Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Montag, 27.1.2014

Abhängen mit Skjelbred

(Seb) – Per Skjelbred macht heute an seinem freien Tag das, was früher unter Videochat lief. Heute ist das ein Hangout. Wir können ihm dabei zusehen, wie er bei dem vom Hauptsponsor organisierten Event Fragen von vorher ausgewählten Fans beantwortet. So, wie ich den Norweger bisher in Berlin kennengelernt habe, verspricht das ganz unterhaltsam zu werden. Ab 15 Uhr startet das ganze.

Die wichtigsten Statements in aller Kürze:

  • Hertha hat Skjelbred bis Sommer ausgeliehen, der Vertrag läuft beim HSV bis 2015. Wie geht es weiter? „Im Moment habe ich keine Ahnung. Pierre Lasogga und ich können da gar nichts machen. Mit Hamburgs Manager habe ich nicht gesprochen. Der letzte Termin war im Sommer des vergangenen Jahres, als wir die Leihe zu Herthaperfekt gemacht haben.“
  • Skjelbred hatte mit 14 einen Vertrag bei Liverpool angeboten bekommen, den er abgelehnt hat: „Das war viel zu groß für mich. Ich komme vom Dorf. Manchmal habe ich das bereut. Aber ich hatte gute Jahre bei Rosenborg.“
  • Neue Ziele der Mannschaft: „Gute Frage! Wir wollten keine Platzierung sagen, die wir dann unbedingt erreichen müssen. Wir fokussieren uns auf jedes Spiel. Und nach zehn Spielen sehen wir, wo wir stehen.“
  • Vereinbarung von Beruf und Familie. Skjelbred hat zwei kleine Kinder: „Vater ist ein echter Beruf. Schwere noch als Fußball. Da muss man früh um sechs Uhr aufstehen. Ich habe mir vorgenommen, viel mit meinen Kindern zu machen, da gehört das dann auch dazu. Das schöne ist, dass man dann ein Scheiß-Spiel wie gegen Frankfurt ganz schnell vergisst. Aber auch gute Spiele kann man mit Kindern schnell abhaken. Das ist ebenso wichtig.“

Franz war schon im Hangout

Vor gut einem Jahr war Verteidiger Maik Franz schon einmal im Videochat. Wer es damals verpasst hat, kann es sich samt dem geheimnisvollen Peter Niemeyer noch einmal ansehen.

Nachricht vom Manager: Sold out!

Michael Preetz verkündete vorhin auf Twitter, dass die Partie des letzten Spieltages bereits ausverkauft ist.

 


236
Kommentare

Kamikater
27. Januar 2014 um 14:46  |  226465

Dortmund braucht erstmal jetzt jemanden für das ROM. Da kommt Ramos eh nicht in Frage. Ich glaube als Lewandowski Ersatz käme der eh nicht in Frage, die suchen ganz andere Kaliber.

Ich könnte mir vorstellen, dass jetzt, wo Diego Costa mit schon Chelsea einen Vorvertrag hat, auch Spieler wie Koke u.Ä. (der ja kein Stürmer ist, Anm. d. Red.) zur Debatte stehen. Auch einen Mandzukic halte ich für denkbar.

Und wenn Reau ginge muss man schon von einem Neuanfang sprechen. Selbst wenn Marco R. beteuert, Dortmund würde nicht auseinander fallen. Nur dann wäre eben Gündogan bei Real.


Ursula
27. Januar 2014 um 14:47  |  226467

Silbärrr, vamos Ramos!


Ursula
27. Januar 2014 um 14:47  |  226468

Bronsche! Ramos bleibt!


27. Januar 2014 um 14:52  |  226471

So, jetzt ist auch das Video für den Hangout mit Skjelbred eingebettet. Kann also losgehen. 😉


sunny1703
27. Januar 2014 um 14:54  |  226472

PML fällt zwei Wochen aus, damit evtl auch gegen Hertha!


Sir Henry
27. Januar 2014 um 15:03  |  226476

Ich werde alt: Hangout…


27. Januar 2014 um 15:03  |  226477

das klappt ja prima, danke @seb


27. Januar 2014 um 15:18  |  226478

Per ist ja echt nen Niedlicher 🙂


Freddie1
27. Januar 2014 um 15:21  |  226481

Dann hoffen wir, dass seine Wünsche in Erfüllung gehen 😉


27. Januar 2014 um 15:24  |  226482

Ich habe die meiner Meinung nach wichtigsten Statements von Skjelbred kurz oben zusammengefasst.


Freddie1
27. Januar 2014 um 15:27  |  226483

@seb
Na das haste ja schnell hingekriegt .
Danke für den Service!
Interessant fand ich noch, dass die Spieler außerhalb des Trainings noch teilweise was zusammen machen. Scheint nicht überall üblich zu sein.


Ursula
27. Januar 2014 um 15:31  |  226484

@ moogli, remember, remember…

Ich bin ausgerastet, wenn mich „Damen“
„damals“ niedlich fanden!

Armer Per, ein „niedlicher“ Mann….


27. Januar 2014 um 15:33  |  226485

@freddie1 Danke für das Lob. Nehme ich gerne mit 🙂


27. Januar 2014 um 15:34  |  226486

@Ursula

ich war weder damals noch heute eine Dame 🙂


Exil-Schorfheider
27. Januar 2014 um 15:46  |  226487

@seb

Ist er noch mal auf seine Vertragssituation allgemein ansprechen worden, ob sein Vertrag beim HSV nun Gültigkeit für Liga zwo hat?

Danke für den Service!


Kamikater
27. Januar 2014 um 15:46  |  226488

@Skjelbred
Gestern sagte der HSV-Manager Kreuzer auf die Frage, ob er sich vorstellen könne, dass Skjelbred und Lasogga im Sommer bei Hertha spielen könnten, dieses sei sehr gut möglich, umgekehrt, dass beide nächste Saison beim HSV spielten, sei eher unwahrscheinlich.


Ursula
27. Januar 2014 um 15:47  |  226489

Ach Jottchen, nee wah…


27. Januar 2014 um 15:48  |  226490

@exil-schorfheider Nur allgemein. Deswegen gab es darauf auch nur allgemeine Antworten.


herthabscberlin1892
27. Januar 2014 um 15:58  |  226491

@Ursula // 27. Jan 2014 um 15:31:

„Niedlich“ ist für einen Mann ungefähr so, als würde die Frau nach einem Date sagen, dass es „nett“ war – VERNICHTEND (ist mir niemals widerfahren – sage ich jetzt ‚mal so 🙂 ).


27. Januar 2014 um 16:02  |  226492

ok, isser eben nicht niedlich sondern süss 🙂


herthabscberlin1892
27. Januar 2014 um 16:03  |  226493

„juniorjulius“ hat sich heute das Ellbogengelenk gebrochen und ist nur hauchdünn um eine Operation herumgekommen – zusätzlich 6 Wochen Sportverbot, die Höchststrafe für einen Jungen, der nur „Fussball, Fussball, Fussball“ im Kopf hat und Hertha im Herzen trägt.

Der Papa sagt:

Er würde sich sicher über Eure Genesungswünsche freuen (ganz besonders von denen unter Euch, die ihn bereits persönlich kennengelernt haben).


Dan
27. Januar 2014 um 16:10  |  226494

@herthabscberlin1892 // 27. Jan 2014 um 15:58

Hmmm. Dann verstehe ich die Welt nicht mehr, hat ganz früher nach „netten“ Dates weitere Dates mit gleicher Frau(en).

Wüsste jetzt nicht was die deutsche Sprache hergibt, was man nach einem netten schönen ersten Date so sprachlich erwarten sollte.

Ich hoffe Du meinst jetzt keine Pseudo Tee – oder Kaffeeeinladungen. 😉


Dan
27. Januar 2014 um 16:16  |  226495

@herthabscberlin1892 // 27. Jan 2014 um 16:03

fishing for compliments 😉

Erst überkippst Du ihn mit Bier und dann bricht er sich den Ellbogen. Mann, Mann Dein Sohn will ich nicht sein.

Na dann wünsche Deinem Junior mal gute Besserung und einen unkomplizierten Heilungsprozess ohne Spätfolgen.

Übersetz das sprachlich verständlich für Deinen Junior.

Und den Eltern einen Nerventee. 😉


elaine
27. Januar 2014 um 16:25  |  226496

herthabscberlin1892 // 27. Jan 2014 um 16:03

@julius

oh menno, Gute Besserung! So ein Mist! Aber, so ist das Sportlerleben.


sunny1703
27. Januar 2014 um 16:33  |  226497

@herthabsc

manches Winken ist überflüssig, sorry!

Lieber @Julius, eine gute Besserung, hoffentlich genügend Ablenkung zu Hause. Und sieh es positiv,keine OP. Allerdings das nächste Mal mach das klüger, die Olympiade fängt erst in 12 Tagen an und bis zur WM ist es noch einige Monate. Könnte eng werden mit viel Sport TV, oder wie lange brauchst Du nicht zur Schule?! 🙂

lg sunny


27. Januar 2014 um 16:38  |  226498

In der Kicker-Transfergerüchte-Börse taucht Hertha zweimal auf:
– BVB beschäftigt sich mit Ramos („Überraschung“ 🙄 )
– Hertha hat(te) Interesse an Fabian Johnson, konnte den Deal aber trotz Ablösefreiheit nicht finanzieren. (Soviel zum finanziellen Spielraum der Hertha)


Dan
27. Januar 2014 um 16:46  |  226499

@jap_de_mos // 27. Jan 2014 um 16:38

Wird sich dann wohl erstmal erledigt haben, der fällt vorläufig mit einem Handbruch aus.

Ggf. hängt das mit dem Verbleib von Franz zusammnen, keine Ressourcen frei geworden.


fechibaby
27. Januar 2014 um 16:49  |  226500

@Julius

Wünsche Dir ebenfalls gute Beserung.
Möge der Bruch gut verheilen.

Eine Frage hätte ich noch @herthabscberlin1892 :
Hat sich Dein Sohn den Bruch beim Sport geholt oder auf den glatten, eisigen Gehwegen?

Allen anderen verletzten und kranken Personen natürlich auch gute Besserung.


27. Januar 2014 um 16:58  |  226501

@Dan: Ne, ging wohl um den Sommer (ablösefrei).


Dan
27. Januar 2014 um 16:59  |  226502

@jap_de_mos // 27. Jan 2014 um 16:58

Ohh!!! Was zahlt 18,99 für Gehälter?


Dan
27. Januar 2014 um 17:30  |  226505

#Ebert
***Setze mich mal in die Nesseln***

Reiht sich in die Liste von namhafter Profis ein, die sich ähnlich verhalten haben und damit durchkamen.

Finde ich zwar ätzend, aber gilt nun nicht unbedingt als Alleinstellungsmerkmal von Ebert um den Preis zu drücken oder einen Wechsel zu forcieren.

Der Verein will nochmal für die restlichen 6 Monate abkassieren, also ist wechselbereit und Ebert oder sein Manager wollen den Preis drücken.

Das kann man sicher geschickter machen, aber ich glaube so große „Aufmerksamkeit“ kriegt man nur mit einem „guten“ Ruf.
Da sind teilweise die Aufzählungen der Alt-Sünden länger als die aktuelle Nachricht.


27. Januar 2014 um 17:31  |  226506

@kami

Ich les da nix von pöbeln…


hurdiegerdie
27. Januar 2014 um 17:33  |  226507

Mensch @Julius, hätte sich nicht Zambrano das Ellenbogengelenk brechen können?

Wir haben uns nur einmal gesehen, vielleicht erinnerst du dich. Gute Besserung!


Bolly
27. Januar 2014 um 17:49  |  226508

@Hertha1892

Alles Gute Julius, Naklar, Du weißt schon das, dass mit dem Ellenbogen gefährlich ausarten kann. Für sechs Wochen keine Autogramme schreiben und und…das wird schmerzlich sein. Aber Du lernst auch was Du „alles“ mit dem anderen Arm /Hand tuen kannst. Die Autogramme Deiner Freunde können sich dann auf den verletzten Arm verewigen, falls der eingegipst wurde. Lass auch ein wenig Platz für mich. 😉
Es wird sicher nicht ganz einfach für Dich, aber Du packst das, so wie Dein Freund & Lieblingsspieler Thomas Kraft 😎 da bin ich mir sicher.
Die Pommes sind Dir sicher, wir sehen uns ja bei Alba Gruß und Toi Toi für die Zeit Deiner Genesung!


Dan
27. Januar 2014 um 17:52  |  226509

@Exil-Schorfheider // 27. Jan 2014 um 17:10

Danke. Hat das noch Gültigkeit? Überdenkt Hopp seine Strategie? Letztes Jahr dem „Tod“ knapp von der Schippe gesprungen und diese Saison nur 3 Punkte Vorsprung auf die Reli.

Aber egal, die nächste Retorte steht schon in Leipzig. 😉


catro69
27. Januar 2014 um 18:04  |  226510

Kopp hoch, Julius, dit wird schon wieder.


Derby
27. Januar 2014 um 18:08  |  226511

Erst verloren und dann noch das:

m.11freunde.de/detail/292359?redirected=1


jenseits
27. Januar 2014 um 18:17  |  226512

@Hangout

Hat Spaß gemacht, sich das anzusehen. Interessant, dass alle Fragesteller (ganz aufgeräumte Kerlchen) Fans anderer Vereine waren und nicht aus Berlin kamen (bei dem einen habe ich es nicht mitbekommen).

Den Skjelbred muss man bzw. frau einfach gerne haben. Goldig. Auch wenn es offensichtlich einige anders sehen: ich finde, er ist eine Bereicherung für unsere Mannschaft und würde mich freuen, wenn er auch nächste Saison für uns spielt. Ich meine bei seinen Aussagen stets rauszuhören, dass er gerne bei Hertha bliebe. Ist natürlich eine Frage der Ablöse etc.


Dan
27. Januar 2014 um 18:18  |  226513

@Derby

Tja wurden uns am Wochenende nicht nur der Punkt geklaut.

Wie konnte Preetz den nur gehen lassen?


Dan
27. Januar 2014 um 18:20  |  226514

-n


monitor
27. Januar 2014 um 18:21  |  226515

Internet ist ja an sich eine schöne Sache.
Ein Nachteil ist aber die Tatsache, daß sich eine Scheinnachricht in kürzester Zeit so oft vervielfältigt, daß auf Grund der erwähnten Häufigkeit so etwas wie ein Wahrheitsgehalt vermutet wird.
Soviel zu Ramos und der BVB. 😉


monitor
27. Januar 2014 um 18:22  |  226516

…und gute Besserung an den Blognachwuchs, unbekannterweise… 🙂


monitor
27. Januar 2014 um 18:25  |  226517

Ich habe Skjelbred damals im Sportplatz gesehen und kann die Einschätzung von @jenseits nur teilen.


jenseits
27. Januar 2014 um 18:29  |  226518

@Julius

Du kennst mich nicht und ich Dich leider auch nicht, aber ich wünsche Dir gute Besserung und eine schmerzfreie und erholsame Genesung – mi ein paar schönen Herthaergebnissen zwischenzeitlich. Lass Dich umsorgen. 😉


herthabscberlin1892
27. Januar 2014 um 18:43  |  226519

Ihr seid alle so lieb und nett (da habe ich sogar Tränen in den Augen – ehrlich!).

„juniorjulius“ bedankt sich bei Euch allen sehr herzlich für die lieben Genesungswünsche.

Er hat wirklich starke Schmerzen und sieht kreidebleich aus (da hilft momentan weder der Anblick seines signierten Thomas Kraft-Trikots noch seine Lieblingspizza oder Capri-Sonne) und will nie wieder Schlittschuhlaufen (obwohl er es gut kann).

Aber Zeit heilt (hoffentlich) alle Wunden.

IHR SEID KLASSE, GANZ LIEBEN DANK!


Derby
27. Januar 2014 um 18:51  |  226520

@dan

Schrecklich Dan oder. Und alles so schnell und ohne Absicherung im Rückraum.


jenseits
27. Januar 2014 um 18:52  |  226521

@kicker-Transfermarkt

1. Die Aussage bezüglich Johnson, den sich Hertha nicht leisten kann, möge weitere nicht „unbedingt“ notwendige Transferforderungen abzuwenden verhelfen.

2. Ramos und BVB. Seitdem sie beim kicker das Beobachten der eigenen Spieler als Transfermarktereignis kolportieren, würde ich solche Meldungen zurückhaltend zur Kenntnis nehmen.


fechibaby
27. Januar 2014 um 18:55  |  226522

@Sir Henry gab einen Tipp auf textilvergehen.de.

Thema:
„Ein Banner mit der Aufschrift „BFC Dynamo Berlin“ gilt als Auslöser für den Platztsturm — Vergleich mit Vorfall vom Champions League Spiel Schalke 04 gegen Paok Saloniki.“

Nach den schrecklichen Bildern aus Stockholm möchte ich nicht wissen, was damals in Gelsenkirchen losgewesen wäre, wenn tatsächlich 1000 „Saloniki-Fans“ oder mehr den Platz gestürmt hätten, um die Fahne aus dem Schalke-Block zu holen.

Dort hätte es mit Sicherheit Schwerstverletzte gegeben.
Um das zu verhindern, ist dann die Polizei in den Schalke-Block gegangen.
Waren auch keine schöne Bilder.
Die andere Variante wäre aber mit Sicherheit viel schlimmer ausgegangen!


apollinaris
27. Januar 2014 um 18:57  |  226523

Julius..Du hast Post bekommen 😉 Lass dic nicht unterkriegen,-ich finde, @hurdigerdi hat völlig Recht!!
bis bald–


apollinaris
27. Januar 2014 um 19:03  |  226524

ach, so..auch ich finde den Norweger extrem sympathisch. Guter Kerl, wie so viele Skandinavier eben. Und „süß“, trifft´s am Besten. Ein richtig, echt „netter“, „darf- die -Tochter -gerne -ausführen-Typ“
Und dazu, wie ich finde, ein richtig guter, begabter, vielseitiger Fussballer-. Passt eigentlich 100% zu unserem Projekt.


Sir Henry
27. Januar 2014 um 19:06  |  226525

@fechi

Hast Du es Dir angehört?


Ursula
27. Januar 2014 um 19:12  |  226526

Gute Besserung auch von „unbekannt“…

Also @ moogli und @ jenseits, ich finde
den Per Skjelbred auch niedlich und süss,
aber ergo cui bono….

Ich mag ihn als Fußballer und ER ist sicherlich
auch ein netter Kerl, bei der Physiognomie….

Sonst schreibe ich mich HIER um Kopf und
Kragen und meine beiden „Mädchen“ kiecken
schon komisch! Wir sind heute wieder nicht
gejoggt, menno, der doofe Schnee!

Kommste kaum aus der Tür!


fechibaby
27. Januar 2014 um 19:13  |  226527

@Sir Henry

Bisher noch nicht.


hurdiegerdie
27. Januar 2014 um 19:16  |  226528

Menno, da bin ich dabei mir Dortmund freizuschaufeln, da ist schon wieder zu spät.

Na ja, Augsburg ist erstmal eingetütet.


Sir Henry
27. Januar 2014 um 19:19  |  226529

@fechi

Lohnt sich.

Zum Thema: „Polizei muss die Fahne rausholen“ schreibe ich nachher noch was.


jenseits
27. Januar 2014 um 19:21  |  226530

@hurdie

Weil Du kein Ticket mehr bekommst? Dann müsste man das in Zukunft besser organisieren.


Sir Henry
27. Januar 2014 um 19:25  |  226531

@hurdie

Sag das nächste Mal doch einfach Bescheid.


jenseits
27. Januar 2014 um 19:26  |  226532

@hurdie

Ich meinte es so wie @Sir. Ist ganz unproblematisch.


Tunnfish
27. Januar 2014 um 19:29  |  226533

@hangouts

Kenn ich eigentlich nur gepaart mit Hangover, nach dem Aufstehen, im Spiegel, die Augenlider, total ausgehängt…


hurdiegerdie
27. Januar 2014 um 19:31  |  226534

jenseits // 27. Jan 2014 um 19:21

Ich kann einfach nicht so früh planen. Bei mir verschieben sich jetzt noch Termine im Mai.

Aber du hast Recht, ich hätte mir ein Ticket besorgen lassen sollen. Das wäre ich bestimmt auch wieder losgeworden.


jenseits
27. Januar 2014 um 19:34  |  226535

@hurdie

Oder eine/r von uns. Sag einfach, wenn ein Spiel für Dich in Frage käme.


apollinaris
27. Januar 2014 um 19:35  |  226536

@ hurdi: tust gradeso, als würdeste keenen kennen tun. Also, dajejen mahl ..


apollinaris
27. Januar 2014 um 19:36  |  226537

blöde pad Kanne keen berlinisch : also saje. mal..


apollinaris
27. Januar 2014 um 19:37  |  226538

@ Hertha: jetze anjekomm?


hurdiegerdie
27. Januar 2014 um 19:49  |  226539

Das ist lieb von euch. Das weiss ich auch @jenseits, @apo.


Ursula
27. Januar 2014 um 19:51  |  226540

Na ja jetzt keine Reklame, aber wenn ich mehr
als zwei bis drei Freikarten „erschnorre“, was
vorkommt, kannste eene haben!

Ich schicke sie einfach an den „Leuchtturm“!
Mit „apo“ und der „Mittwochgruppe“ haste
ja Kontakt, also nichts versprochen, aber es
ist möglich….


hurdiegerdie
27. Januar 2014 um 19:56  |  226541

auch danke an @Sir, das Problem sind meine Termine.

Ehe ich jemand anstehen lasse, muss ich die Tremine so regeln, dass ich auch ein bisschen Zeit habe. Ich habe dort ja auch Familie, ich kann nicht Samstag früh einfliegen, mit euch einen trinken gehen und Sonntag mittag wieder raus.

Ist meine Schuld, ich hätte aufpassen müssen und mir nichts auf Freitag legen dürfen. Montag muss ich in Amsterdam sein.


hurdiegerdie
27. Januar 2014 um 19:57  |  226542

Oh, auch danke @Ursula, jetzt wird’s mir langsam peinlich.


hurdiegerdie
27. Januar 2014 um 20:02  |  226543

Oh, nicht dass es falsch verstanden wird, @Ursula, ich weiss dein Angebot sehr zu schätzen. Es waren jetzt nur überwältigende Reaktionen.


jenseits
27. Januar 2014 um 20:03  |  226544

@hurdie

Das ist nicht peinlich. Wir wünschen uns doch, dass Du zu dem jeweiligen Spiel kommen kannst und wären, falls nicht, enttäuscht! Dafür gibt es doch auch diesen Blog.


Jack Bauer
27. Januar 2014 um 20:05  |  226545

@fechi um 18:55 Uhr.
Union hat sich da wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert, die Sachlage ist allerdings eine andere als bei S04-PAOK. Bei S04 handelte es sich um eine Fahne, welche schon mehrmals bei Spielen gezeigt wurde, unter anderem auch gegen Olympiakos. Klar, dass war nicht nur um eine Freundschaft zu demonstrieren sondern auch um zu provozieren, allerdings nochmal auf einer anderen Ebene als das BFC Banner.
Allerdings gab es Seitens der Griechen zu keiner Zeit Anstalten das Feld zu stürmen. Meiner Meinung nach wurde hier seitens Polizei eher ein Grund vorgeschoben um mal klar zu machen, wer das Sagen hat. Zumal man sich sicher sein konnte, dass man mit Jäger einen Hardliner auf höchster Politischer Ebene hinter sich hat.

Nochmal: Das Verhalten der Unioner war dumm, zumal doch mittlerweile klar ist, wie so ein Platzsturm abläuft. Man läuft bis zur Mittellinie und wird dann von Pyro, Pfefferspray, Knüppeln in Empfang genommen. Danach muss man Monate- oder Jahrelang unter den Konsequenzen leiden.
Eine Hundertschaft in den Block zu schicken und dort auf alles einsprühen und knüppeln was nicht bei drei auf’m Baum ist (also niemand) ist jedoch in keinem Fall eine Alternative.


Kamikater
27. Januar 2014 um 20:13  |  226546

Danke @Jack Bauer

Das hätte ich jetzt auch gepostet zu den Vorgängen um Jäger und seine Meute.

Laut Aussage vom Sicherheitsbeauftragten von S04 war zumindest die Lage nicht annähernd so einzuschätzen, dass sich 1000 Griechen während des Spiels quer zur anderen Seite in den gegnerischen Fanblock auf machen wollten.

Die Vorgänge um das Unionspiel kann ich leider noch nicht beurteilen. Aber es häuft sich da bedenklich, wie auch immer.

@moogli
Deswegen stand ja der smiley da.


hurdiegerdie
27. Januar 2014 um 20:22  |  226547

Tja Ebert du alter Rowdy. Ich hoffe nur, dass sich das als halb so heiss gegessen wie gekocht herausstellt.

Ich mochte diesen „dummen Jungen“ immer irgendwie (auch wenn er m.E. masgeblich… aber lassen wir das). Ich hoffte, er sei erwachsen geworden. Aber wenn das so stimmt, gibt es von mir ein „geht überhaupt nicht“.


27. Januar 2014 um 20:37  |  226548

Wer sich den Podcast von textilvergehen anhört, wird bemerken, da reden Leute, die waren in Schweden dabei, ist schon sehr *inside* und absolut empfehlenswert


hurdiegerdie
27. Januar 2014 um 20:45  |  226549

Der Podcast von textilvergehen dauert über eine Stunde. Gibt es eine Zusammenfassung von euch.

Ansonsten: wer einen Platzsturm macht, dort in das Pyro seiner Gesinnungsgenossen (die Polizei wird ja kein Pyro veranstalten) läuft und sich dann wundert, dass er Konsequenzen durch Pfefferspray oder Gummiknüppeln erfährt, darf sich nicht wundern, dass er darunter auch noch eine zeitlang „leidet“. Sorry @Jack Bauer, ich fand deine Beiträge bisher meist gut, aber diese Leidensnummer von Leuten, die sich völlig blöderweise… ach auch das lasse ich lieber.


Sir Henry
27. Januar 2014 um 20:47  |  226550

@fechi

Bei der Fahne von Mazedonien handelt es sich nun wahrlich nicht um ein verbotenes Gut. Dass das den Fans von Saloniki sauer aufstößt, ist erstmal deren Problem. Wenn nun deren Fans mit Platzsturm drohen, falls die Fahne nicht abgenommen wird, dann sollte die Polizei sich um die Griechen und nicht um die Schalker kümmern.

Wir können uns kaum auf ein Prozedere einlassen, bei dem ausgewählte Fanvertreter der beiden Kurven gegenseitig vorm Spiel die Plakate prüfen, nur damit sich später keiner auf den Schlips getreten fühlt.


Jack Bauer
27. Januar 2014 um 20:50  |  226551

@fechi

Ich glaube ehrlich gesagt, dass du mich ein bisschen falsch verstanden hast. Vielleicht war das Wort „Leiden“ nicht ganz optimal gewählt, aber eigentlich sollte aus dem Zusammenhang doch klar werden, wie es gemeint war.
Ansonsten sehe ich das wie @Sir Henry.


Sir Henry
27. Januar 2014 um 20:52  |  226552

@hurdie

Fünf Unioner sitzen beisammen und sind konsterniert und reichlich betröppelt. Und sie wissen keine Lösung, wie man das Problem lösen könnte.

Zieh es Dir aufs Handy rüber und lausche während der Fahrt oder beim Putzen oder so. Geht auch über iTunes aufs Apfelhandy. Es lohnt tatsächlich.


27. Januar 2014 um 20:55  |  226553

@hurdie

Die Zusammenfassung wäre nicht kürzer, da die Ereignise chronologisch abgearbeitet werden


Kamikater
27. Januar 2014 um 20:55  |  226554

@Sir Henry
Aber genau so wirds gewöhnlich gemacht. Nur ist wird das leider hin und wieder unterlaufen 😉

@Coventryfans@Arsenal

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=jLz-t7o_2vg


hurdiegerdie
27. Januar 2014 um 20:56  |  226555

Jack Bauer // 27. Jan 2014 um 20:50

Da wahrscheinlich ich gemeint war: ja dann habe ich dich falsch verstanden.

Sorry in dem Fall.


Jack Bauer
27. Januar 2014 um 20:57  |  226556

@hurdie:

Sorry, hatte gerade noch @Henrys Beitrag im Kopf, der mit @fechi startete. Mein Fehler.


Sir Henry
27. Januar 2014 um 20:59  |  226557

@Kami

Die Plakate und Spruchbanner werden aber nicht von der gegnerischen Truppe, sondern allenfalls vom Gastgeber kontrolliert. Und dort werden auch nur offensichtlich verbotene Sprüche, Symbole etc. aussortiert. Eine Mazedonienflagge gehört nicht dazu.


hurdiegerdie
27. Januar 2014 um 21:01  |  226558

Na dann moogli // 27. Jan 2014 um 20:55 auch @Sir

wird mir das wohl entgehen. Da höre ich lieber Winter der Welt weiter.

Verzweiflung über Idioten habe ich beruflich genug. 😉


Kamikater
27. Januar 2014 um 21:03  |  226560

@Sir
Absolut richtig. Besonders dann nicht, wenn sie schon beim 20.Mal gezeigt wurde und regelmäßig von den Fans in diesem Block mitgebracht wird.

Selbstverständlich zeugt es trotzdem von bewusst verfehltem Fingerspitzengefühl.


Sir Henry
27. Januar 2014 um 21:05  |  226561

@Kami

Kann Dir jetzt nicht folgen. Wer lässt denn jetzt Fingerspitzengefühl vermissen?


hurdiegerdie
27. Januar 2014 um 21:18  |  226562

Für mich Exil-Schorfheider // 27. Jan 2014 um 21:01

einer der wenigen (unter anderen) richtigen Wege.


Exil-Schorfheider
27. Januar 2014 um 21:28  |  226563

Absolut, @hurdie!
Und am Besten wäre noch, diesen „Fans“ die Kosten der staatlichen Reisebegleitung aufzuerlegen.


Ursula
27. Januar 2014 um 21:29  |  226564

Unbedingt!!!


HerthaBarca
27. Januar 2014 um 21:30  |  226565

@julius
Auch von mir und meiner Holden gute Besserung! Kopf hoch! Ich weiß – hört sich blöd an, wenn man Betroffener ist!
Lass Dich von Deinen Eltern verwöhnen – jetzt kannste Deinen Eltern bestimmt Sachen aus den Rippen laiern, die Du sonst nicht bekommen hättest! 😉


hurdiegerdie
27. Januar 2014 um 21:31  |  226566

Exil-Schorfheider // 27. Jan 2014 um 21:28

So meine Forderungen vor kurzer Zeit. Ich sehe, wir liegen auf einer Ebene.

Noch besser, wenn die Fanclubs ihren eigenen Forderungen nachkommen und Sonderzüge selber einrichten, und dann dafür haftbar werden. Aber das sind ja Forderungen, die gefordert werden, aber die Fanclubs selber nie umsetzen werden, weil sie die Konsequenzen nicht tragen können.


HerthaBarca
27. Januar 2014 um 21:35  |  226567

OT
Der 96er Fan, der den Böller abbekommen hat, wird auf dem einen Ohr taub bleiben! Beim anderen Ohr hofft man auf eine Wiederherstellung der Hörkraft von 20-30%!
Weiß einer, ob der Verursacher ermittelt werden konnte? Hilft ihm zwar gesundheitlich nicht mehr – finanziell könnte er vielleicht entlastet werden!
Auch wenn die Vereine nicht schuldig sind, kommt von deren Seite u.U. eine Geste.


Ursula
27. Januar 2014 um 21:37  |  226568

„Coventry fans at arsenal“….

Früher sagten wir, „Inselaffen“ beim Training,
heute ist es ernster und schon bin ich wieder..

…bei meinem Lieblingsthema Alkohol und Fußball…

Das war, ist und bleibt eine unheilvolle, tja
Allianz!


bluekobalt
27. Januar 2014 um 21:41  |  226569

OT:

@Hurdie

Ist Winter Der Welt gut?


hurdiegerdie
27. Januar 2014 um 21:44  |  226570

bluekobalt // 27. Jan 2014 um 21:41

Ich bin schlecht mit Titeln. Meine Tochter – eine Wahnsinnige bei Büchern – hat mir das auf mein Handy gespielt.
Es gibt wohl zwei Bände. Ich bin beim ersten, wie immer er heisst.

Ich finde es grossartig.


marvolk
27. Januar 2014 um 21:48  |  226571

@juniorjulius
an Julius die besten Genesungswünsche auch von mir, meine Mutter sagte früher immer „bis du mal heiratest ist das alles wieder gesund“, und Recht hat sie gehabt, obwohl danach andere Schmerzen auftraten…(grins). Bis zu deinem ersten Profivertrag sollte es aber auch klappen.


hurdiegerdie
27. Januar 2014 um 21:53  |  226572

bluekobalt // 27. Jan 2014 um 21:41

Ich habe jetzt mal mein Handy konsultiert (und geschafft). Der erste Band heisst „Sturz der Titanen“, der ist gut. Über Winter der Welt kann ich nichts sagen, ausser, dass meine Tochter sagt, man muss zuerst „Sturz der Titanen“ hören/lesen, bis man zum zweiten Band, der wohl irgendwas mit Winter und Welt (was ich vorsorglich bei Amazon bestellt habe) heisst.

Also klar Null Einschätzung zu Winter der Welt von mir, ich bin noch beim ersten, sorry.


bluekobalt
27. Januar 2014 um 21:57  |  226573

Danke, Hurdiegerdie, ich bin immer auf der Suche nach guten Hörbüchern und für jeden Tipp dankbar.


Exil-Schorfheider
27. Januar 2014 um 21:59  |  226574

@bluekobalt

Dann ganz klare Empfehlung von mir:

„Er ist wieder da!“


Ursula
27. Januar 2014 um 22:03  |  226575

@ bluekobalt, wenn Du es mit Erbrecht und
gewisser Kriminalität magst, mach` Dein
eigenes Testament erst, wenn Du das
„Neue Testament“ gelesen hast…

…oder lies gleich die ganze Bibel! Ja, ja, ja…..


Kamikater
27. Januar 2014 um 22:06  |  226576

@Sir
Alle, in diesem Fall.

@Union
Tja, wir deutschen „Schluchtenscheixxer“ sind ja scheinbar keinen Deut besser. Vielleicht ja daher „Deut-sch“?

Die Kosten von Polizeieinsätzen auf Verursacher umzulegen dürfte rechtlich sehr schwierig werden. Erstens zahlt das Jedermann mit seinen Steuern, zweitens könnte dann bei jeder Panne mit dem Auto, bei der die Polizei kommt, dann auch eine Rechnung ausgestellt werden. Ein wie ich finde sinnlose Diskussion.

Anders sieht das bei privaten Ordnungsdiensten der Bahn in einem selbst organisierten Zug aus. Das macht Sinn.

Wenn Schäden durch Pyro oder Gewalt entstehen, aber auch das brauchen wir eigentlich nicht zum 100 Mal auszubreiten, sollte man immer die Täter identifizieren. Wer sich allerdings z.B. das Video aus Stockholm anguckt, der sieht, dass die Situation mehr als undurchsichtig und äußerst diffizil ist.

/watch?v=9-x0Va-evzc

@Juniorjulius
Get well soon!


Ursula
27. Januar 2014 um 22:09  |  226577

Nee, nee VERMES ist schon Klasse, lesen!


hurdiegerdie
27. Januar 2014 um 22:15  |  226578

Kamikater // 27. Jan 2014 um 22:06

Da bin ich nicht bei dir. Wenn es die „Guten“ in Fanclubs nicht schaffen, die Organisation (inklusive Staatsgewalt) zu organisieren, wird ihnen zunehmend und zu Recht die Staatsgewalt aufgezwungen werden.

Sie werden selber Verantwortung übernehmen müssen, oder „mitverhaftet“ werden.


Kamikater
27. Januar 2014 um 22:25  |  226579

@hurdie
Ich meinte, es gibt rechtlich keinerlei Basis dafür, eine öffentliche Exekutive finanziell auf Einzelne umzulegen. Aber vielleicht meisnt du jetzt was Anderes?


hurdiegerdie
27. Januar 2014 um 22:30  |  226580

Kamikater // 27. Jan 2014 um 22:25

aber natürlich gibt es diese! Die Frage ist, was du als „Einzelne“ definierst.

Hannover hat es mit den Strafen für Pyro und „Flitzerei“ gezeigt. Das Beispiel von @E-S zeigt, dass es Gruppen von Einzelnen treffen kann.


Ursula
27. Januar 2014 um 22:33  |  226581

Hier gibt es ein uraltes römisches „Grundübel“…

„Mitgehangen“, mitgefangen!

Wenn die Sympathisanten und „Mitträger“
von Straftaten sich nicht separieren können
und wollen, gilt auch für @ Opa & Co., dann
werden SIE ALLE in einen Topf geworfen…

…und die Exekutive hat dabei überdies meine
uneingeschränkte Sympathie…

…wenn auch sonst nicht unbedingt!!


Kamikater
27. Januar 2014 um 22:33  |  226582

@hurdie
Ja, ok, wir reden wirklich von verschiedenen Dingen.

Klar, man kann, wenn man das Hausrecht einer Veranstaltung hat, eine Strafe an Verursacher weiter reichen. Und ich finde das gut. Aber nichts Anderes habe ich oben geschrieben. Nicht zum ersten Mal.

Aber wie sieht das im öffentlichen Raum aus? Das ist nicht so einfach.


Ursula
27. Januar 2014 um 22:35  |  226583

111 ter!!!!!!!


Ursula
27. Januar 2014 um 22:37  |  226584

Meinen Schnaps zur guten Nacht, heute
einen selbstgebrannten Mirabellenbrand!
Prost! Nächtle!


hurdiegerdie
27. Januar 2014 um 22:40  |  226585

Kamikater // 27. Jan 2014 um 22:33

aber auch im öffentlichen Raum. Werden Leute auffällig, können sie zu Rechenschaft gezogen werden. Natürlich.


Dogbert
27. Januar 2014 um 22:41  |  226586

Vorweg auch von mir die besten Genesungswünsche, @Julius, damit auch wieder alles passgenau zusammenwächst, damit Du ungehindert Deine weiteren sportlichen Ambitionen angehen kannst!

Zur Fanproblematik:
Es müßte doch auch mal geklärt werden, ob diese Gruppen überhaupt in den Fanclubs organisiert sind, bevor man Vereine zur Verantwortung zieht.

Die rechtliche Seite ist im Fall in Frankfurt ziemlich eindeutig. Hier ist völlig klar, daß man die Kosten auf die Gruppe weitergeben kann. Ansonsten wird es eben so gehandhabt, wie üblicherweise heute schon verfahren wird. Der Verein wird mit entsprechenden Strafen belegt.


Kamikater
27. Januar 2014 um 22:45  |  226587

@hurdie
Also in dem Kontext der unklaren Identifizierung ist das rechtlich heikel. Wenn das geklärt wäre, ja.

Den Zwillingen, die ins KaDeWe eingestiegen sind, konnte man nicht mal eindeutig die gefundenen DNS Spuren zuordnen und daher wieder frei lassen.

Wir haben da das gleiche Verständnis, glaubs mir. Nur habe ich dahingehend argumentiert, dass ich es auf undurchsichtige Ereignisse hin bezogen habe.


Kamikater
27. Januar 2014 um 22:54  |  226588

Kicker:

Dr. Jochen Drees (Münster-Sarmsheim) Note 5
ohne klare Linie. Hätte Zambranos Armeinsatz gegen den Hals von Ramos mit Platzverweis und Elfmeter ahnden müssen (71.).


Ursula
27. Januar 2014 um 22:58  |  226589

Ich klinke mich bei solchen Diskussionen aus,
weil ich verstehe überhaupt NICHTS mehr…!!

Gerade „Leute“, die im öffentlichen Raum
auffällig werden, können, MÜSSEN zur
Verantwortung, zur Rechenschaft gezogen
werden, WO DENN SONST…???

Was wird HIER geredet, geschrieben…?

WARUM greift denn Polizei ein???

Weil ein „ÖFFENTLICHES“ Bedürfnis,
Interesse, eine evtl. gar sehr verschärfte
Notsituation für die Allgemeinheit besteht…..!!!!

Wir haben es mit akut kriminellen Handlungen
zu tun, fernab jeglicher „FAN-KULTUR“ und
fernab einer Diskussion, ob SIE überhaupt in
„Fan-Gruppierungen“ eingebettet sind…..


hurdiegerdie
27. Januar 2014 um 22:59  |  226590

Kami, wir reden nicht aneinander vorbei. Du argumentierst mit rechtlichen Bestrafungen, ich argumentiere mit rechtlichen Massnahmen.

Kannst du die Täter nicht isolieren, musst du die Mitläufer mitverhaften. Es geht nicht anders. Es gibt keinen gerechten Weg, wenn die Gerechten die Ungerechten schützen. Das ist unmöglich.


Ursula
27. Januar 2014 um 23:04  |  226591

Sekundär wie die Aufklärungsrate, auch
oder gerade über „DNA“, weniger über „DNS“
für Statistiken von Wert wären….

Hier geht es um kriminelle Handlungen, die
ÖFFENTLICH verfolgt werden MÜSSEN!!!


Trikottauscher
27. Januar 2014 um 23:08  |  226592

#107.elfhunderttausendeinundertsiebnzerdreizehnminusviertermaldreidurchzehnster: yeeeaaaahhh! 😀


Trikottauscher
27. Januar 2014 um 23:11  |  226593

@leben
bin begründet positiv betrunken. und das ist auch gut so 😀 😀


Trikottauscher
27. Januar 2014 um 23:14  |  226594

hallo: pennt ihr alle oder watt?! 😀


Trikottauscher
27. Januar 2014 um 23:16  |  226595

scheiss auf @niederlage: unnötig wie ein kropf, aber es verdient, wer verdient, was er verdient…


Trikottauscher
27. Januar 2014 um 23:19  |  226596

na gut: dann halt was -in vertretung von bm- auf die ohren: http://www.youtube.com/watch?v=CQYypFMTQcE , lg TT


Herthas Seuchenvojel
27. Januar 2014 um 23:26  |  226597

klau mir nicht die Worte @tt

und Prösterchen 😉


Trikottauscher
27. Januar 2014 um 23:28  |  226598

skol 😉


Trikottauscher
27. Januar 2014 um 23:34  |  226599

„aber es verdient, wer verdient, was er verdient…“
es blieb genug zeit, das ding zu drehen. elfmeter hin oder her… m.m.


Kamikater
27. Januar 2014 um 23:37  |  226600

@hurdie
Ich hab doch gesagt, dass wir nicht aneinander vorbei reden. Alles schick …. wenn nur diese Fußballfans nicht wären…


del Piero
27. Januar 2014 um 23:49  |  226601

Weil man hier gerade wieder beim Alkohol ist 🙂
@Apo vielen Dank für deinen Exkurs, nun verstehe ich was gemeint ist. Aber alles Geschmackssache. Ich persönlich mochte früher Jever und heute halt Warsteiner, Jubi oder Krombacher. Auf Lager, oder anderes Bier auszuweichen käme mir nicht in den Sinn, weil`s Pilsgeschmäckle auch in diesen Dreien zu bemerken ist. Vielleicht hat der Erfolg dieser Biere aber auch was mit den Frauen zu tun (das Meiste im Leben hat ja was mit Frauen zu tun :lol:) und nicht nur mit Marketing?


Silvia Sahneschnitte
27. Januar 2014 um 23:51  |  226602

Lieber Julius,
wünsche Dir gute Besserung und eine schnelle Genesung.
Mit lieben Grüßen
Silvia die Sahneschnitte


del Piero
27. Januar 2014 um 23:56  |  226603

Hier noch mal was für die Football-Fans unter uns.
http://www.sport1.de/de/ussport/uss_superbowl/artikel_837462.html

Da machen die Amis doch uns in Berlin nach. Wer hätte das gedacht. Aber wer hat`s erfunden. Nee nicht die Schweizer, die Berliner haben die Party-Meile erfunden 😉


Trikottauscher
27. Januar 2014 um 23:58  |  226604

Werden Sie schnell gesund, Fr. Sahneschnitte? Wir brauchen Sie fit!
Gute Besserung, TT


Silvia Sahneschnitte
28. Januar 2014 um 0:02  |  226605

@skjelbred, kommt sympatisch rüber und hat mich in den Spielen der Hinrunde überzeugt.Würde mich freuen, wenn er auch nächste Saison noch hier spielt.
Aber das hängt auch davon ab, was in Herthas Geldbörse klimpert, ääh raschelt.
Mt lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Ursula
28. Januar 2014 um 0:02  |  226606

@ Kamikater, „alles schick“, Du solltest aber
(hoffentlich!) nicht, Dein Geld damit verdienen,
was und WIE Du dies HIER absonderst….

Wenn man sich in DEINE „Phalanx“ einmischt,
und DU replizierst entsprechend, merke ich
erst, wie gut meine einfachen Argumente sind…..


b.b.
28. Januar 2014 um 0:04  |  226607

@Julius, wünsche Dir gute Besserung. Lass Dich verwöhnen. Kenne das, hatte mir einen Handbruch beim Schlittschuhlaufen abgeholt, da war ich sechs. Heute mit locker über 5ozig kann ich Dir sagen, wird wieder, ganz bestimmt.
@Hertha, konnte das Spiel leider nicht sehen. Die Bäume wachsen wohl nicht in den Himmel. Absteigen tun wa nich.


del Piero
28. Januar 2014 um 0:17  |  226608

@b.b. Sieh es mal so. Wer hofft Baume in den Himmel wachsen zu sehen, der sollte in den Urwald gehen 😉 Ich denke auch Hertha darf mal einen schlechten Tag haben.
Frankfurt hat letzlich nur gemauert und keine einzige Torchance gehabt. Nichtmal irgendwelche Standards.
Das einzige was mir Sorgen macht ist, dass immer mehr ihr Heil gegen uns im Mauern sehen. Das können wir noch nicht, den Gegner dann ausspielen. Gottseidank gibt es aber noch genug Mannschaften welche gar nicht Defensiv können und dennoch mit uns spielen wollen.
Aber so weit sind wir schon, dass einige Trainer nur in der Defensive gegen uns ihre Chance sehen. Aber je mehr es dem Ende der Saison entgegen geht umso mehr brauchen Diese alle 3 Punkte.
Übrigens fehlen und noch ganze zwei Siege und mit 34 Punkten steigt man nicht ab. 🙂


del Piero
28. Januar 2014 um 0:18  |  226609

Spende ein ä


Trikottauscher
28. Januar 2014 um 0:46  |  226610

da ich’s gerade nicht besser singen könnte 😉 : http://www.youtube.com/watch?v=TEqVtFPmiM0
in diesem sinne: allen eine gute nacht!


Herthas Seuchenvojel
28. Januar 2014 um 0:58  |  226611

aueatte, @Trikottauscher fernab jeder Realität in seinem Rausch
@Sahneschnittchen ist natürlich nicht krank, daher nicht gute Genesung, sondern nur liebe Grüße meinerseits

ansonsten hört uff, den möglichen Frankfurtpunkten nachzutrauern
selbst die babbelnden Anmainer geben von sich aus zu, daß sie zu zehnt spielen verdient hätten
wir sind auf Kurs Klassenerhalt, nix anderes war das Ziel und nix anderes zählt

PS: julius: jute Besserung
hetz deinen Daddy nach Sonderwünschen, dafür ist man schließlich krank 😉


Herthas Seuchenvojel
28. Januar 2014 um 2:28  |  226612

@driemer: da wir letztens die Diskussion hatten
gestern lief „King Arthur“
historisch meist inkorrekt, gibt aber vieles über die Kräftesituation wieder
den Abzug Roms und die Entstehung der Arthursaga zur selben Zeit verorten erfordert Mut, wie wahrscheinlich nur in Hollywood möglich
trotzdem nicht richtig, ejal

ich schau es gerne, vielleicht weil das Thema zu selten an die Oberfläche gespült wird
immer wieder, nun sicher zu 12, 13 Mal
in Sachen England zwischen 800 (Alfred der Große) und Beendigung der Rosenkriege macht mir keiner was vor,
höchstens eine Handvoll Historiker in Deutschland
selbst Becki(Rebecca Gàble, googel mal nach) holt sich ab und an Rat, da wir seit Jahren privat bzw. inhaltsnah befreundet sind
und da bin ick stolz, in einem Thema soweit drin zu stecken
so, zurüch zum Thema, Hertha steht an 😉

Schluß, aus, Ende


jenseits
28. Januar 2014 um 3:02  |  226613

Wichtige Transfermeldung.

Nach Preetz‘ Aussage und laut Foto will Hertha Alex Meier nicht verpflichten. Wahnsinn, die ganzen tollen Spieler, die Hertha nicht verpflichten kann will wird.


apollinaris
28. Januar 2014 um 3:50  |  226615

komische Stimmung manchmal..heute hat das Nachlesen irgendwie wenig Spass gemacht 🙁
#schrägeNummernmanchmal


teddieber
28. Januar 2014 um 6:50  |  226616

@hurdie

schreib mich mal an wegen deiner Planung im Mai . Mein nickatnexgo.de


wilson
28. Januar 2014 um 8:32  |  226618

@Tunnfish

Kenn ich eigentlich nur gepaart mit Hangover, nach dem Aufstehen, im Spiegel, die Augenlider, total ausgehängt…

Müde Augenlider kenne ich auch:
„Blue Eyes“ von Elton John zum Beispiel.

Ansonsten fühle ich mich mental irgendwie nicht bereit für diesen Tag, nachdem ich den Autospiegel abgetreten habe in den Autospiegel geschaut habe.


Derby
28. Januar 2014 um 8:46  |  226619

Meier wäre ja ein Kracher.

Auch das Alter solle nich abschrecken – Kobi ist ja auch gefühlte 80.

Aber er wird ein ordentliches Handgeld verlangen und bestimmt über 2′ Gehalt einstreichen wollen.

Mhhhh

Mal sehen was da noch alles an Gerüchten kommt. Ich würde ihn – auch oder trotz des Alters – ablösefrei (Handgeld wollen fast alle Spieler) gut finden.


fechibaby
28. Januar 2014 um 8:58  |  226620

@Sir Henry // 27. Jan 2014 um 20:47

„@fechi

Bei der Fahne von Mazedonien handelt es sich nun wahrlich nicht um ein verbotenes Gut. Dass das den Fans von Saloniki sauer aufstößt, ist erstmal deren Problem.“

Das BFC Dynamo Banner ist wahrlich auch kein verbotenes Gut.
Dass die „Förster-Chaoten“ daraufhin den Platz stürmen, ist auch alleine deren Problem!!

Thema für mich hiermit beendet.


Sir Henry
28. Januar 2014 um 9:16  |  226621

@fechi

Das BFC Dynamo Banner ist wahrlich auch kein verbotenes Gut.
Dass die “Förster-Chaoten” daraufhin den Platz stürmen, ist auch alleine deren Problem!!

Abgesehen von der Wortwahl: habe ich was anderes behauptet?


RobDiao
28. Januar 2014 um 9:23  |  226622

Mal ehrlich, ich will hier nicht den Skill vom Meier abstreiten aber was will Hertha mit so einem Stürmer der 31 Jahre alt ist!?


jenseits
28. Januar 2014 um 9:32  |  226623

@RobDiao // 28. Jan 2014 um 09:23

Tore schießen?

Aber Alex Meier kommt eh nicht in Frage, nachdem, was Preetz sagte.

Noch lieber wäre mir Max Meyer. Ist leider noch viel aussichtsloser.


jenseits
28. Januar 2014 um 9:33  |  226624

+Leerzeichen


Joey Berlin
28. Januar 2014 um 9:37  |  226625

#Gerüchteküche bei der BILD
Manager Michael Preetz (46) zu BILD: „Meier ist sicher ein guter und interessanter Spieler. Vor fünf Jahren hätten wir ihn gerne genommen…“

Preetz: „Meier spielt seit 100 Jahren in Frankfurt und er wird vermutlich auch noch 100 Jahre dort spielen. An dem Gerücht ist nichts dran.“

Danke, Malte…! 😉
________

OT

#Textilvergehen und Union-Chaoten

„Teve173 – Vielleicht ist Union nicht besser als andere Vereine“

So eine Patientenrunde sucht ihresgleichen! 🙄


sunny1703
28. Januar 2014 um 10:03  |  226626

Wenn der sozialdemokratische Innenminister von NRW als hardliner bezeichnet wird, dann bemerke ich, wie schlecht die politische Situation in diesem Land eingeschätzt wird.

Die da so schubladenweise von einem hardliner schreiben, sollten zufrieden sein, nicht mit wirklichen hardlinern zu tun zu bekommen, denn die gibt es, sowohl insgesamt als auch bei der Thematik im speziellen und sie werden dort mehr. Insbesondere wenn solche Randalebrüder dem Ansehen der Bundesrepublik Deutschland gerade einen Bärendienst erwiesen haben. Doch vermutlich sind die verletzten schwedischen Polizisten auch nur wieder eine Erfindung der dortigen Presse bzw. eines hardliner auf dem Posten des Innenministers.

In der Konsequenz werden die Rufe nach „richtigem“ Durchgreifen der Ordnungskräfte gegen solche Gruppen von „Fußballchaoten „vermehrt lauter. Sowohl unter den Bürgern als auch unter den Politikern.

Ich kann dieses ganze Geblubber,Gejammer und Rausreden um Verantwortlichkeiten, dieses Schönreden und Verniedlichen von Gewalttaten nicht mehr lesen.

Wenn das Zeigen irgendwelcher ungeliebter Flaggen oder anderer Dinge die einem nicht passen ,deren Meinung oder deren Sympathie nicht die eigene ist, dazu ausreichen eine Art Minibürgerkrieg (und das in einem fremden Land)in einem Stadion zu führen oder ihn wie damals auf Schalke anzudrohen, zeigt das nur welche Denkweisen unter diesen Gruppen herrschen. Demokratiefeindlich und gewalttätig, Betonköpfe, nationalistisch,faschistoid!
Würden wir alle eine solche denk- und handlungsweise an den Tag legen, wäre jeder demokratische rechtsstaat handlungsunfähig oder er müsste die Gesetze der Rechtsstaatlichkeit über den Haufen werden,um dem Chaos Herr zu werden.

Ausbaden werden wir einfachen Zuschauer von Fußballspielen das,wir die einem Spiel folgen und mit einer eigenen Mannschaft zu fühlen,die Fußball als Sport lieben und nicht ein austauschbares Event,in den Fall das Bambulerandaleevent, in dem wir verstärkte Sicherheitsvorkehrungen über uns ergehen lassen müssen und vermutlich auch bald deutlich verteuerte Eintrittskarten.

Dann können wir uns alle bei diesen Gewalt-Pyro- und Bengalobefürwortern,Entschuldigern,Verharmlosern usw bedanken.

Von Herrn Zingler erwarte ich, dass er sich für das verhalten seiner Fans in erster Linie beim schwedischen Volk entschuldigt.

lg sunny


Kamikater
28. Januar 2014 um 10:11  |  226627

Da ja gerade der 2.Tag der ersten von 4 Runden der Regionalkonferenzen mit dem Thema Reisemangement in Dresden läuft, hier mal ein Interview mit Tönnies, der sich für personalisierte Tickets ausspricht:

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_837686.html


Dan
28. Januar 2014 um 10:14  |  226628

#Jede „Sau“ wird noch mal durch jedes Dorf gejagt.

Der 31.01.2014 rückt näher und das „Fenster“ schließt sich bald. Das Ramos sicherlich auf einigen Zetteln steht, ggf. auch beim BVB, ist nicht verwunderlich. Aber das es reicht, dass der Loddar darüber öffentlich nachdenkt, um das Thema wieder in die Top Ten der Transfergerüchte zuheben ist schon zum Schmunzeln.

Ich bin gespannt wie sich die Transfersituation um Ramos auflösen wird.

Wird Hertha BSC mit ihm schon in der Rückrunde verlängern können, ggf. mit einer Ausstiegsklauses mit fester Ablösesumme?

Oder pokern Ramos / Berater und hoffen auf eine WM – Teilnahme und somit auf eine breitere Bewerbungsbühne?

Wenn Preetz Verträge kann, wird er sich dann solange hinhalten lassen? Wann wird er ggf. tätig und wie sieht das Stürmerprofil von J-Lu / Preetz aus?

Oder ist das Thema schon am Sonntag vom Tisch, wenn den frierenden Zuschauern die Vertragsverlängerung von Ramos präsentiert wird?

Wie geschrieben ich bin auf die Auflösung gespannt.


Dan
28. Januar 2014 um 10:19  |  226629

@sunny

„Bambulerandaleevent“ reicht das Wort mal beim Glücksrad ein. 😉


Kamikater
28. Januar 2014 um 10:26  |  226630

Und die dazugehörigen Bambulerandaleeventstöranfälligkeitserreger…


elaine
28. Januar 2014 um 10:31  |  226631

#Textilvergehen und Union-Chaoten

“Teve173 – Vielleicht ist Union nicht besser als andere Vereine”

über diese Suggestivfrage musste ich auch lachen. Zumal @seb vor einiger Zeit recherchiert hatte, dass bei den Heimspielen der Förster fast so viele Polizisten zum Einsatz kommen, wie bei Hertha.


28. Januar 2014 um 10:32  |  226632

Frage der Woche beim Kicker:
Welche zwei Bundesligisten steigen direkt ab?

Und warum kann man Hertha da nicht anklicken ? 😉 http://www.kicker.de/home/umfrage/votingguid/72d5d18f-5330-4401-98d7-5e75922b067d


Kamikater
28. Januar 2014 um 10:42  |  226633

Es ist leicht mit dem Finger auf Andere zu zeigen. Wir haben bei uns genug Deppen, die immer wieder randalieren und Ärger bereiten.

Aber nur mal zur Aufklärung, bevor alles durcheinander gerät: Der Unterschied von Union und Schalker Fans ist klar. Die Schalker haben nicht provoziert. Die Griechen haben sich im Stadion über eine mazedonische Flagge im S04 Block echauffiert, die dort schon mehrfach hing, weil dort eine kleine Gruppe mazedonischer Fans regelmäßig hingeht.

Die Unionfans widerum haben sich über einen Dynamobanner in bei den Stockholmer Fans aufgeregt.

Fakt ist: in Köpenick zieht sich nun medial die Schlinge etwas weiter zu und Union muß reagieren:

http://www.berliner-kurier.de/1–fc-union/taetern-droht-ausschluss-union-analysiert-stockholm-schande,7168992,26011190.html

Dennoch: Jeder von uns kann, wenn er sich über randalierende Fans aufregt, sich einmal selbst fragen, was er für eine Befriedung der Situation aktiv tut. Wir können uns z.B. als Vereinsmitglieder, so wir denn welche überhaupt sind, uns in einem Verein engagieren. Durch Aufklärungsarbeit, durch Fragen die wir stellen, durch Seminare, die wir geben. Das sind alles Möglichkeiten, die wir nutzen können.


sunny1703
28. Januar 2014 um 11:10  |  226634

@kami

@kami, es ist eine Tat, wenn ich die organisierten Fans auffordere sich von diesen Gewaltpyrobengalobefürworterverteidigerbeschöniger usw 🙂 deutlich abzusetzen, und hier jemand von diesen Leuten aber deutlich(ehrlich) zu verstehen gibt, die Mehrheit die dort zumindest auswärts mitmacht, unterstützt diese so genannten „fans“.

Ist das so, ist jedes Gespräch fast schon überflüssig.

Da erdreistet sich eine Gruppe organisierter als DIE Fußballfans behandelt zu werden und ihren ausgelebten Egoismus anderen aufzudrängen, um das diplomatisch auszudrücken.Das einzige was diese DIE Fußballfans erreichen ist, dass ihr aiusgelebter Egoismus dazu führt, dass Maßnahmen ergriffen werden,die 95% aller Stadionbesuchern mit einbezieht,obwohl diese Stadionbesuchern mit dem Egoismus von diesen DIE Fußballfans nichts zu tun haben und auch nichts zu tun haben wollen.

Und zuletzt, wer sich von einer gegnerischen fahne in so einer widerlichen Form aufgefordert fühlt Gewalt anzuwenden oder anzudrohen wie in Schalke, der macht mir Angst,zumindest wenn sie als gruppe gesehen werden. denn was passt ihnen als nächstes nicht,mein Bauch, meine frisur,die Hautfarbe von anderen,die Invalidität von Menschen…ich mag das nicht zu Ende denken.

Nebenbei, ich bin Vereinsmitglied.

lg sunny


hurdiegerdie
28. Januar 2014 um 11:20  |  226635

Kamikater // 28. Jan 2014 um 10:42

Hier mal ein Seminarvorschlag:

http://www.youtube.com/watch?v=ZTjyRu88PRE


Joey Berlin
28. Januar 2014 um 11:20  |  226636

@Kamikater // 28. Jan 2014 um 10:42

„Dennoch: Jeder von uns kann, wenn er sich über randalierende Fans aufregt, sich einmal selbst fragen, was er für eine Befriedung der Situation aktiv tut.“

Berliner-Kurier: „Schon vor dem Match lief ein vermummter Berliner Mob durch Stockholms Zentrum.“

Durch Hand auflegen und warme Worte wird kein gewalttätiger Mob/Hooligans von seinem Tun ablassen – in diesem Fall haben alle die Situation, selbst ernannter Kult-Kiez-Club spielt belangloses Testspiel in einer Europäischen Metropole, unterschätzt.
Hier können nur die Sicherheitskräfte/Polizei die ersten Ansprechpartner sein – gerne natürlich auch mit den Clubs und Veranstaltern!


sunny1703
28. Januar 2014 um 11:27  |  226637

@Dan

Zu AR20. Ich sehe das relativ gelassen. Ramos ist 28 und zum Ende des laufenden Vertrages 29. es wird keine großartige Marktwertsteigerung geben, es sei denn er überrascht duch eine weitere ausgezeichnete Rückrunde UND eine gute WM.

Die Karten von MP sind dabei nicht schlecht denn er hat mit PML noch ein weiteres trumpf in der Hinterhand. Natürlich wäre es am besten mit beiden Spielern jetzt zu verlängern,alleine wegen der Planungssicherheit für die neue Saison. Doch notwendig zwingend ist das nicht.

Ich bin aber auch gespannt,wie MP das auflöst!

lg sunny


28. Januar 2014 um 12:01  |  226638

@Herthas Seuchenvojel // 28. Jan 2014 um 02:28,

ich bin mir zwar nicht mehr sicher, auch wegen deiner späteren Einlässe zu meiner Person, aber ich finde es nett, daß du im Zusammenhang mit „King Arthur“ an mich gedacht hast.

in Sachen England zwischen 800 (Alfred der Große) und Beendigung der Rosenkriege macht mir keiner was vor,
höchstens eine Handvoll Historiker in Deutschland
selbst Becki(Rebecca Gàble, googel mal nach) holt sich ab und an Rat, da wir seit Jahren privat bzw. inhaltsnah befreundet sind
und da bin ick stolz, in einem Thema soweit drin zu stecken

Und das kannst und sollst du dann auch sein.
Ich respektiere Menschen, die, ob nun singular oder plural, sich für Wissenschaftsgebiete begeistern können. Und das meine ich ehrlichen Herzens.


fechibaby
28. Januar 2014 um 12:19  |  226639

@Kamikater // 28. Jan 2014 um 10:42

Ein BFC Dynamo Banner soll eine Provokation für die Försterfans sein.
Wer sich von solch einem Banner provoziert fühlt, ist wirklich ein „armer“ Hund und bedarf ärztlicher Hilfe!

Was wird denn in den nächsten Wochen passieren, wenn bei den Auswärtsspielen der Förster in der 2. Liga die Heimfans überall BFC Banner und Fahnen zeigen.
Wird dann immer der Platz gestürmt?


Trikotauscher
28. Januar 2014 um 12:31  |  226640

@Seuchenvogel, 00:58 schrieb:
„aueatte, @Trikottauscher fernab jeder Realität in seinem Rausch
@Sahneschnittchen ist natürlich nicht krank, daher nicht gute Genesung, sondern nur liebe Grüße meinerseits“
1. „Was ist aueatte“?
2. Was ist daran verwerflich, wenn ich Frau @ Sahneschnitte gute Genesung wünschte, wenn sie am 25. Jan 2014 um 12:06 schrieb:

„Orthopädie Heidelberg
Neues Kniegelenk ist drin! Gut mit Schmerzmittel versorgt! Erste Gehversuche liefen gut.
Wi-Fi läuft, Sky go zu empfangen, nun fehlt nur noch ein Herthaerfolg zur raschen Genesung.
Mit lieben Grüssen
ihre Silvia Sahneschnitte“

Ich war zwar gestern -wie gesagt aus gegebenem Anlass- etwas angeschickert. So dolle nu aber ooch wieder nicht… Ziemliches Eigentor von Dir, wie ick finde. Bleib mal’n bisschen freundlicher, bitte, ok?!
LG TT


Dan
28. Januar 2014 um 12:32  |  226641

@Kamikater

Ist das nicht ein wenig naiv gedacht?

Ich behaupte mal, der „Schwarze Block“ einer Hoolgruppierung, ob mit oder ohne Vereinscouleur, ist nichts anderes von seiner Art, wie der „Schwarze Block“ der sich bei Demos „einschmuggelt“ und Polizisten mit Steine beschmeißt. Die sind organisiert, kennen einander und sprechen sich ab und diesen „Schwarzen Blöcken“ geht es nicht um Themen oder Kommunikation.

Hier hilft weder ein Deeskalationsgespräch:
„Hallo mein Name ist Manni, ich finde das ganz blöde was Du da gerade gemacht hast, gehe doch mal bitte in Dich und finde Deinen inneren Frieden. Ohmmm.“

Noch eine Prügeleingreiftruppe, die dann wohl eher in eine Massenschlacht endet.

Genauso ist es im Stadion oder auf Straße schwer bis unmöglich, sich von dieser Gruppe zurück zu ziehen und zu isolieren.

Dazu kommen noch zumindestens im Stadion (bei Demos keine Ahnung) die Sympathisanten, die nicht gewillt sind etwas zu unternehmen.

Die „Schwarzen Blöcke“ wissen ganz genau, dass sie in der Masse geschützt sind, weil sich ein Widerstand gegen sie schwer organisieren lässt
und die Exekutive ggf. Kollateralschaden vermeiden soll.

Was nützen also die hunderten von Gesprächen mit Gesprächbereiten und Einsichtigen, wenn man die paar hundert „Schwarzen“ nicht erreicht.

Ich will und werde den „Schwarzen Block“ der Hools nicht wie Schwerverbrecher bewerten, aber sie leben als Minderheit auf Kosten von Verein und erheblicher Mehrheit der Fußballfans ihr Gruppen-Ego aus.

Eine Lösung habe auch ich nicht parat, mir fiele da nur die „Anzeige“ von Delikten aus der „Kurve“ heraus ein. Unterstützt von mehreren Zeugen über den Verein.

Leider sehe ich aber dann auch den Missbrauch in Form von Denunziation.


Sir Henry
28. Januar 2014 um 12:36  |  226642

@fechi

Und genau das Thema wird im Podcast behandelt, genau darüber sprechen die Leute. Wenn Du es noch nicht getan hast, dann kann ich es nur wärmstens empfehlen.

Genau, wie nach dem Platzsturm nach dem Nürnbergspiel oder nach dem hochblamablen Auftritt einiger in Düsseldorf sich viele Herthaner dagegen gewehrt haben, mit Krawallos in einen Topf geschmissen zu werden, so wehren sich viele Unioner gegen die Verallgemeinerungen. Zurecht.

Und wenn wir diese Fähigkeit zur Differenzierung einfordern, dann müssen wir selber auch unter Beweis stellen, dass wir zur Differenzierung fähig sind.

Nebenbei, bei Hertha kriegen einige Schaum vorm Mund, wenn die Sprache auf Schalke gelenkt wird. Wir sind keinen Tacken besser oder schlechter. Bei uns wirken nur andere Auslöser.


sunny1703
28. Januar 2014 um 12:53  |  226643

@Dan 12 Uhr 22

Ein toller Beitrag! Daumen hoch! 😀

@Sir

Du weißt dass ich als allererstes bei den Herthafans anfange nach Kritik zu suchen, aber es geht hier doch auch nicht um Verallgemeinerungen wie hähä,jetzt sind es die Unioner. Nein, wer das ua ist ,hat Dan wirklich sehr gut beschrieben. Es geht nicht um Dich um mich,um alle hier,die schönen Fußball mit möglichst viel Erfolg für unsere Mannschaft sehen wollen,sondern es geht um einige wenige die unser vergnügen benutzen oder ausnutzen,um ihre Egoismusexzesse auszuleben.
Wenn dann aber aus den Reihen organiserter gruppen keine Distanzierung ohne Wenn und Aber von diesen Krawallos kommt, dann werde ich das kritisieren, dabei das Risiko eingehend, vielleicht einige zu Unrecht zu beschuldigen.

Doch das tue ich unabhängig von Vereinsfarben.

Da ich nicht der Meinung bin,wir sollten das thema umgehen,weil es die Entwicklung auf den Rängen maßgeblich beeinflussen wird, diskutiere ich. Doch in der Häufigkeit wie das geschiet,zeigt es nur wie diese kleine Minderheit uns alle beeinflusst, auch weil sie nicht ausgegrenzt wird.

lg sunny


apollinaris
28. Januar 2014 um 13:00  |  226644

@dan: ich bin da mal ganz naiv offenherzig. Stand heute: ich bin gewillt , die sog. “ Schwarzen Blöcke“ als Gewaltverbrecher anzusehen. Und Gewaltverbrecher sind für mich Schwerverbrecher. alles, was diese Leute antreibt, ist Eigennutz und Bedürfnisbefriedigung. Da habe ich nich ein Gramm Verständnis auf meiner Waage liegen. Wenn spanische Jugendliche auf die Straße gehen und durchdrehen, weil sie keine Perspektive sehen ( haben) , verstehe ich das sehr gut.
Bei Hools..no way.


fechibaby
28. Januar 2014 um 13:09  |  226645

Wegen der Randale in Stockholm ermittelt jetzt auch der DFB-Kontrollausschuss.

s. hier:
http://www.morgenpost.de/sport/union/article124300624/Randale-bei-Union-Spiel-DFB-Kontrollausschuss-ermittelt.html


Dan
28. Januar 2014 um 13:13  |  226646

@apo

Ich habe den Satz einfließen lassen, weil ich den Stadion Pyro-Abbrenner nicht in die gleiche Schublade packen wollte wie den „Schwarzen Block“ – Demo oder Hools die sich gegenseitig die Köpfe einschlagen, gewaltbereit den Platz stürmen oder sich an Menschen wie Daniel Nivel vergehen.

Da sehe ich zumindestens Differenzierungspotenzial. Aber im Grundsatz gebe ich Dir Recht, sobald man Gewalt anwendet gibt es keinen Spielraum.


Sir Henry
28. Januar 2014 um 13:13  |  226647

@sunny

Manchmal kann ich Dir nicht folgen.


Dogbert
28. Januar 2014 um 13:17  |  226648

Man muß endlich mal begreifen, daß es bestimmten auffälligen Gruppen nicht um Fußball geht. Der Rahmen, den der Fußball ihnen bietet, ist ihr Deckmäntelchen.

Das ist wie bei Demos. Auch hier tauchen gelegentlich Störer auf, die nur ein Ziel haben: Randale.

Theoretisch wäre es denkbar, daß sich die beiden Gruppen vorher abgestimmt haben. Die einen, die das BFC-Banner hochhielten, waren über die Aktion bestens informiert und sollten nur einen „Vorwand“ liefern, mal so richtig Randale in einen völlig harmlosen Testspiel zu veranstalten.


Kamikater
28. Januar 2014 um 13:25  |  226649

@Joey
Zitat: „Durch Hand auflegen und warme Worte wird kein gewalttätiger Mob/Hooligans von seinem Tun ablassen..“
Wer will das?

@Dan
Zitat: „Ist das nicht ein wenig naiv gedacht?“
Was denn?

Ich glaube hier wird mir was unterstellt, was ich nie gesagt habe.

Vorsicht, bitte erst lesen, dann schreiben! In diesem Blog, das könne wir täglich lesen, werden anonym persönliche Animositäten mit Inhalten vermengt, weil das so schön praktisch ist.

Ansonsten nachfragen, wenn man sich nicht sicher ist, was ich meine.

Wir müssen nicht über Gewalttäter im Fussball diskutieren, das schreibe ich hier Tag für Tag. die gehören identifiziert und bestraft.

Was bei Union passiert ist, geht gar nicht. So und nun?


apollinaris
28. Januar 2014 um 13:28  |  226650

@dan: alles klar, die würde ich auch nicht in einen Sack packen..


Kamikater
28. Januar 2014 um 13:44  |  226651

Aus der Union Szene ist zu vernehmen, dass die Fans vorher schon ein komisches Gefühl bekamen, weil sie in ihren Reihen wohl viele Vermummte wahrnahmen, ebenso wie viele Anhänger verschiedener Stockholmer Clubs. da braute sich Ungutes zusammen, alles sehr undurchsichtig. Keine wusste mehr, wer Fan und wer Gewalttäter war.

Es trifft es ziemlich gut, was Dogbert schreibt. Der Fussball wird zum Spielball von Gewalttätern. Das muss erst mal rein gar nichts mit Fussballfans zu tun haben. Dieses Phänomen ist nicht neu, nur dadurch, dass es die Presse bisher scheinbar nie oft oder deutlich genug thematisiert hat, erscheint das wie ein neue Gewaltwelle.

In Wirklichkeit kann es, wenn man überhaupt von Prävention sprechen will, nur eine ganz klare Trennung von Gewalttätern und Fans geben – müssen. Denn es bringt wohl reichlich wenig, beim nächsten Spiel von Union das ganze Stadion festzunehmen, in der Hoffnung, man hätte auch nur ein paar Gewalttäter aus Stockholm dabei.

Diese ewige Herumschreierei, man sollte endlich was tun ist in meinen Augen ziemlich einfallslos, sorry. Ja, ich will auch keine Schlägereien mehr.

Ändert das was? Was konkret muss man machen? Wie will man es in den gegebenen Gesetzen umsetzen? Das sind konkrete Themen. Denn Stammtischparolen bringen niemanden weiter.

Aber die Polizei tut bisher was sie kann. Die sind unterbesetzt, deutschlandweit.

Stattdessen wird, wenn ich es hier mal andeute, dass jeder etwas tun kann, so getan, als würde ich Dinge verherrlichen, nur weil ich ausspreche, dass es nicht so einfach ist, wie es sich hier manch selbsternannter Sheriff im Blog machen möchte. Das ist auch schon ganz schön entlarvend, um es mal vorsichtig zu sagen.

Wir können alle mehr dafür tun, als nur im Blog den Aufstand verbal zu proben.


apollinaris
28. Januar 2014 um 13:50  |  226652

um Himmels Willen, @ kamikater..ich halte mich ja in dieser Frage bewusst permanent raus..aber dein letzter post , lässt mich an meinen Ketten reißen. Ich denke ja auch nicht vor jedem postings nach, in dieser Frage,.solltest du es aber mal besser tun.


sunny1703
28. Januar 2014 um 14:02  |  226653

@Kami

Ich kann nur für mich sprechen,aber ich bringe Dich nicht mit dem in Verbindung was Du da vermutest. Ich habe nur das jetzt mal populistisch ausgedrückte Gefühl, das ganze steht den Leuten, die einfach nur gerne Fußball schauen, bis Oberkante Unterlippe.

Das mit dem schwarzen Block sehe ich etwas differenzierter. In Stockholm wurden doch Bengalos und Pyros auf menschen geworfen und ich vermute mal nicht, dass die alle so einfach mit Schwarzer Block benannt werden können.

Es ist schwer die Gruppen mit namen zu bennen, weil ja wie inzwischen schon mehrmals deutlich geworden,dass die angebliche friedlichen Ultras nicht mehr friedlich sind(teile davon) sie rechts,links, geradeaus sein können und Hools auch nicht alle in eine ecke passen.

lg sunny


sunny1703
28. Januar 2014 um 14:05  |  226654

Lasogga scheint wohl doch nicht so lange auszufallen. Möglich, dass er gegen Hertha spielt, twittert gerade @meyn.

lg sunny


hurdiegerdie
28. Januar 2014 um 14:05  |  226655

@KAmi,
das ist dein Satz:

Jeder von uns kann, wenn er sich über randalierende Fans aufregt, sich einmal selbst fragen, was er für eine Befriedung der Situation aktiv tut.

Wenn du es anders gemeint hast tut es mir leid, aber daraus lese ich (nur ich) was jeder selbst tun kann, wenn es um randalierende Fans geht.

Und dann kommst du mit Seminaren und Engagment im Verein. Wie gesagt, falls es anders gemeint war, sorry, aber bei den Hools kommst du nicht weiter mit Aufklärung (überhaupt ein sehr unbrauchbares Mittel) und Seminaren. Die Vereine und die Fangruppen sagen doch selber, dass sie an den Kern der Gewalttäter nicht mehr herankommen.

Das hat nichts mit Sheriff spielen zu tun. Hier greifen nur rechtsstaatliche Massnahmen. Die kann man staffeln, weil es unter den Gewalttätern auch unterschiedliche Personen gibt. Angefangen mit saftigen Strafen (gehts an die Geldbörse tuts vielen schon sehr weh), beschränkten Stadionverboten etc. Hilft das nicht, wird man eine Kategorie höher gehen müssen auch wenn dann am Ende der Knast für die nachweislich Unbelehrbaren steht.


Dan
28. Januar 2014 um 14:13  |  226656

@Kamikater

Dennoch: Jeder von uns kann, wenn er sich über randalierende Fans aufregt, sich einmal selbst fragen, was er für eine Befriedung der Situation aktiv tut. Wir können uns z.B. als Vereinsmitglieder, so wir denn welche überhaupt sind, uns in einem Verein engagieren. Durch Aufklärungsarbeit, durch Fragen die wir stellen, durch Seminare, die wir geben. Das sind alles Möglichkeiten, die wir nutzen können.

Hier fühlte ich mich als Hertha Mitglied angesprochen.

Und fragte Dich, ob Du das nicht ein wenig naiv siehst, dass der EINZELNE zur Befriedung der Situation etwas beitragen kann.

Wobei ich natürlich „randalierende Fans“ (schon mal eine Unart) und Befriedung in einem Zusammenhang lese.

Ich hoffe verdeutlicht zu haben, dass ich hier wenige Sinn sehe, wenn gesprächsbereite Fans ungleich gewaltbereite Hools sind.

Ist es daher ggf. naiv zu denken, dass sich etwas ändert wenn man sich persönlich einbringt, wenn man garnicht an den Verursacher heran kommt?

Mehr war garnicht gemeint. Ich finde es super wenn sich Fanclubs positiv einbringen. Ich finde es super wenn man sich austauscht, miteinander redet und Probleme löst. Aber es ändert nichts daran, wenn die Gesprächspartner nicht die Verursacher sind bzw. die überhaupt keinen Gesprächsbedarf sehen.

Ich weiß nicht, ob heutige Hools immer noch als „erlebnisorientierte Fans“ bezeichnet werden, aber die Art und Weise hat sich meines Erachtens nicht verändert.

Die erlebnisorientierten Fans, die aus allen Sozialschichten
stammen, deren aktivste Gruppierungen nicht selten jedoch der
Mittel- und oberen Mittelschicht entstammen, gehen nicht oder
weniger ins Stadion, um dem Spiel beizuwohnen, sondern wegen
der dortigen Atmosphäre und der Möglichkeit, Bedürfnisse nach
Spannung, Abenteuer, Risiko, nach gefühlmäßigen Erfahrungen zu
befriedigen. Das Fußballspiel selbst, das Ergebnis des Spieles
ist für sie uninteressant, zumindest nachrangig. Das Fußballereignis
bildet nur den Hintergrund oder die Plattform für ihre
Suche, ihr Verlangen nach Spannung und Erregung in einer sonst
doch sehr langweiligen, ereignislosen Alltagswelt. Gewaltförmige
Handlungen erscheinen in diesem Zusammenhang als besonders
attraktiv. Gerade bei diesen Jugendlichen scheint die Normierung,
Verregelung und Verrechtlichung des Alltags kaum andere
Handlungformen mehr zuzulassen, als gezielte, oft auch gewalttätige
Provokation, hinterläßt der Mangel an selbstgewonnenen
und intensiven Erfahrungen ein „ungesättigtes dramatisches Bedürfnis,
das sich seine unkontrollierten Ventile sucht“.
Sehr plastisch beschreibt dies ein Fan:
„Die ganze Woche muß man die Schnauze halten, zu Hause keinen
Ton riskieren, im Betrieb darfste nichts sagen, dafür geben wir
am Wochenende so richtig die Sau ab… Fußball ist für uns
Krieg, der Verein darf ruhig verlieren, wir schlagen alle“.

Zitiert aus
„“Fußballfans und Hooligans
in Hannover“
Struktur, Wandlungen,
Ursachen, Bedingungen und
sozialpädagogische Erreichbarkeit der Fußballfan- und Hooliganszene
Zwischenbericht der wissenschaftlichen Begleitung des Fan-Projektes Hannover

Dr. Gunter A. Pilz
Universität Hannover
Institut für Sportwissenschaft
AB „Individuen und Gesellschaft““


Kamikater
28. Januar 2014 um 14:13  |  226657

@hurdie
– Es gibt Anti-Gewalt-Seminare.

– Es gibt Möglichkeiten, Miderjährige darüber aufzuklären, sich nicht an eine Gruppe Vermummter „ranzuhängen“, die mit Bier um sich spritzen. Diese Jungen Leute wissen nämlich nicht, dass das schnell Körperverletzung mit Sippenhaft sein kann.

– Und man kann auch mal „Aufhören“ schreien, wenn in der unmittelbaren Umgebung Pyro gezündet wird.

Aber selbstverständlich kann man als Zuschauer in Stockholm nichts mehr machen. Da hilft nur der Ordnungsdienst, bzw. Polizei. Das weiß ich doch.

Da sind wir die ganze Zeit schon d’accord.


Kamikater
28. Januar 2014 um 14:15  |  226658

@Dan
Das ist klar. Sich einbringen bei denen, die nicht Verursacher sind, hilft wenig. Aber Präventions- und Aufklärungsmaßnahmen haben dennoch viel gebracht in den letzten Jahren.


Dogbert
28. Januar 2014 um 14:35  |  226659

Ich gehe davon aus, daß die Vereine alles in ihrer Macht stehende tun, um Gewalttaten zu unterbinden. Sei es durch Aufklärungen bis hin zu Stadionzutrittsverboten.

Der einzelne Fußballfan samt seiner Kumpels kann kaum etwas tun, außer vielleicht seine Beobachtungen an die Ordner im Stadion oder die Polizei weiterzugeben.

Die Praxis sieht doch so aus:
Wenn man sich einen vorknöpft, zeigt er sich einsichtig und verständnisvoll. Innerhalb seiner Gruppe ist das alles wieder vergessen.

Es bringt nur was, wenn die Ordnungshüter nicht nur die Personalien aufnehmen, sondern auch Strafverfahren einleiten, zumindest bei jenen, die besonders auffällig waren oder nachweisbar Sachbeschädigung begehen.

Dann wird sich so mancher gut überlegen, ob er noch etwas mit solchen „Abenteuersuchenden“ in Verbindung gebracht werden will.


Kamikater
28. Januar 2014 um 14:55  |  226660

@Dogbert
Topp!

Zitat“ Der einzelne Fußballfan samt seiner Kumpels kann kaum etwas tun, außer vielleicht seine Beobachtungen an die Ordner im Stadion oder die Polizei weiterzugeben.“

Das wär ja schon mal was. Macht leider k-(aum)einer!

Ich glaube, dass es künftig dem Gewalttätern mehr an den Kragen geht, weil den unschuldigen Fans der Kragen platzen wird und man Vollidioten und Wahnsinnige dann mit Hilfe Derer, die was gesehen haben und benennen können, identifiziert werden.

Zumindest hoffe ich das.


apollinaris
28. Januar 2014 um 15:01  |  226661

@ kami: dein letzter Beitrag ist doch das, was seit Wochen hier diverse Leute sagten, wenn sie meinten, dass diese Gewaltbereiten schlicht isoliert werden müssen, statt falscher Solidarisierung..? 😯
jedenfalls: null Gegenrede


Kamikater
28. Januar 2014 um 15:06  |  226662

@apo
Deswegen habe ich ja die Aufregung hier nicht verstanden. Ich sprach von Prävention. Nicht von Gegenmaßnahmen im Fall von unmittelbarer Gewalt.

Wir sind die ganze Zeit d’acord. Ich schrob nie was Anderes.


Dan
28. Januar 2014 um 15:17  |  226663

@Kamikater

Dann darfste aber „randalierende Fans“, „Befriedung“ und „aktiv tut“ nicht in einem Satz vermengen.

Wer soll denn darauf kommen, dass Du Prävention meinst?


hurdiegerdie
28. Januar 2014 um 15:19  |  226664

Kamikater // 28. Jan 2014 um 14:13

Ich wollte dir nur erklären, warum du vielleicht falsch verstanden worden sein könntest.

Die Diskussionen zm Thema habe ich alle schon letzte Woche geführt.


Kamikater
28. Januar 2014 um 15:19  |  226665

@Dan
Weil es aktiv geht. Als im vollen Landgasthof vor ein paar Jahren das „U-Bahnlied“ von einigen Vollidioten gesungen wurde, war ich der einzige, der den Mumm hatte, die Rechtsradikalen zu benennen, auch nachher vor Gericht.


nordlicht
28. Januar 2014 um 15:19  |  226666

Ich habe nicht alles gelesen, mehr überflogen. Warum kommen einige Kommentare bei mir so an, auch wenn sie später anders erklärt werden, als lösche man mit einer Wasserpistole ein Buschfeuer. Ich bin ziemlich hilflos und darauf angewiesen das „gelernte Kräfte“ richtige Entscheidungen treffen, die ich dann natürlich gerne im Rahmen meiner Möglichkeiten als Mitglied, Besucher und Bürger unterstützen möchte.


Kamikater
28. Januar 2014 um 15:24  |  226667

Hier nur mal so, als juristische kleine Hürde, ein tagesaktuelles Beispiel:

http://www.morgenpost.de/sport/fussball/article124304510/Kritik-an-Augenscan-Idee-von-Schalke-Boss-Toennies.html

Achtung Ansage: Hier gehts nicht um „Was mache ich wenns brennt!“ 😉


Dogbert
28. Januar 2014 um 15:44  |  226668

Sein Vorschlag löst die Probleme auch nicht.

Dann schon lieber personalisierte Eintrittskarten. Soll heißen: Ohne Überprüfung auf Identität und vorangegangene Auffälligkeiten kein Einlaß. Die Karten werden nur gegen Vorlage oder Hinterlegung einer Kopie des Personalausweises ausgegeben. Die Überprüfung vor Ort mit einem Scanner wie bei der DB.

Es geht ja auch nicht nur um Vorfälle im Stadion, sondern auch außerhalb des Stadions wie Zugangswege, Bahnhöfe etc.


Joey Berlin
28. Januar 2014 um 16:18  |  226669

@Kamikater // 28. Jan 2014 um 13:44

„Stattdessen wird, wenn ich es hier mal andeute, dass jeder etwas tun kann, so getan, als würde ich Dinge verherrlichen,…“

_________

Nö, macht doch hier niemand, da haste einiges missverstanden.
#Hand auflegen und warme Worte…
Verbale Prävention findet einfach Grenzen! Würden die Fans in den Kurven, rund ums Stadion und bei Auswärtsfahrten verstärkte Überwachung durch die Polizei in Zivil plus anwesendem Staatsanwalt im Stadion akzeptieren?
Im Falle von Neonazis gab es schon mal diese Diskussion, zu Recht wie ich finde! Mangels Geld wird es eh nur zur verstärkten Videoüberwachung reichen…

#Augenscans,
schöne neue, gruselige (Stadion-) Welt; hoffentlich bleibt der Datenschutz davor!

http://www.trendsderzukunft.de/augenscanner-an-schulen-in-den-usa-iris-id-bald-auch-an-deutschen-schulen-und-universitaten/2013/07/17/


cameo
28. Januar 2014 um 16:28  |  226670

#Zugang zum Stadion:
Dauert nicht mehr lang, dann nur noch über DNA-Analyse.

Oder wir kriegen alle einen Chip ins Ohrläppchen eingepflanzt, darauf gespeichert:
– Name, Vorname, Geb.dt., Geb.ort
– Blutgruppe
– Bonität
– polizeiliches Führungszeugnis
– ggf. Alkohol- und Drogenvergangenheit
– Führerschein
– sexuelle Orientierung
e.t.c.


Kamikater
28. Januar 2014 um 16:36  |  226671

@Joey
„Hand auflegen und warme Worte“ ist aber eine Veränderung meiner Worte. 😉

Da sind wir Datentechnisch in der Zwickmühle. Einerseits will man keine „brave new world“. Andererseits gehts eben nicht ohne Identifizierung.


jenseits
28. Januar 2014 um 16:37  |  226672

@Punkt 17 Uhr

werde ich eine Quiz-Frage stellen.


etebeer
28. Januar 2014 um 16:38  |  226673

Herzlichen Glückwunsch,
John Anthony Brooks wird 21 Jahre jung.
Die letzten Monate schnell abhaken und wieder angreifen alles Gute und viel Glück im WM Jahr.

Ronny knickt um und vdB mit muskulären Problemen die Woche fängt nicht gut an.


hurdiegerdie
28. Januar 2014 um 16:44  |  226674

200ster


Dan
28. Januar 2014 um 16:49  |  226675

Noch 11 Minuten. 😉


jenseits
28. Januar 2014 um 16:56  |  226676

Noch 3 Minuten.


Dogbert
28. Januar 2014 um 16:59  |  226677

Darf ich schonmal antworten?

Hertha BSC – 1. FC Nürnberg 1:0


ubremer
ubremer
28. Januar 2014 um 17:00  |  226678

@jenseits‘ Quizfrage

Gold


jenseits
28. Januar 2014 um 17:00  |  226679

Welche drei Vereine führen die Tabelle der letzten 5 Spieltage an und welche stehen auf den Abstiegs- bzw. Relegationsplätzen? Was denkt Ihr? Wessen Formkurve zeigt eher nach oben, wessen nach unten?

Ohne Nachgucken natürlich. 😉


jenseits
28. Januar 2014 um 17:01  |  226680

@Dogbert und @ubremer

Sehr fleißig. Danke. Sehr gute Antworten, aber noch nicht ganz zutreffend. 😉


Dogbert
28. Januar 2014 um 17:03  |  226681

Es können aber auch fünf oder sechs Vereine sein, speziell auf den Abstiegsplätzen. Die Frage ist etwas unpräzise.


jenseits
28. Januar 2014 um 17:05  |  226682

@Dogbert

Die Plätze 16-18 können nur von insgesamt 3 Vereinen belegt werden. 😉


Dan
28. Januar 2014 um 17:05  |  226683

Braunschweig schafft es noch und reißt den HSV nach unten.

Mehr will ich garnicht. 😉

Ach doch für Bolly’s Frau bleibt Bremen drin und 18,99 geht wieder in die Reli.


Dogbert
28. Januar 2014 um 17:08  |  226684

Bei noch fünf Spieltagen vor Ende der Saison müssen doch nicht immer die drei gleichen Vereine die Abstiegsplätze belegen.

Oben ist eh klar:
München, Dortmund, Leverkusen.

Unten:
Braunschweig, Nürnberg, Frankfurt


Sir Henry
28. Januar 2014 um 17:10  |  226685

@jenseits

Bayern
Leverkusen
Wolfsburg

Nürnberg
Frankfurt
Braunschweig


jenseits
28. Januar 2014 um 17:10  |  226686

@Dan

In der Tabelle der letzten 5 Spieltage hat es Braunschweig schon fast auf einen Nichtabstiegsplatz gebracht. Der HSV verhält sich hingegen wunschgemäß.

Bei 1899 ist immerhin schon einmal der Trend richtig.


Dan
28. Januar 2014 um 17:10  |  226687

Ok ich glaube ich habe es verstanden.

Dortmund und Leverkusen haben die letzen 5 Spieltage nix gerissen und Braunschweig und Hertha haben gepunktet.

Das ist ja kein Quiz, dass ist eine Rechenaufgabe. 😉


etebeer
28. Januar 2014 um 17:11  |  226688

@jenseits
vielleicht sind es die hier?

BMG, Augsburg, Bayern,

HSV,VFB, H96


jenseits
28. Januar 2014 um 17:11  |  226689

@Dogbert

Jetzt sehe ich, dass Du mich falsch verstanden hast. Ich rede von der Tabelle der zurückliegenden !!! 5 Spieltage, die man auch Formtabelle nennt.


Dan
28. Januar 2014 um 17:11  |  226690

Ne Leute ihr müsst eine Tabelle erstellen die nur die letzten 5 Spieltage berücksichtigt.


Sir Henry
28. Januar 2014 um 17:11  |  226691

Boah, gerade gecheckt. Nur einen richtigen. Schlecht.


Dogbert
28. Januar 2014 um 17:12  |  226692

Ach, jetzt verstehe ich. Ich verstand das so als ginge es um die letzten Spieltage der Saison. *aufdie stirnhau*


jenseits
28. Januar 2014 um 17:13  |  226693

@Dan

Mich interessiert dabei, was Ihr denkt, welche Mannschaften in den letzten Spielen erfolgreich waren und welche nicht. Euer Eindruck.


Dogbert
28. Januar 2014 um 17:14  |  226694

Kann man schwer einschätzen, da dazwischen eine Winterpause lag.


hurdiegerdie
28. Januar 2014 um 17:14  |  226695

Darf ich ins Tippspiel sehen?
Die ich als Sieger getippt habe, dürften nichts geholt haben und meine Verlierer alles gewonnen.


jenseits
28. Januar 2014 um 17:16  |  226696

@Sir

Das ist doch aber gut. Das mit Bayern auf dem ersten Platz hast Du sehr gut erkannt! 🙂


Dogbert
28. Januar 2014 um 17:16  |  226697

Ach, es geht gar nicht um die zukünftige Tendenz. Meine Güte.


jenseits
28. Januar 2014 um 17:17  |  226698

@hurdie

Das ist selbstverständlich zulässig!


Dan
28. Januar 2014 um 17:19  |  226699

@Jenseits

Schon klar. Ist aber fies, so eine Frage nach der Winterpause und einem Spieltag. Bayern und Stuttgart haben z.B. ein Spiel weniger.

Ja,Ja ich höre schon auf.

Gefühlt ohne die Ergebnisse im Kopf.

Waren Bayern, Hertha und BMG erfolgreich

BVB, Leverkusen und HSV mies drauf.


jenseits
28. Januar 2014 um 17:20  |  226700

@etebeer

Vorne ist Bayern dabei, die beiden Abstiegsränge hast Du richtig zugeordnet.


Dogbert
28. Januar 2014 um 17:21  |  226701

Also:

Ich weiß es echt nicht mehr.

Oben:
Bayern
Leverkusen
?

Unten:
Nürnberg
Frankfurt
Hamburg


jenseits
28. Januar 2014 um 17:23  |  226702

@Dan

Bayern ist Meister, klar, Hertha auf dem 3. CL-Platz

So schlecht waren der BVB und auch Bayer nicht. Nur der HSV ist tatsächlich Schlusslicht.


Dogbert
28. Januar 2014 um 17:24  |  226703

Der Gewinner darf jetzt bei „Wetten, dass“ teilnehmen?

„Ich wette, daß ich die Tabelle der letzten fünf Spieltage aufsagen kann.“


etebeer
28. Januar 2014 um 17:29  |  226706

@jenseits,
event. sind die aus Herne nach dem 3 – 0 in HH dabei,Hertha müßte 10 „Punte“ geholt haben,
hoffentlich nicht Wob.
hinten fällt mir dann nur noch Bremen ein.


jenseits
28. Januar 2014 um 17:29  |  226708

Gut, es gibt bereits einen neuen Fred und ich erlöse Euch nun.

Platz / Verein / Punkte / Tordifferenz

1. / Bayern / 15 / +16

2. / Schalke / 10/ +7

3. / Hertha / 10 / +3

16. / BTSV / 4 / -6

17. / VfB / 3 / -6

18, / HSV / 1 / -7

Danke fürs Mitmachen! War doch aus Herthasicht wenigstens ein ganz erfreuliches Quiz. 😉


Dogbert
28. Januar 2014 um 17:33  |  226711

Gibt es keine Herthaner mehr, für die es alles andere als erfreulich ist, wenn Schalke vor Hertha steht? 😉


etebeer
28. Januar 2014 um 17:37  |  226714

@Dogbert,doch den gibt es. 😉


jenseits
28. Januar 2014 um 17:39  |  226715

@Dogbert 😉

Es ist mir zugegebenermaßen nicht so ganz gelungen, aber ich wollte Euch nach den doch eher unerfreulichen und ernsten Themen der letzten Tage – Niederlage und Fankrawalle – ein wenig aufmuntern und aufzeigen: Hey, trotz Niederlage stehen wir doch ganz gut da.


hurdiegerdie
28. Januar 2014 um 20:40  |  226733

Ich wollte ja nichts mehr sagen, aber ich finde es bezeichnend, dass sobald jemand einen Vorschlag macht (Tönnies) sofort die Fananwälte kommen, dass dies ja nicht machbar sei.

Ich finde den Vorschlag so auch absurd, aber was spricht gegen eine zusätzliche Personalkontrolle in den Risikoblöcken (Gästeblock, Fankruve).

Mein Vorschlag diese Blöcke baulich zu verkleinern wurde ja als absurd (nein nicht du @Apo) zurückgewiesen. Gegenargumente blieben aus (ausser, das wollen die Fangruppen nicht).

Der Punkt beiTönnies Vorschlag ist, es wird in diese Richtung gehen, wie auch immer.


Ursula
28. Januar 2014 um 22:23  |  226753

Ich wollte eigentlich in dieser Angelegenheit
auch nichts mehr sagen, weil es mir ziemlich
sinnfrei erscheint, wie auch eben gerade von
@ hurdie, mit “vernünftigen” Gedanken-
gängen, sich tatsächlich auch befruchtend
einzubringen, weil gerade diese “Wissenden”
sich nur “hübsch” (?) formuliert (eben nicht!)
NUR im Kreise drehen!!!

Noch`n Versuch, zu offenbaren und auch
zu versachlichen, wenn es um diese dubiose
“fachmännisch” kommentierten “Expertisen”
geht! Nischt dahinter, nur vermeintlich ein
“rhetorisches Wissen (?)”, na ja….

apollinaris // 28. Jan 2014 um 15:01

“@ kami: dein letzter Beitrag ist doch das,
was seit Wochen hier diverse Leute sagten,
wenn sie meinten, dass diese Gewaltbereiten
schlicht isoliert werden müssen, statt falscher
SOLIDARISIERUNG..? 😯
jedenfalls: null Gegenrede”…..

Kamikater // 28. Jan 2014 um 15:06

“@apo
Deswegen habe ich ja die Aufregung hier
nicht verstanden. Ich sprach von Prävention.
Nicht von Gegenmaßnahmen im Fall von
unmittelbarer Gewalt.

Wir sind die ganze Zeit d’acord. Ich schrob
NIE was Anderes.”……

Dan // 28. Jan 2014 um 15:17

“@Kamikater

Dann darfste aber “randalierende Fans”,
“Befriedung” und “aktiv tut” nicht in
einem Satz vermengen.

Wer soll denn darauf kommen, dass
Du Prävention meinst?”…

WER soll denn überhaupt wissen, was
ER MEINT, wenn “man” darauf eingeht,
hat ER was ganz anderes GEMEINT…

“Statt dessen wird, wenn ich es hier mal
andeute, dass jeder etwas tun kann, so
getan, als würde ich Dinge verherrlichen,
nur weil ich ausspreche, dass es nicht
so einfach ist, wie es sich hier manch
selbsternannter SHERIFF im Blog machen
möchte. Das ist auch schon ganz schön
ENTLARVEND, um es mal vorsichtig
zu sagen.

Wir können alle mehr dafür tun, als nur
im Blog den Aufstand verbal zu proben.”……

UND würde ICH da nun wieder seiner
eigenen Logik entsprechend replizieren,
DANN: “Ich glaube hier wird mir was
unterstellt, was ich NIE GESAGT HABE.

Vorsicht, bitte erst lesen, dann schreiben!

In diesem Blog, das könne wir täglich
lesen, werden anonym persönliche
Animositäten mit Inhalten vermengt,
weil das so schön praktisch ist.“…..

Das ist doch keine ernsthafte Diskussion,
gar mit “glaubwürdigen” INHALTEN!!

Das ist “Lavieren”, wie die Fähnchen
im Wind…!!!

Hatten wir ALLES schon einmal, nur
aktuell ist es “vermeintlich klüger”…

“WIR” machen uns doch ALLE die
Mühe HIER, etwas “Vernünftiges”
zur Sache beizutragen, sich einen Kopf
machend! UND dann so etwas, was nach
Stunden von “Geschreibsel”, letztlich
umsonst war und ad absurdum geführt
wird, diametral ne “Verarsche”, na ja….

Echte Gegenargumente….???

Anzeige