Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Am 22. Spieltag kam Hertha BSC zu einem hart erarbeiteten 1:0 (0:0) beim VfR Aalen. Vor 8119 Zuschauern in der Scholz-Arena vollendete Marcel Ndjeng den einzig gefährlichen Angriff der Berlin nach Vorarbeit von Adrian Ramos. Noch ein paar Daten: Hertha spielt die beste Zweitliga-Saison seiner Karriere, ist seit mittlerweile 20 Spielen ungeschlagen. In Aalen gab es den sechsten Auswärtssieg in Folge.

Anbei Eure Einzelkritik samt der Aufstellung von Trainer Jos Luhukay, der gleich vier Eigengewächse (Brooks, Holland, Morales, Knoll) aufgeboten hatte.

Hertha liegt mit nunmehr 49 Punkten weiter souverän auf Platz zwei hinter Eintracht Braunschweig (51).  Der Dritte, der 1. FC Kaiserslautern (38) tritt am Sonntag beim MSV Duisburg an.

Euer Einsatz, bitte 😉

Bei der Clickshow sind bis zu drei Antworten möglich.

Meine Three-Stars in Aalen sind . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...


276
Kommentare

Jolly
16. Februar 2013 um 15:01  |  144074

Gold


16. Februar 2013 um 15:02  |  144075

silber


Jolly
16. Februar 2013 um 15:02  |  144076

Ätzendes Spiel, glücklich gewonnen!


16. Februar 2013 um 15:03  |  144077

Meine banalen Feststellungen nach diesem Spiel.

Es fehlen noch 18 Punkte bis zum Aufstieg.
Noch 6 Tore (je 1:0) für HERTHA und das Saisonziel ist erreicht.
Hertha hat im Jahr 2013 noch kein Tor in der ersten Halbzeit geschossen.

Die Bundesliga-Diskussion langweilt mich. Hertha muss bis Mai sich durchsetzen gegen K’lautern, Duisburg, Dresden, Müchnen 1860, Bochum, Braunschweig, Ingolstadt, St.Pauli, Sandhausen, Aue, Köln oder Cottbus.

http://www.immerhertha.de/2013/02/16/live-hertha-startet-beim-vfr-aalen-mit-knoll-und-morales/comment-page-1/#comment-143889

Allen ein schönes blauweißes Wochenende.


Nordfass Kossi
16. Februar 2013 um 15:04  |  144078

Der beste war für mich heute wieder mal Lusti


Nordfass Kossi
16. Februar 2013 um 15:06  |  144081

War heute richtig harte Kost….sie werden sich aber nicht jedes we so durchschummeln können !


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2013 um 15:06  |  144082

Three Stars

Nnnnndjennnng
Nicht wegen des Tores, der war schon in HZ 1 der Auffälligste für mich.

Ramos
Ebenfalls schon in HZ1 einer der Auffälligsten in HZ1. Er war der einzige der wusste was Konterfussball ist. Das dabei nix rauskam, lag an senen Mitspielern die das scheinbar nicht wussten.

Brooks
Wird als IV natürlich stets weniger wahrgenommen als Offenvspieler.
Aber er war heute Fehlerfrei !
Was der in seinem Alter und nach nur ca. 230 Pflichtspielen an Ruhe weg hat, beeindruckt mich


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2013 um 15:07  |  144083

20, nicht 230


backstreets29
16. Februar 2013 um 15:10  |  144084

Lusti und Brooks als überragende IV
Ramos als Rackerer und Niemeyer als Capitano
Weiter so Jungs….dann fliegt die Felge auch wieder durch die Ost-Kurve


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2013 um 15:10  |  144085

Den Schiri möchte ich heute mal extra loben !

Durchaus bekannt dafür viele Karten zu zeigen, hatte er das heute gut im Griff und viel nie auf, was in Sachen Schiris eh immer gut ist.

Selbst Fussballmafia-DFB-Brüller sollten mit ihm heut zufrieden sein.
Null Tendenz zu erkennen. Bravo !


coconut
16. Februar 2013 um 15:11  |  144086

Lusi, Brooks, Ramos sind meine drei.


backstreets29
16. Februar 2013 um 15:13  |  144087

Raffael heute übringes das erste Mal in der Starelf


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2013 um 15:13  |  144088

So, meine lieben Herthaner

Unser Ex, Raffael, steht heute in der Startelf auf der 10 !

Wünschen wir ihm Glück !

Denn es sickerte schon durch dass man die KO im Sommer nicht ziehen will


backstreets29
16. Februar 2013 um 15:13  |  144089

@Coco

Schön, dass wir Experten uns einig sind 😉


Bakahoona
16. Februar 2013 um 15:14  |  144090

QUÄLEND ERFOLGREICH…


16. Februar 2013 um 15:15  |  144091

Was interessieren mich die Spüler von Sch …. 04 ?
NÜSCHT 😈


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2013 um 15:19  |  144093

@ BM

na zumindest die Nachzahlungen sollten dich interessieren.
Inwiefern die auch relevant sind wen ner bei Shalke spielt weiss ich zwar nicht, aber ich wünsch ihm jeden falls nix schlechtes.

Gerade auch weil viele Schalker gegen ihn waren.
Weil viele Gladbacher gegen ihn waren, als es im Sommer hiess er könnte zu BMG wechseln.

Ich glaub in Gladbach wären viele froh man hätte Raffa, statt dem 14 Millionen-Mann geholt …


usmike
16. Februar 2013 um 15:21  |  144094

Lusti war der Beste,dann Ramos, aber allen Anderen konnte ich nichts abgewinnen.


16. Februar 2013 um 15:22  |  144095

Also ich bleibe dabei, obwohl er schon angeschrieben war und keiner damit gerechnet hat so hat morales ein echt ordentliches Spiel gemacht.

Schade das ich ihn nächste Spiel wohl nicht sehen werde.
Hätte mich interessiert wie er sich gegen eine Mannschaft die fast 1.liga Format hat schlägt


mirko030
16. Februar 2013 um 15:23  |  144096

Morales, Holland und Brooks.

Morales: Hat für seine Chance gekämpft, Sie bekommen und gezeigt, das er kann und will.

Holland: War heute ein guter und aufmerksamer LV und hat gezeigt, dass er besser als Bastians ist.

Brooks: Mal wieder fehlerfrei und das in seinem Alter. Er ist weiter als ich dachte.


pax.klm
16. Februar 2013 um 15:30  |  144099

Ja ja, Hertha ist in einer Krise, sie spielen nicht schön, sind zu langsam , bieten sich nicht an,
Aber: Sie holen die Punkte!
Ehrlich? Für mich kann Krise so gehen, wenn in Krisen dennoch gepunktet wird freue ich mich auf die Zeit nach einer Krise, denn dann –> schöne
Spiele und Freude über das wie!


sunny1703
16. Februar 2013 um 15:31  |  144100

Schade, dass ich nicht vier Spielern meine Stimme geben kann, denn für mich hat nach langer Zeit Kraft eine Stimme verdient, er war heute ein Ruhepol. Lustenberger der beste Mann auf dem Platz, toll wie er diverse Bälle antizipierte und dann Ramos/Ndjeng am liebsten allen beiden.
Adrians Leistung stabilisiert sich weiter, auch ohne einen fast nicht auf dem Platz anwesenden Ronny. Und Ndjeng machte ein durchschnittliches Spiel von ihm zu einem etwas besseren durch das Tor!

Ja, Hertha hat fast 90 Minuten wieder nicht geglänzt, sie haben den Gegner nicht 4:0 geschlagen und auch keinen Schönheitspreis gewonnen.

NA UND!

Sollte Hertha nicht aufsteigen, war es nicht wegen dieses Spiels.

Der Platz war ein Acker, beide teams mussten über den Kampf kommen und was mir auffiel, selbst Aalen hatte Probleme damit.

Doch ich behaupte selbst die Bayern oder der BVB hätten auf diesem Platz gegen diesen Gegner nicht gut ausgesehen.

Das Spiel nach vorne war nicht vorhanden, wenn auffällige Aktionen kamen, dann fast immer über Ramos. Ich kann mich nur wiederholen, wenn er nur noch mit dem Fuß vor dem Tor ein Vollstrecker werden würde………aber dann wäre er auch nicht mehr bei Hertha!
Nach dem 1:0 habe ich einige Male über meinen sonstigen Jokerfreund Wagner geärgert, zweimal günstige Gelegenheiten verschludert.

Was funktionierte war über fast 90 Minuten die Arbeit gegen den ball.

Noch ein Wort zu Morales und Knoll.

Morales war unauffällig, ich kann schwer sagen,wie gut er die Räume dicht gemacht hat, nach vorne kam von ihm so gut wie nichts.

Und Knoll, das war wieder nichts…..leider!

Gegen Lautern hat Hertha das erste Mal in dieser Saison eine Situation bei der der gegner kommen muss und ihnen vermutlich ein remis reichen wird.

Hoffentlich kommen sie damit klar!

lg sunny


Colossus
16. Februar 2013 um 15:36  |  144101

Kraft war immer da wenn er gebraucht wurde.Abstöße dürften manches mal zielgerichteter sein aber das ist schon länger so,dass die nicht wirklich punktgenau kommen.

Lusti und Brooks stark in der Defensive und mit guten Leistungen wenn es darum ging spielerisch aus schwierigen Situationen zu kommen.

Pekarik verbessert im Vergleich zum Union Spiel

Holland defensiv meist gut aber offensiv darf da noch mehr kommen.Er kanns doch wie man gesehen hat.

Niemeyer solide mit leichtem Minus dahinter.

Morales mit einem starken Comeback bei schwierigen Bedingungen und einem Gegner der den ballführenden Herthaner konsequent unter Druck gesetzt hat.

Ronny wirkungslos

Knoll bemüht aber auch zumeist wirkungslos

Ndjeng überall zu finden.Manches mal nicht ballsicher genug aber dennoch eines seiner besseren Spiele

Ramos hat viel gearbeitet und war meiner Meinung nach auch mit der beste Mann auf dem Platz

Ben-Hatira da geht noch mehr…wird schon

Wagner nicht mehr zu bewerten.


sunny1703
16. Februar 2013 um 15:41  |  144102

Noch ein Wort zu der Debatte um die vorhergehenden Spiele. Ich habe NIEMANDEN gelesen, der die ersten Halbzeiten gegen regensburg und Union gut fand.

Kritik die gut durchdacht auch auf zu verbesserndes hinweist ist auch für die Mannschaft ein Muss. Ich glaube aber JLu findet in der Spielauufarbeitung schon die richtigen Worte.

Aber Kritik die zum Dogma, zu einer dauerkritik wird, selbst bei einem 7:0 gegen Barcelona oder Dortmund läuft Gefahr unglaubwürdig zu werden.

Der Fußball funktioniert recht einfach, ich bin grundsätzlich gegen den Trainer ,egal wie er heißt und selbst bei Spitzenvereinen werde ich irgendwann mit meiner „Kritik „recht behalten, bei einem Verein wie Hertha ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Trainer die nächsten drei vier jahre nicht auf dem Trainerstuhl bleibt recht groß.

Wer also wetten will oder sicher recht haben will, ist immer dagegen, seine Prognose geht auf…..früher oder später.

lg sunny


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2013 um 15:43  |  144103

@ pax

Wer genau hat denn wirklich das Wort KRISE genutzt ?
Ich glaube keiner…

Das spielerische darf man ja aber wohl, auch wenn verletzungsbedingt viel rotiert werden musste, ankreiden.
Vor Allem die Entwicklung.
Ich z.B. seh da eben eher Rück- als Fortschritte.
Klar, für den Aufstieg soll meinetwegen in den letzten Spielen jeweils ein Elfer, rausgeholt durch Wagner, den Sieg bringen.
Aber in Anbetracht dessen was Luhu in erster Linie trainieren lässt, ist das sehr enttäuschend.

Trifft aber mMn nicht Luhu als Schuldigen, sondern es fehlt einfach die Qualität im Kader dies umzusetzen.


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2013 um 15:48  |  144104

Endstand Zwickau – Berliner AK
0:0

Endstand Karslruher SC – BVB II
1:0


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2013 um 15:50  |  144105

D’Dorf – Fürth
1:0 (19. Minute)

Fussballmafia DFB 😉


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2013 um 15:52  |  144106

A propos Fussballmafia DFB, oder auch FC Niersbach

Laut der so beliebten „wahren Tabelle“ hätte D#Dorf ganze 5 Punkte mehr und stünde auf Platz 8, statt 15
Der grösste Unterschied in der Liga

Soviel zum FC Niersbach und seiner Bevorzugung 😉


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2013 um 15:57  |  144107

Ganz stark, Mainz !


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2013 um 15:58  |  144108

Tschüss Keller


Ursula
16. Februar 2013 um 15:58  |  144109

Ja „sunny“, wie recht Du hast…!?


Ursula
16. Februar 2013 um 15:59  |  144110

DREI Punkte!!!

KRAFT: Sein einziger Abschlag zum
eigenen Mann seit Wochen mutiert
zum Siegtreffer! 2-3

PEKARIK: Konnte an seine gute
2. Hälfte gegen Union nicht anknüpfen! 4

LUSTENBERGER: Der EINZIGE mit
Auge und (fast) sicherem Zuspiel! 2

BROOKS: Neben Ramos für mich
heute der Beste auf dem Platz! 2

HOLLAND: Beisst und kämpft, aber
nach vorn geht nichts! 4

NIEMEYER: Sein Eifer in Ehren,
aber er ist der König der Fehlpässe
Und immer Gefahrenherd (Fouls)! 5

MORALES: In der Defensive leidlich,
aber auch ER nach vorn “zero”! Pässe? 4

KNOLL: Ein Typ, wie es VIELE in
der 2. Liga gibt!! Chance vertan!! 5

RONNY: Ohne Assist und Treffer
nicht einmal Durchschnitt! 4-5

NJDENG: Ihm gelang es den Fuß
hinzuhalten! Tor und SONST? 4-5

RAMOS: Mannschaftsdienlich mit
Technik (jawohl!) und Übersicht! 2

BEN HATIRA: Kein Mann für die
Startelf! Keine Bindung zum Spiel! 4-5

WAGNER: Er wurde eingewechselt!
Er hätte sogar Chancen gehabt….! 4

LUHUKAY: Weiß nicht!?

SCHIEDSRICHTER: (Fast) neutral! 3


teddieber
16. Februar 2013 um 16:00  |  144111

Also der Jugendtrainer 😉 muss wohl doch gehen!


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2013 um 16:04  |  144112

@ ursula

Die 4 für Morales find ich nicht in Ordnung.

Bedenkt man dass er grad erst wieder ins Team gerückt ist, war er weder besser noch schlechter als andere, die genug Spielpraxis haben.
Verlorene Zweikämpfe so wie gescheiterte Pässe hab ich zwar auch gesehen, aber eben auch von allen anderen
Note 3, in Worten „befriedigend“ wär hier mein Urteil


Colossus
16. Februar 2013 um 16:09  |  144113

Ich glaube Fürth Fan zu sein ist im Augenblick fast noch deprimierender, als ein Hertha Fan in der letzten Saison zu sein.


Slaver
16. Februar 2013 um 16:12  |  144114

Raffael mit der Torvorlage zum 1:1 von Bastos


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2013 um 16:13  |  144115

@ Colossus

Glaub ich nicht.
In Fürth, erstmalig in Liga 1, is wohl kaum einer davon ausgegangen die Klasse gleich zu halten.

Während sich bei uns Fans, andere Anhänger, sowie Experten sicher waren, mit den Verstärkungen Ottl, Kraft, Änis, Torun, die Klasse zu halten.

Hätt aber auch nicht erwartet dass Fürth so weit hinterher hängt …

Erster Assist für Raffa ?


Plumpe71
16. Februar 2013 um 16:16  |  144116

feines Auge vom Raffa, zu unseren Zeiten hätte er den Ball noch gegen das Aussennetz gedroschen 🙂


linksdraussen
16. Februar 2013 um 16:19  |  144118

Weitere Mio. Transfernachzahlung für Raffa wegen Assist zum 1:1. Stark pfeift. Noch kein Platzsturm 😉


apollinaris
16. Februar 2013 um 16:20  |  144119

ich verliere über dieses wirklich schwere Spiel nicht viel Worte. Ich bin sehr nahe an @elaine: dieses Spiel hätten wir in den letzten beiden Jahren allenfalls O:O gespielt. Schiri tadellos.

Luhus Aufstellung für mich eine Augenweide; nicht jeder hat seine Chance genutzt. Dieser Trainer überzeugt mich jede Woche am Spieltag, mit seinem coaching und seiner Idee. Ws davon umgesetzt wird..steht leider nicht immer auf dem selben Zettel.. 🙄

TK: 3

Pekarik: 4
Lusti: 2
Brooks :2,5
hatte einen gefährlichen Patzer dabei, als er am eigenen Strafraum etwas schlecht auf den Beinen stand und seinen Querpass unbedrängt nur mit den Stollen traf..Gott sei Dank, ohne Folgen. Noch vor 1 Jahr hatte er von solchen Dingen 3-4 in seinem Spiel; deshalb dachte ich nicht, dass er es in die 2. Liga schaffen könnte. Falsch! Ist sehr veranlagt-auch sein Aufbauspiel wird immer ansehnlicher-er profotiert sehr von seinem schlauen, modernen Nebenmann…
Holland: 4 Muss mehr aus sich heraus kommen. Zu braves Spiel, heute!

Morales: 3 hat vieles gut gemacht. Würde ich gerne wieder sehen. Kluge natürlich deutlich vor ihm, aber trotzdem…
PN: 4
noch sehr steif und schlechtes timing, viele. viele unnötige Freistöße. Trotzdem unverzichtbar für´s Team

Knoll: schwer enttäuschend. Das war ein Satz mit x
Ronny: bemüht, aber sehr ungenau. Kann nicht immer klappen
Ramos: 2,5 mit Abstand neben Lusti der Beste!
Ndjeng: 3 Mr. zuverlässig. Hätte einmal selbst schiessen müssen!
Die Einwechslungen waren richtig, änderten aber am Spiel nix mehr.
Schiri 2
Luhu , heute für mich 1, weil er alles versucht hat.


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2013 um 16:20  |  144120

Jos Luhukay:
Es haben heute zwei Mannschaften gegeneinander gespielt, die gut organisiert waren und mit viel Einsatz gekämpft haben. Daher ist das spielerische Vermögen auch etwas auf der Strecke geblieben, sodass sich ein Geduldsspiel für uns entwickelt hat. Es waren 90 Minuten harte Arbeit, in denen wir am Ende die nötige Qualität zeigen und das Tor machen. Wir sind auf einem guten Weg und wollen den auch gegen Kaiserslautern am nächsten Spieltag fortsetzen.

Quelle: http://www.herthabsc.de/de/teams/stimmen-aalen/page/2014–45-45–45.html


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2013 um 16:23  |  144121

@ apo

„Ronny: bemüht, aber sehr ungenau. Kann nicht immer klappen“

Und die Note ?

Für mich heute nicht mehr als eine 4,5

Neulich schon angesprochen.
Die Welle seines Erfolgs scheint seinem Einsatz alles andere als gut zu tun …
Und er war im Prinzip gar nicht zu sehen.


apollinaris
16. Februar 2013 um 16:24  |  144122

jep 4,5
Bei Knoll wollte ich keine Note vergeben 🙁


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2013 um 16:27  |  144123

Knoll konnte heute seine Stärken nicht ausspielen.
Der Junge ist nicht langsam, kann sich eigentlich des öfteren auf der linken Aussenbahn durchsetzen und gute Flanken bringen.
Auf Grund der starken defensiven Aalener, die ihn gut im Griff hatten, Note „ausreichend“, also 4


Exil-Schorfheider
16. Februar 2013 um 16:28  |  144124

@king

Klar interessieren die Nachzahlungen für den Raffa-Transfer. Zumindest mich. Aber was hat Schalke damit zu tun? Die Transfervereinbarung besteht zwischen Hertha BSC und Dynamo Kiew.


coconut
16. Februar 2013 um 16:28  |  144125

@backstreets29 // 16. Feb 2013 um 15:13
Jupp, habe ich auch gesehen…. 😉

Nö. zu meckern habe ich heute mal nicht viel. das war schon nicht gut zu spielen. Da waren der Platz und der Gegner dagegen.

Wäre aber wirklich schön, wenn die Spieler es mal so langsam schaffen würden, das im Training geübte auch mal auf den Platz zu bringen.


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2013 um 16:31  |  144126

@ Exil

Da war ich mir ja eben nicht so sicher.
Wer kennt schon die Verträge ?
Was, wenn Raffa woanders gut spielt ?
Was, wenn Kiew ohne Raffa doch noch die CL erreicht ?
Was, wenn Schalke Raffa kauft und Schalke erneut in die CL einzieht ?


Plumpe71
16. Februar 2013 um 16:32  |  144127

Was unser eigenes Spiel gegen Aalen angeht, muss man wohl unter Arbeitssieg verbuchen, aber die erneut uninspirierte Vorstellung darf man nicht verschweigen, oder auf die 2. Liga schieben.. keine Laufbereitschaft und im Mittefeld verharren die Akteure nach Ballgewinn gefühlte 2-3 Sekunden, so lange bis Aalen alle wieder hinterm Ball hatte.. symptomatisch die Nachspielzeit und dass wir mangels Laufbereitschaft nicht in der Lage sind eine 3:1 Kontersituation mit frischen Leuten und entsprechenden Laufwegen konsequent auszuspielen. Verdient hätte sich Aalen für die couragierte Schlußviertelstunde noch eher das 1:1, als wir ein 0:2, dennoch bin ich froh dass wir den wichtigen 3er einfahren konnten, aber mal zum Vergleich Braunschweig stellt für ca. 50.000 Euro aus 3. und 4. Liga Kickern mit Perspektive eine Elf zusammen, die zwar auch nicht immer glänzend spielt, sich aber im Laufe des Spiels, neben ihren Standards, immer eine Vielzahl von Chancen herausspielt, wo sie fahrlässig oftmals zu viel liegen lassen.

Bei den Noten bin ich größtenteils bei @Ursula, nur Morales hab ich im Aufbauspiel mit dem einen oder anderen feinen Päßchen ( ein, zwei gute Doppel waren auch dabei ) etwas besser gesehen, Brooks dagegen leicht schlechter mit einigen Unsicherheiten und im Aufbauspiel nicht ganz so sicher. Ndjeng ist einfach zu langsam als Spieler für die Offensive und Niemeyer bestreitet erneut die meisten Zweikämpfe mit überflüssigen Fouls. Ramos fand ich auch sehr anständig und von ÄBH erwarte ich mehr.. wo bleiben nur die Aussenbahnspieler, ohne die brauche ich weder Wagner noch Lasogga einwechseln.

Ronny hat sich heute meiner Meinung nach zu lange Kunstpausen gegönnt und ist nicht der präsente Taktgeber, den wir im Mittelfeld brauchen. Grad in der Aalener Druckphase hätten wir jemand mit Ruhe am Ball gebraucht, der das Tempo mal rausnimmt und das 0:1 sicher nach Hause bringt.


Traumtänzer
16. Februar 2013 um 16:41  |  144128

Also, das Spiel war keine Feinschmeckerkost. Aber das, denke ich, haben die meisten begriffen. Auf der anderen Seite: Braunschweig tut sich gegen Aalen ähnlich schwer und hat in Regensburg auch nur relativ knapp gewonnen, wobei einigen Berichten hier zu Folge, Regensburg am Schluss sogar durchaus richtig am Drücker gewesen sein soll. Kann man ja – des Vergleiches wegen – auch noch mal erwähnen. Vielleicht gibt’s da Flattermann-Parallelen? Die Last des Gejagtwerdens – da ist schon so manches Team dran zerbrochen. Und das ist dann wohl die eigentliche Herausforderung im Aufstiegsrennen. Erst erarbeiten wir uns in der Tabelle den lang ersehnten Abstand nach hinten und dann setzt plötzlich die Angst ein, ihn auch wieder verlieren zu können. Alles ziemliche Kopfsache, würde ich meinen. Und am Ende entscheidet eine einzige Situation in einem Spiel vielleicht über den gesamten weiteren Saisonverlauf…

Tut mir leid Leute, ich halte mich über die Beurteilung zur Qualität unseres Fußballs diese Woche mal raus und lasse mir die nächsten Tage dieses heutige 0:1 einfach ein inneres Fest sein.

Aber eines dann doch noch: Three Stars kriege ich nicht zusammen – es gelingen mir bei dem heutigen Spiel nur zwei: ADRIAN RAMOS und der SCHIEDSRICHTER haben mir richtig gut gefallen.


coconut
16. Februar 2013 um 16:55  |  144129

Da es nun ja vorbei ist, kann ich es ja schreiben: Vor diesem Spiel hatte ich mehr Bammel, als vor den Spielen gegen Union oder K’lautern.
Nun ist es vollbracht und kann (sollte müsste) es nur bessere werden.
Schönes WE @all


fechibaby
16. Februar 2013 um 16:58  |  144130

Das einzigste was wirklich zählt sind die 3 Punkte für den Sieg!
Es war ein Arbeitssieg.
Nicht schön anzusehen.
Wenn man solche Spiele gewinnt, dann steigt man auch auf!!
Ha, ho, he, Hertha BSC.


Exil-Schorfheider
16. Februar 2013 um 17:05  |  144131

@king

Nein. Das sind alles für uns unwichtige Fragen. Die Verkaufsvereinbarung gilt ja immer nur mit dem aufnehmenden Verein.
Dort hat Raffa einen Vier-Jahres-Vertrag. Zieht Dynamo bis dahin immer in die CL ein, klingelt es bei uns.

Ist wie mit van der Verrat. Hier hat der HSV noch Geld von Real Madrid erhalten, obwohl der Spieler schon längst bei den Spurs war. 😉


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2013 um 17:07  |  144132

Raffa raus
Ersetzt durch einen 17jährigen

Raffa war eben nur bei uns 3 Jahre lang der Beste 😉


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2013 um 17:10  |  144133

Das Problem bei Schalke seh ich aber nicht in erster Linie im Mittelfeld.
Deren grosse Stärke waren auch die Aussen (ich bin ein Fan davon) in Form von Farfan und Fuchs, mit Abnehmer Huntelaar, die irgendwie alle ausser Form sind !


frankophot
16. Februar 2013 um 17:21  |  144134

ich weiss nicht, warum Ronny hier so schlecht wegkommt. Ronny hat mas o menos genau gespielt, wie sonst auch. Wenn die schlechten Platzverhältnisse für andere gelten, dann wohl auch für ihn, oder ? Immerhin hat Ramos das Ding verhauen nach einem super langen Pass, schnell, genau getimed… Ronny ist der einzige der das bei Hertha kann, nicht umsonst hat er diese Anzahl von Assists… aber er braucht Mitspeler, die hat er nicht, ausser – machmal – Ramos. Er bräuchte Leute, die Bälle annehmen oder direkt weiterspielen können, und zwar vertikal… und das Ganze schnell und unter Gegnerdruck beim stand von 0:0…und dann hätten Alle ein bisschen mehr Spass an den Spielen.


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2013 um 17:25  |  144135

@ frankophot

Seh ich n bischen anders.
Ronny braucht nicht mehr/bessere Mitspieler.
Der brauch einfach nen Tritt in den Allerwertesten !

Als gelernter LV nach berlin gekommen, geniesst er nach 2 Jahren nun endlich mal Anerkennung.
Genau das mahct ihn aber noch fauler als ohnehin schon, bin ich der Meinung.

Ich küss seine eingelegte Zahnspange wenn er uns am Ende der Saison echt den Aufstieg beschert hat.
Aber er hält sich derzeit für besser als er wirklich ist bin ich der Meinung


hurdiegerdie
16. Februar 2013 um 17:26  |  144136

Bisher ist @hurdies Barsch der Star des Tages, dressierte Fische hat sonst keiner.
Spiel – wie erwartet.
Eng – steigernd in HZ 2 – Sieg.
Gruss catro – bin beim trinken, stoert mich nicht. 😉


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2013 um 17:29  |  144137

Ach geh weg, Catro.
Wir wollen hier keine Alkoholbeeinflussten Meinungen 😉


frankophot
16. Februar 2013 um 17:34  |  144138

@king: sich für besser halten: mag sein, aber dann doch genau wie Allagui, Sahar, Ramos (v.a.!), BH… ?


frankophot
16. Februar 2013 um 17:35  |  144139

naja, und den Platz wo wir jetzt sind, hat er uns schon beschert, oder ?


st1age
16. Februar 2013 um 17:44  |  144140

Meine Noten:
TK : Mehr oder weniger souveränes Spiel, aber auch einige kleine Wackler: Note 3
PP: Hinten stabil, nach vorne nicht viel: Note 3,5
FL: Gutes Stellungsspiel und viele Zweikämpfe gewonnen. Abstimmung mit JAB wird auch immer besser: Note 2
JAB: Spielaufbau wird besser. Mit FL so gut wie nix zugelassen: Note 2
FH: ähnlich wie Pekarik, allerdings hat er mir zu viele Flanken zugelassen, daher etwas schwächer: Note 4
PN: Aus meiner Sicht bringt er zu wenig Leistung für einen Kapitän, was ihn aber als Mensch nicht weniger wichtig macht für diese Mannschaft. Aber da muss mehr kommen!:Note 4
AM: Erstes Saisonspiel 2012/13 und gleich überzeugend gespielt, wenn auch kleinere Fehler dabei waren. Hat sich eine weitere Chance verdient! Note 2-
MN: Tor gemacht und gut mit nach hinten gearbeitet, jedoch werde ich kein Fan von ihm. Dennoch ein solides Spiel: Note 3
MK: Er wollte sich zeigen in diesem Spiel, finde ich zumindest. Jedoch ist daraus nicht wirklich was geworden. Auch mangels Unterstützung durch seine Kollegen, die ihn selten bis gar nicht richtig eingesetzt haben. : Note 4
RON: Was soll ich zu ihm sagen? Sicher KANN er ein wichtiger Spieler für Hertha sein und mit einer Aktion wie gegen Union ein Spiel zu unserem gunsten entscheiden. Aber vor allem im Jahr 2013 fehlt mir bei ihm jegliche Bereitschaft zu laufen und seine häufig besser postierten Mitspieler einzusetzten. Vielleicht sollte JL mal überlegen ihn im nächsten Spiel höchstens von der Bank zu bringen, sodass er mal wieder den Willen der Hinrunde zeigt.
AR: Für ihn gilt ähnliches, wie für MK. Er wurde zu wenig eingesetzt in diesem Spiel. Jedoch hat er sich immer bewegt und Einsatz gezeigt. Wie er sich beim Tor durchgesetzt und den Überblick gewahrt hat war sehr stark. Bitte weiter so! Note: 2,5
ÄBH: siehe Knoll
SW&RH: keine Benotung
JL: hat mut gezeigt und AM gebracht. Ergebnis gibt ihm recht. Note: 2,5

Mal schauen was gegen K´lautern drin ist. Hoffentlich mal wieder ein ansehnlicheres Spiel


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2013 um 17:47  |  144141

Von deinen geannnten ist aber Ramos der einzige der das auch auf dem Platz zeigt.
Wir alle lieben Ronny für die Punkte die er uns beschert hat,
.
Allagui, Sahar sind leider weit hinter den Ansprüchen zurück…


L.Horr
16. Februar 2013 um 17:50  |  144142

…. die


jenseits
16. Februar 2013 um 17:58  |  144143

Ich habe hier nix gelesen. Hertha drei Punkte. Und überlegen auf schlechtem Boden. Schönes Tor. Und ich kann überhaupt nicht übers Handy schreiben.


HerthaBarca
16. Februar 2013 um 18:00  |  144144

Am besten die Innenverteidigung und Ndjeng, weil er überall zu finden war und man das Gefühl hatte, dass er der einzige im MF war, der verstanden hat, wie gegen solche Gegner zu spielen ist!
Was ich damit nicht sagen will, ist, dass die anderen es nicht versucht hätten – aber MN Tat dies aus meiner Sicht am überzeugtesten!

@ub
Gibt es eine Übersicht über die tatsächliche Größe der Fußballplätze?
Ich habe das Gefühl, dass es dabei Unterschiede gibt.


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2013 um 18:00  |  144145

Du warst halt im Jenseits …


L.Horr
16. Februar 2013 um 18:02  |  144146

…. sorry mit „die“ .
War permanent in der REM-Phase , sauber durchgeschlafen und am Ende 0:1 .

Was will man mehr !


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2013 um 18:05  |  144147

Was will man mehr !

Auf gegenrischem Platz, so schlecht er auch war, mehr als 1,5 Torschüsse !


pax.klm
16. Februar 2013 um 18:07  |  144148

King for a day – Fool for a lifetime // 16. Feb 2013 um 15:43

@ pax

Wer genau hat denn wirklich das Wort KRISE genutzt ?
Ich glaube keiner…

Wieso KEINER?
Ich habe es doch geschrieben, bin ich KEINER?
Ist doch der Zeitraum für eine „Krise“! Und wenn sie die Spiele nicht erfolgreich gestalten würden? Was wäre hier ein „Geschrei“?!
Ne ne, stell Dir bloß vor gegen Union verloren und dann noch heute, würden dann nicht „alle “
von Krise reden? Darum ne Krise ist doch ne Art Leistungsdelle, nur gut dass dennoch gewonnen wird oder gepunktet, darum ist mir halt NICHT bange!
Schönen Abend all!
Pax


coconut
16. Februar 2013 um 18:09  |  144149

So, jetzt gleich Fußball schauen.
Der 2. gegen den 3. ist schon spannend und ich erwarte ein tolles Spiel.


Herthaber
16. Februar 2013 um 18:14  |  144150

Ich kann @apo nur zustimmen,unser Trainer überrascht immerwieder. Schade das Knoll seine Chance nicht genutzt hat. Morales durchaus für weitere Aufgaben bereit. Es war sein 1. Spiel nach langer Denkpause, klinsi scheint gute Arbeit geleistet zu haben. Ramos, seine Übersicht vor dem Tor, einfach genial. Luhu scheint PML richtig heiß zumachen, ich bin mir sicher der läuft gegegn Kaiserslautern auf.
Wichtig waren die 3 Punkte !


Kamikater
16. Februar 2013 um 18:15  |  144151

War das ein souveräner Sieg – fast einer der wichtigsten der gesamten Saison. Trainer Note 1, alles richtig gemacht.


L.Horr
16. Februar 2013 um 18:16  |  144152

…@pax .
Hamburg , Wolfsburg in der Vorbereitung , Regensburg (Tabellenletzter ) , Union im Heimspiel und nun Aalen .

Siehst Du mehr als ich ?


cru
16. Februar 2013 um 18:30  |  144153

Zurück aus Aalen. Man, das war eher anstrengend. Kann verstehen, dass sich Leute im Blog immer wieder über mangelnde spielerische Klasse beschweren. Nun, Aalen war gut und kam trotzdem kaum zu zwingenden Chancen: Lustenberger und Brooks waren für mich die Spieler des Spiels. Auch Holland und besonders Pekarik haben keine schlimmen Fehler gemacht.
Aber nach vorne ging zu wenig. Viele lange Bälle und wenig ideenreicher oder überraschender Spielaufbau (ich komme mir hier schon vor wie @Ursula … habe heute aber noch nix von Euch gelesen). Neben den Verteidigern muss ich die Ultras loben, die haben durchweg solide Stimmung verbreitet und kein Feuer gelegt.
Ronny war aus meiner Sicht heute so schlecht wie selten. Schade, ich mag ihn, aber er hätte früher raus gemußt. Vermutlich blieb er drin, weil er die vage Hoffnung vermittelt ein Tor per Standard zu erzielen.
Über links waren Knoll, aber auch ÄBH schwach. Ndjeng ein bisschen besser, Ramos OK, der konnte wenig reissen. Morales nicht so schlecht, aber noch zu viele Passfehler und Niemeyer mit einem mittleren Spiel. Der war auch schon mal sicherer.
Gewonnen haben wir wegen Lusti, der hat als einziger hinten immer richtig gestanden.
An erste Liga mag ich nach so einem Spiel nicht denken. Drei Punkte und jut. Mundabwischen und auf Lautern konzentrieren. cru


herthabscberlin1892
16. Februar 2013 um 18:57  |  144154

PFUI UNION!

Seit dieser heutigen „Spielgerätbespuckung“ vor der Ausführung eines berechtigten Elfmeters ist auch meine letzte Verbundenheit aus den 1970er-Jahren vollends erloschen.


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2013 um 18:58  |  144155

Wie alt warst du noch gleich 1970, herthabscberlin1982 ?


herthabscberlin1892
16. Februar 2013 um 19:01  |  144156

3 Punkte genen die Roten Teufel und wir sind durch – wird aber sehr schwer.

„Vielen Dank“ an die DFL, die dieses Spiel wieder auf einen Montagabend gelegt hat – das ist volle Absicht.

Kein Wunder, wenn kaum Eintrittskarten verkauft werden – ich wäre sehr gerne mit Frau und Sohn bei einer Tagesansetzung ins Stadion gegangen.


herthabscberlin1892
16. Februar 2013 um 19:04  |  144157

@KFAD – FFAL:

Ich war z.B. am 05.06.1971 beim 0:1 gegen Arminia Bielefeld im Stadion, also wohl alt genug.


fechibaby
16. Februar 2013 um 19:29  |  144158

Ein Schiedsrichter aus München pfeift BVB-Frankfurt.
Alleine diese Ansetzung ist ein Skandal!!
Als Höhepunkt dann die unberechtigte gelb-rote Karte!
Wenn die Schieris für das angebliche 2. Foul (Ellenbogen im Gesicht) immer gelb zeigen würden, gehen ab sofort alle Spiele mit 8 gegen 8 Spielern zu Ende.
Armer DFB.


Silberrücken
16. Februar 2013 um 19:54  |  144159

geiles Tor von Reus


fechibaby
16. Februar 2013 um 20:02  |  144160

Der Schieri kann noch soviel gegen den BVB pfeifen. Hilft leider nichts!!!
Selbst mit 10 Mann spielt der BVB die Eintracht an die Wand!
Wieso haben die Spieler von Frankfurt Narrenfreiheit?
Keine gelbe Karten für Fouls von hinten in die Beine und als Höhepunkt nimmt der Frankfurter, der am Boden liegt, den Ball in die Hand. Noch klarer geht Handspiel nicht!!
Gelbe Karte aber trotzdem Fehlanzeige!
Fußball-Ma… DFB!!


playberlin
16. Februar 2013 um 20:05  |  144161

@ fechi, iss ein Snickers, soll ja lt. Werbung beruhigen… 😉


elaine
16. Februar 2013 um 20:07  |  144162

schöne Schwalbe von Hummels, der hatte das bisher noch nicht so drauf, wie Götze und Reus . Schade!
Mal wieder eine Konzessionsentscheidung.


coconut
16. Februar 2013 um 20:10  |  144163

@ fechi
Ja. ja der böse DFB. Sah man gerade am Platzverweis von Inui….. 🙄


King for a day – Fool for a lifetime
16. Februar 2013 um 20:14  |  144164

Dortmund und Hertha sind nur aufgrund ihrer individuellen Klasse so erfolgreich.
Man ey …


sunny1703
16. Februar 2013 um 20:16  |  144165

Noten für Hertha

Kraft 2

Pekarik 3+ defensiv deutlich verbessert
Lustenberger 1 bester Mann auf dem PLatz
Brooks 2 sicher wie die ganzen letzten Monate
Holland 3- verbessert

Niemeyer 2- ging vom Einsatz voran
Morales 3- defensiv ordentlich,nach vorne nicht vorhanden

Ndjeng 3+ erste Halbzeit schwach,aber dann sich steigernd
Ronny5 fand in dem Spiel nicht statt
Knoll 5 wie Ronny

Ramos 2- der einzige der in der offenive wirklich was bewegt hat.

JLu 2 hat viel riskiert

Schiri 2


fechibaby
16. Februar 2013 um 20:27  |  144166

@playberlin // 16. Feb 2013 um 20:05

@ fechi, iss ein Snickers, soll ja lt. Werbung beruhigen…

Habe ich probiert.
Hat nicht geholfen!
Dieser Schieri ist eine Frechheit für den Deutschen Fußball!!
Bravo BVB. Toller Sieg gegen 12 Frankfurter!


fechibaby
16. Februar 2013 um 20:41  |  144167

@coconut // 16. Feb 2013 um 20:10

Klare 2. gelbe Karte. Deshalb gelb-rot völlig korrekt für den Frankfurter!!
Wie ich schon geschrieben habe: Wenn die Schieris immer so pfeifen, gehen alle Spiele mit 8 gegen 8 Spieler zu Ende!!


fechibaby
16. Februar 2013 um 20:44  |  144168

Gerade Wiederholung der 1. gelbe Karte für Schieber auf Sky!
Es gab keine Berührung beider Spieler!
Somit gelbe Karte total völlig unberechtigt.


fechibaby
16. Februar 2013 um 20:55  |  144169

@fechibaby // 16. Feb 2013 um 16:58

Das einzigste was wirklich zählt sind die 3 Punkte für den Sieg!
Es war ein Arbeitssieg.
Nicht schön anzusehen.
Wenn man solche Spiele gewinnt, dann steigt man auch auf!!

Die Spiele gegen Union und heute in Aaalen waren nicht doll!
Schwache spielerische Leistung.
Wenn gegen Lautern keine Verbesserung eintritt, geht dieses Spiel verloren.
Dann wird es noch einmal spannend im Kampf um Platz 2.
Hoffemtlich gibt es gegen Lautern eine Steigerung!!


fechibaby
16. Februar 2013 um 20:56  |  144170

Ist kein anderer mehr anwesend?
Gehe jetzt auch schlafen.


hurdiegerdie
16. Februar 2013 um 21:00  |  144171

Ich habe jetzt nicht alles vertiefend gelesen. Ich hatte Spass (apropos ab jetzt ist bei Hurdie auch wieder nur Hurdie drin).

Mal nicht nur alleine Hertha gucken sondern mit einem Fachmann diskutieren war viel Spass.

Vielleicht bezeichnend für das Spiel: mein neuer Halbbruder Catro und ich sind selbst während des Spiels schnell auf andere Themen gekommen.

Das Spiel kann nicht so interessant gewesen sein. Natürlich haben wir alles parallel mitbekommen, so viel war es ja nicht. 😉


kraule
16. Februar 2013 um 21:10  |  144172

Ich mal wieder……
Wir steigen auf……ziemlich sicher!
Und dann???
Kein Moos, keine Qualität für die 1.Liga…….
Au Backe!!!
Macht mir Sorgen!
Warum?
u.a. und z.B.: die letzten 10 Minuten nur die Bälle raus schlagen…..gegen Aalen…… Manno
Wir alle wollen unsere Jungen, aber auf der Bank versauern z.B. Iron und Lasso, während die halbe U-23, die gegen den Abstieg aus der Regionalliga kämpft…….sich einen abquält!
Beachte: meine erste Kritik an Jos.


Joey Berlin
16. Februar 2013 um 21:40  |  144173

@Kamikater // 16. Feb 2013 um 18:15

„War das ein souveräner Sieg…“

Nö, der souveräne Sieg fand in Dortmund statt… und am Niederrhein heult gerade ein Trainer in sein Fondue – wg. Marco Reus. 😉
Gegen die Teufel muss es besser werden, Lassoga wird dann nicht wieder die Bank drücken…
Ohne Kraft und etwas mehr Cleverness auf Seiten der Aalener und wir würden ohne Punkte dastehen.


Sir Henry
16. Februar 2013 um 21:43  |  144174

Ihr fandet das heute grausam? Dann lasst uns die Bewertung mal aus Sicht der Aalener durchführen.

Die Mannschaft des VfR Aalen, die jeden Punkt braucht, um evtl. noch ein Wort im Rennen um Platz 3 mitreden zu können, konnte trotz mancher Phasen mit mehr Ballbesitz kaum entscheidenden Druck in Richtung des gegnerischen Tores aufbauen und stellte die Verteidigung der Berliner viel zu selten vor große Probleme. Hertha, derzeit auf einem sicheren zweiten Platz, sah wenig Grund, hier ein Offensivfeuerwerk abzubrennen und begnügte sich damit, die Aalener vom Tor fernzuhalten.

So genügte am Ende einer der wenigen konsequent abgeschlossenen Vorstöße der Berliner. Ein langer Abschlag vom gewohnt starken Berliner Schlussmann Kraft wurde von Ndjeng geschickt in den Lauf von Ramos verlängert, der sich unter Bedrängnis bis zur Grundlinie durchtankte und geschickt auf den mitgelaufenen Ndjeng ablegte. Der hatte dann wenig Mühe, das Spielgerät im Tor der Aalener unterzubringen, denn die Verteidiger der Gastgeber zogen es vor, ihn nicht weiter zu stören etc etc.

Merke: Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss.


Sir Henry
16. Februar 2013 um 21:44  |  144175

Stilbrechende Wortwiederholungen gehen aufs Haus. 😉


hurdiegerdie
16. Februar 2013 um 21:51  |  144176

Selbst zugezogene Schweizer würden nie ins Fondue weinen. Da gehört Knoblauch,Weisswein und wer es mag Kirsch rein. Andere nicht zugezogene Schweizer mögen über Herthas Sturmverpflichtungen unter Preetz weinen. Wichniarek, Gekas, Friend, Allagui, Wagner, Lasogga (spielt wohl auch nicht???)


Sir Henry
16. Februar 2013 um 21:57  |  144177

@hurdie

Preetz verarbeitet bestimmt noch ein fettes Trauma, was die Stürmer betrifft und sorgt unbewusst dafür, dass ja niemand seinen Torrekord knackt. 😉


hurdiegerdie
16. Februar 2013 um 22:04  |  144178

na ja Sir, wir hätten ja Olic und Ayew verpflichten können 🙄 oder wie hiess der Russe? Dafür haben wir ja Pantelic und Voronin vertrieben.


hurdiegerdie
16. Februar 2013 um 22:13  |  144179

100ster


apollinaris
16. Februar 2013 um 22:25  |  144180

Iron versauert???Hab ich was verpasst? Wozu sollte Iron denn gut sein, z.Z.?


raffalic
16. Februar 2013 um 22:27  |  144181

Olic hatten wir doch… 😉


hurdiegerdie
16. Februar 2013 um 22:31  |  144182

Latürnich @Raffalic, mea culpa.
aber dann haben wir ihn ja weggehen lassen, wie der Schweizer Reus hat weggehen lassen. 😉
Auf jeden Fall ist der Schweizer Schuld.


coconut
16. Februar 2013 um 22:43  |  144183

Man @fechi, das deine Vereinsbrille derart Schwarz/Gelb beschlagen ist, ist schon tragisch.
Das MUSS ja weh tun…. .mrgeen:


Tunnfish
16. Februar 2013 um 22:49  |  144184

@hurdie

Die Schweizer sind immer Schuld damals im 1. Weltkrieg und danach …und alles nur wegen dem verlorenen Brotstückchen im Chäsefondue.

Da ich das Spiel nicht sehen konnte und nur hier die Kommentare gelesen habe.

Ich bin überglücklich über drei Punkte und 20 Spielen ohne Niederlage trotz massiver Formschwäche in den Offensivbereichen.
Hertha und Braunschweig gewinnen genau diese Spiele oder holen zumindest einen Punkt und werden deshalb verdient aufsteigen.


hurdiegerdie
16. Februar 2013 um 22:50  |  144185

Iron Null nur blöd? @apollinaris // 16. Feb 2013 um 22:25

Wie Kraule andeutet, könnte er der U23 helfen, auch um wieder Spielerfahrung zu sammeln.
Den Text richtig gelesen oder nur Pavlovs Dog Reaktion? http://www.youtube.com/watch?v=gMkAcgeLB6E


Etebaer
16. Februar 2013 um 23:01  |  144186

Wenn es zwei Personen in einem Verein gibt, die jederzeit Souveränität beweisen müssen, dann sind das der Trainer und der Manager.
Die Menschenmaterialverwaltung ist schließlich eine der Kernaufgaben dieser Beiden.

Und zur Zeit scheint Hertha sehr gut aufgestellt.


Joey Berlin
16. Februar 2013 um 23:29  |  144189

@hurdie,

nicht dass hier ein falscher Eindruck entsteht, nichts gegen Schweizer, da ist schon Kompetenz in vielen Bereichen unterwegs, nicht nur Banken, Hotels und Küche… aber der Fußball gehört nur bedingt dazu, imho. 😉


Ben
16. Februar 2013 um 23:54  |  144190

Ete: Wir haben nen Trainer, aber unsere GF!? Da kann ich nicht zustimmen.

Ohne luhukay wären Ramos und Ronny weg und wir würden mit Allagui im Sturm rumgurken und nicht mit Brooks und Lusti in der Abwehr.

Ein Glück, dass der sein Ding durchzieht und mehr leistet als jeder erwartet hatte und selbst der Manager nicht hätte ahnen können. Die vermutlich geplante Stammelf würde ganz sicher nicht oben mitspielen.

Preetz soll nach gelungenem Aufstieg zurücktreten. Er hat den zweiten Abstieg korrigiert, sich rein gewaschen und kann dann an nen Profi übergeben.


hurdiegerdie
16. Februar 2013 um 23:55  |  144191

Offensichtlich wurden einige meiner Kommentare geblockt. Ich denke über die Gründe nach.

Vielleicht darf ich sagen @Joey, dass der Fussball in der Schweiz weniger Geld hat als Bayern oder Werksmannschaften. Die Ausbildung der Trainer und der Jugend ist deutlich besser. Wie sollten sonst Jugenmannschaften bis zur U21 mit Deutschland mithalten können, obwohl die Schweiz von der Bevölkerungsgrösse gerade ein Zehntel darstellt?


b. b.
16. Februar 2013 um 23:56  |  144192

Meine drei Kraft , Brooks und Lusti, wichtig für drei Punkte natürlich vorne das Tor aber heute besonders wichtig, wenn erstmal nichts richtig läuft, die Null hinten und dies haben die drei richtig gut gemacht.
Wieder zu Ronny, ohne seine Standarts ist er z. Zt. nicht viel wert, hab ich schon beim letzten Mal geschrieben. Hat sich nicht geändert, ihm fehlt das Auge für die Mitspieler, muss sich schneller vom Ball trennen. Frage nochmals, wiegt die Verantwortung zu schwer auf seinen Schultern und er will es deshalb besonders gut machen? S. auch @ King um 16:23 h. Glaube aber, er ist besser, wenn vorne mehr Platz ist, um einen langen Pass in die Schnittstelle zu spielen.


Silberrücken
17. Februar 2013 um 0:07  |  144193

Warum sollte jemand zurücktreten, der u.U. seine letzte „Stelle“ innehat? Aber generell glaube ich nicht an alleinige Schuld und Verantwortung, im Guten wie im Bösen.


Silberrücken
17. Februar 2013 um 0:09  |  144194

Vllt. helfen die relativ vielen Zuwanderer das Niveau nach oben zu heben? Das soll die Leistung des Verbandes/Trainer usw. nicht schmälern.


Ben
17. Februar 2013 um 0:15  |  144195

@Silberrücken:

1. Weil das mit ihm bei Hertha nichts mehr wird perspektivisch und er sicher danach nicht den Hungertod stirbt. Auch Politker treten zurück und nicht immer nur als letzter Ausweg. Manche kleben aber auch.

Alleinige Verantwortung: glaube ich auch nicht. Wenn jede Saison einer der drei Hauptakteure geht reicht das. Preetz, Schiller, Gegenbauer.

Knallhart geführtes Wirtschaftsunternehmen !? Liest man ja hier öfters. ..dann aber auch mit Entscheidungen dementsprechend und der Besetzung der Posten nach Qualifikation. Da hätte man sicher nicht Preetz auf den Chefsessel gesetzt.


Silberrücken
17. Februar 2013 um 0:30  |  144196

@Ben

Ja, ähnliches schreibe ich seit langer Zeit, die vermutliche Mehrheit besteht jedoch eher auf blaues Blut, wie immer das auch geprüft wird. Qualifikation ist nicht alles, da gibt es auch Nullnummern. Da habe ich auch schon einige eingestellt, steckste nicht drin. Meistens ist es eine Kombination aus fachlicher und sozialer Qualifikation, Glück und die Zeit eine Grundlage/Strategie zu erarbeiten. Aber unter dem Strich können Ergebnisse bewertet werden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand aus der Führung freiwillig zurecktreten wird, wo sollen die denn hin?


Ben
17. Februar 2013 um 0:48  |  144197

Dann sind wir doch nicht so weit auseinander. In Sachen Qualifikation hast Du sicherlich Recht. die Mischung machts.

Fußballer-Fernstudent/Praktikant-Geschäftsführer ist schon sehr steil. Ich würde mir Netzer wünschen. Der bringt alles mit um den Laden zum Laufen zu bringen. Bleibt aber wohl nen Traum .

Was ich bei Hertha immer nicht verstehe ist das klammern an Historie und Tradition. Wir sind nur ein kleiner Fleck auf der Fußballkarte. Wieso unbedingt ein Logo mit dem wir auch nichts gewonnen haben, wieso unbedingt Olympi wo wir nie einen Titel gefeiert haben, wieso kriegt Gegenbauer nach Abstiegen mehr Stimmen als vorher?

Hertha und ein Großteil der Mitglieder scheint genau das zu wollen was es jetzt bekommt. Pleiten Pech und Pannen aber traditionell verpackt. 🙂 gute Nacht


fg
17. Februar 2013 um 0:55  |  144198

wieso das logo? weil man sein logo nicht einfach mal so wechselt.
wieso olympiastadion? weil man kein geld für ein fußballstadion hat. leider!!! echter nachteil!
warum werner? weil keine bessere alternative.


PreussischeProvinz
17. Februar 2013 um 1:28  |  144199

alle three-stars für den trainer…
weil er ohne den aufstieg zu gefährden weiterhin alle spielervarianten testet für die womöglich kommende zukunft


Freddie1
17. Februar 2013 um 1:48  |  144200

20 spiele unbesiegt?
6. Auswärtssieg in Folge?

Egal. Alles fürchterlich.
Andere hätten die Probleme gern


catro69
17. Februar 2013 um 2:06  |  144202

Ein langer, sehr schöner, Tag geht zu Ende.
Herthas Serie nicht!

Sollte euch das Glück zu Teil werden, von @hurdie bekocht und verpflegt zu werden, genießt es. Einfach toll und tausend Dank an dich und deine Familie, @hurdie.

Das Spiel:
Würden da nicht 19 ungeschlagene Spiele im Tagebuch stehen, die Leistung von Ronny wäre indiskutabel. Zwei vielleicht drei gute Szenen sind mir persönlich zu wenig für den „Spielmacher“.
Da Ronny das Spiel nicht macht, sondern entscheidet, sind die restlichen 9 Feldspieler gefordert.
Die IV hebe ich hervor, ihr „hintenrum“ sieht meist etwas einfach aus, aber Fehlpässe darf sie sich nicht leisten und tut sie auch nicht, ihre defensive Aufgaben erfüllt sie cool und zuverlässig – Daumen hoch für Lusti und Jay.
Mein Freund Peter wieder in ansteigender Form, über den Kampf zum Sieg, keiner verkörpert dieses Motto nachhaltiger in unserer Truppe.
Sein Nebenmann Morales gefiel mir, weil er (bisher ungesehene) Ideen auf den Platz gebracht hat. Es klappte nicht alles, aber auf dieser wichtigen Position hat er nicht enttäuscht und das ist positiv gemeint.
Ramos perfekte Vorlage war Gold (nee, drei Punkte) wert, auch sonst ein Aktivposten unserer Mannschaft. Der schwache Abschluß bei „seiner“ Chance -Schwamm drüber.
Damit sind wir schon ab durch die Mitte, was war auf den Außenbahnen los? Ndjeng lieferte wieder seine Qualitäten ab, ein Tor, wenig an Flanken, wenig Unsicherheiten – mein Problem: es ist keine Steigerung zu erwarten.
Knoll unauffällig, mir fällt wirklich nichts anderes ein.
Unsere Außenverteidiger haben sich heute für die totale Pflichterfüllung entschieden, defensiv Bänke, offensiv nicht in Erscheinung getreten.
Unser Torwart zeigte sein vorhandes Potential, definitiv ein erstklassiger Torwart, relativ selten geprüft oder gefordert, aber dann zur Stelle.

Mit dem Aufstieg werden wir uns unseres größten Problems entledigen, wir müßen das Spiel nicht mehr machen, endlich werden wir auf Gegner treffen, die nicht nur verteidigen, auf die Knochen gehen und auf einen Fehler von uns warten. Das wird Phase 2 der Reetablierung in der Bundesliga sein: vom reagierenden zum agierenden und letztendlich regierenden BSC. Deutscher Meister 2016 – man wird ja noch träumen dürfen!
Jute Nacht!


schnuppi
17. Februar 2013 um 7:19  |  144206

guten morgen alle,

eine nacht drüber geschlafen,und nu ?

ick denke einer der wichtigsten siege war gestern,
und keiner wird sich an diesen eckeligen sch…kick mehr erinnern.

gegen die den fck wird es viel leichter.

ich wollt´s ja nur mal sagen.

ha ho he


ubremer
ubremer
17. Februar 2013 um 9:10  |  144208

@fholland,

mein Fehler, sorry, wird korrigiert.


Dan
17. Februar 2013 um 9:12  |  144209

Hmmm, dafür das man sich in letzter Zeit für die nur Standard-Tore fast „entschuldigen“ musste, kommt mir folgende Tatsache hier zu kurz:

ES WAR EIN HERAUSGESPIELTES TOR.
😆

Bei der heutigen Jagd auf Verteidiger,auch international, würde es mich nicht wundern, wenn neben Lasogga auch Lustenberger und Brooks Angebote aus ersten Ligen bekommen würden.


backstreets29
17. Februar 2013 um 9:20  |  144210

Das war der erwartet schmutzige Sieg, den auch Braunschweig am Freitag so eingefahren hat.
Während die Trainer das meiner Meinung nach völlig richtig einordnen, versteh ich nicht, wie hier zum Teil permanent und unfassbar nervend über spielerische Defizite lamentiert wird.

Wer auf so einem Boden gegen so einen Gegner fussballerische Leckerbissen erwartet, hat selbst nie gespielt oder negiert einfach die Umstände.


Dan
17. Februar 2013 um 9:47  |  144211

@Ben
Ich frage mich immer was ein Manager bei einem Verein mit 42 Mio bzw. damals mit 32-36Mio Schulden plus Sparzwang plus Mindereinnahmen wegen Vorleistungen so perspektivisch bewegen soll?
Uns rennen innovative Trainer wohl nicht die Bude ein, auch Trainer wie J-Lu müssen sich der Realität und dem Tagesgeschäft stellen, denn von dem versprochenem Offensivfußball, auch im Olympiastadion, sind wir ein „wenig“ entfernt, weil er durch die Leistungsexplosion von Ronny das System umstellte.
Einige werden sicherlich auf die fast Insolvenz vom BVB hinweisen und deren Neubeginn, aber hier würde mich das Konzept der Einsparungen interessieren, denn eine defensivere Handlungsweise auf dem Transfermarkt kann es kaum gewesen sein.
Dies soll nun auch keine „Affenliebe“ 😉 zu Preetz sein, der für mich seine Stärke in der Planung hat und seine Schwäche im Krisenmanagement.
Aber so wie das gelaufen ist im ersten Jahr, bin ich der Meinung war wenig Platz für perspektivisches Arbeiten, sondern eher auf Umstände zu reagieren.
Mein Vertrauen ist sicherlich nicht unumstößlich, aber vielleicht mit einer ruhigen Phase mit unserem Trainer, gerne auch längerfristig und das ganz langsame Festigen in der Buli wäre mir genug Perspektive.


17. Februar 2013 um 9:48  |  144212

so, gewonnen ist gewonnen, dass stimmt schon.
aber mir ist aufgefallen, dass das direkte spiel im mittelfeld heute gar nicht funktioniert hat.
ob bei pn, knoll oder ramos, war es immer so, dass der ball angenommen wurde, dann geschaut, dann drei schritte laufen dann abspielen.
aber für die 2.bl reicht es wohl….
Eine Frage am Ende: Ist Marvin Knoll eigentlich so langsam oder hatte er heute einen schlechten Tag?


Dan
17. Februar 2013 um 10:15  |  144213

Für DKB Kunden : DKB.de/familienblock


Inari
17. Februar 2013 um 10:16  |  144214

zu dortmund. wer als insolventer verein noch zweistellige millionenbeträge für transfers ausgeben konnte, war nicht insolvent. die jungen spieler wurden teilweise von anderen teams gekauft.


Silberrücken
17. Februar 2013 um 10:26  |  144215

Dan // 17. Feb 2013 um 09:47

Es werden Gestalter, nicht Verwalter gesucht. Mit dem gegebenen mußt du auskommen und entwickeln.


Etebaer
17. Februar 2013 um 10:31  |  144216

Wenn ich das richtig sehe, hat Dortmund in den ersten 3 Jahren unter Klopp (seit 08/09) ein Transferminus von 8,1 Millionen Euro gemacht bei Gesamtausgaben von 15,8 Millionen.

In den beiden folgenden Erfolgsjahren wurde das Transferminus dieser Gesamtperiode auf 0,85 Millionen verringert und die Transferausgaben stiegen auf 53,92 Millionen.

Fazit: Vor dem Gewinn kommt die Investition!
(Es ist nicht die Frage kein Geld auszgeben – man muß das Geld „richtig“ ausgeben!)

http://www.transfermarkt.de/de/borussia-dortmund/transferbilanz/verein_16.html


Dan
17. Februar 2013 um 10:33  |  144217

Mopo: Hunderte Zweikämpfe? Tatsächlich genau 204 gut beobachtet Herr Schlichting. 😉


Joey Berlin
17. Februar 2013 um 10:37  |  144218

@Ben,
Netzer steht im siebten Lebensjahrzehnt, der würde sich schön bedanken, obwohl, Fußball ist immer noch eine „konservative“ Veranstaltung die aus der Tradition lebt…

Warum sollte Micha Preetz nach erfolgreicher Arbeit den Dampfer verlassen?

@hurdie,
deine Meinung scheinen einige zu teilen… http://www.blick.ch/sport/fussball/international/bundesliga/schalke-heiss-auf-zwei-schweizer-id2202850.html


Silberrücken
17. Februar 2013 um 10:49  |  144219

Erfolg wird unterschiedlich definiert.


b. b.
17. Februar 2013 um 10:51  |  144220

Warum wird denn jetzt wieder die Preetzdebatte losgetreten? Nennt doch mal Alternativen, Netzer ist doch so was von unrealistisch. Mir gehts da wie @Dan und so eine Diskussion bringt zum jetzigen Zeitpunkt nur Unruhe ist so was von überflüssig. Für Gegenbauer gilt dito, so lange nicht ein ernsthafter Kandidat auf der Bühne erscheint. Für mich gab es bei der letzten Wahl keine Alternative zu Gegenbauer. Zu Schiller hab ich keinen Plan, scheint sich aber auch niemand aufzudrängen. An die, die diese Diskussion anstoßen, benennt geeignete Kandidaten, dann bin ich gerne bereit für eine Diskussion. Nur ein einfaches hinfort mit ihnen, ist mir zu wenig und nicht förderlich.


Etebaer
17. Februar 2013 um 10:57  |  144221

Laut Transfermarkt.de hat Hertha im selben Zeitraum seit 08/09 ein Transferplus von 13 Millionen erwirtschaftet.
(Sprich das Tafelsilber verkauft)

http://www.transfermarkt.de/de/hertha-bsc/transferbilanz/verein_44.html


Blauer Montag
17. Februar 2013 um 10:59  |  144222

Morchen,
wer auch immer wen wann bei HERTHA belogen hat, die Tabelle lügt nicht. Deswegen als Frühstückslektüre für Euch die Tabelle am 22. Spieltag der 2. Bundesliga 2012/2013.

Platz Verein /S/U/N/Tore/ Diff /Pkt
1. Eintracht Braunschweig 15/6/1/ 39:17/ +22 /51
2. Hertha BSC 14/7/1/44:18/ +26 /49

Die Tabelle am 22. Spieltag der 2. Bundesliga 2010/2011
Platz Verein S/U/N/ Tore/Diff Pkt
1. Hertha BSC 14 / 3/5 /42:21 /+21/ 45
2. FC Augsburg 12/5/5 / 39:18 /+21 / 41
http://fussballdaten.de/zweiteliga/2011/22/

Im Vergleich zum 22. Spieltag der letzten Zweitligasaison hat HERTHA jetzt das bessere Torverhältnis und 4 Punkte mehr. In meinen Augen spielt die Mannschaft schneller als vor 2 Jahren. Gegner wie Aaalen muss man erst mal müde spielen.

HERTHA im letzten Spiel.
Ballbesitz 58.33% Mehr Ballbesitz heißt, dass der Gegener mehr laufen muss, bis er müde wird – oder?
Angek. Pässe 81.22% (359)
Fehlpässe 18.78% (83)
Gew. Zweikämpfe 50.00% (102)
Verl. Zweikämpfe 50.00% (102)

Zum gesamten Saisonverlauf liefert Sport Bild folgende Daten (in Klammern die Durchschnittswerte je Spiel).
Durchschnittsalter 25.51
Tore 44 (2.00)
Torchancen 312 (14.18)
Gegentore 18 (.82)
Gehaltene Bälle 43 (1.95)
Ballbesitz 53.24%
Angek. Pässe 6791 (308.68)
Fehlpässe 1833 (83.32)
Gew. Zweikämpfe 50.52% (116.36)
Verl. Zweikämpfe 49.48% (113.95)
Ecken 128 (5.82)
Abseits 73 (3.32)
Verübte Fouls 374 (17.00)
Gefoult worden 394 (17.91)
Gelbe Karten/Gelb-Rote Karten/Rote Karten 44/-/1
Nach meiner Erinnerung hatte die Mannschaft vor 2 Jahren mehr Karten gesammelt – aber Sport Bild liefert mir keine Daten über die Saison 2010/2011. 🙁

Als Zuschauer bin ich mit der aktuellen sportlichen Entwicklung in der 2. Liga zufrieden. Ob diese Entwicklung zu ungeplanten Mehrausgaben und damit zu weiteren Schulden führt, müsst ihr den schillernden Ingo fragen.


Dan
17. Februar 2013 um 11:28  |  144223

@Etebaer
Und woher sollen unsere Millionen kommen, wenn man sich selber schon 5.0 Mio Transfergewinn in die Bilanz schreibt um den Banken „zu gefallen“?

Und mit wievielen Million ist D.H. Jahr für Jahr in Vorkasse / Investition gegangen und hat nicht geerntet?

Dem BVB sollte man den Erfolg nicht neiden, es war eine Idee, die wie man sieht geklappt hat, aber vorausplanbar war es nicht. Das Gejaule mit einem gescheitertem teuren „Kindergarten“ wäre sicherlich groß.
—-
@Silberrücken
Das sind für mich doch „nur“ wirtschaftliche Planungssprüche. 😉
Du kannst nicht Fußballl neu entwickeln / gestalten wie ein neues Produkt das man auf den Markt bringen will.
Fußball ist für mich Tagesgeschäft und abhängig von Faktoren wie Geld und Glück.
Ich finde zum Beispiel ziemlich klasse was in Freiburg abläuft. Aber der Ursprung ist nach einer jahrelangen Finkstrategie und Verankerung im Verein , für mich die Tatsache, dass Freiburg letzte Saison in der Winterpause den Abstieg als letzte Konsequenz akzeptiert hat, alles was nicht mitziehen wollte aussortiert hat und mit den jungen Spielern sich schon für Liga zwei einzuspielen.
Das Freiburg eine gute Jugendarbeit leistet weiß man, aber planbar war dieser Umbruch zum Klassenerhalt sicherlich nicht.
Leider haben wir mit all unseren „Gestaltungsversuchen“ wie „Goldene Generation“ oder der Favre Umgestaltungsprozess nie langfristig Erfolg und für mich in letzter Konsequenz lag es immer am fehlendem Geld. Entweder konnte /wollte man guten Jugendspieler in den eigenen Reihen nicht das marktübliche Gehalt zahlen oder vereinsfremde Jugendspieler nicht an sich binden.
Auch Favre braucht Geld und kann nicht immer wieder Substanz verlieren und mit Billiglösungen. 1:1 ersetzen.
Ich fand beide „Projekte“ perspektivisch gut, wie @Ben es nennt, aber waren sie am Ende erfolgreich?


Exil-Schorfheider
17. Februar 2013 um 11:56  |  144224

@ete

Ergänzend zu @Dans BVB-Einlassungen noch der Punkt, dass unter Klopp auch schon die Tränen groß waren, als man sich nicht für die EL-Gruppenphase qualifizierte, weil man mit diesem Geld gewissermaßen geplant hat.


cru
17. Februar 2013 um 12:02  |  144225

Vielleicht beeinflußt durch meinen Live-Eindruck gestern mal eine kleine Milchmädchenrechnung zur Unzeit:
Wir haben eine bessere Zweitligabilanz als vor zwei Jahren, aber letztes Jahr sind wir ja auch wieder abgestiegen. Ich glaube im Kader gibt es viele Spieler, mit denen man einen Abstieg vermeiden kann, aber manche sind für mich echte Unsicherheitsfaktoren:
Kraft passt.
In der Abwehr glaube ich, dass Lusti/Brooks auch in der ersten Liga bestehen können (wie erwähnt, stehe noch unter dem Eindruck von gestern 🙂 ). Aber ich denke, dass Hubnik (stand da gestern wieder auf dem Feld wie Falschgeld) und Franz nicht genug oder nicht die Richtigen sind als Backup.
Pekarik ist erstligatauglich und Punkt. Holland, den ich für besser halte als Bastians ist ein erster Wackelkandidat. Auf der Sechs siehts auch schon gut aus: Niemeyer und Kluge funktionieren, Morales, Kobiaschwili, ist OK.
Vorweg: sogar im Sturm haben wir mit Ramos und Lasso zwei Gute!
Die größte Baustelle ist für mich das offensive Mittelfeld. Ronny gestern eine Katastrophe, auch wenn er die Standards teilweise fantastisch schlägt. Knoll, Ben Hatira, Ndjeng, für mich alles nicht überzeugend. Wenn wir Geld ausgeben, dann hier! Und das ist wichtig, denn noch ein Abstieg wäre eine Katastrophe.

Noch eine neugierige Frage an @Hurdie und @Catro: für mich war der Blog ja bisher rein virtuell ohne eine einzige persönliche Bekanntschaft: wo standet ihr denn? Habe ich Euch gesehen und nicht erkannt? Ich stand/saß im Block I, Reihe 15, Plätze 5 und 6 etwa … war da ja nicht so voll.


hurdiegerdie
17. Februar 2013 um 12:12  |  144227

Nee @Cru, wir waren nicht im Stadion. Catro arbeitet zur Zeit in Genf und hat mich mal in Lausanne besucht, so dass wir uns das Spiel zusammen vor dem Fernseher ansehen konnten. Für mich war das sehr nett, weil ich da sonst immer ganz alleine sitze.


cru
17. Februar 2013 um 12:14  |  144228

Ah, OK, unwahrscheinlich, dass ich Euch gesehen habe …


Silberrücken
17. Februar 2013 um 12:19  |  144229

@DAN

Da kann ich im Kern nicht mitgehen, die feine Ironie lese ich. Selbstverständlich ist Fußball, auch der, ein Tagesgeschäft. Du hast wohl noch nie gelesen, dass einzelne Spielerkäufe oder -verkäufe von mir kritisiert worden sind. Es geht mir auch nicht um einzelne Personen.

Mein Ansatz ist, wenn pro Jahr x-Mio verbrannt werden, stimmt, Achtung Binse, das Verhältnis Einnahmen-Ausgaben nicht. Das kann passieren, aber mittelfristig musst du es in ein Gleichgewicht bringen. Die Folge ist u.U., dass du Leistungsträger verkaufst und einige Jahre in der 2. Liga verweilen wirst. Eine Mannschaft muss sich entwickeln, aus der eigenen Jugend oder preiswert dazugekauft. Das kann zur Zeit funktionieren, bin noch nicht in der Lage es abschließend zu beurteilen.

Für mich passt es nicht, dass dauerhaft „Nasse“ produziert werden und jeder auf einen SI hofft. Der Kreislauf muss durchbrochen werden, dass ligaunabhängig kein zumindestens ausgeglichenes Ergebnis erzielt wird. Um es ganz deutlich zu sagen, es hängt nicht nur an dem GF Sport.


catro69
17. Februar 2013 um 12:43  |  144230

@Dan
Die 5 Mio Transferüberschuss wurden in die Lizenzunterlagen geschrieben? Wenn ich mich richtig erinnere, geht das nicht, weil die DFL dies nicht akzeptiert.
Nach meiner Wahrnehmung war der Transferüberschuß eine Herthainterne Forderung, bekannt gegeben auf der JHV Ende 2008, Grund war der geplatzte TV-Vertrag mit Sirius (?) Ende 2007/Anfang 2008.
Die Vermutung liegt nah, dass erwartete, zukünftige Einnahmen bereits ausgegeben wurden und irgendwie die Zeche bezahlt werden mußte – in diesem Fall mit der strengen Transferüberschußforderung.
Dieters Idee, kurz vor seinem „freiwilligen“ Abgang, war eine Erhöhung des Genußrechtekapitals, um etwa einen Lucas Barrios zu verpflichten.
Durch die starke 09er-Saison konnten wir die TV-Einnahmen, trotz schlechter dotiertem TV-Vertrag, erheblich steigern, was die Begründung für den Transferüberschuß etwas schwammig macht – aber es gab ja „Nebengeräusche“, die die Fastmeistersaison teurer machte, als geplant.


apollinaris
17. Februar 2013 um 12:51  |  144231

@hurdi: nee, nicht Pavlov war der Hintergrund, sondern schlichtes nicht-verstehen. Wenn es so gemeint war (Spielpraxis), meinetwegen. Ich habe in dieser Personalie auch sportlich ne klare Linie, hoffe, wenigstens das ist erlaubt 😉


catro69
17. Februar 2013 um 13:01  |  144232

@Dan
Du hast ja von der Bilanz geschrieben und nicht von den Lizenzunterlagen. Mein Fehler.
Dann den Beitrag als Ergänzung und Zustimmung verstehen.


Kamikater
17. Februar 2013 um 13:07  |  144233

A6, Höhe Kaiserslautern, Blick auf den Betzenberg. Gottseidank kein Heimspiel, sonst wär hier der traditionelle Stau. Noch 70 Min. nach Hoffenheim. Bin gespannt, wie die sich im Schwaben-Baden Derby schlagen.


Orgelpfiff
17. Februar 2013 um 13:13  |  144234

Da hier grad von Hertha und Geld gesprochen wird:

Sebastian Schlichting schreibt heute in der Mopo in seinem eigentlich durchaus lesenswerten Artikel von Hertha als „Krösus der Zweiten Liga“. Warum tut er das? Das passt zu Stimmen z. B. aus Köpenick, wir seien die „reichen Wessis“
Man könnte ruhig weiter berücksichtigen, daß hier vor nicht langer Zeit z. B. Personal vermindert wurde, weil man eben kein Krösus ist.

Frage an die, die dichter am Verein sind: Merkt man eigentlich heute, daß der Verein sich bei den Mitarbeitern verschlankt hat, läuft es jetzt eine Nummer kleiner, oder muß man eingestehen, daß Hertha vorher beim Personal überausgestattet war?
(Die soziale Komponente mal ganz außer Acht gelassen.)


Etebaer
17. Februar 2013 um 13:17  |  144235

@Dan

Also, ich neide Dortmund den Erfolg nicht – ich finde es toll, was die aus ihren Möglichkeiten gemacht haben.
Die Spielphilosphie Dortmunds ist mir am nächsten in der Fußballwelt – noch vor Barcelona – weil das, was Dortmund spielt, mit jedem Team (bei unterschiedlichem Erfolg) grundsätzlich möglich ist.
Tikki-Takka kann man nur mit Spielern der Barcelona-Klasse.
Ich wollte nur darauf hinaus, das der Erfolg in Dortmund nicht umsonst kam.

Hertha muß seinen eigenen Weg finden, mit den Mitteln, die Hertha hat.


ubremer
ubremer
17. Februar 2013 um 13:29  |  144236

@Orgelpfiff,

Sebastian Schlichting schreibt heute in der Mopo in seinem eigentlich durchaus lesenswerten Artikel von Hertha als “Krösus der Zweiten Liga”. Warum tut er das? Das passt zu Stimmen z. B. aus Köpenick, wir seien die “reichen Wessis”
Man könnte ruhig weiter berücksichtigen, daß hier vor nicht langer Zeit z. B. Personal vermindert wurde, weil man eben kein Krösus ist.

man kann die Formulierung auch verstehen, wie sie gemeint ist: Dass Hertha mit dem teuersten Kader der Zweiten Liga am Start ist, oder?


Inari
17. Februar 2013 um 13:54  |  144237

fast das 1:0 . knapp knapp knapp. lautern jetzt nach 20 minuten schon mehr torschüsse als wir in 90 minuten. aber auch auf einem rasen der seinen namen zu recht trägt. bei aalen war das bestensfalls ein tiefer kartoffelacker bewachsen hier ud da mit rasenstücken. hätte mich nicht gewundert, wenn die linienbegrenzung von einem maulesel samt pflug gezogen worden wären.


Exil-Schorfheider
17. Februar 2013 um 14:04  |  144238

@catro

Moment. Die fünf Mio Transfer-Überschuss wurden doch erst auf der JHV Mai 09 erwähnt und für 09/10 eingeplant, wodurch dann ja Simunic ging, oder?
Das finanzielle Problem bei Hertha ist eben ein strukturelles und niemand vermag es in den Griff zu bekommen…


Inari
17. Februar 2013 um 14:10  |  144239

glattrot duisburg, laecherliche schauspielein.age von beiden


King for a day – Fool for a lifetime
17. Februar 2013 um 14:11  |  144240

Diese scheiss Schauspielerei mal wieder. Man man man. Krieg ich das Kotzen.

sorry


backstreets29
17. Februar 2013 um 14:12  |  144241

Norbert Meier -Albert Streit Gedächtnis ZWeikampf……was für lächerliche
armselige Würstchen Baumjohann und Sukalo sind


Inari
17. Februar 2013 um 14:12  |  144242

das muss ein schiri aber sehen. genauso der linienrichter der genau da stand. das ist einfach schlecht vom den unparteiischen und eine frechheit von sowohl rot als auch blauweiss gestreift.


Ben
17. Februar 2013 um 14:13  |  144243

Lautern, immer wieder Lautern… War da was ? Laut Radio eigentlich beide wenn mit Rot? Wieso Baumjohann nicht ?


Inari
17. Februar 2013 um 14:14  |  144244

.. und duisburg klasse eben durchgeteckt, aber vertendelt vor dem tor den ball. schade.


backstreets29
17. Februar 2013 um 14:18  |  144245

Wenn überhaupt, dann für beide Gelb
normales Zweitligagehackel…nix Dramatisches…dann steckt man die Köpfe am Bodenl iegend zusammen und springt 3 Meter zurück und lässt sich behandeln…..widelich….im Nachhinein sollte die DFL mal gegen diese permanente Schauspielerei vorgehen


Inari
17. Februar 2013 um 14:19  |  144246

lautern durchweg eine schauspielermannschaft und die schieris fallen drauf rein, jedes mal wieder. unfassbar. gon dem duisburger aber auch extrem dumm soetwas zu machen und seine eigene schauspieleinlage verstärkt die unsportliche handlung noch. aber rot duisburg, nicht einmal gelb lautern ist einfach nur falsch.


Plumpe71
17. Februar 2013 um 14:19  |  144247

Ich hoffe Duisburg behält wenigstens einen Punkt zu Hause. Vor der roten Karte wird Duisburg ein Elfer verweigert, den man durchaus geben kann.. Mal sehen wie die Linie des Schiris in der 2. HZ so aussieht, so völlig chancenlos sehe ich Duisburg nicht.. ein Punkt wäre sehr schön für uns


backstreets29
17. Februar 2013 um 14:21  |  144248

Ich fand bei Kaiserslautern genau das zu bemängeln, was hier gestern über Hertha ausgeschüttet wird.
Das Spiel lebt aber davon, dass Dusiburg bei weitem nicht so kompakt ist, wie sie es sein sollten und dass die Zebras vesuchen mitzuspielen


backstreets29
17. Februar 2013 um 14:24  |  144249

Frnakfurt führt gegen Cottbus und ist aktuell nur noch 6 Punkte hinter Lautern.
Wäre lustig, wennLautern verliert und sie dann bei uns auch noch velrieren
Dann regiert wieder das grosse Zittern auf dem Betzenberg


Inari
17. Februar 2013 um 14:25  |  144250

der elfer muss gegeben werden, ja. ganz klar.


Chris
17. Februar 2013 um 14:26  |  144251

Dem Baumjohann wünsche ich nächsten Montag bei uns nach 30 min. Gelb-Rot für 2x Schwalbe. Was für ein furchtbarer Mensch, kann mir keiner erzählen, dass der so ein Gehabe aufm Platz lässt. Der war mir schon im Hinspiel gegen uns ein Dorn im Auge.


Inari
17. Februar 2013 um 14:26  |  144252

auf der anderen seite aber auch.ääazit: miserabler schiri, unsportlichkeiten auf beiden seiten


backstreets29
17. Februar 2013 um 14:28  |  144253

Der Linienrichter steht genau daneben und er dr Schiri gibt Rot…..da ist einfach bei den Schiri-Gespannen in der 2. Liga einfach nciht die Qualität da, die man sich wünscht


backstreets29
17. Februar 2013 um 14:29  |  144254

und den Elfer übersieht der Schiri trotz klarer Sicht auch noch……oh Mann


Papazephyr
17. Februar 2013 um 14:41  |  144255

@Dan // 17. Feb 2013 um 10:15

Um für das Spiel gegen K’lautern günstige Karten im DKB-Familienblock zu bekommen, muss man nicht DKB-Kunde sein:

https://www.dkb.de/aktion/sportaktion/hertha_2012/tickets/index.html

Und die Bearbeitungs / Zustellgebühr beträgt gerade mal 58 Cent…

Habe mir gestern eine Karte für mich und meinen Papa bestellt.


Slaver
17. Februar 2013 um 14:53  |  144256

Gelb-Rot für Idrissou, fehlt gegen uns … sehr schön!


Plumpe71
17. Februar 2013 um 14:53  |  144257

Idrissou geht runter, jetzt ist Platz auf dem Platz 🙂


Inari
17. Februar 2013 um 14:53  |  144258

rot idrissou, Weg Die S..
ganz leichtes , gewolltes foul. für diesen schwalbenkönig kein mitleid. gegen uns ist er gesperrt, sauber!


Ben
17. Februar 2013 um 14:54  |  144259

Lautern darf ohne Idrissou gegen uns antreten…GELB ROT !


Chris
17. Februar 2013 um 14:54  |  144260

Furchtbares Gehabe da auf dem Platz.


backstreets29
17. Februar 2013 um 14:54  |  144261

Gelb-Rot für Idrissou 🙂


fg
17. Februar 2013 um 14:55  |  144262

Und dann gleich diese riesenchance vergeben…man!


Chris
17. Februar 2013 um 14:56  |  144263

Das Schiedsrichtergespann hätte lieber im Bett bleiben sollen. KLARES Abseits


King for a day – Fool for a lifetime
17. Februar 2013 um 15:00  |  144264

Weiss jemand warum Beichler schonwieder nicht im Kader ist bei Sandhausen ?


Inari
17. Februar 2013 um 15:04  |  144265

also der freistoss fuer klautern war wieder nix. auf beiden seiten nur schauspieler heute, schrecklich


Inari
17. Februar 2013 um 15:06  |  144266

geiler freistoss von Duisburg. astreines fieldgoal über das stadiondach.


Braunschweiger
17. Februar 2013 um 15:09  |  144267

Ich habe in den letzten Wochen viele positive Schiedsrichterleistungen in Liga 1 und 2 gesehen, heute ist es leider ganz ganz schwach. Schön, dass der Sky-Reporter, dass Fallverhalten der Lauterer nun schon mehrfach kritisiert hat. Bei Lautern scheint mir aber wirklich System dahinter zu stecken. Das kann mir doch keiner erzählen, dass der Foda das nicht genau so sehen will mit den Schauspieleinlagen?!


jenseits
17. Februar 2013 um 15:10  |  144268

Dann war es eben nicht die 10. Gelbe, sondern Gelb-Rot. Ich freue mich für unsere Spieler, um deren Unversehrtheit ich schon bangte.


catro69
17. Februar 2013 um 15:13  |  144269

@Exil
Hast Recht, auf der MV im November 08 wurde der Transferüberschussplan noch nicht genannt, diese Info sickerte tröpfchenweise durch die Medien, vor der MV im Mai 09 und vor der Abgabe der Lizenzunterlagen im März 09.
Ein Beispiel vom Blogvater (2.3.09):
http://www.morgenpost.de/sport/hertha/article1046131/Von-welchen-Spielern-sich-Hertha-trennen-koennte.html

Durch die Erfolgssaison blieben diese Nachrichten eher unbeachtet, das Aufstöhnen kam dann im Mai.


Inari
17. Februar 2013 um 15:20  |  144270

braunschweig 51, +22
hertha 49, +26
lautern 38, +12

Einen Punkt Rückstand auf BS und 12 Punkte Vorsprung auf Lautern. Sauber! Sieg gegen Lautern wäre schon die Vorentscheidung über den Aufstieg


fechibaby
17. Februar 2013 um 15:23  |  144271

Lautern spielt nur 0:0 in Duisburg.
Hertha hat wieder 10 Punkte Vorsprung vor Platz 3!
Das muß für den Aufstieg reichen!!

@Inari
Wir haben 2 Punkte Rückstand auf Braunschweig.


jenseits
17. Februar 2013 um 15:23  |  144272

Hm, es sind doch 2 Punkte Rückstand auf Braunschweig und 10 Punkte auf Lautern (39 Punkte)?


hurdiegerdie
17. Februar 2013 um 15:25  |  144273

Tja, da habe ich ja mein Jokerspiel in Duisburg wieder richtig verpatzt.

Ich hab’s gerne getan ;-).

So siehts eben aus. Gestern noch geunkt , dass bei Niederlagen in Aalen und dann gegen Kaiserslautern der Vorsprung auf 2 Punkte geschmolzen ist. Und schwupps, schon können es bei einem Sieg gegen Kaiserslautern 13 Punkte Vorsprung sein.


Inari
17. Februar 2013 um 15:25  |  144274

torverhältnis. wenn 49:38 stimmt (weiss nicht ob bundesliga.de das 0:0 schon eingerechnet hatte) sind das 11 plus einen für Torverhältnis. Ansonsten 10+1


Inari
17. Februar 2013 um 15:26  |  144275

ach schwachsinn, herrje. 2 auf bs und 11 wenn auf kl dank torverhältnis . sorry stand auf dem schlauch


Inari
17. Februar 2013 um 15:28  |  144276

ne 2 auf bs und 12 dank torverhältnis auf kl o.O


Chris
17. Februar 2013 um 15:31  |  144277

Was rechnest du denn da? 2 Pkt hinter BS, 10 vor Lautern … wegen Torverhältnis von mir aus gefühlte 11. Aber egal, nach dem nächsten Montag sind es 13!


jenseits
17. Februar 2013 um 15:33  |  144278

Ich glaube, @Inari ist ganz aus dem Häuschen. 😉


kielerblauweiß
17. Februar 2013 um 15:36  |  144279

Spätestens nach dem Interview mit Baumjohann ist me klar, dass Schauspielern für ihn was ganz Normales ist. „Er berührt mich ein paar mal von hinten – ich geh dann zu Boden… Ich glaube, dass er mich am Kopf berührt also eine Kopfnuss – ich hab hab jetzt die Bilder noch nicht gesehen…“ Aha – is klar


Inari
17. Februar 2013 um 15:36  |  144280

ok ich seh jetzt den fehler, den ich zuerst hatte. ich habe nach abpfiff auf bundesliga.de geschaut, da stand Klautern mit 38 Punkten, nicht 39. War noch nicht das heutige Spiel eingerechnet. Dann wären es 11+1, jetzt sind es 10+1.

also 2 zurück auf BS, dank aktuell besserem Torverhältnis würden wir dann 1. sein. Aktuell auch 10 auf Klauern vot, dank Torverhältnis ein gefachter Punkt mehr, also 11.

so jetzt aber.


kielerblauweiß
17. Februar 2013 um 15:37  |  144281

Aber rot für den Duisburger war’s trotzdem.


elaine
17. Februar 2013 um 15:43  |  144282

ein Glück, dass der Kelch Baumjohann hier in unserem Blau-Weißen Leibchen zu sehen, an uns vorbei gegangen ist.

Mal gucken welchen schauspielerischen Einlagen er nächste Woche zum Besten gibt?


King for a day – Fool for a lifetime
17. Februar 2013 um 16:01  |  144283

Maik Franz würd ich auf jeden Fall nicht bringen. Sonst gibts sicher rot für uns und Elfer für Lautern 🙂


jenseits
17. Februar 2013 um 16:11  |  144284

Das könnte genauso gut jeden anderen Spieler treffen. Man muss sich vor allem in Baumjohanns Nähe geschickt verhalten, um keinen Verdacht aufkommen zu lassen…


elaine
17. Februar 2013 um 16:16  |  144285

ja Maik Franz sollte man in Schutzhaft nehmen 😆

Mein Highlight des Tages war, neben dem Ergebnis in Duisburg, die Slapstickeinlage der Cottbusser in Frankfurt.
Nach Ludwigs Sololauf links im Sechzehner und scharfer Hereingabe bringt Möhrle den Ball, vollkommen allein stehend aus drei Metern nicht in das Tor, sondern schießt ihn dem am ersten Pfosten stehenden Torwart an den Kopf.


elaine
17. Februar 2013 um 16:16  |  144286

@jenseits, da hast du nun auch wieder recht ❗


hurdiegerdie
17. Februar 2013 um 16:23  |  144287

Wieso? Idrissou spielt doch nicht mit und kann so Franz nicht absichtlich verletzen.
Die Tordifferenz hängt mit den Punktedifferenz (oh) zusammen. Holt Kaiserslautern die Punkte auf, dann dürfte auch nicht mehr viel von der Tordifferenz übrig sein.


jenseits
17. Februar 2013 um 16:25  |  144288

Aber Lusti hätte er verletzen können…

Und das mit den „gefachten“ Punkten scheint eine Spezialität von @Inari zu sein. 😉


marcello84
17. Februar 2013 um 16:27  |  144289

Wieder mal ganz magere Kost! Es kann doch nicht sein, dass wir fußballerisch kaum ein mal überzeugen können. So sehe ich schwarz für Liga 1.

Ansonsten meine Three Stars:
Ramos – offensiv der beste Mann
Lustenberger – defensiv der beste Mann
Morales – ordentliches Startelfdebüt
(Brooks – wäre eigentlich meine Wahl, doch Morales mit Bonus)


Kamikater
17. Februar 2013 um 16:52  |  144290

Meldung aus Hoffenheim: hier herrscht auf beiden Seiten vor dem Spiel große Unsicherheit. Keiner darf verlieren, die Stimmung brodelt, um es mal vorsichtig zu formulieren.

Ich freue mich auf ein sehr spannendes Spiel. Das Wetter hier ist allerdings kein bisschen wärmer, als Montag gegen Union.

Zur Montagsspieltagsansetzung: es gibt Vereine, die diese Ansetzung beantragen, um die eigenen Sponsoren teurer vermarkten zu können. Ich glaube, das haben wir auch getan.


elaine
17. Februar 2013 um 16:55  |  144291

Orgelpfiff // 17. Feb 2013 um 13:13

das war auch in der letzten 2.Ligasaison das beliebte Thema vieler Journalisten.
Bei 1.Liagaspielen oder-Vereinen ist das komischer Weise kein Thema, obwohl die finanziellen Unterschiede dort wesentlich prägnanter sind.
Als dortmund gegen Nürnberg spielte schwärmte der Moderator, dass die Dortmunder den Nürnbergern in allen Belangen überlegen sind.
da kommt niemand auf die Idee, die Verantwortlichen v


elaine
17. Februar 2013 um 16:56  |  144292

von Dortmund zu befragen, wie sie dazu stehen, dass sie einen fast dreifachen höheren Etat haben , als die anderen 😆


King for a day – Fool for a lifetime
17. Februar 2013 um 16:57  |  144293

Noch ein Tor mehr in Nürnberg, und ich hab zum zweiten Mal in 4 Tagen gutes Geld mit Hannover verdient, weil bei denen stets so viele Tore fallen 🙂


apollinaris
17. Februar 2013 um 17:09  |  144294

@elaine: den haben sie sich mittlerweile aber verdient und erabeitet..im besten Sinne: erwirtschaftet, d.h.: sie können sich das leisten..während wir uns unseren 2.Liga-Monster-Etat eigentlich nicht leisten können..
Zu Idrissu oder Franz: ach, wenn der Idrissu bei uns spielte, gäbe es doch wieder gan anderes zu hören: toller Typ, der sich zu wehren weiss und privat überaus sympathisch ist, ne Menge toller Dinge für seine Heimat tut und ein echter Frauentyp dazu..etc pp.
Da gebe ich nix mehr drauf. Franz steht z.Z. sportlich nicht zur Diskussion. Jednfalls so lange, wie das unser Trainer so sieht. Aus, die Maus. Und ich bin darob nicht zerknirscht.. 🙂


elaine
17. Februar 2013 um 17:11  |  144295

@apo

es geht doch nicht darum, ob die sich das verdient haben oder nicht, sondern, dass es nur in der 2.Liga thematisiert wird.


Joey Berlin
17. Februar 2013 um 17:11  |  144296

@marcello84 // 17. Feb 2013 um 16:27
„Wieder mal ganz magere Kost!“

Aber drei wichtige Punkte, kommt 1. Liga – kommt noch Verstärkung ins Team und die Clubs 10 bis 18 in der Tabelle der 1. Liga sind auch nicht auf dem Niveau von Topteams.
Wenn alle ihre Leistung abrufen sind auch wieder spielerisch besser anzusehende Spiele zu erwarten. 05.10.2012 sah es doch schon nicht schlecht aus… Appetizer 😉 http://www.youtube.com/watch?v=7m-o_a117uw


elaine
17. Februar 2013 um 17:12  |  144297

und ich hatte Dortmund auch nur als Beispiel genommen, weil es mir neulich wieder auffiel, da kann man auch andere Vereine nehmen,
In der 1.Liga ist das kein Thema


jenseits
17. Februar 2013 um 17:22  |  144298

Hoffenheim – Stuttgart wird ein spannendes Spiel. Sollten die Hoppenheimer heute wieder verlieren, werden sie es wahrscheinlich nicht mehr auf einen Nichtabstiegsplatz schaffen. Tja.

Hannover verspielt in der Nachspielzeit seine Führung…


King for a day – Fool for a lifetime
17. Februar 2013 um 17:23  |  144299

Hannover, mein persönlicher Goldesel


King for a day – Fool for a lifetime
17. Februar 2013 um 17:33  |  144300

Traore, das wär einer für unsere Aussenbahn


jenseits
17. Februar 2013 um 17:35  |  144301

Prima, unser Traore


Blauer Montag
17. Februar 2013 um 17:36  |  144302

Magere Kost kann sehr gesund sein.

Also ich muss mich über das Spiel in Aalen keine 5 Minuten aufregen. Vor dem Anpiff sagte TR Hasenhüttel dem sky-Reporter, sie wollten versuchen, die Herthaner früh anzulaufen und möglichst auf die Außenbahnen zu drängen. Das ist den Aalenern excellent gelungen – bis auf eine Szene, wo Ramos in der Mitte bis zur Grundlinie durchbrach.

Nddddddjjjjjjjjjengggggggggg ❗
TOR 😀
3 Punkte

HERTHA wird im Jahr 2013 noch etwa 30 Pflichtspiele absolvieren. Die Mehrzahl der Spiele im „One-Touch“ wird so ähnlich ablaufen.

Vieles ist möglich in den kommenden Monaten und Jahren:
– das Erreichen der nächsten Runde im DFB-Pokal
– ein Meteoriteneinschlag auf dem Schenckendorffplatz
– die Fertigstellung des Flughafens BER

Nur die Eintrittswahrscheinlichkeit und das voraussichtliche Datum dieser Ereignisse kann ich nicht berechen. 🙁


Blauer Montag
17. Februar 2013 um 17:38  |  144303

EDIT: … bis auf eine Szene, als Ramos …


raffalic
17. Februar 2013 um 17:45  |  144304

Also zumindest die Eintrittswahrscheinlichkeit eines Meteoriteneinschlags auf dem Schenckendorffplatz sollte relativ einfach zu berechnen sein, nicht wahr @hurdie ? 😉


Blauer Montag
17. Februar 2013 um 17:47  |  144305

Respekt @raffalic,
du kennst die Kompenzen der hier bloggenden Personen. 😆

Ich habe auch insgeheim auf @hurdie gehofft.


Blauer Montag
17. Februar 2013 um 17:49  |  144306

Holy Shit, noch ein EDIT: die Kompetenzen …

Schulligung 😳


hurdiegerdie
17. Februar 2013 um 18:01  |  144307

Tja den Meteoriteneinschlag könnte man sehr genau berechnen, vorausgesetzt man weiss, dass es ihn geben wird.

In Russland hat man ja wie sonst in der Welt lieber auf den Asteroiden geachtet.

Aber ich habe das mal schnell überschlagsmässig berechnet. Die Wahrscheinlichkeit eines Meteoriteneinschlags auf Herthas Trainingsplatz in den nächsten 5 Jahren liegt zur Zeit bei etwa 0.0000000000000000000000001378.

Ansonsten gibt’s die Eisbären auf Servus TV.


17. Februar 2013 um 18:10  |  144308

Gruezi und Servus in die Schwyz.


hurdiegerdie
17. Februar 2013 um 18:11  |  144309

Danke @BM aber ich lebe im Kanton Vaud.


17. Februar 2013 um 18:12  |  144310

Und gleich schildert uns der einzigartige @rasiberlin seine Kompetenzen. :mrgreen:


17. Februar 2013 um 18:13  |  144311

Und der Kanton Vaud liegt nicht in der Schwyz, @hurdie?


Inari
17. Februar 2013 um 18:19  |  144312

So, erstmal 4 Karten für Kaiserslautern geholt. Zum ersten Mal testweise im DKB-Familienblock. Mal schauen wie die Stimmung da ist, so nah an der Ostkurve war ich lange nicht mehr (normalerweise sitze ich L). Da Lautern heute gepatzt hat, können wir entspannt in das Spiel gehen. Ein Punkt reicht uns sowieso und Panik kriegen wahrscheinlich langsam die Lauterer. Der Blick geht bei denen sicherlich eher nach unten als nach oben derzeit.


raffalic
17. Februar 2013 um 18:21  |  144313

Danke @hurdie!

Das sind ’ne ganze Mengen Nullen, da ist die Wahrscheinlichkeit auf’s „Finale dahoam“ dann doch deutlich größer… 🙂


17. Februar 2013 um 18:25  |  144314

„Finale dahoam“
gips dafür keine Berliner Redewendung?


hurdiegerdie
17. Februar 2013 um 18:26  |  144315

Nee @BM Schwyz ist ein eigenständiger Kanton.


raffalic
17. Februar 2013 um 18:26  |  144316

Noch nicht, hat ja noch ein bißchen Zeit…


17. Februar 2013 um 18:30  |  144317

Danke @hurdie um 18:26 Uhr
und zurück in die angeschlossenen Blogghäuser.


Ursula
17. Februar 2013 um 18:35  |  144318

Nach den gestrigen und heutigen Ergebnissen,
hat dann der nächste Montag vor entscheidende
Bedeutung! Wer davor die Augen verschließt
und wer die prophylaktischen Empfehlungen,
die erste Liga betreffend, sie gar gelangweilt
zur Kenntnis nimmt oder eben NICHT einmal,
wird die gern “geunkten” Déjà Vu”-Erlebnissse
der vor- und letzten Saison GERN verdrängen!

Wenige User haben gewünscht (z. B. coconut)
nicht wieder ähnliche Abstiegsszenarien durch-
leben zu wollen, eben “Déjà Vu”-Erlebnisse
haben zu müssen! Andere, auch wenige User
haben das gestrige Abwehrverhalten der Hertha
bei wenigen gefährlich vorgetragenen Angriffen
der Ahlener, für mich unerwartet, gerügt!

So, wie ich vor Wochen schon schrieb, wurden
unter Bedrängnis die Bälle “weggedroschen”,
wie in einer Kneipenmannschaft! Kein ruhiges
Ball halten, eine Anspielstation suchend und
verwertbar in den Lauf spielend! Elementare
“systemische Verinnerlichungen” sind Fremd-
wörter für diese Mannschaft! Mit “minimaler
Laufbereitschaft” und EINFACHSTEN Lauf-
wegen für Abschläge des Torwarts (zum Mann)
und für Spieleröffnungen zu ermöglichen…..

….für diesen Kader, der nur durch individuelle
Klasse Einzelner und der “gesunden Kondition”
dieses Kollektivs in dieser schwachen 2. Liga,
knappe Siegresultate nach Grottenspielen ein-
fahren kann!! Für mich gibt es seit gestern
keine Träume mehr, sondern es ist Realität,
dass diese Mannschaft nichts aber auch gar
nichts für die verbleibenden Spiele der 2. Liga
oder gar für die 1. Liga dazu gelernt hat…..

….UND der Kader wird zu 90 % in der 1. Liga
mit dem gestrigen identisch sein!! Denn es wird
mangels “Masse und Kasse” keine dramatische
Fluktuation geben! Die evtl. Zukäufe werden
Sich auf LAV und ZOM beschränken MÜSSEN!

Ein EINZIGER Spielzug, Torwart, “Mittelfelder”
Djdeng, zum Flügelstürmer mutierender Ramos
mit Präzisionshereingabe und “Abstauben” von
Njdeng, führten zum einzigen- und Síegtreffer in
90 Minuten!!! Da gelangen den Aalenern “zig”
gute Angriffszüge, die ich gern von der Hertha
gesehen hätte!!!

Wieso der RONNY, ich bin Freund der “Rest-SAF”,
neunzig Minuten Scheiße spielen darf, auf “seinen”
Geniestreich zu warten, ER die Mannschaft systemisch
blockiert, wo andere Konstellationen möglicherweise
sackweise zu kreativen Kombinationen führen, also
zu Toren führen könnten, ist doch Sache des Trainers!!!

Ein Königreich für den“alten Mann Timoschtschuk”,
der mit einfachem Ballhalten und -verteilen, diese
Mannschaft hätte LEBEN LASSEN….

Wenn HIER ALLE sehenden Auges, selbiges
aber verschließend, diesen Verein, dieses Team
in die 1. Liga schicken wollen, so wie es aktuell
Fußball spielt, sind alle “Horrorszenarien” vor-
programmiert!!!

Oder glaubt jemand allen Ernstes, dass mit zwei
bis drei Verstärkung, Inniesta und Messi haben
sich anders entschieden, ein Trainingslager im
Sommer vor dem Bundesligastart ausreicht, um
Versäumtes zu verinnerlichen, zu Automatismen
zu machen und wenigstens elementare, systemische
Grundkenntnisse im Spiel umsetzen zu können, z. B.
schnelles Umschalten z. B. mit “stur antrainierten”
einfachsten Laufwegen….

Wenn man nicht JETZT “spielerische Strohhalme”
ergreift, wie soll man denn die ergreifen, wenn
man mit dem Rücken zur Wand in der 1. Liga
auf Platz 17 stehend und mit schon z. B. 3 Punkten
Rückstand, das nächste Spiel bei Bayern München
oder Borussia Dortmund hat….???

Was Hänschen mal (in der 2. Liga) nicht gelernt
hat, lernt Hans (in der 1. Liga) niemals mehr….

Hatten wir ALLES schon……

Een bisschen lang wa…!?


apollinaris
17. Februar 2013 um 18:45  |  144319

@ursula:
jep, ich stimme dem zu. Langweilig kann ich das Hinterfragen auch nicht finden, angesichts dessen, dass wir als Zweiligameister mindestens in der Rückrunde arg vorgeführt wurden. Es ähnelt sich einfach vieles. Dem Menschen ist der Zwang zur Wiederholung ein bißchen eingeboren..als Kollektiv der Verantwortlichkeit kann man aber etwas dagegen tun..da wir aber haargenau die gleichen handelnden Entscheider haben, liegt die Last wohl alleine auf Luhus Schultern.
Ich sitze zwischen den Stühlen: sportlich sehe ich die Notwendigkeit zur permanenten Diskussion , da wir eine extreme Abhängigkeit zur Zeit haben ( mehr als je zuvor, so scheint mir); athmosphärisch und realistisch betrachtet, sollte das allerdings in Grenzen und Maßen geschehen. Deshalb verstand ich auch unseren blogpapa gestern..Irgendwo dazwischen liegt wohl der Königsweg.


Blauer Montag
17. Februar 2013 um 18:55  |  144320

Jeder Leser mit einem schmatzefön oder einem android wird sich an deinem langen Beitrag die Finger wund reiben @uschi.


Scott
17. Februar 2013 um 18:56  |  144321

sehr schöner Beitrag von Ursula…Danke!


Blauer Montag
17. Februar 2013 um 19:06  |  144322

Ursula // 17. Feb 2013 um 18:35
…..
Was Hänschen mal (in der 2. Liga) nicht gelernt
hat, lernt Hans (in der 1. Liga) niemals mehr….

Wie ich heute bereits um 10:59 Uhr schrieb, spielt diese Mannschaft eine bessere Saison in der 2. Liga als jene vor 2 Jahren.

Ob das für den Aufstieg reicht, ob der Trainer die Mannschaft weiter verbessern kann, ob Hertha die Lizenz für die 1. Liga erhalten wird, ob das Geld für Neuverpflichtungen reichen wird, die neue Qualität in die Mannschaft bringen – all dies weiß ich heute nicht. Stand heute bin ich mit den Leistungen dieser Mannschaft unter diesem Trainer zufrieden.


Etebaer
17. Februar 2013 um 19:11  |  144323

Grottenscheisse!

Jetzt wird wieder schlechtgeredet, was ganz stark ist und demoralisiert, wo Moral ist.

GROTTENSCHEISSE!


backstreets29
17. Februar 2013 um 19:14  |  144324

So, da muss ich wohl mal wieder in die Bresche springen.
Ich halte den Beitrag für ausgemachten Quatsch, weil er einfach Realitäten ausblendet.
Ist aber auch nix Neues.
Ich muss aber sagen, dass es mich extremst langweilt, permanent darauf hinweisen zu müssen, dass wir aktuell 2. Bundesliga spielen und erst auf dem Weg ins Oberhaus sind.
Noch dazu lese ich dann so einen Beitrag, der im Krampf 1860 – Lautern einen fussballerischen Leckerbissen verkaufen wollte.
Ich finde diese ganze Diskussion auch völlig unnötig, weil niemand hier sagen kann, wie Hertha sich gegen eine Bundesliga-Mannschaft unter Wettkampsfbedinungen schlagen wird.
Dieses permanente Schlechtreden, von allen aus der „Rest-SAF“ und Lustenberger nervt und ist nicht angebracht.
Die gleiche Diskussion gab es unter Babbel auch schon. Abgestiegen ist man aber nicht wegen des spielerischen Unvermögens
Jetzt stehen wir besser da, als jemals unter Babbel….insofern erachte ich diese ganze Diskussion und pseudo-Stimmungsmache sowieso für unnötig. Noch dazu wenn sie andauernd von jemandem angeschoben wird, der eh alles was Hertha betrifft schlecht schreibt und negativ verkaufen will


backstreets29
17. Februar 2013 um 19:15  |  144325

Nachtrag:
Es muss heissen, „ausser der Rest-SAF

der Rest sollte selbsterklärend sein 😉


apollinaris
17. Februar 2013 um 19:16  |  144326

@BM: bitte, meinetwegen: aber deine Rechnung ist ohne wirklichen Fussball gemacht. Diese Zahlen stehen in keiner echten Relation zur Wirklichkeit. Ich sehe das z.B. fussballerisch eigentlich anders. Um nicht zu polarisieren, sage ich: sehr ähnliche Spielweisen , sehr ähnliche Probleme; viel bessere Standards.
Zufrieden bin ich mit dem Ergebnis, mit dem Weg noch lange nicht.


hurdiegerdie
17. Februar 2013 um 19:18  |  144327

Ich weiss auch nicht, was wir jetzt tun sollen?

Timostchuk für Niemeyer rufen? Ronny raus, oder JLU raus rufen? Babbel zruückholen oder gar Otto?
Gar nicht mehr antreten gegen Kaiserslautern? Aufstieg herschenken, weil es ja nächste Saison eh‘ nicht reicht?

Was ist denn jetzt die Handlungsaufforderung?

Was ist die Alternative?


17. Februar 2013 um 19:19  |  144328

@backs:

daumen hoch!!!


backstreets29
17. Februar 2013 um 19:20  |  144331

@apo

Niemand, der Fussball liebt, wird mit dem Weg zufrieden sein.
Aber zu Spielen wie das CL-Vierteffinale Barca – Arsenal, ich glaueb 2010, gehören auch immer 2 Mannschaften und so ist es auch in der 2. Bundesliga und so wird es auch in der Bundesliga sein.

Zu Aalen. Wer selber mal auf soe einem Acker gespielt hat, wird wissen wie schlecht man da aussehen kann.

Die Chance kurz vor Schluss, wäre für die Aalener nicht zustande gekommen, wenn der Ball nicht hochgehoppelt wäre und die Flanke genau dadurch so lang und gefährlich wurde.


Joey Berlin
17. Februar 2013 um 19:22  |  144333

@strategische Planungen…

1899 ist ein Beispiel, wie es auch nicht geht, (Stand heute) eigenes Stadion und SAP-Knete ohne Ende und die Abstiegsränge trotzdem fest im Blick. 😉


jenseits
17. Februar 2013 um 19:26  |  144335

Ich finde es eigentlich ganz gut, was Jlu macht. Er hat auch gestern wieder zusätzlich zwei Jungen die Chance gegeben. So schlecht fand ich Knoll und Morales nicht, letzteren fand ich sogar relativ passsicher. Wenn wir kein Geld haben, dann sollte man jetzt in der 2. Liga versuchen, vielleicht ein paar Junge auf die 1. Liga vorzubereiten. Dass es dann nicht gleich so läuft, ist doch klar. Außerdem ist Pekarik noch nicht eingespielt, Kluge fehlte und das war gestern ein besserer Kartoffelacker. Natürlich ist das spielerisch nicht so toll, aber immerhin wurden auch in so einem Drecksspiel drei Punkte geholt.

Wir können es im Moment eh nicht ändern und ich habe noch nicht die Hoffnung aufgegeben, dass sich einzelne Spieler und die Mannschaft insgesamt unter JLu noch verbessern können.


Orgelpfiff
17. Februar 2013 um 19:26  |  144336

@ubremer // 17. Feb 2013 um 13:29

@Orgelpfiff,

„man kann die Formulierung auch verstehen, wie sie gemeint ist: Dass Hertha mit dem teuersten Kader der Zweiten Liga am Start ist, oder?“
Wenn es so gemeint war, i. O., aber ich finds von der Wortwahl her unglücklich. Krösus ist für mich Bayern München: Teure Mannschaft, nichts verpfändet, ordentliches Festgeldkonto – und das nicht in der 2. BL sondern auf Europaebene!

Aber vielleicht könntest Du was zu meiner zweiten Frage (Personalabbau inwiefern spürbar?) sagen?


ubremer
ubremer
17. Februar 2013 um 19:30  |  144337

@scott,

sehr schöner Beitrag von Ursula…Danke!

Für Beiträge, in denen Hertha das Niveau einer „Kneipenmannschaft“ zugesprochen wird, der es „an minimaler Laufbereitschaft“ fehle, egal, was da noch folgt:
Da steige ich aus . . . wünsche allseits einen schönen Abend.


Bolly
17. Februar 2013 um 19:33  |  144341

Mensch Uschi gleiche Meinung & zugleich toller Beitrag, wann gab es das mal ohne zuviel Ironie
🙂

Das komische ist doch, das wir uns wahrscheinlich alle freuen über die vielen Punkte, aber umso mehr kritisch betrachten, das die Spielweise unserer Hertha nix mit dem zu tuen hat- wie wir uns das so vorstellen.

Für mich liegt es auch an den vorhandenem Spielermaterial-Keiner will die Verantwortung übernehmen für den Spielaufbau, unabhängig ob er es kann oder nicht.

Aber eventuell liegt es wirklich 😉 an die Gegner – die Hoffnung stirbt zu letzt – gegen lautern wäre es doch mal ein Anfang. Vielleicht wird es so ein Spiel wie gegen 60, wo die Ansätze aus meiner Sicht klar zu erkennen waren.


HaPi
17. Februar 2013 um 19:49  |  144342

Also langsam geht mir dieses schlecht gerede auf die Nerven! Welches Team der aktuellen 2. Liga hat denn „Erstliganiveau“? Wahrscheinlich all die Team’s, die so um die 30 Punkte haben…
Und in der 1. Liga so von Platz 18 bis 15 ist Zauberfussball angesagt?
Wenn ich jetzt schon sage, dass wir nach dem Aufstieg wieder Absteigen, geht es mir dann besser? Ist der Blick zum Negativen der Positivere? Und @ Ursel: 20 Spiele ungeschlagen in der 2. Liga ist das Niveau einer „Kneipenmannschaft“???? Geh mal selbst in selbige und trink Dir einen.


ubremer
ubremer
17. Februar 2013 um 19:55  |  144343

@Orgelpfiff,

Inwiefern ist der Personalabbau spürbar?

Beim Personalabbau ging es um Leute von der Geschäftsstelle. Wessen Arbeit im Anschluss auf wessen Schultern verteilt wurde? Welche Arbeit wird nun nicht mehr erledigt? Hat ein Bereich davon profitiert? Oder ein anderer Bereich verloren?
Als jemand, der nicht auf der Geschäftsstelle arbeitet, kann ich das nicht seriös einschätzen.

Mein Eindruck von außen: Personell ist Hertha auf Kante genäht. Wer dort arbeitet, von dem wird eine Menge verlangt. Das ist mehr als ein 9-to-5-Job.


Joey Berlin
17. Februar 2013 um 20:01  |  144344

„…wie in einer Kneipenmannschaft!“

einfach weiter scrollen… 😉


apollinaris
17. Februar 2013 um 20:06  |  144346

@HaPi: mag deinen Ansatz sehr, weil der den Königsweg streift, den ich vorhin suchte: sieht man das alles mal im Verhältnis, und überlegt, ob Frankfurts Entwicklung und andererseits die von Fürth..sich in deren Zweitligasaisons abzeichnete…kommt man vielleicht doch zum Ergebnis: zu viel Glaskugel, zuviel Hochrechnen macht Kopfweh und vernebelt den Horizont.
Dass wir offenbar massive Probleme mit der Qualität hier und da haben, liegt aber ebenso nahe ( ansonsten gäbe es die Diskrepanz zwischen Übung und Praxis nicht..)
Also: weiterhin diesen blog für die ganzheitliche Diskussion nutzen 😆
@backs: oh, ich war am Besten in der Halle oder auf Kunstrasen…genauso, wie ich TT im Freien haßte. Aber: wir spielten in Aalen ja nicht anders als ein paar Tage zuvor im heimischen Oly… 💡
Nee, das isses alleine einfach nicht.


backstreets29
17. Februar 2013 um 20:13  |  144348

Du willst mir jetzt aber nich erzählen, dass du zwischen dem Auftritt gegen Union und dem bin Aalen keinen Unterscheid siehst oder?


apollinaris
17. Februar 2013 um 20:13  |  144349

im Spielerischen??


apollinaris
17. Februar 2013 um 20:14  |  144351

Aalen hat für mich unangenhemer als Union gespielt; Hertha hatte , wie gegen Union keine wirkliche Idee, wie man zu einem Tor kommen könnte. Da habe ich keinen Unterschied gesehen.


Ursula
17. Februar 2013 um 20:29  |  144355

@ ubremer. gibt es einen Grund, dass
mein erklärender Beitrag, eine Replik
nicht den Sprung in den Blog schafft…?


backstreets29
17. Februar 2013 um 20:35  |  144358

Wenn man euch so liest, ohne die Tabelle zu kennen, könnte man meinen Hertha spielt gegen den Abstieg.

Mir geht diese permanente Meckerei und wirkliche Schlechtrederei furchtbar auf den Sack. Meint hier wirklich jemand, dass man in der 2. deutschen Bundesliga 20 Spiele am Stück nicht verliert und nach 22 Spieltagen 16 Punkte Vorsprung auch Rang 4 hat, weil bei uns Ronny und Ramos spielen?
Ronny spielt das erste Mal auf einem wirklich ansprechenden Niveau. Ramos war die Hälfte der Vorrunde ein Totalausfall.
Und da frag ich mich woher das kommt, dass wir zusammen mti Braunschweig, die ja lt einigen hier ja spielerisch so überragend gut sind, wie ein heisses Messer durch die Butter durch die Liga marschieren.

Wenn hier so hellseherische Fähigkeiten herrschen, dass wir in der Bundesliga so untergehen, dann sollen doch die gleichen Hellseher mal ne Analyse springen lassen, warum wir derzeit ne Ecke besser da stehen, als vor 2 Jahren unter Babbel, der ja angeblich einen Erstligakader zur Verfügung hatte.


Ursula
17. Februar 2013 um 20:43  |  144363

@ ubremer, darf ich noch auf einen mehr
technischen Fehler, ergo auf Freischaltung
„hoffen“ oder bist Du schon im „Bettchen“,
oder überhaupt….

…war das meine „Blog-Karriere“ hiermit….???


backstreets29
17. Februar 2013 um 20:51  |  144367

Schreibs halt einfach nochmal


Joey Berlin
17. Februar 2013 um 20:52  |  144369

@“Kneipenmannschaft“,
so eine Begriff ist noch nicht mal im Forum des Tsp. gefallen, und da sind nun wahrlich die Hertha-Basher zu Hause – oder zumindest oft zu lesen. Ein Herthafan sollte nicht diese Verbalkeule schwingen. Der Spielaufbau war nach meinem Empfinden vor der Winterpause schon besser als zuletzt gegen Union und Aalen – aber Wille und Einsatz kann man dem Team nicht absprechen!


pax.klm
17. Februar 2013 um 20:53  |  144370

Ich sag es doch: Krise!
Aber Hertha ist die Krise!
Weiß leider nicht mehr wie ich die komischen Mondgesichter hinkriege!?


pax.klm
17. Februar 2013 um 20:55  |  144373

Backs –> zugekniffenes Auge!


backstreets29
17. Februar 2013 um 20:56  |  144374

😉


Dan
17. Februar 2013 um 21:01  |  144376

@Joey Berlin // 17. Feb 2013 um 20:52

Ich bitte Dich!!! Du kannst keiner Kneipenmannschaft den Willen und Einsatz in der dritten Halbzeit absprechen. 😉


apollinaris
17. Februar 2013 um 21:02  |  144377

@backs: ich fühle mich echt nicht angesprochen um 20:35. Das Gleiche, was du schreibst, habe ich heute im TSP gepostet,- aber es muss doch verbindendes zwischen den beiden Polen geben Geht wirklich nur (immer) das Schwarz/Weiss;Entweder/oder; BrustoderKeule..? 🙁
Kneipenmannschaft ist natürlich polemisch, finde ich nicht passend..aber ist ja auch nicht von @ursula sooo wortwörtlich gemeint. Hattest du unter Babbel nicht ein einziges gutes Haar gelassen, trotz Zweitligameisterschaft? Trotz der vielen Punkte in der Vorrunde der 1. Liga? Oder verwechsele ich dich?


backstreets29
17. Februar 2013 um 21:11  |  144383

Nein….du verwechselst mich nicht.
Aber die Erfahrung hat mich auch gelehrt, dass man die 2. Liga spielerisch nicht rocken kann und von der Einstellung und dem Auftreten find ich die Hertha 2013 ne ganze Ecke geiler


Ursula
17. Februar 2013 um 21:20  |  144390

Dieser Tabellenstand und die sehr gute
Punktausbeute, immer relativiert, sind
doch leider täuschend und schönend….

Spiele, nicht nur gestern, Platzverhältnisse,
auch zumindest in den ersten Halbzeiten der
letzten Spiele, auch in der Vorrunde, sind
doch kongruent, oder was…?

Der „optische Erfolg“, der Tabellenstand
heiligt die Mittel…???

Oder glaubst man in der 1. Liga steigt Hertha
als Phönix aus der Asche, Spielkultur und
Strukturen von MERLIN oder Harry Potter
herbeigezaubert??? Das ist harte Arbeit!!

Remis oder gar Sieg gegen Lautern und „wir“
stehen vor der 1. Liga ohne wenn und ABER….

Und @ hurdie, ich treffe „fußballerische
Feststellungen“ evtl. Fragestellungen! Für
Antworten sind ANDERE zuständig….

….denn Jos Luhukay ist doch selbst kritisch,
auch selbstkritisch….?

Lesen bildet und macht klüger, wenn man
nur will, NICHT GESPIELT, oder Niveau
wie eine Kneipenmannschaft….

„in Bedrängnis die Bälle “weggedroschen”,
wie in einer Kneipenmannschaft“….

Ich verweise dabei auf einen gestrigen
Beitrag des Users „kraule“, 16. 02.
um 21.10 Uhr…..

…„u .a. und z.B.: die letzten 10 Minuten
nur die Bälle raus schlagen…..gegen
Aalen…… Manno“….

„Beachte: meine erste Kritik an Jos.“

Dieser User ist in Sachen Hertha BSC ja
über alle Zweifel erhaben …


Tunnfish
17. Februar 2013 um 22:41  |  144414

Kann mir hier bitte mal jemand plausibel erklären warum die 2.Bundesliga in dieser Saison so schwach sein soll? Schwächer als die letzten beiden Jahre?

Da gehe ich nicht mit das ist Bullshit zur Unterstützung einer Pseudo-Argumentation warum diese Mannschaft nicht fit für die erste Liga ist.

Fakt ist dich eins und das unbestreitbar. Während die große Mehrzahl der Vereine in Liga 2 gegen Hertha defensiv auf Zerstören bedacht ist, wollen die große Mehrzahl der Vereine der 1.Liga gegen Hertha das Spiel machen.
Für mich sind das zwei grundverschiedene Spielideen.
Das eine mit dem anderen kaum vergleichbar.

Natürlich gibt es Elemente die besser werden müssen auch für Liga 1 aber da ist Hertha noch nicht und dafür sind auch noch ein paar Klimmzüge nötig.

Aber, diese Serie von 20 Spielen ohne Niederlage ist sicherlich NICHT auf die Schwäche der 2. Bundesliga zurückzuführen, sondern auf die Effektivität im Hertha Spiel.
Diese Effektivität wird sich auch in der 1. Bundesliga auszahlen können. Das ist doch mal was positives.


apollinaris
17. Februar 2013 um 22:53  |  144415

@tunn: ich fühle mich angesprochen. Ich hatte diese steile These ( bullshit) so ungefähr nach dem 12. Spieltag aufgestellt. Mittlerweile glaube ich noch mehr dran. Wenn ne Mannschaft wie Braunschweig so weit vor Kaiserslautern steht, stimmt irgendwas nicht…Man kann es nicht belegen. Welche Kriterien sollte man anstellen?Aber ganz so spleenig finde ich die Wahrnehmung nicht. Soviel steht fest. Selbst das sonst so marktschreierisch „dsf“ (sag ich mal) prustet nicht mehr „die beste 2. Liga der Welt“..noch nicht mal was ähnliches haben die dafür auf ihrem zettel 😆


apollinaris
17. Februar 2013 um 22:56  |  144417

@tunn: genau diese Effektivität wird es in der 1. zweifellos nicht geben…d a s ist ja das (mögliche) Problem. Jedenfalls für jene, die sich Sorgen machen. mehr oder weniger.
Aber ich will nicht als unke heute enden..meine Position ist irgendwo in den vielen , schönen Graustufen anzufinden: weder im reinen Weiss noch im tiefsten Schwarz.. 😉


pax.klm
17. Februar 2013 um 23:09  |  144421

apollinaris // 17. Feb 2013 um 21:02

Kneipenmannschaft ist natürlich polemisch, finde ich nicht passend..aber ist ja auch nicht von @ursula sooo wortwörtlich gemeint.

Woher weißt Du das?
Allerdings ist das ne echte Diskriminierung, viele „Kneipenspieler“ waren vorher in Vereinen aktiv, viele waren / sind in anderen Sportarten aktiv…und wer spielt noch auf Schotter?

LöL


pax.klm
17. Februar 2013 um 23:11  |  144422

Sorry ES hängt, meine der Kommentar ansonsten ist alles in Ordnung!

apollinaris // 17. Feb 2013 um 21:02

Kneipenmannschaft ist natürlich polemisch, finde ich nicht passend..aber ist ja auch nicht von @ursula sooo wortwörtlich gemeint.

Woher weißt Du das?
Allerdings ist das ne echte Diskriminierung, viele „Kneipenspieler“ waren vorher in Vereinen aktiv, viele waren / sind in anderen Sportarten aktiv…und wer spielt noch auf Schotter?

LöL


Ursula
18. Februar 2013 um 0:04  |  144424

Na pax, was soll ich mit dem Smart zu Dir
noch schreiben? Gilt auch fuer sunny….

Ich habe und spiele noch immer sporadisch
In einer Kneipenmannschaft!

Als alleiniger Sechser, manchmal auch
Im Tor, will sagen, ich weiss schon, wovon
Ich schreibe! Gute Besserung!


Papazephyr
18. Februar 2013 um 0:24  |  144425

Hallo Ihr Freunde der Glaskugel,

(ich hoffe, die nachfolgend zitierten, nehmen es mir nicht übel)

apollinaris // 14. Jul 2012 um 17:57
>> Die VI ist mit Franz und Hubi sehr stark.

jenseits // 14. Jul 2012 um 20:59
>> Die jetzige 2. Liga ist zwar stark und mit den Ostvereinen werden wir es nicht leicht haben

sunny1703 // 2. Sep 2012 um 11:13
>> Im Gegensatz zu 2010/11 halte ich die Liga in dieser Saison für wesentlich stärker.

Und nun? Unsere starke IV sieht ganz anders aus, und manche behaupten, es wäre dieses mal eine schwache 2. Liga…

Von @Ursula wurde geweissagt, dass könne mit dem Aufstieg nichts werden, weil soviele dabei wären, die schon 2x abgestiegen sind (z.B. Ursula // 18. Jul 2012 um 10:44)

Und jetzt orakeln @Ursula und andere, das wird nichts mit der ersten Liga, weil es spielerisch nicht gerade 1. Sahne ist? Dabei waren es doch wohl nicht gerade die spielerischen Fähigkeiten, die letzte Saison ins Desaster führten.

Vermuten, befürchten und hoffen kann man viel. Sobald der Ball rollt, sieht es doch wieder ganz anders aus.

Ich traue mir derzeit nicht mehr zu, als vorherzusagen, dass Hertha in der 1. Liga, dann wohl doch mehr als eins von 22 Spielen verlieren wird…

P.S. Ich denke übrigens die 2. Liga ist wie immer – mit kampfstarken Vereinen – und teilweise zugehörigem rumpeligen Geläuf… und darin wird sich auch nächste und übernächste Saison nix ändern.


jenseits
18. Februar 2013 um 0:42  |  144427

Also, ich habe gar nichts dagegen, von Dir zitiert zu werden, @Papazephyr, aber ob das alle so sehen? 😉

Wofür spricht es eigentlich, dass Hertha, obwohl in den Augen zumindest einiger mit einem schlechteren Kader als Lautern gesegnet, trotzdem 10 Punkte Vorsprung hat? Erklärt sich das auch aus der schwachen Liga?


wilson
18. Februar 2013 um 9:02  |  144438

Kneipenmannschaft vs 1. Liga

Auf vier Positionen spielte Hertha gegen Aalen mit einer (Ex-)Regionalligatruppe (Holland, Brooks, Morales, Knoll).

Wer, wie ich, vor der Saison davon ausging, dass Hertha mit dem Aufstieg in die erste Liga nichts zu tun haben würde, hat entweder keine Ahnung (mag in meinem Fall sein) oder darf positiv überrascht sein, wie dieser Kader die 2. Liga – gemeinsam mit Braunschweig – dominiert.

Ich erwarte jetzt und heute von diesen Mannschaften, die Hertha BSC in dieser Saison aufs Feld schickt, nicht, dass sie gegen den jeweiligen Gegner glänzt. Sie gewinnt. Und spielt unentschieden und gewinnt. So weit, so gut und nochmal – für mich überraschend.

Aber dennoch kann ich nachvollziehen, dass sich einige der hier kommentierenden ansprechendere Leistungen wünschen, dass spielerisch mehr „geboten“ wird. Ob dieser Wunsch realistisch ist, lasse ich mal dahingestellt.


Ursula
18. Februar 2013 um 10:00  |  144441

Tja….

Anzeige