Logo: Hertha BSC Blog

Der Hertha BSC Blog der Berliner Morgenpost

Hertha holt van den Bergh: Der Nächste aus der Luhukay-Connection

24. Mai 2013 · 282 Kommentare · Allgemein

(mey) – Wochenlang angekündigt, heute endlich angekommen: Hertha BSC hat soebend die Verplichtung von Johannes van den Bergh von Fortuna Düsseldorf bekannt gegeben. Der aufmerksame Immerhertha-Leser hat es bereits gestern Abend erfahren. Der 26-Jährige soll die vakante Position links in der Viererkette bespielen und dem Routinier Levan Kobiashvili sowie Youngster Fabian Holland Konkurrenz machen. Van den Bergh kommt ablösefrei und hat einen Dreijahresvertrag unterschrieben. Seine Entscheidung für Hertha begründete er so:

„Hertha gehört in die Bundesliga, die Stadt, der Verein und die Fans sind absolut erstklassig. Herthas Perspektive und das Berlin-Paket passen einfach. Ich freue mich auf diese Aufgabe – wer mich kennt, weiß, dass ich für meinen Verein immer 100 Prozent gebe.“

Die Luhukay-Connection

Nach Sebastian Langkamp (ablösefrei vom FC Augsburg) und Hajime Hosogai (rund eine Million Euro von Bayer Leverkusen) ist van den Bergh der dritte Hertha-Zugang für die kommende Bundesligasaison. Und wie die beiden Erstgenannten hat er eine gemeinsame Vergangenheit mit Hertha Cheftrainer Jos Luhukay. Unter Luhukay spielte van den Bergh bei Borussia Mönchengladbach.

Bei den Kollegen der “Bild” sagte van den Bergh zu Luhukay:

“Wir hatten seitdem immer Kontakt. Als ich hörte, er will mich zu Hertha holen, war ich sofort Feuer und Flamme. Ein absoluter Fachmann.”

Was glaubt ihr: Wird van den Bergh eine echte Verstärkung auf der linken Abwehrseite sein? Ich habe ihn mir gegen Borussia Dortmund vor ein paar Wochen mal etwas genauer angesehen. Auffallend war, dass er offenbar sehr schnell ist und gute Flanken schlagen kann (beides nicht die Stärken von Holland). Im Rückwärtsgang aber hatte er gegen die B-Elf der Borussia so seine Probleme.

Luhukay hat bei uns im Interview (–>hier) erklärt, warum Hertha verstärkt Akteure holen wird, die der Trainer bereits von früheren Stationen kennt. Es sei das geringste Risiko für den Verein, so der Niederländer. So wisse man, dass der Spieler nicht nur sportlich sondern auch persönlich gut in die Truppe passt. Einen Fehleinkauf könne sich Hertha nicht leisten.

Es könnte Probleme geben

Dennoch hat das Zurückgreifen auf Altbewährtes auch eine zweite Seite: Bleibt der Erfolg aus, wird das der erste Kritikpunkt sein. Zudem: Sollte, und damit will ich nichts beschreien, es beim Ausbleiben des Erfolgs zu einem Bruch von Hertha und Luhukay kommen (alles schon vorgekommen –>Stichwort Babbel), hat man eine Vielzahl von Spielern im Kader, die eine besondere Beziehung zum dann entlassenen Trainer haben. Auch das könnte zu einem Problem werden.

Wie mutet euch die Personalpolitik bei Hertha derzeit an?

Luhukay selbst jedenfalls sagte zur Verplichtung des Linksverteidigers:

“Er ist eine absolute Verstärkung, wird uns mit seiner Dynamik und seinem permanenten Einsatz auf der linken Seite viel Freude machen.“

Ein Fortune in Berlin

Zudem könnte es ja noch ein weiteres Problem geben: Van den Bergh kommt von Fortuna Düsseldorf und stand Hertha vor einem Jahr in der Relegation gegenüber. Möglicherweise stehen ihm somit einige Hertha-Fans eher skeptisch gegenüber. In der “Bild” sagte er dazu:

“Ich würde es schade finden, denke, dass sich die Wut der Berliner eher gegen den Schiri als gegen uns Fortuna-Spieler richtete. Deshalb hoffe ich, dass die Fans mich ohne Vorurteile empfangen.”

Aufgrund der vielen Fragen gibt es heute gleich drei Click-Shows.

Ist van den Bergh eine Verstärkung?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Wie nehmt ihr den Ex-Fortunen van den Bergh auf?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Herthas Personalpolitik derzeit finde ich...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Tags: ···

282 Kommentare ↓

  • Jimbo

    “Den kenn ich noch von früher…”

    ;)

  • pax.klm

    Die Niederländer sind überall…

  • jap_de_mos

    Silber oder so.
    Finde die Verpflichtung gut, mMn der beste der ablösefrei-verfügbaren LVs. Wunderdinge wird man von ihm nicht erwarten können, aber er erweitert die Möglichkeiten und heizt den Konkurrenzkampf an.

  • King for a day - Fool for a lifetime

    1. Ich kenne ihn zu wenig
    Allerdings kennt man die Schwächen der Konkurrenten auf dieser Position gut genug.
    Er scheint zumindest eine im Verhältniss gute Alternative zu sein, auch wenn ich irgendwie schon sehe dass er Stammspieler wird …

    2. Offen und herzlich
    Und wer den aufgrund seiner Düsseldorfer Vergangenheit auspfeift, dem zupf ich die Augenbrauen aus. Jedes Haar einzeln

    3. Gut
    Auch wenn ich oft genug meine Scherze mache mit Luhus “vetternwirstschaft”… für die kommende Saison muss das Risiko natürlich bei Neuverpflichtungen minimiert werden.
    Wesentlich riskanter wäre es z.B. auf den vakanten Positionen nur auf die eigene Jugend zu setzen. -Die aber hoffentlich weiterhin genug Einsatzzeit bekommt.

    Ist der Klassenerhalt gepackt, wünsch ich mir ab der folgenden Saison aber auch mal wieder “andere” Transfers.
    Ansonsten kann man ja die Stellen der Scouts auch noch streichen …

  • fg

    Wo is rasi??

  • King for a day - Fool for a lifetime

    Der zählt seine Goldmedaillen

  • King for a day - Fool for a lifetime

    Heute Abend ab 20.15 dann übrigens noch die Relegation zwischen Dresden und Osnabrück.

    Da weiss ich noch gar nicht wem ich mehr die Daumen drücke.
    Einerseits will ich schon dass der geograpische Osten gut vertreten bleibt in Liga 2. In zukunft auch gern in Liga 1.
    Anderseits find ich es auch immer klasse wenn “kleine” Vereine den Sprung in die nächste Spielklasse schaffen. Vor Allem auch Sebastian Neumann wäre es zu wünschen …

  • f.a.y.

    Jojo kann ich schwer einschätzen, weil ich bei anderen Vereinen selten konkret auf einzelne Spieler achte. Es sei denn, sie stechen komplett raus. Insofern bin ich auch eher emotionslos bei dem Transfer, ebenso bei den beiden anderen.

    Die Transferpolitik finde ich schlüssig, aber @ben hatte es ja schon mal erwähnt. Preetz macht das fast immer so, dass des Trainers Neuzugänge kommen. Bleibt der Trainer, ist alles tutti. Geht er, kann (!) es nach hinten losgehen. Muss aber nicht. Siehe Kraft, der auch von Babbel geholt wurde. Machen andere Vereine das anders? Ausser Arnesen, der aber noch kürzer im Amt war als Preetz und das ohne zwei Abstiege… Keine Ahnung.

  • f.a.y.

    @King: ich bin für Dresden, die ich für einen Gewinn für die 2. Liga halte. Krawallig, aber dafür immer mit vielen Fans unterwegs. Das Ost-West Thema ist da für mich nur zweitrangig.

  • King for a day - Fool for a lifetime

    Mir gehts ja wirklich nur um das Geographische, nicht “alte” oder “neue” Bundesländer.
    Diese Einteilung gibts für mich schon lange nicht mehr.
    Im Osten geht die Sonne auf, im Westen unter.
    Mehr Sonne für die Ligen! ;)

  • Schirokoko

    Hallo

    Stimmt es das Hertha und Fiedler getrennte Wege gehen. Steht bei Twitter.

  • mirko030

    Ich finde die Verpflichtung von v.d. Bergh nicht schlecht. Er ist LV und wird den Konkurrenzkampf beleben. Kobi wird als Backup noch für das eine Jahr bleiben und vielleicht noch ein paar Spiele machen. Ich hoffe nur, dass er defensiv stark genug ist und Brooks nicht öfter in Schwierigkeiten bringt.

    Holland würde ich auch ganz gerne mal auf der 6er Position sehen, da das ja seine angestammte Position ist.

    Also: Herzlich willkommen v.d.Bergh.

  • Kiko

    @ubremer

    Warum trennt sich Hertha von Fiedler und Blüthmann?Klar Neuorientierung aber was sollen die anderen haben was die beiden nicht haben?
    MFG

  • ubremer

    @kiko,

    darüber gibt es einen ausführlichen Bericht in der Samstags-Ausgabe der Morgenpost ;-)

  • Kiko

    @ubremer

    Ah ok dann muss ich mir morgen auf jeden fall den Artikel durchlesen :)

  • Sven H.

    Moin moin,
    Frage an den Blog-Papi:
    Was ist denn mit der Geschäftsstelle los, dass scheinbar der gesamte Mitarbeiterstab ausgewechselt wird. Fiedler, Blüthmann, Heine…
    Wer folgt da noch alles. Neuausrichtung… Kann nicht wirklich verstehen warum man Fiedler rausschmeißt. Er hat doch nun merklich gute Arbeit geleistet und mit ihm kann sich jeder Herthaner identifizieren. Gerade wegen letzterem hat man doch auch solche altgedienten Herthaner wie Dardai, Thom oder Covic als Trainer verpflichtet.

    Ein paar Backround-Infos dazu wäre sehr schön. Danke!

  • sunny1703

    @mirko

    Ich habe Dir im Vorfred geantwortet, ich hoffe wir können das Thema damit abschließen!? :-)

    Auch von mir ein Herzlich Willkommen Johannes van den Bergh.
    @meyn deine Beobachtung aus dem BVB Spiel sind auch meine aus einigen Spielen. Man merkt ihn seine Mittelfeldvergangenheit an.Er machte im defensivverhalten fehler wirkte aber (achtung fechi!!!!!!!!!!!!!!)deutlich besser als Holland und Schulz. Und er beackert die linke Seite die Linie rauf und runter.Ein fleißiger Spieler. Findet er einen ähnlich guten passmann vor ihm wie bei der Fortuna mit Bellinghausen und vor allem hält er seine form bekommen wir einen ordentlichen LV, nicht mehr und nicht weniger.
    Da auch unser neuer japanischer Freund Hajiiiiiiiiii LV spielen kann,sind wir auch auf der Position ausreichend besetzt.

    Z JLu Gang könnten dann noch Marin und ich glaube auch Baumjohann stoßen, beide spielten glaube ich unter ihm.

    Ich hätte keine Einwände!!!

    lg sunny

  • tabby

    Wenn ich es richtig verfolgt habe war das Anforderungsprofil:
    - Transfers dürfen nichts kosten
    - müssen sofort in der 1. Liga weiterhelfen
    - Transferüberschüsse sollen in Zukunft generiert werden

    ach und der Spieler muss auch zu Hertha wollen.

    mmh, da muss man sich nicht wundern, das man keine möglichen Perlen wie Bengstsson und Pejcinovic verpflichtet und sich auf die Scouts verlässt, sondern man dem Trainer bekannte Spieler verpflichtet.

    Auf der anderen Seite können die Akademie Spieler sich dem Wettbewerb stellen, da ihnen ebend keine Weltklasse-muss-immer-spielen-sonst-brennt-die-Huette-Spieler vor die Nase gesetzt werden.

    Schön das auch auf die Problematik, “Was ist wenn man sich doch von Luhukay trennt ?” hingewiesen wird.

  • Kamikater

    @Berlin-Paket
    Was hat es mit dem ominösen Berlin-Paket auf sich, von dem vdB spricht?

    Ist da eine Freifahrt auf dem Havel dabei? Vielleicht eine Runde Freibier im Hecht? Freiparken vor dem Brandenburger Tor? Ein Freifahrtschein für einmal unerlaubtes Fernbleiben vom Training? Einmal Freitags feiern?

  • Neuköllner

    @Kami

    Nach jedem Spiel nach Hause fliegen zu dürfen… ;)

  • sunny1703

    @Kami

    Ein Care Paket? Zu Weihnachten Schokolade für die Kinder, Kaffee für Mutti und Zigaretten für Vati!??

    lg sunny

  • mirko030

    @sunny

    Thema erledigt. ;-)

    In den Turm wollte ich schon immer mal kommen, habe es aber zeitlich bis jetzt noch nicht geschafft. Aber versprochen: Ich komme auf jeden Fall mal vorbei und hoffe @apo lässt mich auch noch rein.

  • sunny1703

    @mirko

    Wenn es in der nächsten Zeit ist, dann hoffe ich nicht reingehen zu müssen, sondern draußen zu sitzen! :-)

    lg sunny

  • mirko030

    Das hoffe ich auch. Ansonsten ist Winterjacke angesagt. :-)

  • ubremer

    @sven,

    Was ist denn mit der Geschäftsstelle los, dass scheinbar der gesamte Mitarbeiterstab ausgewechselt wird. Fiedler, Blüthmann, Heine.

    mit der Geschäftsstelle haben diese Personalien alle nix zu tun.
    Die Gründe, die Hertha kommunziert hat sind bekannt
    zu Heine und zu Fiedler/Blüthmann .

    Ansonsten mehr morgen in der Morgenpost.

  • Kamikater

    Babbel zu Millwall? Na, dann blieben die Pöbler unter sich… :lol:

    http://www.sport1.de/de/fussball/fus_international/newspage_723724.html

  • Exil-Schorfheider

    @mirko

    Nach der Nummer werden sie Dich dort zur Taufe teeren und federn. Nicht umsonst schrob @sunny vom Draußensitzen… Später kommst Du dann nach oben in den Tower, äh, Turm… ;)

  • Blauer Montag

    @Kamikater // 24. Mai 2013 um 13:44
    Vielleicht ist der persönliche Eskortservice gemeint ….. :grin:

  • flötentoni

    Herzlich willkommen vdB!!
    Wir haben auf LV Handlungsbedarf gehabt, nun ist dieser Baustelle (auch durch Hatschi) geschlossen.
    Zu Fiedler: Ja, er ist verdienter Herthaner, aber m.E. hat er nicht die Tor hüter besser gemacht, ohne das wirklich fundiert beurteilen zu können

  • flötentoni

    Wert soll den nun als Twt kommen? Ich war für Gabor !!!!

  • Kamikater

    Gut:
    http://www.sport1.de/de/fussball/newspage_723902.html

    Die Gelder für Fanarbeit werden erhöht. Das ist der Hebel.

  • mirko030

    @exil

    Dann werde ich mit alten Sachen kommen und 2Tage Urlaub nehmen, um alles wieder zu entfernen. :-)

  • Kamikater

    @flötentoni
    Du meinst sicher als Torwarttrainer…oder?

  • cameo

    Ob es die Hertha betrifft, steht noch in den Sternen, aber es kann ja nicht schaden, wenn man es weiß…

    http://www.spiegel.de/sport/fussball/uefa-reform-sieger-der-europa-league-ab-2015-in-champions-league-a-901718.html

  • Traumtänzer

    1. Verstärkung?
    Ich glaube, ja. Das mit der Rückwärtsbewegung wird ihm der Trainer eintrichtern. Und wenn ers nicht checkt, spielen halt Kobi oder Holland.

    2. Luhukay-Abhängigkeit?
    Ja, sehe ich als gegeben und denke, dass das auch ein Problem sein könnte, wenn die Beziehung zumTrainer ein Ende findet. Andererseits gibt es eine Gewähr: Luhukay holt nur Spieler, die charakterlich passen – das ist nicht die schlechteste Eigenschaft, auch und eben für den Fall, sollte uns der Trainer vorzeitig verlassen (müssen). Und ganz klar: Der Verein setzt auf diese eine Karte “Kontinuität”, weil man dieses Problem hoffentlich/natürlich auch längst bedacht hat. Und ich finde das richtig – irgendwann muss man sich mal klar bekennen (und das amchen alle Beteiligten) und ein “sich immer alle Optionen offen halten” geht dann nicht mehr. So gesehen, wird die ganz entscheidende Frage werden, wie sich ALLE (Spieler, Verein, Fans, Medien) verhalten, wenn es einfach nicht laufen sollte. Und wie groß dann der Handlungsdruck bei MP sein würde. Wir kennen das Spiel doch alle. Da brauchen wir uns auch nichts vormachen. Aber wie schon mal gesagt, ich will MP auch nicht in eine Posittion drängen, die ihn dazu zwingt, Luhukay bis ans Ende seiner Tage halten zu müssen, weil er womöglich Angst hat, sich überhaupt noch mal je an einen Trainer heranzuwagen. Das wiederum kann’s auch nicht sein. Ich wünsche mir aber wirklich, dass diese Konstellation jetzt mal trägt und wir möglichst nicht mehr über Trainer/Manager sprechen müssen, sondern die Leistungen der Mannschaft im Vordergrund stehen.

    3. Fortune in Berlin?
    Ich habe da gar kein Problem mit. Aber umgekehrte Frage: Gibt’s schon ein Rauschen aus Düsseldorf….. ? :-)

    Herzlich willkommen in Berlin und auf eine möglichst erfolgreiche gemeisname Zukunft!

  • Stumpy

    Als neuer Torwarttrainer ist Jos Spezi Alexander Bade im Gespräch, der mit ihm in Köln und Uerdingen zusammengearbeitet hat.

    Jos´Amigo BSC entwickelt sich also auch hier noch weiter und nicht nur auf dem Spielfeld. ;-)

  • sunny1703

    @kami

    Sehr gut! :-)

  • cameo

    @Traumtänzer: “Gibt’s schon ein Rauschen aus Düsseldorf….. ?”

    Mit Fortuna Blogs, die ich vorhin erstmals gesucht habe, komme ich nicht so recht klar. Die Truppe hat derzeit genug mit sich selbst zu tun. – Offenbar haben sie soeben Michael Rensing verpflichtet.

  • Wünschenswert

    Wenn Lautern nicht aufsteigt, ist Baumjohann dann nicht ablösefrei? Sein Vertrag verlängert sich meinem Wissen nach nur bei Aufstieg um ein Jahr. Kennt Luhukay und wäre ablösefrei, hmm….. ;)

  • cameo

    zu meinem letzten Satz: “Offenbar haben sie soeben Michael Rensing verpflichtet…”
    Edit:
    …andererseits, was kümmert uns die 2. Liga! :)

  • flötentoni

    Ja kami….war schreibfaul.

  • Kamikater

    @flötentoni
    Also eher ein Pfeifentoni… :lol:

    @Wünschenswert
    Glaube, dass Baumjohann an Prio 3 zu finden ist. Nach dem CL Finale kann man zu Leitner und Dortmund konkreter herantreten, wie alle anderen Interessenten.

    Je teurer der ist, umso besser für uns, weil wir ihn eh nur leihen könnten. Ansonsten hat man da noch ein anderes Ass im Ärmel. Baumjohann ist mir in seinen Leistungen zu volatil und psychisch instabil.

  • pax.klm

    Die Gefahr von anderen “Persönlichkeiten” abhängig zu werden besteht sicher. Aber Hertha will doch einen neuen Anfang, die Fans doch auch und jLu braucht Personen denen er “vertraut”.
    Fehlendes Vertrauen vergrault ihn?
    Nee, aber sicher steckt hinter den Neubesetzungen ein Plan…
    Und Herrn Heine wollten viele User ja schon vor 1-2 Jahren “loswerden”…

  • Kamikater

    @CL Finale
    Das wird ein klarer Sieg für Bayern. Obwohl das Psycho-Momentum auf Dortmunder Seite ist.

    Ich wünsche mir auf keinen Fall ein Sieg durche ine Schiedsrichterentscheidung, egal für wen. Da ich morgen gleichzeitig feiere, ist klar, was ich mir wünsche. Aber es wird nix nützen.

    Gruß@all

  • pathe

    Zu dem hier mehrfach geäußerten Wunsch, Baumjohann zu holen, kann ich nur sagen:
    Bloß nicht!!!

  • Etebaer

    Ich finde es gut, das Luhukay, trotz seiner exzellenten Arbeit in der abgelaufenen Saison, dennoch kritisch hinterfragt wird.

    Man sieht an Bremen wo Kritiklosigkeit hinführt.

    Aber ganz klar, in Herthas Situation ist diese Transferpolitik ein sinnvoller Zwischenschritt und ich habe großes Vertrauen in die Beurteilungen des Trainers, was die Zugänge angeht.

    Ich hab garkeine Bedenken, was die Kontinunität angeht, da J-Lu tatsächlich ist, was andere nur vorgeben zu sein – Gradeaus, Konsequent und Kompetent.

    Bleiben ALLE wachen Geistes und realistisch kann hier tatsächlich etwas Gutes entstehen!

    Ich finde das Fiedler, als Torwart, gern immer zu schnell zum Buhmann gemacht worden ist, für tieferliegende Probleme – als TW-Trainer kann ich ihn nicht beurteilen.

    Blüthmann auch nicht.

    Wenn man Potential für Verbesserungen sieht, in dem man das Funktionsteam personell ändert, dann ist es ein Muß das auch zu tun.

    Ich finde das Hertha die Kurve, was die Verabschiedungen angeht, inzwischen gut nimmt.

    Unseren Abgängen (Spieler, Funktionsteam) alles Gute für die Zukunft!

  • schnuppi

    frage: meine tochter 16j.will morgen mit hertha trikot uuf die meile.

    juut oder nicht juut ?

    ha ho he

  • Traumtänzer

    @cameo
    Ja, man muss vielleicht auch nicht alles lesen. :-)
    Trotzdem, Danke!

  • Kamikater

    Bei Bremen kamen viele Dinge zusammen.

    Der Verein hat sich seit dem Zugang des Ex-USA-Adidas-Chefs stark verändert.

    Allofs ging und Schaaf ist schlicht ausgebrannt. Der hatte im Gegensatz zu vielen anderen Trainern, die irgendwo mal gefeuert wurden nie eine Pause und konnte mal was Neues erleben. Sportlich war er alleine verantwortlich. Das war irgendwann zuviel.

    Das bedeutet im Umkehrschluß nicht, dass Kontinuität schlecht ist, im Gegenteil. Uns tut ein externer Trainer mit einsernem Besen gut, der alles hinterfragt, vom U21-Trainer über den Physio bis hin zum Torwarttrainer und der mal länger als 2 Jahre da ist.

    Wir sind sehr stark im eignen Dunst ohne Außeneinflüsse aufgestellt, da sehe ich die größere Gefahr. Ein starker externer Sportberater (Typ Strunz) würde uns guttun, aber der hätte in unserer Präsidiums und Managerriege keine Luft. Schade.

    Umso besser, dass der Trainer ehrgeizig und drahtig ist und weiß, was er will. Zauderer kommen bei uns unter die Räder.

    Bedeutet das, dass JLu alles richtig macht? Mit Sicherheit nicht. Er hat aber mit seinen Maßnahmen bisher Recht gehabt und so sollte man ihn mal machen lassen. Kritik hagelts spätestens nach der nächsten Niederlage.

    Der schwung im Verein ist unübersehbar. Alles wird auf Qualität hinterfragt, (nur die Chefs nicht), dennoch ist das das richtige Konzept. Man darf gespannt sein, ob der Trainer neben den Neuzugängen auch bei der Akademie und den anderen Personalentscheidungen gefragt wird.

  • Tunnfish

    Am spannendsten wird wohl die Entscheidung zum neuen U23 Trainer. Eine für die Nachwuchsausbildung entscheidende Position.
    Zecke Neuendorf als Co halte ich schonmal für sehr wahrscheinlich ;)

  • Dan

    Willkommen JvdB.

    Nun habe ich mir “gerade” abgewöhnt Steve van Bergen zu sagen und nun muss ich wieder umdenken.

    Technisch, taktisch und als passendes Puzzleteil im Hertha Spiel kann ich ihn zur Zeit nicht beurteilen.

    Da ich nie mit den Düsseldorfern Probleme hatte, ggf. nur mit der einen oder anderen Führungskraft. Bin ich tiefenentspannt, dass ein “Düsseldorfer” kommt.

    Saustark fand ich auf der MV von Preetz, nicht öffentlich in die Kerbe “An Tagen wie diesen…” reinzuschlagen, sondern sich ganz genau an unsere / seine “tauben” Gefühle zu erinnern und Fürth und Düsseldorf zu “gedenken”.
    —–

    J-Lu Versallen

    Wie wahrscheinlichen vielen kommt diese Ansammlung von Ex-Spielern und ggf. Trainingspersonal auch mir etwas seltsam vor.

    Liest man zwischen den Zeilen, dann ist dem J-Lu der Wohlfühlfaktor in einer “vertrauten” Umgebung sehr wichtig. Mit Bekannten baut man schneller Vertrauen auf und schafft ggf. das ruhige und konzentierte Umfeld.

    Mit Karsten Heine und Fiedler scheiden Herthaner aus, die doch oft im Fokus eigener Überlegungen um den Verein standen.

    J-Lu baut mit einem neuen Torwarttrainer seine “eigene” vertrauensvolle Trainercrew auf.

    Im Jugendbereich bin ich gespannt, wer da aus der Hertha-Riege nachrücken soll? Schwanke ? Wieviel Einfluß nimmt ggf. Gellhaus?

    Ich finde es ein interessantes Experiment oder auch neue Projektidee, die dem Trainer geschuldet ist, aus “schlechten Voraussetzungen” -> “Pralinen” zumachen.
    Dafür wird ihm ein Umfeld geschaffen, dass seinen Bedürfnissen um Vertrauen und Kompetenz, der zu meisternen Aufgaben angepasst wird.

  • Dan

    P.S.
    Interessant finde ich auch darüber nachzudenken, ob vielleicht gerade das lange Dasein von Heine und Fiedler bei ihnen zu einer “das haben wir schon immerso gemacht” oder “das ist historisch so gewachsen” – Haltung geführt hat.
    Ggf. hat J-Lu hier neue Wege vorgesehen.

  • frankophot

    Ich bin froh über die Ablöse von Fiedler und hoffe der Neue schafft es, dem Kraft eine bessere Strafraumbeherrschung zu vermitteln.. Sollte der sich da in der Buli so anstellen, wie diese Zweitligasaison, dann werden allein dadurch Punkte flöten gehn… Für mich hat Kraft da sogar Rückschritte gemacht in der abgelaufenen Saison… Und wenn ich mich richtig erinnere, war ja Fiedler auch nicht gerade ein Hochbegabter in dieser Disziplin…

  • sunny1703

    @kami

    Mehrere richtig interessante Analysen! :-)

    Und ein für einen Bayern Gegner sehr sachlicher Beitrag zum Cl Finale. Bravo! :-D

    Ich selbst werde für die bayern sein, aber egal für wen bitte keinen total unverdienten Sieg wie letztes Jahr für Chelsea, kein Elfmeterschießen und vor allem wie@kami richtig schreibt,egal für wen ,kein Sieg durch eine Fehlentscheidung des Schiedsrichtergespanns!

    Nochmals danke für Deine interessanten und fairen Beiträge.

    PS: Ich weiß weder für wen ich heute abend bin, noch wie ich morgen tippen sollte, ich schätze es wird ein knappes Ergebnis.

    lg sunny

  • sunny1703

    Ich hatte schon immer meine Probleme mit Fiedler, doch egal wer da jetzt gehen soll oder muss, sie haben alle ihre Arbeit für Hertha getan und dafür heißt es mindestens auch DANKE zu sagen!

    lg sunny

  • Kamikater

    Hammerhart, Monaco hat was vor!

    http://www.sport1.de/de/fussball/fus_international/newspage_723987.html

    Die wollen zudem noch Vincent Kompany holen und noch ein paar andere!

  • Hanne Sobeck

    @mey

    leider ist nüscht mit dem Luhu Interview unter dem Botton h i e r s.o. .

    Kann man’s irgendwo lesen?

  • Freddie1

    @sunny 13:37
    JoLu und die ehemaligen Spieler.
    Na warum sind unsere beiden sportlich Verantwortlichen in London? Doch nicht nur, um das Finale zu sehen. Offensichtlich betreiben sie Scouting bei Londoner Vereinen. Ich sach nur: MM!
    BZ, übernehmen Sie!
    ;)

  • Supernatural

    Enver Maric hat unsere Keeper immer besser gemacht. Ich weiß noch wie unglücklich Drobny anfangs agierte und später immer besser wurde. Oder man schaue sich mal Kiraly an. Ich finde es unfassbar, dass Fiedler anscheinend nichts von Maric gelernt hat. Finde die Entlassung Fiedlers gut. Kraft hat sich immer mehr zurückentwickelt zum Torwarttyp Fiedler(auf der Linie kleben und gute Reflexe, aber modern sieht anders aus). Wenn denn ein besserer kommen sollte, begrüße ich die Entscheidung sehr.

  • elaine

    @Freddie1

    genau, ich habe von meinen Informanten gehört,dass sie an Theo Walcott dran sind

  • jenseits

    @Hanne

    hier

    ;)

  • Hanne Sobeck

    @Kalkulierter Zuschauerschnitt

    von 47.000

    finde ich ok.

    Ich persönlich komme auf 49.000

    Mein Tipp:

    -Durchschnittlich werden 45.000 kommen.
    -2 x 50.000 (vs. Schalke + HSV)
    - 2 x 74.000 ausverkauft (vs BVB + BM)

    =

    49.000

  • Hanne Sobeck

    @ hey jenseits,

    dank Dir ;-)

  • fechibaby

    @sunny1703 // 24. Mai 2013 um 13:37

    “Er machte im defensivverhalten fehler wirkte aber (achtung fechi!!!!!!!!!!!!!!)deutlich besser als Holland und Schulz”

    Besser als Holland und Schulz zu sein ist aber auch nicht schwierig. Bei beiden reicht es leider nur für die 2. Liga!

  • Treat

    Mahlzeit.

    Die bisherigen 3 Zugänge gefallen mir gut, ich hoffe, sie werden meine moderaten Erwartungen erfüllen oder im Einzelfall auch übertreffen.

    In jedem Fall: Herzlich Willkommen allen neuen Herthanern!

    Und zugleich: Ich kann nicht wirklich beurteilen, wie gut oder schlecht das Torwart – Training von Christian Fiedler war, ich erinnere nur, dass hier häufig kritisiert wurde, dass Torhüter unter Fiedler keine große Weiterentwicklung erkennen lassen und sich in den Bereichen, in denen auch Fiedler selbst als Torhüter seine Schwächen hatte, sogar zum Teil noch zurück entwickelt haben. Ob diese Einschätzungen berechtigt waren, kann ich nicht beurteilen, ich mochte Fiedel als Ur – Herthaner immer sehr gern und MIR wird er fehlen. Trotzdem könnte es auf der reinen Sachebene die absolut richtige Entscheidung gewesen sein, das wird die Zukunft weisen. Ich wünsche Fiedel für seine berufliche Zukunft jedenfalls nur das Beste und hoffe, dass er seine Hertha immer in guter Erinnerung behält. Zu seiner aktiven Zeit war er für meine Begriffe immer sehr viel besser als die oft überzogene Kritik an ihm vermuten ließ. Dazu ein freundlicher, bescheidener, fast schüchterner Mensch, der mir in der persönlichen Ansprache ausgesprochen sympathisch war.

    Herrn Blüthmann kenne ich überhaupt nicht, deshalb auch hier einfach ein “Danke” und alles Gute für die Zukunft!

    Mal sehen, wie es mit der Konstruktion der neuen Erstligamannschaft voran geht, bislang gefallen mir die getroffenen Entscheidungen und insbesondere wieder einmal der Stil, in dem alles abgewickelt wurde, ausgesprochen gut.

    Was JLu angeht, finde ich die Begründung für die Auswahl der Neuzugänge absolut nachvollziehbar. Natürlich wären Probleme bei einem Abgang des Trainers denkbar aber erstens besteht diese Gefahr immer und zweitens möchte ich an ein solches Szenario noch gar nicht denken.

    Preetz hat in den letzten Tagen so oft betont, wie dankbar er Gegenbauer dafür ist, dass der ihm das Vertrauen geschenkt hat, in einer Situation, in der es aufgrund der öffentlichen Kritik sehr einfach gewesen wäre, ihn “abzuschießen”, dass ich hoffe, dass er genau aus dieser Erkenntnis gelernt hat und im Krisenfalls – sollte nichts außergewöhnliches vorfallen, dass sofortiges Handeln unumgänglich macht – Jos dasselbe Vertrauen entgegen bringt, um mit ihm gemeinsam aus der Krise zu kommen. Ich glaube daran – vielleicht will ich auch nur daran glauben. Die Zukunft wird es auch hier weisen…

    Blauweiße Grüße
    Treat

  • Ben

    @Supernatural:Daumen hoch! Trotzdem schade dass nach 22 Jahre die Ehe endet.

  • pathe

    Ich finde es vor allem gut, dass die Verstärkungen so frühzeitig feststehen.

    So hat die Defensive, die sich wohl neu formieren wird, viel Zeit sich einzuspielen.

    Ich denke, dass in der Abwehr Pekarik, Langkamp, Brooks und van den Bergh spielen werden und davor im DM Lusti und Hosogai.

    Fehlen dann nur noch zwei Offensivkräfte, dann kann die Mission 4. Platz losgehen… :D

  • pathe

    den 4. Platz von hinten gezählt wohlgemerkt!

  • pathe

    Der Weggang von Fiedler und Blüthmann haben sicher damit zu tun, dass Luhukay Leute seines Vertrauens auf diesen Positionen haben will. War bestimmt eine Bedingung für seine Vertragsverlängerung.

    Morgen werden wir hierzu ja mehr erfahren.

  • Blauer Montag

    Ist van den Bergh eine Verstärkung?
    Ja. Es sollte ihm gelingen, besser zu sein als Bastians, Holland, Kobi oder Schulz, die in der vergangenen Saison als LAV spielten. Gleiches gilt für Hosengai, der diese Position auch spielen könnte. Ob dagegen Langkamp besser ist als Lustenberger und Brooks, muss erst noch beiwesen werden.

    Wie nehmt ihr den Ex-Fortunen van den Bergh auf?
    Ohne große Emotionen.
    Die hebe ich mir für andere Dinge im Leben auf.

    Herthas Personalpolitik derzeit finde ich…
    …schwer zu beurteilen,
    bezogen auf die 3 neuen Spieler sowie den TR der U 23, den Torwarttrainer und den Physiotherapeuten. Neue Namen sind zunächst nicht mehr als neue Hoffnungen. Ob sie diesen Hoffnungen gerecht werden, müssen die Ergebnisse der Zukunft zeigen.

    Bei der Fahrt durch die stürmischen Gewässer der 1. Liga hat der Klub am Dienstag den “Point of No Return” überschritten. Herzlich willkommen bei HERTHA BLC (Berliner Luhukay Connection). Die sportliche Zukunft hängt in den nächsten 3 Jahren einzig und allein an den Entscheidungen des Trainers Luhukay. Ich wünsche ihm und dem gesamten Verein ein allzeit glückliches Händchen bei seinen Entscheidungen.

    @Sven H. // 24. Mai 2013 um 13:25 Uhr.
    Die Verträge der Geschäftsführung enden zum 30.6.2014. Dann gibt es weiteres Einsparpotenzial.

  • Blauer Montag

    EDIT zu meinem letzten Kommentar um 18:15 Uhr.

    Gleiches gilt für Hosogai, der diese Position auch spielen könnte. Ob dagegen Langkamp besser ist als Lustenberger und Brooks, muss erst noch bewiesen werden.

  • ubremer

    @Torwarttrainer-Karussell

    kommt in Schwung.
    Frisch aus der Twitter-Küche:

    Sky Sport News HD ‏@SkySportNewsHD 30m
    #Werder: Co-Trainer Wolfgang Rolff, Matthias Hönerbach und Torwarttrainer Michael Kraft werden ab Samstag beurlaubt

  • pax.klm

    DER große Unterschied zu dem Schweizer:
    der Niederländer weiß was er will!
    Und wech…

  • cru

    In diesem Thread ist jetzt schon vieles geschrieben worden, insbesondere der Meinung von Tread, 17:25h kann ich mich weitestgehend anschließen.

    Van den Berg finde ich ich eine gute Option, weil er Leistungswillen mitbringt und damit wird er sich auch ins Herz der Stadionbesucher spielen. Natürlich wäre ein bisschen mehr Technik schön, aber es gibt so wenige gute Außenverteidiger – ist ja auch ein anspruchsvoller Job geworden.

    Langkamp hat mir schon vor Jahren in Karlsruhe gefallen und Hosogai ist technisch richtig beschlagen.

    In Summe freue ich mich über die Arbeitsrichtung: Luhukay darf sich im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten eine Mannschaft formen, nach seinem Gusto. Ich finde auch die Abhängigkeiten eher harmlos, gemessen daran, für wie wichtig ich ein dauerhaftes “Commitment” zum Trainer halte!

    Ich habe keine gute Statistik, aber ich bezweifle, dass ein häufige Trainerwechsel im Mittel mehr Erfolg bringen konnten. Und Luhukay hat wenigstens eine Handschrift, die man dann an einer Mannschaft mit der Zeit auch erkennen kann.

    Noch ein Satz zu Baumjohann, den hier etwas umstrittenen Kandidaten: der hat es technisch wirklich drauf und seine Wechselhaftigkeit könnte von Luhukay reduziert werden. Ich sehe immer noch Risiken, dass Ronny in der ersten Liga nicht an seine Rolle aus dieser Saison anschließen kann. Und Herthas aktuelles Spiel braucht diesen Spielmachertypus, nicht alle Spiele in der Saison waren spielerisch der Knaller – bei allem Respekt vor der Punkteausbeute. Na klar, über Leitner und/oder Bellarabi würde ich mich auch freuen, aber die sind ja keineswegs sicher.

    Ein guter Kaderplanungszwischenstand, so kurz nach Saisonende!

  • Tunnfish

    Ein Bonbon der Kategorie Fussball trifft Vogelkunde aus der Reihe :”Wer piept denn da?”

    http://media.ndr.de/download/podcasts/podcast4044/AU-20120403-0637-0601.mp3

    fazit: Unbedingt hören

  • Hanne Sobeck

    @tunnfish

    wer schmatzt denn da…

    Durch das Herthaloch werde ich mich Torten, Würstchen, Bienenkeksen vollstopfen!!!

    Hab richtige Entzugserscheinungen…

    BVB, BM, Tobias Marquardt, Bombenkrise über Helgoland…?

    Nischt hilft….

    Wann isn jetzt der 9.8.?

  • b.b.

    Was unser Trainer hier macht, war doch zu erwarten. Er richtet sein Arbeitsumfeld nach seinen Notwendigkeiten aus. Dies betrifft halt nicht nur die Mannschaft, sondern auch das erweiterte Umfeld, s. die Herren Heine, Feidler und Blüthmann. Auch hier wurden ja insbesondere der Trainer Heine und auch die ganze medizinische Abteilung oft in Frage gestellt. Preetz ist so klug, ihn gewähren zu lassen, sonst hätte JoLu nicht vorzeitig den Vertrag verlängert. Geht es nicht nach des Trainers Wünschen, geht er halt s. Augsburg. Ich habe z. Zt. volles Vertrauen und wünsche mir für die nächsten Jahre eine ruhige Arbeit in der Vereins- und Mannschaftsführung. Gegenbauer und Preetz haben aus den letzten beiden Saisons viel mitgenommen, was letzlich auch der Arbeit von Jos Luhukay zu gute kommt.(By the way, ich könnte mir auch vorstellen, dass JoLu vielleicht auch gerne der Manager gewechselt hätte, nur dies wird schlecht möglich sein. Das er hintenrum bei Gegenbauer sägt, glaube ich nicht. Ist auch eigentlich mehr ein Hinweis darauf, dass jemand hier mehr oder weniger monierte, es wird nur im “unten” neu ausgerichtet.)

    Noch etwas zur RBL, Anschutz, Hopp und 50+1 Diskussion. Haben wir bei Hertha doch irgendwie mit Gegenbauer auch. Schon klar, nicht in solch großem Ausmaß. Die Abhängigkeiten von Herrn Gegenbauer sind aber für mich unübersehbar. Macht immer wieder mal die Schatulle auf, es wird kolportiert die 8 Mille sind von ihm, Druck wird auf die Mitglieder aus geübt und und und. Ich kann gut damit Leben, meine Stimme hatte er bekommen. Es dürfen gerne noch mehr €€ sein. Ohne Gegenbauer hätten wir den Laden bestimmt längst dicht gemacht.

    Alle Neuzugänge begrüsse ich recht herzlich. All unseren Abgängen wünsche ich alles Gute für ihre Zukunft.

  • Blauer Montag

    Sie können die Domain lichterglanz.com kaufen @Hanne Sobeck!

  • Herthaber

    Weiß jemand wann die U17 im Halbfinale um die
    Deutsche Meisterschaft gegen Schalke 04 spielt ?

  • elaine

    @Herthaber

    Mi 05.06. FC Schalke 04 -Hertha BSC
    So 09.06. Hertha BSC – FC Schalke 04

  • elaine

    die Spiele werden um 13:00Uhr angepfiffen :)

  • Herthaber

    Vielen Dank @elaine !

  • Etebaer

    Gegenbauer – auch wenn sein Name mit in den Abstiegsmist verstrickt ist, so hat Hertha erstaunliche Stabilität gezeigt und den direkten Weg zurück nehmen können.
    Bochum, Köln und Lautern blieben/bleiben unten (die Mitabsteiger dieser Jahre).
    Ich finde, bei aller angebrachten Kritik, muß man das dem Präsidenten hoch anrechnen, das er Hertha auf Spur gehalten hat!

    Auch Preetz nicht zu entlassen war völlig richtig und eine echte Führungsentscheidung.

    Wenn sich mit Gegenbauer, Preetz und Luhukay jetzt ein Triumvirat gefunden hat, das gut und vertrauensvoll zusammen arbeitet, dann wird Hertha alle Chancen haben, sich wieder als Bundesligist aufzustellen und mehr positive als negative Schlagzeilen zu liefern.

    Das ist meine Überzeugung.

  • Jolly

    Auf geht’s Dynamo, jetzt gilt es.
    Dieses merkwürdige Tor, welches für Aue gegeben wurde in Sandhausen – will der DFB Dynamo auf diese Art und Weise in die 3.Liga schicken?
    Aber diese ständige Benachteiligung kommt mir als Herthaner sehr bekannt vor.
    Ich gönn es vor allem dem jungen Kirsten, daß sein Dynamo die Klasse hält.
    Osnabrück? Für mich derzeit ein Chaos-Verein, null Sympathie meinerseits, Neumann hin oder her..
    Also DYNAMO VOR, NOCH EIN TOR! ;-)

  • Exil-Schorfheider

    ubremer // 24. Mai 2013 um 18:45

    @Torwarttrainer-Karussell

    bekommt nun noch mehr Schwung:

    http://www.sportal.de/manchester-united-david-moyes-entlaesst-ferguson-vertraute-1-2013052427377400000

  • King for a day - Fool for a lifetime

    @ Ehemalige

    Sebastian Neumann jetz live und in Farbe im MDR oder NDR

  • King for a day - Fool for a lifetime

    exil :lol:

  • Jolly

    Van den Bergh, hmmm..
    Ich bin da skeptisch, muss sich bei mir erst einen “Stein im Brett” erspielen.

  • Sir Henry

    Seht mal hier, was @mey per Twitter verkündet.

    Fiedler zu seiner Demission bei #hertha: “Ich habe zwei schulpflichtige Kinder. Einer ist davon ist Autist. Für mich ist das nicht einfach.”— Jörn Meyn (@meynj) 24. Mai 2013

  • Blauer Montag

    Glaube, Liebe, Hoffnung.
    Ich bewundere Euch für eure feste Überzeugung.

    Welche Vorschusslorbeeren wurden hier in diesem Blogge verteilt im Sommer 2011?

    Für mich ist in keinster Weise erkennbar, welche Chancen HERTHA in der 1. Liga haben wird. Vieles ist in meinen Augen möglich – Positives wie Negatives. Der Anstoß erfolgt im August 2013. Bis dahin werde ich mir die Zeit mit ein paar Gläschen Späne zum Rumf … äh pardon, Rum zum Spanferkel vertreiben.

  • Exil-Schorfheider

    @jolly

    Wie einst Marc Stein? ;)

  • ubremer

    @Neumann,

    was hat Babbel immer moniert bei Hubnik und Neumann:

    “Mann, wenn du als Verteidiger in Zweikämpfe gehst, muss es dem Gegner weh tun. Und nicht umgekehrt.”

  • King for a day - Fool for a lifetime

    @ ub

    War es nicht “Wenn du als Trainer an die Presse gehst, muss es dem Arbeitgeber weh tun und nicht umgekehrt”

    ?

  • ubremer

    @king

    das ist ‘Der spätere Babbel’.
    Meinte ‘den frühen Babbel’

  • Sir Henry

    @ub

    Andere brauchten für den Übergang vom ‘früheren’ zum ‘späteren’ Jahrzehnte. MB schaffte das in Monaten. Dafür Respekt.

  • King for a day - Fool for a lifetime

    Im Vergleich zum Relegationsspiel gestern sieht man deutlich den “Klassenunterschied”
    Kampf und Krampf heute, gestern taktisch und spielerisch teilweise sehr ansprechend

  • Sir Henry

    @King

    Du hast natürlich recht, aber das sagt man so nicht. Es muss heißen: “Das Spiel lebt von der Spannung”. ;-)

  • teddieber

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=-gIKnT1aEak

    Zur Einstimmung auf morgen. ;-)
    Genau mein Geschmack und falls es schon gepostet wurde, sorry.

    Über JvdB kann ich nichts sagen außer, Herzlich Willkommen und fühle Dich wohl in unseren Reihen. Möge die Leistung im Jo sein und nicht JoJo. :-)

  • teddieber

    Möge die Leistung immer Jo sein und nicht JoJo. :-)

  • Neuköllner

    Habe ich etwas verpasst.

    Laut Kommentator des MDR ist Jörg Kirsten der beste Torwart der 2. Liga.

    Selten so gelacht.

    Beim 1:0 sah er auch gleich so überragend aus (wie fast immer). Elfer halten kann er, das war es aber auch.

  • King for a day - Fool for a lifetime

    @ Neuköllner

    Komisch, im NORDdeutschen Rundfunk wurde das nicht erwähnt ;)

  • Neuköllner

    Ist ja auch ein anderer Kommentator. ;)

  • jenseits

    @Neuköllner

    Laut Kickernoten ist er das auch. Also bester Torwart. ;)

  • etebeer

    @King,
    im NDR wurde Kirsten als bester Spieler der Liga 2 genannt,
    Nachsatz vom Reporter,
    gemessen an der Durchschnittsnote.

  • King for a day - Fool for a lifetime

    @ elaine

    Interessante Liste
    Kraft nur auf 12 wundert mich allerdings nicht.
    Bei unserer Abwehr gabs wenig Möglichkeiten sich auszuzeichnen.

    @ ete

    Ok, ich gestehe bei diesem Spiel nicht aufmerksam und jederzeit zuzuhören …

    Aber mag sein. Dresden spielt ja nicht ohne Grund Reli. Die Abwehr lässt offensichtlich viel zu, demnach konnte Kirsten “statistisch” wahrscheinlich diese guten Noten abgreifen

  • elaine

    und damit ist bewiesen:”Die Kickernoten kann man in Pfeife rauchen” ;-)

  • King for a day - Fool for a lifetime

    Die Kickernoten sind nicht mehr als eine Orientierung.
    Genau wie die Marktwerte und die Analyse bei TM :mrgreen:

  • elaine

    @King

    dass Kraft sich nicht auszeichnen konnte mag ein Kriterium sein, aber Lustenberger auf Platz 11 kann ich nicht akzeptieren.

  • Ursula

    111 ter, so what….?

  • teddieber

    @elaine
    Seit wann kann man Noten rauchen ? :lol:

    Wat bin ick froh dat wa nie mehr sehn dit Niveau.

  • etebeer

    Schwach in der AW @King und vorne werden die Chancen nicht genutzt.

    Schafft Osnabrück die Relegation
    steigen die Chancen für den KSC auf Klassenerhalt. :)

  • King for a day - Fool for a lifetime

    Elfer gehalten
    Ok, Kirsten is der Beste!

  • Stumpy

    Also Elfmeter kann der Kirsten wirklich…

  • Jolly

    Sehr gut , Benny!!!!

  • elaine

    @teddieber

    ja, nie mehr, nie mehr ~~~~~

  • etebeer

    Elfmeter kann er und man hörte
    eben im NDR den “Südländischen” Kommentator vom MDR-Reporter

  • etebeer

    Kommentar

  • King for a day - Fool for a lifetime

    @ elaine

    Bei Lustenbergers Position steht ja auch Mittelfeld.
    Wieviele Spiele hat er da gemacht ?

    Kickernoten in den Skat wie ub sagen würde …

  • elaine

    @King

    die schreiben Mittelfeld, haben aber 33 Spiele für den Schnitt genommen.
    Aber, wie gesagt, ab in den Skat :D

  • King for a day - Fool for a lifetime

    Wobei ich gestehen muss dass seine EInsätze im Mittelfeld wesentlich schlechter waren (in dieser Saison) als Platz 11.
    Lusti sollte in der IV bleiben. Dazu hab ich mich ja schon geäussert.
    Da aber Langkamp kommt und Mittelfeld Hoppekai, wird Lusti vermutlich unser Sorgenkind.
    Auch dazu hab ich schon was geschrieben.

    Wird echt spannend zu sehen was sich Luhu nach der Vorbereitung ausgedacht hat, wie er plant, was er sieht.

  • Ursula

    Die “Kickernoten” sind in etwa DIE, die
    “sunny”, “catro”, “Treat” etc., etc. oder ich
    vergeben, subjektiv durch das Auge des
    Betrachters ermittelt!!

    Die Summe hingegen, z. B. einer Saison,
    ermitteln “wir” natürlich nicht, daher
    gibt es “irgendwie” einen statistischen
    Mittelwert, der aber die oberen und die
    unteren “Interventionspunkte” nicht
    berücksichtigt, eben nur eine Bewertung
    pro Spiel, ohne Berücksichtigung von evtl.
    Verletzungen, gelben Karten oder gar
    “angeschlagen sein”, also @ elaine, willkürlich
    zustande kommen!

    Die Verwertbarkeit ist eben die dieselbe, wie
    bei uns, kaum objektiver….

  • King for a day - Fool for a lifetime

    Allagui auf Platz 170 und somit letzter Herthaner :lol:

  • Ursula

    Ach so, ich bin ein großer Gegner dieser
    Kickernoten, weil sie viel zu oft für div.
    Argumentationen, gar zu Beweisführungen
    genutzt und verbindlich benutzt werden…!

  • Nordfass Kossi

    @ Kicker- Noten

    Sicherlich ist der Kicker nicht allwissend…
    …doch ich finde es interessant, wenn eine überregionale und seriöse Zeitung Noten vergibt…ohne eine Blau-Weiße-Brille auf zu haben…=)

  • elaine

    @ursula

    ja, das stimmt natürlich, ich wollte auch nur sagen, dass die Liste wenig Aussagekraft hat. :)

  • Ursula

    …genau so!

  • Nordfass Kossi

    Tippfehler….:)

  • King for a day - Fool for a lifetime

    Wiegesagt, die Kickernoten kann man als Orientierung nehmen.
    Letztlich sitzt da aber auch nur ein Haufen Redakteure von denen sicher nicht jeder so richtig unparteiisch ist.
    Undenkbar in Sachen Fussball …

  • elaine

    King for a day – Fool for a lifetime // 24. Mai 2013 um 22:08

    Allagui auf Platz 170 und somit letzter Herthaner :lol:
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    und Ben Hatira ist 6. bester Herthaner :?:

  • Ursula

    Tja….

  • hurdiegerdie

    Ich habe ja immer ein wenig Sorgen, wenn Transfers nur auf den Trainer abgestimmt werden. Aber haben wir denn eine Wahl? Ohne Geld, muss viel über Vertrauen gehen. Wie heisst es so schön Jos Knows. Und auch wenn der Sturm über mich hereinbricht, unter Favre waren ja die meisten Verpflichtungen auch Treffer. Wir (oder nur ich?) leiden ja nur noch unter dem Babbel-Syndrom.

  • King for a day - Fool for a lifetime

    Kleiner Dynamo brenn’
    Schreib ich schiess dich in den Fussballhimmel
    Oh dann weiss ich es genau
    keine Liga kann uns mehr verbrennen
    *schunkel*

    http://www.youtube.com/watch?v=oJnIdH4Popw

  • Jolly

    Perl pfeift, wie ich es vermutet habe:
    Jede strittige Situation wird zugunsten von Osnabrück gepfiffen.
    Unparteisch sieht anders aus.

  • bluekobalt

    …also ich hoffe ja, das Dynamo mit seinen ach so tollen Fans in der Hölle schmoren die unterste Liga verbannt werden. Dann doch tausend mal lieber Osnabrück!

  • King for a day - Fool for a lifetime

    @ hurdie

    Einspruch!
    Die meissten Verpflichtungen unter Favre waren Volltreffer ?
    Mir fallen spontan 2 ein die “gut” waren.
    Ein “Volltreffer” fällt mir nicht ein.
    Nein, auch jetzt noch nich wo der Beitrag schon mehr als 100 Zeichen hat
    Und immer noch nicht …

    Deine Sympathien zum Schweizer seien dir gelassen, ich find nur leider keinen Volltreffer so wie ich ihn definiere

    Oder meinst du de Jong und Xhaka ? ;)

  • fechibaby

    Interessante Ausgangslage für beide Relegationsrückspiele.
    Die Heimmannschaften Lautern und Dresden müssen beide 2:0 gewinnen, um als Sieger vom Platz zu gehen.
    Lautern traue ich so einen Heimsieg über Hoffenheim zu.
    Osnabrück wird in Dresden ein Tor erzielen und somit in die 2. Liga aufsteigen!

  • Jolly

    @ bluekobalt

    Unterste Schublade!!!

    Hat schon die “tollen” Herthafans in Düsseldorf vergessen mit ihrer, wie hieß das damals (?), “Greifinkontinenz” bei ihren Pyros..

    Und was wünschst du dann Hertha?

  • King for a day - Fool for a lifetime

    @ fechi

    Seh ich anders
    Hoffenheim wird in Lautern auch mindestens ein Tor erzielen. Deren individuelle Klasse war schon die ganze Saison vorhanden. Unter dem neuen Trainer sind jetzt aber auch ein wenig Disziplin und Teamgeist sowie spielerische Elemente ans Tageslicht gekommen.
    Während Lauterns Fussball schon die ganze Saison eher pomadig war.

    Wie gut dass Foda, Wunschtrainer einiger Berliner, nicht zu uns gekommen ist ;)

  • jenseits

    Ich fürchte, das war’s für Dresden. Die sind offensiv so schwach und wenn Osnabrück auch nur ein Tor in Dresden schießt, dann müssten sie noch drei irgendwie im Tor unterkriegen. Also am besten bis zum Spiel Weitschüsse üben und dann alle Mann vors Tor stellen. ;)

  • Ursula

    Kontinuität, na klar, eine ganz wesentliche
    Komponente, aber wie es HIER schon
    anklang, die “Abhängigkeiten” von JoLu
    sind schon gravierend….

    ….können sich gar im Mannschaftsgefüge
    als störend erweisen! Gruppe mit nunmehr
    zahlenmäßigem Zuwachs der “Luhukayer”
    und dann die “Alteingesessenen”, als ein
    Grüppchen, der “weniger geliebten”…??

    Preetz hat schon einen Fehler mit “2016″
    gemacht! Die Unwägbarkeiten der Branche
    kommen bei solch langfristigen Verträgen
    oft verhängnisvoll für Vereine zum Tragen!

    Geht der Trainer (Luhukay), aus welchen
    Gründen auch immer, auch von SELBST,
    hat man Spieler mit leider “fokussierter”
    Motivation, letztlich auch SEHR schwer
    wieder veräußerbar, weil SIE ja wiederholt
    eben “abhängig” von Trainer-Philosophien
    erworben wurden….

    Selten gelingen Trainern mit Verpflichtungen
    “ihrer Lieblinge”, auch Verpflichtungen mit
    späterer “Allgemeingültigkeit”!!!

  • Ursula

    Geschrieben ohne Einfluss von Whisky! Nächtle!

  • Etebaer

    Babbel hat mich nie überzeugt (auch nicht in Liga 2), er war halt da und man hat gesehn, das es noch schlechter kommen konnte.

    Von daher war ich für Kontinuität und Hertha war auch qualitativ stark genug, die Klasse zu halten.

    Dann kam die Winterdepression…

  • King for a day - Fool for a lifetime

    Relegation Part 1 abgehakt
    Morgen CL

    Wunderts eigentlich jemanden dass Götzes Einsatz von den Ärzten für unmöglich eingestuft wurde ?

    Welch Hintergrund das auch imemr haben mag, ich bin ja generell der Meinung dass oft einfach irgendwas fachliches aus medizinischen Kreisen kommuniziert wird, obwohl der Grund meisst ein ganz anderer ist.

    Ich will nich, ich fühl mich einfach nich …. ich glaub dass sind oft die wahren Gründe.
    Kann man nach aussen natürlich nicht so kommunizieren.
    Das gäbe Strassenschlachten bei den Gehältern die Profis beziehen.
    Schon auffällg wie oft so fitte, sich gesund ernährende Profisportler Magen-Darm-Viren haben, Muskelverhärtungen trotz bester Physios und täglicher Behandlung usw.
    Genauso wie solche “Verletzungen” dann auch plötzlich wieder wie von Geistes Hand verschwinden und sie wieder topfit auf dem Platz stehen und 90 Minuten ackern.
    Alles Lüge!
    http://www.youtube.com/watch?v=UJbMKlcGF9w

  • Nordfass Kossi

    @ Jolly

    Du willst doch jetzt nicht allen ernstes Hertha mit Dresden-Fans vergleichen !?

  • King for a day - Fool for a lifetime

    Stimmen der Dresdner:

    -naja. man will Dresden aus der Liga haben.
    es wurde uns ja auch ein offensichtlicher Elfer schon wieder verweigert.-

    -Wieder mal ein Zeichen vom DFB gegen Dresden!!! Dieser nicht gegeben Elfmeter grenzt ja schon an eine bodenlose Frechheit-

    -und wieder mal wurde Dynamo betrogen…
    so langsam fällt es auf-

    -Das der DFB die SG Dynamo aus der 2.Liga haben möchte, ist nix neues. Deswegen spielt nach dem “Witztor” ja auch Dynamo, statt Aue die Relegation-

    -Mir fehlen immer noch die Worte. Sowas darf in einer so wichtigen Relegation nicht passieren. Aber immer feste druff, auf Dynamo!-

  • Jolly

    @ Nordfass

    Werbung für Hertha war das damals garantiert nicht in der ARD!

    Und die Dynamos aus Dresden und Berlin, was können die für die Chaoten unter deren Fans.

    Ich habe in meinen Bekanntenkreis auch ein paar BFC-Anhänger, keiner kannte die Krawall-Heinis vom Lauternspiel im DFB-Pokal! Was willste gegen solche Krawalltouristen machen?

    Vorurteile werden schnell gefällt, doch versuch mal Hintergrundinfo’s zu bekommen, über die werden ja in der Presse dann nicht mehr berichtet.
    Aber schon klar, alle Dynamos sind rechtsradikal und gewalttätig..

  • catro69

    @Ursula (22:36)
    Genau diese Gedanken bringen mich zum Schweigen/Nichtschreiben…

    Bei den Entscheidungen rund um Heine, Fiedel und Blüthmann warte ich ab, was ich unter “Neuorientierung” zu verstehen habe. Den Dreien wünsche ich das Allerbeste für die Zukunft und danke ihnen für die vielen, vielen Jahre im Dienste des Vereins.

  • Jolly

    @ king

    Bin kein Dresdner und bin auch in Berlin geboren, habe auch keine Dresdner Verwandtschaft.

    Aber diese Stimmen halte ich für nachvollziehbar.

  • Jolly

    Gute N8 @ all!

  • fechibaby

    @King for a day – Fool for a lifetime // 24. Mai 2013 um 22:31

    Lassen wir uns überraschen, wie die Relegationsspiele ausgehen.
    Mein Tipp: Lautern und Osnabrück steigen auf!

    Relegation finde ich sowieso ungerecht!
    Wer nach 34 Spieltagen nicht in der Lage ist Platz 15 zu erreichen, hat den Klassenerhalt daher meiner Meinung nach auch nicht verdient!

    Jetzt noch einmal schlafen und dann kommt das deutsch-bayerische CL-Finale!!

  • Nordfass Kossi

    ach @ Jolly….

    Deine Aussage: Aber schon klar, alle Dynamos sind rechtsradikal und gewalttätig..
    …habe ich nicht getätigt

    Du verharmlost aber gerade die mit Abstand am meisten negativ auffälligsten Fans der Liga !!!

    Sorry, aber Hertha kann ( zum Glück ) in der Beziehung nicht mal Ansatzweise Dresden das Wasser reichen….

  • King for a day - Fool for a lifetime

    @ Jolly

    Ich nicht

    Allein schon weil ja viele Herthaner gedacht haben der DFB und Niehrsbach werden Düsseldorf schon irgendwie in Liga 1 halten.
    Ausgang bekannt …

    Schuld permanent auf andere Schieben is mir zu billig.

    So wie wir sportlich in der Reli versagt haben, liegt auch Dresden nun mit einem Tor zurück.
    Da ist also noch nichts entschieden.
    Hauptsache gleich mal wieder andere verantwortlich machen.
    34 Spieltage kriegt jeder Zeit die Reli zu vermeiden … Jeder ! .. jedes Jahr !
    Wir waren zu doof – Dresden ist es zu 50% auch …

  • hurdiegerdie

    Ok @king
    Volltreffer ziehe ich zurück, ist halt eine Definitionsfrage.

    Ich finde einen Spieler, der für 300’000 gekauft wird, seine Leistung gebracht hat und für das 7-fache verkauft wird, einen Volltreffer.

    Das Geld für Raffa haben wir auch nicht verachtet. Für Kacar gab es auch deutlich mehr. Lusti ist unser Star, Ramos wohl noch einer der wenigen, die Geld bringen könnten. Voronin, was immer man über ihn denkt, war damals ein nette Ausleihe (bis auf die letzten Spiele).

    Schau mal, wie alt der Xhaka ist, aber das war keine Hertha-Verpflichtung, oder? De Jong auch nicht, schaun mer mal, der war auch viel verletzt.

    Aber das ist doch ein Hamsterrad, der eine springt rein und scherzt, der Holländer wisse, was er tut im Gegensatz zum Schweizer. Ich springe halt als Favrist rein, wohl wissend, dass meine Meinung nicht alle teilen ;-) (und pssst, mir ist das heute völlig egal, jetzt ist JLU)

    Ich habe Hertha unter JLU noch nicht in der ersten Liga gesehen.

  • Ursula

    Ja @ catro, “feilche” ja mit mir um jede
    Formulierung, nicht nur zu diesem, sehr
    ernsten Thema, weil man HIER (nicht
    kritische), VIELMEHR nachdenkliche
    Ansichten kaum in diesen Blog pragmatisch
    einbringen kann….

    Wieder einmal gewisse Übereinstimmung!!
    Grüße!

  • coconut

    @Sir Henry // 24. Mai 2013 um 20:30
    Mich würde da mal interessieren, wie das zu interpretieren ist.
    Ob sich das kranke Kind und die damit einhergehende Beanspruchung negativ auf seine Arbeit auswirkte oder ob damit gemeint ist, das sich die Entlassung ja wohl finanziell negativ auswirken wird.
    Das wird da nicht klar.

    ———————————-

    Ansonsten sehe ich das was gerade bei Hertha abläuft mit gemischten Gefühlen. Klar das der Trainer dann eher Spieler holt, die er gut kennt und von daher einzuschätzen weiß. Aber das sind eben auch gerade deshalb nicht unbedingt die besten Spieler die man finden könnte.
    Man kann nur hoffen, das die Rechnung auf geht. Wobei das eben bei weitem nicht so selten ist, das Trainer im gewissen Situationen gerne auf schon bekannte Spieler setzen. Machte Favre zB. mit vdB, Raffa und auch Lusti, den er wohl schon länger “im Visier hatte” ebenso, als die Zeit zu knapp für ausgedehntes scouting war. da zählen dann vergleichsweise sichere Verpflichtungen mehr, als das letzte Quäntchen Qualität.

  • Ursula

    ..s..

  • Nordfass Kossi

    @ Hurdie

    Mir fallen zum Thema Favre auch die Namen Pejcinovic, von Bergen oder Bengtsson ein…

  • coconut

    @Quali
    das die Dresdner sich da etwas veräppelt fühlen kann ich nachvollziehen. Die hätten ebenfalls einen Elfer bekommen müssen, denn das Handspiel des Osnabrückers war noch viel eindeutiger (Hände über den Kopf, Schutzhand gibt es nicht!).
    Jammern hilft angesichts der gefällten Tatsachen-Entscheidung von Perl nichts.
    Aber noch haben sie alle Möglichkeiten.

  • King for a day - Fool for a lifetime

    @ hurdie

    Ebenfalls ok
    Raffa und Kacar waren finanziell ein Volltreffer.
    Aber sportlich ?
    Der eine konnte einmal, der andere zweimal den Abstieg nicht verhindern.
    Auch wenn sie nicht allein dafür verantwortlich waren…
    Sie waren jedoch sowas wie unsere Besten von denen man wesentlich mehr, gerade als es eng wurde, erwartet hat.

    JLu hab ich mit uns logischerweise auch nch nicht in Liga 1 gesehen und ich erwarte auch keine Saison wie sie Favre mit Gladbach vor 2 Jahren hingelegt hat.
    Von “schönem” Fussball in der kommenden Saison träum ich auch erst gar nicht.
    Seine Verpflichtungen machen Sinn.
    Alles Leute denen man sehr gute Mentalität nachsagt. Volltreffer weder finanziell noch sportlich werden das sicher alle nicht. Darauf kommt es aber in unserer Postition auch nicht an.
    Grass fressen und am Ende einen Punkt mehr als der 16. haben.
    Darauf hoffe ich seit Luhu hier ist.
    ABER … danach möcht ich auch wieder riskantere Transfers sehen.

    Und dann möcht ich auch sehen wie Luhu das langfristige Ziel was er, wie jeder andere Trainer in Berlin zuvor, ausgespreochen hat, nämlich etablieren und wieder international spielen, mit welchem Personal und welchen Ideen in Angriff nimmt

  • Ursula

    Dennoch @ coconut, ist, war es sehr, sehr,
    sehr dubios….

    Das können doch nicht ALLES “sichtbare”
    Fehlentscheidungen sein???

    Morgen 4 : 1 FCB, endgültig Nächtle, die
    Hunde müssen noch raus!

  • driemer

    King for a day – Fool for a lifetime // 24. Mai 2013 um 13:11

    “… Mehr Sonne für die Ligen!”

    Für die Liegen wäre auch nicht schlecht. ;)

  • hurdiegerdie

    @King JLU wird jetzt am Aufstieg beurteilt.

    Wie sieht es aus, wenn es eng wird? Was wird jetzt schon über seine Verpflichtungen Allagui, Wagner, viellleicht auch Ndjeng gesagt? In der zweiten Liga.

    Favre ist, soweit ich es weiss, nicht zweimal mit Hertha abgestiegen.

    Effort after meaning, nennt man das wohl.

    @Nordfass
    Pejci und Bengtsson waren sehr jung und kamen in eine kaputte Mannschaft, Pejci spielt wohl sehr stabil in Frankreich, Bengtsson weniger aber hat immerhin auch CL gespielt (oder war es nur EL?), Aber die konnten ja gar nicht lange genug unter Favre spielen und sich da entwickeln. von (sic) Bergen, spielt (oder spielte, ich checke es jetzt nicht) in der ersten italienischen Liga, und war zwischenzeitlich als Abwehrorganisator in der Schweizer Nationalmannschaft angedacht.

    Alle wurden ja nicht als CL-Finalisten angeheuert, sondern, um Hertha in der ersten Liga zu halten, bis wir Schulden halbwegs abgebaut haben. So wie jetzt vdB oder Langkamp oder Hosogai.

    Schaun mer mal.

  • fechibaby

    Ursula // 24. Mai 2013 um 23:23

    “Morgen 4 : 1 FCB”

    Genau Ursula!!
    BVB – Bayern 4:1!
    Fast wie im DFB-Pokalfinale im letzten Jahr.
    Da war des Ergebnis aber 5:2 für den BVB.
    Götze hatte da auch nicht mitgespielt!!

  • fechibaby

    @hurdiegerdie // 24. Mai 2013 um 23:36

    Lassen wir uns überraschen Hurdie!
    Läuft alles super und JLu hält mit Hertha die
    1. Liga, hat er alles richtig gemacht!

    Läuft es nicht und Hertha spielt eine Gurkenhinrunde, wird der Trainer in der Winterpause gefeuert.
    Dann hat es ein neuer Trainer verdammt schwer!

  • fechibaby

    Ursula, 27 Beiträge werden es heute nicht mehr.
    Das ist mein letzter Beitrag für heute Abend!

    Nächtle und allen einen schönen Samstag.
    Bis um 20:45 Uhr, wenn den Bayern die Lederhosen ausgezogen werden!!

  • Nordfass Kossi

    @ Hurdie

    Betr. Deine Aussage: Alle wurden ja nicht als CL-Finalisten angeheuert, sondern, um Hertha in der ersten Liga zu halten…
    …das haben sie nicht geschafft !!!

    Fand Favre als Trainer gut inkl. seiner Einkaufspolitik…
    …J-Lu ist aber aktuell mind.auf gleichem Niveau !

  • Nordfass Kossi

    @ Fechi

    Ebenfalls gute Nacht…doch die Hosen bleiben an !!! :)

  • hurdiegerdie

    Wie gesagt @Nordfass

    Favre ist vorbei. Die Ausgangsposition von ihm war nicht viel besser als die heute.

    Ich bin seit Anfang an JLU-Fan, Juhulist sozusagen.
    Ich finde es in der Nachbetrachtung nur interessant, was Favre alles falsch gemacht hat, während man jetzt natürlich hoffnungsfroh in die Zukunft geht – Was ja auch absolut richtig ist.
    Aber eben auch noch ohne Nachbetrachtung.

    Warum zählt der Abgang von Morales, Knoll, R-Fardi, Perdedaj kaum? Waren die im Endeffekt nicht mindestens so teuer, wie Pejci und Bengtsson? Ähnlich alt sind sie zumindest, wie die anderen damals waren. Mal sehen, wie sie sich entwickeln.

  • King for a day - Fool for a lifetime

    @ hurdie

    Wenn es eng wird ?
    Dann is Preetz schuld.
    Du solltest Berlin kennen ;)
    Und wenn nicht er, dann Gegenbauer, Schiller oder auch der Busfahrer.
    Man weiss es nicht.
    Nachdem man aber bei Babbel schon so optimistisch war und sah wie es endete, sollte eigentlich jeder Berliner bei Luhu optimistischer sein und auch ein wenig länger die Füsse still halten.
    Frei von Kritik wird, darf und kann auch er nicht bleiben. Aber ich finde er tut uns, tut Berlin gut.

    Wenn jemand in der kommenden Saison versagt, dann die Spieler die schon ein, oder gar zweimal mit uns abgestiegen sind.
    Nämlich genau dann wenn die Niederlagenserien kommen. Und sie werden kommen!
    Die Mentalitätsfrage halt …

  • jenseits

    @Nordfass

    Bei JLu kann man es doch noch gar nicht sagen. Er wird seinen Anteil an den Verpflichtungen der jetzigen Saison haben und da waren zumindest Kluge und Pekarik gelungene Transfers.

    Bei den Neuen wird man erst nach Ende nächster Saison sagen können, inwieweit sie Hertha den Klassenerhalt sichern konnten.

  • Nordfass Kossi

    @ Jenseits

    ???

    Auf welcher meiner Aussagen beziehst Du dich ?

  • Nordfass Kossi

    @ hurdie

    Ich denke der Abgang von Morales, Knoll, R-Fardi, Perdedaj fällt nicht ins Gewicht….
    …wir werden in der 1.Buli ( leider ) von diesen Spielern nichts hören analog L. Hartmann oder S. Neumann.

  • jenseits

    Sorry, @Nordfass, auf diese:
    “Fand Favre als Trainer gut inkl. seiner Einkaufspolitik…
    …J-Lu ist aber aktuell mind.auf gleichem Niveau !”

  • King for a day - Fool for a lifetime

    Interessant
    Es hat sich jemand die Mühe gemacht und Spieler aus dem Mittelfeld und Sturm, die schon unter Luhu gespielt haben, aufgelistet.

    Albert Bunjaku
    Eugen Polanski
    David Degen
    Michael Bradley
    Marko Marin
    Jan Moravek
    Axel Bellinghausen
    Daniel Baier
    Tobias Werner
    Ja-Cheol Koo
    Torsten Oehrl
    Jens Hegeler
    Kevin Schindler
    Ibrahima Traore
    Moritz Leitner

    Ablösefrei
    Alexander Baumjohann
    Karim Matmour

    Wer wird noch kommen ?
    Macht eure Kreuzchen :)

  • Nordfass Kossi

    …vielleicht liegt es an der Zeit Jenseits oder ich stehe auf dem Schlauch….kann auch Dein letztes Zitat noch nicht einordnen.

  • Nordfass Kossi

    @ King

    Ich hätte gern den Marin auf Außen ! :)

  • hurdiegerdie

    @Nordfass, wir drehen uns im Kreis. Wieso fallen die nicht ins Gewicht und warum waren dann Pejici und Bengtsson – ich übertreibe- katastrophale Fehlverpflichtungen? Alle jung, alle haben gekostet (teure Ausbildung). Junge Spieler sind Hoffnung auf Transfererlöse oder sich entwickelnde Qualität, aber eben nur 2 Pärchen, das vom Drilling geschlagen wird.

    Ich meine nur Pejici und Bengtsson waren jetzt keine Hits, aber im Endeffekt haben sie nicht unter dem Trainer gespielt, der sie verpflichtet hat, sind im Nachhinein nicht schlechter als andere, die wir jetzt abgeben.
    Und jetzt zurück zum Thema: ob vdB, Langkamp oder Hosogai was werden, wissen wir nicht, wir hoffen es. Von der Chance mit 2 Pärchen den Pot zu gewinnen, sind sie m.E. weiter entfernt als früher Pejci oder Bengtsson, aber das müssen wir sehen, es ist reine Spekulation.

  • coconut

    @Ursula // 24. Mai 2013 um 23:23

    Ja, das stimmt. Ich hätte den 11er gegeben. Aber ich bin kein Schiri… ;)

    Mit den Hunden war ich eben schon. Der “Dicke” hat schon gebrubbelt, weil es Zeit wurde. Gut erzogene Dosenöffner sind doch was feines… :mrgreen:
    ———————————————–
    Alle Trainer ticken doch in solchen Situationen sehr ähnlich. Wenn die Kasse oder die Zeit knapp ist, dann wird man auf vermeintliche sichere Verpflichtungen setzen.
    Ob J-Lu jemals mit der Hertha in solche Regionen wie einst Favre vorzustoßen vermag, kann ich nicht beurteilen. Da war er noch nie. Immerhin war er mal Co-Trainer (2 Spiele) unter Heynckes, das macht doch Hoffnung, oder…. :lol:

    Aber eben auch Co unter Funkel, Koller, Stevens…..
    Aber Bange machen gilt nicht!
    Sollte das Team auch in den ganz sicher kommenden schwierigeren Phasen ein solches bleiben, dann wird man den Klassenerhalt schaffen. Wenn nicht, dann nicht.

  • jenseits

    @Nordfass

    Ich meinte nur, ob JLu aktuell auf dem gleichen Niveau ist, wird man erst später, retrospektiv, beurteilen können.

  • coconut

    Ach ja, ich mochte (ne, mag immer noch) Favre und eben auch J-lu. Beide natürlich etwas anders gestrickt, aber sie haben “etwas”.

  • Nordfass Kossi

    @ Jenseits

    Jetzt bin ich wieder bei Dir….
    …Du hast natürlich recht, dass wir erst im nach hinein die Leistung beurteilen können…also sprechen wir uns in einem Jahr wieder ;)

  • jenseits

    Ok, @Nordfass, bis dann. :-)

  • pathe

    Da heute in diesem Thread so oft die (schlechte) Rede von Peijcinovic und Bengtsson war, bin ich neugierig geworden und habe mal geschaut, was die derzeit so treiben.

    Ersterer hat diese Saison bei OGC Nizza 28 mal in der 1. französischen Liga gespielt und dabei als Innenverteidiger 3 Tore gemacht und 2 vorbereitet. Marktwert laut TM 2,5 Mio. Euro.

    Bengtsson hat bei Twente Enschede 21 Spiele gemacht und zwei Tore geschossen. Marktwert 1,0 Mio. Euro.

    Warum waren die bei uns nur so schlecht…? Lag’s am Trainer?

  • Nordfass Kossi

    @ Pathe

    Bei uns waren sie nicht gut…
    …warum auch immer…
    …ich denke da muss sich jeder von uns sein Bild selber machen… ;)

  • Nordfass Kossi

    @ all

    Bis morgen…
    …meine Zeit für heute ist abgelaufen.

    HaHoHe

  • HerrThaner

    @pathe: Gerade Peijcinovic wurde bei uns auch immer vollkommen falsch eingesetzt. Bei der U21-EM ist er damals als vielversprechendes IV-Talent herausgestochen. Bei uns hat er aber immer als AV agiert, eine Position, die – wie einige Kenner der serbischen Liga damals bestätigten – alles andere als seine Sahneposition war.
    Wie es dann halt so kommen musste: Peijcinovic leistete sich einige Patzer, war gerne mal der Sündenbock und ist letzten Endes gegangen ohne jemals auf seiner eigentlichen Position sein Können andeuten zu dürfen…

  • pathe

    Santos hat Angebote sowohl von Barcelona als auch von Real Mardrid für Neymar akzeptiert!
    Es ist nur noch nicht klar, für welchen Verein Neymar sich entschieden hat.

  • pathe

    Laut Liveticker von Globo Esportes hat Real Madrid das bessere Angebot abgegeben, sowohl für den Verein FC Santos als auch für Neymar.

    Neymar bevorzugt wohl einen Wechsel zu FC Barcelona, will aber nochmal eine Nacht drüber schlafen. Morgen soll dann bekanntgegeben werden, zu welchem Verein er wechselt…

    Jetzt muss ich aber in die Heia! Morgen gibt es ein wichtiges Spiel :D!

  • wilson

    Nach der Lektüre des MoPo-Artikels staune ich ein wenig, dass die Trennung von Fiedler in dieser handstreichartigen Weise arbeitsrechtlich möglich ist.
    Da wird zwar von Abfindung geschrieben, eine Angabe zur Vertragslaufzeit fehlt jedoch.

  • Exil-Schorfheider

    @wilson

    tm.de sagt Vertrag bis 30.06.2103. Und beim Kurier steht “kein neuer Vertrag für Fiedler”.
    Dann wiederum verstehe ich die Abfindung nicht.

  • sunny1703

    @exil

    Guten Morgen, ein Vertrag bis 30.06.2103 wird reichlich Abfindung kosten! :-D

    lg sunny

  • Exil-Schorfheider

    @sunny

    Stimmt natürlich! :D
    Meine 2013… ;)

  • KDL

    Läuft heute irgendwas interessantes im Fernsehen? :D

  • Traumtänzer

    @Fiedlertrennung
    Nach Studium des aktuellen MoPo-Artikels beschäftigt mich eher folgende Widersprüchlichkeit:

    In einem frühen Absatz sagt Fiedler:

    Ich bin schockiert und kann mir das nicht erklären”, sagte Fiedler der Morgenpost. “Ich muss das jetzt erst einmal verarbeiten. Für mich ist das eine schwierige Situation, denn ich habe mit Hertha BSC fast alles erlebt.”

    Etwas weiter im Artikel heißt es dann aber:

    Kommentieren wollte Fiedler seine Demission nicht. Es geht noch um eine Abfindung für ihn.

    Und die Berliner Morgenpost ist an der Stelle selbstverständlich nur die neutrale Berichterstatterin?

  • sunny1703

    @KDL

    Auf MDR kommen um 20 Uhr 15 die “Schlager des Jahres”. :-))

    lg sunny

  • Joey Berlin

    @Christian Fiedler…

    “Dazu aber eckte Fiedler besonders mit seiner wenig positiven Ausstrahlung an. Schon unter vorigen Cheftrainern hatte es von Preetz die Aufforderung an Fiedler gegeben, besonders in schwierigen Situationen positiver aufzutreten.”

    Es gibt wenig öffentliche Statements vom sympathischen Fiedler, aber nach dieser Einschätzung hätte der “Bedenkentrainer” L. F. nie eine Stelle bekommen dürfen… ;)

    http://www.welt.de/regionales/berlin/article2420030/Christian-Fiedler-kaempft-sich-zurueck-ins-Team.html

    Aus diesem Interview spricht menschlich alles für Christian Fiedler – was die fachliche Seite angeht, das sollen andere, die näher dran sind beurteilen. Meine Erinnerungen an den Hertha TW Fiedler bleiben positive, auch die sportlichen…

  • Freddie1

    @Fiedlertrennung

    Es gab ja wohl länger Kritik an Fiedels Arbeit, auf die er ja wohl nicht eingegangen ist.
    Insofern ist die Trennung (nichtverlängerung des Vertrags) intern nicht völlig überraschend.

  • Sir Henry

    Aber er muss doch etwas geahnt haben. Wenn der Vertrag zwei Monate vor Ende noch immer nicht verlängert worden ist, macht man sich doch Gedanken. Außerdem gibt’s doch Signale in der täglichen Arbeit.

    Erscheint mir schwer nachvollziehbar.

  • Freddie1

    @sir 10:22

    Eben!

  • Exil-Schorfheider

    @Sir

    Absolut richtig.
    Beispiel für mich, wie man dann reagiert, ist der Abgang des HSV-Co-Trainers, dessen Vertrag ebenfalls auslief. Der hat sich dann eben anderweitig bemüht. Doch vielleicht gab es ja eine Klausel, die den Vertrag stillschweigend verlängert hätte ab einem gewissen Datum. Das würde wiederum die fällige Abfindung erklären.

  • Blauer Montag

    pax.klm // 24. Mai 2013 um 18:46

    DER große Unterschied zu dem Schweizer:
    der Niederländer weiß was er will!

    Ja, diesen Eindruck teile ich.
    3 Jahre Luhukratie können verdammt lange und anstrengend werden. Ich hoffe für Jos, dass er das Schicksal von Ralf Rangnick als mahnendes Beispiel vor Augen hat. “Mentalität schlägt Qualität” ist ein gutes Motto. Dafür braucht es einen frischen und wachen Geist. In diesem Sinne wünsche ich Jos Luhukay das tagtäglich richtige Maß zwischen Anspannung und Entspannung.

    Spekulationen für die Zukunft verkneife ich mir. Ich weiß nicht, wie die gruppendynmaischen Prozesse ab Sommer 2013 laufen werden zwischen jenen Spielern, die neu hinzu kommen, und jenen, die seit 1,2,3,4,5 Jahren zum HERTHA-Kader gehören – zwischen jenen Spielern, die bereits ein- oder zweimal mit HERTHA abgestiegen sind und jenen Spielern, die keinen Abstieg erleben durften. Ich bin ein schlechter Jostrologie. An den vergangenen 34 Spieltagen hat Luhukay immer wieder überraschende Aufstellungen und Lösungen für das nächste Spiel gefunden, un damit den Grundstein zum Punkterekord gelegt. Ich hoffe, Jos findet auch für die kommenden 37 Spiele (34 Liga + 3 Pokal) überraschende und erfolgreiche Lösungen. Und ich spekuliere heute nicht darüber, welche die 7 Mannschaften der 1. Liga sind, mit denen HERTHA vermeintlich mithalten könne.

    HERTHA wird bis 2016 Jahr für Jahr hart gegen den Abstieg kämpfen. Falls tatsächlich ein einstelliger Tabellenplatz in der 1. Liga erreicht wird, wäre dies für mich bereits eine große positive Überraschung.

  • wilson

    @Exil-Schorfheider

    Ah, danke.

    Wäre ich ein Schelm oder neigte ich dazu, maßlos zu übertreiben, würde ich vermuten, demnächst würden Buddha-Statuen auf dem Friesenhaus installiert.
    Alle Macht dem Trainer!
    Zumindest bis er nicht mehr Trainer ist.
    Preetz scheint Luhukays Weg zu unterstützen. Die Frage ist, inwieweit er sein eigenes Schicksal damit verbindet. So von wegen vorletzte und letzte und allerletzte Patronen und so.

    Ich finde die Situation einigermaßen unbehaglich.
    Damit meine ich, dass für mich der Eindruck entsteht, Hertha BSC würde sich (überspitzt formuliert) von diesem Trainer abhängig machen.

  • ubremer

    @wilson,

    sich ‘abhängig machen’ von jemandem würde ich übersetzen mit ‘jemandem vertrauen’.

    Der Fussball zeigt, Vertrauen zu geben kann für den Verein negativ ausgehen (siehe Babbel/ Hertha). Oder positiv, siehe Ferguson/ManUnited.

    P.S. Dass der Vertrag vom Manager demnächst über 2014 hinaus verlängert wird, hatte ich Euch schon erzählt?

  • Sir Henry

    @wilson

    Aber Preetz wäre doch beim Scheitern Luhukays ohnehin fällig. Da kann er sich auch ganz ihm verschreiben. Wenns klappt isses gut, wenn schief geht, dann hat Hertha mehr Probleme als Preetz’ Abgang.

  • Blauer Montag

    @ubremer // 25. Mai 2013 um 10:45
    Nö, von der Vertragsverlängerung für GF Preetz (+Schiller?) hattest du noch nix erzählt. Wann wird der Beschluss zur Verlängerung gefällt?

    Und was bringt in dem Zusammenhang der Vergleich mit ManUnited? Etwa die Empfehlung, eine Mrd. Verbindlichkeiten anzuhäufen?

  • tabby

    Zu Fiedler: Der Beitrag in der Morgenpost hat mir keine neuen Erkenntnisse gebracht.
    Ich frage mich nur warum wird Fiedler nur als das Opfer und der Verein, als das Böse hingestellt ?

    Zu Bengstsson: Er wollte wohl ursprünglich nach Rom und wurde damals mit Geld überredet. Nach dem Abstieg war er sofort weg (auch wegen der Gehaltsanpassung), obwohl man Ihn als Baustein des Neuaufbaues sah.
    Ja wenn man sein Werdegang so sieht hat er Qualität, aber die Mentalität hat nicht gepasst.

    ZuPejcinovic: Tat mir fast leid, denn es war ein verheizen mit Ansage. Kenner der Liga wiesen auf seine Schwäche als AV hin. Da war kein Simunic mehr da, der Ihn als Mentor hätte dienen können.

    Zu den ehemaligen Akadmie Spielern die jetzt gehen müssen: Juhukay hat einige male darauf hingewiesen, es reicht nicht bei Hertha einen Vertrag zu haben. Da muss mehr kommen.
    Er erwartet wohl Ehrgeiz und die ständige Bereitschaft sich zu verbessern.
    Also ich werde mich nicht wundern, wenn in nächster Zeit noch einige Verträge nicht verlängert werden, obwohl die Qualität scheinbar stimmt.

  • Exil-Schorfheider

    @ub

    Nein, hattest Du noch nicht… Gibt es sechs Jahre wie bei Moyes/ ManUnited? ;)

  • Blauer Montag

    @tabby um 11:08 Uhr
    Oder es werden Verträge verlängert, obwohl die Qualität scheinbar nicht stimmt. :-(

  • schnitzel

    @ Blauer Montag // 25. Mai 2013 um 11:06

    Ferguson/ManUnited haben sportlich alles erreicht, was ein Verein nur erreichen kann. Die Milliarde, die du ansprichst, hat nichts mit Ferguson zu tun, sondern mit der nicht ganz so freundlichen Glazer-Übernahme. Ferguson hat da nichts angehäuft.

  • tabby

    @ Blauer Montag
    Stimmt dort fallen mir auf Anhieb 3 ein.
    Aber 1 lässt immer wieder sein können aufblitzen, 2 war zu dem Zeitpunkt eher alternativlos auf seiner Position und 3 ist eine Marke der eine Beziehung zu den Fans aufbaut…

  • L.Horr

    … bezüglich der aktuellen Diskussion und dazu einige Gedanken zur Fan-Kultur , Verdrängungsprozesse , Preise f. Eintrittskarten und Ursprung des Fußballs ,
    hier ein Link zu “Verrückt nach Fußball”. (45 Min.)

    http://www.youtube.com/watch?v=I1Ictk3UY8g

    Aufschlußreich !!!

  • Blauer Montag

    Jepp @schitzel, bzgl. der Glazer-Kredite hast du Recht.

    Aber an Tagen wie diesen, wenn langgediente Mitarbeiter HERTHA in die Arbeitslosigkeit entlassen werden, empfinde ich Diskussionen über eine Verlängerung der Verträge mit GF Preetz und Schiller als vollkommen falsch. Damit braucht man mir erst kommen, wenn der blaue Dampfer klar auf Kurs Klassenerhalt in der 1 Liga fährt.

  • catro69

    Mir hat der Fiedler-Artikel schon neue Erkenntnisse gebracht, und zwar wie Hertha mit langjährigen Mitarbeitern umgeht.
    Am Abend noch von den Mitgliedern als Aufsteiger beklatschen lassen, am nächsten Tag die Beurlaubung…
    Bei dem seit Wochen feststehenden Aufstieg hätte man Fiedel ruhig mehr Zeit geben können sein “neues Leben” zu planen. Ich weiß nicht, wie gut oder schlecht Fiedlers Ruf in der Branche ist, aber selbst bei nem Angebot im Profibereich dürfte die Umstellung vom “Heimscheixxxer” zur “Wanderhuxxxe” schwer sein.
    In Berlin jedenfalls dürfte es wenige Vereine geben, die seine Dienste ähnlich entlohnen (können) wie Hertha. Für nen neuen Job außerhalb des Fußballs wäre halt jeder Tag der “Vorbereitung” wichtig, die Zeit wollte/konnte ihm Hertha nach 22 Jahren nicht geben? Ich finds merkwürdig.

  • Exil-Schorfheider

    Nun ja, @bm, ein GF-Posten ist sicherlich mindestens genauso relevant wie der Trainer-Posten. Und wo hatten wir erst die Diskussion, dass der Trainer seinen auslaufenden Vertrag verlängern soll, damit man die darauffolgende Saison planen kann? Richtig, 2011/12, als das Wort “lame duck” auftauchte.

    Eine Vertragsverlängerung mag nicht jedem passen, aber vielleicht kann man sie so gestalten, dass sie nur bei Klassenerhalt greift?

    Oder hast Du DEN “Königsweg” in petto, wie man es besser macht? Eine Organisation muss eben gestrafft werden, wenn die Kosten aus dem Ruder laufen. Das wäre bei mir in der Firma nicht anders. Und man sieht ja am Kader, welche Kosten im Vergleich zur davorigen Saison eingespart wurden.

  • jmeyn

    @tabby
    Ich kann dir nicht folgen: Inwiefern stellt der Artikel in der Morgenpost Fiedler als das Opfer hin und den Verein als den Bösen? Es geht darin in keiner Weise darum, für irgendjemanden Partie zu ergreifen. Vielmehr sollen die Hintergründe beleuchtetet werden, warum es zu dieser Entscheidung kam.

    Hier der Artikel: http://www.m.morgenpost.de/sport/article116509042/Herthas-Luhukay-sortiert-Torwarttrainer-Fiedler-aus.html

  • jmeyn

    @Traumtänzer
    Die beiden von dir zitierten Passagen widersprechen sich nicht: Die erste ist eine Aussage zu seinem persönlichen Gemütszustand. Die zweite ist das Ausbleiben einer Wertung seiner Beurlaubung. Die wollte Fiedler nicht öffentlich vornehmen, denn es geht für ihn auch noch um eine Abfindung. Äußert er sich negativ, kann ihm das unter Umständen als Vertragsbruch ausgelegt werden –>siehe Kollege Favre!

  • Exil-Schorfheider

    @jmeyn

    Danke für die Erklärung.
    Aber was bewog Herrn Fiedler zu dieser Aussage, er sei schockiert? Sein Arbeitspapier lief bis zum 30.06.13 und da macht man sich doch sicherlich Gedanken? Oder gab es Klauseln, die eine automatische Verlängerung erlaubt hätten?

  • Inari

    Erst der Jugendtrainer, jetzt Fiedler. Beide scheinbar überrumpelt und unrühmlich entsorgt, de art und weise finde ich nicht ok.

  • Exil-Schorfheider

    @inari

    Sehe ich bei auslaufenden Verträgen ein wenig anders.

  • wilson

    @ubremer und Sir Henry

    Ihr müsst nicht gleich mit mir schimpfen!

    Vertrauen in eine einzelne Position, in die eines leitenden Angestellten, zu setzen finde ich ebenso grandios wie das Erwachen nach dessen Scheitern grandios wäre.

    Aber wir vertrauen mal auf die himmelhoch jauchzenden Geigen statt auf das klagende Cello. Wichtig ist das Orchester.
    Wie war das auf der „Costa Concordia“?
    Der Kapitän ist von Bord gegangen, als die Kapelle noch spielte. Oder war es die „Titanic“? Irgendein Dampfer jedenfalls. „Hertha“ hieß der Dampfer nicht.

  • ubremer

    @wilson

    Nach der Lektüre des MoPo-Artikels staune ich ein wenig, dass die Trennung von Fiedler in dieser handstreichartigen Weise arbeitsrechtlich möglich ist.
    Da wird zwar von Abfindung geschrieben, eine Angabe zur Vertragslaufzeit fehlt jedoch.

    Lass es mich so sagen: Der Vertrag von Fiedler hat noch eine bestimmte Laufzeit (greif Dir mal eine Zahl zwischen 12 und 12/ setze das Wort Monate hinzu).
    Die juristische geprüfte Formulierung des Arbeitgebers lautet

    Hertha BSC hat seinen langjährigen Spieler und jetzigen Torwarttrainer Christian Fiedler (38) von seinen Aufgaben entbunden.

    (Hertha-Pressemitteilung).

    Für den Arbeitnehmer (= Fiedler) heißt das, er hat (im Minimum) Anspruch darauf, das seine Forderungen bis Ende der Vertragslaufzeit erfüllt werden. Das ist aber noch offen. Schätze, da werden demnächst zwei Anwälte an einem Tisch sitzen.

    @wilson

    wo habe ich geschimpft? Habe nur gesagt, die Sache mit dem Vertrauen kann positiv ausgehen. Es sei denn, sie geht negativ aus.
    #habenochniemit@wilsongeschimpft

  • Exil-Schorfheider

    @ub

    Also stimmt 30.06.13 lt. tm.de nicht?

  • ubremer

    @exil,

    ich warne seit bestehen von tm davor, tm als einzige Quelle zu nehmen.
    #aberauchmichhört. . .

    Allein die Herhta-Formulierung ‘von seinen Aufgaben entbunden‘ signalisiert klar, dass es ein noch laufendes Arbeitsverhältnis gibt.

    @BM

    Nö, von der Vertragsverlängerung für GF Preetz hattest du noch nix erzählt. Wann wird der Beschluss zur Verlängerung gefällt?

    Guten Morgen der Herr. Schon mehrfach seit dem feststehenden Aufstieg habe ich auf genau diese sich anbahnende Entwicklung hingewiesen. Und wie Du als Experte weißt, stellt sich die Frage Schiller derzeit nicht. Weil dessen Vertrag bis 2015 läuft ;-)

  • Exil-Schorfheider

    @ub

    Tm.de war ja nicht die einzige Quelle… nur habt Ihr ja nicht geschrieben, wie lange der Vertrag läuft… ;)

  • Dogbert

    Die Diskussion ist ja schon weit fortgeschritten.

    Aber der Reihe nach:
    Grundsätzlich ist die Verpflichtung von Van den Bergh zu begrüßen. Herthas Kasse gibt nicht viel her und da kann man froh sein, überhaupt einigermaßen passende Erstligaspieler verpflichten zu können. Zumindest erkannte man, daß die LV-Position eher vakant war.

    Zu Heine und Fiedler:
    Beide haben sich nicht weiterentwickeln können. Vereinstreue hin oder her. Wenn man ohnehin nicht interessant ist, ist es leicht, dem Verein die Treue zu halten. Sie haben das offenbar angestrebte Saisonziel weit verfehlt.

  • tabby

    @jmeyn:
    3 Zitate im Artikel der Morgenpost:
    Nach 22 Jahren im Verein… muss Fiedler die Berliner verlassen
    MANGELNDE WERTSCHÄTZUNG
    KRITIK AN DER TÄGLICHEN ARBEIT

    Das empfinde ICH als Tendenz.

    Ich fragte schon im Vorherigen Thema was andere an Kraft bemängeln, oder wie steht Kraft dazu ?
    Was wäre das neue Konzept, über das man wohl keine Einingkeit fand ?

    Das wäre für mich neue Erkenntnisse gewesen.

  • ubremer

    @tabby,

    versuche es mir zu erklären: Was ist Dein Problem?

    (P.S. Wer die Binnen-Verhältnisse bei Hertha kennt: Für den ist nicht überraschend, dass die aktuelle Entwicklung eingetreten ist. Für den ist höchstens überraschend, dass sie erst jetzt eingetreten ist)

  • Joey Berlin

    ubremer // 25. Mai 2013 um 12:25…

    “…da werden demnächst zwei Anwälte an einem Tisch sitzen.”

    Ohne harte Fakten bezüglich der bisherigen geleisteten Arbeit von Chr. Fiedler, (kann mich nicht Erinnern, dass das Team ein Torwart-Problem hatte) bekommt die causa “Geschmäckle”, wenn JLU einen alten Bekannten gegen einen verdienten Herthaner “auswechselt”…
    Personalfragen kann/darf man auch ohne Anwälte lösen – besonders wenn der Mitarbeiter 22 (!) Jahre im Verein ist.

  • tabby

    tabby hat keine Probleme.
    Ich finde nur den Artikel tendenziös und er brachte mir keinen neuen Erkenntnissgewinn.
    Das ist kein Problem sondern eine Meinung.
    Genauso wie ich die Nichtverlängerung von Heine aus meinen Blickwinkel ok finde und ich es auch verstehe, wenn man sich von Fiedler trennt.
    ICH finde, das Kraft von seiner Erfahrung/Ausbildung bei den Bayern zehrt.
    Daher hätte mich das neue Konzept (gibt es eines) interessiert.
    Wie sieht Juhukay die Aufgabe des Torwartes ?
    Was fehlt Ihm bei Kraft und Burchard ?

    Das ist meine Meinung, aber kein Problem.

  • Dogbert

    Meines Wissens ist Fiedler auch Torwarttrainer der zweiten Mannschaft. Selbst der Ersatztorwart der ersten Mannschaft ist nun auch nicht gerade jemand, der Kraft auch nur annähernd adäquat ersetzen könnte.

  • Exil-Schorfheider

    @joey

    Die Frage ist, wer zuerst den Anwalt einschaltet.
    Wenn ein Arbeitgeber einen Mitarbeiter freistellt/ beurlaubt und ein Angebot zur Vertragsauflösung unterbreitet, ist es meist der Mitarbeiter, der rechtlichen Beistand anfordert.

  • ubremer

    @joey

    Ohne harte Fakten bezüglich der bisherigen geleisteten Arbeit von Chr. Fiedler, (kann mich nicht Erinnern, dass das Team ein Torwart-Problem hatte) bekommt die causa “Geschmäckle”,

    Es geht um ‘Fakten’, die bei Dir oder mir in der Personalakte des Arbeitgebers stehen würden. Die sind also per Definition interne Fakten.

    Von außen lässt sich betrachten: Der Cheftrainer sagt, die Aufgabe Klassenerhalt wird schwer. Damit Hertha das hinbekommt, möchte er ein Trainer-Team um sich haben, das konzentriert, positiv, loyal arbeitet. Für die Torwart-Trainer-Position hat er sich eine andere Person gewünscht. Diesem Wunsch ist Hertha nachgekommen.
    Das ist die Binnen-Sicht. Die arbeitsrechtliche Ebene ist eine zweite. Da wird man schauen, was die Zukunft ergeben wird.

    @tabby,

    verstehe Dich nach wie vor nicht:
    Der Artikel ist tendenziös. Sagst Du.

    Ich kann Deinen Einlassungen aber nicht entnehmen, was Du meinst:

    a) der Text ist tendenziös pro Hertha?

    oder

    b) der Text ist tendenziös pro Fiedler?

  • Scott

    Ich kann mir durchaus vorstellen, dass Thomas Kraft informiert war bzw. evtl. sogar auch mit ihm diesbezüglich vorher Gespräche geführt wurden – vielleicht hat auch er gemerkt dass er sich mit dem vorhandenen Trainer nicht zwingend weiterentwickelt.

    Es bringt doch nichts an jemandem festzuhalten “nur” weil dieser 22 Jahre im Verein tätig war.
    Ein guter ehemaliger Torwart ist noch lange kein guter “Torwarttrainer”.

    Mein Gefühl: Bei Hertha wurde bisher viel Wert darauf gelegt ehemalige Spieler einzubinden nach deren Karriere, ohne sich vielleicht große Gedanken darüber zu machen ob sie die Besten für die zu besetzenden Position sind.

    Ich denke Luhukay wird da künftig noch weiter nachbessern. Für mich ist das ein sehr gutes Zeichen – Hertha wird von Innen entstaubt – weil unser Trainer etwas langfristiges aufbauen will.

    Das ist in der Wirtschaft nicht anders – und in Herthas Situation müssen wir alles Versuchen um einen neuen Schwung reinzubekommen für den Klassenerhalt.

    Ein bisschen mehr Druck auf das Team um die Lizenzspieler herum , also Physios usw. kann nicht schaden – bisher lief das sicherlich nach dem Motto “komm ich heut nicht – komm ich morgen” – weil keiner etwas zu befürchten hatte.

  • TomTom81

    @Tabby

    Ich kann die Tendenz auch nicht erkennen. Ich geh mal Deine Zitate durch:
    1) Nach 22 Jahren im Verein… muss Fiedler die Berliner verlassen
    Das ist erstmal ein Fakt ohne Wertung. Mit viel Wohlwollen könnte man da nocht ein “Schade…” rauslesen.
    2) MANGELNDE WERTSCHÄTZUNG
    Das ist wohl etwas das Fiedler so empfunden haben soll. Könnte man also pro Fiedler auslegen, würde ich aber erstmal nicht tun.
    3) KRITIK AN DER TÄGLICHEN ARBEIT
    Das wiederum wäre dann eher kontra Fiedler, denn es bezeugt ja, dass man bei Hertha nicht zufrieden mit ihm war.

    Insgesamt seh ich da keine Tendenz, sondern eine Darstellung beider Seiten.

  • tabby

    @ ubremer:
    ICH empfinde den Artikel tendenziös pro Fiedler.

    Auch wenn man folgendes Schlussfolgern kann:
    -Fiedler hatte keine Anbindung an Luhukay , denn er war überrascht über die Entwicklung
    - Fiedler hat immer nur sein Ding gemacht und nicht auf Vorgaben gehört, denn die GF hat Ihn ja mehrmals auf seine Aussendarstellung hingewiesen und Luhukay hat keine Verbesserung erkannt

    Man kann immer alles von 2 Seiten betrachten.

  • Joey Berlin

    ubremer // 25. Mai 2013 um 13:05,

    ok, aus dem Anforderungsprofil für das Trainer-Team kann man auch schon einiges heraus lesen oder spekulieren… ;)
    Irgendwo mal gelesen: Gestalten Sie Trennungsprozesse so, dass beide Seiten möglichst wenig verlieren.

  • herthabscberlin1892

    @Scott // 25. Mai 2013 um 13:24:

    100 % Zustimmung.

  • Scott

    “Ein bisschen mehr Druck auf das Team um die Lizenzspieler herum , also Physios usw. kann nicht schaden – bisher lief das sicherlich nach dem Motto “komm ich heut nicht – komm ich morgen” – weil keiner etwas zu befürchten hatte.”

    Sorry das hier war sicherlich etwas zu überspitzt von mir formuliert.
    Es geben sicherlich alle 100% bei Hertha, aber nicht jeder konnte vielleicht 120% geben, die brauchen wir aber.

  • schnitzel

    @ tabby
    Aus dem Artikel geht doch klar hervor, dass auf beiden seiten recherchiert wurde, und die ansichten beider seiten erläutert wurden?

  • Stumpy

    Kann hier irgendwer was zu den Qualitäten eines Alexander Bade sagen, der als Nachfolger von Fiedel im Gespräch ist?

    Habe seine Karriere nicht wirklich verfolgt und kann nur schwer einschätzen, ob er eine wirkliche Verbesserung darstellt und Torhüter signifikant verbessert hat.

  • ubremer

    @Fiedler

    der Aspekt der ‘mangelnden Wertschätzung’ bezieht sich auf eine mehr als zehn Jahre laufende Auseinandersetzung zwischen dem damaligen Manager und Fiedler. Es geht in diesem Aspekt um dessen Zeit als Profi.

  • Traumtänzer

    @ubremer // 25. Mai 2013 um 10:45

    @wilson,

    sich ‘abhängig machen’ von jemandem würde ich übersetzen mit ‘jemandem vertrauen’.

    Der Fussball zeigt, Vertrauen zu geben kann für den Verein negativ ausgehen (siehe Babbel/ Hertha). Oder positiv, siehe Ferguson/ManUnited.

    Diese Deine Auslegung würde ich unterstützen und finde, dass es auch @Sir Henry ja gut auf den Punkt bringt.
    Luhukay baut sich hier etwas auf. Man traut ihm zu, vor dem Hintergrund der Erfahrungen des letzten Jahres nun vielleicht noch stärker, dass er das auch im Sinne des Vereins hinbekommt und geht diesen Weg mit. Und im Idealfall geht diese Strategie auf. Mehr Unabhängigkeit hieße vermutlich
    - mehr Aufwand (Scouting)
    - mehr Ungewissheit (Spielercharakter)
    - mehr Geld (hamwer nich)
    - mehr Preetz (wollen wa nich?!)

    @jmeyn
    Na ja, ich finde halt, Fiedler sollte sich gegenüber der Presse momentan gar nicht äußern, vor allem, wenn es sich noch um ein “schwebendes Verfahren” handeln sollte. So setzt er aber medial schon mal einen gewissen Kontrapunkt, indem er seine Verwunderung oder Enttäuschung formuliert. Kann ich menschlich zwar alles verstehen. Und auch Euch, die Ihr darüber natürlich gerne berichten wollt. Ich find’s aber unprofessionell von ihm und das, wo doch gerade im Fußballbereich alle Welt immer gerne davon redet, was für tolle “Profis” sie alle seien.

  • jenseits

    Ich finde es zunächst einmal gut, dass bei Hertha nun offensichtlich versucht wird, im Nachwuchs- und auch Torwarttrainerbereich etwas zu verbessern und vielleicht den gesamten Spielbetrieb in eine eher einheitliche Struktur einzupassen.

    Dass dafür Leute von außen geholt werden, empfinde ich eher als Vorteil – würde ich auch auf der Führungsebene in den Gremien begrüßen. Allerdings könnte das Installieren einer JLu-Crew nebst “seinen” Spielern bei Scheitern des Projektes nach hinten losgehen. Mal sehen.

    @Mopo-Artikel
    “Mangelnde Wertschätzung” bezieht sich doch auf mangelnde Anerkennung seiner Torwartleistung als Spieler damals und nicht als Trainer, oder verstehe ich das falsch?

  • coconut

    …und wann schmeißt Preetz sich selber raus?

    Wenn ich da lese, das man die negative Ausstrahlung Fiedlers bemängelte, dann wäre doch das bei unserer “wandelnden Trauerweide” mit Mund-und Augenwinkeln in Bodennähe, wenn es nicht läuft, erst recht ein Grund.

    Sportliche Gründe könnte/kann ich ja noch nachvollziehen. Ebenso bei Heine usw.
    Aber auch hier hätte man die Betroffenen frühzeitiger informieren dürfen. Das sportliche Ziel (Aufstieg) war seit Wochen erreicht.

    Mir kräuseln sich so langsam aber sicher die Nackenhaare, bei dem was da gerade so abgeht. Ich habe auch 0.0% Verständnis, wenn man vorzeitig mit dem “Abstiegskönig” Preetz verlängert. Hier sollen wohl mal wieder vorzeitig die “Schäfchen ins trockene” gebracht werden. Alles wie immer, ob in der Politik oder eben in Vereinen. Da wird die vermeintlich positive Stimmung gleich mal zum durchsetzen der eigenen Wünsche missbraucht, da die Gefahr von Widerstand ja vergleichsweise gering ist.
    Die sind ja eh alle mit Jubeln beschäftigt.
    Es ekelt mich an. Bis jetzt fehlt jeglicher Nachweis, das Preetz 1.Liga kann!
    Scheitert Preetz erneut, muss er gehen, aber kassiert völlig unverdient noch eine saftige Abfindung!?
    Ich finde das gelinde gesagt zum……Essen entsorgen auf unangenehme Art.

  • frankophot

    Es ist einfach vel zu viel Geld im Umlauf in diesem Geschäft – auch das Trainerteam wird nicht mit 2 Euro fuffzig nach Hause gehn am Ende des Monats – daher ist so eine Maßnahme völlig gerechtfertigt. Ich persönlich finde, daß Kraft nicht unbedingt Schritte nach vorn gemacht hat in den letzten beiden Jahren, im Gegenteil verliert er im Strafraum in letzter Zeit immer häufiger den Überblick (MEIN Eindruck).
    Für Erstligaflanken wird sein derzeitiger Stand nicht ausreichen. Ich find´s richtig, was da passiert – kann übrigens jedem von uns passieren, mit dem Unterschied, daß wir nicht annährend so weich fallen wie Fiedler und Co…

  • Dogbert

    Ich fand Fiedler nichtmal als Torwart wirklich überragend. Seine Spielauffassung (Linientorhüter) entspricht nicht den heutigen Anforderungen. Heute wird von Torhütern erwartet, daß sie die Spielzüge des Gegners bereits erahnen können. Nur um Bälle zu halten, braucht man heute keinen Torwarttrainer.

  • frankophot

    tja , lieber coconut, Preetz is der Boss von Fiedler… Der darf halt Sachen, die ein Angestellter auf niederer Ebene nicht darf…Hast Du keinen Boss ? Wann hat der sich zum letzten Mal rausgeschmissen :-) ?

    Obwohl Du grundsätzlich nat. Recht hast…

  • jmeyn

    @jenseits
    Du hast es richtig verstanden.

  • Ben

    GF Luhukay krempelt den Verein um. Als nächstes muss Preetz gehen. Er übernimmt dann die Stelle in Personalunion.

    Ohne Spaß: Ich stelle seine Position in Frage. Luhukay könnte das alleine. Gehalt würden wir sparen und Angriffsfläche wäre Hertha auch genommen.

    Mach es J-Luv

  • Traumtänzer

    @frankophot
    Aber meinst Du wirklich, ein anderer Torwarttrainer kann Thomas Kraft noch in die von Dir angedeutete Richtung entwickeln oder haben wir dann nicht vielleicht ein ganz anderes Problem? Ich habe den Thomas Kraft Transfer damals unter Babbel als ziemlich sensationell empfunden – gebe ich zu. Gestehe aber auch, dass sich meine Leidenschaft diesbezüglich etwas abgekühlt hat. Wenn man Gelegenheit hat, jemand über längere Zeit zu beobachten, fallen einem eben doch “Dinge” auf. So gesehen, ja, ich wäre sicherlich kein guter Fußballscout.

    Frage aber: Kann sich Thomas Kraft noch verbessern? Ist da Potenzial vorhanden, das ein anderer Torwarttrainer heben könnte?

  • naneona

    “coconut // 25. Mai 2013 um 13:49

    …und wann schmeißt Preetz sich selber raus?

    Ich habe auch 0.0% Verständnis, wenn man vorzeitig mit dem “Abstiegskönig” Preetz verlängert. Hier sollen wohl mal wieder vorzeitig die “Schäfchen ins trockene” gebracht werden. Alles wie immer, ob in der Politik oder eben in Vereinen. Da wird die vermeintlich positive Stimmung gleich mal zum durchsetzen der eigenen Wünsche missbraucht, da die Gefahr von Widerstand ja vergleichsweise gering ist.
    Die sind ja eh alle mit Jubeln beschäftigt.
    Es ekelt mich an. Bis jetzt fehlt jeglicher Nachweis, das Preetz 1.Liga kann!
    Scheitert Preetz erneut, muss er gehen, aber kassiert völlig unverdient noch eine saftige Abfindung!?
    Ich finde das gelinde gesagt zum……Essen entsorgen auf unangenehme Art.”

    Danke! Spart mir ne Menge Schreiberei.
    Es besteht nicht der geringste Grund in diesem Jahr den Vertrag von Pattex-P zu verlängern.

  • Ben

    @Traumtänzer: So langsam scheinen mehrere zu erkennen, dass wir nicht den Welttorhüter verpflichtet haben, sondern einen Bundesligakeeper mit Durchschnittsniveau.

    Die Defizite wurden alle genannt. Manche von denen sind noch bearbeitbar. Spieleröffnung bspw.

    Andere, so denke ich, sind schwer auszubessern, da wohl da die Größe mitspielt.

    Hamsterrad eröffnet. :-)

  • Dogbert

    @coconut

    Ich bin sicherlich kein Preetz-Fan, was sein Händchen im Umgang mit schwierigen Situationen betrifft.

    Inzwischen scheint er sich jedoch weiterentwickelt zu haben. Es braucht nunmal auch Zeit, sich vom “Sonnenkönig” abzunabeln und wieder selbst denken zu können.

    Es werden keine Startrainer verpflichtet, sondern Trainer, die mit den Spielern zusammenarbeiten, diese weiterentwickeln wollen. So hatte auch der bis dato relativ unbekannte Lucien Favre eine Mannschaft aufgebaut, die in der Liga mitreden konnte.

    Ob das auch Luhukay gelingt, muß man abwarten, zumal er doch insgesamt deutlich schwächere Spieler zur Verfügung hat.

    Ich finde, daß sich Preetz gut entwickelt hat und sich auch viel mehr auf seine Aufgaben konzentriert.

    In der ersten Liga weht ein andere Windgeschwindigkeit. Darüber muß man sich nicht unterhalten. Entscheidender dürfte sein, hier die Ruhe zu bewahren und nicht überstürzt zu handeln, selbst wenn man die ersten fünf Spiele verliert.

  • ubremer

    @ben,

    und ich dachte immer, Du wärst 1. Vorsitzender im Preetz-Fanclub :roll:

  • Kamikater

    @Fiedler
    Wir befinden uns im Leistungssport, Profibereich.

    Unser ehemaliger Torwart hat gute Leistungeb erbracht, dafür ist er auch immet gut bezahlt worden.

    Da es in jedem Unternehmeb und Vereinen Veränderungen gibt und man mit ihm einfach nicht mehr zufrieden war, entschloss man sich zur Trennung. Nichts besonderes, kein Grund wehmütig zu werden oder “Schuldige” zu suchen.

    Vielen Dank Christian, alles Gute!

  • jenseits

    Keine Ahnung, wie das Torwarttraining bei uns und in anderen Vereinen aussieht, aber ich denke, Torhüter können sich als Profi ebenso verbessern und weiterentwickeln wie Feldspieler.

    Ich könnte mir auch vorstellen, dass bei Torhütern neben Technik, Strafraumbeherrschung noch andere Dinge “gelehrt” werden müssen: Präsenz, Umgang mit schwierigen Situationen, Zögerlichkeit überwinden, wenn er mal rausgehen muss (eine von Krafts Schwächen, wie ich finde) etc.

  • Ben

    @Ub: hab das Amt nach 13 schönen Jahren 2010 niedergelegt.

    :-P

  • frankophot

    @traumtänzer: Denke nicht, daß er jemals ein Strafraumkönig wird, aber diese Saison fand ich es teilweise schon beängstigend (immer die kommende 1. Liga im Hinterkopf…).
    Wie is denn der Horn von Köln im Strafraum (der ja offensichtlich vom Bade trainiert wurde) ? Hab das nicht so verfolgt, – ausser daß er für sein junges Alter ganz souverän gehalten hat…

  • kraule

    Hallo.

    Warum wird der Vertrag von Preetz verlängert und kommt das überraschend?

    Nein, es kommt nicht überraschend!
    Spätestens mit der Verlängerung von JoLu war das die logische Konsequenz.
    Warum?
    Man will sich bei Hertha vor den kommenden Stürmen schützen, die sicher kommen werden.
    Wir alle wissen das. Jetzt in guten Zeiten werden schon fast wieder Köpfe gefordert, an Köpfen gezweifelt, mindestens aber Köpfe vorsorglich gelockert und in wenigen Wochen, nach den ersten Niederlagen, wird alles wieder in Frage gestellt werden.
    Da finde ich es persönlich nicht schlecht wenn alle (ja auch Preetz mein “Liebling”) fest im Sattel sitzen!
    Dann muss den hektischen Forderungen nach nicht vorhandenen Dreiecken und Laufwegen, die auch dieser Trainer wieder nicht in der Lage ist zu vermitteln ;-) , standgehalten werden!!!
    Gegen die öffentlichen Medien, gegen all die anderen “Fachleute”.
    Nur so kann endlich ein Neu-Anfang entstehen und es kann etwas in “Ruhe” aufgebaut werden.

    Die Mehrzahl der Hertha Fans sind offensichtlich bereit, Hertha und den Trainer Zeit zu geben…..aber wie schnell wird das Schnee von gestern.

    Ich will Kontinuität!

    Ich weiß, dass eine Abhängig genau das ist was @ubremer oben beschrieben hat. Aber, genau das ist eine auch eine neue Chance. Darum kann ich verstehen, dass auch im Funktionsteam “erneuert”. Das findet leider nie ohne Nebengeräusche statt.
    Dumm nur, dass Hertha nicht in der Lage ist, diese Dinge smart zu verkaufen.

    Alles gute Grischan, alles gute Karsten!

    Herzlich willkommen die Nachfolger!

  • kraule

    @Ben // 25. Mai 2013 um 14:18

    11 Bundesliga Durchschnittsspieler! Herrlich!
    Platzierung um Rang 9! Super!
    ;-)

  • apollinaris

    hm..ich verstehe wieder ma Bahnhof? Um was geht es hier eigentlich?
    1. ich hatte vor 2 Jahren ml über Fiedlers Trainingsarbeit berichtet und meiner Skepsis, ob die so toll sei. Über Heine wird zu Recht schon lange dikutieert, der hatte einen Langzeitvertrag von DH. Und nicht wenige warteten, bis der endlich auslaufe. Letztes Jahr hatte ich Fiedler mal wieder beobachten können und habe ne Menge neuer Elemente in seier arbeit gesehen. Allerdings weiss ich auch nicht, was TK wohl von seinem neuen Trainer hioelt..denn der hatte wirklich ne gute Ausbildung. (Bis auf die Abschläge). -
    Als0 ich finde beide Entscheidungen richtig, unterm Strich, hatte ich sie schon längst gewünscht.-Nur: reden wir darüber? oder mal wieder um die FORM? Und wieder weiss ich nicht, wer hier wirklich sich mies verhalten hat. Es fällt nur auf, dass viele viele Trennungen unschön verlaufen. Und das gefällt mir ganz ganz ganz und gar nicht. Ich würde als “Chef” IMMER vor allem DARAUF viel Wert legen.
    Fiel vorhin schon mal: es hat Gschmäckle..und das spare ich mir doch, wenn es geht..

  • Ben

    @kraule: Dumm nur, dass Hertha nicht in der Lage ist, diese Dinge smart zu verkaufen.

    Wären wir dann noch Hertha ? :-)

  • hurdiegerdie

    Der Cheftrainer ist nicht mit der Leistung eines seiner Co-Trainer zufrieden. Also muss man was tun. Gefährlich wird das doch nur dadurch, dass Cheftrainer bei Hertha recht schnell wechseln.

    Aber gleichzeitig lesen wir, dass JLU nicht der erste ist, der nun nicht begeistert vom Torwarttrainer Fiedler war. Also muss man was tun. Finde ich normal. Einen ordentlichen Abschied hat Fiedel sich verdient.

    Ob der neue TW-Trainer noch was rauskitzeln kann bei Kraft? Wieso nicht, der ist doch noch jung.
    Seine Reflexe sind ausserordentlich, aber seine Reaktionen bei Fernschüssen eher dürftig, seine Strafraumbeherrschung verbesserungswürdig, ebenso seine Abschläge. Da ist noch Potenzial, und wer weiss, vielleicht bringt das auch was für Burchert?

  • kraule

    @Ben

    Warum nicht?

    Auch der tollste Oldtimer bekommt irgendwann ein Facelifting verpasst.
    Ich hätte da nichts dagegen.

  • Ben

    @Kraule: Vor der Saison hieß es noch: Kraft hätte als Einziger seine Leistung gebracht. Der war genauso gut und später genauso schwach wie die restlichen Herthaner.

  • kraule

    @Ben
    Aber das schließt doch nicht aus, dass er das Potenzial hat sich unter entsprechender Anleitung noch weiter zu verbessern. ;-)

  • Ben

    @hurdi: Einen ordentlichen Abschied hat Fiedel sich verdient.

    DARUM geht es ja bspw. Apo und auch mir. Das geht besser nach 22 Jahren und schließlich haben Preetz und Fiedler jahrelang zusammengespielt.

    Einen Abschied gegen Cottbus mit Ehrenrunde hätte sich Fiedel verdient gehabt.

    @kraule: Ich ja auch nicht… aber ich lass mein Fass lieber zu.

  • kraule

    @Ben // 25. Mai 2013 um 14:42

    “………Einen Abschied gegen Cottbus mit Ehrenrunde hätte sich Fiedel verdient gehabt……”

    Vielleicht war da der Vertrag von JoLu noch nicht in Sack und Tüten…….

  • frankophot

    Naja, wenn man (als Boss) jemanden kündigt, den ruft man ihn zu sich ins Büro und sagt es ihm… wie soll es denn sonst funktionieren (ausser natürlich der – schlechteren – Variante der rein schriftlichen Kündigung) ?

  • frankophot

    Das stimmt. Ein Abschied vor den Fans wäre sicherlich schön gewesen, aber das hätte vorausgesetzt, daß Fiedler einer Vertragauflösung zustimmt… bis jetzt ist er ja nur beurlaubt… am Ende des Tages wird es wohl um Geld gehn – wie immer. Denke mal, wenn Fiedler mehr rausschlagen kann, is ihm die Verabschiedung im Stadion auch schnurz… money rules leider :-(

  • Dogbert

    Die Frage ist doch, wie man das nach außen kommuniziert. Wie es hurdie schon formuliert hatte, hat sich Fiedler nicht als fähiger Torwarttrainer erwiesen. Ohne Th. Kraft mit seiner Ausbildung bei Bayern München hätte Hertha BSC ziemliche Probleme bekommen.

    Nichtmal die zweite Mannschaft bekam es auf die Reihe, einigermaßen zufriedenstellende Ergebnisse in ihrer Liga zu erreichen. Das war eine Co-Produktion von Heine und Fiedler.

  • Dogbert

    Nachtrag:

    Hertha BSC ist inzwischen ein Ausbildungsverein. Der Nachwuchs muß aus den eigenen Reihen kommen. Dazu gehören auch Trainer, die das auch hinkriegen.

  • hurdiegerdie

    Moment @Dogbert // 25. Mai 2013 um 15:08

    Ich würde mir nie anmassen, Fiedlers Arbeit zu beurteilen. Das kann ich gar nicht. Ich sage nur, dass sein Cheftrainer…. und das offensichtlich andere auch schon mal……

  • coconut

    @Dogbert
    Alles gut und richtig.
    Sportlich kann ich das auch nachvollziehen. Dennoch hätte man das anders regeln können.

    Das man nun mit Preetz offenbar vorzeitig verlängern will, hat aber mit all dem nichts zu tun. Es besteht auch kein Handlungsbedarf. Denn, im Gegensatz zum Trainer, kann man auch in der Saison, so sie denn wie erwünscht verläuft, ohne weiteres eine Verlängerung vereinbaren. Auch nach Abschluss der Saison bliebe dafür genug Zeit.

    Ansonsten ist das derzeit etwas abstrus was da so abgeht. Sollte es nicht der Verein sein, der seine Ziele mit dem entsprechenden Personal plant?
    So kann ich mich des Gefühls nicht erwehren, das der Trainer die Position des Kapitäns übernommen hat und den Hertha-Dampfer nach eigenem Gutdünken manövriert.
    Das lässt dann nur den Schluss zu, das keiner im Verein einen eigenen Plan hat, wie man die Zukunft gestalten will und kann.
    Preetz verlässt sich hier auf J-Lu.
    Mit alle Risiken und Unwägbarkeiten. Denn der “kleine General” schmeißt auch schon mal gerne den Kram hin, wenn es nicht nach seinem Willen geht.
    Muss ich das gut finden?

    Ich vermisse hier die Linie, die der Verein vorgibt. Sich immer wieder nach dem jeweiligen Trainer zu orientieren zeugt von eigener Planlosigkeit. Das kann ich nicht gut finden. Denn mit jedem Trainerwechsel wird dann alles vorhergehende ad absurdum geführt.
    Man beginnt also quasi immer wieder von Vorn. Hätte man eine eigenen Philosophie, wie zB. Freiburg etc.pp. wäre man nicht dazu genötigt. Das vermisse ich schon seit vielen Jahren.
    Immer wieder ist ein “Sonnenkönig” da, der das Ruder in die Hand nimmt. Aber nie eine Mannschaft, die gemeinsam und unabhängig vom jeweiligen Trainer, den Hertha-Dampfer steuert. Man sitzt dann lieber in der Kabine und lässt sich bewirten, statt selber zu rudern….

  • ubremer

    @coco,

    kann es sein, dass die Logik gerade Kabolz schießt bei Dir?

    Verstehe ich es recht, sagst Du,

    Auch nach Abschluss der Saison bliebe dafür genug Zeit

    um mit Preetz zu verlängern. Also nach Ende der Saison 2013/14.

    Gleichzeitig konstruierst Du den Vorwurf der ‘mangelnden Richtlinien-Kompetenz’ im Verein. Per Definition ist für die sportlichen Richtlinien der Geschäftsführer Sport zuständig. Also Preetz.
    Der soll aber, wenn ich Dich recht verstehen, bis in den Mai 2014 nullkommanull an der Entwicklung von Hertha arbeiten.
    Weil erst nach Ende der kommenden Saison entschieden werden soll, wie es weitergeht.

    Also kann Hertha legt Hertha in diesem Herbst und im Winter, wenn die Rallye für die Planungen 2014/15 losgeht, die Hände in den Schoss.
    Sorry, wir haben niemanden, der etwas entscheiden kann.

    Angenommen, das Präsidium entscheidet dann im April oder Mai 2014, Preetz soll weitermachen (oder ein Neuer kommen): Dann muss Preetz (oder der Neue) schauen, wer auf dem Markt noch übrig geblieben ist.

    Fazit: Nein, so läuft das Profigeschäft nicht ;-)

  • hurdiegerdie

    Ich bin da bei Coconut. Ich denke, wenn man es verstehen will, versteht man auch, was er meint.

  • ubremer

    @hurdie,

    meint?

  • Horst

    @Dogbert
    “Nichtmal die zweite Mannschaft bekam es auf die Reihe, einigermaßen zufriedenstellende Ergebnisse in ihrer Liga zu erreichen. Das war eine Co-Produktion von Heine und Fiedler.”

    Da verstehe ich dich nicht richtig, die zweite Mannschaft erspielt doch aktuell Top-Ergebnisse. Platz 5 in der Liga, viel besser geht es ja fast nicht mehr, bei der jährlichen Fluktuation.

    Heute hab ich mir das Spiel gegen Neustrelitz angeschaut und war positiv Überrascht, das die Spieler nach den Toren direkt zum Trainer hin sind. Meine früher immer mal gelesen zu haben, das Heine die Spieler nicht mehr erreichen würde – das sah heute anders aus.

    An sich finde ich solch Entscheidung ja vollkommen nachvollziehbar, aber mit einer Vorlaufzeit von 2 Wochen (Heine) und 1 Woche (Fiedler) finde ich, das man das etwas besser hätte regeln können.

  • Bakahoona

    Ok fassen wir zusammen: Luhu verlängert, gut! Alle fordern Beständigkeit im Verein, aber das gilt nicht für den Manager-Posten. Alle freuen sich über die Leistungsexplosion eines Ronny, der in der Zeitung bekannt gibt, dass es dies Saison einen AHA-Effekt bei ihm gab. Danach lief es, der Spieler entwickelte sich zur Führungskraft. Ronny brauchte 3 Jahre bei Hertha um da hin zu kommen. Alle fordern interne Entwicklung von Spielern und Trainern, der Manager aber wird aus diesem Prinzip rausgenommen. Der Schaden den ein Preetz in alleiniger Verantwortung (zumindest sehen das einige so) angerichtet haben soll liegt bereits hinter uns, nicht der finanzielle aber der Sportliche. Ich finde das frech wie so oft mit vielerlei Maß gemessen wird.
    Vermutlich war die Ablösung von Fiedler einer der Punkte die Luhu verhandelt hat und somit konnte es zu der TRennung von Fiedler dann auch erst nach der Verlängerung mit dem Cheftrainer kommen. Mein Mitleid hält sich in Grenzen. Wenn der Vertrag noch ein JAhr läuft dann bekommt Fiedler eine ziemlich gewaltige “goldene Uhr” zum Abschied. Und gerade wenn man einander mag isses schmerzhaft sich zu trennen, da kann ich Fiedlers emotionale Situation verstehen. Hier geht es aber um verdammt viel Geld, das ist Fußballgeschäft, nicht Fussballfreundschaft. Fiedler ist nicht mal 40 Jahre alt, vermutlich hat er bereits ausgesorgt und wird nun durch einen hoffentlich Besseren ersetzt. 22 Jahre im Verein, viele JAhre Fussballprofi, ein paar Jahre Torwart-Trainer, der wird schon wieder auf den Füssen landen. Und wenn nicht, also sollte Fiedler keine gute Folgeposition finden in der er erfolgreich war, dann gibt’s bestimmt wieder ein paar die daraus versuchen dem Preetz einen Strick zu drehen (Wie konnte der Mann nur so lange eghalten werden).
    Haut weiter auf Preetz ein, dafür bekommt er sein Geld, aber dadurch wird er auch besser. Schließlich wächst man in dem man sich Verantwortung stellt und nicht davor wegläuft.
    Was scheinbar aber von vielen bevorzugt wird. Man kann die Entwicklung von Preetz auch positiv betrachten, manche können oder wollen das nicht, vielleicht auch Fiedler, und nun isser weg. Mein Chef meinte mal zu mir “Wir brauchen keine Manager die uns sagen was alles kacke ist. Das wissen wir selbst, da liegt kein Mehrwert drin, was wir brauchen sind Manager die TROTZDEM positiv eine Aufgabe angehen.” Ganz nach einem Werbeslogan, der mal besagte “Wir haben keine Chance, also nutzen wir sie!” Ich habe die gesamte Saison genau verfolgt und beim besten Willen, bzw Unwillen gibt es nichts was in dieser Saison mit Preetz kritikwürdig ist. Und wenn wir Beständigkeit wollen, dann doch bitte auch in der PErson die die ganze Chose zusammenhalten soll!

Einen Kommentar schreiben