Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Zugegeben, er liegt schon etwas zurück. Der vorletzte letzte  Heimsieg von Hertha BSC gegen Borussia Mönchengladbach. 2:1 gewannen die Berliner im Oktober 2006. Die Tore vor 43.000 Zuschauern erzielten Pal Dardai und Marko Pantelic, für die Gäste traf Oliver Neuville. Im Hertha-Tor stand Christian Fiedler  – Kinder, wie die Zeit . . .  – zum Schema. Morgen treffen sich die beiden Teams zum Top-Spiel des neunten Bundesliga-Spieltages. Fußball-Deutschland schaut auf Berlin, wenn die Partie um 18.30 Uhr im Olympiastadion angepfiffen wird.

Themen im Vorfeld für das von @cameo erwartete #fußballfest gab es reichlich: Ob die Trainer Lucien Favre und Jos Luhukay, die jeweils gegen ihren ehemaligen Klubs antreten. Der erste brasilianische Bruder-Gipfel in der 50jährigen Historie der Bundesliga. Was meint Ihr, wird der überhaupt zustande kommen?

Der Hertha-Kader, Tor: Kraft, Burchert.
Feld: Pekarik, Lustenberger, Langkamp, Janker, van den Bergh, Hosogai, Skjelbred, Cigerci, Niemeyer, Kobiashvili, Kluge, Allagui, Ben-Hatira, Ronny, Schulz, Ramos.

Verletzt: Baumjohann, Wagner.
Nicht im Kader: Sprint; Ndjeng, Brooks, Franz, Holland, Mukhtar, Sahar

Wer kann Wagner ersetzen?

Wagner hat sich Innenbandzerrung mit Knochenödem im linken Kniegelenk zugezogen. Mannschaftsarzt Dr. Uli Schleicher:

„Sandro muss zehn bis 14 Tage aussetzen.“

So, Eure Aufstellungen bitte. Würdet Ihr ungeachtet seiner gesundheitlichen Probleme zu Wochenbeginn Änis Ben-Hatira im zentralen Mittelfeld aufbieten? Oder, aus gegebenem Anlass, Ronny? Und im rechten Mittelfeld Allagui? Oder Skjelbred?

Ach so, und welchen Stürmer kann Hertha von der Bank bringen, falls ein Rückstand aufzuholen ist oder falls sich Ramos verletzt?

Mein Vorschlag:

– – – – – – – – – – – – – – – Kraft – – – –

Pekarik – – Lustenberger – Langkamp – van den Bergh

– – – – – – – – – Hosogai – – Skjelbred – –

Allagui – – – – – – Ben-Hatira – – – – – Schulz

– – – – – – – – Ramos – – –

P.S. Bei der zweiten Clickshow sind zwei Antworten möglich.

Hertha wird gegen Glachbach . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Ich verfolge Hertha-Gladbach . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...


307
Kommentare

Kamikater
18. Oktober 2013 um 16:53  |  204090

Möh?


Kamikater
18. Oktober 2013 um 16:54  |  204091

Möh!


Kamikater
18. Oktober 2013 um 16:54  |  204092

Möhmöhmöh?


sunny1703
18. Oktober 2013 um 16:56  |  204093

Silber!? 🙂


Liesschen
18. Oktober 2013 um 17:06  |  204094

wie Kluge ist im Kader , dass wundert mich jetzt doch etwas , der war doch einge Zeit nicht dabei . Bei der Aufstellung gehe ich mit ub .

ich denke auch das Änis anfängt und nicht Ronny


ubremer
ubremer
18. Oktober 2013 um 17:09  |  204095

@liesschen,

denke, dass die Personalie Kluge etwas anders gelagert ist, als die Personalien Franz oder Sahar oder Holland. Sprich: Kluge ist näher dran an Einsatzzeiten.


playberlin
18. Oktober 2013 um 17:10  |  204096

Mich wundert, dass Brooks gar nicht im Kader steht.


Stiller
18. Oktober 2013 um 17:10  |  204097

Viele gute Möglichkeiten hat JLu nicht. ub’s Aufstellung stellt das momentane relative Optimum dar – mit Ronny in der 2. Halbzeit.

Fraglich ist für mich, ob ÄBH durchhält und Taktik in der Lage ist, das Spiel zu steuern. So lange spielt er ja noch nicht auf der 10.

Schade, dass Ndjeng noch nicht dabei ist.


playberlin
18. Oktober 2013 um 17:11  |  204098

Ht er noch so großen Trainingsrückstand?


Derby
18. Oktober 2013 um 17:12  |  204099

Schade – Wagner verletzt und Sahar nicht im Kader. Bitte im Winter abgeben.

Aber bitte was für Stürmer haben wir jetzt noch auf der Bank?? Allagui und Ramos spielen?

Verstehe das wer will! Ich nicht.


Freddie1
18. Oktober 2013 um 17:14  |  204100

Dass Sahar nach dem Ausfall Wagners nicht im Kader ist, versteh ich auch nicht.


pathe
18. Oktober 2013 um 17:17  |  204101

Die Aufstellung von @ub wird’s werden. Da gibt’s nix zu rütteln!

Ich freue mich auf den Stadionbesuch! Kommt bei mir ja nicht so oft vor…

Mein Tipp: Ein leidenschaftlich erkämpftes 2:1 durch Tore von Ramos und Skjelbred.


pathe
18. Oktober 2013 um 17:20  |  204102

@Freddie1 // 18. Okt 2013 um 17:14
Da gibt es nur eine Erklärung: Saher trainiert nicht zur Zufriedenheit von JLu.

@Derby // 18. Okt 2013 um 17:12
Die meisten Mannschaften haben nur zwei Stürmer im Kader. Sollte Ramos ausfallen (Gott bewahre!!), würde Allagui nach vorne rücken, Skjelbred nach rechts und Niemeyer, Cigerci oder Kluge eingewechselt. Einfach!


Derby
18. Oktober 2013 um 17:24  |  204103

@pathe

Das ist mir schon klar, aber ein bischen sehr dünn bestzt finde ich ist die Bank schon für den Sturm.

Und ich sehe Sahar immer noch als Alternative für den Sturm. Daher meine Überraschung, dass er nicht mal in Kader ist!


NRWler
18. Oktober 2013 um 17:49  |  204105

@Aufstellung:

Wenn ich JLu wäre, säh es so aus, morgen:

– – – – – – – – – – – Kraft – – – -– -– -– -– –

Pekarik – Lustenberger – Langkamp – v. d. Bergh

– – – – – – – Hosogai – – – – Cigerci – – – – – –

Skjelbred – – – – – – Ben-Hatira – – – – – – Schulz

– – – – – – – – Ramos – – – – – – –

Allagui (+Ronny) nicht in der Startelf, damit man zum Ende hin (falls nötig) noch 2 „frische“ Offensivkräfte einwechseln kann.


dewm
18. Oktober 2013 um 17:54  |  204106

„Zugegeben, er liegt schon etwas zurück. Der letzte Heimsieg von Hertha BSC gegen Borussia Mönchengladbach. 2:1 gewannen die Berliner im Oktober 2006. “

Sehr schön aber nur fast richtig!

Was war denn im genialen Fast-Meiterjahr 08/09???

Auch damals war Dardai zu Hause gegen Gladbach erfolgreich. Nur Pantelic und Neuville haben nicht getroffen. Das Spiel fand auch nicht im Oktober sondern im Februar statt. Wie ging es nur aus?


Liesschen
18. Oktober 2013 um 17:59  |  204107

ubremer // 18. Okt 2013 um 17:09

danke für die Antwort , meinte auch nicht das Kluge ei schlechter ist, war bloß leicht verwundert da ich mit ihm nicht wirklich gerechnet habe,
bei Franz und Holland kann ich das nachvollziehen , bei Sahar nicht ganz


cameo
18. Oktober 2013 um 18:00  |  204108

BMG mit LH 2738 soeben in Tegel gelandet.
Gate E16 🙂


NRWler
18. Oktober 2013 um 18:02  |  204109

@cameo // 18. Okt 2013 um 18:00:
„Na Und?“ 😉


cameo
18. Oktober 2013 um 18:07  |  204110

Und? Sag‘ ich nicht.


dewm
18. Oktober 2013 um 18:13  |  204111

E16? Außenposition…


HerthaBarca
18. Oktober 2013 um 18:14  |  204112

@hurdi
Herzläche Glöckwonsch zom Gebori!


berlinjuli
18. Oktober 2013 um 18:15  |  204113

Ist Brooks verletzt?


coconut
18. Oktober 2013 um 18:16  |  204114

@Barce
Haste den Mund voll….? :mrgreen:

Aufstellung wie von @ub und backs gepostet.
Knapper 2:1 Sieg.


ubremer
ubremer
18. Oktober 2013 um 18:18  |  204115

@Sahar,

100 Prozent für null Minuten – hier
(erlaube mir, mich selbst zu zitieren)


ubremer
ubremer
18. Oktober 2013 um 18:21  |  204116

@dewm,

sehr aufmerksam der Herr. Damit ich den Einstieg nicht umschreiben muss, habe ich ihn um drei Buchstaben erweitert (der vorletze Heimsieg)
😉


HerthaBarca
18. Oktober 2013 um 18:23  |  204117

Manno! Nachdem Wagner verletzungsbedingt nicht dabei ist, hatte ich auch gehofft, Sahar im Kader zu sehen! Wie schon einige auch bemerkt hatten war er einer der Besseren beim Pokalaus! Langsam nehme ich es persönlich! 😉
Ne, ne – ich vertraue JoLu! Er wird anhand der Trainingseindrücke schon wissen warum!

Mich hat’s leider erwischt, sodass ich morgen nicht im Stadion sein kann! ;-(
Wünsche euch allen einen schönen Abend morgen!

Wir gewinnen knapp! Behaupte (mit viel blau-weißer Hoffnung) ich einfach mal so!


HerthaBarca
18. Oktober 2013 um 18:25  |  204118

@Wagner
Gute Besserung!


dewm
18. Oktober 2013 um 18:26  |  204119

@UB: Sehr Lösungsorientiert der Herr! Aber wie konnte das nur passieren? Tze, tze… 😉

Aber nun stimmt es. Hab es zur Sicherheit noch mal überprüft. Konnte mich auch nicht an ein Spiel dazuwischen erinnern. Aber war auch klar: 06/07 ist Gladbach mit einem Heynkes-Kader ja abgestiegen. Brauchten einen kleinen holländischen Trainer, um wieder hoch zu kommen…

Geschichten erzählt der Fußball…


Kamikater
18. Oktober 2013 um 18:34  |  204120

Das wird lange Zeit ein zähes Spiel werden, wie gegen den HSV. Beide Teams werden hoch verteidigen und so wird das Spiel breit aber nicht tief werden. Gespannt darf man deswegen sein, ob die jeweiligen Außenspieler in den Rücken der anderen Abwehrreihen gelangen, vornehmlich Hermann auf rechts und Ben-Hatira auf links.

Man darf auch auf Younes gespannt sein. Der ist leider sehr stark.


Bolle75
18. Oktober 2013 um 18:49  |  204121

Das mit Sahar finde ich auch schade aber ich suche mir immer die falschen Lieblinge raus … wie Ruka z.B.
LuHu wird schon richtig aufstellen.
Ich erwarte morgen ein aufregendes und knappes Spiel das hoffentlich zu unseren Gunsten ausfällt.
Eigentlich ein typisches Unentschiedenspiel aber ich hoffe das wir mit einem Tor mehr gewinnen.


ahoi!
18. Oktober 2013 um 19:13  |  204122

moin, rechne morgen leider mit ner niederlage. alles wäre eine (sehr refreuliche) überraschnung für mich!
schade, dass ndjeng noch nicht berücksichtigt wurde. hinkt der wirklich noch so weit hinterher? kann ich mir bei seiner einstellung gar nicht erklären…
und ja wo ist brooks? auch die personalie sahar erscheint mir, wie schon einigen vorrednern (zumal angesichts der verletzung von wagner) eher unverständlich…


ahoi!
18. Oktober 2013 um 19:15  |  204123

ziemlich schreckliches gekicke übrigens gerade cottbus:union…


Nemo
18. Oktober 2013 um 19:16  |  204124

Auf jeden Fall sollte unser Norweger in der Mitte spielen, da bringt er alle seine Stärken am besten ein!

Die Sahar-Personalie verstehe ich auch nicht, gerade nach seiner guten Pokalleistung direkt wieder aus dem Kader zu fliegen, ist nicht nachzuvollziehen


ahoi!
18. Oktober 2013 um 19:17  |  204125

@ub: stand der brooks eben schon unter „nicht im kader“?


18. Oktober 2013 um 19:21  |  204126

War beim LETZTEN Heimsieg übrigens ein Klasse Zuspiel von Ebert auf Dardai zum 2:0

War ein für damalige Verhältnisse fast typischer Hertha-Sieg.
Man stand hinten enorm sicher und kompakt, liess wenig zu, der Gegner biss sich die Zähne aus und vorne brauchten Voronin oder Pante wenig Chancen.
So hatte man 2 Wochen vorher auch die Bayern besiegt


HerthaBarca
18. Oktober 2013 um 19:27  |  204127

@Brooks, Ndjeng
In der PK hat JoLu gesagt, dass das Spiel für beide zu früh kommt!


dewm
18. Oktober 2013 um 19:33  |  204128

@backs: gegen Gladbach damals aber ohne Pante. Oder?

Zeiten waren das. Der Bayern-Sieg zwei Wochen vorher. .. was haben wir darauf getrunken. ..


Hertha Ralf
18. Oktober 2013 um 19:37  |  204129

Soeben in TXL aus Stockholm gelandet Gate , na und , ne und gibt’s nicht, schön dass BMG Berlin getroffen hat, jedenfalls mit dem Flieger, Morgen bitte dann im Oly nicht, Sorry @ Cameo , kannst Du mir verzeihen?
Hab hier schnell überflogen und Dank an @ etebeer, LG nach HH.
UPS Wagner verletzt und Sahar nicht mal im Kader, aber LU wird wissen warum, hoffe ich!
Ich denke Ronny wird in der Startelf stehen, wird ein knapper Sieg für unsere Hertha, ein Sieg zur Wiedergutmachung für Hubnik und für uns Fans
und um den Betrug des Pokalspiels zu tilgen.
Die Hälfte der Blogger hier ( statistisch) nicht im Oly, da ist noch Luft nach oben , oder nach Charlottenburg 🙂
Gruß an @ all und viel Spass Morgen beim Spiel und HEIMSIEG !


18. Oktober 2013 um 19:41  |  204130

@dewm
Ja, ohne Pante, daher schrieb ich entweder Pante oder Voro, weil beide zusammen haben nicht funktioniert, aber das ist ein anderes Hamsterrad 😉


dewm
18. Oktober 2013 um 19:46  |  204131

@Backs: Wie auch immer. Was für Hertha-Zeiten. Irgendwann…


ubremer
ubremer
18. Oktober 2013 um 19:50  |  204132

@ahoi,

ja. Brooks war drei Wochen raus, Ndjeng mehr als zwei Monate. Solche Rückkehrer lässt j-lu nach vier Tagen Training mit der Mannschaft nicht in einem Pflichtspiel ran.


jenseits
18. Oktober 2013 um 20:19  |  204135

@hurdiegerdie // 18. Okt 2013 um 11:04

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Allet Jute fürs nächste Lebensjahr!

Die Geschehnisse in der Fastmeister- und der Abstiegssaison ordne ich genau wie Du ein.

—–

JLu hätte auch Ben Sahar in den Kader berufen können, aber er möchte durch seine Stürmerarmut im Kader demonstrieren, dass wir es einfach nicht nötig haben. 😉


Dan
18. Oktober 2013 um 20:25  |  204136

@dewm

Sehr würdige Vertretung während ich im Kino war. 😉
——
OT
Für die „Softies“ wie mich, die nicht nur „Drachenfutter“ (Blumen) ihren Frauen nachhause bringen (grundlos, also nur mal so), sondern mit ihnen auch ab und zu ins Kino gehen und sich dann Romantisches reinziehen, dem kann ich heute guten Gewissens „Alles eine Frage der Zeit“ für sich und seinem Partner empfehlen.

Obwohl USA drauf steht, ist mehr britisch drin, also keine der bekannten Kaugummi-Romanzen (wobei es da auch sehr gute gibt), sondern was fürs Herz, zum schmunzeln und Besinnung aufs Leben.

Lasst Euch vom Plot mit der „Zeitreise“ nicht „abstossen“. Ist kein SciFi – Schnickschnack.


nordlicht
18. Oktober 2013 um 20:28  |  204137

Wohl war @ubremer // 18. Okt 2013 um 17:09 ! Kluge ist im Kader da ist er näher dran an Einsatzzeiten. *smile*


hurdiegerdie
18. Oktober 2013 um 20:31  |  204138

Vielen Dank für die lieben Glückwünsche.

Euer Hurdiegerdie


dewm
18. Oktober 2013 um 20:32  |  204139

War doch klar DAN. Nu übernimmst Du aber bitte wieder. ..


Kamikater
18. Oktober 2013 um 20:56  |  204140

Starkes Tor von Sydney Sam! 1-0 Lev bei Hof


NRWler
18. Oktober 2013 um 20:58  |  204141

1:0 für Lev.. obwohl 1899 eig bis dahin deutlich besser war!


apollinaris
18. Oktober 2013 um 21:00  |  204142

ich sah Lev´kusen besser..also eindeutig??


kraule
18. Oktober 2013 um 21:03  |  204143

Darf ich wieder aus meinem Stubenarrest???


Kamikater
18. Oktober 2013 um 21:04  |  204144

@NRWler
Aber nur in der Vorwärtsbewegung zwischen Volland und Modeste. Hinten hat Hoffenheim bereits den 21. Saisontreffer kassiert, weil keiner Sam angreift, der vielleicht zur Zeit Formstärkste Deutsche Nationalspieler zusammen mit Schürrle.


NRWler
18. Oktober 2013 um 21:05  |  204145

@apo:
Ok, dann seh wir ja viell unterschiedliche Spiele… aber gleichzeitig, versteht sich ;-)!


Kamikater
18. Oktober 2013 um 21:06  |  204146

Schwacher Linienrichter…Stefan Lupp, diese Pfeife…


NRWler
18. Oktober 2013 um 21:07  |  204147

@Kami: deshalb meinte ich ja: bis dahin (bis zur Aktion, die zur Führung führte)

Aber ich merk schon: Mein Fussballverständnis lässt arg zu wünschen übrig ;-)!


Kamikater
18. Oktober 2013 um 21:09  |  204148

Nein, Aber ich finde, dass die Stärke von Leverkusen bisher die Schwäche von Hoffenheim ist. Dennoch hätte der Hoffenheimer Treffer zählen müssen eben. Niemals Abseits.


jenseits
18. Oktober 2013 um 21:21  |  204149

Na ja, ich finde, Hoffenheim war überlegen, hatte permanent Pech, ein Schuss der Leverkusener geht gleich rein und am Ende wird ein Tor einfach nicht gegeben. Aber mir soll’s recht sein. 😉


ubremer
ubremer
18. Oktober 2013 um 21:31  |  204150

@kraule,

Darf ich wieder aus meinem Stubenarrest???

jep. Mach‘ was draus. Gilt auch für den auf eigenen Wunsch gesperrten @herthabsc1892


Kamikater
18. Oktober 2013 um 21:37  |  204151

Was für ein Freistosstor von Miralem Pjanic vom AS Rom im Spitzenspiel gegen den SSC Neapel!
1-0, mit dem Halbzeitpfiff.


Kamikater
18. Oktober 2013 um 21:39  |  204152

Direkt im Anschluß sieht man, wie sich SSC und Roma Fans in den fast nebeneinander liegenden Blöcken mit Leuchtraketen beschießen. Bei uns wäre da längst Feierabend. Alles Live auf Sport1+ Unglaublich!


Fnord
18. Oktober 2013 um 21:42  |  204153

Luhukay hat mich schon so oft überrascht, dass jetzt vielleicht die Pferde mit mir durchgehen. Aber vielleicht beginnt Skjelbred morgen auf rechts, für im DM spietlt dafür Cigerci und Allagui kommt in der 73. für Ramos als Mittelstürmer. In allen anderen Positionen folge ich ubremers Vorschlag…


NRWler
18. Oktober 2013 um 21:49  |  204154

@Fnord:
Ungefähr das Gleiche dachte ich mir auch, als ich vorhin meine Aufstellung präsentiert habe :-)… siehe oben!


NRWler
18. Oktober 2013 um 21:57  |  204155

2:0 L´kusen… Kießling!


Kamikater
18. Oktober 2013 um 21:58  |  204156

Der Ball war NICHT DRIN! Was ist denn das für ne SCHEISSE!


Freddie1
18. Oktober 2013 um 21:58  |  204157

Unfassbar!


NRWler
18. Oktober 2013 um 21:58  |  204158

upps.. außerhalb!


Ursula
18. Oktober 2013 um 21:58  |  204159

„Vielen Dank für die lieben Glückwünsche.

EUER Hurdiegerdie“

@ Blog-“alltägliches”….

Sophisticated people, sophisticated
cleverly worked (?) or thought out…

Am Sontag “gemoppt” und ganz
übel “nachgeredet”!!

Dann “schlechtes Gewissen” (?),
und “Selbstsperre”…? Nöh….

Ein “Welt-Beitrag” eingestellt als
Test! Das “Lieblings-Hamsterrad”
mit Favre & Co. “versucht”…

Entschuldigung überdacht? Nöh…

So getan als wäre nichts, wie gehabt!
UND dann “fishing for compliments”,
gut gelungen (?)…..

Was tut man nicht, um die “gesunde
Egomanie” und gewisse “Blogsucht”
zu befriedigen?

Auch ich gratuliere, allerdings doch
weniger herzlich und hoffe, den
“Ursula-Klischées” entsprochen
zu haben….

Morgen Hertha-Sieg mit 2 : 1! Sicher!


Kamikater
18. Oktober 2013 um 21:58  |  204160

Der Brych ist besoffen! Das ist ja unglaublich Leute. was für ein Skandal!


NRWler
18. Oktober 2013 um 21:58  |  204161

aber trotzdem wird´s gegeben!?!?!?!


Inari
18. Oktober 2013 um 21:59  |  204162

Wa ein Tor bei Leverkusen. Der Ball geht vorbei und von hinter durch ein Loch ins Tor…. Und das zählt! Statt 1:1 steht es 2:0. unfassbar.


Kamikater
18. Oktober 2013 um 21:59  |  204163

Sach ma Ursula, hier war bis eben Ruhe. Gehts noch?


Freddie1
18. Oktober 2013 um 21:59  |  204164

Kießling hat’s wohl dem Schiri gesagt


Kamikater
18. Oktober 2013 um 22:00  |  204165

Der Brych kann ja das Tor jetzt nicht mehr zurücknehmen, oder? Die Entscheidung ist durch. Jetzt kann das Spiel nur noch wiederholt werden.


Ursula
18. Oktober 2013 um 22:01  |  204166

Ich war, bin spät dran und wieder raus…

…also Ruhe!


Kamikater
18. Oktober 2013 um 22:01  |  204167

Das ist ein historischer Moment des unfähigsten Schiedrichters Deutschlands: Dr.Felix Brych


18. Oktober 2013 um 22:01  |  204168

Ich plädiere für eine Woche Blogpause für @Ursula

und für die Einführung des Fernsehbeweises


jenseits
18. Oktober 2013 um 22:02  |  204169

Gilt das Tor jetzt?


Inari
18. Oktober 2013 um 22:02  |  204170

Ich freu mich drüber. Jede krasse Fehlentscheidung, heute zwei zu Ungunsten hoffenheims. Bringt uns dem videobeweis näher. Aber ein Nachholspiel wäre schlecht für hertha, wenn hoffenheim dann punktet…


Freddie1
18. Oktober 2013 um 22:03  |  204171

Das Tor müsste durch sein.
Tatsachenentscheidung.

@ursula
Traurig! Was soll das?


18. Oktober 2013 um 22:04  |  204172

Ist halt ne blöde Situation.
Das Netz müsste vom Schiri geprüft sein.
Zurücknehmen kann er ds Tor jetzt nicht mehr.
Lwgt Hoffenheim Protest ein, dann wird das Spiel wohl wiederholt werden


Jolly
18. Oktober 2013 um 22:04  |  204173

Unfähigster Schiri Deutschlands bleibt eindeutig ein gewisser Wolfgang „Vollpfosten“ Stark, ganz sicher, der pfeift Spiele ohne Elfmeterpunkt an….


Ursula
18. Oktober 2013 um 22:04  |  204174

@ backstreets29, ich auch und länger….

UND Videobeweis ist nicht mein Ding!


naneona
18. Oktober 2013 um 22:05  |  204175

Ursula, halt doch einfach mal die Fresse.
Unerträgliches Geseier. 🙁


NRWler
18. Oktober 2013 um 22:05  |  204176

@Kami:
Spielwiederholung?
Dann aber beim Stand von 1:0 für Lev und ca. 70min… sonst wär´s doch auf wieder ungerecht?!?!

Da wird eh nischt passieren… „Passiert halt mal“ wird der DFB verlauten lassen


Kamikater
18. Oktober 2013 um 22:06  |  204177

„Randnotizen eines skandalösen Fußballspiels“… so kann man es natürlich auch sagen, lieber Sky-Sprecher.

Der darf nie wieder pfeifen, dieser „Schiri“. Da gibts keine Entschuldigung! Die haben einen 4.O der ihm via Mic alles sagen kann, wie bisher schon 3 Mal in dieser Partie vorher auch. Wieso sehen die das nicht?


NRWler
18. Oktober 2013 um 22:06  |  204178

@jenseits // 18. Okt 2013 um 22:02 :

Gilt das Tor jetzt?

Ja!


coconut
18. Oktober 2013 um 22:07  |  204179

@Ursula // 18. Okt 2013 um 21:58
Damit hast du dich selber disqualifiziert.
Unnötig wie ein Kropf.

Dieses Phantom-Tor war natürlich schon doof.
Ob der Kießling da was gesagt hat, ist schwer zu sagen. Ich bin mir nicht mal sicher, ob er das selber richtig gesehen hat.


Fusion
18. Oktober 2013 um 22:07  |  204180

haha unglaubliches „Tor“. Was bitte macht denn der Schiedsrichter da? Kießling rauft sich die Haare, die anderen drehen ab und der Torwart will den Ball zum Abstoß holen, da gibt er Tor. Guckt der sich die Spieler und deren Emotionen und Körperhaltung nicht an? Kießling wird sogar gefragt und sagt er dachte der wäre vorbei gegangen, habe dann gejubelt weil Tor gegeben wurde. Unfassbar das ein so langweiliges Spiel jetzt doch seinen „ewig in Erinnerung bleibenden“ Moment bekommt.


Kamikater
18. Oktober 2013 um 22:08  |  204181

@backs
Wir haben für die Schiris längst den TV-BEweis. Ist bei dieser Partie schon mehrfach geschehen, dass man ihm via Kopfhörer Entscheidungen vorsagte, die er gar nicht selber sah. In der Sky Wiederholung ist/war das deutlich zu erleben.


Ursula
18. Oktober 2013 um 22:08  |  204182

…weil es eigentlich „traurig ist“ und außer
@ apo kein User den „sonntäglichen Beitrag“
bis heute überhaupt kommentiert hat, egal
ob postiv oder eben nicht @ Freddie1, kam
erst jetzt zum nachlesen!


18. Oktober 2013 um 22:08  |  204183

@Coconut

Sieht man sich die Reaktion von Kiessling nach dem „Tor“ an, kann man eindeutig davon ausgehen, dass er sich über eine vergeben Chance ärgert und sich nicht über ein Tor freut.


Inari
18. Oktober 2013 um 22:09  |  204184

Und jetzt gibt’s Elfer. Dieses mal richtige Entscheidung würd ich sagen.


18. Oktober 2013 um 22:10  |  204185

Boah….dat ist aber nicht dem Bryhc sein Abend 😀


Inari
18. Oktober 2013 um 22:10  |  204186

Ok es war Ball gespielt und außerhalb. Mensch Schiri du Pfosten.


Fusion
18. Oktober 2013 um 22:10  |  204187

Naja jetzt gibt es einen ELFER der nie einer war — ausserhalb und Ball gespielt! Lächerlich -:(


Kamikater
18. Oktober 2013 um 22:10  |  204188

Ich weiß momentan gar nicht, worüber ich mich mehr ärgern soll….

Jetzt gibt der auch noch eine Konzessionsentscheidung und Elfer. Um Gottes Willen! Nimmt der was, der Brych?


18. Oktober 2013 um 22:10  |  204189

@Inari

Ausserhalb und Ball gespielt…..dat reicht nicht mal für Freistoss


Ursula
18. Oktober 2013 um 22:10  |  204190

@ coconut, wenn das so sein sollte, mich
selbst zu disqualifizieren, war es wohl
offensichtlich sehr einfach…

…mehr fällt mir dazu nicht „coconut“!
Gute Nacht!


Inari
18. Oktober 2013 um 22:10  |  204191

Was war das denn hahahahahahahaha


Kamikater
18. Oktober 2013 um 22:10  |  204192

2 mal Pfosten. Was für ein absurdes Spiel!


Fusion
18. Oktober 2013 um 22:10  |  204193

Slapstick! 🙂


HerthaBarca
18. Oktober 2013 um 22:11  |  204194

Interessant wäre zu klären, was Kießlings gesagt hat!
Schwer zu sehen für den Schiedsrichter in der normalen Geschwindigkeit!
Nach der Erfahrung von Nürnberg, müßte es ein Wiederholungsspiel geben! Auch wenn es u.U. schlecht für uns werden könnte, wäre ich aus Sicht der Fairness für eine Wiederholung!


xXx
18. Oktober 2013 um 22:11  |  204195

Jetzt gibts nen Elfmeter für Hoffenheim, obwohl der Leverkusener den Ball gespielt und das Foul außerhalb des Strafraums war.

Eigentlich dürfte Brych nie wieder ein Bundesligaspiel pfeiffen. Das sind wirklich wahnsinnig krasse Fehler.


Inari
18. Oktober 2013 um 22:12  |  204196

Einfach laecherlich diese Schiri Leistung.


Kamikater
18. Oktober 2013 um 22:12  |  204197

Ich schwöre es Euch: Wenn der nächste Woche pfeifen darf und vom DFB nicht die Note 6 kriegt, dieser Schiri, dann ruf ich an der Otto-Fleck-Schneise persönlich an!

Und unser Bundesjogi, den möchte ich dazu mal hören, der sitzt doch bräsig live dabei!


18. Oktober 2013 um 22:15  |  204198

Ausgleich nach regulären Toren


Inari
18. Oktober 2013 um 22:15  |  204199

Scheiße. 1:2. hoffenheim darf keinen Zähler kriegen.


NRWler
18. Oktober 2013 um 22:16  |  204200

2:1 Schiplock!


Inari
18. Oktober 2013 um 22:16  |  204201

Hoffenheim hatte zwei reguläre Tore, daher müsste es jetzt 2:1 stehen


Fusion
18. Oktober 2013 um 22:16  |  204202

Ehrlich gesagt wäre das 2:2 jetzt verdient!


Kamikater
18. Oktober 2013 um 22:18  |  204203

Ich bin bestimmt kein Bayernfan, aber so lange dem das nicht gegen München passieren würde, was ja nicht geht, denn er kommt ja aus München, werden wir weiterhin solche Deppen von unseren DFB Geldern bezahlen.


HerthaBarca
18. Oktober 2013 um 22:18  |  204204

@Brych
Es sind Tage wie diese….
Heute ganz schön ins Klo gegriffen!


elaine
18. Oktober 2013 um 22:23  |  204205

das Spiel kann doch nicht wiederholt werden???

Hier gilt doch die Tatsachenentscheidung, sonst müssten doch alle Spiele, wo ein Tor gegeben wird und der Ball nicht im Tor war wiederholt werden.
Oder Spiele, wo eine Kopfnuss gegeben wird, die keine war 😉


Kamikater
18. Oktober 2013 um 22:24  |  204206

Der kann nach Hause fahren, der Brych. Wenn das so durchgeht, kommt man um den Videobeweis nicht mehr umhin!


Kamikater
18. Oktober 2013 um 22:25  |  204207

@elaine
Dann könnte ja ab jetzt jeder Schiri statt Einwurf Tor geben. Wo kämen wir denn da hin?


NRWler
18. Oktober 2013 um 22:28  |  204208

Grad nochmal in der Wiederholung das „Tor“ von Kießling gesehen…

F. Brych steht genau richtig hinter Kießling und hatte, denke ich, eine optimale Sicht auf die Situation… er MUSS einfach gesehen haben, dass der Ball daneben war! wie Kießling selber halt, der sich ja wegdreht und gar nicht zum Torjubel ansetzt… iwie sehr komisch!


Fusion
18. Oktober 2013 um 22:28  |  204209

Hoffenheim legt Protest ein – natürlich das würde ich auch so machen.


Kamikater
18. Oktober 2013 um 22:28  |  204210

Der Kiessling hat zum Brych vor dem Wiederanpfiff deutlich gesagt „Der Ball war aus“. Das hat Brych nicht interessiert! Habt ihr das gesehen eben?


coconut
18. Oktober 2013 um 22:31  |  204211

Was mich mal interessiert:
Ob durch die Torlinien-Technik solche Fehler verhindert würden….


Kamikater
18. Oktober 2013 um 22:32  |  204212

@coconut
Na klar.


Fusion
18. Oktober 2013 um 22:32  |  204213

Er sagt, wenn man die Mundbewegung sieht „Ich dachte der geht ins Aus und habe mich abgedreht und es nicht gesehen“


Kamikater
18. Oktober 2013 um 22:33  |  204214

Jolly
18. Oktober 2013 um 22:33  |  204215

Man konnte eben auch klar erkennen, dass das Netz schon kaputt war als der Liri es kontrollierte vor Wiederanpfiff. Rechts oben wackelte der lose Strick. Der Lininienrichter ist echt ein blindes Huhn.
Kiessling vorbildlich, absolut fairer Sportsmann.


NRWler
18. Oktober 2013 um 22:34  |  204216

@Kamikater // 18. Okt 2013 um 22:28:

Der Kiessling hat zum Brych vor dem Wiederanpfiff deutlich gesagt “Der Ball war aus”

Sicher? Ich kann leider nicht wirklich Lippenlesen… Gerade im Interview hat Kießling, das negiert.


HerthaBarca
18. Oktober 2013 um 22:34  |  204217

Ich glaube Brych wollte nicht wahr haben, dass der Ball von Außen durchs Netz ins Tor gegangen ist!
Der Brych tut mir fast schon leid!


elaine
18. Oktober 2013 um 22:36  |  204218

Kamikater // 18. Okt 2013 um 22:24

aber, das ist doch bei jeder Fehlentscheidung so?

Entscheidend könnte sein, dass das Netz kaputt war. Nur war es leider im Hoffe-Stadion und die wären verantwortlich?


NRWler
18. Oktober 2013 um 22:36  |  204219

Also negiert, dass er (Kießling) zu Brych gesagt hätte, „der Ball war aus“.


Kamikater
18. Oktober 2013 um 22:36  |  204220

@NRWler
Schau dir das nochmal an… 😉 … negiert hat er es nicht. Er will darüber nicht sprechen.

@Jolly
Das habe ich eben auch gesehen


Kamikater
18. Oktober 2013 um 22:37  |  204221

@elaine
Warum ist denn dann damals das Spiel wiederholt worden, vor 19 Jahren, Bayern-Nürnberg, Helmer Tor?


elaine
18. Oktober 2013 um 22:38  |  204222

@Kami

die Ereignisse habe ich gerade nicht parat 😉 Ist schon ein bisschen lange her.


Kamikater
18. Oktober 2013 um 22:40  |  204223

Brych darf auf Anordnung der UEFA nicht am Mokro sprechen. Wie schön!


HerthaBarca
18. Oktober 2013 um 22:41  |  204224

19 Jahre ist das schon her? Au weia!
Ball von Helmer war klar nicht im Tor und Schiedsrichter hat Tor gegeben!


Fusion
18. Oktober 2013 um 22:41  |  204225

Das gibt ein Wiederholungsspiel. Was passiert nun mit meinem, nach diesem Spiel, „absolut zufälligen“ richtigen Tipp im Hertha Tippspiel. 2:1 für Leverkusen, nach diesem Spielverlauf und den Entscheidungen lächerlich ….

… und nein ich habe Brych nicht gekauft und bin auch kein Teil einer Wettmafia! 🙂


ubremer
ubremer
18. Oktober 2013 um 22:42  |  204226

@Wiederholungsspiel,

meine zu erinnern, dass der DFB 1994 für die Entscheidung Wiederholungsspiel (Bayern-Nürnberg) eine krasse Strafe von der FIFA bekommen hat (der Weltverband hat auf das Primat der Tatsachenentscheidung gepocht).
Bin gespannt, wie sich der DFB diesmal verhält.


elaine
18. Oktober 2013 um 22:43  |  204227

HerthaBarca // 18. Okt 2013 um 22:41


Fusion
18. Oktober 2013 um 22:43  |  204228

Das Spiel damals wurde wiederholt mir der Begründung das der DFB hier die Tatsachenentscheidung nicht anwenden könnte und das Tor annulieren muss. Damit wäre die Gesamtwertung des Spiels nicht gegeben und müsste neu angesetzt werden. So zumindest meine Erinnerung.


jenseits
18. Oktober 2013 um 22:43  |  204229

Das war ein Spiel, das gegen meine Auffassung eines notwendigen Videobeweises spricht – und gleichzeitig auch nicht. Spektalär war es ohne Beweis, mit wäre der Verlauf ein anderer gewesen. Ich habe es dennoch genossen.


elaine
18. Oktober 2013 um 22:44  |  204230

HerthaBarca // 18. Okt 2013 um 22:41

danke, 🙂 da war dann aber Bayern die Heimmannschaft und für die Netze verantwortlich.


apollinaris
18. Oktober 2013 um 22:44  |  204231

bin sicher, dass es ein Wiederholungsspiel gibt. Präzidenzfalls München (Helmer-Tor). Andere Seite: Tatsachenentscheidung ..tja, bin gespannt.
Brych..tut mir da ein wenig leid, man merkt ihm an, dass er nach Luft (Fassung) riungt. So habe ich das jedenfalls wahrgenommen. Übel für Hofffenheim, bedenkt man das nicht gegebene Abseitstor..Auch deshalb, denke ich: Wiederholungsspiel..


Fusion
18. Oktober 2013 um 22:45  |  204232

@ubremer

Stimmt da gab es dann anschließend auch noch Ärger mit der Fifa. Das wird spannend und endlich können wir uns das aus Hertha Sicht mal ganz entspannt anschauen. Auch mal schön! -:)


Kamikater
18. Oktober 2013 um 22:48  |  204233

http://de.wikipedia.org/wiki/Phantomtor

Oh Mann, das wird ja noch ein Hickhack. Hätten wir bloß den TV-Beweis! Wie kann man nur gegen diesen sein? So bescheuerte Menschen gibts doch gar nicht!


18. Oktober 2013 um 22:57  |  204234

kenne niemanden, der gegen die Torlinientechnik ist. und im Fussball sind , wie ich das verfolge, ca 50% der Betroffenen gegen einen allgemeinen TV-Beweis ( nicht Torlinie!)..alle total bescheuert? Mäßigung, bitte. denke nicht, dass ich bescheuert bin. Alloffs sehe ich auch nicht als blöder an , als dich-.-,um es höflich zu fotmulieren.


laotse
18. Oktober 2013 um 22:57  |  204235

Schade, dass es Spiele mit fehlendem Elfmeterpunkt und geklauten Eckfahnen gibt, die nach Tatsachenentscheidung des Schiedsrichters ordnungsgemäß zu ende gespielt wurden. Erinnere mich da an einen Fall in Düsseldorf vor ca 18 Monaten…


coconut
18. Oktober 2013 um 22:57  |  204236

@Kami
Danke für den Link.

Na mal schauen, wie der DFB aus dieser „Falle“ raus kommen will ohne Ungerecht zu werden und gleichzeitig die Regularien der FIFA/UEFA beachtet……


Kamikater
18. Oktober 2013 um 22:59  |  204237

@apo
Wieso nimmst du das persönlich? Was soll den im Fussball noch alles passieren, damit es den gibt?


dewm
18. Oktober 2013 um 22:59  |  204238

Man, man schauste ma wieder vorbei und wat is? Erst haut der Gotvater des Blogs 1,5 Jahre, ein Abstieg und ein Aufstieg daneben, dann hat der ahnungslose Hurdie seinen… und die, der gute Ursula wie immer. Die Emotionen kochen hoch. Dann Leverkusen ausgerechnet gegen Hoppenheim. WATT soll der DFB nu machen? Hertha oder sonst ein Problemverein kann ja nicht (samt Problem-Fans) zur Verantwortung…

Watt soll


hurdiegerdie
18. Oktober 2013 um 23:01  |  204239

Das wird spannend. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es ein Wiederholungsspiel gibt.

Dann würde man die Tatsachenentscheidung in Frage stellen. Man hat es zwar bei Helmer schon mal gemacht, aber ich glaube, das wird nicht nochmal passieren. Dann gäbe zukünftig häufig Einspruch gegen Tatsachenentscheidungen.

Aus dem Ding kommen sie nur mit Videobeweis oder wenigstens Torbeweis raus.


Hertha-Hoschi
18. Oktober 2013 um 23:01  |  204240

@jolly 22:32
Kießlings fairer Sportsmann???
Sehe ich anders! Ich mag Kießling.
Aber er hat ganz genau gesehen, dass der Ball NICHT im Tor war.
Das kann man bei Sky sehr schön in der Wiederholung sehen, wie er nach dem Kopfball die Hände vors Gesicht schlägt!
Ein fairer Sportsmann mit Charakter würde nach dem Spiel ehrlich sagen, dass das kein Tor war!
Sorry, aber als fairer Sportsmann stelle ich mir was anderes vor!
P.S.: Schön auch zu sehen, wie sofort nach Spielschluss der Medienberater auf Kießling einwirkt! Dachte sind alles Erwachsene Leute, die selbst wissen sollte, was ich sagen muss…
P.P.S.: Zu Völler ich jetzt lieber nichts außer eins: Heuchler hoch zehn


Seppelfricke
18. Oktober 2013 um 23:09  |  204242

ich will ja nicht das Feuer der Kritik weiter anfachen, aber mir fällt gerade wieder ein pokalspiel gegen gladbach ein. de camargo und hubnik. der selbe schiri…


apollinaris
18. Oktober 2013 um 23:10  |  204243

mann, mann, jetzt hat Kiessling also keinen Charakter? Mindestens einen schlechten. @ Kamikater: wie sollte man das denn nicht persönlich nehmen? Aber rechthaberisch..sind ja immer die anderen. Und bescheuert eben auch.
Ich glaube, es gibt in diesem Fall juristisch einen Weg, auf Grund des Präzidenfalles. Und das liesse sich nicht leicht auf allle anderen Entscheidungen übertragen. Da solche Tore äußerst selten vorkommen, wäre das Risiko kalkulierbar. Ich rechne ein wenig mit einem Wiederholungsspiel, weil es eben juristisch formulierbar wäre, ohne sich in unauflösbare Widersprüche zu verfangen ( formal wenigstens)


Kamikater
18. Oktober 2013 um 23:10  |  204244

@Hertha-Hoschi
Wenn Du einen Millionenvertrag hast, der Dir verbietet, wild Sachen nach dem Spiel zu sagen, die Du selber vielleicht nicht beurteilen kannst, würdest du doch auch nichts sagen, ohne Medienberater. Wir sind doch nicht beim Sandkastenkick und lustigen Interviews für die Menschenmassen. 😉

Hier gehts doch um die Tabellenführung der vielleicht stärksten Liga der Welt und um verdammt viel Kohle.

Dr. Felix Brych, angeblich einer der besten Schiris Europas, hat eindrucksvoll bewiesen, dass er durch Unfähigkeit Millionen verschieben kann, wenn er nicht richtig hinguckt. Er hat sich auch nie vergewissert beim 4.O oder sich sonstwie erkundigt. er hat auf stur geschaltet. Bedeutet: Er hat die Deutungshoheit. Und das weiß er. das ist das Allerschlimmste daran!

Weiterhin bedeutet das: Jeder Schiri kann also alles pfeifen, was er will oder nicht sieht. Alles. Aus Einwurf wird Tor. Aus Eckball wird Einwurf. Aus Tor wird Abschlag.

Wenn es also, wovon ich ja mal ausgehe, keine Absicht von Brych war, sind diese Menschen bei der Entscheidung um so viel Geld, schlicht überfordert.

Was also außer dem TV-Beweis sollte man sonst machen müssen? Hier ist der Spaß vorbei.


Fusion
18. Oktober 2013 um 23:13  |  204245

@Hertha-Hoschi

Das sehe ich schon ein wenig anders. Fakt ist Kießling köpft, schlägt die Hände vor sein Gesicht und denkt der Ball wäre vorbei gegangen. Dann kommen Spieler zu ihm gerannt und schreien Tor, Tor. Kießling dreht sich um, sieht den Ball im Tor – wundert sich bestimmt kurz und holt ganz zaghaft, weil er eben nicht sicher ist und es sich nicht erklären kann, die Arme hoch und jubelt sehr leicht. Danach äußert er sich nach Schiri Brych und seiner eigenen Aussage ganz klar „Das er sich nicht sicher sei“.
Was soll er Deiner Meinung nach machen? Sagen das es kein Tor ist, wenn er nachweislich nicht gesehen hat, wie der Ball ins Tor kommt und sich demzufolge nicht sicher ist? Das wäre dann doch ein wenig viel verlangt, zumindest in meinen Aufen. Unfair finde ich jedenfalls sein Verhalten nicht.


Stiller
18. Oktober 2013 um 23:15  |  204246

Man wird sich entscheiden müssen, ob es man Tatsachenentscheidungen will und menschliche Fehler akzeptiert – oder nicht.

Auch ich bin gegen die Aufweichung von Tatsachenentscheidungen und gegen den Video-„Beweis“ beim Fußball.

Kießling müßte man (sofern Vorsatz erkennbar) wegen grober Unsportlichkeit eigentlich die Rote zeigen … wird aber kaum möglich sein.


Kamikater
18. Oktober 2013 um 23:21  |  204248

@stiller
Wärst Du noch gegen den Videobeweis, wenn das zu einer Entscheidung im DFB Pokal-Endspiel gegen Hertha wäre, der uns vielleicht die Europapokalteilnahme kostet? Es geht um zuviel!


Ursula
18. Oktober 2013 um 23:21  |  204249

@ MTV, @ Fußball

VIDEO killed the Radio Star…

VIDEO killed den Fußball in seiner
bisherigen Form!!!

UND den Fußball mit „Video komplett“,
und nicht nur „Stückwerk“ zu konzipieren,
bedarf es völlig neuer Strukturen, was
„abendfüllend“ wäre….


hurdiegerdie
18. Oktober 2013 um 23:23  |  204250

Lippenleser werden bald posten, was Kiessling gesagt hat. Ich habe Aussennetz „gelesen“.
Ich denke, er hat sich auch im Interview fair verhalten. Er hat doch mehrfach gesagt, er habe den Eindruck gehabt, der Ball wäre vorbei gewesen.

Aber hat sich auch abgedreht und es vielleicht wirklich nicht entgültig gesehen.

Iss ja nur Basketball, wo das häufiger vorkommen mag, aber ich kann man ich an mehrere Situationen erinnern, wo ich dachte, der Schuss war nu völlig daneben, mich abgedreht habe und dann nachfragen musste, wie der denn dann doch noch reingefallen ist.

Auch Völler fand ich soweit ok.
Mein Tipp war 2:2, also würde es nur Wiederholungsspiel geben, wenn der Elfer….


Kamikater
18. Oktober 2013 um 23:24  |  204251

@stiller
Kiessling Rot geben? Wofür?

Der Schiri Dr.Brych ist nachweislich unfähig und müsste für 3 gravierende spielentscheidende Fehler in einem Spiel alleine schon für immer Berufsverbot bekommen!

Der Kiessling hat alles richtig gemacht!


ubremer
ubremer
18. Oktober 2013 um 23:25  |  204252

@hertha-hoschi,

Zu Völler ich jetzt lieber nichts außer eins: Heuchler hoch zehn

das Statements von Rudi Völler war:

„Der Ball war nicht im Tor.“
„Das ist eine ungenehme Sitation.“
„So wollen wir nicht gewinnen.“
„Aber uns kann man jetzt keinen Vorwurf machen. Die Entscheidungen trifft der Schiedsrichter.“

Was hättest Du an Stelle von Rudi Völler gesagt?


Hertha-Hoschi
18. Oktober 2013 um 23:28  |  204253

Tja @apo da kannst du fünf mal mann mann sagen.
Das ist meine Meinung. So habe ich es gesehen. Auch wenn es Dir jetzt nicht gefällt.
Und @kamikater
Was hat das mit einen Millionenbetrag, Sandkasteninterviews etc. zu tun??
Ich habe ein Meinung und dazu kann ich auch stehen! Und wir reden bei Kießling nicht von einem 17jährigen, sondern von einem erwachsenem Menschen, der glaube sehr wohl ohne ein Medienvertreter seine Meinung äußern kann!


Kamikater
18. Oktober 2013 um 23:28  |  204254

Tja, herrlich dieser Typ. Es hätte ihm niemand gesagt, dass es ja kein Tor war, sagt Brych, obwohl er sich laut Weltverband nicht hätte äußern dürfen:
http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_794769.html


Kamikater
18. Oktober 2013 um 23:29  |  204255

@Hertha-Hoschi
Begründe bitte mal dein Statement, Kiessling sei kein fairer Sportmann.


NRWler
18. Oktober 2013 um 23:30  |  204256

@Kami:

Jeder Schiri kann also alles pfeifen…

Sorry, jetzt übertreibst Du aber… Das heute war ein riesen großer Fehler von Dr. F. Brych, den er aber nicht absichtlich gemacht hat! Aber als ob sich jetzt jeder Schiri einfach „alles“ raußnehmen könnte…

Er hat sich auch nie vergewissert beim 4.O…

Versteh nicht ganz, wie der 4. O in dieser Situation weiterhelfen soll?! Dieser hatte nun wirklich eine weit schlechter Sicht auf die Situation als Brych selber!

Ein Torlinienrichter hätte viell was gesehen ;-)…

Bin aber Pro Torlinien-Kamera. Schon langer, spätestens nach dem Nicht-Gegenden Tor von England gg Deutschland (WM 2010).


ubremer
ubremer
18. Oktober 2013 um 23:34  |  204257

@Raffael/Ronny-Interview-Clip

sechs Minuten, mit brasilianischer Musik und den Brüdern, produziert von ihrer Agentur Fairplay-Agency – hier

Tipp: für den lockeren Ausklang des Abends


Kamikater
18. Oktober 2013 um 23:35  |  204258

@NWRler
Ich habe wortwörtlich geschrieben, dass ich fest davon ausgehe, dass er es nicht absichtlich gemacht hat, wie Du nachlesen kannst. Das brauchst du also nicht zu verdrehen zu eienm Gegenargument.

Natürlich ist das die logische Folgerung, die ich beschrieben habe, dass jeder alles pfeifen kann. Es ist doch eine Tatsachenentscheidung, obwohl er das Tor selbst gar nicht gesehen hat, wie Du im Interview danach lesen kannst.

Wenn das kein Skandal bei 3 Fehlentscheidungen ist, was denn dann?

Da bleibt ja nur die Einführung des TV-Beweises. Alles andere ist Betrug oder Fahrlässigkeit. Das kann man sich aussuchen.


Hertha-Hoschi
18. Oktober 2013 um 23:38  |  204259

@kamikater
Ich meine das mit unfair nur auf das heutige Ereignis bezogen.
Ich finde Kießling sehr sympathisch und meiner Erinnerung nach ist er auch nach all den Jahren nicht negativ aufgefallen.
Aber nach meiner Sichtweise, und wie ich nach all den Wiederholungen bei Sky das gesehen habe,finde ich, dass das unsportlich bzw. unfair war.

Ich sehe das eben nur so, dass er ganz genau gesehen hat, dass der Kopfball kein Tor war.
Und wenn man dann gefragt wird, ob der Ball drin war oder nicht, egal ob vom Schiri oder dem Skyreporter, dann könnte man schon sagen, dass das kein Tor war.
Meine Meinung.


Dogbert
18. Oktober 2013 um 23:40  |  204260

Das wird ein Präzedenzfall werden.

Ich habe schon immer dafür plädiert, einen Torraumschiedsrichter einzusetzen, wenn man den Videobeweis nicht akzeptieren will.

Der Ball ging über das Außennetz ins Tor. Ob der Schiedsrichter das aus seiner Perspektive sehen konnte?

Selbst Völler sah dem Ball nicht im Tor, und Kießling sicher auch nicht.


Kamikater
18. Oktober 2013 um 23:41  |  204261

@Hertha-Hoschi
Da ist aber eine gewagte Hypothese, das zurück zu schließen. Er geht sogar noch zum Schiri und bestätigt seine eigenen Zweifel.

Das hat den Mann, der es für viel Geld zu entscheiden hat nicht davon abhegahlten, obwohl es genügend Möglichkeiten gab, den Treffer nicht anzuerkennen.

Hätte er auf Rückfrage gelogen, gäbe ich Dir Recht. Das hat er nicht. 😉

Wir haben es hier mit einer einzigen Tatsache zu tun: Der Schiri braucht diesen Beruf nicht auszuzüben, weil er es nicht kann.


Hertha-Hoschi
18. Oktober 2013 um 23:44  |  204262

@apo
Das mit dem „kein Charakter“ zu Kießling war natürlich übertrieben!
Bleibe ansonsten natürlich bei meiner Meinung.


sunny1703
18. Oktober 2013 um 23:44  |  204263

Nur kurz. Ich habe meine Zweifel an dem Zustandekommen eines Wiederholungsspiels. Natürlich ist das für Hoffenheim eine krasse Fehlentscheidung, doch warum muss Leverkusen für die Fehlentscheidung von Brych, für die nicht genügende Kontrollaufsicht durch die Assistenten und den Fehler des Platzwarts von Hoffenheim bestraft werden?!
Worin ist dieser Treffer anders zu bewerten als ein anerkanntes Tor, bei dem der Torschütze 5 m im Abseits steht oder ein Tor mit der Hilfe der „Hand Gottes“?!

Die Frage bei bestimmten Entscheidungen einen Videobeweis einzuführen,wird sich stellen. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass der DFB mal eben den im Alleingang einführen kann, genauso wenig wie er nicht die Tore mal eben um 1m höher machen kann.
Brych hat sich den Journalisten gestellt, das muss man ihm anrechnen, von Kießling hätte ich mir ein wenig mehr Fairness gewünscht, denn er sieht den Ball eindeutig neben das Tor gehen und reagiert auch dementsprechend. Doch wo es um so viel Geld geht…!? Da bin ich selbst bei dem Thema dann doch mal bei Kami.

lg sunny


sunny1703
18. Oktober 2013 um 23:46  |  204264

@Kami

Hypiää hat im Interview gesagt, Kießling hätte gemeint nach dem Kopfball den Ball erst wieder im Netz gesehen zu haben.

lg sunny


Kamikater
18. Oktober 2013 um 23:49  |  204265

Ja, das haben alle so gesehen. Aber das Spiel entscheidet nicht Hyppiä, nicht Kiessling und nicht ich. Sondern Brych.

Der hat aber das Tor nicht gesehen. Also muß er sicherstellen, dass es Tor war. Das hat er nicht.

Und so reihte sich Fehler an Fehler, alle miteinander Tatsachenentscheidungen und spielentscheidende Fehler, alles von einer Person, die das alles offensichtlich nicht gesehen hat.


Hertha-Hoschi
18. Oktober 2013 um 23:51  |  204266

@kamikater
Die Leistung bzw. die Art der Beurteilung des Schiedsrichters steht auf einem anderen Blatt!
Da gebe ich Dir Recht.
Aber es ging mir hier nur um Kießling!
Sprich die Aussage eines Users „Kießling ein fairer Sportsmann“.
Das habe ich aus o.g. Gründen anders gesehen.

Gewagte Hypothese???Naja eigentlich nicht.
Aber das der Kießling „extra“ zum Schiri geht, habe ich nicht gesehen.
Dabei habe ich bei Sky keine Störungen gehabt


HerthaBarca
18. Oktober 2013 um 23:52  |  204267

@Torrichter
Kommt doch drauf an, auf welcher Seite er stehen würde! Stünde er rechts vom Tor, hätte er diese Szene wahrscheinlich auch nicht richtig sehen können!
Ich bin auch für den Videobeweis – jedoch nicht im ausufernden Maße! Beide Trainer haben je Halbzeit 1x die Möglichkeit einen Videobeweis hinzuzuziehen!


NRWler
18. Oktober 2013 um 23:52  |  204268

@kami:

Ich habe wortwörtlich geschrieben, dass ich fest davon ausgehe, dass er es nicht absichtlich gemacht hat

Oh sry, dass habe ich tatsächlich überlesen… Wollte auch nicht unterstellen, dass Du DAS Brych unterstellt hättest.

Es ist doch eine Tatsachenentscheidung, obwohl er das Tor selbst gar nicht gesehen hat, wie Du im Interview danach lesen kannst.

Naja, F. Brych hat den Ball (dann letztendlich) im Tor liegen gesehen… Das explizite „Hineinfliegen“ des Balls ins Tor hat er wohl nicht genau gesehen. So, denke ich, meint er sein Statement.

Aber trotzdem ganz klar sein Fehler, weil er (bzw. „seine“ Assistenten) das Tor vorher nicht richtig kontrolliert haben. Und, ich glaube, das „Hinfliegen“ müsste er auch gesehen haben (aus der Position, wo er beim Tor stand)… Dann würde er aber beim Interview lügen . Das will ich nicht unterstellen…

Egal wie es ist, der DFB hat was zu knabbern… bin gespannt! Bis morgen, gut Nacht @all


Kamikater
18. Oktober 2013 um 23:53  |  204269

@Hertha-Hoschi
Du hast das Gespräch, die 20 fache Wiederholung auf Sky, wie Kiessling mit dem Brych redet, vor dem Anstoß, nicht gesehen, sagst aber, Kiessling sei keine fairer Sportsmann?


Kamikater
18. Oktober 2013 um 23:54  |  204270

@NRWler
Wir werden gespannt sein, wie es weitergeht.
Night! 🙂


HerthaBarca
19. Oktober 2013 um 0:01  |  204271

HerthaBarca // 18. Okt 2013 um 22:34

Ich glaube Brych wollte nicht wahr haben, dass der Ball von Außen durchs Netz ins Tor gegangen ist!

Ich denke, dass das was ich um 22:34 schon über Brych schrieb, auch bei Kießling zutrifft!
Ich denke Brych wird die eine oder andere schlaflos Nacht vor sich haben!

@Kami
Ich finde das zu hart, wie und was Du hier über Brych im Besonderen und Schiedsrichter im Allgemeinen schreibst!
Der Druck ist schon groß genug! Ich will nicht glauben, dass in der Bundesliga die Schiedsrichter mit Absicht falsch pfeifen! Natürlich spielen subjektive Empfindungen eine Rolle!


HerthaBarca
19. Oktober 2013 um 0:02  |  204272

+ „e“


L.Horr
19. Oktober 2013 um 0:05  |  204273

…. Brych trifft keine Schuld .

Kiessling ist ein Sportsmann .

Und wir wissen von Hertha in D´dorf was Tatsachenentscvheidungen sind .

http://www.sueddeutsche.de/sport/dfb-weist-hertha-einspruch-zurueck-tatsachenentscheidung-ist-der-heilige-gral-1.1363042


belusch
19. Oktober 2013 um 0:10  |  204274

Guten Abend,
eigentlich lese ich hier immer nur sehr interessiert, gebe jetzt aber einmal auch meinen Senf dazu, nach meiner Auffassung hat

Kiessling eindeutig gesehen, dass der Ball nicht im Tor war, alleine zu erkennen am typischen Haare raufen, wenn der Ball trotz großer Chance vorbei geht,

aber er ist doch wohl nicht Mann´s genug das zuzugeben, weil heute ja nur noch getrixt wird und alle Mittel recht sind um sich Vorteile zu erschleichen, es wird einfach locker in Kauf genommen dadurch andere zu schädigen,

soll heissen, er hat sich wie 99,9 % der gesamten Bevölkerung verhalten, also ganz normal angepasst, sozusagen Charakterlos man kann es sehr bedauern, aber leider nicht ändern!


Hertha-Hoschi
19. Oktober 2013 um 0:11  |  204275

@bremer
Das mit Völler meinte ich nicht auf heute bezogen!
Hätte ich anders schreiben müssen.

@kamikater
Ja, das haben alle so gesehen. Aber das Spiel entscheidet nicht Hyppiä, nicht Kiessling und nicht ich. Sondern Brych.

Was hat das eine mit dem anderen zu tun!?

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

Hyppiää sagt, das Kießling zu ihm gesagt hat, dass er den Ball erst nach dem Kopfball im Netz gesehen hätte.

Davon abgesehen, dass Kießling die Richtung des Balles verfolgt hat.

Nur schon nach seiner Aussage w.o. geschrieben , haben wir dann einen neuen Torjubel wie Hände auf den Kopf schlagen!!!!!
Nicht umsonst wußten schon die Verantwortlichen von Bayer, dass ich als ersten nach Schlusspfiff den Medienberater zu Kießling schicke!


Kamikater
19. Oktober 2013 um 0:16  |  204276

lHertha-Barca
Das habe ich auch nicht geschrieben. Er hat Fehler gemacht.Aber wir sind doch nciht beim Kinderpingpong wo wir uns nach Fehlern alle lustig in den Armen liegen und wieder Blumen pflücken gehen, Hand in Hand.

Ein schiedsrichter wie Brych hat eine große Verantwortung. Wenn er dieser aus nachweislicher Unfähigkeit nicht nachkommen kann und der Druck zu groß ist, darf er gehen. Dafür wird er 20 Jahre lang ausgebildet und sehr sehr gut bezahlt.

Sollten technische Hilfsmittel, wie in jedem anderen Sport weltweit, bei dem es um viel Geld geht, vonnöten sein, dann müssen sie eingesetzt werden. Ohne Wenn und Aber.

Ich sehe das Thema aus Wissen, dass es Arbeitsplätze und mein Geld kostet, eben ein wenig anders, vor allem dann, wenn diese technischen Hilfsmittel seit 20 Jahren überfällig sind und bereits 1000 fach hätten zur Gerechtigkeit führen können.

Nein, das ist mir nicht egal.


Kamikater
19. Oktober 2013 um 0:18  |  204277

@Hertha-Hoschi
Brych muss nicht Kiessling fragen, wenn er es nicht gesehen hat. Dennoch tut Brych es und Kiessling bestätigt ihm, dass er es nicht weiß, sondern dachte er ginge ans Außennetz, aber er sei sich nicht sicher.

Was willst Du von Kiessling?


cameo
19. Oktober 2013 um 0:25  |  204279

Aus einer alten Schrift:

„Und es begab sich in jenen Tagen weit vor unserer Zeit, als junge Leuten sich noch beim Tanze kennenlernten, dass Männer sich auf einer Wiese einfanden und zwei Gruppen bildeten. Man warf ihnen einen Ball aus Leder zu, und die zwei Gruppen traten ihn mit ihren Füßen, auf diese Weise zu befördern ihn in zwei Gebilde aus Holz. Und es begab sich weiter, dass ein Holz morsch war und eines der Gebilde zusammenbrach. Da ward den Männern gesagt, sie mögen heimgehen zu ihren Weibern, und jenen, die von weit her angereist waren, dort, wo die Menschen nur Fisch essen, ward der der Sieg zugesprochen, denn die Bereitstellung morschen Holzes ward dem Gastgeber als böse Nachlässigkeit ausgelegt.

Wenn sich der DFB also an die von den Urvätern aufgestellten Regeln hält, dann wird das Spiel Hoffenheim:Leverkusen mit 0:2 bewertet, weil das Tornetz kaputt war. Fußball lebt von und in der Tradition. Was denn sonst?


hurdiegerdie
19. Oktober 2013 um 0:26  |  204280

@kamikater,

vielleicht im Gegensatz zu dir (ich bin mir nicht sicher, wie du es meinst) sehe ich das Problem nicht bei Brych. Fehlentscheidungen kommen immer vor.
Wahrscheinlich in Übereinstimmung mit dir, ist die Lösung solcher Probleme einfach: Videobeweis.


fechibaby
19. Oktober 2013 um 0:29  |  204281

Ich habe bisher kein Kommentar über das Phantomtor gelesen.

Meine Meinung:
Kiessling hat auf das Tor geköpft und hat genau beobachtet, wie sein Kopfball am Tor vorbeiging.
Als der Ball am Tor vorbei geflogen ist, hielt er sich erst jetzt die Hände an seinen Kopf.
Der einzigste Spieler, der das „Tor“ bejubelt hat, war Rolfes. Der schoss den Ball auch gleich noch einmal ins Tor.
Dann liefen die Spieler zu Kiessling und erst jetzt riss er seine Arme hoch zum Torjubel.
Im Interview bei Sky sagte Kiessling, er hat nicht genau gesehen, wie der Ball ins Tor kam.
Er hat aber zu 100% gesehen, wie sein Kopfball am Pfosten ins aus flog.
Somit kann es kein Treffer gewesen sein.
Kiessling hätte sagen müssen, dass sein Kopfball kein Tor war!!
Gott sei Dank fährt dieser unfaire Spieler nicht mit zur WM!!
Lügner haben bei einer Fußball-WM auch nichts zu suchen.

Für diese Fehlentscheidung gibt es nur eine Lösung: WIEDERHOLUNGSSPIEL!!!!


hurdiegerdie
19. Oktober 2013 um 0:36  |  204282

@fechibaby,
bei der Rolfes Geschichte liegen wir nicht auf einer Ebene. Rolfes schiesst den Ball nochmal – weil glücklich – ins Tor, weil er die Szene nicht voll sehen konnte und glaubte der Ball wäre regulär drin gewesen. Er, der am nächsten dran war, konnte es aus seiner Position nicht erkennen. Das war auch keine „professionelle“ Absicht.

So meine Meinung.


Kamikater
19. Oktober 2013 um 0:39  |  204283

@hurdie
100% Zustimmung!

@to whom it may concern
http://www.dfb.de/fileadmin/user_upload/2013/08//Regelheft_2013-14-DFB.pdf


Hertha-Hoschi
19. Oktober 2013 um 0:42  |  204284

@fechi Baby

100% Zustimmung

Also genau so wie ich es sehe!!!

@kamikater 00:18
Ich weiß, es ist schon spät.
Aber ich glaube du hast die ganze Diskussion nicht verstanden!
Ist aber auch egal.
Wir haben eine unterschiedliche Auffassung, das ist in Ordnung, und verbleibe mit freundlichen Grüßen…. Der Hoschi bzw. FC Nordfass


Kamikater
19. Oktober 2013 um 0:44  |  204285

@Hertha-Hoschi
Wenn du meinst…

Alles schick! 🙂


frankophot
19. Oktober 2013 um 0:47  |  204286

1. Kiessling sieht denn Ball am Pfosten vorbei auf das Aussennetz fliegen, sonst hätte er sich nicht weggedreht und die Hände an den Kopf gehalten – DIE Geste nach knapp vergebenen Chancen.

2. Dann sieht er den Ball im Tor. Es kann also – auch oder gerade für ihn – nur die eine Antwort geben: Loch im Netz

3. Der Schiedsrichter gibt Tor, weil der den Ball NUR im Tor hinter der Linie gesehen hat. Diese Entscheidung kann er nach den Regeln nur bis zur Wiederaufnahme des Spiels (Anstoss durch 18,99) revidieren.

4. Kiessling ist in der Zwickmühle: Fair oder Profi. Er hätte gleich zum Tor gehen können, um das Loch zu sehen und den Schiri zu informieren. Er weiss das auch und kennt offensichtlich sogar die Regeln: Sonst wäre es wolk nicht zu dem Gespräch am Anstosskreis gekommen (Gewissen ?!)

5. Kiessling ist der Einzige, dessen Verhalten zu einer Revidierung der Tatsachenentscheidung vor Wiederanpfiff hätte führen können.

6. Es wird wohl kein WHspiel geben, denn es gibt einen grossen Unterschied zu Bayern/Nürnberg: Der Ball damals war TATSÄCHLICH zu keinem Zeitpunkt im Tor – im Gegensatz zu Kiessling: Die Entscheidung Tor erfolgte aufgrund der TATSACHE, dass der Ball im Tor war.


Lichtenberger
19. Oktober 2013 um 0:51  |  204287

Hach sone Aufregung hier…. naja, Null Punkte für Hoppenheim… jut für Hertha. Punkt
Mein Tipp für unser Spiel morgen: 2:1 !

P.S. @clickshow: Radiokonferenz beim 18.30-Spiel??? (#kannkeinesmileys)


Hertha-Hoschi
19. Oktober 2013 um 0:59  |  204288

@kamikater
Jeder hat nun mal ne andere Sichtweise. Ist auch in Ordnung so.
Schön, das wir eben darüber vernünftig schreiben können!

Aber einen habe ich noch:
@Fusion 23:13
Das sehe ich schon ein wenig anders. Fakt ist Kießling köpft, schlägt die Hände vor sein Gesicht und denkt der Ball wäre vorbei gegangen. Dann kommen Spieler zu ihm gerannt und schreien Tor, Tor. Kießling dreht sich um, sieht den Ball im Tor – wundert sich bestimmt kurz und holt ganz zaghaft, weil er eben nicht sicher ist und es sich nicht erklären kann, die Arme hoch und jubelt sehr leicht.

Tut mir leid, aber das ist sehr sehr blauäugig! „Er wundert sich bestimmt“!!??

Aus dieser Entfernung weiß er, dass er vorbei geköpft hat!!!!!!!! Sprich sieht man auch an seiner Haltung!!!! Punkt.

Und dann glaubt er sei nicht sicher, ob der Ball drin war???? Lach

Naja, also ich glaube nicht mehr an so ne Märchen…..


Hertha-Hoschi
19. Oktober 2013 um 2:10  |  204289

Ansonsten natürlich Prost, guten Morgen und natürlich heute drei Punkte für unsere alte Dame…


Fusion
19. Oktober 2013 um 2:40  |  204290

@Hertha-Hoschi

Das ist Dir wohl noch nie passiert, dass Du glaubst etwas gesehen zu haben, dann kommen sagen wir 2-3 Personen zu Dir und sagen „guck da, es ist doch so und so“ und Du wirst nicht unsicher, zumal der Fakt Ball im Tor ja nicht zu leugnen war?!
Er war sich eben nicht mehr sicher, ob seine Perspektive richtig war, ob sein Gefühl richtig war und hatte es nicht verfolgt, wie der Ball ins Tor kam. Ich glaube ihm das und Brych bestätigt das ja sogar – sie waren sich alle unsicher.
Und ganz ehrlich, so richtig gesehen hat es offenbar ja keiner von denen die da unmittelbar rumstanden, denn die Proteste hielten sich solange in Grenzen, bis die Ersatzspieler das Loch entdeckt hatten.
Was mich nur wundert, laut Aussagen von Fans die im Stadion waren, wurde schon vor dem Spiel das ganze Netz einmal ausgewechselt und an diesem Tor rumgebastelt. Komisch das es dann keinem aufgefallen ist.

Nun bleibt zu hoffen das es hier ein Wiederholungsspiel gibt, obwohl ich aus rechtlicher Sicht daran große Zweifel habe, denn im Gegensatz zum Helmer Tor von vor 19 Jahren, war hier der Ball ja tatsächlich im Tor und nicht, wie damals, deutlich daneben.

In diesem Fall wären wir rein rechtlich gesehen beim selben „Vergehen“, wie beim berühmten Düdo Spiel, wo der Platz nicht in einem ordnungsgemäßen Zustand war (Netz) und wie das damals ausgegangen ist mit Hertha wissen wir ja.


Hertha-Hoschi
19. Oktober 2013 um 3:04  |  204291

@fusion

Ja und die Erde ist eine Scheibe!!!
Sorry Fusion!
Kann dir leider nicht folgen und ICH finde ds was du schreibst nicht richtig bzw Blödsinn!!!


Dogbert
19. Oktober 2013 um 3:28  |  204292

Das Problem läßt sich doch nur über die Kameraaufnahmen auflösen.

Bis dahin bringt es jetzt nichts, darüber zu lamentieren.

Der DFB muß sich jetzt überlegen müssen, wie er sowas handhabt.

Dann werden die Außenwände der Tore durch leichte Aluminiumplatten ersetzt, um die Verletzungsgefahr der Spieler zu minimieren.

Im Normalfall sollten die Tornetze, die ja schon auf Übungsplätzen Metallgeflechte sind, besser kontrolliert werden.


Bienlein
19. Oktober 2013 um 3:43  |  204293

Von der Hintertorkamera kann man sehen, dass in dem Moment ein Hoffenheimer (die Nr 8) zwischen Brych und Pfosten. Ganz so frei war die Sicht des Schiris also nicht. Und wenn dann der Ball auch noch im Tor rollt. Ich kann da keinen so schlimmen Vorwurf erheben. Wir alle haben da den großen Interpreter auf dem Hals herum zu tragen. Das Gehirn ist dazu da aus den wenigen Sinneswahrnehmungen eine schlüssige Geschichte zusammen zu stellen. Mensch s i e h t viel weniger als er meint wahrzunehmen.


Fusion
19. Oktober 2013 um 4:14  |  204294

@Hertha Hoschi

siehste so gehts mir bei deinem Text auch. Lies Dir mal das Interview durch, welches Beck nach dem Spiel gegeben hat, da steht genau das was ich meine. Findest Du z.B. auf Sport1. Vielleicht kannst Du es dann ja nachvollziehen, wenn auch jeder bei seiner Meinung bleiben wird, was ja legitim ist. 🙂


Etebaer
19. Oktober 2013 um 7:13  |  204296

Ach Leute – ich hab die Szene nicht gesehn – aber das ist mir auch schon passiert, das ich ein Tor schiesse, von dem ich sicher glaube das der Ball vorbei geht, aber er irgendwie doch am regulär reingeht, ohne das ich es seh weil ich schon auf dem Weg in meine Defensivposition bin…

Nun war der Ball, das Tor irregulär, aber wenn der Torschütze da schon abgeschaltet, abgedreht hatte, dann hat er es garnicht mitbekommen.

Wenn doch, dann ist es die branchenübliche und liederliche sogenannte Cleverness, die insgeheim von Bundesligaspielern nicht nur erwartet, sondern verlangt wird.

Dafür gibt es Schiris und das Sportgericht, oder welche Instanz auch immer das nun beurteilen muss.

Und der eine, oder andere kriegt einen Mahnfinger.

Lebbe geht weiter!

😉


Tsubasa
19. Oktober 2013 um 7:54  |  204297

Hier hat der Fußball, besonders der Deutsche mal wieder die Gelegenheit zu beweisen, wie rückständig er ist.

Wenn hier kein Rückspiel angesetzt wird haben wir die Torkamera um einiges schneller.

Logisch kann doch keiner mehr erklären warum man so was in Kauf nimmt.

Die Stammtische haben auch ohne Wembley und Phantomtore Diskussionsstoff.

Naja dafür wird über eine Europaliga für Nationalmannschaften nachgedacht um die EM endgültig zu entwerten und Highlights wie Deutschland Spanien zur langweiligen Routine zu machen.

Uefa, Fifa, Dfb: Fußball bedarf grundlegender Regeländerungen. Man wird nicht ewig Rekordumsätze machen und die Spieler und Trainer nutzen die klaffenden Lücken eiskalt aus, auf Kosten der Zuschauer


elaine
19. Oktober 2013 um 8:11  |  204298

ich bin eigentlich für einen Videobeweis und habe auch nichts gegen ein Wiederholungsspiel, dass dann 0:5 ausgeht. Ist mir eigentlih wumpe

Da es aber bisher keinen Viedeobeweis gibt, sehe ich es ,wie @Cameo

Wenn sich der DFB also an die von den Urvätern aufgestellten Regeln hält, dann wird das Spiel Hoffenheim:Leverkusen mit 0:2 bewertet, weil das Tornetz kaputt war. Fußball lebt von und in der Tradition. Was denn sonst?

Auf den Protest der Hoffenheimer bin ich gespannt. Wie wollen die argumentieren?* Wir wollen ein Wiederholungsspiel, weil unser Platz nicht in einwandfreiem Zustand ist?*

@Kießling
ich kann mich nicht erinnern(es gibt bestimmt einen Einzelfall)dass ein Spieler die Fehlentscheidung zugunsten des eigenen Vereins korrigieren wollte. Der Jubel vom Kießling hielt sich doch in Grenzen? Der ist nicht tanzend über den Platz gesprungen.
Aus gegebenen Alnlass fällt mir wieder Gladbachein. Die nach der Kopfnuss vom de Camargo, den Elfer auch nicht verschossen hatten, sondern in der Folge an der Aussenseite der Mittellinie Samba tanzten. Das war der Hohn schlechthin. Der Trainer hatte das Foul als einziger auchnicht gesehen

@Helmer, wenn der Ball damals nicht im Tor war, ist das auch wieder eine andere Kiste, ausserdem war es ein Heimpspiel.


wilson
19. Oktober 2013 um 8:18  |  204299

Muss der Assistent dss Tornetz nicht kontrollieren und ist es nicht auch eine Tatsachenentscheidung, wenn er es (kaputt) abgenommen hat?
Verwirrend.


elaine
19. Oktober 2013 um 8:29  |  204300

@wilson

ja, auf die Argumentation, wer für das Tornetz verantwortlich ist, bin ich am meisten gespannt.

Wie gesagt, im Grunde bin ich da emotionslos, weil auch ein Wiederholungsspiel sicher nicht locker von Hoffenheim gewonnen werden wird, Bayer war gestern eher schwach.

Aber, ob sich der Gastgeber jetzt aus der Verantwortung stehlen kann, ist interesssant, auch für unterklassige Vereine


NRWler
19. Oktober 2013 um 8:38  |  204301

@wilson:

Muss der Assistent dss Tornetz nicht kontrollieren und ist es nicht auch eine Tatsachenentscheidung, wenn er es (kaputt) abgenommen hat?

Und wer sagt denn, dass das Tor(netz) bei der Abnahme schon kaputt war?!? Theoretisch könnte es ja auch während des Spieles (in der 2. HZ) kaputt gegangen sein… Dann träfe den Kontrolleur eig keine „Schuld“

Noch mehr Verwirrung 🙂


19. Oktober 2013 um 8:53  |  204302

Hätte Casteels nicht reklamieren und die kaputte Netzstelle suchen müssen ?
Sah er den Ball nicht außen vorbei fliegen ? Agierte der mit geschlossenen Augen ?

Aber nach dem nicht anerkannten Tor duch Volland (schön herausgespielt 🙂 ) war mir klar: mein 2:1 für Leverkusen könnte klappen. 😉


19. Oktober 2013 um 8:55  |  204303

Guten Morgen

Tornetz kaputt = 0:2 Wertung?

Keine Eckfahnen, kein Elfmeterpunkt = Alles ok?

Ui, das wird ne interessante Argumentation seitens des DFB.
Bin gespannt, wie er sich da rauswinden möchte.
Dass der DFB damals von der Fifa gerügt wurde, ist mir total entfallen. Gibts da irgendwo einen Artikel zu?


sunny1703
19. Oktober 2013 um 8:56  |  204304

Guten Morgen,

zurück zu den Wurzeln. Fußball ist ein (Sport-) Spiel.Ein Spiel, dass von Fehlern lebt und meistens auch entschieden wird. In einem Fußballspiel macht jeder Spieler dutzende Fehler und natürlich ist auch der Schiedsrichter davon nicht befreit. Ich mag mir kein Spiel vorstellen, in dem Spieler keine Fehler mehr machen, das müssten Roboter sein,aber selbst da gibt es bessere und schlechtere, das fehlerfreie Spiel mit fehlerfreien Spielern ist Ilusion , für mich auch geistig nicht fassbar.Unterstellen wir dennoch einem Spieler, der einen fehler macht immer gleich parteilichkeit, bestochen zu sein etc.?

Nein, weil uns dann das Anschauen eines solchen Spiels kein Spaß mehr macht. Aber es gibt ja noch den nützlichen Trottel für viele Zuschauer, den Schiedsrichter. Er macht zwar fast in jedem Spiel weniger Fehler als die allermeisten Spieler, doch ein Schiedsrichter hat fehlerfrei zu sein.Wenn nicht ist er Vorwürfen von Parteilichkeit bis hin zur Bestechlichkeit ausgeliefert. Der nützlich Buhmann muss einen Portion Masochismus und oder Selbstvertrauen mitbringen, um die massenhaften Beleidigungen zu ertragen, in niederen Klassen bis zur Gewalt gegen den Schiedsrichter ausufernd.

Um ihn vor diesen Pöbeleien eines gewissen Teil von „Fußballfreunden“ zu schützen, kann man Schiedsrichtern in den höchsten Klassen technische Hilfsmittel als Unterstützung mitgeben, zumal dieses eigentliche mal einfache Spiel, inzwischen auch ein Millionengeschäft geworden ist. Nur so wie bei dem fehlerfreien Spieler, der nicht wünschenswert und vor allem aber nicht machbar ist, wird kein technisches Hilfsmittel der Welt in der Lage sein alle fehlentscheidungen eines Spiels auszumerzen, es sei denn, ein Spiel dauert in Zukunft 10 Stunden, weil es laufend Szenen einschätzen(wenn ich alleine an das Halten und Ziehen im Strafraum bei vielen Standards denke, wo im Grunde meistens vier Fouls fast gleichzeitig passieren und man genau betrachten müsste,welches Foul zuerst war.)Man kann einige wichtige Entscheidungen in Situationen in denen das Spiel unterbrochen ist,wie gegebener Platzverweis, gegebener Elfmeter und gegebenes Tor per Videobeweis oder anderer technischer Möglichkeiten durch Oberschiedsrichter übberprüfen lassen. Vielleicht gibt es für die Assistenten,ein technisches Hilfsmittel, dass ihnen abseits signalisiert. Doch alles darüber hinausgehende verändert das Spiel komplett.

Einiges an Hilfsmittel wie zb die torkamera oder der Chip im Ball ist in der Erprobung, anderes muss den Weg durch die Institutionen sprich über die Fifa gehen. Das kann noch lange dauern und bis dahin müssen wir den status quo hinnehmen und der heißt auch solche Fehlentscheidungen wie gestern hinzunehmen. Denn wenn solche Hilfsmittel zugelassen werden können sie nur weltweit in den höchsten Klassen zur geltung kommen und nicht in Deutschland im Alleingang.

Vor der Krake Wettmanipulation werden wir dennoch nicht geschützt sein, manipulierte Spiele wird es weiterhin geben, denn wie erwähnt,die Schwachstelle Spieler bleibt mindestens bestehen.

Wir können auch nicht anfangen die Tatsachenentscheidung aufzuweichen. Fangen wir damit an, wird es zukünftig eine Prozesslawine geben, von Spielen in denen sich eine Partei durch Schiedsrichterentscheidungen benachteiligt gefühlt hat.

Doch was ist mit der Masse der Schiedsrichter in den unteren Klassen? Die ohne die Möglichkeiten technischer Hilfsmittel. Die sind weiter den Pöbeleien und Tätlichkeiten so genannter „Fußballfans“ ausgeliefert.

Das eigentliche Problem sind weniger die Schiedsrichter als wir Zuschauer die wir, mit ja teilweise berechtiger Kritik ,den Nährboden für solche schlimmen Attacken bereiten.

Wir müssen den Schiedsrichtern genauso Fehler zugestehen wie unseren eigenen Spielern.

Sorry für den langen Text

lg sunny


19. Oktober 2013 um 9:04  |  204305

Ach ja, man sah übrigens bei Sky, dass das Netz bei der Kontrolle durch den Linienrichter bereits kaputt war


Joey Berlin
19. Oktober 2013 um 9:04  |  204306

@Videobeweis

Kommt Zeit, kommt Generationswechsel, kommt Videobeweis.
Lebenslange Trampelpfade können Menschen zum Starrsinnigen machen, wenn sich das mit dem Alter immer mehr und deutlicher manifestiert, spricht man vom „Altersstarrsinn“. Wo liegt der Unterschied vom Trotzkopf bei Kindern und den eingefahrenen Ansichten der alten Herren beim DFB, UEFA und FIFA die ihren Willen durchsetzen? Vielleicht wird ja die Meisterschaft mit einer noch aberwitzigeren Fehlentscheidung, äh, Tatsachenentscheidung entschieden – damit am Stammtisch der Spaß am Diskutieren über „Tatsachenentscheidungen“ erhalten bleibt… 🙄


elaine
19. Oktober 2013 um 9:12  |  204307

Ach ja, man sah übrigens bei Sky, dass das Netz bei der Kontrolle durch den Linienrichter bereits kaputt war

vielleicht war das Tornetz auf der anderen Seite auch kaputt und beide Mannschaften hatten die gleichen Bedingungen 😉
Das wäre die Argumetation, die nach dem Reli-Spiel in DüDo gefunden wurde


Hertha Ralf
19. Oktober 2013 um 9:22  |  204308

Eine Konsequenz: Fielmann neuer Hauptsponsor der SR Gilde.
Ja der Herr Brych, so tadellos , so konsequent und gleich immer mit der Drohung noch ein Wort und gelbe Karte.
Ach ne rote Karte, ja gegen die Skandalhertha regt sich ja später keiner mehr auf.
Die Vernichtung von Hubnik und die verbundene Niederlage durch die Betrügerei von IDC war auch eine Tatsachenentscheidung des berühmt, berüchtigten Doktors.
Es wird kein Wiederholungsspiel geben.
Der DFB wird sich an die Statuten der FIFA halten und da gibt es eigentlich keinen Spielraum in diesen Fällen für Wiederholungsspiele.
Hätte der so faire Spieler Kießling sofort gesagt, das war kein Tor und das hat er ja auch genau gesehen, wäre für Herrn Brych der Spielraum dagewesen, dann aber nur zu sagen , zuerst dachte ich der ging vorbei reicht nicht aus.
Und Herr Kießling braucht nach dem Spiel das
Breafing durch den Medienchef, ein Schelm…
Und das Interview im Aschluss, da hätte er wenn er denn so untadelig ist, eindeutig sagen können:
ES WAR KEIN TOR!
Nicht mehr und nicht weniger!
Er eierte rum und stellte sich noch als Opfer hin, weil die Daddys im Stadion von Hoppenheim ganz schlimme Worte gerufen haben.
Die Gutmenschen / Schreiber hier würden ihn im Oly bestimmt feiern, wie heuchlerisch ist das denn? Er hat sich fair verhalten, ich frag mich wo?
Ein Positives , mit 10 Punkten bleibt der Kraichgauer Plastikverein schön hinter uns.
Und für unsere Hertha sollte das Versagen des SR noch zusätzlicher Ansporn sein drei Punkte heute einzufahren und das bitte ohne Phantomtor, also ihr schwarzen Gehilfen, prüft die Netze im Oly doppelt und dreifach!
🙂


Hertha Ralf
19. Oktober 2013 um 9:26  |  204309

PS@ Ursula , ich hab’s verstanden!
🙂


19. Oktober 2013 um 9:35  |  204310

Die Platzwarte schieben heute schon Tornetzsonderschicht 🙂


Hertha Ralf
19. Oktober 2013 um 9:38  |  204311

Interessant noch zu lesen, was Herr Brych zum Thema Austausch mit Kießling zu dem „Tor“ sagt,
nachzulesen bei Sportbild , wie geschrieben, hätte Herr Kießling gesagt das,……, hätte ich das Tor zurücknehmen können…
Hätte, hätte Fahrradkette, nun ja wie schrieb @ ub, als Herthaner lehnen wir uns mal zurück und schauen aus unsere negativen Erfahrung IDC und DüDo was der DFB da so zusammenstrickt…
@ all einen schönen Samstag und viel Spass und Erfolg heute im Oly, ich freu mich drauf!


Bolly
19. Oktober 2013 um 9:49  |  204312

Moin

Da bin ick eenmal beim Pokertunier & verpasse diesen Skandal gestern. Aber Wiederholungsspiel warum? Wenn der Ball, bei einem Tor „definitiv“ nicht komplett hinter der Torlinie war, gibt es doch auch kein Wiederholungsspiel. Wo ist da der Spielraum?
Jetzt kam er über Umwegen rein & es war erstmal nicht ersichtlich wie. Eine Fehlentscheidung & zwar ein „krasse“ aber es wird nix geben, zumindestens lt Regelwerk mMn.

Der Kießling hätte zum Brych gehen „müssen“! Aber das hätten wir doch alles schon, Streit oder machet Otze oder Rehagel Versuch den 4.Ausländer wieder zurück zunehmen. Ich weiß, ich weiß, kann man eventuell alles nicht vergleichen, aber jeder Mensch tickt charakterlich anders. Kießling hat sich klar zu einer nicht erbrachten Leistung, definitiv falsch verhalten finde ich. Andersrum die Frage: Wie würden wir denn reagieren?-wenn der Kellner heut im Preußen die diversen Essen in unserer Runde nachweislich vergisst. Und da geht’s ja nur um ein lächerlichen Betrag. Also ich weiß nicht, sehr schwer sich klar zu positionieren.


Etebaer
19. Oktober 2013 um 9:54  |  204313

Ich sag nur Helmer, Phantomtor, Wiederholgunsspiel…
Ob der DFB heute noch die Souveränität hat – das weiss ich nicht.


Hertha-Hoschi
19. Oktober 2013 um 9:56  |  204314

@etebaer
Wenn doch, dann ist es die branchenübliche und liederliche sogenannte Cleverness, die insgeheim von Bundesligaspielern nicht nur erwartet, sondern verlangt wird.

Cleverness???? Interessant. Für mich ist das eindeutig Betrug!!!

Wäre mal auf die Meinungen gespannt, wenn das ein Bayern oder Dortmund Spieler gemacht hätte!


Hertha-Hoschi
19. Oktober 2013 um 9:58  |  204315

Und ist für mich ein Armutszeugnis, wenn sowas als Spieler von mir verlangt werden sollte.


elaine
19. Oktober 2013 um 10:00  |  204316

@Bolly

wenn der Kellner heut im Preußen die diversen Essen in unserer Runde nachweislich vergisst.

da machen *wir* ihn natürlich drauf aufmerksam.

Erstens , weil er uns leid tut, zweitens weil *wir * fair sind und drittens wollen wir uns ja nicht unser Karma versauen 🙂


Kamikater
19. Oktober 2013 um 10:25  |  204317

@wilson und elaine
Ich habe gestern Abend um 00:39 Uhr extra den Link zu dem Regelwerk des DFB für die Schiris gesendet, da stehts drin (Seite 19 und S. 41.)

Es passierte Folgendes in Hoffenheim: Ein Zuschauer hat gestern nach dem Spiel genau wie andere gesehen, dass die Hoffenheimer kurz vor Spielbeginn eben jenes Tor ausgewechselt hatten und er meinte, er sei sich zu diesem Zeitpunkt nicht sicher gewesen, ob die Partie noch rechtzeitig angepfiffen wird.

Dann sieht man direkt nach Spielschluß eine Wiederholung aus der Hintertorkamera im Weitwinkel, zunächst ohne Zeitlupe (!), wie der Linienrichter vor dem Spiel die Netze prüft. Da habe ich bereits deutlich das kaputte Netz rechts oben erkennen können, das wurde dann 30 Minuten später von den Redakteuren auch gefunden und eingeblendet.

Wir können festhalten: Den Fehler macht zunächst der Platzwart von Hoffenheim, der die Schuld am kaputten Netz zu verantworten hat. Da könnte also locker ne Strafe bei raus kommen.

Ebenso hat der Schiedsrichter mit seinen Assisten, siehe Regelbuch, „sich vor dem Spiel vom ordnungsgemäßen Zustand des Spielfelds zu überzeugen“. Dazu gehören auch die Netze. Somit kommt auf Brych hier faktisch die Regelverantwortung zu. Das weiß er auch schon so. Peinlich für einen Fifa Referee.

Noch peinlicher allerdings und darum sehe ich ihn als Hauptverantwortlichen eines irregulären Fußballkicks: Er hatte irgendwann mitbekommen, dass er sich geirrt hat. Sehr wahrscheinlich über die Kopfhörer und versuchte krampfhaft, den Ausgleich herbeizupfeifen.

Für jeden, der das Spiel live und in voller Länge sah, war das deutlich zu sehen. (Unabhängig von dem in der ersten Halbzeit regulären Tors für Hoffenheim, welches er schon fälschlicherweise nicht gab).

Zusammenfassend bleibt zu sagen: Herr Dr. Felix Brych ist zwar einerseits Opfer seiner eigenen Nachlässigkeit vor dem Spiel (sein Team leitet er) geworden und konnte genau wie Kiessling sich nur wundern, dass der Ball im Tor liegt, obwohl er vorbei ging und er selbst nicht sah, dass der Ball ins Tor flog (hat er im Interview gestern zugegeben), blind anstossen lassen darf er aber dennoch nicht, sondern er hat sich zu vergewissern, wie es zu dieser Fatamorgana kommt, wenn ihm alle sagen, dass das kein Tor war, selbst die Leverkusener. Das kann er beim Assistenten, beim 4. O oder bei den Spielern selbst. Dieser Aufgabe kam er nicht nach, das haben alle bezeugt.

Erst recht darf er danach nicht gegen sein schlechtes Gewissen pfeifen, was ihn für mich absolut untragbar macht! Denn wer Dinge so handhabt, ist dem Fussballgeschäft nicht gewachsen. Es geht nicht um gefühlte Gerechtigkeit, sondern was auf dem Platz geschieht.

Siehe dazu:
http://www.welt.de/sport/article121037734/Stefan-Kiessling-entschuldigt-sich-fuer-Phantomtor.html

Zitat aus diesem Artikel:
„Tatsächlich ist der Videobeweis mittlerweile längst Realität, nur einer darf davon keinen Gebrauch machen: der Schiedsrichter. Dank Fernsehen und Smartphones wusste in Hoffenheim binnen Minuten jeder, dass der Ball nicht im Tor war. Offenbar bald auch Brych, der Hoffenheim wenig später einen umstrittenen Elfmeter zusprach. Was dafür spricht, das die TV-Bilder längst Einfluss auf das Spiel nehmen können, auch wenn sie es offiziell nicht dürfen. Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler monierte nach Abpfiff, Brych habe alles dafür getan, damit das Spiel noch 2:2 ausgehe.“


Kamikater
19. Oktober 2013 um 10:32  |  204318

@Nachtrag zum Regelwerk des DFB
Siehe Seite 29


elaine
19. Oktober 2013 um 10:39  |  204319

@Kami

ich glaube Dir doch!

Aber, ist doch trotzdem spannend, wie der DFB nach den Entscheidungen der letzten Jahre aus der Nummer raus kommen will 😉


sunny1703
19. Oktober 2013 um 10:42  |  204320

Da sich diese Diskussion nur noch auf dem Niveau von Beschuldigungen , Beleidigungen und Betrugsvorwürfen bewegt, ziehe ich mich aus dieser Debatte zurück. Für mich sind Schiedsrichter Menschen,kein Freiwild und mir ist diese perverse Art des Umgangs mit Menschen in einem sonst niveauvollen blog zuwider.

Wer glaubt über solche menschenfeindliche Agitation Stimmen pro videobeweis zu bekommen, liegt bei mir jedenfalls falsch.

lg sunny


HerthaBarca
19. Oktober 2013 um 10:42  |  204321

Bienlein // 19. Okt 2013 um 03:43
Dito!


catro69
19. Oktober 2013 um 10:42  |  204322

@cameo
Ne 0:2-Wertung nach dem Beispiel vom Gladbacher Pfostenbruch wird es nicht geben, damals konnte das Spiel nicht fortgesetzt werden.

Bin mir zu 75% sicher, dass es kein Wiederholungsspiel geben wird. Die Tatsachenentscheidung wird, muß, geschützt werden.
Positiv ist, dass es die Videobeweislobby stärkt.

Was mich ärgert, ist die Aussage von Brych, dass die Spieler „normal“ (wie nach nem Tor üblich) reagiert hätten. Erstens ist das falsch und zweitens kann das keine Grundlage für ne Entscheidung sein. Ein wenig mehr Sherlock Holmes wäre angebracht gewesen. Wahrscheinlich wollte er keine Unsicherheit zeigen, den Unfehlbaren geben. Schade, so bleibt das Bild vom arroganten Regelroboter bestehen und ich kann getrost weiter „Blinder“ oder „Schieber“ brüllen.


Kamikater
19. Oktober 2013 um 10:48  |  204323

@elaine
So kommt es halt, wenn man von der Geschichte eingeholt wird. Erinnert mich irgendwie an die DDR und Erich Honecker…

Die haben jahrzehntelang den Anschluß verpasst, dringende Änderungen im Regelwerk und vor allem der Technik vorzunehmen udn werden über kurz oder lang in große Schwierigkeiten kommen.

Hoffentlich bewegt dieses Ereignis irgendetwas nachhaltig, denn egal was sie entscheiden erden: Es wird bestehende Regeln konterkarieren und widersprechen. Aber wie ich den Bewahrer seiner Gottesgleichen Position, Herrn Niersbach, kenne, passiert da gar nichts und man wird den Zuschauer weiter belügen mit Sprüchen wie: „Na, dann hätten wir doch nichts mehr zu diskutieren, wenn es keine menschlichen Irrtümer gäbe!“ und dabei dem beruflich überforderten Brych die Schulter zu klopfen.

Schade nur, dass diese Menschen nicht mal eine 0 zuviel vor dem Komma vom Finanzamt berechnet bekommen. Dann würden sie laut aufschreien und nach Gerechtigkeit rufen.
🙂


Blauer Montag
19. Oktober 2013 um 10:48  |  204324

Ach so, und welchen Stürmer kann Hertha von der Bank bringen, falls ein Rückstand aufzuholen ist oder falls sich Ramos verletzt?

Mein Vorschlag:
– – – – – – – – – – – Kraft – – – –
Pekarik – Lustenberger – Langkamp – van den Bergh
– – – – – – Hosogai – – Skjelbred
Allagui – -– – – Ben-Hatira – – – – – Schulz
– – – – – – – – Ramos – – –

Wenn die Aufstellung so käme, wie der Blogvater oben schrob, säßen auf der Bank: Burchert; Janker, Cigerci, Niemeyer, Kobi, Kluge, Ronny. Da ist gar kein Stürmer mehr auf der Bank. Einer unserer Topscorer Allagui, Ramos oder Ronny wird hoffentlich auch heute wieder treffen.


Kamikater
19. Oktober 2013 um 10:49  |  204325

@sunny
Wer hat was von Betrug geschrieben?


cameo
19. Oktober 2013 um 10:51  |  204326

Ein Defekt am Netz ist hier nicht zu erkennen. Neue Theorie: der Ball hatte nicht das vorgeschriebene Volumen und passte durch die Maschen. Mit dem Doppeleffekt, dass nicht nur aus dem Spielgerät, sondern auch für Hoffenheims möglichen Punktgewinn „die Luft raus war“. 🙂

http://www.youtube.com/watch?v=Ypd5zrOnxmc


Bolly
19. Oktober 2013 um 10:56  |  204327

@elaine 10:00 natürlich machen „wir“ das so!-Auf jeden Fall, 1000% für uns alle „immerherthaner“ bin ich mir sicher, so wie sicher Kießling „nicht ganz genau wusste, das er den Kopfball daneben setzte“ 😉 Spätestens wenn er nochmal zurückkommt, der Kellner natürlich 😆


Kamikater
19. Oktober 2013 um 10:56  |  204328

Für die bisherige sachgerechte Diskussion möchte ich mal alle loben, die sich daran beteiligt haben. So macht das Spaß: ohne persönlich zu werden, über das womöglich größte Skandalspiel seit fast 2 Jahrzehnten, zu diskutieren.
Danke! 🙂

@DFB tagt wegen des Phantomtors
http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_794896.html


cameo
19. Oktober 2013 um 10:58  |  204329

@catro69 um 10:42
Ja, logisch, sehe ich ein.


Joey Berlin
19. Oktober 2013 um 10:58  |  204330

@sunny1703 // 19. Okt 2013 um 10:42

„Für mich sind Schiedsrichter Menschen,kein Freiwild und mir ist diese perverse Art des Umgangs mit…“

Konsequenz?
Deshalb sollte man auch den Schiedsrichtern den Videobeweis auch zeitnah zur Verfügung stellen. Dann hören diese unappetitlichen Dinge auch auf!


sunny1703
19. Oktober 2013 um 11:10  |  204331

@Kami

Dann lies Dir doch mal die Kommentare gegen Brych hier durch. Ja, Brych macht einen Fehler, aber wer ihm unterstellt, das mit Absicht gemacht zu haben, unterstellt ihm Betrug, ich gehe davon aus, dass er es wirklich nicht anders gesehen hat,wie er schilderte. Statt aber dieses eventuelle ungünstige Sehen dazu zu nutzen, eine baldige Einführung einer Torkamera oder eines Torrichters zu fordern, wird nur Brych angegangen. Beleidigungen und Beschuldigungen, ist das eine Art mit einem Mitmenschen umzugehen?! Lehrer sind faul, Hartz IV Empfänger Schmarotzer,Millionäre insbesondere aus Bayern Steuerhinterzieher, DFB Funktionäre starrsinnige Kinder und Schiris sind notorische Betrüger. Alles vergleichbar mit der DDR ………au backe!

Stell Dir vor, hier käme einer auf die Idee und schriebe, Kießling hat mit Absicht durch kaputte Netz geköpft,weil er es vorher gesehen hat oder für die Wettmafia mit Absicht neben das Tor geköpft. Schwachsinn hoch hundert,aber bitte unterlasst solche Andeutungen dann auch gegenüber Schiedsrichtern.

Schwarze Schafe gibt es natürlich auch unter ihnen, wie unter den Spielern, den Lehrern, den Hartz IV Empfängern, den barischen Millionären, den EU rentnern und den Leuten aus deinem Beruf.

Wir brauchen die Torkamera und eine hoffentlich baldige Diskussion über einen marginal eingesetzten Videobeweis,aber diese Diskussion sachlich begründet und nicht mit Anschuldigungen gegen andere Menschen verbunden.

Übrigens zu deiner DDR These: Mielke hatte schon früh den Videobeweis und er wäre vermutlich ein leidenschaftlicher Befürworter bei seinem Beobachtungswahn.

lg sunny


Tunnfish
19. Oktober 2013 um 11:16  |  204332

@sunny
In einem Rudel Wölfe lebt es sich auch nur so lange gut, bis sie RICHTIGEN Hunger haben.

Wenn ich diese ganzen Anschuldigungen und Urteile über andere Menschen lese denke ich sofort an die Steinigungsszene in „Das Leben des Bryan“ und Ihren wahren Hintergrund, kann aber nicht wirklich lachen.

Mir kommt da echt die Galle hoch. Gutmenschen die in Ihrem ganzen Leben noch NIE einen Fehler gemacht, nie gelogen und auch sonst immer nur nach Wahrheit und Gerechtigkeit gestrebt haben.

Immer feste druff!


sunny1703
19. Oktober 2013 um 11:18  |  204333

@Joey

Die Masse der Fußballspiele findet aber nicht in den oberen drei Ligen statt, die masse findet darunter statt. Wie ich geschrieben habe , können technische Hilfsmittel die schiris der oberen drei Ligen etwas aus der Schußlinie nehmen, doch das ändert nichts an dem was unten gegen schiedsrichter abgeht.

Wir müssen uns vor die Schiedsrichter stellen und sagen “ Stopp , keine Gewalt gegen Schiedsrichter, auch keine verbale Gewalt.“

lg sunny


Kamikater
19. Oktober 2013 um 11:19  |  204334

lsunny
Ich glaube, du bist heute morgen der diskussionsfreudige Erklärbär… 🙂

Ich darf mich sehr wohl intensiv diskutierend mit diesem Thema auseinander setzen. Ich bin ein Zuschauer und Bezahler dieses nicht funktionierenden Systems.

Und Fehler sind nicht nur vermeidbar gewesen, sondern auch in deinem eigenen Hertha BSC Interesse dringend zu vermeiden, wie uns die ureigene Geschichte lehrt. Insofern weiß ich um die Dimension dieser Irregularien und kann sie doch als Blogger auch so benennen.

Und das war alles sehr wohl auf sachlichem Niveau. Aber Du stellst mich hin, als hätte ich persönliche Verunglimpfungen an Brych über alles gestellt. Das stimmt nicht! Lies bitte erst und hör auf, Dinge komplett zu verdrehen! Sonst werde ich darüber sehr ungehalten!


Kamikater
19. Oktober 2013 um 11:25  |  204335

@Sunny
Stopp erstmal die verbale Gewalt gegen Deine Dich umgebenen Blogger. dann kanst du den Robin Hood des deutschen Schiedsrichterwesens spielen!

So langsam hört der Spaß auf, mich indirekt eine „Gewalt“ gegen Herrn Brych zu bezichtigen! Du bist jetzt beim Nieveaulimbo und bis zu Deinen Äußerungen war hier alles ok!


Ursula
19. Oktober 2013 um 11:27  |  204336

Bin absolut gegen Schuldzuweisungen
der betroffenen Personen! Entscheidungen
die in Sekundenbruchteilen getroffen werden
mussten, offene Diskussionen mit Dr. Brych
nach seiner Fehlentscheidung, waren auch aus
zeitlichen Gründen nicht möglich! Außerdem
hatten die unglücklichen Protagonisten, keine
Nacht zum Überschlafen, um ihre Haltung
zu revidieren!

Ich bin Vollblutfußballer durch und durch
und kein Justitiar, auch wenn ich „gemoppt“
von gemobbt unterscheiden kann, was ja
ein Straftatbestand wäre! Ich bin für ein
Wiederholungsspiel!

UND bin mir ziemlich sicher, dass es ein Wiederholungsspiel geben wird, denn
würden TV-Bilder keine Beweisgrundlage
mehr sein, könnten und dürften Spieler
für Vergehen (Fouls), die auf dem Spielfeld
„ÜBERSEHEN“ wurden, auch nicht mehr
nachträglich bestraft, gesperrt werden!

Also TV-Bilder haben Beweiskraft….

Der geforderte Video-Beweis muss mit völlig
neu konzipierten Strukturen im Fußball
einhergehen und kann nicht aufgrund dieses
sicherlich einmaligen, gestrigen Tores nun
über`s Knie gebrochen werden!

Solch ein Tor wird es wohl nie wieder geben!

Aber mit einigen Usern HIER sachlich über
bestimmte Themen „zu streiten“, wird immer
geringer! Die persönlichen Unterstellungen
und Beschuldigungen auch gegenüber
Dritten nehmen Überhand UND (fast)
immer wird beleidigt….

Sei mir nicht böse @ Kamikater, aber dieses
TOR, die „Schiedsrichterkaste“ überhaupt
und Dr. Brych im Besonderen, bringen Dich
weit weg von einer nachhaltigen Objektivität
und verleiten Dich zu „Rundumschlägen“
auch gegen User…

Ist nicht persönlich gemeint, einfach Fakt!
Jede Woche wieder, Dein Aufschrei, wenn
Dr. Meier oder Dr. Schulze als Schiesrichter
angesetzt sind! Ein Widerspruch gegen
Deine Überzeugungen ist zwecklos…


sunny1703
19. Oktober 2013 um 11:28  |  204337

@Kami

Du warst nicht alleine angesprochen, aber lies Dir mal deine Beiträge durch, schon alleine dass Du Brych für immer sperren möchtest usw…also wenn Du der Meinung bist ungehalten zu werden , bitte!

lg sunny


Ursula
19. Oktober 2013 um 11:30  |  204338

Ach so schönes Wochenende und viel Spaß
beim Spiel heute abend! 2 : 1 Hertha!

Ich ziehe mich so oder so warm an…


Blauer Montag
19. Oktober 2013 um 11:32  |  204339

Du möchtest lachen heute morgen @tunnfisch? 😕

Da ich gestern Abend bis 23:30 arbeitete, habe ich das Spiel in Hoffenheim nicht gesehen, weiß nicht worum’s geht, und muss mich nicht die ganzen Kommentare dazu lesen, und keinesfalls mich dazu äußern. Erst das überharte Kommentieren der anderen Kommentare sorgt in diesem Blogge letztlich dafür, das Klima regelmäßig auf den Nullpunkt zu treiben. Dafür reicht ein kaputtes Tornetz alleine hoffentlich nicht aus.

Eher schon die Frage, ob das LG München mittlerweile das Strafverfahren gegen U.Hoeness eröffnet hat?

Für die einen zur Erheiterung, für die anderen zur Erregung ….

Uli H. & die Steuersünder – Dreck des Südens
😈

Aus Sicht von HERTHA interessiert mich Hoffenheim nur als ein Punktelieferant, Punktelieferant, Punktelieferant …


Kamikater
19. Oktober 2013 um 11:33  |  204340

@sunny und Ursula
Ich habe hier genau begründet, nachlesbar, warum ich dazu stehe, was ich im Einzelnen geschrieben habe und was im Übrigen ein Großteil der User und auch die Betroffneen. Ich fange jetzt nicht an, Eure verdrehungen und persönlichen Anschuldigungen zu revidieren.

Schon gar nicht, weil mir dünkt, dass ihr die Partie noch nicht mal gesehen habt, aber schon wieder den Moralapostel gegen einen Blogger hier im Forum raushängen lasst. Das ist wirklich widerlich!

Das ist schlicht ne Frechheit, was ihr Beiden da macht, solche Dinge zu verdrehen und nicht zu lesen, was ich geschrieben habe. Ich werde zu Euch haute auch nichts weiter sagen.

Einen schönen Tag noch Euch beiden!


Blauer Montag
19. Oktober 2013 um 11:34  |  204341

So weit, so ungut 🙁

Auch wegen eines kaputten Tornetzes bezichtigen sich hier einige meiner Freunde bereits gegenseitig des Niveaulimbos. 🙁


Joey Berlin
19. Oktober 2013 um 11:34  |  204342

@sunny1703 // 19. Okt 2013 um 11:18,

mit den Zuständen in den unteren Ligen haste leider recht!


Ursula
19. Oktober 2013 um 11:38  |  204343

ALSO, ich war ganz freundlich und höflich,
habe „vorsichtig“ kommentiert…

HABE NATÜRLICH das Spiel gesehen und
heute morgen noch unzähliche Wiederholungen
Warum unterstellst Du…?

Hatte nichts gegen Dich, nur gegen die
„Umstände“ und den Stil der Diskussionen
grundsätzlich HIER und überhaupt….


Kamikater
19. Oktober 2013 um 11:39  |  204344

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_795015.html
Die bei der WM benutzte Technik hätte das Phantomtor entlarvt.


sunny1703
19. Oktober 2013 um 11:39  |  204345

@ursula

Was ist der Unterschied zwischen dem Tor gestern und der Hand Gottes oder einem Tor mit 5m Abseits. brichst Du eine Tatsachenentscheidung , stellst Du alle zukünftig in Frage.

Und wenn Du nach meinem Gerechtigkeitsempfinden fragst, B 04 kann am wenigsten für das Ganze, drei Punkte evtl weg,dazu ein Spiel mehr für ein team in der CL.

Vielleicht ist es möglich die letzten 20 Minuten des Spiels beim Stande von 1:0 für B04 weitergehen zu lassen,aber soweit kenne ich mich nicht in den Regularien auch nicht aus.

Es wird für den DFB so oder so eine schwere Entscheidung.

lg sunny


Ursula
19. Oktober 2013 um 11:40  |  204346

… ./. ch + g…! Ade!


Blauer Montag
19. Oktober 2013 um 11:42  |  204347

Ursula // 19. Okt 2013 um 11:38
….
Hatte nichts gegen Dich, nur gegen die
“Umstände” und den Stil der Diskussionen
grundsätzlich HIER und überhaupt….

Komm, komm, nun lass mal gut sein.
Du bist bestimmt nicht die Richtige, um hier Diskussionen über Stilfragen zu moderieren.


apollinaris
19. Oktober 2013 um 11:42  |  204348

Kami: was soll dein Gekeife eigentlich? Mehrfach schon arumentierst damit, dass die , die gegen den Vieobeweis ( tortechnik ausgeklammert) sind, deshalb so bescheuert reden, weil sie finanziell nicht betroffen seien)
Ich sagte dir bereits, dass im bezahlten Fussball die Meinung gespalten ist: Alloffs, Hecking, Effenbeeg und v.a. sindfinanziell betroffener als Herr Kamikater. Warum so wild und emotional? Rechthaberei wird doch mir immer nachgesagt//


sunny1703
19. Oktober 2013 um 11:44  |  204349

@Kami

Wenn Du meine Beiträge liest, ich bin für eine Torkamera und einen Videobeweis für einige Situationen. Natürlich wäre das gestern nicht mit der Torkamera passiert, aber deshalb muss ich nicht Dr. Brych zu einem……………. machen! Der macht einen fehler wie Kießling, der den Ball eigentlich neben das Tor köpft.

lg sunny


Kamikater
19. Oktober 2013 um 11:45  |  204350

Ursula
19. Oktober 2013 um 11:45  |  204351

Siehste „Montag“, genau das ist es….

Warum nicht? Weil Du es so siehst….?
Tschüss!


Kamikater
19. Oktober 2013 um 11:47  |  204352

@apo
Ich bin im Gegensatz zu Sunny und Ursula gar nicht emotional gewesen. Das werde ich erst, wenn amn mir Dinge unterstellt, die ich nicht egsagt habe. Und mir reicht es jetzt schon wieder: die übliche Front von Euch gegen einen. Denk mal kurz drüber nach. Ist nicht das erste Mal. Hier war alles sachlich vorher!

Danke und Tschüß auch an Dich.


sunny1703
19. Oktober 2013 um 11:50  |  204353

@BM 11 Uhr 42

Ein thematischer Beitrag von welcher seite sehend,wäre hilfreicher gewesen.

lg sunny


sunny1703
19. Oktober 2013 um 11:51  |  204354

setze ein „egal“zwischen Beitrag und von 🙂


Kamikater
19. Oktober 2013 um 11:52  |  204355

@BM
Tja, so kann es einem gehen, wenn man Ruhe im Forum haben und sachlich diskutieren will.


fechibaby
19. Oktober 2013 um 11:54  |  204356

Was wäre hier im Blog los, wenn Hertha wegen solch einem Phantomtor verliert!!
Dieses Spiel MUSS wiederholt werden.

Der Kopfball von Kiessling ging klar am Tor vorbei. Das hat der Spieler auch selber gesehen!!!
In den Wiederholungen bei Sky kann man genau sehen, wie Kiessling die Flugbahn seines Kopfballes beobachtet. Weil er daneben geköpft hat, schlägt sich Kiessling dann die Hände an seinen Kopf.
Seine Aussage, er hätte nicht gesehen wo sein Kopfball hingegangen sei, ist eine LÜGE!!!


NRWler
19. Oktober 2013 um 11:54  |  204357

Dr. F. Brych hat einen „krassen“ Fehler gemacht. Er hat ein irreguläres Tor als reguläres Tor zählen lassen. Aber, und da bin ich mir absolut sicher, nicht mit Absicht! Ihm Vorsatz zu unterstellen entbehrt jeglicher Realität. (Denke auch, dass macht hier keiner wirklich!)

Die Konsequenz von gestern muss die Einführung der Torlinie-Kamera sein; zur nächsten BuLi-Saison.

Wenn man sich die Live-Kommentatoren von sky & sport1-Radio nochmal anhört, merkt man, dass keiner die Situation in realer Geschwindigkeit wirklich „erfasst“ hat. Alle denke, es wäre ein reguläres Tor. Erst durch die Wiederholungen wird der „Fehler“ erkannt. Dr. F. Brych hatte diese Wiederholungen nicht. Diese „Ungerechtigkeit“ muss, bei so einer essentiellen Entscheidung wie „Tor oder Nicht-Tor“, abgeschafft werden.

Nun ist der DFB und letztendlich auch die FIFA/UEFA gefordert.


Kamikater
19. Oktober 2013 um 11:56  |  204358

@NRWler
100% Zustimmung!


Kamikater
19. Oktober 2013 um 11:58  |  204359

@NRWler
Schlimmer allerdings finde ich, dass er sehr wohl vorsätzlich versucht hat, seinee zu spät erkannten Fehler wieder „gut“ zu pfeifen. Das reicht, um an ihm für immer zu Zweifeln, denn das hat nichts mit lernbaren Fähigkeiten, sondern der Einstellung zum Sport an sich zu tun.


Ursula
19. Oktober 2013 um 12:01  |  204360

Noch eins „Montag“, ich war auch heute nicht
„emotional“, vielmehr so sachlich als möglich…

Ich beleidige (fast) NIE!

Subtexte und Ironie sind meine „Waffen“…

Wenn sie nicht verstanden oder leider oft
fehlinterpretiert werden, na dann kommt
es zu unbefirdigenden „Reaktionen“ aller
Beteiligten!?

So nun muss ich mich aber so langsam
auf den Weg ins Stadion machen…


sunny1703
19. Oktober 2013 um 12:01  |  204361

@Kami

„Schlimmer finde ich, dass er sehr wohl vorsätzlich versucht hat,seinen zu spät erkennten Fehler wieder „gut“ zu pfeiffen!“

Wie nennst Du das was Du dort über Brych schreibst?!

Für mich ist das zumindest eine Unterstellung! Aber vielleicht haben wir eine unterschiedliche Ansicht darüber was eine Unterstellung ist. Vorsatz geht dann strafrechtlich übrigens in Betrug über.

lg sunny


sunny1703
19. Oktober 2013 um 12:04  |  204362

@Ursula

Das Spiel fängt aber erst um 18 Uhr 30 an!

lg sunny


jenseits
19. Oktober 2013 um 12:06  |  204363

@sunny

Aber genau den Eindruck hat es doch gemacht. Was ist so schlimm an so einer „Unterstellung“?

Im Übrigen befinden wir uns nicht im Strafrecht.


apollinaris
19. Oktober 2013 um 12:08  |  204364

@kami: denk mal nach: das Gleiche hatte ich dir in der Nacht schon gesagt, da hatten sich die beiden noch gar nicht geäußert..Ein einziges Mal in sich gehen. Ob ich das bei dir noch erleben werde? Dabei hast du , anders als manch anderer, alle Voraussetzungen dafür. Immer die anderen. Immer.


sunny1703
19. Oktober 2013 um 12:12  |  204365

@jenseits

Weil wir sonst anfangen jedem was zu unterstellen,meinetwegen Pekarik oder Allagui oder ÄBH bei einem grottenspiel das vorsätzlich gemacht zu haben, wenn Du Deine Tätigkeit ausübst und sie mal nicht gut machst, es vorsätzlich zu machen,egal zu wessen Vorteil.

lg sunny


Blauer Montag
19. Oktober 2013 um 12:13  |  204366

Reisende soll man nicht aufhalten @sunny 😉

Einen inhaltlichen Beitrag hättest du dir gewünscht um 11:42 Uhr? Äh ja nun, ich sag mal, der wäre mir zu der Uhrzeit noch nicht möglich gewesen. Ich habe gerade erst den Frühstückskaffe gekocht, schlage den Blog auf und lese dann, wie sich meine Freunde hier angiften wegen eines kaputten Tornetzes in Hoffenheim. 🙄

Mir war dann eher danach, auf grobe Klötze noch mit einem groben Keil zu schlagen.
Nun ist aber auch wieder gut.


Bolly
19. Oktober 2013 um 12:13  |  204367

fechibaby // 19. Okt 2013 um 11:54

„Was wäre hier im Blog los, wenn Hertha wegen solch einem Phantomtor verliert!!“

Jip 100% Genau & erstmal wenn Wagner zum Brych & Co geht & der das Tor zurücknimmt & wir dadurch verlieren 😛

Konzessionsentscheidungen finde ich dufte, aber alles rein nur „gefühlsmässig“ für meine Hertha, Entiendes :mrgreen:


Stiller
19. Oktober 2013 um 12:13  |  204368

@Kamikater
Moin. Sorry, gestern Abend hatte ich leider keine Zeit mehr zu antworten.
Deinen Standpunkt zum Videobeweis kann ich grundsätzlich verstehen. Aber für mich ist Fußball ein Spiel von Menschen mit Menschen und das soll es bleiben. Da bin ich fehlertolerant.
Das heißt nicht, dass mir Fehler oder Fehlentscheidungen egal wären. Natürlich weckt das Emotionen und den Wunsch etwas zu verbessern. Aber ich bin nicht bereit, Maschinen dafür einzusetzen (die sind übrigens auch nicht fehlerfrei), weder in Wembley noch bei Hertha.
In der nächsten Saison geht’s halt vorne los. Hoffentlich chancengleich. Sehr menschlich. Die letzte Saison wird vergessen, alles beginnt wieder bei „Null“, egal was vorher war. War eine Entscheidung falsch oder auch nur ungerecht, dann ist man ja nicht allein mit seinem Zorn und Emotionen und seinen Überlegungen. Das zeigt dieser Blog doch ganz deutlich und das ist auch genau darum so schön. Es ist geradezu DIE Kommunikationsgrundlage für unseren Talk.
Ich würde mir nie ein „perfektes“ (virtuelles) Fußballspiel anschauen, das im Übrigen unentschieden ausgehen müsste.
Das eigentliche Problem besteht doch nicht im Spiel oder falschen Schiri-Entscheidungen, sondern in der Stellvertreterrolle, die die Mannschaft (der Verein) für einen selbst auf dem Rasen einnimmt UND in der Kommerzialisierung des Sports.
Besonders dann, wenn ich zulasse, dass nicht nur der sportliche Erfolg der Mannschaft sondern auch der wirtschaftliche „Erfolg“ des „Vereins“ die Kontrolle über meine persönliche (existentielle) Gemütslage einnimmt, dann kann es auch mal ganz schnell höchst unsportlich, ja unmenschlich werden. Da ich den zweiten Punkt (Kommerzialisierung) aber nicht ändern kann, setze ich meiner Identifikation bewußt Grenzen, sonst wäre es kein SPORT sondern ein Stellvertreterkrieg (incl. Rechtfertigung für die Herabsetzung des Gegners, tolerierte Fouls, Verzicht auf Chnacengleichheit etc.).
Schon früher habe ich lieber ein wunderschönes Gladbacher Spiel gesehen, das sie (selten) verloren haben als einen Sieg, der auf die Kloppermentalitäten von Katsche Schwarzenbeck oder Bulle Roth zurückzuführen war.
Wie gesagt: für mich gibt es da kein „Richtig“ oder „Falsch“, es ist eine Frage des Standpunkts.

P.S.: zur roten Karte von Kieß hatte ich geschrieben: “ sofern Vorsatz erkennbar“. Ob das so war, weiß ich nicht, daher akzeptiere ich die Tatsachenentscheidung des Schiris.


apollinaris
19. Oktober 2013 um 12:14  |  204369

zu Liessling: klar, hatte er geeiert; aber er hat das für Brych eigentlich offen gelassen, den Zweifel stehen lassen. Kiessling hat für mich zu 60% gut reagiert, nach dem Spiel sowieso. Die moralische Elle, die hier angelegt wird, ist sehr hoch. Wenn es beispielsweise unser Perde gemacht hätte, boah, ich lese all die Relativierungen, die vermutlich bis in´s Groteske gegangen wären..
Ich bin kein Jurist, aber kenne etwas das juristische Denken: m.E. gibt es hier eine ganz gute Möglichkeit , in der Güterabwägung gegen den Tatsachenentscheid zu arumentieren. wir werden sehen. Ich habe allerdings drei Punkte im Tippspiel..


Kamikater
19. Oktober 2013 um 12:16  |  204370

Egal wie, unsere Netze sind in Ordnung heute und ich hoffe, die Fähigkeiten unseres heutigen Schiesrichters reichen für einen ordnungsgemäßen Ablauf der Begegnung aus.
😆


Stiller
19. Oktober 2013 um 12:17  |  204371

😉


sunny1703
19. Oktober 2013 um 12:19  |  204372

Kami 12 Uhr 16 und Stiller 12 Uhr 13

Das hoffe ich, bzw sehe ich genauso……na gut bis auf Bulle Roth! 🙂

lg sunny


Stiller
19. Oktober 2013 um 12:20  |  204373

🙂


NRWler
19. Oktober 2013 um 12:20  |  204374

@kami:

Schlimmer allerdings finde ich, dass er sehr wohl vorsätzlich versucht hat, seinee zu spät erkannten Fehler wieder “gut” zu pfeifen.

Sorry @Kami, denke F. Brych hat in dieser Situation nicht vorsätzlich „falsch“ gepfiffen… In realer Geschwindigkeit war auch diese Situation schwierig zu beurteilen (Glaub auch einige/ein Kommentator hier hat auch gleich gesagt: „Richtige Entscheidung, der Elfer“)

Denke der Schiedrichter-Job ist wohl der „schwierigste“ im gesamten Profifussball-Geschäft. Ganz ehrlich, ich möchte kein Schiedrichter sein und ziehe meinen Hut vor den Leistungen (die zu min. 98% richtig sind) der gesamten Zunft.


apollinaris
19. Oktober 2013 um 12:25  |  204375

auch, wenn es keine Rolle spielt: was ich gesehen habe, war ein ziemlich verunsicherter Schiri, der stark zweifelte, aber als Schiri das natürlich nicht vor sich hertragen darf(kann), während des Spiels sowieso nicht. Brych ist hier vielleicht die ärmste aller Sauen. Ich staune halt immer wieder, wie solche Dinge passieren können, wenn doch 4 Schiris vor Orst sind..


sunny1703
19. Oktober 2013 um 12:33  |  204376

Da ich leider heute nicht kann, wünsche ich allen die zum Spiel gehen viel Spaß und natürlich drei Punkte für unsere Hertha.

lg sunny


linksdraussen
19. Oktober 2013 um 12:42  |  204377

@Hamsterrad: Wenn Hoffenheim ein Wiederholungsspiel bekommt, sollten wir ein Wiederaufgreifen des Verfahrens wegen des Relegationsspiels gegen Düsseldorf beantragen 😉


Kamikater
19. Oktober 2013 um 12:44  |  204378

@linksdraußen
😆
Gegen die „Entscheidung“ des Herrn Lorenz vom DFB? Coole Idee!


Hertha Ralf
19. Oktober 2013 um 13:00  |  204379

Oh@ sunny, nicht verennen!
Die Meinung über die Spielleitung von Herrn Brych nach dem “ Tor“ wurden von dem Sky Reporter ( war übrigens sehr sachlich!) und nach dem Spiel auch von Tante Käthe genauso gesehen , wie hier geschildert!
Herr Brych wollte gut machen, was nicht mehr ging, so einfach.
Und wie Völler sagte, er “ arbeitete“ auf ein 2:2 hin und was ist an dieser Meinung so schlimm?
Ich sah es genauso und wie @ Ursula, jetzt fertig machen fürs Oly, Freunde treffen, etwas Essen und Trinken und Modus auf Vorfreude und hoffentlich auf das 2:1 @ Ursula, Dein Wort, na Du weißt wohin, aber das ist ja auch….
Lassen wir das…
Heimsieg und HA HO HE Hertha BSC


sunny1703
19. Oktober 2013 um 13:05  |  204380

@Hertha Ralf

Mir geht es darum dass Menschen Fehler machen und man aufhören sollte ihnen Absicht zu unterstellen, bis es eindeutig bewiesen ist. Nebenbei,ich fand Brychs Leistung auch eher bescheiden,aber auf dem Platz waren einige Spieler, die passten sich der Leistung des Schiedsrichters an. Unterstelle ich denen Absicht ?

lg sunny


Blauer Montag
19. Oktober 2013 um 13:23  |  204382

Das wäre zu guter Letzt wiederum eine charmante Schlussfolgerung aus der heutigen Diskussion.

@linksdraussen // 19. Okt 2013 um 12:42 Uhr


Eigor
19. Oktober 2013 um 13:40  |  204383

@Brych
Er schaut sich das Loch sogar noch an……..
http://www.youtube.com/watch?v=AxekQcBH3pc


Tsubasa
19. Oktober 2013 um 14:05  |  204384

@sunny:Spieler spielen Fußball gegeneinander. Der Schiri leitet das Spiel. Das sollten man nicht vergleichen. Fehler gehören zum Spiel dazu aber wenn Fehler beim Schiri vermeidbar sind, sollte man ihn unterstützen anstatt ihn im Regen stehen zu lassen.

Zu Brych: In diesem Fall wohl schuldlos, außer er hat fahrlässig gehandelt. Habs nicht gesehen.

Hertha hat er in der Abstiegssaison sehenden Auges zweimal verpfiffen. Demnach bin ich hier skeptisch.


Tsubasa
19. Oktober 2013 um 14:09  |  204385

Gibt es beim DFB nur einen Richter? Oder heißen die alle gleich!?


ahoi!
19. Oktober 2013 um 14:15  |  204386

@eigor: sehr gut. danke für den link!


Dan
19. Oktober 2013 um 14:17  |  204387

So die ersten 20 Gladbacher vom Preußen ferngehalten und ins Brauhaus Spandau geschickt. 😉


coconut
19. Oktober 2013 um 14:22  |  204388

@Bienlein // 19. Okt 2013 um 03:43
….hat das völlig richtig beschrieben.
So „tickt“ der Menschliche Denkapparat.

Es gab da mal einen Versuch um die Glaubhaftigkeit von Augenzeugen zu untersuchen. Da wurde ein Verkehrsunfall gestellt.
Kurz und bündig:
Selbst die Menschen, die den „Unfall“ nachweislich nicht gesehen haben können, schworen „Stein und Bein“, das Fahrzeug A in Fahrzeug B gefahren ist…..

Ich habe das Spiel und auch diese Szene gesehen. Im ersten Moment dachte ich, knapp daneben ist auch vorbei. Doch der Ball lag im Tor! Meine erste Annahme, dann habe ich mich wohl versehen. Erst in der Zeitlupe wurde deutlich, was da geschehen war.
Von daher finde ich jedwede Unterstellung hinsichtlich bewusster Falschaussage/Falschauslegung absurd. Denn es gibt nun mal keine Zeitlupe. Abgesehen davon, das es auch dann nie absolute Gewissheit geben kann. Denn auch da gibt es immer Szenen, die sich selbst mit Zeitlupe und auch aus verschiedenen Perspektiven nicht mit absoluter Sicherheit auflösen lassen.

Ich kann mit solchen Unzulänglichkeiten leben. Wer Perfektionismus sucht, sollte sich was anderes als Lebensinhalt suchen.


cameo
19. Oktober 2013 um 14:22  |  204389

Nur noch eine Frage: falls ein Wiederholungsspiel angesetzt wird, wo findet das statt und wer kassiert die Einnahmen? Doch nicht der Verein, der ein defektes Tornetz aufhängt? Das Wiederholungsspiel muss auf neutralem Platz stattfinden, tunlichst bei einem Verein und zu dessen Einnahmen, der in der Vergangenheit vom DFB schlimmstens benachteiligt wurde.

Hier noch ein Interview mit Ex-Schiedsricher Merk:
http://www.spiegel.de/sport/fussball/interview-mit-ex-schiedsrichter-merk-zum-phantomtor-in-sinsheim-a-928819.html

Ich schalte jetzt um und bereite mich auf meinen Einsatz heute Abend vor. 😉
Wünsche allen einen angenehmen Nachmittag und abends ein sensationelles Fußballerlebnis im Stadion oder vor der Mattscheibe.


Blauer Montag
19. Oktober 2013 um 14:23  |  204390

😆 Täglich eine gute Tat, der alte Pfadfinder @Dan // 19. Okt 2013 um 14:17 Uhr 😆


Freddie1
19. Oktober 2013 um 14:25  |  204391

Sehr gut, @dan.
bin unterwegs, dauert aber noch


hurdiegerdie
19. Oktober 2013 um 14:29  |  204392

Ich laufe heute schon den ganzen Tag im Hertha-Shirt rum, selbst beim Einkaufen. Das mache ich sonst nicht, muss wohl doch ein besonderes Spiel sein.


Dan
19. Oktober 2013 um 14:31  |  204393

Preuße macht erst 15:00 Uhr auf habe aber unseren Holztisch schon gesichert.


hurdiegerdie
19. Oktober 2013 um 14:33  |  204394

Neid, Neid, Riesenneid @dan, grüsse bitte alle!


hurdiegerdie
19. Oktober 2013 um 14:39  |  204395

300ster


Sir Henry
19. Oktober 2013 um 14:44  |  204396

Bin auch los, derzeit am Alex. Bis gleich.


19. Oktober 2013 um 14:58  |  204397

„Der DFB macht 1899 Hoffenheim kaum Hoffnungen auf ein Wiederholungsspiel nach dem Phantomtor bei der 1:2-Niederlage gegen Leverkusen.“
http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_795191.html


ubremer
ubremer
19. Oktober 2013 um 15:04  |  204401

@Wiederholungsspiel,

1994 hatte die FIFA gedroht, deutsche Mannschaften international zu sperren, falls es eine Neuansetzung bei Bayern-Nürnberg gibt.
Aktuell hat die FIFA mit der WM 2014 in Brasilien, für die sich Deutschland qualifiziert hat, einen sehr großen Hebel im Arsenal . . .


coconut
19. Oktober 2013 um 15:07  |  204406

@Wiederholungsspiel

Wird es meiner Meinung nach nicht geben.
Die Tatsachenentscheidung bleibt unangetastet, egal wie ungerecht es in diesem Fall auch sein mag.


jenseits
19. Oktober 2013 um 15:14  |  204409

Es würde mich sehr wundern, wenn es ein Wiederholungsspiel gäbe. Das gegebene Tor ist eine Tatsachenentscheidung wie andere auch. Daran dürfte auch nichts ändern, dass der Ball in diesem Fall übers Außennetz ins Tor gelangte. Worin sollte der Unterschied liegen zu anderen „Toren“, bei denen der Ball noch nicht einmal die Torlinie überschritt?


jenseits
19. Oktober 2013 um 15:17  |  204410

@ubremer

Danke für diese Information. Das wusste ich noch nicht einmal und macht ein Wiederholungsspiel noch unwahrscheinlicher.


pax.klm
19. Oktober 2013 um 16:41  |  204427

Im Gegensatz zum Spiel BM-FCN
ist diesmal der Ball im Tor! Wie er dahin gekommen ist, ist eine andere Geschichte!

Anzeige