Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(mey/ub) – So eine Niederlage nach langer Zeit hat ja auch etwas für sich. „Spinnen die jetzt bei Immerhertha“ wird sich zwar mancher fragen. Aber sehen wir es mal so: Wer wie Hertha BSC 21 Partien nicht verloren hat und durch die Meisterschaft spazierte, wie Uli Hoeneß durch die Bayern-Geschäftsstelle an der Säbener Straße (fast ohne Gegenwehr), dem wird der Blick geschärft, wenn er dann doch einmal stolpert. Hertha hat in Dresden gesehen, dass die bisherige Erfolgsstory der laufenden Saison nicht selbstverständlich ist. Dass man verlieren kann, wenn man selbst keinen guten Tag erwischt, der Gegner dafür aber über sich hinaus wächst. Wir gehen mal davon  aus, dass Cheftrainer Jos Luhukay in dieser Woche die Zügel anziehen wird.

Zehn bis 14 Tage Pause für Ndjeng

Darüber hinaus aber steht der Niederländer noch vor einem anderen Problem: Mittelfeldspieler Marcel Ndjeng hat sich beim Aufwärmen am Sonnabend einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen. Der 30-Jährige fällt damit für zehn bis 14 Tage aus. Gegen den MSV Duisburg am Sonntag wird er also fehlen. Aber wer soll ihn im rechten Mittelfeld ersetzen?

Aufgrund des üppigen Kaders hat Luhukay mehrere Möglichkeiten:

1. Der 49-Jährige bleibt bei der Variante mit Adrian Ramos auf dem rechten Flügel und würde damit im Sturmzentrum Platz für Pierre-Michel Lasogga oder Sandro Wagner schaffen. Eigentlich sieht Luhukay Ramos nicht als Flügelflitzer. Dennoch könnte ihn das Überangebot an Stürmern von dieser Variante überzeugen.

2. Änis Ben-Hatira kommt zu seinem Startelfdebüt nach der schweren Knöchelverletzung im Oktober 2012. Der 24-Jährige ist in der Offensive vielseitig einsetztbar und könnte die Position rechts im Mittelfeld bekleiden.

3. Sami Allagui bekommt eine neue Chance. Zuletzt stand der Deutsch-Tunesier zweimal nicht im Kader. Davor hatte er aufgrund der Verletzung von Peter Pekarik auf dem rechten Flügel gespielt, dabei aber oft nicht überzeugt.

4. Ähnlich wie Allagui fand sich auch Ben Sahar zuletzt auf der Tribüne wieder, nachdem er durch die Verletzung von ÄBH und Nico Schulz zeitweise erste Wahl im linken Mittelfeld war. Auch er könnte Ndjengs Position spielen.

Ihr seid an der Reihe: Wen würdet ihr als Ndjeng-Ersatz aufstellen? Die genannten Varianten überzeugen euch nicht? Dann hättet ihr auch noch Alfredo Morales oder Marvin Knoll in der Hinterhand. Macht etwas draus!

– – – – – – – – – – – – – – – –

„Das gibt’s nur einmal, das kommt nie wieder“

. . . was für Zarah Leander 1932 richtig war . . .

ist hier die Überleitung zur besonderen Gelegenheit am Donnerstag um 18 Uhr.

Immerhertha trifft den Mediendirektor

Peter Bohmbach, offizieller Titel ‚Pressesprecher von Hertha BSC und Leiter der Öffentlichkeitsarbeit‘,  empfängt uns. Auge-in-Auge. Alle Fragen sind erlaubt. Wie managt ein Pressesprecher eine Krise wie die Affäre Babbel im Dezember 2011? Wird Manager Michael Preetz noch mal ein Selbstinterview führen wie im Frühjahr 2012?  Absolviert der Pressechef ein Medientraining mit den Spielern?

Unser Ziel: Immerhertha lässt sich Hertha erklären.

Die Runde hat sich seit gestern gefüllt. Aber wir haben noch ein paar Plätze. Mutige vor 😉

Wer kann dabei sein?

Jeder, der bei Immerhertha unterwegs ist,  Lust  hat und neugierig ist. Der Ort wird, sagen wir, weiträumig ums Olympiastadion liegen. Für das Date sind anderthalb, zwei Stunden vorgesehen.

So geht’s: Email an meine Adresse schicken

vorname.nachname (et)axelspringer.de

 Warum im digitalen Zeitalter ein  old-school-Treffen?

Weil Peter Bohmbach Blogger von Immerhertha kennenlernen möchte. Und  für Nachfragen oder Diskussionen zur Verfügung stehen will.

Wer von Euch  nicht dabei sein kann:  Fragen, die in der Runde gestellt werden sollte, bitte ab sofort posten.

Für  alle anderen schreibt der Kollege Jörn Meyn am Donnerstag ab 18 Uhr einen Imerhertha-Live-Ticker.

P.S. Training morgen/Dienstag 14.30 Uhr auf dem Schenckendorff-Platz.

Wer soll Marcel Ndjeng gegen Duisburg ersetzen?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

 

 


247
Kommentare

LarsNSB
4. März 2013 um 18:20  |  148413

Gold?


4. März 2013 um 18:20  |  148414

🙁


kielerblauweiß
4. März 2013 um 18:21  |  148415

@Lars
Jo


Berlinjuli
4. März 2013 um 18:25  |  148417

Silber Hurra…
Frage an PB:
Wie ist der Stand der Dinge mit unserem Hauptsponsor für 2013/2014?


LarsNSB
4. März 2013 um 18:26  |  148418

Ich würde gerne einmal die Flügelzange Sahar (rechts) und Ben Hatira (links) sehen. Ramos ab in den Sturm.

Sollte Sahar wieder einmal nicht im Kader stehen, dann Ramos auf rechts und Lasso in den Sturm.

Hoffe natürlich, dass Hertha gegen den MSV eine Trotzreaktion zeigt und die Zebras nach punktlos nach hause schickt. Aber die Zebras sind glaube ich im Moment nicht zu unterschätzen. Spielen eine ganz gute Rückrunde und werden heute den Braunschweigern das Leben ganz schön schwer machen. Ich tippe heute sogar auf einen Heimsieg für Duisburg.


LarsNSB
4. März 2013 um 18:27  |  148419

Gold! 🙂 🙂 🙂


Fußballfreund
4. März 2013 um 18:27  |  148420

Die Niederlage in Dresden hat den Vorteil, daß Hertha jetzt nicht zur Übermannschaft der 2. Liga wird. Außerdem ist es mir viel lieber, wenn Braunschweig als Tabellenführer aufsteigt. Dann redet ganz Deutschland über die Eintracht und wir verschwinden aus dem Focus der Öffentlichkeit und können in Ruhe in die Liga starten und werden hoffentlich unterschätzt.


kielerblauweiß
4. März 2013 um 18:29  |  148421

Ich würde gerne Ramos und Lasogga sehen, weil ich Lasso ein Erfolgserlebnis wünsche. Ob das aber die beste Lösung ist, weiß ich nicht.
Um mehr spielerische Elemente als in Dresden auf den Platz zu bringen, würde sich ja auch Ben-Hatira anbieten. Den sehe ich aber noch lange nicht wieder bei 100%.


4. März 2013 um 18:32  |  148422

Zahra klimpert im Hintergrund. Mensch, selbst da (1932) war Hertha schon Deutscher Meister. Jetzt sinds schon kanpp 82 Jahre…. Werden wa ditte alle nochmal erleben. Nächste Niederlage dann vs BVB im September. Irgendwie hab ick doch’n bißchen Mummelsausen. …

Nie wieder Regenwurm, Bahlsen, Mutation und Afterborn!!!!!!!


Exil-Schorfheider
4. März 2013 um 18:34  |  148423

Puuh, schwere Frage. Wenn es unter der Woche intensiv geübt wird, dann gerne wieder Ramos auf rechts und Lasso im Sturm. Daneben aber gern der quirligen Allagui.


Kamikater
4. März 2013 um 18:39  |  148424

Ich bleibe bei der Aufstellung:

——————Kraft——————
Pekarik—Lusti—Brooks—Holland
———-Kluge—–Niemeyer——–
Ramos———Ronny——–Schulz
—————-Lasogga—————-


4. März 2013 um 18:40  |  148425

So Herr Bremer, oder welcher Hertha-Schreiberling auch immer:

Jetzt aber das Original des Origanals:

http://www.youtube.com/watch?v=h5cWBv9gm6Q

Nun mit Lilian Harvey: Der Kongress tanzt!!
Und nun auch aus unserem Meisterjahr 1931.

So war ditte, ick war dabei!!!!!!

Und das singen wa dann alle 2014:
Hertha wird Meister.
Und Jogis Truppe gewinnt im Maracana den world cup.

Det jibt et dann nur einmal!!!!!!!!!!!!!!!!


Blauer Montag
4. März 2013 um 18:42  |  148426

Puuh, wat stöhnste Exil-S.
du lieferst doch die richtige Antwort gleich mit. 😆


Kamikater
4. März 2013 um 18:45  |  148427

@Hanne
Wenn wir Meister sind kann Jogis Truppe von mir aus Letzter werden und den Rest des Turniers als Ballholer fungieren. 😆


Kamikater
4. März 2013 um 18:46  |  148428

Hi BM, nice2CU!


4. März 2013 um 18:51  |  148430

@kamikater

ach ja, da haste sowas von recht.

Ha Ho He


Exil-Schorfheider
4. März 2013 um 18:51  |  148431

@bm

Weil ich nur ein Couch-Trainer bin… 😉


Blauer Montag
4. März 2013 um 18:58  |  148432

Bitte schön Freunde, hier noch einmal die Aufstellungen des Jahres 2013 mit den Torschützen.

3.2.13 Herthas Aufstellung: Kraft – Ndjeng, Lustenberger, Brooks, Holland – Hubnik, Kluge – Allagui, Ronny, Sahar – Ramos.
Auf der Bank saßen: Burchert, Bastians, Franz, Mukhtar, Knoll, Wagner, Lasogga. Endergebnis RGB 1 HER 5 Torschützen Ronny 2, Ramos, Wagner und Knoll

Am 21. Spieltag gab es 5 Änderungen im Kader.
11.2.2013 Die Aufstellung: Kraft – Pekarik, Lustenberger, Brooks, Bastians – Ndjeng, Kluge, Niemeyer, Allagui – Ronny – Ramos.
Auf der Bank saßen: Burchert, Hubnik, Kobiashvili, Morales, Ben-Hatira, Sahar, Wagner. Endergebnis HER 2 UNB 2 Torschützen Ramos und Ronny

Am 22. Spieltag gab es wiederum 3 Änderungen im Kader.
16.2.2013 Die Aufstellung: Kraft – Pekarik, Lustenberger, Brooks, Holland – Niemeyer, Morales – Ndjeng, Ronny, Knoll – Ramos.
Auf der Bank saßen: Burchert, Morales, Kobiashvili, Hubnik, Ben-Hatira, Allagui, Lasogga, Wagner. Endergebnis VFA 0 HER 1 Torschütze Ndjeng

Am 23. Spieltag gab es wiederum 2 Änderungen im Kader.
25.2.13 Die Aufstellung: Kraft – Pekarik, Lustenberger, Brooks, Holland – Niemeyer, Kluge – Ndjeng, Ronny, Schulz – Ramos.
Auf der Bank saßen: Burchert, Morales, Kobiashvili, Franz, Knoll, Lasogga, Wagner. Endergebnis HER 1 FCK 0 Torschütze Kluge

Am 24. Spieltag gab es 1 Änderung im Kader
2.3.13 Die Aufstellung: Kraft – Pekarik, Lustenberger, Brooks, Kobiashvili – Ramos, Niemeyer (-77), Kluge, Schulz (-63) – Wagner (-69), Lasogga
Auf der Bank saßen: Burchert, Morales (+77), Ben-Hatira (+63), Ronny (+69), Franz, Holland. Endergebnis DYD 1 HER 0

Schaut bitte nach, ob ich eine Änderung übersehen habe.

Am 25. Spieltag wird es 4 Änderungen geben. 😉
10.3.13 BMs und kamikaters Aufstellung : Kraft – Pekarik, Lustenberger, Brooks, Holland – Niemeyer, Kluge – Ramos, Ronny, Schulz – Lasogga. Auf der Bank werden sitzen: Burchert, Bastians, Morales, Ben-Hatira, Allagui, Franz, Sahar.

Aber J-Lu wird uns alle überraschen. Bis dato hatten weder ub noch mey und erst recht nicht meiner Einer seine Elf vorher auf dem Zettel. 🙁


Kamikater
4. März 2013 um 18:58  |  148433

Couch-Trainer sind doch sehr gefragte Leute. Bei Chio Chips, Bahlsen Keksen und Pizza Hut.


Blauer Montag
4. März 2013 um 19:01  |  148434

YES @Kamikater // 4. Mrz 2013 um 18:46
und Exil-S. um 18:51 Uhr.

Während ich eure Mails las, habe ich heute den Sprung auf Podest verpasst. 🙁 Vielen Dank allen anderen, denen ich noch gar nicht antworten konnte. Ich mach mich ran.


TassoWild
4. März 2013 um 19:03  |  148435

@BM

Interessant wären die `31 er-Aufstellungen 😉

Aber lasst mich heute den MSV beobachten, erst dann kommt meine Aufstellung für Sonntag. Damit die Duisburger gestreift aber punktlos nach Hause fahren 😉


jenseits
4. März 2013 um 19:05  |  148436

Das Treffen mit Bohmbach finde ich gut und ich würde auch gerne daran teilnehmen,wenn ich nicht zu den Yoganern gehörte. Vielleicht gibt es ja mal eine Fortsetzung.

Ist Hertha tatsächlich von sich aus daran interessiert, die Blogger/innen hier kennenzulernen?


Silberrücken
4. März 2013 um 19:09  |  148438

OT
@Kami, im alten Fred liegen Buchstaben herum.


Kamikater
4. März 2013 um 19:16  |  148439

@Silberrücken
D’accord.

@jenseits
Was würdest du sagen? Ist doch ein starkes Medien-Instrument geworden. Da man keinen eigenen Thread führt muss man sich bemühen.


Blauer Montag
4. März 2013 um 19:18  |  148441

Die Namen der Meistermannschaft von 1931 findet der wilde Tasso und jeder Interessierte a) bei wikipedia, und b) im virtuellen Herhtamuseum.

Alle Angabe nach meiner schwachen Erinnerung. 😳


Blauer Montag
4. März 2013 um 19:20  |  148442

EDIT: .. und b) im virtuellen Herthamuseum. 😳


jenseits
4. März 2013 um 19:23  |  148443

@Kamikater

Ganz verstanden habe ich es nicht, ahne jedoch, dass Du meinst, Hertha habe allen und guten Grund, sich mit dem gewichtigen Immerhertha-Blog zu befassen? Das finde ich auch. 🙂


Exil-Schorfheider
4. März 2013 um 19:28  |  148444

@kami

Wenn man diese Dinge im Job verkosten muss, nimmt man das Zeugs nicht auch noch mit nach Hause…


Kamikater
4. März 2013 um 19:37  |  148445

@E-S
Das verstehe ich nur zu gut.

@jenseits
Ich glaube, dass es Vereine ganz schwer haben, ihre „Kommuniaktion“ zu steuern oder sich mit Strömungen, Meinungen und Zukunft der eigenen fans zu befassen. Oftmals bleibt alles graue Theorie, wie man damizt umgehen sollte, weil ja meist nur Kontakt im Stadion besteht.

Da bildet der virtuelle Raum doch auch Chancen der Aufnahme und des Hörens, wenn auch nicht des Steuerns.


Kamikater
4. März 2013 um 19:39  |  148446

Und Siri ist und bleibt unfähig. Mööh! 🙁


King for a day – Fool for a lifetime
4. März 2013 um 19:47  |  148447

———– Lasso ————-
Änis —- Ronny —- Ramos

Schulz hat zwar viel geackert und seine Sache nicht sooo schlecht gemacht, Änis kann für den Spielwitrz aber wichtiger sein, ist selbst torgefährlicher und kann präzisere Flanken schlagen.

Abwehr wie gewohnt, nur Holland wieder als LV bitte

Mit freundlichen Grüssen, ihr Couchtrainer # 23455923747


Etebaer
4. März 2013 um 19:49  |  148448

Scheiß drauf – wenn ich einen Spielertypen nicht habe, oder womöglich fähige Spieler mental blockieren auf einer Fremdposition, dann lass ich die Position weg und finde eine Alternativlösung.
Es hindert doch keiner einen Spieler, die Breite des Feldes (oder auch die Tiefe) zu nutzen, dazu muß man kein nomineller Flügelspieler sein…

Im Grunde ist es mir Wurst, wer wann wo spielt solange die Leistung zum Sieg führt.

Aber ich würd gern sehn das Allagui mal aus den Pötten kommt…der kann doch mehr, als er uns bisher gezeigt hat.
http://www.youtube.com/watch?v=6XUkd72roEc


Joey Berlin
4. März 2013 um 20:02  |  148450

@Immerhertha trifft den Mediendirektor,

da gibt es mal keine zwei Meinungen: Tolle Idee – und, es spricht für unseren Lieblingsclub und die Blogbetreiber so etwas zu organisieren! Der Termin liegt für mich ungünstig, aber der Blog wird schon die wichtigen Fragen stellen. 😉

Ich formuliere mal ein praktisches Ansinnen: Hertha-TV ist eine schöne Sache… aber noch mit Entwicklungspotenzial – imho.

Zum Beispiel: Es wäre doch schön, wenn wenigsten zu wichtigen Spielen die Pk vor und nach den Spielen, auch gerne zeitversetzt, frei zusehen wäre. Wenn es ums Geld geht… einfach mal einen Sponsor für diese PK mit auf den Dampfer holen. Sponsor X präsentiert… 😉

❗ Was bei den Dresdnern geht, kann/darf für den Hauptstadtclub Hertha BSC nicht unmöglich sein.


ft
4. März 2013 um 20:10  |  148451

Leider muß ich Donnerstags immer sehr lange arbeiten, sodaß ich diese Chance einer Bohmbachaudience beiwohnen zu dürfen, nicht warnehmen kann.
Deshalb hier an dieser Stelle meine Fragen zu den Themen:

Nachwuchs:
Inwieweit hat sich die Idee eine Kontaktperson aus dem Trainerteam der A Profis zu den U unter 23 Teams zu installieren durchgesetzt und kann man schon positive Auswirkungen erkennen.
Wenn Ja welche ?
Wenn Nein – wo schlummern die Ressourcen in der Förderung der Jugend ?

Inwieweit ist HBSC daran interessiert die nicht in Vereinen organisierten Talente ( Straßenfußballer ) zu entdecken und diese für eine Fußballlaufbahn zu interessieren ?

Wenn es eine Art Straßenscouting geben sollte – beschränkt sich dies auf den Raum Berlin oder wird auch im Raum Brandenburg / anhalt und Meckpomm nach den Messis von morgen gesucht ?

Wie eng ist die Zusammenarbeit mit den unzähligen kleinen Berliner und Brandenburger Fußballvereinen in Puncto Talentfindung ?

allgemein zu HBSC :

Gibt es einen langfristige Entwicklungsstrategie bei HBSC Profifußball ?
Und wie sieht die konkret aus ?


King for a day – Fool for a lifetime
4. März 2013 um 20:29  |  148453

OT

Harlem Shake mit bösen Folgen
http://winfuture.de/news,74948.html


fg
4. März 2013 um 20:45  |  148454

Ich verknüpfe mal bzw versuche es die Fragen von ft:

Gibt es bei Hertha eine langfristige Strategie, eine Clubphilosophie aufzubauen? Würde darunter das Selbstverständnis subsumieren bzgl. Größen wie Spielsystem von Jugend bis zu den Profis, Anteil der Spieler aus der Region, soziale Rolle in Berlin, Fankultur, aktives Einbeziehen von Menschen mit Migrationshintergrund.
Quasi so eine Art Leitbild wie es vermutlich Barcelona oder Bayern haben.

@Aufstellung: Ramos auf Rechtsaußen? Ich warne vor einer Überhöhung seiner guten Leistung gegen Lautern, denn da profitierte Hertha gerade auf der Position von der numerischen Überzahl. Sehe ihn doch eher ganz vorne, leider zu Ungunsten Lasoggas.
Wäre für die Flügelzange Hatira und Sahar. Schulz auf seine gelernte Position LAV. Holland hat wiederholt, auch gegen Lautern, leider eine frappierende Passschwäche gezeigt. Evtl wirds ja bei ihm auch mittelfristig nochmal was auf seiner ursprünglichen Position im ZDM, wo ich für Niemeyer in der Buli Probleme sehe.


Sir Henry
4. März 2013 um 20:56  |  148455

@Kamikater

Nochmal zum Thema „Einlass“ rund ums Olympiastadion. Ich hatte das schon einmal geschrieben, aber das hast Du wahrscheinlich nicht gesehen.

Ins Stadion kommen die Zuschauer über zwei Tore: Süd- und Osttor. Diese Tore müssen aber den Zuschauerstrom aus dreieinhalb Himmelsrichtungen verkraften.

Ins Südtor strömen die Leute aus der S-Bahn und die direkten Südparker. Alles, was in dem Wohngebiet direkt südlich des Stadions, bis runter zur Heerstraße und darüber hinaus (Richtung Süden) parkt, geht zum Südtor. Dazu kommen noch die Gästefans, die mit der U-Bahn anreisen.

Noch dazu kommen, und hier kann man Abhilfe schaffen, die Westparker, die in der Jesse-Owens-Allee, in der Passsenheimer Str. und in der Glockenturmstr. parken. Diese Zuschauer laufen alle zum Südtor vor und mischen sich in den ohnehin schon heftigen Andrang dort.

Wenn man diese Gäste über das Maifeld führen und am östlichen Ende des Maifeldes gegenüber des Marathontores einen mobilen Einlass installieren könnte, wäre aus meiner Sicht eine Menge gewonnen. Vielleicht würde ja sogar der eine oder andere S-Bahnfahrer bis Pichelsberg fahren und von dort laufen.
Übers Osttor ins Stadion hingegen kommen viele S-Bahnfahrer, die U-Bahnfahrer, sowie die ganzen Ost- und Nordparker.
Die Zuschauer, die im Bereich Rominter Allee, Ruhleben, Charlottenburger Chaussee parken oder mit dem Bus ankommen, könnten über die Hanns-Braun-Str. auf das Olympiagelände geleitet werden, immer geradeaus und auf Höhe des Amateurstadion links abbiegen und den Stadionbereich von Norden betreten.
Beide Maßnahmen allein mögen nicht so viel ausmachen, aber wenn man damit vielleicht zehntausend Zuschauer aus dem Bereich Süd- und Osttor abziehen könnte, würde aus einem 74.000-Zuschauer-Spiel ein 65.000er.
Fakt ist, dass die Einlasssituation bei vollem Haus eine Katastrophe ist und kein gutes Bild auf uns als Gastgeber wirft.
Der Flaschenhals ist ja nicht die Ticketkontrolle sondern die Sicherheitskontrolle. Eine andere Maßnahme wäre dementsprechend vielleicht folgende Idee: sowohl am Ost- als auch am Südtor ist ausreichend Platz im Stadionbereich unmittelbar hinter den Eingängen, wo derzeit die Sicherheitskontrolle stattfindet. Man könnte diesen Bereich viel stärker in die Tiefe (in Richtung Stadion) ausdehnen und dort die Sicherheitskontrollen mit mehr Personal durchführen. Also nicht 5 Männer und zwei Frauen pro Eingang wie derzeit, sondern zwanzig Männer und 5 Frauen. Damit es keine Verwirrung gibt, wer nun schon kontrolliert wurde, begleitet der kontrollierende Securityman bis an den Ausgang der Kontrollzone, geht zurück und greift sich einen neuen Zuschauer.
Sind alles nur Ideen, aber so wie es derzeit ist, kann es doch nicht bleiben.


Inari
4. März 2013 um 21:01  |  148456

Der Schiri bei Braunschweig ist eine Katastrophe. Der pfeift ja alles für Braunschweig und jedes Foul von Duisburg sittlich Gelb. Quasi identische Szenen von Braunschweig werden nicht einmal als Ful gepfiffen.


Inari
4. März 2013 um 21:02  |  148457

sittlich = sofort. Ipad…


4. März 2013 um 21:14  |  148458

-Hat Hertha Informationen ( soziologische Erhebungen) über ihre Klientel gesammelt?
– in meinem Umfeld bemerke ich bei jungen Menschen eine oft ganz andere Herangehensweise zu Fussball und Hertha als bei früheren Generationen-gibt es darüber vertiefte Infos?-manchmal habe ich den Eindruck, dass vieles, was im Stadion in der HZ etc geboten wird mehr die reine, ich sage mal , Mario Barth und Cindy von Marzan-also rtl-Zeugs im weiten Sinne, bedient. Und da bin ich nicht sicher, ob nicht mehr davon abgeschreckt werden als begeistert..Frage: hat sich der „typische“Hertha-Fan nicht ziemlich verändert?
(wohl wissend, dass nichts goiler als Erfolg ist). Ich habe jedenfalls da meist nur Kopfschütteln festgestellt, wenn ich mal nachgefragt habe bei den 15- 25jährigen.
– wie will man noch mehr Frauen mit Kindern in das Stadion bekommen (gibt es Ideen, rund um´s Stadion vielleicht mehr anzubieten als Bratwurst und Bierstände und ab und ein Wimpelbus)?
– sollte man vielleicht doch auch den eigenen engen Fans gegenüber offensiv verklickern, dass heutzutage nichts ohne sog. eventfans geht-auch, weil die Sponsoren insbesondere auf diese zielen?
Grundfrage bei all dem: gibt es ein paar empirische spezifische (auf Hertha bezogen)Daten hierzu oder wird das (Außendarstellung) mehr so „aus dem Bauch, der Erfahrung“ gehandhabt?
– Wie kann so ein Faux pas wie das Eigeninterview passieren? wie wird so ein Fall intern besprochen? mit wem, mit welchen Konsequenzen?


Blauer Montag
4. März 2013 um 21:19  |  148459

Danke @ipad.
Da bleib ich nicht alleine mit meinen Schreibfehlern. 😛


Inari
4. März 2013 um 21:22  |  148460

Es ist immer wieder schön zu sehen, was das ipad aus dem geschriebenen Text macht. Ich versuche alles Korrektur zu lesen, beim Fußballschauen tippe ich aber schon ab und zu halblinke. Da kommt dann solch eine seltsame Autovervollständigung zu Stande 😉


Inari
4. März 2013 um 21:23  |  148461

halblinke.. Halbblind … -.-


pax.klm
4. März 2013 um 21:25  |  148462

Sir Henry // 4. Mrz 2013 um 20:56

Mit dieser Deiner Einschätzung gehe ich voll mit Dir und würde mich freuen dies als Diskussionspunkt bei dem Treffen am Donnerstag auf der Agenda zu haben!
Icke kann Donnerstags eijentlich nie, schade, wäre gern dabei.


Inari
4. März 2013 um 21:25  |  148463

Duisburg ist sau schwach, vorne unfähig und hinten schaffen es 2 nicht, Kumbela zu decken. Das muss Braunschweig gewinnen. Duisburg ist mit ‚unserem‘ Dresden von vorgestern nicht zu vergleichen.


Blauer Montag
4. März 2013 um 21:27  |  148464

räusper @apo
Ich bin doch nicht übermütig und fordere das Schicksal heraus. Ins Stadion gehe ich nur mit meinem großen Bruder (also dem virtuellen …as you know). Aber nicht mit Frau und Kindern. Zu gefährlich – lese dazu die Beiträge im vorigen Fred.


Inari
4. März 2013 um 21:34  |  148466

Duisburg !!!


teddieber
4. März 2013 um 21:34  |  148467

Was für ein tolles Tor für den MSV.


King for a day – Fool for a lifetime
4. März 2013 um 21:34  |  148468

Saugeiles Tor !


Blauer Montag
4. März 2013 um 21:35  |  148469

TOR Ronny Ekschlager 😆


TassoWild
4. März 2013 um 21:35  |  148470

1-0 MSV:

Irgendwie will keiner als Spitzenreiter aufsteigen 😉 ??


HerthaBarca
4. März 2013 um 21:36  |  148471

Wie geil ist das denn?


jenseits
4. März 2013 um 21:37  |  148472

Das macht das Mäntelchen. Es gibt keine andere Erklärung.


Blauer Montag
4. März 2013 um 21:37  |  148473

Na gut, dann mach ich et @Tasso


Blauer Montag
4. März 2013 um 21:38  |  148474

Mäntelchen????


coconut
4. März 2013 um 21:38  |  148475

Schön für Duisburg
Irgendwie scheinen zur Zeit alle Spitzenteams eine Auszeit zu nehmen…. 😉


jenseits
4. März 2013 um 21:40  |  148476

@BM, das Wappen/Logo


Blauer Montag
4. März 2013 um 21:42  |  148477

JA klatsch auf die Stirn 😆
das Mäntelchen des Zebras.


Exil-Schorfheider
4. März 2013 um 21:45  |  148478

Mist! Hatte doch Unentschieden getippt…


Inari
4. März 2013 um 21:45  |  148479

Gott ist das schlecht von Duisburg. was die an unnötigen Fehlpässen spielen, unfassbar.


Inari
4. März 2013 um 21:46  |  148480

Gott wie schlecht, das muss laengst 2:0 stehen. Unfassbar unfähig diese Duisburger


f.a.y.
4. März 2013 um 21:52  |  148481

Naja, @apo: in dieser Saison schrecken vor allem die doofen Anstosszeiten Familien ab (mich natürlich nicht…). Dauernd Freitag 18.00h oder Montag 20.15h ist nicht wirklich prickelnd. Im Sommer gab es immer auch einen kleinen Fussballkäfig oder eine Torwand für die Kids, dazu auch mal den ein oder anderen Stand, wo man sich ne Fahne ins Gesicht malen lassen konnte. Vor den Spielen wurden regelmäßig F Jugendspiele im Oly ausgetragen, das zieht natürlich zumindest vier Mannschaften. 😉 Ansonsten hilft vor allem bei den Kids: Erfolg.

Und JA, bitte unbedingt an der Stadionmusik und den Halbzeitspielen arbeiten. Das ist Fremdschämen pur. Die PowerPoint-Schulle Nummer sollte man jetzt auch langsam mal zu Grabe tragen. Und eine weitere Frage: findet man es bei Hertha nicht auch pietätlos, dass die Verletzungspause von einer Apotheke „präsentiert“ wird? Bei gegnerischen Spielern hätte das ja noch Witz, aber wenn sich da der eigene Spieler mit Kreuzbandriss am Boden wälzt und die Apotheke „Gute Besserung“ wünscht… Absurd.

@Montagsspiel: Ich hoffe, die Duisburger verausgaben sich heute so richtig, schenken Braunschweig noch einen ein und sind Sonntag platt. Spiiiitzenreiter!


King for a day – Fool for a lifetime
4. März 2013 um 21:54  |  148482

Dejavú
Die sich im Abstiegskampf befindliche Mannschaft geht zu Hause gegen den eindeutigen Favoriten in Führung, während der Favorit spielerisch nix hinbekommt und lange Bälle nach vorne schlägt


HerthaBarca
4. März 2013 um 21:57  |  148483

Braunschweig in einer schweren Kriese? 😉
Verlieren sie zwei Spiele hintereinander? 😉


Sir Henry
4. März 2013 um 21:59  |  148484

Wie geht es eigentlich Olli Reck? Der hatte doch einen Infarkt oder Schlaganfall vor ein paar Monaten.


teddieber
4. März 2013 um 21:59  |  148485

Ich finde Dresburg hätte den Sieg verdient.


Exil-Schorfheider
4. März 2013 um 22:00  |  148486

Der Herr Lieberknecht sollte umgehend zur Disposition stehen, wenn auch das zweite Spiel in Folge verloren wird! Das kann doch nicht sein, dass er es nicht schafft, das eigentliche Saisonziel zu übertrumpfen!? Erreicht er die Mannschaft nicht mehr!?


Derby
4. März 2013 um 22:00  |  148487

so wer hatte noch mal gesagt dass die Eintracht so strukturiert spielt?

grausames Spiel von der Eintracht. Fast die gleiche Taktik von Duisburg wie gegen uns – hohe Bälle auf die langen Kerle.

wir müssen den ball flach halten, kombinieren und gegehalten – dann haben wir keine Peobleme gegen Duisburg.


Inari
4. März 2013 um 22:02  |  148488

Lächerlich, 4 Minuten Nchspielzeit , noch eine Sbvention für Braunschweig. schiri-Bevorzugung reicht wohl nicht o.o


Inari
4. März 2013 um 22:06  |  148489

Jawollja, wer hätte damit gerechnet. Spitzenreiter Spitzenreiter hey hey xD


Freddie1
4. März 2013 um 22:06  |  148490

Spitzenreiter !


Elfter Freund
4. März 2013 um 22:07  |  148491

verloren in Dresden…. war was ??? Alles beim Alten, Alte Dame!!!!


lichterfelder
4. März 2013 um 22:07  |  148492

lol, was für ein Wochenende!


cru
4. März 2013 um 22:07  |  148493

Spitzenreiter, weiterhin 🙂


jenseits
4. März 2013 um 22:07  |  148494

Immer noch Spitzenreiter.


King for a day – Fool for a lifetime
4. März 2013 um 22:08  |  148495

Wir übernehmen die Tabellenspitze, verlieren darauf aber gleich das nächste Spiel.
Dann patzt aber auch Braunschweig und wir bleiben oben.
Unglaublich
Wenn wir jetzt den Aufstieg noch vergeigen, fress ich n Besen vorm Live-Stream

Aber der nächste Spieltag wird interessant
Duisburger die sich denken „Wenn wir Braunschweig schlagen können, warum nicht auch Hertha?“
Die kommen sicher erhobenen Hauptes und wie wir ohne funktionierendes Mittelfeld spielen durften am Samstag auch alle bewundern.
Dazu die Partie Braunschweig gegen Lautern


HerthaBarca
4. März 2013 um 22:08  |  148496

@ub
Fragen für Do.:
Ist ein neues Hertha-Lied (F. Zander) geplant? War da nicht mal etwas mit Seeed geplant?

HZ-Spiele überdenken. Habe zwar auch keine konkrete Idee – aber dafür gibt es ja Profis!

Nachwuchs: gibt es bei aller Variabilität, eine Grundidee für alle Mannschaften von den Kleinsten bis zu den Größten? Wenn ja, wie sieht diese aus? Wenn nein, warum nicht?

Gibt es in absehbarer Zeit einen strategischen Partner?


HerthaBarca
4. März 2013 um 22:10  |  148497

Oh: …Krise….
Habe ein „e“ übrig! 🙂


King for a day – Fool for a lifetime
4. März 2013 um 22:11  |  148498

Kreise ?


HerthaBarca
4. März 2013 um 22:13  |  148499

Nein, ich habe „Kriese“ statt „Krise“ geschrieben.


coconut
4. März 2013 um 22:13  |  148500

Wir haben die Tabellenführung in Dresden erfolgreich verteidigt…. 😆

Ob es die Braunschweiger schaffen doch noch den Aufstieg zu sichern? :mrgreen:

Tut gut zu sehen, das auch eingespieltere Mannschaften als unsere Truppe scheitern können.
Verrückter Spieltag für alle Tippspielteilnehmer….


4. März 2013 um 22:13  |  148501

@fay: danke; hört sich doch schon gut an 😀


HerthaBarca
4. März 2013 um 22:14  |  148502

Kumbela in die 3. oder 4. Liga! 😉


HerthaBarca
4. März 2013 um 22:15  |  148503

Krisensitzung gleich auf’m Platz!


jenseits
4. März 2013 um 22:16  |  148504

So, @King, nu aber gleich umziehen! Ab jetzt gilt es für den nächsten Spieltag. 😉


King for a day – Fool for a lifetime
4. März 2013 um 22:17  |  148505

Maurice Exslager sieht aus wie Jimmy Sommerville

Und von Weitem mit seiner Haarpracht wie weit über 30 😆


King for a day – Fool for a lifetime
4. März 2013 um 22:20  |  148506

@ jenseits

Hat noch Zeit
Samstag muss ich erst nochmal Unions Wappen tragen

Wer das nicht erträgt, klebt bitte den Bereich der Avatare auf seinem Monitor ab 😛


HerthaBarca
4. März 2013 um 22:21  |  148507

Union und Cottbus die Gewinner des Spieltages!


jenseits
4. März 2013 um 22:32  |  148508

@King, ich meinte doch nur das jetzige ablegen! Nicht dass es noch Unglück bringt – kannst ja den Rudi übergangsweise überwerfen. 🙂


caballo
4. März 2013 um 22:38  |  148509

Guten Abend,

ich hatte vor Herthas Niederlage hier in dem Forum den Tip gewagt, dass Braunschweig in den nächsten drei Spielen zwei Punkte macht und sich später um den Relegationsplatz mit Kaiserslautern streiten wird.
Etwas erschrocken war ich über mich selbst nach dem Klick auf ‚Senden‘.
Aber nun sieht es so aus, als wollen die Braunschweiger Löwen meine frivole Prognose bestätigen. Sie haben jetzt Kaiserslautern zu Hause vor sich und dann Bochum mit ähnlicher Problemen und kämpferischen Qualitäten wie Duisburg.

In Dresden konnten wir sehen, wie wichtig Ndjeng für ein strukturiertes Spiel der Hertha ist. Ich würde in die Überlegungen zur Aufstellung einbeziehen, Lusti, unsere Allzweckwaffe mit überdurchschnittlicher Spielintelligenz, ins Mittelfeld vorzuziehen. Vielleicht auf rechts bei einem 4-4-2. Er hat als rechter Verteidiger schon mal ganz gut ausgesehen. Dann müsste Franz in der IV mal seinen Startelfeinsatz kriegen und Luhu hätte wieder seine Überraschung. Mit Ramos und Lasso im Sturm.

Mal sehen …
Das Pferd


Kamikater
4. März 2013 um 22:47  |  148510

@Sir
Grundsätzlich finde ich den Gedanken ja nicht verkehrt. Ich weiß eben, dass es eine großes logistisches und fiannzielles Thema wäre. Die Frage ist wirklich, ab wann man den Aufwand nicht mehr scheut. Das Thema ist ja schon genug Futter für ein Treffen. Vielleicht schaffen wir das ja vor unserem Aufstiegsspiel gegen Sandhausen?

@apo
Den Gedanken mit der neuen, „unbekannten“ Zielgruppe finde ich sehr spannend. Das ist defintiv ein Thema. Generation „facebook“ wird sehr unterschätzt. Die können mit Barth und Co nix anfangen und haben gelernt, sich ihre eigene Hertha zu basteln. Da sind witzigerweise die Spieler näher an diesen Fans als wir. 😉


fg
4. März 2013 um 22:59  |  148511

@apo: Das mit den soziologischen Erhebungen zu Herthas Klientel würde mich auch durchaus sehr interessieren. Aber: was könnte man daraus ableiten bzw. wozu die Ergebnisse konkret benutzen?
Und was ich Dich vor einiger Zeit schon mal fragen wollte, als Du auch Herthas (Stadion)Liedgut angesprochen und kritisiert hast: was ist negativ an Hymnen wie „Nur nach Hause…“ und „Blau Weiße Hertha“? Das ist doch Tradition und gehört zu einem Verein dazu, außerdem mögen doch viele Fans auch tradiotionelle Aspekte bzw. Folklore. Das Lied vom FC Köln („Wir stehen zusammen…“), das vom FC Bayern („Stern des Südens“), von Bremen („Wir stehen für Werder ein“) ist doch dort jeweils genauso beliebt und wird inbrünstig besungen. Das ließe sich ja zu jedem Verein irgendwie weiterführen. Nur bei Hertha ist es mal wieder alt = uncool/piefig? Nee, das finde ich ungerecht und auch falsch. In einem Fußballstadion (gerade wie dem Olympiastadion) brauche ich keine hippen Songs a la Seeed, so gerne ich sie auch privat höre.
Und noch ein Widerspruch (in meinen Augen): Bier und Bratwurst ist nicht mehr zeitgemäß bzw. auch zu bieder (geht jetzt nicht um die Wortwahl) oder nicht ausreichend? Und genau bei Union und Pauli ist dieser Purismus wieder das, wann man will?
Da blick ich dann nicht ganz durch.


t.o.m.
4. März 2013 um 23:11  |  148512

@herthabarca, ich sehe es ist nur als Frage für Do gedacht; ein neues Lied für Hertha. Dennoch, ich find Seeed absolut geil, aber F. Zander gehört für mich zu Hertha. Welche andere Mannschaft in der Buli, egal ob 1. oder 2. hat ein eigenes Lied? Und wenn ich von Gerry & the Peacemaker das absolut große “ You never walk alone“ höre, find ich das auch nicht wirklich „oldschool“. Denkst Du Hertha wirkt angestaubt, oder kommt so rüber, nur weil „nur nach Hause“ erklingt? Ich find auch heute noch, dieser Titel passt zu Hertha, obwohl ich persönlich sicher nicht F.Z. höre.

LG
t.o.m.


t.o.m.
4. März 2013 um 23:16  |  148513

eigenes Lied, lese gerade @fg, hab schon wieder was gelernt. 😉


Derby
4. März 2013 um 23:19  |  148514

@caballo

Bis jetzt hast du recht gehabt. War ein Grottenkick heute von Braunschweig und bis auf zwei Torchancen ein chaotisches Spiel auf – zugegeben – einem unbespielbaren Platz.

Ndjeng fällt leider aus für mindestens zwei Spiele. Lusti würde ich für die 1.Bundesliga anstelle von Niemeyer aufbieten, aber noch für die zweite Liga auf der Position belassen – never chance a running system.

Duisburg ist mehr als schlagbar – vor allem mit direktem Spiel und flachen Bällen und etwas laufbereitschaft. Technisch haben Sie nicht viel zu bieten und die Abwehr ist nicht die Schnellste. Gute Chancen für Ramos.

Freue mich auf das Spiel und hoffe auf Schulz links, Ramos rechts und Lasso in der Mitte.


4. März 2013 um 23:28  |  148515

@fg: deine beiden Lieder sind die einzigen, die ich alssssen würde, genau wg der allgemeinen Akzeptanz: das nehmen die Jungen auch an..aber der andere LÄRM (viel zu laut, übrigens), was die Musik nennen, kommt doch sehr aus der alten Eckkneipe.Bratwurst und Molle werden immer modern bleiben..nee, da meinte ich eben im Stadionbereich das, was es offenbar doch schon gibt (fay hatte es angedeutet). (Kulinarisch würde ich mir etwas mehr Freiburg wünschen..Davon abgesehen, dass für vegetarier oder Biofleischesser eigentlich nur Hunger angesagt ist…Das ist aber nicht unbedingt Herthas Sache, nebenbei gesagt)
Ich finde einfach, dass wir moderner werden sollten und dazu gehört, dass nicht die 45-60jährigen diese Dinge neu andenken..Berlin hat so geile, innovative leute..das fehlt mir irgendwie bei Hertha.


Inari
4. März 2013 um 23:39  |  148516

Uff biologisch im Stadion? eEin Steak für 15 Euro…


5. März 2013 um 0:06  |  148521

@Inari: Quark..es muss weder ein Steak sein, noch muss Bio-Fleisch so teuer sein. Das ist leider ein Vorurteil. Und: liber 20% mehr ausgeben, als krankes Fleisch von geschundenem Vieh fressen.. 💡


5. März 2013 um 0:10  |  148522

20%: statt 1,50 für ne Bratwurst 1,80.. hallo?!
Statt für furchtbar billiges „steak“ für 2,50..3.-€
Es ist meist weniger ne Frage des Geldes, sondern der Entscheidung. Wenn Raucher 5 .- für Zigaretten täglich ausgeben ( ich 20 Jahre lang sogar 2-3 Schachteln pro Tag..), wird´s besonders lustig 😉


DerClon
5. März 2013 um 0:24  |  148524

Moin!

„Nur nach Hause“ finde ich eigentlich richtig gut, passt aber irgendwie besser ans Ende des Spiels, damit es bei uns nicht so schnell leer wird wie in München.
Zu Spielbeginn würde doch etwas flotteres passen, Tradition kann man ja auch mal etwas modernisieren ohne sie aufzugeben.

Das ist aber eh nur Makulatur und zieht sicher nicht mehr Fans ins Stadion wenn die Mannschaft mies spielt…

Finde ich übrigens toll das der MSV heute gewonnen hat, jetzt ist es doch noch ein super Spieltag. 🙂

Habe eh nicht verstanden was die letzten Tage hier abgegangen ist, bloß weil wir mal verloren haben! 🙁


5. März 2013 um 0:36  |  148525

richtig. Es bringt nicht einen Fan mehr in´s Stadion. Aber: wenn man sich im Stadion nicht sonderlich wohlfühlt, kommt man erst recht nicht wieder. Es sind immer nur ganz kleine Bauteilchen..Synergieeffekte eben. Und ich (wir) empfanden die Lautstärke odt unfasslich..die Musik bohlig; die Werbespielchen völlig gaga; den Sprecher finde ich auch ziemlich langweilig; die Schlangen vor den Toiletten und den Service im Stadion ( Getränke holen, heisst , Skygo ist Pflicht..) usw.- Ich gehe von dem aus, was mir nicht gefällt, meinen jeweiligen Begleitern und was ich so hier und da höre. Weiss nicht, wie die ;hrheit das sieht-darauf zielen ja auch teilweise meine Fragen..Kurvenfans meine ich hier mal sowieso nicht.


DerClon
5. März 2013 um 0:37  |  148526

Zur Aufstellung:

Würde gerne mal Änis rechts und Schulz auf links sehen, Ramos im Sturm mit Ronny dahinter.
Ich denke da könnten Schulz, Ronny und Änis immer schön die Positionen wechseln und für Stimmung sorgen, noch 60 Min. dann Lasso für Ramos.

Aber ich habe keine Ahnung von Fußball. 😉

Das Treffen mit Bohmbach finde ich super, hoffe ich darf hier dann schöne Fragen und noch bessere Antworten lesen.
Aber da mache ich mir bei euch keine Sorgen! 🙂


DerClon
5. März 2013 um 0:45  |  148527

@apollinaris

Da ich aus gesundheitlichen Gründen nicht ins Oly gehen kann beschränkte ich mich nur auf die Musik, kann ja nur das beurteilen was ich am TV sehe und höre.

Wenn Du das so beschreibst mit den Toiletten und den Getränken sollte man da vielleicht mal anfangen.
Irgendwie liest sich das so das alles schlecht ist im Stadion, bis auf den Rasen und das Spiel…manchmal. 😮


jenseits
5. März 2013 um 0:54  |  148528

Aber ist Bohmbach der richtige Ansprechpartner für Fragen bezüglich der Getränke- und Toilettensituation und Musik etc. im Stadion? Zumindest die ersten beiden Dinge sollten wirklich verbessert werden. Ich verstehe auch nicht, warum man nicht bei jedem Blockausgang einen Hinweis bringen kann, in welcher Richtung sich die nächste Toilette befindet. Ich bin da schon manchmal versehentlich ums halbe Stadion gelaufen. 🙂


5. März 2013 um 0:58  |  148529

na ja..meine Eindrücke sind nicht taufrisch..hier sollten sich eher die dan & co äußern. Im Oly habe ich mich aber in den letzten Jahren nicht sehr wohlgefühlt. Ist halt so. Dazu gehören auch An-und Abfahrt, Einlass und so weiter. Das empfand mein Sohn fast unzumutbar. Bin dann doch wieder lieber mit Auto hin, was ich eigentlich nicht mehr so mag.


Dan
5. März 2013 um 0:59  |  148530

@apo
Mit Deinen Preisangaben outest Du Dich gerade im letzten Jahrzehnt im Stadion gewesen zu sein.

In den halbwegs ordentlichen Wetter Spieltagen, gibt es:
Torwandschießen
Menschlicher Kicker
Kleintorspielfeld
Hüpfburg
Kidsclub Kinderbetreuung
Quiz
verschiedene Gewinnspiele der Sponsoren
Saisonbedingt gab es Weihnachtsmärkte im Oly oder mal den Bauernhoftag

Essen
Neben Molle und Bratwurst gibt es
Heidis Fischbude
Pizza (auch vegetarisch)
Hotdogs
Brezeln
Crepes
——-
Desweiterem macht Hertha BSC im zwei bis drei Jahrestakt Umfragen auf der eigenen Website. Hier werden viele Themen abgedeckt und Verbesserungen abgefragt bzw. kritische Hinweise erbeten.

Es ist nicht alles super, aber das wir nun am Ende des Abendlandes stehen, habe ich bei Auswärtsfahrten nicht gemerkt. Ausser das natürlich in kleineren Stadion mit weniger Andrang alles entspannter rüberkommen, als im Oly.


Knüppel
5. März 2013 um 0:59  |  148531

@jenseits: Diese Schilder gibt es.


DerClon
5. März 2013 um 1:04  |  148532

Also die Wünsche der Fans kann sicher auch ein Praktikant weitergeben, der Pressesprecher kann darüber hinaus sicher noch was ordentliches in den Medien platzieren wenn er euch ernst nimmt.
Denke ich mir jedenfalls.
Das Bohmbach selber nichts an der Situation ändern kann ist wohl klar.


jenseits
5. März 2013 um 1:09  |  148533

@Knüppel

Aber wo? Nach so vielen Jahren sind sie mir nicht aufgefallen, obwohl ich immer danach Ausschau halte.


5. März 2013 um 2:15  |  148536

vor drei Jahren war ich das letzte Mal im Oly :oops.


5. März 2013 um 2:17  |  148537

Brezeln find ich nicht gut (schlecht), Fischstand 🙁
Crepes sind mir neu,Hit dog , Pizza auch.


elaine
5. März 2013 um 7:59  |  148544

jenseits // 5. Mrz 2013 um 01:09

ich glaube, die sind so im Abstand von 20m an der Wand 😉


LarsNSB
5. März 2013 um 8:05  |  148545

Warum klappt das Tippen bei mir eigentlich nicht, wenn ich dafür Geld ausgebe oder es was zu gewinnen gibt 😉 (siehe oben) Oder hab ich doch Ahnung von Fußball??? (Wehe dadrauf antwortet jemand *g*)

Zum Wohlfühlfaktor Olympiastadion: Also ich halte es so, dass ich fast immer zu den Öffnungszeiten der Stadiontore mit dem Auto ankomme. Da gibts dann genug Parkplätze, die Eingänge sind relativ leer und man hat noch genug Zeit sich im Fanshop und im Restaurant zu vergnügen. Die Essenauswahl ist unglaublich groß rund ums weite Rund. Da gabs/gibts sogar Döner. –> Nicht mein Fall aber es gibt/gab diesen… Also @apo für dich ist alles dabei 😉 siehe @dan

Wenn dazu noch die Sonne scheint kann man sich auch rundherum auf den Wiesen setzen und es kommt ein tolles atmosphärisches Picknikfeeling auf. 😉

Wenn man natürlich kurz vor knapp kommt, sich dann am Einlass rumdrängeln muss ist ja die Stimmung von Anfang an schon im Keller und da gibts dann auch blöde Sprüche.

Also mein Tip zum Stadionbesuch: Einfach mal ein Event daraus machen und auch das Drumherum auf sich wirken lassen, dann ist das alles viel entspannter…


catro69
5. März 2013 um 8:07  |  148546

@apo
Die Fischbrötchen gibts aber schon sehr lang im Oly… Oft ist es da etwas leerer, als bei den Bratwürsten – als Tipp.
@f.a.y.
Powerpoint-Hertha und Schulle find ich gut.

F-Jugendspiele gibts wohl nicht mehr, weil der Rasen geschont werden soll, die Racker tragen auch Töppen…


Kamikater
5. März 2013 um 8:15  |  148548

So viel wie gestern hat der Verein wohl im ganzen Jahr an keinem Spieltag eingenommen. 0 Prämienzahlungen und Tabellenführer.


teddieber
5. März 2013 um 8:34  |  148549

Moin @ll,

@Kami
Gibt es keine Prämien die nach Tabellenstand gestaffelt sind? 🙂


LarsNSB
5. März 2013 um 8:39  |  148551

Moin@teddieber und @all

gibt ja auch Auflaufprämien, aber ich glaube @kami wollte auch nur nen kleinen Spaß machen 😉


Orgelpfiff
5. März 2013 um 8:47  |  148552

Ich will nicht wieder eine Randalierer-Diskussion lostreten, aber in der Mopo steht heute:

„“diese Saison dürfen wir uns nichts erlauben“ – hat sich nicht erfüllt. In Dresden gab es zum dritten Mal in den vergangenen Monaten bei Auswärtsspielen in den neuen Bundesländer unerwünschte Zwischenfälle.“

und dann:

“ Hertha wird künftig zu Auswärtsspielen seinen Sicherheitsbeauftragten sowie eigene Ordner mitschicken.“

Warum wird der Sicherheitsbeauftragte erst „künftig“ mitgeschickt? Hätte der nach der Relegation nicht sofort regelmäßig dabei sein müssen, wenigstens um sich ein Bild zu machen und mit der Kommunikation zu beginnen?

Frage für die Bohmbach-Runde?


fg
5. März 2013 um 9:06  |  148554

@Stadion/Apo: Danke,im Zuge deiner Weiteren Posts kam dann so langsam rüber, worum es dir geht. Ja, ich meine dich zu verstehen und deine Meinung zu großen Teilen zu teilen. Ich fühle mich im Olympiastadion auch nicht besonders wohl. Das liegt in erster Linie am Stadion selbst und der Stimmung, die in einem Nichtfußballstadion einfach im Vergleich schwer bis gar nicht richtig zu erzeugen ist. Selbst nach einem geilen emotionalen Moment wie der Führung gegen Lautern und dem Abpfiff, wo jedem klar sein musste, das war der Aufstieg, gabs zwei mal kurz „Hier kommt Hertha…“ und dann war wieder Ruhe.
Aufgrund des Stadions und des Stimmungsproblems, das wir haben


wilson
5. März 2013 um 9:11  |  148555

Die Geschmäcker der Leute – und damit ist nicht nur das „Futter“ (Fischbrötchen und Bratwurst) gemeint – sind unterschiedlich, so dass der Gastgeber, der Verein Hertha BSC, es niemals allen recht machen kann. Bei der Musik anzusetzen ist zum Scheitern verurteilt. Während mir Zanders „Nur nach Hause“ zu piefig und oll ist, bedeutet es für andere Tradition – und damit kann ich leben. Dass ich mir als „Tor-Musik“ die Berliner Luft wünsche, sei trotzdem erwähnt.

Ich möchte mal meine Empfindungen schildern:
Anreise per S-Bahn – hier stoße ich auf müllige Waggons. Dies werfe ich nicht der S-Bahn, sondern einem Teil der Leutchen vor, die vor mir die S-Bahn genutzt haben. Es scheint sich (erneut: für einen Teil der Leute) eingebürgert zu haben, dass man sich rülpsend, furzend und pöbelnd, eine Spur der Drecks und Unrates hinterlassend zu einem Heimspiel von Hertha BSC begeben muss und sämtliches Benehmen, so man denn welches hat, über Bord schmeißen darf, wenn man das blau-weiße Trikot trägt. Menschen, die ansonsten in der Lage sind, sich gesittet und halbwegs rücksichtsvoll durch den öffentlichen Personennahverkehr zu bewegen, mutieren auf der Anreise zu einem Heimspiel von Hertha BSC zu degenerierten Neandertalern. Ich erinnere, dass es einen Spot im Olympiastadion zu sehen gab, in dem – als mahnendes Idol – Andreas Neuendorf um mehr Anstand, Rücksichtnahme und Sitte warb. Traurig genug, dass es überhaupt so eines Spots bedarf und sich dennoch nichts geändert hat.

Die Einlasssituation am Stadion wurde in anderen Kommentaren hinreichend und gut geschildert und es gab Änderungs- und Verbesserungsvorschläge, die es wert sind, dass sich der Verein damit beschäftigt.
Es wundert mich immer wieder, dass z. T. volltrunken pöbelnde Personen problemlos Einlass finden. Ist es möglich, Pyrotechnik ins Stadion zu bringen, so steht für mich außer Frage, dass auch Waffen den Weg ins Stadion finden.

Die Eintrittspreise sind ok.

Das Olympiastadion ist ein beeindruckendes historisches Bauwerk, um das uns viele beneiden. Ich bin nie warm geworden mit diesem unwirtlichen und kalten Koloss, in dem Stimmung nur dann aufkommt, wenn die Ränge voll sind.

Dies sowie der Umstand, dass in der Abstiegssaison eine leidenschaftslose Truppe (Absteigen ist keine Schande, wenn andere Mannschaften besser sind – Aufgabe und Lustlosigkeit sind für mich nicht hinnehmbar) auf dem Platz stand, hat mich aus dem Stadion getrieben. Ich bin früher trotz der oben geschilderten Umstände gerne zu Heimspielen gegangen, ohne Hardcore-Fan zu sein. Hertha BSC wird es schwer haben, mich zu begeistern, wieder ins Stadion zu pilgern. An mir soll es dennoch nicht liegen.


fg
5. März 2013 um 9:13  |  148556

…mit diesem Stadion verkommt je nach Dahinplätscherfaktor das Spiel für mich teilweise zum gelangweilten Gaffen.
Wenn dann noch Faktoren wie Musikbeschallung, dämliche Gewinnspiele, Werbung en masse, Schlangen aufm Klo und wahnsinnige Preise fürmittelmäßiges Essen und ein sehr anstrengender ÖPNV dazukommen, kann ich dich verstehen wenn du sagst, die Lust schwindet.
Für mich wäre das mit einem engen Fußballstadion ähnlich der Schmelinghalle (großer Fehler Albas Auszug) oder der Eissporthalle in der Jaffeéstr. ganz anders. Aber das eine wird nicht kommen und das andere kommt leider nicht wieder.
Allerdings glaube ich nicht, dass das Rahmenprogramm bei anderen Vereinen deutlich besser ist bzw das ganze drumherum.


marco
5. März 2013 um 9:15  |  148557

kraft
pekarik lusti brooks holland
ben hatira niemeyer schulz ronny
lasogga ramos


teddieber
5. März 2013 um 9:16  |  148558

Ich habe @Kamikater auch so verstanden @LarsNSB 😉
@Stadionerlebnis
Ich sehe es ähnlich wie @LarsNSB und @Dan .
Gegen Union war ich zB 45 min vor dem Anpfiff im Stadion und hatte ein Wartezeit von 5 min. Da man ja seinen Sitzplatz hat kann man ja auf den „letzten Drücker“ zum Spiel gehen und dann kann halt in einen Stau kommen. Kulinarisch ist auch eine Menge geboten, aber über Geschmack lässt sich halt streiten.
In der Halbzeit-Pause hat der „Sponsor des Tages“ die beste/einzige Möglichkeit sich zu präsentieren und dann kommen halt komische Spiele (S-Bahn Stationen zählen) zustande. Die gab es doch auch schon immer, aber die Hälfte der Zuschauer bekommen das eh nicht mit.
Mit der Musik ist es auch so eine Sache, aber Finger weg von Frank Zander und den Travellers, die gehören zu Hertha wie die Vereinsfarben und dann noch mein Senf zu „Schulle“.
Hertha zeigt damit seine Verbindung mit den Fans, denn das haben Fans geschrieben. Es wird bestimmt nicht ewig gespielt, aber ist es mit 2 Jahren schon wieder zu Alt?


Dan
5. März 2013 um 9:23  |  148559

Hier für Leute die auf Marktforschung stehen. In diesem Dokument gibt es auf Seite 4 Zahlen.

http://www.hertha-vip.de/fileadmin/user_upload/130204_VIP-Hospitality%20HERTHA%20BSC_1213.pdf


fg
5. März 2013 um 9:31  |  148560

Volle Zustimmung zu Wilson!


King for a day – Fool for a lifetime
5. März 2013 um 9:44  |  148561

wilson // 5. Mrz 2013 um 09:11

Ich möchte mal meine Empfindungen schildern:
Anreise per S-Bahn – hier stoße ich auf müllige Waggons. Dies werfe ich nicht der S-Bahn, sondern einem Teil der Leutchen vor, die vor mir die S-Bahn genutzt haben. Es scheint sich (erneut: für einen Teil der Leute) eingebürgert zu haben, dass man sich rülpsend, furzend und pöbelnd, eine Spur der Drecks und Unrates hinterlassend zu einem Heimspiel von Hertha BSC begeben muss und sämtliches Benehmen, so man denn welches hat, über Bord schmeißen darf, wenn man das blau-weiße Trikot trägt. Menschen, die ansonsten in der Lage sind, sich gesittet und halbwegs rücksichtsvoll durch den öffentlichen Personennahverkehr zu bewegen, mutieren auf der Anreise zu einem Heimspiel von Hertha BSC zu degenerierten Neandertalern.

—-

Der erneute eindeutige Beweis dass sich nicht Adam & Eva vermehrt haben, sondern wir von den Affen abstammen und Rudeltiere sind die sich in der Gruppe stark fühlen.
Möchte mal einen einzelnen sehen der sich so in der S-Bahn, vor/im Stadion so benimmt, Pyros wirft, randaliert.

Ums mit Preetz Worten zu sagen „Ich wiederhole mich gerne noch einmal“ „Ich habs ja neulich schon gesagt“:
Das ist eben diese Mentalität ❗
Gehört mir nicht, ich komm nicht für den Schaden auf, also beschmutze ich, beschädige, benehm mich daneben


LarsNSB
5. März 2013 um 9:50  |  148562

@dan

Schönes Prospekt. Da bin ich ja ma für ne „immerhertha-Loge“ Wird doch durch unsere Abogebühren in der Morgenpost drin sein, oder @ub? 😉


L.Horr
5. März 2013 um 9:55  |  148563

… sollte Hertha seinen Fans mitreissenden Fußball anbieten ,
so würden all diese berechtigten! Negativ-Marginalien des Stadionerlebnisses schlagartig in den Hintergrund rücken.

Die hier so oft verniedlichten „Dreckigen Siege“ , „Hauptsache gewonnen , morgen fragt keiner mehr“ und „Fußball ist ein Ergebnissport“ sind ja nicht verkehrt ,
nur treiben solche kontinuierlich , erlebnisarmen Spiele den Fan nicht gerade in´s Stadion.

Das Hertha in existenzbedrohenden Phasen wie Abstiegskampf oder sofortigen Aufstieg sich nicht in filigranen Schönspiel auslebt ist klar ,
aber wie zuletzt , komfortabel in der Tabelle plaziert , da erwarte ich mehr Lust und Kreativität , auch um zu lernen.
Wenn Hertha am vergangenem Spieltag statistisch gesehen die „lauffaulste Mannschaft“ war , dann weiß ich auch , warum mich trotz meiner blauweissen Gesinnung immer öfters Langeweile heimsucht.

Ich pers. will mehr Mut und Kreativität in der Offensive (mitreissend) , selbst wenn manche tech.Mängel dann mit erhöhter Laufbereitschaft kompensiert werden müssen.

LG 🙂


kraule
5. März 2013 um 10:08  |  148564

Guten Morgen.

Zum Thema Stadion:
Das Oly ist ein ein Hingucker, ein touristisches Highlight…..mehr aber auch nicht, jedenfalls in Sachen Fußball und Ligabetrieb! Sieht beim Pokalfinale, WM etc. anders aus, aber im Liga-Alltag zum scheitern verdammt!
Mir geht es wie @apo, so richtig (!) wohl fühle ich mich dort auch nicht, fühlte ich mich auch noch nie…außer ausverkauft und spannendes Spiel, dann geht es so. Wenn da nicht die anderen Kriterien noch wären. Alleine die WC Situation ist schon arg ätzend. Sitzt du Unterring Mitte Gegentribühne, hast du einen Anmarsch zum Klo vom Allerfeinsten und dann noch eine gute Wartezeit vor Ort. Da hast du gar keine Zeit mehr kulinarische Genüsse, wie aufgeweichte Fischbrötchen etc., zu überteuerten Preisen, zu dir zunehmen.
Da ich viele Stadien in Deutschland und einige in Europa kenne, kann ich nur sagen mein Traum wäre ein reines Fußballstadion, den heutigen Bedürfnissen und Erfordernissen angepasst.
Keinem Gegner schlottern die Knie wenn er vor 50.000 in diesem Riesenrund antreten darf.
Da gibt es andere Lokations wo dir die Knie schlackern……


Kamikater
5. März 2013 um 10:09  |  148565

@teddieber
Doch gibt es. Deshalb sage ich es ja.
Hier: fernsehgelder.de , siehe Hertha BSC

Demnach erhalten wir (wann weiß ich nicht genau) 7,195 Mio EUR an Prämien.

Wenn man dann vorne bleibt ohne zusätzliche Prämien zahlen zu müssen, ist das natürlich schick. So gesehen sind auch Niederlagen zu verschmerzen.


JoergK
5. März 2013 um 10:18  |  148566

Yepp, wir haben Köln vor 3 Spieltagen vom 2. Platz verdrängt. Ist aber noch eng, müssen um den 2. Platz noch kämpfen.

http://www.fernsehgelder.de/


f.a.y.
5. März 2013 um 10:20  |  148567

@kraule: sehe ich ganz genau so. Bei den Auswärtsfahrten fluche ich zwar oft, weil man als Gast in irgendein Tortenstück gequetscht wird und schlecht bis gar nichts sieht. Und von aussen sehen die meisten Stadien grausam aus. Aber: da ist mit einer Menge an Fans Rabbatz, die bei uns wie ein Geisterspiel anmutet. Unser Stadion ist für den Fussball, den Hertha spielt eine Nummer zu gross und die Tartanbahn lädt halt zur Opernatmosphäre ein.

Unsere Ostkurve samt Oberring (ca 10.000 Leute) in einem 45er Stadion und die Gegner würden sich auch in die „Hose schei**en“, wenn wir nicht ganz oben stehen.

Leider wird es ein Traum bleiben.


Silberrücken
5. März 2013 um 10:26  |  148568

@ all

Die Idee einer immerhertha-Loge gefällt mir. Wie viel kostet denn so ein gutes Stück, ist das bekannt?


jenseits
5. März 2013 um 10:27  |  148569

Das mit dem Stadion hatten wir jetzt schon so oft. Es ist Geschmackssache. Ich empfinde es ganz anders und fühle mich im Oly wohler als in irgendeinem anderen Stadion – mal abgesehen von WC- und Getränkesituation.


kraule
5. März 2013 um 10:27  |  148570

@fay
ja, leider ! ! !


kraule
5. März 2013 um 10:30  |  148571

@jenseits
Welche Schmuckstückchen kennst du denn noch so, als Vergleich?
Ich geh mal ganz weit weg: Lissabon, ein Sahnestück! 😉
Aber selbst in Fußballdeutschland gibt es so einige Filetstücken…..


f.a.y.
5. März 2013 um 10:31  |  148573

komplett OT: ich habe zwei Tickets für den Familienblock Alba-Istanbul für morgen und kann nicht hin. Hat jemand Interesse? Vielleicht so als Recherchearbeit wie andere Vereine in Berlin Pausen, Versorgung, WCs etc. organisieren? 🙂


jenseits
5. März 2013 um 10:35  |  148574

@Kraule

Ich kenne nicht so viele. Außerhalb Deutschlands nur ein paar italienische Stadien und innerhalb auch nicht alle. Ich war z.B. noch nicht auf Schalke und beim BVB. Vielleicht würden die mich ja überzeugen, obwohl der SI Park von den Bildern her eher abschreckend auf mich wirkt.

Ich vergleiche jetzt allerdings auch nur mit den neueren Stadien. Ältere gibt es etliche, die ich ok finde.


LarsNSB
5. März 2013 um 10:37  |  148575

@Silberrücken

Lt. Prospekt ne 10er Loge ab 55 Tsd./Saison für Sasion12/13 aber der Blogdaddy kann da besstimmt noch an der Preisschrauben drehen… 😉 Brauchen ja auch nicht den ganzen Firlefanz, uns reicht ne Currywurst und ne Molle, oder??? *g*


Stiller
5. März 2013 um 11:00  |  148577

@wilson

Die „Berliner Luft“ als Tormusik – das finde ich außerordentlich pfiffig. Das hat was.
Und es wäre ein gutes und positiv-ironisches Stück Berlin. Es macht niemanden nieder aber dürfte das gegnerische Publikum trotzdem gehörig necken. Und es hat schon historisch lange etwas mit dem Berliner Sport zu tun (Berliner Sechstage-Rennen?).

Bei Zanders „Nach Hause“ stimme ich Dir zu, der eine mag’s – der andere nicht. Allen wird man es nicht Recht machen können. Ich finde, es passt eigentlich nur nach Erfolgen – aber „you never walk alone“ ist wohl auch eher bei Niederlagen angebracht.


einervon5
5. März 2013 um 11:02  |  148578

http://www.youtube.com/watch?v=zcYbiaOhGbY

Zum Thema Musik im Stadion: hab läuten hören das es am 30.03.2013 ( Heimspiel gegen Bochum) einen Gastauftritt von „Berserker“ gibt! Hört mal rein…


playberlin
5. März 2013 um 11:05  |  148580

Das Thema Stadion ist ermüdend und wurde in der Vergangenheit lang und breit diskutiert. Fakt ist, dass mittelfristig kein reines Fußballstadion in Sicht ist. Daran wird sich auch kaum etwas ändern, wenn nicht Weltbewegendes passiert oder ein plötzlich auftauchender Gönner die Schatulle aufmacht.

Somit sollten wir uns mit den existierenden Gegebenheiten abfinden. Architektonisch ist das Olympiastadion ein beeindruckendes Bauwerk, ohne Frage. Selbstverständlich geht die Weite des Runds zu Lasten der Stimmung und Atmosphäre. Umso wichtiger wäre es, wenn die Ostkurve mehr Unterstützung einforderte bzw. erhielte, und zwar vom gesamten Stadion. Derzeit erlebe ich es so, dass sich bspw. die Gegentribüne außer bei Toren maximal in der Schlussminute (in Führung liegend) erhebt und klatscht. Die Stimmungsmacher sollten daher das Stadion mit ins Boot holen, die Leute animieren aufzustehen, sich an der Atmosphäre zu beteiligen. Meinetwegen auch initiiert durch den Stadionsprecher oder sonstwen.

Es ist ja nicht so, dass das Berliner Publikum erfolgsverwöhnt ist und nicht bereit wäre, aufzustehen. Aber es bedarf halt eines Anstoßes. Wenn man merkt, dass der Vordermann, der Nebenmann plötzlich mitmacht, fällt es einem selbst doch auch leichter, das Team anzufeuern.

Was ich damit sagen möchte: Aus der vorliegenden Stadionsituation und den gegebenen Rahmenbedingungen sollte man das Maximale versuchen herauszuholen. Denn alles andere als die Weiterführung des Spielbetriebes im Olympiastadion ist momentan unrealistisch.


Traumtänzer
5. März 2013 um 11:07  |  148581

@Orgelpfiff u.a.
Also, auch auf de Gefahr hin, die vielleicht ausgelatschte Randalierer-Diskussion wieder loszutreten – ich finde auch, der Mopo-Artikel beschreibt eigentlich Dinge, die von Vereinsseite eigentlich schon längst laufen müssten. Darüber hinaus frage ich mich echt langsam wie man das in den Griff kriegen möchte. Und ob diese Hoffnung des Vereins hier …

Um solche Vorfälle aber in der Zukunft zu vermeiden, wird es neben den Anstrengungen des Vereins erforderlich sein, dass die überwältigende Mehrheit unserer fantastischen Fans, die uns in Heim- wie Auswärtsspielen großartig begleiten, Hertha bei der dringend notwendigen Isolation der Einzeltäter unterstützt.

… in Erfüllung gehen wird, wage ich zu bezweifeln. Diejenigen, die es vielleicht stört, werden sich mit den Randalierern nicht anlegen, aus Angst selbst eins aufs Maul zu kriegen. Ich würde da auch nicht soweit gehen, sog. „Zivilcourage“ einzufordern. Das kann man von keinem verlangen, dafür ist Fußball zu banal. Und diejenigen, die heimlich mit Pyro & Co sympathisieren, werden sowieso nichts unternehmen.

Wie kommt man diesem Problem also bei? Etabliert man jetzt ein ausgefeiltes Spitzelsystem im Fanblock? Setzt man Belohnungssummen aus, die zur Ergreifung eines Täters führen? Boah, ich finde, das geht dann aber langsam schon richtig ab.

Am wahrscheinlichsten aber ist, weil alle Verantwortlichen am Ende erkennen, dass sie keine wirklich wirksamen Mittel haben, dass das Thema wieder über Kollektivstrafen abgehandelt wird. Ich finde das alles langsam etwas unbefriedigend, muss ich zugeben.


cameo
5. März 2013 um 11:11  |  148582

@Tormusik: „Berliner Luft“ wäre eine gute Idee. Ist aber kontraproduktiv. Die GEMA kassiert € 10.000 pro Takt, und Hertha ballert sich in die Insolvenz.


cameo
5. März 2013 um 11:12  |  148583

Further to my last: Wie wäre es mit „Wer soll das bezahlen“?


Traumtänzer
5. März 2013 um 11:16  |  148584

@wilson hat Recht, viele Sachen sind Geschmackssache… „Berliner Luft“ als Tormusik finde ich z.B. zu altbacken. Man kann auch über Frank Zander und die Travellers streiten. Aber schwierig, da den Spagat über die Generationen hinzubekommen.

@Stadion
Gäb’s denn im Olympiastadion prinzipiell die Möglichkeit, die Zuschauer irgendwie noch auf die Tartanbahn runterzuziehen, also dichter ans Spielfeld zu bekommen und damit die Stimmung unmittelbarer werden zu lassen? Ließe sich das sicherheitstechnisch umsetzen oder verkürzte man damit effektiv nur den Weg, den der Pyro bis zum Mittelkreis braucht? 🙂


wilson
5. März 2013 um 11:19  |  148585

@cameo

Gut. Die „Berliner Luft“ also erst ab 2016; dann ist Paul Lincke 70 Jahre tot.


Ben
5. März 2013 um 11:19  |  148586

@Traumtänzer:

Spitzelsystem und V-Leute gibt es schon.


apollinaris
5. März 2013 um 11:21  |  148587

na ja, es gab ja im Zuge der Umbaumaßnahmen einen genialen Entwurf, der vorsah, bei Fussballspielen die Tartanbahn zu überwinden; leider scheiterte das am Denkmalschutz ( den ich im Prinzip sehr gut finde-manchmal hat er aber auch absurde Seiten).
@tt: deshalb fragte ich ja nach soziologischen Daten. Denn m.E. hat sich der „Typ“ Fussballinteressierter und „potentieller Stadiongeher“ reichlich gewandelt in Berlin. Ist nur so ein Bauchgefühl, gespeist aus meinem eigenen Umfeld.


Traumtänzer
5. März 2013 um 11:22  |  148588

@Ben
Da es anscheinend aber auch nicht funktioniert… bleibt halt die Frage: Was bleibt sonst noch?


fechibaby
5. März 2013 um 11:27  |  148589

@Silberrücken // 5. Mrz 2013 um 10:26

Die Idee einer immerhertha-Loge gefällt mir. Wie viel kostet denn so ein gutes Stück, ist das bekannt?

Hier der Preis für eine 10er Loge:
55.000 – 70.000,- € zzgl. MwSt.

Viel Spass beim Sparen!


Sir Henry
5. März 2013 um 11:33  |  148591

@fechi

Pah, schränke ich mich am kommenden Wochenende mal eben etwas ein.


Kamikater
5. März 2013 um 11:37  |  148592

Zum Thema: Wer kontrolliert den Fußball in Deutschland:

http://www.welt.de/newsticker/sport-news/article114136323/Watzke-kritisiert-VW-Chef-Winterkorn.html

Am besten, wir werden alle Bayernfans und fahren VW. Das muß doch sowieso unser aller Zeil sein.

So viele Deutsche können sich doch gar nicht irren. Denn was zählt schon Lokalkolorit, eigene Vergangenheit und Spaß am Fussball in der eigenen Stadt? Also, alle mit anpacken, dann kann Bayern endlich „forever No1“ werden!


Exil-Schorfheider
5. März 2013 um 11:40  |  148593

f.a.y. // 5. Mrz 2013 um 10:20

„Unsere Ostkurve samt Oberring (ca 10.000 Leute) in einem 45er Stadion und die Gegner würden sich auch in die “Hose schei**en”, wenn wir nicht ganz oben stehen.“

Ich weiß nicht, ob man das immer verkleinerten Stadiengrößen fest machen kann?
Wenn Du an Deinem Beispiel gehalten nur 45.xxx hast, dann wirst Du Probleme bekommen, wenn die „Großen“ erscheinen, da es da ja viele überregionale Fans gibt, die Dir möglicherweise das Ticket wegskaufen.
Der heutige SI Park war ja auch mal(90er Jahre) nur das Westfalenstadion mit ca 43.000 Zuschauern und wurde auf 80.xxx hochgerüstet…


Exil-Schorfheider
5. März 2013 um 11:42  |  148594

Kamikater // 5. Mrz 2013 um 11:37

„Am besten, wir werden alle Bayernfans und fahren VW. Das muß doch sowieso unser aller Zeil sein. “

Kann ich aus Altersgründen einen Audi nehmen?


King for a day – Fool for a lifetime
5. März 2013 um 11:43  |  148595

Laut BZ steckt Ronny in einer Mini-Krise

Auf eine solche Überschrift hab ich nur gewartet bzw. hab schon Sonntag früh damit gerechnet 😆


Ben
5. März 2013 um 11:48  |  148596

@Exil: wir haben 16.000 Dk-Besitzer und den Rest könnte man mit Vorkaufrecht für Mitglieder regeln und erst später überregional freischalten. Geht doch bei anderen Vereinen auch.

Es wäre mal nen Heimspiel, wenn man gegen Bayern oder Bremen mal nicht in gleich großen Fangruppen gegenüberstehen würde die dazu dann nicht nur in der Ostkurve bzw. Im Gästeblock Stimmung machen


Knüppel
5. März 2013 um 11:51  |  148597

@jenseits 01:09:
WC-Schilder sind, zumindest im Oberring, direkt am Ausgang an den Pfeilern vorm Rundgang angebracht. In „meinem“ Block 31 weisen die den Weg für Weiblein links und die Kerle rechtsrum. Und das ist definitiv kein VIP-Bereich 😉 , ich gehe davon aus, dass das in jedem Block so ist.


jenseits
5. März 2013 um 11:59  |  148598

@Knüppel und @elaine

Danke, ich glaube, man sollte es nicht weiter vertiefen. 😳 Wahrscheinlich bin ich blind. Ich sehe immer nur diese Schilder an den Wänden mit Männlein und Weiblein drauf, woraus man gar nichts schließen kann und die von Dir, @Knüppel, angesprochenen, habe ich bei mir noch nicht entdeckt. Aber genau solche meine bzw. suche ich. 🙂


LarsNSB
5. März 2013 um 12:14  |  148599

@Sir
Wieso einschränken, wird doch durch unsere Abogebühren schon abgegolten sein, oder nicht? Mein Gott, da soll sich @ub nicht so haben 😉 Können ja auch ne Petition direkt bei Friede starten. Ach ne, hat Herr Wulff ja auch schon versucht 😉


Kamikater
5. März 2013 um 12:16  |  148600

Ronnys Mini-Krise ging gestern von 16:43 – 17:12 Uhr… 😆


Exil-Schorfheider
5. März 2013 um 12:19  |  148601

Ben // 5. Mrz 2013 um 11:48

@Exil: wir haben 16.000 Dk-Besitzer und den Rest könnte man mit Vorkaufrecht für Mitglieder regeln und erst später überregional freischalten. Geht doch bei anderen Vereinen auch.

Klar würde es gehen, zumal viele Mitglieder rausfallen, weil sie Dauerkarten haben. Aber ich sehe z. B. auch die Deckelung für Mitglieder bei Bayern-Spielen kritisch, wenn man anfangs nur zwei Tickets ordern kann…


ubremer
ubremer
5. März 2013 um 12:32  |  148602

@Meet the Mediendirektor,

bin beeindruckt, wie viele Fragen hier zusammen kommen. Habe gerade mal gesammelt. Ich nehme noch mehr an, wenn Ihr Vorschläge habt. Bitte aber um Konzentration: Immerhertha trifft den Sprecher des Vereines. Der kann zu vielen interessanten Bereichen Auskünfte erteilen.

Aber ich möchte die Zeit, die wir haben, ungern damit verbringen, dass 70 Prozent der Antworten lauten: Dazu kann ich nichts sagen, weil es nicht meinen Bereich betrifft (Also: gecancelt: Spielen alle Nachwuchsteams eine einheitliche Philosophie? Wenn nein, warum nicht. Das betrifft den sportlichen Bereich (habe ich übrigens schon 12mal beantwortet). Gecancelt: Wie sieht das Scoutingsystem bei 8 bis 12 Jährigen aus, die noch nicht bei Hertha spielen? Gecancelt – Finanzfragen, das ist der Bereich von Schiller).

Der Mediendirekt kann sinnvoll etwas sagen zu Themen, die er zu verantworten hat. Und da gibt es reichlich Gesprächsstoff: Wie konnte es zu dem Selbstinterview kommen? Was weiß Hertha über die eigenen Fans? Wird der Pressesprecher einbezogen, wenn Trainer/Spieler verpflichtet werden. Was ist mit der Kiez-Tour. Alles rings um die Abläufe von Heimspielen. Über den Umgang von Hertha mit ‚Problemfans‘. Wie ist das mit dem Verhältnis zu Union? Wie ist das mit Hertha-TV? Wie ist es um das Selbstverständnis bestellt, wo will sich Hertha hin entwickeln . . . alles wunderbar.

Also, wer weitere Ideen los werden will . . . 😉


sunny1703
5. März 2013 um 12:32  |  148603

@kami

Ich finde solche Verwicklungen auch nicht gut,aber Hertha ist doch da nicht besser.

Aber ausgerechnet BVB Watzke:

Wer Gerhard Schröder und Frau Merkel als Fans habt, bei wem Peer Steinbrück und Friedrich März im Aufsichtsrat sitzen, sollte einfach mal die Klappe halten. Dieses Neidgejammer ist nur peinlich!

lg sunny


jenseits
5. März 2013 um 12:53  |  148605

@sunny

Was hat das mit Schröder oder Merkel zu tun?


Kamikater
5. März 2013 um 12:55  |  148606

@sunny
Es ist nicht zu vergleichen, ob man einen netten kleinen Sponsor wie die Bahn mit 5 Mio p.a. hat oder ob 2 Vereine quasi von einem Sponsor mit jeweils über 100 Mio p.a. gesteuert werden, der zudem noch Sponsor des DFB Pokals selbst ist.

http://www.focus.de/sport/fussball/dfbpokal/dfb-pokal-vw-wird-offizieller-partner-des-dfb-pokals_aid_756538.html


apollinaris
5. März 2013 um 13:07  |  148607

Mein Freund, ein bayrischer Zahnarzt auf Abwegen, aus beruflichen Gründen seiner Frau, nun im wilden Vorpommern zuhause, selbst Null_interesse an Vereinsfussball oder Sport an sich, war sehr begeistert über eine Aktion des Hansa Rostock. Da gab es ein Treffen von Marc Stein (…) in der Grundschule. Das fanden Schüler, lehrer und Eltern offenbar überwiegend sehr spannend.
Also:
Wie oft macht Hertha so etwas, könnte man da noch mehr machen?
Wie sieht die Kooperation mit Traber FC aus: zufriedenstellend? kann man noch mehr Partner , vielleicht aus dem Umland generieren? Vielleicht auch etwas potentere Partner(?)
-gibt es Schulungen für unsere Personal der Akademie? In der Pädagogik verändert sich ähnlich viel wie in der Physiotherapie. Ist man da „modern“ genug aufgestellt?


apollinaris
5. März 2013 um 13:10  |  148608

vielleicht hat PB mal was von Luhukay gehört: was ist mit Favres teurer Hüöhenkammer? Wird die genutzt? Oder ist sie eher ein Fall von ebay?


apollinaris
5. März 2013 um 13:13  |  148609

@jenseits: sunny wollte damit die Verquickungen aufzeigen, die Verzahnungen: das Establishment bleibt unter sich. Was in Bayern abläuft, ist in der Restrepublik die Regel. Das wollte er damit sagen. Bei der Bayern-Kritik ist IMMER sehr viel Bogotterie dabei. Gerade auch von Herrn Watztke, den ich aber ähnlich stark einschätze wie Uli H. Beide machen ihren job herausragend gut.


apollinaris
5. März 2013 um 13:14  |  148610

ich tausche gerne ein „i“ für ein“o“..


jenseits
5. März 2013 um 13:23  |  148611

@apo

Die Intention habe ich verstanden, nur nicht, was das mit Schröder oder Merkel zu tun hat. Ist aber auch egal.


schnitzel
5. März 2013 um 13:26  |  148612

@ Treffen mit Hrn. Bohmbach: Tolle Sache, Vielen Dank fürs Organisieren! Kann aber leider nicht teilnehmen, die knapp 700km sind doch ein bissl weit 🙂

Eine einzige grundsätzliche Frage fällt mir gerade ein zur Zeit: Liest Herr Bohmbach hier im Blog mit, wenn ja, wie fleißig? 😉 Grundsätzlicher gefragt, inwiefern verfolgt er bzw. verfolgen Preetz/Luhukay (sofern er das beantworten kann) Meinungsäußerungen von Blogeinträgen (hier, H-Blog etc.) und Foreneinträgen (z.B. Hertha-Inside, transfermarkt.de etc.)?

@ Ndjeng-Ersatz: Wie gesagt, ich will Ben Sahar und Allagui wiedersehen, sofern sie nicht in ein ganz tiefes Loch gefallen sind. Kann ihre aktuelle Verfassung natürlich nicht beurteilen, aber: Ronny halte ich für keine 90 min.-Lösung, evtl. ist er noch gar nicht 100% fit? Schulz ist letztens nach soliden bis guten 15-20 Minuten ziemlich eingebrochen, ich habe den Eindruck, er könnte eine Pause vertragen. Rechtsaußen bitte keinen Allagui hinstellen, er kommt anscheinend nur im Zentrum zurecht. Würde mir grundsätzlich Ben Hatira/Ben Sahar auf den Außen wünschen. Im Zentrum Allagui oder Ramos auf 9,5. Lasogga wieder von Anfang an. Bitte, Danke 🙂


Kamikater
5. März 2013 um 13:32  |  148614

@apo
Das mag ja sein, dass man das als „Bigottereie“ abtun möchte. Fakt ist jedoch, dass es sogar von der Lizensierungsseite her in Deutschland nicht vorgesehen ist, dass ein Unternehmen 2 Clubs in diesem Maße sponsert. Wenn es dann noch eine Verquickung mit dem Verband gibt, ist das besonders fragwürdig.

Bin gespannt, wer das Thema in den Medien demnächst nochmal aufrollt. Hier gehts nicht um Verschwörung oder Skandal, nicht um Neid oder Bigotterie, hier gehts um klare nachvollziehbare Regeln und die Frage, ob das überhaupt sein kann.

Ich bin froh, dass in Deutschland wenigstens mal einer ausspricht, was alle denken: So gehts eben nicht! Und das kann auch nur ein Verein sagen, der annäherend eine Konkurrenz darstellt. Sandhausen wird man dazu wohl kaum Ernst nehmen, was eigentlich schade ist.


Exil-Schorfheider
5. März 2013 um 13:35  |  148616

Kamikater // 5. Mrz 2013 um 12:55

„@sunny
Es ist nicht zu vergleichen, ob man einen netten kleinen Sponsor wie die Bahn mit 5 Mio p.a. hat oder ob 2 Vereine quasi von einem Sponsor mit jeweils über 100 Mio p.a. gesteuert werden, der zudem noch Sponsor des DFB Pokals selbst ist.“

Ich verstehe immer noch nicht Deine Aversion gegen VW als Automarke/ Sponsor und den 1. FC Bayern, aber ich denke hier ziemlich einfach, dass es nicht um Steuerung von Vereinen geht, sondern um weitere Marketingmaßnahmen, die Marke VW als Automarke Nr. 1 weltweit zu etablieren.


apollinaris
5. März 2013 um 13:50  |  148618

@exil: du bist da viel mehr Fachmann als ich ( bin in Wirtschaftsfragen weniger als ein Dilettant): prangert @kamikater nicht etwas an, das in der gesamten Wirtschaft prkatiziert wird? Wo Politiker in zig Aufsichtsräten fungieren (hier ist Kritik vielleicht sogar viel tiefer anzusetzen)? wo es Zusammenführungen der Giganten gibt? -Muss man mit Bayern München einen Popanz aufbauen? macht nicht nahezu jeder Profiverein selbiges, natürlich alles gemäß seines Marktwertes? DAS geht mir so auf den Senkel. Wenn Kritiker ala´kamikater mit mir morgen bei attack o.ä. auftreten- gegen die Abschlachtung von Griechenland auftreten, gegen die EU-Übernahme auftreten, gegen die Kapitalmärkte auftreten: dann strecke ich mene Hand aus und lass mich noch mal auf die Strasse oder den Schreibtisch bringen. Aber alles andere ist für mich sehr durchsichtig und extrem auf der Oberfläche hüpfend.
Das ist meine ureigene Positionierung. Keinerlei persönlicher subtext shwingt mit. Die Begenungen mit@kamikater waren äußerst symapathisch;nur leigen wir meilenweit in diesen Dingen auseinander. Liege ich mich mit meinem BESTEN Freund übrigens auch!! Wir würden alles füreinander tun- nur icht die Wahlkabinen tauschen.. 😆


Dan
5. März 2013 um 13:51  |  148619

Alex Ferguson
Wie stoppen sie CR7?
Erst die Machete und dann das Maschinengewehr.


TassoWild
5. März 2013 um 14:06  |  148620

@apo / 13:50

Nun stell` Dein Licht doch nicht so unter den Scheffel – wer, wenn nicht Du, kennt sich in der „Wirtschaft“ gründlich aus ? 😉


f.a.y.
5. März 2013 um 14:07  |  148621

@exil: ich nicht, ich hab ne DK. 😉 Und @Ben hat’s ja schon angesprochen: Verknappung bei diesen Spielen gäbe es doch nur für Gästefans, denn Hertha hätte 40.000 Tickets zur Verfügung. Aber dies ist ja leider eh nur eine Phantomdiskussion.


apollinaris
5. März 2013 um 14:11  |  148623

@Tasso Wild: ich schenk dir gerne einen aus-mein Steuerberater erklärt mir dann, was ich davon habe 😀


Kamikater
5. März 2013 um 14:13  |  148624

Ich möchte nicht ein Popanz aufbauen, ich kann nur jucht gutheißen, was da an Verquickung existiert, insbesonders mit der Vorgeschichte mit Kirch, bei dem hinter dem Rücken der Liga Verträge gemacht wurden.

Beispiel: Ein Sieg von Bayern im DFB Pokal des FCB kann VW wesentlich besser vermarkten als die dea VfL Wolfsburg. Das will man ja mit den DFB und DFL Statuten genau verhindern. Also ich kann nir sehr davor warnen.

Nochmals @apo: versuch das mal auf der Sach- und nicht auf der Bezugsebene zu verstehen.
😉


Exil-Schorfheider
5. März 2013 um 14:29  |  148625

@kami

„Beispiel: Ein Sieg von Bayern im DFB Pokal des FCB kann VW wesentlich besser vermarkten als die dea VfL Wolfsburg. “

Dann hätten sie aber gemäß dieser Logik die Meisterschaft 2009 eher verhindern müssen, oder!?


Dan
5. März 2013 um 14:34  |  148626

HiHi HeHe

http://www.herthabsc.de/de/teams/bz-laufleistung/page/2128–45-45–45.html

Da ist man bei Herthas Presseabt. wohl offensiver und kämpferischer als die Mannschaft am letzten Samstag. 😉


f.a.y.
5. März 2013 um 14:55  |  148627

@dan: Wow, das nenne ich mal eine prompte Reaktion. Und dann noch der Hinweis „Zahlen muss man lesen können“. Nicht von schlechten Eltern, die Breitseite.


jenseits
5. März 2013 um 14:58  |  148628

Ja, witzig. Sind 128 km überhaupt realistisch? Schafft das Dortmund? 🙂


tunnfish
5. März 2013 um 15:00  |  148629

hätte gestern von Barcelona aus schon mal versucht was zu schreiben. wurde wohl verschluckt. das thema Kita fuer garstige senioren ist ja zum glueeck abgekuehlt. derweil haBen andere einen teil meiner fragen aufgegriffen. neben der frage wie behaelt hertha einen draht zu ALLEN seinen Fangruppen auch denen die nicht organisiert sind. wer und wie hat seine fuehler an den befindlichkeiteen.der fans? wer plant und organisiert marketing und merchandising? wurde wegen de derby t shirts jemand entlassen oder der vertraf gekuendigt und wenn nein warum nicht? wie gedenkt hertha aus der angestaubten, biederen alten dame ein fesches maedchen zu machen oder wenigstens ein attraktive Frau mittleren alters? wieviel geld kostet eigentlich das werben neuer mitglieder auf der strasse? (ja ist ne finanzfrage, aber irgendwie auch mehr)


Exil-Schorfheider
5. März 2013 um 15:03  |  148630

@jenseits

Ich meine schon… 😉
Finde es auch gut, dass mal so reagiert wird.


tunnfish
5. März 2013 um 15:03  |  148631

ist es angedacht die fans zur gestaltung von fanartikeln zu befragen?


Inari
5. März 2013 um 15:11  |  148632

@tunnfish: ja ist es, da sie die späteren Käufer sind. Dass Hertha gut daran tut, auf die Fans bei solchen Dingen zu hören, zeigt die „Fahne Pur“. Eine tolle Aktion, die das Hertha-Logo deutlich markanter macht. Auf den Trikots wirkt das richtig gut. Und die Fans, die z.B. Fahnen mit dem alten Logo haben, haben einen weiteren Anreiz sich eine neue Fahne mit dem neuen Logo zu kaufen. Das ist dann auch gut für die Kasse.


Inari
5. März 2013 um 15:13  |  148633

achso warte, meinst du ob Hertha das plant oder ob sie das sollten? Falls du ersteres meinst, dann habe ich dich falsch verstanden, sorry, da habe ich keine Infos. Sollten sie aber machen.


Kamikater
5. März 2013 um 15:16  |  148635

@E-S
Es würde mich auch sehr wundern, wenn da jemand von den Offiziellen ein Problem drin sehen würde…

PS: 2009 war VW noch nicht beim DFB Pokal engagiert.

http://www.bild.de/sport/fussball/hans-joachim-watzke/kritik-an-vw-boss-winterkorn-29375550.bild.html


Etebaer
5. März 2013 um 15:45  |  148637

Lol – das ist doch mal ein Grund, warum die Presseabteilung eines Vereins die lokalen Zeitungen mit den akkuraten Statistiken versorgen sollte, damit die Anschläge des Verfassers nicht als Blindläufer enden…

Versuch mal, Hertha, das Ganze mit etwas mehr Witz zu kontern 😉

PS: Mich interessieren olle Kamellen aus dem letzten Jahr Null – vielleicht noch, das man Unterwürfigkeit suggerierende Begriffe aus dem Hertha-Wortschatz streicht und durch positiv aktivierend wirkende ersetzt:

Demut ist fürs Kloster – Berlin ist Geerdet, Kreativ, Jung, Frech, Modern, Sexy, Souverän, Ambitioniert, Talentiert etc.

Van Gaal ist Dominant – wir sind Hertha 😛


naneona
5. März 2013 um 15:51  |  148638

„einervon5 // 5. Mrz 2013 um 11:02
Zum Thema Musik im Stadion: hab läuten hören das es am 30.03.2013 ( Heimspiel gegen Bochum) einen Gastauftritt von “Berserker” gibt! “
Ich kann nur hoffen, das ist ein Scherz. (wenn auch kein guter) 🙁


Barkus Mabbel
5. März 2013 um 15:52  |  148639

Ja servus.

Ich würd auch gern zum Treffen mit dem Mediendirektor kommen, leider bin ich verhindert. Bin neue Tanzchoreografien einstudieren zu der Zeit, damit ich für die Clubszene in Berlin gewappnet bin.

Seis drum! Eine Frage hät ich, welche Clubs sind bei den Spielern zur Zeit angesagt?

Euer Barkus


teddieber
5. März 2013 um 15:55  |  148640

@einervon 5
hat recht.
http://www.berserker-berlin.de/

Lol das ist bestimmt was für @apo


teddieber
5. März 2013 um 15:56  |  148641

sorry fehlte noch 😉
🙂


jenseits
5. März 2013 um 16:05  |  148642

Hm, kann das wirklich möglich sein, dass diese Berserker offiziell im Stadion auftreten? Ich fall ja auf jeden Mist rein… Aber das ist doch Quatsch, oder?


naneona
5. März 2013 um 16:07  |  148643

@teddieber
Dazu fällt mir nichts mehr ein…


jenseits
5. März 2013 um 16:08  |  148644

@exil

Wenn man 5 km für den Torwart abzieht, wären die restlichen Spieler im Schnitt 12,3 km gelaufen. Das erscheint mir sehr viel, vor allem für 2. Liga.


fechibaby
5. März 2013 um 16:13  |  148645

@Dan // 5. Mrz 2013 um 14:34

HiHi HeHe

http://www.herthabsc.de/de/teams/bz-laufleistung/page/2128–45-45–45.html

Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast!
Ach wo laufen sie denn?


Kamikater
5. März 2013 um 16:22  |  148649

Bei uns lief doch gegen Dresden nur die Nase…


teddieber
5. März 2013 um 16:30  |  148650

@naneona
Dachte erst an Wrestling, aber als ich das gelesen und gehört hatte war ich sehr erstaunt oder doch entsetzt?


Blauer Montag
5. März 2013 um 16:31  |  148651

Nase – Pinocchio – Berlusconi …
… to be continued … 😛


naneona
5. März 2013 um 16:44  |  148652

@teddiber
Sei ruhig Entsetzt, im Moment geht bei mir nur Kopfschütteln.
Der 30.3. fällt aus, nicht mal mir Geschenkten Karten.
Der Donnerstag könnte nicht passender gewählt sein, ich freu mich drauf.


HerthaBarca
5. März 2013 um 17:02  |  148653

ubremer // 5. Mrz 2013 um 12:32
Jetz schmolle ich! 😉


sunny1703
5. März 2013 um 17:03  |  148654

@Kami

Für mich gibt es bei diesem Thema keine Guten und keine Bösen, jeder möchte der FC Bayern sein, selbst der FC Posemuckel.
Kritisiere ich also den FC Bayern muss ich zwangsläufig ein komplettes System kritisieren.
Dass der BVB noch existiert hat er Vitamin B zu verdanken auch Hilfe durch die Münchener, die übrigens im Febraur ganz leise auch die Aachener in ihrem finanziellen Existenzkampf unterstützten.

Die Politiker März und vor allem Steinbrück sind so nahe an der deutschen Wirtschaftsspitze UND Finanzspitze, dass es zu einer Kollision der Interessenlage Aufsichtsrat BVB und anderen Rollen zwangsläufig kommen muss.

Ich möchte auch nicht wissen, wer alles neben Uli Hoeness Aktien vom BVB besitzt!

Hertha hat doch in Audi/ VW auch einen Nebensponsoren und wenn jetzt Audi/ VW oder Seat oder Skoda für den doppelten Betrag von der Bahn Hauptsponsor werden wollte, trägt Schiller den jeweiligen Finanzchef sogar noch auf Händen zur Unterschrift.

Das sind doch Krokodilstränen von Herrn watzke, die gehören genauso zum lächerlichen Showdown der beiden Großen,wie angebliches Gequatsche von Benachteiligungen durch die Schiris durch Watzke,Klopp oder Hoeness ,Rummenigge!

lg sunny


jenseits
5. März 2013 um 17:07  |  148655

@ubremer

Sorry, habe erst eben gesehen, dass wir posten und nicht mailen sollten.


Kamikater
5. März 2013 um 17:20  |  148656

@sunny
Wie gessgt, die Verquickung 2er Vereine plus Verband ist das Besondere hier.


Blauer Montag
5. März 2013 um 17:24  |  148657

Frage an Radio Eriwan:
Was ist der Unterschied zwischen einem Verein und einem Verband?

Der Verband stillt Wunden, der Verein dagegen reisst Wunden auf.


Dan
5. März 2013 um 17:28  |  148658

@sunny

Wie abgehoben Klopp / BVB ist konnte man doch an dem Plagiatsvorwurf lesen. Als wenn sie selber einen neuen Wunderfußball erfunden haben.

Klopp ist für mich vom damaligen Sympathieträger zum „schlechten Verlierer“ mutiert. (hirnloses rechtgehabe Gelaber um das aberkannte Hertha-Tor)

Sorry @fechibaby sind aber nur die derzeit handelnden Personen, nicht der Verein als solches. 😉


sunny1703
5. März 2013 um 17:31  |  148659

@Kami

Keine Frage,sollte nicht sein, da bin ich bei Dir……nur ist ausgerechnet die Aktiengesellschaft Dortmund wahrlich nicht die richtige die kritisieren sollte, Dann bitte erstmal bei sich selbst anfangen. Dieses Fingergezeige finde ich eher peinlich ..natürlich bei jedem,auch bei den Bayern oder hertha.

lg sunny


Dan
5. März 2013 um 17:37  |  148660

Berserker

Naja wollten doch viele neue Musik, neben Rapp ist doch Metal ein weiterer Schwerpunkt in der Jugend.

Muß ich noch fragen wer das eingefädelt hat, wenn das Label „sunny Bastards“ heißt. 😉


jenseits
5. März 2013 um 17:43  |  148661

Unabhängig davon, ob der BVB und Hertha erstmal vor der eigenen Türe kehren sollte, ist doch interessant, ob etwas Wahres an Watzkes Vorwürfen ist und welche Konsequenzen solche Verflechtungen und Verstrickungen haben. Ist das nun völlig egal und ad acta zu legen oder könnte das wenig erwünschte Folgen für den Fußball bzw. die Liga haben?


Dan
5. März 2013 um 17:56  |  148663

@jenseits

Die Frage ist nicht egal sondern legal. Ich „streite“ mich gerne mit @sunny darüber, wenn es beim Eishockey um die Anschutz Entertainment Group geht. Da gehört einer Gesellschaft die Mehrheit von zwei Vereinen in der gleichen Liga. Können und / oder werden die, durch ihre finanziellen Mittel Einfluß darauf nehmen können, wer von den beiden Clubs in der Meisterschaft die besseren Karten hat?

Legal muß es ja sein, was macht es da wenn VW 9,09 % von Bayern hält?


Silvia Sahneschnitte
5. März 2013 um 17:59  |  148664

Ein gemeinsames Treffen zwischer Hertha und ImmerHertha ist eine schöne Idee mit dem Willen zur Umsetzung. Dank an unsere Blogpapis und an Hertha BSC.
Mich interessiert
1. ob es bei Hertha eine Zielplanung gibt. Insbesondere im Bereich wirtschaftliche Konsolidierung. Wann sind die „kommunizierenden Röhren“ auf „0“ gestellt.
2. Wie soll in Zukunft junges Publikum (Schüler) angesprochen werden. Werbung in Schulen? Freikartenaktionen für Spiele am Samstag oder Sonntag? Facebook-Aktionen? Zusammenarbeit mit Jugendzeitschriften? Dauerhafte Reservierung eines oder mehrerer Blöcke für solche Aktivitäten.
3. Blockumbennung, statt Buchstaben und Zahlen – Namen verdienter Sportler, z.B. Hanne Sobeck Block, Erich Beer Block, Rosemarie Ackermann Block, etc…..
Step by Step, als Event gestaltet. Die noch Lebenden als Taufpaten dabei.

@Dan um 9:23 Uhr. Habe vor kurzem im HR Fernsehen gesehen das Hertha der acht beliebteste Fußballverein in Deutschland ist. Quelle zum Umfrageergebnis wurde leider nicht genannt.
@Wilson, schöne Idee mit der „Berliner Luft“ zum Tor. Um die GEMA zu umgehen, bräuchten doch nur ein paar Takte angespielt werden, die restliche Melodie pfeift das Publikum.
@berserker mit dem Lied „Diese Nacht wird Geschichte schreiben“ da wird es dann richtig lustig hinterher.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


5. März 2013 um 18:08  |  148665

Eine Mischung aus Idee und Frage an Peter Bohmbach:
Hat Hertha schon einmal darüber nachgedacht, einen „Kreativ-Wettbewerb“ unter den Fans/den Fanclubs zu einem bestimmten Thema/Anlass auszurufen? Mit Blick auf das Derby-Shirt könnte ein wenig „kreative Nachhilfe“ sicher nicht schaden… 🙂


ubremer
ubremer
5. März 2013 um 18:14  |  148666

@herthabarca

ubremer // 5. Mrz 2013 um 12:32
Jetz schmolle ich!

wie war das mit dem Leben und dem Ponyhof? 😉

Im Ernst: Dass Hertha keine einheitliche Taktikphilosophie von den Profis bis runter zur D-Jugend gibt, ist bekannt. Ebenso die Begründung, mehrfach von Jugendtrainern und Jugendkoordinatoren wie Dirk Kunert oder Frank Vogel vorgetragen:

Wir wollen bei Hertha keine Talente ausbilden, die sich in nur einem System zurechtfinden. Fußball verändert sich ständig. Deshalb sollen die Jungen das Handwerk mit auf den Weg bekommen, damit sie sich in verschiedenen System behaupten können.


Joey Berlin
5. März 2013 um 18:16  |  148667

jenseits // 5. Mrz 2013 um 10:27:

„Das mit dem Stadion hatten wir jetzt schon so oft. […] Ich empfinde es ganz anders und fühle mich im Oly wohler als in irgendeinem anderen Stadion.“

Sehe ich genauso! Vielleicht kann man ja mal demnächst eine „Klickshow“ zum Thema machen… aber an den Realitäten wird sich eh nichts ändern. Und das ist auch… 😉


jenseits
5. März 2013 um 18:17  |  148668

@Dan

Deine Frage am Schluss war doch meine Frage… 😉


cameo
5. März 2013 um 18:18  |  148669

Derbyshirt sollte als Beispiel ruhig mal angesprochen werden. Die Hertha ist zwar arm (und bestenfalls ihrem Alter entsprechend sexy), aber deswegen brauchen doch PR Masterminds nicht arm im Geiste zu sein.


jenseits
5. März 2013 um 18:19  |  148670

@joey 🙂


caballo
5. März 2013 um 18:19  |  148671

@ Sahneschnitte

ad 3.

Blockumbenennung?
Gute Idee!!!

… vielleicht mit Namen verdienter Immerhertha-Schreiberlinge verzieren:
Tante Ursel
jenseits
Sunny
Tante Sahneschnitte
apollinaris
und Derbysieger


Exil-Schorfheider
5. März 2013 um 18:25  |  148672

@sahneschnitte

Werte Frau Sahneschnitte,

ginge das so einfach mit dieser grundsätzlich interessanten Idee, wenn Hertha „nur“ Mieter ist in diesem Stadion? Es müsste Bestandteil des Mietvertrages sein, der derzeit bis 30.06.2017 gültig ist. Inwiefern da Änderungsklauseln machbar sind, weiß ich nicht.

Herzlichst
E-S


Stehplatz
5. März 2013 um 18:58  |  148674

Kann man eigentlich die Impire-Daten wie Laufdistanz einsehen? Die bundesliga.de Seite ist darin sehr lückenhaft.


Silvia Sahneschnitte
5. März 2013 um 19:07  |  148675

Lieber @E-S,
Nun ja, die Blöcke könnten ja mit „Untertiteln“ beschriftet werden. Heißt die Blöcke behielten ihre offizielle Bezeichnung und erhielten zusätzliche Tafeln mit den Namen unserer „Heiligen“.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Konstanz
5. März 2013 um 19:13  |  148676

caballo // 5. Mrz 2013 um 18:19

Nicht schlecht @caballo, da sitzt man dann im Schnitzel, in der Sahneschnitte oder gar im Jenseits…

Aber mal was anders @caballo, sag‘ mal:
Stehst Du eigentlich auf Lasagne?


pax.klm
5. März 2013 um 19:15  |  148677

Joey Berlin // 5. Mrz 2013 um 18:16

jenseits // 5. Mrz 2013 um 10:27:

“Das mit dem Stadion hatten wir jetzt schon so oft. […] Ich empfinde es ganz anders und fühle mich im Oly wohler als in irgendeinem anderen Stadion.”

… aber an den Realitäten wird sich eh nichts ändern. Und das ist auch…

Genau, mir gefällt das Oly auch entsprechend gut, hätte mir für den Umbau damals aber lieber den damaligen Siegerentwurf gewünscht.
Den hatte die Mopo mal halbseitig abgebildet, finde dieses Bild aber nirgendwo im Netz. Hätte dann variable Zuschauerzahlen von 60000 bis 90000 zugelassen ein rausfahrbares Spielfeld, fast komplette Überdachung usw
Das jetzige aber ist auch etwas BESONDERES, es sollte nur öfters GUT gefüllt sein!
Frage an Herrn B. , was gedenkt Hertha für eine bessere Auslastung zu tun?

Ansonsten, wir bleiben an das Oly gebunden:

Geldfresser Olympiastadion
http://mediathek.rbb-online.de/rbb-fernsehen/abendschau/abendschau-vom-02-03-2013?documentId=13585560


caballo
5. März 2013 um 19:21  |  148678

@ konstanz

… am liebsten mit Pferdefleisch.

Im Ernst, das kann man doch preiswerter machen und verkaufen, oder Bedürftigen schenken. Ich habe schon oft Pferdefleisch gegessen und das schmeckt. Die Deutschen haben einen Gründlichkeitssplin. Wenn etwas nicht ganz stimmt, weg damit.

Solltest Du aber unseren heißgeliebten Stürmer meinen, den finde ich gut und noch besser, wenn er ein bißchen mehr Spielpraxis hat.

Ich bin sehr gespannt auf seine Entwicklung in den nächsten zwei Jahren und denke, dass er bei Luhu in den besten Händen ist.


berliner_030
5. März 2013 um 19:24  |  148679

@ Mediendirektor

Mich würde interessieren, aus welchen Regionen sich die Hertha-Fans zusammensetzen.

Wie läuft das Werben bzw. näher bringen der Marke Hertha BSC in Brandenburg?

Aus welchen Bezirken kommen die Hertha-Fans? Eher aus dem Westen oder konnte Hertha mehr Fans aus dem Ostteil der Stadt werben?

Also wenn es da konkrete Zahlen gäbe, wäre das interessant. Sollte die Frage schon gestellt sein, einfach überlesen 😉

Das interessiert mich, weil ich im Osten der Stadt arbeite und gerade in Friedrichshain viele Leute mit Hertha Fanartikeln rumlaufen, damit hätte ich nicht gerechnet.


ubremer
ubremer
5. März 2013 um 19:27  |  148680

@neuer Blogeintrag,

den Kollegen Meyn, der heute Nachmittag beim Training war, plagen technische Probleme. Er hat definitiv etwas zu erzählen, muss jetzt aber erstmal durch die halbe Stadt hechten, um den heimischen Schreibtisch zu erreichen. Bitte noch etwas Geduld.
Im Lauf des Abends gibt es Frischfutter für den Löwenkäfig


Konstanz
5. März 2013 um 19:27  |  148681

@caballo

Danke für die prima Antwort auf meine alberne Frage.

Auf bald, z.B. im „Schnitzel Block“. 😉


fechibaby
5. März 2013 um 19:34  |  148682

@ubremer // 5. Mrz 2013 um 19:27

…plagen technische Probleme.

Technische Probleme sind bei Herthaspielern ja nichts neues!


Konstanz
5. März 2013 um 19:35  |  148683

… natürlich mit Lasso…


megman18
5. März 2013 um 19:35  |  148684

@berliner_030

in der Tat gab es da schon einige Umfragen und Berichte , wenn ich mich nicht irre, auch mal in der MoPo…..ich glaube Goo.. hilft da schon.


TassoWild
5. März 2013 um 19:36  |  148685

Löwenkäfig? Ich assoziiere Piranhabecken 😀 !


megman18
5. März 2013 um 19:45  |  148686

ubremer
ubremer
5. März 2013 um 20:05  |  148688

Zeitvertreib:
Länger nix mehr von Richard Strebinger gehört, dem ehemaligen dritten Torwart der Profis?
Sorgt aktuell für Schlagzeilen oder Wenn sich zwei Torwarte gegenseitig verletzen – hier


jenseits
5. März 2013 um 20:19  |  148689

Wer sind Ihre Lieblingsgestalten in der Welt des Fußballs?


Sir Henry
5. März 2013 um 20:23  |  148690

@jenseits

Die Rote Zora. Sie zeigt mir jedes Mal aufs Neue, dass Erziehung doch lohnt.


jenseits
5. März 2013 um 20:24  |  148691

@Sir

Schöne Antwort. Bewunderst Du dabei Dein eigenes diszipliniertes Verhalten?


jenseits
5. März 2013 um 20:25  |  148692

Den muss ich hinterherschicken: 😉


Blauer Montag
5. März 2013 um 20:30  |  148693

Jepp wilder Tasso,
die blauweißen Spreepiranhas.

Große Klappe, scharfe Zähne, winterhart und trinkfest. Ein fröhlicher Schwarm im Datenstrom. 😆


Sir Henry
5. März 2013 um 20:35  |  148694

@jenseits

In Relation, ja. 😉


5. März 2013 um 20:36  |  148695

Wenn das Sein, das Bewusstsein bestimmt, bestimmen dann dem geneigten Herthasympathisanten, große und kleine Erfolge der blau-weißen Berliner?

So wird es denn sein…

———

Ein Treffen der hier versammelten schreibenden Damen und Herren, vl. vor einem wichtigen Spiel auf dem Rasen unserer Weihestätte?
Ich hätte nichts dagegen.


Sir Henry
5. März 2013 um 20:41  |  148696

Manchester oder Dortmund?


Plumpe 71
5. März 2013 um 20:44  |  148697

Konferenz, obwohl mich ManU-Real mehr reizen würde


naneona
5. März 2013 um 20:46  |  148698

Dortmund, muss ja @Fetchi die Daumen drücken 😉


berliner_030
5. März 2013 um 21:45  |  148720

GROßEN danke an megman18 🙂

Anzeige