Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Mittwoch, 8.5.2013

Meine Hertha-Liebe im Exil

(seb) Blogdaddy @ubremer und ich lassen uns auch heute noch auf der Netzkonferenz Republica am Gleisdreieck inspieren. Mit Hertha hat das fast gar nichts zu tun. Fast, denn wir haben Daniel Otto (28, Foto) getroffen, einen der Autoren von hertha-blog.de. Als gebürtigen Spandauer hat es ihn nach der Schule nach Dortmund verschlagen, wo er jetzt für die Ruhrnachrichten arbeitet.

2013-05-08 11.21.27

Für mich war das die Chance, einen der sogenannten Exil-Fans mal zu fragen, wie er sein Fandasein aus der Ferne pflegt. Denn es muss unglaublich schwer sein, seine Leidenschaft über eine große Distanz zu leben, wenn man weder Freude noch Leid im Stadion teilen kann. „Diese Saison habe ich kein einziges Spiel live vor Ort sehen können. Nicht einmal in Bochum oder Duisburg, weil ich selbst Fußball und Futsal spiele. Ich schaue mir die Spiele meist über Hertha-TV noch einmal komplett an, weil die Zusammenfassungen nicht das ganze Spielgeschehen wiedergeben“, tröstet sich Daniel über die traurige Stadion-Bilanz seiner Saison. „Aber der Aufstieg passt mir aus meiner ganz persönlichen Perspektive sehr gut, weil ich Hertha so auf jeden Fall in Dortmund sehen kann.“

Seit sechs Jahren lebt er in der Stadt des noch amtierenden Meisters. Was passiert eigentlich, wenn er erzählt, dass er Hertha-Fan ist? „Am Anfang war das wirklich schwierig. Ein mitleidiges Lächeln habe ich am häufigsten bekommen. Das hat sich in meinem Umfeld mittlerweile etwas verändert. Jetzt werde ich aus Höflichkeit auch nach den Zweitliga-Ergebnissen gefragt.“

Trotzdem muss sich Daniel rechtfertigen. Und es sind immer die gleichen zwei Fragen. „Die erste: Warum Hertha? Wenn ich sage, dass ich aus Berlin komme, wird das akzeptiert, aber sofort nachgefragt: Warum nicht Union? Ganz ehrlich, als ich Hertha-Fan geworden bin, hat Union in der Berichterstattung nicht stattgefunden.“

Bevor er sich mit anderen Autoren zum Hertha-Blog zusammengeschlossen hat, schrieb er alleine seine Kabinenpredigt. Die räumliche Entfernung vom Verein, er hatte in der Geschäftsstelle der Blau-Weißen auch ein Praktikum absolviert, macht sich auf jeden Fall bemerkbar: „Ich schreibe jetzt mit etwas Distanz zum Fantum. Ich jubele vor dem Fernseher über die Tore, aber ich beobachte das doch alles aus der Entfernung. Für die Fans kann ich schon deswegen nicht sprechen, weil ich viel zu weit weg bin. Ich kann die Stimmung im Stadion nicht mehr aufnehmen.“ Bei den letzten Worten schwingt etwas Wehmut mit.

PS: Wer sich morgen die möglichen Hertha-Profis der Zukunft ansehen möchte, sollte die Pokalfinalspiele der B-, C- und D-Jugend im Poststadion nicht verpassen. Anpfiff ist zu folgenden Zeiten:

  • 09.00 Uhr D-Junioren: Hertha BSC – Lichterfelder FC
  • 11.00 Uhr C-Junioren: Hertha BSC – 1. FC Union
  • 13.00 Uhr B-Junioren: Hertha BSC – Tennis Borussia

Als Klickstrecke gibt es gleich zwei Umfragen:

Wie bleibt Ihr als Exil-Fans Hertha treu?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Was macht ihr morgen zum Feiertag?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

135
Kommentare

8. Mai 2013 um 15:38  |  164907

Gold?

Kann jedenfalls nicht von Exil sprechen da ich schon immer in Berlin wohnte und hier auch geboren bin.


8. Mai 2013 um 15:41  |  164908

GOOOOLD! Tatsache!

Ich danke meinem Regisseur, den Kameraleuten, den Tontechnikern, meiner Freundin, meiner Familie, immerhertha, meinen Freunden und ich danke meinen Mitbewerbern (jeder von euch hätte es ebenso verdient) und vor allem der Academy!


rasiberlin
8. Mai 2013 um 15:45  |  164910

🙁


Stumpy
8. Mai 2013 um 15:48  |  164914

Der SC Paderborn ist ja nun auf Trainersuche und Herthas Co-Trainer Markus Gellhaus soll eine Option sein, zumal seine Familie auch in der Region wohnt.
Würde Hertha ihn wohl freigeben?


Kamikater
8. Mai 2013 um 15:49  |  164916

Tausche Böllerwagen gehe Dampfschiff. Fahren in großem Trupp mit Gittaristen und Quetschkommödianten durch die City. Wird bitterböse… 😆


Kamikater
8. Mai 2013 um 15:50  |  164917

15:37 Uhr
„… and the winner is: videogems!“


8. Mai 2013 um 15:56  |  164918

Alright, Mr. DeMille, i am ready for my closeup!

*dramatische Musik*


juriberlin
8. Mai 2013 um 15:59  |  164921

ich bitte als Exilherthaner in Helmstedt um die Auswahl mehrer Möglichkeiten bei der Clickshow
Für mich trifft 1, 3 und 4 zu.


Derby
8. Mai 2013 um 15:59  |  164922

ich habe als damaliger wahl Münchner den Aufstieg gegen haching live miterlebt.

cooles Ereignis als exiliant.


ChrisdeFrance
8. Mai 2013 um 16:13  |  164923

Interessanter Artickel!

Als Exil-Herthaner in Köln muss ich @juriberlin Recht geben und auch mehrere Clicks bei der Auswahl fordern 😉
Wobei denk ich mal klar ist, dass die Male, wo man nicht zum Auswärtsspiel fahren kann, weil es zu weit weg ist, eine andere Möglichkeit suchen muss um das Spiel zu sehen!

Bei mir in der Gegend gibt es soweit ich weiß auch keine Hertha-Kneipen 😉 Wenns nicht anders geht muss ich es halt zuhause im Pay-TV schauen…

A propos: für das Spiel gegen Köln habe ich noch ein Ticket, falls es einen interessiert 🙂 Will aber hier nicht den Blog mit Angeboten vollspammen!
einfach an chris-robert7@hotmail.com schreiben, falls Interesse besteht…

HAHOHE!!


Braunschweiger
8. Mai 2013 um 16:14  |  164924

Oh, das ist ja mal ein richtig schönes Thema, zu dem ich auch mal meinen Senf dazugeben kann.

In dieser Saison konnte ich Hertha bislang dreimal Live erleben, im Ligaspiel in Braunschweig und in den Testspielen in Hildesheim (gg. Hannover) und in Wolfsburg.
Die restlichen Spiele verfolge ich auf Sky. Sky bzw. damals Premiere hab ich nun seit der Saison 2008 / 2009 abonniert und das hauptsächlich wg. Hertha.

Die im Blog-Thema bekannten Sprüche kommen mir bekannt vor: Warum denn Hertha? Gleichgesinnte findet man hier in Niedersachsen nur wenige. Bei meiner letzten Arbeitsstelle hatte ich einen Arbeitskollegen, der auch Hertha Fan war und in meinem Abiturjahrgang war auch einer, aber ansonsten Fehlanzeige. Die Leute kennen hier Hannover, Wolfsburg und Braunschweig, etwas weiter westlich Dortmund, Bremen und Hamburg.

Zum Spiel gg. Cottbus werde ich erstmals seit einer gefühlten Ewigkeit (Trainer war damals ein gewisser Hans Meyer) im Olympiastadion sein. Mit der Bahn von Wolfsburg aus fährt man mit dem ICE grad mal 59 Minuten nach Spandau und das schon ab 14,25 € (mit Bahncard 25 bei rechtzeitiger Buchung pro Strecke).

Aber da nun bei mir die finaziellen Rahmenbedingungen und es von Braunschweig nicht weit bis nach Berlin ist (komme ursprünglich aus dem Westen Niedersachsens) werde ich nun ab nächster
Saison endlich die Möglichkeit haben, regelmäßig zu Hertha spielen zu gehen. 6-8 Heimspiele habe ich mir vorgenommen, hinzu kommen die drei Auswärtsspiele in Hannover, Wolfsburg und Braunschweig.


8. Mai 2013 um 16:17  |  164925

Vielen Dank für den Tipp der Pokalendspiele. Is‘ ’ne tolle Option. Abends, ab 18 Uhr, steigt dann noch das Badminton-Bundesliga-Finale im Sportforum Hohenschönhausen. EBT vs. Saarbrücken. Das verspricht Spannung.


Traumtänzer
8. Mai 2013 um 16:18  |  164928

Vom anderen Fred hier kurz rüber gezogen…

@ubremer // 8. Mai 2013 um 10:41
Danke!

D.h., Lasogga stand nicht mal im Bernauer Testspiel in der Startelf? Ist er denn in der zweiten Hälfte gekommen? Weiß das jemand?


teddieber
8. Mai 2013 um 16:30  |  164929

Kamikater
8. Mai 2013 um 16:34  |  164930

1997 stand ich als westlichster Herthafan und Exil-Berliner aus LA auf der Hertha-Aufstiegsbühne.

Mein Exil-dasein hat nun ein Ende. Gottseidank!

*winkmitdemZaunpfahlanVideogems


ydra
8. Mai 2013 um 16:35  |  164931

Bis zur letzten Abstiegssaison wäre es Antwort 3 gewesen + Meine Berlinaufenthalte versuche ich auf Heimspieltage zu legen.
Durch das Chaos der letzten Saison sowie Erlebnisse in Bremen, wo man sich vorkommt als wäre man als auswärtiger Fußballfan ein Schwerverbrecher, ist es jetzt Antwort 1, aber nur, weil Sky ein Angebot gemacht, das ich unmöglich ablehnen konnte.
Interessant war die Feststellung, was man eigentlich für eine fette Urlaubsreise machen kann, wenn man die ganzen Kosten für 2 Personen bei Anreise per Bahn, gelegentliche Übernachtungen, Karten, Verpflegung und Fanartikel ausrechnet.


Kamikater
8. Mai 2013 um 16:38  |  164932

Einfach widerlich, diese parteiische Socke. Nun gut, wer noch nicht glaubt, dass die entscheidenden Journalisten vom FC Bayern bezahlt werden, soll weiterhin Grimms Märchen lesen.

http://www.welt.de/sport/fussball/article116011621/Marcel-Reif-der-beste-Mann-fuer-das-Finale.html


Sebastian Fiebrig
8. Mai 2013 um 16:45  |  164933

Ich habe das gleich geändert. Bitte klicken Sie jetzt! 😉


etebeer
8. Mai 2013 um 16:48  |  164934

SKY Abo,
Die Auswärtspiele im Norden
und das eine oder andere Spiel in Berlin.
So läßt sich das „Auswärtsleben“ gut aushalten. wink:wink


HerthaNYC
8. Mai 2013 um 17:32  |  164935

Exilherthaner in New York. Ich bin anscheinend der einziger hier, ausserhalb von touristen. Ist mir auch recht so. Hoffentlich kann ich nach Berlin reisen fuer die 125 Jahrfeier.


cameo
8. Mai 2013 um 17:33  |  164936

In England haben sie eine Liste der “Fehleinkäufe des Jahres” aufgestellt. Platz 1: Christopher Samba. Der wurde zuletzt für 15 Mio € aus der berühmten Fußballhochburg Anschi Machatschkala zu den Queens Park Rangers geholt. Ich kenne den Samba-Mann überhaupt nicht, aber weil er mal bei der Hertha war, werden sich einige Altgediente hier vielleicht noch an ihn erinnern. 15 Mio. für einen Fehleinkauf, da kann man im Vergleich über Herthas 12/13 Transfers wirklich nicht meckern. Deren Fehleinkäufe waren dagegen fast geschenkt.

Queenspark Rangers ist ein Asia-Laden. Harry Redknapp ist der Trainer. Der Mann ist cleverer als Uli Hoeneß, hatte auch eine Steuersache an der Backe, konnte aber nachweisen, dass er kaum lesen und schreiben kann. Und zack, Freispruch. Mit “Asia-Laden” wollte ich sagen dass QPR einigen Indern und Malaien (sagt man das so?) gehört. Andere britische Vereine sind Russenkonzerne oder Araberbazars. Mit dem alten Stolz der Engländer ist es auch nicht mehr weit her. Wie auch, wenn Rolls Royce mittlerweile den Bayerischen Motorenwerken gehört und das CL Endspiel in London zwischen Westfalen und Bayern ausgetragen wird. Da müssen die Tommies stark sein!

Seien wir froh, dass die Hertha ein anständiger Verein mit sauberen deutschen Schulden ist und nicht in einem Hinterzimmer in Kuala Lumpur verhökert werden kann. Die 60er aus München können ein Lied davon singen, was man sich ans Bein bindet, wenn man so einen Orientalen ins Haus holt. Wo kommt der her? Aus Jordanien? Kein Wunder, dass der Verein über den Jordan geht!

Jetzt noch einen Kaffee und mit meiner Arbeitswoche hat es sich. Cari saluti.


Ben
8. Mai 2013 um 17:54  |  164937

@Kami: Der Artikel geht gar nicht… Marcel Reif der Beste ! Wann wurde der geschrieben 1985 ?

Repräsentativ würde ich sagen 2 von 10 hören gerne Marcel Reif…

Wir haben uns schon mehrfach bei Premiere damals noch über Ihn beschwert und immer bekommt die Antwort…bla bla bla das Tor in Madrid und er hat doch Preise gewonnen. Durch die Blume: Sie haben Recht aber wir können nichts machen.

Also im CL-Finale wieder den Fußballprofessor, der aus dem einfachsten Spiel der Welt, selbst Kegeln ist komplexer als Fußball, eine Wissenschaft macht.

Deutsches Fernsehen traue Dich doch mal was… Lass die ehemaligen Fußballer ans Mikro, das klappt doch auch in Amerika. Keine Monologe mehr. Wortwitz, mehr Spaß und unterschiedliche Meinungen.

Sich 90 Minuten belehren zu lassen ist meiner Meinung nach OUT !


Ben
8. Mai 2013 um 17:56  |  164938

@Herthanyc: bei Twitter gibt es https://twitter.com/HerthaBerlinUSA . Vielleicht findest Du da Anschluss .

LG nach NY


Kamikater
8. Mai 2013 um 17:58  |  164939

@cameo
Sag nichts gegen meine Lieblingsstadt Kuala Lumpur. Die sind da wesentlich moderner ausgerichtet als unser verpieftes Berlin. 😉


8. Mai 2013 um 18:05  |  164940

@Cameo, auch wenn’s nicht so gemeint sein wird, aber der Kommentar über Vereine die aus Nahost und Fernost ihr Geld beziehen ist schlicht rassistisch. Bestimmt nicht böse gemeint, aber mir stößt das auf, so zum Thema Netiquette…


8. Mai 2013 um 18:08  |  164941

Allerdings ist mir auch aufgestoßen, wie sich Mo Idrissou geäußert hat, als er auf die Körpersprache angesprochen wurde mit „Ich bin doch nicht schwul“. Keine Reaktion der Medien, keine Reaktion des Vereins, gar nichts, da kann ein Fußballspieler ungeniert homosexualität als etwas negatives darstellen und alle schluckens…


Exil-Schorfheider
8. Mai 2013 um 18:09  |  164942

@baka

Da gab es sehr wohl Reaktionen in der Presse und vom Verein. Das Statement wurde hier sogar verlinkt.


Konstanz
8. Mai 2013 um 18:14  |  164943

Tue was ich kann, um den Leuten hier in meiner Wahlheimat in Süddeutschland Hertha nahe zu bringen. Es gibt viel Anteilnahme. Habe von Freunden, Kollegen und Nachbarn wieder viele Gratulationen zum Aufstieg bekommen („Das freut mich für Deine Hertha“, oder „der Hauptstadtclub gehört doch in die erste Liga“).

Ich wäre gerne öfter bei Heimspielen dabei. Es gibt Berliner, die wissen es aus Gewohnheit offenbar gar nicht zu schätzen, Dauerkarten nutzen zu können.

———–
@kraule // 8. Mai 2013 um 15:24
Es muss an der Brille gelegen haben. 😉

Nee aber jetzt noch mal Tacheles @kraule:
Halte Dich nich‘ für vereinsamt, da haste mich falsch verstanden.

Wenn Dein Kumpel X für die Gruppe mit seinen Freunden für ein Spiel gemeinsam Karten einkauft, bleibt doch nur noch die Frage des Umgangs mit seiner Dauerkarte für dieses eine Spiel übrig, nicht wahr?! Ist die Tatsache, dass Hertha den X mit diesem „Problem alleine lässt“ nun ein so großes Problem, dass X keine Dauerkarte mehr kauft, X sich vom Verein abwendet, womöglich Unioner wird? 😉

Warum kann X seine Dauerkarte für das eine Spiel nicht mal kostengünstig dem Y zur Verfügung stellen? Y freut sich doch darüber. Womöglich kauft sich Y beim nächsten Spiel begeistert ’ne eigene Karte.

Richte ihm das mal bitte aus und schöne Grüße an X.


Exil-Schorfheider
8. Mai 2013 um 18:17  |  164944

Danke, @konstanz!
@elaine hatte es ja auch noch mal gut formuliert.

OT:

http://m.spiegel.de/sport/fussball/a-898871.html

Nicht ganz das Strafmaß, wie von @jmeyn formuliert, aber immerhin ein Zeichen.


8. Mai 2013 um 18:20  |  164945

So viel zur NAchbereitung des Kommentars von Idrissou (Quelle N-TV):

Nach seiner verbalen Attacke auf Schiedsrichter Wolfgang Stark bittet Fußballprofi Mohamadou Idrissou nun um Entschuldigung. Seine als schwulen-feindlich interpretierten Äußerungen seien missverstanden worden. Er habe sich halt in seiner Männlichkeit angegriffen gefühlt.

In seiner Entschuldigung, macht er genau nochmal das wofür er sich angeblich entschuldigt! Das ist sowohl bekloppt wie auch widersprüchlich. Und vor allem keine Entschuldigung, weil bedauern eines FEhlttritts beinhaltet auch zu verstehen warum das ein Fehltritt war.


Traumtänzer
8. Mai 2013 um 18:26  |  164946

@teddieber
Danke. Also, es sieht zumindest so aus als wäre Lasogga auf einem der Fotos zu erkennen, sprich, irgendwann wurde er dann wohl mal eingewechselt. Aber in der Startformation war er nicht.

Ich wollt’s auch nur mal wissen, weil das ja womöglich schon wieder ein weiterer Fingerzeig ist…


Bienlein
8. Mai 2013 um 18:34  |  164947

Da ich schon 4 Jahre in den USA bin, hab ich mich daran gewoehnt Hertha zum Fruehstueck via Livestream „geniessen“ zu koennen (die erste Klick-Show bietet mir keine Moeglichkeit der Statik was beizusteuern).

Zweite Liga ist das besonders hart: An einem Wochenende muss man morgens vor 7:00 aufstehen! Es gibt auch keine Kneipen die offen sind um diese Zeit, geschweige denn „Soccer fans“. Wenn was gezeigt wird, dann die Premier League, fuer die Inder, Araber, Chinesen. Ich habe aber das Glueck, dass mein Heimatland eine tolle eigene Liga hat, warum sollte ich fremdgehen?

Das letzte Spiel was ich live im Stadion gesehen habe, war gegen 1860 Muenchen. 😀 Im Stadion ist es immer noch am Besten. Das Kribbeln auf’m Weg zum Oberringplatz und bei jedem Durchgang ins Stadion reinluken, die gedaempft Stimmung, die Nervoesitaet was zu verpassen, dann schneller zum Platz laufen. Um dann endlich durch die enge des Durchgangs hindurch „ins Stadion hinaus zu treten“ – Geraeusche, Lichter und Emotionen treffen ungedaempft auf mich ein. Ich brauchte immer eine Sekunde oder zwei, um weiter gehen zu koennen. Im Stadion ist das Beste. Vermisse es!

Wenn es die Moeglichkeit gibt, lege ich meinen Heimaturlaub nicht in die Sommerpause. Zum Glueck gibt es kuenftig Spiele quasi zur Brunch-Zeit. Und Berichte in der Sportschau und ueberhaupt. Yay! 🙂
Hahohe!


hurdiegerdie
8. Mai 2013 um 18:41  |  164948

Früher bin ich eigentlich immer 3-mal manchmal 4-mal nach Berlin zu Heimspielen geflogen, auch nach dem ersten Abstieg der Neuzeit. Jetzt habe ich ein wenig das Wilson-Syndrom. So richtig ist die totaaaale Lust auf Hertha noch nicht wieder aufgekommen. Zu klar dominieren wir und es ist halt nur 2. Liga. Die Termine Freitags/Montags sind ein weiterer Hinderungsgrund. Es ist halt immer viel Zeit (mindestens 3 Tage) und auch ein bisschen Geld.

Freiburg war natürlich als Auswärtsspiel immer dabei, wenn wir in der gleichen Liga spielten, oder der Uhrencup oder so.

Hertha-Kneipe gibts nicht, Hertha-Fans auch nicht also sitze ich oft alleine (schnief) vorm Pay-TV. Aber man kann sich ja hier austauschen auch während des Spiels. 😉


TassoWild
8. Mai 2013 um 18:42  |  164949

@bienlein

Schönes Essay über den Stadionbesuch. So fühlen Herthaner 🙂


teddieber
8. Mai 2013 um 18:47  |  164950

@bienlein
du hast den gang ins Stadion sehr schön beschrieben. Genau so betrete ich immer das Stadion.Besonders bei Flutlicht Spielen guck ich in das Rund und bin dann irgendwie ergriffen von diesem schönen Stadion.


Bienlein
8. Mai 2013 um 18:57  |  164951

Ein solches Vorspiel zum Event ist wohl auch fast nur bei Hertha moeglich. Keine Parkhaus-aehnlichen Sicht-Beton-Aufgaenge.
Ob das Stadion schoen ist mit den Opferschalen-Leuchten, da streite ich noch mit mir. Aber es verfehlt die Wirkung nicht, die kann ich trotzdem geniessen


Ties
8. Mai 2013 um 19:09  |  164952

Hier im Rhein-Main-Gebiet hat sich mittlerweile ein beachtlicher Kreis von Exil-Herthanern zusammengefunden. Unter dem Banner „Frankfurter Stammtisch von Fans@Hertha e.V.“ schauen wir regelmäßig zusammen die Spiele in Frankfurter Kneipen. Etwas Sorgen macht uns die kommende Saison: Wenn die Eintracht gleichzeitig mit Hertha kicken sollte, dann wird es nicht leicht, den Wirt davon zu überzeugen, welches das interessantere Spiel ist. Nicht, dass wir noch nach Offenbach ausweichen müssen…


hurdiegerdie
8. Mai 2013 um 19:23  |  164953

Jibt’s denn nirgendwo Alba?


Inari
8. Mai 2013 um 19:39  |  164954

@exil herthaner. Ich warn ein jahr im Ausland, davon ein Vierteljahr auf der anderen Seite des Globus‘. Da war es teils schwer hertha zu verfolgen, aber dank Internet meistens möglich. Herthaner gibt’s da nicht. Hertha-Kneipen erst recht nicht. Gerade in Asien gibt es nur die lokale Liga und Premier League. Aber aus der Ferne sind auch verlorene spiele kein „Day breaker“.

@morgen: ich koche für die Familie, wird (hoffentlich) alles gut gehen. Dieses mal „nur“ zwei Gänge.


schnuppi
8. Mai 2013 um 19:44  |  164955

Seine Herrlichkeit Dr.Prof. M.Reif.

Es kommt der Tag (25.Mai ?) am dem er seine Bayern kommentiert und meine Ohren fangen an zu bluten.

Ha Ho He


Joey Berlin
8. Mai 2013 um 20:01  |  164956

@Bakahoona // 8. Mai 2013 um 18:20…

wg. Idrissou
„Er (Schiri Stark) sagt, ihm gefällt meine Körpersprache nicht. Ich habe eine Männer-Körpersprache. Ich bin nicht schwul und werde auch kein Schwuler sein. Das ist sein Problem.“

An der Aussage ist nichts justiziables, also warum noch mal das Hamsterrad drehen? Der Skandal ist wiedermal das Sportgericht des DFB und die Geldstrafe in Höhe von 3000 Euro. Purer Populismus und Lobbyismus und natürlich pro Stark. Du darfst natürlich anderer Meinung sein. 😉


Goldelse
8. Mai 2013 um 20:05  |  164957

Ich bin mittlerweile auch schon ein paar Jährchen (6 :o) in Hessen, derzeit in Bad Hersfeld und hoffentlich sehr bald in FFM.

Bisher kenne ich noch einen weiteren Herthaner hier persönlich, sonst sieht man immerhin alle paar Monate noch mal einen. 😀 Unioner habe ich hier übrigens noch nie gesehen oder getroffen. 😉

Berliner/Brandenburger gibt es aber doch auch ein paar.

Wer mich schon eine Weile kennt, leidet eigentlich auch mit mir, dann gibt es Mitleid oder Glückwünsche. Häme kriegt man natürlich auch ab. 😉 Zwei Leute drücken jetzt sogar der Hertha die Däumchen, einer ist Dortmunder und der andere interessiert sich sonst eigentlich nicht für Fussball. 😀

Ich habe übrigens immer noch eine DK für die OK. Bis vor kurzem konnte ich auch pro Saison so 8-10 Heimspiele sehen. Diese Saison waren es nur 3, wegen den Anstoßzeiten und weil ich ein Fernstudium neben der Arbeit angefangen habe. Gegen Cottbus bin ich aber wieder dabei. 😉

Was die Spiele in Frankfurt betrifft… meistens war ich da gerade auf Heimaturlaub in Berlin. 😀

@Ties, da muss ich wohl zur neuen Saison mal bei euch vorbeigucken. 😉 Wo guckt ihr denn in der Regel?


jenseits
8. Mai 2013 um 20:09  |  164958

@Ties

Kann man sich Euch ab und an anschließen? Ich bin manchmal in der Gegend und würde mich freuen, mit Herthanern schauen zu können. Habt Ihr eventuell eine Mail-Adresse oder so? Über google konnte ich auf die Schnelle nichts finden.

Grüße jenseits 😉


8. Mai 2013 um 20:21  |  164959

Morgen?

Mit meinem Sohn beim F-Jugend-Turnier um 14:00 beim 1. FC Wilmersdorf.

Ich hoffe sehr, dass Laszlo Gergely auch da ist (Betreiber der Vereinsgaststätte) – dann trinke ich mit ihm ein Bier zum Vatertag und erzähle ihm, dass er ein Held meiner Kindheitstage war (und ist).


Ursula
8. Mai 2013 um 20:50  |  164960

Ich finde es großartig, dass man sich einmal
hartnäckig und sehr „langanhaltend“ diesem
leidigen Thema „Dauerkarten“ nähert!

Man ist sich ja gar nicht bewusst, wie viel
Leid mit „einer Dauerkarte“ verbunden ist…

Ich z. B. habe schon seit 100 Jahren zwei
Dauerkarten, eine für mich und eine für
meine liebe Oma, die auch noch Hertha,
nee, nee doch Helene heißt….

Meine Bekannten und Freunde haben auch
Dauerkarten! Wir treffen uns regelmäßig
und beachten gar nicht, wie privilegiert wir
sind, mit „unseren“ Dauerkarten!

Wir sitzen schon seit Jahren zusammen und
wissen nicht, wie einsam so mancher User
seine Zeit im Stadion verbringen muss…..

…oder ER nicht mehr auf den Bänken liegen
kann, obschon ggf. auch mehrere Dauerkarten
erworben werden könnten oder sollten! Diese
“Hartschalen” sind es….

Wenn meine Oma also ihre Dauerkarte einem
Freund verleiht, darf sie dann trotzdem bei mir
auf dem Schoß sitzen oder sollte sie allein im
Gästeblock mit fremden, alten Menschen aus
z. B. Paderborn zusammensitzen müssen…!?

Ich denke, hier müsste die Hertha unbedingt
zu Gunsten der Betroffenen intervenieren und
einheitliche Richtlinien schaffen, dass endlich
dieses “heiße Thema” in einer “heißen Phase”
vom Tisch kommt! P. Bohmbach übernehmen
Sie bitte….

Hat sich denn dieser “heimliche Union-Fan”
nunmehr “geoutet” oder muss der noch immer
seine Kinder ins Bett bringen…?

Oft spielt einem der Sinn für Verständnis oder
umgekehrt (?) einen Streich, wenn man sich
Problematiken annimmt, die in ihre Häufigkeit
fast pluralistisch sind, aber nicht so erkannt
werden, aber auch im EINZELfall ein großes
gesellschaftliches Problem darstellen….!

Hertha steht auch in dieser neuen Saison nicht
nur mit der Beschaffung von Weltklassespielern
für wenig Geld vor kaum lösbaren Problemen,
auch die Dauerkartenbesitzer und ihre ureigene
Psyche sollten äußerst “professionell gehänselt”
werden oder ist “Micha” wieder schuld…?

Timo Schtschuk, Timo Schtschuk, Timo……


jenseits
8. Mai 2013 um 21:11  |  164961

Bitter, ich glaube, das war’s für Alba. Oder es wird noch eine irre Aufholjagd!


Ben
8. Mai 2013 um 21:12  |  164962

@Ursula: Ich verstehe nicht alles, aber ich feier Dich !


f.a.y.
8. Mai 2013 um 21:14  |  164963

@hbsc1892: da verpassen wir uns morgen nur ganz knapp, mein Sohn kickt auch bei dem Turnier, allerding mit der E-Jugend. 🙂

Ansonsten kann ich heute mal wieder zum Thema wenig Erhellendes beisteuern, als ich im „Exil“ war, stand ich noch nicht auf Hertha, geschweige denn BuLi Fussball.


jenseits
8. Mai 2013 um 21:18  |  164964

OT

Kennt jemand von Euch die Uhrzeiten für die Relegationsspiele? Ich habe nichts gefunden, nur das jeweilige Datum. Sind diese Spiele immer abends ab 20 oder 21 Uhr?


cru
8. Mai 2013 um 21:20  |  164965

Grüße aus Stuttgart!

Ich war dieses Jahr in den Fußball-Hochburgen Sandhausen und Aalen: das waren die beiden Auswärtsspiele, die am besten zu erreichen waren. Ich war in dieser Saison noch nicht in Berlin, stelle ich gerade fest, weder zum Fußball noch sonst.

Eine Herthakneipe gibt es hier nicht, Hertha live sehe ich fast ausschließlich zu Hause. Dazu natürlich Internet, dieser Blog im speziellen und ein paar andere Seiten, die aber nicht hier ranreichen.

Ich trage meine Liebe zur alten Dame durchaus offensiv vor mir her – und quasi jeder der mich ernsthaft kennt, weiss, dass ich mit diesem Verein sympathisiere, oder mehr. Die allermeisten akzeptieren das und finden es sogar interessant – schließlich kann es weder opportunistisch noch modisch sein. Letztendlich ist es auch für mich interessanter mich mit einem Schalke-Fan zu unterhalten, der sich auskennt, vieles erlebt hat und sich identifiziert, als mit irgendjemandem, der zwar zum richtigen Verein hält, aber keinen Plan hat.

Schon länger denke ich darüber nach einen Fahnenmast und eine Hertha Fahne (pur, natürlich :-)) im Garten aufzustellen – sollte ich von der nächsten Meisterschaft schaffen, um nicht doch noch des Opportunismusses verdächtig zu werden …


hurdiegerdie
8. Mai 2013 um 21:21  |  164966

Nee @jenseits, das wars für Alba. Es gibt einfach Trainer, die sind was besonderes. Als Pesic zu Bayern ging, habe ich ein wenig Geld gesetzt.


KathrinBSC
8. Mai 2013 um 21:24  |  164967

Da kann ich ja nun auch mal was zu sagen. Ich wohne in der Nähe von Frankfurt/Main. Ursprünglich komme ich aus Sachsen-Anhalt und mein Herz schlägt schon seit frühester Jugend blau-weiß. Warum? Keine Ahnung. War wohl Liebe auf den ersten Blick. Hab mit meiner Tante immer Sportschau geguckt. 😉
Mein Sohn, jetzt fast 12, ist schon immer Herthaner. Obwohl sein Papa Eintracht Fan ist. Aber selbst ihn haben wir mit dem „Hertha-Virus“ infiziert. Wir sind mindestens 1mal im Jahr in Berlin. Natürlich legen wir das so, dass wir live im Stadion sein können. Ansonsten halt auch die Auswärtsspiele, so es geht und natürlich TV. Mein Sohn ist selber Fußballer, da geht es halt auch nicht immer, dass man mal so einfach zum Auswärtsspiel fahren kann.
Was solls. So eine Liebe hält halt auch auf die Distanz. Gleichgesinnnte gibts hier echt auch wenig. 🙁 Manchmal wird man schon schief angeguckt, wenn man den Hertha-Aufkleber auf dem Auto hat.
So, nu hab ich Euch genug zu getextet. Sollte ein Hertha-Fan aus der Nähe von Frankfurt hier vertreten sein, gern melden. 🙂


Ben
8. Mai 2013 um 21:32  |  164968

Pesic ist und bleibt der Meistercoach. Obradovic ist ihm noch nicht gewachsen


hurdiegerdie
8. Mai 2013 um 21:38  |  164969

@KathrinBSC // 8. Mai 2013 um 21:24

Lies mal den Blog nochmal durch. Es scheint eine ganze Menge immerherthaner im Frankfurter Raum zu geben.


herthabscberlin1892
8. Mai 2013 um 21:49  |  164970

@f.a.y.:

Viel Glück für Deinen Sohn mit seiner Mannschaft!


Lichtenberger
8. Mai 2013 um 22:03  |  164971

Und morjen jehts rund um den Müggelsee, mit dem Rad und Freunden (allet Väter) ! Eine Tradition seit nunmehr 20 Jahren. Und Freitach freut sich die Familie , dett se mir wieder hat!
In diesem Sinne allen einen schönen Feiertag!


Ursula
8. Mai 2013 um 22:08  |  164972

@ Lichtenberger „schiebt“ ihr nur…??
Wenn ihr laufen, gar wandern würdet, o. k.,
aber mit dem Rad biste doch in „zehn“
Minuten wieder zurück….

…oder fahrt ihr über Blumenberg und
Bernau…? Grüße!


Joey Berlin
8. Mai 2013 um 22:09  |  164973

So viele Botschafter in Sachen Hertha und Berlin in der Fremde und sogar in Übersee – Ick bin begeistert, die Fan-Gemeinde ist international!
@KathrinBSC,
Hertha Aufkleber am Wagen kann auch in bestimmten Bezirken Berlins und Brandenburgs „gefährlich“ sein – klingt komisch, ist aber leider so… 🙂


Ties
8. Mai 2013 um 22:45  |  164974

@Exil-Herthaner im Frankfurter Raum, @Goldelse, @jenseits, @KathrinBSC:

Ihr seid herzlich eingeladen, dazuzustoßen! Wir schauen meistens entweder im Irish Pub in Bornheim (Berger Straße) oder in der „Sternstunde“ in Sachsenhausen. Einladungen kommen via E-Mail, Xing & Facebook. Meldet Euch am besten mal per E-Mail bei mir: ties.goebelberlin.de


Ties
8. Mai 2013 um 22:46  |  164975

Zwischen das „l“ und das „b“ gehört natürlich noch ein „@“.


Silvia Sahneschnitte
8. Mai 2013 um 23:00  |  164976

Ich lebe mittlerweile seit 15 Jahren in Hessen, erst in der Nähe von Hanau, bin da jedes Herthaspiel in Frankfurt mit meinem Schwager besuchen gewesen. Der lebt seit über 30 Jahren inFrankfurt und hat seine Liebe zur Hertha nicht verloren. Eintracht Fans hatten damals nicht so große Lust mit mir das Stadion zu besuchen, die SGE gewann halt selten.
Seit 11 Jahren lebe ich in einem kleinen Flecken an der Lahn, eine Hertha Kneipe gibt es hier nicht, dafür aber Fans von Köln, Gladbach, Schalke, HSV, 1860, Bayern und der SGE. Mit denen besuche ich die Auswärtsspiele der Hertha und habe dabei schöne Arenen und tolle Stimmung miterleben können. Umgekehrt organisiere ich dann Aufenthalte in Berlin, zeige denen unsere schöne Stadt, und unser schönes Stadion.
Sonntag werde ich mit 3 FC Fans im Stadion sein, freue mich schon drauf.
Hertha Fans werden die Leute zwar nicht mehr, aber sie zeigen Interesse an den Verein und durchforsten Wikipedia um mir etwas über Hertha zu erzählen 🙂 .
Meine letzte Geburtstagsfeier hatte das Thema: „Berlinbashing“ viele Hertha Utensilien zierten die Wände und Tische, Berliner Getränke habe ich liefern lassen, Berliner Bufett zubereitet. Die Hütte voll, die Stimmung gut.
Ansonsten leide und feiere ich nicht immer alleine vor dem TV.
@Ties, wäre glücklich, Orte über Ihren Stammtisch zu erfahren.
Wehmut und Sehnsucht entfachen bei mir Berichte von @all über Training und Spiel.
Ein Dank Ihnen und den „Machern“ dieses tollen Blogs.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Ties
8. Mai 2013 um 23:02  |  164977

@Silvia Sahneschnitte,

gerne, Orte & Kontakt siehe oben!


Ursula
8. Mai 2013 um 23:11  |  164978

Wenn ich Silvie Sahneschnitte lese, muss ich
einfach viel „lieber über die Hertha schreiben“…

….oder Silvie, wenn Wehmut und Sehnsucht
Dich „übermannen“, komm` einfach wieder
nach Berlin zurück! Grüße!


Silvia Sahneschnitte
9. Mai 2013 um 0:01  |  164980

Liebe @Ursula,
zwischendurch Mal, auf einen „Glenmorangie Ealanta“.
Ihre Silvia Sahneschnitte


HerthaBarca
9. Mai 2013 um 0:40  |  164981

@radtour
Wenn ich oben die Auswahl sehe, dann scheint „Radtour“ zu fehlen! 😉
Bin wie jedes Jahr mit Freunden auf Mountainbike-Tour!
Dieses Jahr im Zittauer Gebirge!
Ich habe das Gefühl, Vatertag + saufen = Out – oder!
Wünsche allen einen schönen Feiertag!


fechibaby
9. Mai 2013 um 0:40  |  164982

@Leuchtturm

Zum 4. Mal den Leuchtturm aufgesucht.
Und wieder war es ein schöner Abend!
Anwesend waren:
@dan, Blauer Montag, Sunny 1703, apollinaris, Hertha Seuchenvojel, catro 69 mit Frau, Sir Henry, fechibaby und 2 Mitlesende, die bisher nichts geschrieben haben. Leider kann ich ihre Namen nicht benennen. Auch sehr nette Personen!

Als erstes Danke an Catro und seine Frau für die Fahrt nach Hause!!
Themen waren z.B.: das gestrige Spiel in Bernau, Lasogga (Abgang oder Verbleib), Saisonverlauf, BVB und Bayern, mögliche Neuverpflichtungen und sonstiges.
Sir Henry kam noch verspätet wie angekündigt, @treat kam leider nicht mehr.
Hätte ihn gerne kennengelernt.
Wünsche allen einen schönen Vatertag.
Bis dann,
Euer fechi!!


fechibaby
9. Mai 2013 um 0:46  |  164983

Ich war sehr erfreut, dass Sunny seine Hüft-OP so gut überstanden hat!
Weiterhin wünsche ich Dir einen guten Heilungsprozess!


fechibaby
9. Mai 2013 um 1:00  |  164984

Leider hat Alba auch das zweite Playoffspiel gegen Bayern verloren!
Aber noch ist Preußen nicht verloren!
Auf geht’s Alba, kämpfen und siegen!!


fechibaby
9. Mai 2013 um 1:12  |  164985

Jetzt noch ein Tipp für Bayernfans!
Wer die Gruppe Münchner Freiheit mag, sollte am Freitag nach Mariendorf kommen.
Hier spielen sie um 20:00 Uhr auf der Hauptbühne beim Kulturlustgarten.
Der Eintritt beträgt nur 1,- Euro.
Viel Spaß und gute Nacht!!


fechibaby
9. Mai 2013 um 1:27  |  164986

Ich glaube, hier schlafen schon alle!
Na dann: Gute Nacht und einen schönen Vatertag!!


Konstanz
9. Mai 2013 um 2:04  |  164987

Nee, nee, fechibaby, bin noch wach.

Zwar mag ich die Münchner Freiheit nich‘ besonders, aber den @ursula mit „Vater Helene“ auf dem Schoß, der endlich seinen Blick für das Dauerkartenleid von langjährigen Freunden schärft.

Habe mich gerade weggeschmissen. Bin ich deshalb jetzt schon weg, ausgewandert, im Exil oder ein schlechter Herthaner, nur wegen dit bisschen Moulin Haut Laroque 2003.

Micha Preetz muss nu‘ aufpassen, dass ihm die Weltklassestars nich‘ vom @fechibabay für den BVB geklaut werden. DIE BRAUCHEN WIR SELBER. Ronny kann ja nich‘ alle allene hänseln.


Konstanz
9. Mai 2013 um 2:10  |  164988

Morgen wieder, vielleicht morgen wieder, heute nu‘ nich‘ mehr,

Jute Nacht, schlaft schön, träumt schön, @fechibaby, @ursula, @kraule, …


Herthas Seuchenvojel
9. Mai 2013 um 2:38  |  164989

Rückschlüsse zu gestrigen Abend:
@Fechi: sehr positiv überrascht, gerne wieder
@Dan: eigenartig still, gedanklich schon im Transporterraum der NCC 1701-A ?
@catro: Auslandseinsätze sind zukünftig gestrichen, du wirst erster hauptberuflicher (unentgeldlicher) Trainingsscout
(an Transfererlösen deines geliebten Chinesen wirste aber beteiligt 😉 )
@BM: nächstes Mal sitzen wa aber mal nebeneinander–> Grüppchenbildung
@ sunny: auch wenn wa ab und an hier aneinander geraten, menschlich passt dat dat !
wie wa festgestellt haben, teilweise nimmt unsere Tagesform überhand
@Sir: wir müssen mal ausknobeln, wer von uns das Nesthäkchen hier ist, ick anscheinend nicht, dafür schreibste aber mehr als weise 😉
@Bernd & Todde: dat wird noch, nur Mut

PS: @Treat: den Chipper stell ick dir demnächst in Rechnung
da mir heute die Kata „Einweisung“ im Dojo „Leuchtturm“ verwehrt wurde, biste mir nun nen Kumite schuldig^^
quatsch 😀
solltest du aber mal Lust auf nen neuen Platz haben, lad ich dich gerne auf eine gemeinsame Runde in Michendorf-Bergfelde ein


jenseits
9. Mai 2013 um 3:54  |  164990

Danke, @Ties, ich melde mich!


Sir Henry
9. Mai 2013 um 7:22  |  164992

@Seuchenvojel

Ich schätze, das Nesthäkchen geht an Dich (wobei es bestimmt noch jüngere gibt).

Beim nächsten Mal halten auch wir einen Schwatz. Hat gestern irgendwie nicht geklappt. 😉


backstreets29
9. Mai 2013 um 7:23  |  164993

Guten Morgen 😉

Ich denke ich lebe meine Zuneigung zu Hertha nicht anders, als viele viele andere Fans.
Sky und Internet als Infoquelle
1 oder 2 oder auch 3 Mal im Jahr in die Heimat und da sind natürlich die Spiele, egal wecher Gegner, ein Highlight.

Allen Papas einen schönen Vatertag


9. Mai 2013 um 8:53  |  164994

@Leuchtturm

Sorry, war gestern unerwartet nicht mehr in der Lage. Gegen 21 Uhr waren wir mit dem Verstauen der Einkäufe fertig – und ich dann auch. War schlicht zu schlaff und müde…

@Seuchenvojel: Runde in Michendorf-Bergfelde klingt super. Wenn du aber mein Blog kennst, weißt du ja, dass du da von meiner Seite nicht viel zu erwarten hast… 😉 Wenn dir das aber nichts ausmacht – jederzeit gern! 🙂

Allen Vätern einen schönen Vater- allen anderen Kerlen einen schönen Herrentag!

Blauweiße Grüße
Treat


9. Mai 2013 um 8:57  |  164995

Hmm, habe mir gerade die Seite noch mal angesehen – da muss ich wohl erst noch kräftig mein HC verbessern, ehe ich da spielen darf… 🙁


Kamikater
9. Mai 2013 um 8:59  |  164996

@Allen Exilisten, Exilanten und Exiltreibenden einen schönen Vatertag!


HB28-BSC
9. Mai 2013 um 9:04  |  164997

Ein schönes Thema 🙂
Ich fand mich in dem Aussagen von Daniel Otto exakt wieder. Mitleid, Höflichkeit und „warum nicht Union“ prägen auh mein Fan-Dasein.

Um es zu leben nehme ich alle Spiele in der Nähe mit, bzw. Spiele die mich nicht mehr als 10 Euro Anfahrt kosten (ich lebe in Bremen, damit sind niedersachsen und das Ruhrgebiet abgedeckt).
Dadurch werfe ich regelmäßig einen Blick auf die auf- und Absteiger, um spiele in der Nähe zu haben, auch Union nehme ich gelegentlich mit (zb St pauli).
Ansonsten gibt es die spiele in der 1. Liga in Sportbars, zusammen mit Freunden in der Konferenz.
Ich hoffe aber, dass sich In 2 Jahren mein Exil dem Ende neigt 😉


Freddie1
9. Mai 2013 um 9:58  |  164998

@stumpy 15:48

Paderborn hat unseren Co angesprochen und ihm den Cheftrainerposten angeboten.
Gellhaus hat aber lt Medien wohl abgesagt, da er bei Hertha einen Vertrag bis 2014 hat.

So, allen einen schönen Feiertag.
Ich lass mich gleich von meinen Kindern auf ein(!) Bier einladen.


catro69
9. Mai 2013 um 10:29  |  164999

Juuuuuuuten Morjen, Berliiiiin!
(Und der Rest der Welt)

Ein wahrlich angenehmer Abend im Turm, das Bier schmeckte, meine süße Schoföse hat @fechi und mich sicher nach Hause gebracht, ich bin selig eingeschlummert. Und heute wird weiter gefeiert…
Wo wir gerade beim Feiern sind. Das Saisonfinale gegen Cottbus steht kurz bevor und wir sind am Überlegen, wie wir ein Blogtreffen organisieren können. Der Leuchturm fällt wegen Öffnungszeiten eher aus, Topfavorit wäre der „Preuße“, wie schon einmal, damals gegen Augsburg. Die Frage ist, ob wir reservieren sollen (wer würde kommen/wieviele?) und wann (vor oder nach dem Spiel)?
Unsere Blogväter haben an diesem Tag viel zu tun, sie werden es uns nicht abnehmen, also ist Eigeninitiative gefragt.
@Dan oder ich würden uns um die Reservierung kümmern, aber ein „Feedback“ wäre schon nötig.

Zum Thema (sehr schön übrigens) kann ich als Teilzeitexiler natürlich was beitragen.
Das Internet ist sehr wichtig.
Die Suche nach ner Kneipe die Hertha zeigt, ein nie enden wollendes Abenteuer.
Auswärtsspiele in der Nähe besuchen, kleine Highlights in der Fanbiographie. Zuletzt gelang mir das bei nem Job in Köln – Feierabend – ab nach Koblenz – Pokalblamage – ejal.
Leute aus dem immerherthablog kennenlernen – ganz großes Kino – egal wo! @hurdie lud mich ein und ich fand den großen Bruder, den ich nie hatte. 😉
Ein wenig in die Zukunft geguckt, werde ich zu Saisonbeginn die Frankfurter Exilherthaner verstärken, die IAA steht an. Ne Darmstädter Freizeitfußballtruppe hab ich schon, damit ich nicht einroste, fehlt noch der richtige Fantreff zum Hertha schauen, aber das scheint ja gelöst zu sein. Yeah.

Zurück zum Feiern.
Schönen Vaddertach


9. Mai 2013 um 10:33  |  165000

Heute ist übrigens Himmelfahrt 😉 (Muttertag ist ja auch nicht wegen der Mütter frei, sondern weil’s immer ein Sonntag ist…)
Ansonsten: Hier, kurz vor Holland, habe ich überraschenderweise eine Hertha-Familie getroffen, die mit Berlin nix zu tun hat und trotzdem „infiziert“ wurde. Coole Sache! 🙂
Leider bin ich beruflich bedingt am Wochenende viel im Einsatz, sodass ich dieses Jahr kein Spiel vor Ort sehen konnte. 🙁
Aber das Internet und dieser Blog helfen mir, uptodate zu bleiben…
Schönen Himmelfahrt-Feiertag ALLEN (auch den Damen 😉 )!


Freddie1
9. Mai 2013 um 10:36  |  165001

Hallo @catro

Zur Aufstiegsfeier beim Preußen sind @püppi und ich dabei.
Ich denke, hinterher ist besser, da man ja entspannt das Spiel gegen die Cottbusser verfolgen will. Außerdem haben wir dann die Felge verliehen bekommen.
Prima, dass du und @dan euch kümmert!


Sir Henry
9. Mai 2013 um 10:41  |  165002

@catro

Bin dabei, egal ob vor oder nach dem Spiel.


catro69
9. Mai 2013 um 10:49  |  165003

@Freddie
Sehr schön, meine Süße kommt auch mit, da der Fanazubi bei nem Turnier ist und damit die Dauerkarte frei.
Nach dem Spiel halte ich auch für besser. Von der letzten Aufstiegsparty fehlen mir heute noch ein paar Minuten. 😉


catro69
9. Mai 2013 um 10:49  |  165004

@Sir
Ist notiert!


sunny1703
9. Mai 2013 um 11:00  |  165005

@catro

Auch ich habe vor mit meinem weiblichen Anhang zu kommen! :-)…….nach dem Spiel.

lg sunny


catro69
9. Mai 2013 um 11:34  |  165006

@sunny
Alles klar.

Gerade mit dem „Preußen“ telefoniert, Reservierung nur in Verbindung mit Essen möglich. 🙁
Der gute Mann meinte, wir sollen uns einfach ein Eckchen nach Spielschluß suchen, wird schon passen. Na denn, improvisieren wir das mal. Für Neulinge ein immerhertha-Schild malen – fertig.

Melde mich jetzt zum Feiern ab.
Prooost!


Freddie1
9. Mai 2013 um 11:48  |  165007

Draxler verlängert auf S04 bis 2018.
Also nix mit BVB.


Freddie1
9. Mai 2013 um 11:53  |  165008

@catro

Na schaun wer mal. Ist ja nicht mehr so kalt, sollten wir ja draußen ein Plätzchen finden.
Danke nochmal für Mühe.


Dan
9. Mai 2013 um 11:55  |  165009

@herthabscberlin1892 // 8. Mai 2013 um 13:47

Danke für das Foto-Lob. Habe extra wegen Marcello die Sport-Bild gekauft. Bin gespannt, ob sein Verein ihn an ihrem 5. Spieltag der Serie B freistellen.
——–
@Herthas Seuchenvojel // 9. Mai 2013 um 02:38
Ich kann auch stiller Zuhörer sein. 😉 Nur wenn zwei drei Themen gleichzeitig gehändelt werden, kriege ich nicht alles mit.
—–
@sunny
Zecke kam aus dem Süden Berlins und wanderte sportlich von Lichterfelde, Mariendorf und Lankwitz nach Reinickendorf.

Die Blau-Weißen in meinem Kopf waren nicht die Spandauer sonder die aus Mariendorf.
—–
@catro69
Ich würde versuchen zwei Tische nach dem Spiel drinnen oder draußen zubestellen. Problem wird aber sein, dass man recht zeitnah nach Schlußpfiff die Tische in „Beschlag“ nehmen muß, ansonsten „ade“ Reservierung.

Aber mit der Felgenübergabe und noch paar Feier-Fotos sehe ich mich nicht in der Lage, gleich nach Schlußpfiff Richtung Preußen zu spurten. Und ich erwarte es auch nicht von anderen Herthanern. 😉

Daher brauchen wir ein „Opfer“ 😉 oder uns bewusst sein ggf. stehend die Meisterschaft im Preußen zu feiern.


todde
9. Mai 2013 um 11:58  |  165010

@leuchturm
es war ein schöner abend mit euch. es ist toll, das ich jetzt zu einigen namen auch gesichter habe:-)

@catro
ich bin dabei und halte hinterher aus dem von dir geschilderten grund auch für besser


Dan
9. Mai 2013 um 12:12  |  165011

@catro69

Ok hat sich dann erledigt mit der Reservierung, die wollen wohl das Pfingsten-Bonus abgreifen. Verständlich.

Dann eben wie oben von Dir beschrieben – improvisieren.


Dan
9. Mai 2013 um 12:14  |  165012

guter deutsch 🙁 😉


RobDiao
9. Mai 2013 um 13:13  |  165013

Ich selbst bin vor 2 1/2 Jahren ins Schwabenländle nach Stuttgart gezogen und habe mir sofort ein TV-Abo für die Hertha zugelegt. Ich versuch zudem alle Auswärtsspiele, wenn zeitlich machbar, mitzunehmen (Sandhausen, Stuttgart, Karlsruhe, Ingolstadt, München, Aalen, Freiburg usw.) .

Macht ne Menge Spaß 😀


sunny1703
9. Mai 2013 um 13:16  |  165014

@Dan

Danke, habe nicht gewusst, dass Zecke auch mal bei Preußen gespielt hat.

lg sunny


juriberlin
9. Mai 2013 um 13:23  |  165015

seit 2006 wohne ich jetzt in Helmstedt und habe seitdem vielleicht 3-4 Heimpiele verpasst. Dauerartenbesitzer bin ich seit 2001. Davor war ich 3 Jahre in Düsseldorf und habe seitdem ein Premiere bzw. Sky Abo.
Seit ich in Nds. wohne sind natürlich die Auswärtsspiele in Wolfsburg und Hannover Pflicht, nu kommt noch Braunschweig dazu.
Die Berlinbesuche alle zwei Wochen verbinden wir meist mit Familien oder Freundesbesuchen. Ich muss allerdings gestehen, dass ich das große Glück habe, dass meine Frau genau so Hertha Fan ist, wie ich und wir 2 Dauerkarten haben. Ansonsten wäre dieser ganze Aufwand den man für seine Hertha betreibt nur sehr schwer zu rechtfertigen!


Toto7SC
9. Mai 2013 um 13:23  |  165016

Fragt mich mal. Ich wohne 7400 km weit weg.
Dortmund ist ein Katzensprung dagegen.
Ich verpasse dank des Internets dennoch kein Spiel, es ein denn, es ist ein besch#$%nes Montagsspiel oder Freitagsspiel, da ich dann noch auf Arbeit bin. Aber das wird ja naechste Saison wieder besser. Also, an alle Exil-Hertha innerhalb Deutschland: Kopf hoch, es geht noch schlimmer. 😀


hurdiegerdie
9. Mai 2013 um 13:26  |  165017

100ster


kraule
9. Mai 2013 um 13:49  |  165019

Nur für Uschi :mrgreen:
Wenn ick dich nich hätte, dich und die dicken Kartoffeln.
Mein Robin Hood, Beschützerin ohne Deckel und Henkel, Beschimpferin der die anderer Meinung sind. Nur für dich, das was du verdienst :mrgreen:

Ignore-Button on :mrgreen:

Allen anderen einen schönen Feiertag. 🙂


Gizmo8996
9. Mai 2013 um 14:22  |  165020

Hallo zusammen,

jetzt muss ich nach fast dreijährigem, passiven Mitlesen auch mal meinen Senf dazu geben – das heutige Thema von ist einfach zu spannend.

Zu meinem Background: Ich bin geborener Berliner wurde von Papi zum Hertha-Fan erzogen 😉

Jedenfalls habe ich gemerkt, dass Hertha für mich mit zunehmender Entfernung zu meiner Geburtsstadt immer mehr zur „Identifikation mit der Heimatstadt“ beiträgt.
Als ich in Berlin gewohnt habe, wurden natürlich ab und zu die Spiele im Oly besucht – aber ich hätte mich bestenfalls als Hertha-interessiert bezeichnet.

In meinem Fall war es jedoch so, dass nach Umzug innerhalb Deutschlands der Drang größer wurde, die Spiele zu verfolgen – in Süddeutschland ist es immer wieder schön, am Wochenende 90 Minuten Heimat im TV zu genießen – oder sich mal wieder für die Fan-Beziehung zur Hertha im Freundeskreis zu verteidigen.
Schlimmer wurde es jedoch während meiner 6 Monate in Kalifornien – da habe ich mich während unserer letzten 1.Buli-Saison tatsächlich morgens um 5 aus dem Bett gerollt, um die Spiele im Liveticker oder anderweitig zu verfolgen. Meistens war das Ergebnis (und vor allem die Spielweise) jedoch sehr ernüchternd, was mir regelmäßig den Tag verdorben hat.
Wenn ich ein Spiel um 15:30 schaut, und die eigene Mannschaft verliert, bin ich im Zweifel den ganzen Abend frustriert – passiert das gleiche aber um 5:00 Uhr morgens, ist der komplette Tag im Eimer.

Die Hassliebe zur Hertha wurde aber während des USA-Besuchs immer stärker, und jetzt muss ich die Konsequenzen weiter tragen:
Wachbleiben bis um 3, weil die Spiele hier in Australien wegen der Zeitverschiebung teilweise sehr ungünstig übertragen werden – es gibt schlimmeres. Vor allem wenn man hier den Ozzies mit Stolz von dem deutschen Hauptstadtclub erzählen kann.

Also: -> je weiter weg, desto stärker identifiziere ich mich mit der Hertha. Schon seltsam, oder? 😉

Oh, an dieser Stelle: Großes Dankeschön an UB und die Mopo-Redaktion. Sowohl die Onlineausgabe als auch der Blog sind herausragend – andere Zeitungen werden von mir bzgl. Hertha gar nicht mehr beachtet.

Etwas schade ist nur, dass die Stimmung im Blog zunehmend aggressiver wird…und hier viele persönliche Fehden ausgetragen werden. Wir sind doch alle Hertha-Fans, oder ?

Trotzdem insgesamt: DAUMEN HOCH! HAHOHE


ubremer
ubremer
9. Mai 2013 um 14:26  |  165021

@Kathrin, @Gizmo, @hb-28, @todde

seid herzlich begrüßt im Blog. Da Ihr alle schon etwas länger mitlest, wisst Ihr, worauf Ihr Euch einlasst. Wir können frische Meinungen, andere Perspektiven brauchen, bereichert uns mit Euren Beiträgen.

Ob Neuankömmling oder nicht, ich finde in den aktuellen Statements viele spannende Aspekte, da Ihr von Euch berichtet 😉

(Sollte ich einen ‚Neuen‘ übersehen haben, bitte ich um Nachsicht)


hurdiegerdie
9. Mai 2013 um 14:41  |  165022

@Gizmo8996 // 9. Mai 2013 um 14:22

Das hast du aber schön gesagt. Ich sehe mich selber. Zwar schon als Kleener immer bei Hertha, schwachte das etwas ab, auch wegen der schlechten Zeiten. 1994 bin ich dann weg. Je länger ich weg war, desto verückter und inniger wurde die alte Liebe wieder, unabhängig von der Liga. Ein Stück Heimat. Komischerweise haben meine Kinder (meine Tochter war 2 Jahre alt) zwar ein Stück deutsche Identität entwickelt, aber keine Berlinerische (meine Tochter ist Bayern Fan 🙄 ). Na gut, beide sind Seeed Fans.

Aber wie gesagt, im letzten Jahr kam es bei mir zu etwas mehr Abstand, aber ohne ein Spiel (na gut vielleicht eins) zu verpassen.


9. Mai 2013 um 14:44  |  165023

catro69 // 9. Mai 2013 um 10:29

Exilherthaner in Frankfurt….

Da ich viel in Mainhattan unterwegs bin ;-( und nicht im Oly…

kennt einer ne Kontaktadresse der Herthaner aus Frankfurt?

Wo treffen Sie sich z.B. bei den Spielen?

Lasst es krachen Freunde!


Toto7SC
9. Mai 2013 um 14:56  |  165024

@Gizmo: Ich weiss genau, was du meinst. Ich muss um 7 Uhr aufstehen, um die Spiele zu sehen, die um 13.00 in Deutschland anfangen.
Als Hertha in der 1. Liga regelmaessig unter die Raeder kam, hat es mir auch den kompletten Tag versaut.
Mittlerweile sehe ich das etwas gelassener, da Hertha erstens in der 2. Liga nicht oft verliert und zweitens die Niederlagen meines Lieblingsvereins besser einordnen kann seitdem ich Papa bin und besser verstehe, dass es doch irgendwie „nur“ Fussball ist. 😉
Aber das mit der Identifikation stimmt. Als Auswaertiger ist Hertha ein prima Fixpunkt in der Heimat. Zumal ich als Kind seit Mitte der 80er bis zu meiner „Ausreise“ aus Berlin 2003 IMMER eine Dauerkarte hatte.


Gizmo8996
9. Mai 2013 um 14:59  |  165025

@hurdiegerdie // 9. Mai 2013 um 14:41

Nun, auch Liebe zum Heimatverein ist relativ.
Und da du dich immer noch ziemlich häufig im Blog rumtreibst, scheinst du trotzdem sehr an der alten Dame zu hängen 😉


jenseits
9. Mai 2013 um 15:09  |  165026

@Hanne

@Ties hatte gestern eine Email-Adresse gepostet:

http://www.immerhertha.de/2013/05/08/meine-hertha-liebe-im-exil/comment-page-1/#comment-164974
(und nächster Kommentar)

@Blogthema

Ich finde es sehr interessant, was die Exil-Herthaner/innen hier schreiben. Schön und spannend. Meinetwegen könnten die Kommentare noch viel länger und ausführlicher sein. Schade, dass es jetzt Thema ist, wenn hier viele wegen des Feiertags nicht reinschauen…


pax.klm
9. Mai 2013 um 15:12  |  165027

Gizmo8996 // 9. Mai 2013 um 14:22
Auch Dir: Daumen hoch!


hurdiegerdie
9. Mai 2013 um 15:26  |  165028

@jenseits // 9. Mai 2013 um 15:09

Vielleicht wäre es gar kein Thema geworden, wenn die anderen nicht gestern im Turm gewesen wären 😉


9. Mai 2013 um 15:26  |  165029

Dank Dir jeseits!!!

Stimmt, jetzt wo ties es schrieb:

Ich erinnere mich in der BergerstraßeFfm-Bornheim ein kleines Grüppchen Herthafans mit Kegel rausschlurfen zu sehen.

Supi, dit machen wa!!


9. Mai 2013 um 15:27  |  165030

@jenseits
tschuldige, hab’n N bei Dir vergessen.


jenseits
9. Mai 2013 um 15:42  |  165031

@Hurdie

Hm, da steh ich auf dem Schlauch. Kapiert wahrschlich jeder außer mir. 🙂


hurdiegerdie
9. Mai 2013 um 15:56  |  165032

jenseits // 9. Mai 2013 um 15:42

Na die Berliner waren doch gestern beim Turmtreffen. So blieb mal Zeit für die Exilanten sich „ungestört“ im Blog auszudrücken 😉

Ich geb’s zu, war nich so gut 😆


Dan
9. Mai 2013 um 15:56  |  165033

@jenseits

Ich denke hier schauen /lese viele „Heimische“ rein / mit, aber wollen wie ich, dass Blogthema nicht „verwässern“.

Aber auf alle Fälle grüße ich alle, für die der Hertha Besuch nicht so einfach zu bewerkstelligen ist, ob entfernt oder gesundheitlich.

Als Ex-Berliner in Spandau ist es glücklicherweise nicht so schlimm. 😉

Hmm nun doch verwässert. 😆


jenseits
9. Mai 2013 um 15:59  |  165035

@Hanne

Habe gerade mal den Pub gegoogelt. Wie geradzu dörflich es da auf der Berger Straße bereits aussieht, obwohl es ja nicht so weit vom Alleenring entfernt ist…


jenseits
9. Mai 2013 um 16:01  |  165036

@hurdie und @dan

Aber jetzt verstehe ich es wenigstens! 🙂


coconut
9. Mai 2013 um 16:46  |  165037

Na jut, dann werde ich auch mal….. 😉
Hertha Fan seit etwa 1956.
Es begann als ich als kleener Steppke auf der Millionenbrücke stand und meine „Helden“ bestaunte. Da war ich etwa 6 Jahre alt.

Als Junge mehr oder weniger regelmäßig (je nach Kassenlage) im Stadion. Entweder an der Plumpe oder später im Oly.
Erstes High Light im Oly, noch mit meinem Vater:
Ein Spiel (keine Ahnung mehr gegen wen), wo ich das erste mal den Helmut Feader bewusst gesehen habe und begriff, warum er so wertvoll für die Mannschaft war. Habe ich vorher nie verstanden, wovon mein Vater da erzählte. Wie kann ein einzelner Spieler so wichtig sein…
Manches ändert sich scheinbar nie…. 😆

Das Spiel gegen Köln war auch so ein Höhepunkt. Meine Güte war das voll und laut…

Das nur mal so als Vorlauf.
Die Verbundenheit dauert also schon etwas länger.

1988 bin ich dann aus beruflichen Gründen aus Berlin weg. War ja klar, das die danach die Mauer weg machten…
Auf ins platte Land von Niedersachsen. Da war ich nun aber so was von ohne jedwede Info hinsichtlich Hertha, das glaubt man heute nicht mehr. In den hiesigen Zeitungen existierten fast nur Hannover 96, HSV oder Werder Bremen. Damals bin ich noch etwa alle 4 Wochen nach Berlin.
Da habe ich dann alles an Zeitungen förmlich verschlungen um zu erfahren, was es neues bei meiner Hertha gab. Zum Besuch im Stadion reichte es aber zeitlich nie, sonst wäre meine Mutter schon sehr frustriert gewesen, wenn der Sohnemann am späten Freitag Abend (23/24 Uhr) kommt, bis Mittags pennt und dann zum Stadion düst. Das konnte ich ihr nicht antun. Zumal es ja am Sonntag Vormittag schon wieder hieß: Auf in Richtung neue Heimat.

Was für eine Freude als das DSF auf Sendung ging und die auch noch Spiele der 2.Liga zeigten. Ja sogar „live“ konnte ich die olle Hertha nun ab und zu sehen. Wahnsinn.

Heute bin ich ja, dank der neuen Medien, wieder viel „dichter dran“. Das ist Fluch und Segen zugleich. Jeder Misserfolg schmerzt mehr, wenn man ihn „hautnah“ miterleben muss. Aber auch die sportlichen Höhepunkte sind naturgemäß viel intensiver.
Himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt, aber das kennt ihr ja alle selber zu genüge….. 😉

So, jetzt reicht es erst mal. Ist eh noch recht mühsam mit dem schreiben. Mal schauen, wann es mit dem Sehen wieder besser wird.
Ob ich es irgendwann noch mal nach Berlin schaffe weiß ich noch nicht. Meine Frau bekomme ich jedenfalls nicht dazu, mit dem Auto nach Berlin zu fahren. Die arme, vom Großstadtverkehr völlig entwöhnte, bekommt ja schon Panik wenn es mal wieder heißt:
Auf nach Bremen zur Augenklinik… 🙂

Dennoch, vielleicht irgendwann im Turm…

Schönen Feiertag @all


hurdiegerdie
9. Mai 2013 um 17:47  |  165038

Ich fand das total toll, dass ein paar Neue geschrieben haben. Davon lebt der Blog, sonst trocknet er ein. Mir fehlen z.B. einige. Konkret im Moment @Sweetchili, weil ich meinen Balkon bepflanzen will.

An alle Mitleser und Nichtschreiber: traut euch.

Für jeden von uns Vielschreibern war es schwer das erste Mal. Zumindest für mich.
Das erste Mal:
Oh Hurdie, willst du wirklich? Danach kann es jeder lesen! Vielleicht schreibst du ja totalen Quark? Die Anderen wissen es doch sowieso besser!

Quark! Meinungsvielfalt bringt immer was. Aus meiner Sicht hat niemand hier (ausser vielleicht die Blogpappies) soviel Background, dass er/sie alles objektiv beurteilen kann.

Niemand weiss, ob Leitner es wirklich bringen würde oder man Pante zurückholen müsste.

Also haut in die Tasten. Sonst geht in den Turm (oder zu anderen Treffen mit immerherthanern). Ihr werdet sehen, die sind alle sehr nett.

Und an alle Exilanten und Berliner, kommt Ihr in die Schweiz, meine Tür ist immer offen. Einige wenige haben es probiert und sie trauen sich zumindest nicht, was Negatives zu sagen. 😉


9. Mai 2013 um 17:54  |  165039

jenseits // 9. Mai 2013 um 15:59

coconut // 9. Mai 2013 um 16:46
Erstmal viel Glück mit Deinen Augen!!!
Ich Hoffe, Du hast einen guten Doctore.

Zu Exil:

Mitte der 90iger in meiner Ruhrgebiets- und London Zeit, hab ich mir die FuWo und dann auch den Kicker postalisch zukommen lassen.
Kam zwar stets verspätet….
Aber es war stets ein Gaumenschmaus.
Und wenn Hertha mal in Wattenscheid, MSV (auch Wuppertal) usw. spielte, dass war dann wie Weihnachten! War noch ne andere Fangemeinde als heute. Weniger mainstream, weniger aggressiv, auch skuriller (kennt einer noch den Vollbärtigen mit Cowboyhut und Kuhglocke? und die 80jährige Herthailse mit ca. 40 jährigem Sohn + Riesenfahne?)

Ein zersprengtes Grüppchen, aber gelacht wurde viel….

@jenseits
Ich hab mal ties angeschrieben. War ne failure Meldung unter seiner e-mail. Aber Irish Pub inne Berger, vl. am Sonntag?


9. Mai 2013 um 18:01  |  165040

….gelacht wurde viel, verloren umso mehr….


Ties
9. Mai 2013 um 18:07  |  165041

@Hanne, @jenseits
Der Mail-Server von berlin.de scheint heute Schluckauf zu haben. Alternativ könnt Ihr mich unter dem gleichen Namen @gmx.de erreichen. Am Sonntag schauen wir nicht im Irish Pub, sondern in der „Sternstunde“ in Sachsenhausen. Scheint diesmal eine eher kleine Runde zu werden, zumal einige von uns in Köln sein werden. Bin selbst auch noch nicht 100% sicher, ob ich dabei sein werde.


jenseits
9. Mai 2013 um 18:10  |  165044

@Hanne

Ich wohne in Berlin und bin ab und zu in Frankfurt. Das nächste Mal fahre ich wahrscheinlich am letzten Juniwochenende, falls ja,wäre ich Sonntag und Montag da.


9. Mai 2013 um 18:45  |  165047

@Ties
dank Dir für Deine Infos.

@jenseits
Ende Juni bin ich im Urlaub.
Aber meld Dich einfach, wenn Du in Frankfurt bist und ein Herthaspiel sehen möchtest.

Durch unseren Kick im Ostpark bin ich 2 Herthafans begegnet. Einer aus Hamburg, der andere aus Stuttgart.


Freddie1
9. Mai 2013 um 19:16  |  165051

Auch wenn der neue Fred offen ist, möchte ich hier anknüpfen.
@hurdie schrob um 17:47h , dass seine Tür immer offen sei und keiner sich was negatives schreiben getraut, der schon mal da war.
Stimmt!
Ich trau mich auch nicht.
Im Ernst: @püppi und ich waren dort in der Schweiz. Selten, nee nie, haben wir uns so gut aufgehoben gefühlt bei jemanden, den wir vorher nicht kannten. Wer also in der Nähe bei @hurdie ist, sollte von seinem Angebot Gebrauch machen.

PS: ich find’s klasse, wie die Exilanten ihrer Liebe, Leidenschaft, Verrücktheit hier Ausdruck verleihen.
Bei mir wird’s ooch immer schlimmer.


Papazephyr
9. Mai 2013 um 19:26  |  165054

War ein sehr schönes Thema heute – mit interessanten Beiträgen.
Bin zum Glück selbst nicht betroffen – Wohnort 500m hinter der Stadtgrenze zählt wohl nicht…
Viele Grüße, Papazephyr


backstreets29
9. Mai 2013 um 20:03  |  165056

War ein tolles Thema heute…ich hab das sehr genossen heute hier zu lesen.
Ich denke für uns Exil-Herthaner (sorry wenn ich den Namen verwende @Exil-Herthaner 😉 ist das auch immer schön Kontakt mit den Berlinern zu haben und zu halten.
Ich freu mich über jede Email, SMS oder Whatsapp aus der alten Heimat.

In diesem Sinne,

HA HO HE in die Hauptstadt


apollinaris
9. Mai 2013 um 20:04  |  165057

Heute war es ein Fest, den ganzen Tag „nachzulesen“ . Tolles Thema, tolles feedback :hat:


brehmchen
9. Mai 2013 um 22:20  |  165065

Der Frankfurter Stammtisch von Fans@Hertha e.V. wurde von Ties ja schon erwähnt, ich möchte dies gerne noch ergänzen. Seit dem Mauerfall sind aus Berlin etwa eine halbe Mio. Menschen weggezogen, darunter natürlich auch viele Herthafans. Alleine die Leute aus unserer XING-Gruppe, die etwa 1000 Gruppenmitglieder hat, sind zu etwa 35% außerhalb Berlins oder Brandenburgs. Der Exilherthaner gehört ganz wesentlich zur Fankultur von Hertha BSC und ist der Mehrzahl der Herthafans vermutlich nicht mal bewußt. Unter http://goo.gl/maps/1Tp5u haben wir mal alle Gruppenmitglieder auf einer Landkarte dargestellt. Auch wenn dabei sicherlich einige „Karteileichen dabei sind“, so gibt die Verteilung in Deutschland m.E. doch ein gutes Bild ab, wie die Herthafans in der Fläche verteilt sind. Viele ziehen den Jobangeboten hinterher in die Zentren, nach Westen oder Süden.

Ich schreibe nicht ganz ohne Stolz, dass ich mich sehr freue, was für eine nette Gruppe wir hier in Frankfurt haben, mit denen wir unser Fanleidenschaft teilen. Dies ist insbesondere nicht selbstverständlich, weil wir auch bei einigen Frankfurter Wirten gerne gesehen sind und uns hier wirklich Spiele ansehen können. Mit etwas Glück und Hartnäckigkeit geht das m.E. aber überall.

Wir haben in München einige Leute an den neuen Fanclub „Alte Dame München“ vermitteln können und dort sicherlich eine gute Anschubhilfe gegeben.

Wir versuchen dies auch an anderen Orten, ich gebe allerdings zu, dass dies außerordentlich schwierig ist, wenn niemand vor Ort das Heft in die Hand nimmt. Mal sehen, ob wir es in Hamburg, Kiel, Heidelberg und um Köln irgendwann mal schaffen :-).

Aus dem Exil ist für mich immer ein Hauptproblem, die Reisekosten in den Griff zu bekommen. Denn jedes Spiel ist mit Reisen verbunden, Heimspiele sind für mich mit der längsten denkbaren Anfahrt verbunden. Da sind 75 Euro bei der Bahn pro Spiel einfach eine Menge Holz.

Ich möchte auch nicht unerwähnt lassen, welcher tolle Nebeneffekt sich durch die Fantreffs in der Fremde ergeben hat: Man lernt wahnsinnig nette Leute kennen.

Gruß aus Frankfurt am Main!


brehmchen
9. Mai 2013 um 22:28  |  165068

P.S.: Am 8.Juni sind wir übrigens mit einem Stand auf dem Sommerfest „Fans für Fans“ vom Fanhaus vertreten.

Kontakt geht natürlich auch unter
http://www.fans-at-hertha.de/kontakt/
https://www.xing.com/net/herthabsc/
http://www.facebook.com/fans.at.hertha
http://twitter.com/#!/Fans_at_Hertha.

Etwas Werbung muss sein. Ist ja für einen guten Zweck 🙂 .


b. b.
9. Mai 2013 um 22:55  |  165069

Kann mich nur @apo anschließen, z.Zt. bin ich mal nur wieder am Hinterherlesen. War mit meinem Moped drei Tage unterwegs und muss jetzt bis Sonntag arbeiten.


Andy
10. Mai 2013 um 11:01  |  165115

Ich bin jetzt seit fast einem Jahr (und für die nächsten 2 Jahre noch) ein Exil-Herthaner. Das Studium zog mich nach Stuttgart.

Die folgenden Fragen musste ich mir auch schon häufig ergehen lassen: “Die erste: Warum Hertha? Wenn ich sage, dass ich aus Berlin komme, wird das akzeptiert, aber sofort nachgefragt: Warum nicht Union?“

Jedoch muss ich sagen, dass es in Stuttgart (bzw. in meinem Umfeld) viel weniger fußballbegeisterte Menschen gibt, als in meinem berliner Umfeld. Wenn dann mal jemand ein Fußball-Fan ist, dann von Freiburg, Bayern oder Dortmund. VfB Anhänger haben es wohl auch hier schwer. Für mich eine dicke Überraschung!


brehmchen
10. Mai 2013 um 16:05  |  165187

Hast Du in Stuttgart eine Kneipe o.ä. gefunden, wo Du Hertha gucken kannst?

Kenne noch 2 Herthaner dort, die sowas suchen …


jenseits
11. Mai 2013 um 20:00  |  165457

@bakahoona//8. Mai 2013 18:20

Wahrscheinlich liest Du hier nicht mehr mit. Aber ich kann mich Dir nur anschließen.

Man weiß doch vor allem, auf welch fruchtbaren Boden das fällt. So kam es denn auch. Deswegen: Strafe und wehret den Anfängen.


8. Juli 2013 um 7:51  |  177795

[…] P.S.1 Kollege Daniel vom HerthaBSC-Blog hat über Herthaleaks und die Klippen für die kommende Saison nachgedacht – hier. Daniel lebt mittlerweile in Dortmund, wir hatten ihn bei uns vor etwa acht Wochen vorgestellt. […]

Anzeige