Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Der letzte Spieltag des Jahres war nichts für Fußball-Genießer. Im Patschmatsch dieses 15. Dezember fand Hertha gegen den FSV Frankfurt über 80 Minute keine Mittel gegen den geschickt verteidigenden Gegner. In der Schlussphase aber, so räumte es FSV-Kapitän Björn Schlicke zähneknirschend ein, „war ein eine Mischung aus Cleverness und Qualität, die Hertha den Sieg gebracht hat.“

Ronny bereitete den 1:1-Ausgleich vor, den Marcel Ndjeng erzielte. Bezeichnend für den Hertha-Jahrgang 2012 fand ich die Vorarbeit zum Siegtreffer. Innenverteidiger Fabian Lustenberger fing erst einen Frankfurter Konter ab, zog mit einem Sprint die Gästeabwehr auseinanader und hatte dann noch den Blick für Ronny. Der hatte über weite Strecken wenig mit dem Spiel zu tun. Am Ende steht jedoch: Ronny bereitet den Ausgleich vor und erzielt das 2:1 selbst, so what ?

Für Euch ein letztes Mal in diesem Jahr: Die Einzelkritik zur Mannschaft. Zum Trainer. Zum Schiedsrichter 😉

P.S. Bei der Clickshow sind bis zu drei Antworten möglich (Habe mich entschieden für Ndjeng, Lustenberger und Ronny).

Meine Three-Stars gegen den FSV Frankfurt sind . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

190
Kommentare

Stehplatz
15. Dezember 2012 um 16:32  |  134363

Spitzenreiter!


urkoelner
15. Dezember 2012 um 16:33  |  134364

Ronny der Fuchs, Kluge und Kraft


moogli
15. Dezember 2012 um 16:36  |  134366

Wie so oft, Stars für mich war die ganze Mannschaft! Chapeau Jos Luhukay, alle Versprechen eingelöst … verdiente Weihnachtsferien für Hertha, kommt bitte alle fit in 2013 zurück!


Knüppel
15. Dezember 2012 um 16:37  |  134367

Ha-Ho-He.


Auswaertsler
15. Dezember 2012 um 16:38  |  134368

Hab mich fuer Lusti, Ronny und den Trainer gestimmt.

Die Einwechselungen waeren nich die meinen gewesen, aber es hat ja trotzdem geklappt. 😛

Also Montag soll Union noch nen Punkt oder gar den 3er mitnehmen und schon passt das.


jenseits
15. Dezember 2012 um 16:38  |  134369

Meine drei:

Lusti, Niemeyer und Kluge.


15. Dezember 2012 um 16:40  |  134370

Einer der Three Stars sollte tatsächlich dieser Linienrichter mit der Schwäche für räumliches Sehen sein, der mindestens drei Mal gewunken hat, wo es nichts zu winken gab.

Aber gut, jeder kann mal einen schlechten Tag haben.
Ronny hat viele schlechte Tage und gönnt sich dennoch die Zeit für wenige gute Minuten – und die reichen, um ein Spiel zu drehen oder/und zu entscheiden. Und zwar eins und noch eins und dann noch eins. Unfassbar.


Knüppel
15. Dezember 2012 um 16:40  |  134371

„Die HALBE Kurve singt im Chor…“ Das war Mist, aber dafür gab es gute Initiativgesänge der Nicht-Ultras mit dem breiten Publikum.

Wilder Streik ist Mist und hat noch nie was gebracht.


TassoWild
15. Dezember 2012 um 16:46  |  134372

Hertha auf dem Gipfel, das zählt! Heute fehlte der Esprit, um gegen gut stehende Frankfurter mehr zu erreichen. 3 Punkte im Kasten- perfekte Performance! Aber das Glück des Tüchtigen war heute in blau-weiß gemäntelt, muss man sagen. Das wird sicher eine nette Party der Spitzenreiter heute abend.


Silberrücken
15. Dezember 2012 um 16:48  |  134373

Lusti: Spielübersicht, die seltene
Ronny: effizient
Schiri: nicht auffällig, also gut


herthabscberlin1892
15. Dezember 2012 um 16:50  |  134374

Ich freue mich riesig, obwohl ich meine, dass Frankfurt einen Punkt verdient gehabt hätte.

Allen ein Frohes Fest & ein in allen Belangen Gutes Neues Jahr 2013!


Ursula
15. Dezember 2012 um 16:59  |  134375

Was soll man über dieses Spiel schreiben?
“Wir” wollten uns nach gut 80 Minuten so
langsam auf den Weg machen und waren
schon in “Rückwärtsbewegung”….

….ein fatales “Gegurke” ohne Bewegung
im Spiel seitens der Hertha, irrationale
Laufwege oder total statisches Spiel gegen
die gut gestaffelten und so tief stehenden
Frankfurter, als es große FLEXIBLE Lauf-
bereitschaft bedurft hätte! Alles wie gehabt!!

Alle meine Vorbehalte gegen Ronny wurden
bestätigt, bei Bastians passiert nach vorn
absolut NICHTS und Allagui spielt für
sich allein, in sein eigenes Nirwana….

Als er so nach knapp 30 Minuten einen
richtig guten Soloauftritt hatte, leider den
Einzigen, liefen keine Herthaner nicht in
irgendeine abspielbare Position und durch
ein Verlegenheitsabspiel zum schwachen
RONNY ging der Ball wieder verloren!!

Symptomatisch für dieses Spiel!

Dann kam die für mich nicht unerwartete
Führung der Frankfurter und Hertha war
20 Min. nicht mehr im Spiel!!

Das Spiel schien gelaufen! Zwei GUTE
Einwechslungen Mukhtar und Kashunga
brachten endlich Offensivsituationen….

…und Ronny strafte mich in 2 Minuten
Lügen! Eben noch ne “5 Kritik”, dann
mutierte er zur “ZWEI”! Reaktions-
schnelle Vorlage für Djdeng und dann
nach genialer Vorarbeit von “Lusti”,
der eigentlich “Sechser” spielen müsste,
ein gekonnter “Vollspann”!!! Tja….

Ansonsten weiterhin keine “systemische
Entwicklung” zu erkennen, lieber “Jolu”,
aber gewissen Einsatz und immer wieder
diese mannschaftliche Geschlossenheit
scheint Dir wirklich gelungen zu sein!!!

Der Sieg war natürlich verdient, aber es
fehlte mir nach wie vor weihnachtliches
Halleluja…!

KRAFT: Spieleröffnung? Diese Abschläge!! 3

DJEDENG: Beachtliches Spielverständnis! 3

LUSTI: Wieder einmal Bester! 1

BROOKS: Fehler, aber zweikampfstark! 2

BASTIANS: Nach vorn nichts, ansonsten? 5

KLUGE: Ordentlich! Reichen die Kräfte? 3

NIEMEYER: Verbessertes Stellungsspiel! 3

ALLAGUI: Unverständliche Momente! 5

SAHAR: Spielte der mit? Unfassbar schlecht! 5

RONNY: Trotz Tor und Assist eben noch 3!

RAMOS: Zu unauffällig, aber anspielbereit! 3

In der kurzen Zeit brachten Mukhtar (3) und
Kashunga (3) viel Schwung! Profitierten
aber von dem “Zahnfleisch” der Frankurter….

Wagner ohne Kommentar und Bewertung!!!

Für die Ex-DDR Blogger vom…

….Außenseiter – Spitzenreiter!!! Frohes Fest!


apollinaris
15. Dezember 2012 um 17:02  |  134376

Grade das Spiel von der Festplatte angeschaut, mit schnellerem Vorlauf..und so-musste arbeite.
–Tolle Mentalität hat diese Truppe. DAS ist das Pfund, mit dem wir endlich auch mal wuchern können, wenn es mal nicht so rund läuft. Mir haben die Frankfurter imponiert, klasse Truppe, auf ihre Art.- Ausgesprochen starker Schiri, mit leider nicht ganz so sicheren Assistenten..War ein spannendes Spiel im TV. Sky Reporter war auch gut.
Aufgefallen sind mir bei Hertha: bester:Lusti. Kraft verhindert 2 . Gegentor, Niemeyer extrem gut, Kluge überall, aber viele Verbindungsfehler; Ramos spielt engagierter ( Wechselzeit?); Allagui rätselhaft für mich. Ronny war sehr schlecht, entscheidet dann aber nahezu alleine das Spiel. Das nennt man „Lauf haben“.. 😉
Tolle Wechsel!
Spannendes Spiel, weil auch die Frankfurter sehr konzentriert waren und immer gefährlich blieben, bis zur letzten Patrone kämpften – Möhlmann kann´s wohl auch.


catro69
15. Dezember 2012 um 17:04  |  134377

Three Stars: Niemeyer, Kluge, Lusti
Wattn „geilet“ Zweitligaspiel, Favorit berennt Außenseiter und siegt am Ende verdient.
Fantastische Fußballatmosphäre, danke Oberring!
Stiller Protest? Gerne, aber verschont doch wenigstens den Rest des Stadions mit eurer Pseudomeinung (die da aus der Mitte sind gemeint). Ick bin heißer und stolz uff meene Mannschaft, leckt mir Ultras!


HaPi
15. Dezember 2012 um 17:13  |  134379

HaPi // 15. Dez 2012 um 16:34

Bin grad aus dem Stadion zurück, freu mich und bin einfach nur sauer auf unsere selbstherrlichen Ultras. Die Mannschaft hat Unterstützung gebraucht und ich habe mir echt die Seele aus dem Leib geschriehen. Von wegen ” macht doch die Stimmung selbst”. Ist schwierig, wenn da so eine schweigende Masse in der Mitte steht…Diese Fans sind genau das Problem, in Düdo sorgen sie fast für den Spielabbruch, immer wieder Böller und Pyro… Und jetzt noch die beleidigten Leberwürste. Dann sollen sie halt wegbleiben. Stört glaub ich keinen Herthaner! Schön, dass es noch andere gibt, die ihren Verein anfeuern. In diesem Sinne HAHOHE!


Bakahoona
15. Dezember 2012 um 17:22  |  134382

Big Point! Und da hieß‘ es Hertha könne sowas nicht… jetzt kommt die Ruhephase und das ist der Zeitraum wo sich beiseite geschobenen Spannungen entladen könnten und andere versuchen unseren Kader zu zerpflücken mit Scheckbüchern die dicker sind als die von Preetz. Was die im Vorthreat angezweifelte Erstligatauglichkeit eines Ronny betrifft mach ich mir da wenig Sorgen. Meine größte Angst wäre das ein richtig mit geld versorgter Verein ein Angebot für Lusti macht, was wir einfach nicht ausschlagen dürfen, wegen der prekären finanziellen Situation. So ein Simunic Deal nach England oder Spanien. Aber das ist eher Angst als begründete Sorge. Ich glaube Lusti ist ein echter Herthaner und wird hier mit seiner Familie eine Heimat gefunden hat mit der nur wenige Orte dieser Welt mithalten können. Also allen ein frohes Fest, drücken wir gemeinsam den Unionern die Daumen und auf ein Neues nach der Winderpause. Ich hatte viel Spaß bisher, dank Hertha und den Blog-Kommentaristi hier.


coconut
15. Dezember 2012 um 17:37  |  134383

Mein Text ist weg…..zum 3.mal…. 🙁

Also noch mal ein Versuch, meine 3:

Lusti als Spiritus Rector der Abwehr derzeit unersetzlich.

Niemeyer als Leader und einer der immer dahin geht, wo es weh tut….

Kraft! (hat und den Popo in einer wichtigen Phase gerettet, was nicht so einfach ist, wenn man 90min. lang fast am Boden fest friert…)

Eigentlich noch Ramos als unermüdlicher Angreifer und Initiator leider zu oft fast allein auf weiter Flur…

Grundsätzlich bin ich aber zufrieden damit, wie die Mannschaft eben als solche auftritt. Nun sollte es noch spielerisch voran gehen…


15. Dezember 2012 um 17:46  |  134384

Was mich am meisten beeindruckt: unter Luhu macht Hertha regelmäßig die Big Points – egal wie die Tagesform ist. Daumen hoch!


apollinaris
15. Dezember 2012 um 17:47  |  134385

das sind sie wieder, die „anderen“-völlig legitim. Absolut angemessen. 😀 💡
Ach so, nur diese verkürzenden Aussagen und falsche Assoziationen ( „dicke Scheckbücher“); die sind schlicht unsachlich-.
, und zeugen davon, dass sich nicht mit der anderen Seite auseinandergesetzt wurde .. Bis Morgen..!


coconut
15. Dezember 2012 um 17:58  |  134386

Geht es wieder?


coconut
15. Dezember 2012 um 17:59  |  134387

mmh, muss wohl an meinem Text liegen.
Vielleicht klingt Spiritus-Rector für die Software unanständig…


coconut
15. Dezember 2012 um 18:00  |  134388

Ok, also noch ein Versuch……
Mein Text war nun 6mal weg….. 🙁

Also noch mal, meine 3*:

Lusti als Spiritus-Rector der Abwehr derzeit unersetzlich.

Niemeyer als Leader und einer der immer dahin geht, wo es weh tut….

Kraft! (hat und den Popo in einer wichtigen Phase gerettet, was nicht so einfach ist, wenn man 90min. lang fast am Boden fest friert…)

Eigentlich noch Ramos als unermüdlicher Angreifer und Initiator leider zu oft fast allein auf weiter Flur…

Grundsätzlich bin ich aber zufrieden damit, wie die Mannschaft eben als solche auftritt. Nun sollte es noch spielerisch voran gehen…


Dogbert
15. Dezember 2012 um 18:07  |  134389

Für mich war der Spieler des Tages Peer Kluge, der den nahezu zugedeckten Ronny entlasten konnte. Es fehlen halt noch die Außenbahnspieler. Hier fehlt einfach noch die Bindung zu den Nebenleuten.


ahoi!
15. Dezember 2012 um 18:18  |  134391

das spiel habe ich ähnlich gesehen wie @ursula. nur ndjeng würde ich besser bewerten. glatte zwei! männer des spiels: lusti, kraft und eben ndjeng. ronny ist für mich das neue „phänomenon“. erst faul und lustlos, dann entscheidet er das spiel… ich gebe zu: ich verstehe sein verhalten auf dem platz (rein intellektuell ;-)) nicht wirklich. aber muss ich wohl auch nicht.

ich möchte aber heute vor allem ein paar worte zu den harlekins, den ultras in der kurve verlieren: das war*s für mich in sachen sympathie oder verständnis! wer in einem so wichtigen spiel die eigene mannschaft nicht unterstützt, kann nicht mehr alle tassen im oberstübchen haben. es gibt deutlich andere formen des protestes. macht ne demo, schreibt nen brief, sammelt unterschriften. was weiß ich… aber und versaut nicht allen anderen in der kurve, im gesamten stadion die stimmung!!!

wenn euch das ganze nicht passt, bleibt doch einfach weg! ernsthaft. eine fankultur gabs vor euch. und wird es auch nach euch wieder geben! ansätze davon waren bereits heute schon heute zu hören. eurer dämliches dauergesinge braucht kein mensch!

vor den spiel habe ich einen der verteiler vom sogenannten „kurvenecho“ gefragt, was denn heute ansteht. der sagte zu mir. „das wir wir auch noch nicht. wir diskutieren es gerade. wir geben euch bescheid, was ihr machen sollt.“ meine fresse, was für eine arroganz… „wir geben euch bescheid.“


Elfter Freund
15. Dezember 2012 um 18:19  |  134393

Danke HaPi, mich hat das auch genervt. Dieses scheinheilige ” eine Minderheit hat sich entschieden, zu schweigen, jedem seine Meinung lassen”… hahahahahaha. Die wissen ganz genau, dass die die Meinungs-Stimmungsführerschaft haben und lassen die Kurve einfach hängen. Kotzt mich an. Aber…. nicht alle haben sich hängen lassen, das war ein Fortschritt. Sollen Sie wegbleiben, wenn sie der Meinung sind, dass sie Aktionen fortsetzen wollen.

Ansonsten, Hut ab an die Mannschaft, lassen sich nicht hängen, kriechen auf dem Zahnfleisch und sind einfach cleverer zum Ende des Spiels…. Danke !!!


Treat
15. Dezember 2012 um 18:29  |  134394

Sehe, abgesehen jetzt mal von den Einzelnoten, den Spielverlauf fast identisch mit @Ursula, passiert mir ja auch nicht so oft.

Meine 3 Stars: Lustenberger, Lustenberger, hey, hey – wer sonst? Außerdem noch Ronny, trotz Grottenspiel, weil er das Ding für uns knackt – mal wieder. Zu guter und hoch verdienter Letzt: Unser Hauptstadt – Schnauzer, Lurz Urukhai für eine hervorragende Trainerleistung, aus einer Rumpeltruppe von Einzel(nicht)könnern eine echte Mannschaft mit Charakter zu formen. Dieser letzte Star ist der Ehrenstar für die gesamte Hinrunde + 2. Toller Typ, genau der richtige Trainer für uns. Mal wieder hoffe ich darauf, dass so ein Kerl mal 1o Jahre bei uns bleibt – ich kann es einfach nicht lassen… 😉

Der Schiri hat mir im Großen und Ganzen gut gefallen, die Abseitsentscheidungen konnte ich im Stadion nicht beurteilen aber auch mir kam es ein paar Mal arg knapp vor.

@Wilson und @Dan sage ich schon mal vorab vielen lieben Dank, ich packe aber erst morgen aus… 😉

Blauweiße Grüße
Treat


Tunnfish
15. Dezember 2012 um 18:45  |  134395

Bitte bei der Bewertung des 1. Tores nicht vergessen:

1. Wagner holt wiedermal den entscheidenden Freistoß raus.
2. Ndjeng zeigt Ronny deutlich an wo er den Ball hin haben will, was dieser fast verdaddelt, zum Glück pennt einer der Frankfurter Abwehrspieler und hebt das drohende Abseits auf.


etebeer
15. Dezember 2012 um 18:45  |  134396

Mann war das wieder ein Kraftakt,
aber man kann den FSV kein Vorwurf machen,
war zwar destruktiver aber fast erfolgreicher Fussball,gut das die Winterpause beginnt das Spiel hat nochmal Körner gekostet.
So tief aber effektiv stand noch keine Mannschaft hier.
Da gibt es selbst beim allergrössten Feierabendverkehr mehr Platz in der U-Bahn als in diesen Spiel.
Allerdings Hertha hat keine Flügelspieler die es schafften gefährliche Flanken zu schlagen und ein Spiel über Aussen aufzuziehen.
Wieder reichten Hertha zwei geniale Momente von Ronny ein Spiel zu drehen,
das ist dann der Unterschied einer Erstligaelf und dem FSV.
Brooks kann man nur indirekt für das 0:1 verantworlich machen,
dieses Gegentor hatte viele Väter.
Wer noch solche Spiele gewinnt steigt auf.

Kraft 2 riskierte wiedermal Kopf und Kragen.
Ndjeng 2,5 nicht nur durch sein Tor, er wird besser.
Lustenberger 1 111 Ballkontakte 92% der Pässe angek.
Brooks 3 wieder unaufgeregt 81% der ZK gewonnen.
Bastians 4 nach vorne nichts verlor einige ZK.
Kluge 3 Spielaufbau zu langsam muss für 2 Arbeiten.
Niemeyer 2 wieder Vorbild ein echter Kapitano.
Ben Sahar 5 ganz schwach das war garnichts.
Allagui 4,5 nicht seine Position Abseits=Allagui.
Ramos 3 kämpft und ackert heute glücklos.

Ronny oder Mr. Hyde
Heute ist es nochmal gut gegangen,
aber so kann es in der 1. Liga nicht bleiben völlig von der Rolle in den ZK 71% verloren jeder vierte Pass landet beim Gegner,lauffaul und 80 Minuten untergetaucht.
So kann man im nächsten Jahr kein Erstligaspiel bestreiten dann spielt man 10 gegen 11 und alle Gegenspieler von Ronny sind mindestens 2 Klassen besser
als in der 2. Liga.
Ronny muss es schaffen seine Fitness und seine Schnelligkeit zu verbessern vielleicht muss er nochmal 2-3kg abnehmen,
keiner verlangt von ihm das er jedes Spiel dominieren muss aber er muss seinen Gegenspieler bekämpfen und er muss auch decken und nach hinten arbeiten all das macht er nicht und dann stellt sich mir die Frage ob es für die erste Liga reicht.

Ronny oder Mr. Jekill, da ist er wieder wie wir ihn lieben, genial, ausgebufft,
das Auge für den Mitspieler,der linke Fuss,
der, der die Spiele entscheiden kann und den Unterschied ausmachen kann in dieses Momenten viel zu gut für die 2.Liga aber reicht das für die erste?
deshalb nur Note 3
Fazit ohne Ronny wäre vieles nicht so gelaufen und es würden einige Punkte fehlen,
Ein neuer Vertrag ja auf jeden Fall aber Ronny muss sich für die erste Liga erheblich steigern.

Mukhtar macht immer wieder Spass den 17jährigen zu sehen,
bleibt aber wie Kachungen und Wagner ohne Wertung.

Schiri
Eine dicke Fehlentscheidung der Assi hatte Abseits gepfiffen,
hätte der Ausgleich sein können.

Trainer Luhukay
Wechselte mutig die Jungen Spieler ein.


ahoi!
15. Dezember 2012 um 18:47  |  134397

man kann diesen hertha-ultras übrigens auch persönlich die meinung sagen: info@hb98.de. wer weiß. vielleicht hilsft ja!


hurdiegerdie
15. Dezember 2012 um 18:56  |  134399

3 Stars: wieder schwer für mich.

EIner muss an bei einem Assisst und einem Taor an Ronny gehen, ich habe ihn erste HZ 3 (wegen 4 genialer Pässe) und 2.HZ über 43 Minuten 5-6 gesehen, aber der erste Stern ist weg.

Danach? Mir hat lange Brooks gefallen, aber dem Gegentor ging ein total unnötiges Foul voraus, er hatte den Ball doch schon.

So gehe ich dann mit Lusti und Kluge.


pathe
15. Dezember 2012 um 19:03  |  134400

egal, wie schlecht Ronny heute und manch anderes Mal gespielt hat. Verlängern!!! Er hat alleine sicher für 8-10 Punkte gesorgt in dieser Saison. Ich würde gar sagen, dass wir ohne ihn nicht aufsteigen würden. Bin aber einer Meinung mit denen, die befürchten, dass er in der 1. Liga einen weit schwereren Stand haben wird (würde).
Was die offensiven Außen betrifft, so staune ich, dass Sahar und Allagui offenbar ihre Chance, die sich ihnen aufgetan hat, vertun wollen. Allagui ist für mich der erste Verkaufskandidat.


Beachcomber
15. Dezember 2012 um 19:03  |  134401

Ein genuessliches Fruestuck mit Pfannkuchen, Apfelkompott, Americano und Immer Hertha.

Also mir geht es gut 🙂


L.Horr
15. Dezember 2012 um 19:08  |  134402

… ich denke die neue Stimmung im Stadion hat unsere Jungs mitgenommen , Hammer !

Wer braucht noch die OK ?

Wenn´s so bleibt immer gerne wieder !!!


hurdiegerdie
15. Dezember 2012 um 19:13  |  134403

Genau @Lenz,

für die, die im Stadion zweifelten, weil man es so nicht mitbekommt. Vorm Fernseher hatte man den Eindruck, dass der monotone Singsang eine situationsgerechten Unterstützung gewichen war.

Mal als Hinweis an die sonstigen Fans im Stadion und die Ultras.


15. Dezember 2012 um 19:16  |  134404

Ibisevic heute mit einer Andi-Möller-Gedächtnisschutzschwalbe.


hurdiegerdie
15. Dezember 2012 um 19:24  |  134405

Ich fand die rote für Sio(?) klasse. Hätte mir das – auch gegen heftigen Protest hier – beim Hertha-Spiel gewünscht. Da wird von hinten jemand, ohne Chance an den Ball zu kommen (damit ist es kein Zweikampf um den Ball), umgetreten. Das ist kein taktisches Foul (wenn auch so gemeint) sondern eine Tätlichkeit (wenn auch nicht so gemeint).


backstreets29
15. Dezember 2012 um 19:38  |  134408

Auch wenn es manch einer hier allzugern vergisst, wir spielen immernoch 2. Liga.
Steckpässe, Spielanalge usw kann man dann in Liga 1 erwarten und erhoffen, aber in Liga 2 diminiert der Kampf, den man gewinnt, weil man spielerisch besser ist.
So ist das nun mal. Wer bei dieserm Kader keine Entwicklung sieht, dem ist eh kaum zu helfen.

Zum Fanboykott oder was auch immer das heute darstellen sollte.
Es war peinlich….und nichts anderes. Wenn auch nur ein Möchtegern-Sprecher der OK der Meinung ist, dass man mit solchen Aktionen die breite Masse hinter sich bringt, der glaubt auch an den Weihnachtsmann
Ich fand heute positiv, dass man nicht immer die gleichen stupiden Gesänge gehört hat, sondern dass auch endlich mal auf das Spiel reagiert würde. Sowas wünscht man sich öfter


coconut
15. Dezember 2012 um 19:38  |  134409

@hurdiegerdie // 15. Dez 2012 um 19:13

Ging mir auch so.
Ich hatte seit einer gefühlten Ewigkeiten mal wieder das Gefühl ein Spiel live zu sehen.
Raunen, Stöhnen und sogar einzelne Rufe (zB. Kraft? Raus, raus…) waren zu hören. Auch wenn der Ball gespielt wurde ging nicht mehr in der Dauerberieselung unter.

Dazu das „normale“ Publikum (incl. eines großen Teils der OK) mit Anfeuerung, wenn das Team Unterstützung brauchte. Da erLEBT man Fußball ganz anders.

Wie gesagt, nichts gegen die tollen Choreos und auch vieles andere was da auf „die Beine gestellt“ wird. Große Klasse. Dafür meine absolute Hochachtung!
Aber lasst den Dauersingsang (egal wie es steht und was „da unten“ passiert…) und geht mehr auf das Spiel ein. Dann macht auch der Rest des Stadions wieder mit, davon bin ich überzeugt. Nicht abkapseln, sondern die anderen mitnehmen, sollte die Devise sein.


boulette in Thüringen
15. Dezember 2012 um 19:40  |  134410

Also Ronny heute absolute eine 1 mit *. Ein Tor vorbereitet, und das 2:1 selbst geschossen, Spiel gedreht, was wollt Ihr hier im Blog denn noch von einem Spieler. Meine drei *** Ronny, Lustenberger, Niemeyer.


Dan
15. Dezember 2012 um 19:43  |  134411

Von oben:
Ich kann mich wirklich nicht mehr daran erinnern, wann ich zuletzt eine Sechser Abwehrkette wie auf einer Perlenkette aufgefädelt gesehen haben.

Clever verteidigt Frankfurt, aber eben auch wenig Laufbereitschaft unserer Hertha und mal wieder das Übersehen der Aussen.
Was soll man nun machen, wenn der „Schuldige“ dann das Spiel dreht und gewinnt.
Heute ist mir aber die Hutschnur gerissen und mein leerer Becher machte „Hopsübungen“ auf dem Oly-Beton, nach der x-ten Verschleppung / Vertändelung.
Aber in der Weihnachtszeit mal Schwamm drüber und Friede,Freude Dreierkuchen.

@Stimmung
Der Bruch und das Unverständnis in der OK war spürbar. Glaubten die Mehrzahl noch an eine Fortsetzung von 12:12 und zählten laut die Sekunden runter, verreckte danach die Anfeuerung.
Da sich die ‚Organisierten‘ so positionieren, dass sie als Kern von innen nach aussen die Stimmung verbreiten, war die untere OK geteilt. Aber dank des überspannenden OK-Oberringes konnte teilweise Stimmung verbreitet werden. Die Geraden unterstützen besonders beim Rückstand und nach dem Ausgleich bis zum Schluss, die OK.


f.a.y.
15. Dezember 2012 um 19:46  |  134412

Muss heute mal @sunny recht geben, die Stimmung war durch den direkten Bezug aufs Spiel stellenweise super. Die meiste Zeit fand ich es etwas zäh, aber was will man ernsthaft bei so einem Spiel erwarten. Boah, war das schlimm.

Das Hertha innerhalb von 2 Minuten und dann auch noch 10 Minuten den Sack zumacht, war wohl zu viel für die Frankfurter. Sensationell. Ein echtes Team, das beißen kann. Einzig Allagui, sollte in Zukunft vielleicht nicht so laut einen Platz im Team fordern, er kann einfach nicht liefern. Schade.

Meine Sterne: Lustenberger, Ronny, Niemeyer. Lusti ist einfach eine Sensation und einer der wenigen, der einen gepflegten Ball spielen kann. Macht Spass, ihm zuzuschauen und ich bin bei @Ursula: solche Vorlagen wie heute hätten wir mehr, wenn er nicht IV wäre. Ronny war heute wieder derjenige, der kaum was beigetragen hat, aber wenn dann halt spielentscheidend. Unzählige Konter der Frankfurter hat er mit seinen teilweise spieldummen Dribblings eingeläutet, dann macht er aber den Assist und ist zum richtigen Zeitpunkt da, um das Tor zu machen. Er macht immer noch den Unterschied. Und Niemeyer? Einfach groß, was der diese Saison spielt. Der ist überall, hat bei fast jedem Konter noch einen Fuß dazwischen, feuert als Zeichen an die Mannschaft mal ne schöne Rakete Richtung Klandt. Ausgerechnet unser Grobmotoriker. 😆 Ein Kapitän, wie wir ihn lange nicht hatten!

Zu den Ultras: vielleicht hätten sie vor dem Spiel doch einen kleinen Flyer verteilen sollen, damit alle wissen worum es ihnen geht? So wirkte es tatsächlich abstrus und kontraproduktiv, weshalb die Mannschaft dann auch nicht in die Kurve ging. Ebenfalls schade, denn jetzt sind wohl beide Seiten „beleidigt“. Gut, dass Pause ist. 😉

Euch allen entspannte Feiertage und einen Guten Rutsch!!!


ubremer
ubremer
15. Dezember 2012 um 19:52  |  134413

@beachcomber,

wohl dem, der das von sich sagen kann 😉


pax.klm
15. Dezember 2012 um 20:25  |  134414

fg
15. Dezember 2012 um 20:27  |  134415

also ich kann nur sagen, dass niemeyer nach dem spiel richtig angepisst war und extrem sauer auf die nichtvorhandene unterstützung. sinngemäß: nach so einer hinrunde haben wir das nicht verdient.
kluge äußerte sich ähnlich: unterstützung von den rängen hätte uns in einem so zähen spiel sehr geholfen.


hurdiegerdie
15. Dezember 2012 um 20:28  |  134416

Ich sehe da keinen Widerspruch @pax.


Pi-man
15. Dezember 2012 um 20:29  |  134417

Also ich bin ja der Meinung, dass das Engagement und der Einsatz „des harten Kerns“ von vielen Seiten (auch hier) unterschätzt und zu Unrecht belächelt wird!
Der Großteil der Kritik am Stil und Einsatz der Gesänge klingt nach „Beleidigter-Leberwurst-Attetüde“. Was heute „an die Situationen im Spiel angepasst wurde“, ist nichts was sonst nicht auch gesungen wird.
Sicher ist da nicht alles Gold was glänzt, aber ein bisschen Anerkennung wäre sicher nicht fehl am Platze.
Niemand ist unersetzlich. Aber wenn die Stimmung heute ein Blick in die Zukunft ist, brauch ich mir das nicht mehr im Stadion angucken…da Spende ich das Geld meiner Dauerkarte lieber dem e.V.!

Ps:
Ich sitze seit 9 Jahren im Oberring und bin nicht aktiv am Stimmung machen, sondern lasse mich, wie die meisten, von der Stimmung und dem Spiel mitreißen…


solinger
15. Dezember 2012 um 20:30  |  134418

Hartes Spiel für jeden der zugesehen hat. Die Frankfurter haben sich hinten reingestellt bis zum geht nicht mehr. MAcht kluge das Tor wirds einfacher. Ronny hat wieder bewiesen das er immer mal nen lichten Moment haben kann, auch wenn er zugestellt wird.
Zu dem Förderkreis Oskurve. Es haben nicht nur die Harlekins geschwiegen sondern der Förderkreis. In diesem kann jeder Fanclub oder einzel Fan werden und mit entscheiden. Wenn die sich entschieden haben zu protestieren muss man das aktzeptieren. Es wurde ja niemand geschlagen, wenn er selber Stimmung gemacht hat oder? Wenn ich es richtig gesehen habe wurde der Protest auch dadurch geleistet das keine Banner der Fanclubs hingen.
Oder habe ich mich verguckt?
Die Aktionen fortzuführen ist kein Asdruck des Schmollens. Es ist Ausdruck eines Protestes, der sich nicht nur für Pyros einsetzt, wie hier immer wieder einseitig Berichtet wird. Ihr wurde ein Konzept durchgewungen, bzw 16 Anträge dazu, die Stellen wie die Vollkontrollen beinhalten. Diese Konzept ist unnötig und wird auf Druck eines Ministerieums durchgewunken. Diese Ministerium bekommt will damit aber von ihren eigenen Problemen ablencken. Bescheinend ist doch weiterhn das ihnen die Bilder fehlen, die die angebliche Gewalt in der Bundesliga belegen, so zeigt das ZDF Bilder aus der Türkei, andere zeigen oder sprechen den Platzsturm der Fortunen an, der aber vom DFB Sportgericht als halbsoschlimm bewertet wurde.
Für mich zeichnet sich ab das diese Konzept der anfang war und dazu dienen könnte weitere Verschärfungen einzuführen.
Jeder der Stimung im Stadon will kann sie machen, wenn der Förderkreis sich entscheid so zu Handeln muss man das respecktieren ob man es rchtig findet oder nicht. Sie haben es beim Stillen Protest belassen und ich bin froh das keine Jetzt erst Recht Stimmung herrschte.

Das Spiel hat gezeigt, die Mannschat braucht die Fans. Mit der richtigen Stimmung wäre das Spiel einfacher gewesen. Noch ein grund mit den Fans zu Handeln und nicht gegen sie!

Ich wünsche euch allen ein schönes Fest und einen guten Rutsch. Bis Januar!

solinger aus dem Exil


pax.klm
15. Dezember 2012 um 20:32  |  134419

Die offizielle Hertha Seite schreibt im live ticker:

13:49 Halbzeitfazit Hertha begann hier wie die Feuerwehr, verpasste es aber in den ersten Minuten die Führung zu erzielen. Danach flachte die Partie ab. Man muss aber auch festhalten, dass die Zuschauer mit ihrem Verhalten heute dem Team keinen Gefallen tun.

Die Spieler fanden das wohl auch nicht so gut!
Bin gespannt was die Zukunft in Richtung „Fankultur“ noch so bringt.
Wäre dafür auch an anderen Stellen im Stadion Fanansammlungen zu forcieren!


15. Dezember 2012 um 20:39  |  134420

@alorenza bezieht aber keine Position, sondern schreibt einen wunderbar inhaltsfreien „sowohl-als-auch-Artikel“.


backstreets29
15. Dezember 2012 um 20:39  |  134421

Der Protest ist aus Sicher der aktiven Kurven sicher nachvollziehbar. Ich spreche da nicht nur von der OK, sondern allen Kurven.
Aber ich bin auch der Meinung, dass man sich selbst in eine besserer Position gebrach thätte, wenn die so oft zitierte selbstreinigungskraft mal funktioniert hätte. Jeder Böller oder jede Fackel spielen doch den Hardlinern in der Politik in die Karten


15. Dezember 2012 um 20:40  |  134422

Übrigens sollte man den Jungs von den Harlekins nochmal die Kommaregel beim „Erweiterten Infinitiv mit zu“ erklären. 😉


fg
15. Dezember 2012 um 20:44  |  134423

böser sir 😉


hurdiegerdie
15. Dezember 2012 um 20:50  |  134424

Den mit die Invinitiph verstehe ich jetzt nicht. Gab es da ein Transparent im Stadion?


Hertha-Marienfelde
15. Dezember 2012 um 21:01  |  134425

Ultras? Jede Form von Extremismus ist nicht gut!!

Böller, Rauchbomben zünden und sich dann wunder, dass darauf reagiert wird? Auf jede Aktion folgt eine Reaktion. Erst denken, dann handeln.

Proteste wie die Tennisbäller oder 12-minütiges Schweigen sind gute aktionen, aber das gesamte Spiel?

Jeder kann in einer Demokratie machen was er möchte. So kann ich das verhalten verurteilen und die sogenannten Ultras sich gegenseitig gratulieren. Aber vorallem können sie sich dazu gratulieren, dass es soweit überhaupt gekommen ist.

Die Manschaft geht in die Kurve um sich für die Unterstützung wärend des Spiels zu bedanken. Keine Unterstützung, kein Dank. Das ist keine eingeschnapptes Verhalten, sondern denklogisch.

Zum Abschluss möchte ich aber betonen, das ich 80% der Aktionen der Fannkurve gut finde und diese 80% auch stets durch alle anderen unterstützt werden sollten.

HaHoHe


playberlin
15. Dezember 2012 um 21:17  |  134426

Das eigentliche Problem und gleichzeitig offensichtlich auch die Ursache für das Verhalten der sogenannten Ultras ist doch Folgendes:

Sie sind sich der Tatsache absolut bewusst, welche Wellen ihre Aktionen schlagen. Das wiederum vermittelt ihnen ein Gefühl von Macht. Dass nun also die Presse den Stimmungsboykott thematisiert, dass die Fans in Foren wie diesem das Pro und Contra dieser Aktionen diskutieren und selbst die Mannschaft darauf reagiert, spielt dieser Gruppierung doch absolut in die Karten.

Je mehr Aufmerksamkeit dieses Verhalten generiert (bezieht sich auch auf organisierte Aktionen in der Vergangenheit), desto mehr Genugtuung, desto mehr (Selbst-)zufriedenheit und folgerichtig auch Machtgefühl erfahren die Ultras.

Sicher, es fällt schwer, sein Missfallen nicht zu äußern, sich nicht mit anderen zu solidarisieren und Kritik an diesem vermeintlich egoistischen Verhalten zu üben – aber genau hier böte sich ein Ansatzpunkt, um diese Leute mal wieder auf den Boden zurückzuholen.

Darüber hinaus ist in einer Situation wie heute auch jeder Fan im Stadion gefragt, der sich normalerweise eher zurückhält. Stimmung muss und sollte nicht immer und ausschließlich nur von einer Minderheit im unteren Bereich der Ostkurve ausgehen.


Oliver B.
15. Dezember 2012 um 21:28  |  134427

guten abend allerseits,

was regt man sich so über die OK auf?
hab sogar gelesen, man könne auf sie verzichten!?

immer da, zu hause und auswärts, haben sie ihren unmut zum ausdruck gebracht, gewaltfrei. ohne pyro.

steht doch jedem frei, oder!?

jetzt kann ja der rest für eine tolle unterstützung sorgen, und sich beim einlass mal nackt ausziehen, lach….


hurdiegerdie
15. Dezember 2012 um 21:32  |  134428

@playberlin, genau das glaube ich nicht. Medien bestimmen heute und facebook und blogs.

Je mehr man jetzt betont, wie toll es doch auch ohne die Ultras ging, wie klasse eine Rückkehr zu wahrem, situationsangepasstem Verhalten war, wie sehr man sich wünschte, sie würden doch noch eine Weile länger nicht unsinnigerweise die Stimmung beeinflussen, desto eher denke ich, werden sie keine Macht mehr haben.


hurdiegerdie
15. Dezember 2012 um 21:37  |  134429

wow die Füchse, nach 6 Toren Rückstand zu Beginn der 2. HZ jetzt in Führung.


ubremer
ubremer
15. Dezember 2012 um 21:51  |  134430

@hurdie,

schau mal in den Spielthread, oben in den Text rund um den Anpfiff, da findest Du den Text auf dem Banner


hurdiegerdie
15. Dezember 2012 um 21:53  |  134431

Das sind so Schen, die ich im Sport nur schwer verstehe, obwohl sie mir slebst passiert sind.

Da führt man bereits in der 2. HZ 19:13 mit 6 Toren, man ist gut in die 2. HZ gekommen, und dann steht es kurz vor Ende 23:28, d.h, man hat eine nicht mal volle HZ mit 4:15 verloren.

Wie geht das?
Glückwunsch Füchse.


hurdiegerdie
15. Dezember 2012 um 22:00  |  134432

Sorry, @ub, bin zu doof, Spielthread ist der vor diesem und ich finde keinen Hinweis im lead-in oder in den Texten um 13:00 Uhr (Spielbeginn) herum.

Geht es konkreter?


ubremer
ubremer
15. Dezember 2012 um 22:05  |  134433

@hurdie,

im LIVE-Thread oben im Blogtext von mir, 12.58 Uhr


elaine
15. Dezember 2012 um 22:06  |  134434

@hurdie

guck dort mal auf das Zitat um12:58 Uhr


solinger
15. Dezember 2012 um 22:06  |  134435

Der Text lautet:

DFL: Vor lauter Dialogbereitschaft Warum habt ihr vergessen mit uns zu Reden!


hurdiegerdie
15. Dezember 2012 um 22:20  |  134436

Danke!!

Ach herrjeh!

Das habe ich gar nicht ernst genommen. Wurde es so geschrieben? Ohne Fragezeichen? Reden gross, ohne Interpunktion nach Dialogbereitschaft?

Geil! Und die wollen die Fanmacht? Konnten die eigentlich die revidierten Texte, die der Abstimmung zugrunde lagen, lesen?


Dan
15. Dezember 2012 um 22:21  |  134437

@hurdie

„12.58 Uhr Die Ostkurve entrollt einen Banner:

DFL: Vor lauter Dialogbereitschaft Warum habt ihr vergessen mit uns zu Reden!“
——–

Hmm. Ich frage mich daher bis heute weiterhin, mit wem die Vereine den in der „zweiten Runde“, also nach dem sie das erste Papier abgelehnt haben gesprochen bzw. sich an einen Tisch gesetzt?
Es gab doch einen Dialog.


pax.klm
15. Dezember 2012 um 22:26  |  134438

Habt ihr keine anderen Sorgen?


pax.klm
15. Dezember 2012 um 22:45  |  134439

So wie hier über die Ersteller des Banners geschrieben wird, vermisse ich jeglichen Respekt.
Ist zumindest keine gute Kinderstube…


hurdiegerdie
15. Dezember 2012 um 22:48  |  134440

@Dan, ich finde das witzig, wenn Leute Meinungsmache betreiben wollen, aber in ihren Bannern zeigen, dass sie vermutlich die Inhalte gar nicht verstehen, wahrscheinlich gar nicht lesen können.

Die Nachlässigkeit in der Medienmitteilung zeigt die absolute Arroganz, dass man gar nicht kommunizieren will. Ansonsten kostet eine Rechtschreibprüfung von professionellen Personen – wenn es teuer ist – etwa 15 Cents pro Wort. Bei den 11 Wörtern wären das ….

na ja, ist ja bald Weihnachten…. selig sind, die da geistig arm sind.


15. Dezember 2012 um 22:50  |  134441

@hurdie

Es war schwer zu erkennen, aber ich habe den Text ohne das „Warum“ gelesen. Also: „Vor lauter Dialogbereitschaft habt ihr vergessen mit uns zu reden“.

Das wäre denn immerhin ein gerader Satz, wenn auch mit leichten Schwächen in der Grammatik. Und zur Groß- und Kleinschreibung sollte gesagt werden, dass deren Plakate meines Wissens komplett in Großschreibung verfasst werden.


Ben
15. Dezember 2012 um 22:52  |  134442

Die viel gelobte situationsbedingte Unterstützung war doch echt Schrott. Ein Heimspiel wo man die zehn Fans aus Frankfurt hört. Na toll ! So kann es natürlich weitergehen !

Aber Danke für die Zeitmaschine ! Wie in den 80igern bei Blau Weiß. Da würde im Nachhinein auch keiner sagen die Stimmung war toll.

Interessant war auch, dass die nicht „schmollenden“ fans genau den singsang aus der OK anstimmen wollten doch aufgrund frhlender Koordination nur ein Ha Ho He realisiert werden konnte.

Ich bin seit 97 dabei und so ne scheiß stimmung wie heute bitte nie wieder. Deutschland und Hertha hat eine Ultrakultur und Schnauzer und Kutten hatten ihre Zeit.


hurdiegerdie
15. Dezember 2012 um 22:57  |  134443

Ok @Sir,dann bin ich den Medien aufgesessen. 😉 Kann einer ein Foto des Banners einstellen?


pax.klm
15. Dezember 2012 um 22:58  |  134444

Da die Ultravertreter auch nur maulen können bin ich hier raus. Hurdie, da Du die Bibel zitierst, denke daran: Hochmut kommt vor dem Fall!


15. Dezember 2012 um 23:09  |  134445

Ehrlich gesagt will ich das jetzt auch nicht an der Sprache festmachen. Mich stört der Inhalt.

Es gab den Dialog, also das eingeforderte „Reden“ ja sehr wohl. Und nur, weil am Ende kein Konsens im Sinne der Ultras erzielt werden konnte, bedeutet das nicht, dass kein Dialog geführt wurde.

Ein Dialog ist nicht zwangsläufig mit einer Einigung verbunden.

Ich zitiere mal die Harlekins von deren Website http://www.hb98.de

u allererst sollte klar sein, dass es bei ALLEM was wir, die Harlekins Berlin ’98, tun immer um unseren Verein Hertha BSC geht. Unser oberstes Ziel ist es unseren Berliner Sport Club so gut es nur geht zu unterstützen. Wir sind stolz darauf Herthaner zu sein, stolz auf unsere blau-weißen Farben, auf unsere Herthafahne und stolz auf Berlin. Zudem ist jedes Mitglied der Harlekins Berlin auch Mitglied im Verein Hertha BSC.

So gesehen haben die Harlekins heute gegen ihre eigenen Grundsätze verstoßen.


hurdiegerdie
15. Dezember 2012 um 23:12  |  134446

Klar @Pax, und nicht vergessen, das mit dem Hochmut ist aus dem alten Testament und Jesus ist gekommen, um die Irrtümer des alten Testaments zu revidieren.


Oliver B.
15. Dezember 2012 um 23:15  |  134447

bin gerade nochmal rein hier, aus neugierde…
wird ja immer trauriger!

jetzt fehlen die argumente gegen andersdenkende!?

also wird die intelligenz in frage gestellt!?

den satz einfach mal richtig lesen,
dann kommentieren!

sir henry ist auf dem richtigen weg!

die anderen intellektuellen schlaumeier,
einfach nochmal versuchen….


15. Dezember 2012 um 23:20  |  134448

Beißt mich, aber der Freistoß, der dem 1:1 vorausging war in Wahrheit eine Schwalbe von Wagner.


Oliver B.
15. Dezember 2012 um 23:20  |  134449

ich schreibe übrigens im chat immer alles klein,
das ist gewollt, und kein orthographisches defizit.

falls hier jemanden meinen intellekt in frage stellen möchte, wegen meiner eigenen meinung….


Oliver B.
15. Dezember 2012 um 23:22  |  134450

jemand


Saschko
15. Dezember 2012 um 23:28  |  134451

Vielleicht kann @ubremer ja mal zur Richtigstellung ein Foto des Spruchbands einstellen. Die diversen Medienvertreter werden ja wohl davon eines gemacht haben. Macht man als Journalist bei getätigten Falschmeldungen eigentlich auch.


hurdiegerdie
15. Dezember 2012 um 23:34  |  134452

Nö Oliver B.
wenn ich eine Nachricht überbringen möchte, sollte ich das verständlich und korrekt machen.

Wenn meine Nachricht schon aus formalen Gründen schlecht aussehen sollte, dann wird sie weniger Akzeptanz haben.

Wenn deine Nachricht einfach, aus welchen Gründen Gross-Kleinschreibung negiert, dann musst du damit leben, dass einige, diese nicht ernst nehmen. Es liegt also an dir, ob du eine Nachricht vermitteln willst, oder dein Prinzip der Kleinschreibung durchsetzen willst.


15. Dezember 2012 um 23:40  |  134453

@Sir..deshalb schrieb ja @wilson wohl: „Fussballmafia DFB!“ Hatte ich jedenfalls so verstanden 😀 Jepp, umgekehrt wäre jedenfalls der @Inari und „manch anderer“ ( 😆 ) ziemlich ausgerastet..
und sonst?- finde ich es immer nicht so schlau, Rechtschreibung mit Kritik an Inhalten zu vermengen. Und hier, im Falle von Fussballplakaten,-schon gar nicht. Egal, was „wir“ über Denken und Sprache , über Grammatik und Organisation der Vernunft meinen, zu wissen.
Ich muss da (ja)auch oft schmunzeln- in der Politik sieht´s ja nicht sehr anders aus..aber ich finde das , unter´m Strich, nebensächlich.
Die Stimmung, das sage ich extremer Entfernung, die heutzuztage in den Stadion forciert wird, geht mir meistens ziemlich auf den SaXX.


15. Dezember 2012 um 23:42  |  134454

edit: es fehlt das Wörtchen >>aus<<
AUS extremer Entfernung…


Oliver B.
15. Dezember 2012 um 23:49  |  134455

nicht die art, wie etwas geschrieben ist, sondern die aussage, die darin steckt, ist wichtig.

auch ein schöner mensch kann mit tollen worten viel mist erzählen….

der satz, um den es hier speziell geht,
war keine germanistische meisterleistung,
aber der sinn durchaus verständlich,
für mich.


schnuppi
15. Dezember 2012 um 23:55  |  134456

was scher ich nich um frau und kind (und ultras) hauptsache hertha gewinnt.

hab schon juut abjefeiert.

morgen mach ick mir jedanken .

spitzenreiter spitzenreiter hey hey.

man bin ick juut druff.

ha ho he


Oliver B.
15. Dezember 2012 um 23:59  |  134457

ich wünsche allen einen schönen dritten advent!
gute nacht…


schnuppi
16. Dezember 2012 um 0:03  |  134458

@oli b.

wünsch ick auch allen.

und noch ein dicken kußi oben druff.

ha ho he


16. Dezember 2012 um 0:09  |  134459

@Oliver B.

Tut mir leid, aber da liegst Du wohl falsch.

Form und Inhalt müssen zueinander passen. Du kannst das teuerste Drei Sterne Menü nicht in einer Tupperbox servieren, dann bleibt nur durchschnittliches Essen zurück. Und andersrum wird aus einem simplen McDonalds Hamburger kein Hochgenuss, nur weil er unter Kerzenschein kredenzt wird.

Wenn sich die Überbringer einer Botschaft mit der Form selbiger so leicht tun, dann haben sie sich wahrscheinlich auch keine großen Gedanken über den Inhalt gemacht.


Ursula
16. Dezember 2012 um 0:14  |  134460

Bist Du es „hurdie“? Bist Du „Jesus“….?
Mein Gott, dann hast du ja bald Geburtstag….

Selig sind die Armen „im Geiste“ und selig
sind die Unwissenden…..

Fröhlichen 3. Advent, was heißt DREI Kerzen!!!


16. Dezember 2012 um 0:20  |  134461

Gesegnet sind die Skifahrer.

Gute Nacht. 😉


Oliver B.
16. Dezember 2012 um 0:22  |  134462

kulinarisch mag das stimmen,
fürs stadion war die form aussagekräftig und ausreichend.

dein zweiter teil ist aber nur eine mutmaßung….
„wahrscheinlich“

so, jetzt aber wirklich,
gute nacht!


linksdraussen
16. Dezember 2012 um 0:23  |  134463

Meine Noten:
Kraft 4 schlechte Spieleröffnungen
Ndjeng 3
Lusti 1
Brooks 2
Bastians 5
Kluge 2
Niemeyer
Allagui 4
Sahar 4
Ronny 4
Ramos 4

Mukhtar 2
Kachunga 3
Wagner oB, obwohl mit ihm die Wende kam

Trainer 2
Schiri 2
Linienrichter zweite Halbzeit 6


linksdraussen
16. Dezember 2012 um 0:26  |  134464

Niemeyer 3


linksdraussen
16. Dezember 2012 um 0:32  |  134465

Bin sehr gespannt auf die Diskussionen in der Winterpause auf welchen Positionen der Kader schon erstligatauglich ist.

Wünschte mir, dass Mukhtar eine noch größere Rolle bald spielen würde. Sehe ihn mittelfristig auf der 6 und nicht auf außen. Vielleicht kann man ja Bayern auch dafür gewinnen das Modell Lahm (VfB) und Babbel (HSV) mit Emre Can mit der Hertha fortzusetzen und dieses Juwel sich hier weiter entwickeln zu lassen, bevor er an der Seite von Hamy Mukhtar die WM 2018 für Deutschland entscheidet.


16. Dezember 2012 um 0:38  |  134466

ein wirklich sehr sehr sympathischer Auftritt von T.Tuchel im Sportudio ZDF. Wünsche ihm alles Gute-er scheint auf einem sehr angenehmen Weg zu sein. -Dass Hertha seit langem einen guten „Geist“ zu haben schint, ist mir momentan das Wichtigste und zeigt, dass J-Luh wiklich sehr gut mit einer Gruppe arbeiten kann. Aus der Ferne war ich mir da nicht sicher- . Für mich ist das stets die Basis für ein Urteil gewesen und wesentlicher Bestandteil des „Gesamtpakets Trainer“.


Treat
16. Dezember 2012 um 0:51  |  134467

@Sir

Rübennase!

Blauweiße Grüße
Treat


ahoi!
16. Dezember 2012 um 1:11  |  134468

mal ein kleines zahlenspiel: bisher haben in der zweiten liga 65 punkte immer zum auftsieg gereicht (oft auch weniger).
stand heute hat hertha 42 punkte. 15 spieltage stehen noch aus. das heißt, ab jetzt brauchen wir pro spiel noch 1,53 punkte. oder anders formuliert. wir müssen fortan nur noch jedes zweite spiel gewinnen. das klingt doch recht machbar, herr nachbar!

umso dämlicher, dass sich unsere ultras (anders als zum beispiel die in mainz, düsseldorf oder leverkusen) heute jeden jubels über eine wirklich gelungene hinrunde enthalten haben. (aber das nur am rande).


fechibaby
16. Dezember 2012 um 1:27  |  134469

Was für ein glücklicher Sieg!!
Hätte der schnell ausgeführte Freistroß nicht zum 1:1 geführt, hätte Hertha das Spiel verloren.
Da die Förster aus Köpenick am Montag in Braunschweig verlieren, überwintert Hertha als 2. in der 2. Liga!
Auch als 2. steigt man auf!!
Ha Ho He, Hertha BSC!!


hurdiegerdie
16. Dezember 2012 um 1:35  |  134470

Natürlich geht es um die Inhalte Oliver B.

Aber wenn ich einem Publikum im Stadion plus ggf. den Leuten in den Medien etwas mitteilen möchte, sieht es einfach blöd aus, wenn ich da billige Fehler mache. Damit macht man sich nur lächerlich.

Das wäre in etwa so, wie wenn man glaubte, das aktuelle Datum des Weihnachtsfestes wäre das Geburtsdatum von Jesus. Billige und sehr naive Anmache eben.

Der weiss-rote Weihnachtsmann ist übrigens eine Erfindung von Coca-Cola.


Stehplatz
16. Dezember 2012 um 1:46  |  134471

Ich verstehe diese Diskussion um die „Ultras“ nicht!
Was hat sich denn mit dem Sicherheitspapier großartig zum vorherigen Zustand geändert?

Ich kann nicht nachvollziehen, warum man die Tickets nicht an den Personalausweis bindet. Wenn da jemand aufmuckt hat man ihn mit Bild, Name und Adresse.

Bereits am Eingang kann man den Ausweis prüfen und sehen, ob es sich um die entsprechende Person handelt. Falls schon einschlägig bekannt kein Zutritt zum Stadion/Fankurve. Da kann man nicht betrügen.
Falls später im Stadion etwas passieren sollte, weiß man Max Mustermann Reihe 5, Sitz 15 OK hat eine Leuchtfakel gezündet. Ob er da stand oder nicht ist unerheblich. Es ist sein Platz und der Zuschauer hat die Verantwortung das dort nichts unerlaubtes geschieht.
Ein netter Brief der ihm die Höhe der zu zahlenden 4-5-stelligen Summe und ein bundesweites Stadionverbot für 10 Jahre mitteilt. Viel Spaß beim zündeln!


apollinaris
16. Dezember 2012 um 2:38  |  134472

@hurdi: ich mische mich da einfach mal ein: ich glaube, das, was du sagst, ist doch ohne Zweifel richtig. Vermutlich hätte es auch @Oliver eher angenommen, wenn man -du-und noch einige (..), es etwas freundlicher und nicht ganz so höhnend be-und angemerkt hätten. Ich meine das wirklich nicht böse, um Himmels Willen-das wäre nun wirklich ein allzu großes Glashaus für mich,- aber es kam eben schon ganz schön hochfahrend rüber. Kann doch passieren, niemand ist perfekt.. Nicht mal…d er Papst 😉


Herthas Seuchenvojel
16. Dezember 2012 um 3:23  |  134476

nachträgliche Geschichtsstunde zum Thema letztens für alle, die auf der falschen Seite der Mauer aufgewachsen sind wie meinereiner
oder einfach tsuyungtsu (nihau) sind:
http://www.tagesspiegel.de/sport/willmanns-kolumne-als-der-hertha-frosch-maennchen-machte/7516112.html


Herthas Seuchenvojel
16. Dezember 2012 um 3:27  |  134477

PS: hat einer von euch eigentlich schon die Ähnlichkeit von ha-ho-he zu ho-ho-ho bemerkt?
Vokale waren anscheinend nicht sein Ding, wahrscheinlich nen Sachse 😀
Danke JoLu fürs Weihnachtsgeschenk
Hertha…macht Wünsche wahr… 😉


Kamikater
16. Dezember 2012 um 3:38  |  134478

Mir muss erst mal jemand erklären, warum augerechnet Fabian Lustenberger gut oder wichtig gewesen sein soll…..


Kamikater
16. Dezember 2012 um 3:41  |  134479

„Im ausgehenden Winter des Jahres 1984 betrat ich das lauschige Westberlin.“… sagte der vemeintliche Journalist und drückte sich für die kommenden Aufgaben die Daumen…..


16. Dezember 2012 um 5:12  |  134480

weil er der beste Mann auf dem Platz war, vielleicht..? Wer weiss das schon?


Etebaer
16. Dezember 2012 um 6:16  |  134481

Schön, das Hertha nach langer Zeit wieder ein richtiges Team ist und einen echten Trainer hat.
Letztlich eine tolle Hinserie in der viele Schwierigkeiten überwunden wurden und eine beginnende Entwicklung sich abzeichnet.

Meinen Applaus für alle!

Nun mit voller Kraft in die RR und mit aller
Macht die Bundesliga erringen und sich niemals wieder die Butter vom Brot stehlen lassen.

Frohes Fest und Gutes Gelingen!


Joey Berlin
16. Dezember 2012 um 7:34  |  134482

@Herthas Seuchenvojel // 16. Dez 2012 um 03:23

Wir waren im Westteil schon immer zu gutgläubig gegenüber den Zugereisten. 😉

Dieser Herr W. ist Hertha in der Tendenz so feindlich gesonnen wie die Berichterstattung und viele der Kommentatoren im dortigen Forum; weshalb die Sportberichterstattung in diesem Blatt zum »no go« wurde! Sollen die Basher unter sich bleiben!
@Sir Henry…
Wie war das Singen bei den Förstern? Haben die sich am Mo ein Daumen drücken verdient 😉

Allen einen schönen 3. Advent.


Alexander
16. Dezember 2012 um 7:44  |  134483

Aus den letzten 17 Spielen sagenhafte 41 Punkte geholt (sogar ein Punkt mehr als EB nach der Hinrunde).
Undenkbar, dass es mit dem Aufstieg nicht klappen sollte.


16. Dezember 2012 um 7:54  |  134484

@Joey

Das Singen in der Försterei ist doch erst in einer Woche.

Würde sagen, dass wir morgen Abend mal „auf Kredit“ die Daumen drücken. 😉


16. Dezember 2012 um 8:04  |  134485

Die Vorarbeit von Lusti vorm 2:1 ist ganz großes Kino. Vor allem die Ballmitnahme aus vollem Lauf aus halber Höhe. Großer Sport.


Dan
16. Dezember 2012 um 8:12  |  134486

@seuchenvogel

Geschichtsstunde?

Es wäre eine, wenn man die ganze Geschichte erzählen würde.
Den beschriebenen „Scheißhaufen“ gab es,aber auch die anderen.


pax.klm
16. Dezember 2012 um 9:28  |  134487

Diese Kolumne kann ich so nur in eine Tonne treten. Sehr viel tendenziöses Gebrabbel.
Hurdie, dass Du nun auch Religionsführer bist, nee,
da kannst Du mal erklären warum der hebräische Teil „revidiert“ werden sollte!
Wenn dies ein Scherz sein sollte: DA FEHLTE EIN lächelndes Mondgesicht!


Blauer Montag
16. Dezember 2012 um 9:32  |  134488

Vor 2 Jahren hatte Hertha nach dem 19.Spieltag 12g/3u/4v; ein Torverhältnis von 32:16 und 39 Punkte gesammelt. Bis heute hat Hertha in der aktuellen Zweitligasaison 12g/6u/1v; ein Torverhältnis von 36:15 und 42 Punkte gesammelt.

Und der beste Ronny (besser als sein Bruder?), den wir je hatten, startet vermutlich als Topscorer der 2. Liga ins Jahr 2013 😀 http://www.bundesliga.de/de/liga2/scorer/


f.a.y.
16. Dezember 2012 um 9:41  |  134489

Huub Stevens noch vor dem Frühstück entlassen.


Blauer Montag
16. Dezember 2012 um 9:52  |  134490

Morjn f.a.y.
FRÜHSTÜCK!
danke für den Hinweis. 😉


Kamikater
16. Dezember 2012 um 9:53  |  134491

Ach, herrlich. Wie schön, dass wir wieder mal drei Punkte haben – mitlerweile kann man sich weit weit weit zurück lehnen.

Lusti fand ich bis zu dieser einen Aktionen gewohnt zuverlässig, aber genauso impulslos und ausgebrannt, wie der Rest der Truppe.

Für uns wird es Zeit, dass Weihnachten kommt und alle Spieler mal abschalten. Ich hatte schon über weite Strecken der Begegnung das Gefühl, dass da nix mehr geht – umso besser, dass man doch irgendwie gewonnen hat, mit der vielzitierten Cleverness.

Und die Ultras beginnen so langsam sich selbst abzuschaffen.


ubremer
ubremer
16. Dezember 2012 um 9:59  |  134492

@Huub Stevens,

verlinke zur Meldung, auf die @fay (9.41 Uhr) hingewiesen hat bei Spiegel online und bild.de


16. Dezember 2012 um 10:21  |  134493

@ubremer

Es rächt sich jetzt, dass Du vor drei Jahren bei der Weihnachtsfeier der Morgenpost den Grafiker beim Sturm auf das kalte Buffet weggedrängelt hast. 😉


Traumtänzer
16. Dezember 2012 um 10:33  |  134494

LOL, @Stehpatz:

Falls später im Stadion etwas passieren sollte, weiß man Max Mustermann Reihe 5, Sitz 15 OK hat eine Leuchtfakel gezündet. Ob er da stand oder nicht ist unerheblich. Es ist sein Platz und der Zuschauer hat die Verantwortung das dort nichts unerlaubtes geschieht.
Ein netter Brief der ihm die Höhe der zu zahlenden 4-5-stelligen Summe und ein bundesweites Stadionverbot für 10 Jahre mitteilt. Viel Spaß beim zündeln!

Bin wirklich weit davon entfernt, die Ultras in diesem Punkt zu unterstützen, aber Du meinst ehrlich, das soll die Lösung sein? Gerade in der Ostkurve ist es doch so, dass die Karten zwar mit Platznummern vergeben werden, aber im Prinzip freie Sitz-/Stehplatzwahl herrscht – da sitzt/steht niemals jemand irgendwann auf/an seinem Platz, d.h., wenn da mal was passieren sollte, ist die Chance ziemlich groß, dass es genau nicht derjenige war, zu dem der Platz eigentlich gehört. Diss scheint mir als Lösung etwas zu einfach gedacht. Wobei ich aber zugebe, dass mir selbst keine gute Lösung einfällt.


herthabscberlin1892
16. Dezember 2012 um 10:38  |  134495

@Herthas Seuchenvojel:

Da hättest Du lieber in den Kuppelsaal gehen sollen, als Beer, Klimaschefski und Klopfleisch über die Hertha Ost-West-Zeiten in der 60er-70er berichtet haben.

Ganz großes Kino.

Nicht annähernd zu vergleichen mit dieser „ich muss ein paar Zeilen belangloses Zeug schreiben, um noch ein bißchen Weihnachtsgeld zu bekommen“-Kolumne von Willmann.

Ganz schlechtes Kino.

Bei der Live-Veranstaltung war der Tagesspiegel übrigens auch Mitveranstalter.


Blauer Montag
16. Dezember 2012 um 10:51  |  134496

Morjn @ubremer, @kamikater und alle hier.

Das Verhalten der Ultras ist mir persönlich schnuppe – wie auch das Gehüpfe und der Singsang der Ostkurve. Den Besuch im Fußballstadion kann jeder zelebrieren wir er mag – solange er im Stadion oder davor nicht den Versuch der Körperverletzung unternimmt. Und letztlich hat jeder seine eigenen Jugenderinnerungen an das Wetberlin und die Mauer drumherum – ein Herr Willmann genauso wie viele andere hier. Letztlich ist das hier ein freier Blog in einer freien Presse. Hier kann auch jeder etwas zum Fanverhalten in kleinschreibung oder GROßSCHREIBUNG schreiben, was er möchte. Ich werde mich zum Fanverhalten genauso wenig äußern wie zu den Leistungen der Schiedsrichter.

Bis zum nächsten Spieltag am 3.2.2013 interessieren mich persönlich die folgenden Fragen.

Wird Huub Stvens noch ein 2. Mal Herthatrainer?

Wieviele Spiele im Herthatrikot werden im Jahr 2013 Franz, Janker, Kobiashvili oder Kachunga bestreiten?

Holt Hertha in der Winterpause einen neuen Spieler für die IV oder das DM?

Welche Markenrechte hat die HBSC KGaA zum 30.6.2012 selbst erschaffen und bilanziert?

Wann wird diese Bilanz mit dem Testat des Wirtschaftsprüfers veröffentlicht?

Bekommt Hertha ohne Probleme die Lizenz für die kommende Saison?

Wann wird die HBSC KGaA in der Lage sein, ein Wirtschaftsjahr ohne operative Verluste abzuschließen?

…bitte die Themenliste fortan bis zum 3.2.2013 tagtäglich ergänzen.


f.a.y.
16. Dezember 2012 um 11:04  |  134497

Geht Babbel jetzt eigentlich zu Schalke? Das war vor einem Jahr ja schon mal als „ganz sicher“ im Gespräch. 🙂


16. Dezember 2012 um 11:06  |  134498

@f.a.y.

Gerne, soll er mal.

Neururer ist doch auch noch frei. Und Loddar natürlich.


Blauer Montag
16. Dezember 2012 um 11:11  |  134499

Noch eine wichtige Frage:
Wann werden die Spieltage 22ff genau terminiert?


f.a.y.
16. Dezember 2012 um 11:19  |  134500

@sir: vielleicht alle drei zusammen? 😆


16. Dezember 2012 um 11:25  |  134501

Genau. Einer für das Fachliche, einer fürs Herz und einer für die Regenbogenpresse. Hehe.

Die Rollen werden in jeder Woche neu verteilt.


f.a.y.
16. Dezember 2012 um 11:26  |  134502

@BM: ganz sicher nicht vor dem 20.12., da werden die Begegnungen der CL ausgelost.


Kamikater
16. Dezember 2012 um 11:36  |  134503

@BM
Der Rahmenterminkalender 13/14 kam erst vor kurzem heraus. Das verzögerte auch die weiteren Ansetzungen. Kommt diese Woche glaub ich.


catro69
16. Dezember 2012 um 11:52  |  134504

Nen schönen dritten Advent an alle.

@TSP-Willmann-Kolumne
Um es mit Ekel Alfred zu halten, wen interessiert diese dunkelrote Komsomolzen-Propaganda? Als Aufhänger zum Erinnern an dunkle Hertha-Zeiten ist sein Rückblick aber durchaus geeignet.

@Spiel
Ein zähes Ringen, mit viel Klein-Klein auf Herthaseite, mir fehlten ein paar eingestreute lange Bälle, das Oly wirkte fast wie ne Flugverbotszone. So langsam sind unsere Stürmer doch gar nicht, die kann man doch auch mal „schicken“.

@Ultras
Ich mag den Begriff nicht wirklich, aber ich denke, jeder weiß, welche Gruppe im Stadion ich meine.
Ich fand das Schweigen daneben, da es eine Reaktion auf die unterzeichneten DFL-Richtlinien war. Wie lange wollen die „Jungs und Mädels“ denn schweigen? Im Februar sind die Papiere immer noch unterzeichnet, wird dann immer noch geschwiegen? Das hat die Mannschaft nicht verdient.
Ich verstehe sogar die Enttäuschung der Schweigenden, aber dass unter dieser Enttäuschung die Mannschaft „leiden“ soll, das verstehe ich nicht.
Zur etwas ungewöhnlichen Stimmung im Stadion, hey, es war Spiel 1 ohne (die) Vorsänger, mit ein wenig Übung, bzw. Eingewöhnung, wird es besser werden. Genau deshalb wird sich die schweigende Truppe von gestern auch nicht weiter schweigend darstellen, sie würde ihr „Stimmungsmonopol“ schneller verlieren, als ihr lieb ist.
Mein Rat wäre, gebt euch ein Gesicht, arbeitet mit den Medien, geht in die Öffentlichkeit, vertretet eure (teilweise auch meine) Meinung mit Witz, Mahnwachen, Demonstrationszügen, was auch immer. Alles sinnlos? Alles schon erfolglos probiert? Radikalisierung ist der einzige Ausweg? Paßt so gar nicht zu „Auf gehts – Kämpfen und Siegen“, oder?
Letztenendes fühle ich mich den Ultras mehr verbunden, als irgendwelchen DFB/DFL Funktionären, doch unter uns Herthanern gesprochen, die Mannschaft im Stich lassen geht gar nicht.


Blauer Montag
16. Dezember 2012 um 12:36  |  134505

Danke @f.a.y. und @kamikater.


16. Dezember 2012 um 12:39  |  134506

@catro

Die Truppe würde auch von ihrem Stammplatz in der Mitte der Kurve schnell verdrängt werden, wenn das Schweigen länger anhält.

Es könnte sich zeigen, dass die Meinungsführerschaft in Wahrheit lediglich eine (selbstkreierte) Illusion ist, dass der Rest der Kurve den Aktionen der Ultras bisher weniger aus Überzeugung, sondern eher aus Bequemlichkeit gefolgt ist.

Man genießt den Luxus der Vorsängerei, ohne dass man zwangsläufig die Überzeugungen teilt.


Dennis
16. Dezember 2012 um 12:50  |  134507

Hallo,

Die eigentlich Frage die über diesem Blog steht ist doch die: Was wir von dem Streik gestern fanden ?
Ich fande es daneben! Ich möchte mit aller Macht betonen das ich das DFL Sicherheitspapier nnicht für gut halte, ABER was bringt eine solche Aktion wie gestern! Meint Ihr dadurch wird sich irgendwas ändern. Meint ihr die setzen sich jetzt hin und sagen sich: „Na ja gut wenn der Kern der Ostkurve keine Stimmung macht dann ändern wir jetzt das Papier!“ Das wird zu 0,0% passieren. Also was bleibt ? Das war unnötig und hat dem Verein geschadet! Es gibt eine Statistik die besagt das bei jedem Spiel im Schnitt 1% der zuschauer – Erstbesucher sind. d.h. gestern waren laut Statistik 300 Leute im Stadion, die mal so gucken wollten was hier los. DIE KOMMEN GARANTIERT NICHT WIEDER! ICH HATTE GESTERN AUS VIELEN TEILEN DEUTSCHLAND BESUCH DIE ICH MIT ZUM SPIEL GENOMEN HATTE. Ich habe mich geschämt, und musste mich nach dem Spiel veräppeln lassen. Aber gut das ist dann halt so. Aber was doch über allem stehen sollte ist unser Erfolg ! Der Wiederaufstieg ! UNSER TEAM. und die habt ihr gestern im Stich gelassen! Wenn wir gestern verloren hätten dann hätte ich Euch die Schuld gegeben! Unsere Spieler auf dem Platz brauchen Euch! Und ihr habt sie hängen lassen für nichts und wieder nichts – wie so ein bockiges Kind, das nicht bekommt was es will!


Stiller
16. Dezember 2012 um 13:39  |  134508

Bin spielwertungstechnisch voll bei @ursula und @apo. Der Mannschaft ist zu gratulieren und die Winterpause ist mehr als verdient.

Den Charakter der Mannschaft werde ich aber erst nach Wiederanpfiff im nächsten Jahr endgültig bewerten. Sollte frisch aufgespielt werden, würde ich mich freuen und den positiven Grundeindruck bestätigt sehen.

Gut, etliche wichtige Spieler sind ab Januar wieder einsatzfähig. Das wird auch bitter nötig sein. Auf den Außen passiert zu wenig; Sami und Ben sind in dieser Form bestenfalls Einwechselspieler. Es fehlt ein guter 2. Anzug.
Ich wünsche Preetz eine gute Hand bei den zu planenden Verstärkungen.

Zu den Ultras ist wenig zu sagen; die sollen ruhig sein; ich kann den sinnlosen SingSang nur äußerst schwer ertragen. Niemals gehe ICH wegen irgendeiner Fangruppe ins Stadion.

Und mit diesem hirnlosen „Lalalalala“ wird ja in der Bundesliga schon oftmals „gefeiert“ wenn es überhaupt nichts zu „feiern“ gibt, ja sogar bei Rückständen den eigenen Mannschaft. Toll.

Das kenne ich von meinen vor weniger Jahren noch pubertierenden Kindern:

„Wo wollt Ihr denn hin?“ – „Wir gehen mal ‚Chillen‘ an den Lietzensee; danach wollen wir feiern“ – „Wieso chillen? Ihr habt heute doch nichts getan, wovon wollt ihr Euch ausruhen müßtet – und feiern, ohne was zu feiern zu haben?“

Da war mir Erntedank und Kartoffelfest als Kind doch lieber, da wußten alle was sie VORHER geleistet hatten …

Schönen Sonntag noch.


f.a.y.
16. Dezember 2012 um 13:48  |  134509

Unabhängig von der Ultra Diskussion: mir ist es nicht peinlich, wenn man 10 Frankfurter im Stadion hört. Warum auch? Derartige „Schwanzvergleiche“ sind mir fremd.


Saschko
16. Dezember 2012 um 13:53  |  134510

@Ubremer: Wo bleibt die Richtigstellung zum Text des Spruchbandes?


Silvia Sahneschnitte
16. Dezember 2012 um 13:55  |  134511

Zum Spiel:
Vom Ergebnis her, ein erfreulicher Jahresabschluss. Spielerisch blieb doch vieles offen. Ein kleines Fehlpassfestival, mit Ausnahme Lustenberger. Wo stände Hertha, in der Tabelle, ohne Lusti?
Aber der Einsatzwille, Ausnahme Ronny war vorhanden und so ein Spiel zu drehen, Respekt!
Stimmung:
Wer als Konsument ins Stadion geht, wie @Pi-man muss sich nicht wundern über die Stimmung. Obwohl ich dicht bei @sunny bin. Seit langer Zeit gab es wieder spielsituative Äußerungen zu hören. Insofern kann der Stimmungsboykott einiger, nur gut für die Anderen sein. Theaterpublikum in stimmgewaltige anfeuernde Fans zu entwickeln, wird ein paar Spieltage dauern. Deshalb Teile der OK bleibt weiter ruhig, dadurch kann sich das Theaterpublikum in die richtige Richtung entwickeln.
Zur Form:
Zur Diskussion über die Rechtschreibform, ob auf Banner oder hier im Forum, möchte ich mal böse formulieren: Wer an Inhalten und Kreativität nichts zu bieten hat, beißt sich an der Form fest, halt am Gelernten. Da ist Mann auf der sicheren Seite und kann seinen Senf dazugeben. Das ist Intellektuelle (nein, spießiges Beamtentum, nein da wird Beamten Unrecht getan) Onan..!
Meine damit @sir und @hurdie, von denen ich das nicht erwartet hätte, aber vielleicht habe ich die Beiträge der Beiden auch nur falsch gelesen.
Ansonsten wünsche ich Allen, einen besinnlichen dritten Advent.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Pi-man
16. Dezember 2012 um 14:14  |  134513

Über die Stimmung habe ich mich nicht gewundert, ich wollte lediglich bemerken, dass die stimmungsvorgebende Gruppe auch etwas Anerkennung verdient hätte…nicht nur Schelte für den Boykott.


16. Dezember 2012 um 14:17  |  134514

Liebe Frau Sahneschnitte,

Ihre Äußerung wundert mich schon ein wenig. Ich denke, sowohl @hurdie als auch ich haben in einigen Beiträgen hier ausführlich begründet, wie wir die leichte Orthographieschwäche einordnen.

Ergebenst
Ihr
Sir Henry


16. Dezember 2012 um 14:17  |  134515

Ich fand den Artikel im TSPM gut und frech geschrieben, tut mir leid. Solche Kolumnen wollen nicht vollzählig, ausgewogen und historisch belegbar sein..Was mir immer wieder fehlt, bei vielen Fans: Humor. Da wird ja gerne über andere philosophiert und auch gerne über andere Dreck gekübelt oder eben auch nur spitz und munter gelästert..sowie es um einen selbst ght, geht jeder Humor flöten, jede Souveränität. – Ich fand es nicht boshaft; vieles habe ich sehr ähnlich erlebt, einiges sehe ich völlig anders. Unterm Strich halte ich es für eine gelungene Kolumne, weil sie auch schön kurzweilig zu lesen ist: das ist bei dieser Gattung das Wesentliche. Man darf auch ruhig mal drüber stehen.
Wunderbare Morgenlektüre für mich durch @dan, @catro und zuletzt dem @Schnittchen. So, jetzt ml wieder etwas arbeiten gehen..bis später 😀


Saschko
16. Dezember 2012 um 14:23  |  134516

16. Dezember 2012 um 14:30  |  134517

so, jetzt sehe ich also das erste Mal ,was da eigentlich geschrieben wurde. Also ehrlich: einem Plakatspruch vorzuwerfen, dass der Satz nicht ordentlich S,P, O ordnet und dass dort ein Komma fehlt..ehrlich: das geht schlicht vieeel zu weit. Das ist auch nicht problematisch, angesichts einer vielleicht nicht so guten Außenwirkung. Wen stört das denn?!
Auch nur ein Wort darüber zu verlieren, war ein Wort zu viel. Daraus gar auf die Denkfähigkeiten schließen zu wollen..das war schlicht ne arrogante Nummer. – Einen Ausrutscher in Arroganz habe ich auch immer drin..dann versuche ich aber, dazu zu stehen oder mich eben ggfs. zu entschuldigen. Begründbar ist hier einfach nichts. Meine Meinung.


Exil-Schorfheider
16. Dezember 2012 um 14:34  |  134518

Auch wenn ich die Zeiten der „Frösche“ situationsbedingt nicht miterlebt habe, so fand ich den Artikel im TSP eher kurzweilig und erfrischend.

Zum Spiel ist eigentlich alles gesagt, nur nicht von jedem.
Habe es kurzfristig bei Sky gesehen und vorher noch das schleichende Gefühl gehabt, dass der FSV durch ein Glückstor knapp gewinnt. Das Görlitz-Tor schien mir recht zu geben und mein Gastgeber musste mich aufmuntern, dass es noch wird. Komischerweise nanntet er da schon den Namen Ronny… Der Mann ist HSV-Fan und hat tatsächlich Fussball-Sachverstand! 😀
Jedenfalls freut es mich für die Mannschaft und den Verein. Gönnt Euch den Urlaub in der Winterpause!

@saschko

Welche Richtigstellung?


Exil-Schorfheider
16. Dezember 2012 um 14:37  |  134519

@saschko

Okay, hab es gesehen… Da würde ich mich nun aber auch nicht dran aufhängen, um es mit @apo zu sagen.


Kiko
16. Dezember 2012 um 14:38  |  134520

Weiß vllt einer wie lange die jetzt noch schweigen wollen?Haben die jetzt etwa vor die ganze Rückrunde zu schweigen???
Also das hat die manschaft echt nicht verdient 🙁


Saschko
16. Dezember 2012 um 14:41  |  134521

@Exil-Schorfheider: Es ging mir um die Richtigstellung des Textes. Dieser wurde von @ubremer so falsch wiedergegeben, dass es hier zur Diskussion um das Bildungsniveau der Autoren des Spruchbands kam.


elaine
16. Dezember 2012 um 14:43  |  134522

@Kiko

es gibt doch auch noch Fans,die nun durch die Aktion überrumpelt wurden.

Aber in Zukunft kann sich die Ostkurve darauf einstellen und die die ihre Mannschaft unterstützen wollen werden dann auch stimmgewaltig sein.


16. Dezember 2012 um 14:43  |  134523

„Drei Punkte und jut!“ aus dem mittlerweile bekannten Schulle-Stadiongassenhauer würde für das gestrige Spiel wohl zusammenfassend ausreichen, ja, wenn da nicht diese seltsam anmutende Fanaktion in der Ostkurve gewesen wäre. Da sind dann sogar auch wir in der Schuss. Tor. Hinein! Redaktion mal wieder aus unserem blau-weißen Erfolgsschlaf hoch geschreckt und sahen uns veranlasst zu texten:

Hertha BSC – ein sicheres Stadionerlebnis

Schönen dritten Advent!


16. Dezember 2012 um 14:46  |  134524

@apo

Lies noch einmal nach, was ich gestern Abend alles schrieb.

Außerdem ist es ein Unterschied, ob etwas in einem so flüchtigen Medium wie diesem Blog (falsch) geschrieben wird, oder ob es mit großem Zinnober und Sendungsbewußtsein an die Öffentlichkeit getragen wird.


elaine
16. Dezember 2012 um 14:51  |  134525

Schuss. Tor. Hinein! // 16. Dez 2012 um 14:43

thumbs up! 🙂


The real deal
16. Dezember 2012 um 14:57  |  134526

Meine drei Groschen zum letzten Pflichtspiel dieses Jahres:

1) Super Hertha-Team: Macht endlich die Big Points und steht wahrnehmbar als Mannschaft zusammen.

2) Unser Trainer hat den Dreh raus! Ich bin schwer zufrieden mit ihm und hoffe auf eine J-Lu-Ära á la Röber…

3) Ultras? Auf selbstsüchtige Extremisten sollte der Fussball verzichten können…

Na, und das noch:
Ronny, darfst Du nie, nie, niemals Auswechseln!!

Ha-Ho-He


Kamikater
16. Dezember 2012 um 15:05  |  134527

Alba-Bamberg, jetzt auf Sport1 live


Kamikater
16. Dezember 2012 um 15:07  |  134528

@The real deal
„Nie, nie nie..!“ sagten wir gestern auch 😆


ubremer
ubremer
16. Dezember 2012 um 15:33  |  134529

@Saschko,

habe leider kein Foto gemacht von dem Spruchband. Den Text habe ich gestern um 12.58 Uhr übermittelt, wie ich ihn gelesen hatte. War da etwas falsch?


16. Dezember 2012 um 15:40  |  134530

@Sir: wenn gleich mehrere von jenen, die ganz gut lesen können, zu ähnlichen Lesarten kommen, könnte es ja sein..dass..Nur mal so. 💡
Ich weiss von Euch beiden, ich kenne (einigermaßen) Euch persönlich und WEISS, dass ihr weit entfernt vom Bildungssnob seid- d a s ist hier im Moment aber nicht die Frage.- Ich glaube, hier wurde aus einem kleinen, neckischem Schmankerl dann mehr gemacht und das alles auch noch ein wenig auf Grund fehlerhafter Information über den Text als solches. – Und dann, ja dann kam die Eigendynamik dazu. Wie beim Fussball. Haste Pech am Griffel, kommt…dazu. Alles ne Frage des Humors, wenn du mich fragst 😉


Tunnfish
16. Dezember 2012 um 16:08  |  134531

Bannerspruch: Ich finde da sind nach Sichtung des Originals hier und da ein paar Ruderschläge rückwärts fällig, vielleicht sogar bis einige Meter hinter die Startlinie.


16. Dezember 2012 um 16:09  |  134532

aber mal wieder ne fussballerische Frage; weil die gestern durch @ursula aufgemacht wurde.
– Einige (..) deuteten ja an, dass sie Lust lieber auf der 6 sähen, eben wegen seiner öffnenden Pässe. Ich bin da nicht so ganz sicher. Ich plädiere ja seit einem Jahr für einen spielstarken IV, einem „kleinen Hummels“. Mit Lusti haben wir den im Moment (endlich). Niemeyer und Kluge beackern das DM derzeit vorbildlich und entlasten die IV wirklich herausragend. Kluge, wenn er denn mal von Ronny frei bekommt, kann auch nach vorne Impulse setzen. Im Moment würde ich an diesem für mich am Besten funktionierenden Spielelement nichts verändern. Dem Lusti steht es frei, noch mehr Initiative zu ergreifen. Seine Mentalität steht dem ein wenig entgegen, aber unter J-Luh hat er auch hier deutlich zugelegt. Oder?


Kamikater
16. Dezember 2012 um 16:49  |  134533

OT:

Wow! Alba gewinnt 90-75 gegen Bamberg.


16. Dezember 2012 um 16:56  |  134534

Die Variabilität der Dortmunder im Spiel nach vorne, ist das Beste, was ich in Deutschland je gesehen habe. 😯


ubremer
ubremer
16. Dezember 2012 um 17:03  |  134535

@apoll,

in dieser Saison schon mal ein Hertha-Spiel gesehen ?


16. Dezember 2012 um 17:05  |  134536

😆


Ursula
16. Dezember 2012 um 17:29  |  134537

Dann nehme ich doch noch einmal den Ball
von „apo“ auf, in dem ich mir meinen Wunsch-
„Lusti“ backe! Schwebte mir mit ihm schon
immer vor! Wäre ich Luhukay würde ich für
die 1. Liga schon „üben“….

….mit SIEBEN „Pseudodefensiven“, einer

Viererkette mit „VI er Neukauf“, glaubte ja
immer noch an Hubnik (…?), aber Breno (?)

Pekarik—Neukauf— Brooks—-Holland
————


Kamikater
16. Dezember 2012 um 17:30  |  134538

Ich hoffe, jemand hat von Euch eben in der Sportreportage den Bericht über Ultras, Hooligans und Fans gesehen und über die regelmäßigen Treffs der Prügelsüchtigen, die für ihre organsisierten Waldschlägereien eine eigene Liga haben.


Kamikater
16. Dezember 2012 um 17:32  |  134539

Brooks war gestern eher etwas dünne und wirkte seit langem mal wieder unsicher. Ich bin mir nicht sicher, ob Lusti nicht so extrem wichtig da hunten ist, dass man ihn da raus nehmen kann.

Ansosnten klar, würde ich ihn gerne klonen. Ein
Lusti hinten und 2 auf der Sechs wäre schick. 😉


apollinaris
16. Dezember 2012 um 17:42  |  134540

ok, das geht natürlich, @ursula. Ich dachte, du wolltest-sofort-wechseln. Einen spielbegabten Ivler wünsche ich mir ja auch (zusätzlich). Dadurch, dass Hubsi schwer einzuschätzen ist und Brooks m.E. durchaus Chancen hat drin zu bleiben, bräuchte es aber dann einen erfahrenen IV, denn den braucht Brooks dringend neben sich. Und schon wird es teuer…Na ja, eben nicht so leicht.


Ursula
16. Dezember 2012 um 17:42  |  134541

Dann nehme ich doch noch einmal den Ball
von „apo“ auf, in dem ich mir meinen Wunsch-
„Lusti“ backe! Schwebte mir mit ihm schon
immer vor! Wäre ich Luhukay würde ich für
die 1. Liga schon „üben“….

….mit SIEBEN „Pseudodefensiven“, einer

Viererkette mit „VI er Neukauf“, glaubte ja
immer noch an Hubnik (…?), aber Breno (?)…

Pekarik—Neukauf— Brooks—-Holland—-
————Hubnik——————–Schulz—-
————Breno——————————-

——————-Lustenberger—————-

————Niemeyer————-Kluge——–

Damit wäre auch für die 1. Liga die Defensive
stabilisiert! Brooks hätte „seinen Lusti“ in
Reichweite! Lustenberger könnte vor der
Vier abräumen und bei „Gelegenheit“ im
Wechsel mit Kluge „Offensiv-Impulse“ setzen,
wobei Niemeyer dann nach hinten absichert….

Wäre ich Trainer, ich würde in der 1. Liga so
spielen und Lusti hätte „seine Rolle“ für das
Kollektiv und für sich!

Dazu noch „meinen Mittelfeldler“ mit Qualität,
Ramos bleibt und Hertha steigt nicht wieder ab!!!


apollinaris
16. Dezember 2012 um 17:43  |  134542

ach, weil @kmikater gerade Lusti mehrfach klont..es bleibt festzuhalten: Lusti kam unfallfrei durch die Vorrunde!!


Ursula
16. Dezember 2012 um 17:43  |  134543

Irgendetwas läuft bei mir schief!

Ich hoffen, dass ich mich wenigstens
inhaltlich verständlich mache!

Keine Subtexte!


apollinaris
16. Dezember 2012 um 17:44  |  134544

huch, der 2. Teil von dir kam später @ursula 😀


Ursula
16. Dezember 2012 um 17:44  |  134545

„ohne n“


apollinaris
16. Dezember 2012 um 17:45  |  134546

Ich bleibe mal wieder stur: ich glaube, Lusti spielt lieber in der eigenen Hälfte.


backstreets29
16. Dezember 2012 um 18:07  |  134547

Ich glaube, dass Lusti da spielt, wo der Trainer ihn hinstellt. Ich trau ihm diesen Job auch in der Bundesliag zu.
Aktuell dürfte es noch zu früh sein, über den Kader für die neue Saiso zu spekulieren. Hauptaugenmerk sollte und dürfte auch auf der Defensive liegen. Brooks sehe ich da aber eher als Backup und denke, dass ein fitter Mike Franz da die Nase vorn haben dürfte


mirko030
16. Dezember 2012 um 18:11  |  134548

@ursula

Vorrausgesetzt Hertha steigt auf, klingt deine Aufstellung hört sich ganz gut an, nur müsste Niemeyer dann auch was für das Spiel machen und die 6er allgemein offensiv stärker werden.

Sich auf 3 offensive Spieler zu verlassen wäre doch zu wenig, um in der 1. zu bestehen.


moogli
16. Dezember 2012 um 18:12  |  134549

OT : Komme gerade aus der o2 world und habe nach Herthas Sieg gestern heute noch einen draufgesetzt bekommen: Alba schlägt Bamberg in einem super tollen Spiel mit 15 Punkten Differenz ! Super Stimmung und tolle Choreos inklusive. In diesem Sinne allen noch einen schönen 3. Advent


Ursula
16. Dezember 2012 um 18:15  |  134550

Zwei Stuermer uns ein Mittelfeldler……!?

?..und! Tschuljung schreibe aufm Tablett!


mirko030
16. Dezember 2012 um 18:18  |  134551

Kein Problem.

Ich denke trotzdem, dass bei diesem System mehr Gefahr aus dem defensiven Mittelfeld kommen muss, als es PN, PK und Lusti aktuell zeigen.

Ich finde auch das Lusti auf die 6 gehört, aber wenn er auf die 6 geht, muss m.E. Niemeyer weichen. Er ist wie ich finde auch kein Erstligaspieler.


Ursula
16. Dezember 2012 um 18:37  |  134552

By the way „fußballerisch“ noch etwas!
Geht RAMOS im Winter, spielt Hertha
die Rückrunde ohne potenziellen Mittel-
stürmer! Tja….

Allagui hat sich selbst disqualifiziert,
auch wenn man ihn dann direkt in die
Mitte stellen würde! Er spielt sich degressiv..

Über Wagner und seine kläglichen Versuche
schreibe ich nicht mehr! Bliebe Kashunga,
der hat mir in der gestrigen Kürze gefallen…

Und der herbeigesehnte Lassogga?

Wenn die alte „Physio-Regel“ gilt, stünde
er für die Rückrunde kaum noch zu Verfügung!

Ergo SECHS Monate verletzt, Rekonvalszenz-
zeit auch in etwa 6 Monate!! Formfindung!!!

Hertha stünde dann in der Rückrunde ohne
potenziellen Mittelstürmer da…..

UND man MUSS sich aktuell schon einen
KOPF machen, oder glaubt jemand ernsthaft,
dass diese Hertha die Rückrunde total vergeigt???


jenseits
16. Dezember 2012 um 18:44  |  134553

@Ursula

Ich glaube das nicht. Der Blick heute auf die Tabelle hat mich fast irritiert: 10 Punkte auf Lautern und 13 auf Cottbus. Auch wenn ich es schon vorher wusste – es ist unglaublich…

Da sollte nichts mehr schief gehen… Lautern wird ja auch nicht jedes Spiel gewinnen.


mirko030
16. Dezember 2012 um 18:47  |  134554

Auch wenn Ramos verkauft wird, wird diese Mannschaft aufsteigen.

Im Gegensatz zum Sommer bin ich jetzt davon überzeugt.


apollinaris
16. Dezember 2012 um 18:52  |  134555

Niemeyer ist aktuell der Kapitän. Niemeyer ist auch ohne Binde einer der absoluten Führungsspieler. Niemeyer ist einer der wenigen , die das ärmel hochkrempeln vorleben. Nie und nimmer plant J-Luh ohne ihn auf der 6. Kluge scheint mir, wie Ndh´jeng, gesetzt..Entweder IV oder die 10. An die 10 glaube ich nicht. Schlicht, weil das Lusti nicht so behagt, er mag das Spiel lieber von Hinten spielen. Sah man bei den Schweizer Junioren, sieht man im Training, sieht man an den Aufstellungen der Trainer. Meine Einschätzung.


16. Dezember 2012 um 18:54  |  134556

Zum Ultra-Spruchband: Bin durchaus sprach-affin, aber das (orthographisch) war völlig in Ordnung! Letzteres lässt sich vom Schweigen leider nicht behaupten, zumal aus meiner Sicht nicht wirklich viel Neues beschlossen wurde, aber gut. Habe das Gefühl, die Hauptstreitpunkte sind die unsägliche Pyrotechnik (die meines Wissens schlicht verboten ist und dadurch DFB/DFL die Hände gebunden) und die Frage nach den „Nacktkontrollen“ (was ein dämliches Wort! Da wird sich niemand wirklich komplett entkleiden müssen).
Diese Art der Kontrollen wird nicht auftreten, wenn sich die Fans an die Gesetze halten, und die theoretische Möglichkeit bestand ja bereits vorher (siehe München), so what?!

Hertha jedenfalls hat Unterstützung verdient und keinen Rückzug in die Schmollecke!

Zum Thema Lusti: Ich halte ihn auf der IV-Position für stärker – ein Cannavaro war mit <1,80m einer der weltbesten Verteidiger… Die Frage ist nur, wie sich Lusti (und Brooks) machen, wenn die Abwehr unter stärkerem "Beschuss" steht. Im MOment verteidigen sie relativ hoch, das wird in der BuLi nicht immer (gut) gehen, denke ich…


dewm
16. Dezember 2012 um 18:54  |  134557

Man, man URSULA… so lange dabei und solche wilden Spekulationen. Wenn der Esel ein Katze… usw.

Lass uns doch ma schauen, wer von den genannten die notwendigen Tore der Rückrunde schießt. Die von Dir genannten werden schon ein paar beitragen… Sollen wir uns nun wirklich schon vorfürchten?

Mein Rat: Ein Bunnahabhain (oder ähnlich feines) vorm Kamin.

Genieße den besinnlichen Adventabend. Hamm wa uns doch verdient…


mirko030
16. Dezember 2012 um 18:56  |  134558

@apo:

In der 2. Liga mag Niemeyer gesetzt sein, aber für die erste Liga reicht es nicht nur zu kämpfen. Dafür ist er einfach zu langsam und technisch zu begrenzt.

Bei Ronny sehe ich das gleiche Problem, nur das er technisch gut ist aber nicht kämpfen kann.


apollinaris
16. Dezember 2012 um 19:06  |  134560

@mirko: es geht bei Niemeyer nicht nur um das rein Fussballerische..
@dewm: Lagavulin is just arrived.. 😆 🙄


mirko030
16. Dezember 2012 um 19:14  |  134563

Er ist ein Leader.

Ich weiß was du meinst, aber für die erste Liga ist er trotzdem zu langsam und zu unbeholfen. Er kann ja auch von der Bank aus führen.


dewm
16. Dezember 2012 um 19:20  |  134565

Man APO… Und ick schaff es einfach nich… Mittwoch war in den letzten Wochen auch wirklich unmöglich… Wie es aktuell ausschaut muss das gute Lebenswasser noch etwas für mich reifen… Vielleicht schaue ich zwischendurch mal rein…


apollinaris
16. Dezember 2012 um 19:26  |  134568

@dewm: mach dir bloß kein Stress- das Gute an dem zeug ist, dass es nicht schlecht wird:-D
@mirko: na, schaun wir mal, was der Trainer machen wird .


apollinaris
16. Dezember 2012 um 19:28  |  134570

noch eins,@mirko: wenn Niemeyer nicht für die 1. reicht..was machen wir dann mit Bastians, Holland, Brooks, Sahar, Ronny, Schulz, Kobi (viel zu alt und langsam) die mir gerade sponatn einfallen?-das dürfte´ n teurer Spass werden 😉


dewm
16. Dezember 2012 um 19:29  |  134572

Stimmt. Ick freu ma ooch schon, Apollo…

Anzeige