Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Es hatte sich angedeutet, nun ist es perfekt. Der FC Schalke meldet auf seiner Homepage die Verpflichtung von Raffael (27) – hier. Der Brasilianer, bis zum Sommer 2012 Publikumsliebling bei Hertha, wird bis Saisonende im Juni von Dynamo Kiew ausgeliehen. Dem Vernehmen nach soll die Leihgebühr eine Million Euro betragen.

Raffael wird so zitiert:

„Ich fühle mich geehrt, den Dress von Schalke 04 tragen zu dürfen und freue mich riesig, in die Bundesliga zurückzukehren. Die Fans können sicher sein, dass ich mein Bestes gebe, damit Schalke 04 erfolgreich ist.“

Wir haben Raffael über viereinhalb Jahre in Berlin erlebt. Im vergangenen August war er für eine Ablöse von acht Millionen Euro (zuzüglich einer weiteren Mio. für das Erreichen der Champions League von Kiew) in die Ukraine gewechselt. Dort hat er einen Vertrag bis 2016 unterschrieben.

Bei Dynamo Kiew scheint Raffael bisher nicht richtig angekommen zu sein (neun Spiele/ein Tor). Der Trainer, der ihn haben wollte, wurde bald entlassen. Der nächste Trainer (Oleg Blochin) hat schwerwiegende gesundheitliche Probleme.

Finanziell ändert sich für Hertha zunächst nichts: Sollte Kiew sich im kommenden Sommer für die  Champion League qualifizieren,  fließt  eine weitere Million nach Berlin. Schalke hat mitgeteilt, dass der Vertrag mit Kiew im Anschluss eine Kaufoption für Raffael beinhaltet.

Was ist Eure Meinung zu dem Deal?

HSV verzichtet auf van der Vaart

Ab 14 Uhr testet Hertha im internen Trainingsspiel beim Hamburger SV. Ich bin nicht vor Ort, werde Euch aber mittels der Kollegen vom Hamburger Abendblatt ein wenig auf dem Laufenden halten. Und sagen, wo andernorts getickert wird 😉 .

Herthas Startelf gegen den HSV:

Burchert – Janker, Franz, Hubnik, Radjabali-Fardi – Andrich, Kobiashvili – Beichler, Mukhtar, Knoll – Lasogga.

Bei den Hamburgern steht übrigens Rafael van der Vaart nicht auf dem Spielberichtsbogen. Ein Foto der Aufstellung, inklusive Gojko Kacar in der HSV-Anfangsformation, findet sich – hier.

Die Hamburger Morgenpost hat einen Liveticker der Partie – hier. Ebenso die BZhier.

„11. Minute Traumpass von Kacar“ – kommt uns bekannt vor, oder? Auch wenn die Zeiten schon etwas länger zurückliegen 😉

19. Minute 1:0 HSV durch Berg. Kopfball nach Flanke von Lam – meldet der HSV-Twitterdienst (was machen die eigentlich beim HH-Mopo-Ticker? )

25. Minute 2:0 für den HSV, erneut durch Berg, diesmal als Flugkopfball.

Pausenstand HSV-Hertha 2:0

Luhukay bringt nun seine A-Elf

Hertha 2. Hälfte: Burchert – Ndjeng, Lustenberger, Brooks, Bastians – Niemeyer, Kluge – Allagui, Mukhtar, Sahar – Wagner.

53. Minute 2:1 Youngster Hany Mukhtar sorgt mit einem Volleyschuss aus 18 Metern für Herthas Anschlußtreffer

rund um 80. Minute Der Zweitligist drückt auf den Ausgleich. Chancen für Allagui und Sahar.

Abpfiff, es bleibt dabei: Hertha verliert 1:2 beim Bundesligisten HSV.

Guardiola folgt im Sommer auf Heynckes

P.S. Aus aktuellem Anlass schauen wir nochmal eine Liga höher: Der FC Bayern verpflichtet Pep Guardiola.  Der Rekordmeister hat die Meldung mitterlweile über Twitter bestätigt. Jupp Heynckes wird seine Karriere zum Saisonende beenden. Dazu eine Clickshow, bei der zwei Antworten möglich sind.

Die Ausleihe von Raffael zum FC Schalke finde ich . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Pep Guardiola als neuer Bayern-Trainer finde ich . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

 


277
Kommentare

stefan
16. Januar 2013 um 11:52  |  137590

schalke ist blöd


Blauer Montag
16. Januar 2013 um 11:52  |  137591

Gold 😀


Blauer Montag
16. Januar 2013 um 11:53  |  137592

Nee, Silber


Exil-Schorfheider
16. Januar 2013 um 11:57  |  137593

Ich schreib es wie @Sir Henry:

Glück auf, Raffa!


herthabscberlin1892
16. Januar 2013 um 11:59  |  137595

Ra-Ra-Raffael!


apollinaris
16. Januar 2013 um 12:07  |  137598

ich freue mich für Raffa- irgendwie war mir klar, dass „Raffa bei den Russen „(..) nicht gut gehen würde. Manchmal hat das Bauchgefühl halt recht. Zu Schalke sagt es: Raffa wird dort ne deutlich bessere Rolle spielen- ob er ne große Nummer werden kann?-Daran glaube ich bei ihm einfach nicht-irgendwas fehlt den Brüdern für den letzten Kick…trotz großartiger Gottesgaben 🙄


Exil-Schorfheider
16. Januar 2013 um 12:08  |  137599

@apo

Sag das mal einem Ukrainer ins Gesicht… 😉


hurdiegerdie
16. Januar 2013 um 12:08  |  137601

Ich finde das mit Raffa für mich wahnsinnig interessant.

Er konnte mal 2-3 aussteigen lassen, um Räume zu schaffen, war aber im Abschluss schwach, musste ihn aber nehmen, weil zu oft auf sich alleine gestellt. Er hatte oft keine Mitspieler, die er einsetzen konnte oder von denen der Ball zurückkam. Andere würden sagen, er hat sie nicht gesehen.

Ich bin mal gespannt, was aus ihm wird, wenn er Farfan; Fuchs, Draxler etc zu Seite hat oder gar auf einen sich klasse bewegenden Huntelaar durchstecken kann. Wird er den Kopf unten haben und dribbelnd den Ball verlieren, oder einfach die Raüme für die anderen schaffen, die diese dann auch verwerten können, weil er sie anpassen kann.

Aber ich hätte ihn lieber bei Gladbach gesehen.


Blauer Montag
16. Januar 2013 um 12:11  |  137602

Die Ausleihe von Raffael zum FC Schalke finde ich . . . o.k., aber etwas eigentümlich (meine Stimme).
Wenn Kiew verienbarungsgemäß zahlt, ist das Geschäft in Ordnung. Zu Ukrainern und Schalkern fällt mir grad nix ein.


16. Januar 2013 um 12:11  |  137603

ausgerechnet zu Schlacke, aber gut … ich freu mich für ihn, dass er zurück in Deutschland ist … näher bei seiner gesamten family inkl. Bruder etc. … das wird ihm gut tun … er könnte eine gute Rolle bei Schalke spielen … ich bin jedenfalls sehr gespannt … und nächstes Jahr kann er ja dann wieder zu uns kommen 😉


16. Januar 2013 um 12:14  |  137604

Das Zweitbeste, was ihm passieren konnte. Besser wäre wohl nur Gladbach gewesen.
Für uns ist das „Einmal blau-weiß, immer blau-weiß“ der etwas gewöhnungsbedürftigen Art. Irgendwo aber auch egal. Wünsche ihm viel Glück und uns ’ne zusätzliche Million.


fräulein wahnsinn
16. Januar 2013 um 12:15  |  137605

ich hätte ihn lieber in 2 Jahren wieder bei uns zurück gesehen, freu mich aber für Raffael, dass er wieder in der BuLi spielen kann. Bin gespannt, was das auch für Holtby in der Rückrunde bedeuten wird….


Exil-Schorfheider
16. Januar 2013 um 12:15  |  137606

Was mir noch einfällt:

Dann können wir ja mit Ronny verlängern und ihn dann teuer an den FC Schalke 04 verkaufen, wenn dort die KO für Raffa gezogen wird! 😉


King for a day – Fool for a lifetime
16. Januar 2013 um 12:15  |  137607

Und wenn sich Raffa durchsetzt, kauft Schalke ihn im Sommer. Und damit er sich noch wohler fühlt, kauft Schalke Ronny noch für 5 Mios hinterher, der nach dem 34. Spieltag Topscorer der 2 Liga ist mit 19 Toren und 16 Assists 😎


Dan
16. Januar 2013 um 12:17  |  137609

Raffa find ich gut, werde aber nun nicht zum GE-Fan oder besonders genauer hinschauen. CL darf er wohl eh nicht für GE spielen.
Für unsere Kasse war der Deal Top und man kann sich bei ihm bedanken, dass er Richtung Ukraine aufbrach.

Alles Jute Raffa.
—–
@sunny
Ich weiterhin zuhause eingebunden, daher kein Leuchtturm heute.


Dan
16. Januar 2013 um 12:21  |  137610

… daher kein Leuchtturm heute für mich.


HerrThaner
16. Januar 2013 um 12:28  |  137611

Freu mich für Raffael! Und darüber, ihn wieder in der Bundesliga sehen zu können! 🙂


Freddie1
16. Januar 2013 um 12:31  |  137612

Hatte die gleichen Gedanken wie @hurdie, wie sich wohl mein Lieblingsspieler neben starken Mitspielern machen wird. Wir werden’s sehen.
Hoffe, er zeigt seine Klasse.

@sunny
Wir sind auch nicht in der Crellestraße


BerlinerHerthaFan
16. Januar 2013 um 12:46  |  137613

Freut mich für Raffa das er wieder in die Bundesliga zurückkehrt. Ob es ausgerechnet Schalke sein musste sei mal dahin gestellt. Halte eh nicht viel von der Feindschaft mit denen. Dennoch bin ich sicher kein Fan von Schalke. Aber am Ende ist es ein geben und nehmen, weil wir ja auch schon einige Ex-Schalker bei uns haben und hatten, daher ist das nunmal so im Geschäft. Bitter wäre es natürlich wenn nächste Saison vielleicht beide Brüder gegeneinander spielen.


sunny1703
16. Januar 2013 um 12:48  |  137614

Okay, dann mache ich keinen Schlenker über den Turm.

Übrigens hurrrrrrrrrrrrraaaaaaaaa Igor de Camargo ist frei für Hertha! 😀

lg sunny


Mysstah
16. Januar 2013 um 12:52  |  137615

Kann man jetzt noch guten gewissens ein Raffa Trikot zum Hertha spiel tragen? Schon komisch… Man darf gespannt sein wie er sich auf Schalke eingliedert…


Freddie1
16. Januar 2013 um 13:08  |  137618

@berlinerherthafan
Wieso bitter?
Wenn sie gegeneinander spielen, heißt es doch, dass wir aufgestiegen sind. 😉


apollinaris
16. Januar 2013 um 13:14  |  137620

@exil: das würde ich ja nicht machen, soviel Respekt habe ich ja..aber allgemein lerne ich das nicht mehr 😀
..wird ja heute wohl nen Totalausfall-wejen Schnee ist das Spiel ausjefallen..?
*****
*****
Na dann heute hier die ersten beiden Ankündigungen:
– das Einlösen meiner Wette (und hiermit werden die Richtigen kommen) würde ich gerne am SONNTAG, den 27.1. 20:00 starten…Anlass und Treffpunkt ist den Stammbloggern ja bekannt 😉
Für Mitte Februar kündige ich dann schon mal ne sehr spezielle und besondere Nummer an: da wird jemand hier Wohlbekanntes eine Lesung am selben Ort machen. Darauf freue ich mich schon ganz besonders. Näheres sehr bald an dieser und anderer Stelle 😉


sunny1703
16. Januar 2013 um 13:18  |  137621

@apollinaris

27.01. ist notiert und den Lesungstermin gibst Du ja noch bekannt! Freu mich schon! 🙂

lg sunny


Blauer Montag
16. Januar 2013 um 13:27  |  137622

@BerlinerHerthaFan // 16. Jan 2013 um 12:46

Es wäre noch bitterer, wenn S04 und Hertha bereits in dieser Saison in der Relegation gegeneinander spielen müssten. Lass uns die Daumen drücken, dass Hertha am 34. Spieltag die Saison beendet auf Platz 1 oder 2. Was aus Schalke wird, ist mir dagegen schnurzpiepegal.


sunny1703
16. Januar 2013 um 13:28  |  137623

@Freddie

Nicht unbedingt.Eventuell wird ja Raffael nächste Saison auch an Babelsberg ausgeliehen!? 🙂

lg sunny


Joey Berlin
16. Januar 2013 um 13:29  |  137624

Warum hat dem Raffa denn keiner erklärt, dass im Pott nur ein wichtiger Club existiert… BVB ;)9

Freue mich aber für Ronny, die Familie rückt damit wieder näher zusammen!


apollinaris
16. Januar 2013 um 13:30  |  137626

@joey: mag sein, aber da hätte er Probleme, nen Platz auf der bank zu bekommen 😉


L.Horr
16. Januar 2013 um 13:40  |  137627

… Raffael war lange ein loyaler Hertha-Spieler ,
hat dem Verein unverschämt viel Kohle eingebracht und verdient nun dort seinen Sold wo er vermutlich am meisten verdient.

Ihm ist nicht einmal vorzuwerfen wenn er sich geehrt fühlt das Schalke-Trikot tragen zu dürfen ,
nur mir ist auch zuzugestehen , dass mir bei diesem Gedanken unwohl wird , weil Schalke ist und bleibt ein berechtigtes , sportliches Feindbild bezüglich Hertha.

LG


HerthaBarca
16. Januar 2013 um 13:52  |  137628

Freue mich für Raffa, wenn es ihm dann besser geht! Er hat viel für Hertha getan! Hoffe ihn natürlich auch mal wieder bei uns zu sehen – wenn’s denn sportlich passt!

@apo
Ganz sch kryptisch! 😉


Braunschweiger
16. Januar 2013 um 13:55  |  137629

Mal wieder ein Live-Ticker…danke schon mal dafür. Die Aufstellung entspricht ja in etwa der vom Ende gegen Wolfsburg.


King for a day – Fool for a lifetime
16. Januar 2013 um 14:01  |  137630

Verständliche Aufstellung. Ist ja quasi genau das gegenteil von der Stammelf die zuletzt stets gespielt hat.
Luhu muss ja sehen wer sich am meissten aufdrängt/empfiehlt um in den 18er Kader zu rücken.
Genauso wie man sehen muss wen man vielleicht im Winter noch abgibt/verleiht, ob es Sinn macht Verträge zu verlängern usw.


schnuppi
16. Januar 2013 um 14:04  |  137631

raffa and all.
wenn sie nicht mehr für meine hertha spielen wünsche ich allen ehm.spielern gesundheit und den meisten auch glück und segen auf all ihren wegen.

wo sie dann anheuern ist mir schnurtzpiepwurschtejal.

aber GE ist schon bitter.

ha ho he


16. Januar 2013 um 14:06  |  137632

Das nenne ich mal soliden Journalismus von der Hamburger MoPo: einfach mal die Aufstellung des Gegners unterschlagen.


King for a day – Fool for a lifetime
16. Januar 2013 um 14:07  |  137633

Aktualisieren 😉


16. Januar 2013 um 14:08  |  137634

Okay, jetzt haben sie es nachgereicht.


King for a day – Fool for a lifetime
16. Januar 2013 um 14:10  |  137635

Is aber auch nich wirklich ein Ticker wie es aussieht.
Wahrscheinlich werden nur die Tore vermeldet.
Oder passiert seit 10 Minuten rein gar nichts ?


Kamikater
16. Januar 2013 um 14:11  |  137636

Nicht uninteresant:

Wenn ich das richtig verstehe, sind außerordentliche Kündigungen wegen eines Anstiegs nicht rechtsgültig:
http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_dritteliga/newspage_662911.html
Aber da müßte man mal einen Arbeitsrechtler zu hören, denn das dürfte so ziemlich jeden Vertrag eines Spielers betreffen.


Kamikater
16. Januar 2013 um 14:12  |  137637

Ich kaufe ein B für ein N. Abstieg, nicht Anstieg.
😉


apollinaris
16. Januar 2013 um 14:12  |  137638

@HerthaBarca: du gehörst dazu 😀 Für dich gilt Bier & Wütrstchen zum angesagten Termin. Unkryptisch gnug ? 😆


Treat
16. Januar 2013 um 14:22  |  137639

@apo

Lesung? Ich glaube, da will ich hin. Bitte nicht ausgerechnet am 13.02., da bin ich erst zu einer Fototour am ehem. Flughafen Tempelhof und danach beim Geburtstag meiner Mutter…

Ich habe da so eine Ahnung… 🙂

Für Raffa freue ich mich, dass er zurück in der BuLi ist und mit Schalke habe kein größeres Problem als mit den meisten anderen Clubs. Ich bin bei den Sympathien und Abneigungen da – mit wenigen Ausnahmen – nicht so extrem. Die meisten Clubs sind mir sympathisch, wenn sie nicht gerade gegen Hertha spielen… 🙂

Blauweiße Grüße
Treat


Treat
16. Januar 2013 um 14:23  |  137640

Ach so:

P.S.: Ich schäme mich jetzt schon mal auf Vorrat fremd für die Dummbeutel, die Raffa in der nächsten Saison dann mit Pfiffen im Oly begrüßen werden… 🙁


Stumpy
16. Januar 2013 um 14:25  |  137642

„Berg köpft unbedrängt aus 7m ein“…wenn ich sowas schon wieder lese.
Da kann man nur hoffen, daß es mit der etatmäßigen Abwehr besser läuft.


Kiko
16. Januar 2013 um 14:29  |  137643

2:0 HSV 🙁


ubremer
ubremer
16. Januar 2013 um 14:29  |  137644

@Stumpy,

welcher Hertha-Manager hat eigentlich Franz und Hubnik verpflichtet 😉


King for a day – Fool for a lifetime
16. Januar 2013 um 14:30  |  137645

So wird das nix mit der Bundesliga wird die BZ wieder titeln …


Braunschweiger
16. Januar 2013 um 14:30  |  137646

2 mal schon wieder ein Tor nach einer Flanke.


Exil-Schorfheider
16. Januar 2013 um 14:30  |  137647

@apo

Mitte Februar ist doof… 🙁

Und am 27.01. schaffe ich auch nicht… muss am vorher in die Nachtschicht… 🙁


apollinaris
16. Januar 2013 um 14:31  |  137648

@treat: keine Kollision 😀


ubremer
ubremer
16. Januar 2013 um 14:33  |  137649

@apoll,

ich hätte gern einen Lese-Termin, der weder auf ein gerades noch auf ein ungerades Datum fällt!


Kiko
16. Januar 2013 um 14:33  |  137650

Ich weiß ist nur ein Testspiel und es ist auch nur die B-elf drauf aber iwie graust es mir schon für die Rückrunde 🙁


Stumpy
16. Januar 2013 um 14:33  |  137651

@ub: Das kann doch nur der Gott gewesen sein, oder? Leider ist mein Langzeitgedächtnis nur unzureichend ausgebaut…


apollinaris
16. Januar 2013 um 14:35  |  137652

@exil: Mitte heisst 18.2.
ach komm, ne Nachtschicht..pffff..das mache ich ständig so 😀 Frühschicht wäre doof..du kannst doch schlafen und dann …mit uns frühstücken?!


Stumpy
16. Januar 2013 um 14:35  |  137653

„Franz taucht unten durch“…

Hubnik und Franz beide größer als Marcus Berg, trotzdem reicht es wieder nicht.


Exil-Schorfheider
16. Januar 2013 um 14:39  |  137654

apollinaris // 16. Jan 2013 um 14:35

„ach komm, ne Nachtschicht..pffff..das mache ich ständig so 😀 Frühschicht wäre doof..du kannst doch schlafen und dann …mit uns frühstücken?!“

Ich immer nur an Wochenenden. Dann noch dreieinhalb Stunden Fahrt zu Euch? Hm, mal schauen, ob des Dieter M.´s Brause so gut ist wie sie beworben wird. 😉


Freddie1
16. Januar 2013 um 14:43  |  137655

@stumpy und @kiko
Damit diese Fehler nicht in den Pflichtspielen gemacht werden, gibt es doch für die Reservisten und Wiederkommer eben diese Spiele.

Hat @wilson ein Buch geschrieben?


King for a day – Fool for a lifetime
16. Januar 2013 um 14:48  |  137656

43. Minute: Der Zweitligist zeigt sich äußerst harmlos. Der Schuss von Sturm-Tank Lasogga hat das Tor gerade um rund acht Meter verfehlt…

Noch ne Flasche Zielwasser reichen bitte 😉


Treat
16. Januar 2013 um 14:48  |  137657

@Freddie1

Ich habe extra nichts dazu geschrieben, weil genau das mein Verdacht war. Und um deine Frage zu beantworten: Ja, hat er!

Guckst du hier:
http://www.amazon.de/Wilson-Im-Bandsalat-Alltags-ebook/dp/B008PEVALG/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1358344108&sr=8-1

Blauweiße Grüße
Treat


16. Januar 2013 um 14:49  |  137658

Kann @wilson lesen?


Kiko
16. Januar 2013 um 14:52  |  137659

Halbzeit 2:0 für den HSV…


Slaver
16. Januar 2013 um 14:53  |  137660

Ist doch kein Wunder, dass unsere B-Elf, gegen den HSV nicht gut aussieht. Zudem bei uns Spieler auf dem Platz stehen, die wegen Verletzung bzw. Sperre teilweise monatelang kein einiges Spiel gemacht haben (Franz, Fardi, Kobi, Lasogga, Beichler, Janker etc.).

Mit der B-Elf, die dazu keine Spielpraxis hat und so praktisch nie zusammen gespielt hat, kann das wohl auch nur schwer was werden.


apollinaris
16. Januar 2013 um 14:54  |  137661

allet kommt scheibchenweise raus..so mag ich das 😉
@exil: sorry, ich vergaß deine Anfahrt. Aber echt: ich würde mich besonders freuen, wenn du dabei wärst!
Zum HSV-Spiel: macht Euch doch bitte nicht so viel Sorgen..das sind verschiedene Stiefel..Und dass unsere Jungs im Moment in der 1. Liga Probleme hätten, sollte doch jedem klar sein. – Ich bin nur nicht ganz zufrieden damit, dass wir es mit Erstligisten zu tun haben. ..das hatte ich im Managerspiel immer anders gemacht 😆


King for a day – Fool for a lifetime
16. Januar 2013 um 14:56  |  137662

„Hertha jetzt mit folgender Elf: Wagner für Lasogga, Allagui für Beichler, Sahar für Knoll, Niemeyer und Kluge für Andrich und Kobi, Lustenberger und Brooks für Hubnik und Franz. Und Bastians für Fardi, sowie Ndjeng für Janker. Burchert bleibt im Kastem. „


apollinaris
16. Januar 2013 um 14:56  |  137663

@Wilson liest am 24.2. Nur die Uhrzeit steht nich nicht ganz fest ….


Treat
16. Januar 2013 um 14:58  |  137664

@apo:
Ich werte das mal als Bestätigung meiner Vermutung. Ich bitte dich daher, mir schon jetzt für den 18. Februar einen Ehrenplatz in der Nähe des Meisters zu reservieren, immerhin bin ich der größte lebende Wilson – Fan. Ich besitze sogar eine Paperback – Ausgabe seines E-Books, die ideale Gelegenheit, mir selbige signieren zu lassen. 🙂


apollinaris
16. Januar 2013 um 14:58  |  137665

@WILSON LIEST AM 24.2. im Leuchtturm…Uhzeit und Plakat kommt in den nächsten Tagen…


Treat
16. Januar 2013 um 14:58  |  137666

Oh, na dann für den 24.02., wie auch immer. 🙂


Kamikater
16. Januar 2013 um 14:59  |  137667

Großartig. Wilson bei der Weinlese, da muß ich hin!


Freddie1
16. Januar 2013 um 14:59  |  137668

@treat
Danke!
Aber wie lässt man sich in so ne Kindle-Ausgabe eine Widmung rein schreiben?


apollinaris
16. Januar 2013 um 15:00  |  137669

@treat: der 18. war ne blöde Verwechslung..sorry..da ist was anderes 🙄
Ich werde trotzdem deinem Wunsch entsprechen: wer zuerst kommt, mal zuerst..


Treat
16. Januar 2013 um 15:00  |  137670

Das ist dir ja ein genialer Coup (schreibt man da so?) gelugngen, @apo. Der Kerl macht sich in der Öffentlichkeit ja dermaßen rar, der ist schwieriger persönlich zu treffen als Stephen King! Außer im Oly natürlich… 😉


Treat
16. Januar 2013 um 15:01  |  137671

@Freddie

Siehe mein Post von 14.58 Uhr. 🙂 Ich bin mir sicher, der Meister wird sich überreden lassen, vielleicht zwei oder drei Exemplare auf Papier zu dem Termin mitzubringen? 🙂


Kamikater
16. Januar 2013 um 15:02  |  137672

TAFKAS

The artist formely known as Schnidt.


Kamikater
16. Januar 2013 um 15:02  |  137673

Sorry, – Schmidt natürlich.


King for a day – Fool for a lifetime
16. Januar 2013 um 15:03  |  137674

Hertha verkürzt! Mukhtar macht das 2:1.


Elfter Freund
16. Januar 2013 um 15:06  |  137675

Aha, A-Elf gegen A-Elf und wir verkürzen. Soso….


Freddie1
16. Januar 2013 um 15:07  |  137676

@treat
Hat sich überschnitten.

@apo
Püppi und olle Icke melden sich auch zur Lesung an, wenns genehm ist.

@mukhtar
Kaum schmeißt der Bengel die Schule schießt er Tore. Finde ich trotzdem nicht gut


Braunschweiger
16. Januar 2013 um 15:13  |  137677

Kurze Zwischenfrage, was ist eigentlich mit Fabian Holland? Ist der verletzt oder warum wird er im Moment nicht eingesetzt?


Kiko
16. Januar 2013 um 15:16  |  137678

15.12 Uhr: Das war fast der Ausgleich! Ecke Mukhtar, Kopfball Allagui – knapp daneben. Hertha wird jetzt besser


Sir Henry
16. Januar 2013 um 15:16  |  137679

Schade, am 24.02. kann ich leider nicht. Da ist das Daytona 500, man muss Prioritäten setzen.

Vielleicht regnet es ja in Florida und das Rennen wird verschoben.

@wilson, kriege ich mal ’ne Privatlesung?


apollinaris
16. Januar 2013 um 15:17  |  137680

@freddi: ihr sitzt dann neben @treat. Was heisst >>genehm<<? ausgeprochen angenehm!


apollinaris
16. Januar 2013 um 15:17  |  137681

spielt der HSV noch in A-Bestzung ..?


King for a day – Fool for a lifetime
16. Januar 2013 um 15:20  |  137682

@ Braunschweiger

Fabian Holland hat mit den Nachwehen seines zahnärztlichen Eingriffs vom Montag zu kämpfen – Ruhe statt Training.

Aus dem gestrigen Blog


Bakahoona
16. Januar 2013 um 15:21  |  137683

Schön das Mukhtar den Anschlusstreffer macht. Was seinen Schulabbruch betrifft seh ich das ganz gelassen. Er hat bereits seinen MSA und eine gut dotierte Stelle, die ihm auch die Möglichkeit gibt, nach seiner Fussball-Karriere, ohne am Hungertuch nagen zu müssen, noch sein Abitur nachzumachen, sofern er das überhaupt will. Aber keine 18 Jahre alt und Optionen auf ein sechsstelliges Jahresgehalt, da wäre er doch bekloppt nicht all seine Energie jetzt darauf zu verwenden. Hätte er nicht mal die 10te beended würde ich anders argumentieren. Ein guter Schulabschluss soll ja die Vorlage für eine Karriere sein, in der man viel Geld verdienen kann. Da das bei ihm schon ohne den Abschluss klappt, wozu noch die Schulbank drücken?


Freddie1
16. Januar 2013 um 15:24  |  137684

Ach, bisschen Bildung kann nicht schaden.
@apo
Prima!


hurdiegerdie
16. Januar 2013 um 15:25  |  137685

Und wie lange dauert die Erkältung (hmmm) von Ramos, und ich will auch ein signiertes Paperback von Wilson.


Kiko
16. Januar 2013 um 15:26  |  137686

15.22 Uhr: Das Spiel wird jetzt offener, beide Mannschaften spielen mehr nach vorne. Hertha hätte den Ausgleich inzwischen verdient


Freddie1
16. Januar 2013 um 15:27  |  137687

@hurdie
Bis der Medizincheck in Mainz überstanden ist 😉


Braunschweiger
16. Januar 2013 um 15:31  |  137688

@King
Danke, hatte ich wohl überlesen.


Kiko
16. Januar 2013 um 15:34  |  137689

15.28 Uhr: Das hätte der Ausgleich sein müssen. Ein verunglückter Allagui-Schuss landet vor den Füßen von Sahar. Der stolpert die Pille aus 6 Metern neben das Tor. Hertha macht jetzt richtig Druck!


apollinaris
16. Januar 2013 um 15:39  |  137690

betr. Schulabschluss: schwierige Kiste. Da er die 10. hat, kann er später immer noch über den 2. Bildungsweg etc..
Wäre es mein Sohn, würde ich ihm das raten, was ich durch ihn und durch seine lehrer weiss…Soll heißen: ich sehe das undogmatisch. Hätte er die 10. Klasse nicht, wäre ich wieder dogmatisch.
Fernurteile sind immer so schwer… 😀
BILDUNG kann man sich IMMER holen. Man muss sich nur mit den richtigen Leuten abgeben 😉
Nebenbei: zuviel Bildung >könnte< hier und da in der Kabine zu depressiven Schüben führen..


eleanor
16. Januar 2013 um 15:40  |  137691

ist das Spiel vorbei?


King for a day – Fool for a lifetime
16. Januar 2013 um 15:43  |  137692

jup

Nur Mukthar trifft per Sonntagsschuss und Sahar verstolpert mal wieder^^


Kiko
16. Januar 2013 um 15:44  |  137693

Schluss HSV gewinnt 2:1…hertha in der 2 Hälfte mit der A-Manschaft besser…


apollinaris
16. Januar 2013 um 15:46  |  137694

und der HSV..wat hatte der in der 2. HZ auf´m Platz?


Kiko
16. Januar 2013 um 15:48  |  137695

Auch seine A-Manschaft.


ubremer
ubremer
16. Januar 2013 um 15:48  |  137696

@HSV-Elf in der zweiten Hälfte:

Neuhaus – Diekmeier, Mancienne, Westermann, Jansen – Badelj – Aogo, Skjelbred – Arslan – Son, Rudnevs


Treat
16. Januar 2013 um 15:50  |  137697

Bin, was Mukhtar angeht, ganz bei @bakahoona und apo.

Und freue mich auf die Sitznachbarschaft mit Freddie und Püppi am 24.02. 🙂


Kiko
16. Januar 2013 um 15:50  |  137698

Ok was man A-Manschaft nennen kann beim HSV 😀 😉


Ursula
16. Januar 2013 um 15:51  |  137699

Also wieder 100 ster!


Ursula
16. Januar 2013 um 15:52  |  137700

Gutes Ergebnis!


Ursula
16. Januar 2013 um 15:54  |  137701

Allein die Abwehrformation, wie für mich
nicht anders zu erwarten, ist Trumpf….

Hubnik und Franz werden es selbst als
die „Backups“ schwer haben….

….vielleicht wirklich Trennung, wie auch
von Wagner….? Sorry, aber die Kosten….


apollinaris
16. Januar 2013 um 15:58  |  137702

danke für die Infos von der Front …


Ursula
16. Januar 2013 um 16:00  |  137703

Kriegsberichterstattung? Darf ich auch lesen…?


ubremer
ubremer
16. Januar 2013 um 16:42  |  137704

@Guardiola,
[falls jemand an diesem Thema nicht interessiert sein sollte, bitte weiterscrollen]

ab Juli neuer Trainer beim FC Bayern – siehe Kicker, siehe BILD.
Aus gegebenem Anlaß eine zusätzliche Clickshow.
Ich finde das stark.


Sir Henry
16. Januar 2013 um 16:44  |  137705

@Guardiola

Das wertet die Bundesliga unglaublich auf. Ziemlich cool.


Silberrücken
16. Januar 2013 um 16:47  |  137706

Sehr, sehr stark. Da interessiert mich am meisten die zukünftige Jugendarbeit.


Ursula
16. Januar 2013 um 16:47  |  137707

Ich finde das auch ganz stark!! Eine Bereicherung
für die Liga und eine enorme Ergänzung für die
Freunde des offensiven Fußballs!

Man kann nur hoffen, dass Guardiola seine
Philosophie in einem „fremden Land“ und
„fremder Sprache“ dennoch bei den Bayern
umsetzen kann und ihm nicht ein Schicksal
mit zuviel „Reformation“ à la Klinsmann
widerfährt…!?


Silberrücken
16. Januar 2013 um 16:49  |  137708

Ist bekannt, ob im ersten Jahr Don Jup bleibt, also parallel als Berater o.ä.?


ubremer
ubremer
16. Januar 2013 um 16:52  |  137709

@Guardiola,

via Twitter hat der FC Bayern die Verpflichtung von Guardiola bis 2016 bestätigt. Und bekanntgegeben, dass Jupp Heynckes seine Karriere mit dem Ende dieser Saison beenden wird.


HerthaBarca
16. Januar 2013 um 17:01  |  137710

Es freut mich (s.o.) natürlich, dass Pep in die Bundesliga kommt!
Sorry @sunny – aber Bayern!? 🙁


Ursula
16. Januar 2013 um 17:04  |  137711

@ HerthaBarca, wo sollte ER sonst hin….???


fechibaby
16. Januar 2013 um 17:11  |  137712

@Guardiola,

Nachdem er den Weltfußballer Messi trainieren durfte, muß er nun mit Schweini Vorlieb nehmen!
Böser Trainerabsturz!


Treat
16. Januar 2013 um 17:13  |  137713

@Ursula

Das gerade DU diese Frage stellst. In Deutschland gibt es natürlich nur einen Verein, der eines Trainers wie Guardiola würdig wäre – Hertha BSC. 😉


HerthaBarca
16. Januar 2013 um 17:13  |  137714

@Ursula
…ist ja richtig, aber Bayern gehört nicht zu meinen Favoriten in der Liga!
Ich aber als Sportler den Erfolg anerkenne!


HerthaBarca
16. Januar 2013 um 17:14  |  137715

Das „aber“ hinter „Sportler“!


Sir Henry
16. Januar 2013 um 17:15  |  137716

@fechi

Wer weiß, vielleicht sehen wir Messi nochmal in der Bundesliga.


ohne raffa
16. Januar 2013 um 17:16  |  137717

Also ich sehe das als Chance das Bayern endlich mal richtig auf die schnauze fliegt. Wenn das auch noch klappt spielen wir dann wirklich nur mehr die Plaetze 2 bis 18 in der BULI aus


HerthaBarca
16. Januar 2013 um 17:16  |  137718

@Treat
Bei Hertha könnte er natürlich zeigen, dass er eine Mannschaft aufbauen kann! 🙂
….dann könnten wir das CL-Endspiel ja doch im Olympiastadion gewinnen! 😉


HerthaBarca
16. Januar 2013 um 17:18  |  137719

Warum sollte Messi vom besten Verein der Welt weg gehen?
Es gibt noch einige Rekorde zu knacken!


Blauer Montag
16. Januar 2013 um 17:24  |  137720

Guardiola fand ich immer schon gut.

http://www.immerhertha.de/2011/02/19/babbel-wollitz-guadiola-hitzfeld-roeber-wenger-wir-basteln-uns-einen-prima-hauptstadt-trainer/#comment-10483

Glückwunsch an den FC Bayern zu dieser excellenten Verpflichtung.


King for a day – Fool for a lifetime
16. Januar 2013 um 17:34  |  137721

Also Guardiola bringt sicher weiteren Glanz in die Liga und wird sie weltweit sicher noch ein Stück interessanter machen, ob er dann allerdings auch glänzt muss sich erst zeigen.
Wer meint der FCB wird jetzt der FCB 2.0 den würd ich bremsen.
Ganz andere Mentalität in Deutschland und erst recht in Bayern. Dazu die Medienlandschaft usw.
Aber vor Allem, Pep ist noch gar nicht lange Trainer. Ohne Zweifel klasse was er in Barcelona bewirkt hat, aber das muss er erstmal annähernd unter ganz anderen Bedinungen fortsetzen


Ursula
16. Januar 2013 um 17:35  |  137722

@ Treat und HerthaBarca, „WIR“ haben doch
einen „Supertrainer“!!! UND @ fechi diese
Dortmunder haben doch den „Hurra-König“
und Offensivspezialisten Fausto Kloppi…..

…so what…???


Exil-Schorfheider
16. Januar 2013 um 17:41  |  137723

@guardiola

Bockstark für die Liga!

@schule und hany

Gilt in Berlin nciht auch Schulpflicht bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres? Ist ja Ländersache, daher kenne ich mich in Berlin nicht aus…


King for a day – Fool for a lifetime
16. Januar 2013 um 17:45  |  137724

Sky und die Vor/nachberichterstattung rund um Bayernspiele werd ich aber in Zukunft meiden.
Da werden sich die neuen Skydamen sicher nur noch sabbernd mit und über Pep reden …


Ursula
16. Januar 2013 um 17:47  |  137725

@ Exil, weiß ich auch nicht, mache mich mal
sachkundig!

@ apo, betrifft Schulabschluss, “schwierige Kiste”…

Natürlich geht es dann auch noch über den zweiten
Bildungsweg! Habe in meinem weiteren Bekannten-
kreis aber immer wieder erleben müssen, welche
Kraftanstrengungen auch mit Einschränkungen des
Privatlebens das bedeutet hat, den erfolgreich durch-
zustehen! Viele haben abgebrochen oder fühlten
sich MIT Beruf überfordert….

…was Hänschen lernt….!

“Wir” zu meiner Zeit auf unserem Gymnasium
um die Ecke, waren in der Hochzeit 17 Schüler
in einer Klasse!

Jetzt im Winter mit “Erkältungskrankheiten” nur
manchmal 12 – 13! Der Lehrplan war nach kurzer
Zeit abgearbeitet, so dass unsere “guten Lehrer!”,
die Zeit hatten, uns von Gott und der Welt zu
berichten und diese “umfassende humanistische
Algemeinbildung” zu vermitteln, die man nie
und nimmer auf dem 2. Bildungsweg “erlernt”!!

Ich würde JEDEM jungen Menschen dazu raten,
die Schule so weit als möglich “auszureizen”…

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt….

….und doof sein und bleiben ist doof….


Treat
16. Januar 2013 um 17:54  |  137726

Und was macht ein 16jähriger, der nach der 10ten Klasse und erfolgreichem MSA nicht mehr die Oberstufe besucht?

Es gibt nicht nur Abiturienten in diesem Lande. Auch wenn ich natürlich verstehe, dass du durch deine häufige Präsenz hier verwirrt sein musst.

Repräsentativen Schätzungen zufolge, bloggen hier bei http://www.immerhertha.de Menschen, von denen etwa 91 % ein abgeschlossenes Hochschulstudium vorweisen können.

Die übrigen 9% haben derer mindestens 2… 😉

Blauweiße Grüße
Treat


Treat
16. Januar 2013 um 17:56  |  137727

Achso, mein Text von 17.54 Uhr war natürlich an @Exil – Schorfheider gerichtet.


b. b.
16. Januar 2013 um 17:57  |  137728

@apo, hier auch meine Reservierung für den 24. Febr. Gerne auf der anderen Seite von @Treat. Heute auch bei mir kein Leuchturmtermin, bin beim Kofferpacken. Zum Derby wieder zurück, so dass der Termin 27. Jan. für mich leider in die Ostsee fällt.
@Hany, da bin ich mehr bei @Freddie, einfach, weil so ne Fussballerkarriere auch mal schnell vorbei sein kann. Was ich unserem Hany natürlich nicht wünsche.
@Guardiola – ist für die Bundesliga nur gut. Natürlich werden dadurch die Bayern noch mehr im Medienfocus stehen. In Deutschland kommt kein anderer Verein dagegen an und ja, sie haben es sich mehr als Verdient. Trotzdem bleibt Hertha mein Verein.
@gegen den HSV, unser A-Team konnte wohl mithalten, find ich schon beruhigend.


Ursula
16. Januar 2013 um 17:57  |  137729

Meintest Du mich? Dann haste es mir aber
gegeben! Ich ziehe meinen o. a. Beitrag
sofort zurück….


Treat
16. Januar 2013 um 17:58  |  137730

Und zur sachlichen Antwort:
Die Schulpflicht beginnt in Berlin in dem Jahr, in dem der Schüler das 6. Lebensjahr vollendet und dauert 10 Schulbesuchsjahre an. Dabei kann das 10. Schuljahr anstelle einer allgemeinbildenden Schule auch auf einer Berufsschule geleistet werden.


Treat
16. Januar 2013 um 17:59  |  137731

@ursula

Meinst du mich mit „meinst du mich“?

Falls ja, nö. Habe einen ergänzenden Beitrag geleistet, den du zweifelsohne zwischenzeitlich gefunden hast. 🙂


hurdiegerdie
16. Januar 2013 um 18:00  |  137732

Die Schulpflicht schliesst die Berufsschulpflicht ein, wenn ich es richtig verstehe, und sie geht in Berlin bis zum Ende des Schuljahres in dem das 18. Lebensjahr vollendet worden ist.

Steht so in Wikiblödia.


Treat
16. Januar 2013 um 18:00  |  137733

Angesichts der vielen Absagen werde auch ich dann heute verzichten und an einem Tag im Turm erscheinen, an dem ich auch einige von euch treffe. 🙂


Treat
16. Januar 2013 um 18:01  |  137734

Auszug aus dem SchulG:

§ 42 [1] Beginn und Dauer der allgemeinen Schulpflicht

(1) Mit Beginn eines Schuljahres (1. August) werden alle Kinder schulpflichtig, die das sechste Lebensjahr vollendet haben oder bis zum folgenden 31. Dezember vollenden werden.

(2) 1Auf Antrag der Erziehungsberechtigten werden Kinder, die in der Zeit vom 1. Januar bis 31. März des folgenden Kalenderjahres das sechste Lebensjahr vollenden werden, zu Beginn des Schuljahres in die Schule aufgenommen, wenn kein Sprachförderbedarf besteht. 2Mit der Aufnahme in die Schule beginnt die Schulpflicht.

(3) 1Abweichend von Absatz 1 können schulpflichtige Kinder auf Antrag der Erziehungsberechtigten von der Schulbesuchspflicht um ein Jahr zurückgestellt werden, wenn der Entwicklungsstand des Kindes eine bessere Förderung in einer Einrichtung der Jugendhilfe erwarten lässt. 2Eine Rückstellung kann nur dann erfolgen, wenn eine angemessene Förderung des Kindes in einer Einrichtung der Jugendhilfe erfolgt. 3Der Antrag der Erziehungsberechtigten ist zu begründen und soll mit einer schriftlichen Stellungnahme der von ihrem Kind zuletzt besuchten Einrichtung der Jugendhilfe oder Kindertagespflegestelle eingereicht werden. 4Die Schulaufsichtsbehörde entscheidet auf der Grundlage gutachterlicher Stellungnahmen des zuständigen Schularztes oder des schulpsychologischen Dienstes. 5Eine Rückstellung nach dem Beginn des Schulbesuchs ist ausgeschlossen.

(4) 1Die allgemeine Schulpflicht dauert zehn Schulbesuchsjahre und wird durch den Besuch einer Grundschule und einer weiterführenden allgemein bildenden Schule erfüllt. 2Die Schülerinnen und Schüler können das zehnte Schulbesuchsjahr auch durch den Besuch einer beruflichen Schule erfüllen, wenn sie die Berufsbildungsreife erworben haben und der Schulaufsichtsbehörde ein Berufsausbildungsverhältnis im Sinne des Berufsbildungsgesetzes nachweisen

Blauweiße Grüße
Treat


Dan
16. Januar 2013 um 18:07  |  137735

Ot
@apo
Dein Handy mal anschalten bzw. Meldungen anschauen. 😉


Ursula
16. Januar 2013 um 18:12  |  137736

Danke!

…und „Treat“, was ist mit drei „Studiums“…?


Treat
16. Januar 2013 um 18:15  |  137737

@Ursel

Da stand „mindestens“. 😉


schnuppi
16. Januar 2013 um 18:21  |  137738

gladiola wer ? nie gehört.

ick feier immer noch drogba.

ha ho he


pax.klm
16. Januar 2013 um 18:28  |  137739

Stumpy // 16. Jan 2013 um 14:35

“Franz taucht unten durch”…

Hubnik und Franz beide größer als Marcus Berg, trotzdem reicht es wieder nicht.

SOVIEL zu dem Thema GRÖSSE!


Hany
16. Januar 2013 um 18:32  |  137740

Wahrum rehgt ihr euch auf das isch nich zur Schule mer geh? Isch hap genug bildun.

Fäuert mich im stadion alle an

Euer Hany!


pax.klm
16. Januar 2013 um 18:34  |  137741

Thema Schulbildung, @ treat schön das Du die Gesetzestexte eingestellt hast.
Vielleicht findet sich da auch noch die Begründung warum es sein kann, dass nach dem Abitur Berufsschule Pflicht sein kann.
Töchterchen hatte sich nach dem Abitur entschieden nicht zu studieren sondern eine kaufmännische Ausbildung zu machen. Im dualen System mußte sie auch die gut 2 Jahre auch in die Berufsschule. War da dann aber eher easy und sehr top.
Ist so wohl von der Ausbildung abhängig…


Ursula
16. Januar 2013 um 18:35  |  137742

Nee, nee, der „Pepe Gladiola“ hat die ganzen
Oligarchen und „Scheich(e)“ im Regen stehen
lassen, die seit Wochen und Monaten um ihn
buhlen und sich für das finanziell „schlechteste
Angebot“ entschieden….

….um sportlich, was zu reissen…???

Schon ganz beachtlich, was mein zweitliebster
Verein auf die Beine gestellt hat! Übrigens
soll der „Kaiser“ dabei einen hohen Anteil
haben, er spricht wie „Montag“ perfekt…

..spanisch und wird als „Co“ fungieren, echt…..


Blauer Montag
16. Januar 2013 um 18:39  |  137743

Och nee @uschi, nu hass‘ es ausgeplaudert.

BM als Co bringt den FC Bayern auf Pep(p). 😀


Ursula
16. Januar 2013 um 18:42  |  137744

Tja..


Etebaer
16. Januar 2013 um 18:57  |  137745

Glückwunsch Bayern – das ist großartig!

Was die Vorbereitungsspiele angeht – Hertha hat so viele unwichtige Spiele/Titel gewonnen und dann die Saisons verhaun das es mir andersherum lieber ist!


fg
16. Januar 2013 um 19:00  |  137746

@exil um 12:08 uhr: hätte der ostukrainer kein problem mit bzw würde sich selbst so definieren 😉


apollinaris
16. Januar 2013 um 19:01  |  137747

@dan:bin unterwegs gewesen..allet paletti, mein Bester !Gardiolen für unsere Liga..Klasse! Das wertetauch international die Buli immer weiter auf. Und zu Bayern: jetzt greife die wirklixh Europa an..und das mit viel Raffinesse und Plan. Sammer kann sich dort austoben und zusammen mit Uli scheinen die jetzt ne richtige , tragfähige Strategie zu haben. Das ist nicht sinnloses Ballern, wie einst bei Real , chelsea & co.
Respekt! Ob das dann alles so hinhaut..wird man sehen. Martinez ist ja schon da..und es werden noch ein paar andere hinzukommen. Welche Sprache(n) spricht der gutaussehende Herr eigentlich?


Ursula
16. Januar 2013 um 19:07  |  137748

This is the man, who can absolutely english
speaken and more and more….

….and sometimes „bajuwarisch“ too….

It is not ALL so simple at is outlooks….

I`ve a good scotish destillation after me…..


Ursula
16. Januar 2013 um 19:09  |  137749

„it“…


Ursula
16. Januar 2013 um 19:12  |  137750

150 ster! Nächtle, maybe…


Kamikater
16. Januar 2013 um 19:12  |  137751

@schnuppi
Ich auch… 😆


apollinaris
16. Januar 2013 um 19:20  |  137752

@ursula: what shall we do with the drunken sailor, what shall we do… 😉
Ich liebe schottische Räusche..weil sie am nächsten Morgen nichts Böses hinterlassen…wenn, ja wenn,- genug Wasser dazwischen geflossen ist 😀


Kamikater
16. Januar 2013 um 19:24  |  137753

Lautern hat ein Testspiel gegen Offenbach 1-3 verloren. Die sind auch noch nicht weiter als wir, trotz ihrer Neuankömmlinge.


Blauer Montag
16. Januar 2013 um 19:26  |  137754

Offenbach?
Hatten die nicht kürzlich auch im DFB-Pokal gewonnen @kkater


Kamikater
16. Januar 2013 um 19:28  |  137755

Ja, haben Düdo besiegt, zu Hause 2-0.


apollinaris
16. Januar 2013 um 19:36  |  137756

@mitlesende Jutta: angekommen.. 😉


Blauer Montag
16. Januar 2013 um 19:40  |  137757

Mit dem gleichen Ergebnis hatte Offenbach zuvor Union Berlin besiegt.

http://fussballdaten.de/dfb/2013/runde2/


Freddie1
16. Januar 2013 um 20:02  |  137758

Gratulation an unser Handballteam!

Und an Bayern.


Treat
16. Januar 2013 um 20:19  |  137759

Dafür hat Aachen heute Bayer Leverkusen in einem Testspiel besiegt. Es geht hoch her bei den Ergebnissen…
Der Wert für die kommenden Pflichtspiele?
Eher gegen 0, würde ich meinen. 🙂


Kamikater
16. Januar 2013 um 20:34  |  137760

Sagen wir mal so, wenn wir uns auch in den kommenden Testspielen von den Ergebnissen steigern können, dann ist das zwar nominell ohne Wert, aber man sieht, dass sich die Mannschaft etwas erarbeitet.


frankophot
16. Januar 2013 um 21:17  |  137761

@apo: Pep`s Sprachen:

1. Katalan = Muttersprache
2. Castellano
3. very little english…
4. deutsch: soller angefangen haben zu lernen, weiss man aber nicht genau.

🙂


Kamikater
16. Januar 2013 um 21:18  |  137762

Sympathisch, zurückhaltend, international erfolgreich.

Passt also überhaupt nicht zu diesem Club.


t.o.m.
16. Januar 2013 um 21:20  |  137763

@apo, habe gerade den 27.1. gelesen.
Da ich das Ding ja losgetreten habe:
„Ich sei, gewährt mir die Bitte,
in Eurem Bunde der Dritte“


sunny1703
16. Januar 2013 um 21:28  |  137764

Gutes Ergebnis von Hertha und toller deal der erfolgreichsten deutschen FußballMannschaft .
LG aus dem ice 1723 sunny


hurdiegerdie
16. Januar 2013 um 21:32  |  137765

Also was ich gehört habe @francophot soll sein englisch inzwischen ganz gut sein, neben den von dir angedeuteten Sprachen spricht er noch recht gut französisch und italienisch.

Ich denke mal, er wird deutsch schnell brauchbar lernen.


bama286
16. Januar 2013 um 21:53  |  137766

Ich mag weder Gelsenkirchen noch München, von daher ist das heute nicht mein Thema.

Ick bin raus.


Kamikater
16. Januar 2013 um 21:59  |  137767

bama286
Da sind noch ganz andere raus. Bist in guter Gesellschaft… 😉


teddieber
16. Januar 2013 um 22:02  |  137768

Gladiola ist eine geniale Verpflichtung. Es war lustig während der Arbeit die Google-News zu verfolgen, der „Stern“ dementierte und der „Focus“ hat zur gleichen Zeit die Verpflichtung vermeldet.


Ursula
16. Januar 2013 um 22:03  |  137769

Was für ganz andere? Meinste Dich…?


Kamikater
16. Januar 2013 um 22:10  |  137770

All diejenigen, die das für einen Herthablog halten…
😆


Ursula
16. Januar 2013 um 22:14  |  137771

Lieber, mittlerweile „alter francophot“, how
do you see my English? I`m speaking very
well and I becomes better and better…

…it seems to me he is still learning on my
level or so on….
Greetings!


hurdiegerdie
16. Januar 2013 um 22:21  |  137772

Was willste denn jetzt hören @Ursula?
Dein Englisch ist selbst als Denglisch furchtbar?


Ursula
16. Januar 2013 um 22:23  |  137773

All „DENjenigen“, die das für einen…

„Geiles Spiel in Atlanta, jetzt haben es die
49ers leichter…hehe!“ Usw., usw., usw…..


Ursula
16. Januar 2013 um 22:27  |  137774

…ja „hurdie“, das war ja selbst nach der
„Brennerei“ noch immer so gewollt…

..weil mir diese „Anglizismen“ auf den
Wecker gehen….


Kamikater
16. Januar 2013 um 22:27  |  137775

Woir spielen aber nicht gegen dier 49ers mit Hertha, oder? Da haben wir nämlich gegen Colin Kaepernick keine Chance. Den sollteste Dir mal angucken! Und sind auch sympathisch!


hurdiegerdie
16. Januar 2013 um 22:36  |  137776

@ursula vastehe 😉


Kamikater
16. Januar 2013 um 22:40  |  137777

My english makes me so easy nobody after.


hurdiegerdie
16. Januar 2013 um 23:06  |  137778

This makes me fix and ready. I see black for the blog. But it was not bad Mr. Woodpecker @Kami, though your English is under all pig.

Above important:
When we loose (sic) contary to raincastle, we sit quiete beautiful in the ink.


coconut
16. Januar 2013 um 23:07  |  137779

Also Guardiola finde ich gut. Ob das bei den Bayern klappt? Abwarten….

Das Testspiel heute stimmt mich freundlicher. Kann ja nur besser werden.

Hany/Schule: Muss jeder selber wissen. Ich hätte ihm geraten, das zu Ende zu bringen. Kann aber auch so gut gehen.


coconut
16. Januar 2013 um 23:09  |  137780

Ach ja, Raffa….
Schön für ihn und S04, wenn es denn passen sollte. Lieber würde ich ihn allerdings bei der Hertha sehen…


Kamikater
16. Januar 2013 um 23:15  |  137781

@hurdie
Has your daughter already the leadershine?


hurdiegerdie
16. Januar 2013 um 23:24  |  137782

Coconut
Ganz ehrlich? Ich bin Raffa-Fan, aber es war einfach notwendig, sich von ihm zu trennen. Er war der Mann, dem man alles zuschob, das Spiel war auf ihn geprägt. Das konnnte er alleine nicht bewältigen und jeder Gegner wusste es. Das Raffa-System musste leider gebrochen werden, weil kein Geld mehr da war, ihm Unterstützung kaufen zu können. Einfach nur gut, dass wir noch soviel Geld für ihn bekommen konnten. Jetzt bin ich gespannt auf Schalke.

Hertha wird aus meiner Sicht in der ersten Liga nur überleben können, wenn die Verantwortung auf mehrere Schultern verteilt wird. Deshalb glaube ich auch, dass ein Ronny-System in der ersten Liga nicht funktionieren wird. But where white.


hurdiegerdie
16. Januar 2013 um 23:30  |  137783

No @kamikater, only the theorietest, so she is else probing with papa and his auto, with a L-shield. L for Looser

OT
Es ärgert mich immer, wenn Leute von Loosern sprechen, oder loose-loose Situationen.


bama286
16. Januar 2013 um 23:41  |  137784

A lot of people are mixing up „lose“ and „loose“. In particular, a lot of people are writing „loose“ when they really mean „lose“.

A good way to remember is to think, that „lose“ has lost an „o“. 😉


Kamikater
16. Januar 2013 um 23:43  |  137785

I am loost… 😆


coconut
16. Januar 2013 um 23:48  |  137786

@hurdiegerdie // 16. Jan 2013 um 23:24
Da stimme ich dir ohne wenn und aber zu.
Ich ging von einer sich weiter entwickelten Hertha Mannschaft aus, die sich eben nicht mehr hinter Raffa versteckt… 😉


hurdiegerdie
17. Januar 2013 um 0:01  |  137787

Cool (or col) @Bama,
den kannte ich noch nicht, den merke ich mir!

Anglizismen sind schon ein Ding und ich muss sagen, ich bin nicht frei davon (wie sagt man eine Mail „forwarden“ auf deutsch oder französisch, oder dass man einen native speaker die eigenen Texte korrigieren, sorry (sorry Entschuldigung) berichtigen, lässt.

Aber wenn man sie denn schon verwenden will oder muss, sollten sie dann doch halbwegs richtig sein.

Trotzdem Memo (Entschuldigung Aktennotiz) an mich: Fremdwörters vermeiden.


trikottauscher
17. Januar 2013 um 0:20  |  137788

@all
it falls me heavy, to say anywhat over buyern mu-nick, while i dont like sem…
butt säi offensightely wont to domineight se hole wörld… greatvan (größenwahn) 😉


17. Januar 2013 um 0:25  |  137789

You have all a bang.


trikottauscher
17. Januar 2013 um 0:39  |  137790

@sör
when we hätt not a bang, wii wood not be supp-orders of harder (härta) …


trikottauscher
17. Januar 2013 um 0:47  |  137791

‚OT‘ 🙂
Die ‚Gladiole‘ wird ein interessantes Projekt. Für Bayern, die ganze Liga und Europa. Deutschen Fußball mit spanischer Philosophie, Erfahrung und Ausbildung zusammenzuführen, ist auf dieser Ebene neu in der BL…
Bin zudem gespannt, wie sich Raffael auf Schxxxe 04 macht…


Etebaer
17. Januar 2013 um 0:57  |  137792

native speaker -> Muttersprachler


trikottauscher
17. Januar 2013 um 1:02  |  137793

@bayern
eines kann man den bayern jedenfalls -spätestens- seit der klinsmann-verpflichtung als trainer nicht vorwerfen: mangelnde experimentierfreudigkeit…
obwohl ich -‚historisch bedingt‘- nie bayern-fan sein werde: im moment machen sie -glaube ich- vieles richtig. (ausser z.b. martinez für 40 mille: wahnsinn!!! oder robben zu halten…). ob es am ende funktionieren und für die ganz großen erfolge reichen wird, steht in den sternen. die fallhöhe ist hoch…


apollinaris
17. Januar 2013 um 1:46  |  137794

Ohne dieses Zeichen (Martinez), wohl auch kein Pep. Bayern steigt ein..ich hofffe nur, sie plündern nicht ihr Konto. Ich bin mir allerdings sicher, dass „die Rechnung aufgeht“. Innerhalb der nächsten drei Jahre sollte dann(allerdings) der CL-Titel kommen, sonst könnte das Projekt am Ende scheitern..
Für den Rest der Liga wird es nicht unbedingt schwerer- von dieser Aktion profitieren der BvB, Lev´kusen etc gleichermaßen- das Niveau wird sich allgemein noch mal ein Stückchen steigern. Ich glaube auch nicht, dass sich die Struktur der Liga entscheidend verändert-nur die Abstände zwischen den zwei Klassen..werden größer und größer…aber das spiegelt ja im Grunde nur die allgemeinen Verhältnisse. – Mitmachen oder Revolte eben, meckern hilft nicht. -Für Hertha bleibt im großen Spiel erstmal nur der Fahrstuhl, fürchte ich. //Schade, dass wir zweimal so haarscharf gescheitert sind..ich darf echt nicht an das KSC-Spiel denken..//


trikottauscher
17. Januar 2013 um 3:04  |  137795

man darf sich auch nichts vormachen: den bayern wird die geballte mediale aufmerksamkeit (weiterhin) gewiss sein. hauptsache in aller munde: zirkusluft…
das lässt sich natürlich auch marketing-technisch gut ‚begleiten‘.
für’n ‚apple and an egg‘ wird guardiola nicht kommen…
die marke bayern strebt die nächste sphäre an.
aber -wie gesagt- die fallhöhe ist auch hoch, falls das nicht klappt. ist eigtl. schon unterschrieben? sonst wird es eine zirkus-nummer bleiben bzw. der witz des jh. werden… 😀


apollinaris
17. Januar 2013 um 4:59  |  137796

Bayern macht im Grunde das, was Hertha auch tut: den nächsten Schritt machen. Mehr isses nun auch wieder nicht 😉


Exil-Schorfheider
17. Januar 2013 um 7:48  |  137797

trikottauscher // 17. Jan 2013 um 03:04

“ ist eigtl. schon unterschrieben?“

Ich meine, in der Nacht noch was von „der Vertrag ist seit Dez 2012(!) fix“ gelesen oder gehört zu haben.


Exil-Schorfheider
17. Januar 2013 um 9:03  |  137798

Exil-Schorfheider
17. Januar 2013 um 9:03  |  137799

…da fehlt ein t(ee)… 😉


sunny1703
17. Januar 2013 um 9:12  |  137800

Bayern München hat das Rennen um einen der begehrtesten Trainer der Welt gemacht. Da andere Vereine sicher mehr Geld geboten haben, ist das ein Kompliment für den FC Bayern mit seinem Konzept, seiner Führung, seinem Team und dessen Perspektiven.
Es ist aber auch eine Anerkennung für den Stellenwert ,den die Bundesliga wieder international bekommen hat, es ist eine Anerkennung für die teilweise moderne Spielart, von Mannschaften wie der DFB Auswahl, dem BVB und anderen teams.Die Bundesliga hat mitgeholfen einen solchen Trainer für die Bayern und dementsprechend für die Liga und den deutschen Fußball zu gewinnen. Doch von dieser Aufwertung werden nicht nur die Bayern profitieren.Nein, es werden vermehrt internationale Klassespieler die Bundesliga als das richtige Schaufenster für ihre Spielkunst ansehen.
Es werden auch vermehrt große Talente aus dem Ausland nach Deutschland kommen, weil hier sportliche Maßstäbe gesetzt werden.
In der 1.Liga könnte sogar Hertha davon profitieren.
Und für die Liga ,für die Bayern ? Kein Trainer der Welt garantiert Erfolg, wäre Fußball so einfach und so unspannend ,würde es doch die meisten von uns nicht interessieren.
Die Bayern werden mit Guardiola vermehrt das Überlegensheitspiel mit Kurzpässen und ständiger Bewegung versuchen. Die gegner stehen gegen sie sehr tief und Guardiola kommt durch seine Erfahrung mit Barcelona, dieser Spielweise entgegen. Das kann klappen, vermutlich noch mit einigen punktuellen Verstärkungen, so sehe ich Robbens Position gefährdet und im Sturm wo vermutlich eine viel stärkere spielerische Spitze gesucht werden wird.
Die Sprache wird Guardiola schnell lernen,ich würde mich nicht wundern, wenn er in den letzten Monaten auch schon etwas deutsch angefangen hat zu lernen.
Dennoch wird es interessant sein zu sehen,hat Guadiola auch diesen Erfolg außerhalb seiner „Reviers“!?
Und wie kommt dieser verhältmäßig noch junge Trainer mit den ganzen Vorgesetzten klar, die fast alle internationales oder Weltklasseformat als Spieler hatten?!
Und was passiert mit dem von mir sehr geschätzten Hermann Gerland?
Die Bayern werden sich nicht viel verbessern, sie probieren aber einen neuen Weg, das verdient Anerkennung, die Liga wird jedoch durch das Engagement von Guadiola ausschließlich gewinnen.

lg sunny


Sir Henry
17. Januar 2013 um 9:22  |  137801

@Exil

Ehrlich gesagt ist mir das ziemlich schnuppe.

Dass ich es gestern überhaupt erwähnt habe lag daran, dass @ub und ich uns beim letzten Talk im Turm kurz darüber unterhalten haben und wir die Entwicklung (Spekulationen über ein Zusammenraufen oder Die kommen doch wieder zusammen) schon prognostiziert haben.

Da ist noch Boulevardluft nach oben. Die beiden, eigentlich eher sie, sind viel zu gut verkaufbar, sind zu schön, zu reich, zu nett, zu präsent, zu telegen und zu herzig, als dass man von dieser Story lassen könnte. Man kann das Süppchen noch bis zum Wochenende weiterköcheln und dann langsam einschlafen lassen. So funktioniert nun mal die Aufmerksamkeitsökonomie.

Die einzige echte Schwäche dabei ist das Fehlen des ausgemachten Bösewichts. Wenn ER sie nun betrogen hätte, das Schwein, hätte die Nummer doch gleich ein anderes Kaliber.

Meine Prognose lautet nunmehr: die beiden kommen nicht mehr zusammen, in drei Wochen spricht kein Mensch mehr drüber und in sechs Monaten gibt das Miezchen Sylvie einem anderen Blatt ein Exklusivinterview und beklagt in diesem die Hetzjagd der Presse.

PS: In der nächsten Woche wird es Berichte über Sorgen bei Kates Schwangerschaft geben.


Exil-Schorfheider
17. Januar 2013 um 9:37  |  137802

@Sir

Weiß ich doch! Bis auf die Gespräche im Turm… hier wird ja kein Protokoll mehr reingestellt…

Wollte Dich nur aufziehen… 😉


Sir Henry
17. Januar 2013 um 9:47  |  137803

@Exil

Du hast überdreht. Ich fordere Dich!


Sir Henry
17. Januar 2013 um 9:47  |  137804

@hurdie ist mein Sekundant.


Freddie1
17. Januar 2013 um 9:51  |  137805

Sekundant heißt aber nicht, dass du in zweiter Reihe hinter ihm stehst. 😉


Sir Henry
17. Januar 2013 um 9:53  |  137806

@Freddie

Platz genug wäre ja. 😉


L.Horr
17. Januar 2013 um 10:06  |  137807

…. Ooops ,
50% der hiesigen Blogger voten mit
„gut für die Liga“
für die Verpflichtung Guardiolas.

Schon gestern wurde der „Glam-Factor“ bei diesem Coup hervorgehoben und das man nun europaweit anders wahrgenommen wird.

Mir pers. schwingen da zu viele devote Minderwertigkeitsgefühle mit , etwa in der Art wie die Wolfsburger seit Jahren versuchen ähnliche Gefühle durch Promi-Transfers zu verdrängen.

Ist das so ?
Muss die Bundesliga sich ähnlich wie die chinesiche Liga oder die Oligarchen-Vereine der russischen-und ukrainischen Fußballligen mit Promi-Transfers selbst bescheinen ?

Demnach müssten künftig noch mehr van der Vaart´s ihren Partnerinnen eine Knallen oder Bilanzen ruinierende Rauls verpflichtet werden.
Was passiert wenn Sonderberichtserstattungen über eingewachsene Zehennägel nicht mehr ausreichen , man weiter gehen muss und publikumswirksame Darmspiegellungen oder Gastauftritte in Dschungelcamps die Vermarktung pushen müssen.

Gestern ergab der Tenor der hiesigen Beiträge eine Grundstimmung , in dem der selbstreinigende Markt es schon richten werde ,
Quoten müssen ebend bedient werden und wer jetzt oben ist bleibt oben , während jene ohne Systemrelevanz ihr Schiksal als mitspielendes Beiwerk zu schlucken haben.

Fallen unter den Markt-und Marketing-Aspekten demnächst Aufstiege weg und man kauft sich in die Liga ein (Eishockey o. Basketball).

Die Zweiklassengesellschaften in der italienischen-sowie spanischen Liga lassen grüßen.

Wenn man hier nicht aufpasst wird „unsere Bundesliga“ alsbald von systemrelevanten , sprich quotenbedienenden Vereinen sowie Werkselfs und Investoren-Konstrukten besetzt sein an denen sich Hofberichterstatter abarbeiten können.

Wie unabhängig , kritisch kann die ARD-Sportschau-Redaktion sein/bleiben , wenn der saisonale Hauptsponsor dieses Formats VW heisst.

Die DFL hat mit der 50+1 Regel und dem zentralen Verteilerschlüssel der Fernsehgelder regulierende Instrumente installiert , welche genau solche Szenarien verhindern sollen.

Was soll das also wenn Vereine sich hingebungsvoll wie Tanzbären an der Leine durch die Saison führen lassen nur um den marktgerechten Quotenbedarf zu bedienen ?

Leistungssport beinhaltet immer noch vorrangig sportliche Leistung und nicht plazierte Wirtschaftkraft.

Auf die eigentlich zugewiesene Rolle der Öffentlich-Rechtlichen hab ich ja gestern bereits hingewiesen , denn genau deren , nicht unbedingt markthörigem Verständnis der Berichterstattung , liegen die Argumentationen zur Beitragserhebung des Bürgers zugrunde.

Mit Quoten-und Marktgerechter-Hofberichterstattung bedienen mich ja schon die Privaten-und Bezahl-Kanäle.

LG 🙂


Exil-Schorfheider
17. Januar 2013 um 10:10  |  137808

Sir Henry // 17. Jan 2013 um 09:47

„@Exil

Du hast überdreht. Ich fordere Dich!“

Mandingo-Kampf? 😉


Freddie1
17. Januar 2013 um 10:13  |  137809

@exil
Schon den neuen Tarrantino-Film gesehen?


Exil-Schorfheider
17. Januar 2013 um 10:18  |  137810

@freddie

Gestern in der Vorpremiere!


Sir Henry
17. Januar 2013 um 10:20  |  137811

Was heißt das? Mandingo“


Freddie1
17. Januar 2013 um 10:26  |  137812

@exil
Beneidenswert!
Ich hoffentlich am Sonntag.


Etebaer
17. Januar 2013 um 10:35  |  137813

Wer hätte den sonst Trainer bei Bayern werden sollen?

Es gibt ausser Klopp keinen aktiven deutschen Trainer mit der nötigen „Titelschwere“, dem nötigen „Ruf“, den es braucht, ein Team wie Bayern zu trainieren.

Das nun Guardiola kommt, 4 jahre jünger als Klopp, mit mehr Titeln, vom derzeit erfolgreichsten Verein der Welt, das hat das nötige Gewicht und ist eine Ansage an die Bundesliga und die Fußballwelt:
Bayern will national den BVB ausstechen und international die ganzen „Scheichtümer“ schlagen.

Sammer war ein erster Baustein, Guardiola ist ein weiterer, Martinez ist weder zu teuer noch ein Fehleinkauf – das sind schlicht die Preismaßstäbe dieser Zeit.

Die Zweiklassengesellschaft in der BuLi ist doch seit Jahren da, Bayern, BvB und der Rest – vom Rest kann jeder absteigen, wenn es schlecht läuft, oder finanziell kollabieren, wenn die Sponsoren, Gönner, Werke ihre Zuwendungen zurückfahren.

Wer sich in den nächsten Jahren einfach nur in der BuLi hält wird automatisch einige Plätze höher gespült werden.

Ein 1860 München finde ich dagegen makaber, oder Köln…

Btw. makaber – der Igor darf gehn…ein paar Millionen plus Igor gegen Ramos 😛


blauweiss1892
17. Januar 2013 um 10:41  |  137814

Um nocheinmal auf unser gestriges Spiel gegen den HSV zurückzukommen. Ich werde das Gefühl nicht los, das es ein geschickter Schachzug von JLu war, in der ersten Halbzeit fast komplett mit dem „Zweiten“ Anzug zu spielen.Was dabei herauskam hat man ja gesehen bzw gehört.Die Stammkräfte machten es ja eindeutig besser. So müssen die „Wiedergenesenen“ und eine „Sperre abgessenen“ auch wenn schon wieder leichte Ansprüche für ein Startplatzdebüt angemeldet wurden, sich erstmal hinten anstellen und im Training langfristig Leistung zeigen. Aufkommende Unruhe wird so im Keim erstickt. Bravo!


hurdiegerdie
17. Januar 2013 um 10:46  |  137815

Ich verstehe nicht, wieso nun Guardiola die Liga aufwertet? Der Mann bekommt wohl um die 20 Mio pro Jahr. Verdient also in 2 Jahren Herthas Schulden.

Es ist der Ausdruck dessen, was eh schon klar ist. Oben mitspielen können auf Dauer Bayern und die Werksmannschaften (ja, ja Dortmund). Die tollen Spieler, die wegen Guardiola kommen, kommen auch nur zu diesen Mannschaften.

Was wird passieren? Bald haben wir die Diskussionen, wie langweilig es ist, Barcelona mit ihrem dominanten Spielstil anzuschauen.

Guardiola ist ein Demonstration der Macht. Ich brauche es nicht. Ich finde, eine Liga wird nicht auf- sondern abgewertet, wenn ganz oben nur noch ein paar Mannschaften rumturnen und der Rest der Liga um den Abstieg spielt.


Exil-Schorfheider
17. Januar 2013 um 10:47  |  137816

@freddie

War echt klasse! Musst Du rein! 😉

@Sir

Ist aus dem Tarantino-Film. Das sind historisch nicht belegte Kämpfe zwischen zwei Männern.


sunny1703
17. Januar 2013 um 10:58  |  137817

@Lenz

Fußball ist Profifußball und wenn Spieler selbst bei einem Fast Pleite Verein wie unserer Hertha in der 2.Liga vermutlich zum Teil siebenstellige Beträge im Jahr verdienen, das sind um das mal anhand der Zahl 1.000.000 klar zu machen 83.333,33 euro pro monat bzw für die Million muss jemand der mit 3000 Euro im monat über dem Durchschnitt verdient fast 28 Jahre arbeiten gehen.
Sei den Spielern gegönnt an dem Verdienst der Vereine und der Wirtschaft am Fußball zu partizipieren. Nur wenn zum Beispiel Borussia Dortmund als Aktiengesellschaft an der Börse gehandelt wird und damit allen Unwägbarkeiten des Marktes ausgesetzt ist, hat das kaum noch was mit vorrangig sportlicher Leistung zu tun.
Den „grünen“ oder sozialistischen Fußball gibt es nicht, auch nicht in den untersten Klassen, denn die wollen alle dahin,wo die großen stehen.

Sport ist schon von allen systemen für seine zwecke benutzt und ausgenutzt worden, doch seien wir auch ehrlich die einstige Ertüchtigung des Friedrich Ludwig Jahn war, nicht eine grüne Gesundheitsbewegung,sondern rein nationalistisch ausgelegte Wehrertüchtigung mit dem Hintergrund möglichst erfolgreich Krieg gegen Frankreich zu führen.

Und Berufssport ist nun auch noch die Zuspitzung all dessen. Blende ich das nicht aus, bin ich für meinen Seelenfrieden besser beim Picknick im Grünen aufgehoben.

Zu den Bayern im sportlichen Sinne. Da ist ein Verein, dessen Trainer hört am ende der Saison auf. Und dieser verein sucht nun einen Nachfolger. Ich hätte ja gerne mal das Geheule der Bayern Gegner und der wenigen Bayern Hasser erlebt, wenn die Münchener sich Klopp,Tuchel oder gar JLu geholt hätten?! Die Bayernschweine,die kaufen die Bundesliga auf usw, die üblichen 0815 Schubladenstatements. Nun holen sie wie Hertha einen Trainer aus dem Ausland, ausländische Trainer haben der Liga oft gut getan.
Noch unerfahren außerhalb seines erfolgsgebietes, doch eher sympthisch wirkend.

Eine Erfolgsgarantie gibt es auch mit ihm nicht. Wo ist also das Problem?

lg sunny


Kamikater
17. Januar 2013 um 11:02  |  137818

Vielen Dank L.Horr!

Für genau dieselben Gedanken wurde ich bereits mehrfach hier kritisiert.

Es geht genau darum: Es ist der mitlerweile nicht nur noch schleichende Tod des deutschen Fussballs, was hier momentan passiert. Keiner will wahrhaben, dass wir uns fest in der Hand von ganz wenigen Befinden, die den deutschen Fussball lenken und leiten. Das ist nicht Dortmund, das ist nicht Mainz und auch nicht Frankfurt.

Fairplay? 50=50? Ich lach mich tot!

Und das ist auch überhaupt keine Verschwörungstheorie. Ich bitte Euch mal den Aufischtsrat bei Bayern anzuschauen. Da findet sich, Oh Wunder, sowohl VW und auch Telekom wieder. Wer sponsert die Liga?

Es mutet wie eine Verhöhnung an, wenn die Medien heute berichten, dass es ja gut für die Liga sei, dass Guardiola kommt. Es mag gut für Bayern sein, für alle anderen ist es das Gegenteil.

Und wenn ich hier im Forum 2/3 aller User die Huldigung nachsprechen höre, was diese Medien schreiben, mit dem Tenor „Bayern jetzt der Nabel der Fussballwelt“, dann wird mir als Herthafan schlecht. Die lachen sich in München über uns tot und viele haben den Schuss gart nicht gehört.

Die kaufen sich jetzt gerade ein Farmteam zusammen, mit allen deutschen Jungstars, obwohl die keine 20 Einsätze pro Saison haben werden. Die würden am liebsten Rode, Jung, Draxler, Goretzka, Schmelzer, Reus, Götze, die Bender Zwillinge dazu noch GErard Deulofeu und 5 andere aus Spanien holen. Sicherlich geben die einem keine Antwort auf die Frage, was dann mit Schweinsteiger und Co passieren soll, denn mehr als 11 können ja nicht auf dem Platz stehen.

Parallel schießen sie medial weiterhin gegen so genannte „böse Oligarchen“. Was bitte ist denn zynischer: Ein Oligarch in einem Land, der zugibt unter vielen Oligarchen den Club zu unterstützen oder eine Allianz, die unter dem Deckmäntelchen des FC Bayern als „karitative Einrichtung Deutschlands“ und „wir helfen Deutschland“ Kunden verschaukelt?

Ich muss mich doch mal ganz ehrlich fragen, ob hier einige nicht lieber bei Bayern-Inside schrieben und lesen sollten.

Es kann doch nicht sein, dass das Selbstbewusstsein hier von Tabellenständen abhängig ist und hier die Fahne nach dem wind gehängt wird, nach dem Motto: „Wenn wir schon nur 2.klassig sind, dann ist eben Bayern toll!“

Da sind wir wieder beim alten Thema, was Fan sein heißt und es ist doch sehr enttäuschend, wenn man sieht, wie sehr hier der Hang zu medialem Nachplappern gegeben ist. Und ja: Ich bin Herthafan und Bayern kann mich mal. Zurecht!

So lange die hier monopolitisch in allen deutschen Sportgremien über ihre Sponsoren und eingesetzten Mitarbeiter das Sagen und medial fast alle entscheidenenden Medien strategisch im Griff haben, wo sämtliche hausgemachten Meldungen eines Markus Hörwick 1=1 abgeschrieben werden, kann man als Deutscher nur gegen diesen Verein sein, das sage ich aus der Überlegung heraus, dass man sieht, wo es lang geht, wie L.Horr treffend formuliert hat.

Aber bitte, die Farben Rot-Weiß haben sich ja nnun schon angeblich die weite Mehrheit der deutschen hinter ihren Schreibtisch gehängt, weil sie Angst davor haben, ihren Kollegen am Montagmorgen Rede und Antwort zu stehen, warum sie mit ihrem Verein nicht immer auf der ersten Seite der Bild zu finden sind.


hurdiegerdie
17. Januar 2013 um 11:07  |  137819

@sunny,

ich habe damit überhaupt kein Problem, es ist, wie es ist. Die Bayern können es sich leisten, also machen sie es. Ihre Entscheidung.

Ich sehe darin nur keinen Gewinn für die Liga oder gar den deutschen Fussball.


sunny1703
17. Januar 2013 um 11:08  |  137820

@hurdie

Dann schaffen wir den Profisport ab ,ansonsten gibt es keine Änderungen. Wenn Hertha in den nächsten zehn Jahren 6x Meister wird, 4x den Pokal holt 3x die CL gewinnt und 2x den Weltpokal wechseln deine Sympathien zum VFL Bochum ,nur weil die keinen Erfolg haben?! oder Du forderst statt namhafter Spieler die die Macht Hertha erhalten irgendwelche Jungs aus der 6.Liga?!
Überlegenheiten gab es im Fußball und in jeder Sportart schon immer nicht nur in deutschland,sondern überall. Das mal nur nebenbei.
Übrigens auch Hertha gehörte mal zu diesen Überlegenen!

lg sunny


Ursula
17. Januar 2013 um 11:14  |  137821

Wow 222 ster!!!


sunny1703
17. Januar 2013 um 11:18  |  137822

@hurdie

Ein Guardiola ist sportlich DER Trainer der eventuell das System, dass die bayern spielen müssen am besten vorwärts bringen kann….ob es geschiet werden wir sehen.

Die Liga hat aber dadurch dass Guardiola kommt, gewonnen, weil nun mehr noch mehr internationale SpitzenSpieler ,auch Jungtalente, Deutschland als geeigenete Anlaufstelle ansehen werden.

Ich habe die Zeit eines Spielers wie Raul am Ende seiner Karriere hier nochmal sehr genossen. Und vielleicht bekommt auch Hertha mal wieder so ein paar Spieler ab.

Die Klassengesellschaft in der Bundesliga wird sich nicht verändern,jedenfalls nicht durch einen solchen Trainer.

Ich verstehe ja Dein Anliegen ,,um nicht falsch verstanden zu werden, doch dann lass uns für die Abschaffung der CL kämpfen, denn die manifestiert eine Spaltung in Europa zwischen 20 Mannschaften da oben und den rest.

lg sunny


Ursula
17. Januar 2013 um 11:18  |  137823

Schnapszahl war sei letztes Wort, dann schafften
ihn die User fort…

Hello, hello, morning has broken,
and soon
comes „Highnoon“
and then the afternoon
after them comes the moon
after this I go in my bedroom…
soon…

Ja nun, ist mein Englisch besser geworden…?


L.Horr
17. Januar 2013 um 11:23  |  137824

…@sunny 1703 ,

ich möchte nicht wirklich glauben das du meinen versucht sachlichen Beitrag auf Deine Aussagen wie „grüner-oder sozialistischer Fußball“ reduzierst.

Ebenso muß ich nicht mit meinem Seelenfrieden hadern und mich auf´s picknicken beschränken , nur weil mir Auswüchse missfallen und ich auf Chancengleichheit , auch in der Berichterstattung poche.

Woher kommt dein Sinneswandel , üblicher Weise haderst du doch fast immer um die Entartung bzw. Verrohung des Profi-Fußballs ?

😉


Joey Berlin
17. Januar 2013 um 11:27  |  137825

@sunny1703 // 17. Jan 2013 um 09:12

Es findet gerade ein unglaublicher Hype um diesen Trainer statt… Ich kann deiner Meinung im Wesentlichen folgen. Aber es gibt auch völlig übertriebene Lobhudeleien. http://www.welt.de/debatte/kommentare/article112819430/Der-Guardiola-Coup-zeigt-die-Exzellenz-der-Bayern.html

Um ein paar Tropfen Wasser oder angemessen Nandrolon in den Wein zu gießen: Italien und Justiz und Fußball und Beteuerungen (Grüße an Lance) … 🙁

»Dem 38 Jahre alten Spanier wurde im November 2001 als Spieler von Brescia Calcio Nandrolin-Doping nachgewiesen, woraufhin er für vier Monate vom Verband gesperrt wurde. Guardiola, der seit 2007 Barcelona als Coach betreut, hatte stets seine Unschuld beteuert.«
http://www.focus.de/sport/fussball/championsleague/champions-league-freispruch-gegen-guardiola-bleibt-gueltig_aid_440204.html

Die Sache bei den Bayern bleibt auf jeden Fall spannend, am „mir san mir“ sind auch schon einige gescheitert!


sunny1703
17. Januar 2013 um 11:32  |  137826

@Lenz

Weil ich nicht an Kapitalismus light glaube und dementsprechend auch nicht an Profifußball light und irgendwie beschränkt.

Für mich ist heute Fußball bzw Sport nicht mehr Jahns Wehrertüchtigung, sondern ein Mittel um die Leute von den eigentlichen Problemen abzulenken und daran auch noch wunderbar Geld zu verdienen.
Ich habe nicht mehr genug power in mir um nicht dieser Ablenkung zu erliegen! 🙂
Ich schaffe es immerhin noch um irgendwelche Ehekrisen von Fußballern den Bogen zu schlagen. 😀

lg sunny


schnuppi
17. Januar 2013 um 11:38  |  137827

man jeht mit das affentheater um die gladiole jetzt schon auf die ketten.

viva drogba !!!

die können nachen wat se wollen ,ich bin gegen sie .

und das seit eh und je

hertha bsc hertha bsc hertha bsc


Silberrücken
17. Januar 2013 um 11:41  |  137828

Kamikater // 17. Jan 2013 um 11:02

Für mich ein wenig zu viel gegen die Bayern, zu wenig ausgeglichen in der Bewertung. Aber gut, ist halt deine Meinung, die ich inder Form nicht teile.

Insgesamt ist doch den anderen Vereinen nicht verboten solider zu wirtschaften und sich eine vernünftige Basis aufzubauen. Es soll sogar welche geben, die einen Überschuß erwirtschaften.

Die Werkklubs gefallen mir z.B. überhaupt nicht, da wird doch jede Regel ad absurdum geführt.


coconut
17. Januar 2013 um 11:55  |  137829

@L.Horr

Ich fürchte, dein Wunsch ist einfach unrealistisch.
Es gab und es wird sie immer geben:
Die Lieblinge der Medien.
Eine Art „Sozialistische Einheitsberichtserstattung“, wo alle die genau gleiche Aufmerksamkeit bekommen, ist zwar idealistisch aber völlig unrealistisch.

Aber wäre das denn wirklich erstrebenswert? Sind es nicht diese Stars der Berichterstattung, die es erst ermöglichen, das derart viel Geld fließt. Profitieren nicht gerade auch die kleineren Vereine von diesen „Mediale Leuchttürmen“?
Man stelle sich vor, jeder Verein würde sich selber vermarkten. Dann hätten die Bayern, mit ihren Erfolgen, wahrscheinlich 90% der Gelder und der Rest der Liga würde sich die Krümel teilen müssen, die übrig bleiben.

Ob man sie nun mag oder nicht. Die Bayern haben sich diesen Erfolg über viele Jahre erarbeitet. In den 70er Jahren, waren zB. die Gladbacher für einige Jahre „auf Augenhöhe“. Im Gegensatz zu den Bayern, haben sie es aber nicht verstanden daraus dauerhaft Kapital zu schlagen.
Wen soll man denn nun schelten?
Die, die es erfolgreich weitergeführt haben oder die, die das eben nicht geschafft haben.


Exil-Schorfheider
17. Januar 2013 um 12:12  |  137830

Silberrücken // 17. Jan 2013 um 11:41

„Die Werkklubs gefallen mir z.B. überhaupt nicht, da wird doch jede Regel ad absurdum geführt.“

Aber: ich kann mich dunkel erinnern, dass die Pillendreher ihr Engagement Anfang des neuen Jahrtausends zurückgeschraubt haben, oder nicht?


Kamikater
17. Januar 2013 um 12:13  |  137831

Gut Leute, dann möchte ich nie wieder lesen, dass wir Angst vor fremden Investoren haben. Das ist eine „contradiction in terms“! Sorry U., aber das ist nun mal ein englischer Begriff.

So inkonsequent wie hier im Forum argumentiert wird, ist mir schon lange nicht mehr untergekommen.

Vor kurzem wurde noch die nicht-existente 50-50 Regel gefeiert und akum lässt sich Bayern diesen Deal fremdfinanzieren, um am Ende des Jahres bloß nicht wegen des Financial Fair Play von Herrn Platini einen Anruf zu bekommen, soll das jetzt gut sein?

Also da bleibe ich doch gerne bei meiner konsequenten Linie der durchgehenden Argumentation und muss hier ziemlich müde lächeln.

Schade um die vielen Diskussionen, aber ich kann sie nicht mehr Ernst nehmen, wenn einige die eigenen Argumente jede Woche selbst über den Haufen werfen.


Kamikater
17. Januar 2013 um 12:17  |  137832

@coconut
Jetzt versuchst du schon die Bayern-Monopol Berichterstarttung, die Du vorgestern noch als „nicht existent“ bezeichnet hast, mit „ist doch völlig normal“ zu rechtfertigen.

!


Exil-Schorfheider
17. Januar 2013 um 12:34  |  137838

Silberrücken
17. Januar 2013 um 12:34  |  137839

Exil-Schorfheider // 17. Jan 2013 um 12:12

Vllt. von „völlig überzogen“ auf „immer noch unglaublich“? Genaues weiß ich nicht, aber zumindestens war es, wie bei VW usw., schon unglaublich. Das sind ja Themenbereiche, welche nicht so locker nebenbei behandelt werden können. Beispielsweise ist die Innenwirkung der VW-Meisterschaft nicht zu unterschätzen, wie hoch der Anteil am Markengewinn/Unternehmenserfolg ist, kann ich nicht sagen. U.U. hat es VW herausbekommen und kürzt deshalb den Kader.

Damit wir wieder ein wenig zu Hertha kommen, hier wäre eine wirtschaftliche Konsolidierung sicher sinnvoll. Mir ist die Liga dabei relativ egal. Fahrstuhlmannschaft zu sein ist nicht anzustreben, vor allen Dingen nicht, wenn die Strukturen auf Liga 1 ausgerichtet sind……


Exil-Schorfheider
17. Januar 2013 um 12:40  |  137840

Silberrücken // 17. Jan 2013 um 12:34

Exil-Schorfheider // 17. Jan 2013 um 12:12

„Vllt. von “völlig überzogen” auf “immer noch unglaublich”? “

Auf die Schnelle fand ich diesen Link dazu:

http://www.fussballportal.de/bundesliga-channel/bayer-leverkusen/sparkurs-bei-bayer-leverkusen-wird-ausgeweitet


Silberrücken
17. Januar 2013 um 12:40  |  137841

Das ist ein guter Artikel der 11 Amigos.

Pep, der Retter von Hertha? Die Sogwirkung der Liga steigt weiter an und es wird für die finanzstarken Unternehmen „schick“ einen Buliverein zu besitzen?? Ist das alles ein ganz geheimer Plan unserer Vereinsführung, den Wiedraufstieg zu koppeln mit Peps Landung auf dem planet buli?


Silberrücken
17. Januar 2013 um 12:41  |  137842

Sportlich, vor 8 Jahren einen Spieleretat von 60 Mio zu finanzieren. 😉


L.Horr
17. Januar 2013 um 12:50  |  137843

….@coconut ,
zwischen „Sozialistische Einheitsberichterstattung“ und dem hier nachfolgendem ist doch wohl ein Unterschied ?

Kennzeichen des öffentlich-rechtlichen Charakters sind auch Auflagen (…)wie die Verpflichtung zur Neutralität, Verbot der Einseitigkeit zu Gunsten einer politischen Partei oder Gruppe, einer Interessengemeinschaft, einem Bekenntnis oder einer Weltanschauung.

Öffentlich-rechtliche Rundfunksender sind mithin Sender mit einem öffentlichen Auftrag, Der Auftrag muss mit dem Ziel übereinstimmen, (…)Pluralismus, einschließlich kultureller und sprachlicher Vielfalt, zu gewährleisten.

(…) Aufgabe des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, die Grundversorgung für alle aus einem umfassenden Programmangebot aus Informationen, Bildung, Unterhaltung und Kultur anzubieten.
Dieses Programmangebot ist erforderlich, weil privater Rundfunk entweder aus Werbeeinnahmen oder als Pay-TV finanziert wird und damit von Einschaltquoten bzw. der Zahl der bezahlenden Zuschauer abhängig ist.

Klick


Exil-Schorfheider
17. Januar 2013 um 12:50  |  137844

Silberrücken // 17. Jan 2013 um 12:41

„Sportlich, vor 8 Jahren einen Spieleretat von 60 Mio zu finanzieren. ;-)“

Irgendwo in der Bilanz mussten die Spesen für die Brasilien-Reisen ja rein…


coconut
17. Januar 2013 um 12:52  |  137845

@Kamikater // 17. Jan 2013 um 12:17

Ich könnte jetzt schreiben, lesen und verstehen….
Ich habe nicht bestritten das über die Bayern mehr berichtet wird, als über die meisten anderen Fußballvereine. Das die Bayern dazu aber nicht mehr tun mussten als Erfolg zu haben. Dazu sind keine Gelder oder Beziehungen nötig. Der Erfolg macht sie schon so interessant genug. An diesen Erfolg hängen sich sowohl Personen wie auch Unternehmen nur allzu gern an. Die braucht man nicht erst dazu zu „überreden“.

Du zäumst eh das Pferd vom Schwanz her auf.
Denn erst hatten die Bayern dauerhafte Erfolge vorzuweisen, bevor ihnen Telekom und Co die „Türen ein rannten“.
Du implizierst aber das Gegenteil.

Ganz nebenbei hatten alle Vereine, als die Bundesliga und damit der „echte“ Profifußball sich etabliere, die gleiche Chance. Die Bayern mussten sogar ein Jahr warten, ehe sie zur Elite des deutschen Fußballs aussteigen durften. Auch Hertha könnte jetzt da stehen, wenn, ja wenn……
Ich kann diesen Neid eh nicht verstehen. Das ist mir absolut Fremd. Wenn einer sich was erarbeitet, dann ist das doch völlig in Ordnung.


Silberrücken
17. Januar 2013 um 13:00  |  137846

Exil-Schorfheider // 17. Jan 2013 um 12:50

Ich erinnere mich schwach, dass der „dicke“ Calli ziemlich schnell freigestellt worden ist, weil einige Abrechnungen auf Servietten nicht ganz rechtskonform waren. Das soll nicht bedeuten, dass sämtliche Geschäfte merkwürdig bzw. alle anderen Vereine und deren Beauftragte „sauber“ waren.


coconut
17. Januar 2013 um 13:03  |  137847

@L.Horr // 17. Jan 2013 um 12:50

Das ist doch gelinde gesagt albern, sich auf das Rundfunkgesetz zu berufen.
Es kommt ja auch keiner auf die Idee, die ÖR anzuklagen, weil sie über das Ableben vom Promi XYZ berichten, aber nicht über das Ableben der eigenen Oma.
Woran liegt es denn das viel über die Bayern berichtet wird, bezogen auf die ÖR?
Weil sie schlicht seit Jahren in allen möglichen Wettbewerben des Fußballs vertreten sind. In der Meisterschaft vorn dabei. Oft im Pokalendspiel und international auch seit Jahren nahezu ohne Unterbrechung dabei.
Allein von daher ergibt es sich schon, das da des öfteren von den Bayern berichtet wird.
Mir ist jedoch nicht aufgefallen, das ein Spieltagsbericht von einem Spiel wo die Bayern beteiligt sind ausführlicher berichtet wurde, als über ein Spiel wo meinetwegen Dortmund oder Schalke gespielt haben.


Exil-Schorfheider
17. Januar 2013 um 13:07  |  137848

Silberrücken // 17. Jan 2013 um 13:00

Korrekt!
Wer kennt nicht die Geschichte der Schwarzgeld-Kasse beim „Glubb“ in den Neunzigern? 😉


L.Horr
17. Januar 2013 um 13:14  |  137849

…. Danke , weil selbsterklärend !

coconut // um 13:03

Mir ist jedoch nicht aufgefallen, das ein Spieltagsbericht von einem Spiel wo die Bayern beteiligt sind ausführlicher berichtet wurde, als über ein Spiel wo meinetwegen Dortmund oder Schalke gespielt haben.


apollinaris
17. Januar 2013 um 13:28  |  137850

Die Gesetze der Marktwirtschaft kann man nicht nur halb oder nur zum Teil akzeptieren. Natürlich wertet das die Liga auf, direkt und indirekt. Und noch mehr Geld wird fließen. Die Zweiklassengesellschaft gibt´s schon lange, sie zementiert sich halt. Das ist aber nicht nur beim Fussball so. Nichts ist neu dran. Bayern setzt schon seit Jahrzehnten auf deutsche Nationalspieler etc pp-
Bayern macht nichts, wirklich gar nichts anders, als unser allerliebster Verein es macht und machen würde. Nur eben alles ein paar Stufen höher angesiedelt. Das Prinzip ist aber nun mal haargenau das Gleiche. Wozu die vielen Krokodilstränen? Wozu das Klagen über Macht und Klassengesellschaften?-Die exitieren seit jeher- Bayern vollzieht den letzten Schritt, weil sie gemerkt haben, dass sie sonst letztlich auf der Stelle stehen blieben.
Wohin das alles führt?
Das braucht man mich bitte nicht zu fragen…
Ich verstehe nur das Wehklagen nicht; finde es aber entsetzlich bigott.
Bin da sehr dicht bei @sunny.
Tut mir leid, ich wiederhole eigentlich nur meinen eigenen Beitrag um 1:46..
P.S.
Warum schweigen eigentlich unsere Marktliebhaber so konsequent bei diesem Thema , wo doch sonst pfeilschnell reagiert wird? 😀
Haut rein! Jetzt oder gar nicht 😉
Das fällt mir schon seit Monaten auf…


coconut
17. Januar 2013 um 13:34  |  137851

@L.Horr // 17. Jan 2013 um 13:14

…ich hätte auch Mainz 05, Werder Bremen oder Freiburg schreiben können. 🙄
Auch da gibt es keinen merkbaren Unterschied.


L.Horr
17. Januar 2013 um 13:42  |  137852

apollinaris // um 13.28

Die Gesetze der Marktwirtschaft kann man nicht nur halb oder nur zum Teil akzeptieren.

…. vastehe , die Banken , die Waffenlobby , einige Arbeitgeber etc. argumentieren ebenso .

Entweder komplett so oder Sozialismus ,
kein halber Weg , keine regulierte Variante , kein angepasster Kompromiss ?


apollinaris
17. Januar 2013 um 13:50  |  137853

@Horr: der“gezähmte Kapitalismus“ hat sich doch längst verabschiedet? Ich verstehe die Argumentationen wirklich nicht? Was sollte wie reformiert werden? Mit welchem Ziel? Wie soll sich die Welt des Fussball, in der Milliarden umgesetzt werden, anders, gar antizyklisch drehen können?- Ich verstehe Kritik..aber ich verstehe sie irgendwie auch wieder nicht..


17. Januar 2013 um 13:52  |  137854

Ich kann beiden Seiten dieser durchaus interessanten Diskussion etwas abgewinnen. Vermutlich liegt das daran, dass die Wahrheit, wie meist, vermutlich in der Mitte liegt.

Es wird möglicher Weise positive Effekte für die ganze Liga geben, weil diese im Auslang eben als Ganzes wahrgenommen wird. Das zieht interessante Spieler und Sponsoeren an, keine Frage. Davon könnte letztlich auch ein kleinerer Verein wie z. B. Hertha profitieren, falls sich jemand mit Ambitionen findet, einen finanzschwachen Verein mit Potenzial innerhalb dieser immer interessanter werdenden Liga, maßgeblich zu beeinflussen und nach „Oben“ zu führen.

Aber klar ist auch, dass in erster Linie die ohnehin schon erfolgreichen und finanzstarken Clubs profitieren werden und das dadurch das Gefälle in der Liga noch stärker sein wird. Diese Entwicklung ist aber schon jetzt nicht mehr aufzuhalten, denke ich.

Grundsätzlich freue ich mich darüber, interessante Leute wie Guardiola in der Bundesliga zu sehen, noch mehr freue ich mich aber über interssante Spieler, die daraufhin vielleicht in größerer Zahl folgen könnten. Dies könnte nämlich mittelfristig dazu führen, dass die bisher guten und angesehenen Spieler in der Liga, gegenüber den neuen Stars nicht mehr immer erste Wahl sind – dies wiederum erhöht vielleicht die Chance, dass auch die kleineren Vereine den einen oder anderen besseren Spieler bekommen können. Dies wird natürlich keine häufigeren Siege gegen die „Großen“ generieren, denn die stellen den Abstand zu den „Kleinen“ ja durch die neuen Stars wieder her. Es könnte aber ein Vorteil für die Freunde attraktiven Fußballs sein, weil einfach mehr gute Fußballer in der Liga tätig sind.

Hätte, wäre, wenn. Warten wir es ab – in nicht allzu ferner Zukunft werden wir erste Erkenntnisse dazu haben und die Lage aufgrund von Fakten und nicht ausschließlich spekulativ bewerten können. 🙂 Ich wünsche Pep bei den Bayern jedenfalls viel Erfolg und freue mich über den Imagegewinn für die Bundesliga. Und dies nicht, weil ich glaube, die Bundesliga hätte sonst nicht genug zu bieten, sondern weil ich denke, dass mehr gutes Image nie schaden kann. 🙂

Blauweiße Grüße
Treat

P.S.: Kleines OT: Nach längerer Pause habe ich in meinem eigenen, kleinen Blog – Experiment mal wieder 2 neue Posts eingestellt. Diesmal geht es auch nich ausschließlich um Golf. 😉 Über Kommentare und Anregungen freue ich mich natürlich wie immer sehr. Einfach auf den Nick klicken – wie üblich. Danke. 😉


17. Januar 2013 um 13:54  |  137855

Oh, @apo, du sagtest ja um 13.28 Uhr schon in etwa dasselbe, sorry. Erst zuende lesen, dann posten…. 😉

Blauweiße Grüße
Treat


hurdiegerdie
17. Januar 2013 um 13:55  |  137856

So ich fliege jetzt nach Florenz. Mir ist es eigentlich egal, ob Bayern nun Guardiola hat oder nicht . Ich verstehe nur den Hype nicht, dass dies nun den deutschen Fußball retten soll oder der Liga an sich was bringen soll. Es hilft den Bayern, vielleicht .


coconut
17. Januar 2013 um 14:00  |  137857

@L.Horr

Deinen Wunsch nach Gleichberechtigung für alle und jeden, kann ich verstehen. Ich teile den im Grundsatz sogar.
Nur ist es eben unrealistisch so was zu erwarten. Das gibt es nicht mal in der ja vom Kapitalismus völlig verschont gebliebenen Tierwelt. Auch da gibt es die „Starken“ die zuerst fressen, die hübschesten Weibchen poppen usw.
Möglicherweise ist das auch notwendig um den Bestand der Art zu sichern. Ob das nun auch so für Menschen gilt? Ich kann diese Frage nicht beantworten.
Man sollte meinen, der Mensch sei weit genug entwickelt das umzusetzen. Aber wo ist iw. auf der Welt ein Land, wo das so ist?
Überall sind einige gleicher als andere.
Nicht mal den perfekten Sozialismus gibt es.

Wünschenswert: Ja
Realistisch: Nein
Daran arbeiten das zu ändern: Ja


Kamikater
17. Januar 2013 um 14:01  |  137858

@coconut
Erst mal danke, dass man mit dir sehr gut darüber diskutieren kann, im Ernst!

Dazu inhaltlich folgendes:

Zum Thema, wie es dazu kam, dass Bayern diese Stellung innehat, empfehle ich wie immer Recherchen, die wir hier reichlich bereits debattiert haben, weil man mir nicht glauben wollte, was Fakt ist: Das Bayern permanent Regeln, die der Verband aufgestellt hatte, innerhalb von 40 mehrfach gebrochen hatte, ohne bestraft zu werden.

Der Aufstieg dieses Vereins ist seit Anbeginn geprägt von Bevorzugungen und Vorkommnissen, für die sie nicht, aber andere zur Rechenschaft gezogen worden. Nicht nur deswegen kräuseln sich mir wieder mal die Fussnägel, wenn ich erlebe, wie viele Menschen das nicht wissen. Und das ist nun wirklich kein „Exklusivwissen“.

Alleine der illegale Untervertrag mit Kirch hat damals , u.bremer hat es ja auch rechechiert, zweistellige Millionen in die Kassen des Vereins gespült. Dafür hätten sie eigentlich die Lizenz entzogen bekommen müssen. Denn unser Verein (?), Hertha BSC, hat für weitaus harmlosere illegale Zahlungen dieses Schicksal erlitten.

Also eines kann man nicht so stehen lassen: Sie haben es sich ja alles redlich erarbeitet und verdient. Und das sol bitte nicht zum Bashing ausarten. Belassen wir es dabei.


apollinaris
17. Januar 2013 um 14:11  |  137859

@hurdi: nach meiner Ansicht sind Synergieeffekte entscheidend für das große Schwungrad..ansonsten bliebe es irgendwann einfach mal stehen.
Zum Bayern-Mord:
Es tut mir leid, aber monokausale Theorien ( die bevorzugten, pöhsen Bayern) lösen in mir immer nur das große Fragezeichen aus..Es ergibt, egal, wie man es wenden will, nie wirklich Sinn. Es kann eigentlich, will man unserer Gesellschaftstheorie folgen, auch gar nicht funktionieren.


ohne raffa
17. Januar 2013 um 14:26  |  137860

@apo
Du hoffSt die Bayern pluendern nicht ihr Konto.
Ich hoffe das sehr. Können gerne noch das der Allianz verprassen


apollinaris
17. Januar 2013 um 14:30  |  137861

@ohne Raffa: und wer kommt dann? der Liebe Gott? 😉


Chris
17. Januar 2013 um 14:33  |  137862

Tach,

viel wichtiger ist doch auch die Signalwirkung, die hoffentlich nicht verpufft und einige begreifen, dass es nicht darauf ankommt, ob man noch 6 oder 10 Mio. € auf die Kralle kriegt, sondern dass man auch perspektivisch denken und handeln sollte.
Außerdem steigt sicherlich das Ansehen in Europa für die Bundesliga. Die Nationalmannschaft hat dafür einen Bärendienst geleistet, Bayern natürlich auch schon, Dortmund ist gerade dabei und die Engländer schauen neidisch auf die Stimmung und die Stehplätze in unseren Stadien. Wenn sich der deutsche Fussball treu bleibt, dann wird das ganze sicherlich kontinuierlich wachsen und bspw. die Lizenznehmer für die TV-Übertragungsrechte müssen dann 2016 noch tiefer in die Taschen greifen.


Kamikater
17. Januar 2013 um 14:58  |  137863

@apo
Außerdem glaube ich sogar, dass sich einige Themen von alleine lösen werden.


cameo
17. Januar 2013 um 15:13  |  137864

Frage: Wie wechselt Guardiola eine Glühbirne?


ohne raffa
17. Januar 2013 um 15:14  |  137865

Deutscher Fussball , was ist das ? Da sind die CL-Teilnehmer {Geld ohne Ende} ,Rest der Liga wird von sky unterhalten (bzw. VW-Hopp-Bayer) 2.Liga geht maximal ein paar Jahre gut. 3 Liga geht= Garantie für insolvenz.
Ick freu mir auf die Synergieeffekte


King for a day – Fool for a lifetime
17. Januar 2013 um 16:17  |  137866

Chris
17. Januar 2013 um 16:22  |  137867

CL-Teilnehmer Geld ohne Ende???
Dortmund war genau dort, wo wir sind und sie haben sich da rausgearbeitet. Nur ein Beispiel.
Es gibt gut und klug wirtschaftende 1. und 2. Liga Vereine, die entweder aufgestiegen sind und sich etabliert haben (Mainz, Freiburg) oder aus wenig sehr viel machen (Fürth, auch wenn sie absteigen werden… aber auch in der 2. Liga gibt es erfolgreiche Modelle, wie Paderborn … und Braunschweig holt viel raus.).
Schwarzmalerei ist furchtbar.


Chris
17. Januar 2013 um 16:25  |  137868

Also abgesehen davon, dass die nicht 2x abgestiegen sind.
Ich meinte mit Dortmund: dicke Schulden, im unteren Tabellenfeld der 1. rumgeeiert und dann mit Sinn und Verstand wieder oben etabliert.
Das wir abgestiegen sind war sicher auch eine Folge daraus, dass dies ebenso frühzeitig bei uns versucht wurde wie in Dortmund.


Stiller
17. Januar 2013 um 16:28  |  137869

Mir ist es egal, ob Guardiola kommt oder nicht (solange es genug gute Trainer in der Bundesliga gibt, und die gibt es).
Im Übrigen glaube ich nicht, dass G. mit Bayern denselben Erfolg wie mit Barcelona erzielen kann: Pep wurde bei Barca ausgebildet, hat für Barca gespielt und hat selbst bei Barca ausgebildet – viele, viele Jahre.
Barca praktiziert seit vielen Jahren ein (sein) System (was ich ja seit langem auch Hertha empfehle). Wenn jemand in der ersten Mannschaft ankommt, dann hat er dieses System idR seit der Jugend erlernt und die dazugehörigen Taktiken stark verinnerlicht. Darauf konnte Guardiola (und jeder Nachfolger) aufbauen. Er kannte nicht nur jeden einzelnen Nachwuchsspieler sondern hatte ihn in der 2. Mannschaft ggf. sogar selbst ausgebildet.
Wenn er nun in München den selben Erfolg generieren soll wie in seiner Heimat, dann müsste er mE sehr lange bleiben – jedenfalls länger als Uli Hoeneß Präsident sein wird …
Warum holt ihn dann der FC Bayern München? Ich denke: vor allem, um die Attraktion für seine Sponsoren (Audi, Telekom und diverse Unternehmen) zu erhöhen. Es sind dieselben Gründe warum ein Diego mehr als 8 Mio. EUR Grundgehalt bekommt. Und deshalb bin ich ganz bei L.Horr // 17. Jan 2013 um 10:06.


Chris
17. Januar 2013 um 16:32  |  137870

Das ein Diego 8 Mio. Grundgehalt bekommt ist doch wieder ein klassischer Dieter Hoeneß gewesen; die Gehaltsstruktur wurde zerrissen in der Mannschaft, weil das Geld da war. Quasi mal wieder: Von Hollywood träumen und im Kurier landen.


Sir Henry
17. Januar 2013 um 16:39  |  137871

Wenn man Uli Hoeneß‘ Äußerungen in den letzten Jahren verfolgt hat, so sind die Verpflichtungen von Sammer und Guardiola nur zwangsläufig. Hoeneß zieht sich immer stärker zurück und will ein sauberes Feld hinterlassen mit starken Nachfolgern. Auch etwas, was ihn von seinem jüngeren Bruder unterscheidet.


Stiller
17. Januar 2013 um 16:39  |  137872

Dass ein Dieter Hoeneß zu Wolfsburg kam hat wiederum damit was zu tun, dass VW ihn geholt hat.

Nebenbei: Die meisten Spieler waren vor Hoeneß da und sollen durch die Bank mehr als 2 – 3 Mio Grundgehalt beziehen. Das ist Geld, das Du mit Deinem Golf, Polo oder Passat bereits bezahlt hast.


Sir Henry
17. Januar 2013 um 16:44  |  137873

@Stiller

. Das ist Geld, das Du mit Deinem Golf, Polo oder Passat bereits bezahlt hast.

Und?


Chris
17. Januar 2013 um 16:54  |  137874

Ich werde meinen Autokauf sicher nicht davon abhängig machen, ob ich damit das Gehalt von Diego bezahle.
Sicher bezahlt Wolfsburg über Bundesligadurchschnitt, weshalb viele gute Spieler dorthin gehen … unabhängig davon spielt Diego in der Mannschaft nochmal in einer ganz anderen Liga, was eben das gesamte Gehaltsgefüge zerrüttet.

Unwichtig: das ist alles(!) Doppelmoral. Bei uns würde sich keiner beschweren, wenn wir jemanden hätten, der uns kräftig Geld reinbläst, ganz einfach weil diese Handlungs“unfähigkeit“ bei unseren Schulden es deutlich erschwert in der 1. Liga konkurrenzfähig zu sein, ohne das es heißt, dass man bis zum 34. Spieltag um den Klassenerhalt zittern muss.


Stiller
17. Januar 2013 um 16:57  |  137875

@Chris

Wenn Du diese Deine Haltung („Bei uns würde sich keiner beschweren, wenn wir jemanden hätten, der uns kräftig Geld reinbläst …“) als Doppelmorals) bezeichnest ist das völlig OK.

Nicht OK wäre, wenn Du unterstellst, dass alle so denken wie Du. Dem ist nämlich nicht so.


Chris
17. Januar 2013 um 17:01  |  137876

Um es zum Abschluss zu bringen: man kann das Geld kopflos verwenden (Wolfsburg, Hoffenheim) ODER mit System, einer Idee und viel Geschick einsetzen (Leverkusen).
Es wird gerade bei Leverkusen so getan, als würden die auf einer Ebene mit den ganz großen stehen. Die verbraten aber ganz sicher nicht so viel Geld wie Wolfsburg, können nicht die Gehälter von Bayern zahlen, sondern handeln entsprechend ihrer zur Verfügung stehenden Mittel. Das spiegelt sich in Einkäufen von Kießling, Wollscheid oder Schürrle wieder. Natürlich ist da jemand, der das Geld zur Verfügung stellt, aber auf der Einnahmen-Seite durch z. B. das Erreichen der Champions League wird dies ebenso ermöglicht.


Blauer Montag
17. Januar 2013 um 17:05  |  137877

Und was jetzt um 16.44 Uhr?

Ob jemand Auto fährt oder den ÖPNV benutzt ist die Entscheidung jedes Einzelnen.

Ob ich Medikamente und Kunstdünger der Firma Bayer Schering oder anderer Hersteller verwende ebenso.

Ob ich meine Risiken bei der Allianz versichere, meinen Telefonanschluss bei der Telekom ordere, meine Unternehmensdaten der SAP anvertraue ….

Ob ich ein Sky Abo buche oder nicht, eine Tageskarte oder Dauerkarte fürs Fußballstadion kaufe oder nicht – dass sollte jeder frei selbst entscheiden können. Genauso wie die Mayern Bünchen AG frei entscheiden kann, wen sie als Trainer verpflichten. Zunächst einmal war Guardiola in den letzten Jahren ein erfolgreicher, also auch ein guter Trainer.

Was seine Verpflichtung für die Bundesliga bedeutet werden wir sehen. Für Hertha bedeutet es aus meiner heutigen Sicht rein gar nix. Genaus wenig wie für die Verteilung von Geld, Macht, Prestige im deutschen Profifußball.


Chris
17. Januar 2013 um 17:07  |  137878

@Stiller

Du hast absolut recht. Mir wäre es lieber, wenn wir von selbst auf gesunden.
Irgendwie habe ich aber das ungute Gefühl, dass das sehr sehr schwierig werden wird. Da ist der Wunsch Vater des Gedanken. Preetz hat dies selbst so erkannt, dass ohne finanzielle Mittel von außen es sehr schwer für die Hertha in den kommenden Jahren werden wird (in diesem großen 11Freunde Interview).


Stiller
17. Januar 2013 um 17:12  |  137879

@Chris: da bin ich wieder gerne bei Dir 🙂


TassoWild
17. Januar 2013 um 17:24  |  137880

@chris

In jedem 2012 verkauften VW steckt etwa 1 Euro Gehalt vom Diego… Also Kult autos 😉


Blauer Montag
17. Januar 2013 um 17:29  |  137881

@Tasso

DIEGO ans Band, aber sofort ❗
Ab sofort soll er jedes Exemplar handsignieren. 😉

Anzeige