Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) –  Die Übung schien einfach zu sein. Drei Spieler bilden ein Dreieck,  zehn, zwölf Meter auseinander. Und sollen sich den Ball  jeweils direkt zupassen. Nach dem dritten Fehlversuch in Folge fluchte Fabian Lustenberger: „Scheiß Wind.“ In der Tat waren die Vorboten des Sturmtiefs „Xaver“ auch auf dem Schenckendorff-Platz zu spüren. Von 14 bis 15.20 Uhr bereitete sich die Mannschaft von Hertha BSC auf die  Bundesliga-Partie am Sonntag bei Eintracht Braunschweig vor (Stadion an der Hamburger Straße, 17.30 Uhr).

Kluge trotzt Sturmtief „Xaver“

Während der Einheit frischte der Wind  auf. Alle Spieler waren in langen Hosen, die meisten zudem mit Handschuhen und Mützen ausgerüstet. Nur einer . . . IMG_2339 . . . war in kurzer Hose unterwegs, Peer Kluge (Fotos: ub).  Trainer Jos Luhukay ließ Elf-gegen-Elf spielen. Manchmal durften Angriffe nur über die Außenbahnen vorgetragen werden, die Mitte war tabu. Das führte dazu, wenn eine Seite dicht war mit vielen Spielern, dass weite Flankenwechsel geübt wurden.  Dann durfte  durch die Mitte gespielt werden – mit flachen Bällen.

Folgende Formationen standen auf dem Trainingsplatz:

Gelb: Burchert – Ndjeng, Franz, Brooks, Holland – Kluge, Kobiashvili – Allagui, Cigerci, Ronny, Schulz – Ramos.

Blau: Kraft – Pekarik, Lustenberger, Janker, van den Bergh – Hosogai – Mukhtar, Skjelbred, Sahar – Wagner

Rot (= stets bei der ballführenden Mannschaft): Niemeyer. IMG_2364 Diese Einheit hatte  mit Abstand die höchste Intensität.Wer genau hinschaut: Werft einen Blick auf die beiden Formationen in der Innenverteidigung:

  •  Franz/Brooks
  • Lustenberger/Janker.

Meine Lesart: Da spielt sich der Neue an der Seite von Hertha-Kapitän Lustenberger ein. Bekanntlich fällt Sebastian Langkamp (Muskelfaseriss im Oberschenkel) bis Jahresende aus.

Gellhaus läßt Hertha laufen

Im Anschluss gab es, wie am Tag zuvor, ein ausgedehntes Torschuss-Training. Am Ende bestimmte Markus Gellhaus das Geschehen. Die Experten unter Euch wissen, dass der Cotrainer die gleiche Ausbildung, mit dem gleichen Schwerpunkt auf der gleichen Universität aufweist wie Athletiktrainer Henrik Kuchno, der auf eigenen Wunsch zu Saisonbeginn von Hertha zum FC Schalke gewechselt war. Heute ließ Gellhaus wieder 15 Sekunden sprinten (mit zahlreichen Wiederholungen). Diesmal nicht einfach geradeaus den Platz herunter. Sondern von der Strafraumgrenze zur Grundlinie und wieder zurück, also mit laufenden Drehungen und Wendungen. IMG_2363 Zu meinem Twitter-Bild „Hertha sprintet“ bemerkte @SirHenry: „Nee. Hertha stemmt sich gegen den Wind.“

So war Trainer Jos Luhukay trotz der Witterungsunbilden zufrieden. „Ich dachte, dass ich eventuell früher hätte Schluss machen müssen, Aber wir konnten unser Programm komplett durchziehen.“

Ben-Hatira-Einsatz wackelt

Bleibt die Frage nach Änis Ben-Hatira. Der wurde heute medizinisch behandelt. Ein MRT hat ergeben, dass Ben-Hatira sich eine Dehnung des Außenbandes am rechten Sprunggelenk zugezogen hat. Sein Einsatz am Sonntag in Braunschweig ist fraglich.

Zum Schluss: Auf der Mitgliederversammlung von Eintracht Braunschweig in dieser Woche trat auch Trainer Torsten Lieberknecht auf: 

Wir müssen uns erstmals als Tabellenletzter hier zeigen, das nervt etwas. Ich bin aber felsenfest überzeugt, dass wir es schaffen werden.

Lieberknecht macht sich Mut

Der Eintracht-Coach sagte, er sei „felsenfest überzeugt“, dass sich das Tabellenbild ändern werde. Zu Hertha sagte Lieberknecht:

 „An einem guten Tag spielen wir auf Augenhöhe.“ Wie beim letzten Heimspiel gegen Hertha „haben wir 70 Minuten lang auf Augenhöhe geführt“, erinnert sich Lieberknecht an das 1:1 aus dem Oktober 2012. Kruppkes Führung (25.) hatte Ramos (78.) ausgeglichen. Zum Rückspiel im Olympiastadion (0:3 aus Eintracht-Sicht) sagte Lieberknecht:  „Da haben wir nicht so gut ausgesehen.“ Er erwartet für Sonntag „kein schönes Spiel“. Das vorausgesagte miese Wetter, zwei Teams, die in der Spielanlage ähnlich sind, auf schnelles Umschalten setzen, viele intensive Zweikämpfe im Mittelfeld. Das  Ziel von Lieberknecht:

„Lasst uns am Sonntag Hertha BSC weghauen.“

Eure Meinung zum Ausflug in die norddeutsche Tiefebene?

Am Sonntag wer haut wen weg?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...


186
Kommentare

fg
5. Dezember 2013 um 18:10  |  215497

🙂


sunny1703
5. Dezember 2013 um 18:10  |  215498

Silber! 🙂


sunny1703
5. Dezember 2013 um 18:11  |  215499

Und das ohne US Doping und Profischiedsrichter! 😀


5. Dezember 2013 um 18:15  |  215500

Die hauen uns weg … 🙁


5. Dezember 2013 um 18:17  |  215501

Fußball kann so hart sein.


Piethlc
5. Dezember 2013 um 18:20  |  215502

N’Abend!
Nichts mit „Die hau’n uns weg“! Das wird ein knapper Auswärtssieg. Keine Frage!!


jenseits
5. Dezember 2013 um 18:42  |  215505

Schon einmal eine sehr gute Nachricht, dass es sich bei Änis nicht um einen Bänderriss handelt.

Dass er überhaupt noch im Gespräch für Sonntag ist. Der Junge muss sich endlich mal schonen dürfen. Gegen Braunschweig muss es auch ohne ihn klappen können.

Ganz schön vollmundig, der liebe Lieberknecht, echt.


5. Dezember 2013 um 18:43  |  215506

Ein knapper Auswärtssieg wäre schick.
Zur Not ein mühsames Untenschieden.

Hauptsache, Hertha punktet weiter und behält den Abstand zu Braunschweig.


caballo
5. Dezember 2013 um 18:43  |  215507

Guten Abend,

Hertha wird in Braunschweig punkten und damit die Grundlage für die letzten neun Punkte in der Hinrunde legen.
Mein Tipp, Schulz erhält von Beginn die Chance und wird sich nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit, sich in die Mannschaft spielen. Und das ist gut für Hertha.
BenHatira hat unabhängig von seiner Bänderdehnung eine Pause verdient, da er immer häufiger in entscheidenden Situationen die falsche Entscheidung fällt.
Das besser zu beurteilen, lernt man am besten auf der Bank!

es grüßt das Pferd


pax.klm
5. Dezember 2013 um 18:44  |  215508

Lieberknecht:

„Lasst uns am Sonntag Hertha BSC weghauen.“

Hoffentlich meint der nicht die Knochen….


5. Dezember 2013 um 18:47  |  215509

Meine Lesart für die Aufstellung im 4-1-4-1:

Kraft – Pekarik, Lustenberger, Janker, van den Bergh – Hosogai – Allagui, Skjelbred, Mukhtar, Sahar – Ramos

Auf der Bank:
Burchert – Ndjeng, Franz/Brooks, Kluge, Cigerci, Ronny, Schulz


Piethlc
5. Dezember 2013 um 18:48  |  215510

Neun Punkte!?!? Dein Wort in wessen Ohr auch immer! Nicht, das ich sie nicht mit Kusshand nähme, aber mit vier Punten wären wir auch sehr ordentlich bedient.


5. Dezember 2013 um 18:52  |  215511

4 bis 7 Punkte nehme ich jederzeit gerne mit in die Winterpause.


5. Dezember 2013 um 19:00  |  215512

ich mag den Lieberknecht! einer der sypathischsten Trainer, finde ich. au der eigenen MV darf man/ muss man auch etwas auf die Ka…haun(dürfen). ich rechne mit einen zähen Weghaun der Braunschweiger..


Tsubasa
5. Dezember 2013 um 19:00  |  215513

@Sunny: Doping ist ein weltweites Problem. Es hört sich fast an als ob Du einfach Vorbehalte gegen US-Sport hast und Dich einer objektiven Diskussion verschließt.

Keiner will TV-Werbepausen im Spiel oder gesponserte Ecken. Ich will aber auch bei Sport1 keine Gewinnspiele während des Spiels oder bei sky Werbung für das neueste Abopaket.

Der Sport ist ziemlich verkommen, da sind wir uns doch einig, aber da nehmeb sich Fußball und die Fifa oder Us Sport mit NFL oder NBA nicht viel.

Und Fußball mag in unseren Breitengraden die Nummer 1 Sportart sein. Es gibt aber mehr als einen Kontinent, wo Fußball nicht Nr.1 ist.

Wo wir uns ebenfalls einig sind, so denke ich, dass unser Habitus von dem Habitus der Menschen in den USA sich zwar in Teilen unterscheidet aber wenn es um sport geht sind wir doch gleich leidenschaftlich und euphorisch. Das lauteste Stadion der Welt ist in den USA und die Leute nehmen in den jeweiligen Sportarten die Videobeweise an. Wieso muss der Fußball immer rückständig sein?

Ich denke, weil man sportlich und athletisch mit anderen Sportarten nicht mithalten kann, muss man die Stammtischkarte ziehen und einem Fehlentscheidungen als Magisches Element des Spiels verkaufen. Dies gilt für Phantomtore und Schauspieleinlagen analog. Hauptsache am Sonntag kann über Fußball gesprochen werden und zwar meist über Schiris und tor oder nicht Tor. Hätte hätte Fahrradkette…


HerthaBarca
5. Dezember 2013 um 19:02  |  215514

„Lasst uns am Sonntag Hertha BSC weghauen.“
Den Spruch würde ich unseren Spielern jeden Tag unter die Nase reiben! Am Sonntag auf einem DIN A0-Blatt in riesigen Lettern in die Kabine hängen!


jenseits
5. Dezember 2013 um 19:06  |  215515

In unserer Kabine wäre das aber eher kontraproduktiv oder verwirrend. 🙂


hurdiegerdie
5. Dezember 2013 um 19:08  |  215516

Tsubasa // 5. Dez 2013 um 19:00

Und ich dachte, man müsse wegen der magischen Momente, Leute einsetzen, die athletisch und sportlich nicht mithalten können.

😆


5. Dezember 2013 um 19:10  |  215517

Wer wohl die bessere Show macht
Torsten Lieberknecht oder Gernot Hassknecht?

http://www.youtube.com/watch?v=b9HHITdLDp4

🙄 🙄 🙄


5. Dezember 2013 um 19:14  |  215518

@Tsubasa: Und bei dir klingt’s, als würdest du den US-Sport verherrlichen… 😉
Nix für ungut, aber ich kann auch nicht sehen, was Erfahrungen bei Football, Baseball, Basketball oder Eishockey in Amerika für die Sportart Fußball in Deutschland bringen sollen.


Tsubasa
5. Dezember 2013 um 19:18  |  215519

@jap:Es geht um Videobeweise und Kleinigkeiten, wie Injury Team Out. Findeste gut das taktische Wechseln in der 93ten Minute?

Us-Sport verherrlichen wieso? Ich schaue in gleichen Teilen Football und Fußball.


M
5. Dezember 2013 um 19:28  |  215520

Und in Braunschweig wird Adrian
ihnen einiges ins Nest legen.
Elegant wie immer.


5. Dezember 2013 um 19:29  |  215521

@Tsubasa: Du verherrlichst den US-Sport in dem Sinne, wie @sunny ihn „verteufelt“. Meine Sicht von außen auf eure Diskussion. Den Videobeweis vermisse ich im laufenden Spiel nicht. Gerne aber im Nachhinein für Betrüger und bösartige Fouls. Ganz egal, ob der Schiri das „gesehen“ hat (= Tatsachenentscheidung) oder nicht. Diese Unterscheidung halte ich für Mumpitz.
Beim Basketball z.B. gibt’s ja auch keinen Videobeweis. Bei Football ist das leichter umsetzbar, weil eh immer wieder Unterbrechungen da sind.


Tsubasa
5. Dezember 2013 um 19:32  |  215522

@jap: Nicht ganz. Beim Basketball gibt es Ihn auch schon.

Schade, dass meine Position falsch ankommt. Ich wäre ja mit Deinem Ansatz für den Anfang schon völlig einverstanden.


Kamikater
5. Dezember 2013 um 19:40  |  215523

@sunny
Zitat:
„Profischiedsrichter sind genauso schlecht oder gut wie die die nur Semiprofis sind. Oder glaubst Du, Zwayer hätte gestern den 100% Elfer für Müller gegeben,wenn er sich Profi nennen würde?!
Damit unterstellt man Semiprofischiris, bewusstes Falschpfeiffen, weil sie nicht genug Geld bekommen.
Nur solche Typen möchte ich dann überhaupt nicht auf dem Platz sehen, egal wie sie sich titulieren dürfen.“

Deine argminete sind ehrlich gesagt geradezu vorsintflutlich. Niemand will aus Fussball eine US Sportart machen. Das ist ja schon wieder reine Polemik. Aber warum gibts denn dann Profisportler?

Deiner These nach sind ja dann Amateure genauso gut wie Profis. Und ich glaube, diese absurd These gehen wir jetzt nicht weiter durch.

Fakt ist: Wenn Du American Football nimmst, dann siehst Du eine Menge strittiger Szenen, genauso wie beim Fussball hierzulande.

Und so lange kein Videobeweis da ist, kann jeder Heini alles pfeifen. Samstag für Samstag.


hurdiegerdie
5. Dezember 2013 um 19:42  |  215524

jap_de_mos // 5. Dez 2013 um 19:14

Würden dich Erfahrungen im Basketball in Europa oder im Eishockey in Deutschland überzeugen, oder geht es nur prinzipiell gegen Sport in den USA?

Was ist mit Hockey, bestimmt keine US-Sportart? oder Tennis? Formel-1? Fechten? Judo? Handball?


5. Dezember 2013 um 19:55  |  215525

Ich war einmal im Olympiastadion (vor dem Umbau), um mir Berlin Thunder live anzuschauen.

Ich habe nix verstanden, weil alle Nase der Schiedsrichter in die Pfeife trällerte und das Spiel unterbrach. In Ermangelung der detaillierten Regelkenntnis konnte ich deren Entscheidungen vielfach nicht nachvollziehen.
Im TV mit guten Kommentatoren kann dagegen ein Am. Football Match durchaus unterhaltsam sein.

Rugby Live-TV im Irish Pub ist schon wieder anders. Ehemlaige Rugbyspieler können mir zumeist die zahlreichen Eingriffe des Scheidsrichters verständlich erklären. Beim Rugby hat der Weltverband den Videobeweis während des Spiels zugelassen.

Und was bedeutet das alles für die FIFA?


5. Dezember 2013 um 19:59  |  215526

Im Fußballstadion stören die Entscheidungen des Schieris den Spielfluss, und damit meinen Genuss als Zuschauer.

Zuhause vor der Glotze dagegen ist mir eine Unterbrechnung eine willkommene Gelegenheit, das PP aufzusuchen.


hurdiegerdie
5. Dezember 2013 um 20:03  |  215527

Blauer Montag // 5. Dez 2013 um 19:59

Im Fußballstadion stören die Entscheidungen des Schieris den Spielfluss….

Na dann is ja gut, dass der beim Bayernspiel hat laufen lassen. 😉


5. Dezember 2013 um 20:13  |  215528

bin bei dir, sunny..in vielen Punkten. die Diskussionsführung ist mal wieder typisch..: vorsintflutlich. in 50 Jahren ist Fusbball tot. Fussball ist nicht auf allen Kontinenten Nr 1 ( aber Messi und Ronaldo kennen die allermeisten Menschen auf allen Kontinenten. Wer kann das noch von sich behaupten?)
es ist immer das Gleiche, bei diesem Thema. ich bin da längst ausgestiegen 😉 wollte dir nur zeigen: bist nicht alleine, auch, wenn es hiermimmer so aussieht.


herthabscberlin1892
5. Dezember 2013 um 20:14  |  215529

Ich muss mich einfach auf die Seite von Tsubasa // 5. Dez 2013 um 19:00 und Kamikater // 5. Dez 2013 um 19:40 und hurdiegerdie // 5. Dez 2013 um 19:42 schlagen.

Diese Kommentare enthalten für mich DIE Argumente.

Es wurde ja auch die Fitness der deutschen Fussball-Schiedsrichter mit dem Hinweis angesprochen, dass diese sehr gut ist.

Aber weder Regelkunde noch Fitness allein reichen aus, um ein guter Schiedsrichter zu sein.

Wenn ich sehe, wie sich die deutschen Fussball-Schiedsrichter gegenüber den Spielern benehmen, gibt mir das zu denken.

Das ist selbst so auch im deutschen Basketball oder Handball nicht zu sehen, obwohl diese Schiedsrichter wohl auch keine Profi-Schiedsrichter sind.

Und das Gehabe hat auch gar nichts mit amerikanischen Sportarten zu tun, sondern mit (emotionaler) Professionalität.

Diese muss ich einigen deutschen Fussball-Schiedsrichtern nach meiner Wahrnehmung eindeutig absprechen.


jenseits
5. Dezember 2013 um 20:15  |  215530

Der Videobeweis war hier schon einmal Blogthema. Die Einträge hierzu schrieben @f.a.y. (pro) und @sunny (contra). Leider kurz vor Weihnachten, so dass viele gar nicht mitdiskutieren konnten.

Hieraus könnte man sich eventuell mancher Argumente bedienen: 😉

http://www.immerhertha.de/2012/12/20/videobeweis-oder-tatsachenentscheidung-wie-soll-der-fussball-kuenftig-aussehen/

Die Abstimmung der Clickshow dazu ist auch interessant. 😉

Den Fred von damals könnte man doch zur Dauereinrichtung hier irgendwo anpinnen.


herthabscberlin1892
5. Dezember 2013 um 20:21  |  215531

@apollinaris // 5. Dez 2013 um 20:13:

Typisch, die „Schöneberger-Dinosaurier-Clique“ 😉


hurdiegerdie
5. Dezember 2013 um 20:23  |  215532

apollinaris // 5. Dez 2013 um 20:13

Sorry, da muss ich wieder schlucken ….vorsintflutlich

Dabei belasse ich es.


fechibaby
5. Dezember 2013 um 20:26  |  215533

@herthabscberlin1892 // 5. Dez 2013 um 17:34

„@Blauer Montag // 5. Dez 2013 um 17:05:

Meinst Du jetzt Robben oder mich?“

Robben liegen auf Sandbänke in der Nordsee und tragen keine Strumpfhosen.
Gott sei Dank.
Dort gehören sie auch hin.
Und nicht auf einen Fußballplatz!


Bakahoona
5. Dezember 2013 um 20:27  |  215534

Dieses Spiel wird sicherlich nicht leichter als die Partie gegen Augsburg. Daher nehme ich als Fan am Samstag einen Punkt dankbar an, bin begeistern bei drei Punkten und werden unterstützend bei null Punkten. Braunschweig hat bisher noch keinen Blumentopf gewonnen, aber die Spielen zu Hause, sind mitm Rücken an der Wand und spüren einen ganz anderen Druck als die Herthaner. Unser Spiel funktioniert, weil die Spannung hoch gehalten wird. Jedes Maß an aufkommender Zufriedenheit ist Gift für diese Anspannung. Wir stehen zu gut da, als das ich einen Sieg in Braunschweig erwarten würde. Klingt widersprüchlich, nur liegt das Abflachen der Anspannung bei Erfolg in der Natur des Menschen. Es erfordert enormen Willensaufwand und schlaucht körperlich dieser Natur zuwider zu handeln und weiterhin bei 100% zu arbeiten. Das was mich positiv Stimmt ist unser breit aufgestellter Kader. Unser Spiel erfordert weniger individuelle Klasse als permanente Leistungsbereitschaft. Das verbraucht Spieler (Ben Hatira), kann aber durch junge Spieler und Ersatzleute kompensiert werden. Vor allem junge Spieler profitieren von dieser Gangart, weil sie individuelle Fehler schneller verzeiht und gerade die jungen Spieler am meisten davon profitieren zu erkennen, dass Erfolg erarbeitet werden muss egal wie talentiert man ist. Christiano Ronaldo ist ein tolles Beispiel. Mit großem Talent gesegnet, aber ackert auf und neben dem Plazt wie ein Geisteskranker, um eben aus dem Talent auch was zu machen. „Winkmitdemzaunpfahlanronny“ – man ist das ein Themengehopse, ergibt IMHO aber im Big Picture durchaus Sinn. Ich glaube unser Sieg am WE liegt in den Händen der unverbrauchten Ersatzspieler.


herthabscberlin1892
5. Dezember 2013 um 20:30  |  215535

@fechibaby // 5. Dez 2013 um 20:26:

Ich so froh, dass wir beide dazu dieselbe Einstellung haben, vielleicht hat Hitz ja deswegen Robben „gefällt“.


fechibaby
5. Dezember 2013 um 20:32  |  215536

@Blauer Montag // 5. Dez 2013 um 18:52

„4 bis 7 Punkte nehme ich jederzeit gerne mit in die Winterpause.“

Dann musst Du aber wenigstens 2 mal bei Rot über eine Ampel fahren.
Dann bekommst Du 6 Punkte!

Willst Du das wirklich?


HerthaBarca
5. Dezember 2013 um 20:35  |  215537

@Bakahoona
Sehr schön geschrieben – nur Samstag wird es schwierig mit den Punkten! Sonntag wäre besser! 😉


fechibaby
5. Dezember 2013 um 20:36  |  215538

@herthabscberlin1892 // 5. Dez 2013 um 20:30

Habe heute Ausschnitte von dem Spiel Augsburg – Bayern gesehen.

Robben stand beim Zuspiel im Abseits.
Der Linienrichter zeigte Abseits an.
Schiri pfiff ab.
Robben spielte aber weiter.
Das ist auch eine gelbe Karte für Robben.

Hitz wollte den Ball spielen!
Versehentlich traf er die Robbe.
Kann beim Fußball durchaus passieren.


5. Dezember 2013 um 20:43  |  215539

@hurdiegerdie // 5. Dez 2013 um 20:03 Uhr
Bevor ich mir ein Bayern-Spiel anschaue, stehen an 365 Tagen jährlich noch 10 andere Aktivitäten auf meiner To-do-Liste bspw. meine Steuererklärung.

@hurdiegerdie // 5. Dez 2013 um 20:23 Uhr
Scrollen oder schlucken – die tägliche Frage.
Prost bringt Trost? Es kommt auf das Getränk an 😉

Scherzkeks fechibaby // 5. Dez 2013 um 20:32 Uhr 🙄 4 bis 7 Punkte für Hertha, sonst nix.


herthabscberlin1892
5. Dezember 2013 um 20:47  |  215540

@fechibaby // 5. Dez 2013 um 20:36:

„Hitz wollte den Ball spielen! Versehentlich traf er die Robbe.“

DAS habe ich komplett anders wahrgenommen.

Aber viellecht war ich auch von der weißen Strumpfhose „geblendet“.


HerthaBarca
5. Dezember 2013 um 20:48  |  215541

Ich das heißt „Punte“! 😉


HerthaBarca
5. Dezember 2013 um 20:48  |  215542

…dachte…


hurdiegerdie
5. Dezember 2013 um 20:48  |  215543

Blauer Montag // 5. Dez 2013 um 20:43

Wenn ich mir ein Bayern Spiel wirklich ansehe, dann spielen sie gegen Hertha im Fussball oder jetzt im Basketball.

So Spiele wie gestern laufen bei mir als Geräuschkulisse, wenn ich arbeite und meine Frau nichts anderes sehen will. Musik lenkt mich zu sehr ab.


Bakahoona
5. Dezember 2013 um 20:51  |  215544

@HerthaBarca – danke für den Hinweis – hab mich schon geärgert weil ich Samstag arbeiten muss – also doch Gelegenheit das Spiel nicht als Aufzeichnung sehen zu müssen =) – *freu


5. Dezember 2013 um 20:52  |  215545

Ja, Fußball als bewegte Geräuschkulisse im TV kenne ich hurdie.


5. Dezember 2013 um 21:11  |  215546

@Videobeweis beim Basketball: Echt? Ist mir neu. Wie funktioniert das denn grob?

Generell finde ich (nur ich! 😉 ) die Videobeweise beim Hockey auch nervtötend (um auf @hurdie) einzugehen. Die Torlinientechnik befürworte ich, weil sie den Spielfluss nicht unterbricht, sondern ein klares Signal an den Schiri liefert.

Mir geht’s nicht um US-Sport oder nicht, das war nur das Sprungbrett zu dieser Diskussion.

Dass die deutschen Schiris „alle“ so übertrieben und pöhse auftreten, ist mir völlig neu. Nehme ich völlig anders wahr. Ich halte die deutschen Schiris im internationalen Vergleich für sehr gut und kann im Moment keine Notwendigkeit für eine weitere Professionalisierung erkennen.

Braunschweig wird hart. Hoffe, wir sind Hertha. (Oh Gott. Jetzt muss ich wohl bald mal ins Bett…)


sunny1703
5. Dezember 2013 um 21:12  |  215547

@hurdie

Bitte lese doch die Diskussion richtig. @apollinaris hat nur das wieder gegeben, was sich man hier anhört, wenn man nicht die Meinung einiger teilt.
Du brauchst dazu nur einige Zeilen dazu höher scrollen. @apollinaris ist für die Torkamera, ich bin für einen Videobeweis bei einer Roten Karte, einem gegebenen Elfmeter und bei jedem gegebenen Tor.

@Jap

Ich habe nichts gegen US Sportarten, ich habe nur was dagegen hier Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Als ich im Krankenhaus lag, war mit mir ein Handballprofi in meinem Zimmer, er bekam Besuch von einem Füchsespieler und einem weltklassekanuten. Angesprochen auf diese Diskussion meinten die handballer eine Torkamera sei sinnvoll, aber alles andere nicht zu vergleichen. Sie als Spitzensportler seien nicht in der Lage mit Spitzensportlern des fußballs mitzuhalten, weil Fußball ganz andere Dinge in den Vordergrund stellt. Umgekehrt natürlich genauso.
Der Kanute(Weltmeister und Gold- und Silbermedaillengewinner bei Olympia) meinte
für ihn sei die Diskussion unverständlich,er mag den Fußball so wie er ist. Viele Einführungen von Videobeweisen und Veränderungen seien in den Sportverbänden geschehen,weil die TVAnstalten das gefordert haben, ansonsten würden der Sport nicht mehr gezeigt werden, zusätzlich Druck über Werbeträger.

Nebenbei hat niemand von denen den Fußballern ihre Bezahlung geneidet.

Ich bin weiterhin für einen gewissen Videobeweis, aber nicht weil irgendein anderer Sport den eingeführt hat, sondern weil das Tempo in der höchsten Spielklasse zu hoch geworden ist, um immer für Schiedsrichter sehbar zu erscheinen.

@fechi

Auch nach einem Pfiff darf ein Spieler nicht einen anderen Spieler grob foulen. wäre das Foul gegen Reus passiert, wäre Klopp die nächsten drei Monate gesperrt.

lg sunny


fechibaby
5. Dezember 2013 um 21:19  |  215548

@hurdiegerdie // 5. Dez 2013 um 20:48

„Blauer Montag // 5. Dez 2013 um 20:43

Wenn ich mir ein Bayern Spiel wirklich ansehe, dann spielen sie gegen Hertha im Fussball oder jetzt im Basketball.“

Muss man sich das wirklich antun @hurdie?
Die Bayern im Fußball sind doch schon schlimm genug.
Sich freiwillig sie dann aber auch noch im Basketball ansehen?

Zum Glück hat Alba die Bayern sehr deutlich geschlagen!

Am Mittwoch gewinnt der FC Basel hoffentlich in Gelsenkirchen!
Drücke für Basel beide Daumen.

Ein Unentschieden reicht ja aber schon Basel für das Weiterkommen.


fechibaby
5. Dezember 2013 um 21:25  |  215549

@sunny1703 // 5. Dez 2013 um 21:12

Grobes Foulspiel?
Lag hier aber nicht vor!!
Der Torwart wollte den Ball spielen.
Traf aber leider die Robbe.
Viel Pech für Bayern und die Robbe.

Manuel Neuer darf aber mit beiden Fäusten ungestraft den Spieler von Augsburg umboxen und ihn fast k.o. schlagen, ohne eine gelbe Karte zu kassieren.
Das ist eine Frechheit!!

Ist halt Bayernbonus!


Tsubasa
5. Dezember 2013 um 21:27  |  215550

@sunny:

@apollinaris ist für die Torkamera, ich bin für einen Videobeweis bei einer Roten Karte, einem gegebenen Elfmeter und bei jedem gegebenen Tor.

Lustig, dass wir den ganzen Tag diskutieren und uns eigentlich einig sind was den Videobeweis angeht.

Für mich fehlt nur noch die nachträgliche Review für unsportliches Verhalten, aber das macht man ja heute schon. Nur nen bißchen konsequenter.

@apo: Michael Jordan kennen wohl heute immer noch mehr Leute als die beiden zusammen.


Tsubasa
5. Dezember 2013 um 21:29  |  215551

@fechi: Der wird wie Olli Kahn nie ne Rote sehen


schnuppi
5. Dezember 2013 um 21:32  |  215552

lieberknecht ist ein lieber knecht,

und im nächsten jahr kann er wieder in der 2.liga knechten.

hertha weghaun?

janz schön große klappe .

auswärtssieg und sonst nüscht.

ha ho he


monitor
5. Dezember 2013 um 21:33  |  215553

Vor vielen Jahren habe ich in Tele 5 mal American Football mit einem Kommentator erlebt, der das Spiel für nicht Eingeweihte sehr gut erklärte. Das machte Spaß und ich verstand, was an diesem Spiel so interessant ist.

Später gab es mal eine Übertragung von Golf, wo Bernhard Langer einen Platz in Brandenburg! einweihte. Kurioserweise fand ich das auch interessant.

Trotzdem bin ich nach wie vor hauptsächlich Fan von Fußball. Wir haben es als Kinder in der Sackgasse gespielt, oder im Park mit den Jacken auf vier Haufen als Pfosten und den Diskussionen, ob es Pfosten oder Tor war! 🙂 So einen Bezug kann mir eine andere Sportart nicht geben.

Profischiedsrichter oder Semi Profis, wo ist da der Unterschied, außer das die Schiedsrichter ebenfalls Autogrammkarten und den „Schiedsrichter des Jahres“ verpasst bekommen, weil es für den Markt eine zusätzliche Einnahmequelle wird.

Videobeweis finde ich, wie schon oben mal geschrieben, nur gut, wenn damit im Nachhinein eine Schwalbe oder mieses Foul geahndet werden kann, obwohl die vermaledeite Tatsachenentscheidung das nicht geahndet hat. Torlinientechnik auch gern. Aber soundsovielmal Videobeweis während des Spiels einfordern dürfen bedeutet „auch“: Der mit 1:0 führende wechselt nicht nur in der 90. Minute nochmal aus, sondern läßt seine Spieler so agieren, das das Restkontingent an Videounterbrechung benutzt wird, um Zeit zu schinden.
Schon mal daran gedacht?


hurdiegerdie
5. Dezember 2013 um 21:35  |  215554

Danke @jap_de_mos // 5. Dez 2013 um 21:11

für die ruhige und konstruktive Antwort eines – darf ichs sagen – eher Videobeweisgegners.

Videobeweis in der NBA gibt es schon eine Weile für ganz begrenzte Situatonen (wie bei allen Videobeweisen im Sport geht es nicht darum, nun jede Szene zu verhackstücken). Zunächst nur zum Nachweis, ob der Ball bei Ablauf der Zeit schon die Hand verlassen hat.
Dies wurde kürzlich ausgeweitet, insbesondere auf die spielentscheidenden letzten 2 Minuten (also wiederum nicht zur Zerstückelung des gesamten Spiels) und insbesondere zur Bewertung böser Fouls (das, was wir fast alle wollen).

In Europa wurde der Videobeweis beim Final-Four Turnier benutzt. In Deutschland galt die Zulassung im September diesen Jahres als sicher, wurde aber verschoben, weil die technischen Voraussetzungen noch nicht in allen Basketballhallen der 1. Bundesliga gewährleistet sind.

Ich finde das im Hockey klasse und denke, dass Hockey mit Fussball zu den Ball-Sportarten gehört, wo es nötig ist. Es fallen relativ wenig Tore (wie im Fussball, denke im Vergleich an Handball oder Basketball, wo einzelne Entscheidungen weniger das gesamte Spiel entscheiden) und man wollte einfach, dass diese wenigen Tore korrekt fallen. Es geht nicht um die Zerstückelung des Spiels, sondern nur um ganz präzise Situationen bei Toren oder verhinderten Toren, dort also wirklich um Situationen im „Strafraum“. Das sind ganz wenige Situationen, und erste Zeitmessungen zeigen m.E. dass die Überprüfung via Videobeweis weniger Zeit beansprucht als die Diskussionen vorher auf dem Feld (aber den Literaturhinweis konnte ich nicht schnell googeln, gilt also nicht).


hurdiegerdie
5. Dezember 2013 um 21:40  |  215555

sunny1703 // 5. Dez 2013 um 21:12

Apo kann sagen, was er will, auch andere Meinungen als vorsintflutlich bezeichnen.
Mehr habe ich dazu nicht zu sagen. Was er als „Begründung“ anführt ist inhaltlich eher falsch.


hurdiegerdie
5. Dezember 2013 um 21:55  |  215556

fechibaby // 5. Dez 2013 um 21:19
Ich gucke Basketball nicht, weil Bayern spielt, sondern obwohl Bayern spielt.

Ein hochgeiles Spiel übrigens!


Ursula
5. Dezember 2013 um 22:11  |  215557

„Ich gucke Basketball nicht, weil Bayern spielt, sondern obwohl Bayern spielt.“….

Jetzt wandelst Du aber „auf Spuren“…

…man wird Dich nicht verstehen!!


fechibaby
5. Dezember 2013 um 22:15  |  215558

@hurdiegerdie // 5. Dez 2013 um 21:55

Na hoffentlich verliert Bayern wenigstens!!


hurdiegerdie
5. Dezember 2013 um 22:18  |  215559

Reizend, die kleinen Spuradinnen! Errötend folgt man ihren Spuren…“


jenseits
5. Dezember 2013 um 22:19  |  215560

…frau schon.


fechibaby
5. Dezember 2013 um 22:20  |  215561

Beim Bayernsender Sport 1 gibt es ja dieses Spiel live.
Noch 2 Minuten und Bayern liegt 94:100 zurück!
Super!!


hurdiegerdie
5. Dezember 2013 um 22:23  |  215562

fechibaby // 5. Dez 2013 um 22:15

Ich hoffe, das Spiel bleibt knapp, und das tut es.


herthabscberlin1892
5. Dezember 2013 um 22:23  |  215563

jap_de_mos // 5. Dez 2013 um 21:11:

„Dass die deutschen Schiris “alle” so übertrieben und pöhse auftreten, ist mir völlig neu.“

Wer hat denn „alle“ geschrieben?

@sunny1703 // 5. Dez 2013 um 21:12:

„Ich habe nichts gegen US Sportarten, ich habe nur was dagegen hier Äpfel mit Birnen zu vergleichen.“

Welche Sportarten sind die Äpfel, welche Sportarten sind die Birnen?

Alle heute diskutierten Sportarten benötigen Schiedsrichter, für mich hat das nichts mit Obstsorten zu tun.


fechibaby
5. Dezember 2013 um 22:23  |  215564

@Tsubasa // 5. Dez 2013 um 21:29

„@fechi: Der wird wie Olli Kahn nie ne Rote sehen“

Da hast Du vermutlich leider Recht.
Traurig aber war.


fechibaby
5. Dezember 2013 um 22:24  |  215565

13,3 Sekunden vor Schluss.
100 : 102


herthabscberlin1892
5. Dezember 2013 um 22:25  |  215566

ALBA hat gegen Rom gewonnen, ich freue mich!


sunny1703
5. Dezember 2013 um 22:28  |  215567

@hurdie

Nochmal, @apollinaris hat in seinem Beitrag nur das wieder gegeben ,was hier heute gegen mich geschrieben wurde.

@Tsubasa

Ich schreibe jetzt zum 123.Mal, dass ich einen videobeweis für bestimmte Szenen befürworte. Ich gehe nur nicht mit der Argumentation über andere Sportarten mit.

Oder führen wir jetzt beim Handball oder beim Hockey ein 7,32 X 2,44 m Tor ein?! Vielleicht mit der Argumentation der Fußball sei um ein vielfaches erfolgreicher.

@fechi

Es ist keine gute Diskussion, wenn man das Gefühl bekommt ein oder mehrere Spieler des FC Bayern können kaputt getreten werden und Spieler vom BVB dürfen nicht mal angehustet werden. Mir geht es nicht um die Bayern ,sondern darum solche Jagdszenen wie gestern nicht auf dem Fußballplatz sehen zu wollen, egal wer darunter leiden muss.

lg sunny


fechibaby
5. Dezember 2013 um 22:32  |  215568

Bayern hat verloren!!
Super.

Bayern wurden die Lederhosen ausgezogen!
Ist das schön!

Gute Nacht.


sunny1703
5. Dezember 2013 um 22:32  |  215569

@herthabscberlin

Dann empfehle ich Dir mal den Liveticker hier nachzulesen, dann weißt Du wer hier fast nur über Schiedsrichterfehlentscheidungen schreibt.

lg sunny


hurdiegerdie
5. Dezember 2013 um 22:36  |  215570

sunny1703 // 5. Dez 2013 um 22:28

Nochmal, Apo hat in seinem Beitrag nichts anders geschrieben, als dass er sich ja nicht mehr äussert, aber andere Meinungen vorsintflutlich sind.

Es wurde nicht gegen dich geschrieben. Ich (nur ich) habe deine Argumentationskette von (überzogen gesagt) bösem US-Sport über sauberen Sport über Fussballromantik zu Profischiedsrichtern zu Videobeweis hinterfragt.
Ich (nur ich) habe nicht gegen dich geschrieben.


fechibaby
5. Dezember 2013 um 22:39  |  215571

@sunny1703 // 5. Dez 2013 um 22:28

„Mir geht es nicht um die Bayern ,sondern darum solche Jagdszenen wie gestern nicht auf dem Fußballplatz sehen zu wollen, egal wer darunter leiden muss.“

Das waren keine Jagdszenen.
Es war Pokalkampf pur!!

Dann sollen die Bayern lieber Halma oder Schach spielen, statt Fußball!
Augsburg zeigte Einsatz pur.
Super Leistung der Augsburger.
Zum Glück zeigten sie nicht solch eine Leistung gegen Hertha.
Sonst hätte Hertha auch dieses Heimspiel verloren!

Mir wird es jetzt aber leider zu blöd, über Bayern zu schreiben.

In Norddeutschland wird es heute Nacht vermutlich eine sehr schwere Sturmflut geben.
Ich wünsche den Menschen dort alles Gute für die heutige Nacht.
Möge es nicht so schwere Schäden geben.

Gute Nacht!


herthabscberlin1892
5. Dezember 2013 um 22:40  |  215572

@sunny1703 // 5. Dez 2013 um 22:28:

„…was hier heute gegen mich geschrieben wurde.“

Ich habe nicht gegen DICH geschrieben, ich diskutiere „nur“ mit Dir.

Jeder kann seine Meinung haben, die die andere Seite aber nicht teilen muss, aber GEGEN DICH schreiben ist nicht meine Sache.

Falls ich Dir doch irgendwann zu Nahe getreten bin, bitte ich Dich um Entschuldigung.

Und „Schöneberger-Dinosaurier-Clique“ war wirklich nett gemeint.


herthabscberlin1892
5. Dezember 2013 um 22:42  |  215573

@hurdiegerdie // 5. Dez 2013 um 22:36:

„Ich (nur ich) habe nicht gegen dich geschrieben.“

Du hast mich vergessen.


hurdiegerdie
5. Dezember 2013 um 22:45  |  215574

sunny1703 // 5. Dez 2013 um 22:28

Ehrlich, ich verstehe deine Argumentation nicht. Der Hinweis, dass es in anderen Sportarten den Videobeweis gibt, heisst doch nicht dass man ein Eishockeytor im Fussball einführen will.
Was meinst du denn damit? Es fordert doch niemand, die Torgrösse zu ändern. Ehrlich mal, für was ist das denn ein Argument?

Für mich klint das wie: wer Hunde beim pinkeln umkippt, wenn sie auf drei Beinen stehen, klaut auch alten Omas die Handtasche.


hurdiegerdie
5. Dezember 2013 um 22:47  |  215575

ok
herthabscberlin1892 // 5. Dez 2013 um 22:42

Auch gegen dich habe ich nicht geschrieben 😉


herthabscberlin1892
5. Dezember 2013 um 22:53  |  215576

@hurdiegerdie // 5. Dez 2013 um 22:47:

Ich meinte doch, dass ich auch nicht gegen @sunny1703 geschrieben habe (würde mir niemals einfallen) – allerdings kann ich seine Argumentation (auch) nicht teilen.

Das sollten wir (mindestens) DREI vielleicht ‚mal wieder in netter persönlicher Runde bei einem netten Getränk vertiefen.


Sir Henry
5. Dezember 2013 um 22:55  |  215577

Bin selten für Nachrufe zu haben, aber es gibt Ausnahmen:

Nelson Mandela


fechibaby
5. Dezember 2013 um 22:55  |  215578

@all

Was ist hier denn los?

Ich schreibe nicht gegen Dich und Du schreibst nicht gegen mich.
Wir haben uns doch alle lieb.
Oder etwa nicht?

Das wichtigste ist und bleibt doch:
Hertha schafft den Klassenerhalt.
Alles Andere ist doch sch… egal!


hurdiegerdie
5. Dezember 2013 um 22:56  |  215579

Aber herthabscberlin1892 // 5. Dez 2013 um 22:53
ich setze meine Smiley bewusst und nicht standardmässig ein.

Das wr mir schon klar.


hurdiegerdie
5. Dezember 2013 um 22:59  |  215580

Sir Henry // 5. Dez 2013 um 22:55
Musigmässig gibt es hier nur einen Song:
Biko von Peter Gabriel.
Bei mir läuft er.


Sir Henry
5. Dezember 2013 um 23:04  |  215581

herthabscberlin1892
5. Dezember 2013 um 23:05  |  215582

@fechibaby // 5. Dez 2013 um 22:55:

„Alles Andere ist doch sch… egal!“

Auch das Bayern München mutmaßlich Deutscher Meister 2013/2014 im Fussball und im Basketball wird? 😉

HaHoHe!


Ursula
5. Dezember 2013 um 23:07  |  215583

@ Sir

Free, free Nelson Mandela…


hurdiegerdie
5. Dezember 2013 um 23:11  |  215584

Trotz Musig (mit k) heule ich immer noch bei dem Song und bei dem Anlass. Ich habe in Südafrika gearbeitet, na ja lassen wir das.

Grosser Mann, einer der grössten.


herthabscberlin1892
5. Dezember 2013 um 23:17  |  215585

Nelson Mandela (wie auch „Mahatma“ Mohandas Karamchand Gandhi) hat sein Leben und Wirken den anderen Menschen gewidmet (und weniger sich selbst).


herthabscberlin1892
5. Dezember 2013 um 23:20  |  215586

Morgen müssen Kinder nicht in die Schule. „Sturmfrei“ – wenn sie wollen.


Tsubasa
5. Dezember 2013 um 23:21  |  215587

Danke für Deinen Kampf Nelson! Du bist und bleibst für mich und meine Regenbogenfamilie ein Held.


herthabscberlin1892
5. Dezember 2013 um 23:24  |  215588

Beckmann & Lanz anstatt Sondersendungen über Nelson Mandela.


jenseits
5. Dezember 2013 um 23:24  |  215589

Nelson Mendela. Da geht ein großer Mensch von uns.

Wer mag: auf swr läuft eine Reportage bzw. ein Film über ihn.


Kamikater
5. Dezember 2013 um 23:25  |  215590

Ein Kanute kann Gold gewinnen so viel er will. Für den gibt’s kein Guido Winkmann oder Knut Kricher, kein Dr. Felix Brych oder Prof. Gagelmann.

Die können paddeln wie sie wollen, da gibts immer ne genaue Zeitlupe und zwar von jedem einzelnen Finish, auf die 1000el genau. Und wenn es durch den Kanal geht, hupt es sogar, wenn sie die Stangen berühren.

Wenn man das mit dem Auge einen Guido Winkmann entscheiden lässt, gewinnt derjenige, der dem Hauptsponsor des Schiris ist oder schon immer Steuern hinterzogen hat und genug auf Schwarzgeldkonten der Schweiz besitzt, um diese halbblinden Schiris zu bezahlen.

Oder aber, im besten Falle, gewinnt der, der vom Schiri nicht gesehen wurde, wie er Stangen berührt. Aber auf keinen Fall der Schnellste.

Ein Kanute versteht die Diskussion um Videobeweise nicht. Ein Handballer hat 3 Schiris um sich, bei einem Feld von 40x20m so Größe. Und selbst da wird die Uhr angehalten, die Jeder in der Halle sehen kann und sich nicht nur eine Figur im Kopf denkt, vond er keiner weiß, was sie möchte, will oder denkt.

Es gibt 1000 Kleinigkeiten, die nur der Fussball im Gegensatz zu fast allen Sportarten nicht hat. Die aber reine „Auslegungssache“ sind und seit Jahrzehnten erfolgreich entscheiden, bis hin zu Endspielen von Weltmeisterschaften.

Ich würde mich so auf die nächsten 8000 Fehlentscheidungen gegen Bayern freuen. das Interessante ist: Die gibts ganz selten und wenn, dann niemals spielentscheidend.

Und so lange ich Fussball gucke, wird um Laktattests geredet, werden Millionen für neue Spieler und duboise Ablösesummen geredet, aber keiner redet von den noch viel dubioseren udn bis zur Fifa nach oben geschützeten Männern in schwarz, die entweder schlecht pfeifen oder persönliche Interessen verfolgen dürfen.

Warum sollte man da snicht ändern können? Hat wirklich jemand Angst, beim US Football wird nicht mehr um Sport diskutiert. Ich verspreche Euch, da wird nur um sport diskutiert, aber als Letztes jedes Wochenende um Betrug.

Hertha die Daumen zu drücken und gleichzeitig zu sagen, „ich will, dass alles so bleibt, wie es ist und schon immer war“, heißt: Lotto spielen. Nur: Da hat man mehr Glück.


Kamikater
5. Dezember 2013 um 23:29  |  215591

PS:
http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_816934.html
Torlinientechnik wird frisch diskutiert. Scheinbar ist Brych seine Doktorwürde los… 😆


herthabscberlin1892
5. Dezember 2013 um 23:32  |  215592

@jenseits // 5. Dez 2013 um 23:24:

Danke für den Tipp, habe sofort umgeschaltet.


herthabscberlin1892
5. Dezember 2013 um 23:33  |  215593

Kamikater // 5. Dez 2013 um 23:25:

Da steckt viel Wahrheit in Deinem Beitrag.


Kamikater
5. Dezember 2013 um 23:39  |  215594

Jetzt weiß ich auch, woher das Wort „Doktorwürde“ kommt.

Der Doktor muss die Netze vor dem Spiel überprüfen, macht er aber nicht richtig. Der „Doktor würde“ daher Tor geben, auch wenn der Ball daneben ging ….

😆


Tsubasa
5. Dezember 2013 um 23:44  |  215595

@Kami: 90% Zustimmung!


Tsubasa
5. Dezember 2013 um 23:54  |  215596

Die Vertreter der Profiklubs haben sich zudem mit einer Zweidrittel-Mehrheit gegen die Einführung der Kalenderjahr-Saison ausgesprochen.

Tja…wieso auch!? Ist doch schön Fußball im Dezember oder Februar 🙂


sunny1703
6. Dezember 2013 um 0:08  |  215597

Mir fällt das hier heute sehr schwer zu argumentieren. Vermutlich liegt das daran, nicht gut genug zu schreiben.
Ich finde es um mal direkt zu sagen,ziemlich sonderlich wenn man hier Beispiele von anderen Sportarten zu lesen bekommt und die ohne Kommentar hinnehmen soll und wenn man dann Meinungen von Spitzensportlern anderer Sportarten wiedergibt, werden diese als Ahnungslose dargestellt.

Es geht ja auch nicht mehr um den Videobeweis,zum 124.mal ich bin dafür. Es geht um um eine Argumentation die andere gegenüber der FIFA in den nächsten Jahren beginnen müssen,um da nach und nach einiges zu bewegen..

Und das Argument, die sollen doch mal alle sich nach Sport xy richten ,halte ich für nicht gut wirkend.

@hurdie

Das Gelächter in anderen Sportarten wäre riesig,wenn die sich nach dem Fußball richten sollten.

@Kami

Deine Äußerung gegenüber den Schiedsrichtern empfinde ich als daneben, Du redest von Menschen,die Du über einen Kamm scherst und zu fast „Verbrechern“ machst.

Mit der gleichen Berechtigung kannst Du den fehlerlosen Spieler fordern.

Du magst mit Deinen Ansichten gut Stimmungen erzeugen, das um was es geht fördernd ist es leider nicht. Schade eigentlich bei Deinem sonstigen Argumentationspotential. 🙂

lg sunny


sunny1703
6. Dezember 2013 um 0:11  |  215598

@tsubasa

Ich bin in dem Fall auch wie Du für eine Jahressaison, aber die Problematik ist da wohl sehr tief gehend, auch weil dann europaweit umgestellt werden müsste.

Ansonsten enmpfinde ich Fußball inzwischen mehr als eine Winter-,denn Sommersportart.

lg sunny


Tsubasa
6. Dezember 2013 um 0:14  |  215599

@Sunny:Spieler spielen gegeneinander und provozieren Fehler des Gegners. Das ist Teul des Spiels. Der Schiri spielt nicht mit, er leitet das Spiel.


monitor
6. Dezember 2013 um 0:16  |  215600

Nelson Mandela

Ein wirklich großartiger Mensch.
Man kann sich nur verbeugen.


Tsubasa
6. Dezember 2013 um 0:18  |  215601

@Sunny: das ist doch ein schöner Schlusssatz. Hat Spaß gemacht heute mit Dir zu diskutieren.


sunny1703
6. Dezember 2013 um 0:27  |  215602

@Tsubasa

Danke! Dir und allen anderen eine gute Nacht. 🙂

Und morgen TIPPEN NICHT VERGESSEN !

lg sunny


monitor
6. Dezember 2013 um 0:30  |  215603

@tsubasa und @sunny

find‘ ich gut, 2 Meinungen aber kein Streit!


monitor
6. Dezember 2013 um 0:30  |  215604

Bis denne!


apollinaris
6. Dezember 2013 um 0:32  |  215605

@ hurdi: sunny hat es richtig verstanden. ich hatte ausschließlich Sätze und Worte zitiert, die gegen @ sunny gesagt wurden. Wollte mal aufzeigen, was “ selektive Wahrnehmung“ in Praxis ist. Dein Missverstehen ist eine gelungene Pointe, die nicht von mir beabsichtigt war oder vorhergesehen. .


apollinaris
6. Dezember 2013 um 0:34  |  215606

@ hurdi: 19:40 ff


Kamikater
6. Dezember 2013 um 0:49  |  215607

@sunny
Du bringst genau 0 Argumente, gegenüber meinen. schade. Da ist doch vielmehr Potential bei Dir, als mir zu unterstellen, ich würde verbal Schiris zu Verbrechern machen (oder umgekehrt)…

😉


Kamikater
6. Dezember 2013 um 0:50  |  215608

Tippen habe ich komplett aufgegeben. Bringt nüscht… 😆


apollinaris
6. Dezember 2013 um 1:44  |  215609

selten soviel anmaßende Polemik in diesem blog gelesen. hatte einen sehr langen Beitrag geschrieben, nicht abgeschickt. @ sunny: Respekt, ich hätte das nicht so stoisch hingenommen. Spielst du eigentlich Lotto?
Selektive Wahrnehmung begründet selektives Rügen und Kritisieren. heute ein stärker Beleg für diese kleine These.


Etebaer
6. Dezember 2013 um 2:42  |  215610

Ich möchte heute mal die „Blogväter“ loben, die fleissig und aufmerksam den Blog lesen und immer wieder, in den Blogberichten, auf das Gelesene eingehen, sei es auch nur in Nebensätzen.

Großes Lob!

🙂


Inari
6. Dezember 2013 um 6:51  |  215611

Die Werbung ist auf dem iPad super nervig, da sie locker 1/2 des Textes verdeckt! U.a. Den senden Button im Querformat!


Dartpio
6. Dezember 2013 um 6:59  |  215612

@Bakahoona
Unser Spiel funktioniert, weil die Spannung hoch gehalten wird. Jedes Maß an aufkommender Zufriedenheit ist Gift für diese Anspannung.
??????????
Ich sehe nicht das unser Spiel funktioniert.
Sonst hätten wir gegen Augsburg gewonnen und Schlacke Eiern und Pillenkusen ein paar Punkte geholt.


Dartpio
6. Dezember 2013 um 7:00  |  215613

und gegen Schlacke, Eiern und Pillenkusen ein paar Punkte geholt.


Tsubasa
6. Dezember 2013 um 8:00  |  215614

@apo: Sollten meine Beiträge gemeint sein, kannst du mich gerne direkt ansxhrieben.


Blauer Montag
6. Dezember 2013 um 8:01  |  215615

Guten Morgen

Ich bin stolz, dass ich meine Lebenszeit teilen durfte mit Nelson Mandela. Ich hoffe, sein Vorbild für das friedliche Zusammenleben Menschen aller Kulturen findet dauerhaft Mrd. Nachahmer rund um den Globus.


herthabscberlin1892
6. Dezember 2013 um 8:24  |  215616

Ich hoffe, dass alle (wo auch immer) den Sturm gut überstanden haben!


Blauer Montag
6. Dezember 2013 um 8:32  |  215617

Morjn zum zweiten
und zur Diskussion über die Schiedsrichterei.

Wer hier die anmaßenden und vorsindflutlichen Beiträge schreibt sei mal dahin gestellt. Wieso diskutieren wir als zuschauer überhaupt die Leistungen und Fehler der Fußballschiedsrichter? Wieso wird diesen sogar Betrug oder Vorteilsannahme unterstellt?
Wer setzt im Fußball die Regeln?
Die FIFA und ihren nationalen Verbände.

Ich bin kein Funktionär. Wieso soll ich mir als Zuschauer den Kopf zerbrechen, das Maul zerreißen und meine Freunde in der virtuellen Stammkneipe immerhertha verbal hart angehen oder mißverstehen bei der Auslegung eines Regelwerks, auf welches ich NULL EINFLUSS habe? Nö, ich verschwende meine Lebenszeit nicht damit, Strichlisten darüber zu führen, welche Schiedsrichter gut oder schlecht klarkommen mit der Auslegung dieses Regelwerks. In ihrem eigenen Geschäftsinteresse werden die Verbandsfunktionären für ein verständliches Regelwerk, eine gute Ausbildung der Schiedsrichter und ggf. deren technische Unterstützung sorgen. Und wenn Missverständnisse und Fehlentscheidungen von den Funktionären gewollt sind, dann ist es eben so. Wenn den Kunden/Zuschauer diese systembedingten Fehler zu sehr stören, wird er keine Eintrittskarte oder kein sky-Abo mehr kaufen.

Solange ich Vorteilsannahme nicht beweisen kann, will ich mich gar überhaupt nicht ereifern über die Einzelentscheidungen des Schiedsrichters bei Spielen des FC Bayern.

Die permanenten und penetranten, medial überhöhten Diskussionen tagtäglich in Deutschland über die (Fehl-)Entscheidungen schwächen den Respekt gegenüber den Schiedsrichtern. Unter den verbalen und körperlichen Angriffen haben vor allem die Schiedsrichter bei Amateurspielen zu leiden. Es wird für den DFB Jahr für Jahr schwieriger, ausreichend Schiedsrichter für alle Amateurspiele zu finden. Wer das möchte, darf gerne weiter gegen die Schiedsrichter motzen.


Blauer Montag
6. Dezember 2013 um 8:33  |  215618

Morjn hb92
noch habe ich keinen Fuß vor die Tür gesetzt heute.


herthabscberlin1892
6. Dezember 2013 um 8:41  |  215619

@Blauer Montag // 6. Dez 2013 um 08:32:

Ich füge meinserseits hinzu:

In keiner anderen Sportart habe jemals diese Selbstherrlichkeit von Schiedsrichtern (nicht von allen!) wahrnehmen können, wie im Fussball.

Wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung und Feststellung nach Live-Eindrücken bei circa 100 Spielen aus anderen Mannschaftssportarten und wohl circa 300 Fussballspielen.

Manchmal würde aus meiner Sicht weniger Selbstdarstellung eben mehr für das eigentliche Sportereignis bedeuten.


herthabscberlin1892
6. Dezember 2013 um 8:43  |  215620

@Blauer Montag // 6. Dez 2013 um 08:33:

Besser ist es, denn jetzt schneit es (jedenfalls hier im Süden Berlins).


berliner_030
6. Dezember 2013 um 8:52  |  215621

Vielen Dank für die Infos zum neuen Bezahlsystem aus dem gestrigen Blog @herthabscberlin1892 und @jenseits 🙂

Zum aktuellen Thema:

Janker in der IV neben Lusti? Da bin ich nicht begeistert von. Janker ist ein toller Typ und stört mit seiner Art nie das Mannschaftsklima, aber spielerisch kann er mich einfach nicht überzeugen. Er spielt teilweise solide, ist aber auch für Fehler gut, die zu Gegentoren führen. Ihn in die IV zu stellen, finde ich riskant.

Sollte Franz laut Luhukay keine Alternative sein, dann wäre mir Niemeyer neben Lusti lieber. Das ist zwar nicht seine Stammposition, aber er ist zweikampfstark, kopfballstark und auch mal jemand der dazwischen haut, wenn es sein muss. Außerdem ist er bei Standards immer mal wieder gut für ein Kopfballtor. Sehe bei ihm das geringste Risiko gegenüber Franz und Janker.

Brooks scheint ja weiterhin noch nicht fit genug für einen Einsatz zu sein.

Ich hoffe wir sehen am Sonntag Super Ramos auf den Platz, der uns mit 2 Toren zum Sieg schießt. Egal wie, aber wir brauchen diese 3 Punkte.

Und noch etwas. Ich bin verwundert, dass ein Ronny, der anscheinend schlecht trainiert, es immer wieder in den 18er Kader schafft und es momentan zu riskant ist ihn überhaupt zu bringen. Ein fleißiger Ben-Sahar, der Extraschichten einlegt und ein Spiel über 90 Minuten durchhält nur in die U23 berufen wird. Ich weiß Sahar hat noch nicht wirklich etwas gezeigt, dass er Stamm spielen sollte bei Hertha. Nach den eher schwachen bis mäßigen Auftritten von Allagui und Ndjeng (bis auf einige kleine Ausnahmen) stelle ich mir wirklich die Frage, ob Ben-Sahar es auf den Außen viel schlechter machen kann, als die beiden? Wenn es wirklich nach dem Leistungsprinzip geht dürfte ein Ronny gar nicht mehr in den 18er Kader berufen werden. Und wenn er nicht mal mehr eine Option ab der 60 Minute ist und dann Mukthar kommt, verstehe ich nicht warum Ronny überhaupt einen Anspruch auf einen Bankplatz hat?


wilson
6. Dezember 2013 um 8:54  |  215622

Oliver Kahn hat, soweit ich mich richtig erinnere, eine rote Karte erhalten, als er im gegnerischen Strafraum den Ball mit beiden Fäusten Richtung Tor bugsierte.


herthabscberlin1892
6. Dezember 2013 um 8:57  |  215623

@berliner_030 // 6. Dez 2013 um 08:52:

Ich stimme Dir zu Deinen Bewertungen zu, besonders Dein Gedankengang

„Wenn es wirklich nach dem Leistungsprinzip geht dürfte ein Ronny gar nicht mehr in den 18er Kader berufen werden. Und wenn er nicht mal mehr eine Option ab der 60 Minute ist und dann Mukthar kommt, verstehe ich nicht warum Ronny überhaupt einen Anspruch auf einen Bankplatz hat?“

gefällt mir sehr gut, weil er hier so noch nie (soweit ich mich erinnere) dargelegt wurde und diese Vorgenhsweise ja in sich nicht logisch erscheint.

Ich bin von drei Punkten beim BTSV fest überzeugt, auch bezüglich der Abwehr wäre mir ein Spieler lieber, der das Spiel schnell nach vorne eröffnen kann, weil der BTSV gezwungen sein wird gegen Hertha offensiv zu agieren (bei lediglich momentan 8 Punkten).


Eigor
6. Dezember 2013 um 9:03  |  215624

@herthabscberlin1892

Spandau-Hafenplatz auch – aber waagerecht !


sunny1703
6. Dezember 2013 um 9:10  |  215625

Ein Schiedsrichter ist genauso selbstherrlich wie jeder Spieler auf dem Feld, wie jeder Trainer, wie jeder vereinspräsident,jeder Manager,wie jeder Politiker, jeder Journalist,jeder Lehrer,wie jeder Wissenschaftler,wie jeder Bauarbeiter, wie du und ich.

Mich nerven diese Schubladen gegen bestimmte Menschen gewaltig.

Aus solchen Ansichten entstehen hetzkampagnen,in Stalking usw, die in die Aggressionen gegen die Menschen Schiedsrichter in allen Spielklassen, enden.

Wenn mir etwas nicht schmeckt esse ich es nicht. Wenn mir ein Sport nicht gefällt, schaue ich ihn mir nicht an. Wenn Fußball weiter zu einer US Werbeveranstaltung mit Sportunterbrechung mutiert, werde ich ihm fernbleiben oder nur noch Amateurfußball anschauen.

Da mir diese Diskussion zu sehr auf dem Rücken von Menschen ausgetragen wird, ziehe ich mich aus ihr zurück.

Viel Spaß beim weiter Draufhauen.

lg sunny


Blauer Montag
6. Dezember 2013 um 9:12  |  215626

@hb92
Vermutlich dient arrogantes Auftreten der Schiedsrichter dazu, die systembedingten Schwächen des Regelwerkes zu übertünchen.

Leider wird der Schiedsrichter zunehmend weniger als notwendiger Bestandteil des Spiels akzeptiert – stattdessen als schwarze Sau u.a. mehr beschimpft bis hin zu körperlichen Attacken. Er ist für 90 Minuten die Projektionsflächen für alle negativen Emotionen der Spieler und Zuschauer. Dieser Druck erzeugt Gegendruck, sprich: Arroganz.

Ich plädiere für gegenseitigen Respekt statt Arroganz.


Blauer Montag
6. Dezember 2013 um 9:17  |  215627

sunny1703 // 6. Dez 2013 um 09:10

…… Mich nerven diese Schubladen gegen bestimmte Menschen gewaltig.

Aus solchen Ansichten entstehen hetzkampagnen,in Stalking usw, die in die Aggressionen gegen die Menschen Schiedsrichter in allen Spielklassen, enden.

Wenn mir etwas nicht schmeckt esse ich es nicht. Wenn mir ein Sport nicht gefällt, schaue ich ihn mir nicht an.

Hier bleiben bitte.
Ich bin in diesen Punkten genau der gleichen Meinung. Nichts anderes schreibe ich seit heute 8:32 Uhr.


sunny1703
6. Dezember 2013 um 9:24  |  215628

@BM

Lieber alle raus zur Schneeballschlacht und bringt was zum Nikolaus mit! 🙂

lg sunny


sunny1703
6. Dezember 2013 um 9:24  |  215629

Oder zum Schneewalzer mit den Damen! 🙂


Blauer Montag
6. Dezember 2013 um 9:26  |  215630

Wenn ich dann bitte dürfte meine Damen! ::grin:


Blauer Montag
6. Dezember 2013 um 9:26  |  215631

😀


Blauer Montag
6. Dezember 2013 um 9:30  |  215632

52.28994,10.521393

HaHoHe
hier regiert der BSC ❗


herthabscberlin1892
6. Dezember 2013 um 9:44  |  215633

@sunny1703 // 6. Dez 2013 um 09:10:

„Ein Schiedsrichter ist genauso selbstherrlich wie jeder Spieler auf dem Feld, wie jeder Trainer, wie jeder Vereinspräsident, jeder Manager, wie jeder Politiker, jeder Journalist, jeder Lehrer, wie jeder Wissenschaftler,wie jeder Bauarbeiter, wie du und ich.“

Das sehe ich vollkommen anders!

„Mich nerven diese Schubladen gegen bestimmte Menschen gewaltig.“

Das empfinde ich leider auch bei der von Dir vorgenommenen Pauschalierung.

„Aus solchen Ansichten entstehen Hetzkampagnen, in Stalking usw., die in die Aggressionen gegen die Menschen Schiedsrichter in allen Spielklassen, enden.“

Du stellst das als Fakt dar, dem aus meiner Sicht bei weitem nicht so ist – das ist mir einfach zuviel allumfassende Schwarzmalerei.

Man muss alle Dinge und Menschen im Leben differenziert sehen, bewerten und diskutieren.

Das Böse im Menschen wird es immer bei einigen Menschen geben, Deine Verallgemeinerung erachte ich als höchst bedenklich.


Blauer Montag
6. Dezember 2013 um 9:45  |  215634

Ich habe da als Laie eine andere Frage an die Juristen und Journalisten unter Euch:

Sofern jemand eine Straftat begeht, wird er u.U. vom Staatsanwalt angeklagt gemäß den Bestimmungen des StGB und der StPO. Wenn der zuständige Richter die Klage zulässt, muss er einen Strafprozess eröffnen. Sofern dem Angeklagten seine Straftaten nachgewiesen werden, wird er vom Richter verurteilt – zu Geld-, Bewährungs- oder Haftstrafen.

Und nun meine Frage: Ist es dann nach dem richterlichen Urteil (medien-)rechtlich zulässig, diese Person als „Straftäter“ zu titulieren?


herthabscberlin1892
6. Dezember 2013 um 9:47  |  215635

@Blauer Montag // 6. Dez 2013 um 09:12:

„Ich plädiere für gegenseitigen Respekt statt Arroganz.“

Ganz genau – ABER da dürfen sich Fussball-Schiedsrichter nicht von ausnehmen – und genau dieses Gefühl habe ich desöfteren.

Warum funktioniert das denn in anderen Mannschaftsportarten zumeist besser (meine Empfindung)?


herthabscberlin1892
6. Dezember 2013 um 9:51  |  215636

@sunny1703 // 6. Dez 2013 um 09:10:

Nachtrag:

Trainer, Vereinspräsidenten, Manager, Politiker, selbst Journalisten sind parteiisch, ein unparteiischer Fussball-Schiedsrichter MUSS genau das Gegenteil repräsentieren.


Blauer Montag
6. Dezember 2013 um 9:51  |  215637

Muss ich dir heute noch die Feinstaubwaage vorbei bringen hb92 um 9:44 Uhr, damit du jedes Wörtchen drauf abwiegen kannst?

Das Wort von der “Schöneberger-Dinosaurier-Clique” liegt schwer darauf. Anspielungen auf Kröpergröße, Gewicht, Geschlecht u.v.a. mehr stiften bei den Verhohnepiepelten selten gute Laune.


Blauer Montag
6. Dezember 2013 um 9:52  |  215638

herthabscberlin1892 // 6. Dez 2013 um 09:47 Uhr

Gefühle können täuschen.


6. Dezember 2013 um 9:52  |  215639

@Schiedsrichterschelte: Bin hier klar auf der Seite von @BM und @sunny. Kann kein übermäßig „selbstherrliches“ Auftreten der schwarzen Zunft erkennen (von einzelnen Ausnahmen abgesehen). Finde die Rolle der Schiris in anderen Sportarten (Handball!) deutlich schwieriger.
Ich sage noch mal: Wir haben in Deutschland gute bis sehr gute Schiedsrichter. Ihre Fehlerquote ist insgesamt erstaunlich niedrig. Über kleinere technische Hilfsmittel können wir diskutieren (Torkamera, Video-Bildschirm für 4. Offiziellen, Videobeweis…). Aber einfach mal pauschal zu sagen: „Die sind arrogant und sowieso daran Schuld, dass Bayern immer gewinnt“ halte ich für ziemlich daneben.
Und auch im US-Sport kann ich nicht erkennen, dass die Schiris so vorbildlich agieren. Ich habe nicht viele Spiele gesehen, aber da gab es oft genug die gleichen Diskussionen wie hier in Deutschland…

Das Grundproblem des Fußballs sind (mMn) mit Sicherheit nicht die Spieler, sondern
a) die Herren der FIFA, die von vorne bis hinten korrupt und bestechlich sind (meine Meinung)
b) die extrem hohen Summen, die umgesetzt werden und einen großen Druck erzeugen
c) der hohe Stellenwert, der dem Fußball durch Fans, Medien, Sponsoren zugeeignet wird und für viele schon lange den Status als (schönste) NEBENsache der Welt verloren hat.

P.S. „I’m dreaming of a white christmas…“ – sogar hier am Niederrhein! 😮


hurdiegerdie
6. Dezember 2013 um 9:54  |  215640

apollinaris // 6. Dez 2013 um 00:32

In der Tat hatte ich überlesen, dass das Wort „vorsintflutlich“ vorher benutzt worden ist.

Deine Schreibweise:
„die Diskussionsführung ist mal wieder typisch..: vorsintflutlich.“

Das ist kein Zitat, deshalb habe ich das vorsintflutlich auf die Diskussionsführung bezogen, wie es der Doppelpunkt andeutet. Ein anderes Beispiel aus selbigem Post: “ …wollte dir nur zeigen: bist nicht alleine….“

In der Tat hatte ich das nicht als Zitieren einer anderen Person verstanden. Da habe ich dir Unrecht getan.

Sunnys Hinweise hatte ich auf „in 50 Jahren ist Fusbball tot. Fussball ist nicht auf allen Kontinenten Nr 1“ bezogen, wobei letzteres mit grosser Wahrscheinlichkeit stimmt.


Blauer Montag
6. Dezember 2013 um 9:56  |  215641

Wer Hunger hat, geht an den Imbiss und kauf sich ’ne Tüte Pommes.

Wer sich ’ne Tüte Emotionen kaufen will, geht ins Fußballstadion.

Welche Motive die Zuschauer bei anderen Sportarten bewegen weiß ich nicht. Und die Leistungen der Schiedsrichter kann ich beim Fußball genauso wenig bewerten wie bei anderen Sportarten.


sunny1703
6. Dezember 2013 um 10:00  |  215642

@jap, bm

Danke für Eure Beiträge.

@jap

Dann schmeiße ich mal schnell eine blauweiße Schneekugel zum Niederrhein. Aufpassen, habe den Nikolaus von der Hertha MV mit drin! 😀

lg sunny


herthabscberlin1892
6. Dezember 2013 um 10:01  |  215643

@sunny1703 // 6. Dez 2013 um 09:10:

„Wenn Fußball weiter zu einer US-Werbeveranstaltung mit Sportunterbrechung mutiert, werde ich ihm fernbleiben oder nur noch Amateurfußball anschauen.“

Irgendwie scheint es mir, hast Du eine Abneigung zumindest gegen US-amerikanische Sportveranstaltungen, VIELLEICHT auch gegenüber der Lebensweise bzw. Einstellung zu sportlichen bzw. anderen Dingen in den U.S.A.

Du hast aber schon gemerkt, dass „mein“ bzw. „Dein“ bzw. „unser“ Fussball bereits seit Jahren bzw. Jahrzehnten ebenfalls komplette Werbeveranstaltungen sind?


sunny1703
6. Dezember 2013 um 10:02  |  215644

@hurdie

Wie viel Schnee liegt schon bei Dir? Bei uns kommen gerade infantile Gefühle durch! 🙂

lg sunny


herthabscberlin1892
6. Dezember 2013 um 10:06  |  215645

@sunny1703 // 6. Dez 2013 um 10:00:

Dein Dank für andere Deine Meinung gutierende Beiträge finde ich gut – allerdings hätte ich mir gerade von Dir auch Resonanz zu kritischen bzw. hinterfragenden Beiträge zu Deinen Kommentaren gewünscht.


Blauer Montag
6. Dezember 2013 um 10:07  |  215646

jap_de_mos // 6. Dez 2013 um 09:52

….. Aber einfach mal pauschal zu sagen: “Die sind arrogant und sowieso daran Schuld, dass Bayern immer gewinnt” halte ich für ziemlich daneben.

Jepp j@p
Bei diesen Aussagen schalte ich die Ohren auf Durchzug oder scrolle weiter. Ich wundere mich nur, dass stets auf Neue einige Kommentatoren auf diese haltlosen Anschuldigungen einsteigen.

Hier kann doch jeder schreiben, was er will unter Beachtung der Nutzungsbedingungen. Ein virtuelles Sturmtief entsteht doch erst dann, wenn verbal rüde eingegangen wird auf die Kommentare anderer. Es wird stürmisch, wenn andere Beiträge als „anmaßend“,“arrogant“, „vorsintflutlich“ u.a. mehr qualifiziert werden.

Solche Mißtöne müssen doch nicht sein Freunde.


herthabscberlin1892
6. Dezember 2013 um 10:09  |  215647

Blauer Montag // 6. Dez 2013 um 10:07:

„Ein virtuelles Sturmtief entsteht doch erst dann, wenn verbal rüde eingegangen wird auf die Kommentare anderer. Es wird stürmisch, wenn andere Beiträge als “anmaßend”,”arrogant”, “vorsintflutlich” u.a. mehr qualifiziert werden.“

Du hast die „nervenden Schubladen“ vergessen!


Blauer Montag
6. Dezember 2013 um 10:11  |  215648

Ich habe da als Laie eine andere Frage an die Juristen und Journalisten unter Euch:

Sofern jemand eine Straftat begeht, wird er u.U. vom Staatsanwalt angeklagt gemäß den Bestimmungen des StGB und der StPO. Wenn der zuständige Richter die Klage zulässt, muss er einen Strafprozess eröffnen. Sofern dem Angeklagten seine Straftaten nachgewiesen werden, wird er vom Richter verurteilt – zu Geld-, Bewährungs- oder Haftstrafen.

Und nun meine Frage: Ist es dann nach dem richterlichen Urteil (medien-)rechtlich zulässig, diese Person als “Straftäter” zu titulieren?


Blauer Montag
6. Dezember 2013 um 10:13  |  215649

Das mit den „nervenden Schubladen“ habe ich überlesen @hb92. Wer schreibt denn so’n Schxxx? 🙄 🙄


sunny1703
6. Dezember 2013 um 10:16  |  215650

@Herthabsc

Nur soviel, ich habe nichts gegen US Sport. Ich habe natürlich Respekt vor jedem einzelnen Sportler, wie auch anders, ist einer unser blogger lange dort aktiv gewesen und dessen Leistung zolle ich meine Anerkennung.

Mich stört nur das was da mit einhergeht, doch das geht zuviel ins OT.

Ja, die Veränderungen die im Fußball mit dem eher nach monetären Gewinn als nach sportlichen Gewinn streben verbunden ist, nervt mich.
Selbst bei einem Sender wie Sky jetzt schon Werbung während des Spiels zu ertragen, ist eine neue Stufe. Aber es sind Dinge wie absurde Gehälter, Vereine wie Hopp oder RBL und und und finde ich unschön.
Ich vermute in 50 Jahren werden die Zuschauer nicht mehr ins Stadion gehen, sondern der WM von Fußballcomputern in einem noch nicht bekannten medium folgen. Dann gibt es nur noch den gerechten „Sport“…bis die NSA (mist schon wieder USA) eingreift.

lg sunny


hurdiegerdie
6. Dezember 2013 um 10:17  |  215651

sunny1703 // 6. Dez 2013 um 10:02

Wenn „bei mir“ Lausanne meint, dann liegt zur Zeit kein Schnee. Wir hatten aber schon Mitte November in Lausanne den ersten Schnee.

Meinst du die Schweiz, so haben wir ganzjährig Schnee 😉


herthabscberlin1892
6. Dezember 2013 um 10:19  |  215652

Blauer Montag // 6. Dez 2013 um 09:51:

„Das Wort von der “Schöneberger-Dinosaurier-Clique” liegt schwer darauf. Anspielungen auf Körpergröße, Gewicht, Geschlecht u.v.a. mehr stiften bei den Verhohnepiepelten selten gute Laune.“

Also bitte!!!

Ich kann gar nicht glauben, was Du schreibst?

Ich sehe mich ebenfalls zur “Schöneberger-Dinosaurier-Clique” dazugehörend (Lebensort, Alter – Gewicht aber eher nicht).


sunny1703
6. Dezember 2013 um 10:20  |  215653

@BM

Der Tischler war ich, da in eine Kiste die Verallgemeinerungen über eine Gruppe Menschen nicht passte. Aber so eine Riesenschublade zerstört den Wald! 🙂

Herthabsc

Ich muss einkaufen,bevor ich nur noch schlittern kann,Di weißt schon wohin! 🙂

lg sunny


sunny1703
6. Dezember 2013 um 10:22  |  215654

@Herthabsc

Stimmt,na klar bist Du Schöneberger! 🙂


herthabscberlin1892
6. Dezember 2013 um 10:23  |  215655

@sunny1703 // 6. Dez 2013 um 10:16:

O.K.!

Aber das werden wir nächste Woche noch einmal persönlich diskutieren, denn wir liegen in den Ansichten nicht so weit auseinander.

Ich will Dir dann auch (zumindest versuchen) Beispiele zu meinen Ansichten nennen.

Nur wenn Du magst (selbstverständlich).

Allen hier erst einmal viel Spaß im Schnee.


herthabscberlin1892
6. Dezember 2013 um 10:26  |  215656

@sunny1703 // 6. Dez 2013 um 10:20:

Ich muss einkaufen,bevor ich nur noch schlittern kann, Du weißt schon wohin!

Selbstverständlich, da muss ich leider heute auch noch hin 😉


sunny1703
6. Dezember 2013 um 10:28  |  215657

@Herthabsc

Klar,!

OT: Schweres Outing, gestern fette Werbung für Hertha bei VOX gesehen. Da ist beim „Perfekten Dinner“ ein absoluter Herthafan dabei, der singt die Lieder und ruft gegen Union, Hertha Werbung im Vorabendprogramm! 🙂

lg sunny


Blauer Montag
6. Dezember 2013 um 10:30  |  215658

Der schlaue Mann kauft vor.
Bis Samstag kann ich durchhalten. 😀

Die von dir getischlerte Schublade zeigst du mir ein Andermal @sunny. Falls es dann noch wichtig ist.


Blauer Montag
6. Dezember 2013 um 10:34  |  215659

DU Sadist @sunny um 10:28 Uhr.

Keiner wagt es, einen Fuß vor die Tür zu setzen, und du erzählst uns Einen vom „Perfect Dinner“.

Beantworte bitte stattdessen meine Frage von 10:11 Uhr. Vielen Dank im Voraus.


Blauer Montag
6. Dezember 2013 um 10:47  |  215660

Jetzt formuliere ich schon mal höflich und korrekt eine Frage …. trommel …. Ungeduld …. tapp, tapp, tapp …. 🙁


apollinaris
6. Dezember 2013 um 10:51  |  215661

@ hurdi: ich habe auch nicht bestritten, dass Fussball auf nicht allen Kontonenten Nr 1 ist. Hier hatte mich ein anderer blogger gut verstanden und mit Michael Jordan gut gekontert.,allerdings bleibt mir da die gute Replik “ Ausnahmen bestätigen die Regel“
in An- und Anführung wollte ich es nicht setzen, weil ja nur Fetzen verschiedener user zitiert wurden. ich dachte,es sei ziemlich klar, weil es ein knappe Zusammengassung und Aufzählung war. und der Komtext natürlich. mit einer virtuellen Tastatur machen Anführungszeichen richtig Arbeit.. 😉


apollinaris
6. Dezember 2013 um 11:00  |  215662

@ BM: nun auch für dich: nicht ICH hatte jemanden “ vorsintflutliches Argumentieren “ vorgeworfen. ich deutete in Richtung Kamikaters Vorwurf an @ sunny. Wat Nu?
es wurde auch der versammelten Schiedsrichterschaft Bestechlichkeit vorgeworfen . das ist anmassend, im Sinne “ ohne Mass“.
du misst mit zweierlei von diesem.


Kamikater
6. Dezember 2013 um 11:02  |  215663

Da ja wieder mal alles durcheinander gewirbelt wurde, mit Polemik und herzzerreißender Unterstützung der armen deutschen Waisenkinder in Schwarz auf dem Rasen, versuche ich es doch mal genau in @Japs Worten zu sagen:

Wenn nicht bald mal gravierende Unterstützung durch Regeländerungen der FIFA kommt, sind Schiris überfordert. Zurecht.


apollinaris
6. Dezember 2013 um 11:06  |  215664

@ BM:: man kann jemanden , der verurteilt würde, natürlich dann “ Straftäter“ nennen. ob das von Geschmack zeugt, muss jeder selbst entscheiden. dass der bloße Umstand “ Straftäter“ einen Menschen abqualifiziert ( denn nur in solchen Kontexten wird der Begriff ja verwendet werden) , ist nicht nur zweifelhaft, sondern widerspricht allem, woran ich glaube.


Blauer Montag
6. Dezember 2013 um 11:26  |  215667

Guten Morgen
@pollinaris // 6. Dez 2013 um 11:00 Uhr

Ich weiß überhaupt nicht, warum du dich persönlich angesprochen fühlst. Ich nehme niemanden Maß. Und ich weiß auch nicht woran du glaubst. Wozu auch?

Ich hatte um 10:11 Uhr eine rechtliche Frage gestellt – keine Geschmacksfrage. Über Geschmack diskutiere ich gar nicht.

Es ist mir vollkommen schnurz, wer hier wann welchen Unsinn schreibt. Es geht mir einzig und allein darum, das hier nicht permanent und penetrant der eine Kommentator den anderen verbal rüde angeht, bis die nächsten Blogpausen verteilt werden.

Absurde Behauptungen über die „Waisenkinder in Schwarz“ bekommen doch hier erst dann eine Bedeutung, wenn die Diskussion darüber beginnt. Genau so gut kann man diese Behauptungen auch für sich stehen lassen, bis sie ihre Bedeutung verloren haben und vergessen wurden.


Dan
6. Dezember 2013 um 11:30  |  215670

@berliner_030 // 6. Dez 2013 um 08:52

Thema paycard: Meine Erfahrungen mit aufladen, einkaufen, nachladen sind durchgehend positiv. Ich gehöre aber auch nicht zu denen, die ein, zwei, drei Bier als Standard für ein Fußballspiel ansehen.
Die paycard Damen und Herren, stehen (lungern) nun vermehrt VOR dem Spiel an den Kiosken herum, so das ein weiter Weg zum Aufladen, wegen zu wenig Guthaben, wegfällt.

Für Ndjeng möchte ich aber mal “ ein Hand ins Feuer legen“, kann der schon sofort Topleistungen bringen, nach der langen Verletzungspause? Gilt nicht auch für solche Spieler wie eben auch für Mukthar ein Heranführen an das Team durch Einsatzzeiten. Natürlich wenn man körperlich fit ist.

Über Sahar habe ich nur gehört, dass er ein ähnliches defensives taktisches Manko haben soll, wie einst Ruka.
——–
@Braunschweig
Lang Lang ist mein letzter Besuch im Braunschweiger Stadion her. Ich freue mich aber bei dem Sauwetter auf ein jetzt vollüberdachtes Stadion. Ich (nur ich?) habe mir
jedenfalls fest vorgenommen drei dreckige Bundesliga (fechi) Punte aus Braunschweig mitzubringen.

Janker sehe ich, im Bodenkampf gegen Boland, Bellarabi, Ademi oder Kumbela, gegenüber einem „hüftsteiferen“ Niemeyer im Vorteil. Aber Niemeyers kämpferisches Auftreten ist auch nicht zu unterschätzen. Aber wie geschrieben, sehe ich Janker gegen die eher „kleinen“ wendigen offensiven Braunschweigern im Vorteil.

Mal sehen ob Hosogai als „Abfangjäger“ für Kumbela abgestellt wird.

Ansonsten erwarte ich wie gegen Augsburg ein Abnutzungskapf im Mittelfeld und hoffe auf das entscheidene Hertha Tor.
——–
@sunny

Ich frage mal höflich, ob das soviel US-Sport OT geworden wäre, wenn Du bei deiner ERSTEN Antwort lediglich bei dem Thema „Profi-Schiedsrichter“ geblieben wärst?

Erst dein Vermengen mit anderen Sachen, hat logischerweise US-Sportliebhaber zu reflexartigen Verteidigungen animiert und führte letztendlich zu einer ausufernden Diskussion.


sunny1703
6. Dezember 2013 um 11:40  |  215672

@Lieber Dan

Auch hier bitte bei der Chronologie bleiben. Es gab bevor ich das Wort US Sport benutzte drei oder vier Beiträge, die eine Beispielfunktion dieses Sports benutzen. Erst in diesem Stadium habe ich mich damit auseinandergesetzt!

lg sunny


apollinaris
6. Dezember 2013 um 11:44  |  215674

@ BM: by the way: nur so funktionieren nun mal Diskussionen..und noch mal by the way: du selbst tust dich doch dabei besonders hervor?! ständig schreibst du darüber, wer, wie,was..schreiben soll..nur mal so. vielleicht ist da ja was dran? und wer wann rüde ist, bestimmst auch du…
Und dass ich mich nicht angesprochen fühlen soll, nehme ich mal als Scherz. und dass deine Frage nach dem “ Straftäter“ eine naive war, darfst dunauch dem Nikolaus verkaufen. vielleicht steckt er die dann jeman anderem in den Strumpf (?). auf Augenhöhe bleiben, bitte.


apollinaris
6. Dezember 2013 um 11:50  |  215675

nee, @ dan..bitte nagele sunny nicht an dieser Stelle fest, denn die Chronologie ist wirklich eine andere. Sunny begann sicher nicht damit,ständig Fussball mit anderen Sportarten zu vergleichen und dabei gerne Beispiele vom sonst gerne verteufeltem Ami zu bringen. wenn man gleichzeitig gegen drei Leute andiskutiert, ist es nicht leicht, ohne Abkürzungen zu bleiben..Muss dem sunny heute Nacht eher Geduld und Nachsicht attestieren.


herthabscberlin1892
6. Dezember 2013 um 12:09  |  215680

@apollinaris // 6. Dez 2013 um 11:50:

ich fühle mich bemüßigt, Dir zu antworten (auch wenn Du mich gar nichts gefragt hast).

Die Sportart ist doch nebensächlich, die Hauptsache der Diskussion galt den Entscheidungen der Schiedsrichter, der Ausbildung der Schiedsrichter, dem Auftreten der Schiedsrichter, also generell der Ausrichtung des Schiedsrichterwesens (professionell, semi-professionell).

Und die sollte aus meiner Sicht unparteiisch und bis auf die von allen Spielparteien hinzunehmenden Entscheidungen eher zurückhaltend als schauspielerisch sein.


Blauer Montag
6. Dezember 2013 um 12:28  |  215688

apollinaris // 6. Dez 2013 um 11:44

@ BM: by the way: nur so funktionieren nun mal Diskussionen..und noch mal by the way: du selbst tust dich doch dabei besonders hervor?!

Das kannst du sehen wie du willst.

Über Geschmacksfragen diskutiere ich nicht.
Mein Geschmack ist nicht besser oder schlechter als der von jedem anderen Diskutanten hier.

Und die Frage nach dem Straftäter kann ich stellen, wo und wann ich das für richtig halte.
Du musst dich dazu nicht äußern, wenn du meine Frage nicht beantworten kannst.


Dan
6. Dezember 2013 um 12:37  |  215689

@sunny1703 // 6. Dez 2013 um 11:40
@apollinaris // 6. Dez 2013 um 11:50

Hatte ich genau und stimmt eben so nicht. Aus der Profischiedsrichterdiskussion, hast Du erst einen hinkenden Vergleich zwischen Fußball und anderen Sportarten gemacht um dann im zweiten Post (nach Kamikater) einen „sauberen“ US -Sport Vorwurf generiert und Dich über Videobeweis, Werbeunterbrechungen usw. bis zur Veränderung von Torgrößen gesteigert.

Weder@tsusaba, noch hertha1892 oder @Kamikater hatten damit begonnen oder behauptet. Lediglich Du hast immer wie die Argumentationskette und Themen erweitert, worauf andere reagierten. Der Profischiedsrichter ist damit fast aus dem Blickwinkel geraten.

Ich hätte mich darauf auch eigentlich nicht gemeldet, ich fand es nur seltsam, dass Du am „Ende“ der Diskussion als Opfer siehst und und von zuviel US-Sport OT schreibst.

Meine Sichtweise.


sunny1703
6. Dezember 2013 um 12:48  |  215694

@Dan

Nochmals, zwischen gestern 8 uhr 56 und 10 uhr 10 als es mit Beispielen aus anderen Spoirtarten anfing,habe ich null zu irgendwelchen Vergleichen mit anderen Sportarten geschrieben,erst dann bin ich darauf eingegangen.

Und noch was, ich habe mich hier nicht als Opfer gesehen, sondern die Schiedsrichter des heutigen Fußballs verunglimpft, in eine ecke gestellt und beleidigt. Wenn Du das verteidigst, bitte, Deine Meinung.

Das ich dann irgendwann aus dieser Diskussionsform aussteige, hat nichts mit einer Opferrrolle zu tun.

lg sunny


Dan
6. Dezember 2013 um 12:49  |  215695

@apollinaris // 6. Dez 2013 um 11:50

Wie ich schon gerade schrieb, ging es mir nicht um das Thema selbst, sondern dass sich @sunny am Ende ermüdet „ergibt“ und von zuviel US-Sport-OT klagt.

Wäre er aber am Anfang beim eigentlichem Thema „Profischiedsrichter“ geblieben und hätte nicht den „Amis“ heucheln sauberen US-Sport vorgeworfen und sich dann in seiner bekannten Art weiter „verrannt“, wäre das doch in ca 7 Blogeinträgen abgehandelt gewesen. So sah sich doch jeder „Ami“ genötigt Gegenrede zuführen.

Chronologisch gab es vor dem Profischiedsrichter nur einen Dialog zwischen @tsusaba und @1892 über ein Ereignis bei einem Footballspiel. Einen Vergleich zwischen den Sportarten gab es nicht, nur die Feststellung, dass @1892 die Einrichtung „Profischiedsrichter“ klar bevorzugt.

Wie schon geschrieben meine Sichtweise.


Dan
6. Dezember 2013 um 12:58  |  215700

@sunny

8 uhr 56 und 10 uhr 10 wird für mich nichts verglichen.

Und wenn ich mich auf das Thema einlassen würde, wäre die Antwort an @tsusaba gewesen, dass Spieler in Bundesliga nachträglich per Videobeweis bestraft wurden. Zum Beispiel Jones beim absichtlichtem Treten gegen Reus.

Für mich (nur für mich) kommt aber die Opferrolle so rüber, gut wenn es nicht so ist.

Ich bin der Meinung, es hätte sich locker verhindern lassen können.


sunny1703
6. Dezember 2013 um 13:08  |  215704

@Dan

Nochmals ich habe auf Beleidigungen gegen die Schiedsrichter irgendwann heute resigniert reagiert, nicht auf US Sport.

„Ich finde, dass in den U.S.A. generell strikter Starfen ausgesprochen werden und Schiedsrichter dort generell über einen besseren Status verfügen.

Es gibt dort auch ausschließlich professionelle Schiedsrichter in der NBA/NFL/NHL/MLB (außer wenn diese vor Traifverhandlungen streiken).“

Das ist für mich zum Beispiel ein Vergleich.

„“Wieso kann einen Aktion wie von Rafinha nicht nachträglich bestraft werden? In den USA hat gerade ein Coach eine 100.000 Dollar Strafe wegen Unsportlichkeit bekommen, obwohl das im Spiel nicht geahndet wurde.”

Das ist für mich auch ein Vergleich. Dass ich darauf eingegangen bin daran hat sich doch keiner gestört,weder @Herthabscberlin noch @tsubasa, ganz einfach,weil es ja auch so (als Vergleich)gedacht war.

lg sunny


sunny1703
6. Dezember 2013 um 13:12  |  215706

@Dan

Manchmal muss man seinen Strauß auch mal alleine ausfechten, bzw gegen eine Meinungsmehrheit. oder eine blogmeinungsmehrheit. Am ende kann ich mit vielen von hier das Ganze an anderer Stelle dann auch in ruhe persönlich bereden, wie mit Kami,Herthabsc,Apollinaris und Dir!

Und das ist auch gut so!

Dir und Deiner Familie auch einen schönen Nikolaus! 🙂

lg sunny


apollinaris
6. Dezember 2013 um 14:26  |  215723

@BM: mässige dich mal: erstens habe ich deine Frage beantwortet und zweitens hör mal auf, hier den Zensor zu geben. Du bist permanent am Austeilen, Urteilen . Du merkst es nur nicht .Andere schon..


apollinaris
6. Dezember 2013 um 14:27  |  215725

@dan: seit Wochen geht diese Diskussion..


Blauer Montag
6. Dezember 2013 um 15:13  |  215731

Du hast meine Frage beantwortet @po?
Wann? Heute?


apollinaris
6. Dezember 2013 um 16:36  |  215733

ich kann dir nicht noch das Lesen beibringen, 11:06
Ab jetzt, mein Guter, ist mir ne Unterhaltung zu schade. Nicht ganz meine Kinnhöhe.


Blauer Montag
6. Dezember 2013 um 18:43  |  215783

@pollinaris // 6. Dez 2013 um 11:06 Uhr
Diese Meinungsäußerung habe ich gelesen.
Ich sehe darin keine Antwort auf meine Frage.

Belassen wir’s dabei.


apollinaris
6. Dezember 2013 um 19:34  |  215796

ohne Replik läuft da nix: ganz schwache Nummer.


Blauer Montag
6. Dezember 2013 um 21:36  |  215817

„ganz schwache Nummer“???

Nun, jeder Leser wird sein eigenes Urteil bilden können. Das wird wohl nicht identisch sein mit apos Selbstwahrnehmung oder meiner einer.

Anzeige