Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Das Wort des Abends lautete „zäh“. Manager Michael Preetz beschrieb den Abend so, genauso wie Johannes van den Bergh oder Sebastian Langkamp. rbb-Kollege Dietmar Teige brachte die Spieler aus der Fassung mit seiner Frage:

„Im ‚Sportplatz‘ am Sonntagabend haben wir fünf Minuten von Hertha. Welche Szenen soll ich zeigen aus diesem Spiel?“

0:0 hieß es nach langwierigen 90 Minuten gegen den SC Freiburg. Nach zuvor zwei Heimniederlagen bleibt Hertha auch im dritten Heimspiel dieses Jahres ohne Sieg im Olympiastadion.

SC-Trainer Christian Streich:

Es war ein ordentliches Auswärtsspiel von uns. Man kann der Mannschaft ein Kompliment machen, dass sie so gespielt hat bei Hertha.

„Ich kann die Enttäuschung der Fans verstehen“

Hertha-Trainer Jos Luhukay sagte:

Kann verstehen, dass die Enttäuschung groß war, vor allem bei den Fans. Aber vielleicht ist die Erwartungshaltung etwas zu groß. Wir haben die ersten zehn Minuten gut angefangen, aber dann den Rhythmus nie durchziehen können. Wir sind kaum bis in die Gefahrenzone gekommen. In der zweiten Halbzeit gab es wenig auffällige Szenen. Am Ende haben sich beide Mannschaft mehr auf das Defensiven fokussiert. Wir müssen mit diesem Unentschieden vernünftig umgehen. Wir brauchen nicht zu denken, dass wir so ‚1, 2, 3‘ an Freiburg vorbeizukommen. Deshalb müssen wir mit dem Unentschieden zufrieden sein. Und es versuchen im nächsten Auswärtsspiel besser zu machen.

Eure fein ziselierten Einzelkritiken, bitte. Hat der Trainer recht mit seiner Einschätzung, dass für Aufsteiger Hertha nach wie vor kein Grund zur Überheblichkeit besteht gegenüber einem Tabellenvorletzten? Eure Meinung?

P.S. Bei  der Clickshow sind bis zu drei Antworten möglich 😉

Meine drei Lichtblicke beim 0:0 gegen Freiburg waren . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

158
Kommentare

Icke
28. Februar 2014 um 22:58  |  237932

🙁


Bolly
28. Februar 2014 um 22:58  |  237933

Zum Glück musste ich mir das nicht reinziehen. Schönes Weekend @ all


etebeer
28. Februar 2014 um 23:00  |  237934

Ich zieh mal rüber

Wer weiß schon heute Abend wozu dieser Punkt für beide Mannschaften noch gut war.

Preisfrage:
Auf was wartet Hertha ❓

(a) auf’s Christkind?
(b) auf die Einwechslung von Baumjohann?
(c) auf die Vertragsverlängerung von Ndjeng und Wagner?
(d) auf Hertha’s ersten Heimsieg 2014?

Das Spiel muß ich erst mal sacken lassen 🙁


Konstanz
28. Februar 2014 um 23:01  |  237935

0:0 gegen Freiburg, so schlimm war das aber gar nich’…


Icke
28. Februar 2014 um 23:03  |  237936

Ronny hatt null Bock!


Inari
28. Februar 2014 um 23:04  |  237937

doch war es, spielerisch war es unterste Schublade von beiden Teams. Beide haben auf 0:0 gespielt und ihr Ziel erreicht.


28. Februar 2014 um 23:04  |  237938

ist die clickshow Ironie ? oder schlicht Technik?


Icke
28. Februar 2014 um 23:06  |  237939

Bei der Clickshow kann nur BIBI gewinnen!


Ursula
28. Februar 2014 um 23:06  |  237940

Mensch @ Konstanz, warst Du im Stadion?
Das sah schon „gruselig“ aus!

ABER EIN PUNKT, bitte sehr! No Abstieg!!


fg
28. Februar 2014 um 23:06  |  237941

Ich Kino bei Stromberg gewesen, alles richtig gemacht!


Inari
28. Februar 2014 um 23:07  |  237942

Ich wer de Ronny auch nicht mehr fördern, wer in Minute 65 reinkommt und genauso schnarchig spielt, als sei er schon 75 Minuten gerannt, hat es nicht verdient. Zu seiner,Verteidigung muss man aber sagen, dass hertha auch keine Lust auf Tore hatte. Da fiel es ihm schwer. Aber sofort wurde ersichtlich, wie spät er abspielt, zwei drei mal nacheinander. Ne das war einfach mal wieder ein Offenbarungseid.


ubremer
ubremer
28. Februar 2014 um 23:07  |  237943

@apoll,

ist die clickshow Ironie ? oder schlicht Technik?

ist im Fußball wie anderswo:
„Die Schönheit liegt im Auge des Betrachters“


28. Februar 2014 um 23:08  |  237944

Das Ergebnis finde ich nicht sooo schlimm, allein die Kickerei war unter aller …


sunny1703
28. Februar 2014 um 23:08  |  237945

Meine Three Stars

Klar an Nummer 1 Thomas Kraft
Nummer 2 Kobi, fing grausam an und steigerte sich deutlich
Nummer 3 Peter Sippel, man sollte auch mal einen Schiri erwähnen,wenn er das Spiel ordentlich und ohne Karte über die Bühne gebracht hat.

lg sunny


Inari
28. Februar 2014 um 23:08  |  237946

75* und fordern, nicht fördern… iPad…


28. Februar 2014 um 23:10  |  237947

doofes Spiel..aber auch das war und ist Fussball. So ganz verstehe ich das Infragestellen der Einstellung nicht! Davon habe ich nix gesehen. Es soll Spiele geben, da merkt man als Spieler: heute muss uns der Punkt wohl reichen. Als Trainer hätte ich niemals Ronny früher gebracht. Irgendwie erklärt sich das doch aber nach allem, was wir hier erfahren und taktisch besprechen, von selbst? Das Thema sollte nach 34 Punkten langsam mal,in eine neue Fragestellung wechseln..


28. Februar 2014 um 23:10  |  237948

ich zieh mal drüber Bitte um Spielanalyse habe das Spiel nicht gesehen. Noch ein ungefragter Ratschlag von mir. Seht Euch bloß kein Livestream im Internet an der nicht von Euch bezahlt wurde oder von öffentlich-rechtliche. Seit Rechtsanwälte verstärkt auf solche Seiten sich spezialisiert haben (siehe Redtube Pornoseiten) gilt auch für Sport also Vorsicht.


Ursula
28. Februar 2014 um 23:12  |  237949

Wieder kein Heimsieg in der Rückrunde!

“Davon geht die Welt nicht unter”, wird
gerade in Köln und Mainz geschunkelt,
und in Berlin….?

Für die einzige Technik bei der Hertha,
sorgten unsere Stadion-Elektriker, aber
ein Licht ging “uns” nicht auf!

Was waren das für Zuspiele?? Diese
leichten Ballverluste? Ohne Druck!?

ABER, wie konnte es dazu kommen?

Nach sehr gutem Start und knallhartem
Pressing, auch kurz nach der Halbzeit,
ging “minütlich” die Luft raus!!

Zähflüssiges “klein, klein”, ohne Linie,
ohne Rhythmus, ohne Eigenkontrolle!

Keine Ambitionen, obgleich in keiner
Abstiegsgefahr! Kaum ein Aufbäumen!
Keine Taktik und eben keine Technik!

Insbesondere im zentralen Mittelfeld,
um diesen “erweiterten Mittelkreis”
handelten sich die Herthaner viele
Ballverluste ein, gewannen kaum die
zweiten Bälle und fingen sich dadurch
Freiburgs relativ harmlose Konter…

Was ist da in wenigen Tagen passiert?

So richtig schlecht war eigentlich kein
Herthaner! Ben Hatira und Njdeng
vielleicht, aber das Kollektiv eben als
solches, hatte einen schlechteren Tag!

ABER, wer jetzt noch von der “EL”
träumt, sollte ein Diplom von einer
speziellen Tanzschule für Traumtänzer
bekommen! Sorry @ Traumtänzer…

Und die Hertha “is out of space”, mit
Blick nach, ja wohin…?

Abstieg ist längst “out” mit 34 Punkten!

NUR, unser guter RONNY soll nicht
glauben, dass ER “Brasilianer” ist, nur
weil ER aus Brasilien kommt…

Apropos Kondition, auch Allagui, selbst
Hosogay und Ramos hatten Probleme!?

Na gut, jede Seite hat zwei Medaillen
UND man darf gerade “HIER” nicht alles
so schlecht reden, wie es “heute” war…

Denn es ist ja Karneval die närrische
Zeit, da ist man ja für “Grottenspiele”
eher bereit! EIN PUNKT, so what?

Daher Blick nach vorn Jos Luhukay,
denn Resignation ist der Egoismus
der Schwachen, ditt biste nich….

KRAFT: Seriöse Vorstellung, gute Abschläge! 3+

PEKARIK: Baut weiter ab, auch beim Aufbau! 4-

LANGKAMP: Sicher, aber viel zu unauffällig! 3-

KOBI: Bester! Routiniert und antizipierend! 2

VdB: Oft solide und offensiv verbessert! 3-

HOSOGAY: Läuft und läuft und läuft… 3-

CIGERCI: Spiritus Rektor im Team! 2

NJDENG: Ohne Wertung!

BEN HATIRA: Fehlanzeige! Solokünstler?? 4-

ALLAGUI: Wie immer, mal so, mal so! 3-

RAMOS: Krise, oder nicht Krise… 4+

NIEMEYER: Warum ER? Ergebnis halten?? 3?

RONNY: Siehe Text! ER trabt, trabt, trabt…. 4?

SCHIERI: Sehr ordentlich! 3+

LUHUKAY: Weiß nicht!? 3-


28. Februar 2014 um 23:13  |  237950

Stromberg ähnlich enttäuschend oder? Flach gepasste Witzchen ohne Chance der Zündung.


fg
28. Februar 2014 um 23:15  |  237951

„Im“ Kino gewesen …

muss es heißen.


Konstanz
28. Februar 2014 um 23:16  |  237953

Nee, @Ursula, sitze heute nur vor der Glotze.
In Stuttgart war ich im Stadion und fand unser Spiel dort nicht besser. Aber unser Goldköpfchen durfte ja heute nich’…


28. Februar 2014 um 23:17  |  237954

@ Ursula: mit (fast) jeder Note konform..Cigerci klasse aber bei mir trotzdem nur 3+
Ndjeng 4


28. Februar 2014 um 23:17  |  237955

Habe schon ein Einblick gewinnen können,da werden wir wohl in Zukunft am besten jede zwei Wochen in den Bus steigen es geht nach Mainz und dann nach Gladbach zu Heimspielen lohnt sich das nicht mehr. Ich muss aber Ete recht geben wieder ein Punkt,ich denke trotz der Leistung hat Hertha wohl mit dem Abstieg nichts zu tun.


ubremer
ubremer
28. Februar 2014 um 23:18  |  237957

@ursula

ABER, wer jetzt noch von der “EL”
träumt, sollte ein Diplom von einer
speziellen Tanzschule für Traumtänzer
bekommen!

Schau an, schau an.

Habe ich vor der Winterpause nicht vehemente Forderungen bei Dir gelesen? Hertha müsse nicht nur die Europa League angreifen, sondern auch die Champions League . . .


Ursula
28. Februar 2014 um 23:23  |  237958

All zu gern „ubremer“, aber nach Stuttgart
und Freiburg fällt mir leider dazu nichts
ein, denn von Frankfurt und Nünberg
reden wir schon längst nicht mehr, oder..?


28. Februar 2014 um 23:25  |  237959

schaue das erste mal “ Mein Stadion“ wg Lusti, der gerade verabschiedet wird. Extrem sympathischer Mensch, muss ich mal sagen..dazu Schelle .. Eine Mannschaft, zu identifizieren. Hoffentlich bleibt sie zusammen.
Ärgerlich: Metze wurde eingespielt,wieder mit dem Mobbingvorwurf und sachlich nicht ganz richtigen Angaben. – Mein Rat: wie weiland der Dieter: Preetz sollte das Heft des Handelns in die Hand nehmen und das Thema dominieren. Oder?


Freitag
28. Februar 2014 um 23:25  |  237960

Im Stadion ein erschreckend schwaches Spiel zweier jedenfalls heute abend erschreckend schwacher Mannschaften. Ab der 70. Min. habe ich gehofft, dass es bei dem einen Punkt bleibt. T. Kraft hat mir heute gut gefallen, der Punkt ist auch sein Verdienst; ÄBH erschreckend schwach; Ronny mit einem (!) guten Pass, ansonsten wie gewohnt kraft- u. saftlos bereits bei seiner Einwechslung.


jenseits
28. Februar 2014 um 23:28  |  237961

Ich bin glücklich.

Ein Punkt für Hertha!!!


Dogbert
28. Februar 2014 um 23:29  |  237962

Nunmal langsam.

Ich hatte schon letzte Woche geschrieben, daß es langsam an die Substanz geht. Freiburg kämpft unmittelbar gegen den Abstieg und wird hochzufrieden sein. Hertha BSC spielt mit einer besseren Zweitligamannschaft.

Mehr ist einfach nicht drin, mal ganz von den Spielerausfällen abgesehen. Mir reicht es völlig aus, aus den letzten zwölf Spielen noch fünf Punkte zu bekommen.


Ich bin hier nur der Frosch
28. Februar 2014 um 23:29  |  237963

Habe das Spiel nur auf sport1.fm verfolgt. Besser so? Meine Jungs hätten sonst wieder ihre Köpfe eingezogen, weil Papa fluchend durchs Zimmer gestapft wäre. Nullnummer gegen Freiburg. Wo standen die letzte Saison nach 34 Spieltagen? Freue mich, dass ich vorm 23. Spieltag der aktuellen Saison auf ein 3:2 getippt habe. Na ja, habe jetzt wieder meine Alltagsbrille aufgesetzt… Und sehe: Unsere Hertha hält die Klasse. Klasse!


Kamikater
28. Februar 2014 um 23:43  |  237964

Klar war das ein blödes Spiel, aber wir hatten ja nun auch Chancen. So ist es ja nun nicht.

Aber man sollte sich als Herthafan schon mal so langsam entscheiden: Gehts hier um Demut und Nichtabstieg oder redet man plötzlich vom verpassen der EL?

Die wöchentlichen verbalen Haken zu schlagen, nur um dem Verein seine angeblich leichtfertig verpassten Ziel unterjubeln zu wollen, ist ne miese Nummer.

Wir steigen nicht ab. Das war das Ziel, nie ein anderes.

Wenn der Gegner aber überraschenderweise zu blöd und lustlos ist, nach vorne zu spielen und wir mit unserer Aufstiegstruppe gar nicht mehr können, weil der Gegner nur hinten drin hockt, dann ist das eben so. Da kann ich mir dann auch die mühsame Notengeberei sparen.


hurdiegerdie
28. Februar 2014 um 23:44  |  237965

Ich werde es weiterhin nicht verstehen, was man für eine Messlatte an diese für mich grossartige Mannschaft (gemessen am Ausgangspotential) anlegen will.

Ramos der einzige Unterschiedsspieler, was wurde er vorher gescholten, heute nicht fit.

Die teuerste Verpflichtung, die man abstottern musste: Hosogai.

van den Berg, Langkamp von Abteigern und Reservebank vom Abstiegskandidaten verpflichtet. ÄBH ein eher unterdurchschnittlicher BL-Spieler wie auch Allagui (Reservespieler vorher) . Einen 36-jährigen Standby-Profi.

Schelle und Cigerci aufgrund des Ausfalls von Baumi (ein vormaliger Zweitligaspieler) verpflichtet.

Manmanman. Sehr sicheres Defensivspiel, mehr Chancen, eher bessser als eine EL-Mannschaft der letzten Saison.

Diese Mannschaft zeigt in jedem Spiel, dass das Ganze besser ist als die Summe der Einzelteile.

Diese Mannschaft hat keine Spieler, die andere Mannschaften einfach weghauen muss. 0:0 ist auch ein Punt.
Punt.


Fnord
28. Februar 2014 um 23:45  |  237966

Ich hätte heute so gerne Unrecht gehabt: http://www.immerhertha.de/2014/02/28/liveblog-mit-luhukay-loew-und-lasogga/comment-page-1/#comment-237597
Ja, es war ein „lahmes 0:0“ und die Überheblichkeit gegen Freiburg hatte ich auch angesprochen.

Bleibt allein die Frage: was tun gegen den Heimfluch?


HerthaBarca
28. Februar 2014 um 23:46  |  237967

Das war eines der schlechteren Spiele in dieser Saison – so ist das (leider) manchmal!
Aber was für einen schlechten Platz haben wir? Und das bei einer eher technischen Mannschaft, wie der unseren! Kommt bald ein neuer oder erst zum Pokalfinale!


fg
28. Februar 2014 um 23:48  |  237968

Wieder mal eine crazy Entscheidung, Ndjeng einem ballverteilenden Spieler mit Technik wie Skjelbred vorzuziehen.
„Krude“, würde ubremer sagen.
Tja, aber Jos knows ja…


HerthaBarca
28. Februar 2014 um 23:48  |  237969

@dagobert, @kami und @hurdi fassen das heutige Ereignisse ganz gut zusammen „.“!


HerthaBarca
28. Februar 2014 um 23:50  |  237970

Wer kommt So mit ins Poststadion, um aus dem Auswärtsspiel unserer U23 beim BAK ein Heimspiel zu machen?


HerthaBarca
28. Februar 2014 um 23:52  |  237971

….eine Szene geht mir nicht aus dem Kopf: warum zieht Ndjeng kurz vor der Pause im Strafraum nicht einfach ab? Vielleicht kann mich jemand aufklären? War es im TV anders zu sehen?


Ursula
28. Februar 2014 um 23:53  |  237972

@ Kamikater, vielleicht kannst Du mir helfen?

Woran liegt es, dass ich Deine Inhalte kaum oder
eigentlich nie verstehe? Hast Du das Spiel gesehen?

Wer oder was ist „ne miese Nummer“…?

Übrigens falls Du es auf mich beziehen solltest,
was ich mir nicht vorstellen kann, ich bin kein
„Hertha-Fan“, ich bin Vereinsmitglied….


zatto59
28. Februar 2014 um 23:55  |  237973

zuerst mal …mal wieder ein typisches freitagsspiel……warum sind die meisten freitagspiele schlecht?
heute hertha …haben wir heute einen punkt gewonnen oder zwei verschenkt…haben wir ein ernstes problem bei heimspielen…ich weiss es nicht….ok es fehlen noch 5 punkte zur magischen 40….stimmt mich positiv…wir steigen nicht ab


HerthaBarca
28. Februar 2014 um 23:58  |  237974

Die Pfiffe und Buhrufe fand ich im Stadion auch unter aller Kanone! Was erwarten die Leute? Die Mannschaft muss gerade jetzt, wo es zu Hause etwas holprig läuft, unterstützt werden! Was mich dabei besonders ärgert ist, dass die Pfeifen, die keine Gesänge oder Schlachtrufe zumindest ab und an mal mit der Kurve einstimmen…..


Freddie1
1. März 2014 um 0:00  |  237975

Stimme @barca 23:48 zu, vor allem @hurdie.

Der Fluch der guten Tat, bzw der guten Saison.
Wir sind „nur“ Aufsteiger.
Demut!
Und ich stimme @ursula bei den Noten zu und @apo, was die Sympathie zu Mannschaft angeht.


zatto59
1. März 2014 um 0:02  |  237977

ich denke viele scheinen etwas weltfremd zusein…haalloo wir sind aufsteiger und sind sehr gut in rennen gegen den abstieg


Kamikater
1. März 2014 um 0:02  |  237978

Bin da ganz bei dir @HerthaBarca


etebeer
1. März 2014 um 0:05  |  237980

„Das Spiel muß ich erst einmal sacken lassen“

Glaube das heute Abend nicht mehr möglich war.
Freiburg wollte mit Macht den einen Punkt.
Viel schlimmer könnte sich der Ausfall von Cigerci auswirken. Lusti und Cigerci werden gegen Mainz fehlen das wiegt schwer.


zatto59
1. März 2014 um 0:08  |  237981

weiss jemand schon etwas genaueres zu cigerci?


Freddie1
1. März 2014 um 0:09  |  237982

@Cigerci
Ist denn schon bekannt, was er hat?


Freddie1
1. März 2014 um 0:10  |  237983

Eine Antwort reicht 😉


Rayson
1. März 2014 um 0:18  |  237986

Es fehlte deutlich an Kreativität. Die bei uns dafür hauptsächlich zuständigen Spieler sind entweder verletzt (Baumi) oder formschwach/nicht bundesligatauglich (Ronny). Dann geht gegen eine, das muss man zugeben (der Streich ist kein Schlechter, und in der Rückrunde sind sie besser), gut organisierte Mannschaft wie Freiburg, die nach den letzten Pleiten vor allem auf Sicherheit aus war, auch mal – nichts.

Wir bekommen in jedem Spiel so bis zu drei Chancen, aber dann müssen die Spieler auch wissen, was sie damit anzufangen haben – schien mir diesmal (wieder) nicht der Fall zu sein. Kann da z.B. @HerthaBarca 23:52 nur zustimmen, gab aber einige vergleichbare Szenen.

Zum Anspruchsniveau: War das hier nicht die Expertenschar, die vor der Saison fast einhellig „Nur kein Abstieg!“ propagierte? Ich bin ein alter, konservativer Sack und daher noch immer auf dem Trip. Ich sehe, dass Lusti verletzt ist, Baumi, und jetzt auch noch Cigerci (kauft jemand ein „i“?), und dass das alles Ausfälle sind bzw. sein können, die sich sofort deutlich auf unser Spiel auswirken.

Von daher erhebe ich mein halbvolles Glas und proste dem Teil des Blogs zu, der noch wach ist!


coconut
1. März 2014 um 0:19  |  237987

Also dieses „wir sind nur Aufsteiger“ Gejammere geht mir auf den Keks.
Deshalb kann man kein Fußballspielen?
Da hat genau diese Mannschaft aber schon anderes gezeigt.
Das war heute ein ganz schlechtes Spiel. Von beiden Mannschaften.
Kommt vor, aber schön muss ich es dennoch nicht finden.
Was mich aber wirklich stört:
Das die Mannschaft zu oft keine Lösung parat hat. Das war in der Hinrunde besser. Sie ist auf dem „absteigenden Ast“. Eine Frage der Kraft? Ich denke ja, das wird eine Rolle spielen. Aber schon so kurz nach der Winterpause? Das gibt mir zu denken und zeichnet Sorgenfalten auf meine Stirn, hinsichtlich der kommenden Saison…..dann wohl ohne Ramos, ohne Lasso….


Ursula
1. März 2014 um 0:20  |  237988

@ Freddi aus meiner Sicht, NUR „von oben“,
offensichtlich kein Knie, eher Oberschenkel,
Muskelriss, Faserriss, also offensichtlich
nicht (ganz?) so dramatisch…!? Aber…


Ursula
1. März 2014 um 0:23  |  237990

Konform @ coconut!


kczyk
1. März 2014 um 0:23  |  237991

alles in allem bin ich mit dem ergebnis und auch mit der art, wie das ergebnis zustande gekommen ist, mehr als zufrieden.
hertha ist einer der zwei aufsteiger.
das ergebnis aus der hinrunde machte manchen glauben, hertha sei bereits reif für die europa-liga – manche glaubten hertha schon in der CL zu sehen.

das spiel hat die realität ins licht gestellt.
und so lang hertha nicht 38 punkte hat, spielt diese mannschaft noch immer um den verbleib im oberhaus.


1. März 2014 um 0:26  |  237992

ich kapiere es ja schon länger nicht.. Seit einigen Spieltagen geniesse ich es nur noch..Heute, zugegeben,kam es zu keinem Genuss,aber ich war auch nicht sauer oder irgendwie tiefer berührt..Solche Spiele kennt man doch..? wunderbar ( jetzt ginge es wieder: das Geniessen) dabei: dass wir nicht gewinnen MÜSSEN. Freiburg als 17. denkt da unbewusst sicher ganz anders..Wir sind personell mittlerweile ziemlich gebeutelt..das ist das Einzige, das mir anfängt, Sorgen zu machen. Nicht hinsichtlich des Saisonzieles, aber die Spiele werden dadurch immer schwerer, zu bestehen. Cigerci wird ausfallen, Lusti noch ne Weile, Ben Hatira wirkt arg fahrig..Baumi bleibt noch ne Weile weg und Ronny scheint weiter weg, denn je..(?). es zeigt sich, dass wir uns dringend in der Breite verstärken müssen. Die EL käme eindeutig zu früh..das wird im Moment auch deutlich.
Fazit: gerade im kreativen Spiel, sind wir durch die Ausfälle komplett gestört..das kann der Kader einfach nicht kompensieren..zumal auch der Ben Hatira noch nicht voll dabei ist. irgendwann ist man an der natürlichen Grenze angelangt. Und deshalb finde ich, dass wir heute eher einen Punkt gewonnen haben..


JimmyBerlin
1. März 2014 um 0:33  |  237993

Wieder alles gegeben- Punkt geholt- alles ok- europäisch noch zu früh- in den nächsten Jahren haben wir gute Perspektiven


Freddie1
1. März 2014 um 0:34  |  237994

@ursula
Auf Oberschenkel hatte ich von oben auch getippt.

Zur Euroleague , auch wenn diese nicht unser Ziel ist:
Frankfurt hatte hierdurch 12 Mio Einnahmen.
Also nicht sooo schlecht. 😉


Freitag
1. März 2014 um 0:38  |  237995

nein, ich bin nicht zufrieden mit dem Ergebnis und ich bin erst recht nicht zufrieden, WIE dieses Ergebnis zustande gekommen ist. Das unsere Hertha weitaus besser spielen kann, hat sie u.a. vor nicht mal 2 Wochen gg. WOB gezeigt; ein tolles Spiel trotz Niederlage. Freiburg hat mich heute enttäuscht, als Tabellenvorletzter so mutlos und nur auf einen Punkt bedacht, ist eigentlich nicht die Art von Freiburg. Deswegen, heute war für Hertha mehr drin. Eine schlechte Leistung bleibt für mich eine schlechte Lesitung, die ich der Mannschaft natürlich zugestehe; aber sagen muss man das doch wphl noch dürfen, ohne in die Miesmacher-Ecke gestellt zu werden. Das ich dennoch mit dem Saisonverlauf bis jetzt mehr als zufrieden bin, ist für mich kein Widerspruch.


hurdiegerdie
1. März 2014 um 0:46  |  237996

überhaupt nicht konform @coconut // 1. Mrz 2014 um 00:19

Jedesmal wenn ich die Mannschaftsaufstellung sehe, frage ich mich, warum diese Mannschaft nicht unten bei den letzten 4-5 Mannschaften spielt.

Hertha hatte heute nicht weniger Chancen als gegen Stuttgart. Blogliebling Wagner konnte es halt zum Ende nicht umdrehen.
Oder anders gesagt, mal geht es 0:1 aus, mal, 2:1, mal eben 0:0.

Hertha rockt.


coconut
1. März 2014 um 1:33  |  238001

@Freitag // 1. Mrz 2014 um 00:38
Sehe ich ebenso.
Natürlich bin auch ich mit der Saison insgesamt hoch zufrieden. Keine Frage.
Aber das Heute war einfach schlecht.
Da mag ich auch keinen „Entschuldigungszettel“ wie „wir sind nur Aufsteiger“ lesen. Was sachlich sicher richtig ist, aber an dieser Stelle deplatziert. Zum Glück bin ich mir aber sicher, das die Mannschaft mit dieser Leistung selber unzufrieden sein wird.

@Hurdie
Kein Problem. Unterschiedliche (An-)Sichten, machen doch das Leben erst bunt…. 😉
Kann man so sehen wie du.
Aber das Spiel in Stuttgart war ja nun auch kein Genuss. Glücklich gewonnen, dank eines Schiedsrichters der es nicht schlecht mit Hertha meinte und eines glücklichen Moments.
Dennoch gerne genommen. Denn andere Spiele wurden ja ebenso unglücklich verloren.

@Ursula
Wundert mich jetzt nicht so sehr… 😉
Vieles sehen wir ja sehr ähnlich.


ahoi!
1. März 2014 um 2:35  |  238009

ernste frage: wann haben wir eigentlich das letzte mal zuhause gewonnen??? macht wahrhaftig gerade keinen spaß mehr, alle zwei wochen ins feuchte und kalte oly zu pilgern. ..

jaja. ich weiß (achtung sarkasmus). „jos knows“ … how to scare the audience out of the olympic stadium … oder was? einen wirklich guten trainer erkennt man meiner ansicht daran, dass er bzw. sein team auch mal in der lage ist, das spiel gegen eine defensive ausgerichtete mannschaft zu machen; und zu gewinnen! (ballbesitz hertha heute: sagenhafte 43 prozent!)

konterfußball in fremden arenen, das können viele. von weiland zettel-ewald bis heute slomka. die liste ist lang…

zum thema torausbeute fallen mir leider auch nur widerholungen ein…. hauptsache „jos (und preetz) knows“, warum wir unseren zweit?besten stürmer billig an hamburg abgegeben haben…


apollinaris
1. März 2014 um 5:08  |  238032

@ ahoi! stärker Tobak, aber auch recht schludrig hingeranzt…wer hat Lasogga “ billig“ nach HH angegeben..haben wir da etwas verpasst? und zu der fußballerischen Analyse sag ich jetzt einfach mal nix, denn diese Ansicht sei dir unbenommen. Kommt schon etwas schräg rüber, wenn ich das derzeit vorhandene Personal mal bedenke , dass wir mit diesem 34 Punkte haben,die drittbeste Azswärtsmannschaft stellen ..und als Heimmannschaft im Mittelfeld liegen..nun ja, zugegeben..der Trend ist etwas ungünstiger. Aber irgendwie bleibt es schräg.


Kamikater
1. März 2014 um 7:23  |  238048

Zu einer ganz normalemn guten Aufstiegssaison gehören leider auch ein 0-0.

Spiele, wo der Gegner nix macht und man selber wegen Verletzungen nicht mehr zustande bringt mögen schlecht anzuschuen sein. Sie gehen im Kontext unserer Saisonziele jedoch absolut konform.

Freiburg hätte hier gewinnen müssen, wenn sie nicht absteigen wollen. Also alles im sehr grünen Bereich.

Auf gehts nach München. Ich wünsche Euch ein fröhliches und nicht zu allzu vergrämtes Wochenende. Denn das haben schon einige Bundesligisten. Wir können uns zurücklehnen.


Kamikater
1. März 2014 um 7:29  |  238049

Übrigens war David Moyes zum scouten gestern Abend im Olympiastadion:

http://www.mirror.co.uk/sport/football/transfer-news/manchester-united-transfers-matthias-ginter-3194411


Hertha Ralf
1. März 2014 um 7:54  |  238052

Ronny muss man gegen Freiburg einfach mal ne Chance geben.
Warum nicht von Beginn an, kann gar nicht schlechter sein als ÄBH oder die Nummer 8 !
In 10 Minuten in einem festgefahrenen Spiel ihm alles abzuerkennen ist unfair und da gab es auch keine Freistöße mehr.
So wird er auch keine Perspektive bei der Hertha haben – Schade , bevor es Protest gibt – meine Meinung!
Gestern im kalten Oly gab es mehrere Ausfälle, ob man zum Schluss Pfeifen muss, nach meinem Geschmack eher nicht, das Saisonziel ist fast erreicht , mit 35 Punkten nach 23 Spieltagen steht die alte Dame komfortabel dar.
Nach der Saison wird bei Hertha mit ( hoffentlich ) Augenmerk aussortiert und entsprechend nachgerüstet und mit Baumjohann haben wir einen guten, ersten Neuzugang.
Deutlich in vielen vergangenen Spielen hat sich leider gezeigt , dass es bei der Nummer 8 nicht für die BuLi und / oder für Hertha BSC reicht, der Vertrag mit Ndjeng muss daher nicht verlängert werden.
Gestern für mich Kraft und Kobi mit guten Leistungen und dann schon ein starkes Gefälle.
Für Kraft hat es mich gefreut, hat er doch gerade hier viel Kritik einstecken müssen.
Bei meinem nächsten Besuch in Berlin dann gegen H hoffe ich auf einen anderen, mitspielenden Gegner, auf eine wieder spielerisch, stärkere Hertha , auf mehr Zuschauer und hoffentlich gesunde Spieler.
Und die Anstosszeit Freitag 15.30 Uhr ist doch familienfreundlich 🙂
Für Cigerci Gute Besserung für die Schnelle Heilung des Muskelfaserrisses und Lusti , dass er bald wieder spielen kann.
Lehnen wir uns heute entspannt zurück und schauen was die Konkurrenz macht.
Woanders wäre man froh unsere Probleme zu haben.
@ all ein schönes Wochenende und besonderen Gruß nach HH zu @ etebeer , die Ihr nun einen Nationalspieler in Euren Reihen habt 🙂
Ach ja PML hätte gestern sich bestimmt einmal den Ball beim hin und her Geschiebe der Freiburger geschnappt und ein Tor gemacht…
Hätte, hätte… naja der ist ja auch nicht mehr da…
Beide werden wohl nicht mehr zurückkommen, der Eine zu Hertha, der Andere in die Politik 🙂
🙁


1. März 2014 um 8:07  |  238053

Glück – Freiburg hatte einfach nur Glück. Und Baumann. Sonst wäre beide Ramosschüsse reingegangen. 😉
Und so blieb es beim 0:0. Auch gut. Für beide Keeeper.
Auswärts gefällt mir Hertha in rot/schwarz sowieso besser. Ich freue mich auf schöne Auswärtsspiele und hoffe sehr: Cigerci möge nicht zu lange ausfallen.

Gestern gefiel mir aber besonders das Cottbusser 1:0 gegen Lautern. 🙂


Derby
1. März 2014 um 8:10  |  238055

Die Zuschauer haben gestern zurecht zu ersten mal gepfiffen. Für mich war das eine Leistungsverweigerung von den Spielern und dem Trainer.

Wie man zu Hause gegen einen verängstigten Gegner so eine Taktik wählen kann, erschließt sich mir nicht. Das war Angsthasenfussball vom feinsten. Vor allem noch zu Hause vor seinen eigenen Fans.

Der Sc ist keine Übermannschaft und hatte die letzten vier Auswärtsspiele zu Null verloren.

Was machen wir, anstatt wie in den ersten Minuten aggressiv drauf zu gehen, stellen wir uns hinten rein als spielen wir auswärts.

Man kann schlechte Spiele machen, Mann kann hoch verlieren, wie gegen Wolfsburg oder Nürnberg , aber dann erwarte ich als Fan, das man kämpft und sich den a. aufreißt um den Fans zu zeigen wir tun alles um die Punkte in Berlin zu lassen. Das habe ich gestern nicht gesehen.

Auch finde ich hat es gestern auch der Trainer verbockt. Diese defensive Ausrichtung war tödlich. Aber anscheinend können wir nur diese Spiel so aufziehen oder?

Warum bleibt ein Skjelbred so lange auf der Bank, warum darf Ndjeng so lange vor sich hinstümpern, warum darf ein Ben Hatira so lange spielen und dann das Beste – es kommt nicht Schulz oder Ronny, es kommt Niemeyer, der gefühlte 100% der Pässe zum Gegner gespielt hat.

Was mir gestern sehr gefehlt hat und warum ich mich so aufgeregt habe gestern, war der Wille, dass spiel unbedingt gewinnen zu wollen und die fehlende Konzentration. Die scheint gegen kleine Mannschaften in der Rückrunde nicht mehr da zu sein.

Dabei könnten wir doch befreit aufspielen -oder.

So Frust von der Seele geschrieben – weiter zum jeckschen Treiben.


1. März 2014 um 8:13  |  238058

Glück – Hertha hatte auch Glück. Die 2 Punkte fehlen uns am Ende für die EL. Boah, da sind wir haarscharf dran vorbei … Bundesliga und Pokal reicht uns (erstmal) ! 🙂


Elfter Freund
1. März 2014 um 8:13  |  238059

Punkt geholt, bei den Ausfällen und ich sehe es ähnlich, mit dieser Mannschaft. Wir haben nun mal Probleme im kreativen Bereich und können nicht eins fix drei die Gegner auseinanderspielen.

Man kann es auch als Kompliment oder Wertschätzung verstehen, wenn gegnerische Mannschaften schon aus Respekt tiefer stehen, um keine Tore zu fangen. Man tut uns halt nicht mehr den Gefallen, das Umschaltspiel so durchziehen zu können, wie in der Hinrunde. Fertig. Und dann kommen auch Null-zu-Null-Spiele raus.

Ich wünsche mir, gerade angesichts der Pfiffe, dass weiter ruhig und seriös gearbeitet wird. Man sieht aber auch, wie die Anspruchshaltung überproportional wächst. Gepusht schon wieder von Boulevardmedien. Da musste ich schon wieder was von Europa lesen. Bitte nicht, dazu haben wir nicht den Kader.

Schlechtes Spiel gestern ? Mag sein, aber ich sehe es genau wie @apo, so entspannt und grinsend habe ich das letzte Mal bei der Fast-Meister-Saison dagesessen und wir haben alle erlebt, was dann hier so geschehen ist.

Ich wünsche mir, neben gutem Fussball (natürlich) zumindestens eine gehörige Portion Demut. Sicherlich soll man auch die zukünftige Entwicklung im Auge haben, aber ich bin mir sicher, dass da im Hintergrund schon eifrig und besonnen gewerkelt wird. War das eigentlich nicht der Grund für die jetzt gestiegene Erwartungshaltung ? Sollte eine Überlegung wert sein…..


Elfter Freund
1. März 2014 um 8:17  |  238060

@Derby…. Leistungsverweigerung, nee, nee, nee….

Ist doch schön mit den neuen sozialen Medien, man kann ungestört rumpesten, Bewertungen vornehmen, medial ins Innere der Leute sehen…

Hier fehlt mir einfach ein Stück Verantwortungsbewusstsein und Reife…


1. März 2014 um 8:17  |  238061

„es kommt Niemeyer, der gefühlte 100% der Pässe zum Gegner gespielt hat“

Niemeyer: Passquote 67 % – 4 Fehlpässe


backstreets29
1. März 2014 um 8:23  |  238063

Guten Morgen

uns fehlen momentan die letzte 5 % um in so einem Spiel mit dem Willen dann doch noch die anderen Defizite auszugleichen.
Dadurch zuwenig Dominanz im MF, die Flügel waren gestern mal wieder extrem lahm.

Ich denke man vergisst hier einfach, dass die Mannschaft auch im Kopf hat, dass die Saison jetzt nur noch Schaulaufen ist. Da geht man nicht mehr in letzter Konsequenz in den Zweikampf, da lässt man es halt mal ein bissl schleifen.

Kraft souverän
Pekarik typisches Beispiel für meine These
Langkamp souverän
Kobi grossartig
VdB hat viel versucht, war aber auf seinem Flügel allen
Hatschi PFerdelunge
Cigerci Ich freu mich ihn zusammen mit Baumjohann mal zu sehen
Allagui sehr aktiv aber ohne Zwingendes zu bewirken
ÄBH wir sollten darüber mal wieder den Mantel des Schweigens hüllen
Ramos Er war stets bemüht

Ronny 12 Minuten gefühlt 10 Ballverluste Nachsetzen? Er doch nicht
Sorry, er kapierts einfach nicht

Niemeyer Immernoch keine Ahnung warum er für Cigerci kam und nicht Schelle

11 Spiele noch in einer Saison die gelaufen ist


Hertha Ralf
1. März 2014 um 8:23  |  238064

@ Bussi: ich sag Bussi…
🙂


backstreets29
1. März 2014 um 8:24  |  238065

Ich seh grad, ich hab Ndjeng vergessen……..
so war auch seine Lesitung…..zum Vergessen


1. März 2014 um 8:35  |  238071

Ndjeng, ich finde ihn gut 🙂
Passquote 73% – Zweikampfquote 60%


1. März 2014 um 8:36  |  238072

@HerthaBarca das Pfeifen einiger Zuschauer muss man auch unter dem Aspekt sehen , ich gehe jetzt zum dritten Heimspiel bezahle gutes Geld und wieder kein Sieg da setzen sich in dem Augenblick auch Enttäuschung bahn,und sage beim nächsten Heimspiel ohne mich. Was passiert mein Kuppel oder Sohn überreden mich zum nächsten Heimspiel zu gehen was passiert 0:0 und nicht nur das sondern ein Grotten-Kick . Sitze ich vor dem Fernseher ist die Situation doch etwas anders. Ich denke das wir im großen und ganzen mit unsere Hertha mehr als zufrieden sein können,ich jedenfalls habe diesen Tabellenplatz nicht erwartet.


Spanische Note
1. März 2014 um 8:48  |  238074

So ein Blog ist eigtl. auch nur eine Kleenex-Abwickelrolle. Jeder weint, schnäuzt, rotzt einmal rein … Da soll Ronny in 12 +2 Minuten Einsatzzeit also Heldentaten vollbringen, zu einem Zeitpunkt, wo der Gegner längst auf Halten spielt & kaum noch ein eigener Mitspieler den Weg nach vorne mitmacht oder konditionell in den Seilen hängt (Allagui). Wie ungerecht ist das denn?
Schon vergessen? Für Herthas kleine Ende-der-Hinserie-Siegesserie war vor allem Ronny verantwortlich mit seinen Startelf-Einsätzen gg. Braunschweig und Bremen. Für die Rückrunde verzichtet Ronny (teilweise) auf seinen Winterurlaub, arbeitet an seinen angeblich ach so konditionellen Defiziten – der Dank? Der Trainer lässt ihn wieder bei der erstbesten Gelegenheit fallen.

Ramos muss sich mehr und mehr die Fähigkeiten Ronnys aneignen: Anspielstation, Ballverteiler, Spielgestalter, gestern waren es die Distanzschüsse. Warum? Weil Ronny an allen Ecken und Enden fehlt.

Eine Verletzung ist im Grunde immer zu beklagen, aber dass sich Perma-Läufer Cigerci kaputt gelaufen hat, finde ich beinahe positiv. Dann wird Ronny nämlich endlich wieder zeigen können wie Pässe in die Schnittstellen, gescheite Spielverlagerung, verwertbare Standards, gefährliche Torabschlüsse überhaupt strukturiertes Offensivspiel aussehen. Manche Trainer müssen zu ihrem Glück ja förmlich gezwungen werden.

Man glaubt dem Trainer ja immer alles, wie damals mit Lasogga. Schlecht trainiert, sich nicht angeboten, müsse sich erst noch beweisen … Warum glauben wir nicht das, was wir mit eig. Augen sehen? Im Spiel, wenn es darauf ankommt. Niemeyer für Cigerci zu bringen war Luhukays Friedensangebot an Freiburg – und die Breisgauer haben (halb) dankend angenommen.


Derby
1. März 2014 um 8:48  |  238075

@ elfter Freund

Was hat meine Aussage mit den sozialer Medien zu tun? Dad sage ich auch wenn ich im Stadion bin oder in der Kneipe. Und zu jedem der es hören will.

Bester Mann gestern Kobi für mich und Kraft. Die Abwehr war ok. Davor fing dann das Debakel an. Cigerci gestern mit ganz schlechtem Spiel. Wenn mal ausfällt, fehlt die Kreativität. Darum verstehe ich auch nicht, warum man den Brasilianer nicht mal früher bringen kann. In 12 Minuten kann man nur ganz selten Einfluss auf ein Spiel nehmen.

Schade gestern, Chance verpasst. Was nicht heißen soll, das wir nicht trotzdem eine geile Saison spielen, nur haben wir meiner Meinung nach einen erheblich Abfall der Leistung in der Rückrunde zu verzeichnen – auch weil wir bestimmt ernster Genommen werden von den Gegnern.


1. März 2014 um 8:53  |  238076

Mund Abputzen bitte. 😉


backstreets29
1. März 2014 um 8:54  |  238078

@Spanische Note

wenn du glauben möchtest was du siehst, passt das aber nicht zu deinen Aussagen zu Ronny


1. März 2014 um 9:02  |  238082

@Spanische Note ..mit Deiner Kritik mit der Ronny zu viel Erwartungen nicht erfüllt hat hast Du recht,aber nur da teile ich Deine Meinung Ronny ist zu langsam verliert zu oft den Ball, und das er Sonderschichten im Training macht oder auf Urlaub verzichtet ist einfach seine Leistung (fehlende) geschuldet und angemessen dafür wird er gut bezahlt.


1. März 2014 um 9:06  |  238083

Ach, Backs, du hättest Ramos (den vermeintlichen Stolperer) schon vor Jahresfrist vom Hof gejagt.
Manche sehens eben nie. Kein Kennerblick.
Otto von Bismarck sagte mal: „Kinder sind die besten Richter.“ Weil sie vorurteilsfrei richten, wir müssen auch vorurteilsfrei richten. Wer das nicht kann, möge doch bitte kein Richter werden – und richtet man auch nur über Fußballer und deren Leistung im Spiel.
Ronny gegen dreifache Überlegenheit des Gegners im Deckungsverbund konnte so spät nichts mehr ausrichten. Sehen – erkennen – Lehren draus ziehen.


1. März 2014 um 9:11  |  238084

Gewollte Verlangsamung, sarinsaron. Mehrere Gegenspieler auf sich ziehen, Freiräume für startende Spieler schaffen, in die Lücken spielen: Das ist Ronnys Spiel, dabei verliert man auch mal den Ball, keine Frage.
Fußball braucht Wasserträger, aber auch Denker und Lenker.


ubremer
ubremer
1. März 2014 um 9:14  |  238087

@spanische Note

Man glaubt dem Trainer ja immer alles, wie damals mit Lasogga. Schlecht trainiert, sich nicht angeboten, müsse sich erst noch beweisen …

Wahr ist:
Luhukay hat bei Lasogga stehst das Gegenteil gesagt: Hängt sich unheimlich rein, überragende Bereitschaft. Ist auf einem sehr gute Wege. Hat aber das Problem mit Adrian Ramos einen Stürmer in Topform vor sich zu haben, der mit der Mannschaft wunderbar funktioniert und zudem sehr erfolgreich punktet.


videogems
1. März 2014 um 9:35  |  238092

Ich mag ja Ronny, aber so oft wie ich ihn diese Saison den Ball durch einen haarsträubenden Fehlpaß habe verlieren sehen…ich war einer von denen die gejubelt haben als seine Vertragsverlängerung im Oly verkündet wurde.

Abe so ist das wirklich nix. Und das ist die Augen vor der Wirklichkeit verschließen @ Spanische Note, und statt dessen auf die bösen anderen Kinder zeigen die nicht erkennen daß der Liebling für alles Gute verantwortlich ist. Ich sage dir, ich war jetzt auch öfter beim Training. Unbedingt angeboten hat er sich da selten, sondern schlurfte eher rum. Ein Ronny in Topform, mental und physisch, wäre sicher ein Gewinn für unser Spiel, da hast du Recht. Beides stimmt aber gerade nicht mit ihm, und derzeit tut man ihm keinen Gefallen wenn man ihn durchschleppt. Sein Glück ist jetzt Cigercis Ausfall. Nun muß er aber auch zeigen was er kann, sonst ist der Zug bald abgefahren. Seine Freistöße sind ja auch nicht mehr das was sie in Liga 2 mal waren. Nur für Hannover hats gereicht. Hoffen wir mal daß er genau gegen Hannover wieder aufblüht und da den Freistoß zum Sieg einnetzt. Ansonsten werden da über kurz oder lang die anderen Spieler auf seiner Position (besonders Cigerci) ihn links überholen. Wäre schade für jemand der in Topform durchaus den Unterschied machen kann. Wenn er jedoch diese Topform nicht abruft…


videogems
1. März 2014 um 9:38  |  238093

Und Chancen hatte Ronny ja durchaus zuhauf. Es hindert ihn keiner daran auch in 10-15, 20 Minuten zum belebenden Element bzw. Matchwinner gegen Freiburg zu werden. Der Blogliebling hat das gegen Stuttgart sogar in knapp 12 Minuten geschafft 😉


nordlicht
1. März 2014 um 9:45  |  238095

Grottenkick, keine Dominanz, EL wird verfehlt, CL erst recht, so einen Gegner muss man spielerisch knacken………
Alles richtig und doch nicht die Wahrheit. Diese, bis jetzt jedes Spiel aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft, steht so scheint es auf dem Schlauch. Die sind alle Platt! Gut, dass Hertha in den ersten Spielen auch viel Glück hatte, sonst würde es jetzt vllt. anders aussehen. Ursula bleibt für mich ein Rätsel? Wendungen alle 14 Tage. Fähnlein im Wind. Typischer Hertha Fan oder typisches Hertha Mitglied. Ich bin zufrieden wenn Hertha am Ende im gesicherten Mittelfeld steht. Wer nur Statistiken liest, der wundert sich über die Ballbesitzquote, wer das Spiel gesehen hat der weiß, dass diese Quote durch unendliches hin und her geschiebe in der eigenen Hälfte zustande gekommen ist. Freiburg wollte nur den Spielfluss verhindern ohne selbst etwas zu kreieren. Da tun sich auch andere Mannschaften schwer. Von Ronny muss mehr kommen. Der brennt nicht mehr. Ronny kann noch nicht auf dem Schlauch stehen! Beifall und Jubelrufe des Publikums sind wohl mehr ein Gag als echte Freude und Erwartung. Es gibt viel zu tun für nächste Saison. Ich freue mich schon jetzt darauf!


Kamikater
1. März 2014 um 9:53  |  238097

@Elfter Freund
Absolute Zustimmung!

Demut fordern und gleichzeitig von einer durchschnittlichen Aufstiegstruppe Zauberfussball zu erwarten, ist widersprüchlich.

Vor allem tun einige so, als hätten wir gestern 0-9 verloren. Wir haben gestern ein defensiv sehr ordentliches und offensiv unkreatives Spiel geliefert. Wer sich mal in andere Stadien begibt, kann sich ja mal vom Niveau der Liga überzeugen, wenn der Gegner nicht aus der eigenen Hälfte rauskommt.

Das Spiel mit einem frühen Treffer von uns wäre 3-0 ausgegangen. Und wir hätten kein Deut besser gespielt.


Blauer Montag
1. März 2014 um 10:03  |  238099

etebeer // 28. Feb 2014 um 23:00
…..Preisfrage:
Auf was wartet Hertha ❓

a) auf’s Christkind?
b) auf die Einwechslung von Baumjohann?
c) auf die Vertragsverlängerung von Ndjeng und Wagner?
d) auf Hertha’s ersten Heimsieg 2014?

Morjn ete
ubs‘ Frage nach den Lichtblicken kann ich nicht beantworten. Deine Frage schon eher.
Ich warte bestimmt auf b) und d). Wagner hat Vertrag bis 2016, soweit ich weiß. Nur der Vertrag mit Ndjeng wäre zu verlängern.


herthabscberlin1892
1. März 2014 um 10:13  |  238105

Das war gestern im Stadion nicht schön anzuschauen.

Aus Sicht von Hertha kann ich mit dem 0:0 aber sehr gut leben, auch wenn ich seit einigen Wochen sowieso keine Sorgen mehr um den Klassenerhalt habe.

Beim SCF war ich überrascht, dass man sich wohl schon von Beginn an mit einen Unentschieden anfreunden wollte.

Aber muss man bei vorher 18 Punkten nicht eher auf Sieg spielen?

Einzelkritiken erübrigen sich für mich, weil ich für das gestrige Spiel keinen Spieler herausheben mag.

Obwohl ich noch eine Frage habe, die wohl nur von den Blogchefs beantworten werden kann.

War es zum Ende abgesprochen, dass Thomas Kraft die Abschläge überdurchschnittlich langsam ausführt, um das 0:0 zu sichern (Hertha kam ja in den letzten 15 Minuten fast kaum noch in die gegnerische Hälfte, während der SCF zumindest Halbgefahr vor unser Tor gebracht hat)?


HerthaBarca
1. März 2014 um 10:15  |  238106

Kennt jemand die Lokalität, in der gestern „Mein Stadion“ übertragen wurde?


Blauer Montag
1. März 2014 um 10:23  |  238108

backstreets29 // 1. Mrz 2014 um 08:23

Guten Morgen

uns fehlen momentan die letzte 5 % ……
Ich denke man vergisst hier einfach, dass die Mannschaft auch im Kopf hat, dass die Saison jetzt nur noch Schaulaufen ist. Da geht man nicht mehr in letzter Konsequenz in den Zweikampf, da lässt man es halt mal ein bissl schleifen.
…… 11 Spiele noch in einer Saison die gelaufen ist

Mit dieser Einstellung wird die Mannschaft nur noch durch Glück 3,4 Punkte ergattern. So verdaddelt sie den aktuellen einstelligen Tabellenplatz. Der ist ja kein existenzielles Muss, aber wann kommt diese Chance noch einmal wieder?
#fernsehgelder#fernsehgelder#fernsehgelder#fernsehgelder#fernsehgelder $$$$$ €€€€ 🙄
Arno Funke alias Dagobert lässt grüßen ,-)


Blauer Montag
1. März 2014 um 10:24  |  238109

😉


herthabscberlin1892
1. März 2014 um 10:24  |  238110

Mir ist gestern noch etwas aufgefallen:

Die Balljungen scheinen am Verlauf des Spieles gar nicht teilzunehmen.

Gestern hätte Hertha wohl nur mit schnellen Aktionen gegen den SCF erfolgreich sein können. Und bei den vielen Einwürfen für Hertha, sollte dann auch schon ein Spielball vorhanden sein, wenn der für den Einwurf bereit ist.

In der Bundesliga konnte ich das bei anderen Vereinen bereits besser beobachten.


herthabscberlin1892
1. März 2014 um 10:25  |  238111

…Spieler…


Stiller
1. März 2014 um 10:30  |  238114

Leider konnte ich das Spiel nur im Webradio sport1.fm verfolgen. Aber wenn ich an die bisherigen Rückrundenspiele denke, dann sehe ich, dass ähnlich wie @Nordlicht.

Der Mannschaft – die bisher ja kein echtes Tief hatte (gab es bisher lediglich bei Bayern) – geht langsam ein wenig die Puste aus. Hinzu kommt, dass verletzungsbedingte Ausfälle der Kreativabteilung – angefangen bei Alex Baumjohann über Lusti und ÄBH, aber auch Formschwächen bei Ronny und Mukhtar – zunehmend schwieriger zu kompensieren sind.

Aufgefangen wurde all dies vor allem durch die Laufarbeit von Tolga Cigerci und Peer Skjelbred sowie den kreativen Ideen und Finten des Trainersteams, die aber auch nicht ständig über sich hinausgehen können.

Trotzdem hat Hertha bei weitem mehr daraus gemacht als wir alle zu Saisonbeginn erwarten haben. Die Mannschaft hat in allen Spielen auf einem kämpferisch und taktisch sehr hohen Niveau gespielt. Darauf haben sich die Gegner nun mal eingestellt. Und weder Finke noch seine Mannschaft ist eine Schießbude.

Trotzdem (oder gerade deswegen) brauchen wir in der nächsten Saison nicht den Ausnahmespieler, sondern an 5 bis 6 Stellen hochwertige Ergänzung.


jenseits
1. März 2014 um 10:31  |  238115

Das war ein Remis der kurzweiligeren Art.

Es war ein unterhaltsames Spiel, in dem Hertha leichte Vorteile hatte, woraus leider keine Tore resultierten.

Ansonsten: Taktik ist aufgegangen, Freiburger mehr oder weniger chancenlos, Baumann ist leider ein Torwartmonster, sonst wäre nämlich mindestens einer der tollen Torschüsse von Ramos im Kasten gelandet.

Meine ***

1. Mit Abstand Pekarik. Wahnsinn, ein kompletter Spieler, defensiv saustark, tolle Übersicht über die am besten anzuspielenden Mitspieler und dazu auch noch offensiv ausgerichtet. Dass das 0:0 gehalten werden konnte, hat die Mannschaft großenteils ihm zu verdanken.

2. Kobi. Ohne ihn mit seiner Abgeklärtheit und tollen Übersicht hätte die Mannschaft schlecht ausgesehen. Dazu musste auch er etliche Male (nicht so häufig wie Pekarik) die Kohlen für die Nachlässigkeit der anderen aus dem Feuer holen. Noch ein bisschen mehr Dirigent und er wäre der perfekte Lustiersatz.

3. Hosogai. In den letzten Spielen und insbesondere im gestrigen zieht er wieder alle Register. Beeindruckend!

Ramos und Baumann erwähne ich nicht. Die sind so gut, dass es schon langweilig ist. Ramos ist wahrscheinlich der einzige Box to Box Stürmer. 😉

Ich bin wirklich sehr zufrieden mit dieser Mannschaft, meine Zufriedenheit und Zuversicht wird durch nichts getrübt. In meinem Herthafandasein: zum ersten Mal!

Nach aller Entfremdung von Spielern und Verein kann ich heute wieder sagen: das ist meine Hertha!


Stiller
1. März 2014 um 10:32  |  238116

P.S.: Pfeifen geht gar nicht. Auf solche „Fans“ können wir verzichten.


Ursula
1. März 2014 um 10:36  |  238117

Recht haben und Recht bekommen,
sind zwei verschiedene Stiefel!

In “unserem Fall”, cui bono…

In der Hinrunde und in der Winterpause
immer wieder warnend prognostiziert,
dass die Hertha ihrem aufwendigen Spiel
Tribut zollen wird…

UND weiter “geunkt”, wenn dann noch
Verletzungen oder Sperren hinzukommen,
kann es bei mangelnder Tiefe diese Kaders
eng werden!!

Kann man nachlesen!

Es gäbe fußballerisch div. Erklärungen,
auch für das gestrige Spiel und auch in
Stuttgart! ABER die Winterpause hat
offensichtlich nicht ausgereicht, um
zu regenieren, den Kräfteverschleiß
zu kompensieren! “Wir” gehen aber
besser, oder niemals davon aus, dass
das Offensichtliche die Wahrheit ist..!?

Dennoch oder gerade deshalb sind
diese 34 Punkte nach 23 Spieltagen,
der Hammer, der vorzeitige Verbleib
in der 1. Liga, denn ein paar Punkte
kommen noch dazu, wie auch immer…

Samstagsgrüße vom „Fähnlein im Wind“
Schwenker…


herthabscberlin1892
1. März 2014 um 10:39  |  238119

@Stiller // 1. Mrz 2014 um 10:32:

Das finde ich überhaupt nicht.

Es muß erlaubt sein, seinen Unmut kundzutun, zumal vorher diverse Versprechungen für ein erfolgreiches und gutes Heimspiel seitens Hertha erfolgt sind.

Da muss man Worten auch Taten folgen lassen.

Und wenn das dann nicht der Fall ist, sind aus meiner Sicht auch vollkommen legitim.

Ich kann eher nicht mit der 90-minütigen Dauerherrlichkeit der Ostkurve leben.

Die spulen ihr Programm ab – egal, ob Hertha gut spielt und gewinnt oder Hertha schlecht spielt und verliert.

Das hat dann für mich auch nichts mehr mit den vielzitierten Fussballemotionen zu tun.


herthabscberlin1892
1. März 2014 um 10:39  |  238120

…Pfiffe…


jenseits
1. März 2014 um 10:45  |  238123

Stimmt, die Ostkurve hat nach dem Spiel gepfiffen. Das verdient wirklich keinerlei Kommentar.


Stiller
1. März 2014 um 10:49  |  238125

@herthabscberlin1892

Unmutsbekundungen sind immer erlaubt; keine Frage, ob sie angebracht sind eine andere.

Ich sehe nur die Gefahr – typisch Berlin – vom jetzigen Tabellenplatz ausgehend gleich wieder zu meinen, die Mannschaft könne noch besser spielen, sie „müsse“ nun den Kampf um die Europaplätze annehmen u.s.w. und sofort …

Nur so kann ich mir das Pfeifen erklären. Frustration ist immer die Differenz zwischen Erwartung und Wirklichkeit. Um das abzustellen kann ich also entweder meine Erwartung oder die Wirklichkeit ändern. Ich meine, die Erwartungen müssten angepasst werden. Die Mannschaft kann ich bis zum Saisonende nicht mehr ändern.


Ursula
1. März 2014 um 10:49  |  238126

Tja @ hbsc1892….


Blauer Montag
1. März 2014 um 10:52  |  238127

Winke winke ursul@,
ich lese hier 35 Pun(k)te auf dem Herthakonto 😛
http://fussballdaten.de/bundesliga/2014/
Ansonsten kann ich deinen Aussagen genauso zustimmen wie hb92, jenseits und Stiller heute morgen.


herthabscberlin1892
1. März 2014 um 10:57  |  238128

@Stiller // 1. Mrz 2014 um 10:49:

Ich bewerte die Pfiffe etwas anders.

Aus meiner Sicht stellt es sich folgendermaßen dar:

Ich habe gestern die Leistung von Hertha nicht mit Pfiffen bedacht, auch wenn es für mich angebracht gewesen wäre.

Und zwar nicht, weil ich der Meinung bin, dass die Mannschaft aufgrund des jetzigen Tabellenplatzes um die EL-Teilnahme kämpfen müsse oder ich mit der Saison unzufrieden bin oder überhöhte Erwartungen habe.

Das gestrige Spiel von Hertha war für mich einfach nur schlecht, viel schlechter als die Heimniederlagen gegen Nürnberg und Wolfsburg.

Ich habe, wie alle anderen Herthaner/Herthanerinnen auch, gestern nach circa 10 Wochen auf einen Heimsieg und eine entsprechende Spielweise/ein entsprechendes Engagement gehofft und auch erwartet – und wurde enttäuscht.

Das bezieht sich für mich nur auf dieses eine Spiel.

Nicht mehr und nicht weniger.


Ursula
1. März 2014 um 10:58  |  238129

Oh je! Na dann….


nordlicht
1. März 2014 um 11:03  |  238130

Ostkurve
Im Laufe der Woche hatten sich einige geäußert das dieses Klatschpappenpublikum, bei den Füchsen, nichts mehr mit Fan sein zu tun hat. Die Stimmung dadurch nicht mehr auf den Spielverlauf reagiert? Ist die Ostkurve anders? Programm abspulen und wenn es am Ende nicht so läuft wie erwartet, Pfiffe.


herthabscberlin1892
1. März 2014 um 11:04  |  238131

@Stiller // 1. Mrz 2014 um 10:49:

„Ich meine, die Erwartungen müssten angepasst werden.“

Bin ich bei Dir, aber aus meiner Sicht nicht in einem Spiel gegen einen potentiellen Absteiger (der für mich auch genauso gespielt hat) und nach 10 Wochen ohne Heimsieg und nach den Ankündigungen vor dem Spiel.

Ganz davon abgesehen, dass bei Hertha nach 23 Bundesligaspielen (nach meiner nicht maßgeblichen Meinung) keine Entwicklung im Spiel gegen Gegner, die augenscheinlich gar nicht gewinnen wollen, zu erkennen ist.


herthabscberlin1892
1. März 2014 um 11:07  |  238133

@Ursula // 1. Mrz 2014 um 10:58:

Womit hast Du ein Problem, die ich aus Deinen wenig aussagekräftigen Kommentaren „Tja @ hbsc1892….“ und „Oh je! Na dann….“ leider nicht ausmachen kann?

Bitte konstruktiv, Danke.


backstreets29
1. März 2014 um 11:20  |  238137

@herthabscberlin1892

Bruce kommt im Sommer wieder nach Deutschland…….aber das nur nebenbei 😉

Zu Ronny @spanischeNote

Es bleibt ja dir überlassen, was du in ihn reininterpretierst.
Ich SEHE, dass es für ihn für Liga 1 nicht reicht.

Das hat nix mit seinem Talent zu tun, sondern dass er sich wohl selbst im Weg steht um die Kurve zu kriegen.


herthabscberlin1892
1. März 2014 um 11:25  |  238139

@backstreets29 // 1. Mrz 2014 um 11:20:

OT:

Danke, das wußte ich noch gar nicht.

Vielleicht schaffe ich es ja dann, dass er mir das BIG MAN-Buch nach Clarence, Jake und Don Reo auch noch signiert.

Ansonsten warte ich eigentlich eher sehnlichst auf eine Acoustic Tour.

OT Ende.


Freddie1
1. März 2014 um 11:37  |  238140

Na ja, die @spanische Note hat die Angewohnheit wie ein längst verschollener User hier, die Fakten hat seine Meinung anzupassen. Siehe Lasso und Ronny. Daneben stellt er sein Fußballwissen über das unseres Trainerteams.
Von daher kommentiere ich das nicht.

Bis Morgen im Poststadion


pax.klm
1. März 2014 um 11:44  |  238144

ubremer // 1. Mrz 2014 um 09:14

Es mag sein, dass stets gesagt wurde wie toll er wäre, nur, ist das so auch bei ihm angekommen?

Und wie leichtfertig es ist sich auf EINEN recht GUTEN zu verlassen zeigt die Gegenwart!
Katastrophe wäre im nächsten Spieljahr wenn es keinen guten Stürmer mehr bei Hertha gibt, weder Ramos noch Lasso!
Die anderen sind allenfalls temporär „brauchbar“!
Wo würde Hertha sein, mit 2 etwas besseren Stürmern?


Ursula
1. März 2014 um 11:45  |  238146

@ hbsc1892, es handelte sich lediglich um
eine „nachdenkliche“ Zustimmung!!

UND @ Montag, verzeih` mir bitte meine
bekannte Dyskalkulie! Ich gelobe Besserung!

Nu abba, innen Wald! Die Hunde scharren…


f.a.y.
1. März 2014 um 11:52  |  238149

Da der Junior kränkelte, habe ich das Spiel gestern nur im TV sehen können. Mein Highlight? Der Schlusspfiff. Hätte gerne auch dreißig Minuten früher kommen können.

Enttäuscht war ich vor allem von den Freiburgern, ich hatte auf ein Offensivfeuerwerk beider Mannschaften gehofft, aber die Breisgauer wollten gar nicht spielen. Schade. Zum Glück ist es vorbei. Zum Glück haben wir das Spiel nicht noch verloren.


herthabscberlin1892
1. März 2014 um 11:52  |  238150

@Ursula // 1. Mrz 2014 um 11:45:

Das bringt mich jetzt leider auch nicht weiter 😉 .

Gerade Deine Meinung als „alter Herthaner“ zu dieses Thema würde mich interessieren.

Du erinnerst Dich doch bestimmt noch an die Zeit, als die Zuschauer nach für sie nicht zufriedenstellenden Spielen die Plastikfolie-Sitzkissen begleitend mit Pfeifkonzerten (‚mal mehr, ‚mal weniger) in Richtung Spielfeld geworfen haben und das Olympia-Stadion noch nicht mit 90-minütiger Dauer-Ostkurven-Fangesang-Beschallung „gesegnet“ war…


f.a.y.
1. März 2014 um 11:54  |  238152

@pax: ich bin mir sicher, Lasso wäre noch hier, wenn er nicht andauernd laut mit den Hufen gescharrt hätte. Unsere neue Hertha lebt vom Teamgeist. Das ist Mutter Lassoga leider fremd…


herthabscberlin1892
1. März 2014 um 11:55  |  238153

@f.a.y. // 1. Mrz 2014 um 11:52:

Gute Besserung an Deinen Junior.

Aber sei froh, es war wohl eine in weiser Voraussicht vom „Fussballgott“ gesandte Unpässlichkeit 😉 .

Mein Junior wollte bereits zur Halbzeit nach Hause, weil er das Spiel langweilig fand.


Treat
1. März 2014 um 11:57  |  238155

Habe jetzt nichts gelesen aber ich habe das Gefühl, ich bin der einzige, der das Spiel – von weiten Strecken der zweiten Halbzeit mal abgesehen – nicht sooo schlecht und vor allem auch taktisch interessant fand…

Das Ergebnis ist etwas enttäuschend aber gerecht, denn bei den wenigen Chancen auf beiden Seiten hätte es auch anders ausgehen können.

Trotzdem kein Beinbruch und eine kleine Hilfestellung für das sympathische Freiburg. Für mich kein supertoller Genussabend aber eben auch kein kompletter Reinfall. Hertha geht den langen, stabilen aber steinigen Weg eines überraschend guten Aufsteigers.

Und Bibi war natürlich wie immer der Hammer… 😉

Blauweiße Grüße
Treat


herthabscberlin1892
1. März 2014 um 12:02  |  238156

Nachtrag zu

@Ursula // 1. Mrz 2014 um 11:45:

…oder wer oder was damals mit den lauten Rufen der Stadionverkäufer „die Bundesliga-Gurke, die Bundesliga-Gurke“ gemeint war (damaliger Original-Kommentar eines Sitznachbarn: Will ick nich, die seh ick ja schon uffm Platz) 😉 .


PSI
1. März 2014 um 12:12  |  238161

@ sarinsaron
es geht um den Livestream im Internet. Weisst Du da Genaueres? Ich verreise demnächst, und hätte gern mehr Klarheit.


cameo
1. März 2014 um 12:33  |  238165

Das ewige Talent
1. März 2014 um 12:34  |  238167

Dies vorab: Ich glaube, der Trainer hat Recht, mit seiner Aussage, dass nachwievor kein Grund zu Überheblichkeit gegen z.B. Mannschaften wie den Tabellenvorletzten besteht.

Habe das Spiel gestern natürlich auch gesehen und mir mehr erhofft und war im Nachgang recht genervt von der Vorstellung. Würde sogar soweit gehen zu behaupten, dass das diese Saison mit die schlechteste Vorstellung insgesamt war. Die Pfiffe hingegen haben ein „einerseits/andererseits“… einerseits, wie gesagt, kann man die Enttäuschung über den Ausgang eines Heimspiels gegen Freiburg in der dargebotenen Form gut nachvollziehen… andererseits sind die Pfiffe nach dem Spiel aber im Prinzip auch Pfiffe gegen sich selbst und die eigenen überzogenen Erwartungen. Wenn eines deutlich geworden ist gestern, dann, dass Hertha derzeit noch nichts in Europa verloren hat. Mannschaften wie der SC Freiburg bringen solche Erkenntnisse gegen uns zum Glück in schöner Regelmäßigkeit immer wieder auf den Punkt: Wir sind eine mittelmäßig begabte Bundesligamannschaft! Und die Tabellen- und Punktesituation zum jetzigen Zeitpunkt bildet das auch einigermaßen ab. Auch hier: Zum Glück, weil, man stelle sich vor, wir würden alle (wie schon so oft) davon reden, Hertha sei eigentlich (!) eine mittelmäßig begabte Bundesligamannschaft bei gleichzeitigem Belegen von Platz 17 oder gar 18…

Also, nicht schön, dass die Heimspiele aktuell keinen Spaß machen, dafür aber wenigstens auswärts ein paar Punkte bei uns hängen bleiben, die uns momentan in einer komfortablen Tabellensituation sein lassen. Dafür bin ich auch noch bereit ein „der Zweck heiligt die Mittel“ zu akzeptieren, weil, wie el BSC-presidente immer wieder betont: „Oberste Priorität hat es, Hertha BSC wieder in der Bundesliga zu etablieren!“ Und wir sehen, wie schwierig das ist.

————————-

Zum Spiel gestern: Da fehlte schon eine ganze Menge, vor allem auch im Vergleich zu schon in dieser Saison erlebten positiven Vorstellungen der Mannschaft.

Abwehr: Fand ich, stand soweit stabil, immerhin stand auch die Null. Das ist ein Erfolg. Woran es qualitativ mangelt, ist bei der Spieleröffnung. Kraft hält manchmal zu lange den Ball und verhindert damit eine schnelle Spieleröffnung. Zudem bringen sich die Abwehrspieler nicht schnell genug in Position, um öfter von hinten heraus schnell umzuschalten. Was mir speziell auch gestern aufgefallen ist: Van den Bergh mit vielen fahrigen Aktionen (über den Ball gesäbelt, nicht konsequent genug geklärt, einmal überlaufen mit fast einem Gegentor als Konsequenz). Langkamp mit sicherem Stellungsspiel, aber auch mit diversen Fehlern im Spielaufbau. Die Pässe von hinten heraus wurden oftmals zu hektisch und ohne Plan einfach nur weg geschlagen, mit dem Ergebnis, dass der Ball von Freiburger Spielern postwendend wieder zurückgebracht wurde. Das war nicht sehr souverän.

Defensives Mittelfeld: Hosogai hatte gestern annähernd gutes Bundesliganiveau, alle anderen schon mit Abstrichen.

Offensives Mittelfeld: Mir wird immer klarer, warum Luhukay so konsequent ist, gerade erst wieder genesene Spieler nicht sofort wieder ins kalte Wasser zu werfen. Man merkte bei ÄBH und auch Schelle deutlich, dass da der Rhythmus fehlte. Ronny in der Schlussphase konnte nichts mehr bewegen, hat aber auch in zwei, drei Situationen wieder gemerkt, dass ihm immer sofort mehrere Gegenspieler auf den Füßen stehen.

Sturm: Ramos mit annähernd gutem Bundesliganiveau, wenn auch ohne Torerfolg. Aber: Er hat die Bälle angenommen, abgeschirmt und weiterverarbeitet. Und in der zweiten Hälfte wenigstens mal die einzigen zwei Torschüsse abgegeben, die halbwegs Gefahr versprühten. Wichtiger Mann bei uns!
Allagui… kein guter Tag von ihm.

Der Mannschaft fehlte gestern insgesamt etwas der „flow“. Da ging echt nicht viel zusammen. Gegen solche Gegner wie Freiburg muss man aber mehr abrufen, weil man sonst keinen Blumentopf gewinnen kann. Kann es sein, dass Freiburg mehr Ballbesitz bei uns im Stadion hatte? Wie kann es dazu kommen? Ich meine, Freiburg ist nicht Bayern-Dortmund-Leverkusen-etc. – wo ist gestern unsere Leichtigkeit geblieben? Klar, wenn man sich nicht ausreichend auf dem Platz bewegt und mit vielen eigenen technischen Unfertigkeiten zu kämpfen hat, ist es auch schwierig, sich in so ein Spiel hineinzukämpfen. Freiburg hingegen hat das gut und giftig umgesetzt – damit hatten wir anscheinend richtig Probleme.

————————-

Wenn wir mal um die Europa League herum theoretisieren, die ist voll von Mannschaften wie Freiburg. Völlig unspektakulär, aber kompakt im Auftreten. Was sind da unsere Lösungen?
So insgesamt erschließt sich mir immer mehr, warum Luhukay plant (nehme ich jetzt mal an), den Kader nach und nach zu verändern. Er sieht ganz genau, wo es hakt. Und wenn er es ernst meint, dass er sein Projekt bei uns eher etwas langfristiger (oder sagen wir zumindest „mittelfristiger“) sieht, dann wird es weitere Einschnitte geben (müssen). Vermutlich auch bei Spielern, die uns so vielleicht erst mal ans Herz gewachsen sind.

————————-

Vor dem Hintergrund des „woher kommt Hertha BSC in den letzten vier Jahren“ bin ich mit dem Unentschieden gestern sehr zufrieden. Fakt ist aber auch, dass sich die Mannschaft für das Spiel gestern schon etwas kritisieren lassen darf. Das war einfach nicht gut bzw. zu wenig – bei aller Wertschätzung für die gegnerische Leistung. Wenn das die Kategorie „Ausrutscher“ bleibt, ist das kein Problem, weil kaum eine Mannschaft durchgehend Knallerspiele abliefert. Trotzdem müssen die Spieler auch erkennen (den Charakter dazu haben sie allemal!), dass es gerade in solchen Spielen darauf ankommt, alles in die Waagschale zu werfen. Solche Spiele muss man gewinnen wollen.

Das Positive vom gestrigen Spiel: Das erste nicht verlorene Heimspiel 2014!!! 😉


nasowas
1. März 2014 um 12:36  |  238170

Ich bin zufrieden, nach grossen Schmerzen beim Lesen im Blog, dass hier ein paar neben einer langen Zeit als Fan auch noch Verstand über eben jene gerettet haben.
@backstreets29
Bildzeitungsmeinung in andere Worte gekleidet ist nicht unbedingt intelligent.
Sich am populären Ronny-Bashing zu beteiligen passt ja zu den Schreihälsen hier im Blog. Das Spielniveau von gestern passt zum Standard der meisten Beiträge hier, wie auch bei den meisten Mitgliederversammlungen. Da schreit man einfach mit, nicht wahr?
Auf der einen Seite wird gesabbelt wie schlecht die Kondi-Werte von Ronny sind (nebenbei ist Wagner langsamer als Ronny, aber der hat ja letztens ein Tor geschossen) und wie toll doch alle Anderen Kilometer schrubben innert 90 Minuten, andererseits wundert man sich, dass zuwenig Kreativpotential auf dem Platz ist.
Wie wäre es denn mal damit, zu akzeptieren, dass Spieler mit unterschiedlichen Qualitäten sich auf dem Platz ergänzen könnten? Also Ronny mit seiner Spielübersicht, die kein anderer Spieler hat, von Schelle und Cigerci gestützt wird?
Ich habe das Spiel nun zwei Mal gesehen und Frage mich welche Fielmannstammkunden von den vielen Fehlpässen des Brasilianers sprechen?
Solange der Trainer ein komisches Bewertungsregime an den Tag legt, wird unser Offensivspiel leiden. Und mit dem Spiel auch die Offensivespieler.
Und übrigens: mit 31 Punkten ist im letzten Jahr die TSG in die Reli eingezogen. Hertha kann nur noch absteigen, wenn in den Spielen der Teams hinter uns regelmäßig 6 Punkte vergeben werden.


Freddie1
1. März 2014 um 12:38  |  238172

Weiß nicht, ob schon geschrieben.
Cigerci hat Muskelfaserriss im Oberschenkel


don mikele
1. März 2014 um 12:46  |  238174

Der User Spanische Note klingt doch sehr nach SP…..s Re…r.Netter Versuch


PSI
1. März 2014 um 12:51  |  238177

@cameo

Danke für die Info. Die Rechtslage scheint nicht endgültig geklärt zu sein.
Leider kann man Sky Go nur in Deutschland
und Österreich empfangen, diese Möglichkeit fällt also auch weg im Urlaub.


apollinaris
1. März 2014 um 13:00  |  238180

so, habe mich durch den Vormittag gelesen. Mein Fazit: völlig legitim,nach so einem Spiel, ein Spiel nicht schön schreiben zu wollen. Das muss die Mannschaft und der Trainer aushalten. Ich teile die Kritik nicht , weil ich akzeptieren kann, dass es einfach zu viel für diese Mannschaft ist, wenn die wenigen kreativposten verletzungsbedingt oder durch Formschwäche ( Ben Hatira, Ronny) fehlen. Dann jetzt auch noch Cigerci,..ich fürchte, wir werden die nächsten drei Spiele etwas zurückstecken müssen.
Zum Dauerthema Ronny möchte ich nicht viel sagen, nur weil wir einen alten Geist hier im blog am Durchwehen haben..Bei Ronny haben sich einige hier einfach weniger geirrt als andere. l freddi hat dazu sehr treffende Worte gesagt. Zu den Pfiffen: ach, ich kann damit zu diesem Zeitpunkt schlicht nicht viel anfangen..ein unzufriedenes Raunen hätte gereicht. In den Stadien zeigt sich halt auch ein wenig der Charakter des jeweiligen Fussballpublikums. Da kann man nüscht machen.Wir Berliner meckern und pöbeln ganz gerne..ist zwar weniger geworden..aber dit is eben ooch Berlin. Unfair ist es allemal, aber die Fussballer wissen das doch…


jenseits
1. März 2014 um 13:23  |  238186

@Freddie

Das ist ja eine schlimme Nachricht!


ubremer
ubremer
1. März 2014 um 13:33  |  238189

@pax

Wo würde Hertha sein, mit 2 etwas besseren Stürmern?

Kaffeesatz-Diskussion.

– Kann sein, dass Hertha besser dastehen würde, wenn zu den 14 Toren von Ramos elf Tore von Lasogga gekommen wären.
– Kann sein, dass weder Ramos noch Lasogga in der Form wären, in der sie jetzt sind, wenn sie ständig fürchten müssten, bei der zweiten schwachen Aktion gegen den anderen ausgewechselt zu werden.
– Kann sein, dass Hertha schlechter da stünde als jetzt, weil ein Zwei-Stürmer-System gespielt werden müsste, um die Stürmer zufrieden zu stellen.
– . . .

Fazit: Kaffeesatz interessiert mich nicht


apollinaris
1. März 2014 um 13:42  |  238193

yep, interessant ist ja auch , dass wir mit dem 2 -Stürmersystem offenbar starke Schwierigkeiten haben..immer wieder. Wir haben jetzt viel Zeit, entspannt daran zu tüfteln..und das ist eben das Ergebnis guter Arbeit.


hurdiegerdie
1. März 2014 um 13:45  |  238194

Treat // 1. Mrz 2014 um 11:57

Nein du bist nicht alleine. Haben Catro und ich gestern auch gesagt… also sooo schlecht ist es nicht.


Blauer Montag
1. März 2014 um 13:59  |  238197

Welche Herthaner müssen zu Länderspielen reisen,
und welche haben trainingsfrei, um auch mal abzuschalten?

Hertha hat dazu noch keine News veröffentlicht – oder habe ich die etwa überlesen?


herthabscberlin1892
1. März 2014 um 14:09  |  238201

Das ewige Talent // 1. Mrz 2014 um 12:34:

„…andererseits sind die Pfiffe nach dem Spiel aber im Prinzip auch Pfiffe gegen sich selbst und die eigenen überzogenen Erwartungen. Wenn eines deutlich geworden ist gestern, dann, dass Hertha derzeit noch nichts in Europa verloren hat. Mannschaften wie der SC Freiburg bringen solche Erkenntnisse gegen uns zum Glück in schöner Regelmäßigkeit immer wieder auf den Punkt: Wir sind eine mittelmäßig begabte Bundesligamannschaft!“

Aber auch eine mittelmäßig begabte Bundesliga-Mannschaft müßte aus meiner Sicht, gegen einen SCF in der derzeitigen Form einfach mehr bieten, das hat für mich gar nichts mit deutlich überzogenen Erwartungen hinsichtlich z.B. einer möglichen EL-Teilnahme zu tun.

Wie würde die Bewertung hinsichtlich der gestrigen Leistung lauten, wenn wir uns tatsächlich im Abstiegskampf befunden hätten.

So oder so – gestern war einfach zu wenig – egal, welche Maßstäbe man ansetzt.


herthabscberlin1892
1. März 2014 um 14:14  |  238202

Und in Zeiten, wo ein Anhänger eines Vereins leider weniger als Fan, sondern leider mehr als Kunde betrachtet wird, muss sich der „Lieferant“ bzw. „Anbieter“ eben heutzutage auch Pfiffe bei nicht erbrachter Leistung gefallen lassen.


apollinaris
1. März 2014 um 14:17  |  238203

wie meist, wird der Gegner m.E. ungerechtfertigterweise sehr schlecht gemacht. Die haben gefightet, die haben klug verschoben und sehr diszipliniert Ordnung gehalten ( alles Dinge, mit denen man aus dem Keller wieder raus kommen kann..in den man nicht zuletzt wegen der EL- Belastung geraten ist). Die haben einen guten Trainer, der auch Stellschrauben bewegen kann.
Aus meiner Sicht ist es einfach mal zu akzeptieren, dass wir ein 0:0 erlebt haben..Und noch mal: auf Grund der Personalsituation werden wir mit etwas Magerkost zu rechnen haben. Der Trainer darf das ja nicht so sagen ( aus naheliegenden Gründen), aber “ wir“ können doch ganz klar sehen, dass wir personell z.Z. auf dem Schlauch stehen..


Treat
1. März 2014 um 14:22  |  238206

@hurdie

Na da bin ich ja froh, dass ich nicht alleine war mit diesem Eindruck… 🙂

Grüßle
Treat


backstreets29
1. März 2014 um 14:24  |  238207

@nasowas

Da lehnt sich aber jemand weit aus dem Fenster.
Bildzeitung in einem Satz mit Intelligenz……Bewertungsregime….auch nett.

Worin genau besteht jetzt dein Anlass, dass du mich da persönlich ansprichst?

Bashing ist übrigens etwas anderes als Kritik.
Wenn du also mit Fremdwörtern um dich schmeisst, solltest du zumindest deren Bedeutung kennen, sonst geht der Schuss mit der Intelligenz schnell wieder nach hinten los.

Zu Ronny:
Ich lege mich da fest: Für Liga 1 reicht es bei ihm nicht. Das ist keine Talentfrage, sondern eine Kopfsache.


Stiller
1. März 2014 um 14:24  |  238208

Ramos passt zu der aktuellen Mannschaft und der Trainer-Taktik nahezu 100%ig. Ob er den gleichen Erfolg in einer anderen Mannschaft mit anderem Spielsystem haben wird, wage ich zu bezweifeln. Umgekehrt, das System so weiter zu spielen, ohne einen solchen Mann – mit solchem Spielverständnis und -Vermögen – in der Spitze, dürfte auch mit Schwierigkeiten verbunden sein.

Sollte Lasso im Sommer wirklich kommen, wird die Mannschaft entsprechend ergänzt und umgestellt werden müssen. Das muss dann ja auch zu Baumjohann (und seinem Back-up …)passen.

Sinn macht das alles nur, wenn die entsprechenden Spielertypen und -Charaktere am Markt zu haben sind und wenn Lasogga nicht nur eine Saison bleibt. Reichlich Baustellen also …

… vor allem wenn man weiß, dass man etliche zukunftsfest Spieler ersetzen und auf einigen (Ersatz-)Positionen das Niveau anheben muss:

Kobi, Franz, (Holland),
Kluge, Ronny, (Niemeyer),
Ramos, (Lasogga)


sunny1703
1. März 2014 um 14:26  |  238209

Ich beurteile nicht die augenblickliche Tabellensituation, mit der bin ich zufrieden. Dennoch sollten irgendwann noch drei Punkte eingefahren werden um sicher für die Planung mit der neuen Saison anfangen zu können. 35 Punkte nach 23 Spieltagen ist geil, aber bleibt es dabei, bedeutet es noch gar nichts.

Zum Spiel gestern, zum Glück konnte ich nicht ins Stadion, aber das sich im TV anzuschauen, war schon grausam genug.
Für mich war es das schlechteste Spiel dieser Saison. Not gegen Elend auf sehr niedriegem Niveau. Die Freunde,die Hertha in der Hinserie auch durch attraktiven Fußball dazu gewinnen konnte, sind in den letzten Wochen wieder verloren gegangen.

Natürlich können wir argumentieren,wo kommen wir her oder wer fehlt alles verletzt. Doch wer sich andere Mannschaften anschaut, die können zumindest bei den Verletzten mithalten. Oder Freiburg und Frankfurt noch mit zusätzlich vielen Spielen usw. Und in der neuen Saison heißt es dann das zweite Jahr ist das schwerste?!
Nein, Spiele sollten einzeln betrachtet werden, man sollte die Leistung des teams von Spiel zu Spiel betrachten. Ruhekissen a la wo kommen wir her oder wir haben Verletzte sind am Ende egal, wenn der Platz in der Tabelle nicht mehr stimmt.

Ich habe weiter Vertrauen zu dem Trainer und zum team, auswärts spielen wir besser und vor allem erfolgreicher.
Dennoch ist es in meinen Augen ein Fehler die Augen davor zu verschließen, dass die Leistung seit einigen Monaten (mit ganz wenigen Ausnahmen)nicht mehr so berauschend ist.

In der neuen saison muss Hertha aufrüsten, ich bin gespannt wie die Mannschaft dann aussehen wird. Ich schätze drei vier der jetzigen Stammspieler werden ihren Platz verlieren.

Ein letztes , hängt mir den Baumjohann nicht zu hoch. Ich habe AB länger für Hertha empfohlen und habe ihn auch dementsprechend beobachtet. Die Leistung von Baumjohann in der letzten Saison war schlechter als die von Ronny, seine Leistungskurve stieg erst zum Ende der Rückrunde deutlich an. Zuvor drohte das Versacken eines ewigen Talents. In dieser Saison begann er wirklich erfreulich, doch ob er da wieder anknüpfen kann?! Vor allem nach seiner langen Verletzungspause!
Auch für Baumjohann ist es eine der letzten Chancen in der Bundesliga Fuß zu fassen.

lg sunny


Blauer Montag
1. März 2014 um 14:30  |  238211

„dass wir personell z.Z. auf dem Schlauch stehen..“

Ich wollte es gerade ähnlich formulieren
für Skeptiker
„die Mannschaft pfeift aus dem letzten Loch“

für Optimisten
„die Mannschaft stagniert auf hohem Niveau“

All dies Aussagen kann jeder ziehen (frei nach Shake’s Beer) aus dem Vergleich der Hinrunden- und Rückrunden-Tabelle – kuckstu http://fussballdaten.de/bundesliga/2014/


coconut
1. März 2014 um 14:40  |  238216

@herthabscberlin1892 // 1. Mrz 2014 um 12:02
Ja, die gute alte „Bundesliga Gurke“.
Die war bei mir Kult und musste sein…
Egal, was da gerade auf dem Platz rum gegurkt wurde…. 😉

PS:
Kraft fand ich Gestern übrigens gut. Das sei nur mal so erwähnt….

————–

Zum Spiel Gestern sind ja nun alle wohl alle Meinungen und Facetten dargestellt. Ich für meinen Teil werde mir solch ein Gegurke erst dann ruhig ansehen können (und mich dennoch etwas ärgern), wenn der Klassenerhalt definitiv und auch rechnerisch gesichert ist.


sunny1703
1. März 2014 um 14:44  |  238217

Auch wenn es ja viele nicht mögen,meine Noten

Kraft 2+ gestern für mich ohne Fehl und Tadel ,bis auf einige wenige Abstöße, für mich Herthas Spieler des Spieles

Pekarik 3- fing gut an, blieb defensiv ordentlich, aber nach vorne war es auch mangelhaft
Langkamp 3- defensiv stabil, einige schlimme fehler beim Aufbau
Kobi 3+ fing völlig daneben an und wurde von Minute zu Minute souveräner
vd Bergh 4+ hinten etwas hektisch in seinen Aktionen nach vorne viel besser als Pekarik, beide AV brauchen Konkurrrenz in der neuen Saison
In der IV wird vermutlich ein kopfballstarker Spieler dazu kommen, das heißt auch Langkamp,lusti und Brooks bekommen Konkurrenz

Hosogai 3-, viel gerannt, aber aus dem Mittelfeld kam nichts nach vorne, stückwerk

Ndjeng 4 in der defensivarbeit fand ich ihn nicht so schlecht wie andere nach vorne teilweise slapstick
Cigerci 4 da bich wohl alleine ,er war für mich nur bei Standards präsent dasSpiel lenken konnte er nie
ÄBH 5 braucht noch eine Weile und ich bleibe dabei das LM ist nicht seine Position

im DM braucht Hertha keine Verstärkung, aber nach vorne dafür umso mehr, Hier gilt es für JLu Fußballer zu finden,die seine Spielweise unterstützen,sich anpassen und auch auf die bank setzen und vielleicht auch mal ein wenig Führungsfigur sein können. Hier könnte es für einige jetzige Spieler sehr eng werden.

Ramos 3- aber auch erst aufgrund einer Leistungssteigerung in Halbzeit 2, immerhin mal gefährliche Schüsse mit dem Fuß

PN 5 Au Backe, was war das denn?

JLu 4- irgendeiner muss ja für die schwache teamleistung büßen 🙂

Sippel 2

Ein Spiel, bei dem man am Ende mit dem remis zufrieden sein muss. Und dann Deckel druff,das nächste Spiel ist das Schwerste! 😀

lg sunny


jenseits
1. März 2014 um 14:55  |  238222

@sunny

Van den Bergh soll nach vorne besser gewesen sein als Pekarik? Das kann ich nicht nachvollziehen. Ich kann mich nicht an eine solche Aktion erinnern.

Überhaupt ist er kein offensiv spielender AV und verlässt nur im äußersten Ausnahmefall die Außenlinie in der eigenen Hälfte für 2 Meter nach innen oder 2 Meter über die Mittellinie.

Das soll keine Kritik sein, aber er ist nun einmal sehr defensiv ausgerichtet.


ahoi!
1. März 2014 um 15:11  |  238233

ubremer // 1. Mrz 2014 um 13:33

ja! aber vom kaffeesatzlesen und unterschiedlichen meinungen oder der ein oder anderen zuspitzung lebt ja auch so ein blog. n’est ce pas?


apollinaris
1. März 2014 um 15:52  |  238252

@ sunny: “ es muss wieder mal ein Dreier her“ yep, aus den letzten beiden Spielen haben wir wieviele Punkte geholt! (…)
q“ Auch andere Mannschaften jaben personelle Sorgen“ yep, ist mir nicht so neu. Aber wir sind Aufsteiger..und uns ist derzeit die Kreativabtlg komplett verloren gegangen, auch durch Formschwäche. Da müssen wir uns nicht über spielerische Mängel so sehr wundern..
Baumjohann konnte bis heute nicht wirklich ersetzt werden, sondern kompensiert..Darüber braucht man nicht ständig reden, aber zwischendrin mal dran denken. 😉


1. März 2014 um 15:52  |  238254

@all: Ist Euch aufgefallen, dass das gestrige Spiel mit seinen wuseligen Strafraumszenen geradezu Ideal auf Lassoga gepasst hätte…. 😉

Ein Schelm wer denkt Luhu würde bereits jetzt das Spielsystem für Lasso einstudieren. 🙂

Gruß Leuchtfeuer


etebeer
1. März 2014 um 16:02  |  238265

Das Spiel mußte ich erst mal sacken lassen.

Pfiffe im Stadion…………….

…………hat die Mannschaft nicht verdient. Sicherlich war das ein Spiel mit anderer Erwartungshaltung und hätte Allagui seine Chance gleich nach 30 Sekunden genutzt, wer weiß wie das Spiel sich entwickelt hätte.
Hätte, hätte, hat es aber nicht, Hertha „scheiterte“ an einer Freiburger Mannschaft die sichtlich bemüht war die eigene Ordnung im Spiel zu halten, die immer wieder versuchten bei Ballbesitz die Sicherheit zu bekommen, nur keine Fehler machen und in der AW sicher stehen. Hertha hatte kaum Ideen und es fehlte die Kreativität das Spiel zu machen.
Hertha begann überraschend ohne Skjelbred dafür mit Ndjeng und ÄBH. Cigerci und Hosogai waren damit beschäftigt die Überzahl der Freiburger im MF zu bekämpfen und wenn dann ein so laufstarker Mann wie der Norweger fehlt geht der Druck nach vorne verloren, zumal ÄBH verletzungsbedingt schon seit Wochen seiner Form hinterherläuft und Ndjeng mit „gefühlten 50% Fehlpässen“ immer wieder für Ballverluste sorgte. Nachdem JL Niemeyer ❓ einwechselte war eigentlich klar das auch Hertha auf Sicherheit bedacht war. Ronny’s Einwechslung hätte nochmal ein Signal sein können, da war es aber schon zu spät und zu festgefahren. Das Ramos nur noch der Alleinunterhalter vorne ist, der Anspielstation,Ballschlepper und gestern auch noch für die Weitschüsse zuständig war gefällt mir überhaupt nicht. Leider spielt Allagui
nicht beständig genug und so lastet auf Ramos die ganze Verantwortung.
Hertha verliert durch dieses laufintensive und hochpressende Spiel mittlerweile zuviel Substanz,die Ausfälle von Lustenberger, Baumjohann und die Formschwäche von Brooks Schulz, ÄBH, Ronny, Muhktar kann die Mannschaft nicht mehr kompensieren.
Jetz fällt zusätzlich noch Cigerci mit einer Muskelverletzung aus.

Trotzdem ziehe ich ein positives Fazit mit 35 Punkte und zu 90% gesichert kann man doch eigentlich gut leben, die jetzt zu hohe Erwartungshaltung einiger Fans und Medien ist nicht Zielführend, weder die Breite noch die Qualität der Spieler lassen Platz für irgendwelche verfrühten Träume.
Mein Gefühl, wieder einmal vergessen die meisten wo der Verein herkommt welche Widerstände man überwinden mußte.
Ich bin stolz auf Hertha und das bisher erreichte und kann sich durchaus sehen lassen.

@Ralf warst du im Stadion?

Grüße nach Berlin und zu @Ralf nach Frankfurt


herthabscberlin1892
1. März 2014 um 16:33  |  238278

coconut // 1. Mrz 2014 um 14:40:

🙂


hurdiegerdie
1. März 2014 um 16:36  |  238281

Hertha hatte nach dem 6. Spieltag der Hinrunde 8 Punte; in der Rückrunde haben sie nach 6 Spieltagen 7 Punte geholt und jedem wird noch der Betrug in Frankfurt und gegen Nürnberg in Erinnerung sein.


1. März 2014 um 16:59  |  238298

@PSI und an alle die unsicher sind,es geht bei dem YouTube auch um Live Stream Bundesliga erklärt von einem Rechtsanwalt. Ich jedenfalls gehe das Risiko nicht ein, für das Geld was es dann Strafe kostet kann ich ein Jahr oder mehr auch Sky gucken.

http://www.wbs-law.de/pressemeldungen-wilde-beuger-solmecke/porno-abmahnwelle-ist-jetzt-eigentlich-noch-im-netz-erlaubt-49090/


1. März 2014 um 17:32  |  238316

Ich gebe aber auch für Sky kein Geld aus ist mir zu teuer. Mainz 05 wird einen langsam unheimlich. Bremen gewinnt was mich besonders freut. Leverkusen völlig von der Rolle.


1. März 2014 um 18:13  |  238330

Bussi // 1. Mrz 2014 um 08:17

“es kommt Niemeyer, der gefühlte 100% der Pässe zum Gegner gespielt hat”

Niemeyer: Passquote 67 % – 4 Fehlpässe

Niemeyer hat 12 Pässe gespielt, 8 Kurzpässe nach hinten, 4 längere nach vorn,und diese 4 waren Fehlpässe.
Da kann man schon bei einem Drittel wichtiger Fehlpässen das Gefühl haben, daß sie 100% ausmachten.


pax.klm
1. März 2014 um 21:34  |  238455

ubremer // 1. Mrz 2014 um 13:33

Na dann ist ja gut, wenn Du mit der Torausbeute der Stürmer zufrieden bist!
Ich finde es nur leider nicht so toll wie da teilweise die allerbesten Chancen vergeben werden…
Diese „Unterbesetzung“ führte schon zu zwei Abstiegen.
Und wenn die Topstürmer nur Tore machen wenn sie auch immer den Ball bekommen und der Rest der Mannschaft sich nicht traut auch mal nen Versuch zu unternehmen…, dann bin ICH nicht glücklich oder zufrieden: Sei es drum.

Es ging wohl mehr darum, dass es durchaus andere Ansichten gibt und hier nicht das Reich der Claqueure ist.
Ich finde halt Hertha im Sturm nicht so dolle und sehe den Umgang mit dem einen oder anderen durchaus kritisch, auch wenn vieles schon sehr viel besser geworden ist!
Stehe hier:
ubremer // 28. Feb 2014 um 23:18
eher nahe dem was @ursula da von sich gegeben hat. Punkt.


Herthafan59
2. März 2014 um 15:04  |  238656

pfiffe im stadion sind unter aller würde..die klopsköpfe feiern ihr ding, nicht herthas aufstieg und die leistung in der saison……wer macht schon alles abhängig von einem spiel………..nur fußballsachverständige.grins


Inari
2. März 2014 um 17:07  |  238703

@pax: aktuell haben wir ja auch nur eine richtigen Stürmer im Kader, was viel zu wenig ist. Wehe wir gehen nächste Saison mit Wagner als zweiten Stürmer und allagui als Nummer an den Start. Selbst mit Lasso wären wir in dem Fall erneut wie eben im Sturm unterbesetzt. Wenn Ramos geht, müssen wir 2 richtig gute Stürmer holen (oder einen und Lasso zurückholen).


pax.klm
2. März 2014 um 18:36  |  238760

@inari
…so ähnlich sehe ich das auch, …

Anzeige