Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Jede Eloge auf den jungen Mann ist berechtigt. Wir haben in der Montagsausgabe für den Morgenpost-Print noch mal einiges zu Marius Gersbeck (18) und seinem Bundesliga-Debüt gegen Borussia Dortmund (2:1) zusammen getragen. An dieser Stelle geht es um den alten Mann und das Mehr. Levan Kobiashvili ist mit 36 Jahren der älteste Feldspieler der Bundesliga – nur Augsburgs Torwart Alexander Manninger ist vier Wochen älter als Herthas Georgier. Habe mit Trainer Jos Luhukay gesprochen, mit welchen Überlegungen er seine Aufstellung gegen den BVB zusammen gestellt hat.

Luhukay: Ich habe mich auch deshalb für Levan in der Innenverteidigung entschieden, um Peter Pekarik auf der für ihn ungewohnten linken Seite zu unterstützen. Levan hat einen guten linken Fuß zur Spieleröffnung und trifft taktisch fast immer die richtigen Entscheidungen.

Brisant war nun das Duell von Kobiashvili gegen den derzeit umworbensten Stürmer Europas und Führende der Torjäger-Liste, Robert Lewandowski. Ich erinnere eine Chance von Lewandowski kurz nach dem 1:0 der Dortmunder. Und ich erinnere viele beinharte Duelle mit Kobiashvili. Sie wurden fast alle am Limit geführt. Mit diversen Freistößen zugusten von Kobiashvili, aber auch umgekehrt.

10,4 Kilometer in 90 Minuten

Die Zahlen zu Kobiashvili in der Partie gegen Borussia Dortmund:

  • Gewonnene Zweikämpfe 47 %
  • Pässe zum Mitspieler 71 %
  • Ballkontakte 40
  • Laufstrecke 10,4 km
  • Sprints 12

Unter dem Strich jedoch sorgte der alte Mann dafür, dass der BVB-Stürmer-Star den Nachmittag in richtig schlechter Laune beendete.

Kobiashvili: Es war nicht leicht, diese Position in der Innenverteidigung zu spielen. Es war das beste Weihnachtsgeschenk, das ich mir wünschen konnte. Ich spiele gern in Dortmund, gewinne auch gerne hier. Ich habe hier schon oft gewonnen.

Kobi ist Herthas Mann für alle Fälle

Kobiashvili ist ein Faszinosium dieses Kader. Von 17 Spielen hat er gerade vier mitgemacht. Und war im Heimspiel gegen Mönchengladbach (1:0) ebenso ein Schlüssel zum Sieg wie in Dortmund. Ich sehe ihn Woche für Woche auf dem Trainingsplatz, wo er in der B-Mannschaft jeweils die Position spielt, auf der gerade jemand fehlt: Als linker Verteidiger, auf der Doppel-Sechs, als Spielmacher. Oder eben als Innenverteidiger.

Der Kommentar von Kobiashvili zu seinem Einsatz in Dortmund:

Wenn ich gebraucht werde, mache ich meinen Job.

Eure Meinung: Glück für Hertha, jemanden wie Kobiashvili im Kader zu haben? Ober seid Ihr eher überrascht, welches Niveau Kobiashvili jeweils aus dem Stand heraus trifft, wenn er benötigt wird? Oder spricht es für einen gut zusammen gestellten Kader, dass Hertha für viele verschiedene Situationen verschiedene Antwortmöglichkeiten im Aufgebot hat?
Kobiashvili ist seit Januar 2010 bei Hertha (erwähne das  vor dem Hintergrund des Fiedler-Urteils über Angestellte, die mehr als vier Jahre in Folge bei Hertha tätig sind 😉 ). Wie seht Ihr seine Zukunft?

Levan Kobiashvili sehe ich ab 2014/15 . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

214
Kommentare

sunny1703
22. Dezember 2013 um 17:32  |  220604

Gold! 🙂


Blauer Montag
22. Dezember 2013 um 17:34  |  220605

silbä


etebeer
22. Dezember 2013 um 17:35  |  220606

😉 egal


22. Dezember 2013 um 17:40  |  220607

Kobi sollte bleiben, egal wofür, jlu wird es schon wissen, wo und für was er am besten passt


Exil-Schorfheider
22. Dezember 2013 um 18:04  |  220609

Aus dem Vor-Blog:

linksdraussen // 22. Dez 2013 um 17:25

„Nur noch vier Punkte Abstand auf Platz 3. Relegation ist ja nichts für uns ;-)“

Gegen Famagusta hat es immerhin mal geklappt.


catro69
22. Dezember 2013 um 18:08  |  220610

Für Kobi freue ich mich.
Als Mann für alle Fälle genau der Richtige.


22. Dezember 2013 um 18:09  |  220611

Kobi ist im Abstiegsjahr damals bei Hertha geblieben, weil er sich sinngemäß „so nicht aus dem Staub machen wollte, er den Fans etwas schuldig sei“. Seitdem hat er eh einen Stein bei mir im Brett. Ich ziehe meinen Hut vor ihm. Was immer er uns nach seinem Empfinden geschuldet haben mag, er hat es mit Zins und Zinseszins zurück bezahlt!


22. Dezember 2013 um 18:16  |  220614

Kobi, unsere Geheimwaffe, sollte noch 1 Jahr „spielen“. Er hat die Übersicht und ist gut drauf.


Jack Bauer
22. Dezember 2013 um 18:22  |  220616

Hallo erstmal an die Blog-Gemeinde! Lese hier seit ca. 2 Jahren regelmäßig mit, wird Zeit auch mal das ein oder andere Wort zu verlieren.

@Kobi: Die Zukunft ist schwer zu beurteilen. Was nach seiner aktiven Karriere passiert, kann ich nicht sagen. Solange er aber in der Lage ist, alle 4-5 Spiele so immens wichtig für das Team zu sein, wie gestern oder gegen Gladbach, wünsche ich mir, dass er noch weitermacht. Bei vielen Spielern, die aktuell nicht in der ersten 11 sind, darf man meiner Meinung nach auch den Wert fürs Teamgefüge nicht unterschätzen. Kobi gehört für mich da absolut dazu. Niemeyer fällt in dieselbe Kategorie. Ist immer da wenn er gebraucht wird und dazu auch von außen ein absolut wichtiger Teil des Teams. Gestern auch wieder gut an seiner Reaktion nach der Parade von Gersbeck gegen Hofmann zu sehen. Seine geballte Faust beim Derby in der Försterei (die Einwurfszene) wurde ja hier auch schon öfter thematisiert. Erinnert mich an einen Kiraly. Unvergessen seine Reaktion auf Kioyos verschossenen Elfmeter und den damit verbundenen Nicht-Abstieg. Glaube er hat es auch einmal fertig gebracht sich beim Torjubel auf der Bank zu verletzen?!

Für mich ist dieser Teamgeist auf jeden Fall das Markenzeichen dieser Truppe. Und Truppe bedeutet eben nicht nur erste 11, sondern auch die Spieler dahinter inkl. Trainer und Betreuerstab.


pathe
22. Dezember 2013 um 18:24  |  220618

Kobis Vertrag sollte, vorausgesetzt es ist auch sein Wunsch, auf jeden Fall um ein Jahr verlängert werden. Der ist so polyvalent und motiviert, der hilft uns auch mit 37 Jahren noch weiter!


PSI
22. Dezember 2013 um 18:27  |  220619

Kobi hatte früher auch unsere Elfmeter geschossen, auch da hatte ich immer ein gutes Gefühl, wie auch heute, egal auf welcher Position.
Er sollte unbedingt bei Hertha bleiben und seine verbleibende Zeit als Fußballer genießen.


ubremer
ubremer
22. Dezember 2013 um 18:39  |  220621

@catro
angelandet in good old europe?


22. Dezember 2013 um 18:39  |  220622

TIPPSPIEL
Wir sind nur noch auf Platz 2 … .-(


Exil-Schorfheider
22. Dezember 2013 um 18:44  |  220623

@bussi

Macht nüscht! Bedeutet immer noch Champions League… 😉


coconut
22. Dezember 2013 um 18:55  |  220626

@bussi
Ist doch erst Halbzeit… 😉

@Kobi
Ein Spieler über dessen Verpflichtung ich mich schon damals sehr gefreut habe. Wenn also der Körper mitmacht, dann bitte gerne.
Ich sehe ihn noch immer gerne spielen. War schon zu seiner Zeit in Freiburg so und ist bis heute so geblieben.


Clute-Simon
22. Dezember 2013 um 18:59  |  220627

Bei den um mich herumsitzenden schwatzgelben im Stadion war Kobi der meistgehasste Herthaner. Wie die alle gemeckert und gezetert haben. Es war eine Freude zu sehen, wie ungläubig Lewandowski Kobis Physis zur Kenntnis nehmen musste. Ich war auch von Kobis mentaler Stärke beeindruckt, die zunehmenden Provokationen und Tretereien stoisch hinzunehmen. Auf einen Faustschlag wie der von Kevin G. auf Kobis Hinterkopf 15min. vor dem Abpfiff hätten jüngere Spieler garantiert hemdsärmelig reagiert – mit möglichen Folgen.
Der älteste und der jüngste Spieler haben entscheidend zur Entzauberung des BVB beigetragen. Und damit schließt sich der Kreis: am ersten Spieltag der Hinrunde die Eintracht gebrochen und nun den BVB. Beide werden sich von dieser Lektion nicht mehr erholen. Und das ist einfach schön.


linksdraussen
22. Dezember 2013 um 19:01  |  220628

Kobis Leistung wundert mich nicht. Der hat 100 Länderspiele und mehrere hundert Bundesligaspiele. Wenn er fit ist, darf er gerne 2014/2015 und auch 2016 helfen. Gestern hat er ungemein abgezockt gespielt. Chapeau!


Exil-Schorfheider
22. Dezember 2013 um 19:08  |  220629

@opa´s Reisebricht

…hat leichte Fehler.
Dortmund ist nich mal annähernd eine Millionenstadt… und der örtliche Fußballverein ist bei weitem nicht schuldenfrei… dazu stehen auf der Süd 25.000 und nicht 15.000…


Graun Millionenbrücke
22. Dezember 2013 um 19:10  |  220630

@Endspurt. Nun noch die letzten Geschenke einkaufen, Pakete packen, Baum schmücken, Festtagsessen vorbereiten und die Familie verwöhnen… So wie mich meine Hertha seit nunmehr rd. 55 bewussten Jahren als Anhänger auch manchmal verwöhnt hat.
Jedoch kann ich mich kaum an solch eine perfekte Hinrunde erinnern; danke an den Kader, danke speziell an Werner Gegenbauer und den täglichen Machern und besonders an JoLu und M. Preetz.

Es war mir meistens eine Freude diesem Blog im Jahr 2013 beizuwohnen, dafür herzlichen Dank an Uwe Bremer und seinen Mitstreitern.

Allen Bloggerinnen und Bloggern frohe und besinnliche Feiertag und ein gesunndes neues Jahr.

P.S. Ich mache mir keine Gedanken, sondern Sorgen um den Blog im Jahr 2014, U. Bremer geht denke ich, nicht mit der Morgenpost mit.

Hoffentlich irre ich mich.


Klaus
22. Dezember 2013 um 19:30  |  220631

ich liebe kobi, habe gestern in seinem trikot mitgefiebert (oder er hat in meinem gespielt). ich fand ihn großartig, und zusammen mit lusti eine augenweide. soviel spielintelligenz auf zwei innenverteidigerpositionen sieht man auch nicht alle tage.


jenseits
22. Dezember 2013 um 19:39  |  220632

Ich würde mit Kobi noch ein Jahr verlängern. Der hilft uns auch mit 37 noch weiter. Ein ganz toller und intelligenter Fußballer.


ubremer
ubremer
22. Dezember 2013 um 19:40  |  220633

@graun

ich mache mir keine Gedanken, sondern Sorgen um den Blog im Jahr 2014, U. Bremer geht denke ich, nicht mit der Morgenpost mit.

Habe doch schon berichtet, fotografiert und getwittert und noch mal getwittert über den Umzug am 11. Dezember mit der Morgenpost in die neuen Räumlichkeiten am Kranzlereck


Stumpy
22. Dezember 2013 um 19:41  |  220634

@Jack Bauer

Sicher, daß Gabor gegen Kioyo im Tor war? Ich glaube eher es war der Fiedel. Bin mir aber auch nicht sicher und es ist ja nur eine Kleinigkeit.


ubremer
ubremer
22. Dezember 2013 um 19:42  |  220635

@stumpy und @jackbauer,

das war definitiv Christian Fiedler – hier


Freddie1
22. Dezember 2013 um 19:47  |  220636

@rbb
Heute Abend mit ausführlichem Jos Interview

@elfer bei 1869

Gabor hat ausführlich hinterm Tor gefeiert 😉


Freddie1
22. Dezember 2013 um 19:48  |  220637

1869 – 9


22. Dezember 2013 um 19:54  |  220639

Gabor hat hinter dem Tor gejubelt.Er hatte damals eine Auszeit(burn out).Toll wie er jetzt noch immer hält der Held.


Tuco
22. Dezember 2013 um 19:54  |  220640

@Gabor/Fiedel: Gabor stand bei dem Elfmeter als Ersatzspieler hinter dem von Fiedler gehüteten Tor und ist nach dem Fehlschuss (=Klassenerhalt BSC) vor Freude ausgerastet wie kaum einer. Und das nach Stammplatzverlust. Unvergesslich.


Jack Bauer
22. Dezember 2013 um 19:55  |  220641

Klar war Fiedler im Tor.
Kiraly stand aber beim Elfmeter hinter’m Tor und ist völlig ausgerastet weil Kioyo verschossen hat!

Siehe auch hier:
http://img401.imageshack.us/img401/9797/gabor.jpg


Opa
22. Dezember 2013 um 19:57  |  220642

@Exil-Schorfheider: Gut aufgepasst, aber:

1. Dortmund ist Teil des Ruhrgebiets, welches sich sinngemäß als Millionenmetropole sieht 😉

2. Auf der Süd mögen 25.000 stehen, aber die Mitmachquote liegt auch dort nicht bei 100% 😛


ubremer
ubremer
22. Dezember 2013 um 20:19  |  220645

@1860-Hertha,

alle erinnern sich an den verschossenen Elfer.
Aber wer war der Spieler bei Hertha BSC, der sich in diesem Spiel positiv gedopt kontrolliert wurde eine erhebliche (persönliche) Strafe bekam?


Liesschen
22. Dezember 2013 um 20:27  |  220648

WÜNSCHE ALLEN FROHE WEIHNACHTEN

ICh hoffe Kobi verlängert um ein weiteres JAhr .

ICh war und bin total begeistert von ihm , das war gestern allererste Sahne .

Ich kann den MAnn nur bewundern .

NAch seinem letzten Jahr ist er umso stärker wieder zurückgekommen , jeder andere hätte aufgehört . Er ist denke ich der Team -Motor ( zu mindest einer davon )


Liesschen
22. Dezember 2013 um 20:28  |  220649

habe vergessen zu erwähnen ::
Ich kann durchaus verstehen warum die Borussen sauer waren auf ihn , er hat ja mit Lust und unseren super-Gersbeck alles abgewehrt was nur so kam


Bengelchen3000
22. Dezember 2013 um 20:28  |  220650

@ubremer

Das war der Unioner Marco Rehmer


Bengelchen3000
22. Dezember 2013 um 20:29  |  220651

Marko


fg
22. Dezember 2013 um 20:32  |  220652

http://www.immerhertha.de/2013/10/20/hertha-und-die-rueckkehr-des-alten-mannes/

Vlt. einfach mal (fast exakt) zwei Monate zurückschauen… 😉

#blogthema


catro69
22. Dezember 2013 um 20:34  |  220653

@ub
live an der Gepäckausgabe in TXL.


apollinaris
22. Dezember 2013 um 20:38  |  220654

Für die Winterpause wünschte ich mir mal einen hintergründigen Bericht äber unseren Co und das Zusammenwirken des Trainerteams. Es sieht immer sehr nach intensivem Austausch aus. Die anderen Trainer kommen ja immer zu kurz..
Zu Aussagen, wonach Klopp gestern. Ein schlechter Verlierer gewesen sei: kann ich nur so 😯 gucken…Ich fand ihn ernst und angenehm unverstellt.


ubremer
ubremer
22. Dezember 2013 um 20:43  |  220656

@Lesetipp zum Abend

@writingwoman hat sich ebenfalls auf den Weg nach Dortmund gemacht. Ihre Erlebnisse hat sie fotografiert und in ihrem Blog aufgeschrieben – hier


backstreets29
22. Dezember 2013 um 20:45  |  220657

Den Wunsch von Apo kann ich nur unterstreichen.


Opa
22. Dezember 2013 um 21:09  |  220658

@writingwoman: Toller Beitrag!


22. Dezember 2013 um 21:22  |  220659

@Opa
Danke, ich freue mich, dass es dir gefällt!


ubremer
ubremer
22. Dezember 2013 um 21:26  |  220661

@writingwoman,

Willkommen in der Immerhertha-Runde. Weiß nicht, ob Du Dich hin und wieder hier umgeschaut hast. Fühl Dich wohl und erweitere die Diskussion um eine neue Stimme 😉


pathe
22. Dezember 2013 um 21:30  |  220662

@fechi mag @writingwoman bestimmt. Auch wenn sie Hertha (hoffentlich) mehr mag als den BVB.


22. Dezember 2013 um 21:41  |  220663

ich schaue immer gerne auf die Trainer in bestimmten Situationen. und da sehe ich bei Luhukay ein besonders ernsthaftes und sympathisches Kommunizieren. ( übrigens scheint mir auch Klopp ein ausgesprochener teamplyer ( aus der größtmöglichen Distanz gesprochen) zu sein). Ruhiges Nachdenken ohne Hektik scheint ein neues Kennzeichen der Hertha- Bank zu werden. . Nicht das schlechteste Bild 🙂
P.S. dass man dem Trainer manchmal auch ansehen kann, wenn er sich brutal ärgert , ohne das Rumpelstilzchen zu geben, finde ich überhaupt nicht wichtig, weil Geschmackssache und ohne Inhalt…aber freut mich doppelt, weil ich das noch einen Tick mehr mag als was bei Klopp, Favre, Magath u.a. manchmal sehen ist. Oder gar ein Gockel ala van Gaal. Ich kann suchen und suchen, bei diesem Trainer finde ich ( noch) kein Haar in der Suppe. Als jemand, der Heldenverehrung im Sport ab einem bestimmten Punkt scheut, wie der Teufel das…, ist das gar nicht mal soooo einfach. 🙂
DAS ist das vielleicht einzige, das mich an J- Lu etwas nervt..
P.S. Dieser Trainer hat ( nach Favre) noch eines bewirkt: meine Meinung über das spontane coaching , das Einflussnehmen am Spieltag, hat sich ein wenig verschoben. Noch immer meine ich, dass am Spieltag die Hauptaufgabe bei den Spielern liegt, die müssen auf Gegentore etc reagieren..oder während des Spiels auch mal die ureigenen Entscheidungen treffen. Aber alleine die Aufstellungen und Umstellungen während eines Spiels unseres Trainers zeigen mir, dass auch am Spieltag der Trainer noch etliche Prozentpunkte mehr an Einfluss nehmen kann, als ich bis dato annahm. Der Fussball hat sich doch arg verändert.. 😉 Da hatte ich vor ein paar Jahren hin und wieder kräftig daneben gelegen 😳
Aber gestern zeigte sich doch auch: bevor der Trainer etwas bewirken konnte, nach dem furchtbaren Genickschuss in der 7. Minute, zeigte die Mannschaft schon positive Reaktion, in dem sie zurückschlug, zurück schlagen WOLLTE. Wie sagte gestern @ hurdi: da formt sich gerade eine Mannschaft, auf die man vielleicht in vielen Jahren noch stolz zurückschaut. Vorausgesetzt, wir können Trainer und Spieler halten..


22. Dezember 2013 um 21:42  |  220664

oha, ist dat lang geworden, tschuljung 😳


Exil-Schorfheider
22. Dezember 2013 um 21:56  |  220665

@apo

„…meine Meinung über das spontane coaching , das Einflussnehmen am Spieltag, hat sich ein wenig verschoben. Noch immer meine ich, dass am Spieltag die Hauptaufgabe bei den Spielern liegt, die müssen auf Gegentore etc reagieren..oder während des Spiels auch mal die ureigenen Entscheidungen treffen. “

Ist nach wie vor eine meiner Hauptthesen, wenn ich ein Team coache! Die Arbeit eines Trainers muss vorher erledigt sein.


22. Dezember 2013 um 22:06  |  220666

@ubremer, danke für das herzliche Willkommen!
Ja, ich habe schon hin und wieder hier geschaut, aba jetzt komm ick öfta 😉

@pathe Klar mag ich die alte Dame lieber, keine Frage. Schon mein Opa war Hertha-Fan, das liegt dann wohl doch im Blut 😉


22. Dezember 2013 um 22:10  |  220667

@ exil: ich war da nur etwas zu rigide manchmal. einer meiner liebsten Trainersprüche ist nach wie vor der von dem Holländer, der mal beim HSV war ( Name grade weg..) : “ Samstag ist der Tag der Spieler, den geniesse ich. was ich bis Samstag nicht hinbekommen habe, kann ich am Spieltag nicht mehr ändern“ Tolles statesment, finde ich. Aber ich habe mitbekommen, dass ein Trainer mit aktivem coaching noch einiges drehen kann. Das war noch vor 10 Jahren nicht ganz so, weil die taktischen Aufgaben der verschiedenen Positionen nicht ganz so detailliert waren. Das viele Gestikulieren von Pep u.a. halte ich hingegen eher für ne Art Eigentherapie. Darauf könnten die Spieler gerne verzichten, behaupte ich…


coconut
22. Dezember 2013 um 22:13  |  220668

@writingwoman
Schön geschrieben, als ob man selber dabei war… 😉

@apo
Ich denke nicht, das coaching während des Spiel eine neue Erscheinung ist. Nur wird heute eher darüber gemutmaßt.
…und klar liegt die Hauptarbeit vor dem Spiel. Schon allein deshalb, weil du dir vorher den Kopp machen musst, wen du mit nimmst, wer dir in welcher Situation helfen kann.

J-Lu ist da ein Trainer, dem ich da volles Vertrauen schenke. Ich wusste schon warum ich froh war als es hieß er wird es…. 😉


22. Dezember 2013 um 22:23  |  220670

früher würde m.E. während des Spiels nichts wesentliches mehr verändert, allenfalls: nimm du mal den 8 er, der spaziert ja, wie er will “ Mir ist ein legendärer Auftritt von Mirko Votava noch im Kopf, als der von Kröten im ASS tausendmal gefragt würde, was denn Otto nun in der HZ alles gesagt habe, weil die 2. HZ so viel besser verlief..und Votava immer nur stammelte: “ heiss hat er uns gemacht! Heiss!! „. 🙂


pathe
22. Dezember 2013 um 22:24  |  220671

@writingwoman
Gut zu wissen! 🙂


22. Dezember 2013 um 22:25  |  220672

edit: Apples Kröten, lies bitte als Dieter Kürten..


Exil-Schorfheider
22. Dezember 2013 um 22:28  |  220673

apollinaris // 22. Dez 2013 um 22:10

Absolut richtig. Im Spiel geht es nur noch um wenige Stellschrauben, an denen man drehen kann. Beim Handball hat man neben der HZ-Pause noch die Auszeit, aber wie schnell vergeht eine Minute, vor allem, wenn man Frauen coacht? 😉

Kröten war gut… 😆


22. Dezember 2013 um 22:57  |  220674

-)


22. Dezember 2013 um 22:58  |  220675

@coconut Danke, das sollte genau so sein. Schön, dass es offenbar funktioniert hat 🙂


Ursula
22. Dezember 2013 um 23:35  |  220676

@ ubremer

„wenn nicht bereits im Winter BEGONNEN,
ganz massiv “aufgerüstet” wird, der Kader
eben nicht nur quantitativ erweitert WIRD“….

Die Breite oder Tiefe ggf. 5 – 6 neue Spieler
sollen doch nicht zu Weihnachten auf dem
Gebentisch liegen….

UND dann noch gleichwertig zum Restkader!?

Ich bin ein Träumer, will kaum eine „EL“,
aber mit der „Geld-CL“ könnte ich nur zu
gern leben…

„Warum, wenn man „puntemäßig“ so nahe
dran ist, nicht auch gleich Nägel mit Köpfen
machen?? ODER wollt IHR nach dieser und
in der übernächsten SAISON wieder nur
Richtung Abstieg schielen…???

JETZT investieren, wie auch immer, wenn
irgendwie möglich!!!

Die begrenzte Euphorie, die Sparpolitik, die
keine war, hat „uns“ ZWEI Abstiege und wie
viele Millionen gekostet…???


del Piero
22. Dezember 2013 um 23:42  |  220677

Ach Ursula, hängste noch immer der Dieter Hoeneß Philosophie nach ? 😉


Jack Bauer
22. Dezember 2013 um 23:47  |  220678

@Ursula:

Erinnert mich spontan an die Winterpause 08/09. Da überwinterte man auf Platz 3 und holte kurzfristig noch Cufre und Babic, da man mit aller Macht in die Champions League wollte. Klappte bekanntermaßen nicht. Nach der Saison erfolgte ein massiver Aderlass, dessen Folgen wir bis heute spüren.

Bin nicht grundsätzlich gegen Verstärkungen zur Rückrunde, aber ob im Winter was auf dem Markt ist, was für uns sportlich und finanziell Sinn ergibt, da bin ich mir nicht sicher.


del Piero
22. Dezember 2013 um 23:51  |  220679

Na @writigwoman das blau-weiß macht Dich aber noch hübscher als Du ohnehin bist 😉 Und gelb-schwarz macht ja eher blaß.
Sehr schöner Bericht. Danke auch von mir.


Ursula
22. Dezember 2013 um 23:52  |  220680

JA @ del Piero!!

UND damals hat mich der unsinnige „Zukauf“
von Babic und Cufre (fast) umgebracht….

…anstatt „Nägel mit Köpfen“ zu machen…!

ALLES wurde viel kostspieliger!!!


Papa Zephyr
22. Dezember 2013 um 23:53  |  220681

Hallo Ursula,
zumindest wird so Deine Motivation & Intention nachvollziehbar.
Allerdings werden Dir die wenigstens Fans dabei folgen – und das Hertha Management (hoffentlich) auch nicht. Volles finanzielles Risiko gehen – und dann möglicherweise den 5. Platz erreichen… Die CL ist für Hertha nicht planbar – oder hast Du mal mit Chordorkowski gesprochen, ob er für Hertha 100 Mio. aus der Schweiz holen würde 🙂
Mensch – genieße doch einfach mal Herthas Spielweise und den Tabellenstand.
Viele Grüße & Frohes Fest
Papa Zephyr


Exil-Schorfheider
22. Dezember 2013 um 23:54  |  220682

@Jack Bauer

Und selbst in dieser „Erfolgssasion“ gelang es trotz höherer Einnahmen nicht, einen ausgeglichenen Etat zu präsentieren.

Ich frage mich, wo das Geld zum Investieren herkommen soll, wenn man an S5 bis 2021 und eingenomme Catering-Gelder bis 2020 denkt…


23. Dezember 2013 um 0:01  |  220683

@ Papa: haben uns in dem Trubel nicht mehr verabschieden können..war sehr sehr angenehm am Familientisch 🙂 Liebe Grüße !!


Ursula
23. Dezember 2013 um 0:02  |  220684

„Und selbst in dieser “Erfolgssasion” gelang es trotz höherer Einnahmen nicht, einen ausgeglichenen Etat zu präsentieren.“….

Das war und IST das Problem @ Exil, für
mich noch immer unerklärlich!

@ Papa, das werde ich ohnehin…!!

Viele Grüße & Frohes Fest, voll zurück!
Nächtle!


23. Dezember 2013 um 0:04  |  220685

also ich gebe mich mal opportunistisch, weil mir z.Z. einfach nichts anderes einfällt: wer glaubt, dass Preetz, Luhukay & co ab jetzt nur den Status quo verteidigen würden, hat die letzten 1,5 Jahre geschlafen..oder einem anderen Verein seine Aufmerksamkeit gewidmet ..


23. Dezember 2013 um 0:05  |  220686

edit: Tausche verteidigen vers verwalten.. 🙄


Tsubasa
23. Dezember 2013 um 0:13  |  220687

Bin mal wieder bei @Ursula: Dieses Jahr ist das Fenster offen! Angriff!

Die Trainingsgruppe B dezimieren, so weit das möglich ist. Vielleicht auch zur Regionalligamannschaft A machen und den Status Bundesligareserve vergessen machen.

Dort brauchen wir auch die Punkte und auch dort wird es nur über eine Teamleistung gehen.

Neue Spieler? Wer hilft und oder ins SYSTEM passt und zu haben ist, soll kommen. Hab aber keine Idee.

Eins jedoch: Change of Philospohie ! Aber ich denke das gilt eher fürs Umfeld. Sportler sind Sportler und die lassen sich nicht erzählen, dass sie als 6ter bitte nur siebter werden sollen. Von den ersten 4 haben wir 2 geschlagen und gegen die anderen beiden unglücklich verloren. 17 spiele ohne Klatsche, dass kann die eine lebensrettende Saison werden und so etwas ist nicht planbar.

Ramos, Lustenberger, Lasogga, Skelbred und vielleicht sogar Cigerci kann man nur halten und bezahlen mit CL. Ansonsten werden wir nach der Saison Substanz lassen, Geld verrechnen und wieder mit Risikoschnäppchen in die Saison gehen


Trikottauscher
23. Dezember 2013 um 0:14  |  220688

@papa, 23:53
„Hallo Ursula,
zumindest wird so Deine Motivation & Intention nachvollziehbar. Allerdings werden Dir die wenigstens Fans dabei folgen – und das Hertha Management (hoffentlich) auch nicht.“

ich finde @ursulas „warnhinweise“ aus sportlicher und management-technischer sicht absolut nachvollziehbar. ok, 5-6 spieler ist ein bisschen hochgegriffen. und m.e. müssen diese aufgrund der momentanen tabellensituation nicht schon in dieser winterpause akquiriert werden. aber perspektivisch gesehen sollten spieler, die j.lu nicht weiterhelfen, durch konkurrenzfähige alternativen ersetzt werden…


Sir Henry
23. Dezember 2013 um 0:16  |  220689

Zwei Aspekte im Rückblick aufs Dortmundspiel noch: zunächst der kalte Torjubel Reus‘, der kein Ausdruck von Freude, sondern eher eine Zurkenntnisnahme der ohnehin zuvor erwarteten Ereignisse darstellte

Außerdem die Tatsache, dass man den Spieler Lewandowski in den Zusammenfassungen fast nicht wahrgenommen hat.


b.b.
23. Dezember 2013 um 0:17  |  220690

@Kobi, wenn es für beide Seiten passt, gerne auch 14/15
@Ursula, was Transfers im Winter oder erst im Sommer anbelangt, da vertraue ich gerne Jos Luhukay. Wer solche Transfers wie er im Sommer zusammen Preetz hingelegt hat braucht, so glaube ich, nicht unsere Ratschläge. Was der Mann plant, hat für mein dafürhalten Hand und Fuß, derweiß genau was er tut und hat bestimmt schon einen Plan für die Zukunft. Letztendlich will der auch nach ganz oben, sagt er nur nicht!

Ich wünsche allen hier eine schöne Weihnachtszeit im Kreise Eurer Lieben. Herzlich b.b.


Tsubasa
23. Dezember 2013 um 0:18  |  220691

“Und selbst in dieser “Erfolgssasion” gelang es trotz höherer Einnahmen nicht, einen ausgeglichenen Etat zu präsentieren.”….

Das war und IST das Problem @ Exil, für
mich noch immer unerklärlich!

Tja. Wer nichts hat außer Mietkosten, tut sich schwer. Hoeneß wollte das ändern. Projekt Demut fand Studien zu teuer und investierte lieber in Abstiege


Sir Henry
23. Dezember 2013 um 0:23  |  220692

@Tsubasa

Was wollte Hoeneß ändern?


Trikottauscher
23. Dezember 2013 um 0:24  |  220693

@hinrundenfazit
ich bin derzeit einfach nur absolut zufrieden mit der situation: ruhe im verein. fussball, den man gern verfolgt. eine mannschaft, auf die man wieder stolz sein kann. ein trainer, der ahnung hat und souverän wirkt. spieler, die ihr bestes geben etc.pp.

natürlich ist die kasse nicht voll. aber wann, wenn nicht jetzt oder in näherer zukunft, ist ein guter zeitpunkt, um die mannschaftsstruktur weiter zu (ver-) stärken und damit die momentane euphorie zu nutzen, um das Oly jedesmal proppenvoll zu kriegen und ggf. das interesse von investoren zu wecken???


Trikottauscher
23. Dezember 2013 um 0:27  |  220694

@kobi
habe vor ein paar wochen sinngemäß gesagt: ‚kobi und niemeyer werden für uns punktuell noch wichtig werden im laufe der saison…“
und kobi in meiner wunschaufstellung gegen den bvb gehabt: als IV o. LV.
bin ich jetzt eine unke?


ubremer
ubremer
23. Dezember 2013 um 0:31  |  220695

@ursula,

wir müssen uns aber nicht über die ganz einfachen Zusammenhänge unterhalten, oder?
Dass die Sparpolitik, die Hertha fahren muss, eben exakt das Resultat solcher Träumereien ist, wie Du sie formuliert hast. In irgendeiner Sauna mag der damalige Manager solche Träumereien verbreitet haben.
Bei Hertha wurde diesen Träumen viel zu lange gefolgt. Du und ich wissen doch, dass Hertha 2009 das Problem hatte: Entweder gibt es keine DFL-Lizenz. Oder die Banken hätten ihre Kredit bei Hertha auf ‚fällig‘ gestellt.

Das Resultat wären in beiden Fällen das gleiche gewesen. Und jetzt kommt wieder einer der Unverbesserlichen um die Ecke und raunt: ‚Heute Investieren. Morgen ernten‘
Nach dem 34. Spieltag wird dann j-lu gebasht, weil er im letzten Spiel die CL verpasst hat, weil er Voronin auf der Bank gesetzt hat.


Exil-Schorfheider
23. Dezember 2013 um 0:38  |  220696

@tsubasa

Die Aussage ist „Murks“. Eintracht Frankfurt zahlt mehr als das Doppelte in Sachen Stadionmiete… und andere Vereine zahlen hohe Kreditraten…

@ub

Oh! Holen wir also einen Stürmer in der Winterpause? 😉


Exil-Schorfheider
23. Dezember 2013 um 0:40  |  220698

Trikottauscher
23. Dezember 2013 um 0:44  |  220699

@ub
grundsätzlich bin ich absolut d’accord mit dir. aber „träumereien“? hertha stand zu marcelinho-/hoeneß-zeiten häufig nicht schlecht da. der nächste schritt kam aber nicht.
hoeneß hat sicher unter ‚großmannssucht‘ gelitten. aber er hat auch verdammt viel kohle an land geschafft. leider hat er es anschließend wieder mit beiden händen rausgeballert. und verträge abgeschlossen, für die hertha ‚geblutet‘ hat…
neben der wirtschaftlichen gibt es jedoch auch die rein sportliche persepektive. und die zu benennen ist nicht verboten.
im ergebnis sollte das sicher heißen, hertha mit augenmaß und ruhiger hand weiter nach vorn zu bringen…


Trikottauscher
23. Dezember 2013 um 0:50  |  220700

ich sag’s mal andersrum: j-lu und das team macht momentan einen derart überzeugenden job, dass ich dem trainer (u. verein) wünschen würde, dass das auch von der wirtschaft so gesehen wird. damit er in absehbarer zeit auch mal in die lage versetzt werden kann, wirklich geld in die hand nehmen zu können, um uns substantiell auf die nächst höhere stufe zu führen. in etwa so, wie es in gladbach in den letzten jahren geschehen ist…


ubremer
ubremer
23. Dezember 2013 um 1:08  |  220701

@tsusaba,

der ehemalige Manager wusste(genau wie die jetzige Vereinsführung), dass ein neues Stadion etwa 150 Mio € kostet. Und allen ist klar: Hertha wird sich selbst never ever ein eigenes Stadion leisten können,

Wenn es ein neues Stadion geben soll, muss das extern finanziert werden. Jetzt Du: wie soll das finanziert werden?


23. Dezember 2013 um 1:12  |  220702

ich kapier das iwie nicht:wenn kein Geld im Tresor ist, kann ich doch nichts ausgeben? oder ich überfalle die Bank..ich glaube im Managerspiel ist das Besorgen von Geld einfacher..Das hat auch nichts mit “ Projekt Demut“ zu tun..
Mir fällt ein alter Spruch ein, der vlt passt: gib den ( Berliner) Fans einen goldenen Finger, wollen sie die ganze Hand vergoldet,,schneiden notfalls den goldenen Finger ab..
Freiburg, Mainz und wie sie alle heissen: alles Provinzler! Uns steht die CL zu und zwar auf Dauer.
MannOMannOMann..
Behauptet wird dann gerne, das sei vernünftig begründet,weil die Welt so funktioniere. Schalke, HSV! Hertha selbst.so viele Beispiele und wir reden zur Winterpause ernsthaft(?) über “ wann, wenn nicht jetzt“?
#ditisberlin


Trikottauscher
23. Dezember 2013 um 1:27  |  220703

@apo
langsam habe ich deine temporären ‚verbruchstückelungen‘, ‚aus-dem-zusammenhang-reißereien‘ und interpretationen richtung der jeweils eigenen meinung satt.
ich z.b. schrieb auch klipp und klar / 0:44h („im ergebnis sollte das sicher heißen, hertha mit augenmaß und ruhiger hand weiter nach vorn zu bringen…“). was bitte ist daran auszusetzen?


Trikottauscher
23. Dezember 2013 um 1:33  |  220704

p.s.: ausserdem ist ‚träumen‘ nicht verboten. auch du wirst es heute nacht wieder tun, @apo 😀
dazu fällt mir der spruch ein: ‚wer keinen mut zum träumen hat, hat auch keine kraft zu kämpfen‘!
in diesem sinne: friedvolle und entspannte weihnachtstage an alle


23. Dezember 2013 um 1:35  |  220705

@ TT: schau, mir geht es doch nicht anders als Dir? ich beziehe mich doch nicht ausdrücklich auf dich , sondern fasse ein paar Beiträge zusammen, vor allem die von @ tsubasa und Ursula. Ich hole mir die Kernsötze heraus..und setze sie ähnlich zusammen, wie @ bremer und sicher auch einige andere. Was du mir jetzt vorwerfen willst, weiss ich nicht. Dass ich ne Meinung zu den seltsamen Inverstitionswünschen habe, dass ich nicht versthe, wie man jetzt mit eigenem Stadion. Projekt Demut usw. kommt? Mir geht es wie dir: ich habe es satt, immer diese Platte zu hören und habe ne Meinung zu solchen Meinungen. was bitte, ist daran auszusetzen?
Aber vor allem: warst du gar nicht gemeint, denn du bist ja nur mitgefahren, ohne eigene , neue Dinge.könnte gar nicht sagen, was du geschrieben hast.


23. Dezember 2013 um 1:39  |  220706

Dass dein Zitat aber sowas von anders gemeint ist, weißt du hoffentlich auch? dieser Spruch ist ganz weit Weg von Sehnsüchten, die ein Fussballfan von seinem Verein träumt..Eher das genaue Gegenteil.
Das hat mit träumen nichts zu tun, wenn man von Projekt Demut redet und den guten DH just in diesem Moment aus der unteren Schublade zieht..Das ist albern und, s. @ exil: “ Murks“


Etebaer
23. Dezember 2013 um 1:43  |  220707

Banzai-Angriffe führen heutzutage in erster Linie zum Heldentod und in der Folge zur Niederlage – nur wer starke Nerven hat, sollte Krieg führen!


Fnord
23. Dezember 2013 um 1:54  |  220708

@ubremer
150 mio? Bei aus dem Bauch geschätztem Zuschauerschnitt von ca. 50.000 sind das gerade mal 3000 € pro Zuschauer.


Fnord
23. Dezember 2013 um 1:54  |  220709

😉


Trikottauscher
23. Dezember 2013 um 1:55  |  220710

@apo, 1:35: „Aber vor allem: warst du gar nicht gemeint, denn du bist ja nur mitgefahren, ohne eigene , neue Dinge.könnte gar nicht sagen, was du geschrieben hast.“
dazu: wenn du meinst… dann zitier mich bitte auch nicht, wenn du mich nicht gelesen hast…

@träume
träumen ist was wunderbares. aber, ich schrieb: „im ergebnis sollte das sicher heißen, hertha mit augenmaß und ruhiger hand weiter nach vorn zu bringen…“

p.p.s.: warum habe ich hier gerade (in san diego/usa) so wenig weihnachtliche gefühle? allen daheimgebliebenen: macht’s euch jemütlich. und träumt weiter. ohne abzuheben 😉


Trikottauscher
23. Dezember 2013 um 2:03  |  220711

@etebaer, 1:43h
warum so martialisch/kriegerisch?
hier wird mit worten un die sache ‚gefochten‘ . hoffentlich immer zum besten von hertha. finde das absolut ok!


Trikottauscher
23. Dezember 2013 um 2:04  |  220712

*un=um


pathe
23. Dezember 2013 um 2:06  |  220713

Es wird schon genug Geld kosten, Cigerci zu verpflichten und Ramos Vertrag zu verlängern. Idealerweise würden wir noch Skjelbred verpflichten. Aber das wird ’ne ganz schwierige Kiste.

Da ist es meiner bescheidenen Meinung nach kaum möglich und auch nicht ratsam, schon in der Winterpause an Neueinkäufe zu denken. Ich halte diese allerdings auch nicht für notwendig. Denn der Kader ist für diese Saison absolut stark und breit genug, um auch in der Rückrunde zu bestehen. Man denke daran, wieviele Ausfälle wir ziemlich problemlos verkraftet haben.

Ich finde auch, die Vergleiche zu den beiden Abstiegssaisons hinken etwas. Den diese Saison ist das Mannschaftsgefüge einfach viel gesünder und der Zusammenhalt bedeutend größer. Es gibt keine Divas in der Mannschaft à la Pante, Voronin oder Cicero. Jeder rennt für jeden und keiner muckt, wenn er nicht spielt.

Zudem haben wir einen Trainer, der für mich einfach den Unterschied macht.

Boa noite!


Trikottauscher
23. Dezember 2013 um 2:16  |  220714

@pathe, 2:06
bin in fast allen punkten bei dir. nur: ausfälle „problemlos verkraftet“ würde ich so nicht unterschreiben. das war nur mit enormem ‚kraftaufwand‘ zu kompensieren. auch, wenn ich mich wiederhole: wir müssen für die zukunft unbedingt im ozm (offensiv zentralen mittelfeld: baumjohann/äbh) nachhaltig genug aufgestellt sein…


Trikottauscher
23. Dezember 2013 um 2:20  |  220715

@ozm
hat marcelinho eigtl. einen sohn im 1.-liga-spielfähigen alter 😀


Trikottauscher
23. Dezember 2013 um 2:37  |  220716

Etebaer
23. Dezember 2013 um 3:01  |  220717

@TT Weil es die Sache auf den Punkt bringt. 😉

Meine Güte, einige Dortmunder Fans sind auch viel zu verwöhnt.
Was da gezetert wird – die brauchen unbedingt ne Erdung.
Dortmund geht im Grunde den richtigen Weg und das man trotz aller Probleme so gut dasteht ist ein Zeichen von Klasse!

Die Erdung von Bayern wird wohl erst kommen, Jahre nachdem UH abtritt.
Denn ehrlich gesagt, ohne UH wäre Bayern bestenfalls Schalke.

Hertha bleibt hoffentlich mit beiden Beinen auf dem soliden Fundament der Realität und wächst darauf einmal in den Himmel – das ist der richtige, der nachhaltige Weg!


Trikottauscher
23. Dezember 2013 um 3:19  |  220718

@etebaer, 3:01h
ok: habe kapiert, was du damit sagen wolltest… bin da total bei dir (solide bleiben/bodenhaftung).
trotzdem: träume/visionen offen zu äußern ist nicht verboten, oder?


apollinaris
23. Dezember 2013 um 4:20  |  220719

wer sagt eigentlich, dass träumen verboten ist? Nur, wer genau liest, merkt: da wurde nicht nur geträumt, da wurden handfeste Dinge eingefordert, mit Zeitrahmen und Distanzierung vom offiziellen Kurs des derzeitigen Managements und Herbeirufng des Geistes von D. Hoeness. Also, das waren auch nicht nur subtexte, die man da dechiffrieren musste..Aber meinetwegen vermengen wir diese Ebenen.
@tt: ich weiss nicht, ob ich dich zitiert habe, ich habe , wie gesagt, einige Gedanken aufgenommen, die alle in einem Zusammenhang geäußert wurden. IWenn ich dich igendwie nicht genau genug zitiert habe, sorry, lag nicht in meiner Absicht,Am Inhaltlichen und an meiner leichten Persiflierung all der Zukunftsvisionen der letzten beiden Tage hier, ändert das nun wahrlich nix. Ich bin da extrem dicht bei @hurdi und @exil und @bremer.
P.S. das „alles mit Augenmass“ zu geschehen habe..dass Preetz und J- Lu sicher nicht den status quo verwalten wollen..hatte ich ja bereits heute morgen gesagt. Das ist ja schlechterdings ne Binse und hatte sicher auch DH immer gesagt, wenn er im Vorzimmer der Kreditgeber sich seine Rede(n) überlegte 😉


catro69
23. Dezember 2013 um 8:03  |  220721

Es ist Weihnachtszeit, da wird man sich ja wohl was wünschen dürfen.
Stadion, Spieler, CL…
Wie im normalen Leben entscheidet der Geldbeutel und nicht der Weihnachtsmannn über Größe und Güte der Geschenke.
Wenn ich mich richtig erinnere, war Hertha bereits im letzten Winter an Cigerci dran, ähnliche Planungsspiele werden auch jetzt laufen. Ob die Punkteausbeute (Prämien) wieder die Mehreinnahme (Zuschauer) auffrißt, wie in 2009, kann nur vermutet werden. Ich denke aber, die oft als stark leistungsbezogen bezeichneten Verträge lassen darauf schließen.
Für die Wintertransferzeit rechne ich mit ein, zwei, vielleicht drei Abgängen.
Im Gegenzug dürften zwei Wunschspieler intensiv angebaggert werden, die man auch 14/15 als Verstärkung sieht. Wie weit diese realisierbar sind, entscheidet der Geldbeutel, nicht der Weihnachtsmann.


King for a day – Fool for a lifetime
23. Dezember 2013 um 8:47  |  220722

Ich warte auf Weihnachtsmann Preetz, der noch bis morgen Abend via Twitter verkündet daß Ramos bis 2017 verlängert hat


Dan
23. Dezember 2013 um 8:54  |  220723

#Investitionen

Wir stottern 1.0 Mio für Hosogai bei Leverkusen ab.

1.0 Mio soll Cigerci gemäß Kaufoption kosten.

Skjelbred hat einen MW von ca. 2.5 Mio mit Vertrag bis 2015. Wenn wir den für 1,5 bekommen würden, wäre das schon was.

Wir haben weiterhin am S5 Vertrag zu knabbern bis 2021 oder 22, den Catering-Vertrag der 2014 erst ausläuft jetzt schon bis 2020 kassiert und zur Verbindlichkeitssenkung in die Saison 12/13 gesteckt. Dazu kommt ggf. Bonus für neuen Bier-Vertrag und auch der Ausrüstervertrag der 2015 ausgelaufen wäre wurde um 10 Jahre verlängert. Ob da schon Geld im voraus geflossen ist, wurde meines Wissens noch nicht richtig geklärt.

Dazu kommt noch ein Investor und die zwei Hertha Anleihe die 2016 fällig wird (ca. 3.5 – 4.0 Mio) sollte man ebenfalls nicht aus den Augen verlieren.

Ich komme nicht um das Gefühl, dass viel Geld der Zukunft nun in den Abstiegen und der Senkung der Verbindlichkeiten auf 37,x Mio steckt.

Wenn wir also zu Beginn der Saison 13/14, die ja sehr wichtig ist,weil ein weiterer Abstieg tödlich wäre, gerademal 1.0 Mio Ablöse in „bar“in die Hand nehmen können (und das noch nicht mal auf einmal schafft). Und wenn wir, nur um den Status Quo von „heute“ zu halten, ca. 2,5 Mio (Schelle und Tolga) in 14/15 investieren müssen, dann ist Träumen oder Fordern „interessant“, aber ich kann gemäß meinem Kenntnisstand und derzeitigem Handeln von Hertha BSC keine Verbindung zwischen Träumerei und Realität herstellen.

Wenn Spieler im Winter gehen wollen und einen Verein bringen und Hertha BSC dies akzeptiert dann könnten im Winter Ressourcen frei werden. Aber wie @hurdie richtig anmerkte, man kann sie nicht wie „Vieh“ einfach abschieben.

Um uns Schelle und Tolga leisten zu können, werden wir einen unserer Stürmer verkaufen müssen. Nicht nur der Vertrag von Ramos läuft 2015 aus, sondern auch von Spielern wie Kraft, Pekarik, Mukthar und Gersbeck. Auch da muß wahrscheinlich nachgebessert werden. Ganz zu Schweigen von einem teuren Vertrag für Ramos.

Ich persönlich glaube, wenn nichts gravierendes passiert (positiv oder negativ), werden wir die nächsten ca. 5 Jahre mit Kreativität, Spucke und Geduld die Bundesliga halten und mit der Hand im Mund leben müssen.
——–
#Kobi

Ich persönlich würde Kobi den Ruhestand gönnen und dann für ihn eine Position im Verein suchen. Das kann Scout für den russischsprachigen Raum sein oder auch Trainer. Aber genauso könnte er auch als Rekordnationalspieler für sein Land als Funktionär tätig sein.

Ich kann den Menschen Kobi nicht einschätzen, aber wenn man sich vor Augen hält, innerlich hat man sich auf die Abschiedstour begeben, der Trainer sagt, „Kobi, du kriegst Deine Einsätze, nicht viele aber wenn, dann brauche ich Dich zu 100%.“ Du „quälst“ Dich mit 36 Jahre 300 Tage um körperlich fit zu bleiben und hast am Ende vielleicht 5 Spiele von Beginn gemacht.

Jetzt kommt auf den Menschen Kobi an, ist er einer den man tot vom Platz tragen muß oder tuen ihm die Knochen jeden Morgen weh und er sagt sich“ Ein Jahr Abschied reicht. nochmal 300 Tage hart arbeiten für vielleicht 5 Spiele Notnagel, dass tue ich mir als 100facher Nationalspieler nicht an. Fast 20 Jahre Profi ist genug und der Klassenerhalt mit Hertha ist ein guter Abschluß.“

Den Rekord als Ausländer mit den meisten Bundesligaspielen wird er wohl nicht knacken, da müsste er jetzt alle 17 Spiele machen und Pizzaro keins mehr für Bayern. Aber er hat sich diese Saison an Ze Roberto, auf Platz 2, vorbei geschoben.


Dan
23. Dezember 2013 um 8:56  |  220724

..zweite Hertha Anleihe…


23. Dezember 2013 um 8:58  |  220725

Bei http://tonline.sport-dienst.de/bundesliga/2014/17/elfdestages/?12 sind 5 ( 😉 ) Herthaner dabei: Gersbeck, Lusti, Allagui, Ramos UND Raffael 🙂


Fnord
23. Dezember 2013 um 9:26  |  220726

@Dan bin ganz bei Dir, bis auf bei einem Detail: Wenn wir die Ablöse für Hosogai für Hosogai nicht aufeinmal bezahlen müssen, warum sollten wir es dann tun? Will sagen: nur weil wir sie nicht aufeinmal bezahlen, heißt es nicht, dass wir das nicht auch gekonnt hätten.

Meine Vorstellung: Lasso gegen Skjelbret + 5 Mio. von Kühne. Mit denen können wir dann Cigerci holen und was sonst noch so nötig ist. Dafür muss aber auch der HSV die Liga halten. 😉


Derby
23. Dezember 2013 um 9:29  |  220727

@ 5 bussi
Raffa ist ja auch noch dabei und mit dem richtigen Trikot noch 🙂

@dan

Guter Beitrag und der sollte die ständig nach Verstärkung rufenden endlich beruhigen.

Bei der derzeitigen Finanzlage ist die Leistung ein Traum, und wir haben endlich Möglichkeiten die Schulden zu verringern.

Absteigen werden wir nicht mehr. Das gab es bei der Punktzahl glaube ich noch nie und ein Glück Werden wir den Rekord nicht aufstellen.

Ziel für die Rückrunde kann es nur sein das Niveau zu halten – was extrem schwer wird – und Spieler wie Ronny und mukthar an die Bundesliga heranzuführen damit sie schon in der Rückrunde oder in der nächsten Saison eine tragende Rolle spielen.

Leider wird uns Ramos bestimmt verlassen. Er ist einer der überragenden Stürmer der Bundesliga und wird uns hoffentlich genug Geld einbringen um skjelbred und cigerci zu verpflichten und eindn neuen Stürmer zu holen (Schieber, Choupo, Ginczeck…).

Ich bin sehr gespannt auf die Rückrunde, wer im Winter nich geht ? Franz -Sahara – und wahnsinnig stolz auf Trainer Mannschaft und endlich auch auf das Management!

Allen schöne Feiertage!

Wir können alles außer Derby 🙂


fechibaaby
23. Dezember 2013 um 9:33  |  220728

@BVB-Hertha

Ich hatte ja am Freitagabend geschrieben, dass ich aus persönlichen Gründen nicht zur Weihnachtsfeier kommen kann.
Das Spiel konnte ich deshalb auch nicht live im TV sehen.

Habe nur eine Zusammenfassung mit den Toren gesehen.

Als 1. musss ich zunächst dem @pax zu seinem Kommentar Recht gebe:

@pax.klm // 21. Dez 2013 um 18:34

„Hertha Ralf // 21. Dez 2013 um 17:40

Nee, nee, der fechi konnte heute als Einziger in jedem Fall gewinnen…“

So sieht es aus.
Das Spiel BVB-Hertha ist für mich immer das beste Spiel der Saison, weil meine Lieblingsvereine nicht verlieren können an diesemSpieltag.
Entweder unentschieden oder aber einer gewinnt, wie am Samstag Hertha BSC!
Dazu noch einmal Herzlichen Glückwunsch Hertha BSC!!

Hätte es jedoch nicht die Fehler vom Hertha-Torwart Gersbeck und von den BVB-Verteidigern Durm und Sarr gegeben, denn wäre es ein 0:0 Spiel geworden.

2. Ein kurzer Satz zum Satz von @Trikottauscher

„…und jetzt: kein Wort (der Entschuldigung o.ä.). Schwaches Bild, @fechi, gaaaaaanz schwach!!!““

Ich wüsste nicht, wozu ich mich entschuldigen sollte.
@pathe wird alles so verstanden haben, wie ich es schrieb. Auch wenn ich keine Smileys benutze.
Oder etwa nicht, @pathe?
Wir verstehen uns doch.

Ich hatte getippt , dass Hertha in Dortmund klar verliert.
Mein Tipp lautete 4:1 für den BVB.

Beim Hertha-Tippspiel musste ich lesen, dass der Organisator der Hertha-Weihnachtsfeier vom Samstag auch ein 4:1 für den BVB getippt hatte. Sogar auch mit Joker!!

So tippen halt echte Hertha-Fans!

Beim Tippspiel gab es kaum einen, der auf einen Hertha-Sieg tippte, ausser @elaine.
Hier war das richtige Ergebnis 1:2.
Glückwunsch für diesen Gewinner-Tipp!!

Entschuldigen müssten sich nur die Chaoten aus dem Hertha-Block, die kurz vor Spielende, bei dem Eckball, div. Gegenstände in Richtung BVB-Spieler warfen!!
Zum Glück wurde dabei niemand verletzt.

@Hinrunde:
28 Punkte für Hertha nach der Hinrunde sind einfach sensationell!!
Was für eine SUPER-HINRUNDE unserer Hertha!

Nun wünsche ich allen eine schöne Woche und frohe Weihnachten.


fechibaaby
23. Dezember 2013 um 9:36  |  220729

@fechibaaby // 23. Dez 2013 um 09:33

Sorry, ein a zu viel bei fechibaby!


fechibaby
23. Dezember 2013 um 9:38  |  220730

Ein a bitte streichen!!


Dan
23. Dezember 2013 um 9:40  |  220731

@Fnord // 23. Dez 2013 um 09:26

Einer muss es ja auf den Verhandlungstisch gebracht haben und das wird wohl kaum Leverkusen gewesen sein.

Wenn Lasso an die 15 Tore Marke kommen sollte, dann werden andere Interessenten auf die Bühne treten.

Wenn es stimmt, dass der HSV gerade ihr Vereinsvermögen um 10 Mio gesenkt haben, obwohl sie Son für 10 Millionen an Leverkusen verkauft haben, dann sehe ich da keine großen Spielräume für den HSV.

http://www.ndr.de/sport/fussball/bundesliga/hsv10777.html


fechibaby
23. Dezember 2013 um 9:40  |  220732

@BVB-Hertha

Ich hatte ja am Freitagabend geschrieben, dass ich aus persönlichen Gründen nicht zur Weihnachtsfeier kommen kann.
Das Spiel konnte ich deshalb auch nicht live im TV sehen.

Habe nur eine Zusammenfassung mit den Toren gesehen.

Als 1. musss ich zunächst dem @pax zu seinem Kommentar Recht gebe:

@pax.klm // 21. Dez 2013 um 18:34

“Hertha Ralf // 21. Dez 2013 um 17:40

Nee, nee, der fechi konnte heute als Einziger in jedem Fall gewinnen…”

So sieht es aus.
Das Spiel BVB-Hertha ist für mich immer das beste Spiel der Saison, weil meine Lieblingsvereine nicht verlieren können an diesemSpieltag.
Entweder unentschieden oder aber einer gewinnt, wie am Samstag Hertha BSC!
Dazu noch einmal Herzlichen Glückwunsch Hertha BSC!!

Hätte es jedoch nicht die Fehler vom Hertha-Torwart Gersbeck und von den BVB-Verteidigern Durm und Sarr gegeben, denn wäre es ein 0:0 Spiel geworden.

2. Ein kurzer Satz zum Satz von @Trikottauscher

“…und jetzt: kein Wort (der Entschuldigung o.ä.). Schwaches Bild, @fechi, gaaaaaanz schwach!!!”“

Ich wüsste nicht, wozu ich mich entschuldigen sollte.
@pathe wird alles so verstanden haben, wie ich es schrieb. Auch wenn ich keine Smileys benutze.
Oder etwa nicht, @pathe?
Wir verstehen uns doch.

Ich hatte getippt , dass Hertha in Dortmund klar verliert.
Mein Tipp lautete 4:1 für den BVB.

Beim Hertha-Tippspiel musste ich lesen, dass der Organisator der Hertha-Weihnachtsfeier vom Samstag auch ein 4:1 für den BVB getippt hatte. Sogar auch mit Joker!!

So tippen halt echte Hertha-Fans!

Beim Tippspiel gab es kaum einen, der auf einen Hertha-Sieg tippte, ausser @elaine.
Hier war das richtige Ergebnis 1:2.
Glückwunsch für diesen Gewinner-Tipp!!

Entschuldigen müssten sich nur die Chaoten aus dem Hertha-Block, die kurz vor Spielende, bei dem Eckball, div. Gegenstände in Richtung BVB-Spieler warfen!!
Zum Glück wurde dabei niemand verletzt.

@Hinrunde:
28 Punkte für Hertha nach der Hinrunde sind einfach sensationell!!
Was für eine SUPER-HINRUNDE unserer Hertha!

Nun wünsche ich allen eine schöne Woche und frohe Weihnachten.


Dan
23. Dezember 2013 um 9:43  |  220733

@fechibaby // 23. Dez 2013 um 09:38

Hi @fechi, wo ist den dein Beitrag geblieben wo man ein a streichen kann? 😉


Dan
23. Dezember 2013 um 9:44  |  220734

🙂 oh da ist er jetzt.


23. Dezember 2013 um 9:51  |  220735

Laut MoPo von heute suchen Sahar und Perdedaj nen neuen Verein im Winter. Der Rest wird im Umkehrschluss (Stand heute) wohl bleiben.

Ich kann nur immer wieder schreiben: Ramos ist der „Königstransfer“ der kommenden Saison. Gelingt mit ihm eine Verlängerung, bin ich schon zufrieden, egal, ob Cigerci, Skjelbred & Co verpflichtet werden können. Warum? Weil mehr bei den Finanzen nicht machbar ist. Einen derart qualitativ hochwertigen Stürmer bei der Finanzlage zu haben, wäre schon genial!


fechibaby
23. Dezember 2013 um 9:57  |  220736

@Dan // 23. Dez 2013 um 09:43

„@fechibaby // 23. Dez 2013 um 09:38

Hi @fechi, wo ist den dein Beitrag geblieben wo man ein a streichen kann?“

Den Beitrag hatte ich um 09:33 Uhr abgesendet.
In meinem Namen war versehentlich ein aa.
Um 09:40 Uhr ist jetzt mein Beitrag.


Dan
23. Dezember 2013 um 10:01  |  220737

@fechi

Schade das Du Samstag nicht da warst, war wie Family – Day. Anderseits hätteste wohl an dem Tag ein dickes Fell gebraucht. 😉

Schöne Festtage und guten Rutsch und demnächst wieder im Leuchtturm.


23. Dezember 2013 um 10:02  |  220738

herthabscberlin1892 // 10. Nov 2013 um 09:50

Bedenkenträger: Ja – Unken: Auf gar keinen Fall 🙂

Aber gerne bitte mehr als 2 Punkte aus den verbleibenden fünf Hinrundenpartien …..

Blauer Montag
Morjn die Herren
Rutscht mal bitte rüber und macht Platz. Solange @hurdie um den Globus jettet, mache ich hier die Unke. :mrgreen:

Luhus Kader spielt augenscheinlich besser als Babbels Kader. Bis der Trainer sein Hotelzimmer räumte, hatte Babbels Kader 21 Punkte erreicht in der Hinrunde 2011. Wenn Luhus Kader in der Hinrunde 2013 mehr Punkte erreicht, ist er auch erfolgreicher. Es sind noch 15 Punkte bis Weihnachten zu vergeben. Greift zu Herthaner:!:

….. Ob die Mannschaft mental und konditionell am Limit spielt, werden wir erst in der Rückrunde wissen. Ich würde in aller Ruhe und Stille meine Scouts losreiten lassen, um den Spielermarkt zu beobachten. Hertha ist m.E. in der komfortablen Situation, Qualität nachkaufen zu können, aber nicht zwingend zu müssen.

Da hat die Mannschaft herzhaft zugegriffen und 10 Punkte in den letzten 5 Partien gesammelt. 😀

Zu Kobiashvili fällt mir heute nix ein aus folgenden Gründen:
A. Mir wurde hier vor kurzem wortreich dargestellt „Verträge kann er, der Preetz“.
B. In meinen Augen ist die Personalie Kobiashvili nicht von strategischer Bedeutung für die Weiterentwicklung des Kaders. Ich schrieb am 9.11.2013

Ob Hertha
a) mit dem vorhandenen Kader genügend Tore für den Klassenerhalt schießen kann, oder
b) einen weiteren Innenverteidiger und weiteren Torwart holt, oder
c) einen treffsicheren Stürmer holt, der mehr Tore schießt, als Herthas (kleinwüchsige 😉 )Defensive einfängt, sollten Luhukay und Preetz bis spätestens Januar 2014 entscheiden.

Mittlerweile (seit dem 9. Nov. 2013) hat Hertha 2 „neue“ Torhüter – mit Kraft, Jarstein und Gersbeck ist Hertha für die kommenden Jahre wahrlich gut aufgestellt. Ob es noch weitere Veränderungen im Kader geben wird, erleben wir ab Januar 2014.


23. Dezember 2013 um 10:12  |  220739

zum Thema Torhüter mal eine Spekulation: Ich vermute, im kommenden halben Jahr wird’s um die Frage gehen: Kraft oder Burchert? Einer von beiden wird gehen müssen. Und der andere sich dem ergebnisoffenen Konkurrenzkampf mit Jarstein und Gersbeck stellen.
Bin gespannt, ab wann Gersbeck tatsächlich kontinuierlich Spielpraxis bekommen soll. Vielleicht ja schon ab 2015, wenn Krafts Vertrag ausläuft?!


Exil-Schorfheider
23. Dezember 2013 um 10:18  |  220740

@fechi

Moment! Ich habe auch 2-1 für Hertha getippt! 😉

———————————————————————-

Ursula // 23. Dez 2013 um 00:02

„“Und selbst in dieser “Erfolgssasion” gelang es trotz höherer Einnahmen nicht, einen ausgeglichenen Etat zu präsentieren.”….

Das war und IST das Problem @ Exil, für
mich noch immer unerklärlich!“

Und doch ein alter Hut. Es wurden (aus dem Kopf heraus) 1,5 Mio Verlust erwirtschaftet, weil Dein „Freund“ DH Verträge abschloss, die den Spielern eben auch gewisse Prämien versprach…

@Dan

Schöne Zusammenfassung. So meinte ich es, dass auch ich mich frage, woher Geld für Investitionen kommen soll, wenn man eben massiv aufrüsten will…


Exil-Schorfheider
23. Dezember 2013 um 10:20  |  220741

@jap

Interessante These. Vielleicht ja auch eine Wende im Vertragspoker mit TK1?

PS.: Hatte Kraft in der ersten Saison nicht auch die Nr. 35?


JoeyBerlin
23. Dezember 2013 um 10:22  |  220742

@fechibaby // 23. Dez 2013 um 09:40,

„So tippen halt echte Hertha-Fans“

__________

Nö, ich kenne auch echte Hertha Fans, die auf einen Punkt gesetzt und gehofft hatten! 🙂

Hast dich sehr weit aus dem Fenster gelegt und viel Schadenfreude erfahren… und mit dem Hinweis auf die Chaoten haste völlig recht!


Sir Henry
23. Dezember 2013 um 10:36  |  220743

@ub und @seb und @mey

Wenn ihr gemeinsame Artikel veröffentlicht, mache ich mir einen Spaß draus zu raten, von wem welche Abschnitte stammen.


Tsubasa
23. Dezember 2013 um 10:38  |  220744

@Exil-Schorfheider // 23. Dez 2013 um 00:38

@tsubasa

Die Aussage ist “Murks”. Eintracht Frankfurt zahlt mehr als das Doppelte in Sachen Stadionmiete… und andere Vereine zahlen hohe Kreditraten…

Um mich Deinem Jargon zu bedienen: Deine Aussage ist der größtmögliche „Murks“. Jetzt hast Du einen Verein gefunden, der einen noch besch.. Vertrag hat und willst mir verkaufen, dass unser Vertrag deshalb gut sei?

Come On!


Konstanz
23. Dezember 2013 um 10:39  |  220745

Ja, @ubremer, wenn @Tsubasa und @Ursula uns mit der Finanzierung eines hübschen Stadions oder von 5-6 attraktiven Profis aus ihren Budgets helfen wollten, wären ja die aufgeworfenen Fragen fast schon beantwortet. Ohne die Hinweise der beiden Blogger auf unseren aktuellen Bedarf, fehlte aber dieser Diskussion ein zentraler Punt.

Deshalb noch einmal deutlich:

Interessenten sind herzlich eingeladen, die Gunst der Stunde jetzt zu nutzen, später wird das nur teurer. Herthas künftige Sponsorin oder künftiger Sponser möge sich also bitte baldmöglichst melden, gerne bei @ubremer oder auch direkt bei @michael.preetz.


fechibaby
23. Dezember 2013 um 10:40  |  220746

@Exil-Schorfheider // 23. Dez 2013 um 10:18

„@fechi

Moment! Ich habe auch 2-1 für Hertha getippt! “

Ich habe mir nicht von allen Tippern die Tipps angesehen.
Nur von denen, die ich persönlich kenne!

Uns was musste ich dabei feststellen:
Ich war bei weitem nicht der Einzigste, der 4:1 für den BVB tippte.
Neben dem Weihnachtsfeierorganisator auch der @Bolly!
Was war da denn los?

0 Punkte schafften bisher auch einige an diesem Spieltag.

Unser Team liegt aber immerhin auf Platz 2 der Teamwertung.
Das ist eine Superleistung!!


Sir Henry
23. Dezember 2013 um 10:40  |  220747

@Tsubasa

Ich meine mich zu erinnern, dass Hertha eine sehr niedrige Miete zahlt. Sogar einige Zweitligisten müssen mehr abdrücken.


Konstanz
23. Dezember 2013 um 10:41  |  220748

@fechibaby

Icke ooch, 1:2 getippt im Tippspiel, also bitte, ja?!


fechibaby
23. Dezember 2013 um 10:44  |  220749

@JoeyBerlin // 23. Dez 2013 um 10:22

„Hast dich sehr weit aus dem Fenster gelegt und viel Schadenfreude erfahren…“

Das musste doch so kommen, nach meinen Äusserungen vor dem Spiel.
Damit kann ich aber auch gut leben.
Hatte nichts anderes erwartet.

Wer austeilt, muss auch einstecken können!!


King for a day – Fool for a lifetime
23. Dezember 2013 um 10:46  |  220750

ubremer
ubremer
23. Dezember 2013 um 10:48  |  220751

@Sir,

wie fällt Deine Analyse beim Blick in die heutige Morgenpost aus?


Papa Zephyr
23. Dezember 2013 um 10:50  |  220753

@apollinaris // 23. Dez 2013 um 00:01
Ja – war sehr nett mit Dir am Tisch.
Und vielen Dank – wir waren ja schon froh überhaupt noch einen Platz bekommen zu haben.
Frohes Fest!


Tsubasa
23. Dezember 2013 um 10:53  |  220755

@Konstanz: feiner Beitrag! Aber richtig oder überhaupt meinen Beitrag zu lesen wäre von Vorteil.

Ps: Hätte ich das Geld und wäre somit potentieller Investor bei Hertha, meine Geldbörse bliebe auch zu. Ohne Ideen und Visionen oder angedachte Projekte keine Kohle.


ubremer
ubremer
23. Dezember 2013 um 10:55  |  220756

@tsubasa,

mir fehlt Deine Antwort auf 1:08 Uhr:

Wie soll ein neues Stadion in Berlin finanziert werden?
Hertha kann es nicht bezahlen. Der Bund und das Land Berlin werden es nicht tun.
Der Hintergrund ist ein grundsätzliches Problem: Es gibt in ganz Europa so gut wie kein Fußball-Stadion, mit dem Geld verdient wird.


Bolly
23. Dezember 2013 um 10:56  |  220757

Moin

Vielen Dank für das „nette“ Urteil meiner Burzeltorte am Samstag. Da ich auch in 2014 den Sonntag als „blogfreien“ mir vornehme, möchte ich mich nochmals heute für die geile Weihnachtsfeier bei allen, die mitgewirkt haben & dabei waren bedanken. Es hat wirklich Riesen Spass gemacht, natürlich auch wegen dem Sportlichen Highlight in 2013 neben dem Aufstieg.

Zum Investieren oder zur Nachhaltigkeit ist es ja immer so ein schmaler Grad aus meiner Sicht. Ich sag es ganz frei weg, natürlich auch ein wenig provokant „was hindert (wenn es nicht schon gemacht wird) dem Verein daran, jetzt alle Türen aufzuschlagen & zu versuchen bzw. alle Hebel in Bewegung zu setzen, in Hertha zu investieren“ ? Eine bessere Ausgangsbasis hatte Hertha schon lange nicht. Bin da in der Mehrheit bei @Uschi, wobei natürlich die warnenden Beispiele der Vergangenheit, nicht nur bei Hertha Bsc „immer“ im Hintergrund klingen sollten.

@fechi

Ganz einfach lieber Fechi, Hatte Schiss in der Hos, da das Spiel gegen den BVB auch für mich durch Freunde, Kumpels (alles Wendehälse 😉 ) die damals in den Neunziger, von der Hertha fast „dritte Liga“ Danke MichA für die Rettung~statt zu Bayern dann lieber zum BVB gegangen sind.

Nee im Ernst, ich dachte mit diesem Umstellen in der Abwehr können wir das nicht kompensieren. Und fairerweise muss festgestellt werden, das wenn Lewa das 2:0 macht (geiler Reflex vom Gersbeck) geht’s eventuell sogar in diese Richtung)

Bis die Tage….


Exil-Schorfheider
23. Dezember 2013 um 10:58  |  220758

Tsubasa // 23. Dez 2013 um 10:38

Nein, ich wollte lediglich darlegen, dass ein eigenes Stadion nicht immer die eierlegende Wollmilchsau ist, wie man einigen hier verkaufen will.
Uund die Beispiele Bielefeld und Aachen sollten auch Dir bekannt sein, wenn es um „seriöse“ Stadionfinanzierung geht…


Sir Henry
23. Dezember 2013 um 11:05  |  220759

@ub

Würde sagen:

Erster Teil (Watzke bis Pep): ub
Zweiter Teil (Spielweise bis Pekarik): seb
Dritter Teil (Image): ub

Bezogen auf Print.

Na? 😉


berliner_030
23. Dezember 2013 um 11:09  |  220760

@fechi

Mein Herz schlägt nur für Hertha, dennoch hatte ich ein blödes Gefühl für das Spiel und habe in privater Runde auf ein 0:5 getippt. Ich dachte am Samstag ist der Tag gekommen, an dem wir unsere erste Klatsche bekommen und Dortmund sich den Frust der letzten Wochen von der Seele schießt.

Es freut mich sehr, dass wir Beide nicht annähernd richtig getippt haben und unsere Hertha tatsächlich 3 Punkte mitgenommen hat aus Dortmund.

Da mir deine Dortmunder jedoch auch sympathisch sind (bin zwar kein Fan), wünsche ich dem BVB, dass sie in der Rückrunde wieder in allen Wettbewerben rocken werden 🙂

@alle

Da ich weder Heiligabend noch Weihnachten am Rechner sein werde wünsche ich allen hier wunderschöne und erholsame Weihnachten/Feiertage.

Das erste Geschenk haben wir schon bekommen: Eine tolle Hinrunde unserer Hertha. Ich bin sehr zufrieden.

Vielleicht twitter Michael Preetz auch noch heute: Es ist vollbracht Barcelona war sehr beeindruckt von Gersbecks Leistung und verpflichtet ihn im Tausch gegen Messi. 😆


ubremer
ubremer
23. Dezember 2013 um 11:09  |  220761

@Sir,

Bei uns im Morgenpost-Sport ist es so: Wenn zwei Autoren genannt sind, steht der, der den Text geschrieben hat, grundsätzlich vorn. In der aktuellen Ausgabe also der Sportkamerad Fiebrig.
Er war auch in Dortmund vor Ort. Mein Beitrag gestern waren Gespräche mit Trainer und Manager. Das Thema ist als Teamarbeit entstanden.


Kamikater
23. Dezember 2013 um 11:12  |  220762

Herrlich auf den Punkt gebracht. Nur die Ursaxhe wird nicht benannt: die Angst der Liga vor Verbesserungen….

http://www.welt.de/sport/fussball/article123224800/Die-Linienrichter-stochern-im-Abseits-Nebel.html


Sir Henry
23. Dezember 2013 um 11:14  |  220763

@ub

Wieder was gelernt.

Danke.


herthabscberlin1892
23. Dezember 2013 um 11:14  |  220764

@fechibaby // 23. Dez 2013 um 09:40:

Nur für Dich:

Ich tippe grundsätzlich (bis ausnahmsweise bei den Spielen gegen Augsburg und in Braunschweig) gegen Hertha, was den simplen Grund hat, dass Hertha BSC entweder die Punkte gewinnt oder ich dann wenigstens ein paar Punkte.

In jedem Fal freue ich mich immer mehr über die Punkte für Hertha BSC als über eventuelle Tippspielpunkte.

Meine goldene Regel beim Tippen war und ist:

Tippe niemals ein Spiel des eigenen Vereins, was aber bei unserem Tippspiel leider nicht möglich ist.

Und zu „So tippen halt echte Hertha-Fans!“ kann ich nur sagen:

In meinem Herzen (im Gegensatz zu anderen Menschen) hat nur EIN Fussballverein Platz:

HERTHA BSC

In diesem Sinne wünsche ich Dir schon heute ein besinnliches Weihnachtsfest 😉 .


Kamikater
23. Dezember 2013 um 11:14  |  220765

@Lasogga
Sofern Calhanoglu wirklich zu Gala gehen sollte, können sie Lasogga für diese Kohle kaufen.


Tsubasa
23. Dezember 2013 um 11:19  |  220766

@UB: nicht ganz guter Stil, aber ich wähle eine indirekte Antwort. Weniger frustiert bin ich darüber, dass ein Stadion aktuell nicht finanzierbar ist, sondern vielmehr frustiert es mich zu sehen und zu hören, dass der Verein keine möglichen Szenarien durchspielt oder Projekte plant.

Ich fand den Weg damals richtig wenigstens Dinge auf Papier zu bringen. Die Frage nach dem Investor ist doch der zweite Schritt. Erstmal muss dafür eine Bereitschaft bestehen.

Letztendlich haben wir nunmal keinen Scheich abseits aller wirtschaftlichen Vernunft und Zwänge, der dem Verein ein Stadion bauen oder sogar aufdrängen will, wie in Paris.

Die letzte Bemerkung würde mich dann doch teifergehend interessieren. Also inwieweit sich Stadien und besonders neu errichtete Stadien rentieren. Ist halt ein umfassendes schwer vergleichbares Thema. Catering, Logenbewirtschaftung etc. Und deren Zahlen werden öffentlich kaum vergleichbar sein.


alorenza
23. Dezember 2013 um 11:32  |  220767

Meine 50 Cent zum Thema Hertha, Transfers, Geld bzw nicht vorhandenes Geld.

Selbst wenn Paris St. Germain käme und für Ramos 33 Millionen bieten würde, wäre allen Entscheidern bei Hertha klar, dass nur ein Bruchteil in die Mannschaft investiert werden würde. Soll heißen: Die sportliche Leitung bekommt Grünes Licht für einen neuen Stürmer, dafür auch ein paar Millionen Ablöse, aber ansonsten wird weiter seriös aufgebaut und der Schuldenberg abgebaut.

Denn: Der Spielermarkt ist längst ein Käufermarkt geworden in den vergangenen Jahren. Außer ganz oben, wo der CRIbraGBLRNeymar-Wahnsinn regiert. Und direkt dahinter, wo B-Klasse-Stars viel zu viel Geld nachgeschmissen wird, weil Vereine glauben, dass die (van der) Fahrt dann in den Princenpalast führt.

Käufermarkt heißt: Gutes Scouting, heimliches Handeln, persönliche Kontakte der Entscheider sowie deren Entschlossenheit, was Wunschspieler angeht, das alles ist wichtiger als der Unterschied zwischen keiner und mittlerer Finanzkraft. Das, glaube ich, sieht man bei Hertha in letzter Zeit sehr deutlich.


herthabscberlin1892
23. Dezember 2013 um 11:35  |  220768

@Blauer Montag // 23. Dez 2013 um 10:02:

„Aber gerne bitte mehr als 2 Punkte aus den verbleibenden fünf Hinrundenpartien …..“

Das war aber nur ein Zusatz von mir auf eine Aussage von @Herthas Seuchenvojel // 10. Nov 2013 um 09:11 😉 .


fechibaby
23. Dezember 2013 um 11:40  |  220769

@herthabscberlin1892 // 23. Dez 2013 um 11:14

„In meinem Herzen (im Gegensatz zu anderen Menschen) hat nur EIN Fussballverein Platz:

HERTHA BSC“

Da ich ein großes Herz habe, ist hier Platz für 2 Fußballvereine.
Als gebürtiger Berliner natürlich Hertha BSC, für den Rest der Fußballrepublik dann BVB!!
Damit komme ich gut durch’s Leben.

Werde jetzt in die Weihnachtspause gehen.
Wünsche @allen ein schönes Weihnachtsfest, auch ohne Schnee!!
Tschüssss Euer @fechi!


ubremer
ubremer
23. Dezember 2013 um 11:44  |  220770

@tsubasa,

was ist kein guter Stil?
Du haust halb-gare Verschwörungstheorien raus. Und ich erlaube mir, Dich nach der Substanz zu fragen?

By the way: Der damalige Manager hat öffentlich von einer Machbarkeitsstudie gesprochen. Ist Dir bekannt, ob er die auch tatsächlich in Auftrag gegeben hat? Mir nicht.

Stadion-Neubau: Bis auf weiteres wird in Europa überhaupt kein Fußballstadion mehr neu errichtet. Weil die EU-Wettbewerbskommission derzeit prüft (an mehreren Beispielen in Holland), ob die Städte oder Länder unzulässige Beihilfen ihren Vereinen geben, wenn sie irgendwo mit einem Euro Zuschüsse zum Bau und sei es bei der öffentlichen Anbindung (Straßen, U-Bahnen, Busse) gegeben haben. Ohnehin auf dem Kieker hat die EU Mietstundungen oder andere finanzielle Vergünstigungen von Vereinen.

Solange das juristisch nicht geklärt ist, wird nix gebaut.

Dahinter steht das grundsätzlich Problem eines Stadions: Ein Stadion ist riesig, egal ob 55.000 oder 75.000 Plätze.
Hast Du einen Fußball-Verein, kannst Du 20 Spieltage vermieten. Und noch fünf Abende für Rock-/Pop-Konzerte. Und fünf andere Termine für XYZ (setze irgendwas ein).
Heißt im Umkehrschluss: 365 Tage/Jahr – 30 Tage vermietet = 335 Tage im Jahr steht ein Stadion leer (kostet aber dennoch).

Deshalb gibt es in ganz Europa kein rentables Stadion.

Damit ein Investor bei einem Stadion künftig seine Einnahmen in 30 Jahren wieder einspielen kann, wird es eine Mischform brauchen: Stadion, riesige Parkplätze, gute öffentliche Verkehrsmittel-Anbindung, Shoppingmall, Hotels, Kongreßzentrum, Freizeit-Bereiche.

Für Hertha gilt: Der Verein ist grundsätzlich nicht in der Lage ein eigenes Stadion zu finanzieren.
Wenn eine Lösung außerhalb des Olympiastadions angestrebt wird, muss die von einer dritten Seite finanziert werden.


Jolly
23. Dezember 2013 um 11:45  |  220771

@ fechi
Hat natürlich auch nicht gesehen , dass Ramos mit Feuerzeugen beworfen wurde aus der ach so tollen Südtribüne. Bei seiner Verletzung und folgenden Auswechslung…
Also hör auf immer nur die Verfehlungen der Herthafans aufzuzählen!

War dit geil in Dortmund, hatte echt nicht dran geglaubt, dass wir dazu fähig sind!

Hertha 2013, bist echt knorke!


ubremer
ubremer
23. Dezember 2013 um 11:54  |  220772

@Weihnachten

welcher Hertha-Profi wo ist, was zum Fest auf den Tisch kommt, wer seine Geschenke selbst verpackt (es ist ein Torwart) hat Herthabsc.de zusammengetragen – hier


23. Dezember 2013 um 11:57  |  220773

@Jolly: was haben Dortmunder Feuerzeuge mit der völlig richtigen Bemerkung zu tun, dass „Hertha“-Idioten Dortmunder Spieler beworfen haben? Beides ist verabscheuungswürdig. Dass andere den gleichen Mist machen, relativiert das Fehlverhalten von Berliner Fanatikern in keiner Weise!
(hab das diesmal übernommen @sunny, musste also nicht mehr schreiben… 😉 )

Aber „knorke“ trifft’s für Hertha 2013 sehr gut. Hat irgendwer Lust, nen entsprechend betiteltes Lied zu schreiben?! 😆


23. Dezember 2013 um 11:58  |  220774

@ub: Meine Lesart: Tsubasa bezog sich mit der Bemerkung „kein guter Stil“ auf seinen eigenen Beitrag (indirekte Antwort). Nur mal so…
Ansonsten: Spannender Beitrag mit für mich einigen neuen Infos (EU etc.). Danke!


Tsubasa
23. Dezember 2013 um 12:00  |  220775

@UB: Ich bezog mich auf meine Antwort, da ich eine direkte Antwort umging. 🙂

Die restlichen Ausführungen habe ich interessiert verfolgt.


ubremer
ubremer
23. Dezember 2013 um 12:07  |  220776

@tsubasa,

o.k., dann ziehe ich den Stil-Vorwurf zurück, habe ich verkehrt verstanden.
Bleibt die grundsätzliche Stadion-Konstellation. Und die ist komplex und schwierig 😉


23. Dezember 2013 um 12:10  |  220777

@del Piero Danke fürs Doppelkompliment.

Ich freue mich einfach über den tollen Sieg – über alles andere können wir uns auch nach der Weihnachtspause noch Gedanken machen. Das läuft sicher nicht weg 😉

Schöne Weihnachten für euch alle!


herthabscberlin1892
23. Dezember 2013 um 12:11  |  220778

@fechibaby // 23. Dez 2013 um 11:40:

Ich halte zum Fest der Liebe und Besinnung hier nur einmal fest, dass ich mich noch nie über Deine BVB-Liebe lustig gemacht habe (ich mag sie ja auch) 😉 – bis in 2014!


Etebaer
23. Dezember 2013 um 12:23  |  220779

Luhukay…ist Pedant, Arbeitstier und Anarchist zugleich. Der würde sich selbst aus’m Kader werfen, wenn er der Überzeugung wäre, es könnte nützen. Dazu zurückhaltend, charmant und freundlich. Vielleicht ist das ja das Erfolgsgeheimnis. Dass Luhukay genau jene Eigenschaften verkörpert, die uns Berliner schon immer auszeichneten.

http://www.tagesspiegel.de/sport/auslaufen-mit-luedecke-verwirrende-hertha/9255864.html

😀


Tsubasa
23. Dezember 2013 um 12:34  |  220780

@ub: das freut mich. 🙂

Eine letzte Anmerkung: Über den Telerrand geschaut: Hast Du vielleicht Einblick, was sich in Sachen Olympiabewerbung tut und bestünde die Möglichkeit, wenn diese angegangen wird, dass ggf. doch ein gemeinsames Projekt Fußballstadion mit Bund/Länder/Hertha und Sponsoren ensteht, wenn aktuell die Luft aus der Idee auf einem herkömmlichen Weg raus ist!?

Soweit ich weiß sollte damals das Post stadion ausgebaut werden.

Zu den Fans: Hüben wie drüben sind Idioten dabei, aber alles in Allem war die Stimmung gut und friedlich.

Man muss allerdings auch immer beide Seiten sehen: z.B. Randale in Magdeburg ist nicht aggresiven Herthafans geschuldet, sondern Personen des Umfelds von Magdeburg, die Woche für Woche am Bahnhof lauern, um zu provozieren und gegnerische Fans in Tumulte verwickeln.

Ob da nun Herthafans oder Berliner BVB Fans auf der Durchreise sind ist egal. Das ist nen gewollt hartes Pflaster.

Zu den Feuerzeugen: Beides darf nicht sein, aber dann bitte den Vorwurf an beide Seiten. An Südtribüne genauso wie Gasteblock


sunny1703
23. Dezember 2013 um 12:38  |  220782

OT:

Herzlichen Glückwunsch Helmut Schmidt zum 95.!

lg sunny


23. Dezember 2013 um 12:40  |  220783

als ich aus aufwachte, fiel mir folgendes auf: wozu träumen,mwenn wir doch inmitten einer traumhaften Saison wandeln? und dann viel mir wieder die Sache mit dem „kleinen Finger und der „ganzen Hand“ ein..
Auch passend, bezogen auf Luhukay, Mannschaft und Preetz: “ der Fluch der guten Tat“ 😉
P.S.
Wenn ich bar und Zinsenlos zahlen KANN, werde ich das tun..
Denn: selbst unter Freunden ist es arg selten, zinslose Raten zu vereinbaren..


elaine
23. Dezember 2013 um 12:49  |  220784

@Gersbeck

schönes Interview von dem *Kleenen*

@fechi, danke für deine Glückwünsche. ich bin glücklich über den gelungenen Tip und danke allen,meiner Familie ,meinen Freunden dem gesamten Blog und natürlich auch @ubremer und seiner Gang 😉

@Werfer
das ist natürlich absolut blöde und von beiden Seiten. Ich denke, der Schiedsrichter dies auch mit provoziert hatte , als er vollkommen grundlos 7 Minuten nachspielen lies. Die Verletzungen der Herthaner können dafür nicht der Grund gewesen sein. was kann z.B. Ndjeng dafür , dass der Dortmunder ihm fast das Schienbein bricht.
Im Oly hatten wir in den letzten Spielen auch Spieler der gegenerischen Mannschaft, die sich zum Ende der Spielzeit bei jedem Blick von einem Herthaner auf den Boden warfen und sich da minutenlang aufhielten. Die Nachspielzeit betrug dann ca 1 Minute.

Also, ich erwarte da etwas Fingerspitzengefühl von einem Schiedsrichter, auch wenn man gerne so lange spielen lassen würde bis der BVB ein Tor shiessen würde


Ursula
23. Dezember 2013 um 13:00  |  220785

Noch eine, für mich sehr “ausgelutschte”
Bemerkung in Sachen Geldbeschaffung!

Vielleicht schließe ich dabei “Tsubasa”
und ANDERE mit ein..?

Vorab, ob es nun 5 – 6 oder nur 4 – 5
Ergänzungsspieler sind, die auch im
Ernstfach WIRKLICH helfen, ist doch
eigentlich sekundär, die Quintessenz
sollte doch klar sein….

Nicht doch noch Verträge mit Spielern
verlängern, die selbst bei Personalnot
nicht einmal im Kader sind!

UND meine “Bemerkung” wäre, wie
schon tausendfach zum Besten gegeben,
aber nie war sie so wertvoll wie aktuell;
es MUSS doch möglich sein in BERLIN,
ich rede nicht von Nürnberg, Freiburg
oder Augsburg, diesen absoluten “Hertha-
Boom”, Tabellenstand, attraktive Spiel-
weise, Ausstrahlung und Akzeptanz auch
bundesweit etc., in die “Geldbeschaffung”
mit einfließen zu lassen!!!???

Die stehen doch ALLE schon Schlange!
Vielleicht nur die “richtigen Ansprech-
partner” finden….

….oder ganzseitige Zeitungsanzeigen
aufgeben, “wer hilft HERTHA in die
Championsleague zu kommen”….?

Bitte melden, bitte spenden, bitte, bitte…

Es weihnachtet sehr!


sunny1703
23. Dezember 2013 um 13:00  |  220786

@tsubasa

Wir sind es nicht gewesen, die anderen sind es gewesen. Ich kann diese Scheiße( sorry) nicht mehr lesen. Solche Typen haben nur eins im Sinn, unserem Verein zu schaden, den guten Ruf, den sich Hertha gerade diese Saison erarbeitet, in den Dreck zu ziehen, nebenbei dem Verein finanziellen Schaden zuzufügen und vor allem aber Unschuldige (egal ob Hofmann, den assistenten oder Zugführer oder Reisende) in Gefahr zu bringen. Da nutzt es auch nichts wenn sie in ihrem Horizont HaHoHe auswendig brüllen können und Geld für blau weiße Utensilien haben.

Und es nutzt mir auch nichts zu wissen, dass es diese Typen auch bei anderen Vereinen gibt, die sind deren Problem, unseres sind die die sich Herthafans nennen und daneben benehmen.

Diese Leute sind zum Schämen!

lg sunny


Ursula
23. Dezember 2013 um 13:01  |  220787

Noch eine, für mich sehr “ausgelutschte”
Bemerkung in Sachen Geldbeschaffung!

Vielleicht schließe ich dabei “Tsubasa”
und ANDERE mit ein..?

Vorab, ob es nun 5 – 6 oder nur 4 – 5
Ergänzungsspieler sind, die auch im
Ernstfach WIRKLICH helfen, ist doch
eigentlich sekundär, die Quintessenz
sollte doch klar sein….

Nicht doch noch Verträge mit Spielern
verlängern, die selbst bei Personalnot
nicht einmal im Kader stehen!

UND meine “Bemerkung” wäre, wie
schon tausendfach zum Besten gegeben,
aber nie war sie so wertvoll wie aktuell;
es MUSS doch möglich sein in BERLIN,
ich rede nicht von Nürnberg, Freiburg
oder Augsburg, diesen absoluten “Hertha-
Boom”, Tabellenstand, attraktive Spiel-
weise, Ausstrahlung und Akzeptanz auch
bundesweit etc., in die “Geldbeschaffung”
mit einfließen zu lassen!!!???

Die stehen doch ALLE schon Schlange!
Vielleicht nur die “richtigen Ansprech-
partner” finden….

….oder ganzseitige Zeitungsanzeigen
aufgeben, “wer hilft HERTHA in die
Championsleague zu kommen”….?

Bitte melden, bitte spenden, bitte, bitte…

Es weihnachtet sehr!


Jack Bauer
23. Dezember 2013 um 13:02  |  220788

Ich glaube die eigene Stadion Thematik ist für lange Zeit durch. Hätte Hertha die Mittel sich das zu leisten – Okay! Hat Hertha aber auf sehr lange Zeit gesehen nicht.
Und wenn ich mir diese ganzen Seelenlosen Betonklötze anschaue, egal ob in Sinsheim, Gladbach, Wolfsburg, die Turnhalle oder das Schlauchboot, dann finde ich, sind wir noch sehr gut bedient mit unserer zwar kalten, aber einzigartigen Schüssel.
Also gilt, wie auch im sportlichen, aus den gegeben Mitteln das beste machen. Also aufs Olympiastadion bezogen: möglichst hohe Zuschauerzahlen erreichen (klappt im Moment ganz gut), und im sportlichen Bereich auf keinen Fall wieder absteigen, eine starke Mannschaft mit Teamgeist aufzubauen, sie punktuell zu verstärken und evtl mal einen für viel Geld verkaufen.
Mal sehen, wie es mit Brooks weitergeht. Vielleicht fängt er sich in der Rückrunde und spielt sich in Brasilien in den Fokus…


Ursula
23. Dezember 2013 um 13:02  |  220789

SORRY, weiß nicht warum doppelt!?


herthabscberlin1892
23. Dezember 2013 um 13:05  |  220790

@Ursula // 23. Dez 2013 um 13:00:

Vielleicht stehen tatsächlich einige Geldgeber bei Hertha bereits Schlange, aber vielleicht wollen diese dann auch Mitspracherechte bzw. Spielerbeteiligungen – und das würde Hertha wohl nur in eingeschränktem Maße (wenn überhaupt) zulassen.


Jack Bauer
23. Dezember 2013 um 13:08  |  220791

@Ursula:

Wenn auch vielleicht nicht ganz ernst gemeint, aber die Bereitschaft in der Bevölkerung für einen mit Millionären gespickten Fußballverein, noch dazu in der Vergangenheit nach außen meist mäßig seriös wirkend, dürfte sich doch stark in Grenzen halten. Und der strategische Partner wird doch nun auch schon seit Jahren vergeblich gesucht. Glaube nicht, dass wegen einer Hinrunde die uns jetzt die Bude einrennen.


Bolly
23. Dezember 2013 um 13:12  |  220792

@Uschi 13:01

Vielleicht hilft uns JA „Genschmann“ aber sein Mandant hat ja in der Zeitung, wo ich den Namen vergessen hab, 😉 das kategorisch verneint. 😎 Und das ist auch „gutso“


Exil-Schorfheider
23. Dezember 2013 um 13:12  |  220793

@ursula

So wie einst der Plan von Herrn Steffel in der Saison 09/10?

Spenden an eine KGaA sind meiner Meinung eh nicht machbar, also würde es nur dem Stammverein dienen.


Jack Bauer
23. Dezember 2013 um 13:13  |  220794

Da fehlt noch ein „zu spenden“.


ubremer
ubremer
23. Dezember 2013 um 13:18  |  220795

@ursula,

wenn Du jetzt den großen Rückwärtsgang eingeworfen hast, und das alles nicht SOOO gemeint war, mit den Investitionen und dem Bezahlen und dem Jetzt-Wagen und den Zu- und den Abgängen, dann einigen wir uns auf eine Binsenweisheit, die mit Sicherheit auch auf Hertha in diesem Winter zutreffen wird:
Weil jede Transferperiode dazu dient, den Kader weiter zu entwickeln, wird Hertha (Preetz/Luhukay) auch die Januar-2014-Periode genau dafür nutzen.
Ob es am Ende 5 oder 6 Neue sind oder 3 oder 4 oder 1 oder 2 – ist dann nicht so wichtig. Hauptsache die Richtung stimmt.

P.S. Oups, einen Neuen hat Hertha ja schon ab Januar 2014 verpflichtet

@tsubasa,

zu Olympia weiß ich nix. Höre von Dir aber nix, wie ein neues Stadion-Projekt angegangen werden könnte ? Weil Du so bestimmt der Meinung warst, dass das geht.


Konstanz
23. Dezember 2013 um 13:19  |  220796

@Tsubasa // 23. Dez 2013 um 10:53

Du schreibst:

„Hätte ich das Geld und wäre somit potentieller Investor bei Hertha, meine Geldbörse bliebe auch zu. Ohne Ideen und Visionen oder angedachte Projekte keine Kohle.“

Jetzt würde mal bitte nicht so knickerig sein. Schließlich geht es um den schärfsten Club der Welt. Was glaubst Du, was wir Dir an „Ideen, Visionen und Projekte“ auf den Tisch zaubern, wenn Du uns die 200 Mio. spendiertest?!


Ursula
23. Dezember 2013 um 13:24  |  220798

Nee, „ubremer“ grundsätzlich „rudere ich nicht
zurück“!! Nach wie vor denke ich, SOLLTE die
Gunst der Stunde genutzt …

…und nur nach“oben geschielt“ werden!!!

Über die „Modalitäten“ muss natürlich etwas
nachhaltiger nachgedacht werden! Klar!


ubremer
ubremer
23. Dezember 2013 um 13:26  |  220799

@ursula,

Saisonziel über den Haufen werfen,
einen funktionierenden Kader auseinander reißen

warum?


apollinaris
23. Dezember 2013 um 13:38  |  220800

..ich bin sicher, dass Herthas Admin. nicht vor hat, den status quo über 10 Jahre so zu halten..Bin aber auch sicher, dass sie diese kleine sportliche Blüte nicht dazu verführt, den Plan auf den Kopf zu stellen. Über eines bin ich mir aber auch sicher: ICH werde nicht mehr allzu oft nach dem 16. und 15. Tabellenrang schauen, jedenfalls nicht manisch. Aber umgekehrt rechne ich auch nicht permanent in Richtung Platz 6 oder 7..Frei und sehr genau dem Boris Becker-Prinzip folgend: nur der nächste Punkt zählt.


Konstanz
23. Dezember 2013 um 13:44  |  220801

Och, wenn ich so auf die Tabelle schaue, dann scheinen mir derzeit doch folgende Clubs unsere direkten Konkurrenten um die Plätze zu sein:
Gladbach, Dortmund, Wolfsburg, Schalke, nagut und Augsburg und Mainz.


ubremer
ubremer
23. Dezember 2013 um 13:46  |  220802

@konstanz,

auf Deutsch: Hertha greift die Champions League an.
#manmanman

P.s. Warum redet eigentlich niemand über den Meister-Titel?


jenseits
23. Dezember 2013 um 13:50  |  220803

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Auseinanderreißen des Kaders für die Mannschaft förderlich wäre, selbst dann nicht, wenn ein paar Spieler abgegeben und durch eventuell leicht bessere ersetzt würden.

Wir haben Leute im Kader, die zwar in dieser Saison noch nicht zum Zug gekommen sind, die uns jedoch mit ihrem Einsatz den Aufstieg bescherten und die fast alle noch ihre Auftritte haben werden. Die Saison ist lange. JLu wird auch dann wieder die Mannschaft taktisch so einstellen, dass sie mindestens mithalten kann.

Ich denke, die Geschlossenheit und der Zusammenhalt der Mannschaft haben nicht unmaßgeblichen Anteil am bisher sehr erfolgreichen Spiel. Dieses Vorteils würde ich mich ungern durch viele Wintertransfers berauben.

Im Sommer ist der Spielermarkt größer und besser. Herthas knappe Ressourcen müssen einfach bestmöglich eingesetzt werden. Leider sind wir Hertha-Fans schnell verwöhnt, gewöhnen uns schnell an eigentlich Unglaubliches. So auch wahrscheinlich an die Transfers dieser Saison, die zu 100 Prozent einschlugen.

Die große Baustelle für nächste Saison wird der Sturm sein. Aber hier wird man den Handlungsbedarf erst genauer einschätzen können, wenn die Vertragsverhandlungen mit Ramos abgeschlossen sind.

Ich bin jedenfalls hochzufrieden mit Hertha im Jahr 2013 und zum ersten Mal seit vielen vielen Jahren wieder glücklich mit meinem Verein, bin dankbar und genieße jetzt einfach!

Euch allen fette Gänse!


23. Dezember 2013 um 13:52  |  220804

In diesem Leben gibt es nichts umsonst, und das gilt auch für Sponsoren. Ich greife jetzt mal die steile These auf, das NIEMAND hier genügend Einblick in den Wirtschaftsverein Hertha BSC hat. Das, was ich hier lese, ist nie bis zu Ende gedacht.


Tsubasa
23. Dezember 2013 um 13:56  |  220805

@sunny: Gewalt ist nie akzeptabel und trotzdem muss korrekt recherchiert und berichtet werden.

Erklär mir mal eins: Wieso sind in den frühen Morgenstunden „Fans“ vom 1.Fc Mageburg am Bahnhof ohne das ein Spiel stattfindet.

Wieso steht nur im dritten Artikel dazu, dass die Herthafans angegriffen wurden.

Ich hätte genauso in dem Zug sitzen können und würde nun Erwähnung finden als einer von 200 Herthanern, um anschließend von Dir mit gewaltbereiten Hooligans in einen Topf geworfen zu werden.

Man darf beim Wort Bengalo oder Randale nicht abschalten und wieder seine Standardfloskeln rausholen, sondern erstmal Lesen was passiert ist.


Tsubasa
23. Dezember 2013 um 14:01  |  220806

@Konstanz: Muss das nicht andersrum gehen?


23. Dezember 2013 um 14:05  |  220807

@ bremer 13:46:
weil wir keinen Mut zum Träumen haben.
( @ TT: bitte nicht persönlich nehmen, wir streiten/frotzeln nur um Meinungen und Haltungen, nichts persönliches)


elaine
23. Dezember 2013 um 14:10  |  220808

Tsubasa // 23. Dez 2013 um 13:56

es wäre gut auch mal den RBB darüber zu informieren.
Gestern war dieser Zwischenfall der Berliner Abendschau die Meldung wert, was für ein schlechtes Bild diese Randale wieder auf Hertha wirft.
Nachdem die Unioner vor ein Paar Wochen, als die Opfer in der Sendung dar gestellt wurden.
Vielleicht recherchieren die so etwas auch mal, wenn sie darauf hin weist ❓


Konstanz
23. Dezember 2013 um 14:15  |  220809

@ubremer, Du klingt so wenig zuversichtlich, das macht mir etwas Sorgen, denn Du bist schließlich mein absoluter Lieblingsreporter! 😉

Tcha, den Meistertitel 2014 werden wir wohl nicht holen, da hast Du wohl recht. Nach eigenen Berechnungen fehlen 16 Punte hinter den Bayern, dass wird nur sehr schwer einzuholen sein.

Dir und allen „immerherthanern“ Fröhliche Weihnachten und schöne Grüße vom Bodensee unter einem wunderbaren, strahlend blauen Himmel.


Konstanz
23. Dezember 2013 um 14:19  |  220810

@Tsubasa // 23. Dez 2013 um 14:01

Du hast guten Grund mehr Vertrauen in unsere Vereinsführung zu haben. Schau Dir doch mal an, was die für uns auf die Beine gestellt haben, aus dem „fast nichts“, das ist doch einfach großartig und macht uns noch mehr Mut zu mehr…


sunny1703
23. Dezember 2013 um 14:22  |  220811

@Tsubasa

Sämtliche Medien haben das so dargestellt(Prügeltypen auf beiden Seiten). Die Polizei auch. Ist das wieder eine böse Verschwörung der Herthafeindlichen Journaille.

Es ist doch immer die gleiche argumentation, die anderen sind die Schlimmen und unsere sind es nicht gewesen.

Mich interessieren aber nicht die Spinner des 1.FC Magdeburg , mich interessieren die Spinner die inzwischen fast monatlich meinen Verein in den Dreck ziehen.

lg sunny


Dan
23. Dezember 2013 um 14:28  |  220812

Wenn ich mich recht erinnere brandet die Thematik um Sponsoren immer wieder auf.

Mir fällt da nur ein, dass Herr Gegenbauer sagte wir haben viele Sponsoren, aber Berlin hat auch eine Steueraufkommen (?) wie Bielefeld. Ich denke er meint, dass hier keine großen Fische sind die auch was ordentlich ausspucken. Berlin ist eher eine Dienstleisterstadt als Produktionsstätte.

Und ich erinnere mich, dass wir 2008/2009 aus dem fast Meisterjahr mit roten Zahlen gekommen sind. Ich erinnere mich nicht, dass Sponsoren bei Hertha Schlange standen.

Wie ich óft sage es geht bestimmt immer etwas besser, aber ich glaube nicht, dass Hertha BSC und Gegenbauer, mit seinen Kontakten in Berlin, hier Millionen auf der Straße liegen lassen.


coconut
23. Dezember 2013 um 14:30  |  220813

@writingwoman // 23. Dez 2013 um 12:10

Nur mal ein Hinweis von mir. Dein eingebundener Link funzt nicht.
Nimm http://autorenblog.writingwoman.de/
dann wird es auch gehen.

@Investitionen
Ich sehe da jetzt auch keinen großartigen finanziellen Spielraum.
Wünschenswert wäre es von daher, wenn der eine oder andere Spieler abgegeben werden kann. Wie es scheint, sind da ja wohl auch einige am suchen.

Mit diesen frei werdenden Geldern kann/könnte man das Gehalt von neuen Spielern finanzieren. Wobei in erster Linie ein richtiger Ersatzmann für Ramos und für die „10“ wünschenswert wäre.
Vor der Sommerpause sehe ich aber dafür kaum Möglichkeiten (endende Verträge). Höchstens aus Regionen, wo die Spielzeit (und auch die Verträge) sich an der Jahreszeit orientiert. Also wie bei unserem Neuzugang im Tor.
Der jetzige Kader wird den Klassenerhalt wuppen und nur darum geht es in den nächsten Jahren.
Klar würde keine nein sagen, sollte es „aus versehen“ in die CL gehen, denn da rollt bekanntlich der Euro……
EL hingegen besser nicht. Relativ wenig Ertrag und dennoch eine deutliche Mehrbelastung die unser Kader nur schwer verdauen könnte.

Ansonsten bin ich schon lange nicht mehr so zufrieden in die Winterpause gegangen wie diese Saison. Kaum noch Sorgen um den Klassenerhalt und eine Mannschaft die zu begeistern weiß.
Mensch, was willste mehr….. 😉


Konstanz
23. Dezember 2013 um 14:31  |  220814

Ach ja, @jenseits, wenn ich mir das erlauben darf:
Dein depressiver Herthaschokoladenweihnachtsmann gestern war wirklich große Klasse!


kczyk
23. Dezember 2013 um 14:33  |  220815

wenn ich die hiesigen beiträge über die nahe zukunft unserer alten dame auf einen punkt bringen sollte, müsste ich wohl erklären:
hertha verfügt nicht über ausreichende finanzmittel, um eine zukunft wirklich stemmen zu können – dafür aber über eine vortreffliche ausgangsbasis.
was brauchen wir geld – wir sind doch kreativ.


Neuköllner
23. Dezember 2013 um 14:37  |  220816

Hier zum letzten Mal in diesem Jahr die Kicker-Noten:

Gersbeck (3)
M. Ndjeng (3,5)
Lustenberger (3)
Kobiashvili (2)
Pekarik (3)
Hosogai (2)
Allagui (1,5)
Skjelbred (2,5)
Cigerci (3,5)
N. Schulz (3)
Ramos (2)

Schiedsrichter:

Peter Gagelmann (Bremen) Note 3
gute Gesamtleistung, übersah aber das elfmeterreife Einsteigen von Reus gegen Allagui (53.).

Spieler des Spiels:

Sami Allagui
Ihn bekam Dortmunds Defensive nie zu packen. Viel unterwegs, spielfreudig, fädelte das 1:1 mustergültig ein und erzielte dann auch noch das
Siegtor

Ich wünsche allen hier im Blog frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Zudem noch ein herzliches Dankeschön an die Blogdaddys für diesen einzigartigen Blog.
Ich bin regelrecht süchtig nach diesem Blog hier.

Aber nur eher lesend als schreibend. 🙂


hurdiegerdie
23. Dezember 2013 um 14:40  |  220817

Jetzt Sponsoren, wir müssen inverstieren, jetzt muss es doch möglichsein. Jetzt nun aber!!

Ähem,heisst das DH, Gegenbauer und Preetz hätten bis jetzt schlecht gearbeitet?


Tsubasa
23. Dezember 2013 um 14:41  |  220818

@sunny: keine Verschwörung aber die meisten Medien werden wohl nicht vor Ort gewesen sein. Die Polizei wird wohl kaum einen Bericht wie einen Zeitungsartikel aufbauen und hat in der Hinsicht auch nicht den Auftrag die Sache öffentlich zu recherchieren bzw. Aufzuarbeiten.

Meiner Meinung nach gab es wie so oft einen dpa bericht, der vermutlich auf dem Polizeibericht aufbaut und der nun bundesweit ohne hinterfragung verbreitet wird.

Die Schlagzeile reicht, jede weitere Recherche würde diese vermindern.

Übrigens den Tipp Magdeburg zu umfahren habe ich von friedlichen BVB Fans, die dort ebenfalls schon angegangen wurden.


jenseits
23. Dezember 2013 um 14:41  |  220819

Hey, @Konstanz

Gut gesehen. So ist’s gemeint: Unsere Ersatzspieler und Weihnachtsmänner sind natürlich Depressivkostenträger. Was sonst. 😉


backstreets29
23. Dezember 2013 um 14:44  |  220820

Was für ein sinnloses Hamsterrad.
Nach den Erfahrungen der letzten Jahre sollte doch nun wirklich dem letzten klar sein, dass es NUR so gehen kann, wie es aktuell gehandhabt wird.

Mit Recht würden dem aktuellen Management ein auch nur rudimentär ähnliches Finanzgebaren wie unter DH massiv übel nehmen.


ubremer
ubremer
23. Dezember 2013 um 14:51  |  220821

@hurdie,

tja, und wie erklären wir, dass nicht nur Hertha keinen strategischen Partner hat, sondern eigentlich kein einziger Bundesligist in den letzten 10, 15 Jahren einen solchen gewonnen hat (Bayern ausgenommen)?

#50+1
#hamsterrad


kczyk
23. Dezember 2013 um 14:57  |  220822

was kennzeichnet denn nun wirklich einen strategischen partner ?


backstreets29
23. Dezember 2013 um 14:58  |  220823

@ubremer

MOOOOOOOMENT

Aktuell sind die Meinungen der Anhänger des 1860 noch geteilter Meinung ob Ismaik ein Investor, ein strategischer Partner, eine Heuschrecke oder ein Silberstreif am Horizont ist.

😉


Exil-Schorfheider
23. Dezember 2013 um 15:01  |  220824

@ub

Moment, die Zweite.
Es gibt noch Hannover 96 und die 99´ers aus Sinsheim.


Tunnfish
23. Dezember 2013 um 15:07  |  220826

@50+1
Leverkusen und Wolfsburg fallen als Werksclubs für mich auch irgendwie in eine andere Kategorie.


hurdiegerdie
23. Dezember 2013 um 15:08  |  220827

ubremer // 23. Dez 2013 um 14:51

Tut mir leid, es fällt mir schwer bei der Debatte sachlich zu bleiben. DH war doch nun wirklich umtriebig, mit Gegenbauer haben wir jemand, der wohl wie kein anderer Kontakte in der Wirtschaft aktivieren kann. Preetz (ja selbst Preetz) hat doch angesichts der Umstände, gut gearbeitet, um Sponsorenverträge halten zu können, trotz der 2 Abstiege.

Ich kann es nicht verstehen. Aber einen habe ich noch.

Die Investitionen von DH waren auf Vorverkauf der Zukunft aufgebaut. Jetzt haben wir aber nicht mal mehr die Zukunft, die wir verkaufen können. Die ist schon weg.

Kann man denn wirklich alles vergessen? Dass wir 2006 kurz vor der Insolvenz standen? Das ein Umbruch auf die eigene Jugend stattfinden sollte? Mit Favre wurde jemand geholt, der den teuren Kader Schritt für Schritt umbauen sollte, ja musste. Vielleicht zu schnell. Aber ein Simunic war damals schon fast der letzte für den wir noch etwas Geld bekommen konnten, um halbwegs die Bilanz zu packen. Wir bauchten einen „Spender“ der 8 Mio reinbutterte, um die Bilanz danach zu packen. Wie oben schon von @dan (und von mir Mehrfach) ist gerade wieder das Catering vorverkauft worden und dazu vorher Raffael, und wir machten trotzdem in der 2. Liga Miese. Im TSP (glaube ich) war kürzlich ein Interview mit JLU, der sinngemäss sagte, „ich weiss nicht, ob ich nächste Saison etwas mehr investieren kann, viel mehr wird es nicht sein“.

Wie kann man denn ernsthaft, ohne auch nur einen Weg des Wie aufzeigen zu können, jetzt neue Investitionen fordern oder den Ausbau des Sponsorentums.

Wie denn um was der weiss wessen Willens?

So Tannenbaum steht, Einkauf für die nächsten 3 Tage ist gemacht. Jetzt ein kurzes Mittagsschläfchen und dann ran an die letzten Geschenke.
😉


23. Dezember 2013 um 15:10  |  220828

@coconut Danke, für den Hinweis!
Ich weiß jetzt auch, woran es liegt: simpler Tippfehler – ein L zu wenig. Das hab ich auf dem iPhone nicht bemerkt.


sunny1703
23. Dezember 2013 um 15:15  |  220829

@Tsubasa

Da der Bahnhof von Magdeburg vermutlich videoüberwacht ist, wird man sich das nicht aus den Fingern saugen.
Ich gehe auch davon, dass diese Schlägertypen sich in einem einig sind, die anderen waren es und wenn nicht, dann übertreibt die Polizei, wie immer!

Wenn es Magdeburg nicht ist, dann sind es natürlich die Rostocker, die auf dem Bahnhof von Brandenburg , Böses wollten.

Und wie intolerant sind wir doch die Freudenfeuer in Braunschweig nicht zu tolerieren.

Oder uns über ein paar Gegenstände aufzuregen, mit denen ein Spieler von Dortmund und der Assistent befeuert werden.

Vielleicht bin gegenüber solchen dingen sensibler geworden, vielleicht nehmen die Brutalitäten aber auch wieder zu.

Ich hoffe, ich irre mich.

lg sunny


ubremer
ubremer
23. Dezember 2013 um 15:23  |  220830

@hurdie,

schon wieder 100 % bei Dir

#langsamwird’sunheimlich


coconut
23. Dezember 2013 um 15:51  |  220831

@hurdie

„Die Investitionen von DH waren auf Vorverkauf der Zukunft aufgebaut. Jetzt haben wir aber nicht mal mehr die Zukunft, die wir verkaufen können. Die ist schon weg.“

Richtig und das will wohl ernsthaft keiner wiederholt haben.

Auf der anderen Seite führte die „Vollbremsung“ eben nicht nur zu einer „sportlichen Delle“, sonder fast zu einem „Totalschaden“.

Derzeit wurde die Zukunft im Hier und Jetzt ebenso verkauft um die Verluste, die es durch die Abstiege gab, so weit als möglich zu kompensieren. Dazu wurden ebenfalls gute Spieler verkauft bzw. konnten nicht gehalten werden.

So groß ist der Unterschied im Handeln da nicht! Nur die Gründe sind andere.

Der Mittelweg ist wohl der Königsweg. Bedeutet:
Mit Augenmaß investieren und zwar nur das, was man hat.
Gelingt es weiterhin so geschickte Transfers zu tätigen, wie zuletzt, dann ist mir auch für die Zukunft nicht Bange, das es mit dem Klassenerhalt auch in den kommenden Jahren klappt.

PS:
Verkehrte Welt:
S04 hält Keller und H96 sucht einen Nachfolger für Slomka…..


Exil-Schorfheider
23. Dezember 2013 um 16:12  |  220832

@hurdie

Auch von mir 100% Zustimmung.

In der Aufstellung der verkauften Zukunft fehlen ja noch die Logen und Sky-Boxen aus dem berühmt-berüchtigten Sales-and-Lease-Back-Verfahren bis 2024(?). Ein weiterer Punkt, der ein eigenes Stadion unmöglich macht, wenn man mal die Finanzierung außen vor lässt.


jenseits
23. Dezember 2013 um 16:29  |  220837

Ich ging bis jetzt davon aus, dass Hertha keine Kohle für größere Investitionen hat und zudem die Vorgaben der DFL für die Lizenz eingehalten werden müssten.

Aber Bescherung ist ja auch erst morgen.


Tsubasa
23. Dezember 2013 um 16:44  |  220847

@sunny: Eine sachliche Diskussion scheint mir mit Dir in diesen Punkten nicht möglich. Ich kann Deine Erregung über Gewalt und Gegengewalt verstehen und auch eine Abneigung gegen Pyro kann ich nachvollziehen, ohne, dass das im Umkehrschluss bedeutet, dass ich „Freudenfeuer“ befürworte oder mich für diese stark mache.

Aber so haben wir einfach keine Diskussionsgrundlage.

Du möchtest in diesen Dingen nicht differenzieren, sondern pauschal verurteilen und das sei Dir ungenommen, aber meiner Meinung nach, machst Du Dir das zu einfach.


bluekobalt
23. Dezember 2013 um 16:44  |  220848

Als ich den eben las:

Ursula // 23. Dez 2013 um 13:01
Die (Investoren) stehen doch ALLE schon Schlange!

…musste ich anschließend den Kaffee vom Monitor wischen.


Ursula
23. Dezember 2013 um 17:45  |  220858

Das ist mir jetzt doch zu doof!

Ich hatte damals gegen „Mehrheiten“ im TSP,
die Aktionen von Dieter Hoeneß mit „Sport
five“ stark kritisiert! Dennoch…

Also DH`s „Investitionen wurden als Vorverkauf
auf den Zukunft verbucht und der „Vorverkauf“
der jetzigen Administration, Preetz & Co., bis
2022 ist natürlich KEIN Vorverkauf auf die
Zukunft, sondern was…???

Bilanz-Korrektur? Verbindlichkeiten-Kosmetik?

Meine Frage steht zumindest genau so
hartnäckig im Raum! Was haben „uns“ die
beiden Abstiege konkret gekostet und was
hätte es gekostet, FÜR Favre „minimal“ zu
investieren??? Ramos ging doch irgendwie
auch, nee!?

Als Spieler verletzt waren (Drobny, Raffa etc.)
und die 2. Garde die Punkte nicht einfahren
konnte…

Die Kosten/Nutzen- Rechnung steht auch ganz
aktuell wieder im Raum!

Will man in der nächsten Saison wieder um den
Abstieg spielen oder noch einmal, doch nach
„oben schielen“? Denn „oben“ werden die Mäuse fett und dafür gibt es auch mehr Geld…

…von anderen Annehmlichkeiten gänzlich zu
schweigen! MAN steht WIEDER einmal am
Scheideweg, wenn man die Gunst der Stunde,
wie auch immer, nicht nutzt, wenn doch
„punktemäßig so nahe an Europa, „CL“…

Wenn auch zufällig, so nicht gewollt, gepant!!!

Kann man nämlich nicht….


hurdiegerdie
23. Dezember 2013 um 18:06  |  220865

aber @Ursula // 23. Dez 2013 um 17:45

Natürlich ist auch das jetzt ein Vorgriff auf die Zukunft. Das will doch keiner (zumindest ich nicht) beschönigen. Es soll der letzte sein, so hört man, hoffen wir mal.

Aber die Frage ist doch, wenn man auch bei den jetzigen Administratoren diesen Vorgriff schon getätigt hat – um den Aufstieg zu finanzieren, oder den Klasssenerhalt wahrscheinlicher zu machen – was soll man denn jetzt noch verkaufen, um investieren zu können?


Ursula
23. Dezember 2013 um 19:37  |  220887

Suchet, so werdet „ihr“ finden….

Anzeige