch 1 Sieg und dann in die Winterpause. Gegen Köln lässt Braunschweig Punkte liegen.


backstreets29
8. Dezember 2012 um 15:05  |  132769

Wichtiger dreckiger Sieg.
Schiri schwach und ohne Durchblick, dadurch wurde das Spiel härter als es sein musste


Silberrücken
8. Dezember 2012 um 15:06  |  132770

3 Punkte, wohl keiner ernsthaft verletzt -> sehr gut.
2.Ligaspiel mit einer recht geschlossenen Mannschaftsleistung.
Schiri: wie immer kein Kommentar
Trainer: mag ihn verstehen wollen
Gegner: gut eingestellt, 1-2 Spieler mal zu uns einladen, denn wer PB kennt, hat vor nichts mehr Angst.


pathe
8. Dezember 2012 um 15:07  |  132771

nur eine Auswahl möglich bei der Klickshow


pathe
8. Dezember 2012 um 15:09  |  132772

Bin sehr zufrieden! Ramos heute absolut top. Dazu die Innenverteidiger. Allagui ganz schwach, Kluge heute auch nicht viel besser. Aber egal… Wir haben sieben Punkte Vorsprung auf Platz 3. Das zählt!


8. Dezember 2012 um 15:10  |  132773

3 Punkte. Ich habe wieder ein anderes Spiel gesehen, als die meisten..Bin froh, dass dieses Spiel vorbei ist..

Kraft 2

Ndjeng 3

Lusti 2
Brooks 3,5 ( heute waren ein paar Bolzen dabei, aber alles ist gut gegangen..)
Bastians 3
PN 3
Kluge 2,5
Ronny 3,5

Sahar 3
Alla 4,5
Ramos 1,5
Knoll 3
J-Luh 2 ( für eine perfekte Nachbetrachtung wiederholt die 1)
Schiri 4 ( 1. HZ 5– 2. HZ 3-
Freistoß hätte ich nicht gegeben, war aber auch keine ganz grausame Entscheidung..)


Dan
8. Dezember 2012 um 15:17  |  132775

Von drüben:

Ich nehme mal den “Ball” von @Doso65 auf.

Seit drei Spielen Sahar und Allagui auf den Aussen. In allen drei Spielen wenige Torchance im Gegensatz zu den vorherigen Partien.

Eigensinnige Spielart oder fehlende Spielbindung / Praxis?


doso65
8. Dezember 2012 um 15:24  |  132776

Ronny spielt auch oft sehr eigensinnig, aber dann kommt auch wieder etwas geniales und der eigensinn führt auch zu zählbarem. Sahar will sich meiner Meinung nach auf Teufel komm raus beweisen, wenn er das lassen sollte sehe ich ihn auf gleicher höhe wie Schulz. Bei Allagui habe ich schon das gefühl, dass er beleidigt auf den Platz geht, weil er nicht das Spielen kann was er gerne will – zentral. Ich glaube ihm fehlt auch ÄBH mit dem er sehr gut harmoniert. Was ich sehr positiv finde ist die Einstellung von Wagner (auf jeden Fall, was man so mitkriegt)


doso65
8. Dezember 2012 um 15:26  |  132777

Sorry vergessen meine drei Besten:

Ramos
Kraft
Njdeng (zum aller ersten mal bei mir)


Eggersdorfer
8. Dezember 2012 um 15:28  |  132778

Hurra, die drei Punkte sind da.
Über den Rest sollte man den Mantel des Schweigens legen.

Oder doch noch zwei Dinge:
– Allagui nur wenig besser als das letzte Mal
– Die Hubnik-Einwechslungen erschließen sich mir nicht. Hätte nicht Mukki noch Impulse geben können?


Stehplatz
8. Dezember 2012 um 15:32  |  132779

@Dan
Was erwartest du von Stürmern, die nicht Ramos heißen.

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal Sandro Wagner hervorheben. Ich kann dieses ständige hinfallen bei leichten Luftstößen nicht mehr sehen! Neben den deutlich sichtbaren fußballerischen Defiziten, kosten uns diese halben Schwalben ohne einen wohlwollenden Schiedsrichter die Spielkontrolle.

Das gleiche gilt für Hubnik! Neben dem Kopf kein Profitaugliches Körperteil aber regelmäßig eingewechselt. WIESO?


pax.klm
8. Dezember 2012 um 15:33  |  132780

Clickshow – 3 Antworten?
Bei mir funtzt es nicht!


ubremer
ubremer
8. Dezember 2012 um 15:34  |  132781

@pax,

jetzt sollten bei den Three-Stars drei Antworten funzen 😉


hertha-phil
8. Dezember 2012 um 15:37  |  132782

Das war ein sehr intensives Spiel mit einem Sieg für die glücklichere Mannschaft – und ein Big Point!

Pb hat mit Kampf alles gegeben und auch seine (wenigen) Chancen gehabt. Aber es fällt mir sehr positiv auf, dass Hertha von der ersten Minute an dagegen hält. Das waren doch früher die Spiele, in denen Hertha pomadig gespielt und meistens verloren hat. Also super, wie JLo das jeden Spieltag neu schafft, die Mannschaft einzustellen.

Meine Stars heute in der Defensive, Lusti, Kluge und Niemeyer, denn es wurde sehr viel bereits im Aufbauspiel zerstört. Ramos und Kraft hatten auch ihren Anteil, logisch, aber beide mit Ausreißern. Kraft beim Freistoß, den er falsch berechnet, denn da wäre er locker rangekommen, sonst tw. sehr gute Reaktionen. Und Ramos beim Tor, das hat er sehr abgeklärt gemacht, aber sonst leider nichts.

@Dan: Ich glaube nicht, dass die geringe Zahl an Torchancen an den Flügelleuten Ben Sahar und Alla liegt. Heute war Ronny einfach fast nicht existent, gegen Cottbus haben wir auswärts bei einer starken Mannschaft gespielt und gegen Köln habe ich einige schöne Spielzüge gesehen, aber auch Köln ist nicht so schwach. So fällt der Vergleich zu anderen Spielen schwer.

Aber noch mal mein Fazit: Mit dieser Mentalität, ein Kampfspiel eben auch mal über den Kampf siegreich zu führen, wird Hertha wieder Richtung Liga 1 marschieren. In dieser Eindeutigkeit habe ich das nicht erwartet.

HaHoHe


herthabscberlin1892
8. Dezember 2012 um 15:37  |  132783

SSCP = Sch…-Schauspiel-Club Paderborn!


herthabscberlin1892
8. Dezember 2012 um 15:38  |  132784

Allagui = wieder einaml schwächster Herthaner!


herthabscberlin1892
8. Dezember 2012 um 15:41  |  132785

SKY-Reporter = Note 5,50


Dan
8. Dezember 2012 um 15:45  |  132786

Stehplatz // 8. Dez 2012 um 15:32

Zumindestens das sie nicht wie Ramos 18 Monate unter ihren Möglichkeiten spielen.

Kann mit Deiner Frage und Ramos-Punkte-Sammeln nichts anfangen um darüber zu diskutieren.


ubremer
ubremer
8. Dezember 2012 um 15:47  |  132787

@Sonntagstraining

bei Hertha entfällt. Montag ist ebenfalls frei. Die letzten beiden öffentlichen Trainingseinheiten in diesem Jahr finden am Dienstag, dem 11. Dezember, und Mittwoch, dem 12., jeweils um 14.30 Uhr auf dem Schenkendorff-Platz statt


Plumpe 71
8. Dezember 2012 um 15:49  |  132788

Mein Fazit, gold wert die drei Punkte nach Unions Schützenhilfe gestern, spannend war es allemal und das Glück ist eben mit dem Tüchtigen, dennoch hätten wir uns über ein 1:1 nicht beklagen dürfen, Paderborn habe ich in der 1. HZ spielerisch sogar leicht besser gesehen. Die Einwechslung von Hubnik fand ich suboptimal und hat nicht wirklich gut funktioniert, erst in den letzten 5 Minuten hat die Mannschaft wieder hoch verteidigt und das Aufbauspiel von Paderborn unterbunden. Bis auf ein- zwei sehr schönen Pässen war ich von Allagui erneut enttäuscht ganz klar zu wenig und heute dafür noch teilweise lethargisch .. geht man Zuspielen nicht mehr entgegen , oder hat er einfach keine Lust auf aussen zu spielen ? Sahar fand ich dafür auf links erneut interessant mit guten Aktionen, am besten hat mir wieder Ramos gefallen, viel geackert, erneut schöne öffnende Pässe und von seinen wenigen Chancen hat er die eine clever abgeschlossen. Bei Brooks Leistung bin ich bei @apo, da waren heute einige Unsicherheiten drin, aber sollte man ihm in seinem Alter zugestehen, bisher hat er doch sehr gut gespielt mit Lusti

Die Mannschaft spielt sehr effektiv, aber heute gefiel mir erneut spielerisch nicht, dass zu viele Bälle weit geschlagen werden, anstatt mit kleinen Dreiecken jeden Quadratmeter des Spielfeldes zu bespielen, so ganz ohne Spielsystem bekommen wir in der 1. Liga Probleme

Wünsche allen Bloggern hier morgen einen schönen 2. Advent 🙂


Dan
8. Dezember 2012 um 15:59  |  132789

hertha-phil // 8. Dez 2012 um 15:37

Starke Gegner? Ist ein Ansatz.
Meine Meinung ist aber eher Allagui auf der falschen Position, weil er sich in zuvielen Dribblings aussen einläßt.

Sahar fehlt für mich noch die Bindung und dann auch mal das Auge für den Nebenmann.
Schuß aus spitzem Winkel oder doch mal den Kopf hoch und zurück an die Strafraumgrenze, denke da gibt es noch Luft nach oben.


ubremer
ubremer
8. Dezember 2012 um 16:00  |  132790

@Ben Sahar

um 15.57 Uhr über Twitter:

Another great win!i felt really good today and i am happy we did the job.nice 2 days off now!to get ready for the last match before the Winter break.come on hertha!


Traumtänzer
8. Dezember 2012 um 16:07  |  132792

Das war heute kein „erste Sahne“-Fußball. Lag daran, dass Paderborn sehr aggressiv dagegen gearbeitet hat, meiner Ansicht deshalb aber auch selbst kaum eine spielerische Linie aufwies. Beide Mannschaften dadurch auf Augenhöhe. Bei einer Hertha, die im Mittelfeld rum dümpeln würde, wäre das heute ein sicheres 1:1 oder sogar eine Niederlage gewesen. Vom Ergebnis her sind das aber die Spiele, die, wenn du da oben mitspielst, psychologisch äußerst wertvoll sind. Man hat mit einem Spiel (weil es spielplantechnisch für so was auch „günstig“ lag) zwei direkte Konkurrenten (vielleicht sogar auch noch einen dritten) unter Druck gesetzt. 7 Punkte auf Kaiserslautern und Braunschweig muss erst noch ran und darf eigentlich nicht allzu viele Punkte lassen, wenn es für sie vor der Winterpause nicht noch unangenehm werden soll. Schon, wenn (!) sie nur Unentschieden spielen, geht noch was für unsere Hertha, denn am 19. Spieltag hat Braunschweig unsere Freunde aus Berlin-Köpenick zu Gast – den neuen Favoritenschreck! (ausgenommen am 21. Spieltag, natürlich) 🙂

Neutrale Betrachter ohne Bezug zu Hertha oder Paderborn würden dieses Spiel wohl eher in die Kategorie „extrem furchtbar“ einordnen. Für mich als Herthaanhänger, war das spannend bis zur letzten Sekunde der Nachspielzeit. Aber „entspannt“ Wochenende haben, iss irgendwie auch anders…

Allen einen schönen 2. Advent!


raffalic
8. Dezember 2012 um 16:07  |  132793

Sauber Wolfgang, ganz Stark!


coconut
8. Dezember 2012 um 16:08  |  132794

11er DO ein Witz.
Dazu noch Platzverweis für Schmelzer.
Stark mal wieder in Hochform……


Slaver
8. Dezember 2012 um 16:08  |  132795

Stark mit ner üblen Fehlentscheidung gegen BVB. Stellt Schmelzer mit Rot vom Platz und gibt Elfmeter für WOB nach angeblichen Handspiel auf der Linie. War aber deutlich kein Handspiel!


Dan
8. Dezember 2012 um 16:11  |  132796

Stark(e) Entscheidung. Das muss man erstmal so sehen.

Auch in Stuttgart nur mit viel wohlwollendem Blick.


apollinaris
8. Dezember 2012 um 16:12  |  132797

boah..da fiel mir doch tatsächlich der Virdeobeweis ein..bei Doppelbestrafungen werde ich eh kirre..


ubremer
ubremer
8. Dezember 2012 um 16:13  |  132798

@4c-Farbfoto

aus dem Gästeblock in Paderborn. Oben für Euch, gesendet von @daniel123


Dan
8. Dezember 2012 um 16:17  |  132799

@apo
Was für ketzterische Gedanken. 😉


linksdraussen
8. Dezember 2012 um 16:17  |  132800

Herr Stark entscheidet wieder Spiele. Elfer, rot und Abseitstor…


hertha fever
8. Dezember 2012 um 16:17  |  132801

Stark dieser arrogante Depp!!


apollinaris
8. Dezember 2012 um 16:19  |  132802

mir ist auch schon ganz schwindlig 😀 dan..


sunny1703
8. Dezember 2012 um 16:22  |  132803

Ich habe jetzt erstmal die livekommentare nachgelesen, wollte der Schirikritik aus dem Weg gehen.

Um es deutlich zu sagen,die 1.Halbzeit in der 1Halbzeit war Stieler total überfordert. Er wollte mit Durchgreifen und Gelben Karten für Ruhe sorgen,er teilte sie zwar irgendwie gleich aus,aber machte das Spiel nur unruhiger. Allerdings machten es die Spieler dem Schiri auch schwer. Laufende Fouls von beiden Seiten, Flugeinlagen, Schwalben , dann wieder harte Fouls, die zu unterscheiden waren nicht möglich und ein Plädoyer für die Videobeweisfreaks,die aus einem 90 minuten Spiel ein 250 Minuten spiel machen wollen, da vermutlich in diesem Spiel 150 zu diskutieren waren und davon etwa 125 selbst nach 20 facher Zeitlupe nicht zu klären sind.

In der 2.Halbzeit mit einer gewissen Beruhigung des Spieles wurde auch der Schiri entlastet. Die strittigen Szenen habe ich so gesehen, kein Handelfer für Hertha, wer da pfeift,muss vermutlich diverse handspiel pfeifen.
Lustenbergers Vorstoß und das Foul waren an der grenze zu Rot, da aber nicht letzter Mann kann man Gelb geben.
Freistoß vor dem Freistoß von Meha eher kein Freistoß,aber auch hier ist es schwierig weil Brooks sehr ungeschickt in den Zweikampf geht.

Insgesamt war Stieber für mich eine 5, er zerhackte das Spiel , mit und ohne Videobeweis.

Übrigens sieht Brückner aus wie der bruder von Kluge! 🙂

lg sunny


cameo
8. Dezember 2012 um 16:25  |  132804

Zum Foto von @daniel123:
Ein Skandal, dass die Paderborner nicht mal mit einem sauberen Platz aufwarten können.
PB-Hertha war reine Nervensache. Hertha hatte die besseren.


Chris
8. Dezember 2012 um 16:26  |  132805

Und es wird sich nichts ändern … er wird weiterhin als „der beste“ deutsche Schiedsrichter tituliert werden … das sowas Fifa-Schiedsrichter ist …


hurdiegerdie
8. Dezember 2012 um 16:26  |  132806

Tja, wie sagte Sunny sinngemäss so schön, die Schrilästerer machen das ja nur, um „Ihren“ Videobeweis durchzudrücken.

Ich sags mal ähnlich böse: Wer keinen Videobeweis will, befürwortet Entscheidungen wie die von Stark (Landshut).

Gabs nicht mal eine Herzogtum Bayern-Landshut? 😉


Kamikater
8. Dezember 2012 um 16:32  |  132807

Was bin ich froh, dass heute so deutliche Dinge falsch gepfiffen und von den klugen Beobachtern längst gesehen worden sind.

Danke, Jungs!

Der videobeweis wäre heute gar nicht nötig, so klar waren die Dinge, wie Rot für Strohdiek und kein Elfer und Rot gegen Schmelzer. Da würde ich bei stark gern mal seine Ausrede hören :“Habs nicht gesehen!“?

Dann wäre der Videobeweis hier einmal mehr Meisterschaftsentscheidend.

🙂

Ansonsten kann ich so eine Serie auch noch nicht fassen. Wie geil ist das denn 16 Mal Punkte geholt!

Der Kurs geht klar Liga 1!


linksdraussen
8. Dezember 2012 um 16:32  |  132808

In Landshut gibt es jedenfalls noch weniger BVB-Anhänger als Protestanten.


mirko030
8. Dezember 2012 um 16:34  |  132809

Herr Stark sollte sich selber einmal hinterfragen ob er wirklich noch in der Lage ist als Unparteiischer zu agieren Die Fehler, welche er immer wieder begeht, sind einfach zu gravierend.


Plumpe 71
8. Dezember 2012 um 16:35  |  132810

Zum Elfer und der roten Karte von Stark, dumm gelaufen und das wird dann im Montagskicker irgendwas zwischen 4,5- 6 als Note 🙂 , wahrscheinlich eher letzteres, aber ..

Schmelzer mit seiner Bewegung macht die Entscheidung doch erst so schwer und Stark hat genau eine Einstellung, der Verdacht lag ja mehr als nahe.. auch wenn ich den vollständigen Videobeweis ablehne, heute hätte ein einmaliges Vetorecht bei dieser Entscheidung viel retten können und dennoch würde der Spielfluß nicht zerstört. Für eine solche Lösung wäre ich auch am ehesten zu haben, um zumindest die Anzahl gravierender und spielentscheidenden Fehler zu minimieren.


hurdiegerdie
8. Dezember 2012 um 16:39  |  132811

Nee neePlumpe, es gibt doch alle 3 Minuten 5 solcher Szenen (also 150 in 90 Minuten), da würde das Spiel ja so lange dauern wie früher Cricket-Spiele.


sunny1703
8. Dezember 2012 um 16:43  |  132812

Zum Spiel Glückwunsch Hertha. Wer solche Spiele gewinnt, steigt auf. Und wer neben der individuellen Klasse außergewöhnliche Spieler hat, der kann Spiele entscheiden, die eigentlich 0:0 enden.

Meine Noten

Kraft 2+, heute eigentlich eine1 aber eine dumme Gelbe fürs Meckern und sich beim Freistoß von Meha etwas verschätzend.

Ndjeng 4 für mich heute einer seiner schwächeren Spiele, von seiner Seite kam viel mehr „Gefahr“ fürs Hertha Tor.
Lustenberger 2- einige fehler im Aufbau, ansonsten gewohnt sicher
Brooks 3- einige etwas gröbere Schnitzer im Spiel, aber sie seien seiner Jugend geschuldet
Bastians 4+ defensiv besser als Ndjeng,aber nach vorne schwach,dennoch war links klar besser als rechts

Kluge 4+ hatte schon bessere Spiele
Niemeyer 3 machte seine defensivarbeit und positiv der nicht gewollte Assist zum Tor,aber ansonsten auch keine Impulse

Allagui 5+, zum Schluss etwas verbessert, die ersten 60 Minuten waren ein Nichtanwesend sein.
Ronny5 ein ganz schwaches Spiel, dass er durch seine gestik auch darstellt, ich hatte schon im letzten Spiel der ist reif für die Pause und ich hoffe, anschließend kommt er wieder mit besserer Form
Ben Sahar 4- etwas gefährlicher und einsatzfreudiger als Allagui,aber mehr auch nicht

Ramos 2+, für ihn freut es mich,d asser mit dem Fuß getroffen hat, doch im Grunde hat er nur das gemacht,was er seit wochen macht, er gestaltet das Spiel, sehr viele Pässe die man Ronny zuschreibt sind Pässe von Ramos, er muss sich als stürmer die Bälle von hinten hollen,weil die DM nichts nach vorne bringen und die Auße leider selten dazu in der Lage sind. Heute ging im Grunde fast jede gefährliche Situation von Ramos aus. Deshalb sehe ich JLus arbeit mit den beiden der SAF wirklich mit Erstaunen, diese beiden sind zumindest in der Hinrunde Herthas Garantie für einen Platz unter den besten 6 der Liga.
Ich hoffe Adrians Speere im Kopf ist jetzt gelöst,doch ich zweifel da ein wenig, der bei der Situation hatte er keine zeit zum Nachdenken.
Jedenfalls sehe ich nicht ,was seine Form mit der Pause zu tun hat, vor der letzten Wechselphase „verhalf“ er Hertha mit einem Tor zum Abstieg.

Knoll 5 sorry,aber bei ihm hatte ich das Gefühl,wenn er rennen musste er sei so erschöpft als sei er schon 240 Minuten auf dem feld,ganz schwach.
Hubnik 4 kämpfte bemüht,richtiger wechsel
Wagner , zu kurz für eine Note,aber sorry mein lieber @Dan aber das was er heute brachte war in wenigen Minuten gruselig.

JLu 2 richtige Taktik vor allem in der 2.Halbzeit,als mehr mit Spielen versucht wurde paderborn nieder zu ringen.

Und Stieler wie schon erwähnt 5

lg sunny


sunny1703
8. Dezember 2012 um 16:45  |  132813

@hurdie

Sage nie einem Niederbayern, er hätte was mit Oberbayern am Hut ! 🙂

lg sunny


Plumpe 71
8. Dezember 2012 um 16:46  |  132814

@hurdie,

schwieriges Thema und ich freu mich auf die Winterpause und den hitzigen Diskussionen, aber aus meiner Sicht hätte ich Stark nach der Xten Wiederholung ans Kreuz genagelt, aber so superklar fand ich es nun nicht, weil der Schiri eben ganz klar nur die eine Sicht und Perspektive hat , da sind wir doch alle im Vorteil.. also ich will Stark beileibe nicht verteidigen und nach seinem gegebenen Handtor vom Hunter ( vor 2 Jahren ? ) beim Spiel S04-Wolfsburg, hat Stark wahrscheinlich schon Probleme mit dem Handspiel .. aber so locker wie @kami es sieht, finde ich es nicht 🙂


ubremer
ubremer
8. Dezember 2012 um 16:51  |  132816

@Konzessions-Elfmeter

für Dortmund zum 2:2


sunny1703
8. Dezember 2012 um 16:52  |  132817

@hurdie

Es ist besser immer das zu lesen, was man schreibt. Ich habe jetzt Dir schon mehrmals geschrieben, ich könnte mir einen Videobeweis für einige wenige Szenen und dazu gehört ein gegebener Elfer und eine gegebene Rote Karte gehören, weil das Spiel in dem Augenblick unterbrochen ist. Dazu gehört ein Oberschiri oder meinetwegen drei,die jede Szene dieser Art in meinetwegen einer halben Minute oder 60 sekunden prüfen lassen.

Also bitte verdrehe nicht das was ich hier schreibe!

Was hier andere fordern ist aber so ungefähr jede Szene überprüfen lassen, wer das will, zerstört in meinen Augen den Fußball in seiner Struktur in seinem Spielfluss!


Plumpe 71
8. Dezember 2012 um 16:52  |  132818

Stark hat es doch wieder gut gemacht, mit ner schönen Konzessionsentscheidung, wahrscheinlich hat ihm jemand in der Pause gesagt, was er mit der roten Karte angerichtet hat


Plumpe 71
8. Dezember 2012 um 16:53  |  132819

@ubremer,

warst schneller 🙂


Slaver
8. Dezember 2012 um 16:53  |  132820

Nächster Elfmeter bei BVB-WOB. Wieder ne Fehlentscheidung.

4 Tore gefallen und alle hätten nicht zählen dürfen.

1:0 war Abseits, 1:1 war Abseits in der Entstehung und kein Elfmeter, 1:2 war Abseits und 2:2 war auch kein Elfmeter.

Dazu die falsche Rote Karte für Schmelzer.

Das ist ja nen toller Arbeitsnachweis von Stark!


sunny1703
8. Dezember 2012 um 16:54  |  132821

@ubremer

Ist doch klar, der Niederbayer ist einer von der BVB Mafia, die würde niemals den Oberbayern einen Meistertitel gönnen! 🙂

lg sunny


hurdiegerdie
8. Dezember 2012 um 16:54  |  132822

Stimmt er pfeifft nicht für Bayern, sonst hätte er die Konzessionsentscheidung nicht nachgeschoben. Jetzt muss er noch einen unberechtigten Platzverweis pfeiffen. Nur keinen Videobeweis, lieber 4-5 Fehlentscheidungen, anstatt einmal 30 Skunden auf den Videoschiri zu warten, um das halbwegs auszugleichen.

Halt, ist ja auch ein Videobeweis, denn bestimmt konnte er sich in der HZ seinen Fehler ansehen.


apollinaris
8. Dezember 2012 um 16:54  |  132823

na , @ kami sollte man, was solche Szenen angeht, eh´etwas mit Vorsicht genießen; auch, wenn er alle, die seine An-Sicht unterstützen entweder“ klug“ oder „mit Ahnung“ bezeichnet. Ich neige ja mittlerweile dazu, von Hause aus, immer das Gegenteil von seiner Sicht anzunehmen. Ist aber, zugegeben, auch ne nicht ganz astreine Sache… ( „Späßken“, aber ernst gemeint 😉 )


Ursula
8. Dezember 2012 um 16:57  |  132824

Thema dreckige Arbeitssiege mit einem
nicht vorhandenen Mittelfeld und ohne
gedachte “Außen” mit Sahar und Allagui….

PFLICHT erfüllt! Mit glanzlosen Auswärts-
siegen ist die Hertha bestimmt der Spitzen-
reiter in der zweiten Liga! Das war heute
schon ein arges Gewürge in der 1. Hälfte!

Diese 1. Halbzeit war eher trist und geprägt
von “ungesunder Härte” auf beiden Seiten,
mit der, sie zu erkennen, der Schiedsrichter
so seine liebe Not hatte….

Taktisch wurde der Mittelkreis “geschenkt”
und den Ball mit Kurzpässen in den eigenen
Reihen (Dreiecke!?) zu halten, gelang nicht,
weil Paderborn giftig Pressing spielte und
die Räume wahrlich ganz eng machte!

Mit Wiederbeginn wurde das Spiel doch
noch anspruchsvoller und taktisch konnte
man durch den verbesserten Kluge und
dem ebenfalls leicht verbesserten Allagui,
Steckpässe erkennen, wenn man wollte,
denn das Spiel ohne Ball wurde durch die
Hertha verbessert, der läuferische Aufwand
intensiviert, was Lücken in der Paderborner
Defensive zur Folge hatte! Platz für Ramos…

Das Tor durch RAMOS brachte der Hertha
mehr Sicherheit und sie bekam Spiel und
Gegner immer besser in den Griff, wenn-
gleich man sich auch weiterhin “gruselige
Abspielfehler” (warum so viele?) leistete!!!

Paderborn bekam dadurch Konterchancen
und dieser dubiose Hubnikwechsel ließen
zum Schuß, die “spielerische Linie” völlig
abhanden kommen! Mensch Luhukay……

Mit Hubnik “DRIN” bekommst du nie mehr
die Kurve, wenn noch ein Gegentor fällt!!!

Z.B. die “Latte gegen Kraft”, wenn “drin”,
was dann? Mit Hubnik kann das Spiel noch
total kippen…

KRAFT: “Latte” und Spielaufbau!? 3

NDJENG: Abspielfehler, Spielunverständnis! 4

“LUSTI”: Trotz Fouls bravourös durchgespielt! 1

BROOKS: Trotz leichter Eier, souverän! 2

BASTIANS: Wackelt defensiv, nach vorn nichts! 5

KLUGE: 1. Hälfte pfui, 2. Hälfte hui, noch 3

NIEMEYER: Zuverlässig, aber keine Impulse! 3

RONNY: Fand kaum statt! Keine Übersicht! 4

SAHAR: Besser als Allagui, aber… 4

ALLAGUI: Ansätze, aber sonst nichts! 5

RAMOS: Bester Herthaner, auch spielerisch!! 1

HUBNIK: Keine Worte! 5

WAGNER: Nur kurz, aber kaum besser! 5

LUHUKAY: Systeme ? Mittelfeld? Wechsel? 3

STIELER: 1. Hälfte grenzwertig, steigerte sich! 3


Neuköllner
8. Dezember 2012 um 17:02  |  132825

@Stark

Ich bin auch kein Freund von ihm.

Aber die Abseitsstellungen waren soooooo knapp, dass mann diese erst nach der 10. Zeitlupe sehen konnte.

Und im ersten Augenblick hätte ich auch Elfemter für WOB und Rot für Schmelzer gegeben. Die Handbewegung von Schmweelzer ließ auf ein Handspiel schließen.

Nur der Elfer zum 2:2 war ein Witz.


Neuköllner
8. Dezember 2012 um 17:03  |  132826

3:2 WOB


linksdraussen
8. Dezember 2012 um 17:09  |  132827

@Neuköllner: Das 1:0 war für mich gleiche Höhe. Schmelzer legt beim Elfer die Arme vor den Körper, um den Arm nicht angeschossen zu bekommen und sich dabei breiter gemacht zu haben. Dass Schmelzer den Ball mit einer bewußten Bewegung mit dem Knie klärt, sieht man auf 50 m Entfernung. Das 2:1 ist deutlich Abseits. Das sieht man sogar ohne Linienrichter. Der BVB-Elfer ist ebenso lachhaft.


Neuköllner
8. Dezember 2012 um 17:13  |  132828

@linksdraussen
Das Klären mit dem Knie sieht man aus 50m Entfernung. Aber erst in der Zeitlupe. Im ersten Step hätte ich auch Elfmeter gegeben.

Jeder hat seine Sichtweise.


hurdiegerdie
8. Dezember 2012 um 17:32  |  132829

Sunny, soweit ich weiss, schriebst du das, nicht ich:

„die Videobeweisfreaks,die aus einem 90 minuten Spiel ein 250 Minuten spiel machen wollen, da vermutlich in diesem Spiel 150 zu diskutieren waren und davon etwa 125 selbst nach 20 facher Zeitlupe nicht zu klären sind.“


fnord
8. Dezember 2012 um 17:36  |  132830

Was mich heute echt überrascht hat: Ramos kann auch mit dem Fuß Tore schießen! Wie lange ist es jetzt her, seit er das letzte Tor mit dem Fuß erzielt hat?


Blauer Montag
8. Dezember 2012 um 17:46  |  132831

2 Tore in Mainz durch Adrián Ramos am 24.03.2012 in Mainz

http://fussballdaten.de/spieler/ramosgustavo/2012/#Bundesliga


Konstanz
8. Dezember 2012 um 18:04  |  132832

@sunny1703

Der Fußbal IST kaputt.
Spielentscheidung durch Schirifehler sehen wir andauernd. Was heute in Dortmund abging, das nenne ich KAPUTT.

Technischer Schiriersatz oder meinetwegen erst mal Schiriunterstützung würde viele Ungerechtigkeiten verhindern. Professionell betrieben, wie beim Eishockey, stört das den Spielfluss nicht.


Herthaber
8. Dezember 2012 um 18:04  |  132833

Wie hat der Sky-Kommentator richtig gesagt: Ein Aufsteiger gewinnt auch solche Spiele !
Eigentlich könne wir nur noch uns selbst schlagen. Wenn jetzt noch der Kölner Geisbock den Braunschweiger Löwen zähmt, können wir geruhsam in die Winterpause gehen.
Lusti gefällt mir immer mehr, was der heute einstecken mußte und trotzdem einer der Besten war, ist schon erstaunlich. Auch Ramos hat heute gut gekämpft, traut man ihm sonst auch nicht zu. Kraft war da als man ihn brauchte, gute Leistung. Kein schönes Spiel aber erfolgreich.


Ursula
8. Dezember 2012 um 18:18  |  132834

Na ja „Konstanz“, ich bin da schon viel eher
bei „sunny“! Ich schreibe so etwas zwar sehr
ungern und mache das nur an der Szene mit
dem Mario Götze fest, als Stark den Freistoss
zurückpfeift und dafür zusätzlich „GELB“ gibt….

Ich habe mir sein Gesicht (Physiognomie)
dabei ansehen „dürfen“! Genugtuung!!!
Macht….???

Dieser Stark ist „krank“, zumindest hat dieser
Mann eine äußerst extrem pathologische
Profilneurose! Dafür, z. B. seitwegen


Konstanz
8. Dezember 2012 um 18:19  |  132835

Auch die rote Karte gegen Schalkes Jones war nicht angemessen. Sie wird damit begründet, dass kurz zuvor ein Stuttgarter (zu recht) rot bekommen hat. Beide Fouls sind aber nicht vergleichbar. Bei Entscheidung nach emotionsloser Beobachtung im Videostudio hätte Jones weitgergespielt.


Ursula
8. Dezember 2012 um 18:21  |  132836

….“Technische Schieri-Unterstützung“?

Der würde so oder so noch mit der Technik
hadern und seine Sicht der Dinge durch-
drücken oder wer hätte dann das „letzte Wort“???


sunny1703
8. Dezember 2012 um 18:22  |  132837

@hurdie

Bezogen auf das Spiel von Paderborn gegen Hertha und über das wollten wir doch hier eigentlich schreiben.

Ich bitte doch meine beiträge richtig zu lesen, auch wenn es wegen der Länge manches Mal anstrengend sein sollte!

lg sunny


jenseits
8. Dezember 2012 um 18:25  |  132838

Mit diesem Sieg bin ich sehr zufrieden. Ein schwieriges Spiel und dennoch gewonnen.

BVB – WOB hätte vielleicht ein schönes Spiel werden können, wenn es nicht diese erste eklatante Fehlentscheidung gegeben hätte. Ein kurzer Videobeweis hätte das klären können. @sunny, ich möchte wissen, wer sich als ein solcher „Freak“ angesprochen fühlen soll. So etwas hat wer gefordert?


Konstanz
8. Dezember 2012 um 18:29  |  132839

@ursula
Das letzte Wort muss von Außen kommen, aus dem Videostudio. Technische Anfangsschwierigkeiten: Ja. Die gibt es immer. Diese Technik ist aber kein Atomkraftwerk, sie ist beherrschbar. Wann starten wir ENDLICH die Erprobungsphasen?

@sunny
Du bist schwer verstehbar. Videobeweisfrage gilt nicht nur für ein Hertha Spiel.


ubremer
ubremer
8. Dezember 2012 um 18:40  |  132840

@jenseits,

Ein kurzer Videobeweis hätte das klären können.

was hätte der Videobeweis in Dortmund geklärt? Ich habe selbst in vier verschiedenen Perspektiven nicht gesehen, ob der Ball Schmelzer nur an die Knie gegangen ist? Oder erst ans Knie und dann an die Hand gesprungen ist.


sunny1703
8. Dezember 2012 um 18:41  |  132841

@ursula

Ich denke,wenn überhaupt so eine technik angewendet werden sollte, dann zur Überprüfung vom Schiedsrichter entschiedener Szenen. Und zwar gegebens Tor, gegebener Elfer, gegebene Rote Karte. Das muss am besten druch ein Gremium von drei TV Schiris innerhalb von 30 oder 60 Sekunden über die Szene entschieden werden. Hier wäre die Spielunterbrechung nicht so gravierend wie bei einer Möglichkeit im Grunde nach jeder Situation.

Allerdings MUSS dann auch eine TV Kamera aus Augenhöhe des Schiris eingeführt werden.

Stark heute schwach. Die Abseitssituationen sind erstens Entscheidungen der Asssis und da gibt es zusätzlich die für mich nicht nachvollziehbare Entscheidung im Zweifel für den Angreifer. Mit dieser Regel im Rücken sind alle felentscheidungen im Nachhiein zu rechtfertigen.

Bei der Situation mit Schmelzer hätte ich gerne Starks Sicht gesehen. Hatte er freie Sicht,muss er erkennen,dass das kein Handspiel oder wenn dann allerhöchsten s nur angeschossen war. Sieht er ein Handspiel, ist Rot die Konsequenz.

Was mich eher ärgert sind dann solche Hinterheranalysen von Trainern wie Klopp. Okay, Scheiß Elfer, blöde Rote Karte,aber meine Güte, was hat der BVb nicht schon alles geschenkt bekommen?! Doch dann zu meinen man biete das beste Spiel der Saison und hätte mit 11 Mann den Plattz als Sieger verlassen, verkehrt den Tatbestand,dass der BVB sein Tor auch nur nach einer nur schwach erkennbaren Abseitssituaton erzielt, dass er bis zu dem Elfer seine Chancen nicht nutzte und der gegner auch noch auf den Platz ist. Und Wolfsburg war heute ein Gegner auf Augenhöhe.

Diskussionen um den Schiedsrichter lenken im endeffekt von den Schwächen der eigene Spieler ab, das ist keine gute Einstellung.

Ich habe um mal bei dem Spiel in Dortmund zu bleiben,ein BVB Mittelfeld gesehen,dass Diego nie in den griff bekam und eine IV die einige gewaltige Lücken aufwies,wie übrigens schon öfters in der Saison, Sr Stark war schwach, aber 14 Punkte Rückstand auf die Bayern sind damit nicht zu erklären.

lg sunny


8. Dezember 2012 um 18:43  |  132842

@Sportschau

Habe soeben die Zusammenfassung in der Sportschau gesehen, davor keine Bilder. Da war zwar von einem intensiven, aber nicht übermäßig ruppigen Spiel die Rede.

Das Foul an Lusti wurde nicht gezeigt, das Foul von Ronny (Gelb) aber schon.

War es vielleicht dich nicht so schlimm?

Egal, Hertha TV wird es zeigen.


8. Dezember 2012 um 18:45  |  132843

dich = doch


Konstanz
8. Dezember 2012 um 18:45  |  132844

@ubremer
Schmelzer hatte die Arme angelegt und die Hände vor dem Körper. Selbst wenn ihm der Ball an die Hand gesprungen wäre (sah für mich nicht so aus), hätte man keinen Elfer pfeifen dürfen, rote Karte schon keinesfalls geben dürfen.


sunny1703
8. Dezember 2012 um 18:47  |  132845

@Konstanz

Bei der Szene in Dortmund ging es jeweils um Torentscheidungen bzw um einen Elfer. Nach dem was ich evtl dabei an Technik zulassen würde, fiele das unter die Szenen ,die kontrolliert werden müssen.

Bei Paderborn waren ca ,ich übertreibe jetzt mal nicht 25 oder 30 Szenen umstritten, die würde ich aber allesamt nicht unter den Videobeweis lassen. fangen wir an Freistöße ,Einwürfe, Ecken oder was weiß ich zu kontrollieren, gibt es kein Spiel mehr.

Der Fußball lebt von seiner Lebendigkeit und seinem Spielfluss ohne laufende Unterbrechungen, jedenfalls im Gegensatz zu anderen Ballsportarten, Nimmt man diesen Spielfluss wird der Fußball verändert.

lg sunny


inari
8. Dezember 2012 um 18:48  |  132846

ich hab das spiel jetztt aufgenommen geschaut. grausames spiel.

hertha total desineressiert und spielfaul.
paderborn eine brutale ueble holzertruppe.
schiri miserabel schlecht!

in hz1 haette es 2 elfmeter und 2 rote karten geben muessen, eine davon gelbrot. dass paderborn zu elft das spiel beendet hat ist unfassbar.

ganz schlechtes spiel aller beteiligter.


Plumpe 71
8. Dezember 2012 um 18:48  |  132847

Konstanz // 8. Dez 2012 um 18:19

Auch die rote Karte gegen Schalkes Jones war nicht angemessen.

Seh ich etwas anders, die Regelauslegung, dass ein Angriff von hinten zwingend mit rot bestraft wird, da hier regelmäßig die Gesundheit des gefoulten Spielers gefährdet wird, gibt es nun schon einige Jahre. Insbesondere von hinten, kann ein Spieler ja nichts mehr an Muskeln anspannen vor dem Foul, insofern finde ich beide Karten regelkonform


jenseits
8. Dezember 2012 um 18:49  |  132848

@ubremer

Gut, angenommen, du könntest es nicht sehen: würdest Du dann auf Elfer und Rot entscheiden?


sunny1703
8. Dezember 2012 um 18:50  |  132849

@Konstanz

Noch gibt es das mit der doppelten Bestrafung, diese Regel ist aber sehr umstritten. Gibt Stark Elfer muss er Rot zeigen.

lg sunny


Konstanz
8. Dezember 2012 um 18:54  |  132850

@sunny1703
Das ist ein diskutierbarer Ansatz. Intervention aus dem Studio muss aber dazugehören bei schweren Fouls, Schwalben und offensichtlichen Fehlern. Das kann von einem eingespielten Team praktiziert ganz schnell gehen.

Will man den Schiedsrichter als Figur auf dem Platz erhalten, würde man also einen Oberschiedsrichter installieren, der den Platzschiri jederzeit überstimmen kann.


Konstanz
8. Dezember 2012 um 19:01  |  132851

@Plumpe 71
Sehe ich anders. Jones trifft den Mann nicht.


Konstanz
8. Dezember 2012 um 19:05  |  132852

@sunny1703
Die Praxis ist zum Glück eine andere, selbst wenn der Arm ‚rausgeht.
Aber hier war natürlich vor allem schon der Elfer nicht o.k. Der Schütze trifft von Vorne Schmelzers Körper.


ubremer
ubremer
8. Dezember 2012 um 19:07  |  132853

@jenseits,

Gut, angenommen, du könntest es nicht sehen: würdest Du dann auf Elfer und Rot entscheiden?

wenn ich die Szene nach vier Zeitlupen aus vier Perspektiven nicht eindeutig entscheiden kann, würde ich dem Schiedsrichter seine Entscheidung zugestehen, so wie er die Szene in Normalgeschwindigkeit gewertet hat.

@konstanz,

ob er der Gegner trifft oder nicht, sollte keine Auswirkung auf das Strafmaß haben: Der Vorsatz ist zu bewerten. Und so wie Jones in den Zweikampf von hinten reingeht, hat er überhaupt keine Kontrolle, ob er den Gegner ins Karriereende tritt – oder ob der Gegner sein Gewicht noch hochbekommt und nur stürzt.


sunny1703
8. Dezember 2012 um 19:11  |  132854

@Konstanz

Die von Dir genannen Dinge wären mir zB schon wieder zu viel. Ich würde aber die tatsachenentscheidung des Schiris nach dem Spiel einschränken. Das betrifft vor allem die Schwalben ,aber vielleicht auch manche zu lasch geahndeten Brutalfouls. Den Ansatz haben wir ja auch schon.

Es ist ja auch falsch, dass der Fußball keinen Videobeweis hat, er hat ihn…..nach demSpiel……….und sie führen tecnhische Hilfsmittel ein um Tor zu erkennen, also keine Wembleydiskussion mehr. Es gibt also auch einen Fortschritt beim Fußball.

Ich schreibe jetzt was bei dem ich voraus schicke, dass ich niemanden der für einen Videobeweis ist, damit auf eine Ebene meiner Sorgen stellen möchte,sondern mir natürlich klar ist, dass es um Gerechtigkeit geht.

Ich habe meine Probleme mit einem mehr an technischer Überwachung. Das meine ich jetzt in allen Bereichen. Ist es nicht auch mal gut Nischen zu schaffem bei denen es sie nicht gibt,auch wenn dabei manches nicht immer gerecht wird?!

Und ich frage mich, was kommt nach der technischen Überwachung, um den Fußball, überhaupt den Sport noch perfekter ,gerechter zu machen. Inziwschen füllen PC Spiele in asiatischen Ländern Hallen, wann werden wir selbst geschaffenen Mutanten erleben,die uns normalsterblichen den Sport abnehmen weil sie sie einfach besser sind als wir. Beim Schach sind Computer kaum noch zu schlagen, aber so ein Computer ist zu wenig menschlich, aber was kommt danach? Wo stoppen wir die Entwicklung und sagen uns innehalten.!!

Ja,jetzt ist das noch weit weg,aber bei der Geschwindigkeit mir der sich alles fortentwickelt, fragt sich, wie sieht es in 20 oder 30 Jahren aus?!

Sorry, meine etwas nachdenklichen gedanken zur Adventszeit! 🙂

lg sunny


kczyk
8. Dezember 2012 um 19:12  |  132855

cameo // 8. Dez 2012 um 16:25
PB-Hertha war reine Nervensache. Hertha hatte die besseren.

Der Blog braucht ein Phrasenschwein 🙂


Konstanz
8. Dezember 2012 um 19:16  |  132856

@ubremer
Konntest Du diese Szene nach vier Zeitlupen aus vier Perspektiven insofern nicht eindeutig entscheiden?

@Denke nicht das Jones vom Platz gestellt worden wäre, wenn nicht kurz zuvor der Stuttgarter gegangen wäre. Das ist doch Praxis: Nicht getroffen gibt maximal gelb.


jenseits
8. Dezember 2012 um 19:18  |  132857

@sunny

So kann man darüber reden.

Dennoch denke ich, dass das Mehr an Gerechtigkeit im Profifußball wünschenswerter ist.


inari
8. Dezember 2012 um 19:25  |  132858

geht esum dieses foul?
http://m.youtube.com/watch?v=ToUpusUCLJI

ganz eindeutige, 100%ige, undiskutierbare rote Karte. von hinten voll gestreckt in den gegner eingesprungen. sowas muss rot geben, allein der versuch ist an vollpfostigkeit kaum zu ueberbieten.


Plumpe 71
8. Dezember 2012 um 19:30  |  132859

Konstanz // 8. Dez 2012 um 19:01

wie @ubremer schon sagt, der Versuch ist strafbar, entscheidend also nicht ob er trifft. Bei diesem Einsteigen wird doch ganz bewußt eine gesundheitsgefährdung des Gegenspielers in Kauf genommen und Jones ist ja nun wahrlich nicht zimperlich.. da fällt mir spontan grad sein unappetliches Foul im Mittelkreis gegen Reus ein, als dieser noch bei Gladbach spielte.

Wenn der Schiri im Spiel den gleichen Maßstab anlegt, dann stellt er nach dem Suttgarter Spieler folgerichtig Jones vom Platz , ich denke die Fehlentscheidungen von Stark waren heute deutlicher und gravierender 🙂


Ursula
8. Dezember 2012 um 19:33  |  132860

Ich habe mir eben auf meiner „hauseigenen“
Festplatte in Zeitlupe mehrfach den „Schmelzer“
angesehen und komme zu dem Schluss, dass
ER am Oberschenkel „getroffen“ wurde….

….aber BEIDE Hände gehen zum Ball, (die
rechte Hand ist nur Millimeter entfernt) und
„schützen“ dort „sweet nothing“….

Was wolltest Du mit den Händen sprich,
entgegnet IHM finster der Wüterich (Stark)?

Dann Bayern von Dortmund befreien, das muss
dann der Schmelzer bereuen, so Stark! Spässeken

…..wenn der MICH, den Stark, den Tyrannen
nennt, dieser Klopp!

Ich bin ganz ehrlich, ich hätte spontan auch
auf Elfer entschieden! Über diese dazugehörige
„Rote Karte“ diskutiere ich ohnehin nicht!!


Konstanz
8. Dezember 2012 um 19:36  |  132861

@plumpe
Ja, Stark hat gravierender versagt. Es kommt ja auch noch sein Konzessions Elfer für Dortmund dazu als ein weiterer schwerer Schirifehler.

Nein, der Stuttgarter trifft aufs übelste den Knöchel, während Jones über den Boden segelt. Verstehe mich nicht falsch, ich hasse diese Spielweise auch.


cameo
8. Dezember 2012 um 19:38  |  132862

cameo // 8. Dez 2012 um 16:25
PB-Hertha war reine Nervensache. Hertha hatte die besseren.

Dkczyk // 8. Dez 2012 um 19:12
Der Blog braucht ein Phrasenschwein 🙂

…und einen, der es am Strick hereinführt. 🙂


Plumpe 71
8. Dezember 2012 um 19:40  |  132863

Ursula // 8. Dez 2012 um 19:33

“ Ich bin ganz ehrlich, ich hätte spontan auch
auf Elfer entschieden! “

top, so sehe ich es auch , so leicht war es nicht bei einer Perspektive und dem Spieltempo der Bundesliga und Schmelzer macht es ihm unnötig schwer wegen seiner “ Juwelen “

Schutzhand gibt es nicht, basta 🙂


Konstanz
8. Dezember 2012 um 19:42  |  132864

@ursula
Jawoll, damit ist ja die Millimetergenaue „Gerechtigkeitsfindungsmöglichkeit“ durch den Videobeweis nachgewiesen. 😉

@ubremer guckt derweil nochmal? 😉


Kamikater
8. Dezember 2012 um 19:47  |  132865

Nochmal zum Mitschreiben:

Hier gehts nicht um unsere oder meine Ansichten oder Meinungen. Hier gehts um ganz ganz viel Geld. Das weiß jeder.

Wir sind nicht mehr im Zwitalter des lustigen Nachmittagskicks. Alles, aber auch wirklich alles wird im Fussball durch Geld entschieden. Wer mehr Geld hat, kann sich mehr kaufen, sonst wären die Mannschaften da oben arm und nicht reich. Das kann man doch nicht einem Einzelnen überlassen, dessen Motive, Augenstärke und Meinungen beeinflussbar und individuell verschieden sind.

Auch wir sind in der 2.Liga durch Geld oben. Mannschaften wie Braunsglücklich und extrem effizient. Auf Dauer halten können die sich da nicht auf diese Weise.

Eine Videozeitlupe ist problemlos einführbar, aber dann geht eben der Einfluss auf das Spielgeschehen verloren, die große Mannschaften nehmen können. Das ist keine Verschwörunsgtheorie, das ist in allen Ligen der Fall.

Ich habe schon 100 mal geschrieben, wie genau das umsetzbar ist ohne dass das Spiel 10 Min. länger dauert.

Heute hat der Fehlpfiff Millionen an Euro bewegt.
Ich bin sehr überrascht, dass das Wochenende für Wochenende gdulet wird, aber jeder von uns diesen Wahnsinn durch Sky, Ligatotal oder die Eintrittskarten mitträgt.

Wir reden hier nicht von Atomkraft, wie oben beschrieben, sondern von länhgst erproblten Systemen, die in anderen komplexeren Sportarten zu 100% Befriedung geführt aben. Und es kommt eben drauf an, dass man es wenigstens versucht zu erkennen. wenn dann am Ende einest Tages von 1000 Strittigen (und sonst nur Fehlentscheidungen) 999 richtig werden, wunderbar.

Erzählt mal einem amrikanischen Zuschauer beim Football, morgen gäbe es keine Zeitlupe mehr, das Spiel solle „lebendiger“ werden. Der bringt Dich ja um!

Das ist ein völlig veraltetes und unsinniges Argument. Wir sind nicht im Amateurzeitalter. Jeder dieser Spieler und Schiris bekommt bereits viel Geld. Ansonsten bräuchten wir auch keine durchtrainierten Stars sondern spielen wieder auf holprigen Bolzplätzen im Dunkeln mit einem Schiri und Sanduhr….


HerthaBarca
8. Dezember 2012 um 19:48  |  132866

@Hurdi
Es geht aus meiner Sicht nicht um eine Flut von Videoentscheidungen!
Meiner Meinung nach gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Jeder Trainer hat je HZ 1x das Recht den Videobeweis zu beantragen. Hat er Recht, dafür er es höchstens noch einmal nutzen!
2. Jeder Trainer hat im gesamten Spiel 2x das Recht den Videobeweis zu beantragen!
Nix 150 min.! 😉


Kamikater
8. Dezember 2012 um 19:48  |  132867

Soll heißen: „Mannschaften wie Braunsschweig haben einen Mörderdusel und sind glücklich und extrem effizient.2


inari
8. Dezember 2012 um 19:54  |  132868

rot fuer schmelzer eine klare fehlentscheidung. muss rvidiert werden, wenigstens die rote karte und sperre.


Ursula
8. Dezember 2012 um 19:54  |  132869

Und die Absicht, „Konstanz“, die nur um
Millimeter „verfehlt“ wurde….

….kann die auch nachgewiesen werden?

Selbst der Videobeweis hätte Probleme und
wie lange würde, wenn ich meine aktuelle
dazu addiere, die Auswertung (!) , die Spiel-
unterbrechung dauern, um dann letztlich
doch KEINEN Elfmeter zu geben…??

Der Schmelzer wollte den Ball mit den
Händen aufhalten, so war es zu erkennen
und für Stark so zu sehen!

Jetzt verteidige ich „indirekt“ schon diesen
Herrn Stark, auweia!


Jolly
8. Dezember 2012 um 19:55  |  132870

Hr.Stark gibt einen Fehler zu, man glaubt es kaum. “Mr. Perfect“ ist doch fehlbar.


inari
8. Dezember 2012 um 19:56  |  132871

dreifachbestrafung (elfertor, nur noch zu zehnt, naechstes auch gesperrt) obwohl klare fehlenscheidung. stark ist sowieso ein spacken vor dem herren, der schlechteste schiri mit gagelmann seit jahren.

der videbeweis muss bei solchen entscheidungen herangezogen werden. dortmund verliert wegen stark das spiel und einen spieler.


Jolly
8. Dezember 2012 um 20:00  |  132872

Wann stellt der DFB diesen Witz von Schiri endlich aufs Abstellgleis…???
Der Mann ist schon lange nicht mehr tragbar und wird noch ’ne Menge Fehler machen.
HERR STARK, GEHEN SIE IN RENTE!
DEM FUßBALL ZULIEBE!


Ursula
8. Dezember 2012 um 20:00  |  132873

Ach so 100 ster!!!


inari
8. Dezember 2012 um 20:00  |  132874

und goetze gelb weil stark zu langsam ist. unfassbar schlecht dieser vollpfosten


jenseits
8. Dezember 2012 um 20:01  |  132875

Wenn es mehrere Einstellungen nach ein oder meinetwegen zwei Minuten nicht entscheiden können: entweder die spontane Entscheidung des Schiris, oder aber in dubio pro reo.

Darüber könnte man diskutieren. Ich würde im Fall Schmelzer eben nicht die rote Karte zücken. Man kann nicht noch mehr versuchen, seine Hände zu entziehen.


pax.klm
8. Dezember 2012 um 20:02  |  132876

ubremer // 8. Dez 2012 um 19:07

Im Blick auf die Gesundheit der Spieler gebe ich Dir recht!
Aber wo kämen wir da hin, wenn der Vorsatz genauso so bestraft wird wie die Tat?
Übertrage das auf das „normale“ Leben!
Der Vorsatz bei rot die Ampel zu ignorieren ist da, ausgeführt ist es dennoch nicht, ABER plötzlich ist der Lappen weg…
da ist 1984 gar nix gegen!


ubremer
ubremer
8. Dezember 2012 um 20:02  |  132877

@Stark

zeigt Größe: Es sei ein Wahrnehmungsfehler gewesen. Das tue ihm leid. Und der DFB beeilt sich aus Frankfurt zu erklären: Weil Herr Stark einen Fehler eingeräumt habe, werde der DFB beantragen, gegen Marcel Schmelzer kein Verfahren einzuleiten.


Ursula
8. Dezember 2012 um 20:02  |  132878

@ inari, das war meine Schlüsselszene
in Sachen Stark…..


Dogbert
8. Dezember 2012 um 20:02  |  132879

Zum Spiel selbst gibt es nicht viel zu sagen:

Es war ein unansehnliches Kampfspiel mit Haken und Ösen. Paderborn warf alles in die Partie hinein, was möglich war. Der Schiedsrichter konnte einem leid tun. Da kann man schon den Überblick verlieren. Ist vielleicht auch eine Erfahrungssache. Nach der Halbzeit lief es ruhiger, aber blieb ereignisarm. Ein genialer Moment eines Spielers führte dann zu Tor des Tages, womit man eigentlich nicht mehr rechnete.

Es lohnt sich nicht, über dieses Spiel viele Worte zu verlieren. Die Spieler sind nach 60 oder 70 Minuten am Ende und hoffen auf irgendwelche Zufälle.

Hertha BSC hat zumindest in der 2. Liga gelernt, wie wichtig sogenannte „Sechhspunkte-Spiele“ sind.


inari
8. Dezember 2012 um 20:03  |  132880

diego sieht somdaemlich aus mit dem schnurrbart. fehlt nur die dunkelgetönte uebergrosse sonnenbrille und erkoennte als achzigerjahre pornostar durchgehen


Kamikater
8. Dezember 2012 um 20:03  |  132881

Man kann nur hoffen, dass es zum wohle der Nation eben irgandwann Bayern trifft, sonst wird sich in diesem Beamtenstaat nie etwas ändern. Wenn die das CL Finale gegen Dortmund durch so einen Fehler verlieren würden, wird es eingeführt.

Das möchte ich sehen, dass ein Martinez durch ein falsch gesehenes Handspiel in der 90 Minute Rot sieht und Dortmund durch den elfer 1-0 gewinnt.

Tut mir leid liebe Bayernfans, aber das ist eben so. Ich lasse mich gerne aufklären, wann es das letze Mal eine gravierede Fehlentscheidung dieses Aumaßes gegen Bayern gegeben hat, am besten noch durch einen Schiri aus Unna.

Der Videobeweis ist dringend erforderlich.

Zum Glück, sind wir dennoch auf Kurs.


ubremer
ubremer
8. Dezember 2012 um 20:04  |  132882

@pax,

es geht nicht darum, wie Du oder ich das sehen. Die DFB-Regularien besagen: Der Vorsatz ist zu bestrafen. Und wer von hinten in den Gegner rauscht, ist zwingend mit Rot zu bestrafen (Problem ist nur, dass die Anwendung nicht konsequent umgesetzt wird. Häufiger mal wird kein Rot für diese Aktion gegeben)


inari
8. Dezember 2012 um 20:05  |  132883

@ubremer welch schlag ins gesicht fuer alle, die fuer gerechtigkeit sind. weil der spacken stark diesesmal so gnaedig war nicht kommentarlos durch den hinterausgang sich zu verduennisieren, ist der dfb so großmuetig, in diesem fall vielleicht schmelzer nicht zu sperren.

nu kniet nieder und huldigt uns,

gezeichnet,
dfb


jenseits
8. Dezember 2012 um 20:06  |  132884

Ich bin leicht zu beeinflussen und habe es nicht gehört, sondern nur hier gelesen: sollte Stark einen Fehler zugegeben haben, rechne ich ihm das hoch an.


Jolly
8. Dezember 2012 um 20:06  |  132885

Bin bei dir @inari..


Ursula
8. Dezember 2012 um 20:07  |  132886

Ich bin zu alt! Manchmal verstehe ich
Beiträge gar nicht mehr, die sachlichen
Zusammenhänge und so….


ubremer
ubremer
8. Dezember 2012 um 20:07  |  132887

@inari,

auch wenn manche hier der Meinung sind, nur die Bayern hätten eine Lobby im Verband. Mir fällt schon auf, dass hier dem Meister Dortmund relativ rasch entgegen gekommen wird. Erst von Stark mit dem Konzessionselfmeter in Halbzeit zwei. Und jetzt vom DFB in Sachen Schmelzer.

Und, @inari,

ich finde es respektabel, wenn man Fehler gemacht hat, die Hand zu heben und zu sagen: Sorry, das war mein Ding.


moogli
8. Dezember 2012 um 20:08  |  132888

@Stark

Und was ist mit dem Aspekt Tatsachenentscheidung? Kein Hand, kein Rot, kein Elfer, kein Tor?… Spiel wird unentschieden gewertet ?

Es ehrt Herrn Stark ja, aber m.E. kann der DFB das nicht machen


Herthas Seuchenvojel
8. Dezember 2012 um 20:08  |  132889

1. Diego mit Popelbremse? ick schmeiss mich wech, der sieht sowas von falsch aufgeklebt aus 😀

2. bekommen Stark und seine Kumpanen nicht Knete für die Leistung heute, was das Monatsgehalt vieler von uns übersteigt?
zur Hälfte an ein SOS-Kinderdorf und an die BVB-Jugendakademie spenden, das war nix
sowohl Abseits, als auch Knie bei Schmelle

deswegen @sunny: eigentlich bin ich bei dir und deiner Meinung
Leidenschaft und Emotionen gut und schön
leider gehts um Tabellenplätze, viel viel Geld und letztendlich auch um Arbeitsplätze
denk mal an unsere entlassenen Mitarbeiter
sicher gleicht sich vieles über die Saison aus, aber würde auch viele Diskussionen und Angriffe contra Schiris löschen


Dogbert
8. Dezember 2012 um 20:09  |  132890

Das Problem ist, daß ein unberechtigter Platzverweis dennoch ein Spiel beeinflußt.

Ich halte nachträgliche Beurteilungen und ggf. Revidierungen/Neubewertungen für sehr sinnvoll, besonders wenn es sich um Ellenbogenchecks oder überhartes Einsteigen handelt.

Das sollte der Richtlinienkompetenz des Spielleiters keinen Abbruch tun. Er kann nicht alles sehen. Jeden Spieler muß klar sein, daß sein Verhalten auf dem Platz unabhängig von Schiedsrichterentscheidungen Folgen für ihn nach sich ziehen kann.


coconut
8. Dezember 2012 um 20:12  |  132891

@Ursula // 8. Dez 2012 um 20:07

Willkommen im „Club“…. 😉

Es kann gar keine Diskussion darüber geben, das der Schalker Jones Rot sehen muss.
Das Stark mal endlich „Popo in der Hose hat“ wird ja auch Zeit.
Mögen muss ich ihn ja dennoch nicht…….

Ansonsten erwarte ich nun zum Jahresabschluss noch einen schönen Sieg von der Hertha, dann kann man völlig relaxt ins neue Jahr wechseln.


jenseits
8. Dezember 2012 um 20:13  |  132892

@moogli

Das sehe ich auch so. Das wäre eine wünschenswerte Verbesserung, wenn wenigstens der nachträgliche Videobeweis rote Karten hervorrufen oder zurücknehmen könnte. Letztlich ist es jetzt inkonsequent.


Konstanz
8. Dezember 2012 um 20:13  |  132893

@ubremer
Von Vorsatz ist eben nicht unbedingt auszugehen, wenn der Täter sein Opfer nicht trifft.


inari
8. Dezember 2012 um 20:14  |  132894

da wir den videobeweis nicht haben, bleibt das spielergebnis so. hoffentlich bald solche szenen dann gleich revidieren.

@ubremer. einmal zeigt er groesse. haette ich nicht gedacht. aber er hat zu oft sein arrogantes, ich-bin-besser-als-ihr-gehabe raushaengen gelassen, dass ich keinen respekt vor ihm habe. wenn der von dir genannte satz des dfb so gefallen ist, habe ich noch weniger respekt vor dem dfb, als ich jetzt schon fast nicht habe. die wortwahl zeigt, was fuer ein arrogant-ueberhebliches selbstbild der dfb hat.

videobeweis sofort einfuehren. regeln wie beim hockey.


Herthas Seuchenvojel
8. Dezember 2012 um 20:15  |  132895

@Kami: hatte noch garnicht aktualisiert und weitergelesen vor meinem Schreiben, aber wir denken anscheinend in dieselbe Richtung 😉


Konstanz
8. Dezember 2012 um 20:17  |  132896

Die Frankfurter erstaunlich: 4:1 in Bremen…


coconut
8. Dezember 2012 um 20:17  |  132897

@Konstanz // 8. Dez 2012 um 20:13

Auch wenn es dir nicht einleuchtet:
Jones nimmt billigend in Kauf, das sein Gegenspieler schwer verletzt wird. Deshalb wurde vor Jahren diese Regelung (Attacke von hinten= rote Karte) eingeführt und ist jedem Spieler bekannt.


jenseits
8. Dezember 2012 um 20:18  |  132898

Wenigstens Frankfurt macht heute Spaß!


ubremer
ubremer
8. Dezember 2012 um 20:18  |  132899

@konstanz,

Von Vorsatz ist eben nicht unbedingt auszugehen, wenn der Täter sein Opfer nicht trifft.

Du meinst, Jones wollte überhaupt nicht in den Zweikampf gehen? Der hatte einen Schwächeanfall, ist ausgerutscht – und dann ist ihm Traore unglücklich in den Raum gelaufen, wo Jones sich gerade niederlegen wollte?
Insofern hätte es Gelb geben müssen. Für Traore. Wegen Ruhestörung 😉


hurdiegerdie
8. Dezember 2012 um 20:19  |  132900

@HerthaBArca
wem sagst du das?

So wie ich mir den Videobeweis vorstelle (Einsatz bei Toren, Elfmetern oder vermeintlichen roten Karten) hätte es in dem Spiel von Hertha 3 Szenen gegeben (2 Mal vermeintlicher Elfer, einmal rote Karte), wenn sich der Schiri unsicher ist, schaut er selbst noch 2-3 Mal. Das kostet in einem Spiel, dass sich nach Sunnys Übertreibung um 160 Minuten verlängert (also ein ganz doll Videobeweis belastetes Spiel ist) gerade mal 5-6 Minuten.


coconut
8. Dezember 2012 um 20:21  |  132901

@Konstanz // 8. Dez 2012 um 20:17

— „Die Frankfurter erstaunlich: 4:1 in Bremen…“ —

Nee, in Frankfurt….. 😆


ubremer
ubremer
8. Dezember 2012 um 20:26  |  132902

@Ebert,

wen es interessiert: Führt nach 25 Minuten 2:1 mit Valladolid gegen Real Madrid – zu sehen bei LaOla-TV

Hoppla,

nach 26 Minuten fasst sich Ebert nach einem Sprint hinten rechts an den Oberschenkel, bleibt liegen und signalisiert ‚Auswechseln‘


Konstanz
8. Dezember 2012 um 20:27  |  132903

Bin ja auch schon „älter“ @ursula, aber in dem Fall habe ich doch nun schon recht bald gesehen, dass:

1. Schmelzer den Ball nicht am Händchen hatte.

2. Wenn er ihn am Händchen gehabt hätte, er damit die Ballflugrichtung nicht hätte verändern können, so direkt am Körper…

Ich setze da auf eingefuchste schnelle „jüngere“ Profis im Videolabor.


jenseits
8. Dezember 2012 um 20:27  |  132904

Ich glaube, @f.a.y. hatte es mal explizit formuliert (falls ich Dich falsch zietiere, @f.a.y., sorry): Nur Tätlichkeiten sollten mit Rot bestraft werden. Das finde ich auch, auch der Versuch gehört dazu.

@HerthaBarca

Es geht doch ohnehin vor allem darum, spielentscheidende Situationen abzuklären und nicht jeden Pipifax. Ich weiß wirklich nicht, wer das hier gefordert hat.


Plumpe 71
8. Dezember 2012 um 20:31  |  132905

Mal ne Frage in die Runde, wenn Stark einen Fehler einräumt und der DFB schon andeutet kein Verfahren einzuleiten.. wie kann denn das weiterlaufen ? Ich dachte gemäß FIFA Statut soll die Tatsachenentscheidung des Schiris und seine Authorität geschützt werden und zumindest ein Spiel Sperre folgen.. das war doch bei Ramos seiner Phantom Roten Karte gegen Paderborn im Babbeljahr ähnlich, oder kommt Schmelzer dann aus der Nummer ganz raus ?


Supernatural
8. Dezember 2012 um 20:33  |  132906

Schade dass Ebert verletzt ist. Seine Standards sind die stärkste Waffe bisher gegen Real. Spielerisch geht nicht viel für Valladollid.


Supernatural
8. Dezember 2012 um 20:34  |  132907

Er ist immerhin an beiden Toren durch seine Ecken beteiligt, sogar mit 1 Scorerpunkt.


Konstanz
8. Dezember 2012 um 20:37  |  132908

@ubremer

Du kennst ja die Praxis in diesen Fällen. Es bleibt ein erheblicher Unterschied, ob der Gegenspieler den Knöchel trifft oder nicht. Ich sagte ja schon, ich hasse diese Spielweise auch.

Aber die Einführung der gelben Karte für Ruhestörung finde ich eine hübsche Idee gegen den Krach. Kommt bestimmt noch vor Einführung des Videobeweises. 😉

@coconut
Klar, danke, in Frankfurt!!!


Dogbert
8. Dezember 2012 um 20:37  |  132909

Es würde ja fürm Anfang schon reichen, wenn dem Spielleiter die Möglichkeit gegeben wird, für ihn unübersichtliche Situationen per Video (aus einer anderen Perspektive) nochmal zu betrachten. Das gilt insbesondere, wie hier schon erwähnt wurde, bei Elfmetern oder elfmeterwürdigen Szenen, bei der Vergabe von Karten, und fragwürdigen Toren (samt ihrer Entstehung).


Nordfass Kossi
8. Dezember 2012 um 20:37  |  132910

@ plumpe

Bei Ramos war der fall Anders…
…da hat der Schiri nicht offen zugegeben einen Fehler gemacht zu haben.


cameo
8. Dezember 2012 um 20:38  |  132911

Plumpe71 – du warst schneller; ich stelle die gleiche Frage. Kann das zum Präzedenzfall werden, mit in Zukunft unabsehbaren Auseinandersetzungen über SR-Entscheidungen?

Inzwischen wird gemeldet: „Der DFB will das Verfahren gegen Schmelzer einstellen und keine Sperre verhängen.“


jenseits
8. Dezember 2012 um 20:39  |  132912

@Dogbert, genau!


Plumpe 71
8. Dezember 2012 um 20:40  |  132913

@Nordfass Kossi,

okay, danke, also wäre es denkbar dass Schmelzer gleich wieder spielberechtigt wäre ?


cameo
8. Dezember 2012 um 20:41  |  132914

…und dann ist es ja auch nur eine halbe Sache. Da wäre noch das Elfmetertor. Also, eine saubere Lösung sehe ich da noch nicht.


jenseits
8. Dezember 2012 um 20:41  |  132915

@Plumpe und @cameo

Ich glaube, das war nicht das erste Mal, das eine Sperre zurückgenommen wurde. Aber es ist halt inkonsequent.


jenseits
8. Dezember 2012 um 20:42  |  132916

+s


Ursula
8. Dezember 2012 um 20:42  |  132917

Mensch „Konstanz“, Du warst doch mit meiner
„älteren Feststellung“ in diesem Fall gar nicht
gemeint! Grüße und Nächtle allerseits….

….in meinem Alter muss man früh in die „Heia“….


Nordfass Kossi
8. Dezember 2012 um 20:42  |  132918

@ plume

So tief bin ich im Regelwerk nicht drinne…

..ich weis aber noch das der Schiri bei der roten gg. Ramos vor der Verhandlung keinen Fehler eingestanden hatte und in der Verhandlung nur rumeierte !


Plumpe 71
8. Dezember 2012 um 20:44  |  132919

@jenseits, @cameo

mir fallen da leider keine Beispiele aus der Vergangenheit ein, wo eine rote Karte konsequent zurückgenommen wurde, hat es aber wohl schon gegeben, vielleicht kann das jemand mit besserem Gedächnis aufdröseln 🙂


Nordfass Kossi
8. Dezember 2012 um 20:45  |  132920

Mich würde mal interessieren ob der DFB auch bei vereinen die nicht BVB oder Bayern heissen eine Sperre zurücknehmen würde…..

…ich glaube nicht!

Der gute Herr stark hat wie immer Normalleistung gebracht und wird weiterhin sein Unwesen treiben dürfen


Plumpe 71
8. Dezember 2012 um 20:46  |  132921

@Nordfass Kossi,

ich glaube der Schiri damals war Leicher und der Vorsitzende Richter in der Verhandlung Lorenz, woher kommt mir der Name nur so bekannt vor 🙂


elaine
8. Dezember 2012 um 20:47  |  132922

@Plumpe

im Falle Ramos hieß es wohl im Urteil, dass Ramos nicht die nötige Sorgfalt im Spiel nach hinten hat walten lassen, also kein Schiedsrichterfehler 😉

So ein Einlenken, wie hier beim BVB ist wohl historisch


jenseits
8. Dezember 2012 um 20:48  |  132923

@Plumpe, ich bin auch immer dankbar für die, die ein Gedächtnis haben. 🙂


Plumpe 71
8. Dezember 2012 um 20:49  |  132924

@elaine,

genau, jetzt entsinn ich mich auch wieder auf die Begründung, mangelnde Sorgfaltspflichten beim schnellen Rückwärtsgehen 🙂 , ja sehr praxisnah der Herr Lorenz


hurdiegerdie
8. Dezember 2012 um 20:51  |  132925

Konstanz
8. Dezember 2012 um 20:51  |  132926

Ursula // 8. Dez 2012 um 20:42

Weiß ich doch @ursula, weiß ich ja, nur Späßeken. 😉


jenseits
8. Dezember 2012 um 20:53  |  132927

Danke, @hurdie. Ich befürchtete schon, auch das falsch zu erinnern. 😉


Plumpe 71
8. Dezember 2012 um 20:53  |  132928

@hurdie,

danke für den Link, sauber recherchiert 🙂


apollinaris
8. Dezember 2012 um 21:00  |  132929

muss das denn jedes Mal zum Forum für/wider Videobeweis werden 😯 Was bringt u n s diese permanente Sabbelei darüber eigentlich??! (und) es kommt fast immer aus derselben Ecke. Ein bißchen eifernd finde ich das schon, ehrlich gesagt..Wird aber auch gerne andersherum gedreht. Ich sag´s ja nur..
Ich bin heute jedenfalls erstaunlich oft beim blogpappi.
–Dann ging , glaube ich, etwas durcheinander: der VORSATZ ist IMMER stärker zu bestrafen ( der ist im Strafrecht gegenüber dem Totschlag übrigens eines der Mordmerkmale..)- gemeint war wohl der VERSUCH. Und der ist m.E. natürlicherweise genauso zu bewerten, wie die Tat an sich. Denn nur der Zufall liegt zwischen Tat und Versuch, nicht das Motiv und die innere Befindlichkeit. Orwell fällt mir hier nicht ein, eher schon wieder das Strafrecht. In der Praxis wird dann oft, hier wie dort, doch etwas milder geurteilt. . Schon alleine, weil es das Sühnebedürfnis des Opfers nicht gibt..
P.S. eine goile Serie legen wir da hin..
P.S.2 so, wie Luhukay das Spiel, einschließlich das der Paderborner, gesehen hat..: das ist wunderbar, das wir im Moment einen so klar denkenden und erfrischend pragmatischen Trainer haben. Dass die Spielkultur für mich kein Deut besser ist, als zu den Zeiten, als jene so regelmäßig eingefordert wurde, stört mich nicht: in dieser Liga gelten oft andere Gesetze: man zeige mir eine einzige Mannschaft in der 2. Liga, die besseren Fussball spielt. Vielleicht ab und an Braunschweig; deshalb stehen die im Moment ja auch noch vor uns..Aber sonst?


sunny1703
8. Dezember 2012 um 21:10  |  132930

@hurdie

Der Unterschied besteht darin, dass Du in dem von Dir geschilderten Fall nichtgepfiffenen Szenen kontrollieren lassen willst. Das geht mir zu weit. Dann haben wir wieder das Problem, wann wird das Spiel, dass ja fortläuft unterbrochen ,an welcher Stelle wird es wieder fortgesetzt wird.

Ich spinne Dir mal jetzt ein wenig was zusammen. Man müsste ja sozusagen, dann vom Verein Leute haben,die das Spiel betrachten, sich dann die Wiederholungen anschauen und dann nach unten sagen, jetzt mach mal einen Einspruch. In der Zeit läuft das Spiel aber weiter. Gibt es aber so eine Situation, sammel ich wäährend des Spieles Situationen,die einen Einspruch auf den Einspruch rechtfertigen. Also Verein x bekommt den Elfer ,der erst nicht gegeben wurde, dann kommt Verein y und sagt, schau Dir mal zwei Minuten davor die und die Szene an, das war eine klare Entscheidung gegen uns(und sei es ein Einwurf).

Können diese Einsprüche nur von Oberschiris gemacht werden, bleibt es bei der Frage nach der Häufigkeit. denn wenn bei jeder zweifelhaften Szene der Oberschiri erst mal den Tv Beweis anschauen muss, bekommen wir eine Menge solcher Entscheidungen oder die Vorwürfe,warum hat der TV Schiri nicht den Videobeweis genommen.

Wenn ein gegebenes Tor, ein gegebener Elfer und eine gegebene Rote Karte immer nachgeprüft werden muss, ist das Spiel so oder so gerade unterbrochen.

Hier könnte man ansetzen.

Ansonsten freue ich mich lieber über einen harten Herthasieg und ärgere mich mehr über fans die sich Herthafans nennen und das Bild der vielen vernünftigen wirklichen Herthafans,die nach auswärts fahren zerstören.

lg sunny


Nordfass Kossi
8. Dezember 2012 um 21:10  |  132931

@APO

Braunschweig spielt aus meiner Sicht keinen guten Fußball, sondern erinnert mich eher an die BSC Saison 2008/2009…


Kamikater
8. Dezember 2012 um 21:11  |  132932

Weil es um Herthas Existenz gehen kann!


inari
8. Dezember 2012 um 21:11  |  132933

apo, zum thema vorsatz bei mord. gestern im autoradio: berliner zu 3 jahren und 3 minaten verurteilt, staatsanwalt forderte lebenslang. grund: mann hat seinen kollegen nase und mund zugeklebt, ersticken lassen und zerstückelt. richter: kein vorsatz vorhanden, daher kein mord…. logisch. juristen…

@herthaanhaenger in paderborn: wieder ein saupeinlicher auftritt. werfen mit tennisbaellen, klopapier, haben mindestens einen böller gezündet und kurz vor schluss mindestens 2 feuerzeuge auf den eckballausfuehrenden paderborner geworfen. assoziales pack.


jenseits
8. Dezember 2012 um 21:13  |  132934

@apo

Die „Ecke“ war @sunny, oder? (Falls ich mich irre, sorry)

Die Vollendung der Straftat spielt im Strafrecht übrigens auch eine Rolle.

Mit der Einschätzung der Spielkultur sehe ich es aber ähnlich wie Du. Und würde zu dem Spiel heute auch anmerken, dass nicht sehr viel mehr Kultur möglich war.


ubremer
ubremer
8. Dezember 2012 um 21:15  |  132935

@Nordfass,

Stichwort Wahrnehmungsfehler. Es gibt zwei Präzidenzfälle in Deutschland dazu, einer von 2001 (Barberez), einer von 2003 (Salihamidzic).

Ah, sehe gerade, @hurdie hat den Link dazu schon eingestellt – hier

Bei Ramos vor zwei zwei Jahren in Paderbaron war das Problem, dass ein Paderborner Spieler in der Szene zusammensackt, blutet und mit Turban weiterspielt.
Da kannst du als DFB der Fifa nicht plausibel machen: Äh, war ein Wahrnehmungsfehler vom Schiedsrichter. Eijentlich is‘ nüscht passiert.
Deshalb diese juristische Begründung mit der mangelnden Sorgfalt beim Rückwärtsgehen – auch, wenn die Begründung natürlich sinnfrei ist.


Nordfass Kossi
8. Dezember 2012 um 21:20  |  132936

@ ub

Bin 100 Prozent bei dir…

…Doch ne rote war es trotzdem nicht….


hurdiegerdie
8. Dezember 2012 um 21:22  |  132937

Tut uns leid @apolinaris, dass dich unsere (Konstanz, Hurdiegerdie, Inari, jenseits, Kamikater, Ursula, HerthaBarca, Sunny, ubremer, Plumpe71 haben sich darüber ausgetauscht) Sabbelei so stört.

Aber du hast recht, es kommt immer aus einer Ecke. Heute hast du es zum ersten Mal 16:12 Uhr aufgebracht.


ubremer
ubremer
8. Dezember 2012 um 21:25  |  132938

@Nordfass,

klar, die Rote damals für Ramos war eine Fehlentscheidung.
Aber alle Teilnehmer wissen vor Aufnahme eines Fußballspiels Es gelten die Regeln des Weltfußballverbandes Fifa. Stichwort Tatsachenentscheidung, Stichwort Sperre nach Roten Karten usw.

Es geht also um die Frage, wie wird mit Fehlern des Schiedsrichters umgegangen. Da kann man innerhalb des Systems (= der Regeln) denken. Da steht in der Regel die Tatsachenentscheidungen über allen anderen Erwägungen.

Oder, wie es hier passiert, fordern: Das muss an dem System hier oder da etwas geändert werden.

Nur wissen wir auch alle: Änderungen am System entscheidet ein Board von Fifa-Funktionären mit einem Altersschnitt von 107 Jahren. Und bis die sich zu etwas durchringen . . .


HerthaBarca
8. Dezember 2012 um 21:27  |  132939

Eine Frage:
Wie hat Stark erkannt, dass ihm ein Wahrnehmungsfehler unterlaufen ist?
Nachdem er die Bilder im TV gesehen hat?
Gibt es jetzt – durch die Hintertür – doch den Videobeweis?
Wenn, dann sollte der DFB konsequent sein und sagen, Tatsachenentscheidung durch Stark – 1 Spiel Sperre – oder?


jenseits
8. Dezember 2012 um 21:27  |  132940

Ich entschuldige mich bei @sunny. Es war @apo. Hatte ich nicht mehr erinnert.


Nordfass Kossi
8. Dezember 2012 um 21:29  |  132941

….( sorry vorab ) stirbt eher einer, als das eine entscheidung getroffen wird !


Nordfass Kossi
8. Dezember 2012 um 21:30  |  132942

@ herthabarca

Wenn es um den BVB geht, gelten andere regeln !


jenseits
8. Dezember 2012 um 21:34  |  132943

@HerthaBarca

Es geht darum, einem immer wachsameren (mehr Internet und mehr TV-Kameras) Publikum gerecht werden zu wollen. Man sieht wohl auch ein (zumindest bei großen Vereinen), dass falsche Sperren ein großes Übel sind.


elaine
8. Dezember 2012 um 21:38  |  132944

@jenseits

ja bei grossen Vereinen.
Aber, darum geht es doch wohl bei den Tatsachenentscheidunngen.
Jetzt haben doch andere Vereine auch das Recht, bei einem Beweis durch das Fernsehen, dass der Schiedsrichter sich geirrt hat, ein Einsehen des Schiedsrichte


elaine
8. Dezember 2012 um 21:39  |  132945

Scjiedsrichters zu erwarten?


Nordfass Kossi
8. Dezember 2012 um 21:41  |  132946

@ elaine

Du hast grundsätzlich recht…
…doch glaubst du daran ?

Ich habe Zweifel…


elaine
8. Dezember 2012 um 21:42  |  132947

@Nordfass

nein, natürlich nicht 😉


jenseits
8. Dezember 2012 um 21:42  |  132948

@elaine

Das ist nicht das, was ich befürworte, aber es geht erstmal darum, ganz offensichtliche und auch medienwirksame Fehlentscheidungen zu korrigieren. Glaube ich.


elaine
8. Dezember 2012 um 21:46  |  132949

@jenseits

ja, aber die gibt es doch öfter

Das Geschrei ist groß, wenn es den BVB trifft.

Bei anderen Vereinen wird dann wieder das Prinzip der Tatsachenentscheidung angewandt.


jenseits
8. Dezember 2012 um 21:51  |  132950

@elaine

Heute bin ich ganz gütig und denke mir, dass die Verbände ganz froh sind, wenn sie wenigstens mal bei großen Vereinen was in dieser Hinsicht durchsetzen können und bin auch gewillt, das als Fortschritt zu sehen. Dazu gehört auch immer die Einsicht des Schiedsrichters. Der ist halt bei großen Vereinen eher einsichtig?


apollinaris
8. Dezember 2012 um 21:51  |  132951

hm, @hurdi :der Eine nimmt´s leicht und schmunzelnd, manch anderer eben nicht. Mehr isses eigentlich nicht und genau das hatte ich gesagt.
@herthabarca: diese Tatsachenentscheidung in dieser grotesken Form, wird auch vom dfb schon länger kontrovers gesehen, kann sich wohl aber, so hatte ich das verstanden, da kaum ausklinken ( auch, was die Doppelbestrafung angeht). Entschiede der dfb also JETZT so, gäbe, das A: Ärger und B. wäre das ein Schaffen eines Präzedenzfalles: auf dem heutigen Stand der Diskussion würde diese Rücknahme massive Folgen für die Zukunft haben. Und das wäre auch sehr wünschenswert. Mit stillschweigenden Einführung des Videobeweis hat das nichts zu tun. Denn nachträglich können ja Spieler auch bestraft werden, wenn sie durch TV-Aufnahmen überführt werden; die Entscheidungen der Schiris waren davon aber bisher ausgeschlossen ( um deren Autorität zu schützen). Mit der Bevorzugung von Dortmund..hat das wohl weniger am Hut.


HerthaBarca
8. Dezember 2012 um 21:53  |  132952

@elaine
Ich bin da bei Dir!
Ich wiederhole mich: Entweder gilt ausnahmslos die Tatsachenentscheidung oder nicht!
Wie war das beim DFB-Pokal-Spiel gegen Gladbach, wo klar zu sehen war, dass Hubnik nichts getan hatte – und trotzdem blieb alles so, wie entschieden!


Plumpe 71
8. Dezember 2012 um 21:57  |  132953

apollinaris // 8. Dez 2012 um 21:00

–Dann ging , glaube ich, etwas durcheinander: der VORSATZ ist IMMER stärker zu bestrafen ( der ist im Strafrecht gegenüber dem Totschlag übrigens eines der Mordmerkmale..)- gemeint war wohl der VERSUCH. Und der ist m.E. natürlicherweise genauso zu bewerten, wie die Tat an sich. Denn nur der Zufall liegt zwischen Tat und Versuch

Falls ich deinen Beitrag richtig verstehe, bringst du jetzt grad was durcheinander..

Der Vorsatz unterscheidet nicht zwischen Mord und Totschlag, sondern einzig und allein objektive Handlungsweisen und subjektive Tatbestandsmerkmale machen hier den Unterschied.. sprich ich kann jemanden vorsätzlich totschlagen in einer Auseinandersetzung, mache ich dieses aber z.B aus niedrigen Beweggründen ( Heimtücke .., arglistig.. oder Habgier etc. .. dann werd ich zum Mörder.

Das Thema Versuch ist nochmal ne Ecke komplexer, da treten mitunter noch Faktoren dazu, wie strafbefreiender Rücktritt von einer Versuchshandlung, ob freiwillig, oder andere Einflüsse.. aber das würde hier zu weit führen.. soll ja kein Jura Forum werden 🙂


ubremer
ubremer
8. Dezember 2012 um 21:58  |  132954

@HerthaBarca,

wir sind uns aber schon einig, dass der DFB heute Abend nicht entschieden hat, Dortmund-Wolfsburg neu anzusetzen. Und der DFB wird auch nicht entscheiden, das Resultat zu ändern.
Etwa: Alle Tore, die zu Unrecht anerkannt wurden, wieder abzuerkennen.
(Dann hätte Dortmund die Partie mit 0:1 verloren)


sunny1703
8. Dezember 2012 um 22:00  |  132955

Ich wiederhole mich gerne mit meinen Vorschlägen

1. Eine Kamera auf Augenhöhe des Schiedsrichter,die uns im Spiel bei interessanten Szenen vorgeführt wird, damit viele die nie gepfiffen haben,mal diesen Blickwinkel kennen lernen.

Und 2. Mit Augen zwinkern : Spiele auf Schotterplätze, keine Blutgrätschen mehr und keine Fallsucht mehr! Das wäre doch schon mal was! 🙂

lg sunny


Nordfass Kossi
8. Dezember 2012 um 22:01  |  132956

@Herthabarca

Mit deinem DFB-Pokal Vergleich brechen gerade alte wunden bei mir auf….
…sche…. War das übel !


jenseits
8. Dezember 2012 um 22:02  |  132957

HerthaBarca

Ich bin da eigentlich für die Inkonsequenz. Weil zwar ungerecht, aber immerhin ein Schritt in die richtige Richtung. – Ok, ich bin von mir selbst auch nicht so überzeugt. 😉


elaine
8. Dezember 2012 um 22:02  |  132958

@HerthaBarca

an das Spiel hatte ich auch die gedacht 🙂
Ich wollte jetzt nur keine alten Wunden aufreißen.

Im Fall des BVB bin ich eigentlich auch ziemlich leidenschaftslos, aber ich denke, dass der DFB doch jetzt öfter von Vereinen an diese Entscheidung erinnert werden wird .


jenseits
8. Dezember 2012 um 22:03  |  132959

@ubremer

Aber man kann doch gar nicht sagen, wie sich das Spiel 11 : 11 entwickelt hätte.


apollinaris
8. Dezember 2012 um 22:09  |  132960

@plumpe: da hast du vollkommen Recht..ohne Vorsatz gibt es aber wohl keinen Mord..im Gegensatz zum Totschlag,-sehe ich das wenigstens richtig? 😀
Zum Thema: Tatsachenentscheidung: Voraussetzung muss im Moment jedenfalls sein, dass der Schiri ausdrücklich ne Fehlwahrnehmung „zugibt“.


ubremer
ubremer
8. Dezember 2012 um 22:09  |  132961

@jenseits,

aber wir können genau sagen, wie sich das Spiel 10:11 samt Konzessionselfmeter für den BVB entwickelt hat: 2:3 verloren.

Hertha-Fans haben aus gegebenem Düsseldorf-Anlass gerade durchexerziert, welche Umstände eintreten müssen, damit ein Spiel wiederholt wird. Und haben über drei Instanzen gezeigt bekommen, welche Argumente dafür nicht ausreichen 😉


sunny1703
8. Dezember 2012 um 22:10  |  132962

@jenseits

Ist doch klar, dann hätte Wolfsburg den Gegner erst richtig ernst genommen und die schwache BVB Abwehr auseinandergenommen. Endstand 6:3 für Wolfsburg! 😀


apollinaris
8. Dezember 2012 um 22:11  |  132963

es geht ausschließlich um die Spielsperrefür Schmelzer ( der übrigens ein überragender Sportsmann ist!!)


Eggersdorfer
8. Dezember 2012 um 22:12  |  132964

Also, meine Zahl des Tages lautet heute nur „16“. Ick freu mir einfach. Stolze Serie.


Plumpe 71
8. Dezember 2012 um 22:16  |  132965

@apo, genau so isset richtig 🙂

bei ner fahrlässigen Begehung, würde ich eine Sorgfaltspflicht verletzen müssen, also grob vereinfacht .. aus Versehen und da wird ein Mord schwer, oder ich übersehe jetzt eine interessante Fallkonstellation 🙂


apollinaris
8. Dezember 2012 um 22:19  |  132966

@plumpe: wäre für ne Hausarbeit witzig, mal ein völlig haarsträubenden Sachverhalt zu kontruieren ..falls es das nicht schon längst gibt.


jenseits
8. Dezember 2012 um 22:20  |  132967

@ubremer

Nein, wir wissen es eben nicht, wie sich das Spiel ohne diese Entscheidung entwickelt hätte.

Aber ok, wie Du und auch @sunny es sieht: Dortmund hätte wahrscheinlich noch höher verloren… 😉

Macht mal hier keine Leuchtturmfraktion auf…


sunny1703
8. Dezember 2012 um 22:24  |  132968

Wenn Hertha am We auch noc gegen Frankfurt gewinnt, habe ich einige Verbeugungen durchzuführen ,so oft habe ich mich geirrt, Aber für eine solche Runde mache ich das gerne.

@Eggersdorfer

Starke Tippleistung……….aaaaber in Liga 1 bitte auch nachlegen,wir brauchen starke teamplayer. 🙂

lg sunny


Dogbert
8. Dezember 2012 um 22:25  |  132969

Bei der Gerichtbarkeit können auch Urteile eines Richters widersprochen werden, Fälle neu aufgerollt werden.

Selbst gegen einen Strafzettel kann Einspruch eingelegt werden.

Geht es nicht darum, daß Spielregeln einzuhalten sind, oder bestimmt der Schiedsrichter die Spielregeln im Stile eines Diktators?


Plumpe 71
8. Dezember 2012 um 22:25  |  132970

@apo, jepp 🙂

und damit der Fußball nicht zu kurz kommt bei Auswertungen der Schirientscheidungen, icke fand diesen genialen Paß von Diego auf Dost vor dem 2:3 der Wölfe so edel .. den hab ich mir noch ein paar Mal angesehen, um Stark seine Leistung zu vergessen 🙂


sunny1703
8. Dezember 2012 um 22:26  |  132971

@jenseits

Eine Leuchtturmfraktion??????…die wollen doch meinen Ramos für 2500 Euro verkaufen. 😀

lg sunny


jenseits
8. Dezember 2012 um 22:27  |  132972

@sunny

Sei froh, das halte ich Dir zu Gute! 😆


HerthaBarca
8. Dezember 2012 um 22:28  |  132973

@ub
Ist schon richtig – mir geht aber auch darum, dass es scheinbar keine eindeutige Linie bei den Entscheidungen gibt!
Ich wiederhole mich gerne: Wie hat Stark von seinem Fehler erfahren? Wahrscheinlich hast Du bessere Quellen.
Wenn es die TV-Bilder sein sollten – gibt es eine genaue Regelung, wann Tatsachenentscheidungen revidierbar sind?


cameo
8. Dezember 2012 um 22:32  |  132974

…schon das Wort „Tatsachenentscheidung“; wir sind halt in Deutschland! Zack, fertig.
Im Englischen heißt das „by referee’s decision“, wobei (sehr fein) nicht unbedingt unterstellt wird, dass er Recht hat, sondern nur etwas entschieden hat, was er glaubt, gesehen zu haben.


ubremer
ubremer
8. Dezember 2012 um 22:32  |  132975

@Herthabarca,

Stark hat sich eine Stunde nach Abpfiff den Journalisten gestellt. Er hat gesagt, dass er die TV-Bilder gemeinsam mit dem Schiedsrichter-Beobachter in der Kabine angeschaut habe. Dass er im Spiel auf dem Feld der Meinung gewesen wäre, es wäre ein Handspiel auf der Linie gewesen. und dementsprechend Elfmeter und Rot. Dass er nach Ansicht der TV-Bilder aber sagen muss: Das war ein Wahrnehmungsfehler. Das sollte ihm nicht passieren. War aber nun so. Und es tue ihm leid.


sunny1703
8. Dezember 2012 um 22:32  |  132976

@plumpe

Diego war kaum zu stoppen, ein Spiel wie zu alten guten Tagen. Nur sein,wie nennt @apollinaris sowas immer…..Pornobalken..ist das jetzt wieder modern??! 🙂

lg sunny


jenseits
8. Dezember 2012 um 22:35  |  132977

@sunny, jetzt total ernst: man kommt gegen den Leuchtturm nicht mehr an. 😉

Schön, dass Du noch immer für Ramos bist.


apollinaris
8. Dezember 2012 um 22:39  |  132978

ich weiss nicht, welche Fraktion das sein soll? Ich bin ziemlich starker Dortmund-Sympathisant, seit Hitzfeld & Co dort für Furore sorgten..es gibt da eher keinerlei Zusammenhänge 😀
@sunny: ist mir in letzter Zeit vermehrt aufgefallen..selbst Harald Schmid fragte schon nach diesem neuen Trend..und FDussballer sind ja immer gerne dabei..ich hatte übrigens 17 Jahre so´n Ding im Gesicht 😳


apollinaris
8. Dezember 2012 um 22:42  |  132979

Leuchtturm, das ind vor allem
dan
sunny
bb
BM
Sir Henry
kamikater
Für Streitigkeiten ist da gut und regelmäßig Platz..
Wenn so Fraktionen aussähen..bräuchten wir uns keine Sorgen mehr um die Parteiendemokratie machen..oder habe ich Dich,@jenseits mal wieder nicht verstanden?


Pille
8. Dezember 2012 um 22:53  |  132980

@apo 22:09
Wieder nicht richtig. Sorry
Totschlag kann durchaus vorsätzlich erfolgen. In einer Affekthandlung.
Dann ist der Tot des Gegenübers durchaus gewollt, aber die niederen Beweggründe fehlen.
Bsp. : Jemand trifft überraschend auf den Vergewaltiger seiner Frau und sieht rot.
Allerdings werden Totschläger auch nicht mit Sozialarbeit bestraft sondern bekommen ind der Regel mehrjährige Haftstrafen.


jenseits
8. Dezember 2012 um 23:01  |  132981

So, hatte eigentlich etwas anderes geschrieben.
@apo

Ich finde „Euch“ recht ähnlich. Damit meine ich hauptsächlich Dich und @sunny. Ihr wollt auch regelmäßig den Blog hier bestimmen.

Permantes Überhebehen über andere Leute, Äußerungen darüber, was ihr nicht als adäquat haltet usw.

Ich wollte das eigentlich allgemeiner formulieren, aber ohne konkrete Leute anzusprechen, könnten sich auch die falschen Leute angesprochen fühlen.

Ich werde wohl gesperrt werden. Daher liebe Grüße an alle


cameo
8. Dezember 2012 um 23:01  |  132982

@Pille, Affekt schließt Vorsatz aus.
Good Night and Good Luck


HerthaBarca
8. Dezember 2012 um 23:05  |  132983

Auch wenn ich kein Stark-Fan bin, finde ich es gut, dass er den Fehler öffentlich zugibt und sich dafür entschuldigt!
Alle machen Fehler – Spieler, Trainer, Manager, Schiedsrichter usw.!
Was mich dabei stört ist, dass der DFB die Tatsachenentscheidung nicht wie eine Tatsachenentscheidung behandelt.
Wir sollten auch nach dem bedauerlichen und inakzeptablen Vorfall in den NL ein wenig nachsichtiger sein bei der Beurteilung von Schiedsrichterleistungen.
P.S. Entschuldigt, wenn ich vielleicht bei dem einen oder anderen Thema nicht so drinstecke – bin zur Zeit in der Reha und habe einen sehr schlechten Empfang!


cameo
8. Dezember 2012 um 23:05  |  132984

Schnell noch eine Frage, weil ich hier relativ neu bin:
Hat der Blog auch in der Winterpause geöffnet? Und was wird da besprochen, wenn wir jetzt schon bei Mord und Totschlag sind? Die Apokalypse?


HerthaBarca
8. Dezember 2012 um 23:06  |  132985

Gibt es eigentlich am 19.12. eine Leuchtturmrunde? Da könnte ich endlich mal teilnehmen! 🙂


Nordfass Kossi
8. Dezember 2012 um 23:06  |  132986

@ cameo

Warte erst mal den 21.12. Ab….
…vielleicht können wir ab 22. Weiter diskutieren….


Elfter Freund
8. Dezember 2012 um 23:09  |  132987

ch habe am Anfang auch ungläubig geschaut, als die Trainerentscheidung getroffen worden ist. Im Nachhinein muss man der sportlichen Leitung aber ein Kompliment machen ( und vor allem in der Situation, dass wir doch schon die Scheiterhaufen errichtet hatten). Es herrscht eine unglaubliche Ruhe im Verein. Ein absolut seriös und ehrlich arbeitendes Trainergespann. Einen Trainer, der auch kurz nach dem Spiel sofort die richtige Analyse parat hat und genau weiß, was welcher Spieler in welchem zeitpunkt drauf hat.

Und….. Er stellt uns alle, wie wir uns als Couchtrainer gerieren, so dermaßen in den Schatten, dass wir uns zukünftig auch bei Wechselentscheidungen im Spiel, zurückhalten sollten mit (wie sich durch den Verlauf der Saison herausgestellt hat) wohl unqualifizierten Kommentaren…

Danke, Jos Luhukay, du hast uns aus der Depression herausgeführt


apollinaris
8. Dezember 2012 um 23:13  |  132988

@pille lies mal, was ich schrieb.. 😉


HerthaBarca
8. Dezember 2012 um 23:14  |  132989

@ Elfter Freund
Gut gesprochen, Bleigesicht! 😉
Bin grundsätzlich total Deiner Meinung – nur muß ich sagen, dass ich die Entscheidung zum Trainer grundsätzlich nicht so schlecht fand und ihm erst einmal Zeit geben wollte!


sunny1703
8. Dezember 2012 um 23:14  |  132990

@jenseits

Bestimmen….da denke ich mal drüber nach….Kritik kann ich ab und geht nicht an einem Ohr rein und am anderen raus! 🙂

Ansonsten ja, @apollinaris und ich haben in einigen Dingen,die hier gerade ein öft angesprochenes Thema ist, ähnliche Ansichten. Aber glaube mir, im Leuchtturm wäre es langweilig, hätten wir immer zu allem ähnliche Ansichten. Da habe ich auch schon „Allein gegen Alle „spielen müssen! 🙂

Oder ich habe ich habe ähnliche Ansichten wie Du, @hurdie oder @kami.

Nein, ich habe eine Meinung, die kann ich uach mit guten mich überzeugenden Argumenten mal ändern. Doch sie ist NIE von Personen abhängig.Ua. deshalb bin ich übrigens nie in eine Partei gegangen.

Nebenbei, damit das nicht so ausseht als sei die Leuchttrumtruppe eine Männergesellschaft, der gute@apolliniaris hat auch wichtige weibliche teilnehmer wie @elaine,püppi und die mitlesende Jutta unbeabsichtigt vergessen. 🙂

Und die erste der Damen, die mal dortvorbei schauten, war mal jemand anderes! 🙂

Für sowas wirste nicht gesperrt, dessen bin ich mir sicher!

lg sunny


apollinaris
8. Dezember 2012 um 23:15  |  132991

@jenseits: schade, dass du das so liest..ich lese eigentlich komplett Gegenteiliges, aber gut- so ist das eben. jedem das Seine..und meins isses zur Zeit wirklich überhaupt nicht..deshalb wieder .: .ciao, bis um nächsten Spieltag.Und dann ohne jeden Text außer zum Spiel.


jenseits
8. Dezember 2012 um 23:16  |  132992

@sunny, das rechne ich Dir an! 😉


Traumtänzer
8. Dezember 2012 um 23:18  |  132993

@Elfter Freund
Du weißt ja hoffentlich, was Deine Lobeshymnen hier wert sein werden, wenn erst mal ein richtig schlechtes Spiel, das dann auch verloren wird, bei uns aufschlägt. Und da reden wird dann noch nicht mal von einer Negativserie…

Ich wünsche mir wirklich mehr Nachhaltigkeit im Verein, in der Bewertung des Trainers und der Vereinsführung. Aber das wird eine Illusion bleiben – IN DIESER STADT. 🙂


fechibaby
8. Dezember 2012 um 23:20  |  132994

sunny1703 // 8. Dez 2012 um 18:41

Zu der Leistung von Stark fällt mir nur dieses ein:
FUßBALLMAFIA DFB!!
Ganz offensichtlich will der DFB erreichen, dass der FC Arrogant München Meister wird!
Ein einziger Skandal!!
Diese Bayern kann man einfach nur hassen!


apollinaris
8. Dezember 2012 um 23:24  |  132995

@sunny: ich habe alle jene aufgezählt, die in den letzten Wochen regelmäßig da waren..ansonsten bin ich, wie ihr wisst, tief betrübt, dass weder die mitlesende Jutta, noch elaine in letzter Zeit vorbei kamen..und @Püppi war, wie so viele andere, ja nun nicht soo oft da, als dass sie ne Fraktion bilden könnten 😀
Aber echt: mir geht das ganz schön auf die Nerven, ich habe wirklich den Turm immer draus halten wollen..und nun dies. Ich werde erst mal nur zu den Spieltagen und dann nur zum reinen Fussball irgend einen Sermon ablassen. Überlasse gerne den rhetórischen Fragestellerinnen das Feld.


apollinaris
8. Dezember 2012 um 23:24  |  132996

lese grad 23:30: echt nicht mehr meine Welt und mein Begehr 😆


Elfter Freund
8. Dezember 2012 um 23:25  |  132997

@Traumtänzer

Aber man wird sich dem Moment doch mal hingeben dürfen. Das hat doch keiner erwartet, was jetzt eingetreten ist. Eine Mannschaft, die eine Mannschaft ist. Das Verletzungspech, dass bei jeder anderen Mannschaft nicht dazu geführt hätte, dass man jetzt auf Platz 2 steht.

Das ist Trainerarbeit ! Was war das doch teilweise für eine Häme, als er von der schwer schlagbaren Mannschaft ab Oktober sprach.

Menno, wir dürfen uns freuen !!!! Das noch nicht alles Gold ist, was momentan „glänzt“, geschenkt.


apollinaris
8. Dezember 2012 um 23:25  |  132998

edit: 23:20


HerthaBarca
8. Dezember 2012 um 23:29  |  132999

@fechi
Ich mag die Bayern auch nicht unbedingt – aber Hass ist ein sehr starker Tobak im Zusammenhang mit einem Fußballverein!
Ich denke, dass Hass im Sport nichts zu suchen hat! Und das ein Grund für viele negative Begleiterscheinungen im Sport – leider oft im Fussball – ist!
Ohne Gegner gäbe es keinen sportlichen Wettkampf!


Elfter Freund
8. Dezember 2012 um 23:32  |  133000

@Traumtänzer:

ok, jetzt hab ich es geschnallt 🙂


sunny1703
8. Dezember 2012 um 23:36  |  133001

@fechi

Okay, heute dumm gelaufen, ich habe auf Sieg für den BVB getippt und mir hat meine „Bayern DFB Mafia“ vorher nicht Bescheid gegeben,sonst hätte ich das für unsere 1.Ligatippmannschaft Punkte bringend eingebracht. 🙂

Aber freu Dich doch einfach mal über die drei Punkte für Hertha, das ist doch wichtiger,oder?! Glaube mir von mir aus kann der BVB Meister werden, wenn ich im Gegenzug dafür garantiert bekomme, dass Hertha aufsteigt! 🙂

lg sunny


HerthaBarca
8. Dezember 2012 um 23:39  |  133002

@fechi
….und, dass das Champions League Endspiel 2015 Hertha vs. Barca heißt! 😉


fechibaby
9. Dezember 2012 um 0:27  |  133003

HerthaBarca // 8. Dez 2012 um 23:29

Hass ist das falsche Wort.
Ich bin in jedem Spiel für den Gegner von Bayern. Egal wie er heisst.
Diesen Verein mochte ich noch nie!!

sunny1703 // 8. Dez 2012 um 23:36

Über den Herthasieg freue ich mich riesig.
Ob ein eventueller Aufstieg für diese Mannschaft nicht zu früh kommt, weiß ich nicht.
Zur Zeit vermute ich, wenn nicht starke Verstärkungen nach einem Aufstieg geholt werden, folgt der erneute Abstieg.

HerthaBarca // 8. Dez 2012 um 23:39

Da in meiner Vermutung Hertha im Jahr 2014 erneut absteigt, kann Hertha leider nicht im Jahr 2015 im Finale der CL stehen.
Ansonsten würde es Hertha im Finale 2015 sicherlich besser machen als die Bayerm im Finale dahoam.


fechibaby
9. Dezember 2012 um 0:29  |  133004

So heisst Bayern richtig.
Nicht so: Bayerm.
Tippfehler.
Entschuldigung.


fechibaby
9. Dezember 2012 um 0:30  |  133005

Wann ist das nächste Treffen im Leuchtturm?


Kamikater
9. Dezember 2012 um 3:55  |  133006

@ubremer
„auch wenn manche hier der Meinung sind, nur die Bayern hätten eine Lobby im Verband. “

„Dortmund hätte 0:1 verloren“

Nein, da sstimmt beides nicht, nicht hätten, haben. Und Dortmund hätte nie 0:1 verloren. Willst du jetzt, dass ich Dir das beweise, oder Du mir?

Genau. Die Beweislast liegt beim Deppen und der ist Preusse. Kein Chance.

Fast alle Medien sind beim FCB in det Hand. Das weißt Du, das weiß ich. Von Springer bis Sport1, vom Kicker bis zum ja, Münchner Merkur. Die haben Privilegien, wenn sie nur so berichten., wie Hörwick gewollt. Wie bitte? Verschwörung?

Warum, weil ich das ausspreche? Das weiß Jeder.

Jeder Journalist hat bei der Fifa WM von Adidas, nicht von Nike eine riesengroße Trainingstasche erhalten, sogar die Archtitekten der Stadien. Das weißt Du doch sicherlich oder nicht?

Wenn Du die nicht bekommen hast, warst Du nie akkreditiert.

😉

Also noch mal. Hier gehts nicht um Verschwörung, sondern um sorgfältige Macht. Im sportlichen Bereich (Wir wollen die EM in München, damit wir kassieren) im finanziellen Bereich (Niemand hat die Absicht, anderen etwas wegzukaufen, nur die Spieler und Offiziellen wollen wir, die Ballholer könnt ihr behalten) und im sozialen Bereich (wir tun alles für Deutschland, wenn Ihr nur VW alle glaubt).

Herr Stark kann erzählen was er will, er kann die Entscheidung des 2:3 nicht zurücknehmen, weil sein Ziel erreicht wurde. Er kann sich 1000 mal entschuldigen.

Er hat nicht gepfiffen , wofür er bezahlt wurde. Nein, nur das was man von ihm verlangt hat, zu sehen. Das ist ein viel subtileres Kaliber.

Dazu stehe ich. Ja. Wer will von Euch keine Videozeitlupe?


sunny1703
9. Dezember 2012 um 8:52  |  133008

Nun weiß ich, was wir ja schon seit den 68er wissen, Springer ist in CSU Hand, natürlich viel suspekter in der heutigen Zeit in der Hand des FC Bayern! Der FC Bayern München, der alte „Judenverein“ bestimmt über die deutsche Medienwelt, die Politik und im Grunde über uns alle. Der Widerstand, eine gewisse Opposition ist aus Berlin zu vernehmen. In einem blog namens ImmerHertha blüht ein kleines Pflänzchen Opposition. Der Gründer des blogs ein mutiger Journalist hat in der zeitung bei der er arbeitet,Raum für diese Opposition erhalten. Es ist nur eine Frage der Zeit bis Bayern München diesem Treiben ein Ende setzen wird und die verantwortlichen Stellen des Landes anweisen wird, die mutige Zeitung zu verbieten.

Einer der Oppositionsanführer bringt heute noch einen Link zu einem Beitrag einer anderen mutigen Zeitung in den blog, die ansatzweise über seltsame Entscheidungen eines Schiedsrichter im Spiel des wichtigsten Konkurrenten des FC Bayern berichtet. Ach ja, ich vergaß zu erwähnen , der FC Bayern ist ein Fußballverein. Und damit heutzutage die wahre Macht im Land. Nur woher kommen diese mutigen Zeitungen,die auch einer gewissen Opposition die Chance zur Veröffentlichung geben. Berliner Morgenpost, Die Welt, Axel Springer Verlag, aber moment mal, ich denke,die sind auch alle in der Hand des FC bayern?!Sind die also jetzt Fc Bayern und Opposition in einem??!! Das ist ja ganz perfide.

Moment, es klingelt an der Tür,, ihr ahnt schon wer es ist. Die GDPFCB(Gedankenpolizei des FC Bayern). Bitte schreibt und schreit meine Worte in die noch freie Welt,aber passt auf der FC Bayern macht sich auch dort breit!

lg sunny


sunny1703
9. Dezember 2012 um 9:17  |  133009

@Kami

Einer der in der Welt bekanntesten deutschen Bundeskanzler hat mal vor diversen Jahrzehnten gesagt,die wahre Macht im Land hat die Wirtschaft. Da heutzutage alles viel globaler angelegt ist, hat sich diese Situation eher verschärft. Was ist der FC Bayern für die Wirtschaft?
Ich beschreibe es ganz einfach, kleiner als die Wortmann AG, die vermutlich nur ganz wenige kennen und die auch nicht als Miniunternehmen mit dem rest der Welt wedeln soll.
Der FC Bayern ist noch nicht mal peanuts für die großen Unternehmen dieser Welt er ist vielleicht das P von peanuts. Wer will macht VW/Audi und Adidas ein gutes Angebot für ihre Anteile und der rest FC Bayern wird klein gemacht oder übernommen oder zum Mond geschickt, so wie es gewünscht ist. Wirtschaftlich ist der Fc bayern ein fastnichts.

Du beschuldigst hier Schiedsrichter Stark, dass er mit seinem Pfiff gegen den BVB das getan hat was man(wer ist man??????) von ihm verlangt hat.

Zum einen hatte der BVB vorher ein Tor kassiert, dass eben dieser Stark gegeben hat, dass auch keins war. Zum anderen frage ich mich warum der instruierte Stark ausgerechnet beim Spiel des Meisters, (warum sind die eigentlich Meister geworden,damit die Bayernmacht nicht so auffällt??)gegen eine Mannschaft von hinteren Ende der Tabelle eingesetzt,die mussten doch damit rechnen 5:0 nach Hause geschossen zu werden.Warum setzte man nicht ein instruierten Schiri bei Bayern gegen BVB ein, der zB die ballannahme von Göztze beim Ausgliechstor mal eben als Handspiel wertet?!

Nein, der BVB war gestern nicht wie Klopp behauptet ,stark wie nie in der Saison, er war schwach in der Abwehr wie schon lange nicht mehr. Nur das sich einzugestehen fällt einem Klopp wohl ziemlich schwer.

Und wieder besetzt Du dann am Ende das Ganze (von den abhängigen Medien bis hin zu derAnschuldigung gegenüber Wolfgang Stark) mit der Forderung nach dem Videobeweis!!??

lg sunny


Joey Berlin
9. Dezember 2012 um 9:30  |  133010

@sunny1703 // 9. Dez 2012 um 08:52

You made my day! 😆


Kamikater
9. Dezember 2012 um 9:46  |  133011

Warum werden denn Schiris eiegntlich immer gelost? Man könnte sie doch immer am selben Ort einsetzen wo sie herkommen.

Das tut man nicht. Man will doch versuchen, Gerechtigkeit walten zu lassen. Nur warum? Schiedsrichter sind doch per se gerecht. Wozu also losen?

Warum wird jedes WE ein Schiedsrichter durch die gesamte Republik verfrachtet, samt Gespann?
Herr Stark kann doch auch jedes Wochenende in Dortmund pfeifen. Oder will mir jemand sagen, dass man ihm dann eher eine gewisse Tendenz vorwerfen würde?

Ich glaube es kann eben keine von allen Werten, Ängsten und Meinungen dieser Welt befreite Menschen geben. Neutralität gibts nicht.

Und alleine die Ansetzung eines Landshuter Schiris im Dortmund ist ein großer Fehler. Auch ihm, da kann er nichts für, liegt ein „mir san mir“ näher, als ein Spruch aus Westfalen.

Und wenn ein Verein so viel Einfluss in Verbänden hat, wie Bayern in Deutschland, dann macht das sehr wohl bis zur Spieltagsansetzung und den Schiris etwas aus, na klar.

Wie kann Hannover nur gezwungen werden 1,5 Tage nach einem Europacup-Spiel in München zu spielen?

Wieso werden von 7 Partien alle 7 des DfB Pokals live im ZDF übertragen?

Weil eben der Einfluß so groß ist.

Na klar hat Stark nicht die Tabelle zu verantworten. Solche Diskussionen sind doch absurd. Nochmal: ein Einzelner hat Macht, entscheidet aber nicht an einem Tag die gesamte Tabelle. Aber das führt hie auch zu weit, weil der entscheidende Punkt nicht wahrgenommen wird:

Der Videobeweis. Dann bräuchte sich niemand blöd vorzukommen, wenn er offen ausspricht, dass er das bestehende System für nicht so gerecht hält, wie es viele gerne sehen wollen.

Wir wissen, was wenie Vereine für einen Einfluss in ihren Verbänden haben. Und manchmal zeigt sich das eben deutlicher, als sonst. Für mich ist alleine die Ansetzung ein Unding. Ein Zwayer hätte es auch getan in Dortmund.

Sei es drum, mit Kloppi und seiner Truppe auf Platz x ist der Zug auch ohne Herrn Stark abgefahren. Dennoch geht das, was gestern war, gar nicht. Dazu stehe ich.


sunny1703
9. Dezember 2012 um 9:48  |  133012

Das sollte natürlich heißen, „zum einen hatte der BVB vorher ein Tor geschossen“

sorry..einen schönen zweiten Advent

sunny


Kamikater
9. Dezember 2012 um 9:49  |  133013

Dfb Pokalspiele sind 90% Bayernspiele. Das ZDf ist doch ein öffentlich-rechtlicher Kanal. Dürfte nie sein. Die haben laut Rundfunkgesetz keinerlei Bevorzugung zu unternehmen.

Das soll nur ein Beispiel von Macht sein, die dieser Verein hat.


Kamikater
9. Dezember 2012 um 9:51  |  133014

@ sunny
Dir auch einen schönen zweiten Arvent!
🙂

Hach, auf dem 2. Platz… *träum


teddieber
9. Dezember 2012 um 9:51  |  133015

Guten Morgen @ll.
Ich bin erstaunt das es soviel Einträge hier gibt nach einem Hertha-Sieg. Doch stellte ich beim überfliegen des Blogs fest das es größtenteils um Stark und Co ging. Wer es braucht 😉 .
Ich bin immer noch erstaunt und erfreut wie sich unsere Hertha in dieser Saison präsentiert. Ein Quervergleich ist zwar immer schwierig, doch Paderborn ist ein gutes Beispiel für die Qualität der Mannschaft 2012 gegenüber 2010. Gestern wollte man unbedingt gewinnen, egal wie und es war keine Überheblichkeit zu spüren wie halt vor 2 Jahren.
Wenn morgen Köln noch Remis spielt ist alles in Ordnung. Warum Remis? Die Braunschweiger müssen nicht jetzt! überholt werden, aber die Kölner dürfen nicht unbedingt Anschluss an Platz 3 bekommen.
Lieber steige ich mit Braunschweig, Lautern, Cottbus oder Union auf, als das der Geißbock mit ins Oberhaus kommt.
Denn die nächste Saison in Liga 1 kann nur heißen: Klassenerhalt. Das ist mit diesem Trainer (J-Lu) und Mannschaften die mit dem „gleichen“ Etat wie Hertha spielen eher möglich.

Wünsche Euch einen schönen (blau) weißen Advents-Sonntag.

Ha Ho He


Kamikater
9. Dezember 2012 um 9:54  |  133016

Guter Gedanke mit dem Unentschieden @teddieber!


sunny1703
9. Dezember 2012 um 10:04  |  133017

@Kami

Kinhöfer pfiff diese Saison das Spiel der Bayern gegen den VFB und vorige Saison dass der Bayern gegen Hoffenheim, Gladbach und Stuttgart.

Stell Dir mal vor, Schiedsrichter fechibaby aus dem neutralen Berlin wird beim Rückspiel BVB gegen Bayern eingesetzt.

Oder nun stell Dir vor, Videoschiedsrichter sunny aus dem unabhängigen Berlin beurteilt das gleiche Spiel.

Wer nur mit Unterstellungen an menschen rangeht ,darf sich nie dem Urteil eines Menschen unterwerfen oder in einer anderen Form von ihm abhängig sein.

lg sunny


inari
9. Dezember 2012 um 10:11  |  133018

einleuchtend. hoffen, dass augsburg die kurve noch kriegt und wir mit bs aufsteigen, dann haetten wir groessere chancen als ohne augsburg und braunschweig, dafuernaber mit lautern, cottbus und hoffenheim. klingt einleuchtend.

fussball ist aber kein wunschkonzert. daher bin ich neutral und hoffe erstmal, dass wir ueberhaupt aufsteigen. unser lauf ist fast so beeindruckend wie der von braunschweig.

in liga 1 wuerde es aber nur gegen den abstieg gehen. knoll hat mich jetzt in 2 spielen echt enttaeuscht. kann doch nicht sein, dass er frisch reinkommt und trotz 1 meter vorsprung jedes konterlaufduell gegen den paderborner abwehrspieler verloren hat. wagner hat die fallsucht. er ist nicht nur spielersich limitiert und hat einen bewegungsradius von 2 metern, er schmeisst sich auch bei jedem kontakt hin. das pfiff nicht einmal der schiri gestern. allagui hat gutansaetze, dem trau ich liga 1 zu. aber seine abschlussschwaeche ist fast schon unglaublich. erstligaaugliche aussenbahn-spieler haben wir bis auf ÄBHund mit grossem Abstand Schulz aktuell keine.

ich glaube, wenn wir nicht viel Geld aufwenden, Ramos und Ronny beide halten und mindestens 5 neue Dpieler kaufen, koennen wir wieder nur hoffen, dass esnoch 3 schlechtere Mannschaften naechste Saison geben wird.

… da wir aber 1. erst einmal aufsteigen muessen und 2. sowieso kein Geld fuer grosse Transfers haben , geniesse ich lieber die vielen Siege in der aktuellen saison – das wuerde naechste saison im Oberhaus wieder Mangelware werden.


Kamikater
9. Dezember 2012 um 10:12  |  133019

Ob das ein U.H. auch denken würde, wenn eine Schuri aus Unna seine Truppe ‚verpfeift‘ in einem so wichtigen Spiel?

Nicht ich gehe so an Menschen heran. Sondern jeder. Das ist doch völlig normal. Zudem gehs um viel zu viel. Deswegen lost man eben auch.

Du musst das was ich hier versuche zu beschreiben doch nicht jedesmal ins Absurde ziehen. Ich beschreibe nur den Einfluss von grossen Vereinen und dass eben Schiris auch nur Menschen sind. Oder glaubst Du wirklich, dass z. B. VW keinerlei Einfluss im deutschen Fussball hat? Dann müsste ich Dich für naiv halten. Und das bist Du nicht.

😉


Kamikater
9. Dezember 2012 um 10:16  |  133020

@inari
Ja, ÄBH fehlt uns sehr. Er ist spielerisch einer unser stärksten. Ohne ihn sind wir sehr Ronny-lastig.


sunny1703
9. Dezember 2012 um 10:21  |  133021

@Kami

Diverse Unternehmen haben diversen Einfluss und manche sogar ein wenig mehr als andere. Und dort wo sportlicher Erfolg ist, sammeln sich Interessenten,die dieses Sportunternehmen gerne als teil ihrer werbung benutzen wollen.

Das ist bei Telekom,Audi,Adidas Bayern nicht anders als bei Deutsche Bahn Hertha oder Postbank, deutsche bank Mönchengladbach.

Das was Du irgendwie nicht verstanden hast ist, zwischen Herne und Dortmund sind es Luftlinie 19 km und zwischen Landshut und München 61 km. Herne ist g3nau wie Dortmund Ruhrpott und damit Westfalen, während Landshut Niederbayern ist und München Oberbayern. Das mag für einen Preußen alles bayern sein, ist es aber nicht!

lg sunny


Kamikater
9. Dezember 2012 um 10:26  |  133022

Ja, Spandau ist nicht Charlottenburg, ich weiß. Dennoch wird uns in der ersten Liga von dort keiner pfeifen.

Absurde Diskussion. 🙂


sunny1703
9. Dezember 2012 um 10:33  |  133023

Nein,aber ein Mann aus Spandau sprich Herne pfeift Spiele des FC Bayern!

So, ich fahre jetzt in die Philharmonie,drückt mal die Daumen,dass ich Karten bekomme ! 🙂


Kamikater
9. Dezember 2012 um 10:37  |  133024

Oh, was hört er denn? Schickschick!


Traumtänzer
9. Dezember 2012 um 10:44  |  133025

Elfter Freund // 8. Dez 2012 um 23:25

Bin da ja ganz bei Dir. Habe mir nur erlaubt, uns allen den Blick auch in dieser Situation noch mal zu schärfen. Warum diskutieren wir denn hier gerade nicht leidenschaftlich über die „Vollpfosten“ Preetz und Gegenbauer, die uns die zweite Liga eingebrockt haben? Warum werden denn gerade die 40+ Mio. Schulden von uns fast mit einem debilen Grinsen im Gesicht weggelächelt? Warum regt sich kaum einer (bis auf @stehplatz halt, aber der meistens dann auch zurecht) über unsere Spieler und unser Spiel auf? Antwort: Weil gerade alles gewonnen wird, was zu gewinnen ist. Man kann’s echt nicht oft genug betonen: So einfach ist die Fußballwelt. So einfach gestrickt sind am Ende auch wir Herthafans bzw. alle Fußballfans – wenn’s läuft, ist Wolke 7 angesagt. Aber wehe, wenn nicht… 🙂

Ich bin auch total froh drum, dass Hertha diesen Lauf hat, trotz Verletzungspech der doch schon wieder besonderen Art. Und auch der Trainer stellt sich mehr und mehr als wahrer Glücksgriff heraus. Das alles bedeutet momentan, dass die erste Liga als Ziel realistisch bleibt. Seien wir doch ehrlich, wären wir schon „nur“ in der Kaiserslautern-Position, würde uns allen hier mächtig die Düse gehen und die Diskussionen darüber, ob’s mit dem Aufstieg was wird, wären jetzt schon vollkommen anders.

In Phasen, in denen es schlechter läuft, gibt es aber kaum so viel Verständnis und Geduld wie jetzt, wo Vieles halt durch den Erfolg überlagert ist. Da wird dann auch das Letzte unter den Fingernägeln hervorgekratzt, um Stimmung gegen alles und gegen jeden zu machen (gut, gewisse User/innen können das auch in guten Zeiten…). Da wird alles hinterfragt und am Liebsten darf kein Stein auf dem anderen bleiben. Das nervt mich. An uns allen hier. Und ja, auch an den begleitenden Medien (die man ja nie-nie-nie kritisieren darf, weil das alles immer nur zu ihrer Aufgabe gehört, darüber berichten zu müssen und letztlich nur der einen guten Sache dient, äh, aber welcher eigentlich?) 🙂

Aber ja, so freuen wir uns aktuell doch einfach mal – ist in jedem Falle entspannter als alles andere, was man im Herthakontext auch schon so erleben durfte. Und wenn denn das Christkind auch im Mai 2013 tatsächlich noch mal vorbei kommen sollte, wäre das doch wahrlich wunderbar.


Kamikater
9. Dezember 2012 um 10:54  |  133026

Der HSV hat wenige Stunden nach dem Sieg gegen Hoffenheim im Flugzeug Richtung Porto Alegre in Brasilien gesessen und dort gespielt. Hammerharte Tour! Getroffen hat ein alt bekannter Herthaner:

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1393795


L.Horr
9. Dezember 2012 um 11:25  |  133027

…. Paderborn hat gegen Hertha das gemacht was sie konnten und das sehr gut !

Alle Kraft gegen den Ball und dabei auf Konter hoffen.
Hertha wurde permanent zugestellt und nur Mannschaften mit Spielern individueller Klasse können solche Kletten abschütteln.

Deshalb , war das sauschwere Spiel wie von Luhu prognostiziert.

Der Schiedsrichter war von der rauen Gangart überfordert und der Sky-Reporter nur noch doof .


Konstanz
9. Dezember 2012 um 11:25  |  133028

Guten Morgen!

Wenn ich das nach dem Morgenkaffee so überfliege denke ich:

1. Tut mit Leid @ubremer, ich wollte Dich nicht nerven. Du verdienst nichts als Lobpreisung und Ruhm für diesen großartigen Blog!

2. Wäre interessant, machbare Varianten zur Schiriunterstützungstechnik mal konkreter zusammenzustellen. Aber wer findet dafür Zeit?

3. Haben wir hier nicht alle herrlich einen „an der Waffel“?

4. Viel Freude in der Philharmonie @sunny!

Für mich geht’s jetzt ab in die Küche und dann gibt’s „Butter an die Entenbrust“.

Schönen Sonntag!


Kamikater
9. Dezember 2012 um 11:42  |  133029

Gar nicht mal so unwahrscheinlich:

Braunschweig verliert gleich in Köln und spielt gegen Union 1-1.

Wir gewinnen gegen Frankfurt.

Dann sind wir 1. und JLu hat das Zwischenziel „zur Winterpause auf 1“ erreicht.


schnuppi
9. Dezember 2012 um 11:49  |  133030

ick war gestern in paderborn.

ich liebe es zu sehen wie unsere mannschaft sich wie eine manschaft darzustellen. sich hilft und kämpft.

dann ist doch so ein ausw.spiel von 2:30 bis 22:00. kicki.

jetzt hab ich meinen liebling w.stark in dortmund gesehen.

ha ha ha wat ne wurst.!!!

ick freu mich jetzt schon auf den nächten spieltag und platz 1.

ha ha he


fechibaby
9. Dezember 2012 um 11:51  |  133031

Kamikater // 9. Dez 2012 um 11:42

Braunschweig spielt erst morgen um 20:15 Uhr.
Allen einen schönen 2. Advent.


schnuppi
9. Dezember 2012 um 11:52  |  133032

darstellt ist doch klar.

schönen 2.atv.all


ubremer
ubremer
9. Dezember 2012 um 11:53  |  133033

@all,

mein Beitrag des Tages ist der von @sunny 09.12.2012 um 08:52. Sehr hübsch.

Ansonsten bin ich bei @konstanz.

Punkt 3: Haben wir nicht alle herrlich einen „an der Waffel“ ?

Wünsche allen einen schönen zweiten Advent. Geht raus und lasst Euch den Wind um Ohren blasen 😉


ubremer
ubremer
9. Dezember 2012 um 11:56  |  133034

@Dynamo Dresden

hat Trainer Ralf Loose beurlaubt berichtet der Kicker. Interimsweise übernimmt Steffen Menze, der sportliche Leiter.


herthabscberlin1892
9. Dezember 2012 um 12:04  |  133035

Hertha BSC benötigt aus den verbleibenden 16 Spielen lediglich 29 Punkte, um die für den Aufstieg höchstwahrscheinlich ausreichenden 68 Punkte zu erzielen, also 1,81 Punkte pro Spiel.

Der 1. FC Kaiserslautern benötigt dagegen noch 36 Punkte aus 16 Spielen, also 2,25 Punkte pro Spiel.

Diesen Punkte pro Spiel-Durchschnitt hat bisher lediglich Eintracht Braunschweig erreicht bw. übertroffen (40 Punkte aus 17 Spielen, also 2,35 Punkte pro Spiel).


Kamikater
9. Dezember 2012 um 12:07  |  133036

@fechi
Wat musst Du auch immer Recht ham! 🙂


Kamikater
9. Dezember 2012 um 12:11  |  133037

Alle Flüge sind erstmal abgesagt, die Bahnen quälen sich von Bahnhof zu Bahnhof. Wedding ist zunehmend von der Außenwelt abgeschnitten. Der Weltuntergang naht.

Früher riefen wie nur: „Es schneit!“


elaine
9. Dezember 2012 um 12:15  |  133038

ich vote für die gleichen Punkte wie
@ubremer // 9. Dez 2012 um 11:53 🙂

In Sport1 wird gerade gesagt, dass Stark seit 5Jahre Werder Bremen nicht mehr pfeift. Weil die ihn ablehnen. Hertha wird das ja sicher jetzt auch tun? Wenn der BVB nun auch in die Kerbe haut, dann hat der nicht mehr so viele Vereine, wo er wirken kann.


Kamikater
9. Dezember 2012 um 12:29  |  133039

Und ich vote für Elaines Punkte. 🙂

Zitat Bernd Heynemann zu Stark: „Es war ein spiel-entscheidender Fehler, aber er hat das Spiel nicht entschieden.“

Aha.


ubremer
ubremer
9. Dezember 2012 um 12:44  |  133040

@kamikater,

12.11 Uhr – gefällt mir 😉


f.a.y.
9. Dezember 2012 um 12:48  |  133041

Puh, so viele Kommentare und so wenig zu Hertha…

1. HZ ein grausames und von beiden Seiten hart geführtes Spiel, mir tat der Schiri wieder leid. Das hätte ich nicht pfeifen wollen, die Paderborner haben sich ja von den gelben Karten überhaupt nicht schrecken lassen. 😯

In der 2. HZ wurde es dann etwas diesem Sport ähnlicher, den wir alle Fussball nennen, das Tor von Ramos war toll. Haltbar? Keine Ahnung, egal, war drin. Der Freistoss von Meha war super, aber bis auf den Keeper vom SCP hat doch keiner ernsthaft gedacht, die hätten den Sieg verdient gehabt? FDas Interview war eins der Highlights für mich.

Der sky Kommentator war… weiss ich nicht. Ich gucke Hertha mit Stadionatmosphäre, das kann man bei sky nämlich einstellen. Darum kann ich auch nicht verstehen, wie man sich als sky Gucker noch darüber aufregen kann, dass der Kommentator schwach ist. What else is new? Als der den Nikolaus als Weihnachtsmann bezeichnet hat, war ich schon raus. 😆

Zu Stark: ganz schwache Spielleitung, aber Schmelzer bietet die Sichtweise Handspiel natürlich an. Er geht aktiv mit den Händen da hin, wo der Ball hinkommt, nur der trifft ihn dann eher zufällig gar nicht an selbigen. Extrem schwer zu sehen – in Echtzeit und ohne Wiederholung. Sich dann aber davon so beeinflussen zu lassen, dass man einen sinnfreien Elfer für den BVB gibt, ist nur noch schlecht. Besser wäre es gewesen, im Spiel vom hohen Ross runter zu kommen und den Linienrichter zu rate zu ziehen. Sieht der dasselbe, ist es halt so.

Zum Videobeweis: Ich bin nach wie vor dafür, in der nahenden Winterpause das Thema mal sachlich zu diskutieren und dann vielleicht – frommer Wunsch – es ruhen zu lassen. Am Ende ist doch absolut sinnlos, ständig bei jedem nicht geahndeten Foul nach dem Videobeweis zu rufen oder genauso zu behaupten, dann ginge jedes Spiel drei Tage. Lasst uns die Argumente ein letztes Mal austauschen, jeder mit Fakten bewaffnet und dann is jut.

So, ich gehe jetzt raus ins Schneetreiben und gucke dann zum Auftauen entspannt Fussball. Ganz ohne Ärger über Herthas letztes Spiel. Und das schon seit Wochen. Danke Jos, es macht wieder richtig Spaß.


hurdiegerdie
9. Dezember 2012 um 12:49  |  133042

Nachtrag zum Spiel, weil es vergessen wurde:

„Ham wa die vahaun“.


sunny1703
9. Dezember 2012 um 13:29  |  133043

@konstanz

Danke für Deine guten Wünsche,aber heute war nur Anstehen angesagt, aber ich habe den einstündigen Kampf mit und gegen meine Hüfte gewonnen und am Ende für die Beste aller Frauen und mich zwei Karten für eines der Silvesterkonzerte ergattert! 🙂

lg sunny


sunny1703
9. Dezember 2012 um 13:32  |  133044

@Kami

Weil es Dich interessierte was wir hören werden http://www.berliner-philharmoniker.de/konzerte/kalender/details/3412/
😀

lg sunny


cameo
9. Dezember 2012 um 14:18  |  133045

Gutes Programm, @sunny, und Gratulation zu den Karten.
Ich habe für Silvester „Blechschaden“ in München. Die kommen am 2. Januar übrigens zu einem Neujahrskonzert in die Philharmonie.


HerthaBarca
9. Dezember 2012 um 14:18  |  133046

@sunny
Viel Spass!

Ich mache heute auch noch auf Kultur:
Seeed!

Für mich ein schönes WE:
Hertha gewonnen und Seed Konzert! 🙂

Ick freu ma!


hurdiegerdie
9. Dezember 2012 um 14:40  |  133047

Mir gefällt die neue Seeed nicht so gut, aber ein Konzert würde ich schon gerne mal sehen, also Neid.


jenseits
9. Dezember 2012 um 14:41  |  133048

Blechschaden ist der Campino der Unterhachinger.


inari
9. Dezember 2012 um 15:07  |  133049

tooooooooor ingolstadt! 1:1 waere perfekt. abpfeifen bitte.


inari
9. Dezember 2012 um 15:12  |  133050

ingolstadt jetzt extrem unter Druck


inari
9. Dezember 2012 um 15:14  |  133051

haha klasse, der linienrichter sieht die linie nicht, steht 2 meter im feld und stopt den ball, der damit noch im spiel ist.


Kamikater
9. Dezember 2012 um 15:19  |  133052

@sunny
Tolles Programm, klasse. Sehr zu beneiden!


inari
9. Dezember 2012 um 15:20  |  133053

sauber, 1:1 unentschieden. perfekt fuer uns


f.a.y.
9. Dezember 2012 um 15:21  |  133054

Dank an André Mijatovic für den sehenswerten Treffer im Schneegestöber von Cottbus. Keine Sympathie…


Kamikater
9. Dezember 2012 um 15:26  |  133055

@sunny
Ich höre zur Zeit gerne Ottorino Respighi: Impressioni brasiliane (dt. Brasilianische Impressionen; 1927)

Hat was von dem „filmischen“ Ravel.


hurdiegerdie
9. Dezember 2012 um 15:29  |  133056

Damit ist klar, wir ereichen zumindest die Relegation. Niemand in der Liga nimmt uns in einer angebrochenen Rückrunde 10 Punkte ab.

Niemand!


coconut
9. Dezember 2012 um 15:35  |  133057

St.Pauli kriegt Haue von Aue…..
DIE sind also so was von weg…. 😉


Kamikater
9. Dezember 2012 um 16:01  |  133058

@hurdie
Das wird auch eher mehr gegen Ende Saison. Vorteil für uns: Je früher wir Klarheit um den Aufsteig haben, desto eher steigen die Chancen, gute Spieler früher zu bekommen, statt die Teams, die erst spät in das Mitbieten werden einsteigen können.

Jeder Sieg bringt ein gutes Stück mehr Planungssicherheit.


Alexander
9. Dezember 2012 um 16:02  |  133059

Ham wa die verhaun 🙂


etebeer
9. Dezember 2012 um 16:20  |  133060

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Erich Beer

wer “ETE” bei Hertha als Mensch,Vorbild und Spieler erleben und kennenlernen durfte kann sich glücklich schätzen,
war er doch mit verantwortlich das es mit ihm die grössten Erfolge der letzten 40 Jahre gab.

66 Jahre jung,
Ich wünsche dir viel Gesundheit und Glück


JoergK
9. Dezember 2012 um 16:44  |  133061

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Ete. Viel Gesundheit und bleib so wie Du bist.

Er war vor hurzem auf der HFC Fan-Club-Party 2012 zusammen mit Marco und Zecke.

http://www.youtube.com/watch?v=Vx9g3J50MnI


sunny1703
9. Dezember 2012 um 16:48  |  133062

Auch von mir Glückwünsche an Ete Beer. 😀

Danke Mija für den Ausgleich in Cottbus.

Und meine Zweitligatipps sind Grottentipps,mein Jokertipp Pauli war ja völlig daneben! 🙁

Danke für die Wünsche für unser Konzert.

@Kami

Dann sollte Dir ja der Wechsel am Chefdirigentenpult von Claudio Abbado zu Simon Rattle entgegen gekommen sein, denn das Programm ist seitdem weniger mainstream Klassik.

Zum musikalischem Ausgleich sind wir nächstes We im Yorckschlösschen, für Jazz , Blues, Rock und ordentlichem Essen zu zivilen Preisen,ein Laden den ich immer empfehlen kann! 🙂

@hurdie, kami

Ich hoffe auch auf einen frühzeitigen Aufstieg,wegen der von kami erwähnten Gründe.
Ich bin aber auch gespannt, welche Spieler sich in der Rückrunde als die Stammelf heraus stellen werden, natürlich auch abhängig, ob Spieler abgegeben werden.

Kommt Ronny mit Form zurück aus brasilien, ist Ramos weiter bei Hertha und wer ist Stürmer Nummer 1, Kommt ÄBH wieder in Form, was ist mit PML, wer spielt auf LV und wer in der IV.
Eigentlich Luxusfragen, doch aus ihnen ergeben sich dann auch die Antworten für eine eventuelle nächste Saison in Liga 1.

lg sunny


etebeer
9. Dezember 2012 um 17:12  |  133063

Diese Mannschaft könnte sich für die Rückrunde herauskristalisieren,
vorausgesetzt alle fit und keine Wechsel.

-Kraft
-Pekarik-Lusti-Brooks-Holland-
-Kluge-Niemeyer-
-Ramos-Ronny-ÄBH-
-Lasogga-

-Bank
-Buchert-Franz-Bastians-Schulz-Ndjeng-
-(Mukhtar)-BenSahar-Allagui-

Thema Hubnik besteht beim Trainer vielleicht die Überlegung ihn auf der sechs zu testen?


Kamikater
9. Dezember 2012 um 17:16  |  133064

Mir würde allerdings zugegebenermaßen Bauchschmerzen bereiten, Ramos jetzt zu verkaufen. Er war gestern („leider“) mal wieder der wichtigste Akteur auf dem Platz und strahlt momentan zumindest neben Ronny als einziger Torgefahr aus.

Allagui trifft ja aus 2 Metern das freie Tor nicht mal. Jetzt könnte man argumentieren, dass wenn Allagui zentrale Spitze statt Rechtsaußen spielt, er auch eher trifft.

Sollte man Ramos also wirklich gehenlassen? Was meint Ihr?

@sunny
Yorckschlösschen bin ich auch manchmal. Ich fand neulich Don Gruisin auch sehr empfehlenswert, im A-Trane gut. 8 Leute mit mir. Da kam man schon ins Gespräch…


inari
9. Dezember 2012 um 17:20  |  133065

nein, ramos muss gehalten werden.


Silvia Sahneschnitte
9. Dezember 2012 um 17:21  |  133066

Was für ein grausames Spiel gestern in der ersten Halbzeit. Kesselflicker, eine gute Bezeichnung von @ub.
Für mich hätte Herr Lustenberger den Titel „Kotelett des Spieltags“ erhalten können, so wie der in der ersten Halbzeit gekloppt wurde.
Zum Thema Videobeweis habe ich @sunny Aussage es würde sich der Fussball verändern, nicht verstanden. Gäbe es keine Veränderung, würde eine Schweinsblase immer noch von Dorf zu Dorf getrieben werden.
Herzlichen Glückwunsch an Erich Beer und Danke für den Hinweis @etebeer.
Viel Spaß in der Philharmonie @sunny.
Und nächstes WE haben die Herthaspieler noch was gut zu machen. Da würde ich gerne Einsatz sehen und den Willen zum Sieg erkennen.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


apollinaris
9. Dezember 2012 um 17:24  |  133067

das Schlößchen..nicht nur, dass es dort auch das leckere Hohenthannner „Schloß“-Bier in allen Variationen gibt..es ist eins der schönsten Orte des alten und neuen West-Berlin…bis nach New Orleans bekannt und mit einigen Gemälden meines Offenbacher Freundes geschmückt 😀
A-Trane leider nicht mehr das, was es mal war..
Dafür darf man sogar mal ein Schweigegelübde brechen. 😳


Dogbert
9. Dezember 2012 um 17:43  |  133068

Es wäre begrüßenswert, wenn Hertha BSC die Hinrunde mit einen Sieg beenden würde. Nochmals alle Kräfte mobilisieren und dann in die Winterpause.

Über Ramos wurde doch erst vor Kurzem diskutiert. Ich hatte mich damals dahingehend geäußert, daß ich mir trotz Vorbehalten einen weiteren Verbleib begrüßen würde. Erst recht nach den letzten Auftritten von Wagner.

Ich erwarte auch nicht, daß Lasogga nach einer so langen Verletzungspause gleich der Heilsbringer sein wird.


sunny1703
9. Dezember 2012 um 17:47  |  133069

@Kami

Meine Antwort zu Ramos kennst Du, ich finde,wenn dann findet sich auch jemand in vier Monaten,aber vielleicht bleibt er ja dann auch ganz.

Es geht mir ncht um seine Torjägerqualitäten, da sind andere sicher auf Augenhöhe,aber es geht um seine Beweglichkeit, seine Pässe und inzwischen auch seinen Einsatz. Ich sehe die Gefahr, dass Ronny öfters aus dem Spiel genommen wird, wie gestern, dann ist zumindest Adrian ab und zu in der Lage sich zurück fallen zu lassen und selbst die Offensive anzukurben.

@apollinaris

Das mit Deinem Offenbacher Kumpel und seinen gemälden erklärst Du mir bitte am Mittwoch mal, wir werden dann am Sonnabend die Werke bewundern. 🙂

lg sunny


hertha-phil
9. Dezember 2012 um 17:51  |  133070

Ich staune immer wieder, wie sehr Ramos hier von einigen gelobt wird. Vielleicht kann jemand mit etwas Statistik weiter helfen? Vielleicht sehe ich ihn zu negativ. Aber für mich hat Ramos so viele Chancen versemmelt und war speziell in der Abstiegssaison eine der Hauptursachen.

Bei allen Vergleichen darf man nicht übersehen, dass er eben auch regelmäßig eingesetzt wurde und eben viel auf ihn gespielt wird. Wenn das in gleicher Weise bei Allagui der Fall wäre, hätte der bestimmt auch seine Tore gemacht. Ob mehr oder weniger, wer weiß das schon?

Nur bei Lassogga gilt für mich: Wenn der wieder fit ist und durch die Verletzung keinen Knacks abbekommen hat, muss der spielen. Er ist jung, hat eine super Einstellung, einen guten Abschluss und das Potential zum deutschen Nationalspieler. Aus diesen Gründen und auch aus Gründen der Weiterentwicklung von Spielerwerten muss er spielen.

Auch am Tag danach: Der Sieg war sehr wertvoll, wie oft hat Hertha diese Spiele versemmelt.

Gesegneten Advent!


wilson
9. Dezember 2012 um 18:30  |  133071

@HerthaBarca

Ich war beim gestrigen Konzert von Seeed:
Du darfst Dich auf ein verdammt gutes Konzert freuen.

Hab mich zwar gefühlt wie der Herbergsvater, aber der Altersschnitt auf der Bühne lag nur minimal unter meinem Verfallsdatum.


hurdiegerdie
9. Dezember 2012 um 18:33  |  133072

@hertha-phil, die einen so die anderen so.

Wie in jedem Blog und zu jedem Thema gibt es doch keine einhellige Meinung. Du wirst hier auch die finden, die behaupten, Ramos hätte seit 18 Monaten nur Mist gespielt.


herthabscberlin1892
9. Dezember 2012 um 18:42  |  133073

Herzlichen Glückwunsch Erich Beer!

Es war vor einigen Wochen ein toller Abend im Kuppelsaal, als Erich Beer zusammen mit Uwe Klimascheski und Helmut Klopfleisch ihre „Hertha-Ost-West“-Anekdoten erzählt haben.

Und eine große Ehre unseren legendären „Ete“ nach so langer Zeit einmal ganz nah erleben zu dürfen.

Wie sagte er noch, nach seiner Geschichte, als er Bayern München damals abgesagt und bei Hertha einen Vertrag unterschrieben hatte und es niemals bereut hat:

„Beer und der Berliner Bär, das passt“


Dan
9. Dezember 2012 um 19:04  |  133078

@hurdie

unter seinen Möglichkeiten nicht MIST.


hurdiegerdie
9. Dezember 2012 um 21:44  |  133096

@Dan, ach du warst das.

Wer war das dann mit den 8 Jahren Unprofessionalität von Ronny? 👿

Anzeige