Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(Seb) – Schönen Gruß aus dem Pressekonferenzraum tief im Bauch des Olympiastadions. Nach dem bitteren 0:1 gegen den VfB Stuttgart machte Trainer Jos Luhukay wieder einen gefassten Eindruck:

Niederlagen kommen nie gut an. Ich mache meiner Mannschaft aber absolut keinen Vorwurf. Wir haben viel investiert. Mit viel Risko Pressing gespielt. Es ist bitter, bei so einem Chancenplus. Wir hatten in der zweiten Halbzeit viele Torchancen. Wenn man das mit dem Heimspiel mit Frankfurt vergleicht, da war fast jede Chance drin, wir haben uns in einen Rausch gespielt. Heute mussten wir dagegen um jede Chance kämpfen.

Stuttgarts Thomas Schneider:

Das war heute ein richtig guter Fight unserer Mannschaft. Ich würde das als dreckiges 1:0 durchgehen lassen. Hertha hatte die erste halbe Stunde viel Ballbesitz aber ohne zwingend zu sein. Hertha hatte nach dem Tor viel Druck gemacht. Wir haben einen überragenden TW gehabt. Der hat 5, 6 hundertprozentige Torchancen vereitelt. Ich habe irgendwann mit dem Zählen aufgehört. Das war wirklich Weltklasse.

Hertha war taktisch sehr gut. Wir müssen dahin kommen, irgendwann wieder besser Fußball zu spielen.

Wählt in der Klickshow Eure drei Hertha-Favoriten des Tages und zu den Einzelkritiken gibt es (unendlich) Platz in den Kommentaren. Go!

Meine drei Sterne gegen Stuttgart waren...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

155
Kommentare

13. September 2013 um 23:16  |  195967

[…] Luhukay verzichtet gegen den VfB Stuttgart auf Franz, Kluge und Langkamp Luhukay: Wir hatten Möglichkeiten, aber keine Tore […]


Lichtenberger
13. September 2013 um 23:17  |  195969

silba?


cru
13. September 2013 um 23:18  |  195970

Bitter, bitter, bitter …


Lichtenberger
13. September 2013 um 23:18  |  195971

?


Stiller
13. September 2013 um 23:19  |  195972

VdB, ÄBH, Kraft = ***


cru
13. September 2013 um 23:19  |  195973

… ein unglücklicher Abend, ich gehe jetzt ins Bett.
Gute Nacht.


Lichtenberger
13. September 2013 um 23:20  |  195974

Tja, nu sind wa anjekommen, wa? O.K. ick tu mal nen fünfer ins Phrasenschwein: Wer seine Chancen nich nutzt… Wenn man gewinnen will muss man mindestens ein Tor schiessen… bla, bla, undso weiter. ABER: Es war ja eigentlich alles gut und das muss die Mannschaft mitnehmen !
Ganz ehrlich, MUND ABPUTZEN und WEITER, IMMERWEITER!!!
HA HO HE , blauweisse Grüsse aus Lichtenberg


Lichtenberger
13. September 2013 um 23:21  |  195975

P.S. ich fand Ronny nich so schlecht wie mancher hier. Der is gelaufen, 90min , 74 Ballkontakte, is das schlecht ?Mhhh…
WEITER , IMMERWEITER!!!


Stiller
13. September 2013 um 23:30  |  195977

Die Niederlage war unglücklich, aber es wird nicht das letzte knappe Spiel sein, das mal verloren geht. Wenn die Mannschaft so weiter macht, dann bin ich zuversichtlich. Es geht immer um 3 Punkte. So stellt Luhukay auf und so finde ich das richtig.

Hertha hat das Niveau mit Skjelbred und Cigerci in der Breite noch mal (und das sehr kostengünstig) angehoben. Wer jetzt spielen will, muß wirklich besser sein als in der letzten Saison. Der Trainer hat die Wahl zu kombinieren (wenn alles gesund sind).

Heute hat man außerdem gesehen, dass spielerisch starker Leute gebraucht werden, um in der Bundesliga eine Chance zu haben. Ich denke, das kann sich sehen lassen. Vor Saisonbeginn hatte ich eher düstere Befürchtungen. Gott sei Dank, haben sich die verflüchtigt. Einzig und allein: die Moral muß oben bleiben und auf Luhu hören. Dann klappt’s.


linksdraussen
13. September 2013 um 23:33  |  195978

Hosogai, Cigerci und Ben-Hatira. Unglückliche Niederlage, weil Hertha die reifere Spielanlage trotz der beiden Neuzugänge hatte. Sehr gute Kombinationen die ersten 25 min. Uns fehlt es an Torabsvhlußqualität im Kader.


LarsNSB
13. September 2013 um 23:37  |  195979

Meine three stars war das blinde Schiedsrichtergespann….
ben hatira 5- ick weeß nicht, ich komm mit seinen Spielstil nicht klar, der denkt der kann alle austanzen und vertändelt den ball oder hau die flanken ins nirvana
kraft 2 unglaubliche parade in hz 1
lusti 4, wegen gegentor
pekarik 3 schade, dass er kein stürmer ist 😉
v.d.b. 3
brooks 2
norwegen 2-
cigerello 3 teilweise etwas zu nervös
hosogai 2-
ronny 3 gute ansätze, aber ball zu lange gehalten
Ramos 4- war nicht sein spiel
luhukay 4- mutige Aufstellung, aber zu spät gewechselt


13. September 2013 um 23:37  |  195980

Ronny war nicht schlecht, das stimmt. allerdings werden wir dauerhaft wohl ohne dynmischen OM ala´Baumjohann auskommen müssen und somit das Spiel, wie heute angedeutet, mehr auf die Aussen verlegen.Lust würde ich zwingend in der IV belassen, weil mit ihm die Balance einfach beser stimmt, wenn der laufstarke Baumi fehlt. Cigerci deutete viel Qualität an, ist aber eben erst 20 J.! aber er ist definitiv eine sehr gute Ergänzung. Auch der Norweger hat mir gut gefallen. Luhukays Spielereinschätzung ist offensichtlich überragend.
Ronny wird erstmal drin bleiben; vielleicht kommt er in Rhythmus. Wenn in drei, vier Wochen keine Steigerung bei ihm kommt, wird das eng für ihn.
Hosogai ist mein Lieblingsspieler, natürlich ist er nicht mehr so überragend, wie gegen Frankfurt,- aber der Mann ist völlig unverzichtbatr. Möge der Fussballgott seine hände über ihn halten und uns vor einer zweiten Katastrphe schützen. Ben hat mir sehr gefallen, Schelle besser als Allagui. Schulz ist eben sehr jung..hat man heute sehr gut gesehen. Länderspiel und Bank..und dann kommt er völlig übermotiviert rein und macht nahezu alles falsch. Nicht schlimm, aber wir müssen das erinnern. Schade, dass wi keinen klassischen Knipser haben. Aber wer hat den schon..
Unterm Strich: wir halten mit. Und das macht micch froh, denn da war ich mir nicht wirklich sicher.


Bolly
13. September 2013 um 23:38  |  195981

dann halt nochmal:
Geiles Spiel-hat richtig Spass gemacht.
Die Spielweise zum Teil genial 🙂
Nur unser Chancentod, da grault es mir, obwohl Alla doch garnicht spielte. Ramos zweimal in Rücklage man man 🙁
Und wie sagte schon meine Oma, wennde nicht die Chancen machst, rächt sich das. 🙁
Stuttgart kene einzige herausgespielte Chance,erinnert mich ein wenig an Hertha Fast MeisterSaison.
Ganz schlechte Schwaben mit einen herausstechenden Torwart!
Aber auch das ist Sport, das Glück gegen den HSV, fehlt heut auch ein wenig!

Die 3 Punkte bekommen wir in Frbg wieder 😆


Bolly
13. September 2013 um 23:39  |  195982

@apo wer war denn beim Gegentor der Hertha Trottel? 😉


13. September 2013 um 23:40  |  195983

kraft 2,5

Peka 3

Lusti 3

Brooks 3

VdB 2,5

Hosogai 2,5

Cigerci 3

Skelb 3

Ben 2,5

Ronny 3,5

Ramos 2,5

Luhu 3
Schiri 3

sky 2,5


Stiller
13. September 2013 um 23:41  |  195984

@linksdraussen

Ja, so war es.

Es wäre gut einen zweiten, spielerischen guten zentralen Stürmer neben Ramos zu haben. Wenn der mal nicht seinen Tag hat oder verletzt ist, muss das System umgestellt werden. Lasogga ist mE abschlußstark aber spielt (noch) nicht wirklich mit. Wagner kann als Stürmer ohne Einsatzzeiten mE zu keiner Form finden.


13. September 2013 um 23:42  |  195985

Hummels, Badstuber, Mertesacker..bei Standards hat jeder mal einen kleinen Aussetzer. für mich kein grosses Problem. Das wäre aucch bei einem andere IV ne ähnliche Zuordnung gegeben


Kristensen
13. September 2013 um 23:43  |  195986

Kopf hoch Hertha! Gutes Spiel, unglücklich verloren. Das nächste Mal wird es einfacher, denn Freiburg mauert nicht und Hertha wird Platz zum Kontern bekommen.


linksdraussen
13. September 2013 um 23:44  |  195987

Noten:

Kraft 3 – auf der Linie Weltklasse, im Strafraum
Kreisklasse
Pekarik 4 – zu zahme Flanken heute
Brooks 3 – große Momente und gruselige
Fehlpässe
Lustenberger 4 – leider sein Tor…
VdB 3 – solider LV, ich sehe Schulz besser
Hosogai 2 – bis zum Foul von Ibisevic überragend
Cigerci 3- weiß, wie das Spiel geht, erstaunlich
zweikampfstark, noch zu viele Fehlpässe
Skjelbred 3- guter Fußballer, das Tor muss er
machen
Ronny 4 – macht das Spiel zu langsam
Ben-Hatira 3 – ständiger Unruheherd
Ramos 3 – immer stark, wenn er auf die Außen
ausweicht oder sich fallen läßt, fehlt
dann aber im Zentrum


herthabscberlin1892
13. September 2013 um 23:44  |  195988

Mir hat Ronny auch ganz gut gefallen, ABER:

Als ein Spieler, der technisch so hochklassig ist und auch diesen Anspruch hat, muss er das Spiel einfach mehr an sich reißen und diktieren.

Ich hätte mir auch gewünscht, dass Schulz 15 Minuten früher und dann für Ben-Hatira kommt, der für mich seinen Leistungszenit erreicht hat – da wird nicht sehr viel mehr zu erwarten sein – und für mich ist das einfach zu wenig für die 1. Bundesliga.

Hosogai ist unglaublich und Skjelbred für mich heute der wertvollere Neuzugang.

Klarer Verlierer des Tages:

Deniz Aytekin


herthabscberlin1892
13. September 2013 um 23:46  |  195989

@Kristensen // 13. Sep 2013 um 23:43:

Jørgen?


ahoi!
13. September 2013 um 23:47  |  195990

für mich gabs heute nur enttäuschung.

die nummer 1 gehört (fast unangefochten) ronny. spätestens ab der 30. minute pomadiges spiel wie beim trainig oder beim strandfußball. der mann hat den ernst der lage nicht eine sekunde verstanden. konnte sich ja nicht einmal beim eckenschießen konzentrieren… die nummer 1b gehört leider (wie ich bereits einstmals schrieb) unserem zuweilen deutlich autistisch agierenden coach… die beiden neuen cigerci und skjelbred von anfang an zu bringen war aus meiner sicht schlicht verantwortungslos – vor allem nach dem kurzpass- und laufwegsdominierten sommertrainingslager…

allagui, der immerhin im ersten spiel gleich zwei tore für uns geschossen hat, erst zehn minuten vor abpfiff zu bringen, eine frechheit! die personalie wagner werde ich nie verstehen. genausowenig wie man lassoga ohne not hat ziehen lassen. der mann hat potential und ist ein absolutes „kampfschwein“. wohingegen wagner nie über unteres zweitliganiveau hinaus kommen wird. auf dem platz rumzugockeln hat noch nie gereicht….

und ulreich – neben weidenfeller mein lieblingstorhüter der liga – hat kraft (dessen entwicklung leider sichtbar rückwärts verläuft) gezeigt wo der hammer hängt!!! auch traore hat meiner ansicht nach bewiesen wie verfehlt zuweilen die berliner personalpolitik ist…

und last but not least: mit baumjohann hat hertha sein hirn verloren! mich hat kaum je zuvor ein spieler so positiv überrascht wie er. ich denke, wir befinden uns seit heute im abstiegskampf. in dieser form wird auch das nächste heimspiel gegen mainz verdammt schwer. stuttgart gehörte für mich zu dem mannschaften, bei den wir hätten (zuhause) punkten müssen. ebenso übrigens wie freiburg, die nä. woche auf uns warten…


Bolly
13. September 2013 um 23:48  |  195991

Befand Ben-Hatira als echten Gewinn heute-kreuzte schön, die Chancen müssen andere machen & sein Schuss in HZ1 einfach stark.
Aber im Tor der Stuttgarter war heut der Gewinner Leider!


hurdiegerdie
13. September 2013 um 23:49  |  195992

Ein fast perfekter Tag. Sonne in Wales. Wer es mal kann, unbedingt mit dem Auto durch Snowdonia fahren. Leider nur fast ein perfekter Tag.

Ich kann und will an dem Spiel nichts schlecht reden. Hertha war die bessere Mannschaft. Zwei Ecken von Stuttgart, das war es. Vier Grosschancen von Hertha. Nachdenklich stimmt mich nur, dass vorne der Brecher fehlt, wenn man das Tor machen muss. Aber die Chancen, die da waren, können auch Nichtbrecher machen. Schelle hat mir gut gefallen, Cigerci eigentlich nicht, das muss ich anders gesehen haben als andere, für mich war er sehr unsicher.
Ronny war für mich gut, bis er es zum Ende alleine entscheiden wollte. Lusti war auch gut bis auf eben die Situation, wo er eben doch kein IV ist.


fechibaby
13. September 2013 um 23:50  |  195993

So, zurück aus dem O-Stadion.
Ich habe bisher noch keine Kommentare über das heutige Spiel gelesen.
Deshalb so, wie ich es im Stadion gesehen habe.

War das eine unverdiente Niederlage.
Stuttgart bekommt zwei Bälle auf das Hertha-Tor und einer davon geht rein.
Hertha hat 5 bzw. 6 100%ige Torchancen und immer hält der Sven Ulreich sensationell!!

Gegen Frankfurt im ersten Heimspiel landete fast jeder Schuss von Hertha im Tor.
Heute leider nicht!

Im zweiten Heimspiel hat Hertha dann glücklich gegen den HSV 1:0 gewonnen.
Heute hat man unverdient 0:1 gegen Stuttgart verloren.
Gleicht sich irgendwann also doch alles wieder aus.

Das einzigste Positive an diesem Ergebnis ist, da ich einen 2:1 Sieg für Stuttgart im Tippspiel getippt habe, bekomme ich 2 Punkte.
Lieber wäre mir aber natürlich ein Herthasieg gewesen.

Wünsche allen ein schönes Wochenende.
Gute Nacht.


herthabscberlin1892
13. September 2013 um 23:50  |  195994

Ich hätte mir ab der 65. Minute auch Lasogga anstatt Wagner ab der 76. Minute gewünscht, weil ich bei Lasogga früher einfach mehr zum zum Tor gesehen habe – aber leider ist das ja nun seit zwei Wochen spekulativ.


herthabscberlin1892
13. September 2013 um 23:52  |  195995

@fechibaby // 13. Sep 2013 um 23:50:

„Das einzigste Positive an diesem Ergebnis ist, da ich einen 2:1 Sieg für Stuttgart im Tippspiel getippt habe, bekomme ich 2 Punkte.“

Du mußt von mir abgeschrieben haben 😉

Ansonsten: Analyse auf den Punkt.


Das ewige Talent
13. September 2013 um 23:58  |  195996

So, heute haue ich auch mal wieder in die Tasten. Vielleicht auch ein wenig Frustbewältigung. Ich mag auch gar keine drei Sterne vergeben, weil irgendwie haben heute alle unter ihren Möglichkeiten gespielt oder hatten nicht wirklich Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Vielleicht hat Brooks noch am meisten zu seiner Normalform gefunden.

Was hat mir gut gefallen?
Die Mannschaft hat, wie oben auch beschrieben, in der ersten halben Stunde gut gespielt, sich einige Chancen erarbeitet. Auch in der zweiten Halbzeit haben sie den Kopf oben behalten, nachdem sie 0:1 in Rückstand geraten sind und versucht, irgendwie den Ausgleich zu erzielen.

Was hat mir nicht gefallen?
Man hat irgendwann gemerkt, dass Stuttgart das Spiel mehr oder weniger heimlich unter seine Kontrolle gebracht hat. Und zwar mit jeder Chance mehr, die Hertha nicht reingebracht hat und unterstützt durch tolle Ulreich-Paraden.
Zudem, wir sprechen alle immer davon, dass die Bundesliga schneller ist als die zweite Liga. Ich finde, das heutige Spiel hat das gut gezeigt. Wir hatten zwar mehr Ballbesitz und waren optisch überlegen, aber in vielen Zweikampfsituationen waren wir genau den Bruchteil einer Millisekunde zu spät am Mann, am Ball oder überhaupt in der Zweikampfsituation. Hinzu kamen mehrere ganz doofe Ballverluste durch vorab telegrafierte Fehlpässe.
Dann gab es wieder einige Phasen, wo es mir echt an Bewegung mangelte. Wenn es dringend geboten war, das Spiel schnell zu machen, wurde es verschleppt, hinten rum gespielt oder Pass zum Torwart gewählt. Thomas Kraft fand ich dann oftmals auch nicht mutig genug, mal mit einem schnellen Abwurf seine Mitspieler dazu zu zwingen, Tempo aufzunehmen. Er hielt dann meist doch den Ball zurück und beruhigte das Spiel. Die Dynamik versuchte er dann mit Abschlägen aus der Hand ins Spiel zu bringen, wo ja doch meist abzusehen ist, dass diese Bälle oder die zweiten Bälle eben sehr wahrscheinlich beim Gegner landen. Die Chancenverwertung, klar, das war rückbetrachtend kritisch. Einige Zeit hatte ich auch das Gefühl, soviele Chancen gab es gar nicht in diesem Spiel. Klar, Ihr habt aber Recht, wenn Ihr von den 5-6 guten Chancen sprecht. Und trotzdem, so ganz insgesamt fand ich Hertha doch ziemlich harmlos und ohne richtige Durchschlagskraft.

Was mich verwundert hat:
Es war irgendwie so ein neutrales, komisches Spiel, wo ich zu Beginn den Eindruck gewonnen habe, dass auch Stuttgart eine Mannschaft wäre, die für uns in Reichweite ist. Mit fortwährender Spieldauer hat sich meine Ansicht da etwas geändert. Man hat schon gesehen, dass sie mehrheitlich gut mit dem Ball umgehen konnten (keine weites Wegspringen von Bällen, keine drei Sekunden dauernde Ballannahme und qualitativ gutes schnelles Umschalten). Irgendwann fragte ich mich, ob das wirklich eine so unverdiente Niederlage war. Gefühlt schon, ja. Aber wenn wir ehrlich sind… das ganze Spiel lief dann doch förmlich auf dieses Ergebnis hinaus. Dabei will ich den Stuttgartern gar nicht mal diese berühmte Cleverness zugestehen. Sie haben halt hinten gut gestanden, nach dem 0:1 auch nicht mehr so wahnsinnig viel gemacht und dann zum Schluss die Uhr runter gespielt. Standard halt. Interessant fand ich aber, dass Luhukay gleich die beiden neuen Spieler ins kalte Wasser geworfen hat. Normal lässt er ja konsequent alle Spieler draußen, die verletzt waren oder die noch Eingewöhnungszeit brauchen. In dem Fall hat er voll auf Risiko gesetzt. Hm. Ich finde, man hat den beiden schon angemerkt, dass sie noch nicht lange in dem Team spielen. Da fehlte irgendwie etwas die Bindung. Aber, sie hatten auch ein paar gute Momente. So ist es nicht.

Fazit:
Bei mir ist jetzt absolut keine Alarmstimmung da. Hertha hat ja auch heute viel versucht, aber es klappt nun mal nicht immer alles so wie gegen Frankfurt. Mir ist das Spiel, das Hertha aktuell spielt, aber allemal deutlich lieber als diese Defensiv-Pampe unter Babbel, die spätestens nach drei Spielen für jeden ausrechenbar war – und so Spiele haben wir dann trotzdem auch verloren. Nein, dann lieber selbst aktiv sein und alles versuchen. Dann kann ich mit so einer Niederlage besser leben. Wir müssen in Grenzbereichssituationen halt lernen, schneller und wacher zu agieren, dann schlägt sich auch das „Ballglück“ wieder mehr auf unsere Seite. Taktisch habe ich eigentlich keine groben Fehler gesehen. Dass Du dann durch einen Standard verlierst und ja, ein Spieler nicht optimal steht, ist dann eben auch unglücklich. Wir hatten aber genug Ecken, um es Stuttgart gleich zu tun. Deswegen: Weg bitte weiter gehen und wenn möglich, bald eine stabile Mannschaft finden. Gut, wäre natürlich auch schön, wenn wir dazu von weiteren Verletzungen verschont blieben. Aber wird schon. Ich bin noch guten Mutes. Die jetzige Hertha ist in jedem Fall anders drauf als die vor zwei oder anderthalb Jahren.

Allen ein schönes Wochenende!


Exil-Schorfheider
13. September 2013 um 23:59  |  195997

@ahoi

Seit heute im Abstiegskampf?
Bin der Meinung, dass dies seit dem Aufstieg der Fall ist…


Bolly
14. September 2013 um 0:04  |  195998

@ahoi!

darauf habe ich gewartet-Echt-Haste ein anderes Spiel gesehen???

Danke@Hertha1892 & @Fechi für die gute & kurze Analyse

Die Spielweise war wirklich richtig erstligareif & wenn der Stuttgarter Trainer schon sagt, wir haben ab Chance 5 aufgehört zu zählen & dann das Ihr TW Weltklasse war, sagt es doch alles aus!
Ich lasse mir das auch nicht vermiesen! Hertha muss versuchen, die sehr gute Spielweise in Toren umzumünzen. Mehr & auch nicht weniger. Und Abstiegskampf haben wir ab den 10. August 2013
Gute Nacht@all


pathe
14. September 2013 um 0:04  |  195999

Ist schon interessant zu lesen, wie unterschiedlich die Leistung von ÄBH betrachtet wird! Ich fand ihn nicht besonders gut heute, er hat es vor allem mit den Dribblings übertrieben.

Das Spiel sehe ich ähnlich wie die meisten hier: Gut gespielt und unglücklich verloren. Aber nicht unverdient, denn beim Fußball zählen nun mal die Tore.

Gute Nacht @all, ich gehe jetzt noch ein lecker Churrasco essen.


pathe
14. September 2013 um 0:07  |  196000

@Das ewige Talent // 13. Sep 2013 um 23:58

Bisher die beste Analyse des Spiels mit der ich zu 100 % konform gehe!


sunny1703
14. September 2013 um 0:07  |  196001

Es iust wie immer. Stadionsicht und dann auch noch aus verschiedenen Lagen und TV Sicht sind gewaltige Beurteilungsunterschiede.

Wir @fechi und ich hatten das Glück Herthas bessere Halbzeit offensiv nah anschauen zu können.

Erstmal eins vorweg, das war das beste Spiel nach dem Frankfurtspiel und hätten sie die Chancenverwertung von dem Spiel gehabt, Stuttgart hätte 5:2 verloren.

Das Spiel von Hertha ist schnell, mit flüssigen Kombinationen gepaart mit sehr viel Kampfeswillen.

Im Gegensatz zu vielen anderen gehört für mich Ronny zu den Siegern des Spiels, einfach auch weil er ackterte wie ein 6er,selbst nach Fehlern versuchte er wieder den Schaden zu beheben und über weite Strecken ordnete er auch das Spiel. Und er hatte Luft für 75 Minuten.In Halbzeit unterstützte ihn dabei der dann überragende Ramos, was für Pässchen in seinem Fuß! 🙂

Doch leider fehlt dann AR da wo er sein soll , im Sturmzentrum,die anderen Skjelbred, Hosogai, Pekarik und Brooks konnten ihre vielen Chancen nicht nutzen, Wagner ..das war nicht sein Spiel und Allagui..ich möchte damit andeuten, evtl muss Hertha im Sturm noch nachlegen, eher als im OM.

Die beiden Neuen haben mir gut gefallen, Skjelbred wirbelte anfangs viel auf der rechten Seite, Cigerci mit einigen richtig guten spielerischen Aktionen ,aber auch mit einigen groben Fehlern im Aufbauspiel.

Wenn mich jemand enttäuscht hat, dann ab der 30. Minuten ÄBH, ich bin überrascht, warum er hier so viel Stimmen bekommt. Denn ÄBH am Ball hieß zu 80 – 90% Ball ist beim Gegner. Fast immer boten sich MItspieler an, fast immer dribbelte er auf drei Spieler zu oder zog nach innen und wenn er endlich den Abschluss suchte,war e s zu spät.
ÄBH hat viel Veranlagung, doch er MUSS lernen den Kopf hoch zu nehmen und die Mitspieler zu sehen.

Verbessern wir unsere Chancenverwertung und behalten wir dieses Spielvermögen, ist mir vor dieser Saison nicht bange, denn eine so gute Hertha habe ich lange nicht mehr gesehen und ich bin ehrlich, hätte ich ihr auch nicht zugetraut!

lg sunny


herthabscberlin1892
14. September 2013 um 0:07  |  196002

@Das ewige Talent // 13. Sep 2013 um 23:58:

Ich finde Deine Zusammenfassung sehr bemerkenswert und zeugt für mich von hohem Fussball-Sachverstand – von wegen „Das ewige Talent“ 😉

Nur bei Brooks bin ich nicht so ganz bei Dir.

Ganz sicher darf man von ihm ohnehin nicht jedes Wochenende perfekte Leistungen erwarten, aber in manchen Situationen wirkt er doch unkonzentriert. Ob das an den langen Länderspielreisen liegt?


ahoi!
14. September 2013 um 0:07  |  196003

@exil. ja. aber der start stimmte zuversichtlich…

@all: dass gerade gentner bei standards stark ist, sollte eigentlich jedermann wissen… und dass im gegenzug hertha seit wochen viel zu wenig aus seinen standards macht, finde ich bedenklich…. (im wortsinne)


herthabscberlin1892
14. September 2013 um 0:16  |  196004

Eigenartiges Hertha-Gefühl:

Ein 6:1 gegen Frankfurt, obwohl der Gegner mir damals in der 1. Halbzeit gefährlicher erschien, als Stuttgart heute über 90 Minuten.

Ein 0:1 gegen Stuttgart, obwohl Hertha für mich heute besseren Fussball als gegen Frankfurt gespielt hat.

Einziger Unterschied: Chancenverwertung

Ohne dieses Standard-Tor hätte Stuttgart heute mit Kusshand ein 0:0 genommen.

Heutzutage entscheiden wirklich lediglich 1-2 Spielszenen ein ganzes Spiel.


kraule
14. September 2013 um 0:17  |  196005

Nun ich, der Ahnungslose und Geächtete… 🙁

Sorry, ich habe ein kpl. anderes Spiel gesehen alles viele hier!

ÄBH war für mich heute eine Katastrophe!
Der junge Mann dribbelt bis er hängen bleibt.

Ronny viel zu langsam für die 1.Liga, lernt er auch nicht mehr.

Tolga, na ja…… für mich nicht wirklich gut!!!

Schelle, ok viel Wind am Anfang, aber…….

Wagner, ich als Befürworter von ihm, unmöglich. Wo ist Lasso?

Kraft, Super!

Hatschi, unmenschlich was der ackert.

VdB, eine echte Verstärkung auf links.

Ramos……?

Der Rest spielte im Rahmen seiner Möglichkeiten.

LuHu…. hat eute mal voll in die Schei..e gegriffen!
Mit Kluge und PN in der Startelf und evtl. sogar Alla…(?) sieht das evtl besser aus.
OK, hinterher ist man immer schlauer.
Mir scheint es nur inzwischen fast ein Spielchen zu sein, die Normalos und die Presse, mit der Aufstellung zu überraschen.

Ich denke wir kämpfen, ab sofort, verzweifelt gegen den Abstieg.

Nur……wer sind die 2 Mannschaften die wir, außer Braunschweig, noch hinter uns lassen?
Baumi und Langkamp fehlen an allen Ecken und Enden.
Aber der Kader ist schön breit und Tiefe/Qualität wird sowieso überbewertet.

Ich habe heute, trotz der tollen Statistik Zahlen, einen dicken Hals!!!

Diese Punkte brauchen wir!!!


Exil-Schorfheider
14. September 2013 um 0:22  |  196006

@ahoi

Auch der Start waren für mich „nur“ sieben Punkte gegen den Abstieg. Fehlen noch 33, die aber machbar sein sollten, wenn man den Zuschauern hier Glauben schenken kann, dass es mal wieder ein gutes Spiel der Hertha war. Konnte arbeitsbedingt nichts sehen, daher kann ich nichts zum Spiel schreiben.


kraule
14. September 2013 um 0:25  |  196007

@Exil

Bitte beachte meine Formulierung,
ab sofort verzweifelt (!) gegen den Abstieg.
Ich habe nichts anderes erwartet. Aber genauso solche Spiele, wie heute,
liefern Abstiegskandidaten ab. Eigentlich ganz Top, aber keine Punkte…..


apollinaris
14. September 2013 um 0:26  |  196008

nö, bin nicht ganz einverstanden mit @ewige Talent: für mich hatten wiur die bessere spielanlage, das anspruchsvollere Offensivspiel , höheres Tempo. Mir fällt nicht ein einziger Moment ein, der berechtigte, zu sagen , Stuttgart sei besser gewesen. Deren Traiuner sprach von einem 2dreckigen Sieg“, damit gehe ich konform. Und sie hatten einen tollen Torwart. Für einen ambitionierten Buliclub agierten die Schwaben äußerst einfallslos und nach der glücklichen Führung spielte Hertha als Aufsteiger gegen ein gefühlzes 8-4-0, ala Faröer.
Nein, das Spiel sehe ich wirklich ganz anders. Seit jahren haben wir nicht mehr besser agiert. Heute stimmte sogar die Balance ( deutlichste Verbesserung gegenüber der 2. Liga). Dieses Spiel hätte locker 3:1 ausgehen können und hier wäre Begeisterung , derart, das einige wieder hätten warnen müssen 😉


kraule
14. September 2013 um 0:27  |  196009

@apo

Hätte, hätte….Fahrradkette 😉
Du weißt was ich meine…hoffentlich?!


herthabscberlin1892
14. September 2013 um 0:29  |  196010

@kraule // 14. Sep 2013 um 00:17:

Also, ich teile in Teilen Deine Analyse – ÄBH, Ronny könnte schneller, will aber einfach nicht, Wunsch nach Lasogga, Kraft auf der Linie Weltklasse (wurde oben so beschrieben), leider der Griff ins Leere bei der Flanke.

„Nur……wer sind die 2 Mannschaften die wir, außer Braunschweig, noch hinter uns lassen?“

Genau das habe ich meine Frau im Auto auch gefragt.

Ich habe mich sogar an die zwei Punkte erinnert, die wir in Nürnberg nicht gewonnen bzw. verloren haben.

Eigentlich wäre mir heute ein 0:2 mit einer schlechten Leistung lieber gewesen.

Denn so viel Aufwand zu betreiben und dann 0:1 zu verlieren ist weitaus schwerer zu verarbeiten.

Was soll man den Spieler denn heute vorwerfen? Einzig die Chancenverwertung, denn andere „Kleinigkeiten“ kann man justieren.


kraule
14. September 2013 um 0:32  |  196011

@herthabscberlin1892 // 14. Sep 2013 um 00:29

Fein Ergänzt, was ich damit ausdrücken wollte.

Ha Ho He ! ! !


herthabscberlin1892
14. September 2013 um 0:33  |  196012

@Schiedsrichter:

Wie habt Ihr ihn gesehen?


Kraule
14. September 2013 um 0:34  |  196013

Bei Aytekin kann ich nicht mehr neutral urteilen, sorry!


herthabscberlin1892
14. September 2013 um 0:37  |  196014

kraule // 14. Sep 2013 um 00:32:

Danke – je länger ich über das Spiel nachdenke, umso merkwürdiger finde ich den Verlauf, das Ergebnis – halt so, wie ich es bereits um 00:16 Uhr formuliert hatte.

Hoffentlich machen sich die Spieler nicht solche Gedanken – das blockiert einen ja total.


Bolly
14. September 2013 um 0:37  |  196015

Danke @apo
ich muss Dir heute mal Honig überziehen 😉
Mach ich ja nicht gerne, aber Du kannst es besser skizzieren als ich. Wollt mich schon eingraben, und mich in Freiburg dann verstecken.
Hatte 1-1 getippt & lag fast richtig.

Aber Ihr habt schon Recht, was nütz das beste Vorspiel, wenn Ihr nicht zum … kommt.


herthabscberlin1892
14. September 2013 um 0:40  |  196016

@Schiedsrichter:

Für mich hat er zwei schwerwiegende Fehlentscheidungen getroffen, in dem er zweimal einen Vorteil für Hertha abgepfiffen hat.

Bei dem einen Mal dachten wir, dass er dem Stuttgarter nach seinem Pfiff wenigstens die gelbe Karte zeigt (was uns spieltechnsich nicht weiter gebracht hätte) – und was macht der Schiedsrichter: Nichts!


kraule
14. September 2013 um 0:42  |  196017

@Hertha1892

Machen wir in der ersten Druckphase das Tor,
dann haben wir Frankfurter Verhältnisse!
Machen wir aber leider nicht.
Stattdesen bekommen wir gleich nach der HZ einen rein
und der Ullreich macht den Kahn……
Genau das ist die Schei..e!


Bolly
14. September 2013 um 0:49  |  196018

@Hertha1892 am Aytekin lag es heute aber nicht, obwohl der, stimmt auch wieder diese typischen Situationen nicht gemäß der Vorteilsregelung auslegte.


Faase
14. September 2013 um 0:51  |  196019

Heute hatten wir Pech. Stuttgart war uns klar unterlegen. Man hat zu keinem Zeitpunkt gesehen, wer hier Aufsteiger und wer etablierter Bundesligist war.

Die 3 Punkte hat der Stuttgarter Keeper alleine eingefahren. Mund abwischen, weitermachen.

PS: Abstiegskampf läuft seit Spieltag 1, nicht erst seit heute. Nach den bislang gesehenen Leistungen ist mir aber nicht bange.


herthabscberlin1892
14. September 2013 um 0:58  |  196020

@kraule // 14. Sep 2013 um 00:42:

Genau!

@Bolly // 14. Sep 2013 um 00:49:

Stimmt! Trotzdem…

Muss jetzt zu Bett, sonst zerbreche ich mir noch meinen Kopf.

Gute Nacht für Euch!


Bolly
14. September 2013 um 1:00  |  196021

Schlaf Gut-Alles wird Ju..t 🙂 Bei dem Gegentor sind wir übrigens +2 gegenüber den Stuttgarter-Ick freu ma schon auf die Analyse in Sport1 🙁
Ich glaube den hätte Langkamp besser gestört als Lusti, einen echten Vierer.


Gast
14. September 2013 um 1:16  |  196022

Also ihr Herthafans heult derzeit teilweise aber auf so hohen Niveau, da bekommt man ja fast Angst !!! Eure Hertha spielt zu Zeit einen SUPER Fussball, es macht einen Riesenspass der Mannschaft zuzusehen !!!!!! Mit solch einer Leistung ist es vollkommen unmöglich aus der Bundesliga abzusteigen – Chapeau nach Berlin


14. September 2013 um 1:41  |  196023

@hertha: Aytekin (Linienrichter) macht den schwersten Fehler, als er ein Abseits gegen Stuttgart pfeift, in sehr aussichtsreicher Position, obwohl Brooks das Abseits aufgehoben hatte. Schiri für mich heute sehr unauffällig insgesamt, daher eher Daumen hoch bei mir.


immerlockerbleiben
14. September 2013 um 1:54  |  196024

# Positiv: Hertha spielt schnell und häufig kombinationssicher. Moral wirkt gut.
# Jeweils 25 minuten deutlich überlegen.
# Rest Leerlauf. Und ein unnötiges Gegentor.
# Negativ: Hertha lässt sich zum dritten Mal nach Nürnberg und HSV von gegnerischer Härte beeindurcken, kann damit irgendwie nicht umgehen.
# Torwart auf der Linie sehr gut. Rauslaufen weniger gut. Noch Fiedlerschule?
# Außenverteidiger heute beide leicht überfordert, besonders links in Halbzeit 2.
# Aufstellung mit x Veränderungen hat die Mannschaft nicht verkraftet. Teils sah man dass jede Linie fehlte. Trainer, übertreibs nicht.
# Neue Spieler in Ansätzen ok aber nicht sichtbar besser als ein Allagui oder ein Schulz.
# Spiel unterschied sich trotz alledem wenig vom HSVSpiel. Nur im Ergebnis 🙁
# Schiedsrichter nicht so schlecht. Obwohl Ibisevis für meinen Geschmack gern hätte rot sehen dürfen. Oder späterhin zweites gelb für Schwalben, Meckern, Hand.
# Einwürfe üben , bitte.
# Ronny Ecken üben, bitte (jedenfalls von rechts).
Gut Nacht.


Fnord
14. September 2013 um 2:03  |  196025

@pathe hast Du zufällig das sky-interview mit ronny nach dem spiel gesehen? Ich wüßte gerne ob das schlampig übersetzt war oder er wirklich so flapsig auf die Frage nach seiner Kondition nach dem Urlaub geantwortet hat.


14. September 2013 um 2:23  |  196026

während Ronny das sagte, machte er einen eher säuerlichen Eindruck. gar nicht auf den Fragesteller bezogen, vielmehr auf die Sache an sich. So mein Eindruck. Reue, Zweifel o.ä. war jedenfalls nicht in seinem Gesicht. Mitunter sind mir solche Beobachtungen noch wichtiger als der genaue Wortlaut.Wobei: die brasilianisch, portugiesische Gemeinde in Berlin ist sehr gross..ich kann mir eine schlampige Übersetzung nur schwer vorstellen.


coconut
14. September 2013 um 3:03  |  196027

@apo
Wie sagst du so schön: Alles nur Chemie….
Sollte er nach dieser Niederlage fröhlich in die Kamera grinsen?
Ich könnte wetten, das wäre dann auch nicht richtig.
Ich könnte mir vorstellen, das es ihm langsam auf den Keks geht, immer wieder zum gleichen nun doch eher unwichtigem Thema angesprochen zu werden.
Der Trainer hat festgestellt, das Ronny mittlerweile fit genug ist. Das sollte doch dann genügen. Auch kamen Aussagen (vom Trainer). das es bei Ronny wohl Abweichungen vom Standard gibt. Was er darunter genau versteht, weiß ich nicht. Hörte sich in diesem Zusammenhang aber so an, als ob Ronny da mehr tun muss, als andere Spieler um die selben Fitnesswerte zu erreichen.


Berlina
14. September 2013 um 3:29  |  196028

eine niederlage die mut macht (!?!) spielerisch besser als diese duselschwaben mit luxuskader.
Schlimm: Mit lediglich einem großen kopfballspieler (brooks) kann man keinen blumentopf gewinnen. niemeyer und langkamp müssen da ran.
noten:
kraft 3
lusti 4
pekarik 2,5 starkes spiel!
v.d.b. 3
brooks 2,5
skjelbred 3
ciggi 3,5 gute ansätze
hosogai 3
ronny 3,5
Ramos 4

baumjohann fehlt im umschaltspiel :`( keiner geht mehr in den strafraum und zieht im dribbling leute auf sich..


pathe
14. September 2013 um 3:48  |  196029

@Fnord // 14. Sep 2013 um 02:03
Kann in Brasilien leider kein Sky empfangen. Daher nein.


14. September 2013 um 3:55  |  196030

@coco: ich kann da schon unterscheiden, das darfst du mir abnehmen.Aber ich verbeisse mich jetzt auch sicher nicht darin. Es rundet sich einfach für mich. Und noch mal: chemisch ist das nicht begründet. Denn dann müsste ich permanent Gegenteiliges wahrnehmen.


jenseits
14. September 2013 um 4:36  |  196032

Mist, auf der falschen Seite geschrieben.

Hertha war nicht nur besser, sondern spielte alleine Fußball. Eigentlich klasse, aber uns fehlt der goalgetter.


kczyk
14. September 2013 um 8:09  |  196035

meine unmaßgebliche meinung:

gestern hätte auch der FCB gegen dev VfB problme bekommen – es war einfach ulreichs tag.
der tag hat aber mal wieder bewiesen, dass hertha mithalten kann.


sunny1703
14. September 2013 um 8:18  |  196036

Hier findet irgendwie jeder seine Unterstützung seiner Spielansicht.

Bis auf die Chancenauswertung habe ich gestern ein richtig gutes Spiel unserer Hertha gesehen und ich sollte wahrlich dafür bekannt sein, nicht mit einer blau weißen Brille durch die Gegend zu laufen.

Verbessern wir wieder die Chancenauswertung, behalten diese Spielfreude, werden wir einige Mannschaften der Liga hinter uns lassen. Wir sind nicht 6:1 besser als Frankfurt, im Gegenteil die Frankfurter sahen mir zum Beispiel in der Spielanlage reifer und besser aus als die Stuttgarter.
Mit diesem VFB sind wir mindestens auf Augenhöhe, andere Mannschaften möchte ich erstmal sehen, dass sie besser spielen.
Treffen wir weiterhin die Bude nicht, sollte aber über einen weiteren Stürmertransfer nachgedacht werden.
Und ich habe Ronny noch nie so konditionell stark gesehen wie gestern genauso wie er in einigen Szenen geradezu zu einem Usain Bolt der Hertha mutierte, nichts von Langsamkeit,schon gar nicht von gewollter. @herthabscberlin1892, das ist eine unschöne Unterstellung!
Dazu kam in der 2.Halbzeit Ramos der seine Kollegen mit Chancen fütterte, nur eben dann leider selber im Zentrum fehlte. Ich bin immer wieder über das Spielvermögen von AR erstaunt.
Die Deckung hat richtig gut gestanden, vor allem brooks stand wieder deutlich sicherer als zuletzt.
In Freiburg würde ich zwei Wechsel vornehmen, zum einen Langkamp wieder in die IV,das ist klar, auch wenn Lusti mir als IV immer besser gefällt als als 6er.Dann Lustenberger auf die 6 und Cigerci raus und Schulz evtl für ÄBH.

Aytekin war besser als von mir erwartet, aber eine Linie hat dieser Schiedsrichter nicht. Manche Entscheidungen wirken einfach willkürlich,ohne es sicher zu sein,aber dadurch dass sie es wirken,ist er für mich kein Erstligaschiedsrichter und schon wahrlich keiner für die FIFA.

Auf nach HH. 🙂

lg sunny


14. September 2013 um 8:34  |  196037

Guten Morgen 😉

Zunächst einmal hat die Mannschft sehr gut gespielt. Schnell in weiten Teilen kombinationssicher und hat sich somit auch viele Torchancen erarbeitet

Sie hat es aber versäumt, sich selbst zu belohnen.

Geärgert hat mich, ich brachte das gestern schon zum Ausdruck, mal wieder der hier so gefeierte Ben-Hatira.
2 – 3 gelungene Aktionen gegen 7 bis 8 unnötige Ballverluste, weil er falsche Entscheidungen trifft, oder meint planlos in 3 Leute reinlaufen zu müssen, ist mir einfach zu wenig.
Ronny seh ich kritisch. Für mein Dafürhalten ist die 1. Liga für ihn zu schnell und körperlich zu anspruchsvoll. Austanzen geht hier einfach nicht mehr und dann wird das Spiel oft unnötig entschleunigt.

Ich bin aber auch der Meinung, dass zumindest Ben-Hatira an diesen Schwächen arbeiten kann und diese irgendwann auch abstellen kann. Ich hoffe das zumindest. Aktuell bin ich fürchterlich genervt von der Pseudo-Gallerie-Spielerei, die uneffektiv und sinnlos ist

Ich finde man muss aber auch konstatieren, dass das was die Mannschaft zeigt ein gänzlich anderes Niveau ist, als das was uns beim letzten Aufstieg vorgesetzt wurde und genau aus diesem Grund ist mir auch nicht bange, dass wir die nötigen Punkte sammeln werden.
Dieses Spiel wird eine wertvolle Erfahrung sein und es werden die richtigen Schlüsse gezogen werden


Kiko
14. September 2013 um 8:42  |  196038

Vllt kommt es Hertha ja bisschen entgegen das Freiburg Donnerstag in der Europa League spielen muss drücken wir mal die Daumen…weil ein Erfolgserlebnis wäre mal wieder schön.


nordlicht
14. September 2013 um 8:51  |  196039

Wer hatte doch gleich gesagt, dass der Trainer wieder einmal alle überraschen würde? War ich das? Ok, dafür kann ich mir auch nichts kaufen. Schade, schade. Das war unnötig. Aber wer keine Tore schießt kann auch nicht gewinnen. Das alleine war die schlechte Erkenntnis gestern Abend. Ich sage das ohne die Leistung von Ulreich zu missachten, aber eine von unseren 100% Chancen muss drin sein! Das waren heute 6 Punkte die Hertha verloren hat. Schade, schade. Ansonsten sah das nicht schlecht aus. Das macht Hoffnung, bringt aber keine Punkte gegen den Abstieg.
Gestern hätte ich gerne Laso auf dem Platz gesehen, aber das ist wohl ein anderes Thema.


Supernatural
14. September 2013 um 9:57  |  196040

Im Gegensatz zum Wolfsburg-Spiel hatte man bei Hatira-Ballbesitz nicht das Gefühl, dass das ein verlorener Ball ist, im Gegenteil. Wenn Hatira den Ball hatte wurde es immer gefährlich. Besonders in der 1.HZ als fast alles Gefährliche über links ging. Ja, er hatte paar gescheiterte Dribblingversuche drin, aber er ist direkt hinterher und hat den Ball zurückgewonnen oder zumindest den Gegner gefoult damit er nicht vorwärts kommt.

In der 2.HZ baute er etwas ab. Trotzdem hatte er gestern nicht diese einfachen Fehler drin, wie z.B. den Ball ins Seitenaus passen oder mit dem Ball ins Seitenhaus rennen. Ok, einmal rennte er ins Eckenaus, doch da musste er Risiko gehen gegen 2 Mann um dann zu flanken. Hätte Hatira sein Niveau der ersten 1.HZ gehalten, wäre er für mich Spieler des Tages geworden.

Ronnys Standards waren doch in Ordnung, besonders die Ecken von der rechten Seite(also die zum torgezogenen Ecken und nicht nach Außen). Da fallen mir spontan 3 Kopfballchancen von Brooks ein, erste klar drüber, zweite knapp übers Tor und dritter Kopfball aufn Keeper. All diese Ecken wurden von Ronny getreten.

VdB fand ich schwach. Defensiv wackelte er manchmal. Offensiv gabs 4-5 gute Flankengelegenheiten, die er sauschwach getreten hat. Wenn die Flanken zumindest scharf gewesen wären. Aber nee, das sind Kindergartenflanken gewesen. Ok er hatte einen unplazierten Torschuss. Mir reicht das nicht. Als Backup issa ok, aber Schulz sehe ich stärker, besonders was das Flanken betrifft. Defensiv nehmen sich beide nicht viel. VdB spielte wohl, weil Schulz ein Spiel unter der Woche hatte. Bei VdB hat man aufm Transfermarkt das bekommen was man wollte, nicht mehr und nicht weniger, Solider LV.


Blauer Montag
14. September 2013 um 10:08  |  196041

Morjn @sunny und alle,
hätte ich dir den Ramos-Becher aus dem Stadion mitbringen sollen? 😀

Das Adrián eine feinen Fußball spielen kann, wissen wir doch schon seit Jahren. Aber wenn er auf die Flügel ausweicht, fehlt er zur selben zeit wieder im Zentrum. Wir sollten ihn klonen, genauso wie Hosogai, Kraft und Lustenberger. Dann hätten wir auch einen guten Keeper auf der Bank. An der Leistung von Kraft gestern habe ich in der Nachschau nix zu kritisieren.

Das, was uns vor 2 Jahren vorgesetzt wurde, mag im Rückblick anders aussehen. In der Statitistik ähnelt sich das Bild.

2013
5 Sp.tage: 2s, 1u, 2v, Tore 9:6, 7 Punkte.

2011
2s, 2u, 1v, Tore 6:5, 8 Punkte.

http://fussballdaten.de/bundesliga/2012/5/

Gegen die Big Five der Bundesliga muss Hertha erst noch spielen. Ob Hertha dann die Punkte holt, die Ulreich gestern für die Stuttgarter gefischt hat, kann ich nicht prognostizieren.


Ursula
14. September 2013 um 10:25  |  196042

Was macht mehr Angst, dass Stuttgart
ganz schwach war, und dennoch nicht
gewonnen wurde, ODER dass Hertha
gut strukturiert mit gar spielerischem
Niveau, überwichtige 3 Punkte verlor?

Grundsätzlich konnten die Stuttgarter
gegen die Hertha-Formation nach vorn
kommen, in der 2. Hälfte leider vermehrt,
aber sie kamen nicht effektiv ins Zentrum
hinein und erspielten sich nicht eine
einzige Torchance!

Fast alle Aktionen der Stuttgarter kamen
über links und Hertha konnte frühzeitig
zu diesem Flügel verschieben, eben einen
sehr kompakten engen Block aus ihrem
“4 – 2 – 3 -1″ heraus aufbauen, selbst
wenn Pekarik und VdB die größten
Unsicherheitsfaktoren waren!

Ergo stand der Aufsteiger in den meisten
Bereichen sehr stabil, was Stuttgart nicht
nur anfangs unfähig machte, dass eigene
Spiel aufzuziehen, chancenlos machte!!

ABER in diesen Phasen hätten die Tore
für Hertha fallen MÜSSEN!

Wenn wie gestern die Flügel mit ÄBH
und Skjelbred halbwegs funktionieren
und es zu Strafraumsituationen kommt,
hätte es auch eines “Strafraumstürmers”
bedurft, den gibt es aber NICHT mehr!!!

Und hier komme ich zum “erneuten
Missmanagement”, dass sich in der
1. Liga natürlich um ein vielfaches
potenziert, in der 2. Liga unauffälliger
wirkt! Kann Preetz doch nicht 1. Liga?

Warum bekommt der RONNY, leider
gestern nur mit wenig Licht und zu viel
Schatten, einen Rentenvertrag, obschon
man um ihn weiß?

Warum wird mit WAGNER verlängert,
obschon man um seine “Zero-Wirkung”
weiß! Hertha spielte in der Schlussphase
mit ZEHN Mann!

Warum lässt man den LASOGGA
ziehen, obschon Luhukay seinen
Spielern versucht, das Flanken bei-
zubringen?

Warum durfte der dynamische SCHULZ
der gerade die Kurve bekommt, nicht ran.
dafür der „lahmarschige“ Van den Bergh?

RAMOS für Baumjohann, NICHT Ronny,
und vorne hilft der “liebe Gott”….

Ich weiß nicht wie schwach Frankfurt
war, aber solch schwache Stuttgarter
wird man nicht sehr häufig vorgesetzt
bekommen, da darf man keine 3 Punkte
liegen lassen!!! Wenn man erst einmal
in “diesen Sog” kommt, spielt man auch
nicht mehr “systemisch wertvoll”…

…oder besser, leider nur “brotlose Kunst”….


Herthaber
14. September 2013 um 10:31  |  196043

Viel neues kann ich auch nicht beitragen, fand auch gutes Spiel unserer Hertha. Wenn sie das beibehalten können, brauchen wir uns keine Gedanken um den Klassenerhalt zu machen. Beide Neuen ein Gewinn, PS schnell und laufstark, wenn unsere Stürmer daraufeingehen, bringt das Gefährlichkeit. Dafür das Beide zum erstenmal gespielt haben, eine sehr gute Leistung. Wir werden gute Spiele verlieren und schlechte gewinnen, so ist Fußball. Zahle freiwillig ins Phrasenschwein !


HerthaBarca
14. September 2013 um 10:40  |  196044

Ich bin erstaunt, dass etablierte Bundesligavereine zu einem Aufsteiger kommen und sich so defensiv (VfB & HSV) verhalten!
Der heutige Artikel in der MoPo gibt auch meine Meinung gut wieder!
Ich bin über einige negative Blogeinträge schon fast entsetzt! Hertha hat gestern ein gutes Spiel abgeliefert und ist an einem sehr guten Torwart gescheitert! Wenn selbst der gegnerische Trainer von einem dreckigen Sieg spricht, sagt das fast alles!

@Bolly
Bei allem Respekt – wenn Du vor Esther stehst, guckst doch auf ihren Bauchnabel! 😉


Andi
14. September 2013 um 10:44  |  196045

konnte mich gestern nach dem Spiel gar nicht richtig beruhigen … das war dermaßen unnötig, das war schon zum Haare raufen … heute, nachm aus dem Bett krabbeln, hab ich es mir noch mal auf sky angeguckt … wie man hier von schlechtem Spiel von Hertha oder katastrophal sprechen kann, ist mir ein Rätsel … wenn das Spiel genau SO abgelaufen wäre und wir hätten 3:0 gewonnen, was hättet ihr denn DANN gesagt ?

ÄBH war sehr stark – er wurde nicht umsonst irgendwann gedoppelt oder sogar mit 3 Gegnern bearbeitet …

Cigerci – braucht noch ein paar Trainingseinheiten … dann könnte das was werden … aber mit einigen technischen Fehlern, die er noch abstellen muss

Skjelbred – schon sehr gut integriert und hat nen gutes Spiel gemacht – hat mich überrascht

bester Mann : Hosogai

zu viel mehr Spielern will ich gar nichts sagen …

doch, zu Wagner noch … warum nur ?

und bis auf die Chancenverwertung hab ich FAST keine Kritikpunkte .. nur einen ganz kleinen … besser und vor allem früher flanken …

guck ich mir die Noten auf http://www.sportal.de an, frag ich mich, was die für Drogen nehmen …


Blauer Montag
14. September 2013 um 10:46  |  196046

Warum …????
Diese Vierfach-Fragen u.a. rhetorische Fragen um 10:25 Uhr kann ich nicht beantworten. Rhetorische Fragen kann per se nur der Schreiber selbst beantworten.

Der aktuelle Kader bietet für TR Luhukay ein Fülle an Optionen für die Offenisve. Die Besetzung in der Defensive dagegen verursacht mir bereits Sorgen. http://www.transfermarkt.de/de/hertha-bsc/kader/verein_44.html
Ob andere Spieler (Ndjeng, Schulz, Allagui, Kluge, …) in der Lage gewesen wären, bessere Flanken und Standards vor das Tor von Ulreich zu schlagen, ist im Nachhinein müßige Spekulation. 🙁


Blauer Montag
14. September 2013 um 10:48  |  196047

@HerthaBarca // 14. Sep 2013 um 10:40
Und wenn ich vor Esther stehe … 😈 ?


Blauer Montag
14. September 2013 um 10:55  |  196048

Jawollo @Andi // 14. Sep 2013 um 10:44 Uhr

Sowohl Ben-Hatria als auch Ronny wurden stets gedoppelt, sobald sie in Ballbesitz kamen. Die Nörgelei an den beiden nach 5 Spieltagen in der ersten Liga gefällt mir derzeit gar nicht. Und ihre Statistiken vom gestrigen Spieltag sind gut in meinen Augen.

http://sportdaten.sportbild.bild.de/sportdaten/uebersicht/sp1/fussball/co12/bundesliga/

Mit Preetz, Funkel, Babbel, Skibbe, Rehhagel und Fummel-Raffa ist HERTHA 2 Mal abgestiegen.
Ich hoffe, dies bleibt uns mit Preetz, Luhukay und Pummel-Ronny erspart.


jenseits
14. September 2013 um 11:08  |  196049

Ein Spiel kann man nicht nur unterschiedlich wahrnehmen, sondern offensichtlich auch ganz unterschiedlich darauf reagieren.

Die Flennerei und Entrüstung, @Ursula, kann ich nicht nachvollziehen. Weil wir die 3 Punkte gegen Ulreich nicht holen konnten, wird der ganze Verein schon wieder in Frage gestellt? Na ja, dafür habe ich kein Verständnis.

Ich bin immer noch sauer. Wie kann man mit einer solch desolaten Leistung, wie sie die Stuttgarter gestern zeigten, gewinnen? Über das ganze Spiel einen Spielzug vom Torwart zum gegnerischen Strafraum und sonst gar nicht gespielt, allenfalls verteidigt. Fußball spielte gestern nur Hertha!

Skjelbred fand ich richtig gut. Er spielte schöne Doppelpässe mit Ronny und zeigte viel Spielverständnis. In der ersten Halbzeit war ich teilweise begeistert.

Cigerci gefiel mir als einziger nicht so sehr, der lief wie Falschgeld aufm Platz rum. Noch sehr unsicher, wo er denn überhaupt stehn muss und wohin den Ball spielen. Ich hoffe, das sind nur Startschwierigkeiten.

Insgesamt sehr unverdient verloren. Das nächste Mal bitte die Chancenverwertung aus dem Spiel gegen Frankfurt rauskramen und gewinnen.

Aber schon witzig, wenn man es nicht wüsste, niemand würde nach dem Spiel denken, dass Stuttgart die europäischen Plätze anvisiert und Hertha der Aufsteiger ist, der lediglich um den Klassenerhalt spielt.


Plumpe 71
14. September 2013 um 11:16  |  196050

Für mich war es eine unnötige Niederlage, die sich aber in den Spielen zuvor schon angedeutet hatte.. die mangelhafte Verwertung zahlreicher gut herausgespielter Torchancen haben uns gestern das Genick gebrochen. Spielerisch war für mich alles im grünen Bereich und Hertha hatte 70 starke Minuten, Stuggi haben 20 Minuten gereicht. Nur solche Spiele wie gestern musst du gewinnen, wenn du drin bleiben willst.

Ich hab derzeit Schwierigkeiten 7-8 Teams zu erkennen mit denen wir auf Augenhöhe sind und die wir tatsächlich hinter uns lassen können. . ich befürchte es wird doch ne Zittersaison mit hoffentlich gutem Ausgang.

Gefallen hat mir gestern in Ansätzen ÄBH, aber wie hier schon richtig festgestellt, viel Galerie wenig effizientes, auch er verpaßt wie auch Ronny den Zeitpunkt des richtigen Abspiels noch viel zu oft. An Ronny lief das Spiel m.E nach gestern etwas vorbei, das Spiel wurde eben eher über die Aussen angelegt, stark gestern erneut Hosogai und der blonde Norweger macht mich neugierig was da noch so kommt, der ist schnell, hat Spielverständnis.. Cigerci fügte sich gestern unauffällig ein, nicht schlecht aber auch nicht herausragend.. muss also definitiv zulegen. Pekarik hat aus meiner Sicht ( Sky ) zu wenig nach vorne gemacht und den vorhandenen Raum vor sich zu wenig genutzt. VdB fand ich okay, was die Offensivaktionen angeht, der war viel unterwegs. Kraft erneut mit starken Reflexen auf der Linie, aber erneut die Strafraumbeherrschung, da waren gestern schon Szenen dabei, wo er z.B mit der Faust vorbeifliegt am Ball..

Die Szene mit Lusti vorm 0:1, da dachte ich spontan, ob Langkamp den Zweikampf auch verloren hätte, selbst wenn Lusti näher an Gentner dran gewesen wäre, wär er doch kaum ins Kopfballduell gekommen.. da brauchst du eben so ne Kante als IV, oder musst eben bei Standards anders zuordnen.

Ansonsten bin ich bei @Ursula um 10.25 Uhr, insbesondere was Wagner angeht, die Verlängerung habe ich ebenso wenig verstanden, wie die von Maik Franz.. das verschluckt Ressourcen, die wir uns nicht leisten können. Bisher fand ich den einen oder anderen Transfer ( Hosogai, Norweger, Langkamp, VdB ) durchaus beachtlich und da wird die Mannschaft im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten gut verstärkt, aber im Sturm muss nachgelegt werden.. in der Winterpause, da wirds auch dem Adrian irgendwann zu frostig 🙂


Ursula
14. September 2013 um 11:19  |  196051

@ jenseits

Vielleicht solltest Du erst einmal RICHTIG
lesen, bevor Du nach „gutdünken“ zu gern
interpretierst!

Ich habe nicht „geflennt“, ich habe bemängelt!

UND nicht zu vergessen, ein weiteres sehr
unglücklich verlorenes Spiel in Freiburg,
AUCH die Bayern haben dort nur Remis
gespielt, und „wir“ sind in „diesem Sog“,
von dem ich schrieb….

DENN die guten Ansätze habe auch ich
gesehen! Nur wie lange kann man die
beibehalten, wenn wieder „unglücklich“
verloren wird??


Blauer Montag
14. September 2013 um 11:21  |  196052

@jenseits // 14. Sep 2013 um 11:08 Uhr
Seit Bestehen dieses Blogges kennen wir „die Flennerei und Entrüstung“ nach Niederlagen, oder etwa nicht? 😉

Wenn ich Dich freundlichst zitieren darf:
„Ohnehin, bei Hertha sollte man an nichts und niemandem hängen, weder an Spielern noch an einer Liga – so lebt es sich viel unbeschwerter. ;)“

http://www.immerhertha.de/2013/04/05/wo-luhukay-ist-da-gibt-es-den-baby-boom-ivanschitz-als-ronny-ersatz/#comment-156225


Blauer Montag
14. September 2013 um 11:26  |  196053

Plumpe 71 // 14. Sep 2013 um 11:16

…… Gefallen hat mir gestern in Ansätzen ÄBH, aber wie hier schon richtig festgestellt, viel Galerie wenig effizientes, auch er verpaßt wie auch Ronny den Zeitpunkt des richtigen Abspiels noch viel zu oft.

Wohin sollen sie denn spielen bitte schön, wenn ihnen die Passwege zugestellt werden?
🙄 🙄 🙄 🙄 🙄


Ursula
14. September 2013 um 11:29  |  196054

Das Zustellen durch Laufwege, richtige
Laufwege umgehen….

…und sich viel früher vom „geliebten“
Ball trennen, s. o.!


Blauer Montag
14. September 2013 um 11:42  |  196055

Sich früher vom Ball trennen ist sicher sinnvoll, selbst dann, wenn der Spieler keine Anspielstation sieht …. 🙄 🙄 🙄 🙄 🙄 mann, mann, mann …
Mannannab ….
http://www.immerhertha.de/2013/08/09/wegen-krawallen-in-dresden-hertha-muss-55-000-euro-strafe-zahlen/#comment-185022


14. September 2013 um 11:45  |  196056

Ich bin der Meinung, gestern hat der gute Jos zum ersten Mal daneben gegiffen, was die Aufstellung betrifft. Zwei völlig neue Leute, die gar nicht wissen können, was ihre Mitspieler vorhaben. Ich frage mich was aus Peer Kluge und Peter Niemeyer werden wird?


teddieber
14. September 2013 um 11:47  |  196057

@Blauer Montag
„Wohin sollen sie denn spielen bitte schön, wenn ihnen die Passwege zugestellt werden?“

Spieler wie Ronny müssen erkennen wann man rechtzeitig abspielt. Als Beispiel nehme ich die Szene wo Ronny anschließend die Gelbe Karte bekommen hatte. Er hat den Konter selbst verzögert obwohl auf der linken Außenbahn sein freier Mitspieler mitgelaufen ist und doch kam dieser Ball nicht.
Ich war aber mit dem Spiel zufrieden, leider ist diese verdammte Tor nicht gefallen.


14. September 2013 um 12:02  |  196058

@BM: nö, soo einfach isses umgekehrt ja auch wieder nicht: selbst am tv war zu sehen, dass sich vdB mehrfach im Spurt an Hatira links vobei in Position brachte. Kurz vor Schluss übersieht Ronny rechts einen deutlich besser postierten Mann und schiesst selbst . Nee, ich nehme Hatira ja ausdrücklich in Schutz, auch Ronny..aber diese Ballverliebtheit war auch gestern deren Makel. Augenrollen dort, wo es angebracht ist. Bin auf weitere Stadionstimmen gespannt.
auch nach einem Drüberschlafebn: ich habe eine teilweise toll aufspielende, mit tempofussball verwöhnende Hertha gesehen. sie haben Stuttgart komplett beherrscht. Nee, wenn ich einst wetterte, dass unseer 1:0 in Leverkusen kein taktisches Bravourstück war, sondern bloßes Glück und Drobny, sage ich das umgekehrt auch heute.
Wir sind offenbar tatsächlich mit 5-7 Mannnschaften auf Tuchfühlung. Fein!!
Den Transfer von Lasogga aus rein sportlicher Hinsicht zu verstehen, fällt mir zusehends schwerer.


frankophot
14. September 2013 um 12:16  |  196060

schliesse mich den Bedenken @ursulas an und würde es ähnlich beschreiben. Zu den Entscheidungen gehört aber auch JL. Man muss aufpassen, daß das Gefüge nicht brachial in Frage gestellt wird (Kluge nicht mal im Kader, aber beide 1-wöchigen Neuzugänge in der Startelf) Trainer und Manager haben der Mannschaft der letzten Saison öffentlich verbal viel Vertrauen entgegengebracht, da sollte man sich vor der selbigen nicht unglaubwürdig machen…

Ronny wirkte gestern wieder extrem unfit.
Iregendwas kriegen die da nicht in den Griff mit ihm…

Wie man – Spielsystem hin oder her – auf Wagner als einzigen Backup für einen immer „effizienzlaunischen“ Ramos (wir kennen ihn ja nun schon einige JAHRE) bauen kann, ist mir ein Rätsel. Bin auf Lasoggo beim HSV gespannt…

Schulz sehe ich wertvoller in der Starelf, denn als Einwechselspieler.


frankophot
14. September 2013 um 12:22  |  196061

ÄBH = Ebert der Zweite. Sehr viel Willen und auch etwas Können, aber es fehlt das Zwingende… Am Ende zu viele ausrechenbare Aktionen…


frankophot
14. September 2013 um 12:31  |  196062

Der VFB hatte Golfsburg studiert und uns genauso den Zahn gezogen, wie diese… Trotz schönen Spiels, am Ende eine harmlose Hertha. Ullreich is zwar gut, aber auch kein Übertorhüter…die meisten haben sehr gute Torhüter in der 1. Liga ! Die Abschlüsse müssen unbedingt zwingender werden, denn oft werden wir weit weniger Möglichkeiten bekommen, als gestern…

Auf jeden Fall fehlt uns ein Typ wie Ibisevic oder Diego: Gut UND abgezockt… aber die gibts nicht ablösefrei, das ist unser Problem und wird auch es auch bleiben auf unabsehbare Zeit…


frankophot
14. September 2013 um 12:32  |  196063

…trotzdem schönes WE – ick jeh jetzt an Strand 🙂


Eigor
14. September 2013 um 12:38  |  196064

@jenseits // 14. Sep 2013 um 11:08
Bis auf den „Flennenabsatz“ bin ich vollkommen bei dir.
Zu Cigerci habe ich deine Einschätzung bereits während des Spiels in der Budike wortwörtlich geteilt. 🙂


f.a.y.
14. September 2013 um 12:40  |  196065

Hm. Ich war gestern im Stadion und ich habe ein tolles Spiel von Hertha gesehen. Und erschreckend spielschwache Stuttgarter. Da ging es in der ersten Halbzeit fast ausnahmslos hoch und weit.

Ich hatte Änis in HZ 1 direkt vor der Nase und fand ihn saustark. Gut, ich stehe auf so Sachen wie Gegner tunneln oder mit nem E Jugend Trick alt aussehen lassen, zudem fand ich, dass er einen starken Zug zum Tor hatte und mehrere gefährliche Chancen rausgespielt hat. Wenn ein Tor gefallen wäre, dann klar nur über ihn.

Cigerci fand ich „wechselwarm“. Hatte gute Szenen, aber auch Extreme Unsicherheiten und Böcke drin und die waren ob seiner Position in der Regel gleich gefährlich.

Kraft bis auf die Tim Wiese Gedenkeinlage kaum geprüft und wenn dann sicher und mit Top Reflexen auf der Linie.

Brooks hatte einige saustarke Szenen, ein zwei Fehlpässe, aber insgesamt macht er auf mich einen sicheren Eindruck.

Pekarik fand ich schwach, der ist manchmal nicht der schnellste.

VdB ist mir nicht weiter aufgefallen.

Hosogai ist überall und überall dann auch noch effektiv. Wow.

Lusti macht ein gutes Spiel und den entscheidenden Fehler. Schade für ihn.

Ramos. Licht und Schatten. Auf den außen top, aber er ist einfach kein Knipser, leider.

Ronny. Ebenso. Tolle Pässe und Ideen dabei und im nächsten Augenblick wieder Halbmarathon mit Ball, während die Außen abbremsen müssen, weil sie sonst mutterseelenallein ins Abseits laufen würden.

Skjelbred fand ich für einen ersten Auftritt stark und sehr selbstbewusst, hat mir gut gefallen. Aber leider hat er gezeigt, warum er so wenig Tore auf der Habenseite hat. Da muss er noch zulegen, sonst zieht Alla wieder an ihm vorbei.

Schulz war etwas überdreht, trotzdem hätte ich ihn gerne früher gesehen.

Allagui. Tja. Vielleicht haette auch er früher kommen sollen? Ich weiß es nicht.

Wagner. Hm. Ich kann mit ihm nichts anfangen. Rob Friend reloaded.

Apropos reloaded: Aytekin ist für mich der neue Rafati. Absolut wirre Spielleitung, ohne erkennbare Linie. Nicht parteiisch, sondern schwach. Diesmal hat er mich allerdings überrascht, zwei Karten in 90 Minuten ist mindestens 8 unter seinem Schnitt. Daher fand ich ihn für seine Verhältnisse okay, aber ein guter Schiedsrichter ist er leider nicht. Wo bleibt Bibi in der Bundesliga?

Jos: ich fand die Wechsel dieses Mal ein wenig zu spät. Cigerci hätte ich nicht gleich gebracht, Skjelbred war gut. Spielerisch ist diese Mannschaft eine der besten (gemessen auch an den vorhandenen Spielern!), die ich seit langem (in meiner sehr kurzen Zeit als Fan) gesehen habe. Das war fussballerisch zum Teil erste Sahne von Hertha!

Stuttgart muss sich ganz extrem steigern, andere Mannschaften werden nicht so fahrlässig mit ihren Chancen umgehen und Ullreich wird auch weniger gute Tage haben. Insofern sehe ich die Schwaben noch in unserem Dunstkreis und das bei deren und unseren Ansprüchen!

Fussballgott: Pass bloß auf, Junge. Wenn du zu oft die schwächere Mannschaft gewinnen lässt, steige ich Dir aufs Dach!

Sorry für den epischen Beitrag….


Blauer Montag
14. September 2013 um 12:47  |  196066

Das Transferfenster ist geschlossen.
Mit dem vorhandenen Kader muss es gelingen, bis zur Winterpause 20 Punkte zu gewinnen. Ob dann in der Winterpause noch ein weiterer Stürmer oder ein weiterer Innvenverteidiger geholt werden könnte, weiß ich heute nicht. Ich weiß auch nicht, ob wir mit 3 oder 5 oder 7 Mannschaften auf Tuchfühlung oder Augenhöhe oder Hautkontakt sind.

Die um 11:47 und 12:02 Uhr genannten Szenen waren – so wie oben beschrieben – auch für mich als Zuschauer im Stadion zu sehen. Aber meine Perspektive ist nicht die Perspektive der kritisierten Spieler. Hätten die ihren Mitspieler sehen können???


Blauer Montag
14. September 2013 um 12:51  |  196067

Ritchie Blackmore Plays hurdy gurdy …
http://www.youtube.com/watch?v=owNYrD9-Edw


teddieber
14. September 2013 um 12:52  |  196068

@BM
„Hätten die ihren Mitspieler sehen können???“

Kopf hoch ? 😉


Blauer Montag
14. September 2013 um 12:56  |  196069

Gimme Shelter, not Selter ❗
http://www.youtube.com/watch?v=wm4J_K0QzhQ


14. September 2013 um 12:58  |  196070

@bm… 😯 Nicht zu fassen, was du manchmal fragst.
@franko. ich mag solche, vom Ergebnis herleitende Analysen nicht: Stuttgart hatte weder von Golfsburg gelernt, sondern schwach gespielt und viel Glück gehabt. Derartig viele Hochkaräter zuzulassen, ist ein Signal für äußerst schwaches Spiel, dabei selbst in 90 Minuten 2 Chancen zu haben, wvon eine aus einer Ecke resultiert..Also bitte..
Für mich eine schräge Sicht. Heisst nicht, dass ich die Meinung nicht zulasse, sondern, dass ich sie falsch und flau begründet finde 😉


Freddie1
14. September 2013 um 12:59  |  196071

Bin bei der Analyse ganz bei @fay. So ziemlich 100%ig.
Daher spar ich mir weitere Kommentare.
Aber @frankophot (12:31), wie kann man Hertha als harmlos bezeichnen?
Der TW war gestern schlichtweg überragend.
Solch Tage gibt es.
Mit dieser Leistung werden wir, da bin ich mir sicher, nächsten Sonntag im Breisgau gewinnen.


jenseits
14. September 2013 um 13:08  |  196072

@Eigor

Da hast Du ein Wort ins Spiel gebracht, das ich noch nicht kannte und daher googeln musste: Budike. Wieder was gelernt.


L.Horr
14. September 2013 um 13:15  |  196073

… zwei Seelen in meiner Brust :

Hertha fährt eine der sinnlosensten Niederlagen ever ein ,
auf der anderen Seite eine der perfektesten Spielkulturen ever bei Hertha.

Unter´m Strich macht das richtig Mut .
Jetzt nur noch die Stellschraube -Abschluß- in Feinabstimmung bringen und wir werden noch viel Freude haben.

Luhu weiter so mit dem Offensiv-Gedanken !
Lieber auch mal Niederlagen mit wehenden Fahnen kassieren , als eingemauert und uninspiriert auf erkämpfte Unentschieden zu hoffen.

Hertha kassiert auch in den überregionalen Kritiken angemessenen Respekt und Anerkennung für ihre erwachsene Spielkultur , auch das zählt .

Meine Besten :
Hosogai , Änis und Lustenberger.

LG


Blauer Montag
14. September 2013 um 13:21  |  196074

Hinfallen (verlieren) ist keine Schande.
Die Schande ist das Liegenbleiben.

„Kopf hoch :!:“ ist ein gutes Motto für alle Lebenslagen. 😀
Auch für einen blauweißen Dampfer.
Sind wir hier etwa auf dem „Ship of Fools“?
http://www.youtube.com/watch?v=uc-eDaEZ4LU&list=PL4453AF767059823C


Eigor
14. September 2013 um 13:21  |  196075

@jenseits

:), waschechter, im Wedding geborener Berliner Bj.’62. Da ist der Wortschatz auch ein bisschen „altmodisch“


Blauer Montag
14. September 2013 um 13:22  |  196076

@apollinaris // 14. Sep 2013 um 12:58
😯 Nicht zu fassen, was du manchmal schreibst. 🙁


ahoi!
14. September 2013 um 13:23  |  196077

für mich ist die tendenz (auch) in diesem thread recht klar. das 6:1 gegen frankfurt hat (vielleicht? offenbar?) einigen im verein die hirne vernebelt. lassogga ziehen zu lassen, ohne im sturm entscheidend nachzubessern, war und ist ein fehler! absteiger scheitern, das beweist die komplette bundesligahistorie, eben gerne auch mal an der fehlenden chnacenverwertung. zudem: kluge auf die tribüne und alles auf die karte cigerci zu setzen (obwohl der mann weder mitspieler noch laufwege kennt) eine torheit. ich hoffe auf die lernfähigkeit von luhukay. obwohl ich inzwischen das gefühl habe, der mann tut gerne genau das gegenteil von dem, was sein umfeld von ihm erwartet. und ja: spielerisch sind wir um klassen besser als zu babbel-funkel-sonstwas-zeiten. aber – hier beisst sich die katze in den schwanz – was nutzt das, wenn vorne die effizienz fehlt… äbh hat mir gestern die ersten 30 minuten außerodentlich gut gefallen, danach etwas schwächer.


L.Horr
14. September 2013 um 13:24  |  196078

…. Die wohl sinnloseste Hertha-Niederlage ever.

Auf der anderen Seite eine gereifte , herzerfrischende Spielkultur.

Jetzt noch die Feinabstimmung für den effektiven Abschluß und wir werden noch reichlich Freude haben.

Respekt an Luhu dafür ,
das er wie versprochen erfrischenden Fußball,
eben auch mit solchen Risiken wie gestern , spielen lässt.

Danke dafür !

Meine Besten gestern :
Hosogai , Änis und Lustenberger .

LG


jenseits
14. September 2013 um 13:28  |  196079

@Ursula

Die Flennerei nehme ich zurück. Das war nicht nett von mir.


cameo
14. September 2013 um 13:31  |  196080

Ob Ulreichs gestrige Leistung „weltklasse“ (BILD) war, kann ich nicht beurteilen. Aber gehalten hat er wie der Teufel, wahrscheinlich war das sein Casting für Löw. Trotzdem, bei dieser Anzahl Gelegenheiten hätte die Hertha zunächst mal mit einem Tor in Führung gehen müssen. Stuttgart macht aus zwei Chancen ein Tor – auch noch Ecke! – und drei Punkte macht. Das zeigt, woran es dem Hauptstadtverein fehlt:
1. an einer Sturmspitze reinsten Wassers;
2. an einer mannschaftlichen Coolness (Kaltschnäuzigkeit), wie sie in der Bundesliga unabdingbar ist;
3. an einer geordneten und konzentrierten Verteidigung, wenn dem Gegner Standards zugesprochen werden.

In dieser Phase der Saison kann an den Punkten 2 und 3 noch gearbeitet werden. Der Mann ganz vorn wird weiterhin fehlen.


cameo
14. September 2013 um 13:31  |  196081

streiche „macht“ hinter „Punkte“.


Blauer Montag
14. September 2013 um 13:48  |  196082

cameo // 14. Sep 2013 um 13:31

….. Das zeigt, woran es dem Hauptstadtverein fehlt:
1. an einer Sturmspitze reinsten Wassers;
2. an einer mannschaftlichen Coolness (Kaltschnäuzigkeit), wie sie in der Bundesliga unabdingbar ist;
3. an einer geordneten und konzentrierten Verteidigung, wenn dem Gegner Standards zugesprochen werden.

In dieser Phase der Saison kann an den Punkten 2 und 3 noch gearbeitet werden. Der Mann ganz vorn wird weiterhin fehlen.

Logo fehlt der Ramos vorne, wenn er, so wie vor mehr als 5 Stunden bereits von @sunny beschrieben, auf die Flügel ausweicht und keiner ins Zentrum nachrückt.

Die vorhandenen 4 Stürmer müssen bis zur Winterpause treffen. Einen neuen Stürmer schreibe ich frühestens dem Weihnachtsmann auf den Waschzettel. In 100 Tagen ist Heiligabend 2013.


frankophot
14. September 2013 um 13:52  |  196083

@freddie: harmlos (so hab ichs enpfunden) weil Schüsse entweder deutlich drüber gingen (Ramos) oder weil alles was aufs Tor kam, selbstaus kürzester Entfernung, so abgeschlossen wurde, daß der Torwart Chancen hatte, zu vereiteln, was ja auch geschehen ist (ÄBH schießt direkt auf den Mann, Hosogai (?) allein vor Ulreich…der kommt locker dran…). Kopfbälle bei Ecken zwar aufs Tor (Brooks), aber erreichbar…nicht nur für Ulreich

@apo:Stuttgart hat zwar mehr zugelassen, als Wolfsburg, aber die tiefstehende Grundformation von Anfang bis Ende durchgezogen hat…
Warum kreiieren wir in beiden Spielen dann z.B.viel zu wenige Freistöße? Für mich auffällig und eben zu „hamlos“

Stuttgart hatte 2 Chancen…1 Tor und ein wirklich gefährlicher Abschluss. DA kann man sagen, daß Kraft phantastisch war und den nicht Jeder gehalten hätte. Der Kopfball kam mit Zug UND unter die Latte !

Solche Abschlüsse hab ich von Hertha nicht gesehen

Sorry für fehler…schreibe vom ipad in der sonne…


frankophot
14. September 2013 um 14:02  |  196084

aber auch LHorr muss icht recht geben . und darüber freue ich mich wirklich: es wird versucht fussball zu spielen und es sieht teilweise sehr erfrischend aus…aber wir müssen aufpassen… noch ist alles im grünen bereich, nächste spiel MUSS gepunktet werden


Derby
14. September 2013 um 14:04  |  196085

Weltuntergangsstimmung bei einigen -peinlich.

U. Kann ich wirklich nicht mehr lesen – muss ne schlimme Kindheit gewesen sein und ein depressives leben derzeit. Man man.

Klasse Spiel gestern mit einem bösen Ergebnis. Zwei gute Neuzugänge, die das Spiel bereichert haben.

Gestört hat mich gestern nur Ben-H. Der wenn er mal den Kopf hoch nehmen und nicht immer denken würde das Fußball ein Einzelsport ist, ein sehr guter Bundesliga Spieler werden könnte.

Über Wagner braucht man kein Wort mehr zu verlieren!!

Was ist passiert gestern -fast nichts. Solche spiele kommen immer vor in einer Saison bei jeder Mannschaft. Jetzt in tiefste Depression zu verfallen, Spieler und Manager in frage zu stellen grenzt eher an Paranoia.

Und das einge sich beschweren, das man das exzellente Spiel der ersten 30 und zwischen der 50 und 70 Minute nicht die ganze zeit hat aufrecht erhalten können, ist schon peinlich. Haben wahrscheinlich selbst nie Fußball gespielt oder es liegt schon zu lange zurück.

Weiter so Hertha -ich bin stolz auf die Jungs und vor allem auch die Art und weise wie sie spielen!!! Für einen Aufsteiger ist klasse!!!!


frankophot
14. September 2013 um 14:06  |  196086

und cameo sagt es mit seinen punkten 1.und 2. …


nordlicht
14. September 2013 um 14:06  |  196087

@Andy
Hatira wurde nicht gedoppelt, auch nicht mit drei Mann bearbeitet. Wenn Hatira den Ball hat dann zieht es ihn magisch zu Gegenspielern, möglichst vielen Gegenspielern. Der spielt wie ein G-Jugendlicher. Würde er nach dem ersten oder zweiten gewonnenen Dribbling abgeben, alles wäre schön. Kann er das noch lernen wird er ein mittelmässiger, vielleicht auch ein guter Bundesliga Spieler werden.

Der Trainer hat auch für mich zum ersten mal tief in die Schei..e gegriffen. Aufstellung und Auswechslung, sagen wir mal: mindestens Unglücklich. Ich fürchte mich sehr vor Freiburg. Die Freiburger sind alles andere als schlecht. Verlieren wir dieses Spiel, egal wie gut wir spielen, beginnt sich der Strudel zu drehen. Die uns allen bekannte Mechanismen fangen dann eventuell an zu greifen.
Gibt der Markt vertragslose Stürmer her? Ziel beim Fußball ist Tore zu schießen. Schön spielen ist Luxus, wenn keine Tore dabei abfallen.
Ob Ronny erste Bundesliga kann? Thema Kopfschnelligkeit? Hat Ronny überhaupt den Willen für die erste Bundesliga. Ich bin mir nicht sicher.
Ich erwarte und wünsche mir Hertha auf Platz 15 und ich hoffe die Mannschaft schafft das Ziel!


coconut
14. September 2013 um 14:09  |  196088

@frankophot // 14. Sep 2013 um 13:52

Tief stehend?
Die Stuttgarter 4er Kette stand 15m hinter der Mittellinie. Zumindest in weiten Teilen der 1. Hz. In der 2.Hz habe ich darauf nicht mehr geachtet.
Die haben die Räume eng gemacht und genau das war unser Problem. Denn so konnte Ronny seine vertikalen Pässe kaum spielen, noch konnte jemand „in den freien Raum“ laufen ohne ins Abseits zu geraten.

Was mir Sorgen macht, ist viel mehr dieses Auslassen von Großchancen. Das können wir uns nicht leisten. Das mit Wagner vs Lasso verstehe wer will. Ich verstehe es nicht.

Noch ein Satz zu Ronny.
Der hat lt. Statistik (ZDF-Text) Gestern 11.3Km zurückgelegt. Nur Peka, Hosogai (je 12,1Km) und vdB (11,5Km) waren etwas mehr unterwegs….
Erst mal abwarten, wie das aussieht, wenn auch Ronny mehrere Spiel am Stück über 90min. gemacht hat. Denn kein Training kann Spielpraxis ersetzen. Das ist ja nun gewiss nichts neues.


Braunschweiger
14. September 2013 um 14:14  |  196089

Stimme vollkommen mit der Analyse von @f.a.y. // 14. Sep 2013 um 12:40 überein.

Ich hatte ein bisschen das Gefühl, dass Ronny etwas gehemmt und mutlos spielt, hätte 1-2 mal ruhig mal aus der Distanz abziehen können.

Hoffe, dass Langkamp im nächsten Spiel wieder dabei ist, denn der ist einfach nochmal nen Köpf größer und wäre nicht unter dem Ball durchgesprungen.


Blauer Montag
14. September 2013 um 14:17  |  196090

Derby // 14. Sep 2013 um 14:04

Weltuntergangsstimmung bei einigen -peinlich.
…. Kann ich wirklich nicht mehr lesen –……. Solche spiele kommen immer vor in einer Saison bei jeder Mannschaft. Jetzt in tiefste Depression zu verfallen, Spieler und Manager in frage zu stellen grenzt eher an Paranoia.

Echt ma @Derby,
die Namen der Spieler und Trainer, an denen herum genörgelt wird, sind austauschbar von A bis Z: Allagui, Babbel, Cigerci, Drobny, Ebert, Funkel, Gekas, Hubnik, Janker, Kacar, Mineiro, Niemeyer, Ottttl, Pisczek, Rehagel, Skibbe, Torun, Wagner, …… Nur Schiller, Preetz und Gegenbauer stehen immer in der Kritik.

Wer das alles liest, bekommt PARANOIA:

Finished with my woman
‚Cause she couldn’t help me with my mind
People think I’m insane
Because I am frowning all the time

All day long I think of things
But nothing seems to satisfy
Think I’ll lose my mind
If I don’t find something to pacify

Can you help me occupy my brain?
Oh yeah!

I need someone to show me
The things in life that I can’t find
I can’t see the things that make true happiness
I must be blind

Make a joke and I will sigh
And you will laugh and I will cry
Happiness I cannot feel
And love to me is so unreal

And so as you hear these words
Telling you now of my state
I tell you to enjoy life
I wish I could but it’s too late

http://www.youtube.com/watch?v=G6UuZ0aoiiY


frankophot
14. September 2013 um 14:25  |  196091

@coco…naja, dannhaltetwas höher, und ja, räume dicht, aber beide wolfs und stutt waren über 90 min. konzentriert defensiv, nichts riskiert, kein umschalten, gwartet…und das scheint zufunktionieren gegen H.


Ursula
14. September 2013 um 14:34  |  196092

„U. Kann ich wirklich nicht mehr lesen – muss ne schlimme Kindheit gewesen sein und ein depressives leben derzeit. Man man.“ …..

Fußball ist nicht unbedingt eine Wissenschaft
und auch KEINE höhere Mathematik, aber den
Fußball zu verstehen, scheint für den EINEN
oder ANDEREN doch ein Herausforderung
zu sein…!?

Was das mit meiner „schlimmen Kindheit“,
verzeih` mir Mutti, und meiner aktuellen
„saisonalen affektiven Störung“ zu tun
haben soll, erschließt sich mir nicht ganz….

Auch verstehe manche Fragestellungen in
Sachen Fußball und gestrigem Spiel nicht
so richtig! Vielleicht zwei Mal lesen!?

Wäre ich 100 m Läufer und liefe „PB“, das
ist Persönliche Bestzeit, käme aber nicht in
den Endlauf, hätte ich mein sportliches Ziel
nun einmal verfehlt….

Nichts für ungut allerseits! Alles wird gut!


Ursula
14. September 2013 um 14:39  |  196093

„ich“….


Ursula
14. September 2013 um 14:47  |  196094

Dafür ist „Montag`s Musik Mixture“
heute große Klasse!

Man kann nicht ALLES können, haben…

Robert Plant hatte ich schon leicht vergessen!


coconut
14. September 2013 um 14:48  |  196095

@frankophot // 14. Sep 2013 um 14:25

Man könnte es aber auch so sehen, das es Hertha trotzdem gelang sich einige 100% zu erspielen…. 😆

@Derby
Anderer Meinung und Eindrücke zu respektieren ist wohl zu schwer für Dich.

Die Verbale-Keule raus zu holen scheint da einfacher zu sein.
Ich mag das nicht. Auch wenn ich nicht alles so negativ sehe wie @Ursula, aber meine Bedenken habe ich auch.
Mir würde aber nie Einfallen, diejenigen, die mit einer Rosa-Hertha-Brille durch die Gegend laufen, deshalb persönlich an zumachen.
Genau da liegt für der Unterschied.
Anderer Meinung sein: Ja
Jemanden mit abweichender Meinung zu diskreditieren: Nein


coconut
14. September 2013 um 14:52  |  196096

Unsere U23 verliert wohl das nächste Spiel….
Lag es vielleicht doch nicht an dem Trainer?
Sollte die U23 absteigen, wäre das ein schwerer Rückschlag für die Entwicklung der jungen Spieler.
Gefällt mit gar nicht….


Blauer Montag
14. September 2013 um 15:13  |  196097

Over the hills and far away ….
http://www.youtube.com/watch?v=9aF_Req7mHM … cu tomorrow.


fg
14. September 2013 um 15:31  |  196098

Ich sag ja, die zwei Punkte aus Nürnberg tun mittlerweile richtig weh.

Lasogga abgegeben zu haben, könnte auch nochmal richtig schwierig werden. Gestern hätte er durchaus netzen können.

Man kann nur beten, dass Hosogai und Ramos nicht ausfallen.

Fußballerisch gestern richtig gut, viel Tempo, immer alle abspielbar.

Mit einem 0:0 wäre ich unzufrieden aus dem Stadion gegangen.

Die Chancenverwertung brach das Genick…hoffentlich nicht auch auf die gesamte Saison gesehen.

Defensiv sehr ordentlich.

Kraft bleibt dauerhaft ein Risikofaktor (auch wenn es gestern nicht zum Gegentor führte), dazu die fußballerischen Scwächen bei ihm.

Lusti dauerhaft in die IV!

Warum kein Kluge?!!

Skjelbred gut, Cigerci vlt. Potential, aber gestern schwach, sehr unsicher.

Langsam mal wieder punkten!


cameo
14. September 2013 um 16:01  |  196099

OT: Özil in London ohne Umlaut

„2.44 Good afternoon and welcome to today’s edition of „3pm Football With The Telegraph“.

Do I have to do the umlaut? Let me check. The verdict is no. Sorry Mesut, today your Ö becomes an O. The big team news is that Arsene Wenger has wasted no time in throwing his new star man in at the deep end with Ozil starting for Arsenal against Sunderland. After a summer of discontent, Arsenal fans were finally given what they wanted with a whopping great £42 million signing and today is the day they get to see him in action. Let’s hope he doesn’t get injured.“


frankophot
14. September 2013 um 16:29  |  196100

@coco…claro, das stimmt..nur dass es keine 100%igen gibt…wie man gesehen hat 🙂


Stiller
14. September 2013 um 16:38  |  196101

Die Tore werden kommen, wenn die Mannschaft noch etwas mehr Sicherheit gewinnt. Dominanzspiel kann man am Ende nur dann erfolgreich bestreiten, wenn ausreichend (!) Selbstsicherheit vorhanden ist. Dazu sind noch 1, 2, 3 Siege und etwas mehr Einspielzeit für die Neuen und die Rekonvalenzenten nötig.

Wichtig ist aber auch, dass – wenn Ramos die Räume frei macht – die sich bietenden Chancen durch die Mittelfeldspieler genutzt werden können. Aber auch da gilt: Erfolg bringt Erfolg. Deshalb habe ich mich auch über das „Testspiel“ gegen Aue ein wenig geärgert. Es wurde zu leicht genommen.

Aber, wie gesagt: Weg stimmt. Und gestern hat Stuttgart einfach gut die Räume dicht gemacht und wir haben die Chancen nicht genutzt. Aber alles in allem fand ich, das war ein absolt sehenswertes Spiel der Hertha, dass „nur das Manko hat, dass es nicht gewonnen wurde. Mund abputzen und weiter … ist richtig.


Freddie1
14. September 2013 um 16:49  |  196102

@cameo
Ozil mit dem ersten Assist


L.Horr
14. September 2013 um 16:52  |  196103

…. Pantelic ist z.Z. arbeitslos (ohne Verein) —–>Probetraining 😉


jenseits
14. September 2013 um 16:59  |  196104

@coconut // 14. Sep 2013 um 14:52

Ich würde den Amas ein wenig Zeit geben. Unsere U23 ist diese Saison ja beinahe eine U18 und muss sich erstmal an die Regionalliga gewöhnen. Heute standen etliche 17, 18 und 19-jährige mit dem 22-jährigen Oldie Perde auf dem Platz. Wird bestimmt noch… 😉


Freddie1
14. September 2013 um 17:00  |  196105

@LHorr
Nu mach mal nicht den Hamsterkäfig auf 😉


Ursula
14. September 2013 um 17:00  |  196106

@ L. Horr, warum denn nicht?

Zumindest Probetraining kostet
nichts….

Pantelic müsste ja auch nicht
mehr sooo viel laufen, wenn ER
zum reinen Strafraumstürmer
mutieren würde…

…aber „knipsen“ oder „abstauben“
dürfte ER doch kaum verlernt haben!?


jenseits
14. September 2013 um 17:04  |  196107

@L.Horr

Wir bekämen einen Knipser und erfahrenen Spieler! 🙂


Freddie1
14. September 2013 um 17:06  |  196108

Werder geht Grade gg Frankfurt unter.
0:3 nach 76 Minuten


jenseits
14. September 2013 um 17:11  |  196109

Wenn die Ergebnisse bis Abpfiff so bleiben, hätte ich nicht dagegen. Meinetwegen könnte Mainz noch den Ausgleich schießen.


Ursula
14. September 2013 um 17:14  |  196110

….UND ein paar Tausend Zuschauer mehr,
die ihn zu gern sehen würden….

Eine „Win – Win-Situation“ bei „relativ“
kleinem Gehalt und evtl. Prämien und
Optionen…

Nee, mal ehrlich Micha Preetz, nachdenken!


Freddie1
14. September 2013 um 17:18  |  196111

Für die Freiburger wird’s immer haariger.
2:1 für Augsburg


Ursula
14. September 2013 um 17:19  |  196112

…denn einen Stürmer bräuchten wir nach
dem „Weggang“ von Lasogga auf jeden Fall!

Nur mit Wagner, das geht in die Hose,
denn Ramos kann nicht ALLES machen!

Spielende Spitze, Pässe aus dem Mittelfeld
und auf die Flügel ausweichen….


Herthaner!!!
14. September 2013 um 17:29  |  196113

Augsburg dann doch noch gewonnen. Wird langsam rauer.

Zum Spiel gestern: Wie oft konnte man hier und anderswo lesen, dass wenn Hertha sich zerreißt, schöne Kombinationen zeigt und attraktiver Fußball geboten wird, das Ergebnis zweitrangig ist.

Jetzt verlieren wir 2 mal in Folge und bei einigen brennt schon wieder der Baum.

Gestern haben wir leider 3 Punkte verschenkt. Trotzdem macht auch dieses Spiel wieder Hoffnung, dass bei uns endlich eine spielerische Klasse einzieht und keiner mehr gelangweilt auf der Tribüne hockt, wie es bei manch einem Spiel in der 2. Liga zu bewundern war.

Luhukay und die Mannschaft werden die richtigen Schlüsse ziehen. Bis auf die mangelnde Chancenverwertung kann man ihr auch nicht soviel Vorwerfen wie ich finde.

In Freiburg werden wir hoffentlich etwas zählbares mitnehmen. Von der spielerischen Klasse sehe ich uns deutlich vor den (diesjährigen) Freiburgern. Dazu müssen allerdings Tore her…


Stiller
14. September 2013 um 17:33  |  196114

Lasogga kommt nach der Saison bestimmt zurück (wenn der HSV absteigt und Hertha eben nicht …); er sollte die Chance nutzen um sein Spiel etwas umzustellen. Nicht Gomez sondern Mandzukic sollte sein Vorbild sein.

Pante würde ich als Fußballer holen, aber als polarisierender Selbstdarsteller wäre er innerhalb von 4 Wochen bei Luhu aus dem Rennen, dessen Team vom selbstlosen Teamwork lebt. Wir müssen au den Nachwuchs setzen und auf torgefährliche Mittelfeldler. Der einzige Name, der mir dazu momentan einfällt heißt: Mukthar.

und, dass ich es nach wie vor für NÖTIG halte, der 2. Mannschaft mehr Qualität und Aufmerksamkeit zu schenken.


frankophot
14. September 2013 um 17:35  |  196115

Haha…Pante..was der wohl aufrufen würde, als Gehalt ? 3 Mio/Jahr für 3 Jahre…aber fragen kostet nix…ein kleiner Vertrag bis zum Saisonende…auf dem Platz hat er Respekt, das steht fest, und abgezockt is er sowieso…

Aber Luhu hat wohl andere Pläne.

Was mich ärgert bei dem Lasoggadeal ist, daß er jetzt gerade de ganze Rekonvaleszenz hinter sich hat und wieder fit ist…und in dem Moment wird er abgegeben…warum hat man es nicht wenigstens bis zum Winter probiert…


kraule
14. September 2013 um 17:52  |  196117

Pante? Ha,ha!
Im ernst, darüber kann man doch nicht wirklich
auch nur einen Gedanken verschwenden, oder?

Selbst wenn ich jetzt mal das Alter außen vor lasse.
Systemumstellung, Unruhe, kein Teamplayer,
eine unendliche Liste tut sich da auf!

Von Vertragsvorstellungen eines Pante
mal ganz abgesehen.

Dann eher die ohne Verein und Vertrag kontaktieren:

Ciprian Marica
Carlton Cole
Milan Jovanovic
Stefan Maierhofer (als Wagner Ersatz 😉 )


Inari
14. September 2013 um 17:56  |  196118

Die Abschlussschwäche bricht uns das Genick, wenn sich da bald nicht was ändert. Schon das dritte mal diese Saison, dass wir uns dadurch selber schlagen.


coconut
14. September 2013 um 17:57  |  196119

@jenseits // 14. Sep 2013 um 16:59
Ist mir schon klar, das es (mal wieder) einen Umbruch bei der U23 gab.
Warum daraus nun eine bessere U18 wurde erschließt sich mir aber nicht. Sind die älteren Jahrgänge denn so schlecht? Ich kann es als auswärtiger ja nicht beurteilen….

@Pante
Hätte einen gewissen Charme.
Derzeit sicherlich noch immer eine Verstärkung hinsichtlich der Torgefährlichkeit.
Allerdings würde er bei J-Lu schnell zum Tribünensitzer mutieren, denn genau solche Typen kann er nicht ab. Er setzt da voll auf Teamplayer und das ist Pante nur eingeschränkt. Man frage da mal bei Thurk nach……


kraule
14. September 2013 um 18:00  |  196120

Und nicht zu vergessen:
Jay Simpson ! ! !


herthabscberlin1892
14. September 2013 um 18:44  |  196121

sunny1703 // 14. Sep 2013 um 08:18:

Erst einmal herzlichenGlückwunsch zu Deiner Tippspiel-Führung.

Wegen Ronny würde ich es aber nicht als unschöne Unterstellung deklarieren.

Er könnte ein genialer Entscheidungsfussballer sein, will aber oftmals eigentlich nicht so, wie wir oder der Trainer es erwarten.

Das ist vielleicht ein Teil seiner Persönlichkeit, es ist auch nicht böse von mir gemeint.


Ursula
14. September 2013 um 18:50  |  196122

ADLER!!


Ursula
14. September 2013 um 18:53  |  196123

….and the eagle fly….2 : 0 !


14. September 2013 um 19:06  |  196125

ich wiederhole: es wird immer gerne vom aktuellen Ergebnis her analysiert: vor drei Wochen mussten hier etliche beruhigt werden, weil sie permanent die Cjancenverwertung und Effizienz bei hertha über den Klee lobten,. ( nach dem perfekten Frankfurt-Spiel) Nun geht es in die andere Richtung.
Klat ist: es fehlt uns ein Knipser ( wem nicht, ausser einer Handvoll Mannschaften?). Könnte mir vorstellen, dass Allagui demnächst häufiger auf der 9 ausprobiert wird.
Dass Kluge nicht im Kader steht, dass Lasogga nicht mehr bei uns ist..Vielleicht sind das ja gar nicht nur sportliche Gründe, die hier ausschlaggebend waren?.Es gab ja etwas Unruhe in den letzten Wochen und ein paar statesments unseres Trainers. Wagner: ich hatte ihn immer verteidigt uns wehe ihn nahezu identisch wie @dan ihn sieht. Gestern war seine Einwechslung ( auch die von Schulz) völlig folgenlos 🙁
Für mich steht fest: Hertha hat gestern an die Leistung des Frankfurt-Spieles angeknüpft; in der ersten Hälfte waren sie sogar besser als gegen Frankfurt. Eine tolle Balance hat Luhukay da geschaffen. Diese Mannschaft spielt den schönsten Fussball seit Jahren. Ich hoffe, es wird nicht wirklich zu einem Problem, dass wir keinen Lasso mehr haben.
Die Idee mit Pante ist für mich als 100%- Pantefan charmant, aber irgendwie völlig abwegig.


Ursula
14. September 2013 um 19:08  |  196126

Tja, na klar!


Ursula
14. September 2013 um 19:19  |  196127

Finde Dortmund – Hamburg langweilig!

Dachte Lasogga spielt, aber nee…

Schnaps gibt`s auch nicht, gehe jetzt
ins Bett! Nächtle


t.o.m.
14. September 2013 um 21:11  |  196156

Was ist denn hier heute nicht los?

Alles schon geschrieben, oder wie @ursula
schon im Bett?

Wenn hier Stürmernamen „gehandelt“ werden,
wäre dann Glynor Plet abwegig oder mal ein Probetraining wert?

Anzeige