Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Wir Triple-MMM’s (Monday-Morning-Manager) haben vor Saisonbeginn im Kicker-Jahresheft geblättert. Die erwartbare Abwehrformation bei Hertha BSC hätte so aussehen können:

Janker – – – Franz – – – Hubnik – – – Bastians

Tatsächlich jedoch hieß die stabilste Aufstellung, die Hertha bisher im Einsatz hatte:

Pekarik – – – Lustenberger – – – Brooks – – – Holland

In keinem Mannschaftsteil haben Verletzungsprobleme Hertha so gebeutelt wie in der Abwehr. Der größte Pechvogel ist Janker. Der greift im Januar wieder einmal an. Achteinhalb Monate nach seinem letzten Pflichtspiel (15. Mai in Düsseldorf/2:2) geht es für Janker ums Ganze: Hat er seine langwierigen Leistenproblemen so weit auskuriert, dass er Leistungssport betreiben kann? Maik Franz dagegen versprüht reichlich Optimismus, dass er fit ins Jahr starten kann. Er wird im Kampf um die Stammplätze erwartet.

Was die Defensive der vergangenen 19 Saisonspiele betrifft, zerfällt die Leistung in zwei Teile. Nach vier Runden hatte Hertha sieben Gegentore kassiert (1,75 pro Spiel). Und keinmal zu Null gespielt. Mit dem fünften Spieltag kehrte Thomas Kraft ins Tor zurück. In den zwölf Partien musste der Torwart acht Mal hinter sich greifen (0,66 pro Spiel). Kraft hat acht Mal zu Null gespielt.

Hertha musste Lehrgeld zahlen

Klar, diese Stabilität liegt auch an Kraft. Aber natürlich nicht nur. Ich zähle in der Defensive die Doppel-Sechs mit hinzu. Da fehlte am Saisonbeginn Kluge zweimal schmerzlich. Im Derby bei Union (2:1) zeigte das Duo Niemeyer/Kluge zum ersten Mal, was sie tatsächlich leisten können. Und haben ab dem sechsten Spieltag (beinahe) durchgehend das Bollwerk vor der Abwehrkette errichtet. Meiner Meinung nach verfügt Hertha über die beste Doppel-Sechs der Zweiten Liga.

In der Vierer-Kette galt es zunächst Lehrgeld zu zahlen. Der Mut des Trainer, Youngster einzusetzen kostete Punkte. Nico Schulz hatte sein Aktie am 2:2 zum Start gegen Paderborn. Beim FSV Frankfurt brachte John Brooks Torwart Sascha Burchert mit einem unbedachten Rückpass in Bedrängnis. Burchert sah Rot, der FSV bekam Elfmeter und gewann am Ende die Partie. In Worms kassierte Philip Sprint in einer ähnlichen Situation einen Foulelfmeter, da nahm das obligatorische Pokalunheil seinen Lauf. Alfredo Morales spielte sich in Worms bei seinem einzigen Saisoneinsatz mit unbedarftem Abwehrverhalten aus dem Team.

Denkpause für Schulz und Brooks

Luhukay reagierte: Schulz und Brooks bekamen Denkpausen. Schon im hitzigen Derby am Forsthaus spielte Fabian Holland (trotz einer frühen Gelben Karte) einen erstaunlich abgeklärten Linksverteidiger. Auf rechts verteidigte dort Herthas Mr. Überall, Fabian Lustenberger. Dessen erstaunlicher Aufschwung sich ausgerechnet im Abwehrzentrum fortsetzte, nachdem Franz und Janker durchgehend (und Hubnik teilweise) ausfielen. Im vielleicht attrakivsten Vorrundenspiel, dem 3:0 gegen 1860 München, half die Mannschaft um Niemeyer und Kluge der neuformierten Abwehr Lustenberger/Brooks: Indem sie den Gegner relativ selten überaupt in die Zone vor dem Hertha-Tor kommen ließ.

Dieses System perfektionierte die Mannschaft Spiel um Spiel. Mit bestimmten Konsequenzen. Mag sein, dass Kraft der beste Torwart der Zweiten Liga ist. Er hat bisher aber nicht viel von seinem Können zeigen können, da die Kollegen relativ wenig zulassen.

Internationale Klasse auf rechts

Einen Extraabsatz hat sich Peter Pekarik verdient. Habe so etwas eigentlich noch nicht erlebt: Dass ein neuer Spieler kommt. Aufläuft – und sich derart einfügt, als habe er nie woanders gespielt, als auf der rechten Abwehrseite von Hertha BSC. Ein dickes Dankeschön an Felix Magath, der Manager Michael Preetz und damit Hertha, den 44maligen Nationalspieler aus der Slowakei zu außerordentlich günstigen Konditionen zur Verfügung gestellt hat.

Eure Meinung zur Hertha-Defensive (inklusive der Doppel-Sechs im Mittelfeld)? Mit Blick auf die Rückkehrer: Wie sieht Eure Monday-Morning-Manager-Wunschabwehr für die Rückrunde aus? Gibt es jemand, den Ihr im Winter abgeben würdet, weil er in jedem Fall nicht das Format für die erhoffte Bundesliga-Rückkehr hat?

Thomas Kraft ist der beste Torwart der Liga

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Peter Pekarik ist der beste rechte Verteidiger der Liga

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Herthas Innenverteidigung der Rückrunde wird . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Wohin mit Levan Kobiashvili in der Rückrunde?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Niemeyer/Kluge sind die beste Doppel-Sechs der Liga

Loading ... Loading ...

 


297
Kommentare

hurdiegerdie
17. Dezember 2012 um 19:35  |  134696

😉


hurdiegerdie
17. Dezember 2012 um 19:36  |  134697

Und ich habe VORHER abgestimmt!


17. Dezember 2012 um 19:39  |  134698

🙁


Tim Sch
17. Dezember 2012 um 19:39  |  134699

Gold? 😀


Traumtänzer
17. Dezember 2012 um 19:41  |  134700

Mann, Mann, Mann, wie im Kinderladen…
Aber ich habe seit Samstag echt gute Laune, so dass ich heute beide Holzaugen zudrücke.


fg
17. Dezember 2012 um 19:43  |  134702

daumen hoch für die 5. klickshow!


17. Dezember 2012 um 19:51  |  134703

😀
Bin auf das Duell Franz/Brooks gespannt. Bin mir unsicher, welchen SIeger ich mir wünsche. Ein fitter Franz ist in Liga 1 Gold wert. Ein aufstrebender Youngster allerdings auch.
Dass Lusti auf IV bleibt ist so sicher wie das Amen in der Moschee. Oder so. 😉


teddieber
17. Dezember 2012 um 19:51  |  134704

Kraft ist der beste Torwart in der Liga und Peka der beste rechte Verteidiger. Ob es bei dem Paar Lusti/Brooks bleibt weiß ich nicht, doch hoffe ich das. Franz ist ein guter Backup, doch sollten die beiden auch auf Hinblick zu Liga 1 sich weiter einspielen.
Kobi wird sich wohl auf der Tribüne wiederfinden. Auch wenn er offensiv bestimmt noch einiges drauf hat, wird es für die nächste Saison eh nicht mehr reichen. Warum sollte der Trainer also Holland oder Schulz Kobi vor die Nase setzen? Da wird es eher eine Neuverpflichtung geben.
Na und zu „jau“ gibt es eh keine alternative im Unterhaus. 😉 🙂


Dan
17. Dezember 2012 um 19:54  |  134705

Liebe Frau Sahneschnitte,

dem Text aus dem Vorblog wollte ich nicht mit Smileys bereichern. Wer mich kennt, darunter auch @ub, weiß wie er nehmen sollte. Mit Humor.

Wer wiederum die Sonntag-Print-Ausgabe in der Hand hatte und den Kommentar von @ub „Hertha wird noch stärker“ gelesen hat und dazu das Avatar-Bild von unserem geschätzten Blogvater sah, der ahnt das da viel mehr passiert ist. 😉

Also lieber @ub : was haste dem Layouter getan, dass der sich so „verschönert“ hat? 😉


Kamikater
17. Dezember 2012 um 19:54  |  134706

Zu „jau“ gäbs höchstens noch die Alternative „tüllich!“


17. Dezember 2012 um 20:01  |  134707

Klickshow Teil 5 erinnert an weißrussische Verhältnisse.

Franz war ruhig und zurückhaltend, bis die Innenverteidigung Mijatovic/Hubnik schwächelte. Diese Einstellung war ihm hoch anzurechnen und wird auch nach der Winterpause vonnöten sein, denn der beste Hertha-Trainer der letzten Hinrunde wird auch weiterhin auf Lustenberger/Brooks setzen. Hoffe ich zumindest.

Wenn aber Kobiashvili auf der Bank Platz nehmen sollte (wofür ich votierte), wird er und nicht mehr Hubnik die 10 Minuten-Einsätze auf der 6 zum Ende eines Spiels haben.
„Wohin mit Hubnik?“ lautet die für mich näher liegende Frage, wenn Franz wieder einsatzfähig ist und falls einer der derzeitigen Innenverteidiger raus muss (Karte, Verletzung oder Formschwäche).
Selbst Bastians scheint gegenüber Hubnik die besseren Karten als IV-Ersatz zu haben.


17. Dezember 2012 um 20:07  |  134709

@Dan

Die Frage habe ich @ub bereits am Sonntag gestellt aber keine Antwort erhalten. Was immer es ist, es muß tief sitzen. 😉


hurdiegerdie
17. Dezember 2012 um 20:15  |  134710

Tja, ich bin jetzt schon wieder gespannt auf die Rückrunde.

Ich nehme mal @Dan auf. Was passiert, wenn das sich lichtende Krankenlager zum Problem wird und “unruhige” Geister den Teamfrieden stören?

Die jetzige Doppel-6 ist die für mich die zur Zeit spielende beste Doppel-6. Ich bleibe meiner Sturheit treu. Im Hinblick auf die erste Liga gehört da Lusti hin, aber wer geht raus? Was wenn Hubnik und Franz berechtigte (sollte es so sein) Ansprüche stellen können, geht unser zur Zeit Bester (oder zweitbester) einfach auf die Bank?
Geben wir dafür einen Jungschen mit Brooks auf?

Was passiert mit Allgui oder Sahar, wenn Ramos bleibt? Seit die beiden Spielen, sehe ich eine klare Reduktion in Torchancen.

Vielleicht doch 3 6-er und zwei Stürmer mit PML. Fragen über Fragen, aber jetzt wollen wir esrtmal Weihnachtsmeister werden und dann haben wir ja, wie sagte es Wilson, den besten Trainer der letzten Hinrunde.


inari
17. Dezember 2012 um 20:18  |  134711

uuuunioooooon


teddieber
17. Dezember 2012 um 20:18  |  134712

spitzenreiter hey hey


kielerblauweiß
17. Dezember 2012 um 20:18  |  134713

1:0 für Union 🙂


Slaver
17. Dezember 2012 um 20:19  |  134714

GOOOOOOOOOOOOOOOOAAAAAAALLL

1:0 Union in der 4. Minute …


hurdiegerdie
17. Dezember 2012 um 20:19  |  134715

Union, Union, eisern Union 😉


17. Dezember 2012 um 20:19  |  134716

Jaha, die Eisernen.

Hehe.


Pogo in Togo
17. Dezember 2012 um 20:19  |  134717

Spitzenreiter!!!


17. Dezember 2012 um 20:21  |  134718

Ich würd mal sagen: Abpfeifen!!!


Traumtänzer
17. Dezember 2012 um 20:22  |  134719

Lol, Union legt vor. Danke nach Köpenick! 🙂


catro69
17. Dezember 2012 um 20:24  |  134720

@Backs vom Vorfred
In der Gemeinde Philippsreut.


inari
17. Dezember 2012 um 20:25  |  134721

union was n schwachsinns fehlpass und ein torwart der nicht rauskommt. was ein dumpfbackenpass vpn therodde


Jolly
17. Dezember 2012 um 20:25  |  134722

So’n Shit


Slaver
17. Dezember 2012 um 20:25  |  134723

Ohje, Terodde …!


17. Dezember 2012 um 20:25  |  134724

Ach Gott.


cru
17. Dezember 2012 um 20:25  |  134725

Oh ha, Terodde ist von Braunschweig gekauft …


kielerblauweiß
17. Dezember 2012 um 20:27  |  134726

Geschenk für Braunschweig – nix Neues


ahoi!
17. Dezember 2012 um 20:27  |  134727

@cru. war auch mein erster gedanke!


hurdiegerdie
17. Dezember 2012 um 20:29  |  134728

Die haben doch nur Glück 😆


cru
17. Dezember 2012 um 20:29  |  134729

Marko Rehmer hat auf Spocht1 aus Loyalität auch mal 12:12 geschwiegen … hätte ich auch noch länger ausgehalten.


inari
17. Dezember 2012 um 20:34  |  134730

kumbela ist einfach stark, leider. ohne die waere bs nicht da oben.


cru
17. Dezember 2012 um 20:37  |  134731

Man hört – zumindest bei mir im Fernsehen – vor allem die berliner Fans. Respekt.

Noch ein Satz zu Marko Rehmer: guter Fußballer seiner Zeit, aber eben nicht mein Lieblingsexperte.


King for a day – Fool for a lifetime
17. Dezember 2012 um 20:38  |  134732

@ inari

Wir ohne Ronny auch nicht 😉


teddieber
17. Dezember 2012 um 20:38  |  134733

Die Braunschweiger „Ultras“ sorgen für Ihr „nichts tun “ für ein Auswärtsspiel zu Hause. Der Verein besteht nicht nur aus 300(0) Fans! Bescheuert.


cru
17. Dezember 2012 um 20:44  |  134734

Gut für Union, dass Kruppke nicht dabei ist, der ist ganz schön ballsicher und torgefährlich … Kumbela könnte es auch mal mit erster Liga versuchen.


inari
17. Dezember 2012 um 20:44  |  134735

union macht so krasse fehler, die wollen wohl nbedingt das zweite eigentor schiessen….


Slaver
17. Dezember 2012 um 20:46  |  134736

GOOOOOOOOOOOOOOOOOOAAAAAAAALLLL

2:1 Union, wieder Nemec


kielerblauweiß
17. Dezember 2012 um 20:46  |  134737

Ha!


inari
17. Dezember 2012 um 20:46  |  134738

ui torwart zu weit vorm tor . klasse tor.


cru
17. Dezember 2012 um 20:47  |  134739

Braunschweig will das Gegentor noch mehr 🙂


teddieber
17. Dezember 2012 um 20:47  |  134740

Ich lege mich jetzt fest: Weihnachtsmeister hey hey


Traumtänzer
17. Dezember 2012 um 20:49  |  134741

Boah, was ist mit Braunschweig los? Fanboykott zu Lasten des eigenen Teams oder was? Gut, uns soll es recht sein.


apollinaris
17. Dezember 2012 um 20:49  |  134742

der Kumbela ist mit Abstand (für mich) der beste Stürmer der 2. Liga-der hat alles, was ich an Stürmern goil finde..


inari
17. Dezember 2012 um 20:49  |  134743

wann ist das spiel gegen union? muesste bald kommen meine ich. union ist in einer guten form aktuell.


ahoi!
17. Dezember 2012 um 20:49  |  134744

jawoll, ja!

lustiges spielchen. immer wenn ich mal ernsthaft hingucke (mache mir gerade was zu essen) fällt ein tor…


17. Dezember 2012 um 20:49  |  134745

Das könnte der Beginn einer wunderbaren Freundschaft werden.


ahoi!
17. Dezember 2012 um 20:50  |  134746

@apo: ja. sehe ich ähnlich. allerdings hat der mann hat auch ne interessante vorgeschcihet:

http://de.wikipedia.org/wiki/Dominick_Kumbela


ahoi!
17. Dezember 2012 um 20:51  |  134747

ups: vorgeschichte!


17. Dezember 2012 um 20:51  |  134748

@ahoi

Na dann bleib ab jetzt einfach in der Küche. 😉


cru
17. Dezember 2012 um 20:51  |  134749

@inari: Gegen Union spielen wir am 11.2. (Montag)


ahoi!
17. Dezember 2012 um 20:54  |  134750

@sir: mach ich! hab nen fernseher in der küche. 😉


17. Dezember 2012 um 20:55  |  134751

@ahoi

Mach aus, das Ding! 😉


apollinaris
17. Dezember 2012 um 20:55  |  134752

oha, danke @ahoi!–ich wünsche mir für den so sympathisch wirkenden jungen Mann, dass er die 2. Chance nun annimmt…


inari
17. Dezember 2012 um 20:56  |  134753

danke cru


kielerblauweiß
17. Dezember 2012 um 20:57  |  134754

Maaaaaan!


inari
17. Dezember 2012 um 20:57  |  134755

dumpfbackenunioner zum zweiten. wie bloed muss man sein als abwehrspieler. hohlbirne.


Slaver
17. Dezember 2012 um 20:57  |  134756

Elfmeter für Braunschweig. Union macht es sich schon wieder selbst kaputt.


ahoi!
17. Dezember 2012 um 20:57  |  134757

@sir: kann nicht. bin süchtig. der entzug kommt früh genug…


Dan
17. Dezember 2012 um 20:57  |  134758

Hmm mal eine Frage:

Also Union hat gegen das Sicherheitskonzept gestimmt, deshalb dürfen die Fans anfeiern? Und weil Braunschweig dafür war, protestieren die „Ultras“ gegen ihren Verein?

Weil, wenn alle gegen das Konzept sind, dürften beide Fangruppen nicht anfeuern oder verstehe ich das falsch?


inari
17. Dezember 2012 um 20:57  |  134759

2 tore geschenkt, unfassbar gluecklich fuer die braunschweiger, wie immer.

man ist das ein dreck.


17. Dezember 2012 um 21:00  |  134760

@ahoi

Das hast Du nun davon. 😉


cru
17. Dezember 2012 um 21:00  |  134761

Spannendes Spiel und unterhaltsam, weil so kopflos. Jetzt noch ein Helles ausm Keller.


inari
17. Dezember 2012 um 21:01  |  134762

4 tore 0 minuten nachspielzeit. mal wieder der wuerfel zum einsatz gekommen? ^^


teddieber
17. Dezember 2012 um 21:01  |  134763

@Dan 20.57 Uhr
Ich habe das gleiche Problem.


Traumtänzer
17. Dezember 2012 um 21:03  |  134764

@Dan
Mach Dir nicht zuviele Gedanken. Belastet nur. 🙂


ubremer
ubremer
17. Dezember 2012 um 21:04  |  134765

@Dan und @sir,

Wer wiederum die Sonntag-Print-Ausgabe in der Hand hatte und den Kommentar von @ub “Hertha wird noch stärker” gelesen hat und dazu das Avatar-Bild von unserem geschätzten Blogvater sah, der ahnt das da viel mehr passiert ist.

Also lieber @ub : was haste dem Layouter getan, dass der sich so “verschönert” hat?

habe ebenfalls gestaunt, als ich die Sonntagsausgabe in der Hand hatte. Muss intern nochmal fragen, was da los war. Das Resultat sieht aus wie im Kindergarten-Kurs ‚Wir arbeiten zum ersten Mal mit einer Schere‘


hurdiegerdie
17. Dezember 2012 um 21:04  |  134766

Ich find die Kommentatoren doof.

Kumbela hat zweimal bewusst nicht eingefädelt, sondern weiter gespielt und so (beim ersten Mal) den Torwart vielleicht sogar vor einem Platzverweis bewahrt.

Beim dritten mal (nicht Kumbela) war es für mich ein klarer Elfmeter. Der Angreifer musst nichtmal gross einfädeln, weil Stuff das Bein rausstellt.

Für mich ok. Und weil ich Kumbela das Vermeiden von Elferschinden anrechne auch gerecht.


ahoi!
17. Dezember 2012 um 21:04  |  134767

@cru: jaja… ich bin schuld.

@apo. ich finde ja auch, dass er im interview meist sympatisch rüberkommt und hoffe auch er nutzt seine chance. aber manche sachen gehen gar nicht: „und er trat auf seine auf dem Boden liegende, schwangere Freundin ein“. verstehe ich nicht sowas. wenns stimmt, schlimm!


elaine
17. Dezember 2012 um 21:07  |  134768

@Dan

das gleiche hatte ich auch gedacht. ❓

Es geht doch im Endeffekt gegen das Papier


fechibaby
17. Dezember 2012 um 21:10  |  134769

Das war ein klarer Elfmeter für Braunschweig.
Was für blinde Kommentatoren bei Sport 1.
Na ja. Ist halt Marko Rehmer.
Hat wohl noch die Unionbrille auf!!


inari
17. Dezember 2012 um 21:15  |  134770

elfmeter war absolut unstrittig, aber der bsler wirftsich auch in den mann und dann theatralisch hin. trotzdem, so stümperhaftes abwehrverhalten muss bestraft werden


Elfter Freund
17. Dezember 2012 um 21:15  |  134771

Beim Elfer sah das vom Unioner wie beim Rugby aus. Apropos Kommentatoren, Sport1 ist eben auch nur 2.Liga..


Elfter Freund
17. Dezember 2012 um 21:16  |  134772

Mann, ist der Rehmer blind. Der verteidigt den Verteidiger immer noch… Ist doch normal, dass ein Stürmer draufgeht, da stelle ich doch nicht das Bein raus…


inari
17. Dezember 2012 um 21:16  |  134773

nicht uebertreiben. der unioner bleibt stehen nd faehrt dann den Mauken aus, mehr war da nicht. aber das reicht fuer eine elfer 🙂


apollinaris
17. Dezember 2012 um 21:18  |  134774

habe von DSF auf sky gewechselt, ist wirklich schwachbrüstig; bewerte alles wie @hurdi. @ahoi!: wenn das stimmt…au weija. Aber für mich gilt: ich kenne nix, außer Medieninfos- und kann nur hoffen, dass er sich gefangen hat. Wenn nicht, wird er eh´früher oder später wieder gegen die Wand fahren …


inari
17. Dezember 2012 um 21:20  |  134775

der muss doch drin sein. mist.


HaPi
17. Dezember 2012 um 21:21  |  134776

Schon geil, wenn ein kleines Loch im Netz ist, wird nicht angefangen.. Aber wenn der Elfmeterpunkt fehlt, ist das natürlich was anderes!


Freddie1
17. Dezember 2012 um 21:24  |  134777

Elfmeter unstrittig.

So gut Kumbela als Stürmer auch ist. Mit der Vorgeschichte würde ich ihn bei Hertha nicht sehen wollen.


backstreets29
17. Dezember 2012 um 21:24  |  134778

@HaPi

Zwei Doofe ein Gedanke 😉


cru
17. Dezember 2012 um 21:24  |  134779

Kumbela ist eigentlich erst seit letzter Saison so stabil und gut – aber schon beeindruckend was der körperlich und auch an coolness so mitbringt. Sein Privatleben kann und will ich nicht kommentieren. Ich hoffe Union läßt sich nicht so hinten rein drängen, sondern schalten schnell um nach Ballvewinn.


17. Dezember 2012 um 21:26  |  134780

Ob der DSF-Kommentator aus dem Kopf wüsste, wie die korrekte Bezeichnung für den „DDR-Pokal“ war?


cru
17. Dezember 2012 um 21:28  |  134781

Ich hatte ja gedacht, das die BS Ultras in der zweiten HZ die Kurve bekommen, klingt aber nicht so … Gut für ALLE Berliner.


apollinaris
17. Dezember 2012 um 21:29  |  134782

Braunschweiger gefallen mir heute nicht besonders.


ahoi!
17. Dezember 2012 um 21:30  |  134783

jetzt erst den heutigen blog richtig gelesen. großartige clickshow da oben! vor allem das „jau“ zur doppelsechs. auch sonst ne schicke analyse. danke @ub. was ich mich gerade frage: kann kobi nicht auch linkes offensives mittelfeld? ich meine so lange ÄBH ausfällt.


17. Dezember 2012 um 21:31  |  134784

Unglaublich.


apollinaris
17. Dezember 2012 um 21:31  |  134785

@freddi: ich biete mich als Einzelfallhelfer an. darin hatte ich meine besten Momente…ups!


cru
17. Dezember 2012 um 21:31  |  134786

Och neee …


inari
17. Dezember 2012 um 21:31  |  134787

und das dritte eigentor. was fuer vollspacken. wie unfaehig koennen die unioner sein. miserabel.


hurdiegerdie
17. Dezember 2012 um 21:31  |  134788

Rehmer müsste es doch noch wissen, oder?


Elfter Freund
17. Dezember 2012 um 21:32  |  134789

Sind das Spakkos !!!!!


inari
17. Dezember 2012 um 21:32  |  134790

so laecherlich wie die den Braunschweigern die punkte woche fuer woche schenken


Kamikater
17. Dezember 2012 um 21:32  |  134791

Also diese Abwehr ist für die Tonne. Ist das schlecht. Das war so leicht zu verteidigen, wenn man weiß, wo man zu stehen hat.


kielerblauweiß
17. Dezember 2012 um 21:32  |  134792

Warum tue ich mir das eigentlich an??


fechibaby
17. Dezember 2012 um 21:33  |  134793

Tooooooooooooooor!
Weiter so Eintracht.
Hertha braucht keine Hilfe aus Köpenick.


ahoi!
17. Dezember 2012 um 21:33  |  134794

siehste @sir. jetzt isses passierrt. das erste mal nicht richtig hingeguckt…


Elfter Freund
17. Dezember 2012 um 21:34  |  134795

Wenn Union mit dieser Abwehr so bei uns spielt, bekommen die 6 Stück


inari
17. Dezember 2012 um 21:35  |  134796

oh man wie dumm ist diese abwehr. sind die da hinten so unfaehig den ball rauszukicken? das ist ja nicht mehr auszuhalten.


fechibaby
17. Dezember 2012 um 21:35  |  134797

inari // 17. Dez 2012 um 21:32

Wie überaus glücklich war denn Herthas Sieg am Samstag gegen Frankfurt?
Völlig glücklich!


ahoi!
17. Dezember 2012 um 21:35  |  134798

ey. wie frei steht der denn??????


Kamikater
17. Dezember 2012 um 21:36  |  134799

Als wüßte man nicht, wer Kumbela ist. Union ist eben schlicht und einfach nicht aufstiegsreif.


Elfter Freund
17. Dezember 2012 um 21:36  |  134800

fechi in den Zoo


Kamikater
17. Dezember 2012 um 21:36  |  134801

Ja, fechi, nur wir haben gewonnen. 🙂


17. Dezember 2012 um 21:36  |  134802

@ahoi

Und was ist passiert? Das Schnitzel angebrannt?


inari
17. Dezember 2012 um 21:37  |  134803

fechi, hertha hatte 80 prozent ballbesitz, zirka 20 zu 3 torschuesse, und frankfurt spielte zeitweise ein 8-2-0. das war ein hochverdienter sieg.

du bist echt so ein antifan…


ahoi!
17. Dezember 2012 um 21:37  |  134804

wer so eine abwehr hat wie union, hat ein trainerproblem! das sage ich übrigens auch bei werders schaf seit jahren…


ahoi!
17. Dezember 2012 um 21:38  |  134805

ne. hab gelesen…


apollinaris
17. Dezember 2012 um 21:42  |  134806

@Inari: na ja…das sehe ich mal wieder völlig anders..aber egal. Beim Fussball dürfen wir alle mit tun. Nebeneinander. Hauptsache, man brüllt nicht „Anti-Fan“ und so komische Dinge.


fechibaby
17. Dezember 2012 um 21:46  |  134807

inari // 17. Dez 2012 um 21:37

du bist echt so ein antifan…

Und was bist Du?
Nach Deinen heutigen Kommentaren zu urteilen:
Kein Kommentar.
Braunschweig wird ein total verdienter Wintermeister!


cru
17. Dezember 2012 um 21:47  |  134808

Uiuiui, Union nicht eben stabil nach hinten …


Slaver
17. Dezember 2012 um 21:49  |  134809

4:2 Eigentor von Stuff …


fechibaby
17. Dezember 2012 um 21:49  |  134810

Tooooooor!
4:2 für Braunschweig.
Bitte abpfeifen.
2 Punkte im Tippspiel!


17. Dezember 2012 um 21:49  |  134811

Was soll’s. Müssen wir die beiden Punkte eben selber holen. 😉


inari
17. Dezember 2012 um 21:50  |  134812

na das wars. union zerlegt sich selber mit 3 super daemlichen fehlern und eben wie es aussieht noch einem eigentor.

unfassbar aber da union so daemlich ist, selber schuld.


ubremer
ubremer
17. Dezember 2012 um 21:50  |  134813

Zeit für das Zitat des Tages:
Fabian Lustenberger zwei Tage vor dem FSV Frankfurt-Spiel:

Wenn wir mit 42 Punkten als Zweiter in die Winterpause gehen, geht die Welt auch nicht unter.


cru
17. Dezember 2012 um 21:50  |  134814

… Genau, jetzt nicht mehr überraschend, schade.


apollinaris
17. Dezember 2012 um 21:50  |  134815

Braunschweig ist ne Spitzenmannschaft. Wie die Druck aufbauen können, alle Achtung. Heute waren die lange nicht so stark, wie sonst-aber schiessen 4 Tore gegen den zur Zeit sehr erfolgreichen Gegner. Respekt, die X.


inari
17. Dezember 2012 um 21:52  |  134816

gott was sind das fuer schuesse…


Kamikater
17. Dezember 2012 um 21:52  |  134817

So Union, hakt den Aufstieg ab.

Wer am 16er beim Freistoß nur einen Mann in die Mauer stellt, aber mit 4 Leuten hintereinander dem eigenen TW die Sicht nimmt, der hat da oben nichts verloren.

Wenn die das gegen uns so spielen, dann bekommen die 6 Dinger.


King for a day – Fool for a lifetime
17. Dezember 2012 um 21:52  |  134818

Der Lustenberger ist ein weiser Mann


teddieber
17. Dezember 2012 um 21:52  |  134819

Braunschweig spielt wie ein Tabellenführer und nutzt die Chancen eiskalt aus. Kompliment.


elaine
17. Dezember 2012 um 21:54  |  134820

@Kamikater

gegen uns werden sie sicher mit 10 Spielern in der Abwehr stehen 😉


hurdiegerdie
17. Dezember 2012 um 21:54  |  134821

Oha, erste Fehlansage von JLU? Trainerwechsel nötig?

Spässle.

Ich mag Braunschweig, ich mag Underdogs. Bayern, Dortmund und Leverkusen kann jeder vorhersagen. Meine Magnettabelle ist dagegen, 7 Wochen lang.

Aber ernsthaft. Mir ist Braunschweig in der ersten Liga lieber als Kaiserslautern.


inari
17. Dezember 2012 um 21:54  |  134822

und rumholzen was geht. der arme lusti und peter


ahoi!
17. Dezember 2012 um 21:56  |  134823

moin @ub. bist ja auch noch wach. du hast heute übrigens den sicher übertriebensten satz von mir in der zeitung zitiert… das würde ich heute, mit ein zwei nächten abstand zum geschehen, wohl längst nicht mehr so radikal äußern. aber schwach finde ich, dass die harlekins nicht mal auf meine (und andere) emails geantwortet haben. entweder überfordert oder, was ich eher vemute, nicht sonderlich kritikfähig die jungs.


Kamikater
17. Dezember 2012 um 21:58  |  134824

@elaine
Genau das!


Exil-Schorfheider
17. Dezember 2012 um 22:00  |  134825

@elaine

Auch bei Ronnys Freistößen? 😉


17. Dezember 2012 um 22:01  |  134826

@ahoi

Klär uns mal auf.


elaine
17. Dezember 2012 um 22:02  |  134827

@Exil

schön wäre es 😉

Im Hinspiel war doch einer ein bisschen feige und ist aus der Mauer geflohen.


Tunnfish
17. Dezember 2012 um 22:02  |  134828

@inari
Ich habe Fechibaby mal vor langer Zeit erklärt dass ich ihn nicht mehr ernst nehme, weil so ziemlich alles von ihm provokant klingt ,allerdings kann ich mich nicht an beleidigende Texte erinnern. Das würde Dir auch gut zu Gesicht stehen, Deine Ausdrucksweise ist manchmal im überschwang der Gefühle grenzwertig.

Nichts gegen Deine Meinung, aber die Worte….?

P.S: Mich ärgert das was Union spielt auch!


ubremer
ubremer
17. Dezember 2012 um 22:03  |  134829

@ahoi,

alte Curd-Jürgens-Weisheit: Was in der Zeitung steht, ist egal. Hauptsache der Name ist richtig geschrieben 😉
Hätte gern mehr Platz zum Thema gehabt, weil man das eigentlich etwas breiter auffächern muss.


ahoi!
17. Dezember 2012 um 22:04  |  134830

sir: unter der überschrift „fans kritisieren stillen protest in der ostkurve“ schrieb ub: Der Nutzer „Ahoi“ schrieb: „Für die Harlekins und Ultras. Das war’s für mich in Sachen Sympathie oder Verständnis! Wer in einem so wichtigen Spiel die eigene Mannschaft nicht unterstützt, kann nicht alle Tassen im Oberstübchen haben.“


17. Dezember 2012 um 22:04  |  134831

Det drehen die noch. 😉


Kamikater
17. Dezember 2012 um 22:05  |  134832

Kann man mir mal erzählen, wieso nur 2 Minuten nachgespielt werden?


ahoi!
17. Dezember 2012 um 22:05  |  134833

@ub: ja klar! 🙂 das medium ist mir by-the-way nicht so ganz fremd.


Kamikater
17. Dezember 2012 um 22:07  |  134834

Das hätte Gelb für Spielverzögerung geben müssen!


ubremer
ubremer
17. Dezember 2012 um 22:07  |  134835

@sir,

geht um den Support am Samstag – hier

@ahoi,

welches Medium: Zeitungen ? Oder Curd-Jürgens-sein-James-Bond ?


fechibaby
17. Dezember 2012 um 22:07  |  134836

Herzlichen Glückwunsch Eintracht Braunschweig zur Winter- bzw. Weihnachtsmeisterschaft!
Verdienter Spitzenreiter zur Winterpause.

@inari
Kleiner Hinweis für Dich:
Auch als zweiter steigt man in die 1. Bundesliga auf!
Zweiter wird doch unsere Hertha mit Sicherheit!
Oder etwa nicht?
Ha Ho He, Hertha BSC!!


cru
17. Dezember 2012 um 22:08  |  134837

Unterhaltsames Spiel und wir müssen es eben selber richten … dit schaffen wa ooch.


Kamikater
17. Dezember 2012 um 22:08  |  134838

Also das habe ich bei 6 Toren auch noch nie erlebt. 2 Minuten Nachspielzeit. Ging die erste Hz den 49 Min? Mannmann, das sind so Kleinigkeiten, die mich zurecht aufregen.


ahoi!
17. Dezember 2012 um 22:09  |  134839

@ub: für deinen link brauchr man, glaube ich, einen abonnenten-log-in.


17. Dezember 2012 um 22:09  |  134840

Ich finde die Werbung mit Messi und Bryant cool.


ahoi!
17. Dezember 2012 um 22:11  |  134841

@ub: das erzähl ich dir lieber mal bei gelegenheit, wenn wir uns sehen.. ;-).


ahoi!
17. Dezember 2012 um 22:14  |  134842

hab mich heute schon zu weit ausm fenster gelehnt. bin schüchtern… 😉 ansonsten guts nächtle, allen immerherthanern. hat spaß gemacht!


17. Dezember 2012 um 22:14  |  134843

@ub

Danke. Hatte ich glatt übersehen.


jonschi
17. Dezember 2012 um 22:15  |  134844

Nebenbei haben wa jetzt mit BS zusammen die beste Abwehr!!!


Ursula
17. Dezember 2012 um 22:17  |  134845

Böll lässt grüßen! Billard um 1/2 zehn!
Nach „diesem Siegtreffer“ ist mit den
Braunschweigern weiter zu rechnen!

Habe gepennt und meine “Ergänzung”,
zu „ub“, auch als Erwiderung zu “Dan”
wieder einmal falsch gepostet!

Daher auf ein Neues!

Jos Luhukay hat aus der Not eine
Tugend gemacht! Er hat eine neue
“Verlegenheitsviererkette” gebildet,
mit einer Innenverteidigung, von
der ich glaube, dass sie auch mit
“ureigener Potenzierung” in Liga
EINS bestehen könnte!

Aber er hat Bastians wieder eingebaut!?
Wo bleiben Schulz und Holland…???

Ist Bastians besser als z. B. irgendein
anderer Herthaner? Vielleicht Janker?

Ich hoffe ER bringt keinen “unfitten”
Franz oder formlosen Hubnik, oder
gar Kobiaschwili, um letztlich doch
noch die “Jungen” zu eliminieren…?

Er hat ein defensives Mittelfeld mit
Kluge und Niemeyer installiert, die
höheren Ansprüchen, die dem Alter
und der Kraft von Kluge geschuldet,
schon jetzt absehbar in der 1. Liga,
kaum genügen werden, weil jegliche
offensiven IMPULSE und die leider
offensichtlich unvermeidlichen, dazu-
gehörigen Abspielfehler die Hertha-
Offensive selbst in der 2. Liga lahm
legen!!! Diese zermürbenden Abspiel-
fehler, die jede Spielkultur und DIE
Strukturen im Ansatz zerstören!!!

Mir fehlen eingeübte Spielzüge, mir
fehlen “verinnerlichte Mechanismen”,
mir fehlen “technische und taktische
Fortschritte”!!! Mir fehlen elementare
Automatismen, wenn es eben NICHT
so läuft, wie z. B. auch am Samstag…

…wobei wieder und wieder ganz kurz-
zeitige Ausnahmesituationen, mit den
individuellen Aktionen in nur ZWEI
Minuten ein Spiel konterkariert wurde!

Mir fehlen, wenn nicht talentierte, aber
wenigstens trainierte Außenbahnen mit
LAUFBEREITSCHAFT, was man üben
kann, wenn der Kader die Spieler nicht
so einfach hergibt…..

Verzicht auf Hubnik oder Franz! Einer
als “Backup muss bleiben!

Verzicht auf Allagui oder Wagner!
Einer muss als “Backup” für Ramos
bleiben….!?

Kobiaschwili als “Allround-Backupper”!

Moderater Verzicht auf Janker und
eben Bastians! Da gibt es “jungendliche”
Alternativen!!!

Und viel mehr für die ERSTE LIGA!!!

Ich glaube aber erstmalig, dass dieser
Trainer, das auch so sieht und in der
Rückrunde hoffentlich Mut und Zeit
findet, um schon mal zu ÜBEN….

…für den Ernstfall 1. LIGA!!!


hurdiegerdie
17. Dezember 2012 um 22:19  |  134846

@Sir, wir liegen meist auf einer Linie; ich liebe diese Werbung.

Glückwunsch an Braunschweig. Ich finde die klasse. 2x zurückgelegen, als sogenannte Glückskontermannschaft Union weggerungen, und zwar offensiv überzeugend, für mich 2.HZ hochverdient gewonnen.
Ich bin froh, dass wir 10 Punkte Vorsprung auf den 3. haben.


hurdiegerdie
17. Dezember 2012 um 22:21  |  134847

Und ich finde es geil, was der Marc Arnold da im Stillen macht.

Ich müsste wohl traurig sein, bin ich aber nicht. Mir hat das Spiel gefallen.


jonschi
17. Dezember 2012 um 22:23  |  134848

Wer mit 44 Punkten die Tabelle anführt, kann mit Sicherheit nicht nur Glück haben!
Aber trotzdem kommt mir das gerade bei BS
oft so vor!
Ich hoffe die Unioner können ihre Abwehrleistung von heute kompensieren und mit in die Rückrunde nehmen!!
Zumindest bis einschließlich elfter Februar!!!


blauweiss1892
17. Dezember 2012 um 22:25  |  134849

Mich interessiert die sog. Wintermeisterschaft überhaupt nicht. Wichtig ist einzig allein wo wir am 34. Spieltag stehn. Im Grunde finde ich es besser, das BS heute gewonnen hat…sonst hätten die Unioner noch nen Höhenflug bekommen…besser immer schön auf Abstand halten!!!


hurdiegerdie
17. Dezember 2012 um 22:26  |  134850

Cool Neuhaus.

War das ein Elfmeter?

Na klar, da hätte ich 2 Elfmeter gegeben.


17. Dezember 2012 um 22:26  |  134851

Marc war ein Guter. Nie werde ich ein Kopfballduell im Mittelkreis vergessen, als er ein Duell gegen einen 1,90 Mann gewann. Ein bärenstarkes Spiel von ihm, da geht dann sogar unmögliches..Ja, die Eintracht mag ich auch; die haben ein tolles Offensivspiel und ne (eigentlich) sehr gute Abwehr. Wer plus 20 Tore hat, kann nicht nur Glück haben..


17. Dezember 2012 um 22:28  |  134852

wo kann man denn die Werbung sehen. Ich liebe gute Werbung..


17. Dezember 2012 um 22:31  |  134853

@apo

Versuch mal youtube mit den Schlagworten Turkish Airlines, Messi und Bryant.


hurdiegerdie
17. Dezember 2012 um 22:32  |  134855

@Apolinaris, die läuft eigentlich überall.

Kurzer Plot: Kleiner Junge kommt mit Ball in die Flugzeugkabine, sieht Messi, will Autogramm.

Von hinten lockt Kobe Bryant ihn weg, um dem Jungen das Autogramm zu geben. Jetzt beginnt ein Match zwischen Messi und Kobe, jeder produziert noch bessere Tricks mit dem Ball, dann gehen sie über Kartenhäuschen zu bauen und dann Figuren mit Luftballons… etc.
Wirklich nett. Am Ende gewinnt die Stewardess mit Eiscreme


ahoi!
17. Dezember 2012 um 22:33  |  134856

sunny1703
17. Dezember 2012 um 22:33  |  134857

Braunschweig und ich, das wird nie was. Nicht nur, dass ich bei meinen vier Auswärtspartien jedes Mal schlechte Erinnerungen meist mit den Fans machte, nun bringen sie mich auch noch 20 Jahre später dazu, den letzten Glauben an meinen Fußballverstand zu verlieren. Ich habe eine Menge Spiele von denen in dieser Saison gesehen und jedes war so wie das von heute. Aber gut, die Tabelle zählt und wer oben steht hat es sich verdient, also Glückwunsch auch zur Wintermeisterschaft.

Ansonsten auch meine Glückwünsche an @eggersdorfer und @nana56 zur Wintermeisterschaft beim Tippen in Liga 2 und Liga 1.

lg sunny


17. Dezember 2012 um 22:34  |  134858

ja..herrlich- mag ich auch- der spot springt sofort rüber..


sunny1703
17. Dezember 2012 um 22:35  |  134859

@hurdie

Diese Werbung von …….Airlines ist eine Kopie der Werbung der deutschen……….,also auch einer Airline. Nett gemacht,aber irgendwie sehr ähnlich.

lg sunny


hurdiegerdie
17. Dezember 2012 um 22:39  |  134860

@Sunny , die deutsche kenne ich nicht! Link?
Danke @Ahoi!


Exil-Schorfheider
17. Dezember 2012 um 22:39  |  134861

Ich mag die Werbung auch.
Selbst wenn es nur eine Kopie ist, die Jungs in dem Spot sind eben cooler… 😉


ubremer
ubremer
17. Dezember 2012 um 22:40  |  134862

@all,

kann jemand @ahoi 22:09 Uhr erklären, wie das mit den Links zur Morgenpost läuft?


Ursula
17. Dezember 2012 um 22:40  |  134863

….Braunschweig wird nicht abfallen @ sunny!
Sie haben auch einen Unterschiedsspieler, den
Kumbela, ne ordentliche Abwehr und Kondition!!!

Gewisse Strukturen und Automatismen sind
ausgeprägter als bei der „launischen Hertha“!!


17. Dezember 2012 um 22:41  |  134864

oft sind dann die gleichen Agenturen gebucht..vlt. sogar der gleiche Regisseur, dann ähnelt sich das stilistisch u/o thematisch-wie bei Musik etc 😉


Exil-Schorfheider
17. Dezember 2012 um 22:42  |  134865

@ahoi

Lösche das www im Link und setze ein m davor… 😉


17. Dezember 2012 um 22:43  |  134866

@ahoi: kopier mal den jeweiligen Überschiftstext und google genau diesen, dann…google öffnet sich..


17. Dezember 2012 um 22:43  |  134867

huch, das kannt ch och nicht @exil


sunny1703
17. Dezember 2012 um 22:44  |  134868

@hurdie

Ich kenne die nur schon länger aus dem fernsehen. Ein Junge sitzt im Flughafen und wartet. Umschnitt Bayern München ist im Anflug. Wieder Umschnitt, die Bayern kommen den Gang zur Wartehalle entlang , Lahm geht voran, der Junge rennt denen mit Stift und Papier entgegen, Lahm will ihm ein Autogramm geben und der reißt ihm aber alles weg und rennt weiter der Crew entgegen um sich von denen ein Autogramm geben zu lassen.

lg sunny


pax.klm
17. Dezember 2012 um 22:48  |  134869

Ick weeß nich wat ihr wollt. Von wegen der Beginn einer wunderbaren Freundschaft! Dit haben die absichtlich jemacht!
Zeijen uns, wenn wir wollen dann könn´wa o0ch!
Wir wollen aba nich dit ihr erster seid, nee wir heben uns dit for den 11.2. uiff, nur um euch zu ärgern. Besser nur im Oly zu jewinnen als uffzusteijen und außerdem und sowieso….


pax.klm
17. Dezember 2012 um 22:48  |  134870

Ach so und Komma


17. Dezember 2012 um 22:49  |  134871

jepp, Lufthana- sehr nett, sehr gut. Könnte ein ähnliches Team dahinter stecken. Sind sich wirklich ähnlich. Aber keine Kopie. Beides Geschnetzeltes, mit unterschiedlichen Beilagen, beides sehr gut abgeschmeckt.


hurdiegerdie
17. Dezember 2012 um 22:49  |  134872

Huch @Sunny, da hätte ich nun keine Parallelen gesehen. Der eine Spot ist gut (Kobe, Messi), den anderen finde ich platt, nur meine Meinung 🙂 Ein Junge, der ein Autogramm eine Fussballstars für ein Autogramm des Flugkapitäns aufgibt???


sunny1703
17. Dezember 2012 um 22:51  |  134873

@ursula

Kann sein,aber könnte ich es mir aussuchen, wäre mir Union zigmal lieber. Braunschweig ist mir egal, wie paderborn oder Sandhausen. Allerdings wäre es schon ein gewisser Zufall, hießen am Ende die Aufsteiger Braunschweig,Lautern und Hertha, denn es war einmal…….da hießen die Aufsteiger , Lautern, Hertha und nicht Braunschweig,aber nebenan Braunschweig Wolfsburg. 🙂

lg sunny


sunny1703
17. Dezember 2012 um 22:55  |  134874

@hurdie

Die eine mag witziger sein,aber der grundtenor ist der Gleiche. Ein Junge findet die leistungen der Fluggesellschaft interessanter als die leistungen der Sportstars. In dieser Aussagennähe ist das schon sehr ähnlich.

Ich finde übrigens die Werbung eines Elektronikkonzern auch witzig als in einer Kneipe vermutlich von New York beim Schauen eines Fußballspiels der Fernseher genau in einer ganz wichtigen Szene kaputt geht.

lg sunny


Stehplatz
17. Dezember 2012 um 22:58  |  134875

@ubremer
Die Blogüberschrift muss jetzt geändert werden. Mit dem dritten Tor von Union hat Hertha sowohl besten Angriff, als auch beste Abwehr.


ahoi!
17. Dezember 2012 um 23:01  |  134876

@apo, @exil und @ub. danke für die hinweise. das mit dem „m“ statt „www“ kannte ich in der tat noch nicht! aber ich hab eh ein epaper-abo. für 3,95 im monat. und darf alles ohne tricks lesen 😉 ich dachte nur wegen all der anderen….


17. Dezember 2012 um 23:03  |  134877

@ub um 22:40

Soll er einfach 030 – 58 58 58 anrufen. Der Rest wird dort erklärt. 😉


ahoi!
17. Dezember 2012 um 23:06  |  134878

@sir: du schlingel!


hurdiegerdie
17. Dezember 2012 um 23:10  |  134879

Alles klar @Sunny, kein Streit über Werbung.

Als subgetexteter Hertha-Fan und Bayern-Nicht-Möger finde ich den Spot klasse.

Junge kann ein Autogramm von Lahm haben, nimmt aber lieber das eines unbekannten Piloten. Find ich gut.


sunny1703
17. Dezember 2012 um 23:19  |  134880

@hurdie

Dachte ich auch, ein Spot für alle Nichtbayernfans…..:-)

lg sunny


Herthaber
17. Dezember 2012 um 23:52  |  134881

Wir müssen uns doch nicht von den „Roten“ aus Köpenick helfen lassen, daß machen wir schon selber !! Meister der 2.Liga und klarer Aufsteiger.


derby
18. Dezember 2012 um 0:21  |  134882

Manchmal nerven mich hier die Ansprüche einiger User und es nervt, dass man hier keinen Block Button zu verfügung hat. Aber man kann ja wenigstens schnell vorspringen, denn einige Kommentare sind einfach unerträglich.

Wir spielen 2. Bundesliga und dementsprechend ist auch das Niveau – auch unserer Mannschaft! Wir haben eine überdurchschnittliche Mannschaft für die Klasse. Ob es reichen wird für die 1.Liga werden wir erst sehen, wenn wir aufgestiegen sind und dann sehen, was für finanzielle Mittel wir zur Verfügung haben um überhaupt in Substanz zu investieren.

Derzeit bin ich total zufrieden mit dem Kader und mit der Spielstärke! Zum absoluten Glücklichsein hat nur gefhlt, im DFB Pokal zu überwintern.

Geile Runde von Hertha. Mit sehr guten und guten Ansätzen! Ich hätte gedacht, nach dem desaströsen Auftreten der letzten Saison, dass wir um den 5-6 Platz in der ersten Halbserie spielen.

Wie schwer es ist das zu erreichen, was wir geschafft haben, der sollte mal bei den Fans von Köln, den Lauterern oder den Löwen – den Müchnern – vorbei schauen. Die erblassen gerade zu Neid – und auch zurecht.

Alle weitere Spekulationen über eine 1 Liga Tauglichkeit sollten hinten angestellt werden, bis wir das Schwein erlegt haben. Dann können wir es endlich auch essen.

Bis dahin, schöen Feiterage – mit oder ohne Schwein – und schöne Herthafreie Tage im Wohlgefühl der Glückseeligkeit 🙂


ubremer
ubremer
18. Dezember 2012 um 0:30  |  134883

@stehplatz,

bitt’schön der Herr 😉


apollinaris
18. Dezember 2012 um 1:23  |  134884

@derby: der Profi gibt sich nie zufrieden, schaut immer nach vorne; keine Ahnung, wie du dir einen lebendigen blog vorstellst? Solange die Ansprüche nicht hinausgeschrien werden oder völlig absurd sind, ist doch alles erlaubt und erwünscht? Ist J-Lu ein Miesmacher, weil er im Interview selbst anmahnt, das man sich spielerisch steigern müsse? Ist es nicht völlig logisch, dass die Mannschaft, die ja im Großen und Ganzen auch die sein wird, die das Unternehmen „Nichtabstieg“ (nach dem Aufstieg natürlich..) bewältigen muss, schon jetzt lernen muss? was sonst hat das Wort „die haben den Vorteil, eingespielt zu sein“ für einen Sinn?- Ich finde deine Bemerkungen nicht treffend. Nerven tun mich viel mehr die Krakeeler und völlig einseitig Draufschauenden, – so hat jeder seine Mühe mit dem blog. Nur: ohne Andersdenkende funktioniert ein Fussballblog höchstens 6 Woche.. 💡


Kamikater
18. Dezember 2012 um 1:44  |  134885

Wir denken alle anders, besonders der Eine. 😆

@derby
Ich weiß, was Du meinst. Ist aber nicht wichtig die gleiche Meinung zu haben. Das ändert sich auch nie bei Erfolgen.


Dan
18. Dezember 2012 um 7:08  |  134886

@ub
Guten Morgen.
Glück gehabt und gezittert oder den heutigen Printartikel erst nach dem „Monday Night Game“ abgegeben?

„Unterm Strich hat Hertha 36 Tore erzielt – Liga-Bestwert“

War knapp bei vier Toren von Braunschweig und Sprung von 31 auf 35 Tore. 😉
——
Als Alter ist es natürlich irgendwie schön, dass Traditionsvereine wie Braunschweig und auch Düsseldorf es wieder schaffen in den bezahlten Fußball Profifußball im Sinne von 1. und 2 Liga einzuziehen.
Seit dem damaligen Pokalspiel hoffe ich für die Fans aus Essen auch diesen Sprung.
Ansonsten finde ich die Leistung von Braunschweig fast mit Hertha BSC vergleichbar. Eine kompakte Mannschaftsleistung mit zwei „Ausnahmespielern“.
Nur in Braunschweig wuchs die Mannschaft in zwei Jahren zusammen . Herthas Teamgeist hingegen im Schnellbrüter.
———-
@ursula

Mir gefällt eben das Ergebnis aus der Not eine Tugend zumachen.
Da sehe ich vielleicht eine Chance, dass er aus Durchschnittsspielern die vermehrt auf dem Transfermarkt zur Verfügung stehen und zu Herthas Geldbeutel passen, mehr rauszuholen und die Klasse dann längere Zeit mit kleinerem Personalbudget zuhalten.

Und meines Erachtens ist das auch nicht über Nacht ihm plötzlich im Traum eingefallen, denn wenn ich mich richtig erinnere hat er Lustenberger schon in der Vorbereitung in mindestens zwei Testspielen IV spielen lassen, als Hubnik noch auf EM – Urlaub war.
Die damalige Leistung (zwei Böcke die zu Gegentoren führten) ist mit der heutigen nicht vergleichbar.
Mit Holland und Bastians hat er meines Erachtens ordentlich erklärt, wir sehen doch an vielen „Shootingstars“ das es Phasen der abflachenden Leistungskurve gibt.
Und wenn es nicht gerade ein ter Stegen ist, den man schlecht wechselt, kann man bei Feldspielern doch mit Pausen reagieren.

Mit den vielen verschiedenen Aufstellungen, erkläre ich mir persönlich seine derzeitige Mannschaftsführung als Dompteur um auch Herthas Sehnsucht nach Eigengewächsen zu stillen. Wobei aber die Leistungen der Jungen ins besondere Brooks und Holland über einen längeren Zeitraum stimmen. Vorallem weil wir über Positionen sprechen, bei denen Fehlern recht schnell zu Toren führen, den besonderen Druck meistern die beiden ordentlich unterstützt durch eine defensivere Doppelsechs.

Ansonsten waren die Leistungen vorallem im Spielaufbau durchwachsen, aber da haben wir von Standfußball, Flügelspiel, Laufbereitschaft, Chancenkreierung usw. die ganze Palette gesehen, aber nie konstant. Das ist vielleicht mit einem vollständigem Kader möglich, aber auch die Aufgabe und Lösung von J-Lu wird mich in Zukunft interessieren, wie er es schafft in ein Winning-Team die alten dann gesundeten Leistungsträger einzubauen ohne die Winner vor den Kopf zu stossen.


Dan
18. Dezember 2012 um 7:22  |  134887

Oh ich spendiere noch paar Satzzeichen zur freien Auswahl.
—-
OT
@Kamikater

Ich hoffe das war es jetzt für den Ignoranten und Jets Headcoach Rex Ryan.Wie man solange an QB Sanchez festhalten kann und der Welt erzählt, dass Tim Tebow ein noch schlechterer QB wäre, obwohl der fast im Alleingang letztes Jahr Denver in die Playoffs führte.


pax.klm
18. Dezember 2012 um 7:29  |  134888

Ursula // 17. Dez 2012 um 22:17
Die Zeit an Laufwegen und taktischen Finessen zu arbeiten, die wird sich doch wohl im Trainingslager finden?
Wobei „Lager“ wohl leicht verfremdend wirkt!


pax.klm
18. Dezember 2012 um 7:32  |  134889

Dan // 18. Dez 2012 um 07:08
Dir auch einen schönen Morgen!
Finde die Leistungen der Braunschweiger absolut knorke, und erst recht die Vereinsfarben, endlich mal was anderes!


naneona
18. Dezember 2012 um 7:38  |  134890

@derby
kann ich gut verstehen.
Wenn man sich zum Teil Bayern oder Dortmund anschaut, wie schwer sich die Teams bei manchen Mannschaften tun. Wenn die auf einen gut stehenden, Destruktiv eingestellten Gegner treffen sieht das auch nicht immer nach Königsklasse aus. Bringt der Trainer, der Mannschaft dann nichts bei oder ist die dadurch Entstehende Spielweise dem Gegner geschuldet?
Sicher gibt es bei unserem Spiel/Spieler noch Luft nach oben aber einige scheinen zu vergessen in welcher Liga wir spielen und welche Form des Spiels vom Gegner aufgezwungen wird.
Bei einigen erwarte ich auch nichts anderes da es ihr Anspruch zu sein scheint immer das Haar in der Suppe zu finden. Egal wie gut es läuft wird man bei einigen immer ein „aber“ finden. Immer auf dem Sprung, für den Moment wenn es mal nicht läuft, …ich ab es ja gesagt… blabla.
Bemitleidenswert wenn man nie loslassen kann um den Moment und die Freude zu genießen.
Tolle Arbeit von Jos und das nach der kurzen Zeit und den schlechten Vorraussetzungen. Und das nicht nur auf die Ergebnisse bezogen. Wenn ich an die Integration unserer Jugend denke, seine Außendarstellung u.s.w. macht er einen sehr kompletten Job. Das gibt Hoffnung auf die Zukunft und die wird schwierig genug durch die Schulden.


f.a.y.
18. Dezember 2012 um 8:34  |  134891

Bin da (mal wieder) bei @apo: was für ein dröger Blog wäre es wohl, wenn wir uns jetzt alle auf die virtuellen Schultern klopften und keiner in die Zukunft unken würde. Am schönsten war’s hier doch, wenn kontrovers konstruktiv diskutiert wurde: Babbel, Relegation, Sicherheitspapier. Das waren die Blogs, die richtig Spaß gemacht haben – mir zumindest. 😉

Schöne Feiertage an alle!


Dan
18. Dezember 2012 um 9:15  |  134892

Ebenfalls f.a.y.

Ich haue dann auch in die gleiche Kerbe. Ich gehöre auch zu der Wohlfühl-Fraktion, aber eben die kritischen Anmerkungen, auch wenn es reflexartige bei Niederlagen gibt, beleben sie doch den Blog, weil man sich mit ihnen auseinandersetzen kann.

Ich bin jedenfalls über jeden argumentierenden „Suppenhaar-Finder“ glücklich.

Nur sollten die Argumente nicht aus „was wäre wenn“ oder negativ gesetzte Zukunftszenarien bestehen, weil gegen die kann man nur mit gleicher Münzen ankommen.

Und wem nützen dann 100 aufgestellte Szenarien um irgendwann darauf hinzuweisen? Doch nur dem Ego.

Aber es kann doch nun wirklich keiner sagen, dass wir „tollen“ Fußball spielen für unsere Personalkosten. Solange aber eben die andere Medallie gesehen wir, wie Verletzungen, defensive Gegner die nur verhindern und nicht gestalten wollen usw. .
Dann stimmt doch die Welt und der Dialog kann beginnen.


sunny1703
18. Dezember 2012 um 9:28  |  134893

@Dan

Wenn Du eine Diskussion haben möchtest, bei der es um argumentativeKritik geht, kommst Du in den meisten Fällen nicht um was wäre wenn rum. Das ist bei uns im Blog nicht anders als bei der Haushaltsdebatte im Bundestag. Es wird A gemacht, die Oposition fände B besser,aber ob das besser wäre ist nur nachzuprüfen, wenn die Opposition zur Regierung wird und b dann umsetzt……ansonsten eben auch, was wäre wenn.
🙂

lg sunny


Dan
18. Dezember 2012 um 9:39  |  134894

@sunny

Im Fußball-Blog gibt es aber nach einem Remis oder Sieg, die was wäre wenn wir gegen xy verloren hätten.

Wenn man aber nicht gegen xy verloren hat, was schert mich dann nachträglich die Diskussion oder das imaginäre Szenario darum?

Komischerweise wird viel seltener diskutiert oder angebracht, was wäre wenn wir gewonnen hätten.

Scheinbar können Wohlfühl-Fans besser eine Niederlage akzeptieren, als Kritiker einen Sieg. 😉


naneona
18. Dezember 2012 um 9:45  |  134895

„Was wäre wenn“ ist ja ok.
Man kann nach einem nicht so guten Spiel natürlich alternativen Diskutieren.
Ich lese aber bei einigen dann auch, „hier hat der Trainer durch Wechsel so und so den Sieg verschenkt“.
Es ist eben ein Unterschied ob man Alternativen Diskutiert oder sich so darstellt als wüsste man es besser.
Ohne bei der Mannschaft zu sein und den genauen Einblick auf den jeweiligen Stand der Spieler zu haben. Ich wunder mich auch manchmal und denke Variante X/Y wäre vielleicht die bessere Alternative gewesen aber ich schließe diese Gedankengänge immer mit „mir fehlt der Einblick des Trainers“ ab.
Das fehlt mir bei einigen hier und man bekommt den Eindruck die Leute glauben wirklich es besser zu können oder dem Trainer vermeintliche Fehler nachzuweisen.


Freddie1
18. Dezember 2012 um 9:45  |  134896

OT
Neuer Trainer in Hoffe ist lt Zeitung mit den großen Buchstaben Marco Kurz.
Interessant wären dann ja die Relispiele gegen Lautern 😉


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2012 um 9:50  |  134897

@freddie

Wenn er dann noch Trainer in Sinsheim ist, dann schon… 😉


Dan
18. Dezember 2012 um 9:50  |  134898

@sunny

Wichtig in meinem Ansatz ist „Argument“ in Verbindung mit Kritik.

Das man eine Diskussionsebene mit „was wäre wenn“ eröffnen kann, wie @ursula, die anfragt, ob J-Lu genauso agiert hätte in Sachen Jugend, wenn sich keiner verletzt hätte oder alle in Form gewesen wäre, dann ist das machbar.
Aber nicht, wenn man gleiche Situation/Szenario nimmt und kritisiert bzw. in Frage stellt, dass J-Lu nie so gehandelt hätte, um dann in der Rückrunde, wenn Kobi mal für Holland eingesetzt wird auf seine damalige kritische Einstellung hinzuweist.

Ich hoffe Du verstehts den schmalen Grad meiner Ansätze. 😉


Freddie1
18. Dezember 2012 um 10:02  |  134900

@exil
🙂

Stimmt, vielleicht sehen wir auch Friedhelm Funkel wieder 😉


18. Dezember 2012 um 10:25  |  134901

Gehöre sonst auch eher zur „Die Ergebnisse geben uns recht“-Fraktion, aber eine echte Zufriedenheit will sich bei mir noch nicht so recht einstellen. Dazu fehlt mir die spielerische Überlegenheit von Hertha. Es gab für meinen Geschmack zu viele knappe Ergebnisse gegen haushoch unterlegene, rein destruktiv agierende Mannschaften.

Ich hoffe, dass die Herthaführung nicht dem Reflex der Zufriedenheit nachgibt, sondern konzentriert weiterarbeitet.

Zum eigentlichen Thema: die Defensive ist sicher unser Glanzstück mit Lusti als Kronjuwel. Ganz große Vorstellung. Weiter so.

Defense wins championships.


Herthas Seuchenvojel
18. Dezember 2012 um 10:41  |  134902

@Freddie: wehe
ick hab mir damals den Mund fusslig reden müssen im Freundeskreis, warum der gerade Sinn macht
und die merkten trotz allem, dass ick nicht voller Überzeugung dabei war
manch einer hat dann doch seinen unumkehrbaren Ruhestand verdient 😉


Blauer Montag
18. Dezember 2012 um 10:56  |  134903

Waaaaahnsinn 420 Stimmen um 10:41.
100% Zustimmung zur Aussage „Niemeyer/Kluge sind die beste Doppel-Sechs der Liga“ ❗

„Der 2. Liga“ müsste es präzise heißen. Der Aufstieg könnte klappen mit den beiden. Aber danach? Sie sind nicht mehr die Jüngsten…
Beim FC Bauern spielten zuletzt auf ihren Positionen Martinez und Schweinsteiger, bei BMG Nordtveit und Marx, bei Vizekusen Bender und Rolfes, beim BVD Gündogan und Leitner, und bei Zwietracht Bankfurt Rode und Schwegler. Diese Namen lassen den Klassenunterschied für mich erkennen.

An der Leistung der gesamten Defensive in der 2. Liga gibt es für mich überhaupt nix zu meckern. Aber die Spieleröffnung durch Kraft, die IVs oder die beiden DMs sollte mit Blick auf die erste Liga schneller und vor allem varianterreicher erfolgen. Und damit meine ich nicht jene überhasteten Bemühungen, die TR Luhukay zu Recht nach dem Heimspiel gegen Köln kritisierte.


Dan
18. Dezember 2012 um 11:04  |  134904

@Blauer Montag // 18. Dez 2012 um 10:56

Und ich dachte wir spielen in der Bundesliga sowie unsere meisten Gegner gegen uns in Liga 2.

Defensiv, kontern und 38+ Punkte sammeln. 😉


Freddie1
18. Dezember 2012 um 11:09  |  134905

@bm
Na ja, sich mit Mannschaften zu vergleichen, die ein Vielfaches an Geld haben ist immer bissl schwer. Hinkt halt.
Und Marx? Der ist doch nicht besser als Kluge.
Eintracht FF kann ich nicht beurteilen. Aber ich denke, unsere 6 er sind nicht schlechter als die meisten in der Buli.


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2012 um 11:09  |  134906

Nee, @Dan, das muss schon Spektakel sein für einige! 😉


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2012 um 11:10  |  134907

Freddie1 // 18. Dez 2012 um 11:09

„Und Marx? Der ist doch nicht besser als Kluge.“

Dafür aber genauso alt wie Peer…


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2012 um 11:15  |  134908

Blauer Montag // 18. Dez 2012 um 10:56

„Aber danach? Sie sind nicht mehr die Jüngsten…Beim FC Bayern spielten zuletzt auf ihren Positionen Martinez und Schweinsteiger, bei BMG Nordtveit und Marx, bei Leverkusen Bender und Rolfes, beim BVB Gündogan und Leitner, und bei Eintracht Frankfurt Rode und Schwegler. “

Es müssten also Mukthar und Holland auf der Sechs spielen, damit der Altersschnitt passt?


sunny1703
18. Dezember 2012 um 11:24  |  134909

@Exil

Oder doch „Gattuso“, hat er ja zumindest in der 1.Liga schon bewiesen! 😀

lg sunny


teddieber
18. Dezember 2012 um 11:43  |  134910

Guten Morgen 😉 herrlich mal so richtig ausschlafen zu können.
Unsere Defensive mit der „alten“ Doppel 6 ist absolut top. Frage: Warum ist man mit 29 Jahren zu alt für die Bundesliga?
Meine Glaskugel sagt das Hertha (bei Aufstieg) ähnliche Spiele abliefern wird wie zB Frankfurt in Berlin und wenn es erfolgreich ist bzw den Klassenerhalt bedeutet bin ich zufrieden.
Aktuell bin ich glücklich das wir auf den Relegationsplatz 10 Punkte Vorsprung haben.


herthabscberlin1892
18. Dezember 2012 um 11:52  |  134911

Ich freue mich sehr für Braunschweig, ich habe diesen Verein schon seit den 70er-Jahren gemocht – und die Leute in deren Fankurve (Südkurve) waren äußerst nett zu mir beim Auswärtsspiel.

Für Hertha war es sowieso wichtiger, dass Union gegen Kaiserslautern gewonnen hat.

Ob am Ende 1. oder 2. ist vollkommen egal – Hauptsache 1. Bundesliga!


Tunnfish
18. Dezember 2012 um 12:20  |  134912

@ALTER
Es gibt nicht zu alt, nur zu schlecht…

Bestehen in der 1.Bundesliga?
heiße Kartoffeln, die wir erst (hoffentlich) in ca. 5 Monaten essen müssen. Und so richtig verspeisen kann man die wohl auch erst „prognotisch“ im August.
Was soll der Ansatz? Diskussionen über eine 2.Ligamannschaft und deren fehlende „spielerische“ Überlegenheit?
Die Mannschaft muss möglichst viele Spiele gewinnen, das tut sie. Ob schön oder nicht spielt doch für das Ziel Aufstieg erstmal keine Rolle. Wichtig wird sein, die eine ähnliche Leistung in der Rückrunde abzurufen und aufzusteigen.
Bei aller berechtigten Kritik an der „systemischen“ Spielanlage, bislang war es noch kein gravierender Nachteil.
Es hat doch auch keiner die Absicht den Trainer auszuwechseln, wenn die Mannschaft aufsteigt, nur weil die spielerische Überlegenheit gefehlt hat in Liga 2, oder doch?


Chuk
18. Dezember 2012 um 12:34  |  134913

Tunnfish
18. Dezember 2012 um 12:46  |  134914

@Chuk
Super Link danke.
Durch diesen Text kann man die gegensätzlichen Meinungen zum Thema „Arbeitsverweigerung im FAN-Block“ besser beleuchten.


fechibaby
18. Dezember 2012 um 12:47  |  134915

herthabscberlin1892 // 18. Dez 2012 um 11:52

Ob am Ende 1. oder 2. ist vollkommen egal – Hauptsache 1. Bundesliga!

Genau!
Platz 2 muß Hertha in der Rückrunde verteidigen.
Das muß doch wohl machbar sein.
Dann sind wir wieder Erstligist.

Sollte Hertha den 10 Punke Vorsprung vor Platz 3 noch verspielen, dann haben sie leider auch nichts in der 1. Bundesliga zu suchen.


Kamikater
18. Dezember 2012 um 12:50  |  134916

@Dan
„Scheinbar können Wohlfühl-Fans besser eine Niederlage akzeptieren, als Kritiker einen Sieg. “

Gekürt zum Satz des Jahres, in meinem kleienn Haushalt.

Was das OT betrifft:

Jets sind mir schnuppe, aber Du hast natürlich Recht, wenn Du TT als von ihm verkannt ansiehst.

Ich bin zur Zeit derart begeistert von Kaepernick, dass ich mich frage, ob das träume oder nicht.


18. Dezember 2012 um 12:53  |  134917

Danke, @Chuk.

Hier auch interessant.

http://koenigsblog.net/2012/12/18/knappenzwist/


Dan
18. Dezember 2012 um 13:06  |  134918

@Chuck

Das gute Recht der Mainzer. Ich habe gestern schon angesprochen, ich verstehe den Prost nicht bzw. wer jetzt wann gegen wen protestiert.

Jedenfalls bezweifele ich, dass gestern nur Unioner-„Eventfans“ nach Braunschweig gefahren sind und das Team lautstark unterstützten. Auch die kleine Schar Frankfurter die nach Berlin kamen versuchten ihre Mannschaft anzufeuern.

Gibt es nun unterschiedliche Auffassungen zum Papier unter den Vereinen? Müssten nicht die Unioner um so bemühter um einen Protest sein, obwohl das „Papier“ abgesegnet wurde und somit auch für ihren Verein Gültigkeit erlangt, obwohl oder gerade weil deren Führung es ablehnte?

Wenn die Unioner und Frankfurter aber wiederum nichts von einem Protest bezüglich des Papieres halten, gegen wen richtet sich dann der Protest? Gegen die Vereinsführungen, weil die zustimmten?

Wären dann nach 3x(?) 12:12, nicht andere Aktionen möglich, die sich direkt gegen die Vereinsführung richtet und nicht gegen die Mannschaft?

Ich bin jedenfalls leicht verwirrt, weil ich nicht durchblicke, wem der Protest gilt, wenn andere Fans & Ultras ihr Team unterstützen.


Tim
18. Dezember 2012 um 13:11  |  134919

Wisst ihr wann wieder Trainingsbeginn ist und wann es die ersten Freundschadtsspiele gibt ?
Es stimmt doch, dass wir gegen Wolfsburg II spielen?
Ich kann jetzt schon nicht mehr ohne Hertha , wie soll ich diese Wochen überstehen ?
Ich muss mich dann wohl an der englischen und spanischen Liga erfreuen 😉


Dan
18. Dezember 2012 um 13:18  |  134920

@Tim

Haste kein Hertha Tipp-Kick? Oder versuche mal mit Hertha BSC bei FM13 die CL mehrfach zugewinnen.

Da vergeht die Zeit und es soll ja auch noch Weihnachten, Silvester kommen und sowas wie Familie und Freunde geben. 😉


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2012 um 13:19  |  134921

18. Dezember 2012 um 13:21  |  134922

Du bist aber nett heute, @Exil. So kenn ich Dich gar nicht. 😉


Tim
18. Dezember 2012 um 13:25  |  134923

@Exil , Vielen Dank , rivh bin halt bequem 😉

Wieder Belek :O , wenn dass mal kein schlechter Omen


Tim
18. Dezember 2012 um 13:25  |  134924

*ich


Tim
18. Dezember 2012 um 13:26  |  134925

*ist und das Omen, sry mein Handy


Chris
18. Dezember 2012 um 13:33  |  134926

Hallo!

Die Jungs von 11Freunde haben mit Michael Preetz ein großes Interview geführt; Teil 1 findet ihr hier: http://www.11freunde.de/interview/michael-preetz-ueber-das-haerteste-jahr-seiner-karriere-12

Teil 2 gibt’s dann morgen an gleicher Stelle.


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2012 um 13:41  |  134927

Ist halt Weihnachtszeit, @Sir… 😉

@chris

Danke für den Link!


sunny1703
18. Dezember 2012 um 13:49  |  134928

@herthabscberlin

Da es in Braunschweig in den 60ern und 70ern immer wieder zu Stresss mit den „Fröschen „gekommen ist, waren Berliner Fans da für lange Zeit nicht gut gelitten. Zu den Braunschweigern gab es auch keine Fanfreundschaft, also wenn Du da ein Spiel im blog in dieser Zeit als erkenntlicher Herthafan überlebt hast, dann ………….verwundert es mich, um es diplomatisch auszudrücken.
Eine Fanfreundschaft gab es übrigens eine lange Zeit zwischen den Fanlagern von Hertha BSC und dem FC Bayern, aber das wissen sicher einige der jüngeren(Bayern Gegner) nicht. 🙂
Zu Borussia Dortmund(Fechi aufgepasst!!!!) gab es dagegen noch nie eine! 🙂

lg sunny.


Kamikater
18. Dezember 2012 um 13:55  |  134929

Nachdem Messi, Xavi und Puyol beim besten Club der letzten 10 Jahre verlängert haben, darf man gespannt sein. Die Form ist wieder da, die CL zu gewinnen, Juve wird ihnen dort allerdings auf den Fersen sein und ein Wörtchen mitreden.

Die Auslosung am Donnerstag wird spannend, auch der AC Mailand, lange totgeglaubt, lebt plötzlich „Bungabunga“-mässig wieder auf.

Der weil läuft bei uns bis zum 3.01. erst mal nur die Nase unterm Weihnachtsbaum, während man in England wie immer „rund-um-die-Feste“ reichlich kickt.

Nach den Regionalkonferenzen hier in Deutschland bin ich dann mal gespannt, was es von den Fanfronten für Neuigkeiten gibt. Vielleicht mal ganz gut, dass erstmal keine Spiele sind, da können sich die Gemüter mal selbst fragen, wohin die Reise gehen soll. Ist ja schon bedenklich, dass aus der Fankultur mitunter eine reine Protestkultur geworden ist.


sunny1703
18. Dezember 2012 um 14:03  |  134930

Wie großzügig doch von den Mainzer (Ultra-)Fans den anderen Fans zu überlasssen,ob sie die Mannschaft anfeuern oder nicht. Meine Güte, das ist doch an Arroganz nicht mehr zu überbieten, für wen halten die sich eigentlich????

Im Endeffekt geht es denen doch nur um die Festschreibung des Verbots von Pyros und Bengalos. Denn das was ansonsten im Papier steht ist doch nichts aufregendes, nichts was nicht schon vorher auch bei manchen Vereinen umgesetzt wurde.
Und es ist nichts bei dem ich das Gefühl habe, meine Grundrechte werden mit Füßen getreten, sollte ich das Stadion betreten.

Hertha braucht jeden Fan,egal ob organisiert und dabei mit was weiß ich auch immer für Namen und der großen Mehrheit an nichtorganisierten Fans. Und der Verein braucht Unterstützung, aber den Verein nicht zu unterstützen,weil man etwas nicht durchgesetzt hat, ist infantil.

Schade, dass diese Fangruppe(n) diese so herrlich erfolgreiche Hinrunde mit einem faden Beigeschmack hinterlassen, danke dafür 🙁 !

Die Reaktion der Mannschaft nach Spielschluss war die einzig richtige.

Und ein Bravo an die große Mehrheit von Schalker Fans die sich nicht von dem Willen einer Minderheit von Fans beugten.

lg sunny


teddieber
18. Dezember 2012 um 14:08  |  134931

Auch wenn die Frage schon 101x gestellt wurde :-(: Wie lautet @ub seine @adresse?


sunny1703
18. Dezember 2012 um 14:24  |  134932

Eins kann ich mir aber nicht verkneifen, wie angenehm ich doch in einigen Stadien auch teilweise in Berlin ich plötzlich die Unterstützung für die eigenen Mannschaft empfand. Dass die Damen und Herrren von SKY ihr Produkt bei Unmutsäußerungen durch Pfiffe nicht mehr so gut verkauft sehen, ist mir einfach gesagt,lang wie breit! Singsang kann auch eines Tages durch eine Platte ersetzt werden, wenn Menschen dazu nicht mehr gebraucht werden.

Dabei finde ich ein Dauersingen zu einem bestimmten zeitpunkt richtig eingesetzt sogar richtig passsend. Zum Beispiel zum Ende eines großen Spiels oder zum Abschluss einer Saison. WEr erinnert sich nicht an dieses großartige Singen(The Fields of Athenry) während der letzten 10 Minuten der irischen Fans beim EM Spiel Spanien gegen Irland,als die irischen fans sich bei ihren Spielern für ihre gute Leistung beim Turnier und bei der Quali in dieser beeindruckenden Form bedankten.

Aber das ist natürlich nur meine eigene Wunschvorstellung von Unterstützung, eine die eben situatiuonsbedingt ist ,aber auch mal ein Dauersingen zulässt, .wenn es passt! 🙂

lg sunny


ubremer
ubremer
18. Dezember 2012 um 14:25  |  134933

@teddie,

vorname.nachname [at]axelspringer.de


Ursula
18. Dezember 2012 um 14:45  |  134934

“Anscheinend können *Wohlfühl-Fans*
besser eine Niederlage akzeptieren, als
*Kritiker* einen Sieg”…..

Für mich ein toller Satz, wenn er denn
so gemeint ist, dass “Wohlfühl-Fans”
in` s Stadion gehen, um die Fan-Kultur,
die mir “Schnuppe” ist, zu beobachten,
die Kritiker hingegen dorthin gehen, um
Fußball, am liebsten “richtigen Fußball”
zu sehen, was eigentlich der tiefere Sinn,
auch der Profession von Hertha BSC ist….

Ich habe zuweilen den fatalen Eindruck,
dass mich EINIGE HIER nicht verstehen
oder wollen, nicht wegen meiner “Kleist-
schen Schachtelsätze”, leider vielmehr
auch oder gerade inhaltlich!? Schade!!


Knüppel
18. Dezember 2012 um 14:46  |  134935

Ich finde die „Wahre Fans contra Ultras“-Diskussion definitiv übertrieben.

Ich war am Samstag im Stadion auch enttäuscht über das Kurvenverhalten und bin immer noch heiser. Dass aber die Betroffenen, ich sage mal „Auswärtsfahrer“ statt „Ultras“, das DFL-Papier anders sehen als der Gelegenheits-Heimbesucher oder auch „Dauerkärtner“ , weil sie schlicht härter davon betroffen sind (Kontingentkürzung, Körperkontrollen etc.), ist verständlich.

M.E. war die Boykottaktion schlicht die falsche Maßnahme, da sie
1. die Mannschaft traf
2. von der Öffentlichkeitswirkung, im Gegensatz zu 12.12, VOLL nach hinten losging.

Für mich, zugegeben NACH Beleuchtung der verschiedenen Standpunkte, ist die Aktion (wenn als „Verzicht auf Koordination des Supports“ praktiziert, ohne Pöbeleien gegen singende Fangruppen) insofern verständlich, als dass ein Übergehen zur Tagesordnung die vergangenen Aktionen unglaubwürdig hätte erscheinen lassen.

Aber wie gesagt: Die Aktion fand ich so unreif, unüberlegt und kontraproduktiv. Mehr Überlegung und Koordination hätte gut getan, evtl. auch Flyer, um Aufzuklären und um Verständnis zu werben wie bei 12:12.

Ich glaube aber nicht und hoffe nicht, dass der „Riss“ durch die Fanlandschaft von Dauer sein wird. Und auch ich bin eine eingeschnappte Leberwurst: Da hat man mal einen Grund, die Mannschaft zu feiern, und „darf“ nicht. Blöd. Aber, wie auch schon oft genannt, haben schöne Initiativgesänge das Vakuum notdürftig gefüllt. Sollte die Lautsprecheranlage und der Capo weiter schweigen, wird sich daraus eine neue Kultur des „dezentralen und spontanen“ Supports entwickeln – das wird aber nicht passieren, dafür ist auch die organisierte Fanszene zu eitel.


18. Dezember 2012 um 14:58  |  134936

@knüppel:

sehr guter beitrag! vollste zustimmung.

@ub:

ab wann ist denn eigentlich bei immerhertha.de „fahne pur“ ???


18. Dezember 2012 um 14:58  |  134937

@knüppel

sollte die Lautsprecheranlage und der Capo weiter schweigen, wird sich daraus eine neue Kultur des “dezentralen und spontanen” Supports entwickeln – das wird aber nicht passieren, dafür ist auch die organisierte Fanszene zu eitel.

So isses. Gut gesagt.

Die schwach organisierte Szene wird lernen, die Lücke zu füllen. Das geht ganz schnell. Es gab vor ein paar Jahren schon einmal einen Boykott der Harlekins im Olympiastadion, auch da fand sich schnell Ersatz. Vielleicht nicht in der Form der Dauerbeschallung, aber darauf kann ich auch verzichten.


18. Dezember 2012 um 14:59  |  134938

@rasi

Frag mal am Morgen nach der Weihnachtsfeier nochmal nach. 😉


18. Dezember 2012 um 15:02  |  134939

@sir:

… ob wir auch eingeladen werden… 🙄


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2012 um 15:13  |  134940

@rasi

Glaube ich nicht dran… 🙁


fechibaby
18. Dezember 2012 um 15:17  |  134941

sunny1703 // 18. Dez 2012 um 13:49

(Fechi aufgepasst!!!!)

Hallo sunny,

vier Ausrufezeichen ist schreien.
Das macht man hier im Blog nicht.

Die einzige wahre Fanfreundschaft von Hertha besteht zum KSC.


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2012 um 15:18  |  134942

fechibaby // 18. Dec 2012 um 15:17

„Die einzige wahre Fanfreundschaft von Hertha besteht zum KSC.“

Der größte Blödsinn überhaupt!


fechibaby
18. Dezember 2012 um 15:20  |  134943

Exil-Schorfheider // 18. Dec 2012 um 15:18

Der größte Blödsinn überhaupt!

Wieso?
Ist aber so!


18. Dezember 2012 um 15:21  |  134944

@fechi

Siehste, und für mich ist der KSC schlicht ein weiterer deutscher Fußballclub. Hege da weder positive noch negative Gefühle.

Im Gegensatz zu Union, die mir ziemlich sympathisch sind.

So kann’s gehen.


coconut
18. Dezember 2012 um 15:28  |  134945

@Ursula // 18. Dez 2012 um 14:45

Keine Bange, du bist nicht allein…. 😉
Wie @Dan und selbst J-Lu anmerkten, da ist spielerisch noch einiges zu tun.
Ergo kann „unser“ Blick nicht so verkehrt sein….. 😎

Klar bin ich mit dem bisher erreichten nicht unzufrieden. Dennoch sollte sich in Richtung spielerischer Entwicklung noch einiges tun.
Das traue ich J-Lu auch zu.
Denn, wie schon vor der Saison gesagt, das dauert bei J-Lu schon so einige Zeit, bis „alles passt“.
Ist ja auch kein Problem, solange genug Punkte eingesammelt werden und das gelang ja vorzüglich. Wobei man nicht übersehen darf, das Ronny dabei ein wichtiger Faktor war. Das gilt aber auch für Braunschweig (Kumbela, Kruppke), K’lautern (Idrissou, Bunjaku), Cottbus (Sanogo) etc.pp.
Also beileibe kein Alleinstellungsmerkmal unserer Hertha.
Ebenso gilt das in der 1.Liga.
Was wäre zB. DO ohne Reus, Lewandowski….. 😉


sunny1703
18. Dezember 2012 um 15:33  |  134946

@fechi

Die Fanfreundschaft zu den Bayern gab es aber schon viel länger als die zu den Karlsruhern.Das kannst Du alles aufgrund der „Gnade der späten Geburt“ nicht wissen. Sie ist leider an der Neonazifanabteilung der „Frösche“ gescheitert, denen die Bayern als ehemaliger „Judenverein“ ein Dorn in ihrem verbohrten rechten Auge waren. Schlimm so eine Entwicklung. Ich hoffe,aber dennoch dass es zwischen einzelnen Gruppen von Hertha Fans und denen der Bayern doch noch freundschaftliche Banden existieren. Die Neonazifrösche sind ja wohl hoffentlich Vergangenheit!!!!!

lg sunny


inari
18. Dezember 2012 um 15:33  |  134947

fanfreundschaften, fanfeindschaften, das ist doch größtenteils spielerei von sich selbst inszenierenden, teils gewaltbereiten Möchtegernen, die doch zumeist den offiziellen Grund für diese vermeintlichen Anti/Sympathien zwischen „ihrem“ und „deren“ Verein gar nicht selber erlebt haben. wer einmal darueber nachdenkt wird erkennen, wie unsinnig so etwas ist. auf den rängen des „gemochten“ bzw. „gehassten“ vereins sitzen auch nur menschen, die fußball schauen wollen. diesen hass der teilweise mitschwingt (gegen union, gegen bayern, gegen schalke) kann ich nicht nachvollziehen.


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2012 um 15:34  |  134948

fechibaby // 18. Dec 2012 um 15:20

„Exil-Schorfheider // 18. Dec 2012 um 15:18

Der größte Blödsinn überhaupt!

Wieso?“

Weil ich nicht nachvollziehen kann, wie man aufgrund eines einzigen Tages eine Freundschaft basteln will, während die Geschichte zwischen Hertha und Union eine ganz andere ist.

http://www.11freunde.de/artikel/als-sich-union-und-hertha-noch-lieb-hatten

Denn ich sehe es wie der @Sir. Der KSC ist ein Verein für mich, den ich weder positiv noch negativ bewerten möchte.


sunny1703
18. Dezember 2012 um 15:36  |  134949

@inari

Hass hat nicht nur im Stadion nichts zu suchen,sondern sollte wenn auch nicht immer leicht möglich und vielleicht etwas naiv, nirgends in unserem Herzen Platz finden.

lg sunny


jenseits
18. Dezember 2012 um 15:37  |  134950

@inari

Geht mir auch so. Ich mag andere Vereine mal etwas mehr oder weniger, das ändert sich aber häufig von Saison zu Saison.


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2012 um 15:38  |  134951

@sunny

Das sah Berti V. aber anders. 😉


inari
18. Dezember 2012 um 15:39  |  134952

@sunny da hast du natuerlich vollkommen recht


sunny1703
18. Dezember 2012 um 15:43  |  134953

@Exil

Wegen seiner Blutgrätsche oder wie meinst Du das?? 🙂

lg sunny


Kamikater
18. Dezember 2012 um 15:49  |  134954

Die momentanen Diskussionen innerhalb der Vereine war und ist eine logische Konsequenz aus den Einzelpunkten des 12.12.

Ich finde das überhaupt nicht schlimm, was einzelne Gruppierungen da formulieren. Von Ultra-Gehabe hat das gar nichts. Das ist ruhig und sachlich vorgetragene Substanz – eine Auseinandersetzung sehr positiver und komplexer Couleur, die man keineswegs herunterspielen kann.

Gerade wie die Mainzer hier sogar ihre eigene Position auf der Metaebene erkennen und formulieren können hat man in der Vergangenheit bei Fans vermisst. Umso höher ist ihnen diese Meinung anzurechnen.

Es hat schon was Arrogantes an sich, wenn wir hier alles, was jetzt von der Fanszene kommt, als „dummes-Ultra-Rechts-außen-nichts in der Birne-Gehabe“ abtun. Dies Diskussion wird weitergehen und ob sie alle weiter protestieren oder nur im Dialog mit ihren Vereinen und Verbänden sind wird sich von Woche zu woche neu entscheiden, so wie es sich von Club zu Club unterscheidet.

Eine Auseinanderetzung mit der eigenen Fankultur jedenfalls ist längst überfällig. Und es wird sichelich witer gehen. Wie, das bestimmen ALLE mit.


f.a.y.
18. Dezember 2012 um 15:49  |  134955

Ich hab auch Vereine, die mag ich einfach überhaupt nicht und zwar zu keinem Zeitpunkt. Dann gibt es die Masse der Vereine, die ich mal gar nicht mag, mal sind sie mir egal. Das kann sich von Saison zu Saison, manchmal aber auch abhängig von der Tabelle pro Spieltag ändern. Dann gibt es ein paar Vereine, die mir tendenziell eher sympathisch sind als andere.

Freundschaften pflege ich vereinsunabhängig mit Menschen und kann aber auch mit deren Verein fiebern, wenn sie einen haben. Daher ist mir privat eher der BVB als Schalke unsympathisch. So kanns kommen.

Mit dem KSC verbindet unsere organisierten Fans eine Freundschaft, was zu einer extrem angenehmen Atmosphäre bei Spielen der Vereine gegeneinander führt. DAS gefällt mir. Befreundet bin ich aber auch mit dem KSC nicht, obwohl meine Mutter sogar Badnerin ist. 🙂


18. Dezember 2012 um 15:49  |  134956

@sunny

Nee, Berti V. hat da mal was gesagt… 😉


fechibaby
18. Dezember 2012 um 15:54  |  134957

Zum Glück gibt es so viele Fußballvereine, die ihre Fans und Anhänger haben.
Den ein oder anderen Verein mag man mehr.
Andere Vereine mag man weniger oder überhaupt nicht.
Jeder soll mit seinem Verein/seinen Vereinen glücklich werden.


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2012 um 15:54  |  134958

@sunny

„Haß gehört nicht ins Stadion. Solche Gefühle soll man gemeinsam mit seiner Frau daheim im Wohnzimmer ausleben.“

Ist einer der legendären Sprüche von ihm…


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2012 um 15:55  |  134959

fechibaby // 18. Dec 2012 um 15:54

Da geb ich Dir sogar Recht.
Aber hast Du meinen Link zur Kenntnis genommen?


elaine
18. Dezember 2012 um 15:57  |  134960

Exil-Schorfheider // 3. Dec 2012 um 15:14

Na ja, da kreisen ja schon noch ein paar mehr Namen. 😉

und nun ist es doch Marco Kurz 🙂


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2012 um 16:01  |  134961

@elaine

War ja klar, dass Du es herauskramst… 😀


elaine
18. Dezember 2012 um 16:07  |  134962

@Exil
schön, dass dir das klar war. 😆


Kamikater
18. Dezember 2012 um 16:08  |  134963

Kleines Weihnachtsrätsel – Wer bin ich?

Nachdem dieser Argentinier zu Berühmtheit gelangt war, kehrte er dem Sport den Rücken. In einer Pressekonferenz prophezeite er den Weltuntergang am 31.12.1999. Eine Behauptung, die er später, so um den 1. Januar 2000 herum, wieder zurücknehmen sollte. Den Spielbetrieb nahm der – als Veganer von seinen Mannschaftskameraden „der Salat“ genannte – nicht noch einmal auf: Als Aktivist der „Siebenten-Tags-Adventisten“ sah er sich nicht imstande, weiterhin Samstags zu spielen. Seinem Verein Real Mallorca hatte in jenen Tagen ein Angebot von 6,5 Mio EUR für ihn vorgelegen.

Um wen handelt es sich?


apollinaris
18. Dezember 2012 um 16:09  |  134964

ich bin da ne Hure..ich habe ein paar Vereine aus meiner Kindheit mitgenommen ( waren es vielleicht nur die „Farben“?), wie Köln, Frankfurt und so, oder es sind Lieblingsvereine sehr guter Freund ( Offenbach, Bremen) oder es waren sind tolle Spieler/Trainer dabei..Frankfurt, Gladbach, Bremen, Dortmund, HSV.
irgendwie mag ich schon immer schrille Chaos und die totale Hingabe bei einem Verein, den ich hier lieber nicht nenne..dann wieder Erlebnisse besonderer Art, Braunschweig, Aachen usw. usf. So wechseln meine Sympathien und manche bleiben beständig..Bayern respektiere ich zu 100% als tollen Club, der mir durch Leute wie Hoeness, Müller, Mayer u.v.a. auch sehr sympathisch ist-Rummenigge, fast alle auf der VIP-Schaukel & co schaffen es dann, dass ich auf Distanz bleibe, auch, weil ich selten bei den Gewinnern zu finden bin.. 🙂
Fanfreundschaften finde ich dann toll, wenn sie ehrlich sind und einen Hintergrund haben. Das Dingens mit dem KSC kapier ich z.B. nicht.
Feindschaft und Hass ist mir eine , dem Herrn sei´s gedankt, nicht bekannte Kategorie-finde ich nur extrem befremdlich..Mir ist niemand richtig unsympathisch, mit einer Ausnahme: mit dem VW-Verein und dieser Stadt, kann ich null anfangen. Mißgunst ist aber selbst da sehr selten ein Gefühl, das ich aufbringen kann.-Es sind ja immer, egal wo, auch nette Menschen dabei, denen ich nichts böses an den Hals wünsche.
Union könnte mir sympathisch sein, wenn die nicht so viel Gas geben würden, besonders sein zu wollen. Das mag ich an denen einfach nicht..
So. Mein outing für heute..


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2012 um 16:18  |  134965

@kami

Carlos Roa


f.a.y.
18. Dezember 2012 um 16:27  |  134966

@exil: erster Hit bei Google, wenn man „veganer argentinischer fussballer“ eingibt…. 😆


f.a.y.
18. Dezember 2012 um 16:28  |  134967

@apo: bin kein Fan der Bayern, aber Deine Beschreibung passt perfekt. Uli finde ich superspitzenklasse und immer, wenn sie mir fast sympathisch sind, kommt der Kalle ums Eck.


apollinaris
18. Dezember 2012 um 16:31  |  134968

😆 😆 Ich könnte auch *tröt* tröt* pusten..


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2012 um 16:41  |  134969

f.a.y.

Schamlose Unterstellungen!
Als 11freunde-Abonnent weiß man sowas! 😉


fechibaby
18. Dezember 2012 um 16:41  |  134970

Exil-Schorfheider // 18. Dec 2012 um 15:55

Als sich Union und Hertha noch lieb hatten

Das ist halt Deutsch-Deutsche-Geschichte.
Zeiten ändern sich!

Ich mochte Union noch nie.
Das wird sich auch nicht ändern!


Kamikater
18. Dezember 2012 um 16:44  |  134971

@E-S
Geile Nummer der Typ.

Auch zu empfehlen: Der Engländer David Icke. Haben beide komplett einen an der Waffel… 😆


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2012 um 16:47  |  134972

@kami

Allerdings!
Aber da gibt es ja mehrere von im Bereich Fußball. 😆


sunny1703
18. Dezember 2012 um 16:55  |  134973

@Kami

Die Bezeichnung „wahrer „Fan stammt doch nicht von Vereinen oder Verbandsfunktionären oder Politikern,sondern von den „wahren Fans“ selber.. Aber gut, ich habe in den letzten Wochen auch durch Deine Aussagen über „wahre“Fans gelernt, ich bin kein „wahrer“Fan.

Damit kann ich gut leben, ich stehe dazu ,ich gehöre zu den“Nichtwahren“Fans !!! Ach so nein sorry, ich darf ja den Titel Fan als jemand der nicht mehr jedes Spiel im Stadion ist, nicht führen, ich bin einer der einen Verein gut findet.

Ich mag es jedenfalls nicht,wenn mir vorgeschrieben wird,wie ich mich zu verhalten habe. Alleine deshalb bin ich NICHT in die Politik gegangen, Fraktionszwang ist mir zuwider.

lg sunny


L.Horr
18. Dezember 2012 um 17:04  |  134974

zum Thema „Verein hassen“ :

….Hass und Liebe sind legitime , intensive Gefühle welche nur zu oft nahe bei einander liegen.

Wenn es billig ist zu lieben , dann ist es ebenso billigend antonym zu hassen !

Bleibt also nur die Frage ob man überhaupt einen Verein lieben kann ?

„Wenn ja“ , dann kann man einen Verein auch hassen .


Kamikater
18. Dezember 2012 um 17:05  |  134975

@sunny
Unabhängig davon, dass ich das so nie gesagt und gemeint habe, sondern es damals um etwas anderes ging und Du das aber bis heute so verstehen möchtest, des offensichtlichen diskutieren wollens, aus mir unerfindlichen Gründen, bitte schön…

Aber erklär mir mal, wie du jetzt darauf schon wieder, ungefähr das 5. Mal in diesem Jahr kommst, in dieser äußerst friedlichen Weihnachtsatmosphäre, wo hier alles schick ist?

Es ging doch oben um etwas ganz anderes!


sunny1703
18. Dezember 2012 um 17:10  |  134976

Die Kickernoten nach 19 Spieltagen, für (Hertha-)Spieler mit mehr als 10 gewerteten Einsätzen.

01. Kraft 2,80
02.Ronny 2,88
03.Lustenberger 2,89
04.Kluge 3,09
05.Niemeyer 3,15
06.Pekarik 3,15 (weniger Spiele)
07.Ramos 3,25
08.Brooks 3,25 (weniger Spiele)
09.Ndjeng 3,36
10.Schulz 3,40
11.Holland 3,42

lg sunny


apollinaris
18. Dezember 2012 um 17:47  |  134978

Dass Hass und Liebe dicht beeinander liegen- das ist ein für mich sehr verbreiteter Irrtum Eigentlich kommen sie nicht aus dem gleichen Schoß..


pax.klm
18. Dezember 2012 um 18:22  |  134979

apollinaris // 18. Dec 2012 um 17:47
Schöner Kommentar, …


Joey Berlin
18. Dezember 2012 um 18:49  |  134980

@Exil-Schorfheider // 18. Dec 2012 um 15:34
wg. 11freunde.de/artikel/als-sich-union-und-hertha-noch-lieb-hatten

Diesen Artikel sollte man nicht allzu ernst nehmen, hier wird eine Legende gestrickt, die Ostalgie beschreibt, deren Basis die politischen Verhältnisse waren. Als Westberliner fuhr man nicht S-Bahn, schaute kein Ost-TV, keine DDR Oberliga und unterstützte alles was den „Machthabern in Pankow“ (so nannte man das 😉 ) missfiel; mit dem Mauerbau hatte sich die Mehrheit schon Ende der 70er arrangiert und abgefunden. »Hertha-Fans sollen ab Mitte der 1970er Jahre unregelmäßig bei den Heimspielen des 1. FC Union in der Alten Försterei gesichtet worden sein.« – warum auch nicht, der Mehrheit der Herthafans war Union aber schnuppe! Die Geschichten rund um den Mauerfall waren nur ein kurzes Strohfeuer im Vereinigungstaumel, kann man bedauern, ist aber so! Viele Union-Fans sehen das heute wohl ähnlich wie Union Spieler Quiring. Wer heute positive Gefühle gegenüber einer Fanfreundschaft Union/Hertha und Hertha/Union hegt, ist sicher ein älteres Semester mit entsprechender Sozialisation oder hat persönliche Kontakte, die den Test über die Jahre bestanden haben. Für mich absolut in Ordnung, und wer mit den Förster singen geht, dem wünsche ich auch viel Spaß!


18. Dezember 2012 um 19:06  |  134981

@Joey Berlin

Kühn, alle West-Berliner in einen Topf zu schmeißen.
Kühn – und absurd.


Ursula
18. Dezember 2012 um 19:12  |  134984

Sehr kuehn und sehr absurd!


pax.klm
18. Dezember 2012 um 19:35  |  134988

wilson // 18. Dec 2012 um 19:06

Hat er das?


18. Dezember 2012 um 19:39  |  134989

@jpoy: was redest du denn da?? Ich fuhr viel S-Bahn, habe Union zu Pokalspielen besucht, habe Piti-Platsch, Rumpelkammer , Schwarzer Kanal und alles Möglche gesehen. Zu Weihnacheten auch gerne die frivolen Sendungen nachts..Selten so´n Quatsch geselen?! Biste schon jeduscht heute?!


18. Dezember 2012 um 19:46  |  134991

@pax.klm

Zitat: „Als Westberliner … man …“

Ich lese das so.
Ja.


18. Dezember 2012 um 19:59  |  134995

@apo

Komm, Du hast nicht ernsthaft den Schwarzen Kanal gesehen???


18. Dezember 2012 um 20:00  |  134996

ich habe es mir jetzt mal ohne erhöhte Blutzufuhr durchgelesen, und meine, zu verstehen, wie @joys Beitrag gemeint war.
– soll wohl auf heute gemünzt sein. Legende, Ostalgie etc sind schlicht falsche Begrifflichkeiten. Gemeint ist wohl: die jungen Leute heute, haben von diesen Dingen allenfalls gehört und haben damit nichts zu tun.- Das aber wollte der 11Freunde-Artikel ja auch gar nicht behaupten, sondern die Geschichte illustrieren.Verunglückter Beitrag aus der Sicht jener, die Geschichte als etwas ansehen, was heute nicht mehr zählt. Aber anmaßend war´s wohl nicht gemeint; auch wenn der Beitrag es letztlich dann doch wieder ist 😀


18. Dezember 2012 um 20:02  |  135000

klar, Sir! Ich habe auch die BILD jeden Tag gelesen: ich wollte wissen, was das Volk auf beiden Seiten denken , jetzt wird´s kursiv- sollten 😉
Ich habe auch die NPD-Zeitung, FAZ und ND regelmäßig mir angetan. Schnitzler war doch wie Löwenthal oder Matthias Walden-irgendwie.


Freddie1
18. Dezember 2012 um 20:03  |  135002

@wilson
Zustimmung, auch wenn’s bisschen doof aussieht und nach Klassenkeile für @Joey.
Aber „Strohfeuer im Vereinigungstaumel“ kann ich nicht ausmachen. Ich kenne bis auf vielleicht 3 Verirrte aus dem Ostteil ( die aber auf den Audi nicht verzichten wollen) niemanden, der die Geilung wieder will.


18. Dezember 2012 um 20:03  |  135003

..heute habe ich mit derart politischem Engagement nix mehr am Hut-falls das noch nicht aufgefallen sein sollte 😉


18. Dezember 2012 um 20:04  |  135004

Geilung-Wenn das nicht irgenwie freudianisch ist 😆


Freddie1
18. Dezember 2012 um 20:04  |  135005

„Teilung“!
War nicht Freud, sondern IPad 😉


Freddie1
18. Dezember 2012 um 20:05  |  135006

Hätte mir denken können, wer da gleich wieder anspringt 😉


18. Dezember 2012 um 20:16  |  135009

ich bin ne verläßliche Person 😀


pax.klm
18. Dezember 2012 um 21:37  |  135027

wilson // 18. Dec 2012 um 19:46

Also mich stört erstmal die Bezeichnung!
Eine Stadt Westberlin gab es nie! Richtig wäre
Berlin (West) , also allerhöchstens –> West – Berliner!
Aber er schreibt :Mehrheit der Herthafans war Union aber schnuppe
Da hat er wahrscheinlich recht!
Und ehrlich, warum war die S-Bahn so defizitär ?
Klar, mit der fuhr man nicht, es sei denn zur Friedrichstr., oder zum Kühlen Grund zum Training , hat er doch aber nett geschrieben?!
Obwohl,…, ick war auch in Spandau´s Ballhaus zu den Phudys, und ooch bei Karat und City, sogar in der Deutschlandhalle, da aber mit dem Bus hin… http://www.immerhertha.de/wp-includes/images/smilies/icon_lol.gif


Joey Berlin
19. Dezember 2012 um 10:07  |  135093

http://www.youtube.com/watch?v=HWv72L4wgCc

@apollinaris // 18. Dec 2012 um 20:00

„… die Geschichte illustrieren…“ – eben nicht, der Artikel verklärt aus meiner Sicht (Achtung, Polemik unter der Dusche: „Opa erzählt vom Krieg“ 😉 ) und mag aus der Sicht eines Herthafans der im Ostteil der Stadt aufwuchs auch einen Sinn machen. Im Westteil der Stadt liefen die Dinge anders – wenn man die Geschichte nicht verklärt: Union war in der Regel in den 70er kein Thema für Herthafans – ja, Ausnahmen gab es auch…!

@ Freddie1, der Begriff „Strohfeuer“ war ausschließlich auf die „wiederentdeckte“ Fanfreundschaft nach dem Mauerfall bezogen! Die heutige Entwicklung (der Fanfreundschaft!) gibt mir wohl Recht!

@all, wer anderer Meinung ist, soll weiter seine Fanfreundschaften pflegen und berichtet hoffentlich auch vom Weihnachtssingen mit den Förstern!


19. Dezember 2012 um 14:57  |  135124

@joy, um mit @wilson zu sprechen: ziemlich merkwürdig, im Namen aller u reden. Sorry, ich lese da insgesamt ziemlichen … heraus. Es gibt noch andere Sozialisationen, als die deine … 💡

Anzeige