Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(lov) – Nachdem das Transferfenster in Deutschland nun  dicht ist, zunächst die aktuellste Hertha-Personalie: Roman Hubnik wechselt mit sofortiger Wirkung zu Viktoria Pilsen. Beim tschechischen Meister und Champions-League-Teilnehmer erhält der 29-Jährige einen Vertrag bis Saisonende. Gestern noch hatte sein Berater Miroslav Kadlec dem Kicker gesagt, dass sich in der aktuellen Transferperiode zu „99 Prozent“ nichts mehr tun werde. Ein Prozent tut es anscheinend aber auch.

Für Hubnik eine gute Sache wie ich finde. Bei Hertha war er komplett außen vor – in Pilsen ist er nun in seiner Heimat Tschechien und hat die Chance auf die ganz große Bühne. Sein Klub trifft in der Königsklasse auf Bayern München, Manchester City und ZSKA Moskau. Für Hertha hat der Verteidiger in der ersten und Zweiten Liga 81 Partien bestritten und dabei sieben Tore erzielt. Dazu zwei Auf- und zwei Abstiege erlebt. Eine turbulente Zeit. Für alle traurigen Hubnik-Fans: Ein Heimspiel von Pilsen bedeutet von Berlin aus nur 442 Kilometer Fahrt. Das ist doch machbar. 😉

Wir von Immerhertha wünschen ihm auf jeden Fall nur das Beste!

Bescheidenheit im Sprühregen

Während Hubnik seine Sachen packte, gab es heute auf dem Schenkendorffplatz die erste Trainingseinheit mit den beiden Neuen: Per Ciljan Skjelbred vom HSV und Tolga Cigerci aus Wolfsburg – Willkommen im crazy Berlin.

Cigerci machte einen eher zurückhaltenden Eindruck, bei der Einheit mit den Kollegen und beim anschließenden Mediengespräch im Berliner Sprühregen. Für ihn ging es mit dem Transfer ganz schnell. Fortuna Düsseldorf hatte ja auch Interesse gezeigt, mit Hertha setzte sich am Ende die erste Liga durch.

Auch Skjelbred gab zu, dass er heute am Anfang ein bisschen nervös war. Beim Traningsspiel wirkte er aber schon sehr präsent, körperlich und verbal. Im Gespräch fand ich ihn nett und bescheiden. Er habe von vielen Freunden gehört, wie toll Berlin sei. Ganz wichtig ist ihm jetzt erstmal, eine Wohnung und einen Kindergarten für Sohn und Tochter zu finden.

Luhukay sagte über die Zugänge:

Sie sollen in den nächsten zehn Tagen erstmal reinkommen. Dann werden wir sehen, ob sie gegen Stuttgart eine Option sind.

Natürlich hat er noch ein bisschen mehr gesagt, genau wie seine Neulinge. Was, das lest ihr morgen in der Zeitung eures Vertrauens. Wer die beiden heute noch live sehen will: Ab 15.30 Uhr gibt es eine zweite Trainingseinheit.

Die Taktiktafel gegen Wolfsburg

Weil das ganze Transfergedöns gestern alles bestimmt hat, kommt die Immerhertha-Taktiktafel mit einem Tag Verspätung. Unser Taktikgenie Stephan Berg (24) hat Herthas erste Saisonniederlage in Wolfsburg mit geschultem Auge analysiert. Zur Info: Wem die Abbildungen zu klein sind, einfach anklicken. Enjoy!

Rollentausch der DoTT1ppelsechs und Wolfsburgs Offensivrochaden

Von Stephan Berg

Nach dem 1:0 Erfolg gegen den Hamburger SV ließ Jos Luhukay seine Mannschaft zum ersten Mal in dieser Saison personell unverändert im 4-2-3-1 System auflaufen – mit kleinen taktischen Änderungen. Die Außenverteidiger agierten positionell deutlich zurückgezogen, um den Mannschaftsverbund im Defensivbereich kompakt zu halten. Eine weitere Änderung betraf die Aufgabenverteilung der Doppelsechs im Pressingverhalten. War in der Vergangenheit oftmals Hosogai der vorrückende Pressingspieler der Doppelsechs, übernahm diese Rolle Kapitän Fabian Lustenberger.

Hosogai, schematisch deutlich defensiver als Lustenberger, bewachte  meist den Wolfsburger Offensivstrategen Diego. Dieser Tausch lässt sich relativ einfach erklären: Lustenberger passt mit seiner physischen Konstitution in Zweikampfsituationen besser zu den spielaufbauenden Sechsern der Wolfsburger (Polak, Koo) als zu den quirligen offensiven Mittelfeldspielern (Diego, Vieirinha). Dass diese Maßnahme von Luhukay fruchtete, zeigte vor allem die starke Anfangsphase der Herthaner.

Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking ließ seine Mannschaft ebenfalls in einem 4-2-3-1 System auflaufen. Die Spielanlage unterschied sich allerdings elementar von der der Berliner. Während die Hertha auf schnelle Balleroberungen und Umschaltspiel setzte, agierten die Wolfsburger offensiv aus einem ballbesitzorientierten Positionsspiel heraus und besetzten das gesamte Spielfeld intelligent in Breite und Tiefe. Die Breite der Wolfsburger Spielanlage ermöglichte das schematisch hohe Stehen der dynamischen Außenverteidiger Rodriguez und Träsch. Die kopfball- und zweikampfstarke Innenverteidigung bildeten Routinier Naldo und das Wolfsburger Eigengewächs Knoche.

Für den rotgesperrten Ex-Bayern Gustavo rückte Jan Polak an die Seite vom Koreaner Koo ins defensive Mittelfeld. Die Rollenverteilung der Doppelsechs im Offensivspiel war klar sichtbar. Während Koo abkippte, um sich die Bälle für eine kontrollierte Spieleröffnung abzuholen, schob Polak nach vorne und sicherte im Rücken der Wolfsburger Offensivabteilung ab. Die offensive Dreierreihe der Niedersachen, bestehend aus dem abschlussstarken Perisic, dem Strategen Diego und Tempodribbler Vieirinha, gehört potenziell zu den stärksten der Bundesliga. Gemeinsam mit Stoßstürmer Olic tauschten sie offensiv immer wieder die Positionen und sorgten so für eine hohe Variabilität im Angriffsspiel.

VfL kaum Mittel gegen Herthas defensive Flexibilität

Hertha verteidigte TT2zunächst mutig und offensiv. Koo ließ sich als abkippender Sechser im Spielaufbau der Wolfsburger oftmals zwischen die Innenverteidigung fallen, um das Offensivspiel zu gestalten. Doch Lustenberger stellte den Koreaner im Spielaufbau frühzeitig zu. Es war deutlich sichtbar, dass Hertha gut auf das Aufbauspiel der Niedersachen eingestellt war und dieses taktisch durch einige Schachzüge kontrollieren konnte. So stellte Adrian Ramos im Spielaufbau zusätzlich Naldo zu und raubte den Wolfsburgern damit eine wichtige Option im Spielaufbau. Durch diese taktische Herangehensweise lenkten die Berliner den Wolfsburger Spielaufbau auf den jungen Robin Knoche, ließen diesen gewähren und zwangen ihn in die Rolle des kreativen Spieleröffners (vgl. Abbildung). Mit satten 112 Ballkontakten hatte Knoche die mit Abstand häufigsten Ballberührungen im gesamten Spiel. Aufgrund seiner noch nicht ausgereiften Qualitäten im Spielaufbau konnten die Berliner damit jedoch sehr gut leben.

Wolfsburg tat sich anfangs extrem schwer mit dieser taktischen Maßnahme der Berliner,  fand offensiv keinen Rhythmus und leistete sich einfache Ballverluste. Die Berliner zeigten in den ersten 30 Minuten eine aus defensivtaktischen Gesichtspunkten überragende Leistung. Sie verteidigten als Kollektiv aktiv gegen den ballführenden Wolfsburger und reagierten sehr flexibel auf das Offensivspiel der Niedersachsen. Mal agierten sie aus einem aggressiven Mittelfeldpressing heraus mit vorgeschobenem Sechser. Schafften es die Wolfsburger sich spielerisch zu befreien, ließen sich die Außenspieler Allagui und Ben-Hatira fallen und Hertha verteidigte tiefer im klassischen Abwehrpressing im 4-4-2 System.

Das Fehlen der offensiven Durchschlagskraft der Wolfsburger lag vor allem an der fehlenden Breite im Offensivspiel. Hertha stand im Zentrum extrem kompakt und trotzdem ließen sich die äußeren Mittelfeldspieler der Wolfsburger (Vieirinha und Perisic) tendenziell ins Zentrum fallen und verknappten damit den Raum für das Offensivspiel.

 Hertha mental angeschlagen – Wolfsburg übernimmt 

In der zweiten Halbzeit wirkten die Wolfsburger mit der 2:0-Führung im Rücken deutlich bissiger und zeigten auch vermehrt in der Offensive ihre Qualität. Statt den Weg durchs kompakte Zentrum zu suchen, kreierten sie nun vermehrt Überzahlsituationen auf den Außenpositionen mithilfe der aufgerückten Außenverteidiger und äußeren Mittelfeldspielern. Sie zogen damit den Defensivverbund der Berliner auseinander und kamen zu einigen Gelegenheiten, die durch gute Flankenläufe vorbereitet wurden. Wolfsburg drängte auf das dritte Tor und Hertha konnte kaum noch für Entlastung sorgen.

Offensiv leisteten sich die Berliner zu viele einfache Ballverluste oder blieben im zweikampfstarken Defensivzentrum der Niedersachen hängen. Die Fehlerquote der Wolfsburger verringerte sich auf ein Minimum und so kam die Hertha weder ins Pressing noch in offensive Umschaltsituationen. Auch die Einwechslungen von Ronny und Wagner brachten offensiv weder Impulse noch Durchschlagskraft.

Fazit     

In den ersten 35 Minuten zeigte Hertha BSC für einen Aufsteiger ein fast perfektes Auswärtsspiel. Sie agierte defensivtaktisch äußerst flexibel, wechselte effektiv zwischen Mittelfeld- und Abwehrpressing und sorgte so für große Probleme im Wolfsburger Spielaufbau. Darüber hinaus gelang es ihr hervorragend umzuschalten. Die mangelnde Chancenverwertung verhinderte eine verdiente Führung. Mit dem Wolfsburger  Doppelschlag kurz vor der Pause änderte sich der Spielverlauf komplett. Der VFL fand nun besser zu seinem dominanten Offensivspiel, ließ Hertha keinen Zugriff mehr und zeigte in der zweiten Halbzeit eine starke Leistung im offensiven Flügelspiel, Ball- und Passsicherheit sowie Gegenpressing.

Besonders die Südamerika-Fraktion um Diego und Vieirinha zog stark auf und prägte das Kreativspiel der Niedersachsen. Die Wolfsburger verdienten sich im Endeffekt den Heimsieg aufgrund einer erheblichen Leistungssteigerung. Doch auch die Berliner können viel Positives mit in die Länderspielpause nehmen. Gegen ein Team, das vermutlich um die internationalen Plätze mitspielen wird, agierte man auswärts lange Zeit mindestens auf Augenhöhe und wies seine Daseinsberechtigung für die Bundesliga eindrucksvoll nach.

Hubniks Wechsel nach Pilsen ...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Von Herthas Zugängen ...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...


214
Kommentare

Boulette in Thüringen
3. September 2013 um 15:22  |  193940

Viktoria gold


Boulette in Thüringen
3. September 2013 um 15:22  |  193941

Viktoria gold


rasiberlin
3. September 2013 um 15:23  |  193942

🙁


zippo
3. September 2013 um 15:24  |  193943

silbaa?


Ursula
3. September 2013 um 15:25  |  193944

Watten nu…?


Ursula
3. September 2013 um 15:27  |  193945

Icke war ditt oben, nur Skjebred…


Kamikater
3. September 2013 um 15:28  |  193947

Ja gut, ich sach ma….


zippo
3. September 2013 um 15:28  |  193948

fast.
trotzdem wünsche ich roman eine erfolgreiche zeit bei pilsen.


Kiko
3. September 2013 um 15:32  |  193951

Wieviel hat denn Hertha nun als Ablöse für Hubnik bekommen?Oder ist da nichts bekannt?


linksdraussen
3. September 2013 um 15:33  |  193952

Habe was von im mittleren sechsstelligen Bereich gelesen. Kann das der Blogpappie bestätigen?


Traumtänzer
3. September 2013 um 15:36  |  193953

Boah, wieder voll die inhaltsschwangeren erstem acht Kommentare! Leute, Leute…

@Taktiktafel:
Super! Wird immer besser.

@Neuzugänge
Da erwarte ich erst mal nicht allzu viel. Die brauchen ihre Zeit, um sich an Hertha zu gewöhnen bzw. ich bin bereit, ihnen diese zu gewähren. Sollte einer von beiden sofort einschlagen, würde ich mich natürlich nicht gegen wehren, aber ist das wirklich zu erwarten?

@Hubnik
Schade, ich mochte ihn wirklich. Aber kann ihn auch verstehen, wenn er nicht noch ein Jahr bei uns auf der Tribüne versauern will. Allen Gute und vielen Dank! @lov: Hat Hubnik nicht sogar beide Abstiege mitgemacht? Ich meine, ja.


jenseits
3. September 2013 um 15:43  |  193954

Vielen Dank für die gelungene Spielanalyse, @Stephan.

Für Hubnik ist der Wechsel nicht das Schlechteste. Bei Hertha Aussicht auf einen Bankstammplatz, bei Pilsen auf Einsätze in der CL. Dafür wünsche ich ihm viel Erfolg.

Skjelbred kenne ich gar nicht, Cigerci habe ich zwar schon spielen sehen, aber überhaupt nicht weiter auf ihn geachtet. Geht es nach dem, was ich über die beiden lesen konnte, müsste eher mit Skjelbred im Kader oder in der Startelf zu rechnen sein. Ich lasse mich überraschen, ein wenig zuversichtlich stimmt mich schon der Aspekt, dass auch Favre Cigerci spielen ließ, an ihm interessiert war und JLu bereits letzte Saison seine Verpflichtung ins Auge gefasst hatte.


hurdiegerdie
3. September 2013 um 15:53  |  193956

lvossen // 3. Sep 2013 um 15:47

glaube ich nicht, nänänänänänä


Imma Weita
3. September 2013 um 15:54  |  193957

Kam Hubnik nicht schon im Winter 2009/10 zusammen mit Gekas und Kobi, hat also jeweils 2 Auf- und Abstiege erlebt ?


herthabscberlin1892
3. September 2013 um 15:55  |  193958

Alles Gute & vielen Dank Roman, ich will meinen Pierre-Michel wieder, herzliches Willkommen Per Ciljan und Tolga.


Tsubasa
3. September 2013 um 15:57  |  193959

@Ivossen: Hubnik kam unter Funkel in der 1.Liga


jenseits
3. September 2013 um 15:57  |  193960

@lov

Hubnik kam m.E. im Winter 2010.


3. September 2013 um 15:57  |  193961

Das Defensiv-Konzept war auch bei der EM 2012 (oder WM 2010?) zu bewundern, allerdings gegen Deutschland. Da wurde Mertesacker in die Spielmacher-Rolle gedrängt.
Die spannende Frage an Ronny ist, ob er ebenson diszipliniert wie Baumi ein solches (oder ähnliches) Defensiv-Konzept mitträgt. In der (sehr übersichtlichen, danke dafür!) Grafik oben sieht man deutlich, dass diese Idee nicht mehr funktioniert, wenn Baumjohann nicht konsequent mit verteidigt hätte. Polak wäre anspielbar gewesen, muss dann angegriffen werden, dadurch entsteht Raum an anderer Stelle usw.
Cigerci kann diesen Teil definitiv mit übernehmen (wohl extrem laufstark), ob er aber auch bei Ballbesitz das „System Luhukay“ stabilisieren könnte?! Wir werden sehen…
Ansonsten findet sich z.B. beim TSP die Spekulation, dass Hertha auf ein 4-3-3 umsteigt, mit zentralem 6er und zwei Halbpositionen (8er): Ronny und Cigerci. Spontan nicht mein Favorit, aber denkbar.


limmetstadthustler
3. September 2013 um 15:59  |  193962

Natürlich hat Hubnik beide Abstiege mitgemacht… er kam dort doch im Winter im Dreierpack mit Kobi und…. hmmm… Kringe wars denke ich…


limmetstadthustler
3. September 2013 um 16:00  |  193963

Stimmt, Kringe war im anderen Dreierpack mit Ramos und… hmmmm… Cesar?


KDL
3. September 2013 um 16:02  |  193964

@Hubnik

2 Abstiege! Daher doch der „Knacks“ …

Wünsch ihm alles Gute und vielen Dank.


lvossen
3. September 2013 um 16:03  |  193965

ganz klar, ihr habt recht!!!


jenseits
3. September 2013 um 16:03  |  193966

@limmet

Wie @Imma Weita schrieb: Gekas.


Imma Weita
3. September 2013 um 16:03  |  193967

ach ja, Cesar. Ich meine aber, es war Gekas. Ist der schon völlig vergessen ?


Traumtänzer
3. September 2013 um 16:03  |  193968

@lvossen // 3. Sep 2013 um 15:47
Ich gloob, da liegen @hurdiegerdie und @Imma Weita richtiger. Ich meine mich zu erinnern, dass sich Hubnik in unserer ersten Abstiegssaison doch so böse im Dortmundheimspiel verletzt hatte und für den Rest ausfiel? Das war die Zeit, wo wir doch alle fanden, dass wir da einen richtig guten IV an Land gezogen hatten und in den letzten Jahren dieser Zeit immer etwas nachtrauerten. Wobei ja auch viel Pech dabei war.


kraule
3. September 2013 um 16:13  |  193970

Haben wir keine weiteren großen Verletzung (über einen längeren Zeitraum) werden beide Ergänzungsspieler sein.
Schelle aber mit größeren Chancen, da der komplettere Fußballer.


Exil-Schorfheider
3. September 2013 um 16:17  |  193971

@jenseits

Gekas kam erst im Winter und stand fast immer im Abseits… 😉


BaerlinerHerthaFan
3. September 2013 um 16:18  |  193972

Hubnik war auch ein richtig guter IV, konnte den ersten Abstieg aber nicht verhindert. War dann in Liga 2 ein überragender IV und hatten danach in Liga 1 leider auch viel Pech und nie wieder zu seiner Form gefunden. Jetzt hat er halt Brooks und Langkamp vor der Nase gehabt und wohl immernoch Probleme mit seiner Form. Verständlich das er geht bei dem Angebot – ich meine CL, ist doch toll für ihn.
Wünsche ihm jedenfalls viel viel Erfolg. Fand ihn bei uns klasse, wenn er auch viel Pech hatte. Hat sich aber nie beschwert und versucht alles zu geben. Muss auch immer an diese Schauspieleinlage von DeCamargo denken im DFB Pokal gegen Hubi. Da tat er mir echt leid.


coconut
3. September 2013 um 16:19  |  193973

Na, zumindest bei einigen funktioniert das Gedächtnis ja doch noch…. 😉
Hubsi kam im Winter 09/10. Zusammen mit Gekas und Kobi. Wie Gekas zunächst geliehen (Hubsi von FK Moskau), Kobi wurde direkt verpflichtet, da ablösefrei. Hubsi wurde später fest verpflichtet.
Ich wünsche ihm alles gute.
Schade das er hier nicht mehr „auf die Beine“ kam…..


jenseits
3. September 2013 um 16:22  |  193974

@Exil

Ich schrieb doch „im Winter“. Oder sollte man Gekas nicht ohne „Abseits“ erwähnen? 😉


Exil-Schorfheider
3. September 2013 um 16:27  |  193975

@jenseits

Dann habe ich es überlesen… Sorry! 😉


ting tong farrang
3. September 2013 um 16:30  |  193976

ich hoffe das langkamp in zwei wochen wieder gegen den vfb dabei sein kann…den find ig bis jetz saustark….tja und ansonsten muss sich nun Ronny beweisen…


Kamikater
3. September 2013 um 16:48  |  193977

Da nicht der einzelne Neuzugang, sondern das fragile Zusammenspiel des Mannschaftsgefüges den Erfolg bringen, erwarte ich durch den äußerst gravierenden Ausfall der zwei wichtigsten Leistungsträger vorne und hinten einen großen „Cut“ in unserem spielerischen Vermögen.

Ohne von absoluter Katastrophe reden zu wollen, aber ich glaube zu verstehen, dass wir eben nicht die Möglichkeiten haben, solche Spieler wie Baumjohann, die für jeden sichtbaren positive Weiterentwicklung auch nur annähernd kompensieren können.

Wir werden hinten mit Hängen und Würgen defensiv stehen und viel Glück brauchen, damit wir in den nächsten 4-6 Wochen hinten die 0 stehen haben.

Zudem fürchte ich, dass wir ähnlich schlecht wie in Wolfsburg am Ende im offensiven Bereich spielen, da Ronny einfach einen altbackenen MF-Fussball, mit langem Ballhalten und zu vielen Ballverlusten anbietet.

Für mich wären 4 Punkte aus 4 Spielen ein Wunder. Und ob Baumjohann, ähnlich der Lasogga-Geschichte überhaupt nochmal innerhalb eines Jahres so in den Tritt kommt, darf zurecht bezweifelt werden.

Kurz gesagt: Nach einem vielversprechenden Saisonbeginn ist mir schlicht nach k***** zumute. Sorry!

Und ich erwarte gar nicht, dass die Neuzugänge das kompensieren können.


***Q***
3. September 2013 um 16:55  |  193978

@Traumtänzer (15.36)

„Boah, wieder voll die inhaltsschwangeren erstem acht Kommentare! Leute, Leute…“

Gehört doch irgendwie dazu… ;o)


ting tong farrang
3. September 2013 um 17:15  |  193979

@ kamikater

also so schwarz würde ich das jetzt nicht sehen…

ich denke langkamp spielt gegen stuttgart wieder und im mf haben wir schon noch möglichkeiten…
aber es ist richtig das baumjohann schon enorme qualität hat,die jetzt fehlt….


xXx
3. September 2013 um 17:15  |  193980

Gerade Cigerci braucht vielleicht nen bisschen, bis er ins Team findet. Er ist ja noch jung und recht unerfahren,bringt aber das Talent mit, um immer mal wieder eine Hilfe sein zu können in vereinzelten Spielen.

Skjelbred hat in der 1. Liga schon gute Spiele gemacht und Erfahrung als RM. Der kann unter Umständen schnell eine Alternative zu Allagui werden. Nur leider geht ihm das Tore schießen etwas ab.

Hubnik hat ne gute Entscheidung getroffen, bei uns hatte er keine Perspektive mehr. Eine Luftveränderung tut ihm sicher ganz gut. Dazu in die Heimat und CL spielen, das ist doch ne schöne Sache für ihn.


Bolly
3. September 2013 um 17:19  |  193981

Sorry! ich kann es nicht mehr hören, lasst uns doch gleich abmelden & für die 2. am besten 3.Liga planen, weil alles, aber wirklich alles an Baumi abhängt!

PS: Übrigens sind wir abgestiegen, die letzten zweimal, nicht wegen den vorhandenen Kader, sondern wegen den Nebenkriegsschauplätze & Trainerentlassungen & dasdrumherum! Diese alte Hertha sehe ich zur Zeit nun garnicht. Der Wandel ist klar ersichtbar, der Teamgedanke steht im Vordergrund!

Also nimmt doch mal Euren Glauben zu Eurem Verein, wieder auf! Tschöle 😆


Ursula
3. September 2013 um 17:19  |  193982

Ich bin hier mal uneingeschränkt bei dem
„Katzenmann“, zumal ich das im Vorfred
schon so ähnlich formuliert habe….

Ich wusste um sein großes Talent, aber nicht,
dass Baumjohann nach nur VIER Spielen
unersetzlich für diese Hertha scheint….

An dem Skjelbred werden wir, allerdings auf
anderer Position, noch unsere Freude haben,
wenn mich mein fußballerisch sehendes Auges
nicht täuscht!!

Hoffe nur das dann noch Substanz und Moral
der Mannschaft so intakt sein werden, wie mit
Baumjohann! Denn ALLES ist auch PSYCHE….


ting tong farrang
3. September 2013 um 17:27  |  193983

teamgeist bewährt sich erst wenn es mal schlecht und wir drei viermel nicht hintereinander punkten…wenn alles läuft is immer alles schön…die ersatzspieler haben keine argumente zum meckern…wie gesagt es wird sich alles in dieser saison bewähren müssen…aber ich bin guter dinge…platz 15 sollte locker drin sein und das reicht mir diese saison…


3. September 2013 um 17:29  |  193984

Ne, Baumjohann war gut, aber nicht der Überbringer. Ein laufstarker Spieler wie Cigerci kann zumindest einen Großteil der Aufgaben mit übernehmen. Ob’s reicht? Wir werden sehen. Und vielleicht, vielleicht spielt Ronny ja doch erstligareif. #IchhabschonPferdekotzensehen 😉


Kamikater
3. September 2013 um 17:36  |  193985

@Bolly
Bitte nicht mehr reininterpretieren, als ich gesagt habe. Aus sehr guten Chancen sind mäßige geworden. Und spielerisch erwarte ich einen klaren Schnitt. Zudem aus 4 Spielen maximal 4 Punkte.

Ich habe nicht gesagt, wir steigen ab! Aber mich ärgert dieses Verletzungspech auf diesen strategischen Positionen ungemein.


Ursula
3. September 2013 um 17:41  |  193987

Ich weiß überhaupt nicht wie „laufstark“
Cigerci ist, sein wird….

UND wenn ja, was sollte ER damit kompensieren,
was Baumjohann fußballerisch im „objektiven“
Mittelfeld bewegte….

ER war das jetzt, mindestens im Ansatz, dass
was „WIR“ immer schon benötigten, einen
MITTELFELDLER, der „denken“ kann…

….und das was ER denkt, mit dem Ball umsetzen
kann! Diesen schnellen Schritt hat sicherlich,
ich muss es schreiben, Luhukay auch auf dem
„Gewissen“!


Kamikater
3. September 2013 um 17:43  |  193988

@Ursula
Du hast Dich quasi mit JLu weiterentwickelt.
🙂


Ursula
3. September 2013 um 17:43  |  193989

Ich war schon immer ein „frühes Kind“….


waidmann2
3. September 2013 um 17:46  |  193990

@ting tong farrang
schöner nick – Tischtennis spielender Hertha-Fan mit leichtem Sprachfehler in Thailand 🙂

Den vsl. ja nur kurzfristigen Ausfall von Langkamp muss man wirklich nicht überbewerten. Noch vor kurzem gingen doch die meisten noch von einer IV Lusti/Brooks aus – und waren damit nicht unglücklich – so what …

Ansonsten – alles auch Psyche – wohl wahr!


pathe
3. September 2013 um 17:56  |  193991

@waidmann2 // 3. Sep 2013 um 17:46

„mit leichtem Sprachfehler“ sowie defekter Hochstelltaste… 🙂


fechibaby
3. September 2013 um 18:02  |  193992

@herthabscberlin1892

„ÄBH hat zwei sehr gute Spiele für Hertha gemacht (3:0 gegen 1. FC Köln und 3:0 gegen 1860 München) – das ist kein Bashing, dass ist Fakt.“

Das Spiel gegen den 1. FC Köln war am 01.10.2011 und war das Startelf-Debüt von ÄBH.
Seine Leistung in diesem Spiel war wirklich top!!
Diese Superleistung ist nun aber auch schon fast 2 Jahre her.
Danach kam nicht mehr viel von ÄBH.
1860 München war leider nur 2. Liga.
Da kann auch mal ein durchschnittlicher Fußballprofi glänzen.

Roman wünsche ich in Pilsen viel Erfolg.
Solch ein erfahrener Abwehrspieler hätte aber auch Hertha weiterhelfen können. Hoffentlich geht dieser Abgang nicht nach hinten los.
Wie Unerfahrenheit in der Abwehr bestraft wird, hat man ja in Wolfsburg gesehen.


kdi67
3. September 2013 um 18:11  |  193993

Besonders die Südamerika-Fraktion um Diego und Vieirinha zog stark auf.
Vieirinha ist doch Portugiese 😉
Super analysiert, sehr interessant den vermeidbar schwächeren Abwehrspieler das Spiel machen zulassen. Auch wenn es diese taktischen spielerein normal sind, find ich es immer wieder bemerkenswert wie tiefgründig und manchmal auch berechenbar fussball sein kann 😉 zumindest in der Theorie


ft
3. September 2013 um 18:11  |  193994

Meiner Meinung nach hat Hubi sich verbessert. Victoria Pilsen spielt ja regelmäßig CL.
Was kann s da besseres geben als wenn man von ner Fahrstuhlmannschaft zu ner CL Mannschaft wechseln kann.
Mal abgesehn davon .
Hubi scheint ja genug Qualität zu haben, denn sonst würden die Pilsner ihn nicht geholt haben.
Jedenfalls gehts für ihn nicht runter in die Liga zwo – wie es bei Mija der fall war, sondern aufwärts ind die CL Region.

Glückwunsch Roman

und Danke für die Zeit bei HBSC

—–
Clickshow 2:
Keine Meinung abgegeben, da keine Ahnung von diesen Spielern.
Deshalb auch keine Prognose.


HerthaBarca
3. September 2013 um 18:13  |  193995

Ich bin mal wieder sehr erstaunt, wie einige unsere beiden Neuzugänge – Skjelbred und Cigerci – schon im Vorfeld negativ beurteilen!
Momentan ist es doch so, dass JoLu und MP in den sportlichen Entscheidungen einen guten bis sehr guten Job machen!
Wie es heute in der MoPo stand, sind beide schon länger im Focus!
Bei unserer wirtschaftlichen Lage und als Aufsteiger können wir uns im Moment keine komplett ausgebildeten Spieler leisten! Wir müssen den Weg der kleinen Schritte gehen – und das wird aus meiner Sicht gerade gemacht!

@änis
Ich verstehe die schlechten Kritiken nur bedingt! Natürlich ärgere ich mich manchmal auch, wenn es mal wieder einen Übersteiger zu viel gab und er hängen bleibt! Aber er sorgt für eine ganze Menge Wirbel und das entscheidende Tor vs. HSV hat er zusammen mit Schulz vorbereitet! Zur Erinnerung: Es war das entscheidende Tor!
Ich finde auch, dass seine Defensivarbeit besser geworden ist und er wesentlich mannschaftsdienlicher spielt als in der Vergangenheit!


tabby
3. September 2013 um 18:14  |  193996

Hubnik: Ich wünsche Ihm viel Erfolg , das er zu seiner alten Stärke zurückfindet und wieder mehr Glück hat.
Auch wenn er sich bei Hertha sehr wohl fühlte, er hatte einfach immer wieder das Pech in manchen Situationen, die dann zu Gegentreffer führten.
Also viel Erfolg beim neuen Verein und eine lange Spielzeit in der CL.


ting tong farrang
3. September 2013 um 18:16  |  193997

@ waidmann2

ich sehe langkamp z.Z. viel sicherer als brooks…aber wie gesagt ich überbewerte diesen ausfall auch nich….wir werden sehen was nächsten freitag geht


ting tong farrang
3. September 2013 um 18:18  |  193998

achso kurze frage… weis jemand wann die nächsten spiele terminiert werden …z.B. im oktober???


HerthaBarca
3. September 2013 um 18:19  |  193999

@Hubsi
Wünsche ihm – einem tadellosen Profi – alles Gute bei Pilsen!
Schade, dass er bei uns nicht mehr die Kurve bekommen hat!


tabby
3. September 2013 um 18:21  |  194000

@HerthaBarca: umso kritischer die Spieler beurteilt wurden, umso besser / unverzichtbarer wurden sie im Nachhinein.
Einfach mal abwarten…


b.b.
3. September 2013 um 18:31  |  194001

@Hubnik, vielen Dank und alles Gute, machs jut. Cl ist doch Klasse und das Zuhause. Vielleicht klappt es auch wieder mit der Nati.
Herzlich willkommen Cigerci und Skjelbred, haut euch rein und werdet Herthaner.
Ja, mit Baumjohann ist schon schlimm. Jetzt muss es Ronny beweisen, ich glaube an ihn. @Bolly, bin da bei Dir, es ist genug gejammert. Jetzt heißt es anpacken, Spieler, Team, Fans. Glaube versetzt Berge.
@Taktiktafel, klasse und danke.


waidmann2
3. September 2013 um 18:32  |  194002

6. – 10. Spieltag soll noch diese Woche terminiert werden, evtl. am Do (o.G.)


Exil-Schorfheider
3. September 2013 um 18:39  |  194003

Gerade bei bild.de gefunden:

„An der Ablösesumme, die der FC Arsenal für Fußball-Nationalspieler Mesut Özil (24) an Real Madrid überweisen muss, kassiert auch Regionalligist Rot-Weiss Essen mit. Weil auch die Essener an der fußballerischen Ausbildung des Weltstars beteiligt waren, werden sie mit rund 800.000 der insgesamt 50 Millionen Euro Ablöse beteiligt. Von jenem Solidaritätsbeitrag profitiert nach einer Regel des Weltverbandes FIFA jener Verein, für den der betreffende Akteur von seinem zwölften bis 23. Lebensjahr gespielt hat. Die Vereine werden mit insgesamt fünf Prozent der Ablösesumme bedacht, folglich werden neben RWE auch Schalke 04 (beide etwa 800.000 Euro) und Werder Bremen (rund 500.000) einen unverhofften Geldregen genießen können.“

@ub/@meyn

Könnt Ihr noch mal Licht ins Dunkel bezüglich der Ausbildungsentschädigung für KPB bringen?


Joey Berlin
3. September 2013 um 18:56  |  194004

@wilson // 3. Sep 2013 um 15:22,

„Ich kann mich wie so häufig irren.“

______________

Nö, ist schon richtig beobachtet, meine ganz subjektive Meinung! Etwas anderes als subjektive Meinungen habe ich hier, wie auch in anderen blogs, auch noch nicht gelesen… 😉


Silvia Sahneschnitte
3. September 2013 um 18:58  |  194005

Alles Gute Herr Hubnik und viel Erfolg.
Herr Baumjohann ist nicht gleichwertig zu ersetzen, gibt ja auch keinen fussballspielenden Zwillingsbruder von ihm!
Die beiden neuen Spieler, herzlich Willkommen in Berlin Herr Cigerci und Herr Skjelbred, werden Druck auf die anderen Spieler ausüben, und somit dafür sorgen, dass die positive Spannung bei den Spielern erhalten bleibt.
Der Trainer hat 11 Tage Zeit, die beiden Neuen in die Mannschaft und in das Spielsystem zu integrieren. Ob sich taktisch etwas verändert? Wir werden sehen.
Das Herr Langkamp zum Spiel gegen Stuttgart wieder fit ist, denke eher nicht. Mit Herrn Lustenberger und Herrn Brooks stehen jedoch zwei Spieler zur Verfügung, die in der 2. Liga herausragend waren, das würde auch ohne Langkamp passen.
In der Spielerkritik bin ich bei @HerthaBarca um 18:13 Uhr.
Und Ronny, steht jetzt vielleicht wieder mehr in der Verantwortung, was motivierend sein kann. Die Trainingskiebitze werden dies sicherlich beobachten und hier im Forum Ihre Eindrücke von Ronny zurückmelden können.
Zu den verminderten Chancen, die avisierten Ziele zu erreichen, liegt nicht an einem Spieler, sondern am ganzen Umfeld, wie es @bolly um 17:19 Uhr feststellte.
Ich bin zur Zeit immer noch tief entspannt und freue mich auf ein interessantes Spiel gegen die Schwaben.
@Berg, danke für die Taktiktafel.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


hurdiegerdie
3. September 2013 um 19:17  |  194006

Exil-Schorfheider // 3. Sep 2013 um 18:39

Ich weiss nicht, welches Licht du willst (die exakte Höhe der Zahlung für KPB?). Kurz ist es hier (S.19, und Anhänge 4 und 5) zusammengefasst.

http://de.fifa.com/mm/document/affederation/administration/50/02/49/status_transfer_de_28.pdf


Joey Berlin
3. September 2013 um 19:20  |  194007

@Stephan Berg,

„Offensiv leisteten sich die Berliner zu viele einfache Ballverluste oder blieben im zweikampfstarken Defensivzentrum der Niedersachen hängen.“

____________

Genau die Dinge, die in den vorherigen Spielen gut liefen, waren in der 2. Hz kaum noch zu sehen. Die zwei Gegentore zerrten auch bei einigen Spielern am Nervenkostüm. Brooks Unsicherheit, die zum Elfmeter führte, war ansteckend!


Joey Berlin
3. September 2013 um 19:27  |  194008

Silvia Sahneschnitte // 3. Sep 2013 um 18:58

„Mit Herrn Lustenberger und Herrn Brooks…“

Alle Achtung, die Etikette lebt. 😉


3. September 2013 um 19:28  |  194009

Hört doch bitte auf, anderen immer das eigene Lebensgefühl anzuempfehlen?! Ich kann zwar @ Bollys optimismus verstehen, bin aber fussballerisch komplett bei @ kami. Ich gehörte in der 2. Liga zu den Ronny- Skeptikern und war hocherfreut, ass nser Trainer es offenbar ähnlich sah und mit Leitner bzw. baumjohann Veränderungen verhandelte. Und dann kommt dieser Baumjohann und zeigt das, was ich mir immer so gewünscht hatte. Das ganue Spiel hat sich verändert und verbessert. Hatira profitierte auch von diesem System..nach so kurzer Zeit stehen wir wieder haargenau am Anfang. Auch für J- Luh dürfte es ein Ärgernis gewesen sein..Klar, Mundabputzen und weiter geht‘ s . Aber man darf schon mal klagen..schliesslich ist das ein faktischer Rückschritt. Hatira und Ronny spielen einen anderen Fussball. Ich verstehe überhaupt nicht, warum man nicht anzweifeln darf, dass Hatira die 10 gut spielen wird? Was hat das denn mit bashing zu tun? Er ist unumstritten Stammspieler. Auf seiner Position gibt es keinen besseren im Kader. @ kami muss das sagen dürfen, ohne als Heulsuse dazustehen. Ich sage ja auch nicht: „Mann, wat habt ihr für ein schlichtes, sonniges Gemüt..“
Es wird deutlich schwieriger..das steht doch ausser Zweifel? Sonst hätte man sich ja den Transfer Baumjohann sparen können.. 💡


Exil-Schorfheider
3. September 2013 um 19:29  |  194010

@hurdie

Danke. Die Unterlage hatte ich gestern auch gefunden. Mich wundert eben, dass folgendes bei KPB ja nicht mehr zutrifft.

„Frühere Vereine, die einen Spieler ausgebildet haben, erhalten in folgenden
Fällen eine Ausbildungsentschädigung: (1) bei der Unterzeichnung
des ersten Profi vertrags durch den Spieler, (2) bei jedem Transfer
bis zum Ende der Spielzeit, in welcher der Spieler 23 Jahre alt wird.“


hurdiegerdie
3. September 2013 um 19:36  |  194011

Exil-Schorfheider // 3. Sep 2013 um 19:29

Ach so, wegen 23. Ja das ist ein Ding.


Bakahoona
3. September 2013 um 19:37  |  194012

Änis hat von Luhu den Freibrief riskante Zweikämpfe auf der linken Außenbahn zu suchen. Er spielt dort so riskant, weil der Trainer das als vorteilhaft sieht. Jetzt aus diesem Umstand Hatira die Tauglichkeit für die 10 abzusprechen, bzw ihn als nicht tragbares Risiko nach hinten darzustellen, ist so gesehen nicht fair ÄH gegenüber. Entsprechen gebrieft wird Hatira auf der 10 sicherlich einen anderen Fussball spielen als auf der Außenbahn. Ich halte ihn schon für hell genug, sich der Position entsprechend zu verhalten. Ich bin gespannt ihn im Zweifel mal dort zu sehen, wobei ich Ronny als gesetzt sehe. Beide Spieler geniessen bei mir als Fan erst einmal volles Vertrauen, bis sie mich durch entsprechende Leistungen eines Besseren belehren. Ich glaub schon, dass Hatira den direkten Pass spielen kann ohne mit dem Kopf durch die Wand zu gehen. Außerdem erinnere ich mich noch an diese Traumflanke auf Allagui zu Beginn der letzten Saison. Das kanner bestimmt auch aus der Mitte 😉


jenseits
3. September 2013 um 19:40  |  194013

@Exil

Handelt sich bei den kolportierten 500k nicht um den Solidaritätsbeitrag (Anhang 5)?

Nach meiner Berechnung müsste dieser ca. 3,5 Prozent der Ablösesumme betragen, was allerdings nur ca. 420k ergibt, wenn man von 12 Mio. ausgeht.


megman
3. September 2013 um 19:40  |  194014

@Ivossen …heute Nachmittag
Hubnik kam lt. aller Daten im Dez. 09


Blauer Montag
3. September 2013 um 19:50  |  194016

Oh Ja,
ein erneuter Lesegenuss, diese Taktiktafel.
Obwohl sie für mich nach wie vor nicht vollends erklärt die hohe Fehlpassquote einiger HER-Spieler.

Wenn im nächsten Heimspiel der Ball wieder öfter zum Mitspieler kommt, wird es hoffentlich ein interessantes und siegreiches Spiel gegen die Wundertüte VfB.

Inwieweit Cigerci und Skjelbred ihren Teil dazu beitragen werden, kann ich zum heutigen Tage nicht vorhersehen. Erst recht nicht für die weitere Saison, obwohl die Blogväter heute bereits danach fragen. 🙁


herthabscberlin1892
3. September 2013 um 19:50  |  194017

@Ursula // 3. Sep 2013 um 16:08:

Ich habe ÄBH ausschliesslich fussballerisch bewertet – was das mit „spießbürgelich“ zu tun haben soll, wird wohl Dein Geheimnis bleiben.

Den Ausdruck „Street-fighting man“ hast Du exklusiv, von mir stammt er nicht.

Ich bin mindestens jeden zweiten Tag auf einem Gitterbox-Bolzplatz und kann und weiß die Mentalität und fussballerischen Fähigkeiten der dort spielenden Jugendlichen einzuschätzen.

Anschließen kann ich mich Deinen Worten, dass es mir um Leistung geht – und die ist bei ÄBH z.B. am Samstag bis auf die Flanke auf Ramos mangelhaft gewesen.

Während ich meinen Ausführungen auch Beispiele anfüge, „darf“ ich von „Tsubasa“ und von Dir unsubstantizierte Vorwürfe gegen meine Person lesen.

Wenn ich mich diesem Niveau anschliessen würde, müßte ich Dir raten, dass Du beim Abfeiern Deiner Schnapszahl-Kommentar-Spielchen lieber einen Whisky oder Whiskey weglassen solltest – aber so ein Rat würde mir selbstverständlich auch nicht zustehen.

Ich weiß auch nicht, was Du unter “Uraltherthaner” verstehst – ich bin ein Herthaner seit der Saison 1970/1971.


hurdiegerdie
3. September 2013 um 19:52  |  194018

jenau @jenseits // 3. Sep 2013 um 19:40

So stehts auch im Tagesspiegel.


herthabscberlin1892
3. September 2013 um 19:56  |  194019

@fechibaby // 3. Sep 2013 um 18:02:

Ich habe bewußt diese beiden Spielen ausgewählt, weil es aus meiner Sicht auch die einzigen beide Spiele sind, in denen ÄBH wirklich überreagend war, ansonsten kann ich mich in all seinen Hertha-Jahren nur an Stückwerk erinnern, was weder seinen eigenen Ansprüchen noch den Ansprüchen der Hertha-Fans gerecht wird.

Und das ist eigentlich schade, weil er aus meiner Sicht fussballerisch das Potential für viel mehr tolle Spiele hätte, sich aber immer wieder mit seiner Art und Spielweise selbst im Weg steht.


jenseits
3. September 2013 um 19:59  |  194020

@hurdie

Steht im Tagesspiegel etwas Genaueres zur Berechnung? Falls ja, könntest Du mir bitte sagen, in welchem Artikel? Habe auf die Schnelle dort nichts dazu gefunden.


Blauer Montag
3. September 2013 um 20:04  |  194022

Nein, also wirklich meine Damen und Herren Heulsusen. Luhukay hat bis jetzt auf jedes Problem und für jeden Gegner die passende Antwort gewusst. 4 Punkte aus den nächsten 4 Spielen??
Hallooo???

Die Big 5 dieser Liga warten alle ab dem 9. Spieltag auf uns: BMG, Sch…e 04, Vizekusen, BVB und FCB. Es wäre dem Saisonziel der Hertha höchst förderlich, wenn wir bis dahin weitere 7 bis 9 Punkte geholt hätten. Letztlich möchte ich mit einem Polster von 20 Punkten in die Winterpause gehen.

Bei allen Verletzungen u.a. Ungemach bis jetzt: Die Rückrunde wird noch härter. Schont eure Nerven und spart eure Tränen bis dahin auf.

Disclaimer: Freudentränen sind jederzeit erwünscht.


frankophot
3. September 2013 um 20:08  |  194023

@kamikater: Ronnies „altbackener Mittelfeldfussball“ hat auf jeden Fall für sich, daß er Pässe spielt, die schnell, steil und millimetergenau sind – und zwar nicht nur jeder 10te.Keien mannschaft kann Druck aufbauen, wenn nicht ständig solche Pässe gespielt werden. Es gibt keinen im Kader, der dieser Fähigkeit auch nur Nahe kommt, auch nicht BJ. Im Spiel gegen HH ist erst mit Ronnies Einwechslung Druck und Torgefahr entstanden. Erst mit ihm, hat auch BJ an offensiver Sicherheit gewonnen und ich wage zu behaupten, ohne Ronny, wäre das 1:0 nicht gefallen.
Sein Ballhalten hat oft etwas damit zu tun, daß die anderen nicht „mitspielen“ (können) – ausser meistens Ramos. I

Ich finde, die hier angesprochene „Entwicklung“ von BJ in den wenigen Spielen wird überbewertet. Hätte gerne noch 10 weitere gesehen: Er ist auch ein Kandidat, der mal gut anfängt und dann stark nachlässt – wie in seinen anderen Buli-Stationen. Ausserdem sehe ich charakterliche Schwächen ( auf dem Paltz, meine ich !), die mir nicht gefallen.
Ein Kreuzbandriss bei Ronny, wäre der größere Verlust (fussballerisch). Ansonsten ist es nat. richtig, daß auch Ronny noch viel muss – dafür ist der (sind die) Trainer da…


frankophot
3. September 2013 um 20:09  |  194024

lernen


jenseits
3. September 2013 um 20:13  |  194026

@hurdie

Nachdem ich meinen Kommentar erstmal sonstwohin in die Vergangenheit gepostet habe: Vielen Dank für den Link!

Ich kann mich nicht erinnern, zuvor schon einmal etwas von diesem Solidaritätsbeitrag gehört zu haben. Müssten wir nicht auch gut 1 Prozent der Ablöse für Samba erhalten? Das wären immerhin ca. 100k. 😉


3. September 2013 um 20:22  |  194027

@ fraanko: also eines kann ich die versprechen: Ronny hat sehr oft den Ball gehalten, obwohl gleich mehrfach Optionen vorhanden waren. Das sieht man vielleicht im TV nicht so gut…
Wir werden sehen, wie es weiter geht, Aber eines sage ich mal: Beiträge, wie der um 20:04 ,lassen mich überlegen, ob ich lachen oder weinen soll!?
So ungefähr wird während der Kaffeepausen von etwas ältlichen Kindergärtnerinnen geplaudert. Irgendwie Klosterfraumelissengeistig..


Silvia Sahneschnitte
3. September 2013 um 20:25  |  194028

Liebe Immerherthaner,
jedenfalls sagte Luhukay heute nach dem Training, mit den beiden Neueen hätte sich die Mannschaft verstärkt. Er sagte nicht, die Mannschaft wäre ergänzt worden und er sagte nicht, die Mannschaft habe sich geschwächt.
Und wenn der Trainer das sagt, meint er…
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Traumtänzer
3. September 2013 um 20:26  |  194029

Ich finde, @frankophots letzter Beitrag hat durchaus was. Und es gab ja nun wahrlich genug Leute, die Baumjohann gar nicht erst haben wollten und jetzt ist schon wieder Untergangsstimmung. Klar, ein eingespieltes Team hat was. Aber, die anderen müssen sich jetzt auch mal zeigen. Ronnys Chance! Aber bitte nicht wieder nach 45 Minuten raus nehmen, wenn es nicht gleich läuft. Baumjohann hat eben auch nicht 90 Minuten durchgezaubert.


ubremer
ubremer
3. September 2013 um 20:29  |  194030

@Exil,

die Frage zu KPB mit der Ausbildungsentschädigung ist längst inkl. Summe beantwortet worden in Deiner . . .


Silvia Sahneschnitte
3. September 2013 um 20:32  |  194031

Oooh @apo, wer nicht klosterfraumelissengeistig ist. hat ein sonniges Gemüt, oder umgekehrt oder beides? Oder wer gmütlich eine Frau im sonnigen Kloster trifft, darf geistig den IQ einer Melisse haben?
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


3. September 2013 um 20:37  |  194032

Dass sich das gesamte Spiel mit Hosogai und Baumjohann verändert hat, viel schneller und athletischer geworden ist, als noch in der 2. Liga..scheint irgendwie nicht jeder bemerkt zu haben. Klar, wird J- Lu damit positiv umgehen, klar ist das ne Chance für Ronny. Aber , man darf doch wohl noch geplättet sein? Glaubt jemand, dass J- Lu darin kein Problem sieht?? Warum hatte er einen OM gekauft und keinen LM oder RM?
Nö, einen OM, obwohl wir ja Hatira haben und Ronny..und wer spielt vom ersten Spieltag an?
Na ja..ich klinke mich für ein paar Tage aus diesem Thema aus, bis der Ball wieder rollt. Bis dahin Kuchen & Schnaps.. 😉


Tsubasa
3. September 2013 um 20:45  |  194033

Ursula und ich, zwei Personen die sich im Leben noch nie gesehen haben, haben sich gegen die dritte Unbekannte Person verbündet. 🙂

Beispiele? Meinste jetzt Deine Gitterbox oder die Gitterboxmentalität oder vielleicht, dass Änis den Ball nach Schiedsrichterpfiff nicht ordnungsgemäß zurückspielt.

Bedarf es da tatsächlich an Beispielen, um die Meinung in Frage zu stellen? Einen Nationalspieler und U-21 Europameister zum Pöhler zu reduzieren.

Komisch, dass andere Ihre Kritik so formulieren können, dass diese tatsächlich objektiv erscheint.

Einen persönlicher Angriff lese ich jetzt nicht raus, aber mit Deiner Gitterbox machst Du Dich leider auch etwas angreifbar 🙂 keep cool !


ubremer
ubremer
3. September 2013 um 20:49  |  194034

@Ben-Hatira-Hamsterrad,

Änis hat ‚die Welt des Änis‘ doch längst erklärt – am 22. Juli in der Morgenpost – hier


herthabscberlin1892
3. September 2013 um 21:24  |  194035

Tsubasa // 3. Sep 2013 um 20:45:

„Bedarf es da tatsächlich an Beispielen, um die Meinung in Frage zu stellen?“

Ja, wie soll man sonst diskutieren können – etwa auf Basis einer Antwort, die dem Diskussionspartner „bla, bla, bla“ unterstellt?

Das „bla, bla, bla“ würde aus meiner Sicht eher auf Menschen zutreffen, die keine Beispiele oder Argumente nennen können.

„Einen Nationalspieler und U-21 Europameister zum Pöhler zu reduzieren.“

Was soll dieser Satz bedeuten?

Nationalspieler und U21-Europameister stimmt, das habe ich nicht bestritten.

Und laut Wikipedia bedeutet Pöhler (ich kannte den Begriff gar nicht) wohl soviel wie Straßenfußballer.

Ich erinnere mich, dass Jürgen Klopp (Deutscher Meister & Pokalsieger), manchmal ein Baseball Cap mit dieser Aufschrift trägt.

„aber mit Deiner Gitterbox“

Du kannst gerne mit mir einmal zur Sprechstunde der Spielplatzkommission eines Berliner Bezirksamtes mitkommen, wo stundenlang über die scheinbare Notwendigkeit, Ausstattung etc. dieser Gitterbox-Bolzplätze diskutiert und entschieden wird. Da kannst Du auch erfahren, warum diese unsäglichen „Dinger“ überhaupt erfunden worden sind.

Darum empfehle ich Menschen ab und an, sich erst zu informieren, bevor man Begriffe benutzt, die man falsch einordnet bzw. unter Umständen gar nicht versteht.

„Keep cool“?

Und das nach Deinen Kommentaren, die in etwa so „keep cool“ sind wie Eis mit heißen Sauerkirschen (Scherz!)?

Na gut: Keep cool, too 🙂


herthabscberlin1892
3. September 2013 um 21:32  |  194036

@ubremer // 3. Sep 2013 um 20:49:

Schöner Artikel über einen ehrgeizigen Fussballer.

Leider beantwortet er nicht, warum er z.B. während des Spiels so oft über so viele Dinge unnötig und überflüssig lamentiert.

Auch würde ich gerne wissen, warum er nach verlorenen Bällen oftmals den Gegenspieler übermotiviert angeht, was meistens ein Foulspiel seitens ÄBH nach sich zieht.

Abschliessend würde ich gerne wissen, warum er als angreifender Spieler in 1:1 Situationen lediglich eine Erfolgschance von 50:50 gegenüber dem verteidigenden Spieler sieht.

Das sind drei Punkte, die sein Spiel bzw. seine Qualiät aus meiner Sicht hemmen.


hurdiegerdie
3. September 2013 um 21:49  |  194037

Findste nicht @herthabscberlin1892 // 3. Sep 2013 um 21:32 ,

dass 50% Erfolg im 1:1 sehr hoch wären? Ich wäre mit 33% oder gar 25% zufrieden. Stell dir mal vor gegen Hertha kämen die Aussen bei jedem 2. Versuch durch, da wäre die Kritik an Pekarik, vdB oder Schulz aber laut. Du hast es doch als Verteidiger auf den Aussenpositionen viel leichter.


herthabscberlin1892
3. September 2013 um 21:56  |  194038

hurdiegerdie // 3. Sep 2013 um 21:49:

Ich verstehe, was Du meinst – allerdings verfügt ÄBH aus meiner Sicht aber über eine Antrittsschnelligkeit, die über dem Durchschnitt liegt, was auch besonders für seine technischen Fähigkeiten gilt.

Da müßte er doch einfach mehr „herausholen“, oder?


ubremer
ubremer
3. September 2013 um 21:58  |  194039

@herthabsc1892

Leider beantwortet der Artikel nicht, warum Ben-Hatira z.B. während des Spiels so oft über so viele Dinge unnötig und überflüssig lamentiert.

Woher weisst Du als Zuschauer welches Lamentieren unnötig ist? Und welches überflüssig?

Auch würde ich gerne wissen, warum er nach verlorenen Bällen oftmals den Gegenspieler übermotiviert angeht, was meistens ein Foulspiel seitens ÄBH nach sich zieht.

Nenn es Einsatzwillen. Oder Kampfkraft.

Abschliessend würde ich gerne wissen, warum er als angreifender Spieler in 1:1 Situationen lediglich eine Erfolgschance von 50:50 gegenüber dem verteidigenden Spieler sieht.

An diesem Punkt bin ich draußen aus der Diskussion und wünsche einen schönen Abend


HerthaBarca
3. September 2013 um 22:06  |  194040

@hurdi
Ich glaube wir müssen noch 2-3x mit @HBSC1892 gemeinsam Hertha-Spiele gucken! Unsere Bemerkungen & Spitzen waren wohl nicht nachhaltig genug! 😉


Ursula
3. September 2013 um 22:09  |  194041

Ich war schon lange draußen!! Mit der Zähigkeit
und Zähflüssigkeit hatten „wir“ HIER noch
lange keinen „Alleinunterhalter“ in dieser Form….

…nicht mal mich!

Was ich nicht fragen dürfte, was macht eigentlich
der „Heranwachsende“, wenn der Vater HIER
stundenlang seine Mitmenschen mit seiner
Diktion, na ja, belehren möchte….?

O. k., o. k., o. k. ich ziehe die Frage wieder zurück


flötentoni
3. September 2013 um 22:17  |  194042

1. Allet Jute Hupe und viel Erfolg beim neuen Club (+ Einsätze in der CL) – @ub: gabs ne ABlöse??
2. Willkommen Jungs (die 2 Neuen) und tragt dazu bei, die alte Dame in er 1. Liga zu halten
3. Mist mit Baumi, gute Besserung
4. Lasso, bring ich in Form, alles Gute, aber denk dran, ass der HSV auch ein Abstiegskonkurrent ist 🙂
@hbsc: ich denke es ist seine Mentalität…


Ursula
3. September 2013 um 22:24  |  194043

Nu(h)r mal so, den Schnaps als 111 ter
werter „Hbsc1892), schaffe ich heute
nicht mehr! Nächtle!

Ich trinke ihn einfach so….

…ohne selbstauferlegte Legitimation!


herthabscberlin1892
3. September 2013 um 22:26  |  194044

@ubremer // 3. Sep 2013 um 21:58:

„Woher weisst Du als Zuschauer welches Lamentieren unnötig ist? Und welches überflüssig?“

Weil ich selbst Fussball auf gutem Niveau gespielt habe und weiß, dass auch nur einige Sekunden, die ich durch das Lamentieren verliere, dem Gegner einen entscheidenen Vorteil bringen können.

Ein Beispiel von ÄBH am Samstag:

Linke Außenseite in der ersten Halbzeit, ÄBH führt den Ball, läßt sich zur linken Torauslinie abdrängen und nach einem regelrechten Körpereinsatz hat hat der Wolfsburger Verteidiger ihm den Ball abgenommen.

Danach: Lamentieren (Foulspiel oder…, ich weiß es nicht)

„Nenn es Einsatzwillen. Oder Kampfkraft.“

Und beides bedingt Foulspiel?

Das kann ich nicht nachvollziehen, denn ein besonderes Qualitätsmerkmal ist doch Einsatzwillen und Kampfkraft unter Vermeidung von einem Foulspiel.

Das war zumindest bei meinem Lehrgang in der Berliner Auswahl ein zentrales Schulungsthema.

„An diesem Punkt bin ich draußen aus der Diskussion“

Was soll ich mit dieser Antwort anfangen, geht es auch in einer die Frage beantwortenden Form?

Ich wünsche Dir auch einen schönen Abend – und gehe davon aus, dass Du hierauf nicht mehr antwortest.

An dieser Stelle möchte ich Dich auch einmal kritisieren.

Sicherlich hast Du einen guten Kontakt zur Medienabteilung von Hertha BSC, was für uns hier im Blog von sehr großem Nutzen ist.

Trotzdem werde ich das Gefühl nicht los, dass Du Kritik, die Spieler betrifft, nicht so gerne diskutieren willst.

Das zeigen mir auch Deine obenstehenden Antworten (ich kann mich natürlich täuschen, aber wem das Schreiben Berufung ist, wie Dir, kann Dinge entsprechend verklausulieren).

Dein Artikel über ÄBH beinhaltet, soweit ich mich erinnere, nicht eine „investigative“ bzw. provokative Frage zur Selbsteinschätzung von ÄBH, es hört sich eher wie eine Lobhudelei – das hatten wir letzes Jahr auch bei Morales, Wagner usw.

Kann man nicht wohlwollend über einen Verein, aber trotzdem kritisch berichten?

Warum beantwortest Du meine Fragen, wenn Du sie dann inhaltlich doch nicht beantwortest.

Du magst mir damit zeigen, was Du von meiner Kritik hälst, zielführend ist aber nicht.

Auch Du wirst sicherlich Defizite bei ÄBH erkennen – kann man darüber nicht vernünftig diskutieren?

Meine Fragen hatten ausschliesslich inhaltlichen Charakter, es war kein Bashing.

Dieses zu erkennen kann und muss ich von einem guten Journalisten erwarten, aber nicht den Inhalt und die Form Deiner obenstehenden Antworten.

Und falls Du doch noch antworten solltest:

Bitte nicht schreiben, dass ich Dich falsch verstanden habe – ich habe Dich genau verstanden.

Und bitte auch nicht „Jos knows“.

Danke sehr vorab!


herthabscberlin1892
3. September 2013 um 22:35  |  194045

@Ursula // 3. Sep 2013 um 22:09:

Ach, Ursula!

Laß‘ doch einmal den Schnaps weg und genieße mit mir eine „Bundesliga-Gurke“ – als „Uraltherthaner“ müßtest Du die doch noch kennen?!

Oder gab es die in der Spielerkabine nicht?


hurdiegerdie
3. September 2013 um 22:36  |  194046

@herthabscberlin1892 // 3. Sep 2013 um 21:56

Ich wollte dir noch antworten, habe aber ein bisschen Sorge, dass sich dann wieder Fronten (nicht zwischen uns beiden, aber vielleicht generell) aufbauen.

Das Thema kommt bestimmt wieder mal auf. 😉

Wir scheinen ja in etwa gleicher Hertha-Jahrgang (1970/71) zu sein, denke mal an Gerhard Grau. Der war auch blitzeschnell, aber irgendwann wusste das doch jeder Verteidiger, auch die etwas langsameren.


herthabscberlin1892
3. September 2013 um 22:38  |  194047

@Ursula // 3. Sep 2013 um 22:09:

„Was ich nicht fragen dürfte, was macht eigentlich der “Heranwachsende”, wenn der Vater HIER stundenlang seine Mitmenschen mit seiner Diktion, na ja, belehren möchte….?“

Papa schläft schon, ich habe morgen keine Schule, deshalb schreibe ich jetzt hier unter seinem Nickname – in den Leuchtturm darf ich ja noch nicht mitkommen 😉


linksdraussen
3. September 2013 um 22:40  |  194048

Zu viel Schnapsthemen und Fuselstoffe heute im Blog. Habe jetzt meine für einen Kranjcar-Transfer aus dem Keller geholte Flasche zum Trotz geöffnet. 2007er Guado al Tasso. Kann ich nur empfehlen. Macht auch sanfter.


Ursula
3. September 2013 um 22:41  |  194049

Aus medizinischer Sicht wären Gurken vor
oder nach dem Spiel absolut kontraproduktiv…..


Ursula
3. September 2013 um 22:46  |  194050

Guado al Tasso, kenn` ich, Fuseloele (!)….


linksdraussen
3. September 2013 um 22:48  |  194051

Wenn der Petric doch noch kommt, trinke ich noch einen.


Ursula
3. September 2013 um 22:49  |  194052

Ja, der ist gut!


Ursula
3. September 2013 um 22:50  |  194053

Der Wein, der Petric, na ja hat seinen Zenit usw.,…


herthabscberlin1892
3. September 2013 um 22:50  |  194054

hurdiegerdie // 3. Sep 2013 um 22:36:

Ich denke, dass die Fronten schon längst da sind – dann kann man mir das aber auch direkt ins Gesicht sagen (die Gelegenheit war wenigstens einmal vorhanden).

Ich habe von @ubremer bisher nicht viele, aber wenn, leider nichtssagende Antworten in diversen Themen (Spieler bzw. Fussball in gesellschaftspolitischer Hinsicht) erhalten, einige auch in Form nach dem Motto „Wie willst du das beurteilen, denn „Jos knows“ und du nicht), dass ich ob dieser „immer schön moderat und nichtssagend bleiben“ sehr enttäuscht bin.

Gerade als wahrer Herthaner oder als Berichterstatter, der Hertha sehr nahe steht, erwarte ich mehr Diskussionsbereitschaft.

Ich könnte mir jetzt schon die Antwort darauf denken, aber ich lasse es lieber.

Ich habe aber so viel Selbstbewußtsein, dass ich als Spieler bis zur Berliner Auswahlmannschaft, als Stadionbesucher seit der Saison 1970/1971 über genügend Fussball- und Hertha-Sachverstand verfüge, um auch klare und inhaltlich gehaltvolle Antworten auf klare und inhaltlich gehaltvolle Fragen zu erhalten bzw. diese auch auf vernünftigen und kritischen Niveau zu diskutieren.


linksdraussen
3. September 2013 um 22:52  |  194055

Der Wein ist zwar ausverkauft, aber noch lange nicht im Zenit. Petric hat diesen zweifelsohne überschritten. Aber für ein Jahr. Für diese Mannschaft?


linksdraussen
3. September 2013 um 22:52  |  194056

Und ist nicht ausverkauft. Der Petric.


Ursula
3. September 2013 um 22:55  |  194057

Tja „linksdraussen“! Es wird mir jetzt HIER
zu kompliziert….

…ich muss mit den Hunden noch raus! Nightly!


Ursula
3. September 2013 um 22:55  |  194058

Nee, nee 111 ter, watten Segen!!!!!


linksdraussen
3. September 2013 um 22:58  |  194059

@1892: ub kann hier doch hier nur bedingt meinungsstark argumentieren. Bestenfalls als Blogpapa moderieren. Wieso man als bestinformierter über Hertha informierter Journalist nicht immer jede mögliche Kritik formuliert, weißt Du selber. So funktioniert nun einmal Journalismus. Ich finde es beeindruckend, wie wenig regulierend ub bei mitunter sehr persönlichen Kommentaren eingreift. Damit meine ich ausdrücklich nicht Deine Kommentare.


linksdraussen
3. September 2013 um 23:01  |  194060

berichtender statt informierter


Ursula
3. September 2013 um 23:01  |  194061

So, also bitte, noch nen „schwarzgebrannten“
nachempfundenen Bruichladdich, nur 3 Jahre
alt, wegen des Schwefels (reicht!), aber mit
irrem Islay-Geschmack! Prost!!! Nu abba….


Ursula
3. September 2013 um 23:06  |  194062

„Ich finde es beeindruckend, wie wenig
regulierend ub bei mitunter sehr
persönlichen Kommentaren eingreift.“

So isses, aber z. Z. klappt es doch sehr gut!!!

Der Erfolg gibt ihm Recht, und den hatta….


herthabscberlin1892
3. September 2013 um 23:06  |  194063

linksdraussen // 3. Sep 2013 um 22:58:

Das sehe ich größtenteils wie Du.

Aber dann braucht er nicht nichtssagend bzw. fragend auf meine klar formulierten Fragen zu einem Spieler zu antworten, als wenn ich noch nie selbst Fussball gespielt oder noch nie ein Fussballspiel gesehen hätte.

Hier noch einmal zum Nachlesen:

@herthabsc1892

Frage:
Leider beantwortet der Artikel nicht, warum Ben-Hatira z.B. während des Spiels so oft über so viele Dinge unnötig und überflüssig lamentiert.

Antwort:
Woher weisst Du als Zuschauer welches Lamentieren unnötig ist? Und welches überflüssig?

Frage:
Auch würde ich gerne wissen, warum er nach verlorenen Bällen oftmals den Gegenspieler übermotiviert angeht, was meistens ein Foulspiel seitens ÄBH nach sich zieht.

Antwort:
Nenn es Einsatzwillen. Oder Kampfkraft.

Frage:
Abschliessend würde ich gerne wissen, warum er als angreifender Spieler in 1:1 Situationen lediglich eine Erfolgschance von 50:50 gegenüber dem verteidigenden Spieler sieht.

Antwort:
An diesem Punkt bin ich draußen aus der Diskussion und wünsche einen schönen Abend.

Ganz toll – vielen Dank für die Wertschätzung durch @ubremer!


herthabscberlin1892
3. September 2013 um 23:12  |  194064

@Ursula // 3. Sep 2013 um 23:06

„Der Erfolg gibt ihm Recht, und den hatta….“

Ich hatte ja einst einen „Jos Luhukay-Gebetsteppich“ als Merchandisingartikel vorgeschlagen.

Vielleicht wäre ein „Uwe Bremer-Gebetsteppich“ passender gewesen.

Oder anstatt des „Jos knows T-Shirt“ ein „UB knows T-Shirt“.

Ich jedenfalls verstehe Journalismus als Plattform von kontroversen Diskussionen und nicht als ausschliessliche und meinungslose Berichterstattung.


Ursula
3. September 2013 um 23:17  |  194065

Es gibt Menschen, die verdienen ihr Geld mit….
siehe oben „linksdraussen“ um 22:58 Uhr….


3. September 2013 um 23:21  |  194066

Ich sage nicht, dass es ist.
Denn wenn es ist, wäre es ja da.
Doch für wen?
Für Skybread – hohes Brot?
Für den Bäcker von Morgen?

Wenn die Sonne am höchsten steht,
zerzaust das Haar
und der Morgen beginnt wieder
mit einer luftigen Kanne zermürbend duftender
Kaffee–

Wer sagt mir, ob Ihr recht habt`?

Luhukay?

Oder der Mantel des Weisen?

Gehet hin und staunet!


hurdiegerdie
3. September 2013 um 23:22  |  194067

Ich hätte Mladen Petric vor Jahren gerne bei Hertha gesehen (zu der Zeit, wo Simunic ihn noch zu Fuss abholen wollte). Ich glaube nicht,dass er uns heute noch helfen könnte, schon gar nicht im Mittelfeld.


herthabscberlin1892
3. September 2013 um 23:23  |  194068

@Ursula // 3. Sep 2013 um 23:17:

…Kritikunfähigkeit, Diskussionsverweigerung?


herthabscberlin1892
3. September 2013 um 23:25  |  194069

Falsch herum:

…Kritikverweigerung, Diskussionsunfähigkeit?


monitor
3. September 2013 um 23:30  |  194070

herthabscberlin1892 // 3. Sep 2013 um 23:12
„Ich jedenfalls verstehe Journalismus als Plattform von kontroversen Diskussionen und nicht als ausschliessliche und meinungslose Berichterstattung.“

Bei allen Sympathien für Dich, da bist Du auf dem Holzweg.

Guter Journalismus ist m.E. wertungsfreie (also meinungsfreie) Berichterstattung, die dem Empfänger die Möglichkeit lässt. selbst die berichteten Fakten zu beurteilen. Das was Du beschreibst wäre wohl der klassische Kommentar, der als solcher zu kennzeichnen ist.


Bolly
3. September 2013 um 23:36  |  194071

Moin

@Kami 17.36

NöNö so isses nicht 😉 Mag nur keine Untergangsstimmung! Die kam mir hier so rüber mit dem 4 Punkte in 4 Spielen & ein Wunder!
Wunder gibt es für mich in der Medizin, aber nicht im Sport. Aber da hat ja jeder seinen eigenen StandPunkt.

Ich war einer der ersten, der große Stücke auf Baumi befand & schon im Lauftrainingslager & in Adlershof, hat er mich von seiner Spielweise begeistert. Auch Mukki befand ich in Ansätzen stark.Und auch ich habe mich sehr geärgert, das diese Verletzung ausgerechnet jetzt, so früh in der Saison auf uns einprasseln muß.
Und @Apo, ich sehe das auch nicht nur durch die Rosabrille & erkenne auch eventuelle Gefahren, wenn ein wichtiger Spieler & auch noch unserer „Zehner“ fehlt & lange verletzt ist.
Bloß wenn So wie einige von uns, ohne natürlich blauäugig zu sein, immer wieder diese Art des Untergang prophezeien bin ich weg.
Ich meine keinen persönlich, sondern die Art & Weise. Den Preetz hat man es ja am Sonntag im DoPa ca. 12 Uhr rum, förmlich angesehen. Aber auch der, weil sein Job, hat spätestens am Montagmittag wieder auf Normalgang geschaltet.

Was würd das denn erst, wenn wir 3-4 verlieren, ich mag daran garnicht hier denken.

Und @Hertha1892, Du weisst ich mag Dich! Es gibt aber auch Diskussionen trotz Fussballsachverstand, da bedarf es keinen weiteren Austausch! Das musst Du auch verstehen. Jeder hat hier sein AntiLiebling 😉 Du bei ÄBH & Ronny – Bei mir ist es Alla, früher war es Ottl.Haben die anderen Spieler einen oder zwei Fehler gemacht, das war es mir fast egal-Haben es aber die genannten Spieler gemacht, hab ich mich uffgeregt wie sonst nicht. Und ich sehe halt auch ua. ÄBH & Ronny nicht so schlecht.
Ok viel zu viel geworden. Sorry nochmals… 😉


Ursula
3. September 2013 um 23:37  |  194072

„Gehet hin und staunet“… nicht!
Vielleicht kommt Euch ein neues Licht!

Gehet hin in das Gemach mit gemach,
und schön Gedanken für die Nach…
und schlafet fest, sonst bleibt Ihr wach….


herthabscberlin1892
3. September 2013 um 23:38  |  194073

monitor // 3. Sep 2013 um 23:30:

„Guter Journalismus ist m.E. wertungsfreie (also meinungsfreie) Berichterstattung, die dem Empfänger die Möglichkeit lässt. selbst die berichteten Fakten zu beurteilen. Das was Du beschreibst wäre wohl der klassische Kommentar, der als solcher zu kennzeichnen ist.“

Dem kann ich mich anschliessen – dann bleibt aber die Frage, warum er dann meine Fragen „nichtantwortend beantwortet“ in einer für mich nicht angemessenen Form beantworet anstatt mir mitzuteilen, dass er aus berufsbedingten Gründen dazu leider keine Stellung nehmen kann?

Das hätte zwar sicherlich auch Fragen aufgeworfen, aber zumindest meine Person nicht diskreditiert.


linksdraussen
3. September 2013 um 23:38  |  194074

@1892: Manchmal bügelt halt ub auch mal ab. Das mag nicht immer gerecht sein, aber meinungsstark. So wie Du es eigentlich wünschst 😉 Journalismus hat viele Facetten. ub informiert mehr als er kommentiert. Dafür braucht er Zugang zu Informationen. In guten wie in schlechten Zeiten.


fechibaby
3. September 2013 um 23:42  |  194075

Frage:
Wieso wollte der HSV ÄBH loswerden?

Antwort:
Weil er keine Leistung brachte!

So einfach ist das.


Bolly
3. September 2013 um 23:42  |  194076

@Hertha1892 ich könnt ja nochmals nach den täglichen Dauerkartenstand nach fragen, aber der wer ausgeleiert *zwinker 🙂 😆


monitor
3. September 2013 um 23:44  |  194077

Gitterbox!

Wie wäre es denn politisch korrekter?

Wohlfühlplatz mit drahtgestylter „Niemand muß mehr Angst haben den Ball von der Straße zu kratzen, weil keine 20 Autos drübergefahren sind, bevor ich ihn retten konnte!“ Atmosphäre!?

Schafft wieder mehr Jugendheime und die Kids bauen nicht so viel Blödsinn, aber hört auf, alles schön und schöner zu reden!!!

Bis dahin macht es eben die Gitterbox!


linksdraussen
3. September 2013 um 23:44  |  194078

@ Hurdie: Du möchtest Petric doch nur schon dieses Jahr in der Schweiz sehen. Zeit für Fondue@Dôle ist ab 2014 noch genug 😉


Bolly
3. September 2013 um 23:48  |  194079

Frage:
Wieso bringt unser Trainer immer wieder ÄBH in der Startelf?

Antwort: Damit sich der HSPfau Blau ärgert & Fechi Recht behält 😉

So einfach ist das 😉


herthabscberlin1892
3. September 2013 um 23:50  |  194080

@Bolly // 3. Sep 2013 um 23:36:

„Jeder hat hier sein Anti-Liebling, Du bei ÄBH & Ronny“

STOP!!!

Bolly, ich mag ÄBH und Ronny sehr!

Ich kritisiere beide deshalb, weil beide eigentlich andere (höhere) Ansprüche (an sich) stellen – und die Hertha-Fans an beide auch.

Stelle Dir doch vor, was für ein Spieler ÄBH wäre, wenn er nicht mehr mindestens ein halbes Dutzend Mal pro Spiel lamentiert und sich nach Ballverlusten sofort in den Defensivverbund oder neue Angriffsposition begibt, ohne bei jeden gefühlten zweiten Mal danach ein Foulspiel zu begehen, in 1:1 Situationen noch mehr Selbstbewußtsein hätte, seine Kabinettstückchen gezielt und spielaufbauorientiert anbringt.

Vielleicht tatsächlich eine wahre Nummer 10, die er so gerne spielen/sein würde?

Stelle Dir doch vor, Ronny würde nach hinten arbeiten, in Zweikämpfe gehen, die Mitspieler früher mit seinen Traumpässen bedienen und so sprinten und laufen, wie damals vor der an ihm beabsichtigten Bierdusche.

Vielleicht der fussballerisch beste Regisseur seit Marcelinho – oder sogar noch besser?

Wenn Du das mit Anti-Liebling meinst, hast Du meine Intention richtig interpretiert.


linksdraussen
3. September 2013 um 23:52  |  194081

Was sollte denn Fechi sonst schreiben, wenn Bayern und BVB gerade nicht spielen 🙂 Ich mag den Ben-Hatira mit all seinen Schwächen.


monitor
3. September 2013 um 23:54  |  194082

herthabscberlin1892 // 3. Sep 2013 um 23:38

Ich habe den gesamten Komplex von heute nicht durchstudiert, bin erstens an Deinem Text hängen geblieben und bin zweitens der Meinung, daß Du von Seitens @ub zu viel Zuwendung verlangst.

Ich finde in solch einem Blog ist ub der Godfather (Patenonkel) den man nur zu Rate zieht, wenn es gar nicht anders geht oder man Angebote hat, die selbst er nicht ablehnen kann. 😉

Ansonsten machen wir das unter uns aus, denn er hat ja noch ’ne Zeitung, die sein Gehalt in erster Linie erwirtschaftet!


hurdiegerdie
3. September 2013 um 23:55  |  194083

linksdraussen // 3. Sep 2013 um 23:44

Also ich bin ja beim Fondue eher bei einem Chasselas, in den Bergen im Winter muss es Fendant sein.


herthabscberlin1892
3. September 2013 um 23:57  |  194084

monitor // 3. Sep 2013 um 23:44:

„Gitterbox!“

Auf meine Frage in der Spielplatzkommission , warum die Bolzplätze (ich habe für unseren Bolzplatz in einem Zeitraum von zwei Jahren mit unzähligen E-Mails und mehrmaligen Kommissionsbesuchen mit teilweise sehr beleidigenden Lokalpolitikern einen Neubau mit Spiel- und Bolzplatz mit lärmmindernden Seilnetzen für 250 TEUR erreicht) überhaupt solche Gitter haben, lautete die Antwort:

„Sonst werden die parkenden Autos beschädigt“.


Bolly
3. September 2013 um 23:57  |  194085

Einfache Antwort @Hertha1892 dann würden beide nicht mehr bei Hertha spielen! Jeder hat doch seinen sportlichen Zenit. Ganz ehrlich, Ich glaube nicht, das der noch allzuhöher ausfällt & schon garnicht wie Du oder andere Fans es sich wünschen.


linksdraussen
3. September 2013 um 23:59  |  194086

@Hurdie: Das spricht für Deinen Geschmack. Aber der Petric?


herthabscberlin1892
4. September 2013 um 0:06  |  194087

@monitor // 3. Sep 2013 um 23:54:

„daß Du von Seitens @ub zu viel Zuwendung verlangst.“

Ich hatte mich aufgrund des verlinkten Artikels zu ÄBH mit meinen drei Fragen direkt @ubremer gewandt, weil er den Artikel verlinkt hatte – obwohl ich diese Fragen eigentlich eher an alle zur Diskussion darlegen wollte.

Ich erwarte übrigens speziell von @ubremer überhaupt keine Zuwendung (weil Blogvater) – aber eben auch keine „Antworten“ in der Form, wie oben mehrmals ausführlich dargestellt.

Für mich ist das ein sehr wichtiger Unterschied.

Er hätte, wie bereits gesagt, dann einfach mitteilen können, dass er aus „berufsbedingten Gründen“ keine Stellungnahme abgeben kann oder will (und vielleicht die Frage an das Forum weitergeben können).


Bolly
4. September 2013 um 0:07  |  194088

@Hertha1892
Ich meinte auch nur, das man sich dann so rein steigert. Mir ist es jdf schon passiert bei bestimmten Spieler, siehe jetzt Alla – das ich es grottig finde, das er für ein Tor 6 Großchancen braucht. 😉 Ich verzweifle da & meine Kumpels sagen Du Bolly, er erspielt sich aber auch Großchancen & das ist gut so.


monitor
4. September 2013 um 0:10  |  194089

@Hertha 23:57

Ob Seilnetze oder Gitter ist doch nicht wichtig,
hauptsache die Kiddis können irgendwo ungestört spielen.

Vor meinem Balkon sind zwei so Käfige. Links die größeren, rechts die kleinen Spieler, wenn Du Dich im Sommer mal lang machst, schläfst Du wegen der aktiven, aber total entspannten Atmosphäre ein. Völlig gewaltfrei, weil sich eine Ethik durchgesetzt hat. Ich glaube denen ist ziemlich wurscht warum der Ball denen nicht weiter weg fliegt, wichtiger ist, daß sie in unserer Siedlung willkommen sind.


linksdraussen
4. September 2013 um 0:10  |  194090

Wenn ich es richtig verstehe, nimmt Hertha durch den Hubnik Deal ca. 500.000 Euro ein. Hinzu kommt das eingesparte Gehalt von etwa 700.000 Euro. Neben dem Geld für KPB schönen Mehreinnahmen.


herthabscberlin1892
4. September 2013 um 0:11  |  194091

@Bolly // 3. Sep 2013 um 23:57:

„Jeder hat doch seinen sportlichen Zenit. Ganz ehrlich, Ich glaube nicht, das der noch allzuhöher ausfällt & schon garnicht wie Du oder andere Fans es sich wünschen.“

Na, ist das nicht eine Kritik, die hier nicht so gern „gesehen“ ist – ich könnte Dich auch fragen, woher Du das (als Zuschauer) wissen willst? 😉

Bitte sehe mir meinen heutigen Sarkasmus nach – ich bin heute „bedient“, wie man so schön zu sagen pflegt.


monitor
4. September 2013 um 0:12  |  194092

@hertha
ich wollte Dich nicht maßregeln, kann sein, daß es den falschen Eindruck erweckt hat, aber klinke mich hiermit für heute aus.

Bis denne


herthabscberlin1892
4. September 2013 um 0:14  |  194093

@monitor // 4. Sep 2013 um 00:10

„@Hertha 23:57“

„Ob Seilnetze oder Gitter ist doch nicht wichtig,
hauptsache die Kiddis können irgendwo ungestört spielen. Vor meinem Balkon sind zwei so Käfige. Links die größeren, rechts die kleinen Spieler, wenn Du Dich im Sommer mal lang machst, schläfst Du wegen der aktiven, aber total entspannten Atmosphäre ein. Völlig gewaltfrei, weil sich eine Ethik durchgesetzt hat. Ich glaube denen ist ziemlich wurscht warum der Ball denen nicht weiter weg fliegt, wichtiger ist, daß sie in unserer Siedlung willkommen sind.“

Bitte entschuldige meine Nachfrage, aber das meinst Du doch NUHR so, oder?

Vielleicht stehe ich auf dem Schlauch, aber das meinst Du doch sicher scherzhaft?

Oder etwa nicht?

Das ist wirklich eine ernstgemeinte Frage.


herthabscberlin1892
4. September 2013 um 0:16  |  194094

@monitor // 4. Sep 2013 um 00:12:

Nein, das habe ich nicht im geringsten so empfunden, alles gut, kein Problem – gute Nacht für Dich.


Bolly
4. September 2013 um 0:22  |  194095

@Hertha1892

Verstehe Dich, aber trotzdem ist das keine Kritik, sondern meine persönliche Einschätzung!
Und jetzt: Aufpassen! Die ist variabel 🙂
Gute Nacht – werde ruhiger,sonst frist Dich der faszinierendste Sport noch uff 😉


jenseits
4. September 2013 um 0:23  |  194096

@linksdraussen

Wo steht das mit der Ablösesumme für Hubnik? Die Höhe finde ich angemessen.

Habe mir gerade die 5 Fragen an die Neuen angesehen. Der Skjelbred ist ja leider arg sympathisch.


linksdraussen
4. September 2013 um 0:33  |  194097

In den Kommentaren von Transfermarkt war von einer mittleren sechsstelligen Ablöse die Rede. Hoffe auf die heutige MOPO 😉


jenseits
4. September 2013 um 0:43  |  194098

@linksdraussen

Danke. Der Online-Artikel befasst sich allerdings „nur“ mit den beiden Neuen… 😉


linksdraussen
4. September 2013 um 0:50  |  194099

@jenseits: Gerne. Vielleicht berichtet ja ub im Print oder hier die Details. Etwaige Nachzahlungen bei Weiterverkauf an Budvar oder bei Eigentoren in der CL 😉 Ich muss ins Bett. Gute Nacht!


4. September 2013 um 3:10  |  194100

Uups..schade. Da hast du dich leider etwas verrannt, @ hertha. Manchmal ist das so, da man sich alleine fühlt und dann wie ein Angeboxter, wild nach vorne verteidigt und dabei dann die Deckung komplett aufmacht. Kenne ich ja ein bisschen.. 😉
Leider hast du die albernen Vorwürfe dir gegenüber, weil du die Gitterbox erwähnt hast..viel zu ernst genommen. Und bist dann leider etwas vom Weg abgekommen.
Hast du dich vielleicht einfach hineingesteigert?
Ich versuche doch noch mal, aus meiner Sicht, Hatira und die Kritik an ihm zu moderieren:
– fast niemand sprach ihm den Stammplatz ab? Damit ging, glaube ich das grösste Missverständnis los. Auf Aussen sind seine Fähigkeiten ohne Zweifel und ich wüsste keinen im Kader, der ihm den Platz ernsthaft streitig machen könnte.
Aber ist er ein 10er?
Dazu hatte ich, finde ich, sehr sachlich einiges aufgezählt.-
Dass Baumi als Neuer diese komplizierte Position übernommen hat, sagt ja auch einiges darüber aus, wie die Trainer das so einschätzen.
Aber immer wieder wurde von einigen so getan, als spräche man Hatira ab, in der Mannschaft mitspielen zu dürfen.
Und, ganz klar: der “ Gitterbox“ – Begriff soll doch nur ausdrücken: für einen 10 er zuviel Kopf nach unten, zuviel Kopf durch die Wand und vieeeel zu kompliziert.- das alles ist für mich gar nichts besonders böses, ganz im Gegenteil: Er hat Fähigkeiten, die viele andere nicht ( mehr) haben. Aber sind die Fähigkeiten darauf geeicht, in der 1. Liga Rhythmus und Spielweise vorzugeben? – das darf man getrost bezweifeln, ohne als Heulsuse dazustehen, ohne dass man als basher da steht, der Hatira was böses anhängen möchte. Sähen die Trainer das prinzipiell anders, hätten sie auf OM nicht jemanden Neuen hingestellt.
Ein tolles Dreieck ist nun gesprengt .
Mehr war da ja gar nicht am Anfang. Das darf doch gesagt werden? Es spitzte sich dann immer mehr zu. Aus meiner Sicht waren die ersten Provokationen aber auch nicht ohne. Wenn man bei Beiträgen, in denen es um Sorge, um Traurigkeit und Skepsis anfangs ging, gleich das Kot….und Würgen betont, bringt das einen komischen Ton hinein. Der Rest ist Temperament.
@ hertha: wenn du das jetzt am Morgen liest…spring über deinen Schatten: ab einem bestimmten Punkt, hast du wirklich die Orientierung verloren und mit fetter , mehrläufiger Schrotflinte den Clint gegeben.
Noch mal was ganz sachbezogenes: Hatira darf Auf Aussen auch locker eine Minus-Bilanz in den Zweikämpfen aufweisen..das haben nahezu alle Offensiven. Es geht bei denen um die. 4-6 entscheidenden Zweikämpfe. Wenn die sitzen pro Spiel, ist alles chic.
(Als OM erwarte ich eine gänzlich andere Spielweise. Und die traue ich Hatira schlicht nicht zu. Der Mann hat ein bestimmtes Temperament, eine bestimmte Art, die er wohl. schwer ablegen kann. Nach meiner Meinung wurde das bereits intern getestet..)
Sorry, für meinen Sermon. 😳


Freddie1
4. September 2013 um 5:57  |  194101

@hubsi

In der heutigen MoPo heißt es, dass der Abgang für und lukrativ sei, da eine niedrige Ablöse erzielt werde und ein siebenstelliges Gehalt gespart werde.


linksdraussen
4. September 2013 um 7:49  |  194102

Siebenstelliges Gehalt? Oh je…


fechibaby
4. September 2013 um 8:22  |  194103

@linksdraussen // 3. Sep 2013 um 23:52

„Was sollte denn Fechi sonst schreiben, wenn Bayern und BVB gerade nicht spielen“

Oh, hat Hertha gestern gespielt?
Ist an mir vorbeigegangen!


sunny1703
4. September 2013 um 8:30  |  194104

Da habe ich ja gestern eine Diskussion losgetreten, weil ich der Meinung bin, nach Ronny traue ich nur ÄBH zu einen 10 er zu spielen. Ob er das wirklich einigermaßen kann, weiß niemand ,da er das bisher nicht spielen durfte. Doch was können die 10er besonderes? Die genialen Pässe spielen, die eine abwehr aushebeln. Die traue ich ÄBH zu, die spielgestaltung, bei der habe ich gewisse Zweifel, dazu müsste er etwas von seiner egoistischen Spielweise abbauen, aber auch nur etwas. Denn die Diegos und Van der Vaarts dieser Liga sind ähnlich, sie sind Egomanen, bei denen aber ihre Liebe zum Ball haben wollen und damit Zirkus spielen gepaart ist oder gepaart wurde mit Auge für die Mannschaft.

Ich kann nicht sagen, ob ÄBH auf einer anderen Position dieses Mehrauge hat, es ist aber wohl unbestritten, dass er auf seiner jetzigen Position deutlich stärker so spielen muss wie jetzt. Auf einem selbstverständlichen deutlich höherem Niveau machen das Robbery doch auch nicht anders.
Mich erinnert das an die Diskussion bei Ebert, was wurde der häufig angegiftet für seine Leistungen. Ich habe aber immer wieder geschrieben, Ebert muss falsch spielen, er musste was machen, was eigentlich nicht seins war, den Flügelflitzer und das nur mangels besserer Spieler auf der Position.
Doch immer wenn Ebert LM spielte und dadurch auch nach innen ziehen konnte oder noch besser wenn er zentral spielte, war der richtige Ebert zu sehen, einer der mehr dafür geeignet das Spiel zu lenken als es an der Außenbahn mit Flanken zu beglücken. Hier ist ÄBH dem guten Patrick sogar überlegen, ob er das auch zentral kann, erscheint mir bei seinen Fähigkeiten eine Überlegung wert.

Denn ansonsten bleibt nur die Hoffnung auf einen 60 Minuten Ronny oder einen der Neuen oder dass JLu sein Spiel ohne Gestalter aufzieht bzw das auf mehrere Schultern legt.

Um einen ersten kleinen Hinweis zu bekommen, werde ich mir mal den Test gegen Aue anschauen.

@Bolly

Wir haben noch 30 Spiele vor uns. Holen wir jedes Spiel im Schnitt einen Punkt,landen wir am Ende bei 37 Punkten, das reicht in den allermeisten Fällen zum Klassenerhalt,sprich ich wäre damit nicht unzufrieden. 🙂
Diese Rechnung hat übrigens @dan aufgemacht und ist nicht auf meinen Mist gewachsen, doch wo er Recht hat….!
lg sunny


jenseits
4. September 2013 um 8:30  |  194105

Danke, @Freddie1 // 4. Sep 2013 um 05:57, für die Info.

Also mindestens 1 Mio eingespart, dafür das Gehalt für Cigerci. Das ist hoffentlich nicht ganz so hoch.


Freddie1
4. September 2013 um 8:47  |  194106

@jenseits

Gern.
Bei späterem Durchlesen meines Posts musste ich feststellen, dass es wohl doch zu wenig Schlaf vorher war. Egal.
Ja,siebenstelliges Gehalt find ich auch erstaunlich.

Ist jemand morgen auf dem Schencke?


Bolly
4. September 2013 um 8:54  |  194107

Moin Sunny

Alles Richtig So, Die Punktzahl unterschreibe ich auch sofort! Die Betonung lag auf ein Wunder! Und wenn ich gegen Stuttgart,Mainz sowie in Freiburg & in Hannover max. 4 Punkte hole, dann ist es für mich persönlich ok, aber kein Wunder.


sunny1703
4. September 2013 um 8:58  |  194108

@Freddie

Ich kann verstehen, meine Romane sind am frühen Morgen zu viel Text! 🙂

Deshalb in einer hoffentlich verständlichen Kurzform : Ja, ich habe auch vor morgen beim Freundschaftsspiel zu sein! 🙂

lg sunny


Freddie1
4. September 2013 um 9:03  |  194109

@sunny

Ich geb es zu: hab nur „10“ und „Ben Hatira“ gelesen und daraufhin runter gescrollt.
😉

Prima, dann bis morgen.


sunny1703
4. September 2013 um 9:22  |  194110

Ich habe im tsp gelesen, der Zugang ist nur über Hanns-Braun-Straße möglich. Stimmt das?

lg sunny


Alexander
4. September 2013 um 9:28  |  194111

Zitat (sport1):

„Außerdem verriet der 26-Jährige Boateng, dass ihn Milan-Patron Silvio Berlusconi nach seinem Wechsel angerufen hatte:

„Er sagte mir in dem 20-minütigen Gespräch, dass er sehr traurig sei, dass ich gehen will. Er hätte mich gerne behalten. Er ist super, ein offener Typ, ein Herzensmensch.““

Damit ergibt sich dann wohl jegliche Lobhudelei über den eloquenten UNO-Redner.


sunny1703
4. September 2013 um 9:33  |  194112

@Alexander

Kein Wunder, der eine will Prinz sein, der andere König von Italien. Auf dieser adeligen Ebene verstehen sich beide prima. 🙂

lg sunny


Herthas Seuchenvojel
4. September 2013 um 9:38  |  194113

dann schauen wir mal, wie der echte Fußballadel mit Namen Ronaldo und Bale kommende Saison miteinander klarkommen 😉

Kaka, der wärs gewesen für uns, knappe 5 Mio Ablöse
Hitze hätte ick auch genommen, der will ja nun freiwillig Rentner sein ^^


Sir Henry
4. September 2013 um 9:42  |  194114

@sunny

Wie willst Du sonst zum Ama-Stadion kommen als über die Hanns-Braun-Straße?

Du willst doch nicht über den Zaun klettern, oder? Mit DER Hüfte? 😉


Herthas Seuchenvojel
4. September 2013 um 9:44  |  194115

@Sir, er ist erheblich größer als du 😉

einfach rüberlehnen, Gewicht verlagern und und auf der anderen Seite abtropfen lassen ^^


f.a.y.
4. September 2013 um 9:48  |  194116

Der kürzeste Weg ist über den Olympischen Platz, den meinte @sunny wohl.


Freddie1
4. September 2013 um 9:49  |  194117

@sir
Das Spiel findet nicht im Ama-Stadion statt, sondern auf dem Schenckendorffplatz.
So zumindest stand gestern.

Ich meine der Zugang zum Ama-Stadion wurde neu geregelt. Über Guthsmutsweg, damit auch Risikospiele ausgetragen werden können.


Joey Berlin
4. September 2013 um 9:51  |  194118

OT:
@Alexander // 4. Sep 2013 um 09:28,

„Bella Italia ist etwas komplizierter als es in Merkel Deutschland erscheint“, sagt mir ständig mein Lieblings-Italiener an der Ecke… wer sich ein bisschen mehr mit Land und Leuten beschäftigt, wird schnell seine Überheblichkeit ablegen.
Interessanten Link:
http://www.tagesschau.de/ausland/berlusconi792.html


sunny1703
4. September 2013 um 9:52  |  194119

@Sir

Ich bin was den Jugend,Trainings – und U Bereich angeht Depp. Aber beim U17 Finale war der Eingang nicht Hanns-Braun- Straße,sondern hinterm Hockeystadion am Olympischen Platz, Guthmutsweg und auf der Homepage von Hertha steht dass bei Heimspielen der U23 der Einlass am Glockenturm Friedrich Friesen Allee ist.

Wenn das nicht stimmt, klär doch mal einen Jugend, Trainings und U23 Deppen auf!

Was ist mit meiner Hüfte? Die muss voll fit sein, sonst hätte ich es niemals geschafft in @elaine sunshines Auto hinten rein und auch wieder rauszukrabbeln! 😀

lg sunny


Freddie1
4. September 2013 um 9:54  |  194120

Muss mich korrigieren:
Gästefans kommen über Guthsmutsweg ins Ama.
Heimfand über Olympischen Platz ( das meinte @sunny auch).
Über Hanns-Braun-Str kommt man nicht mehr zu den Spielen der U23


Sir Henry
4. September 2013 um 9:58  |  194121

Da stehe ich ja wohl als der ahnungslose aber meinungsstarke Klugscheißer vom Dienst da. Hm.

Also, alles vergessen und auf Null stellen. Danke für die sachdienlichen Hinweise der Wissenden.


Sir Henry
4. September 2013 um 10:00  |  194122

@sunny

Ich dachte, die hätten Dich in eine Dachbox gelegt.


Freddie1
4. September 2013 um 10:05  |  194123

@sir 10:00
Danach war der Wagen tiefer gelegt 😉
Ich weiß, Glashaus und so.

Ich hatte aber die Namen der Straßen durcheinander gewürfelt. Vor dem nächsten U23 Spiel am besten auf die HP gehen.
Fakt ist, dass bei Spielen im Stadion der Zugang über Hanns-Braun-Str nicht möglich ist, morgen aber -da Schencke – eben ja.


sunny1703
4. September 2013 um 10:21  |  194124

@Freddie

Nööö, @dan hat vorne rechts gesessen und ich hinten links,sozusagen Gewichtsausgleich. 🙂

lg sunny


nordlicht
4. September 2013 um 10:33  |  194125

Hilfe.
Ich habe es nicht kapiert. Wo ist der Zugang zum morgigen Spiel?


Ursula
4. September 2013 um 10:38  |  194126

Mein Gott das arme Auto…..


sunny1703
4. September 2013 um 11:04  |  194127

@nordlicht

Ist doch ganz einfach, da wo ihn @Sir immer erwartet und er aber bei Spielen der U23 nicht ist! 🙂

lg sunny


4. September 2013 um 11:22  |  194128

@ joey: der Artikel sagt eigentlich nicht viel, ist eine Impression.. Das hätte man genauso vor Jahrzehnten über Mussolini , Goebbels oder Franco sagen können..?
Meine Italiener sagen ALLE was völlig anderes..Sind die jetzt überheblich?


Freddie1
4. September 2013 um 11:28  |  194129

@nordlicht
Hanns-Braun-Str


Joey Berlin
4. September 2013 um 12:13  |  194130

@apollinaris // 4. Sep 2013 um 11:22

Ich kenne „deine Italiener“ nicht…
Mich stört die Meinung von KPB nicht, vielleicht kennt der den B. besser als andere hier, und was Sport1 so publiziert und was korrekt wiedergegeben ist…na ja!


4. September 2013 um 13:17  |  194131

@ joy: na, Ialiener, wie du und ich. Ich kenne ca 15, mit denen ich immer wieder mal plaudere..Über B. kann der politische Interssierze nun wahrlich genug erfahren. Selbst , wenn er “ nett“ ist..ändert es ja nichts an der haarsträubenden Politik, die er macht?
Also Herrn B. ist ein guter Fussballer. Alles andere weiss ich nicht. Marikka Rökka war ne ulkige , begabte Revuemaus..ein UFA- Star. Die fand Goebbels auch “ nett“ , dinierte bei ihm und fand alles chic. Ich verurteile sie deshalb nicht, aber sie ist politisch mehr als naiv ( gewesen), daran führt kein Weg vorbei.
Macht macht sexy und in der Nähe solcher Menschen fühlen sich nicht wenige wohl. Das war im alten Rom so und ist heute nicht anders ( überall)
Ich halte mich an anderen Vorbildern. Die gibt es ja genauso.. 😉


nordlicht
4. September 2013 um 14:19  |  194132

Danke.


Alpi
4. September 2013 um 15:21  |  194133

Ich glaube ich hatte es selber noch nicht erwähnt: Vielen Dank für die Taktiktafel. Eine weitere Bereicherung.


cameo
4. September 2013 um 15:30  |  194134

Lieber Roman,

das ist wohl das letzte Mal, dass dein Name in der Überschrift des ImmerHertha Blogs steht. Als ich vor zwei Jahren nach Berlin und damit zur Hertha kam, warst du schon da. Nicht dass du mir gleich sonderlich aufgefallen wärest. Ein solider Fußballspieler, habe ich gedacht, der treu seinen Job macht. Immerhin warst du vorher bei Sparta Prag, dem ältesten und traditionellsten Verein eures zehn Millionen Völkchens. Und vorher in Moskau! Mensch, Roman, hat das sein müssen? Erst seid ihr froh, die Russen los zu sein, und dann gehst du hin und rackerst dich für einen derer Vereine ab. Vergessen wir es.
Was du in deinen Berliner Jahren so alles erlebt hast, miterleben musstest, hätte dir so kein anderer Verein bieten können. Gut, war ein kleiner Scherz, du wirst ihn verstehen. Aber jetzt haben sie dir gesagt, sie brauchen dich nicht mehr. Ein Jahr bist du nur älter als ich, und sie sagen dir, sie brauchen dich nicht mehr! Weißt du was? So, wie es aussieht, werden die deine Entlassung noch bereuen. Aber zugeben wird es natürlich niemand. Wenn einer nicht mehr dabei ist, dann ist er „kein Thema“ mehr.
Mir wirst du schon ein bisschen fehlen. Ist ja öfter so, dass man das, was man hat, nicht immer bewusst wertschätzt und es erst vermisst, wenn man dessen verlustig gegangen ist. Aber es besteht überhaupt kein Grund zur Trauer. In Pilsen bist du gut aufgehoben, „dahoam“, wie der Bayer sagen würde. Und hättest du gedacht, dass du so schnell noch den Hauch der Champions League spüren würdest? Na also!
Was ich an dir gemocht habe, du warst immer down to earth. Hast keinen Ferrari gefahren, hast dir nicht die Harre gefärbt, bist nicht herumgelaufen wie ein Paradiesvogel. Wenn man bei Google deine Bilder anschaut, dann fällt dein offener Blick auf, dieses Unverstellte.
Ich glaube, Roman, du bist jetzt da, wo du hingehörst, und ich wünsche dir, dass du in deiner Heimat glücklich wirst.
In München kenne ich jemanden der fährt mit Sicherheit zur CL Begegnung nach Pilsen. Dem sende ich eine kleine Hertha Fahne, und er soll sie tüchtig schwenken, wenn du den Platz betrittst. Falls dein Blick darauf fällt, freut es dich vielleicht.
Alles Gute und goodbye – sbohem Roman!


pax.klm
4. September 2013 um 15:35  |  194135

cameo // 4. Sep 2013 um 15:30

Wirklich nen klasse Beitrag!
Gefühlvoll, aussagekräftig, freundlich und ehrlich.
Find das toll, hoffe dass Hubsi das liest!


Blauer Montag
4. September 2013 um 15:37  |  194136

Wichtige Dinge kann man gar nicht oft genug ansprechen @Alpi ❗


HerthaBarca
4. September 2013 um 15:41  |  194137

cameo // 4. Sep 2013 um 15:30
Sehr schöner Beitrag! Auch ich hoffe, dass er den Beitrag ließt! Ich möchte mich Deiner Worte gerne anschließen!
Vielleicht ist es P. Bohmbach ja irgendwie möglich ihm Deine Worte zukommen zu lassen!


Blauer Montag
4. September 2013 um 15:42  |  194138

Pilsen !
ein Name von Geschmack.


Inari
4. September 2013 um 15:48  |  194139

Für Roman freut es mich. Klasse Typ, niemals aufgemuckt egal ob auf oder neben dem Platz. Schade, dass er nach seinem Leistungseinbruch nicht mehr in die Spur gefunden hat. Wenn er CL spielen könnte, wäre das für ihn super. Ich glaube immer noch, er hat das Zeug dazu.


linksdraussen
4. September 2013 um 16:07  |  194140

Die BZ bestellt ein Interview. Das dürfte juristisch eng werden….

http://meedia.de/print/bzchef-peter-huth-ueber-die-hertha-lolita/2013/09/03.html


Sir Henry
4. September 2013 um 16:31  |  194141

@linksdraussen

Danke für den Link. Meiner Erfahrung nach ist Meedia kein Dienst, beim dem man ein Interview „bestellen“ kann, aber ich kann mich irren.

Inhaltlich ist ja tatsächlich wenig erhellendes zu erfahren: Herr Huth meint, einen Skandal aufgedeckt zu haben. Das ist Boulevard. Das ist eine Story.

Manche Story wird aber eben zum Rohrkrepierer, wenn der vermeintliche Skandal von anderen als nicht so skandalös empfunden wird.


linksdraussen
4. September 2013 um 16:39  |  194142

Er nutzt halt eine Oberfläche, die nicht BZ oder BILD ist, um Inhalte erneut abzuspielen, die er selbst nicht mehr bringen darf. Dass er dies bei einem Portal tut, das nicht Springer, sondern der Handelsblatt-Verlagsgruppe gehört, ist nicht blöd. Wenn er Größe hätte, würde er dennoch nicht auf diese Weise nachtreten.


Sir Henry
4. September 2013 um 16:54  |  194144

@linksdraussen

Mit dem Interview wird die Story aber doch auch entzaubert. Was übrig bleibt ist, dass es wohl einvernehmlichen Sex zwischen einem Mädchen und mehreren Jungen gegeben hat.

Auweia!


Exil-Schorfheider
4. September 2013 um 16:55  |  194145

@Sir

Ja, ganz pöhse Geschichte… und das im 21. Jahrhundert…


sunny1703
4. September 2013 um 17:29  |  194146

@Sir und Exil

Das sehe ich anders, dazu haben zu viele zu viel aus dieser „Geschichte des 21.Jahrhunderts „aus dieser eigentlichen Nichtstory gemacht. Sowohl hier im blog als vor allem auch die anderen Medien. Leider!

Für auf die Schenkel klopfen oder mit dem Finger auf die BZ zeigen ,gibt es wahrlich keine Veranlassung, weder von einem nur etwas linken Boulevardblatt aus Berlin, noch von „seriösen“ Zeitungen.

Und den Lehramtsgermanisten Streich empfehle ich doch Katharina Blum oder Wallraff zu lesen,wenn er nicht weißt, wie Boulevard durch alle diese zeitungen funktioniert.

Seine Pressekonferenz hatte wirklich BZ Format!

lg sunny


jenseits
4. September 2013 um 17:37  |  194147

@Exil und @Sir

Mich hat es auch sehr überrascht, dass es so etwas im 21. Jahrhundert noch gibt – neben Computer und Playstation. Schon erstaunlich.


Sir Henry
4. September 2013 um 17:43  |  194151

@sunny

Ich teile Deine Skepsis bzgl. des Auftritts von Streich.

Ob man als Referenz dafür nun ausgerechnet einen ideologischen Triebtäter wie Walraff in sein Argumentationsmuster einbauen muss, steht auf einem anderen Blatt.


apollinaris
4. September 2013 um 17:46  |  194152

Was für ein hübscher Beitrag @cameo!!


sunny1703
4. September 2013 um 17:51  |  194153

@Sir

Ich habe auch meine Probleme mit Wallraff. Doch den „Aufmacher“ sollte man schon mal gelesen haben,wenn man ihn nicht in der Schule lesen musste!

lg sunny


Exil-Schorfheider
4. September 2013 um 17:58  |  194157

@jenseits

Was war noch mal eine Playstation?


sunny1703
4. September 2013 um 18:02  |  194159

Damit es nicht untergeht.

Vielen Dank Roman Hubnik für Deine Dienste für Hertha. Wäre es nach mir gegangen hätte ich lieber einen anderen IV abgegeben, aber es geht nicht nach mir! 🙂

Und danke auch an Stephan Berg für Deine Spielnachbetrachtung!

lg sunny


jenseits
4. September 2013 um 18:24  |  194162

@Exil

Keine Ahnung! 😉


4. September 2013 um 18:43  |  194165

also, der Wallraff mag ja dem Einen oder Anderen komisch vorkommen, weil er nicht so spricht und aussieht, wie der Nachbar.Aber er muss deshalb nicht so übellaunig beschrieben werden ( beleidigend).Radikalität zeichnet jene aus, die sich nicht im Lauwarmen aufhalten.Ob Buber ,Fromm..es gibt so viele Humanisten, die keine Ideologen sind. Mir ist nicht bekannt, dass Wallraff je ein anderes bestehendes politische System unterstützt hätte? ich unterscheide da gerne.
Meine persönliche Erfahrung ist ja, dass jene , die am Häufigsten anderen Ideologie vorwerfen, selbst befangen sind. das aber niemals in Betracht ziehen.
Hat mich sehr geärgert, dein böser Seitenhieb, @Sir.
Aber in 1 Minute habe ich das vergessen. Nicht, das wieder jemand meinen Blutdruck ( stabil bei ca 70-120) 😉


Etebaer
4. September 2013 um 18:46  |  194168

Alles Gute Roman Hubnik – zeig dort was Du kannst!


fechibaby
4. September 2013 um 19:13  |  194173

Auf Roman Hubnik konnte man sich immer verlassen.
Mir wäre es lieber gewesen, wenn andere Innenverteidiger abgegeben worden wären!
Roman hat viel Erfahrung.
Gerade diese Erfahrung ist in der Abwehr im Abstiegskampf überlebenswichtig!
Hoffentlich rächt sich das nicht, das Roman nun kein Herthaner mehr ist.
Persönlich hat sich Roman natürlich verbessert.
Vom Abstiegskandidaten Hertha BSC zum Tschechischen Meister und CL-Teilnehmer.
Herzlichen Glückwunsch!!
Ich wünsche Roman alles Gute in Pilsen und viel Erfolg in der CL!!


4. September 2013 um 19:23  |  194175

Roman Hubnik war mir einer der allerliebsten Profis bei Hertha: immer freundlich, immer offen, immer fleissig.
Fussballerisch, das hatte ich öfters mal geschrieben, war er einer der Besten im Team. Technisch für einen IV überragend gute Anlagen. Warum es seit Monaten einfach nicht so klappen wollte? Ich weiss es einfach nicht. Eine rationale Erklärung gibt es für mich da nicht 🙁
Der Wechsel nach Pilsen? Überragend für Hubsi! Hoffe ich jedenfalls! Alles Gute und vieeel Erfolg, wünsche ich Dir, Roman! bin überzeugt, dich in der CL auf sky sehen zu können 😉


Konstanz
4. September 2013 um 22:40  |  194209

@cameo
Danke für die Weiterleitung, eine tolle Idee!

@roman hubnik
Es gibt nur gute Erinnerungen an Roman Hubnik als Herthaner. Meine besten Wünsche auf seinen Weg sind aufrichtig. Bei @immerhertha wird es bald heißen:“Wie konnten wir den nur gehen lassen…“.


Nemo
4. September 2013 um 23:24  |  194213

Mit Roman Hubnik verläßt nun einer meiner Lieblingsspieler die Hertha. Er war immer ein untadeliger Sportsmann und hat sich auch in schlechten Zeiten stets vorbildlich verhalten.

Lieber Roman,

ich danke Dir für Deinen Einsatz bei der Hertha! Ich werde auf jeden Fall in Erinnerung behalten, wie Du Dich immer freundlich und mit einem Lächeln für die Fans gezeigt hast.
Es ist sehr schade, daß wir Dich nun nicht mehr kämpfend im Hertha-Trikot sehen werden.
Ich freue mich, daß es für Dich nun noch einmal in die Heimat geht. Ich bin überzeugt, daß Du viele Spiele machst und ein wichtiger Teil der Mannschaft wirst.
Viel Glück in Pilsen und hoffentlich sehen wir Dich bald mal wieder in Berlin!


Kaha
5. September 2013 um 2:56  |  194222

Bei einer so tollen Aktion melde ich mich dann auch nach langer Zeit mal wieder als Schreiberling mit einem kurzen Kommentar. Danke @cameo für die Idee und Deine Mühe!

Lieber Roman,

vielen Dank für Deine Jahre in Berlin!
Mit Dir verlässt und ein sehr, sehr sympathischer, vorbildlicher Teamplayer, der immer mit vollem Einsatz für unseren Verein gekämpft hat, der aber in seiner Zeit bei unserer Hertha leider auch viel Pech hatte.
Ich bin sicher, dass Du bei deinem neuen Verein zu alter Stärke zurückfinden wirst und freue mich, dich in der Champions League zu sehen!
Sportlich wie privat wünsche ich Dir nur das beste, viel Glück und Gesundheit! HaHoHe!


5. September 2013 um 7:28  |  194228

Lieber Roman,
nun bist du wieder in deiner Heimat.
Ich wünsche dir Gesundheit und sportlichen Erfolg. An deine Spiele für Hertha erinnere ich mich gerne zurück.
Alles Gute und toi, toi, toi.


Ursula
5. September 2013 um 10:56  |  194243

Hallo „cameo“!

Hallo Roman,

für Deine neue Aufgabe wünsche ich
Dir alles Gute, Gesundheit und ein
wenig Glück. Fußballtechnisch und
kämpferisch hast Du “allet druff”!

Die “CL” mit „Viktoria Plzen“ ist noch
einmal eine neue Herausforderung und
große Motivation!

Auf wiedersehen in irgend einer Form
in Berlin, vielleicht auch bei der Hertha!

Grüße „Ursula“!

Anzeige