Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(mey) – „Die Panke war mein Zuhause. Ihr habe ich alles zu verdanken.“ (Jérôme Boateng)

Am Ufer der schmalen Panke im Wedding steht ein grünes Monster. Fünf Meter hoch, 30 Meter breit. Ein grüner Maschendrahtzaun um einen verschlissenen Bolzplatz aus Beton herum, an dessen beiden Enden zwei einfache Tore montiert sind. Überdacht mit einem schlaffen Netz, das seine besten Tage bereits hinter sich hat. Der Käfig an der Panke ist längst schon ein Erinnerungsort des deutschen Fußballs geworden. Hier lernten Kevin-Prince Boateng und sein Halbbruder Jérôme die Tricks, vor allem aber das Durchsetzungsvermögen, das sie später zu Profis (zunächst bei Hertha) und Nationalspielern reifen ließ. Der eine für das Land seines Vaters Ghana. Der andere für Deutschland.

Der Käfig aber ist nicht nur der Anfang ihrer Karrieren. Er steht auch für den Zauber des Fußballs in seiner radikalen Einfachheit und beherbergt all jene Kinder der Gegend, die von der ganz großen Profikarriere träumen. Für die meisten jedoch wird dieser Traum unerfüllt bleiben.

Lasogga und „Zecke“ im Käfig

Am Montagabend versprüht der Käfig an der Panke wieder einmal ein bisschen von dieser eigentümlichen Fußballerromantik. Herthas langjähriger Ausrüster Nike hat zu einem Event im Käfig an der Travemünderstraße eingeladen. Stürmer Pierre-Michel Lasogga und U23-Spieler, Altmeister und „Rampensau“ Andreas „Zecke“ Neuendorf  sind in den Kiez der Boatengs gekommen, um gemeinsam mit den Kindern der Gegend ein kleines Trainingsspiel zu bestreiten. Ein bisschen Markeninfiltration für Nike. Ein bisschen soziales Engagement von Hertha.

Etwa 30 Kids tummeln sich um die beiden Stargäste. Mannschaften werden eingeteilt. „Zecke“ coacht Team „Blau“. Lasogga übernimmt Team „Bunt“. Ein Ball, zwei Teams. Kann losgehen. Die Trainer schauen zunächst von außen zu, wie sich im Käfig ein wildes Gekicke abspielt. Dann wechseln sie sich in feinster Günter-Netzer-Manier selbst ein.

Lasogga rennt aufs Feld und brüllt: „Zecke, wadde ma. Ich nehm dich in Manndeckung.“ Alles lacht. Schnell führt Team „Lasogga“ mit 3:0. Zecke dirigiert das Treiben seiner Mannschaft vom Sturmzentrum aus. „Nach hinten arbeiten war noch nie deine Stärke“, ruft Lasogga.

Volksnahe Helden

Herthas Stürmer sorgt dafür, dass alle Spieler seines Teams die gleiche Einsatzzeit bekommen, klatscht mit jedem ab, feuert den Besten an und tröstet den Kleinsten, der nicht ganz weiß, wer er ist, sich aber über den Kopf streicheln lässt und hört, wie Lasogga sagt: „Haste doch gut gemacht, Junge.“

Zecke schießt später das entscheidende Tor mit einem satten Schuss in den Winkel. „So kann das ja jeder“, ruft Lasogga und lacht dabei entspannt.

Als das Spiel beendet ist, werden Fotos gemacht. Ein Kreis wird gebildet und ein paar wichtige Lebensweisheiten mitgegeben. Dann ist Schluss. Lasogga, der bei den Kids keinen Vornamen hat, lächelt. Noch ein Foto. Noch ein paar flotte Sprüche. Wie muss sich das anfühlen für einen, der gerade selbst noch ein Kind gewesen ist und nun ebenfalls von Kindern bewundert wird? Lasogga legt seinen Arm auf die Schulter eines farbigen Jungen, und beide plaudern, als würden sie sich lange schon kennen.

Zum ersten Mal verstehe ich wirklich, warum dieser Ruhrpottjunge mit dem tätowierten Phönix auf dem linken Unterarm und der schnodderigen Art bei den Fans so gut ankommt. Volksnahe hätte man früher gesagt. Er spricht ihre Sprache und strahlt diese liebevolle Einfachheit aus, in der sich viele wiederfinden können.

Kinder und Stars sind weg. Der grüne Käfig aber steht weiter stumm und schön am Ufer der schmalen Panke. Morgen schon träumen hier vielleicht wieder ein paar Trickser aus der Gegend von der ganz großen Karriere.

Die Beliebtheit von Lasogga bei den Fans....

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

243
Kommentare

wilson
30. April 2013 um 14:37  |  163326

Der grüne Käfig aber steht weiter stumm und schön am Ufer der schmalen Panke.

Oh, wie poetisch.
Und Lasogga war mal wieder in der Startelf. Auch schön.


jmeyn
jmeyn
30. April 2013 um 14:39  |  163328

@wilson
Nicht ganz. Er musste sich erst selbst einwechseln.


wilson
30. April 2013 um 14:40  |  163330

@jmeyn
Der Trainer mag ihn wohl nicht?!


Alpi
30. April 2013 um 14:41  |  163331

Kann ich nachvollziehen. Es erweckt den Eindruck als meint er wirklich das was er sagt. Er wirkt authentisch.


Alpi
30. April 2013 um 14:43  |  163332

@wilson
Es wird gemunkelt, das Verhältnis soll angespannt sein 😉


Sir Henry
30. April 2013 um 14:47  |  163333

Zählen die Gelben Karten aus dem Spiel auch für die Liga?


Blauer Montag
30. April 2013 um 14:47  |  163334

Der Maschendrahtzaun soll angespannt sein?
Ja, das möchte wohl sein!


herthabscberlin1892
30. April 2013 um 15:07  |  163341

Man kann jetzt nicht sagen, dass die Berliner Morgenpost tendenziös pro oder contra einem Spieler gegenüber ist.

Der Fakt, dass sich der Autor des heutigen Wagner-Lobhudelei-Artikels nun auch noch über Lasogga lustig macht, ist sicher den Trainingseindrücken geschuldet.

Aber schön zu sehen, wie Menschen die Objektivität propagieren, Subjektivität leben.


Tunnfish
30. April 2013 um 15:10  |  163342

@Sir
Und nicht vergessen, Blaue Flecken zählen mehr als gelbe Karten….auf beiden Seiten.

@hbsc1892
Wo liest Du die Passage des verulkens von Lasogga?


Exil-Schorfheider
30. April 2013 um 15:14  |  163344

Gab es einen VIP-Bereich, in dem Kerstin sitzen und die Einwechslung fordern durfte?


Tunnfish
30. April 2013 um 15:16  |  163345

Und im neuen Blog könne wir uns ja dann weiter duellieren – ich habe bereits angefangen

Normalerweise würde ich jetzt erwidern:“ Ich würde mich ja schon gerne intellektuell mit Dir duellieren, aber leider bist Du unbewaffnet“

Weil das aber nicht stimmt und der Spruch auch schon einen langen Bart erwidere ich:

„Wenn Dein Dickschädel das aushält, gerne.“


Dan
30. April 2013 um 15:19  |  163346

Ganz nach Crocodile Dundee:

Das ist ein „Grünes Monster“. 😉

http://2.bp.blogspot.com/-UiB0DwLkPeM/T5RD5B6L4hI/AAAAAAAAAs8/gSqHA6f4Jt0/s1600/1280px-Green_Monster.jpg


herthabscberlin1892
30. April 2013 um 15:19  |  163347

@Tunnfish:

Der Kommentar von jmeyn // 30. Apr 2013 um 14:39.

Und sage jetzt bitte nicht, dass da nicht ein bißchen „Häme“ enthalten ist.

Was ich aber beachtlich finde ist, dass meine „Dickköpfigkeit“ nun vielleicht sogar in einem neuem Blog gemündet hat – auch wenn dieser wohl größtenteils darauf hinauslaufen wird, dass Lasogga hier eher nicht so gut bei wegkommt – diesen Schuh ziehe ich mir jetzt einfach einmal an.

Pierre-Michel – ich halte auf alle Fälle zu Dir 🙂


Freddie1
30. April 2013 um 15:25  |  163348

Oh Mann, da ist 0 Häme enthalten.

Ein absolut positiver Beitrag über Lasso und eine leichte, sehr leichte ironische Bemerkung wird als Häme empfunden.


herthabscberlin1892
30. April 2013 um 15:29  |  163349

@Tunnfish:

Stimmt – ich bin unbewaffnet – ich habe die „Waffen“ einst abgegeben, weil es für meine „Gegner“ auch ohne gereicht hat 🙂

Aber Scherz beiseite:

Ich denke, dass für viele Hertha-Fans Lasogga eine Identifikationsfigur war und wohl auch noch ist.

Wie schätzt Du diesen „Wert“ für Hertha BSC ein?

Ich denke, dass der Name Lasogga bzw. sein Gesicht bundesweit eher für Hertha BSC steht bzw. stand, als z.B. Wagner – OHNE HIER DIE SPIELERISCHEN FÄHIGKEITEN BEIDER ZU BEWERTEN ODER ZU VERGLEICHEN – immerhin hat man die Person Lasogga für viele Werbeposter – auch im Bonusprogramm – verwendet, um das neue und junge und zukunfstorientierte Gesicht von Hertha BSC zu propagieren.

Findest Du Lasogga bzw. dessen „Wert“ als Integrationsfigur, Star-Spieler (in der englischen Sprache würde man wohl eher Franchise-Player sagen) überbewertet?


Exil-Schorfheider
30. April 2013 um 15:32  |  163350

@hbsc1892

‚Findest Du Lasogga bzw. dessen “Wert” als Integrationsfigur, Star-Spieler (in der englischen Sprache würde man wohl eher Franchise-Player sagen) überbewertet?“

Angesichts seiner bisherigen Vereins-Vita ja. Er ist Angestellter des Vereins und wird entsprechend entlohnt. Da gibt es dann auch den einen leeren Grund, sein Gesicht für Werbemaßnahmen zu nutzen. Und weil er ja so ein schlechtes Standing im Verein hat, durfte er für Nike/ Hertha BSC auch an die Panke…


herthabscberlin1892
30. April 2013 um 15:33  |  163351

@Freddie1:

Aber Ironie ist doch fehl am Platze – schließlich geht es um einen UNSERER Spieler, der aufgrund der besseren Trainingseindrücke eines anderen Spielers auf der Ersatzbank bleiben musste.


Buttercremetörtchen
30. April 2013 um 15:34  |  163352

http://www.sportal.de/trainingsschlaegerei-bei-fortuna-duesseldorf-1-2013043026718300000

Ich hab gerade ein Déjà vu! Das muss in einem fulminanten Abstieg münden.


Exil-Schorfheider
30. April 2013 um 15:35  |  163353

„den einen oder anderen Grund“…


Blauer Montag
30. April 2013 um 15:36  |  163354

Und ich dachte, Personenkult gibt’s nur in Nordkorea. 🙄 🙄 🙄


Freddie1
30. April 2013 um 15:38  |  163355

Warum ist dann Ironie fehl am Platze?
Es war eine gelungene Erwiderung auf einen Beitrag von @wilson.
Wenn man sowas nicht mehr schreiben darf, ohne einen erhobenen Zeigefinger von dir zu kriegen, wird’s sehr einsam hier.


herthabscberlin1892
30. April 2013 um 15:38  |  163356

@Exil-Schorheider:

„Und weil er ja so ein schlechtes Standing im Verein hat, durfte er für Nike/ Hertha BSC auch an die Panke…“.

Ist jetzt gut mit Ironie oder geht das jetzt den ganzen Tag so weiter? Ist auf Dauer nämlich auch sehr ermüdend.

Ich denke, die Termine der einzelen Spieler stehen schon sehr lange fest.

Du siehst das ansonsten sehr pragmatisch – ich glaube schon, dass Hertha hier schon vorgesehen hatte, Lasogga auf grund seiner Persönlichkeit als “ Gesicht des Vereins“ zu bewerben.


herthabscberlin1892
30. April 2013 um 15:45  |  163357

@Freddie1:

Ich sehe hier schon noch einen Unterschied zwischen uns privaten „Hobby-Bloggern“ und einem professionellen Journalisten, der die Möglichkeit hat, seine Meinung in einer sehr angesehenen Zeitung einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Da würde ich mir doch Neutralität wünschen.

Sonst bekommt der heute Artikel über Sandro Wagner einen Beigeschmack, den dieser aber gar nicht hat.


30. April 2013 um 15:46  |  163358

Lasogga wieder nicht in der Startelf??
Und er hat sich selber eingewechselt???????

Ich glaube, der Autor weiss gar nicht, welchen Zündstoff er hier verbreitet 😀 😀


scorerking
30. April 2013 um 15:50  |  163359

Hätte PBohmbach vorher gewusst, wie hier hinsichtlich der Personalien Lasogga und Wagner das Hamsterrad stetig neu angeschoben wird, wäre wahrscheinlich Herthinho mit Zecke angetreten 😉


Freddie1
30. April 2013 um 15:51  |  163360

Fehlende Neutralität hier zu unterstellen ( was anderes als unterstellen ist es nicht) , ist für mich lächerlich.
Sorry, aber was anderes fällt mir nicht ein.
Ich bin dann erst mal raus.
Argumente gern, aber nicht Unterstellungen und Befindlichkeiten.


jap_de_mos
30. April 2013 um 15:51  |  163361

@BSC1892: da kann ich 0,0 böse Ironie entdecken!!sorry da reagierst du etwas über im Kampf für deinen Liebling 😉


Tunnfish
30. April 2013 um 15:54  |  163362

@hbsc1892
Du bleibst überempfindlich.
Ich sehe hier keine negative Berichterstattung über Lasso. Auch in den Kommentaren kommt er gut weg. Es bildet nunmal die Realität ab.

Zu Deiner Frage.
Lasogga KANN DER Spieler bei Hertha BSC sein, Franchiseplayer, das Gesicht des Vereins, der Erlöser wenn er dann für 30 Mio nach (CL-Abonnent einsetzen) geht.
Er kann das sein…..WENN ER WILL!

Aber, er WILL wie es aussieht derzeit nicht! Er will wie es aussieht seit dem WINTER nicht mehr das Gesicht von Hertha sein. Seit er zum VFB wechseln wollte.

Du mußt jetzt einfach verstehen, dass es ganz alleine an PML und seinen Beratern liegt ob sein Weg bei Hertha BSC dahin geht wo Du und Ich und viele andere ihn gerne sehen würden oder ob er wieder die Flucht ergreift.

Es sieht so aus als ginge PML im Sommer weil er seit dem Winter weg will. Es sieht so aus als käme dann jemand -bessere- für OM.
Die 4 Stürmer wären dann Ramos, Wagner, Allagui und Sahar.

Aber wer weiß, vielleicht kommt alles ganz anders?


herthabscberlin1892
30. April 2013 um 15:54  |  163363

@Freddie1:

Leichte Häme eines zur Objektivität verpflichteten Journalisten ist ein Argument – und weder eine Unterstellung noch eine Befindlichkeit.


Freddie1
30. April 2013 um 15:58  |  163364

Zum letzten Mal:
Da ist 0 Häme ( schrieb ich und dann auch@jap)
Der einzige, der so empfindet, bist du.

So, nu ist wirklich Schluss.


herthabscberlin1892
30. April 2013 um 16:00  |  163365

@Tunnfish:

Was einen Journalisten betrifft, bin ich sehr empfindlich – das ist vollkommen korrekt – weil ich von ihm Objektivität erwarte, besonders an einem Tag, an dem sein Artikel über den Konkurrenten erschienen ist.

Ansonsten sehe ich auch, dass es zur Trennung Hertha-Lasogga – aus welchen Gründen auch immer – kommt.

Ich glaube, dass Hertha dadurch mehr verliert als Lasogga, wenn er denn in Stuttgart (oder woanders in der 1. Bundesliga) kontinuierlich spielen darf.


herthabscberlin1892
30. April 2013 um 16:02  |  163366

@Freddie1:

Sei doch nicht so empfindlich, Du musst ja nicht ständig antworten oder Dich einmischen, wenn Dir meine Einlassungen nicht gefallen.


Exil-Schorfheider
30. April 2013 um 16:11  |  163367

Der Einzige, der ihr empfindlich ist, wurde von @tunn angesprochen.
Hast Du mittlerweile die Antwort von @pbohmbach gefunden?
Vielleicht kommst Du dann mal etwas runter.


Exil-Schorfheider
30. April 2013 um 16:12  |  163368

Ich tausche das ihr mit hier und bin erstmal raus…


Plumpe 71
30. April 2013 um 16:12  |  163369

Zunächst mal eine ganz starke Aktion von Hertha in Sachen Öffentlichkeitsarbeit, finde ich und Lasogga ist da schon richtig mit Zecke. Sind eben die netten Typen von nebenan und sicher gute Eisbrecher 🙂 , ÄBH wäre auch ne gute Wahl gewesen.

An viele inzwischen ausgestorbene Fußballkäfige mit echten Straßenfußballern, denke ich mit Wehmut zurück, da würde ich mir ein back to the roots wünschen, Fußball ist zwar kein Allheilmittel, aber zur Eindämmung von Jugendkriminalität ein sehr geeignetes Mittel, im sozialen Bereich wurden die letzten Jahre dermaßen viele Kürzungen vorgenommen.. Stichwort Jugendfreizeitheime und ähnliches.. find ich schade.

@Dan, aus dem Vorthread

Danke für den Austausch, zur Sichtweise auf Spielern schreibe ich aus Zeitgründen später etwas ausführlicher 🙂 , aber generell
bin ich bei vielem wieder mal bei dir, kann da auch kein System hinter erkennen, dass gezielt Spieler weggemobbt werden.. warum auch 🙂

Das einzige was ich derzeit zu kritisieren habe, sind die spärlichen fußballerischen Momente unseres Teams und das muss ich am Trainer festmachen, aber sonst bin ich mit dem was Luhu in der kurzen Zeit hier schon bewegt hat sehr zufrieden, vor allem der Charakter der Truppe und wie mit Rückständen geduldig umgegangen wird, dazu die Integration von Brooks, Schulz und Morales machen richtig Lust auf die neue Saison.. schade dass Holland zur Zeit so abgefallen ist und sich hinten links nicht unentbehrlich machen konnte.


Derby
30. April 2013 um 16:28  |  163370

Noch 4 Stunden.

Bin schon leicht nervös und hoffe Dortmund schafft es.

Tipp: 3:1 für Real

Lassoga -finde ich gut. Offener Charakter, Kämpfer und Wühler mit Torriecher ausgestattet.

Hoffe er bleibt aber derzeit führt an Ramos kein weg vorbei.


scorerking
30. April 2013 um 16:30  |  163371

Mich packt ein wenig die Schadenfreude…
Bei Fortuna D’dorf reibt man sich im Training richtig.
Und mittendrin: ein Ex-Herthaner…

Es fehlt nicht mehr viel, dann ist die Fortuna hoffentlich bald abgestiegen!
Bin eigentlich nicht gehässig, aber die Relegation liegt mir noch schwer im Magen.


Tunnfish
30. April 2013 um 16:33  |  163372

scorerking
30. April 2013 um 16:44  |  163373

Augenscheinlich hat Trainer Meier den Spielern Unterricht in einer seiner Hauptkompetenzen erteilt.
Es ist die Rede von einem Kopfstoß.

Hmm, war zwar recht flach, aber soll von Lasogga ablenken 🙂

Stichwort CL am Abend:
Leider erinnere ich mich an unzählige Spiele von Real, wo deutsche Mannschaften dort regelrecht vorgeführt wurden.
Und es mag nicht stimmen, aber kann es sein, dass Real seine Rückspiele gegen deutsche Mannschaften IMMER zu Hause betreitet?
Der Losgott muss ein Madrilene sein.


ahoi!
30. April 2013 um 16:50  |  163374

nach langer zeit des mitlesens…

@hbsc: es gibt einen einen kleinen, aber feinen unterschied zwischen „blog“ und „thread“. das eine ist der gesprächsfaden“, das andere das journal, ohne das der faden nicht gesponnen werden könnte…


jap_de_mos
30. April 2013 um 17:00  |  163375

Die Aktion im Käfig fand ich übrigens super…


Bolly
30. April 2013 um 17:02  |  163376

keine Mittagspause ohne fetzten – ich liebe diesen Blog 🙂

Kam mir gerade beim schnellen überlesen,
das Zitat aus dem Film:
Eine Frage der Ehre:
in dem Sinn 🙂

Ach so läuft das? „Einspruch!“ – „Abgewiesen!“ – „Nein, nein, nein. Ich erhebe energischen Einspruch!“ – „Oh! Na wenn Sie energisch Einspruch erheben, dann werd“ ich mir das nochmal überlegen!

Alles ist gesagt worden, aber trotzdem geht´s weiter unglaublich schnief…

Zu BOrussiA denke, die verlieren noch nicht mal-glaube (hoffe) fest an ein Deutsches Endspiel mit Endstand n.V. 2-2 und einem Mario Götze, mit dem letzten entscheidenden Elfmeter. 🙂 Der „Pep“ braucht doch noch Entwicklungspotential oder?


sunny1703
30. April 2013 um 17:12  |  163377

@Dan

Um nochmal auf den Vorblog einzugehen. Es ist gut, dass Du Deine Einstellung hast, es ist auch hier in Berlin unter den Nichtmigranten kaum noch ein Problem sich zu outen.
Doch schon bei denen mit Migrantenhintergrund wird es deutlich schwieriger,Machotum ist mehr verbreitet und ein Schwuler ist wie einer mit Potenzproblemen kein Mann. Frauen die Lesben sind, gibt es im Grunde nicht. Und so weiter Du aufs Land kommst ,umso mehr findest Du diese Problematik auch unter den Deutschen.
Das ist noch ein ganz großes gesellschaftliches Problem allen Outings berühmter Zeitgenossen zum trotz. Berlin, Hamburg und Köln sind leider nicht die Normalität.
Beim Sport fällt auf, dass es besonders die Männersportarten sind ,bei denen Homosexuelle nicht vorkommen. Das ist für mich absurd,so als ob keine Spieler vorkommen dürfen, die mit links schießen oder werfen.

Um das mal zu vereinfachen, Du bist ein großes Talent im Fußball und wir leben in einer homosexuellen Welt, die genauso intolerant ist,wie unsere Heterowelt es immer noch ist(meine Güte,wie kommst Du auf 50% Tolerante Welt zu dem Thema 25% wäre schon verdammt viel)und Du stehst aber wie Du nun mal bist auf Frauen,und sollst jetzt einen homosexuellen spielen,damit Du mit Deinem Talent was anfangen kannst. Kannst Du Dir vorstellen, was da in dem jungen Menschen für eine psychische Qual abgeht.
Die müssen hier sich teilweise Sex mit Frauen angewöhnen um die heile Familienwelt auch noch mit Kindern darzustellen.

Nein lieber@Dan,wir müssen auf noch mehr outings hofffen,damit es wirklich nicht mehr passiert, dass wir in einer Sportmachowelt Psychowracks produzieren,die gut Fußball spielen.

Die paar deppenfans ,die wird es weiter geben, die sind aber nicht die Problematik.

Sorry für OT!

lg sunny


sunny1703
30. April 2013 um 17:21  |  163378

Objektivität ist doch meistens dass was ich dafür halte. Und das ist verdammt subjektiv. ICH fand die Berichte okay, aber wenn ich die MoPo lese,weiß ich ,dass deren politische Ausrichtung in eine bestimmte Richtung geht. Will ich dem aus dem Weg gehen,muss ich mir die Zeitung nicht kaufen, ich lese aber gerne mal die Meinung Andersdenkender und so ist es,w enn sie gut formuliert ist bei jedem Thema,auch dem Fußball.

So hat der blog und @ubremer mich davon überzeugt zumindest Sonntags öfters schon die MoPo und nicht den Tsp zu kaufen. Wir wechseln inzwischen wegen der „Objektivität “ so oder so am we, mal MoPo,mal Berliner, öfters Tsp,mal die Welt ,die Süddeutsdche oder die FAZ, ..doch mehr als umfassender informiert bin ich dann auch nicht.

Journalisten bitte schreibt weiter so!! 😀

lg sunny


jmeyn
jmeyn
30. April 2013 um 17:23  |  163379

@herthabscberlin1892
Danke für deine Anregungen. Sie entsprechen nicht unbedingt meiner Wahrnehmung. Zum einen denke ich, dass mein Text über Sandro Wagner keineswegs als „Lobhudelei“ zu bezeichnen ist. Es ging mir darum, zu zeigen, dass ein Spieler, der offensichtlich über weniger Talent verfügt als andere, mit Charaktereigenschaften überzeugen kann. Das sind doch genau die Spieler, die Hertha lange nicht hatte. Die es aber gebraucht hätte, um einen der unnötigsten Abstiege der Bundesligageschichte zu verhindern.

Zudem, und das ist ein Fakt, hat Luhukay nachgewiesen, dass er auf solche Spieler verstärkzt setzen wird. Meine These war nun: Obwohl Wagner nicht der beste Stürmer der Herthaner ist, wird er auch in der Bundesliga aller Voraussicht nach ein Faktor für Hertha sein, weil er die Tugenden, die der Trainer sehen will, verkörpert: Fleiß, Ehrgeiz und vor allem aber Mannschaftsdienlichkeit.

Zu Lasogga:
Ich bin weit davon entfernt, Lasogga in irgendeiner Weise lächerlich machen zu wollen. Im Gegenteil: Ich habe versucht, mich diesem Spieler über einen ungewöhnlichen Ort und in einer ungewöhnlichen Konstellation zu nähern. Ich wollte verstehen, wo seine Beliebtheit herrührt. Ich kenne Lasogga erst seit dieser Saison persönlich. Daher bin ich mit mehr Distanz herangegangen als jemand, der ihn in den vergangenen zwei Jahren als Herthas besten Angreifer gesehen hat.


Bolly
30. April 2013 um 17:27  |  163380

REAL-BVB

Suche noch eine gute Fußballkneipe in der City für den heutigen Abend. Kann mir jemand helfen? Wollt nicht zu Haus zu zweit schauen 😉

„por favor, no hay estanquillo español“ 😉


Freddie1
30. April 2013 um 17:36  |  163382

@bolly

Oscar Wilde Pub in der Friedrichstraße


Ben
30. April 2013 um 17:42  |  163383

@Bolly: Mein Tipp: Egal wo, früh früh da sein. Letzte Woche gabs in der ganzen City West keinen Sitzplatz, Stehplatz oder irgendwas…


Ben
30. April 2013 um 17:44  |  163384

Ansonsten: Veritas, Wirtshaus Wuppke, Root 66, Andalucia, Goethe Eck, Cancun, Brinks


Sir Henry
30. April 2013 um 18:07  |  163385

@bolly

Irgendein spanisches Lokal wird schon zu finden sein.


wilson
30. April 2013 um 18:14  |  163386

Oscar Wilde – der Partner von Brett Sinclair.


Bolly
30. April 2013 um 18:20  |  163388

Verstehe @Sir 😉

Danke für die Tipps – werden uns den BVB-REAL „Wir waren dabei Schal“ umhängen & los gehts-Noch einen kleine Wette, damit das drumherum kostengünstiger wird 😉

In dem Sinne TOI TOI 🙂


Blauer Montag
30. April 2013 um 18:25  |  163389

Von welchem Brett redest du @wilson? 😉


Sir Henry
30. April 2013 um 18:31  |  163390

Dachte, Oscar Wilde sei der ältere Bruder von Kim.


ahoi!
30. April 2013 um 18:35  |  163391

@jmeyn: schöner text da oben heute. danke!

und OT: herthas alter bekannter, schiri stark, sorgt mal wieder für schlagzeilen und spannungen:

http://www.welt.de/sport/fussball/2-bundesliga/article115740732/Ich-bin-nicht-schwul-Das-ist-sein-Problem.html


wilson
30. April 2013 um 18:44  |  163392

Jetzt schlägt es aber 13!
Oscar Wilde ist der Vater von Olivia.


Blauer Montag
30. April 2013 um 18:47  |  163393

Und Gina Lisa, die Schwester von Olivia, ist die Freundin von Jerome Boateng?


wilson
30. April 2013 um 18:55  |  163394

Gina Lisa Lohengrin ist die Tante von Richard Wagner, für den Lasogga auf die Bank musste.


kraule
30. April 2013 um 18:55  |  163395

Jeder Spieler, der das Fahne-Pur-Shirt trägt, ist einer von uns! Warum sollte Lasso da eine Ausnahme darstellen? Weil er im Winter mit Stuttgart einig war? 😉


Lasse Ölström
30. April 2013 um 18:57  |  163396

Match Facts:

Skive IK – Lyngby BK 0-1 (0-1)
0-1 Patrick Mortensen (41)

Fanol Perdedaj hat durchgespielt – da wo der Trainer ihn hin schickt.

http://www.lyngby-boldklub.dk/?id=13325&c=Patrick%20Mortensen%20matchvinder%20mod%20Skive


elaine
30. April 2013 um 19:09  |  163397

@Lasse Ölström

auf Transfermarkt gibt es ein Gerücht, dass Hertha an Yussuf Poulsen interessiert ist.

Wie siehst Du den Spieler und kannst du sagen, ob an diesem Gerücht etwas Wahres ist 🙂


apollinaris
30. April 2013 um 19:15  |  163398

@ hertha: nur, wer völlig losgelöst von jeder Neutralität ist, liest in @ meyns Beitrag Häme..??!Es war eine wunderbare Replik auf @ wilsons herrlichen bonmot. Sorry, manchmal lesen sich deine Lasso- oder Wagner- oder Morales- Texte, wie von allen guten Geistern verlassen..das du selbst dann um Neutralität bittest, hat wirklich etwas sehr spezielles an sich.- auch deine wiederholten Mutmassungen , geistiger Vater einiger Printthmen oder blogthemen zu sein, grenzt ein wenig an verzerrter Selbstwahrnehmung. Vermutlich werde ich gleich wieder zurechtgestutzt, aber lass mich vorher sagen: nimm dich und deine Meinung mal etwas leichter, dann wirkt alles an dir vielleicht etwas entspannter, als derzeit. 🙄


Blauer Montag
30. April 2013 um 19:16  |  163399

Verstehe @wilson // 30. Apr 2013 um 18:55 Uhr 😀

Und was empfiehlst du mir zum Abendessen:
Die Pizza von Wagner,
oder die Lasagne blauweiß – nur echt mit der Fahne pur?


Lasse Ölström
30. April 2013 um 19:22  |  163400

Tut mir leid @elaine.
Zu dem Gerücht kann ich nix sagen – und live gesehen habe ich den Spieler noch nicht. Zumindest wird Yussuf Poulsen gelegentlich positiv erwähnt in den Spielberichten des Lyngby BK.


Sir Henry
30. April 2013 um 19:32  |  163401

Yussuf Poulsen klingt wie Ahmed Schmidt.


playberlin
30. April 2013 um 19:45  |  163402

transfermarkt.de spekuliert über ein angebliches Interesse von Borussia Dortmund an Patrick Ebert, der nach der Saison für 8 Mio. Euro wechseln kann. Quelle sind spanische Zeitungen.

So unrealistisch das ist – ich stelle mir dennoch eine rechte Seite beim möglichen Champions-League-Finalisten/Sieger (?) mit Piszczek und Ebert vor…

… und denke an das Jahr 2010, in dem wir mit beiden abgestiegen sind!


raffalic
30. April 2013 um 20:04  |  163403

Naja, sind andererseits aber auch die gleichen, mit denen wir fast Meister geworden sind… 🙂


herthabscberlin1892
30. April 2013 um 20:07  |  163404

@apollinaris:

Du erscheinst mit hier eher immer angespannt, immer den Finger hebend oder mit Worten spielend, wenn es etwas nicht nach Deinem Geschmack ist.

Deine Zurechtweisungen sind z.B für mich langweilig, sich immer wiederholend, nach Anerkennung bittend.

Und? Ich ertrage es auch.

Einerseits schreibt jemand Fettnäpfchen zu einem wirklich lustig gemeinten „Jos Luhukay-Gebetsteppich“, andererseits ist die „PML-Gebetsmühle“ eines anderen Bloggers dann doch so viel lustiger.

Da ist natürlich kein Raum, wenn ich etwas als Häme, Ironie oder Fettnäpfchen empfinde.

Ich sehe schon, wie @jmeyn Lasogga seine wunderbare Replik auf @wilson herrlichen Bonmot erzählt.

Ich bin mir sicher, dass PML sich köstlich darüber amüsieren wird.


Freddie1
30. April 2013 um 20:10  |  163405

@apo

Lass gut sein


wilson
30. April 2013 um 20:13  |  163406

Lass-o gut sein.


hurdiegerdie
30. April 2013 um 20:13  |  163407

Die Füchse; Donnerwetter


Freddie1
30. April 2013 um 20:16  |  163408

@wilson

Quatsch keine (Wagner)Opern
😉


jmeyn
jmeyn
30. April 2013 um 20:17  |  163409

@herthabscberlin1892
Diesen Blog zeichnet aus, dass wir uns hier herrlich streiten können, und deshalb bin ich froh über deine Anregungen. Ich habe, wie oben geschrieben, darüber nachgedacht und kann dich auch verstehen. Häme jedenfalls sind mir fremd. Sorry, wenn das bei dir anders ankam.

Lass es uns wie der gute, alte Iron Maik aufm Platz machen: Während des Spiels gibts auf die Fresse. Nach Abpfiff aber gehen wir gemeinsam Bier trinken.

Allen einen schönen Fußballabend!


apollinaris
30. April 2013 um 20:17  |  163410

@hertha: ich kann dir den Unterschied erklären: ich fand den Teppich gut, aber die Gebetsmühle hat mir auch gefallen. Auch, wenn es langweilig für dich sein mag, wenn andere auch Scherze machen können.


herthabscberlin1892
30. April 2013 um 20:21  |  163411

@jmeyn // 30. Apr 2013 um 17:23 :

Vielen Dank für die ausführliche Darstellung, finde ich auch alles sehr gut.

Im Übrigen, wie gesagt, war ich wohl einer der wenigen Fans, die die Wagner-Verpflichtung an dieser Stelle befürwortet haben.

Mir ging es seit gestern auch gar nicht um die Qualität von Wagner (ich finde ihn immer noch gut), sondern lediglich darum, warum, wie Du auch schreibst, Jos Luhukay eher auf Wagner als auf Lasogga als 2. Stürmer setzt gerade, weil mich das tatsächlich sehr viele Menschen fragen (weil ich in meinem Kiez als großer Hertha-Fan gelte).

Nur zu dem Kommentar aus Zitat von @ apollinaris „@jmeyn Lasogga seine wunderbare Replik auf @wilson herrlichen Bonmot“ habe ich wirklich ein Problem, weil Du Journalist bist, von dem ich schon Souveränität und Objektivität gegenüber jedem Spieler erwarte – ganz im Gegensatz zu den Freizeit-Bloggern, die selbstverständlich (mich eingeschlossen), sicher ‚mal eine „lockere Lippe“ riskieren können.

Lasogga wäre im Grunde vielleicht auch ein Typ, der über die ersten Kommentare des heutigen Blogs lachen könnte, momentan bezweifele ich das allerdings in seiner jetzigen Situation.

Ich hoffe, dass ich meine Beweggründe für meine Kommentare ebenfalls gut und nachvollziehbar darstellen konnte.

Einen schönen Feiertag für Dich.


Joey Berlin
30. April 2013 um 20:22  |  163412

@ahoi! // 30. Apr 2013 um 18:35,
aus dem Artikel:
„Ich bin nicht schwul. Meine Körpersprache ist eine richtige Männerkörpersprache. Ich werde auch nicht schwul, das ist sein Problem.“

Und? Hat der Spieler damit gegen irgendwas verstoßen?
Nur weil sich jemand vielleicht beleidigt oder sonst was fühlt, soll ein Spieler sein Recht auf freie Meinungsäußerung in der Kabine lassen? Klare Ansagen, besonders in einer aufgeladenen Situation, darf man nicht auf die Feingoldwaage legen, besonders wenn Schiri Stark involviert ist! 😉


apollinaris
30. April 2013 um 20:22  |  163413

Warum mögen wir plötzlich den “ Iron Mike“ und Idrissu ist bei allen unten durch..? 💡


herthabscberlin1892
30. April 2013 um 20:23  |  163414

@jmeyn // 30. Apr 2013 um 20:17:

Genauso machen wir es – und @apollinaris kommt mit, wenn er mag, ich würde mich sehr freuen“


apollinaris
30. April 2013 um 20:27  |  163415

@meyn: ok, frei nach Mike: grauenhaft weichgespülte Antwort. Wenn ihr blogdaddys nicht mehr flachsen dürft, wozu dann hier mitmachen? Keine Eier in der Hose? 😉


hurdiegerdie
30. April 2013 um 20:30  |  163416

Ich mochte Iron Mike schon immer, und ich habe auch auf 10 Tore von Wagner gewettet 😉

Das Schwulenstatement von Idrissou dagegen finde ich hohl!


apollinaris
30. April 2013 um 20:35  |  163417

Damit bist du bist raus, hurdi..aber ich denke mal, nicht jeder mochte Franz von Anfang an. Und ich finde seine
Schauspieleinlagen nach wie vor ..nicht so toll. Na ja, und 1 minute nach so einem Spiel in voller Erregung..könnte das auch von Franz kommen, oder nicht?


apollinaris
30. April 2013 um 20:36  |  163418

Ich hslte die beiden in der Tat für sehr ähnlich gestrickt..so aus der Entfernung..


hurdiegerdie
30. April 2013 um 20:40  |  163419

So jetzt bin ich trotz allem (ich als CL-Hasser 😉 und trotz 4:1) gespannt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Real das abschenkt. Irgendwas wird passieren. Ich hoffe, es wird niemand verletzt.


Tunnfish
30. April 2013 um 20:42  |  163420

@hbsc1892

Ließ es bitte nochmal nach:

Wilson behauptet: Lasso stand an der Panke in der Startelf
Jmeyn stellt richtig: Falsch, er hat sich selbst eingewechselt.

Das alles ohne smileys oder ähnliches.
An welcher Stelle klingt da Häme durch?

Der Witz entsteht für den der es will über den Spielort und die Gegner.

Die Häme eigentlich nur wenn Du Dir einen dreckig lachenden oder hämisch grinsenden JMeyn vorstellst der Lasso noch nie leiden konnte.
Du INTERPRETIERST Häme zwischen die Zeilen. Das passiert in DEINEM Kopf nicht in Meyns und auch nicht in meinem.


Bolly
30. April 2013 um 20:43  |  163421

@Apo

…mach mal schon die Leinwand für den 25.Mai klar-dann könnten wir eventuell mit Hilfe unseres Mediendirektor als Vorspiel Lasso & Wagner einladen 😉 & weiter diskutieren-Per IPad wäre das dann allerdings doof 🙂 Viel Spass Euch jetzt! Prost


raffalic
30. April 2013 um 20:44  |  163422

Brutale Aufstellung bei Real, dass sind gefühlt 8(!) Offensivspieler!!!


hurdiegerdie
30. April 2013 um 20:50  |  163423

Du @apo, ich habe ja auch mal Sport gemacht. Ich habe mich mit Schiris gefetzt (hat mir selten geholfen), meist bin ich nach dem Spiel hingegangen, und dann war es wieder ok. Man kannte sich ja und begegnete sich öfter. Aber ich weiss sehr wohl, dass man im Eifer des Gefechtes etwas Unbedachtes sagen kann.

Nie, ich betone nie, wäre mir ein Schwulenstatement eingefallen. Da würde ich jetzt, wie du es über Götz sagtest, vermuten, dass da auch eine gewisse Einstellung dahinter stehen muss.

Oh mein Lieblingsschiedsrichter, finde ich gut!


hurdiegerdie
30. April 2013 um 21:01  |  163424

Man, man Dortmund dürfte sich nicht wundern, wenn es jetzt schon zurückläge.


Ursula
30. April 2013 um 21:11  |  163425

Rot!


hurdiegerdie
30. April 2013 um 21:13  |  163426

Für wen?


Ursula
30. April 2013 um 21:15  |  163427

Gegen Lewandowski, für seinen Gegenspieler!


elaine
30. April 2013 um 21:20  |  163428

Lasse Ölström // 30. Apr 2013 um 19:22

trotzdem *Danke* 🙂


hurdiegerdie
30. April 2013 um 21:20  |  163429

Uups habe ich verpasst. Ich frage nur, weil ich hier (ohne Scherz) immer ca 2 Minuten hinterher hinke. Es hätte also eine andere Szene sein können (Tritt auf Weidenfellers Fuss, oder Bender im Barca Strafraum).


hurdiegerdie
30. April 2013 um 21:23  |  163430

Ach, jetzt haben sie die Szene in der Zeitlupe gebracht (Ich bin ja bei Schweiz 2).

Ich denke das Spiel ist jetzt durch. Real hätte ein Tor machen müssen, jetzt beginnen sie schon zu verzweifeln.


Sir Henry
30. April 2013 um 21:24  |  163431

@hurdie

Du bist nicht nur zeitlich hinterher. Du scheinst auch räumlich nicht ganz sortiert zu sein. Barca? 😉


moogli
30. April 2013 um 21:29  |  163432

Lach @Sir 🙂


hurdiegerdie
30. April 2013 um 21:30  |  163433

weia @sir 🙄


Sir Henry
30. April 2013 um 21:35  |  163434

Vielleicht schlicht eine Störung des Raum-Zeit-Kontinuums. Nix dramatisches. Kommt vor.


Traumtänzer
30. April 2013 um 21:36  |  163435

Also, Real hatte in den ersten 15 Minuten so krasse Chancen, da hätte es schon 4:0 stehen müssen und Dortmund wäre raus. Hätte, hätte, Fahrradkette… so hat sich der BVB etwas stabilisieren können bzw. Real das Tempo etwas raus nehmen müssen.
Mal gucken wie es jetzt weiter geht.

Aber schon interessant, wie sich ein Team durch Real-Kult, Stadion etc. beeindrucken lassen kann.


raffalic
30. April 2013 um 21:38  |  163436

Zu allem Überfluss sind dir um 20.50 Uhr auch noch die Smilies ausgegangen @hurdi, oder willst du uns ernsthaft klarmachen, dass du diese schlechte Karikatur eines Schiris magst???

Ramos (nicht „unserer“!) hätte rot sehen müssen, Coentrao ebenfalls! 😡

Dazu GLASKLAREN Elfer für Dortmund nicht gegeben!

Es hat schon seine guten Gründe, warum diese Pfeife in England(!) nur noch in der 3.Liga(!) pfeift!!!


cameo
30. April 2013 um 21:38  |  163437

Hier eine Impression vom Telegraph aus Minute 13:

Gotze’s off the pitch and receiving some treatment. Not looking good for him, he’s doing some head-shaking to the team doctor. I assume he’s the doctor… His big coat says „DOC“ on it. Perhaps his initials are just D.O.C.


cameo
30. April 2013 um 21:43  |  163438

Zur Halbzeit dieser hier vom „Guardian“ 🙂

Meanwhile, here’s Justin Kavanagh with a sneak preview of activities in the Real dressing room during the break: „Word has it that the Special One has left a note in the Real dressing room that reads GONE TO GET MY HAIR DONE. YOUR DINNER’S N O T IN THE OVEN.“


hurdiegerdie
30. April 2013 um 21:43  |  163439

Tut mir leid @Raffalic
Ich vergesse manchmal Smiley. In dem Fall nicht. Ich halte Howard Webb (ich hoffe, er ist es) für einen der besten Schiris weltweit.


Nordfass Kossi
30. April 2013 um 21:43  |  163440

Wir / ich meckere gerne über unsere deutschen Schiris….
…doch wenn ich sehe was für eine Pfeife ein Halbfinale in der CL pfeifen darf…
..dazu fällt mir nichts mehr ein.


raffalic
30. April 2013 um 21:44  |  163441

Nun gut, dann kann ich auch nicht mehr weiterhelfen… 😉 😆


hurdiegerdie
30. April 2013 um 21:45  |  163442

@Sir zu meiner Entschuldigung.
Ich war letzte Woche in Barcelona und habe die Hinspiele dort gesehen. Leichte Störung im Raum-Zeit-Kontinuum 😉


Nordfass Kossi
30. April 2013 um 21:45  |  163443

Karten, z.B. für Ramos, gibt es erst wenn der Gegenspieler sich was gebrochen hat…unfassbar!


hurdiegerdie
30. April 2013 um 21:52  |  163444

Mir ist eh‘ nicht zu helfen @raffalic
😉 🙂 😀 😆 :mrgreen:


hurdiegerdie
30. April 2013 um 21:52  |  163445

Den hätte ich auch noch 😛


raffalic
30. April 2013 um 21:58  |  163446

Nicht schlecht, @hurdi… 😎

Gegen DIESEN Ramos ist Iron Maik ein Gentleman auf dem Platz… 🙁


Sir Henry
30. April 2013 um 22:00  |  163447

@raffalic

Mit dem Unterschied, dass mir Trash Talk auf spanisch soo weit am Allerwertesten vorbeiginge. 😉


raffalic
30. April 2013 um 22:01  |  163448

Mag sein, aber der Ellenbogen ginge nicht an deinem Kopf vorbei…


Sir Henry
30. April 2013 um 22:04  |  163449

Recht haste…


raffalic
30. April 2013 um 22:04  |  163450

Achtung @hurdi, in 2 Minuten kommt wieder ne ganz starke Szene von Ramos, und danach fällt fast ein Tor… 😉


Sir Henry
30. April 2013 um 22:05  |  163451

Och nöö. Den kann man auch machen. 🙁


hurdiegerdie
30. April 2013 um 22:11  |  163452

Mist @Raffalic, wieder verpasst!
Oder bewerte ich das anders? ❓


hurdiegerdie
30. April 2013 um 22:16  |  163453

Und wieder keinen Elfmeter von Webb gegeben (Für Barca, uups Real). Man, man, man was pfeifft der da?


raffalic
30. April 2013 um 22:17  |  163454

Alles gut, @hurdie, wenn wir alles gleich bewerten würden bräuchten wir den Blog hier nicht… 🙂


Ursula
30. April 2013 um 22:18  |  163455

Ich wage mal ne Prognose…..


hurdiegerdie
30. April 2013 um 22:20  |  163456

@Raffalic,

ich flachse wirklich nur!!! Sollte das falsch angekommen sein, tut es mir leid.

Ich habe das wirklich nur als Flachs unter uns (mit anderen Meinungen im Hintergrund, ok) gesehen.

Also von mir wirklich nichts!!!! Böses.


raffalic
30. April 2013 um 22:21  |  163457

Und da isser wieder…


Sir Henry
30. April 2013 um 22:22  |  163458

Cooles Bild, wie sich die beiden Trainer unterhalten.


raffalic
30. April 2013 um 22:23  |  163459

Ich auch, aber es ärgert mich einfach, dass DIESER Ramos noch auf dem Platz steht – und kommt mir jetzt bitte nicht mit internationaler oder englischer Härte…

In China essen sie ja auch Katzen, aber ich kann doch deswegen nicht meinen Kater im wahrsten Sinne des Wortes in die Pfanne hauen…


Sir Henry
30. April 2013 um 22:23  |  163460

@hurdie

Wenn Du zeitlich so weit hinterher bist, erlaube mir eine Frage: ist bei euch in der Schweiz noch Tag?


hurdiegerdie
30. April 2013 um 22:27  |  163461

Kaka als Einfädler, Benzema als Vollstrecker, da könnte man meinen, der Trainer habe richtig gewechselt. Aber er hat ja Lasogga nicht gebracht.


hurdiegerdie
30. April 2013 um 22:28  |  163462

@Sir, es sind ja nur 2 Fernsehminuten. Meine Frau bereitet gerade das Frühstück.


Sir Henry
30. April 2013 um 22:30  |  163463

Bringt Morinho jetzt Roberto Carlos?


hurdiegerdie
30. April 2013 um 22:31  |  163464

Sind die des Wahnsinns?


Sir Henry
30. April 2013 um 22:31  |  163465

Au weh, BVB. Durchhalten! Kommt, noch fünf Minuten.


catro69
30. April 2013 um 22:32  |  163466

jetzt wirds lustich


Traumtänzer
30. April 2013 um 22:32  |  163467

Ziemlich schwach der BVB nach hinten raus. Leider.


raffalic
30. April 2013 um 22:32  |  163468

DIESER Ramos…


Sir Henry
30. April 2013 um 22:33  |  163469

@catro

Noch wach oder schon aufgestanden?


coconut
30. April 2013 um 22:33  |  163470

Ich leg mich mal fest:
Dortmund gewinnt nicht mehr……


catro69
30. April 2013 um 22:34  |  163471

wieder wach


Traumtänzer
30. April 2013 um 22:38  |  163472

Sindse noch drin? Mein Stream macht langsam die Grätsche…


ubremer
ubremer
30. April 2013 um 22:39  |  163473

Real-Dortmund 2:0

BVB im Finale


catro69
30. April 2013 um 22:39  |  163474

jawollja


coconut
30. April 2013 um 22:39  |  163475

Oh man, das hat sich der BVB aber selber schwer gemacht.
Nun ja, hat ja letztlich gereicht.
Nun bitte Bayern nachmachen…..


Sir Henry
30. April 2013 um 22:39  |  163476

Alter Schwede. Der Webb hat das aber genossen.


Joey Berlin
30. April 2013 um 22:40  |  163477

BVB – on the road to London.
😛
Freut mich besonders für die Britische Presse, wenn zwei deutsche Teams das CL Final spielen sollten! 😉


Traumtänzer
30. April 2013 um 22:41  |  163478

Yippieh! Schweine-Glück für den BVB. Die zwei, drei Chancen, die sie hatten, davon hätten sie eine machen MÜSSEN. Unnötig eng geworden zum Ende hin, war aber irgendwo erwartbar. Puh. Durchatmen.

Hoffen wir mal, dass Bayern das Kreuz morgen stärker durchdrückt.


hurdiegerdie
30. April 2013 um 22:41  |  163479

Kann Dortmund jetzt noch Deutscher Meister werden?


catro69
30. April 2013 um 22:41  |  163480

malagamäßige chancenverwertung – darum spannend – lewandowskis lattenknaller der hammer


Freddie1
30. April 2013 um 22:43  |  163481

Meine Fresse.
Verdient.
@püppi hat Schnappatmung und ick Durst 😉

Real is nicht gerade Laufkundschaft.


hurdiegerdie
30. April 2013 um 22:45  |  163482

Neeee, Glückwunsch an Dortmund. Mein Vorbild, wie man es aus nahezu aussichtsloser finanzieller Situation in die Top-Liga schaffen kann.
Glückwunsch an das Triumvirat bei Dortmund.


catro69
30. April 2013 um 22:45  |  163483

@hurdie
nächstes jahr – ach nee, da wirds der BSC


Sir Henry
30. April 2013 um 22:45  |  163484

@Freddie

@püppi hat Schnappatmung und ick Durst

So sollte es hinterher immer sein. 😉


Sir Henry
30. April 2013 um 22:46  |  163485

@catro

Für „Finale bei Muttern“ reicht auch der vierte Platz.


sunny1703
30. April 2013 um 22:50  |  163486

@hurdie

Mit gnädigster Unterstützung des DFB, das darf man nie vergessen. Andere hätten die Lizenz nicht mehr bekommen!

Dennoch Glückwunsch Borussia Dortmund 😀 ,und Bayern München morgen nachmachen, bitte nicht so dramatisch und mit weniger Gelben Karten, denn wenn es dumm läuft haben wir zwar ein deutsches Endspiel, aber nur eins BVB gegen Bayern München II.

Das wäre diesem Anlass nicht gerecht.

lg sunny


catro69
30. April 2013 um 22:52  |  163487

@Sir (Antwort an Freddie)
🙂 🙂 🙂

@Sir (Antwort an mich)
Schluß mit Demut!


hurdiegerdie
30. April 2013 um 22:52  |  163488

@Catro,
ist ja erst in 2 Jahren. Nächstes Jahr erstmal nur 2. in der Bundesliga, und dann das Finale bei Muttern 2015. Wenn du dann in Genf bist, darfst du das bei mir sehen 😉


catro69
30. April 2013 um 22:54  |  163489

Die Chinesen ham n Rad ab, ohne Zusammenfassung „auf Wiedelsehen“, tsss.


catro69
30. April 2013 um 22:58  |  163490

@hurdie
2015, als Fan des vierfachen deutschen Meisters, wäre ich im Stadion – UND DU AUCH!


hurdiegerdie
30. April 2013 um 22:59  |  163491

sunny1703 // 30. Apr 2013 um 22:50

Latürnich!
Aber der Punkt ist doch, was sie draus gemacht haben!

Für @Konstanz (bitte füge alle Smileys ein, die du möchtest) gilt ja nur jeweils plausibles, erfolgversprechendes Handeln unter den gegebenen Bedingungen.

Für mich gilt nur, ob es Erfolg gebracht hat.

Hier bitte beliebige Smileys einfügen.


hurdiegerdie
30. April 2013 um 23:00  |  163492

Latürnich @catro
Niemand könnte mich davon abhalten!


teddieber
30. April 2013 um 23:04  |  163493

Glückwunsch BVB und das Interview mit Klopp war einfach Klasse!


sunny1703
30. April 2013 um 23:07  |  163494

@hurdie

Keine Frage, das was sie national in den letzten drei Jahren und diese Saison international gebracht haben,ist europäisches Spitzenniveau.

lg sunny


catro69
30. April 2013 um 23:16  |  163495

Wer sich noch erinnern kann, hier ein kurzes Video vom Shanghaier Stadtderby.
Wer dem LINK folgt, landet auf der HP von Shenhua, rechts gibts nen Videoplayer (den mit dem Startdreieck), da kann man „meinen Achter“ bewundern.


fechibaby
30. April 2013 um 23:23  |  163496

FINALE!!!!!
London, London, wir fahren nach London!!
Jetzt im Finale gegen den FC B!


herthabscberlin1892
30. April 2013 um 23:25  |  163497

Für mich ein hochklassiges und temporeiches Spiel – selbst wenn der Ball beim Gegner landete, war immer ein Höchstmaß an Spielintelligenz offensichtlich.

Glückwunsch an den BVB, ihr mußtest es Euch aber nicht unnötig so schwer machen, weil Madrid keinesfalls die beiden Tore besser war – ganz im Gegenteil.


fechibaby
30. April 2013 um 23:26  |  163498

Habe übrigens vor dem CL-Halbfinale einen Besuch in der 3. Bundesliga gemacht:
Babelsberg – BVB U23 1:1!
War dort recht nett!


raffalic
30. April 2013 um 23:29  |  163499

Hat „unser“ Hartmann mitgespielt, @fechibaby?


herthabscberlin1892
30. April 2013 um 23:37  |  163500

@Freddie1 und @wilson:

Wir werden keine Freunde – und das ist auch gut so.

Gott bewahre mir meine eigene Meinung, selbst wenn ich ganz allein dastehe.

Wie gesagt, ich bin seit 43 Jahren Herthaner und werde mir niemals meine Meinung nehmen lassen – und wenn sich noch so viele Klickenwirtschaften gegen mich stellen.

Diese Verbrüderungs-Posts à la „Lass gut sein“ sind mir zuwider.

Posts, wie „Gina Lisa Lohengrin ist die Tante von Richard Wagner, für den Lasogga auf die Bank musste.“ führen beim neutralen Leser zum Fremdschämen der Berliner Morgenpost.

Denkt Ihr wirklich, dass Ihr bzw. diese Posts toll sind?

Kaum zu glauben!


hurdiegerdie
30. April 2013 um 23:44  |  163501

@herthabsc
die Verbrüderungspost (wobei ich es anders nennen würde) à la lass gut sein, mag ich auch nicht.

Posts wie “Gina Lisa Lohengrin ist die Tante von Richard Wagner, für den Lasogga auf die Bank musste.” sollte man versuchen im Kontext zu lesen. Das waren Wortspiele.


fechibaby
30. April 2013 um 23:49  |  163502

@raffalic // 30. Apr 2013 um 23:29

Nein.
Wurde auch nicht eingewechselt.


herthabscberlin1892
30. April 2013 um 23:50  |  163503

@Tunnfish // 30. Apr 2013 um 20:42 :

Laß‘ gut sein, wie @Freddie1 und @ wilson zu schreiben pflegen:

Ich bin Herthaner und an den handelnden Personen des Vereins und an den Spielen interessiert.

Meine darüberhinaus gehenden Empfindunegn kannst Du meinem Post von 23:37 Uhr entnehmen.

Die Immer Herthaner, die ich bei „Immer Hertha trifft Herthas Mediendirektor“ getroffen habe, waren allesamt sehr angenehm, fachkundig, freundlich, sachlich = so, wie ich es mir wünsche.

Auf diesem Niveau will auch ich verbleiben.


raffalic
30. April 2013 um 23:54  |  163504

Danke, @fechi!


herthabscberlin1892
30. April 2013 um 23:59  |  163505

@hurdiegerdie:

Aber überflüssig.

Wie gesagt, ich erinnere mich sehr gerne an das Treffen Immer Hertha meets Anne Grubert und Peter Bohmbach.

Ein Raum voller ernsthafter Herthanerinnen und Herthaner, durchaus kontrovers, aber sehr fachkundig, ohne überflüssige persönliche Anmaßungen.

Sehr angenehme Herren Bremer und Meyn und tolle „Beherbung“ durch Frau Grubert, Herrn Bohmbach und Herrn Jakob.

Neben meiner Familie das bisherige Highlight meines Jahres.

4 Stunden pure Freude.


Ursula
1. Mai 2013 um 0:54  |  163506

„Also von mir wirklich nichts!!!! Böses.“
Nicht böse gemeint! War nicht persönlich…..

Wieso schreibst Du „hurdie“ immer wieder,
wenn Du IHN, meinen Beitrag auch liest und
nicht „durchscrollst“, SO, dass Du Dich selbst,
für Dich PRÄVENTIV entschuldigst, dass DICH
SOLCHE BEITRÄGE, für Dich Spürbare, immer
wieder in Erklärungsnot bringen, in Deinem
völlig übermotivierten „Übereifer“, den ich
als äußerst störend empfinde….???

DER Deinen weniger gehaltvollen Inhalten
nicht angemessen ist, und der mit Deiner
gespielt naiven „Fülle an Deiner Meinung“
den Rahmen, auch an subjektiver Richtikeit
erheblich sprengt…?

„Ist nicht persönlich gemeint, nicht böse…..“


trikottauscher
1. Mai 2013 um 0:54  |  163507

@hbsc1892
bla, bli, blubb…
nur mal so als tipp: manchmal kann weniger mehr sein…


Buttercremetörtchen
1. Mai 2013 um 0:55  |  163508

Haha, das Klopp Interview auf Sky (auch sky.de) ist einfach super … schön. Allein er hats verdient den Pott mal zu stemmen.


trikottauscher
1. Mai 2013 um 0:57  |  163509

@ursula
dito…


Kamikater
1. Mai 2013 um 4:26  |  163510

Gina Lisa saß mir Sonntag im Ribaltone am Victoria-Louise-Platz gegenüber. Als sie aufstand und ging, musste sie sich nach hinten lehnen.

Ich hatte Ravioli, hausmacht, und blieb sitzen.


HerthaBarca
1. Mai 2013 um 7:43  |  163511

@hurdi
Mailand oder Madrid – Hauptsache Italien! 😉


Exil-Schorfheider
1. Mai 2013 um 7:44  |  163512

@kami

Da waren wohl nicht die Ravioli der Grund zum Sitzenbleiben… 😉


wilson
1. Mai 2013 um 8:23  |  163513

@herthabscberlin1892

Ich werde mich bemühen, Dein Niveau zu erreichen.
Sei bitte geduldig und nachsichtig mit mir.

Allen einen entspannten 1. Mai.


Freddie1
1. Mai 2013 um 8:26  |  163514

„Lass gut sein“
ist keine „Verbrüderungs“Rhetorik.
Jedenfalls nicht so gemeint.
Es war lediglich der Wunsch, dass nun endlich Schluss ist, mit diesem leidigen Nichtthema, dass hier nur von einem einzigen Bloger als Thema gesehen wird.
Zumal @hbsc eine Art der Diskussionsführung hat, die mindestens anstrengend ist.
Dazu gehört auch (23:50) die Unterstellung, dass die Diskussionsgegner keine echten Herthaner seien. Als Grundlage wird das Treffen mit @pbohmbach angeführt.
Andere ( wie ich) wären auch dabei gewesen, hätten sie Zeit gehabt.

Das ist für mich schlechter Stil.
Egal, ich werde mich daran in Zukunft nicht beteiligen.


Joey Berlin
1. Mai 2013 um 8:42  |  163515

Guten Morgen,
schönen und hoffentlich friedlichen 1.Mai, viele müssen auch heute arbeiten… am Abend natürlich den Bayern die Daumen drücken, 😉 musste ich meinem Speci-Kollegen Gestern noch versprechen.
(Am Freitag spielt dann aber wieder unsere „Alte Dame“ die erste Geige!!)

Halt durch Schorschi 😉
http://www.youtube.com/watch?v=61cKxaruIjM


Kamikater
1. Mai 2013 um 9:32  |  163516

@E-S
Auch…


Freddie1
1. Mai 2013 um 9:51  |  163517

Bei Lautern ist nicht nur Idrissou in der Kritik.
Simunek wurde gerade suspendiert.
Dort liegen offenbar die Nerven blank.
Glaube nicht, dass bei all dem Theater noch der Relegationsplatz erreicht wird.


apollinaris
1. Mai 2013 um 10:39  |  163518

Geiles Spiel, das für mich völlig unerwartet, noch mal zum Drama wurde..
Zum Schiri: als ich Webb sah, sagte ich noch zu meinem Sohn: wow! Cool, mein Lieblingsschiri! schon während und besonders nach dem Spiel wollte mein Sohn Erklärungen von mir hören..da setzte dann auch bei mir „Schnappatmung“ ein..eigentlich hatte er gut gepfiffen, nur den Lewa warf er zum Frass vor.. 🙁 Das war nicht mehr erklärbar.
Klopps Interview war super, jedenfalls besser als das von Idrissu
@ hurdi: gebe dir da Recht, andererseits war das auch kein Schwulenbashing, sondern stand im Zusammenhang: wenn der Schiri ihm seine Körpersprache vorwirft..dann ist der Spruch nun wirklich auch kein Drama. Denke, dass Franz beim dirty talk ganz andere Dinge raus haut ..na ja..Stelle ich mir jedenfalls vor.


jenseits
1. Mai 2013 um 11:01  |  163519

Sehe ich vollkommen anders. Hochbezahlte Sportler dürfen sich auch direkt nach einem Spiel im Interview nicht homophob oder sexistisch wie ein Fußballprol äußern und dadurch solches Verhalten salonfähig machen. Tun sie es dennoch, lässt das schon Rückschlüsse auf deren Haltung zu. Klare 6- für Idrissou – ganz gleich, was ihn zu dieser Äußerung konkret veranlasst hat.


teddieber
1. Mai 2013 um 11:15  |  163520

Der Beitrag von @jmyn hat mir gefallen. PML ist eine dufte Type auf dem Feld und das er versucht schnell Geld zuverdienen ist für mich verständlich. Seine Art vom Fußball spielen ist nicht unbedingt zeitgemäß, bis auf Ibrahimovicffällt mir kein Spieler ein der Stammspieler ist. Selbst Gomez hat diesen nicht und von diesen ist PML sehr weit entfernt.
Mehr Sorgen bereitet mir Brooks.
Sollte Barcelona sich die Dienste von Hummels sichern, hat der BVB Handlungsbedarf auf dieser Position. Klopp kann mit jungen Spielern arbeiten und Brooks ist mein Spieler der Saison. Ich hoffe das wir nächste Saison Brooks gemeinsam mit Lusti die Klasse halten.
Wünsche Euch einen sonnigen Feiertag.


pax.klm
1. Mai 2013 um 11:16  |  163521

jenseits // 1. Mai 2013 um 11:01

Verweise auf das GG, Artikel 2 und ganz besonders Artikel 3…
In welche Kategorie gehört denn ein hochbezahlter
Sportler?
Ist er etwas anderes als xy Mensch?


jenseits
1. Mai 2013 um 11:26  |  163522

@pax

Was xy untereinander besprechen, wirkt lediglich auf xy, da sie normalerweise nicht interviewt werden, weil deren Meinung nicht interessiert.

Für an die Öffentlichkeit gerichtete Äußerungen trägt man eine höhere Verantwortung und dieser sollte man sich auch als hochdotierter Sportler bewusst sein, finde ich.

Aber meinetwegen können wir auch alle gleich verantwortlich machen.


Eigor
1. Mai 2013 um 11:26  |  163523

@Idrissu
Da ist er – mit einer aus der hitzigen Situation geborenen, ungeschickten Formulierung – den demonstrativ politisch korrekten Berufsheuchlern in die Falle gegangen.
Davon abgesehen – es ist von Stark selbst disqualifizierend , die Körpersprache auch nur im Ansatz zu bewerten….Aber vieleicht hätte er wirklich lieber 22 Tucken auf dem Platz…Bin gespannt wie er sich dazu äußert.


pax.klm
1. Mai 2013 um 11:28  |  163524

@jenseits
Aber meinetwegen können wir auch alle gleich verantwortlich machen.

OK , gehe ich mit und erhöhe:
alle gleich verantwortlich sein und handeln.

MfG
Pax


paulex
1. Mai 2013 um 11:41  |  163525

„Lasogga legt seinen Arm auf die Schulter eines farbigen Jungen, und beide plaudern, als würden sie sich lange schon kennen.“

Ich weiß ja nicht ob es für den Leser so wichtig ist zu wissen, dass der Junge „farbig“ gewesen ist. Wie viele Farben hatte denn der „farbige“ Junge?

„Gäbe es farbige Menschen würde es bedeuten, dass sie in der Regel ‚weiß‘ sind.“

Mal drüber nachdenken.


apollinaris
1. Mai 2013 um 12:35  |  163526

Ich bin mir bei der Formulierung nicht so sicher, ob sie homophob ..mir wäre die Formulierung nicht eingefallen, aber meinem schwulen Freund, mit dem ich drei Jahre ne Wohngemeinschaft, ganz ohne Verkehr, hatte, vielleicht schon..?
Is mir zuviel Schnellschuss dabei. Ich bin ja selbst sehr oft pingelig in Moralfragen…aber hier und da sehe ich, dass auch andere dazu neigen, zu schnell zu interprtieren. Mein Thema bleibt: hätte das Franz gesagt, würde es vermutlich bei einigen anders angekommen sein..behaupte ich. Vielleicht hätte ich dem Franzmann dann endgültig eins über gebraten..könnt schon sein :mrgreen:


sunny1703
1. Mai 2013 um 12:49  |  163527

Idrissous Bemerkung ist sicher auch der Situation direkt nach dem Spiel geschuldet.
Ansonsten zeugt sie von der Einstellung dieses Spielers und den Klischees mit denen er Homosexualität begleitet.
Solche Typen sind es die dann dafür sorgen, dass sich keiner wagt in diesem Sport zu outen.

Ganz schwach Herr Idrissou!

lg sunny


Eigor
1. Mai 2013 um 13:07  |  163528

Franz hätte wohl eher ala „Seinetwegen fange ich nicht an mit dem Arsc* zu wackeln“ reagiert.
Ich finde es viel bemerkenswerter, das überall ein Faß wegen Idrissu aufgemacht wird, während der Auslöser – die Spielbeinflussung/-manipulation aus persönlichen Gründen – nur am Rande erwähnt wird. Stark ist das Problem und nicht der leichtfertig formulierende Kritiker


sunny1703
1. Mai 2013 um 13:12  |  163529

@Eigor

Sollte Herr Stark solche Sprüche in ein Mikro loslassen wie Idrissou, wären wir wohl alle von ihm erlöst!

Ich bin kein Freund von Stark,aber mich kot.. diese pseudomachowelt einiger geschlechtsgensssen richtig an. Was haben die für ein Männerverständnis! Idrissou scheint zu ihnen zu gehören.

lg sunny


Eigor
1. Mai 2013 um 13:16  |  163530

@sunny1703

Solche Typen sind es die dann dafür sorgen, dass sich keiner wagt in diesem Sport zu outen.

Möglich… Vieleicht haben sie auch Angst von „Gutmenschen“ wie dir instrumentalisiert zu werden


sunny1703
1. Mai 2013 um 13:23  |  163531

@Eigor

Solltest Du mich mit dem Wort „Gutmenschen“ beleidigen wollen, das ist Dir misslungen, ich bin lieber ein Gutmensch, denn ein Schlechtmensch und so werde ich auch Äußerungen, die Homosexuelle in eine ecke drängen ablehnen .

lg sunny


Bolly
1. Mai 2013 um 13:33  |  163532

Moin

IDRISSOU

Heut ist ja Kampftag – da werd ich mal provokant 😉

Nimmt es mir nicht übel, bitte ja, aber unabhängig, ob er gleich in der Hitze des Gefechts gesagt hat oder später „kann/darf er nicht sagen“ er mag ( falls es seine Meinung ist) keine schwulen Fußballer! Nix anderes hat er doch impliziert oder ?

Ehrlich gesagt, ist mir es vollkommend Schnuppe ob Schwul, Hetero, Schwarz oder Weiß, aber ich finde es sowohl in der einen, als auch zu der anderen Seite zu hochstilisiert.

Mich stören jdf. nur die Extrawürste beider Vorlieben 🙂 insbesondere das Extremknutschen in der Öffentlichkeit stößt bei mir voller Unmut.


raffalic
1. Mai 2013 um 13:38  |  163533

Eigor
1. Mai 2013 um 13:40  |  163534

@sunny
Beleidigen liegt mir fern.
Ich finde es nur immer wieder befremdlich, wie reflexartig die P.C-Fahne gehisst wird. Haben sich schon irgendwelche Schwulenblogs,-verbände usw. dazu geäußert? Ist mir bisher entgangen.
Statt dessen entsteht ein Gedränge am Micro, denn anscheinend ist es so wichtig zu demonstrieren wie tolerant man doch ist. Und sei es durch Steinigung Idrissous


Eigor
1. Mai 2013 um 13:53  |  163535

@paulex // 1. Mai 2013 um 11:41

Ich weiß ja nicht ob es für den Leser so wichtig ist zu wissen, dass der Junge “farbig” gewesen ist.

Kann ich mir schwerlich vorstellen…

Wie viele Farben hatte denn der “farbige” Junge?

Wenn er vorher in Marzahn- Hellersdorf war höchstwahrscheinlich schon mal grün und blau..
*duck und weg*


sunny1703
1. Mai 2013 um 13:58  |  163536

@Eigor

Dann lass doch einfach, das Wort „Gutmenschen „raus, es impliziert, entweder Du kämst aus einer bestimmten Ecke, die ich Dir aber bestimmt nicht unterstelle oder sie soll mich bzw Menschen,die sich für die Rechte anderer einsetzen, in eine Ecke stellen.

Für mich ist die Aussage idrissous aber typisch, für eine denkweise,die eben genau das Problem Hochleistungssport im Männerbereich und Homosexualität veranschaulicht.
Ich habe gestern dazu was längeres geschrieben. Ob das was mit PC zu tun hat, ist mir so lang wie breit.

Jedenfalls ist eine Steinigung wohl was anderes.

lg sunny


Eigor
1. Mai 2013 um 14:36  |  163537

@sunny
Deshalb hatte ich “ “ benutzt.
Es ging mir vor allem um die an Hysterie grenzende Heftigkeit und Geschwindigkeit mit der hier und in den Medien Empörung geäußert wurde. Schwule brauchen diesen Hetero-Emphörungssturm sicherlich nicht. Sie sind selbst in der Lage sich zu äußern. Sollte das geschehen haben sie meine Unterstützung.
Aber was Fußballfans, ob hetero, homo oder bi, brauchen sind klare Konsequenzen aus der Spielmanipulation eines Schiedsrichters. Aber z.Zt. sind ja die meisten mit moralisieren beschäftigt.


Kamikater
1. Mai 2013 um 14:51  |  163538

@Lautern
Dieser Verein bekommt große Probleme, wenn sie nicht aufsteigen. Ich war live in Cottbus dabei. Das ist eben eine lose Sammlung von Legionären. Das ist nicht gerade die beste Vorraussetzung für den Aufstieg.

Alleine 6 neue im Winter geholt und keine konstanten Leistungen erbracht. Das Interview Idrissous deutet eben an: „Die Ratten verlassen das sinkende Schiff“, sinngemäß, versteht sich.


HerthaBarca
1. Mai 2013 um 14:54  |  163539

@BVB
Glückwunsch für den verdienten Sieger!

@Barca
Ich hoffe natürlich auf ein Fussballwunder! 🙂


Joey Berlin
1. Mai 2013 um 14:59  |  163540

@sunny1703 // 30. Apr 2013 um 17:12 wg. Idrissous Aussage/Thema.
„Die müssen hier sich teilweise Sex mit Frauen angewöhnen… “

___________________

Na, dass klingt ja furchtbar, (machen übrigens ca. 98% aller Männer in Deutschland 😉 )
Aber gegen Frauen haste hoffentlich nichts, bist ja Fan der „Alten Dame“!

Mich stört nur eins: Der missionarische Eifer von einer unter 2% in dieser Richtung orientierten Lobby, die ihr Thema in nerviger Weise ständig auf die Agenda setzen will. Vielleicht hatte der Idrissu auch schon schlechte Erfahrung mit besagten „Missionaren“!?


Eigor
1. Mai 2013 um 15:12  |  163541

@Joey Berlin
Ich sehe das Problem eher darin, das es so viele Hohlbirnen gibt die Schwulsein und Männlichkeit für unvereinbar halten.

Das der DFB gegen Idrissou ermittelt ist auch nicht ohne… Das die Vermutung/Behauptung jemand sei schwul eine Beleidigung darstellt… – darauf können nur Heteros kommen 😉


Eigor
1. Mai 2013 um 15:14  |  163542

sollte homophobe Heteros heißen


apollinaris
1. Mai 2013 um 15:25  |  163543

Jep, hätte Idrissu gesagt, „ok, dann wackle ich für Stark demnächst halt wie ne Tunte“ wäre IdrissubHeld der Schwulen..obwohl es nur etwas anders akzentuiert wäre. Ich bleibe dabei: wird mir zu hoch gehängt. Übrigens: Woher kommt die Zahl 2% ?
Nach meinen Informationen sind etwa 10% der Menschen homosexuell/bisexuell..nur mal so, am Rande, bemerkt..mehr Schwule in Deutschland, als die FDP Wähler hat..


apollinaris
1. Mai 2013 um 15:28  |  163544

Zu Webb: eigentlich auch mein absoluter Lieblingsschiri.. Aber Lewa hätte er schützen MÜSSEN…insofern ist Mourinjos Kritik völlig substanzlos..


Toto7SC
1. Mai 2013 um 15:28  |  163545

Warum musste man eigentlich erwaehnen, dass der eine Junge farbig war? Ist das relevant?


innersmile
1. Mai 2013 um 15:34  |  163546

Kamikater
1. Mai 2013 um 15:37  |  163547

@Stark
Zu der Szene an sich: Die war mehr als harmlos! Da war kein Foul, kein leichtes Schubsen, keine Geste, für mich nix, was es zu pfeifen gäbe.

Wenn Stark da mit der Begründung Gelb gibt, weil ihm „die Körpersprache nicht gefällt“, dann muss amn sich doch ernsthaft Sorgen um die Ausbildung und Qualität des deutschen Schiedsrichterwesens machen.

Um Herrn Stark sowieso.


apollinaris
1. Mai 2013 um 15:42  |  163548

@Toto: warum eigentlich nicht; ich habe von der Szene jetzt ein gutes Bild..: das ist das was ich von einem guten Erzähler erhoffe: ein „Bild“ zu erhalten. „Farbig“ ist ein nicht soo schöner Begriff, den viele Schwarze zu Recht gar nicht mögen; denn sie sind schwarz und nicht pink o.ä.Warum, so frage ich, soll das ein Erzähler nicht erwähnen dürfen. Ich mochte das Bild sehr, denn in Deutschland, selbst in Berlin, ist das ein nicht so alltäglicher, aber eben sinnstiftender Moment. Und , um bei Hertha-Klischees zu bleiben: ein wichtiges Bild nach Außen; denn es gibt da viel aufzuarbeiten..


ubremer
ubremer
1. Mai 2013 um 15:45  |  163549

@Idrissou,

nun hat sich der FCK auf seiner Homepage zu der Causa geäußert. Mit Blick auf die Probleme, die Lautern derzeit hat, stellt sich der Verein in dieser Angelegenheit demonstrativ auf die Seite seines wichtigsten Torschützen – hier


apollinaris
1. Mai 2013 um 15:50  |  163550

@kami: der (Idrissu) musste sich doch veralbert vorkommen? da würde ich auch leicht in Rage geraten. Homophob ist es nicht, wenn ich sage: „soll ich wackeln, wie ein Schwuler?“ denn dann wären wohl ca 70% der Schwulen homophob, denn sie mögen das Gewackle vieler „Zicken“ auch nicht..Aber: wer kennt schon Schwule? wer schon Schwarze?-
Die einen hauen drauf, weils fremd ist Die anderen sind empfindlicher als Mimosen, halten jeden Witz über die „Geknechteten“ für gefährlich oder doof..beide Fraktionen lkiegen m.E. ziemlich daneben..Aus ein und demselben Grund (vielleicht).
Nochmal: mir ir gefällt der Spruch nicht besonders, würde selbstnicht drauf kommen. Allerdings finde ich den Spuch absolut harmlos..und wenn dagegen ermittelt werden sollte..dann bewegen wir uns langsam in die völlig abstruse PV der Amis. Das treibt dort z.T. die grotestesken Blüten.. 🙄 😀


Kamikater
1. Mai 2013 um 15:55  |  163551

Für mich liegt ein wiederholtes fachliches Versagen des Schiedsrichters vor, dass einer der sportlichen Situation zwar angemessenen emotionalen Reaktion, jedoch in der Wortwahl unangemessenen Reaktion des Spielers folgt.

Wir alle wissen, wer da nun am Ende bestraft wird. Das ist leider eine Verdrehung von Tatsachen und zeigt, dass sich die Organisation DFB nicht weiter entwickelt hat, was eigene Kritikfähigkeit und sportliche Ausbildung ihrer Schiedsrichter betrifft.

Bestraft werden müsste zuerst der Schiedsrichter Stark für diesen Satz, der keinerlei Grundlage für eine Gelbe Karte darstellt und somit nicht hinnehmbar ist.

Im Kontext der sportlichen Situation dieses für den Aufstieg relevanten Spiels und somit verständlicherweise der Brisanz, die diese Partie für Lautern hat, ist das zudem ein besonders schwerwiegendes Schiedsrichterversagen.

Die eigentliche Bestrafung Starks müsste deutlich werden, da er sich innerhalb von 12 Monaten das Prädikat: „Besonders wertlos!“ erpfiffen und erlabert hat.


apollinaris
1. Mai 2013 um 15:56  |  163552

edit: pc statt PV ( 🙄 )
Danke für den link, @bremer. Hätte Preetz nicht anders machen können/dürfen/sollen.. 😀


Eigor
1. Mai 2013 um 15:57  |  163553

@apo
die 2% kommen u.a. vom Lesben und Schwulenverband

Danach sind wahrscheinlich zwischen 2,7 und 1,1 % der Männer sowie 1,3 und 0,4 % der Frauen ausschließlich homosexuell.


jenseits
1. Mai 2013 um 16:07  |  163554

Lautern Stellungnahme finde ich ähnlich blöd wie Idrissous Bemerkung.

Idrissou hat eigentlich alles richtig gemacht: zunächst vielleicht noch armes Opfer wird er sicherlich bald ein gefeierter Held. Das hätte er durch sein Spiel alleine nicht erreicht.


Kamikater
1. Mai 2013 um 16:10  |  163555

Ich finde Lauterns Stellungsnahme mutig und richtig zugleich. Wenn es bei uns um die Existenz geht, reagieren wir nicht anders, wie wir vor 11 Monaten gesehen haben. Der Willkür des Herrn Stark müssen Grenzen gesetzt werden.


apollinaris
1. Mai 2013 um 16:16  |  163556

@jenseits: vielleicht noch ne Parallele zu unserem Franz? Das kann Mike ja auch recht überzeugend..
@ Eigor: danke..dann gibt es wohl mehr bisexuelle als ich dachte..


Eigor
1. Mai 2013 um 16:17  |  163557

@ubremer // 1. Mai 2013 um 15:45
danke für den Link.
Ich denke es ist nicht nur wegen der Probleme richtig sich auf die Seite des Spielers zu stellen. Es darf nicht dazu kommen das der Saisonverlauf nicht mehr durch die Spiele entschieden wird.

Wenn es für Stark ohne Folgen bleibt, entstehen bei den Klubs neue Jobs:
– Schiriprofiler finden die Vorlieben der Pfeifenmänner heraus
– Haarstylisten für den bevorzugten Typ incl. Färbung
– Duftanalysten/-psychologen helfen den Schiri zu betören
– Choreographen bringen den Spielern die ultimativen Verlockungsmoves bei
und und und…


jenseits
1. Mai 2013 um 16:17  |  163558

@apo

Was hat Franz mit dieser Situation zu tun?


Eigor
1. Mai 2013 um 16:19  |  163559

@apo
geht mir auch so..


apollinaris
1. Mai 2013 um 16:24  |  163560

Ach jenseits, wenn du es wissen willst: nix. Natürlich nichts.


sunny1703
1. Mai 2013 um 16:37  |  163561

@jenseits

Das sehe ich ebenso wie Du, zum Glück bin ich nicht der Einzige hier.
Ständig wurden hier die Fouls und Schauspieleinlagen der Lauterer und die Schiris die nichts dagegen tun, kritisiert,jetzt kommt ein Schiri, der ahndete Schwalben und die ewigen Meckereien der Lauterer und nur weil er Stark heißt ist es schlecht.

Ob 4% Homos oder 10 ist wohl nicht zu schätzen, es gibt keine Volkszählung dazu. Zum anderen sind die meisten Homos,die ich kenne, im Grunde bi, weil sie schon Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht gemacht haben. Und es gibt in deutschland, ja in unserem so schon toleranten Land eine große Dunkelziffer, insbesondere auf dem Land.
Aber nochmals mir geht es ebenso wie bei Hoeness nicht um den Menschen, sondern bei Hoeness um die Tat gesellschaftlich gesehen und bei Idrissou um eine denke gegenüber anderen die schwul sind und Profi- Fußball spielen.
@Joey
Du hast das nicht verstanden, was ich darstellen wollte. Stell Dir vor ,Du seiest wie Du vermutlich jetzt bist ein Hetero und Du lenbst in einer 90-95% Welt von Homosexualität. Unde Du musst um Deinen Job auszuüben,plötzlich eine Homosexuelle Beziehung spielen oder vielleicht sogar mit ihr Sex haben.

Die Stellungnahme von Lautern……naja, wenn es ihnen damit besser geht.

lg sunny


Eigor
1. Mai 2013 um 17:00  |  163562

@sunny

Ständig wurden hier die Fouls und Schauspieleinlagen der Lauterer und die Schiris die nichts dagegen tun, kritisiert,jetzt kommt ein Schiri, der ahndete Schwalben und die ewigen Meckereien der Lauterer und nur weil er Stark heißt ist es schlecht.

…und wir biegen uns die Welt wie sie uns gefällt 😉


sunny1703
1. Mai 2013 um 17:11  |  163563

@Eigor

Bingo! 😀

lg sunny


Kamikater
1. Mai 2013 um 17:48  |  163564

@sunny
Was war nochmal der Grund für die Gelbe Karte für Idrissou und das Thema des Interviews?
😉


Kamikater
1. Mai 2013 um 17:55  |  163565

@BVB
http://www.transfermarkt.de/de/cl-bvb-einnahmen-von-mehr-als-60-millionen-euro/news/anzeigen_120952.html

Damit kann der BVB sicherlich Deulofeo als Ersatz für Götze und/oder Munian, Isco und andere holen.


sunny1703
1. Mai 2013 um 17:55  |  163566

@Kami

Hast Du vorher Idrissous Meckereien von Beginn an mitbekommen,einschließlich Handbewegungen gegen den Schiri, in der Summe muss man gelb vielleicht nicht nach neun Minuten zeigen,aber um den ein ende zu bereiten,war es nicht verkehrt.

Und das ist vermutlich das was Stark mit Körpersprache meinte, nicht das was Idrissou daraus macht.

Das ist natürlich eine freie Interpretation ,auf dem Platz war keiner von uns.
Und mir geht es um einen Sport bei dem es garantiert eine zweistellige Zahl von Männern gibt,die durch Verhaltensweisen und denkweisen,auch wie die eines Idrissou gezwungen werden,ein Leben zu führen,das nicht ihres ist. Nur um ihren Beruf auszuüben zu können.

lg sunny


apollinaris
1. Mai 2013 um 17:56  |  163569

@sunny: diese Erfahrungen gelten nur, wenn sie nach Findungsphase wiederholt werden..schliesslich wissen es die Allerwenigsten „von -Anfang an“
Ich würde mich freuen, wenn hier und da mal etwas lockerer mit derlei Dingen umgegangen würde. Mindestens Dinge in ihrem Kontext erfasst werden. Manchmal grenzen unsere Wertungen an Gedankeninquisation..und dann noch gelten für die eigenen Familienmitglieder meist andere Kriterien..
Hätte der Afrikaner, der sicher auch etwas anders tickt sls wir Mitteleurpäer..dies in einem Interview bei Tee und Torte gesagt, würde ich auch misstrauischer sein. So, fand ich das live-interview unterhaltsam und authentisch.
Und gegen Schwule habe ich nachweislich nix. Ständig kreuzten sie in meinem Leben meinen Weg…vielleicht bin ich gerade deshalb etwas entspannter..?
Oder deren Derbheit in diesen Fragen hat mich versaut..wer weiss das schon? 😉


sunny1703
1. Mai 2013 um 18:07  |  163573

@apollinaris

Ich halte von solchen Interview auch nichts, doch ich weiß auch nicht was ich mit dieser Antwort anfangen kann ich bin ein mann ,ich bin nicht schwul, also ein schwuler ist ein nichtmann und er hätte nicht gelb bekommen,wenn er schwul gewesen wäre……hääääää…….

aber Du solltest eigentlich verstehen,um was es mir hier geht, um eine denke,die weitere outungs verhindert. Und die wären wirklich an der zeit.

Es geht hier nicht darum wer mehr oder weniger mit Homos oder bi s den weg gekreuzt hat.

Übrigens würde ich mich hier genauso aufregen,wenn jemand Idrissou als ……….beschimpfen würde.

lg sunny


apollinaris
1. Mai 2013 um 18:23  |  163574

du übersetzt Idrissou einfach vielleicht nur falsch? na ja..ich sag es abschließend noch mal: ich bin sofort dabei, wenn Menschen angegriffen werden, wenn jemand auf Grund dumpfer Vorurteile beleidigt wird etc pp
Aber ich bin nicht bereit, das überall zu wittern. Ich glaube, hier hat ein hocherboster Macho sich nicht vorschreiben lassen wollen, wie er sich zu bewegen hat. Und das hat er „seine Weise“ getan. Kann man drüber streiten. Aber muss man wirklich so weit gehen wie du oder@jenseits? „Hohl“ , wie hurdi es nannte, verstehe ich ja noch( waren Eberts Aussagen fast immer und die von Franz oft genug auch..). Wenn wir lernen, dass I. im normalen Leben keiner ist, der durch Beleidigungen auffällt..dann sollte mal die pc-Karte stecken gelassen werden. Er steht ab sofort unter Beobachtung, so oder so.
Die Schwulen, die mein Leben kreuzten, waren vieeeel öfters lockerer und deutlich entspannter, als du gerade bist, sunny..das war das, was ich dir sagen wollte, mit einem Augenzwinkern. Mit denen habe ich Sachen erlebt..dagegen wirkt I. wie ein Gymnasiast alter Schule. – Allerdings waren keine Funktionäre drunter.
So. Alle haben hier Schwule lieb. Keine Frage. Wusste ich ja. War eh klar.Und ich glaube auch nicht, das I. alle Schwulen „schwul „findet. Er hätte Tunten oder Tucken oder Zicken sagen sollen. Wäre cooler und korrekter gewesen. Und lustiger. Nu is gut, aufsteigen tun sie ja eh´nicht. (wg fehlender Eier und Hirnmasse )


apollinaris
1. Mai 2013 um 18:25  |  163576

Zitat: „ich bin sofort dabei, wenn Menschen angegriffen werden, wenn jemand auf Grund dumpfer Vorurteile beleidigt wird etc pp“
Ähm..hier fehlt der Zusatz, ich bin sofort dabei, solchen Menschen beizuspringen“ :mrgreen: 😡


Tunnfish
1. Mai 2013 um 18:35  |  163579

@Sunny

Das Thema Outing wird mir viel zu hoch gehängt.
Mich interessieren die sexuellen Orientierungen von Sportlern nicht.
Eigentlich interessieren mich nur die sexuellen Vorlieben meiner Sexualpartner alles andere geht mir – wie passend – am Ar…. vorbei.

Bei Idrissou bin ich bei Apo, finde ich nicht wild vor allem nicht in der Situation nach dem Spiel, da haben schon andere eine Menge Unsinn von sich gegeben.


sunny1703
1. Mai 2013 um 19:22  |  163584

@Tunnfisch

Du bist auch nicht derjenige der gezwungen wird um seinen Beruf ausüben zu können,eine andere Sexualität anzunehmen.

Wenn unsere Welt so tolerant wäre, würden sich doch hier schon diverse Fußballer geoutet haben, aber nein,wir stehen in dem Bereich noch auf dem level von 1934 oder 1954.

Und@apollinaris

Bitte erkläre mir nicht,wie man was richtig oder falsch interpretierst, wir interpretieren es verschieden,das ist okay.

Ich habe jetzt mit einigen Homos über diesen Spruch gesprochen und jeder fand ihn völlig daneben, Wenn Du und dein Homokreis es anders sieht,ist das auch möglich.

Ich finde es nur erstaunlich wie ein ganz klar vorhandenes problem imProfifußball hier unter den teppich gekehrt werden soll.

lg sunny


catro69
1. Mai 2013 um 20:07  |  163601

@sunny
„Ich finde es nur erstaunlich wie ein ganz klar vorhandenes problem imProfifußball hier unter den teppich gekehrt werden soll.“

Richtig so! Ich finde Wolfgang Stark auch unerträglich!


apollinaris
1. Mai 2013 um 20:44  |  163604

Ich habe doch keinen homo-kreis? Ich habe aber viel und täglich über Jahre zu tun gehabt, sogar zusammengelebt. Kenne also unzählige Männrr, die es lieber mit Männern mögen..ich glaube dir das kaum, das das ein Schwuler wirklich daneben findet. Oder du kennst eher tuntige Schwule..die sind empfindlicher :mrgreen:
Du kannst ja deine Meinung gerne behalten, aber hör doch damit auf, den I. Unentwegt in diese eine Ecke zu stellen. Vielleicht hängt er da ein wenig mit drin..wie wohl jeder Hetero. Gedankenexperiment: wenn dein Sohn mit 10 „schwule Tendenzen“ zeigen würde: ist es dir egal. Ist es dir im ersten Moment etwas schummerig in der Magengrube. Oder freust du dich. Oder bist du gar traurig. Ehrliche Antwort..dann sage ich dir, wie es mir erging..
Ich finde das etwas inquisatorisch, wie du dem I. Nachstellst..schwamm drüber, ich war an die kalte Ostsee..


apollinaris
1. Mai 2013 um 20:46  |  163605

Edit: fahre an die Ostsee..


Tunnfish
1. Mai 2013 um 21:08  |  163606

@sunny

Na das kommt dann – jenseits von Homosexualität- wohl ganz auf meine sexuelle Vorlieben an, inwieweit ich diese aufgrund gesellschaftlicher Aktzeptanz oder Ablehnung für mich behalten muss!

Das ist mir echt zu sehr auf die Schwulen zugeschnitten. Denk mal weiter.

Polygamist, Sodomist, Masochist, Sadist etc….

Es interessiert mich einfach nicht und jeder soll seine Sexualität mit sich selbst und seinen Partnern ausmachen. Das geht doch KEINEN anderen was an.


apollinaris
1. Mai 2013 um 21:37  |  163618

@tunn: na ja..aber die gesellschaftliche Realität ist doch schon noch nicht optimal, in der Welt des Fussballs, oder? Ginge es niemanden an, würden die Jungs keine Scheinehen eingehen müssen. Sodomie ist übrigens verboten, ebenso wie Polygamie..das kann man nnicht in einem Atemzug verarbeiten 😉


Tunnfish
1. Mai 2013 um 22:31  |  163655

@apo

In der Welt des Fussballs zählt wie gut einer Fussball spielt, nicht mit wem oder wie er Sex hat.
Was ist also daran nicht optimal für einen Fussballspieler?

Homosexualität war lange verboten und ist es in manchen Ländern immer noch.

Alles eine Frage der Regeln, worauf man sich einigt und was die Gesellschaft akzeptiert.

Andersrum sind die anderen „Ausrichtungen“ mancherorts nicht verboten.

Wie ich bereits sagte, das geht doch keinen was an, solange es allen die mitmachen Spaß macht.

Und Scheinehen muss schon gar niemand eingehen. Single sein ist nicht verboten – nirgendwo auf der Welt.


jenseits
2. Mai 2013 um 0:33  |  163675

Dass aus allem immer eine Moralfrage gebastelt werden muss. Guter Idrissou, schlechter Idrissou.

Es gibt natürlich kein Argument gegen die Auffassung, dass homophobe Äußerungen in der öffentlichen Rede, sofern sie keine konkreten Beleidigungen darstellen – und vielleicht auch dann nicht einmal – halt nicht so schlimm seien. Ist ja schließlich Fußball…

Ob Idrissous Verhalten so typisch hetero ist, weiß ich nicht. Dreimaliges Beteuern innerhalb von 10 Sekunden, nicht schwul zu sein, ist nicht wenig. Seine Person würde ich nicht evaluieren wollen, nur seine Bemerkung – und die fand ich völlig daneben. Ob er selbst homophob oder einfach nur das ist, was er seiner Mannschaft vorwirft, nämlich dumm, vermag ich nicht zu beurteilen. 🙂

Sollte man daran interessiert sein, was Leute aus dem Queerumfeld darüber denken, könnte man auch ganz einfach mal einen Blick ins Netz werfen.

Anzeige