Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub)  – Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat den Vertrag mit Michael Preetz als Geschäftsführer für Sport, Kommunikation und Medien vorzeitig bis 2017 verlängert. Das gab der Verein per Twitter bekannt. Der bisherige Kontrakt war bis Juni 2014 datiert.

Preetz, seit 2009 im Amt, war im Mai 2012 nach dem zweiten Abstieg aus der Bundesliga, schwer in die Kritik geraten. Doch Präsident Werner Gegenbauer stützte im vergangenen Sommer den Manager. Das Vertrauen hat sich ausgezahlt. Hertha wurde mit Rekordpunktzahl Zweitliga-Meister und stieg auf. Aktuell liegt der Aufsteiger in der Bundesliga mit 15 Punkten auf einem unerwartet guten vierten Rang.

Die Kurzmitteilung von Hertha ist verlinkt zu einem @instagram-Foto, das Präsident Gegenbauer und Preetz zeigt.

Der Vertrag von Ingo Schiller, dem Geschäftsführer Finanzen, läuft bis 2015.

Am Samstag tritt Hertha BSC bei Meister Bayern München an.

x – x – x – x – x- UDPATE – x -x – x – 

Live von der Pressekonferenz zum Samstag-Spiel beim FC Bayern.

Jos Luhukay:

Bayern hat ein unglaublich hohe Ballsicherheit. Sie haben kaum Ballverlust. Und wenn, verlieren sie den Ball meist in der Zone vor dem gegnerischen Tor. Sie kommen über die Mitte. Über die Außen. Haben das Vermögen zu Einzelaktionen. Mehrere Spieler können Toren erzielen. Bayern ist schwierig aufzuhalten. Das wird unsere bisher größte Herausforderung, auf die wir in der Bundesliga treffen.


Michael Preetz zu seiner Vertragsverlängerung:

Wir haben in den letzten Woche Gespräche zu dem Thema geführt. Wann ist der Zeitpunkt richtig? Es geht um Überzeugung. Ich freue mich, dass ich das Vertrauen der Gremien habe. Wir haben einen Weg, den wir weitergehen wollen.

Luhukay: Wir sind von uns gegenseitig überzeugt

Jos Luhukay zur Personalien Preetz:

Das ist eine sehr gute Entscheidung. Für den Verein und für mich persönlich. Hertha versucht sich zu stabilisieren. Michael hat versucht, die Strukturen im Verein nicht nur kurzfristig, sondern auch langfristig zu planen. Etwa mit meinem Vertrag als Trainer. Oder mit den Spielern wie John Brooks und Nico Schulz. Das ist mit ein Verdienst von Michael. Aber auch, dass der Verein intern Ruhe hat. Wir sind von uns gegenseitig überzeugt. Hertha fährt gut damit, auf den wichtigen Positionen Stabilität hinzubekommen.“

Eure Meinung?

Ich finde die Verlängerung mit Michael Preetz . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Einen Drei-Jahres-Vertrag für den Manager finde ich . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Dass Hertha in Schlüsselpositionen auf Kontinuität setzt, finde ich ...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Dass die Verträge von Preetz und Schiller nicht parallel laufen, finde ich . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Dass Hertha diese wichtige Personalie im Vorfeld geräuschlos hinbekommen hat . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...


380
Kommentare

teddieber
24. Oktober 2013 um 10:46  |  205702

Ich finde es gut!


Freddie1
24. Oktober 2013 um 10:47  |  205703

Ihr seid ja schnell.
😉
Denke, im Laufe des Tages gibt es noch Details.
Für die Kontinuität und nur Gültigkeit in Liga 1 find ich es gut


Kamikater
24. Oktober 2013 um 10:52  |  205704

Jo, einfach weiter machen wie bisher.


cameo
24. Oktober 2013 um 10:55  |  205705

#Preetz verlängert. – Für mich nicht neu. Mein Überwacher von der NSA hat es mir gestern schon per sms mitgeteilt.

Meine Meinung dazu: ist okay. Preetz hat jetzt alles durch, sportliche Fehleinschätzungen und finanzielle Einbußen. Nunmehr verfügt er über die Abgeklärtheit, die es für das Fußballgeschäft braucht. Nicht mehr lang, dann ist er ein richtiger Berliner.


L.Horr
24. Oktober 2013 um 10:58  |  205706

…. folgerichtige Entscheidung , erstrecht wenn man handelnde Personen – hier Preetz – mit deren Leistung kausal mit den real existierenden Umständen in´s Verhältnis setzt.

Ist prinzipiell immer mein erster Beurteilungsansatz .

Ehrlich , Ich wüsste z.B. derzeit garnicht wen ich auf seiner Position bei Hertha lieber sehen würde.

Gratulation auch an Gegenbauer , welcher damals gegen alle Widerstände an Preetz festhielt.

It works !


24. Oktober 2013 um 11:00  |  205708

Da wollte ich gerade einen Kommentar zu der für mich – Warum jetzt, warum nicht warten, warum überhaupt? – fragwürdigen vorzeitigen Vertragsverlängerung schreiben; da haut @Kamikater in einem Satz einen bissigeren Kommentar raus, als ich ihn je hätte schreiben können:

Jo, einfach weiter machen wie bisher.

Bitte, @Kamikater, lass mich in dem Glauben, dass er bissig gemeint war. Bitte!


f.a.y.
24. Oktober 2013 um 11:02  |  205709

Jos (eine „echte“ ehrliche Haut) und Micha: das passt momentan (von weit weg betrachtet) gut. Von mir aus können die zwei bis zu meinem Ableben gemeinsam den Dampfer steuern, solange es so harmonisch läuft wie bisher. Von mir aus soll aber auch ein Peter Niemeyer bis zur Fussballrente bei uns bleiben. Ich mag Harmonie. Und Kontinuität.

Sollten uns aber die rauhen Wellen der Zweiten Liga vors Bug schlagen, wer weiss wie die Hertha Welt dann aussieht?


HerrThaner
24. Oktober 2013 um 11:03  |  205710

Vertrag hin oder her, jeder weiß, dass Preetz‘ Zeit bei Hertha im Falle eines weiteren Abstiegs abgelaufen wäre. Dementsprechend wird man sich auch abgesichert haben.
Von daher find ich das in Ordnung.


24. Oktober 2013 um 11:08  |  205711

Hm, ich hätte bis nach der Winterpause gewartet. Einfach um zu schauen, wie sich alles weiter entwickelt. Im Moment ist ja eh alles rosarot. *Ironie ein* Da könnte ich auch Manager sein…


ubremer
ubremer
24. Oktober 2013 um 11:13  |  205712

@Clickshows,

noch mal erweitert.


Sir Henry
24. Oktober 2013 um 11:19  |  205713

Die Vorbereitungen für die Saison 2014/15 starten jetzt. Wer soll diese Arbeiten übernehmen, wenn die Vertragssitutation des Verantwortlichen unklar ist?

Also, konsequent und folgerichtig.


hurdiegerdie
24. Oktober 2013 um 11:20  |  205714

Ich schliesse mich umfänglich @wilson // 24. Okt 2013 um 11:00 an, ausser, dass ich meinen Kommentar schon im Vorfred abgelassen habe.


Freddie1
24. Oktober 2013 um 11:24  |  205715

Ich schließ mich @sir um11:19 an.
Stichwort „Lasso/Schelle“. Das muss mE jetzt, spätestens im Winter angegangen werden bzw für den Sommer vorbereitet werden.


24. Oktober 2013 um 11:31  |  205716

@Sir Henry

Der dann Verantwortliche, der den Vertrag mit Hertha BSC geschlossen hat – oder besagt der Vertrag, dass er seine Arbeit nur bis zu einem bestimmten Zeitpunkt der Vertragslaufzeit einbringen muss?!

Eine unklare Vertragssituation vermute ich, ohne den Vertrag zu kennen, nicht.
Niemand schließt Verträge ab mit dem Passus, dass der Arbeitnehmer seine Arbeit 6 Monate vor Vertragsende nicht mehr pflichtbewusst zu erledigen hätte. Auch Hertha BSC wird das nicht tun.


Fußballfreund
24. Oktober 2013 um 11:38  |  205717

hätte man diese Nachricht nicht beim Heimspiel auf der Anzeigetafel präsentieren können, wie anno dazumal bei Ronny ?
(Achtung, Ironie)


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2013 um 11:41  |  205718

wilson // 24. Okt 2013 um 11:31

Hier sei nur an die Bemühungen des Verantwortlichen im stürmischen Herbst 2011 erinnert, als man den Leiter des Funktionsteams zu einer Verlängerung bewegen wollte und ihn entsprechend umgarnte. Es fiel oft das Wort „lame duck“, wenn ein Vertrag nur noch eine kurze Laufzeit hat. Ob der Vertrag des GF Sport nun bis 2017 verlängert werden musste, sei mal dahingestellt. Ich(!) hätte die gleiche Laufzeit wie des Trainers bevorzugt.


ubremer
ubremer
24. Oktober 2013 um 11:44  |  205719

@wilson

seit Ende der Sommer-Transferperiode (diesmal am 2. September) läuft neben dem Tagesgeschäft die mittelfristige Vorbereitung. Das meint derzeit bis 2016, weil solange der Vertrag des Trainers läuft (die Langfrist-Planung für Hertha legen wir hier mal beiseite).

Meint: Manager und Trainer basteln sich eine prima-Mannschaft für 2014/15. Knüpfen Kontakte. Treffen sich mal mit Aspiranten.

Da hilft es, wenn die Gegenseite weiß, dass die heute bei Hertha handelnden Personen in dem zukünftigen Zeitraum (mutmaßlich) auch bei Hertha tätig sein werden.


24. Oktober 2013 um 11:48  |  205721

Jos knows hatte ja schonmal den Wunsch geäussert, dass mit Preetz verlängert wird.

@Freddie1
Wo steht dass der Vertrag nur für Liga 1 gilt, oder ist das eher dein Wunsch?


L.Horr
24. Oktober 2013 um 11:49  |  205723

…. mal so neben bei zum Vergegenwärtigen :

Der einfach so brach liegende BER-Flughafen verursacht jeden Monat 35 Mio € an Kosten und das bestimmt noch weitere 24 Monate.

Ein Monat davon , und Hertha wäre adhoc Schuldenfrei !


24. Oktober 2013 um 11:51  |  205724

@ubremer

Mit welchen Aspiratnen trifft man sich denn?? 😀 😀


24. Oktober 2013 um 11:54  |  205725

ach, ich ziehe meinen Kommentar dazu nicht vom Vor-Fred rüber. -Ich amüsiere mich im Stillen. (nicht über die Vertragsverlängerung, by the way..)


24. Oktober 2013 um 11:55  |  205726

@L.Horr Ein Tag davon und ich würde jeden Morgen darüber nachdenken, ob ich mit dem Ruderboot auf den See fahre oder durch den Wald spaziere. Jeder hat so seine Prioritäten. Seien wir einfach mal froh, dass Hertha schon lange nicht mehr Berlins größte Baustelle ist.


alorenza
24. Oktober 2013 um 11:58  |  205727

@backs Die Spur führt nach Paris. Da gibt es einen polyvalenten Teamplayer. Der ist für 4 bis 6 Flughafenmonate sofort bereit, dem Guardiola-Pep mal zu zeigen, was ne Hauptstadt ist.


ubremer
ubremer
24. Oktober 2013 um 12:01  |  205729

@catro,

Dem Langen sein Vertrag wäre im nächsten Sommer ausgelaufen. Nach der Fiedlererfahrung spielt es ohnehin keine Rolle wie lang der Folgevertrag geht. Wenn er entlassen wird/werden sollte ist er rund 20 Jahre Angestellter des Vereins/der KGaA (bzw. Tochterfirma).

hört sich an wie ein Argument. Ist aber keines.
Weil Geschäftsführer, auch ein Hertha-Geschäftsführer, im Arbeitsrecht nicht als normale Angestellte gewertet werden.

P.S.Wäre es Preetz auf eine Abfindung angekommen, hätte er nach Ende seiner aktiven Laufbahn 2003 Hertha verklagen müssen.


24. Oktober 2013 um 12:01  |  205730

Hätte ich die Absicht, ketzerisch zu schreiben, würde ich behaupten, dass Dein Kommentar die Funktion der derzeit handelnden Personen über den Verein Hertha BSC stellt.

Und jetzt mache ich es wie weiland Anke Huber:
ich esse erst mal `ne Kleinigkeit.


L.Horr
24. Oktober 2013 um 12:03  |  205731

@Sebastian ,

… ich habe mir dieses Zahlenspiel nur mal vor Augen geführt , um mir klar zu werden wie andere Großprojekte an die Wand gefahren werden , wenn dort alle Arsc# lang die gestaltenden , verantwortlichen Köpfe scheinbar sinnfrei ausgetauscht werden.

Scheinbar geht es nur noch um den augenblicklichen Aktionismus ,
schon längst nicht mehr um Überblick , Verantwortung und Planungssicherheit.

LG


Freddie1
24. Oktober 2013 um 12:06  |  205732

@backs 11:48
Ist meine Bedingung, dass ich es gut finde 😉
Ansonsten müsste ich nochmal drüber nachdenken.

Denke mal, dass wir morgen in der MoPo näheres erfahren dürfen. Zumindest hoffe ich es.


Blauer Montag
24. Oktober 2013 um 12:06  |  205733

Ich finde die Verlängerung mit Michael Preetz . . .
…naja.

Einen Drei-Jahres-Vertrag für den Manager finde ich . . .
… in Ordnung.

Dass Hertha in Schlüsselpositionen auf Kontinuität setzt, finde ich . . .
….sinnvoll, nur so geht es.

Dass die Verträge von Preetz und Schiller nicht parallel laufen, ….
…ist mir egal.

Dass Hertha diese wichtige Personalie im Vorfeld geräuschlos hinbekommen hat . . .
….zeigt, wie schlafmützig die Berliner Medien sind. 😆


hurdiegerdie
24. Oktober 2013 um 12:07  |  205734

alorenza // 24. Okt 2013 um 11:58

geht der auch für 2 Flughafentage mit in die 2. Liga, zwecks Kontinuität?

Aspiranten sind doch Staubsauger (vor der Abwehr)? Ich dachte, wir bräuchten vielleicht mehr offensive Spieler.


Blauer Montag
24. Oktober 2013 um 12:12  |  205736

Ja, die Frage nach den Aspiranten ist die interesanteste für mich in den bisherigen Kommentaren.

Wichtig fände ich vor allem Aspiranten für die Positionen Innenverteidiger und Stürmer.


Blauer Montag
24. Oktober 2013 um 12:14  |  205737

Nee @hurdie um12:07,
imho fehlt Hertha auch ein erstligareifer IV.


Freddie1
24. Oktober 2013 um 12:19  |  205738

Es „fehlt ein erstligareifer IV“?
Ich finde, die vorhandenen Jungs machen einen prima Job.


L.Horr
24. Oktober 2013 um 12:21  |  205740

@alorenza ,
da haste ja was angerichtet ! S.I.


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2013 um 12:21  |  205741

@ub

Nicht erst 2009?


Blauer Montag
24. Oktober 2013 um 12:21  |  205742

Wenn Sie alle gesund sind @freddie.
Langkamp, Lusti und Brooks machen dann einen prima Job in der 1.Liga. Auch Franz und Janker?


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2013 um 12:23  |  205743

Danke, @freddie!


Freddie1
24. Oktober 2013 um 12:27  |  205744

@bm
Als Back-ups ja.
Dazu kommt noch PN


f.a.y.
24. Oktober 2013 um 12:31  |  205745

Hm. Wenn wir einen erstligatauglichen IV holen, setzt der sich dann als Nummer 4 auf die Bank? Oder trennen wir uns von Lusti/ Brooks/ Langkamp? Dass man bessere als Franz und Janker holen könnte, klar. Aber sind die dann erstligatauglich? Wollen die zu uns?

Selbst Dortmund hat keine erstligataugliche Nummer 4.


Blauer Montag
24. Oktober 2013 um 12:32  |  205746

PN in der Innenverteidigung gefällt mir persönlich gar überhaupt nicht.

Und die Erstligareife der beiden genannten Backups ist 1 Thema, welches hier in diesem Blogge hin und wieder …. äh … kontrovers diskutiert wurde.


Blauer Montag
24. Oktober 2013 um 12:35  |  205747

f.a.y. // 24. Okt 2013 um 12:31

Hm. …..

Selbst Dortmund hat keine erstligataugliche Nummer 4.

Bayern scheinbar auch nicht – sonst hätte Contento nicht gestern Abend als IV gespielt.


coconut
24. Oktober 2013 um 12:39  |  205748

Ich finde es immer eher unfein (um es sehr freundlich zu formulieren), wenn „in guten Zeiten“ die vermeintlich gute Stimmung des (Fußball-)Volkes genutzt wird um derartiges fest zu zurren. Das hinterlässt bei mir immer einen üblen Nachgeschmack. Gilt auch für die Politik.
Noch hat Preetz in keinster Weise nachgewiesen, das er „erste Liga kann“!

Geht das „Abenteuer“ 1.Liga doch wieder schief, haben wir einen GF, der somit reichlich Abfindung kassieren kann. Denn dann wäre er auch durch persönlichen „Einsatz“ vom Gegenbauer (der nach eigener Aussage ja dann eh gehen würde) nicht mehr zu halten.
Es gibt keinen wirklichen Grund, damit nicht so lange zu warten, bis der Klassenerhalt gesichert ist. Lame Duck trifft auf Trainer zu, aber nicht auf GF bei Vertragsverhandlungen. Das sind völlig unterschiedliche Aufgabengebiete.
Ich habe noch nie davon gehört, das einem GF bei einem Unternehmen deutlich vor Ablauf seines Vertrages, eine Verlängerung angeboten wurde, mit der Begründung, das er sonst nicht mehr Handlungsfähig wäre.


24. Oktober 2013 um 12:42  |  205749

Ah wäre das schön die Bundesliga von Berlin aus zu zlatanieren 😀


coconut
24. Oktober 2013 um 12:42  |  205750

@Blauer Montag // 24. Okt 2013 um 12:35

Lass mich mal nachdenken:
van Buyten, Dante, Badstuber, Boateng…
Also ich komme da auf vier. Von denen allerdings 2 wegen Verletzung und einer wegen einer Sperre nicht spielen konnten/durften.


coconut
24. Oktober 2013 um 12:44  |  205751

…übrigens läuft der Vertrag mit dem Trainer nur bis 2016. Also ein Jahr weniger als beim GF Sport.
Höchste Zeit den zu verlängern….. 😎


L.Horr
24. Oktober 2013 um 12:46  |  205752

Freddie1
24. Oktober 2013 um 12:46  |  205753

@coconut
Wenn alle da sind, kriegst du das aber nur moderiert, wenn du auf drei Hochzeiten lange tanzt.
Ansonsten gibt es keinen Verein aus meiner Sicht, der noch einen 4. Erstligatauglichkeit IV hat.


Blauer Montag
24. Oktober 2013 um 12:47  |  205754

Dante?
Ich dachte, der wäre ein Schriftsteller gewesen, lange vor meiner Zeit? 😎


Freddie1
24. Oktober 2013 um 12:47  |  205755

…erstligatauglichen…


f.a.y.
24. Oktober 2013 um 12:49  |  205756

Bayern ist ja wohl eine Ausnahme und hat mit der Bundesliga eh nix mehr zu tun… Selbst da hat man doch auch nur vier, weil die Rückkehr von Badstuber in den Sternen steht.


Blauer Montag
24. Oktober 2013 um 12:59  |  205757

Wo steckt eingentlich rasi_hasi, wenn man ihn braucht?

Sind die Entwürfe für das Champions-League-Sieger-Besieger Trikot schon fertig?
….
duckiwech … 😉


catro69
24. Oktober 2013 um 13:01  |  205758

@ub
Auch hier noch mal Danke für den Hinweis.
Gleich ne Frage hinterher.
Gilt die Vertragsverlängerung sofort? Ist Micha ab heute an Hertha bis 2017 gebunden, oder erst ab den 1.7.14?

Bei aller Suche nach Kontinuität finde ich die Vertragslaufzeit um ein Jahr zu lang, was spricht dagegen sich 2015 wieder zusammen zu setzen?


24. Oktober 2013 um 13:11  |  205759

@coco: 😉


HerthaBarca
24. Oktober 2013 um 13:13  |  205760

Wenn, dann „Triplesiegerbesieger“!


HerthaBarca
24. Oktober 2013 um 13:15  |  205761

Blauer Montag // 24. Okt 2013 um 12:06
Aus meiner Sicht widersprichst Du Dich! Wenn Du Antwort 1 negativ darstellst, dann können 2 und 3 nicht positiv sein!
Es sein denn, Du hast eine Alternative zu Preetz auf dem Schirm!


HerthaBarca
24. Oktober 2013 um 13:19  |  205762

Ich freue mich für den Langen! Vor allem wenn man ihn am Samstag mit Pippi in den Augen nach dem Schlusspfiff gesehen hat! Der ist mit vollem Herzen dabei!
Da bin ich bei @freddi – nur 1. Liga! Momentan ist mir aber nicht bange, dass wir absteigen! Nicht nur wegen des Tabellenplatzes, sondern auch wie die Mannschaft zur Zeit spielt!

Ich hoffe wir reißen etwas am Samstag! Mein Bekannter mit dem ich am Samstag im Stadion bin hat mir ausgerichtet, dass er mir zuliebe nur 4:0 tippt!


hurdiegerdie
24. Oktober 2013 um 13:39  |  205763

Ich habe meinen Tipp von 4:0 ganz positiv auf 3:0 geändert, also wird’s wohl 4:0 😉


HerthaBarca
24. Oktober 2013 um 13:41  |  205764

@hurdi
Du auch Brutus!


24. Oktober 2013 um 13:41  |  205765

Oh Mann, das war ja zu erwarten. Alles eitel Sonnenschein gerade bei der Hertha, da zieht Gegenbauer die Kumpel-Preetz-Karte. Preetz kann 2. Liga, jedenfalls mit dem teuersten Zweitligakader, das hat er bewiesen. Die Außendarstellung des Vereins hat er nebenbei ruiniert, das richtet der Trainer gerade wieder gerade.
Ich hoffe, dass das Experiment gelingt. Im Grunde mag ich den Langen, die Erstligareife hat er aber noch nicht bewiesen, schlimmer noch: genau das Gegenteil. Unter den Blinden in der Vereinsführung, sind Gegenbauer, Preetz und Schiller allerdings die Könige, wenn auch vielleicht nur die Einäugigen…


ubremer
ubremer
24. Oktober 2013 um 13:42  |  205766

@Liveticker

von der PK oben. Samt 4c-Farbfoto, wie die Beziehung Luhukay/Preetz einzuordnen ist 😉


Etebaer
24. Oktober 2013 um 13:42  |  205767

Alles Gute und Viel Erfolg, für die kommenden Jahre einen neuen, besseren, glücklicheren Hertha-Ära!

🙂


tabby
24. Oktober 2013 um 13:43  |  205768

Öhm Frage:
War Herr Preetz nicht mit einer Tochter von Hr. Gegenbauer verbandelt ?


rasiberlin
24. Oktober 2013 um 13:48  |  205769

@Blauer Montag // 24. Okt 2013 um 12:59

@ub hat den ertsen entwurf… 😉


hurdiegerdie
24. Oktober 2013 um 13:50  |  205771

Ich möchte auch einen Vertrag bei Hertha, weil ich heule, wenn sie gewinnen.
Vielleicht könnte man den Vertrag mit der Flughafengesellschaft koppeln.

Ich könnte ja testen, wie man bis zur Eröffnung des BER mit dem Flieger am Spieltag aus der Schweiz zum Herthaspiel anreist. Schafft man es am selben Tag hin- und zurück? Ich nehme nur eine Tagespauschale (pro Tag der An- und Abreise) plus Eintrittskarte für den Block 3.2. Ich würde den auch um ein Jahr nach BEReröffnung verlängern, um zu testen, ob es dann schneller geht.

Ach ja , mein Vertrag gölte mit 20%iger Kürzung auch für die 2. Liga.


ubremer
ubremer
24. Oktober 2013 um 13:50  |  205772

@tabby,

entweder man kennt sich aus.
Oder es wird peinlich.
Deine Frage ist peinlich.


f.a.y.
24. Oktober 2013 um 13:51  |  205773

Naja, ich bin sicherlich eher Preetz-Skeptikerin als Freundin, aber @Langi: wann und wie hat Preetz denn im Alleingang die Aussendarstellung des Vereins ruiniert?


f.a.y.
24. Oktober 2013 um 13:52  |  205774

@hurdie: tja. Wärst Du damals ein besserer Fussballer gewesen, hättest jetzt die entsprechenden Kontakte… Aber so wirds wohl leider nix für Dich. 😉


HerthaBarca
24. Oktober 2013 um 13:54  |  205775

@hurdi
Ich finde es gut, wenn es in diesem eher harten Geschäft auch mal menschelt! Nenne es die „weibliche Seite“ in mir! 😉


ubremer
ubremer
24. Oktober 2013 um 13:54  |  205776

@catro,

Gilt die Vertragsverlängerung sofort? Ist Micha ab heute an Hertha bis 2017 gebunden, oder erst ab den 1.7.14?

Hm, die Frage verstehe ich nicht.


catro69
24. Oktober 2013 um 14:04  |  205777

@ub
Tritt der heute unterzeichnete Vertrag sofort in Kraft und ersetzt den bisher bestehenden?
Oder läuft der bisher bestehende Vertrag normal bis zum 30.6.14 und der heute unterzeichnete Vertrag beginnt am 1.7.14?


Etebaer
24. Oktober 2013 um 14:05  |  205778

Bei TM haben sie eine gar köstliche Threadeinleitung zum Spiel Bayern gegen Hertha eingestellt:
http://www.transfermarkt.de/de/10-spieltag-die-hertha-zu-gast-im-opernhaus-muenchen/topic/ansicht_14_274678_seite1.html

😀


naneona
24. Oktober 2013 um 14:10  |  205779

Meine arme Hertha, nichts gelernt. 🙁
Schlimm dieses Vorgehen aber es läuft halt wie überall in der Welt.
Aber Lernresistenz hat Hertha nicht exklusiv, weit verbreitet ja höher die Leiter führt.
Mit dem Erfolg war mir schon klar das es so kommt, aber doch nicht jetzt schon.
In diesem Jahr? Was für ein …

PS Nicht falsch verstehen. Zur Zeit bin ich mit dem Langen sehr zufrieden und er scheint alles richtig zu machen. Insbesondere in der Zusammenarbeit mit J-Lu, aber nach den Fehlern der Vergangenheit noch lange lange kein Grund jetzt schon zu Verlängern.
Ob er was aus seinen Massiven Fehlern endlich was gelernt hat, kann man wenn es gut läuft, nicht sagen.


coconut
24. Oktober 2013 um 14:16  |  205780

@L.Horr // 24. Okt 2013 um 12:46
Mmh, hilf mir mal auf die Sprünge. Wann war der BVB das letzte mal abgestiegen und war der betreffende GF daran nicht unmaßgeblich beteiligt?
Du vergleichst Äpfel mit Birnen.
Mir ist schon klar, das Preetz von Dir noch immer „Verehrt“ wird. Ich ticke da völlig anders. Was mal war ist ja schön und gut, aber ich lebe im Jetzt. Für mich sind Meriten aus der Vergangenheit eben genau das: Vergangenheit.
Als Manager hat er bisher noch nicht mal ein ausgeglichenes Konto.

@hurdiegerdie // 24. Okt 2013 um 13:50
…und wenn wir beide dann noch unsere „Pipi in den Augen“ bei den Abstiegen einbringen, reicht es für einen Vertrag auf Lebenszeit, oder…. 😉


HerthaBarca
24. Oktober 2013 um 14:16  |  205781

@dan
Auf Transfertmarkt.de nennen sie unseren vdBerg „das Kinn“!
Lesen die in unserem Blog mit oder schreibst Du für Transfermarkt.de?


hurdiegerdie
24. Oktober 2013 um 14:16  |  205782

HerthaBarca // 24. Okt 2013 um 13:54
Ich bin absolut für „menscheln“.

Bei mir hat es extrem bei jedem Abstieg gemenschelt. Ich halte das nur nicht für geeignet als Kriterium bei Vertragsverlängerungen.


HerthaBarca
24. Oktober 2013 um 14:19  |  205783

@coconut
Was denn nun?
Was gestern ist, ist Vergangenheit oder ist Preetz Konto für Dich noch im Minus?
Oder beachtest Du nur das Negative?


f.a.y.
24. Oktober 2013 um 14:21  |  205784

Ich vermute, dass die Tatsache, dass Jos offenbar sehr gut mit Preetz kann nicht grade unwichtig für die Verlängerung war.


HerthaBarca
24. Oktober 2013 um 14:28  |  205785

@hurdi
Du hast sicher Recht, dass es für eine Vertragsverlängerung nicht ausreicht! War natürlich ein wenig salopp von mir! Ich denke, wir wünschen uns alle endlich einmal Kontinuität im Verein! Stand heute, halte ich diesen Schritt für richtig, da sie allen Beteiligten und zukünftige Beteiligten zeigt, dass man endlich bei Hertha langfristig und solide plant! Auch JoLu plädiert schon länger dafür! Hoffen wir, dass beide noch lange zusammen erfolgreich arbeiten werden!


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2013 um 14:34  |  205786

hurdiegerdie // 24. Okt 2013 um 13:50

Gute Idee!
Biete ich ab Kiel/ HH an, gerne auch als Pünktlichkeitstester der DB…. 😉


coconut
24. Oktober 2013 um 14:36  |  205787

@HerthaBarca // 24. Okt 2013 um 14:19

Man(nj) kann sich auch bewusst dumm stellen……
Preetz war als Spieler sicherlich technisch kein Überflieger, aber unser bester Torjäger.
Das war aber in der Vergangenheit.
Nun, in der Gegenwart, ist er Manager und da hat er mich nicht überzeugt. Eher das Gegenteil….
Mit 2 Abstiegen hat er nicht nur sportlich eine Menge Schaden angerichtet. Ich unterlasse es jetzt, die finanziellen Folgen erneut aufzuschlüsseln.
Wenn er mal Manager war, dann ist auch das Vergangenheit.


rasiberlin
24. Oktober 2013 um 14:38  |  205788

@ub:

wieviele karten wurden in berlin für samstag verkauft? ist doch eigentlich auch immer ein thema bei der pk?

danke


Dogbert
24. Oktober 2013 um 14:48  |  205789

Preetz hatte bisher keine Krise souverän bewältigen können. Seine Öffentlichkeitsarbeit spottete jeder Beschreibung. Ich erinnere an das sehr merkwürdige Selbstinterview.

Mit Luhukay hat er einen Trainer geholt, der ihn sichtlich entlastet. Unterm Dieter konnte er nichts lernen. Inzwischen scheint er sich aber schon freigeschwommen und seinen eigenen Stil gefunden zu haben.


HerthaBarca
24. Oktober 2013 um 14:48  |  205790

@coconut
Sorry, mir war nicht klar, wo Deine Vergangenheit beginnt!


tabby
24. Oktober 2013 um 14:49  |  205791

@UB : stimmt da bin ich wirklich uninformiert.
Macht die Vertragsverlängerung dann aber für mich noch unverständlicher…


Dan
24. Oktober 2013 um 15:01  |  205792

@HerthaBarca // 24. Okt 2013 um 14:16

Da HerrThaner hier meines Wissens liest und ab und zu auch schreibt (wenn es denn der gleiche User vom TM ist), könnte „Das Kinn“ für vdB geistiger „Raub“ sein. Anderseits bezweifle ich, dass mir als Einziger dieses Daltons – Familienkennzeichen aufgefallen ist.


Kamikater
24. Oktober 2013 um 15:05  |  205793

@wilson
Das ist sicherlich ein Turmthema.


Dan
24. Oktober 2013 um 15:05  |  205794

@Dogbert // 24. Okt 2013 um 14:48

Das das angebliche Selbstinterview, trotz Erklärung von P.Bohmbach hier, immer noch Preetz angekreidet wird, lässt mich meinen Kopf schütteln.


sunny1703
24. Oktober 2013 um 15:08  |  205795

Sollte der Vertrag auch für die 2. Liga gelten, kann ich das nicht verstehen.
Ansonsten okay, Leistung erbracht.

@Freddie OT

Das war gestern auch für mich ganz großes Kino im Planetarium Hamburg.

lg sunny


hurdiegerdie
24. Oktober 2013 um 15:13  |  205797

HerthaBarca // 24. Okt 2013 um 14:28

Nur damit kein unötiger Streit aufkommt. Ich halte deine Meinung für absolut akzeptabel, auch in jeder Saloperie (bitte kein französisches Wörterbuch benützen), ich habe nur eine andere 😉

Die Kontinuität, die ich in Bezug auf die erste Liga bei Preetz festgestellt habe lautet:
a) kein Trainer zu Saisonbeginn hat die Winterpause überlebt.
b) Jede Saison endete mit Abstieg.

Also ich wünsche mir da keine Kontinuität. Packt er es dieses Mal, soll er verlängert werden. Wenn er sich bis dahin nicht ohne Verlängerung den A… aufreissen kann, dann kann sein „Hertha-Herz“ ja nun auch nicht so gross sein.

Huch, ich tue ja so als wenn es noch Entscheidungsmöglichkeiten gäbe.
Also, er ist verlängert und ich wünsche ihm, dass er diesmal erfolgreicher ist.


ubremer
ubremer
24. Oktober 2013 um 15:16  |  205798

@rasi,

wieviele karten wurden in berlin für samstag verkauft? ist doch eigentlich auch immer ein thema bei der pk?

Habe nicht richtig zugehört. Das war am Anfang der PK. Habe da das Preetz/Luhukay-Foto für Instagram beschriftet und wollte vor dem offiziellen Hertha-Foto in der Twitter-Welt sein.
Meine an Gäste-Karten in München 4500 (oder so) gehört zu haben.


Tsubasa
24. Oktober 2013 um 15:20  |  205799

Keine Bundesligasaison vor Platz 16 beendet, 2 teure Wiederaufstiege, aber erstmal Vertragsverlängerung.

Mal wieder klammheimliche Vetternwirtschaft, wie bei der Vertragsverlängerung vor der MV.

Ich verstehs nicht. Wenn wir am Ende auf Platz 4 stehen okay, aber warum jetzt?

Positiv daran: Man verärgert Luhukay nicht.


ubremer
ubremer
24. Oktober 2013 um 15:21  |  205800

@catro,

Tritt der heute unterzeichnete Vertrag sofort in Kraft und ersetzt den bisher bestehenden?
Oder läuft der bisher bestehende Vertrag normal bis zum 30.6.14 und der heute unterzeichnete Vertrag beginnt am 1.7.14?

Nach der Lektüre der Freitags-Ausgabe der Morgenpost wird sich diese Frage, wie soll ich sagen . . . in Luft auflösen?


Tsubasa
24. Oktober 2013 um 15:22  |  205801

…von Schiller natürlich. Das fehlte….


catro69
24. Oktober 2013 um 15:25  |  205802

@ub
Meine Frage (gilt der neue Vertrag sofort?) zielt darauf ab, ob mit dem neuen Vertrag auch neue Konditionen (Gehalt/Prämien) gelten?


catro69
24. Oktober 2013 um 15:29  |  205803

Bin ick in der Matrix? Deine (@ub) Antwort stand doch eben noch nicht da?
Ok, nicht wundern, auf Wunder hoffen und sie erkennen, wenn sie geschehen.


Freddie1
24. Oktober 2013 um 15:33  |  205804

@tsubasa 15:20
Wo ist das denn „klammheimliche Vetternwirtschaft“?
Vor allem seinerzeit, wenn Gegenbauer seine Wiederwahl an Preetz knüpft.
Vor einem vollen ICC. Das ist „klammheimlich“?


rasiberlin
24. Oktober 2013 um 15:34  |  205805

ubremer // 24. Okt 2013 um 15:16

danke.

aber kann ich gar nicht verstehen, dass man immer der erste sein will… 🙄


Freddie1
24. Oktober 2013 um 15:35  |  205806

Ok, jetzt den Nachtrag von 15:22 gelesen.
Gleichwohl ist die jetzige Verlängerung nicht heimlich. Schließlich informiert man ja die Öffentlichkeit.
Und vorher muss keiner gefragt werden


Joey Berlin
24. Oktober 2013 um 15:45  |  205807

@coconut // 24. Okt 2013 um 14:36,

„Nun, in der Gegenwart, ist er Manager und da hat er mich nicht überzeugt.“

_____

Ja, das Leben ist nicht fair – und auf die vielen Fachleute wird nicht gehört!

Aber auf den Trainer hat der Aufsichtsrat wohl gehört… immerhin! 😉


L.Horr
24. Oktober 2013 um 15:57  |  205808

@coconut ,

so wie du mir meine verbindliche Haltung zu Preetz unter die Nase reibst , ehrt mich das.

Richtig , ich habe schon zur MV , nach abwägen des Für und Wider , klar für Pretz votiert.

Und , was ist gegen allen Unkenrufen seither geschehen ?

Was hätte ein unter purem Aktionismus geholter , anderer Gf Sport bisher besser machen können ?

Ist Luhu , wenn er Preetz eindeutig Kompetenz und sportliche Kreativität unterstellt und ausdrücklich seine Vertragsverlängerung begrüsst , auch nur ein durch Würstchen geblendeter Opportunist ?

Wie schon vorhin beschrieben , man muß zwingend bei der Beurteilung von Personen oder z.B. Entscheidungen immer die jeweiligen Rahmenbedingungen in seine eigene Bewertung einbeziehen.

Natürlich gibt es auch in Bezug zu unserer Mannschaft für jeden einzelnen , jeweils bessere Spieler auf dem Markt , nur macht das jeden unserer Spieler dadurch zur Pfeiffe ?

Die Kunst besteht darin , unter den jeweiligen Rahmenbedingungen das bestmögliche herauszuholen und da steht trotz zweier Abstiege , bei zur Kenntnisnahme der Rahmenbedingen , ein dickes Plus hinter dem Triumvirat aus Gegenbauer , Schiller und Preetz.

LG


Blauer Montag
24. Oktober 2013 um 15:58  |  205809

HerthaBarca // 24. Okt 2013 um 13:15

Blauer Montag // 24. Okt 2013 um 12:06
Aus meiner Sicht widersprichst Du Dich!

Sind wir hier in der Clickshow oder im Logik-Seminar der Philosophischen Fakultät?
Ich kann doch nur anklicken, was vorgegeben wurde. Für die Formulierung der Fragen und Antworten trage ich nicht die Autorenschaft.

@rasi um 13:48 Uhr
Reserviere mir bitte das erste handsignierte Shirt. 😀


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2013 um 16:00  |  205810

Ich plädiere für einen Volksentscheid in Sachen Vertragsverlängerung…

Also „klammheimlich“ kann ich nun auch nicht erkennen.


Blauer Montag
24. Oktober 2013 um 16:08  |  205811

Wenn du nix erkennen kannst, Exil-S, ist es „klammheimlich“. Logisch, oder? 😎


HerthaBarca
24. Oktober 2013 um 16:11  |  205812

@hurdi
Wir streiten doch nicht! Ein Austausch unterschiedlicher Beurteilungen! Dazu ist dieser Blog doch da! Allet jut! 😉


NSA-Man
24. Oktober 2013 um 16:13  |  205813

ich wusste übrigens schon länger, dass preetz verlängert…


Blauer Montag
24. Oktober 2013 um 16:14  |  205814

Akute Abstiegsangst habe ich jedensfalls nicht.
Ich hoffe halt, dass Sommers wie Winters der GF Spocht & Gumminkaschon stets jene Spieler einkauft, die ihren Beitrag zum Erhalt der 1. Liga leisten im Jahr 2014, 2015, 2016 usw. usf. .

Auf die Beiträge von Franz, Janker und Sahar warte ich derzeit, aber wir haben noch 25 Spieltage vor uns. 😉


catro69
24. Oktober 2013 um 16:16  |  205815

Der heutige Mopo-Artikel hat mich forschen lassen.
Außer Pekarik gibts noch weitere Bayernbezwinger in unserem Kader.
Kobi war schon vier Mal gegen die Münchner erfolgreich. Niemeyer durfte mit Bremen eine 5:2-Klatsche des Rekordmeisters bejubeln. Peer Kluge war Mitschuld an drei Bayernpleiten (1 x Pokal). Hatschi Hosogai konnte mit Leverkusen die Allianz-Arena erobern.
Die vielleicht schönsten Erinnerungen an die Begegnungen mit dem aktuellen Triplesieger müßte Sami Allagui haben, von drei Versuchen in der Liga konnte er mit Mainz zwei gewinnen, dabei schoß er auch noch das 1:0 zum 2:1-Sieg in München Ende September 2010. Die Pokalschlappe mit Fürth (Feb. 10), na ja, wenigstens traf er da zur zwischenzeitlichen 2:1 Führung (Endstand durch ein Eigentor Samis 2:6).

Merke: In unseren Reihen gibt es Männer, die nicht nur theoretisch wissen, wie man den Stern des Südens untergehen läßt.


Blauer Montag
24. Oktober 2013 um 16:17  |  205816

Welcome here on board NSA-Man 😆 😆


Blauer Montag
24. Oktober 2013 um 16:22  |  205817

Schickst du uns zum Einstieg einen Livestream vom Diensthandy der deutschen Bundeskanzelerin NSA-Man? 😎


24. Oktober 2013 um 16:22  |  205818

Kraft hat die Bayern auch schon besiegt. Da hat er aber noch für Bayern gespielt.


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2013 um 16:24  |  205819

@ub

Weil ich mich gerade noch mal durch den letzten MV-Blog gequält habe:

Konnte die „Dienstwagen-Affäre“ geklärt werden? Steht im neuen GF-Vertrag, dass nur Dienstwagen mit niedrigen CO2-Werten gefahren werden dürfen? Oder konnte MP noch eine Bahncard herausverhandeln?


Blauer Montag
24. Oktober 2013 um 16:25  |  205820

😆 @wilson // 24. Okt 2013 um 16:22 😆


coconut
24. Oktober 2013 um 16:32  |  205821

@L.Horr // 24. Okt 2013 um 15:57

Ich wollte dir nichts „unter die Nase reiben“, sondern nur unsere unterschiedlichen Sichtweisen darstellen.
Für mich gibt es keinen, weder im Fußball, noch sonst wo, den ich „verehre“ (bewusst in Ausführungszeichen gesetzt!).
Da tickt aber jeder anders, was ich auch akzeptiere.
Es kommt aber nicht selten dazu, das man die für sich erkorenen „Helden“ positiver wahr nimmt, als es bei nüchterner Betrachtung der Ergebnisse gerechtfertigt erscheint.

Zur Zeit, da gebe ich dir recht, hätte auch ein anderer Manager es schwer, ein besseres Ergebnis vorzuzeigen. Das wird wohl keiner bestreiten.
Nur. ist damit noch lange nicht die gesamte Saison abgehandelt.
Nur mal zur Erinnerung:
In der letzten 1.Liga Saison standen wir mit 20 Punkten scheinbar gut dar. Was dann folgte, muss ich nicht noch mal aufzeigen, oder?
Das daran auch Preetz nicht ganz unschuldig war, ist nun auch keine neue Erkenntnis.
Nach meinem Empfinden, muss man sich eine Vertragsverlängerung verdienen. in dem man zeigt, das man auch in der höchsten Spielklasse (und nicht nur 1. Etage tiefer mit einem Premiumkader) dauerhaft bestehen kann. Diesen Nachweis hat Preetz noch nie erbracht.
Er ist (wieder) auf einem guten Weg. Ob dieser auch zu ende gegangen werden kann, muss sich jedoch erst zeigen.
Anders gesagt:
Wenn alles gut läuft, ist es keine große Kunst Ruhe zu bewahren. Noch gab es keine echte Krise. Genau dann ist Preetz aber bisher in unschöner Regelmäßigkeit gescheitert……

Das ist für mich der Punkt, wo sich Spreu und Weizen trennen….. 😉


Hertha Ralf
24. Oktober 2013 um 16:52  |  205822

Die Verlängerung so in guten Zeiten von Herrn Preetz ist genau so viel Wert wie die Aussage, keine Steuererhöhungen!
Ob in der Bundesliga oder in der Politik, bei Misserfolg gibt es klar die Alternativen und die sind beide nicht schön!
Also liebe Hertha schön auf dem Teppich bleiben und nicht absteigen, dann kommen auch die Aspiranten, wie geheimnisvoll, aber wir gehen ja auf Weihnachten zu …
Der Hertha in München Selbstvertrauen und Mut und alles Gute, Kampf ist das was ich erwarte und dann gegen Gelsenkirchen, da geht’s nach dem Bonusspiel wieder um den Klassenerhalt vor hoffentlich ausverkauftem Haus!
Allen einen schönen Abend und Gruss vom Main


cameo
24. Oktober 2013 um 16:55  |  205823

Die Verlängerung des Managervertrages schützt den Verein auch vor Abwerbungsversuchen. Warum hat noch niemand diesen naheliegenden Aspekt erkannt?


catro69
24. Oktober 2013 um 16:56  |  205824

@cameo
Sehr trocken, etwas bitter im Abgang, guter Witz.


Blauer Montag
24. Oktober 2013 um 16:58  |  205825

Interessanter Gedanke @cameo // 24. Okt 2013 um 16:55. Wer hätte denn Preetz abwerben wollen? Gegen eine entsprechende Transfersumme darf er von mir aus auch jederzeit weiterhin gehen.


monitor
24. Oktober 2013 um 17:06  |  205826

@Blauer Montag 16:58
„Gegen eine entsprechende Transfersumme darf er von mir aus auch jederzeit weiterhin gehen.“

Und ein paar Jahre später schreien wieder alle: „Wie konnte man den damals nur gehen lassen!“


monitor
24. Oktober 2013 um 17:09  |  205827

😉 vergessen!


Blauer Montag
24. Oktober 2013 um 17:10  |  205828

Nein @monitor,
kein spax mit der Ex.
Diese Platte „Wie konnte man den nur …“ habe ich hier noch nie aufgelegt. Ich halte sie eher für eine Phrase, die wohl auch schon längst ins Phrasometer hätte geschoben werden sollen würde usw. usf. ..

Nee, bringe ich heute nochmal einen kompletten Satz in die Tastatur? 🙁 🙄


hurdiegerdie
24. Oktober 2013 um 17:19  |  205829

cameo // 24. Okt 2013 um 16:55

Ich verweise auf:
hurdiegerdie // 24. Okt 2013 um 10:37


monitor
24. Oktober 2013 um 17:20  |  205830

„habe ich hier noch nie aufgelegt“

Habe ich doch auch nicht behauptet.
Wollte in erster Linie einen Spaß machen.

Ernsthaft gesehen habe ich nichts gegen die Verlängerung, wegen der Planungssicherheit aller mit Hertha und Preetz verhandelnden Personen.

Das Problem seinerzeit mit Babbel hatte Preetz in ähnlicher Konstellation, weil dieser partout nicht verlängern wollte.

Wenn ich als Verein beim GF Kontinuität haben will, muß ich rechtzeitig verlängern.


24. Oktober 2013 um 17:22  |  205831

Fragen an die Skeptiker:

Was macht Preetz denn schlechter oder zu eurer Unzufriedenheit als seine Manager-Kollegen?

Wer wäre euer erster Kandidat, wenn Preetz weg wäre?


hurdiegerdie
24. Oktober 2013 um 17:32  |  205832

backstreets29 // 24. Okt 2013 um 17:22

Ich verweise auf meine Punkte a) und b)
hurdiegerdie // 24. Okt 2013 um 15:13

Ich glaube kaum, dass es je einen Erstliga-Manager mit einer solchen 100%igen Quote gab.


Herthas Seuchenvojel
24. Oktober 2013 um 17:37  |  205833

Vertragsverlängerung?
naja, meinetwegen, wenn auch 1 Jahr zu lang, aber ick hab ja nix da zu sagen

seit 15 Monaten hab ick kaum was zu meckern bei ihm
die Einschläge seiner gelungenen Transfers sind doch bei weitem positiver als die wenigen Fehlschläge
denke da nur an Hoschijoschi, Pekarik, Baumi, Skelbred etc.
negativ war doch nur Kachunga und mit Abstrichen Sahar bis jetzt (und der komische namenslose Wolfsburger ZM)
selbst die Lassoleihe seh ick nicht negativ
soll er sich da mal für uns warmballern
und meinetwegen jeden Abend auf der Reeperbahn sich austoben, um sich endlich mal dem weiblichen Geschlecht gegenüber von Mutzi abzukapseln

Zlatan, au ja, gerne
mit welchen Körperteilen der inzwischen manchmal Tore erziehlt, ist teilweise schon fast nicht mehr jugendfrei
aber nur, wenn der Lange es schafft, ihn vorher abzufüllen und im unterschriebenen Vertrag eine Null vor dem Komma reinzuschummeln
das wäre sein Gesellenstück denn 😉


Herthas Seuchenvojel
24. Oktober 2013 um 17:47  |  205834

autsch, scheixxx Rechtschreibfehler

1. Mutti
2. rauszuschumeln

nee also 🙄


hurdiegerdie
24. Oktober 2013 um 18:08  |  205835

Ich glaube ja, dass bei der Kritik an den Kritikern manchmal eventuell vielleicht – um es vorsichtig auszudrücken 😉 – 2 Punkte vermischt werden.
Preetz an sich und die Vorzeitigkeit der Vertragsverlängerung.

Von mir aus Preetz ja, wenn „halbwegs“ klar ist, dass der Klassenerhalt geschafft werden wird. Was ist halbwegs? Na ja, zumindest erstmal denselben Trainer nach der Winterpause. Bei 28 Punkten zur Winterpause wäre ebenso halbwegs, wie 30 Punkte nach 6 Spieltagen der Rückrunde?

Ich verstehe schon die Punkte wie sichere Verhandlungsposition bei der Planung, ich halte sie nur nicht für so wichtig in Bezug auf den Manager. Die Spieler werden sich doch eher am Trainer orientieren, und der ist ja schon verlängert worden.


wilson
24. Oktober 2013 um 18:26  |  205836

@hurdiegerdie
Und genau so sehe ich das auch.


dewm
24. Oktober 2013 um 18:29  |  205837

@Joey Berlin // 24. Okt 2013 um 15:45

Hoffe, Du verzeihst mir. Habe Deinen, für mich perfekten Kommentar zu diesem Thema, im Tagesspiegel unter der entsprechenden Nachricht verarbeitet. Selbstverständlich habe ich es dort brav kenntlich gemacht. Plagiatjäger haben also keine Chancen…

In jedem Fall sind die dortigen Kommentaristen glücklich, ihren Hauptreibungspunkt noch lange bearbeiten zu dürfen. Und hauen bereits kräftig in die Tasten. Ick freu ma für die nicht nur. Ick lach ma schief…


Joey Berlin
24. Oktober 2013 um 18:55  |  205838

@dewm // 24. Okt 2013 um 18:29,

für mich alles im blau/weißen Bereich! 🙂


ubremer
ubremer
24. Oktober 2013 um 19:15  |  205839

@all,

nicht alle, aber einige von Euch werden in der Freitags-Ausgabe der Morgenpost wieder weltberühmt
(@fay, @jap, @Sir, @dogbert, @tsusaba, @herthabarca,@hurdie, @coco, @Exil, @naneona, @sunny)
#reaktionenimBlog

@hurdie,

warum der Zeitpunkt der Vertragsverlängerung, zum Gehalt und anderen Hintergründen, nimmst Du morgen ein paar Rappen in die Hand und wanderst zum Kiosk Deines Vertrauens und fragst nach der Berliner Morgenpost


hurdiegerdie
24. Oktober 2013 um 19:18  |  205840

@ub

wenn du mir noch sagst, an welchem Kiosk in Lausanne ich die Berliner Morgenpost bekomme, mache ich das gaaaanz bestimmt.

Ansonsten jetzt Monsieur im Sport1 Fan-Talk.


HerthaBarca
24. Oktober 2013 um 19:21  |  205841

@hurdi
Auch nicht am Hauptbahnhof oder Flughafen?


hurdiegerdie
24. Oktober 2013 um 19:24  |  205842

HerthaBarca // 24. Okt 2013 um 19:21

Du erklärst mir erstmal, warum ihr nicht vorbeigekommen seid.

Dann erkläre ich dir, dass Lausanne keinen Flughafen hat, und nein am Hauptbahnhof haben sie nichtmal das Kicker-Sonderheft.


wilson
24. Oktober 2013 um 19:29  |  205843

Loic Favre sagt auch“das ist klar“


jenseits
24. Oktober 2013 um 19:33  |  205844

Mir liegt das Thema nicht so sehr und falls doch, dann allenfalls leicht im Magen.

Aber ich möchte den bereits angesprochenen Aspekt des Schutzes des Vereins vor Abwerbungsversuchen aufgreifen. Durch die Vertragsverlängerung mit Herrn Preetz ist die Gefahr, dass Hertha durch beispielsweise Allofs abgeworben wird, deutlich gesenkt worden. Deswegen begrüße ich die getroffene Vereinbarung.

Ich werde zufrieden sein, wenn Preetz und JLu Hertha in der Bundesliga etablieren können.

Freiburg führt schon seit einigen Minuten 1:0.


HerthaBarca
24. Oktober 2013 um 19:38  |  205845

@hurdi
Ich hatte Dir doch Ende September eine Mail zugesendet!


pathe
24. Oktober 2013 um 19:44  |  205846

Schaut jemand Bayern-Hertha (nicht Konferenz) irgendwo inner netten Sky-Kneipe?


Hertha Ralf
24. Oktober 2013 um 19:45  |  205847

@ Cameo 16:55, das Beste was ich hier gelesen habe, für mich bist Du heute die Bloggerin des Tages!
🙂


hurdiegerdie
24. Oktober 2013 um 19:52  |  205848

HerthaBarca // 24. Okt 2013 um 19:38

Shit, ich hatte einen bluewin Zusammenbruch aber ab dem 24. September (bis heute) keine Mail von dir.

Nimm mal die hier dazu: etantdanslenoir(@)gmail.com.

Die wird auf meine Arbeitsemail durchgestellt.

Sorry, wenn ihr kommen wolltet, es aber nicht getan habt, weil ich nicht reagiert habe.

Wirklich nicht meine Art.


cameo
24. Oktober 2013 um 20:00  |  205849

@Ralf, danke für die Blumen. Intensives Nachdenken hat mich zu diesem Rückschluss geführt; fairerweise muss aber erwähnt werden, dass @hurdie im Vorthread die gleiche Spur verfolgte, ohne dass ich es gelesen hatte.


HerthaBarca
24. Oktober 2013 um 20:02  |  205850

@hurdi
Habe die Mail gerade noch einmal versendet – schicke sie jetzt auch an die Alternativmail! Lese und alles i.O! Keine Sorge! 🙂


hurdiegerdie
24. Oktober 2013 um 20:05  |  205851

Alles klar, habe sie bekommen.
Viel Erfolg und auf ein nächstes Mal.


Blauer Montag
24. Oktober 2013 um 20:23  |  205852

ubremer // 24. Okt 2013 um 19:15

@all,

Äh ja, ist klar, ich stehe nicht in der MoPo …:-(. Aber dafür bekomme ich das erste Champions-League-sieger-Besieger-Shirt. 😛


Hertha Ralf
24. Oktober 2013 um 20:24  |  205853

@cameo, pssst ich auch nicht, also bleibt das C
bei Dir! 🙂
Schönen Abend und bis bald…


24. Oktober 2013 um 20:27  |  205854

@Blauer Montag

Triplesiegerbesieger hört sich stylisher an 😉

Aber man soll nicht das Fell des Bären verteilen, bevor er erlegt ist 😉


Blauer Montag
24. Oktober 2013 um 20:32  |  205855

Nee backss, oder darf ich jetzt „Brauner Bär“ zu dir sagen? 😉

Wann hat der BVB zuletzt die Champions League gewonnen? Ist das schon zu lange her?

Na immer noch besser, als „ein Leben lang keine Schale in der Hand.“


Blauer Montag
24. Oktober 2013 um 20:38  |  205856

Muss man rechnen können, um seinen Optimismus zu bremsen? 🙂
9 Punkte ist derzeit der Abstand auf Platz 16.
Würde im schlimmsten Fall bei Punktegleichheit das Torverhältnis entscheiden, welcher Klub die Relegation spielen muss?


24. Oktober 2013 um 20:41  |  205857

@Blauer Montag

du darfst fast alles zu mir sagen 😉

BVB 1997 Lars Ricken usw

Das mit der Schale trifft ja blöderweise auf Hertha UND Schalke zu 😀


Freddie1
24. Oktober 2013 um 20:47  |  205858

@bm 20:38
Ist die Frage Ernst gemeint?
Wie errechnet sich denn der Tabellenstand?


hurdiegerdie
24. Oktober 2013 um 20:51  |  205859

Freddie1 // 24. Okt 2013 um 20:47

Ich denke mal @BM meint, liefe Hertha punktgleich aber besseren Torverhältnis mit dem 16. ein, dann fände der DFB eine Möglichkeit, dass wir gegen den Tabellenvierten der 2. Liga Düsseldorf, die Relegationsspiele verlieren werden.


Freddie1
24. Oktober 2013 um 20:55  |  205860

Na ja, die Frage wird sich ja nicht stellen
😉


Tsubasa
24. Oktober 2013 um 20:56  |  205861

Wir hätten beide Mal nicht absteigen müssen. Es waren hausgemachte Probleme. Rahmenbedingungen kannten alle im Verein vorher. Gegenbauer kannte die Kasse, Preetz auch.

Er hat sich entschieden den Job anzunehmen und der Anspruch war sicher am Anfang nicht nur knapp die Klasse halten. Unser Kader ist trotz leerer Kassen nicht billig. Andere konnten mit weniger Geld die Klasse halten, Hertha, WG und Preetz nicht. 2x nicht.

Wie viel Bundesligaspiele haben wir von fast 80 Spielen unter Preetz gewonnen. Die Quote ist unterirdisch.

Herthas Verantwortliche sind schlimmer als jede Partei auf Machterhalt aus. Ergebnisse egal Hauptsache Position behalten. Der Hoeneß Schuldenstand wurde gesteigert und wer kriegt nen neuen Vertrag nach dem Abstieg?

Finanzchef Schiller. Gegenbauer kriegt mehr Stimmen als vorher.

Jetzt wird Preetz gefeiert, obwohl gerade ein Drittel der Saison gespielt sind. Wir haben genauso viel Spiele gewonnen wie 2011 auch dazu ein gewolltes Ausscheiden aus dem DFB Pokal mit finanziellen Schaden verbunden. Ich spekuliere mal das Hertha-Union im ZDF gekommen wäre und nicht Bayern-Augsburg…

Bei Hertha fehlt seit und je der Leistungsgedanke, der Anspruch und leidenschaftliche Mitglieder, die für den Verein bluten. @Dan ist da eine wohltuende Ausnahme.

Aber es ist mal wieder zu spät. ..Mal sehen wen das Berliner Hinterzimmer als nächstes auswählt um Posten zu übernehmen. Externe naturlich unerwünscht.

Sorry für die die länge und jetzt gehts nach London 49ers gucken. Ein übrigens sehr professionell geführter Verein 🙂


Sir Henry
24. Oktober 2013 um 21:03  |  205862

Hammerstarke Choreo in Frankfurt.


Blauer Montag
24. Oktober 2013 um 21:07  |  205863

Natürlich ist die Frage ernst gemeint @freddie, eventuell nicht präzise formuliert. Wie also errechnet sich der Tabellenplatz bei gleicher Punktzahl und gleicher Tordifferenz?


Dogbert
24. Oktober 2013 um 21:09  |  205864

Ausschlaggebend sind in dem Fall die mehr erzielten Tore.


Freddie1
24. Oktober 2013 um 21:09  |  205865

Dann gelten mehr geschossene Tore


Blauer Montag
24. Oktober 2013 um 21:12  |  205866

Tsubasa // 24. Okt 2013 um 20:56

Wir hätten beide Mal nicht absteigen müssen. Es waren hausgemachte Probleme.

Keine Ahnung, worin die hausgemachten Probleme beim 1. Abstieg bestanden. Oder anders: Es waren derer zu viele.

Live im DSF sagte vor knapp 2 Jahren ein Berliner Sportjournalist wortwörtlich: „Den ganzen Zirkus (Affentanz?) hätte Markus Babbel verhüten können“. Ich bitte um sachdienliche Hinweise, falls ich die Aussage von @alorenza doch falsch wiedergegeben habe.

Wer den Namen der Geliebten kennt, findet sie auch heute noch im Internet.


Blauer Montag
24. Oktober 2013 um 21:14  |  205867

Wer wissen möchte, was bei Torgleichheit ausschlaggebend ist, der lese hier wieder …
http://www.schiedsrichtergespann.de/ronny-ballert-in-hannover/#comment-4179


Tsubasa
24. Oktober 2013 um 21:20  |  205868

@Blauer Montag:
1. Preetz erste Aktion war gegen die Fans AW zu holen und es besser als manch anderer zu wissen.

2. Am 7.Spieltag einen Insolvenzverwalter an die Linie zu stellen war der Kardinalsfehler. Der Kader war nicht Platz 18 würdig. Andere Vereine und auch wir war vorher schon am schlingern und haben sich berappelt. Stuttgart macht dies jedes Jahr aber würde man da Labbadia mit Funkel (in der Hinrunde) ersetzen? Ich denke nein. ROOKIE MISTAKE!


Freddie1
24. Oktober 2013 um 21:29  |  205869

@bm
Was fragst du denn, wenn du die Links selber findest?


ubremer
ubremer
24. Oktober 2013 um 21:31  |  205870

@tsubasa,

bist Du jemand, der eher nach vorne schaut? Oder nach hinten?

2) Warum ist der Umstand, dass 74 % der Wähler der letzten Mitgliederversammlung Gegenbauer (und seinem Konzept) gefolgt sind, eine Hinterzimmerkungelei?
3) Entnehme Deinem Statement, dass Du lieber jemand anderes auf dem Managerposten gesehen hättest. Da Du weisst, dass ab sofort 2014/15 geplant wird, hätte Hertha jetzt (oder spätestens zu Jahresbeginn) einen neuen Manager präsentieren müssen. Wie genau hätte Deine Offizielle Hertha-Begründung gelautet, dass man sich jetzt von dem Manager trennt, der mit Rekordpunktzahl aufgestiegen ist und ein Team zusammengestellt hat, das aktuell auf Platz 4 liegt ?


Sir Henry
24. Oktober 2013 um 21:42  |  205871

@Tsubasa

Seit wann sprechen die Fans bei Verpflichtungen mit?


hurdiegerdie
24. Oktober 2013 um 21:47  |  205872

Aber @ubremer // 24. Okt 2013 um 21:31

Nicht zu allen Punkten, da bin ich teilweise dabei, aber zu einem:

Dass man nicht jetzt verlängert, heisst doch nicht, dass man sich trennt.

Nochmals, es werden 2 Punkte vermischt ein allgemeines pro-kontra gegen Preetz mit einer Diskussion um den Zeitpunkt der Verlängerung.


NRWler
24. Oktober 2013 um 21:49  |  205873

@Tsubasa // 24. Okt 2013 um 20:56 :

Zustimmung. Ich seh das ähnlich wie Du.

Die Rahmenbedingungen nach dem Honeß-Abgang waren sicherlich nicht einfach. Aber auch andere Vereine hatten schwierige Rahmenbedingungen. Preetz hat einige Fehler begannen aus dem man ihn, aus meiner Sicht, nicht frei sprechen kann. In einigen Situation in der Vergangenheit hätte ich die „Beurlaubung“ von M. Preetz befürwortet.

@ub:

Doch Präsident Werner Gegenbauer stützte im vergangenen Sommer den Manager. Das Vertrauen hat sich ausgezahlt.

Nein, das sehe ich (noch) nicht so. Erst wenn der Klassenerhalt „geschafft“ ist, würde ich sagen WG hat richtig gehandelt. Ich gehe sogar noch weiter und sage, erst wenn auch die nächste Saison Hertha BSC die Klasse hält, kann man WG für das „Durchdrücken seines GF Sport gratulieren“.


Tsubasa
24. Oktober 2013 um 21:52  |  205874

@ub: Ich war schon immer historisch sehr interessiert und bewerte aktuelle Dinge auch mit Blick nach hinten.

2. Gegenbauers Konzept? Ohne Preetz gibts keine geheimen Investoren mehr?

Der Hinterzimmerkomplott war ja eher die Vertragsverlängerung von Schiller, die schnell vor der MV fix gemacht wurde, bevor ein neues Präsidum hätte entscheiden können.

3. Intern optionen zu prüfen ist bei Preetz Ergebnissen legitim. Verträge dürfen auch auslaufen. auch andere Unternehmen wechseln GF und überleben. ich denke es hätte nicht den großen Aufschrei gegeben, wenn man bekannt gegeben hätte: danke micha, mister X übernimmt ab saison 2014/15, intern vielleicht schon ab jetzt.


Tsubasa
24. Oktober 2013 um 22:00  |  205875

@Sir Henry: Zur Erinnerung: Pante geht, Voronin geht, AW kommt. Der Spieler war nach seinem Abgang Herthafanfeind Nr.1 . Preetz setzt sich hin gegen Experten und alle Widerstände und Erfahrungen aus der ersten Zeit und holt Ihn. Ein Statement: Ich weiß was ich tue, besser als alle und das war der start des negativstrudels.

Sicher sprechen die Fans nicht mit aber einen Spieler zu holen, der quasi von Anfang an auf verlorem fuss steht war sein erster Bock


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2013 um 22:09  |  205876

@tsubasa

Du machst also den Anfang der Negativspirale an einem Spieler fest, der nicht „nach Nase“ der Fans war?!

Ich bin ab sofort auch für Volksentscheide bei Transfers…


coconut
24. Oktober 2013 um 22:10  |  205877

@hurdiegerdie // 24. Okt 2013 um 21:47

Richtig!
Der Zeitpunkt der Verlängerung ist der Knackpunkt.
Noch kann niemand wirklich sagen, wie es am Ende der Saison aussieht.
Nichts spricht dagegen, wenn man sich im Vorfeld auf eine Vertragsverlängerung einigt. Diese aber erst dann fixiert wird, wenn des Ziel erreicht ist. Da sehe ich auch überhaupt kein Problem hinsichtlich der Handlungsfähigkeit. Das ist für mich nur ein fadenscheiniges Argument.


Traumtänzer
24. Oktober 2013 um 22:12  |  205878

Dass es hier noch allen Ernstes Leute gibt, die sich über die Vertragsverlängerung aufregen….


hurdiegerdie
24. Oktober 2013 um 22:15  |  205879

Tsubasa // 24. Okt 2013 um 22:00
Zur Erinnerung: Pante hat einen 2.5 Mio Vertrag pro Jahr ausgeschlagen und wollte 40 Mio für 5 Jahre. Voronin wollte trotz mehrfacher Versuche keine weitere Ausleihe (etwas anders war nicht zu stemmen). AW hat einen Teil seiner Ablöse übernommen.

Aber ich will deine Meinung nicht kritiseren. Für mich war AW nicht der Erstfehler. Ich habe einen anderen 😉 <- ernst gemeint.

Punkt ist: Die Summe der Entscheidungen zählt für mich und wie sie sich ausgewirkt haben.

Beispiel heute: alle finden Schelle geil. Vielleicht war er nur im Austausch mit Lasogga zu haben.

Bleibt Hertha drin war es gut. Steigt Hertha ab, z.B. weil sich Ramos verletzt und Lasso fehlt, eben nicht. Bisher ist das keine Summe.
Bei den anderen Abstiegen gab es Summen von Entscheidungen, die mehrheitlich schief gegangen sind.


hurdiegerdie
24. Oktober 2013 um 22:17  |  205880

coconut // 24. Okt 2013 um 22:10

Ich bin wie so häufig bei dir.


24. Oktober 2013 um 22:17  |  205881

ich mag es nicht so sehr, wenn man nicht mal ganz sachlich Fragen beantworten darf, ohne dann im Grunde angemacht zu werden ( siehe @ Traumtänzer z.B)
Schon alleine aus diesem Grunde frage ich umgekehrt (ohne dieser Meinung zu sein).

Wie kann man nach der Preetzschen Historie allen Ernstes vor Abschluss der Saison einen mehrjährigen Vertrag anbieten? Wo wird so etwas noch gemacht? ( außer Fussball , Mercedes oder Politik)


f.a.y.
24. Oktober 2013 um 22:18  |  205882

Ist es in anderen Branchen nicht eher üblich, gänzlich unbefristete Verträge mit Geschäftsführern zu schließen? Ehrlich gemeinte Frage.


24. Oktober 2013 um 22:18  |  205883

..und schon gar nicht habe ich auch nur einen Einzigen ausgemacht, „der sich aufregt“..?


Freddie1
24. Oktober 2013 um 22:19  |  205884

@ub
Danke vorab für den Bericht in der morgigen MoPo und einigen Details.
Gibt es seriöse Zahlen der Gehälter der Sportchefs der Buli ?
Will sagen, wo liegt der Lange im Vergleich zu den anderen? Halte sein Gehalt für überschaubar.


24. Oktober 2013 um 22:20  |  205885

in Unternehmen , die Herthas Größenordnung haben wohl fast nie..würde ich mal behaupten @fay.


f.a.y.
24. Oktober 2013 um 22:22  |  205886

Dafür für die Antwort @apo. Finde ich verrückt. Leistungsziele ja, bitte. Aber grundsätzlich befristet? Na gut, wer den Stress braucht.


hurdiegerdie
24. Oktober 2013 um 22:22  |  205887

Freddie1 // 24. Okt 2013 um 22:19

Hab ich verpasst, wo sind die vorab Infos (ehrliche Frage).


Sir Henry
24. Oktober 2013 um 22:24  |  205888

@fay

Eher nicht. Drei- bis Fünfjahresverträge sind gängige Praxis.

Gilt natürlich nicht bei eigentümergeführten Gesellschaften.


f.a.y.
24. Oktober 2013 um 22:29  |  205889

Dafür = danke. Auch an @sir.


Freddie1
24. Oktober 2013 um 22:31  |  205890

@hurdie
Bin Abonnent. Kann daher online die Zeitung von Morgen lesen. Will aber auch nicht die Preise versauen, indem ich alles hier raushaue. Sorry, kommt jetzt besserwisserisch rüber. Kommt nicht wieder vor.
Nur soviel: sein Gehalt bleibt bei 550.000,- pa.
Halte ich für übersichtlich. Zumindest bei den Zahlen, die ich von anderen gehört habe.


Sir Henry
24. Oktober 2013 um 22:35  |  205891

@freddie

Weißt Du dann auch schon morgen Abend das Ergebnis vom Samstag?


Freddie1
24. Oktober 2013 um 22:39  |  205892

@sir
So es in der MoPo stünde, ja.
Mein erster Blick ginge dann jedoch ehrlicherweise auf die Lottozahelen.


wilson
24. Oktober 2013 um 22:42  |  205893

@Freddie1
Bin auch Abonnement und kann es noch nicht online lesen. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich mich Preetz-kritisch geäußert habe.
Ich fordere einen Untersuchungsausschuss.


HerthaBarca
24. Oktober 2013 um 22:46  |  205894

wilson // 24. Okt 2013 um 22:42
Die Opposition ist nicht stark genug! 😉


wilson
24. Oktober 2013 um 22:48  |  205895

Große Koalition pro Preetz.
Ich fühle mich irgendwie so FDPesque.


Freddie1
24. Oktober 2013 um 22:52  |  205897

@wilson
Frag mal deine Tochter. 😉
@püppi konnte es auf meinem Eipett installieren.
Wenns nicht hilft, machen wir ne Lichterkette vom Brauhaus bis zur Zitadelle


Ursula
24. Oktober 2013 um 22:57  |  205898

Ich wollte nicht und schreibe doch…

Diese Vertragsverlängerung ist zu diesem
Zeitpunkt ein Skandal!!!

Nach evtl. Niederlagen gegen die Bayern,
vielleicht Dortmund, Bayer 04 oder gar
S04, wäre SIE KEINEM mehr vermittelbar
gewesen, aber solch einen günstigen Zeit-
punkt als Tabellenvierter, wird es in dieser
Saison nicht mehr geben….

„ALLES“ wird vor diesem Bayernspiel eben
schnell noch relativiert!!! Oder nicht???

Nicht die Entlassungen verdienter Mitarbeiter
aufgrund von zwei „hausgemachten Abstiegen“
und folglich die Rechtfertigung für Vertrag und
Konditionen, die „wir“ natürlich nicht kennen!?

Die FRAGE aller Fragen bleibt doch bestehen!!!
Was hat denn Michael Preetz vollbracht, als mit diesem Kader und diesem Trainer „Jos knows“
aufzusteigen….?

Glücklicher „Tauschwechsel“ mit Skjelbred,
für den ich mich schon vorher interessiert
hätte und eine mögliche Ablöse für PML (?)….

VdB, Hosogai und Langkamp waren „Babies“
von Luhukay!!!

Wieviel „MEHR“ bekommt Michael Preetz?

Wieviele ehemalige Mitarbeiter bekommen
nunmehr Harz IV UND wieviel Zuschauer
und Fans „knappsen“ sich ihr Geld für den
Eintritt ab, um IHRE Hertha zu sehen, für
die Michael Preetz bisher keine Leistung
erbracht hat, außer seiner Dankbarkeit
gegenüber DIESEM Verein und seinem
Vorsitzenden, NA KLAR! Hat er!

Eine Vertragverlängerung zum Ende der
Saison würde in Sachen Planungssicherheit
nichts ändern, aber ER hätte erstmals auch
gewissen Anteil an einer progredienten
Entwicklung des Verein und würde dann
zu Recht „prämiert“ werden…!!!

Ich bin hier bei „Tsubasa“, Blauer Montag“,
„hurdiegerdie“ und „coconut!!!

UND mir fällt dazu noch so viel ein….


Sir Henry
24. Oktober 2013 um 22:58  |  205899

@wilson

In Analogie zu anderen Kampfbegriffen der modernen Politik, würde ich Dich als Preetz-Skeptiker bezeichnen.


wilson
24. Oktober 2013 um 23:07  |  205900

Skepsis und Sepsis trennt mehr als ein k.

Gute Nacht.


hurdiegerdie
24. Oktober 2013 um 23:08  |  205901

Guter Beitrag @Ursula,

wenn ich darf.

Den Harz IV Punkt finde ich daneben, wenn ich darf (populemisch)


Ursula
24. Oktober 2013 um 23:09  |  205902

…wobei @ wilson die Sepsis mehr mit
„Vergiftung“ zu tun hätte…


NRWler
24. Oktober 2013 um 23:25  |  205903

@Ursula // 24. Okt 2013 um 22:57:

Auch von mir, Daumen hoch!

(Obwohl ich Dir nicht in jedem Punkt voll zustimmen ;-)…)


ubremer
ubremer
24. Oktober 2013 um 23:41  |  205904

@ursula,

ein Problem mit der Logik?

1) Wenn der Manager nix zu tun hat, mit dem Sportlichen Erfolg (weil für den j-lu zuständig ist). Wieso wird er dann in Haftung genommen für den sportlichen Misserfolg?

2) Gehalt: Die Morgenpost berichtet morgen, dass das MEHR am Gehalt im neuen Vertrag bei Preetz exakt 0 Euro beträgt.

Es bleibt bei 550.000 € per anno


24. Oktober 2013 um 23:58  |  205905

Hm, viel Neues gibt’s wohl nicht mehr zu schreiben…
Mein Gedankenwelt:
– Das Argument mit der „lame duck“ kann ich nachvollziehen. Wenn ich als potentieller neuer Angestellter mit dem Geschäftsführer (hoffentlich) vertrauensvoll verhandle, möchte ich eine gewisse Sicherheit, dass dieser auch dann noch zu den handelnden Personen gehört, wenn ich mich dem Laden anschließe
– Den Zeitpunkt finde ich etwas früh. Im Moment hätte es auch gereicht, öffentlichkeitswirksam kundzutun, dass über eine Verlängerung gesprochen wird, alles danach aussieht und in der Winterpause („wenn etwas Luft ist“) Vollzug gemeldet wird
– Preetz macht auf mich nicht den Eindruck eines Abzockers, sondern eines Menschen, der seinen Job mit Leidenschaft ausfüllt (Gehalt bleibt konstant). Das ist keine Aussage über die Grundqualität, wohl aber über die Einsatzbereitschaft

Alles in allem ist die Verlängerung in Ordnung. Kein Erregungspotential bei mir, wohl aber ein Fragezeichen ob des Zeitpunkts.
Vielleicht klärt mich die MoPo morgen ja ein wenig auf?! 🙂


25. Oktober 2013 um 0:00  |  205906

es ist einfach der Zeitpunkt, der irritiert. Hierfür sehe ich einfach kein (wirklich) zündendes Argument. Und deshalb könnte man wohl von einem „Gschmäckle“ sprechen.
Ich bemerke aber, dass ich mich nicht „echt“ ärgere, weil ich niemanden seinen Job neide.- Ich ärgere mich wohl doch mehr über übergreifende Zusammenhänge, den die Einkommenhabenden gerne als populemisch ansehen ( sorry, den muss ich, @hurdi. Du hast gewiss einerseits Recht, aber andererseits darf man ruhig mal auf solche Zusammenhänge hinweisen).
Aber witzig ist doch wirklich, dass, egal, was die Manager und Trainer in Berlin machen: alles ist richtig. machen andere ähnliches, ist es eben oft falsch. ..
In drei Wochen wird niemand mehr an diesem Thema rütteln. Steigt die Hertha dieses oder nächstes Jahr ab..dann ist das der letzte Akt gewesen.-Wäre ich Chef von Hertha BSC, hätte ich noch gewartet, bis alles in trockenen Tüchern ist und/oder die sicher kommende erste krise überstanden ist..


Kamikater
25. Oktober 2013 um 0:22  |  205907

Ich subsummiere mal nach 20 Minuten lesen:

Es geht den Gegern der Preetz- Verlängerung ( wie kann man einen „Langen“ noch länger machen?) vor allem um den Zeitpunkt der Unterschrift.

Da wir ja, wovon wir ja mal ausgehen umd von wenigen Ausnahmen mal abgesehen, alle Herthafans sind, so hoffwn wir ja auch alle, dass wir drin bleiben. Soweit die Logik.

Coconut schrieb, dass ja angeblich erst nach dem angetretenen Beweis des Klassenverbleibs eine Unterschrift gerechtfertigt wäre.

Da wir das aber alle hoffen, ist dich auch zu hoffen, dass Preetz bleibt, oder? Denn Recht an dieser Stelle mit dem unken Recht zu behalten hieße, den Abstieg herbeizusehen, nur um Rwcht zu behalten. Und das hieße, kein Fan zu sein.

Insofern drücken wir die Daumen, dass sich Planungssicherheit für unseren Club auszahlt, wir im Verein Ruhe behalten, sich langsam das Berlin untypische positive Denken durchsetzt umd wir uns von den ewig Mahnenden im lösen.

Denn die bringen unseren aclub nicht weiter. Einen Skjelbred wollte ich vor 19 Jahren auch schon kaufen und überhaupt weiß ich alles besser als Alle anderen, die damit ihr Geld verdienen und jedes Wochenende die Verantwortung haben.

PS: Noch immer suche ich in den letzten 12 Stunden die Alternativnamen zu Preetz, den wir bezahlen können und dessen Berlinferne Vorstellungen wir auch noch finanziert bekämen.


Kamikater
25. Oktober 2013 um 0:25  |  205908

@Tsubasa
„Sorry für die die länge und jetzt gehts nach London 49ers gucken.“
Das machst Du nicht wirklich, oder? Ist das geil!
🙂


Dogbert
25. Oktober 2013 um 0:27  |  205909

Ich kann mir das nur so erklären:
Man wollte vor der anstehenden Mitgliederversammlung, wie hier schon angeklungen war, ein Zeichen der Kontinuität setzten bzw. den eingeschlagenen Weg fortzusetzen.

Ich gehöre sicherlich auch zu den Preetz-Kritikern. Man wird sehen, wie er künftig mit sportlichen Schwächephasen umgehen kann.


Bolly
25. Oktober 2013 um 0:32  |  205910

Moin

hatte eigentlich schon den Text heut kurz vor mittags gegen „elfe“ fertig, aber aus Zeitgründen war es mir nicht möglich!
Dachte mir, liest Du Dir mal die Meinungen durch, dann kannste immer noch hier eingestehen oder meine eigene Richtung ändern. Ich kann dann doch nicht! 😆

Bin da bei @hurdie,Uschi,Wilson (die149centhabensichechtgelohnt)-es ist für mich trotzdem „völlig“ unnötig bzw. der Zeitpunkt dieser Verlängerung einfach mMn. „viel zu füh“.

Es sieht für mich nach „Absicherungspaket“ für das Alter aus. Was hätte denn MP davon, mit eventuellen Nebenabsprachen (zB Gültigkeit nur in Liga 1)? Klar WG hat sich positioniert & beim eventuellen Abstieg ist er raus, MP darf dann ohne „sein“ Präsidenten weitermachen? Aber „vielleicht“ schaue ich nicht genug über den Tellerrand hinaus, & sehe nicht differenziert die eigentliche, harte Arbeit des GF für Sport & Kommunikation 😉

Ein Beispiel ist mir da gleich eingefallen, das früher das bei „Willi“ im Weserland auch so war. Das meist „König Otto“ für die geilen Spielertransfers verantwortlich zeichnete, weil er Sie ja haben wollte. Und bei Misserfolge war oft der „Willi“ Schuld.

Und zum Schluss: kann man nicht vergleichen, ich weiß, aber alle Menschen bei denen befristete Arbeitsverträge auslaufen, müssten auf frühe Weiterbeschäftigung/Verlängerung unbedingt drängen, da Ihre Projekte sonst still blieben & sie kein Handlungsspielraum haben 😉
„Schön wär´s“ übrigens auch für meine Partnerin, Gute Nacht@all


25. Oktober 2013 um 0:44  |  205911

Ein Name im Sommer war z.B. der Schmadtke… Auch wenn ich persönlich den eher ungern bei uns gesehen hätte.


apollinaris
25. Oktober 2013 um 0:46  |  205912

@kami: ich verstehe keinen einzigen Satz in deinem Text, Ich habe (ehrlich und unpolemisch) sehr selten einen konstruierteren Gedankengang hier erlebt. – Egal, eines bleibt mir dann aber wenigstens noch: ich bitte dich dann mit ebensolcher Haltung deiner eigenen Logik zu folgen, wenn du wieder mal die Arbeit von Schiedsrichtern und anderen, die damit Woche für Woche zu tun haben und Verantwortung tragen..in ziemlch drastischer Weise begleitest.
P.S. auffallend auch, dass du dir den einen Beitrag von @ ursuls rauskramst, anstatt z.B. @hurdi, der gleiches doch auch sagt,,und heute gleich in mehreren Ausgaben. Fishing for agree..?
Na ja, nur so´n Gedanke zur Nacht.
Die paar Leute , die Preetz lieber etwas später eine Verlängerung gegeben hätten, diese Leute warten (insgeheim) also auf einen Abstieg, damit man am Ende im Recht bliebe?-Habe ich das richtig verstanden?
(Und dein letzter Satz wiederum hat ja gar nichts mehr mit den Argumenten jener zu tun, die über den Zeitpunkt der Vertragsverlängerung ein wenig stolpern)

Diese Logik kann sich doch eigentlich nur jemand ausdenken, der extrem viel Wert darauf legt, Recht zu haben. Anders kann ich mir solches nicht erklären. @ hurdi verbot mir einiges: ich darf nicht absurd sagen und auch nicht peinlich. Und bei „krude“ hört alle Sympathie auf. Aber genau das ist es für mich, so zu denken.
Vorausgesetzt, ich habe den Beitrag überhaupt richtig verstanden. Wenn das alles anders gemeint war, entschuldige ich mich für meine Begrenztheit, das alles richtig in Beziehung zu setzen.


Tsubasa
25. Oktober 2013 um 0:48  |  205913

@Kami:Koffer sind gepackt. Hertha Schal und trikot + 49ers Jacken am Start. Morgen gehts los. Hertha-Bayern im German House of beers 🙂


coconut
25. Oktober 2013 um 1:16  |  205914

@apollinaris // 25. Okt 2013 um 00:46
Dann wären wir beide zu doof das richtig zu verstehen….und nein, daran glaube ich nicht.

Ziemlicher Unsinn garniert mit Unterstellungen den der Papiertiger da mal wieder verzapft hat. Natürlich nur meiner Meinung nach. Kann ja jeder anders sehen


Bienlein
25. Oktober 2013 um 2:27  |  205915

Ich bin mit dem Ist-Zustand zufrieden. Die Art und Weise wie man dorthin gelangt ist macht Hoffung auf gute, oder zumindest zufriedenstellende Aussichten. 80% der Transfers finde ich sind richtig klasse (gemessen an dem Geld dass Hertha hat) und es gibt einen mittelfristigen Plan. Eine Verlängerung jetzt mit Preetz ist nachvollziehbar für mich.

Ich bin kritisch, though. Die Reaktionen in Krisenzeiten (wie konnte Preetz nur glauben aus einer von Favre aufgebauten Mannschaft, eine Funkel-Era einzuleuten? Und wer will letzteres überhaupt?) lassen mich immer noch vorsichtig sein. Ich räume aber die Chance ein, aus Fehler gelernt zu haben. Man, bin ich jetzt froh, dass ich in heftigen Krisenzeiten – hausgemacht, natürlich – mich nicht selber entlassen habe! 😉


Freddie1
25. Oktober 2013 um 7:34  |  205916

Das nenne ich Kontinuität:
Im heutigen Print heißt es:
„Der Trainer ist bis 2106 an Hertha gebunden…“

😉


f.a.y.
25. Oktober 2013 um 7:38  |  205917

Der Zeitpunkt irritiert vielleicht ein wenig, aber was wäre an der Winterpause besser? Auch danach können wir noch absteigen. Also ginge es eigentlich erst, wenn alles sicher ist. Im schlimmsten Fall nach dem letzten Spieltag. Das fände ich für den Verein ehrlich gesagt supoptimal, denn Preetz müsste sich ja aus Eigeninteresse bis dahin nach alternativen Jobs zumindest umhören. Wer einen befristeten Vertrag hat arbeitet doch nicht bis zur letzten Minute mit 100% und orientiert sich danach neu. Ich würde es zumindest nicht tun.


25. Oktober 2013 um 7:40  |  205918

Ich finde die Verlängerung gut.
Es schafft Vertrauen und Kontinuität.
Bei aller wohl auch berechtigten Krititk, mich wundert, dass die Abstiege direkt an Preetz festgemacht werden. Die aktuell positive Situation wird aber nicht an seinem Namen festgemacht.
Vertrag verlängert, keine Gehaltserhöhung.
Da gibts nach meinem Empfinden nix zu meckern. Der Vorgänger hat da gern mal „moderat“ in die grosse Geldkiste gegriffen.

Ich finde auch den Zeitpunkt nicht verwerflich, weil man die Winterpause dann einfach dazu nutzen kann, seine Arbeit zu machen.

@Coconut
Die Handlungsfreiheit wäre bei einer Einigung ohne Vertrag sehr wohl eingeschränkt gewesen.
Möchtest du mit jemandem verhandeln, bei dem du dir nicht 100% sicher sein kannst, dass er nach der Saison noch dein Gesprächspartner sein wird?


M
25. Oktober 2013 um 8:00  |  205919

„Der Trainer ist bis 2016 an Hertha gebunden…“

Besser geht es nicht!!!!


Konstanz
25. Oktober 2013 um 8:13  |  205920

Der ZEITPUNKT!
Der ZEITPUNKT?

Der Zeitpunkt ist doch inhaltlich völlig Wurscht. Hauptsache der Preetz Vertrag wird verlängert!

Angesichts der guten Tabellenlage ist der Zeitpunkt sogar ausgesprochen günstig, denn mit lauter Kritik der Preetz Basher wäre ja zu jedem ZEITPUNKT zu rechnen, wobei der Lautstärkepegel eben vom jeweiligen Tabellenplatz abhängt.

Die Leute sind mit der aktuellen Vertragsverlängerung jedenfalls zufrieden:
Schaut mal oben auf die Umfrageergebnisse Jungs!


naneona
25. Oktober 2013 um 8:14  |  205921

@apollinaris // 25. Okt 2013 um 00:46

Danke das Du das aufgegriffen hast, ich bin kein Hertha Fan weil ich die Verlängerung als zu früh erachte?
LOL


Konstanz
25. Oktober 2013 um 8:21  |  205922

Die Bayern werden Wiederstand leisten morgen, aber ich fahre nach München um Hertha siegen zu sehen.

Die Bayern sind fällig!
HaHoHe!


25. Oktober 2013 um 8:42  |  205923

@Bolly

Wilson (die149centhabensichechtgelohnt)

Freut mich, danke.

@Konstanz

mit lauter Kritik der Preetz Basher wäre ja zu jedem ZEITPUNKT zu rechnen … Die Leute sind mit der aktuellen Vertragsverlängerung jedenfalls zufrieden:
Schaut mal oben auf die Umfrageergebnisse Jungs!

Zum einen: warum sind diejenigen, die der Vertragsverlängerung zu diesem Zeitpunkt kritisch gegenüber stehen, gleich „Preetz-Basher“?

Zum anderen: ich nehme die Meinung der Mehrheit zur Kenntnis und respektiere sie, genau wie ich erwarte, dass meine Meinung respektiert wird. Ein Argument, meine Meinung zu revidieren, war eine Mehrheitsmeinung allerdings noch nie.

Zu guter Letzt: viel Spaß in München.


sunny1703
25. Oktober 2013 um 8:50  |  205924

Ich habe das gestern schon geschrieben, würde der Vertrag nur für Liga 1 gelten , hätte man meine Unterstützung.

Nun lese ich aber in der MoPo der Vertrag gilt auch bei einem weiteren Abstieg und dazu fällt mir fast nichts mehr ein. Ich bin sprachlos und entsetzt , das ist fast schon an dreistigkeit nicht mehr zu überbieten.

Kontimuität hätte auch ein Vertrag nur für Liga 1 gebracht, das sieht für mich aus wie ein Rentenvertrag. Ich kann @ursula mit den recht scharfen Worten nur unterstützen. Beim letzten Abstieg hat Preetz die Entlassung von diversen Mitarbeitern und die weitere Verschuldung des Vereins mitverschuldet und nun bekommt er einen solchen Rentenvertrag als vorzeitiges Weihnachtsgeschenk?!

Werner Gegenbauer ich bin enttäuscht, dass sie ihre Konkurrenzlosigkeit dazu benutzen, die Mitglieder des Vereins mit einer Verlängerung zu konfrontieren,die mich mehr an eine Versorgungsmentalität von Politikern kurz vor Wahlen erinnert.

Am Ende wird jedoch über allem immer die sportliche Leistung der Mannschaft stehen. Bleiben sie in den nächsten Jahren in der Liga, haben die jetzt handelnden keinen Schaden angerichtet, steigt Hertha wieder ab, möchte ich keinen von denen noch länger da sehen,wo sie jetzt sind.

Denn ein Vertrag mit der Klausel nur in Liga 1 gültig, bringt gegenüber dem jetzt geschlossenen Vertrag alle angeblichen und wirklichen Vorteile, aber nicht die jetzt damit einhergehenden großen Nachteile.

Angeblich muss die Vereinsspitze ja auch auf dem Boden der Tatsachen bleiben und die heißt Ziel Klassenerhalt,also Kampf um die Liga und dann kommt nach 15 Punkten ein Vertrag als ob wir 45 hätten ?!

Wie benebelt sind die Sinne der Handelnden eigentlich ?!

lg sunny


Stiller
25. Oktober 2013 um 8:51  |  205925

Wenn ich heute die Arbeit von Michael Preetz betrachte, dann stelle ich fest, dass eine positive Entwicklung stattgefunden hat.

Vor ein, zwei Jahren hatte ich noch vieles zu bemängeln, zB wie er mit den Altlasten dJetzt ist MP in meinen Augen ein emazipierter und guter Hertha-Manager geworden.


Stiller
25. Oktober 2013 um 8:51  |  205926

Wenn ich heute die Arbeit von Michael Preetz betrachte, dann stelle ich fest, dass eine positive Entwicklung stattgefunden hat.

Vor ein, zwei Jahren hatte ich noch vieles zu bemängeln, zB wie er mit den Altlasten dJetzt ist MP in meinen Augen ein emazipierter und guter Hertha-Manager geworden.


derwalter
25. Oktober 2013 um 8:52  |  205927

Auf gehts nach München…Teste heute mal nen fernbus!
Hahohe


Stiller
25. Oktober 2013 um 8:54  |  205928

Sorry, Tastaturfehler. Aber ich lass es mal so stehen.

(Sollte heißen: zB wie mit den Altlasten der Hoeneß-Ärea umgegangen ist, wie er die Causa Babbel gemanaged hat etc.)


Lichtenberger
25. Oktober 2013 um 9:00  |  205929

Guten Morgen @all!
Ich finde es gut, das der Vertrag von Preetz jetzt verlängert wurde. Ich glaube fast alle hier wollen doch das bei Hertha langfristig etwas entsteht, mit Luhukay( den Preetz geholt hat). Das geht dann jetzt nur mit Luhu UND Preetz, denn das ist zur Zeit Hertha!
UND Preetz verlängert zu unveränderten Konditionen 3 Jahre, finde ich bemerkenswert.
Wenn es schiefgeht bleibt eh nichts wie es ist!
So, auf gehts zur Mission Impossible!
Mir wäre es sehr wichtig, das sich die Mannschaft nicht abschlachten lässt. Mut und der Wille etwas scheinbar unmögliches möglich zu machen, darauf hoffe ich. Wenn es dann nicht reicht, kann man mit erhobenem Kopf die Arroganz-Arena verlassen!
HA Ho He Blauweisse Grüsse aus Lichtenberg


25. Oktober 2013 um 9:08  |  205930

Beim Online Artikel heisst unser Trainer Jos Lukay 😉

Direkt unter der Überschrift:
„Die Performance von Trainer und Manager überzeugt“

Ansonsten macht der Artikel klar, warum jetzt der richtige Zeitpunkt ist.


Sir Henry
25. Oktober 2013 um 9:12  |  205931

@Zeitpunkt

Der ist genau richtig. Neben der Frage der mangelnden Motivation gäbe es bei auslaufendem Vertrag des Managers einen einfach absehbaren Interessenskonflikt. Dass sich Preetz um einen Anschlussvertrag bei einem anderen Verein bemühen würde, wäre ja absehbar.

Also setzt sich der Nochmanager bis zum 31.05.2014 für Hertha ein und versucht, den Spieler A zu verpflichten, nur um am Morgen des 01.06. genau diesen Herren für Dynamo Kassel anzugraben?

Zudem weiß der Umworbene ja selber nicht, ob sich der scheidende Manager nun im Namen des neuen oder des alten Vereins um ihn bemüht.

Außerdem: wann ist der richtige Zeitpunkt zur Verlängerung gekommen? Gerne können wir mal abwarten, wohin die Reise diese Saison noch geht. Aber wie lange genau wollen wir denn warten? Wann haben wir denn die endgültige Sicherheit? Wenn es sehr gut läuft irgendwann um den 30. Spieltag herum, wenn richtig formidabel läuft, zwei Spieltage früher. Leider ist die Wahrscheinlichkeit jedoch sehr groß, dass wir eher bis zum 32. oder 33. Spieltag zittern müssen. Auch die Relegation ist ja möglich, wir kennen das Spiel.

Nein, abwarten bis zum sicheren Klassenerhalt ist keine Option. Und da das nicht möglich ist und die Planung für die kommende(n) Spielzeit(en) längst läuft, muss die Kontinuität diese Position betreffend frühzeitig geschaffen werden. Aus praktischen Gründen, aber auch als Signal nach innen und außen.

@Krise

Oft wurde hier jetzt argumentiert, dass wir zunächst einmal die erste Krise abwarten und dann beurteilen sollten, wie der Lange sie gemeistert hat.

Nun, wir hatten bereits zwei schwierige Situationen in dieser Saison. Eine sportliche und eine in der Außenwirkung.

Die erste Krise war der Versuch einer Zeitung, mit einer vagen Geschichte um junge Menschen und deren Hormonspitzen die Auflage zu erhöhen. Sie hatte alle Zutaten, die geeignet waren, massive Verwerfungen hervorzurufen: Sex, Geld, Minderjährigkeit, ein bisschen unverständlicher Hokuspokus (Facebook, WhatApp und so neumodischer Kram). Am Ende verlief die Angelegenheit ganz still im Sande.

Die zweite Krise war die Verletzung von Baumjohann. Ein schwerer Schock. Die Prognosen, die weiteren Spiele Herthas betreffend, waren mindestens desaströs. Erfreulicherweise geben die Ergebnisse der vergangenen Wochen begründeten Anlass zur Hoffnung, dass Hertha in der Lage ist, diesen Ausfall dauerhaft zu kompensieren.

Beide Beispiele hatten das Potential zu schweren Dissonanzen und Dauerfolgen. Beide Male ist es nicht dazu gekommen.

Ich persönlich kann darauf verzichten, dass sich komplizierte Sachverhalte zu echten Krisen auswachsen. Die Kunst besteht darin, die jeweiligen Probleme so zu handhaben, dass es gar nicht erst zum großen Drama kommt. Meiner Meinung nach wurden beide Angelegenheiten gut bewältigt.


Kamikater
25. Oktober 2013 um 9:20  |  205932

@apo
Das war ganz bewusst zusammenkonstruiert. Nein, in der Tat, verstanden hast du es nicht, aber wieder einmal mehr versucht, aus dem Hinterhalt zu schießen. Wird langsam ein wenig auffällig.

Nichts für Ungut.

🙂


sunny1703
25. Oktober 2013 um 9:33  |  205933

@sir

Gegen all das was Du da schreibst, kann ich nicht viel entgegnen, nur warum nicht ein Vertrag der nur für Liga 1 gilt?!

Unser Präsident hat klare Kante gesagt, ein weiterer Abstieg und er ist weg, auch um damit eine gewisse Verantwortung dafür zu übernehmen, Preetz mit dem Schicksal seiner eigenen Person damals zu halten.

Eine Verlängerung als Anerkennung für Leistung damit habe ich keine Probleme. Für mich hat Preetz in dieser Saison seine letzte Kugel und das haben alle die, die jetzt die Verlängerung begrüßen doch damals auch geschrieben, Klassenerhalt ist ein MUSS für Preetz.
Und nun wird ein Vertrag geschlossen, der genau das nicht beinhaltet, der sagt es geht weiter mit Preetz auch wenn wir absteigen und sei es bis in die 4. liga.

Ein Vertrag nur für Liga 1, gerne und dann auch jetzt verlängert, ein Rentenvertrag nicht gebunden an eine sportliche Leistung ist nicht das was hier im Grunde alle vor noch nicht allzu langer Zeit geschrieben haben. Verlängerung Preetz NUR bei Klassenerhalt!!!

Eine blau weiße Brille darf nicht mit Gedächtnisverlust einher gehen.

lg sunny


fechibaby
25. Oktober 2013 um 9:38  |  205934

@morgenpost.de

„Michael Preetz wandelt auf den Spuren von Dieter Hoeneß“

Mit Dieter Hoeneß ist Hertha aber nicht abgestiegen.
Mit Preetz in 4 Jahren aber bereits 2 Mal!!


NRWler
25. Oktober 2013 um 9:43  |  205935

@Kamikater // 25. Okt 2013 um 00:22

PS: Noch immer suche ich in den letzten 12 Stunden die Alternativnamen zu Preetz, den wir bezahlen können und dessen Berlinferne Vorstellungen wir auch noch finanziert bekämen.

Sorry @kami, solche „Argumente“ lassen mich immer an die „Merkel´sche Europapolitik“ denken:
„Alles richtig gemacht, weil Alternativlos!!“

Ich bin „normaler“ Fussballfan und kenne mich wenig bis gar nicht mit den schillernden Persönlichkeiten des Profifussballfgeschäfts aus. Aber auch für die Position des GF Sport bei Hertha BSC gibt es Alternativen. Und diese sollten dem Vorstand von Hertha BSC und dessen Gremien durchaus bekannt sein.

Nur die Andeutung (von Dir & Anderen) man darf M. Preetz nur kritisieren, wenn man sofort eine Alternative parat hat, finde ich etwas verquer.


Sir Henry
25. Oktober 2013 um 9:44  |  205936

@sunny

Keine Ahnung, ob man überhaupt solch einen Vertrag rechtswirksam schließen kann, der nur für erste Liga gilt.

Es spielt aber überhaupt keine Rolle, welche Gültigkeit der Vertrag hat. Es wird im Vertrag eine Abfindungssumme festgelegt sein, falls der Vertrag aufgelöst werden muss.

Darüber hinaus denke ich nicht, dass man ein Papier mit der Laufzeit von drei Jahren als „Rentenvertrag“ bezeichnen kann.


Joey Berlin
25. Oktober 2013 um 9:47  |  205937

@Sir Henry // 25. Okt 2013 um 09:12,

sehr stimmige Argumentation; imho Ergänzung, unter den Kommentaren, die vorgeben doch nur den Zeitpunkt kritisieren zu wollen, verstecken sich doch mutmaßlich einige, für die wird Micha Preetz immer als „running Buhmann“ herhalten müssen… das hat weder mit dem Tabellenplatz noch mit der Liga zu tun. 😉

@Kamikater // 25. Okt 2013 um 00:22,

ich glaube, ich verstehe jeden Satz, mach ich etwas falsch? 😉


NRWler
25. Oktober 2013 um 9:48  |  205938

@sunny1703 // 25. Okt 2013 um 08:50:

…steigt Hertha wieder ab, möchte ich keinen von denen noch länger da sehen,wo sie jetzt sind.

Amen! 🙂


Freddie1
25. Oktober 2013 um 9:49  |  205939

@fechi 9:38
Nee, er hat aber die Grundlagen geschaffen.


Kamikater
25. Oktober 2013 um 9:50  |  205940

@NRWler
Nein, so herum wird auch kein Schuh draus. Aber zu kritisieren und jemand anderen haben wollen, ohne Ideen, wer es denn ohne Geldmittel hätte nun so viel besser machen können, ist doch auch nicht sinnvoll in der Argumentation.
🙂

@Schiri
Bayern München – Hertha BSC
Michael Weiner, Harm Osmers, Matthias Anklam, Martin Thomsen


Kamikater
25. Oktober 2013 um 9:50  |  205941

@joey
Nein. 🙂


f.a.y.
25. Oktober 2013 um 9:51  |  205942

Hm. Das mit der Option „nur bei Klassenerhalt“ ist vielleicht ein wenig wie die berühmte KO bei Ausleihen. Zu einem Vertrag gehören zwei Parteien. Und in diesem schnellen Geschäft sind sie doch eh nur Anhaltspunkte…


catro69
25. Oktober 2013 um 9:52  |  205943

Der Mopo-Artikel zur Vertragsverlängerung für alle.

Am Zeitpunkt habe ich nichts auszusetzen. Anders als vor zwei Jahren hat sich das Präsidium den Saisonauftakt angeschaut und sich erste Ergebnisse präsentieren lassen. Vor zwei Jahren wurde nach der erfüllten Mission „sofort“ verlängert – allerding um zwei Jahre. Damals war noch kein Bundesligaspiel absolviert und der Trainer hatte auch noch nicht unterschrieben. Man könnte sagen, dass „die da oben“ gelernt haben.
Lediglich die drei Jahre, also bis 2017, machen mich stutzig. Bereitet Gegenbauer seinen Rückzug vor? Will er vielleicht nicht auf der Zielgeraden seiner Amtszeit (Herbst 2015) eine solch zukunftsträchtige Entscheidung treffen, den Verein in guten Händen (nicht führungslos) übergeben?
Keine Ahnung, aber im Fall der Fälle (Entlassung Michas) ist die Vertragslaufzeit ein Kostenrisiko.


fechibaby
25. Oktober 2013 um 9:57  |  205944

@Freddie1 // 25. Okt 2013 um 09:49

„@fechi 9:38
Nee, er hat aber die Grundlagen geschaffen.“

Ja, ja.
Dann hat aber auch Favre, wie ich schon immer gschrieben habe, die Grundlagen für Herthas Abstieg geschaffen!!


Freddie1
25. Oktober 2013 um 10:04  |  205945

@fechi
Der war nicht unbeteiligt.
Nur hat er nicht die alleinige Schuld wie es ja gern von einigen hier geschrieben wird.


Exil-Schorfheider
25. Oktober 2013 um 10:13  |  205946

fechibaby // 25. Okt 2013 um 09:57

Wenn DH die Grundlagen geschaffen hat, kann LF nicht auch noch welche schaffen, sondern diese nur verwalten und versuchen das Beste daraus zu machen.

Dass Monsieur sicherlich nicht unschuldig ist, möchte ich damit nicht schreiben!


Bolly
25. Oktober 2013 um 10:14  |  205947

@Sir 9:12

Schöner Beitrag „gerade der untere Teil“, hat mir sehr gefallen, insbesondere die Beispiele dazu! Viele sind einfach mMn. noch zu groß enttäuscht, haben das Bild „vonHändevorPreetzKopf“ auf der Bank noch vor Augen. „und Du kannst es nicht jeden, Recht machen“ :mrgreen:
Bei Deinen ersten Zeilen, des Zeitpunkt ist es des öfteren schon vorgekommen, das handelnde Personen bei Antritt der Spieler schon weg waren. Ich kann mich da erinnern, an die Diskussion Manager auch eine Wechselsperrfrist zu geben. Allofs, Dufner usw.


Joey Berlin
25. Oktober 2013 um 10:18  |  205948

@Freddie1 // 25. Okt 2013 um 09:49,

#DH und Grundlagen, die Verpflichtung des falschen Trainers brachte eine Lawine ins rollen, die auch einen gestandenen Manager wie DH mit in den Abgrund riss!

Augen auf bei der Trainerwahl. Gut, dass wir im Gegensatz zu damals, jetzt keinen erste Bundesligaliga unerfahrenen Novizen als Trainer haben!


sunny1703
25. Oktober 2013 um 10:21  |  205949

@Sir

Der Ausdruck Rentenvertrag bezog sich in dem Fall nicht auf die Länge,sondern auf die Bedingungslosigkeit!

Wenn es rechtlich nicht machbar ist, einen Vertrag mit einer Klausel „gültig nur in Liga 1 “ auszustatten, finde ich den Zeitpunkt der Verlängerung dann allerdings schlicht absurd.

lg sunny


Bolly
25. Oktober 2013 um 10:27  |  205950

@Kami

…ist das nicht unser 6-1 Schiri? „gutes Omen“ 😉


Freddie1
25. Oktober 2013 um 10:34  |  205951

@sunny
Welcher Zeitpunkt der Verlängerung wäre nicht „absurd“?.
Insbesondere vor dem Hintergrund, dass in diesem Herbst die Grundlagen für die kommende Saison be/verhandelt werden


hurdiegerdie
25. Oktober 2013 um 10:41  |  205952

Ich halte für mich mal fest, dass man jemanden, der nicht für die Dauer seines bestehenden Vertrages ausreichend motiviert ist, für Hertha zu arbeiten, dann ja auch kaum ein wahres Hertha-Herz nachsagen kann.

Wenn Preetz einen anderen Verein finden könnte, warum ist das dann nicht bei den Gehaltsverhandlungen eingeflossen?

Ansonsten werde ich jetzt bei jeder Diskussion über jeden Schiri, jeden Spieler und jeden Trainer einfliessen lassen „Und, was wäre denn jetzt die bezahlbare Alternative für Hertha (xy-Verein gewesen)?“

Es ist sicherlich nahezu unmöglich, eine geeignete Person für einen Posten zu finden, den es nur 18 Mal in Deutschland gibt.


Exil-Schorfheider
25. Oktober 2013 um 10:48  |  205953

@ub

Danke fürs Zitieren im Print.
Ich muss aber nochmal nachhaken:

Bei einem Mitbewerber auf dem Berliner Zeitungsmarkt steht, der neue Vertrag sei sehr leistungsbezogen gestaltet.

Kannst Du dazu noch was beisteuern? 😉


f.a.y.
25. Oktober 2013 um 10:55  |  205954

@hurdie: um Motivation geht es doch aber gar nicht. Sondern darum, welche Verhandlungsposition und Glaubwürdigkeit er hat, wenn er parallel schon mit anderen Vereinen seinen eigenen Vertrag für 2014 verhandelt.


sunny1703
25. Oktober 2013 um 10:55  |  205955

@Freddie

Wenn ich mich recht erinnere, war Deine Bedingung dafür, dass Du den Vertrag gut findest, dass er nur für Liga 1 gilt!?

Nun gilt er auch für die Regionalliga! 🙂

Ich halte Preetz bei aller Kritik für einen , der sich wirklich mit dem Verein identifiziert. Und damit auch akzeptiert hätte, dass eine Verlängerung des Vertrags warten kann bis sich der Klassenerhalt abzeichnet.

Denn Abstieg bedeutet auch Gegenbauer und damit der Förderer von MP ist weg.

MP hat noch nicht bewiesen, dass er 1.Liga kann, das ist jetzt sein 3. Anlauf das nachzuweisen.

Ich freue mich über die Spielweise der Mannschaft, die gelungenen Transfers, die natürlich auch das Werk von MP sind und den guten Platz. Doch wir haben 15 Punkte, nicht einen mehr und damit steigen wir am Ende der Saison ziemlich sicher ab.

lg sunny


25. Oktober 2013 um 10:57  |  205956

Hm, ich finde die Verlängerung grundsätzlich richtig.
– Die Länge (bis 2017) ergibt sich mMn schlicht daraus, dass Luhu bis 2016 gebunden ist und man nicht gleichzeitig die Verträge enden lassen wollte (wenn’s dumm läuft, steht man im Sommer 2016 „nackt“ da)
– Der Zeitpunkt ist mMn verfrüht
– Dass der Vertrag auch für Liga 2 gilt, finde ich dämlich

In welches Lager gehöre ist jetzt?! 😉


25. Oktober 2013 um 10:58  |  205957

*ist = ich 🙄


Exil-Schorfheider
25. Oktober 2013 um 11:07  |  205958

sunny1703 // 25. Okt 2013 um 10:55
„Denn Abstieg bedeutet auch Gegenbauer und damit der Förderer von MP ist weg.“

Hm, ich bin mir mittlerweile nicht mehr sicher, ob diese gesprochenen Worte tatsächlich noch gelten. Und zwar aus folgenden Gründen:

Zum einen wurde diese Aussage für mich(!) mit der Vertragsverlängerung revidiert, weil der Vertrag sich nicht nur auf die erste Bundesliga bezieht. Mag mir nicht vorstellen, dass es keine Möglichkeiten gibt, einen solchen Vertrag ligaorientiert abzuschließen. Bei den kickenden Angestellten funktioniert es ja auch, es sei denn, hier ist der Begriff „Geschäftsführer“ wieder der Grund.
Zum anderen aus rein wirtschaftlichen Aspekten – denn machen wir uns nichts vor:

Fährt der Verein in irgendeiner Art und Weise finanziell vor die Wand, sind seine Millionen wohl auch weg, vorausgesetzt, WG ist tatsächlich der GI. 😉

——————————————————-

@jap

Spalter! 😆


Freddie1
25. Oktober 2013 um 11:13  |  205959

@sunny10:55

Ja, aber offensichtlich ist solch Nebenabsprache nicht möglich.
Insofern erlaube ich mir dazu zu lernen und meine Meinung zu ändern , dahin gehend, dass ich dies jetzt auch gut finde. Im Sinne einer Planungssicherheit. Die Gründe sind hierzu häufig genannt worden.


trikottauscher
25. Oktober 2013 um 11:14  |  205960

@mopo print
starker artikel in der heutigen printausgabe, @ub. zumal er die skepsis vieler widerspiegelt. so auch meine. bin da bei hurdie @ al.:
mir will sich einfach weder erschließen, warum (trotz genannter argumente) zum jetzigen zeitpunkt eine verlängerung nötig wurde (ausser, man möchte das derzeitige ’stimmungshoch‘ nutzen…) noch warum MP im falle eines erneuten abstiegs weiter die ‚ungeschicke‘ des vereins lenken darf? für mich bleibt preetz bis auf weiteres ein manager auf bewährung… dazu ist in der näheren vergangenheit zuviel vergeigt worden…


Herthas Seuchenvojel
25. Oktober 2013 um 11:20  |  205961

mönsch mönsch mönsch, ihr habt alle Sorgen
mir geht die Muffe wegen morgen, und kaspert hier wegen unserm Langen rum
Fakt ist, seit 15 Monaten gehts professioneller bei ihm zu
ob 2 oder 3 Jahre, ob generell oder nur 1.Liga
wo denn bitteschön sind heute Verträge noch ihr Papier wert?
steigen wir wieder ab, fliegt er, achtkantig, oder wer zweifelt wer daran?
neuer Vertrag hin oder her
hätten wir Uli geholt, hätte der eine Teil rumgejault, bei Watzke der andere
kauft euch nen 3D-Drucker und schnitzt ihn euch selber, aber mault nicht rum, wenn dann doch was schief geht

Sonntag war mir nach 1:3 für uns, Mittwoch nachmittag gar 4:10 Schützenfest
nun bin ick beim 9:2 angelagt, ick bibbere und zittere
kann ma jemand ne Bombenwarnung schicken, damit das Spiel ausfällt und uns nicht unsere Statistiken versaut?

@Konstanz: viel Spaß morgen im Schlauchboot
nen Bekannter von mir fährt auch, aber der ist Bayernfan (grrrrrrrrrrrrrrrrrr)
hätte glatt ne Karte noch von ihm haben können, aber neee danke, im Weisswürschtelblock nie und nimmer


Konstanz
25. Oktober 2013 um 11:25  |  205962

@wilson // 25. Okt 2013 um 08:42
Du alter Preetz Basher, Preetz Basher, Preetz Basher Du.;-)


Konstanz
25. Oktober 2013 um 11:28  |  205963

@Herthas Seuchenvojel

Danke. Keep cool, Mann, die Jungs sind super drauf…


Dan
25. Oktober 2013 um 11:33  |  205964

@sunny

Werden Trainer mit Verträgen nur für die erste Liga ausgestattet?

Oder stattet man den durchschnittlichen Zweitliga-Trainer mit einem Vertrag nur 2. Liga um sich abzusichern, um dann kostenfrei bei Aufstieg einen Bundesligatrainer zuverpflichten?

Wie viele Manager in der Bundesliga werden einen Vertrag haben, nur für die Bundesliga?

Wollen wir jetzt also neue Vertragsmaßstäbe setzen oder wird nicht einfach ein dritter Abstieg auch den letzten Rückhalt zu Preetz brechen?

Mit einem dritten Abstieg gehe ich derzeit davon aus, dass die Ära Preetz beendet ist und komme somit zum Zeitpunkt.

Das Einzige was für eine später Vertragsverlängerung spricht, ist das Einsparen einer Abfindung.

Aber wie schon der eine oder andere anmerkte, wir sind wahrscheinlich in der Winterpause noch nicht gerettet und vielleicht rettet man sich auch erst am 34. Spieltag oder in der Relegation. Wann wäre also bei diesem unsicheren Faktor der richtige Zeitpunkt für die Verlängerung?

Was vermittelt man nach aussen, wenn wie hier teilweise gewünscht, bis zur letzten Sekunde der Entscheidung gewartet wird? Was vermittelt man intern an Mannschaft und Trainer?

Ruhe oder Selbstzweifel?

Und dann die Bewältigung der „ersten“ Krise. Was machen wir, wenn wir diese Saison gar keine Krise bekommen, verlängern wir dann nur ein Jahr um dann auf die „erste“ Krise zuwarten? Und wenn dann doch die erste Krise diese Saison kommt, sagen wir mal eine Sportliche, wie wird dann ggf. die Lösung bewertet bzw. können wir sie bewerten.

War sie richtig wenn man nicht absteigt und falsch wenn man absteigt? Kann Hertha BSC zum Beispiel wie der FC Augsburg damals bis zum Ende an J-Lu festhalten und belohnt werden, weil man auch einen Abstieg ohne Probleme akzeptierte?

Wäre also die Entlassung von J-Lu bei 10 Niederlagen ein Kardinalsfehler, wenn man am Ende doch absteigt? Oder war es vielleicht zu spät?

Unabhängig vom meiner Brillenfarbe, vertrete ich fast immer die Meinung, dass eine ergebnisorientierte (was kommt hinten raus) Bewertung nicht das schlechteste ist, aber für mich noch wichtiger ist, dass die akutellen Situationen / Umstände die zu Entscheidungen führten beachtet werden.


25. Oktober 2013 um 11:35  |  205965

Der @Konstanz is n Doofer. N gaaanz Doofer!

Is bestümmt auch Manager.


ubremer
ubremer
25. Oktober 2013 um 11:42  |  205966

@catro,

Vor zwei Jahren wurde nach der erfüllten Mission “sofort” verlängert – allerding um zwei Jahre. Damals war noch kein Bundesligaspiel absolviert und der Trainer hatte auch noch nicht unterschrieben. Man könnte sagen, dass “die da oben” gelernt haben.

Lediglich die drei Jahre, also bis 2017, machen mich stutzig. Bereitet Gegenbauer seinen Rückzug vor? Will er vielleicht nicht auf der Zielgeraden seiner Amtszeit (Herbst 2015) eine solch zukunftsträchtige Entscheidung treffen, den Verein in guten Händen (nicht führungslos) übergeben?
Keine Ahnung, aber im Fall der Fälle (Entlassung Michas) ist die Vertragslaufzeit ein Kostenrisiko.

Ich schaue mir die gleichen Karten wie Du an und komme zu ganz anderen Wertungen:

1) Jeder Vertrag, den du unterschreibst, ist ein Kostenrisiko. Immer. Die Frage, ob das ein Problem wird, können wir hier nicht klären. Dafür müsste man wissen, wie die Klauseln abgefasst sind für den Fall einer vorzeitigen Trennung.

2) Der erwartbare Zeitraum für den neuen Preetz-Vertrag waren drei Jahre.
Begründung: Ebenso wie die Hertha-Gremien verschränkte Amtszeiten haben (der neue Aufsichtsrat wird 2014 gewählt, das nächste Präsidium 2016) haben auch Herthas Geschäftsführer Amtszeiten, die nicht parallel laufen. Der Vertrag von Finanzchef Schiller läuft bis 2015, der von Preetz bis 2017.

Grund für diese Anordnungen: Es soll bei Hertha jeweils ein handlungsfähiges Gremium/Geschäftsführer geben.

3) Dennoch haben die Geschäftsführer seit 2009 die gleichen Vertrags-Strukturen: Preetz hat 2009 einen Fünf-Jahres-Vertrag bekommen (drei + zwei). Nach drei Jahren war eine Option vorgesehen für den Verein für ein bestimmtes Zeitfenster. Die Option hat das Hertha-Präsidium gezogen. Nicht frühzeitig, sondern, weil sie sonst verfallen wäre)
Schiller hat 2010 einen Drei+Zwei-Jahres-Vertrag bekommen. Der entsprechend bis 2015 läuft.

4) Grundsätzlich kann der Verein mit seinen Geschäftsführern Verträge in jeder beliebigen Länge aushandeln. Branchenüblich sind 2, 3 oder 5 Jahre. Wobei die Lesart eines Vertrages mit zwei Jahren meist heißt:
– Wir müssen uns erst mal kennenlernen.
– Oder (das wäre bei Preetz so gewesen): Wir wollen einen anderen Geschäftsführer anderes haben. Den bekommen wir im Moment aber nicht. Deshalb ein 2-Jahres-Vertrag mit dem alten Manager, damit es nicht so teuer wird, wenn man sich vorzeitig trennt.

5) Fünf-Jahres-Verträge bei den Unwägbarkeiten im Profifußball hat Herthas Personalausschuss für zu lange befunden.

6) Deshalb hat der neue Preetz-Vertrag eine Laufzeit von drei Jahren.

7) Rechenaufgabe: Wie lange wird – so es dazu kommt – der nächste Vertrag mit Schiller laufen? (Ich hätte da einen präzisen Vorschlag 😉 )


ubremer
ubremer
25. Oktober 2013 um 11:44  |  205967

@hurdie,

Ich halte für mich mal fest, dass man jemanden, der nicht für die Dauer seines bestehenden Vertrages ausreichend motiviert ist, für Hertha zu arbeiten, dann ja auch kaum ein wahres Hertha-Herz nachsagen kann.

wie kommst Du zu dieser Annahme?


trikottauscher
25. Oktober 2013 um 11:46  |  205968

@ub
ad 7) 5 + 10? 😀


Joey Berlin
25. Oktober 2013 um 11:49  |  205969

#Micha Preetz,

„Und wie so oft bei typischen Hertha-Fans zählt nur das Negative.“

Au Backe, das gibt Ärger! 😉

http://www.berliner-kurier.de/hertha-bsc/nachschuss-hertha-und-preetz–das-passt-schon,7168990,24778776.html


ubremer
ubremer
25. Oktober 2013 um 11:52  |  205970

@exil,

Danke fürs Zitieren im Print.

Bitte, gern. Ich bedanke mich für die Blumen von Euch zum heutigen Text.

Ich muss aber nochmal nachhaken:

Bei einem Mitbewerber auf dem Berliner Zeitungsmarkt steht, der neue Vertrag sei sehr leistungsbezogen gestaltet.

Kannst Du dazu noch was beisteuern?

Das Gehalt hat sich nicht verändert (550.000 € per anno). Und auch der neue Vertrag ist (wie der vorangegangene) leistungsbezogen. Das schliesst sich ja nicht aus, oder?

Die Variablen sind einerseits ähnlich wie bei einem Trainer, sprich ans sportliche Abschneiden gekoppelt. Natürlich macht es einen Unterschied, ob Hertha die Saison als 17., als 15., als 6. oder als 3. beendet.
Darüber hinaus gibt es weitere Punkte in der Zielvereinbarung (mir würden da die Zuschauer-Resonanz einfallen, Sponsoren-Deals . . . ).

Die sind beim neuen Vertrag leicht modifiziert worden. Aber die jeweilige Dotierung hat sich in etwa erhalten.


apollinaris
25. Oktober 2013 um 12:00  |  205971

nun ja, diese Diskussion verläuft eigentlich wie jede, die mit einer noch so leisen Kritik an Verein und /oder Preetz zu tun hat.


Ursula
25. Oktober 2013 um 12:07  |  205972

„Probleme mit der Logik“…?

Ich habe HIER bisher keinen „Preetz-Basher“
herausgelesen! Erstaunlich!

Es ging und geht aktuell doch nicht um die
Person Michael Preetz, dessen Ablösung
oder gar um die Findung einer Alternative
zu ihm!! Er hat(te) Vertrag und gut ist…

Es geht (mir) und offensichtlich so auch
anderen Usern, lediglich um die Inhalte des
Vertrages, insbesondere um den Zeitpunkt!

Planspiele können in der Winterpause
durchaus “Sinn machen”, aber Planungs-
sicherheit gibt es doch eigentlich erst nach
dem letzten Spieltag….

….zumal man erst dann wissen kann, ob
man in die richtige Spur kommt? Vorher
MÜSSTE ein- oder zweigleisig mit den
bekannten Unwägbarkeiten spekulativ
experimentiert werden!

UND wie viel Geld für die evtl. 1. Liga
überhaupt zu Verfügung stünde! Bei einem
Verbleib in Liga EINS, würden doch auch
völlig NEUE Konstellationen möglich sein…

Was hat das ALLES mit diesem Vertrag
mit dem GF Sport von Hertha BSC am
Donnerstag, dem 24.10.2013 zu tun…???

Vielleicht hätte, würde er von sich aus, bei
erneutem Abstieg, das Handtuch werfen, so
dass es überhaupt keines neuen Vertrages
bedurfte! Dann könnte man auch über evtl.
Alternativen zu seiner Person nachdenken!
Erst dann!


Sir Henry
25. Oktober 2013 um 12:07  |  205973

@apo

Finde ich nicht. Bisher wurde es nicht (oder beinahe nicht) persönlich. Mag an den Teilnehmern der Diskussion liegen.


hurdiegerdie
25. Oktober 2013 um 12:13  |  205974

@f.a.y. // 25. Okt 2013 um 10:55
Vermutlich auch @ubremer // 25. Okt 2013 um 11:44

Es wurde hier m.E. sehr häufig mit Motivation argumentiert. Preetz sei eventuell nicht richtig motiviert, wenn sein Vertrag ausliefe, aber auch Preetz sofort verlängern, weil er doch ein richtiges Hertha-Herz habe (siehe @Tränen gestern).

Für mich ist es ein Widerspruch, ich überlasse es eurem Urteil, ob es ein scheinbarer oder anscheinender Widerspruch ist.

Entweder hat er ein Hertha-Herz, dann wird er auch bis zur letzten Minute für den Verein arbeiten, oder ihm fehlt die Motivation, dann kann sein Hertha-Herz ja nicht sooo gross sein.

Ich würde dann sagen, dass man ja die extrinsische (aber holla) Motivation, dadurch erhöhen könnte, ihm einen Vertrag in Aussicht zu stellen, wenn er die Ziele erreicht (Klassenerhalt und ordentliche Vorbereitung der neuen Mannschaft für die neue Saison).

Oh Mist wird wieder lang.

Zu dem Argument, er würde dann parallel mit einem anderen Verein verhandeln, werfe ich mal die allseits beliebte Gegenfrage in den Raum: ja welchen Erstligamanger könnte er denn ersetzen? Dass Spieler, die er nach Hessen Kassel (nur als Beispiel von und nicht gegen @Sir) locken würde, auch jene wären, die eine Verstärkung für die erste Liga ausmachten, halte ich für ein Gerücht.


fechibaby
25. Oktober 2013 um 12:18  |  205975

@Bolly // 25. Okt 2013 um 10:27

„@Kami

…ist das nicht unser 6-1 Schiri? “gutes Omen”“

Ja!

Wichael Weiner hat aber auch das letzte Auswärtsspiel von Hertha bei den Bayern am 15.10.2011 geleitet.
Endstand damals 4:0.
Nach 13 Minuten hatten die Bayern da schon 3:0 geführt.

Beim Rückspiel dann in Berlin am 17.03.2012 führte Bayern erst nach 19 Minuten 3:0.
Endstand dort 0:6 für Byern.

Bin gespannt, ab welcher Minute Bayern am Samstag 3:0 führt.


Bolly
25. Oktober 2013 um 12:20  |  205976

@hurdie

WOW „extrinsische“ Motivation ➡ kein Tag wo mann nicht wieder dazulernt 😆


f.a.y.
25. Oktober 2013 um 12:21  |  205977

@hurdie: Okay, das mit der Motivation habe ich dann überlesen. Finde ich ein schräges Argument. Für beide Seiten.

Was seine Aussichten angeht: keine Ahnung, wasweissich. Bleibt Hertha bis zur Winterpause auf Platz 4 (utopisch, ich weiss), gibt es in der Bundesliga zumindest 14 Vereine hinter uns, vielleicht da? Kann Lautern Kunz behalten, wenn die das zweite Mal in Folge nicht aufsteigen, trotz Erstliga-Premium-Kader? Was ist mit Dusseldoof, Fürth, München, Köln? Ambitionierte Zweitligisten, die vielleicht den ein oder anderen Erstligakicker brauchen.

Hirngespinste, ich weiss. 😉


ubremer
ubremer
25. Oktober 2013 um 12:21  |  205978

@apoll,

nun ja, diese Diskussion verläuft eigentlich wie jede, die mit einer noch so leisen Kritik an Verein und /oder Preetz zu tun hat.

stimmt. Ist Preetz im Blog das Thema, gibt es (gefühlt) zehn positive Beiträge. Und rund 100 negative. Und eine Anzahl x, die dazwischen changiert

@motivation,

die spielte sowohl intern im Hertha-Präsidium als auch bei den Verhandlungen zwischen dem Personalausschuss und Preetz exakt 0 Rolle (weil dieses Aspekt ohnehin vorausgesetzt wird)


westend
25. Oktober 2013 um 12:26  |  205979

@ubremer, wenn wir morgen nicht mindestens 3:0 gewinnen, ist doch das motto klar: preetz raus!

grüsse in den leuchtturm der freiheit! ; )


Bolly
25. Oktober 2013 um 12:28  |  205980

@fechi 12:18

du tippst 2-2 alles andere akzeptiere ich soundso nicht 😎 ich schwimme mit der Masse 5-2 & hoffe & bete, trotz das ich Atheist bin, das wir weniger als „dreie“ bekommen.


alorenza
25. Oktober 2013 um 12:28  |  205981

@joey Nimm doch den hier auch ncoh:

„Überhaupt wäre es der Wille dieses Grüppchens, dass täglich abends darüber abgestimmt werden müsste, ob der Manager nach Verlassen seines Schreibtisches am nächsten Morgen noch mal wiederkommen darf.“

Selten so niveaulose Attacken gelesen wie hier zu diesem Thema. Aber, wie gesagt, typisch für eine ganz bestimmte Klientel unter den Hertha-Fans. Zum Glück gibts viele, viele andere.


ubremer
ubremer
25. Oktober 2013 um 12:29  |  205982

@westend,

ich klaue mir mal ein Pointe eines Kollegen:
Als Dieter Hoeneß gegangen ist, stand Hertha auf Platz vier. Jetzt steht Hertha mit Preetz auf Platz vier. Und wieder ist es nicht recht

😉


westend
25. Oktober 2013 um 12:33  |  205983

@ubremer, MP hat doch sicher den Anspruch, aus Dieters Schatten zu treten – also Platz 3 muss schon drin sein! ; )

Na ja, Hauptsache, der Traum vom „Finale ssuhause“ 2015 wird wahr! ; )


monitor
25. Oktober 2013 um 12:41  |  205984

„Als Dieter Hoeneß gegangen ist, stand Hertha auf Platz vier. Jetzt steht Hertha mit Preetz auf Platz vier. Und wieder ist es nicht recht“

Aber mit Micha wird es billiger! 😉


25. Oktober 2013 um 12:42  |  205985

@alorenza

Selten so niveaulose Attacken gelesen wie hier zu diesem Thema.

Selten so eine niveaulose Attacke gelesen.


f.a.y.
25. Oktober 2013 um 12:45  |  205986

@alorenza: ich fand die Diskussion bisher eigentlich weder besonders unsachlich noch neiveaulos. Was meinst Du genau?


f.a.y.
25. Oktober 2013 um 12:47  |  205987

Gut, meine Rechtschreibung ist heute etwas niveaulos…


fg
25. Oktober 2013 um 12:47  |  205988

„Preetz hat nicht nur die vergangene Aufstiegssaison gemanagt, sondern auch wichtige Personalentscheidungen für die mittelfristige Zukunft von Hertha getroffen. Genannt seien hier die Verlängerung mit Trainer Luhukay bis 2016 oder die neue Verträge mit [ …] Sandro Wagner.“

Immer schön mit einem Lacher in den Tag zu starten.


alorenza
25. Oktober 2013 um 12:49  |  205989

@wilson Wenn Du Dir den Schuh anziehen willst …

Ganz einfach: So geht man mit Menschen nicht um. Von dummdreisten Lügen über Beleidigungen, hirnrissige Forderungen, die es in der realen Welt des Lebens und des Fußballgeschäfts nicht gibt, bis hin zur Verächtlichmachung der Leistung.

Alles drin, alles dabei, alles wie immer in Hertha-Foren und an Hertha- Stammtischen.


fechibaby
25. Oktober 2013 um 12:49  |  205990

@alorenza // 25. Okt 2013 um 12:28

„Selten so niveaulose Attacken gelesen wie hier zu diesem Thema.

Überhaupt wäre es der Wille dieses Grüppchens, dass täglich abends darüber abgestimmt werden müsste, ob der Manager nach Verlassen seines Schreibtisches am nächsten Morgen noch mal wiederkommen darf.“

Diesen Satz haben jedoch keine niveaulosen Hertha-Fans geschrieben sondern Du im
Nachschuss beim Berliner Kurier!


alorenza
25. Oktober 2013 um 12:51  |  205991

@f.a.y Ich werde den Müll garantiert nicht dadurch aufwerten, dass ich ihn wiederhole.


25. Oktober 2013 um 12:55  |  205992

@alorenza

Sag doch klipp und klar, wessen vermeintlich niveaulose Attacken Dir nicht passen und unterlasse diese Rundumschläge.

Du verstehst Dich doch als Mann/Journalist klarer Worte, oder?!


25. Oktober 2013 um 12:57  |  205993

@bremer und vor allem @sir:
nö, das meinte ich nicht. (auch ich unterliege der selektiven Wahrnehmung). Meine Sicht auf die Diskussion:
– angefangen hatte es mit leisen und kurzen statesments von @hurdi und und zwei, drei anderen, die eben den Zeitpunkt und/oder die Laufzeit in Frage stellten.-
Daraufhin gab es Widerspruch, der nicht immer leise war, sondern (und DAS meine ich) garniert wurde mit ( Sir!) persönlichen Schlenkern:man sprach wieder von echten Fans, von bashern, bis hin zu einer von @kamikater gebastelten besonders eigenartigen Konstruktion, nach der alle Skeptiker insgeheim sich wünschten, Hertha stiege ab, damit sie im Recht bleiben könnten..
Ich sehe meist jene zuerst „persönlich“ werden, die Preetz in Schutz nehmen wollen.-
Und irgendwann schaukelt es sich dann hoch (was bisher ausblieb, weil die Preetzskeptiker besonnen bleiben)
Das ist meine Wahrnehmung 🙂


fg
25. Oktober 2013 um 12:57  |  205994

@wilson: Daumen hoch!


Bolly
25. Oktober 2013 um 12:59  |  205995

@alorenza „Mi casa es su casa“

Du hast bestimmt den Blog verwechselt, ist nicht so schlimm-Kann passieren-Kommt vor 😉
Ein wds Weekend Dir & ein tolles Spiel Dir in München. 🙂


25. Oktober 2013 um 13:00  |  205996

P.S. ich nehme mal den einen Beitrag raus, der Preetz mit der Tocher von gegenbauer in Verbindung brachte. Solche Leute nehme ich nicht ernst, weder auf der einen noch auf der anderen Seite.
Insofern hat sich @alorenza gerade vielleicht im blog verirrt? Welche stammtischhaften Attacken wurden bei „immerhertha“ denn geritten?


alorenza
25. Oktober 2013 um 13:02  |  205997

Ach, fechi, das uralte Troll-Spielchen …


Freddie1
25. Oktober 2013 um 13:03  |  205998

@apo
Da ist meine selektive Wahrnehmung eine andere. Ursula schrob gar von „Skandal“, dass der Vertrag jetzt verlängert werde und machte einen Vergleich mit H4 auf.

Im großen und ganzen find ich das hier mit wenigen Ausschlägen ( bei beiden Lagern) sachlich.


fg
25. Oktober 2013 um 13:04  |  205999

Ein Tipp:

2009 beim großen Hoeness-Knall im Sommer und 2011 beim Babbel-Theater gab es (grob gesagt) zwei Lager in den Berliner Sportmedien, die jeweils entsprechend Partei ergriffen bzw. recht deutlich in die eine oder andere Richtung argumentierten.

Vielleicht ist es nicht verkehrt, die aktuellen Artikel/Kommentare in der Presse auch vor diesem Hintergrund zu lesen/interpretieren.


ubremer
ubremer
25. Oktober 2013 um 13:05  |  206000

@apoll,

Statements … Widerspruch … Hochschaukeln …

da verstehe ich Deine Einengung auf das Thema Preetz nicht.

Anders herum gefragt: Gibt es nach unseren Erfahrungen seit dreieinhalb Jahren in diesem Blog irgendein Thema, bei dem es garantiert sachlich bleibt?


alorenza
25. Oktober 2013 um 13:07  |  206001

@wilson Das sag ich Dir sehr gerne. Schreib mir ne Mail, sag mir wer Du bist (sorry, falls das schonmal klargestellt wurde) – und wir können bei beidseitiger Zufriedenheit gerne privat diskutieren, telefonieren oder mal ein Bier trinken gehen.


sunny1703
25. Oktober 2013 um 13:08  |  206002

@alorenza

Das war der erste Tritt unter die Gürtellinie einer ganzen Gruppe, in einer bisher doch ordentlich sachlichen Diskussion.

@Freddie

Niemand weiß, ob so ein Vertrag nicht möglich gewesen wäre.

@Dan

Bei Spielern kommen solche Verträge schon mal vor, warum sollte Hertha nicht auch mal einen solchen Vertrag mit einem Manager abschließen können?!

Der Zeitpunkt wäre im Falle der Klausel ideal, jetzt sehe ich aber Unruhe im Verein voraus,besonders aus der Reihe der Schlagzeilenpresse(@ubremer, Dich nehme ich da gerne raus)sollte der sportliche Verlauf eine anderen als bisjetzt,nämlich den von uns erwartet nehmen.

Preetz und seine Verhandlungen mit anderen Vereinen, watn Micha mit Legionärsdenken, neee,sorrydas glaube ich nicht, außerdem müsste er bzw die Mannschaft dazu richtig gut sein und dann haben sie die nötigen Punkte schon am 25. spieltag eingefahren.

Sind wir aber im Abstiegskrampf, werden die Vereine die sich um MP bemühen nicht Schlange stehen.

Aber @Dan und Sir ich gebe Euch Recht, DEN richtigen Zeitpunkt zu finden ist schwer. Jedoch jetzt ist er nicht, denn bisher trennen uns nur neun Punkte von der Religation und zehn von einem Abstiegsrang und zwar bei eigenen 15 Punkten.

lg sunny


25. Oktober 2013 um 13:08  |  206003

@bremer:nein. Garantiert sehr selten.

P.S. ich nehme mal den einen Beitrag raus, der Preetz mit der Tocher von gegenbauer in Verbindung brachte. Solche Leute nehme ich nicht ernst, weder auf der einen noch auf der anderen Seite.
Insofern hat sich @alorenza gerade vielleicht im blog verirrt? Welche stammtischhaften Attacken wurden bei „immerhertha“ denn geritten?
Aber JETZT müssen wir aufpassen, dass das alles nicht crasht; denn eigentlich war die Kritik von den allermeisten sehr klein geraten. Ein crashen hätte dann wohl andere ursachen…Also: OHHHHHMMMM!! 🙂


apollinaris
25. Oktober 2013 um 13:12  |  206004

@bremer:nein. Garantiert sehr selten.

+++++
Aber JETZT müssen wir aufpassen, dass das alles nicht crasht; denn eigentlich war die Kritik von den allermeisten sehr klein geraten. Ein crashen hätte dann wohl andere Ursachen…Also: OHHHHHMMMM!! 🙂


Etebaer
25. Oktober 2013 um 13:15  |  206005

Ich wollte nur der Vollständigkeit halber anmerken, das ich keinen TM-Account habe.

Messi vielmals…


sunny1703
25. Oktober 2013 um 13:17  |  206006

@ubremer

Beim Thema Whisk(e)y! 😀

lg sunny


f.a.y.
25. Oktober 2013 um 13:23  |  206007

@alorenza: sehe es wie @apo: bis auf die komische Halbgarheit wegen irgendwelcher Verbandelungen war es hier in diesem Blog ruhig und entspannt. Weder wurde es persönlich gegen User noch gegen Preetz. Im Grossen und Ganzen. Also verstehe ich Deine Attacke hier absolut gar nicht. Werte doch bitte auf und kläre auf.


fechibaby
25. Oktober 2013 um 13:34  |  206009

@alorenza // 25. Okt 2013 um 13:02

„Ach, fechi, das uralte Troll-Spielchen …“

Was soll denn dieser Satz nun, lieber Andreas Lorenz?

Der Satz: „Überhaupt wäre es der Wille …“
ist doch von Dir aus dem Berliner Kurier.

Troll wurde ich ja schon lange nicht mehr genannt.
Das es nun von Dir kommt, finde ich sehr amüsant.
Und Du sprichst von niveaulosen Herthafans.
Ist das etwa niveauvoll?


25. Oktober 2013 um 13:37  |  206010

@alorenza

@wilson Das sag ich Dir sehr gerne. Schreib mir ne Mail, sag mir wer Du bist (sorry, falls das schonmal klargestellt wurde)

Ungewöhnliche Bitte.
Meine Mail-Adresse ist öffentlich in meinem (stiefmütterlich) geführten Blog, der unter meinem Nick verlinkt ist, ersichtlich.
Des weiteren steht sie in meinem neuen eBook „Stablile Seitenlage“, welches ich – auch Dir – wärmstens ans Herz legen möchte. Auf dem Cover prangen mein Name und im Impressum die Postleitzahl und der Ort (Berlin).

Einen Hehl habe ich nie aus meiner Identität gemacht und mindestens 15 Hanseln aus dem Blog einschließlich Deines Kollegen, der selbigen betreibt, kennen mich live und in Farbe.

Deine Mail-Adresse habe ich nicht. Neben Deinem „Nachschuss“ steht sie leider nicht.
Ich glaube nicht, dass ich in Vorleistung treten muss, weil ich das längst getan habe, freue mich aber, sollten wir so oder so in Kontakt kommen.


Kamikater
25. Oktober 2013 um 13:37  |  206011

@apo
Jetzt hast Du es wenigstens nochmal gelesen: Lob! Fehlt nur noch das Verständnis dafür, dass ich es bewusst konstruiert habe… Warum nur?

😆


ubremer
ubremer
25. Oktober 2013 um 13:37  |  206012

@apoll,

Aber JETZT müssen wir aufpassen, dass das alles nicht crasht; denn eigentlich war die Kritik von den allermeisten sehr klein geraten. Ein crashen hätte dann wohl andere Ursachen…

Hilf mir: Wir sind seit über 1200 Tagen am Bloggen zu den unterschiedlichsten Hertha-Themen. Was passiert gerade, dass jetzt Alles droht zusammenzubrechen?

Und welche Ursache hat es, die bisher nie aufgetreten ist?


monitor
25. Oktober 2013 um 13:37  |  206013

@fechi

Ich vermute mal @alorenza meint nicht Dich.


del Piero
25. Oktober 2013 um 13:52  |  206014

Ich möchte vorausschicken, dass ich bei der MV gegen Preetz gestimmt hatte. Aber die Vertragsverlängerung jetzt ist genau richtig!
Weil
1.) Spätestens jetzt klar ist das aus dem Manager-Azubi ein Geselle geworden ist, welcher seine amateurhaften Fehler in dieser Menge nicht mehr begehen wird. Es ist also eine Entwicklung zu sehen, welche ja auch wohl keiner hier besteitet.
2.) Grade wir Herthaner sollten doch wissen wie wichtig Ruhe und Kontinuität in unserem Verein sind. Als ehemalige scharfer Preetz-Kritiker habe ich jetzt keine Angst mehr vor seinen diversen Fehleinschätzungen und – handlungen, einfach weil er inzwischen Anderes bewiesen hat.
@Kami
Nich immer wenn man nicht verstanden wird liegt es am Schreibenden 😉
Vergesst nicht:“Spieler und Spielerberater brauchen auch Planungssicherheit“! Es werden heute schon Gespräche geführt über Zeiträume 2015.
In meinem Job nervt mich unter Anderen sehr wenn Ansprechpartner ständig wechseln, weil man dann oft wieder im „Urschleim“ anfangen muß.


ubremer
ubremer
25. Oktober 2013 um 13:58  |  206015

@JeromeBoateng

bei herthabsc.de im Interview über Guardiola, über Hertha „meinen Ausbildungsverein“ und seine Kumpels Sami Allagui und Änis Ben-Hatira – hier.
Und derzeit live auf der Pressekonferenz der Bayern, via Twitter – hier


ubremer
ubremer
25. Oktober 2013 um 14:01  |  206016

@Guardiola

über Hertha via Twitter:

#Guardiola über #Hertha: „Sie sind sehr aggressiv! Sie haben große, große Beine, laufen in 3, 4 Sekunden 40 Meter.“

#Guardiola weiter: „Wir können diesen Gegner nicht mit den Beinen kontrollieren. Wir müssen sie mit dem Kopf kontrollieren.“ #fcbbsc #fcb


Dan
25. Oktober 2013 um 14:01  |  206017

@sunny1703 // 25. Okt 2013 um 13:08

Ich gehe da gerne mit, dass der (richtige) Zeitpunkt schwer zu bestimmen ist. Zumindestens wohl in den Augen der Fans.

Denn jetzt wird dem Präsidium vorgeworfen, die gute Lage auszunutzen.

Nach ggf. drei Niederlagen gegen Bayern/ S04 /B04 ist das Geschrei groß wie man das denn jetzt machen kann man ist doch im freien Fall in die zweite Liga usw. usf..

Dann punktet man ggf. (hoffentlich) gegen Augsburg, Braunschweig und Bremen und steht auf einem Mittelfeldplatz. Dann sind wir immer noch nicht gerettet. Preetz kann angeblich immer noch nicht Bundesliga und sollte J-Lu nach den ggf. drei oben genannten Niederlagen von Preetz noch nicht entlassen worden sein, dann gehen wir unter Preetz erstmalig auch die zweite Saisonhälfte mit dem gleichen Trainer rein.

Nur für mich gesprochen, kann ich die Vereinsführung verstehen, dass nicht nur die sportliche Situation allein Maßstab sein kann, wann ich mit dem Manager verlängere. Sondern eben auch Geschäftsprozesse, die ggf. ein wie auch immer zu definierendes Standing eines Managers intern und extern benötigt / erwartet.

Ich glaube nicht, dass die Arbeitsweise und Intensivität eines Preetz leiden würden ohne Vertrag. Ich halte die Vorgehensweise einfach branchenüblich. Der Start ist gelungen, es wurde nachgewiesen ein bundesligataugliches Team zusammengestellt zu haben (was auch immer das wert ist, wenn man meines Erachtens zweimal mit einem ebenfalls bundesligatauglichem Team abgestiegen ist), dass der Trainer in Berlin und Bundesliga funktioniert. Wo wird also die Ente zur Winterpause „fetter“, wenn man (meine Hoffnung) mit mindestens 21 Punkte die Hinrunde abschließt.

Will sagen gestern oder Weihnachten halte ich aktuell für gehüpft wie gesprungen.

Und ich lasse mal ausnahmsweise nicht zu, dass man meine Ausführungen mit meiner blauweißen Brille abwertet. Denn wie geschrieben halte ich es nach diesem Start, dem aktuellen Stand, der „Philosophie“ und auch sonst für branchenüblich.


fechibaby
25. Oktober 2013 um 14:07  |  206018

@ubremer // 25. Okt 2013 um 13:37

„Was passiert gerade, dass jetzt Alles droht zusammenzubrechen?

Und welche Ursache hat es, die bisher nie aufgetreten ist?“

Dein Journalistenkollege, Andreas Lorenz vom Berliner Kurier, hat einen Teil der hier schreibenden User als niveaulos bezeichnet.
Muss das sein?
Seinen Kommentar finde ich, und vermutlich auch einige andere User hier, ziemlich überzogen!

Er spricht von Beleidigungen durch die User.
Beleidigungen habe ich jedoch beim Thema Preetz nicht lesen können.

Dann kommt noch dieses von ihm:
„Ach, fechi, das uralte Troll-Spielchen …“

Die Troll-Rolle hat doch hier mit seinem Kommentar ganz klar @alorenza
übernommen!!


Dan
25. Oktober 2013 um 14:08  |  206020

P.S.

ohne Vertrag = ohne Vertragsverlängerung


jenseits
25. Oktober 2013 um 14:08  |  206021

Toll, was der Pep über uns sagt. Hertha hat also große große Beine. 😉

Danke dafür, @ubremer.


Exil-Schorfheider
25. Oktober 2013 um 14:09  |  206022

del Piero // 25. Okt 2013 um 13:52

Wie konnte man denn bei der MV gegen Preetz stimmen?


Dan
25. Oktober 2013 um 14:14  |  206023

Exil-Schorfheider // 25. Okt 2013 um 14:09

Gegen Gegenbauer?


del Piero
25. Oktober 2013 um 14:14  |  206024

@Exil 14:09
War`n Scherz deine Frage?
Wenn nicht, dann lies 13:52 Punkt 1


apollinaris
25. Oktober 2013 um 14:15  |  206025

@bremer: meine Jüte,- doch nich ALLES, sondern: es ist bis eben bei diesem Thema gar nichts passiert, aber gerade jetzt braut sich wieder was zusammen und der JETZIGE thread droht zu crashen 🙂
Ich könnte auch sagen: die Mißverständnisse fangen an, sich zu häufen. Morgen ist eh´alles wieder anders 😉
Jetzt deutlicher geworden?


del Piero
25. Oktober 2013 um 14:17  |  206026

Na wenn Pep meint wir hätten nur Beine, dann hat er ja schon mal eine gravierende fehleinschätzung begangen 😆


Exil-Schorfheider
25. Oktober 2013 um 14:19  |  206027

Danke, @Dan!


apollinaris
25. Oktober 2013 um 14:20  |  206028

.@kami: wieso? ich hatte doch gestern nacht das Gleiche gesagt?- mein lieber @kami: registriere doch mal bitte, dass ich nicht ganz alleine stehe,wenn ich mit einigen deiner posts Schwierigkeiten habe. Gestern Nacht hast du in meinen Augen, wie gesagt, einen extrem verschwurbelten Text geschrieben und bis jetzt hast du den auch nicht erhellen können.


Freddie1
25. Oktober 2013 um 14:20  |  206029

@del Pierro

Exil spielt darauf an, dass bei der MV Preetz nicht zur Wahl stand.
😉


apollinaris
25. Oktober 2013 um 14:25  |  206030

@dan: guter text, kann ich was mit anfangen. Bei mir ist das Erregungspotential eh´, wie gesagt, bei Null; bin aber , auch nach deiner lektüre, eher bei @hurdi u.a. Argumentation.-Dem Preetz himself, gönne ich das.- Ob es unternehmerische Klugheit war, wissen wir noch nicht. Ich hätte es anders gemacht; das ist aber eben immer immer immer ne Ansichtssache. Bin mir nicht sicher, ob hier ein „richtig“ oder „falsch“ gibt.
Eines weiss ich (aber): „echte Herthaner“ müssen nicht immer so wie @kami (heute Nacht) denken. Und auch nicht wie @hurdi.


Dan
25. Oktober 2013 um 14:35  |  206031

@apollinaris // 25. Okt 2013 um 14:25

Es gibt kein richtig oder falsch im Augenblick der Entscheidung, sondern erst danach.


Joey Berlin
25. Oktober 2013 um 14:54  |  206032

@alorenza // 25. Okt 2013 um 12:28,

ich wollte etwas „moderat“ zum link einsteigen… 😉

Gestern @hertha-inside-forum… was da abgeht ist wirklich gruselig – was hier Ausnahmen sind, ist dort die Regel und Standard, leider!
Will gar nicht lesen, was heute bei denen abgeht!


fechibaby
25. Oktober 2013 um 14:54  |  206033

Habe auf dem U.-Bahnhof Alt-Tempelhof das Ansetzungsplakat für Herthas nächstes Heimspiel gesehen:

02.11.2013, 15:30 Uhr
Hertha BSC – Gelsenkirchen

Leider wird bei herthabsc.de noch die Partie so angekündigt:
Hertha BSC – FC Schalke 04.

Gelsenkirchen finde ich netter!


coconut
25. Oktober 2013 um 14:59  |  206034

@alorenza
Zitat:
„Selten so niveaulose Attacken gelesen wie hier zu diesem Thema.“
…schreib der Boulevard-Jounarlist…. 🙄

Der einzige der sich niveaulos und Trollhaftig hier in den letzten 24 Stunden geäußert hat bist du selber. Selten eine derartig inhaltslose und ungerechtfertigte Attacke gegen die hier schreibenden gelesen.
Pfui!

@backstreets29 // 25. Okt 2013 um 07:40
Wie ich bereits schrieb, hätte man sich auf eine Vertragsverlängerung einigen können, diese aber erst bei Klassenerhalt in Kraft treten lassen können. Ich kann da auch beim besten Willen keinen Grund erkennen, warum das nicht gehen sollte.
Nehmen wir mal an, Spieler x soll verpflichtet werden. Dann wird dieser Spieler einen Vertrag für die 1.Liga haben wollen oder dankend abwinken.
Anders gesagt:
Schafft Hertha den Klassenerhalt nicht, kommt dieser Spieler eh nicht. Dann ist ihm das auch völlig egal, wer dann „am Ruder“ sitzen würde. Schafft Hertha den Klassenerhalt. bleibt alles wie es ist.
Abgesehen davon spielt für die meisten Spieler der Manager eine eher untergeordnete Rolle. Da ist der Trainer der erste Ansprechpartner und die Person mit der man auskommen sollte. Passt es da menschlich/sportlich nicht, wird das eh nichts mit einer Verpflichtung.


del Piero
25. Oktober 2013 um 15:05  |  206035

@Freddie1 14:20
Danke 😉 Das Preetz nie zur Wahl stehen kann und deshalb klar sein sollte was ich gemeint habe und nur verkürzt beschrieb um die Augen der User nicht so zu belasten…..naja aber die Krümelmonster sterben grad in Schland wohl eher nicht aus.


Dan
25. Oktober 2013 um 15:13  |  206036

@del Piero // 25. Okt 2013 um 15:05

Also als Keks würde ich jetzt aber wissen wollen, ob gegen Gegenbauer oder für Thomas als Vize.

Hätte ja theoretisch beides zum Ende von Präsident W.G. geführt. 🙂


del Piero
25. Oktober 2013 um 15:22  |  206038

@Coconut 14:59
Sehr schön zu lesen deine Antwort auf Backstreet, aber völlig realitätsfern.
Klar interessiert den Spieler zuallererst mal der Trainer, aber auch der kann ja morgen schon weg sein. Also wird sehr wohl auf den Gesamtverein geschaut. Und was Du in deiner betrachtung völlig außen vor läßt sind die Berater. Der Manager verhandelt die Verträge lotet Interessen, Angebote u.s.w. aus. Zwar darf nichts Schriftlichens vereinbart werden mit Spielern welche noch entsprechend Vertrag haben. Du bedenkst aber bei deinem herangehen nicht, dass es lange vorher Absprachen gibt. Es ist bloß halt keiner mehr so blöde und gibt Vorab Schecks über 20 Mio. DM geraus.
Entweder Du bist Dir über Aufgaben und Bedeutung des Managers nicht klar, oder Du spielst diese absichtlich herunter um deine gefühlsmäßige Ablehnung einer vorzeitigen Vertragsverlängerung zu begründen.


del Piero
25. Oktober 2013 um 15:23  |  206039

@Dan hihi hatte Dich hier ja gar nicht so als Erbsenzähler im Gedächnis 😆


sunny1703
25. Oktober 2013 um 15:25  |  206040

@Dan

Mich erinnert das irgendwie an die Verlängerung von Löw,aber der hat zumindest die Quali geschafft und sein Vertrag beinhaltet eine Ausstiegsklausel.

MP hat in der ersten Liga NOCH nichts gerissen, die schweren Spiele stehen vor uns und wir alle drücken die Daumen, dass wir nach dem 17 . Spieltag mehr Punkte haben als beim letzten Abstieg.

Ich bin voll bei@ubremer und gebe gerne zu , dass MP einen gefestigten Eindruck macht und an der bisherigen positiven sportlichen Bilanz seine Anteil hat.

Doch in den nächsten Spielen kann es zu vermehrt Niederlagen kommen und das team kann durchgereicht werden in hintere Bereiche der Tabelle und dann………….?! Dann kommt (sicher von außen, durch die Medien,aber auch durch Fans)viel mehr Unruhe auf,als es notwendig gewesen wäre. MP unter Beschuss, die Spitze unter Beschuss, der Trainer schneller unter Beschuss und das team dazu.

War das wirklich jetzt notwendig? Einen Vorteil gegenüber einer Verlängerung nach dem 20. oder 25. Spieltag sehe ich jedenfalls nicht!

lg sunny


del Piero
25. Oktober 2013 um 15:29  |  206042

@Dan
Naja der Thomas, symphatischer Mensch und gut für die Amateure 😉


alorenza
25. Oktober 2013 um 15:32  |  206045

@wilson Deine email im Blog funktioniert nicht. Bitte nochmal für Blonde! Danke!


fechibaby
25. Oktober 2013 um 15:35  |  206049

@alorenza

Ich kann mich noch immer nicht beruhigen.
Ich finde es eine Frechheit, wie dieser @alorenza, als Journalist vom Berliner Kurier, hier die User als niveaulos bezeichnen darf!

Zum Glück haben ja einige hierzu ihre Kommentare abgegeben, wie z.B.
wilson, f.a.y., Bolly, sunny1703, apollinaris und coconut !!


Sir Henry
25. Oktober 2013 um 15:40  |  206053

@alorenza

Du musst natürlich das (at) durch ein @ ersetzen. 😉

PS: ’schuljung, aber den musste ich versenken.


Kamikater
25. Oktober 2013 um 15:44  |  206057

@apo
Nö, muss ich nicht. Wenn Du es nicht verstehst macht es mir nix. Das wird mir zu atemraubend.
😉


Ursula
25. Oktober 2013 um 15:48  |  206059

So ein Pech!!


alorenza
25. Oktober 2013 um 15:51  |  206060

@Sir Henry Muss ich vorher den Computer auf on oder off stellen? Denn auch wenn ich das @ mit meinem Geha-Füller auf den Bildschirm gemalt habe, sagt mir ein Mr. Outlook von Microsoft, dass es sich nicht um eine identifizierbare email-adresse handelt. Vlleischt habe ich mich aber auch vertippt.


pathe
25. Oktober 2013 um 15:52  |  206061

@Sir Henry // 25. Okt 2013 um 15:40
😀 😀 😀


Kamikater
25. Oktober 2013 um 15:53  |  206062

Sehr angenehmes Plakat, wie immer:

Hertha BSC – Gelsenkirchen

😆


Dan
25. Oktober 2013 um 15:54  |  206063

@sunny1703 // 25. Okt 2013 um 15:25

Achja die Argumentationskette habe ich wohl nicht bedacht, dass bei einer Niederlagenserie und keine Vertragsverlängerung „alle“ aus der Schußlinie sind und ruhig weiter arbeiten können.

Danke.

Mann Mann @sunny, am 25. Spieltag können wir doch immer noch nicht gerettet sein.

Wenn es Dir um die Abfindung geht, gehe ich da sinnfrei mit. Desto später desto sicherer.

Aber ansonsten? Ich bezweifle, dass irgendjemand es schafft bei einem weiteren Abstieg nochmals einen Turnaround ProPreetz hinzubekommen.


pathe
25. Oktober 2013 um 15:54  |  206064

@alorenza
Schade, dass du dich nur gegenüber @wilson erklären willst. Ich finde schon, dass auch die anderen hier verdient hätten, dass du erklären würdest, wen und was du hier mit „niveaulos“ gemeint hast.


Dan
25. Oktober 2013 um 16:02  |  206066

@del Piero // 25. Okt 2013 um 15:29

#Thomas

Ja stimmt, ist aber lang lang her. Auf der MV war er schlecht beraten „Erinnerungslücken“ zu haben sowie sein „Wahlprogramm“ als Vize, SEINEN Club 100 weiterhin zu betreuen.

Das hat ihn die Mehrheit gekostet. Manske war ganz sicher kein Start / Ziel Sieger Kandidat.


coconut
25. Oktober 2013 um 16:09  |  206069

@del Piero // 25. Okt 2013 um 15:22
Nein, das kam dann falsch rüber.
Natürlich bin ich mir der Bedeutung des Managers bewusst. Nur sind auch deine Einwände für mich kein Argument.
Nochmal:
Hätte man das so gestaltet wie ich beschrieb, also Einigung über Vertragsverlängerung, die bei Klassenerhalt in Kraft tritt, wäre das für mich perfekt.
Denn eines ist wohl klar:
Spieler kommen nur für die erste Liga. Ergo ist es ihnen und auch deren Berater völlig egal, wer im Falle eines Abstiegs (was dann für Spieler /Berater gleichbedeutend wäre wie keinen Vertrag geschlossen zu haben) Manager wäre.

Mein Vorschlag hätte aber den Verein ganz sicher davor bewahrt, im Falle des Falles eine Abfindung zahlen zu müssen. Offenbar im Gegensatz zu einigen anderen liegen mir keine Personen „am Herzen“, sondern nur der Verein.

Ist jetzt aber eh alles gegessen und dei „Kröte“ muss geschluckt werden.
Wobei ich persönlich es sehr befremdlich finde, das der Vertrag auch für die 2.Liga gelten soll. Das ist ein absolutes no go für mich.

Das hat das gleiche unangenehme „Geschmäckle“ wie so mach ein Vertrag in der Wirtschaft, wo selbst Manager die versagt haben noch zig Mio€ an Abfindung kassieren.
Abstruse Welt, die ich so auch niemals akzeptieren werde.
Wie wird doch immer so schön fabuliert?
Leistung muss sich lohnen!
Richtig!
Aber Nichtleistung belohnen?
Nö!


apollinaris
25. Oktober 2013 um 16:10  |  206070

@del Pierro: also ich finde eher deine Vorstellungen realitätsfern..Aber, was soll´s.


Ursula
25. Oktober 2013 um 16:16  |  206072

Falls sich „Lorenzo“ mit Subtexten nicht so
auskennt, ich finde es ausgesprochen gut,
dass jemand zum „Niveau-Ausgleich“ so
ungemein nachhaltig und wenig pauschal
beisteuern möchte!

UND, ich bin zwar Atheist, aber bibelfest,
warum auch immer, denn Christenlehre
Hauptfach bis zum Abitur und zitiere sehr
gern immer wieder die Bergpredigt…

„Warum siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, aber den Balken in deinem Auge bemerkst du nicht?“….

Tja „Lorenzo“….

…dieser Blog HIER ist schwierig und nichts
für schwache Nerven!!

Dabei fand ich Dich doch so gut in dieser
„Talk-Show“!


sunny1703
25. Oktober 2013 um 16:18  |  206073

@Dan

Vielleicht bin ich ja ein wenig schwer von Begriff, nur was ist der Vorteil von einer Vertragsverlängerung jetzt gegenüber einer Mitte März?

lg sunny


ubremer
ubremer
25. Oktober 2013 um 16:39  |  206080

@sunny,

wie mehrfach wiederholt:
Die Planungen für 2014/15 beginnen JETZT. Dein Vorschlag läuft hinaus auf eine weitgehende Handlungsunfähigkeit von Hertha bis in den März 2014 hinein. Weill man wenig Geld hat, kann sich Hertha das NICHT leisten

Transferpolitik ist wie Strassenverkehr: #vorausschauendesFahren


Dan
25. Oktober 2013 um 16:47  |  206082

@sunny

Es ist unhöflich mit Gegenfragen zu argumentieren. Du bist der Meinung, es hätte am 25 Spieltag gereicht. Ich frage was ist der Unterschied, denn am 25. Spieltag ist man ggf. noch nicht gerettet.

Ich favorisiere gar keinen Zeitpunkt, weil es meines Erachtens wurscht ist ob mit oder ohne Vertrag , steigt Hertha BSC wieder ab, wird Preetz 14/15 kaum Manager von Hertha BSC sein, außer eine Katastrophe ist daran schuld.

Ich habe aber Verständnis für die Vereinsführung, dass mit der derzeit ausgegebenen „Philosophie“ Kontinuität, dem Start, dem aktuellem Stand, den schweren Wochen vor der Brust mit der Verlängerung eine „Kuh“ vom Eis geschoben wird.

Ich will nur mal daran erinnern, wie wir trotz ordentlichem Start 2011/2012 genau zu dieser Zeit „täglich“ in Medien mit der Nachfrage um die Trainerverlängerung waren.

Da ich mich nur wiederhole lieber @sunny, muss ich nachfragen, ob Du mich überhaupt liest oder nur Teile ausblendest um mit mir in einen Dialog zukommen. 😉


NRWler
25. Oktober 2013 um 17:01  |  206085

Der wahre Knackpunkt bei der Vertragsverlängerung von M. Preetz ist (für mich!) die Gültigkeit für beide (alle) Ligen. Dies kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.

Wenn Hertha BSC absteigt muss M. Preetz (& Andere) gehen. Punkt.


sunny1703
25. Oktober 2013 um 17:06  |  206086

@Dan

Mir ist da zuvieles rätselhaft, aber das führt zu weit wenn ich weiter tiefer gehend frage.

@ubremer

Das ist ein Argument.Rechtzeitige Transferpolitik unterstütze ich selbstverständlich, doch auch hier frage ich mich, wie handlungsunfähig ist ein Manager dessen Vertrag noch nicht verlängert wurde??

lg sunny


Etebaer
25. Oktober 2013 um 17:56  |  206100

Ich bin da ganz bei U.Bremer – Vorausschauend Fahren!

Bayern wird dieses Jahre wieder um alle Titel spielen, die meisten Gewinnen und unseren Bundesschwaben-Guardiola mit allem Willen zum WM-Titel tragen wollen – Der Absturz kommt 14/15.

Eine Nach-WM-Saison ist üblicherweise gezeichnet von Zwergenaufständen.

Ich finde ja, das Dortmund Hanke holen sollte, als direkten Nachfolger von Lewa, das hat eine Menge „Übergangs-Potenzial“ und man umgeht die „mental ungesunden“ Preisvorstellungen für Offensivspieler, die so aufgerufen werden.
Hanke wird Held, oder Sündenbock und kann sogar noch mal einen Titel und Millionen abgreifen.
Freiburg hilft es auch…

Hertha sollte sich punktuell Verstärken und am „Zwergenaufstand“ teilnehmen! 😉


Exil-Schorfheider
25. Oktober 2013 um 18:19  |  206107

sunny1703 // 25. Okt 2013 um 17:06

„Rechtzeitige Transferpolitik unterstütze ich selbstverständlich, doch auch hier frage ich mich, wie handlungsunfähig ist ein Manager dessen Vertrag noch nicht verlängert wurde??“

Wie möchtest Du jemanden von Hertha BSC überzeugen(gerade wenn wenig Geld vorhanden ist), wenn Du selbst nicht weißt, ob Du im Juli 2014 überhaupt nicht da bist?

Das ist das, was @ub gestern schon gemeint hat.


Exil-Schorfheider
25. Oktober 2013 um 18:19  |  206108

…ersetze nicht durch noch…


hurdiegerdie
25. Oktober 2013 um 18:30  |  206114

Und ich
Exil-Schorfheider // 25. Okt 2013 um 18:19

verstehe dieses Argument auch nicht. Ich habe es auch nicht in der MoPo verstanden, warum man dann jetzt den Manager entlassen müsste, wenn man ihn nicht verlängert.

Es ist mir ziemlich (nicht völlig) unbegreiflich, was an einer Verhandlung anders laufen würde, wenn Preetz sagen müsste, ich bleibe aber nur bei Klassenerhalt. Dann sagt der Spieler, und ich komme, aber nur bei Klassenerhalt.


Exil-Schorfheider
25. Oktober 2013 um 18:51  |  206119

@hurdie

Die Entlassungsgeschichte hat mich ehrlich gesagt auch ein wenig gewundert.

Jedoch kann ich mir Deine Darstellung eben nicht vorstellen, wenn der Spieler noch andere Angebote hat. Umgekehrt könnte man natürlich meinen, wer plant denn die Zweite Liga, wenn man plötzlich abgeschlagen Letzter ist.

Mist… Mutet auch nach Hamsterrad an.


hurdiegerdie
25. Oktober 2013 um 19:00  |  206122

JA Hamsterrad,

aber nehmen wir mal @Dan’s Argumentation, bei der Preetz im Falle des Abstieges eh‘ weg ist. Meinste das wissen Berater und Spieler nicht auch? Also haben sie doch durch den Vertrag auch nicht mehr Gewissheit.


ubremer
ubremer
25. Oktober 2013 um 19:06  |  206124

@hurdie,

einmal noch, langsam und in Zeitlupe:

Der Manager, hier also Preetz, ist verantwortlich für die sportliche Entwicklung der Mannschaft. Die erstellt er in Zusammenarbeit mit dem Trainer. Aktuell kann man, so man will, eine gewisse Linie erkennen, wo die Reise hingehen soll.

Die Entwicklung der Mannschaft in der neuen Liga findet das Präsidium ‚gut‘ oder ‚ordentlich‘ oder ‚geht so‘ oder ’schlecht‘. Also hat der Personalausschuss des Präsidiums unterschiedliche Szenarien durchgespielt. Wie Du exklusiv in der Morgenpost gelesen hast, lauteten die:

A) Preetz bleibt
B) es wird ein anderer Manager verpflichtet

Daraus ergibt sich: Wann müssten für welches Szenario welche Schritte unternommen werden?

An dieser Stelle muss man sich mit der Frage beschäftigen: Was sind die Aufgaben eines Managers? . . . Das kürze ich mal ab. Das Resultat lautete:

Variante B) Eine Hauptaufgabe des neuen Manager ist die Planung der Saison 2014/15. Dann müsste der Neue spätestens zum Jahresbeginn 2014 kommen (warum, ist mehrfach und hinreichend dargelegt worden)

Hintergrund: Das Präsidium möchte vermeiden, den gleichen Fehler ein zweites Mal zu machen. Der Abstieg 2009/10 hat auch wesentlich damit zu tun, dass der Wechsel von Hoeneß auf Preetz erst irgendwann im Juni 2009 erfolgt ist. (Und der damalige Trainer, ein Schweizer, gesagt hat: Sorry Michael, ich habe Urlaub. Ich bin erst in drei Wochen wieder in Berlin. Immerhin hat er sich überreden lassen, dass er für den Manager zwei Wochen später auf seiner damaligen Urlaubsstation Paris etwas Zeit hatte) Und genauso holperig und unvollständig ist die Kaderzusammenstellung damals erfolgt.

Zurück in die Gegenwart:

Variante A) Der Personalausschuss beschloss, dem Präsidium vorzuschlagen, den Vertrag mit Preetz zu verlängern (die Gründe: Teamwork mit dem Trainer, Kommunikation im Verein . . . sind bekannt).
Warum jetzt?
Antwort: Weil man es jetzt vermitteln kann.


jenseits
25. Oktober 2013 um 19:28  |  206133

@ubremer // 25. Okt 2013 um 19:06

Ich bin noch nicht dazu gekommen, mal einen Blick in die MoPo zu werfen und finde daher Deinen Beitrag in Zeitlupe instruktiv. Danke.


Ursula
25. Oktober 2013 um 19:48  |  206141

Ich drehe mich im Kreis und „hamsterradele“
mit, weil ich von allen bekennenden „Pro-
Vertraglern“ kein Argument vernommen
habe, was ich richtig verstehe…

Das kann natürlich auch an mir liegen!

All diese aufgetischten Argumente und die
versuchte „Überzeugungsarbeit“, wirkt auf
mich wie, „wir wussten ja das dieser Vertrag
irgendwann kommt, aber wie sage ich es
dann meinem Kinde“?

UND diesen Kritikern, diesen Uneinsichtigen…

Hin und her, und her und hin,
der Preetz-Vertrag macht keinen Sinn!

Die Argumente für und wider,
schlagen sich im Blog HIER nieder!

Da lob` ich mir aus Höflichkeit,
das zierliche Betrügen!

Du weißt Bescheid, ich weiß Bescheid;
und allen macht`s Vergnügen!

Doch ist die Sache nicht so klar,
der Gegenbauer wird`s schon wissen!

ER will den Preetz nicht für ein Jahr,
DER soll ihn doch ablösen müssen….

Drum gilt im Blog nur Einigkeit,
wenn „WIR“ verstehen sollen!

Die ANDEREN sind nicht bereit,
SIE drohen, schimpfen, grollen…

Ihr hießet uns, wir hießen Euch
Spitzbuben, Troll, Halunken!

Wir „schrieben“ uns fatales Zeu(g)ch,
sind davon (fast) betrunken!

Ein bisschen Busch, ein bisschen „Ursula“…

Bekommt der @ alorenz jetzt eine Blog-Sperre?


apollinaris
25. Oktober 2013 um 19:56  |  206145

also ich auch mal in Zeitlupe..auch wenn es nix mit einander zu tun..ich sag’s trotzdem:
Ich gönne Preetz diesen Vertrag und es mag gute Gründe Haben..
– genauso gönne ich Löw dessen Vertrag..da gab es allerdings hier z.T. recht boshafte Kommentare..DFB- Mafia..noch hat er nix erreicht etc
Nachtigall..
Dan nehme ich ausdrücklich aus, denn der hat hier beide Male in die gleiche Richtung argumentiert.
Das habe ich nicht bei allen heute so in Erinerung.
Aber: hat ja nix miteinander zu tun. Weiss ich ja. Populemisch ist halt nicht immer ganz verkehrt..


ubremer
ubremer
25. Oktober 2013 um 20:00  |  206149

@jenseits,

der kurze Weg zur Morgenpost – für Dich


jenseits
25. Oktober 2013 um 20:07  |  206151

@ubremer

Das ist sehr nett, vielen Dank!


hurdiegerdie
25. Oktober 2013 um 20:09  |  206152

Oh Danke @ubremer // 25. Okt 2013 um 19:06

Dann erkläre ich dir auch mal was, gaaanz laangsaaam. Ich erkläre dir jetzt den Unterschied zwischen einer Wiederholung, dass Hertha diese Entscheidung getroffen hat und wie sie diese begründet, und einer Diskussion darüber, ob man diese Begründung versteht oder gar für richtig hält.

Also im ersten Fall wiederholt man die vorgegebenen Argumente der Geschäftsleitung. Im zweiten Fall versucht man sich mit anderen auszutauschen, ob denn diese Begründung stichhaltig ist.

Aber zum Ende deiner Ausführungen hast du ja den wirklichen Grund genannt: weil man es jetzt gerade vermitteln kann. Nicht sehr stichhaltig finde ich.


Ursula
25. Oktober 2013 um 20:18  |  206157

Zumindest für mich, letztlich, zitiere
ich mich selbst..

„Nach evtl. Niederlagen gegen die Bayern,
vielleicht Dortmund, Bayer 04 oder gar
S04, wäre SIE KEINEM mehr vermittelbar
gewesen, aber solch einen günstigen Zeit-
punkt als Tabellenvierter, wird es in DIESER
SAISON nicht mehr geben“….


Tunnfish
25. Oktober 2013 um 22:03  |  206208

Ich bin ganz bei @Dan und schließe mich seiner Argumentation an.

Ein Haar gibt es in jeder Suppe und wenn es noch so klein ist.

@ubremer
Es ist halt im Augenblick nicht JEDEM vermittelbar.

@alorenza
Undifferenzierte Breitseite die HIER nicht einmal diejenigen verdient haben, welche die Vertagsverlängerung jetzt oder auch generell nicht für richtig halten.
Für jemanden mit einem so ausgeprägten Gerechtskeitssinn wie Du, sollte der Anflug einer Entschuldigung eigentlich kein Problem darstellen.


ubremer
ubremer
25. Oktober 2013 um 22:07  |  206210

@hurdie,

schön, dass Du dann doch etwas mitnehmen konntest.


alorenza
25. Oktober 2013 um 22:29  |  206220

Niveau ist keine Creme, auf keiner Seite. Und, nein, ich wollte wirklich nicht, aber es geht ja nicht anders. Also fasse ich doch mal zusammen, was hier so abgegangen ist. Mit dem festen Versprechen, dann hier zu diesem Thema nichts mehr zu sagen. Weil es niemandem nichts bringt.

Die gesammelten Nettigkeiten des Hertha-Vorzeigeblocks (nicht ironisch gemeint).

Mit Gegenbauers Tochter verbandelt

Einfach weitermachen wie bisher (ausdrücklich negativ gemeint)

In keinster Weise nachgewiesen, dass er erste Liga kann.

Kumpel-Karte Preetz

Außendarstellung ruiniert

Die Blinden in der Vereinsführung

Möchte auch einen Vertrag bei Hertha, weil ich heule, wenn sie gewinnen.

Arme Hertha, nichts gelernt.

Keine Krise bewältigt.

Klammheimliche Vetternwirtschaft.

Bei Hertha fehlt seit eh und je der Leistungsgedanke.

Hinterzimmerkomplott bei Schiller.

Vertragsverlängerung jetzt ein Skandal.

Keine Leistung erbracht.

Hmh.

Ich sehe Hertha und die handelnden Personen ganz, ganz, ganz anders. Hahohe!


Tunnfish
25. Oktober 2013 um 23:45  |  206250

@alorenza

Bis auf das erste Zitat weil es eine nicht haltbare blöde Unterstellung ist:

Willkommen in der Welt der freien Meinungsäußerung !!!

Es gab aber mindestens so viele Stimmen die einen ganz anderen Ton und Inhalt hatten.

Die zählen in Deiner Bewertung scheinbar nicht?

Dein Pauschalurteil zu über den Blog ist doch genauso platt und abgehalftert wie die negativen Äußerungen zur Preetz Verlängerung.

Aber klar der Herr Journalist kann ja immer schön von oben……………

P.S:
Wie ich bereits schrieb Dan hat Worte gewählt die so von mir hätten kommen können und ich finde die Verlängerung vollkommen ok.


hurdiegerdie
26. Oktober 2013 um 0:31  |  206256

Tunnfish // 25. Okt 2013 um 23:45

Da eines der Zitate von mir ist, kann ich sagen, dass es aus dem Zusammenhang gerissen und (absichtlich?) in die falsche Richtung interpretiert worden ist. Boulevardesk halt.

Es ist zwar nicht der Satz zu Gegenbauers Tochter, der von mir ist, doch auch hier kann man sagen, dass Alorenza mit einem Spruch in dieselbe grobe Richtung (Babbel) versuchte, Lacher für sich im Doppelpass zu gewinnen.

M.E. ein eher unglücklicher Auftritt diesmal von @Alorenza, wobei man jedoch sagen muss, dass er ihn nicht selber initiiert hat, sondern auf seinen Nachschuss im Kurier angesprochen worden ist..


alorenza
26. Oktober 2013 um 1:20  |  206258

Ähh, nur das ich das richtig verstehen, wie war das gleich mit der Meinungsfreiheit?

Für wen gilt die und wer legt das fest?

Und, mit Verlaub, war meine Bewertung
nicht
so
etwas
also
ich
mein
ja
nur
ganz
eventuell
dann
doch
eher
so
was
wie
ich
wags
kaum
hinuschreiben
also
eben
wie

eine Meinung?


Tunnfish
26. Oktober 2013 um 1:48  |  206261

@alorenza
Nun ja sicher eine Art der Meinungsäußerung keine Frage.
Wenn ich jemanden als hirnrissig, dämlich oder gar (ohh!) geistigen Tiefflieger bezeichnen würde, ist das dann auch noch freie Meinungsäußerung oder schon eine Beleidigung in Deinen Augen?
Lass mal ich weiß wie Du das siehst.

Ist also jemanden als „niveaulos“ zu bezeichnen in diesem Zusammenhang wie zu bewerten?

Oder eine ganze Gruppe von Diskussionsteilnehmern?

Das schrammt schon sehr hart an der Meinungsäußerungsgrenze, da hat mir Dein Nachschuss schon besser gefallen.


Tsubasa
26. Oktober 2013 um 8:00  |  206263

Der erste Preis geht wohl an mich! Ich glaube ein Großteil der Punkte kommen von mir.

Werde mich in Behandlung begeben, damit ich von meiner unbegründeten Meinung abweiche und Hertha als erfolgreichen und professionell geführten Verein erkennen kann.

Also @Morpheus ich nehme jetzt die Pille, tauche ein in die Matrix und feier die großen Erfolge der letzten 80 Jahre und besonders der letzten vier.


hurdiegerdie
26. Oktober 2013 um 9:38  |  206269

Da eines der Zitate von mir ist, kann ich nur sagen, es ist aus dem Zusammenhang gerissen und (absichtlich?) in einen anderen Kontext gestellt worden.

Das Zitat von Gegenbauers Tochter stammt nicht von mir, aber gerade @Alorenza hat doch im Doppelpass mit einem ähnlichen Zitat in ähnlicher Richtung (Babbel) versucht, die Lacher auf seine Seite zu bringen.

Iss schon ok, Boulevard- Journalismus halt.


hurdiegerdie
26. Oktober 2013 um 9:52  |  206274

Test


catro69
26. Oktober 2013 um 11:18  |  206284

@ub
Danke für deine Antwort um 11:42 (25.10.)
Um im Bild mit den Karten zu bleiben, muß ich anmerken, daß mir die Optionen bei den GF-Verträgen gänzlich unbekannt waren. Selbst ne längere Suche im Internet halfen mir nicht auf die Sprünge. Da hast du zwei Asse aus dem Ärmel geschüttelt…
Was die verschränkten Amtszeiten angeht, finde ich sie doch sehr optimistisch, einerseits wird dem Souverän (Mitgliederversammlung) die Abwahlmöglichkeit „vorenthalten“ (die Satzung gibt die zwei Jahre Unterschied zwischen den Amtszeiten von AR und Präs. eigentlich nicht her, oder?), andererseits werden mögliche negative Entwicklungen (Abberufung GF) ignoriert. Wie gesagt, sehr optimistisch gedacht, was ich prinzipiell ja nicht schlecht finde.
Bei meiner Enschätzung zur Laufzeit bleibe ich, trotz der neu gewonnenen Erkenntnisse, kann die getroffene Entscheidung aber jetzt besser verstehen und zur Not auch besser „verkaufen“, wenn zu sehr gegen Preetz geschossen wird.

BTW Wie siehts tatsächlich mit einer dritten Amtszeit von Werner aus? Bei der nächsten Wahl wäre er 65 oder 66, in diesem Alter hat Schiphorst sich auch etwas zurück gezogen…
Und nein, das ist keine hinterhältige Frage, sondern Interesse.


apollinaris
26. Oktober 2013 um 11:28  |  206285

@hurdi: tja..diese seltsamen unterschiedlichen Betrachtungs-und Reaktionsweisen sind ja mein kleines Steckenpferd .. 🙂


apollinaris
26. Oktober 2013 um 11:40  |  206286

also, ich habe mir die Liste von @alorenza mal durchgelesen: als..ich muss schon sagen, was da alles ufgeführt ist
– bis auf zwei, drei Punkte finde ich alles aber sowas von legitimer Meinungsäußerung..und sehr weit weg von Stammtisch. „arme Hertha, nichts gelernt““Kumpelkarte“ ..wenn diese Punkte für einen Generalangriff taugten, möchte ich meinen, man sollte das sprichwörtliche Glashaus nicht vergessebn, in dem man sitzen könnte 😉


Joey Berlin
26. Oktober 2013 um 12:00  |  206289

@to whom it may concern,

gleicht doch mal einige Äußerungen mit http://www.immerhertha.de/nutzungsbedingungen/ ab… von Respekt und guter Umgangston ist da nicht umsonst die Rede!


alorenza
26. Oktober 2013 um 12:05  |  206291

Generalangriff? Dann würde ich keine Sekunde hier verschwenden.

Generalangriff hätte doch heißen müssen: Selten so einen niveaulosen Blog erlebt.

Enttäuchung über schmutzigen Umgang mit Menschen, deren Verein man angeblich liebt, die man aber mit Dreck beschmeißt oder beschmeißen lässt. Ja, allerdings.

And bytheway: Das Beißverhalten mir gegenüber (und die trolligen Klischees, sobald die Argumente ausgehen) sind doch genau das, was meiner Meinung nach Lorenz Horr mit offenen Rechnungen meint.

Nochmal in Zeitlupe (Copyright bekannt): Wenn ich sage

„Selten so schlechtes Obst eingekauft“

Dann heißt das weder, das alles Obst schlecht ist, noch, dass ich losgegangen bin, um schlechtes Obst einzukaufen. Es heißt ganz einfach, dass dieser Einkauf beim Händler meiner Wahl danebengegangen ist.

Wer daraus etwas anderes konstruiert … bitteschön.

Ich schau mir jetzt im Cliffs of Doneen den Hertha-Kampf an und freu mich auf ein schönes, ausnahmsweise mal freies Wochenende.


ubremer
ubremer
26. Oktober 2013 um 12:28  |  206292

@catro,

zur Vertragskonstruktion drei Jahre plus zwei Jahre ist mir als erstes ein Immerhertha-Text in die Arme gelaufen – hier

Der Aufsichtsrat hat die Entscheidung einstimmig bestätigt. Hintergrund: Hertha hat wie schon im Fall Michael Preetz auch mit Schiller einen Vertrag über 3 + 2 Jahre verhandelt. Präsidium und Aufsichtrat haben nun von der Option Gebrauch gemacht, den Kontrakt mit dem Finanz-Geschäftsführer um jene zwei Jahre zu verlängern bis 2015. Bei Preetz wurde im vergangenen Mai die gleiche Prozedur angewendet, sein Vertrag läuft bis 2014.

Sagen wir so: Wenn es ein Ass war, war es bereits im Spiel.

Zu Gegenbauer 2016: Da bist Du der/meiner Zeit voraus. Habe intern bei Hertha mal gefragt, wie es 2014 mit den dann anstehenden Wahl zum Aufsichtsrat aussieht (derzeit wird das Gremium von Schiphorst geführt). Aber 2016, da bin ich noch nicht 😉
#tagesgeschäft


apollinaris
26. Oktober 2013 um 12:56  |  206296

@alorenza: dass ich das erste Mal auf die „Sache“ reagiere, in einem dreiviertel-toten thread, hast du aber bedacht. Bin lediglich auf @hurdi eingegangen.
Vielleicht war ich ja gar nicht gemeint..


catro69
26. Oktober 2013 um 13:00  |  206300

@ub
Kannste mal sehen, obwohl sämtliche Suchbegriffe drin sind, hat mir google diesen Beitrag nicht gefunden.

Anzeige