Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Nix für schwache Nerven war der Ausflug in die Mercedes-Benz-Arena. In einem umkämpften, aber vor allem zerfahrenen Spiel setzte sich Hertha BSC mit 2:1 (1:1) beim abstiegsgefährdeten VfB Stuttgart durch. Die Tore vor 45.700 Zuschauer erzielten Levan Kobiashvili (5.) und Sandro Wagner (87.), für die Gastgeber traf Arthur Boka (45.).

Hertha-Trainer Jos Luhukay:

„Ich habe großen Respekt vor meiner Mannschaft. Das war ein schwieriges Spiel. Der Auftrag lautete: Wir wollten gewinnen. Das ist gelungen.“

Innenverteidiger Sebastian Langkamp freute sich vor allem für Torschütze Sandro Wagner:

„Sandro hatte eine sehr lange Durststrecke, das war ein wichtiges Tor für uns alle.Das Spiel war merkwürdig, wir haben nie richtig zu unserer Linie gefunden.“

Hertha ist nach 22 Runden Tabellen-Siebter mit 34 Punkten – Tabelle.

Die Pressekonferenz mit Thomas Schneider und Luhukay nach dem Abpfiff:

Eure Einzelkritiken, fundiert begründetet, bitte.

Meine Three-Stars gegen den VfB Stuttgart sind . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

179
Kommentare

sunny1703
22. Februar 2014 um 18:54  |  235531

Gold


Dan
22. Februar 2014 um 18:54  |  235532

400 ach ne Gold


Icke
22. Februar 2014 um 18:55  |  235533

Sssssssssssssssssssandro!!!!


Inari
22. Februar 2014 um 18:59  |  235534

Ich kann keine top 3 heute wählen. Ich fand alle extrem schlecht, das gesamte hertha Spiel war spielerisch erbärmlich (hoch hinein,min 90% der Fälle ins aus oder zum Torwart).

Glücklicher Sieg bei einem schlechten Gegner, da kann ich keine Stars wählen. Freue mich über den Sieg natürlich trotzdem, nachdem wir zuletzt herausragend gut gespielt haben, aber nicht belohnt wurden. Heute also mal anders herum.


Dan
22. Februar 2014 um 19:00  |  235537

Wagner
Cigerci
Hosogai

#Wagner
Matchwinner

#Cigerci
Mittelfeldmotor, Spielübersicht und gute Standards

#Hosogai
Staubsauger und weiterhin Garant für wenige Torchancen der Gegner


HerthaBarca
22. Februar 2014 um 19:02  |  235539

Habe mich für unseren Blogliebling gefreut – ob ihr es glaubt oder nicht, kurz bevor Cigerci den Freistoß ausgeführt hat, habe ich gesagt: “Wagner macht’s heute!”
Auch einmal ein “dreckiges Spiel” gewonnen!
Außer Cigerci, Hatschi, Alla (mit Abstrichen) und natürlich Wagner, hat mir heute keiner aus der Mannschaft gefallen – aber nach den grundsätzlich guten Spielen in dieser Saison, sollte man den Jungs auch einmal eine schwächere Leistung zugestehen!
@mey
“87. Minute TOR FÜR HERTHA!!!
……Die Stuttgarter beschweren sich, weil es vor dem Freistoß ein Foul an Werner gegeben hat. Und damit haben sie recht.”
Ich habe da kein Foul gesehen! Der Stuttgarter versucht einen zu schinden!
Unterm Strich hatten wir heute mal etwas Glück – Elfer hätte es bei Schulz geben können!
Auf der anderen Seite hätte der VfB 2-3 gelbe Karten bekommen können!
Eigenartige Schiedsrichterleistung heute!


HerthaBarca
22. Februar 2014 um 19:03  |  235541

@Dan
Auch meine drei ***!


HerthaBarca
22. Februar 2014 um 19:05  |  235542

@hatschi
Ab nächste Woche bitte Fernschüsse trainieren – notfalls nach dem regulärem Training! 😉


sunny1703
22. Februar 2014 um 19:05  |  235543

Wagner, er kam sah, traf und ging wieder
Hosogai für mich bester mann auf dem platz
Kobi der älteste torschütze der Bundesligageschichte


herthabscberlin1892
22. Februar 2014 um 19:07  |  235545

Übrigens war der Freistoß, der anschließend zur Ecke und dem Tor von Stuttgart führte, auch eine Fehlentscheidung.

Wenn es überhaupt einen Freistoß in der besagten Situation hätte geben dürfen , dann für Hertha.

Die VfB-Webseite spricht von einer unverdienten und unglücklichen Niederlage.

Aus meiner Sicht hätte dieses Spiel gar keinen Sieger verdient – schön, dass das Pendel dieses Mal in unsere Richtung ausgeschlagen hat.


Ursula
22. Februar 2014 um 19:17  |  235547

Nach den zähen Wochen der Rückrunde, in
denen nach dem Frankfurt-Spiel ausgiebig
über die mangelhafte “defensive Ausrichtung”
der Hertha, den unsicheren Torwartleistungen
debattiert wurde, passte das Stuttgart-Gastspiel
wie die Faust auf`s Auge! Zu Recht?

Heute konnte man immer wieder resümieren,
dass die Hertha insbesondere im “Mittelfeld (?)”
keine logischen Zweikämpfe gewann und nie
eine Überzahlsituation “erobern” konnte, was
ja letztlich eine Voraussetzung für Ballgewinne,
Balleroberungen gewesen wäre…

…um letztlich auch ein schnelles Umschaltspiel
aufzuziehen, was so schlecht wie heute noch nie
offenbart wurde!

Das hat ja dann auch zur Folge, dass die wenig
präsenten Außenbahnen auch nicht nach innen
rücken (können), um dieses überforderte “Mittel-
feld” irgendwie zu entlasten, geschweige denn
Impulse für z. B. RAMOS “& Co.”zu kreieren!

Daher auch unverständlich seitens von Luhukay,
nicht schon zur Halbzeit, zumindest viel früher
“frische Impulse” mit z. B. ÄBH und RONNY
zu setzen! Was da von Ndjeng angeboten wurde,
hätte schlechter nicht sein können!!

Bei dem soo Gesehenen hat die Fußball-Sprache
eine Vielzahl an “Sonderausdrücken”, wie auch
HIER im Blog, wenn das Spiel extrem schlecht
angelegt wirkt und auch wenig Erfolg auf einen
Sieg zu erwarten ist! Häufig werden assoziative
bis derbe Begriffe verwendet, bitte sehr….

Da sind dann schimpfen, meckern, “verarschen”
und gar beleidigen an der Tagesordnung, letztlich
das “Salz in der Suppe”, wie heute HIER geschehen!

So auch Zwischenergebnisse aus anderen Stadien??

Eine vernünftige Nachbetrachtung ist allein anhand
der “10 Minuten-Vorstellung” von Wagner, nun mal
ein Versuch, in “Absurdistan” Logik zur Amtssprache
zu erheben…!

Ein “verdienter”, dreckiger Sieg mit einer Grotten-
vorstellung von beiden Seiten! Wie geht es Kraft?

ABER absteigen kann diese Hertha längst nicht mehr!

KRAFT: Mir fällt zu ihm z. Z. nichts Gutes ein! 4

PEKARIK: Kaum zu sehen, auch defensiv! 4

LANGKAMP: Erneut leider sehr verunsichert! 4+

KOBI: Beachtlich! Sehr bemüht UND das Tor! 3+

VDB: Auch nicht wieder zu erkennen! 4

HOSOGEI: Abgeklärt, bester Herthaner! 3+

CIGERCI: Fleißig und läuferisch stark! 3-

SCHULZ: Bekommt leider die Kurve nicht! 4+

NJEDENG: Absolut grenzwertig sein Spiel! 5

ALLAGUI: Passte sich dem Niveau an! 3-

RAMOS: Wollte, aber konnte nicht besser?! 4+

WAGNER: Sondervorstellung, Matchwinner! 3+

LUHUKAY: Sein “(Aus)wechselspiel” ist dubios! 3-

SCHIEDSRICHTER: Dr. Seltsam`s gesammeltes
Schweigen, schadete aber Keinem! 4-

ABER „Schieri`s“ sind nicht mein Ding, gehen
mir am „Popo“ vorbei, es sei denn, es gibt nur
eklatante, spielentscheidende Fehler; gab es aber
nicht!


schnitzel
22. Februar 2014 um 19:21  |  235548

@ 1-0: Richtig gut gemacht von Kobi, die Übersicht muss man erst haben.

@ 1-1: Völlig dummes Gegentor, weil wir den Gegner unnötiger weise ins Spiel haben kommen lassen (ab ca. 38./39. Min.), zu einem Zeitpounkt wo wir mit der Führung im Rücken, gegen einen unglaublich verunsicherten Gegner ohne jegliches Selbstvertrauen, einfach alles kontrollieren müssten. Dann wurde ein Freistoß gepfiffen, den man überhaupt nicht geben muss und darf. Beim Gegentor danach hat Kraft mindestens unglücklich agiert. Er war heute mehrmals unsicher, und das war nicht sein erstes Spiel dieser Art. So langsam werde ich neugierig auf den norwegischen Nationaltorhüter ^^

@ 2-1: Ich habe auch kein Foul von uns gesehen, sondern wie ein Stuttgarter eigenständig umfällt. Und dass ausgerechnet Wagner tritt, über dessen Einwechslung ich mich furchtbar aufgeregt habe, zeigt klar und deutlich auf: Auch ein Schnitzel kann sich irren 😉

Unterm Strich müssen wir einfach froh sein, da mit 2-1 und ohne Elfer für den Gegner heimzufahren (Schulz-Attacke war für mich ein klares Foul im 16er). Wir waren nicht unbedingt die bessere Mannschaft; hinten stehen wir zwar ganz gut, aber ich bin auch mal froh, wenn die Kreativabteilung wieder in Form kommt. Allagui heute nicht so überragend, Ramos nicht präsent, Ndjeng völlig fehlpositioniert, ÄBH anscheinend überhaupt nicht in Form, Ronny ist halt Ronny; sehen wir diese Saison noch Baumjohann?


PreussischeProvinz
22. Februar 2014 um 19:22  |  235549

O.K. schlecht gespielt und dreckig gewonnen
aber in der letzten Zeit sah es halt auch anders aus:
gut gespielt aber leider nicht gewonnen…
das schöne dabei: es macht nach wie vor unheimlich Spaß diese Mannschaft spielen zu sehen
HaHoHe


schnitzel
22. Februar 2014 um 19:24  |  235551

„Und dass ausgerechnet Wagner tritt“

Wagner hat heute nicht nur getreten, er hat natürlich auch den Ball ins Gegentor getroffen 😉


herthabscberlin1892
22. Februar 2014 um 19:26  |  235552

Kompliment an die HSV-Fans und die ARD-Sportschau für die heutige Würdigung eines Mannes, der es wohl verdient hat, wie kein anderer: Hermann Rieger


Traumtänzer
22. Februar 2014 um 19:26  |  235553

Kobi, mit dem 1500sten Hertha-Tor in der Bundesliga (lt. Sky-Reporter).
Wagner gönne ich das Tor absolut, wenngleich die zwei gelben Karten saudämlich waren. Die erste noch mehr als die zweite.

Ansonsten hatte Allagui heute ein paar gute Szenen. Und klar, Cigerci – unglaubliche Präsenz.

Erste Hälfte:
Frühe Führung und dann zu wenig draus gemacht. Folgerichtig, Ausgleich durch VfB.

Zweite Hälfte:
Hertha in jedem Fall nun wieder bemühter. Das Tor am Schluss gut gemacht, vom Spielverlauf her vielleicht etwas glücklich. Perfekte Revanche fürs Hinspiel. 🙂

Insgesamt eher mal ein schlechteres Hertha-Spiel, weil viele Aktionen im Mittelfeld fahrig wirkten. Hinzu einige Unsicherheiten in der Abwehr, Kraft beim Ausgleich unglücklich. Aber zum Glück am Ende alles gut gegangen.

In der Sportschau sprach Beckmann gerade davon, dass Hertha zu Hause ja durchaus Schwierigkeiten hätte. Nerv. Am Besten diese These gleich nächsten Freitag widerlegen.


Supernatural
22. Februar 2014 um 19:26  |  235554

Wagners 1.gelbe Karte war ein Witz. Gelb für fairplay als er den Ball ullreich direkt in die Hände zuschießt. Naja egal. Wagner Fußballgott 😀 Macht heute like a boss noch das Tor, holt sich die rote Karte und macht dann vorzeitig Feierabend 😀

Endlich hat Wagner mal was gezeigt. Freut mich für ihn. Auch wenn ich während des Spiels gegen Wagner schieße, freue ich mich über jedes seiner Tore. Wenn er Spiele wie heute entscheidet, irre ich mich gerne. Letztendlich war es eine schlaue Entscheidung Brooks und Wagner als kopfballstarke Spieler zu bringen, sowohl für die Defensive als auch Offensive. Wir hatten vor Wagners Tor genug aussichtsreiche Standardsituationen, aber im Grunde genommen nur Ramos und mit Abstrichen Langkamp vorne drin. Das hat sich durch Brooks und Wagner geändert und führte letztendlich zum Erfolg. Wenn er Ronny gebracht hätte, hätten wir unser stabiles Mittelfeld abgegeben. Denn Ronny ist körperlich kein voller Buli-Spieler. Den Sieg verdanken wir Luhukay.

Tja und zu Kraft… Er hat den Gegner kurz vor HZ ins Spiel gebracht, indem er eine einfache Situation nicht klären kann und den Ball in Gegners Fuß lupft. Das Tor war dann irgendwie klar und natürlich haltbar, wenn er seinen Arsch schnell wieder hochkriegt. Bleibe nach wie vor Kraft-Gegner und sehe keine Entwicklung bei ihm.


cameo
22. Februar 2014 um 19:30  |  235556

19:30 h – Jetzt Hertha in der ARD Sportschau


ubremer
ubremer
22. Februar 2014 um 19:39  |  235559

@tt,

Kobiashvili hat das 1499. Hertha-Tor in der Bundesliga erzielt.


Plumpe 71
22. Februar 2014 um 19:40  |  235560

Ursula // 22. Feb 2014 um 19:17

schöne Analyse und präzise auf den Punkt gebracht, dem kann man nichts mehr hinzufügen, ausser vielleicht, so wie hier einige schon angemerkt haben, Ramos verliert so ein wenig seine Unbeschwertheit, irgendwas scheint da auf ihn zu lasten


fechibaby
22. Februar 2014 um 19:44  |  235561

Glückwunsch Hertha BSC für diesen glücklichen Sieg.
Glückwunsch an den BVB für diese hochverdiente Niederlage beim HSV!

Die Choreographie der HSV-Fans, in Andenken an Hermann Rieger, war sehr beeindruckend und ging ans Herz.


apollinaris
22. Februar 2014 um 19:46  |  235562

Kraft 4( heute war ich ehrlich genervt von ihm.. Richie scheint auch nicht mehr bewirken zu können als Fiedler..?)
Peka 4

Langkamp 4
Kobi 3 ( phänomenal, dieser Georgier..Kult)
JvB 4 ( kriselt etwas)
Schulz 4 –
Cigerci 2
Hosogai 2-
Nsjeng 4- ( heute gebe ich keine 5)
Allagui 3
Ramos 4
Wagner Matchwinner


apollinaris
22. Februar 2014 um 19:47  |  235563

Schiri 5 , kein Gefühl für diese Sportart.


apollinaris
22. Februar 2014 um 19:48  |  235564

HSV. zeigt, was diesen Verein auch auszeichnet. “ Traditionsbewusst?“


backstreets29
22. Februar 2014 um 19:50  |  235565

Hertha hat mit dem 3:0 beim HSV die Klasse gehalten, damit sind gut und gern 5 bis 10 Spannung verloren.
Vielleich kann man das bei den ganzen „Experten“ Analysen auch mal berücksichtigen.


hoppereiter
22. Februar 2014 um 19:53  |  235566

Inari // 22. Feb 2014 um 18:59

Ich kann keine top 3 heute wählen. Ich fand alle extrem schlecht, das gesamte hertha Spiel war spielerisch erbärmlich (hoch hinein,min 90% der Fälle ins aus oder zum Torwart).

Glücklicher Sieg bei einem schlechten Gegner, da kann ich keine Stars wählen. Freue mich über den Sieg natürlich trotzdem, nachdem wir zuletzt herausragend gut gespielt haben, aber nicht belohnt wurden. Heute also mal anders herum.

wenn ich sowas lese frag ich mich immer wie man dann die stuttgarter beurteilen muss,die warn ja nochmal um längen schlechter.


apollinaris
22. Februar 2014 um 19:54  |  235567

@ backs: denke auch, dass es jetzt psychologisch etwas komplizierter wird ( schnell zu schaffen, denke ich). Guter Einwurf, finde ich.


herthabscberlin1892
22. Februar 2014 um 19:54  |  235568

Thomas Kraft wünsche ich, dass er sich ganz schnell einen Verein sucht, wo seine Leistungen auch gewürdigt werden.

27 Gegentore in 22 Spielen (TOP 4 der ersten Bundesliga) – und es wird gemeckert, beleidigt, kritisiert.

Das ist so, als würde ich einem guten Gastronom den Entzug der Bewirtungslizenz wünschen, weil er einem Gast eine ungenießbare und verkohlte Bio-Boulette serviert hat.


apollinaris
22. Februar 2014 um 19:57  |  235569

nee, schlechter war der VFB auf keinen Fall. Unentschieden wäre aus neutraler Sicht wohl angemessen. Auch, das es ( wie leider viele Bulispiele diese Saison) ein sehr überschaubares Niveau hatte. Aber verdient hat sich das die Mannschaft allemal. Die Schwaben tun mir durchaus leid, mit dieser sehr jungen Truppe.


jenseits
22. Februar 2014 um 19:58  |  235570

Ich finde, heute, nach so einem schlechten Spiel, kann man niemand bewerten. Nur Kobi und vor allem Liebling haben uns gerettet. Ok, meine **:

Kobi
Liebling


nordlicht
22. Februar 2014 um 20:02  |  235571

DER BLOGLIEBLING.
Ich finde das doof! Da wird etwas künstlich hochgehalten, als running Gag, was einige Stamm-Kommentatoren mal über Wagner von sich gegeben haben. Mich stört das sehr. Ich bin nicht die Welt und meine Meinung ist unwichtig aber es stört mich.
Gutes Spiel von Hertha BSC heute, Auswärts 3 Punkte geholt, praktisch die Klasse gehalten und den Focus noch Oben justiert. Hertha Herz was willst du mehr. Schöne Analyse Ursula aber kannst du dich auch mal freuen? Einfach so freuen? Das tut fast so gut wie das Schnäppschen zum 111 Kommentar. Glaube mir. 😉 (Yes, ich habe geschafft das Smile 😉 ). Nicht alles war Gold was heute halbwegs glänzte aber es war gut, es war beruhigend, es war richtungweisend, also war es gut!


Traumtänzer
22. Februar 2014 um 20:03  |  235572

@ubremer
Dann hat der Sky-Reporter GELOGEN? Ich bin entsetzt! Wem kann man heutzutage denn bloß noch vertrauen… 🙂


apollinaris
22. Februar 2014 um 20:04  |  235573

@. Hertha: finde deine Reaktionen arg übertrieben. Im Unterschied zu anderen, hatte der Wirt Einsicht gezeigt, ob des Fehlers . Wann ist Kraft beleidigt worden?du musst eine mässige Leistung einfach mal abnicken, dann nehmen wir dich wieder ernst. ich hatte immer zu Kraft gehalten, aber die letzten Wochen frustrieren etwas. das musst du mal zulassen. musste ich auch. Bei Ruka, bei Wagner ( den ich etwas über Gebühr lobte) usw. Ich wünsche ihm das Beste. Will aber keine Diskussion aufmachen. Wäre es allerdings 1:1 ausgegangen..


etebeer
22. Februar 2014 um 20:10  |  235574

Der alte Mann und das Tor

Ein „alter“,mit vielen guten Tugenden ausgestatteter Fußballer 🙂 fährt nach vielen torlosen Spielen nach Stuttgart.
Nach harten Herthajahren ohne Tor und langer Sperre will er es nochmal versuchen .Diesmal scheint das Glück auf seiner Seite zu sein, als Ramos den Ball nicht unter Kontrolle bekommt gelingt dem „alten Mann“ endlich sein langersehntes Tor. Ein langer Kampf beginnt,wird er den Vorsprung in seinen Heimathafen Berlin retten können?
Eine zeitlang sah es so aus das es nicht gelingen würde weil Sonntagsschüsse auch mal Samstags klappen. Aber JOS KNOW’S hatte wie immer Vertrauen in einen Spieler der ähnlich wie sein alter Mitspieler lange auf sein Erstligator bei Hertha warten mußte.
Wie schrieb ubremer hier vor kurzem
„Der Blogliebling wird noch einmal wichtig für unsere Hertha werden.“
Muß man jetzt auch ubremer know’s schreiben?

Ein schöner dreckiger Sieg nach so vielen überlegenen Spielen die verloren gingen.

Ich hoffe @Ralf du hast dich mittlerweile auch wieder beruhigt und bist zufrieden.

Grüße nach F und nach Berlin


Cali65
22. Februar 2014 um 20:11  |  235575

Dreckig gewonnen gefällt mir manchmal besser als schön verloren. Jetzt noch eine schicke Faninitiative zum Dampfer und ich bin glücklich.


Ursula
22. Februar 2014 um 20:12  |  235576

@ nordlicht, falls das noch nicht zu Dir so
richtig rüber kam, ich bin eine richtige Froh-
natur! Habe den Schalk im Nacken und
mache ständig „schlechte Witzchen“!

UND kann häufig über mich selber lachen,
insbesondere dann, wenn ich mich HIER
echauffiere und am nächsten Tag nachlese….

Natürlich freue ich mich auch darüber, dass
die Hertha nicht absteigt, war mir aber schon
länger klar! DENN ich möchte in Berlin den
„FC Byern München“ sehen und nicht den
FC Sandhausen…..


herthabscberlin1892
22. Februar 2014 um 20:14  |  235577

@apollinaris // 22. Feb 2014 um 20:04:

Ich werde zu Thomas Kraft nichts mehr sagen.

Es gibt hier zu viele Kommentatoren, die für mich jede Sachlichkeit vermissen lassen.

Und nur weil ich vermeintlich ein Fan von Thomas Kraft bin, bedeutet dies nicht, dass meine Kommentare nicht ernstzunehmen (weil sachlich) sind.

Ich kann hier viele Kommentare zu Thomas Kraft schon lange nicht mehr Ernst nehmen, weil darin aus meiner Sicht die angemessene Sachlichkeit fehlt.

Und genau um diese Sachlichkeit habe ich mich in jedem Kommentar zu Thomas Kraft bemüht und auch eingehalten.

Ich bleibe dabei, ich wünsche mir sehr, dass Thomas Kraft ein nicht ausschlagbares Angebot eines anderen Bundesligisten erhält, wo er sich nicht ständig diesen – aus meiner Sicht – Anfeindungen und unsachlichen Kritiken ausgesetzt sieht.

Dann wären hier doch ganz viele Kommentatoren sehr glücklich – also alles gut.


hurdiegerdie
22. Februar 2014 um 20:14  |  235578

Ich sehe, aber ich bin ja auch kein Fussballer, manches anders.

Dreckiger Sieg, ja, unverdient, nein. Hertha hat 2. HZ für mich versucht das Heft in die Hand zu nehmen, und war besser (nicht gut aber besser). Gab es Chancen für Stuttgart?

Nach den unverdienten Niederlagen, ein glücklicher aber nicht unverdienter Sieg.

Langkamp ist für mich eine Bank (ein Stern), grosse Übersicht, nach vorne verteidigend, kein Feinfiligraner, aber das ist nicht seine Aufgabe. Für mich der Herthaner der Saison.

Meinen 2. Stern bekommt gegen jeden Widerstand: Ndjeng. Schon im letzten Spiel niedergemacht, hatte er die meisten Km, die meisten Läufe die meisten intensiven Läufe und die meisten Sprints. Eine Bank auf der rechten Seite.

Den dritten Stern bekommt „mein Wagner“, ich habe mich riesig für ihn gefreut.


Ursula
22. Februar 2014 um 20:17  |  235579

Na gut, suum cuique…


nordlicht
22. Februar 2014 um 20:19  |  235580

Ursula. Vielleicht mal den einen oder anderen schlechten Witz gegen einen guten Witz austauschen und ich verstehe dich vielleicht. 😉 Wobei das mit dem FC Sandhausen und FC Hoeneß , na ja. Wenn der FC aus Sandhausen die Qualität wie die Bayern liefert, wären mir die Sandhausener sympathischer oder auch lieber. Ich mag die Bayern nicht aber erkenne ihre Leistung an.


PreussischeProvinz
22. Februar 2014 um 20:22  |  235581

@Cali
mag auch Dampfer fahren 😉


Plumpe 71
22. Februar 2014 um 20:22  |  235582

Unsere Amas haben 2:0 gegen Zwickau gewonnen, geht ja fast ein wenig unter, ist aber genauso wichtig wie unsere “ 1. “ 🙂

Ich gehe davon aus, dass Rathenow morgen in Neustrelitz nichts holt und dann sieht es nicht so schlecht aus mit der Chance zum Klassenerhalt


apollinaris
22. Februar 2014 um 20:23  |  235583

@ Hertha: heute war niemand wirklich unsachlich. Wer über Gebühr angemeiert wurde, war Ndjeng. Und vor nicht langer Zeit der andere Blogliebling: Ottl.
@. Hurdi: so ganz nachvollziehen kann ich die extreme Kritik an Ndjeng auch nicht. Heute fand ich ihn schon etwas fahrig..aber in vielen Spielen finde ich sein Spiel sehr konstruktiv. Sag ich mal. Aus Fussballersicht 😉


nordlicht
22. Februar 2014 um 20:23  |  235584

herthabscberlin1892
Wegen einer handvoll Kommentatoren wünschst du dir das unser guter TW uns verlässt? Bist du Hertha Freund oder Kraft Fan? Kraft ist für uns der beste TW denn wir zur Zeit haben können. Also bitte wünsche dir unseren TW nicht weg weil 2,5 Kommentatoren ständig auf ihm rumhacken.


nordlicht
22. Februar 2014 um 20:26  |  235585

Und dann noch eine Frage in die Runde. Mich hat heute Allagui sehr genervt. Der Junge bleibt nach einer -für ihn, in seinen Augen- abgeschlossenen Aktion immer stehen. Da geht komplett die Spannung raus und er ist für einige Sekunden aus dem Spiel. Mich ärgert das.


sunny1703
22. Februar 2014 um 20:27  |  235586

@apollinaris

Vergiss bei der Aufzählung bitte nicht Ramos, Ronny und vor allem Wichniarek.

lg sunny


PreussischeProvinz
22. Februar 2014 um 20:27  |  235587

manmanman,
heute gewonnen aber alle zerfleischen sich mal wieder wegen Nichtigkeiten…
kommt mal runter Jungs


sunny1703
22. Februar 2014 um 20:28  |  235588

Wenn Bayern morgen gewinnt, können sie sich nur noch selbst davon abhalten Meister zu werden.

lg sunny


apollinaris
22. Februar 2014 um 20:31  |  235589

@ PP: ???
zerfleischen sieht anders aus.. Meinungsverschiedenheiten gehören dazu. Auch in guten Zeiten.


askme
22. Februar 2014 um 20:31  |  235590

Cigerci einmal mehr mit Ballack-artiger Präsenz.

Der Kraft kann nichts machen, der gleiche angebliche schnitzer unterlief auf szeczny bei arsenal heute, das ist keine qualitätsfrage sondern pech. dennoch wäre ein torwart der auch mal unhaltbare hält, wie den siegtreffer von caliguri, wünschenswert.


fechibaby
22. Februar 2014 um 20:33  |  235591

Es könnte so eine spannende Fußballbundesliga sein, wenn es nicht die Bayern geben würde!

Bayern München wird souverän Deutscher Meister!
Dann wird es aber spannend.

Platz 2 bis Platz 5 spielen um die CL-Plätze
(4 Punkte Unterschied).
Platz 6-9 spielen um die EL-Plätze (1 Punkt Unterschied).
Hoffenheim und Hannover sind im Niemandsland.
Ab Platz 12 beginnt dann der Abstiegskampf.

Was für eine tolle Spannung.

Nur die Bayern überragen alle anderen.


hurdiegerdie
22. Februar 2014 um 20:34  |  235592

apollinaris // 22. Feb 2014 um 20:23

Ich fand heute niemand (ausser Langkamp) wirklich gut, war ein Zeitpunkt mal gegen das Ndjeng-Basching gegenzusteuern 😆


apollinaris
22. Februar 2014 um 20:39  |  235593

ok, verstehe ich..Hosogai und Cigerci ragten für mich schon etwas heraus. Langkamp habe ich vielleicht falsch wahrgenommen(?)


askme
22. Februar 2014 um 20:42  |  235594

Entscheidend war Luhukays schicker Anzug, der hat das nötige Glück gebracht, bitte öfter!

Mit Anzug und Schal,
wirds für die Gegner fatal
Selbst wenn das Spiel etwas mager,
trifft immerhin der Sandro Wagner


hurdiegerdie
22. Februar 2014 um 20:43  |  235595

Kraft stand im letten Spiel mit einem gehaltenen Ball (das dürfte der Schulterabschuss von Perisic gewesen sein).

Das Hertha so wenig Gegentore hat, liegt zunächst daran, dass sie kaum Torchancen zulassen.

Heute hoffte ich nach Krafts erster wirklich guten Parade, es würde mal „sein“ Spiel, das „er“ gewinnt.

Den Ausgleichstreffer würde ich ihm nicht ankreiden. Mehr als das erste Ding von Harnik hatte er nicht zu halten.


herthabscberlin1892
22. Februar 2014 um 20:58  |  235597

@apollinaris // 22. Feb 2014 um 20:23

„@ Hertha: heute war niemand wirklich unsachlich. “

Nein, überhaupt nicht:

„Wie ich ihn liebe unseren “Torwart”…“

„ganz schwacher Kraft“

„KRAFT hält ALLES, nur nicht was ER soll,
“sollen” müsste…“

„Kraft flüssig wie ne suppe“

„Wir haben kein Torwartproblem. Wir haben kein Torwartproblem. Die Erde ist eine Scheibe.“

„Das Tor war dann irgendwie klar und natürlich haltbar, wenn er seinen Arsch schnell wieder hochkriegt.“


herthabscberlin1892
22. Februar 2014 um 21:01  |  235598

@nordlicht // 22. Feb 2014 um 20:23:

„Bist du Hertha Freund…“

DAS musst Du hier wohl eher andere Kommentatoren fragen, glaube ich.

Ansonsten trifft Dein Kommentar den Nagel auf den Kopf.


hoppereiter
22. Februar 2014 um 21:01  |  235599

Hier würde man Kraft noch Gegentore ankreiden wenn er gar keine bekommt.
Gegen Schalke und ein Kopfball gegen Bayern kann er besser machen,ansonsten schmeissen sich unsere tollen Nationalkeeper mehr Tore ins eigne Tor als Kraft das tut.


zatto59
22. Februar 2014 um 21:07  |  235602

hallo..wir haben heute 3 punkte geholt ..wir sind aufsteiger….kraft was hätte er anders machen sollen..ich meine ihn trifft keine schuld…egal wir haben 3 punkte….noch 6 punkte und wir sind durch…alles andere sind hirngespinnte..


zatto59
22. Februar 2014 um 21:15  |  235603

alle anderen die mehr erhoffen sind in meinen
augen etwas weltfremd….


Bormio96
22. Februar 2014 um 21:15  |  235604

@ursula:
Mit Deiner Analyse hast Du alles gesagt. Danke.

Zu ergänzen gäbe es meines Erachtens höchstens, dass man heute gemerkt hat, wie sehr unser Spiel im Mittelfeld auf Skjelbred angewiesen ist. Hoffe, der ist am Freitag gegen Freiburg wieder dabei.


22. Februar 2014 um 21:16  |  235605

Ach @hbsc1892. Heute hat man bei TK gesehen, was seine Stärken und seine Schwächen sind. Er klärt 1-2 mal grandios aus kurzer Distanz. Und zeigt sich bei der Ecke etwas unbeholfen.
Das ist mein Verständnis von Sachlichkeit…


Inari
22. Februar 2014 um 21:22  |  235607

Ich finde nur seien Abstöße grausam. Anstatt flach zum Mitspieler werfen wie neuer, spielt er fast immer den lange Ball auf Ramos – der von 3 Leuten gedeckt wird während der Ball von kraft 5 Meter zu weit und paar Meter zu weit zum gegnerischen Torwart fliegt.

Da wird der Gegner zum nächsten Angriff eingeladen. Das ärgert mich. Mehr nicht.


Inari
22. Februar 2014 um 21:23  |  235608

Paar Meter zur weit zur Seite*


hurdiegerdie
22. Februar 2014 um 21:27  |  235609

Manchmal ist es witzig.
Kraft spielt einen Ball bei 3:1 Überzahl für Stuttgart einem Stuttgarter zu.

In Anlehnung an hoppereiter // 22. Feb 2014 um 21:01

würde ich sagen, Kraft schreibt man noch eine tolle Parade zu, wenn er einen Ball, der einen Meter am Tor vobeigegangen wäre, noch zu einem Eckball gemacht hätte.

Wir sind Aufsteiger. Das Spielermaterial bei Hertha ist mit wenigen Ausnahmen das eines Aufsteigers, also BL unterdurchschnittlich.

Kraft ist da nicht schlimmer aber auch nicht besser, halt unterdurchschnittlich. Überdurchschnittlich ist die Spielorganisation mit diesen Spielern.


herthabscberlin1892
22. Februar 2014 um 21:36  |  235610

@jap_de_mos // 22. Feb 2014 um 21:16:

Und mit Deiner Sichtweise kann ich auch sehr gut leben.

@hurdiegerdie // 22. Feb 2014 um 20:43:

„…es würde mal “sein” Spiel, das “er” gewinnt.“

1:0 gegen Hamburg, 3:2 in Hoffenheim, 1:0 gegen Mönchengladbach, 3:2 Bremen, 1:1 in Hannover

@Inari // 22. Feb 2014 um 21:22:

Schon einmal darüber nachgedacht, dass diese Vorgehensweise intern vielleicht so vorgegeben ist?

Schon einmal beobachtet wie „blitzschnell“ sich die Mitspieler für einen möglichen schnellen Spielaufbau mittels Abwurf durch den Torwart „anbieten“?


herthabscberlin1892
22. Februar 2014 um 21:39  |  235611

@hurdiegerdie // 22. Feb 2014 um 21:27:

In Anlehung an Deine Worte würde ich sagen, dass man jedes Gegentor Thomas Kraft zuschreibt und andere vereitelte Möglichkeiten der Gegner bzw. die nicht zu einem Gegentor führen, allein das Verdienst der anderen 10 Herthaner sind.


herthabscberlin1892
22. Februar 2014 um 21:41  |  235612

Wegen mancher hier geführten Diskussionen schäme ich mich, hier ein Mitglied zu sein.

Gute Nacht.


zatto59
22. Februar 2014 um 21:46  |  235613

geil wir sind aufsteiger…wir haben mehr erreischt als mehr erhofft…ich denkte kraft hätte nicht mehr erreichen können——–und kraft …hallo ihr besser wisser …. bringt ehrliche argumente


Bolly
22. Februar 2014 um 21:48  |  235614

Wer will denn TK haben @Hertha1892 ? Kennst Du aktuell ein Vereine? Auch wenn Du Dir das wünscht, den nimmt doch zur Zeit „keiner“ geschenkt. 😎 😉 😉

Vielleicht Dortmund, die versagen ja kurioserweise immer „unglaublich“ bei den Teams, die eigentlich nicht zu retten sind. Da wird es ja schon schwer, die Aussagen von Herrn Klopp, glaubwürdig nachzuvollziehen. Ein Glück das wir schon gerettet sind, sonst würde ich beim letzten Spiel vielleicht mein Zurückhaltung verlieren. Das hat schon alles „Geschmäckle“

Ich bleibe dabei, wäre unser Torwart „noch“ besser als er schon ist, würde er bei Schlake oder den Wobblern spielen. Alles Gut in meinen Augen, so wie die Punkte heute 😆 Schönen Abend in die Runde…


Slongbo
22. Februar 2014 um 21:57  |  235616

@nordlicht – danke, du leuchtest mir aus dem Herzen.


apollinaris
22. Februar 2014 um 21:58  |  235617

@ hertha: wirklich..da habe ich schon sehr viel deftigeres gehört. Bin fast sicher: auch von dir..
Heute nervte mich Kraft ( ein wenig). Warum? – weil er ohne jede Not einem Stuttgarter den Ball vor die Füsse spielt..völlig unbedrängt..damit die ohnehin heute etwas zappelige Abwehr noch zappeliger machte. Wenig später kommt die Ecke..uns fehlen Zentimeter, die der Torwart ausgleichen müsste..Kraft bleibt mal nicht auf der Linie stehen, kommt raus..und faustet dem Stuttgarter den Ball vor die Füsse..daraufhin setzt es einen Sonntagsschuss ( Unser Torwart hatte sich immer noch nicht aufgerappelt). das Tor hatte sich für mich angebahnt, war irgendwie fast symbolhaft für alle Kritiker. Tja, das simd genau eben seine unwiderlegbaren Schwächen, weswegen wohl sogar der Torwarttrainer Fiedler gefeuert wurde und mit Jarstein ein Konkurrent. Da kann man als Fan schon mal denken: das wird vielleicht nix mehr..dass er das abstellen kann. Seine Stärken sind ebenso offensichtlich.
Heute hat mich unser Torwart ab und an genervt..na und? Ich habe ihn hier in diesem blog sicherlich schon 10 Mal verteidigt. Ich habe bis auf Ronny und Ramos mich selten an Debatten beteiligt, die einen Spieler mies machen wollten. Und würde es wieder machen, bei Ronny sehe ich mich bestätigt, bei Ramos ging es mir um seine Einstellung .- Ich fremdschäme mich eher, wenn Wagner und Ndjeng oder Ottl aber so richtig fertig gemacht wurden. Ich fremdschäme mich, wenn Schiris hier als A..l…er bezeichnet werden etc.
Aber deine Zitate..finde ich fast alle im Rahmen, bis auf einen. Das passiert hier seit Monaten, fast Tag für Tag.
Das ist dein Spieler. Das verstehe ich ja. Aber komm trotzdem mal wieder etwas runter, bitte.
Kraft wurde heute sogar mal vom sky- Reporter kritisch gesehen. Das gehört doch dazu;-) Ist nix persönliches. Bei Ndjeng bin ich mir da nicht immer sicher..


Sir Henry
22. Februar 2014 um 22:25  |  235621

Ich meine, dass das Gegentor ein Abseitstor war. Aus der Kamera im Tor meine ich erkennen zu können, dass der Stuttgarter Spieler mit der 24 den Ball noch leicht ablenkt. Als einziger Abwehrspieler befindet sich in dieser Sekunde Hosogai noch hinter dem Ball. Ergo Abseits.

Ist aber fast unmöglich zu erkennen, eine reine Zeitlupendiskussion.


Ursula
22. Februar 2014 um 22:26  |  235622

@ bormio96

Danke! Ich hatte heute nachmittag schon
darauf hingewiesen, weil es mir wichtig
war und weil ER sehr fehlte, der Skjelbred…

„Ursula // 22. Feb 2014 um 16:54

Erstaunlich! Skjelbred fehlt, als Anspielstation
und “läuferisch entlastend”!

Wer fehlt noch? Wo ist Wagner, der Mittelfeldler…“

Mit Skjelbred und Cigerci haben Jos Luhukay
und Preetz zwei famose Verstärkungen ver-
pflichtet! Muss man ja auch mal sagen…

UND ich finde Deinen Beitrag @ apo um
21:58 Uhr sehr wohltuend und sachlich in
„Bild und Ton“, also auch inhaltlich!

UND @ Hbsc, es geht mir doch nicht um
die Person Thomas Kraft und seine durchaus
guten Paraden und Reflexen auf der Linie…

ER könnte auch „Eier legen“, wie es alle großen
Torhüter immer wieder tun, aber Kraft strahlt
keine Sicherheit aus! Er ist selten souverän, so
dass das auf die „Vierer“ und die Defensive
überhaupt keinen überwiegend beruhigenden
Einfluss hat! Kraft verunsichert, die ohnehin
etwas „kurz geratene Defensive“ (Länge) z. B.
bei Standards, mit seiner zögerlichen Art, dem
„Mitspiel im Fünfer“ und auch im Strafraum!

Heute griff ER ein, und faustete aber denkbar
unglücklich! ODER seine Mitspieler rechnen
mal gegen Wolfsburg z. B., locker den Raum
verteidigend, mit einem „Leo“ und er ginge
raus und hätte ihn gehabt…

Du verstehst vielleicht, Ausstrahlung auf die
Mitspieler und das Spiel mit ABWÜRFEN
schnell machen! Keine imaginären überlangen
Abschläge in Ramos` Nähe!

Für kurze, schnelle Abwürfe steht (fast) immer
EINER frei…


hurdiegerdie
22. Februar 2014 um 22:34  |  235624

Aber herthabscberlin1892 // 22. Feb 2014 um 21:36

Das 1:0 gegen Hamburg würde ich ihm als „sein Spiel“ anschreiben. Das habe ich auch getan. Der Rest waren Durchschnittsleistungen.

Was würdest du denn heute als Super-Kraft Leistung sehen? Oder letztes Mal gegen Wolfsburg? Die erste Parade gegen Harnik war gut. Danach gab es nur Unsicherheiten.

Aber ist ja egal. In einem Fussballblock werden immer einige überhöht und andere niedergemacht werden.

Meine Prognose ist: Allgui wird es in der nächsten Saison schwer haben, und wenn es einen billigen TW auf dem Markt gibt (Rune ist es m.E. nicht), Kraft auch.
M.E. ist Kraft BL Torwart, das ist gut. Ich käme jedoch nur auf 4-5 in der ersten Liga die gleich schlecht oder schlechter sind. aber das heisst doch, er ist unter den besten 13 Torhütern in der BL.

Aufsteigerniveau eben, Das ist doch nicht schlecht? Nur nicht zukunftsträchtig.


Ursula
22. Februar 2014 um 23:05  |  235634

@ hurdie

„Aber ist ja egal. In einem Fussballblock werden immer einige überhöht und andere niedergemacht werden.“

Na ja „niedermachen“ oder einem Spieler, wie
uns @ ubremer ja oben aufforderte, mit
Begründung (!), die ja KEINER teilen muss,
kritisch zu begegnen, ihn zu benoten, halte
ich doch für einen gravierenden Unterschied….


Joey Berlin
22. Februar 2014 um 23:06  |  235635

#Optimismus Modus,
wichtige drei Punkte, damit sollte zu 99% der Klassenerhalt schon jetzt gesichert sein… 🙂

@herthabscberlin1892 // 22. Feb 2014 um 20:14,

entscheidend ist das Standing, das Kraft und andere Spieler im Team und bei JLU haben – bei *** von Theke und Stammtisch hilft nur weiter scrollen und gut ist.

🙄 Extrem Beispiel: „Bleibe nach wie vor Kraft-Gegner…“ – wie einfach gestrickt muss man sein, um als Herthafan einen Herthaspieler mit dem Begriff „Gegner“ sprachlich anzugehen? Fällt in die Tonne für verbale Entgleisungen!

#Wagner Tor zum Siegtreffer…
offene, klamm heimliche Freude war selten sooo schön.
____________

OT,
to whom it may concern

Ich bin verantwortlich für das was ich schreibe, nicht für das
was du verstehst.


JimmyBerlin
22. Februar 2014 um 23:33  |  235640

DAS WAR DER KLASSENERHALT – und das zu diesem Zeitpunkt schon- klasse- Herthaner lasst uns feiern


JimmyBerlin
22. Februar 2014 um 23:37  |  235641

Schlechtestes Spiel in der Rückrunde- aber Sieg- kurios- waren gegen F und N und Wob viel kompakter und stärker und nicht von Glück begünstigt- diesmal anders- dat is Fußball


Kamikater
22. Februar 2014 um 23:57  |  235642

Das wichtigste ist das Ergebnis.

Das zweitwichtigste ist, dass wir auch ohne Lusti, Baumjohann und Skjelbred gewonnen haben und Wagner endlich mal getroffen hat – und das zu Herthas 1.500 Mal.

Das war ein ganz ganz wichtiger Sieg. Jetzt können wir endlich mal wieder befreiter aufspielen. Und wenn Skjelbred und Lusti wieder dabei sind, wirds auch ein besseres Spiel geben. Ramos spielt noch etwas verkrampft und will zuviel. Der sollte sich mal ein wenig entspannen, dann schnackelts auch wieder.

Habe mir die Kommentare durchgelesen und wundere mich zuweilen über die Schirieinschätzung, den fand ich nämlich gut. @HerthaBarca hat da sogar noch Dinge bei den Entscheidungen beobachtet, die ich gar nicht sah. Oftmals dachte ich, wir seien da heute zu gut weggekommen, zumindest war das mein erster Eindruck. Aber man kann sich da ja auch täuschen.

Ich bin einfach nur superfroh und erleichtert. Und wenn man sich die untere Tabellensituation anschaut, kann einem dagegen das kalte Grausen kommen. Gut, das uns das Elend erspart bleibt.


nordlicht
23. Februar 2014 um 0:07  |  235644

Kamikater. Wie unkritisch. So ganz einfache, ehrliche Emotionen und pure Freude. 😉


apollinaris
23. Februar 2014 um 0:10  |  235645

@ hurdi: „niedermachen“, versuche ich zu vermeiden und werde instinktiv auch immer Leute in Schutz nehmen ( Ndjeng- Effekt).. wenn wir das hier im bloG hinbekommen, ist doch gut. Ich habe von dir ja auch ne Lektion angenommen ( bis zu einer Grenze.. 🙂 )
# Allagui..ja sehe ich auch so..und auch Wagner wird es ( noch) schwerer haben..Aber das werden wir nächste Saison heiss diskutieren 🙂
@ Ursula, mach mal Stöpsel in’s Ohr: Ndjeng ist ein Spieler- Typ, wie ich ihn als Trainer lieben würde..ao, wie es Janker lange war…# Lusti: hoffentlich nichts ernsteres..denn der fängt jetzt an, zu fehlen. Schelles Fehlen machte sich auch bemerkbar. Wir müssen uns dringend verstärken. Die bank ist noch sehr dünn besetzt. Eine El- Qualifikation würde die Aufbauarbeit empfindlich stören, behaupte ich. Aber wenn sie kommt, musste halt ran ..und, wer weiss, vielleicht öffnet sich plötzlich ne weitere Schleusentür..
So langsam, bleibt selbst Zögerlichen nichts anderes übrig, als das als Möglichkeit mit einzukalkulieren.


apollinaris
23. Februar 2014 um 0:13  |  235646

Hertha im AS..! AS sieht uns als unverdienten Sieger ( Schiri und Spielverlauf). Wäre ich Stuttgarter und Neutraler , würde ich es wohl ähnlich sehen. Als Herthaner sehe ich das als glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg 😉


Supernatural
23. Februar 2014 um 0:14  |  235647

„Joey Berlin // 22. Feb 2014 um 23:06

wie einfach gestrickt muss man sein, um als Herthafan einen Herthaspieler mit dem Begriff “Gegner” sprachlich anzugehen? Fällt in die Tonne für verbale Entgleisungen!“

Wenn das ne verbale Entgleisung ist, müssten wir jeden Tag 10 User rauswerfen 🙂

Das Wort „Gegner“ meinte ich im Sinne seines Spielstils: Bin pro(für) Gersbeck und contra(gegen) Kraft. Läuft im Endeffekt aufs selbe hinaus. Gersbeck(siehe gegen Dortmund: hat sauber „fallende Bälle“ gefangen; hat ne´saubere linke Klinge zum Ball wegschießen; kann teilweise Drucksituationen spielerisch Lösen; Reflexe sind vorhanden) strahlt mehr Ruhe aus. Das stabilisiert automatisch die Vorderleute. Vor Krafts Lupfer-Ballverlust in der 40.min kam nix von Stuttgart. Das war ein Knackpunkt im Spiel, der ungestraft blieb. Lieber weniger unnötige Paraden und dafür mehr Auge benutzen, wäre sinnvoll.


linksdraussen
23. Februar 2014 um 0:24  |  235648

Ach, @HBSC1892: Mich rührt aufrichtig Deine uneingeschränkte Anerkennung für Thomas Kraft. Ich wünschte aber, dass Du Platz ließest für objektive Kritik an Spielern des Vereins, den man liebt und schätzt. Ich halte Thomas Kraft für einen überdurchschnittlichen Bundesligatorwart bei Reflexen aus der Nahdistanz. Ich halte ihn aber auch für einen weit unterdurchschnittlichen Torwart bei Fernschüssen, der Strafraumbeherrschung und der Spieleröffnung. Das muss man sagen dürfen, ohne als Basher/Mobber dazustehen. Heute verschuldet er das 1:1, indem er ausnahmsweise (ich wünschte mir das öfter) am Rande der 5m-Raums zu klären versucht. Dies scheitert, weil er weder fängt, noch in eine ungefährliche Region des Platzes faustet. Das ist in jedem Spiel oberhalb der Kreisliga höchstgefährlich. Gute Nacht!


linksdraussen
23. Februar 2014 um 0:28  |  235649

@Apo: Ohne den Schiri fällt aber auch das 1:1 nicht. VdB spielt nur den Ball. Aus dem Freistoß resultiert die Ecke, die zum Tor führt. Uns werden ein halbes Dutzend saubere Balleroberungen, die früh zum 0:2 hätten führen können, weggepfiffen. Der Sieg ist glücklich, weil wir schlecht gespielt haben. Nicht wegen der Schirileistung.


Dogbert
23. Februar 2014 um 0:36  |  235650

Es war kein besonders sehenswertes Spiel. Irgendwie hat man sich drei Punkte erspielt und weiß irgendwie nicht, warum.

Wenn man so will, ist ein ein bißchen ausgleichende Gerechtigkeit für das verlorene Hinspiel, wo die Hertha-Mannschaft einfach kein Glück hatte.

Man sollte auch nicht vergessen, daß man zwei wichtige Spieler ersetzen mußte. Dafür hat die Mannschaft die Aufgabe gut gelöst.

Es ist auch einfach so, daß es jetzt zunehmend an die Substanz geht. Es geht für einen Aufsteiger, der eine klasse Hinrunde gezeigt hat jetzt nur noch darum, halbwegs unbeschadet die Rückrunde durchzustehen.


apollinaris
23. Februar 2014 um 0:36  |  235651

interessante Zahlen:
Hertha in der Rangliste der Chancenverwertung 5. Platz!
In der Rangliste abgegebener Schüsse leider nur 16,(!)..unser Rumoren und Stöhnen ( “ schiess doch mal!“) ist also nicht nur Stammtisch- Geplänkel..
@ linksdraussen: habe nur zitiert.. 😉
als Neutraler..hätte ich ehrlich gesagt, umgeschaltet 😉


Dogbert
23. Februar 2014 um 0:38  |  235652

Ich muß aber noch erwähnen, wie wichtig erfahrene Spieler wie Kobiashvili und Hosogai in solchen Phasen sind.


apollinaris
23. Februar 2014 um 0:39  |  235653

jetzt, wo @ dogbert Kobi erwähnt: wir spielen mit der Drittältesten Mannschaft..


apollinaris
23. Februar 2014 um 0:40  |  235654

.wenn dat der Babbe….ich sag ja nix.


monitor
23. Februar 2014 um 1:02  |  235657

Habe jetzt die Zusammenfassungen gesehen.
Das Gegentor ist Pech.
Kraft faustet den Ball aus dem Strafraum. Im Prinzip eine gute Aktion. Es wird ihm doch immer vorgeworfen zu passiv in Strafraumaktionen zu sein. Diesmal macht er vieles richtig, aber dann landet dieser Ball vor den Füßen eines Stuttgarters und dem gelingt ein Sonntagsschuß! Das ist allein seine Schuld? Und wie es aussah, war der Ball sogar abgefälscht! Keine Chance für Kraft.

Im Fußball gleicht sich alles aus, wird immer behauptet.
Also, ich denke Hertha hat ziemlich viel Guthaben, an Pech, Fehlentscheidungen und fehlende Elfmeterpunkte.

Das heute war zumindest die erste Rate zum Kontoausgleich.

Und @king for a Day:
Wagner hat wohl 60 Minuten den ImmerHerthablog gelesen, war leider eine Überdosis. 😉

Siehe Blog Freitag Nacht oder so in etwa…


herthabscberlin1892
23. Februar 2014 um 1:04  |  235658

@linksdraussen // 23. Feb 2014 um 00:24:

Uneingeschränkte Anerkennung kannst Du von mir niemals gelesen haben, denn auch ich kann Stärken und Schwächen eines Spielers erkennen.

Aber objektive bzw. sachliche Kritik kann ich in Kommentaren, wie von mir um 20:58 Uhr zusammengefasst, nicht ansatzweise erkennen – eher schon mutwillge Bösartigkeiten, die mich vermuten lassen, dass viele hier jeden Spieltag schon regelrecht auf vermeintliche Fehler unseres Torwarts warten, um sich erneut derart zu ergießen.

Kraft wird für einen Fehlpass kritisiert (den man selbstverständlich kritisieren kann), nachdem er einen sehr schlechten Rückpass erhalten hat. Daraus wird gefolgert, dass er die Mannschaft verunsichert hat (was aus meiner Sicht wohl dann auch auf den den schlechten Rückpass spielenden Feldspieler zutrifft). Und wiederum daraus wird Kraft die Verantwortung zugeschrieben, dass sich das Tor angebahnt hat, obwohl die ganze Mannschaft für mich nach der 1:0-Führung vollkommen den Faden verloren bzw. das Spiel aus der Hand gegeben hat.

Ich bitte um Nachsicht, dass ich das einfach nicht anders formulieren kann, aber für mich ist das einfach nur blanker Unsinn.


monitor
23. Februar 2014 um 1:25  |  235659

Ich finde erstaunlich, was diese Spieler leisten, denen man am Anfang der Saison die Bundesligatauglichkeit teilweise abgesprochen hat.

Thomas Kraft ist ein echter Herthaner ;-), stark auf der Linie, nicht so stark im Strafraum.

Ich war immer ein Fan von Fiedler, nicht weil er so genial war, sondern weil er gleich gute Arbeit für weniger Geld als Drobny oder Kiraly ablieferte.

Außer Groß und Nigbur fallen mir spontan keine Helden im Tor bei Hertha ein, nur ehrliche Arbeiter.

Die Großmannssucht hat uns doch wirtschaftlich an den Abgrund geführt, sollten wir da nicht bereit sein, etwas kleinere Brötchen zu backen.

Thomas Kraft macht i.d.R. einen zuverlässigen Job. Allaqui vergibt zu viele Möglichkeiten, Ramos ist zu abhängig von seiner Stimmung, Ronny ist selten genial, meistens zu bemüht, Schulz noch lange kein Garant für Siege, Kobi zu alt, Lustenberger zu schmächtig, Brooks zu unerfahren, Pekarik und Ndeng offensiv zu mager, VbB zu blaß, ÄBH zu selbstverliebt und launisch und Luhukay wechselt die falschen Spieler ein.

Da wundere ich mich und frage mich, warum ich seit langer Zeit wieder richtig Spaß an Hertha habe?

Weil dieser Blog eben ein Blog und keine Expertisensammlung ist. Weil man sich hier super abreagieren kann, wenn man es nötig hat.

Und das ist gut so! 😉


jenseits
23. Februar 2014 um 1:58  |  235665

Über den Torwart würde ich gar nichts mehr sagen. Weder im Guten noch im Bösen. Es ist angemessener, die Statistik reden zu lassen.

Ach ja, noch einen Stern für JLus Einwechslungen.


apollinaris
23. Februar 2014 um 3:06  |  235672

die Quote bei J- Luhs Einwechslungen ist sensationell!
und das bei unseren schlichten Möglichkeiten. Andres als einige Live- Beobachter war ich nicht der Meinung , dass früher eingewechselt werden müsste ( bin da allerdings seit jeher recht konservativ: bis zur 65. Minute denke ich fast nie drüber nach..) Angesichts unserer Bank, fiel mir heute wenig ein. Das, was mir einfiel, machte unser Trainer nicht..aber er wechselte zum wiederholten Mal den Sieg ein.. 💡


kczyk
23. Februar 2014 um 3:12  |  235673

*denkt*
wie gut ein stürmer ist, erklärt die anzahl seiner gemachten buden.
wie schlecht ein torwart ist erklärt die anzahl der gegentore. von 18 mannschaften rangiert hertha, zusammen mit dem BVB, auf rang 4.


apollinaris
23. Februar 2014 um 3:46  |  235675

na, ja. das denke ich völlig anders..demnach waren Köpke und Wiese wahrlich schlimme Torwarte..
bei keinem Spieler sind Zahlen weniger aussagestark, als bei einem Torwart.
Nackte Zahlen sagen eh wenig, bei einem Torwart sagen sie nahezu gar nichts aus. Ohne Kontext nicht zu gebrauchen.. 😉


backstreets29
23. Februar 2014 um 7:36  |  235685

Ich versteh die Torwartdiskussion nicht.
Da wird mir zuviel reininterpretiert und
Dinge in den Raum geworfen, die nicht nahcprüfbar sind.
Welche Ausstrahlung Kraft auf seine Vorderleute hat, hängt auch von der persönlichen Interpretation ab und vor allem wie man etwas sehen möchte.
Seine Vorderleute zumindest haben mit
Kraft kein Problem.

Meine Einschätzung ist, dass bei Kraft andauernd das Haar in der Suppe gesucht wird.
Warum kann ich nicht beurteilen.
Ich für mich sehe bei ihm eine Tendenz nach oben, insbesondere was hohe Bälle angeht.

Gestern zu fausten war richtig. Die Folge war ein Sonntagsschuss von Boka. So what
Warum stand keiner der MF da und hat den Fernschuss unterbunden?

Gleiches gilt für das 2. Gegentor letzte Woche
Pekarik muss stören.
Da er das nicht tut, hat Caliguri freies Schussfeld und jagt den Ball mit über 100 km/h in den Winkel.
Mag sein, dass ein ter Stegen, Leno oder Neuer an einem Sahnetag diesen Ball rausgekratzt hätte.
Das aber schon wieder in die Ecke „Torwartfehler“ zu rücken, hat für mich nix mit sachlicher Kritik zu tun

Als er letzte Woche gegen WOB angeschossen wurde, hab ich nicht einen hier gelesen der sagte: KLasse, gut dass er richtig stand, sonst wär das Ding drin gewesen.

Manch einer hat sich hier Kraft als Sündenbock rausgepickt und, wie so oft, gibts die Lemminge die da blind hinterherlaufen

Dass die Mannschaft nach der Rückrunde nicht mehr unter der Spannung steht, wie in der Vorrunde ist für einen Aufsteiger völlig normal.
Andere sind deswegen schon abgestiegen

Gestern kam noch hinzu, dass mit Schelle ein zweiter 6er gefehlt hat, der einfach mal ganz viele Angriffe und Situationen des Gegner totläuft.
Aber das hatte ich im Live-Blog schon geschrieben.

Wir sind Aufsteiger, stehen mit 34 Punkten auf Rang 8.
Wir hatten in dieser Saison noch nicht einen Spieltag irgendwas mit dem Abstieg zu tun und hier wird von einigen mal wieder die Mannschaft runtergeputzt.
Das ist in meinen Augen fehl am Platz, hat nix mit der Situation zu tun und ist Jammern auf einem Niveau, das wir uns vor einem Jahr nicht mal hätten träumen lassen

Schönen Sonntag und allen etwas mehr Vertrauen in „Jos knows“ und in unser Team


Sir Henry
23. Februar 2014 um 7:45  |  235687

Sehe gerade auf einem Zeitungsfoto, dass Wagner dem Schiri noch nen Vogel gezeigt hat. Gibt das noch ein Spiel Sperre obendrauf oder ist das Strafmaß bei Gelb-Rot immer nur ein Spiel Sperre?


23. Februar 2014 um 8:13  |  235688

@backstreet29, Hertha ist auf Platz 7 🙂


Blauer Montag
23. Februar 2014 um 8:28  |  235689

* Sandro Wagner
* Thomas Kraft
* Jos Luhukay

Jos hat die richtigen Spieler eingewechselt. Ich persönlich hätte ja Brooks und Niemeyer von Anfang an spielen lassen. Hätte, wenn und aber …. sind letztlich nur Gelaber.


marvolk
23. Februar 2014 um 8:41  |  235691

Hertha hat kein TW Problem, seine Faustabwehr fand ich heute sogar sehr gut, bei dem Sonntagsschuß von Boka war er noch am Boden, hatte sich wohl mit (ich glaube) Langkamp verhakelt, machte vorher mit einer tollen Reaktion einen früheren Ausgleich zunichte.
Er hatte halt Pech das der Ball genau vor Bokas Füßen landete. Wie ich bereits vor Wochen einmal schrieb, sollte Hertha mal in die Nähe oder in der CL spielen würde, wäre ein anderer TW eine Option, genauso wie andere Spieler.
Ich kann aber verstehen das viele Blogger hier T.Kraft sehr kritisch sehen, er hat leider nicht die Präsenz die ein „Großer TW“ haben sollte.Ich muß da @ursula Recht geben. Leider.


Hertha Ralf
23. Februar 2014 um 8:42  |  235692

Drei Punkte in Stuttgart , den Klassenerhalt ( fast) gesichert, Hertha Fan was willst Du mehr?
Es war vom Ergebnis her ein Supersamstag, vom Spiel, decken wir den Mantel des Schweigens drüber…
Üben wir Kritik an unserer Mannschaft, wie schlimm steht es dann um den VfB?
Leider sind “ Wagnerfestspiele“ nur einmal im Jahr und ich geb es ehrlich zu, ich mag den Wagner als Musiker nicht… Zu schwer und viel zu lang, jedoch der andere gestern stand mit seinen 1,94 Gold, ja Kopfrichtig, aber wie gesagt, einmal im Jahr. Anerkennung für das Tor!
Warum findet TK hier immer wieder statt?
An dem 1:1 war nix zu halten, den hätte….lassen wir das!
Ich hoffe auf ein mal versöhnliches Heimspiel am Freitag gegen den SC.
Da gibt es noch was gut zu machen.
Ja und Lasso in HH weiter dabei seinen Marktwert zu steigern, bei Ramos gibts wohl gerade eine kleine Blockade, ob er überlegt bei uns zu bleiben 🙂
Gruß nach Berlin an @ all Hertha Fans und zu @ etebeer nach HH, wo ja wohl der Frieden nach dem 3:0 gegen den BVB zu Hause wieder eingekehrt ist…
Für mich war das übrigens gestern Wettbewerbsverzerrung vom BVB, erinnerte mich an die letzte Saison beim Spiel gegen Hoppenheim. Ist im Moment keine überdurchschnittliche BuLi Mannschaft und muss kämpfen, um die CL Plätze wieder zu erreichen.


Hertha Ralf
23. Februar 2014 um 8:43  |  235693

PS: Ndjeng würde eine Pause am Freitag sicher gut tun!


nordlicht
23. Februar 2014 um 8:45  |  235694

backstreets29
Das ist ganz meine Meinung. Einfach freuen geht offensichtlich nicht. Jeder spielt Trainer und meint er muss den mahnenden Finger in die nicht vorhandene Wunde legen. Zwei bis drei Kommentatoren, ich vermute sie haben in ihrer Jugend bestenfalls „geknödelt“ was auch OK ist, sollten der Berlin Debating Union e.V. beitreten. Denen geht es um reine Debatten, nicht um die Sache. Man kann immer zwei Meinungen vertreten, man muss es nur wollen. Diese Diskussion um Kraft ist so lächerlich, dass es fast erheiternd ist. In Berlin braucht jede Hertha Mannschaft mindestens eine Opferanode. Schade. Außerdem nervt es, dass diese Menschen es nicht schaffen einmal nur das gute zu sehen: 3 Punkte mit Ausblick eher nach oben als nach unten. Vielleicht (?) glücklicher Sieg (ich bin anderer Meinung!). Schmeckt auch lecker! Na und?! Mund abwischen, weiter punkten und überraschen. Man darf Diskussionen auch mit positiver Ausrichtung führen und muss selbst dann nicht einer Meinung sein. Ich wünschen den Damen und Herren einen schönen Sonntag und begebe mich an die frische Luft.


Hertha Ralf
23. Februar 2014 um 8:55  |  235696

@ Nordlicht: aber zieh Dich warm an!
🙂


nordlicht
23. Februar 2014 um 8:59  |  235697

marvolk
Mit deinem Kommentar:
„sollte Hertha mal in die Nähe oder in der CL spielen würde, wäre ein anderer TW eine Option, genauso wie andere Spieler“
befeuerst du diese leidliche Diskussion. Es scheint du bist Volkmar Groß, ehemaliger Hertha TW. Da erstaunt mich erst recht diese Aussage von einem Fachmann. Sicher hast du viel mehr Fachwissen als die meisten von uns, aber was soll diese unnötige Aussage. Natürlich braucht ein CL Teilnehmer um in der CL erfolgreich zu sein, andere bessere Spieler. Aber erstens werden wir mit dieser fleißigen, sympathischen Mannschaft vorerst nicht in die CL kommen und wenn wäre die TW Position nicht die dringendste die ausgewechselt werden müsste.


nordlicht
23. Februar 2014 um 9:00  |  235698

Jetzt ziehe ich mich nicht ganz so warm an da ich hoffe mir wird beim laufen warm 😉


Blauer Montag
23. Februar 2014 um 9:09  |  235700

+++ Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen sie Ihren Arzt und Apotheker. +++ Zu Risiken und …
VfB Stuttgart : Hertha BSC
Packungsgröße XXL Filmkonserve 100 Minuten

1. Was enthält diese Filmkonserve und wie ist sie anzuwenden?
Ihr digitaler Recorder (im Folgenden „Filmkonserve“ genannt) enthält das oben genannten Fußballspiel der 1. deutschen Bundesliga am 22.2.2014 in voller Länge sowie der Interviews nach dem Abpfiff. Hinweise zum Start der Konserve entnehmen sie bitte der Bedienungsanleitung Ihres digitalen Recorders. Wir empfehlen den gemeinschaftlichen Konsum im Kreise der Familie oder Freunde. Die unten beschriebenen Nebenwirkungen treten bei Singlekonsum deutlich stärker auf.

2. Was müssen Sie vor dem Abspielen der Filmkonserve beachten?
Die Begleiterscheinungen und Nebenwirkungen sind in den folgenden Kapiteln genauer beschrieben. Verzichten Sie im Zweifel auf den Genuss dieses Fußballspiels in voller Länger. 5-minütige Zusammenfassungen des Spiels sind bei allen deutschen Fernsehsendern kostenfrei erhältlich und jederzeit gut verträglich.

Kontraindikationen
Allergien, Herzrhythmusstörungen sowie Schwangerschaft. Diese Personen müssen aus ärztlicher Sicht auf den Genuss der Konserve verzichten.

3. Wie ist die Filmkonserve einzunehmen?
Starten Sie die Filmkonserve, wann immer es ihre Zeit erlaubt. Der Beginn des Konsums sollte vor 20 Uhr liegen. Während des Konsums sind nervöse Beschwerden, Verdauungsprobleme und spätere Einschlafprobleme häufige Begleiterscheinungen. Diese klingen umso rascher ab, wenn nach Genuss der Filmkonserve andere Aktivitäten ohne Bezug zum Fußball folgen.

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Der einmalige Genuss dieses Fußballspiels ist für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gut verträglich. Vom wiederholten Konsum wird abgeraten wegen der häufig auftretenden Nebenwirkungen. Im schlimmsten Fall drohen chronische Erkrankungen. Als Nebenwirkungen treten bereits nach 2 Stunden Konsum nervöse Störungen auf bspw. starker Juckreiz, tränende Augen, Übellaunigkeit und starker Hang zur Rechthaberei. Je länger der Konsum betrieben wird, umso stärker treten diese Symptome auf und die notwendige Therapie wird langwierig und kompliziert.

+++ Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen sie Ihren Arzt und Apotheker. +++ Zu Risiken und …..


Inari
23. Februar 2014 um 9:19  |  235702

Zu dem Gegentor: der Ball war nicht abgefälscht. Kraft hebt noch die Arme und berührt den Ball leicht. Er hat den Ball selber abgelenkt. Der war für ihn aber unhaltbar, da viel zu scharf geschossen.


Blauer Montag
23. Februar 2014 um 9:19  |  235703

Ihr seid nur ein Punktelieferant, Punktelieferant, Punktelieferant … Danke VfB Stuttgart.

Bei aktuell 34 Punkten aus 22 Spielen bin ich bis jetzt mit dem Verlauf der Saison reichlich zufrieden. 😀 Ich hoffe, Hertha punktet weiter, um sobald als möglich mit 37 oder 38 Punkten den Klassenerhalt perfekt zu machen. Das wird jedoch kein Selbstläufer, bis Hertha Planungssicherheit für die kommende Saison erreicht. Was dann noch geht in Richtung einstelliger Tabellenplatz werden wir sehen.

Wenn der Klassenerhalt gesichert ist und das Urteil gegen Uli Hoeness verkündet und begründet wurde, gönne ich mir vermutlich eine Blogpause. Ich kriege immer öfter Kopfschmerzen bei der Lektüre der hier laufenden Hamsterräder … 🙁

Bla Bla Bla ….
der FC Bayern,
der BVB,
die Schiedsrichter,
die FifA,
die Nachwuchsausbildung,
der Torwart,
der Investor ….

Bla Bla Bla ….


Blauer Montag
23. Februar 2014 um 9:30  |  235705

Ich freue mich schon heute auf das Training für die kommende Saison.
Ich hoffe, Jos und sein Trainerstab halten auch die kommenden 2 Jahre bei guter Gesundheit durch. Das wird nicht einfach.

Aus heutiger Sicht ist es mir akut vollkommen egal, ob …
… die Trainer in der kommenden Saison Gerstenbeck, Jarsteiner oder Kraftbrühe an ihre Spieler ausschenken,
… Allagui, Lasogga, Ramos, Sahar oder Wagner für Hertha stürmen,
… Franz und Kluge ihre Verträge bei Hertha erfüllen oder bei Pivovar Ostrava,
… die jungen Talente regelmäßig spielen oder auf der Tribüne versauern,

HAUPTSACHE 1. Liga !!!


sunny1703
23. Februar 2014 um 9:40  |  235708

@BM

geht es Dir um Hoeness weil er beim FC Bayern ist, oder geht es Dir um einen Steuerhinterzieher. dann schreibe das doch bitte, denn die können auch sunny,xy und Ballack,Möller,BVB, könig,Becker, Graf, usw heißen.

Mir geht es um Steuerhinterziehung als Straftat an sich und nicht um eine spzielle Person. DIESE Straftat kritisiere ich!

lg sunny


marvolk
23. Februar 2014 um 9:44  |  235709

@herthabscberlin1892
Noch ein letztes Wort zu T.Kraft, die Position eines TW ist doch besonders, er wird ja anders bemessen als ein Feldspieler, jeder Fehler ist ja fast immer fatal, es ist wohl die wichtigste Position, von 10 möglichen kann er 9 halten, nur 1 Fehler und das Spiel kann verloren sein.
Konzentration über 90 + Minuten ist oft schwer einzuhalten, einen Fehler wieder auszubügeln ist kaum möglich, ergo wird er ganz anders bewertet.
Dem Spiel zuzuschauen hat meinen Augen weh getan, na und, Hertha hat gewonnen, 3 Punkte dreckig erarbeitet, am Ende der Saison fragt kein Mensch mehr wie und warum.
Der Schiri hat ja, zumindest in der 2. HZ, die Hertha Brille aufgehabt also bitte keine Beschwerden.
Über drei Punkte freuen und gut iss.


Hertha Ralf
23. Februar 2014 um 9:51  |  235711

@marvolk: Genau und gut ist es!
Schönen Sonntag !


backstreets29
23. Februar 2014 um 9:55  |  235712

@marvolk

Definiere doch mal bitte Präsenz


marvolk
23. Februar 2014 um 9:55  |  235713

@nordlicht 08:59
Ich habe doch T. Kraft gelobt, da ich ihn nicht so schlecht gesehen habe wie andere hier, ich war sogar verwundert das hier einige diese Thema überhaupt aufgemacht haben. Und wie du sagst ist di CL für Hertha noch so weit entfernt das für die nächsten paar Jahre es kein TW Problem gibt. Natürlich müßten auch andere Positionen anders besetzt sein, habe ich doch gesagt.
Darüber hinaus ist das hier doch ein Diskussionsforum wo alle ihre Meinung sagen können.
Da ich, so glaube ich zumindest, etwas von der TW Position etwas verstehe werde ich dazu auch meine Meinung sagen.
Gehe also völlig konform mit deinem Kommentar, warum also dieser Vorwurf.


linksdraussen
23. Februar 2014 um 10:00  |  235715

Bin gespannt, wen wir aus Stuttgart verpflichten (siehe Andeutung ub im Vorthread). Da es um die torgefährlichen ging, die gestern spielten, kommen eigentlich nur Abdelloue, Werner, Maxim und Harnik in Frage… Hmm. Werner und Maxim wären echte Verstärkungen.


marvolk
23. Februar 2014 um 10:01  |  235716

@backstreet 9:55
Gute Frage, ein TW baut sich im Laufe der Saison einen Ruf auf, wenn er zu Flanken geht und die sicher fängt dabei auch noch etwas den Körper einsetzt gehen teilweise Stürmer weniger auf ihn drauf, sehr ruhig aber gezielt seine Vorderleute dirigiert, als (fast) Feldspieler lange Bälle vorrausehend bekommen, um es kurz zu machen …siehe Manuel Neuer.


sunny1703
23. Februar 2014 um 10:06  |  235717

Torwartdiskussion. Sie liegt doch in der Position des Torwarts begründet, macht er einen Fehler ist die Chance auf einen Gegentreffer um einiges höher als bei einem RV oder einen LM.
TK hat gestern für mich nach 35- 40 Minuten mit Unsicherheiten die ganze Abwehr verunsichert. Beim Tor hat er Pech, er sollte aber weiter machen und weiter üben bei Standards präsenter im Strafraum zu sein.

Nachdem ich in den letzten Spielen eine Verbesserung im Fußspiel gesehen habe, war es gestern wieder schwach. Fast jeder Pass zurück wurde wie ein Befreiungsschlag nach vorne gehauen, anstatt vielleicht mal den ball vorher zu stoppen. Das drückt für mich eine starke Verunsicherung zumindest in seiner ersten Halbzeit aus, die zweite Halbzeit steigerte sich auch Kraft, auch mit seiner Ausstrahlung.

Insgesamt verlieren alle gemeinsam und siegen gemeinsam. Dass Hertha da steht wo sie stehen, haben sie selbstverständlich auch Kraft zu verdanken.

Innerhalb der Liga sehe ich ihn irgendwo im Mittelfeld( 8 – 13), wie fast jeden Spieler Herthas.

lg sunny


herthabscberlin1892
23. Februar 2014 um 10:12  |  235718

@marvolk // 23. Feb 2014 um 09:44:

Das kann ich auch alles unterschreiben.

Aber der Ton und die Sachlichkeit machen immer eine gute bzw. gehaltvolle Kritik aus aus.

Insofern bin ich über Deine Aussage „Ich muß da @ursula Recht geben“ überrascht, weil die Kommentare von @ursula z.B.

„Mir fällt zu ihm z. Z. nichts Gutes ein!“

und

„KRAFT hält ALLES, nur nicht was ER soll,
“sollen” müsste… Kein Timing! Nun läuft ER schon mal raus und dann so eine Faustabwehr!?
Jammer , jammer und ich wollte mich doch
nicht mehr an ihm reiben….“

konträr zu Deinem Kommentar

„Hertha hat kein TW Problem, seine Faustabwehr fand ich heute sogar sehr gut, bei dem Sonntagsschuß von Boka war er noch am Boden, hatte sich wohl mit (ich glaube) Langkamp verhakelt, machte vorher mit einer tollen Reaktion einen früheren Ausgleich zunichte.“

stehen.

Ich hoffe, dass ich mit meinem vehementen Fingerzeig deutlich machen kann, worum es mir geht.

Es deutete sich erneut am vergangenen Mittwoch an, als viele Kommentatoren einige Weltklasse-Aktionen vom Welttorhüter Manuel Neuer auf Thomas Kraft bezogen haben.

Das ist aus meiner Sicht nicht angemessen (auch für keinen anderen der 16 Bundesliga-Torhüter).

Und da Statistiken hier auch sehr gerne bemüht werden:

Lediglich 27 Gegentore in 22 Spielen sind eindeutig und unzweifelhaft das Verdienst von Thomas Kraft.


linksdraussen
23. Februar 2014 um 10:14  |  235719

Wagners Tor war das erste Tor eines Herthaners mit deutschem Pass seit Monaten.


Exil-Schorfheider
23. Februar 2014 um 10:20  |  235720

@linksdraussen

Die Anmerkung zur Verpflichtung eines VfB-Spielers war eher ironisch gemeint.


Dogbert
23. Februar 2014 um 10:22  |  235721

Ich verstehe auch nicht so recht, warum Kraft so thematisiert wird. Man denke an die drei Böcke der Feldspieler in den ersten beiden Spielen der Rückrunde.

Kraft ist nicht besser oder schlechter als der Großteil der Feldspieler. Rene Adler, der sicherlich erheblich bessere Torhüterqualitäten hat, kann auch nicht alles ausgleichen, was die Feldspieler verbocken. Fiedler war seinerzeit auch ein „Unsicherheitsfaktor“.

Der Torhüter hat nunmal einen schweren Stand, denn seine Fehler können Spiele entscheiden. Bei Feldspielern ist es wenigstens noch so, daß bei entsprechender Abstimmung immer noch andere da sind, die individuelle Fehler ausbügeln können.

Man könnte auch eine Gegenüberstellung machen: Wieviele Chancen wurden leichtfertig vergeben und wieviele Fehler machte Kraft? Ich denke, bei so einem Vergleich sehen die Feldspieler eher schlechter aus als Kraft.


jenseits
23. Februar 2014 um 10:24  |  235722

@Exil

Gut das Du das sagst. Ich hatte es ernst genommen.

… und befürchtete schon, Boka würde eventuell ab nächster Saison für uns spielen.


jenseits
23. Februar 2014 um 10:25  |  235723

+, +s


backstreets29
23. Februar 2014 um 10:28  |  235724

Sorry,
aber da geh ich nicht mit.

Ein Kahn hatte eine andere Präsenz als ein Lehmann.
Ich denke das ist unstrittig.
Einfach aufgrund seiner aggressiven Grundhaltung.

Die Auswirkung der Präsenz kommt aber immer auch auf Sender und Empfänger an.
Und ein Hrubesch hatte sicher bei Luftkämpfen eine andere Schmerzgrenze als beispielsweise ein Götze.

Jeder Torwart interpretiert sein Spiel anders.
Ein Neuer findet es gut wenn er im Strafraum den Gockel gibt ein terStegen ist eher der Stoiker.
Die Vergleiche hinken, weil jeder Torwart so individuell ist, wie sein Persönlichkeit.

Natürlich gibt es Unterschiede in der Qualität, aber Präsenz auf Körperlichkeit zu reduzieren ist mir zu kurz gedacht.

Die Thematik der langen Bälle wurde ebenfalls schon erschöpfend diskutiert und ist nicht auf Krafts Mist gewachsen.

Fakt ist, dass keines der Tore in der Rückrunde bisher auf seine Kappe ging.

In Frankfurt patzt Skjelbred
Gegen Nürnberg Vdb, ein dämlicher Elfer und das 2:1 war grottig verteidigt.

Gegen den HSV hält er die Null mit guten Paraden.
Ebenso gegen WOB.

Das evtl ein Weltklassekeeper das 2:1 hätte halten könnte, impliziert ja eh schon wieder, dass es Kraft an Qualität mangelt.

Die sog. Top-Torhüter in D. Adler, Weidenfellner, Leno, terStegen usw haben in den letzten Wochen ganz andere Dinger um die Ohren bekommen.

Ich halte Kraft sicher nicht für den besten Torwart aller Zeiten, aber was hier alles an den Haaren herbeigezogen wird, um ihm irgendwie ans Bein pinkeln zu können, ist schon arg befremdlich.


sunny1703
23. Februar 2014 um 10:31  |  235727

Meine Noten:

Kraft : 4 eine halbzeit ganz schwach,steigerte er sich in Halbzeit mit der Mannschaft

Pekarik: 4+ ungewohnt unaufällig, nach hinten aber ordentlich, nach vorne nicht vorhanden
Langkamp 3 in der IV gewohnt sicher, sollte etwas mehr nach vorne leisten
Kobi 2 nach hinten sicher, und vorne mit einem treffer,
vd Bergh 4- wirkte gestern sehr unsicher, steigerte sich mit der mannschaft in Halbzeit 2

Hosogai 2+ Lernt er noch mehr mal den Abschluss zu suchen ,ist er ein ganz starker, ansonsten gestern wieder enorm laufstark und inzwischen auch die Mannschaft antreibend

Ndjeng 4+ verbesserte sich in der zweiten Halbzeit deutlich
Cigerci 4+ für meinen Geschmack gestern eine schwächere Partie,bekam das Spiel erst spät in den griff, defensiv mit Fehlern , zwar mit vielen Standards doch außer dem zum 2:1 kam nicht viel bei raus.
Schulz 4+ spielte unauffällig, weniger fehler,aber auch wenig gute Aktionen

Ramos 5, außer dem Assist für Kobi nichts zu sehen. AR20 denkt zur Zeit zu viel beim Abschluss.

Brooks 4 wirkte auf mich nicht sicher

Wagner 3+ machte seine Bude…………endlich, aber dazu noch Gelb- Rot innerhalb weniger Minuten,das ist rekordverdächtig,brachte den erfolg nochmal unnötig in gefahr.

JLu 2+ wegen der richtigen Einwechslungen

Hartmann 4- hatte überhaupt keine Linie im Spiel, sowas verunsichert beide Mannschaften und bevorteilte bei eingen Kannentscheidungen Hertha.

Ein sehr mäßiges Spiel fand irgendeinen Sieger und erfreulicherweise war das Hertha.

lg sunny


marvolk
23. Februar 2014 um 10:33  |  235728

@herthabsc berlin1892
sorry, mein Fehler ich meinte die Kritk von @ursula am gestrigen Spiel, nicht die Aussagen über T. Kraft.


backstreets29
23. Februar 2014 um 10:34  |  235729

@Sunny

weil wir ja grad dabei sind:

Wo war Kraft in HZ 1 schwach?????
Er hatte ja gar nix zu tun


herthabscberlin1892
23. Februar 2014 um 10:37  |  235730

Und genauso sachlich würde ich mir eine Bewertung wünschen:

10. Thomas Kraft (Hertha BSC)

Der reaktionsstarke Keeper hat seinen Anteil an der guten Saison des Aufsteigers. Nur in der alten Heimat München und gegen Schalke 04 sah Kraft nicht so gut aus. Diese beiden Spiele machten auch seine Schwächen deutlich. Er kommt zu selten von der Linie, lässt durchaus Kopfbälle am Fünfmeterraum zu – und wenn er mal heraus kommt, macht er Fehler wie beim Führungstreffer der Schalker. Auf der anderen Seite hat er herausragende Stärken. Im Spiel gegen den HSV wehrte Kraft sieben Torschüsse ab. Insgesamt kann der 25-Jährige 71,2 Prozent aller Schüsse parieren. An seinen fußballerischen Qualitäten muss er noch arbeiten, aber in der Disziplin Reflexe macht ihm niemand etwas vor.

http://gegendenball.com/top-ten-die-besten-keeper-der-bundesliga/


backstreets29
23. Februar 2014 um 10:38  |  235731

@herthabscberlin1892

Das ist genau die Ausgewogenheit, die mir hier fehlt


herthabscberlin1892
23. Februar 2014 um 10:39  |  235732

@marvolk // 23. Feb 2014 um 10:33:

O.K.

Allen einen sonnenreichen und schönen Sonntag im Gefühl des gesicherten Klassenerhalts.


apollinaris
23. Februar 2014 um 10:41  |  235733

@ hertha: du reibst dich leider an jeder Kritik. Statistiken bei Torwarten müssten neu erfunden werden..die sagen für mich nahezu gar nichts aus. Selbst das Kriterium “ abwehrte Schüsse“ sagt nix über die Qualität der Schüsse aus. Nähme man Statisken für Torleute. wären Wiese ( der eine schlechte Abwehr vor sich hatte) , Köpke ( abgestiegen) , aktuell Adler etc furchtbare Gurken. Selbst die Kategorie “ abgefangene Flanken“ sagt mehr über die Spielweise der Defensive als über den Keeper aus.
es gäbe viel weniger langatmige Diskussionen, wenn du nicht jedem widersprechen würdest.., der sich mal beschwert.. 😉
ich hatte gestern zwischendrin mal ein Unbehagen, was das war, hatte vorhin @ sunny gut ausgedrückt: gestern kam mir die Abwehr fahriger als sonst vor. Da hätte es gutgetan, einen beruhigenden TW zu haben, stattdessen dieser schlimme Abspielfehler..
ansonsten hatte ich ihn monatelang in ähnlichen Situationen verteidigt. Da darf man schon mal zwischendrin mal meckern, finde ich.
andere meckern ja hier fast ausschliesslich über andere blogger. und merken gar nicht, wie albern das auf Dauer ist..;-)
lass einfach mal etwas mehr zu, dann wäre das Thema längst gedeckelt. mein Rat, meine Meinung dazu.


sunny1703
23. Februar 2014 um 10:42  |  235734

@backs

Ein Torhüter hat im Spiel wenig Aktionen um ihn zu beurteilen. Ich kann nicht sehen, ob er mit dem und dem in der mannschaft gut kann, ob er als torwart besser akzptiert wird von den mannschaftskameraden als ein anderer. Ich sehe nur was er im Spiel leistet. Ein Torwart in der Liga, der nicht reaktionsschnell und zumindest richtig gut ist, hat dort nichts verloren.
Unterscheiden muss man heute aber ,was bringt ein Torhüter im Feldspiel, da sind die meisten keine Künstler , auch Kraft nicht und die Strafraumbeherrschung. Und bei der ist Kraft für meinen geschmack eher schwach.
Für gut halte ihn im 1 gegen 1 ,das teilt er aber auch wieder mit den meisten Torhütern.
Ich habe bei TK das gefühl ,er ist gewillt an sich zu arbeiten, doch seine Strafraumbeherrschung wird wenn nicht irgendwann verbessert, uns nach einem anderen Torwart umschauen lassen(müssen), denn die Verunsicherung bei Flanken und standards,die ist doch bis auf die Tv Couch zu spüren! 🙂

Nochmals wer Torwart ist, hat aufgrund seiner Position damit zu leben,mehr im Mittelpunkt zu stehen, deshalb sind die auch meist etwas anders als die restlichen feldspieler.

lg sunny


sunny1703
23. Februar 2014 um 10:47  |  235735

@backs,Hertha

das ist ein wenig wie bei Hoeness und seiner tat. MIR geht es um diese tat die ich anpranger ,egal wie derjenige heißt.

Die Leistungen zu kraft hätte ich genauso geschrieben, hätte gestern Burchert, marvolk,Du oder ich im Tor gestanden. Es geht um die Leistung des Herthatorhüters in dem Spiel und NICHT um die Person TK an sich. Die kenne ich nicht, wie sollte ich sie dann beurteilen.

lg sunny


marvolk
23. Februar 2014 um 10:47  |  235736

@backstreet
Natürlich hat jeder TW eine andere Ausstrahlung, aber u.a. wenn ein TW schlecht beim rauslaufen ist würde ich als gegnerische Trainer meine Spieler alle Flanken in den 5 m Raum hauen lassen, bei einem der gut beim rauslaufen ist gibts die Anweisung eher auf den 11m Punkt den bei dem TW kriegste sowieso keinen Ball im 5m Raum. Da sind Kopfbälle ungemeine schwere ins Tor zu köpfen, aber das ist nur ein Aspekt, ein TW muß vom gegner inhöchstem Maße respektiert werden und seine eigenen Abwehrspieler genau wissen wann mein TW rauskommt und wann nicht, es muß eine Abstimmung geben. Im modernen Fußball sollte der TW doch auch noch ganz andere Fähigkeiten haben.
Bei aller Liebe, ich Übe Kritik an jedem Spieler wenn ich der Meinung bin, lobe aber auch die, die es verdienen, ich hatte heute die TW Diskussion nicht eröffnet, denn ich denke es gibt keine.


herthabscberlin1892
23. Februar 2014 um 10:49  |  235737

apollinaris // 23. Feb 2014 um 10:41:

„es gäbe viel weniger langatmige Diskussionen, wenn du nicht jedem widersprechen würdest.., der sich mal beschwert.“

FALSCH.

Es gäbe viel weniger langatmige Diskussionen, wenn Kritiken gehalt und sachgerecht formuliert werden würden.

Und wenn nicht versucht werden würde noch „einen“ daraufzusetzen (so wie jetzt von Dir) – wenn eigentlich alle relevanten Punkte dargelegt sind.

Einfach einmal etwas Zurückhaltung üben, dann wäre das Thema längst gedeckelt.

Mein Rat, meine Meinung dazu.


marvolk
23. Februar 2014 um 10:49  |  235738

Genau gesagt es gibt (noch) keine.


jenseits
23. Februar 2014 um 10:50  |  235739

Don’t feed…

Sonst findet das kein Ende hier.


backstreets29
23. Februar 2014 um 10:51  |  235740

@marvolk

das sind Allgemeinplätze die auf alle TW zutreffen.
Du hast aber deine Kritik eh relativiert, von daher erscheinen deine Aussagen nun in einem anderen Kontext.


HerthaBarca
23. Februar 2014 um 10:51  |  235741

@1892
„Lediglich 27 Gegentore in 22 Spielen sind eindeutig und unzweifelhaft das Verdienst von Thomas Kraft.“
Das ist jetzt aber auch – entschuldige – völliger Quatsch! Du schießt hier bei Deiner Verteidigung von TK über das Ziel hinaus! Er ist natürlich ein Faktor zu den wenigen Gegentoren – dazu zählt aber auch das gute Defensivverhalten der Mannschaft! Hier sind vor allem Hatschi, Schelle, Langkamp und Lusti zu nennen! Für mich der wichtigste Faktor ist Lusti! Der viele Situationen durch seine sehr gute Antizipation mögliche Gefahren für unser Tor im Vorfeld schon unterbindet!

Interessant wäre doch auch:
Wieviel Schüsse in Richtung Tor haben wir zugelassen? Wieviel davon auf das Tor?


marvolk
23. Februar 2014 um 10:56  |  235744

Und Statistiken über TW besagen garnichts, ich habe 5 Jahre in den USA gespielt, d ging alles über Statistiken, fand es damals schon total nicht aussagekräftig, gebe @sunny recht, was sind Torschüße aufs, wie schwer die zu halten sind, wird nichts damit ausgesagt.
Hertha gewinnt Spiele über das Gesamtgefüge der Mannschaft, Kraft ist weder besser noch schlechter als Herthas Durchschnitt, also daher meine Aussage es gibt noch kein TW Problem, genausowenig wie ein Stümer, MF, oder Abwehr Problem.


sunny1703
23. Februar 2014 um 10:57  |  235745

@herthaBarca

Und wieviele Standards haben gesessen, nur ergänzend zu deinem Beitrag, dem ich zustimme.

@Hertha

Die Frage was sachliche Argumente sind, bewertet jeder anders.

lg sunny


backstreets29
23. Februar 2014 um 10:58  |  235746

@marvolk

Warum rechnest du mit einem Torwartproblem?


herthabscberlin1892
23. Februar 2014 um 10:59  |  235747

@HerthaBarca // 23. Feb 2014 um 10:51:

Bitte sehe es mir nach, aber ich habe das Wort „AUCH“ vergessen:

“Lediglich 27 Gegentore in 22 Spielen sind eindeutig und unzweifelhaft AUCH das Verdienst von Thomas Kraft.”


marvolk
23. Februar 2014 um 10:59  |  235748

Ansonsten noch einen schönen sonnigen Sonntag, gehe in den Garten bischen Sonne tanken.
Schaue nachher nochmal vorbei.


apollinaris
23. Februar 2014 um 10:59  |  235749

@ hertha: das tut mir nun leid, war wirklich besänftigend gemeint. damit steige ich jetzt mal aus diesem Thema aus..


apollinaris
23. Februar 2014 um 11:01  |  235750

@ backs: warum willst du das jetzt eigentlich befeuern, indem du @ marvolk immer mehr zu diesem thema löcherst? das bauscht das doch eigentlich nur auf?


herthabscberlin1892
23. Februar 2014 um 11:02  |  235751

@sunny1703 // 23. Feb 2014 um 10:57:

Wenn Du

“Wie ich ihn liebe unseren “Torwart”…”

“ganz schwacher Kraft”

“KRAFT hält ALLES, nur nicht was ER soll,
“sollen” müsste…”

“Kraft flüssig wie ne suppe”

“Wir haben kein Torwartproblem. Wir haben kein Torwartproblem. Die Erde ist eine Scheibe.”

“Das Tor war dann irgendwie klar und natürlich haltbar, wenn er seinen Arsch schnell wieder hochkriegt.”

anders bewerten würdest als ich, würde mein Weltbild zerstört 😉 .


marvolk
23. Februar 2014 um 11:04  |  235752

@backs
siehe meine Aussage um 10:56, für höhere Aufgaben, die wir alle irgendwann mal erwarten (CL, Meisterschaft, Pokalsieger) werden Ausnahme Spieler gebraucht, nicht nur TW sonder auch auf anderen Positionen oder besser gesagt vor allem auf anderen Positionen.
So, jetzt aber in die Sonne.


backstreets29
23. Februar 2014 um 11:05  |  235754

@apo

Ich bin für klare Worte.
Subtexte und Andeutungen finde ich eher anstrengend und meist auch nicht besonders mutig.

Und wenn ein Statement impliziert, dass wir auf Torwartproblem zusteuern, dann wird wohl eine Nachfrage erlaubt sein, oder?

Warum überlässt DU nicht Marvolk, ob er antwortet oder nicht?
#Blogwart?


backstreets29
23. Februar 2014 um 11:06  |  235755

@marvolk

Ok, da geh ich mit.

Wobei diese Entwicklung nun wirklich wünschenswert wäre 😉

Schönen Sonntag

verabschiede mich ebenfalls in die Sonne


apollinaris
23. Februar 2014 um 11:08  |  235756

ganz kurz, @ hertha: immerhin war ich bei all den Zitaten gestern und heute von dir, ich nicht dabei..mir geht es hier ja bei livespielen immer so, das zwei, drei blogger unerträglich für mich sind. da hilft wirklich nur Runterschlucken. kann ich auch sehr schlecht. 😳


apollinaris
23. Februar 2014 um 11:10  |  235757

@ backs: alles tutti..hatte die anachfrage fehlgedeutet, zuviel reingedenkelt. Sorry.


herthabscberlin1892
23. Februar 2014 um 11:11  |  235758

@apollinaris // 23. Feb 2014 um 11:08:

O.K. 😉 .


backstreets29
23. Februar 2014 um 11:16  |  235759

@Apo

allet jut…..

ich fand dei Diskussion ganz gut…ohne grosse Aufregung hat jeder seine Meinung dargelegt…..so machts Spass……

nu muss ick aber raus…..Kinder meckern schon 😀


sunny1703
23. Februar 2014 um 11:25  |  235760

@Hertha

Nach einer Halbzeit habe ich den Spruch mit der Suppe gemacht, vermutlich blöd, er sollte eher witzig sein ich wollte damit nur darstellen, dass seine Leistung in Halbzeit 1 schwach war,bis dahin stand die Abwehr fest, durch seine Aktionen wurde sie flüssig.

Ich möchte Dir jetzt hier nicht Deine Beiträge zu dem Spieler Allagui vorzählen. aber akzeptiere doch mal einfach bitte, dass andere eine Leistung eines Spielers anders sehen als Du, egal ob er Kraft, Allagui oder Ndjeng heißt.

Niemand macht aber um verschiedene Spielerbewertungen anschließend ein solches Fass auf. Am Ende bekommt man Unlust noch was zu Kraft zu schreiben, weil man nicht von Dir „überrollt“ werden will.

lg sunny


apollinaris
23. Februar 2014 um 11:27  |  235762

@ hurdi: Gladbach heute Kernthema im Dopa ( mit Eberl)..


RobDiao
23. Februar 2014 um 11:41  |  235763

mir fällt zu gestern eigentlich nur eins ein: Endlich mal schlechten Fußball gespielt und trotzdem gewonnen! Auch wenn ich in Stuttgart wohne und einige Sympathien habe…dennoch nach dem Hinspiel…war das einfach nur im Sinn der Gerechtigkeit! Der VFB muss sich wie der HSV mal was einfallen lassen! Sonst, wie ich zu meinen Kollegen immer sage, ne Saison in Aue und Sandhausen ist auch mal schön.

BTW: Lassoo wird uns mächtig viel Geld bringen!

Luhukay wird zur Shopping Queen!


Kamikater
23. Februar 2014 um 11:48  |  235764

Also ich habe mich tatsächlich erst ein wenig, aber dann gar nicht mehr über das Gegentor mit TK auseinandergesetzt. Der macht da zunächst alles richtig, wird in dieser Szene aber ach von 2 und später von einem am Boden liegenden eigenen Kicker behindert.

Und dass Arthur Boka, der die letzten 5 Jahren nichts auf die Kette gebracht hat einen Sonntagsschuß am Samstag hinlegt, kann man TK nicht ankreiden.

Wir sind generell bei Standards zwar mitlerweile aufmerksamer, allerdings auch z.T: viel zu aufgeregt. Das müssen wir nicht. Wir sind zu uncool, unverhältnismäßig nervös mit der Truppe im Vergleich zum Tabellenplatz.

Und ich vermisse ohne Lusti und Niemeyer den capt. auf dem Platz, wie so oft. Vielleicht wird das ja amal Cigerci, der für mich die auffälligste Körpersprache hat und eben auch einfach kaum zu übersehen ist.

Als Beispiel dafür, dass es auch cooler geht, nehme ich da Augsburg, die stehen nicht besser, haben aber die Ruhe weg. Ok, jetzt kann man einwenden, die haben ja auch keine strategischen Dauerverletzten wie wir, aber dennoch.

Und nun nochmal ein großes Lob an Sandro Wagner. Wenn ich mir angucke, wie der sich immer wieder reinhängt (und er hat bisher wirklich wenig Grund gehabt selbstbewusst aufzutreten) so ist das mehr als nur aller eheren Wert. Das ist für mich gestern der Beweis, dass er es allen zeigen wollte. Und ganz ehrlich gesagt, hat er oft auch bisher nur Pech gehabt. Schlecht fand ich ihn nämlich nie. Aber das sehe viele anders.

Ich würde mich jedenfalls freuen wenn es, genau wie Ramos, nicht zuviel will, sondern eben entspannter aufs Feld geht. Dann werden wir da diese Saison noch ne Menge Spaß haben an Beiden.

Ansonsten sehe ich noch Siege gegen Freiburg, Bremen, Braunschweig und Dortmund. Letztere müssen sowieso aufpassen, nicht komplett ihre Saisonziele aus den Augen zu verlieren, insbesondere wenn Schalke und Wolfsburg weiter so gut spielen. Denn ohne CL siehts dann doch nicht mehr ganz zu gut aus in Lünen-Ost.


Ursula
23. Februar 2014 um 11:50  |  235765

@ Montag, @ nordlicht, @ hbsc1892,

warum “Montag” liest und schreibst Du
eigentlich HIER (noch) ???

“Ich kriege immer öfter Kopfschmerzen
bei der Lektüre der hier laufenden Hamsterräder …”

Du beteiligst Dich HIER am “Bla Bla Bla”
aber ziemlich perfekt, mit Deinen sich gebets-
mühlenartig wiederholenden “Inhalten”…

Übrigens kein Wort von Dir zum Spiel!

Ich erinnere HIER noch einmal an die von
“ubremer” vorgegebenen “Spielregeln” zu
diesem aktuellen “Fred”!

Die Präambel lautete:

“EURE EINZELKRITIKEN FUNDIERT
BEGRÜNDET BITTE….”

Stimmt`s @ hbsc1892!? UND JEDER so
gut ER kann, so subjektiv wie ER (man)
eben ein Spiel sieht!! Ich z. B. beschreibe
nur ein Spiel, wie ich es, am LIEBSTEN
“von oben”, wahrnehme und selbst sehe!
Bei SKY ist der Ton abgeschaltet….

Ob als Fußballer oder nur mit gesundem
Menschenverstand!

Hatte mich noch nächtens an @ hurdie
gewandt, wegen “niedermachen”..

Wenn es sich wiederholend, von mir etwas
“schnodderig”, leicht ironisch rüberkommt,
ist das beabsichtig und gewollt…

Es geht MIR nicht darum, einen Spieler
“niederzumachen”, auch wenn es letztlich
ALLES nur Chemie ist, würde “apo” sagen…

Das “imperative” in “die Enge treiben” eines
User`s aus der “bekannten Ecke”, gefällt
mir hingegen viel, viel weniger, aber man
kann sich seine “Mituser” und deren Diktion
ja nicht backen…

UND @ nordlicht, wenn wir uns Hier alle
nur freuen würden, würdest Du noch etwa
6, 7, 10 zustimmende Beiträge bekommen
und dieser “Fred” wäre beendet…!

Du könntest dann auch nicht mehr an mir
“rummäkeln”, da ich mich ja nur noch der
Freude ergebe und mich freue, freue, freue…

Letztlich macht doch nur der Ton die Musik
UND ich z. B. arbeite dran!


herthabscberlin1892
23. Februar 2014 um 11:55  |  235767

@sunny1703 // 23. Feb 2014 um 11:25:

Zu Allagui stimme ich Dir uneingeschränkt zu – wie Du in den letzten Monaten bemerkt haben dürftest, kann auch ich dazulernen und habe so etwas unterlassen.

Aber unter Spielerbewertungen verstehe ich etwas anderes.

Und bitte bedenke auch meine Unlust ständig auf unter dem Mantel „Spielerbewertung“ publizierte Böswilligkeiten, von denen z.B. ich mich überrollt sehe, hinweisen zu müssen.

Wir haben beide mehrmals persönlich im Einvernehmen darüber gesprochen, wie Bewertungen von Leistungen von Spielern auch formuliert werden können.

Nichts anderes ist mein Anliegen – eben keine unsachgemäße bzw. überzogene Lobhudelei/Niedermacherei.


teddieber
23. Februar 2014 um 12:03  |  235768

Kamikater
23. Februar 2014 um 12:13  |  235769

Jetzt im Dopa – Hertha


Kamikater
23. Februar 2014 um 12:48  |  235770

Europsort live! zeigt die EURO 2016 Auslosung


teddieber
23. Februar 2014 um 12:58  |  235773

EM Auslosung:
D – Gibraltar OMG


Freddie1
23. Februar 2014 um 13:10  |  235774

Högschde Konzentration bei dieser Hammergruppe 😉

Schöner Artikel zum Dampfer @teddieber.
Grad auch im Print gelesen. Interessant, dass der Kahn nicht auf der Spree fahren darf.

Zu gestern:
Glücklich, aber nicht unverdient gewonnen.
Ein zerfahrendes Spiel, was ich aber etwas besser als viele hier gesehen habe. Gehören halt immer zwei dazu.


Kamikater
23. Februar 2014 um 13:10  |  235775

Gruppe I
Portugal
Albanien
Armenien
Serbien
Dänemark

Gruppe H
Italien
Malta
Aserbaidschan
Bulgarien
Norwegen
Kroatien

Gruppe G
Russland
Liechtenstein
Moldau
Montenegro
Österreich
Schweden

Gruppe F
Griechenland
Färöer
Nordirland
Finnland
Rumänien
Ungarn

Gruppe E
England
San Marino
Litauen
Estland
Slowenien
Schweiz

Gruppe D
Deutschland
Gibraltar
Georgien
Schottland
Polen
Irland

Gruppe C
Spanien
Luxemburg
Mazedonien
Weißrussland
Slowakei
Ukraine

Gruppe B
Bosnien-Herzegowina
Andorra
Zypern
Wales
Israel
Belgien

Gruppe A
Niederlande
Kasachstan
Island
Lettland
Türkei
Tschechien


cameo
23. Februar 2014 um 13:12  |  235776

Die EM ist völlig unnötig aufgebläht worden.


Kamikater
23. Februar 2014 um 13:16  |  235777

Gruppen A, H und I sind hart.

In Gruppe A muss von Reykjavik bis Astana geflogen werden. In H von Baku bis Oslo. Und in Gruppe I mischen die Franzosen mit, die sich die Hände reiben werden. Dort spielt dann vor allem eine Rolle, dass das Spiel gegen den Gruppenletzten nicht zählen wird.


Dogbert
23. Februar 2014 um 13:18  |  235778

Georgien und Gibraltar sind sicherlich keine Übermannschaften.

Mit Polen, Irland und Schottland hat man aber Gegner, die man nie unterschätzen sollte.


nordlicht
23. Februar 2014 um 14:04  |  235780

20 Km gelaufen und mit dem Junior geknödelt. Mein Kopf ist frei, aber nicht um in deinen Eintopf geworfen zu werden Ursula. Positiv denkend, unter Berücksichtigung der aktuellen Situation von Hertha BSC, kann man trotzdem kontrovers diskutieren. Ich erwarte nicht den vollkommenen Konsens, aber es geht uns zur Zeit doch eigentlich sehr gut mit unserer Hertha. Und da mache ich persönlich eben nicht Spieler runter, oder male mir aus wie es wäre hätten wir dieses oder jenes Tor nicht gefangen, weil unser TW ja so schlecht ist. Aufsteiger, 7.Platz, Kraft im Tor einer durchschnittlichen Bundesliga Mannschaft, die aufopferungsvoll jedes Spiel kämmpft. Bin ich zu bescheiden in dieser Phase der Saison wenn ich komplett zufrieden bin?


hurdiegerdie
23. Februar 2014 um 14:23  |  235784

Sidneeeeey Crrrrosbyyyyy


Plumpe 71
23. Februar 2014 um 14:35  |  235788

Ich hatte mich gestern nach dem Spiel bewußt aus der Kraft Diskussion herausgehalten, manchmal ist weniger mehr und warum noch mehr Öl ins Feuer giessen, hitzig genug war es ja gestern bis spät nächtens.. aber wie untolerant hier im Blog teilweise mit anderen Meinungen oder Kritiken umgegangen wird, find ich befremdlich. Wie Tore im Fußball, sind doch andere,gut begründete Meinungen das Salz in der Suppe, das wäre ja richtig fade, wenn hier alle einer Meinung sein müßten.

Meine Reaktion nach dem 1:1 gestern war spontan, Hammertor von Boka, aber kritische Worte zu Krafts Leistungen gibt es doch schon deutlich länger, ich muss mich da nicht Spieltag für Spieltag an jeder einzelnen Szene abarbeiten, oder jede gelungene Aktion als Glanztat hochstilisieren, das hat nichts mit objektiver Bewertung zu tun, herausragende Reflexe auf der Linie .. ja, dem stehen aber in der Gesamtheit leider zu viele Schwächen gegenüber. Wie schon häufig angesprochen, das Thema Strafraumbeherrschung, warum ist das so wichtig ? Damit ich als Innenverteidiger vielleicht auch mal bewußt wegbleiben kann, um Raum für den TW zu schaffen, dazu bedarf es aber einer gewissen Abstimmung mit meinen Vorderleuten. Ich habe gestern Herthas gesamte Verteidigung etwas konfus wargenommen, Kraft tat dann nur noch sein übriges dazu. Was mir besonders auffällt sind fußballerische Schwächen mit dem Fuß bei Rückpässen und wie er diese im weiteren Verlauf verarbeitet. Das erzeugt bei mir so ein latentes Unwohlsein, wenn man ihn ins Spiel mit einbeziehen will, oder mitunter sogar muss. Wenn ich davon ausgehe, dass die fußballerische Ausbildung in technischer Hinsicht in der A-Jugend spätestens abgeschlossen ist, sehe ich da auch kaum Steigerungspotenzial, in kleinen Schritten vielleicht noch, aber grundsätzlich sind spielende Torhüter nun mal deutlich im Vorteil , seid Einführung der Rückpassregel.

Ich wünsche allen hier einen schönen Sonntag


coconut
23. Februar 2014 um 15:25  |  235797

apollinaris // 23. Feb 2014 um 10:41:

“es gäbe viel weniger langatmige Diskussionen, wenn du nicht jedem widersprechen würdest.., der sich mal beschwert.”

RICHTIG!

Meine Wahrnehmung hinsichtlich Kraft:
Man hat einen neuen Torwarttrainer verpflichtet. Ohne Grund? Wohl kaum.

Jarstein wurde verpflichtet. Einfach, so weil wir gerade Geld über hatten? Wohl kaum.

J-Lu war äußerst unglücklich über die Verletzung von Gersbeck. Hat(te) er schon im Hinterkopf, den Jungen öfter zu bringen? Keine Ahnung.

Ich jedenfalls habe mich mit Gersbeck im Tor bei Flanken, Eckbällen etc.pp deutlich wohler gefühlt, als es mit Kraft jemals der Fall war.

Nun hatte ich mich damals aufrichtig gefreut, das TK zu uns kam. Prima dachte ich. Ein talentierter junger Torwart, der sich noch entwickeln wird.
Nur, wo ist sie, die deutliche Entwicklung? Nach wie vor kann man TK so beschreiben wie damals:
Gut auf der Linie und im 1 vs 1.
Schwach mit dem Fuß, in der Strafraumbeherrschung und bei Weitschüssen.
Da hat sich nichts signifikant verändert.
Genau deshalb wird es auch immer wieder die selben kritischen Anmerkungen gaben.
Ebenso wie bei Ramos, der den x-ten „leichten Ball“ nicht ins Tor bekommt. Oder bei ÄBH, der zum gefühlten 1000x mit dem Ball am Fuß ins Aus drippelt. Oder bei MN, der so langsam ist, das er einen Wettlauf gegen eine Schnecke verlieren würde. Oder bei Wagner, der über seine eigene Beine stolpert. Oder, oder, oder ….. usw. usf.

Eine weniger mimosenhafte Reaktion auf emotionale Kritik, auch an Kraft, wäre da sehr angebracht. Zu mal sie bei der Heftigkeit gegen die „Kraft-Kritiker“ eben auch zu gegen Reaktionen führen. Absurdität in Vollendung. Um keine Diskussion ausufern zu lassen, eben genau dies dadurch zu befeuern… 🙄

Fußball lebt von Emotionen und das ist doch auch gut so. Da schießt dann auch schon mal die eine oder andere Kritik über das Ziel hinaus.
So what…..


herthabscberlin1892
23. Februar 2014 um 18:20  |  235831

@coconut // 23. Feb 2014 um 15:25:

O.K., ich darf meinen Emotionen keinen Lauf lassen, aber andere dürfen – ich nenne es ‚mal – mutwillige „Bösartigkeiten“ unter dem Deckmantel von „Emotionen“ loswerden?

Dein sehr ausufernder die Thematik erneut befeuernder Beitrag ist wahrlich der Gipfel der Absurdität.

Da stimme ich Dir vollends zu.


herthabscberlin1892
23. Februar 2014 um 18:44  |  235834

@coconut // 23. Feb 2014 um 15:25:

„Man hat einen neuen Torwarttrainer verpflichtet. Ohne Grund? Wohl kaum.“

Genau, um eben alle Torhüter unter einer neuen Leitung in den entsprechend ausbaufähigen Bereichen weiterzubringen.

„Jarstein wurde verpflichtet. Einfach, so weil wir gerade Geld über hatten? Wohl kaum.“

Genau, weil damals Burchert wochenlang verletzt war und eine Rückkehr in den Kader nicht abzusehen war und Gersbeck noch zu unerfahren war/ist und sehr behutsam aufgebaut werden muss (übrigens wäre Kraft für einen derartigen Fehler, wie Gersbeck ihn im Spiel in Dortmund begangen hat, hier wohl – man verzeihe mir die Wortwahl – verbal hingerichtet worden).

Weiterhin sollte mit der Verpflichtung selbstverständlich der Konkurrenzkampf vorangetrieben werden, um alle Torhüter zu noch besseren Leistungen zu bringen.

Anzeige