Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Jos Luhukay war in Gedanken versunken. Der Trainer stand allein in der Mitte und hatte reichlich Zeit. Angeleitet von Cotrainer Markus Gellhaus lief die Mannschaft eine Konditionseinheit um die beiden Trainingsplätze herum. Ob rechtsherum oder links, jeder Spieler konnte es sich aussuchen. Die Formel, die Gellhaus ausgegeben hatte für diese Vormittagstraining lautete:

„Vier mal vier.“

‚Vier mal vier Minuten‘ waren gemeint. Die Profis trugen ihre Pulsbänder an der Brust, um die Herzfrequenz zu messen. Jeder Spieler lief im Bereich „intensives Intervalltraining“. Grundlagen sind die Daten, die die Trainer-Crew regelmäßig seit Saisonbeginn erhebt . . .

IMG_2039

deshalb waren alle in etwas unterschiedlichem Tempo unterwegs. Hier zieht Peer Kluge seine Bahn, hat aber Immerhertha fest im Blick (Fotos in flämischer Malerei-Anmutung: ub). Nach vier schweißtreibenden Minuten wurde jeweils drei Minuten langsam getrabt. Allerdings ließen es es einige – keine Namen – dabei so langsam angehen, dass Gellhaus mahnte:

„Langsam laufen, aber nicht Gehen.“

Bei zwei Spielern ergaben die Zahlen aus dem Computer, dass sie die Einheit Seite an Seite absolvierten . . .

IMG_2038

. . . Johannes van den Bergh (mit Blick auf Immerhertha) und Sandro Wagner. Da ich für den Blog am Fotografieren war, musste ich Wagners Angebot sausen lassen: „Läufste mit?“

Zum Leidwesen von Trainer Luhukay hat er nach wie vor nicht die gesamte Mannschaft zur Verfügung. Sami Allagui, am vergangenen Sonntag mit Tunesien in der WM-Qualifikation im Einsatz (0:0 gegen Kamerun) absolvierte ein Schonprogramm. Mit Peter Pekarik (Slowakei), Per Skjelbred (Norwegen), Hajime Hosogai (Japan) und Nico Schulz (U21-Nationalmannschaft) kehren erst nach ihren Länderspiele heute Abend erst morgen nach Berlin zurück. Luhukay:

„Das heißt, dass ich auch Donnerstag nicht voll trainieren kann. Ohne die Länderspiel-Termine würde ich in dieser Woche ganz anders trainieren lassen.“

Am Freitag steht das Abschlusstraining an, bei dem die Intensität ohnehin reduziert wird. Schließlich will Hertha am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach die Topleistung abrufen.

Burchert zügig, Kraft teilt sich die Kraft ein

Zu allem Überfluss droht ein weiteres Problem. Änis Ben-Hatira fehlte wegen eines Arzt-Termines, er hat Schambein-Probleme.

Irgendwie keine idealen Voraussetzungen, aber auch Gladbachs Trainer Lucien Favre hat diverse Länderspiel-Fahrer, die ihm derzeit fehlen. Meine Meinung: Luhukay wird dennoch versuchen die Spannung im Team unter der Woche aufzubauen.

x -x-x-x-x- UPDATE  -x-x-x-x-x

Nach der Einheit am Nachmittag gab der Trainer Entwarnung. „Änis wird morgen wieder dabei sein“, sagte Jos Luhukay. Der tunesische Nationalspieler hatte am Vormittag einen Arzt konsultiert. Die Diagnose scheint so ausgefallen zu sein, dass Ben-Hatira seinen Beruf ausüben kann.

Zuvor war der Ball gerollt. Der Trainer ließ auf sehr kleinem Feld (mit großen Toren) Sechs-gegen-Sechs spielen.  Entsprechend viele Tore fielen, habe da den Überblick verloren. Ben Sahar hat getroffen, Fabian Lustenberger überzeugte mit einer eindrucksvollen Kombination aus Antritt, Gegenspieler austanzen und den Ball gefühlvoll über Thomas Kraft ins Netz lupfen.

Kraft: Das gibt’s doch nicht.

Wie schon am Montag waren auch heute die U23-Youngster Robert Andrich und Yanni Regäsel dabei.Jeweils das andere Dutzend der Spieler schaute am Rand zu. Das heißt, alle, bis auf einen der  Torwarte.  Kraft, Sascha Burchert oder Philip Sprint – jeweils der Schlussmann, der nicht auf dem Kleinfeld stand, musste um die benachbarten großen Trainingsplätzen Runden laufen. Insbesondere Burchert war zügig unterwegs. Kraft begnügte sich mit ‚Ich-bin-die-Nr.1‘-Tempo.

IMG_2050

Verabschiede mich mit einer Abendstimmung von der Budapester Straße, etwa gegen 19 Uhr. Wünsche nun allen viel Spaß beim Länderspiel Schweden-Deutschland. Morgen, Mittwoch, steht das letzte öffentliche Training auf dem Schenckendorff-Platz an (15.30 Uhr).

Ich meine, dass Hertha nach den Länderspielen gegen Gladbach . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...


206
Kommentare

sunny1703
15. Oktober 2013 um 13:49  |  203534

Gold!


sunny1703
15. Oktober 2013 um 13:51  |  203536

Jawohl, 7 Monate nach der OP auf dem Weg nach Olympia 2016! 🙂

lg sunny


jenseits
15. Oktober 2013 um 13:51  |  203537

@U19

Für alle die es interessiert:

Schottland führt zur Halbzeit gegen Deutschland 1:0. Syhre und Mukhtar sind in der Startelf.


Freddie1
15. Oktober 2013 um 13:56  |  203539

@jenseits
Nu haste das Rätsel gelöst 😉

Kluge als alter flämischer Meister.
Ja ja, der Herbst neigt zur Melancholie


sunny1703
15. Oktober 2013 um 13:58  |  203540

Bitte keine Verletzungen mehr und am Sonnabend drei Punkte. Länderspielreisen, ich hoffe das war es dann damit für dieses Jahr!?

lg sunny


sunny1703
15. Oktober 2013 um 14:08  |  203542

Ich habe gerade zu meinem Erschrecken festgestellt, im November haben wir noch zwei Freundschaftsländerspiele, zumindest gut für die Jogis gegen England und Italien ,aber ein Zittern für jeden Verein.

lg sunny


Exil-Schorfheider
15. Oktober 2013 um 14:24  |  203544

Blauer Montag
15. Oktober 2013 um 14:39  |  203545

Alte flämische Meister,
die findet der Kunstinteressierte in der Gemäldegalerie im Kulturforum.

Im Jahre 2013 arbeitet Hertha mit einem Limburger Meistertrainer. Welchen Kader der TR wohl für den kommenden Spieltag berufen wird?

Variante A (unter der Annahme, dass alle Lang- und Kurzzeitverletzten bis auf Baumjohann bereits voll einsatzfähig sind:
Kraft, Burchert – Pekarik, Brooks, Langkamp, Lustenberger, van den Bergh – Niemeyer, Hosogai, Kluge, Allagui, Skjelbred, Ndjeng, Ben-Hatira, Schulz, Ronny – Wagner, Ramos.

Variante B (unter der Annahme, dass die Lang- und Kurzzeitverletzten Baumjohann, Ben-Hatira, Brooks und Ndjeng noch nicht zur Verfügung stehen):
Kraft, Burchert – Pekarik, Janker, Langkamp, Lustenberger, van den Bergh – Niemeyer, Hosogai, Kluge, Allagui, Skjelbred, Kobiashvili, Cigerci, Schulz, Ronny – Wagner, Ramos.


Dan
15. Oktober 2013 um 14:44  |  203546

@Exil-Schorfheider // 15. Okt 2013 um 14:24

Oh Gott bin ich so „BILD-Mainstream“?
—–
Glücklicherweise gehört Vincent van Gogh nicht zu den gelisteten flämischen Malern, also muss ich mir auch keine Sorgen um Spielerohren machen. 😉

Wobei aber Kluge zu spiritueller Trennung zwischen Köper und Geist neigt.


mirko030
15. Oktober 2013 um 14:57  |  203550

Ist das eine Liebe heute unter den Schreiberlingen. Ist ja kaum auszuhalten. 🙂

Sehr angenehm zu lesen.


Dan
15. Oktober 2013 um 15:01  |  203551

@ub & Co

Ich versenke gerade Beiträge in eurem Filter, weil ich wohl S-P-R-I-T bzw s-p-i-r-i-t-u-e-l-l benutze.

Freischaltung des allerersten reicht.


Blauer Montag
15. Oktober 2013 um 15:05  |  203552

Das fällt dir jetzt erst auf @Dan? 🙄
Wo hast du gelebt die letzten beiden Monde? 😀


Dan
15. Oktober 2013 um 15:14  |  203553

@Blauer Montag // 15. Okt 2013 um 15:05

Habe doch nicht mehr daran gedacht, dass hier noch Kobiashvili-lange Sperren offen sind. Sooft benutze ich die Worte auch nicht.


Kamikater
15. Oktober 2013 um 15:28  |  203556

@L.Horr
Wenn wir 4-2 gewinnen am Samstag, dann feiere ich doppelt, da ich Besuch von einem Kumpel bekomme, der Gladbach Fan ist…

@VVK
Irgendwelche Zuschauerzahlen im kursieren für Samstag, neben den 9000 „Fohlenfans“, von denen ich weiß, dass sie kommen wollen?


15. Oktober 2013 um 15:46  |  203559

@Blogchef’s

Könntet ihr im „Alt-Thema“ auf ein Neues hinwiesen ? Danke 🙂


15. Oktober 2013 um 15:47  |  203560

hinwiesen ist auch hübsch 😉


Exil-Schorfheider
15. Oktober 2013 um 15:59  |  203561

Kamikater // 15. Okt 2013 um 15:28

“ @VVK
Irgendwelche Zuschauerzahlen im kursieren für Samstag, neben den 9000 “Fohlenfans”, von denen ich weiß, dass sie kommen wollen?“

Ich meine, @better energy schrieb hier neulich von 65.000, da alle Blöcke zum Verkauf stünden. Daran mag ich noch nicht so recht glauben…


Dan
15. Oktober 2013 um 16:36  |  203563

@exil & Kamikater

Nach meiner Methode habe ich jetzt ca. 47.000 verkaufte Heimtickets ohne Auswärtstickets ausgerechnet.


Dan
15. Oktober 2013 um 16:44  |  203564

P.S.

Es sind mehrere Blöcke außerhalb des Gästebereiches noch nicht geöffnet bzw. für Gladbach freigehalten worden.

Block L, J, F und 9.1 – 17.2


Blauer Montag
15. Oktober 2013 um 17:15  |  203565

Nun, bis zum Update des Blogvaters laufen wir halt auch im Kreise
H-BLOCKX – Ring Of Fire (Live @ ROCK AM RING 2010)


Dan
15. Oktober 2013 um 17:33  |  203566

@ub & Co

Danke fürs „auflassen“ um 14:44.


Blauer Montag
15. Oktober 2013 um 17:34  |  203567

… oder wir schwingen das Tanzbein.

http://www.youtube.com/watch?v=v5IjinpOl74
Stacey Campbell / Lisa Fisher – Hot Legs (Live in Sopot)


Exil-Schorfheider
15. Oktober 2013 um 17:59  |  203569

@Dan

Danke! Klingt schon realistischer.

So, werde Deinen Kino-Tipp beherzigen und zu „2Guns“ gehen… 😉


Kamikater
15. Oktober 2013 um 18:03  |  203570

@Dan-ke

@Hosogai
Hat nach diesem Link nicht gespielt und nur Flugmeilen gesammelt:
http://www.goal.com/en/match/124724/belarus-vs-japan/lineup-stats?ICID=OP


Dan
15. Oktober 2013 um 18:15  |  203571

@Exil-Schorfheider // 15. Okt 2013 um 17:59

Na dann viel Spass und bin sicher, dass Du einen unterhaltsamen Filmabend hast.


jenseits
15. Oktober 2013 um 18:45  |  203572

Die deutsche U21 tut sich schwer gegen die Färöer und liegen 0:1 zurück. Schulz in der Startelf.


Blauer Montag
15. Oktober 2013 um 18:51  |  203573

Auf irgendeinem Screen läuft wohl immer Fußball bei dir @jenseits.


Lasse Ölström
15. Oktober 2013 um 18:52  |  203574

Es gibt keine kleinen Inseln mehr im Weltfußball.


Blauer Montag
15. Oktober 2013 um 18:59  |  203575

Hey Joe, where you goin‘ with that gun in your hand?
Hey Joe, I said where you goin‘ with that gun in your hand?
Alright. I’m goin down to shoot my old lady,
you know I caught her messin‘ ‚round with another man.
Yeah,! I’m goin‘ down to shoot my old lady,
you know I caught her messin‘ ‚round with another man.
Huh! And that ain’t too cool…..


Blauer Montag
15. Oktober 2013 um 19:01  |  203576

Gegen wen spielt denn Dänemark heute?


pathe
15. Oktober 2013 um 19:03  |  203577

@fechibaby // 14. Okt 2013 um 11:15
Ja, ich bin in Berlin und habe auch vor zu kommen. Leider bin ich aber momentan erkältet und weiß daher noch nicht, ob es tatsächlich klappt. Schaun‘ mer mal…


cameo
15. Oktober 2013 um 19:03  |  203578

@Blauer Montag
Habe mich gestern schon gefragt, ob man @jenseits morgens um halb vier anrufen kann: „wo läuft gerade Fußball?“


cameo
15. Oktober 2013 um 19:05  |  203579

@Blauer Montag
Kannst du das mal für mich übersetzen? „messin’ ’round with another man“
Gehen die in eine Messe, in eine Kirche oder was?


Lasse Ölström
15. Oktober 2013 um 19:06  |  203580

Dänemark spielt zu Hause gegen Malta.
Ich werden Tschechien die Daumen drücken, damit Dänemark es wenigstens in die Relegation (igitt, da ist es wieder, dieses häßliche Wort) schafft.


mirko030
15. Oktober 2013 um 19:11  |  203581

Was für Tor.


Blauer Montag
15. Oktober 2013 um 19:12  |  203582

to mess around with so.
– sich mit jmdm. einlassen
sagt leo

http://www.leo.org/


Ursula
15. Oktober 2013 um 19:24  |  203583

…“to mess somebody up“, jemanden gern
fertigmachen, „mobben“ und „übel nachreden“…

ODER auf @ apo`s Lieblingswort „Murks“,
eben herummurksen, im Handwerk pfuschen,
gemünzt…!

Eben ein „Betriebsnutenverb“ wie to put, put….


Blauer Montag
15. Oktober 2013 um 19:26  |  203584

Was ist ein “Betriebsnutenverb”?


Ursula
15. Oktober 2013 um 19:27  |  203585

„t“…! Nächtle!


Ursula
15. Oktober 2013 um 19:28  |  203586

Vielseitig modifizierbar mit einer Präposition z. B.!


mirko030
15. Oktober 2013 um 19:35  |  203587

Hmmm. Der Ticker auf Sport1 ist auch sehr interessant. „Kreuzer möchte das Lasogga noch mehr Tore schießt“. Was soll uns das sagen? Möchte MP, das Ramos noch weniger Tore schießt?


HerrThaner
15. Oktober 2013 um 19:37  |  203588

Verstehe nicht ganz, warum es schon wieder Schulz zur Pause erwischt hat. Ist leistungstechnich definitiv nicht abgefallen.
Naja gut, dann ist er halt für Samstag den Ticken fitter…


fechibaby
15. Oktober 2013 um 19:43  |  203589

@pathe // 15. Okt 2013 um 19:03

Schone Dich heute Abend und gute Besserung.
Hoffentlich bis morgen.
Tschüsss.


fechibaby
15. Oktober 2013 um 19:46  |  203590

Kein schönes Thema zur Fußball-WM:
Verbrecher kündigen WM des Terrors an.

s. hier: http://www.morgenpost.de/sport/article120933142/Verbrecher-kuendigen-WM-des-Terrors-an.html


Blauer Montag
15. Oktober 2013 um 19:48  |  203591

Blauer Montag
15. Oktober 2013 um 19:49  |  203592

Hi fechi und pathe,
ich werde mich weiterhin auch morgen auskurieren, und Euch Mi Abend nicht anhusten.


Ursula
15. Oktober 2013 um 19:51  |  203593

„Präpositionen können Verbindungen stiften“…

…zwischen „uns“ BEIDEN bestimmt…..


Blauer Montag
15. Oktober 2013 um 19:51  |  203594

Wann kommt denn nun das Update @ub?
Kranker Montag muss ins Bett. 🙁


Lasse Ölström
15. Oktober 2013 um 19:57  |  203595

Ja, das Update bitte @ub. Ich verpasse sonst den Anpfiff um 20:15 Uhr in Kopenhagen und in Sofia.


Freddie1
15. Oktober 2013 um 20:00  |  203596

1:2!!!!!


elaine
15. Oktober 2013 um 20:01  |  203597

mit Schulz lief das Spiel eindeutig besser.


elaine
15. Oktober 2013 um 20:02  |  203598

2:2


Blauer Montag
15. Oktober 2013 um 20:07  |  203599

I met a gin soaked, bar-room queen in Memphis,
She tried to take me upstairs for a ride.
She had to heave me right across her shoulder
‚Cause I just can’t seem to drink you off my mind.

It’s a honky tonk women
Gimme, gimme, gimme the honky tonk blues.

I layed a divorcee in New York City,
I had to put up some kind of a fight.
The lady then she covered me in roses,
She blew my nose and then she blew my mind.

It’s a honky tonk women
Gimme, gimme, gimme the honky tonk blues.

(Yeah!) It’s a honky tonk women.
Gimme, gimme, gimme the honky tonk blues.

(Yeah!) It’s a honky tonk women.
Gimme, gimme, gimme the honky tonk blues.


ubremer
ubremer
15. Oktober 2013 um 20:08  |  203600

@bm,

update ist in Arbeit 😉


Freddie1
15. Oktober 2013 um 20:10  |  203601

Na endlich


Blauer Montag
15. Oktober 2013 um 20:10  |  203602

Danke @ub


Freddie1
15. Oktober 2013 um 20:13  |  203603

Mein „na endlich“ bezog sich auf den Führungstreffer.


cameo
15. Oktober 2013 um 20:19  |  203604

@BM; @Ursula
vielen Dank für die ernsthaften Übersetzungshilfen zu “messin’ ’round“


ubremer
ubremer
15. Oktober 2013 um 20:30  |  203605

@update

samt psychedelischem 4c-Farbfoto oben eingestellt.


Blauer Montag
15. Oktober 2013 um 20:38  |  203607

Danke für das Update in 4c @ub. Als schaue Godzilla gleich hinter den Hochhäusern hervor.


ubremer
ubremer
15. Oktober 2013 um 20:56  |  203608

@Neuer,

wäre Thomas Kraft jemand für das deutsche Tor ?

😉


Blauer Montag
15. Oktober 2013 um 20:58  |  203609

Nee @ubremer // 15. Okt 2013 um 20:56 Uhr

Godzilla im Hertha-Tor wäre mir lieber.
Da steht die Null.


Sir Henry
15. Oktober 2013 um 21:00  |  203610

Ein Glück nur, dass wir den Boateng damals gewinnbringend veräußern konnten. #epischerStellungsfehler


cameo
15. Oktober 2013 um 21:11  |  203611

U21: Younes in der 82. Minute zum 3:2
guter Mann
zu besichtigen in Berlin am Samstag


etebeer
15. Oktober 2013 um 21:17  |  203612

Das Tor hat eher das def. MF verursacht.
Die schlechte Defensivarbeit zieht sich wie ein roter Faden durch sämtliche Auswahlmannschaften des DFB
Da muß in den Sichtungen für die nächste Zeit einiges passieren.


Sir Henry
15. Oktober 2013 um 21:20  |  203614

Also, Diego hat den Elfer für so eine Berührung gezogen.


Bienlein
15. Oktober 2013 um 21:24  |  203615

Ich höre schon den Kahn, wie er uns an seiner Weißheit teilhaben läßt. Mit mechanischer Handbewegung vorm Körper wird er sagen: „Ich kenn das ja auch. Da weißt DU dass DU schon qualifiziert bist und dann fehelen halt die letzten Prozente um den letzten Schritt zu machen. Da bist DU auch im Kopf nicht ganz im Spiel und DU hast mehr Sorge dich zu verletzten. DU hast in einer solchen Situation schon das nächste BL-Spiel im Sinn. Da gibst DU dann nicht mehr alles.“ Blah, blah…

😉


etebeer
15. Oktober 2013 um 21:27  |  203616

Die immer wieder gleichen schablonenhaften Spielzüge sind wirklich ermüdend anzuschauen.


Sir Henry
15. Oktober 2013 um 21:30  |  203617

Interessantes Spiel. Jeder, der mag, kann sich genau unsere Lindenblattstelle ansehen.


ubremer
ubremer
15. Oktober 2013 um 21:31  |  203618

Özil,

na bitte, geht doch


Sir Henry
15. Oktober 2013 um 21:35  |  203619

@Özil

Könnte wetten, der Lange hat sich nicht mal die Mühe gemacht, dessen Vertragsdetails zu prüfen.


apollinaris
15. Oktober 2013 um 21:46  |  203620

Defensive Mittelfeld? Die IV steht etwas arg hoch, sage ich mal..und Boateng steht im zentralen Mittelfeld. …das ist schlicht Selbstmord, wenn nicht alles täglich eingeübt wird. Man erinnere sich an Bayerns Abwehrprobleme in den ersten Wochen..
@ Bierlein: aber das Blabla stimmt einfach..


Sir Henry
15. Oktober 2013 um 21:46  |  203621

@Bienlein

Kahn liest Deinen Text.


ubremer
ubremer
15. Oktober 2013 um 21:55  |  203622

Götze,

was für ein hübscher Angriff


Sir Henry
15. Oktober 2013 um 21:56  |  203623

Feiner Angriff.


Ursula
15. Oktober 2013 um 21:57  |  203624

Götze, aber hübsch war er trotzdem….


Ursula
15. Oktober 2013 um 22:00  |  203625

Ich habe doch nichts getrunken, stand da
nicht eben Özil…?

UND nun Schürrle 2 : 3! Entscheidung!


Sir Henry
15. Oktober 2013 um 22:00  |  203626

Brachial geht’s also auch.


ubremer
ubremer
15. Oktober 2013 um 22:01  |  203627

BelaRethy,

braucht RTL nicht bald mal einen Kai-Ebel-Ersatz?

P.S. Habe Özil gegen Götze getauscht 😉


cameo
15. Oktober 2013 um 22:01  |  203628

Aus dem Schürrle soll einer schlau werden. Jetzt, wo er den Elfer hätte bekommen können, besteht er darauf das Tor zu machen.


Ursula
15. Oktober 2013 um 22:02  |  203629

Na ooch jut…


apollinaris
15. Oktober 2013 um 22:10  |  203630

Das 4. Tor zeigt, was Löw sich vorstellt, warum es ohne 9 er gehen könnte( soll) Tolle Sache von Götze..


15. Oktober 2013 um 22:11  |  203631

@ubremer // 15. Okt 2013 um 22:01

BelaRethy,

jeder Sender braucht seinen Turn&Quatschi 😉


apollinaris
15. Oktober 2013 um 22:11  |  203632

4:4?


15. Oktober 2013 um 22:12  |  203633

na, denen geht’s echt zu gut…


NRWler
15. Oktober 2013 um 22:14  |  203634

WAU! Das war mal jetzt nen feiner Treffer… Alles davor, war doch pipifax!


15. Oktober 2013 um 22:16  |  203635

und die Türkei ist raus, lese ich gerade…


ubremer
ubremer
15. Oktober 2013 um 22:17  |  203636

Pekarik
war heute Kapitän der Slowakei (2:2 in Lettland)

Skjelbred

hat 86 Minuten für Norwegen gespielt (1:1 gegen Island)


NRWler
15. Oktober 2013 um 22:17  |  203637

@moogli: Aber die Dänen dürfen in die Quali… Glückwunsch! vor Tschechien…


Sir Henry
15. Oktober 2013 um 22:20  |  203638

@Schürrle

Von außerhalb der 3-Punkte-Linie.


ubremer
ubremer
15. Oktober 2013 um 22:20  |  203639

@nrwler,

Schürrles 5:3 war aber auch eines für Fußballliebhaber


fechibaby
15. Oktober 2013 um 22:22  |  203640

@moogli // 15. Okt 2013 um 22:16

„und die Türkei ist raus, lese ich gerade…“

Türkei verliert gegen Holland 0:2 und rutscht von Platz 2 auf Platz 4 ab!


NRWler
15. Oktober 2013 um 22:22  |  203641

@ub: Ja! Zugegeben… 😉


fechibaby
15. Oktober 2013 um 22:30  |  203643

England – Polen nach 73 Minuten 1:0.
Sollte Polen noch das 1:1 gelingen, dann ist England nur 2. in ihrer Gruppe.
Go Polen go!!


Bienlein
15. Oktober 2013 um 22:31  |  203644

Ich geb heute mal den Kommentator-Kommentierer: Schön das Bela mitbekommen hat dass Lahm nun auf der 6 spielt. Oder habe ich das verpasst…?


Ursula
15. Oktober 2013 um 22:32  |  203645

Man hätte in diesem Spiel gänzlich auf
„taktik-operations“ und Defensivstrategien
verzichten sollen!

Zu sonstigen Gepflogenheiten, nunmehr
der Umkehrwert für BEIDE, stürmen ohne
Rücksicht auf Verluste und HINTEN hilft
der „liebe Gott“…


Ursula
15. Oktober 2013 um 22:32  |  203646

Ach so 100 ster! Amen! Gute Nacht!


ubremer
ubremer
15. Oktober 2013 um 22:37  |  203647

Schürrle,

nimmt einen Spielball mit heim


Bienlein
15. Oktober 2013 um 22:41  |  203648

hat er sich verdient.

Interesssantes Spiel irgendwie, finde ich.


Sir Henry
15. Oktober 2013 um 22:42  |  203649

Diese Übersprungshandlungen der Spieler bei den Interviews sind klassisch: Haare richten, ans Ohr fassen, wegsehen.


fechibaby
15. Oktober 2013 um 22:44  |  203650

88. Minute: 2:0 für England.
Schade.


Sir Henry
15. Oktober 2013 um 22:44  |  203651

England scores

2 – 0


NRWler
15. Oktober 2013 um 22:46  |  203652

@fechibaby:

Schade.

Nein. Glückwunsch! Die besten Spieler sollen zur WM…


Ursula
15. Oktober 2013 um 22:50  |  203653

Abschließend @ Bienlein, nur so kann man
keine Titel gewinnen! Keine Abstimmung
und Bindung zwischen den Manschafts-
teilen! Keine Mittelkreisstrategie, keine
„eingespielten“ Laufwege, keine systemische
Entwicklung im Team! „Etebeer“ schrieb
von „schablonenhaften Spielzügen“!

Hier und heute spielten und siegten lediglich
die Individualisten und im wahsten Sinne
des Wortes, „wie auch immer“…..


fechibaby
15. Oktober 2013 um 22:51  |  203654

Endstand 2:0 für England.
Somit ist England Gruppenerster.

Glückwunsch an Bosnien-Herzegowina für die
1. WM-Teilnahme.
Gruppenerster vor Griechenland!


fechibaby
15. Oktober 2013 um 22:52  |  203655

Jetzt aber Gute Nacht und bis morgen im Leuchtturm.


Ursula
15. Oktober 2013 um 22:57  |  203656

Na gut!


Ursula
15. Oktober 2013 um 22:57  |  203657

Zum letzten Mal 111 ter! Prost!

Super Individualisten!! Mit LÖW aber wird
das nichts! Was redet, „labert“ dieser Mann?

Wer mit Löw zur WM fährt, mit ihm verlängert,
ist selber schuld…! Schade für die Fans und
„unsere Vorfreude“…! Leider!


fechibaby
15. Oktober 2013 um 22:58  |  203658

@NRWler // 15. Okt 2013 um 22:46

„@fechibaby:

Schade.

Nein. Glückwunsch! Die besten Spieler sollen zur WM…“

Das finde ich auch!!!

Deutschlands bester Stürmer darf aber leider dank Jogi Löw nicht mit zur WM:
Stefan Kießling!!

Der würde genauso schön treffen wir heute der ehemalige Leverkusener Schürrle!

Jetzt aber Gute Nacht.


Bienlein
15. Oktober 2013 um 23:01  |  203659

Habe nachts am Wochenende mir nochmal „D ein Sommermärchen“ angeschaut und ne Träne oder zwei verdrückt. Mir ist aber auch aufgefallen welche Fortschritte die Nationalmannschaft in fast jedem Jahr gemacht hat. Sie hat sich von Tunier zu Tunier verändert und kann jetzt prima druckvoll nach vorne spielen. Finde ich. Mir macht es Spaß zu gucken.


Tunnfish
15. Oktober 2013 um 23:16  |  203660

„you know I caught her messin’ ’round with another man.“

Du jetzt (umgsp. aufforderung zu zu hören)
Ich kaute ihren Messing rund mit (falsch Präposition) ‚ nem Ottmanen.

Das ist die direkte Übersetzung, aber was der Künstler damit sagen will bleibt zu interpretieren.

Die Dt. NM muss jetzt nur noch vor dem Turnier Defensive üben und dann wird das schon.


sunny1703
15. Oktober 2013 um 23:29  |  203661

Mir hat die zweite Halbzeit der deutschen Mannschaft wirklich gut gefallen!
Ich bin gespannt, wer dann beim Turnier in der Offensive spielen wird.

Über die Defensive schweigt man allerdings besser, ich hätte heute gerne Ibrahimovic bei den Schweden gesehen, wie wäre es dann ausgegangen 7:7 ? 😀

Auch wenn sie wohl kaum eine Chance in den Relegationsspielen haben werden, Glückwunsch an Island!!!

lg sunny


coconut
15. Oktober 2013 um 23:49  |  203662

Also ich fand das Abwehrverhalten vom Löw auch nicht OK…… hopst da an der Seitenlinie rum…… 😆

Warum ist denn ein Trainer schuld an Stellungsfehlern?
Der hat diese Spieler immer nur temporär zur Verfügung. Abgesehen davon, kann man
Spieler wie Gündogan, Kedira, Reus, Klose und die Benders eben nicht 1:1 ersetzen. Das zeigt sich dann in dem nicht vorhandenen Kombinationsspiel, gerade auch in der Offensive und dem Spierlaufbau. Das wir aber selbst ohne die genannten noch eine sehr passable Mannschaft auf den Platz schicken können zeigt, das die Breite langsam aber stetig wächst. Von dieser Mannschaft heute kann man aber nicht die gleichen Automatismen erwarten, wie von der besser eingespielten „A“ Mannschaft.
Hatten wir das nicht neulich gerade mal bei Hertha?…. 😉

Das ist echt meckern auf hohem Niveau.
Kein Team hat dem WM Titel sicher! Weder die deutsche Mannschaft, noch Brasilien, Italien, Spanien, Argentinien oder……
So zu tun, als läge es nur am Trainer, wenn es wieder nicht mit dem Titel gelingen sollte, bedeutet gleichsam zB. die Genannten als Mannschaften minderer Qualität anzusehen und das ist nun gewiss nicht der Fall.


Nemo
15. Oktober 2013 um 23:55  |  203663

Meine favorisierte Innenverteidigung ist nach wie vor Mertesacker und Hummels!

Da stimmt auch die Abstimmung!


Bienlein
16. Oktober 2013 um 0:11  |  203664

Mein Pendel sagt mir dass der goldene Pokal nicht in Schweden zu finden ist. Wir müssen mehr im Süden suchen…


apollinaris
16. Oktober 2013 um 0:12  |  203665

..es gibt ja auch schablonenhaften Kritiker(an)sätze..
Nun ja..ich habe in den letzten Jahrzehnten gelernt, dass der Feinschliff in den Wochen der Turniervorbereitung kommt..@ coco hat dazu alles gesagt, was ich auch sagen würde..
So; Auf Grund der Internet- Malaise hier, weiss ich nicht, ob ich es gestern gepostet hatte..? Ich bin noch bis Freitag hier im wieder stark verregneten Vorpommern..der Runde morgen an Tisch w, wünsche ich beste Laune und Stimmung!! Die erste Runde werde ich versuchen , aus der Ferne zu zünden 😆
Hat sich hurdi selbst gesperrt??


apollinaris
16. Oktober 2013 um 0:14  |  203666

Tisch 2…natürlich. Oder w für Weicheier?


Dogbert
16. Oktober 2013 um 0:41  |  203667

Ich finde, die NM hat zwei passable Spiele hinter sich gebracht. Bollwerk Irland und heute Schweden.

Die Defensive bleibt weiterhin auf Weltturnierebene ein Schwachpunkt. Ich bin dennoch der Meinung, daß dieser Mannschaftsteil auch noch zu sich finden wird. Die Spieler sind auch inzwischen erfahrener geworden. Es ist schon so wie es Lahm im Interview sagte. Da müssen sich ziemlich unterschiedliche Abwehrspieler, die zudem auch noch in anderen Ligen spielen, noch zusammenfinden. Das gilt auch für die Offensive, wobei das vielleicht nicht ganz so auffällt, weil da wirklich absolute Edeltechniker zusammenspielen.

Nun ja, nun gilt es, sich wieder auf die Hausmannskost vorzubereiten. Sorge bereitet mir Ben-Hatira. Vorm Spiel gegen Hannover schon bedenklich angeschlagen und jetzt wieder mehr oder weniger geschont für das kommende Spiel? Sollte das dann richtig schief gehen, haben wir den nächsten Langzeitverletzten, der doch gerade dabei ist, auf seiner neuen Position einzufinden.


Ursula
16. Oktober 2013 um 7:20  |  203670

Ach so!? Ich mache kein Hehl aus meiner
Antipathie gegen Loew, nicht aus Prinzip,
sonden aus Ueberzeugung!

Mit dem aktuell vorhandenen „Spieler-
material“, z. T. Weltklassespieler wie nie,
wuerde jeder Buli-Trainer, eine titelfaehige
Mannschaft nach Brasilien schicken…

Ich bleibe dabei, nach guter 2. Halbzeit
haben die „Ozil‘ s, Goetze‘ s, Schuerrle‘ s,
die Individualisten das Spiel gewonnen…

Natuerlich bringt jede intensive Vorbereitung
einen „Abstimmungsschub“!!

Warum aber mit Loew…? UND immer wieder?
WIR haetten in der Tat eine grosse Chance…


Sir Henry
16. Oktober 2013 um 8:18  |  203671

Interessant zu sehen, dass bei manchen die Abneigung gegen Löw offensichtlich den Blick aufs Spiel verschleiert. Die Tore waren mitnichten lediglich das Ergebnis guter Individualisten.

Das Tor von Götze war der Abschluss eines feinen Angriffs und den Toren von Schürrle gingen Balleriberungen voraus, die das Ergebnis von gutem Pressing waren.

Über die Defensivschwächen brauchen wir natürlich nicht zu reden.


sunny1703
16. Oktober 2013 um 8:34  |  203672

Ich bin nicht so vermessen um nicht arrogant zu schreiben, ich erwarte nächstes Jahr den Titel. Jedoch kann man mit diesem geschenkten Spielermaterial dem mit besten der Welt,[@coconut für diese Breite an Klasse kann Löw aber wirklich nichts,danke an die tolle Vereinsarbeit), einen Platz unter den Top 4 erwarten.
Ein Vereinstrainer, der in der Bundesliga mit so einer Truppe nicht um die Meisterschaft mitspielen würde, könnte schnell seinen Hut nehmen.
Deshalb also verlängern gerne, wenn dieses Minimalziel Halbfinale erreicht ist. Die Qualifikation als Grund für eine Verlängerung anzugeben ist für mich geradezu lächerlich, man macht sich klein. In allen Qualifikationsspielen zur WM hat Deutschland zwei Niederlagen eingesteckt, eine 85 gegen Portugal und eine 2001 gegen England. Beide Male sind wir danach übrigens mit ziemlich „schwachen“ Mannschaften Vizeweltmeister geworden.

Nun soll allerdings eine Ausstiegsklausel für beide Seiten nach der WM im neuen Vertrag stehen. Nur warum dann überhaupt jetzt schon die Verlängerung?

Das Spiel gestern war typisch für das Spiel der DFB Elf in den letzten Jahren, nach vorne wooow nach hinten mau. Mir erscheint das Spiel aber genau am ganzen System zu „kranken“, ja,natürlich auf hohem Niveau, so doch. Denn wenn der Torwart der einzige Abwehrspieler ist, die Abwehr defensives Mittelfeld ist und die Offensive den Begriff Arbeit nach hinten vielleicht schon mal gehört haben, ist es nur eine Frage der Zeit bis mal wieder eine Mannschaft die deutsche Offensive schafft auszuschalten und/oder mit der eigenen Offensive erfolgreicher ist als die DFB Offensivabteilung.
Löw muss an der taktischen Disziplin arbeiten, die Offensivspieler müssen,wie in ihren Verein zwingend erwartet ihre defensivaufgaben erfüllen, ich hoffe der Bundesjogi bekommt das wie von @apollinaris beschrieben, bis zur WM hin.

lg sunny


nordlicht
16. Oktober 2013 um 9:16  |  203673

Jede erfolgreiche Mannschaft wird belebt, gelebt, gerettet usw. von ihren Individualisten, oder? Warum ist das ein Kritikpunkt? Außerdem bin ich der Meinung das an einem Bundesligatrainer andere Anforderungen gestellt werden als an einem Bundestrainer. Für mich heißt das, dass beide Trainertypen ein unterschiedliches Profil haben. Die jeweiligen Arbeitsbedingungen sind doch arg unterschiedlich. Mir ist der Nivea Jogi auch nicht sonderlich sympathisch aber er ist mit seinen jungen Leuten erfolgreich und nur das zählt. Verlängern würde ich jetzt aber auch noch nicht. Es ist keine Eile geboten oder?
Gestern wurde uns ein spannendes Spiel geboten. Die Abwehr steht nicht super Sicher aber mit welchen Spielern wäre sie besser aufgestellt, mit welchem Trainer besser eingestellt? Nutzt die deutsche Nationalmannschaft ihre Möglichkeiten und die Vorbereitung optimal, kann es ein tolles Turnier für uns werden. Ein wenig Glück gehört sowieso dazu.


Joey Berlin
16. Oktober 2013 um 9:31  |  203674

@Sir Henry // 16. Okt 2013 um 08:18,

gebe gleich mal einhundert Punkte für den ersten Satz… und auch für den Rest! 🙂

Es steht kein Nachfolger für Löw in den Startlöchern der noch mehr an Leistungssteigerung, geschweige denn den WM-Titel garantieren könnte! Antipathie schlägt nüchterne Analyse? 😉

Gerade die Abwehr braucht Kontinuität und Abstimmung, dafür sollte die Vorbereitung im Trainingslager kurz vor der WM ausreichen. Ein Spiel, in dem das Ticket schon vorher gelöst wurde, da schleicht sich wegen mangelnder Spannung der Schlendrian eher ein – Binsenweisheit!


sunny1703
16. Oktober 2013 um 9:47  |  203675

Ich mache mir bezüglich der Leistung der DFB Elf auch keine Sorgen, wenn es um ein Turnier ähnlich einer Meisterschaft ginge, da kann sich die Mannschaft ein zwei Niederlagen schon mal leisten.
Ein Ausscheiden in der Vorrunde wäre eine wirklich böse Überraschung, eine Sensation.
Erst einmal schied eine DFB Elf bei einem WM Turnier in der ersten Runde aus, das war 1938 und der Gegner hieß………Schweiz !

@nordlicht

Von wem wäre die Abwehr besser eingestellt?!Keine Ahnung, Jogi soll nochmal die Chance bekommen zu beweisen, dass er auch das kann, bisher vermisse ich das bei ihm. Von der Formation würde ich Boateng als RV spielen lassen, Hummels und Mertesacker innen und Lahm links.Aber Du hast recht, die Abwehr hat nicht so viele Alternativen wie die Offensive.

lg sunny


fechibaby
16. Oktober 2013 um 9:47  |  203676

@nordlicht // 16. Okt 2013 um 09:16

„… er ist mit seinen jungen Leuten erfolgreich und nur das zählt.“

Erfolgreich??

Zur Fußball-WM 2006 war Herr Löw Co-Trainer. Nach dieser WM wurde er Nationaltrainer.
Gab es seit der WM 2006 irgend einen Titel für Deutschland zu feiern?
Ich glaube nicht.
2006 WM Dritter,
2008 EM-Finale verloren gegen Spanien,
2010 WM 1/2 Finale verloren, wieder gegen Spanien, WM Dritter
2012 EM 1/2 Finale verloren gegen Italien.

Erfolgreich würde ich es finden, wenn bei irgend einem Turnier stehen würde:
Turniersieger!!


nordlicht
16. Oktober 2013 um 9:56  |  203677

@fechibaby
Unter die besten vier zu kommen ist für mich Erfolg! Sicher hätte ich auch gerne mal wieder einen Titel zum feiern. Andere Nationen können auch Fußball spielen.


nordlicht
16. Oktober 2013 um 9:58  |  203678

Fechibaby, wenn ich deinen Kommentar noch einmal lese, scheint deine Auflistung eine Liste von Misserfolgen zu sein. Meinst du das wirklich ernst??? Quatsch, oder?


Exil-Schorfheider
16. Oktober 2013 um 10:01  |  203679

@nordlicht

@fechi hält es mit Matthias Sammer, der mal beim BVB war:

„Der Zweite ist der erste Verlierer.“

😉


Dogbert
16. Oktober 2013 um 10:06  |  203680

Ich bin auch nicht unbedingt ein Fan von Joachim Löw. Die Zuordnungprobleme in der Defensive bestehen seit 2006. Ich bin tatsächlich der Meinung, daß andere Trainer aus so einer Mannschaft mehr rausgeholt hätten. Ob das dann zum Titel gereicht hätte, halte ich angesichts der Überlegenheit Spaniens in den letzten drei Turnieren aber auch für unwahrscheinlich.


sunny1703
16. Oktober 2013 um 10:06  |  203681

Vielleicht auch ganz interessant. Deutschland hat mit 9 Siegen und nur einem Remis die meisten Tore der WM Qualigruppen Europa gehabt, bravo! Allerdings auch nur die 15. beste Bilanz bezüglich der Gegentore und das bei Spitzenklasseverteidigern, einer Weltklasse DM und einem Torwart nahe der Weltklasse. 10 Gegentore ist nahe bei Albanien.
Die längste Zeit ohne Titel einer deutschen Nationalmannschaft war zwischen 1954 und 1972, mit der großen Einschränkung, dass unter Herberger es keine EM Teilnahmen gab, weil der „Chef“ das für überflüssig hielt!

Bleiben wir auch 2014 ohne Titel schaffen Ribbeck, Völler, Klinsmann und vor allem Löw eine neue persönliche Bestleistung.

Weniger bravo! 🙁

lg sunny


fechibaby
16. Oktober 2013 um 10:12  |  203682

@Exil-Schorfheider // 16. Okt 2013 um 10:01

“Der Zweite ist der erste Verlierer.”

GENAU!

Deutschland wurde aber lediglich bei der EM 2008 zweiter!

Sonst wurden alle Halbfinalspiele seit 2006 verloren!


Tsubasa
16. Oktober 2013 um 10:15  |  203683

Na dann…Ist der BVB ja der erste Verlierer 2013!


Bolly
16. Oktober 2013 um 10:19  |  203684

Moin

Ja @fechi Wir haben es schwer :mrgreen:

es geht doch eigentlich, unabhängig von Sympatie, die sich allerdings ja auch manchmal von den Ergebnissen her aufstaucht 😉 um die realistische eingeschätzte Formel: „ERFOLG“. Dieses „er ist erfolgreich“ schätzen jdf. viele Fussballbegeisterte sehr sehr unterschiedlich ein. Natürlich bin ich auch froh, das die Qualli so gut, reibungslos & auch erfolgreich 😉 stattgefunden hat. Auch gehe ich mit, das bei einem Titelgewinn auch andere Punkte zusammen kommen müssen.
Soweit alles klar. Für mich & nur für mich ist die Aufzählung von @fechi kein Misserfolg, allerdings auch kein Erfolg. Mann kann kein Bundesligatrainer unbedingt vergleichen, aber ich hatte da mal einen Lieblingstrainer, unseren Jürgen, der vom Dieter gesagt bekommen hat: „mit dir können wir keine Titel“ Das die gefühlten zwanzig anderen Trainer auch nix gerissen haben steht auf einen anderen Blatt.

Aber solche Aussagen: „Wenn man so ausscheidet wie Holland bei der letzten EM und nach der Vorrunde ohne Sieg nach Hause fährt, dann sind wir uns wohl alle im Klaren darüber, dass es dann eine Veränderung geben muss“ vertiefen nur noch meine „festgezurrte“ Meinung.

http://www.rp-online.de/sport/joachim-loew-in-der-titel-falle-1.3748736


sunny1703
16. Oktober 2013 um 10:20  |  203685

Es geht doch nicht nur um uns Fußballfans,die wir uns hier und an den Stammtischen streiten können, ob ein Halbfinal- oder ein Viertelfinaleinzug ein Erfolg sind, oder wie wichtig schöner Fußball ist.

Sondern es geht um richtig viel Kohle!

Es geht um Vereine die das Risiko eingehen,ihre wertvollsten Spieler verletzt zur nächsten Meisterschaft wieder zu bekommen , damit sie mit dem Titel Weltmeister ihren Marktwert gewaltig steigern. Für Schönspielen brauchen die Dortmunder, die Bayern und andere nicht ihre Stars zur WM geben,die erwarten richtig Leistung in Form von positiven Resultaten. Wir sind nicht die Schweiz oder Costa Rica für die ein Viertelfinale ein Ausrufezeichen ist, ein Viertelfinalausscheiden war für Deutschland immer eine deutlich gefühlte Niederlage, auch für das Ausland, die sich darüber laut freuen.

Löw hat diese Leistung zu erbringen.

lg sunny


16. Oktober 2013 um 10:28  |  203686

Für mich ist die Frage: Wo hat Löw etwas falsch gemacht, wo sind seine Stärken zu suchen?
– 2008 war überraschend stark. Die Niederlage gegen Spanien war damals unvermeidlich. Deutschland hatte schlicht keine Chance gegen die überlegenen Spanier.
– 2010 war noch überraschender. Löw hat auf den kurzfristigen Ausfall von Ballack hervorragend reagiert. Und wenn Kroos das Tor macht, als er alleine auf Casillas zuläuft…
– 2012 war durchwachsen. Vor allem das Halbfinale geht auf seine Kappe. Der taktische Kniff, Kroos als Manndecker für Pirlo einzusetzen und die rechte Seite zu entblößen, ist hinlänglich diskutiert.
===
Das macht für mich in der Summe: Löw hat die Mannschaft vorangebracht und entwickelt. Gerade von 2006-2010 hat das Team einen erheblichen Entwicklungsschub bekommen. Einzig 2012 kann man ihm vorwerfen, dass mehr drin war.
Für mich ist eine Verlängerung dann berechtigt, wenn auch 2014 eine Entwicklung der Mannschaft erkennbar ist. Und das heißt konkret: wenn in der Defensive die Abstimmung kontinuerlich stimmt und sie ähnlich souverän auftritt wie Spanien zu seinen besten Zeiten. Das Spielermaterial dafür ist da (vom LV mal abgesehen).
Die Verlängerung jetzt halte ich trotzdem für richtig – so entzieht man den Medien ein Dauerthema. Und durch die Ausstiegsklausel ändert sich ja nix an der Handlungsfähigkeit des DFB.


sunny1703
16. Oktober 2013 um 10:47  |  203687

@jap

Verbesser mich bitte, aber vielleicht habe ich da auch was falsch in Erinnerung. 2008 war das nicht das Jahr der Niederlage gegen Kroatien,eines knappen Siegs im letzten Gruppenspiel gegen Österreich und eines naja Siges gegen Portugal und einer beinahe Katastrophe gegen die Türkei, die Lahm kurz vor Schluss verhinderte?!

Und 2010, war da nicht die Vorrundenniederlage gegen Serbien und auch wieder das erreichen das Erreichen der nächsten Runde gegen Ghana mit einem mühevollen 1:0 und dem Sieg gegen England im Achtelfinale dank des Schiris, der Englands klaren Treffer zum 2:2 die Anerkennung verweigerte?!

Glück hat auch der Tüchtige, aber zum Jubeln war da nichts!

lg sunny


Bolly
16. Oktober 2013 um 10:54  |  203688

@Sunny Sunny Du läufst ja richtig auf Hochform & übertriffst mich mit „unerreichbaren“ 😉
Da muss ich es ja fast glatt doch noch in den Turm für ne Stunde schaffen, anschließend gibt es „RUNNER RUNNER“ Freu ma…


Exil-Schorfheider
16. Oktober 2013 um 10:58  |  203689

@jap

„2008 war überraschend stark. Die Niederlage gegen Spanien war damals unvermeidlich. Deutschland hatte schlicht keine Chance gegen die überlegenen Spanier.“

Bin da eigentlich bei @sunny, aber gerade im Finale sah ich die Deutschen recht stark, vor allem in der Defensive und hatte nur einen individuellen(!) Fehler im Spiel, der schlussendlich zum Tor durch Torres führte…


Dan
16. Oktober 2013 um 11:07  |  203690

Mich würden mal realistische Ersatz-Bundestrainer Vorschläge interessieren. Also Klopp ist wohl zur Zeit kein realistischer.

Und sorry, dem DFB wird eine Abfindung von Löw wohl kaum in die Insolvenz führen. Also warum nicht aus Wertschätzung einen neuen Vertrag vor der WM. Sollte Löw in der Gruppenphase oder im Achtelfinale scheitern, wird er wohl von selber zurücktreten. Bei einem Ausscheiden im Viertelfinale wird es dann ggf. interessant wer der Gegner war. Wäre es eine „Schande“ gegen Brasilien rauszufliegen? So und wenn das nicht passiert sind wir schon bei der „sunny-Forderung“ Halbfinale.

Kein Verein würde mit der Vertragsverlängerung eines Trainers bis zum 34. Spieltag warten. Es wird doch die Arbeit in der laufenden Vertragszeit beurteilt, ob man damit zufrieden ist und ob man seine Ziele als Verein / Verband mit dem Trainer erreichen kann. Wenn man das, ggf. nach der Sondierung von anderen Optionen, bejaht verlängert man den Vertrag.

Und ich denke auch, dass eine vorzeitige, wie auch immer verklauselt, Vertragsverlängerung Ruhe in die Vorbereitung und in das Turnier bringt.

Es ist doch jetzt schon absehbar, dass bei jedem KO – Spiel die Medien, sich immer auf das Gleiche stürtzen werden.

„Herr Löw, bangen sie um ihre Vertragsverlängerung?“

„Spieler x spielen sie heute auch für den Bundestrainer?“ usw. usf. .

Also nochmals sorry, ich verstehe nicht, warum man die vorzeitige Vertragsverlängerung so problematisch sieht.

Mir ist Löw wurscht und der DFB nicht blauweiß, aber ich sehe das als ein marktübliches Vorgehen an. Marktüblich für eine stabile Fußballnation.


Ursula
16. Oktober 2013 um 11:11  |  203691

….wenn ich gestern abend den DFB-
Präsidenten, den Düsseldorfer
“Hertha-Laichengräber” unseren
beliebten “Grini”, den Fröhlichen,
Niersbach gesehen und gehört habe,
geht es ihm ein Schietdreck um einen
evtl. Erfolg in Brasilien!

Der freute sich sichtlich ungeniert
über einen, “seinen Deal” mit dem
Bundes Jogi, seinem “Spezie” und
wie viel Kohle ER bei einer Vertrags-
verlängerung “MIT” verdienen kann!

Übrigens würde mit Überredungs-
kunst Jupp Heynkes für sein letztes,
großes Abenteuer bestimmt zur
Verfügung stehen und taktisch
wie spielerisch, noch einmal aus
dem vorhandenen “Material” von
Weltklasse, eine “titelfähige Nati”
ins Rennen schicken…

“FRÜHER” hatten wir eine gewisse
Turniermannschaft, deutsche Tugenden,
z. B. über den Kampf in`s Spiel zu
kommen, Kondition und eine meist
kompromisslose Verteidigung…

HEUTE haben wir ein spielerisch
und taktisch perfekt eingestelltes
(von Ihren Vereinstrainern) Ensemble,
die diese Fertigkeiten und Fähigkeiten
“lediglich” über den Bundestrainer
abrufen müssen….

….ein Himmelreich auch für einen
MOTIVATOR, wie z. B. Klinsmann!

Denn genau das kann LÖW überhaupt
nicht, dieses “Starensemble” auch zu
motivieren, das die sich den Arsch auch
mit Defensivarbeit aufreißen, gefälligst
nach hinten zu arbeiten…

…und nicht NEUER als hilflosen
“Libero” in einer seit 2006 nicht
vorhandenen, wenigstens halbwegs
“ordentlichen” Defensive , adäquat
zum offensiv so glänzenden „Rest“,
seinem Schicksal zu überlassen….

Aber so weit gehen die Abwägungen
von Niersbach und den DFB-Verkrusteten
eben erst gar nicht! UND nach Brasilien
haben es ALLE wieder gewusst….

…es war mit LÖW ja nicht anders zu
erwarten oder was….?

Bin hier übrigens voll und ganz
bei @ fechi!


Orgelpfiff
16. Oktober 2013 um 11:17  |  203692

Ist noch irgendein Herthaner hier, der Sonnabend vor dem Spiel beim Tough Mudder (toughmudder.de) am Lausitzring teilnimmt??

http://www.youtube.com/watch?v=a9NatIdlWGE


Dan
16. Oktober 2013 um 11:21  |  203693

Bolly // 16. Okt 2013 um 10:54

Teile mir mal eine eigene Einschätzung von „Runner Runner“ rüber. Habe ich noch als „TV reicht“ eingestuft.


Exil-Schorfheider
16. Oktober 2013 um 11:31  |  203694

Ursula // 16. Okt 2013 um 11:11

„Übrigens würde mit Überredungskunst Jupp Heynckes für sein letztes, großes Abenteuer bestimmt zur Verfügung stehen.“

Schon gefragt?


apollinaris
16. Oktober 2013 um 11:31  |  203695

Van Gaal hat den Respekt der Spieler. Deshalb ist die NL plötzlich wieder im Konzert der Topfavoriten.
Löw hat viele Stars beieinander. Nichts ist schwerer, als deren Respekt zu erlangen. Selten gab es so viel Ruhe..und dass, obwohl nur wenige gesetzt sind. Lange lange Zeit, haben die die Startmannschaften nahezu von alleine aufgestellt.
Irgendwie wird vergessen, dass seit Klinsmann/ Löw der Stil der Mannschaft entwickelt wurde. Nicht allzuviele Trainer liessen hoch pressen, umschalten etc..
Es kamen immer mehr herausragende Spieler dazu und es wurde umgestellt auf Dominanzspiel, sehr modernes, attraktives Dominanzspiel. Und das alles funktioniert, obwohl ja nun wirklich ausserordentlich wenig trainiert werden kann. Seit einiger Zeit fehlt die Balance, das schwierigste der ganzen Angelegenheit ( wir kennen das ja wohl, bei uns hat das fast ein Jahr gebraucht..); in der Defensive haben die Dortmunder Probleme, neuerdings die Gladbacher, anfänglich sah es bei Bayern schlimm aus ( da mutmaßten hier ja Enthusiasten, dass „unter diesem Trainer“( Pep) die Bayern nix gewinnen könnten)
Die Rückwärtsbewegung ist auch ne Sache der Konzentration und Disziplin..die Laufwege dazu sehr anspruchsvoll. Das braucht Einübung. Dafür gibt es die Vorbereitung zum Turnier. Meiner Ansicht nach nölen wir auf (darf ich?) absurd hohem Niveau. Es sind noch 8 Monate bis zur WM, wer mag da Vorhersagen treffen?
Jetzt über einen nicht vorhandenen, anderen Trainer naxchzudenken, ist neben der Absurdidät, reine Zeitverschwendung(für mich)
Selbst das Vertragsgerede interessiert mich nicht. Hitzfeld bekommt auch gerade ne Verlängerung. UND: wir wissen nichts über die Vertragsinhalte, Klauseln und Bedingungen.
Mich geht das nix an, bis die WM nicht gespielt ist, sowieso nicht 😉
Bei mir scheint komischerweise die Sonne..


Exil-Schorfheider
16. Oktober 2013 um 11:32  |  203696

Dan // 16. Okt 2013 um 11:21

„Bolly // 16. Okt 2013 um 10:54

Teile mir mal eine eigene Einschätzung von “Runner Runner” rüber. Habe ich noch als “TV reicht” eingestuft.“

Würde mich auch interessieren.

@Dan

Der gestrige Film war tatsächlich gut!
Mal sehen, was der Sohn des Odin demnächst so zu bieten hat.


fg
16. Oktober 2013 um 11:33  |  203697

Zustimmung zu Ursula.


Ursula
16. Oktober 2013 um 11:40  |  203698

@ Exil

„Aber so weit gehen die Abwägungen
von Niersbach und den DFB-Verkrusteten
eben erst gar nicht!“

Zitiere mich selbst…


randberliner
16. Oktober 2013 um 11:46  |  203699

So wie @nordlicht schreibt, kann es nur sein, dass er selbst Jogi Löw ist!

Bin da bei @fechi. Erfolg sieht anders aus. Am Ende zählt keiner die Platzierungen 2-4 , sondern die Titel!


Ursula
16. Oktober 2013 um 11:47  |  203700

Übrigens @ apo, Du sagst genau das , was
ich auch meine, nur hast Du eine andere
Perspektive, zitierst neuerdings Laufwege…

…eben pro DFB, bzw. besser pro Löw!

Wenn ich an den „Angsthasenfußball“
gegen Spanien denke, mit DEN Akteuren….
Tschüss!


Bolly
16. Oktober 2013 um 11:49  |  203701

@Dan

OT

jip mache ich, Hab eine Ähnliche Einschätzung-kann nur nicht so lange warten (weil neugierig) & Stream mag ich, auch wenn über TV einfach nicht. Dazu kommt, das diese Poker & Wetten Mentalität ja irgendwie „leider“ ein ernsthaftes Phänomen in unserer Gesellschaft geworden ist. Wer diese vorallem unter jungen Menschen „permanente Versuchung“ stand hält, kann sein Leben genießen.

http://www.clipfish.de/special/kino-trailer/video/3973692/runner-runner-trailer-deutsch/#


nordlicht
16. Oktober 2013 um 12:06  |  203703

Wer kennt das Märchen vom Fischer und seiner Frau? *smile*


nordlicht
16. Oktober 2013 um 12:09  |  203705

Ich habe vergessen zu erwähnen das Hertha mindestens in die CL muss um eine erfolgreiche Saison 13/14 gespielt zu haben. Grüße Jos


Ursula
16. Oktober 2013 um 12:10  |  203706

Heutiges Fazit: Man kann total unterschiedlicher
Meinung sein, konträr oder gar nicht zu Usern
„stehen“, und dennoch „friedlich“ miteinander
diskutieren, ohne „populemisch“ zu sein…

Noch einmal tschüss!


sunny1703
16. Oktober 2013 um 12:16  |  203707

@nordlicht

Und Kloppo und Pep haben eine Nichtabstiegsklausel von 10 Millionen in ihrem Vertrag drin zu stehen! 😀

lg sunny


nordlicht
16. Oktober 2013 um 12:20  |  203708

@sunny1703
Kleine Summen im Vergleich zu dem was die Wettmafia für einen Abstieg bieten würde *smile*


Kamikater
16. Oktober 2013 um 12:47  |  203709

Also unabhängig davon, dass jeder Erfolg verschieden interpretieren kann, so habe ich eindeutig die beiden taktischen Niederlagen gegen Italien HF 2006 und Finale 2012 vor Augen, die ein Löw im wesentlichen mit zu verantworten hat.

Und da gabs und gibts eben auch so Dinge, die mich nerven, die diese 2 Schweden-Spiele, die aus unserer Sicht ein absolutes Alarmsignal sein müssen.

Nur ist der Zeitpunkt einer, bei dem der Lern- und Umstellungseffekt noch greifen kann, für ein bevorstehendes Turnier mit diesem „Spielermaterial“ zu spät und sehr sehr gravierend!

Oder anders ausgedrückt: Wenn wir die WM gewinnen würden, käme das bei dem jetzigen Zustand unserer Defensive einer Sensation gleich, obwohl wir locker als Favorit ins Turnier gehen müssen.

Davon abgesehen sind die Probleme innerhalb des Teams scheinbar eben überhaupt nicht geklärt. Zur Erinnerung: Dieses Thema sprach Oli Kahn mit Freundin KMH offen nach dem letzten Quali-Spiel offen an und wurde von Löw angeblafft: „Mir hänn da koine Problähme, Olli! Des siescht du falsch!“

Ich persönlich glaube schon, dass man nicht immer sagen kann: „Es gibt ja keinen Anderen!“ Na klar, wenn man sich nicht bemüht und jemanden aufbaut und stattdessen jemanden, der nachweislich in meinen Augen „nicht erfolgreich“ war, vor einem Turnier verlängert, wird sich auch nichts ändern.

Da bin ich bei @Ursula und @apo: Warum verlängert man den jetzt überhaupt? Soll das ernsthaft eine Motivationsfrage sein? Never!


coconut
16. Oktober 2013 um 13:11  |  203710

@nordlicht // 16. Okt 2013 um 09:16
Danke für’s schreiben. Bin da absolut deiner Meinung.

@sunny1703 // 16. Okt 2013 um 10:20

Entschuldige bitte meine Ausdrucksweise, aber das ist meiner Meinung nach kompletter Quatsch.
Weder Messi noch ein Ronaldo oder ein Bale haben einen Titel wie Weltmeister in ihrer Karriere zu Buche stehen. Dennoch sind/waren das die teuersten Spieler der Welt. Und nun? 😉
Übrigens hat eben auch Löw „Schuld“, das der Nachwuchs so gut ist, denn dieses Nachwuchskonzept wurde, angestoßen von Klinsi, erfolgreich vorangebracht. Da ist auch der Löw involviert gewesen, weil schon in den Leistungszentren und in den U-Teams das in der „A“ Elf praktizierte Spiel gefordert und gefördert wird. Mit Sammer kam dann noch der richtige Antreiber dazu.

Übrigens:
Nur in der Offensive haben wir eine Ansammlung wirklich guter Spieler. In der Defensive nicht. Da ist die Auswahl weit mehr begrenzt als zu anderen Zeiten. Das hat man auch erkannt und arbeitet in den Nachwuchszentren daran.

Mit Löw und Vertrag hat @dan es ja auf den Punkt gebracht. .
Keine Ahnung warum einige der Meinung sind, jeder „Hampelmann“ hätte mit diesen Spielern viel mehr erreicht?
Löw hat übrigens Spieler wie Reus, Götze, Gündogan oder jetzt (wieder) einen Schürrle nicht jeden Tag um sich, Das ist schon eine andere Kiste als ein Buli-Trainer. Ob zB. einer wie Klopp erfolgreicher wäre, müsste sich auch erst zeigen. Auch ein Jupp ist keine Garantie. Freuen wir uns doch einfach, das wir eine atraktiv und erfolgreich spielende Mannschaft haben. Ich erinmnere mich noch zu genau der Zeiten, als Spiele der Nati die reinste Folter waren….


etebeer
16. Oktober 2013 um 13:18  |  203711

Der Tradition folgend würde der DFB nur einen deutschen Trainer
unter Vertrag nehmen.
Da sehe ich z.Z.keinen freien Trainer der diese Aufgabe übernehmen könnte.
Sehe aber auch kein größeres Problem
warum man mit Löw nicht
verlängern sollte.

Ich bleibe dabei
in der ersten Halbzeit war es
trotz Dominanz
ein schablonenhaften Spiel
mit einigen Fehlern in der Defensivarbeit.
Fest steht das schon im MF
der Zeitpunkt verpasst wurde
die Abspiele zu verhindern.
Den Fehler einen einzelnden anzukreiden halte ich für falsch.
Sicherlich sieht Boateng schlecht aus,
auch Hummels der das Abseits auflöst,
aber das sind Sekundenbruchteile
da sehe ich eine Kollegtivschuld.
Besonders auffallend,
immerwieder die Versuche über die rechte Seite von Lahm und Müller
die immer wieder nach innen abspielten und so das Spiel noch enger machten.
In der zweiten Halbzeit kam dann die individuelle Stärke von Einzelspielern zum tragen.
Es wurde m.M. auch schneller und härter gepasst,
viel früher gestört und Schweden zu Fehlern gezwungen.
die vier Treffer nach der Pause
täuschen ein wenig über die Baustellen hinweg
die noch vorhanden sind.
Natürlich ist die Mannschaft noch stärker wenn die verletzten Spieler zurückkehren.
In der Vorbereitung zur WM
das zeigte die Vergangenheit
konnte sich die Mannschaft immer gut abstimmen und einspielen.
Das wird aber auch bitter nötig sein,
ein 0 – 2 bei 35-40 Grad wird man dann nicht so schnell aufholen können.


Exil-Schorfheider
16. Oktober 2013 um 13:26  |  203712

@coconut

Sorry, aber mit dem Nachwuchskonzept haben Klinsmann und Löw eher weniger zu tun, da bereits nach der EM 2000 mit den Umbaumaßnahmen im Nachwuchs angefangen wurde.
Wie sehr der Fokus der Beiden auf die A-Elf bezogen war, sah man später, als Sammer dagegen aufbegehrte, „nur“ Sportdirektor bis zur U21 zu sein.


Exil-Schorfheider
16. Oktober 2013 um 13:30  |  203713

Exil-Schorfheider
16. Oktober 2013 um 13:32  |  203714

wilson
16. Oktober 2013 um 13:36  |  203715

Freuen wir uns doch einfach, das wir eine atraktiv und erfolgreich spielende Mannschaft haben.

Woran lässt sich der Erfolg einer deutschen Nationalmannschaft messen, @coconut?

Ich behaupte: an Titeln.
Seit 1996 spielt die deutsche Nationalmannschaft erfolglos.
Sie spielt durchaus ansehnlich bis attraktiv, aber – gemessen an Titeln – erfolglos.

Gewiss: andere Länder wären froh, wenn sie die deutsche Turnierbilanz hätten. Was interessieren mich andere Länder? Der Anspruch war und ist, den jeweils ausgespielten Titel zu gewinnen. Es war nicht mein Anspruch: es war der offen kommunizierte Anspruch, den Titel zu holen. Was auch sonst? Zwickmühle, das sehe ich ein: sagst Du nicht offen, dass Du Welt- oder Europameister werden willst, lynchen sie Dich bereits im Vorfeld; so maulen sie erst danach.

Die Bilanz kann sich sehen lassen: stets qualifiziert, bei den letzten Turnieren mindestens Halbfinale erreicht, guten Fußball gezeigt.
Alles toll.
Es fehlt „nur“ das Eine, das Salz in der Suppe: der Titel.
Es fehlt der Erfolg.
Jogi Löw ist erfolglos.

Bin bei @fechibaby.


frankophot
16. Oktober 2013 um 13:42  |  203716

@etebeer: Bei 35-40 grad hätten aber die Schweden auch nicht sone 1-HZ gespielt – lüuferisch und wahrscheinlich hätten sie dann auch keine 2 Tore geschossen…

In HZ 2 mussten sie dem auch bei 10Grad Tribut zollen…v.a. deswegen konnten wir noch 4 Tore nachlegen


fechibaby
16. Oktober 2013 um 13:48  |  203717

@Kamikater // 16. Okt 2013 um 12:47

Die Niederlage von Deutschland gegen Italien im Jahre 2012 war das Halbfinale der EM, nicht das Finale.

@nordlicht // 16. Okt 2013 um 09:58

Ich habe in meinem Kommentar nie von Misserfolgen gesprochen.
Misserfolg wäre ein Ausscheiden in der Vorrunde bzw. dann im Viertelfinale.

Halbfinalniederlagen sind aber kein Erfolg!


nordlicht
16. Oktober 2013 um 13:51  |  203718

Was ist ein Sieg im 100m Endlauf einer WM wert, wenn er nicht in Weltrekordzeit gelaufen wird? Nichts? Diese Tendenz gefällt mir persönlich nicht.


sunny1703
16. Oktober 2013 um 13:53  |  203720

@coconut

Natürlich gibt es Spieler die aufgrund von Marktgesetzen einen schon unglaublichen Wert erreichen, doch ist die Frage was wäre ein Ronaldo mit WM Titel wert?! Weniger mit Sicherheit nicht!

Ich glaube Du unterschätzt gewaltig den wert eines Titels für einen Spieler.(jeder Titel steigert den Wert) Kaiser Franz war ein Jahrhunderttalent, aber sein Stern ging auf als Vizeweltmeister 66 und durch seine Erfolge die ihn später begleiteten. Ein Fritz Walter ohne WM Titel, fast ein Nobody. Ein Cruyff gewann mit Ajax diverse Male den Cup der Landesmeister, ein Platini errang seinen Ruhm durch den EM gewinn 84, Maradona war auf dem Höhepunkt 86 durch den WM Titel, Matthäus,Zidane usw alles zwar Stars in ihren Vereinen doch internationale Titel gaben einen Schub. Und dann gibt es die Spieler darunter, die Mitläufer der Stars beim Titelträger oder auch beim Finalisten. Die rücken plötzlich ins Rampenlicht und steigern ihren Wert. Gäbe es nicht diese Marktgesetze würden die Vereine wie München, Dortmund, Madrid, Barcelona, Chelsea usw ihre Stars nur mit Grausen abgeben.

Ich bin auch nicht der Ansicht, dass Deutschland einen Mangel an erstklassigen Verteidigern hat. Ja es gibt keinen erstklassigen LV, doch das Problem teilen wir den allermeisten Ländern der Welt. Aber sonst?!
Das Problem liegt doch darin, dass wir eine Spitzenklasseabwehr haben die aber aufgrund der Jogitaktik zu Mittelfeldspielern mutiert und unser einziger Verteidiger Neuer heißt.

Das Nachwuchskonzept des DFB begann übrigens 2002/2003, mit dem hat Löw überhaupt nichts zu tun. Und wenn dann kam ein entscheidender Schub durch das von Sammer entwickelte Konzept 2006 dazu.

Ob Hampelmann mehr erreicht hätte lässt sich schwer im Nachhinein beweisen,aber dass er weniger erreicht hätte auch nicht! 🙂

lg sunny


sunny1703
16. Oktober 2013 um 13:58  |  203721

@nordlicht

Ein Weltrekord bringt in der Leichtathletik richtig bare Münze ein. Oder was meinst Du warum Bubka seinen WR immer nur um einen cm laufend verbesserte?! Jeder neue Weltrekord,mehr Kohle!

Wäre er aber damit bei wettkämpfen angetreten, er sei der stilistisch schönste Springer, er hätte einen Riesenerfolg gehabt…….als Sportkomiker! 🙂

lg sunny


nordlicht
16. Oktober 2013 um 14:02  |  203722

@sunny1703
Es könnte aber auch sein das die jeweiligen Mannschaften zu Titeln kamen wegen der überragenden Spieler/Individualisten z. Teil auf dem Höhepunkt ihrer Karriere, oder?


nordlicht
16. Oktober 2013 um 14:04  |  203723

@Sunny1703. Ich meine die Ergebnisse aus der Sicht der Zuschauer.


etebeer
16. Oktober 2013 um 14:11  |  203724

@frankophot
Den Schweden wurden doch die Tore geschenkt.
Ich habe kein gutes kraftraubendes Spiel der Schweden gesehen.

Gebe dir aber Recht,
das das für fast alle Mannschaften schwer wäre.
Die Temperaturen werden
ein großer Faktor werden


etebeer
16. Oktober 2013 um 14:13  |  203725

und kraft…….


Stiller
16. Oktober 2013 um 14:14  |  203726

Ich fand das Spiel von deutscher Seite in der 1. Hz grottig. In jeder Hinsicht schlecht. Gefreut hatte mich aber, dass Schweden es ohne „Ich bin Slatan“ beherzt angepackt und mit der richtigen Taktik versehen hatte – und so die deutschen Defizite schonungslos aufdeckte.
Sie haben (wie ehedem Italien und danach wieder Schweden) mit einfachen Mitteln aufgezeigt, wie leicht Deutschland zu knacken ist. Ab da wußte ich, dass wir noch ein spannendes Spiel zu sehen bekämen.

Die „Schuld“ fing ganz vorne (Müller / Özil) an und gipfelte in den Sechsern (Was erlauben Kroos?). Schweini war von Form weit entfernt und konnte einfach noch nicht besser. Müller ist absolut überspielt. Der Anschlußtreffer war für mich eine klare Einzelleistung (ein Kraftakt) von Mesut. Dass die ganze Mannschaft das Potential hat, durch 5 Einzelleistungen (@fechi) ein Spiel zu zu entscheiden, steht der geäußerten Kritik mE nicht entgegen.

Die Lücken und nicht vorhandene Abstimmung zwischen 6ern und IV war eklatant. Auch heute bleibe ich dabei: das funktioniert bei Hertha deutlich besser (kein Scherz!), womit auch die Frage nach dem Nachfolger für Löw beantwortet wäre (Scherz!).

Halbzeit 2 wurde sofort durch Götze zielführender; Räume wurden aufgerissen (und nun genutzt), Zuspiele kamen besser an, Schürrle wurde noch spielfreudiger. Schürrle, Reus und Götze sind „geniale“ Spaßfußballer, die sich gegenseitig anstacheln und mitreißen können. Insofern war für mich mit Götze Spaß und Präzision zurück. Das System wurde nur teilweise besser.

Unter dem Strich sehe ich momentan geballtes Einzelpotential, das den Sieg ausmachte. Das Abwehrverhalten der deutschen Mannschaft ist nicht weltmeisterschaftsfähig.


sunny1703
16. Oktober 2013 um 14:15  |  203727

@nordlicht

Es gibt doch keinen Zweifel daran, dass sich ein 4:4 oder ein 5:3 besser für uns als Fußbalfreunde ansieht wie zwei 1:0. Und vielleicht reicht es wirklich vielen ja schön spielend bei der WM nur bis in Viertelfinale zu kommen und dort dann mit einem Eishockeyresulat zu scheitern.

Doch ich frage dieselben Leute,möchten sie auch Herthas Abstieg schön spielend oder geht es um den Klassenerhalt egal wie. Am Sonnabend geht es für mich um drei ganz dreckige Punkte,……wenn sie schön spielend geholt werden, auch gut, doch das steht hinten an.

Und von einem Team wie der jetzigen DFB Mannschaft erwarte ich schon eine Top Platzierung, erreicht sie das nicht, sollte die sportliche Leitung mal ausgetauuscht werden, denn keine Erfolge holen kann jeder!

lg sunny


Blauer Montag
16. Oktober 2013 um 14:23  |  203728

sunny1703 // 16. Okt 2013 um 14:15
………… Am Sonnabend geht es für mich um drei ganz dreckige Punkte,……

Nicht nur um die Punkte, meine Freund, nicht nur um die Punkte. Es geht tagesaktuell auch um die Fragen
– Wer macht die bessere Nachwuchsarbeit?
– Wer hat den besseren Trainer?
– Wer hat den besseren Manager?
– Wer hat den besseren de Araujo?

Hertha oder B. Mönchengladbach?


Kamikater
16. Oktober 2013 um 14:24  |  203729

@fechi
„Die Niederlage von Deutschland gegen Italien im Jahre 2012 war das Halbfinale der EM, nicht das Finale.“
Klugsch…… 😆


Alpi
16. Oktober 2013 um 14:38  |  203730

Schön das dieses Thema so kontrovers diskutiert wird, ohne das die Protagonisten gegenseitig persönlich werden und sich anfeinden. Danke an alle Beteiligten.

Wenn Deutschland in Brasilien unter die ersten 4 Mannschaften kommt ist das schon ein gutes Ergebnis. Allerdings wäre Löw in meinen Augen als Bundestrainer gescheitert, wenn er am Ende seiner Amtszeit ohne Titel da steht. Bei einem Turnier kann man bei der deutschen Fußballnationalmannschaft aktuell nur dann von einem Erfolg reden, wenn am Ende auch der Titel steht.
Wir haben halt aktuell viele Spieler mit überragenden Qualitäten. Da kann nur der Titel zählen. Leider sind die Qualitäten etwas unausgewogen verteilt. Viele offensive Alternativen ohne Qualitätseinbußen, deswegen auch schwer auszurechnen, aber defensiv gibt es in der zweiten oder dritten Reihe doch ein stärkeres Leistungsgefälle.


Dan
16. Oktober 2013 um 14:41  |  203731

#Ex-Herthaner

Niko Kovac reiht sich in die Reihe von König Otto und Jolly ein. Er wird Nationaltrainer -> Kroatien.


Dogbert
16. Oktober 2013 um 14:44  |  203732

Die Frage, die doch übrigbleibt, ist doch:
Gelingt es einen Trainer wie Löw, diese Defensivabteilung noch rechtzeitig halbwegs WM-tauglich zu machen.

Unter Völler wurde kein nennenswerter Umbruch betrieben.

Erst Klinsmann führte eine neue Spielidee mit Spielern ein, die sich erst umstellen mußten. Dafür ist er auch glücklich durch die WM 2006 gekommen.

Diese erfolgversprechende Idee wurde dann von Sammer in ein im Nachwuchsbereich zum Standard erhoben und von den Bundestrainern im Rahmen ihrer Möglichkeiten nach und nach übernommen.

Nach 2006 befand sich die Mannschaft in der eigentlichen Aufbauarbeit, wo dann nach und nach kamen die Spieler hinzu, die die neue Spielweise bereits in ihrer Jugend erlernen konnten.


16. Oktober 2013 um 14:47  |  203733

Als ick im Frühjahr 1974 gegen den Kühlschrank geknallt bin, hatte ich 3 Jahre Pause.

0 Fussball
0 Sex
0 Wein
0 irgendwas

Dafür:

Schulden,
Zahnkostenrechnungen,
Scheidung

und….

Hertha

Ick sach ja, dafür lebt man dann…….


Kamikater
16. Oktober 2013 um 14:48  |  203734

@Alpi
Und diese Amtszeit kann u.U. noch sehr lange dauern! Will man das???

@etebeer
Die Klimazonen sind der alles entscheidende Punkt. Die Brasilianer sind das gewöhnt, wir nicht. Wenn man Pech hat, wird man im Dezember so gelost, dass man 3 Klimazonen alleine in der Vorbereitungsrunde hat. Dann käme es vielleicht nochmals knüppeldick, wenn man nur Gruppenzweiter wird und nochmals lange Strecken reisen muss.

Da gibts ganz viele Variationen an Unwägbarkeiten. Es ist bestimmt kein Zufall, dass in „America del sur“ noch nie die Europäer gewonnen haben.

@Gladbach
Das Spiel wird nicht von den Faktoren entschieden, die der Großteil der Boulevard-Presse ihr zuschreibt.


Exil-Schorfheider
16. Oktober 2013 um 14:48  |  203735

Blauer Montag // 16. Okt 2013 um 14:23

„Es geht tagesaktuell auch um die Fragen

– Wer macht die bessere Nachwuchsarbeit?

Hertha

– Wer hat den besseren Trainer?

BMG

– Wer hat den besseren Manager?

BMG

– Wer hat den besseren de Araujo?

BMG

1-3 für die „Alte Dame“…


Kamikater
16. Oktober 2013 um 14:48  |  203736

@Hane Sobeck
Hast du den Kühlschrank noch?
😉


coconut
16. Oktober 2013 um 14:54  |  203737

@Exil-Schorfheider // 16. Okt 2013 um 13:26
Was ist an den Worten „auch Löw Schuld“ so falsch zu verstehen? Damit ist nichts anderes als, „auch involviert“ gemeint.
Das ein Bundestrainer so was nicht allein aufbauen kann, habe ich als bekannte Tatsache vorausgesetzt.
Übrigens: Der Sammer Artikel stammt von 14.10.2006. Das gestartete Nachwuchskonzept von 2002/2003. Wurde erst durch Sammer intensiviert
Das geschah auch auf „Druck“ des damaligen Bundestrainers Klinsmann. Dieses „Begleiten“ hat Löw fortgesetzt und mit der Forderung nach einer einheitlichen Spielweise Nachdruck verliehen.

@Sunny
Ein WM Titel bedeutet eben nicht automatisch einen Mehrwert für einen Spieler. Das ist und bleibt falsch. Die, die davon vielleicht noch etwas profitieren, hätten auch ohne Titel sehr gut verdient und tun dies immer noch.
Der WM Titel ist für den Spieler persönlich eine tolle Sache, die sich aber nicht unbedingt monetär auswirkt.

PS.
Der Vergleich mit „schön erspieltem Hertha Abstieg“ ist voll daneben.
Hier wird doch über 2te,3te und 4te Plätze gejammert, als sei das Abendland dem Untergang geweiht…..

Nur mal zur Erinnerung:
Deutschland ist 3x Weltmeister geworden.
Ergo waren nahezu alle Bundestrainer Pfeifen. Ganz zu schweigen von den Brasilianern, die doch aufgrund der spielerischen Klasse eigentlich jeden Titel gewinnen müssten….. 😎
Manch einer macht sich den Fußball tatsächlich noch einfacher als er ohnehin ist.


Kamikater
16. Oktober 2013 um 14:54  |  203738

@Schiedsrichtertest …
Achtung, Regelkundige – nicht schummeln:

http://www.dfb.de/index.php?id=11355


nordlicht
16. Oktober 2013 um 14:59  |  203739

Frage @Sunny1703, was ist eine Top Platzierung? Nur 1. Platz oder auch was dahinter? Kommt es auch darauf gegen wen man ausscheidet? Ich will Löws Arbeit wirklich nicht Schönreden, doch bitte ich zu berücksichtigen, eine WM findet überwiegend auf Augenhöhe statt. Warum müssen „wir“ 1. werden und weshalb ist alles andere kein Erfolg? Weil wir Deutschland sind? Nein, da kann ich nicht mitgehen. Mein größter Fußballwunsch neben dem Klassenerhalt von Hertha, ist der WM Titel. Ich akzeptiere aber das andere, ja sogar die „Kleinen“, inzwischen auch Fußball gut können. Scheidet die Nati im Viertelfinale nach großem Spiel aus, bin ich enttäuscht aber nicht sauer auf Löw und seine Helferlein. Ich akzeptiere auch die Leistung der Gegner und halte die deutsche Nati nicht für unschlagbar, egal mit welchem Trainer. Wer ist schon unschlagbar?


Stiller
16. Oktober 2013 um 15:03  |  203740

@Dogbert

In der Tat sind das entscheidende Fragen. Ebenso entscheidend könnte sein, dass nur 3 Vorbereitungsspiele stattfinden können, um Möglichkeiten zur Defizitbehebung zu testen. In sofern ist und wird die Nationalmannschaft defensiv NICHT eingespielt sein.

Spanien gewinnt zwar knapper – aber sie gehen diese Risiken auch nicht ein. Sie SIND – offensiv wie defensiv und vom System her – eingespielt. Und das liegt nicht an den Spielern.

Ich hoffe, dass Jogi schleunigst mehr Bayern in die Nationalmannschaft bringt und nicht mehr BVB (die eigentlich lieber spielen sehe).


coconut
16. Oktober 2013 um 15:05  |  203741

Übrigens @sunny ist es nicht die Aufgabe eines Bundestrainers den Marktwert eines Spielers zu steigern. Dieser Ansatz ist per se schon reichlich daneben.

Ach ja, waren wir nach der Wiedervereinigung laut dem Kaiser Franz nicht auf Jahre unschlagbar, weil so viele gute Fußballer nun vereint waren ?….. :LOL:


etebeer
16. Oktober 2013 um 15:10  |  203742

@Kamikater das wird sicher hart,
das ist aber nicht alles,
es kann noch dicker kommen.

http://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/fussball-regelecke-warum-droht-deutschland-eine-wm-hammergruppe-12607411.html


Stiller
16. Oktober 2013 um 15:10  |  203743

Ach so, in den letzten Tagen kam mir die Idee, ob Löw unter seiner Leitung und in Zusammenarbeit mit dem DfB vor der WM nicht mal selbst einen temporären fachlichen Beirat initiieren könnte, zB bestehend aus: Heynckes, Kloppo und Hrubesch. Ein solcher projektbezogener Workshop wäre in der Wirtschaft jedenfalls nicht undenkbar.


Exil-Schorfheider
16. Oktober 2013 um 15:15  |  203744

coconut // 16. Okt 2013 um 14:54

„Übrigens: Der Sammer Artikel stammt von 14.10.2006. Das gestartete Nachwuchskonzept von 2002/2003. Wurde erst durch Sammer intensiviert.“

Hatte ich mit dem folgenden Link noch nachgereicht. Sorry!
Allerdings bin ich keiner von denen, die den Jogi derart kritisch sehen wie einige hier.
Für mich liefert er doch recht gute Arbeit ab und vor allem zeigen die bisherigen Turniere eins:

– wir haben mit „Leitwölfen“ 2008 und 2010 ohne „die Alten“ gegen Spanien verloren

Und das liegt nun eindeutig am Trainer, der einiges probiert hat!?


Blauer Montag
16. Oktober 2013 um 15:15  |  203745

Exil-Schorfheider // 16. Okt 2013 um 14:48

Nein, mein Bester.
Ich selbst würde meine rhetorischen Fragen wie folgt aus der Hüfte raus beantworten:

Es geht tagesaktuell auch um die Fragen

– Wer macht die bessere Nachwuchsarbeit?
Hertha

– Wer hat den besseren Trainer?
Hertha

– Wer hat den besseren Manager?
Keine Ahnung, keine Wertung 🙁

– Wer hat den besseren de Araujo?
Hertha

Ein sauberes 3:0 für die Heimmannschaft ❗
Es sei, denn der Schiri ….

Kamikater, dein Einsatz bitte. 😉


Dogbert
16. Oktober 2013 um 15:29  |  203748

@Stiller

Die Abwehr besteht doch praktisch nur aus für die Nationalmannschaft abstellbaren Bayernspielern.

Das DM bestand gestern auch aus Bayernspielern.

Im OM standen praktisch alle nationalmannschaftsberechtigten Bayernspieler.

Bayern München stellte sieben Stammspieler ab:
Neuer
Lahm
Boateng
Schweinsteiger
Kroos
Müller
Götze

Ansonsten spielen auf den anderen Positionen etatmäßig Alaba, Dante, Ribery, Mandzukic und Robben.


Stiller
16. Oktober 2013 um 15:35  |  203750

@Dogbert

Ok, war missverständlich ; ich meinte mehr „Bayern“ in Hinblick auf defensive Stabilität und Vernetzung.


sunny1703
16. Oktober 2013 um 15:39  |  203752

@coconut

Scheinbar schreibe ich sehr undeutlich. Dass Marktwertsteigerungen bei Spielern durch WM Titel eintreten ist unbestritten, das ist nochmals mit jedem Titel (Deutscher Meister, Torschützenkönig,usw)so, deshalb der ganze Wirbel im Sport und das ganze Geld was darin steckt.Und deshalb auch die Unterstützung der Vereine für die Nationalmannschaft, Lokalpatriotismus ist bei den Summen doch eher zweitrangig!

Ein Schönspielteam wird nicht diese Unterstützung erhalten wie ein team,dass Kandidat auf den WM Titel ist,denn Schönspielen ist zumindest im Fußball immer noch eine Frage des Standpunkts des Betrachters. Jedenfalls solange wir vom Fußball reden und nicht vom Kunstturnen!

Deshalb auch mein Vergleich mit Hertha,mir geht es um den Klassenerhalt und nur sehr nebensächlich wie sie dabei spielen. Spielen sie schön UND erhalten die Klasse nehme ich das als Fußballfreund gerne mit!

Der Untergang des Abendlandes passiert auch nicht, wenn Hertha in Liga 5 spielt oder Deutschland sich nicht für ein Turnier qualifiziert.

Es geht um Ziele, da stelle ich mein persönliches Ziel an die DFB Elf Top 4(nordlicht,das habe ich s chon heute kommuniziert)und dann auch Verlängerung mit Löw.

Wenn Du für Dich andere Ziele setzt ist das Deine Sache und wird von mir akzeptiert.

Ich habe nirgends geschrieben,dass es die Aufgabe eines Bundestrainers ist,den Marktwert eines Spielers zu steigern. Oder wenn dann mach mich auf die Stelle aufmerksam.
In einem Punkt gebe ich Dir aber recht,heutezutage haben diese Weltmeisterschaften für viele Spieler nicht mehr den Wert, den sie noch vor vielen Jahren hatten, viele stellen den Vereinserfolg,bzw ihre Vereinslaufbahn darüber. Das liegt auch an der heute extrem guten Bezahlung in den Vereinen und der Medienpräsenz der Vereinsspiele.

lg sunny


catro69
16. Oktober 2013 um 16:17  |  203766

Deutschlaaand, Deutschlaaaand…

Mit Nivea fahrn wir zur WM…


coconut
16. Oktober 2013 um 16:27  |  203767

@sunny1703 // 16. Okt 2013 um 15:39

Ich hatte meinen Beitrag bewusst überzogen.

Ganz nebenbei erhoffe ich mir natürlich auch den WM Titel, aber als ein absolutes Muss kann ich das nicht akzeptieren. Da spielen einfach zu viele Unwägbarkeiten eine Rolle (Tagesform, Verletzungen, Sperren, persönliche Fehler einzelner Spieler usw.). Auch Löw setzt sich ja selber das Ziel den Titel zu holen. Was auch sonst? Die fahren doch alle nicht dahin um Urlaub zu machen…… 😉


sunny1703
16. Oktober 2013 um 16:33  |  203770

@coconut

Wer weiß!?

Brasilien soll ja ein sehr interessantes Land sein! 😀
Als Bundestrainer sieht man viele schöne Länder! 🙂

lg sunny


coconut
16. Oktober 2013 um 16:52  |  203773

@sunny1703

Man(n) beachte das kleine Wort „alle“…. 😆


Dogbert
16. Oktober 2013 um 17:17  |  203777

Die Probleme in der Defensive sind auch bei Herrn Löw und der Mannschaft angekommen.

Laßt sie doch erstmal die WM spielen und dann kann man immer noch meckern.

Der Bundestrainer hat noch genügend Zeit, sich über Abhilfe Gedanken zu machen.

So mancher Vereinstrainer muß Woche für Woche damit klarkommen, wie er Schwachstellen kompensieren kann. Dabei sitzt er dann noch auf dem Schleudersitz.

Gemessen an der Qualität des NM-Kaders (auch in der Breite) kann man von Herrn Löw schon erwarten, daß er die Mannschaft in der Vorbereitungsphase so einstellt, daß wenigstens das Halbfinale drin sein sollte. Was dann möglich ist, hängt von vielen Details ab, zumal es bestimmt noch vier oder fünf andere Mannschaften gibt, denen man einiges zutrauen kann.

Man spielt in Südamerika und da bestimmen eher Brasilien und Argentinien ein bißchen mehr mit als außerhalb Südamerikas.


apollinaris
16. Oktober 2013 um 18:56  |  203791

qwilson: wird auch Zeit, wieder auseinanderzuliegen: für mich definiert sich Erfolg nicht dadurch, in den Rankings immer nur Platz eins zu besetzen ( ganz schlimm, wie 6 und 7. Plätze bei WM´s aller Sportarten kommuniziert werden).Erfolg hat derjenige, der ein Buch in die Spiegelcharts bringen kann- Mißerfolg derjenige, der Millionen bewegt ( Simmel) und von Menschen in aller Welt geschätzt wird? Mißerfolg ist das, was Kafka auszeichnet(e) und deshalb hätte er seine Schreibthemen ändern sollen?- Nö, Freunde, auch ein Ry Cooder hat Riesenerfolg und seinen unnachahmlichen Stil, er braucht nicht auf die ersten Hitlisten herumtanzen-.
Ich weiss, dass das schräge Vergleiche sein mögen, sie illustrieren aber vielleicht, dass der Ausweis eines Titeles als alleiniges Mass , vielleicht reichlich vermessen und auch murksig ist-Aus meiner Sicht. Aber ich war noch nie Titelgeil. Istr vielleicht ne Einstellungssache, die von tiefer her kommt. Ich mochte den Umgang der Holländer mit ihrer <oranje lange sehr..(wohl)weil ich es ähnlich handhabe.
Einige Erfolge waren mir eher peinlich.


Ursula
16. Oktober 2013 um 20:02  |  203799

@ apollinaris, versuche doch endlich einmal,
wenn wir so nett und unverdorben zusammen
sitzen, Deine „sowohl als auch“ Mentalität in
absoluter Perfektion, zwar nicht abzulegen,
zumindest aber zu reduzieren….

Ich verstehe bald überhaupt nicht, wofür
oder für wen Du bist oder gar nicht, oder
doch ein wenig…

User „Kamikater“ hat uns „netterweise“ in
einenTopf geworfen, aber war das wirklich
auch Deine Prämisse…?

Du warst zwar gegen die (fast) strafrechtlich
relevante „Analyse“ von „hurdie“, aber doch
andererseits fragst Du nach selbstauferlegter
„Selbstsperrung“!

So eben schreibst Du aber „Wilson“…

„Ich mochte den Umgang der Holländer mit ihrer <oranje lange sehr..(wohl)weil ich es ähnlich handhabe.
Einige ERFOGE waren mir eher PEINLICH."

So what! Entweder "Ente oder trente"….

Auch was mich anbelangt, nur "ja, aber",
das ist mir zu wenig, wenn Du denn schon
eine Art "Guru" von "uns" sein möchtest….


hurdiegerdie
16. Oktober 2013 um 20:19  |  203802

😆


Ursula
16. Oktober 2013 um 21:32  |  203808

Na ja, falls jemand ein „verlegenes“ Lachen
zu seinem eigenen machen möchte, kläre ich
gern auf! Nicht „stalken“, nicht „mobben“
in diesen ganz „besonderen Kommentaren“
sind so relevant, viel mehr auf Hypothesen
und subjektiven Mutmaßungen basierender
„Rufmord“ und erhebliche „üble Nachrede“
in diesem „KEINESWEGS“ rechtsfreien
Raum des Internets…

Das dürften, von der unbedarften „Ursula“
aufklärend, zumindest Denkansätze sein….

Anzeige