Logo: Hertha BSC Blog Logo: Hertha BSC Blog Logo: Hertha BSC Blog Logo: Hertha BSC Blog Logo: Hertha BSC Blog Logo: Berliner Morgenpost

Der Hertha BSC Blog der Berliner Morgenpost

Wer ersetzt in Regensburg Kapitän Niemeyer?

31. Januar 2013 · 132 Kommentare · Allgemein

(ub) – Rund 50 Kiebitze wollte das letzte öffentliche Training vor dem Start ins neue Jahr sehen. Das Interessanteste war leider das, was es nicht zu sehen gab. Peter Niemeyer versuchte sich eine knappe Stunde im Belastungstest. Auf den Bildern unten war die Stimmung noch in Ordnung (Fotos: ub). Beim Jonglieren . . .

IMG_6353

von Niemeyer (mit dem Rücken zum Fotografen) mit Kluge, Lasogga und Hubnik. Niemeyer versuchte sich im alten Copacabana-Trick, den Ball zwischen den Schulterblättern annehmen . . .

IMG_6354

. . . am Rücken runterrollen lassen und . . .  “Nee Peter, der Trick geht ohne Hand”, warf Peer Kluge ein.

Wenig später im Passspiel war es jedoch nicht zu übersehen: Niemeyer lief unrund und konnte sich weder ordentlich drehen noch wenden. Nach einer knappen Stunden musste der Kapitän das Handtuch werfen. Die Partie am Sonntag kommt für Niemeyer zu früh. Jetzt wird es für ihn darum gehen, dass er zum Derby am 11. Februar fit wird.

Und Ihr erklärt mir, wen Ihr stattdessen im defensiven Mittelfeld aufstellen würdet. Und warum.

Der Rest des Kaders spielte mit ordentlichem Tempo bei wenigen Ballberührungen. Hier gibt . . .

IMG_6358

Maik Franz (im gelbenLeibchen) den Flankengott. Und hier flankt . . .

IMG_6361

. . . Änis Ben Hatira den Ball vor das Tor von Thomas Kraft.

Eure Meinung: Im ersten Saisonabschnitt hat Niemeyer zweimal gefehlt. Auch wenn hier der eine oder andere von Euch der Meinung ist, dass der Kapitän der Mannschaft spielerisch nicht so gut tue: Im ersten Spiel ohne Niemeyer zitterte sich Hertha zu einem 2:2 in Duisburg, im zweiten gab es ein müdes 0:0 gegen Ingolstadt. Ist das Team mittlerweile weiter und kann den Ausfall des ‘Aggressiv Leader’ ausgleichen?

P.S. Zur Stimmung bei Gegner Jahn Regensburg ein Kommentar aus der Mittelbayrischen Zeitung (Freitagsausgabe):

Ruhig Blut
Kommentar zum SSV Jahn Regensburg

Am Sonntag geht’s wieder los. Auf den Jahn warten knüppelharte Monate. Um den Klassenerhalt zu schaffen, braucht es ein kleines Fußball-Wunder. Allerdings sollten alle im und um den Verein die Kirche im Dorf lassen. Wenn es am Ende nicht langt, geht die Welt nicht unter. Wichtiger ist, dass der Jahn mit ruhiger Hand und klarem Konzept in die Zukunft geht – egal ob sich diese in der 2. oder in der 3. Liga abspielt. Wenn der Abstieg droht, wird leicht vergessen, wo ein Verein eigentlich herkommt. Der Aufstieg des Jahn war eine Sensation. Dass in der 2. Liga nun ein anderer Wind wehen würde, war eigentlich allen klar. Vor der Saison wurde der Jahn mit weitem Abstand als Absteiger Nummer eins gehandelt. In den ersten Partien überraschten die Regensburger aber, spielten frei und selbstbewusst auf. Vielleicht ist dadurch die Erwartungshaltung über ein gesundes Maß gestiegen. Auch die Vereinsführung ließ sich davon scheinbar anstecken. Bereits in der Hinrunde wurde der Trainer gefeuert und in der Winterpause der Etat erhöht, um neue Spieler und einen prominenten Trainer holen zu können. Smuda, Carlinhos, Ochs, de Guzman und Koke sind nun da – und kosten sicher ein bisschen was. Nun sollte es aber auch wieder gut sein. Der Verein ist an seiner finanziellen Schmerzgrenze angelangt, darüber hinaus sollte er nicht gehen – sonst hätte er aus der Vergangenheit nichts gelernt.

 

Hertha wird den Ausfall von Peter Niemeyer . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Ich würde für Niemeyer in der Doppel-Sechs aufstellen . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Luhukay wird in Regensburg in der Doppelsechs aufstellen . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

 

Tags: ······

132 Kommentare ↓

  • HerthaBarca

    Na endlich’ ;-)

  • fg

    Bei Frage 1 Antwort 4: deutlich merken aber vielleicht doch gewinnen.

  • HerthaBarca

    Ich würde sehr gerne Mukhtar sehen, da ich mir sehr gut vorstellen kann, dass Mukhtar das Umschaltspiel verbessern würde. Kluge müßte dann wahrscheinlich defensiver als sonst agieren!

    Ich denke aber, dass JoLu auf Kobi wegen seiner Erfahrung setzen wird.
    Wenn taktisch erforderlich, Mukhtar einwechseln.

  • mirko030

    J-Lu wird wahrscheinlich Kobi bringen.

    Ich würde, sollte Holland auf der LV spielen, Mukthar einfach mal die Chance geben. Wenn Bastians auf LV spielt sollte Holland auf der 6 anfangen. Frei nach dem Motto Jugend forscht.

  • ft

    Ich würde auf Nummer Sicher gehen und denjenigen aufstellen, der für den HBSC am meisten nach dem Skandalspiel von Düsseldorf bluten mußte – Levan “der Stählerne ” Kobiashvili.

  • backstreets29

    —————Kraft——————–
    Pekarik—-Lusti——Brooks——-Holland
    (Janker)
    —————–Kluge—-Kobi—————–
    Ndjeng———-Ronny————-ÄBH
    ——————–Ramos————————

  • Fnord

    Ich denke Kobiashvili wird unseren Capitano ersetzen.

    Ich denke Kobi hat zwar ein halbes Jahr nicht gespielt, aber seine Erfahrung würde auf der 6 helfen. Hat er nicht auch in den letzten Wochen auf der Position gespielt?

    Luhukay hat mich schon das ein oder andere mal überrascht. Ich würde ihm auch zu trauen Mukhtar zu bringen, wenn Luhu glaubt das Mukthar für einen Startelfeinsatz schon so weit ist.

  • Supernatural

    Niemeyers Ausfall werden wir nicht so leicht kompensieren können. Luhukay legt sehr viel Wert auf Balance, von daher ergibt sich bei mir folgende Aufstellung:

    ——————–Ramos——————-
    Sahar———-Ronny————–Ndjeng
    ———-Kobi————Kluge————-
    Holland—–Brooks—–Lusti—–Janker
    ——————–Kraft———————

    Holland ging zum Ende der Hinrunde bisschen die Luft aus. Jetzt ist er hoffentlich wieder frisch. Ich halte nicht viel von Bastians(höchstens bei kopfballstarke Gegner wie z.B. Ingolstadt auswärts)
    Janker war laut Blog-Berichten Gewinner der Vorbereitung und ist eher der Kämpfer als Allagui.
    Kobi braucht dringend Wettkampfpraxis. Wenn nicht jetzt wann dann? Mukthar ist körperlich zu schwach als Niemeyer Ersatz und hat kein Auge wie Kobi. Hubnik und Bastians sind dafür absolut ungeeignet.
    Der Rest stellt sich von selbst auf.

  • L.Horr

    .. beim besten Willen , ohne überheblich wirken zu wollen ,
    gegen Regensburg wird Niemeyer´s Ausfall wirklich zu kompensieren sein !

    Zu PSG :
    Das geht langsam eindeutig an die Schmerzgrenze von all dem was Profi-Fußball zu ertragen vermag.
    Das ist absolute Hemmungslosigkeit seine Seele zu preis zu geben , da geht selbst Catchen als seriös durch.

  • Supernatural

    Ja wie beim damaligen tabellenletzten Duisburg als wir uns ohne Niemeyer mit ach und krach ein 2-2 ergaunerten…

  • fechibaby

    Wenn man in die 1. Bundesliga aufsteigen will, dann muß man beim Tabellenletzten einfach gewinnen.
    Auch ohne Niemeyer.
    Kobi wird ihn schon ersetzen.

  • fg

    ————-kraft—————-
    pekarik, lusti, brooks, holland
    ——kluge,
    mukhtar————
    —–ndjeng, ronny, äbh——–
    ———–ramos—————–

  • fg

    mukhtar is mir verrutscht, sollte natürlich weiter rechts, als n kleinen tick vor kluge versetzt.

  • fg

    @Supernatural: “Mukhtar hat kein Auge wie Kobi.”

    So gut kennst Du ihn bereits, um Dich da festzulegen?

    Interessant, dass jeder sich bisher in seinen Aufstellungen “um Allagui drückt…

  • HerrThaner

    Kein Wort zu Beichler? Warum ist es da jetzt doch eine Leihe nach Sandhausen und kein Verkauf nach Graz geworden? Zahlt Sandhausen eine Leihgebühr oder übernehmen die nur das Gehalt (ich will doch hoffen wenigstens das!)?

    Zum DM. Tippe mal auf Kobiashvilli als Niemeyer-Ersatz. Wäre aber auch sehr gespannt darauf, Holland einmal im DM spielen zu sehen. Die Option mit Mukhtar neben Kluge ist mir ein wenig zu offensiv. Mukhtar kann man gerne in der Doppel-6 bringen, wenn Kluge einmal ausfallen sollte und er neben Niemeyer den Achter geben kann.

  • TassoWild

    Paradijs is ja nich… Also wird das Kobi machen. Er ist sicher heiß auf sein Comeback.
    Egal. Es wird eng, aber wir gewinnen!

  • apollinaris

    ich würde einen der Jungen (gegen Jahn Regensburg..) aufstellen. Lusti bliebe bei mir erst mal IV, bis die anderen sich anbieten. Holland oder Muhktar also. Kobi st natürlich immer eine Option, aber ist er das auch nächstes Jahr??-Nee, bitte einen der Jungen.

  • Klaus

    Ich tippe auf und wünsche mir Kobi. Er hat den Peter schon zuletzt in der Vorbereitung vertreten, und er hat die Position auch in der Buli gut gespielt. Außerdem werd ich mir Sonntag sein Trikot anziehen (oder er meins, ganz wie mans nimmt).

  • b. b.

    Bin ich ja mit Holland nicht alleine, die Jugend vorne weg, zu mal gegen Jahn. Holland würde ich als mehr defensiv ausgerichteten Spieler meinen Vorzug geben. Sehe das wie @HerrThaner, Muktay auf der doppel 6 wenn Kluge ausfallen würde. Glaube aber J-Lu wird Kobi bringen, weil er einen guten Start absichern will. Mehr Jugend wird er erst dann bringen, wenn er sieht, der Zug rollt.

  • hurdiegerdie

    Ich tippe 0:3 für Hertha, Braunschweig verliert 2:1 in Paderborn und Kaiserlautern müht sich zum Unentschieden bei den Löwen.

    Lustenberger forciert das Umschaltspiel, Hubnik hält Brooks den Rücken frei, so dass der das Aufbauspiel von hinten ankurbeln kann. Bastians in der Abwehr links und Ndjeng rechts. Dazu mit zwei Stürmern (Wagner Ramos) und Ronny links im Mittelfeld und Allagui rechts. Ham wa die vahaun, und dann bin ich aufgewacht.

  • Slaver

    Ich tippe und wünsche mir auch (auf) Kobiashvili. Er hat ja Niemeyer schon in den letzten Testspielen vertreten. Mukhtar bringt da noch nicht die richtige Physis mit für diese Position, Holland hat das bisher nur bei den Juniorenmannschaften gespielt, Bastians kann ich mir da so ganz und gar nicht vorstellen und Lustenberger wird in der IV bleiben. Nachdem Niemeyer schon ausfällt wird Luhukay nicht auch noch die gut funktionierende IV sprengen. Das hätte für die Defensive wohl eine verherrende Wirkung. Da würde die Stabilität völlig flöten gehen.

    Kraft
    Ndjeng, Lustenberger, Brooks, Holland/Bastians
    Kluge, Kobiashvili
    Allagui, Ronny, Sahar
    Ramos

    Bank: Burchert, Janker, Holland/Bastians, Mukhtar, Ben-Hatira, Wagner, Lasogga

    So wird es wohl aussehen, denke ich.

  • Supernatural

    fg // 31. Jan 2013 um 20:49

    Kobi hat letzte Saison in Liga 1 bewiesen das er ZDM vernünftig spielen kann. Sowohl offensive als auch defensive Aktionen hat er oft durch gutes Stellungsspiel oder starke lange Pässe gelöst.

    Das sehe ich bei Mukthar (noch) nicht. Ich habs bisschen schlecht ausgedrückt. Ich bin der Meinung das Kobi das bessere Auge als Mukthar hat. Damit wollte ich nicht sagen, dass Mukthar überhaupt keine Spielübersicht hat.

    Meine Aussagen bezüglich Mukthar beruhen auf meine Beobachtungen während der Hinrunde. Es war kein endgültiges Urteil…

  • ubremer

    @HerrThaner,

    auf Wunsch eines einzelnen Herren als noch ein Wort zu Daniel Beichler:

    Graz hat das Geld für einen Transfer nicht zusammengebracht. Was ich mit Blick auf die Ablöse im niedrigen sechsstelligen Bereich (= knapp über Geschenkt) so verstehe: Sturm wollte Beichler wohl nicht unbedingt.

    Sandhausen ist am späten Mittwochabend ins Spiel gekommen. Die wollen die 2. Liga halten, deshalb ging’s um ein Leihgeschäft bis Juni. Beichler ist, wie mir gesagt wurde, damit bis Saisonende von Herthas Gehaltsliste runter.
    Beichler ist nur 25 Kilometer weitergefahren zum Müggelsee. Dort logiert der SSV Sandhausen. Beichler steht im Kader für das Spiel gegen Union am Freitag.

  • ubremer

    @Aufstellung,

    Ihr habt im Hinterkopf, dass J-Lu angekündigt hat, in Regensburg keine Langzeitverletzten-Rückkehrer in die Startelf zu beordern?
    (Also kein Pekarik, kein Ben-Hatira, kein Lasogga, kein Franz, kein Janker)

  • Ursula

    Ebentt, mit Doppel “T”!!!

    Daher Kraft,
    Njdeng, Lusti, Brooks, Holland,
    Kluge, Mukthar,
    Allagui, Sahar,
    Ronny,
    Ramos….

  • cameo

    Die Aufstellung von @backstreets29 (19:58) kann ich nachvollziehen. Wenn aber @Supernatural (20:17) den Ramos ins Tor stellt, dann ist das schon sehr mutig.

    Hertha 3 Punkte in Regensburg plus Braunschweig unentschieden in Paderborn – macht zusammen Platz 1.

  • Slaver

    @ubremer

    Ist denn bekannt, ob der SV Sandhausen eine Kaufoption bekommen hat? Oder steht Beichler bei uns im Sommer definitiv wieder auf der Matte und wurde nur ausgeliehen, um Spielpraxis zu sammeln? Letzteres würde ja bedeuten, dass man ihn zumindest noch nicht ganz aufgegeben hat.

  • Supernatural

    @cameo

    Habe mich auch schon gewundert, wieso alle anderen Blogger Kraft in den Sturm gestellt haben :P verkehrte Welt heute

  • ubremer

    @Hamsterräder,

    grundsätzlich hilft es, die Zeitachse im Blick zu haben.

    Bei Christian Gimenez reden wir über den August 2007, Favre war gerade angekommen. Hertha wurde überrascht von dem Wechsel, die Initiative ging vom Spieler aus. DH hat zugestimmt, wegen der finanziellen Aspekte, Favre, weil er ohnehin einen anderen Stürmertyp haben wollte als Gimenez.

    Die Pantelic-Arie hat sich über die Saison 2007/08 entwickelt. Favre hat intern immer wieder sportfachliche Gründe gegen Pantelic vorgebracht. EIgentlich aber hat Favre die lässige Berufsauffassung und das Ego-Verständnis von Pantelic auf die Palme gebracht.
    Pante vor dem SPiel explizit zu verbieten, einen Elfmeter zu schießen. Und dann nimmt sich Pante den nächsten Elfer und schießt ihn am Tor vorbei (bei einem 2:2 gegen Wolfsburg) – das wären für Favre Gründe gewesen, Pantelic sofort zu suspendieren. Dessen Einfluss auf Simunic, Kacar und Ebert war in Favres Augen ein weiterer wesentlicher Grund, sich von Pante zu trennen.

    Dass Gegenbauer im November 2008 mit dem Vorwurf der “Hoeneß-Festspiele” Hertha den Titel gekostet hat, ist oft genug als unsinnig widerlegt worden. Das spare ich mir an dieser Stelle.

    Ebenso von Realitätsferne zeugt die Behauptung, hätte Hoeneß seine Amtszeit bis 2010 zu Ende gebracht, wäre alles gut geworden.

    Frühjahr 2009:
    Treten wir einen Schritt zurück herrschte bei Hertha im Frühjahr die blanke Verzweiflung. Während draußen Fans und Medien auf den Titel hofften . . .
    wusste der Präsident:
    Hertha ist praktisch pleite. Die Politik des Geldausgeben muss ein Ende haben. Deshalb das Ziel 5 Mio einzusparen. Weil sonst die Banken Hertha den Hahn zugedreht hätten. Und dann wäre im gleichen Moment die Lizenz futsch gewesen.

    Der Manager war verzweifelt, weil niemand mehr mit ihm sprach:
    - das Verhältnis zum Trainer war schon länger zerrüttet und zwar viel grundlegender, als es bekannt ist.
    Das Präsidium folgte nicht mehr dem Manager, sondern den Ideen des Trainers.
    Und der Aufsichtrat hatte sich auf die Seite des Präsidiums geschlagen.

    Der Trainer war verzweifelt,
    weil er geholt worden war, um einen anderen Fu0ball zu spielen. Aber diese Bemühungen wurden intern immer wieder konterkariert. Weil die Spieler, die er weg haben wollte, unbedingt in der Startelf stehen sollten. Weil seine Versuche, Disziplin in die Truppe zu bringen immer wieder unterlaufen wurde, da der Manager dort Verständnis zeigte, wo der Trainer Härte durchsetzen wollte.
    Favre hatte längst erkannt, dass Hoeneß (unbeabsichtigt) hinten das zerstörte, was er vorne gerade aufgebaut hatte. Mit dem Manager würde es keinen Neuaufbau geben. Und selbst, wenn der Manager ausgewechselt werden würde, wusste Favre, dass Hertha auf Jahre kein Geld haben würde, um hochkarätige, junge Spieler zu holen (von fertigen Profis ganz zu schweigen). Und irgendwie spürte Favre: Wenn er mit Pantelic nicht klar kam, mit Voronin nicht, mit Kacar nicht, mit Ebert nicht und mit Friedrich auch nicht – da war auch mit ihm irgendwas nicht in Ordnung.

  • hurdiegerdie

    Uff@UB
    Danke! Das speichere ich mir.

  • TassoWild

    @ub

    Besten Dank für diese ausführliche Abhandlung der Hertha-Jahre 2007 bis 2009; das Ergebnis deckt sich doch ziemlich genau mit meiner Wahrnehmung – aus der Distanz betrachtet.

    Wir sollten uns also Legendenbildungen an dieser Stelle einfach sparen.

  • Pogo in Togo

    @Ubremer

    vd für die tolle Zusammenfassung!

    Hätte ich nicht besser schreiben können… :mrgreen:

  • HerrThaner

    @ubremer: Der einzelne Herr dankt recht herzlich! :)

  • Slaver

    Ohje, Guido Winkmann wird der Schiri bei unserem Kick in Regensburg sein.

    Letztes Wochenende hat Winkmann das “Skandalspiel” in der 3. Liga zwischen Osnabrück und dem KSC gepfiffen. Gab ne fragwürdige Rote Karte, einen fragwürdigen Elfmeter nach Handspiel und eine 15-minütige Spielunterbrechung, weil Osnabrück-Fans ein paar Schneebälle auf die Linienrichter und KSC-Spieler geworfen haben.

    Da hatte Winkmann keine gute Figur gemacht.

    Nun darf er uns pfeiffen!

  • TassoWild

    @Winkmann

    Pffft !

    Will sagen: Uns kann nichts aufhalten. Hahohe!

  • Ursula

    Grosse Muehewaltung in jedem Fall, obschon
    Ich einiges anders sehe! Danke auch!

    Z. B die vorzeitige Entmachung, ein
    Ordentliches Ende, haette auch der
    EINARBEITUNG von M. Preetz dienen
    Koennen…..

    ?…..Mithilfe bei Geldbeschaffung, Spieler
    Verpflichtungen, TRAINERWECHSEL???

    SOrry Smartphone!

  • schnitzel

    Hat J-Lu ernsthaft angekündigt, dass definitiv keiner der Rückkehrer in der Starelf stehen wird? Finde ich bei allem Respekt für nicht angebracht und eigentlich auch schwachsinnig, warum stellt er nicht nach Leistungsprinzip auf? Was bringt es bitte, einen Allagui auf rechts zu bringen, der sich dort sichtlich unwohl fühlt? Warum soll Ndjeng rechts hinten spielen, wenn wir mit Pekarik einen RV haben, der hinten alles dicht hält? Warum muss ÄBH, der jederzeit den Unterschied im Spiel ausmachen kann (und im Gegensatz zu manch anderen Gesetzten auch ordentlich nach hinten mitarbeitet), weiter zusehen, während wir auf links einfach nicht gut genug aufgestellt sind? Und dass Lusti für die 6 offensichtlich gar nicht mehr in Frage kommt und wir da stattdessen eher Kobi oder einen Mukhtar – der die Position noch nie in einem Bewebspiel eingenommen hat – sehen werden, muss wohl ein Witz sein?

    Nein, das ist kein Trainerbashing.. nur Fragen über Fragen.

  • fg

    @Supernatural: Yo, ich sehe bei Kobi auch das gute Auge und finde ihn auch gut.
    Ich wollte nur darauf hinaus, dass ich Mukhtar dieses Auge nicht per se absprechen würde.

    In Bezug auf Hertha könnte zu offensiv spielen (das geht an alle), würde ich doch daran erinnern, dass es der Tabellelenletzte ist, der sich vermutlich eher gegen Hertha hinten reinstellen könnte, da würde ich den offensiveren Mukhtar lieber zunächst sehen.
    Ist aber Geschmackssache.

    Ohne Pekarik und ÄBH dann:

    Kraft,
    Ndjeng, Lusti, Brooks, Holland
    Kluge, Mukhtar
    Allagui, Ronny, Sahar,
    Ramos

    Volle Pulle!

  • Exil-Schorfheider

    @ub

    Danke für den Zeitraffer!

  • Traumtänzer

    Danke, @UB – können die Hamsterräder nun mal endlich aufhören zu drehen? Diss hält ja keiner mehr im Koppe aus!

    (ich speichere mir das auch ab!) :-)

  • fg

    @UB: DANKE! Immer schön, solche Infos zu bekommen.

    Wer hat denn außer Pante noch die Disziplin vermissen lassen?

  • apollinaris

    na, meine These, dass Favre bei Stürmern keinen guten Instinkt hat, brauche ich wenigstens nicht zurücknehmen; mehr hatte ich ja nicht sagen wollen. Neben dem, dass viele in Domo und Chermiti Spieler sahen, die besser als Pante seien. Das hielt ich für Unsinn und dabei kann ich bleiben.. ;-)

  • apollinaris

    der letzte Satz von @bremer spiegelt auch etwas von dem, was ich in diesen Zeiten bemerkte .. ;-)

  • Pogo in Togo

    Dass die 5 angesprochenen nicht von Anfang spielen kann ich noch halbwegs nachvollziehen. Naja, bei Jancker, wohl dem Gewinner der Vorbereitung allerdings nicht so sehr.
    Die grösste Frage ist eigentlich, wer es denn wenigstens ins Aufgebot schafft. Ich gehe mal davon aus, dass Pekarik und Ben-H nicht im Aufgebot stehen, Janker, Lasso und Franz schon.
    Eine weitere Frage dürfte sein, wer von denen ggf eingewechselt wird. Und da denke ich, wird es wahrscheinlich nur Lasso sein, sofern sich kein Defensiver verletzt.
    Die nächste Frage: Schaffen die 5 in der RR den Sprung in die Startelf. Bei Pekarik und Ben-H würde ich eigentlich fest davon ausgehen. Lasso (im 1 Stürmer-System) könnte Probleme bekommen an Ramos vorbeizukommen. Janker sehe ich sowohl als RV als uach als IV eher als Bankdrücker. Und Franz dürfte nach der Super-HR von Lusti und Brooks auch mehr Bankspieler als Stammspieler sein.

    Das Gute ist, dass jetzt auch wieder richtig gute Bankspieler da sind, die wahrscheinlich bei 14-16 Teams der Liga unangefochtene Stammspieler wären.

    Wir steigen mit diesem Kader auf jeden Fall auf, basta! :)

    ABer für die Beletage brauchen wir mMn definitiv Verstärkungen auf RV (so einen wie Pekarik für die an der Seite, 1 Top-IV (gehe von Hubnik-Wechsel am Saisonende aus), 1 Kampfschwein, äh DM (hat Niemeyer wirklich uneingeschränkte BuLi-Qualität???) einem OM (ist Ronny ausser beim Schuss wirklich 1.Liga tauglich???) und 1 RM ( Ndjeng ist leider zu langsam…). Dazu ggf Ersatz für abgehende Spieler, wie vielleicht Ramos und Lasso (des Geldes wegen), da reichen Wagner und Allagui bei weitem nicht aus. FÜr die “Ergänzungsspieler”, die uns evtl verlassen werden, z.B. Morales, Fardi, Beichler, Bastians (?), Knoll schauen, ob im Nachwuchs (nicht nur unbedingt in unserem) talentierte Alternativen wie Mukhtar zu finden sind. Zumindest bei Fardi, Morales und Knoll aehe ich keine Perspektive für Liga 1, dafür reicht das Talent mMn nicht aus.

    Wir werden sehen, was diese und nächste Saison uns bringen werden. Ich hoffe nicht erst “himmelhoch Jauchzen” und danach wieder “zu Tode betrübt”!

  • hurdiegerdie

    @apolinaris, ziemlich instinklos von einem Trainer, Probleme mit einem Spieler zu haben, der nach 3 verschossenen Elfmetern bei Elfmeterverbot auch den 4. verschiesst.
    Ich fasse es ja manchmal nicht (würdest du sagen). Wie soll den ein Trainer Autorität aufbauen, wenn einige Spieler ständig dagegen schiessen. Aber in deinerArt: ich habe schon öfter gesagt, dass man Favre hätte den Rücken stärken müssen :lol:

    Niemand hat jemals behauptet, Chermiti und Domo seien besser als Pante und Voro. Einige, mich eingeschlossen, haben vor der damaligen Saison gesagt, Pante und Voro seien nicht zu finanzieren, also sollte man doch erstmal abwarten, was Domo und Chermiti bringen können.
    @UBs Beitrag geht übrigens nicht um Domo und Chermiti. Dieses Hamsterrad bringst du wieder rein ;-)

  • fg

    @schnitzel: sehe ich auch so mit pekarik und hatira, wenn der azt sagt, dass sie fit sind, dann sollen sie spielen. Über das spielen holen sie sich die spielpraxis und zudem bringen sie auf ihrer position eben mehr als die konkurrenz.

    @pogo: aber genau einen rv mit pekarik und ein kampfschwein wie niemeyer haben wir doch. Oder wie war das von dir gemeint? Ich glaube einen pn inkl technik wird sich hertha nicht leisten können.
    Dass hertha die beiden besten stürmer ziehen lässt, kann ich mir nicht vorstellen, man wird sich ja nicht auch noch sportlich schwächen wollen nach dem Aufstieg. Dafür wird der kampf um den klassenerhalt zu hart…!

  • fg

    @ub: deinen letzten satz zu favre verstehe ich nicht. Wenn er spürte, dass auch mit ihm was nicht in Ordnung war, was bedeutete das? Wollte er hinschmeißen?

    Er wer sollte immer wieder spielen, den favre weg haben wollte, außer pantelic?

  • Ursula

    Vieles richtig @ ubremer, aber auch einige
    eigene Mutmaßungen, “irgendwie spürte
    Favre”….

    Nein, was ich im “Vorfred” durchklingen
    ließ, ist doch die Tatsache, das egal was
    passierte, zu welchem Zeitpunkt und mit
    welcher “berechtigter Wirkung (?)”….

    …die Mannschaft, das Mannschaftsgefüge
    wurde durch “unsere gesamte Hamsterrad-
    Thematik” DAMALS erschüttert!!!

    Denn wenn “wir” als Zeitzeugen differenziert
    an Ursache und Wirkung gehen, wie haben
    denn die Spieler diese “Vorgänge” interpretiert?

    Ganz aktuell davon betroffen, in dieser ganz
    entscheidenden Phase der Meisterschaft, dem
    möglichen Höhepunkt der eigenen Karriere….

    ….diese “Vorgänge” sind doch nicht spurlos
    an diesen Hauptdarsteller vorbei gegangen!

    Mutti schickt ins Bett, Pappi hat nichts mehr
    zu sagen und der neue Onkel schenkt auch
    nichts mehr und nu….?

    Testen “WIR” mal neu aus, was geht!

    Spieler sind wie kleine Kinder, ein gut
    funktionierendes Kollektiv ist ein äußerst
    filigranes Gebilde….

    ….und die “Zeitpunkte der richtigen oder
    falschen Entscheidungen” (beinahe so gar
    sekundär) waren der zu frühe Tod dieser
    sensationellen Mannschaft….

    ….die “lachenden Vagabunden” im letzten
    Spiel sind symtomatisch, für das, was ich
    meine! Danke noch einmal! Nächtle!

  • etebeer

    Schiedsrichteransetzung

    SSV Jahn Regensburg – Hertha BSC
    Guido Winkmann, Frederick Assmuth, Markus Schüller, Florian Steinberg

    Das war doch …………
    genau Niederlage gegen den FSV Frankfurt am 04.03.2011 und Rot für Burchert.

    Nun wollen wir aber nicht abergläubisch werden.. :D

    http://www.weltfussball.de/schiedsrichter_profil/guido-winkmann/hertha-

  • etebeer

    12.08.2012

  • Kamikater

    Sehr symbadisch, was die Mittelbayrische Zeitung da schreibt. So ein Artikel wäre bei uns undenkbar. Nun gut.

    Hoffen wir auch für uns das Beste, Regensburg ist nominell viel reicher als wir… :lol:

    Mir schwant beim Ausfall unseres “Capitano” Böses, nämlich ein fürchterliches Unentschieden. BEi diesem Spiel ist Schönspielen erst ab dem 2-0 für uns angesagt. Vorher wie Kamikatze: Kratzen, beißen, rennen.

    Ansonsten ist Herr Winkmann zu nichts in der Lage aber allem fähig (ich wußte, Ihr habt darauf gewartet, dass ich dazu was schreibe).

    Aber ganz ehrlich: Hauptsache Hertha spielt aml wieder!

  • b. b.

    Wieso ist immer Favre schuld? Denke da an den unnötigen Platzverweis von Voronin in Hannover, die Affäre Ebert und die Spiegel, Friedrich, ich bin ja so gesund, Pantes verschossener Elfer.

  • hurdiegerdie

    Aber @Ursula, die Hoeness Festspiele waren irgendwann im Dezember, vor Beginn der Rückrunde.

    Danach (in der Rückrunde) erklomm Hertha den ersten Platz, den sie ca 5 oder 6 Spieltage in der Rückrunde inne hatte.

    Der “Absturz” kam zeitgleich mit Eberts Spiegelaffäre, in dessen (zeitlicher) Folge Hertha 3 Spiele in Serie verlor. Wenn, dann hat diese Serie Hertha den Titel oder die CL gekostet. Ich kann das nicht ursächlich belegen, aber dieser Zeitpunkt war doch mindestens so mitentscheidend, wie ein Unentschieden gegen die beste Abwehr der Liga und die Niederlage am letzten Spieltag, deren Vermeidung eh’ nur die CL-Quali (und nicht etwa einen CL-Platz) bedeutet hätte.

    Und wenn ich hamsterradle, dann waren es diese Undiszipliniertheiten von Leuten wie Pantelic, Voronin oder Ebert, die Hoeness gegen Favre – wenn nicht unterstütze – zumindest förderte.
    Ach, ich gehe ins Bett. Sägemehl mahlen. Und wir gewinnen 0:3 gegen Regensburg.

  • b. b.

    ….oder die eine oder andere Schirieentscheidung, Wolfgburg und Schalke Spiele, wären die anders ausgefallen… hätte wenn und aber. Ich kauf mir einen Hamster samt Rad. Ich liebe es hier zu lesen.

  • b. b.

    @hurdie yo, gehe jetzt auch schlafen.
    Gute Nacht

  • apollinaris

    Ach Mann, @hurdi: zum Mitschreiben: ich sprach von Chermiti und Domo…Der Rest ist Diskussion. Versuche doch mal, auch beim Thema Favre den Puls auf Normal zu stellen ;-) Gelingt dir doch sonst auch perfekt. Ich fasse es wirklich nicht.
    Du sagst mal wieder “NIEMAND” habe behauptet..Das ist flasch. Das wurde sogar sehr oft von HH-Hotte und einigen (vielen) mehr behauptet. Ich hatte mit einigen wenigen angezweifelt, dass ein Sturm mit Domo und Chermiti ausreichen würde-und darauf sehr sehr viele Antworten bekommen.Was soll immer dieses “Niemand hat je”? Das finde ich langsam respektlos. Du magst solche Dinge doch sonst auch nicht?
    Schau mal, wie das wieder läuft: Ich sage nach 2 Jahren mal, das Favre bei seinen Stürmern ein unglückliches Händchen zu haben scheint. Und schon geht das ab hier, bis hin zu “warum soll Favre immer schuld haben”? Was soll der Quatsch? Genau diese extreme Schraube meinte ich damals: es ist nicht möglich, mit einigen normal über Favre zu sprechen. Damals war es sogar noch extrem emotional, also auch ätzend in der Sprache. Anscheinend hat sich daran nicht viel geändert. Ich finde das echt merkwürdig.
    Gestern hatte ich noch gewarnt, weil ich mir wünsche, dass mal ein Trainer nicht nur als grundschlecht (Funke, Babbel,etc) von einigen gesehen wird und ALLES mies ist und bei anderen wieder ne ArtHeldenverhrung stattfindet.
    Mit Luhu haben wireinen Trainer, dem das Charisma etwas abgeht. Das hat den Vorteil, dass er zu einem Helden irgendwie nicht taugt, dehsalb alles viel realistischer bleibt, ich hoffe, dass bleibt auch so, wenn die Ergebnisse mal nicht stimmen (spätestens nach dem Aufstieg..): dann würde ich gerne punktuell Kritik üben dürfen, ohne unterstellt zu bekommen, ich würde den Trainer insgesamt ablehnen. Das ist wirklich zum Mäuse melken, manchmal .
    Ich ahne, es wird ein frommer Wunsch bleiben.

  • Pogo in Togo

    @fg

    SOrry, Fehlerteufel :)
    Ich meinte einen LV a la Pekarik, da ich alle unsere Optionen da nur bedingt für tauglich halte.

    Und zu Niemeyer war das so gemeint, dass er sich letzte Saison doch sehr häufig auch hat “abkochen” lassen und ich da eben noch eine vermeintliche Schwachstelle sehe.

  • fg

    @pogo: tippfehler verstanden :-)
    Und ja, wenn ein fußballerisches update zu pn möglich wäre, dann sehr gerne. Ggf auch mit neuem iv und dann lusti auf die 6.

    Ansonsten macht mir des capitanos abwesenheit gerade in raincastle einige sorgen…

  • Ydra

    Dass Gegenbauer im November 2008 mit dem Vorwurf der “Hoeneß-Festspiele” Hertha den Titel gekostet hat, ist oft genug als unsinnig widerlegt worden.

    Wo?

    Ich habe noch keinen nachvollziehbaren Beitrag gefunden, in dem sich eine öffentliche Schlammschlacht positiv auf die Leistung von Fußballern auswirkt. Ich sehe darin eher den Auslöser für die Undiszipliniertheiten im Verein.

  • Exil-Schorfheider

    Ydra // 1. Feb 2013 um 07:46

    “Ich habe noch keinen nachvollziehbaren Beitrag gefunden, in dem sich eine öffentliche Schlammschlacht positiv auf die Leistung von Fußballern auswirkt. Ich sehe darin eher den Auslöser für die Undiszipliniertheiten im Verein.”

    Na klar! Hochbezahlten Profis geht es ans Herz, wenn sich die Vorgesetzten streiten und sie können sich nicht auf die Aufgaben konzentrieren, für die sie unterschrieben haben… Da könnte ich glatt was aus dem “Wutreden-Artikel” zitieren…

  • jap_de_mos

    Äh, ging’s hier nicht mal irgendwann um die Besetzung des DM gegen Regensburg?!
    Mein Favorit ist ja Marvin Knoll. Traue ihm zu, genug Lauf-Leidenschaft aufzubringen. Alternative: Fabian Holland. Würde ihn gerne mal auf seiner Stammposition sehen.
    Denke aber auch eher, dass Kobi spielen wird.
    Zu Favre, Hoeneß, Pante, Ebert und Gegenbauer habe ich auch eine Meinung. Die habe ich damals auch fröhlich mitgeteilt. Das reicht. ;)

  • Blauer Montag

    Morchen

    Ich nominiere für das Spiel in Regensburg folgende Startelf: Kraft – Ndjeng, Lustenberger, Brooks, Holland – Kluge, Kobiashvili – Allagui, Ronny, Knoll – Ramos
    Auf der Bank werden sitzen: Burchert, Franz, Janker, Bastians, Sahar, Mukhtar, Wagner.

    Und beim nächsten Heimspiel wird der 18er Kader vollkommen anders aussehen – versprochen. ;-)

  • wilson

    Ich habe da mal eine Frage zu dem heutigen MoPo-Artikel über Kobiashvili und zu einem Begriff, der oft und gerne hier und da von Zeit zu Zeit gelegentlich immer wieder manchmal so auch heute und wenn sie nicht gestorben sind – Verwendung findet:

    Wenn Kobiashvili, 35 Jahre alt, im Spätherbst (um diesen Begriff geht es) seiner Fußballer-Karriere angelangt ist:
    wann wird er sich im Winter selbiger befinden?

    Ich habe noch von keinem Spieler gelesen, der im Winter seiner Karriere war.
    Beckham, Dino Zoff, Roger Milla – haben diese den nächsten Schritt (Winter) gemacht?

    Und zur Aufstellung gegen Jahn Sportpark Regensburg:
    Sind zwei Spieler gleich stark, spielt derjenige, der sich im Spätherbst seiner Karriere befindet.

    @Schiedsrichter Winkmann
    War der nicht bei den Ghostbusters?

  • b. b.

    @Apo, mit der “Schuldfrage” ging es mir auch darum, dass viel zu selten die Leistungen, das Verhalten der Spieler hinterfragt werden. Auch was manche Verantwortlichen zu Störungen beitragen. Ich weiß schon, die ärmste Sau ist immer der Trainer. Rühmliche Ausnahme war jawohl zuletzt der FC Freiburg.

  • King for a day - Fool for a lifetime

    @Schiedsrichter Winkmann
    War der nicht bei den Ghostbusters?

    Der hiess Dr. Venkman, Ray. Und wenn dich jemand fragt ob du ein Gott bist, dann sagst du JA!

  • Ursula

    @ hurdie, natürlich hat die “Affäre Ebert”
    die “Vorgänge” potenziert…!

    Natürlich gab es die “alltäglichen” Macht-
    veränderungen, die “wir” erstmals bei der
    “Nichtverpflichtung” des brasilianischen
    LAV Caesar o. ä. im Winter feststellen
    durften! Natürlich war abzusehen, dass
    Chermiti und “Domo” den Ansprüchen
    nicht gerecht wurden, deshalb spielte
    ja “TROTZ ALLEM” Pantelic…..

    ….das wußte doch auch Lucien Favre!

    UND natürlich @ Schorfie bin ich bei
    “Ydra”, wenn denn der Trainer “die
    Mannschaft nicht erreicht” und dann
    diese hundertfach fliegen….

    …obgleich SIE “unterschrieben” haben,
    für ihre Aufgaben!

    Als wenn dieses “filigrane Gebilde” Kollektiv,
    so einfach zu bedienen wäre…!?

    Wir rühmen doch gerade an Luhukay, dass
    der die Mannschaft “homogenisiert” hat, zu
    einer Einheit auf dem Platz hat werden lassen,
    obwohl die spielerischen Mittel noch hinken….

  • Blauer Montag

    Morchen

    Ich nominiere für das Spiel in Regensburg folgende Startelf: Kraft – Ndjeng, Lustenberger, Brooks, Holland – Kluge, Kobiashvili – Allagui, Ronny, Knoll – Ramos.

    Auf der Bank werden sitzen: Burchert, Franz, Janker, Bastians, Sahar, Mukhtar, Wagner.

    Und beim nächsten Heimspiel wird der 18er Kader vollkommen anders aussehen – versprochen. ;-)

  • Ben

    Die Initiative kam vom Spieler…Wäre ich Spieler im Spätherbst meiner Karriere und der neue Trainer wird Favre, der eh nur mit jungen unbekannten Spielern arbeiten will und über fie Presse verkündet, dass es erstaunlich ist wie man mit so begrenzter Technik quasi überhaupt nen Tor schießt und man kenne sich ja schon..

    Dann würde ich auch gehen wollen.

    Simunic ??? Favre gibt Interview. ..Simunic ist einfach nicht mehr. .. danach leugnet er das. ..schwups Simunic weg. Die Initiative kam da wohl auch von ihm.

    Viele Sachen haben die DM und CL gekostet. Das Spiel in Wolfsburg, wo man deren Lauf hätte stoppen können und zugleich Spitzenreiter bleibt.

    Eberts Geburtstagsfeier aber auch Friedrichs Verletzung im folgenden Spiel.

    Favres Kleingerede und Angsthasenaufstellung gegen Schalke und den KSC.

    Aber ganz besonders und das sehe ich wie Ursula ein Präsident, der Dinge die intern abgehandelt werden sollten nicht auch intern belässt um danach auf Jahre im Dunkeln zu verschwinden und sich in nichts mehr einzumischen.

    Vom Praktikanten reden wir mal gar nicht…

    Gegen Regensburg: Ich tippe auf Knoll ! Das ist doch seine eigentliche Position und wenn er fit ist nach seiner Fussprellung schafft er das !

  • Ben

    @Ursula: Wenigstens hatte Hoeneß anscheinend erkannt, dass Marc Stein ne Null ist wie Bastians jetzt. Aber die Kasse war wohl leer. Aber den Konflikt durften wir ja auch hautnah nachlesen. DANKE an den Praktikanten

  • Exil-Schorfheider

    wilson // 1. Feb 2013 um 08:50

    “Ich habe noch von keinem Spieler gelesen, der im Winter seiner Karriere war.”

    Vielleicht Klaus Fichtel? Ältester Feldspieler der Bundesliga.

    @uschi

    Okay! Kann ich akzeptieren!

  • Dan

    @wilson

    Im “Winter” der Karriere biste, wenn man wie Pal Dardai oder Zecke als “alterner” Backup der 1. Mannschaft in der U23 spielst.

    Aber ich denke vorallem sind Profis im “Spätherbst” ihrer Karriere einfach nicht “winterhart”.
    ——
    Mein letzte Wortmeldung vorerst zu Gimenez:
    @ub keiner hat angezweifelt, dass die Suche von Gimenez ausging. Ich für mich glaube, dass aber bei einem gerade im April unterschriebenen Vertrag etwas bis einschließlich Juli vorgefallen sein muß (Gespräch mit dem Trainer und Stellenwert?), damit ein Spieler oder dessen Berater einen neuen Verein suchen bzw. dafür offen sind. Und nicht weil es nun drei Jahre waren. Der Deal war finanziell schon klasse, aber auch das hat niemand angezweifelt.
    ———
    Niemeyer – Ersatz

    Experimente auch wenn es der Tabellenletzte ist? Nein danke!

    Es geht um einen gelungenen Start und hier vertraue ich der Erfahrung sowie der Abgeklärtheit. Kobi fehlt die Spielpraxis, aber er ist körperlich absolut fit, kommt aus keiner Verletzungsphase und trainierte die letzten sechs Monate konsequent mit dem Team.

    Natürlich sollte die Zukunft einem Jüngeren gehören, aber “hier und heute” gilt nichts als ein perfekter Start in die letzten 15 Spiele.

  • playberlin

    Mein Senf anbei:

    ——————-Kraft——————–

    Ndjeng—-Lusti—-Brooks—Holland

    ——–Kobiashvili—Kluge————-

    Allagui——–Ronny————Sahar

    ——————Ramos—————–

    Bank:
    Burchert, Franz, Bastians, Mukhtar, Knoll, Wagner, Lasogga

    Tribüne/U23:
    Sprint, Pekarik, Janker, Hubnik, Fardi, Schulz

    Verletzt:
    Andrich, Niemeyer

  • wilson

    @Dan

    Das klingt wie eine sehr vernünftige Erklärung – und das meine ich ernst.

    Aber ich denke vorallem sind Profis im “Spätherbst” ihrer Karriere einfach nicht “winterhart”.

    Ist Ramos im Spätherbst seiner Karriere?

  • hurdiegerdie

    Ach @Apolinaris,

    du überziehst und überhöhst andere Meinungen, um dich da dann (überzogen) als den einzigen Mahner in der Wüste darzustellen. “Viele haben” – und dann kommst du mit HH-Hotte.

    Ich halte mit “Niemand” dagegen.

    Für dich ist immer alles unnormal, was nicht deiner Meinung entspricht. Es ist für dich völlig normal einen Trainer als instinktlos (und das wiederholt) in Bezug auf Stürmern hinzustellen, aber wenn jemand das nicht so sieht, ist es sein unnormaler Umgang mit der Diskussion oder überhöhter Favre-Glaube. Interessanterweise bist es fast immer du, der die ollen Kamellen als erster hervorholt und dann magst du nicht, wenn andere anders darüber diskutieren.

    Ich teile deine Meinung halt nicht. Ich glaube nicht, dass VIELE Domo und Chermiti als “besser” gesehen haben, das sind deine Einträge in deine Excel-Datei. Fast jedem (ich ziehe das ALLLE) zurück (du hast ja auch aus VIELEN, EINIGE gemacht) war klar, dass wir ohne Pante und Domo an Qualität im Sturm verlieren würden. Nahezu jedem war klar, dass auf der Position wird nachgerüstet werden müssen. Einige hofften halt, dass angesichts der katastrophalen finanziellen Verhältnisse, Domo und Chermiti vielleicht besser einschlagen könnten als sie es getan haben.

    Ja, und ich finde “instinktlos” nicht als punktuelle Kritik sondern als Rundumschlag, kann man mit dir nicht normal über Favre reden?

    Ich befürchte, das wird ein frommer Wunsch bleiben.

    Warum wertest du IMMER andere Meinungen als deine ab? Was ist denn das für eine Diskussion, wenn man von dir immer vorgeschrieben bekommt, was eine normale Sicht und eine unnormale Sicht ist.

    Paar Beispiele aus der näheren Vergangenheit?

    Ach ich lasse es.

    Regensburg ist viel wichtiger, ohne Chermiti, Domo, Pante und Voro.

  • Dan

    @wilson

    Um in den “Spätherbst” zu kommen müsste man doch wenigstens einen Frühling und einen Sommer gehabt haben, oder?

  • wilson

    Du bist ein weiser Mann, @Dan. :wink:

  • wilson

    Obwohl, @Dan,
    tatsächlich halte ich Ramos für Herthas derzeit besten Stürmer, wenngleich auch auf halbwegs bescheidenem Niveau.

  • jap_de_mos

    Hm, ich versuche es mal deutlicher… Was haltet ihr von Knoll auf der “Sechs” neben Kluge? Aus meiner Sicht hat er die Chance verdient und wäre weniger riskant als Mukhtar…

  • Ydra

    Exil-Schorfheider // 1. Feb 2013 um 07:58

    Na klar! Hochbezahlten Profis geht es ans Herz, wenn sich die Vorgesetzten streiten und sie können sich nicht auf die Aufgaben konzentrieren, für die sie unterschrieben haben…

    “Die Spieler haben gegen den Trainer gespielt.” hast du noch nie gehört?
    Und die Diskussion darüber, dass Spieler nicht mehr volle Leistung gebracht haben sollen, weil Babbel nicht mehr da war ist auch an dir vorbeigegangen? Vergleichbar ist das selbstverständlich auch nicht.
    Ein Fußballprofi ist also kein Mensch mehr und funktioniert wie eine Maschine, weil er mindestens 6-stellig verdient und ihm deswegen sein Umfeld egal ist. Hauptsache das Geld fließt?

  • Ben

    @jap: ich denke auch Knoll hätte ne Chance verdient

  • Exil-Schorfheider

    wilson // 1. Feb 2013 um 10:16

    “Obwohl, @Dan, tatsächlich halte ich Ramos für Herthas derzeit besten Stürmer, wenngleich auch auf halbwegs bescheidenem Niveau.”

    Also ist er gerade zwischen Winter und zartem Frühling unterwegs?

  • Dan

    @wilson

    Das streiten wahrscheinlich wenige ab. Ich zumindestens nicht, mein Problem liegt halt darin, dass ich das Gefühl habe, dass er “nie” 100% bringt. Oder anders gesagt, sehr selten seine volles Potenzial ausschöpft.

    Plus die Vergangenheit, einschließlich Klage und andauernde Wechselwilligkeit.

    Macht ihn nicht zu meinem Lieblings-Herthaner, aber ich jubel trotzdem bei jedem Tor. Hätte ich in der Hinrunde gerne viel öfter gemacht. ;)

  • Blauer Montag

    @jap de mos um 10.22
    Aus den von @Dan um 9:47 Uhr genannten Gründen bin ich
    pro Kobi im DM,
    pro Knoll als LM
    .

    Dann spielen “Frühling” und “Herbst” zusammen im Winter gegen Regensburg. Und Ramos lässt die Sonne scheinen. :grin:

  • Dan

    @jap_de_mos // 1. Feb 2013 um 10:22

    Das ist doch für Knoll eine “atypische” Position, seit Jahren im LM beheimatet, eher offensiv ausgerichtet, selten im zentralen Mittelfeld gespielt.
    Weder in der U23, in der U-Nati noch in Dresden hat er meines Wissens diese Position (DM) dort bekleidet.

    Ob er es kann, weiß ich somit logischerweise nicht. Gem. @apo sollten gute Spieler keine Probleme mit anderen Positionen haben, aber für mich wäre das ein unnötiges Risiko und wie heute geschrieben, für mich der falsche Weg am Sonntag zu experimentieren.

  • Dan

    @Exil-Schorfheider // 1. Feb 2013 um 10:24

    Da ich “einen Frühling und einen Sommer” geschrieben habe, könnte ich es abmildern wie die ersten Sonnenstrahlen, dass Ramos sicherlich 2010/2011 wenigstens seinen “zweiten” Frühling hatte. ;)

  • wilson

    @jap de mos

    Meiner wäre der konservative Weg: entweder Bastians oder Holland auf der 6, ggf. Hubnik.

    Knoll, den ich leider nicht einschätzen kann, wäre ein Experiment, welches ich derzeit und angesichts der Bedeutung eines guten Rückrundenstarts nicht bereit wäre einzugehen.

    @Dan

    Wenn Du Recht hast mit den nie gebrachten 100%, stellte sich die Frage, warum das so ist.
    Ich halte zwar überhaupt nichts von Psycho-Hokuspokus, aber sofern jemand daran glaubt, könnte das helfen, Blockaden zu lösen oder Gespenster zu vertreiben. Aber ich bin mir sicher, dass bei Hertha BSC in Sachen Ramos schon so manches versucht wurde.

    Viel wahrscheinlicher ist es doch aber wohl, dass Ramos eben nicht besser ist und er seine lichten Momente nur sehr selten hat.

    Falls Hertha aufsteigen sollte, wäre es leichtsinnig darauf zu vertrauen, dass Ramos mehr lichte als lethargische Momente hat. Allerdings halte ich da – und jetzt kommt das vernichtende Pauschalurteil – Herthas gesamten Sturm für arg limitiert; wie eigentlich die ganze Mannschaft. Aber mehr als der 15. Platz muss ja auch für die kommenden zehn Jahre nicht rausspringen. Was allerdings schwer genug wird.

    Vor allen Dingen muss Hertha erst mal aufsteigen. @ubremer hat sie in seiner gestrigen Printartikel-Prognose als Zweitliga-Meister gesehen. Ich bin da weiterhin skeptisch.
    Na ja, lieber Skepsis als Sepsis.

  • sunny1703

    @wilson

    Pass auf, mit Deiner Ramos Meinung läufst DU Gefahr als Fußballdepp gebrandmarkt zu werden! :-) Es ist eben nicht leicht der gleichen Meinung wie der BZ und einiger anderer Fußballexperten zu sein.

    @Hamsterrad

    Meine Lebenserfahrung sagt mir, bei Trennungen sind fast immer beide oder alle Seiten”Schuld”.
    Ja Favre war ein Transferzauderer, das hat sich leider besonders bei der Verpflichtung eines Stürmers vor der Saison 09/10 negativ bemerkbar genacht.
    Und wenn Favre wie hier geschikdert zu vielen Stammspielern keinen Draht mehr hatte, ist das ein Nogo auf dem Trainerstuhl.
    Ja Hoeness hat viel zu lange das Geld zum Fenster rausgeschmissen und seine Eitelkeit war teilweise übertrieben.
    Einzelne Spieler haben sich in der Schlussphase der Saison 08/09 nicht mannschaftsdienlich benommen.
    Ein Präsident der in der winterpause einen solh überflüssigen Disput mit dem Manager anfängt,sollte besser gehen.
    Und Preetz ist für meinen Geschmack zu schnell ins kalte Wasser geschmissen worden.

    Doch dieses Glas ist eben auch halbvoll.
    Ich verbinde mit Hoeness viele schöne Zeiten in der 1.Liga
    Ich verbinde mit Favre eine neue Art zu denken, eine Fastmeistersaison, wer hätte denn bitte schön vporher einen 4.Platz dieser Truppe zugetraut. Seine Spieler wie Lusti und Ramos sind heute mit die einzigen die dem Verein noch Geld einspielen könnten.
    Die Spieler von damals haben am Ende mannschaftlich versagt,aber vorher waren sie mannschaftlich auch diejenigen,die für Erstauunen bei den Fußballexperten der Liga hervorgerufen haben.
    Und gegenbauer, er ist zur Zeit ohne alternative und macht eine relativ ruhigen Job.
    Preetz der zu früh ins kalte Wasse r musste erlebt seine letzte Chance mit der Chance auf eine Verlängerung dieser letzten Chance im Aufstiegsfalle. Ansonsten, geht Preetz nicht, werden andere gehen! Ein Wowereit in dieser Stadt reicht! :-(

    Gefühlt ist es für mich so, Hertha unter Hoeness war immer wieder neue Ideen und am Ende oftmals den ganz großen Knall verpasst,doch fast immer internationaloe Plätze erreichend.

    Und dagegen ist das heute ein Auf und Ab zwischen himmelhochjauczend und zu Tode betrübt!

    Das erste war mir lieber!

    lg sunny

  • Dan

    @wilson

    Vielleicht ist er mit 0,1% immer in der Bundesliga oder einem anderen Verein.

  • L.Horr

    … @ubremer ,

    punktgenaue Reflektion der unsäglichen Geschehnisse jener Jahre nur ,

    Pante´s Credo kommt mir ein wenig zu negativ rüber.

    Spielertypen denen ich so etwas wie Fußballinstinkt , Extrovertiertheit und Individualismus unterstelle gehen mir zu leicht als Störenfriede des Systems durch.

    Sind es doch aber genau jene Charaktere welche Lebendigkeit , mitreissende Führungsqualitäten und spielentscheidende Aktionen beinhalten.

    Wir haben´s doch erlebt wenn angepasste Systemspieler , wenn´s darauf ankam , beinah hilflos eingeknickt sind und sich dem Schiksal ergaben.

    Favre´s Fehler war eindeutig zu meinen , dass
    Systemfußball unabdingbar Individualismus und fußballerische Instinkte ausschließen muß.

    Favre als Automatenaufsteller wundert sich scheinbar immer noch das Automaten , wenn´s mal nicht so läuft , nicht in der Lage sind durch Eigeninitiative Impulse zu setzen.

    Kein Wunder wenn diese Ihnen dogmatisch abtrainiert wurden.

    LG :-)

  • sunny1703

    TIPPEN BEIDE LIGEN NICHT VERGESSEN !

    lg sunny

  • Dan

    @sunny

    Unsere heutigen und gestrigen Königstransfers sind so teuer wie die damaligen Ergänzungs- und Perspektivspieler.

    Wie soll sich da, außer aus ablösefreien Spielern und Hoffungskäufen (Beichler) noch Marktwerte entwickeln?

  • Kamikater

    @ubremer
    Danke für die Worte, bzw. Tacheles. Auch wenn das nicht jeder vertragen kann, weil Meinungen damals eben via Medien bei vielen Fans entstanden sind und die steuerte in erster Linie Hoemess, nicht Favre.

    @Favre
    Ansonsten war es eben eine dämliche Konstellation. Ein super Trainer trifft auch Superspieler und einen guten Manager. Aber es passt eben nicht, weil uns das Zwischenmenschliche der Verantwortlichen, sowie die Finanzen des Vereins, sowie die Unfertigkeit der Psyche einiger Spieler einen Strich durch die Gesamtrechnung machten.

    Richtig furchtbar nahm sich die Entwicklung aber erst durch die Egoismen der Handelnden und die Dünnhäutigkeit aus. Und das war in erster Linie “Ich werde den Verein entlauben!”-Hoeness.

    Ein Mann wie Favre braucht eben Ruhe zu arbeiten, das ist eben ein sensibler Westschweizer, ein feiner Mensch der mit persönlichen Animositäten nicht länger als 2 Jahre leben kann. Verständlich, dass in diesem Umfeld in Berlin mit DH er das Gegenteil vorfand.

    Dass er unbestritten einer der besten Trainer ist, die wir je hatten, sieht man an seinen Erfolgen mit kleinen Mannschaften, die er hoch gebracht hat.

    So und nun ist Luhukay, deswegen gehe ich auch davon aus, dass ein MP so einen Mist nicht macht.

  • Exil-Schorfheider

    sunny1703 // 1. Feb 2013 um 10:53

    Eben(d) erledigt!

  • Tunnfish

    Schiedsrichter Winkmann……… müßte doch eigentlich an der Seitenlinien stehen?

    Ich habe hier in der Vergangenheit eine Analyse von TM erwähnt aus der hervorgeht, das Hertha BSC in den letzten 10 Jahren der drittbeste Verein bei den Transferüberschüssen beider Bundesligen ist. Hinter Stuttgart und Bremen hat kein anderer Verein eine so positive Bilanz bei den Transfers.

    Das bedeutet doch , dass Hertha BSC seine finanziellen Schwierigkeiten mit TRANSFERS auch in Zukunft nicht in den Griff bekommen wird, oder sehe ich das falsch?
    Es gibt ein strukturelles Problem, bei Kosten und Einnahmen, dass sich auch mit den marktüblichen und realistischen Transferüberschüssen im oberen Segment nicht zu beheben lassen scheint.

  • Ben

    @Tunnfish:

    Kann man so oder so interpretieren

    Vielleicht wäre ein differenzierter Blick auf die Verpflichteten von Bedeutung

  • Blauer Montag

    Tunnfish // 1. Feb 2013 um 11:28

    Schiedsrichter Winkmann……… müßte doch eigentlich an der Seitenlinien stehen?

    …..
    Das bedeutet doch , dass Hertha BSC seine finanziellen Schwierigkeiten mit TRANSFERS auch in Zukunft nicht in den Griff bekommen wird, oder sehe ich das falsch?
    Es gibt ein strukturelles Problem, bei Kosten und Einnahmen, dass sich auch mit den marktüblichen und realistischen Transferüberschüssen im oberen Segment nicht zu beheben lassen scheint.

    Das sehe ich ganz präzise genauso. Nur leider kann ich aus den veröffentlichten Bilanzen der KGaA nicht die Details der Erträge und Aufwendungen erkennen. Erst dann könnte ich diese mit anderen deutschen Profiklubs vergleichen. Und wer bezahlt mir den ganzen Zeitaufwand dafür? :mrgreen:

  • Ben

    Ablösefreie Spieler kosten auch Geld nur keine Ablöse.

  • ubremer

    @L.Horr

    Pante´s Credo kommt mir ein wenig zu negativ rüber.

    nur zum Verständnis: Habe gestern Abend grob skizziert, was in der fraglichen Zeit bei Hertha los war. Hinter jedem einzelnen Satz verbergen sich 10, 15 weitere Geschichten.

    Geht nicht darum, ob ich Pantelic zu gut oder zu schlecht gewertet finde. Sondern darum, aufzuzeigen, wie die Motivationslage bei den Beteiligten war.
    Zu Pantelic: Wenn Dir als Trainer Dein Star vor versammelter Mannschaft sagt:

    Du, Trainer, hast mir gar nix zu sagen. Der einzige, der für mich wichtig ist im Verein, ist der Manager.

    Dann hast Du als Trainer ein Problem. Aber der Vorfall ist auch ein Indiz, dass grundlegende Sachen bei der Mannschaftsführung nicht in Ordnung sind. Sagen wir es so: Der damalige Manager wollte, dass besondere Spieler besonders behandelt werden. Der Trainer war der Meinung: Vergiss die Stars. Ein Verein wie Hertha kann nur etwas werden, wenn sich alle dem Kollektiv unterordnen. Seine Maxime war: Ich behandele jeden gleich.

    Da gibt es dann keinen Mittelweg. Sondern Auseinandersetzungen ohne Ende zwischen Manager und Trainer.
    Ich meine Pantelic wurde in jener Situation für ein Spiel suspendiert (gegen Stuttgart ? )

  • Joey Berlin

    @ubremer // 31. Jan 2013 um 22:16,
    wg. »Hamsterrad«

    “…da war auch mit ihm irgendwas nicht in Ordnung.”

    Gefällt mir, ohne dieses Missverständnis L. F. wäre uns womöglich der Spaß einer 2. Liga – Meisterhaft (und einer kommenden… ;) ) vorenthalten worden. Dieter und Werner immer noch Kumpels…

    @Ursula // 31. Jan 2013 um 21:48,
    “Wo stünden “wir” mit… ?”
    Danke, ich denke positiver. ;)

  • Ben

    @ubremer:

    Ein Buch muss her ! Die Gemeinde giert nach der ungeschönten Geschichte mit allen kleinen und großen Grabenkämpfen.

    Müssen wir eine Petition starten ?

  • Kamikater

    @tunnfish
    “Es gibt ein strukturelles Problem, bei Kosten und Einnahmen, dass sich auch mit den marktüblichen und realistischen Transferüberschüssen im oberen Segment nicht zu beheben lassen scheint.”

    Ja, ohne eigenes Stadion und somit ohne strategische Partner bewegen wir uns im Verhältnis zu anderen Vereinen sukzessive rückwärts. Wenn wir so weiter machen, gibts uns im Profifussball in 5 Jahren nicht mehr.

    Jeder kleine Verein rüstet auf, siehe die Wege von Wolfsburg, Hoffenheim und Ingolstadt. Die stärksten setzen sich durch, ohne die nötige Konsequenz in der Strategie in der Vermarktung ist unser Verein nicht wettbewerbsfähig.

    Wir müssen uns diesbezüglich dringend Gedanken machen und schleunigst größere Schritte gehen. Ein Aufstieg ist nur 5% von unserem Weg. Der nächste Abstieg wäre schon nicht mehr finanzierbar.

  • Joey Berlin

    @Ben,

    gute Idee, da lässt sich auch eine Soap daraus machen: Arbeitstitel Swissconnection ;)

  • Freddie1

    Na ja, die Herangehensweise Favres, dass alle gleich behandelt werden, ist mir aber sympathischer.
    Und die Probleme sind etwas tiefer liegend.
    Von daher Titel für die Soap : “Die Schreibmaschine”

  • Ben

    @Kamikater: die Machbarkeitsstudie zum Stadion wurde leider gecancelt. 5 Jahre sind optimistisch. 4 Jahre ohne Abstieg !? :-)

  • Kamikater

    @Ben
    Ich trenne zwischen der Begeisterung für den Verein und der Realität des Geschäfts. Mir ist auch klar, dass unser Weg momentan ins Nichts führt, weil man den Abstieg immer mal vor Augen hat. Deswegen mahne ich ja das für Viele auf den ersten Blick unbequeme Handeln an! Ansonsten können wir auch weiter träumen, in Liga 5.

  • Joey Berlin

    @Kamikater // 1. Feb 2013 um 12:15,

    “Jeder kleine Verein rüstet auf, siehe die Wege von Wolfsburg, Hoffenheim und Ingolstadt. Die stärksten setzen sich durch, ohne die nötige Konsequenz in der Strategie in der Vermarktung ist unser Verein nicht wettbewerbsfähig.”

    Die Strategie heißt sportlicher Erfolg, dann klappt es auch mit der Vermarktung ;) Wolfsburg und Hoffenheim spüren gerade die Konsequenzen bei Abwesenheit. Hopp z. B. ist sicher ein Profi in Sachen Marketing, aber sonst…

  • fechibaby

    @Kamikater // 1. Feb 2013 um 12:15

    Wenn wir so weiter machen, gibts uns im Profifussball in 5 Jahren nicht mehr.

    Wenn ich so etwas geschrieben hätte, würden sie hier alle über mich herfallen.
    Das O-Stadion ist ein schönes Stadion, aber leider für Fußball wenig geeignet.
    Die Laufbahn stört sehr!
    Man sitzt einfach zu weit weg.
    Wer soll aber ein reines Fußballstadion für 70.000 Zuschauer finanzieren?
    Ohne Moos nichts los!

  • b. b.

    @kamikater, ich kenn mich in den Finanzen nicht so aus. Aber hieß nach dem ersten Abstieg nicht auch schon, einen Weiteren überlebt Hertha nicht. Jetzt sind wir wieder durchfinanziert. Glaube aber auch, sollte Gegenbauer plötzlich aussteigen, gehen wirklich die Lichter aus. Oder hilft dann das Netzwerk von Bernd Schiphorst. Wie gesagt kenn mich da nicht aus.

  • b. b.

    @Freddie1, bloss nicht soweit zurück, dann haben wir hier noch Hamsterräder Röber,Schwan,Götz,Stevens und und und der Blog platzt. Finde die Dekade ab Hoennes/Farve reicht locker und passt auch in das Blogzeitalter.

  • jap_de_mos

    @Knoll: Habe im Kopf, dass er eigentlich aus dem ZM kommt und erst im Profibereich auf den Flügel “geschoben” wurde – ein Schicksal, das viele junge Spieler mit ihm teilen (Pejcinovic!).

    @Transfereinnahmen: Das Problem ist, dass diese Überschussrechnung nur einen sehr kleinen Teil ausmacht. Dazu kommen Handgelder, Gehälter, Prämien…
    Ich vermute sehr stark, dass da in den zurückliegenden Jahren nicht gut gewirtschaftet wurde.

  • Freddie1

    @bb

    Ok, seh ich ein.
    Dann halt “Die Teeküche”

  • b. b.

    @Freddie1 “Die Teeküche” klingt gut.

  • Kamikater

    @Joey Berlin
    Als wir auf Tabellenplatz 1-4 waren, konnte sich kein Unternehmen angagieren, weil wir kein eigenes Stadion besitzen, welches man vermarkten kann.

    Niemand engagiert sich, wenn du keine Fläche zum Vermarkten bildest. Da ist nun mal das Stadion Dreh- und Angelpunkt. Ansonsten brauchst Du jemanden, der Dir wie VW oder SAP unter die Arme greift/überhaupt interessiert. Zudem redet bei uns in Teilbereichen, wenn auch nicht bei strategischen sponsoren laut IS, Sport5 mit.

    Die Antwort: “Na, wenn wir die CL gewinnen, kommen doch die Sponsoren von alleine!” ist redundant.

    @fechi
    Nö, ich nicht… :)

  • Exil-Schorfheider

    @kami

    Ein Abstieg ist immer finanzierbar… ;)

  • fg

    Wat is denn jetzt aus der schönen Unwortliste geworden??

  • Blauer Montag

    Ach b.b. und freddie1, da käme ich noch auf andere Titel für die Soap:
    “Blauweiße Dampferfahrt ohne Geburtstagskind” oder “Eskortservice von der Geschäftsstelle bis zum Schenckendorffplatz” oder …

  • Exil-Schorfheider

    OT

    Der hier von einigen(vielen?) hoch geschätzte Sararer wechselt im Sommer zum VfB Stuttgart.

  • TassoWild

    In 48h liegen wir schon 1-0 vorn! ;)

    Das zählt. Kobi wird seinen Frühling vorziehen und mit Auge auf Adrián passen – GOOOOL!

  • Tunnfish

    @jap und ben

    marktübliche Prämien, Handgelder, und Gehälter zahlen die anderen 35 Vereine auch. Ja es ist schlecht gewirtschaftet worden. Meine Ansicht ist: Das läßt sich auch durch Transfereinnahmen über zB. eigene Jugendspieler und Talentscouting nicht deckeln, weil es auch in der Vergangenheit nicht gereicht hat Überschüsse zu erwirtschaften.

  • Silberrücken

    Ist es denn zwingende Voraussetzung für sportlichen und wirtschaftlichen Erfolg, dass ein eigenes Stadion zur Verfügung steht?

    Fängt es nicht ein wenig früher an?

    Wenn ich schon mal Fragen in den Raum stelle, warum konsolidieren wir uns in der ersten Liga? Höhere Fernsehgelder wirken sich doch nur merkbar aus, wenn die Kosten/Aufwendungen unterproportional steigen.

    Klarer Auswärtssieg mit Doppelpack von AR.

  • Joey Berlin

    @Kamikater // 1. Feb 2013 um 13:36,

    mit Tradition kannste Gelder requerieren: Berlin, Olympiastadion und Hertha… – es fehlen Personen, die diese Ressourcen heben wollen und das Geld und Know how mitbringen.
    Wer interessiert sich für Sinsheim mit eigenem 0815 Stadion, außer Dietmar ? ;) Bayern war schon vor ihrem hässlichen Stadionneubau Ligakrösus! Der Signal Idu… Park vom BVB wurde ein halbes Dutzend mal umgebaut. Besorge einen Geldgeber und die Laufbahn im Olympiastadion wird mit mobilen Tribünen bestückt – Traditionen und Moderne kann man verbinden ohne seine Seele wegen einer Betonburg oder Versicherungsgruppe zu verkaufen.

  • jap_de_mos

    Die Frage ist doch, ob wir “marktübliche” Prämien gezahlt haben oder doch ein wenig mehr… Und “marktüblich” ist ja auch immer relativ. Wäre z.B. der MSV Duisburg vor zwei Jahren aufgestiegen, wären ihre Ausgaben “marktüblich” gewesen. Mit diesem teuren Kader aber gegen den Abstieg zu spielen, hat ihnen finanziell ziemlich der Garaus gemacht.
    Ich bin nicht der Meinung, dass ein eigenes Stadion alle Probleme beseitigt. Man frage in Aachen nach… ;)

  • Blauer Montag

    Heute gab es in Berlin die Halbjahreszeugnisse.
    Wann verteilt denn die DFL blaue Briefe?

  • Blauer Montag

    Jos Luhukay über…

    …den Ausfall von Peter Niemeyer: “Es ist natürlich schade, dass Peter nicht spielen kann. Aber ich mache mir keine Sorgen. Die Frage ist, ob ich einen defensiven oder offensiven Mittelfeldspieler aufstelle, was wir in beide Richtungen nochmal testen werden. Der Kader hat eine hohe Qualität, sodass Leute wie Knoll, Kobiashvili, Mukhtar, Lustenberger, Hubnik und noch Weitere in Frage kommen. Alles ist möglich.”

    http://www.herthabsc.de/de/teams/jos-vor-regensburg/page/1937–45-45-.html

  • TassoWild

    Für “Spiegel online” ist der Aufstieg geritzt:
    http://www.spiegel.de/sport/fussball/2-liga-rueckrunde-startet-mit-favoriten-braunschweig-und-hertha-a-880892.html

    Na bitte -Versetzung also nicht gefährdet ;)

  • Exil-Schorfheider

    @tasso

    Ich mag SPON ja ganz gut leiden, aber ich sehe das nicht unbedingt als sportliche Referenz… wie im digitalen Bereich, wenn dort Leute Spiele rezensieren dürfen/ müssen, auf die sie keine Lust haben…

  • Kamikater

    @joey berlin
    Ich weiß beim besten Willen nicht, welches Beispiel Du vor Augen hast, wo sich ein Club ohne den hochkarätigen Sponsor mit eigenem Stadion oben hält…

    @fg
    Ich auch nicht… :(

  • Blauer Montag

    Wer klappert so spät bei nacht und Wind?

    Das ist der @rasi, der drückt F5. :lol:

  • Kamikater

    @BM
    Blaue Briefe sind ja zeitlich entzerrt worden. Clubs wie wir müssen ziemlich reglmäßig Bericht erstatten und dürfen keine großen finanziellen Risikoschritte gehen. Ansonsten wird momentan geprüft und ab April gemeckert.

  • rasiberlin

    @bm, keine witze oder bist du in der glückseeligkeit ob der ferien…

  • Blauer Montag

    Nö @rasi,
    muss nächste Woche arbeiten. Dann hat HERTHA hoffentlich die näxsten 3 Punkte auf dem Konto.

Einen Kommentar schreiben