Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(Seb) – Wie möchte Hertha gegen Bayern das Wunder schaffen? Das ist die Frage, die Jos Luhukay täglich gestellt wird. Morgen auf der Pressekonferenz sicher wieder. Gestern ließ sich der Trainer nicht locken, sprach lediglich davon, dass wohl ein Wunder nötig sei, wenn das Team beim Rekordmeister gewinnen möchte.

Heute Nachmittag brachte das letzte öffentliche Training der Woche etwas Licht ins Dunkel. Denn während der verschiedenen Trainingsspiele, in denen sehr intensive Zweikämpfe geführt wurden, unterbrach der Niederländer häufiger, um korrigierend einzugreifen (Fotos: Seb).

Maximal fünf Leute draufgehen und pressen! Wenn wir den Ball nicht bekommen, müssen wir darauf achten, dass wir uns nicht hinter dem Rücken ausspielen lassen.

Luhukay möchte verhindern, dass Hertha sich durch defensives Pressing herauslocken lässt und dann ein einfacher schneller Pass in die Spitze oder ein hoher Ball genügt, um die anlaufenden Herthaner zu überspielen. Deshalb sagte er später noch:

Wenn wir keinen Druck erzeugen können, dann versucht, das Spiel wie in der zweiten Halbzeit gegen Gladbach langsam zu machen. Wichtig ist, dass wir Überzahl haben. Die Mitte kompakt zumachen und defensiv pressen. Der Gegner darf sich nicht in den Strafraum kombinieren, sondern muss aus 20 oder 25 Metern den Abschluss suchen.

Je größer wir das Spielfeld machen, umso mehr laden wir den Gegner zum Fußballspielen ein. Je enger es ist, desto schwieriger wird es für den Gegner.

Beim Trainingsspiel fiel auf, das Peer Kluge in der sogenannten A-Mannschaft mit Hosogai eine Doppelsechs spielte. Damit hätte Luhukay zwei Spieler, die Passwege perfekt zulaufen können und immer durch ein hohes Laufpensum glänzen. Gegen Gladbach hatte Luhukay noch Kobiashvili in einer ähnlichen Position bevorzugt. Dazu sagte Luhukay:

Nach dem Leistungsprinzip hätte sich Kobi den Einsatz verdient. Aber es kann sein, dass ich taktisch wechseln muss. Aber er hat sich wirklich im letzten Spiel von seiner besten Seite gezeigt. Daran würde es nicht liegen.

2013-10-23 17.01.14-3

Luhukay bereitet seine Mannschaft gegen Bayern auf verschiedene Varianten vor. Das defensive Pressing ist Option B, falls das eigentlich anvisierte offensive Pressing im Angriff und Mittelfeld nicht funktioniert. Wie schnell Hertha mittlerweile umschalten kann, durften wir gegen Gladbach sehen. Stephan Berg hat das gestern in der Taktiktafel sehr plastisch dargestellt.

Update 20.57 Uhr: So stelle ich mir die Taktik von Hertha in München übrigens bildlich vor. Den Gegner kommen lassen und dann blitzschnell zuschlagen:

penguin_slap

Noch mehr Pinguine gibt es übrigens bei Buzzfeed.

Jetzt seid ihr dran!

Mit welcher Variante sollte Luhukay gegen Bayern im defensiven Mittelfeld starten?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

134
Kommentare

rasiberlin
23. Oktober 2013 um 19:16  |  205556

🙂


M.Rehmer
23. Oktober 2013 um 19:17  |  205557

2. Runde Lissabon


jenseits
23. Oktober 2013 um 19:25  |  205559

Ja, jetzt gewinnen die Bayern natürlich, nachdem Du JLus Taktik preisgegeben hast, @seb. Nun können sie sich schön auf uns einstellen.


boRp
23. Oktober 2013 um 19:39  |  205562

Gut aussehen, höchstens 2 Tore Distanz zu den Bayern haben – das wäre schon ein Erfolg. Ein Punkt wäre eine Party. Weiter denk ich, wenn ich muss…


Exil-Schorfheider
23. Oktober 2013 um 19:39  |  205563

@jenseits

Zum Vor-Fred:

„Nur“ 50.000 Zuschauer bisher finde ich eigentlich schon ganz gut, so anderthalb Wochen vor dem Spiel. Aber Hertha ist vielleicht auch selbst schuld. Erst heute wurden wieder neue Kontingente freigeschalten.


catro69
23. Oktober 2013 um 19:39  |  205564

J-Lu macht det schon.


HerthaBarca
23. Oktober 2013 um 20:02  |  205565

jenseits // 23. Okt 2013 um 19:25
Jenau – schönen Dank @seb! 😉
So, wenn ich jetzt keinen Punkt / keine Punkte mitbringe, bist Du schuld!


HerthaBarca
23. Oktober 2013 um 20:15  |  205567

Ich finde es aber bemerkenswert, dass wir hier in unserem geliebten Blog über unterschiedliche Taktiken diskutieren können!
Diese Entwicklung ist bemerkenswert – wer hätte das im August / September für möglich gehalten?

Ich denke, die Tendenz unserer taktischen Ausrichtung wird in etwa der 2.HZ vs. BMG gleichen!


Rayson
23. Oktober 2013 um 20:18  |  205568

Jos knows. Alles andere nur nachträglich 😉


Icke
23. Oktober 2013 um 20:30  |  205571

Ich habe vollstes Vertrauen in Herrn Luhukay. Bei mir kommen auch keine Zweifel am System Luhukay auf, sollte es (was ich natürlich nicht hoffe) 3 Niederlagen geben.
Das Erfolgsrezept, warum es auch oft die Kleinen im Pokal den Großen zeigen, ist das WIR! Er stellt den Erfolg als Mannschaft über alles, und das ist genau richtig so!


kczyk
23. Oktober 2013 um 20:33  |  205573

11ter


jenseits
23. Oktober 2013 um 20:39  |  205574

@Exil

Ja, klar. Aber ohne Gästefans wären 50.000 eben doch noch mehr! 😉


23. Oktober 2013 um 20:42  |  205575

Jos knows…….das ist der Punkt und ich muss sagen, dass ich mir fast sicher bin, dass wir ein Debakel wie unter Babbel oder Funkel nicht erleben werden


Liesschen
23. Oktober 2013 um 20:57  |  205576

Hallo ,

backstreets29 // 23. Okt 2013 um 20:42

ich denke auch so in Debakel werden wir nicht erleben .

Luhu weiß ziemlich genau was er tut
und das wir die Systemwahl haben , finde ich mehr als erstaunlich .

Das sie so variable sind hätte ich Anfang der Saison wirklich nicht gedacht . Da muß ich euch zustimmen .


Inari
23. Oktober 2013 um 20:59  |  205577

Ach wie nostalgisch für Roman. Bei uns hat er regelmäßig 5 Gegentreffer gegen Bayern kassiert und heute wahrscheinlich noch mal. Gutes altes bundesligafeeling für unseren alten abwehrchef xD


Blauer Montag
23. Oktober 2013 um 20:59  |  205578

Ich sage nichts mehr.
Luhukay ist nicht ausrechenbar.


Blauer Montag
23. Oktober 2013 um 21:00  |  205579

Welchen Roman liest du gerade In@ri?


Inari
23. Oktober 2013 um 21:03  |  205580

The Life and lies of Albus hubnik.


23. Oktober 2013 um 21:04  |  205581

Ich halte ein „Debakel“ gegen Bayern durchaus für möglich, Luhukay hin, Defensivpressing her. Wenn die nen guten Tag erwischen, ist das fast unvermeidlich.
Spielvorbereitung, taktische Ideen etc. zielen darauf ab, bereit zu sein, wenn’s bei den Bayern nicht so läuft.
Halte einen Punkt für ziemlich utopisch, unter bestimmten Voraussetzungen aber für nicht unmöglich.
Grundsätzlich ist der Abstand von FCB+BVB zum Rest der Liga schon erschreckend. Bayer wird das nicht mehr lange mitmachen können, fürchte ich. Gruß an Uli Hoeneß und seine Agnst vor „spanischen Verhältnissen“… 🙁


23. Oktober 2013 um 21:05  |  205582

@Inari

wat biste immer so gehässig 😉


23. Oktober 2013 um 21:06  |  205583

Ich habe gerade als Update mal am Ende des Textes noch eine bildliche Darstellung der wahrscheinlichen Hertha-Taktik in München eingefügt.


Dieter
23. Oktober 2013 um 21:06  |  205584

Wir gewinnen in München!

Die Bayern sind überfällig.

auf geht’s!


23. Oktober 2013 um 21:07  |  205585

@Jap

Dein Posting würde ich so sogar unterschreiben, ABER….ich halte das Team für sehr viel gefestigter und robuster als unter Babbel und Funkel.
Die Mannschaft wird nicht so leicht umgeworfen und auseinanderdividiert wie zu deren Zeiten


ubremer
ubremer
23. Oktober 2013 um 21:10  |  205586

Hubnik,

tja


jenseits
23. Oktober 2013 um 21:11  |  205587

Der arme Hubnik. Die Bayern mit Dusel…


jenseits
23. Oktober 2013 um 21:12  |  205588

@seb

🙂


Inari
23. Oktober 2013 um 21:12  |  205589

@backstreet: ist ja nicht böse gemeint 🙂 ich war immer Fan von hubnik, klasse Mensch, toller Spieler, am Ende etwas zu langsam, aber trotzdem gut.

Jetzt 3/4 Schwalbe robben, 1/4 Foul hubnik. 1:0…


Kamikater
23. Oktober 2013 um 21:14  |  205590

Der arme Roman…


Freddie1
23. Oktober 2013 um 21:14  |  205591

Hubsi war die arme Sau am Ende der Kette.

@seb
🙂


23. Oktober 2013 um 21:16  |  205592

@Backs: Ja, sehe ich genauso. Aber auch der FCB ist aktuell deutlich stärker als damals. Finde ich. Insgesamt ist der Abstand konstanz geblieben, fürchte ich… 🙁


23. Oktober 2013 um 21:17  |  205593

@seb: Da muss man aufpassen. Nicht, dass der Schiri dann Elfmeter gibt #vonHubniklernen


Sir Henry
23. Oktober 2013 um 21:19  |  205594

Der Pinguin macht ne Schwalbe.


23. Oktober 2013 um 21:23  |  205595

@all Um im Bild zu bleiben: Pinguine fürchten sich vor allem vor Robben.


Tsubasa
23. Oktober 2013 um 21:25  |  205596

Oh man Hubnik… Begleitschutz


Derby
23. Oktober 2013 um 21:26  |  205597

Hubsi Begleitservice.


23. Oktober 2013 um 21:27  |  205598

Sensationelles Updatent! thx


Inari
23. Oktober 2013 um 21:27  |  205599

Und robben mit der zweiten Schwalbe, dieses mal ohne Pfiff.


Blauer Montag
23. Oktober 2013 um 21:28  |  205600

backss, check da mail plies


23. Oktober 2013 um 21:29  |  205601

Updatent= update


catro69
23. Oktober 2013 um 21:31  |  205602

@Seb
Schööön. 🙂

Mal im Ernst, war das überhaupt ein Elfer?


23. Oktober 2013 um 21:34  |  205603

@Blauer Montag

answered already 😉


Sir Henry
23. Oktober 2013 um 21:34  |  205604

Elfer ist wenn der Schiri pfeift.


Freddie1
23. Oktober 2013 um 21:36  |  205605

@catro
Wenns ein Herthaner gewesen wäre, wär ich mir sicher, dass es ein Foul und Elfer war. 😉
So? Hm.
Meine auch, dass nicht wirklich eine Berührung vorlag.


catro69
23. Oktober 2013 um 21:44  |  205606

Ein Indiz, dass es kein Elfer war, ist die Einschätzung von Bela Rethy, der sagt es ist einer…


Papa Zephyr
23. Oktober 2013 um 21:45  |  205607

Für mich war das Erste ein ganz klarer Elfer. Robben hatte keinen Grund freiwillig abzuheben, der hätte den ne halbe Sekunde später ins Tor gehauen. Zweite Situation kein Elfer – auch richtig.


Herthas Seuchenvojel
23. Oktober 2013 um 21:46  |  205608

@seb: klasse gif 😉

mir wird Angst und Bange vor Samstag
wie ist der Stand gerade? 20 zu 0 Torschüsse?


wilson
23. Oktober 2013 um 21:48  |  205609

Das Spiel auf Augenhöhe, sehr geehrter Herr Kahn, folgt gegen Hertha BSC.


23. Oktober 2013 um 21:48  |  205610

@Seuchenvojel: Hoffen wir, dass die Kluge-Variante auch eine kluge Variante ist… *duckundwech*


23. Oktober 2013 um 21:49  |  205611

Aus gegebenem Anlass: Was ist eigentlich aus der schlechte-Witze-Kasse geworden…?


Sir Henry
23. Oktober 2013 um 21:56  |  205612

@jap

Damit wurde der Stadionbau in Köpenick finanziert. Spricht nur keiner drüber.


Papa Zephyr
23. Oktober 2013 um 21:56  |  205613

Was sich wohl die Hertha-Spieler denken, wenn die hier zugucken…
Wer war eigentlich vom aktuellen Kader dabei als es im Oly das halbe Dutzend gab?
Es kann ja eigentlich nur besser als damals werden – andererseits wieviel hat HSV letzte Saison kassiert…


23. Oktober 2013 um 21:57  |  205614

@Sir: 😆


Herthas Seuchenvojel
23. Oktober 2013 um 21:58  |  205615

@jap: der nimmt doch Robben,Ribery & Götze alleine schon in Manndeckung
daher Überzahlspiel für uns 10 gegen 8
Jos knows 😉


kczyk
23. Oktober 2013 um 22:00  |  205616

ich weiß nicht warum – aber ich bin davon überzeugt, dass hertha nach dem spiel gegen den FCB den 4. platz wird halten können.


jenseits
23. Oktober 2013 um 22:02  |  205617

@Papa Zephyr

Kraft, Burchert, Niemeyer, Ramos, Ben-Hatira.


Inari
23. Oktober 2013 um 22:04  |  205618

Tor des Monats von Ribéry. Arme hertha.


Freddie1
23. Oktober 2013 um 22:04  |  205619

Pilsen ist aber auch wie nen Zweitligist


Papa Zephyr
23. Oktober 2013 um 22:06  |  205620

Danke @Jenseits.
Bleiben also auf dem Platz Kraft, Ramos und Ben-Hatira.
Kann Pekarik Ribery bremsen?

Geiles Tor von Schweini…


jenseits
23. Oktober 2013 um 22:07  |  205621

Der jetzt ausgewechselte Horvarth sieht aber auch alles andere als richtig austrainiert aus. 😉


Sir Henry
23. Oktober 2013 um 22:07  |  205622

Vielleicht schicken wir besser unsere U23. Dann verletzt sich wenigsten keiner aus der A-Mannschaft.

Langsam wird mir etwas blümerant.


23. Oktober 2013 um 22:08  |  205623

PSG ist auch gut dabei. 5:0!
Auch die CL ist halt eine Zwei-Klassen-Gesellschaft…


jenseits
23. Oktober 2013 um 22:08  |  205624

@Papa Zephyr

Ben-Hatira war damals allerdings ohne Einsatz im Kader.


Papa Zephyr
23. Oktober 2013 um 22:08  |  205625

Neuer will auch mal den Ball haben…


Sir Henry
23. Oktober 2013 um 22:09  |  205626

@jenseits

Schwungmasse, alles nur Schwungmasse. #wennmanschonausPilsenkommt


playberlin
23. Oktober 2013 um 22:09  |  205627

@ jenseits

Dachte ich auch gerade. Dagegen ist Uli Hoeneß durchtrainiert… 😉


Inari
23. Oktober 2013 um 22:10  |  205628

Es darf sich keiner verletzen, keiner eine rote Karte kriegen und unser Torverhältnis nicht gänzlich zerstört werden (maximal 5:0 für Bayern).


jenseits
23. Oktober 2013 um 22:10  |  205629

@Sir 😉


23. Oktober 2013 um 22:15  |  205630

@Kießling: Ihm fehlt einfach die internationale Härte… 😉
#GrußanLöw


Ursula
23. Oktober 2013 um 22:15  |  205631

Keine Sorge für Samstag! Die Bayern haben
sich heute total verausgabt….

…und diese deprimierende Chancenverwertung
des FCB wird ihnen auch in die Glieder fahren!?

Lediglich Zufallstore von Ribery und „Schweini“…


jenseits
23. Oktober 2013 um 22:19  |  205632

Vielleicht gelingt uns ja sogar ein Rekord am Samstag: Die erste Mannschaft, der es gelingt, ein Spiel mit nur 10 % Ballbesitz zu gewinnen.


Papa Zephyr
23. Oktober 2013 um 22:19  |  205633

@Jenseits
da hat sich die Mannschaft ja doch ganz schön verändert in der letzten Zeit.


Icke
23. Oktober 2013 um 22:22  |  205634

……und ich dachte, wir werden heute verschont!


jenseits
23. Oktober 2013 um 22:24  |  205635

@Papa Zephyr

Das waren nur die Spieler, die damals gegen die Bayern im Kader standen. Kobi, Franz, Ronny, Schulz etc. gab es damals auch schon.


Blauer Montag
23. Oktober 2013 um 22:27  |  205636

„Inari // 23. Okt 2013 um 21:03

The Life and lies of Albus hubnik.“

OMG, wer nennt denn sein Kind Albus?


Blauer Montag
23. Oktober 2013 um 22:30  |  205637

„jap_de_mos // 23. Okt 2013 um 21:48

@Seuchenvojel: Hoffen wir, dass die Kluge-Variante auch eine kluge Variante ist… *duckundwech*“
Aber ja doch, die wird schon laufen. 😉


Ursula
23. Oktober 2013 um 22:30  |  205638

…Aulus Postumius ALBUS Regillensis!


NRWler
23. Oktober 2013 um 22:33  |  205639

Wau, Lev´kusen 4:0 gegen Donezk! Glückwunsch!!

Zum Glück muss Hertha am Samstag nicht gegen die ran… das wäre nämlich wirklich schwierig ;-)!


catro69
23. Oktober 2013 um 22:34  |  205640

Pssst @jenseits
Janker fehlt noch.


cameo
23. Oktober 2013 um 22:34  |  205641

#Pilsen
5:0 täuscht. Tatsächlich sieht man aber doch auch, wie schwer sich die Bayern tun gegen eine devensiv eingestllte Mannschaft.


Kamikater
23. Oktober 2013 um 22:35  |  205642

Der Dortmunder Reservespieler macht das 5-0
😆


jenseits
23. Oktober 2013 um 22:35  |  205643

@catro

Stimmt, der ist ja noch da…


pax.klm
23. Oktober 2013 um 22:35  |  205644

Papa Zephyr // 23. Okt 2013 um 21:56
Marcello und Alex Alves und…


23. Oktober 2013 um 22:36  |  205645

,,ich weiss nicht, ob Kiessling internationale Härte hat, aber ich weiss, dass Götze eher für Löw eine Alternative darstellt.


Blauer Montag
23. Oktober 2013 um 22:37  |  205646

„Ursula // 23. Okt 2013 um 22:30 Uhr

…Aulus Postumius ALBUS Regillensis!“

Wie bitte?
vulg. Häääääääää???


Kamikater
23. Oktober 2013 um 22:39  |  205647

@Icke
Die wahren Fans erkennst Du daran, dass sie aus Oslo kommen und für Stockholm sind …
😆


Papa Zephyr
23. Oktober 2013 um 22:40  |  205648

@Jenseits
Klar – aber die erste Elf hat sich schon ziemlich verändert. Aber – das ist schon ok – die Spiele gefallen mir diese Saison auf jeden Fall besser.
Brauchen die Bayern nicht noch einen Innenverteidiger? Vielleicht können wir ja Franz gegen Pizarro tauschen… bis Saisonende.


monitor
23. Oktober 2013 um 22:44  |  205649

Mensch Blauer Montag

Turn ihn doch nicht noch an! 🙁


Papa Zephyr
23. Oktober 2013 um 22:44  |  205650

@Pax.klm um 22.35 Uhr
03/2011 mit Marcello und Alves?
Wo bist Du gedanklich – hast Du mit Ursula zu viel Whiskey getrunken?


cameo
23. Oktober 2013 um 22:45  |  205651

Bayern: 35 Torschüsse = 5 Tore.

Samstag: Wenn Hertha also ein Tor erzielt und den Bayern nur 13 Torschüsse zulässt, endet das Spiel 1:1.


Ursula
23. Oktober 2013 um 22:46  |  205652

…vulgaris, vulgor, Römer, Konsul!

@ cameo, teile Deine Ansicht, dass
sich die Bayern, auch heute wieder,
gegen „defensiv“ eingestellte Teams
schwer tun….

…es hat ja eines zweifelhaften Elfers
bedurft…
bedurft, um


Ursula
23. Oktober 2013 um 22:48  |  205653

@ Monitor, wolltest Du nicht gegenseitigen
Respekt wahren…? Gute Nacht!


Joey Berlin
23. Oktober 2013 um 22:48  |  205654

@backstreets29 // 23. Okt 2013 um 20:42,

ich erwarte eine bessere Einstellung der Hertha in München als damals unter dem Genie Favre anno 2009 – fünf Buden gegen Hertha sollten diesmal nicht stattfinden!

Nur unter Röber und dann später unter Götz brachten wir einen Punkt mit!

http://www.youtube.com/watch?v=IUwIxVA9ntk


monitor
23. Oktober 2013 um 22:48  |  205655

@BM
Siehste…


pax.klm
23. Oktober 2013 um 22:49  |  205656

Papa Zephyr // 23. Okt 2013 um 22:44
Bin grad bei „verdienten“ und treuen Herthanern und dem Training gestern:
http://www.flickr.com/photos/47610198@N07/10427792354/

Nur so, ein halbes Dutzend gab es auch für eigentlich richtig gute Herthatruppen!
Hätten damals nicht nur 1:o führen müssen sondern nach 15 Min 3:0.


cameo
23. Oktober 2013 um 22:53  |  205657

@Ursula, Ja klar, „defensiv“. Ich kann immer noch kein vernünftiges Deutsch.
Dafür kann ich dich Englisch lernen 🙂

analog
„my mother worked each day
and she learned me to say…“


monitor
23. Oktober 2013 um 22:53  |  205658

Sorry
Ich kann mich an einen Hertha-Sieg im Oly erinnern, der mir viel Freude bereitet hatte.

Der Trainer war ein gewisser Favre!

Also wenn er für die 5 Gegentore in München verantwortlich ist, ist er auch für den Heimsieg verantwortlich. 😉


jenseits
23. Oktober 2013 um 22:55  |  205659

Das 5:2 in Bayern 2009 war aber schon unter Funkel.


Ursula
23. Oktober 2013 um 22:56  |  205660

Keep watching on „zebra-stripes“….


Joey Berlin
23. Oktober 2013 um 23:06  |  205661

@jenseits // 23. Okt 2013 um 22:55,

stimmt… ❗ Nur unter Favre verloren wir gleich 2x in München mit 1:4!


23. Oktober 2013 um 23:18  |  205662

Wenn schon Latein, dann so: Romanes eunt domus! Denn was haben die Römer jemals für uns getan?


23. Oktober 2013 um 23:24  |  205663

🙂


Ursula
23. Oktober 2013 um 23:48  |  205664

…das Heilige Roemische Reich Deutscher Nation!


coconut
24. Oktober 2013 um 0:36  |  205669

Nun ja, am Samstag rechne ich mit einem geschmeidigen 3:0….

…für die Bayern natürlich.

Bester Mann bei Hertha wird Kraft, der mit diversen Paraden auf Linie die Niederlage in erträgliche Grenzen hält…

Oder aber wir entführen, wie vor nicht all zu langer Zeit die Mönchengladbacher (Trainer ein gewisser Favre), alle 3 Punkte aus München. Dazu könnte ein Konter reichen…. 😉
Taktik kann unser Trainer ja auch, also bleibt ein Fünkchen Hoffnung….


Kamikater
24. Oktober 2013 um 0:51  |  205672

Zwischen Hoffen und Glauben liegen in diesem Thread nicht viele Buchstaben.

Das darf man als Herthafan zurecht bedauern. Weil zwischen lächerlich machen und Freundschaft ja, wie man sieht, nicht viel liegt.

Wollen wir also hoffen, dass die Herthafans und nicht Lügner hier am Samstag gewinnen.

Der Rest ist doch Scheissegal!

🙂


Freddie1
24. Oktober 2013 um 5:39  |  205677

Oh @cameo 22:53,
Kaum einer tut noch die Lords kennen 😉

Ja, auf diese gestrige Chancenverwertung hoffe ich auch.


Ursula
24. Oktober 2013 um 6:47  |  205679

..oder teach the children well…


KDL
24. Oktober 2013 um 8:33  |  205680

Jeder der gestern Abend das Bayern-Spiel gesehen hat weiß, wie sie zu schlagen sind:

Einfach Ribery, Robben, Kroos, Schweinsteiger, Müller, Götze, Lahm, Alaba und Mandzukic aus dem Spiel nehmen und hoffen, dass T.Kraft den Rest dann alleine regelt.

Also mir ist nicht Bange, unsere Jungs schaffen das schon.

1 :4 für Hertha BSC, ist doch klar.


KDL
24. Oktober 2013 um 8:36  |  205681

😀

Sorry, … das sind wohl die Schmerzmittel und Antibiotika, die ich z. Z nehmen muss.

Aber komischer Weise hab ich dennoch irgendwie ein gutes Gefühl für das Spiel.

Ich freu mich schon drauf. Die Jungs werden sich gut schlagen, da bin ich mir sicher.

Und wie immer gilt, Jos knows. 😉


Cali
24. Oktober 2013 um 8:51  |  205682

Wird ein klarer Bayern-Sieg. Hier werden Luhus Taktik-Spielchen einfach nicht ausreichen. Die Bayern haben einfach eine erschreckend gute Qualität.
Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.


Dartpio
24. Oktober 2013 um 8:58  |  205683

Nur nicht sich blamieren. Wenn man am ende trotz einer Niederlage sagen kann „wir haben alles gegeben.“


Stiller
24. Oktober 2013 um 8:59  |  205684

@coconut

Sowas schwebt mir auch vor. Hat BMG auch nicht durch Mauern geschafft.


Dartpio
24. Oktober 2013 um 9:03  |  205686

Ich denke mal, die Bayern werden sehr überheblich gegen einen Aufsteiger spielen und in den letzten 5 min. noch versuchen den Anschlusstreffer zu erzielen.


Stiller
24. Oktober 2013 um 9:11  |  205687

Ich wüsste nicht, dass gute Mannschaften andere Teams besiegen, weil sie diese „hassen“ (hört sich eher krank an.), sondern weil sie überzeugt davon sind, dass sie gewinnen KÖNNEN oder weil sie aufgrund der Umstände Grund dazu haben dies zu GLAUBEN.


Freddie1
24. Oktober 2013 um 9:25  |  205688

Hat schon jemand das große Kraft-Interview im heutigen Kicker gelesen?
Hatte noch keine Zeit zum Kiosk zu kommen.


Alpi
24. Oktober 2013 um 9:35  |  205689

Bayern gegen Pilsen
Statistik laut Kicker:
Tore 5:0
Torschüsse 35:1
gespielte Pässe 767:226
angekommene Pässe 706:154
Fehlpässe 61:72
Passquote 92%:68%
Ballbesitz 76%:24%
Zweikampfquote 65%:35%

Beeindruckende Zahlen. Obwohl die Bayern annähernd soviel Fehlpässe spielten wie Pilsen 😉

Unsere Hertha wird da schon bestimmt bessere Werte liefern als Pilsen. Hoffentlich vor allem bei der Tordifferenz.
Ich rechne mit einer Niederlage, ein 1 oder 3 Punkt(e)gewinn ist allerdings auch nicht unmöglich.
Jos hat da bestimmt wiedermal einen sehr guten Plan, den Rest bestimmt der Fußballgott.


Braunschweiger
24. Oktober 2013 um 9:55  |  205690

Wir haben aber mit Pekarik auch einen Herthaner, der Samstag spielt und die Bayern schon mal 5:1 besiegt hat:
04.04.09 – VfL Wolfsburg – Bayern München 5:1 85 min gespielt

Quelle: Transfermarkt.de


Freddie1
24. Oktober 2013 um 10:06  |  205691

@braunschweiger

Oder Quelle heutige MoPo 😉


Dogbert
24. Oktober 2013 um 10:15  |  205692

Hoffnungen soll man sich nicht nehmen lassen, aber sich auch keine machen.

Zu Beginn der Saison waren die Münchner mit dem neuen Trainer und dem Ausprobieren hier und da noch halbwegs verwundbar. Freiburg konnte einen Punkt aus München mitbringen.

Inzwischen gibt es wahrlich wenig Grund für Optimismus. Es ist hier wohl noch am Gesündesten, jeder Minute zu bejubeln, wo es noch 0:0 steht. Vielleicht reicht die Konzentration ja für die ersten 45 Minuten. Wenn man dann in der zweiten Halbzeit drei Tore eingeschenkt bekommt, ist das nur allzu realistisch.

Die Münchner sind technisch und spielerisch einfach zu überlegen, um 90 Minuten darauf zu spekulieren, daß die Defensive dem standhalten kann. Selbst wenn bei denen zwei oder drei Spieler verletzt (soweit ich noch auf dem neuesten Stand bin) sind oder auf dem Platz nicht ihren besten Tag haben sind sie auf praktisch jeder Position deutlich besser besetzt.

Es kann also nur darum gehen, möglichst lange dagegenzuhalten und sich das eine oder andere spielerische Element abzugucken und als Erfahrung nach Hause zu nehmen. Solange man sich da nicht völlig schwindelig spielen läßt, kann ich mit jedem Resultat leben.


Freddie1
24. Oktober 2013 um 10:19  |  205693

@dogbert
Kleine Korrektur: das Spiel der Freiburger war im Breisgau
😉


derwalter
24. Oktober 2013 um 10:23  |  205694

Oreetz verlängert bis 2017, siehe Twitter


Sir Henry
24. Oktober 2013 um 10:24  |  205695

Das wird ja heute noch ein spannender Tag hier im Blog:

Der Lange hat verlängert.


Bolly
24. Oktober 2013 um 10:28  |  205696

WOW völlig unerWARTET @ub?

Micha verlängert!

http://instagram.com/p/f19dRBJmOv/


Dogbert
24. Oktober 2013 um 10:30  |  205697

@Freddie1

Danke Dir für die Korrektur. Die Bayern sind zu Hause noch ohne Punktverlust. Macht die Sache nur noch schlimmer.

Man kann also in München nur „gewinnen“, also hat da nicht viel zu verlieren.


Freddie1
24. Oktober 2013 um 10:36  |  205698

@bolly
Ja ja, alles schön und gut.
Aber was für’n Pullover hat denn der Gegenbauer da?


hurdiegerdie
24. Oktober 2013 um 10:37  |  205699

Im Prinzip haben wir das mit der Verlängerung vom Micha ja schon mehrfach diskutiert. Jeder hat wohl seine Meinung dazu, aber nicht sehr viele werden wohl überrascht sein.

Ich für mich finde kein Argument für diese vorzeitige Verlängerung. Niemand wird uns Preetz wegkaufen, also hätte man das auch machen können, wenn klar ist, dass Hertha im 3. Erstligajahr von Preetz nicht das 3. Mal absteigt.


Bolly
24. Oktober 2013 um 10:44  |  205700

@freddie

Jip, wenn der Geschmack des Pullover die Gratwanderung ist, für eine Vertragsverlängerung, na dann??? 😯
Wahrscheinlich ähnliche Gründe, wie bei der „unbedingten,dringend erforderlichen“ Vertragsverlängerung bei Herrn LÖW 😉


Freddie1
24. Oktober 2013 um 10:45  |  205701

Na ja, ich finde, so zeigt man, dass Hertha um Kontinuität bemüht ist. Zumal wenn der Trainer auch bleibt.
Denke, @ub oder seine Mitstreiter werden uns aufklären, ob es Nebenabsprachen gibt ( zB Gültigkeit nur in Liga 1).


Dogbert
24. Oktober 2013 um 10:59  |  205707

Ich weiß nicht, wann der jetzige Vertrag ausgelaufen wäre. So besonders schwer dürfte Herrn Preetz die Verlängerung sicherlich nicht gefallen sein.

Wie auch immer …. ich traue Herrn Preetz inzwischen schon zu, in schwierigeren Phasen besonnener aufzutreten als es in der Vergangenheit der Fall war. Man wird sehen, was alles noch kommt.


24. Oktober 2013 um 11:44  |  205720

Man kann mir sagen, was man will: unterm Strich gibt es viel weniger Argumente für die Preetz- Verlängerung als für die von Löw. Eigentlich fällt mir nicht ein einziges Argument ein, das nicht konstruiert wirkte-. Aber ich bin trotzdem nicht “ dagegen“, zumal wir nicht die Klauseln kennen.- im Moment passt alles, da ist Kritik eh ohne Nachhall.
Zum kommenden Spieltag: wir sind, denke ich, besser organisiert als Pilsen. Aber leider reicht das natürlich nicht aus. Irgendwann hat Taktik ihre Geenzen. Taktik ist keine Zauberei. Für mich ist das mittlerweile leider spanisch: keine Chance. Wunder sind nicht vorhersagbar. Aber man darf auf solche hoffen..
Ich bin dann zufrieden, wenn es kein Schlachtfest wiurde.


catro69
24. Oktober 2013 um 11:48  |  205722

Dem Langen sein Vertrag wäre im nächsten Sommer ausgelaufen. Nach der Fiedlererfahrung spielt es ohnehin keine Rolle wie lang der Folgevertrag geht. Wenn er entlassen wird/werden sollte ist er rund 20 Jahre Angestellter des Vereins/der KGaA (bzw. Tochterfirma).


ubremer
ubremer
24. Oktober 2013 um 11:59  |  205728

@catro,

Dem Langen sein Vertrag wäre im nächsten Sommer ausgelaufen. Nach der Fiedlererfahrung spielt es ohnehin keine Rolle wie lang der Folgevertrag geht. Wenn er entlassen wird/werden sollte ist er rund 20 Jahre Angestellter des Vereins/der KGaA (bzw. Tochterfirma).

hört sich an wie ein Argument. Ist aber keines.
Weil Geschäftsführer, auch ein Hertha-Geschäftsführer, im Arbeitsrecht nicht als normale Angestellte gewertet werden.

P.S.Wäre es Preetz auf eine Abfindung angekommen, hätte er nach Ende seiner aktiven Laufbahn 2003 Hertha verklagen müssen.


catro69
24. Oktober 2013 um 12:10  |  205735

@ub
Danke für den Hinweis.

Lesen uns im neuen Blog.


monitor
24. Oktober 2013 um 12:20  |  205739

Die Vertragsverlängerung soll wohl in erster Linie Kontinuität symbolisieren.


Bosingwa_clemo
24. Oktober 2013 um 15:09  |  205796

Von mir aus soll er 5 – 4 – 1 spielen. 1 eklig ermauerter Punkt gegen Bayern wäre schon das maximale!

vdB/Schulz – Brooks – Langkamp – Lusti – Pekarik

Schelle – Kluge – Hosogai – BenHatira
Ramos

Im Mittelfeld eng stehen, agressiv auf den Ballführenden und Nadelstiche über die schnellen Ramos und Ben Hatira.

Anzeige