Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(mey) – Änis Ben-Hatira schnürrte heute wieder die Fußballschuhe und trainierte erstmals nach seiner Zehenverletzung wieder mit der Mannschaft von Hertha BSC. „Ich fühle mich gut, aber wir müssen die Entwicklung von Tag zu Tag bewerten“, sagte der 25-Jährige nach dem Vormittagstraining. Ein Einsatz im Heimspiel gegen Hannover 96 am Sonnabend aber kommt definitiv noch zu früh für den Deutsch-Tunesier. „Das ist noch kein Thema“, sagte Herthas Trainer Jos Luhukay, „dafür war seine Pause zu lang“.

Die Wade ist zu

Seit heute weiß Luhukay, dass er auch auf einen anderen Profi gegen die Niedersachsen verzichten muss: Marcel Ndjeng. Der 31-Jährige hat sich eine Verhärtung in der Wade zugezogen und fällt definitiv aus, sagte Luhukay. Und weil dieser Kollege hier (das Foto zeigt Alexander Baumjohann. Quelle: mey) ja noch nicht wieder fit ist, steigen mit Ndjengs Ausfall wohl die Chancen für Ronny, erstmals seit vier Spielen wieder in der Startelf zu stehen.

Foto[1]

Aus meiner Sicht hat Ronny seine Chance gegen Mainz genutzt. Mit seiner Einwechslung bekam Hertha Struktur und Sicherheit ins eigene Spiel. Spielt Ronny, dann dürfte Luhukay von seiner zuletzt bevorzugten Zwei-Stürmer-Taktik abweichen und wieder das klassische 4-2-3-1 spielen lassen – mit Ronny auf der „Zehn“.

Und gegen Hannover…da war doch mal was –>hier.

Tolga Cigerci und Fabian Lustenberger sind immer noch nicht einsatzfähig. Der Kapitän läuft seit Montag wieder. Cigerci soll in dieser Woche mit dem leichten Lauftraining beginnen. Ansonsten kann Luhukay auf das bekannte Personal zurückgreifen. Auch Per Skjelbred, der angeschlagen aus dem Mainz-Spiel kam, sagte heute: „Alles wieder gut. Geht!“

Frage an euch: Würdet ihr Ronny in die Startelf gegen Hannover stellen? Und was erwartet ihr euch gegen die Niedersachsen. Zuletzt blieb Hertha ja vor eigenem Publikum drei Mal ohne Sieg.

Morgen und übermorgen trainieren die Berliner unter Ausschluss der Öffentlichkeit, bevor es am Sonnabend um 15.30 Uhr im Olympiastadion gegen Hannover geht.

Luhukay sollte Ronny...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

207
Kommentare

etebeer
12. März 2014 um 17:24  |  244678

war ja klar kaum geschrieben neuer Blog 🙂
zieh mal rüber
@Ralf, da Ndjeng ausfällt stellt sich die Mannschaft fast von alleine auf…….
….wenn da unser Trainer mit seinen Matchplänen und Ideen nicht wäre. 😉
Eine defensive Startelf gegen auswärtsschwache H96 kann ich mir allerdings nicht vorstellen.

@sunny1703,
Niemerszein den gibt es auch in der Osterstrasse
da kaufe ich ein oder bei Karstadt Perfetto.

Jede Region hat ihre Eigenheiten,
in HH z.B.sssstolpern viele über’n sssspitzen Sssstein und sind stur.

Dann gibt es Hamburger die haben die berühmte Schmidt Schnauze. Das könnte aber auch an der Kombination HH,Berlin liegen. 😆
Berlin oder Hamburg,
Hauptsache Hertha


berliner_030
12. März 2014 um 17:26  |  244679

SIlber


Blauer Montag
12. März 2014 um 17:29  |  244681

etebeer // 12. Mrz 2014 um 15:16
….
Ich weiß nicht was passieren muß um “den Berliner” für Hertha mehr zu begeistern.
Das Wort piefig trifft es in den meisten Fällen ganz gut.

Sorry ete, ich hoffe, du kannst hierzu meinen entschiedenen Widerspruch vertragen. Ich weiß nicht, woher das Wort piefig stammt und hier in dieser Diskussion verwendet wird von Kommentaristi, die vor 10 oder 20 Jahren aus Berlin weggezogen sind. Lasst es Euch bitte gesagt sein: Euer Zerrbild von Berlin stammt aus dem letzten Jahrhundert.

Es gibt nicht mehr den Berliner.
Soweit ich laufen kann, bin ich tagtäglich mit dem ÖPNV in Beerlin unterwegs. Die Unterschiede innerhalb einzelner Stadtteile sind krass. Um nur ein Beispiel zu nennen:
Der Unterschied zwischen Nord-Moabit und Süd-Moabit ähnelt dem Unterschied zwischen Nordkorea und Südkorea mit der Turmstraße als Demarkationslinie. Jeder Kommentaristi ist herzlich eingeladen, durch die Quartiere nördlich der Turmstraße zu schlendern. Um Voranmeldung wird gebeten, damit ich rechtzeitig Dolmetscher und Security disponieren kann. Schaut Euch dort an, in welche Himmelsrichtung die Satellitenschüsseln zeigen. Und dann sagt mir, wie ihr mal eben – mir nicht, dir nichts – 5.000 Herthafans dort rekrutiert.

Jeder Auswärtige und Exil-Berliner ist herzlich eingeladen, sich ein aktuelles Bild von Berlin 2014 zu machen. Es erfordert nur den Vorsatz, das beschauliche Kleinposemuckl zu verlassen, um hier in Berlin ein piefiges Vorurteil mit Spreewasser hinweg zu spülen.


12. März 2014 um 17:30  |  244682

Tja Ronny…
Würde ihn bringen, um ein deutliches Zeichen gegen die Heimspiel-Lethargie zu setzen und zu sagen: „Wir wollen gewinnen!“
Denn mit Ronny kannst du eigentlich nur auf Sieg spielen. Für ein defensives Grundkonzept fehlt dir halt ein Spieler… 😉


Blauer Montag
12. März 2014 um 17:30  |  244683

Ronny ist mir egal. Hauptsache Hertha gewinnt. 😀


ubremer
ubremer
12. März 2014 um 17:40  |  244689

@bm,

zu allen Argumenten, die Du hier seit dem Mittag anführst: warum bekommen das andere Städte hin, deutlich kleiner, mit teilweise ebenso wenig Kaufkraft wie Bremen? Stellvertretend seien hier Dortmund und Gelsenkirchen genannt.


Kamikater
12. März 2014 um 17:40  |  244690

Also gut. Ich gebs auf zu fragen, ob da heute im Turm jemand ist….
🙁


Blauer Montag
12. März 2014 um 17:47  |  244693

ubremer // 12. Mrz 2014 um 17:40 Uhr

Ganz einfach: Weil andere Städte nicht diesen großen demographischen Wanderungen unterworfen sind wie Berlin. Die dortige Wohnbevölkerung ist stärker lokal verwurzelt und hat auf Grund ihrer Biographie seit Kindertagen einen stärkeren Bezug zum jeweiligen Fußballklub.


Spanische Note
12. März 2014 um 17:47  |  244694

Njdengs Wade ist für mich schon mal Herthaner/in der Woche. Großes Durchatmen.

Wenn Ronny spielt, stehen alle Zeichen auf ein anständiges Spiel und endlich wieder einen Heimsieg.

Jetzt noch Holland und Kobi raus, dafür Schulz und Brooks rein – und wir haben ne ziemliche Sahnemannschaft.


Hertha Ralf
12. März 2014 um 17:48  |  244695

@etebeer: HAUPTSACHE HERTHA!
Schönen Abend noch!
@BM: als ich groß wurde war es Frohnau (spießig oder piefig?) für mich spannend, weil meine unbeschwerte und tolle Kindheit , dann als Student nach Lichtenrade von einem Ende der Welt zum nächsten Ende 🙂
Fahre ich heute in Berlin mit meinem Sohn mit der U-Bahn zu Hertha gebe ich Dir zu 100% recht, ist hier in F oder Neu Isenburg oder Offenbach kein Deut anders, das ist der Fluch oder Segen der Globalität, DEN richtigen Berliner hat es wohl vor 150 Jahren noch gegeben, wenn man an Zille denkt, stimmt dit oooch nich, wo kam der her…
Halten wir es wie @etebeer : HAUPTSACHE HERTHA egal wo man ist, trotzdem halte ich hier im „Exil“ die Fahne BERLIN hoch und zum Schluß:
RONNY IN DIE STARTELF!
🙂


sunny1703
12. März 2014 um 17:52  |  244699

@jenseits

Darüber wird hier seid Tagen geschrieben. Kopfschüttel!

@apollinaris

Du kannst Berliner von Frankfurtern unterscheiden wie du Lankwitzer von Spandauern unterscheiden kannst, Lehrerkinder von Informatikerkindern und die wieder von Straßenfegerkinder usw. Dorfkinder von Stadtkindern und CDU Wählern von SPD Wählern.

Meine Güte ich bin eine Mischung aus Berliner Arbeiterfamilie und Bauernfamilie aus der Neumark, mit wem bin ich denn da gleich??

Von meinen kunterbunten Frauen ganz zu schweigen!

Ich mache mir über sowas keine Gedanken und habe,da gebe ich dir recht,keine Maßstäbe (Antennen)woran ich wen erkenne.

Und das ist auch gut so.

Ich wünsche Euch allen viel Spaß heute im Turm.

OT: Ich bin für @fechis Vorschlag, weil ich den Mittwoch nach dem letzten Spieltag für einen richtig guten Turmtrefftag halte und berechnet auf den 14 Tage Rhythmus dann auf @fechis Rythmus komme.
Ansonsten ist mir das relativ Wurscht!

lg sunny


Spanische Note
12. März 2014 um 17:55  |  244700

Und was habe ich gesagt, Favre unterschreibt plötzlich ganz fix seinen über Monate dahinstaubenden Vertrag. Wenn Eberl Courage gehabt hätte, hätte er den weiteren Saisonverlauf abgewartet.
Sagenhaft wie viel Reus-Transfermillionen und weitere da verbrannt worden sind, vornehmlich aber in der letzten Spielzeit (de Jong etc.).


Blauer Montag
12. März 2014 um 17:59  |  244702

Danke Hertha Ralf um 17:48 Uhr.

Den Schuh der Marke „piefig“ ziehe ich mir nicht an. Den werfe ich zurück gegen jeden, der meint, dieses Adjektiv wäre im Jahr 2014 geeignet zur Beschreibung Berlins und seiner Bewohner.

Berlin hat im Jahr 2014 ganz andere Probleme. An deren Lösung arbeiten tagtäglich Sozialarbeiter, Lehrer, Polizisten, Vollzugsbeamte, die 12 Berliner Jobcenter u.a. mehr. Ich kenne einige Herthafans in den genannten Berufsgruppen. Aber alle winken nur müde ab, wenn ich sie zum „Outing“ ermuntern, hier in diesem Blog etwas über ihren beruflichen beruflichen Alltag zu schreiben.


ubremer
ubremer
12. März 2014 um 18:01  |  244703

@bm

und wie kommst Du zu der kühnen Behauptung?
Selbst, wenn Du von der aktuellen Einwohnerzahl Berlin (3,5 Mio) zwei Millionen abziehst, die seit 1990 nach Berlin gekommen sind, bleibt ein Pool von 1,5 Millionen Berlinern. Verwurzelt samt ihren Familien in der Stadt.
Das ist immer noch ein Pool, der größer ist, als in jeder anderen deutschen Stadt.

Wie es um die Verwurzlung mit Hertha bestellt ist, sieht man am Zuschauerschnitt in den beiden Zweitliga-Jahren, einmal waren 47.000 und beim zweiten Mal 41.000 Zuschauer. Gegen Sandhausen, Paderborn, Aalen, FSV Frankfurt, Oberhausen, Bielefeld, Aachen oder Aue.

Aber gegen Benfica Lissabon mit diversen Weltklassefußballern – entgegen den Behauptungen hier übrigens durchaus ein K.o.-Runden-Hinspiel – verirren sich 13.684 Zuschauer ins Olympiastadion.


sunny1703
12. März 2014 um 18:02  |  244704

@HerthaRalf

Ich bin LA….nkwitz groß geworden :-), auch Villenecke, und lebe nun seit bald 35 Jahren in Schöneberg, alleine das ist doch schon ein gewaltiger Unterschied zwischen den paar Kilometern.

Und so unterscheiden sich selbst ganz nahe Kieze. Ich bin sehr gerne in @apollinaris Crellekiez 5 Fußminuten von mir entfernt und dennoch ist es dort etwas anders als bei mir im Akazienkiez ohne das zu werten.

lg sunny


Blauer Montag
12. März 2014 um 18:02  |  244705

EDIT: … alle winken nur müde ab, wenn ich sie zum “Outing” ermuntern möchte, hier in diesem Blog etwas über ihren beruflichen Alltag zu schreiben.

Belassen wir’s dabei.


Blauer Montag
12. März 2014 um 18:09  |  244708

ubremer // 12. Mrz 2014 um 18:01

@bm

und wie kommst Du zu der kühnen Behauptung?
…….
Aber gegen Benfica Lissabon mit diversen Weltklassefußballern – entgegen den Behauptungen hier übrigens durchaus ein K.o.-Runden-Hinspiel – verirren sich 13.684 Zuschauer ins Olympiastadion.

Zu diesem Spiel hat bereits U.Kliemann gestern aus meiner Sicht alles Richtige gesagt. Die Datenbanken des Statistischen Landesamtes sind gut gefüllt mit diversen Bevölkerungs- und Wirtschaftsdaten. https://www.statistik-berlin-brandenburg.de/datenbank/inhalt-datenbank.asp


catro69
12. März 2014 um 18:15  |  244711

@Kami
Ich will gerade losfahren, also Richtung Turm…


Spanische Note
12. März 2014 um 18:15  |  244712

Das Spiel gegen Benfica wurde im Free-TV übertragen, war auch ne recht frühe Anstoßzeit, wenn ich mich nicht irre. Und der Berliner Zuschauer (den ohnehin eher so eine Art Hassliebe mit Hertha verbindet, von den Fans mal abgesehen) war damals von Herthas Bundesligaleistungen hinreichend abgegessen.
Eins kommt auch noch erschwerend hinzu, ein Bein hat sich Hertha in diesen europäischen Spielen selten ausgerissen, das waren mitunter sterbenslangweilige Spiele mit schlechtem Ausgang.
Hertha hat weiterhin die Zugkraft, das Olympiastadion komplett zu füllen, nur muss der Erfolg da sein. Maximaler Erfolg. Deshalb ist es so wichtig, in dieser Spielzeit so viel zu erreichen, wie man erreichen kann. Bloß nicht nachlassen. Alles rauskitzeln.


12. März 2014 um 18:18  |  244714

Gut,hatte mich aber mit dem Achtelfinale geirrt.Nich aber mit dem Abstiegsstrudel in welchem Hertha steckte.


Kamikater
12. März 2014 um 18:19  |  244715

Gut, dann fahr ich jetzt auch los und bin um 19 Uhr da


sunny1703
12. März 2014 um 18:23  |  244716

@ubremer

Wenn Du so rechnest, kannst du noch die ganzen Ostberliner abziehen. Aber das geht zu weit, selbst Westberlin war einem ständigen Wandel unterzogen, sei es durch Studenten,durch junge Leute die vor dem Bund flüchteten usw usw.

Ich stimme Dir zu die Zahlen damals waren mager, nur ist das doch nicht die Ausnahme. Freiburg hat gegen Sevilla das Stadion nicht zu zwei Dritteln voll gehabt.
Und dann schau Dir mal andere Spiele an, nimm zb.das Hinspiel von Porto gegen Frankfurt, da war das Stadion halbvoll.

Das Problem ist die EL selber. Mit der Einführung der CL,ist die Wertigkeit dieses Wettbewerbs deutlich gesunken.

Außer der Abschaffung der CL und einem Meisterwettbewerb höheren Startgeldern für die Teilnahme an der EL fällt mir nicht ein,wie man das attraktiver gestalten kann. Pokalspiele statt Gruppenspiele vielleicht noch, aber wer spielt da mit?!

lg sunny


randberliner
12. März 2014 um 18:23  |  244717

Sanische Note = Spiritus Rectus??????


randberliner
12. März 2014 um 18:24  |  244718

Ein p fehlt bei Spanische Note natürlich!


Blauer Montag
12. März 2014 um 18:41  |  244725

Spanische Note // 12. Mrz 2014 um 18:15

……Hertha hat weiterhin die Zugkraft, das Olympiastadion komplett zu füllen, nur muss der Erfolg da sein.

Jepp. Bis dato war die Erstligasaison mit Luhukay erfolgreich – deswegen auch ein guter Zuschauerschnitt.

Luhukay ist inzwischen schon länger Trainer bei HER als jeweils Babbel und Funkel. Und im kommenden Jahr wird er hoffentlich Favre und Götz überholen. Möge ihm der Erfolg treu bleiben.


cameo
12. März 2014 um 18:41  |  244726

@rand…, nicht schlimm und nicht zum ersten Mal, dass bei dir etwas fehlt. – Wie bist du denn auf diesen völlig abwegigen Verdacht (18:23) gekommen? Nein, das glaube ich nicht; kann ich mir überhaupt nicht vorstellen.


stephco
12. März 2014 um 18:42  |  244727

Schöneberg , Tempelhof , Spandau, Charlottenburg ,Steglitz usw. dit is Berlin …aber Langweiligwitz ? is ja bei Lichterfelde/Teltow..zieht man da nich freiwillig um ? :p kleiner Scherz am Rande…
Ganz klar Ronny muss spielen ..und wenn er apielt


cameo
12. März 2014 um 18:45  |  244728

Rauchwolken über Mönchengladbach! Die Geldverbrenner (17:55) bei BMG erhalten 12 Mio. für ter Stegen (möglicherweise künftig auch noch CL Boni) und zahlen 6 Mio. für Sommer.


jenseits
12. März 2014 um 18:50  |  244729

@sunny1703 // 12. Mrz 2014 um 17:52

Aha. Wollte mich auch amüsieren, konnte aber leider nur Deinen Kommentar ausmachen, der explizit etwas über „den“ bzw. „die“ Berliner aussagte.


stephco
12. März 2014 um 18:50  |  244730

……….und wenn er spielt dann spielentscheidend … denkt an meine worte :p
ansonsten scheeen abend aus der S1 gewünscht


ubremer
ubremer
12. März 2014 um 19:04  |  244733

@Zuschauer

und Erfolg bringen ein volles Olympiastadion?

– Wie erklärt sich, dass der beste Zuschauerschnitt, den Hertha ever erreicht hat, aus der Abstieggssasion 2011/12 stammt?

– Und wie erklärt sich, dass der zweithöchste Zuschauerschnitt, den Hertha je hatte, aus der Saison 1997/98 stammt (als Hertha die Saison auf Platz 11 beendet hat?)

Nein, als Hertha 1998/99 die Champions League erreicht hat, war der Schnitt geringer. Ebenso, als Hertha 2008/09 die Saison als Vierter beendet hat.

Fazit: Die Gleichung ‚Je mehr Erfolg desto mehr Zuschauer im Olympiastadion‚ stimmt bei Hertha nicht.

Was aber stimmt: Nichts straft der Berliner Fan mit soviel Missachtung wie das Erreichen des Uefa-Cups und der Europa League. Und das kontinuierlich über viele, viele Jahre.


cameo
12. März 2014 um 19:10  |  244735

@ub: „Fazit: Die Gleichung ‘Je mehr Erfolg desto mehr Zuschauer im Olympiastadion‘ stimmt bei Hertha nicht.“
*
Woraus sich die Frage ergibt: welche Kriterien schaffen speziell für die Hertha erhöhte Zuschauerzahlen?
Ich überlege noch.


12. März 2014 um 19:16  |  244738

Europa League ist für „den“ Berliner unter seiner Würde. Oder, weniger provokant gesagt: Er ist Weltklasse gewohnt oder zumindest europäische Klasse. Das gilt kulturell (Philharmoniker, Kabarett, Pop & Jazz), das gilt auch sportlich (Alba, Eisbären, Füchse, Volleys). Mein Eindruck: er goutiert auch ein Etablieren (Füchse, Hertha nach dem Aufstieg), aber keinen Stillstand.


fg
12. März 2014 um 19:22  |  244739

@seb: Man darf davon ausgehen, dass die Journalistin mit Deinem Nachnamen bei Anne Will Deine Frau ist?


ubremer
ubremer
12. März 2014 um 19:25  |  244740

@jap,

damit nicht genug,
Der Berliner und die Champions League: Zuschauerzahlen im Olympiastadion gegen

– FC Chelsea 51.500
– AC Mailand 75.000 (ausv.)
– Galatasaray 71.500
– FC Barcelona 60.500
– Sparta Prag 30.000
– FC Porto 30.000


etebeer
12. März 2014 um 19:26  |  244742

Blauer Montag // 12. Mrz 2014 um 17:29
Wieso fragst Du,
natürlich kann ich deinen Widerspruch ertragen
und ich kann ihn auch verstehen.

Ich bin oft in Berlin und sehe auch diese rasante Entwicklung die über die Stadt hinweg fegt.
War vor kurzem am Gesundbrunnen zur Info,
danach (Nostalgie) in die Badstrasse,
habe da bis 1965 gewohnt und in der Prinzenallee nachschaut ob es die Kneipe Zur Tulpe noch gibt (früher Treffpunkt vor und nach dem Herthaspiel)

In der Turmstrasse habe ich früher sogar mal gearbeitet. Alles Gegenden die ich jetzt Abends nicht aufsuchen möchte.
Trotzdem das ist aber für mich nichts Neues,

HH entwickelt sich auch weiter und es gibt auch hier jede Menge Brennpunkte.

http://www.statistik-nord.de/uploads/tx_standocuments/NR13_Stadtteil-Profile_2012.pdf

Ich kann und will das piefig auch nicht auf
DIE BERLINER verallgemeinern.
Mir ging es da nur um Hertha und meine Erlebnisse im Stadion. Um mich rum wird nur gemeckert und der Klassepass der gerade gespielt wurde hätte natürlich viel früher gespielt werden müssen und die laufen natürlich viel zu wenig für ihr Geld.
Ein Beispiel:
Ich : Freue mich gleich gehts los
Sitznachbar: (im Dialekt)
wird Zeit das die endlich kommen mannometer
Ich:sind lange Wege
Er:denn soll’n sie früher losgehen wir Essen zeitig
Er nach wenigen Minuten: das wird heute nichts,
nicht eine Chance,die laufen auch nicht,
ist ja logo so eine Scheixx Ecke usw..usw.
Mir geht nur dieses ewige meckern, nörgeln und schlechtreden auf den Saxx das kenne ich so von anderen Stadien/Tribünen nicht.

@Ralf, genau Hauptsache Hertha,
Ich kann mich hier in „der Fremde“ so richtig über Hertha freuen und das ist auch gut so.


jenseits
12. März 2014 um 19:26  |  244743

@cameo

Bitte, es heißt nicht „die“ Hertha, sondern einfach nur Hertha ohne Artikel. Da bin ich empfindlich. 😉


12. März 2014 um 19:30  |  244744

Spannend @ub. Unter der Woche ist der Berliner also nur schwer ins Oly zu locken? Gibt’s Vergleichzahlen zu Partien im DFB-Pokal und zu Spielen in „englischen Wochen“?


Blauer Montag
12. März 2014 um 19:30  |  244745

ubremer // 12. Mrz 2014 um 19:04
…..
Was aber stimmt: Nichts straft der Berliner Fan mit soviel Missachtung wie das Erreichen des Uefa-Cups und der Europa League. Und das kontinuierlich über viele, viele Jahre.

Soweit reicht mein Gedächtnis gar nicht zurück 🙄 Und es ist spät heute Abend. 🙄

Hast Du die Fakten parat ub?
Wie oft in den letzten 30 Jahren hat Hertha einen europäischen Wettbewerb erreicht? Wie waren die Zuschauerzahlen?

Ich bräuchte zu lange, um diese Daten zusammen zu tragen.


12. März 2014 um 19:30  |  244746

Und warum ist das so Uwe? Der Gatte bestätigt Deine These, hat aber keine Erklärung, ich WILL das aber wissen #vorsichtshalbernochmitdemFussaufstampf


12. März 2014 um 19:36  |  244747

Lösungsansatz 1

Der Berliner hat generell weniger Kaufkraft?

Lösungsansatz 2

Es gibt zuviel Alternativen in Berlin (sportlich/kulturell)?


12. März 2014 um 19:39  |  244748

Lösungsansatz 3

Die Stadt lebt Tag und Nacht, vll hat der geneigte Herthafan einfach einen Job, der ihm Erscheinen unter der Woche unmöglich macht?


Blauer Montag
12. März 2014 um 19:42  |  244750

c@meo // 12. Mrz 2014 um 19:10

…Woraus sich die Frage ergibt: welche Kriterien schaffen speziell für die Hertha erhöhte Zuschauerzahlen?
Ich überlege noch.

Meine Hypothese: Der Name des Gegners auf dem nächsten Spieltagsplakat zieht die Zuschauer.

Unter den jährlich Zugewanderten sehe ich in Berlin 4 große Gruppen:
1. Fachkräfte der Politik, der Lobbyisten u.a. Dienstleistungsberufe
2. Studenten
3. überlagerte Partygänger aus aller Herren Länder
4. internationales Prekariat.

Die Gruppen 3. und 4. haben in der Regel keinen Cent für eine Eintrittskarte. Die Gruppen 1. und 2. kaufen gelegentlich eine Eintrittskarte zu einem Herthaspiel, kleiden sich aber als Fans der Gastmannschaft. Uns sie interessieren sich nicht für Gegner aus anderer Herren Länder.


randberliner
12. März 2014 um 19:42  |  244751

@cameo

Von deinen peinlichen Auftritten hier wollen wir gar nicht sprechen/schreiben…


randberliner
12. März 2014 um 19:44  |  244752

@cameo = Ex von @kraule? Die hier ihren Beziehungskrieg geführt haben? Oh shit…


Blauer Montag
12. März 2014 um 19:45  |  244754

Was wäre dieser Blog ohne Dich moogli?

Ein Haufen rüpelhafter und notorischer Besserwisser.

Ich freue mich ehrlich jeden Tag, an dem du hier etwas Gutes schreibst so wie zuletzt um 19:39 Uhr.


Blauer Montag
12. März 2014 um 19:47  |  244756

Schreib weiter c@meo.
Du brauchst Dich hier nicht anpöbeln lassen.


teddieber
12. März 2014 um 19:47  |  244757

Hertha und Europa: ich sag mal aus der Erinnerung Saison 78/79 (ich war 10 Jahre alt, also Nachsicht 😉 ) gegen die Dänen wo Milewski vier mal traf, war das Stadion maximal zur Hälfte gefüllt und von dem Halbfinale schwärme ich noch heute. Da durfte ich dabei sein. Ausverkauft.


12. März 2014 um 19:53  |  244758

@BM

Huch, hab ich was falsches gesagt?


teddieber
12. März 2014 um 19:54  |  244759

moogli // 12. Mrz 2014 um 19:39

Lösungsansatz 3

—————
Genau deshalb wird Hertha nie so eine große Anzahl an Fans auswärts mitbringen wie Frankfurt nach Bordeux, wo 12.000 Fans mitgefahren sind.


12. März 2014 um 19:56  |  244760

Ach ne @ BM, ich hab nur falsch gelesen 😉


Blauer Montag
12. März 2014 um 20:01  |  244763

moogli // 12. Mrz 2014 um 19:56 😉


cameo
12. März 2014 um 20:04  |  244765

@jenseits (19:26), da lasse ich als legal alien mich gern von dir belehren. Gleichzeitig habe ich diesem Nachrichtenmagazin für Leute mit Hauptschulabschluss Mitteilung über deine Empfindlichkeit gemacht und hoffe, die werden das künftig berücksichtigen.

„Erzielte zum siebten Mal das 1:0 für die Hertha: Adrian Ramos“
http://www.focus.de/sport/fussball/bundesliga1/bundesliga-im-liev-ticker-mainz-oder-hertha-wer-darf-weiter-von-europa-traeumen_id_3674007.html


hurdiegerdie
12. März 2014 um 20:11  |  244767

In den zwei Jahren vor dem Bundesligaskandal (69-71), in denen sich Hertha anschickte um die Meisterschaft zu spielen, lag der Zuschauerschnit bei um die 45’000.

In den Jahren mit Spielern wie Ete Beer sah es noch schlechter aus. 74/75 als Hertha das in der „Neuzeit“ beste Ergebnis als Vizemeister hatte, waren es im Schnitt unter 40’000 Zuschauer.

Im Jahr 77/78 mit einem 3. Platz waren es im Schnitt gar unter 25’000.

Nach der Konsolidierung nach dem Wiederaufstieg mit regelmässigen Plätzen zwischen 4 und 6 (2000-2005) waren es zwischen 37’000 und 48’000 (im Schnitt) Zuschauer.

Ich glaube nicht, dass man das mit Zuwanderung, Alba oder Füchsen, oder mangelnder Kaufkraft erklären kann.


12. März 2014 um 20:14  |  244768

Mit was denn dann @hurdie?


Blauer Montag
12. März 2014 um 20:14  |  244769

Schön wieder von Dir zu lesen hurdie 😉


jenseits
12. März 2014 um 20:18  |  244770

@moogli

Ich fürchte, keiner dieser von Dir genannten Gründe erklärt das Ausbleiben der Zuschauer hinreichend.

@1. Viele Fans, die über nur geringes Einkommen verfügen, sehen sich alle Heimspiele an. In anderen Städten oder anderen Vereinen gibt es wahrscheinlich einfach mehr Leute, die bereit sind, einen vielleicht nicht unerheblichen Teil ihrer Mittel und Zeit in die Liebe (oder wie auch immer man das nennen mag) zu ihrem Verein zu investieren.

@2. Ja, das kulturelle Angebot in Berlin ist groß, aber in anderen Städten, die zum Teil wesentlich kleiner sind, ist es nicht wesentlich schlechter, in der Relation ohnehin nicht.

@3. So viel mehr wird der/die Einzelne hier nicht arbeiten müssen oder wollen.

Ich glaube, ohne es belegen zu können oder mich intensiver damit beschäftigt zu haben, dass sich die meisten Fans Hertha eben nicht so verbunden fühlen.

Eintracht- oder Gladbachfans nehmen sich notfalls frei und sparen für derartige Ereignisse, sofern sie finanziell nicht so gut ausgestattet sind. Es gibt auch solche Herthafans, aber eben weniger als in anderen Vereinen.

Es hat wahrscheinlich auch etwas mit Erfolg zu tun. Hertha kann nicht wie andere Vereine auf ruhmreiche Zeiten zurückblicken, war, seitdem es die Bundesliga, gibt nie Meister, Pokalsieger (im Grunde noch nicht einmal Finalist) oder Ähnliches. Das ist einer der Gründe, warum Gladbach vergleichsweise hohe Einnahmen hat. Die haben eine Anhängerschaft, die sich noch aus glorreichen Zeit der Borussia speist.

Keine Ahnung. Aus irgendeinem Grund fehlt die Verbundenheit zum Verein.


Blauer Montag
12. März 2014 um 20:18  |  244771

Ich glaube nicht, dass hurdie etwas erklären kann – genauso wenig wie du und ich moogli. Wir sind bestenfalls beim Sammeln der Hypothesen.

Leider bezahlt uns niemand dafür, all diese schönen Hypothesen empirisch zu überprüfen. 🙁


jenseits
12. März 2014 um 20:20  |  244773

…mit dem Verein.


Blauer Montag
12. März 2014 um 20:20  |  244774

jenseits sammelt auch, obwohl sie ehrlicherweise sagt, sie hätte keine Ahnung.


12. März 2014 um 20:23  |  244776

Och @BM, dafür haben die Blogpappies, die machen wir gerade wahrscheinlich richtig wuschig 🙂


cameo
12. März 2014 um 20:24  |  244777

@BM, 19:47 – danke für die Ermutigung, aber so einer würde mich nie und nimmer aus diesem Blog vertreiben. Im Übrigen soll der ruhig gelegentlich posten. Er möchte sicher seinen Platz 2 auf der BSB Liste verteidigen.


Spanische Note
12. März 2014 um 20:31  |  244781

– Wie erklärt sich, dass der beste Zuschauerschnitt, den Hertha ever erreicht hat, aus der Abstieggssasion 2011/12 stammt?

– Und wie erklärt sich, dass der zweithöchste Zuschauerschnitt, den Hertha je hatte, aus der Saison 1997/98 stammt (als Hertha die Saison auf Platz 11 beendet hat?)

Das Zauberwort heißt AUFBRUCHSTIMMUNG.
1997/98 war Hertha nach etlichen Jahren Unterklassigkeit endlich wieder aufgestiegen. Hertha zählte wieder was im dt. Fußball. Man konnte nach langer Abstinenz die großen Bayern etc. erleben – gegen Hertha, die fast in der Bedeutungslosigkeit versunken war.
Vor der Abstiegssaison 2011/12 stand die tolle Saison, die eigentlich mit einem CL-Platz hätte gekrönt werden müssen. Hertha war wieder mega-in, man (der Berliner ein Zweckoptimist) dachte, es ginge so weiter. Run auf die Dauerkarten, dann kam es anders – aber Abstiegskampf elektrisiert auch. Alle sind sie hingepilgert, die Hertha unbedingt in der 1. Liga halten wollten. Hab heut noch das eigens gedruckte T-Shirt mit den damaligen Durchhalteparolen.

Momentan ist Hertha in, nur nicht mega-in. Dazu müsste man Ronny öfter in Heimspielen spektakeln lassen, statt ihn abzutakeln.


pathe
12. März 2014 um 20:33  |  244782

Ronny soll/muss spielen.
Meine Aufstellung, wenn sich nicht noch jemand verletzt:

——————Kraft
Pekarik—-Langkamp—Brooks—-vdB
———-Hosogai——Skjelbred
Allagui——–Ronny———–Schulz
————–Ramos

Aber es wird ja, JLu sei dank, eh wieder anders kommen…


etebeer
12. März 2014 um 20:33  |  244783

@jenseits
Gegen Ende der 1970er Jahre machte Hertha in den nationalen und internationalen Pokalwettbewerben auf sich aufmerksam. Am 30. Mai 1977 wurde das Wiederholungs-Endspiel im DFB-Pokal 1976/77 gegen den 1. FC Köln mit 0:1 verloren, nachdem zwei Tage zuvor beim 1:1 n.V. kein Sieger ermittelt werden konnte. Zwei Jahre später unterlag man dann auch im Finale des DFB-Pokal 1979 gegen Fortuna Düsseldorf in der Verlängerung mit 0:1.

http://de.wikipedia.org/wiki/Hertha_BSC#1970er_Jahre:_Gro.C3.9Fe_Erfolge_und_erneuter_Skandal


jenseits
12. März 2014 um 20:35  |  244784

@cameo // 12. Mrz 2014 um 20:04

Gegen diese Ignoranz ist kein Kraut gewachsen und Du hast die Leserschaft ja bereits identifiziert.


12. März 2014 um 20:37  |  244785

Also ich weiß ja z.B warum wir nur gelegentlich ins Oly gehen

Da ist zunächst einmal die relativ zeitaufwendige Anfahrt, der Gatte fährt 50000 km im Jahr, der will am We nur auf sein Sofa/Terrasse.

Dann wird jedes Hertha Spiel im TV gezeigt, und dort sieht man meist mehr als vor Ort. Sollten wir unterwegs sein, Radio Konferenz ist nach wie vor toll. Und dann gibts noch immerhertha.de, Twitter, Facebook.

Unter der Woche, EL oder CL geht selten, weil der Gatte zum Anpfiff nicht mal zu Hause, geschweige denn im Stadion ist. Manchmal kann er sich so einen Termin freischaufeln, aber regelmäßig?

Und dann spielt sicher noch das Alter eine Rolle, man/frau war so oft live dabei, es rwizt nicht mehr wirklich, inzwischen sind wir, alle beide, auch zu bequem geworden.

Ich hab jetzt bestimmt noch einiges vergessen, reiche ich gegebenenfalls nach 😉

By the way, die Eisbären liegen in Ingolstadt 3:1 zurück 🙁

Auch dort waren wir oft, letztmalig zur letzten Meisterschaft, auch die Albatrosse beglücken wir heutzutage nur noch sporadisch. Ist vll normal wenn man beruflich ständig auf Achse sein muss. ?..


jenseits
12. März 2014 um 20:38  |  244786

@etebeer

Danke.

Da habe ich mir die fehlenden Erfolge gerade passend zur meiner Theorie gebastelt. 😉


Traumtänzer
12. März 2014 um 20:39  |  244787

Also, die großen Namen sind es, die den Berliner Zuschauer ins Stadion locken? Wobei gegen Galatasary ja gefühlt die Hälfte türkischer Mitbürger waren.
Gegen Bayern und Dortmund ist es schon ausverkauft. Große Namen, die ziehen – allerdings haben beide Clubs in Berlin auch ihre gewachsene Fanbase.
In der Fastmeisterschaftssaison sind auch viele Zuschauer gegen weniger attraktive Gegner gekommen, weil es um was ging. In der ersten Zweitliga-Saison neuerer Zeitrechnung war es die Neugier auf das vermeintliche Neuland zweite Liga und so eine Art Zweck-Solidarisierung mit dem Verein, getragen von der Hoffnung eines direkten Wiederaufstiegs.

Die zahlenmäßigen Abstiege in der Europa League, tja schwer zu erklären. Aber Wochentagsspiele um 18 Uhr, bei -15 Grad gegen Irgendwaspetrowsk mit Live-Übertragung im TV sind aber sicher keine günstigen Rahmenbedingungen.

Herthas aktuelle kritische Fanbasis sehe ich bei Anzahl Mitgliedern + X, also ca. 30-40.000. Um das Olympiastadion dauerhaft ausverkauft zu bekommen wie Bayern + Dortmund, musst Du eben schon auch mal konstant erfolgreich im Konzert mitspielen. Dann entwickelt sich das auch. Sind dann natürlich nicht alles so Hardcore-Fans wie wir BSC-Geeks hier, sondern die kommen dann, wenn es guten Fussball gibt und man als Zuschauer die Chance wittert, dass, wenn man zu Hertha geht, man einen Sieg sehen wird. Aber das ist doch egal. So Leute hat jeder Verein. Mab geht eben auch zum Fußball, weil man gut unterhalten werden will. Ständig Kummer, Sorge und Magengeschwüre durch Dauer-Abstiegskampf… das sind Leiden, die uns hier vorbehalten bleiben werden. Andere sagen sich “ich habe auch zu Hause oder auf Arbeit genug Sorgen, brauche ich nicht auch noch beim Fußball“.

Na ja, immer wieder lustiges Thema. Schätze, den einen einzigen Grund gibt es hier in Berlin nicht, warum die Leute ins Stadion kommen oder nicht. OK, ist jetzt aber auch keine ganz bahnbrechende Erkenntnis. 🙂


randberliner
12. März 2014 um 20:45  |  244791

@jenseits // 12. Mrz 2014 um 20:35

Was mischt du dich von der Seite ein? Psssst!


randberliner
12. März 2014 um 20:46  |  244792

@cameo // 12. Mrz 2014 um 20:24

Ich bereichere den Blog hier mehr als du! Punkt!

Keine Sorge Leute, keiner wird mich vertreiben! Ich bleibe am Start! 😉


etebeer
12. März 2014 um 20:48  |  244793

@jenseits 🙂 und jetzt Barca – ManCity.


King for a day – Fool for a lifetime
12. März 2014 um 20:51  |  244794

Das Wunder von Paris ?


Bolle75
12. März 2014 um 20:56  |  244796

Ronny lieber gar nicht Einsetzen. Die Mannschaft muss ihn Zukunft auch ohne ihn klarkommen. Der hat bei mir alle Sympathien verfressen. Der ist durch bei mir. Hertha soll blos zusehen den von der Gehaltsliste zu bekommen.


flötentoni
12. März 2014 um 20:57  |  244797

Die EL reizt mich nicht…und zwar aus eigener Erfahrung, allesamt Krampfspiele gg vermeintlich kleine Gegener inkl. Ausscheiden vor der Gruppenphase oder den Finals wo es dann Geld zu verdienen gibt.
Insofern ist EL für mich wie Pokal nur mit noch unattraktiveren Gegenern und sogar Heimspielen!


ubremer
ubremer
12. März 2014 um 21:00  |  244798

@spanischeNote,

Vor der Abstiegssaison 2011/12 stand die tolle Saison, die eigentlich mit einem CL-Platz hätte gekrönt werden müssen.

Damit Du kompetent mitreden kannst, helfe ich Dir.
Vor der Abstiegssaison 2011/12 stand natürlich nicht die Saison mit dem Beinahe-CL-Platz.
Das Jahr, das Du meinst, war 2008/09 unter Favre. Danach folgte das bleierne Abstiegsjahr unter Favre/Funkel. Dann folgte 2010/11 die Zweitliga-Runde unter Babbel.
Und im Gegensatz zu Deiner Behauptung, das einzige, was in Berlin zähle, sei Erfolg – entstand der Zuschauerrekord im Olympiastadion 2011/12 – erneut eine Abstiegssaison.


ubremer
ubremer
12. März 2014 um 21:06  |  244799

@hurdie,

um Deinen Gedankenfaden weiterzuspinnen.
Du hast auf die 1960ier und 1970iger verwiesen.
Erinnere mich an ein Gespräch mit Wolfgang Holst, etwa 2005, 2006. Holst sagte, dass es schon in den 1920igern und 30igern so gewesen sei, dass die Massen zum Fußball in Frankfurt, Leipzig, Stuttgart und im Ruhrgebiet geströmt seien.
Die These von Holst: Berlin war und ist kein Fußballstadt.


ubremer
ubremer
12. März 2014 um 21:08  |  244800

@randberliner,

halte mal die Contenance.


Blauer Montag
12. März 2014 um 21:09  |  244801

++++wir schalten um zum Live-Interview ins jenseits++++ ich höre gerade, die Leitung steht noch nicht++++knister, knacks, rausch „§$%&/?*#+++++


12. März 2014 um 21:11  |  244803

Hm, vielleicht kommt ncoh was dazu: Es gibt keine „Verknappung“. Heißt: wenn ich will, kann ich auch noch spontan zu Hertha gehen, es gibt genug Plätze. Ausnahme: BVB & FCB.


12. März 2014 um 21:16  |  244804

Holst mag ja recht haben, aber warum ist das so?


jenseits
12. März 2014 um 21:16  |  244805

@jap

Aber machen wir uns nicht gerade Gedanken darüber, warum es diese Verknappung nicht gibt? 🙂


Blauer Montag
12. März 2014 um 21:19  |  244807

Die These von Holst: Berlin war und ist keine Fußballstadt. anno 2006

Meine These: Heimatlose interessierten und interessieren sich nur gelegentlich für Fußball. anno 2014

Berlin war und ist für die Mehrheit seiner Wohnbevölkerung eine Wahlheimat. Fußball ist eine Herzensangelegenheit für Sesshafte, aber nicht für die Wanderarbeiter und das Prekariat des 21. Jahrhunderts. Wozu soll ich Fan eines Berliner Vereins werden, wenn ich selbst nicht weiß, wo ich in 2 Jahren meinen Lebensunterhalt verdienen werde?


12. März 2014 um 21:20  |  244808

Ich hab ne Idee, unsere Blogpappies machen ne Volksbefragung, müsste mit 3 Mann doch zu stemmen sein so ca 100000 Menschen zu befragen 🙂

Den Blog unterhalten wir in der Zeit selbstredend selber


ubremer
ubremer
12. März 2014 um 21:21  |  244809

@moogli,

Holst hat das mit der Mentalität erklärt. Dass das Preussisch, Protestantische, Individualistische in Berlin nicht so recht tauge zu der Inbrunst, die in anderen, häufig katholisch geprägten Gegenden gelebt werde.
Aber da kommen wir sehr ‚ins Ungefähre‘


hurdiegerdie
12. März 2014 um 21:30  |  244811

Ja @UB,

das würde ich so mit unterschreiben. Ich würde es als „natürliche Grenze“ bezeichnen. Ich finde aber auch, dass 50+k für ein Fussballspiel ja auch keine schlechte Zahl ist.

Die Gründe sind vielfältig, viel der hier genannten spielen eine Rolle, aber sie spielen halt nur die Rolle zwischen 45k und vielleicht 55k.

Wo gibt es denn wirklich mehr? Bayern mit den Eventfans, die ihre garantierten Siege bekommen., dann der Ruhrpott, wo es ja fast nichts anderes gibt.

Gründe, die hier vielleicht noch nicht aufgeführt worden sind:

Das Stadion ist halt gross, du musst nicht vorreservieren (bis auf 1-2 Spiele). Das führt auch dazu, dass du spontan entscheiden kannst, „och heute ist das Wetter nicht so schön, da gehe ich mal nicht“, oder es kommt was dazwischen und eine Karte hat man ja noch nicht.

Das zügige, oft kalte Stadion wird auch eine Rolle spielen (in bestimmten Jahreszeiten) etc. etc. etc.

Ich persönlich glaube halt nicht an die Argumente, wenn man nur mehr investieren würde und die Mannschaft dann attraktiver spielte, sich das über Zuschauerzahlen allein rechnen würde.


Ursula
12. März 2014 um 21:31  |  244812

Ich finde auch, dass Ronny „mal wieder“ in der
Startelf stehen sollte! Auch wenn mit IHM mal
wieder nicht die Tugenden DIESER Hinrunde
taktisch umgesetzt werden, werden können!

Das kann die Mannschaft (noch) nicht, bei
bedingungsloser Laufbereitschaft eben einen
OFT “brotlosen Künstler” durchzuschleppen!!

Ich denke nicht, und verwette dafür einen
Kasten, „weiß der Geier“, dass mit IHM ein
schnelles Mittelfeldspiel und das schnelle
Umschaltspiel (desselben) gelingen wird!

Noch einmal cui bono? Was nützt ein
gefälliger Steckpass, wenn ihn KEINER
erläuft, weil ihn KEINER erahnt…??

UND dann ist das dafür aufnahmebereite
Personal nicht vorhanden, außer Ramos…!?

Nein, diese aktuelle Hertha kann nur mit
RAMOS und RONNY, der wird wieder
nur IHN sehen und damit “hinkt” die
die gesamt “Restoffensive”, wie die ggf.
defensiven “Nachrücker”…

Es wird kein kompromissloses Pressing
geben und Hannover wird ein frühes Tor
schießen, weil Hertha mit Ronny NICHT
“HOCH” verteidigen wird, nicht kann,
weil Ronny nicht “nach hinten arbeitet”,
und die vorhandenen “Wasserträger” dies
nicht kompensieren können!! Mensch!!

Es wird viel zu viele Standards gegen
“DIE Hertha” geben, weil “man” sich
trotz der z. Z. beschränkten Mittel von
“96″ in Strafraumnähe zurückzieht…

Luhukay kann ja zur Halbzeit wechseln…!
Aber bitte, einen Versuch ist es wert…!!??
Punkte hat “DIE Hertha” ja genug!

Wolfgang Holst sagte auch damals schon:
„Man muss Erster sein, dann bekommt man
auch das Stadion voll, denn dann gibt es
dieses nicht gewollte Mischpublikum“….

…sagte ER „damals“ schon!!

UND bei fast 60.000 Zuschauern im Stadion
liess sich unser Wolfgang Holst bei 37.000
Zahlenden per Lautsprecher bedanken…..!

Zuschauerschnitt „damals“ aus „Absurdistan“…

Ich glaube @ randberliner, leider nicht, dass
sich hinter „Spanische Randnotiz“ dieser,
wie ich, spätpubertierende „Spiritus Rektus
Diastase“ verbirgt! Ich bin 62 Jahre! ER
höchtens 26 Jahre, wenn überhaupt, eher
viel, viel weniger…

Das war ja schon sein vierter Account…!?
Interessant, wenn überhaupt, wäre ja wie
ALLES begann? War ER der Schwieger-
sohn von @ kraule oder gar dieser selbst?
Ist ER @ zippo…? Ist ER @ monitor?

Oder ist ER gar @ stephco….?

“Zwar weiß ich viel, doch möchte ich alles
wissen”, wie Du werter @ randberliner….

…aber bitte @ randberliner, was hat denn
meine “cameo” damit zu tun, dass Du so
insistiert bist, IHRE feinen Zeilen nicht
mehr lesen zu wollen…?

Seit gestern im Katalog “Qualitätsblogger”!
SIE IST EINE(R)!!


linksdraussen
12. März 2014 um 21:32  |  244813

Die jüngeren Jahre mit hohen Zuschauerschnitten waren aber auch nur möglich, weil mit aggressiven Marketingaktionen gegen unattraktive Gegner das Stadion relativ voll gemacht wurde.

Zu den geringen Zuschauerzahlen in der EL muss man sagen, dass die Anstoßzeiten unter der Woche für Menschen, die nicht in Charlottenburg und Spandau wohnen, selten attraktiv sind. Man muss ja auch irgendwie auch noch nach Hause kommen. Die schiere Größe der Stadt und des Umlandes sind eine ganz andere Dimension als in jeder anderen deutschen Stadt.

Was die emotionale Tiefe angeht, hat ub mit der Holst-Geschichte natürlich recht. Meine Frau ist Rheinländerin. An einem Matchday in Köln kommt kein Wirt auf die Idee bei Sky die Konferenz einzuschalten…


12. März 2014 um 21:32  |  244814

Aus Düsseldorf stammend weiß ich zum Beispiel, wie das im Ruhrgebiet war. Die hatten doch nix, in Schicht unter Tage, dann mit den Kumpels auf nen Bier, immer über Fußball redend, sich auf das Wochenende freuen, nicht auf den freien Sonntag, sondern aufs Spiel.

Ich hab nur gedacht, das die Arbeiter/Malocher in Berlin das ähnlich gehändelt hätten


King for a day – Fool for a lifetime
12. März 2014 um 21:39  |  244816

Qualitätsblogger … Bullshitblogger …
Glückwunsch!
Ihr habt eine Mehrklassengesellschaft nun auch entgültig im Blog eingeführt …


Blauer Montag
12. März 2014 um 21:40  |  244817

ubremer // 12. Mrz 2014 um 21:21
Als ungefähre Erklärung ja nicht schlecht. Passt aber nicht zu der Inbrunst, die ich bei Fans des SV Werder, St.Pauli oder Hansa Rostock erlebt habe.


linksdraussen
12. März 2014 um 21:44  |  244818

@bm: Die Schmiermittel Becks, Astra und Küstennebel sind nicht zu unterschätzen 😉


Ursula
12. März 2014 um 21:46  |  244819

Mann „for a day“, und „Subtexte“….?


Traumtänzer
12. März 2014 um 21:46  |  244820

Boah, Leverkusen mit krass viel Fehlpässen und technischen Mängeln, sich das Leben selbst schwer machend. Dabei ist Paris heute “machbar“ und die Chancen sind ja da. Schade, schade.
Nicht, dass ich jetzt unbedingt geglaubt hätte das, die würden das 0:4 umbiegen, aber lass Paris doch mal nach einem 0:1 oder 0:2 oder dann wenigstens 1:2 ins Grübeln kommen…

Ganz ehrlich? Das Niveau, welches Bayer heute spielt, könnte Hertha auch. Da sehe ich an guten Tagen sogar deutlich weniger Fehlpässe bei uns, bei ähnlichem läuferischem Einsatz. Gut, den Elfer hätte Ramos NATÜRLICH auch verschossen. 🙂


ubremer
ubremer
12. März 2014 um 21:47  |  244821

@bm,

nur, dass die Zuschauerzahl in Bremen, Pauli und Rostock nicht wesentlich über der von Hertha liegt.
Oder vielleicht sogar ein kleines Stück darunter?


hurdiegerdie
12. März 2014 um 21:49  |  244822

Ja @King for a day – Fool for a lifetime // 12. Mrz 2014 um 21:39

intelligente, weniger intelligente Blogger, Themen, die man lieber abbricht, weil man sie als Rotweinthema besser im Turm zu Ende führt. Shitstorms gegen jeden, der mal etwas kritischer sieht, etc.

Ich bin dann auch wieder raus.


jenseits
12. März 2014 um 21:49  |  244823

@King for a day – Fool for a lifetime // 12. Mrz 2014 um 21:39

Nö, es lässt sich doch nur einer drauf ein. Das kann man noch nicht als eigene Klasse bezeichnen. 😉


ubremer
ubremer
12. März 2014 um 21:56  |  244824

@Kommentare

230.667 seit August 2010. Im Schnitt 161 Kommentare pro Blogeintrag.
Sieht eigentlich so aus, als ob viele verschiedene Leute viele Meinungen hier einbringen.
Danke dafür 😉


Ursula
12. März 2014 um 21:59  |  244825

Na dann sind wir bald ALLE draußen….

Mindestens so unerträglich sind die gekränkten
Eitelkeiten, dieses „wovon ich natürlich nicht
betroffen bin“, wie z. B. User „jenseits“, die
genau dieses „zwischen den Zeilen“ perfekt
beherrscht, aber „natürlich außen vor ist“….

ODER @ hurdie, Du wurdest doch beachtet!
Was wolltest Du mehr….??


Ursula
12. März 2014 um 21:59  |  244826

Gut den nehme ich noch mit! 100 ster! Nächtle!


12. März 2014 um 22:01  |  244827

Irgendein Frühlings Virus, der hier offenbar sein Unwesen treibt.

Ich les trotzdem weiterhin mit, ausser jetzt, jetzt geh ich ins Bett, schmollend, weil die Eisbären verloren haben, aber trotzdem guter Dinge. Alles wird gut 🙂


monitor
12. März 2014 um 22:25  |  244836

ubremer // 12. Mrz 2014 um 21:56

@Kommentare

230.667 seit August 2010. Im Schnitt 161 Kommentare pro Blogeintrag.
Sieht eigentlich so aus, als ob viele verschiedene Leute viele Meinungen hier einbringen.
Danke dafür 😉

Subtext, ick hör Dir trappsen.
Da sind wir wieder bei meiner alten Scheinbar-Anscheinend-Schwäche, die ich durch die Hilfe netter Blogteilnehmer überwunden habe. 😉


Spanische Note
12. März 2014 um 22:26  |  244837

Das Jahr, das Du meinst, war 2008/09 unter Favre. Danach folgte das bleierne Abstiegsjahr unter Favre/Funkel. Dann folgte 2010/11 die Zweitliga-Runde unter Babbel.
Und im Gegensatz zu Deiner Behauptung, das einzige, was in Berlin zähle, sei Erfolg – entstand der Zuschauerrekord im Olympiastadion 2011/12 – erneut eine Abstiegssaison.

Ja, Abstiege verdränge ich immer, gleichwohl welch Fauxpas! Man sollte schon die Zahlen nicht nur flüchtig aufschnappen, sondern verinnerlichen.
Anderseits sollte man die Zahlen interpretieren können: Es springt doch ins Auge, dass Hertha beide Male gerade aufgestiegen, bzw. wiederaufgestiegen war. Was meine These der Aufbruchstimmung stützt, danach erfolgt ein gewisses Sättigungsgefühl. Kennt man ja, alles psychologisch!
Würde also bedeuten, dass in der nächsten Saison weniger Zuschauer kommen als in dieser Saison. Stellt euch schon mal drauf ein. 😉


monitor
12. März 2014 um 22:31  |  244838

„Spanische Route“ als Name wäre irgendwie konsequenter gewesen…


monitor
12. März 2014 um 22:33  |  244839

105 ter
Bett! 😉


Spanische Note
12. März 2014 um 22:42  |  244843

Ist das da ein Spaniel auf dem Foto, ein Rüde sicherlich?

Und streng genommen müsste man das Relegationsheimspiel abziehen, sofern sich der Zuschauerrekord auf absolute Zahlen bezieht. In 18 Heimspielen kommen halt paar mehr als in nur 17.


cameo
12. März 2014 um 22:46  |  244845

Vorhin am Kiosk: zwei Typen, einer kauft Fusel, der andere die BZ.
Fusel: „Mensch, wie siehste aus, bist ja total fertig!“
BZ: „Ach, anderthalb Stunden im Keller rumjewühlt und det Ding jesucht.“
Fusel: „Was’n für’n Ding?
BZ: „Na, so’n Ding, da muss wohl ’n Griff dran sein, wa? Hat mir ener jesacht, ich soll det mal halten. Kontenenz oder so. Weß ick, wat det is!“
Fusel (hält BZ die Flasche hin): „Komm, trink erst mal ’n Schluck, wird sich schon wieder finden, deine Kontinenz.“


cameo
12. März 2014 um 22:54  |  244847

Hinweis:
Der vorangehende Beitrag ist rein fiktiv. Jede Übereinstimmung mit lebenden Personen (oder mit um 21:08 erwähnten) wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.


Ursula
12. März 2014 um 22:58  |  244848

„Ist das da ein Spaniel auf dem Foto, ein Rüde sicherlich?“….???

SpanieR, nicht SpanieL!! Alle „Spanier“ sind
bekanntlich Rüden oder auch „Stierkämpfer“,
eben Matadores…..

Ich habe, HIER nicht ersichtlich, z. B. zwei „Rüdinnen“.


Ursula
12. März 2014 um 23:03  |  244849

O. k., jetzt ziehe ich das noch durch, einen
dicken „Islay“ …


Ursula
12. März 2014 um 23:03  |  244850

111 ter!!!!!


Bolly
12. März 2014 um 23:05  |  244851

Naja ick mag meen Berlin, ob Spandau, ach gehört ja nicht zu Berlin 😉 oder das mufflige Schöneberg oder och die Charlotte allet juut bei mir.

Glaube das Berlin Weltstadtniveau besitzt & deswegen ist es schwer jeden abzuholen. Es wurde schon beschrieben, am Weekend kannste sportlich zu Hertha, Union, Alba, Bären, Füchsen manchmal sogar zeitgleich gehen. Dazu das Theater/Konzert Angebot & im Sommer mit Waldbühne & Wuhlheide~beide zählen mMn zu den schönsten Bühnen Deutschlands mit FreilichtAtmosphäre „pur“

Und dann fahren/fliegen zw März & Okt. noch von den Einheimischen einige übers vl Wochenende nach Malle früher Sylt jetzt neu nach Usedom/Rügen um sich zu entspannen. Die haben kein Bock uff Hertha & „manchmal“ verstehe ich sie sogar 😎

Grüße in den Turm, warum ist der nur immer so gut besetzt 😉 Da muss jemand viel richtig machen-:lol: konsequents/Lage/sich wohlfühlen# oder@apo?


cameo
12. März 2014 um 23:17  |  244852

jetzt im ZDF: Gazprom / Putin / Schalke


sunny1703
12. März 2014 um 23:20  |  244853

Ich habe mir mal die Mühe gemacht und mir die Zuschauerzahlen im Verhältnis zur Stadiongröße angeschaut.

Auffällig viele Spiele mit starken Mannschaften waren schwach besucht. Nur Tottenham, Ajax und Frankfurt aus den größeren Fußballnationen waren sehr gut besucht. Aber beide Vereine aus Sevilla erreichten keine 51%, Betis nur etwas über 22%.
Valencia 28,3 %,Juventus mit 82 % in seiner neuen Arena gut besucht, aber dann Florenz 42%, Neapel 44,8 % und die Krönung ist das Olympiastadion von Rom und der As Rom mit 13,76 %.

Es ist schwer daraus irgendwelche Schlüsse zu ziehen, wonach der böse Berliner ein besonders schlechter oder anspruchsvoller Fan ist.

Ich glaube es gibt Städte oder vielleicht sind es ja auch Vereine,die werden von so einem Wettbewerb mehr angezogen und andere nicht. Riesenschüsseln wie die Olympiastadien von Rom und Berlin zu füllen scheint kaum möglich.

Union hatte damals in der 1.gemeinsamen Runde mehr Zuschauer im Heimspiel als Hertha, in der 2,.runde hatte Hertha ein paar Tausend mehr.

Sollte Hertha sich für die EL qualifizieren,sollten sie auf alle Fälle die Spiele bis zur zwischenrunde im Jahnsportpark austragen.

lg sunny


coconut
13. März 2014 um 0:19  |  244861

@ EL Zuschauerzahlen
Mich wundert das nicht.
Zu oft gab es da richtige Gruselspiele, die selbst die Zuschauer am Fernseher aus dem Sessel trieb. Das da dann kein Zuschauerrekord aufgestellt wird, sollte nicht verwundern.

Aber worüber quatschen wir hier eigentlich? Sollte man nicht erst einmal die Saison zu ende spielen und dann über mögliche Szenarien reden?

N8 @all


13. März 2014 um 0:37  |  244865

so..aus dem Turm zurück , war heute launig und heiter zugleich, wie eigentlich immer, wenn wir zusammen hocken 🙂
@dan, catro und seine Liebste,HerthaBarca, Kami und hertha1892..haben ein wenig über Uli H. , Bayern M . geplaudert , über die Diskussionen der letzten Tage im blog und dies &das…
Und warum ich mich noch mich überhaupt noch mal melde, trotz grosser Müdigkeit..: wir haben uns beschlossen, das nächste Treffen nächsten Mittwoch stattfinden zu lassen und danach im gewohnten zweiwöchigen Turnus fortzufahren. Damit haben wir @fechis Dienstplan Rechnung getragen und , wie unser Zahlenspezi entwaffnend einleuchtend anführte, auch geschafft, dass wir uns direkt nach dem letzten Spieltag im Mai..auf einen zünftigen Saisonausklang treffen können 🙂
Ach so: über CL oder EL wurde nur sehr kurz gesprochen, ebenso über Ronny. Dieses Thema wurde durch einen einzigen Satz von @ xx schlicht für beendet empfunden. Es gab keine Möglichkeit mehr, danach geordnet weiter zu sprechen..Ich halte den Satz für nicht komplett blog-kompatibel. Es war jedenfalls mein heiterster Moment des Abends..und manches muss eben unausgesprochen bleiben. Nicht nur Ärzte kennen die Verschwiegenheitspflicht.. 😉


pf_12053
13. März 2014 um 1:11  |  244870

Lässt es eigentlich auf eine allgemeine Geringschätzung der EL schließen, dass sie von kabel1 übertragen wird und nicht von sat1 als Großereignis verkauft wird?


Freitag
13. März 2014 um 1:30  |  244871

@pf_12053 // 13. Mrz 2014 um 01:11
ja


Freitag
13. März 2014 um 1:40  |  244873

….aber mehr sag ich dazu nicht 😎


Kamikater
13. März 2014 um 5:07  |  244909

Spanische Note // 12. Mrz 2014 um 17:55

„Sagenhaft wie viel Reus-Transfermillionen und weitere da verbrannt worden sind, vornehmlich aber in der letzten Spielzeit (de Jong etc.).“

Umd wie würdest Du als Trainer und Manager agieren, wenn man Dich nur jemals fragen würde?


Freddie1
13. März 2014 um 7:43  |  244975

Komma bei mich bei –
Ich erzähl dich watt.

Wer vielleicht ne Ahnung kriegen will, warum die im Pott so fußballbekloppt sind und warum die in Scharen in die Stadien gehen (obwohl die wirtschaftliche Lage eher schlechter als in Berlin sein dürfte), dem empfehle ich das neue Sonderheft der 11Freunde, „Rivalen an der Ruhr“,

Denke, das geht in die Richtung, die @ub von
Holst gehört hat.
Woll.


stephco
13. März 2014 um 7:53  |  244976

ja @ ursula ich dich auch..
ich denke wegen dem zuschauerschnitt hängt mit folgendem zusammen:

finanziell ,viele sind sich zu bequem ins stadion zu gehen weil sie fuer 20euro im monat sky haben bzw lieber in die kne
ipe gehen mit liveübertragung bei regelmäßigen Erfolg kommen auch die erfolgsfans bzw fans die wieder richtig stimmung machen wollen


pax.klm
13. März 2014 um 8:17  |  244983

Ursula // 12. Mrz 2014 um 21:31

UND bei fast 60.000 Zuschauern im Stadion
liess sich unser Wolfgang Holst bei 37.000
Zahlenden per Lautsprecher bedanken…..!

Zuschauerschnitt “damals” aus “Absurdistan”…

Also dochUli mal anders, wie haben die damals die Schwarzgelder nur angelegt?

Dass die Besucherzahlen nach unten „geschönt“ wurden hätte damals so richtig allen Stadionbesuchern auffallen müssen. Man ist damals aber ab der 30 min, spätestens zur 2.Halbzeit aber ohne Kontolle rein gekommen…


13. März 2014 um 8:23  |  244985

Der Countdown läuft…
eine Freiheitsstrafe mit Bewährung und hoher Geldstrafe wird denke ich von Herrn Hoeneß akzeptiert werden, ohne Bewährung hingegen wird denke ich bis zum europäischen Gerichtshof gehen und das kann dauern.Urteil nur vorläufig Wiedervorlage.


pax.klm
13. März 2014 um 8:24  |  244987

ubremer // 12. Mrz 2014 um 21:00

Noch „nur“ ne Hypothese:
In Berlin zählen nur die Extreme!

Ach so: Vor vielen Jahren gehörte Hertha zu den heimstärksten Teams, zeitweise war man gar das heimstärkste!

Und der Skandal und die damaligen Lügengeschichten haben auf Jahrzehnte hinaus den möglichen dauerhaften Erfolg und viele Zehntausend (Fans) gekostet, das auszugleichen bedarf es noch mehr, besser recht gut ist da der Verein schon, um ganz deutlich zuzulegen braucht es Erfolg!
Und der blieb die letzten Jahre (zumindest) in Pokalwettkämpfen aus…


fechibaby
13. März 2014 um 8:43  |  244994

@apollinaris // 13. Mrz 2014 um 00:37

„wir haben uns beschlossen, das nächste Treffen nächsten Mittwoch stattfinden zu lassen und danach im gewohnten zweiwöchigen Turnus fortzufahren. Damit haben wir @fechis Dienstplan Rechnung getragen…

Vielen Dank für diese Entscheidung.
Freue mich schon auf nächsten Mittwoch.
Bin dann um 18:00 Uhr pünktlich im Turm.

Bei diesen vielen Verletzten wird doch wohl unser Ronny am Samstag seinen Einsatz in der Startelf bekommen.
Tippe auf ein Unentschieden gegen H96.
Leider müssen wir vermutlich weiter auf den ersten Heimsieg der Hertha im Jahr 2014 warten.


Hertha Ralf
13. März 2014 um 9:09  |  245008

@fechibaby: warum nur eun Unentschieden?
Warum nicht der erste Heimsieg in 2014?
Gruß vom Main
🙂


sunny1703
13. März 2014 um 9:23  |  245014

@apollinaris

Danke auch von mir dass das Argument des „Statistikers“ zur Geltung gekommen ist. Ich muss mir langsam Sorgen um meine Rente machen, wenn die mitbekommen was ich hier alles sein soll, Oberlehrer, Hilfssheriff und nun Statistiker! 😀

Aber nur ein gut gemeinter Tipp. Was im Turm bleiben soll ,am besten nicht erwähnen,schon gar keine Andeutungen, das hinterlässt für Außenstehende die Fragen nach wer hat was gesagt und nun sind wir wieder die, die nicht zum Zirkel gehören.

Ich als vermutlich derjenige der am meisten da ist, stelle eigentlich fest, dass inzwischen auch ein Teil der Gespräche rein private Themen sind, weil man sich immer besser kennt und vertrauter geworden ist. Umso kleiner die Runde, umso weniger wird über Hertha geredet.

Wirklich kein Geheimbundtreffen! 😀

lg sunny


Ursula
13. März 2014 um 9:32  |  245021

@ pax

„Dass die Besucherzahlen nach unten
“geschönt” wurden hätte damals so richtig
allen Stadionbesuchern auffallen müssen.
Man ist damals aber ab der 30 min, spätestens
zur 2.Halbzeit aber ohne Kontolle rein gekommen…“

Na nach 30 Minuten biste auch „damals“ nie
ins Stadion gekommen….

Auch nicht direkt zur 2. Halbzeit! Ich weiß
von einigen hundert, aber doch nicht Tausende,
die irgendwann in der 2. Hälfte „freien Eintritt“
z. T. noch „erstürmten“!

In der Tat ist es den Zuschauern „immer“
aufgefallen, dass die Zuschauerzahlen gern
und (zu) oft „geschönt“ wurden…!

Ich habe immer dieses Beispiel, irgendwann
in den 70 ger Jahren vor Augen und wohl auch
schon HIER zum Besten gegeben!??

Gegen Kaiserslautern waren in etwa (fast)
60.000 Zuschauer im Stadion! Das sieht man,
wenn das Stadion nur wenige Lücken aufweist…

Ich war irgendwie vor Ort! Der Stadionsprecher
bedankte sich bei 37.5xx zahlenden Zuschauern
und schallendes Gelächter und trommelnde
auf der „Erde liegende Anwesende“….

Intensiver und und ehrlicher als bei Mario
Barth, was ich allerdings nicht beurteilen
kann, weil ich da NIE hingehen würde….

Also Hypothese!

Bei „der“ Hertha haben sich „damals“ nicht nur
die „Funktionäre“ bereichert!


fechibaby
13. März 2014 um 9:37  |  245022

@Hertha Ralf // 13. Mrz 2014 um 09:09

„@fechibaby: warum nur eun Unentschieden?“

Ist halt mein Tipp.
Würde mich über den ersten Heimsieg im Jahr 2014 natürlich riesig freuen.
Dann hätte Hertha 39 Punkte und der Klassenerhalt wäre unter Dach und Fach!!

Gruß von der Spree an den Main.


sunny1703
13. März 2014 um 9:40  |  245023

Ich rechne heute mit einer Gefängnisstrafe für Hoeness und ich rechne mit einem weiteren Verfahren vor einer höheren Instanz.
Abgesehen davon muss auch noch der BGH klären,wie mit einer verunglückten Selbstanzeige umgegangen wird.

lg sunny


sunny1703
13. März 2014 um 9:43  |  245024

Hoffnung für alle PML Fans, dass er vielleicht doch bei Hertha bleibt!

http://www.transfermarkt.de/de/geruechtekueche-real-stuermer-morata-im-visier-der-wolfsburger/news/anzeigen_152415.html

lg sunny


Exil-Schorfheider
13. März 2014 um 9:47  |  245028

@sunny

Das ist Wolfsburg. Die kaufen einfach beide!


sunny1703
13. März 2014 um 10:04  |  245036

@Exil

Wenn Dost bleibt sehe ich das nicht(ähnlicher Typ wie PML). Und wenn doch, dann bitte im zweistelligen Millionenbereich oder knapp darunter.

lg sunny


Exil-Schorfheider
13. März 2014 um 10:07  |  245038

@sunny

Ich dachte, die Ablösesumme hat der Geheimbund schon festgelegt? 😉


sunny1703
13. März 2014 um 10:11  |  245039

@Exil

Da @Herthabsc seit geraumer Zeit meistens dabei ist, geht das über meine Vorstellungskraft hinaus oder fängt dann erst bei einer Ablöse von 25 Millionen an! 😀

lg sunny


fechibaby
13. März 2014 um 10:13  |  245040

@sunny1703 // 13. Mrz 2014 um 09:43

„verunglückten Selbstanzeige“

Schön formuliert.

Die von Uli H. war nicht verunglückt sondern lückenhaft und unvollständig!
Somit kann und darf sie nicht strafmildernd berücksitigt werden.
Also, ab nach Stadelheim Herr Hoeneß!


fechibaby
13. März 2014 um 10:14  |  245041

Kaufe ein ch.
Sorry.


Freddie1
13. März 2014 um 10:25  |  245045

Staatsanwalt fordert 5,5 Jahre


sunny1703
13. März 2014 um 10:25  |  245047

@Fechi

Die Staatsanwaltschaft fordert 5 Jahre und 6 Monate Haftstrafe.


sunny1703
13. März 2014 um 10:26  |  245048

@Freddie

Fotofinish! 😀


Blauer Montag
13. März 2014 um 10:34  |  245052

Morjn linksdraussen // 12. Mrz 2014 um 21:44
und alle miteinander.
diese Schmiermittel hatte ich übersehen, weil ich derzeit keinen Tropfen davon selbst verwenden darf.


Blauer Montag
13. März 2014 um 10:35  |  245055

Welchen Ticker lest ihr sunny und freddie?


Freddie1
13. März 2014 um 10:36  |  245057

Spiegel


Ursula
13. März 2014 um 10:41  |  245063

„Montag“, die Morgenpost, 5 1/2 Jahre……..


13. März 2014 um 11:03  |  245076

1892,AZ wegen Wartungsarbeiten z.Z. nicht erreichbar. Ein Schelm wer böses dabei denkt. Gibt aber auch einen Ticker bei Sport1.


sunny1703
13. März 2014 um 11:05  |  245077

Als möglicher Hoeness Nachfolger als Präsident des FC Bayern, wird Karl Hopfner gehandelt!


sunny1703
13. März 2014 um 11:07  |  245079

Aus dem Liveticker der „Welt“:

Die Osnabrücker Spielsuchtexpertin Melanie Schubert hält die Behauptungen von Uli Hoeneß, er habe sich an der Börse „verzockt“ und den Überblick über seine Gewinne und Verlust verloren, für glaubwürdig. „Hoeneß hat eindeutig Symptome spielsüchtiger Börsenspekulanten“, sagt die Suchttherapeutin des Diakonischen Werks in Osnabrück.

lg sunny


herthabscberlin1892
13. März 2014 um 11:08  |  245080

@U.Kliemann // 13. Mrz 2014 um 11:03:

Der Ticker funktioniert wieder.


13. März 2014 um 11:18  |  245087

@1892,Danke.


sunny1703
13. März 2014 um 11:26  |  245088

Das Urteil wird für 14 Uhr erwartet!


herthabscberlin1892
13. März 2014 um 11:27  |  245089

@U.Kliemann // 13. Mrz 2014 um 11:18:

Jetzt wieder nicht, dunkle Mächte…


13. März 2014 um 11:31  |  245091

Na ja, machen wir halt bis 14Uhr Pause!


herthabscberlin1892
13. März 2014 um 11:51  |  245098

@sunny1703 // 13. Mrz 2014 um 11:07:

Ob „Krankheit“ im rechtlichen Sinne immer vor Strafe schützt?


13. März 2014 um 11:55  |  245103

was haben eigentlich die davon die so lautstark nach Haft brüllen? Dem Neid genüge getan, eine Selbstbefriedigung, wie auch immer geartet?

manmanman

Keine Ahnung aber immer vorne weg, ich hoffe das repräsentiert nicht Gesamtdeutschland


stephco
13. März 2014 um 11:59  |  245107

meiner meinung nach bleibt pml und ramos auch .. wenn wirklich einer gehen sollte dann ramos und das fuer ne gute summe .. wen wuerdet ihr als moeglichen ersatz sehen? bzw wen wuerdet ihr ueberhaupt gern neu im.blau weißen trikot sehen wollen ?


sunny1703
13. März 2014 um 12:02  |  245110

Ich bin kein Jurist, aber strafmildernd könnte es wirken. Die entscheidende Frage dreht sich aber wohl um die Selbstanzeige.

lg sunny


sunny1703
13. März 2014 um 12:09  |  245116

@stephco

Wenn Du hier schon länger mitliest,weißt Du, dass das hier schon rauf und runter diskutiert wurde.

Für mich kommt es darauf an, welchen Platz belegt Hertha am Ende der Saison. Welcher Stürmer geht? Und wird dieser dann möglichst 1:1 ersetzt weil JLu das Spielsystem nicht so sehr verändern möchte .
Wieviel will Hertha für einen Stürmer ausgeben?
Wer will zu Hertha?

Ich vermute, wenn wir wissen wie es mit Ramos und PML bei Hertha weiter geht , wird auch zeitnah eine mögliche Ersatzlösung präsentiert. Da macht MP in letzter Zeit relativ gute Arbeit!

lg sunny


13. März 2014 um 12:20  |  245119

Krankheit kann immer ein relevantes kriterium für die Gesamtwürdigung sein. das hängt von sehr vielen Dingen ab. jeder Prozess ist ( Rechtsstaat sei Dank!) mit offenem Ausgang. Die Verteidigung hat diese jedoch nicht in den Mittelpunkt gestellt( so weit berichtet wird, wollte das UH nicht) Ihre Taktik bezieht sich vor allem auf die Gültigkeit der Selbstanzeige. Für ein Scheitern dieser Strategie , gäbe es dann das Mittel der Revision.
@ moogli: ein seltsamer Reflex, ja..am Widerlichsten bei Politikern ausgeprägt..und da ärgert es mich wirklich besonders: weil die diese Zustände gestalten und verwalten..Das ist pure Heuchelei. Und vorneweg auch hier meist die Spezialdemokraten..


Bolly
13. März 2014 um 12:41  |  245132

moin moin

gar kein Liveticker hier@ub? 😎 bin erstaunt! bei den vielen Bayern-Sympathisanten.

Das @apo 12:20 mit dem „Und vorneweg auch hier meist die …“ -> Kannst Du bestimmt belegen… oder „selektive W?“ 😆
Ansonsten bin ich bei diesen seltsamer, typischen Reflex voll bei Dir. Der Mensch ist schon manchmal komisch gestrickt. Und oft ertappt man die selbigen, die am meisten Ihren Mund zu halten müssten. 😉


cru
13. März 2014 um 12:46  |  245134

Mein letzter Satz: in Berlin gibt es einfach so viele unterschiedliche Menschen, dass es möglich sein muss das Olympiastadion zu füllen – bei der EL wird das trotzdem nicht auf Anhieb klappen (hängt wahrscheinlich an den Namen der Gegener).

Jetze aber zu Aufstellung: ich würde gerne Skjelbred offensiver sehen als auf der 6. Für mich ist er Spielmacher und nicht Dauerläufer. Daher:

—- — — — — — Kraft — — — — — —
Pekarik Langkamp Brooks v.d. Bergh
— — — — Hosogai Kobiashvili — — — —
Allagui — — Skjelbred — — Ronny
— — — — — — Ramos — — — — — —

Sollen die drei offensiven die Rollen halt durchwechseln.


herthabscberlin1892
13. März 2014 um 12:47  |  245135

@Bolly // 13. Mrz 2014 um 12:41:

„Und oft ertappt man die selbigen, die am meisten Ihren Mund zu halten müssten.“

Meinst Du etwa einen gewissen Herren Uli H.?


herthabscberlin1892
13. März 2014 um 12:51  |  245139

@cru // 13. Mrz 2014 um 12:46:

„…auf Anhieb…“

In der mittlerweile 50-jährigen Europapokal-Historie von Hertha BSC gab es bisher lediglich drei ausverkaufte Spiele (Belgrad, Mailand, Istanbul).


Kamikater
13. März 2014 um 12:51  |  245140

Das letzte Foto des UH wird um 1 Mio EUR gehandelt.

Überschrift Bild:
„Es geht um die Wurst!“

😆


herthabscberlin1892
13. März 2014 um 12:55  |  245145

@Dan:

Ich meinte gestern Abend diese 2002/2003 UEFA-Achtfinalpartien

Hertha BSC – Boavista Porto 3:2
Boavista Porto – Hertha BSC 1:0

als man im Rückspiel (aus meiner Sicht mit zu defensiver Taktik) den Einzug in das Viertelfinale vergeben hat (das 0:1 fiel sehr spät, Hertha konnte nicht mehr reagieren).


herthabscberlin1892
13. März 2014 um 13:05  |  245148

Ein befreundeter Gerichtsmitarbeiter hat mir gerade mitgeteilt:

Der gesamte Lizenzspieler-Kader wird ersatzweise für 5 Jahre und 6 Monate zur Haftstrafe ohne Bewährung/Freigang verurteilt, damit auch einmal andere Bundesligavereine Deutscher Meister werden (können).

Rechtsanwalt F. & Uli. H. haben dem „Deal“ bereits zugestimmt!


13. März 2014 um 13:13  |  245152

@ Bolly: meinst du meine Spezialdemokraten: na, höchst subjektiv..jedenfalls sind mir bei den Zitaten, die mich störten, meist Leute von dieser Partei aufgefallen, auch von den Linken ( die nerven mich nicht so, weil sie mit den derzeitigen Gesetzen noch wenig bis gar nix zu tun haben..) Der Fall Edathy und die Reaktion von Gabriel finde ich auch grauenvoll..aber das sind eben so allzumenschliche..Felder..die mich anöden. 😉


Bolly
13. März 2014 um 13:13  |  245154

@Hertha1892 12:47

In dem Fall zwar nicht, aber er gehört natürlich auch dazu. Ich meinte eher Leutz, Kumpels zum Teil Freunde, die ich ganz gut kenne & nicht zu letzt auch den einen oder anderen Hertha Fan 😉

Meine auch zu unterscheiden zu müssen, was Recht & was Moral bzw. menschliche Enttäuschung ist.

Leider ist „Fremdes Unglück, auch wenn gerecht, zuweilen ein Fest“ Schadenfreude#

So jetzt wieder Sonne genießen…


herthabscberlin1892
13. März 2014 um 13:20  |  245157

@Bolly // 13. Mrz 2014 um 13:13:

Schon klar, ich hatte den Smiley vergessen.

Und schön eincremen, die Frühlingssonne ist besonders gefährlich… 😉 .


cru
13. März 2014 um 13:25  |  245161

@herthabscberlin1892 // 13. Mrz 2014 um 12:51

Auf Anhieb im erweiterten Sinne … 😀


catro69
13. März 2014 um 13:30  |  245162

Bei der Frage, warum Hertha nicht so „zieht“, wie andere Vereine in anderen Städten, fehlt mir die Zeit zwischen 1980 bis 1997, bzw. sie kommt mir zu kurz. Das ist eine „verlorene Generation“ an Fanbase. Söhne wurden nicht von ihren Vätern zu Hertha „geschleppt“. Das erste Date fand nicht im Olympiastadion statt, ok, wenn man ungestört knutschen wollte, Platz war genug.
Hohn, Spott und viel schlimmer – Desinteresse herrschten vor.
Seit 97 sind wieder 17 Jahre ins Land gezogen – Hertha hat mächtig aufgeholt, ohne großartig um Titel mitzuspielen. Wie gerne würde ich die Zuschauerentwicklung erleben, wenn es ernsthaft zur Sache geht, wenn aus den großen Vier, die großen Fünf (mit Hertha) werden.
Ich glaube die Rechnung: mehr Erfolg=mehr Zuschauer wird so ziemlich immer Bestand haben, auch wenn das Berliner Publikum, sagen wir mal, speziell ist.


Kamikater
13. März 2014 um 13:32  |  245163

Und ein weiteres Mal fährt mir ein kalter Schauer über den Rücken, wenn ich sehe, welches Kellerduell uns am Wochenende bevorsteht: HSV gegen Nürnberg.

Bin ich froh dass dieser Kelch an uns dieses Jahr vorbei geht!


13. März 2014 um 13:45  |  245171

Falls der Hsv den Club wieder mit in den Strudel zieht,könnte es mit Drmic vielleicht doch etwas weden.Glaube ich aber eher nicht.


13. März 2014 um 13:52  |  245173

Und ja,@catro hat mit der verlorenen Generation recht. Nach dem Aufstieg1997,erstes Spiel im Stadion gegen Dortmund,ein Meer von schwarz gelben Fahnen,grausam! Sorry fechi.


Kamikater
13. März 2014 um 13:58  |  245174

Unser Verein muss sich seiner eigene Identität eben wieder bewusster werden, verloren geglaubte Werte wieder hervor buddeln oder/und einfach sich selbst beweisen, was Hertha BSC von Anderen unterscheidet.


13. März 2014 um 14:02  |  245177

na ja..ich will jetzt bewusst mal den für so viele albernen Dampfer anbringen @ kami. Hier wird man sehr gerne ob solcher Dinge verlacht. Ich glaube nicht, das so etwas in Gelsenkirchen, Dortmund oder vielen anderen „Traditionsklubs“ liegengelassen würde..bzw. ich würde meinen A…verwetten, dass die damit was anzufangen wüssten..


Freddie1
13. März 2014 um 14:07  |  245180

Auch wenn ich den Dampfer eher kritisch sehe, stimme ich da @apo zu


herthabscberlin1892
13. März 2014 um 14:09  |  245181

@U.Kliemann // 13. Mrz 2014 um 13:52:

Und die Hälfte der „Schwarz-gelben“, waren damals auch noch neonfarben…


Kamikater
13. März 2014 um 14:09  |  245182

Na ja letztlich geht es ja darum, unser samstägliches Fußballspiel mit etwas Leben drumherum zu füllen. Und ich finde z.B. die Turm-Runde, macht das schon ziemlich gut.

🙂


playberlin
13. März 2014 um 14:10  |  245183

3 Jahre und 6 Monate Knast für Hoeneß!


sunny1703
13. März 2014 um 14:10  |  245184

3 Jahre 6 Monate


herthabscberlin1892
13. März 2014 um 14:17  |  245185

Benni
13. März 2014 um 14:21  |  245187

Freiheit für Totschläger
(http://www.bz-berlin.de/archiv/mit-sack-und-pack-verlaesst-der-tothetzer-als-freier-mann-das-gericht-article1425570.html)
aber jahrelange Gefängnisstrafen für (harmlose) Wirtschaftskriminelle ..
Wo soll das nur enden?


playberlin
13. März 2014 um 14:22  |  245188

Uli Hoeneß ein harmloser Wirtschaftskrimineller… hat ja nur 27,2 Mio. Steuern hinterzogen… Peanuts 🙂


mirko030
13. März 2014 um 14:23  |  245189

So nach langen nur mitlesen mal wieder ein Kommentar von mir.

Ein wie ich finde gerechtes Urteil und ich hoffe, dass es bei eine Revision nicht noch abgemildert wird.


Exil-Schorfheider
13. März 2014 um 14:23  |  245190

@apo

Kritisch gesehen wird das Ding wohl eher wegen der Kosten und Unabwägbarkeiten, was damit anzufangen sei.
Vor dem KKR-Deal hätte ich immer gesagt, die aufgerufene Summe wäre der Wahnsinn, wenn die Führung zugeschlagen hätte. Durch die Neuordnung der Finanzen ginge vielleicht was.
Aber der piefige Berliner schimpft ja auch wegen der in meinen Augen immer noch moderaten Erhöhung der Mitgliedsbeiträge…


Kamikater
13. März 2014 um 14:24  |  245191

Eigentlich müsste mit seiner Unterstützung von gleich 2 Vorbestraften der komplette AR zurücktreten! So etwas ist wirklich beispielhaft in Deutschland. Die VV der größten deutschen Daxunterneen kennen ihr eigenen Compliance-Regeln nicht.

Man muss die ganze Sache doch mal positiv sehen, aus der Sicht des Uli Hoeneß: 3,5 Jahre lang muss er sich keinen Wetterbericht angucken um 20:14 Uhr. Er wird, wenn er herauskommt und man nicht noch mehr findet, sowohl den neuen Berliner Flughafen als auch die Elbphilharmonie in ihren ganzen Schönheiten bewundern können. Und als Tabellenzehnter muss er sich dann nicht mal mehr so einen roten Kopf machen.

Aber so eine lange Zeit ohne Alkohol werden hart für ihn.


elaine
13. März 2014 um 14:28  |  245193

Die Rechtsprechung kann ich nicht einordnen, beziehungsweise, da wird mir übel! Wenn man für Finanzvergehen eine Gefängnisstrafe bekommt, aber frei gesprochen wird , wenn man eine Frau vergewaltigt, oder ohne Führerschein (der war schon abgenommen) mit überhöhter Geschwindigkeit in einer Fußgängerzone ein Kind überfährt, dann ist das für mich etwas daneben.


13. März 2014 um 14:30  |  245194

@Sir Henry hat einen sehr, sehr treffenden Tweet abgesetzt bei Twitter #Hoeneß

ansonsten bietet Twitter Infos zur grad laufenden PK von Hertha


Kamikater
13. März 2014 um 14:32  |  245195

Gegen den FC Bayern sind ManCity und PSG karitative Einrichtungen.


sunny1703
13. März 2014 um 14:32  |  245196

In den Knast muss Hoeness erstmal nicht.


apollinaris
13. März 2014 um 14:39  |  245199

Das Urteil ist doch ok. In der Revision geht es um die Bewertung der Selbstanzeige. Selbst die Staatsanwaltschaft blieb da in ihrem Plädoyer etwas zögerlich. Hierin allein, bestünde eine Chance für UH. Dann allerdings würde sogar ein Freispruch theoretisch möglich sein..
Wie auch immer das zuletzt enden wird: ein Gutes hat das (für mich, da ich keinerlei Schadenfreude empfinde): die Nachricht wird in der Scheinwelt der Reichen, die eben nicht so dämlich, wie @Schwarzer und Hoeness waren, trotzdem einen ziemlichen Knalleffekt auslösen..Die abschreckende Wirkung wäre das allererste Mal in dieser Blase gegeben..Für den Hoeness persönlich tut es mir leid. Das wünsche ich nun mal nur Feinden. Das ist/war er nicht für mich. Den kleinen shitstorm nehme ich dafür gerne in Kauf 😉


berliner_030
13. März 2014 um 14:40  |  245200

Wer ist denn hier am Samstag im Stadion?

Bei den letzten Spielen wo ich im Stadion war gegen Freiburg, Nürnberg, Augsburg, Leverkusen und Schalke gab es leider keinen Sieg.

Ich hoffe gegen 96 endlich wieder einen Sieg im Stadion zu sehen.

Meine Elf:

Kraft
Holland-Kobi ( C )-Langkamp-Pekarik
Hosogai-Schelle
vdBergh-Rony-Allagui
Ramos

Holland hat ordentlich gespielt gegen Mainz. Vielleicht sollte man ihm noch eine weitere Chance geben sich zu beweisen. Brooks und Schulz scheinen nicht in Form zu sein und deswegen keinen Startplatz erhalten werden.

Aber wie wir Jos kennen spielt eine ganz andere Mannschaft am Samstag.


Jack Bauer
13. März 2014 um 14:44  |  245203

Das Urteil für sich ist meiner Meinung nach in Ordnung.
Nun würde ich es nicht so reißerisch wie @Benni ausdrücken, aber in Relation zu anderen Urteilen, wie etwa Causa Jonny K., finde ich das schon etwas fragwürdig.
Zum Vergleich (Haupttäter bekam 4 1/2 Jahre Haft [3-fach vorbestraft], „Nebentäter“ je 2 Jahre und 8 Monate, Revision steht noch aus).
Nicht falsch verstehen, will hier nicht sagen Hoeneß soll da straffrei rausgehen, aber die Relation Wirtschaftskriminalität/Gewalttaten gefällt mir gar nicht.

@Hertha
Luhukay sagt gerade auf der PK, dass Ronny gute Chancen auf die Startelf hat. Ebenso, dass die Manschaft zu abhängig von Ramos‘ Toren ist.


fechibaby
13. März 2014 um 14:48  |  245206

Schade!

Die Staatsanwaltschaft forderte 5 Jahre und 6 Monate Haftstrafe.
Vielleicht wird diese Strafe ja bei der Revision
ausgesprochen.

Uli H., demnächst viel Spass in Stadelheim !


13. März 2014 um 15:03  |  245221

Och @fechi. Etwas weniger Schadenfreude würde dir manchmal gut tun, finde ich.
Ich halte das Urteil für einigermaßen „gerecht“. Aber so richtig gut geht’s mir damit auch nicht. :/


13. März 2014 um 16:43  |  245277

@ JackBrauer: ja, -was in Zusammenhang mit Johnny K. passiert, ist das befremdlichste, ja widerlichste..was mir z .Z. einfällt. Was das gros der berliner Jugendrichter sich leistet, ist skandalös und auch für das allgemeine Rechtsempfinden zum Gruseln.


13. März 2014 um 17:03  |  245291

Und es schiedsen:

Guido Winkmann, Christian Bandurski, Markus Schüller, Detlef Scheppe


pax.klm
13. März 2014 um 17:42  |  245323

Ursula // 13. Mrz 2014 um 09:32
Vielleicht hatte ich ja nur Glück, war ja auch noch „ganz klein“. Stand da schon von vor Spielbeginn an und doch , ich bin schon sehr oft noch in der ersten Halbzeit ins Stadion gekommen.
(Frühe 1970 er). Würde es nicht behaupten wenn dies nicht oft der Fall gewesen wäre.
Eintritt am Anfang (69/70) DM 1,- später dann 2,- DM . Taschengeld gab es aber auch nicht viel mehr…
Ehrlich und ohne zwinkern…


pax.klm
13. März 2014 um 17:45  |  245326

catro69 // 13. Mrz 2014 um 13:30

Stimme Dir voll zu…


Bigkahoona
13. März 2014 um 19:08  |  245361

Ich bin der ULTRABLOGGER, MEGABLOGGER, UNSINNBLOGGER, BULLSHITBLOGGER, etc… blablablablubb.

Ich möchte an dieser Stelle mal darauf hinweisen, dass sich durch eine hohe Zahl an Beiträgen hier KEIN, ich wiederhole KEIN Hausrecht ableiten lässt, welches ein Urteil über „gute“ Blogger und „schlechte“ Blogger gestatten würde. Es gibt sogar den einen oder anderen „Qualitätsbeitrag“ den ich pauschal überscrolle, weil ich eh schon weiß, dass es nicht um das Tagesthema des Bloggs geht. Überscrollen ist hier das Stichwort, ich käme aber nicht auf diese Zweiklassen-Idee, vielleicht aber auch weil ich mir nen Dreck auf Beiträge in einem Fussballforum einbilden würde, egal wie fundiert meine Meinungen wären.

Zu Ronny bleibt mir ein gemischtes Gefühl. Ich tu ihm vielleicht auch unrecht, aber ich hab das Gefühl diese Strafraumszene mit Allagui’s Foul ware bei der Defensivarbeit, wie sie sonst ohne ihn auf dem Feld statt findet, nicht passiert. Das Tor hätten wir allerdings vermutlich auch selbst nicht gemacht. Ronny geht eigentlich nur mit Cigerci und Hosogai abgesichert.

Ich würde ja gerne mal folgende „Bestbesetzung“ sehen:

Kraft
Pekarik, Langkamp, Lustenberger, VdB
Cigerci Hosogai
Schelle, Ronny, Ben-Hatira
Ramos

Zwei derart laufstarke 6er sollten genug Absicherung bieten um Ronny geniessen zu können.


Bigkahoona
13. März 2014 um 19:14  |  245363

Hoeneß und „unvollständige“ Selbstanzeige:

Wen will er eigentlich verarschen, wenn er bei der Selbstanzeige nur ein Zehntel der tatsächlihc hinterzogenen Summe meldet. Ich würde mir da denken: Da pisst mir einer in den Nacken und sagt es regnet.

Man stelle sich mal vor, das wäre alles so gelaufen, wie UH sich das vorsgestellt hat. Dann hätte er vermutlich die 3 mio nachgezahlt, nochmal 3 als Strafe oben drauf, und die restlichen 20 Mio sind ja keinem aufgefallen.
Und selbst wenn das nicht das Vorhaben von UH gewesen sein soll, kann ich jeden Staatsanwalt/Steuerfahnder verstehen, hier sensibel zu reagieren.


Ursula
13. März 2014 um 23:56  |  245591

Na jut @ pax, wenn du Zeitzeuge bist;
ich habe da ja auch nicht gestanden…


14. März 2014 um 1:52  |  245634

@ Bahoo..Allagui spielt deshalb so regelmäßig, weil Luhukay offensichtlich mit der linken Flanke sehr zufrieden ist..u.a. deshalb, weil so wenige Tore über diese Seite entstehen.


14. März 2014 um 1:55  |  245635

@ ursula: als Knips hatte ich oft zu wenig Geld..und habe es geliebt, dass ich ab der 2. HZ umsonst rein kam..ganz schlicht durch das geöffnete Tor.. 😉

Anzeige