Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(lov) – Mensch, war das schön am Freitag. Also nein, natürlich nicht das 0:1 gegen die Schwaben. Aber immerhin gab’s die Pleite in Berlin. Nur noch gediegen in die Bahn oder ins Auto steigen, und bald war man zu Hause. In einer Woche spielt Hertha in Freiburg. Macht sieben Stunden mit dem ICE oder 805 Kilometer über den Highway.

Warum ich euch das erzähle? Übereinstimmenden Medienberichten zufolge führt der 1. FC Union die Tabelle der Zweiten Liga an und wird das bis zum nächsten Spieltag auch weiter tun. Dank eines 1:0 Auswärts(!)siegs in Ingolstadt, Torschütze Sören Brandy (der Name macht mich immer wieder fertig).

Unser Union- und Zweitliga-Experte Michael Färber, der gerade am Spielbericht für die Morgenpost sitzt, sagt, dass die Köpenicker nun gute Aussichten haben, sich dauerhaft oben festzusetzen. Sein Kommentar: „Union ist Erster. Ist das noch Punkrock?“

Bemerkenswerte Entwicklung

Wer neben Hertha auch ein Auge auf den Nachbarn wirft, wird das vielleicht nicht ganz so sehr überraschen. Nach dem Zweitliga-Aufstieg 2009 ging es stetig bergauf: ein zwölfter, ein elfter, zuletzt zweimal den siebten Platz. In dieser Saison haben sie sich sehr klug verstärkt, dazu das umgebaute Stadion, Uwe Neuhaus als dienstältesten Coach im deutschen Profifußball und und und… Viele kleine Bausteine, die eine bemerkenswerte Entwicklung gebracht haben.

Schon vor der Saison galt Union unter den Zweitligatrainern als Geheimfavorit, und auch intern war die ein oder andere Ambition zu vernehmen.

So sagte Kapitän Torsten Mattuschka

Unser Vorteil könnte sein, dass wir nicht aufsteigen müssen, anders als Köln oder Kaiserslautern, die den Druck haben. Es können viele Mannschaften mitmischen, und wir hoffen, dass wir dabei sein können.

Und Präsident Dirk Zingler

Wir wollen in die Bundesliga, keine Frage, wir wären eine schlechte Klubführung, wenn wir diesen Wunsch nicht hätten. Aber das Tempo, die Art und Weise sind unser Thema. Das Wann steht bei uns nicht an erster Stelle.

Derbys in der Beletage

Natürlich war das erst der 7. Spieltag, aber lasst uns mal ein bisschen spinnen. Es sieht ja so aus: Die Derbys in der letzten Saison haben zu den absoluten Highlights gehört. Und wenn es das wieder geben soll, muss – ein Hertha-Abstieg ausgeschlossen – Union den Sprung packen. Meiner Meinung nach wären zwei Erstligisten eine Bereicherung für die Sportstadt Berlin, wenn man bedenkt, dass es letztes Jahr keinen einzigen gab. Zurzeit gibt es das Derby ja nur in der Regionalliga, zuletzt 1:1 vor zwei Wochen zwischen den zweiten Teams.

Wie steht ihr denn einem möglichen Union-Aufstieg gegenüber? Gut, weil ihr nicht mehr so viel reisen müsst? Weil Derbys einfach Bock machen? Oder als Konkurrenz, die keiner braucht?

Zur Inspiration eine Schmunzler von der Facebook-Seite Gefällt mir, weil ich Herthaner bin. Der Künstler hat bei der Frage Hertha oder Union eine klare Meinung. 😉

Bildschirmfoto 2013-09-15 um 15.18.59

Union wird den Aufstieg in diesem Jahr ...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Ein Erstliga-Derby wäre ...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

176
Kommentare

Freddie1
15. September 2013 um 17:29  |  196278

Schönes Wetter in Niedersachsen bei Not gegen Elend


HerthaBarca
15. September 2013 um 17:29  |  196279

Ike?


Ursula
15. September 2013 um 17:29  |  196280

GOLD, GOLD, GOLD!!!!


HerthaBarca
15. September 2013 um 17:30  |  196281

Nee! Aba och jut!


Ursula
15. September 2013 um 17:30  |  196282

Ich ziehe meinen obigen Beitrag zurück!!!


Ursula
15. September 2013 um 17:32  |  196284

VIELES spricht für Aufstieg!

Favre labert, leider…


Freddie1
15. September 2013 um 17:33  |  196285

Union soll ruhig aufsteigen.
Zum einen wegen des Derbys und einem ausverkauften Oly und zum anderen ist dann im nächsten Jahr schon mal sicher ein Team hinter uns 😉


HerthaBarca
15. September 2013 um 17:34  |  196286

HerthaBarca // 15. Sep 2013 um 17:23

@Lasso
Das nächste Hamsterrad?
Für mich ist es nachvollziehbar, dass man Lasso ausgeliehen hat (siehe jenseits // 15. Sep 2013 um 16:28)
Ich kann es wirklich nicht mehr hören!

Alle – auch die Neutralen – haben Hertha ein gutes bis sehr gutes Spiel bescheinigt! Pech, dass es mit dem Tor nicht geklappt hat! Wahrscheinlich ein bißchen von beidem – nicht gut genug gezielt und sehr guter Torartleistung!

@ÄBH
Wenn man gesehen hat, bei wieviel gefährlich herausgespielten Situationen ÄBH beteiligt war, kann ich einige Kritiker hier nicht verstehen!
Bei einigen scheint es zum Grundsatz geworden zu sein ihn zu kritisieren!


HerthaBarca
15. September 2013 um 17:36  |  196287

Ich als Lokalpatriot würde mich für Union freuen! Und solange sie dann immer mind. mit einem Tor weniger hinter uns stehen, ist alles gut!


Kamikater
15. September 2013 um 17:37  |  196289

@Kabel Deutschland
Noch immer kein Bild hier im TV…. *grmblfht

Wahrscheinlich ist heute kein Techniker zu erreichen.


HerthaBarca
15. September 2013 um 17:37  |  196290

…und jetzt ein gepflegtes 5:5! 😉


HerthaBarca
15. September 2013 um 17:38  |  196291

@Kami
Mit Skygo im Stream oder nächste Lokalität! 🙂


Kamikater
15. September 2013 um 17:40  |  196292

Ich gucke jetzt internet-TV.

Erst Fussball, dann Football.


HerthaBarca
15. September 2013 um 17:42  |  196293

@Kami
Dann hör‘ uff zu heueln!


f.a.y.
15. September 2013 um 17:44  |  196294

Pro Aufstieg, solange wir drin bleiben. Das Derby in der Ersten Liga wäre mal ein würdiges „Topspiel“. Allerdings ist der Satz:

Wie steht ihr denn einem möglichen Union-Aufstieg gegenüber? Gut, weil ihr nicht mehr so viel reisen müsst?

natürlich ein Witz, denn es wird ja nicht mehr Karten geben, nur weil es dann Bundesliga wäre.


Ursula
15. September 2013 um 17:46  |  196295

Na ja, ich glaub` es nicht!


f.a.y.
15. September 2013 um 17:55  |  196298

Ich auch nicht.


Kamikater
15. September 2013 um 18:00  |  196299

@HerthaBarca
Ja wattn , ey!
😆


15. September 2013 um 18:04  |  196300

Ich würde mich freuen wenn Union aufsteigt, aber letztendlich will ich nur das wir drin bleiben!

Schönen Sonntag Abend euch allen, ich schau jetzt Wahl, Eishockey und dann Football


cameo
15. September 2013 um 18:06  |  196301

@moogli
„Union“ hat in Bayern gewonnen; mehr Aufstieg ist nicht möglich.


Kamikater
15. September 2013 um 18:11  |  196302

5 Tore – Führung für die Füchse.
FüfüFü…


cameo
15. September 2013 um 18:15  |  196303

@Ursula, was hat Favre gesagt?
persönliche Anmerkung: Gladbach gehört für mich zu den drei sympathisten Vereinen in der Bundesliga.


Kamikater
15. September 2013 um 18:17  |  196304

Fürstliche Fünf Tore Führung für die Füchse…
FüFüFüfüFü…


Ursula
15. September 2013 um 18:18  |  196305

Ich weiß…

Aber er „französelte“, laberte um den
heißen Brei! Kam nicht zu Potte…..

Fand sich (zu Recht) stärker, aber ER
begründete nicht pragmatisch!


Ursula
15. September 2013 um 18:22  |  196306

…auch einer meiner „sympathischsten“ Vereine….


Freddie1
15. September 2013 um 18:22  |  196307

Na @sunny, schon die Ergebnisse aus Bayern verdaut?
Und ich meine nicht Sport. 😉


Mr. Spock
15. September 2013 um 18:22  |  196308

ich gönn‘ mir erst mal nen brandy…


Ursula
15. September 2013 um 18:24  |  196309

Schadenfreude ist DOCH die reinste Freude….


sunny1703
15. September 2013 um 18:30  |  196310

OT: @Freddie

Es gibt mir unsympathischere als den Seehofer, damit kann ich leben. Mich freut vor allem der Absturz der so genannten Liberalen.

Ich bin gespannt, ob es jetzt in der nächsten Woche noch eine Zweitstimmenkampagne zwischen CDU und FDP geben wird.

Aber ich glaube selbst in der CDU sähen viele eine große Koalition lieber.

Interessant, hier in Hamburg machen die Grünen eine Zweistimmenkampagne.

lg sunny


sunny1703
15. September 2013 um 18:31  |  196311

Zweitstimmenkampagne natürlich!


Ursula
15. September 2013 um 18:34  |  196312

Ich bin ganz dezidiert gegen ein „große Koalition“!


jenseits
15. September 2013 um 18:37  |  196313

Zwei Berliner Fußballvereine in der Bundesliga fände ich großartig. Daher würde ich mich über einen Aufstieg Unions gleich in dieser Saison sehr freuen. Das Derby dann auf Buliniveau sehen zu dürfen…

Damit wäre außerdem ein weiterer mir genehmer Verein in der Bundesliga. Zumindest ist mir Union näher als andere Clubs, abgesehen von Hertha natürlich.


teddieber
15. September 2013 um 18:42  |  196314

Vor der Saison sagte ich meinen (Union) Kollegen das sie aufsteigen werden und würde mich auch freuen sollte das gelingen. Das es ein erneutes „Fürth“ werden kann ist dann erst mal zweitrangig.


cameo
15. September 2013 um 18:42  |  196315

Nein, nein! Ich konstatiere, dass Schadenfreude eine typisch deutsche Freude ist. Die Vielgereisten hier im Blog werden es bestätigen. Laut Wikipedia existiert das Wort als deutsches Lehnwort im Englischen, Französischen, Italienischen, Spanischen, Portugiesischen und Polnischen…
Diese typisch deutsche Untugend kann man historisch herleiten – die Betrachtung würde reichen für eine Dissertation.


Freddie1
15. September 2013 um 18:43  |  196316

@sunny
Nee, Zweitstimmenkampagne wird’s nicht geben ( auch dank Niedersachsen ).
Denke auch, dass es auf Große Koalition hinaus laufen wird. Die SPD schwenkt ja auch grad ein bissl um.
So, genug OT.

BS kann einem schon fast leid tun. Sehr engagiert.


cameo
15. September 2013 um 18:43  |  196317

Ging an @Ursula 18:24, mein vorangehender Beitrag.


jenseits
15. September 2013 um 18:47  |  196318

@Freddie

Den Ausgleich können sie doch noch erzielen…


sunny1703
15. September 2013 um 18:47  |  196319

Nur kurz,Glückwunsch an Union, ich finde das toll,als Berliner UND Herthafan freue ich mich für Union und gönne ihnen den Aufstieg.

Das ist so wie echte Herthafans aus Tradition für den FC Bayern und nicht diese Gelbschwarzen Kloppomanen sind! 🙂

Pantelic sollte wohl ein Witz sein, wie wäre es mit Marcellinho oder Michael Preetz.

Zum Thema Stürmer habe ich lange genug was geschrieben, auf mich hört ja niemand…… aber PML zum Sturmgott zu machen, das soll er dann erstmal in HH beweisen,hier glaubt noch niemand so recht daran.

Es gibt noch arbeitslose Stürmer mit Format. Nur außer Ramos sehe ich bei Hertha zur Zeit keinen der das Prädikat verdient und AR muss zu oft nach außen ausweichen oder eine Art Halbstürmer spielen.

An ÄBH werden sich wohl immer die Gemüter streiten,ich fand ihn nach der 30. Minute schrecklich,andere sehen es anders, so muss es sein! 🙂

Immerherthaner Tippgemeinschaft, das liest sich mal sehr angenehm!

lg sunny


Kamikater
15. September 2013 um 18:50  |  196320

@sunny
Fühlt sich das für Dich an einem Wahltag nicht komisch an, sich für Union zu freuen?
😆


Inari
15. September 2013 um 18:54  |  196321

Das Spiel erinnert mich sehr an hertha Stuttgart.


Inari
15. September 2013 um 18:57  |  196322

Na endlich


Kamikater
15. September 2013 um 19:00  |  196323

Ausgleich. Gut!


jenseits
15. September 2013 um 19:04  |  196324

Für Hertha wäre es gut so. Aber ich würde BS den Sieg und dem Club die Niederlage gönnen.


coconut
15. September 2013 um 19:04  |  196325

Ich sags mal so:
Lieber Braunschweig als Nürnberg in der 1.Liga….


15. September 2013 um 19:04  |  196326

Ausgleich in Braunschweig!


Kamikater
15. September 2013 um 19:05  |  196327

Oh, Mann!


15. September 2013 um 19:14  |  196329

Braunschweig gehört eigentlich in diese Liga, würde mich so sehr freuen. Die Armen Fussballfreunde dort müssen ausgerechnet mit der VW-Stast leben..Na ja. Für heute verdienen sie sich eigentlich einen Sieg..
Union: mir egal. Im Fall der Fälle, würde ich mich eher freuen, denn ärgern.
Grosse Koalition?
Tja..dann aber ohne Stinkefinger ( was für eine alberne Diskusiion das wieder war)
Und noch mal OT: @ cameo: jep, aber hier darf man nie etwas über deutsche Eigenarten etwas sagen, ohne herunterdifferenziert zu werden: wir sind wie alle und keiner 🙂


herthabscberlin1892
15. September 2013 um 19:17  |  196330

Ist das jetzt hier ein Union-Blog?

Ich denke, wir haben hier genug über Hertha zu diskutieren.

Man kann gerne in einem Satz erwähnen, dass Union Tabellenführer ist – das ist dann aber auch vollkommen ausreichend.

Ansonsten kann jeder, dem das nicht ausreichend erscheint (@lov) ja gerne in den Union-Blog wechseln.


Inari
15. September 2013 um 19:19  |  196331

Sauber. 1:1 bestes Ergebnis.


15. September 2013 um 19:21  |  196332

ich sehe den Marc Arnold immer noch gerne! 🙂


Ursula
15. September 2013 um 19:22  |  196333

Manchmal „herthabscberlin1892“ frage ich
mich, für wen DU sprichst UND ob DU das
ernst meinst, was Du so absonderst…??


Ursula
15. September 2013 um 19:23  |  196334

Die „Relation“ zu meiner Esther ist frappierend…


jenseits
15. September 2013 um 19:24  |  196335

Sehr schön, für Hertha und immerhin der erste Punkt für Braunschweig.


15. September 2013 um 19:28  |  196336

@hertha: echt mal, bist doch ein echt sympathischer Kerl..immer diese Extreme. Ich finde es absolut angesagt, dass an einem Sonntag mal zu thematisieren. Menno, keep cool.


15. September 2013 um 19:29  |  196337

als Pärchen Pat und Patachon..


herthabscberlin1892
15. September 2013 um 19:29  |  196338

Ursula // 15. Sep 2013 um 19:22:

Bitte?!

DU bist doch diejenige/derjenige, die/der meterlange Beiträge verfasst, die NULL mit Fussball zu tun haben, aus meiner Sicht niemand interessieren und nach meiner Kenntnisnahme teilweise auch nicht eine einzige Person versteht.

Also, immer schön die Kirche im Dorf lassen oder den Ball flachhalten.

Ich spreche im Übrigen ausschliesslich für mich.

Mich interessieren keine Aussagen eines Kapitäns oder eines Präsidenten eines Vereins, der mir egal ist.

Das betrifft auch Click-Shows zu einem Verein, der mich nicht interessiert.

Comprende?


monitor
15. September 2013 um 19:33  |  196339

herthabscberlin1892 // 15. Sep 2013 um 19:17

„Ist das jetzt hier ein Union-Blog?“

Nee, aber Union sind Berliner und deshalb mir nicht gleichgültig, im Gegenteil!


teddieber
15. September 2013 um 19:33  |  196340

Wir halten zusammen,
wie der Wind und das Meer
die Blau Weiße Hertha
und der FC Union.


herthabscberlin1892
15. September 2013 um 19:35  |  196341

@apollinaris // 15. Sep 2013 um 19:28:

Danke, dito.

Als relativ alter Herthaner war ich immer Union-Sympathisant.

Leider habe ich in den beiden Zweitligajahren (und auch schon davor) ausschliesslich Union-Fans getroffen, die Hertha mit Hass begegnet sind, was meine Sympathie ausgelöscht hat – und diverse Spielerkommentare haben auch dazu beigetragen.

Ich hasse Union nicht, ich mag diesen Verein aber eben nicht.

Und als Herthaner beschäftige ich mich (lieber) mit Hertha.

Punkt.


15. September 2013 um 19:37  |  196342

Union steht bei ARD und ZDF auf Seite 100 ! 🙂
Werbung für Berlin ist immer jut. Und Union hat sich Platz 1 verdient.


herthabscberlin1892
15. September 2013 um 19:39  |  196343

Die Krönung wäre noch, wenn jetzt jemand schreibt, dass die Stürmer-Diskussion (weil wir nach Ramos aus meiner Sicht keinen gefährlichen Stürmer mehr im Kader haben) nervtötend oder ein Hamsterrad-Thema ist. Dann doch lieber über Union schreiben/diskutieren. Und vielleicht noch einen Live-Ticker von Michael Färber demnächst hier bei IMMER HERTHA.

Das wäre fatal.


herthabscberlin1892
15. September 2013 um 19:41  |  196344

Und Tschüss bis zum nächsten HERTHA-Thema hier im Blog.


Ursula
15. September 2013 um 19:41  |  196345

„der meterlange Beiträge verfasst, die NULL
mit Fussball zu tun haben“…..

Ein Rückfall in die Steinzeit!!!

Dir auf Deinen „Beitrag“ um 19:22 Uhr
zu antworten, würde bedeuten, wieder
längst Überwundenes neu zu beleben….

Ging doch nunmehr wochenlang gut!

Dich ernst zu nehmen hat sich für mich
nunmehr erledigt!

Watten Frust….


Ursula
15. September 2013 um 19:46  |  196346

„Ich hasse Union nicht“, aber du „hasst“
User, die Dir nicht in Deinen dubiosen
Kram passen…

Watten Auftritt HIER und heute, als es
mal bei dem Wetter richtig Spaß gemacht
hat, sich auszutauschen….

Na bitte, hatten wir schon!


Ursula
15. September 2013 um 19:52  |  196347

@ Pat & Patachon, die ist aber auch lang,
diese Esther! Bin eine Idee „länger“, aber
auch nur, wenn wir beide Laufschuhe
anhaben….

…aber ne Hübsche isse doch! Nu abba,
sonst bekomme ich auch noch Frust!


Hertha Ralf
15. September 2013 um 19:55  |  196348

Ich lese hier immer Union?
CSU oder CDU, wieso sollte ich mich als Berliner über die CSU freuen, kann die doch gar nicht wählen, jedenfalls nicht als B.
🙂
Und sonst nur:
HA HO HE Hertha BSC
Gut das 1:1 von BS gegen die Clubberer !


Hertha Ralf
15. September 2013 um 19:59  |  196349

@ Ursula, mir fehlt noch eine Aussage von Dir zu vdB, also nicht streiten sondern Fakten, Fakten, Fakten !
🙂


Ursula
15. September 2013 um 20:01  |  196350

Sorry, mir ist jetzt die Lust vergangen! Tschüss!


15. September 2013 um 20:01  |  196351

Macht es nicht gerade die Vielfalt an Themen, die diesen Blog so angenehm und menschlich machen?

Für mich schon, und auch Union, Eisbären, Alba und Füchse sowie die Volleys machen für mich Berlin aus, die Stadt, die ich so liebe. Vielleicht bin ich ja kein echter Herthaner, weil ich mich auch für anderes interessiere. Ich hoffe jedenfalls, für mich, das die Blogkultur auch künftig Exkursionen zulässt, wohin auch immer.

Liebe grüße an alle, besonders an die etwas Aufgeregten heute abend


monitor
15. September 2013 um 20:06  |  196352

Mir gehen User auf den Nerv, die andere dafür maßregeln, was sie selbst permanent tun. Und damit meine ich nicht Herthabsc.


L.Horr
15. September 2013 um 20:15  |  196353

… man muß Union nicht lieben um sie trotzdem gerne in einer Liga mit Hertha sehen zu wollen.

Das Berliner-Argument ist das Eine , das Andere ,
Konkurrenz belebt das Geschäft.

Warum sollte Berlin dämlicher als Buenos Aires , Glasgow , London , Mailand , Rom usw. sein ?

Wer Fußball in Berrlin noch weiter kultiviert sehen möchte – so das es wirklich ein regionales Thema wird – sollte froh sein wenn künftig Berlin-Derby´s europaweit ein Thema werden.

Hertha ist das Eine , über den Tellerrand zu blicken das Andere .

LG und ruhig Blut !


Hertha Ralf
15. September 2013 um 20:18  |  196354

@ moogli, genau das macht es doch aus.
Man(n) oder Frau muss ja den Club aus dem Wald nicht mögen, aber ein zweiter BuLi Verein
aus Berlin hätte doch auch was.
Aber die Saison ist noch lang und auch ich interessiere mich für die Berliner Sportvereine und als Wahlfrankfurter auch für die SGE , aber mein Verein war, ist und wird es immer sein:
Hertha BSC!
Alles andere sind hier teilweise Eitelkeiten und das sollte man den Protagonisten auch zugestehen , wenn es denn friedlich bleibt 🙂
Aber da passt @ub schon auf und zieht die richtigen Schlussfolgerungen.
@all: schönen Sonntagabend mit einem spannenden Tatort!


Freddie1
15. September 2013 um 20:33  |  196355

@hertharalf
Der Tatort ist mal wieder schwer zu ertragen ( wegen des Inhalts)


slask
15. September 2013 um 20:38  |  196356

….überflüssig. Hertha vertritt Berlin in Liga eins würdig genug.
Union gehört in die Regionalliga!


nordlicht
15. September 2013 um 20:46  |  196357

Früher mochte ich Union. Nun tun sie alles um sich von Hertha abzugrenzen und der bessere Verein zu sein. Kultiger, cooler, mehr Berlin. Also ist es mir Wurst ob die aufsteigen oder nicht!


L.Horr
15. September 2013 um 20:47  |  196358

@slask ,
diese Engstirnigkeit ist nicht Berliner Art !

Konkurrenz regt an , Vielfallt fruchtet , Dissens treibt Diskussionen und Themen austratschen macht Berlin aus.

Maibäume klauen und im Spielmannzug erster sein ist langweiliug !

😉


apollinaris
15. September 2013 um 21:15  |  196359

also..ich schliesse mich @moogli an! ich habe es ja schon oft gesagt:ohne diese gelgentlichen kleinen Exkursrsionen, wäre ich hier nicht dabei, mindestens nicht nahezu täglich. da würde ich dann doch verhungern.
Und noch mal Union: jep, die fans sind leider extrem negativ gegenüber Hertha eingestellt. Auch bei mir ist deshlab anfänglich sehr große Sympsthie auf kleine Flamme gesetzt. Dass für Berlin 2 Bundesligisten gnadenlos gut wäre, sollte eigentlich auch dem Einfältigsten klar sein? Insofern: Daumen hoch, wenn sie aufsteigen. Bis dahin gilt für mich: die Ergebnisse werde ich nur lesen, nicht miterleben ( es sei denn, wie heute, dass beim Gegner ein Ex-Herthaner von Interesse spielt)


Ursula
15. September 2013 um 21:27  |  196360

Man „apo“, Du warst und bist ein Meister
im Lavieren…


15. September 2013 um 21:46  |  196361

klingt nicht gerade nach einem Kompliment.. 🙂
Nun, man muss mich nehmen, wie ich bin oder gar nicht 😉


Ursula
15. September 2013 um 21:48  |  196362

Komplimente sind mir heute nach Wochen
mal wieder vergangen…


HerthaBarca
15. September 2013 um 21:58  |  196363

OT
@freddie
War aber ein starker Tatort! Da man weiß, dass das Thema nicht aus der Luft gegriffen ist und nicht nur in Österreich ein Thema ist bzw. sein sollte!
Wie klein sind unsere Blog-Probleme!

Man sollte im großen Berlin auch gönnen können!
Schönen Abend noch!


b.b.
15. September 2013 um 22:00  |  196364

Freu mich über jeden Sieg von Union, ausser gegen unsere Hertha. Deswegen sehe ich sie auch lieber in Liga 2 und uns in Liga 1. So ne Derbyniederlage im eigenen Stadion kann ich nicht noch mal gebrauchen und kann ja immer wieder passieren. An einen Aufstieg in dieser Saison für Union glaube ich eh nicht, die werden noch einbrechen, denke irgendwas zwischen Platz 4 und Platz 8. Is auch besser so.


Freddie1
15. September 2013 um 22:08  |  196365

@herthabarca

Ooch OT
Ja, stimmt.
Aber is halt für’n son Sensibelchen wie mich halt schwierig.


jenseits
15. September 2013 um 22:10  |  196366

Passend zum Blogthema (ab hier sollte der ungeneigte Uniongenervte nicht weiterlesen 😉 ) ist heute ab 22:20 Uhr im Sportplatz Sören Brandy als Studiogast zu sehen.


fg
15. September 2013 um 22:32  |  196367

1. Hat Hertha von einem Derby (egal in welcher Liga) wenig bis nichts, denn es ist immer (wie schon bei Cottbus-Derbys) wie bei einem Pokalspiel: gewinnt Hertha, ist es normal, gewinnt man nicht, ist man der Depp der Nation (wie es immer auch mal wieder Bayern oder dem HSV in den jeweiligen Derbys geht).

2. Nun stellt Euch mal vor, liebe Union-Freunde, wie das ist, wenn Hertha 16. und Union 3. wird. Wem drückt dann ganz Deutschland die Daumen (und wer würde die Relegation selbstverständlich gewinnen?)? …Genau.

Spätestens bei dem Gedanken daran, dass Union direkt auf- und Hertha direkt absteigt und Union Berlins (sportliche) Nummer Eins wäre, wird mir schlecht.

Ansonsten sehe ich es wie herthabscberlin1892: Eine ursprüngliche Sympathie gegenüber Union verschwand, als Anfang der Nuller-Jahre von den jüngeren Unionfans nur noch massiv und aggressiv gegen Hertha gehetzt wurde.


15. September 2013 um 22:43  |  196368

test


cameo
15. September 2013 um 23:11  |  196369

Es amüsiert mich, zu welch phantasievollen Spekulationen diese Momentaufnahme – Union auf Platz 1 – hier führt. Bitte mehr davon!

Olympiastadion rot-weiß anstreichen?
Eine Lichterkette Oly-Försterei organisieren?


hurdiegerdie
15. September 2013 um 23:32  |  196370

So, jetzt habe ich mein letztes Kind in der weiten Welt abgesetzt. Nun beginnt die Zweisamkeit wieder. Ich habe mir aber einen schönen Whisky mitgebracht und den probiere ich jetzt 😉

Union? Bin ich immer dabei. Warum auch nicht?


hurdiegerdie
15. September 2013 um 23:49  |  196371

slask // 15. Sep 2013 um 20:38

….überflüssig. Hertha vertritt Berlin in Liga eins würdig genug.

Darf ich mal errinnern:
– letzte Saison spielten wir Liga 2.
– vorletzte Saison blamierten wir Fussballdeutschland mit etwa 7 Trainerwechseln
– vorvorletzte Saison spielten wir Liga 2
– vorvorvorletzte Saison sind wir sang und klanglos als letzte abgestiegen.


Ursula
15. September 2013 um 23:53  |  196372

Zuviel der Liebesmüh`…!
Wie heißt denn der Whisky?


hurdiegerdie
15. September 2013 um 23:58  |  196373

Es ist ein Welscher Whisky (oder Waliser? da habe ich immer Schwierigkeiten mit dem Wallis):
Penderyn, kannte ich noch nicht; zum Schluss im Madeira Fass gereift. Wirklich nicht schlecht.


cameo
16. September 2013 um 0:02  |  196374

@hurdie „vorletzte Saison blamierten wir Fussballdeutschland mit etwa 7 Trainerwechseln“

Jetzt überschätze die Wirkung dieses Theaters mal nicht ganz so sehr. Außerhalb eines Radius (Mittelpunkt: Anstoßkreis im Oly) von 50 km hat das kaum jemand wichtig genommen. Ein paar Leute weiter draußen haben sich nur ein bisschen gewundert. Und sind dann zu ihrer Tagesordnung übergegangen. „Die Berliner halt“, haben sie nur gesagt.


Ursula
16. September 2013 um 0:04  |  196375

Madeira Fass klingt sehr gut, Penderyn
kenne ich auch nicht!

Ich gönne mir zur guten Nacht auch noch
einen Bruichladdich! Nach meinem „Eigenen“
und Lagavulin, mein Lieblingswhisky (Waves)!


frankophot
16. September 2013 um 0:04  |  196376

…warum ham wir keenen Volland… ??
(Bitte keine Antworten, war keine Frage – nur so ein Gedanke…


cameo
16. September 2013 um 0:06  |  196377

Vollsogga?


frankophot
16. September 2013 um 0:07  |  196378

haha


Ursula
16. September 2013 um 0:07  |  196379

@ cameo, ich kenne schon 2, 3, 5 Leute,
die das außerhalb Berlins kritisch zur
Kenntnis genommen haben!


Ursula
16. September 2013 um 0:08  |  196380

Weil ich auch gerade Volland bei „Hoffe“ sehe…


hurdiegerdie
16. September 2013 um 0:09  |  196381

@Cameo,
du kannst sagen, was du willst, aber „würdig“ war das nicht.

Ich habe übrigens ein Bier (wheat ale) gefunden, was Hurdy Gurdy heisst. Wenn @UB mitspielt schicke ich ihm mal ein Foto 😉 sonst schicke ich es @BM 😎


cameo
16. September 2013 um 0:10  |  196382

@Ursula, danke, du bestätigst, was ich sage: „…nur ein paar Leute weiter draußen“. Eben 2, 3 oder 5.


16. September 2013 um 0:14  |  196383

oh, doch „Fussball-Deutschland“ hatte das sehr wohl mitbekommen und in die Rubrik „Chaos.Klub“ abgeschoben. Im Moment rappeln wir uns dank unserer Spielweise und deutlich verbesserter Aussendarstellung( Luhuksy und entspannterer Preetz) wieder.
Union hingegen hat einen excellenten Ruf, das darf man denen neidlos auch lassen (auch, wenn mich persönlich einiges nervt). Nicht ungeschickt.
für Berlin kann es besser gar nicht sein, bliebe Hertha drin und käme Union rein, meinetwegen als Fahrstuhl.


jenseits
16. September 2013 um 0:21  |  196384

„Hertha vertritt Berlin in Liga eins würdig genug.“ Der Satz ist doch bestimmt als Witz gemeint.


cameo
16. September 2013 um 0:23  |  196385

@apo, ich würde gern sanft dagegenhalten, kann mich jetzt aber kaum selber noch wach halten.
Dem @hurdie wollte ich noch „Hurdy Gurdy Man“ von Donovan verlinken, aber das Original hat die mit Recht so beliebte GEMA blockiert. Weiß die eigentlich, dass man die Dinger trotzdem im Net aufspüren und öffnen kann? Oder ist das für die Neuland?

Good Night and Good Luck


zippo
16. September 2013 um 0:24  |  196386

ja genau usch-und viel mehr waren es eben auch nicht! so,jetzt hau dir noch’n lalabruichlongfiddich hinter und denn ab in die heia..
nächtleee


cameo
16. September 2013 um 0:24  |  196387

@jenseits, als ich wäre die Letzte, die Hertha herabwürdigen würde, würde ich nicht machen…


cameo
16. September 2013 um 0:25  |  196388

plus ein o bei also


hurdiegerdie
16. September 2013 um 0:26  |  196389

Klar ist vieles von Union Show, und die, die dahinter blicken können, sehen ja auch die Show. Aber es ist m.E. grossartig. Saugute Vermarktung. Dzierzynski-Affäre eiskalt ausgesessen/-gekontert. Da erinnert sich kein Mensch mehr dran. Meines Erachtens ein supergut geführter Verein, nach innen und nach aussen.


jenseits
16. September 2013 um 0:28  |  196390

@cameo

?


hurdiegerdie
16. September 2013 um 0:28  |  196391

@Cameo: Keine Sorge, so alt ist mein Nick, er kommt genau von dem Donovan Song. Ich kenne ihn also.


hurdiegerdie
16. September 2013 um 0:35  |  196392

Es wurde bestimmt schon angesprochen, aber ich sehe keine Avatare mehr.

Und, hihi, ich habe morgen noch frei.


cameo
16. September 2013 um 0:35  |  196393

Sorry, @jenseits, ich hatte da sicher was verwechselt. @hurdie hatte mir etwas mit „würdig“ geposted…
Ich muss jetzt ins Bett – und morgen ins Gefängnis …

…(nur zum dolmetschen).


jenseits
16. September 2013 um 0:41  |  196394

@hurdie

Es wurde schon angesprochen insofern, dass mir @elaine die Schuld daran gibt. 🙂


hurdiegerdie
16. September 2013 um 0:44  |  196395

Aha @Jenseits! Dann regle das bitte!


jenseits
16. September 2013 um 0:48  |  196396

@hurdie, ich habe mich schon eingehend mit dem Problem beschäftigt, konnte aber noch keine Lösung finden. Ich sitze dran.


hurdiegerdie
16. September 2013 um 1:07  |  196397

Na ja @Jenseits, solange wir eine Schuldige ausgemacht haben, ist der Rest ja nicht mehr so wichtig 🙂


jenseits
16. September 2013 um 1:18  |  196398

Ja, @hurdie, da können wir wirklich froh sein. 🙂

Wenn man das Avatarfeld anklickt bzw. markiert, dann ist es noch immer genauso groß wie vorher, aber das Bild ist zu einem Streifen geschrumpft. So viel habe ich bisher rausgefunden. 😉


Kamikater
16. September 2013 um 7:02  |  196399

Die reinste „Pixeldiät“…


Freddie1
16. September 2013 um 8:18  |  196408

Dafür geht die Vorschau


HerthaBarca
16. September 2013 um 8:41  |  196409

„herthabscberlin1892 // 15. Sep 2013 um 19:41
Und Tschüss bis zum nächsten HERTHA-Thema hier im Blog.“
Gibt es dann auch keine Lasogga-Diskussionen mehr? Er ist ja schließlich – zumindest für diese Saison – kein Herthaner!


fechibaby
16. September 2013 um 9:19  |  196410

Union wird garantiert nicht aufsteigen!

Wir sind hier im Hertha-Blog.
Deshalb schreibe ich nichts weiter über die Förster aus Köpenick und Fußball in der 2. Liga.


Sir Henry
16. September 2013 um 9:26  |  196411

Hoffe doch sehr, dass Union aufsteigt. Ein Derby in der 1. Liga wäre doch phänomenal.

Ich weiß aber, dass dieser Wunsch nicht einmal von allen Unionern geteilt wird. Aber das ist nicht meine Sorge. Für deren Saisonziele fühle ich mich nicht zuständig.


fechibaby
16. September 2013 um 9:29  |  196412

Lieber Cottbus in der 1. Liga als die Förster!!
Da bekommt man noch eher Karten für das Auswärtsspiel als in der Stehplatzförsterei.

Aber zum Glück steigen beide Vereine nicht auf!


Lichtenberger
16. September 2013 um 9:34  |  196413

Guten Morgen @all!
Ick find die Union-Diskussion putzig weil ich Unioner kenne, die garnicht in die 1.Liga wollen!!! Die fühlen sich in ihrer Underdog-Rolle so wohl, die suhlen sich direkt darin.Bin gespannt, wie das weitergeht und der Aufstieg wahr wird und der tolle, kleine, natürlich total unkommerzielle , coole, Kultklub in der pösen kommerziellen 1.Bundesliga angekommen ist. Und ich bin mir sicher, das auch dort dann von einigen das Geld gerochen wird!
Der Klub Union ist für eine schöne Kindheitserinnerung, hab auch noch den Freundschaftsschal von 1990 und dieses Spiel war mein allererstesmal OLY !!! Damit ist das Thema für mich erledigt, denn die heutigen Union“fans“ sind das allerletzte! Und denen gönne ich auch die ganzen Eventis die dann angerobbt kommen.
HA HO HE aus Lichtenberg


sunny1703
16. September 2013 um 9:45  |  196414

OT:Guten Morgen @all aus HH,wo im Augenblick gerade die Sonne strahlend scheint! 🙂

Freddie, habe ich es Dir nicht garantiert, jetzt kommt die Zweitstimmenkampagne der FDP!? Die bekommen jetzt richtig Angst!

Sorry für OT

Union, wer nicht für Union ist, bitte Rivalität ist normal und nicht jeder muss mit den Oberschöneweidern sympathisieren.
Doch sich an dem Bild den die Jungs von der Wuhlheide aufzuhängen, ist doch im Grunde nichts weiter als Neid, dass Hertha sowas nicht bieten kann. Selbst der Hauptstadtklub ist ja eher ein Ulk, vor allem nach den Erstligadarbietungen der letzten Jahre.

Zu den Fans, ist da einer besser als der andere????!
Wie schon so oft, komme ich am S Bahnhof Olympiastadion vor dem VFB Spiel an und es steht eine Gruppe so genannter Herthafans da und gibt nicht etwa Schei.VFB, denn gegen die spielen wir ja, zum Besten, sondern Schei..Union, Schei..Union, als ob wir ein Lokalderby hätten. Wie armselig ist das denn??!! Besser als irgendwelche blöden Ost- Westsprüche von Unionfans? Neee, nur genauso blöd in Blau Weiß. Ob das sonst übliche West Berlin und Schei Ost Berlin noch hinterher kam, habe ich nicht mehr abgewartet.

@herthabscberlin1892

Du schreibst über den HSV Stürmer Lasogga, dessen Muttimanagerin wahrlich nichts mehr mit Hertha am Hut hatte,Du schreibst über Johnny Cash und andere Musiker, über Deine USA Fahrten hier im blog, die haben wahrlich weniger mit Hertha zu tun, als die Unterhosengröße eines Unionspielers, aber ich finde das dennoch interessant, was Du außer Hertha schreibst, doch bitte lass dann auch andere über Union, Bayern, American Football oder Whisk(e)y hier schriftlich philosophieren.

lg sunny


wilson
16. September 2013 um 9:56  |  196415

@Ist das noch Punkrock?

Stiege Union auf, freute ich mich.
Ich habe zwar mit dem Verein nicht mehr am Hut, als mit dem FC Sandhausen oder Chemie Böhlen, aber aus Berliner Sicht wären zwei Vereine in der Bundesliga schon eine feine Sache. Anders als die Sparks in den 70ern sage ich heute „This town is big enough for both of us!”

Eine feine Sache wird es auch sein zu beobachten, wie lange sich dann bei Union noch die Underdog-Attitüde und der „Kulturkampf“ pflegen lassen. Sei´s drum. Mal sehen, ob die Kumpane um Herrn Quiring erneut das Kotzen kriegen, wenn die Wessis in ihrem Stadion jubeln.

Punkrock wurde schlussendlich (Tadaa!) als großer Rock`n´Roll-Schwindel entlarvt.


Cali
16. September 2013 um 9:57  |  196416

Bin neu hier, lese aber von Beginn an mit.
Ich bin immer noch sauer und befürchte, dass das jetzt wieder der Anfang aller Probleme ist. Die 2 Abstiege haben mich echt mitgenommen und sehr pessimistisch werden lassen.
ich befürchte in Freiburg wieder eine unglückliche Niederlage und dann geht der ganze Mist wieder von vorne los. Sorry, wir haben einfach keinen Knipser da vorne.
Mit Lasso statt Wagner hätten wir vielleicht noch einen reingestolpert. Aber so……
Die ganze Schönspielerei hatten wir schon einmal in der Rückrunde unter Funkel. Ich kann es nicht mehr hören.


Joey Berlin
16. September 2013 um 9:59  |  196417

@Union Berlin? Ist doch eher ein Etikettenschwindel, die sind doch ihrem Kiez in Köpenick mehr verbunden als der Hauptstadt.
@Aufstieg: Warum sollte man das Fell des Bären schon vorher verteilen, bevor dieser erlegt wurde?

@cameo und „Schadenfreude“.
„… wenn Menschen miteinander konkurrieren, ist die Freude über das Unglück anderer eben nicht weit. Schadenfreude sprudelt also nicht aus der Hölle, sondern entspringt wie kaum ein anderes Gefühl mitten aus dem menschlichen Miteinander.“ Und deutsche Untugend? http://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article5393400/Warum-der-Mensch-zur-Schadenfreude-neigt.html

Es gibt auch andere deutsche Begriffe die übernommen wurden – „germanangst“, ganz toll – passt vorzüglich auf den live* thread und ff. 😉

*Die Analyse von JLu auf der PK nach dem Spiel ist schon in Ordnung, und wohltuend unaufgeregt, im Gegensatz zu Teilen der Fans mit ihrer Ungeduld.


frankophot
16. September 2013 um 10:35  |  196418

ich verlink´ das mal vom TSP, weils echt lustig ist und hoffe, das ist ok…

http://www.tagesspiegel.de/sport/auslaufen-mitluedecke-punte-sind-nicht-alles/8795056.html


Kamikater
16. September 2013 um 10:47  |  196419

@sunny
Wenn mal die SPD nicht ne Zweitstimmenkampagne starten muss. Steinbrück hätte mal beide Hände hochhalten sollen…
😆

@Schadenfreude
Passt zur teutonischen Neiddebatte und auch zum geilen Geiz dieser unserer Gesellschaft. Grauenhaft!


Ursula
16. September 2013 um 10:48  |  196420

Frust! Wenn zwei das Gleiche tun, ist es
wohl noch lange nicht dasselbe…

Aber wie immer steckt mehr Chemie und
Psychologie hinter verbalen Ausbruechen!


Kamikater
16. September 2013 um 10:50  |  196421

@frankophot
Danke für den Link. „Ihr seid nur ein Puntelieferant!“


Freddie1
16. September 2013 um 10:57  |  196422

@sunny 9:43
Dass die FDP eine solche Kampagne fahren wird, stand doch außer Frage.
Sie werden diesmal aber nicht von der Union unterstützt.

In Freiburg gewinnen wir .
Alles wird gut.


Blauer Montag
16. September 2013 um 11:27  |  196423

Alles wird gut.
Hertha gewinnt in Freiburg und in K’lautern.

Am Sonntag gewinnt die XY-Partei die Bundestagswahl.

Für „XY“ setzte jeder die Partie seiner Wahl ein.


mirko030
16. September 2013 um 11:31  |  196424

Union? Wer bitte schön ist Union?

Das einzige was mich an einem Aufstieg von Union begeistern würde ist, dass Sie dann auch wieder öfter verlieren würden als aktuell und mich die Unionfans nicht mehr so blöd angrinsen, nur weil Hertha (trotz 1. BuLi.) verloren hat und Union nicht.

Ich war mal ein Sympathisant von Union, aber nach mehrmaligen Kontakt mit Unionfans ist mir das einfach nur vergangen.


16. September 2013 um 11:32  |  196425

@joy: erstens eine dieser Hundertausend Studien..die man in ebenso vielen Artikeln lesen kann..
zweitens: widerspricht es natürlich nicht der These, dass diese Eigenart in bestimmten Regionen häufiger vorkommt und intensiver..
Übrigens: üer diese Filmchen kann ich meist nur müde lächeln, manchmal bin ich eher entsetzt, als erfreut. Dass diese spots besonders gern von rtl2-ähnlichen Sendern ausgestrahlt werden und von bestimmten Menschen besonders gern konsumiert werden, ist auch auffallend. darüber gibt´s dann vielleicht demnächst ne Studie aus Habgradnixzutun.


ydra
16. September 2013 um 11:34  |  196426

@cali
Da bin ich absolut bei dir, auch wenn ich gegen Freiburg nicht mit einer Niederlage rechne.
Eigentlich haben wir mit Ramos einen Knipser da vorne. Der rennt aber Dank dieser neumodischen Spielweise überall rum und steht nicht dort, wo ein Stürmer stehen muss. Wenn er dann auf dem linken Flügel den Ball hat, kann er genau welchen torgefährlichen Spieler anspielen? Einen Ronny, der zur Laufmaschine gemacht wurde? Das wars. Vorher war dort wenigstens noch Allagui.
Und ganz ehrlich lese ich lieber, bis wir die Punkte gegen den Abstieg haben, dass unsere Siege unverdient waren, als für die Spielweise bei Niederlagen gelobt zu werden. Das hatten wir bei den letzten Abstiegen bereits.


16. September 2013 um 11:47  |  196427

@ydra: also, ich sehe das andersherum: erst diese „neumodische“ Spielweise macht uns wettbewerbsfähig. Mit Funkelscher Spielweise hat das alles allerdings ganz wenig zu tun. 😯 wie kommt man denn da drauf?


kraule
16. September 2013 um 11:49  |  196428

Man muss schließlich auch nicht
jedes Spiel gewinnen 😉


Joey Berlin
16. September 2013 um 11:51  |  196429

@FC Freiburg,
der Blog denkt und JLu lenkt…
wäre schön, wenn wir in Freiburg wieder mal mit einem gelernten IV in der Defence, der auch wegen der Standards gerne größer als 180cm sein darf, auflaufen – statt einem guten polyvalenten DM. Und neben Ramos (3 Tore in 5 Spielen) sollte auch der Spieler Allagui (3 Tore in 4 Spielen, gefühlte fünf Minuten zählen nicht) in der Startformation stehen. Aber JLu lenkt… In Freiburg steht kein Sven Ulreich im Tor, wenigstens das ist sicher.
Solange wir vor BMG und Schalke in der Tabelle stehen, ist alles Bestens!
Punte sind mir lieber wie BMG-Sprüche: „Ballbesitz ist nicht alles, das ist klar. Wir haben falsch gespielt, uns falsch bewegt, falsche Pässe gespielt“
http://www.youtube.com/watch?v=KG8QVpA1p6k


16. September 2013 um 12:13  |  196430

also Leute, weil es schon mehrfach gefallen ist: dieser Standard geht auf Lusti, klar. Aber das hat wenig mit dem zu tun, ob er nun als IV oder DSM aufläuft. Diese Zuordnung hätte es im umgekehrten Fall wohl auch gegeben..Und die tollsten (und längsten) IVs haben schon etliche Male bei Ecken o.ä. falsch gestanden..Daraus etwas abzuleiten, ist ein wenig billig. in diesem Spiel war nicht zu sehen, ob Lusti in der 1. Liga den Anforderungen eines IV gewachsen ist oder nicht.
Ich persönlich würde gerne noch ne Weile mit Lusti in der IV spielen wollen, weil ich mir seit dem Ausfall von Baumjohann Sorgen um die Balance mache. Mit Lusti-Hosogai-Ronny als Achse fühle ich mich etwas wohler.


frankophot
16. September 2013 um 12:18  |  196431

Solche Standarts kann man immer fangen, egal wer nu IV ist…solche kriegt selbst Payern oder Portmund… vorne 2 von 10 machen,..das ist die Lösung !


16. September 2013 um 12:39  |  196432

[…] zum ersten Mal seit vier Jahren die Tabelle der 2.Liga an. (Berliner Zeitung). Das freut auch Für Immer Hertha, ein Derbystreifen am Horizont, diesmal vielleicht sogar im […]


Tsubasa
16. September 2013 um 12:40  |  196433

OT:

Apropos Derby: Bittere Derbyniederlage der 49ers gestern Nacht.

Union diese Alleskönner sollen mal aufsteigen, dann hat man mal den direkten Vergleich. Nach einer Erstliga Saison bin ich mal gespannt, wie dann die Ausreden sind!? Hertha ist ja voll schlecht und peinlich und Union? Blöd, wenn man dann in einer Liga spielt.

Aber dann ist es wieder der Senat oder so oder man wollte absteigen 🙂


Blauer Montag
16. September 2013 um 12:44  |  196434

Googel zeigt Euch viele schönen Standarten 😉
https://www.google.de/search?gs_rn=26&gs_ri=psy-ab&pq=standart&cpq=standarte


fechibaby
16. September 2013 um 12:45  |  196436

apollinaris // 16. Sep 2013 um 12:13

Vielleicht sollte sich der Spieler doch mehr auf Fußball konzentrieren, statt z. B. auf dem Berlin-Festival abzufeiern?


Joey Berlin
16. September 2013 um 12:48  |  196437

@apo und auch frankophot…

apo: „Und die tollsten (und längsten) IVs haben schon etliche Male bei Ecken o.ä. falsch gestanden..Daraus etwas abzuleiten, ist ein wenig billig.“
________

Nur spricht diese Binsenweisheit nicht gegen einen gelernten IV… mal ehrlich 😉 , bei Maik Franz wäre keiner so nachsichtig!


Tsubasa
16. September 2013 um 12:51  |  196438

Boahhh geht das wieder los. Immer nur Fußball geht nicht.

Augenthaler hat gepafft, Klinsmann ist über den Zaun gesprungen, Deutschland wurde Weltmeister.


f.a.y.
16. September 2013 um 12:58  |  196439

@fechi: der ist daneben, sorry.

@Friedhelm: wir haben schön unter Funkel gespielt? Wann? Da war ich auf jeden Fall nicht im Stadion…


Tsubasa
16. September 2013 um 13:03  |  196440

@fay: Komisch. Habe ich auch anders in Erinnerung. Durch ein Meter hohen Schnee gestapft um Angsthasenfußball gegen Bochum, Gladbach oder Mainz (Alle damals keine Macht) zu sehen. Lange Abschläge auf Gekas.


f.a.y.
16. September 2013 um 13:06  |  196441

…der im Abseits „lauerte“. Einen Rückstand auch einfach mal durch Mauern halten. Um Sicherheit zu gewinnen? So sehen meine Erinnerungen aus.


Flankovic
16. September 2013 um 13:15  |  196442

Ich habe nichts gegen Union. Im Gegenteil, sollen sie ruhig aufsteigen (und sich hinter Hertha einordnen *g). Zwei berliner Vereine in der ersten BuLi wären, meiner Meinung nach, standesgemäß für eine Stadt wie Berlin.
Es würde mich auch interessieren ob der underdoggische Kultklub seinen Charakter in der Beletage behalten kann.
Ich denke jedenfalls, dass der Aufstieg der Köpenicker in dieser Saison nicht unrealistisch ist.

Das Spiel gegen die Schwaben, wie auch die bisherigen Spiele in der Erstklassigkeit, lassen ja auch hoffen, dass wir in der nächsten Saison die gleichen Gegner im Oly sehen werden. Hertha hat mir sehr gut gefallen, bis auf die ein oder andere Ausnahme.
Es ist halt nur extrem ärgerlich wenn man (zuhause) derart überlegen aufspielt und nichts daraus macht.
Das kann schnell mal nach hinten losgehen was die Motivation und das Selbstvertrauen angeht, und davor habe ich ein wenig Angst.
Das Gleiche noch mal in Freiburg, nur mit Toren und siegreich, und mir würde es schon wesentlich besser gehen.


16. September 2013 um 13:19  |  196443

Gehe davon aus, dass wir in Freiburg gewinnen. Lag mit den beiden letzten Niederlagen (leider) auch richtig und hoffe, dass sich meine Tippspiel-Glückssrähne auch mit nem Hertha-Sieg aufrecht erhalten lässt 😉
Gegen Freiburg wird wohl wieder eine Doppel-Sechs auflaufen und wir können etwas defensiver agieren, um dann mit schnellen Bällen auf Ramos das Spielfeld zu überbrücken. Glaube, das liegt uns mehr…


frankophot
16. September 2013 um 13:21  |  196444

@bm: tausche ein t gegen ein d… und geh jetzt an´n Strant 🙂


fechibaby
16. September 2013 um 13:41  |  196445

@f.a.y. // 16. Sep 2013 um 12:58

„@fechi: der ist daneben, sorry.“

Wieso?
Niemals!
Du hast vermutlich das vielleicht überlesen!


Cali
16. September 2013 um 13:45  |  196446

Vielleicht nicht so schön unter Funkel wie heute. Aber ich kann mich noch gut an die Lobeshymnen für die unglücklichen Spiele wie gegen den BVB erinnern.
Oder als Heynckes ( noch Trainer in Leverkusen ) sagte, spielerisch bester Absteiger aller Zeiten usw. Das spielerische Potenzial umgesetzt haben sie damals auch mal, in Wolfsburg.
Wehret den Parallelen, kann ich nur sagen.
Kein Tor trotz bester Chancen in 180 Minuten lassen bei mir Alarmglocken klingeln.
Natürlich würde ich mir wünschen, dass wir relativ klar und deutlich vor der Abstiegsszone bleiben. Die Mannschaft hat das Potenzial dazu. Aber Samstagmorgen sagte meine Fußball-Laiin ( bessere Hälfte ) mal wieder, dass ist doch immer das Gleiche mit der schlechten Chancenverwertung bei Hertha in der Bundesliga. Leider hat sie recht.


f.a.y.
16. September 2013 um 15:02  |  196448

Naja, ich denke nicht, dass Hertha nur wegen der schlechten Chancenverwertung abgestiegen ist. Ich denke eher, dass die Nebenschauplätze daran einen großen Anteil hatten. Wie gesagt, vielleicht bin ich da blauäugig und in jedem Fall ist jede andere Meinung genauso zulässig, aber solange abseits des Platzes der alten Dampfer nicht ins Schlingern gerät, sehe ich die Cahnce auf Klassenhalt bei über 50%. Vor Beginn der Saison übrigens bei 25%… 🙂


fechibaby
16. September 2013 um 15:03  |  196449

@Cali // 16. Sep 2013 um 13:45

„Kein Tor trotz bester Chancen in 180 Minuten…“

Genau hier liegt das Problem bei Hertha!
Wenn man schon gegen solch eine schwache Mannschaft wie Stuttgart kein Tor schiessen kann, wie will man dann gegen BVB, Bayern, Leverkusen, Schalke usw. treffen?


16. September 2013 um 15:06  |  196450

Ein Aspekt der Diskussion kommt mir irgendwie bekannt vor…
http://www.tagesspiegel.de/sport/hsv-kreuzer-gibt-fink-keine-jobgarantie/8797802.html


kraule
16. September 2013 um 15:07  |  196451

@fechibaby // 16. Sep 2013 um 12:45
Genau wegen solcher Dinge, die mir sauer aufstoßen,
hatten wir beide mal „Diskussion“.


jenseits
16. September 2013 um 15:20  |  196452

Es wird eine verdammt schwere Saison, nominell gibt unser Kader nicht unbedingt Plat 15 her, muss also über sich hinaus wachsen. Das kann erreicht werden über mannschaftliche Geschlossenheit, gute taktische Vorgaben und entsprechendes Training, das Lauf- und Passwege einübt und ein gutes Zusammenspiel ermöglicht.

Wir haben dafür den richtigen Trainer, glaube ich und die bisherigen Spiele bestätigen dies doch auch. Vielleicht überstehen wir die Saison tatsächlich immer auf sicheren Tabellenplätzen, aber sehr gut möglich ist es , dass wir eine Zeitlang auf Abstiegsplätzen stehen. Dann gilt es Ruhe zu bewahren und bis zum Ende den ersehnten 15. Platz zu erspielen und zu erkämpfen.

Die größte Gefahr sehe ich darin, dass unsere Vereinsführung wieder die Nerven verlieren könnte, unseren Trainer entlässt und wieder mal alles auseinanderfällt. Oder aber sehr großes Verletzungspech.

In der Funkelsaison war doch längst das Chaos ausgebrochen, das uns diese Saison hoffentlich erspart bleiben wird.

Und was die Chancenverwertung betrifft: Erstmal ist es überhaupt wichtig, Chancen herauszuspielen, darin liegen wir genauso wie mit deren Verwertung im Mittelfeld. Zum Vergleich: Bayern hat genauso viele Tore wie Hertha erzielt, nämlich 9, bei einer Quote von 8,8 %, Hertha 12,7 %! 🙂

Also bitte noch nicht in Panik ausbrechen! 😉

Oh, sorry, wurde etwas zu lang…


Inari
16. September 2013 um 15:32  |  196453

Wenn Preetz Luhukay entlässt, darf er seinen Hut nehmen. Luhukay ist sowohl vom persönlichen Stil, vom Umgang mit der Mannschaft und den Medien als auch vom Fußball den er spielen lässt, der beste Trainer, den ich je bei Hertha gesehen habe. Spielerisch ist das für Hertha-Verhältnisse eine Offenbarung. Nur muss der Sturm einfach mal die unzählichen 1vs1-Situationen verwerten, wie im Frankfurt-Spiel.


RobDiao
16. September 2013 um 15:45  |  196455

@jenseits

So wie du klingts. Klingt es nach Panik! 😀

Ich persönlich bin sehr positiv von der Mannschaft überrascht, sodass ich meine, dass man mit der Leistung mit dem Abstieg nichts zu tun haben wird. Und nominell würde ich unser Team mit den Eindrücken aus der Gegenwart zwischen Platz 12 und9 einordnen.

Es sei denn es wird alles schlecht geredet und das Team bekommt muffensausen. Da ich jedoch die Kompetenz des jetzigen Umfelds bei Hertha sehr hoch einschätze, wird es zu so einer Situation nicht so schnell kommen.

Natürlich will ich nicht eines besseren belehrt werden. 😉 Habe jedoch ein besseres Gefühl, als unter Babbel und Skibbe. 😉


HerthaBarca
16. September 2013 um 16:06  |  196458

Au man! Jetzt wird – obwohl wir einen guten Ball spielen und auf einem guten Tabellenplatz stehen – darüber schwadroniert ob und wann MP JoLu entlassen könnte – sollte – wollte o.ä.!
Es besteht überhaupt keine Veranlassung, überhaupt in diese Richtung zu denken bzw. zu diskutieren!
Manchmal ist es besser, wenn man einfach mal nichts sagt bzw. schreibt!

ACHTUNG!
Das ist keine Bevormundung – nur meine Meinung!


jenseits
16. September 2013 um 16:24  |  196459

@HerthaBarca

Hm, ich habe lediglich gesagt, dass ich als größte Gefahr für den Klassenerhalt mögliches Chaos in der Vereinsführung ansehe und nicht unbedingt sportlich begründetes Unvermögen, die einige bereits jetzt schon in den Spielen befürchten ausmachen zu können. Ich habe mit keinem Satz zum Ausdruck gebracht, dass ich mit Chaos rechne. Deine Reaktion finde ich daher etwas überzogen.


jenseits
16. September 2013 um 16:26  |  196460

…Unvermögen, das…


16. September 2013 um 16:37  |  196461

sorry, ich nehme mir das Recht heraus, la kurz abzulachen..
schaut mal nach dem dritten Spieltag hier rein: da hatte ich jene, die von unserer so tollen Effizienz schwärmten und diue schon als Qualitätsmerkmal ansahen, abgebremst..Und nun?? Nun flennen alle wieder, dass wir so viel versieben. Meine Güte. Das geht mir hier immer viel zu fix mit den Grundsatzurteileen. Erstmal ist es überragend, wieviele Chancen wir uns herausarbeiten. Das war unter Favre anders, unter Babbel und auch unter all den anderen.
Holen wir wieder 20 Pkte wie unter Babbel, werden wir nicht absteigen. Denn wir sind ja wohl nicht wegen schlechter Chancenverwertung abgestiegen 🙄


marvolk
16. September 2013 um 16:50  |  196462

Union 1.Liga?, ein Fußballer und Fußball Fans sollten sich freuen, aber ich glaube das die meisten Hertha Anhänger sehr dagegen sind, auch wenn man sich öffentlich als fairer Sportler oder Anhänger ausgibt. Wäre froh neben Hertha auch zu Union Spielen gehen zu könne, des FUßBALL Willens, leider ist es mir aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr gegönnt das eine oder das andere Spiel live zusehen.
Bin mir aber ziemlich sicher das Union es nicht schafft. Mir sind leider ein Groß(?) teil der Union Fans sauer aufgestoßen mit diesem Hertha Hass.

Ich war vor einigen Jahren auf Schalke (S04 – Hertha), vor dem Spiel in einer Schalker Kneipe, was wurde da gesungen…Hasslieder gegen den BVB, auch eine Art von Verblödung, die es hier in Berlin anscheinend auch gibt.

@fechi, lese deine Kommentare mit manchmal etwas schmunzeln, als großér BVB Anhänger sei es dir gegönnt das der er auch mal wieder Meister wird…bin aber den Bayern positiver gesinnt, aber das hat persönliche Gründe, aber z.B. einen Hertha Spieler anzumachen weil er 6 oder 7 Tage vor einem Spiel mal auf einem Fest war, ist doch etwas sehr kleinlich.

Allen eine schöne Woche und hoffe auf einen wieder gutmachenden Sieg in Freiburg.


Ursula
16. September 2013 um 17:17  |  196463

In der Tat gibt es keinen Grund
über Abstieg nachzudenken!

Selbst die Sportliche Leitung trotz
erheblicher Mängel bei Spieler-
transfers -und Verpflichtungen,
Vertragsverlängerungen in Frage
zu stellen, halte ich aktuell für
unangemessen und verfrüht…

Die “Leihen” von Skjelbred und
Cigerci halte ich so gar für sehr
gelungen!

Was man prophylaktisch machen
kann, gar muss, ist darauf hinzu-
weisen, dass eine weitere, recht
“unglückliche” Niederlage gegen
Freiburg bei ähnlichem Spielverlauf
wie am Freitag, natürlich auch “nach
hinten” losgehen kann!

Selbstvertrauen ist kein Selbstläufer
und Motivation kann bei gutem Spiel,
ohne zählbaren Erfolg, sich für die
Homogenität der Mannschaft dann
auf “Dauer (?)” auch kontraproduktiv
auswirken!

Man darf gegen Freiburg auch mal
schlechter spielen, aber punkten…

Nur der Erfolg heiligt die Mittel!
Erst gar nicht nach ganz unten
durchgereicht zu werden, muss
die Prämisse für Luhukay sein!
Die Konklusion hieße, sich so
lange als möglich im Mittelfeld
zu etablieren, auch gegen die
vermeintlich “spielstärkeren”
Gegner dann die Punkte nicht
„wegzuschenken“…


cameo
16. September 2013 um 17:38  |  196464

„Selbstvertrauen ist kein Selbstläufer“
mathematisch: „Selbstvertrauen ≠ Selbstläufer“
wir kürzen „Selbst“
ergibt:
Vertrauen ≠ Läufer
also:
Vertrauen ist kein Läufer
q.e.d.


marvolk
16. September 2013 um 17:39  |  196465

Muss dir recht geben, halte beide Neuverpflichtungen für gelungen, auch bitte keine Panik, viel zu früh und ich halte diese Mannschaft für psychologisch stärker als in den letzten 2 Bundesliga Auftritten. Effektiever spielen, schön spielen ist ok, man kann sich dafür aber nichts kaufen.
Sehe aber auf dem Platz eine „andere“ Mannschaft als vorher, unser Japaner und beide neuen Abwehrspiele sind gelungene Einkäufe.
Selbst Baumjohann (schade das seine Verletzung ihn zurück wirft) bei dem ich Zweifel hatte, fügte sich sehr gut ein.
Freiburg wird sehr schwer, aber selbst bei einer erneuten Niederlage sehe ich keinen Abstieg.


Derby
16. September 2013 um 18:00  |  196466

@Ursula

wieder mal herzlich gelacht. Ich suche immer noch den Ignor Button – finde ihn aber nicht. Und machmal kann ich dann doch nicht wiederstehen zu lesen:

„Selbst die Sportliche Leitung trotz
erheblicher Mängel bei Spieler-
transfers -und Verpflichtungen,
Vertragsverlängerungen in Frage
zu stellen, halte ich aktuell für
unangemessen und verfrüht…“

Den Satz finde ich ja wieder zum Gröhlen. Hast du eine erklärung für den – in meinen Augen – stuss??

Mit den finanziellen Mittel – was hättest du denn gemacht? Wer hätte es besser machen können.

Ich finde – wir haben uns exzellent verstärkt – in allen Bereichen auf allen Positionen. Für mich ist einzig die Frage was man mit Spielern wie Wagner und Franz will – aber das ist immer noch Sache des Trainers und der Alternativen am Markt und den Finanzen.

Also – danke für das Lachen und ich bitte um mehr!!


Ursula
16. September 2013 um 18:00  |  196467

Natürlich nicht nach SECHS Spielen….

„cameo“, cameo Du bist ein Schlitzohr….


fg
16. September 2013 um 18:02  |  196468

@f.a.y. und jenseits:

könnte es sein, dass ihr da vlt. etwas verwechselt? in der ersten abstiegssaison (also die mit funkel) gab es im grunde kein chaos im verein bzw. nebenkriegsschauplätze. das hatte im grunde (bis auf den trainerwechsel im september) nur sportliche gründe. allein in der rückrunde hatte hertha chancen für eine ganze saison (heimspiele gegen dortmund, schalke,nürnberg, auswärts zb in leverkusen, frankfurt). und das darf eben nicht nochmal passieren, dass man so eine dermaßen klägliche chancenverwertung hat, dasss man trotz guten fußballs (den es damals in der rückrunde durchaus öfters gab) absteigt und zu wenig punkte holt!

aber was das zwischenmenschliche etc. und das umfeld betrifft, gab es damals nach dem 3:0 start in hannover sowie mit den drei neuzugängen im winter echt eine art jetzt-erst-recht stimmung, sowohl im verein als auch mit den fans.


Ursula
16. September 2013 um 22:35  |  196517

Für die „herzlichen Lacher“, um Stuss zu über-
denken, wenn man nicht widerstehen kann…

Lasogga im Winter nicht nach Stuttgart verkauft!

Ronny Rentenvertrag!

Hubnik nach Pilzen!

Maik FRANZ Vertragsverlängerung!

WAGNER Vertragsverlängerung!

Lasogga nach Hamburg „ausgeliehen“….

Inwieweit Skjelbred geliehen mit „KO“ und

Cigerci mit „KO“ ist mir nicht bekannt, wäre
aber wenn sie sich so weiter entwickeln, wie
sie gestartet sind, hoch relevant!

Ergo weiterlachen oder nach dem „Ignor-
Button“ suchen, wenn man denn im „Derby-
Fieber“ auf das falsche Pferd setzt….


Kamikater
17. September 2013 um 14:17  |  196621

Immer die gleichen angeblich konstruktiven Mahner die als ebenso angebliche Herthafans daherkommen. Mannmann! Jeden Tag 7 Antibeiträge und nur zu sehen, wenn verloren wurde.

Anzeige