Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(mey) – Sechs Tage liegen noch vor uns, bis am kommenden Montag (20.15 Uhr) im Spitzenspiel Hertha BSC auf den 1. FC Kaiserslautern trifft. Das Duell des Zweiten gegen den Dritten in Liga zwei könnte bei einem Sieg der Berliner bereits für eine Vorentscheidung im Aufstiegsrennen sorgen (denn dann hätte Hertha komfortable 13 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz drei).

Zwei alte Bekannte

Doch die Begegnung der beiden Bundesligaabsteiger und Aufstiegsfavoriten ist auch eine zweier alter Bekannter: Herthas Manager Michael Preetz trifft auf Kaiserslauterns Vorstandsvorsitzenden Stefan Kuntz. Beide kennen sich aus ihrer aktiven Zeit als Stürmer in der Bundesliga. Und beide sind in ihren Vereinen zuständig für die Kaderzusammenstellung.

Immerhertha fragt heute, wer von beiden Kader-Verantwortlichen in dieser Saison einen besseren Job gemacht hat:

Viele von euch haben im Sommer gejammert, dass Bundesliga-erfahrene Spieler wie Alexander Baumjohann oder Mimoun Azaouagh nicht etwa zu Hertha BSC gewechselt sind, sondern zum FCK. Mancher hätte vielleicht auch Mohamadou Idrissou oder Albert Bunjaku lieber in Blau-Weiß als in Rot gesehen. Herthas Manager Preetz wurde bisweilen sogar Schlafmützigkeit vorgeworfen, weil er derartige Hochkaräter (zumindest für Zweitligaverhältnisse) nicht in die Hauptstadt lockte und Kuntz scheinbar den besseren Job machte.

Hertha holte insgesamt sieben Neue, Lautern allein sechs im Winter

Aber vergleichen wir mal die Transferaktivitäten der beiden Klubs:

Hertha BSC hat im Sommer mit Peter Pekarik, Ben Sahar, Sami Allagui, Sandro Wagner, Marcel Ndjeng, Peer Kluge und Elias Kachunga sieben Profis verpflichtet. Dazu kehrten mit Marvin Knoll, Daniel Beichler und Shervin Radjabali-Fardi drei Leihspieler zurück. Im Winter kamen keine weiteren Zugänge dazu. Dafür wurden mit Kachunga und Beichler zwei Profis abgegeben.

Abgegeben hat Hertha im Sommer insgesamt elf Spieler (Raffael, Ottl, Ebert, Mijatovic, usw.)

Die Fluktuation beim FCK dagegen ist um ein Vielfaches höher: Im Sommer verpflichteten die Roten Teufel insgesamt 16 (!) neue Spieler. Darunter die besagten Baumjohann, Azaouagh, Bunjaku (der sogar Kapitän wurde) und Idrissou. Aber auch bisher eher unbekannte Akteure wie Hendrick Zuck und Florian Riedel.

Kuntz gab 19 Spieler ab

Im Winter reagierte Kuntz auf die Durststrecke zum Ende der Hinrunde und verpflichtete erneut sechs Spieler. Und wieder waren einige namenhafte Akteure dabei: Mitchell Weiser (FCB) und Chris Löwe (BVB) zum Beispiel – zwei aufstrebende Youngster, die bei ihren Klubs derzeit nicht gefragt waren und daher ausgeliehen (Weiser) oder gekauft (Löwe) werden konnten. Dazu Erwin Hoffer und Benjamin Köhler (beide Frankfurt) sowie Markus Karl (Union) und Christopher Drazan (Wien). Bis auf Drazan alles keine Unbekannten in der Liga.

Während Lautern schon im Sommer 15 Spieler abgegeben hatte, trennte man sich auch im Winter von vier. Darunter der in der Hinrunde sehr auffällige Zuck (Freiburg). Das macht insgesamt 19 Abgänge bei den Pfälzern.

Erinnerungen an Felix M.

Jetzt kann man die alte Dieter-Hoeneß-Weisheit rauskramen, nach der nur derjenige im Winter nachkaufen muss, der im Sommer nicht richtig gearbeitet hat. Und in der Tat wirkt es bei Kaiserslautern so, als hätte der unerwartete Durchhänger zum Ende des Jahres (mit nur einem Punkt aus vier Spielen) noch einmal für reichlich Aktionismus bei den Verantworlichen gesorgt. Während Preetz keinen Grund zum Nachrüsten sah, machte Kuntz noch einmal die Vereinsschatulle auf. Möglicherweise wurde in Kaiserslautern auch schon Geld ausgegeben, dass erst bei einem möglichen Bundesliga-Aufstieg hereinkommt. Zudem erinnern mich die Transferaktivitäten der Pfälzer an die „Methode Magath“ (viel hilft viel), die mittlerweile ja überholt ist.

Was glaubt ihr: Wer hat in dieser Saison besser investiert? Wer hat das bessere Näschen bei Zugängen gehabt? Und welcher Weg ist am Ende der erfolgreichere? Welchen Lauterer hättet ihr gern bei Hertha gesehen? Bei wem seid ihr froh, dass er nicht nach Berlin gewechselt ist?

Zudem zählt ja auch die Verpflichtung des Trainers in die Transferaktivitäten. Wer, Preetz oder Kuntz, hat den besseren Übungsleiter (Jos Luhukay oder Franco Foda) verpflichtet?

Nach zwei freien Tagen geht es morgen für Herthas Profis um 14.30 Uhr auf dem Schenckendorffplatz weiter. Zur Einstimmung hier noch ein Musikvideo mit blau-weißer Beteiligung.

Dú Maroc feat. Jonesmann „One Touch“

Welcher der beiden Kader-Verantworlichen hat den besseren Job gemacht?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Welche Trainer-Verpflichtung war die bessere?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Wer steigt in die Bundesliga auf?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

226
Kommentare

Fnord
19. Februar 2013 um 14:37  |  144684

HA HO HE!


Ursula
19. Februar 2013 um 14:41  |  144686

Silber!!Ich werde auch gleich erklären warum…!?


blauweiss
19. Februar 2013 um 14:41  |  144687

HERTHA BSC!


apollinaris
19. Februar 2013 um 14:42  |  144688

psssst…!
@wilson liest!———–
http://www.facebook.com/events/524379577592725/


mirko030
19. Februar 2013 um 14:48  |  144690

Also wer von beiden besser gearbeitet hat, lässt sich schwer sagen. Auch Preetz seine Verpflichtungen waren nicht alles Volltreffer´(Allgui, Sahar, Kachunga). MP hat das Glück, dass J-Lu die Mannschaft erreicht und anscheinden zu Hertha BSC passt.


Pogo in Togo
19. Februar 2013 um 14:58  |  144691

@mirko

Sehe ich anders. Ausser Kachunga haben alle Neuen zumindest einen Teil zum derzeitigen Erfolg beigetragen. Deshalb sind Deine Besipiele Sahar und Allagui für mich keine unterdurschschnittlichen Verpflichtungen. Ich gehe allerdings bei beiden davon aus, dass da noch viel mehr kommen KANN.

Aufgrund der Namen, die Lautern verpflichtet hat, bin ich aber auch davon ausgegangen (wie viele andere auch 🙂 ), dass die es als Nr.1 zurück in die BuLi schaffen würden. Bei Hertha hatte ich darauf gehofft, es irgendwie auf Platz 2 zu schaffen, wenigstens aber Relegation. Dass es nun anders gekommen ist, zumindest bisher, hatte ich so nicht erwartet, freue mich aber logischerweise auch darüber. Ausserdem ist mir völlig egal, ob wir als Erster oder Zweiter aufsteigen. Hauptsache nächstes Jahr wieder gegen BVB, S04, HSV und (leider) auch Bayern als gegen Ingolstadt, Dresden, Duisburg oder Aue. Wir erinnern uns daran: „Einmal Aue reicht“

http://www.youtube.com/watch?v=vSdZwA1tWBQ


coconut
19. Februar 2013 um 15:00  |  144692

Wer von beiden besser gearbeitet hat?
Kann man nicht vergleichen. K’lautern hat eine größeren Umbruch hinter sich gebracht/bringen müssen. Wir haben einen (teuren) Kader zu großen Teilen gehalten.
Offenbar war aber der Weg Herthas erst mal erfolgreicher. Wie es am Ende aussieht müssen wir noch abwarten.
Mit J-Lu haben wir aber den besseren Trainer, obwohl ich auch Foda interessant fand. Da war aber an J-Lu noch nicht zu denken.


coconut
19. Februar 2013 um 15:03  |  144693

@Ursula // 19. Feb 2013 um 14:41

„Silber!!Ich werde auch gleich erklären warum…!?“

Welcome back… 😉
Schön das du dich um entschiedenen hast.


Silvia Sahneschnitte
19. Februar 2013 um 15:06  |  144695

Lautern hat für mich immer noch die besseren Einzelspieler im Kader. Da hat Kuntz vieles gut gemacht.
Aber Hertha hat den besseren Trainer, das war der Königstransfer von Preetz. Wage mir gar nicht auszudenken Herr Luhukay wäre in Lautern gelandet, denke dann wären die Vorzeichen für einen möglichen Aufstieg bei Hertha nicht so gut.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte
ps. @ursula, mit dem Finger auf der F5 Taste gewartet?


Silvia Sahneschnitte
19. Februar 2013 um 15:10  |  144696

Nun noch mal, weil sich ein Tippfehler in meiner Adresse eingeschlichen hat.
Lautern hat für mich immer noch die besseren Einzelspieler im Kader. Da hat Kuntz vieles gut gemacht.
Aber Hertha hat den besseren Trainer, das war der Königstransfer von Preetz. Wage mir gar nicht auszudenken Herr Luhukay wäre in Lautern gelandet, denke dann wären die Vorzeichen für einen möglichen Aufstieg bei Hertha nicht so gut.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte
ps. @ursula, mit dem Finger auf der F5 Taste gewartet?


Silvia Sahneschnitte
19. Februar 2013 um 15:12  |  144697

@apo
gibt es die Lesung von @wilson später als Stream?
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


playberlin
19. Februar 2013 um 15:17  |  144698

Hatte jemand tatsächlich Zweifel, dass @ uschi länger als 24 Stunden abwesen sein würde?!


Traumtänzer
19. Februar 2013 um 15:19  |  144699

Mensch, @Ursula, toll, dass Du wieder da bist! Nach diesen 37 Jahren Abwesenheit, in denen wir viel an Dich gedacht und Dich wirklich vermisst haben und uns oftmals fragten: „Wie wird es wohl @Ursula gehen, man hat schon solange nichts von ihr gehört.“


Freddie1
19. Februar 2013 um 15:21  |  144700

Stimme dem verehrten Frl. Sahneschnitte zu, dass der Königstransfer die Verpflichtung unseres Trainers war.
Darüber hinaus war es auch eine sehr gelungene Leistung von MP Leistungsträger wie Lusti zu halten, günstige oder ablösefreie gute Spieler wie Pekarik oder Kluge zu verpflichten. Des weiteren hohe Erlöse wie bei Raffa oder Ruka zu erzielen.
Echte Flops waren bei den Neuverpflichtungen nicht dabei. Und dass Lautern zur Winterpause ein halbes Dutzend neuer Spieler verpflichtet, sagt mir, dass der Lange den besseren Job gemacht hat.


Ursula
19. Februar 2013 um 15:36  |  144701

Kurz “breaken”, mein Vorsatz bleibt bestehen!!

Ich bin von Usern, auch HIER nicht Schreibenden
und “TSP lern” angemailt worden, zu erklären, was
ich “fußballfachmännisch” unter “minimaler Lauf-
Bereitschaft” verstehe, was wohl auch “ubremer”
nicht verstand!

Ich meine natürlich nicht die grundsätzliche Lauf-
bereitschaft, Kampf und Einsatz dieses Kollektiv`s,
was der Hertha in Verbindung mit der sehr guten
Kondition im Wesentlichen diesen bisherigen
Tabellenplatz einbrachte! Ich meine die Lauf-
bereitschaft, die man weniger am TV sieht, als
“von oben”!

Immer und immer wieder die Laufbereitschaft
OHNE Ball! Das Spiel ohne Ball, LAUFWEGE
ohne Ball, Wege für “lau” (umsonst)….

Am Beispiel Pekarik, klang HIER schon mal kurz
an, lässt es sich einfach plastisch darstellen, auch
am TV sichtbar!

Pekarik lief an der Außenlinie 6-7 Mal im hohen
Tempo anspielbereit parallel zum Ball führenden
Mitspieler (meist RONNY), bekam den Ball nur
einmal, ansonsten “driftete” der Ball führende
nach innen! Anfangs bekam Pekarik noch eine
gewisse Aufmerksamkeit der Gegenspieler, dann
nicht mehr! Die gegnerischen Abwehrspieler
stürzten sich gleich auf RONNY, der sich dann
zwangsläufig festlief!

Pekarik resignierte und “beackerte” die Außen-
bahn eben NICHT mehr….!!!

Gegenbeispiel der “Ex-Herthaner” Pizcscek in
Dortmund! Der läuft in Hochgeschwindigkeit
mehr als ZWANZIG Mal die Außenbahn
entlang oft bis zur Grundlinie und mehr als
10 Mal bekommt er den Ball NICHT, aber
10 Mal bekommt er ihn doch und “macht was
draus”!!! Er bindet immer einen Gegenspieler,
oft auch ZWEI und schafft dann auch Räume
für die Offensive, MEHR Platz auch für
Kombinationen, für Lewandowski, Götze
und Reus! Von seinen gefährlich Eingaben
rede ich dabei gar nicht….!!!

Bei “uns” läuft der Mittelstürmer RAMOS
am Flügel, so gar bis zur Grundlinie und
passt überlegt nach innen……!? Einmal!!!

Eine andere Konstellation ohne Ronny, nur
auf den “Lucky Punch” wartend, würde dann
vielleicht (?) doch andere Räume und ggf.
Tormöglichkeiten schaffen….!?

Laufbereitschaft OHNE Ball, muss diese
Hertha optimieren, egal in welcher Liga!

Und “Ex-Freund Sunny”, der frohlockend
einem gestrigen Beitrag zu jubelt, den ich
gar nicht lesen konnte (?), an wen soll ich
denn “schreibverbal”, außer an Favre, dem
“Funkelchen”, dem Skibbe (übrigens schade),
dem Babbel oder aktuell Luhukay, meine so
kleinen Beobachtungen richten? An den
Fußballfachmann Werner Gegenbauer….?

SOLLTE, wollte ich noch gesagt haben!
So das war`s!! Tschüss!


Slaver
19. Februar 2013 um 15:37  |  144702

Die Kaderplanung von Kaiserslautern (19 neue Spieler im Sommer holen und dann im folgenden Winter gleich nochmal 6 und überwiegend Stammspieler) ist natürlich ein absolutes Armutszeugnis für die Vereinsführung von Kaiserslautern und vor allem für Kuntz.

Wenn man 6 neue Spieler im Winter holt muss man sich schonmal fragen lassen, ob man sich die 19 Spieler, die man schon im Sommer geholt hat, überhaupt gut genug angeschaut hat.

Bei so einer fragwürdigen Transferpolitik kann ich das Anliegen von Arsene Wenger (Arsenal London) schon verstehen, das Transferfenster im Winter ganz abzuschaffen oder zumindest auf eine überschaubare Anzahl (2 bis3) an Transfers zu reglementieren.

Preetz hat dagegen im Sommer nahezu alles richtig gemacht. Wenn man es sich leisten kann im Winter sogar noch 2 Profis abzugeben, ohne einen einzigen neu zu verpflichten und dabei zur Winterpause mit 10 Punkten Vorsprung auf Platz 2 steht, dann hat man im Sommer den Kader wirklich gut zusammen gestellt.


Dan
19. Februar 2013 um 15:40  |  144703

Wenn ich es mir einfach machen würde, dann behaupte ich, die Tabelle lügt nicht.

Und ich bin ehrlich, Interna und Kasperle-/ Homestorys von anderen Vereinen interessieren mich wenig und sind irgendwo ganz weit am Horizont kaum sichtbar vorhanden.

Dadurch kann ich eher nur unseren Trainer beurteilen und für mich, hat er den mentalen Aufbau des Teams trotz etlicher Absteiger, die Teambildung, das Ersetzen von verletzten Spielern und Ronny sehr gut hinbekommen.
Vom versprochenem Offensivfußball sind wir entfernt, aber das Versprechen ab Oktober schwer zu schlagen, ist schon unheimlich gut.

Transferentscheidungen von Manager und Trainer sehe ich eher positiv, wobei das Halten von wichtigen Spielern aus dem Abstiegsteam und der Verkauf von Raffael einfließen lasse.
Die kontroverse Verpflichtung von Allagui sehe ich eher in dem „Systemfehler“ „Ronnys Auferstehung“. Das geplante offensivere Spiel mit zwei Stürmern, ein Brecher und ein spielender Stürmer, wurde durch Platzmangel aufgegeben.


Ursula
19. Februar 2013 um 15:43  |  144704

….zu mal auch die „Vielfach-Accounter“
schon sofort wieder auf der Matte stehen
und noch „hoffiert“ werden! Verbitterung?
Nee, nee, aber verblüffend wa…!


Ben
19. Februar 2013 um 15:48  |  144705

Ursula knows best !

Die Hoffnung stirbt zuletzt, dass es noch weitere Beiträge geben wird.

Ich hab ne Idee:

Ursula schreib mir doch mal ne mail : Bemoa2002@web.de

Lg


papazephyr
19. Februar 2013 um 16:00  |  144707

Ich sehe es genauso wie @Freddie 🙂


sunny1703
19. Februar 2013 um 16:03  |  144708

Sorry, aber diese Umfragen sind mir ein wenig zu populistisch. Sie hätten vor der Saison gemacht werden müssen und nicht jetzt wo sich augenblicklich ein bestimmtes Tabellenbild wiederspiegelt und sich die Antworten von selbst geben.
Hätte Preetz nicht mit den Möglichkeiten von Kuntz und einem solchem Punkterückstand auf Platz 2, ähnliche Transfers getätigt?!
Die Lauterer Transfers sind jeder für sich sinnvoll,ob daraus Foda noch eine Aufstiegseinheit formen kann ,wird sich zeigen.

Foda oder JLu, ich fand und finde beide Trainer gut, nur ob Foda bei Hertha 55 oder 35 Punkte zum jetzigen Zeitpunkt geholt hätte wissen wir nicht.
Preetz hat in der 2.liga immer recht ordentliche Transfers getätigt,allerdings der Königstransfer scheint auch dieses Mal kein Guter gewesen zu sein,wie vor zwei Jahren Friend.Das kann sich natürlich alles noch ändern, genau wie Lautern noch locker an uns vorbei ziehen kann und dann alles richtig gemacht hat.

lg sunny


L.Horr
19. Februar 2013 um 16:04  |  144709

… weil´s heute immer noch in der Presse thematisiert wird :

Ich finde es unfair an der Loyalität bzw. dem Sachverstand der Hertha-Fans bzw. Berlin/Brandenburger zu zweifeln.

Ich find´s bedenklich wenn Hertha als Billig-Produkt verhökert wird.

Warum :
Hertha´s Anhänger haben spätesten in der letzten Zweiliga-Saison mit den Zuschauer-Rekorden gezeigt was abgeht.

Die letzten beiden Erstliga-Saisons , bei insgesamt nur 7 Heimsiegen ? von 34 Heimspielen brachten jeweils einen Zuschauerschnitt über 40.000 .

Derzeit – kein Vorwurf 🙂 – ist die Luft etwas raus.
Es gibt wohl niemanden wirklich , der noch am Aufstieg zweifelt.

Wenn mitfiebern also ein wenig auf Eis liegt , bliebe wenigstens der Spaßfaktor am Spiel und am Event.

Aber wie bei kalter Witterung und dem Rückblick auf Hertha´s Rumpelfußball , wenn selbst schon das bequeme zuschauen am TV zur Belastungsprobe wird.

Dann die Gäste .
Brandenburger wären am Montag erst nach Mitternacht zuhause , wenn überhaupt noch ein Regio fahren würde.

Die Lauterer Fans , Samstags garantiert mit 10.000 Mann im Stadion , dezimieren sich unter der Woche selbsterklärend auf bestenfalls 1000 Fans.

Die beschriebenen Gäste-Fans sowie jene welche meine Begründungen aus dem ersten Teil folgen können , würden selbst mit ner gratis Eintrittskarte nicht in´s Stadion gehen.

Ist wie mit den Preisvergleichern :
Gefällt mir der Laden , dann interessiert mich der Bier-Preis nicht und im Gegensatz lockt mich ´ne „happy our“ auch nicht dort hinein zu gehen wozu ich keine Lust habe.

LG


fechibaby
19. Februar 2013 um 16:14  |  144710

@sunny1703 // 19. Feb 2013 um 16:03

…, genau wie Lautern noch locker an uns vorbei ziehen kann…

Mensch sunny.
Was ist denn mit Dir los.
Lautern kann noch locker an uns vorbeiziehen?
Sollte dies tatsächlich noch passieren, dann hat Hertha aber auch nichts in der 1. Bundesliga zu suchen.
Hertha wird doch zumindestens zweiter!
Das reicht für den Aufstieg.


etebeer
19. Februar 2013 um 16:16  |  144711

Beide lernen noch und neben Glück
benötigt man in diesen Geschäft Erfahrung und Zeit.
(schwierig bei ungeduldigen Sponsoren und Fans)
Mit der Verpflichtung von Luhukay
und Pekarik hat MP aber eine sehr gute Wahl getroffen.

http://www.ligatotal.de/fsv-mainz-hoeness-adelt-heidel/id_62222566/index


King for a day – Fool for a lifetime
19. Februar 2013 um 16:18  |  144712

Preetz … weil er Luhu geholt hat

Luhu … weil er einen komplett neuen Defensivverbund (Peka, Lusti, Brooks, Holland …..Kluge) geschaffen hat, der sich bereits nach 2 Spieltagen engespielt hatte und dank dem wir nicht erst seit Oktober ungeschlagen sind.
Dazu hat er Ronny auf die 10 und vor Allem in die Startelf gestellt, womit so gut wie keiner gerechnet hatte.
Er geht klar nach Leistungsprinzip, schreckt vor Namen nicht zurück und greift konsequent durch wenn ihm was nicht passt oder mal welche ’nen Höhenflug bekommen …

Wer steigt auf ?
Doofe Frage 😉

Zu Lautern …
Die in Zahlen genannten Zu- und Abgänge sprechen nicht grad für ein gutes Händchen sondern für ordentlich Fehleinschätzungen.
Zumindest hat der FCK im Winter diese Fehleinschätzungen aber erkannt und nochmal reagiert.
Hätte Preetz im letzten Winter mal machen sollen, aber er war sich ja mit Skibbe einig dass das nicht nötig ist …


backstreets29
19. Februar 2013 um 16:23  |  144713

Preetz hat bisher nen sehr guten Job gemacht.
Dass Allagui nicht zündet, liegt im Risiko begründet, die jede Verpflichtung beinhaltet.
Selbes gilt für Kachunga.

Lautern hatte sicher das gleiche Ziel wie Hertha, aber warum es bei denen nicht so glatt läuft, kann ich nciht beurteilen.

Das Thema Laufbereitschaft find ich interessant.
Besonders Pekarik ist da ja herausragend, auch in den Spielen, die ich im Stadion gesehen hab.
Tagtäglich werden diese Wege trainiert usw usw.
Ich sagte es gestern bereits. Das wird sich in der Bundesliga auszahlen.
Wären übrigens keine Laufwege trainiert und eingeübt, würde das alles ganz ganz anders aussehen


sunny1703
19. Februar 2013 um 16:23  |  144714

@fechi

Ich meinte damit, dass Allagui so er denn noch Einsatzchancen bekommt, noch sieben acht Buden machen kann und dann sicher kein Fehleinkauf mehr ist, zu dem er momentan zu werden scheint, auch wenn er wie @Dan es richtig beschreibt, dem JLu System zum „Opfer“ fiel, einhergehend mit einer Formkrise, die vielleicht aber schon letzte Saison in Mainz begonnen hat.

Und so kann natürlich der FCK die noch ausstehenden Spiele alle gewinnen und mit dann 75 Punkten (evtl) an Hertha vorbei ziehen.

lg sunny


sunny1703
19. Februar 2013 um 16:39  |  144715

Noch ein Wort zu Ottl letzte Saison. Ich fand seine Leistungen in der Hinrunde ordentlich, oft unauffällig, aber auch mitdenkend. Wieso ausgerechnet er mit babbels Weggang in seiner Leistung dermaßen einbrach, bleibt mir ein Rätsel,ich nehme an, dass es Zufall war,denn die Krise hält in Augsburg an.
Dennoch machte Ottl nie den stinkstiefel wie ein Lell. Alleine deshalb ist mir der Fußballer Ottl nicht in unangenehmer Erinnerung.

Zu meinem“Liebling“ Perde. Gattuso hat etwa noch zwei Jahre zu zeigen,welche Klasse in deutschland oder im Ausland für ihn die richtige ist. Mit 23- 25 sollte das geklärt sein. Bei Perde muss eine reifere Art des Einsteigens mit einer verbesserten Spielanlage daher kommen, dann könnte er eines Tages einen der beiden jetzigen 6er beerben.
Nur das muss er dann aber auch bringen,ansonsten gibt es zu viele auch junge Spieler,die auf seiner Position Leistung bringen.

lg sunny


Ben
19. Februar 2013 um 16:54  |  144717

@Sunny: Holland, Morales, Perde, Andrich, Knoll, Mukthar !?

Die können das alle spielen. Ob die Qualität reicht wird sich zeigen.

Hier auch nochmal:

Luhukay hat Preetz geplante Elf gestoppt ! Ramos und Ronny wären nicht mehr da !!!

Der 2te Platz geht an den Trainer und nicht den Manager.

Der hat Brooks endlich gebracht und nicht Niemeyer in die Innenverteidigung gestellt.

Er hat sich gegen den Wechsel von Ramos gewehrt.

Er hat Ronny geformt, der an gefühlt jedem tor beteligt ist.

Ohne Ronny und Ramos mit der geplanten Innenverteidigung… Nix mit Platz 2 .


hurdiegerdie
19. Februar 2013 um 17:08  |  144719

Hier sitze ich nun und kann nicht anders.
Managementscheidungen beurteile ich am Ergebnis. Steigt Hertha auf, müssen sie Einiges richtig gemacht haben. Das Gleiche gilt dann für Kaiserslautern. Oder eben nicht!

Ich finde Hertha Transfers der letzten Jahre nicht überwältigend (eher schlecht), aber wenn es jetzt der Trainer richtet, so wurde der auch von Preetz verpflichtet.


Ben
19. Februar 2013 um 17:14  |  144720

@hurdie: wie auch schon so manch anderer von Preetz geholt wurde. 10 % Trefferquote…naja


ubremer
ubremer
19. Februar 2013 um 17:18  |  144721

@Ben,

Luhukay hat Preetz geplante Elf gestoppt ! Ramos und Ronny wären nicht mehr da !!!

Welche Elf war die von Preetz? Und wo hat Luhukay die Preetz-Elf gestoppt ?


19. Februar 2013 um 17:21  |  144722

Die Umfrage ist mir zu extrem. Von weitem und als bloßes Ergebnis, ist die Antwort ja fast nen Selbstläufer. Mir wird niemand mehr den Preetz als guten Manager verkaufen können. Er hat bis jetzt im Ergebnis offensichtlich keinen gröberen Fehler gemacht und in diesem Jahr bsiher mit seinen Entscheidungen gut gelegen. Bis jetzt gibt´s nix zu bemängeln..aber das heisst ehrlich gesagt, recht wenig..Zu Kuntz? Bisher fand ich ihn herausragend gut in der Außenwirkung, seine Sätze sind von derart viel mehr Substanz…aber ebend: schlechte, sehr schlechte Ergebnisse.


Dan
19. Februar 2013 um 17:22  |  144723

@Ben // 19. Feb 2013 um 16:54

Und das alles wusste J-Lu vor dem 31.08. und es gab keine Gespräche zwischen den beiden Handelnden?

Ich finde, wenn man nicht ab und zu seine Sichtweise und Bewertung updatet, läuft man Gefahr sich selber „Scheuklappen“ aufzusetzen.

Ich versuche dass schon seit Monaten mit Ramos oder Ronny. Es ist schwierig, aber es klappt, wenn aus Eintagsfliegen-Leistungen, eine konstante Leistung über einen längeren Zeitraum wird.

Ich bin nicht immer zufrieden, auch das der Trainer, dem Ronny noch nicht den „One Touch“ beibringen konnte, aber überwiegend stimmt die Leistung, besonders in der von mir früher angemeckerten Lauf- und Zweikampfbereitschaft bei beiden.


Dan
19. Februar 2013 um 17:29  |  144724

@ub & @mey

Wollte ich schon vor zwei Tagen (?) schreiben:

„Danke, ich habe das mit dem Trainingsplatz registriert.“ 😉


schnitzel
19. Februar 2013 um 17:30  |  144725

Kaderzusammenstellung: Klares 1-0 für uns, wobei wir das Potential des Kaders noch nicht einmal leicht herausgekitzelt haben. Da schlummert noch einiges, wenn sie alle fit und integriert sind bzw. die Vorstellungen des Trainerteams auch zufriedenstellend umsetzen. Ich halte z.B. von Ben Sahar unheimlich viel, weil er hoch veranlagt ist und im taktischen Bereich sehr ordentlich ausgebildet zu sein scheint. Was Lautern veranstaltet, mit 25 Zu- und 20 Abgängen (so ca.), ist mir nur ein Kopfschütteln wert.

Trainer: Da lehne ich mich mal ein wenig aus dem Fenster und sage klarer Ausgleich 1-1, weil ich Fodas Arbeit aus seiner Zeit bei Sturm Graz sehr zu schätzen gelernt habe. Es ist reine Spekulation sich jetzt großartig zu fragen, was wäre gewesen, wenn er zu uns gekommen wäre. J-Lu macht allerhand Vieles richtig, andererseits hat er den meilenweit besten Kader der 2. Liga, wir können von einem guten Saisonverlauf sprechen und auf viele entscheidende Einzelaktionen im Spiel selsbt zurückblicken, die uns massenweise Punkte beschert haben und welche ich leistungstechnisch nicht unserem Trainer zuordne. Jedenfalls kreide ich ihm den chronischen Schlafwagen-Fußball – eigentlich Anti-Fußball – an (siehe Diskussionen der letzten 1-2 Wochen).

Im Übrigen bin ich nicht der Meinung, dass wir mit dem Finger auf andere zeigen sollten, wenn es um Finanzierung geht. Wir werden diese Saison ein Minus von 5-10 Mio. (ich tippe eher auf mind. 10 Mio.) machen, das ist ebenso ein Vorgriff auf Einnahmen, die wir erst in Zukunft in BL 1 erwirtschaften werden. Und wir greifen sowieso schon seit Jahren/ Jahrzehnten auf noch nicht generierte Einnahmen vor. S5-Vertrag (bis mind. 2019) lässt grüßen.

P.S.: Ursula // 19. Feb 2013 um 15:36 verdient große Aufmerksamkeit, er/sie (?) bringt das fehlende taktische Verständnis im Kollektiv (und im Trainerteam?) gut auf den Punkt. Würde nur zu gerne wissen, wie J-Lu zu diesem Thema steht (und damit meine ich nicht die üblichen Plattitüden, sondern fachlich Relevantes).


Ben
19. Februar 2013 um 17:34  |  144726

@Ub:

Ich vermute die Elf wäre gewesen:

Kraft-Bastians,Hubnik,Franz,Janker(Pekarik)-Niemeyer,Kluge-Sahar,Ben-Hatira-Allagui,Wagner(Lasogga) und ggf. noch einen Stürmer, den man mal wieder nicht bekommen hat !? Oder Luhukay hat Veto eingelegt gegen den Wechsel von Ramos . Ronny war ja auch schon so gut wie weg.

Mit Brooks und Lusti in der IV war meines Wissens auch nicht geplant.

Ich lobe den Trainer, dass er seinen eigenen Plan durchgesetzt hat.


Blauer Montag
19. Februar 2013 um 17:34  |  144727

(mey)…. Abgegeben hat Hertha im Sommer insgesamt elf Spieler (Raffael, Ottl, Ebert, Mijatovic, usw.) …

Die Fluktuation beim FCK dagegen ist um ein Vielfaches höher: Im Sommer verpflichteten die Roten Teufel insgesamt 16 (!) neue Spieler. …. Kuntz gab 19 Spieler ab ….
Im Winter reagierte Kuntz auf die Durststrecke zum Ende der Hinrunde und verpflichtete erneut sechs Spieler. …

Von den 11 abgegebenen Spielern der HERTHA vermisse ich nur Mijatovic. Aber sein Nicht-Einsatz mit dem Motiv, seinen Vertrag nicht zu verlängern, war nur eines der Momente in der „Pleiten, Pech und Pannen“ Show der vergangenen Saison.

Die Namen der Spieler bei Klautern sagen mir nix. Außer Zuck, weil @kamikater schrieb, er würde ihn gerne verpflichten. Ich habe den ganzen Heimweg über vergeblich gegrübelt, ob ich mich an irgendein Spiel der Lauterer in dieser Saison erinnern kann, welches ich im TV gesehen hätte. Fehlanzeige 🙁 Deshalb kann ich mich nicht weiter zu TR Foda und dem aktuellen Kader der Lauterer äußern.

7 Neuzugänge hatte HERTHA im Sommer 2012 verpflichtet. 6 von ihnen stehen regelmäßig im Spieltagskader, Kachunga hat den Verein verlassen. Weiterhin wurde Beichler abgegeben. Dass die Neuverpflichtungen Sahar, Allagui und Wagner nicht mehr Einsatzzeiten gesammelt haben, liegt an ihrer Position. Für 4 offensive Positionen hat der TR im kompletten Kader 11 Spieler, die ihm je nach Gegner die verschiedensten Optionen bieten. Deswegen würde ich keinen der 6 Neuzugänge als Enttäuschung bezeichnen.

Der aktuelle Profikader umfasst jetzt noch 24 Feldspieler und 3 Torhüter.
http://www.transfermarkt.de/de/hertha-bsc/kader/verein_44.html
2 Torhüter wurden bei HERTHA ausgebildet; ferner 3 Defensivspieler (Brooks, Holland, Fardi), zwei MF (Mukhtar, Morales) und 1 Offensivspieler (Knoll). Soweit ich weiß, wurde Ben Hatira vorwiegend beim Hamburger SV ausgebildet.

4 Spieler sind 30 Jahre oder älter. 8 Spieler sind zwischen 25 und 29 Jahren alt. Ob zu Recht oder Unrecht, hier wurde in den vergangenen Wochen die Laufbereitschaft der HERTHA-Spieler bemängelt. Könnte es auch (altersbedingt) mangelndes Laufvermögen sein?

Da 3 der Stammspieler im Mittelfeld zwischen 29 und 32 Jahren alt sind, sollten jüngere Spieler für deren Positionen in der übernächsten Saison ausgebildet oder eingekauft werden. Ansonsten stimmt derzeit in meinen Augen die Mischung zwischen jungen und älteren Spielern (>25 Jahren) – ebenso wie das Verhältnis zwischen selbst ausgebildeten Spielern sowie Neueinkäufen des Jahres 2012. Sofern der Aufstiegstrainer Luhukay weitere Neueinkäufe im Sommer 2013 für notwendig hält, sähe ich folgende Prioritäten.

1. Defensives Mittelfeld
2. zentrales Mittelfeld als Vertreter für Ronny
sowie bei Bedarf
3. Innenverteidigung
4. rechtes oder linkes Mittelfeld.

Ich habe vor ein oder 2 Wochen drei Spieler für HERTHA derzeit als unverzichtbar bezeichnet: Ronny, Kluge und Niemeyer. Eben deshalb hätte ich gerne für diese 3 gleichwertigen Ersatz, der im Fall der Fälle ohne Qualitätsverlust deren Aufgaben übernehmen kann.


jenseits
19. Februar 2013 um 17:42  |  144728

Lautern ist risikobereiter in die zweite Liga. Die Verpflichtungen des Sommers waren nicht schlecht, viele denken, sie seien bessere als die Herthas und Lautern habe den stärkeren Kader. Die müssen sich natürlich erstmal einspielen und zusammen finden. Das hat offensichtlich nicht ganz so gut geklappt wie erhofft.

Im Winter haben sie wirklich gute Leute mit Hoffer, Köhler etc. geholt, aber auch diese müssen sich erstmal ins Team integrieren. Ich könnte mir gut vorstellen, dass diese Transfers schon in Hinblick auf die eventuelle Relegation getätigt wurden, um spätestens dann eine schlagkräftige Truppe stellen zu können, die in der Lage ist, die Hoffenheimer in die 2. Liga zu schicken. Aus meiner Sicht nicht so schlecht… 😉


ubremer
ubremer
19. Februar 2013 um 17:49  |  144729

@Ben,

wenn ich das recht erinnere, ist Allagui deshalb in Berlin gelandet, weil Luhukay ihn in Mainz besucht hat. Und Allagui (nach der Vorarbeit des Managers) davon überzeugt hat, mit Hertha in die Zweite Liga zu gehen.

Wagner wurde von Preetz verpflichtet, weil Luhukay dadrauf gedrungen hat, noch einen großen, robusten Stürmer im Kader zu haben.

Pekarik hat Preetz geholt, weil Janker nicht fit wurde (und Morales im vergangenen Sommer nicht überzeugt hat). Und der Trainer Bedarf auf der rechten Verteidigerseite ausgemacht hatte.

Das von Dir skizzierte 4-4-2-System war die Idee von Luhukay. Weil er es bei seinen beiden vorigen Aufstiegsstationen so gespielt hatte.
Deshalb haben J-Lu/Preetz auch den Sturm relativ üppig bestückt.
Außerdem bestand im Sommer die Möglichkeit, dass sowohl Raffael als auch Ramos gehen würden.
J-Lu im Trainingslager im Burgenland im Juli 2012:

„Ich muss den Kader so zusammenstellen, dass wir auch ohne Raffael und Ramos bestehen können.“

Doch zum Ende der Vorbereitung/Beginn der Saison entschied der Trainer: Ronnys Stärken kommen nur dann zum Tragen, wenn er zentral hinter einer Spitze spielt. Deshalb ein 4-2-3-1 statt 4-4-2.

Meine Beobachtung: Die Kaderzusammenstellung wurde in Übereinstimmung von Trainer/Manager vorgenommen.

Das eigentlich Erstaunliche ist, dass J-Lu sich nicht zum Sklaven seiner eigenen Vorstellung macht (hier fällt mir der Name van Gaal ein), sondern auf die Situationen/Spieler/Qualitäten reagiert.
Diese Qualität hat J-Lu im Laufe der Saison mehrfach unter Beweis gestellt.


Ben
19. Februar 2013 um 17:55  |  144730

@Ub:

Danke für die Hintergrundinfos !

Auf Basis derer, muss man die eigene Argumentation natürlich überprüfen.

Aber eine Frage habe ich noch. Ganz ernsthaft, wäre ein Buch denkbar zu den ganzen Hintergrundgeschichten bei Hertha !? Ich würde es kaufen !


Blauer Montag
19. Februar 2013 um 17:56  |  144731

„Das einzigartig Positive ist, dass J-Lu sich nicht zum Sklaven seiner eigenen Vorstellung macht, sondern auf die Situationen/Spieler/Qualitäten reagiert.“

Falls du mir gestattest, deine Aussage noch geringfügig zu optimieren @ub ;-). Anderenfalls hast du ja die Lizenz zum Löschen.


Silvia Sahneschnitte
19. Februar 2013 um 18:03  |  144732

@ursula trifft die Spielweise von Ronny auf den Punkt.
Trotz seiner Tore, wird mir Ronny zu hoch gelobt, oft spielverschleppend, häufig den entscheidendenden Pass nicht spielend, 80 Minuten nicht zu sehen, an denen sich seine Mitspieler für ihn den Wolf laufen. Für mich nicht der Spielmacher für die Mannschaft, eher die Diva im Ensemble.
Für Standards gut zu gebrauchen, das ist(wäre) meine einzige Option auf die Zukunft von Ronny.
An wie vielen, nicht aus Standards, erzielten Toren war Ronny beteiligt?
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Dan
19. Februar 2013 um 18:05  |  144733

@jenseits // 19. Feb 2013 um 17:42

Das Einzige was mich eher irritiert ist, dass Kaiserslautern zum Ende hin „versagte“, als sie eigentlich genug Zeit hatten sich einzuspielen.

Den Part mit der Festigung des dritten Platzes, die Minimalchance auf Platz 2 und Vorbereitung auf die Relegation unterschreibe ich mit.
—-
Bei einem solchen Umbruch im Sommer, halte ich es nicht für so verwerflich, wenn man nachjustieren muß. Wie sich das auf die Teamstimmung auswirkt, kann ich nicht sagen.
Auf dem Konto stehen wie bei uns sieben Punkte.


jenseits
19. Februar 2013 um 18:08  |  144734

@Dan

Was bedeutet das mit den 7 Punkten auf dem Konto?


elaine
19. Februar 2013 um 18:16  |  144735

@jenseits

ich mische mich mal ein 🙂
7 Punkte auf dem Konto, verstehe ich so , dass beide Vereine 2x gewonnen und einmal unentschieden gespielt haben, seit der Winterpause.


Freddie1
19. Februar 2013 um 18:16  |  144736

@ben
Es ehrt dich, dass du deine Argumentation nach Kenntnis neuer Fakten überdenkst .
Macht nicht jeder hier.


Dan
19. Februar 2013 um 18:16  |  144737

@Silvia Sahneschnitte

7 Tore und drei Vorlagen


jenseits
19. Februar 2013 um 18:17  |  144738

Sorry, jetzt habe ich es kapiert…


elaine
19. Februar 2013 um 18:17  |  144739

nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil 🙂


Dan
19. Februar 2013 um 18:17  |  144740

@elaine = @Dan-Versteher 😆


elaine
19. Februar 2013 um 18:18  |  144741

😆


Dan
19. Februar 2013 um 18:20  |  144742

@elaine

War schon richtig.

Die Tore und Vorlagen sind für @Sahneschnitte. Ronnys zählbare Leistung aus dem Spiel heraus.


jenseits
19. Februar 2013 um 18:20  |  144743

Danke, @elaine. Bin gerade selbst drauf gekommen. Dachte zuerst, es sei vielleicht ein Ausdruck für „ganz gut“ (bezogen auf den Teamgeist) oder so… 🙂


Blauer Montag
19. Februar 2013 um 18:21  |  144744

@elaine
@Dan
@freddie1
@hurdie
@jenseits
@sunny

und last but not least
@ub
😆


jenseits
19. Februar 2013 um 18:21  |  144745

😆


naneona
19. Februar 2013 um 18:22  |  144746

@ub ist das für fishing for compliments für den Pattex Preetz? „Leicht“ suggestive Themen und Frage Führung.
Hat er das so nötig?

Für die Trainer Verpflichtung und den Kader kann man ihm Gratulieren, das hat er gut gemacht.
Soll er auf dem Gebiet ruhig weiter arbeiten. Als Verantwortlichen Geschäftsführer,
verantwortlich für die Bereiche Sport, Kommunikation/Medien sollte er seinen Hut nehmen und Platz für Kompetenz machen.
Nächste Saison wird schwer und es werden Fähigkeiten gefragt sein, die er nachweislich (wiederholt) nicht hat.

@Ursula wenn Deine Ausführungen häufiger die Qualität von heute gehabt hätten (auch die Lesbarkeit) würde ich mich sicher weniger über Deinen Rückzug freuen. Eine gute Analyse ohne Subtext Unterstellung an wem dieser beschriebene Mangel liegt.

PS Ich kann mir nicht vorstellen das ein J-Lu so etwas nicht sieht und anspricht. Er wird so manchen Mangel und Fehler Ansprechen und wie wir die fehlende Korrektur beklagen.


19. Februar 2013 um 18:29  |  144747

@schnittchen: wg angedachten streams: wenn mir jemand erklärt, wie so/ob so etwas geht, mache ich das, sofern Mr Wilson seine Zustimmung gibt. . Ne Aufnahmemöglickeit hätte ich, ne kleine Kompakte ist im Koffer immer dabei 😀


Blauer Montag
19. Februar 2013 um 18:31  |  144748

Ein suggestiver Beitrag von (mey) heute?
In meinen Augen nicht, ebenso wenig fishing for compliments.

Soweit ich weiß, haben die GF Preetz und Schiller Verträge bis zum 30.6.2014. Mein abschließendes Urteil über die Leistungen der beiden GF werde ich zum Ende ihrer Verträge hin formulieren. Hier und heute habe ich andere Dinge zu erledigen.


elaine
19. Februar 2013 um 18:32  |  144749

@jenseits -> gerne

@Dan-> ja, der Post an Silvia Sahneschnitte hat mich ein bisschen aus der Bahn geworfen, jetzt ist alles klar

@BM-> lachst du uns aus ?


Blauer Montag
19. Februar 2013 um 18:35  |  144750

Nein @elaine um 18:32,
ich teile eure gute Laune, wenn ich darf.


naneona
19. Februar 2013 um 18:37  |  144751

@BM Oh na denn streiche ich mein ub und tausche gegen mey.
Vertrag bis 30.06.2014 stand heute.
Vielleicht ist ja die Verlängerung für die Aufstiegsfeierlichkeiten schon geplant, so sichert man sich rechtzeitig für das (eine?) Jahr in der Ersten Liga ab. 😉


elaine
19. Februar 2013 um 18:37  |  144752

@BM gut verstehe 😉 😛


Sir Henry
19. Februar 2013 um 18:38  |  144753

@Ben

Das Buch gibt es bereits, ist aber weniger ein abgeschlossenes Werk sondern eher so eine Art Fortsetzungsgeschichte mit offenem Ausgang. Nennt sich immerhertha.de. 😉

Ehrlich, was @ub weiter oben schrob war nichts Neues.


Agerbeck
19. Februar 2013 um 19:10  |  144754

Puh, heisse intensive diskussionen weit vor dem nächsten spiel.
Zur abstimmung: fällt mir schwer, weil viele unvorhergesehene faktoren im vorbereitungs- und saisonverlauf das heutige bild beeinflussten.

Ich gebe zu, dass ich foda sehr gerne hier in berlin gesehen hätte, aber auch mit der personalie luhukay sehr zufrieden war/bin. Ein glücksfall, aber nur dann, wenn mp nicht wieder bei der ersten krise das eingestaubte fähnchen wieder in den wind hält…

Ebenso hätte ich spieler wie bunjaku, idrissou, löwe, köhler oder baumjohann genauso gerne in berlin gesehen, wie ich mit den transfers kluge und allagui glücklich war.
Den hut ziehe ich vor dem pekarik-deal. Dieser spieler war mir nie aufgefallen und ist in der künftigen kaderbasis ein meilenstein. Sein laufspiel halte ich für hochwichtig, dazu kommen seine ausgeprägten weiteren anlagen, die aus ihm einen überdurchschnittlichen 1.liga-spieler machen.

Alles in allem hatte denke ich jlu das glücklichere, bessere händchen bislang nd hoffentlich auch vor allen dingen am montag.

Ich bin mir sicher, dass jlu bereits viele optionen für die kaderplanung im frühjahr abklopft, m genau zu sehen, mit wem er die arbeit fortsetzt und wer aussortiert wird.

Nun aber noch meine ansicht zur laufbereitschaft. Hier liegen bei uns die meines erachtens größte problematik.
Es zieht sich wie ein roter faden seit jahren – und das ist es, was die kurzentschlossenen berliner auf der couch oder in der kneipe gucken lässt.

Es ist eine elendige blaupause, die von trainer zu trainer weitervererbt wurde und wie ein geschwür in den mannschaften lungert.

Wenn ich die laufbereitschaft eines ronny sehe -in zentraler schlüsselposition- kommt mir das grausen. Symptomatisch eine szene in der zweiten halbzeit des letzten spiels. Am eigenen strafraum erhält ramos den ball, macht sich auf zum konter, während ronny ein paar schritte richtung mittelkreis trabt.
Anstatt den weg aufzureissen, in position zumlaufen oder in die gasse zu gehen, verharrt er im mittelkreis. Ramos, der bereits die eigene hälfte mit ball durchschritten hat, läuft nun an ronny vorbei, der seinerseits stehen bleibt und beleidigt hinterherschaut. Paaahhhh!!!!

Da kommt mir die galle. Das sind grundlegende dinge im fussballeinmaleins. Und das beobachte ich immer wieder. Ronny bewegt sich ständig im toten raum und fordert den ball, um sich mit diesem dann festzurennen. Oder das bereits angesprochene rechtzeitige abspiel zu versäumen.

Das ganze dann gepaart mit dem trabenden nachlaufen, das ich nicht im geringsten mit nachsetzen oder balleroberumg bzw. stören gleichsetzen würde.

Die genialen momente, die ihn zum topscorer machen, reichen für die 2. Liga. Im oberhaus werden diese nicht annähernd mehr den unterschied machen, sondern nur kosmetische akzente sein.

Das ist es, was bei der hertha seit langer zeit fehlt. Laufbereitschaft hinter der mittellinie ja, pässe aus der abwehr mittlerweile gut, kluge und niemeyer ergänzen sich, jeder kann etwas. Daher auch nur doppelsechstaktik möglich.

Aber:
Laufarbeit in des gegners hälfte ist unterirdisch. Ronny will nur mit ramos zusammenspielen, wodurch bei alle anderen, die es eh wissen, schon mal einige prozent bereitschaft flöten gehen. Ausserdem ist es für den gegner leicht ausrechenbar. Hier ist nur die individuelle stärke der beiden der unterschied zu anderen mannschaften.

Das ist auch der unterschied zu braunschweig. Hier läuft sich jeder die lunge für den anderen aus dem hals.
Das ganze gepaart mit einer homogenen, gewachsenen einheit, einem starken trainer und einem euphorischen anhang.
Bs steigt auf, ohne wenn und aber. Die haben bock auf fussball, kampf und leidenschaft – von ein bis elf! Jedes spiel – ob tag, ob nacht!

Das fehlt uns. Man hat immer den eindruck, das jeder sein päckchen mitschleppt. Immer die scheinbare angst, einen fehler zu machen.

Mir fehlen einfache dinge, wie nachrücken, überlaufen, lücken reissen, pfosten besetzen etc.

Nicht erst seit gestern oder vorgestern. Ich verstehe es auch nicht. Ich lasse da auch nicht kräfteeinteilung oder moderne trainigsmethoden als ausrede gelten. Andere mannschaften schalten auch um, laufen mehr, setzen nach, setzen zeichen, ob nach vorne oder nach hinten.

Es gibt keine überraschungen im spiel, insbesondere keine direkten staffetten im bereich 0-25 meter vorm gegnerischen tor.

und hier kommt wieder die transferpolitik ins spiel. Seit jahren wird gemahnt, im zom/zdm qualität zu sichten/holen. Egebnis: nüscht. Noch dazu erstickte raffa unter dieser ihm aufgebürdeten last und konnte nie seine qualitäten offerieren, da ihm kein entlastender part zur seite gestellt wurde.
Das gleiche jetzt! Ich lehne mich aus dem fenster und prophezeie, auch im sommer tut sich da nichts. Wie auch, ohne geld!

Was denn, wenn ronny sich derart verletzt, dass er bis zum sommer ausfällt. Dann haben wir 16 stürmer und keinen gestalter.

Für mich das kreuz der langjährigen misere. Immer wieder gute torjäger, die ihre erfolge mitbrachten, hier aber nicht einschlugen, WEIL SIE NICHT BEDIENT WURDEN UND WERDEN.
(sorry für das laute!!!)

ein stürmer muss auch mal zwei, drei dinger versemmeln dürfen und das auch mal über zwei, drei spiele. Bei uns gibt es aber nicht diese anzahl der torchancen und diese problematik ist in dieser saison eindeutig an allagui nachzuvollziehen. Der hat den kopf nicht frei und demnach keine freude. Kriegt er dann in drei spielen mal eine chance, fehlt ihm die coolness. Mir tut er leid, noch dazu spielt er ja nicht auf seiner position.

So musste mal raus. Ärgert mich in JEDEM spiel und hält mich einfach von einigen spontanen stadionbesuchen ab. War auch einer der gründe warum ich irgendwann meine dk nicht mehr verlängerte. Ich wollte nicht mehr jede grotte sehen, zumal ich vorher nie wusste, ob die hertha es mal schafft aufs tor zu schießen.
In dem zusammenhang grauts mir noch vor der letztjährigen eröffnung gegen nürnberg ohne einen torschuss…

Das muss ich von einer profimannschaft erwarten, egal,in welcher liga:
Kampf, laufen bis zum umfallen, miteinander spielen, siegeswille!

Dann kommen auch die unentschlossenen, ganz sicher. Mitfiebern ist das stichwort, nicht einschlafen!

Ich weiss, es ist jammern auf hohem niveau und andere hätten gerne unsere probleme. Aber liebe verantwortlichen: selbstzufriedenheit, augen verschliessen und beten und hoffen sind keine guten ratgeber!

So weit, cl geht bald los
Agerbeck


ubremer
ubremer
19. Februar 2013 um 19:16  |  144755

@Niemyer,

der Kapitän über Hertha, die derzeitige Serie, „die verkehrte Liga“ und das erwartete Baby – hier im Spielzug


Blauer Montag
19. Februar 2013 um 19:29  |  144756

Alles Gute für Familie Niemeyer. Weiter so!

Kleines Gimmick in diesem Video: der blauweiße HERTHA-Bus bei Loxx. 😆


Plumpe71
19. Februar 2013 um 20:07  |  144757

@Kuntz vs. Preetz, ja was soll ich sagen.. beide auf Augenhöhe , meine ich mal. Kuntz punktet bei mir mit einer sehr ehrlichen, offenen und vor allem selbstkritischen Aufarbeitung zu einem Zeitpunkt als Lautern abgestiegen war. Da hat er transferpolitisch viele Fehler eingeräumt und Marco Kurz ein Stück weit aus der Schußlinie genommen und damit diesen Trainer nicht völlig verbrannt, das schafft Kurz dann in Hoffenheim, wenns blöd läuft.. von alleine

Kuntz hat damit ne ehrliche Aufarbeitung betrieben, wo ich als Anhänger dann eher bereit wäre, ne 2. Chance zu geben.. genau das habe ich bei Hertha versäumt.. eben eine wirkliche Saisonaufbereitung mit Selbstkritik beim Manager.. , daher für mich in diesem Punkt Vorteile für Kuntz.

Beim Kader, wenn auch etwas teuer und im Grunde finanziell kaum darstellbar, punktet Preetz, der im Winter nicht nachbessern mußte und sportlich im Soll liegt, zumindest was die Punktausbeute angeht, übers sportliche gehen die Meinungen ja auseinander, zufrieden bin ich da nicht.

Ich gehe allerdings auch davon aus, dass die Wintertransfers von Lautern ein Vorgriff auf einen möglichen Aufstieg sind, und demnach nicht mehr groß nachgerüstet werden kann, wir müssen uns im Aufstiegsfalle dagegen noch verstärken, für mich in diesem Punkt also Unentschieden zwischen beiden Managern..

So gesehen haben beide Manager mit ihren Teams doch kaum Zeit im Unterhaus ein Team und Visionen zu entwickeln, hoch müssen beide , mal sehen wers schafft.. derzeit haben wir die Nase vorn, ich hoffe nach Montag sind die Weichen klar gestellt

..und gesehen hätte ich bei uns gerne den Zuck, der gefällt mir bei Lautern ganz gut.

Ob wir den besseren Trainer haben, kann ich schwer beurteilen.. dazu fehlt mir der Einblick in Fodas Arbeit.. Lautern überzeugt spielerisch auch nicht immer, aber von Luhu erwarte ich schon ne spielerische Steigerung. Gegen 1860 war es ja in Ansätzen zu sehen, was in Liga 2 möglich ist und 1860 kam ja nicht mit breiter Brust, hat offen mitgespielt und uns aus diesem Grunde dieses Offensivspektakel ermöglicht, da war in der Offensive auch mal ne spielerische Idee zu erkennen, sonst fand ich in Ansätzen noch die Spiele gegen Braunschweig und Lautern annehmbar, wo die Mannschaft speziell am Ende immer noch zulegen konnte und frischer als der Gegner wirkte, auch ein Trainerverdienst


Silvia Sahneschnitte
19. Februar 2013 um 20:18  |  144758

Danke@dan, dann mal eine Frage an @all 7 tore und 3 vorlagen aus dem Spiel nach dem 22. Spieltag ist das ein guter Wert in der 2. Liga, bzw. ist das ein Wert der Ronny in der ersten Liga unersetzbar macht?
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Agerbeck
19. Februar 2013 um 20:26  |  144759

@silvia
Ich sage, das ist guter zweitligadurchschnitt. Unersetzlich ist er nicht. Begruendung s.o.

Ich hoffe, dass dann bei hertha nach ronny und ramos der südamerikanische einfluss beendet ist. Ich kann diesen lethargischen fussball, der noch dazu in unseren kategorien selten von hoher qualitaet und bestaendigkeit gepraegt ist, einfach nicht ab. Begruendung s. Ebenfalls oben.

Momentan nehme ich gerne den erfolg, da ein klassenverbleib ne katastrophe waere. Identifizieren kann ich mich damit nicht.

Dann lieber die arbeitsbiene ndjeng, der IMMER solide abliefert, für die mannschaft alles gibt, auch wenns nicht läuft!

Gruss agerbeck


Ben
19. Februar 2013 um 20:26  |  144760

@Silvia: Haben wir eine Wahl, eine Alternative ? Schau Dir mal die Stats von letzter Saison an…


Freddie1
19. Februar 2013 um 20:31  |  144761

Aber liebe Frau @Sahneschnitte, darf man denn einfach die Qualitäten bei den Standards ausblenden?
Ein Beckham hatte doch auch nicht mehr zu bieten, oder?
Natürlich noch sein Aussehen, Gnädige Frau?


Ursula
19. Februar 2013 um 20:33  |  144762

So noch etwas, das war`s dann aber! Mein
übergroßer Dank gilt natürlich “ubremer”,
dass meine letzten Beiträge nicht in den
Tiefen des “Spam” versanken….

….und “dan”, als er vor zwei Tagen beim
Suchen half, “@ ub, guckst Du – Spam?”…

….und resümierte, “Spamordner? Ich
grinse jetzt nicht.” Letztlich aber genau
DORT mein Beitrag “versank”…

Danke!

Tschüss! Nächtle und man sieht sich
irgendwann…!

Viel Spaß mit dem FC Bayern München!


King for a day – Fool for a lifetime
19. Februar 2013 um 20:36  |  144763

Spaß mit den Bayern ?
Ich sag nur Marcel Reif!


Freddie1
19. Februar 2013 um 20:39  |  144764

Ach komm, der Königspudel ist doch nicht schlecht.


hurdiegerdie
19. Februar 2013 um 20:44  |  144765

Ich habe den Kommentar in Schweizerdeutsch 😉 Isch luschtig.


King for a day – Fool for a lifetime
19. Februar 2013 um 20:52  |  144766

Wahnsinn


moogli
19. Februar 2013 um 20:52  |  144767

Reif ist einer der wenigen mit Ahnung und Sachverstand… der Schlimmste für mich ist Turn und Quatschi… mich gruselts bei jedem*meine Damen und Herren*… ab da schalt ich auf Konferenz
1:0Bayern:-)


Ben
19. Februar 2013 um 20:53  |  144768

@Freddie: Zustimmung ! Darf man nicht !


Silvia Sahneschnitte
19. Februar 2013 um 20:54  |  144769

Lieber @freddie1
Ob Mann darf? Frau darf. ;-))
Es ging um die Spielqualität, um kreieren von Chancen aus dem Spiel.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


King for a day – Fool for a lifetime
19. Februar 2013 um 20:54  |  144770

Ich glaube kaum einer spricht Reif die Kompetenz ab. Ich find ihn und seine Art zu kommentieren nur alles andere als symphatisch


jenseits
19. Februar 2013 um 21:02  |  144771

Ich finde alle Kerle da auf ihre Art mehr oder weniger unerträglich. Egal von welchem Sender. Gegen Reif und TuT bin ich aber auch besonders allergisch.


moogli
19. Februar 2013 um 21:03  |  144772

@King for a day – Fool for a lifetime // 19. Feb 2013 um 20:54

er sagt was er denkt, mir ist das super sympatisch


Silberrücken
19. Februar 2013 um 21:06  |  144773

OT
0:2 für FCB, au backe


moogli
19. Februar 2013 um 21:07  |  144774

Heynkes freut sich wie ein kleiner Junge, ist mir auch sehr sympatisch…


Ben
19. Februar 2013 um 21:13  |  144775

Bei der WM 2006 haben wir uns über Reif sogar bei Premiere beschwert.

Seine ewige Schwarzmalerei des deutschen Fußballs und das Absprechen jeglicher Qualität; dazu wird der Gegner stets in den Himmel gelobt oder das Team das führt…

Die Mannschaftsaufstellung wollte er am Liebsten auch gleich machen. Der kommentiert so kompliziert, so hoch „philosophisch“, dass man manchmal denkt man schaut American Football.

Dass er mal Leistungssport gemacht hat, wollte ich ihm gerade absprechen, aber laut Wikipedia hat er mal beim 1.FCK gekickt.


moogli
19. Februar 2013 um 21:19  |  144776

ot

Eisbärenrevange gegen Nürnberg fürs Wintergame letzte Drittel und schon 5:2


Kamikater
19. Februar 2013 um 21:30  |  144777

Das wesentlich interessantere Spiel ist Porto-Malaga. Macht viel mehr Spass und ist besser anzuschauen.


Kamikater
19. Februar 2013 um 21:32  |  144778

@Ben
Der war Verteidiger beim FCK als Hellström im Tor stand. Diese Nachgjacke habe ich noch live spielen sehen, gegen Bernd Gersdorff.


Ursula
19. Februar 2013 um 21:36  |  144779

……???……!!!


TassoWild
19. Februar 2013 um 21:40  |  144780

@kami:

Gersdorff … unser weißer „Ronny“ 😉


Kamikater
19. Februar 2013 um 21:41  |  144781

Jawollja


19. Februar 2013 um 21:43  |  144782

ich kann den Reif gut ab, einer der wenigen, die auf der Höhe des Geschehens kommentieren und immer einen Spruch dabei im Repertoire und das ohne ala´Fuss allzu angestrengt dabei zu sein.
Taxis darf bei mir alles-dessen Stimme habe ich als Junge schon in der ARD-Sportschau gehört- der ist besser als sein Ruf und -eben- in seiner eigenen Liga – der hat meinen Respekt und die Fussball-Opa-Plakette. Da wird gegrinst, statt gemeckert 😉


TassoWild
19. Februar 2013 um 21:45  |  144783

Allemal besser als Fritz Klein -ARD: „Tor, meine Damen und Herren“


Kamikater
19. Februar 2013 um 21:52  |  144784

Oder Ernst Huberty. Hier ein Zitat:

“ …. „


Ben
19. Februar 2013 um 21:54  |  144785

TuT:

Sofian Chahed…das sieht ganz schlimm aus, das wird nicht weitergehen. Der sympatische Berliner hat sich da ernsthaft verletzt. Wünsche wir im alles Gute…

20 Minuten später… Es war Lucio, Lucio Carlos… der Brasilianer ist raus…


19. Februar 2013 um 21:56  |  144786

..obwohl das ja fast wieder Kult ist. Unglaublich- sich die Reportagen der 70er anzuhören. Was damals zu viel pc im ÖR- TV war, ist heute bei denselben leider zum Gegenteil mutiert 😀


19. Februar 2013 um 21:56  |  144787

@Ben: ebend. 😀


hurdiegerdie
19. Februar 2013 um 21:59  |  144788

Torwartfehler!

Marcel Reif hat mit Hellström Bundesliga gespielt?


coconut
19. Februar 2013 um 22:00  |  144789

Da war Neuer wohl noch bei Kabinen Tee


Ben
19. Februar 2013 um 22:04  |  144790

@apo: Talkrunde mit TuT und Otto Rehagel…

Sie haben doch gar keine Ahnung von Profi-Sport…

Da ist der TuT mal richtig aus der Haut gefahren…

Eins meiner Alltime Favorites


Agerbeck
19. Februar 2013 um 22:13  |  144791

also thurn und taxis ist doch eine koriphäe! den mag ich unbedingt, der lebt das spiel, geht mit, da ändert sich die tonlage. der liebt seinen beruf und den sport in jeder minute. einer der besten!

wcf war zwischenzeitlich etwas sein erfolg zu kopf gestiegen im privatfernsehen. hats übertrieben, stand ihm auch nicht die werbeshow. hat sich wieder eingekriegt. mag aber den lockeren spruch zwischendurch, genauso wie die reporterstimme und seine emotion.
mochte am liebsten seine premier league reportagen in seinen anfängen.

marcie find ick ooch jut, wirkt aber immer ausgebrannter. ihm ist etwas die euphorie und motivation abhandengekommen.

der rest ist relativ gleich und unauffällig, finde bela rethy noch recht kompetent.


catro69
19. Februar 2013 um 22:14  |  144792

Kuntz versus Preetz
Glaube ich den Transfermarktzahlen, hat Lautern immer noch ein ordentliches finanzielles Plus, trotz Neustart und Nachrüsten.
Dank Raffael für uns überhaupt kein Problem.

Bei der Platzierung in der Tabelle liegen wir recht deutlich vorn. Wir verlassen uns auf das, was in der Hinrunde funktionierte, Lautern nicht. Das Rennen ist noch nicht zu Ende.

Zu Ronny und den begleitenden Worten von @ub.
Nur zum besseren Verständnis, Ronnys Stärken wurden vor der Saison erkannt und dafür das 4-4-2 geopfert? Wenn ich mich nicht zu sehr täusche, wurde zu Beginn der Saison noch sehr viel ausprobiert und Ronny spielte dabei eine untergeordnete Rolle, er war Einwechselspieler und Klugeersatz, der erste Sieg der Saison gelang im 4-4-2 (Wagner/Allagui) gegen Regensburg. Gegen Aalen wurde Ronny „befördert“, 4-1-3-2 und er in Spielmacherrolle, danach das Lauternspiel (6.Spieltag) hatte dann die Grundzüge der Hertha von heute.
Eins der sehenswertesten Spiele Herthas (1860) begann ohne ihn, im 4-4-2, nur Zufall?
Für Ronnys Höhenflug mache ich zwei andere Personalien verantwortlich. BenHatiras Verletzung, wodurch eine echte Konkurrenz fehlte und das wiedergefundene Selbstvertrauen von Adrian Ramos, wodurch Ronny seinen Lieblingsstürmer neben/vor sich hat(te).
Ist nicht mal großartig als Kritik gemeint, aber wenn ich den Beginn der Saison Revue passieren lasse, komme ich zu dem Schluß, dass weder J-Lu noch sonst jemand Ronny eine außergewöhnliche Rolle zugetraut, geschweige denn zugewiesen hat. Ronny hat seine letzte Chance ergriffen und fertig. Gut für ihn, gut für J-Lu, gut für Hertha.
Ehrlicherweise muß ich betonen, dass ich das 4-4-2 immer noch besser finde, aber in dem ist ja kein Platz für Ronny und andersrum im 4-2-3-1 (mit Ramos in der derzeitigen Form) kein Platz für Allagui oder Lasogga oder Wagner. Diese Probleme… möchte zum Beispiel auch Kaiserslautern haben, glaube ich.

Ach ja, da wir sehr viele Stürmer im Kader haben, wird sehr oft mit der Zweistürmervariante trainiert, könnte mir vorstellen, dass wir recht leicht den Systemwechsel noch vollziehen können, für den Fall der Fälle.


Ursula
19. Februar 2013 um 22:14  |  144793

….doch Spam?


Ursula
19. Februar 2013 um 22:21  |  144794

3 : 1 Bayern München, das war` s
so oder so und überhaupt!


HerthaBarca
19. Februar 2013 um 22:23  |  144795

Die Arbeit von ‚Lautern kann ich im Detail nicht beurteilen! Der Einzigen, der mir gefällt ist Zuck. Erst dachte ich, dass Baumjohann auch gepasst hätte! Seine Art und Weise des Spielens gefällt mir inzwischen überhaupt nicht. Zu viel Show und Theatralik. Peinlich fand ich auch seinen Auftritt letztens bei der Samstags-Show bei Sky. Das war Fremdschämen – ich habe umgeschaltet!


cameo
19. Februar 2013 um 22:36  |  144797

„I told you it would be easy.“

hoffentlich ist das Foto noch drin


sunny1703
19. Februar 2013 um 22:43  |  144799

@HerthaBarca

So geht es mir bei Baumjohann auch. Ich war ein Befürworter seines Wechsels zu Hertha und bin nun aber zufrieden,ihn nicht hier zu haben, Zu fallsüchtig.

Endlich eine deutsche Mannschaft ,die in dieser EC Runde gewinnt. Glückwünsche hebe ich mir aber für ein hoffentliches Weiterkommen auf.

lg sunny


HerthaBarca
19. Februar 2013 um 23:02  |  144800

1:3 hört sich gut für Bayern an – wird aber kein Selbstläufer!


HerthaBarca
19. Februar 2013 um 23:03  |  144801

@Peter Niemeyer
Alles Güte für Deine Frau, Klein-Peter und Dich!


Ursula
19. Februar 2013 um 23:05  |  144802

Resümee und letzter Satz gerade für die
Blog-Fachleute: Schnelles Umschalten
der Bayern unglaublich effektiv und
nachahmenswert für die Hertha…..

Und diese Laufbereitschaft der Münchner,
die liefen wie die Hasen, mit und ohne Ball
und JEDER bot sich an…..

O. k., o. k. anderes Personal und eben „CL“,
aber bitte dennoch nicht Vorbild (?) für das
eigene Hertha-Spiel….?

….muss ja nicht gegen Arsenal sein, reicht
ja auch Montag gegen Kaiserlautern, es
zu versuchen! Nobody is perfekt….

So nun noch einmal tschüss und Nächtle!


Wolfka
19. Februar 2013 um 23:06  |  144803

hallo @(ub) ,
ist eventuell etwas durchgesickert weshalb die Mannschaft dreieinhalb Tage nicht gegen den Ball treten darf (muß) ?
Andere absolvieren zwei Spiele in der Zeit !
Danke und Gruß,
Wolf


ubremer
ubremer
19. Februar 2013 um 23:14  |  144804

@ursula,

weiß nicht, worauf Du hinaus willst. Spamordner ist leer.


Ursula
19. Februar 2013 um 23:16  |  144805

Sorry, sorry, dann hab` ich wohl „geschlunzt“!
So nicht „Uschi“, tschuljung…!!!


Kamikater
19. Februar 2013 um 23:46  |  144806

Was bin ich froh, dass ich Hertha Fan bin!


Agerbeck
19. Februar 2013 um 23:47  |  144807

@ursula

finde, dass du unbedingt ins forumgehörst, wenn ich es auch manchmal etwas anstrengend finde, wie sehr du nach beachtung gierst.
haste doch nicht nötig!

mag deine guten spielanalysen und konträren beiträge, wenn dir auch ejn bissl weniger betteln um den mittelpunkt besser zu gesicht stünde.

fand dich auch im tsp-forum immer äußerst lesenswert.

aber du kannst ja eh nicht von den foren dieser welt lassen, eben weil du ja gern beachtung magst…
herrje, ein teufelskreis das alles…;-)))

also, bis demnaechst in diesem theater

gruß, agerbeck


Ursula
19. Februar 2013 um 23:48  |  144808

Na gut, mein kurzes Resümee war ja auch
an die „Blog-FACHLEUTE“ gerichtet….


Ursula
19. Februar 2013 um 23:51  |  144809

Schmunzelchen @ Agerbeck…..


Agerbeck
19. Februar 2013 um 23:52  |  144810

zwischen bayern und hertha liegen lichtjahre, allein vom spielermaterial.

aber wie ich schon sagte, laufen muss immer gehen! bayern ist heute 6 kilometer (!!!) mehr gelaufen als arsenal. das ist doch brutal!

daher hoffe ich, dass es irgendwann wieder mal ein trainer schafft, der blau-weissen offensive laufarbeit einzuimpfen. dann klappts auch wieder mit toren ausm spiel!

nachti, nachti


hurdiegerdie
19. Februar 2013 um 23:52  |  144811

Wer im TSP hat denn da wieder Mails verschickt?

Die Spitze musste sein.

Schlaft gut.


Scott
19. Februar 2013 um 23:55  |  144812

wen es interessiert was unser Änis in der Freizeit treibt…

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=YkwgtbBpPl4


Ursula
19. Februar 2013 um 23:56  |  144813

….auch DU mein Sohn „hurdie“….

Denk` mal nach, da gibt es eine Mail-
Adresse und es gibt auch DORT User,
die HIER mitlesen…


hurdiegerdie
20. Februar 2013 um 0:08  |  144814

@Ursula, schreibe , wenn du schreiben willst. Schreibe nicht mehr, wenn du nicht mehr schreiben willst.

Also ich trete jetzt hier aus dem Blog zurück.

Meine Emailadresse ist etantdanslenoir(at)gmail.com. Aber ich halte das 9 Stunden durch. Könnt ihr betteln, wie ihr wollt.
Bis morgen.


trikottauscher
20. Februar 2013 um 0:14  |  144815

@ stadionbesuch
bekenne offen, dass mich die art des hertha-spiels trotz des momentanen, erfreulichen tabellenranges alles andere als begeistert. und das seit langem… es zieht mich einfach nicht mehr magisch ins oly (wie zu marcelinhos zeiten). und wenn ich fußball rein ergebnisorientiert konsumieren wollte, würde ich derzeit ne dauerkarte in der münchener allianz-arena besitzen… nein: ich möchte ein ansprechendes, leidenschaftliches match sehen. so wie (meist) in/mit hannover/freiburg… (fast) egal, wie das ding ausgeht. meine lust, ins stadion zu gehen entspricht derzeit ungefähr dem grad an begeisterung, den hertha mit ihrer art des fußballspielens auf dem rasen zu vermitteln vermag. über ursachen wurde hinlänglich diskutiert.

@ursula
auch @ursula hat häufig recht mit ihrer kritik oder ihren analysen… wenn da nur nicht immer wieder dieses gezeter, gezicke und diese selbstdarstellerei wäre, mit sich wiederholenden rücktrittsankündigungen ohne konsequenz. mag jeder selbst beurteilen, wie glaubwürdig einen sowas macht… ich sag’s geradeheraus: kann da nur noch den kopf schütteln. das erinnert mich an kindergeburtstage in grauer vorzeit… ich geb dir mal einen tipp: verlass einfach den blog o. nimm dir endlich mal zu herzen, was dir hier schon 1000x gesagt wurde. das kaum noch einer auf deine rücktrittsankündigung reagiert, sollte doch zu denken geben… meine meinung. und die ist gar nicht böse gemeint…


Etebaer
20. Februar 2013 um 1:22  |  144816

Hm, Kuntz hat genau so verhaun wie Preetz.

Bei Hertha war der Auslöser die Babbel-Posse.
Bei Lautern wars die mangelnde Qualität.
Preetz hat sich bei der Trainerwahl verhaun und versucht es zu reparieren, was leider mißlang.
Kuntz hat es ignoriert und Treueschwüre abgegeben, bis es zu spät war und eine lächerliche Lösung präsentiert.

Bei Hertha konnten wichtige Spieler gehalten werden, in Lautern kam der große Umbruch (und Lautern hat mindestens so große Finanzprobleme wie Hertha).

Beide haben jetzt eine gute Trainerwahl getroffen.
Hertha liegt sportlich im Soll – für einige überraschend.
Lautern – der dritte Platz ist noch kein Aufstieg und damit hinter dem Soll.

Eigentlich leichte Vorteile für Preetz diese Saison.
Aber Köln stechen beide aus 😉

Im Ernst, die Vorgänge die es um die Abstiege herum gab, die müssen jeden vernünftigen Menschen wahnsinning machen.
Wo der erste noch erklärbar und die Gefahr vorhersehbar war, da war der zweite einfach nur eine unglaubliche, irrsinnige Posse.

Mit J-Lu ist nun der richtige Trainer da, wenn Hertha seine Lektion gelernt hat, dann geht es ab jetzt aufwärts.
Alle Zeichen deuten darauf hin – und das ist, was heute und in Zukunft zählt!


Kamikater
20. Februar 2013 um 7:07  |  144817

Hatte ich schon geträumt, dass ich erwähnt hatte…?

Nee, hatte ich schon erwähnt, dass ich geträumt hatte, dass wir gegen Lautern 2-0 gewinnen?

Guten Morgen zusammen aus Freiburg.


Etebaer
20. Februar 2013 um 7:29  |  144818

Schöner Beitrag über Morales auf der Hertha HP:
http://www.herthabsc.de/de/teams/morales/page/2033–45–.html

PS: Schön geschrieben, das richtige Maß zwischen Reflektion, Optimismus und Realismus – macht lust auf mehr.

Doch – ein kleiner Kritikpunkt ist enthalten – ich finde es ist viel sympathischer und auch bodenständiger, wenn man das Spielergebnis nicht prophetisch vorweg nimmt.
Stattdessen kann man einfach den unbedingten Willen kommunizieren, das Ergebnis vorteilhaft zu gestalten, im Bewußtsein der Größe der Herausforderung.
Den „Willen“ zum Erfolg kommunizieren, ohne das Ergebnis vorwegzunehmen!

😉


Exil-Schorfheider
20. Februar 2013 um 8:00  |  144819

Immerhin schafft es auch ein „Provinzverein“ wie der FCK, eine Anleihe aufzulegen, die ausverkauft ist…

http://www.der-betze-brennt.de/artikel/1999-im-blickpunkt-aktiv-an-der-zukunftssicherung-des-fck-beteiligen.php


f.a.y.
20. Februar 2013 um 8:21  |  144820

Hm. Mit Lautern habe ich mich immer nur tabellenplatzbedingt beschäftigt, nie ernsthaft. Ich mag die nicht. Sind vermutlich die Badener Wurzeln, die sich da bemerkbar machen. 🙂 Übrigens der Hauptgrund, warum ich das Spiel am Montag auch nicht als Topspiel empfinde, auch wenn es – wieder tabellenplatzbedingt – eins ist.

Da ich nicht vergleichen kann und will, nur kurz meine 50 Cent zu Pattex Preetz. Zweite Liga mit extrem hohem Etat kann er, das hat er ja schon bewiesen. Bisher steht in seiner Statistik der Ersten Liga bei zwei Jahren allerdings zweimal der Abstieg. Die Preetz Hertha war bisher nur in der Zweiten Liga gut und das auch nur als Ligakrösus.


King for a day – Fool for a lifetime
20. Februar 2013 um 8:24  |  144821

Moin

Wer glaubt nur wir Berliner/Herthaner reden uns selbst schlecht, sind pessimistisch, sind mit unserem Spiel nicht zufrieden usw usf, sollte beim FCK mal die Beiträge und Grundstimmung zum kommenden Spiel lesen

http://www.transfermarkt.de/de/fussballolympiade-in-berlin/topic/ansicht_23_313171_seite1.html


Freddie1
20. Februar 2013 um 8:30  |  144822

Schönes Interview mit Axel Kruse heute in der MoPo,
welches ganz gut die Gefühlswelt einiger Herthaanhänger nach dem Abstieg schildert.

„Ligakrösus“
Andere geben auch viel Geld aus und sind nicht erfolgreich. 😉
Sagt Acki Kruse.


fechibaby
20. Februar 2013 um 8:37  |  144823

@Agerbeck // 19. Feb 2013 um 23:52

..bayern ist heute 6 kilometer (!!!) mehr gelaufen als arsenal.

Und am besten ist der Neuer gelaufen.
Kommt beim Eckball raus und bleibt dann stehen. Prima Torwartfehler!!
Nach dem 1:2 war Bayerns Abwehr ganz schön unsicher.
Sie hatten Glück, dass kein 2:2 gefallen ist!
Beim ersten richtigen Gegener ist dann für Bayern wieder Ende in der CL.
So wie beim Finale dahoam 2012!


backstreets29
20. Februar 2013 um 8:54  |  144824

So, jetzt geb ich auch noch meinen Senf dazu, aber zurücktreten werde ich nicht 😀

Es strengt mich einfach unfassbar an, wenn man über eine halbe Seite scrollen muss, die nur aus Halbsätzen besteht, die man sich erstmal selber zusammenbauen soll. Man kann sicher trefflich mit Ihm/ihr über Fussball streiten, wenn der Satzbau nachvollziehbar ist und das permanente Aufmerksankeitsgeheule mal runtergefahren wird.
Dann wäre die Diskussionsteilnahme auf jeden Fall zu begrüssen…..
meinen Segen hat er/sie 😀

Guten Morgen Kamikater…..das wird kein Traum bleiben 🙂

Wat machst du in Freiburg? Scouting für den Nachwuchs ? 😀 😀


20. Februar 2013 um 9:06  |  144825

Was Kommentatoren angeht: Es ist Fernsehen, ich sehe was passiert. Also brauche ich niemanden, der mir sagt, was ich sehe.


sunny1703
20. Februar 2013 um 9:13  |  144826

@fechi

Deine Meinung zu den bayern, sei Dir gegönnt aber hier in einem Atemzug Maccabi Haifa, Girondins Bordeaux, Juventus Turin, AC Florenz, Manchester United, Olympique Lyon, FC Basel, AS Rom,Fc Villareal,Manchester City,SSC Neapel, Olympique Marseille und Real Madrid nieder zu machen als keinen richtiger Gegner( seit 09/10) für die Münchener weist dich als einen sehr überheblichen Ultra-Fan des FC Bayern aus für die sie der Fußball Olymp sind oder als jemanden, der keinen Respekt vor diesen europäischen Spitzenmannschaften hat.

lg sunny


sunny1703
20. Februar 2013 um 9:30  |  144827

@Exil

Ich habe meine probleme mit solchen Anleihen höchstens mittelständischer Unternehmen. Diese Papiere sind Risikopapiere, die der einfache Kleinanleger sich höchstens als Beimischung in sein Depot legen sollte. Im Übrigen sind 5% innerhalb solcher anlagen nur im Mittelfeld angesiedelt.

lg sunny


Exil-Schorfheider
20. Februar 2013 um 9:32  |  144828

Nee, @sunny, das musst Du anders sehen.
Wenn man die einzig wahre Meistergruppe der diesjährigen CL als Gruppenerster übersteht, kann man schon mal zu solchen Meinungen kommen.
Dass man aber in der Bundesliga hinterher hechelt und gegen die „Kleinen“ schlecht aussieht, wird gern verschwiegen…

Herzlichst
E-S


backstreets29
20. Februar 2013 um 9:36  |  144829

Ich glaub bei den Kommentatoren kommt es auch auf dei Tagesform an…insgesamt muss ich aber sagen, dass mir Marcel Reif dann auf die Nerven geht, wenn er die Bayern kommentiert. Da fehlt ihm einfach der Abstand, um fachliche hochwertig zu kommentieren, wie er das bei anderen Klubs macht.

Oliver Seidler finde ich sehr angenehm, aber zu selten.
Kai Dittmann mag ich sehr
Fuss geht mir mittlerweile mit seinem Versuch ständig verzweifelt spontan witzige Sprüche rauszuhauen sehr auf die Nerven.
Markus Leopold find ich auch sehr gut, und finde es schade, dass Sky kein Eishockey mehr zeigen darf


sunny1703
20. Februar 2013 um 9:36  |  144830

@Exil

Das sind aber nach der @fechi Logik bis auf Ajax alle keine richtigen Gegner gewesen, denn gegen City und Madrid ist Bayern letzte Saison auch weiter gekommen!

lg sunny


Exil-Schorfheider
20. Februar 2013 um 9:37  |  144831

Nochmal @sunny:

Ich auch, deswegen habe ich weder die noch die anderen(Hertha, St. Pauli, HSV, u.v.a) gezeichnet, obwohl ich lange drüber nachdachte.
Die Negativ-Beispiele Aachen und Bielefeld geben Deinen und meinen Bedenken auch Recht.

Was ich nur anmerken wollte, war der Punkt, dass es dem FCK gelang, die Anleihe vor Zeichnungsende abzuverkaufen, während bei uns die Frist verlängert wurde und es trotzdem nicht zur gewünschten Gesamtsumme kam… selbst St. Pauli und HSV haben noch mal nachgelegt, aber in HH scheint man mehr Geld für so etwas zu haben.


Exil-Schorfheider
20. Februar 2013 um 9:37  |  144832

@sunny

Stimmt auch wieder! Fallobst!


fechibaby
20. Februar 2013 um 9:44  |  144833

@sunny1703 // 20. Feb 2013 um 09:13

Wenn ich von richtige Gegner spreche meine ich die aktuelle CL-Saison 2012/2013.
Die Gegner waren bisher:
FC Valencia, BATE Baryssau und Lille OSC .
Das waren doch keine ernsthaften Gegner.
Aber selbst bei BATE haben die Bayern verloren!!
In den letzten 10 Jahren haben die Bayern immer gegen „richtige“ Gegner verloren!
Nur mal so zur Erinnerung!
Das wird dieses Mal nicht anders werden.
Einen schönen Tag noch.


sunny1703
20. Februar 2013 um 9:46  |  144834

@Abschied

Ich habe mal in den Tiefen des Netzes geforscht, noch gibt es keine Wetten wie lange es bis zum nächsten Abschied und dem anschließendem Abschied vom abschied dauert.

Das könnte eine Marktlücke sein! 😀

lg sunny


backstreets29
20. Februar 2013 um 9:50  |  144835

@sunny1703

wenn du was gefunden hast, schick mir den Link,
dann werde ich ein bissl was riskieren 😉

Schliesslich kann man das ja auch steuern 😉


Etebaer
20. Februar 2013 um 9:53  |  144836

In der CL gibt es nur „richtige“ Gegner 😉

Neuer ist vielleicht doch ein, oder zwei Jahre zu früh gewechselt.
Der hat bei Bayern so wenig zu tun, das er sich nur durch Fehler hervortun kann…


Ben
20. Februar 2013 um 9:56  |  144837

@Exil: Würdet Ihr tatsächlich Hertha Geld in die Hand geben, also mehr als für nen Ticket oder Trikot, wo man eine direkte Gegenleistung hat und nicht nur ein Versprechen ?

Also ich ja, aber nur für Anleihen, die zweckgebunden, für den Bau eines Stadions bestimmt sind.


schnuppi
20. Februar 2013 um 10:10  |  144838

das geilste an sky übertr. ist das man den kommentar in stadion atmo tauschen kann.

eine live übertragung aus der grotenburg kampfbahn dienstag vormittag so gegen halb 9 is ok.

aber bitte nicht mit kommentar.

ha ho he


Dan
20. Februar 2013 um 10:11  |  144839

@exil

Wir wollen aber nicht verschweigen, dass unsere ERSTE Fananleihe ebenfalls mit 6.0 Mio ausverkauft war und die zweite fast zeitgleich aufgerufen wurde als die erste gerade ausgeschüttet wurde.
Zwar mit Verlängerung wurden immerhin noch 3,5 Mio umgesetzt. Viele Anleger haben sich wohl, wie ich mich, dafür entschieden nur noch die halbe Summe zu investieren. Immerhin sah die Zeit 2005 rosiger aus, als 2010.


sunny1703
20. Februar 2013 um 10:11  |  144840

@Exil

Zu Deiner Vorsicht kann ich Dir nur gratulieren. Gerade in einer Niedrigzinsphase wie der jetzigen können mit solchen Papieren auch die Kleinsparer angesprochen werden.
Ich habe gerade 5 Jahre bauchschnerzen mit einem eurosparbrief einer lettischen bank hinter mir, trotz Einlagesicherungsfonds und damit im Grunde sicherer als eine Anleihe eines Zweitligavereins.
Ruhiger schlafen oder nur so viel investieren wie man auch im schlechtesten Falle ohne Einschnitte in das eigene Leben auch verlieren kann.

@Ben

Der Bau eines Stadions, das erinnert mich an Immobilienfonds und eine ebensolche Blase.Was hat Aachen denn von seinem neuen Stadion?!

lg sunny


sunny1703
20. Februar 2013 um 10:14  |  144841

@schnuppi

Ich wäre noch für eine weitere Tonoption, Kommentar ohne Stadion, selbst einen T und T halte ich oftmals noch eher aus, als das gleichmäßige 90 Minuten Singsang vieler Fangruppen!

lg sunny


Ben
20. Februar 2013 um 10:15  |  144842

@Sunny: Sie haben wenigstens eins…gehabt !?

Es wäre mehr eine ideologische Sache. Ein ROI wäre schon Bonus 🙂


Exil-Schorfheider
20. Februar 2013 um 10:17  |  144843

@Dan

Da magst Du Recht haben.
Aber welche rosigen Zeiten versprechen denn momentan die beiden Klubs aus HH?

@ben

Zweckgebunden hin und her. In Aachen gibt es trotzdem Ärger für die Anleger.

http://www.aachener-zeitung.de/mobile/sport/alemannia-aachen/alemannia-tivoli-anleihe-nicht-insolvenzfest-1.504434


Dan
20. Februar 2013 um 10:18  |  144845

@sunny

Es gibt doch nun wirklich bessere Anlagen, als ein „eurosparbrief einer lettischen bank“.

Gerade Du hast doch Zeit, dich zeitaufwendig im Netz auf dem laufendem zu halten. 😉


sunny1703
20. Februar 2013 um 10:24  |  144846

@Dan

Ich erkläre Dir das mal im Turm, aber keine Frage, das war nicht überlegt, vor allem da ich mich mit solchen Dinge lange Jahre nicht nur nebenbei beschäftigt habe.

lg sunny


Exil-Schorfheider
20. Februar 2013 um 10:24  |  144847

@sunny

So ein Eurosparbrief der lettischen Bank ist ja fast wie ein Tagesgeldkonto bei Kaupthing Edge.
Die Älteren unter uns werden sich erinnern…


Dan
20. Februar 2013 um 10:25  |  144848

@exil

St. Pauli = Geld für neue Tribüne. Ausbau Stadion in der Vergangenheit

HSV = scheint mir oft im Blickpunkt der PL zu stehen, wenn ich schon wieder von 11,5 Mio (?) für Son lese, dazu noch Herr Kühne.

Ich würde da nicht investieren,dass was ich in Hertha stecke ist eh nur eine Herzesangelegenheit.

Es gibt auf dem Finanzmarkt bessere Möglichkeiten.


sunny1703
20. Februar 2013 um 10:30  |  144849

@Exil

Das Leben rund um die 50 hat mir vermutlich nicht mehr genug Kitzel gegeben,also brauchte ich einen zusätzlichen Spannungspunkt…………..hurrraa ich lebe noch! 🙂

lg sunny


Freddie1
20. Februar 2013 um 10:32  |  144850

Ich habe die aktuelle Hertha-Anleihe gezeichnet und bin mir der Risiken bewusst.
Ist ne Herzensangelegenheit .
Und da ich davon ausgehe, dass wir nicht in die Insolvenz gehen, ist es auch gut verzinst.


Dan
20. Februar 2013 um 10:37  |  144851

@sunny

Und als jetziger nur noch „Ex-Freund“ hier, haste noch mehr Spannung verloren, wie wäre es mal mit einer Kombi aus Griechenland, Spanien und Zypern. 😉


sunny1703
20. Februar 2013 um 10:42  |  144852

@Freddie

Im vergleich zu anderen Unternehmensanleihen von Unternehmen solcher größenordnung…………nöööö, das ist sie wahrlich nicht.
Deine Herzensangelegenheit natürlich in allen Ehren! 🙂

lg sunny


Blauer Montag
20. Februar 2013 um 10:49  |  144853

Was ist der Unterschied zwischen einem Kader und einem Kadaver?

Die Laufbereitschaft ….. boah, nee, ich hör schon auf … bis später …


sunny1703
20. Februar 2013 um 10:50  |  144854

@Dan

Spanische Anleihen werden noch mit Bonität B beurteilt, Aussichten aber eher negativ.
Besser würde eine anleihe von Hertha auch nicht bewertet werden, nur momentan noch besser verzinst! 🙂

lg sunny


Exil-Schorfheider
20. Februar 2013 um 11:14  |  144855

@Dan

Nur die drei? Ich würde noch um Portugal erhöhen… 😉

Was ich mit den Klubs aus HH meinte, war mein Standpunkt, dass deren Aussichten nicht gerade rosig sind. HH ist die „Hertha 2009“ mit vermutlich 20 Mio Verlust in dieser Saison und die Kiez-Gänger, äh, Kicker wollen ja fast gar nicht mehr als Liga zwo…


ubremer
ubremer
20. Februar 2013 um 11:28  |  144856

@Kruse-Interview,

weil vorhin die Rede davon war – hier ist es

@Freddie,

Danke für die freundlichen Worte


Dan
20. Februar 2013 um 11:35  |  144857

@Exil-Schorfheider // 20. Feb 2013 um 11:14

Aber wie einst Blüm „Der Verein… ähh die Rente ist sicher.“ 😉


Freddie1
20. Februar 2013 um 12:40  |  144858

@ub
Sehr gern

@dan
Wenn der Verein so lange hält wie die seinerzeit versprochene Rente ( vor rd 23 Jahren), muss man sich um die Auszahlung der Anleihe ja keine Sorge machen.


b. b.
20. Februar 2013 um 12:47  |  144859

@immerlockerbleiben, Aktuell im Stadion 246 zu 390 nicht im Oly. Habe mir Deine Anmerkung gestern vom 18.02. zu Herzen genommen und noch ne Karte für Montag gezogen. @papazephyr hat aber leider nicht für einen zweiten gereicht. Ferner für Dich und @naneona, kann mir vorstellen Euch nach St. Pauli zu begleiten.


Dan
20. Februar 2013 um 13:01  |  144860

@Freddie1
Eben.


Freddie1
20. Februar 2013 um 13:02  |  144861

Nu sind’s 10736 Tagestickets.
Ach, die 35 k sollten’s noch werden.


Freddie1
20. Februar 2013 um 13:04  |  144862

@dan
Ja, duuu weißt das, aber…


Dan
20. Februar 2013 um 13:12  |  144863

Noch eine Stunde 20 bis Trainingsbeginn. Ich beneide den heutigen „auswärtigen “ Blogvadder nicht. In und zwischen Spandau und Wilmersdorf schneit und schneit und schneit und …. es.


Exil-Schorfheider
20. Februar 2013 um 13:21  |  144864

b. b. // 20. Feb 2013 um 12:47

St. Pauli wollte ich auch mitnehmen in dieser Saison. Ist schon bekannt, wann der Vorverkauf startet?


Dan
20. Februar 2013 um 13:33  |  144865

An einem 25.02. hat Hertha BSC im Olympiastadion ob 1. oder 2. Liga immer gewonnen.


Dan
20. Februar 2013 um 13:37  |  144866

@exil

Solange das nicht terminiert ist, gibt es auch keinen Vorverkauf.


Dan
20. Februar 2013 um 13:42  |  144867

P.S.

Termine erwartet man am 08.03. 2013.


Exil-Schorfheider
20. Februar 2013 um 13:55  |  144868

@Dan

Bei facebook auf den 26.04.2013 terminiert worden.


Dan
20. Februar 2013 um 14:00  |  144869

@exil

Wer, Hertha, St. Pauli oder die DFL?


b. b.
20. Februar 2013 um 14:08  |  144870

Freitag Abend, da könnte was gehen, bei trockenem Wetter mit dem Moped, den Sieg auf dem Kiez feiern, vielleicht sogar ne Aufstiegsparty. Darf mir nur der Job nicht dazwischen funken.


papazephyr
20. Februar 2013 um 14:11  |  144871

@b. b. // 20. Feb 2013 um 12:47
gut gemacht.

Wenn der 26.4. mit St.Pauli stimmt, dann wird es diese Saison wohl nichts.
Aber für nächste Saison gäbe es ja vermutlich 4 Möglichkeiten mit dem Moped auf Auswärtstour zu gehen: HSV, St.Pauli, Braunschweig und Wolfsburg (wobei Hamburg aber knapp 100 km mehr zu fahren ist – one way). Außerdem würde ich mindestens den Hinweg NICHT auf der Autobahn fahren wollen.


Dan
20. Februar 2013 um 14:29  |  144872

Freitag wäre gut, da könnte man Samstag noch feiern.

Sunny denk an die Karten. 😉 Der wird noch zum „runnin'“


Exil-Schorfheider
20. Februar 2013 um 14:34  |  144873

@dan

Von Hertha BSC


b. b.
20. Februar 2013 um 14:36  |  144874

@papazephyr, so eine Tour hatte ich schon immer mal vor, hat irgendwie nie hingehauen. St. Pauli wird wohl nichts, nehme dafür H96 in die Planung mit auf. Autobahn ist auch nicht so mein Ding. Nach HH gibts eine Strecke östlich der Elbe entlang, die ist richtig super. 1. Liga ist sowieso besser wegen der Anstosszeiten. Um zum Anstoss um 13 h bzw. 13.30 h da zu sein, ist schon eng ohne Autobahn.


Freddie1
20. Februar 2013 um 14:46  |  144875

@dan
Meinste, man muss @sunny an die Karten erinnern?


Dan
20. Februar 2013 um 14:49  |  144876

@Freddie
Hmm, glaube nicht, dem müssen doch jedesmal die Ohren klingeln. 😉


20. Februar 2013 um 14:56  |  144877

nur mal kurz zu den Kommentatoren :

TuT und Marcel Reif sind für mich keine Kommentatoren sondern Selbstdarsteller … TuT hat es sogar des öfteren geschafft mit seinem Gelaber das Tor „nur nebenbei“ zu erwähnen, um danach direkt mit seiner Story fortzufahren … „Entschuldigung, dass sie gestört wurden“ … Idiot

Marcel Reif geht auch GAR nicht … außer in Kombinatin mit Günther Jauch damals 🙂

ich vermisse bei ALLEN Kommentatoren eine gewisse Emotion beim Kommentar … ein Sigi Heinrich von Eurosport z.B. oder ein Buschmann beim Basketball … DAS ist, was einen mitreißt … ein Buschmann beim Fussball ist auch ok, aber kein Vergleich zum BBall


20. Februar 2013 um 15:00  |  144878

ich glaube, es war ein Spiel des VFB Stuttgart, wo Marcel Reif kommentiert hat und Co war Jens Lehmann … in zig Situationen, wo der Schiri pfeift, sagt Jens Lehmann „ach komm, das ist ja nen Witz, was er da gepfiffen hat“ oder „der lässt sich ja schon fallen, bevor der Gegnder da ist“ … NEIN, da sagt Marcel Reif „also ich seh das ganz anders“ … Selbst nach der Wiederholung hat er es nicht eingesehen … dafür ist er viel zu selbstverliebt … Boah, da könnte ich rasend werden … merkt man gar nicht, wa ? 😉


papazephyr
20. Februar 2013 um 15:23  |  144879

@b. b. // 20. Feb 2013 um 14:36
Was spricht gegen Braunschweig oder Wolfsburg?
Wolfsburg ca. 210 km über B5 + B188
Braunschweig ca. 240 km über die B1
Hannover ca. 300 km über B5 + B188
Hamburg ca. 300 km über B5
Naja – mal sehen gegen wen wir im Zeitraum August bis Oktober auswärts spielen…
Gruß, Papazephyr


Treat
20. Februar 2013 um 15:23  |  144880

Bei TuT und Reif bin ich genau bei @apo.

Am Sonntag übrigens auch, aber dann im Turm. 😉

Preetz bislang knapp vor Kuntz. Näheres nach Saisonende.

Montag friere ich mit euch anderen Bekloppten im Stadion und anschließend haben wir weiterhin 10 Punkte Vorsprung auf Lautern.

Blauweiße Grüße
Treat


papazephyr
20. Februar 2013 um 15:24  |  144881

… Hoffentlich nicht gegen Cottbus & Aue…


Dan
20. Februar 2013 um 15:33  |  144882

papazephyr // 20. Feb 2013 um 15:24

ZwEINMAL Aue reicht. 😉


papazephyr
20. Februar 2013 um 15:40  |  144883

@Dan
zumal es nicht leicht ist, ein Ticket für Aue-Hertha zu bekommen. Wir wollten da vor 2 Jahren eigentlich hin, weil meine bessere Hälfte aus der Gegend kommt – aber keine Chance, ein Ticket zu ergattern.


Ben
20. Februar 2013 um 15:44  |  144884

@Andi:

Reif behauptet es ist klar Abseits. Zwei drei Wiederholungen, wo das gar nicht sooo klar ist und dann noch eine eindeutige und er bleibt einfach dabei. Der KLASSIKER!!


Freddie1
20. Februar 2013 um 15:45  |  144885

Hm, dies Jahr wars aber nicht ausverkauft


Freddie1
20. Februar 2013 um 15:47  |  144886

War für @papaC4


apollinaris
20. Februar 2013 um 15:47  |  144887

@andi: siehste–Buschi ist bei mir i.d.R. ein absolutes no go… Selbstverliebt ist jeder Kommentator, sonst würde er einen anderen, stilleren Ort wählen, wie unser blogpapa z.B.
Haben die Sellbstverliebten Charme und Witz, isses doch gut. Und Emotion? Vei TuT nun wirklich ken Manko..
Geschmäcker halt..


Dan
20. Februar 2013 um 15:48  |  144888

@papazephyr // 20. Feb 2013 um 15:40

Na dann stelle ich Dir heute abend zum Trost paar Fotos aus dem „Sparkassen-Erzgebirgsstadion“ ins Netz. 😉


apollinaris
20. Februar 2013 um 15:48  |  144889

ich bekomme beim Humor von M. Barth Depressionen..der füllt aber ganze Stadien mit seinem hirnlosem Zeugs..Geschmäcker eben. 😉


Dan
20. Februar 2013 um 15:49  |  144890

Falsch @apo

Chemie!!!


apollinaris
20. Februar 2013 um 15:54  |  144891

Chemie ist ja die Grundlage von A L L E M 😆


David
20. Februar 2013 um 16:02  |  144892

Schwacher Artikel…..eindeutig parteiisch pro Hertha…

Dass die mit über 30 Millionen Euro Schulden überhaupt mit so einem Kader in der 2.Liga antreten dürfen ist Wettbewerbsverzerrung und lediglich dem Hauptstadtbonus geschuldet


Freddie1
20. Februar 2013 um 16:04  |  144893

Oh ja, eine Reise nach Aue ins Stadion ist nicht nur eine Reise ins Erzgebirge , sondern auch auch eine Zeitreise 40 Jahre zurück. 😉
Aber sehr sympathisch


playberlin
20. Februar 2013 um 16:27  |  144894

Wen es interessiert: Das 1997er-Spiel Hertha gegen Kaiserslautern kostenlos bei Hertha TV.

http://www.herthatv.de/

Da kommen Erinnerungen hoch…


Wolfka
20. Februar 2013 um 16:29  |  144895

’s ist schon ein toller Blog für Hertha und anderen Fussball .Der Themenvielfalt ist ja keine Grenze gesetzt .Finanzfragen , Reisepläne der Kradfahrer und und….
Meine gestrige Anfrage und Verwunderung über das aktuelle Trainingspensum der Mannschaft hatte ja noch weniger Resonanz als die Ausstiegserklärung von Ursula !


Dan
20. Februar 2013 um 16:39  |  144897

@Wolfka // 20. Feb 2013 um 16:29

Tja da man sieht, dass Hertha BSC ab heute bis Sonntag durchtrainiert und Montag spielt, würde ich für mich den Schluß ziehen, längere Pause, damit bis Montag durchtrainiert werden kann.


Blauer Montag
20. Februar 2013 um 16:49  |  144898

Hier werden Sie geholfen @wolfka 😉


cameo
20. Februar 2013 um 16:51  |  144899

@Freddie1 (16:04) – Zur Erinnerung an Aue ein paar Eindrücke, auszugsweise, die ich im Nov 12 notiert hatte:

Drei Tage, zwei Nächte im Erzgebirge und dabei zwei Stunden Hertha. – Ein sehr ordentlicher Platz für den Camper, Mondaufgang hinter den Bäumen, wie gemalt von Caspar David Friedrich. Der Totalkapitalismus ist noch nicht in diese Gegend vorgedrungen. “Beefsteak mit Kartoffelpüree und Marktgemüse” für EUR 5,90. Man bekommt aber kein Beefsteak, sondern eine frisch gebratene, saftige Boulette. Getränk: Wernesgrüner. Alle trinken dort Wernesgrüner. Grün ist nicht nur die Landschaft, es heißen auch viele Orte so. Infersgrün, Stützengrün, Giegengrün (dort ein solider Gasthof). Esmée, meine niederländische Freundin (kommt aus Maastricht, wohnt in Berlin) und ich, wir konnten nicht alles verstehen, was die Sachsen uns erzählt haben. Die Sprache müssten wir noch erlernen, aber die Leute waren freundlich zu uns. Der Camper hatte zwar ein Berliner Kennzeichen, doch niemand hat uns auf Hertha angesprochen. Hat man uns wohl nicht zugetraut. Aber eine Erfahrung war es schon, diese Welt, nicht mehr DDR, aber auch noch nicht ganz Bundesrepublik. Nächstes Jahr spielen wir nicht mehr gegen Aue, höchstens im Pokal.

Heute um 12:00 Uhr ausgedehntes “Frühstück” bei McDonalds, gleich oben neben dem Erzgebirgsstadion. Der Platz ist von bewaldeten Hügeln umgeben; eigentlich braucht man gar keine Eintrittskarte. Vom Wald aus befindet man sich fast so nahe am Spielgeschehen, wie in Berlin im Oberrang. Aber da hätte man die Stimmung nicht, und dazu haben die Hertha-Supporter heute eine Sondervorstellung in der Stimmungsmache gegeben, oft auch mit den Sachsen zusammen, wenn es gegen den DFB ging. … (es folgte dann mein Bericht zum Spiel)


Wolfka
20. Februar 2013 um 17:17  |  144900

Grosses Kino !
Lyrik hatte mir noch gefehlt .


Dan
20. Februar 2013 um 17:21  |  144901

@Wolfka

Na bitte dann biste doch voll bedient.;)


Wolfka
20. Februar 2013 um 17:29  |  144902

Hi @ Dan ,
nochmal zu den angesagten Trainingseinheiten .Etliche Physios sind der Überzeugung das bei diesen Witterungsverhältnissen mehrere „leichte“
Arbeiten im Freien sinnvoller sind als intensives Training bis kurz vor den Wettkampf .


Dan
20. Februar 2013 um 17:35  |  144903

@Wolfka

Und wo schreibe ich was von „intensivem“ Training?
Ich schreibe etwas von durchgehendem Training.

Wie intensive das Training war, wird uns ggf. der eine oder andere erzählen oder auf der Hertha HP nachzulesen sein.


King for a day – Fool for a lifetime
20. Februar 2013 um 17:42  |  144904

+++++++++ Newsticker ++++++++

Fürth trennt sich von Büskens

+++++++ Newstickerende +++++++


Wolfka
20. Februar 2013 um 17:44  |  144905

Nun gut @ Dan ,
du bist größer und stärker als ich .
Von einer Reihe 22 im Unterring kann ich den Männern am Montag noch ins Gesicht sehen .Hoffentlich sind sie dann später platt als die Pfälzer


b. b.
20. Februar 2013 um 17:45  |  144906

@Wolfka, dies ist ja das Besondere an unserem Blog. Halt wie Hertha und Berlin „Multi…..“ Schalte jetzt mal um zur Kradauswärtsfahrt! Ja, warten wir den neuen Spielplan ab und tauschen dann unsere Kontaktadressen aus oder verabreden ein Motorradtreffen am Leuchtturm.


TassoWild
20. Februar 2013 um 17:45  |  144907

Durchfinanziert + durchtrainiert = durchmarschiert

Kleine Erfolgsformel für @dan und immerhertha


Dan
20. Februar 2013 um 17:46  |  144908

Ach Menno. Sind die doof. Die Truppe kann doch eh keiner retten. Mann, Mann, statt da was aufzubauen.


Dan
20. Februar 2013 um 17:54  |  144909

@Wolfka // 20. Feb 2013 um 17:44

Hoffe ich auch und sie machen es wie schon 17x, in der letzten Viertelstunde Tore schießen.

Größer und stärker? Keine Ahnung.


papazephyr
20. Februar 2013 um 17:54  |  144910

@Wolfka
Wir wollen ja immerhin noch zu Hertha fahren… Du hättest mal die Whisky-Diskussion hier verfolgen sollen 🙂


Dan
20. Februar 2013 um 17:57  |  144911

@papazephyr // 20. Feb 2013 um 17:54

Na, die wollte aber auch auf einen Hertha Erfolg anstossen. 😉


Dan
20. Februar 2013 um 17:58  |  144912

…wollten … bevor sich nur eine Person angesprochen fühlt.


Wolfka
20. Februar 2013 um 18:01  |  144913

@papa z
habe ich selbstverständlich .Der Knoten in meiner Zunge ob der gälischen ,irischen Hausmarken und keltischen Namen ,ist immer noch nicht gänzlich entwirrt


cameo
20. Februar 2013 um 18:04  |  144914

@King, +++Newsticker Vorschau 21.02.12+++
Büskens neuer Trainer auf Schalke


cameo
20. Februar 2013 um 18:06  |  144915

@Wolfka, wenn dir Lyrik bis jetzt gefehlt hat, wäre es dafür ohnehin zu spät.
Helmpflicht für alle!


Dan
20. Februar 2013 um 18:09  |  144917

@cameo // 20. Feb 2013 um 18:04
Der hat was. 😉


Joey Berlin
20. Februar 2013 um 18:30  |  144926

trikottauscher // 20. Feb 2013 um 00:14,

den Hinweis auf Marcelinho kann ich gut nachvollziehen; was Foristen betrifft… überzogene Meinungsäußerungen und überzogenes Verhalten liegen häufig dicht zusammen. 😉
Man kann gut in einem Nachbarforum beobachten was passiert, wenn die Stimmung zu Gunsten der Miesepeter kippt: es macht keinen Spaß nur von notorischen Nörglern mit Polemik und Schlimmerem voll gelabert zu werden. Kritik kann auch respektvoll formuliert werden. Ich habe fertig. 😳

Anzeige